close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe 1-2012 - Josefa-Burger-Tierheim Gelting

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 1/2012
Kostenlos für alle Tierfreunde
Geltinger Tierheim-Magazin
Aktuelles aus dem Josefa-Burger-Tierheim Gelting - Tierschutzverein Wolfratshausen-Geretsried und Umgebung e.V.
IN DIESER AUSGABE:
‚Kugo‘ hatte Glück: ein liebevoller Platz
kurz vor Weihnachten
‚Dauerbewohner‘ unseres Tierheims:
Paten gesucht!
Die tägliche Arbeit unserer Tierpflegerin
Warnung
vor Straßenhändlern
mit
Geltinger Tierheim-Magazin,
Ausgabe 1/2012
Hundewelpen!
1
Dr. Manfred Fleischer
1. Vorstand des Tierschutzvereins WolfratshausenGeretsried und Umgebung e.V.
Liebe Tierfreunde,
liebe Mitglieder, Freunde
und Sponsoren,
bald sind es schon wieder
20 Jahre, seitdem unser
Josefa-Burger-Tierheim
besteht. Viel länger aber
gibt es den Tierschutz, für
den schon meine Mutter
selbstlos oft rund um die
Uhr aktiv war. Schnell ist die
Zeit vergangen und viele
Tierschicksale haben wir
miterlebt. Aber es hat sich
auch etwas entwickelt
und so sind wir heute eine
Gemeinschaft geworden
von ausgebildeten Tierpflegern, Tierpflegehelfern,
ehrenamtlichen Helfern
und vielen Mitgliedern, die
uns in irgendeiner Weise
unterstützen.
Uns bleibt keine Zeit, zurückzuschauen! Zu vielfältig sind unsere Aufgaben für jeden Einzelnen.
Wir wissen nie, was in der
nächsten Stunde oder
am nächsten Tag auf uns
zukommt. In Not geratene Tiere brauchen sofort
unsere Hilfe und unseren
Schutz. Wir sind für Tiere
2
da, wann immer wir gebraucht werden.
Die Tiere, die bei uns aufgenommen werden, bereiten uns erhebliche Kosten. Da wir natürlich oft die
Vorgeschichte des Findlings nicht kennen, müssen
wir die Ankömmlinge von
einem Tierarzt untersuchen
lassen. Schutzimpfungen,
Entwurmungen und auch
Kastrationen sind hierbei
erforderlich.
Wer schon einmal mit
seinem Tier beim Tierarzt
war, kennt den Kostenumfang. Bei uns multiplizieren sich die Rechnungen.
Futterkosten, die tägliche
Tierpflege, Suchaktionen
nach dem Besitzer und
Vermittlungsaktivitäten
sind weitere Kostenfaktoren. Wie jeder Haushalt
und jedes Unternehmen
müssen wir die Kosten für
Energie, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen und so weiter
in voller Höhe bezahlen.
Insgesamt haben wir dadurch ein Kostenpaket
zu bewältigen, das unser
Budget leider weit überfordert.
Ohne unsere freiwilligen
Helfer wäre eine Tierhilfe
unmöglich. Daher brauchen wir eine breite Hilfe
von Tierfreunden, die uns
finanziell wie auch tatkräftig unterstützen. Wir haben auch bereits einige
Sponsoren, die uns helfen.
Unternehmen, die sich mit
Anzeigen in unserem Tierheim-Journal beteiligen
oder den Erhalt unseres
Tiermobils ermöglichen.
Hier möchte ich im Namen aller unserer Schützlinge herzlichen Dank
sagen an die Sponsoren
und allen, die uns tatkräf-
tig mithelfen. Unseren Tierfreunden empfehle ich
die Dienstleistungen unserer Sponsoren. Ich hoffe,
dass wir noch viele weitere Personen und Firmen
gewinnen können, die unser Tierheim unterstützen.
Ich lade Sie herzlich ein:
Besuchen sie uns doch einmal in unserem Geltinger
Josefa-Burger-Tierheim zu
unseren Öffnungszeiten.
Sie haben die Möglichkeit
uns kennenzulernen und
mehr über uns zu erfahren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Nun wünsche ich Ihnen
viel Freude beim Durchlesen unserer ‚Mitteilungen
aus dem Tierheim Gelting‘
und verabschiede mich
mit unserem Leitsatz: ‚Wir
lieben Tiere und sind für
sie jederzeit da!‘
Ihr
Dr. Manfred Fleischer,
1. Vorstand
40 Jahre erstklassige
Hunde & Katzenpension
HȨпȐȽɜȣǸȵ
s!RTGERECHTE(ALTUNGJEDER4IERART
AUCH+LEINTIEREALLER!RT
s6ORBILDLICHE:WINGER
MIT"ODENHEIZUNGUNDELEKTRISCHER"ELàFTUNG
s2EICHLICH!USLAUFFàR(UNDE
QMABSOLUTAUSBRUCHSICHER
s7OHNLICHE+ATZENZIMMERMIT&REIGEHEGE
7INTERGARTENODER:IMMERHALTUNG
s,IEBEVOLLEUNDFAMILIËRE"ETREUUNG
s0àNKTLICHE6ERSORGUNG
s4IERËRZTLICHE"ETREUUNG
Unsere Öffnungszeiten
-ONTAG $IENSTAG $ONNERSTAG
&REITAG
5HR5HR
-ITTWOCH
5HR5HR
3AMSTAG
5HR5HR
3ONNTAGSUND&EIERTAGS
GESCHLOSSEN
Besichtigung
-ONTAG $IENSTAG $ONNERSTAG
&REITAG
5HR5HR
3AMSTAG
5HR5HR
Preise
6ÚGEL
AB%URO
0APAGEI
%URO
(ASEN-EERSCHWEINCHENUSW %URO
%URO
+ATZENINKL&REIGELËNDE
(UNDE'RڔEBIS$ACKEL
%URO
#OCKERSPANIEL
%URO
3CHËFERHUNDE
%URO
'RO”E(UNDE
%URO
'RO”ES(UNDEFREIGELËNDE
XPRO4AG
%URO
XPRO4AG
%URO
5NSERE0REISEGELTENPRO4AGUNDINKLUSIVE
DERGESETZLICHEN-EHRWERTSTEUER
Erstklassige Hunde & Katzenpension
"ARTHOLOMËUS'RANDINGER
2IFFENTHAL s $ )NNING AM (OLZ
4ELEFONs&AX
Riffenthal finden Sie:
11 km von Erding
20 Min. zum Flughafen
www.riffenthal.de
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Herzlichen Dank unseren...
