close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerber

EinbettenHerunterladen
Fachhochschule
Allgemeine Informationen für
Dortmund
ausländische Studienbewerber
University of Applied Sciences and Arts
1. Das Studium an der Fachhochschule Dortmund
Durch anwendungsbezogene Lehre in den Fachrichtungen Design, Informatik, Ingenieurwesen,
Sozialwesen und Wirtschaft bereitet das Studium an der Fachhochschule Dortmund auf berufliche Tätigkeiten vor (siehe Studienangebot, Seiten 5 - 8). Die Unterrichtssprache ist in der Regel
Deutsch.
Eine Bewerbung für die dualen Studiengänge ist nur möglich, wenn ein Vertrag mit einem Förder- bzw. Ausbildungsunternehmen in Deutschland vorliegt.
Die Studiendauer beträgt bei den Bachelorstudiengängen sechs bis acht Semester und bei den
Master-Studiengängen einschließlich Abschlussarbeit zwei bis vier Semester.
2. Voraussetzungen zur Aufnahme des Studiums
a)
Ausländisches Sekundarschulabschlusszeugnis (Hochschulzugangsberechtigung), das einer deutschen Hochschulreife entspricht.
Bewerber, deren Sekundarschulabschlusszeugnis nicht unmittelbar zur Aufnahme eines
Studiums berechtigt, müssen für zwei Semester ein Studienkolleg besuchen (siehe Punkt
5.) und die „Prüfung zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die
Aufnahme eines Studiums an Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland“ (Feststellungsprüfung) ablegen. Durch diese Prüfung wird nachgewiesen, dass man sowohl die
sprachlichen als auch fachlichen Voraussetzungen für die angestrebte Fachrichtung erfüllt
und für die Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule/Universität geeignet ist.
b)
Gute deutsche Sprachkenntnisse, die durch eine Hochschulsprachprüfung wie z. B. DSH-2
oder DSH 3 (abgelegt an einer Hochschule, nicht an einer privaten Sprachschule) oder den
TestDaF nachgewiesen werden müssen. Der TestDaF ist eine externe Deutschprüfung, die
sowohl in Deutschland als auch im Ausland abgelegt werden kann. Mit Erreichen der Mindestsumme "16" in allen vier Prüfungsteilen wird dieser Test von der Fachhochschule
Dortmund anerkannt (auch wenn als Einzelergebnis die Niveaustufe 3 mit dabei ist). Der
TestDaF kann auch an der FH Dortmund abgelegt werden. Die Anmeldung erfolgt online
(www.testdaf.de), die Prüfungsgebühr wird vom TestDaf-Institut per Lastschrift eingezogen.
Darüber hinaus werden auch andere Sprachprüfungen anerkannt. Weitere Informationen
zum Nachweis der Deutschkenntnisse finden Sie hier:
www.fh-dortmund.de/deutschpruefungen. Besteht dennoch Unklarheit bezüglich der Anerkennung, wenden Sie sich bitte an das International Office.
c)
Einschlägige praktische Tätigkeiten zum Zeitpunkt der Einschreibung (nicht Bewerbung)
sind vorgeschrieben in den Bachelorstudiengängen Architektur, Fahrzeugelektronik, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Soziale Arbeit und in allen Bachelorstudiengängen der Fachbereiche Design und Wirtschaft. Praktikumsplätze können grundsätzlich nicht vermittelt
werden. Eine Einschreibung ohne Nachweis der praktischen Tätigkeiten ist nicht möglich.
Nähere Informationen zu den Praktika finden Sie in den jeweiligen Studieninfos im Internet
als Studieninteressierte: www.fh-dortmund.de, Der Weg ins Studium, Studienangebot,
Bachelorstudiengänge oder Master-Studiengänge anklicken, Studiengang auswählen und
auf der rechten Seite erscheint unter „Dokumente“ das Studieninfo im pdf.-Format.
Info für Nicht-EU-Studienbewerber
Stand: April 2015
2
d)
Bewerber für die Bachelorstudiengänge der Fachbereiche Architektur und Design müssen
