close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Langenfeld 42-14 - Wochenpost

EinbettenHerunterladen
SCH U LE
LANDWIRTSCHAFT
ME S S E
n Die Grundschulen bieten
in der kommenden Woche
Info-Abende und Tage der­
offenen Tür für Eltern
künftiger i-Dötzchen an.
n Die Entwicklung der
Globalisierung bringt auch
für die Landwirte im Kreis
Mettmann diverse Vor- und
Nachteile mit sich.
n Die Hochzeitsmesse
Langenfeld lädt am Sonntag
ins Autohaus Schnitzler.
Nicht nur viele Outfit-Ideen
warten hier auf alle Besucher.
SEIT E 3
SEITE 4
SEI TE 7
Kreuzfahrt Türkei
AIDAstella, Antalya
WOCHENPOST
am 8. Mai 2015, für 7 Tage,
Innenkabine,
Vollpension, ab Köln-Bonn
pro Person
ab 1205,-
€
Düsseldorfer Str. 13 · 51379 Leverkusen
Telefon: 0 21 71/39 99 90
opladen@cleverweg.de
Hauptstr. 108 · 40764 Langenfeld
Telefon: 0 21 73/39 95 60
langenfeld@cleverweg.de
DIE FREUNDLICHE VERBRAUCHERZEITUNG FÜR LANGENFELD
KW 42 · Ihre nächste WOCHENPOST-Geschäftsstelle und Annahme gewerblicher Anzeigen: Hauptstraße 108 · 40764 Langenfeld · Telefon: 0 21 73 / 90 44 1-0 · Telefax: 0 21 73 / 90 44 1-19
E-Mail: langenfeld@wochenpost.de · Internet: www.wochenpost.de · Zustellwünsche / Probleme? Telefon: 0 21 74 / 782-710
Fahndung:
Polizei geht
Hinweisen nach
Gemeinden laden am 24. Oktober zur 2. Nacht der offenen Kirchen ein
Langenf./K. Mettm. (AK/NM).
Über 70 Kirchen und Kapellen öffnen am Freitag,
24. Oktober, ihre Türen zur
2. ökumenischen Kirchennacht im Kreis Mettmann
ein. Gemeinsam werden
evangelische, katholische
und freikirchliche Gemeinden an diesem Abend rund
350 Stunden Programm
anbieten. Allein in Langenfeld machen 14 Gotteshäuser mit! Die Rheinbahn
fährt die Kirchen-Nachtschwärmer kostenlos durchs
Kreisgebiet.
Langenfeld/Region (dp). Seit
der vergangenen Woche sucht
die Kreispolizei mit Fahndungsplakat und Phantombild nach einem brutalen
Vergewaltiger. Der Mann
hatte gemeinsam mit zwei
anderen Tätern bereits am
31. Mai gegen 3.15 Uhr
eine junge Frau auf dem
Parkplatz des S-Bahnhofs
in Berg­
hausen überfallen.
»Wir haben eine ganze
­Reihe von Hinweisen erhalten«, konnte Polizeisprecher
Ulrich Löhe am gestrigen
Montag mitteilen. Darunter
seien »einige sehr interes­
sante«, denen derzeit nachgegangen werde. Eine komplette
Täterbeschreibung finen Sie
auf unserer Homepage.
Trotz aller Skepsis, die
derzeit in vielen Teilen der
Bevölkerung gegenüber
den Kircheninstitutionen
herrscht: »Viele Menschen
suchen nach Spiritualität,
und die Botschaft der Liebe Gottes ist nach wie vor
zeitgemäß«, sagt Carola
Kattwinkel von der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Haan. Die Nacht
der offenen Kirchen will
hier einen Beitrag leisten,
damit die Menschen wieder
den Schritt in die Gotteshäuser finden. »Die Inhalte
bleiben gleich, nur die Verpackung ändert sich«, so
Kattwinkel.
Kreisweit beteiligen sich
rund 70 Kirchen, Kapel-
Blutspende
Langenfeld (dp). Das DRK
veranstaltet am Donnerstag
von 15 bis 19.30 Uhr einen
Blutspendetermin im Evangelischen Gemeindehaus an
der Stettiner Straße 10. Hier
hat jeder Mensch, der gesund und mindestens 18
Jahre alt ist – als Neuspender
nicht älter als 68 Jahre – die
Gelegenheit zur Spende.
Der Zeitaufwand beträgt
laut DRK etwa eine Stunde.
Über 70 Kirchen und Kapellen öffnen am 24. Oktober ihre Tore zur 2. ökumenischen Nacht der Kirchen. Allein in
­Langenfeld bieten 14 Gotteshäuser ein prall gefülltes Programm für Jung und Alt.
Foto: privat
len und Gemeindehäuser
der evangelischen, katho-
lischen und freikirchlichen Gemeinden an dem
Projekt. Bei der Premiere
der Veranstaltung im Jahr
2010 waren es noch 47 Einrichtungen. Die Besucher
erleben neben Spiritualität und Meditation auch
weltliche Programmpunkte, beispielsweise Ausstellungen, Filmvorführungen,
Krimilesungen, Jazz- und
Orgelkonzerte und sogar
Tanzstunden. Selbst kirchenferne, aber neugierige
Gäste kommen hier ungezwungen mit Gläubigen
und Geistlichen ins Gespräch. Außerdem kann
jeder für sich die spirituelle
Stille suchen und finden.
Jeder kann kommen und
gehen wann er will.
»Die Nacht der offenen
Kirchen wird die Menschen
überraschen. So hat man die
Kirche nicht oft erlebt: so
farbig, so stimmungsvoll, so
erlebnisreich und so offen
für alle, die auch einmal nur
so gucken wollen«, bringt
es der Langenfelder Pfarrer Christof Bleckmann auf
den Punkt: »Ich freue mich
über sehr viel Engagement
bei den Vorbereitungen –
Haupt- und Ehrenamtliche
lassen sich richtig gute Sachen einfallen. Die starke
ökumenische Beteiligung
in Langenfeld finde ich besonders gut, zeigt sie doch
einmal mehr, dass wir einander gute Nachbarn und
Freunde sind.« ...
Fortsetzung auf Seite 2.
»Rhetorisch fit in schwierige Gespräche«
Freiwilligenagentur bietet Workshop für Ehrenamtler an
Langenfeld. Jeder kennt wahrscheinlich das Gefühl, wenn Gespräche »aus dem Ruder laufen«
und man nicht weiß, wie man eine angespannte Gesprächsumgebung wieder deeskalieren
kann. Auch im Rahmen des ehrenamtlichen Engagements kann es gelegentlich zu Situationen mit Konfliktpotenzial kommen. Dabei gilt es, Ruhe zu bewahren und schwierige
Gespräche deeskalierend zu führen.
Gottesdienst mit
dem Thema Demenz
im Mittelpunkt
Dieses Thema greift das
Angebot eines Workshops
der Freiwilligenagentur Lan-
genfeld auf. Ehrenamtlich
Aktiven werden hier einfache Rhetorik-Tricks an die
Zahnärztlicher
Notdienst
Düsseldorf-Süd Samstag von 8.00 bis 15.00 Uhr
VERKEHR
Praxis APOLLONIA
Hier wird geblitzt!
Langenfeld (nm). Geschwindigkeitsmessungen hat die
Kreispolizeibehörde Mettmann in Langenfeld am morgigen
Mittwoch in Reusrath angekündigt. Die Messungen sind
abhängig von der tagesaktuellen Verkehrssituation vor Ort.
Komplett
inclusive
Spielkameradensuche
Langenfeld (dp). Die Spielgruppe des Waldkindergartens hat nach den Herbst­
ferien noch freie Plätze.
Teilnehmen können Kinder
im Alter von eineinhalb bis
drei Jahren in Begleitung
eines Erwachsenen. Nähere
Informationen gibt es unter
0212 / 87 89 36 und im Netz auf
waldkindergarten-langenfeld.de.
Montage
Aus unserem riesigen Glas- &
Innentüren-Sortiment, z.B.:
„Vitra“ Designtür
Weißlack
Röhrenspaneinlage mit
RU2-Zarge, für 10 cm Wandstärke, Normelement
198,5 cm hoch
Festpreis pro Tür €
299,
*ab 5 Elemente
00*
Hand gegeben, um schwierige Gespräche wertschätzend und sachbezogen zu
führen und dabei gleichzeitig schonend mit der eigenen Energie umzugehen.
Mit dem Angebot wird auf
das Ergebnis der Umfrage
zum Ehrenamt reagiert, in­
der unter anderem der
Wunsch nach Anerkennung
der Freiwilligendienste durch
lle
3 Modueswahl!
zur A
rt
....Aufmaß vor O tage
on
M
e
ht
...Fachgerec
HOLZMARK
Tel. 0211 - 70 58 58
G O E BoeEbel.Lde
www.holzg
Monheim · Am Wald 1
Tel. (02173) 3 99 98-0
statt. Anmeldungen nehmen
die Veranstalter per E-Mail
an ­f reiwilligenagentur@
­l angenfeld.de entgegen.
Anmeldeschluss ist am kommenden Freitag. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, das
Angebot für die ehrenamtlich Arbeitenden kostenlos.
Feste dritte Zähne an nur einem Tag!
Wir informieren Sie über aktuelle Implantat-Lösungen
am
Kaufe Schrott und Metalle
zu Tageshöchstpreisen!
Wir kaufen Unfallfahrzeuge
zu Höchstpreisen!
Wir kaufen Ihr altes Auto, inkl. Abmeldung
bei Abholung 100,– E,
T
die Schaffung von geeigneten Fortbildungs- und
­Weiterbildungsmaßnahmen
geäußert wurde.
Der Workshop findet am
Freitag, 24. Oktober, von 14
bis 18 Uhr in den Sitzungsräumen des Rathauses am
Konrad-Adenauer-Platz 1
INFOABEND
bei Anlieferung 150,– E
29.10.2014
um
19:00 Uhr
Referent: Dr. Plogmann
Ort der Veranstaltung: Apollonia Praxisklinik,
Rostocker Str. 18 in 40595 Düsseldorf
Um Anmeldung wird gebeten.
Telefon 0211 70 58 58
Oder vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen,
individuellen Beratungstermin.
GmbH
Langenfeld (dp). Ein ökumenischer Gottesdienst mit
speziellen Elementen für
Menschen mit Demenz findet am Freitag in der Pfarrkirche St. Josef statt. Eine
Einladung dazu sprechen
das CBT-Wohnhaus St.
Franziskus, die Kirchengemeinde St. Josef und Martin sowie die evangelische
Kirchengemeinde aus. In
den Gottesdienst wird unter
anderem eine Bewegungsund Musikimprovisation in­­
tegriert. Willkommen sind
Menschen mit und ohne Demenz. Beginn ist um 11 Uhr.
33. Jahrgang
Kirche mal anders!
KOMPAKT
NEU
14. Oktober 2014
Gebrauchte Autoersatzteile mit Garantie zu Dauerniedrigpreisen
Overfeldweg 61 · Leverkusen-Bürrig
Zentrale Tel. 0 21 71 - 58 220
Wir freuen uns auf
Ihren Anruf.
Infos unter: www.allon4-duesseldorf.de
2 L angenfeld
WOCHENPOST - Dienstag, 14. Oktober 2014
MIT SPITZER FEDER
Ursula allein zu Haus
Der Job des Bundesministers für Verteidigung gehört nicht unbedingt
zu den begehrtesten im Land. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass
Amtsträger meist ständig mit einem Fuß auf einer Tretmine stehen
und kaum, dass sie sich bewegen, scheppert es heftig. Diese Erfahrung
muss aktuell auch die derzeitige Amtsinhaberin Ursula von der Leyen
machen. Konsterniert muss sie feststellen, dass die Bundeswehr materialtechnisch nicht in der Lage ist, ihren Auftrag im NATO-Bündnis
zu erfüllen. Dafür wurde sie vom politischen Gegner und in den Medien gescholten mit der Folge, dass ihre ansonsten überdurchschnittlichen Beliebtheitswerte mittlerweile in den Sturzflug übergehen.
