close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GA42-2014 - Gemeinde Malsch

EinbettenHerunterladen
Waldbegehung mit 60 Teilnehmern
Obwohl das Wetter durchwachsen war, kamen am Freitagnachmittag rund 60 Teilnehmer zur Waldbegehung, darunter neben Gemeinde- und Ortschaftsräten auch zahlreiche interessierte Bürger.
Begrüßt wurden sie am Treffpunkt „Obere Glasbachhütte“ von Bürgermeister Elmar Himmel, der ankündigte, dass es bei der Begehung neben der Pflege der Kulturlandschaft Wald auch um den Waldwegebau gehen werde.
An der zweiten Station im Gewann „Glasbachkopf“ ging Forstabteilungsleiter David Wipfler auf den
von Himmel angesprochenen belasteten Erdaushub ein, der vor einigen Monaten von einem Bürger
unrechtmäßig in einen Waldweg eingearbeitet worden war. Mittlerweile sei das belastete Material auf
Kosten des Verursachers, der zudem ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro entrichten musste, wieder
entfernt worden.
Während der Forst etwa für das Aufbringen von Schotter ein Waldwegebaubudget habe, entfielen, wie
Wipfler auf Anfrage erläuterte, durch das Aufbringen von Erdaushub auf Waldwegen keine Kosten für
die Gemeinde. Notwendig sei hierzu, dass die Firmen einen Herkunftsnachweis über das Material
vorlegen, das zuvor auf Altlasten überprüft worden war. Zulässig sei dabei nur unbelastetes, steiniges,
tragfähiges Material. Zudem werde ein Vertrag mit der Gemeinde abgeschlossen, in dem auch angegeben werde, wo der Erdaushub ausgebracht wird und zukünftig werde auch ein Fuhrenprotokoll verlangt.
Informiert wurden die Teilnehmer auch über die Pflege und Instandhaltung der Maschinenwege, die
neben den befestigten Waldwegen als einzige von Fahrzeugen genutzt werden dürfen und rund fünf
Prozent des Waldbodens ausmachen. Angelegt werden diese Rückegassen, um den weit überwiegenden Teil des Bodens vor einer Verdichtung und Zerstörung des Bodengefüges zu bewahren.
„Hochwasserschutz beginnt hier“, betonte Wipfler und führte aus, dass nichtverdichteter Waldboden
wesentlich mehr Wasser aufnehmen könne als die befahrenen Gassen. Außerdem werde, da viel
Wasser an den Blättern der Bäume verdunste, verhindert, dass dieses auf den Boden gelange.
Schockiert waren die Teilnehmer, als Wipfler von zunehmendem Vandalismus an Hütten sowie an von
den Forstmitarbeitern gefertigten Bänken, Tischen und Schaukeln berichtete. Zudem wurde unrechtmäßig Unrat wie alte Fliesen und Dachpappe über Autobatterien bis hin zu einem Eimer mit Altöl im
Wald abgelegt, was als Straftatbestand gelte. Verschärft habe sich dies nach Auskunft der Umweltbeauftragten der Gemeinde, Ulrike Maier, seit die Abfallentsorgung an den Landkreis rückdelegiert wurde und manches nicht mehr am Malscher Wertstoffhof abgegeben werden könne.
Breiten Raum nahmen an den sieben Stationen in den Gewannen „Glasbacher Weg“, „Glasbachkopf“,
„Vorderer Sulzberg“ und „Unterer Wulzenkopf“ auch die Pflege, Naturverjüngung, Ästung und Ernte im
Malscher Wald, sowie die darin verlegten Trassen, etwa für Wasser und Abwasser, ein.
Als wichtiges Ziel der Forstwirtschaft nannte der Leiter des Forstbereichs Süd vom Landratsamt
Karlsruhe, Thomas Rupp, eine Mischung verschiedener Baumarten. Zudem ginge es darum, den Generationenvertrag etwa durch Naturverjüngung und wertsteigerndes Ästen der Bäume zu erfüllen.
