close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betreuung in familiärer Umgebung - Oberursel Stadtmagazin

EinbettenHerunterladen
November | 201 4
Stadtmagazin
... zum Mitnehmen – kostenlos
oberurselstadtmagazin.de
VERA N STA LT U N G E N
Theater, Konzerte und ein
Kabarettabend wie guter Handkäs
P ORT R Ä T
Nest-Werk-Tagesmütter:
Betreuung in familiärer Umgebung
l
sical
rvolles Mu sel
e
d
n
u
w
in
E
ur
sium Ober
des Gymna
i
e
WIRTSCHAF T
nnsp
i
w
e
G
Seite
Forum Gesundheit –
Gesundheitsmesse in der Stadthalle
FÜ
OBERURSEL IM FOKUS
N
TE
EN AR
R
WI RLOS REIK le
VE 2 F c
2 x R Mira 5
Weltladen Oberursel
Weltoffen, fair, international
Unser Leben, unser Schwung,
unsere Frankfurter Sparkasse
„Man muss nicht immer das Rad neu erfinden,
um mit Innovationen Erfolg zu haben. Manchmal
genügt eine gute Idee und der richtige Finanzpartner, der mit anschiebt.“
Die Firmenkundenbetreuung der
Frankfurter Sparkasse.
Mit uns können Sie etwas bewegen.
Wolfgang Momberger, Helge von Fugler | Unternehmer
EBIKE ADVANCED TECHNOLOGIES GMBH | Kunde seit 2013
22.02.15 OBERURSEL Stadthalle
ALLES
ANDERE
IST PRIMÄR
16.01.15 OBERURSEL
Stadthalle
rolf miller
27.02.15 OBERURSEL Stadthalle
TICKETS UNTER WWW.S-PROMOTION.DE
sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen
TICKETHOTLINE 06073-722 740
Stadtmagazin
www.facebook.com/FrankfurterSparkasse
Stadtmagazin
sucht neue Austräger
mit Führerschein und Zeit am Monatsende.
Jetzt anrufen unter 06171 · 693 404
OSM 11/2014 Veranstaltungen 3
Kultur in der Christuskirche
Eine geistliche Oper
Lieder – Worte – Gedanken
Mit einem seiner beiden großen geistlichen Werke,
das sich weltweit ungemeiner Beliebtheit erfreut, der
„Petite Messe solennelle“, gelang dem berühmten
italienischen Komponisten Gioacchino Rossini mit
viel Humor ein farbenfrohes Werk von besonderer
Originalität und großer Klangschönheit. Schon die
instrumentale Besetzung für Klavier (Anna Naretto)
und Kunstharmonium (Andreas Karthäuser) ist eine
Besonderheit. In ihrem Reichtum an musikalischer
Gestaltung ist in der Messe unverkennbar die Sprache des Theaters zu spüren. Dies brachte ihr auch
die Titulierung „Geistliche Oper“ ein. Klanggewaltige Choräle, schmelzende Soli, dramatische, lustige
und lyrische Passagen lassen das knapp 80-minütige
Werk abwechslungsreich und kurzweilig erscheinen.
Es singt die Evangelische Kantorei Oberursel unter
der Leitung von Gunilla Pfeiffer. Für die opernhaften Solopartien konnten Katharina Wollitz, Ute von
Genat, Gustavo Quaresma und Peter-Anton Ling
gewonnen werden. u
Der wohl bekannteste christliche Singer-Songwriter und Gitarrist Manfred Siebald ist seit
1970 im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Im November ist er zu Gast in Oberursel, um Lieder aus dem Alltag des
Glaubens für den Alltag des
Glaubens zu singen. Dabei begleitet er sich auf verschiedenen
akustischen Gitarren. Viele der
Lieder, die bislang auf einundzwanzig CDs erschienen sind,
haben einen festen Platz in Liederbüchern verschiedener Konfessionen und werden in Ge- © Wolfram S. C. Heidenreich
meinden sowie Jugendgruppen gesungen. Daneben
hat Siebald auch nachdenkliche Balladen, die die
Geschichte der Bibel erzählen, sowie Liebeslieder
und Kinderlieder geschrieben. u
➔S
onntag, 2. November, 17 Uhr in der Christuskirche,
Oberhöchstadter Straße 18a. Karten zum Preis
von 19€/16€/12€ gibt es in der Buchhandlung Von
Nolting, Kumeliusstraße 3 sowie Mo-Do, von
10-12 Uhr im Gemeindebüro.
➔ Freitag, 7. November, 19.30 Uhr in der Christus­
kirche. Karten für 10 € (Abendkasse 12 €) gibt es
im Gemeindebüro, Oberhöchstadter Straße 18 und
bei Klinke Optik, Adenauerallee 26. Der Erlös
kommt dem Hospiz St. Barbara in Oberursel zugute.
NEUE BÜHNE OBERURSEL SCHWESTERN
Henriette, Mathilde, Charlotte und
Irene sind vier Schwestern, wie sie
ungleicher nicht sein könnten.
Die eine elegant und lebenslustig, die andere nach einem
Klosteraufenthalt frömmelnd
und engstirnig, die dritte, eine
erfolgreiche Anwältin, realistisch und zupackend und
schließlich die gestresste Hausfrau und Mutter. Durch familiäre
Umstände einander verbunden, leben
Henriette und Mathilde zusammen in einem
Haus ihren tristen Alltag. So lange bis ein Ereignis sie beide aus der Bahn wirft. Auf ganz unterschiedliche Weise stellen sie sich der Situation
und auch Charlotte und Irene können sich den
Geschehnissen nicht mehr entziehen. Regisseurin Christel Popadiuk hat auch
diesmal in der ihr eigenen Art das
Stück, frei nach einer Idee von Karlheinz Gericke, ihren Spielern auf den
Leib geschrieben. Mit Schwung, Witz
und Charme gibt es Einblick in diese
besondere Familie der vier Schwestern,
die zuweilen vielleicht an die eigene
Verwandtschaft erinnert. u
➔ Freitag, 7. November, 19.30 Uhr auf der
kunstbühne portstrasse, Hohemarkstraße 18.
Weitere Termine: Sa 8.11., 19.30 Uhr; So, 9.11.,
15 Uhr sowie Sa, 22.11. und So, 23.11., jeweils
19.30 Uhr. Karten gibt es zum Preis von 12 €
(zzgl. VVK-Gebühr) im Ticket Center, Kumeliusstraße 8.
4 OSM 11/2014 Veranstaltungen
Schultheatertage 2014: Musical am GO
Nach einjähriger Vorbereitung ist im November am Gymnasium Oberursel wieder Musical angesagt.
„Miracle“ heißt das neue Stück um das hochbegabte Mädchen Matilda und deren Auseinandersetzung mit Elternhaus und Schule. Ein hochaktuelles Thema, das im Rahmen der diesjährigen Schultheatertage, präsentiert vom Kultur- und Sportförderverein (KSfO), aufgeführt wird.
S
elbstironisch fragen sich die Kinder, die dem
diesjährigen Musical „Miracle“ seinen Namen
geben: „Sind wir nicht alle ein bisschen hochbegabt?“ Denn im Mittelpunkt stehen tatsächlich
Wunderkinder: Kinder, denen man eintrichtert, auf
wundersame Weise begabt sein zu müssen; Kinder,
die sich fragen, wie sie den Anspruch, den ihre Umwelt an sie stellt, umsetzen können; Kinder, die
einfach Kinder sein wollen – und dabei ganz wundervoll sind.
Die Protagonistin des Musicals, Matilda (MarieSophie Kuka), ist wahrhaftig hochbegabt und somit
ein Wunderkind im klassischen Sinne. Und das,
obwohl sie wahrlich keine Helikoptereltern hat. Im
Gegenteil, in Matildas Elternhaus wird eigentlich
nur ein Text genauer studiert – das Fernsehprogramm. Matilda jedoch vollbringt tatsächlich Wunder, da sie es mit der Kraft ihrer Gedanken (personifiziert von Eva Varga, Nadine Häußler und
Alexandra Kuhlmann) schafft, Dinge zu bewegen.
Dies tut sie auch im übertragenen Sinne: Inspiriert
von ihren Lieblingskinderbuchfiguren, z.B. von
Pippi Langstrumpf (Carlotta Sulzbach) oder Tom
Sawyer (Moritz Platen), vermittelt Matilda ihren
Mitschülern eine Ahnung von Freiheit und Widerstand. Ja, sie ist ein fantasievolles Mädchen, das sich
seine eigene Welt schafft. Zu dieser haben weder
ihre Eltern, die ihre Tochter für alles andere als ein
Wunderkind halten: nämlich für ein ziemliches
Balg, noch die fiese Schulleitung (Carolyn Smykla),
die Matildas Lieblingslehrerin Frau Süß (Lea Lewalter) feuern möchte, Zutritt.
Ob es Matilda und den anderen Kindern gelingt,
die Ungerechtigkeiten von Moors zu verhindern
und ob sie sich das zurückholen können, was ihnen
die Generation Frühförderung abspenstig machen
will, nämlich Selbstwirksamkeit und Abenteuer,
wird in vier Aufführungen in der Aula des Gymnasiums verraten.
Inhaltlich basiert das Stück, an dem mehr als fünfzig Schülerinnen und Schüler beteiligt sind, auf
dem Jugendroman „Matilda“ von Roald Dahl.
­Musikalisch orientiert es sich am Broadway-Soundtrack. Die 16köpfige Musicalband unter der Leitung
von Marc Ziethen swingt, rockt und sorgt mit Chor
und Solisten für ganz besondere Momente. Die
Choreographie stammt vom Ulmer Tanzpäda­gogen
und Tänzer André Koschyk, Regie führen Diana
Tappen-Scheuermann und Sebastian Polag. Das
Stück wird mit deutschen Dialogen und englischen
Songs auf die Bühne gebracht. Ungefähr 200 gemalte und ausgeschnittene Buchstaben bilden die
Grundlage für das abwechslungsreiche Bühnen-
5
Zusammentackern von Buchstabenleinwänden:
(v.l.n.r.) Tobias Jung und Huyen Truong Nguyen © M. Hagen
bild, das vom Kunstleistungskurs unter der Leitung
von Michaela Hagen hergestellt wurde.
„Wir sind begeistert von der Kreativität und Ausdrucksstärke der Schülerinnen und Schüler.“,
schwärmt KSfO-Geschäftsführer Udo Keidel-­
George. „Es macht jedes Jahr sehr viel Spaß, die aktuellen Produktionen zu unterstützen. Dies gelingt
jedoch nur durch das große finanzielle Engagement
der 1822 Stiftung der Frankfurter Sparkasse, der
Stadtwerke Oberursel und des Autohaus Luft.“ u
Anbringen von Buchstaben auf der Betonwand neben der Bühne:
(v.l.n.r.) Ludwig Kempf, Annabel Hett und Fabian Balzer © M. Hagen
Japanischer Projektchor zu Besuch
Das OSM verlost
2 x 2 Freikarten für
Samstag, 15. November, 18 Uhr.
Frage: Wer schrieb den Jugendroman
„Matilda“, auf den das Stück basiert?
So nehmen Sie an der Verlosung teil: Schicken Sie das Lösungswort
bis spätestens 10. November unter dem Betreff: „Musical“ mit Ihrem
Namen und Ihrer Telefonnummer per E-Mail an: s­ tadtmagazin@
ruschkeundpartner.de oder per Post an: O­ berursel Stadtmagazin,
Postfach 2041, 61410 Oberursel. Das Los entscheidet. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Keine Barauszahlung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Gemeinsames Singen
Im Juli diesen Jahres kam eine Abordnung der japanischen Stadt Higashiyamato, westlich von Tokio gelegen, nach Oberursel, um ganz persönlich Kunstwerke und Briefe japanischer Kinder zu überbringen.
Diese entstanden im Rahmen der intensiven Schulfreundschaften, die mit der Grundschule am Urselbach
und der Grundschule Stierstadt gepflegt werden. Der Gedanke eines Austauschs mit Japan fand bei der
Direktorin Brigitte Zehnder sowie der Lehrerin Gabriele Merlé auf Anhieb großen Gefallen. Mit dem Ziel,
den Horizont zu öffnen, die eigene Kultur des Landes weiterzugeben und über die Kulturen des anderen
Landes zu lernen, entstand eine weitere Verbindung zum Gesangverein Germania 1873 Weißkirchen und
die Idee eines gemeinsamen Chorprojektes war geboren. In enger Zusammenarbeit zwischen der Stadt
Oberursel, Julia Zinser-Hofmann vom GV Germania und Hitomi Wachi vom „Higashiyamato-Projektchor“ ist
es gelungen, zwei Konzerte mit 15 japanischen Sängerinnen und Sänger zu veranstalten. Zum einen mit
dem Chor der Grundschule am Urselbach (27.11.), zum
anderen mit dem Frauenchor sowie dem Jazz- und
Popchor „Tontauben“ des GV Germania Weißkirchen
(29.11.). Es werden japanische, deutsche und internationale Lieder, passend zur Adventszeit, aufgeführt. u
➔D
onnerstag, 27. November, 18 Uhr in der Grundschule
am Urselbach, Marxstraße 20.
➔ Samstag, 29. November, 18 Uhr in der Kirche St.
Ursula. Der Eintritt ist frei – Spenden erbeten.
EL
➔ F reitag, 7. November, 19.30 Uhr in der Aula des
Gymnasiums Oberursel, Berliner Straße. Weitere
Termine: Sa, 8. und Fr., 14.11., jeweils 19.30 Uhr
sowie Sa, 15.11., 18 Uhr. Karten der Kategorien
A/B/C sind für 14€/12€/10€ (erm. 7€/6€/5€) im
Ticket Center, Kumeliusstraße 8 und am GO
erhältlich.
G E W I N NSPI
6 OSM 11/2014 Veranstaltungen
Alte Wache Oberstedten
Kameratricks
Die beiden Zauberkünstler Kay Schmid und
­Stefan Sprenger haben vieles gemeinsam: Sie sind
Brillenträger, Anti-Alkoholiker und haben denselben Friseur. Letztes Jahr wollten sie mit ihren
Tricks Las Vegas erobern und nie wieder zurückkommen – jetzt stehen die zwei Profis auf der
Kulturbühne in Oberstedten und verblüffen ihr
Publikum mit interaktiven Kunststücken und wissenschaftlichen Kuriositäten, die sie live, in Großaufnahme und garantiert ohne Kameratricks auf
die Leinwand projizieren. So nah konnte man einem Zauberer noch nie auf die Finger schauen.
Ja, mit Kay Schmid, der seit zehn Jahren mit der
legendären „Magic Monday Show“ in der Frankfurter „Schmiere“ zu Gast ist, und Stefan ­Sprenger,
➔ Freitag, 7. November, 20 Uhr
in der Alten Wache Oberstedten.
Karten gibt es für 14 € (zzgl.