am studiengangsbezogenen Verfahren zur Feststellung der künstlerisch-gestalterischen
Eignung teilnehmen. Der Antrag auf Teilnahme für Architektur muss für das WS 15/16 bis
zum 10. Mai, für das WS 16/17 zum 15. April online an den Fachbereich gerichtet werden.
Der Antrag auf Teilnahme für Design muss bis zum 1. März online an den Fachbereich gerichtet werden. Bewerbungsschluss für die Abgabe des Antrags auf Zulassung mit amtlich
beglaubigten Zeugnisunterlagen (Hochschulzugangsberechtigung) im International Office
ist der 15. Juli.
e)
Die Bewerbung für BA-Studiengänge im Bereich International Business ist aufgrund des/der
Auslandssemester in der Regel nur für Angehörige der Europäischen Union möglich (wegen
eventueller Visumsprobleme bei Nicht-EU-Bewerbern). Neben dem Nachweis der Deutschkenntnisse wie unter Punkt 2. b) beschrieben, sind auch Englischkenntnisse auf dem Niveau B1 erforderlich. Diese können mit dem ausländischen Sekundarschulabschlusszeugnis, durch Studienleistungen im Fach Englisch oder durch Sprachprüfungen nachgewiesen
werden. Benötigen Sie diesbezüglich Beratung, wenden Sie sich bitte an das International
Office – international-office@fh-dortmund.de.
3. Bewerber aus Ländern der Europäischen Union sowie aus Island, Liechtenstein
und Norwegen sowie Bewerber aus einem Nicht-EU-Land mit Ehepartner oder
Elternteil mit EU-Staatsangehörigkeit
Ausländische Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung (Bildungsinländer) sowie
Bewerber aus Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und aus Island, Liechtenstein und Norwegen sowie Nicht-EU-Bewerber, die mit einem EU-Staatsangehörigen verheiratet sind, bewerben sich für alle Studiengänge online für das Wintersemester bis zum 15. Juli und das Sommersemester bis zum 15. Januar (Eingang bei der Fachhochschule Dortmund). Aktuelle Informationen finden Sie hier: www.fh-dortmund.de/bewerbung
4. Aufnahme in zulassungsbeschränkte Studiengänge
Zurzeit ist eine Vielzahl von Bachelor- und Masterstudiengängen zulassungsbeschränkt (NCStudiengang). Das bedeutet, dass in diesen Studiengängen die Zahl der Bewerber die vorhandenen Studienplätze um ein Mehrfaches übersteigt. Die Zulassung ist daher begrenzt und erfolgt
aufgrund der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung bzw. der Bachelornote in
einem Auswahlverfahren. Sie sollten sich also bei mehreren Hochschulen bewerben.
5. Studienkolleg
Die staatlichen Studienkollegs wurden im Jahre 2009 von der Landesregierung aufgelöst. Daher
kann man in Nordrhein-Westfalen nur noch die folgenden privaten, aber staatlich anerkannten
Studienkollegs besuchen:
Studienkolleg des Ökumenischen Studienwerks e. V. in Bochum (T-Kurs)
(www.studienkolleg-bochum.de)
Studienkolleg in Mettingen (G-, M- T- und W-Kurs).
(www.studienkolleg-mettingen.de)
Sie können sich dort direkt bewerben. Einen Überblick über die Studienkollegs in anderen Bundesländern in Deutschland bietet die Internetseite www.studienkollegs.de.
6. Kosten des Studiums
3
Für die Inanspruchnahme der sozialen Einrichtungen sowie des Semestertickets (freie Fahrt im
öffentlichen Personennahverkehr-ÖPNV in ganz Nordrhein-Westfalen) wird ein Beitrag von
ca. 260 € pro Semester erhoben. Außerdem muss eine Krankenversicherung abgeschlossen werden, die zurzeit monatlich ca. 80 € kostet. Die Lebenshaltungskosten betragen monatlich mindestens 600 €.
7. Wohnmöglichkeiten
Leider ist das Wohnangebot für Studenten in Dortmund – wie auch in allen anderen Hochschulstädten – begrenzt. Für Studentenwohnheime gibt es eine Wartezeit bis zu einem Jahr. Es ist ratsam, sich möglichst frühzeitig vor Semesterbeginn um eine Unterkunft zu bemühen.
