close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe Sonntag - Wolfenbütteler Schaufenster

EinbettenHerunterladen
Monplaisir 1 · 38304 Wolfenbüttel
(Bus-Nr. 751, 753 und 755 halten direkt vor der Haustür) 0 53 31 – 7 10 82 30
A MALGAMFREIE P RAXIS
www.eysoldt-zahnarztpraxis.de · E-Mail: info@eysoldt-zahnarztpraxis.de · Mo., Di., Do. 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr · Mi. und Fr. 8.00 bis 12.00 Uhr.
Wolfenbütteler
SCHAUFENSTER
Nr. 15/37. Jahrgang
,KU3ÀHJHSDUWQHULQGHU5HJLRQ
$6%3ÀHJHGLHQVWÄ'LH6RQQH³
$UEHLWHU6DPDULWHU%XQG59%UDXQVFKZHLJHU/DQG
3DOOLDWLYSÀHJH
.UDQNHQSÀHJH
1DFKWGLHQVW
*UXQGSÀHJH
+DXVZLUWVFKDIW
+DXVQRWUXI
(VVHQDXI
5lGHUQ
7DJXQG1DFKWIU6LHHUUHLFKEDU
Großer Zimmerhof 25 · 38300 Wolfenbüttel · Tel. 05331/9899-0 · Fax 05331/9899-56 · www.schaufenster-wf.de
InKürze
Andrea Eysoldt
Sonntag, 12. April 2015
DER NEUE MAZDA2
Wanderung
um Bad Harzburg
ZO
OM
Ab sofort zur
Probefahrt bereit.
Wolfenbüttel. Der Wolfenbütteler Freizeitverein lädt Mitglieder und Gäste zu einer Wanderung mit Rucksackverpflegung
ein. Termin ist Sonntag, 19.
April. Die Strecke: Harzburg Eckertal - Schimmerwald Harzburg. Länge: 14 km.
Kontakt: Hans Pagel, Tel.:
05331/78434.
ZO
OM
GEWINNER DES
GOLDENEN LENKRADS
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 4,9 – 3,4 l/100 km.
CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 115 – 89 g/km.
Der Mazda-Händler
von Wolfenbüttel
AGS berät
Die nächste Versammlung der
Arbeitsgemeinschaft der Seniorenkreisleiter im Landkreis Wolfenbüttel (AGS) findet am 11.
Mai ab 14.30 Uhr in der Kommisse in Wolfenbüttel statt. Auf
der Tagesordnung steht auch ein
Referat des Apothekers Werner
Schleypen zum Thema „Medikamente im Alter“ mit anschließender Diskussion. Anmeldungen bis zum 2. Mai bei Herrn
Mull unter Telefon 05341/33424.
Beirat für Menschen
mit Behinderungen
Die nächste öffentliche Sitzung
des Beirates für Menschen mit
Behinderungen im Landkreis
Wolfenbüttel findet am morgigen Montag, 13. April, um
16.30 Uhr im kleinen Sitzungssaal in der Kreisverwaltung,
Bahnhofstraße 11 in Wolfenbüttel statt. Auf der Tagesordnung
stehen unter anderem die
Richtlinien über die Gewährung
von Fahrtkostenzuschüssen für
Menschen mit Behinderung, die
im Landkreis Wolfenbüttel wohnen. Der Punkt Verschiedenes
schließt die Tagesordnung ab.
GmbH
Ahlumer Str. 86 · 38302 Wolfenbüttel · Tel. 0 53 31/ 9 70 20
Bernd Millimonka und René Saupe (von links) informierten gestern in der Fußgängerzone über das
schnelle Internet für die Stadt Wolfenbüttel.
Foto: Schmidt
Downloadgeschwindigkeiten mit bis zu100 Mbit/s sind möglich:
Anzeige
WFCity.net bietet
Superschnelles Internet
Wolfenbüttel. Man bringe die
Zukunft nach Wolfenbüttel. Das
verspricht WFCity.net den Einwohnern der Kreisstadt. Möglich werden soll das mit einem
neuen superschnellen Internetanschluss.
Über die Möglichkeiten und
Chancen, die eine neue moderne Internetleitung bringen, informierten gestern in der Fußgängerzone Bernd Millimonka und
René Saupe, Mitarbeiter bei
WFCity.net.
Bereits seit dem 25. Februar
können die Kunden von WFCITY.net das schnelle Internet nutzen. Das Unternehmen stellt
verschiedene Tarifoptionen zur
Wahl – vom moderaten City
DSL 20 (Download 20 Mbit/s
über City DSL 50 bis zum
superschnellen City Vec 100.
René Saupe: „Wer sich noch bis
zum 30. April entscheidet, der
kann die Grundgebühr für den
ersten Monat sparen.“
Übrigens kann man sich die Antragsformulare auch herunterladen. Unter www.wfcity.net kann
man sich die entsprechenden
Formulare besorgen.
Man sei bei den Anschlüssen
auf einem sehr guten Weg, versicherte der WFCity.net-Mitarbeiter.
khs
Wir machen unsere Kunden
im Nordharz glücklicher.
Große Leistung zum
kleinen Preis?
lohnt s
g
e
W
r
e
D
ich.
spektion
Zu jeder In
ie
erhalten S
en
von uns ein
utschein
g
k
n
Ta
5,- €
towäsche
+ eine Au
*H:ROOW
IDLU
)DLUH,PPRELOLHQYHUZDOWXQJXQWHU
$GHUVKHLPHU6WU
:ROIHQEãWWHO
EãWWHO
7HO LQIR#JHZRGH
ZZZJHZRGH
11. April – Tag der Befreiung
LOTTO
2
11 15 36 46 47
6
<Superzahl
SPIEL 77
7
4
0
5
1
9
8
2
2
SUPER 6
0
2
7
Alle Angaben wie immer
ohne Gewähr
7
Wolfenbüttel. Der 11. April ist der Tag der Befreiung Wolfenbüttels vom Nationalsozialismus. Vor
genau 70 Jahren marschierte die 9. US-Armee von Salzgitter aus über die Auguststadt ein und beendete die Naziherrschaft. Mit zahlreichen Veranstaltungen wurde daher am gestrigen Samtag in
der Stadt diesem Ereignis gedacht. Einen Überblick über die Ereignisse dieser Zeit gab etwa der
Historiker Markus Gröchtemeier bei seinem Vortrag und der dazugehörigen Ausstellung im Lessingtheater. Unter dem Titel „Zwischen Krieg und Frieden – Das Ende der NS-Herrschaft, alliierte
Besatzungspolitik und Alltagsbewältigung in der Stadt Wolfenbüttel (1945 - 1948)“ stellte er einen
Teil seiner Forschungsarbeit vor. „Die Erinnerung an diese Zeit sind wir den Menschen schuldig,
die umgekommen sind oder gelitten haben. Und wir sind es auch uns schuldig“, sagte
Bürgermeister Thomas Pink in seinem Grußwort. Er erinnerte daran, dass die Flüchtlinge der damaligen Zeit längst ein fester Teil der Gesellschaft geworden sind und zog zugleich Parallelen in
die heutige Zeit.
lk/Foto: Kutzner
Jahres-Inspektion für ausgewählte
Volkswagen Pkw
ab
zzgl. Material, ohne Zusatzarbeiten
89,- €
Autohaus Mrozek
Schladen
Tel.: (05335) 5041
www.vw-nordharz.de
Autohaus Härtel GmbH
in Wolfenbüttel
HIERZU
MEHR INFOS 25.
AUF SEITE
DRIVE THE CHANGE
Am Rehmanger 12
38304 Wolfenbüttel
Telefon: +49(0)5331/9 59 40
Plötzlich und unerwartet verstarb unser
lieber Vater, Schwiegervater und Opa
Gerd Liebich
* 9.3.1945
† 4.4.2015
auf seiner Lieblingsinsel Fuerteventura.
In Liebe und Dankbarkeit:
Tanja, Axel, Alina und Justin
Die Beisetzung findet auf Fuerteventura statt.
Rudolf Pieper
* 31.10.1924
† 3.4.2015
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied.
Im Namen aller Angehörigen:
Elfriede Pieper
Edeltraud und Frank
38170 Schliestedt, Schloßstraße 1
Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt.
Betreuung: Bestattungsinstitut DUBE, Schöppenstedt
Wenn sich der Mutter Augen schließen,
ihr liebes Herz im Tode bricht,
dann ist das schönste Band zerrissen,
denn Mutterliebe ersetzt man nicht.
Danke für die uns auf so vielfältige Weise
entgegengebrachte Anteilnahme beim Abschied von
Hans Wunderling
Vielen Dank für Deine Liebe
Auch wenn wir uns in den letzten schweren Jahren
Deines Lebens nicht sehen durften
T röstet es mich, dass Du jetzt von Deinem Leiden erlöst bist
I n Liebe und Dankbarkeit
Deine Tochter Anke
In stillem Gedenken nehmen wir Abschied von unserem
Schützenbruder und Sportkameraden
Hans Wunderling
Er war langjähriges Mitglied in unseren Vereinen.
Darüber hinaus hat der Verstorbene mit großem Einsatz
über viele Jahre unser Sport- und Schützenheim gepflegt.
Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.
Schützenverein
Uehrde
Man müsste vieles tun und manches lassen
und kann das eine wie das andere nicht.
Man denkt an manche unerfüllte Pflicht,
bis sich die Dinge dann mit uns befassen.
Edeltraud Meyer-Simat
* 19. 4. 1947
für die tröstenden Worte,
für die Blumen und Geldspenden,
für alle Zeichen der Liebe
und Freundschaft
nach dem Tod unserer Mutter
Eva Haberland
Im Namen der Familie:
Ingo und Torsten
Gekämpft, gehofft und doch verloren.
TSV
Uehrde
Weitere Familienanzeigen
sowie die standesamtlichen
Nachrichten und die
Notdienste finden Sie heute
auf Seite 6.
Hilda Rose
Ihre Familie
Vielen Dank...
Angelika Blütchen
* 23.1.1954
† 1.4.2015
In Liebe und Dankbarkeit:
Mario Blütchen
Horst Blütchen mit Familie
38304 Wolfenbüttel, Ernst-Moritz-Arndt-Str. 183
Die Trauerfeier findet im engsten Familienkreis statt.
Plötzlich und unerwartet verstarb unser ehemaliger Mitarbeiter
Bestattungsinstitut MULL, 38304 Wolfenbüttel, Telefon 0 53 31- 9 21 90
Udo Stefan
Herr Stefan war ein zuverlässiger, stets aufrichtiger und
freundlicher Mitarbeiter, der sich in seiner Beschäftigung
Achtung und Anerkennung erworben hat.
Wir werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken
bewahren.
† 1. 4. 2015
Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.
Wir sind sehr traurig:
Burghard Simat
Daniela Simat
Wolfgang Katerbau und Familie
Die Beisetzung hat im engsten Familienkreis
stattgefunden.
MKN MASCHINENFABRIK KURT NEUBAUER
Menschen, die wir lieben, bleiben für immer,
denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.
Elfriede Bosse
geb. Eter
* 19. 9. 1926 † 24. 3. 2015
Traurig nehmen wir Abschied:
Wolfgang Bosse
Annemarie Elert und Klaus Leupold
Renate und Albert Kleemann
Hilde
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Mittwoch, dem
15. April 2015, um 11 Uhr in der Martinskapelle des Wolfenbütteler Hauptfriedhofes,
Lindener Straße, statt.
Kondolenzanschrift: Wolfgang Bosse c/o Bestattungshaus AHRENS,
38302 Wolfenbüttel, Campestraße 29, Telefon (0 53 31) 9 71 90.
Aus der Region
12. April 2015
Seite 3
„Aus meiner Sicht “…
Bärbel Niebuhr
Krambuden 13
38300 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31- 90 444 86
Handy 0170 - 593 18 99
… ist es wirklich nicht möglich, es allen recht zu machen – ich merke
das eben häufig. Setze ich mich für verfolgte Christen ein, so wird mir
Diskriminierung von Muslimen vorgeworfen. Weise ich auf mögliche
Probleme mit den sich allmählich verbreitenden Wölfen in Niedersachsen hin, so lässt das sprichwörtliche „durch den Kakao gezogen
werden“ nicht lange auf sich warten. Spreche ich mich für eine Stärkung unserer Bundeswehr aus, so werde ich zum Militaristen abgestempelt. Bin ich für eine sachliche Abwägung und Aufarbeitung der
Regionsdiskussion ohne Zeitdruck, so geht´s dem einen zu weit und
dem anderen nicht weit genug. Das geht Ihnen sicher auch oft so,
oder? Aber was tun, was sagen? Gar nichts? Das, was alle hören wollen? Das, was bequem ist? Bestimmt nicht! Also: Sagen und machen
wir, was wir selbst verantworten können!
Ihnen einen schönen Frühlingssonntag,
Ihr
Singen in
St. Johannis
Frank Oesterhelweg, MdL
Der Empfangsbereich mit Tresen wurde neu gestaltet und ausgeleuchtet. Constanze Evers und
Annemarie Binne freuen sich über den neuen
Look.
Doris Moritz auch die Öffnungszeiten des Salons verlängert, um
noch kundenfreundlicher zu sein.
Geöffnet hat der Salon jetzt dienstags bis freitags von 9 bis 18 Uhr
und sonnabends von 8 bis 16 Uhr.
Bereits im März feierte der Friseursalon sein 25-jähriges Jubiläum.
Doris Moritz und ihr Team verfügen
über langjährige Erfahrung und
lassen sich in Sachen neueste
Trends und Techniken ständig fortbilden.
Besonders freut sich die Inhaberin,
dass auch ihre Tochter Constanze
Evers unter ihren drei Mitarbeiterinnen ist.
Vor wenigen Tagen kehrten Doris
Moritz und ihre Tochter Constanze
von einer Fachtagung in Düsseldorf zurück und brachten von dort
aktuelle Trends und Techniken mit
nach Wolfenbüttel. „Die aktuellen
Trends in der Frisurenmode für Damen und Herren erfordern teilweise neue Schnitttechniken. Die
haben wir in Düsseldorf erlernt und
bieten sie nun den Kunden an“,
sagt Doris Moritz. „Es gibt gerade
im Friseurhandwerk immer wieder
neue Techniken“, sagt die Friseurmeisterin. In Düsseldorf habe sie
viel Neues gelernt.
Seine Kunden berät das Team vom
Salon Moritz gerne über die aktuellen Modetrends für Frühjahr
und Sommer. Seien Sie gespannt –
auf die aktuelle Frisurenmode und
den neu gestalteten, freundlichen
Salon Moritz, Lange Straße 2 in
Wolfenbüttel, Telefon 05331-1512.
sb
In eigener Sache:
Redaktionsschluss beachten!
Immer häufiger kommt es vor,
dass die Redaktion „auf den
letzten Drücker“ E-Mails erreichen. Die jeweiligen Absender
erwarten dann, dass wir die Artikel noch für die nächste Ausgabe fertig machen. Wir erinnern
hiermit an unseren Redaktionsschluss, der eingehalten werden
muss. Ansonsten werden die
Mitteilungen nicht mehr berücksichtigt. Für die Mittwochsausgabe müssen die E-Mails bis
spätestens dienstags, 12 Uhr, für
die Sonntagsausgabe bis freitags, 17 Uhr, eingegangen sein.
Bitte berücksichtigen Sie hierbei,
dass alle eingereichten Texte
und Fotos bearbeitet werden
müssen, was bei der Flut an EMails, die uns tagtäglich errei-
chen – und es werden immer
mehr, seine zeit in Anspruch
nimmt. Im Übrigen weisen wir
darauf hin, dass die Entscheidung für oder gegen eine Veröffentlichung generell bei der Redaktion liegt.
Weinmesse
25.& 26. April 2015
Samstag von 12 bis 18 Uhr
Sonntag von 12 bis 16 Uhr
mit teilnehmenden Produzenten wie:
Al-Cantàra, Carlo Pellegrino, Castello di Radda,
Lo Sparviere, Demarie, Cantine Lento, Odisseo,
Cozzo Mario, Gaja, Orlandi Contucci Ponno u.v.m.
Verkosten Sie tolle Weine und
italienische Spezialitäten
(Bei schönem Wetter auch vom Grill).
!
Wolfenbüttel. Gleich doppelt
Grund zur Freude hat der Salon
Moritz an der Langen Straße 2 in
Wolfenbüttel, denn bereits Ende
März hat Inhaberin Doris Moritz ihren Salon nach gründlicher Renovierung neu eröffnet – und das im
Monat des 25-jährigen Jubiläums
des Friseursalons.
Fast drei Wochen lang war der Salon Moritz für die Renovierungsarbeiten geschlossen, jetzt erstrahlt
er in neuem Glanz. „Der Salon ist
sehr ansprechend und modern geworden“, sagt Doris Moritz. Ein
edler neuer Fußboden, die neue
Ausstattung und die moderne Beleuchtung sorgen für ein helles und
freundliches Ambiente – einladend
St. Johannis in der Wolfenbütte- für die Kunden.
ler Auguststadt.
Foto: privat Im Rahmen der Neueröffnung hat
#
Aktuelle Trends im Salon Moritz
#
Anzeige
Bei Besuch der Weinmesse gilt diese Anzeige
als Coupon. Ab einem Einkaufswert von 70 EUR
erhalten Sie – bei Vorlage – 10 EUR Rabatt!
Vinum Italicum
Weine & Lebensmittel GmbH
www.VinumItalicum.de
Schiffwall 3 · 38300 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31- 90 26 94 · Fax 0 53 31- 98 47 79
Mobil: 0173 - 361 69 409
info@VinumItalicum.de
#
Neueröffnung nach Renovierung und 25-jähriges Jubiläum:
!
Wolfenbüttel. Der gemischte Kirchenchor der St.-Johannisgemeinde in der Auguststadt breitet
sich auf ein für Ende Juni geplantes Serenaden-Konzert vor. Wer
mitsingen möchte, ist herzlich eingeladen, an den Chorproben im
Gemeindehaus der St.-Johannisgemeinde, Glockengasse 2, teilzunehmen. Der Chor probt im 14tägigen Rhythmus und tritt bei besonderen Anlässen im Gottesdienst sowie gewünscht auch an
Jubiläen auf. Die nächste Chorprobe findet am Freitag, 24. April,
um 18.30 bis 20.00 Uhr statt.
Bei Fragen wenden Interessierte
sich bitte direkt an Pfarrer Thomas Inhaberin Doris Moritz hat den Friseursalon an
Becker unter der Telefonnummer der Langen Straße 2, für ihre Kunden anspre0 53 31/2 61 48.
chend hell und modern renovieren lassen.
Fotos: sb/lk
Aus der Region
Seite 4
12. April 2015
Bad Harzburger Mineralbrunnen auf PR-Tour
Junger dynamischer Familienhund
Spyke ist ein 2 Jahre alter unkastrierter Schäferhund-Rüde, der vor 4 Monaten mit
seiner Familie aus Brasilien nach Deutschland umgezogen ist. Da seine Besitzer leider nur noch sehr wenig Zeit haben, sucht er jetzt ein neues Zuhause. Spyke ist ein
sehr lieber Hund, der gerne Ball spielt. Er ist sehr lernfähig und hat bereits eine
Grundausbildung. Wer Spyke kennenlernen möchte, meldet sich bitte unter 05304 /
9184756.
Tierschutz im Landkreis Wolfenbüttel e.V.
Tierschutzhof SZ-Immendorf Tel. (0 53 41) 8 36 38 00
Geschäftsstelle Tel. (0 53 31) 12 05
info@tierschutz-lk-wolfenbuettel.de · www.tierschutz-lk-wolfenbuettel.de
Spendenkonto : Volksbank Wolfenbüttel
IBAN: DE16270925550711992500
Tierschutzverein Wolfenbüttel e. V.:
Wer kann Bella helfen?
Wolfenbüttel. Naturell – Medium – Classic. In der Fußgängerzone gab es gestern jede Art von Mineralwasser, das Bad Harzburger Mineralbrunnen herstellt. Das Getränkeunternehmen hatte ein Promotionteam aus dem Harz nach Wolfenbüttel geschickt, um für seine Produkte zu werben. Von „naturbelassen“ über „schwerelos“ bis „feingemacht“ reicht die Getränkepalette der Bad Harzburger
Mineralbrunnen GmbH. Das inhabergeführte mittelständische Unternehmen blickt auf eine lange
Historie zurück und zeichnet sich heute durch ein breites Angebot an Mineralwässern, Limonaden-,
Wellness- und Sportgetränken aus. Es werden alle Produkt-Segmente in unterschiedlichen Verpackungsvarianten (Glas- und PET) bedient. Mojgan Koshand, Olga Schuppe und Vertriebsleiter
Stefan Winkelmann gaben kostenlose Proben und kompetente Informationen.
Foto: Schmidt
Morgen bei der Verkehrswacht anmelden:
»Senioren-Fahrcheck«
Wolfenbüttel. Unter der Überschrift „Senioren-Fahrcheck“ bietet
die Verkehrswacht Wolfenbüttel allen Senioren die Chance, ihr Fahrverhalten und ihre persönlichen
Möglichkeiten im Straßenverkehr
als Fahrer eines Kraftfahrzeuges
genauer einschätzen zu können.
Sie können in ihrem eigenen Fahrzeug mit einem Fahrlehrer rund 20
Minuten fahren. Danach erhalten
Sie eine kompetente Rückmeldung
durch den Fahrlehrer über Ihr Fahrverhalten.
Außerdem können Sie einen aktuellen Prüfbogen ausfüllen, dessen Ergebnis ebenfalls mit Ihnen
besprochen wird.
Auch ein Seh- und ein Hörtest werden angeboten.
Die Ergebnisse werden mit jedem
Teilnehmer persönlich, also „unter
vier Augen“, besprochen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei und
findet am Mittwoch, 29. April, von 9
bis 12 Uhr in Wolfenbüttel statt.
Anmeldungen bis morgen per
E-Mail unter
verkehrswacht.
wf@gmx.de oder telefonisch an
Gerhard Schmidt, 0531/8770682.
Bei der Anmeldung bekommt jeder
Teilnehmer eine persönliche Ortsund Zeitangabe.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Sollten sich mehr Teilnehmer anmelden, wird ein weiterer Termin
angeboten.
Die Veranstaltung wird von Herrn
Schmidt und Herrn Reichel von der
Verkehrswacht Wolfenbüttel durchgeführt.
Cortison verträgt, herbeizuführen,
ist sehr schwer. Die geduldige Patientin ist auf ihre Tabletten angewiesen. Ihre Besitzerin hat sich an
das Tierheim mit der Bitte um Hilfe gewandt, weil es ihr nicht möglich ist, das Geld für die kostspieligen Tabletten aufzubringen.
Können in diesem Fall Hundefreunde helfen und eine Spende
für Bella geben? Oder eventuell
eine Patenschaft übernehmen?
Jeder Euro wäre schon eine große Hilfe, damit Bella ihr Zuhause
behalten kann und tierärztlich versorgt wird. Wer helfen möchte, Das Regionalmarketing und die Napoleonische Gesellschaft planen eine große Ausstellung mit mehr
wird gebeten, eine Spende auf als 45 000 Figuren.
Fotos (2): Kräwer
das Konto des Tierschutzvereins
Wolfenbüttel, IBAN: DE 30 2707 Über 45 000 Figuren stellen die Geschichte dar:
2534 00 1395 1900, Kennwort:
„Bella“ zu überweisen. Danke im
Namen von Bella!
Die Hündin Bella.
Schöppenstedt. Ein großes Fest einiges auffahren. Eine kleine Dar- zeigen können“, sagt die Vorsitwirft seine Schatten voraus. Im stellung auf 12 Quadratmetern zende des Regionalmarketings,
Oktober treffen sich rund 200 his- wird zum Beispiel den Tod des Ruth Naumann.
torische Darsteller mit hoffentlich Schwarzen Herzogs zeigen. Dies Besucht werden kann die Ausstelvielen Besuchern zur Veranstal- geschieht mit 3 500 bis 4 000 Figu- lung nach der Eröffnung bis zum
tung „Schluss mit Lustik“. Schon ren, die von der Gesellschaft übri- 16. Oktober jeweils an den
im Vorfeld möchte das Regional- gens alle detailgetreu per Hand Wochenenden. Dann werden auch
Öffnungszeiten des Tierheimes für Besucher:
marketing auf das Fest und die bemalt wurden.
stets Mitglieder der NapoleoniMontag bis Freitag, 15 bis 18 Uhr; Sonnabend und Sonntag, 11 bis 13 Uhr;
Geschichte, die in das Jahr 1813
schen Gesellschaft vor Ort sein,
feiertags ist das Tierheim geschlossen.
zurückführt, aufmerksam machen. Die große Darstellung braucht 72 die gern erklären, was dort aufgeFür Notfälle und Fundtiere ist das Tierheim jeden Tag telefonisch ab 8 Uhr erreichbar.
Dazu gehört auch eine Ausstel- Quadratmeter, auf denen zirka baut ist, Fragen beantworten oder
lung, die die historischen Schlach- 45 000 Figuren aufgestellt werden einfach ein bisschen was zur Geten dieser Zeit darstellt.
müssen. „Wir brauchen dafür un- schichte dieser Zeit erzählen.
Kater Marvin
Hund Sam
Eröffnet wird die beeindruckende gefähr drei Tage“, erklärt Detlef Bis zum Fest wird es weitere AktioDer graugetigerte Marvin, mit dem weißen
Ausstellung am Sonntag, 6. Sep- Mugai von der Gesellschaft. Die nen geben, die neugierig auf die eiDer inzwischen fast 5 Monate alte Sam
Latz, kam als junges Kätzchen ins Tierheim.
tember, in der Aula der alten Lud- Darstellungen sollen nicht etwa gentliche Veranstaltung machen
sucht ein Zuhause bei
Von seiner scheuen freilebenden Mutter hat er
wig-von-Strümpell-Schule. Die Krieg verherrlichen, sondern die und demonstrieren sollen, wie
Hundefreunden, die gröeinige Verhaltensmuster übernommen. So
Napoleonische Gesellschaft, die Geschichte darstellen. „Wir freuen spannend die Geschichte sein
ßere Rassen bevorzugen.
zeigt er sich zurückhaltend. Seine Pflegefür den historischen Part des Fes- uns sehr darüber, dass wir diese kann. Wir werden zu gegebener
Sam ist jetzt schon als
rinnen finden, dass auch Marvin nun nach 3 Jahren endlich
tes verantwortlich zeichnet, wird Ausstellung hier in Schöppenstedt Zeit darüber berichten.
EK
Junghund ein stattlicher
eine Chance für ein Zuhause bekommen sollte. Wer sucht
Bursche. Seine neuen
einen Zweitkater, der nicht unbedingt schmusig sein muss?
Besitzer sollten keine
Hundeanfänger sein und genügend Zeit
für ihn haben, damit er in der Hundeschule
Kater Herris
Der 6-jährige schwarze Kater Herris wartet im Tierheim einiges lernen kann. Sam ist verträglich
gegenüber Artgenossen, ist stubenrein,
immer noch auf ein Zuhause. Sein
bleibt allerdings nicht gern alleine. Wer
Problem: nach einem Unfall musste ihm
kann sich vorstellen, Sam zu seinem treuder Schwanz amputiert werden. Einen
en Begleiter zu machen?
schwanzlosen Kater kann man auch im
Wolfenbüttel. Die achtjährige
American Stafford-Hündin Bella
hat ein großes gesundheitliches
Problem. Sie leidet an einer Hausstaubmilben- und Trockenfuttermilbenallergie. Auf Dosenfutter
verschiedener Art kann ihre Besitzerin nicht zurückgreifen, weil sie
Bella nicht verträgt. Bella braucht
monatlich ein teures Medikament,
was aber auf Dauer Frauchens finanzielle Mittel übersteigt. Zudem
waren verschiedene Tests nötig,
um herauszufinden, was überhaupt der Auslöser für Bellas
allergische Reaktion ist. Bekommt sie ihre Tabletten nicht,
leidet sie unter einem extremen
Juckreiz, der dazu führt, dass sie
sich die Füße blutig beißt. Hier
wiederum einen Heilungsprozess
Foto: privat bei der Hündin, die auch kein
Die Ausstellung zum Fest
Tiere suchen ein Zuhause
Tierheim deutlich schwerer vermitteln.
Wer schaut sich unseren lieben Herris, der auch Freigang
haben möchte, einmal an und nimmt Kontakt zu ihm auf?
Hündin Sweety
Unsere etwa 3 Jahre alte Sweety ist eine freundliche
und liebe Staff-Mix-Hündin. Sie kuschelt gern, mag
Menschen und liebt ihre Spaziergänge. Sie sollte ein
Zuhause bei verantwortungsvollen Tierfreunden bekommen, die möglichst schon Erfahrung mit Hunden ihrer Rasse haben und die wissen was für
knuffige und anhängliche Hunde sie bei
der richtigen Führung sind. Wer besucht
unsere Sweety?
Angorakaninchen
abzugeben!
Gerade pflegeleicht ist unser Fräulein
Flauschig nicht. Sie hat langes Fell, das
jetzt wieder nachwächst, nachdem es bei
ihrer Aufnahme kurzgeschnitten werden
musste. Fellpflege ist sehr wichtig für unsere Langhaar-Kaninchendame! Aber die
liebe Häsin ist handzahm und super nett.
Mit einem sehr friedlichen
Böckchen könnte sie vergesellschaftet werden.
Tierschutzverein Wolfenbüttel, Am Rehmanger 14, 38304 Wolfenbüttel, Telefon 0 53 31/6 20 22
und Fax 0 53 31/88 72 63; Homepage: www.tierschutzverein-wolfenbuettel.de,
E-Mail: tierschutz-wolfenbuettel@t-online.de; Spendenkonto: Deutsche Bank Wolfenbüttel,
Kontonummer 013 951 900, BLZ 270 725 24.
Eröffnet wird die beeindruckende Ausstellung am Sonntag, 6. September, in der Aula der alten
Ludwig-von-Strümpell-Schule.
Aus der Region
12. April 2015
Seite 5
Nimm
DRK-Gymnastikgruppen suchen
Verstärkung
Adersheim. Die Übungsstunden der Gymnastikgruppen
des DRK-Ortsvereins Adersheim/Leinde beginnen wieder
am Dienstag, 14. April. Die
erste Gruppenstunde beginnt
um 9 Uhr, die zweite um 10.10
Uhr. Trainiert wird im Dorfgemeinschaftshaus in Adersheim. Besonders die zweite
Gruppe würde sich über neue
Mitglieder freuen und lädt zum
Schnuppertraining ein. Informationen erteilt Lydia Gresens
unter 05341/27342 oder die
Übungsleiterin beider Gruppen
Kerstin Prediger, Tel.: 05341/
27929.
Neue Kursangebote in der EFB:
Fit werden
Anzeige
Immobilienmakler Mike Hübner (Mitte) gratulierte den beiden Unternehmern Andre Volke und
Nguyen Han Bach zur Eröffnung von Eleven Sportswear und des Hong Kong Bistros.
Zwei Leerstände in der Breiten Herzogstraße wurden beseitigt:
Innenstadt gewinnt an Attraktivität
Wolfenbüttel. Man muss etwas
gegen den Leerstand von Geschäftsimmobilien der Innenstadt tun. Da ist man sich einig in
der Lessingstadt. Nur hatte bisher niemand den richtigen Ansatz gefunden, wie eine solche
Immobilie erfolgreich zu vermarkten sei. Mike Hübner, Geschäftsführer
der
Proficon
GmbH, scheint einen solchen
Ansatz gefunden zu haben. Jedenfalls hat der Makler zwei länger leer stehende Geschäfte im
Fachwerkhaus Breite Herzogstraße 26/27 jetzt für den Haus-
eigentümer vermietet. Am Freitag eröffneten das Hong Kong
Bistro und daneben ein Fachgeschäft für Sportbekleidung, Eleven Sportswear.
Möglich geworden sei das durch
die Beteiligung des Vermieters
an der Sanierung. Und hier, so
Hübner, liege der Schlüssel für
eine erfolgreiche und nachhaltige
Beseitigung von Leerständen in
gebrauchten, zum Teil sehr alten
Immobilien. „Kosten für die
eventuell notwendige Sanierung
der Elektrik, der Heizung oder
des Sanitärbereiches muss der
Eigentümer übernehmen“, erklärt
der Immobilienmakler. Dann,
aber eben nur dann seien mittelständische Mietinteressenten
auch selbst bereit zu investieren.
Er sei überzeugt, dass der Ansatz einer partnerschaftlichen
Zusammenarbeit von Vermieter
und Mieter grundsätzlich zur
Wiedervermietung und damit zur
Beseitigung von Leerständen
führen werde.
Nun, in der Breiten Herzogstraße
hat es geklappt. Die Straße am
Rande der City hat an Attraktivität gewonnen.
khs
Andre Volke eröffnet Fachgeschäft für Sportswear in der Breiten Herzogstraße:
Ex-Triathlet ist optimistisch
Wolfenbüttel. Lauf- und Rad- stelle, wenn sie sich neu einklei- eröffnete in der Breiten Herzogsportler haben seit dem vergan- den wollen. Andre Volke, ein straße 27 ein Fachgeschäft für
genen Freitag eine neue Anlauf- ehemals erfolgreicher Triathlet, Sportswear. Er vertreibt exklusiv
Funktionskleidung des tschechischen Labels „Eleven“. Übrigens nicht nur in seinem neuen
Einzelhandelsgeschäft. Er wird
auch die Online-Vertriebsschiene nutzen. Von der Kombination
der beiden Vermarktungsmöglichkeiten verspricht er sich einiges.
Er folge dem Trend, dass sich
die Leute zunehmend im Internet über Angebot und Preis informieren. Sollen sie auch, so
Volke. „Im Laden werden sie intensiv beraten und können die
Artikel anfassen“, erklärt der 37Jährige.
In Wolfenbüttel, ist Andre Volke
zwar ein Unternehmensneugründer. Es ist aber nicht sein
erster Versuch. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft, das
er ohne Abschluss beendete, organisierte der ehemalige TriathAnzeige
let als selbstständiger UnternehAndre Volke vertreibt in seinem neuen Geschäft Funktionsbeklei- mer unter anderem Marathonläufe.
khs
dung für Lauf- und Radsportler des Labels „Eleven“.
Lebe-Leichter-Kurs-Infoabend
Jetzt ist es Zeit, etwas zu verändern. Der 12-Wochen-Kurs
von „lebe-leichter“ startet mit
einem kostenlosen Infoabend
am Dienstag, 14. April, um 19
Uhr in der Evangelischen Familien-Bildungsstätte Wolfenbüttel. Dank gesunder Ernährung
mit allem, was schmeckt und
drei Mahlzeiten täglich kann
jede und jeder Pfunde loswerden. „lebe leichter“ ist kein
Diät-Programm, sondern für
alle gedacht, die durch ihr Essverhalten und ihre Ernährungsgewohnheiten
abnehmen
möchten. Alle, die sich erst
einmal nur informieren wollen,
sind herzlich eingeladen.
Beckenbodengymnastik
Viele Menschen leiden darunter, kaum einer spricht es aus:
Blasenschwäche. Dieser Kurs
richtet sich an alle, die eine
Beckenbodenschwäche festgestellt haben, und an alle, die
durch Stärkung dieses Körperbereichs zu einer aufrechten
Haltung und zu einem positiven Körpergefühl beitragen
wollen. Dienstags, 20 bis 21
Uhr. Termine 14. April bis 14.
Juli. Kosten 47,66 Euro.
Yoga für Kinder von 6 - 10
Jahren
Im Yoga für Kinder wird deren
Freude an der Bewegung genutzt. Die Übungen sind speziell auf sie abgestimmt. Die
Kinder lernen spielerisch, ihren
Körper besser kennen und gelangen auf diesem Weg zu
innerlicher Ruhe. Diese Ruhe
kann in den Alltag, besonders
auch in den Schulalltag, eingebracht werden und macht das
Leben angenehmer, intensiver
und kraftvoller. Montags, 16
bis 17.30 Uhr. Termine 13. April
bis 13. Juli. Kosten 52 Euro.
Rückfragen und Infos in der
Evangelischen Familien-Bildungsstätte, Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1a, 38300 Wolfenbüttel, EFB 05331/802-450,
efb@lk-bs.de, www.efb-wf.de.
Mein Lieblingsplatz ...
Polsterprogramm „Komfort + Relax“
4
3
zahln‘gen!
Packu 00g)
(5x1
Donnerstags ist Bratwursttag!
Wählen Sie zwischen verschiedenen Sort
Bauchfleisch
frisch, mager
zugeschnitten
Hackfleisch
kg
2.89
Schweine-Rollbraten
aus der Schulter,
kg
3.99
vom Schwein, küchenfertig
mariniert
100 g
0.59
besonders saftig
Gyrospfanne
Rouladen
Oberschale, Spitzenqualität
aus SchleswigHolstein
kg
10.90
Entrecôte
zart, saftig und
aromatisch
100 g
1.99
gemischt aus Rind
und Schwein
100 g
Frische
Schinkenwurst
Spitzenqualität
100 g
0.59
1.29
Bock- oder
Bouillonwürstchen
frisch aus dem Rauch
(Stück à 90g/kg 8.89) Stk.
0.80
Schlesischer
Kartoffelsalat
nach hauseigenem
Rezept
100 g
0.79
Kartoffeleintopf
fertig gekocht
(kg 4.80)
500 g
2.40
Gültig vom 13. 04. bis 18. 04. 2015
Wolfenbüttel · Lange Herzogstraße 3
Gepflegt alt werden
www.grotjahn-stiftung.de
Goldschatz
Edelmetall-Ankauf &
Second-Hand-Schmuck
Lange Herzogstr. 20, Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31/99 29 300
gegenüber Restaurant L'Oliveto
-------------------------------------------------------------------------
Beim Verkauf von mehr als 10 g Feingold
erhalten Sie eine Edelsteinkette gratis!
Coupon gültig bis 02. 05. 2015
Abenteuer Schlangenfarm
in Schladen/Harz • Telefon 0 53 35/1730
www
w.schlangenfarm-schladen.de
.schlangenfa
hlangenfarm-schladen.de
g farm-schladen.de • info@schlangen
info@schlangenfarm-schladen.de
info@schlangenf
info@schlangenfa
g farm-schladen.d
arm-schladen.de
e
Europas größte Schlangenfarm
mit Restaurant und Abenteuerspielplatz!
Afrika
Af
Afrikahaus
kahaus u. Krrokodilhaus
oko
odilhaus
aus
Täglich geöffnet
f
von
10-17 Uhr
Neue Show
ow mit Riesenn- und Giftschlangen
Gift
fts
tschla
chlang
ngeen
sow
sowie
owie Giftspinnen
Gift
fts
tspinnen Krokodilfütterung,
Kro
Kr
roko
kodilfütt
tte
terung,
rung, Echsenn
und Piranhas
Pira
ranhas jeden Sonntag
Sonnta
tag
ag ab 15 Uhrr.
Autobahn
Auto
tobahn A 395 zw
zw.. Braunschweig
Bra
raunschwe
unschweeig undd
Bad Harzburg,
Harz
rzburg
rg, Abfahrt
Abf
bfa
fahrt
fahrt
rt Schladen/Nord.
Schladen/Nord
den/Nord
rd.
d.
Im Herzen von
Wolfenbüttel
Café am Stadtmarkt
Frühstück in
verschiedenen Variationen
Ausgewählte Kaffeeoder Tee-Spezialitäten
Frische, wechselnde
Kuchenauswahl
Ideal für Gruppen zum Frühstück oder zur Kaffeezeit
Am Stadtmarkt · 38300 Wolfenbüttel · Telefon (0 53 31) 14 72
Dankemeier
Kfz-Technik
•
•
•
•
•
TÜV/AU
Inspektionen
Kfz-Reparaturen
Klimaanlagen-Service
Reifen-Service
Die enmark
Mehr rkstatt
We
Meisterbetrieb
Schweigerstraße 12
38302 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31- 88 76 30
Fax 0 53 31- 85 96 65
info@dankemeier.de
e!
f
ar ch
ed besu
B
i
s
Be Hau
h
c
au
!
rf he
da esuc
e
i B sb
Be Hau
ch
au
Arbeitnehmer, Beamte, Rentner betreuen wir von A bis Z im
Rahmen einer Mitgliedschaft bei der
Einkommensteuererklärung,
bei Einkünften ausschließlich aus nichtselbstständiger
Arbeit, Renten und Versorgungsbezügen, sowie bei
Vorliegen von selbst genutztem Wohneigentum. Die
Nebeneinnahmen aus Überschusseinkünften (z. B. Vermietung, Zinsen) dürfen die Einnahmegrenze von insgesamt
13.000,- bzw. 26.000,- Euro bei Zusammenveranlagung
nicht übersteigen. Nur im Rahmen einer Mitgliedschaft.
Stellmaß 262 x 241 cm
Inklusive Kopfteilverstellung bei jedem Sitz
Aktionspreis inklusive Lieferung
1.969,– €
Motorische Relax-Verstellung mit aufklappbarer Fußstütze gegen Aufpreis!
Beratungsstellen ganz in Ihrer Nähe:
38315 Schladen, Schäferkamp 3, Telefon 0 53 35- 80 99 03
Möbel Balzer GmbH
WF-Kornmarkt 12/13
Telefon 0 53 31/16 31,
P Kundenparkplatz im Hof
■
38124 Braunschweig, Leipziger Straße 220, Telefon 05 31- 6 14 90 45
38173 Veltheim (Ohe), Am Mühlenberg 7, Telefon 0 53 05 - 21 85 u. 9 01 93 24
38302 Wolfenbüttel, Ahlumer Straße 29b, Telefon 0 53 31- 7 78 36
38304 Wolfenbüttel, Anna-Amalia-Straße 25, Telefon 0 53 31- 88 72 49
38312 Seinstedt, Bundesstraße 24, Telefon 0 53 34- 92 59 59
Neues Geschäft in der Breiten Herzogstraße 13:
Gymnasien stellen sich vor
Wolfenbüttel. Wie in jedem Jahr
öffnen die drei Wolfenbütteler
Gymnasien ihre Türen für
Schülerinnen und Schüler der 4.
Klassen sowie ihren Eltern. Sie
informieren über den gymnasialen Bildungsweg und ihre schulspezifischen Angebote. Darüber
hinaus wird es Gelegenheit
geben, die Räumlichkeiten zu
besichtigen und an verschiedenen Vorführungen sowie gemeinsamen Aktivitäten teilzunehmen.
Termine:
• Theodor-Heuss-Gymnasium,
Donnerstag, 16. April, ab 16 Uhr
• Gymnasium im Schloß,
Dienstag, 21. April, ab 16 Uhr
• Gymnasium Große Schule,
Donnerstag, 23. April, ab 16 Uhr.
Nähere Angaben können der
jeweiligen Schulhomepage entnommen werden.
Ein Wunder verliert durch
Wiederholung seinen Zauber nicht!
Konfirmation/
Kommunion
Fabian Runge
* 02. 04. 2015 · 4170 g · 54 cm
Für eine Zeit halten wir Deine
kleinen Hände fest, Dein Herz
aber ein Leben lang.
Die stolzen Eltern
Sandra & Norwin
sowie die große Schwester Finja
Wir gratulieren
Malte Nötzel
zur ersten heiligen Kommunion.
Deine Oma Sabine
und Familie
Neuer Weg 91 · 38302 Wolfenbüttel
Destedt, im April 2015 · Brockenblick 9
Viele Leser des Schaufensters in Schöppenstedt, wo ich die
Zeitung schon lange verteile, haben mich angesprochen, wann
meine Tochter Kassandra konfirmiert wird, da sie ihr gratulieren
möchten.