VVK-Gebühr) unter www.
alte-wache-oberstedten.de,
bei Schreibwaren Franke und
im Alte-Wache-Laden sowie
für 17 € an der Abendkasse.
der viele Jahre Haus- und Hofmagier in einem
Frankfurter Kongresshotel war, ist jede Menge
Spaß nicht ausgeschlossen! u
Benefizkonzert des Lions-Club
Viermal vier Saiten, viermal
Virtuosität und Eleganz
Dem Förderverein des Lions-Club Oberursel ist es
gelungen, das mobile Streichquartett der ungewöhnlichen Art – das Ladies Swing Quartet – für das diesjährige Benefizkonzert zu gewinnen. Die vier sympathischenVollblutmusikerinnen aus dem Schwabenland
werden mit Streicherklängen auf höchstem Niveau
und weihnachtlichen Weisen das Publikum begeistern.
Mit originellen, eigenen Arrangements von Jazz- Kulturkreis Oberursel präsentiert
Standars, Musical-Melodien und aktuellen Pop-­
Titeln, vorgetragen mit Virtuosität und Spielwitz,
sind sie ein absoluter Augen- und Ohrenschmaus.
Der Erlös des Konzertes kommt der Förderung der Seit ihrer Kindheit musizieren die Brüder Nicolai
Kinder- und Jugendarbeit in Oberursel zugute. u und Alexej Gerassimez gemeinsam – der eine,
­Nicolai, am Klavier, der andere, Alexej, als viel­sei­
➔ Freitag, 28. November, 19.30 Uhr in der Christuskirche,
tiger Perkussionist am Schlagzeug, Vibraphon oder
Oberhöchstadter Straße 18. Karten gibt es für 20 € im
Marimbaphon. Die beiden Brüder verstehen es,
Ticket-Center, Kumeliusstr. 8, den Buchhandlungen
Hörgewohnheiten in neue Bahnen zu lenken.
Bollinger und Libra, im Gemeindebüro und an der
­Neben Barockem von Bach spielen sie auch ZeitAbendkasse sowie an allen November-Samstagen an
genössisches, darunter Musik des türkischen Piaden Lions-Ständen in der
nisten und Komponisten Fazil Say, sowie eigene
Vorstadt (Sporthaus
Taunus) und am
Werke. Als Einzelkünstler und als musikalische
Edeka-ParkSymbiose in Form des „Duo Gerassimez“ wurden
platz
sie vielfach ausgezeichnet. Konzertbesucher dürfen
(Hohesich auf spannende Hörerlebnisse freuen. u
Percussion meets Piano
markstr.)
➔D
onnerstag, 13. November, 19.30 Uhr in der
Stadthalle. Karten für 18 € und 22 € (erm. 13 € und
17 €) sind per E-Mail: lothar.m.wachter@t-online.de,
im Ticket-Center, Kumeliusstraße 8 und an der
Abendkasse erhältlich.
7
Die Legende vom heiligen
Trinker
A
ndreas Kartak ist ein Trinker und lebt unter
den Brücken von Paris. Doch eines Abends
kommt ein gut gekleideter Herr und gibt ihm 200
Francs mit der Auflage, diese Schulden an die kleine
Heilige Thérèse von Lisieux in der Kapelle St. Marie
de Batignolles abzutragen. Und es muss unbedingt
an einem Sonntag sein! Von da an wird Andreas von
Wundern geradezu heimgesucht: Sobald er die Summe vertrunken oder mit leichten Mädchen durchgebracht hat, kommt er auf wundersame Weise erneut
an die 200 Francs und immer wieder hegt er die besten Absichten, der kleinen Heiligen seine Schulden
zu erstatten. Doch es gelingt nie – mal hat er es wieder
durchgebracht, mal ist kein Sonntag. Wie das bei Trinkern in ihrer ganzen Fehlbarkeit ebenso ist. Bis sie
schließlich selbst als letztes himmelblaues Wunder zu
ihm kommt und ihn erlöst. Ein Heiliger – der Trinker.
Diese Geschichte ist Joseph Roths letzte, 1939 entstandene Erzählung, in der er jüdische und katholische Traditionen verbindet. Joseph Roth nannte
seine letzte Erzählung „Mein Testament“ und tat-
sächlich nimmt sie in der Geschichte des Andreas
Kartak den Tod des großen Autors (1894 – 1939) mit
bestürzender Konsequenz vorweg.
Der Regisseurin Silvia Armbruster ist ebenfalls ein
Wunder gelungen: Sie bringt die Erzählung im Original auf die Bühne. Daraus entsteht ein ungeheuer
lebendiger Theaterabend, an dem die Spiellust von
Lisa Wildmann, Erst Konarek und Wolfgang Seidenberg wie Funken auf das Publikum übergehen. u
➔D
ienstag, 18. November, 20 Uhr in der Stadthalle.
Karten zum Preis von 23€/20€/14€ (je nach
Kate­gorie) gibt es bei der vhs Hochtaunus, Füller­
straße 1, Telefon 58480, unter www.vhs-hochtaunus.
de sowie im Ticket Center, Kumeliusstraße 8, bei der
Buchhandlung Bollinger, Hohemarkstraße 151 und an
der Abendkasse erhältlich.
Ein Kabarettabend wie guter Handkäs
D
„Oper für Alle“
as Opernmobil der beliebten Kabarettistinnen von KonDUETTina ist weiter unverdrossen unterwegs. Vom hehren Kulturbetrieb outgesourct und Hartz IV stets im Nacken haben die drei
Diven Bettina Hackenspiel, Kerstin Kuschik und Bettina Schmerr doch mehr Power als staatlich subventionierte Armutsprogramme anzubieten! „Oper für Alle“ – präsentiert von Pro Volkshochschule Bildung und Kultur Hochtaunus e.V. – das sind köstliche Arien von Mozart, Verdi sowie jüngeren
Kollegen, spannende Themen, die den Nerv der
Zeit kitzeln und Moderationen mit gewohnt hessischer Finesse und Schlagkraft. Auch Publikumslieblinge des vorigen Programms werden noch
einmal ins Rampenlicht gebracht. u
➔ F reitag, 21. November, 19.30 Uhr in der Aula der
Grundschule am Urselbach, Marxstraße 20. Karten
gibt es für 15 € bei der vhs Hochtaunus, Füller­
straße 1, Telefon 5848-0 sowie online unter www.
vhs-hochtaunus.de sowie im Ticket Center,
Kumeliusstraße 8 und an der Abendkasse.
Mitglieder des Trägervereins der vhs Hochtaunus
haben freien Eintritt.
8 OSM 11/2014 Porträt
Nest-Werk-Tagesmütter stellen sich vor
Michaela Bick-Morawitz
und ihre Wichtelstube Stierstadt
Betreuung in
gestalte ich nach dem „Berliner Modell“. Je nach
Alter kann die Eingewöhnungszeit bis zu sechs
Wochen dauern, dies sollten die Eltern von Anfang
an in ihrer Planung mit berücksichtigen.
Haben Sie einen pädagogischen „Leitsatz“?
Geborgenheit durch liebevolle Betreuung in unserem gemütlichen Haus. Sicherheit durch verlässliche Tagesabläufe. Lebensfreude vermittelt in einer
vielseitigen, gemeinsamen Zeit. Spielen, singen,
toben, kuscheln, gemeinsame Spaziergänge und
vieles mehr finden hier auf ausgewogene Art und
Weise ihren Raum. Auf gemeinsamen Ausflügen
sammeln wir alles was wir in der Natur finden und
zu Hause verarbeiten können, oder spielen einfach
damit. Wir gestalten und experimentieren mit verschiedenen Materialien.
Die staatlich anerkannte Erzieherin sowie
Mutter ist Tagesmutter geworden, da für sie
jedes Kind einzigartig ist. Als ehemalige
Pfadfinderin liebt sie es, die Dinge auf ihre
Art neu zu sehen und gemeinsam zu entdecken. Ihr ist es wichtig, Kindern die Freiheit
zu geben, Kind sein zu dürfen. Sie nimmt sie
in ihrem Tun ernst und ist unmittelbar für
sie da. Um dies umsetzen zu können, betreut
sie die Kinder in einem kleinen, familiären
Rahmen.
Wie viele Kinder betreuen Sie?
Zurzeit drei und eines meiner eigenen. Die Kinder,
im Alter zwischen 1 bis 3 Jahre, können morgens
ab 7.30 Uhr kommen und werden nach dem Mittagsschlaf, um 14 Uhr, abgeholt.
Haben Sie eine Vertretung?
Für die Krankheits- und Urlaubsvertretung kooperiere ich mit einer Tagesmutter die ca. fünf Gehminuten von mir entfernt wohnt. Wir treffen uns
regelmäßig, so dass die Kinder sie kennen und ihr
vertrauen.
Gewöhnen Sie die Kinder ein?
Das Kind abzugeben ist für viele Eltern eine neue
Erfahrung. Durch meine Unterstützung versuche
ich ihnen das Loslassen zu erleichtern. Wichtig ist,
dass man partnerschaftlich zusammenarbeitet und
immer im Gespräch bleibt. Die Eingewöhnung
Spielen Sie ein Instrument?
Ich spiele Gitarre und singe gerne, ich mache mit
den Kindern Musik und vermittele ihnen die
­Freude daran.
Wie und was wird bei Ihnen aufgetischt?
Wir essen gemeinsam. Ein kleiner Tischspruch
wertschätzt den Augenblick. Das Essen ist gesund
und kindgerecht. Wir kochen selbst und überwiegend unter Verwendung von Zutaten aus ökologischem Anbau. Je nach Jahreszeit verarbeiten wir
Äpfel zu Apfelmus, backen Plätzchen oder einen
Geburtstagskuchen. Wichtig ist mir, dass die Kinder lernen selbständig zu essen und dabei Spaß
haben. Zusammen probieren wir Löffel, Gabel und
Messer aus und wenn das noch nicht ganz klappt,
helfen wir auch mit den Händen nach. Jede Spur
die man hinterlässt (auch beim Essen) hilft, das
Selbstwertgefühl zu fördern! Nach dem Frühstück
geht es Zähneputzen.
Wie gehen Sie mit Abschied um, wenn die Zeit der
Betreuung bei Ihnen zu Ende ist?
Dem Abschied eines oder mehrerer Tageskinder wird
genauso eine hohe Aufmerksamkeit geschenkt wie der
Eingewöhnung. Wir sprechen über die neue spannende Zeit, die auf die Kinder zukommt. Die Kinder bekommen eine Art Portfolio (Mappe mit Fotos von der
Zeit bei mir etc.) mit auf ihren ­neuen Weg. Auch danach können sie mich gerne besuchen kommen.
9
familiärer Umgebung
Willkommen bei Babyfee
in der Feldbergstraße 3
Als Mitglieder im Nest-Werk e.V. haben
Tahmina Sharaf und Sevtap Tari eine
Grundqualifizierung absolviert, an einer
zweijährigen, videogestützten Supervision
zum Bundeszertifikat „Kindertagespflege“
teilgenommen und schließlich ihren
Traum, mit Kindern zu arbeiten, wahrgemacht. Der Zusammenschluss als Tagesmütter war der erste in Oberursel.
Von Montag bis Freitag, 8 bis 17 Uhr. Die Betreuungszeiten sind bei jeder Familie unterschiedlich
– angepasst an die Arbeitszeiten der Eltern.
motivieren
ihren Forschergeist, in dem wir ihnen Freiraum
lassen, ihre eigenen Erfahrungen zu sammeln. Wir
vermitteln ihnen Vertrauen und Zutrauen in ihre
Fähigkeiten.
Wie viele Kinder und ab welchem Alter betreuen Sie?
Was sind die Vorteile einer Betreuung bei Ihnen?
Fünf Kinder pro Tagesmutter und ab fünf Monaten.
Dass wir eine enge Bindung zu den Kindern und
Eltern pflegen. Wir kennen die Kinder sehr gut
und können dadurch auf ihre Bedürfnisse und
Wünsche so weit wie möglich eingehen. Wir arbeiten gut im Team und ergänzen uns, so dass die
Kinder zu uns beiden das gleiche Vertrauen haben.
Wir ziehen an einem Strang und verhalten uns dadurch wie Eltern.
Welche Betreuungszeiten bieten Sie an?
Wie ist die Zusammensetzung der Gruppe?
Zurzeit haben wir fünf Mädchen und drei Jungen
zwischen fünf Monaten und zwei Jahren.
Sind die Kinder bei Ihnen unfallversichert?
Ja, die Kinder sind automatisch gesetzlich unfallversichert über die Unfallkasse Hessen.
Wie sieht Ihr Tagesablauf aus?
Von 8 bis 9 Uhr kommen die Kinder, dann frühstücken wir gemeinsam. Anschließend bieten wir
drinnen oder draußen freies Spielen an. Wenn wir
rausgehen, sind wir meist mit dem Bollerwagen
zur Bibliothek oder zum Spielplatz unterwegs.
Manchmal frühstücken wir auch auf dem Spielplatz oder machen Ausflüge in den Palmengarten
bzw. den Zoo. Um 12 Uhr gibt es Mittagessen –
frisch zubereitet, mit viel Gemüse sowie Reis, Nudeln, Fisch oder Kartoffeln – und danach werden
die Kinder bettfertig gemacht (Zähne putzen, wickeln). Die Ruhezeit ist von 13 bis 15 Uhr, anschließend gibt es einen Obst-Snack. Ab 15.30 Uhr werden die ersten Kinder abgeholt.
Folgen Sie einem pädagogischen „Leitsatz“?
Ja, Kinder und Erwachsene lernen am besten von
sich aus, aus eigenem Antrieb und Interesse. Wir
Da die Gruppen klein sind, können sich die Kinder bei uns nach ihren individuellen Bedürfnissen
entwickeln. Wir können auf jedes Kind einzeln
eingehen, es in seiner Entwicklung angemessen
unterstützen und durch die familiäre, liebevolle
Atmosphäre, die wir pflegen, wird die Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Auch bei der Sauberkeitserziehung beobachten wir den Entwicklungsstand und beurteilen, ob es soweit ist und
unterstützen es in Kooperation mit den Eltern.
Wie gestalten Sie die Kommunikation mit den E­ ltern?
Wir führen jeden Tag kurze Gespräche mit den Eltern über den Tagesablauf ihrer Kinder. Wir weisen
sie immer wieder darauf hin, mit uns alle Fragen
und Anliegen anzusprechen. Falls sie ein persönliches und längeres Gespräch über den Entwicklungsstand ihrer Kinder führen möchten, nehmen
wir uns schnellstmöglich und gerne Zeit.
10 OSM 11/2014 WIRTSCHAFT
weltoffen, fair, inter
Der Weltladen in der Unteren Hainstraße 4 ist das bekannteste Projekt des gemeinnützigen EineWelt-Verein Oberursel e.V., der sich seit über 20 Jahren in der Brunnenstadt entwicklungspolitisch
engagiert. Seit nun schon sechs Jahren betreiben rund 40 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter mit großem Einsatz dieses einzige Fachgeschäft für fairen Handel im gesamten Hochtaunuskreis.
B
egonnen hatte alles 1993, als sich zwanzig
Oberurseler zusammen fanden, um auf entwicklungspolitische Themen aufmerksam zu machen und ganz konkrete Hilfsprojekte auf den Weg
zu bringen. So entstand 2001 der Marktstand des
Vereins, an dem sieben Jahre lang jeden Samstag
fair gehandelte Produkte verkauft wurden. Die
Nachfrage war da und der Gedanke lag nahe, es
vielen anderen Initiativen in Deutschland gleich
zu tun und die Förderung des Fairen Handels in
einem Ladengeschäft weiter zu betreiben.