Dabei ist von der Leyen alles andere als verantwortlich für das technische Desaster der Armee. Die Ursachen für die unzureichende Qualität der technischen Ausstattung liegen Jahrzehnte zurück. Bereits in
der 90er Jahren wurden die Wehr-Etats unter den unterschiedlichsten Regierungskoalitionen regelmäßig zusammen gestrichen. Heute
liegen die Verteidigungsausgaben inflationsbereinigt gerade mal bei
der Hälfte dessen, wo sie zu Spitzenzeiten des Kalten Krieges gelegen
haben. Um solche Einsparungen überhaupt durchsetzen zu können,
war spürbare Zurückhaltung bei der Instandhaltung und Neuanschaffung von Wehrtechnik nötig. Mit der Folge dass sich heute eigentlich
niemand darüber beklagen darf, dass die Luftwaffe zum Beispiel über
keine nennenswerte Flugflotte mehr verfügt.
Der Vorhalt von Kritikern, es mangele nicht an Geld sondern daran, die zur Verfügung stehenden Mittel sinnvoll einzusetzen, geht ins
Leere. Im Zuge der Haushaltsführung können bewilligte Mittel in der
Regel nämlich nur zweckgebunden ausgegeben werden. Will heißen:
Wird im Verteidigungsetat ein Betrag in Höhe von einer Milliarde
Euro für die Anschaffung von neuen Hubschraubern vorgesehen,
dann können für dieses Geld nicht einfach plötzlich Panzer eingekauft
werden, obwohl diese möglicherweise viel dringender benötigt würden. Die Kritik an von der Leyen ist deshalb unredlich. Wünschenswert und notwendig wäre es vielmehr, Probleme offen und ehrlich
im gemeinsamen Konsens zu diskutieren und durch entsprechende
Entscheidungen zu lösen. Nur so kann Deutschland im Allgemeinen
und die Bundeswehr im Besonderen als verantwortungsvoller Teil der
Weltgemeinschaft ernst genommen werden.
Walter Thomas
mitspitzerfeder@wochenpost.de
E-Mail an die Redaktion
redaktion-langenfeld@wochenpost.de
Kirche mal anders!
Fortsetzung von Seite 1
... Der Abend beginnt in allen
Städten um 18 Uhr mit ökumenischen Gottesdiensten und
Glockenläuten um 19.15 Uhr.
Danach gestaltet jede Pfarre
ihr eigenes Programm. In Langenfeld findet der ökumenische
Eröffnungsgottesdienst in der
LVR-Klinik statt. Die Pfarrerinnen Birgitt Horstmann-Knigge und Angela Schiller-Meyer
predigen gemeinsam mit Pfarrer
Gerhard Trimborn zum Thema
»Und wovon träumst Du?« Hier
steht zudem meditatives Tanzen
auf dem Programm.
Die Pfarrkirche St. Paulus widmet sich ab 19 Uhr den sieben
Briefen ihres Namenspatrons
Apostel Paulus; in der evangelischen Erlöserkirche werden eine
Ausstellung und ein Konzert unter dem Titel »Imprints of war«
dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges auf ganz unterschiedliche
Art und Weise gedenken; im Kirchenkino von St. Mariä Himmelfahrt sind ab 20 Uhr drei Filme
zu sehen und in Christus König
heißt es ab 19.30 Uhr »sports and
spirits«: Gespräche, Gebet und
Meditation wechseln sich mit
Cross-Boccia, Slackline, Kraftund Entspannungsübungen ab.
Die Freie evangelische Gemeinde lädt um 19.30 und 20.30 Uhr
zu Anbetungszeiten ein; in der
Pfarrkirche St. Josef gibt es ab
19.30 Uhr »Musik zum Hören und
Staunen«, in St. Gerhard steht die
Schöpfungsgeschichte im Mittelpunkt, in der Martin-Luther-Kirche das Thema Glück und in St.
Maria Rosenkranzkönigin ein
Kirchenkrimi mit Musik.
Eine Mitmach-Ausstellung mit
Musik speziell für Jugendliche
gibt in St. Marin ab 20 Uhr Ant-
Stimmungsvoll und heimelig, meditativ und besinnlich, aber auch schon mal laut und fetzig wird es bei der
2. ökumenischen Nacht der offenen Kirchen im Kreis Mettmann.
Foto: privat
worten auf die Frage »Wie geht
Glauben?« und in der Johanneskirche werfen junge Leute
einen Blick auf die Kirche der
Zukunft: Dazu gibt’s einen Kontrast aus Technoklängen und gregorianischen Gesängen. Familien
mit Kindern sind ganz besonders
in der Lukaskirche willkommen:
Unter dem Titel »Feuer & Flamme für Familien« gibt es unter anderem Märchen und Geschichten
für Groß und Klein.
Das komplette Programm kann
auf
www.kirchennacht-me.de
oder in der Broschüre nachgelesen werden, die an diversen
öffentlichen Stellen ausliegt. Das
Programmheft dient am 24. Oktober von 16 Uhr bis 1 Uhr des
Folgetages auch als Ticket für die
Rheinbahn im Kreis Mettmann.
Foto: Marschall
Auch ein Blick über die Stadtgrenzen hinaus lohnt sich: In Erkrath
beispielsweise zeigt die Pfarrkirche St. Johannes Schätze aus ihrer
­Sakristei. Dazu gibt’s Lesungen sowie Gospel- und Orgelmusik.
Anzeigen
Gesundheit
Highlights
Welt Psoriasis-Tag am 29. Oktober
Gegen Schuppenflechte kann man etwas unternehmen
Die Schuppenflechte
(Psoriasis) zählt zu den
häufigsten Hauterkrankungen. Betroffene leiden
unter silbrig schuppenden,
geröteten Plaques, die der
Erkrankung ihren Namen
gegeben haben, und die
sich in leichteren Fällen
auf wenige Stellen am
Körper beschränken. In
schwereren Fällen können
weite Teile der Hautoberfläche wie Hände, Arme,
Füße, Rücken, Bauch und Dr. Sascha Gerdes, Kiel
die behaarte Kopfhaut betroffen sich am alljährlichen Welt Psosein. Die auffälligen Hauterschei- riasis Tag Menschen mit Schupnungen sind sehr belastend und penflechte und Hautärzte an die
führen bei manchen Erkrankten Öffentlichkeit, um über die Erdazu, dass sie den Kontakt mit krankung aufzuklären und für eine
anderen Menschen meiden und bessere medizinische Versorgung
sich zunehmend zurückziehen. zu werben.
Die genauen Gründe für die EntÜberdies ist die Schuppenflechte
mit Vorurteilen behaftet, wie die stehung der Erkrankung sind bis
völlig unbegründete Furcht vor heute nicht geklärt. „Gesichert ist,
einer Ansteckung. Daher wenden dass eine erbliche Veranlagung be-
Trinkgenuss
Quietschbunt und lecker:
Die Kindertees von MILFORD sind da!
Dieser bunte Trinkspaß gefällt
nicht nur den Kleinen, sondern
auch den Großen: Kalorienarm,
mit vielen natürlichen Zutaten
und frei von künstlichen Aromen
sorgen die MILFORD Kindertees
für fruchtig-leckeres Trinkvergnügen.
und Traubengeschmack garantiert monstermäßigen Trinkspaß.
Feentraum
Vanille, Himbeeren und
Holunderblüten versprechen
einen wahrlich zauberhaften
Geschmack! Daran können
sich kleine und große Feenfans
gleichermaßen erfreuen.
Monsteralarm
Der leckere Durstlöscher verspricht ausgewogene Action –
Die Kindertees von MILFORD
k a l o r i e n a r m u n d v o l l e r sind ab sofort in der 28-Beutelnatürlicher Zutaten! Dieser Packung zu einer UVP-EmpfehFrüchtetee mit Apfel-, Orange- lung von 2,29 € erhältlich.
steht. Es gibt überdies einige
Faktoren, die einen Krankheitsschub auslösen können,
zum Beispiel Infektionserkrankungen, bestimmte Medikamente oder psychischer
Stress“, erklärt Dermatologe
Dr. Sascha Gerdes vom Psoriasis Zentrum in Kiel. Eine
Heilung gibt es für Schuppenflechte nicht. Aber mit
der richtigen Therapie lassen
sich die Symptome gut behandeln. Dr. Gerdes dazu: „Eher
leicht betroffene Patienten
können mit Salben und Cremes
behandelt werden. Wenn die Erkrankung stärker ausgeprägt ist,
dann kommen innerliche Behandlungsmöglichkeiten in Betracht mit
Tabletten oder auch Spritzen. Und
hier stehen uns mittlerweile sehr
viele verschiedene Medikamente
zur Verfügung.“ Weitere Informationen zur Schuppenflechte stehen
unter www.Wegweiser-Psoriasis.de
Ohne Stress in die Weihnachtssaison starten –
mit vielfältigen Geschenkideen und Dekotipps
Jetzt schon an Weihnachten
denken? Na klar! Denn alle Jahre
wieder steht das Fest schneller vor der Tür als gedacht. Der
Geschenke- Stress beginnt und
Dekoideen sind gefragt. Bei QVC
dürfen Sie sich ganz entspannt
zurücklehnen, denn der Multichannel-Händler bietet bereits
jetzt alles, was Sie für stimmungsvolle Weihnachtstage brauchen.
Entspannt vom Sofa aus können
Sie auf www.QVC.de stöbern oder
sich von den QVC TV-Programmen inspirieren lassen: Highlights
aus der Welt der Elektronik,
funkelnde Schmuckstücke, Praktisches für die Küche, gelungene
Festtagsdeko und vieles mehr. Da
ist für jeden Geschmack und jedes
Portemonnaie etwas dabei.
Klar, Weihnachten geht es nicht
nur ums Schenken, trotzdem sind
persönlich ausgesuchte Präsente
eine schöne Art, seinen Lieben für
ein Jahr voller Freude, Überra-
Stimmungsvolle Momente mit besonderen
Dekoideen von QVC.
schungen und Glück zu danken. „Diamonds are a girl‘s best friend“ – das
gilt nicht nur für Marilyn Monroe:
Hochwertiger Schmuck wie ein edler Solitär-Ring (375er Gold) aus der
Itinga Kollektion mit strahlendem
Blautopas (6,30 Karat) oder ein
romantischer Herz-Anhänger mit
Kette begeistert Frauen. Bei Männern kommt die neuste Elektronik
wie ein Tablet von Samsung oder ein
Notebook von ASUS gut an.
Für besondere Weihnachtsdeko hält QVC schöne Dinge bereit:
Ein Hingucker ist der niedlich
verzierte Keramikzug aus der
ELAMBIA-Kollektion, der leuchten kann. Der Zug besteht aus einer roten Lok und zwei passenden
Waggons in Geschenkoptik. Der
Weihnachts-Express ist mit
zwei flammenlosen Teelichtern
ausgestattet, die für eine lange,
stimmungsvolle Illumination
sorgen.
Auch wer an Weihnachten
praktisch denkt, wird bei QVC
fündig: Mit dem GENIUS Cerafit
Fusion Keramik-Pfannen-Set,
bestehend aus drei Pfannen
unterschiedlicher Größe und
zwei Glasdeckeln, wird jeder zum
Meisterkoch. Das Trio eignet sich
für alle Herdarten. Bei diesen
Helfern bleibt genug Zeit für eine
stimmungsvolle Vorweihnachtszeit mit der ganzen Familie, denn
die Produkte sind einfach zu bestellen über Telefon, mobile Apps,
Smart TV oder www.QVC.de.
Vorsorge
Clever ergänzt und gut versorgt
Sie gehören auch zu den denjenigen, die mit dem Leistungsumfang und der Behandlungsqualität
der gesetzlichen Krankenkassen
(GKV) nicht zufrieden sind? Dann
befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Denn nach einer Studie von
Towers-Watson (Kranken-Zusatzversicherung – Bedarf an Gesundheitsleistungen, Februar 2013) ist
jeder zweite Arbeitnehmer davon überzeugt, dass er zukünftig
nicht auf eine Kranken-Zusatzversicherung verzichten möchte.