Kassandra feiert ihre Konfirmation am 18. April 2015 in Wendeburg.
Es gibt die Möglichkeit, eine Glückwunschkarte bei Kassandras
Oma, Braunschweiger Straße 21 b, in den Briefkasten zu stecken.
Herzliche Grüße
Ihr langjähriger Schaufenster-Verteiler
Jörg Tämmerich
Wir empfehlen uns für
Familienfeiern jeglicher Art –
Trauerfeiern geben wir
einen würdigen Rahmen!
Telefon 05331/935660
Endlich!
Alles Liebe und Gute zur
wünschen Dir, lieber
von ganzem Herzen
Connys Haarstudio zieht um
Wolfenbüttel. Connys Haarstudio
zieht um. Bisher zog es die Kunden
für einen modernen Haarschnitt in
das
Ladengeschäft
in
der
Okerstraße 2, Ecke Kreuzstraße.
Doch nun hat der bisherige
Besitzer das Geschäft veräußert
und Inhaberin Cornelia Borchardt
zieht um.
Connys
Haarstudio
ist
ab
Mittwoch, 15. April, in der Breiten
Herzogstraße 13 zu finden. Das
neue Geschäft liegt direkt neben
der T-Shirt-Schmiede und gegenüber des Rewe-Marktes. Das
Angebot bleibt jedoch auch am
neuen Standort unverändert.
Angefangen bei der langjährigen
Mitarbeiterin Tina Jakobeit und der
bisherigen Telefonnummer 05331/
5405, steht Connys Haarstudio
auch im elften Jahr für moderne
Schnitte
und
professionelle
Haarverlängerung sowie -verdichtung. „Bei uns bekommen die
Kunden, ganz nach Wunsch, nicht
nur die neuesten Schnitte und
Farbtechniken, sondern in erster
Linie eine professionelle Beratung,
die uns sehr wichtig ist“, sagt
Conny Borchardt.
Das kleine Team, bestehend aus
Conny und Tina, bedankt sich bei
seinen treuen Kunden und hofft, sie
in den neuen Räumlichkeiten wieder begrüßen zu dürfen.
Die Öffnungszeiten – mit Termin –
sind montags nach Vereinbarung,
dienstags bis donnerstags von 9
bis 18 Uhr, freitags von 9 bis 20 Uhr Inhaberin Conny Borchardt (links) und Mitarbeiterin Tina Jakobeit
sowie samstags von 8 bis 12 Uhr. sind künftig in der Breiten Herzogstraße zu finden. Foto: Kutzner
Unsere Kinder
Stephanie & Daniel
Husmann
rudern seit dem 11.April 2015
gemeinsam durchs Leben.
Es freuen sich die Eltern
Kerstin & Michael Schröter
Konfirmation
Christopher,
(Hornburg)
Oma und Opa Rau
Anke & Cord Husmann
(Schladen)
Fümmelse, im April 2015
Pellworm, im April 2015
Familienanzeigen ins
Unsere Kinder trauen sich
Laura Behrens
Wir freuen uns
Sabine und Hans Behrens
Marion und Uwe Jerke
Wolfenbüttel
SZ-Heerte
?
Wir haben am 30. März 2015
auf Sri Lanka geheiratet!
Horst Schlösser
* 16. 08. 1943
Warum nicht?
† 15. 03. 2015
Sina Silva geb. Kriegel
Chamith Randika Silva
Deine Inge
mit Familie
Lassen Sie sich beraten und überzeugen!
Annahmeschluss für
Familienanzeigen: samstags, 16 Uhr
Mike Jerke
Standesamt Wolfenbüttel, 15. April 2015, 11.30 Uhr
St.-Trinitatis-Kirche, 18. April 2015, 11 Uhr
Unfassbar und doch erlöst
Wolfenbütteler
SCHAUFENSTER
Anzeige
Hellerstraße 9
Wolfenbüttel
Ein gütiges und liebevolles Herz hat aufgehört zu schlagen.
Hannelore Kaminski
* 27. Januar 1939
Feuer und Flamme
für das Leben
Von Burkhard Budde
Feuer und Wasser
sind etwas für Hasser.
Feuer und Glut
vertragen sich gut.
† 10. April 2015
Feuer und Licht
gewinnen Gewicht.
Feuer und Wärme
überwinden Ferne.
Ihre Familie
38312 Dorstadt, Hinter dem Kloster 30
Die Beerdigung findet am Donnerstag, dem 16. April 2015, um 14 Uhr von der evangelischen
Friedhofskapelle in Dorstadt aus statt.
MAHLMANN BESTATTUNGEN – Börßum – Telefon 05334-97500.
Lessingplatz 4 · 38304 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 - 10 63
Fax 0 53 31 - 10 60
E-Mail: info@medicus-wf.de
Web: www.medicus-wf.de
Feuer und Wahrheit
schaffen Klarheit.
Feuer und Liebe
vereinen Triebe.
Feuer und Leben
bedingen sich eben.
Feuer und Wind
das Leben beginnt.
Donnerstag: BABY-TAG
mit einer Kinderkrankenschwester
– kostenlos –
von 16.00 bis 18.00 Uhr
in der Medicus-Apotheke
Standesamt Wolfenbüttel
Aufgrund der geltenden Datenschutzbestimmungen dürfen nur folgende Personenstandsfälle veröffentlicht werden.
Geburten:
Maren Müller, geb. Herrmann und Björn
Müller, Im Kirchfeld 11, Wolfenbüttel (Jara
Sophie); Bianca Franke, geb. Christoph und
Martin Ziehe, Grünewaldstraße 12, Wolfenbüttel (Lena); Christiane Graf, geb. Belkot
und Stefan Graf, Gärtnerwinkel 3, Wolfenbüttel (Vincent Henry).
Aluthgama
Sri Lanka
Der kostenlose Lieferservice
für Wolfenbüttel und Umgebung.
Anruf genügt oder bestellen auf
www.pillentaxi.de.
Telefon
0 53 31/
10 63
Eheschließungen:
Jessica Kazyrow und Dirk Räke, Am Atzumer Busch 24, Wolfenbüttel; Jaqueline
Berghof und Luis Villafaña, An der Fischerbrücke 3, Wolfenbüttel.
Sterbefälle:
Anna Plitzko, geb. Kionczyk, Dietrich-Bonhoeffer-Straße 14, Wolfenbüttel.
Sonntag, 12. April 2015
Bereitschaftsdienst
Bundeseinheitliche Rufnummer 116 117
Rettungsdienst, Rettungshubschrauber „Christoph 30“ und
Feuerwehr unter der
Notrufnummer 112.
Krankentransport
05 3 1 / 1 92 22
Allgemeinmediziner
zentrale Notrufnummer für den
Bereitschaftsdienst im
Städtischen Klinikum
(Rufzeit von 8 bis 8 Uhr,
Behandlungszeiten 9 bis
12 und 15 bis 20 Uhr)
Zahnarzt
Behandlung nur von 10 bis 11
Uhr: Praxis Schmidt, Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 59, Telefon
05331/8559618.
Apotheken
Medicus Apotheke, Lessingplatz
4, Telefon 0 53 31/10 63.
Börßumer Apotheke, Hauptstraße
47,
Börßum,
Telefon
0 53 34/61 78.
Frauenschutzhaus
Telefon 0 53 31/4 11 88.
Ökumenische
Krisenberatungsstelle STOP
(Anmeldung möglich unter Telefon 0 53 31/92 03 21) Roncallihaus, Harztorwall 2, Wolfenbüttel, mittwochs 15 bis 18 Uhr
DIE Ambulante
Kranken- und
Seniorenpflege
• Ambulante Lang- und Kurzpflege
• Ausführung ärztlich verordneter
Maßnahmen
• Aktivierende Pflege mit
Mobilisation
• Beratung und Hilfe bei
Angehörigenpflege
• 24 Stunden erreichbar
Irene Borwik & Andrea Kinner
Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 59
38304 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31/90 23 23
Telefax 0 53 31/94 74 00
Bürozeiten:
Mo. bis Fr. von 9 bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Abrechnung über alle
Kranken- und Pflegekassen
Tierarzt
Ansprechpartner für Notfälle
beim Haustierarzt erfragen.
Zentraler augenärztlicher
Notfalldienst
Wolfenbütteler Straße 82, Braunschweig (in den Räumen der Augenklinik Dr. Hoffmann)
10 bis 16 Uhr
Telefonische Voranmeldung erforderlich: Telefon 0531/ 7009933.
Heilpraktiker-Notdienst
Naturheilpraxis Irmgard Kuhlmann, Neue Straße 4, Dahlum,
Telefon 0171/4733919.
Aus der Region
12. April 2015
Seite 7
• auch für lose Einlagen
• Damenschuhe Gr. 35–43
• Herrenschuhe Gr. 39–47
• normal bis superweit
Ab in den
Frühling
Mo.–Fr. 9 –18 Uhr · Sa. 9 –14 Uhr geöffnet
Bildungsangebote des ITZ Wolfenbüttel:
Rund um Behinderung, Autismus und Pädagogik
In der über 40-seitigen Broschüre „Fortbildungen und Bildungsangebote“ des ITZ sind die Veranstaltungen dargestellt und beschrieFoto: privat
ben.
Wolfenbüttel. Das Integrationsund Therapiezentrum (ITZ) des
DRK-Kreisverbands bietet nun
schon seit sechs Jahren vielfältige
Leistungen für Menschen mit Behinderungen, Autismus und chronischen Krankheiten an. Das mittlerweile in der Region etablierte
Zentrum beschäftigt über 150 Mitarbeiter und organisiert Einsätze
von weiteren 200 Ehrenamtlichen,
die in die Familien gehen um Angehörige zu entlasten, Freizeitangebote zu begleiten oder stundenweise Betreuungen zu übernehmen.
„Für unser Personal und die vielen
Ehrenamtlichen haben wir schon
immer vielfältige und hochwertige
Fortbildungen angeboten. In diesem Jahr haben wir uns entschieden, die Veranstaltungen erstmals
auch für externe Nutzer zu öffnen“,
erklärt Thomas Stoch, Leiter der
Einrichtung.
„Es gab schon immer Anfragen.
Schön, dass wir nun auch Kollegen aus anderen Einrichtungen,
aus Schulen und Kindergärten im
Hause haben – das befruchtet unsere Arbeit und unterstützt das
Netzwerk.“
In der über 40-seitigen Broschüre
„Fortbildungen und Bildungsangebote“ des ITZ sind die Veranstaltungen dargestellt und beschrieben.
Barbara Scholl, selbst Therapeutin
in der Autismusambulanz des
Hauses und verantwortlich für die
Fortbildung der Mitarbeiter in der
Schulbegleitung des ITZ, erklärt:
„Wir haben einen Schwerpunkt
darauf gelegt, gute Referenten zu
gewinnen. Bei den Themen war
uns der praktische Nutzen für die
tägliche Arbeit sehr wichtig. Sicher
sind manche Termine schon ausgebucht, denn unsere eigenen Mitarbeiter haben sich zum Jahresbeginn bereits ihre Plätze gesichert.
Aber bei einigen Fortbildungen
sind noch Anmeldungen möglich.“
Freie Plätze gibt es bei den Angeboten:
• „Qualifizierungsseminar für
Team- und Gruppenleiter“ ab dem
11. Juni,
• Basisseminar „Gestützte Kommunikation“ am 19. und 20. Juni,
• „Autismus und Schule“ am 26.
Juni.
Außerdem gibt es noch einzelne
Plätze in Fortbildungen über methodische Ansätze, zum Beispiel
„Spürsinn im Wald“ oder „Palaverzelt“ zum Thema Demenz und Geschwisterarbeit.
Das Fortbildungsprogramm des
ITZ wird auf Anfrage zugesandt
(Telefonnummer 0 53 31/9 27 84 70
oder E-Mail: info@itz-drk.de) und
steht zum Download bereit unter
www.itz-drk.de.
Schüleraustausch vor 60 Jahren
1955 fand ein Schüleraustausch zwischen einer Den Haager Schule und der Klasse 10M der Realschule Harzstraße Wolfenbüttel statt. Willem Reparon aus Neindorf hat die Wolfenbütteler Teilnehmerinnen anlässlich des 60. Jubiläums zu einem geselligen Frühstück eingeladen. Die weiteste
Anreise hatte Thea Strothmann-Gerlts aus Uslar. Natürlich wurden viele Fotos angesehen und
zahlreiche Geschichten aus dieser unvergessenen Zeit erzählt. Die Stunden vergingen wie im
Flug. Willem Reparon lernte im Rahmen des Austausches seine spätere Ehefrau Gertrud kennen,
die leider vor über einem Jahr verstorben ist. Die Gruppe war von dem Treffen begeistert und bedankte sich ganz herzlich bei dem Organisator.
Foto: S. Hauptstein
Schule Wallstraße feiert Jubiläum
Wolfenbüttel. Das Schulgebäude
Wallstraße feiert in diesem Jahr
sein 130-jähriges Bestehen. Zum
Auftakt der Festaktivitäten ist zum
16. April um 11 Uhr ein Umzug aller Schülerinnen und Schüler
durch Wolfenbüttel geplant – genau wie am 16. April 1885, auf der
gleichen historischen Strecke
(Stadtmarkt – Schulhof Wallstraße).
Anschließend wurde damals auf
dem Schulhof der Schlüssel übergeben.
Dies wird nun nachgestellt. Auf etwaige
Verkehrsbehinderungen
Nguyen Hai Bach eröffnet Hong Kong Bistro in Wolfenbüttel:
durch diesen Umzug wird hingewiesen. Sabine Walter in Vertretung der Landrätin sowie Staatssekretär Röhmann werden ein Grußwort halten. Anschließend ist ein
kleiner Sektempfang geplant, so
dass Zeit und Raum für Gespräche
bleibt.
Anzeige
Kulinarische Köstlichkeiten asiatischer Art
Wolfenbüttel.
Dank eines neuen
kulinarischen
Angebots wurde der Leerstand
einer
Geschäftsimmobilie
in
der Breiten
Herzogstraße
26/27 beendet. Am Freitag eröffnete der in
Wolfenbüttel bereits bekannte
Gastronom Nguyen Hai Bach das
Hong Kong Bistro.
Auf einer Fläche von circa 100
Quadratmetern wird den Gourmets
in Wolfenbüttel eine breite Auswahl
lukullischer Köstlichkeiten der asiatischen Küche geboten.
Es ist der zweite Betrieb des ursprünglich aus Vietnam stammenden Gastronomen. Seit zehn Jahren
ist der Hong Kong Snack
im Forum zu finden. Beim
Hong Kong Bistro in der
Breiten Herzogstraße
handelt es sich also um
eine
Betriebserweiterung. „Wir bleiben aber trotzdem ein echter Famlienbetrieb“, versichert Nguyen Hai
Bach. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Linda und den
Eltern Cuong und Phuong ist er
im neuen Bistro anzutreffen.
Das umfangreiche Angebot besteht aus
den traditionellen Gerichten der chinesischen, vietnamesischen oder thailändischen Küche. Die Auswahl der
Vorspeisen reicht von der Frühlingsrolle
über die Pekingsuppe bis zum Hühnerfleisch-Salat. Nudel- und Reisgerichte erwarten den Gast und natürlich die traditionellen Gerichte mit Hühnerfleisch, Schweine- oder Rindfleisch sowie Entenfleisch –
von süß-sauer bis scharf.
Fehlen dürfen nicht Gerichte mit Meeresfrüchten (Garnelen und Tintenfisch). Und
Am Freitag öffnete das Hong Kong Bistro in der Breiten Herzogstr. 26/27 in Wolfenbüttel.
schließlich muss auch der Vegetarier nicht
vor der Tür bleiben. Gemüse und Tofu-Ge- Das Interesse am Eröffnungstag war tewünsche zu erfüllen. Das erfolgte zur nungszeiten des Hong Kong Bistros:
richte werden für ihn im Hong Kong Bistro groß. Das Nguyen-Team hatte alle vollen Zufriedenheit der Gäste. Lob Montag bis Sonnabend 10 bis 22 Uhr,
zubereitet.
Hände voll zu tun, um die vielen Gäs- von allen Seiten war der Lohn. Die Öff- sonn- und feiertags 11 bis 22 Uhr.
Speisen
ab 2.90
bis 6.90
Ein echter Familienbetrieb, von rechts: Chef Nguyen Hai Bach, Ehefrau Nguyen Linda, Mutter Die Inneneinrichtung des neuen Hong Kong Bistro ist modern und verströmt eine angenehme,
Nguyen Phuong und Vater Nguyen Cuong.
gastliche Atmosphäre.
Fotos: Schmidt
Hong Kong Bistro – Breite Herzogstraße 26/27 – 38300 Wolfenbüttel – Tel. 05331/9452611 – Mobil 0160/97771084
Aus der Region
Seite 8
12. April 2015
Die außergewöhnlichen Hobbys der Wolfenbütteler (9) – heute Dietmar Dolle:
Früher Souvenirs – heute Sammlerstücke
Drums Alive beim Kneipp-Verein
Drums Alive ist ein Ganzkörper-Workout, das sich für Kinder
genauso gut wie für Erwachsene und Senioren eignet. Es verbindet klassische Aerobic-Schritte mit einem pulsierenden Trommelrhythmus und trainiert so Körper und Geist gleichermaßen.
Durchblutung und Sensomotorik werden gefördert, Stress und
Aggressionen abgebaut. Ab 15. April bietet der Kneipp-Verein
Wolfenbüttel zwei Gruppen an: mittwochs von 20 bis 21 Uhr für
Erwachsene in der Turnhalle Groß Denkte, Leitung: Frau M.
Mardner, Tel. 05331-855022; freitags von 10 bis 11 Uhr für
Erwachsene Ü50 in der Begegnungsstätte des Kneipp-Vereins,
Am Brückenbach 62, Leitung: Frau S. Bender, Tel. 05331-31723.
Foto: Verein
Wolfenbüttel. Dietmar Dolle ist leidenschaftlicher Sammler. Vor
allem die alten Dinge haben es ihm
angetan, und so stöbert er gerne
mal durch die Antikgeschäfte in
den Städten. Auf einer dieser Touren entdeckte er in einem Geschäft
in Wolfenbüttel einen schönen
Eierbecher mit Blumenmotiven.
„Der muss wohl fast 100 Jahre alt
gewesen sein“, schätzt Dolle. Er
nahm ihn mit. Das war vor 25 Jahren.
Kaum hatte seine Entdeckertour
für Porzellan-Eierbecher begonnen, stellte er fest, dass es da ganz
unterschiedliche Motivvarianten
gibt. Und am Ende waren es dann
doch nicht die Blumenmotive, auf
die er sich konzentrierte, sondern
die Wappen – zumeist Stadtwappen. Bis heute hat er insgesamt
etwa 150 bis 200 Stück gesammelt, 128 davon angeordnet und
ausgestellt in Vitrinen in seinem
Wohnzimmer.
Stammten die ersten Eierbecher
aus dem Antikgeschäft in Wolfenbüttel, ergänzte Dietmar Dolle seine Sammlung vor allem auf Städtereisen, die er gerne unternimmt.
Einer der Becher kommt von der
Schwarzmeer-Insel Krim. „Dort
habe ich im Hotel gefragt, ob ich
einen der Eierbecher bekommen
kann. Er hat das Wappen von Jalta“, erzählt Dolle. Andere Becher
kommen aus England, unter anderem aus London. Die hat er nicht,
wie man vermuten könnte, in der
Hauptstadt erworben, sondern in
einem Antikgeschäft in Köln.
„Die Eierbecher waren oft Souvenirartikel der Städte. Viele sind
daher aus Ostseebädern oder
Ausflugsorten“, berichtet Dolle.
Heute würde man in den Souvenirgeschäften kaum noch Eierbecher
finden. „Die werden ja gar nicht
mehr gekauft“, weiß Dolle. Einige
wenige gebe es noch in Berlin,
Dietmar Dolle sammelt Porzellan-Eierbecher mit Wappen. Zu seiner Sammlung gehören inzwischen fast 200 Eierbecher.
Foto: Burgdorf
Hamburg oder München, weiß er
von seinen Reisen.
Einer seiner ersten Becher kommt
aus dem Kurort Rathen im Elbsandsteingebirge. Und seine ältesten Wappen-Eierbecher stammen
aus den 1920er und 1930er Jahren. „Die meisten Becher sind aus
Deutschland und tragen ein Stadtwappen. Manchmal handelt es
sich aber auch gar nicht um ein
Ortswappen, sondern wie bei einigen Orten auf Rügen um das Wappen der Insel, unter dem der Ortsname steht“, hat Dolle herausgefunden. Andere seiner Becher tragen ein herzogliches Wappen, zum
Beispiel der handcolorierte Becher
des Nordseebades Borkum, den
das Wappen des ehemaligen Fürstentums Ostfrieslands ziert.
Für seine Sammlung hat sich Dietmar Dolle eine Karteikartendatei
angelegt, in der zu jedem Eierbe-
cher Informationen zum Beispiel
zu Herkunft, Alter und „Fundort“
notiert sind.
Ist das Alter eines Bechers nicht
bekannt, dann recherchiert Dolle
und findet das (ungefähre) Alter
anhand der Porzellanmarke heraus. Daraus gehe oft hervor, wo
und wann die Becher hergestellt
wurden. So ist der Dresdener
Becher beispielsweise in die Jahre
1936 bis 1965 einzuordnen und
wurde von der Firma Bauer & Lehmann in Thüringen hergestellt.
Dank verschiedener Bücher über
Porzellanmarken lasse sich das
herausfinden, erzählt Dolle.
Erstmals hat der Sammler jetzt
einen Wappeneierbecher mit einer
konkreten Jahreszahl erhalten, und
zwar von Oberbärenburg mit der
auf dem Ortswappen mit eingemalten Jahreszahl 1929. Der Eierbecher weise keine Porzellanmar-
ke auf. Dolle geht davon aus, dass
es sich bei der Jahresangabe um
das Herstellungsjahr des Eierbechers handelt.
Zu den Besonderheiten seiner
Sammlung zählt ein Becher aus
Eger, das seit 1945 tschechisch ist
und heute gar nicht mehr so heißt.
Ein anderer Becher kommt noch
aus Alt Gaarz, das 1938 in Rerik
umbenannt wurde. Auch so lässt
sich das Alter eines Bechers in
etwa festmachen.
Ob im Internet oder in Antikgeschäften – Dietmar Dolle wird
immer mal wieder fündig und
kann seine stattliche Sammlung
noch ergänzen. Und wenn der
Kaufpreis auch zwischen 50
Cent und 30 Euro liegt, so haben
die Wappen-Eierbecher für Dietmar Dolle einen ganz besonderen Wert.
sb
Osterfrühstück im Casa-Reha:
Überraschung für die Bewohner
Baumeister für
3. Lego-Bautage gesucht
Wolfenbüttel. Bereits zwei Mal war der Andrang groß. Auch in
diesem Jahr veranstaltet die Christus-Gemeinde vom 24. bis 26.
April ein Lego-Wochenende. Gesucht werden Kinder im Alter von
9 bis 12 Jahren, die Lust haben, eine Lego-Stadt zu errichten.
Gebaut wird am Freitag, 24. April, 15 bis 18 Uhr, und am Samstag
25. April, von 10 bis 18.30 Uhr. Das Programm bietet zudem Lieder, Spiele, Geschichten rund um Jesus sowie Verpflegung und
Leckereien. Zur feierlichen Eröffnung sind Groß und Klein zu
einem Familiengottesdienst am 26. April um 10 Uhr eingeladen.
Anmeldungen und weitere Informationen sind zu finden auf
www.christusgemeinde.net.
Foto: privat
Wolfenbüttel. Am Ostermontag
gab es für die Bewohner im Seniorenpflegeheim am Juliuspark eine
Überraschung. Die Mitarbeiter des
Sozialen Dienstes hatten bereits
um 6.30 Uhr ihren Dienst begonnen, um die zirka 140 Bewohner
mit einem ausgiebigen Osterfrühstück zu überraschen.
Die Tische wurden zu einer großen
Tafel zusammen gestellt und mit
frischen Osterglocken und Primeln
geschmückt. Die ersten Bewohner
kamen freudig überrascht in den
Tagesraum. Dort konnten sie zwischen Marmeladenbrötchen oder
leckeren Lachsbrötchen wählen.
Das Frühstück wurde außerdem
musikalisch untermalt. Der Höhepunkt des Osterfrühstückes waren
spontane kleine Tanzeinlagen einiger Bewohner. Die Vorsitzende des
Heimbeirates, Monika Ehlers,
bedankte sich am nächsten Tag
beim Einrichtungsleiter Christoph
Isermeyer für die gelungene Überraschung.
„Ostern ist ein besonderes Familienfest. Es ist schön, wenn solche
Feste gemeinschaftlich gefeiert
werden. Da viele Bewohner im
Laufe das Tages noch familiären
Besuch hatten, war das Osterfrühstück ein gelungener Start dafür“,
sagte Isermeyer. Den Mitarbeitern
des Juliusparkes liegt es am Herzen, dass sich die Bewohner wohl
fühlen und lassen sich immer wie- Beim Osterfrühstück hatten die Bewohner des Casa Reha die
Wahl zwischen Marmelade und Lachs.
Foto: Privat
der neue Highlights einfallen.
Ostfalia-Studenten übergaben „Zufriedenheitsstudie“:
Freiwillige Feuerwehren im Kreis umfangreich befragt
Wolfenbüttel. Wie bereiten wir
die Freiwilligen Feuerwehren im
Landkreis auf die Herausforderungen der Zukunft vor? Diese
Fragen waren Ausgangspunkt
einer Studie, die Landkreis und
Kreisfeuerwehrverband Wolfenbüttel bei der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Auftrag gegeben hatten.
Lukas Nyßen und Alexander
Scholz, Studenten des Masterstudiengangs „Präventive soziale Arbeit“, hatten das Projekt
unter der Leitung von Professor
Ludger Kohlhoff bearbeitet und
übergaben jetzt die Ergebnisse
an Landrätin Christiana Steinbrügge.
„Ich bin schon ganz neugierig
auf das, was Sie uns mitgebracht haben“, sagte diese und
wies darauf hin, dass die Idee zu
der Studie vor etwa einem Jahr
im Zusammenhang mit dem
Thema Nachwuchsgewinnung
entstanden sei. „Mitgliederwerbung heißt aber auch: Wie halten
wir die bereits aktiven ehrenamtlichen Mitglieder weiterhin gut im
Spiel? Und das ist abhängig von
der Zufriedenheit“, so Steinbrügge.
Kreisbrandmeister Tobias Thurau
erklärte, die Idee zu der Befragung komme aus dem vom
Cremlinger
Gemeindebrandmeister Marcus Peters geleiteten
Arbeitskreis Mitgliederwerbung,
der sich als „Ideenpool“ erweise.
„Wir möchten mit dieser Studie
Indizien an die Hand bekommen,
Bei der Übergabe der Studien freuen sich über das positive Ergebnis (v. l.): Lukas Nyßen und Alexan- die wir weiterverfolgen können“
der Scholz (Studenten der Ostfalia), Landrätin Christiana Steinbrügge, Erster Kreisrat Martin Hortig, sagte Thurau und lobte die professionelle Durchführung der
Kreisbrandmeister Tobias Thurau und Gemeindebrandmeister Marcus Peter aus Cremlingen.
Foto: Landkreis Ostfalia.
Insgesamt 833 von knapp 3 000
aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis
haben sich an der freiwilligen,
anonymen Befragung beteiligt.
Das entspricht einer Quote von
27 Prozent. Der umfangreiche
Fragebogen teilte sich in zahlreiche Rubriken auf: Ausrüstung,
Führung, Organisation und
Beteiligung an Veränderungsprozessen sind einige davon.
Abschließend
konnten
die
Befragten Kritik und Verbesserungsvorschläge einbringen.
„Grundsätzlich sind die Feuerwehrleute in ihrer Wehr zufrieden!“ Auf diesen erfreulichen
Nenner brachte Kreisbrandmeister Tobias Thurau das Ergebnis
der Studie. So habe die Zufriedenheit in der Rubrik Arbeitsplatz bei den Befragten über 92
Prozent betragen. Auch die
Zufriedenheit mit der Führung
und dem Führungsstil innerhalb
der Feuerwehren sei erfreulich
hoch ausgefallen. Noch Optimierungsbedarf gebe es im Bereich
Ausrüstung. Einen sehr hohen
Stellenwert nehme für die freiwillig für die Allgemeinheit aktiven
Feuerwehrleute das Thema
Wertschätzung und Anerkennung ein.
So sei deutlich der Wunsch nach
mehr politischer Unterstützung
für die Belange der Feuerwehr
geäußert worden. Darüber hinaus wünschen sich die Feuerwehrmitglieder mehr Verständnis
in der Bevölkerung, beispielsweise wenn es um den Neubau
von Feuerwehrgerätehäusern
oder die Beschaffung von Fahrzeugen geht. Auch die Akzeptanz mancher Arbeitgeber für
das ehrenamtliche Engagement
lasse gelegentlich zu wünschen
übrig. „Hier wäre die Unterstützung der Politik sicherlich hilfreich“, so der Kreisbrandmeister.
Beide Ostfalia-Studenten lobten
die gute und offene Atmosphäre,
auf die sie bei ihrer Befragung
innerhalb der Freiwilligen Feuerwehren gestoßen seien. Insgesamt äußerten sich alle Beteiligten mit dem positiven gemeindeübergreifenden Ergebnis der
Studie zufrieden.
Die Ergebnisse der insgesamt
über achtzig Seiten starken Studien sollen demnächst ausführlich in den einzelnen Gemeindefeuerwehren vorgestellt werden.
Aus der Region
12. April 2015
Seite 9
Waldgaststätte
Willecke’s Lust
Reservieren Sie sich Ihren Platz für:
1. Mai Maifeiertag
Muttertag am 10. Mai
Großes Brunchbuffet von 10 - 13.30 Uhr
Warme u. kalte Speisen, Müsli, Frischobst, Salate, Brötchen/Brot,
Kuchen, Fischvariationen, Rührei, Bacon, Käsevariationen, Dessert,
u. v. m. für 13,60 € pro Person
Christi Himmelfahrt am 14. Mai ab 11 Uhr geöffnet
dieses Jahr bieten wir Ihnen Livemusik mit Williams & Birne. Passend zu unserem Gesangsduo empfehlen wir Ihnen Williamschrist-Birnen-Feinbrand statt 1,60 € für nur 1,- € Spezialitäten
vom Grill z. B. hausgemachte Lammbratwurst, Steaks, Bakkschinkenbrötchen, Salate u. v. m. und eine große Tombola mit
vielen verschiedenen Gewinnen.
Willeckes Lust - Hasenwinkelgrund 2 - 38315 Hornburg
www.willeckes-lust.de - willeckes_lust@web.de
Telefon 0 53 34 / 9 48 84 69
Hörgeräte-Müller sammelt gebrauchte Hörgeräte für schwerhörige Kinder in Buenos Aires:
Große Hilfsaktion mit Beispielcharakter
Der Gesetzgeber schreibt jedoch
vor, dass solche Hörgeräte in
Deutschland nicht wieder in den
Markt gebracht werden dürfen,
egal wie neuwertig und funktionstüchtig das Gerät ist. Bedenkt
man den Preis für ein Hörsystem,
ist es sehr ärgerlich, funktionierende Geräte einfach auf den Müll zu
werfen.
Nun stieß Andreas Posimski in einer Akustiker-Fachzeitschrift auf
den Artikel eines Kollegen aus Hilden. Unter der Überschrift „Mit
gebrauchten Hörgeräten helfen!“
berichtete Hörgeräte-AkustikerMeister Ralf Schirner, wie er über
seine Begeisterung für das Tangotanzen nach Argentinien kam und
dort Kontakt zu einer Stiftung namens „Fanda“ bekam. Diese Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, schwerhörige Kinder mit
einem Hörgerät auszustatten.
WFV-Seniorentreff
Wolfenbüttel. Die Senioren
des Wolfenbütteler Freizeitvereins treffen sich zum gemütlichen Beisammensein am Freitag, 17. April, in der Arbeiterwohlfahrt – Betreutes Wohnen
an der Ludwig-Richter-Straße
28, jeweils von 15 bis 17 Uhr.
Gäste sind herzlich willkommen.
Kontakt: Margrit Zehner, Telefon: 05331/859691.
Hörgeräte-Müller sammelt gebrauchte Hörgeräte für schwerhörige Kinder in Buenos Aires.
Foto: Stute
Die Leiterin der Stiftung in Buenos
Aires sowie fünf weitere Akustiker
arbeiten alle ehrenamtlich und
sammelten bisher gebrauchte Geräte aus der eigenen Bevölkerung.
Aber durch die schlechte wirtschaftlich Lage ist es selbst dem
Mittelstand dort nicht mehr mög-
lich, sich Hörsysteme zu leisten.
So startete Posimskis Kollege
eine Presseaktion zur Sammlung
gebrauchter Hörgeräte mit überwältigender Resonanz. Mit über
90 gebrauchten Geräten flog
Schirner nach Argentinien und
nahm selbst die Anpassung in Zu-
Die Woche im Quartier
Wolfenbüttel. Am Mittwoch, 15.
April, um 19 Uhr treffen sich die
Teilnehmerinnen des Kreises
Frau und Beruf II im Gemeindehaus der Hauptkirche am Michael-Praetorius-Platz 9.
Auch am Mittwoch, 15. April, um
19.30 Uhr trifft sich der ökumenische Meditationskreis in der Kapelle der Trinitatiskirche am
Holzmarkt.
Am Donnerstag, 16. April, um 15
Uhr kommen die Teilnehmer des
Bibelkreises im Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft,
Okerstr. 21e, zusammen.
Am Samstag, 18. April, um 15.30
Uhr treffen sich die Damen des
Kreises Frau und Beruf I im Gemeindehaus der Hauptkirche
BMV am Michael-PraetoriusPlatz 9.
sammenarbeit mit der Stiftung bei
einigen sehr schwerhörigen Kindern vor.
Die Idee, mit gebrauchten Hörgeräten schwerhörigen Kindern zu helfen, hat Andreas Posimski sofort begeistert. Er nahm Kontakt zu Akustiker Schirner auf und dieser bot
spontan eine Zusammenarbeit an.
Nun hofft Posimski, dass sein Kollege möglichst viele gebrauchte
Wolfenbütteler und Schöppenstedter Hörgeräte auf seine nächste Reise zu den argentinischen
Kindern mitnehmen kann. „Wir bitten Sie daher, gebrauchte Hörgeräte bei uns in den Geschäften
Wolfenbüttel, Krambuden 2, oder
in Schöppenstedt, Braunschweiger Straße 56, abzugeben und diese sinnvolle Aktion zu unterstützen. Die Geräte werden von uns
auf Funktionsfähigkeit getestet
und an unseren Kollegen weitergeleitet“, so Posimski. „Haben Sie
momentan ein älteres Hörgerät am
Ohr und tragen sich mit dem Gedanken, sich in nächster Zeit ,besseres Hören’ zu gönnen? Dann
stellen Sie uns doch Ihr altes Gerät
für unsere Hilfsaktion zur Verfügung. Wir vergüten Ihnen dann
beim Kauf eines neuen Gerätes bei
uns einmalig bis zum 31. August
50 Euro.“
Tun Sie also Ihren Ohren und den
schwerhörigen Kindern in Buenos
Aires etwas Gutes!
Nach Krebs
Wolfenbüttel. Am Dienstag, 14.
April, 16 Uhr, trifft sich die Selbsthilfegruppe nach Krebserkrankungen im Gemeindezentrum der
Versöhnungskirche, Schotteliusstraße 3. Herr Fuhrmann von der
Freiwilligen Feuerwehr Wolfenbüttel hält einen Vortrag zum
Thema „Brandschutz in Wohnräumen“. Alle Betroffene, deren
Angehörige und Gäste sind herzlich eingeladen.
Anzeige
Italienische Feinkost auf dem
Wochenmarkt
Wolfenbüttel. Der Wolfenbütteler Wochenmarkt hat in dieser Woche Zuwachs bekommen. Gianni Petronilli, vielen bekannt aus
dem Restaurant Piccolo in Braunschweig, erweitert mittwochs
und samstags das Angebot auf dem Wochenmarkt mit feinsten
italienischen Delikatessen in seinem Piccolo Feinkostwagen.
Das Angebot umfasst italienische Wurst- und Schinkenspezialitäten, wie Parmaschinken, oder Prociutto sowie eine Auswahl
feinster italienischer Käsesorten. Frische Nudeln dürfen zu einem typisch italienischen Abend natürlich ebenso nicht fehlen
wie Antipasti. Ihren Einkauf können Sie bei Gianni Petronilli auch
ganz bequem per EC-Karte bezahlen, diesen Service bietet er
seinen Kunden ebenso an, wie auf Nachfrage einen Partyservice
für Ihre Feier zu Hause. Schauen Sie doch ein Mal vorbei und genießen sie das italienische Dolce Vita auch auf dem Wochenmarkt in Wolfenbüttel.
Foto: Müller
Wolfenbütteler
SCHAUFENSTER
tieren
präsen
Erste-Hilfe-Tipp der Woche
Verschlucken eines Fremdköpers
Hier einige Tipps für die Erste Hilfe beim Verschlucken:
Bis zu fünfmal mit der flachen Hand zwischen die Schulterblätter klopfen.
Wenn hierdurch keine Besserung eintritt: bis zu fünf Kompressionen des Oberbauchs durchführen, ggf. Notruf 112 wählen.
Foto: ASB/P. Nierhoff
Wolfenbüttel/Schöppenstedt.
Oft werden wir von Kunden angesprochen, was sie denn mit ihren
gebrauchten, noch funktionstüchtigen Hörgeräten machen können.
Oder Angehörige möchten fast
neue Hörgeräte aus Erbschaften
bei uns abgeben, die doch zum
Wegwerfen zu schade sind“, berichtet Hörgeräte-Akustiker-Meister Andreas Posimski, Inhaber von
Hörgeräte-Müller, von seinen Erlebnissen.
Aus der Region
Seite 10
12. April 2015
Kretschmer Euronics informiert:
Rauchmelder-Pflicht ab 2016 in Niedersachsen
Wolfenbüttel. In vielen Bundesländern sind Rauchmelder in
Privathaushalten bereits Pflicht, in Niedersachsen allerdings erst ab 1. Januar 2016 - trotzdem: Die häufigste
Todesursache im Brandfall ist die Rauchvergiftung, welches im Schlaf nicht wahrgenommen wird. Und ob mit oder
ohne Pflicht – bereits jetzt sollte sich daher JEDER mit diesem Thema beschäftigen. Denn Rauchmelder (z. B. für
Schlafzimmer und Flure), aber auch Hitzemelder (für
Küchen) und Wassermelder (für Keller und Badezimmer)
können Leben retten und Eigentum sichern! Und insbesondere vernetzte Melder können hier den entscheidenden
Vorsprung bringen. Selbst wenn Sie bei der Arbeit oder im
Urlaub sind, könnten Sie im Falle eines Falles wesentlich
schneller reagieren als dies z. B. Ihr Nachbar tun könnte!
Das Serviceteam im Hause Kretschmer, Wolfenbüttels
bekanntem EURONICS-Fachgeschäft für TV- und Hausgerätetechnik in Groß Stöckheim, steht auch zu diesem Thema natürlich gerne Rede und Antwort und erklärt Einsatzbereiche, technische Unterschiede und die otimale Position für Ihre Meldetechnik - denn falsch positionierte Melder können wirkungslos sein! Auch die fachmännische
Installation und die spätere Wartung gehören natürlich mit
dazu. Um eine professionelle Beratung durchführen zu dürfen, hat Kretschmer seinen Servicetechniker Stefan Müller
hierzu speziell vom TÜV Rheinland (nach DIN 14676) ausbilden und zertifizieren lassen. Sicherheit muss auch nicht
teuer sein – zwar sollte dringend auf Qualität geachtet werden, gewerbliche Betriebe und Hausgemeinschaften können diese Anschaffung aber auch leasen und steuerlich
entsprechend geltend machen. Das nette Serviceteam um
Gerald Kretschmer freut sich insofern auf Ihre Kontaktaufnahme: Kretschmer GmbH EURONICS, Hauptstr. 34/36,
38304 Wolfenbüttel, Tel. 05331-27027 (www.kretschmereuronics.de).
Foto: privat
Anzeige
Seniorenveranstaltung in der Lindenhalle:
Ein Tag für die ältere Generation
Wolfenbüttel. Der Tag der älteren renbeirat und die Arbeitsgemein- 20. Mai statt. Veranstaltungsort ist büttel, Beginn ist um 14 Uhr und
Generation, den traditionell das schaft der Seniorenkreisleiter aus- wie schon in den vergangenen es sind noch Karten erhältlich.
Seniorenservicebüro, der Senio- richten, findet in diesem Jahr am Jahren die Lindenhalle in Wolfen- Die Vorbereitungen für das Programm laufen bereits. Das musikalische Rahmenprogramm gestalten Wolfenbütteler Schulen und
der Seniorenkreis Destedt. Für
Erheiterung soll ein kurzes Stück
der Theatergruppe der Versöhungskirche sorgen – und natürlich
gibt es Kaffee und Kuchen.
Einlass ist ab 13 Uhr. Die Kosten
für Kaffee und Kuchen belaufen
sich auf 7 Euro pro Person. Alle
interessierten Senioren werden
gebeten, sich bis zum 6. Mai bei
den Seniorenkreisleitern anzumelden oder die Karten im Seniorenservicebüro, Harzstraße 1, abzuholen.
Der Kostenbeitrag kann auch
direkt, unter Angabe des Namens,
auf das Konto des Seniorenservicebüros überwiesen werden: IBAN
DE 90 2707 2524 0190 9894 00.
Das Seniorenservicebüro Wolfenbüttel bereitet zusammen mit Mitgliedern des Seniorenbeirates unter Angebe Ihres Namens zu
und Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft der Seniorenkreisleiter den „Tag der älteren Generation“ überweisen. Die Karten werden
am 20. Mai vor.
Foto: Seipold dann am Eingang hinterlegt.
Das barocke Ambiente der Schlossanlage in Schliestedt lockt
zum Osterfeuer immer zahlreiche Besucher.
Foto: Privat
Traditionelle Einstimmung auf das Osterfest:
Osterfeuer am
Schloß Schliestedt
Schliestedt. Die Seniorenbetreuung von Schloß Schliestedt bot
auch in diesem Jahr wieder ein
eigenes Osterfeuer an. Am Ostersamstag, 4. April, loderten ab 16
Uhr die Flammen am Rondell vor
dem Schloss im Schöppenstedter
Ortsteil Schliestedt auf.
Wie üblich handelte es sich um
eine ganz besondere Form eines
Osterfeuers, weil es traditionell auf
die Bedürfnislage von Senioren
zugeschnitten war. Da das Feuer
direkt am Ende der Auffahrt zum
Schloß stattfand, war der
Zugangsweg barrierefrei, eben und
asphaltiert und somit auch für Rollstühle, Rollatoren und Kinderkarren sowie Kinderwagen und ähnliches geeignet.