„Nach außen hin sieht
unser Laden vielleicht aus, wie
jeder andere.
Aber eigentlich ist ein
Weltladen
ein Projekt,
das dazu beiträgt, Ungerechtigkeiten
im Welthandel
abzubauen, indem
ProduzentInnen in Ländern des Südens ein faires und geregeltes Einkommen
erhalten“, sagt Irmgard Buggert-Fehn, die sich hier
seit vier Jahren ehrenamtlich im Verkauf engagiert.
Es gibt ziemlich viel zu tun im Weltladen: Sortimentsauswahl, Einkauf, Lagerung, Auspreisung,
Dekoration und natürlich Beratung der KundInnen.
Im Hintergrund die
Buchhaltung, Korrespondenz und
die Teilnahme
an Fortbildungen. Hinzu
kommt als neues Standbein
die Bildungs-
Stellvertretend für 40 ehrenamtlich Engagierte im Weltladen:
Sabine Schramm, Irmgard Buggert-Fehn und Ines Greve (v.l.n.r.)
arbeit für und mit Oberurseler Schulklassen,
Kindergartengruppen und allen Interessierten.
Verkauf und Bildung – wie passt denn das
zusammen? Indem zum Beispiel die Produkte ihre eigene Geschichte erzählen:
Aus welchem Land stammt der fair gehandelte Reis? Wer sind die Produzentinnen
der Kakaobohnen für die leckere Schokolade? Wie
werden eigentlich faire
Fußbälle hergestellt?
Auf all diese Fragen,
und noch andere,
kann man im
Weltladen Antworten finden,
denn jeder Besuch ist wie eine
kleine Entdeckungsreise.
„Unser Weltladen ist aus
Oberursel nicht mehr wegzudenken und das Sortiment von attraktiven und fair gehandelten Schmuck- und Lederprodukten, Kunsthandwerk sowie zertifizierten
Lebensmitteln, viele aus ökologischer Produktion,
wird von Kundinnen und Kunden aus dem gesam-
11
national
ten Vordertaunus geschätzt“, berichtet die Verantwortliche für den Einkauf von Kunsthandhandwerk,
Kristin Becker-­Grünewald, die eigentlich in Kronberg ansässig ist, aber einen Großteil ihrer Zeit ehrenamtlich im Oberurseler Weltladen verbringt.
Das laufende Tagesgeschäft wird durch die ­Arbeit
der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter­Innen abgedeckt. Die erwirtschafteten Gewinne werden größtenteils zur Finanzierung der Ladenmiete und eines Minijobs verwandt. Aber für wichtige
Investitionen zur Weiterentwicklung des Weltladens fehlt oft das Geld. „Eine gute Gelegenheit für
ansässige Unternehmen und Institutionen, um sich
als Unterstützer vor Ort zu engagieren“, findet Barbara Welte vom Vorstand des Eine-Welt-Vereins.
Sei es durch eine Spende, eine Fördermitgliedschaft
im Verein oder durch einen Großeinkauf.
Fairer Handel
Der Faire Handel zeichnet sich durch direkte Handels­
partnerschaften zwischen Produzenten und Importor­
ganisationen aus und beruht auf Dialog, Transparenz,
gegenseitiger Wertschätzung und ­Respekt.
Das bedeutet beispielsweise:
· Nicht gewinnorientiertes Wirtschaften
· Langfristige und direkte Partnerschaften
· Ausschalten ausbeuterischer Zwischenhändler
· Faire Preise und Vorfinanzierung
· Keine ausbeuterische Kinderarbeit
· Förderung des biologischen Anbaus
· Förderung von sozialen Gemeinschaftsprojekten
· Entwicklungspolitische Bildungsarbeit
Alle Produkte, die im Weltladen Oberursel angeboten wer­
den, zeichnen sich durch diese „Qualitätsmerkmale“ aus.
Sogar für Firmen hält der Weltladen ein attraktives
Produktangebot bereit: Ob Limonade mit Zutaten
aus Brasilien, Cola aus Costa Rica, Orangen- und
Fruchtsaft als Tagungsgetränke, Kaffee, Tee, süße
Snacks, Geschenkgutscheine und Präsentkörbe –
für jeden Anlass ist etwas dabei und natürlich alles
fair gehandelt!
Der Weltladen beweist es: Verantwortungsvoller
Konsum ist vor unserer Haustür möglich und trägt
zu einer nachhaltigen Entwicklung und der Sicherung der Lebensgrundlage für künftige Generationen bei – Weltpolitik im Einkaufskorb! u
➔ Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 10 bis 18.30 Uhr,
Samstag, 9 bis 14 Uhr. Kontakt: Telefon 7085855
MitarbeiterInnen, die Interesse an einer ehrenamt­
lichen Tätigkeit im Weltladen haben, sind immer
willkommen!
• Hohemarkstraße 1 (am Homm-Kreisel)
• Parkplätze vor dem Laden oder im Hof
• Mo-Fr 8.00–19.00 Uhr durchgehend,
Sa 8.00–15.00 Uhr
Freitag, 7.11.: Probieren Sie erlesene
Schwarz- und Grüntee-Meisterwerke
© zaretskaya / fotolia.com
sowie feinste Kräutertees von
OSM 11/2014 Oberursel im Fokus
12
Dass Gesundheit und Bewegung zusammengehören, ist bekannt. Beim siebten „Forum
Gesundheit“ ist viel in Bewegung – auf der
Bühne, an den Ständen, in den Vortragssälen,
der Weg in die Stadthalle lohnt sich also ganz
besonders. 10 Jahre nach dem ersten Forum
Gesundheit stehen Themen rund ums gesund
bleiben und gesund werden genauso im Fokus
wie 2004 – denn das Thema Gesundheit ist
angesichts der Veränderungen in unserer
­Gesellschaft sogar noch präsenter geworden.
A
m 8. und 9. November ist es wieder soweit:
Ärzte, Apotheker, Therapeuten, Optiker,
­Berater und Gesundheitsinstitute präsentieren in
der Stadthalle ihre Dienstleistungen und ­Produkte.
Besucher jeden Alters werden beraten und finden
Informationen bei über 35 Ausstellern. Hinzu kommen Vorträge, die eine große Palette von Themen
im schulmedizinischen wie im Bereich der alternativen Heilkunde abdecken. Aktuelle Themen und
Behandlungsmethoden vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement bis zur Patientenverfügung,
von Arthrose-Therapien bis zur Zahnbehandlung
stehen im Vortragsprogramm zur Diskussion. Das
„Netzwerk ambulante und stationäre Pflege“ wird
sich präsentieren und anlässlich des Forum Gesundheit umbenennen. Mit im Boot sind auch die
Stadtwerke Oberursel, die an einer Wasserbar bestes Oberurseler Trinkwasser kredenzen.
Besonders bewegt geht es auf der Bühne zu: Beim
Kinderforum am Samstagvormittag wird getanzt,
gespielt und modelliert – alle Kinder aus dem Publikum dürfen mitmachen. Ein Erste-HilfeSchnupperkurs für Kinder des Jugendrotkreuzes
zeigt schon Halbwüchsigen, wie sie im Notfall
­helfen können. Am Samstagnachmittag sind die
Erwachsenen am Zuge: Die
vhs bietet Zumba- und Aroha-Workshops ausdrücklich für alle an. Mitmachen ist auch beim
Deutschen Roten Kreuz gefragt, das ­lebensrettende
Maßnahmen vorführt und die Besucher auffordern
wird, diese selbst an einer Puppe auszuprobieren.
Langweilig wird es beim siebten Forum Gesundheit zwischen Präsentationen, Beratungen, Vorträgen und Aktionen garantiert nicht.
Die Initiatoren des Forum Gesundheit von fokus O.
rechnen wiederum mit mehr als tausend wissbegierigen Besuchern, auf die sich alle, die mitmachen, freuen. u
➔ Samstag, 8. November, 10 – 18 Uhr sowie Sonntag,
9. November, 11 – 17 Uhr in der Stadthalle. Der
Eintritt ist an beiden Tagen frei. Im Messe-Bistro
werden kleine Speisen und Getränke angeboten.
OSM 11/2014 Vereine 13
125 Jahre Frohsinn
Am 11.11. startet die närrische Jahreszeit
D
er Karnevalverein Frohsinn startet am 11.11.,
um 11.11 Uhr in eine ganz besondere Kampagne. Oberursels ältester Karnevalverein kann
2015 auf 125 Jahre Geschichte und Brauchtums­
pflege zurückblicken. Das besondere Jubiläum soll
kräftig gefeiert werden.
In der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde
mit der Neuwahl des Vorstands eine wichtige Grundlage für die Jubiläumsfeier geschaffen. Dabei wurde
personelle Kontinuität unter Beweis gestellt: Stephan
Remes, seit drei Jahren erster Vorsitzender des Vereins, wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Ebenso Michi Kukurusovicz als erster Kassierer,
Jutta Eckard als zweite Kassiererin, Dani Neuhäuser
als Schriftführerin und Detlev Unruh als Zeugwart.
Freddy Wilkinson, bisher zweiter Vorsitzender, trat
aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl an.
Stattdessen wurde der bisherige Pressesprecher,
Gerd Krämer, zum zweiten Vorsitzenden gewählt.
Das Amt als Pressesprecher wird Krämer auch künftig weiterführen.
Darauf folgte der Bericht des Festausschusses, der
die Jubiläums-Aktivitäten vorbereitet. Festkommers,
Festmotto und Logo sowie ein neues Konzept für
die „Oase-Party“, eine
Festschrift und ein eigener Frohsinn-Cocktail –
die Projekte für das Jubiläum fanden großen
Beifall bei den MitglieV.l.n.r.: Michi Kukurusovicz
(1. Kassierer), Jutta Eckard
(2. Kassiererin), Stephan
­Remes (1. Vorsitzender), Dani
Neuhäuser (Schriftführerin),
Gerd Krämer (2. Vorsitzender),
Detlev Unruh (Zeugwart)
dern. In Anspielung auf die Farbe des FrohsinnWappens heißt das Motto der Kampagne: „Voll auf
Grün! 125 Jahr feiert Frohsinns Narrenschar!“ Klar,
dass der Frohsinn in der Jubiläumskampagne auch
die närrische Tollität stellen wird.
Remes sieht seinen Verein gut aufgestellt für die Zukunft: „Über 460 Mitglieder, viele davon aktiv, eine
funktionierende Jugendarbeit und ein tolles Niveau
bei allen unseren Aktivitäten. Diese Leistung haben
unsere Mitglieder erbracht und deshalb gibt es gute
Gründe kräftig zu feiern.“ Ein Wehmutstropfen – steigende Kosten und städtische Sparmaßnahmen machten nach mehr als zwanzig Jahren Stabilität eine Beitragsanhebung nötig. „Wenn wir unser Niveau halten,
weiter hervorragende Ausbildung für Kinder und Jugendliche bieten und die Unterhaltung unseres Vereinsheims stemmen wollen, kommen wir daran nicht
vorbei.“, erklärte Stephan Remes. Das sahen auch die
Mitglieder so und beschlossen fast einstimmig, den
Beitrag um einen Euro pro Monat zu erhöhen. Ein
Erwachsener muss ab 2015 statt 37 Euro künftig 49
Euro Jahresbeitrag entrichten. Die Beiträge für weitere Familienmitglieder sowie Kinder und Jugendliche
wurden ebenfalls, allerdings gestaffelt, angehoben. u
14 OSM 11/2014 Oberursel im Gespräch
*Aus der Redaktion: „Oberursel im Gespräch“ ist
eine Rubrik, die wir den Stadtwerken Oberursel
als Plattform zur Veröffentlichung zahlreicher
Informationen zur Verfügung stellen.
Stadtwerke unterstützen zahlreiche Sponsoring-Projekte
Engagement für Oberursel
E
s gehört zum erklärten Selbstverständnis des
lokalen Energieversorgers, sich im Rahmen
von Sponsoring-Projekten für die Stadt Oberusel
zu engagieren. Mit diesem Interesse sollen nicht
nur einzelne Vereine oder Institutionen Unterstützung erfahren, sondern das gesellschaftliche Leben
insgesamt. Ziel ist es, die Attraktivität der Stadt und
das ehrenamtliche Engagement der Bürger zu fördern. Aus der Fülle der unterstützen Projekte aus
den Bereichen Sport, Kultur, Ökologie und Soziales stellen wir einige Beispiele vor.
Sport
Neben der Triathlon-Abteilung des Schwimmclubs
Oberursel (SCO), deren einige sehr erfolgreiche
Mannschaften exklusiv unter dem Namen „TaunaGas SC Oberursel“ starten, unterstützen die Stadtwerke Oberursel seit vielen Jahren auch Sportveranstaltungen in der Stadt. So beispielsweise den
Integrativen Zimmersmühlenlauf der Oberurseler
Werkstätten, den Brunnenfestlauf der Turn- und
Sportgemeinde Oberursel (TSGO) oder den „Sporttag“ des Kultur- und Sportfördervereins Oberursel
(KsfO). Daneben unterstützen die Stadtwerke regelmäßig viele weitere ortsansässige Sportvereine.
Kultur
Als feste Institution für das kulturelle Leben der
Stadt gilt der KSfO. Dank langjährigen Sponsoren,
wie den Stadtwerken, hat der Verein die Veranstaltungsreihen „Theater im Park“, „Jazz meets Mühle“
oder die „Schultheatertage“ etabliert. 2014 zeigten
in insgesamt acht Produktionen die schauspielerischen Talente von sechs Schulen ihr Können. Renommierte und prominente Schauspieler hingegen
begeistern regelmäßig mit erstklassigen Aufführungen Kulturfreunde im
vhs Stadttheater, das von der
Volkshochschule Taunus
organisiert wird. Regelmä-
ßig engagieren sich die Stadtwerke auch
für größere Projekte der Musikschule Oberursel, wie in diesem Jahr die Aktion „Oberursel
singt!“ auf dem Epinayplatz. Schließlich unterstützt
das Unternehmen als Hauptsponsor das Kulturzentrum „Alte Wache“ in Oberursel-Oberstedten.
Ökologie & Soziales
Um Kinder möglichst früh für die Themen Umweltschutz und Ernährung zu sensibilisieren, verteilen die Stadtwerke gemeinsam mit der Abteilung
Umwelt, Naturschutz und Energie der Stadt bereits
seit fast 20 Jahren die beliebte „Ulli-Umwelt-Brotdose“ an alle Oberurseler Erstklässler. Vor drei Jahren haben die beiden Partner gemeinsam den Aktionstag „Gesunde Pause – Gesundes Essen“
etabliert und damit dieses Projekt noch einmal
aufgewertet. Im Rahmen dieses Tages lernen die
Kinder wie einfach es ist, sich gesund zu ernähren
und sich umweltbewusst zu verhalten. Ein ökologisches Projekt anderer Natur ist die Unterstützung
von Blühstreifen, die der Landwirtschaftliche Förderverein Oberursel e. V. (LFO) an verschiedenen
Standorten in der Stadt aussät. Insgesamt umfassen die Flächen inzwischen 3.000 Quadratmeter.