Und mehr als zwei Drittel halten
Kranken-Zusatzversicherungen
für ein probates Mittel, Lücken im
Leistungskatalog der GKV eigenverantwortlich zu schließen.
Gesundheitsbewusstsein in
Deutschland steigt
Das Leistungsniveau der GKV
ist für viele Menschen schon
heute nicht mehr ausreichend.
Das bekommen viele zu spüren.
Sie müssen für eine erstklassige
Behandlung oft tief in die Tasche
greifen. Und sie wünschen sich
eine bessere Versorgung in Bezug
auf Zahnbehandlung, bei Schutzimpfungen, Gesundheitschecks
oder Hautkrebsuntersuchungen.
Eine große Zahl von Menschen sind
inzwischen bereit, privat zuzuzahlen. Auf der Beliebtheitsskala
ganz oben rangiert die Zahnergänzungsversicherung, gefolgt von
Tarifen, die Vorsorgeleistungen
wie Gesundheitschecks, Schutz- Foto: Claudia Kempf
impfungen, Zahnprophylaxe oder
PROPHY, ZGu+ und AZ+ für Ihre
Hautkrebsscreenings beinhalten.
perfekten Zähne, die Tarife TOPS,
Für alle, die ein Plus an
S+, SOS sowie KH+ für ein Plus
an Leistung im Krankenhaus,
Leistung wollen – Barmeniader Tarif T+ bei Verdienstausfall,
Ergängzungsversicherungen
die Tarife DFPV und Pflege+ im
Die Barmenia-ErgänzungsverPflegefall. Abgerundet wird die
sicherungen schließen LeistungsProdukt-Palette mit dem Tarif
lücken der GKV und lassen Sie
Travel, mit dem Sie im Ausland
die Vorzüge einer Behandlung à la
auf der sicheren Seite sind.
carte genießen: der Tarif AN+ mit
Anruf genügt!
dem Plus an Leistung beim Arzt,
Als Ihr Partner in allen Versicheder Tarif PRAEVI+ für ein Plus
an Vorsorge beim Arzt, die Tarife rungsfragen stehen wir Ihnen mit
Rat und Tat zur Seite. Wir unterbreiten Ihnen passgenaue Angebote, ganz nach Ihren Wünschen und
Bedürfnissen. Ein bestens ausgebildetes Team kümmert sich um Ihre
Sorgen und berät Sie individuell.
Also, der Start in ein gut versorgtes Leben liegt näher, als Sie
denken. Und manchmal nur einen
Anruf entfernt.
Weitere Informationen zu
Barmenia-Ergänzungsversicherungen finden Sie unter
www.zusatzversicherung.
barmenia.de.
Gerne helfen Ihnen auch die
Kollegen am Barmenia-InfoTelefon weiter:
Barmenia
Krankenversicherung a. G.
Tel.: 0202 438-2250
E-Mail:
kundenbetreuung@barmenia.de
L angenfeld 3
WOCHENPOST - Dienstag, 14. Oktober 2014
WOCHENS P R U C H
Umweltschutzpreis
V OR T R A G
»Demenz geht uns alle an!«
„Ich kann die Leute gut verstehen, die die Demokratie für ein
hundsmiserable Staatsform halten, aber es gibt keine bessere.“
Langenfeld (dp). Grundkenntnisse über die Krankheit Demenz und
Hilfreiches für den Umgang mit Erkrankten soll ein Vortrag der Volkshochschule vermitteln. Am kommenden Dienstag lädt die Ins­titution
dazu ins Kulturzentrum. »Menschen mit Demenz – das geht uns alle
an!« lautet der Titel des Vortrags, zu dem jedermann will­kommen ist.
Die Referentin ist Elke Panter, selbstständige Pflegesachverständige.
Beginn ist um 18.30 Uhr. Unter Angabe der Kursnummer Y1102 sollte
eine rechtzeitige Anmeldung erfolgen. Die Teilnahmegebühr beträgt
sieben Euro.
Sir Winston Churchill (1874-1965) brit. Staatmann
Eingesandt von unserem Leser Alpay Gerhard
Haben Sie auch einen Spruch »auf Lager«?
Dann melden Sie sich bei uns unter dem Stichwort
»WOCHENSPRUCH«: WOCHENPOST-Redaktion,
Bgm.-Schmidt-Str. 16a, 51399 Burscheid
oder beatrix.gerling@wochenpost.de
Anmeldung der i-Dötzchen 2015
Zwei Termine ermöglichen Anmeldung der Schulneulinge zu unterschiedlichen Zeiten
Langenfeld (NM). Am 27. und
28. Oktober findet in Langenfeld
die Anmeldung der im kommenden Jahr schulpflichtig werdenden Kinder statt. Vorher bieten
die Grundschulen Informationsabende und Tage der offenen
Tür an.
In Langenfeld gibt es zehn Grundschulen, die alle in städtischer
Trägerschaft sind. Sechs Grundschulen sind Gemeinschaftsgrundschulen, drei Grundschulen
sind Katholische Grundschulen;
eine Gemeinschaftsgrundschule
wird im Schulverbund mit einem
katholischen Teilstandort geführt. Da es seit dem Schuljahr
2008/2009 in Nordrhein-Westfalen keine Schulbezirke mehr
gibt, können Eltern ihre Kinder
an einer Langenfelder Grundschule ihrer Wahl anmelden. Ein
Anspruch auf Aufnahme besteht
allerdings nur für die der Wohnung des Kindes nächstgelegenen
Schule der gewünschten Schulart
(Gemeinschaftsgrundschule oder
Katholische Grundschule).
K i nd er, die i m Sc hul j a hr
2015/2016 schulpflichtig werden,
können am Montag, 27. Oktober,
in der Zeit von 8 bis 13 Uhr und
am Dienstag, 28. Oktober, von 8
bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr
an den Langenfelder Grundschulen angemeldet werden. Abweichende Termine gelten für die
Grundschule Richrath-Mitte mit
seinen zwei Teilstandorten: Am
Teilstandort Jahnstraße ist die
Anmeldung am Montag, 27. Oktober, von 8 bis 13 Uhr und von
15 bis 19 Uhr möglich; am katholische Teilstandort Zehntenweg
am Dienstag, 28. Oktober, von 8
bis 13 Uhr und von 15 bis 19 Uhr.
Um Doppelanmeldungen auszuschließen, ist die Anmeldung nur
an einer Schule möglich.
Die Stadtverwaltung erinnert die
Eltern daran, dass sie
• zusammen mit ihrem Kind zur
Anmeldung kommen,
• Familienstammbuch oder Geburtsurkunde mitbringen,
• die Untersuchungsergebnisse
mitbringen, falls das Kind bereits
bei einer schulärztlichen Untersuchung war, und dass
• sie den Ergebnisbogen des
Sprachtests mitbringen, falls das
Kind zur Teilnahme am Sprachförderkurs (Delfin 4) verpflichtet
wurde.
Zudem bittet die Stadtverwaltung die Eltern, ihr Kind auch
dann anzumelden, wenn sie meinen, dass es noch nicht schulfähig ist oder aus anderen Gründen
nicht zur Schule gehen soll, das
Kind einen bereits festgestellten
Förderbedarf hat oder die Eltern
vermuten, dass bei ihrem Kind
ein besonderer Förderbedarf
besteht, und wenn sie beabsichtigen, in nächster Zeit umzuziehen.
Weitere Infos gibt es online auf
www.langenfeld.de.
Christopherus-Schule, Fahlerweg 25-27
Tag der offenen Tür:
21. Oktober, 14.30 bis 17 Uhr
Langenfeld (dp). Mit dem zweiten Teil einer Vortragsreihe gastiert
das Projekt »Kunst am Vormittag« in der Wasserburg Haus Graven.
Am kommenden Dienstag wird Dr. Hildegard Heitger-Benke über
die Entwicklung der Porträtmalerei von Rembrandt bis Picasso referieren. Der Vortrag beginnt um 10 Uhr. Im Anschluss haben alle
Anwesenden die Gelegenheit, die Ausstellung »Die großen Gefühle«
des Malers Martin Herler zu besuchen, die zurzeit in der Wasserburg
zu sehen ist. »Kunst am Vormittag« ist eine Veranstaltungsreihe der
Katholischen Kirchengemeinde St. Josef und Martin in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk Mettmann. Der Teilnehmerbeitrag beträgt drei Euro.
SOZIALES
Zweite Ausgabe des Reperaturcafés »Fix & Fertig«
Die Langenfelder Grundschulen bieten Ende Oktober zwei Termine
zum Anmelden der Schulneulinge 2015 an.
Foto: Pieper
Erich-Kästner-Schule, Fahlerweg 25-27
Eltern-Info-Abend: 22. Oktober, 20.00 Uhr
Tag der offenen Tür:
24. Oktober, 10 bis 12 Uhr
Städtische Gemeinschaftsgrundschule, Am Brückentor 6-8
Eltern-Info-Abend: 21. Oktober, 20.00 Uhr
Tag der offenen Tür:
24. Oktober, 10 bis 11.50 Uhr
Städtische Gemeinschaftsgrundschule, Götscher Weg 64-66
Eltern-Info-Abend: 23. Oktober, 20.00 Uhr
Tag der offenen Tür:
24. Oktober, 8.15 bis 11.35 Uhr
Friedrich-Fröbel-Schule, Fröbelstraße 15
Eltern-Info-Abend: 22. Oktober, 20.00 Uhr
Grundschule Richrath-Mitte,
Hauptstandort Jahnstraße 113
Tag der offenen Tür:
24. Oktober, 9 bis 11 Uhr
Grundschule Wiescheid, Parkstraße 54
Tag der offenen Tür:
25. Oktober, 9 bis 11 Uhr
Don-Bosco-Schule, Fröbelstraße 15
Eltern-Info-Abend: 21. Oktober, 20.00 Uhr
Tag der offenen Tür:
21. Oktober, 8 bis 10 Uhr
Grundschule Richrath-Mitte,
Katholischer Teilstandort Zehntenweg 45
Tag der offenen Tür:
22. Oktober, 9 bis 11 Uhr
Städtische Gemeinschaftsgrundschule, Gieslenberger Straße 51
Eltern-Info-Abend: 24. Oktober, 20.00 Uhr
Tag der offenen Tür:
25. Oktober, 8.30 bis 11 Uhr
KULTUR
Langenfeld (dp). Nach einer erfolgreichen Premiere am 8. September
(wir berichteten) findet am kommenden Montag zum zweiten Mal
das Reparaturcafé im Gemeindezentrum der Johanneskirche statt.
Ehrenamtliche Helfer bieten an der Stettiner Straße 10-14 von 16 bis
18 Uhr ihre kostenlosen Dienste an und versuchen, defekte Geräte
wieder ans Laufen zu bringen. Jedermann kann die Reparaturexperten
um Hilfe bitten. »Die Gäste können beim Reparieren zuschauen,
miteinander klönen und sich bei Kaffee und Kuchen stärken«, so die
Organisatoren.
Aufgrund der hohen Nachfrage werden weitere Ehrenamtler mit
handwerklichem Geschick gesucht. Interessierte können sich unter
02173 / 96 97 00 bei Frank Klarmann melden.
Kundennähe beginnt im Kopf
Die professionelle und menschliche Kundenbetreuung steht als Aufgabe für
mich im Mittelpunkt. Kompetente Beratung
und umfassende Betreuung wenn es um Ihre
Anzeigen- und Beilagenwerbung geht, sind für
mich hierbei oberstes Ziel.