Sehr zur Freude der Besucher, war
das Feuer nicht sehr groß. Die vielen kleineren Feuerstellen ermöglichten dagegen ein dichteres Herantreten und waren somit weitge-
Schüler als Landespolitiker:
Zukunftstag 2015
Hannover. Der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse lädt
Schülerinnen und Schüler aus dem
Landkreis Wolfenbüttel zur Teilnahme am diesjährigen „Zukunftstag“
der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag am Donnerstag,
23. April, ein.
Die Fraktion plant, wie in der Vergangenheit auch, für diesen Tag
ein Rollenspiel, in dem die Jugendlichen einen Plenartag von AbgeLine-Up für das 2. Crammer „Rock im Hof“-Festival steht:
ordneten im Niedersächsischen
Landtag lebendig und hautnah
nachempfinden können. Von der
Entstehung eines LandtagsantraCramme. Es geht wieder rund in England groß aufspielen. Basierend mit hypnotisierenden Offbeats und sen. Die vier Jungs von „In my ges und der Diskussion in der
Cramme: Vom 3. bis 4. Juli findet auf verschiedenen Einflüssen einer feurigen Performance gefes- Dreams“ sind jedoch bis weit über Fraktion bis hin zu dessen Beradas 2. Crammer „Rock im Hof“- erzeugt Suddenly Human einen selt und die Tanzwut wird entfacht. die Grenzen hinaus schon lange
Festival
statt.
kein Geheimtipp
Jetzt steht das
mehr, standen sie
Line-Up für die
doch mit Bands
zweite Auflage
wie
den
des Festivals fest.
„HBLOCKX“,
Neben
den
„Emil Bulls“, „We Braunschweig. Am Donnerstag,
Abräumern des
are Scientists“, 16. April, 16 Uhr, ist die Bundesletztjährigen
„The Intersphe- wehr zu Gast im BerufsinformaFestivals Yannick
re“, „4Lyn“, „Kili- tionszentrum (BiZ) der Agentur für
D. & die Feta aus
ans“ und „Holly- Arbeit Braunschweig am CyriaksHamburg,
die
wood Undead“ ring 10 (Eingang Münchenstraße).
ihren ganz eigeals Deutschland- Im Mittelpunkt der Veranstaltung
nen Stil aus Hip
support auf der stehen Ausbildungs- und BerufsHop, Rock und
Bühne.
möglichkeiten bei der BundesPop als Sing
Mit Planet Zero wehr. Stabsfeldwebel Stefan
Sang bezeichnen,
aus Mannheim Schulze informiert über Ausbilwird Aeverium,
und der Entde- dungsmöglichkeiten, Einstellungsdie Überraschung
ckung des letzten termine, Bewerbungsverfahren,
des letzten Mer'a
Jahres aus unse- zivilberufliche Ausbildungen für
Luna Festivals,
rer Region Groodas
Publikum
ve Experience,
erobern.
Ihre
haben die VeranMusik
erweist
stalter zwei Newsich als kraftstrot- Aeverium, die Überraschung des vergangenen Mer'a Luna Festivals, rocken auch beim 2. „Rock comer-Bands für
zende,
mysti- im Hof“-Festival in Cramme.
Festival
Foto: Privat das
sche, ordentlich
engagiert. Außer- Braunschweig. Das Berufsinforballernde und exquisit produzierte eigenständigen, nuancierten und Audiohead sind zum zweiten mal dem spielt mit Abratul eine Iron Mai- mationszentrum (BiZ) ist auf Tour
Mischung aus gotischer Epik, energiegeladenen Sound. Der setzt dabei. Es knallt und scheppert, rot- den Coverband aus der Region.
und blickt hinter die Kulissen der
wuchernder Aggressivität und dort an, wo Joy Division, Dredge, zige Gitarren in zeitgemäßen
P h y s i k a l i s c h - Te c h n i s c h e n
einem modernen Schliff, der Evane- U2 und The Police aufeinandertref- Gewand locken den Geist des Der Vorverkauf für das 2. Crammer Bundesanstalt (PTB). Am Mittscence-Fans ebenso in Verzückung fen.
Rock‘n‘ Roll aus der finstersten „Rock im Hof“-Festival läuft auf woch, 22. April, um 14 Uhr dreht
setzen wird wie Anhänger von Korn Die Berliner Band Venterra Live zu Ecke, ohne in klischeehafte Phrasen Hochtouren, Karten sind an allen sich beim Betriebsbesuch in der
oder HIM.
erleben – ist wie Tanzen im Konfet- zu verfallen. Ein Wahnsinns-Erlebnis bekannten Vorverkaufstellen erhält- PTB viel um die Frage: „Wie lange
tiregen. Bunt, frech und immer die diese Band zu sehen.
lich. Parkplätze sowie kostenlose dauert ein Meter?“ Wer diese oder
Aus Hannover kommen Cosmic Tri- Mundwinkel nach oben gezogen. Harmann steht für deutschsprachi- Campingmöglichkeiten (Voranmel- ähnliche Fragen interessant findet,
be, „Neo Hippie Space Rock“ nen- Lebensbejahender, deutschsprachi- ge, harte und tanzbare Musik. Dre- dung notwendig) sind in der Nähe ist bei der PTB genau richtig.
nen sie ihren Sound der mittlerweile ger Pop-Punkrock trifft auf energie- ckig, erdig und vor allen Dingen vorhanden. Die Tickets können als Neben Vorstellung der Ausbilschon amerikanische Produzenten geladene und interaktive Live- handgemacht! Beeinflusst von Kombiticket inklusive Camping dungsberufe Feinmechaniker/in,
Schlange stehen läßt. Ohrwurmver- Shows.
straightem HardCore/Rock und erstanden werden. Wer nicht alle Physiklaborant/in, IT-Systemelekdächtige Melodien im New-Rock Die Peace Development Crew, eine groovendem Dancefloor. Der heiße- Tage auf dem Festival bleiben will, troniker/in, Elektroniker/in für
und Heavy-Grunge Gewand gehüllt. Reggae- und Dancehall-Band aus ste Tipp in Sachen Alternative Rock für den gibt es auch Tagestickets. Geräte
und
Systeme,
Suddenly Human aus Halle werden Hannover, rockt gleich beim ersten in diesem Jahr kommt mitten aus Weitere Infos unter www.rock-im- Elektroniker/in für Energie- und
nach ihrer erfolgreichen Tour durch Song die Bühne. Das Publikum wird dem Ruhrgebiet, aus Recklinghau- hof-cramme.de.
Gebäudetechnik sowie Dualen
Aeverium rocken im Hof
hend ungefährlich für die Besucher.
Wie bei Osterfeuern üblich, gab es
Getränke mit und ohne Alkohol
sowie Bratwurst vom Grill. Auch
für rustikale Sitzmöglichkeiten war
durch Bierzeltgarnituren und Gartenstühle gesorgt. Eine weitere
Besonderheit dieses Osterfeuers
für Jung und Alt ist immer die
Möglichkeit, Stockbrot direkt über
dem offenen Feuer zu backen.
„Das Osterfeuer vor dem Schloß
Schliestedt gibt dem barocken
Ambiente der Schlossanlage jedes
Mal ein besonderes Flair“, so
Heimleiterin Sabine Resch-Hoppstock. Trotz des sehr wechselhaften Wetters fanden sich auch in
diesem Jahr zahlreiche Bewohner
der Seniorenbetreuung Schloss
Schliestedt mit Angehörigen sowie
Besucher aus dem Dorf zur Einstimmung auf das Osterfest am
Rondell ein.
tung und Verabschiedung im Plenum des Landtages sollen sich die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer
für einen Tag fühlen wie ein Mitglied des Niedersächsischen
Landtages. Betreut wird das Rollenspiel von den Abgeordneten der
SPD-Landtagsfraktion. Die Landtagsvizepräsidentin Dr. Gabriele
Andretta wird dabei persönlich die
„gespielte“ Plenarsitzung eröffnen.
Anmeldungen können sich Interessierte im Internet unter info@marcus-bosse.de oder unter der Telefonnummer 0 53 31/88 14 16. Aufgrund begrenzter Kapazitäten können nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden.
Karriere bei
der Bundeswehr
Soldatinnen und Soldaten sowie
Studien- und Weiterbildungschancen bei der Bundeswehr. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Mit rund 250 000 zivilen und militärischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie rund 1 400 jährlichen Auszubildenden zählt die
Bundeswehr zu den größten deutschen Arbeitgebern. Die Bundeswehr bietet ein vielfältiges Angebot
an Karriere- und Berufschancen in
vielen interessanten Bereichen und
unterschiedlichen Laufbahnen.
Betriebsbesuch
bei der PTB
Studiengängen berichten auch
Praktiker aus ihrem Arbeitsalltag.
Eine Anmeldung ist im Berufsinformationszentrum (BiZ) unter der
Telefonnummer 05 31/2 07-11 35
oder unter der EMail braunschweig-goslar.biz@arbeitsagentur.de erforderlich. Treffpunkt ist
um 14 Uhr beim Pförtner der PTB,
Bundesallee 100, 38116 Braunschweig. Die Messtechnik ist die
Kernkompetenz der PTB. Als
nationales Metrologie Institut mit
wissenschaftlich-technischen
Dienstleistungsaufgaben misst sie
mit höchster Genauigkeit und
Zuverlässigkeit.
Aus der Region
12. April 2015
B
W
Seite 11
Sommerzeit „Terrassenzeit“
Sonnenschutz • Beschattung • Rollladen • Jalousien • Markisen und vieles mehr
B
W
Sicher wohnen – Einbruchschutz: Aktuelle Beratung vor Ort • Ausstellung geöffnet: Mo.–Fr. 8–17.30 Uhr, Sa. 9–13 Uhr
B + W Fenster-Technik OHG • Im Sommerfeld 9 • 38304 Wolfenbüttel (am TÜV) • Tel. 0 53 31/60 61 • www.b-w-fenstertechnik.de
Wintergärten · Terrassendächer · Fenster · Haustüren · Glasfassaden · Vordächer · Beschattungen · Markisen · Rollläden · Schiebe-Türen · Faltwände · Raffstore · Überdachungen
Führung des Botanischen Gartens:
Botanische Überlebenskünstler
Der Zwergkrug (Cephalotus follicularis) gehört zu den tierfangenden Pflanzen und ist im Insektivorenhaus zu sehen.
Foto: privat
Braunschweig. Die Anpassung
der Pflanzen an veränderte
Umweltbedingungen im Laufe der
langen Entwicklungsgeschichte ist
zahlreich.
Die vielfachen „Reaktionen“ auf
ihren sich verändernden Standort
haben die Pflanzen zu ungewöhnlichen Leistungen befähigt. So die
tierfangenden Pflanzen, sie werden auch als Insektivoren bezeichnet. Diese leben von Insekten, klei-
nen Kerbtieren, Schnecken und
evtl. kleinen Fröschen. Andere
Pflanzen leben zwar unter angenehmen Temperaturbedingungen,
müssen aber mit viel zu viel oder
viel zu wenig Wasser zurechtkommen. Ständiger Wassermangel ist
dagegen das Problem der Pflanzen aus Trockengebieten. Jeder
Tropfen Wasser ist kostbar. Damit
nichts vergeudet wird, sorgen
unter anderem Wachsschichten
oder ein dichter Haarpelz dafür,
dass möglichst wenig Wasser verdunstet. Einige Pflanzen leben im
wahrsten Sinne des Wortes von
der Luft, etwa die Tillandsien. Die
Reihe der Überlebensstrategien ist
damit noch lange nicht zu Ende.
Wer mehr darüber erfahren möchte: Am Sonntag, 19. April, ist um
14 Uhr eine Themenführung mit
Michael Kraft, Thema: Botanische
Überlebenskünstler. Der Treffpunkt
ist im Forumsbereich, Humboldtstraße 1.
6. Braunschweiger
Gründerinnentag
22. April 2015
9:30–17:30 Uhr, Öffentliche Versicherung Braunschweig
JETZT ANMELDEN!
www.braunschweig-zukunft.de
Tel.: +49 (0)5 31 38 04 38 33
Vorträge
Themenforen
Kontakte
Mit freundlicher
Unterstützung von:
Modeautofrühling am 18. und 19. April in der Braunschweiger Innenstadt:
- Anzeige -
Lebensgefühl aus Chrom und Chiffon
Braunschweig. Der Lack des
chromverzierten
Oldtimers
glänzt in der Sonne und der
pastellfarbene Sommerblazer
des Models flattert leicht im
Wind. Der „modeautofrühling“
am 18. und 19. April präsentiert
Autos und Mode in ihrer schönsten Form und hält für jeden
Geschmack etwas bereit. Die
Geschäfte in der Innenstadt öffnen am Sonntag zusätzlich von
13 bis 18 Uhr.
Von sportlichen Zweisitzern und
Cabrios über Limousinen und
Geländewagen bis hin zu Familienkombis und Elektroflitzern –
der „modeautofrühling“ versammelt sie alle in der Braunschweiger Innenstadt. Insgesamt zeigen 23 Aussteller 25 Marken mit
über 150 Fahrzeugen, mehr als
100 bepflanzte Autoreifen versprühen in der Innenstadt Frühlingsgefühle mit Grip. Das traditionelle Anhupen am Samstag
um 12 Uhr auf dem Kohlmarkt
läutet die flächenmäßig größte
Veranstaltung in der Innenstadt
ein.
Für den Nostalgiker ist der
Besuch auf dem Burgplatz beim
»modeautofrühling« Pflicht. Auf
der Oldtimerbühne, präsentiert
vom ADAC e. V., erwarten die
Zuschauer Klassiker der Fahrzeuggeschichte in Topzustand,
so dass nur das Design ihr Alter
verrät. Am Samstag erzählen die
stolzen Besitzer um 12.30 und
15.30 Uhr Geschichten und
Anekdoten ihrer Herzensobjekte.
Unter dem Motto „Mode trifft
Auto“ präsentieren die Modehäuser Freya, Fräulein Freya,
Summersby und Cinque am
Sonntag um 13.30, 15 und 16.30
Uhr aktuelle Trends für wärmer
werdende Tage unter freiem
Himmel. Die charmante Begleitung der stilvollen Karossen aus
vergangenen Zeiten lässt die
Models mit der Sonne um die
Wette strahlen und von einer
Cabriofahrt entlang mediterraner
Serpentinen träumen. Die drei
Braunschweiger Bands „You
Silence I Bird“, „The Bensons“
und „You&Me“ rocken die Bühne
zwischendurch mit feinsten Popund Gitarrenklängen.
Die Evolution des Automobils
bringt die Schau „Alt trifft neu“
am Samstag um 14 und 17 Uhr
auf den Burgplatz. Unter den
Augen des Burglöwen formieren
sich unter anderem Fahrzeuge
der Marken Ferrari, Mercedes
und BMW in ihrer aktuellen und
historischen Variante. So können
die Besucher beispielsweise
einen Porsche 911 und einen VW
Beetle aus der Nähe betrachten.
An beiden Tagen zeigt der ADAC
e. V. mit seinem Überschlagssimulator, wie man lebensrettende
Maßnahmen bei einem Verkehrsunfall durchführt.
Der sportliche Typ kommt auf
dem Schlossplatz voll auf seine
Kosten. Die Motorsport Arena
Oschersleben bringt einige PSstarke Rennboliden mit und
informiert die Besucher rund um
das Thema Motorsport und zu
den diesjährigen Rennsporthöhepunkten. Auf dem Altstadtmarkt erhöht der Offroad-Parcours, präsentiert von der
Öffentliche Versicherung, am
Sonntag von 12 bis 18 Uhr den
Pulsschlag des Publikums.
„Freunde des motorisierten Nervenkitzels können an der Seite
eines professionellen OffroadFahrers hautnah erfahren, wie
sich ein Auto in Schräglage
anfühlt“, so Björn Nattermüller,
Bereichsleiter beim Stadtmarketing.
Ebenfalls auf dem Schlossplatz
gibt es für den Technikfan
Elektromobilität auf vier und zwei
Rädern. Die Metropolregion
Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg stellt als eines
von vier Schaufenstern Elektromobilität in Deutschland 30 ihrer
Projekte vor, wie zum Beispiel
die Infostation Elektromobilität
im Haus der Wissenschaft
Braunschweig. Wie E-Fahrzeuge
und eine Stromtankstelle für die
eigene Garage, eine Wallbox,
aussehen, zeigt BS|Energy vor
Ort mit seiner ökologischen
Fahrzeugflotte.
Elektrotechnik erleben.
Ein Platz für die ganze Familie ist
beim »modeautofrühling« der
Kohlmarkt. Die ·koda-Roadshow
sorgt mit Unterstützung des
Moderatoren-Teams von radio
SAW und Autoexperten für
Musik und Unterhaltung. Am
Samstag versorgen „Arnulf Wenning & die Liederpiraten“ das
Publikum mit Hitperlen aus den
vergangenen fünf Jahrzehnten
und am Sonntag lassen „The
Hornets“ den Rock’n’Roll wieder
aufleben. An beiden Tagen bringt
das Comedy-Duo „Harald und
Klaus“ die Besucher zum
Schmunzeln.
Die kleinen Gäste entdecken auf
dem Kohlmarkt in einer bunten
Erlebniswelt spielerisch die Themen Schulweg, Radfahren und
Verkehrssicherheit. Zwischen
Burg Dankwarderode und Rathaus können sich die Kleinen
unter anderem beim Kresse-IgelBasteln kreativ austoben. Als
offizieller Förderer und Ausrichter
der Kinderprogramme der verkaufsoffenen
Wochenenden
2015 gestaltet JAKO-O (Kattreppeln 19) außerdem ein buntes
Programm für die Kleinsten. Am
Sonntag lohnt sich ein Abstecher
auf das Familienfest im Magniviertel.
Weitere Trends für Frühling und
Sommer entdecken die »modeautofrühling«-Besucher auf dem
Laufsteg in den Schloss-Arkaden. Modische Momente geben
am Samstag um 13, 15 und 17
Uhr und am Sonntag um 13 und
15 Uhr Inspirationen für die
nächste Shoppingtour, die die
Modebegeisterten bei den Einzelhändlern in der Innenstadt
auch entspannt am Sonntag von
13 bis 18 Uhr unternehmen können.
Informationen sind auch im Internet unter www.braunschweig.
de/modeautofruehling zu finden.
Auch die Technische Universität
arbeitet derzeit an der Umsetzung von Elektromobilität im Alltag und bringt ihr Forschungsobjekt, den VW e-Golf „emilia“ mit.
Am Stand von Fahrrad Hahne
können die Besucher nicht nur
verschiedene E-Fahrradmodelle
anschauen, sondern auch selbst Der „modeautofrühling“ am 18. und 19. April präsentiert Autos und Mode in ihrer schönsten Form und
eine Probefahrt mit einer Prise hält für jeden Geschmack etwas bereit.
Foto: privat
Ihr Ansprechpartner in Sachen:
• Dialysefahrten
• Krankentransport
• Rollstuhltransport
Telefon 0 53 31 / 4 44 44
Bahnhofstraße 10 · Wolfenbüttel
www.mini-car-wf.de
Aus der Region
12. April 2015
Seite 13
Die Gruppe vor dem Globe Theatre.
Fotos: privat
Viel Lob für „Bilischüler“ von Lehrern und Gasteltern:
Sherlock, Schlösser und am Ende Schnupfen
Wolfenbüttel. Vor den Osterferien brachen die „Bilischüler“ (bilinguales Klassenprofil Jahrgang
9) der Großen Schule zu ihrer
Fahrt nach Canterbury und London auf. Die Schüler der bilingualen Klassen werden im Fach
Sport und Geschichte in englischer Sprache unterrichtet und
bekamen mit der Fahrt nach England die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse einem Praxistest zu
unterziehen. Dies taten die Schüler mit großer Begeisterung unter
anderem in den Gastfamilien, in
denen sie in der Nähe von Canterbury untergebracht waren. Als
die Schüler für den letzten Teil der
Fahrt nach London aufbrachen,
flossen einige Tränen (und die begleitenden Lehrer wurden gebe-
ten, den deutschen Eltern zu ihren Kindern zu gratulieren).
Das malerische Städtchen Canterbury mit der großen Geschichte lud nicht nur zum Shoppen ein,
sondern gruselte auch mit Geistergeschichten, die zu später
Stunde von erfahrenen Schauspielern in dunklen Gassen zum
Besten gegeben wurden. Der begleitende Lehrer Robert Basse
übernahm hier spontan eine Figur
der lebhaften Geschichten und
wurde unter lautem Gelächter der
Anwesenden von einem seiner
Schüler theatralisch „verprügelt“.
Sicherlich ein Anblick, den Schüler nur selten zu sehen bekommen und den Paul Gresens wohl
nie vergessen wird. Abgerundet
wurden die Aufenthalte in Canter-
Die Wolfenbütteler Schüler vor dem Leeds Castle.
bury mit dem Besuch einer Messe in der weltberühmten Kathedrale, die, begleitet von dem weltberühmten Internatschor, durch
ihre intensive Atmosphäre für
Gänsehaut sorgte und die Schüler sichtlich beeindruckte.
Überraschende, schöne und
interessante Erlebnisse hielten
die vielfältigen weiteren Ausflugsziele bereit:
So konnte die ganze Pracht englischer Wasserschlösser bei
strahlendem Sonnenschein im
Leeds Castle erfahren werden. In
den Chatham Dockyards, die als
Originaldrehort einiger Szenen
der Sherlock Holmes-Filme dienten, besichtigten die Schüler ein
U-Boot und verschiedene Schiffe
unterschiedlicher Epochen und
probierten sich dazu in der Tauherstellung aus. Die „Fluch der
Karibik“-Filme werden wohl nun
mit besonderem Augenmerk auf
die Takelage betrachtet, da alle
Seile aus den langen Produktionshallen Chathams kamen.
Das Seebad Brighton begeisterte
mit dem Royal Pavilion und dem
Charme des berühmten Piers mit
dem Riesenrad. Sprachpraktische Aufgaben brachten die
Schüler in direkten Kontakt mit
waschechten „Brightonions“.
Das pulsierende London, durch das
Lehrer Tino Kluck sicher mit seinen
Ortskenntnissen lotste, wurde per
U-Bahn, Bus und nicht zuletzt zu
Fuß entdeckt. Ein Besuch des weltberühmten Globe Theatres brachte
den Schülern die Zeit Shakespea-
res auch in einem Workshop näher,
den die begleitende Lehrerin Dr.
Gabriele Strathmann jedem Interessierten wärmstens ans Herz legen kann. Einen Besuch im Globe
hält sie zudem für die beste Art,
Schüler auf weitere Begegnungen
mit Shakespeare vorzubereiten.
Hier werde das goldene Zeitalter
plastisch, nachvollziehbar und damit für Schüler greifbar. Der Besuch
einiger Schüler eines Fußballspiels
der Tottenham Hotspurs, ein Karaoke-Abend und ein gemeinsames
Essen im Planet Hollywood rundeten die unvergesslichen Londonerlebnisse ab.
Zurück kamen nach 9 Tagen 54
glückliche, aber teilweise hustende
und schnupfende Kinder, denn das
Wetter war zwar durchgängig tro-
cken geblieben, aber die Temperaturen entsprachen nicht immer
dem, was man von einem Frühling
in Südengland erwarten darf. Davon ließen sich aber die meisten
nicht schrecken, und so wurde an
manchen Tagen der Buttermarket
in Canterbury zur Bühne, für sich
warm tanzende und spielende
deutsche Schüler, die damit nicht
nur die begleitende Lehrerin Daniela Jäkel begeisterten. Sie lobte,
dass die Schüler, die zum Teil auch
in ihrer Paten-AG aktiv sind, keine
Langweiler seien und jederzeit für
ihre eigene Unterhaltung sorgen
könnten. Eine seltene Gabe im Zeitalter der Medienberieselung, die
gerade bei einer Fahrt ins Ausland
für zusätzliche Highlights sorgen
könne.
– Verlagssonderseite –
Öffnungszeiten:
Mo.–Do.
9.00–12.00 Uhr
13.00–16.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Freitag
9.00–13.00 Uhr
Seniorenservicebüro
WOLFENBÜTTEL
Anlaufstelle – Beratungsservice
Wir vermitteln Beratungsservice wohnortnah und aus einer Hand.
Angebote:
■ Beratung von Seniorinnen und
Senioren und deren Angehörigen
zu allen Fragen des Alltags,
Sozial- und Pflegeberatung,
Demenzberatung, Wohnberatung
Sorge für die Familie
bis ins hohe Alter wichtig
■ Informationen und Angebote
örtlicher Dienstleister
■ Kooperation mit den örtlichen
Wohlfahrtsverbänden
■ Freiwilliges Jahr für Senioren
■ Vermittlung von
ehrenamtlicher Alltagsbegleitung und Wohnberatung
■ Angebote und
Ansprechpartner für
Ehrenamtliche
■ Unterstützung der
Seniorenkreise
■ Projektbegleitung
„Neue Wohnformen“
Stadt Wolfenbüttel Seniorenservicebüro
Weit mehr als die Hälfte
(65 Prozent) der Hochbetagten über 85 Jahre
packt in der Familie noch
mit an, die Hälfte (49 Prozent)
unterstützt Angehörige finanziell. Das hat die Hochaltrigenstudie eines Versicherers ermittelt. „Die Unterstützung
der eigenen Familie spielt
auch bei Hochbetagten
eine zentrale, geradezu
daseinsrelevante Rolle“, sagt deren Ressortleiter.
Weitere Ergebnisse der
Hochaltrigenstudie: 85 Prozent der 85- bis
99-Jährigen beschäftigen sich intensiv mit dem LeSich für andere einbringen trägt bis ins hohe Alter zur Lebensqualität bei.
Werkfoto: Generali/fotorismus
Raum zum Leben
AWO-Wohn- und Pflegeheim Im Kamp
„Hier fühl‘ ich
mich wohl!“
Senioren & Pflege
Wohn- und Pflegeheim
Im Kamp
Im Kamp 3-6 | 38300 Wolfenbüttel | Tel.: (05331) 678-0 | www.awo-bs.de
bensweg der nachfolgenden Generationen in der Familie, 78 Prozent stehen jüngeren Familienangehörigen in regelmäßigen Gesprächen zur Seite. 29 Prozent geben sogar an, aus Rücksicht auf
Familienangehörige ihre eigenen
Bedürfnisse zurückzustellen. Ob
im familiären oder im gesellschaftlichen Kontext - hochbetagte Menschen brauchen die Möglichkeit,
sich für andere einzubringen, sich
um andere sorgen zu können. Es
trägt maßgeblich zu ihrer empfundenen Lebensqualität bei. Auch
sehr alte Menschen sind eben
nicht pauschal nur diejenigen, die
es zu pflegen gilt, sondern sie
spenden in einem hohen Maße
Unterstützung und Anteilnahme.
Achtung fehlt
Allerdings geben auch 23 Prozent
der Hochaltrigen an, dass es ihnen
an Achtung, Zustimmung und Aufmerksamkeit innerhalb der Familie
fehle. Insbesondere Vertrauen
innerhalb der Familie bzw. zwischen den Generationen tragen
aus Sicht der über 85-Jährigen
dazu bei, dass alte Menschen sich
einbringen können. Die Studie soll
das in der Öffentlichkeit vorherrschende defizitäre Altersbild der
Generation 85plus korrigieren. Die
Ergebnisse zeigen deutlich, dass
die Entfaltungsmöglichkeiten von
Hochbetagten in der öffentlichen
Wahrnehmung nicht ausreichend
berücksichtigt werden.
Potenzial erkennen
Sichtbar sind in der öffentlichen
Debatte überwiegend die Defizite,
nicht aber die Potenziale des hohen Alters - dies führt zu einem nur
unzureichend verwirklichten Anspruch sehr alter Menschen auf
gesellschaftliche Teilhabe.
Befragt wurden rund 400 Personen im Alter von 85 bis 99 Jahren
in biografischen Interviews sowie,
in einem zweiten Teil, Mitarbeitende in Kommunen, Kirchen, Verei-
Besser
als ihr Ruf
Senioren am Steuer haben einen
zweifelhaften Ruf. Temperamentvolle Fahrer ärgern sich über ihre
häufig defensive Fahrweise oder
eher geringe Risikobereitschaft.
Doch die angepasste Fahrweise
kann auch vorbildlich sein. Im
Jahr 2013 wurden nach Angaben
des Statistischen Bundesamts
15,4 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden von jungen PkwFahrern verursacht – gegenüber
10,1 Prozent von Pkw-Fahrern,
die 65 Jahre oder älter waren.
Ihr Ansprechpartner in Sachen:
• Dialysefahrten
• Krankentransport
• Rollstuhltransport
Erst ab einem Alter von 75 Jahren nimmt die Fahrqualität von
Senioren statistisch gesehen
ab.
Werkfoto: DRV
Harzstraße 1 · 38300 Wolfenbüttel
Barrierefreier Zugang über Krumme Straße
Telefon 0 53 31- 9 45 76 51/2
www.seniorenservicebuero-wf.de
Seniorenservicebüro bietet Informationen aus einer Hand:
Beratung für das Alter
Wolfenbüttel. Älter wird man von
ganz alleine. Auf die neuen Lebensumstände kann sich aber
nicht jeder gleich gut einstellen. In
Wolfenbüttel beraten daher Annette Müller-Damrath und ihre Mitarbeiterinnen Mareike Wolf und Sandra Goldisch vom Seniorenservicebüro zu allen Fragen rund um
diesen Lebensabschnitt. Vermittelt
werden zudem wohnortnahe Hilfsund Unterstützungsmöglichkeiten
sowie Adressen und Angebote örtlicher Dienstleister.
Bereits seit 2008 erhalten die Wolfenbütteler im Seniorenservicebüro
in der Harzstraße 1 unabhängige
Beratung und Hilfestellung, etwa
bei Anträgen zur Pflege und zur Erteilung einer Patientenverfügung.
Beraten werden Senioren und Angehörige zu allen Fragen des Alltags. „Wir informieren auch über
die Unterstützungsmöglichkeiten
nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz“, sagt Büroleiterin Annette
Müller-Damrath. Darin wurden
nämlich die Pflegeleistungen angepasst. Unter anderem wurden
die Leistungsbeiträge der Pflegeversicherung um 4 Prozent angehoben und die Leistungen für die
Pflege zu Hause und in Pflegeeinrichtungen verbessert.
Neben der Pflegeberatung beraten
Annette Müller-Damrath und ihr
Team auch zum Wohnen im Alter.
„Zum Beispiel zu Fördermöglichkeiten für die Schaffung von barrierefreiem Wohnraum“, sagt die
Leiterin. Außerdem gehören die
senioren- und behindertengerechte Wohnraumgestaltung, Nachbarschaftshilfe und das Betreute
Wohnen zum Beratungsumfang.
Dafür werden unter anderem geschulte ehrenamtliche Wohnraumberater und Alltagsbegleiter vermittelt.
Zum Thema Rente bietet das Seniorenservicebüro eine besondere
Beratung an. Jeden 2. Montag im
Monat kommt die Versichertenälteste Rosemarie Dreibrodt in die
Beratungsstelle und steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
Das Seniorenservicebüro hat Montag bis Donnerstag jeweils von 9 bis
12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Außerdem freitags von 9 bis
13 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Annette Müller-Damrath (links) und Mareike Wolf vom Seniorenservicebüro.
Foto: Seipold
Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH
Es ist no rm al,
ve rs chied en
zu se in.
Werkstatt-Standorte
Einrichtungen im
Landkreis Wolfenbüttel
Wohnstätte Wolfenbüttel
Mascheroder Straße 7
38302 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 93 71 61
Außenwohngruppen
Wolfenbüttel
Mascheroder Straße 7
38302 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 93 71 70
Ambulant Betreutes Wohnen
Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 24
38304 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 99 29 111
Familienunterstützender Dienst
und Freizeitreff
Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 24
38304 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 99 29 122
Telefon 0 53 31 / 4 44 44
Bahnhofstraße 10 · Wolfenbüttel
www.mini-car-wf.de
nen, Organisationen und Verbänden zu den Möglichkeiten und
Grenzen der Teilhabe über 85Jähriger (rund 800 beantwortete
Fragebögen).
Reisen und Freizeitangebote
Töpferstraße 20
38304 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 8 82 64 80
Frühförderung
der Lebenshilfe im
Landkreis Wolfenbüttel
Lindener Straße 26
38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 92 33-11
Heilpädagogischer
Kindergarten „Siebenstein“
Lindener Straße 28
38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 92 33-0
20
Kombinierte Sprachheil-,
Integrations- und RegelKindertagesstätte
„Kindergarten Löwenzahn“
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 4
38302 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 96 38 40
Integrative Krippe
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 4
38302 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 96 38 40
Werkstatt und
Tagesförderstätte
Mascheroder Straße 7
38302 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 937-0
Tischlerei / Wäscherei
Fümmelser Straße 83
38304 Fümmelse
Telefon 0 53 31 / 90 16 90
Werkstatt für Industriearbeit Wolfenbüttel
Halchtersche Straße 16
38304 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 9 00 97-0
Werkstattladen – Treffpunkt
– Wäschereiannahme
Juliusmarkt 6
38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 / 935 93 82
info@lebenshilfe-he-wf.de
www.lebenshilfe-he-wf.de
– Verlagssonderseite –
Muskeln haben keine biologische Uhr
Die Bundeszentrale für gesundheitliche
Aufklärung
(BZgA) hat Ende Oktober ein
Präventionsprogramm
zur
Gesundheitsförderung älterer
Menschen gestartet. Ziel des
Programms „Älter werden in
Balance“ ist es, die Lebensqualität von Senioren zu fördern und eine etwaige Pflegebedürftigkeit so weit wie möglich hinauszuzögern.
Verbreitet werden soll die Erkenntnis, dass die Gesundheit
älterer Menschen durch BeweRegelmäßige Bewegung mit den Enkelkindern ist ein gutes Trai- gung maßgeblich positiv beeinning für die Muskeln von Opa.
Werkfoto: Malchow/be.p flusst werden kann - und zwar
unabhängig davon, ob sie bereits unter Vorerkrankungen leiden. So können bereits 2,5 Stunden moderater körperlicher Aktivität pro Woche den BlutzuckerIhre Pflege-
Ambulanter Pflegedienst
experten in
Wolfenbüttel
und Umgebung
wert entscheidend senken. Auch
das Risiko, an Herzkrankheiten,
Bluthochdruck,
Schlaganfall
oder Altersdiabetes zu erkranken, ist bei bewegungsaktiven
Personen deutlich geringer. Körperlich aktive Menschen haben
laut BZgA ein um etwa 25 Prozent reduziertes Risiko, „den
Verlust der Selbstständigkeit im
täglichen Leben zu erfahren“.
Aber vier von fünf Senioren in
Deutschland bewegen sich laut
aktuellen Erhebungen zu wenig deutlich unterhalb der erforderlichen 2,5 Stunden pro Woche
oder 20 Minuten am Tag.
Treppensteigen, längere Spaziergänge oder gemeinsame
Unternehmungen mit den Enkelkindern sind als Bewegungsvarianten für den Muskelaufbau geeignet.
Hohe Qualität
Telefon 05331/71080-0
Neuer Weg 49
38302 Wolfenbüttel
www.socius-curandi.de
Die Generation 60 plus hat nach
Schätzungen eine Kaufkraft von
mehr als 300 Milliarden Euro im
Jahr und ist insgesamt eine sehr
anspruchsvolle Kundengruppe.
Drei Viertel der Über-60-Jährigen achtet beim Einkauf ihrer
Lebensmittel auf eine hohe Qualität.
Zum Vergleich: Bei den Deutschen unter 30 Jahren ist das
nur etwa jeder Zweite ähnlich
qualitätsbewusst.
Mehr Zuschuss für Umbauten
Menschen, die eine Pflege- verbreitert, Wände unter Um- Um das Geld zu bekommen,
stufe haben, und Personen mit ständen versetzt werden.
wird individuell bewertet, ob
dauerhaft erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz
können von der Pflegeversicherung einen Zuschuss
für wohnumfeldverbessernde
Maßnahmen bekommen. Seit
dem 1. Januar 2015 liegt dieser Zuschuss statt wie bisher
bei 2.557 Euro bei 4.000 Euro
pro Maßnahme.
Die Wohnung ist für viele ältere
Menschen der Lebensmittelpunkt. Damit das möglichst
lange so bleiben kann, muss in
vielen Fällen etwas geändert
werden. Durch körperliche Einschränkungen, die sich mit den
Jahren einstellen, kommt man
allein nicht mehr in die Badewanne - eine bodengleiche Dusche kann die Wanne ersetzen.
Treppen werden zum unüberwindlichen Hindernis - eine
Rampe kann das Problem lösen. Für Rollator und Rollstuhl
benötigt man größere Bewegungsflächen - Türen können
der geplante Umbau „im Einzelfall die häusliche Pflege ermöglicht oder erheblich erleichtert
oder eine möglichst selbstständige Lebensführung des Pflegebedürftigen
wiederhergestellt wird“ - so ist es in Paragraf 40 des SGB XI festgeschrieben.
Jeder Pflegebedürftige kann einen entsprechenden Antrag bei
seiner Pflegekasse stellen.
Empfehlenswert ist es, im Vorfeld eine kostenlose Pflegeberatung zu nutzen. Gesetzlich
Versicherte erreichen sie über
ihre Kasse oder einen Pflegestützpunkt. Der Zuschuss steht
übrigens nicht nur Eigentümern, sondern auch Mietern
zu. Für Umbauten in der Mietwohnung muss das Einverständnis des Vermieters vorliegen. Um dieses zu bekommen, kann der Hinweis auf die
Aufwertung der Mietsache hilfreich sein. Man sollte darauf
achten, dass der Vermieter
Wer auf einen Rollator angewiesen ist, braucht unter Umständen schriftlich auf einen Rückbau
mehr Platz in der Wohnung.
Werkfoto: be.p verzichtet.
herzlich & kompetent
sunShine Pflegedienst GbR
Lindener Straße 4
Tel.: 05331 - 90 37 76
38300 Wolfenbüttel
Fax: 05331 - 90 37 81
E-Mail: kontakt@sunshine-pflegedienst.de
Viola Gaube GmbH
Ambulante Krankenpflege
●
●
Fachkrankenschwester
Pflegeberater für Angehörige
Lange Straße 11 · 38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31/6 9144 · Fax 0 53 31/96 95 26
E-Mail: ViolaGaube@web.de
Vertragspartner der Krankenkassen/Pflegekassen
Häusliche Krankenpflege · Schwerpflege · Seniorenbetreuung
Schloß
Schliestedt
– Seniorenbetreuung mit Kompetenz –
Schloßstraße 1 · 38170 Schöppenstedt · Telefon 0 53 32/9 79-0
Internet: www.schloss-schliestedt.de
Individuelle Pflege und Betreuung mit umfassendem Angebot:
– rollender Mittagstisch
– Sozialstation (0 53 32/93 78 74)
– stationäre Pflege in allen
Pflegestufen
– Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege, Probewohnen
– gerontopsychiatrische
Fachabteilung
– Sinnesgarten & Parkanlage
– Donnerstagnachmittag
öffentliche Caféteria
Ihr Fachbetrieb für Treppenlifte und
Plattformlifte direkt vor Ort.
Elektro - Wilhelm GmbH • Am Bockshorn 18 • 38173 Sickte
Tel. 05305/9103-0 • Fax 05305/9103-20
www.elektro-wilhelm.com • info@elektro-wilhelm.com
Von Mensch zu Mensch im Seniorenpflegeheim ,,Am Juliuspark“
Ein gemütliches Zimmer, gern mit Bad und Gartenblick,
genügend Platz für persönliche Dinge, die einem lieb und
teuer sind. Dieses und andere Wünsche erfüllt das CASA
REHA Seniorenpflegeheim ,,Am Juliuspark“ gern,
schließlich sollen sich unsere Bewohner wohlfühlen.
Unser Küchenteam legt großen Wert auf leckere, abwechslungsreiche Speisen, frische Zutaten und entsprechende Zubereitung. Gerne werden die Anregungen der
Bewohner bei der Speiseplangestaltung eingebunden.
Das Haus in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 14 mit dem
schönen Gartenbereich ist ruhig gelegen und mit öffentlichen Mitteln gut erreichbar. Der Soziale Dienst bietet
eine Vielzahl an unterschiedlichen Kursen an, wie beispielsweise Kreativgruppe, Gymnastikgruppe, Gedächtnistraining und Gesellschaftsspiele, um nur einiges zu erwähnen. Unserem Haus ist es wichtig, dass die Bewohner ihren Tagesablauf selbst gestalten und somit ihre Lebensqualität erhalten bleibt.
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
bringen mit ihrem Engagement zusätzlich viel Abwechslung in das Alltagsleben unserer Heimbewohner. Mehrmals wöchentlich bieten sie musikalische Nachmittage
und literarische Lesungen an, die immer sehr gut besucht
sind. CASA REHA ist ein Haus der Begegnung. Regelmäßig organisieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Veranstaltungen, zu denen auch Besucher eingeladen
werden.
Herzlich willkommen
in unserem Haus
Das große Sommerfest am 11. Juli 2015 ab 13.00 Uhr
wird schon mit Freuden erwartet und ist immer ein besonderer Anziehungspunkt für viele Gäste.
CASA REHA lebt die Leitidee ,,Von Mensch zu Mensch“.
Wir legen sehr viel Wert auf einen respektvollen Umgang.
Jeder Bewohner ist geprägt durch sein Leben, er hat seine Vorlieben und seinen Tagesrhythmus. Jeder hat seine
emotionalen, sozialen, religiösen und kulturellen Bedürfnisse. Und jeder hat bestimmte alters- und krankheitsbedingte Risiken. In der Pflege und Betreuung gehen wir auf
all diese Bedürfnisse ein. Denn wir sehen den Menschen
ganzheitlich. Aus diesem Grund werden umfangreich biografische Elemente in die Pflege mit einbezogen.
Seit dem 1. März 2015 bieten wir in unseren Räumen
einen Mittagstisch für Senioren an. Hier kann man bei
leckeren Gerichten neue Bekanntschaften schließen und
sich austauschen. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.
Wenn Sie mehr über uns erfahren möchten, steht Ihnen
unser Team in unserem Haus gerne für Beratungsgespräche oder Hausführungen zur Verfügung.
CASA REHA Seniorenpflegeheim „Am Juliuspark“
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 14
38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 /90 90-0
www.casa-reha.de/juliuspark
Das CASA REHA Seniorenpflegeheim „Am Juliuspark“
ist telefonisch unter 0 53 31/ 9 09 00 zu erreichen.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.casa-reha.de/juliuspark.
Aus der Region
Seite 16
12. April 2015
Denkmäler und Kunstobjekte in Wolfenbüttel – Serie von H.-D. König – heute:
»Tierplastiken am Landeshuterplatz«
Der Spielplatz am Landeshuter
Platz wird von einer niedrigen
Buntsandsteinmauer eingefasst.
Die beiden Enden dieser Mauer
zieren zwei Tierplastiken – ebenfalls aus Buntsandstein. Es sind Arbeiten des Bildhauers Reinhold
Kraft, geschaffen in der Formensprache der 50er Jahre.
Der Bildhauer Reinhold Kraft wurde
am 16. Juli 1907 in Teichenau
(Kreis Schweidnitz) geboren. Als
die Berufswahl anstand, flatterte
dem Lehrersohn, der eigentlich
Gärtner werden wolle, eine Werbeschrift der Holzschnitzschule
Bad Warmbrunn auf den Tisch.
Doch die gute Ausbildung auf der
Warmbrunner Holzschnitzschule
bedeutete in jenen Jahren der Wirtschaftskrise noch keine Aussicht
auf einen Arbeitsplatz. Um sich
auch als Bildhauer betätigen zu
können, nahm Reinhold Kraft eine
Lehrstelle in einem Steinmetzbetrieb in Hirschberg an. Hier lernte er
Schrifthauen in Grabsteinen und
Steinsprengen im Steinbruch. In
den Folgejahren arbeitete er in
Bayern und im Sudetenland, doch
der Erfolg ließ lange auf sich warten.
Nach dem Krieg schlug sich Kraft
als Landarbeiter durch. Es war purer Zufall, dass er gerade in Wolfenbüttel, in einem Schaufenster ein
Schild sah, auf dem vermerkt war,
dass man Leute mit kunsthandwerklichen Fähigkeiten suche.
