close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Green IT Das Systemhaus GmbH ist Landessieger Nordrhein

EinbettenHerunterladen
Pressemitteilung
Green IT Das Systemhaus GmbH ist Landessieger Nordrhein-Westfalen des
Wettbewerbs KfW-Award GründerChampions 2014
Berlin/Potsdam, 14.10.2014. Die Green IT Das Systemhaus GmbH aus Dortmund gewinnt den
Unternehmenswettbewerb KfW-Award GründerChampions 2014 im Bundesland Nordrhein-Westfalen.
Der Preis wird im Rahmen der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) vergeben. Die
feierliche Prämierung findet am 16. Oktober im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin
statt.
Thomas Lesser, Jan Schriewer und André Dohm gründeten in Dortmund, in einem der größten
Technologiezentren Europas, im Dezember 2012 die Green IT Das Systemhaus GmbH. In der
Branche gab es bis dato kein Unternehmen, in dem mit dem Einsatz energieeffizienter Hardware und
deren energieeffizienter Nutzung direkt signifikante Kosteneinsparungen erzielt werden konnten - und
das bei gleichzeitiger Optimierung der Prozesse. Green IT ist das erste grüne Systemhaus, das
Ökonomie und Ökologie miteinander verbindet. Mit nachhaltigen, energieeffizienten Konzepten für IT
und Print Services, Consulting und E-Invoicing macht das Unternehmen seine Kunden fit für die
Zukunft und trägt dabei maßgeblich zum Schutz der Umwelt bei. Das Team aus 54 Mitarbeitern und
fünf Auszubildenden unterstützt sie dabei, intelligent, idealerweise gar nicht mehr zu drucken.
Prozessoptimierungspotenziale werden aufgedeckt, innovative Lösungen für Druck- und
Kopiersysteme, Telefonanlagen, Thin Clients, Cloud-, Storage- und Serverlösungen entwickelt und
umgesetzt. Durch Verbesserung der technischen Infrastruktur, kombiniert mit optimierten
Ressourceneinstellungen, werden Stromverbrauch und Co2-Emissionen beim Kunden um mehr als
30% gesenkt, Kosten für Energie und IT um bis zu 40% reduziert. Jan Schriewer: „Wir freuen uns
wahnsinnig und sind stolz auf diese Auszeichnung! Alles beginnt mit einer Idee. Um diese Idee
umzusetzen, braucht man die richtigen Leute, mit der richtigen Einstellung, Herz und Leidenschaft.
Doch die beste Idee ist nutzlos, wenn es in der Zukunft keinen Markt dafür gibt. Wir machen uns
Gedanken über die Zukunft, sie hat unsere Idee geprägt. Deswegen sind wir Green IT, das erste
Systemhaus, das Ökonomie und Ökologie miteinander verbindet. Gleichzeitig ist all dies sinnlos, wenn
wir keine Gewinne erwirtschaften. Das allerwichtigste für uns und alle Unternehmen auf der Welt ist
es, profitabel zu sein. Das ist unsere höchste soziale Verantwortung, das hat schon Milton Friedman,
Nobelpreisträger 1976, gesagt. Dies gilt damals wie heute, eine Idee ist nur so gut wie Ihre
Umsetzung. Dieser Erfolg treibt uns an.“
Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, sagt: „Die Energiewende zu fördern und
Gründerinnen und Gründern den Start in die Selbstständigkeit zu erleichtern sind beides Kernthemen
für uns als Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Insofern freue ich mich, dass nicht nur ein durch die
NRW.BANK geförderter Gründer diesen Preis erhält, sondern dieser auch noch auf einem aus unserer
Sicht sehr wichtigen Gebiet tätig ist.“
Hinweis: Mehr über den Landessieger unter www.greenit.systems . Ein Foto zum Unternehmen findet
sich auf www.degut.de/presse. Ab dem 17. Oktober um 12.00 Uhr ist dort auch ein Foto der
Preisverleihung eingestellt.
Green IT Das Systemhaus GmbH erhält 1.000 Euro als Preisgeld und qualifiziert sich automatisch für
den Bundessieg, der mit weiteren 9.000 Euro dotiert ist. Eine Jury mit Vertretern aus Politik,
Wirtschaft, Landesförderinstituten und Industrie- und Handelskammern wählte die Landessieger aus –
gesucht wurde die Umsetzung einer besonders innovativen oder kreativen Geschäftsidee oder die
Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Während der Preisverleihung wird zudem ein
Publikumspreis vergeben, der Sieger erhält zusätzlich 5.000 Euro.
Der Titel „GründerChampion“ ist in den 17 Jahren seines Bestehens zu einer Qualitätsauszeichnung
für junge Unternehmen geworden. Bei dem Unternehmenswettbewerb der KfW Bankengruppe
konnten sich in diesem Jahr Unternehmen ab dem Gründungsjahr 2009 bewerben; insgesamt gingen
im aktuellen Wettbewerb fast 380 Bewerbungen ein.
Über die KfW:
Die KfW Bankengruppe unterstützt die deutsche Wirtschaft mit einem breiten Förderangebot.
Beispielsweise bietet sie für Gründer u. a. den ERP Gründerkredit Startgeld für Darlehenssummen bis
zu 100.000 Euro und den ERP Gründerkredit Universell für größere Volumina an. Mit dem Preis
möchte die KfW kreative und innovative Gründungen auszeichnen, um hervorzuheben, dass
Selbständigkeit ein Weg sein kann, Ideen in die Tat umzusetzen.
Über die deGUT:
Die deGUT ist die größte Messe rund um Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland. Sie
findet am 17. und 18. Oktober 2014 zum 30. Mal statt. Veranstaltet wird die deGUT von der
Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Förderer der
deGUT sind die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung in Berlin und das
Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg. Schirmherr ist der
Bundesminister für Wirtschaft und Energie.
Pressekontakt:
deGUT-Pressebüro / KfW-Award GründerChampions
Carmen Vallero, Friedrich-Ebert-Straße 91, 14467 Potsdam
Tel.: 0331 / 231 890-20, E-Mail: gruenderchampions@degut.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
270 KB
Tags
1/--Seiten
melden