Ina Lützenburg
Medienberaterin der WOCHENPOST
für Langenfeld-Richrath, -Fuhrkamp,
-Langfort, Monheim-Stadtmitte
DIE FREUNDLICHE VERBRAUCHERZEITUNG
Telefon: 0 21 73 / 90 44 1-16
Telefax: 0 21 73 / 90 44 1-19
Email: ina.luetzenburg@wochenpost.de
BUNTES
Trödel im DRK-Haus
Theater in Schattenform
Langenfeld (dp). Der erste Spieltag ist bereits vorüber, doch am
25. Oktober gibt es noch eine
Gelegenheit, das »Theater der
Dämmerung« im evangelischen
Gemeindehaus Reusrath zu sehen. Friedrich Raad präsentiert
hierbei Schattenspiele. Alles, was
er benötigt, ist etwas Licht, um
seine selbstgemachten Scherenschnittfiguren hinter einer Leinwand zum Leben zu erwecken.
Während Raad beim Bewegen
der Figuren meist Hilfe hat, erledigt er deren Vertonung komplett selbst.
Pfarrer Christof Bleckmann freut
sich sehr auf das Düsseldorfer­
­Theater, das durch die »S-Bürgerstiftung« der Stadt-Sparkasse
unterstützt wird. »Wir wollen ein
alternatives Kulturprogramm
anbieten«, erklärt er. »Das Schattentheater ist anders als das heutige Kino; es ist etwas Zartes,
Zauberhaftes, Ruhiges.« Für die
Ausgezeichnet werden können
Ideen und praktische Maßnahmen, die zur Verbesserung der
Umweltbedingungen in unserer
Stadt führen. Das können beispielsweise Maßnahmen sein, die
im Rahmen der Landschaftspflege oder des Naturschutzes einen
Beitrag zur Erhaltung natürlicher
Lebensräume leisten oder Lärm,
Luftverschmutzung oder Wasserverunreinigung vermindern.
Ebenfalls auszeichnungswürdig
sind die Nutzung erneuerbarer
Energien, Maßnahmen zur Effizienzsteigerung bei der Energienutzung, Anregungen zur Abfallwirtschaft und die Unterhaltung
von Grün- und Erholungszonen.
Der mit 250 Euro dotierte Umweltschutzpreis kann an jede natürliche oder juristische Person,
Personengruppe, Arbeitsgemeinschaft oder Institution verliehen
werden, die ihren Wohnsitz oder
Arbeitsort in Langenfeld hat
oder die eine enge Beziehung mit
Langenfeld verbindet.
Die Vorschläge sind bis Freitag,
24. Oktober 2014, schriftlich bei
der Stadt Langenfeld Rhld., Referat Umwelt, Verkehr und Tiefbau, z.H. Ronald Faller,­KonradAdenauer-Platz 1, 40764 Langenfeld, einzureichen. Die Jury wird
anschließend dem Planungs- und
Umweltausschuss den kommenden Preisträger vorschlagen.
Weitere Infos: 02173 / 7 94 53 11.
Porträtmalerei von Rembrandt bis Picasso –
Vortragsreihe macht Halt im Haus Graven
Informationsabende und Tage der offenen Tür
Paulus-Schule, Treibstraße 34
Eltern-Info-Abend: 22. Oktober, 19.30 Uhr
Tag der offenen Tür:
25. Oktober, 8.30 bis 11.30 Uhr
Langenfeld (nm). Seit mehreren
Jahrzehnten verleiht die Stadt
Langenfeld den Umweltschutzpreis für herausragendes Engagement im Umweltbereich.
Auch in diesem Jahr wird ein
neuer Preisträger gesucht, der
dann beim Neujahrsempfang am
11. Januar 2015 durch den Bürgermeister geehrt wird.
KUNST
IN F O
Langenfeld (NM). Wer noch
nicht genau weiß, an welcher
Grundschule er sein Kind anmelden soll, findet bei den
­Eltern-Info-Abenden und Tagen
der offenen Tür sicher die rich­
tige Antwort.
Vorschläge können noch bis zum
24. Oktober eingereicht werden
älteren Besucher habe es etwas
Nostalgisches und die Kinder
würden etwas für sie völlig Neues
erleben.
Am 25. Oktober stehen zwei
Stücke auf dem Programm:
»Die wilden Schwäne« ist eine
Inszenierung des gleichnamigen
Märchens für die ganze Familie,
»Faust. Der Tragödie erster Teil«
wird für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren empfohlen.
Karten gibt es in der Lotto-PostAgentur in der Reusrather ReweFiliale und bei Werner Hoffmanns,
Telefon: 02173 / 14 87 28.
Langenfeld (dp). Das DRK veranstaltet am 2. November wieder
einen Trödelmarkt. Dieser wird
wie gewohnt in seinem Hauptgebäude an der Jahnstraße 26 stattfinden. Angeboten werden sollen
von 11 bis 15 Uhr beispielsweise
Kinderbekleideung und Spielzeug aus zweiter Hand. In einer
kleinen Cafeteria warten die Organisatoren zudem mit Kaffee,
Kuchen und Kaltgetränken auf.
Wer mitverkaufen will, kann sich
täglich ab 18 Uhr unter 02173 /­
3 92 51 07 melden. Die Gebühr
pro Tisch (140 x 170 cm) beträgt
drei Euro plus Kuchenspende.
ASIATISCH-MONGOLISCHE SPEZIALITÄTEN
Buffet ab 7,90 E
www.himalaya-langenfeld.de
Solinger Str. 20
OG
MarktKarree 1.
ld
fe
en
ng
40764 La
2
96
91
26
30217
1
02173-204111
Kein Tag wie
der andere
Szene aus »Die wilden Schwäne«.
Foto: Theater der Dämmerung
Ganz gleich, wie sich Ihr Leben entwickelt –
Ihren individuellen Versicherungsschutz
stimmen wir darauf ab.
Bezirksdirektion
Helikum GmbH
Gustav-Mahler-Straße 43
40724 Hilden
helikum@zuerich.de
Telefon 02103 42819
Öffnungszeiten:
Montag-Sonntag 12:00 - 23:00 Uhr
Feiern Sie bei uns
Ihre Familienfeier,
Jubiläen,
Geburtstage
oder Firmenfeiern,
erhalten Sie von
uns eine kleine
Überraschung!
4 L angenfeld
WOCHENPOST - Dienstag, 14. Oktober 2014
GESCHÄFTLICH
Schulfußballerinnen auf Bundesebene erfolgreich
Langenfeld. Beim deutschlandweiten Wettbewerb »Jugend trainiert
für Olympia« schaffte es die Mädchen-Fußballmannschaft der Bettinevon-Arnim-Gesamtschule in die Endausscheidung und durfte zum
DFB Schul-Cup nach Bad Blankenburg fahren. Für ein einheitliches
Auftreten bei dem Turnier gab es im Vorfeld Kapuzen-Shirts von der
Stadt-Sparkasse Langenfeld.
Beim DFB Schul-Cup in Bad Blankenburg verfehlten die Langenfelder Schülerinnen das Finale nur knapp und belegten den dritten Platz.
Die Freude über den Erfolg auf so hoher Ebene war bei dem Team und
ihrem Trainer Detlef Neumann dennoch riesig. »Die Mädchen haben
meine Erwartungen weit übertroffen«, sagt Neumann stolz. Denn im
Unterschied zu den meisten teilnehmenden Mannschaften hatten die
Langenfelderinnen im Vorfeld keine ausgewiesenen Übungszeiten.
»Die Mädchen hatten vorher kaum miteinander trainiert. Aber von
Spiel zu Spiel wurden sie immer besser und entwickelten Teamgeist«,
so Neumann. Im Halbfinale schied die Formation zwar aus, darf sich
nun aber immerhin drittbeste Mannschaft Deutschlands nennen.
Vor der Fahrt zum Finale überreichte Holger Unterhuber (links),
Abteilungsdirektor Kredit der Stadt-Sparkasse Langenfeld, den
­
­Schülerinnen und Trainer Detlef Neumann einheitliche Kapuzen-Shirts
von »Jugend trainiert für Olympia«.
Foto: Stadt-Sparkasse Langenfeld
Wir sind erst dann zufrieden,
wenn Sie zufrieden sind.
Für mich zählt nur gute Beratung, beste Planung und der perfekte Aufbau Ihrer Werbung,
damit Ihr Unternehmen sich erfolgreich am
Markt präsentieren kann.
Bethina Wegner
Medienberaterin der WOCHENPOST
für Langenfeld-Stadtmitte, -Reusrath
DIE FREUNDLICHE VERBRAUCHERZEITUNG
Telefon: 0 21 73 / 90 44 1-23
Telefax: 0 21 73 / 90 44 1-19
Email: bethina.wegner@wochenpost.de
Sonnen- und Schattenseiten
der Globalisierung
Preis-Dumping setzt Landwirtschaft unter Druck. Neue Absatzmärkte schaffen neue Chancen
Region/Langenfeld (NM). Während die Getreideernten in diesem Jahr vielerorts im wahrsten
Sinne des Wortes ins Wasser fiel
(wir berichteten), freuen sich die
Obstbauern beispielsweise über
eine gute Apfelernte. Doch dafür
haben sie mit anderen Problemen
zu kämpfen: Die Handelsembargos gegen Russland erschweren
den Absatz. – Dafür freuen sich
die Milchbauern über wachsende
Exporte nach Fernost.
»Ich bin froh, dass ich den Betrieb vor zehn Jahren abgegeben habe. Solche Probleme mit
der Preisentwicklung wie heute
hatten wir damals nicht«, erzählt
Peter Weeger. Seinen landwirtschaftlichen Betrieb und Hofladen bewirtschaften inzwischen
sein Schwiegersohn und seine
Tochter. Den Wandel der Zeit
und die Schwierigkeiten, mit
denen diese heute zu kämpfen
haben, sieht er daher trotz des
Ruhestands täglich vor Augen.
»Landwirtschaft war immer
schwierig, aber die negative Entwicklung war in den letzten zehn
Jahren besonders stark«, sagt er
und fragt sich, wie man auf Dauer
»deutsche Qualitätsstandards zu
europäischen Preisen« produzieren soll, ohne unter die Räder zu
kommen.
»Die Bürokratie und die Auflagen werden immer größer.
Für die Landwirte bedeutet das
höhere Kosten«, bringt Martin
­
Dahlmann, Kreisvorsitzender der
Kreisbauernschaft Mettmann,
die Beobachtungen Weegers in
einen überregionalen Kontext:
»Um wieder mehr Umsatz zu
machen, müssen die Landwirte
investieren. Betriebe, die nicht
mitziehen können, steigen aus.«
Folge ist ein Strukturwandel, der
id.de
rsche
of-bu
h
s
a
.thom
www
Kennen sowohl die Sonnen- als auch die Schattenseiten der Globalisierung (v. l.): Johannes Paas, Martin
Dahlmann, Josef Aschenbroich, Marcel Terhardt (alle vier Kreisbauernschaft Mettmann), Ulrich Timmer
(Landwirtschaftskammer NRW) und Landwirt Markus Weeger.
Foto: Marschall
die Höfe immer größer werden
lässt. »Wir alle wollen keine
Betriebe mit 300 Mastplätzen,
aber wirtschaftlich ist das heute
nicht mehr anders möglich«, so
Dahlmann: »Das ist ein gesellschaftliches Problem.« Dieses
Problem zu lösen, sei eine große
Aufgabe für Politik und Landwirtschaft.
»Bio« ist für die örtlichen Landwirte noch kein großes Thema.
Obwohl der Markt mit Bio-Produkten boomt, sei die Produktion für deutsche Bauern aufgrund
hoher staatlicher Auflagen hierzulande ökonomisch nicht umsetzbar. »Die meisten Bio-Produkte kommen daher gar nicht
aus Deutschland«, erklärt der
Kreisbauernschafts­vorsitzende.
Aktuell haben die Landwirte
andere Sorgen: In diesem Jahr
machen den Bauern insbeson-
dere die mit der Ukraine-Krise
verbundenen Handelssanktionen
gegen Russland zu schaffen: Den
Europäern fehlt ein wichtiger
Absatzmarkt und jeder versucht,
auf einem kleineren Markt seine
Waren an den Mann zu bringen.