Kraft meldete sich – man behielt
ihn gleich da. Er schnitzte mit nur
einem Schnitzeisen Holzteller und
Holzschuhe. Als er ein besseres
Quartier in der „alten Kaserne“ erhielt, richtete er sich dort eine
Werkstatt ein.
Die Stadt Wolfenbüttel betraute ihn
mit der Neugestaltung des Rathausportals. Kraft erhielt auch den
Auftrag von der Stadt, ein Mahnmal
der Vertriebenen zu errichten.
Der Bildhauer kann auf ein sehr
vielseitiges Werk zurückblicken,
dass sich in allen Phasen durch
hervorragende handwerkliche und
Unterschriften für Erhalt der schulischen Vielfalt
Wolfenbüttel. Mit einem Informationsstand machten gestern Elternvertreter der Schule Teichgarten
auf eine landesweite Online-Unterschriftenaktion aufmerksam. Unterstützt wurden sie vom CDULandtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg (4. v. l.). Es geht um den Erhalt der schulischen Vielfalt
und das Elternrecht auf freie Schulwahl. Hintergrund: Der Landtag will am 3. Juni ein neues Schulgesetz beschließen, das bereits zum 1. August in Kraft treten soll. Die Integrierte Gesamtschule
(IGS) wird in dem Gesetz zu einer Schulform aufgewertet, die andere Schulformen ersetzen kann.
Elternratsvorsitzender Michael Narloch (3. v. l.): „Förderschulen werden in dem neuen Gesetz nicht
mehr aufgeführt und damit abgeschafft.“ Mit einer Petition will man das Gesetz noch kippen. Benötigt werden insgesamt 26 000 Unterschriften, die am 5. Mai durch eine der Initiatorinnen, Kirsten
Radtke, überreicht werden sollen. Man habe etwa 20 000 erreicht, sagte Narloch. Wer die Petition mit
seiner Unterschrift unterstützen möchte, der kann das unter www.goo.gl/jt5fM9 tun. Foto: Schmidt
IG BCE-Ortsgruppe Wolfenbüttel
Der Spielplatz am Landeshuter Platz wird von einer niedrigen
Buntsandsteinmauer eingefasst. Die beiden Enden dieser
Mauer zieren zwei Tierplastiken.
Foto: König
SPD lädt zum
Frühlingsfest ein
Groß Stöckheim. Die örtliche
SPD möchte das Frühjahr gemeinsam mit Ihnen beginnen und
über Anliegen im schönen
Ortsteil, Ihre Wünsche aber auch
über Nöte sprechen. Sie sind
herzlich eingeladen, bei einer Tasse Kaffee – vielleicht auch „Glühwein“ – gemeinsam mit anderen
die kommunalpolitischen Entscheidungen zu diskutieren. Das
Treffen findet bei gutem Wetter
künstlerische Qualität auszeichnet.
Weitere bekannte Arbeiten des
Künstlers sind der „Berliner Kilometerstein“ am Landeshuter Platz,
der Bronze-Krodo am Rathausbrunnen in Bad Harzburg, der Paul
Lincke Brunnen in Hahnenklee.
Reinhold Kraft, der auch wesentlich an der Restaurierung des Wolfenbütteler Schlosses beteiligt war,
lebte insgesamt 23 Jahre, bis 1968
in der Lessingstadt.
Quellen: Idis B. Hartmann (Zum 90.
Geburtstag des Bildhauers Reinhold Kraft)
„vor der Haustüre“ statt. Bitte
denken Sie an „witterungsgemäße“ Kleidung. Auch die Landes-,
Kreis- und Stadtpolitik soll nicht
zu kurz kommen. Sie werden an
diesem Treffen Politiker und Politikerinnen auch aus der Stadt und
dem Landkreis, ggf. sogar der
Landesebene treffen. Das kleine
Frühlingsfest findet statt am
Sonntag, 3. Mai, 11 bis 13 Uhr,
Dorfplatz 7, unter dem Carport.
Frauenhilfe
Wendessen
Wendessen. Die evangelische
Frauenhilfe Wendessen trifft sich
am Mittwoch, 15. April, um 15
Uhr im Hans-Meves-Hof. Nach
einer Kaffeetafel referiert Frau
Hartz-Hellemann über „Lachen ist
gesund“. Gäste sind herzlich willkommen.
Edekaner
Wolfenbüttel. Die Edekaner aus
Stadt- und Landkreis treffen sich
am 14. April um 15 Uhr im Lessing Café zum gemeinsamen Beisammensein.
Vortragsreihe Innenstadt 3.0:
Einzelhandel mit Seele
gehört die Zukunft
Wolfenbüttel. Am 16. April steht
der vierte Vortrag zum Thema
Innenstadt 3.0 an. Die Zukunft
gehört dem Einzelhandel mit
Seele. Im Rahmen der vom Citymanagement initiierten Veranstaltungsreihe „Innenstadt 3.0“
wird der Einzelhandelsspezialist
Alexander von Keyserlingk über
die Zukunft des Einzelhandels
sprechen und Tipps zum
Wachstum durch Individualisierung geben. Die Veranstaltung
findet am Donnerstag, 16. April,
um 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses statt.
Einzelhändler erleben aktuell
eine spürbare Veränderung der
Konsumententrends. Der Inter-
nethandel boomt und die Kunden des stationären Handels
sehnen sich nach Qualität allerorten: in der Beratung, der Warenpräsentation, in den Sortimenten und der Kundenbegeisterung.
Sie wünschen sich eine neue Individualität in den Läden - eine
Chance auch für Wolfenbüttel,
sich gegenüber dem Wettbewerb abzugrenzen und werthaltige Kaufkraft (zurück) in die Stadt
zu bringen. Die Chancen sind
gegeben, sich zu einem Kleinod
des inspirierenden Einzelhandels
zu entwickeln, das Kunden in
dieser gebündelten Form zumeist vergeblich suchen.
Der bildreiche Vortrag beleuchtet erfolgreiche, inhabergeführte
Einzelhandelsgeschäfte, erzählt
deren Geschichten und macht
Mut, von ihnen für den eigenen
Erfolg zu lernen. Der Referent,
Alexander von Keyserlingk, ist
Einzelhandelsspezialist und Entwickler moderner Einzelhandelskonzepte und Concept Stores.
Neben seiner Beratungstätigkeit
ist er Initiator der Slowretail Idee
für die Individualisierung des
Einzelhandels, Referent sowie
Autor von Fachartikeln und des
Blogs www.slowretail.de. Der
Vortrag ist öffentlich und kostenfrei, alle Innenstadtakteure sind
herzlich eingeladen.
Wolfenbüttel im Wandel der Zeit
1974
Foto und Repro: H.-Dieter König
Vorlage: Archiv König
2015
Lange Herzogstraße. Die historische Aufnahme aus dem Jahr 1974 zeigt die, an der nord-östlichen Seite gelegenen Häuser Lange Herzogstraße Nr. 34 – 38. Als das Foto entstand, war dieser Straßenzug
noch nicht zur Fußgängerzone umgewandelt. Im Jahr 1989 plante der Wolfenbütteler Kaufmann Fritz
Bonacker – gewissermaßen als Gegenpol zum damaligen Karstadt-Kaufhaus – die Gebäude in ein Modezentrum umzubauen. Den Auflagen des Denkmalschutzes folgend, behielten die fünf unterschiedlichen Häuser (Nr. 34 bis 38) ihr unterschiedliches Aussehen. Es entstand im Inneren der Gebäude eine
Verkaufsfläche von 1600 Quadratmetern. „Mit diesem neuen Haus“, so der damalige Geschäftsmann,
„wolle man versuchen, den Einkaufswert der Stadt Wolfenbüttel weiter zu steigern, um damit auch
Kunden aus Braunschweig und Salzgitter in die Lessingstadt zu ziehen...“. Die mit dieser Hoffnung verknüpfte Aussage ist bereits ein Vierteljahrhundert alt. Heute steht dieser Gebäudekomplex in der Langen Herzogstraße und auch das ehemalige Kaufhaus in der Löwenstraße schon jahrelang leer.
Wolfenbüttel. Steffen Machens,
Experte von der Knappschaft
Bahn-See kommt, um über die
umfänglichen Änderungen in der
Kranken- und Pflegeversicherung
zu informieren. Die Ortgruppe
Wolfenbüttel der IG BCE lädt ihre
Mitglieder ein, am Mittwoch, 22.
April, ab 18 Uhr im Okerstadion,
Harztorwall 22, an der Veranstal-
tung teilzunehmen. Termin ist
nicht der 15. April!
Um Anmeldung wird bis Sonntag,
19. April, unter 05331/74269 gebeten.
Frauen-Aktiv-Treffen
Seniorenkreis
Fümmelse
Die Wunder Gottes in
der Wüste
Fümmelse. Der Seniorenkreis
Fümmelse unternimmt eine Kaffeefahrt am Donnerstag, 16. April.
Treffpunkt ist in der „Alten Schule“, um 13.30 Uhr ist Abfahrt.
Wolfenbüttel. Die religiöse
Gruppe „Gospel of Life Revival
Mission“ lädt am kommenden
Wochenende, 17. bis 19. April,
zu einer Konvention ins Gemeindehaus der Christusgemeinde, Leopoldstraße 14, ein.
Das Thema sind die Wunder von
Gott in der Wüste, wie sie in
Jesaja 43:19, 20 beschrieben
werden.
Die Konvention findet am Freitag
von 18 bis 21 Uhr, am Samstag
von 11 bis 18.30 Uhr und am
Sonntag von 13 bis 16.30 Uhr
statt.
Leinde. Das nächste „Frauen-Aktiv-Treffen“, das der DRK-Ortsverein Adersheim/Leinde anbietet, findet am Dienstag, 14. April,
16 Uhr, im Gemeinderaum in der
alten Schule in Leinde statt.
Fußballjugend sucht Frauenchor Fümmelse
Verstärkung
Fümmelse. Nach den Osterferien
Wendessen. Der SV Wendessen
sucht für die kommende Saison
(2015/16) noch Verstärkung für
die Fußballjugend (alle Jahrgänge!). Interessierte melden sich bei
Jugendleiter Pierre Weber unter
0151/19430682.
trifft sich der Frauenchor Fümmelse wieder am Donnerstag, 16.
April,
zum
gemeinsamen
Übungsabend in der „Alten Schule“. Gern können auch neue,
interessierte Frauen an diesem
Abend teilnehmen.
Haus und Gar ten
12. April 2015
Seite 17
HEUTE
13. April 2015: Ehrentag der Pflanze
Verneigung vor
der Pflanzenwelt
1998 von einer Amerikanerin
propagiert, wird mittlerweile
auch hierzulande am 13. April
der „Ehrentag der Pflanze“ begangen.
ses Planeten erinnern: Eine
Gelegenheit mehr, nicht „nur“
ein paar Blümchen zu verschenken, sondern womöglich
ein neues Frühlingsbeet anzulegen, gar einen Baum zu
Der „International Plant Appre- pflanzen; vielleicht auch nur in
ciation Day“ wie er im Original einer stillen Stunde bei einer
heißt soll an alle Pflanzen die- Tasse Tee oder einem Gläs-
RosenDreierlei
Sehen,
riechen
und
schmecken:
Mediterrane
Kräuter verschaffen uns sinnliche Erfahrungen.
Die immergrünen Halbsträucher können mehr, als nur dekorative Beigabe oder würzende Prise im Essen zu sein:
Durch ätherische Öle wirken
harziges Rosmarin, zitroniger
Thymian, duftendes Basilikum
und bitterer Salbei gesundheitsfördernd und verbreiten
Wohlgeruch. Zudem locken
sie mit ihren Blüten Schmet-
terlinge und Bienen an.
Mediterrane Kräuter wachsen
langsam und werden deshalb
am besten vorgezogen im
Topf gekauft. Da die Kräuter
gut in Töpfen, Kübeln und Kästen gedeihen, lässt sich
selbst auf kleinstem Raum ein
Kräutergarten verwirklichen.
Damit die Kräuter möglichst
viele Aromastoffe produzieren, sollten sie an einem sonnigen, geschützten Platz stehen.
Blume des
Jahres
In 20 bis 100 Zentimetern
Höhe über dem Boden leuchten die blauen Blüten des Gewöhnlichen Teufelsabbiss.
Die „Blume des Jahres 2015“
lockt viele Arten von Bienen,
Fliegen und Schmetterlingen
an. Für die Raupen des stark
bedrohten
Goldenen
Scheckenfalters ist der Teufelsabbiss sogar die wichtigste Futterpflanze. Der Teil der
Pflanze, der im Boden steckt,
hat eine ungewöhnliche Form.
Eine Sage erklärt das so: Der
Teufel soll dort aus Wut über
die Heilkraft der Pflanze ein
Stück abgebissen haben. Daher der Name Teufelsabbiss.
Dieser wunderschöne „Blau-
blüter“ wächst in Mooren, Heiden und auf mageren, also
nicht gedüngten Feuchtwiesen. Moore und Heiden sind
in unserer Landschaft allerdings selten geworden. Dabei
sind gerade Moore wichtige
CO2-Speicher und schützen
das Klima. Magere Feuchtwiesen werden in der modernen Landwirtschaft häufig
durch Düngung so verändert,
dass viele der ursprünglich
dort vorkommenden nach und
nach Pflanzenarten verschwinden. Der Gewöhnliche
Teufelsabbiss ist ein Beispiel
für dieses Problem. Deshalb
hat die Loki-Schmidt-Stiftung
ihn als Blume des Jahres
2015 auserkoren.
Selten: Gewöhnlicher Teufelsabiss.
Foto: Christian Fischer
Zimmerdecken • Beleuchtung • Zierleisten
Einladung zu unseren
SCHAUTAGEN
Ohne ausräumen und
Beleuchtung nach Wunsch
B
So., 12. und Mo., 13. April, jeweils 13 – 17 Uhr
W
E
Ä H R
SEIT
T
E
Mediterrane
Sinnlichkeit
Spätestens dann wird manchem wieder bewusst werden,
dass der Pflanzenwelt gar
nicht genug Ehrentage gewidmet werden können.
Eine neue (T)Raumdecke,
in nur 1 Tag!
pflegeleicht und
hygienisch
U
T
1982
Q
Edelrosen sind die Klassiker in
jedem Garten; ein Strauß aus
dem eigenen Garten ist unbedingt der Schönste! Die meisten Sorten blühen mehrmals
im Jahr und sind besonders
als Solitärpflanzen geeignet.
Typisch für Bodendeckerrosen
ist, wie der Name schon sagt,
dass sie niedrig wachsen und
einen dichten, flächendeckenden Wuchs haben - Unkraut
hat unter ihnen kaum eine
Chance. Dabei sind sie blühSchon bei Berührung steigen Düfte der Pflanzen in die Nase, freudig und anspruchslos - bedenn die Öle stecken in feinen Drüsenhaaren.
stens geeignet auch unter lichWerkfoto: GMH ten Bäumen. Kletterrosen
(Foto) wachsen je nach Sorte
zwei bis zehn Meter hoch, es
gibt einmal und mehrmals blühende Sorten.
chen Wein sich ein Leben
ohne Pflanzen vorzustellen
versuchen.
A L I T Ä
• schnelle, saubere Montage an einem Tag!
• kein Umräumen der Möbel erforderlich!
• feuchtigkeitsbeständig!
• pflegeleichtes Material!
• Beleuchtung nach Wunsch!
• akustisch korrigierend!
Wir informieren Sie gern, über die Möglichkeiten, dieses
einzigartigen und über 30 Jahre bewährten Deckensystems!
Außerhalb der ges. Öffnungszeiten, keine Beratung, kein Verkauf.
PLAMECO-Fachbetriebe Thomas Hölschen
38300 Wolfenbüttel · Berliner Str. 4 · Tel. 05331/906089
Modell-Stadtwald
Naturnahe Waldnutzung.
Der Lübecker Stadtwald
vereint mit seinem Modell
wirtschaftliche
Nutzung,
Naturschutz, Klimaschutz
sowie Erholung und Naturerfahrung.
Der Stadtwald ist nach FSC
(dem Siegel des Forest Stewardship Council) und nach
dem Naturland Standard
zertifiziert. Gewirtschaftet
wird ausschließlich mit heimischen Baumarten aus
Werkfoto: BdB Naturverjüngung. Zehn Pro-
zent der Waldfläche sind als
Referenzflächen für natürliche Waldentwicklung aus
der Nutzung genommen,
Biotopbäume und Totholz
bleiben erhalten.
Der Lübecker Stadtwald
trägt daher auch zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt
bei, die vorbildliche Berücksichtigung der Biodiversitätsbelange für alle Wälder im Besitz der öffentlichen Hand fordert.
Werkfoto: BdB
Aus der Region
Seite 18
12. April 2015
Mit den gefühlvollen Klängen seiner Stimme begeisterte Paul O’Brien (rechts) am gestrigen Samstagabend in der Kommisse.
Fotos: Kindziorra
bluenote-Konzert mit kanadischem Stargast:
Paul O’Brien spielte in der Kommisse
Wolfenbüttel. Ein ganz besonderer Musiker war am gestrigen
Samstag beim Verein bluenote in
der Kommisse zu Gast: Paul
O’Brien. Der in Kanada lebende
Gitarrist und Sänger bezauberte
die Zuhörer mit einer ausdrucksstarken, warmen Stimme und seinen musikalisch ausgefeilten Arrangements. In England aufgewachsen und durch seine irischen
Großeltern geprägt, zieht sich die
keltische Musik wie ein roter Faden durch seine abwechslungsreichen Songs. Er verstand es
auch gestern, seine Zuhörer mitzunehmen, egal ob die Songs
stimmungsvoll rhythmisch betont
oder nachdenklich ruhig waren.
Die keltische Musik wusste zu begeistern.
Sitzung des Ausschusses für
Schule und Sport
Sitzung des
Verwaltungsrates
Bildungszentrum
Wolfenbüttel. Die 16. Sitzung des
Verwaltungsrates des Eigenbetriebes Bildungszentrum Landkreis
Wolfenbüttel findet am Di., 14.
April, 16 Uhr, im Bildungszentrum,
Harzstr. 2 bis 5, Wolfenbüttel,
Raum A1.2 (MacOS) statt.
Sitzung des
Sitzung des
Ausschusses für
Ausschusses für Arbeit,
Wirtschaft und Finanzen Soziales und Gesundheit
Wolfenbüttel. Die 17. Sitzung des
Ausschusses für Wirtschaft, Finanzen, Personal und Sicherheit findet
am Dienstag, 14. April, um 18 Uhr
im Landkreis Wolfenbüttel, Bahnhofstraße 11, Wolfenbüttel, im großen Sitzungssaal statt.
Kriminalstatistik der Polizei Wolfenbüttel:
Weniger Straftaten als im Vorjahr
Wolfenbüttel. Die Sitzung des 16 Uhr im Landkreis Wolfenbüttel,
Ausschusses für Schule und Sport Bahnhofstr. 11, Wolfenbüttel, im Wolfenbüttel. „Der Landkreis Wolfenbüttel ist ein kleines Stück sifindet am Mittwoch, 15. April, um großen Sitzungssaal statt.
cherer geworden“, sagte Thomas
Arth, der Leiter des Kriminalermittlungsdienstes, bei der Vorstellung
der polizeilichen Kriminalstatistik
für das vergangene Jahr.
Im Bereich des Polizeikommissariats Wolfenbüttel gab es 75 Straftaten weniger als noch 2013. Außerdem stieg die Aufklärungsquote
leicht um 0,58 Prozent. „Das ist etwas besser als der Landesdurchschnitt“, sagte Arth.
Bei den 34 Kraftfahrzeugdiebstählen wurden nur in fünf Fällen die
Täter ermittelt. Allerdings wurden
immerhin 31 Fahrzeuge weniger
gestohlen als noch 2013. „Die
Fahrzeuge, sowohl Fahrräder als
auch Autos, kommen in die Sachfahndung. Viele tauchen aber nie
wieder in Deutschland auf. Es sind
überwiegend überregional und
international agierende Banden am
Werk. Noch bevor die Tat bei uns
angezeigt wird, sind die Täter über
alle Berge“, erklärte der Kriminalbeamte.
Jugendliche gegen Jugendliche
Paradogs aus Wolfenbüttel feiern ihren zehnten Geburtstag mit
einem Best-of-Album. Dazu spielen sie beim Doppelkonzert am
18. April im Mandrin in Braunschweig.
Catchy Tunes und Paradogs spielen:
Doppelkonzert im Mandrin
Wolfenbüttel. Ein Hauch von
Mittelalter, eine frische Brise aus
Irland und der Klang einer singenden Säge – am 18. April darf man
sich im Mandrin, Waterloostraße
17 in Braunschweig, auf Folk-Musik der besonderen Art freuen.
Die Paradogs feiern in diesem Jahr
ihren zehnten Geburtstag und die
Veröffentlichung ihres Best-of-Albums. Ihr Markenzeichen sind eingängige Balladen und Folk-Songs,
die mal mittelalterlich, mal irisch,
geheimnisvoll oder romantisch
klingen und manchmal ein wenig
an die Musik von Enya, Faun oder
Loreena McKennitt erinnern. Sie
präsentieren ihre Songs mit Harfe,
Gitarre, Geige, Glas, Glockenspiel,
Flöte, Trommel und – zum Teil
mehrstimmigem – Gesang. Weitere Informationen und Hörproben
gibt es im Internet unter www.paradogs.de und auf ihrer Facebook-
seite. Die Catchy Tunes, das sind
Tanza und Daniel, zwei Singer/
Songwriter aus Braunschweig.
Neben Gitarre und Keyboard sorgen zahlreiche Kleinstinstrumente
wie Melodica, Mundharmonika
oder Singende Säge für Abwechslung und eine entspannte Unplugged-Atmosphäre. Nicht ohne Augen–zwinkern singen sie von
durchzechten Samstagnächten
(oder vielmehr vom darauf folgenden Sonntagmorgen...), geben der
Natur eine Stimme und sich selbst
das Gefühl, fliegen zu können. Seit
der Gründung des Duos im Jahr
2007 können Tanza und Daniel auf
eine Vielzahl von Auftritten und
Konzerten zurückblicken und freuen sich nun auf den Auftritt im
Mandrin. Das Konzert beginnt um
20 Uhr, der Eintritt ist frei beziehungsweise nach eigenem Ermessen.
Wolfenbüttel. Die 14. Sitzung des
Ausschusses für Arbeit, Soziales
und Gesundheit findet am Donnerstag, 16. April, um 16 Uhr im
Landkreis Wolfenbüttel, Bahnhofstraße 11, Wolfenbüttel, im Großen Sitzungssaal statt.
Allerdings sei gleichzeitig die Zahl
der Sexualdelikte gestiegen (+21).
Unter den 72 angezeigten Delikten
seien auch 38 Fälle von sexuellem
Missbrauch „zum Nachteil von
Kindern“, wie es im Behördenjargon heißt. Doch in diesen Fällen
sind es meist nicht Erwachsene,
die sich an Kindern vergreifen.
Vielmehr würden minderjährige Jugendliche deutlich freier mit Medien umgehen und etwa Nacktfotos von Mitschülern oder der
Freundin ins Internet oder diverse
Chatdienste stellen, so der Kriminalbeamte. Gleichzeitig ist die Aufklärungsquote dieser Straftaten
sehr hoch (90,28 Prozent), denn
die Lehrer sind angehalten, derartige Delikte anzuzeigen.
Hohe Strafen für Dealer
Gleiches gelte für Drogenmissbrauch. „Die Rauschgiftdelikte beschäftigen uns sehr. Seit zwei Jahren haben wir da Rekordzahlen,
und es sind immer mehr Minderjährige“, sagte Arth (siehe Grafik).
Die höheren Zahlen seien jedoch
ein Indiz für polizeiliche Aktivität:
„Noch vor einigen Jahren gab es
etwa keinen Drogenschnelltest“,
sagte Arth. Im vergangenen Jahr
waren mehrere Ermittlungsgruppen eingesetzt, um das besonders
große Dunkelfeld besser aufzuhellen und die Beschaffungskrimina-
Vorsorge für den Ernstfall
Thomas Arth, der Leiter des Kriminalermittlungsdienstes, stellte
die Kriminalstatistik für 2014 vor.
Foto: Kutzner
lität einzudämmen. „Beispielsweise wurde im Juli 2014 ein 22
Jahre alter Dealer zu dreieinhalb
Jahren Freiheitsstrafe verurteilt,
weil er im Seeliger-Park Marihuana
an Jugendliche verkauft hatte“,
sagte Arth. Die Bekämpfung der
Rauschgiftkriminalität soll auch in
diesem Jahr ein Schwerpunkt im
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
bleiben.
„Vor diesem Hintergrund ist es
auch unverständlich, dass sogenannte weiche Drogen legalisiert
werden sollen. Ein Joint von heute
ist mit denen der Sechsziger und
Siebziger Jahre nicht zu vergleichen – es sind ganz andere Inhaltsstoffe, und sie sind viel konzentrierter“, sagte Kommissariatsleiter Rodger Kerst. Der gesamte
Anstieg der Jugendkriminalität sei
fast ausschließlich auf Betäubungsmittel zurückzuführen.
Wenig Erfolg bei Diebstählen
Wenige Ermittlungserfolge kann
die Polizei bisher für die steigende
Zahl der Diebstähle (insgesamt
1660 Taten – 149 mehr als im Vorjahr) vorweisen. Das gelte sowohl
für den einfachen Diebstahl aus
der Handtasche oder von ungesicherten Fahrrädern (Aufklärungsquote 41,57 Prozent), als auch für
Hauseinbrüche (15,52 Prozent).
„Diese Fälle sind schwierig aufzuklären, weil es nur sehr wenig Täter-Opfer-Kontakt und damit keine
Hinweise gibt“, erläuterte Thomas
Arth. So konnte beispielsweise keiner der 98 Einbrüche in Kraftfahrzeuge aufgeklärt werden.
Um so etwas künftig zu verhindern, arbeitet die Wolfenbütteler
Polizei mit anderen Dienststellen,
zum Beispiel in Gifhorn, an solchen Fällen. „In diesen Gruppen
steht dann mehr Manpower und
Technik zur Verfügung und die Kollegen können sich anders auf die
Täter einstellen“, erläuterte Arth.
Als wirkungsvoll hätten sich auch
Einbruchssicherungen und Alarmanlagen an Gebäuden erwiesen.
Bei 56 der 130 Wohnungseinbrüche scheiterten die Täter oft an
den Sicherungsmaßnahmen. „Das
macht deutlich, dass es sich lohnt,
das Haus abzusichern. In Salzgitter gibt es dafür eine Beratungsstelle der Polizei. Unter der Telefonnummer 0 53 41 / 1 89 71 09
können Bürger dort Termine für
eine Sicherheitsberatung vereinbaren“, sagte Arth.
Trotz teils steigender Fallzahlen ist
die Gesamtzahl der Straftaten im
Landkreis Wolfenbüttel rückläufig.
4848 Taten sind der niedrigste
Wert seit dem Jahr 2001, dazu
stieg die Aufklärungsqote auf
61,32 Prozent – ebenfalls ein Topwert. Rein statistisch kann Wolfenbüttel sogar als sicherster Landkreis in Niedersachsen gelten. Im
landesweiten Vergleich verzeichnete der Landkreis die wenigsten
Straftaten pro Einwohner. Die Gefahr, Opfer zu werden, ist gering.lk
Catchy Tunes werden im Mandrin für entspannte Unplugged- Die Gesamtzahl der Straftaten im Landkreis Wolfenbüttel ist zu- Rauschgiftdelikte beschäftigen die Polizei am meisten. Die verAtmosphäre sorgen.
Fotos: Privat rückgegangen, die Aufklärungsquote stieg.
Grafiken: Polizei gangenen Jahre zeigten jeweils Höchstwerte.
Wolfenbüttel und Umgebung
12. April 2015
Seite 19
Seniorenkreis Halchter
Halchter. Der Seniorenkreis
Halchter trifft sich am Dienstag,
14. April, um 15 Uhr im Gemeinschaftshaus Halchter, Alter Holzweg. Nach dem Kaffeetrinken hören die Teilnehmer ein Referat
über gesunde Ernährung im Alter
mit anschließender Aussprache.
Gäste sind herzlich willkommen.
„Vierschanzen-Tournee“ am
18. April:
Mit Fahrrädern
auf Entdeckertour
So präsentiert sich der Weltladen mit seiner aktuellen Schaufenstergestaltung.
Foto: privat
Werkstatt Solidarische Welt e.V. blickt zurück:
Erfolgreiches Jahr
Wolfenbüttel. Die Mitglieder der
Werkstatt Solidarische Welt e.V.
trafen sich im Roncallihaus und
zogen Bilanz über die Arbeit im
Jahr 2014. Im Zentrum standen
die Renovierung, Einrichtung und
Eröffnung des Weltladens im Zentrum der Stadt, in der Okerstraße
10.
Die ansprechende Gestaltung
zieht viele Menschen an, die sich
vorher nicht mit der Thematik
„Fairer Handel“ beschäftigt haben. Über die Waren entsteht ein
Zugang zu den Menschen, die sie
herstellen. Es wird deutlich, dass
man durch eigenes Verhalten an
einer gerechteren Welt mitgestalten kann.
Der Verein hat dem Fairen Handel
in der Stadt Wolfenbüttel zu einer
bisher nicht für möglich gehaltenen Resonanz verholfen. Dies
nicht nur wegen des hohen Umsatzes mit fair gehandelten Produkten, sondern auch wegen der
mit dem Laden möglich gewordenen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Besonders stolz ist er
dabei auf die mit 81 verdreifachte
Mitgliederzahl und auf die 31 ehrenamtlich tätigen Frauen und
Männer im Ladendienst und Menschen, die andere Aufgaben wie
Steuer und Buchführung, Haustechnik, Homepage, kleine Reparaturen u.a. übernehmen. Sehr
dankbar ist die Werkstatt Solidarische Welt e.V. über die vielen Zuschüsse und Spenden. Dadurch
wurden Aufbau und Einrichtung
des Ladens ermöglicht und die
Basis für eine erfolgreiche Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
geschaffen. Der Verein ist weiterhin optimistisch und möchte tatkräftig mitwirken, dass der Landkreis Wolfenbüttel die Anforderungen eines „Fairen Landkreises“ erfüllen wird.
Für 2015 sind Aktionen zum Weltladentag und während der Fairen
Woche geplant. Am 9. Mai feiert
der Verein einjähriges Bestehen
des Weltladens, u.a. mit einem
Frühstück vor dem Laden mit fair
gehandelten Produkten.
Frauenkleiderbörse in der EFB
Wolfenbüttel. Am kommenden
Sonnabend, 18. April, findet von
9.30 bis 13.30 Uhr die Frauenkleiderbörse in den Räumen der Evangelischen Familienbildungsstätte,
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 1a, statt.
Angeboten wird wieder ein großes
Sortiment an Frühjahrs- und Sommerkleidung. Wer modisch und gut
erhaltene Artikel zum Verkauf anbieten möchte, kann diese am Freitag vor dem Verkaufstermin von 14
bis 19 Uhr abgeben. Kein Eintritt!
Nähere Infos unter 0175/1425657.
Wolfenbüttel. Ein Druckfehler
hatte sich am vergangenen Sonntag in die Ankündigung der „Vierschanzen-Tournee“
eingeschlichen, die die Aktionsgemeinschaft Altstadt Wolfenbüttel
wiederum durchführen wird. Das
heißt, es waren der 18. April und Wolfenbüttel. Das Stadtwappen – liebevoll von den Wolfenbütteler Gärtnern gestaltet – ist immer
auch der 24. April genannt wor- wieder einen Schnappschuss wert. Seit Jahren schon werden die vom Süden her kommenden
Foto: H.-Dieter König
den. Richtig ist: Sie findet am Autofahrer am Stadteigang mit diesem Blumenwappen begrüßt.
Samstag, 18. April, statt.
Start ist um 14:30 Uhr an der Feuerwache, Sophienstraße, rückwärtiger Parkplatz.
Gefahren wird diesmal wieder mit
Fahrrädern, nachdem im vergangenen Jahr der Oldie-Bus von
Schmidt-Reisen genutzt worden
war. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Fahrstrecke liegt ungefähr bei
insgesamt 8 Kilometern; Schanzen-Führer Dieter Kertscher ver-
Bild der Woche: Stadtwappen
Osterfeuer: geselliger Treffpunkt
Fümmelse. Das 36. Osterfeuer wurde bei Einbruch der Dämmerung wieder angezündet. Zahlreiche Anwohner aus Fümmelse hatten Baum- und Strauchschnitt nach dem Frühjahrsschnitt aus ihren Gärten zum Abbrennplatz gebracht und damit für ein riesiges Osterfeuer gesorgt. SPD-Ortsvereinsvorsitzender Detlef Sandvoß hatte diese Veranstaltung wieder mit vielen Helfern des Ortsvereins organisiert. „Für diese Veranstaltung braucht es viele Helfer vor und hinter den Kulissen“,
so Sandvoß, „ohne sie ist es nicht machbar, einen herzlichen Dank dafür!“ Etwa 500 Besucher
schauten dem geselligen Treffen von Jung und Alt bei Bratwurst und Glühwein am lodernden FeuIn den Straßennamen tauchen
er noch bis in die Nacht zu.
Foto: privat
an verschiedenen Stellen Namen von alten Feldschanzen
aus dem 30- und 7-jährigen
Krieg auf, hier das Straßennamenschild „Zur Schanze“.
Foto AG Altstadt
anschlagt insgesamt zweieinhalb
Stunden.
Angesteuert werden in diesem
Jahr die Weiße Schanze, die Waldauer Schanze, die Weinberg
Schanze und die Schwedenschanze. Die Rote Schanze auf
dem Wendesser Berg wird diesmal lediglich im einführenden Bildervortrag dargestellt.
Evangelische Jugend Wolfenbüttel:
Erstes Quartal war toller Start
Wolfenbüttel. Voll gepackt waren
sie, die ersten drei Monate der
Evangelischen Jugend. Aber eins
waren sie nicht – langweilig. Eine
Veranstaltung folgte der nächsten
und ein Höhepunkt des Jahres war
auch schon dabei – die EJUWOrtspiele. Die Idee zu den EJUWOrtspielen, einem Poetry Slam der Ev.
Jugend, war auf einem Seminar im
Herbst entstanden. Aus den Anregungen hinaus konzipierten die
Ehrenamtlichen Mathilda Wehling
und Malte Bei der Wieden ein Konzept, das aufging.
In zwei Runden konnten Poetinnen
und Poeten am 13. Februar ihre
Texte im Gemeindehaus der
Hauptkirche vortragen und wurden
anschließend durch Applaus vom
Publikum bewertet. Obwohl sie
sehr unterschiedlich waren, hatten
die insgesamt 12 Vortragenden
eins gemeinsam, sie waren alle
sehr unterhaltsam. Auch die Wol-
fenbütteler Band HeroInDistress
sorgte mit der rockigen Pausenunterhaltung dafür, dass der
Abend ein voller Erfolg war. Eine
Wiederholung wird es mit Sicherheit geben, so zumindest der
Wunsch von vielen.
Neben dieser großen Veranstaltung waren die ersten drei Monate
vor allem durch die Planungen für
das diesjährige Pfingstzeltlager,
den Abschluss des JuLeiCa-Kurses und vielen kleiner Aktionen,
wie unter anderem dem JuLeiCaFachtag, der Chillout-Lounge und
der Propsteijugendversammlung
geprägt.
Ein weiterer Höhepunkt war zudem
die Lange Nacht der Spiele, die
bereits zum zweiten Mal von der
Evangelischen Jugend veranstaltet
wurde. Ende Februar trafen sich 35
spielbegeisterte junge Menschen
zwischen 12 und 30 Jahren, um
die Nacht zum Tag zu machen und
gemeinsam Gesellschaftsspiele zu
spielen. „So viel habe ich schon
lange nicht mehr gespielt“, sagte
eine Teilnehmerin nach 14 Stunden
Spielspaß, als alle beim Frühstück
noch einmal zusammen saßen.
Und bevor es an dem sonnigen
Morgen nach Hause ging, notierten sich alle schon einmal den Termin der nächsten Spielenacht im
November.
Im zweiten Quartal geht es nun in
der Evangelischen Jugend vor allem mit den Planungen für das
Pfingstzeltlager und die Sommermaßnahmen weiter. Zudem findet
am 2. Mai ein Waldtag für Jungs
zwischen 10 und 14 Jahren statt,
zu dem noch Anmeldungen möglich sind.
Bilder der vergangenen Veranstaltungen und weitere Informationen
zur Evangelischen Jugend Wolfenbüttel sind auf der Website
www.ejuwo.de zu finden.
ADFC-Radtour: Wolfenbüttel im Nationalsozialismus
Wolfenbüttel. Unter dem Motto „Wolfenbüttel im Nationalsozialismus – Aspekte der Erinnerungskultur“ bietet der Kreisverband im „Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club“ (ADFC) in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel am Samstag, 18. April, ab 11 Uhr eine geführte Radtour an. Diese führt die Teilnehmer zu interessanten Orten in Wolfenbüttel, die heute Mahnmale der Erinnerung an die nationalsozialistische Herrschaft geworden sind. Angefahren werden
u.a. die verschiedenen Mahnmale und Gedenksteine auf dem Hauptfriedhof, die ehemaligen
Standorte von Synagogen oder einige der „Stolpersteine“. Die Erläuterungen zu den einzelnen
Standorten erfolgen duch den pädagogischen Mitarbeiter der Gedenkstätte, Arnulf Heinemann.
Treffpunkt für diese leichte Tour ist der Bahnhofsvorplatz. Von dort geht es dann über eine Strecke von ca. 12 km kreuz und quer durch Wolfenbüttel, die Rückkehr ist für etwa 14 Uhr geplant.
Außerdem können sich die Teilnehmer der Tour an deren Ende für eine Besichtigung der Gedenkstätte in der JVA anmelden, die dann an einem gesonderten Termin stattfinden wird. Foto: Verein
Der österlich gedeckte AWO-Tisch, rechts im Hintergrund das Büfett und stehend rechts AWOSeniorenleiterin Marianne Geffers sowie sitzend etwas verdeckt Vorstandsmitglied August Hesse.
Foto: privat
Ostermontag beim AWO-Ortsverein Wolfenbüttel:
Viele Gäste beim Osterbrunch
Höhepunkt des Jahres war auch schon dabei – die EJUWOrtspiele.
Wolfenbüttel. Der AWO-Ortsverein Wolfenbüttel bot traditionell
wieder eine Kombination aus
Frühstück und Mittagessen aus
Anlass des Osterfestes an. Am
Ostermontag fand dieser Brunch
der AWO von 10.30 bis 13 Uhr in
den von der AWO genutzten Räumen in der Cranachstraße 83
(„C83“) statt. Nach der Begrüßung wurde bei den kulinarischen Spezialitäten von herzhaft
Foto: privat bis süß (Wurst-, Käse-, Ei- und
Fischplatte, Salate, Suppe, Nachspeise usw.) kräftig zugelangt.
Am Ostermontag blieb also bei
den teilnehmenden AWO-Freundinnen und -Freunden die heimische Küche kalt, und alle ließen
es sich im „C83“ gut gehen.
Der Vorstand des AWO-Ortsvereins freute sich über die zahlreiche Beteiligung und die gemütlichen Stunden an den österlich
dekorierten Tischen sowie über
das schmackhafte Büfett, das
vom AWO-Helferkreis liebevoll
vorbereitet und aufgebaut worden war, wie Vorstandsmitglied
August Hesse in seinen Dankesworten ausführte.
Zur Abrundung der österlichen
Veranstaltung trug die AWO-Seniorenleiterin Marianne Geffers einige Gedichte und Rätsel vor, so
dass nach der leiblichen Stärkung
eine leichte geistige Anregung erfolgte.
23. April 2015
Zukunftstag / Girls´& Boys´Day
Begehrt
Girls‘Day-Berufe sind Berufe, in denen nur wenige
Frauen eine Ausbildung
machen oder arbeiten. In
einigen von diesen Berufen
sind mittlerweile schon viele Mädchen oder junge
Frauen zu finden, in anderen Berufsfeldern hingegen
muss sich noch etwas tun.
Mit einem Girls‘Day-Parcours
können Mädchen der Klassen 5
bis 10 am 23. April ihre Potenziale und Interessen in den Bereichen Technik, Handwerk, Naturwissenschaften und Informatik
entdecken. Denn trotz gegenwärtig flexiblerer Geschlechterrollen sind Berufs- und Lebensplanung junger Menschen im-
mer noch stark von traditionellen
Rollenvorstellungen geprägt.
Mädchen wählen nach wie vor
selten naturwissenschaftlichtechnische Berufe.
In der Praxis zeigt sich, dass
tradierte Vorstellungen in den
Hintergrund treten, wenn Mädchen unter sich bleiben. Der
Girls’Day-Parcours besteht aus
Vorschlägen für Stationen zu
den vier Themenbereichen
Handwerk, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.
Nach erfolgreicher Teilnahme
erhalten die Mädchen eine Urkunde als persönliche Bescheinigung, die sie auch für Bewerbungen um einen Praktikumsoder Ausbildungsplatz nutzen
können.
Jungen haben vielfältige Interessen, Talente und Fähigkeiten. Nicht alle Potenziale werden in der Berufsund Studienwahl gleichermaßen berücksichtigt.
Durch den Boys’Day erhalten Jungen Zugänge in die
vielfältigen Berufsfelder Erziehung, Soziales, Dienstleistung und mehr, die sie
bislang eher selten im Blick
haben.
Deswegen laden zum JungenZukunftstag am 23. April Kindertagesstätten, Krankenhäuser,
Betriebe, Schulen und Hochschulen sowie weitere Einrichtungen gezielt männliche Schüler ab der 5. Klasse ein. Gelegen-
heit für die Männer von morgen
mehr über ihre Perspektiven zu
erfahren - vor allem, aber nicht
nur, in den Bereichen Erziehung,
Soziales und Gesundheit und
mehr. Berufliche Bereiche also,
welche die meisten von ihnen
bislang wohl eher selten im
Blick gehabt haben.
Dabei sind männliche Fachkräfte und Bezugspersonen in
diesen Bereichen in hohem Maße gesellschaftlich erwünscht
und mixed teams wirtschaftlich
Gelegenheit also, diese
Dienstleistungsberufe zu erleben, auf mögliche männliche
Vorbilder zu treffen oder bei einem Workshop Anregungen für
Lebensplanung und sozialen
Kompetenzen zu erhalten.
Feuerwehrfrau - für viele Jungs irgendwann der Traumberuf.
Warum nicht auch für Mädchen?
Werkfoto: Kompetenzzentrum TDC
Mit Büchern handeln - nur etwas für Girls? Bei Weitem nicht.
Neue Männer braucht das Land.
Werkfoto: Kompetenzzentrum TDC
Tolle „Bootschaft“
Hoch hinaus
Wen Paddel- und Ruderboote, Segelboote, Motorund Segeljachten, aber
auch Fischkutter und Barkassen faszinieren, für den
oder die könnte Bootsbauer genau der richtige Beruf
sein.
Bootsbauer(innen) der Fachrichtung Neu-, Aus- und Umbau
stellen nicht nur neue Boote her,
sie bauen auch Boote und Yachten um und führen Wartungs- sowie Instandsetzungsarbeiten
aus.
Für Entwicklung wird ein
Großteil der Arbeitszeit am
Reißbrett verbracht. Aber auch
handwerkliches Talent kommt
nicht zu kurz - bei Reparaturen
und vor allem in den Wintermonaten, wenn Pflege und Wartungsarbeiten anstehen.
