close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ABD-Bio-Schweine-Tagung 2014.pdf - Oekolandbau.de

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
So erreichen Sie die Veranstaltung
bitte schriftlich, telefonisch, per Fax oder E-Mail:
Adresse
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Tel.: 0800 5263 228 (aus dem Ausland: 0049 1639069666)
Fax: 0800 5263 329
Online-Anmeldung: www.duesse.de/kalender
Landwirtschaftliches Bildungszentrum Echem
Zur Bleeke 6
21379 Echem
Tel.: 04139 698-0
www.lbz-echem.de
Bitte in Druckschrift ausfüllen
Hiermit melde ich mich verbindlich für die
Veranstaltung an und buche folgende Dienstleistungen
Teilnahmegebühr 5. November 2014:
inkl. Mittagessen, Kaffee, Abendbrot 69 €
Exkursion A
Betrieb
Exkursion B
Fleischerei
(maximal 25 Personen)
(Exkursionswunsch bitte unbedingt ankreuzen!
Teilnahmegebühr 6. November 2014:
59 €
inkl. Mittagessen, Kaffee
(Bitte melden Sie sich bei ungünstigen Bahnverbindungen,
damit wir ggf. einen Shuttle-Service von Lüneburg einrichten
können.)
Nordrhein-Westfalen
Landwirtschaftskammer
Niedersachsen
Aktionsbündnis Bioschweinehalter
Deutschland e. V. (ABD e. V.)
Bio-Schweine
Marktentwicklung
und Wirtschaftlichkeit
Organisations- und Fachfragen:
Übernachtung
Einzelzimmer mit Frühstück
Doppelzimmer mit Frühstück
Anreise mit der Bahn:
Von Lüneburg mit der Regionalbahn im Stundentakt
in 9 Minuten zum Bahnhof Echem.
5 Minuten Fußweg: Bahnhof nach links verlassen,
bis zur Dorfstraße gehen, dann rechts ca. 400 m
der Dorfstraße folgen bis zur Querstraße Zur Bleeke.
Links abbiegen, nach ca. 75 m finden Sie auf der rechten
Seite das Verwaltungsgebäude des LBZ.
Landwirtschaftskammer
32,50 €
26,50 €/pro Person
Christian Wucherpfennig
Tel.: 0163 9069666
Christian.Wucherpfennig@lwk.nrw.de
(Zahlung am Veranstaltungstag bar oder gegen Rechnung)
Name
Vorname
Straße
PLZ/ Ort
Telefon
E-Mail
Datum
Unterschrift
5. und 6. November 2014
Landwirtschaftliches Bildungszentrum Echem
www.landwirtschaftskammer.de
www.lwk-niedersachsen.de
www.bioschweine-deutschland.de
Mittwoch,
Programm
Bio-Schweine
Marktentwicklung und Wirtschaftlichkeit
Pünktlich zur Tagung hat sich die Stimmung am Bio-Schweinemarkt wieder aufgehellt. Das Stammkundengeschäft lief
12.00
Abfahrt zur Exkursion
(Mittagessen beim Exkursionsziel)
12.45
Exkursion A
Michael Dreyer
Uhr
Uhr
in vielen Bereichen ohnehin unverändert weiter. Aber dennoch:
zusammenzuarbeiten. Ein Blick in die Zukunft (Markt 2020)
tut daher Not. Und so kommen auch in Echem alle Beteiligten
- Landwirte, Futtermühlen, Verarbeiter und Händler -
Exkursion B
Fleischerei Hencke
Hauptstraße 24,
21483 Dalldorf
60 Sauen
Alle Beteiligten am Bio-(Schweine-)Markt sind aufgerufen
entlang der Wertschöpfungskette zum Wohle aller erfolgreich
5. November 2014
15.30
Uhr
15.45
Uhr
Donnerstag,
Programm
8.00
Frühstück
9.00
Wirtschaftlichkeit der Ökologischen Schweinehaltung
Uhr
Uhr
Praktikererfahrungen
10 Jahre wirtschaftlich erfolgreich
in der Bio-Schweinemast
Ludwig-Ehlers-Straße 8,
29549 Bad Bevensen
Schlachtung und Verarbeitung
für Ökoland
Joachim Klopp
Landwirt aus Visselhövede, Niedersachsen
Wo ist die Ökologische Ferkelerzeugung erfolgreicher?
Ein individueller Systemvergleich
Kaffeepause
Begrüßung
Klaus-Henning Rohwer
Heinrich Rülfing
Landwirt aus Dalldorf, Mecklenburg-Vorpommern
Aktionsbündnis Bioschweinehalter Deutschland e. V.
zusammen, um die Marktsituation zu bewerten.