Sie sind eine Augenweide und stellen Insekten ein
ausreichendes Nahrungsangebot bereit.
Zum gesellschaftlichen Engagement ist auch der „Social Day“ der Stadtwerke zu rechnen, der dieses Jahr
bereits zum dritten Mal stattfand. 16 Mitarbeiter halfen im September mit, das Außengelände der Kinderkrippe der evangelischen Kreuzkirchengemeinde in
Bommersheim neu zu gestalten. Neben diesem Engagement unterstützen die Stadtwerke regelmäßig
soziale Projekte in der Stadt – sei es von Schulen, Kindergärten oder von privaten Vereinen. u
➔ Weitere Infos zum Engagement der Stadtwerke gibt’s
unter www.stadtwerke-oberursel.de
OSM 11/2014 notizen 15
„Stadt – Land – Tod“
Unter diesem Motto lädt die Katholische öffentliche Bücherei
St. Crutzen im Vorfeld ihrer
Buchausstellung zu einem Literatur-Nachmittag bei Kaffee
und Gebäck ein. Am Sonntag, 2.
November, ab 15.30 Uhr stellt
Panja Schweder im Gemeindezentrum St. Crutzen, BischofBrand-Straße 13 wieder spannende
Bücher vor, die Appetit aufs Lesen
machen. Egal ob Roman oder Krimi, immer wieder bringt sie ihre
Zuhörer zum Staunen, Lachen
und atemlosen Zuhören. Selbstverständlich stehen die vorgestellten Bücher in der Bücherei zur
Ausleihe bereit. Der Eintritt ist
frei, um Spenden wird gebeten.
Während der Buchausstellung am
8. und 9. November können Kinder im Alter von 3 Jahren zusammen mit ihren Eltern ihr LesestartSet 2 kostenlos in der Bücherei
abholen. Mehr Infos zum Projekt
unter www.lesestart.de.
Funktionelle Gymnastik
… ist ein neuer Kurs des Alpenverein Sektion Hochtaunus
Oberursel e. V. für Frauen und
Männer jeden Alters, der ab
6. November an jedem Donnerstag um 19.30 Uhr in der Stadt­
halle stattfindet. Das abwechslungsreiche Ganzkörpertraining
fördert Kraft, Koordination,
Gleichgewicht und Beweglichkeit. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs dauert 60
Minuten. 10 Einheiten kosten
50 € für Mitglieder, Nichtmitglieder zahlen 65 €. Anmeldung
und weitere ­Infos unter doris.
breitfelder@alpenverein-hochtaunus.de oder Telefon
06081/686706.
Künstlerische Vielfalt …
… zeigt die Malgruppe „art &
friends“ vom 7. bis 24. November
in der Galerie der Stadtbücherei,
Eppsteiner Straße 16–18. Die Liebe
und Leidenschaft zur Kunst verbindet die sieben Hobbymalerinnen Renate Dietrich, Cynthia Fenner, Uta Henchen, Helga Jazenko,
Yvonne Kretschmann, Renate Petermann und Dina Weber-Metcalf.
Sie alle haben in gemeinsam organisierten Malkursen ihr jeweiliges
Können erweitert und sich untereinander ausgetauscht. Nun soll
das Entstandene wieder einmal einem breiten Publikum dargeboten
werden. Die Vernissage findet am
Freitag, 7. November, um 19 Uhr
statt. Öffnungszeiten: Di-Fr, 10-13
Uhr und 15-18 Uhr, Do bis 19 Uhr,
Sa von 10-13 Uhr.
„Himmelsleitern – die
schönsten Grate der Alpen“
Ralf Gantzhorn, einer der renommiertesten Bergfotografen unserer
Zeit, zeigt in einem Multivisionsvortrag atemberaubende Bilder
von Grattouren auf bekannten und
weniger bekannten Gipfeln der Alpen. Dabei sind unter anderem so
berühmte Anstiege wie der Nord-
B iS
inS
grat des Weißhorns, der Kuffnergrat am Mont Blanc oder die Überschreitung der Blümlisalp. Aber
auch echte Geheimtipps wie der
Blanchetgrat am Breithorn oder
der Mittergrat in den Zillertaler
Alpen werden vorgestellt. Ein Bilderrausch für alle, die sich für klassisches Bergsteigen begeistern
können – präsentiert vom Alpenverein Hochtaunus e. V. Samstag,
8. November, 20 Uhr in der Taunushalle Oberstedten. Der Eintritt
kostet 10 €, für Mitglieder nur 8 €.
Weitere Infos unter www.alpenverein-hochtaunus.de
15. November 2014
11.00 -16.00 Uhr
Zauberhafte Geschenkideen für jede Gelegenheit!
Kleine Schmieh 24 61440 Oberursel
Tel.06171/92359-0 www.zauberwald-oberursel.de
dEtail
vErliEBt
Verschenken Sie Eleganz
Edelste Stoffe · Hochwertige Verarbeitung
Maria ElEna SugaMEli-BorchErt
Maria.SugaMEli@vEStiMEntuM-priME.dE
0177 / 3885299
www.vEStiMEntuM-priME.dE
16
„Testament à la Carte“
Das Alt-Oberurseler Brauhaus serviert am Sonntag, 16. November,
ab 17 Uhr ein köstliches 3-GängeMenü umrahmt von einem interaktiven Kriminalstück. Prof. Willliam Chattney ist tot. Er war ein
berühmter Wissenschaftler. Bevor
jedoch das Testament verlesen werden kann, muss das Leben des Verstorbenen mit Hilfe der Gäste rekonstruiert werden. Eigentlich
kein Problem, wäre da nicht Detective Johnson. Die improvisationsgeübten Schauspieler binden
das Publikum immer wieder
spontan in die Krimi-Geschichte
mit ein. Gaumenfreuden und Unterhaltung, unvorhersehbare Entwicklungen und erstaunliche Wen­
dungen wechseln sich ab. Karten
für 84 € gibt es im Alt-Oberurseler
Brauhaus, Telefon 54370.
Sternenfest
Traditionell am Wochenende vor
dem ersten Advent verbreitet die
Waldorfschule mit ihrem Sternenfest vorweihnachtliche Stimmung.
Die einen nutzen die Gelegenheit,
ihren Adventskranz zu binden, die
anderen die Mitmach-Angebote,
um Geschenke zu basteln. Dabei
ist sowohl für Kinder als auch für
Erwachsene etwas dabei. Zur Auswahl stehen Kerzen ziehen, Pralinen rollen, filzen, Kupfer treiben,
Speckstein bearbeiten oder ein
Moosgärtlein basteln. Und wenn
das noch nicht reicht, gibt es beim
großen Basar allerlei liebevoll Gefertigtes. Am Samstag, 22. November, 12 bis 17 Uhr in der Freien
Waldorfschule Vordertaunus,
Eichwäldchenweg 8.
Pflegefall und dann?
Die richtige Pflegevorsorge ist
heute für alle Bürger wichtig. Laut
einer Umfrage ist für 82 % der
Deutschen die Vorstellung, einmal auf die Hilfe anderer angewiesen sein zu müssen, die mit
Abstand größte Sorge für die per-
sönliche Zukunft. Aus diesem
Grund wurde bereits 1995 die soziale Pflegeversicherung eingerichtet mit dem Ziel: die finanzielle Absicherung des Risikos
Pflegebedürftigkeit. Statistiken
gehen davon aus, dass jeder 4.
Bundesbürger zum Pflegefall
wird. Welche Vorsorgemaßnahmen ratsam sind und welche Fragen innerhalb der Familie geklärt
sein sollten, steht in einer Informationsreihe rund um das Thema
Pflege und deren Finanzierung
im Mittelpunkt. Der Auftakt findet am Dienstag, 25. November,
19 Uhr in der Stadthalle, im Raum
Weißkirchen statt. Beate Mink, stellvertretende Direktorin
der Kur­sana Villa Oberursel,
Edeltraut Lintelow, Leiterin der
Sozialstation in Oberursel sowie
Theo Herrmann und Annett
Fröhlich-Rehnert vom Assekuranz Kontor Karioth und Herrmann OHG, einem unabhängigen Versicherungsmakler, stehen
in einer Podiumsdiskussion
Rede und Antwort. Um Anmeldung bei einem der drei Veranstalter wird gebeten: B. Mink, Tel.
9710, E. Lintelow, Tel. 696840
oder T. Herrmann/ A. FröhlichRehnert, Tel. 069/8307310.
Weihnachtstombola
Zum fünften Mal beteiligt sich der
Verein „Frauen helfen Frauen
HTK e.V.“ mit einer großen Tombola am Oberurseler Weihnachtsmarkt (27. bis 30. November) und
verlost dabei Gutscheine von
Oberurseler Geschäften und Gastronomiebetrieben. Der Erlös
kommt den von Gewalt betroffenen Frauen und Kindern zugute,
die im Frauenhaus Zuflucht finden. Jedes Jahr werden mehr Gut-
scheine gespendet und jedes Jahr
sind sie schneller verkauft. Mit
ihrer Spende unterstützen die Geschäftsleute den Verein bei der
Unterhaltung des Frauenhauses
sowie der Beratungsstelle und
helfen damit den Frauen und
Kindern, einen Neuanfang für ein
gewaltfreies Leben zu finden.
Psychokrise – nein danke!
Das Psychosoziale Zentrum (PSZ)
des Vereins Perspektiven e. V. hat
ab November noch freie Plätze in
seinen fachlich angeleiteten Gesprächsgruppen – sowohl für
Menschen, die von einer psychischen Krise oder Erkrankung
betroffen sind, als auch für die Angehörigen. Weitere Infos und An­
meldung ­unter pskb-oberursel@
perspektivenev.de oder Telefon
5039930.
Impressum
Herausgeber + Gesamtherstellung:
Ruschke und Partner GmbH –
Die Agentur für Kommunikation
(Geschäftsführer Stefan Ruschke)
Redaktion:
Nadine Becker
Tel. 06171/693-404, Fax 693-100,
E-Mail:
stadtmagazin@ruschkeundpartner.de,
Hohemarkstr. 20, 61440 Oberursel,
www.oberurselstadtmagazin.de
Redaktionsschluss:
15. des Vormonates
Anzeigen: Charlotte Hüne,
Mobil: 0179/5284327, ch.huene@gmx.de
Auflage:
12.000 Exemplare
Erscheinungsweise:
zum 1. des Monats
Bankverbindung:
Taunus Sparkasse,
Konto-Nr. 55000964, BLZ 512 500 00
Titel:
Probe zum Stück „Miracle“ am
Gymnasium Oberursel.
Nachdruck von Bildern und Text (auch
aus­zugs­weise) nur mit Ge­neh­migung der
Re­dak­tion. Für unverlangt eingesandte Ar­tikel
wird keine Haft­ung über­nommen. Die Ar­tikel
ge­ben nicht un­be­dingt die Mei­nung der
Redak­tion wieder. Alle An­zei­gen sind
urheber­recht­lich ge­schützt und dürfen nur mit
ausdrücklicher Ge­nehmi­­gung der Ruschke und
Partner GmbH weiter­verwendet werden.
www.facebook.com/
oberurselstadtmagazin
social media support by
www.tappenden.de
Like?!
OSM 11/2014 Veranstaltungen im November 17
30 Tage lang viel los in Oberursel ...
Wie kommt Ihre Veranstaltung in den OSM-Kalender?
So geht’s: unter: www.oberurselstadtmagazin.de/event-reg/ bis zum 15. des Vormonats
ausschließlich neue Termine eintragen. Die Wochentermine werden Monat für Monat übernommen. Unveränderte Termine bitten wir daher, nicht jeden Monat neu einzutragen! Teilen Sie uns
bitte lediglich Änderungen mit (per E-Mail: stadtmagazin@ruschkeundpartner.de).
Anzeigentelefon: 0179 5284327 · Mediadaten: www.oberurselstadtmagazin.de
platz 1, Einfach schön! Puderdosen
als Spiegel der Mode, geöffnet:
Mi 10–17 Uhr, Sa 10–16 Uhr, So 14–17 Uhr
» bis 05.11., Foyer der Aumühlenresidenz, Elemente. Werke von G. Tietze,
Chr. Winkler und F. Rohrbach; Eintritt frei
» bis 08.11., Artcafe&Vineria Macondo,
Strackgasse 14, Theo Koch - Blumenhai
& Ausflugskarpfen
» bis 24.11., Klinik Hohe Mark, Friedländerstr. 2, „Eine Reise um die Welt“ –
Acrylgemälde von Susann Grützner
» bis 26.11., Bild & Rahmen Hofmann,
Oberhöchstadter Str. 4a, Günter Grass
– Originale, Algraphien, Skulpturen
» bis 20.12., ART & MORE, Adenauerallee
14, „ASIAN SPIRITS“, Werke der chinesischen Künstlerin „MIZI“
» 01.11., Blumen Schui, Hohemarkstr. 2931, Adventsausstellung - Fliegende
Lichter, Spendenaktion
» 07.11.14 bis 30.01.15, Foyer der Aumühlenresidenz, „Auszeit“ Bilder von Dolores Saul; Eintritt frei
K U RSE
» Feldenkrais-Gruppen*, Bewegungs-
Raum Oberursel, Vorstadt 34, bis 19.12.,
Quereinstieg möglich, Di 18 Uhr, Do 20
Uhr, Fr 9 Uhr+10.45 Uhr, je 10 Termine à
75-90 Min. Info+Anm. Tel. 51176; Leitung:
Martina Desoi-Michel, Feldenkraispädagogin + Physiotherapeutin
» Säuglingspflegekurs für werdende
Eltern*, Elternberatung, Hospitalstr. 9,
4.11. + 11.11., 19.30-21 Uhr, Anm. unter elternberatung@oberursel.de oder Tel. 585358,
für Familien aus Oberursel kostenfrei
» Erziehungsfragen im 2. und 3.
­Lebensjahr*, Städtische Kindertagesstätte „Regenbogenland“, 6.11. + 10.11 +
4.12., 15-16.30 Uhr, Info + Anm. elternberatung@oberursel.de oder Tel. 585358;
Leitung: Dipl. Päd. Inken Seifert-Karb;
Veranst.: Elternberatung Oberursel
» Demenz – eine Einführung für Arbeitnehmer im Dienstleistungssektor,
Rathaus, Raum E 10, 05.11., 10.30-17.30 Uhr,
Anm. bei Katrin Fink, städt. Seniorenbeauftragte, Tel. 502-289; Leitung: Ulrich
Amrhein, Geschäftsführer des Verein
Leben mit Demenz e. V.; Eintritt frei
» Smartphones, Tablets & Social
­Media*, Workshop für erfahren Einsteigerinnen, Frauenbildungszentrum Bad
Homburg e.V., Kirdorfer Str. 77, 15.11., 10–
16 Uhr und 16.11., 10–13 Uhr, Referentin:
Günter Grass
Originale · Algraphien · Skulpturen
24.10. – 26.11.2014
Oberhöchstadterstr. 4a-6
61440 Oberursel
Tel.: 06171 · 57880
www.bilder-hofmann.de
© Günter Grass
Aus s t e l lu n g e n
» bis 02.11., Vortaunusmuseum, Markt-
geöffnet:
Di bis Fr 9.30 - 18.30 Uhr
Sa 9.30 - 14.00 Uhr
Vernissage, 24.10. · Anmeldung erbeten · Eintritt 7,50€ zugunsten der Hospizgemeinschaft „Arche Noah“
Stefanie Fischer, Fischerbox Internet
Services, Bad Homburg, Kosten: 80€
­inkl. Getränke, bitte eigenes Gerät +
USB-Kabel und Netzteil mitbringen,
Anm. bis 7.11. unter frauenbuero@­­
oberursel.de, Infos unter Tel. 502155
» Poetry-Slam-Workshop*, Stadtbücherei, Eppseiner Str. 16-18 – für Jugendliche ab 13 Jahren, 08.11. von 14–18 Uhr,
ab 19.30 Uhr Poetry-Slam-Abend, Anm.
unter jugendbuero@oberursel.de oder
Tel. 62870; Leitung: Lars Ruppel; Veranst.: Stadtbücherei und Jugendbüro;
Eintritt frei
» Yoga-Workshop*, Mühleninsel, Krebsmühle, „Wohltuendes für Schultern &
Nacken“ Sonntag, 30.11., 11-13 Uhr, Anm.