Ingenieure für Luft- und
Raumfahrttechnik planen
und entwickeln Flugzeuge,
Hubschrauber und Geräte
für die Raumfahrt. Oder sie
verbessern Fahr- und Triebwerke oder elektronische
Fluginstrumente.
Außerdem planen und überwachen sie Fertigung und Wartung. Wer neugierig ist und ger-
ne expermentiert testet in der
Forschung leichtere und hochfeste Werkstoffe und überprüft,
wo sie einzusetzen sind. Zu den
Aufgaben gehören überdies umfangreiche Tests. Voraussetzungen für den Job: Spaß an sehr
genauem Denken und Arbeiten,
Freude am Arbeiten mit Computerprogrammen und Programmieren sowie grundsätzliches
Interesse an Technik.
Mehr Mädchen in technischen Berufen
Der Girls‘Day zeigt Wirkung: In den vergangenen
Jahren hat es eine Steigerung der Anteile weiblicher
Fachkräfte in technischen
Berufen gegeben.
Deutlich voran stehen hier die
Elektroberufe, Flug- und Fahrzeugbau sowie Maschinenbau.
Hier ist sowohl der weibliche
Anteil als auch insgesamt die
Anzahl der Absolventinnen seit
2006 deutlich gestiegen. In den
Elektroberufen liegt die Steigerung bei fast 50 Prozent, bei
Fahr-, Flugzeugbau und War-
tungsberufen sogar bei fast 59
Prozent.
Nichtakademisch
Auch in nichtakademischen
technischen Berufen nimmt der
Anteil weiblicher Fachkräfte zu,
wobei hier Gesamtzahl der Absolventen rückläufig ist. Der Anteil weiblicher Studierender in
den Fächern Ingenieurwissenschaften, Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen
und Elektrotechnik ist in den
letzten Jahren permanent gestiegen. So liegt ihr Anteil aktuell
bei gut 23 Prozent.
Physikerinnen stehen nach
dem Studium viele Wege offen - im Maschinen- und
Fahrzeugbau, in der Softwareentwicklung; in der Entwicklung werden sie für Erhebung und Analyse von Daten gebraucht. Nicht zu vergessen die Möglichkeit, an
Instituten und Hochschulen
zu forschen und zu lehren.
Werkfoto: Kompetenzzentrum TDC
Beliebt
Der Mädchen-Zukunftstag ist
bei Schülerinnen beliebt: Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von mehr als 10.000 Mädchen im Anschluss an den
Girls‘Day 2013. 95 Prozent der
Mädchen hat der Aktionstag sehr
gut oder gut gefallen. Die Zufriedenheit der Mädchen ist seit
dem Beginn der Erhebung (2003)
kontinuierlich gestiegen. Des
Weiteren können sich 36 Prozent
vorstellen, in dem Unternehmen
oder der Organisation, wo sie
den Girls‘Day erlebt haben, später ein Praktikum oder eine Ausbildung zu machen. Die Evaluationsergebnisse belegen, dass
der Girls‘Day manche Schülerinnen motiviert, technische, informationstechnische, handwerkliche oder naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen.
Aufwärtstrend
Der Anteil weiblicher Beschäftigter in technischen Berufen in
Industrie und Handwerk nimmt
zu. Positive Trends verzeichnen
vor allem die Elektroberufe.
Hier ist der Anteil der beschäftigen Frauen als Mechatronikerinnen und Automatisierungstechnikerinnen 2013 gegenüber dem
Vorjahr um fast zwölf Prozent
gestiegen. Ebenfalls positiv bewertet wird, dass der Anteil
weiblicher Beschäftigter in den
geowissenschaftlichen Berufen
2013 um fast zehn Prozent gegenüber 2012 gestiegen ist und
damit ein Drittel aller Beschäftigten ausmacht.
Noch viel zu tun
Trotz besserer Schulabschlüsse
entscheiden Mädchen sich noch
immer überproportional häufig
für „typisch weibliche“ Berufsfelder oder Studienfächer. Mehr
als die Hälfte wählt aus nur zehn
Ausbildungsberufen im dualen
System - kein naturwissenschaftlich-technischer ist darunter.
Letztes Heimspiel der MTV Herzöge, 16 Uhr:
Titelfavorit trifft auf
Bürgerfelder TB
Wolfenbüttel. Zwei Siege stehen noch zwischen den MTV
Herzögen Wolfenbüttel und der
angestrebten Meisterschaft der
Regionalliga Nord. Der erste
davon soll am heutigen Sonntag eingefahren werden, wenn
das Team um Spielertrainer
Demetrius Ward zu seinem letzten Heimspiel den Bürgerfelder
TB empfängt. Spielbeginn in
der Lindenhalle ist um 16 Uhr.
In überzeugender Manier hatten die MTV Herzöge Wolfenbüttel ihre Aufgabe im Duell
gegen den Tabellendritten aus
Aschersleben gelöst. Nur die
erste Führung des Spiels
gehörte der Mannschaft von
Michael Opitz, dann übernahmen Demetrius Ward & Co. die
Kontrolle über das Geschehen
und begeisterten beim 88:76Erfolg (27:16, 49:35, 72:56) ihre
Fans in der vollen Lindenhalle.
Für die Gäste aus Oldenburg ist
die Saison gelaufen. Mit nur
einem Sieg aus zwanzig Partien
steht die Mannschaft von ExHerzöge-Trainer Predrag Lukic
bereits seit einigen Wochen als
Absteiger fest, sodass die 1.
Regionalliga für sie nach dem
Aufstieg im letzten Jahr nur
eine Zwischenstation darstellt.
Das soll sie auch für die MTV
Herzöge, doch dafür sind zwei
konzentrierte Leistungen notwendig. Verzichten müssen die
Lessingstädter dabei auf Guard
Marius Pöschel, der noch an
den Folgen einer Mandel-Operation laboriert. Mit ähnlichen
Beschwerden plagt sich auch
Forward Tobias Tessmann.
Auch er wird das Spiel gegen
den Tabellenletzten nur von der
Bank aus verfolgen und dabei
seine Stimme schonen.
Für die verbleibenden Herzöge
wird es darum gehen, nach der
dreiwöchigen
Spielpause
schnell wieder Rhythmus aufzunehmen, um sich nicht ähnlich schwer wie im Hinspiel zu
tun. In der letzten Partie vor
Weihnachten gewann man
zwar am Ende mit 114:88
(Emanuely 36), gestattete den
Gastgebern (Gruskevics 24,
Doekhi 20) dabei aber deutlich
mehr Freiräume als nötig.
Für Herzöge-Geschäftsführer
Nicolas Grundmann geht es
heute um mehr als zwei Punkte: „In erster Linie zählt natürlich ein Sieg. Aber wir wollen
uns auch gebührend von unserem Heimpublikum verabschieden. Wir hatten zuletzt eine tolle Kulisse und ich hoffe, dass
möglichst viele Wolfenbütteler
die Chance wahrnehmen, diese
so erfolgreiche Mannschaft
noch einmal spielen zu sehen.“
Karsten Seidel
spendiert Freikarten
Eine besondere Aktion zum
letzten Heimspiel der MTV
Herzöge bietet Karsten Seidel,
Inhaber der gleichnamigen
Garten- und Landschaftsbaufirma: Den ersten 12 Kindern
(bis zum Alter von 12 Jahren),
die sich am heutigen Sonntag
ab 15 Uhr an der Tageskasse in
der Lindenhalle melden, spendiert er eine Freikarte – es kann
sich also lohnen, rechtzeitig vor
Ort zu sein.
Nikolas Skouen hat sich in der Saison als ein echter Glücksgriff
entpuppt.
Fotos: Seipold
Stephen Schubert sichert sich den Sprungball.
Marius Pöschel ist ein zuverlässiger Spieler und in der Abwehr enorm wichtig für die MTV Herzöge.
Demetrius Ward – Trainer und Kopf der Mannschaft.
'DVPDFKHQ6LHPDO
VFKÝQ]XKDXVH
$GHUVKHLPHU6WU:ROIHQEãWWHO
7HOZRKQHQZIGH
Auch als Abwehrspieler zeigt Marvin Ahrens seine Qualität.
Lokalsport
Seite 22
12. April 2015
Niederlage im Play-Off-Finale gegen Göttingen:
Wolfpack verpasst
Aufstiegschance
Göttingen. Mit einer Niederlage
im dritten und letzten Play-OffSpiel der 2. Damen-BasketballBundesliga verspielte das Wolfpack seine Chance auf den Aufstieg in die 1. Liga. Die Partie gegen die Veilchen Ladies Göttingen endete 68:51 (23:14, 16:06,
8:16, 21:15).
Gegen den Ex-Klub von Klaudia
Grudzien sahen die Gäste insgesamt nur wenig Licht. Die Veilchen aus Göttingen waren vor allem in der ersten Hälfte klar besser, spielbestimmend und hatten
auch ihre ehemalige Teamkameradin Klaudia Grudzien fest im
Griff – entsprechend verunsichert
waren die Wolfpack-Spielerinnen.
Dazu kamen einige fragwürdige
Schiedsrichterentscheidungen,
die nicht dazu beitrugen, das
Selbstwertgefühl in diesem wichtigen Spiel zu stärken. Das Rebound-Verhältnis ging mit 22:16
in der ersten Hälfte ebenfalls klar
an die Veilchen Ladies – später
holten die Gäste das jedoch deutlich auf.
Zwischenzeitlich kam das Wolfpack vor allem Dank eines fulminanten dritten Viertels bis auf
neun Zähler heran. Dann musste
jedoch Grudzien wegen ihres
fünften Fouls runter vom Feld und
die Veilchen bekamen wieder
Oberwasser. Schwer in den Griff
zu bekommen waren die Veilchen
Birte Bencker und Monique
Smalls. Beide punkteten bereits
in der ersten Spielhälfte zweistellig. Nicole Jones zog den Gästen
dann in der zweiten Hälte davon.
Dennoch kämpften die Lessingstädterinnen bis zum Schluss Raelyn Prince (16/16) und Klaudia
Grudzien (10/13) erspielten sich
jeweils einen Double-Double und
auch Theresa Simon (10/9)
kämpfte bis zum Umfallen für die
Chance auf den Aufstieg.
Theresa Simon, die MTV-Sportlerin des Jahres (hier im Spiel gegen Hagen), stemmte sich mit ih- Raelyn Prince (hier im Spiel gegen die Phoenix Hagen Ladies) zeigte gegen Göttingen einmal mehr
rem Team bis zum Schluss gegen eine Niederlage in Göttingen – allerdings erfolglos.
ihre Klasse. Ihr gelangen neben 16 Punkten auch 16 Rebounds.
Fotos: Kutzner
Mit Trainern der Fußballschule von Eintracht Braunschweig kamen die 52 Kinder in den Osterferien in den Genuss von zwei Trainingseinheiten pro Tag. Mit Techniktraining und vielen kleinen Spielen aber auch einem Fanprojekt abseits des Platzes wollen sowohl Eintracht als auch Gastgeber BV Germania die Nachwuchskicker an die Region und die Vereine binden.
Eine Woche Spaß beim Fußballcamp des Zweitligisten:
Eintracht-Fußballschule zu Gast bei Germania
Wolfenbüttel. Von den Profis lernen und im Eintracht-Trikot mit
dem eigenen Namen auf dem
Platz stehen – für die 52 Teilnehmer des Feriencamps der Eintracht Braunschweig Fußballschule wurde dieser Traum in den
Osterferien wahr. Der BV Germania Wolfenbüttel war Gastgeber
der Aktion, für die sechs Trainer
aus dem Nachwuchsleistungszentrum des Zweitligisten nach
Wolfenbüttel kamen.
Zwei Trainingseinheiten pro Tag
und eine komplette Ausstattung
mit Stutzen, Trikot, Hose, Trinkflasche und Ball – die Woche bei
Germania ließ das Herz der Nachwuchskicker höherschlagen. „Für
uns ist das ein toller Mehrwert.
Mit solchen Aktionen können wir
die jungen Spieler an den Verein
binden“, sagte Henrik Föhring,
Trainer der BVG-D2-Jugend, der
den Eintracht-Coaches beim Training auf dem eigenen Platz zur
Seite stand.
Die meisten der sechs- bis zwölfjährigen Nachwuchskicker kamen
aus dem eigenen Verein. Mussten
sich im Vorfeld jedoch direkt über
die Internetseite der Eintracht für
die Fußballschule anmelden.
„Innerhalb nur einer Woche gab
es so viele Anmeldungen, dass
die Plätze im Losverfahren vergeben werden mussten“, sagte Föhring.
Der Lohn war eine Woche mit viel
Spaß, Techniktraining und natür-
lich vielen Fußballspielen. Um
den Ehrgeiz der Spieler zu wecken, ging es oft um Auf- oder
Abstieg. Auf drei Kleinfeldern
kickten jeweils zwei Teams
gegeneinander. Der Verlierer musste absteigen, der Sieger rückte
auf einen anderen Platz auf. „Das
macht den Kids dann richtig
Spaß“, sagte Föhring.
Möglich wurde das Feriencamp,
zu dem auch mehrere Profispieler
wie etwa Dennis Kruppke und
Deniz Doga kamen, durch die Initiative des Fördervereins Pro Soccer Kids Wolfenbüttel. Der Verein
möchte mit diesen und weiteren
Aktionen den Jugendfußball beim
BV Germania bestmöglich unterstützen.
lk
Auch bei den jüngeren Spielern wurde bereits um jeden Ball ge- Eintracht-Profi Deniz Dogan verteilte beim Feriencamp fleißig Maskottchen Leo war, neben den Profis, ebenfalls ein gefragter
kämpft. Immer wollten sich alle gut präsentieren.
Autogramme an die Nachwuchskicker.
Autogrammgeber.
Fotos: Kutzner (2), Privat (2)
Zuck und Hochscheidt sichern Eintracht Braunschweig drei Punkte
2:0-Sieg gegen zahme 60er
1:0 – Vitus Eicher (TSV 1860 München), Hendrick Zuck (Eintracht Braunschweig).
Havard Nielsen und Hendrick Zuck feiern mit ihren Teamkollegen den Führungstreffer.
Das war leichter als erwartet. Eintracht Braunschweig schlug gestern am 28. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga 1860 München
hoch verdient mit 2:0 (1:0). Mit
zwei schnellen, blitzsauberen Toren – in jeder Halbzeit eins – zogen die Gastgeber den Gästen
von der Isar schnell den Zahn. Vor
22 000 Zuschauern war die Lieberknecht-Elf das bessere Team.
Lieberknecht hatte seine Elf im
Vergleich zum Sieg in der Vorwoche bei Greuther Fürth auf zwei
Positionen verändert. Für den
gelb gesperrten Theuerkauf lief
Washausen auf, Zuck ersetzte
Korte.
Und Letzterer war es auch, der
schon nach fünf Minuten für Jubel
auf den Rängen sorgte. Ein Zuspiel von Hochscheidt konnte
Zuck zum überraschenden 1:0
verwerten.
Wer jetzt allerdings auf ein Frühlingsfeuerwerk der Blau-Gelben
gesetzt hatte, der war auf dem
Holzweg. Eintracht verwaltete die
Führung und München fehlten zuVon links: Christopher Schindler (TSV 1860 München), Jan nächst die Mittel, auf den Ausgleich zu drängen. Erst nach einer
Hochscheidt (Eintracht Braunschweig).
gute halben Stunde konnten die
60er so etwas wie Gefahr für das
Braunschweiger Tor entwickeln.
Aber ohne Erfolg.
Dafür hätte Reichel kurz vor dem
Pausenpfiff für ein beruhigendes
2:0 für sein Team sorgen können.
Nach einem Pass von Kessel
schoss er aus zwei Metern Entfernung am Pfosten vorbei.
Nur ganze zwei Minuten dauerte
es nach dem Anpfiff zur zweiten
Halbzeit, bis das 2:0 fiel. Omladic
passte zu Nielsen, der spielte einen Doppelpass mit Hochscheidt
und Letzterer vollendete.
Bis in die Schlussphase der Partie
kontrollierten die Gastgeber das
Spiel. Bis auf eine Szene: In der
68. Minute hatte der 60er Stahl
das 2:1 auf dem Fuß, vergab aber.
Münchens Trainer Fröhling versuchte es noch einmal mit einem
Doppelwechsel in der 71. Minute.
Aber auch diese Maßnahme blieb
wirkungslos.
Eintracht wahrte mit dem Sieg die
Minimalchance auf einen Aufstiegsplatz.
Braunschweig gastiert am kommenden Samstag (13 Uhr) beim
Links Jan Washausen (Eintracht Braunschweig).
VfR Aalen.
Nik Omladic (Eintracht Braunschweig, rechts) setzt sich ge- Von links: Marcel Correia (Eintracht Braunschweig), Rodrigo Rios Von links: Gary Kagelmacher (TSV 1860 Muenchen), Jan
Hochscheidt (Eintracht Braunschweig)
gen zwei Münchener durch.
Fotos: Agentur Hübner Lozano (TSV 1860 München).
Lokalspor t
Seite 24
12. April 2015
Bezirksliga 2
BV Germania Wolfenbüttel empfängt heute TuSpo Petershütte – Anpfiff 15 Uhr:
Schritt in Richung Klassenerhalt
Wolfenbüttel. Einen großen
Schritt in Richtung Klassenerhalt kann heute Nachmittag (15
Uhr) Fußball-Landesligist BV
Germania Wolfenbüttel in seinem Heimspiel gegen den TuSpo Petershütte machen. Die
Partie darf getrost als SechsPunkte-Spiel bezeichnet werden.
Petershütte, in dieser Saison
etwas überraschend im unteren
Tabellendrittel platziert, hat drei
Spiele und fünf Punkte weniger
auf dem Konto als die Wolfenbütteler. „Wir haben die große
Chance, Petershütte deutlicher
auf Distanz zu halten“, sagt
BVG-Trainer Michael Ullrich. Ei-
nen fußballerischen Leckerbissen dürfen die Fans im MKNSportpark indes nicht erwarten.
Petershütte gilt als Team, das
den schnörkellosen Fußball bevorzugt. In der Defensive geht
es körperbetont zur Sache, im
Vorwärtsgang greift die Elf aus
dem Vorort von Osterode gerne
zu dem Mittel der hoch und
weit nach vorne getretenen
Bälle.
Mit spielerischen und taktischen Überraschungen durch
die Gäste rechnet Ullrich nicht.
„Wir kennen Petershütte seit
Jahren. Auf deren Spielstil stellen wir uns ein und werden versuchen, unser eigenes Spiel
HSC Leu Braunschweig –
MTV Schandelah-Gardessen
(15 Uhr).
durchzudrücken.“
Welche Startelf Ullrich heute
auf den Rasen schicken kann,
ist fraglich. Leistungsträger wie
Thomas Reiswich und Savas
Birkhan sind angeschlagen.
Beide Spieler geben bestenfalls
kurzfristig grünes Licht für ihre
Einsätze. Sicher fehlen werden
die verletzten Steven Kientopp,
Stefan Dettmer, Dominik Dube,
Cayhun Acar und Andre Groß.
Maximilian Römsch befindet
sich im Urlaub. Ullrich ist dennoch überzeugt, dass er eine
schlagkräftige
Truppe
zusammenbekommt, die den mitgefährdeten Gästen nichts
schenken wird.
jo
Kristin Schlinkmann siegte
Roklum. Der RV Vorsfelde veranstaltete vor Ostern eine HallenPferdeleistungsschau. An der gut besetzten Stilspringprüfung
(Klasse A) nahm Kristin Schlinkmann, die für den RC Braunschweig-Lehndorf startet, teil. Unter 35 Startern belegte die junge Wissenschaftlerin auf ihrem Pferd Caspario mit der Wertungsnote 7,8 den ersten Platz.
B.-U.M./Foto: Bernd-Uwe Meyer
BAC Wolfenbüttel bereitet sich vor – am 18. April:
Die Boxsaison beginnt
»Towarisch« Gratzal feiert seinen 80. Geburtstag
Wolfenbüttel. Norbert Gratzal (vorn rechts) feiert am Montag, 13. April, seinen 80. Geburtstag. Er
wurde in Ungarn geboren, möglicherweise konnten seine Freunde ihn auch deshalb mit „Towarisch“ ansprechen. Wenn man sich mit dem Amateurfußball im Wolfenbütteler Sportverein von
1945 e.V. der vergangenen Jahre befasst, nimmt bei einer Bewertung Norbert Gratzal einen festen Platz ein. Er war der 12. Mann in der Besetzung der 1. Herren. Neben seiner Tätigkeit als Masseur war er rund um die Uhr für die Mannschaft da. Seine Tätigkeit zu beschreiben, würde den
Rahmen dieser Würdigung sprengen und seine Verdienste um den Fußball im Herrenbereich des
WSV von 1945 e.V. nicht richtig wiedergeben. Inzwischen hat er auch aus gesundheitlichen Gründen seine Tätigkeit aufgegeben und sich aus dem Vereinsleben zurückgezogen. Es ist ihm zu wünschen, dass er in den nächsten Jahren noch die Entwicklung des Amateurfußballs in Wolfenbüttel
mit einem gewissen Abstand verfolgen kann. Seine ehemaligen Mannschaftskameraden werden
sicher wissen, wie Norbert Gratzal zu erreichen ist.
Peter Obach
MTV Wolfenbüttel heute in Fallersleben favorisiert– Anpfiff 15 Uhr:
Nietz warnt vor Überheblichkeit
Wolfenbüttel. Mehr Favoritenrolle geht nicht! Wenn FußballLandesligist MTV Wolfenbüttel
heute Nachmittag (15 Uhr) beim
VfB Fallersleben antritt, dann
zählt für das Team von Trainer
Michael Nietz nur ein Sieg. Die
Gastgeber spielen die Saison
nach internen Querelen und
daraus resultierenden personellen Veränderungen in der Winterpause mit einem Not-Aufgebot zu Ende.
0:5, 1:6, 0:8, 1:10 und 0:10 – die
Deutlichkeit der Niederlagen in
den fünf Partien nach der Winterpause zeigten, wie unterlegen die Fallersleber der Konkur-
renz sind. Inzwischen hat das
Team 103 Gegentreffer angesammelt.
In der steil nach unten zeigenden Formkurve des VfB sieht
Wolfenbüttels Trainer die größte
Gefahr für seine Mannschaft.
„Es wäre fatal, wenn wir den
Gegner aufgrund seiner letzten
Ergebnisse
unterschätzen“,
sagt Nietz. „Ich will dieses Spiel
unbedingt gewinnen – und
wenn es nur mit 1:0 ist.“ Nach
dem Heimsieg gegen Hillerse
und dem Einzug ins Halbfinale
des Wettbewerbs um den Bezirkspokal möchte Nietz im April
mit seiner Mannschaft eine Er-
folgsserie aufbauen. Bis Anfang
Mai spielt der MTV im SonntagMittwoch-Sonntag-Rhythmus.
Zeit zum Ausruhen und zur Regeneration bleibt kaum.
Nur gut, dass die Mannschaft
derzeit keine Ausfälle zu beklagen hat. Alternativen hat Nietz
ausreichend, nachdem auch Tobias Block (Urlaub) und Timur
Abali (USA-Aufenthalt) wieder
mit dem Team trainieren. Wen er
allerdings in Fallersleben in die
Startelf befördern wird, lässt der
Wolfenbütteler Trainer offen.
„Ich werde die letzten Trainingseindrücke auf mich wirken lassen.“
jo
Wolfenbüttel. Im Jubiläumsjahr
beginnt der 70 Jahre alte Traditionsverein am Sonnabend, 18.
April, 16 Uhr in der Wilhelm-Raabe-Sporthalle mit seinen Heimkämpfen. Kampftag eins für den
Residenz-Pokal der Stadt Wolfenbüttel steht an. An ihm nehmen
Hannover, Salzgitter, Saalethal, Gifhorn, Wolfsburg, Braunschweig,
Göttingen, Lüneburg und die Heimmannschaft aus Wolfenbüttel teil.
Nach zwei weiteren Kampftagen,
die im September und Dezember
stattfinden, soll dann im Dezember
vom Bürgermeister Thomas Pink
dieser Residenz Pokal der Stadt
Wolfenbüttel überreicht werden.
Erhalten wird ihn der Verein, der
dann aus allen drei Turnieren zusammen die meisten Pluspunkte
auf seinem Konto hat.
Für den BAC bereiten sich in täglichem Training die Brüder Melis und
Boris Abdulaev, Ahmed Cicek,
Marvin Menzel, Chris Jäcker, Msto
Abdulaev, Hans Exner, Fahed Mohamed Ali und der Superschwergewichtler Abdulraman Harb vor. Alle
brennen darauf, sich nach langer
Pause wieder im heimischen Ring
präsentieren zu können.
Finalrunde des BBDV-4er-Teamcups im Okerstadion:
Sieger im Landesfinale
Wolfenbüttel. Im Okerstadion in
Wolfenbüttel, der Heimspielstätte
der Darter der Wulferis Fighters
im ESV Wolfenbüttel 1949 e.V.,
führt der Braunschweiger Bezirksdartverband e.V. (BBDV) am
heutigen Sonntag die Finalrunde
des diesjährigen 4er-Teamcups
durch.
Qualifiziert haben sich die Dartteams des DC Guinness 85 A aus
Adelebsen, der TSG Jerstedter
Falken aus Goslar-Jerstedt, des
SV Abbesbüttel aus Meine-Abbesbüttel und des TSV Hallendorf A aus Salzgitter-Hallendorf.
Die Auslosung der Spielpaarungen findet durch den Sportwart
des BBDV vor Ort statt, Einlass
ist um 10 Uhr, Beginn um 11 Uhr.
Der Sieger qualifiziert sich für das
Finale des Niedersächsischen
Dartverbandes NDV e.V. am
Sonnabend, 2. Mai, und trifft
dann auf die Sieger des 4erTeamcups des Dart-Bezirksverbands Hannover e.V. (DBH) und
des Bezirksdartverbandes Lüneburger Heide von 2008 e.V.
(BDVLH). Diese 3 Teams spielen
dann untereinander den Gewinner des NDV-4er-Team-Cups
aus.
2. Wolfenbütteler
Doppel-Stadtmeisterschaft
MTV Herzöge zu Gast im Theodor-Heuss-Gymnasium
Wolfenbüttel. Zum letzten Mal in dieser Saison war eine Delegation der MTV Herzöge auf Schulbesuch. Dieser führte Ivan Emanuely, Niko Skouen und Geschäftsführer Nicolas Grundmann an das Wolfenbütteler Theodor-Heuss-Gymnasium und zur Klasse 5a. Auf
Initiative von Sportlehrer Stefan Brandes stand dort eine ganze Stunde „Basketball total“ auf dem Programm. Neben „Trainer“ Emanuely stand natürlich auch Norwegen-Import Niko Skouen im Fokus. Dieses Mal allerdings nicht wie sonst ausschließlich als begehrtes Vorbild in Sachen Dribbling und Wurf, sondern auch als Nachhilfelehrer und Sprachexperte. Denn während die Schüler auf
die Frage, wo denn Norwegen liege routiniert Auskunft geben konnten („Das liegt an der Westküste Skandinaviens direkt neben
Schweden“), brauchten sie bei mancher Aussprache dann doch Hilfe. Kein Problem für Skouen, der sich nach der Stunde ganz
begeistert zeigte: „Was die alles wussten und noch wissen wollten, das ist jetzt meine Lieblingsklasse...“ Alles in allem bleibt festzuhalten, dass alle Beteiligten auch dieses Mal viel Spaß hatten und die MTV Herzöge sicher auch in der neuen Saison wieder zahlreiche Wolfenbütteler Schulklassen besuchen werden.
Foto: privat
Am Sonnabend, 18. April, findet
im Okerstadion, der Heimspielstätte der Darter der Wulferis
Fighters im ESV Wolfenbüttel
1949 e.V., die 2. Wolfenbütteler
Doppel-Stadtmeisterschaft im
Steeldart statt.
Alle Dartspieler/-innen aus der
Stadt und dem Landkreis Wolfenbüttel, egal, ob Steel- oder
Elektrodarter, in einem Verein
oder Dartteam spielend oder vereinslos, sind herzlich eingeladen,
im Okerstadion in Wolfenbüttel
bei den Wulferis Fighters im
sportlich fairen Wettkampf um die
begehrten Trophäen zu darten.
Neben reinen Herren- oder Damendoppeln sind natürlich auch
Mixedteams gerne gesehen. Beginn ist um 14 Uhr, der Meldeschluss ist 30 Minuten vor Turnierbeginn.
Gespielt wird nach dem Modus
„501, best of 5, double out“,
1. Runde im Gruppenmodus,
2. Runde Single k.o.
Das Startgeld beträgt 5 Euro pro
Person, davon werden 2 Euro einem caritativen Zweck zugeführt.
Der Rest des Startgeldes wird
nach Beendigung des Turnieres
als Preisgeld ausgeschüttet.
Für Beköstigung in flüssiger und
fester Form ist gesorgt.
Anmeldungen bei Ralph Bothe,
telefonisch 05331/42160 oder
per E-Mail: dart@esv-wf.de.
Für Schandelah ist Vorsicht
geboten. Der Puffer auf den
ersten Abstiegsrang beträgt
nur drei Zähler. Trainer Uwe
Stucki befürchtet, dass seine
Mannschaft
bis
in
die
Schlussphase der Saison zittern muss, denn die kommenden drei Kontrahenten sind
von gehobener Güte. Nacheinander geht es gegen Leu,
Lengede und Lehndorf, allesamt in der oberen Tabellenhälfte etabliert. Erst in den
Mai-Wochen
treffen
die
Schandelaher wieder auf Gegner, die ihrer Kragenweite entsprechen, die allerdings ebenfalls jeden Punkt im Kampf um
den Klassenerhalt benötigen.
„Wir sollten bei Leu dennoch
auf einen Punktgewinn aus
sein“, sagt Stucki. „Jeder Zähler kann am Ende wichtig
sein.“ In der vergangenen Saison reichte es für den MTV
auswärts zu einem 2:2 – ein
Wunschresultat auch für diesen Sonntag. Im Hinspiel kassierten die Schandelaher eine
1:3-Niederlage, waren gegen
die mit höherklassig erprobten
Fußballern gespickte LeuAuswahl chancenlos. Personell sieht es beim MTV nicht
sonderlich rosig aus. Torhüter
Kai Hinz und Abwehrmann
Alexander Marheine fehlen
weiter verletzt. Gerrit Mutke
und Tim Stucki (beide Studium) sowie Dennis Bogotsch
(Muskelverletzung) müssen
ebenfalls passen
Bezirksliga 3
TSV Schöppenstedt – SV
Innerstetal (15 Uhr).
Der TSV kann dem Rest der
Saison gelassen entgegensehen. Die Mannschaft ist aller
Abstiegssorgen ledig. NeuTrainer Klaus Gießler (noch
Viktoria Thiede), der den TSV
im Sommer zum dritten Mal
übernimmt, kann seine Planungen auf eine weitere Spielzeit in der Bezirksliga ausrichten. Die restlichen sieben Saisonspiele gleichen einem
Schaulaufen.
Lockerlassen werden die
Schöppenstedter indes nicht,
denn für den derzeitigen Tabellensiebten ist in der Endabrechnung durchaus noch der
Sprung auf die Plätze drei
oder vier drin. „Und das sollte
auch unser Ziel sein“, sagt Angreifer Marco Sale, der die
Mannschaft in der Rückrunde
interimsmäßig coacht. Die
Gäste aus Baddeckenstedt
sind Neunter und haben einen
Punkt und zwei Spiele weniger
auf dem Konto als der TSV.
Ein Selbstläufer wird die Partie
nicht, ahnt Sale: „Innerstetal
ist griffig unterwegs. Die
Mannschaft hat ein starkes
Mittelfeld und einen schnellen
Angreifer. Wir müssen auf der
Hut sein.“
Kopfzerbrechen bereitet Sale
die Besetzung der Torhüterposition. Aushilfskeeper Dennis
Wahrmund steht nicht zur Verfügung, weil er parallel für die
Handballer des TSV im Einsatz
ist. Womöglich feiert Danny
Röder sein Comeback zwischen den Pfosten. Klappt es
mit Röder nicht, ist Abwehrspieler Marcel Jericho eine
weitere Torwart-Option.
Nordharzliga 1
FC Groß Döhren - SG Schladen/Gielde (15 Uhr).
Nordharzliga 2
TuS Cremlingen – KSV Vahdet Salzgitter II, TSV Destedt
- BV Germania Wolfenbüttel
II, FC Arminia Adersheim SSV Remlingen, MTV Wolfenbüttel II - TSV Sickte, FSV
Fuhsetal – MTV Dettum (alle
15 Uhr).
jo
Die Fußball-Bundesliga an diesem Wochenende
„Wölfe“ bleiben auf Vizemeister-Kurs
Nach schwacher Leistung gegen Wolfsburg wird es für den Hamburger SV immer enger
HAMBURG (sid). Die Ab- Franzosen, der Ex-National- niel Caligiuri schloss in der 73. sah zudem wegen unsportstiegsangst beim Bundesliga- keeper René Adler per Flach- Minute einen Konter zum 0:2 lichen Verhaltens (88.) die
Dino Hamburger SV wird im- schuss keine Chance ließ. Da- ab. Hamburgs Johan Djourou Gelb-Rote Karte.
mer größer: Beim Heimdebüt
von Trainer Peter Knäbel unterlagen die Hanseaten dem
abgezockt agierenden Topteam des VfL Wolfsburg mit
0:2 (0:1) und rutschten erstmals seit November auf einen
direkten Abstiegsplatz ab.
Der HSV wartet seit nunmehr acht Spielen auf einen
Sieg und seit 495 Minuten auf
ein Tor - mit dem Schlusspfiff
herrschte blankes Entsetzen
in der Imtech-Arena.
HAMBURG
WOLFSBURG
1. Bundesliga
2. Bundesliga
Hannover - Hertha
Bayern - Frankfurt
Gladbach - Dortmund
Schalke - Freiburg
Mainz - Leverkusen
Paderborn - Augsburg
Hamburg - Wolfsburg
Köln - Hoffenheim
Stuttgart - Bremen
1. ( 1 ) Bayern
2. ( 2 ) Wolfsburg
3. ( 3 ) Gladbach
4. ( 4 ) Leverkusen
5. ( 5 ) Schalke
6. ( 6 ) Augsburg
7. ( 7 ) Hoffenheim
8. ( 8 ) Frankfurt
9. ( 9 ) Bremen
10. (10) Dortmund
11. (11) Hertha
12. (12) Mainz
13. (13) Köln
14. (14) Freiburg
15. (15) Hannover
16. (17) Paderborn
17. (16) Hamburg
18. (18) Stuttgart
1:1
3:0
3:1
0:0
2:3
2:1
0:2
heute, 15.30
heute, 17.30
28
28
28
28
28
28
27
28
27
28
28
28
27
28
28
28
28
27
74:13
62:30
44:22
52:31
37:31
34:36
41:42
51:57
41:54
35:37
34:45
37:39
26:33
27:36
32:45
25:53
16:43
28:49
70
60
53
51
41
39
37
35
35
33
33
31
30
29
29
27
25
23
Wolfsburg
Josuha Guilavogui schockte den HSV bereits in der
10. Spielminute: Nach einem
kapitalen Fehler von Innenverteidiger Cléber schaltete
Wolfsburg blitzschnell um.
Über Kevin de Bruyne und
Bas Dost kam der Ball zu dem Gruß an die Fans: Wolfsburgs Josuha Guilavogui nach seinem Tor in der 10. Minute.
Schalke Freiburg
3:1
0:0
Zuschauer: 61.471
Besonderes Vorkommnis: Julian Schuster schießt
Foulelfmeter über das Tor (58.)
Paderborn Augsburg
„Fohlen“ nähern sich der Champions League
Vizemeister verdient mit 3:1 fünfmaligen deutschen Meis(2:0) und festigte Platz drei.
ters in Folge. Ilkay Gündogan
konnte in der 77. Minute für
die Gäste nur noch ErgebnisGLADBACH
DORTMUND
kosmetik betreiben.
Dortmund steckt nach seiOscar Wendt (1.), Raffael ner ersten Auswärtsniederla(32.) und Havard Nordtveit ge in der Rückrunde weiter
(67.) sorgten mit ihren Treffern im Tabellenmittelfeld fest. Vor
für den siebten Heimsieg des 54.010 Zuschauern im aus-
0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Guilavogui (10.), 0:2 Caligiuri (73.)
Zuschauer: 57.000 (ausverkauft)
Foto: Getty Images
verkauften Borussia-Park erwischten die Gastgeber einen
Blitzstart. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Patrick
Herrmann und Raffael scheiterte Max Kruse zunächst an
Torhüter Roman Weidenfeller, doch Wendt staubte nach
nicht einmal 30 Sekunden zur
Führung ab.
Nürnberg - Darmstadt
Karlsruhe - St. Pauli
Heidenheim - Ingolstadt
FSV Frankfurt - Fürth
Braunschweig - 1860
Aue - Sandhausen
Bochum - Leipzig
Union Berlin - Aalen
Düsseldorf - K‘lautern
1. ( 1 ) Ingolstadt
2. ( 3 ) Darmstadt
3. ( 2 ) K‘lautern
4. ( 4 ) Karlsruhe
5. ( 5 ) Braunschweig
6. ( 6 ) Leipzig
7. ( 7 ) Düsseldorf
8. ( 8 ) Bochum
9. (11) FSV Frankfurt
10. (12) Nürnberg
11. ( 9 ) Union Berlin
12. (10) Heidenheim
13. (13) Sandhausen
14. (14) Fürth
15. (15) 1860
16. (17) Aue
17. (16) St. Pauli
18. (18) Aalen
heute,
heute,
heute,
Montag,
28
28
27
28
28
27
27
27
28
28
27
28
27
28
28
27
28
27
43:22
37:20
38:23
39:21
36:30
31:21
40:39
43:41
36:43
33:41
32:43
35:36
25:31
27:33
35:43
22:38
30:47
23:33
1:1
3:0
0:1
1:1
2:0
13.30
13.30
13.30
20.15
55
49
49
48
44
40
39
35
35
35
35
34
33
30
26
25
25
23
3. Liga
Hamburg -
0:2
MÖNCHENGLADBACH
(sid).
Mönchengladbach
kommt seiner ersten Teilnahme an der Champions League
immer näher, Dortmund kann
die Europa League allmählich
abschreiben. Die Mannschaft
von Trainer Lucien Favre besiegte drei Tage nach der Pokal-Blamage in Bielefeld den
FUSSBALL-STATISTIK
2:1 (0:0)
Tore: 1:0 Kachunga (48.), 1:1 Höjbjerg (52.), 2:1
Lakic (60.)
Zuschauer: 14.446
Bayern Frankfurt
3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Lewandowski (15.), 2:0 Lewandowski
(66.), 3:0 Thomas Müller (82.)
Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)
Mainz Leverkusen
2:3 (0:1)
Tore: 0:1 Son (15.), 0:2 Kießling (59.), 0:3 Calhanoglu (73.), 1:3 Koo (78., Foulelfmeter), 2:3 Koo (90.+1,
Foulelfmeter)
Zuschauer: 31.578
Regensburg - Osnabrück
1:1
Kiel - Mainz II
1:0
Wiesbaden - Großaspach
0:1
Rostock - Stuttg. Kickers
1:0
Cottbus - Köln
1:1
Dresden - Bielefeld
2:0
Münster - Chemnitz
2:3
Erfurt - Halle
1:2
Dortmund II - Unterhaching heute, 14.00
Stuttgart II - Duisburg
heute, 14.00
1. ( 1 ) Bielefeld
2. ( 2 ) Holstein Kiel
3. ( 3 ) Stuttg. Kickers
4. ( 4 ) Duisburg
5. ( 5 ) Münster
6. ( 7 ) Halle
7. ( 6 ) Cottbus
8. (10) Chemnitz
9. ( 8 ) Erfurt
10. ( 9 ) Wiesbaden
11. (12) Dresden
12. (11) Osnabrück
13. (13) Stuttgart II
14. (14) Köln
15. (15) Rostock
16. (16) Großaspach
17. (17) Mainz II
18. (18) Unterhaching
19. (19) Dortmund II
20. (20) Regensburg
32
32
32
31
32
32
32
32
32
32
32
32
31
32
32
32
32
31
31
32
63:35
42:20
51:38
49:34
47:39
45:41
40:38
35:31
43:44
46:38
38:38
44:48
39:44
33:35
47:57
33:52
35:47
41:55
28:43
36:58
62
59
55
53
51
49
49
46
46
45
44
43
40
39
38
37
32
29
26
26
Gladbach Dortmund
3:1 (2:0)
Tore: 1:0 Wendt (1.), 2:0 Raffael (32.), 3:0 Nordtveit
(67.), 3:1 Gündogan (77.)
Zuschauer: 54.010 (ausverkauft)
Hannover Hertha
1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Christian Schulz (75.), 1:1 Stocker (83.)
Zuschauer: 46.000
Paderborn lebt: Ende der Torlos-Serie
PADERBORN (sid). Elias Kachunga hat die Torlos-Serie des
SC Paderborn in der FußballBundesliga nach 598 Minuten
beendet und dem Aufsteiger
den Weg zum 2:1 (0:0) gegen
Europacup-Anwärter
FC
Augsburg geebnet. Nach dem
ersten Heimsieg seit dem 2. November hat der SCP im Abstiegskampf mit 27 Punkten
das rettende Ufer wieder in
na zum Beben, sein Sturmpartner eine Bundesliga-Spitzenmann- durch eine reife Spielanlage. Pa- der eigenen Spielhälfte gebunSrdjan Lakic (60.) stellte in der schaft, überzeugte hier allerdings derborn war fast ausschließlich in den.
aufgeheizten Atmosphäre den
erst zweiten Sieg aus den letzten
18 Spielen sicher. Für Augsburg
traf der starke Ex-Münchner
Pierre-Emile Höjbjerg (52.) - und
Paderborn
beendete damit zumindest die
Augsburg
Torlos-Serie der Gäste nach 349
Kachungas Führungstor in der Minuten.
48. Minute brachte die mit Augsburg präsentierte sich nur in
14.446 Zuschauern gefüllte Are- der Anfangsviertelstunde wie
Sichtweite.
Augsburg (39) droht dagegen
am Sonntag seinen Europa-League-Platz sechs an Verfolger
1899 Hoffenheim zu verlieren.
2: 1
Srdjan Lakic ließ in 60. Minute die Muskeln spielen und schoss Paderborn zum Sieg.
Foto: Getty Images
„Werkself“ bleibt auf Kurs
MAINZ (sid). Bayer Leverkusen bleibt trotz der bitteren Pokalpleite und des Spahic-Skandals in der Liga auf Erfolgskurs. Die Werkself gewann am
28. Spieltag 3:2 (1:0) beim FSV
Mainz und setzte durch ihren
sechsten Sieg in Folge ohne
Gegentor (Klubrekord) ihren
Weg in die Champions League
unbeeindruckt fort.
Heung-Min Son (15.), Stefan
Kießling (59.) und Hakan Calhanoglu (73.) besiegelten die erste
Mainzer Niederlage nach vier
Partien ohne Pleite. Ja-Cheol Koo
zweimal per Foulelfmeter (78.,
90.+1) sorgte dann noch einmal
für Spannung.
Mainzer Arena sahen beim zweiten Trainerduell zweier Namensvetter (nach Josef und Helmut
Schneider in den 1960er Jahren)
eine zerfahrene Anfangsphase.
Nach rund zehn Minuten kamen
die Leverkusener in Tritt. Es folgte das 0:1. Die Gastgeber kamen
erst Mitte der ersten Hälfte besser
Mainz
ins Spiel. Die Führung der LeverLeverkusen
kusener zur Pause war dennoch
Die 31.578 Zuschauer in der verdient.