...Tierheim-Auto-Sponsoren ...ehrenamtlichen Helfern
A
n dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren bedanken. Sie
ermöglichen es uns, mit
dem Tierheim-Auto für
unsere Einsätze mobil zu
sein. So benötigen wir einen fahrbaren Untersatz
für Tiertransporte, zum Beispiel für Fundtiere oder für
die Abholung eines Tieres
bei einem Notfall. Regelmäßig werden unsere
Futterspendenstationen
angefahren und die abgegebene Ware abgeholt. Auch müssen Platzkontrollen durchgeführt
werden, wenn ein Tier ein
neues Zuhause bekommen hat.
Unsere Sponsoren:
Arzt für Allgemeinmedizin
Dr. Günter Görig, Hohenschäftlarn ● Augenärzte
Dr. Turtur und Dr. Wehrhahn, Wolfratshausen ●
Autohaus
Bolzmacher,
Berg/Allmannshausen ●
beauty-forum, Geretsried
● bene pharmaChem,
Geretsried ● Campingplatz Seeshaupt ● Gemeinschafts-Tierpraxis
Dr. Gloger-Höck und
Dr. Lechner, Penzberg ●
Gaststätte Schützenhaus
Gelting ● Kerschdorfer
Sondermaschinen GmbH,
Geretsried ● Lotto-Toto Kiosk Wendler, Geretsried ●
Naturstein und Fliesen Karl
Löw, Münsing ● Marlies Frisierkommode, Geretsried
● Mybo Branchen online,
Böblingen ● Rosen-Apotheke Nicolaus Chucholowski, Wolfratshausen ●
Sportversicherungsmakler
Dieter Prestin, St. Heinrich
● Tierarztpraxis Dr. Yvonne
Beetz, Icking ● Tierarztpraxis Dr. Homeier, Gelting
● Tierarztpraxis Dr. Lüth,
Wolfratshausen ● Tierarztpraxis Dr. Roth, Ebenhausen ● Tierarztpraxis
Dr. Schwarzer, Traubing ●
Tierheilpraxis Katz & Co.,
Deining ● Zeit & Arbeit
Fritz Kleiner, Geretsried.
D
as Tierheim Gelting
wird zum Glück von
vielen ehrenamtlichen
Dauerhelfern unterstützt.
Wir möchten an alle unseren herzlichen Dank
aussprechen!
● Alfred Aigner, Spezialist
für Greifvögel
● Günther Billmaier für
die zahlreichen Tiertransporte
● Ingrid Brauner, Aufzucht verschiedener
Jungvögel – Aufnahme
von gefundenen und
abgegebenen Ziervögeln – Betreuung des
Kleintierzuchtvereins
Geretsried
● Walter Wintersberger,
Beratung bezüglich
Fledermäuse (Landesbund für Vogelschutz,
Geschäftsstelle Wolfratshausen)
● Josef Dissinger hilft bei
der Pflege der Brieftauben
● Frau Ruth Gallenberger, Spezialistin für alle
Arten von Wasservögeln
● Franz Striegel beherbergt Schildkröten und
beantwortet Fragen
über Reptilien
● Ingrid Venus und Helga Gläser sind zuständig
für das Spielen und das
Streicheln der Katzen
● Luise Baier, Josefa
Bosch, Isolde Engel, Angelika Haller, Charlotte
Hösl, Marianne Schreiner
(unsere Hundegassigeherinnen bei jedem Wetter)
● Maria und Hans Zehetmair für die Betreuung
unseres externen Tierasyls
● allen Tierärzten, die bei
Tag und Nacht schnelle
Hilfe leisten
● Richard Bosch, Paul
Wolter, Hans Zehetmair,
Hausmeister und wertvolle Helfer für Reparaturen
● Wolfgang Tutsch, der
allmonatlich Vermittlungs­
tiere in der Beilage ‚nah
dran!‘ veröffentlicht
● Winfried Fischer, unser
Fotograf
● Helmut Weiss gestaltet
die Internetseite
● Stefan Wille, der ITSpezialist
● den Polizeistationen
Geretsried und Wolfratshausen für ihre Hilfe Tag
und Nacht
● den Feuerwehren aus
Geretsried und Wolfratshausen
● dem Veterinäramt Bad
Tölz, es hilft uns mit Rat
und Tat.
Unser ‚Tierheim-Express‘
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
3
Das Josefa-Burger-Tierheim
A
uf rund 6.000 Quadratmetern finden
notleidende Tiere bei uns
einen Platz! Das JosefaBurger-Tierheim befindet
sich zwischen dem südöstlichen Ortsrand von
Gelting und Buchberg.
Von der B11 Wolfratshausen-Geretsried ist über
die Abzweigung Gelting/
Buchberg das Tierheim
schnell zu erreichen und
von dort ausgeschildert.
Der Bau dieses Tierheims
wurde möglich, nachdem uns von Josefa Burger ein großes Erbe hinterlassen wurde. Ihre ganze
Liebe gehörte den Tieren;
möglicherweise
hatte
sie deshalb beschlossen,
ihr Erbe zum Bau eines
schönen Tierheims zur
Verfügung zu stellen. Sie
starb im hohen Alter von
92 Jahren am 31.10.1991.
Fast genau drei Jahre
Gut Buchberg
Gutsverwaltung
Annemarie Schönhuber
Gut Buchberg 6 · 82538 Gelting
Telefon 0 81 71 / 2 10 16, 7 26 23
Telefax 0 81 71 / 7 23 54
Handy 0172 / 8 91 35 64
as@gut-buchberg.de
nach ihrem Tod wurde
das Tierheim eröffnet.
Eine angenehme Atmosphäre begrüßt die Besucher im Eingangsbereich.
Es folgen das Tierarztzimmer, der Kleintierraum, die
Mutter-Kind-Station für Katzen, zwei Katzenquarantäneräume, die Futterküche, das Hundebad, die
Hundequarantänestation
und dann der eigentliche
Hundetrakt mit Freigang.
Auf der Westseite des
Gebäudes steht ‚House
Sunset‘, ein überdachtes Gehege, wo je nach
Bedarf zum Beispiel auch
Pensionskatzen untergebracht werden. Auf der
Ostseite befindet sich
‚House of Rising Sun‘ für
chronisch kranke, nicht
vermittelbare Katzen. Vier
Katzenhäuser stehen verteilt auf dem Gelände.