Da der Malscher Forst sein Holz selbst vermarktet sei dieser, so Rupp, vom Kartellverfahren gegen
die Landesforstverwaltung nicht betroffen.
Zum Stand des geplanten Schonwalds erklärte er, dass dieser laut Forstdirektion, nachdem die Anhörung abgeschlossen und die Stellungnahmen ausgewertet worden sind, eventuell noch vor Weihnachten umgesetzt werden könne.
Bewirtet wurden die Teilnehmer an der „Oberen Glasbachhütte“, wie zum Abschluss des rund zweistündigen Waldbegangs üblich, von den Jägern mit einem von Walter Baumann zubereiteten Gericht
aus Wild aus dem Malscher Wald.
sf
Notruftafel
Ärzte/Apotheken
Ärztlicher Notfalldienst
Montags bis freitags von 19 Uhr bis zum Folgetag 8 Uhr,
an Samstagen und Sonntagen sowie an den gesetzlichen Feiertagen ganztags bis um 8 Uhr des
folgenden Tages.
Telefon 07243 19292
Die Notdienstpraxis in Ettlingen, Am Stadtbahnhof 8 ist geöffnet
Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr,
Samstag, Sonntag und Feiertage 10 bis 14 Uhr und 16 bis 20 Uhr
Anfragen für Sprechstunden und Hausbesuche unter Telefon 07243 19292.
Rettungsdienst und Krankentransporte:
Die Rettungsleitstelle ist jederzeit erreichbar unter der europaweit einheitlichen Notrufnummer 112
Augenärzte Bereitschaftsdienst (Baden-Baden, Rastatt, Karlsruhe)
Patienten, die außerhalb der Sprechstundenzeiten eine augenärztliche Behandlung benötigen, können zu den nachfolgenden Dienstzeiten unter der zentralen Rufnummer 01805 19292 122 den
Diensthabenden Arzt erreichen:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: von 19 Uhr bis 8 Uhr
Mittwoch: von 13 Uhr bis 8 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: von 8 Uhr bis 8 Uhr
Kinderärztlicher Notfalldienst:
Ambulante Notfallbehandlung von Kindern in der Knielinger Allee 101, im Gebäude der
Kinderklinink mit extra Eingang!, Karlsruhe, mittwochs 13.00 bis 22.00 Uhr, freitags von 19.00 bis
22.00 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 8.00 bis 22.00 Uhr, am Vorabend eines
Feiertags von 19.00 bis 22.00 Uhr (ohne Anmeldung)
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Zu erfragen über die Rettungsleitstelle unter 19222.
Wochenenddienst der Apotheken
-nur in dringenden FällenSamstag, 18.10.2014
Antonious-Apotheke Au am Rhein, Wehrstr. 20, Tel. 07245 4058
Margarethen-Apotheke Muggensturm, Friedrich-Ebert-Str. 13, Tel. 07222 5694
Sonntag, 19.10.2014
Sibylla-Apotheke, Badener-Tor-Str. 16, Ettlingen, Tel. 07243 12660
Bernhardus-Apotheke Bietigheim, Badenstr. 9, Tel. 07245-2476
Tierärztlicher Notdienst
falls der Haustierarzt nicht erreichbar ist.
(Kleintiere)
18./19.10.2014
Praxis Mussler, Muggensturmer Str. 6a, 76448 Durmersheim, Tel. 07245 5536
(Großtiere)
18./19.10.2014
Dr. Essig, Einsteinstraße 6, 76316 Malsch, Tel. 07246 911999, Mobil 0172 6363235
Rufbereitschaft des Veterinäramtes
Außerhalb der üblichen Dienstzeiten sowie an Wochenenden und Feiertagen ist beim Veterinäramt
des Landratsamtes Karlsruhe eine Rufbereitschaft unter Mobil-Telefon 0163 8365640
Defibrillatoren
Defibrillatoren sind an folgenden Stellen öffentlich zugänglich:
- in Malsch im Vorraum der Sparkasse in der Adlerstraße 50
- in Sulzbach im Anwesen Ettlinger Straße 12
- im Rathaus Waldprechtsweier (Zugang von der Talstraße her)
Gekennzeichnet sind die Standorte jeweils an der Eingangstür durch einen grünen Aufkleber (grüner
Blitz in weißem Herz und weißes Kreuz).