2: 3
Aus der Region
Seite 26
12. April 2015
Simone Reese, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wolfenbüttel, gibt Denkanstöße:
Wertvolle Gedanken zum Kita-Streik
Während der Fahrschulwagen noch ein Renault Megane Grandtour ist, schauten die Fahrschüler
der Fahrschule Sperlich sich im Autohaus Härtel schon einmal die Modelle Clio und Twingo an.
Autohaus Härtel lud zur Serviceschau in der Werkstatt:
Anzeige
Fahrschüler bekamen Servicetipps
Wolfenbüttel. Was passiert eigentlich, wenn Benzin in den Dieseltank kommt? Beim Autohaus
Härtel, dem Renault-Partner in
Wolfenbüttel am Rehmanger, klärten die zehn Fahrschüler der Fahrschule Sperlich genau das.
Serviceberater Sven Bode, vom
Härtel-Kundendienst, erläuterte
den jungen Besuchern außerdem
den Unterschied zwischen einem
Pannenset und einem vollwertigen
Ersatzreifen. „Wir haben auch darüber gesprochen, dass der deutlich größere Diesel-Zapfhahn nicht
in den Benzintank passt und was
man im Falle einer Panne tun sollte“, sagte Bode. Unter anderem
auch, dass in vielen Ländern die
Warnweste neben Fahrer- oder
Beifahrersitz verstaut sein muss.
Als Beispielauto hielt in der Werk-
statthalle des Autohauses ein nagelneuer Dacia Sandero her. Im
Motorraum schauten die Fahrschüler genau, welche Serviceöffnungen sie selber nutzen können –
Scheibenwischwasser, Ölstand
und Kühlflüssigkeit – und welche
nicht. Vom geschlossenen blasenfreien System der Bremsflüssigkeit
sollten Laien lieber die Finder lassen.
Neben dem Dacia Sandero stellte
Filialleiter Frank Hoffmann den
künftigen Autofahrern auch die Renaultmodelle Clio und Twingo vor.
„Das sind beides ausgesprochen
gut geeignete Fahrzeuge für Fahranfänger, die oft genommen werden“, sagte Hoffmann. Neben dem
Sicherheitsaspekt – der häufig das
Kriterium für die Eltern ist – überzeugen die Kleinwagen vor allem
durch umfangreiche Ausstattungsvarianten. Dem täglichen Weg zur
Arbeit oder zur Schule und dem
Wochenendausflug mit Freunden
steht so nichts im Wege.
Aus gutem Grund sind auch die
Fahrzeuge der Fahrschule Sperlich
Serviceberater Sven Bode zeigt den Fahrschülern den Wechsel alles Renaultmodelle vom Autoeiner Glühlampe am Dacia Sandero.
Fotos: Kutzner haus Härtel.
Eine weitverbreitete Meinung ist,
wie es scheint, noch immer, dass
in
Kindertagesstätten
„nur“
Betreuung stattfindet …
Eine Kindertagesstätte ist die
Bildungseinrichtung,
in
der
Menschen ab dem 1. Lebensjahr
grundlegende Orientierungen zur
Weltaneignung erhalten,
der
Grundstein für die Entwicklung eines Kindes für das weitere Leben
gelegt wird. Kindertagesstätten
arbeiten nach der Vorlage des
Kultusministeriums: Die Inhalte
des
„Orientierungsplan
für
Bildung und Erziehung“, der neun
Lernbereiche ausweist, sollten im
Verlauf der Kindergartenzeit eines
Kindes (in der Regel 3 Jahre)
mehrfach bearbeitet sein. Sowohl
der Orientierungsplan als auch
die Handlungsempfehlungen für
die Arbeit mit Kindern unter 3
Jahren sind sehr vielfältig und
ausgewogen in ihren Anforderungen und Empfehlungen.
In der Zeit bis zum Schuleintritt
lernen und erfahren Kinder auf
sehr unterschiedliche Weise, in
ihrem eigenen Tempo, ihren eigenen Bedürfnissen, immer liebevoll
begleitet von einer pädagogischen Fachkraft, ihre Welt kennen.
Pädagogische Fachkräfte befinden sich – je nach Vorbildung –
zwischen 3 und 5 Jahren in einer
nicht bezahlten Ausbildung und
bilden sich anschließend regelmäßig stets und ständig in unterschiedlichen Bereichen weiter.
Pädagogisch Mitarbeitende haben große Verantwortung. Ihr
Handwerkszeug besteht u. a. aus
Liebe, Geduld, Aufmerksamkeit,
Kommunikationsfähigkeit und
Sprache, Annahme, Zuwendung
aber auch Konflikt, Elterngespräch, Beobachtungsgabe,
Dokumentation, Reflektion, Kritik,
psychischer Stabilität, körperlicher Belastbarkeit und partner-
Polizeibericht aus Stadt und Land
Wolfenbüttel. Trickdiebe unterwegs: Donnerstag, 9. April,17 Uhr:
Zwei männliche Personen hätten
an der Tür eines Einfamilienhauses
in der Wichernstraße geklingelt.
Beide hätten sich als Dachdecker
ausgegeben und den 89-jährigen
Hauseigentümer auf angebliche
Dachschäden hingewiesen, die
sie sofort näher in Augenschein
nehmen und auch reparieren
könnten. Tatsächlich habe einer
der Beiden mittels einer Leiter den
vermeintlichen Schaden in Augenschein genommen und in Aussicht
gestellt, in der kommenden Woche lockere Ziegel mittels Mörtel
befestigen zu können. Im Zuge des
Gespräches hätten die Beiden nun
nach Altgold gefragt, das sie ankaufen würden. Hierauf sei ihnen
verschiedener Goldschmuck zur
Bewertung vorgelegt worden.
Plötzlich hätten es die Beiden sehr
eilig gehabt und seien verschwunden, ohne einen Namen oder eine
Erreichbarkeit zu hinterlassen. Erst
später habe der Hauseigentümer
festgestellt, dass ihm mehrere
Briefumschläge mit Bargeld sowie
Goldmünzen im Gesamtwert von
mehreren tausend Euro entwendet
worden waren. Täterbeschreibungen: erster Mann: 35 bis 40 Jahre,
dunkles Haar, hochdeutsch sprechend, zivile, dunkle Bekleidung.
Zweiter Mann: 45 bis 50 Jahre,
kräftige Gestalt, Brille, zivile Bekleidung, dunkles Cap ohne Aufschrift. Hinweise zu dieser Tat,
zum Beispiel zu einem möglicherweise genutztem Fahrzeug, erbittet die Polizei Wolfenbüttel unter
der Telefonnummer 0 53 31/9 33-0.
Groß Stöckheim. Technischer Defekt – Pkw brannte völlig aus:
Samstag, 11. April, 0.50 Uhr:
Eine 22-jährige Frau aus Wolfenbüttel befuhr mit ihrem Pkw die
Kreisstraße 66 von Groß Stöckheim in Richtung Leiferde, als sie
plötzlich einen merkwürdigen Geruch und Qualm im Bereich der
Motorhaube bemerkte. Nachdem
sie sofort angehalten hatte, stand
bereits der Motorraum in Flammen, die anschließend auf das ge-
samte Fahrzeug übergriffen. Der
Pkw brannte vor Ort völlig aus. Die
alarmierten Feuerwehren (BFW
Braunschweig, FFW Leiferde und
Groß Stöckheim) konnten nur noch
das Fahrzeugwrack löschen. Vermutlich war ein technischer Defekt
Auslöser des Brandes. Es entstand
ein geschätzter Sachschaden von
5 000 Euro. Es wurden keine Personen verletzt.
Wolfenbüttel. Telefonzelle beschädigt – Täter gestellt: Samstag,
11. April, 3.15 Uhr: Einer zivilen
Funkstreifenbesatzung fiel zur angegebenen Zeit ein männliche Person auf, die sich in merkwürdiger
Haltung in einer Telefonzelle an der
Adersheimer Straße aufhielt. Kurz
darauf verließ die Person die Telefonzelle und entfernte sich. Die Beamten konnten einen beschädigten Telefonhörer feststellen. Der
vermeintliche Täter, ein 28-jähriger
Mann aus Salzgitter, konnte daraufhin in unmittelbarer Nähe gestellt werden. Dieser trug einen
Hammer bei sich, der als Tatwerkzeug gedient haben könnte. Gegen den 28-Jährigen wurde eine
Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gefertigt.
Dorstadt. Motorrollerfahrer stürzte
mit 1,88 Promille: Freitag, 10. April,
schaftlichem Verhalten in alle
Richtungen. Entwicklungsmöglichkeiten des einzelnen Kindes
zu erkennen, gehört ebenso dazu
wie entsprechende Angebote zu
erarbeiten – und das für 25 individuelle Kinder in gemeinschaftlicher Arbeit mit einer, manchmal
zwei Kolleginnen/Kollegen pro
Gruppe.
Frühförderung, Einzelförderung,
Inklusion,
Teamarbeit
und
Einzelkampf,
gesundheitliche
Störungen erkennen und ansprechen, psychische Veränderungen
bei dem einzelnen Kind wahrnehmen und hinterfragen, Schulvorbereitung und Hausaufgaben
machen und für jedes einzelne
Kind eine Erinnerungsmappe anlegen, gehören ebenso zur täglichen Arbeit.
Elternabende vorbereiten und
durchführen, Feste ebenso, im
Umgang mit unterschiedlichen
Medien fit sein und die sprachliche
Entwicklung
fördern,
Sprachkulturen überwinden und
mit
einem
Repertoire
an
Bewegung, Spiel und Tanz die
Lernprozesse unterstützen…
In regelmäßigen Dienstbesprechungen werden Konzepte überarbeitet, dabei die Arbeit reflektiert, Praktikanten mit unterschiedlichem Bildungsniveau und
FSJ-Kräfte werden angeleitet und
bei Prüfungen innerhalb der
Einrichtung begleitet. Fachliche
Gespräche mit Kinderärzten,
Psychologen, Schulen, Hilfeeinrichtungen sind ebenso üblich
wie das schriftliche Verfassen von
Beobachtungen zur Dokumentation.
Nebenbei Nasen putzen, Tränen
trocknen, Essen organisieren,
Hosen reinigen, Windeln wechseln und Hausschuhe suchen,
Jacken schließen, Streit schlichten, trösten und kuscheln, miteinander lachen und auch mal
schimpfen, basteln und literweise
Milch vom Fußboden wischen.
Elterngespräche führen, Verständnis aufbringen und dabei
immer freundlich lächeln – für einen Stundenlohn im Schnitt von
9.97 Euro die Stunde (netto).
Kolleginnen und Kollegen, die in
den Beruf einsteigen, erhalten einen Netto-Lohn (Steuerkl. I) von
ca. 1490 Euro – das bedeutet einen ausbezahlten Stundenlohn
von
8,68
Euro,
bei
39
Wochenarbeitsstunden. Maximal
zu erreichendes Gehalt einer
Erzieherin im öffentlichen Dienst
liegt bei 1934 Euro, d.h. Netto
11,27 Euro die Stunde. Weitere finanzielle Aufstiegsmöglichkeiten
hat die Kollegin nur durch eine
Anstellung als stellvertretende
Leitung oder Leitung. Zu beachten gilt, dass das Einkommen einer Leitung nach der Anzahl der
Mitarbeitenden und Kinder in der
Einrichtung berechnet wird. Nicht
zu vergessen, dass andere Träger
von Kindertageseinrichtungen
nicht an Tarifverträge des öffentlichen Dienstes gebunden sind!
Mitarbeitende mit geringerer
Arbeitszeit erhalten entsprechend
weniger.
In diesem Zusammenhang sollten
wir uns nicht weiter wundern,
dass in dem Bereich dieser sozialen Arbeit die Fachkräfte weniger
werden.
Dabei wird in unserer Gesellschaft von „Bildung von Anfang
an“ und von Mindestlöhnen geredet …
In sozialen und pflegenden
Berufen finden noch immer mehr
Frauen als Männer ihr berufliches
Feld. Rund 2,4% der beschäftigten sozialpädagogischen Mitarbeitenden in den Kitas sind
männlich. In Pflegeberufen (Krankenhaus, Altenpflege, Ambulante
Pflege usw.) kommt der männliche Anteil auf ca. 7,6%.
Auch der Blick in die Grundschulen zeigt uns wenig männliches Personal …
Zu erwähnen, dass die Rentenzahlung für einige Frauen und
Männer dieser und ähnlicher
Berufe durch Sozialhilfe unterstützt werden muss, um an die
untere Einkommensgrenze zu gelangen, erscheint hier überflüssig.
Eine Frage zum Schluss: Wie viel
Stundenlohn erhält die Werkstatt,
in der Ihr Auto repariert wird?
Vielen Dank für Ihr Verständnis,
dass Sie es den vielen Frauen
und wenigen Männern nachsehen, wenn sie im Streik einmal
nicht an die Zukunft der ihnen anvertrauten Kinder, sondern auch
einmal an ihre eigene Zukunft und
die der nachfolgenden Generationen denken.
21.25 Uhr: Ein 34-jähriger Mann
aus Schladen befuhr mit seinem
Motorroller die Landesstraße 615
von Ohrum in Richtung Dorstadt.
Als Sozius befand sich ein 19-Jähriger aus Schladen auf dem Fahrzeug. In einer leichten Rechtskurve
Simone Reese
stürzte der Rollerfahrer, sodass
Gleichstellungsbeauftragte
beide Personen leicht verletzt wurder Stadt Wolfenbüttel“
den (Abschürfungen, Prellungen).
Als die Polizei vor Ort eintraf, verWer vermisst einen
suchte der Fahrer, über das anPuma-Rucksack?
grenzende Feld zu flüchten. Er
konnte aber durch einen Beamten
Auf
derm
eingeholt und festgenommen werGrundstück
Gielde. Der Gielder Ortsverein des
den.
des WolfenDeutschen Roten Kreuzes veranb ü t t e l e r
Bei der der anschließenden Über- staltet am Montag, 20. April, von
Schaufenster,
prüfung stellte sich heraus, dass 16 bis 19.30 Uhr eine BlutspendeGroßer Zimder Fahrer eine Atemalkoholkon- Aktion im Franz-Tasler-Haus in der
merhof
25,
zentration von 1,88 Promille hatte, Kirchstraße. Die Mitglieder des
wurde der abdie wahrscheinlich auch ursächlich Ortsvereins freuen sich über jede
gebildete
für den Sturz sein dürfte. Zudem lebensrettende Spende.
Rucksack der
war der Mann nicht im Besitz einer
Marke Puma
erforderlichen Fahrerlaubnis. Es
gefunden.
wurde eine Blutprobenentnahme
Wer
vermisst
diesen
angeordnet. Der Mitfahrer wurde
Rucksack? Enthalten sind eine
vorsorglich dem Klinikum Wolfen- Gielde. Das Deutsche Rote Kreuz Jeanshose, ein blauer Pullover
büttel zugeführt. Neben den Ret- veranstaltet eine Kleidersammlung und ein Hemd.
tungskräften und Polizei war auch am Samstag, 18. April, in Gielde. Der Rucksack kann in der
die örtliche Feuerwehr zur Beseiti- Dazu müssen die Säcke mit den Schaufenster-Gesachäftsstelle
gung einer Öl-und Benzinspur ein- Kleiderspenden bis 8 Uhr an die abgeholt werden, montags bis
gesetzt. Der Sachschaden wird auf nächste Fahrstraße gestellt wer- freitags zwischen 8 und 16 Uhr.
den.
250 Euro geschätzt.
Blutspende
in Gielde
Kleidersammlung
des DRK in Gielde
Saisonauftakt des Regionaltreffs Mercedes Cabrio R 129 bei schönem Frühlingswetter
Wolfenbüttel. Der Saisonauftakt des Regionaltreffs (RT) Wolfenbüttel fand gestern zum zweiten Mal auf dem TÜV-Gelände in Halchter statt. Die Clubmitglieder sind alle stolze Besitzer eines
Mercedes Cabriolets der Baureihe R 129, die in den Jahren von 1989 bis 2011 in einer Stückzahl von 204940 im Werk Bremen gefertigt wurde. Die Leistung und der Klang der Motoren, die von 2,8
bis 6,0 Litern Hubraum und sechs, acht oder zwölf Zylinder haben, bringen die Roadsterfahrer auch heute noch zum Schmunzeln. Gestern wurden TÜV-Abnahmen an den Roadstern vorgenommen.
Außerdem wurden Pflegearbeiten von den Clubmitgliedern ausgeführt. Auch wechselte Dachspezialist Stefan Dziendziel aus Bremen zwei in die Jahre gekommene Verdecke aus. André Gregus vom
Scheiben-Doktor reinigte und versiegelte die Windschutzscheiben an mehreren Fahrzeugen. „Neben den Technik- und Pflegetagen finden sich die Freundes des Mercedes-Roadsters an jedem ersten Freitag im Monat zu einer gemütlichen Runde im Parkhotel Altes Kaffeehaus zusammen“, erzählte RT-Leiter Heinrich Korneck. Der RT Wolfenbüttel wurde 2008 gegründet. Inzwischen zählen
zum RT über 80 Mitglieder, bundesweit sind mehr als 2000 R-129-Eigner in 31 Regionaltreffs – von Kiel bis zum Bodensee – engagiert.
Foto: Schmidt
Aus der Region
12. April 2015
Ende April/Anfang Mai ist es beim Hofbrauhaus Wolters so weit:
Seite 27
– Anzeige –
„Braunschweiger Jungs“ – neue
Eintracht-Sammeldose Nr. 12
Es ist mittlerweile Tradition: im
Mai und November eines Jahres
kommt eine neue Eintracht-Sammeldose auf den Markt.
Nach dem Heimspiel der Eintracht am 27.
April ist es für
viele EintrachtFans
endlich
wieder so weit.
Wer schnell genug ist, kann
dann stolzer Besitzer der Eintracht-Sammeldose Nummer 12
werden.
Bei der Gestaltung der Sammeldosen haben
die Hofbierbrauer
stets
großen
Wert darauf gelegt, ihre enge
Verbundenheit
mit den Eintracht-Fans, der
Mannschaft und
der Region zum
Ausdruck zu bringen. Diesem Gestaltungsgrundsatz wird die neue
Eintracht-Dose auch im Frühjahr
2015 wieder gerecht.
Mit dem Motto „Braunschweiger
Jungs“ präsentiert sich die neue
Eintracht-Dose in ihrem neuen
Kleid.
Auf einer Seite der EintrachtDose sind erstmals ein Spieler –
das Braunschweiger und Eintracht-Urgestein Marc Pfitzner –
tracht-Dose lassen den Schluss
zu, dass dieser neue Fanartikel
nicht lange im Regal stehen wird.
Der Getränkehandel hat bereits
heute die gesamte Dosenmenge in Höhe
von 150.000 Einheiten bei Wolters vorbestellt.
Da die EintrachtDose in Sammler- und Fankreisen immer wieder heiß erwartet
wird, ist der starke Ansturm auf
das gute Stück
bereits vorprogrammiert. Wer
also Wert darauf
legt, die Eintracht-Dosensammlung komplett zu besitzen,
sollte
also
schnell zugreifen, denn eine
Nachauflage
wird es auch diesowie seine Unterschrift zu se- ses Mal nicht geben.
hen. Die andere Seite der gleichen „Medaille“ zeigt auf traditio- Und die beste Nachricht zum
nelle Weise den wertvollen Inhalt Schluss: Trotz der hohen Nachdes Sammlerstücks.
frage wird die neue EintrachtDie zahlreichen Anfragen beim Dose als Dankeschön an die Fans
Hofbrauhaus Wolters nach dem nicht zu einem höheren Preis anVerkaufsstart einer neuen Ein- geboten.
Smartphone-Vortrag und Besuch der PTB:
Landfrauen-Termine
Wolfenbüttel. Der LandFrauenverein Wolfenbüttel trifft sich zu seiner
nächsten Veranstaltung am 14.
April um 19 Uhr im Hotel Kronprinz. Herr Fricke von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen
informiert die Anwesenden über
den Umgang und die Nutzungsmöglichkeiten von Smartphone,
iPad und Co. Gäste sind herzlich
willkommen.
Am 22. April ist um 14 Uhr eine Besichtigung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) geplant. Hierzu treffen sich die LandFrauen um 13.15 Uhr an der Lindenhalle.
Für die Fahrt zur PTB sind noch einige Plätze frei. Es wird um Anmeldung bei der Vorsitzenden Andrea
Schwetje (05341/91685) bis zum
14. April gebeten.
Ringvorlesung an der
TU Braunschweig
Braunschweig. Der nächste Vortrag der Ringvorlesung im Institut
für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig, Fallersleber-Tor-Wall 23,
findet statt am Montag, 13. April,
18.30 Uhr. Das Thema lautet: „Die
Wende und der Westen“, vorgetragen von Prof. Dr. Matthias Steinbach, TU Braunschweig. Der Eintritt ist frei.
Braunschweiger Energiecafé am 14. April im Haus der Wissenschaft:
Energie und Lebensstil
Braunschweig. Das Haus der
Wissenschaft Braunschweig lädt
am Dienstag, 14. April, zum 22.
Braunschweiger Energiecafé. Dr.
Corinna Fischer vom Öko-Institut
e.V. spricht über die Möglichkeiten
und Wege, bestehende Lebensmuster nachhaltiger zu gestalten.
Ein eigenes Auto, immer das neuste Handy, mit dem Flieger in den
Kurzurlaub – ein Lebensstil, der
den weltweiten Energieverbrauch
nach oben treibt und der fern von
nachhaltigen Verbrauchs- und Produktionsmustern zur Verschlechterung des globalen Umweltstandards beiträgt. Diese Lebensmuster sorgen nicht nur für gefährliche Umweltauswirkungen, sondern verstärken auch Armut und
Ungleichheit. Wie können die Res-
sourcennutzung und die Umweltwirkungen in einem Maß reduziert
werden, dass die planetaren Grenzen eingehalten werden? Was können Einzelne durch die Anpassung
Ihres Lebensstils ausrichten und
wo wird politische Kontrolle nötig?
Wichtige Fragen, denen der Wissenschaftsredakteur Johannes
Kaufmann im Gespräch mit Dr. Corinna Fischer vom Öko-Institut e.V.
in der Veranstaltung auf den Grund
gehen wird. Corinna Fischer ist
studierte Diplom-Politologin. Seit
2010 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Öko-Institut. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in nachhaltigem Konsum und Produkten.
Dabei beschäftigt sie sich mit Themen wie Energiesparen in privaten
Haushalten,
energieeffizienten
Produkten, Ökodesign und Labelling sowie nachhaltigem Konsum.
In 2015 stehen erstmals alle Veranstaltungen des Braunschweiger
Energiecafés unter einem thematischen Schwerpunkt. Inhaltlich
orientieren sich die Diskussionsveranstaltungen am „Wissenschaftsjahr Zukunftsstadt“ und
widmen sich Themen und Aspekten des urbanen Lebens. Neu ist
auch die Startzeit: Das Braunschweiger Energiecafé beginnt
nun immer schon um 18 Uhr und
es werden kleine Snacks und Getränke angeboten. Der Vortrag findet um 18 Uhr im Haus der Wissenschaft Braunschweig, Raum
Veolia, 5. OG, Pockelsstraße 11,
statt.
Der Eintritt ist frei.
Hinweise für Schüler zur Umleitung der Busse in Wolfenbüttel:
KVG-Verkehrsmeister sind morgen im
Dienst und helfen
Von Clown Theo
überrascht
Salzdahlum. Clown Theo sorgte für Spaß und Unterhaltung, als
Inge und Otto Grau im MTV-Sportheim in Salzdahlum ihre Goldene Hochzeit feierten. Das Ehepaar, das einst selbst das Sportheim
in Salzdahlum bewirtschaftete und nicht nur in den Sportlerkreisen des Ortes bestens bekannt und beliebt ist, hat mit seinen
über 50 Gästen bei Uwe und Silvia Lackert einen schönen Tag verbracht. Einer der Höhepunkte der Feier war der Auftritt von Clown
Theo, der die goldene Hochzeitsgesellschaft mit seinen Späßen
bestens unterhielt. „Schaufenster“ gratuliert zum 50. Hochzeitstag.
Foto: privat
Seit 30. März ist die Haltestelle
„Kornmarkt“ in Wolfenbüttel für
alle Buslinien der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig
(KVG) und der anderen Verkehrsgesellschaften gesperrt.
Grund dafür ist die Baumaßnahme zur Neugestaltung des Kornmarktes durch die Stadt Wolfenbüttel. Die Bus-Linien umfahren
daher auf Umleitungsstrecken
den Kornmarkt.
Die Linie 710 und die Linien des
Stadtverkehrs Wolfenbüttel (790
bis 799) werden in beiden Fahrtrichtungen über den Harztorwall
umgeleitet. Dabei werden die
Haltestellen in der gewohnten
Abfolge bedient. Lediglich aus
Richtung Bahnhof kommend
können die KVG-Buslinien die
Haltestelle
„Bahnhofstraße“
nicht bedienen.
Die Linien 630, 604 und 607 werden aus Fahrtrichtung Salzgitter
von der Haltestelle „Schlossplatz“ über den Schiffwall und
Rosenwall direkt zur Haltestelle
„Breite-Herzog-Straße“ umgeleitet. Die Haltestelle „Schulwall“
kann daher in dieser Fahrtrichtung von den drei Linien nicht
bedient werden. Für diese Linien
und für die Linie 797 ist stadteinwärts eine zusätzliche vorgezogene Haltestelle „Schlossplatz“
eingerichtet. Wichtig: In Fahrtrichtung Salzgitter beginnen die
Linien 630, 604 und 607 an der
Haltestelle „Breite-Herzog-Straße“ und fahren über den Harztorwall weiter zur Haltestelle
„Schulwall“, danach normaler Linienverlauf.
SV Wendessen
tagt
Wendessen. Der SV Wendessen
lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag,
24. April, um 19.30 Uhr ins Sportheim Wendessen ein. Um rege
Teilnahme wird gebeten.
Als Hauptausstiegshaltestellen
für die Schüler empfiehlt die
KVG je nach Linie und Schulstandort die Haltestellen „BreiteHerzog-Straße“, „Schulwall“,
„Bahnhofstraße“,
„Bahnhof“,
„Stadtbad Okeraue“ sowie
„Schlossplatz“. Als Haupteinstiegshaltestelle für die Schüler
empfiehlt die KVG je nach Linie
die Haltestellen „Breite HerzogStraße“, „Schulwall“, „Schloss-
platz“ oder „Bahnhof“.
Die KVG-Einsatzwagen für die
Schülerbeförderung
werden
ebenfalls durch die Umleitungsstrecken geführt. Die Fahrpläne
für diese Einsatzwagen hat die
KVG auf ihrer Homepage als
Download veröffentlicht unter
„Fahrpläne Wolfenbüttel“.
Am ersten Schultag nach den
Osterferien am 13. April werden
KVG-Verkehrsmeister am Korn-
markt, an der Breiten HerzogStr. und auch im Bereich Schulwall/Bahnhofsstr. im Dienst sein,
um den Schülern mit Rat und Tat
zur Verfügung zu stehen. Beratung erhalten KVG-Kunden auch
durch das Team der KVG-mobilitätszentrale, Kornmarkt 9, in
Wolfenbüttel. Die Mobilitätszentrale ist während des Kornmarktumbaus zu den gewohnten Zeiten geöffnet.
Digitales Foto-Album zum Tag der Arbeit:
Foto-Fahndung im Kreis Wolfenbüttel
Wolfenbüttel. Der 1. Mai –
schwarz-weiß, etwas vergilbt
oder in knalligen Farben: Egal,
wie der Tag der Arbeit im Kreis
Wolfenbüttel geknipst wurde –
Hauptsache, es gibt ein originelles Foto. Denn das sucht der
Deutsche Gewerkschaftsbund
(DGB).
Der Anlass: 125 Jahre 1. Mai.
Zu diesem Jubiläum will der
DGB ein interaktives Foto-Buch
mit Bildern und Anekdoten im
Internet präsentieren. „Einfach
das Familien-Album durchforsten, das ‚Mai-Highlight‘
raussuchen und vielleicht eine
kleine Geschichte dazu erzählen“, sagt Karl-Heinz Ehrenberg. Der Bezirkschef der IG
BAU Braunschweig-Goslar startet damit die „historische FotoFahndung“ zum 1. Mai im Kreis
Wolfenbüttel. Die Bilder können
– rechtefrei und digitalisiert –
per Mail direkt zum DGB geschickt werden: internet.bvv@
dgb.de.
Darüber hinaus appelliert die IG
BAU Braunschweig-Goslar, am
1. Mai zur nächsten DGB-Kundgebung zu gehen: „Der Jubiläumsbesuch ist ein Muss – für
alle im Kreis Wolfenbüttel. Für
Menschen mit und ohne Job,
vom Schüler und Azubi bis zur
Rentnerin. Denn nur engagiert
und im Schulterschluss kann es
gelingen, die Arbeit fairer und
damit besser zu machen“, so
Karl-Heinz Ehrenberg. Passend
zum 125. Jubiläum wirft auch
das DGB-Motto zum Tag der
Arbeit den Blick nach vorne:
„Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“
Knallig bunt oder schwarz-weiß: Der DGB sucht imposante
Bilder vom Tag der Arbeit vergangener Tage. Hauptsache, die
Fotos sind imposant. Denn: Der 1. Mai feiert sein 125. Jubiläum.
Foto: privat
25. April 2015
Tag der offenen Gärtnerei
Ideen für das neue Gartenjahr
Am 25. April 2015 ist es so
weit: Viele Gärtnereien öffnen die Türen zu ihren Gewächshäusern und präsentieren neugierigen Besuchern eine Fülle von Ideen
für das neue Gartenjahr.
Lässt auch die Seele aufblühen: Nach grauen Wintertagen
erstrahlt die Pflanzenwelt in frischen Farben. Werkfoto: GMH/BVE
Passend zum Beginn der
Pflanzzeit bieten die Gärtner ihren Kunden dabei einen besonderen Informationsservice rund
um die Bepflanzung von Balkon, Terrasse und Garten.
Die Vielfalt der Neuheiten ist
heutzutage unübersichtlich.
Ohne Fachberatung ist es für
den Kunden oft schwierig, die
richtigen Pflanzen für den richtigen Standort zu finden. Daher
stellen die Gärtner mit Musterkästen und Sonderpräsentationen Pflanzbeispiele und Neuheiten vor. Doch an diesem Tag
bieten die Gärtner noch vieles
mehr: So kann man in den Gärtnereien beispielsweise sehen,
wie ein Balkonkasten fachmännisch gepflanzt wird, Bodenproben aus dem Gemüsegarten
untersuchen lassen, oder bei einem Pflanzendoktor Rat für die
„kranken Patienten“ holen.
Aber auch die Kleinsten kommen nicht zu kurz. In vielen
Gärtnereien werden für diesen
Tag spezielle „Kinder-Gärtnereien“ vorbereitet, in denen die
Kleinen nach Herzenslust Töpfe
bemalen und bepflanzen oder im
Rahmen einer Kinderolympiade
an Geschicklichkeitsspielen teilnehmen können.
Für Groß und Klein ist es auch
immer wieder überraschend zu
sehen, wie heutzutage der „Grüne Daumen“ des Gärtners unterstützt wird. Mithilfe von ausgefeilter Computer-Technik werden die Pflanzen umweltgerecht
bewässert und gedüngt.
Unter dem Motto „Kaufen
wo’s wächst“ möchten Berufsgärtner für hochwertige Pflanzen aus der Region und aus eigenem Anbau garantieren. Als
Fachleute in allen Fragen rund
um das Thema „Garten“ stehen
sie gerne den Hobbygärtnern mit
Rat und Tat zur Seite.
Nachhaltig produzierte Zierpflanzen helfen Bienen: Wenn
der Garten erwacht, bieten
Traubenhyazinthen (Muscari)
eine frühe Nahrungsquelle.
Werkfoto: GMH/M.Wild
Bienenfreunde
Vielen Berufsgärtnern liegen
Bienen am Herzen. Denn ohne
ihre Bestäubung hätten beispielsweise Obstbäume keine
Früchte und Pflanzen keine Samen zur Vermehrung. Wichtig
ist daher eine bienenfreundliche
Auswahl der Pflanzen.
Clematis
Obst und Gemüse passen zu Beet- und Balkonpflanzen
Minze für einen erfrischenden Tee, Cocktail-Tomaten
als Salatbeilage oder eine
Handvoll Bohnen für die
Suppe. Das alles hat zur
Hand, wer zwischen seinen
Beet- und Balkonpflanzen
und Sommerstauden auf
Balkon und Terrasse
Nasch-Obst und NaschGemüse pflanzt.
Mehr noch als bei Beet- und
Balkonpflanzen und Sommerstauden sollte die Auswahl von
Nasch-Obst, -Gemüse und Kräutern von den eignen Vorlieben
bestimmt sein. Von der Hand direkt in den Mund lassen sich verschiedene Tomaten-Sorten ernten, aber auch Obst wie Erdbeeren, Himbeeren oder Äpfel
wachsen auf Balkon und Terrasse einträchtig neben den Sommerblühern.
Zu den Vorteilen einer KombiPflanzung gehört die vitaminreiche Ernte, denn die Früchte und
das Gemüse können genau passend erst bei voller Reife gepflückt werden, ohne einen langen Transportweg.
Naschpflanzen sind auch hinsichtlich ihrer Blüten keineswegs
Langweiler. Bei den Kräutern
bilden Thymian, Salbei oder
Rosmarin attraktive Blüten.
Ebenso gefallen Zucchini oder
Kürbis mit ihren großen gelben
oder orangenen Blüten und Artischocken bieten sogar leuchtend
violette, körbchenförmige Blüten
aus. Schmackhaft sind hier allerdings einzig die Blütenböden.
Die Clematis kann zusammen mit Efeu auch als Hecke
gepflanzt werden. Sie trägt
große Blüten in Hellblau,
Dunkelviolett, Weiß oder Rosa. Daher verleiht sie der
„grünen Wand“ erfrischende
Farbtupfer und blühen fast
den gesamten Sommer hindurch.
Werkfoto: Helix
Neben Tomaten und Paprika blühen Sommerstauden wie Rittersporn. Dekorativ sind Hängeampeln mit verschiedenen
Erdbeer-Sorten, die sich nicht nur durch ihre Optik auszeichnen, sondern auch schmackhaftes Naschobst. Werkfoto: GMH/FGJ
Nachtaktiv
Geschenk der Natur: die botanische Lilie
Ihre Blütenblätter strecken
sich weit nach außen, um
die langen rostroten Blütenstempel zu präsentieren
- die Lilie speciosum album
sieht nicht ohne Grund ein
wenig wild aus: Sie stammt
in der Tat nicht aus aufwendiger Züchtung, sondern ist
ein wunderschönes Geschenk der Natur - allerdings eines, das lange Zeit
bedroht war.
Vom Virus befreit: die botanische Lilie.
Werkfoto: Fluwel
Die aus Japan stammenden
Species-Lilien waren lange Zeit
mit einem Virus befallen und daher kaum zu kultivieren. Mithilfe moderner Technik ist es einem
Züchter inzwischen glücklicherweise gelungen, ihre Zwiebeln
von dem Virus zu befreien. Jetzt
sind die aparten Lilien daher
wieder in hochwertiger Qualität
erhältlich.
Bis Mai pflanzen
Wer die Zwiebeln noch bis
Mai einpflanzt, kann sich im
August und September über die
außergewöhnlichen Blüten
freuen.
Die Zwiebeln werden etwa
25 Zentimeter tief gepflanzt
und wachsen wie eine Staude
jedes Jahr von Neuem. Mit einer Wuchshöhe von 110 bis 140
Zentimetern eignet sich die
weiße botanische Lilie speciosum album besonders für die
Kombination mit Staudenpflanzen im Beet.
Weil Nacktschnecken Feuchtigkeit brauchen, um sich auf
ihrem Schleimteppich fortzubewegen, suchen sie sich
hauptsächlich nachts, bei
Tau und im Regen ihre Nahrung. Wer am Abend gießt,
schafft so beste Voraussetzung für einen nächtlichen
Überfall. Deshalb empfiehlt
es sich, nur morgens zu gießen und zwar so wenig, dass
alles schnell wieder abtrocknen.
Werkfoto: GMH/PRE
besucht VfL Wolfsburg
Werbepartner herzlich willkommen
Wolfenbüttel. Die einen sahen durch ihre
grüne Brille den VfL Wolfsburg – „ihren“
Verein! – die anderen erfuhren viel über die
spannende Logistik rund um den Bundesligisten. So hatte die Fahrt der Mittelstandsund Wirtschaftsvereinigung Wolfenbüttel
(MIT) für jeden etwas zu bieten.
Das war vermutlich auch der Grund, weshalb Organisator Philipp Cantauw und MITVorsitzender Holger Bormann 90 Gäste am
Schmidt-Terminal zum Ausflug begrüßen
konnten. Für die Teilnehmer standen neben
der obligatorischen Stadionführung in der
VfL-Arena auch ein Besuch der Fußballwelt
und ein Vortrag über das Sponsoring des
Klubs auf dem Programm.
Letzteres übernahm Ann-Cathrin Böttcher,
die bei der Fußball GmbH des VfL unter
anderem für den Vertrieb im Sponsoring
zuständig ist. Auf der Tribüne des neuen
Frauenstadions präsentierte sie der Wolfenbütteler Abordnung die verschiedenen
Vertriebswege und das Angebot des VfL für
Werbekunden. Unterstützung bekam sie
dabei von VfL-Manager Klaus Allofs, der
von der Großbildleinwand im Stadion aus
die Werbementalität der Wölfe vorstellte.
Neben den internationalen und nationalen
Werbekunden, die der geneigte Fußballfan
aus den Fernsehübertragungen und von
Sportbildern kennt, greift der VfL Wolfsburg
auch gerne auf regionale Partner zurück.
Angefangen
vom
Sponsoring
beim
Jugend- und Frauenfußball bis zur dauerhaften Loge in der VfL-Arena reichen die
Möglichkeiten für Unterstützer.
Über die klassische Werbung – ob auf Banden oder Plakaten – hinaus, präsentierte
Ann-Cathrin Böttcher die Fußball GmbH
auch als Eventveranstalter. Nicht nur wäh-
rend der Spiele locken die verschiedenen
VIP-Bereiche an der Haupttribüne. Auch
abseits der Ansetzungen kommen Firmen,
um in den gut ausgestatteten Räumlichkeiten ihre Seminare oder Feiern abzuhalten.
Höhepunkt dieses Angebots ist sicher die
Skylounge. Diese Loge mit bis zu 56 VIPPlätzen bietet hoch über der Gegengeraden eine der besten Aussichten auf das
Spielfeld und kann auch an Nicht-Spieltagen genutzt werden.
In den Reihen der MIT-Besucher waren
schnell diverse runde Geburtstage im
Gespräch, die in den kommenden Monaten
anstehen – wenn auch zumindest halb im
Scherz. Eine Kostprobe bekamen die Gäste
jedoch in der VIP-Loge des benachbarten
Frauenstadions. Zu leckerer Currywurst
und Finger-Food ließen sie dort den Abend
ausklingen.
MIT-Vorsitzender Holger Bormann bedankte sich bei Christian Kornprobst (links) und Ann-Cathrin Böttcher vom VfL
Wolfsburg für die umfassende und kompetente Führung
über das Sportgelände des Wolfsburger Bundesligisten.
Von links: Karl-Heinz Hoffmann, Bärbel und Friedrich Von links: Frerk Hennicke, Lutz und Sigrun Kleber, Petra Scarisi,
Christian, Josef Schuldes und Stephan Hoffmann.
Wolfgang Wagner, Ute und Klaus Fricke, Hans-Georg Felderhoff.
Mike Hübner, Bernhard Dürkop, Gerd Müller, Kurt MittenMichael Kindzorra, Günter Fischer, Martina Kühnel, Marion V. l.: Burkhard Krause, Christine Bode, Monika Trogisch, Bodo dorf, Visar Mulaku, Mimoza Morina, Hans-Jürgen Weidner
Feldmann, Bärbel und Martin Behrendt.
Grapers, Marita und Jürgen Braun, Bernward Rahn und Silvia und Ehrenvorsitzender Heinz Dieter Eßmann.
Von links: Isa Keyik, Wilhelm Schmidt, Angela und Oliver Stein, Holger Bormann, Wolfgang Von links: Marcel und Christine Knopf, Herbert Johannessen, Jochen Veith, Michael BattisUlrich und Matthias Harlfinger.
Fotos: Schmidt, Kutzner ta, Hakan Yergün, Carsten Kühn, Herbert Palm, Volker Krusekopp und Dirk Weichbrodt.
Die Mitglieder der Mittelstandsvereinigung Wolfenbüttel empfehlen sich
Ambulanter Pflegedienst
Ihre Pflegeexperten in
Wolfenbüttel
und Umgebung
Telefon 05331/71080-0
Neuer Weg 49
38302 Wolfenbüttel
www.socius-curandi.de
Wir unterstützen die MIT bei ihrem Ziel:
Starker Mittelstand –
starkes Wolfenbüttel
Immobilienberatung ist Kümmern!
Wussten Sie, dass...
Wenn Sie Immobilien verkaufen wollen,
dann mit uns. Ein Anruf genügt.
Neindorfer Straße 12 · 38300 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31-9 84 48 90 · wolfgang@guertler-wf.de
Profi
ficon Gmb
m H · Ri
Ritterb
r ru
r nnen 6 · 38100 Brau
a nschw
hweig
i
(0531) 239 2820 · ww
www.profi
ficon-im
immobil
ilien.de
☎
DACHDECKEREI &
ZIMMEREI · KNOPF
• Veranstaltungs- und Objektschutz • Messe-Service
• Ermittlung und Fahndung
• V.I.P.-Service
• Doorman-Service
• Service-Personal
• Personenschutz
• Housesitting
• Begleitschutz
• Seniorenservice
• Alarmanlagen
Am Rehmanger 7 · 38304 Wolfenbüttel
Telefon 0175 / 550 193 2 · www.taurus-security.de
MEISTERBETRIEB
AM GRAAD 1
38304 WOLFENBÜTTEL
Dachstühle
Dachumdeckung
Wintergärten · Innenausbau
Dachsanierung · Schieferarbeiten
Fachwerkrestauration · Fenster und Türen
TELEFON 0 53 31- 8 57 36 16
Fax 05331-8573617
info@zimmereiknopf.de
Mobil 0179-5472121
www.zimmereiknopf.de
»Das Holz ist gut, wenn es nur zum rechten Zimmermann kommt.«
Mittelstandsvereinigung fuhr zur Stadionbesichtigung nach Wolfsburg:
Der »heilige Rasen« durfte nicht betreten werden
Einige waren bereits zu Gast, andere MIT-Mitglieder nahmen zum ersten Mal im Außenbereich einer
der Logen in der VfL-Arena Platz.
VfL-Mitarbeiter und Stadionführer Karl-Heinz Born weihte die Besucher aus Wolfenbüttel in die
Geheimnisse der Rasenpflege des Spielfeldes ein – unter anderem.
Mit 90 Personen war die Mittelstandsvereinigung Wolfenbüttel in zwei Schmidt-Bussen nach Wolfsburg gefahren, um das Sportgelände des VfL Wolfsburg zu besichtigen.
In verschiedenen Gruppen standen jeweils das
Stadion und die Fußballwelt auf dem Programm.
Wolfenbüttel. Einen Blick hinter die Kulissen eines modernen Bundesligavereins
werfen – nicht nur für die Fußballfans unter
den MIT-Mitgliedern war der Besuch beim
VfL Wolfsburg ein Erlebnis.