Beratererfahrungen
Jan Hempler
Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Ab 2015 - so ist es seitens der EU geplant - soll konventionelles
Kartoffeleiweiß nicht mehr in der ökologischen Schweine-
16.00
Uhr
fütterung eingesetzt werden können. Der aktuelle Stand
der Diskussion wird vorgestellt und diskutiert.
Mit den gesunkenen Erzeugerpreisen bei unveränderten
schaftlichkeit der ökologischen Schweinehaltung bestellt?
16.30
Uhr
17.00
Uhr
Auf diese Fragen versuchen Landwirte und Berater gemeinsam
17.30
Uhr
18.00
Uhr
18.15
Wir laden Sie/Euch herzlich nach Echem ein und freuen uns
Dr. Karl Kempkens
Jan Hempler
Vorsitzender
des Aktionsbündnis
Bioschweinehalter
Deutschland e. V.
Fachbereichsleiter
Ökologischer Landbau,
Landwirtschaftskammer
Nordrhein-Westfalen
Fachbereich
Ökologischer Landbau,
Landwirtschaftskammer
Niedersachsen
Diskussion
10.15
Uhr
Biofuttermittel:
Beschaffung, Preise, Erwartungen, Hoffnungen
18.45
Landwirtschaftskammer Niedersachsen
10.45
Uhr
11.00
Uhr
Impulse für eine „Artgerechte Gesellschaft“
Aristidis Selalmazidis
Unternehmen erfolgreich entwickeln
Oskar Wendt
Hubert Redelberger
Unternehmensberater, Guxhagen
Pause
Diskussion
Neues zu 100 Prozent Biofütterung
12.15
Uhr
Dr. Gerhard Stalljohann
Moderation: Dr. Karl Kempkens
Oskar Wendt
Johannes Burchard
Bioland Markt GmbH & Co. KG
Landwirt aus Adelheidsdorf,
Niedersachsen
Niedersächsisches Ministerium
für Ernährung, Landwirtschaft
und Verbraucherschutz
Dr. Uwe Balliet
Bioland Niedersachsen
Abendbrot,
anschließend gemütlicher Branchentreff
im „Niedersachsenkeller“
Podiumsdiskussion: Rentabel wirtschaften - für alle!
Moderation: Gerhard Wagner
Landwirt und Berater, Alheim-Niederellenbach
Podiumsdiskussion: Markt 2020
Dr. Stefan Dreesmann
Uhr
Pause
Unternehmensberater, Dormagen
Bio(Schweine)-Fleisch erfolgreich vermarkten
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
20.00
Neuer Bio-Schweinestall
im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem
Jan Hempler
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Uhr
Heinrich Rülfing
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Bioland Markt GmbH & Co. KG
Uhr
wieder auf einen intensiven Gedankenaustausch.
AMI: Aktuelles vom Bio-Markt Auswertung der Märkte für Biofutter, -schweine und -ferkel
Diana Schaack
Otx AG
schonende Erzeugung, jedoch nicht auf der Strecke bleiben.
eine Antwort zu geben.
Christian Wucherpfennig
Christian Meyer
Martin Timmermann
auch einer erfolgreichen Produktion mit vielen aufgezogenen
dürfen die Ideale, nämlich eine artgerechte und ressourcen-
Grußwort
AMI, Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH, Bonn
Klar ist: Neben auskömmlichen Preisen (für alle) bedarf es
Bio-Ferkeln und gut wachsenden Bio-Mastschweinen. Dabei
Wissen aus BZA und Buchführung:
Mehr als nur Gewinn!
Niedersächsischer Minister für Ernährung,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Hannover
Produktionskosten mussten die Bio-Ferkelerzeuger und
-mäster zurechtkommen. Wie ist es aber nun um die Wirt-
6. November 2014
13.15
Uhr
Aristidis Selalmazidis
Jan Hempler
Unternehmensberater, Dormagen
Hubert Redelberger
Landwirtschaftskammer
Niedersachsen
Unternehmensberater, Guxhagen
Reinhard Brunner
Landwirt aus Weiden
Ende der Veranstaltung
und Mittagessen
14.00 Jahreshauptversammlung
Uhr
des Vereins Aktionsbündnis Bioschweinehalter
Deutschland e. V. (intern)
16.00 Ende der Veranstaltung,
Uhr
Kaffee und Kuchen, Abreise
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
17
Dateigröße
720 KB
Tags
1/--Seiten
melden