In Völkersbach hat die Gemeinde der DRK-Bereitschaft ein Gerät zur Verfügung gestellt. Die Bereitschaft wird über die normale Notrufnummer 112 alarmiert.
Rettungsdienste
NOTRUFE
Feuerwehr- u. Rettungsdienst Notruf
Polizei-Notruf (Unfälle usw.)
Telefon 112
Telefon 110
Unfallrettung
Der Rettungswagen ist Tag und Nacht über die Rettungsstelle Telefon 112 zu erreichen.
Personenbeförderung/Krankentransporte
Bechler Lars
Neu! Jetzt mit Rollstuhlfahrdienst
Telefon 07246 5333
Krankentransporte
Telefon 19222
Polizei
Polizeiposten Malsch
Polizeirevier Ettlingen
Telefon 07246 1324
Telefon 07243 3200-312 oder 313
FAX
07243 3200309
Notfall-Telefone
- nach Dienstschluss –
Bauhof - für Notfälle
Bauhofleiter Dieter Gleißle Neue Rufnummer!
Telefon 0152 57934227
Abwasseranlagen
Abwasserentsorgung/Klärwerk Malsch
Thomas Werthwein – Büro
nach Dienstschluss/Störungsmeldestelle
Telefon 07246 706889
Telefon 07246 942263
Wasserversorgung
Wasserversorgung Malsch
Mirco Wenz - Büro
Störungsmeldestelle
nach Dienstschluss/ bei Rohrbrüchen
Telefon 07246 706862
Telefon 07246 941735
Fleischkontrolle
Frau Dr. Sucker-Swoboda, Malsch, Tel. 07246 6848 führt die Schlachttier- und Fleischuntersuchung
bei Haus- und gewerblichen Schlachtungen durch. Urlaubs- und krankheitsbedingte Vertretung: Herr
Kohnert, Fleischkontrolleur beim Landratsamt Karlsruhe, Tel. 0163 8365674.
Gasversorgung Malsch-Durmersheim GmbH
Störungsstelle – Gas
Stadtwerke Ettlingen
Telefon 07243 101-888, 07243 338-888
Zentrale in Ettlingen Tel. 07243 – 101-02
EnBW Regionalzentrum Nordbaden
Zentrale in Ettlingen
Störungsmeldestelle – Strom
07243 1800
0800 3629477
Notfalltelefone für Kinder, Jugendliche und Frauen
Deutscher Kinderschutzbund Karlsruhe
Kinder- und Jugendtelefon (kostenfrei)
Frauenhaus Beratung
Frauenhaus Karlsruhe
Frauenhaus SkF Karlsruhe
Notruf f. vergewaltigte und misshandelte Frauen
Beratung und Schutz für Frauen und deren Kinder
bei häuslicher Gewalt
0721 842208
0800 1110333
0721 849047
0721 567824
0721 824466
0721 859173
0721 915022
Telefonseelsorge Karlsruhe
In ökumenischer Trägerschaft
Telefonseelsorge
Rund um die Uhr, kostenfrei
0800 1110111
0800 1110222
Marienhaus Malsch / „Wohnen und Pflege im Alter“
Amtfeldstraße 19, 76316 Malsch
Telefon
07246 708-0
Internet :
www.marienhaus-malsch.de
E-Mail :
marienhaus.malsch@diakonie-ggmbh.de
Hilfsdienste und Beratungsstellen
siehe im Anschluss an den amtlichen Teil
Aus dem Gemeinderat
Sitzung vom 30. September 2014 (II)
Gestaltung der Außenanlagen Bebauung Adlerkreisel
Nachdem die Bebauung des Wohn- und Geschäftshauses an der Adlerkreuzung weiter vorangeschritten ist, beschloss der Gemeinderat mit drei Enthaltungen die Gestaltung der Außenanlagen.