Mit den VfL-Mitarbeiterinnen wie Gundula
Zahr erkundeten die Besucher aus Wolfenbüttel die VfL-Arena. Zur Überraschung
vieler fasst das imposante Stadion „nur“
30 000 Zuschauer – für die Verhältnisse in
der Fußball-Bundesliga und den aktuellen
Tabellenplatz der Wölfe relativ wenig.
Dafür kann die Arena mit einigen technischen Raffinessen aufwarten. Die Mannschaftskabinen etwa, die in den anderen
Bundesligastadien in den Katakomben
verborgen sind, sind in Wolfsburg mit
Tageslichtfenstern ausgestattet.
Dazu beeindruckte die Besucher die
besondere Dachkonstruktion. Säulen
außerhalb der Arena tragen die Segel und
die könnten bei Bedarf noch aufgestockt
werden. Etwa wenn ein zusätzlicher Rang
auf das Stadion gebaut werden würde.
Ein besonderer Clou erwartete die Wolfenbütteler auf dem „heiligen Rasen“ – den
natürlich niemand betreten durfte. Riesige
Rasensolarien sorgen zwischen den Spielen für eine schnelle Erholung des SpezialNaturrasens. Dessen Beständigkeit wird
zudem durch Kunstfasern erhöht, die in
einigen Abständen in die Rasennarbe eingeflochten wurden.
Ihre eigenen Fußballfertigkeiten testeten
die MIT-Mitglieder in der VfL-Fußballwelt.
Das etwas andere Vereinsmuseum zeigte
nicht nur die Erfolge des Bundesligisten,
die Besucher können sich sportlich mit
den Profis messen – wenn auch nur virtuell. Vom Elfmeterschießen über Dribblingkünste bis zur Kopfballstärke testeten
die Gäste alles aus. Ausgestattet mit eigenen VfL-Autogrammkarten träumten einige sogar ein wenig von einer Karriere als
Profi – das Gefühl passte schon.
Am Kicker zeigten die Senioren Heinz Dieter Eßmann und Hans-Jürgen Weidner den „jungen
Hüpfern“ Mike Hübner und Holger Bormann (von links) wo Bartel den Most holt…
Hans-Georg Felderhoff (Fenicom) testete seine
Dribbelkünste und schnitt gut ab.
Ihre Reaktionsfähigkeit wollten Hans-Jürgen Weidner und Uwe Gallert an diesem Stand testen.
Nur auf einem kurzen Stück durften die
Besucher, wie hier Martin Behrendt, auf
dem Rasen gehen.
Elfmeterschießen: Achim Werner und viele andere versuchten, den Ball möglichst schnell ins Tor zu schießen.
In einem kleinen Kino wurde den Besuchern die Geschichte des VfL Wolfsburg in einem kleinen
Film gezeigt.
Fotos: Kutzner, Schmidt
Burkhard Krause machte Trippelschritte und
maß sich virtuell mit den VfL-Profis.
Hilde und Herbert Flemmig mit Hannelore Peldszus, Luis und Claudia Da Costa Lourenco,
Dirk Marske, Alfred Meyer, Uwe Gallert und Marina Warnecke.
Treppe rauf, Treppe runter – die MIT-Besucher erkundeten die VfL-Arena in beinahe allen Winkeln und
bekamen einen Eindruck von der Größe des „nur“ 30000 Zuschauer fassenden Stadions.
Genossen den Ausklang des Tages: Jürgen und Doris Brandes mit
Dirk und Therese Janßen.
Von links: Dirk Marske, Luiz und seine Mutter
Claudia Da Costa Lourenco.
Von links: Doris Porath, Renate Höhne, Uwe Höhne und Rainer Porath.
Spielervorstellung: Mit Fototricks wurde Hilde
Flemmig als neue Spielerin vorgestellt.
Ute und Klaus Fricke saßen mit Kurt Mittendorf und Bernhard Dürkop
auf den Bänken in der Gästekabine Probe.
Die Mitglieder der Mittelstandsvereinigung Wolfenbüttel empfehlen sich
Wolfgang
Ulrich
Inh. M. Trogisch
Halchtersche Str. 26
38304 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31/47 68
Fax 0 53 31/46 99 55
SALZGITTER
Tel. (0 53 41) 26 62 61 /
26 52 35
V Foliengrafik und Folienschriften inkl. Layouterstellung
V Digitaldruck
V Textiltransferdruck / Beflockung / Stickereien
email: schilder.behrens@t-online.de
Fax (0 53 41) 26 58 77
ZWEI BRÜDER – ALLE MARKEN
Autotel. (01 71) 9 59 93 95
‘ EINE APP!
38239 Salzgitter-Thiede
Wir sind für Sie da!
Automobile GmbH
Treppen – Geländer – Tore – Sonderanfertigungen
Am Exer 27 · 38302 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31 - 88 525 61
Telefax 0 53 31 - 88 525 62
brandes-metallbau@t-online.de
Fritz-Reuter-Weg 43 · 38304 Wolfenbüttel
Tel. 05331/904144 · Fax 05331/469802
Ihr Freizeittreff
Im Sommerfeld 1 38304 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31 / 96 10 - 0 www.autohaus-bormann.de
In ruhiger Lage gemütlich wohnen
Service
Service
Automaten-Weichbrodt
Wiesenstraße 3
38300 Wolfenbüttel
Tel. 0 53 31 - 96 00 - 0
Fax 0 53 31 - 96 35 35
www.automaten-weichbrodt.de
Öl- und Gasheizungsanlagen
Sanitär- und Badinstallationen
Wärmepumpen
Ahlumer Straße 90 a
Telefon 0 53 31/ 7 20 72
ISDN 0 53 31/ 9 73 10
Lüftungs- und Klimaanlagen
Solar- und Solarstromanlagen
38302 Wolfenbüttel
Fax 0 53 31/ 97 31 20
www.tomkowiak.de
GmbH
Inh. Dirk Weichbrodt
Ihr Garten in
besten Händen
40 Jahre
Brandes Metallbau – Schlosserei
Kfz-Kennzeichen /Zulassungsservice
Schilder aller Art für Verkehr / Betrieb/Privat
Kalischachtweg 30
Über
Service
Frankfurter Straße 37 · 38304 Wolfenbüttel
Service
Telefon (05331) 4009-0 · Telefax (05331) 4009- 40
www.autohaus-wolfenbuettel.de
Electronic
Ihr Fachhändler für Leuchtmittel und Elektronikartikel, wie …
• Akkus, Batterien • Chemie, Drähte • Klemmverbinder • Relais
• Transformatoren • Sicherungen • Zugentlastungen • Halbleiter
• Stromversorgung • Kabel • Steckverbinder • Lüfter • u.v.m.
Am Rehmanger 7 · 38304 Wolfenbüttel
콯 05331-902240 · www.flewo.de · info@flewo.de
Hotel Garni – 38302 Wolfenbüttel
Alter Weg 47 · Telefon 0 53 31/70 53-54 · Fax 7 26 38
Nicht zu übersehen
SUMMER - FEELING
Wolfenbüttel. Am gestrigen
Samstag konnte man in Stadt
und Landkreis Wolfenbüttel erahnen, was der Sommer für die Region bereit hält. Bei strahlendem
Sonnenschein und Temperaturen
um die 20 Grad Celsius herrschte überall gute Stimmung.
Die Innenstadt war bereits am
Morgen sowohl auf dem Markt,
als auch die Lange Herzogstraße
entlang gut gefüllt, und die Leute
genossen sichtlich den Stadtbummel bei schönstem Wetter.
Auch nach den ausgiebigen
Shopping-Touren verweilten sie
in der Innenstadt, um bei Kaffee
und Kuchen, Eis sowie dem ein
oder anderen erfrischenden Kaltgetränk draußen in der Sonne zu
entspannen. So ließ es sich aushalten – einige mochten gar nicht
wieder zurück nach Hause.
Die gute Laune, die überall in der
Innenstadt herrschte, war nicht
zu übersehen und hier und dort
kam bei etlichen schon das
„Summer-Feeling“ zum Vorschein.
Schnell machte es sich im Laufe
des Vormittags bemerkbar, dass
viele die Kraft der Sonne unterschätzt hatten und so mussten
etliche Jacken ausgezogen und
über dem Arm zurück nach Hause getragen werden. Dafür war
die Sonnenbrille gestern ein
nützliches und beliebtes Accessoire. Andere waren bereits in TShirt und kurzer Hose unterwegs
und versichterten, dass es sich
so schon gut aushalten lässt.
Eines hatten sie alle gemeinsam:
Sie freuten sich über die sommerlichen Temperaturen und
hofften, dass das graue Winterwetter nun endgültig von der Die Freunde „Ede“, „Beerchen“ und „Wolle“ erfrischten sich bei Christa und Friedrich Stute nutzten das schöne Wetter, um unter
Sonne vertrieben wird.
is Robert (2. v. r.) vor dem Alt Wolfenbüttel mit einem kühlen Bier. anderem bei Stahlmann nach neuen Sommer-Oufits zu schauen.
in der Wolfenbütteler Innenstadt
Der Freundeskreis entschloss sich bei dem guten Wetter spontan zu einem Frühschoppen. Bei Auch dieser Freundeskreis traf sich gestern auf das ein oder andere kühle Erfrischungsgetränk.
Vor dem Alt Wolfenbüttel verweilten sie und genossen die wärmenden Sonnenstrahlen.
Stephan Materne (Bom Dia) legten sie einen Stopp ein.
Mika, Manuela, Moritz und Marcel (v. l.) genossen ihr erstes Eis im Freien in diesem Jahr.
Die „Herrenrunde“ vor Richters Altstadtbäckerei war bei einem Kaffee in der Sonne gut gelaunt.
Familien- und Geburtstagsausflug in einem – bei schönstem Wetter schlenderte die ganze Familie durch die Innenstadt und genoss die sommerliche Atmopsphäre.
Fotos: I. Stute
Mit günstigen Stromspeichern können sich Eigenheimbesitzer
jetzt ihren Wunsch nach mehr Unabhängigkeit erfüllen und
langfristig mit stabilen Preisen rechnen.
Werkfoto: BSW-Solar
Preisrutsch bei Solarstromspeichern – Gewinn für
die Energiewende
Vergütung gesenkt
de. Das sind rund 0,3 Cent weniger
als vor der EEG-Novelle im Sommer 2014. Für Hausbesitzer lohnt
sich die Solarstromerzeugung mit
erhöhtem Eigenverbrauch und guter Planung weiterhin finanziell.
Ebenfalls attraktiv sind die RendiBad-Pavillon teaussichten für Anlagen auf Firmendächern - trotz der EigenverIm Gewerbegebiet · Schladen · Tel. 0 53 35 - 9 29 50
E-Mail: info@jjo.de · www.bad-pavillon.de
brauchsbelastung. In beiden Fällen
rechnet sich die Investition oft
nach rund zehn bis 13 Jahren.
Die bundesweite Einspeisevergütung etwa für kleine Photovoltaikanlagen auf Hausdächern beträgt
jetzt 12,56 Cent pro Kilowattstun-
Oppermann
Die Preise für Solarstromspeicher sind in den vergangenen Monaten um rund ein
Viertel gesunken. Das geht
aus dem Solarstromspeicher-Preismonitor des Bundesverbandes
Solarwirtschaft (BSW-Solar) und der
Intersolar Europe hervor.
Bereits mehr als 15.000 Haushalte decken in Deutschland nach
Schätzungen des Verbandes mithilfe von Speichern auch in den
Abendstunden relevante Anteile
ihres Stromverbrauchs aus der eigenen Solaranlage. In nächster
Zeit ist mit weiter wachsendem
Interesse an den Batteriesystemen
zu rechnen. Solarstrom aus der
eigenen Photovoltaik-Anlage ist
deutlich günstiger als Strom vom
Energieversorger. Oft haben
Haushalte aber gerade dann einen
hohen Stromverbrauch, wenn ihre Solarmodule wenig oder keinen Solarstrom produzieren - etwa in den Abendstunden.
Mit einem Stromspeicher kann
der günstige Solarstrom immer
dann genutzt werden, wenn er
benötigt wird. Die KfW-Bank
fördert die Installation einer
Photovoltaik-Anlage und eines
Batteriespeichers mit einem
zinsgünstigen Darlehen. Zusätzlich werden bis zu 30 Prozent der
Anschaffungskosten als Tilgungszuschuss übernommen.
Nasse Keller? Schimmelpilz?
Undichter Balkon?
>ÃÊÊÊ>`ÊÊvÊØÀ Ê>i
ÊÊ
Ê-ˆ˜˜i
ÊÊ
Riechen, sehen, hören, schmecken, fühlen:
Wenn alle Sinne positive Signale senden,
geht es uns so richtig gut. Dieses Wohlbefinden erleben Sie im Bad – vorausgesetzt die Gestaltung orientiert sich an
Ihren Bedürfnissen. Wir haben viele Wellness-Ideen für Sie. Sprechen Sie uns an.
Wir lösen Ihr Problem!
Von der Kellerabdichtung
bis zur Balkonsanierung
Schautag
Sonntags von 14 – 17 Uhr
Im Gewerbegebiet 6 · Schladen
• Kellerabdichtung
innen und außen
• Injektion gegen
aufsteigende Feuchtigkeit
• Klimaplatten gegen
Schimmelbildung
• Balkon- und Terrassensanierung
Tel. 0 53 35 – 9 29 50
www.jjo.de
Wer sich bei der Renovierung eines Altbaus - hier eine Mühle
- für Premium-Wärmedämmglas entscheidet, schafft sich nicht
nur eine heimelige Atmosphäre im Wohnraum, sondern spart
zudem Heizkosten.
Werkfoto: Semco
Lindener Straße 7
38300 Wolfenbüttel
Tel. 05331/97370
www.zogel.de
Sonntag Schautag:
14.00 bis 17.00 Uhr
Das Zweifach-Wärmedämmglas verbindet Behaglichkeit mit
Kosteneffizienz. Dank seiner sehr
guten Dämmeigenschaften bleibt
Zogel GmbH
Lindener Straße 7
die Raumseite der Scheiben warm.
Das sorgt nicht nur für eine heimelige Atmosphäre im Wohnraum,
sondern es fallen zudem vergleichsweise wenig Kosten an.
Dank seiner speziellen Beschichtung überzeugt es durch einen bemerkenswerten Ug-Wert von 1.0
im Standardaufbau. Darüber hinaus verbessert sich der Wärmedurchgangskoeffizient von Fenstern und Fassaden, was im Winter
für eine erhebliche Heizkostenersparnis sorgen kann. Durch einen
Austausch mit Wärmedämmglas
lassen sich deutschlandweit Milliarden Kilowattstunden sowie Millionen Tonnen CO2 einsparen.
· 20 Jahre Erfahrung
· qualifiziertes Fachpersonal
· detaillierte Ursachen-Analyse
· Festpreis- & Sauberkeitsgarantie
· pünktlich & termintreu
· 10 Jahre Gewährleistung
Kostenlose Schadensanalyse für Hausbesitzer
Wärmedämmglas schont
den Geldbeutel
Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 gibt es
seit Mitte des Jahres von der
Bundesregierung nochmals
verschärfte Richtlinien, die
man beim Hausbau und bei
einer energetischen Sanierung beachten muss. Vor allem bei der Wahl der Fenster
können Bauherren einen
Schritt hin zur Erfüllung dieser ambitionierten Ziele vorangehen.
Unsere erfahrenen Sachverständigen stehen Ihnen mit modernsten Analysetechniken zur Verfügung.
von unseren geprüften und anerkannten
Sachverständigen für Bauwerksabdichtungen
• Freiwillige Prüfung
• Qualitätsüberwachung im Bautenschutz
• Tätigkeitsfeld: Instandsetzung von
feuchte- und salzgeschädigtem Mauerwerk
Mitglied im Bundesverband Deutscher
Sachverständiger und Fachgutachter e.V.
„Wir beseitigen Feuchtigkeitsschäden dauerhaft,
versprochen!“
Mitglied der baugewerblichen Organisation
®
®
G
m
b
H
Grünstr. 11 ∙ 38102 Braunschweig ∙ www.innotech-team.de
Braunschweig
Tel. 0531/70 73 48 09
Aus der Region
12. April 2015
Ausgabe 15
Oesterhelweg und Försterling wollen auch die Schulen in Schöppenstedt,
Schladen und Remlingen erhalten:
»Schulen müssen Sicherheit
und faire Chancen bekommen«
Beim Frühjahrs-Salon geht es dieses Mal um Fotografien von Bernhard Janitschke, Michael
Meyersfeld, Franziska Rutz, Yvonne Salzmann und Christa Zeißig.
19. April bis 10. Mai im Schloss-Foyer:
Frühjahrs-Salon 2015 Fotografien
Wolfenbüttel. In diesem Jahr
wird vom 19. April bis zum 10.
Mai im oberen Foyer im Schloss
in Wolfenbüttel zum fünften Mal
der Frühjahrs-Salon seine Türen
öffnen.
Einmal jährlich haben KünstlerInnen der Region Wolfenbüttel
die Möglichkeit, ihre Arbeiten in
den Schlossräumen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Diese Ausstellung wird in
Eigeninitiative der Künstler und
in Kooperation mit der Stadt
Wolfenbüttel organisiert, eine
Maßnahme, die ihren Ursprung
in dem Kulturentwicklungskon-
zept der Stadt Wolfenbüttel aus
dem Jahr 2010 hat.
In diesem Jahr werden Fotografien von Bernhard Janitschke,
Michael Meyersfeld, Franziska
Rutz, Yvonne Salzmann und von
Christa Zeißig gezeigt.
Zum zweiten Mal wird der regionale Bezug erweitert und Michael Meyersfeld, ein Künstler
der Gruppe „backlight“ aus Johannesburg (Südafrika), wurde
eingeladen, am Frühjahrs-Salon
teilzunehmen. Dies ist die
Austauscheinladung, nachdem
bereits zwei Künstler aus der
Region Wolfenbüttel in Südafri-
ka an einer der „backlight“-Ausstellungen teilgenommen haben.
Die Ausstellung ist von Mittwoch
bis Sonntag, 11.00 bis 17 Uhr,
geöffnet.
Die Eröffnung findet am 19. April
um 11 Uhr statt, die Begrüßung
erfolgt durch Bürgermeister
Thomas Pink, die Einführung
durch die Kunsthistorikerin Pia
Kranz. Musikalisch begleitet
wird die Eröffnung auf dem Saxophon durch Sebastian Scheil,
das Catering wird vom Partyservice KOMM übernommen. Der
Eintritt ist frei.
Wolfenbüttel. Im Rahmen den Zeitraum von zwei Jah- welche die damalige Chance
den
Schulstandort
der Diskussion um die Schul- ren hinausgeht und somit für
Planungssicherheit Schöppenstedt aus ideologientwicklung im Landkreis auch
Wolfenbüttel wurden die be- deutlich über zwei Jahre hin- schen Gründen zunichte gemacht haben“,
stehenden
so Björn FörsHaupt- und
terling. Damals
Realschulen
bestand
die
an
den
Möglichkeit, die
Standorten
Schulen auch
Schöppenohne eine Progstedt, Remnose der Schülingen und
l e r z a h l e n
Schladen
weiterzuentnicht zuletzt
wickeln. Die Diin den Inforskussion heute
mationsverwäre eine ganz
anstaltunandere, wenn
gen
des
SPD und Grüne
Landkreises
damals
nicht
Wolfenbüttel
blockiert hätzur Dispositen.
tion gestellt.
Für die bei- Frank Oesterhelweg (r., CDU) und Björn Försterling (FDP) wollen Und für eine
solche Chance
den Wolfen- die Schulstandorte erhalten.
wollen
die
bütteler
L a n d t a g s a b g e o r d n e t e n ausgehen muss“, so der Landtagsabgeordneten von
Frank Oesterhelweg (CDU) CDU-Abgeordnete Frank Oe- CDU und FDP in den nächund Björn Försterling (FDP) sterhelweg, der mutmaßte, sten Wochen auf Landesebesteht jedoch fest: „Wir wollen dass seitens der Sozialde- ne eintreten. „Mit einer kleidie Standorte erhalten – ge- mokraten nach der Kommu- nen Änderung in der Verordnauso wie Sickte und Bad- nalwahl im kommenden Jahr nung zur Schulentwicklung
sicher wieder ganz anders könnten auch kleinere Standdeckenstedt.
orte im ländlichen Raum
argumentiert würde.
Perspektiven zur WeiterentDie Schulen müssen Sicherheit und faire Chancen be- Aus Sicht der beiden Land- wicklung erhalten“, so Oekommen.“ Und die Sicherheit tagsabgeordneten müssen sterhelweg und Försterling.
für die Zukunft dürfe sich die Standorte aber auch die
nicht nur auf die nächsten Chance bekommen, sich Dafür bräuchte man im Landzwei Jahre beschränken, wie weiterentwickeln zu können. tag allerdings eine Mehrheit.
es jüngst aus der SPD-Kreis- In diesem Zusammenhang Da es hier aber insbesondere
tagsfraktion verlautete. „Wer erinnert der Freidemokrat um Schöppenstedter Interesso etwas sagt, der verunsi- Försterling daran, dass die sen geht, sind die beiden
chert Eltern, Schüler und Schule in Schöppenstedt sich sicher, dass sie den KolLehrer. Eigentlich müsste je- sich schon vor langer Zeit zur legen Marcus Bosse von der
der mit ordentlichem Schul- Oberschule weiterentwickeln SPD leicht überzeugen könabschluss wissen, dass ein wollte. „Es waren die Stim- nen, sich für die Änderung
Besuch der Schulen über men von SPD und Grünen, ebenfalls stark zu machen.
Messe für Bauen, Wohnen, Garten und Energie
vom 17. bis 19. April 2015
in der Volkswagen Halle Braunschweig
Fr. 14-18 Uhr, Sa./So. 10-18 Uhr.
Die Messe rund ums
Bauen und Wohnen
mit umfangreichem
Vortragsprogramm
Messe-Extra:
Frühshoppen
mit Live-Musik
am Sonntag!
Infos und Tickets unter messe-meinhaus.de
Kostengünstige Dämmmaßnahme gegen kalte Füße im Altbau
steigt. Deshalb ist es in den
darüber liegenden Wohnräumen häufig unangenehm
fußkalt.
Dämmstoffspezialist Ursa
hat mit hoch wärmedämmenden und leicht zu verarbeitenden XPS-Platten die
richtige Lösung. Die druckund verrottungsbeständigen
Extruderschaumplatten sind
in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Je nach
Untergrund werden sie von
unten an die Kellerdecke geklebt oder geschraubt. Das
Ergebnis ist nicht nur an den
Füßen spürbar. Auch die
Heizkosten reduzieren sich
deutlich.
OOW IDLU
$GHUVKHLPHU6WU
:ROIHQEãWWHO
7HO LQIR#JHZRGH
)DLUH
,PPRELOLHQ
YHUZDOWXQJ
XQWHU
ZZZJHZRGH
Immobilien-Ankauf
Immobilien-Ankauf
Ingenieur sucht stilvolles 1-Fam.- Familie aus Hannover
Haus in WF-Stadt, Keller, 4 - 6 Zi., sucht ein EFH in Wolfenbüttel und
bis 230000,- €, Tel. 05331/6072356 Umgebung bis 400.000 €. Rufen
Sie uns an!
Referenzen
05 31/24 33 30, Mo. ab 8.00 Uhr.
überzeugen!
Besuchen Sie uns jetzt auf unse- www.siepker-immobilien.de
rer Homepage unter
www.nowo-immobilien.de und
lesen Sie, was unsere Kunden
über uns berichten.
Tel. 05 31 / 2 44 29 - 0
Haus m. 4-5 Zimmern ges.!
Unternehmerpaar sucht fam.-frdl.
Haus, auch DHH, in gepfl. Lage, zu
sofort oder später, 0531/20900666
info@von-wuelfing-immobilien.de
ELEKTROTECHNIK-MEISTERBETRIEB
Beratung
Reparatur
Installation
Wartung
Elektroanlagen
Schaltanlagen
Beleuchtungsanlagen
Photovoltaikanlagen
Haustechnik-Steuerung per Handy
Vermietungen
Vermietungen
Vermietungen
WF-Linden, 3-Zi.-Whg., ca. 65 m2
Wfl., 1. OG, Balkon, Laminat, neue
Wärmedämmung, renoviert, 440,- €
+ NK, Tel. 05332/947194
Werlaburgdorf, 2-ZW, ca. 60 m2,
EBK, Bad, Terrasse, Garten, 300,- €
KM + NK, Tel. 05335/905347
2 Zi., Küche, Bad, EG, zum 1.4.15
frei, 89 m2, 400,- € + NK, Tierhaltung
mögl., mehr u.: Tel. 0173/2058227
Hornburg, 3 Zi., Küche, Bad, 87 m2,
ab sofort frei, 435,- € KM + NK +
MK, Tel. 0172/4526366
3-ZW, WF-City, DG, 80 m2, EBK,
Du.-Bad, ab sof., 400,- € KM + NK,
Energieausw. vorh., 0173/9695144
WF, 2 ZKB, EBK, Bad mit Wanne,
297,- € KM + NK + KT, an NR, zum
1.6.15, Tel. 05331/925815
SZ-Bad: Helle Whg., 115 m2, 4 Zi., Kü.,
Bad, GWC, Grg., Nähe Stadtzentr., KM
600,- € + NK 250,- € + 3 MM KT, 1,79
KM Courtage, EnEV 156 kWh/m2*a,
Karp-Immobilien, Tel. 05085/5319035
Gr. Denkte, 2-ZW, 45 m2, Blk., Kü.Zeile, gern Studenten, 230,- € KM +
NK + KT, ab sofort, 0152/54218863
3-ZW, ca. 65 m2, Balkon, TageslichtBad, hochw. Ausstattung, inkl. Küche, kl. Keller, Tel. 0157/50104342
WF-Linden, 2-ZW, 72 m2, Kü., Bad
u. Keller, 2. OG, z. 1.5.15, 395,- €
KM + 170,- € NK, 3 MM KT, Tel.
0160/97953962
WF-Linden, 2 1/2 Zi., DG, 49 m2, KM
300,- € + NK + KT, ab 1.7.15, Tel.
05331/7031040 ab 10 Uhr
27 m2-Whg. mit Single-Küche und
sep. Eing., 200,- € KM, ab sofort in
WF/Doktorkamp, Tel. 05331/74287
50 m2-Whg. mit Küchenzeile und
Außentreppe, Kfz-Stellpl., 340,- €
KM, ab 1.6.15 in WF/Doktorkamp zu
vermieten, Tel. 05331/74287
Hedeper, Whg., ca. 70 m2, GasHzg. + 1 Kachelofen, neue Fe., Dielenb., Wa. + Du., Kü., gr. Zi. 30 m2 +
kl., 400,- € WM + NK, 0172/6273237
Schöppenstedt, 3 Zimmer, 91 m2,
1. OG, Balkon, TG, 500,- € + NK, Tel.
05332/90601
Groß Flöthe, 2-ZW, 47 m2, 2. OG,
GEH, Gem.-Garten, KM 250,- € +
NK + KT, Tel. 0160/3317935
REH in Schöppenstedt zu verm.,
ca. 110 m2, kl. Garten, 560,- € KM +
NK, Tel. 0163/4281663
Auflösung des Rätsels
MA
AM
S E
S I
A S
B I E
A
H
O
R I
R
U
I
N
A T
L I
P E L A G I L
E
E G A N G D A UM
––– Ab 2016 –––
Rauchmelderpflicht – M A
I
T Wir sind Ihr Partner
R 05331-27027
A L
U
E
H A
B
U M E
E
E I N F A L L
N S T E I N A N O
K
I D
E N
L
C
S O
T U
U S
P I
I N
D E
Sie suchen eine
Wohnung oder
möchten Ihre
Immobilie verkaufen ?
Mit einer Anzeige erreichen Sie
über 57.000 Haushalte in Stadt
und Landkreis Wolfenbüttel
Wolfenbütteler
Schaufenster
Telefon 0 53 31- 98 99 - 0
Strom und Wärme
-gemacht! ®
Gegründet 1967
3#(2/%237%2"5.'$%
txn-p. Wer sein Herz an ein
altes Haus verloren hat,
weiß, dass in puncto Wärmedämmung der Standard
eines Neubaus nicht erreicht
werden kann.
Doch es gibt einige Maßnahmen, die den Wohnkomfort
deutlich erhöhen. Wie zum
Beispiel die KfW-geförderte
Dämmung der Kellerdecke:
Während neu gebaute Immobilien häufig einen von
außen gedämmten Keller
vorweisen können, der sogar
als Wohnraum genutzt werden kann, haben Bestandsimmobilien meist unbeheiztxn-p. Alte Häuser haben Charme, sind aber oft fußkalt. Hier hilft
in der Regel schon eine einfache Sanierungsmaßnahme wie die te, kalte Kellerräume, aus
Dämmung der Kellerdecke.
Foto: Ursa/txn-p denen die Kälte nach oben
– Anzeige –
ELEKTROTECHNIK-MEISTERBETRIEB
0531 2569968 Steinweg 31 38100 Braunschweig bs-elektrik.de
Servicestelle Wolfenbüttel:
Am Exer 10 b
38302 Wolfenbüttel
Immobilien-Verkauf
Wolfenbüttel, Grauhofstr. 13, 1. OG, 2
Zi., ca. 60 m2, 350 € KM + 185 € NK,
Kaution 1.050 € (Ratenzahlung möglich),
Bj. 1953, Erdgas, Verbrauchsausweis,
128,1 kWh/m2.
Kontakt: Olga Klink, 05331/407-40,
o.klink@wobau-wf.de
Wolfenbüttel, Geitelplatz 1, möbliertes
Studentenzimmer, 1 Zi., ca. 11 m2, 250 €
Pauschalmiete, Kaution 250 € (Ratenzahlung möglich), Bj. 1949, Erdgas, Verbrauchsausweis, 144,4 kWh/m2.
Kontakt: Ann-Kristin Tiegel, 05331/
407-44, a.tiegel@wobau-wf.de
Renovierte 3-ZW, WF-Fümmelse,
82 m2, EG, KM 380,- €, ab 1.5.15
od. später, Grg., Tel. 05331/41870
Salzd., 2 Zi., DG, ca. 60 m2, SAT-TV,
gr. Wohn-Ess-Kochbereich, Garten,
PKW-Stellpl., Du. + Wa.-Bad, Keller,
kplt. 470,- € + Strom, 0171/8149246
Helle 2-Zi.-Whg., 45 m2, in WF, sep.
Eingang, gern an ältere Dame, NR,
Tel. 05331/5729
Mietgesuche
Ältere Witwe, alleinstehend, sucht
größere Whg. im Raum WF, Miete
gesichert, gepflegter Haushalt, Tel.
05334/9586609 oder 0172/6097043
Meine Katze und ich su. dringend
eine neue, kl. Whg. in u. um WF,
max. 50 m2, max. 380,- € WM,
EG/1. OG, NICHT Innenstadt oder
nahe stark befahrener Str.,
0157/36173353
4-ZW in WF-Stadtmitte gesucht,
gern mit Balkon, zum 1.8.15, Tel.
0157/36833222
Immobilien-Verkauf
Haus in 38384 Gevensleben, 7 Zi.
auf 132 m2, Keller, Garage, gr. Garten, VB 75000,- €, 0176/21609310
+ Energieausweis + gesetzlich vorgeschrieben für Verkauf oder Vermietung + lassen Sie
sich beraten – unser Rundum-Maklerservice
www.bu-schmidt.de oder 05361-8 67 87 00
2-FH in Sickte, ges. Wfl. 270 m2,
850 m2 Grdst., Vollke., Öl-Hzg. mit
Solar, 389000,- € VB, 0173/8591465
+ BS-Lamme + KfW70 + 1-2-Zi.-Balkon-/Terr.-Whg. +
ca. 52-60 m2 Wfl., Bj. 2015, mit Solaranlage, Fußbodenhzg., elektr. Rollläden
uvm. Preis ab 139.980,- €. Info unter
0 53 61-86 78 700 oder www.bu-schmidt.de
Gielde, 1-Fam.-Haus m. schöner
Fernsicht, 7 Zi., ca. 150 m2 Wfl.,
792 m2 Grdst., Grg., Bj. 64, 199,3
kWh/m2*a, Gas-Hzg., Preis 84000,€, Courtage, Tel. 05321/7061481
+ Gliesmarode,
DHH + mit Vollkeller, Bj. 1981,
2
2
ca. 125 m Wfl., 354 m Grundstück, beiger Klinkerstein,
FBH, Holzterrasse, Balkon, Garage, Energieverbrauchswert 143 kWh (m2*a)
€ 324.000,Info unter www.bu-schmidt.de oder BU-Schmidt 0 53 61-86 78 700
6 Zimmer l 149 m2 l 129.000,- €
Aktionshaus KfW-70 zum Festpreis, Sicherheitsfenster 3fach verglast, 20 cm Vollwärmeschutz, Rollläden, inkl. Ausbaureserve im
Spitzboden, 1,125 m Drempel. ☎ 0531/877040
Familienbetrieb seit 1975 • www.westermann-massivhaus. de
+ BS/WF-Sickte + Neubau + KfW-70DHH mit 155 m2 Nfl., inkl. ca. 338 m2 Grundstück,
4 Zimmer, Fußbodenheizung, Rollläden, Solarunterstützung uvm. Ab 277.430,- €. Info unter
www.bu-schmidt.de oder (0531) 6149654
Verwirklichen Sie
sich Ihren Traum!
Exklusive Neubau-DHH in SZ-
+ Dedenhausen, Landhaus + Thiede, 5 Zimmer, 140 m2 Wfl.,
am Naturschutzgebiet mit 1.589 m2 Grundstück mit kl.
Pool, ca. 220 m2 Wfl., Bj. 1870, komplett saniert in 1992,
Energieverbrauchskennwert 161 kWh/(m2*a) 342.000,- €
Info unter www.bu-schmidt.de o. 0 53 61 – 8 67 87 00
Immobilien-Ankauf
Immobilien-Ankauf
Hs/DHH in WF/Süd- o. Westrand ges.
Unternehmer
sucht modernes EFH ab Bj. 2000 in 05331/909735 Poser-Immobilien.de
Ab ins Grüne!
Sickte/Cremlingen.
Kunde sucht für
www.siepker-immobilien.de
sich und die Partnerin ein helles,
05 31/24 33 30
freistehendes Haus ab 100 m2, in
bevorzugter Lage.
Familie m. Kind su. Tel. 05 31 / 2 44 29 - 14, Peter Radner
gemütl. Haus ab 4 www.nowo-immobilien.de
Zi. in WF u. Umgeb. Bis ca. 250000,- € gesucht!
Tel. 05305/4163020 Junge Familie mit einem Kind su.
Vielen Dank!
EFH, DHH oder RH, auch älteres
www.buchholzimmobilien.de Haus im Raum WF, 0531/20900666
Wir brauchen mehr Platz
info@von-wuelfing-immobilien.de
EFH in 2015 gesucht!
Gepfl. EFH in Wolfenbüttel (inkl.
WF-Wendessen, WF-Ahlum, WFHalchter, Salzdahlum), Bj. ab 1985,
4 bis 5 Zi., KP bis 300.000,- €.
Wir freuen uns auf Ihre Angebote . . .!
Für leitenden Angestellten aus www.siepker-immobilien.de
Braunschweig suchen wir dringend 05 31 / 24 33 30
eine schöne 2- bis 3-Zi.-ETW oder
ein kleines EFH/DHH zum Kauf.
Wendeburger Handelshaus GmbH Gewerbliche Objekte
J. Warnecke, Tel. 0177/4460713
Lagerhallen, 80 m2 + 150 m2, in BSHamburger sucht
ein modernes EFH in Wolfenbüttel- Rautheim an der A 39, zu verm.,
Tel. 0171/6412370
NORD. Rufen Sie uns an! 05 31/
WF,
Laden
m. Nebenräumen und
24 33 30, Mo. ab 8.00 Uhr.
Küche, EG, 76 m2, ab sof. zu verm.,
www.siepker-immobilien.de
KM nach Vereinb., Tel. 05331/75637
140 m2 – Werkstatt, gefliest, WC,
Kinderärztin
Kraftstrom, Schiebetor und Rampe;
sucht
2
eine Wohnung ab 90 m2 Wfl., ab ab 1.6. a.W. 100 m -Whg. od. Büroräume,
mit
gr.
Dachboden
in WF/
Baujahr 2000, mit Balkon.
Tel. 05 31 / 2 44 29 - 14, Peter Radner Doktorkamp zu vem., 05331/74287
Große Familie
sucht EFH in Wolfenbüttel mit
mind. 7 Zimmern! Sie wollen sich
verkleinern? Rufen Sie uns an!
05 31/24 33 30, Mo. ab 8.00 Uhr.
www.siepker-immobilien.de
www.nowo-immobilien.de
Citynah: 3/4-Zi.-ETW + Blk. ges.
05331/909735 Poser-Immobilien.de
Wolfenbüttel-Stadt
Mehrfamilienhaus zum Ankauf
gesucht! Mieterübernahme wird
zugesichert!
www.siepker-immobilien.de
05 31 / 24 33 30
+ + Für Verkäufer Provisionsfrei + + nur im
moderne Ausstattung. Rufen Sie
uns für weitere Informationen an! März + + Frühjahrsangebot + + nutzen Sie unTel. 05 31 / 2 44 29 - 14, Peter Radner seren Rundum-Maklerservice + + Info unter
www.nowo-immobilien.de
IVD www.bu-schmidt.de oder 05361-8 67 87 00
ZU VERMIETEN
585 m2 Gewerbefläche in WF:
Verkaufsfl. EG 400 m2,
Nebenfl. 45 m2, Nebenfl. 1. OG
140 m2 inkl. Büro und Sozialräume, gute Verkehrslage.
Tel. (05 31) 80 10 120
Streiff Holding GmbH & Co. KG
Zu kaufen gesucht:
Werkraum, 60 - 150 m2, in WF, auch
san.-bed., alternativ kl. Grdst. zur
Bebauung, Tel. 0157/78883774
»Kleine« mit
Stellenmarkt
Ϭ͘Ϭ ůůĞƌ
Őů͘ϭ ƐƐƚĞ
Ύƚć Ƶ
ŽůĨ Ŷ ΎϵϬ
ďĂůůŐ ŝŶŬĞ
&ƵƘ ĐŚŵ E
ŐͲΘ ĞƌƐ
ǁŝŶ ͕<ŝŶĚ :
^
ƌŐ
E
EE Ƶ
d/K ƺƉĩ ^s
-< Ŷ͕, dK'
Z
DER ĞŝƚĞ
KIN͗WŽŶLJƌ hŚƌ ^
U
ϭͲϭϯ
NE
K͗ϭ
Herausgeber und Verleger:
Verlag Schaufenster GmbH & Co.,
Großer Zimmerhof 25,
38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31/ 98 99-0 · Fax 0 53 31/ 98 99-56
E-Mail: anzeigen@schaufenster-wf.de
redaktion@schaufenster-wf.de
ISDN: 0 53 31/ 9 25 05
Internet: www.schaufenster-wf.de
Geschäftsführender Gesellschafter:
Michael Henke
Geschäftsführerin: Nicole Volkstedt
Chefredakteur: Karl-Heinz Schmidt
Redaktion: Simone Burgdorf, Lennart Kutzner, Cornelia Oelker
Vertriebsleitung: HMS GmbH & Co. KG, Holunderweg 42, 38300 Wolfenbüttel
Fotosatz: Verlag Schaufenster GmbH & Co.
Rollenoffset: Oppermann-Druck + Verlag,
Gutenbergstr. 1, 31552 Rodenberg
Druckauflage: 57.600 · Vertriebsauflage: 56.900
Redaktionsschluss: Montag und Donnerstag
vor Erscheinen, 17.00 Uhr. Kein Rückgaberecht für eingesandte Manuskripte, Datenträger und Fotos. Keine Haftung bei Druckfehlern! Unabhängig, nicht parteigebunden.
Mitglied im Verband deutscher Anzeigenblätter. Schaufenster erscheint im
Raum Wolfenbüttel wöchentlich
jeden Mittwoch und Sonntag.
Kostenlose Zustellung im Großraum Wolfenbüttel, Hornburg,
Schladen, Sickte, Schöppenstedt
und Cremlingen.
Es gilt die Preisliste Nr. 31 vom 1. Oktober
2014.
NE
Erf. Reinigungskräfte für Objekt
in Wolfenbüttel, Stadtmitte,
gesucht.
AZ: Mo.-Fr. ab 15-18 Uhr
Tel. 0 51 31 / 46 96 - 21
(7.30-12.30 Uhr)
Landschaftsgärtner/Gartenbauhelfer gesucht für Festeinstellung.
Unser kleines und nettes Team freut
sich auf Ihre Unterstützung! Kontakt
unter: 05332/937499 oder
info@die-gartenmanufaktur.de
KFZ-MEISTER M/W
auch Berufsstarter, per sofort ges.
MK Maring, 38114 BS, Sudetenstr. 14,
0531/509021, www.mk-maring.de
Nachhilfelehrer/in gesucht
www.nachhilfelehrer-jobs.de
Suche Putzhilfe/Bügeln in WF,
1x wöchentlich donnerstags 5 Std.,
als Minijob, Tel. 05331/978197
Raumpfleger/in auf 450-€-Basis
ges., MÖBELHOF ADERSHEIM
Tel. 05341/22230
BUCHHALTER/in M/W
auch Berufsstarter, per sofort ges.
MK Maring, 38114 BS, Sudetenstr. 14,
0531/509021, www.mk-maring.de
27
amĞ^ƚƌ͘ϯŵϯŝĞ
sΎs,eĂůĐŚƚĞĞ'ƌƐĂĐŚƐƚƌŽŶŽ
e
ů ŬƟǀ
ƺƩĞ ƩƌĂ
erm
ĞŶď Ă
uchƌΎtŽŐůĨƌĂŵŵΎ
bŝƐrϭaϴ͘ϬŽϬhƌƚƌĂŚ ŐƐƉƌŽ
r
e
s
ď
V Ϭ Ύ
ler
e
t
t
nbü ENSTER
e
f
l
Wo HAUF
SC
3.
afrik.
Stamm
U
st.
nd
Gru
mit €
uf
kte 00,- rka
.
Sic 9.9 r Ve .
au 15 lose bilie tung
ub ab
o
n
ra .de
Ne
o
ste m Be
ko r Imche imm n
d
re
un Ih indli ner- ilie
b
7
erb irch mo 03 8
v
Un w.k Im 93
ww P&K 05/
3
ng
05
rga
4
r. 1
9-
9-
89
of
383
Kraftfahrer Kl. CE
im Nahverkehr m/w für Kippsattel
Kraftfahrer Kl. CE
für Containerfahrzeuge m/w im
Nahverkehr
H.H. Rüdebusch e. K.
Liebigstraße 3, 38122 Braunschweig
Tel. 0531 – 31 78 00 11
Mail: info@ru
f
edebusch-transporte.de
Zuverl. Reinigungskraft für ein Objekt in Schöppenstedt, Neue Str.,
gesucht, AZ: Di., Do. u. Sa. ab 7 9.15 Uhr, Tel. Bewerbung bitte u.:
0151/12603619 o. 0511/2282018 (AB)
Dringend zuverl. Frau aus WF
gesucht, die unserer Hündin von
Mo. - Fr. Augentropfen setzt, Entlohnung VS, Tel. 0162/5400306
nicht
klar
Plural
Wir stellen ein:
Raumpfleger/-in
für ein Objekt in Wolfenbüttel. AZ: Mo.-Fr.
je 4,0 Std. ab 17.00 Uhr. Stundenlohn
9,55 €. Führerschein und PKW wünschenswert. Wir freuen uns auf Ihre telefonische Bewerbung unter 0 53 41/2 26-0.