Eines ist vorgesehen für
Pensionskatzen, eines für
erwachsene zu vermittelnde Katzen, ein Katzenkinderhaus und eines,
das nicht vermittelbare,
Das Josefa-Burger-Tierheim
4
verwilderte Hauskatzen in
einer festen Gruppe beherbergt. Am Rande des
Geländes sind in einem
Auslauf mit kleinen Offenställen Ziegen untergebracht. Und es ist dafür
gesorgt, dass die Polizei zu
jeder Tages- und Nachtzeit im Tierheim Fundtiere
abgeben kann.
Alle Tierhäuser sind beheizt und entsprechend
temperiert. Ferner kann
das Tierheim, abhängig
von der jeweiligen Belegungskapazität, als Tierpension in Anspruch genommen werden, zum
Beispiel während des Urlaubs oder aufgrund plötzlicher Krankheitsfälle.
Für kranke Tiere gibt es
eine Quaratänestation.
Nach medizinischer Untersuchung und bis zur
vollständigen Genesung
werden erkrankte Tiere
liebevoll und sorgsam
von den gut ausgebildeten Tierheimmitarbeiter/
innen gepflegt.
Im letzten Jahr hatten
wir fast 200 Fundtiere zu
betreuen. Dazu kamen 50
Pensionstiere und unsere
Langzeit-Tierheimbewohner. Mit unseren Außenstationen waren es über
300 Betreuungs­tiere!
Da alle Tierheimbewohner das ganze Jahr über
versorgt werden müssen,
arbeiten die Mitarbeiter/
innen auch an Sonn- und
Feiertagen. In Notfällen
ist das Tierheim auch
außerhalb der Öffnungszeiten telefonisch unter
08171-27818 erreichbar
(Anrufbeantworter) und
es wird stets versucht,
schnellstmöglich Hilfe zu
leisten.
tvwg
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Wichtige Fragen zum Thema ‚Anschaffung eines Haustiers‘
D
iese Fragen sollten
Sie sich vor der Anschaffung eines Haustiers
stellen:
● Habe ich die finanziellen Mittel, um das Tier
ausreichend und gut mit
Futter zu versorgen?
● Bei Katzen und Kleintieren wie Hamstern, Meerschweinchen, Mäusen
etc. kommen noch Kosten für die Einstreu hinzu.
● Bin ich bereit, mein Tier,
soweit dies erforderlich
ist, tierärztlich versorgen
zu lassen?
● Dringend erforderlich
sind die notwendigen Impfungen gegen die wichtigsten Infektionskrankheiten!
● Alle Haustiere müssen
regelmäßig entwurmt und
geimpft werden.
● Zumindest ausgewachsene Kätzinnen und Kater sollten sterilisiert werden. Eine Kätzin kann in
ihrem Leben bis zu 200
Junge gebären!
● Habe ich das Verständnis wie auch das Geld für
diese Behandlungen?
● Auch unvorhergesehene Ausgaben sind unter
Umständen nötig, z.B. bei
einem Unfall oder einer
Erkrankung. Weitere Kosten entstehen durch Haftpflichtversicherung, eine
wünschenswerte Unfallversicherung für den Hund
und die Hundesteuer.
● Ist dafür gesorgt, dass
Hund, Katze oder Kleintiere auch während meines Urlaubes gut versorgt
werden?
● Bin ich bereit, für 15 bis
20 Jahre die Verantwortung für ein Haustier zu
übernehmen?
● Sind alle Familienmitglie-
der mit der Anschaffung
des Tieres einverstanden?
● Bin ich bereit, das Tier
als Familienmitglied zu
betrachten?
● Das heißt, die Katze nicht
aus dem Haus zu verbannen und den Hund weder
an die Kette zu legen noch
in einen Zwinger zu sperren, sondern zusammen
mit mir und eventuell anderen Familienmitgliedern
im Haus leben zu lassen.
● Behalte ich die Nerven,
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
wenn sich mein Haustier
einmal anders verhält als
ich es gerne hätte?
● Eine Katze erbricht
manchmal die abgeschleckten Haare und ein
Hund bellt ab und zu auch
ohne ersichtlichen Grund.
Reagiere ich dann mit
Geduld und Verständnis
und bin bereit, auch mal
etwas wegzuputzen?
● Bin ich auch bereit, mir
vor der Anschaffung das
nötige Fachwissen über
das gewünschte Tier anzueigenen?
● Ist in meinem Mietvertrag die Tierhaltung von
Hund oder Katze erlaubt?
● Leidet kein Familienmitglied an Tierhaarallergien?
Wenn Sie alle Fragen mit
„Ja!“ beantwortet haben,
steht der Anschaffung eines Haustieres nichts mehr
im Weg. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem
neuen Familienmitglied!
dtb
5
Unsere Dauerbewohner: Paten gesucht!
Ra und Ramses
R
a und Ramses haben
schon viel erlebt! Mit
jungen Jahren kamen sie
in Norddeutschland zum
ersten Mal in ein Tierheim.
Die außergewöhnlichen
Namen erhielten sie wegen ihres orientalischen
Aussehens. Sie haben
schlanke Köpfe, sind groß
und schneeweiß und sehen somit sehr edel aus.
Leider sind beide taub!
Mit acht Wochen wurden sie zu einer Familie
mit zwei Kindern vermittelt. Die Kinder bekamen
nach kurzer Zeit eine
Aller­gie. Nach der Rückkehr ins Tierheim konnten
sie mit zwölf Wochen wieder an einen neuen Platz
gegeben werden. Dort
waren bereits Katzen und
ein Hund. Mit dem Hund
lief alles reibungslos, aber
die Katzen behaupteten
ihr Revier. Daher landeten ‚Ra‘ und ‚Ramses‘
6
auf einem Gnadenhof
und warteten auf ein
neues Zuhause.
Sie beiden Kater kamen
schließlich am 11. März
2011 mit anderen Katzen
durch einen organisierten Transport in unser Tierheim. Leider wollen ‚Ra‘
und ‚Ramses‘ frei laufen
und vertragen sich auch
nicht mit anderen Katzen.
Deshalb brauchen sie unbedingt ein Gehege, da
sie durch ihre Taubheit
als Freigänger hoch gefährdet wären. Leider hat
sich noch niemand gemeldet, der diese Bedingungen erfüllen kann. Sie
brauchen viel Zuneigung
und
Streicheleinheiten.
Für ‚Ra‘ und ‚Ramses‘ suchen wir daher Paten!
mr
Kater Paulchen
P
aulchen ist einer der
wenigen Katzen, die
sich einen Platz im Tier-
heim freiwillig aussuchten.
Im Frühjahr 1996 haben
wir ihn zum ersten Mal
entdeckt, wie er gelegentlich auf dem Giebel
eines Katzenhauses saß. Er
beobachtete das Treiben
rundherum von oben. Der
kleine, dunkel getigerte
Kater kam immer öfters. Er
überwand den Zaun, der
um das Tierheim angelegt
ist und nahm Position auf
dem Katzenhaus.