+ Info: 0172-6825468; ­Leitung: B. Herberholz, Yoga-Cara
» Kursangebot der Alten Wache Ober­
stedten, Pfarrstr. 1:
Babymassage, ab 5.11.
Nähkurs für „Teenies“, ab 7.11.
Vom Mut, die Stimme zu erheben, ab 8.11
„Engel aus Märchenwolle“, ab 10.11
„Zeit für mich - einfach mal ab­
schalten“, ab 15.11
Infos und Anm. unter www.alte-wache­
oberstedten.de
F lo h m arkt
» 01.11., 10 – 13 Uhr, Stadtbücherei, Epp-
steiner Str. 16-18, Bücher-Flohmarkt
» 15.11., 7 – 13 Uhr, Adenauerallee und
Nassauer Str., Flohmarkt in der Allee
wo c h e n m arkt
» 7 – 14 Uhr, jeden Samstag – Markt-
platz und jeden Mittwoch – Epinayplatz
* bitte vorher anmelden
** zuzüglich Vorverkaufs-Gebühr
J E D EN M O N TAG
» 9 Uhr, Marxstr. 28, Senioren­gym­
nastik; Leitung: Gerda Onorato; Veranst.:
DRK Ortsverein Oberursel e.V.
» 9 – 10 Uhr, Aumühlenresidenz,­
­Au­­mühlen­­str. 1a, Baby-/Kleinkinderschwimmen, Wassergewöhnung* (nicht
in den Schul­ferien); Veranst.: Schwimmschule Frauke Horn, Tel. 2084032
» 9 – 10.30 Uhr, Familientreff Oberursel,
Schulstr. 27a, Rückbildungsyoga mit
Baby*, Leitung: Julijana Hartmann
» 9.30 – 11.15 Uhr, Familientreff Oberursel,
Schulstr. 27a, Musikgarten für Kinder
von 18 Mon. bis 3 Jahre*, Verschiedene
Gruppen; Leitung: Nadine Ortkemper
» 11.30 Uhr, Burgwiesenhalle Bommersheim, Tanz­gruppe Seniorentreff
­„Altes Hospital“, Tel. 585333
» 14 – 17 Uhr, Seniorentreff „Altes ­Hospital“,
Hospitalstr. 9, Gesellschaftsspiele
» 14.30 sowie 15.30 Uhr, Sporthalle
Helen-­Keller-Schule, Aktiv im Alter*,
Infos u. Anm. Elisabeth Spelthann,
Tel. 21099 u. elisabeth-spelthann@
hotmail.de; ­Veranst.: SCO
» 15 – 19 Uhr, Kirchenladen Treffpunkt
AKTIV IM NORDEN, Im Rosengärtchen 37,
Gesellschaftsspiele für Erwachsene
Brett- und Kartenspiele; Veranst.: Ev. Heilig-Geist-Kirchengemeinde; Eintritt frei
» 15 – 20 Uhr, musikhalle portstrasse,
Hohemarkstr. 18, Afrikanischer Trommelunterricht* mit Djembe Lamp Fall;
15 Uhr für Kinder, Kosten/Monat: 8€;
17.45 Uhr für Anfänger (jung u. alt),
­Kosten/Monat: 10€ und 19 Uhr für Fortgeschr., Kosten/Monat: 20€, Infos +
Anm. unter Tel. 0178 / 5756773
» 16 Uhr, musikhalle portstrasse, Hohemarkstr. 18, Afrikanischer Tanzkurs
für Anfänger* (jung u. alt) mit Djembe
» » » Die OSM-Redaktion behält sich Kürzungen vor. Für regelmäßige kommerzielle Termine
steht ein günstiges Anzeigenformat zur Verfügung, in dem Sie auf Stundenpläne innerhalb
Ihrer eigenen Website hinweisen können. Buchung und Info: 06171 – 693 404
18 OSM 11/2014 Veranstaltungen im November
» 9.45 Uhr, 10.45 Uhr + 14 Uhr, Ferdinand-
Lamp Fall, Kosten/Monat: 15€, Infos +
Anm. unter Tel. 0178 / 5756773
» 16 Uhr, Kleiner Saal, Korfstr. 4, Tanzen
für Senioren-Singles, ­Leitung: Erika
Seger; Veranst.: TSGO
» 16 – 17 Uhr, Parkplatz Hochtaunusschule, Nordic Walking-Treff; Leitung:
Elfriede Ollenik; Veranst.: INTERAKTIV
» 18.15 – 19.45 Uhr und 20 – 21.30 Uhr,
Freie Waldorfschule Vordertaunus, Eichwäldchenweg 8, Taiji*, Leitung: Annette
Feil, Anm. Tel. 911725
» 19.30 – 21 Uhr, Stierstadt, IGS, Halle 4,
Rücken-Fit; Leitung: Helga Steinmetz,
Tel. 981315; Veranst.: TV Stierstadt
» 19.30 Uhr, Tanzhalle Vereinsgelände
An den Kieskauten, Linedance Tanzkurs für Fortgeschrittene, Leitung:
Christine & Gerd Steidl; Veranst.: CWC
Bommersheim e.V.
» 20 Uhr, Burgwiesenhalle Bommersheim „Mehrzweckraum“, Im Himmrich,
Chorprobe Mag´scher Männerchor,
Leitung: Stephan Hess
» 20 Uhr, Vereinsheim Memelerstr. 37,
Trainingsschießen, Veranst.: Schützenverein 1925 Weißkirchen/Ts. e.V.
» 20 – 21.30 Uhr, Betreuungszentrum
­Kita Regenbogenland, Eschbachweg 8,
Yoga Cara – achtsam – beweglich*,
mit B. Herberholz, Tel. 0172 / 6825468
J E D EN D I ENS TAG
» 9 – 11 Uhr, Kath. Gemeindezentrum,
­Bischof-Brand-Str. 13, Weißkirchen, Öff­
nungszeiten der Bücherei St. Crutzen,
Tel. 981542, www.koeb-oberursel.de
» 9 – 12 Uhr, Spielplatz Deschauer Park;
Spielplatz Camp King, George-C.-­MarshallRing (Grünspange); Spielplatz Bommers­
heim, Geschwister-Scholl-Str., Betreutes
Spielen, feste Spielgruppen ab 18 Mon.;
­Veranst.: Aktion Kinder-paradies e.V.
» 11 – 12.30 Uhr, Seniorentreff „Altes
Hospital“, Hospitalstr. 9, Theatergruppe*,
» 14 – 17 Uhr, Seniorentreff „Altes Hospital“, Hospitalstr. 9, Skat-, Rommé- und
Canasta-Treff sowie jeden 1. u. 3. Di im
Monat Nachmittagsprogramm für demenziell erkrankte Gäste*; Tel. 585333
» 14.30 – 19 Uhr, Helen-Keller-Schule, Im
Portugall 15, Wassergewöhnung,
Schwimmkurse* (nicht in den Schul­
ferien); Veranst.: Schwimmschule Frauke
Horn, Tel. 2084032
» 15.45 Uhr und 17.30 Uhr SCO Clubhaus
im Sandweg, Yoga-Kurs*, Infos + Anm.
Tel. 23808 und info@schwimmclub.de
» 16 Uhr, Treffpunkt: Schillerturm Alt­
könig­str., Nordic Walking*, Infos +
­Anm. ­Michael Molitor, Tel. 21421 ab 19 Uhr;
­Veranst.: SCO
» 17.30 – 19 Uhr, Pfarrzentrum St. Aureus
und Justina, Im Himmrich 3, FrauenTanzkreis, Info Tel. 3053
» 18.30 Uhr, Vereinshütte am hinteren
Sportplatzeingang, Im Himmrich,
­Walking und Nordic Walking, Info Tel.
78500; ­Veranst.: Radfahrclub Bommersheim
» 19 Uhr, Feuerwehrhaus Weißkirchen,
1. Stock, Frauenchor; 20.30 Uhr MännerSache - Projekt-Männerchor des GV
Germania Weißkirchen; Leitung: PeerMartin Sturm
» 19 Uhr, Altes Rathaus, Urselbachstr. 59,
Weißkirchen, 1. Stock, Die Tontauben –
Jazzchor des GV Germania Weißkirchen;
Leitung: Mark Opeskin
» 19 Uhr, Tanzhalle Vereinsgelände An
den Kieskauten, Linedance Tanzkurs
für Fortgeschrittene, Leitung: Gerd
Steidl; Veranst.: CWC Bommersheim e.V.
» 19.30 – 21.30 Uhr, Burgwiesenhalle
Bom­mersheim, Im Himmrich 9, ShantyChorprobe; Veranst.: Shanty-Chor
Oberursel e.V.
» 19.30 Uhr, MacGowans Irish Pub, Adenauerallee 22, Pickwicks - engl. Konversation, www.pickwicks.de
» 20 Uhr, Alte Wache, Pfarrstr. 1,
Oberstedten, „Kinderkram?“, „Was
tun, wenn Eltern alt werden?“ Vortrag
und Diskussion, Infos unter www.altewache-oberstedten.de
» 20 – 21.30 Uhr, Gemeindehaus der Ev.
Kreuzkirche, Goldackerweg 17, Suchtberatung der Guttempler bei Alkoholproblemen*, Info Tel. 55818
» 20.30 – 22 Uhr, Betreuungszentrum
Kita Regenbogenland, Eschbachweg 8,
Yoga Cara – achtsam – beweglich*,
mit B. Herberholz, Tel. 0172 / 6825468
J E D EN M IT T WO CH
» 9 – 12 Uhr, Spielplatz Bommersheim,
Geschw.-Scholl-Str.; Spielplatz Deschauer
Park; Spielplatz Camp King George-C.Marshall-Ring (Grünspange), Betreutes
Spielen, feste Spielgruppen ab 18 Monaten; Veranst.: Aktion Kinderparadies e.V.
» 9.30 – 11 Uhr, Treffp. Herzog-Adolf-Str.
Nordic Walking, Infos: www.tsg-oberursel.
de; Leitung: Evi Brill; Veranst.: TSGO
» 9.30 Uhr, Familientreff Oberursel,
Schulstr. 27a, Eltern-Kind-Frühstück
Balzer-Haus, ­Seniorengymnastik*, Tel.
585333, Veranst.: Seniorentreff „Altes
Hospital“
» 10 Uhr, St. Hedwig Gemeindesaal, Freiherr von Stein Str. 8a, Emotional Dance
Process, Tanz der Archetypen, Info:
06172 / 4997973; Leitung: Tiamat S. Ohm
» 14 – 15 Uhr, Turnhalle Grundschule
Mitte, Kids KungFu*, Leitung: Torsten
Lemmerz; Veranst.: Familientreff Oberursel e.V.
» 14 – 18.30 Uhr, Aumühlenresidenz,
­Aumühlenstr. 1a, Baby-/Kleinkinderschwimmen, Wassergewöhnung,
Schwimmkurse, Therapieschwimmen*
(nicht in den Schulferien); Veranst.:
Schwimmschule Frauke Horn, Tel. 2084032
» 14.15 – 15.30 Uhr, Helen-Keller-Schule,
Im Portugall 15, Schwimmkurse* (nicht
in den Schulferien); Veranst.: Schwimmschule Frauke Horn, Tel. 2084032
» 15 – 17 Uhr, Seniorentreff „Altes
­Hospital“, Hospitalstr. 9, Café-Treff
» 16.15 Uhr, Feuerwehrhaus Weißkirchen, 1. Stock, Kinderchor Rotkehlchen (4 Jahre bis Klasse E1); 16.45 Uhr
Kinderchor Nachtigallen (E2 bis 3.
Klasse); 17.30 Uhr Kinderchor Zaun­
könige (4. bis 6. Klasse); 18.15 Uhr
­Jugendchor SOUND UP! (6. Klasse bis
25 Jahre) des GV Germania Weißkirchen, Leitung: Eike O. Müller
» 17 Uhr, Mühleninsel, Krebsmühle,
­Gestalt-Burnoutprävention*, Anm. +
Info: Silvia Bauscher, Dipl.-Kfr., Gestalttherap. Beraterin, Tel. 0177 / 6639211,
www.­coaching-im-taunus.de; Veranst.:
Coaching im Taunus
» 17 – 18.30 Uhr, Kath. Gemeindezentrum, Bischof-Brand-Str. 13, Weißkirchen,
Öffnungszeiten der Bücherei St.
Crutzen, Tel. 981542, www.koeb-­
oberursel.de
» 18.30 – 20 Uhr, Betreuungszentrum
Kita Regenbogenland, Yoga Cara –
achtsam – beweglich*, mit B. Herberholz, Tel. 0172 / 6825468
» 18.30 – 20 Uhr, Turnhalle TV Stierstadt,
Platanenstr., Aerobic
» 19.30 Uhr, St. Petrus Canisius Landwehr 3, Oberstedten, Autogenes
­Training und progressive Muskelentspannung; Leitung: Marylin Heinrich,
Tel. 0173 / 3268984
» 19.15 – 22.15 Uhr, Ev. Kreuzkirche (Saal)
Goldackerweg 13 / Ecke In der Steingasse, Tanzen Linedance; Termine unter
www.countrybell.de. Kursbeitrag vor
Ort erfragen; Leitung: Manuela Bello
» 20 – 21.30 Uhr, Familientreff Oberursel,
Schulstr. 27a, Rückbildung am Abend*,
Leitung: Julia Bock
» 20 Uhr, Turnhalle TV Stierstadt, Platanen­
str. 14, Jedermann-­Turnen, Tel. 75986
» 20 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Berliner
Str. 63, Chorprobe Kolpingchor
» 20 Uhr, Christuskirche, Oberhöchstadter
Str. 18, Chorprobe der Ev. ­Kantorei
Oberursel, nicht während der Schul­
ferien; Leitung: Gunilla Pfeiffer
» 20 – 22 Uhr, Sporthalle Grundschule
Mitte, Schulstr. 27, Funktionsgymnastik
– Frauen ab 50 Jahre*, Info Tel. 21099
und elisabeth-spelthann@hotmail.de;
Veranst.: SCO
19
* bitte vorher anmelden
** zuzüglich Vorverkaufs-Gebühr
J E D EN do n n e rs tag
» 9 – 10 Uhr, DRK Ortsverein, Marxstr. 28,
Seniorengymnastik; Leitg.: Betina Steller
» 9 – 12 Uhr, Spielplatz Deschauer Park;
Spielplatz Camp King, George-C.-­MarshallRing (Grünspange); Spielplatz Bommersheim, Geschwister-Scholl-Str., Betreutes
Spielen, feste Spielgruppen ab 18 Monaten; www.kinderparadies-oberursel.de;
Veranst.: Aktion Kinder­paradies e.V.