PLURAL servicepool GmbH
Eisenhüttenstraße 99 · 38239 Salzgitter
Suche Hilfe für gepfl. Haushalt
alle 14 Tage vormittags 2 Std. in
WF, Tel. 05331/7032024
Automobilverkäufer M/W
MK Maring, 38114 BS, Sudetenstr. 14,
0531/509021, www.mk-maring.de
Haben Sie Spaß am Verkauf von
Spargel u. mehr? Dann su. wir Sie!
www.ernteonkel.de
05333/948662 oder 0172/8701770
in
Sickte gesucht
Montag-Freitag ab 14.00 Uhr
sv-pflichtig
Seemannsruf
erh
imm
Gro
N
KleinAnzeigenAnnahmeSchluss:
Donnerstag,
16.00 Uhr
slavischer
Frauenname
Metallverzierung,
Schutz
norddt.
Landeshauptstadt
Schwur
Rauchmelderpflicht –
Wir sind Ihr Partner
05331-27027
Unheil
unbest.
Fürwort
israelitischer
König
Kennzeichen
Bowling Center Stöckheim sucht
1 zuverl. Mitarbeiter m. elektr. und
mech. Kenntnissen z. Aushilfe (TZ),
Tel. 0531/610100 ab 15 Uhr
Suche Zusteller/in für Pakete in
Teilzeit, 8,50 €/Std. + Fahrkosten m.
eigenem PKW für Schöppenstedt,
Tel. 05351/32944
Handwerker bietet
KFZ-MECHANIKER M/W Zuverlässiger
Renovierungsarbeiten aller Art
mit Erfahrung, bei bester Bezahlung
Tel. 0157/51158351
MK Maring, 38114 BS, Sudetenstr. 14,
0531/509021, www.mk-maring.de
Wir suchen Sie als Reinigungskraft
m/w in Wolfenbüttel von Mo-Fr für
4 Std/Tag ab 5 Uhr. Wir zahlen das
tarifliche Entgelt von 9,55 Euro/
Std.! Werden Sie ein Clemens Kleine
Teammitglied und melden Sie sich bei
Interesse bei Frau Schaper unter 0163
626 17 59. Wir freuen uns auf Sie!
E-mail: info@plate-umzuege.de
Kostenlose Service-Nr. 0800 / 0400 666
Umzugsstress? Muss nicht sein!
Kostenlose Beratung bei:
UMZÜGE – ZUM FESTPREIS
M+K GmbH vorm.
LOUIS FRICKE • BS • Tel. 7 27 37
Gebührenfreie Service-Nr.
Telefon 08 00 / 1 23 52 88
Antiquitäten
Über 1000 restaurierte Möbel
Di.- Sa. v. 11 - 18 Uhr, 0531/570371
BS-Gliesmarode, Kurzekampstr. 15
Geldmarkt
Flohmarkt in Osterwieck!
Festplatz Anger, Sa., 18.4.15
und So., 19.4.15, jeweils 8-16 Uhr
Info 0171- 3 24 29 23
www.flohmarkt-franz.de
in
Gebäude Fluss
Spanien
Dienstleistungen
Dienstleistungen
Fußbodenreinigung oder Sie
nutzen unseren Mietservice
TEG Tankschutztechnik
Handwerker
mbH
& Entsorgungs GmbH
Zugelassener Fachbetrieb nach §19 L WHG
• Tankreinigung/Dichtheitsprüfung
• Tankdemontage
• Beseitigung von Ölschäden und
ölhaltigen Abfallstoffen
• Öl-Benzin-Sandfang-Entsorgung
Elektro + Heizung aus einer Hand 38321 Groß Denkte, Leipziger Str. 2a
Tel. 05337/90664 (Firma)
Tel. (0 53 31) 6 50 92, Fax (0 53 31) 6 39 54
Malerschnelldienst!
Qualitätsarbeiten zu günstigen Badsanierung m. Sanitär, Heizung,
Preisen, bei Bedarf Aus- u. Ein- Gas, Wasser, Fliesen, 0531/1228821
räum- sowie Montagearbeiten, keine Anfahrtskst., kostenl. Angebot: Baumkletterarbeiten
Malerbetrieb Hille, 05331/949810 Baumfällungen
• Außen- und Innendämmung
• Putz- und Maurerarbeiten
– kostenloses Angebot –
Tel. 0 53 31/6 43 47 · Mobil 01 72/9 11 63 77
Schlüsseldienst Oppermann
WF/Forum, Tel. 05331/27855
- Türöffnungen Guido Meyer Baubetrieb, Wittmar
Maurerarbeiten sämtlicher Art
05337/7484 oder 0171/4148213
Königsl.-Lauingen, Mann für Gartenarb. + evtl. als Hausmeister gesu., zunächst a. 450-€-Basis, 05353/5875024
Raumpfleger/in gesucht (Minijob)
in WF/Innenstadt,
Mo.-Sa. je 1,50 Std., ab 18 Uhr
Blitzblank Wesche, WF, 05331/6016
Raumpfleger/in gesucht (Minijob)
in WF/Goslarsche Str.,
Mo.-Fr.. je 1,50 Std., ab 18 Uhr
Blitzblank Wesche, WF, 05331/6016
Fa. HWG – Service rundum
Telefon 0 175-5626355
Teufert, Tel. 05331/62097
Frühjahrsangebot! Dachrinnenreinigung 0,99 €/lfd.M.; 20 % auf Steil- u.
Flachdacharbeiten, 0531/40200245
Gartenservice
Baum-, Sträucher- u. Heckenschnitt
m. Entsorgung, Tel. 0160/6875835
Garten-/Pflasterarbeiten
콯 0 53 35 / 80 99 99
kleinanzeigen@
schaufenster-wf.de
Gewerbliche Empfehlungen
www.büroartikel-wolfenbüttel.de
Wir nehmen Ihnen
den
Garten- & Landschaftsbau, Haushaltsauflösung,
Fliesen – NEU: Elektroarbeiten
0 53 45-4 93 99 84 od. 0160-7 83 35 05
Rollladen-Rep. WF-78161
Axel Hennecke Tiefbau GmbH
Pflasterarbeiten, Kellerabdichtung
05341/8677797 oder 0174/1841955
Fliesen- u. kleinere Maurerarbeiten führt aus: Tel. 05331/65366
Auszubildende zur ZFA zum
1. August 2015 gesucht! Bewerbung
an Zahnarzt Dr. R. Härtel, Lindener
Straße 9a, 38300 Wolfenbüttel
Firma VDB
Trockenbau · Maler-/Fliesenarbeiten
Laminat-/Parkettverlegung
Abrissarbeiten
Die Alternative zu teuren Firmen
Tel. 01 63 / 7 96 66 08
Gärten
Schrebergarten, 6 Automin. von
WF entf., in herrl. Lage, freier Blick z.
Harz, Blockbohlenhaus, Gewächshaus, Gerätehaus, viele Gartengeräte, gegen Abst. abzug., 05331/2153
Frau Glagau freut sich auf Ihren Anruf:
Tel. 0531-129 264 17; c.glagau@pluss.de
PLUSS Hannover GmbH, NL Braunschweig
Kohlmarkt 2 (3.OG), 38100 Braunschweig
PLATE
Umzüge
Hausflohmarkt
am 18.4. und 19.4. v. 10 - 15 Uhr
WF, Ackerstr. 10, 1. OG
Maurermeister führt aus:
Verdienstmöglichkeiten je nach Berufserfahrung und Region
zwischen 2100 € – 2800 € mtl. brutto bei 35 Std/W. (VZ), Einsatzorte nach Wunsch und Absprache, garantiert planbare Freizeit,
Urlaubs-/Weihnachtsgeld, Prämien, Weiterbildung uvm…
Telefon 0 53 31 / 52 70 · Wolfenbüttel
Flohmarkt
WWP07/15
Angst vor Zeitarbeit? – Zukunft mit Sicherheit!
Wir suchen ab sofort:
Altenpfleger-/in und Krankenschwester/-pfleger
und Verwertung, Umzüge
Klaus Oppermann
Antik Galerie
stumpfsinnig
Pluspol
Stellenmarkt
Militärische Bücher, Fotoalben,
Orden usw. von Sammler zu kaufen
gesucht, Tel. 0531/78248
Modelleisenbahn + Modellautos
Tel. 0170/3011120
Achtung viel, viel Bargeld!
Pelze, Schmuck, Münzen, Luxusuhren, Besteck, Kriegsand., Zinn,
Bernstein, Möbel, 0171/9315383
weibl.
Verwandte
unbest.
Artikel
Idee
Stellenmarkt
Haushaltsauflösungen
Kaufgesuche
Augendeckel
Zeitmaß
franz.
Artikel
T R A N S P O RT E A L L E R A RT
Wolfenbüttel · Telefon 0 53 31/ 6 45 79
Büro: Braunschweig · Helmstedter Straße 92
Telefon 05 31/32 33 77 · www.tg-goedicke.de
––– Ab 2016 –––
niederl.:
Esche
Wii Spielekonsole, 8 Spiele, Sideboard u. v. Zubehör, VB 300,- €, Tel.
05332/9466915
Da.-E-Fahrrad Diamant, 2130,- €
NP f. 620,- € zu verk., Kettenschaltung, 28", wenig gef., 05333/1228
IDUMO Badewannenlift, hochw.,
selten benutzt, komplett m. Zubehör
+ Fernbedienung, 1 J. Garantie, NP
2500,- €, VB 600,- €, 05331/31971
Alu-Hundebox, 90x90x70 cm;
Kinderlaufgitter; großer Grill, neu,
Tel. 0157/52462687
Int.
eine
folglich Berliner
Uni
(Abk.)
Flächenmaß der
Schweiz
Kolbenweg
beim
Motor
Transporte/Umzüge
lf
Wo
rZ
ße
Verkäufe
1 /9
Teil
der
Hand
Baumteil
Abfluß
f.
r-w
nste
fe
hau
.sc
ww
·w
flink,
behend
ital.
Tonsilbe
Gärungsgetränk
1
33
05
de
/3
Verkehrszeichen
Interesse?
Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung
oder rufen
f Sie uns an!
Fax
201
33
05
Dünung
Zur Verstärkung unseres
Teams suchen wir:
0·
56
ril
Ap
tag
e
ütt
enb
00
·
25
el.
l·T
9
/98
3
, 7.
nn
So
ah
5. J
im Stil
von
(franz.)
Emse
großer Wirkung
Ğ
ŝů͘Ě
Ͳŵ
ƐƐĞ
ŵĞ
l
pri
8A
+2
Veranstaltungen
Fliesen- und Laminatverlegung,
Trockenbau, Maler- u. Entkernungsarbeiten
Diskjockey, Tel. 05331/31735
Ein Feuerwerk für jeden Anlass!
Barock- u. Großfeuerwerke
Tel. 0172/7883049
www.sprengtechnik-hoffmann.de
Tel. 0 53 37/7 81 30 od. 0170/3 50 75 84
peter-baerbel-meyer@web.de
Peter Meyer
EDV/Computer
Sie brauchen Unterstützung bei
der Einrichtung von PC o. Handy?
Nezzupport hilft, 05331/979205
Mit unserem neuen leistungsfähigen
Drucksystem sind wir in der Lage flexibel
und in höchster Qualität nahezu jede
Herausforderung anzunehmen.
Sehr gern erstellen wir auch für Sie:
•
•
•
•
Besondere Geschenke wie z. B. Fotobücher
Individuelle Werbeflyer
Hochwertige Broschüren (bis zu 32 Seiten )
Geschäftsdrucksachen jeder Art
(Briefbogen, Visitenkarten, Etiketten u.a.
•
Werbebanner (auch luftdurchl. für z. B. Gerüste)
•
Werbeaufsteller (stabiles Aluminiumgehäuse mit Aufroller)
•
Poster/Plakate (auch Einzelstücke)
•
Aufkleber mit Wunschmotiv
•
Kleinstauflagen
•
Fehlende Nachdrucke mit Verbindlichkeit
•
Falzprodukte ...und vieles mehr
Wir garantieren:
gt beim
Unbedinfenster
•
höchste Qualität
u
a
Sch
n!!
•
Problemlose Abläufe
anrufe
90
989
•
Termingerechte Lieferung
1
3
•
Faire Preise
053
Wolf enbütteler
SCHAUFENSTER
Großer Zimmerhof 25 · 38300 Wolfenbüttel
Telefon 05331-9899-0 · anzeigen@schaufenster-wf.de
Kleinanzeigen
12. April 2015
Wohnwagen/-mobile
40
Bekanntschaften
Er, 51 J. jung, möchte nicht mehr allein sein u. sucht eine Partnerin f. eine
gemeins. Zukunft, Chiffre 5190 A
Wohnwagen Bodenburg
JAHRE
Happy-Hobby-Weekend
18.+19. April
10.00–17.00 Uhr
Empfehlungen
Ihrer
KraftfahrzeugVertragshändler
Schon jetzt Jubiläumspreise bei uns!
●R
Meisterwerkstatt
r
• TÜV+Gasabnahme / V
Vermietung
Groß Lafferde B1 ∙ 05174-800 880 ∙ Sonntag Schautag 10–16 Uhr
Autovermietung
Wollen Sie Ihren Wohnwagen verkaufen?
Ausgabe 15
Barankauf oder Vermittlung
www.wohnwagen-bodenburg.de
Groß Lafferde B1, ☎ 0 51 74-800 880
Autovermietung, Reparatur
aller Fabrikate, HU + AU im Haus,
Tel. 05331/8852564
Kfz-Markt
Garagen/Stellplätze
Ina, 52 Jahre, junge Witwe,
schlank, liebevoll, mit treuem Wesen.
Ich lebe ganz allein, würde aber für den
Richtigen umziehen, bin häuslich, zuverlässig und ehrlich, kann dich zum Lachen
bringen und zärtlich umsorgen. Suchst du
auch noch dein Herzblatt? Dann ruf an…
Partners. ❤BLATT, 05172/9667016 auch Wo-Ende
Für auftretende Druckfehler übernehmen die Inserenten keine Haftung.
Gebrauchte Fahrzeuge
vom Ford-Vertragshändler
Natürlich mit A1-Garantie
Liebenswerte Witwe,
Kaufe alle Fahrzeugtypen ab 2002, WF, Nähe Grüner Platz, Tiefgarazahle gut, hole selbst ab! Tel. 0176/ genstellplatz ab 1.5.15 zu vermie93005352 (7 Tg./24 Std. erreichbar) ten, Tel. 05331/8824561
MB 190 D, Bj. 86, 53 kW, 259000
km, TÜV 9/15, SSD, neue LichtmaMotorräder/-roller
schine, VB 1200,- €, Tel. 05336/452
Kaufe gebrauchte Motorräder
Tel. 0531/8789370
Kfz-Ankauf
Heinze - Motorradservice
alle Marken/Roller/TÜV, kostenloser
Hol- + Bringdienst, Tel. 0531/312003
Unfall- Totalschäden
– Gebrauchtwagen –
VW, Audi, Opel, Ford, Japaner, DB
Anfang 60, sucht älteren Herrn zum Umsorgen. Einfach Anrufen, ich besuche Sie.
Seniorenherzblatt, 0 51 72/9 66 70 16 auch Wo-Ende
Rainer, Ende 60 / 1,83 m
Witwer, gut aussehend, humorvoll, romantisch mit Schulter zum Anlehnen. Ich bin
weltoffen, reise gern, bin spontan, standfest im Alltag und suche symphatische
Frau für einen Neuanfang. Rufst du an?
Seniorenherzblatt, 0 51 72/9 66 70 16 auch Wo-Ende
Pkw-Anhänger
Telefon: 0 53 65 / 88 66 Riesenausstellung Pkw-Anhänger
6.850,-
Unterricht
Natürlich mit A1-Garantie
Entrümpelungen
www.wohnwagen-bodenburg.de
Schrottauto-Entsorgung
m. Abholung kostenlos
Tel. 0800/5890570 Fa. Püschel
Groß Lafferde B1, Tel. 05174-800880
40 Jahre Anhängerpark
schon jetzt Jubiläumspreise!!!
Feiern Sie mit 18.+19.04/10-17 Uhr
Sonntags Schautag 10–16 Uhr
Kaufe
Entrümpelungen – besenrein +
günstig, Fa. Isensee, 05306/7887
Entrümpelungen jeder Art,
mit Wertanrechnung möglich.
Fa. DSH 05331/3520788
Kontaktanzeigen
Sonstiges
gepflegte Autos,
auch VAN und SUV
WF · Neuer Weg 67
Tel. 05331-77887
DKD-AUTOMOBILE
BAR-AN- U. VERKAUF
8.450,-
Natürlich mit A1-Garantie
DACIA SANDERO 1.6 MPI STEPWAY
• EZ 07.2011 • 61.300km • 62 kW / 85 PS
• Flammen-Rot Metallic, Klimaanlage mit Pollenfilter, Audiosystem
mit Lenkradbedienung, SUV-Paket, Fensterheber vorne elektrisch,
Leichtmetall-Felgen, Zentralverriegelung mit Funk-Fernbedienung,
Winterräder u.v.m.
EZ: 04/2010, 92 kW/125 PS, 43.310 km, Benzin,
Radio/CD, Audiosystem MP3-fähig, Klima, Alufelgen,
Sitzheizung, Einparkhilfe hinten, Nebelscheinwerfer,
blau-metallic
Piske Preis €
GUT- GÜNSTIG - GEBRAUCHT
Neuwagen + Gebrauchtwagen
(auch mit Motorschaden)
Unfallwagen ohne TÜV und AU
Arndtstr. 8b · 38120 BS ·  0531-8 01 96 17
Mobil: 0170-1 41 08 62 oder 0177-3 13 85 62
auch per SMS
Sport
Albert-Schweitzer-Allee 1
38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31/9 96 83 25
Wing Chun Kung Fu lernen
f. Erw. + Ki. ab 5 J., Info: 05337/7792
13.950,-
Autohaus
Der Ford- und Mazda-Händler
38302 Wolfenbüttel · Ahlumer Str. 86
Telefon 0 53 31 / 9 70 20
www.gebrauchte-von-piske.de
Mo.–Fr. von 11 bis 18 Uhr
Sa. von 10 bis 13 Uhr
KleinanzeigenCoupon
für Ihre PRIVATE KLEINANZEIGE
in unserer SONNTAGSAUSGABE:
3 Zeilen für 9,00 €
Druckauflage 57.200 Exemplare
In welcher Rubrik soll Ihre private Anzeige
erscheinen? Kreuzen Sie an:
Kfz.-Markt
Verschiedenes
Mietgesuche
Stellenmarkt
Reise u. Erholung
Wolfenbütteler
SCHAUFENSTER
Großer Zimmerhof 25
38300 Wolfenbüttel
0 53 31/98 99 - 0
Fax 0 53 31/98 99 - 55
AM REHMANGER 12
38304 WOLFENBÜTTEL
TELEFON 0 53 31- 9 59 40
kontakt@autohaus-haertel.de
www.autohaus-haertel.de
A u t o m o b i l e G m b H
Endlich oben ohne!
Fritz-Reuter-Weg 43 · 38304 Wolfenbüttel
Tel. 05331/904144 · Fax 05331/469802
Viele heiße Cabrios
Top-Gebrauchtwagen-Konditionen
bei ABRA in Querum
Citroën C3 1.4 Selection
EZ: 09/12, grau, 13.680 km
54 kW (73 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
MwSt.
3 1.6 MZR High-Line
ausweisbar
EZ: 09/09, weiß, 78.948 km
77 kW (105 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
9.850,,-
Mazda
Das WeltAuto.
Gute Gebrauchtwagen. Garantiert.
6.950,,-
Nissan 370 Z Pack
EZ: 03/11, grau, 21.600 km
241 kW (328 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
23.900,,-
Nissan Juke 1.5 dCi Tekna
EZ: 07/14, weiß, 18.175 km
81 kW (110 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
17.500,,-
EZ: 05/11, weiß, 24.350 km
59 kW (80 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
7.450,-
Nissan Micra 1.2 I-WAY
EZ: 08/10, schwarz, 31.000 km
59 kW (80 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
7.250,-
EZ: 04/10, schwarz, 29.688 km
65 kW (88 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
7.500,-
€
9,00
15,00 €
Abb. ähnlich
Nissan Micra 1.2 Acenta
Nissan Note 1.4 Acenta
12,00 €
Nissan Note 1.6 Acenta
EZ: 10/08, silber, 59.127 km
81 kW (110 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
7.990,-
z. B. VW Golf VI Cabriolet 2.0 TDI BMT "Life"
02/2014, 103 kW (140 PS), Open Sea Metallic, Navi
RNS 315, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Climatronic,
Sitzheizung vorn, Multifunktions-Lederlenkrad,
Multimediabuchse MEDIA-IN u. AUX IN,
Anhängerkupplung, Alufelgen 17'' (Mallory) u.v.m.
Nissan Note 1.6 Acenta
25.950,- €
EZ: 09/06, blau, 66.500 km
81 kW (110 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
5.500,-
Nissan Qashqai 2.0 dCi DPF 4x4 Aut. tekna
EZ: 02/11, weiß, 112.200 km
€
110 kW (150 PS)
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
14.750,,-
Nissan Qashqai 2 2.0 dCi DPF 4x4 I-way
EZ: 02/11, weiß, 43.705 km
110 kW (150 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
15.950,,-
Nissan Qashqai 2.0 CVT tekna
EZ: 05/13, beige, 17.065 km
€
104 kW (14 PS)
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
18.500,,-
Nissan Qashqai 2.0 dCi 4x4 DPF Aut. tekna
oder VW New Beetle Cabriolet 1.6
06/2007, 75 kW (102 PS), Deep Black Perleffekt,
Sitzheizung, Klima, Radio CD/MP3, Fensterheber
elektrisch, Verdeckbetätigung elektro-hydraulisch,
Alufelgen u.v.m.
8.950,- €
EZ: 12/07, beige, 143.300 km
€
110 kW (150 PS)
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
10.990,,-
Nissan X-Trail 2.5 4x4 Elegance
EZ: 04/03, schwarz, 90.000 km
121 kW (165 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
6.950,,-
Betrag bitte abbuchen (Geldinstitut):
AUTOHAUS HÄRTEL GMBH
EZ: 05/00, schwarz, 131.218 km
120 kW (163 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Freizeit/Wassersport
Bekanntschaften
Tiermarkt
Sonstiges ______________________
Bitte lassen Sie hinter jedem Wort oder Satzzeichen einen Kasten frei.
Chiffre-Anzeigen: Bei Abholung zusätzlich 2,60 € ; bei Zusendung zusätzlich 5,20 € .
(Zutreffendes bitte ankreuzen).
12 Monate Renault-Gebrauchtwagen-Garantie gemäß den Bedingungen
der Renault Gebrauchtwagen-Garantie. Finanzierung über die Renault Bank
möglich. Fragen Sie nach unseren Angeboten.
8.950,,-
Anzeigenschluss: jeweils donnerstags 16 Uhr
Besuchen Sie uns zu einer unverbindlichen Probefahrt.
Mercedes Benz SLK 200 Kompressor
Mail: Kleinanzeigen@schaufenster-wf.de
5.990,- €
Audi A3 1.4 TFSI Ambition
• An- und Verkauf von:
Elektro- und Haushaltswaren
aller Art
• Haushaltsauflösungen
(kaufe kompl. Wohnungseinrichtungen)
• Warengutscheinannahme
v. der ARGE u. v. Landkreis
Renault Modus 1.2 16 V Authentique
EZ: 12/04, grün, 58.000 km
55 kW (75 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Alle Fahrzeuge mit VW Gebrauchtwagen-Garantie und
Sonderfinanzierung durch die VW Bank GmbH möglich.
3.490,,-
IBAN:
Piske Preis €
NISSAN JUKE 1.5 DCI FAP ACENTA 4X2
• EZ 02.2011 • 56.500 km • 81 kW / 110 PS
• Haptic-Blue Metallic, Audio-DVD-Navigationssystem Birdview, NissanConnect-Paket, Klimaautomatik mit Pollenfilter, Rückfahrkamera,
Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Sport-Paket, LeichtmetallUNSER ANGEBOTSPREIS 12.475,- €
Winterräder u.v.m.
RENAULT GRAND MODUS 1.2 16V YAHOO!
• EZ 07.2012 • 25.250 km • 55 kW / 75 PS
• Platin-Grau Metallic, Klimaautomatik mit Pollenfilter, Audiosystem CD mit Lenkradbedienung, Verschiebbare Triptic-Rücksitzbank, Außenspiegel elektrisch verstell- & beheizbar, Fahrersitz & Lenkrad höhenverstellbar, Nebelscheinwerfer,
UNSER ANGEBOTSPREIS 8.475,- €
Winterräder u.v.m.
RENAULT CLIO III 3-TÜRER 1.2 16V DYNAMIQUE
• EZ 08.2011 • 61.750 km • 55 kW / 75 PS
• Perlmutt-Schwarz Metallic, Audiosystem CD mit Lenkradbedienung,
Klimaanlage mit Pollenfilter, Sicht-Paket, Comfort-Paket, Außenspiegel
elektrisch einstell- & beheizbar, Fahrersitz & Lenkrad höhenverstellbar, Winterräder u.v.m.
UNSER ANGEBOTSPREIS 6.875,- €
UNSER ANGEBOTSPREIS
Akkordeonmusik, 05331/31735
EZ: 10/2010, 66 kW/90 PS, 40.865 km, Diesel,
Radio/CD, Audiosystem MP3-fähig, Klima, Alufelgen,
Nebelscheinwerfer, Tempomat, silber-metallic
NEU Stella 05331/2268
Erfahrene Frauen 05331/2268
Verschiedenes
Seat Ibiza 1.6 TDI Style
Su. pflegende Angehörige für ein
kurzes Interview im Rahmen einer
Masterarbeit, Tel. 0176/70826601
Gropp-Automobile
Verkäufe
Kaufgesuche
Vermietungen
Immobilien
Motorräder
EZ: 03/2006, 96 kW/130 PS, 78.100 km, Benzin,
6-Gang, Radio/CD, Klimaautomatik, Bordcomputer,
Navigation, Lendenwirbelstütze, Lederlenkrad, beigemetallic
Piske Preis €
Musikunterricht bei Ihnen Zuhause
verschiedene Musikinstrumente
Tel. 0531/2623104
usw. ab Bj. 98–2015. Zahle Höchstpreise.
Ford Mondeo 1.8 SCI Trend
Skoda Fabia 1.6 16V Combi Ambiente
EZ: 06/08, grau, 60.824 km
77 kW (105 PS)
€
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
7.500,,-
Der Betrag liegt bei (Scheck, kein Geld per Post).
Name:
Ort:
Straße:
Toyota Aygo Cool
EZ: 03/06, silber, 71.850 km
50 kW (68 PS)
€
3.950,,-
www.alpert-maschke.de
Unterschrift:
Wir haben auch EU-Fahrzeuge im Programm!!!
Autohaus Braunschweig GmbH
Bevenroder Straße 10
38108 Braunschweig
Tel.: 05 31 / 23724-0
abra-querum.de
Facebook.com/abra.querum
ABRA
QUERUM
● Sehen ● Hören ● Fühlen
Veranstaltungen
in und um Wolfenbüttel
Dritte Veranstaltung aus der Reihe „Uranium“:
Lehmann hält Vortrag
Prof. Dr. Bernd Lehmann.
Foto: privat
Wolfenbüttel. Das Element Uran
wurde 1789 von dem Berliner Apotheker Klaproth (geboren in Wernigerode) entdeckt und gewann wesentliche Bedeutung erst mit der
Entdeckung der Radioaktivität zu
Ende des 19. Jahrhunderts (Becquerel, P. und M. Curie) und speziell der Kernspaltung 1938 (Otto
Hahn und Mitarbeiter). Seitdem
prägt Uran die politische Entwicklung der Erde, je nach Standpunkt
als Fluch oder Segen. Allerdings
bestimmt Uran schon seit 4,5 Milliarden Jahren den globalen Wärmehaushalt und damit die Dynamik der Erde. Der Vortrag wird aus
geowissenschaftlicher Sicht die
Rolle und Bedeutung von Uran
darstellen.
Prof. Dr. Bernd Lehmann studierte
Geologie in Heidelberg und an der
FU Berlin (Promotion 1979 über
Zinn-Lagerstätten in Bolivien) und
war dann Postdoc an der Harvard
University. Nach einigen Jahren als
Explorationsgeologe in ZentralAfrika und Südost-Asien habilitierte er sich 1990 an der FU Berlin,
und wurde 1991 auf den Lehrstuhl
für Lagerstätten und Rohstoffe am
Institut für Mineralogie und Mineralische Rohstoffe nach Clausthal
berufen. Sein Arbeitsgebiet umfasst das ganze Feld der mineralischen Lagerstätten mit Schwerpunkt Südamerika.
Am 15. April um 19.30 Uhr findet
im Bildungszentrum in Wolfenbüttel die dritte Veranstaltung aus der
Reihe „Uranium“ statt, mit dem
Thema: Uran, aus geschichtlicher
und wissenschaftlicher Sicht.
Curanum Wolfenbüttel bietet buntes Programm:
Die Kantorei an St. Marien singt beim Festkonzert zum Jubiläum des Vereins zur Förderung der Kirchenmusik an der Hauptkirche
BMV.
Foto: privat
Heinz-Erhardt-Nachmittag Festkonzert am 26. April zum 20-jährigen Bestehen des Förderkreises Kirchenmusik an BMV:
Wolfenbüttel. Mit einem bunten
Heinz-Erhardt-Nachmittag lockt
am kommenden Dienstag, 14.
April, das Curanum Seniorenpflegezentrum in der Dr.-KirchheimerStraße 1 in Wolfenbüttel. Mit von
der Partie ist Nick Sameit, der bereits in der Vergangenheit die Werke des deutsch-baltischen Unterhaltungskünstlers in die Lessingstadt brachte.
Teilnehmer können sich, dank der
verlängerten Frist, noch bis Freitag, 10. April, unter der Telefonnummer 0 53 31/801-0 für diesen
interaktiven Nachmittag anmelden.
Für das leibliche Wohl wird mit
Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.
Auch ortsansässige Künstler, die
mit Gesang, Bildern oder Dichtung
einen weiteren Nachmittag gestalten möchten, können sich telefonisch melden.
Falk Hensel
Jan Schröder
Am 15. April, 16 bis 18 Uhr:
SPD lädt zum
Mittwochsgespräch
Wolfenbüttel. Das nächste Mittwochsgespräch der SPD findet
am Nachmittag des 15. April im
SPD-Bürgerbüro am Bahnhof
statt.
An jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat wird ein sogenanntes Mittwochsgespräch mit
verschiedenen Vertretern/innen
der SPD angeboten.
Für Fragen und Anregungen oder
einfach für ein kurzes Gespräch
bei einem Kaffee stehen an diesem Mittwoch in der Zeit von 16
bis 18 Uhr Falk Hensel, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion,
und Jan Schröder, Stadtratsmitglied, zur Verfügung.
Neue Lyrik von Dorsch
Der Autor John W. Dorsch hat gerade sein 17. Buch veröffentlicht. Damit ist es der 7. Gedichtband, mit dem er der Lyrik ein
wenig mehr Gewicht geben möchte, um sie im Land der Dichter
und Denker am Leben zu erhalten. Da in den Schulen heutzutage nur noch sehr eingeschränkt darauf eingegangen wird, versucht er – zusammen mit einigen Freunden der Autorengruppe
„Wortmaler“ – auf Lesungen, die Öffentlichkeit wieder mehr an
diese Kunstform heranzuführen. „Schaufenster“ hat in der Vergangenheit schon viele Gedichte und Kurzgeschichten dieses
Autors veröffentlicht.
Foto: privat
Bachs Osteroratorium,
Händels Halleluja und mehr
Wolfenbüttel. Der Verein zur Förderung der Kirchenmusik an der
Hauptkirche BMV feiert in diesem
Jahr sein 20-jähriges Bestehen.
Am 15. Februar 1995 fand die
Gründungsversammlung statt.
Anlass für die Gründung des Vereins war der Wunsch, für möglichst viele Menschen geistliche,
aber auch andere Musik zur inneren Einkehr in der Hauptkirche erlebbar zu machen, wozu der
prächtige Kirchenbau und die
wunderbare Orgel einen geeigneten Rahmen geben. Seit 1986 besteht ein Kirchenchor, der sich
musikalisch stetig weiterentwickelt, seit 1991 unter der Leitung
von Propsteikantorin Almuth
Bretschneider. Durch die Stelle
der A-Kantorin und die Kantorei
sind gute Voraussetzungen geschaffen, große Werke der Kirchenmusik zum Lobe Gottes aufzuführen. Die meisten Stücke erfordern aber auch den Einsatz
von professionellen Musikern und
ihren Instrumenten und von Gesangssolisten, wozu oft die finanziellen Mittel fehlen. Allein durch
Eintrittsgelder ist eine Finanzierung nicht möglich, wenn sie in
einem vertretbaren Rahmen bleiben soll.
So entstand der Gedanke, einen
Förderverein zu gründen, der
durch Mitgliedsbeiträge und
Spenden Mittel zur Verfügung
stellt, die die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten, die
Durchführung von Konzerten und
die allgemeine Förderung der Kirchenmusik und der Kantorei ermöglichen.
Bereits im Sommer 1994 wurden
von den Mitgliedern des Kirchenvorstandes Dr. Ulf Kapahnke und
Helmut Mayer sowie Propsteikantorin Almuth Bretschneider und
Dr. Hartmut Klonk Ideen für die
Ziele und die Arbeit des Vereins
entworfen, und schließlich wurden Ende 1994 an ca. 80 Persönlichkeiten in Wolfenbüttel Einladungen zur Gründungsversammlung versandt. Am 15. Februar
war es dann so weit: Die Satzung
wurde verabschiedet und der
Vorstand gewählt. Seither konnten mit Unterstützung des Vereins
viele Projekte der Kantorei verwirklicht werden, u. a. die Gestaltung von Kantatengottesdiensten,
die
Aufführung
der
Johannespassion und der HMoll-Messe von Johann Sebastian Bach, des Messias von Georg
Friedrich Händel, des Elias von
Felix Mendelssohn Bartholdy, und
ganz besonders hervorzuheben
ist die alljährliche Gestaltung des
Gottesdienstes
am
zweiten
Weihnachtsfeiertag mit jeweils einer Kantate des Weihnachtsora-
Am 19. und 26. April:
Treffpunkt
Fitness
Wolfenbüttel. Auch im April
wird es für Sportbegeisterte
wieder die Möglichkeit geben,
im Generationenpark zu trainieren. Unter der Leitung der Personal-Trainer Florian Brand und
Joana Sell werden kostenlose
Übungsstunden an den Outdoor-Fitnessgeräten angeboten.
Diese werden am 19. und 26.
April, jeweils um 15 Uhr starten.
Treffpunkt ist der Eingang zum
Generationenpark an der Wallstraße.
Florian Brand ist seit mehr als
10 Jahren im Personaltraining
sowie im Athletik- und Mannschaftstraining aktiv und studiert zurzeit Medizin im 8. Semester an der Medizinischen
Hochschule Hannover mit Zusatzkursen Sportmedizin und
Sportorthopädie.
Personal-Trainerin Joana Sell ist
studierte Fitnessökonomin mit
Trainer A-Lizenz und langjähri-
ger Erfahrung im Sport und
Kursbereich.
Das Angebot ist dazu gedacht,
Anfängern und Fortgeschrittenen den Einstieg in verschiedene Übungsvarianten an den Geräten zu zeigen sowie persönliche Haltungskorrekturen und
Dysbalancen auszugleichen. Die
Teilnahme ist für Personen aller
Altersstufen möglich.
Die Trainer versprechen viel
Spaß und planen, ab Mai – zwei
Mal wöchentlich – einen Kurs für
fitnessbegeisterte Wolfenbütteler anzubieten. Nähere Informationen hierzu unter www.wffit.de oder direkt beim Training.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen erhalten
Sie unter:
sabine.gerlach@wolfenbuettel.de,
Tel.: 05331-86492 oder unter
www.wf-fit.de.
toriums von Johann Sebastian
Bach. Außerdem unterstützte der
Verein die kirchenmusikalische
Arbeit organisatorisch und z. B.
auch die Sanierung der Orgel, indem er eine CD mit auf dieser Orgel eingespielter Musik heraus
brachte, die gegen eine Spende
abgegeben wurde.
Der jährliche Beitrag der Vereinsmitglieder schafft eine finanzielle
Basis, die ergänzt wird durch oft
großzügige Einzelspenden und
die Unterstützung durch Sponsoren. Im Jahr 2012 konnte der Verein aufgrund einer privaten
zweckgebundenen Spende einen
neuen Flügel finanzieren, der eine
große Bereicherung für die Probenarbeit der Kantorei ist. Um
weiterhin die Durchführung vielfältiger kirchenmusikalischer Veranstaltungen gewährleisten zu
können, braucht der Verein immer
wieder neue Mitglieder, die durch
ihre Jahresbeiträge, Spenden und
aktive Mitarbeit die Ziele des Vereins unterstützen.
Im Jahr 2005 wurde das zehnjährige Bestehen des Vereins mit einem Konzert und einem Festgottesdienst gefeiert. Nun kann der
Verein auf weitere zehn Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken.
Gemeinsam mit Kantorin Bretschneider wurde ein Programm
für ein Festkonzert am Sonntag,
26. April, in der Hauptkirche zusammengestellt: Es wird das
Osteroratorium von Johann
Sebastian Bach zu hören sein,
Bachs Kantate 102 „Herr, deine
Augen sehen nach dem Glauben“
und das Halleluja aus dem Messias von Georg Friedrich Händel.
Die Kantorei singt unter Mitwirkung des Barockorchesters L’Arco, Hannover. Als Gesangssolisten konnten Veronika Winter
(Sopran), Irina Höhn (Alt), Eric
Stoklossa (Tenor) und Dirk
Schmidt (Bass) verpflichtet werden. Im Anschluss an das Konzert wird es in der Kirche einen
Empfang geben, bei dem sich
Interessierte über die Arbeit des
Vereins informieren können. Der
Verein lädt alle, die sich an Musik
in der Kirche erfreuen, zu diesem
Festkonzert ein und freut sich,
wenn möglichst viele Besucher
ihm durch Eintritt in den Verein
oder durch eine Spende helfen,
auch in Zukunft vielfältige kirchenmusikalische Veranstaltungen zu ermöglichen.
Eintrittskarten zum Konzert gibt
es an der Abendkasse in der
Hauptkirche zum Preis von 20
Euro, Emporenplätze 10 Euro, Ermäßigung für Schwerbehinderte
15 Euro (Kirchenschiff). Das Konzert beginnt am 26. April um 17
Uhr.
Auf Mallorca kann man beispielsweise diesen Meerblick genießen.
Foto: privat
Die Qual der Wahl:
– Anzeige –
Exclusiver Urlaub an der Ostsee oder auf Mallorca?
Sie suchen einen ganz besonderen
Urlaub in idyllischer Lage? Oder
aber ein wirklich ausgefallenes Ferienobjekt? Dann sollten Sie einmal die Homepage www.ostseemallorca.de des Wolfenbüttelers
Gerald Kretschmer besuchen, der
einige absolute Highlights an Ferienwohnungen und -häusern in
den Ostseebädern Kühlungsborn,
Binz, Zingst und Port Olpenitz,
aber auch auf Mallorca vermietet:
Wahlweise mit Meerblick, Kamin
oder Sauna, im Schloss, in erster
Reihe am Wasser oder am Strand,
oder aber mitten im Zentrum mit
Restaurants, Cafés und Geschäften im direkten Umfeld! Oder vielleicht doch lieber das exclusive
Meerblick-Appartement für 2-3
Personen oder die romantische
Finca mit Pool für 4-8 Personen
auf Mallorca??? Hier haben Sie jedenfalls die Qual der Wahl, und
Gerald Kretschmer hat für (fast) jeden Geschmack und (fast) jeden
Geldbeutel etwas im Angebot …
Apropos Meerblick-Appartement
auf Mallorca – wenn Sie diese
schöne Insel einmal etwas privater
und nicht als Pauschalurlauber erleben möchten, auf eine gewisse
Exclusivität aber dennoch nicht
ganz verzichten wollen, so wird Ihnen dieses 40 qm Studio mit großzügigem Wohn- und Schlafbereich, Einbauküche und neuem
Bad im beliebten 7. Stock sicherlich gefallen - ein fantastischer
Blick auf Küste, Meer, Land und
Berge inclusive! Dieses ganz private Appartement befindet sich in allererster Reihe des exclusiven
Wohngebiets Costa de los Pinos
bei Cala Millor und gehört zu einem 4-Sterne-Hotel, dessen Einrichtungen (Park- und Poolanlage,
Liegen, Hallenbad, Wellnessbe-
reich, Restaurants etc.) alle mit genutzt werden können, aber nicht
müssen! Privates Wohnen innerhalb dieses riesigen Hotelareals,
das eigene Mietauto vor der Tür,
Golfplätze in unmittelbarer Nähe,
und das Ganze in einer der romantischsten Gegenden Mallorcas - es
gibt jedenfalls nur wenige Orte auf
der Welt, die so viel Ruhe ausstrahlen!
Weitere Infos unter www.mallorcaganz-privat.de oder direkt bei Gerald Kretschmer, Tel. 053317107108 oder 0179-4654213, gerald.kretschmer@t-online.de .
Braunschweiger Gitarrenduo konzertiert in St. Georg:
„Sueño des Sol“
mit mediterranen Gitarrenträumen
Wendessen. Auf Einladung des
Kirchbauvereins St. Georg Wendessen e.V. gibt das Braunschweiger Gitarrenduo Sueño del
Sol gemeinsam mit dem Percussionisten Burkhard Wittlief am
Freitag, 8. Mai, um 19.30 Uhr ein
Konzert in der St.-Georg-Kirche
Wendessen.
Sueño del Sol versprüht mit seiner
Musik mediterranes Flair und rauschendes Fiesta-Feeling. Frank
Meth (ehemals El Duo Negro, Los
Dos Guitarras) und Andreas Sichau (ehemals Works, Phrytz) begeistern durch ihre instrumentalen
Eigenkompositionen und die individuellen Bearbeitungen von Werken der Gipsy Kings, Carlos Santana, Paco de Lucia & Al Di Meola,
Das Braunschweiger Gitarrenduo „Sueño del Sol“ konzertiert in Chick Corea etc.
Wendessen.
Foto: Veranstalter Im Oktober 2009 gründete sich
das spanisch, mediterran geprägte Gitarrenduo Sueño del Sol.
Rhythmisch verstärkt werden die
beiden Gitarristen durch den Percussionisten Burkhard Wittlief.
Verträumte
bis
feurig-heiße
Rhythmen und Melodien mit spanischem Flair, aber auch LatinElementen wie Samba, Bossanova oder dem Son aus Kuba und
Anlehnungen an den GipsySwing-Jazz spannen den Bogen
des Programms.
Es spielen: Frank Meth – Gitarre,
Andreas Sichau – Gitarre,
Burkhard Wittlief – Percussion.
Karten für dieses Konzert gibt es
unter 05331/68680 oder per Mail
kirchbauverein.wendessen@web.
de zum Eintrittspreis von 12/10
Euro (ermäßigt für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte).
Donnerstagsvorträge
Braunschweig. Der nächste Vortrag des Instituts für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig, Fallersleber-Tor-Wall 23, findet statt
am Donnerstag, 16. April, 19 Uhr:
»Auf dem Weg nach Waterloo« –
Der „Schwarze Herzog“ in literarischen Zeugnissen. Referentin ist
Dr. Angela Klein, BLM.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
380
Dateigröße
16 141 KB
Tags
1/--Seiten
melden