Das führt zu erhöhtem Preisdruck
– auch auf den Agrarmärkten.
Betroffen sind unter anderem der
Obst- und Gemüsebereich sowie
der Milch- und Fleischsektor.
»Bis zur Russland-Krise waren
die Preise für Milchprodukte auf
einem sehr guten Niveau«, erklärt Josef Aschenbroich, stellvertretender Vorsitzender der
Kreisbauernschaft Mettmann
und selbst Langenfelder Landwirt. Ein überdurchschnittlich
guter Grasschnitt im Frühjahr
des Jahres ließ die Futtermittelproduzenten und letztlich auch
die Milchviehhalter profitieren.
Ihr Baby in der WOCHENPOST
eigene Käserei
Bauernrestaurant & Café
aktuell… aktuell… Täglich Frühstücksbuffet aktuell… aktuell
Mittwochs: Frische bergische Pfannkuchen
Freitags: Frische bergische Reibekuchen
Öffnungszeiten: Mo. - So. 9.00 - 22.00 Uhr (warme Küche bis 21 Uhr)
Telefon 0 21 74 / 6 12 68 • Fax 0 21 74 / 85 29 Hammerweg 69 • 51399 Burscheid
Möchten Sie, dass wir Ihren Nachwuchs vorstellen?
Dann schicken Sie uns einfach ein Bild und alle wichtigen Infos wie Name, Größe, Geburtstag,
Geburtsort, Uhrzeit und Gewicht. Natürlich sollten auch die Namen der stolzen Eltern nicht fehlen.
Die Zusendung können Sie auf dem Postweg oder per E-Mail vornehmen.
Ihr Baby sollte nicht älter als vier Monate sein.
WOCHENPOST, Bürgermeister-Schmidt-Straße 16a, 51399 Burscheid
Telefon: 02174 / 782 679 • E-Mail: olaf.pieper@wochenpost.de
Jetzt endlich ABNEHMEN und mit dem RAUCHEN aufhören.
Hypnose und Manfred Knoke helfen Ihnen dabei.
Nikotinsucht ist wie Selbstmord auf Raten
Star-Hypnotiseur
Manfred Knoke
Auch wenn man jedem selbst
überlassen sollte, ob er rauchen möchte oder nicht, so
zeigen doch Umfragen, dass
sich die meisten Raucher
wünschen würden, nie damit
angefangen zu haben. Die
Kosten des Rauchens stehen
dabei noch nicht einmal im
Mittelpunkt. Jedoch ver-
»Die Molkereien rechnen mit
zehn bis 15 Prozent Mehranlieferungen in 2015«, so Aschenbroich. In Russland werden sie
diese aber derzeit nicht mehr los.
Einen Preisverfall befürchtet die
Kreisbauernschaft in dieser Warengruppe aber dennoch nicht.
Die Produkte können weltweit
gut verkauft werden. Insbesodnere der Fernost-Export von
Trockenmilchpulver sei enorm.
Somit scheint die Globalisierung
auch für die regionalen Landwirte nicht ausschließlich schlecht zu
sein. »Wir müssen uns in der Tat
globalisiert sehen«, sagt daher
Ulrich Timmer von der Landwirtschaftskammer NRW: »Zurzeit haben wir Probleme mit dem
Absatzmarkt Russland, dafür auf
der anderen Seite eine positive
Entwicklung beim Absatz von
Milch in Asien.«
qualmt ein Raucher, der jeden
Tag zwei Schachteln Zigaretten raucht, fast 3800 Euro in
nur einem Jahr. Damit könnte
man schon einen schönen Urlaub verbringen.
Nie mehr rauchen? Endlich
das eigene Wohlfühlgewicht
erreichen? Unmöglich? Von
wegen, Tausende haben es
bereits vor Ihnen geschafft.
Und zwar mit Unterstützung
des aus Funk und Fernsehen
weltbekannten Hypnotiseurs
Manfred Knoke. 80 Prozent
der Teilnehmer an seinen
Rauchentwöhnungs- und
Abnehmseminaren erreichen
auf Anhieb das selbstgesteckte Ziel.
Ob bei der Raucherentwöhnung oder beim Abspecken
– Pillen und Pflästerchen kosten viel Geld und ihr Nutzen
ist mehr als zweifelhaft. Wenn
sich überhaupt eine Wirkung
einstellen sollte, dann verfliegt diese meistens genauso
schnell wie sie gekommen ist.
Manfred Knoke: »Wenn es im
Kopf nicht Klick macht, hilft
alles nichts«.
Wer aber fest entschlossen
ist, abzuspecken oder sich
für immer vom Glimmstängel loszusagen, ist bei dem
Trendelburger Meisterhypnotiseur an der richtigen
Adresse. Durch die Suggestionen während der Hypnosesitzungen wird der eigene
Wille so gestählt, dass fast
jeder, der es auch ernsthaft
will, mit Leichtigkeit sein Ziel
erreicht. Und das ohne quälende Entzugserscheinungen
oder JoJo-Effekt. Eine Nebenwirkung gibt es jedoch auch
bei der Hypnose. Manfred Knoke: »Die meisten Teilnehmer
berichten, dass sie nach den
Sitzungen nicht nur ihr Pro-
ABNEHMEN — RAUCHFREI DURCH HYPNOSE
blem gemeistert haben, sondern zudem auch noch glücklicher und zufrieden sind.«
Denn ähnlich wie Yoga ist die
Hypnose phantastisch zum
Stressabbau geeignet. Nicht
umsonst setzen mittlerweile
auch zahlreiche Zahnärzte
und Schmerztherapeuten
auf das älteste Heilverfahren
der Welt.
In Zusammenarbeit mit dem
bekannten Hypnose-Spezialisten Manfred Knoke und
seiner Ehefrau Otgoo, die die
Seminare mit Ihrer Firma Hypno Seminare UG (haftungs-
b e s c h r ä n k t)
veranstaltet,
bieten wir
mehrere
Hypnose-Seminare
an.
Donnerstag, den 13.November 2014
in 51375 Leverkusen
Hebbel, Bergische Landstr. 149
17 Uhr Abnehmen
19 Uhr Rauchen
Freitag, den 14.November 2014
in Hilden
Bürgerhaus Hilden, Mittelstraße 40
17 Uhr Abnehmen
19 Uhr Rauchen
Samstag, den 15.November 2014
in Langenfeld
Hotel Mondial, Solinger Straße 188 - 192
14Uhr Abnehmen
16 Uhr Rauchen
Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils 197 Euro. Ein
Betrag, den die meisten Raucher innerhalb nur eines
Monats nach der Entwöhnung eingespart haben. Im
Preis enthalten ist eine Audio-CD, mit der die Teilnehmer die Hypnosesitzungen zu Hause fortsetzen und
die während des Seminars ausgehändigt wird. Melden
Sie sich sofort bei Hypno Seminare UG, Bruchweg 15,
in 34388 Trendelburg, unter www.hypnopower.de
oder über unsere Hotline, Tel.: 05675/720605 an. Dort
können Sie auch weitere kostenlose Infos abrufen
oder sich zusenden lassen. Die Anzahlung von 97
Euro ist auf das Konto von Hypno Seminare UG, Kasseler Sparkasse, IBAN: DE3452 0503 5301 0002 7378,
BIC: HELADEF1KAS, einzuzahlen. Der Restbetrag ist
am Seminartag in bar zu zahlen.
www.hypnopower.de
6 L angenfeld
WOCHENPOST - Dienstag, 14. Oktober 2014
Neanderland präsentierte Auch im Alter fit
sich in München
für den Straßenverkehr
Langenfeld punktete auf der »Expo Real« mit seinen Stadtortvorteilen
Polizei und Stadt laden Senioren zur kostenlosen Fortbildung und Auffrischung
Langenfeld/München (NM). Für
die Langenfelder Wirtschaftsförderung gilt die Expo Real seit
Jahren als wichtige Kommunikationsplattform, um den Standort national und international zu
bewerben. In der vergangenen
Woche präsentierte sich unsere Stadt wieder auf der größte
Fachmesse für Immobilien und
Investitionen in München am
Gemeinschaftsstand des Kreises
Mettmann.
Langenfeld (nm). Ab nächster
Woche können Langenfelder
Bürger ab 60 Jahren an einem
neu entwickelten Fortbildungsangebot zur Verkehrssicherheit
teilnehmen. Die erste kostenlosen Veranstaltung findet am
Dienstag, 21. Oktober, von 14
bis 16 Uhr in der Polizeiwache
Langenfeld statt.
Über 40.000 Menschen besuchten auch in diesem Jahr wieder
die Expo Real in München. Als
größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen ist die
Messe für die Langenfelder Wirtschaftsförderung seit Jahren eine
wichtige Kommunikationsplattform, auf der die Standortvorteile Langenfelds einem breiten
Fachpublikum vorgestellt werden können. Dieses Jahr gingen
die Wirtschaftsförderer mit den
zwei neuen Gewerbegebieten
Am Solpert und Reusrath NordWest im Gepäck in die Gespräche mit möglichen Investoren,
Projektentwicklern und Maklern
und bewarben noch freie Gewerbeflächen.
Am Gemeinschaftsstand des Neanderlands wurden aber nicht
nur die gewerblichen Standortfaktoren des Kreises herausgestellt: Auch Freizeit und Tourismus und damit der Wert der Region als Naherholungsgebiet wird
Viel los am Gemeinschaftsstand des Kreises Mettmann: Gemeinsam
präsentierten sich die Kreisstädte wieder auf der »Expo Real« in der
bayrischen Landeshauptstadt. Foto: Stadt Langenfeld
für mögliche Investoren immer
wichtiger, genauso wie eine funktionierende Infrastruktur. Langenfelds neue Gewerbegebiete
punkten hier ganz besonders mit
ihrer optimalen Anbindung.
»Gerade die Lage von Langenfeld zwischen den Metropolen
Köln und Düsseldorf sowie die
schnelle Erreichbarkeit der internationalen Flughäfen Köln-Bonn
und Düsseldorf war bei den Ge-
sprächen ein Kriterium, auf das
die Interessenten besonderes
Augenmerk legten«, berichtete
Andreas Voss als Presssprecher
der Stadt Langenfeld: »Nach der
Messe wird nun die Aufbereitung der in München geführten
Gespräche der nächste Schritt
sein, um die geknüpften Kontakte auch in mögliche Projekte
in unserer Stadt ummünzen zu
können«.
In einer Kooperation haben die
Polizei Langenfeld, die polizeiliche Verkehrsunfallprävention,
die Stadt Langenfeld, der ADFC
und das Deutsche Rote Kreuz ein
neues Fortbildungsprogramm für
Verkehrsteilnehmer ab 60 Jahren
initiiert. Im Rahmen verschiedener Module, die einzelnen oder
komplett besucht werden können, wird über Neuerungen der
Straßenverkehrsordnung, örtlich
spezifische Unfallbrennpunkte
sowie Unfallursachen und Unfallvermeidungsstrategien berichtet,
diskutiert und sensibilisiert. Neben einem Theoriemodul werden
auch Praxismodule für Kraftfahrzeugführer und Fahrradfahrer
sowie eine Auffrischung in Erste
Hilfe angeboten.