Die voraussichtlichen Kosten betragen 200.000 Euro, von denen 40.500 Euro vom Landessanierungsprogramm gefördert werden. Vorgestellt wurden die Details der geplanten Außenanlage bereits
bei einer Sitzung des Technischen Ausschusses am 16. September und einem Vororttermin unmittelbar vor dieser Sitzung. Dabei hatte Architekt Andreas Adler auf Anfrage darüber informiert, dass das
Buswartehäuschen zunächst nur auf einer Seite geschlossen werden soll, da dieses durch die angrenzende Gebäudewand bereits windgeschützt ist. Bei Bedarf kann eine zweite Seitenwand nachgerüstet werden. Veranschlagt werden für das Buswartehäuschen 18.000 Euro.
In Richtung Neudorfstraße wird ein 115 Quadratmeter großer Platz angelegt, auf dem in Abstimmung
mit Pfarrer Thomas Dempfle das Sandsteinkreuz in einem Hochbeet platziert und dahinter zwei Bäume gepflanzt werden. Veranschlagt werden hierfür 55.000 Euro. In Richtung Katharina-AugensteinStraße sind auf einer Fläche von 140 Quadratmeter Parkflächen mit Bepflanzung vorgesehen, für die
38.000 Euro veranschlagt werden. Weitere 70.000 Euro entfallen auf das Herrichten des Platzes vor
dem Gebäude. Für die Stromversorgung und Möblierung der Außenanlage werden voraussichtlich
15.000 Euro und für den asphaltierten Fußweg 5.000 Euro investiert. Veranschlagt worden waren im
Haushaltsplan 2014 für die Gestaltung der rund 500 Quadratmeter großen Außenfläche im Eigentum
der Gemeinde 50.000 Euro.
Auf die Frage von Thomas Kastner (CDU), wieso sich die Kosten für die Gemeinde auf 150.000 Euro
erhöht hätten, antwortete Bürgermeister Elmar Himmel, dass bei der Kostenschätzung noch keine
Planung vorlag. Dabei führte er auch aus, dass die Qualität der Gestaltung des Geländes in der späteren Diskussion gemeinsam vom Gemeinderat erarbeitet worden war.
Um die Kosten zu verringern, wurde von Daniel Balzer (Freie Wähler) angeregt, dass man sich überlegen solle, ob der Bauträger einen Anteil an der Gestaltung des Hochbeets für das Stationskreuz
übernehmen soll. Wie bereits Architekt Adler in der Sitzung des Technischen Ausschusses erklärte
auch Dagmar Giese (SPD), dass ein Wasserspiel vor dem Gebäude keinen Sinn mache.
Zu der bei dem Vororttermin vorgetragenen Idee, an den Parkplätzen eine Andock-Station zum Laden
von Elektrofahrzeugen anzubringen, regte Volker Friedmann (CDU) an, hierzu zunächst ausreichend
große Leerrohre zu verlegen. Über die entlang der Katharina-Augenstein-Straße geplanten sechs
Bäume hinaus wurde von Karlheinz Bechler (BfU/Grüne) die Pflanzung eines weiteren Baumes angesprochen, was jedoch aufgrund des in diesem Bereich notwendigen Rettungsweges nicht möglich ist.
Begonnen werden soll mit der Gestaltung der Außenanlagen noch in diesem Monat.
sf
Einspruch gegen die geplante Änderung der Verordnung über den Naturpark „Schwarzwald
Mitte/Nord“ durch das Regierungspräsidium Karlsruhe
Mehrheitlich stimmte der Gemeinderat dafür, Einspruch gegen die geplante Änderung der Verordnung
über den Naturpark „Schwarzwald Mitte/Nord“ durch das Regierungspräsidium Karlsruhe einzulegen.