Für die Reservierung eines Zimmers muss grundsätzlich selbst gesorgt werden. Es lohnt sich auf
jeden Fall, eine Zimmeranfrage an das Studentenwerk http://www.stwdo.de/wohnen
sowie an private Wohnungsgesellschaften zu richten. Weitere Hinweise finden Sie hier:
http://www.fh-dortmund.de/int_wohnen.
8. Finanzierung des Studiums
Die Finanzierung des Studiums muss bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland gewährleistet sein. Die Fachhochschule Dortmund vergibt in der Regel keine Stipendien. Es besteht
die Möglichkeit einer Förderung durch deutsche Stellen, nach der man sich rechtzeitig vor Studienbeginn bei den deutschen diplomatischen und konsularischen Vertretungen im Heimatland
erkundigen muss. Das Studentenvisum berechtigt zur Ausübung einer beruflichen Tätigkeit im
Rahmen von 120 Tagen im Jahr.
9. Ausreise/ Einreise
Unabhängig davon, ob Sie zuerst noch an Deutschkursen teilnehmen oder direkt das Bachelorstudium aufnehmen möchten, Sie bewerben sich über die Arbeits- und Servicestelle uni-assist
(s. Punkt 10. Bewerbung). Bestätigt uni-assist Ihren direkten Hochschulzugang, werden Sie darüber informiert und Ihre Bewerbung wird an die FH DO weitergeleitet. Bitte beachten Sie, das
Schreiben von uni-assist ist gleichzeitig eine Bewerberbestätigung mit der Sie Ihr Visum im
Heimatland beantragen können (siehe ca. letztes Drittel des Briefes). Auch das International
Office der FH DO bestätigt Ihnen noch einmal den Eingang Ihrer Bewerbung. Wer sich für einen
zulassungsfreien Studiengang beworben hat, bekommt ungefähr ab Mitte Juli seinen Zulassungsbescheid zugeschickt. Bewerber, die sich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang
entschieden haben, können den Zulassungsbescheid ca. Mitte Februar bzw. Mitte August zugesendet bekommen; hier muss abgewartet werden, bis alle fristgerecht eingegangenen Bewerbungen von uni-assist geprüft wurden – in der Regel sind hierfür 3 Wochen nach der Bewerbungsfrist ausreichend. Bewerber für die Bachelorstudiengänge Architektur und Design, die
ebenfalls vorab noch Deutsch lernen möchten, wenden sich an das International Office.
Das Zulassungsschreiben der FH Dortmund oder die Bewerberbestätigung von uni-assist, zusammen mit dem Nachweis der ausreichenden finanziellen Mittel für ein Studium in Deutschland, wird dann der deutschen diplomatischen Vertretung oder dem Konsulat der Bundesrepublik Deutschland im Heimatland vorgelegt, um ein Visum für Studienzwecke zu beantragen.
Die deutschen Ausländerbehörden erteilen keine Aufenthaltsgenehmigung zu Studienzwecken,
wenn Bewerber mit einem Besuchsvisum einreisen. Von diesen Bestimmungen ausgenommen
sind Staatsangehörige der EU, der EFTA, aus Australien, Israel, Japan, Kanada, Neuseeland, Honduras, Monaco, San Marino und den USA.
4
10. Bewerbung
Das Bewerbungsverfahren für alle Bewerber zum 1. Semester eines Bachelorstudiengangs erfolgt online über uni-assist (Arbeits- und Servicestelle für internationale Studienbewerbungen –
www.uni-assist.de). Auch Studienkollegiaten, die in Deutschland die Feststellungsprüfung bestanden haben, bewerben sich über uni-assist. Bewerbungsschluss für das Wintersemester:
15. Juli – für das Sommersemester: 15. Januar. Bitte beachten Sie, dass Sie trotz Onlinebewerbung noch Unterlagen per Post an uni-assist schicken müssen:
Fachhochschule Dortmund
c/o uni-assist e. V.
Geneststraße 5
10829 Berlin
Nähere Hinweise entnehmen Sie bitte dem Bewerbungsinfo.
Ausnahmen:



Bewerber für Studiengänge der Fachbereiche Design und Architektur,
Bewerber für duale Studiengänge
Bewerber für ein höheres Semester; Bewerbungsschluss für das Wintersemester
15. September und für das Sommersemester 15. März
bewerben sich direkt per Post beim International Office.


Bewerber, die unter dem Punkt 3. Aufgeführt sind – Onlinebewerbung an die FH DO
Bewerber aus Nicht-EU-Ländern für Masterstudiengänge – Bewerbung an das International Office per Post. Ausnahme: englischsprachige Masterstudiengänge. Bewerbungen
für diese Studiengänge richten Sie bitte an :
European Master of
Project Management
Fachhochschule Dortmund
Fachbereich Wirtschaft
-EuroMPMEmil-Figge-Str. 44
D-44227 Dortmund
International Business –
Managing Diverse Markets
Fachhochschule Dortmund
Fachbereich Wirtschaft
-MDMEmil-Figge-Str. 44
D-44227 Dortmund
Embedded Systems for
Mechatronics
Fachhochschule Dortmund
Fachbereich Informations- und
Elektrotechnik
-ESMSonnenstraße 96
D-44139 Dortmund
Wurde der Bachelor in Deutschland erworben, steht ab ca. Ende Mai bzw. Anfang Dezember für
alle Masterbewerber ein Online-Bewerbungsportal auf den Internetseiten der Fachhochschule
Dortmund zur Verfügung.
Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie im Internet auf den Seiten des International Office für Studieninteressierte.
Fachhochschule Dortmund
International Office
Sonnenstr. 96
D – 44139 Dortmund
Telefon:
Telefax:
Internet:
E-Mail:
0049(0)231 9112-266+732
(0231) 9112-795
http://www.fh-dortmund.de
international-office@fh-dortmund.de
Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung verzichtet, zum Beispiel
Bewerberinnen und Bewerber. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.
Das Studienangebot der Fachhochschule Dortmund (Stand: April 2015)
5
Studiengang
Abschluss
Zulassungsbeschränkung
Studienstart
Fachbereich
Architektur
Bachelor of Arts
nein
WS
Architektur
Architektur (Teilzeit)
Bachelor of Arts
nein
WS
Gebäudehüllen aus
Metall
Master of Science
nein
WS
Ressource Architektur
(Teilzeit)
Master of Arts
nein
SS
nein
WS
Studienschwerpunkt/vertiefung
Städtebau NRW
(Kooperation mit
anderen Hochschulen)
Master of Science
Film & Sound
Bachelor of Arts
nein
WS
Fotografie
Bachelor of Arts
nein
WS
Kommunikationsdesign
Bachelor of Arts
nein
WS
Objekt- und
Raumdesign
Bachelor of Arts
nein
WS
Film
Master of Arts
nein
SS
FotografiePhotographic Studies
Master of Arts
nein
SS
nein
WS
nein
WS
Bachelor of
Engineering
nein
WS
Fahrzeugelektronik
Bachelor of
Engineering
nein
WS
Informations- und
Kommunikationstechnik
Bachelor of
Engineering
nein
WS
nein
WS
Szenografie und
Kommunikation
Master of Arts
Elektrotechnik
Bachelor of
Engineering
 Antriebssysteme und
Automation
Elektrotechnik mit
Praxissemester
Energiewirtschaft
 Elektrische Energieund Umwelttechnik
 Energieeffizienz und
Gebäudesystemtechnik
Energiewirtschaft mit
Praxissemester
Informations- und
Kommunikationstechnik
mit Praxissemester
Embedded Systems for
Mechatronics
(ESM) (englischsprachig)
Master of
Engineering