Polizeihauptkommissar Reimar
Giesen ist Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde
Mettmann und polizeilicher Ansprechpartner (02104 / 9 82 51 16)
im Fortbildungsangebot. Ergänzend zum Projekt weist er darauf
hin, dass der Anteil der Generation 60+ an der Gesamtbevöl-
Hauptkommissar Reimar Giesen
ist Verkehrssicherheitsberater der
Kreispolizeibehörde Mettmann und
polizeilicher Ansprechpartner im
Rahmen des neuen Fortbildungsangebots. Foto: Polizei
kerung stetig steigt, sodass diese
Altersgruppe als Verkehrsteilnehmer eine immer wichtigere
Rolle spielt: »Gleichwohl dieser
Personenkreis im Verkehrsunfallgeschehen keine Problemgruppe darstellt, sollte bedacht
werden, dass sich mit zunehmenden Lebensjahren dessen Gefahrenpotential kontinuierlich verändert. Bei den Unfallursachen
älterer Kraftfahrer sind neben
Vorfahrtsfehlern auch Fehler
beim Abbiegen, Wenden und
Rückwärtsfahren überproportio-
nal stark vertreten.« Geschwindigkeitsüberschreitungen kämen
hingegen seltener vor und männliche Verkehrsteilnehmer dieser
Altersgruppe verunglückten häufiger als weibliche, so Giesen:
»Klar ist, dass das Alter eines
Menschen niemals eine grundsätzliche Aussage über dessen
Verkehrstüchtigkeit zulässt. Andererseits sind wir alle aber einem Alterungsprozess unterworfen, der nicht spurlos an unseren
Fertigkeiten vorbeigeht.« Nachlassende Fähigkeiten, beispielsweise bei der Nachtsehtauglichkeit, dem Dämmerungssehen
und der Blendempfindlichkeit,
sollten bei der persönlichen Verkehrsplanung berücksichtigt und
in die Streckenplanung integriert
werden, rät der Verkehrssicherheitsberater: »Abnehmende Fertigkeiten, wie beispielsweise ein
erschwertes Umschauen beim
rückwärtigen Ausparken aus
Parkbuchten, können durch moderne technische Hilfsmittel wie
Rückfahrtkameras wirkungsvoll
ausgeglichen werden.«
Die erste Veranstaltung des in
Zukunft dauerhaft geplanten Angebots zum VerkehrssicherheitsTraining findet am Dienstag, 21.
Oktober, von 14 bis 16 Uhr in der
Polizeiwache Langenfeld, Solinger Straße 148, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung
über die Stadt Langenfeld unter
02173 / 7 94 53 10.
Sie planen eine Beilagenverteilung in der WOCHENPOST?
Besuchen Sie unsere Homepage!
Sprechen Sie uns an: 02103 / 95 84 20
www.wochenpost.de
Sessionsabschluss-Kreuzfahrt
mit dem zukünftigen
Langenfelder Prinzenpaar 2014/2015
Trauerfeier für Sternenkinder
Fehl- und Totgeborene werden beigesetzt
Die Kanaren und Marokko auf der
MSC Armonia erleben!
Reisetermin: 21.03. - 28.03.2015
Route: Las Palmas - Casablanca - Agadir - Arrecife de Lanzarote Santa Cruz de Tenerife - Las Palmas
Inklusivleistungen:
Flug ab/bis Düsseldorf, Transfer Flughafen - Hafen - Flughafen,
Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie, Vollpension an Bord
Reisepreis pro Person:
2-Bett-Innenkabine
2-Bett-Meerblickkabine
2-Bett-Balkonkabine
ab 819,- Euro
ab 899,- Euro
ab 1099,- Euro
Kind bis 17 Jahre als 3. bzw. 4. Person in der Kabine 519,- Euro
Einzelkabinen-Zuschlag 50% auf Anfrage!
Foto: Seibel
Getränke- und Ausflugspaket gegen Aufpreis zubuchbar.
Langenfeld • Hauptstr. 108 • Tel.: 0 21 73/39 95 60 • langenfeld@cleverweg.de
Lev.-Opladen • Düsseldorfer Str. 13 • Tel.: 0 21 71/39 99 90 • opladen@cleverweg.de
Langenfeld (dp). Zweimal im Jahr
werden Kinder aus dem St. Martinus Krankenhaus, die tot zur
Welt gekommen sind, gemeinsam
beigesetzt. Zum nächsten Mal
geschieht dies am kommenden
Dienstag auf dem katholischen
Friedhof Auf dem Sändchen. Hier
befindet sich ein Gräberfeld, wo
die sogenannten Sternenkinder in
ökumenischer Gemeinschaft bestattet werden. Beginn der Trauer­
feier ist um 15.30 Uhr. Im Anschluss findet die Beisetzung statt.
Pastoralreferent und Seelsorger
Robert Eiteneuer weist darauf
hin, dass in der Krankenhauskapelle ein Buch ausliegt, in das
Patienten, Angehörige und Besucher ihre Anligen wie Bitten und
Dank eintragen können.
Spar Woche! Teppich-Handwäsche ohne Farbverluste!
ORIENTTEPPICHE
Sie besitzen einen hochwertigen Teppich? Sie möchten, dass dieser wieder seine ursprüngliche Schönheit erlangt?
15,95
ab
m²
E
MALIK
Friedrich-Ebert-Straße 15 D • 51373 Leverkusen-City • Tel.: 0214 / 86 09 09 92 • Mobil 0152 / 10 39 04 80
seit 1982
Rufen Sie an, wir beraten Sie gerne telefonisch bei uns
im Laden oder bei Ihnen zu Hause!
W ochenpost
WOCHENPOST - Dienstag, 14. Oktober 2014
Hochzeitsmesse Langenfeld
19. Oktober 2014 · 11.00 bis 17.00 Uhr
im Autohaus Schnitzler, Düsseldorfer Straße /B8
Hochzeitsmesse Langenfeld 2014
Die größte Hochzeitsmesse im Kreis lockt am kommenden Sonntag ins Autohaus Schnitzler
Langenfeld (dp). Zum dritten Mal findet am Sonntag die
Hochzeitsmesse Langenfeld im
Auto­haus Schnitzler statt. Diesmal in den neuen Räumlichkeiten an der Raiffeisenstraße 20.
Hier erstrahlt das Autohaus nach
halbjähriger Umbauphase seit
dem Frühjahr in neuem Glanz.
Moderner, heller und einfach
freundlicher sind die umgestalteten Geschäftsräume an der B8
– und bieten damit einen idealen
Austragungsort für das erstklassige Hochzeitsevent.
Auch in diesem Jahr haben sich
die Veranstalter so einiges einfallen lassen, um den Besuchern
wieder viel Tolles präsentieren
zu können. Das Organisationsduo Daniel Struck vom Hochzeitshaus Struck in Monheim
und Sandra Greven vom Autohaus Schnitzler konnten über 50
Aussteller aus Langenfeld und
der Umgebung gewinnen. Diese
werden allen, die sich demnächst
das Ja-Wort geben möchten und
natürlich auch allen anderen Interessierten vielfältige Angebote
rund ums Thema Hochzeit und
andere Feierlichkeiten vorstellen.
Die Messe findet von 11 bis 17 Uhr
statt. Um 13 Uhr beginnt ein
Showprogramm. »Bei der Brautmodenschau bekommen die Besucher schon mal einen Vorgeschmack auf die neusten Trends
der Kollektion 2015«, kündigt
Daniel Struck an. Zudem würden spezialisierte Friseuren den
angehenden Bräuten zeigen, was
in Sachen Brautfrisuren aktuell
der letzte Schrei ist.
Auch Brauteltern, Hochzeitsgäste
und Abiball-Teilnehmer sollten
auf der Hochzeitsmesse Langenfeld das Richtige für ein perfektes
Erscheinungsbild finden.
»Nebenbei werden die Hochzeitssängerin Esther Zanders und
der Zauberkünstler Timo Brecht
für gute Stimmung im Publikum
sorgen«, so Daniel Struck, der
sich sicher ist: »2015 wird das Jahr
der romantischen Braut.« Und er
muss es wissen, ist Daniel Struck
schließlich Inhaber des größten
Hochzeitshauses am Rhein.
Nach zwei Jahren ausgiebiger
und liebevoller Planung hat der
Fachmann mit seinem Geschäft
»Braut- und Bräutigammoden
Struck« neue Räumlichkeiten bezogen. An der Heinrich-­
Hertz-Straße 1 findet man nun im
»Hochzeitshaus Struck« auf modernen und stilvollen 600 Quadratmetern Verkaufsfläche nicht
nur Brautkleider und Anzüge,
sondern auch Abendkleider und
die passenden Accessoires.
Aufwendig verarbeitete Brautkleider mit Tüllröcken, die von
Applikationen aus feinen Spitzen
verziert sind, seien wieder voll im
Trend, sagt Daniel Struck. Bei
den Farben liege man mit verschiedenen Ivory/Champagner-­
Nuancen ganz weit vorne – »wobei das strahlend weiße Brautkleid wieder immer mehr an
Sympathie gewinnt«, so der Profi.
Für den Bräutigam sei klar:
»Man(n) passt sich der Braut
an.« Hoch im Kurs seien immer
noch Anzüge in verschiedenen
Brauntönen mit einer passenden
Schmuckweste, die mit den ivory-­
farbenen Braukleidern harmonieren. Daniel Struck: »2015
wird sich der Bräutigam auch vermehrt in schlichten blauen Anzügen mit weißem Hemd und einer
weißen Schmuckweste – passend
zu strahlend weißen Brautkleidern – einkleiden.«
Für Brautleute mit extravaganten
Wünschen empfiehlt der Hochzeitsmode-Experte die »Royal«Kollektion seines Hauses. Hier
stünden beispielsweise Gehröcke
im Barockstil zur Auswahl.
Wer sich ein genaueres Bild der
umfang­reichen Angebotspalette
machen möchte, sollte sich die
Hochzeitsmesse Langenfeld auf
keinen Fall entgehen lassen.
Der Eintritt kostet zwei Euro.
Für das leibliche Wohl wird in
einer Bistrolounge gesorgt.
Das Team der
WOCHENPOST
wünscht allen Besuchern
der Hochzeitsmesse Langenfeld
einen angenehmen und
gewinnbringenden Aufenthalt
für ihren
schönsten Tag des Lebens.
Feiern Sie Ihre Hochzeit
Professionelle Hochzeits-DJs
Saxophonspieler
Persönliche Beratung
Individuelle Lösungen
Großes Technikangebot
Betreuung von A-Z
Mobile DJs GbR
Duisburger Str. 81
Sie sind uns wichtig!
www.mobile-hochzeits-djs.de
GESCHÄFTLICH
40885 Ratingen
02102 - 1486365
Torten Faszination
...mit Leidenschaft!
Reiseland am Ganspohl:
Kooperation mit AIDA-Kreuzfahrten
Langenfeld. Bereits zum dritten Mal ist das »Reiseland am Gans­
pohl«-Team um Inhaberin Julia Nolte auf der Hochzeitsmesse vertreten. Unter dem Motto »Ihr Urlaub ist unsere Leidenschaft« ist dieses
Jahr AIDA-Kreuzfahrten als Agentur-Partner mit an Bord.
Ob das »Ja-Wort« am Traumstrand oder paradiesische Flitterwochen
– gerne beraten Sie die kompetenten und erfahrenen Mitarbeiterinnen
mit Insider-Tipps. Neben Kreuzfahrt-Ideen gibt es jederzeit auch die
Möglichkeit außergewöhnliche und individuelle Reise-Wünsche ausarbeiten zu lassen, damit Hochzeitsreisen-Träume zu Traumreisen
werden können.
Auch nach der Messe freut sich das Team vom Reiseland am Gans­
pohl auf Sie! Das Reisebüro ist montags bis freitags von 10 bis 18.30
Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.
Lützenkirchener Str. 175
NEU!
51381 Leverkusen
Trompeter
Straße 7
Tel. 02171 - 52325
40764
Langenfeld
www.baeckerei-willeke.de
info@baeckerei-willeke.de
Tel.:
02173/1 54 40
*** HAARMONIE***
Jenny‘s home - HAIR & NAIL - Service
die mobile
Friseurmeisterin & Nageldesignerin
kommt auch in Ihr Haus
auch BRAUTFRISUREN & MAKE-UP u.v.m.
Hängematte statt
Kuchenplatte
„Ich freue mich auf Sie!“
Tel. 0176/23838676
Sie haben schon genug Porzellan im
Schrank und Sie liegen lieber im Sand,
als darin nach Geld zu sieben? Wie wäre
es mit dem „Hochzeitstisch“ der etwas
anderen Art? Lassen Sie sich von Ihren
Liebsten direkt auf „die schönste Reise
im Leben“ schicken!