Mit 16 zu neun Stimmen wurde beschlossen, dass dabei auf den von der Bürgerinitiative proNaturRaum Malsch verfassten Einspruch zurückgegriffen wird.
Nachdem Arnfried Schmidt diesen erläutert hatte, stellte Jörg Rupp die Stellungnahme der Bürgerinitiative Windkraft Malsch vor, die sich stattdessen für die Änderung der Verordnung ausspricht.
In dem Einspruch führt proNaturRaum aus, dass sie der Meinung ist, dass ein Naturpark grundsätzlich
von Windkraftanlagen freizuhalten ist, da deren Errichtung nicht mit dessen Schutzzweck vereinbar
sei. Mit der geplanten Änderung würde die Windkraftenergie auf Kosten des Landschafts- und Naturschutzes gefördert, wobei laut proNaturRaum offensichtlich sei, dass die Kontrollinstanz „Untere Naturschutzbehörde“ im Verfahren „ausgehebelt werden soll“. Nicht nachvollziehbar sei für sie zudem,
weshalb die Windkraft gegenüber anderen Arten der Energiekraft, wie beispielsweise Sonnenenergie,
privilegiert werde. Kritisch sieht die Bürgerinitiative zudem, dass die Änderung der Verordnung während der Ferienzeit veröffentlicht wurde.
Gegen einen Einspruch sprach sich für die SPD Klaus Jung aus. Dabei erklärte er, dass die Unteren
Naturschutzbehörden bereits auf vielen Ebenen der gesamten Planungskette, etwa beim Regionalplan und der Entwicklung von Flächennutzungsplänen, beteiligt sind. Um den bürokratischen Aufwand
zu minimieren und Mehrfachaufwendungen zu vermeiden, sei es nach seiner Aussage nur konsequent, die Verordnung in diesem Punkt zu ändern.
Ähnlich äußerte sich auch Karlheinz Bechler (BfU/Grüne), der sagte, dass die „Untere Naturschutzbehörde“ in alle Verfahren eingebunden und somit in „keiner Weise ausgehebelt“ werde. Zu der öffentlichen Bekanntmachung während der Ferienzeit erklärte er, dass der Zeitpunkt zwar unglücklich gewählt, jedoch eine Verlängerung der Einspruchsfrist bis Anfang Oktober gewährt worden sei. Da die
Stellungnahme von proNaturRaum nach Ansicht der BfU/Grüne „inhaltlich fehlerhaft und wenig stichhaltig“ sei, sprach er sich dagegen aus, dass die Gemeinde diese komplett übernehme.
Anders sahen dies Thomas Kastner für die CDU und Markus Bechler für die Freien Wähler, die sich
für die Stellungnahme von proNaturRaum und gegen den Bau von Windkrafträdern im Malscher Wald
aussprachen.
sf
Gewinnverwendung der gemeindlichen Photovoltaikanlagen
Einstimmig beschlossen wurde vom Gemeinderat, dass die jährlichen Gewinne der gemeindeeigenen
Photovoltaikanlagen für die Tilgung der Darlehen und zur Bildung von Rücklagen für die Instandsetzung, Investitionen und Entsorgung von Photovoltaikanlagen verwendet werden. Vermieden werden
soll mit dem Beschluss die Zahlung von Kapitalertragssteuer.
Erzielt wurden durch die auf den Dächern verschiedener gemeindeeigenen Gebäude installierten
Photovoltaikanlagen von 2010 bis 2012 folgende Gewinne und Verluste: So gab es im Anschaffungsjahr 2010 einen Verlust in Höhe von 4.539 Euro. Ein Jahr später wurde ein Gewinn von 19.972 Euro
erzielt, auf den bisher 1.766 Euro an Körperschafts- und 1.333 Euro an Gewerbesteuer entrichtet werden mussten. Im Jahr 2012 gab es einen Gewinn in Höhe von 25.885 Euro, für den bisher 3.350 Euro
an Körperschaftssteuer sowie 2.524 Euro an Gewerbesteuer gezahlt werden mussten.