Wir versuchten, uns ihm
zu nähern, jedoch bemerkten wir sehr schnell,
dass er sehr vorsichtig
mit unserer Bekanntschaft war. Es war anzunehmen, dass er keinen
festen Platz hatte, da er
recht dünn war. So probierten wir ihn mit Futter zu locken. Zuerst war
er noch zurückhaltend,
aber von Tag zu Tag
wurde er immer zutraulicher. Eines Tages war es
geschafft; er kam durch
die offene Tür der Futterküche und marschierte
zum Futterteller. Da in der
Nähe ein ausgepolstertes Körbchen war, nahm
er anschließend diesen
Schlafplatz in Besitz. Von
nun an fühlte er sich bei
uns wohl und wanderte
nicht mehr fort. Mit der
Zeit kam er auch in das
Büro des Tierheimes und
genießt dort seine Sonderstellung.
Bald kam ein rothaariger Kater dazu, der sich
mit Paulchen anfreundete. Wir nannten ihn
‚Rudi‘ und seitdem sind
Paulchen und Rudi ein
Herz und eine Seele.
Eine Vermittlung hat sich
nicht ergeben und so dürfen beide bei uns bleiben,
solange sie leben. Sie haben im Tierheim Gelting
eine Heimat gefunden.
Auch für Paulchen und
Rudi suchen wir Paten!
mr
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Glückliche Momente: einige unserer vermittelten Tiere
Die im August 2011 geborenen Geschwister ‚Lisa‘ (links)
und ‚Rico‘ konnten im November vermittelt werden:
Beide kamen jeweils in eine Familie mit Kindern.
‚Thamy‘ lebt jetzt bei einer älteren Dame, die vorher
einen Kater fast gleichen Aussehens gehabt hatte.
Die Nachbarin entdeckte ‚Thamy‘ in der Zeitung.
‚Timo‘ retteten Tierfreunde in einem italienischen Hafen von der Kette. Er lebt jetzt glücklich mit einer kleinen Hündin im neuen Zuhause.
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Der 11-jährige ‚Picchio‘ wurde völlig verfilzt aufgefunden, im Tierheim aufgepäppelt und lebt heute ganz
bequem bei einem Ehepaar.
7
V
Helfen Sie mit einer Patenschaft
on vielen Tierfreunden wissen wir, dass
sie gerne ein Haustier bei
sich hätten. Jedoch gibt
es Probleme mit der Haltung bei sich zuhause.
Häufig werden als Gründe genannt, dass in der
Mietwohnung Hund oder
Katze nicht erwünscht
sind. Auch gesundheitliche Gründe können eine
Rolle spielen, wenn das
tägliche und regelmäßige
Gassigehen nicht möglich ist. Oder es besteht
eine Katzenhaarallergie.
Auch wenn beide Partner
berufstätig sind, empfiehlt
es sich nicht, ein Haustier
zu halten, da es ständig
lange Zeit alleine ist.
Die Verbundenheit zu einem Tier kann aber auch
eine Patenschaft sein. In
unserem Tierheim befinden sich viele Schicksale, die unsere liebevolle
Betreuung und unseren
Schutz genießen. Eine Patenschaft hilft allen Tieren
und auch dem Tierheim.
Sie ermöglichen damit den
Fortbestand des Tierschutzes und des Tierheims.
Bei einem Besuch in
unserem Josefa-BurgerTierheim können Sie sich
einen Schützling aussuchen. Sie erhalten eine
Bestätigung, dass Sie für
das ausgesuchte Tier die
Patenschaft
übernommen haben. Den monatlichen
Spendenbetrag
bestimmen sie selbst, jedoch erlauben wir uns
einen Mindestbetrag von
15,00 € zu nennen. Zu den
Öffnungszeiten können
sie ihr Patentier besuchen
und sehen, wie gut es ihm
bei uns im Tierheim geht.
Viele ehrenamtliche Helfer betreuen liebevoll unsere Tiere, darunter auch
ausgebildete Tierpfleger
und Fachkräfte. Wir wissen
aus jahrelanger Erfahrung,
wie unsere Schützlinge
bestens medizinisch versorgt werden müssen. Wir
kennen die Bedürfnisse von
Hunden, Katzen, Wildtieren, Vögeln, Igeln und anderen, egal ob jung oder
alt und welches Schicksal
sie erleiden mussten.
Ihre Spende kommt ausschließlich dem Tierheim
Gelting zugute. Bitte helfen Sie mit, denn wenn
wir Tieren helfen wollen,
brauchen wir die Mittel dafür.
tvwg
Siehe rechte Seite!
Tiervermittlung
‚Simba‘ ist ein außergewöhnlicher Husky
Mein Name ist Simba
und ich bin ein sibirischer
Husky mit einer wunderschönen Fellfarbe. Am 29.
Mai 2002 kam ich auf die
Welt. Ich habe mich entschieden, kein typischer
Schlittenhund zu werden.
Ich habe es lieber gemütlicher, mag längere
Spaziergänge, aber dann
freue ich mich wieder auf
meine kuschelige Decke
den alleine, aber dann
sollte man sich wieder um
mich kümmern.
Meine erste Besitzerin,
bei der ich über sieben
Jahre lebte, musste mich
aus Zeitmangel abgeben. Das letzte Frauchen,
wo ich für 1½ Jahre einen
neuen Platz fand, verstarb
plötzlich. Nun bin ich hier
im Tierheim und warte auf
ein neues Zuhause, wo ich
dann hoffentlich für immer
bleiben darf.
mr
Weitere Hunde, Katzen
und Kleintiere zur Vermittlung finden Sie unter
www.tierheim-gelting.de
‚Kugo‘ fand kurz vor
Weihnachten ein
neues Zuhause
K
oder finde einen Platz auf
der Couch. Mit Kindern
spiele ich gerne, denn mit
ihnen bin ich groß geworden. Eine Bürstenmassage
verachte ich nicht. Ich bin
auch gerne mal 4-5 Stun8
ugo (sprich: „Kuscho“)
war sieben Monate
bei uns. Er wurde von einer ehrenamtlichen Helferin aufgegriffen, als er herrenlos umher lief. Er kam
als Fundtier zu uns und bekam von uns seinen Namen. Nach tierärztlicher
Untersuchung bekam er
seinen Platz im Tierheim.
Wir merkten bald, dass er
viel Zuneigung braucht
und seine Lebensart eher
gemütlich ist.