Jennifer Ockel
Romantische Tage in der Stadt der Liebe,
ein kuscheliges Wochenende in den Bergen oder Flitterwochen am Meer – mit
Reisegutscheinen von Reiseland kommen Sie Ihrem Traumziel näher.
Traumtorten
Gutscheine können in jeder beliebigen
Höhe ausgestellt werden und sind unbegrenzt gültig. Ob Familie oder Freunde,
jeder kann sich mit einem individuellen
Gutschein beteiligen und damit gleichzeitig seine persönlichen Glückwünsche
überbringen.
für jeden Anlass
Hochzeitstorten - Mehrstöckige Torten
Nähere Informationen erhalten Sie direkt
in Ihrem Reiseland Reisebüro.
Silberne/ Goldene Hochzeitstorten
Geburtstagstorten - 3D-Torten - Fototorten
Motivtorten - Tauftorten - Konfirmation
Kommunion - Geburt - Jubiläumstorten
Ihre Spezialisten für Hochzeitsreisen:
Reiseland Wupperstrand
Kirchstraße 6 • 42103 Wuppertal
Tel.: 0202 4939210
E-Mail: urlaub@wupperstrand.net
www.wupperstrand.net
Reiseland am Ganspohl
Ganspohler Str. 7 • 40764 Langenfeld
Tel.: 02173 1065 760
E-Mail: urlaub@reiseland-amganspohl.de
www.reiseland-amganspohl.de
Torten-Zimmer
www .
. de
Winkelsweg 183 - 40764 Langenfeld
Zukünftige Brautpaare finden auf der Hochzeitsmesse Langenfeld viele tolle Anregungen für eine
­unvergessliche Heirat.
Foto: © afitz / Fotolia.com
T +49 (0)2173 - 106 77 48
8 L angenfeld
WOCHENPOST - Dienstag, 14. Oktober 2014
MUSIK
Contest für Amateurbands aus der Region
AusgEWählTE VErANsTAlTuNgEN iN dEr rEgioN
Beim Kreis-Bandwettbewerb locken neben dem Jubel des Publikums
auch attraktive Geldpreise.
Foto: Max Gollor
Kreis Mettmann (dp). Zum 17. Mal richtet die Kreisverwaltung am
15. November einen Bandcontest aus. Zur Teilnahme aufgerufen sind
Amateurbands aus dem Kreis Mettmann, der Stadt Düsseldorf und
dem Kreis Neuss. Auch Bands aus dem Umland können sich bewerben, allerdings muss mindestens ein Bandmitglied im Einzugsbereich
wohnen oder der Probenraum muss dort liegen. Mitmachen können
Formationen aller Stilrichtungen. Nicht zugelassen sind professionelle
Gruppen, Bands, die schon dreimal dabei waren oder den Wettbewerb schon einmal gewonnen haben, und solche, deren Songs rechtsradikale oder gewaltverherrlichend Inhalte aufweisen. Das Durchschnittsalter jeder Formation muss mindestens 14 und darf höchstens
25 Jahre betragen. Bewerbungen können bis zum 17. Oktober über
www.facebok.com/bandcontest.ME oder per Post samt Demo-Träger
bei der KJG St. Konrad an der St.-Konrad-Allee 41 in Hilden eingereicht werden. Name und Werdegang der Band, die Namen, Geburtsjahre und Adressen aller Bandmitglieder, die Stilrichtung sowie
eine Kontaktadresse sind dabei erforderliche Angaben. Eine Jury entscheidet bis zum 24. Oktober über die acht Contest-Teilnehmer. Sie
alle erhalten mindestens 100 Euro, die drei Erstplatzierten gewinnen
300, 400 und 500 Euro. Kooperationspartner ist neben der KJG St.
Konrad der Hildener Jugendtreff Area 51. Beide Institutionen und
die Kulturabteilung des Kreises beantworten alle Fragen.
28. Januar 2015,
Stadthalle Hilden
Tickets ab 29,90 Euro
über
www.LB-EVENTS.de,
Tel. 02 34-9 47 19 40
sowie an
allen bekannten
VVK-Stellen
KONZERT
st. Petersburg festival ballet:
LARS BERNDT EVENTS proudly presents
Maryland Jazz Band und Lucien Barbarin im Schauplatz
Schwanensee
27. November, stadthalle hilden
29. November, forum leverkusen
Schwanensee ist für viele das Synonym für Ballett überhaupt. Das
romantische Märchen über den
jungen Prinzen Siegfried, der sich
in die Schwanenprinzessin Odetta
verliebt und sie vom bösen Zauber
des Herzogs Rotbarts befreien will,
ist eine Geschichte über die Macht
Eintrittskarten: ab 36,35 Euro
(leverkusen) bzw.
34,10 Euro (hilden) an allen
bekannten Vorverkaufsstellen.
Stepptanz
in
Perfektion
Langenfeld. Alljährlich machen sie
Station im Schauplatz, die sieben­
Fachleute in Sachen New Orleans
Jazz. Und die Maryland Jazz
Band kommt auch in diesem Jahr
nicht ohne Begleitung: Posaunist,
Sänger und Entertainer Lucien
Barbarin, der aus der berühmten
­Musikerfamilie um Paul Barbarin
stammt, wird das Septett wiederholt unterstützen. Das Konzert findet
am kommenden Sonntag, 19. Oktober, um 12 Uhr im großen Saal
statt. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf zehn, an der Tageskasse
zwölf Euro.
Internet: www.schauplatz.de
Foto: Veranstalter
Ironisch, überdreht, kunstvoll!
s ab
Ticket ro !
26 E u
12. September bis 2. November 2014
3. Januar 2015
Forum Leverkusen
Tickets: ab 29,90
über www.LB-EVENTS.de,
Tel. 0234-9471940,
sowie an allen bekannten VVK-Stellen.
Theater & Konzerthaus Solingen
Konrad-Adenauer-Platz 71
42651 Solingen
WENN iN dEr ANzEigE kEiNE ANdErEN ANgAbEN:
TickETs AN AllEN bEkANNTEN VorVErkAufssTEllEN
Beginn: 19:30 Uhr
Rottstraße 30 · 45127 Essen
Tickets und Gutscheine:
(02 01) 2 47 93 93 und variete.de
L angenfeld 9
WOCHENPOST - Dienstag, 14. Oktober 2014
Klimaschutz am Arbeitsplatz
und im Haushalt
GESCHÄFTLICH
Ein Hauch von Champions League
in der Halle »Hinter den Gärten«
Langenfelder Unternehmen schult Mitarbeiter in Kooperation mit dem Forum EnergieEffizienz
Langenfeld. Zu einem nachhaltigen Handeln gehört nicht nur
die Produktions- und Transportseite eines Unternehmens, weiß
Theo Besgen, Geschäftsführer
von »BeoPlast«. Nach der CO neutralen Umstellung seines
Unternehmens ist das nächste
­
Ziel die Motivation der Mit­
arbeiterinnen und Mitarbeiter
für klimabewusstes Handeln.
2
Gemeinsam mit dem Forum
EnergieEffizienz (FEE), wurde
ein neues Projekt zur Mitarbeiterschulung ins Leben gerufen.
Alle Teilnehmer sind während
des Schichtwechsels im Unternehmen für eine halbstündige
Schulung freigestellt.
Beim ersten Termin ging es um
das Thema Energieeinsparung
im privaten Haushalt. Dabei
wurde der Blick auf die Möglichkeiten in den Bereichen Beleuchtung sowie energiesparende
Haushaltsgeräte gerichtet. Florian
Bublies von der Verbraucher­
zentrale NRW zeigte gemeinsamen mit dem Langenfelder Klimaschutzmanager Ronald Faller
auf, wo im eigenen Zuhause die
gewinnbringendsten Einsparpotenziale liegen.
»Die Schulung ist auf reges Interesse gestoßen«, berichtet der
Experte Bublies, »da es hier für
jeden neben der Energie auch
Geld einzusparen gibt«. Das Unternehmen BeoPlast unterstützt
seine Angestellten bei der Anschaffung neuer, energiesparender Haushaltsgeräte.
Die zweite Veranstaltung lief
unter dem Motto »Klimaschutz
schmeckt«. Ernährungsberaterin Sabine Klein von der Verbraucherzentrale NRW gab einen
Überblick darüber, wie viel CO
bei der Produktion verschiedener
Lebensmittel verursacht wird.
Fleisch schneidet hierbei besonders schlecht ab, denn nur etwa
zehn Prozent des vorher aufgewendeten Futtermittels bleiben
am Ende als Fleisch übrig.
Auch das Einkaufsverhalten birgt
Potenziale in sich. Klein weiß,
»dass in Deutschland jährlich 6,6
Millionen Tonnen Lebensmittel­
weggeworfen werden«. Durch
bessere und bedarfsgerechte Planung beim Einkaufen würden
hiervon rund vier Millionen Tonnen vermieden werden können.
Ziel des FEE ist es, weitere
Veranstaltungen zukünftig
auch für andere Unternehmen
anzubieten. Interessierte errei­
chen das Forum EnergieEffizienz
Langenfeld e.V. für weitere
Fragen unter der Nummer
02173 / 7 94 53 53.
2
Foto: Forum EnergieEffizienz
Birgit Geser (l.) und Theo Besgen von BeoPlast freuen sich zusammen mit Sabine Klein über das Projekt.
Gute Noten für BOB
104 Aussteller hatten sich 2014 zur
BOB angemeldet, 88 davon nahmen an der schriftlichen Befragung durch das Institut Wupper­
feld teil. Bei den 18 Referenten
gab es insgesamt acht Rückläufe.
Mit einer Durchschnittsnote von
2,0 bewerteten die Befragten die
Berufsorientierungsmesse gleichermaßen positiv wie im Vorjahr. Die Note »sehr gut« gaben
allerdings diesmal nur drei; 2013
waren es noch 14.
75 der antwortenden Unternehmen gaben an, dass sie auch 2015
wieder dabei sein werden, elf
zeigten sich noch unentschlossen
und zwei lehnten eine weitere
Teilnahme ab. »Die Analyse
zeigt, dass die unentschlossenen
bzw. nicht wiederkehrenden
Aussteller offensichtlich mit der
Rekrutierung unzufrieden wa-
HEIZKOSTEN + SICHERHEIT
Sonderangebote - Sicherheitsverriegelung ohne Aufpreis
Sicherheit + Geld. Sparen Sie
mit unseren Energiesparfenstern.
Nutzen Sie jetzt unsere Tiefstpreise!
Kunststofffenster, Farbe weiß, Qualitätsprofile, nach
DIN-WK1, einschl. Wärmeschutzglas 1,1 K-w.
75 von 88 Ausstellern wollen auch 2015 wieder dabei sein
Langenfeld (NM). Bereits im August haben wir über die erneute
Evaluierung der Berufsorientierungsbörse (BOB) durch das
Institut Wupperfeld berichtet.
Heute schauen wir uns die Ergebnisse der ehrenamtlich erstellten
Analyse noch einmal genauer an.
Langenfeld. Wenn am kommenden Sonntag von 10 bis 14 Uhr die
Handball-E-Jugend der SG Langenfeld den ARNDT-Cup austrägt,
wird in der Halle »Hinter den Gärten« auch ein Hauch von Champions League wehen. Als Hauptpreis der im Rahmen des Turniers stattfindenden Tombola winkt ein Original Champions League-Sieger­
trikot der SG Flensburg-Handewitt. Neben vielen anderen Preisen
warten auch Autogrammkarten der Champions auf ihre Gewinner.
Über die tolle Unterstützung aus dem hohen Norden freut sich besonders die Mannschaft um Trainer Michael Dombek (links im Bild).
Denn das E-Jugend-Turnier soll nur der Beginn sein, zukünftig den
Jugendhandball in Langenfeld häufiger zu präsentieren und noch viele Turniere folgen zu lassen.