» 9.30 Uhr, St. Petrus Canisius Landwehr 3, Oberstedten, Autogenes
­Training und progressive Muskelentspannung; Leitung: Marylin Heinrich,
Tel. 0173 / 3268984
» 9.45 – 10.45 Uhr + 11 – 12 Uhr, Treffpunkt
AKTIV IM NORDEN, Im Rosengärtchen 37,
Computer-Hilfe für Aktive 55+, Anm.
Tel. 8877533 Mo–Fr 14–19 Uhr oder bei
Petra Rölke 0174 / 5303404; Kosten: 8€
» 10.30 – 11.30 Uhr, Kindervilla Kunterbunt, Schmiedstr. 1, Babymassage*,
Tel. 06172 / 305689; Leitung: A. Hohlbein
» 14 – 18 Uhr, Rathaus, Raum A 320,
Energieberatung*, mit Jolanta Zamirska-­
Drees, Anm. Tel. 502310 oder kostenfrei
unter 0800 / 809802400, Kosten: 5€ (30
Min.), jede weitere Viertelstunde 2,50€,
nur jeden 1. und 3. Do
» 14.30 Uhr, Auferstehungskirche, Ebert­
str. 11, Kinderchor I, nicht während der
Schulferien; Leitung: Gunilla Pfeiffer
» 15 Uhr, Gemeindezentrum Christuskirche, Oberhöchstadter Str. 18, SeniorenBibelkreis
» 15 – 16.30 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen,
Berliner Str. 63, Musiktheater Tamburini,
für Kinder im Grundschulalter; ­Leitung:
Michael Peglow, Musiklehrer
» 15.30 Uhr, Mühleninsel, Krebsmühle,
Gestalttherapie*, Anm. + Info: Silvia
Bauscher, Tel. 0177 / 6639211
» 15.30 – 18.30 Uhr, Aumühlenresidenz,
Aumühlenstr. 1a, Baby-/Kleinkinderschwimmen, Wassergewöhnung,
Schwimmkurse* (nicht in den Schul­
ferien); Veranst.: Schwimmschule Frauke
Horn, Tel. 2084032
» 16 Uhr, Christuskirche, Oberhöchstadter
Str. 18, Kinderchor II; 17 Uhr Jugendchor; nicht während der Schulferien;
­Leitung: Gunilla Pfeiffer
» 17 – 18 Uhr, DA Direkt, Oberstedter
Str. 14, Achtsamkeitstraining – offene
Betriebssportgruppe*, Yoga auf die
sanfte Art und geleitete Meditationen,
Anm. Tel. 0176 / 29079526; Leitung: Frank
Cibulski; V­ eranst.: Betriebssport DA Direkt
» 18.30 Uhr, Vereinshütte am hinteren
Sportplatzeingang, Im Himmrich, W
­ alking
und Nordic Walking, Info Tel. 78500;
Veranst.: Radfahrclub Bommersheim
» 19 Uhr, Tanzsaal Vereinshaus Korfstr. 4,
Tanzen in der TSGO, Standard und Latein
(19 Uhr Einst., 20 Uhr Fortgeschr., 21 Uhr
Gesellschaftsgruppe; Leitung: Heinz-­
Jürgen + Sigrid Nürrenbach; Veranst.:
Tanzsportclub Oberursel i. d. TSGO
» 19 – 22 Uhr, Mühleninsel, Zentrum für
Körper, Geist und Seele, Anliegen –
Aufstellungen nach Prof. Dr. Franz
Ruppert*, Leitung: G. Senger, Tel. 582880
» 19 – 22 Uhr, Ev. Kreuzkirche, Goldacker-
weg 13 / Ecke In der Steingasse, Line­
dance-Kurs, Anfänger und Fortgeschrittene, auch in den Ferien; ­Leitung: M. Bello
» 19.15 – 20.30 Uhr, St. Petrus und Canisius, Landwehr 3, Qigong*, Anm. und
Info Tel. 633543; Leitung: Claudia Reincke
» 19.30 Uhr, Alberusstr. 5, Selbsthilfegruppe für Alkohol-, Medikamentenund sonstige stoffl. Suchtabhängige
und Angehörige; Leitung: Reinhard K.,
Eberhard W. und Hans-Dieter E.; Veranst.:
Freiwillige Suchtkrankenhilfe e.V.
» 19.30 Uhr, Kath. Gemeindezentrum „Lieb­
frauen“, Berliner Str. 63, Al-Anon Familiengruppe für Angehörige und Freunde
von Alkoholikern, Selbsthilfegruppe
» 19.30 Uhr, Tanzhalle Vereinsgelände
An den Kieskauten, Linedance Tanzkurs
für Fortgeschrittene, Leitung: Christiane
Trinler; Veranst.: CWC Bommersheim e.V.
» 19.30 Uhr, Stadthalle, Funktionelle
Gymnastik*, für Frauen & Männer jeden Alters, 10 Termine: 50€/Mitglieder,
65€/Nichtmitgl., Anm.: doris.breitfelder@
alpenverein-hochtaunus.de, Tel. 06081 /
686706
» 20 Uhr, Vereinsheim Memelerstr. 37, Vereinsabend + Trainingsschießen, Ver­anst.:
Schützenverein 1925 Weiß­kirchen/Ts. e.V.
» 20 – 22 Uhr, Pfarrer-Hartmann-Haus
Altkönigstr. 26, Chorprobe Kirchenchor St. Ursula, Info Tel. 06172 / 37950
J E D EN fr e itag
» 9 – 11 Uhr, Seniorentreff „Altes Hospi-
tal“, Hospitalstr. 9, Frühstücksbuffet
» 9 – 12 Uhr, Spielplatz Deschauer Park;
Spielplatz Camp King, George-C.-MarshallRing (Grünspange), Betreutes Spielen,
feste Spielgruppe ab 18 Monaten; Veranst.: Aktion Kinderparadies e.V.
» 10 – 11.30 Uhr, TSGO Turnhalle (Rolf
Vaupel Saal 1. Stock) Korfstr. 4, A
­ ktiv
gegen Diabetes Typ 2, Rehasportkurs,
Info Tel. 51860; Leitung: Tanja Seifert
M.A. Sportwissenschaften/Sportmedizin
» 11 – 12.30 Uhr, Familientreff Oberursel,
Schulstr. 27a, Rückbildungsyoga mit
Baby*, Leitung: Julijana Hartmann
» 14 Uhr, Treffpunkt AKTIV IM NORDEN,
Im Rosengärtchen 37, Jedem seine
Masche, Handarbeiten in geselliger
Runde; Veranst.: Ev. Heilig-Geist-­
Kirchengemeinde; Eintritt frei
» 15 Uhr, Mühleninsel, Krebsmühle,
­Berufliches Gestaltcoaching*, Anm.
+ Info: S. Bauscher, Tel. 0177 / 6639211
» 15 – 17 Uhr, Gemeindezentrum Heilig-
Geist, Dornbachstr. 45, Caféhauskreis
für Senioren, mit Gesprächen, Geschichten, Liedern, Kaffee und Kuchen;
Leitung: Ilona Janista
» 18 – 19.30 Uhr, Altes Hospital, Hospitalstr. 9, Mieterberatung, Beratung in allen
mietrechtlichen Fragen durch unsere
Rechts­anwälte ohne Anmeldung; Info Tel.
5868851; Veranst.: Mieter­bund Oberursel
» 18 Uhr, Taunushalle Oberstedten, Tanzen im Schwimmclub Oberursel (SCO),
18–19 Uhr Einsteiger, 19–20.15 und 20.15–
21.30 Uhr Fortgeschr. Infos W. Hess,
Tel. 06031 / 96311121, M. Molitor Tel. 21421;
­Leitung: Waltraut Hess; Veranst.: SCO
» 18.15 – 19 Uhr, Sporthalle Grundschule
Camp King, Fatburner*, Infos u. Anm.
Tel. 23808 oder info@schwimmclub.de;
Veranst.: SCO
» 18.30 – 19.30 Uhr, Sporthalle HelenKeller-Schule, ER und SIE ab 60 Jahre*,
Infos, Anm. + Leitung: Karin Kischner,
Tel. 23334; Veranst.: SCO
» 19 – 19.45 Uhr, Sporthalle Grundschule
Camp King, Bauch-Beine-Po*, Infos u.
Anm. Tel. 23808 oder info@schwimmclub.de; Veranst.: SCO
» 19 – 22 Uhr, Tanzsaal Vereinshaus Korfstr. 4, Tanzen in der TSGO, Standard
und Latein, 19 Uhr Einsteiger, 20.15 Uhr
(Turnhalle) Fortgeschr.; Leitung: HeinzJürgen u. Sigrid Nürrenbach; Veranst.:
Tanzsportclub Oberursel i. d. TSGO
J E D EN sa m s tag
» 9 – 12 Uhr, Aumühlenresidenz, Au-
mühlenstr. 1a, Baby-/Kleinkinderschwimmen, Wassergewöhnung,
Schwimmkurse* (nicht in den Schulferien); Veranst.: Schwimmschule Frauke
Horn, Tel. 2084032
» 15 – 16.30 Uhr, TSGO-Turnhalle, Korfstr.,
Nordic Walking, Leitung: Evi Brill
» 17 – 18.30 Uhr, Kath. Gemeindezentrum,
Bischof-Brand-Str. 13, Weißkirchen, Öffnungszeiten der Bücherei St. Crutzen,
Tel. 981542; www.koeb-oberursel.de
J E D EN s o n n tag
» 10 – 11.30 Uhr, Kath. Gemeindezentrum,
Bischof-Brand-Str. 13, Weißkirchen, Öffnungszeiten der Bücherei St. Crutzen,
Tel. 981542; www.koeb-­oberursel.de
» 10 – 13 Uhr, Bewegungs-Raum, LachYoga mit Gudula Steiner-Junker, Anm.
Tel. 0611 / 5103420
» 10.30 – 14 Uhr, Hatschi-Patschi, Ackergasse 11, Sonntagsbasteleien; Kosten:
20 OSM 11/2014 Veranstaltungen im November
» 17 – 18.30 Uhr, Christuskirche, Oberhöch­
stadter Str. 18b, Petite Messe solenelle,
Chor-Orchesterkonzert von Rossini, Eintritt: 19/16/12€; Leitung: Kantorin G. Pfeiffer
Mo n tag 03 .
» 15 Uhr, Gemeindezentrum Christuskirche, Oberhöchstadter Str. 18, Seniorenkreis; Leitung: Dr. Helga Klinke
» 20 Uhr, Freie Waldorfschule Vordertaunus, Eichwäldchenweg 8 (Camp
King), Informationsabend zur Waldorfpädagogik, Eintritt frei
D i e n s tag 0 4 .
» 9.30 Uhr, Bhf-OU am S-Bahngleis,
e. K.
3€ / Kind / Std.; Anm. Tel.: 8898113 oder
0177 / 7434428
» 11.30 Uhr, bluebox portstrasse, Frühstückskino, mit Buffet, Info Tel. 636930
» 14 – 17 Uhr, Kunsthaus K22, Altenhöfer
Weg 22, KunstCafé, Genussvolles zum
Sehen und Schmecken
» 14 – 16.30 Uhr, Café Hohe Mark Treffpunkt für Gespräche
» 19.15 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Berliner Str. 63, Chorprobe des Jungen
Chores Liebfrauen
Sa m s tag 0 1 .
» 9.30 Uhr, Familientreff Oberursel,
Schulstr. 27a, Väterfrühstück mit Kindern, das Spielzimmer ist geöffnet;
Veranst.: Familientreff e.V. Oberursel
» 10 – 21 Uhr, Innenstadt Oberursel,
Martinsmarkt; Veranst.: Fokus O.
» 14 Uhr, Marktplatz vor dem Vortaunusmuseum, Altstadtführung, Veranst.: Stadt Oberursel Stadtmarketing,
Tourismus, Stadtgeschichte; Kosten: 3€
» 20 Uhr, Artcafe&Vineria Macondo,
Strackgasse 14, Let‘s spend a night
together..., Ein Abend für Schallplattenfans und Nostalgiker; Eintritt frei
So n n tag 02 .
» 12 – 18 Uhr, Innenstadt Oberursel,
Martinsmarkt mit verkaufsoffenem
Sonntag; Veranst.: Fokus O.
» 15.30 Uhr, Gemeindezentrum St. Crutzen, Bischof-Brand-Str. 13 (Bonifatiusstube), „Stadt – Land – Tod“, Literatur-Nachmittag mit Panja Schweder,
Eintritt frei, Spenden erbeten; Veranst.:
Kath. öffentliche Bücherei St. Crutzen
Wanderung rund um Oppenheim, Anm.
bis 02.11. bei Fr. Becker-Schmid*, Tel.
54128; Veranst.: INTERAKTIV
» 19 Uhr, Ev. Versöhnungsgemeinde,
Weißkirchener Str. 62, Männerkochtreff,
mit den „Wildkogelkrainern“, KartenVVK: ServiceCenter Bommersheim,
Pflanzenland Krammich, Oberurseler
Schlüsseldienst (Vorstadt); Veranst.: BCV
+ Kerbeborschen; Eintritt: 6€
» 19.30 – 21.30 Uhr, Alfred-Delp-Haus,
Haupthaus, Alfred-Delp-Str. 2, Wohnund Arbeitsperspektiven für Jugendliche und junge Erwachsene mit
geistiger und mehrfacher Behinderung*, Referent: Olaf Voigt-Kaßelmann,
Pädagogischer Leiter Bereich Wohnen/
Wohnberatung, Lebenshilfe Münster;
Anm. Tel. 638422 oder 0178 / 6457281, EMail: y.schellong@adh-oberursel.de
» 21 Uhr, café portstrasse, Hohemarkstr. 18, Dienstagskino: Drama, Filmtitel
kann unter Tel. 636930 erfragt werden
Mitt wo c h 05 .
» 16 – 17.30 Uhr, Ev. Versöhnungsgemeinde,
Weißkirchener Str. 62, Die Kirchenmäuse,
Thema: Wir entdecken unsere Sinne
» 17 Uhr, Café Waldtraut, Hohemarkstr.
192, Treffen des Muskelkranke Hessen
e.V.; Leitung: Hans-Jürgen Wohlleben
» 18 – 20 Uhr, 06171 / 631884, Gesundheitstelefon von fokus O., Osteopathie löst Blockaden; Leitung: Martin
Funder, Heilpraktiker mit Schwerpunkt
Osteopathie; Veranst.: fokus O.