Per Zufall erfuhr eine tierliebe Frau aus München
von Kugo‘s Schicksal. Da
sie selbst alleine lebt, aber
doch Gesellschaft für Spaziergänge und Zuhause
suchte, war ihre Entscheidung schnell gefallen.
Wenige Tage vor Weihnachten wurde Kugo von
seinem neuen Frauchen
per Auto abgeholt.
Sein
Selbstbewusstsein
brachte er dadurch zum
Ausdruck, dass ein Platznehmen auf der Rückbank
gar nicht in Frage kam. Er
behauptete sofort seinen
Platz auf dem Beifahrersitz.
Wie wir wissen, hat Kugo
einen idealen Platz gefunden! Frauchen und Kugo
passen sehr gut zusammen. Natürlich werden
kleine Sonderwünsche erfüllt wie längeres Bürsten,
besondere Spaziergänge
zu Artgenossen usw... Die
Abende werden gemeinsam auf der Couch verbracht und beide haben
das Gefühl, dass sie fest
zusammen gehören.
Wir freuen uns für Kugo,
dass er einen Platz gefunden hat, an dem er sich
sehr wohl fühlt. mr
Erfolgreiche
Tiervermittlungen!
Im letzten Jahr wurden
durch Übereignungen
und Fundtiere in unser Tierheim gebracht: 16 Hunde,
115 Katzen, 59 Kleintiere.
Wir konnten für (fast) alle
einen neuen Platz finden
bzw. es wurden die Eigentümer ermittelt und das
Tier an diese übergeben.
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Tierschutzverein Wolfratshausen-Geretsried und Umgebung e. V.
Patenschaft für ein Tierheimtier
Hiermit übernehme ich
Name, Vorname
wohnhaft in
Straße, Haus-Nr. PLZ, Wohnort
erreichbar
Telefon, Fax, E-Mail
die Patenschaft für
den Hund / die Katze / sonstiges Tier
Name
Rasse
Alter
Ich spende für Futter und Versorgung monatlich einen Betrag in Höhe von Euro
Zahlungsart: P in bar im Tierheim P per Dauerauftrag P per Abbuchung
Konto-Nr.
BLZ
bei
Der Tierschutzverein ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind daher steuerlich absetzbar.
Ich will damit ein bestimmtes Tier im Tierheim Gelting unterstützen. Wenn mein Patentier
ein neues Zuhause gefunden hat, werde ich verständigt. Damit erlischt meine Patenschaft.
Geretsried-Gelting, den
Patin / Pate
Tierheim
Ihr Patentier und das Tierheim bedanken sich sehr herzlich für die
Übernahme der Patenschaft!
Vorstand: Dr. Manfred Fleischer, Dr. Gunhild Muntau-Leitner, Wolfgang Fröhlich, Inge Trompetter
Bankverbindungen:
Sparkasse Bad Tölz – Wolfratshausen – BLZ 700 543 06 – Konto 4333
Raiffeisenbank Beuerberg – BLZ 701 693 33 – Konto 722 804
Amtsgericht München VR 100230
www.tierheim-gelting.de
info@tierheim-gelting.de
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
9
Unsere verwilderten Hauskatzen
S
ie haben alle ähnliche Vorgeschichten:
sie lebten in Lagerhallen, Abrisshäusern oder
Stallungen! Die Vermehrung war von Natur aus
vorhanden. Zu den Tierschutzaufgaben gehört
auch die Eindämmung
der Population von verwilderten Hauskatzen. In
einer groß angelegten
Tierschutzaktion wurden
die Unterschlüpfe lange
Zeit ausgekundschaftet
und dann die verwilderten Hauskatzen eingefangen. Nach der tierärztlichen Versorgung wurden
sie sterilisiert oder kastriert.
Das Josefa-Burger-Tierheim Gelting verfügt über
ein separates Haus für verwilderte Katzen! Eine neue
Heimat fanden hier ‚Prinz‘,
‚Hexe‘, ‚Mimi‘, ‚Romeo‘,
‚Julia‘, ‚Zwergi‘, ‚Michl‘,
‚Lissy‘, ‚Minka‘ und ‚Paul‘.
Im angeschlossenen Freigehege können sie sich
bewegen wie sie wollen.
Zusätzlich sind in der ‚Villa Kunterbunt‘ verwilderte Hauskatzen untergebracht, die nie stubenrein
und zahm geworden sind
und es wohl auch nicht
mehr werden. Entsprechend haben sie Namen
Regionale Produkte,
leckere Kuchen,
 Eis
 und vieles mehr!


Wir freuen uns auf
Ihren Besuch im
Dorfladen-Gelting
RZ_Mueller_Visitenkarte21_09_2010:Layout 1
wie ‚Santo‘, der ‚Hausdrachen Donna‘ und ‚Lolita‘.
Neben den genannten
Katzen leben noch fünf
weitere Bewohner dort
und haben ihr geschütztes Heim. Vor kurzem hat
sich ein fremder Kater freiwillig dazu gesellt.
In unserem Blockhaus
sind Katzen untergebracht, die aufgrund ihrer Behinderungen vorher
auf unzumutbare Weise
in diversen Einrichtungen
eingesperrt waren. Wir
nahmen uns dieser Leidensgefährten an und
geben ihnen einen gesicherten Platz, an dem
sie mit ihren Behinderungen so gut wie möglich
leben können. ‚Mia‘ und
‚Andria‘ sind blind, ‚Irma‘
und ‚Rosso‘ müssen mit
verkrüppelten Beinchen
leben. Dazu kommen
‚Pumuckl‘ und ‚Putzi‘,
die zwar sehr menschenscheu sind, sich jedoch
allmählich zu den ‚Beschützern‘ der behinderten Katzen entwickeln.
Diese Katzen brauchen
unsere und Ihre Hilfe! Unterstützen Sie uns daher
bitte mit einer Patenschaft
oder einer Spende!
mr
22.09.2010
Lauterbachstr. 2 · 82538 Geretsried-Gelting · Tel. (08171) 20348
Mobil 0171 6708854 · Fax (08171) 72554 · info@mueller-gartentechnik.de
www.mueller-gartentechnik.de
10
Ein Blick auf unsere Katzenhäuser
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Herzlich Willkommen in unserer Katzen- und Kleintierpension
M
öchten Sie in den
Urlaub fahren und sicher sein, dass ihr Liebling
in dieser Zeit gut versorgt
ist? Liegt ein Notfall vor,
wie zum Beispiel ein Krankenhausaufenthalt oder
sie suchen einen Platz nur
für kurze Zeit? Dann kümmern wir uns liebevoll und
kompetent um Ihre Tiere.