Von dieser Idee sehr angetan zeigte sich auch der örtliche Energie­
berater Jörg Arndt (r.) und stand spontan mit seinem Ingenieurbüro
ARNDT Energiekonzepte als Pate und Pokalsponsor des ersten Turniers zur Verfügung.
Um den ARNDT-Cup werden die folgenden Mannschaften kämpfen:
TSV Bayer Dormagen, Leichlinger TV, TuS 82 Opladen, Haaner TV
und die Jungs des Gastgebers.
dürftig ausgefallen und der Erfolg, die BOB zur Gewinnung
von Nachwuchskräften zu nutzen, bescheiden geblieben.
Insgesamt konnte die Kritik jedoch deutlich gesenkt werden,
so Wupperfeld: »Waren es 2013
noch 48 kritische Äußerungen, so
gab es in diesem Jahr nur noch 27
Missstände zu beklagen.« Häufigster Kritikpunkt war in diesem
Jahr der Beginn bzw. die Dauer
der Veranstaltung, da nachmittags weniger Besucher kamen.
Fünf Befragte bewerteten erstmals ihren Standplatz im großen
Saal als schlecht bzw. ungeeignet.
»Mit der Organisation und der
Besucherfrequenz waren die
Ingo Wupperfeld (l.) vom Institut­ Teilnehmer größtenteils zufrie­Wupperfeld und Hans-Dieter Clauser­ den«, so Wupperfeld zu den po(Vorstandsvorsitzender­ BOBplus sitiven Aspekten. Die meisten
e.V.) sind mit den E
­ rgebnissen Aussteller fühlten sich über den
der Befragung zur BOB 2014 Ablauf gut informiert, fanden vor
Ort kompetente Ansprechpart­zu­frieden.
Foto: Marschall
ner vor und waren auch mit der
ren«, erläuterte Ingo Wupperfeld Atmosphäre auf der BOB zufrievom Institut Wupperfeld seine den. Im Vergleich zum Vorjahr
ehrenamtlich erstellte Statistik. hatte sich die Ausstellerstruktur
Gespräche und Terminverein- 2014 leicht zugunsten des Baubarungen mit den Schülern wa- und verarbeitenden Gewerbes
ren für diese Unternehmen eher und zulasten von Handel und
Dienstleistungen verändert. Der
damit zu erwartende Anstieg an
Ausbildungsangeboten in den
Handwerksberufen blieb jedoch
aus. Er ging sogar von 33 im Jahr
2013 auf 31 in 2014 zurück.
Die Referenten waren mit dem
Besucheraufkommen ihrer Vorträge nicht ganz so zufrieden wie
2013. Vorträge zu generellen
beruflichen Themen schienen
auf größeres Interesse zu stoßen
als solche zu speziellen Themen.
»Die Gründe liegen vermutlich
darin, dass etwa ein Drittel der
Schüler noch keine berufliche
Vorstellung hat und sich erst
einmal allgemein informiert werden möchte«, zieht der Wissenschaftler Rückschlüsse aus dem
Vergleich der aktuellen mit der
Vorjahres-Evalutation.
Als Verbesserungsvorschläge für
die nächste BOB leitet der Institutschef aus der Analyse ab, den
Besucherstrom weiter zu entzerren und beispielsweise alle Vorträge sowohl vor- als auch nachmittags anzubieten. Auch an der
Platzierung der Messestände und
der Beschilderung soll im nächsten Jahr weiter gefeilt werden.
1 flg. Drehkipp-Fenster
1 flg. Drehkipp-Fenster
2 flg. Drehkipp-/Drehkipp-Fenster
1 flg. Drehkipp-Tür
2 flg. Drehkipp-/Drehkipp-Tür
1 tlg. Festfenster
100/100 cm
140/140 cm
170/120 cm
90/210 cm
150/210 cm
150/160 cm
160,00 E
208,00 E
301,00 E
235,00 E
378,00 E
168,00 E
Fenster • Haustüren • Alu- u. Kunststoff
Rolläden • Markisen • Reparaturen
Jedes Zwischenmaß lieferbar!!!
Auf Wunsch De- und Neumontage durch Fachkräfte!!!
Besuchen Sie unsere Musterausstellung:
Mo. bis Fr. 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr • Sa.10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
REDMANN GmbH 02 14 / 60 11 92, 60 11 93
Heinrichstraße 40 · 51373 Leverkusen
Itter Terra e.K.
Ihr kompetenter Ansprechpartner
für Terrassenüberdachungen
und Kaltwintergärten
Terrassenüberdachung
5x3m
für 1800,- EUR
inkl. Stegplatten
Musterausstellung in Erkrath-Unterfeldhaus
Heinrich-Hertz-Straße 19 b · 40699 Erkrath
Tel.: 02 11/92 96 44 50 · Fax: 02 11/92 96 44 55
email: info@itterterra.de
www.itterterra.de
Flug-, Bus- und Schiffsreisen
Teneriffa Kulturreise
Reisetermin: 08.11.–17.11.2014
ab/bis Köln-Bonn mit der Fluggesellschaft Norwegian
Leistungen: Flug ab/
bis Flughafen Köln Bonn,
Transfer Flughafen/Hotel
Flughafen, Hotel Ole Tropical Iberostar 4* (komplett
renoviert), Halbpension
(Frühstück und Abendessen), 6 Ausflüge inkl.
Transfer, Reisebegleitung
cleverweg.de
1.039,– E
Reisepreis p. P. im DZ
Einzelzimmer 1.169,- E
Weihnachten in
Bad Kissingen
Adventstour ins Blaue Adventszauber in Wien
Inklusivleistungen: Bustransfer
ab/bis Leverkusen und Langenfeld, 4 Übernachtungen inklusive Frühstück im 4-Sterne-Hotel
Sonnenhügel, 3x Abendessen im
Hotel inklusive Getränke, 1x stimmungsvolle Weihnachtsfeier bei
Kaffee und Gebäck am 24.12.14
nachmittags, 1x festliches Weihnachtsessen (4-Gang-Menü) am 24.12.14 abends, 1x
Möglichkeit zum Besuch der Christmette inklusive Bustransfer, 1x halbtägiger Busausflug nach Rothenburg,
Stadtführung Bad Kissingen
Erleben Sie unsere Erfolgse seit
fahrt in diesem Jahr mal
Leserreis
ahren
etwas anders, genießen Sie
über 30 J
die „Fahrt ins Blaue“
Es geht auf alle Fälle Richtung Süden, wir fahren wieder in ein
attraktives Maritim Hotel. Sie werden schöne Weihnachtsmärkte
erleben, die Sie sicherlich noch nicht kennen?!
Leistungen: Fahrt im modernen Reisebus, auf der Hinfahrt Stopp in ?
zum Besuch des Weihnachtsmarktes, 2 ÜN im Maritim Hotel,
2 x Auswahl vom reichhaltigen Maritim-Frühstücksbuffet, freie Nutzung von Sauna und Schwimmbad, Tagesfahrt am 2. Tag, Stopp in Wiesbaden zum Besuch des
dortigen Weihnachtsmarktes auf der Rückfahrt, Reisebegleitung von
cleverweg.de.
Reisetermin: 23.12.-27.12.2014
Reisepreis p. P.
im DZ ab
588,– E
EZ-Zuschlag 80- E
*Alle Angebote vorbehaltlich Verfügbarkeit und Preisänderung!
Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angebote vorbehaltlich Zwischenverkauf.
Reisetermin: 05.12.–07.12.2014
Reisepreis p. P. im DZ ab
189,– E
EZ 229,- E
Termine: 21.11.-24.11.14, 29.11.-02.12.14,
02.12.-05.12.14, 07.12.-10.12.14, 08.12.-11.12.14,
13.12.-16.12.14, 16.12.-19.12.14
Inklusivleistungen: Flug mit Air Berlin ab/
bis Düsseldorf nach Wien, Transfers in Wien:
Flughafen – Hotel – Flughafen, 3 Übernachtungen im Delta Hotel Vienna ****,
3 x reichhaltiges Frühstücksbuffet, 1 x kurze,
informative Stadtrundfahrt am Ankunftstag
in Verbindung mit dem Flughafentransfer,
1 Schale Wiener Melange in 1 von 7 traditionellen Kaffeehäusern (nur einlösbar
bei gleichzeitiger Bestellung einer Speise/
Kuchen), 1 x Gutschein für ein kleines Geschenk auf dem Kultur- & Weihnachtsmarkt
vor Schloss Schönbrunn, „1 + 1 gratis Gutschein“ für das Klangmuseum HAUS DER
MUSIK (beim Kauf einer Eintrittskarte – zahlbar vor Ort – erhält die Begleitperson einen
gratis Eintritt), 1 x Gutschein für 1/8 Liter
Wein im Heurigenrestaurant „Zwölf Apostelkeller“ (nur einlösbar bei Konsumation)
Reisepreis
p. P. im DZ
ab
299,– E
EZ ab 389,- E
Langenfeld • Hauptstraße 108
Telefon: 0 21 73/39 96 60
langenfeld@cleverweg.de
HerbstANGEBOTE
Jetzt
€900t,t Raba
Jetzt
Jetzt
3V0ort%
eil
Night Paris
Boxspringbett Angebot inkl.:
Kopf- und Fußteil Paris mit Knöpfen •
9-Zonen Tonnentaschenfederkern-Matratzen •
Komfortabler Topper • Lieferbar in verschiedenen
Größen, Stoffen und Varianten • Jetzt ab € 2028,-
€2020,-
Preisänderungen und/oder Störungen des Druckers vorbehalten KW 34.
€1420,-
Lifestyle 400
Elektrisch verstellbares Boxspringbett Angebot inkl.:
Luxuriösem Kopfteil mit Knöpfen • 9-Zonen
Tonnentaschenfederkern-Matratzen • Drahtlose
Bedienung • Naturlatex Split-Topper • Lieferbar in
verschiedenen Größen, Stoffen und Varianten
Jetzt ab € 2920,-
€900t,t a
Rab
Sense 405
Boxspringbett Angebot inkl.:
Zeitlosem Kopfteil • Boxspringböden
mit Tonnentaschenfederkern • 9-Zonen
Tonnentaschenfederkern-Matratzen • Komfortabler
Topper • Lieferbar in verschiedenen Größen, Stoffen
und Varianten • Jetzt ab € 2520,-
€1620,-
SWISS SENSE
• Persönliche Beratung
• 25 Jahre Garantie*
• 90 Tage Umtausch-Garantie
• Alle Preise sind inklusive
Lieferung und Montage
Jetzt
Jetzt
Komplettes Boxspringbett
,€1250t
Rabat
,
0
8
€9
Sense 120
Trendiges Boxspringbett Angebot inkl.:
Zeitlosem Kopfteil • Boxspringböden mit Bonellfederkern • 9-Zonen
Tonnentaschenfederkern-Matratzen • Topper aus Komfortschaum • Lieferbar in
verschiedenen Größen, Stoffen und Varianten • Jetzt ab € 2040,-
€980,-
Royal Signum
Luxus Boxspringbett Angebot inkl.:
Design Kopfteil „Fusion Deluxe” • Boxspringböden
mit Tonnentaschenfederkern • 9-Zone Tonnentaschenfederkern-Matratzen • Luxuriösem Topper
mit Talalay Latex • Lieferbar in verschiedenen
Größen, Stoffen und Varianten
Jetzt ab € 3880,-
€2620,-
BETTENHERSTELLER SEIT 1918
eigener Entwurf
Langenfeld: Raiffeisenstraße 1
tel. 02173 - 963 7454
(Neben Kürten Möbelcenter)
eigene Produktion
eigene Verkaufsstellen
Öffnungszeiten:
Montag:
10.00 - 18.00 Uhr
Dienstag: 10.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 - 18.00 Uhr
Freitag:
10.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
10.00 - 18.00 Uhr
WEBSHOP
Schauen und bestellen Sie auch online auf swiss sense.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
42
Dateigröße
5 389 KB
Tags
1/--Seiten
melden