Informations- und Medientechnik

Kommunikationstechnik

Informationselektrnik
Design
Informationsund
Elektrotechnik
6
Studiengang
Abschluss
Informations- und
Master of
Elektrotechnik
Informatik
IT- und Softwaresysteme
(in Kooperation mit der ITCenter Dortmund GmbH)
Medizinische Informatik
Zulassungsbeschränkung
Studienstart
nein
SS + WS
ja
WS
Bachelor of
Science
nein
WS
Bachelor of
Science
ja
WS
Bachelor of
Science
nein
WS
nein
Bewerbung
jederzeit
möglich
ja
WS
Studienschwerpunkt/vertiefung
Engineering
Bachelor of
Science

Praktische Informatik

Technische Informatik
Medizinische Informatik
mit Praxissemester
Software- und
Systemtechnik (dual)
Web- und
Medieninformatik
(online, in Kooperation mit
der W3L GmbH)
Bachelor of
Science
Wirtschaftsinformatik
Wirtschaftsinformatik
mit Praxissmester
Bachelor of
Science
Wirtschaftsinformatik
(online, in Kooperation mit
der W3L GmbH)
Bachelor of
Science
nein
Bewerbung
jederzeit
möglich
Wirtschaftsinformatik
(Verbundstudium)
Bachelor of
Science
ja
WS
Informatik
Master of
Science
nein
SS + WS
Medizinische Informatik
Master of
Science
nein
SS + WS
Wirtschaftsinformatik
Master of
Science
nein
SS + WS
nein
SS + WS
(4 Semester)
Master of
Science
WirtschaftsinformatikVerbundstudium
Master of
Science
ja
WS
(3 Semester)
Wirtschaftsinformatik
Fachbereich
Informatik
7
Studiengang
Abschluss
Studienschwerpunkt/vertiefung
Zulassungsbeschränkung
Studienstart
Fachbereich
Maschinenbau
Bachelor of
Engineering

Konstruktions- und Fertigungstechnik
ja
WS
Maschinenbau

Maschinen-, Energieund Umwelttechnik

Vertriebsmanagement
Fahrzeugtechnik
Bachelor of
Engineering
ja*
WS
Produktions- und
Servicemanagement im
Maschinenbau
(Verbundstudium)
Bachelor of
Engineering
ja
WS
Fahrzeugtechnik –
Nachhaltige Mobilität
Master of
Engineering
ja
SS
Flexible
Produktionssysteme
Master of
Engineering
ja
SS
Internationales
Projektingenieurwesen
(weiterbildender
Verbundstudiengang)
Master of
Engineering
nein
WS
Produktentwicklung
und Simulation
Master of
Engineering
ja
SS
Soziale Arbeit
Bachelor of Arts
ja
SS + WS
Soziale Arbeit,
Schwerpunkt Armut
und (Flüchtlings-)
Migration (dual)
Bachelor of Arts
ja
WS
Jugend in Theorie und
Praxis der Sozialen
Arbeit (Teilzeit)
Master of Arts
ja
WS
Soziale Nachhaltigkeit
und demografischer
Wandel
Master of Arts
ja
WS
Betriebswirtschaft
Bachelor of Arts
ja
SS + WS
Betriebswirtschaftliche
Bachelor of
Science
ja
WS
Logistik
* Aufhebung des NC zum WS 15/16 geplant
Angewandte
Sozialwissenschaften
Wirtschaft
8
Studiengang
Abschluss
Zulassungsbeschränkung
Studienstart
Fachbereich
Finance, Accounting,
Bachelor of
Science
ja
WS
Wirtschaft
Bachelor of Arts
ja
WS
Bachelor of Arts
ja
WS
Bachelor of Arts
ja
WS
Versicherungswirtschaft (dual)
Bachelor of Arts
nein
WS
Betriebswirtschaft
Master of Arts
ja
SS
Betriebswirtschaft für
New Public
Management
(weiterbildender
Verbundstudiengang)
Master of
Business
Administration
nein
WS
European Master in
Project Management
(englischsprachig)
Master of Arts
nein
WS
Master of
Science
ja
SS
Master of Arts
nein
WS
Controlling and Taxes
Studienschwerpunkt/vertiefung
(FACT)
International Business
(6 Semester)
International Business
(8 Semester)
International Business
Management
Financial Management
International Business
– Managing Diverse
Markets
(englischsprachig)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
176 KB
Tags
1/--Seiten
melden