Die Abgabe Ihres Tieres
ist nach rechtzeitiger Absprache täglich möglich.
Die Anmeldung sollte jedoch bitte, außer in Notfällen, frühzeitig erfolgen.
Voraussetzungen: Jede
Katze muss eine gültige
Dreifach-Impfung haben.
Diese Impfungen dürfen
nicht älter als ein Jahr und
nicht jünger als vier Wochen sein. Bitte bringen
Sie Ihre Katzen im Transportkorb zu uns.
Die tägliche Futterration
ist im Pensionspreis inbegriffen. Eine individuelle
Versorgung Ihres Tieres
(spezielles Futter, Diäten,
Medikamente, etc.) besprechen Sie bitte mit der
Tierheimleitung.
Kleintiere können nur in
geeigneten Käfigen an-
Das Auto.
genommen werden. Die
Anmeldungen sind verbindlich.
Im letzten Jahr kamen
als Pensionstiere für kurze
Zeit zu uns: 6 Hunde, 38
Katzen, 6 Kleintiere. Und:
Alle Tiere fühlten sich bei
uns sehr wohl!
Die Pensionskosten betragen pro Kalendertag
für Katzen 7,00 € und
für Kleintiere 5,00 € zzgl.
Mehrwertsteuer.
Bitte telefonische Anmeldung unter 08171/27818.
tvwg
Wir sind Mitglied im Deutschen
Tierschutzbund und seinem Landesverband Bayern e. V.
Nutzfahrzeuge
Vier starke Marken, ein starkes Team!
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
11
Die tägliche Arbeit unserer Tierpflegerin
D
ie Arbeit einer Tierpflegerin im Tierheim
ist mit Futter geben, Häufchen wegräumen und
Schmusen nicht getan.
Viel umfangreicher sind
die Aufgaben, die täglich
zu bewältigen sind. Ob
Hunde, Katzen, Schwäne,
Enten, Hasen und andere
Kleintiere; Jede und Jeder will versorgt sein. Und
dann kommen die ‚sonstigen Aufgaben‘!
Um 5.00 Uhr morgens beginnt der Arbeitstag. Bevor
ans Frühstücken zu denken
ist, werden die Wasservögel aus ihren Nachtquartieren gelassen. Dabei
wird der routinemäßige
Rundgang mit erledigt,
ob im Freigelände alles
in Ordnung ist. Im Winter
kommt erschwerend hinzu, dass die Zugänge erst
mal vom Schnee befreit
werden müssen. Nächster
Termin: die Hunde wollen
aus der Behausung und
in den Freilauf. Dabei werden sie gefüttert und die
Streicheleinheiten dürfen
nicht zu kurz kommen.
Rund zwei Stunden sind
nun schon vergangen,
weiter geht`s.
Jetzt werden die Katzen versorgt. Die gesunden bekommen ihr
Futter und die Katzentoiletten müssen gereinigt
werden. Das wiederholt
sich bei den verwilderten
Hauskatzen und bei den
behinderten Katzen. Die
Versorgung der Quarantänekatzen wird nun zeitaufwändiger. Je nach
Verordnung des Tierarztes werden Medikamente gegeben. Auch auf
unterschiedliches Futter
muss geachtet werden.
12
Manuela Ravara bleibt nicht viel Zeit zum Streicheln
und Spielen.
Dazu wieder das Reinigen der Katzenkistchen
und natürlich: Streicheleinheiten geben! Nun
wird bei den Kleintieren
nachgesehen, ob dort
alles in Ordnung ist und
wenn ja, dann kann man
endlich an ein Frühstück
denken. Mittlerweile ist
es Vormittag geworden.
Auch nach den Gänsen und Schwänen muss
gesehen werden. Reinigen der Innen- und
Außenzwinger der Hunde, Ausmisten bei den
Ziegen und Säubern der
Kleintierkäfige mit Fütterung. Nicht Jedermanns/
frau Sache: im Taubenturm müssen die Nistplät-
ze gesäubert und Futter
ausgelegt werden. Nun
ist Mittag vorbei und der
Wechsel im Freigehege
der Hunde steht an.
‚Zwischendurch‘ kommen immer wieder Anrufe von Fragestellern,
Behörden und Anderen.
Fundtierannahmen und
Vermittlungsgespräche
werden geschult geführt
und nicht alle Gespräche
sind angenehm. Es müssen Fahrten zu Tierärzten
und Tierkliniken gemacht
werden. Eventuell liegt
gerade auf dem Weg
die Entleerung einer Futterbox, sonst muss extra
gefahren werden. Konsequent müssen die Nach-
kontrollen für vermittelte
Tiere mehrmals vollzogen
werden. Das bedeutet,
dass Besuche an den Vermittlungsplätzen durchgeführt werden und kontrolliert werden muss, ob
der Vermittlungsplatz tierund artgerecht ist. Einkäufe von Futter und Einstreu
werden schon nebenbei
gemacht.
An unseren Besuchertagen stehen unsere Betreuerinnen für Auskünfte und
Führungen bereit. Wertvolle Tipps für die Haltung
von Tieren werden gegeben. Nicht zu vergessen
sind die Verwaltungstätigkeiten, da Dokumentationen gewissenhaft geführt
werden müssen.
Nun ist es Abend und
die Katzen brauchen eine
neuerliche Versorgung.
Wie in der Früh werden
die einzelnen Stationen
besucht. Nach den Hunden sehen, wie geht`s
den Ziegen, den Kleintieren, die Wasservögel
in ihr geschütztes Nachtquartier bringen und ein
abschließender Kontrollrundgang; es ist wieder
spät geworden!
Dies ist ein Ablauf, der
Tag für Tag, siebenmal in
der Woche zu bewältigen
ist. Nicht vorhergesehene
Aufgaben kommen hinzu
und jeder Tag ist anders,
obwohl eine Regelmäßigkeit besteht.
Wir können unseren Pflegerinnen Manuela Ravara
und Christina Wölm nicht
genug Dank aussprechen
für ihren steten Einsatz.
Ohne ihr Engagement
würden viele Tiere die benötigte Hilfe nicht bekommen. mr
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Warnung vor Straßenhändlern mit Hundewelpen
D
as derzeitige Drama
im Nürnberger Tierheim zeigt einmal wieder,
unter welch grauenvollen
Bedingungen Hundewelpen zu uns nach Deutschland, bzw. Bayern importiert werden. Insgesamt 92
verwahrloste Hundewelpen wurden im Landkreis
Erlangen von der Polizei
auf einem Autobahnparkplatz entdeckt und sofort
beschlagnahmt. Die Tiere
befinden sich nun auf der
Krankenstation des Nürnberger Tierheims und werden medizinisch versorgt.