» 19 Uhr, TiZ, Hohemarkstr. 192, Tagungsraum, Treffen der Dienstleister
im fokus O., Rating oder Kreditrating –
Die Einschätzung der Bonität eines
Schuldners; Leitung: Stefan Gorges, Firmenbetreuer Raiffeisenbank Oberursel
D o n n e rs tag 0 6 .
» 8.40 Uhr, Treffpunkt: Oberursel S-
Bahn, Wanderung des Taunusklub
Oberursel e.V., Ziel: Eppstein, Kaisertempel
» 20 Uhr, Alt-Oberurseler Brauhaus,
Ackergasse 13, Folk, Rock & Ballads
mit Nukurt; Eintritt frei
F r e itag 07.
» 14.45 Uhr, bluebox portstrasse, Hohe-
markstr. 18, Kinderkino Zauberkugel:
Animations- und Spielfim, ab 6 Jahre,
Filmtitel unter Tel. 636930
» 17 Uhr, Foyer der Aumühlenresidenz,
Vernissage zur Ausstellung „“Auszeit“, mit Werken von Dolores Saul
» 19.30 Uhr, Christuskirche, Oberhöch­
* bitte vorher anmelden
** zuzüglich Vorverkaufs-Gebühr
stadter Str. 18a, Lieder – Worte – Gedanken, mit Manfred Siebald, KartenVVK: im Gemeindebüro, Oberhöchstadter
Str. 18b, bei Klinke Optik, Adenauerallee 26
und an der Abendkasse (12€), Erlös geht
an das Hospiz St. Barbara; Eintritt: 10€
» 19.30 Uhr, Aula des Gymnasiums Oberursel, Berliner Str., Schultheatertage
2014: Musical „Miracle“, Regie: Diana
Tappen-Scheuermann und Sebastian Polag, Karten-VVK: Ticket Center, Kumeliusstr. 8 und GO, Eintritt: 14€/12€/10€ (erm.
7€/6€/5€); Veranst.: KSfO
» 19.30 Uhr, kunstbühne portstrasse, Hohemarkstr. 18, NEUE BÜHNE OBERURSEL „SCHWESTERN“, – eine Komödie,
Regie: Christel Popadiuk, Karten-VVK: Ticket Center, Kumeliusstr. 8; Eintritt: 12€**
» 20 Uhr, Uhr, Alte Wache, Pfarrstr. 1,
Oberstedten, „Kameratricks“, mit Kay
Schmid („Magic Monday Show“) und
Stefan Sprenger. Karten www.alte-wacheoberstedten.de, VVK Laden Alte Wache
und Schreibwaren Franke und an der
Abendkasse (17€); Eintritt: 14€**
» 20 Uhr, Artcafe&Vineria Macondo,
Strackgasse 14, Calli & Matthias
Baumgardt, Blues & More; Eintritt frei
Sa m s tag 0 8 .
» 9 – 11 Uhr, Gemeindezentrum Heilig-
Geist, Dornbachstr. 45, Herbstbasar
für Kinder-/Jugendkleidung ab Gr.
116-188 und Spielzeug
» 9 – 11.30 Uhr, Treffpunkt AKTIV IM
NORDEN, Im Rosengärtchen 37, 4. Frauenfrühstück*, Strategien zur erfolgreichen Verständigung. Vortrag von Dr. B.
Günther-Haug; Veranst.: Ev. Heilig-GeistKirchengemeinde; Eintritt: 8€
» 9.30 – 16 Uhr, Stierstadter Heide, Pflegeaktion, zum Erhalt der Heide als Lebensraum für verschiedene Tier- und
Pflanzenarten zu erhalten; Schutzgemeinschaft Deutscher Wald SDW
» 10 – 18 Uhr, Stadthalle, Forum Gesundheit, Beratung und Aktionen an 35
Messeständen sowie Fachvorträge; Eintritt frei
» 15 Uhr, Artcafe&Vineria Macondo,
Strackgasse 14, Martin Schreck (Oberursel) - Alles Musik … oder?, Zeichnungen, Pastellkreide; Eintritt frei
» 15 – 19 Uhr, Kath. Gemeindezentrum,
Bischof-Brand-Str. 13, Weißkirchen,
Buchausstellung, mit Tombola. Bistro
mit Kaffe, Kuchen und Erfrischungen;
Veranst.: Kath. öffentliche Bücherei St.
Crutzen
» 16 – 17 Uhr, Kath. Gemeindezentrum,
Bischof-Brand-Str. 13, Weißkirchen, Kamishibai, Erzähltheater für Kinder ab 3
Jahren. Titel: Sank Martin; Veranst.:
Kath. öffentliche Bücherei St. Crutzen
» 19 Uhr, 20 Uhr, Taunushalle Oberstedten, Landwehr 6, „Himmelsleitern –
die schönsten Grate der Alpen“,
­Multivisionsvortrag mit Ralf Gantzhorn,
Infos: www.alpenverein-hochtaunus.de;
Veranst.: Deutscher Alpenverein e.V.
» 19.30 Uhr, Aula des Gymnasiums
Oberursel, Berliner Str., Schultheatertage 2014: Musical „Miracle“, ­Regie:
21
Diana Tappen-Scheuermann und Sebastian Polag, Karten-VVK: Ticket Center,
Kumeliusstr. 8 und GO, Eintritt: 14€/12€/
10€ (erm. 7€/6€/5€); Veranst.: KSfO
» 19.30 Uhr, kunstbühne portstrasse,
Hohemarkstr. 18, NEUE BÜHNE OBERURSEL „SCHWESTERN“, – eine Komödie, Regie: Christel Popadiuk, KartenVVK: Ticket Center, Kumeliusstr. 8; Eintritt: 12€**
So n n tag 0 9.
» 10 – 18 Uhr, Kath. Gemeindezentrum,
Bischof-Brand-Str. 13, Weißkirchen, Buchausstellung 2014, mit Tombola. Bistro
mit Kaffe, Kuchen und Erfrischungen; Veranst.: Kath. öffentliche Bücherei St. Crutzen
» 11 – 17 Uhr, Stadthalle, Forum Gesundheit, Beratung und Aktionen an 35 Messeständen sowie Fachvorträge; Eintritt
frei
» 14.30 Uhr, Ravensteinhütte/Franzoseneck im Stadtwald 900m von Klinik
Hohemark, „Umdenken-Chance zum
Leben“, Gehbehinderte dürfen PkW benutzen; Leitung: Düsterhöft; Veranst.:
Waldgemeinde; Eintritt frei
» 15 Uhr, kunstbühne portstrasse,
­Hohemarkstr. 18, NEUE BÜHNE OBERURSEL „SCHWESTERN“, – eine Komödie, Regie: Christel Popadiuk, KartenVVK: Ticket Center, Kumeliusstr. 8; Eintritt: 12€**
» 16 Uhr, Pfarrstr. 1, Oberstedten, Kasperl und das Zauberbuch, ab 3 Jahren
mit der Kasperl-Kompanie Bad Homburg.
Karten www.alte-wache-oberstedten.de,
VVK Laden Alte Wache, Schreibwaren
Franke und Tageskasse. Erwachsene 9€;
Veranst.: Alte Wache Oberstedten; Eintritt: 6€**
» 16 Uhr, Gemeindezentrum HeiligGeist, Dornbachstr. 45, Gospelkonzert
Swinging Tones; Eintritt ist frei, Spenden erbeten
Mo n tag 1 0.
» 15 Uhr, Ev. Auferstehungskirche,
Ebertstr. 11, Montags-Café, Gemeinsames
Kaffeetrinken mit Liedern und Texten zum
Thema „Glocken“; Leitung: Brigitte Nann
und Gertrud Letschert; Eintritt frei
» 16 Uhr, Restaurant der Aumühlenresidenz, Lichtbildvortrag von Gerhard
Spangenberg, „Von Lhasa nach Kathmanmdu“; Eintritt frei
» 18 Uhr, Treffpunkt Feuerwehrhaus
Weißkirchen, St. Martin-Umzug mit
Kinderchören des GV Germania; Leitung: Eike O. Müller
» 20 Uhr, Ferdinand-Balzer-Haus, Schulstr. 25, Mineralisationen im Sauerland
– eine Übersicht aus interessanten
Aufschlüssen der zurückliegenden
Jahre, Leitung: Referent: Volker Haller,
Lüdenscheid; Veranst.: Verein für Geschichte und Heimatkunde Oberursel
(Taunus) eV.; Eintritt frei
D i e n s tag 1 1 .
» 20.11 Uhr, Stadthalle, Inthronisation
der Oberurseler Tollität; Veranst.:
Narrenrat Oberursel
» 21 Uhr, bluebox portstrasse, Hohemarkstr. 18, Dienstagskino: Dokumentarfilm, Filmtitel unter Tel. 636930
Mitt wo c h 12 .
» 15 Uhr, Stadthalle, Raum Weißkirchen,
Monatstreffen Deutscher Frauenring
Oberursel, der Darm ist ein seltsam
Ding und an vielem schuld; Leitung: Sabrina Consentius; Eintritt frei
D o n n e rs tag 13 .
» 9 Uhr, Treffpunkt: Hohemark, Wande-
rung des Taunusklub Oberursel e.V.,
Ziel: Rotes Kreuz
» 16 – 17.30 Uhr, Gemeindezentrum Heilig-Geist, Dornbachstr. 45, Basteln, für
Grundschulkinder, Anm. Tel. 57999; Eintritt: 1,60€
» 19.30 Uhr, Stadthalle, Percussion
meets Piano: „Duo Gerassimez“,
Veranst.: Kulturkreis Oberursel, KartenVVK: lothar.m.wachter@t-online.de,
­Ticket-Center, Kumeliusstr. 8, an der
Abendkasse; Eintritt: 18€/22€ (erm.
13€/17€)
» 20 Uhr, Alt-Oberurseler Brauhaus,
Ackergasse 13, Rhythm ‚n‘ Blues und
traditioneller Cajun mit Helt Oncale;
Eintritt frei
F r e itag 14 .
» 7 – 12 Uhr, Rathaus, Raum 320A, Jah-
reshauptvergabe der Flohmarktkarten für 2015, pro Person und Monat
wird nur ein Standplatz vergeben, nur
bei Vorlage eines gültigen Personalausweises; Kosten: 20€ pro Monat
» 19.30 Uhr, Aula des Gymnasiums
Oberursel, Berliner Str., Schultheatertage 2014: Musical „Miracle“, Regie:
Diana Tappen-Scheuermann und Sebastian Polag, Karten-VVK: Ticket Center,
Kumeliusstr. 8 und GO, Eintritt: 14€/12€/
10€ (erm. 7€/6€/5€); Veranst.: KSfO
» 20 Uhr, Kunsthaus K22, Altenhöfer
Weg 22, Weit weg und nah bei mir.
Über die Freude am Älterwerden,
­Lesung von Ursula Bolender aus ihrem
Buch „Sabbatjahr“; Eintritt frei
» 20 Uhr, Artcafe&Vineria Macondo,
Strackgasse 14, Wollmann & Brauner;
Eintritt frei
» 20 Uhr, musikhalle portstrasse, Hohemarkstr. 18, Jazz: Friday Nigth Jam
Session
Sa m s tag 1 5 .
» 11 – 16 Uhr, Kita Zauberwald, Kleine
Schmieh 24, Herbstmarkt; Eintritt frei
» 15.30 Uhr, Restaurant der Aumühlen-
residenz, Musikcafé Le classique mit
Yelena Richter (Klavier) und Manfred
Volbers; Eintritt frei
» 17 Uhr, Taunushalle Oberstedten, BläserSerenade; Veranst.: Musikschule Oberursel; Eintritt frei
» 18 Uhr, Aula des Gymnasiums Oberursel,
Berliner Str., Schultheatertage 2014:
Musical „Miracle“, Regie: Diana Tappen-Scheuermann und Sebastian Polag,
Karten-VVK: Ticket Center, Kumeliusstr.
8 und GO, Eintritt: 14€/12€/10€ (erm.
7€/6€/5€); Veranst.: KSfO
So n n tag 1 6 .
» 11.30 Uhr, bluebox portstrasse, Hohe-
markstr. 18, Frühstückskino: Romantische Komödie inkl. Frühstücksbuffet,
Filmtitel und Kartenreservierung unter
Tel. 636930
» 17 Uhr, Alt-Oberurseler Brauhaus,
Ackergasse 13, Das Kriminal Dinner*,
ein 3-Gänge-Menü mit interaktivem Kriminalstück; Eintritt: 84€
Mo n tag 17.
» 19 Uhr, Restaurant der Aumühlenresi-
denz, LiteraturPerlen, „Weihnachten
kommt bestimmt“ mit Uli Ruegner (Klavier) und Manfred Volbers, Rezitation;
Eintritt frei
D i e n s tag 1 8 .
» 19 Uhr, JAHNSTUBEN, Korfstr. 4, Tref-
fen des WOHNTRAUM e.V. für gemeinschaftl. Wohnen in Oberursel; Leitung: Carla-Lotti Frisse
» 20 Uhr, Stadthalle, Stadttheater
Oberursel „Die Legende vom heiligen Trinker“, Karten-VVK: vhs Hochtaunus, Füllerstr. 1, Tel. 58480, www.vhshochtaunus.de, Ticket Center, Kumeliusstr. 8, Bollinger, Hohemarkstr. 151,
Abendkasse, Eintritt: 23€/20€/14€
» 21 Uhr, bluebox portstrasse, Hohemarkstr. 18, Dienstagskino: Französische
Komödie, Filmtitel unter Tel. 636930
Mitt wo c h 1 9.
» 16 – 17.30 Uhr, Ev. Versöhnungsgemein-
de, Weißkirchener Str. 62, Die Kirchenmäuse, Thema: Wir basteln ein Windlicht
» 20 Uhr, Langwiesenweg 23 A, Treffen
Unternehmerinnen-Netzwerk, Schreiben - Handwerk oder Kunst?; Leitung:
Margit Schlesinger-Stoll, Text + Presse
Oberursel; Veranst.: fokus O.
D o n n e rs tag 20.
» 19 Uhr, Ev. Versöhnungsgemeinde,
Weißkirchener Str. 62, Diabetiker-Treff,
Referent: Gerhard Raiss, Eschborn;
­Eintritt frei
» 20 Uhr, Alt-Oberurseler Brauhaus,
Ackergasse 13, Jazz mit P. C. Bryant &
Band; Eintritt frei
» 20 Uhr, Alte Wache, Pfarrstr. 1,
Oberstedten, Gut gepflegt!, Komödie.
Karten www.alte-wache-oberstedten.de,
VVK Laden Alte Wache, Schreibwaren
Franke und AK (17€); Eintritt: 14€**
» 19.30 Uhr, Freie Waldorfschule Vordertaunus, Eichwäldchenweg 8 (Camp
King), Berichtsabend der Afrika-AG;
Eintritt frei
F r e itag 2 1 .