Der Deutsche Tierschutzbund und sein Landesverband Bayern warnen
dringend vor dem Kauf
von Hundewelpen über
Straßenhändler.
„Diese
Hundeimporte
aus irgendwelchen Hinterhof-Tierfabriken gehen auf
Kosten der Welpen. Die Tiere werden zu früh von den
Müttern, die oft als Gebärmaschinen
missbraucht
werden, getrennt. Meist
fehlen Impfungen und Begleitpapiere wie der Heimtierausweis und auch die
Kennzeichnung oder Tätowierung. Viele sind, auch
durch die Strapazen der
langen Transportfahrten,
geschwächt und kaum
überlebensfähig.
Krankheiten und Verhaltensstörungen sind die Folge“,
warnt Thomas Schröder,
Präsident des Deutschen
Tierschutzbundes.
Etliche Käufer merken
erst zu Hause, dass das
vermeintliche Schnäppchen kostspielig wird. Weil
sie sich die zu erwartenden
Kosten der tierärztlichen
Behandlung nicht leisten
können, geben viele Käu-
fer die Tiere dann in den
Tierheimen des Deutschen
Tierschutzbundes ab. Dort
ringen die Tiere nicht selten
mit dem Tod, weil oft jede
Hilfe für sie zu spät kommt.
„Dies ist leider kein Einzelfall, denn der Handel mit
Welpen boomt, und nur
selten werden die Händler, wie hier, auf frischer
Tat ertappt. Immer wieder
müssen Tierheime Hunde
aufnehmen, die vom Zoll
oder von der Polizei beschlagnahmt wurden. Und
das nicht nur im Grenzbereich oder an den Flughäfen, sondern bundesweit“, weiß Nicole Brühl,
Präsidentin des Deutschen
Tierschutzbundes, Landesverband Bayern e.V..
Allzu groß ist die Versuchung für die WelpenMafia, schnelles Geld zu
machen. So kostet die
Heim- oder Massentierzucht in Osteuropa nur
wenige Euro pro Tier, während im Westen 250 oder
300 Euro nötig sind. Tierschutz? Fehlanzeige! Nur
der Profit zählt. In Kleinanzeigen und im Internet
werden viele Hundewelpen angeboten, die aus
Hundefabriken aus dem
Ausland stammen. Händler werben damit, eine
große Auswahl verschiedener Rassen anbieten
zu können. Das Leid der
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Hundewelpen kann nur
durch strikte Grenzkontrollen, konsequentes Durchgreifen in den Ländern
vor Ort und harte Strafen
für die Verantwortlichen
beendet werden.
„Wir warnen alle Tierfreunde dringend davor,
Hundewelpen und andere Tiere ‚anonym‘ von Straßenhändlern zu kaufen.
Jedem muss klar sein, dass
er den tierschutzwidrigen
Handel unterstützt, sobald
er einem dubiosen Händler oder Züchter ein Tier abkauft. Der erste Gang sollte
immer ins Tierheim gehen,
dort ist die notwendige
Sachkunde vorhanden.
Tolle Hunde warten dort
auf eine zweite Chance“,
rät Brühl weiter.
Deutscher Tierschutzbund,
Landesverband Bayern e.V.
ALOIS KRATZMEIR
Futtermittel
Gartenartikel / Samen
Obermarkt 13
82515 Wolfratshausen
Tel. 08171/21009
Ein Auszug aus unserem Leistungsangebot:
Neu- und Gebrauchtwagen
Leihwagen
 Unfallinstandsetzung
 Reparaturen aller Art
 Ersatzteilverkauf
 Hauptuntersuchung der amtl. anerk. Überw. Org.
 Allergenfiltereinbau
 Finanzierung und Leasing
 AU II für Benzin und Diesel
 Klimaanlagenservice


13
Vorsorge - Tierabsicherung
V
iele Tiere sind nach
dem Tod der Bezugsperson alleine. Es kommt
für Jeden die Zeit, in der
die letzten Dinge geregelt werden. Ein verantwortungsvoller Tierhalter
sollte in seine letzten Bestimmungen auch seinen
Liebling mit einbeziehen.
Mit der ‚Tierheim-GeltingTierabsicherung‘ können
Tierfreunde bereits zu Lebzeiten sicher sein, dass ihr
Tier im Falle eines Falles in
guten und sicheren Händen ist. Auch möchten
manche Menschen das
Josefa-Burger-Tierheim
Gelting in ihrem Testament bedenken.
Sprechen sie unsere Vorstände an. Wir werden
Sie vertrauensvoll beraten
und ganz bestimmt gemeinsam mit Ihnen eine
gute Regelung für den
Schützling finden. tvwg
Tierheim - Impressionen
Einige der ‚Gassigeherinnen‘ des Josefa-Burger-Tierheims Gelting beim Ausflug mit den Hunden in die Natur.
Impressum
Herausgeber:
Tierschutzverein WolfratshausenGeretsried und Umgebung e.V.,
Josefa-Burger-Tierheim,
Leitenstraße 67, 82538 Geretsried,
Tel. 08171/27818, Fax: 08171/76106
www.tierheim-gelting.de
info@tierheim-gelting.de
Amtsgericht München VR 100230
Vorstand: Dr. Manfred Fleischer
Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und seinem Landesverband
Bayern e.V.
Bankverbindungen:
Sparkasse Bad Tölz - Wolfratshausen,
BLZ 700 543 06, Konto 4333;
Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg
BLZ 701 693 33, Konto 722 804.
14
Beiträge in dieser Ausgabe:
Mitteilungen vom Tierschutzbund und
dem Landesverband Bayern e.V.,
Tierschutzverein WolfratshausenGeretsried und Umgebung e.V.,
Manuela Ravara
Fotos:
Winfried Fischer (12, u.a. Titelbild)
Wolfgang Tutsch (6)
Pixelio-Bilddatenbank (2)
Layout und Produktion:
Redaktionsbüro Tutsch
Feldstraße 2a
82515 Wolfratshausen
Tel. 08171/488-007
Fax: 08171/488-016
redaktion.tutsch@t-online.de
www.tutsch.info
Öffnungszeiten
des Josefa-Burger-Tierheims:
Mittwoch, Freitag und Samstag
jeweils 13:00 bis 16:00Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten werden selbstverständlich auch gerne feste Termine für Schulklassen,
Gruppen sowie Tieranlieferungen
vereinbart.
So erreichen Sie uns:
B11 Wolfratshausen-Geretsried,
Abzweigung Gelting-Buchberg,
1. Straße links und der Beschilderung ‚Tierheim‘ folgen.
Oder: Bus 370, 374, 376, 379, Haltestelle ‚Buchberg‘.