» 15 Uhr, Mühlenstube in der Aumühlen-
residenz, Literaturcafe, Thema: Stefan
Zweig. Mit Manfred Volbers; Eintritt frei
» 15.30 – 19.30 Uhr, Kunsthaus K22, Altenhöferweg 22, Eine Reise durch
Kopf-Herz-Bauch. So lerne ich mich
noch besser kennen.* Infos unter www.
gemeinsambewegen-daube-ehmer.de;
Leitung: Daniela Daube & Manuela Ehmer; Eintritt: 80€
» 19 Uhr, Taunushalle Oberstedten,
Landwehr 6, Langschläfer Flohmarkt,
mit musikalischer Unterhaltung und
Verköstigung, Infos und Anm. für Privatstände: anmeldung@flohmarktoberstedten.de, Tel.: 0152 / 01903156;
Veranst.: CDU Oberstedten
» 19.30 Uhr, Gemeindehaus „St.
Crutzen“,Bischof-Brand-Str., Literatur
im Widerstand – Schreiben gegen
22 OSM 11/2014 Veranstaltungen im November
das Unrecht, Referent: Hermann Groß;
Eintritt frei
» 19.30 Uhr, Aula der Grundschule am
Urselbach, Marxstr. 20, „Oper für Alle“,
ein Kabarettabend mit KonDUETTina,
Karten-VVK: vhs Hochtaunus, Füllerstr. 1,
Tel. 58480, www.vhs-hochtaunus.de, TicketCenter, Kumeliusstr. 8, Abendkasse,
freier Eintritt für Mitglieder; Eintritt: 15€
» 20 Uhr, Artcafe&Vineria Macondo,
Strackgasse 14, ClassX light; Eintritt frei
» 20 Uhr, musikhalle portstrasse, Hohemarkstr. 18, Jubiläumskonzert mit der
Band Waniyetula; Eintritt: 12€
» 20 Uhr, Alte Wache, Pfarrstr. 1,
Oberstedten, Gut gepflegt!, Komödie.
Karten www.alte-wache-oberstedten.de,
VVK Laden Alte Wache, Schreibwaren
Franke und AK (17€); Eintritt: 14€**
Sa m s tag 22 .
» 12 – 17 Uhr, Freien Waldorfschule Vor-
dertaunus, Eichwäldchenweg 8, Sternenfest mit Basar und Aktivitäten
» 16 Uhr, Restaurant der Aumühlenresidenz, Klavierkonzert, mit Johannes
Friedemann Knoll; Eintritt: 5€
» 19.30 Uhr, kunstbühne portstrasse, Hohemarkstr. 18, NEUE BÜHNE OBERURSEL „SCHWESTERN“, – eine Komödie,
Regie: Christel Popadiuk, Karten-VVK: Ticket Center, Kumeliusstr. 8; Eintritt: 12€**
» 20 Uhr, Alte Wache, Pfarrstr. 1,
Oberstedten, Gut gepflegt!, Komödie.
Karten www.alte-wache-oberstedten.de,
VVK Laden Alte Wache, Schreibwaren
Franke und AK (17€); Eintritt: 14€**
So n n tag 2 3 .
» 11 – 13 Uhr, Artcafe&Vineria Macondo,
Strackgasse 14, Kunstgriff meets
­Macondo, Jazzfrühstück
» 17 Uhr, Rotunde im Gymnasium Oberursel, Saitensprünge, das große Orchesterkonzert des Fachbereichs Gitarre;
­Veranst.: Musikschule Oberursel; Eintritt:
4€, ermäß. 2€, Familienkarte 9€
» 19.30 Uhr, kunstbühne portstrasse,
Hohemarkstr. 18, NEUE BÜHNE OBERURSEL „SCHWESTERN“, – eine Komödie, Regie: Christel Popadiuk, KartenVVK: Ticket Center, Kumeliusstr. 8;
­Eintritt: 12€**
Mo n tag 2 4 .
» 20 Uhr, Ev. Versöhnungsgemeinde,
Weißkirchener Str. 62, Gott und die
Welt, Thema: Wie alte Menschen in
­Tansania leben
D i e n s tag 25 .
» 21 Uhr, bluebox portstrasse, Hohe-
markstr. 18, Dienstagskino: Dokumentarfilm, Filmtitel kann unter Tel. 636930
erfragt werden
D o n n e rs tag 27.
» 9 Uhr, Treffpunkt: Hohemark, Wande-
rung des Taunusklub Oberursel e.V.,
Ziel: Sandplacken
» 17 Uhr, Treffpunkt AKTIV IM NORDEN,
Im Rosengärtchen 37, Bücherschwatz
und Kaffeeklatsch, Vorlesen von
Selbstverfasstem oder gefundenen
Lieblingstexten; Veranst.: Ev. HeiligGeist-Kirchengemeinde; Eintritt frei
» 18 Uhr, Grundschule am Urselbach,
Marxstr. 20, Chorkonzert mit dem
­japanischen Projektchor aus Higashiyamato und derm Chor der Grundschule
am Urselbach
» 19 Uhr, K22, Altenhöfer Weg 22, Ja?
Nein? Richtig Grenzen setzen; Leitung: C.v.d.Hout
» 20 Uhr, Alt-Oberurseler Brauhaus,
Ackergasse 13, Blues mit Pillbugz; Eintritt frei
F r e itag 28 .
» 15 Uhr, Treffpunkt AKTIV IM NORDEN,
Im Rosengärtchen 37, Buchstabentiger,
Vorlesen und Basteln für Kinder von 5-9
Jahren; Veranst.: Ev. Heilig-Geist-Kirchengemeinde; Eintritt frei
» 15 – 18 Uhr, Rolls-Royce, Hohemarkstr.
60-70, Werksmuseum geöffnet
» 19.30 Uhr, Christuskirche, Oberhöchstadter Str. 18, Benefizkonzert
des Lions-Club: „Ladies Swing Quartet“, Karten-VVK: Ticket-Center, Kumeliusstr. 8, Buchhandlung Bollinger und
Libra, Gemeindebüro, an der Abendkasse und an allen November-Samstagen
an den Lions-Ständen in der Vorstadt
und im Camp King; Eintritt: 20€
* bitte vorher anmelden
** zuzüglich Vorverkaufs-Gebühr
» 20 Uhr, Artcafe&Vineria Macondo,
Strackgasse 14, Mac Frayman; Eintritt frei
» 20 Uhr, musikhalle portstrasse,
­ ohemarkstr. 18, NewcomerTV Nacht;
H
Eintritt: 2€
Sa m s tag 29.
» 11 – 14 Uhr, Treffpunkt AKTIV IM NOR-
DEN, Im Rosengärtchen 37, Bücherflohmarkt mit Frühstücksangebot
» 15.30 Uhr, St. Crutzen, Weißkirchen,
Auftritt Kinderchöre Adventsmarkt
in St. Crutzen; Leitung: Eike O. Müller
» 17 Uhr, Stadthalle, Kla-WIR-musik,
Jahreskonzert des Fachbereichs Tasten
der Musikschule; Eintritt: 4€, ermäß. 2€,
Familienkarte 9€
» 18 Uhr, St. Ursula, Chorkonzert zum
Weihnachtsmarkt, Chorkonzert des
Frauenchor der Germania und dem Japanischen Frauen-Partnerchor “HigashiYamato Bürger Ensemble” ­und den Tontauben
» 19.30 Uhr, Gemeindezentrum HeiligGeist, Dornbachstr. 45, Konzert zum
30. Orgelgeburtstag, Dennis Tjiok
­(Orgel), Maya Pinzolas (Klarinette und
Oliver Kubik (Gesang); Eintritt frei
So n n tag 3 0.
» 10 – 12 Uhr, Taunushalle, Landwehr 6,
Oberstedten, Spielzeugbasar, auch Bücher, Multimedia, Kinderfahrzeuge und
Kindersitze für Kinder von 0 bis 12 Jahren; Einlass für Schwangere 9.30 Uhr;
Veranst.: Aktion Kinderparadies e.V.;
Eintritt frei
» 15 Uhr, café portstrasse, Hohemarkstr. 18, Girls only, Zumba-Workshop mit
Maxima + alkoholfreie Fitness-Cocktails
» 15.30 Uhr, Pfarrer-Hartmann-Haus,
Altkönigstr. 26, Christliche Bildungskreis „Rabanus Maurus“, mit einem
Vortrag: Neue Gedanken zu den Werten
von Ehe, Sexualität und Familie, Referent: Pfarrer Loïc Berge; Eintritt frei
» 16 Uhr, Restaurant der Aumühlenresidenz, Klaviervorspiel, Es spielen Schüler von Grau Bartl
OSM 11/2014 Service 23
Apothekennotdienste
Die Notdienst-Apotheke ist von morgens 8.30 Uhr an für 24 Stunden dienstbereit. Machen Sie
bitte nur in tatsächlichen Notfällen von ihr Gebrauch. Von 20 Uhr bis morgens 6 Uhr, an Sonnund Feiertagen ganztägig, wird eine gesetzliche Notdienstgebühr von 2,50 € erhoben.
Samstag 1.11.
• Bären-Apotheke
Oberhöchstadter Straße 2, Oberursel,
06171-4461
sonntag 2.11.
• Stern-Apotheke
Frankfurter Landstraße 61, Bad HomburgGonzenheim, 06172-42115
montag 3.11.
• Stern-Apotheke
Taunusstraße 24a, Oberursel-Stierstadt,
06171-73807
• Hardtwald-Apotheke
Hardtwaldallee 5, Friedrichsdorf-Seulberg,
06172-71480
Dienstag 4.11.
• Brunnen-Apotheke
Kirchgasse 2, Steinbach, 06171-75120
• Gartenfeld-Apotheke
Gartenfeldstraße 51, Bad Homburg,
06172-935539
Mittwoch 5.11.
• Apotheke an den 3 Hasen
An den drei Hasen 12, Oberursel, 06171-286960
• Kirdorfer Apotheke
Kirdorfer Straße 67, Bad Homburg,
06172-86300
Donnerstag 6.11.
• Park-Apotheke
Louisenstraße 128, Bad Homburg, 06172-44958
Freitag 7.11.
• Alte-Apotheke
Vorstadt 37, Oberursel, 06171-9163300
• Cune-Apotheke
Köpperner Straße 70, Friedrichsdorf-­Köppern,
06175-3435
samstag 8.11.
• Hirsch-Apotheke
Louisenstraße 102, Bad Homburg, 06172-23021
sonntag 9.11.
• Columbus-Apotheke
Vorstadt 16, Oberursel, 06171-694970
montag 10.11.
• Louisen-Apotheke
Louisenstraße 78, Bad Homburg, 06172-21276
Dienstag 11.11.
• Hohemark-Apotheke
Fischbachstraße 1, Oberursel, 06171-21711
• Linden-Apotheke
Jahnstraße 1, Bad Homburg-Ober-Eschbach,
06172-44696
Mittwoch 12.11.
• Kur-Apotheke
Louisenstraße 77, Bad Homburg, 06172-24037
Donnerstag 13.11.
• Apotheke am Holzweg
Holzweg 13, Oberursel, 06171-51955
• Burg-Apotheke
Königsteiner Straße 22, FriedrichsdorfBurgholzhausen, 06007-2525
freitag 14.11.
• Hof-Apotheke
Louisenstraße 55, Bad Homburg, 06172-92420
samstag 15.11.
• Rosen-Apotheke
Adenauer Allee 21, Oberursel, 06171-51038
• Rosen-Apotheke
Wetterauer Straße 3a, Bad HomburgOber-Erlenbach, 06172-49640
sonntag 16.11.
• Medicus-Apotheke
Nassauer Straße 10, Oberursel, 06171-9899022
montag 17.11.
• Regenbogen-Apotheke
Camp-King-Allee 8, Oberursel, 06171-21919
• Philipp-Reis-Apotheke
Hugenottenstraße 86, Friedrichsdorf,
06172-71449
Dienstag 18.11.
• Bären-Apotheke
Haingasse 20, Bad Homburg, 06172-22102
Mittwoch 19.11.
• Schützen-Apotheke
Liebfrauenstraße 3, Oberursel, 06171-51031
• Kapersburg-Apotheke
Köpperner Straße 87, Friedrichsdorf-­Köppern,
06175-636
Donnerstag 20.11.
• Engel-Apotheke
Schulberg 7-9, Bad Homburg, 06172-22227
freitag 21.11.
• Sonnen-Apotheke
Dornbachstraße 34, Oberursel, 06171-917770
• Landgrafen-Apotheke
Hugenottenstraße 100, Friedrichsdorf,
06172-74439
Wichtige Telefonnummern
Polizei 110 · Feuerwehr 112 · Ärztl. Bereitschaftsdienst* 06172 / 19292
*Hochtaunus-Kliniken, Bad Homburg, Zeppelinstr. 20, 61352 Bad Homburg v.d.H. –
Dienstbereit: Mo – Do von 19 – 6 Uhr, an den Wochenenden Fr 19 – Mo 6 Uhr durch­
gehend; an Feiertagen beginnt der Dienst bereits am Vorabend ab 18 Uhr
Zahnärztl. Notdienst 06172 / 19222 · Giftnotruf 06131 / 19240
Gas-Notruf TaunaGas GmbH 06171 / 509121
samstag 22.11.
• Max & Moritz-Apotheke
Urseler Straße 26, Bad Homburg,
06172-303130 und -35251
sonntag 23.11.
• Taunus-Apotheke
Eppsteiner Straße 1c, Oberursel, 06171-54700
• Lilien-Apotheke
Am Houiller Platz 2, Friedrichsdorf,
06172-778406
montag 24.11.
• Dornbach-Apotheke
Hauptstraße 19, Oberursel-Oberstedten,
06172-37234
• Central-Apotheke
Bahnstraße 51, Steinbach, 06171-9161-100
Dienstag 25.11.
• Birken-Apotheke
Kurmainzer Straße 85, OberurselWeißkirchen, 06171-71862
• Goethe-Apotheke im Taunus Carré
Wilhelmstraße 23, Friedrichsdorf,
06172-9975751
Mittwoch 26.11.
• Nord-Apotheke
Gluckensteinweg 91, Bad Homburg,
06172-96860
donnerstag 27.11.
• Franziskus-Apotheke
Berliner Straße 39, Steinbach, 06171-981143
• Liebig-Apotheke
Graf-Stauffenberg-Ring 3, Bad HomburgDornholzhausen, 06172-31431
freitag 28.11.
• Bären-Apotheke
Oberhöchstadter Straße 2, Oberursel,
06171-4461
samstag 29.11.
• Stern-Apotheke
Frankfurter Landstraße 61, Bad HomburgGonzenheim, 06172-42115
sonntag 30.11.
• Stern-Apotheke
Taunusstraße 24a, Oberursel-Stierstadt,
06171-73807
• Hardtwald-Apotheke
Hardtwaldallee 5, Friedrichsdorf-Seulberg,
06172-71480
BLUTSPENDEn
Am Samstag den 08.11.
finden die Blutspendeaktionen
­jeweils von 13.30 bis 18 Uhr in den
Räumlichkeiten des DRK Oberursel
in der Marxstraße statt.
Unser Druck ist
nicht nur scharf,
sondern
herausragend!
Ihr kompetenter Partner für Bogen- und Rollenoffset
Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH
Kurhessenstraße 4 – 6 · 64546 Mörfelden-Walldorf
Telefon (0 61 05) 9 83-56 00 · Fax (0 61 05) 9 83-58-5600
E-Mail: info@wvd-online.de · Internet: www.wvd-online.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
123
Dateigröße
3 040 KB
Tags
1/--Seiten
melden