Oder: Bus 378, Haltestelle ‚Breitenbachstraße‘
Manchmal werden wir kritisiert, telefonisch nicht erreichbar zu sein. Das Problem ist:
Oft sind wir bei den Tieren
oder haben im Gelände zu
tun. Oder wir sind unterwegs
wegen Nachkontrollen oder
sind in der Tierklinik. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir
oft nicht sofort Ihr Anliegen
entgegen nehmen können.
Hinterlassen Sie doch bitte
einfach eine Nachricht auf
unserem
Anrufbeantworter
mit Ihrem Namen, Rufnummer
und Stichwort. Wir melden
uns dann gern so schnell wie
möglich bei Ihnen.
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Tierschutzverein Wolfratshausen-Geretsried und Umgebung e. V.
Patenschaft für ein Tierheimtier
Beitrittserklärung
Hiermit übernehme ich
Hiermit beantrage ich die
Mitgliedschaft
im Tierschutzverein Name,
Vorname
Wolfratshausen-Geretsried und Umgebung e. V. mit einem Jahresbeitrag von:
o wohnhaft
18.- € in o 30.- €
o 50.- €
o 100.- € anderer Betrag: o ____,- €
Straße,30,00€*)
Haus-Nr.
(Mindestbeitrag 18,00 €*, für Familien
PLZ, Wohnort
Name, Vorname:
erreichbar
Telefon, Fax, E-Mail
PLZ, Ort:
Telefon:
den Hund / die Katze / sonstiges Tier
Beruf:
Strasse, Nr.:
die Patenschaft für
Name
Geburtsdatum:
E-Mail:
Rasse
Beginn der Mitgliedschaft:
binIch
zu einer
evtl.
Unterschrift:
spende
für Mitarbeit
Futter undbereit
Versorgung monatlich einenDatum:
Betrag in Höhe
von Euro
Alter
P in bar im Tierheim P per Dauerauftrag P per Abbuchung
o Zahlungsart:
nein / o ja, als:
Konto-Nr.
BLZ
Einzugsermächtigung
bei
Hiermit ermächtige ich den Tierschutzverein Wolfratshausen-Geretsried und Umgebung e.V. widerruflich,
meinen
Mitgliedsbeitrag*)
zumgemeinnützig
Fälligkeitstermin
durch Spenden
Lastschrift
von
folgendem
Konto
einzuziehen:
Der Tierschutzverein
ist als
anerkannt.
sind
daher
steuerlich
absetzbar.
Konto-Nr.:
IBAN, (falls verfügbar):
Bankleitzahl:
BIC, (falls verfügbar):
Ich will damit ein bestimmtes Tier im Tierheim Gelting unterstützen. Wenn mein Patentier
ein neues Zuhause gefunden hat, werde ich verständigt. Damit erlischt meine Patenschaft.
Bank:
Kontoinhaber:
Geretsried-Gelting, den
Ort, Datum:
Unterschrift:
Patin / Pate
Tierheim
*) Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar
interner Vermerk:
Ihr Patentier und das Tierheim bedanken sich sehr herzlich für die
Übernahme der Patenschaft!
Unser Spendenkonto:
Vorstand:
Manfred
Gunhild Muntau-Leitner,
Wolfgang
Inge Trompetter
Konto
4333Dr.BLZ
700Fleischer,
543 06Dr.Kreissparkasse
Bad
Tölz -Fröhlich,
Wolfratshausen
Bankverbindungen:
Sparkasse Bad Tölz – Wolfratshausen – BLZ 700 543 06 – Konto 4333
Konto 722 804 BLZ 701 693 33Raiffeisenbank
Raiffeisenbank
BeuerbergBeuerberg
– BLZ 701 693 33 – Konto 722 804
Amtsgericht München VR 100230
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
www.tierheim-gelting.de
info@tierheim-gelting.de
15
Zeilerweg 2 . 83671 Benediktbeuern
Tel. 0 88 57 / 94 07 . Fax: 0 88 57 / 94 08
Mit großem Biergarten, umgeben von altem erwürdigen
Gemäuer und einem einzigartigen Panoramablick.
www.klosterwirt.de . e-mail: info@klosterwirt.de
Mit großem Biergarten, umgeben von
Jeden Sonntagvormittag bei schönem
Und für die Kleinen
ein großer Spielplatz
altehrwürdigem
Gemäuer
und mit einem Wetter musikalischer Frühschoppen.
einzigartigen
Panoramablick.
Von Mai bis September
Verwöhnen wir Sie mit Hendl, Enten und Steckerlfischen
Wir haben für Sie von 9.00 - 24.00 Uhr
Frisch vom Gartengrill.
Für die Kleinen gibt es einen großen
geöffnet. Durchgehend warme bayrische
Spielplatz.
Küche von 11.0 - 22.00 Uhr.
jeden Sonntag Vormittag, bei schönem Wetter
Musikalischer Frühschoppen
Kein Ruhetag!
VonWir
Mai
bis
September
verwöhnen
wir
haben
für Sie
von 9.00-24.00 Uhr
geöffnet.
Durchgehend
warme
bayrische
Küche
Sie mit Hendl, Enten und SteckerlfiAuf Ihren Besuch freuen sich die Wirtsleut‘
von 11.00 - 22.00 Uhr
schen frisch vom Gartengrill!
Guido
undBiergarten,
Juliane Weigl!
Mit großem
umgeben von altem erwürdigen
Kein Ruhetag
Auf Ihren Besuch freuen Sich
Die
Wirtsleu`t
Guido und Juliane Weigl
Gemäuer und einem einzigartigen Panoramablick.
Und für die Kleinen ein großer Spielplatz
Von Mai bis September
Verwöhnen wir Sie mit Hendl, Enten und Steckerlfischen
Frisch vom Gartengrill.
Ihre Sparkasse.
Gut für die Region.
jeden Sonntag Vormittag, bei schönem Wetter
Musikalischer Frühschoppen
Wir haben für Sie von 9.00-24.00 Uhr geöffnet.
Durchgehend warme bayrische Küche
von 11.00 - 22.00 Uhr
Kein Ruhetag
Auf Ihren Besuch freuen Sich
Die
Wirtsleu`t
Guido und Juliane Weigl
Sparkasse
Bad Tölz-Wolfratshausen
Ihre Bank vor Ort - seit über 150 Jahren
16
Geltinger Tierheim-Magazin, Ausgabe 1/2012
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
28
Dateigröße
1 729 KB
Tags
1/--Seiten
melden