Wie vom Steuerberater der Gemeinde empfohlen, sollen die jährlichen Gewinne zunächst für die Darlehenstilgung verwendet und die danach verbleibenden Überschüsse einer Rücklage zugeführt werden.
sf
Amtsblatt
Nr. 42 Donnerstag , 16.10.2014
Herausgeber:
Gemeinde 76316 Malsch • Tel. 0 7246 707-0 • Fax 707-420
E-Mail: elmar.himmel@malsch.de • Internet: www.malsch.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Elmar Himmel oder Vertreter im Amt
Verlag:
Druckerei Stark GmbH • Benzstraße 24 • 76316 Malsch
Rathaus
Sprechstunden
Gemeindeverwaltung
Mo.-Mi.
Telefon 7070
Do.
Do.
Fr.
8.00 – 12.00 Uhr
7.30 – 12.30 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr
8.00 – 12.00 Uhr
Sprechstunden des Bürgermeisters
Nach Vereinbarung
Wir bitten um Beachtung!
Am Freitag, 17. Oktober 2014 bleiben die Diensträume des Rathauses Malsch, die Ortsverwaltungen, die kommunalen Kindergärten
sowie die Technischen Betriebsstätten Bauhof, Wasser- und Abwasserversorgung sowie die Grünabfallplätze aufgrund des Betriebsausfluges der Gemeindeverwaltung geschlossen.
Wir danken für Ihr Verständnis.
Unsere Glückwünsche
Die Gemeinde gratuliert allen genannten und ungenannten Mitbürgerinnen und Mitbürgern zum
Geburtstag und wünscht ihnen Glück, Gesundheit und einen frohen Lebensabend im Kreise
der Angehörigen und Freunde.
MALSCH:
17.10.2014
17.10.2014
18.10.2014
18.10.2014
21.10.2014
21.10.2014
Frau Maria Eisele geb. Walter, Richard-Wagner-Str. 9 zur Vollendung ihres 92. Lebensjahres
Frau Anna Farkasch geb. Herzog, Amtfeldstr. 19 zur Vollendung ihres 90. Lebensjahres
Frau Elisabeth Reisenauer, Amtfeldstr. 19 zur Vollendung ihres 89. Lebensjahres
Frau Gertrud Kistner geb. Krämer, Amtfeldstr. 19 zur Vollendung ihres 86. Lebensjahres
Herrn Walter Schmidt, Franz-Belzer-Str. 22 zur Vollendung seines 86. Lebensjahres
Frau Berta Gerber geb. Adam, Schwarzwaldstr. 8 zur Vollendung ihres 82. Lebensjahres
Freiwillige Feuerwehr Malsch
Freiwillige Feuerwehr Malsch
Aktuelles, Informationen und mehr von der Feuerwehr Malsch jederzeit auch im Internet unter
www.ff-malsch.de
Gesamtwehr
Aktive/Altersmannschaft 18.10.2014 ab 17.30 Uhr Oktoberfest
Aktive: Montag 20.10.2014 19.00 Uhr Malsch
Aktive: GGZ Mittwoch 22.10.2014 19.00 Uhr Abfahrt
Abteilung Malsch
Aktive/Altersmannschaft 18.10.2014 ab 17.30 Uhr Oktoberfest
Jugend: Mittwoch 22.10.2014 18.30 - 20.30 Uhr Technik, Spiele
Maschinisten: Samstag 25.10.2014 18.30 Uhr Theorie/Praxis
Abteilung Sulzbach
Dienstplan für das Jahr 2014
Es finden jeden Montag ab 19.30 Uhr Übungen statt.
Abteilung Völkersbach
Dienstplan für das Jahr 2014
Dienst und Proben jeden Montag ab 19:00 Uhr.
Abteilung Waldprechtsweier
Dienstplan für das Jahr 2014
Dienstabende jeden Montag ab 18.30 Uhr.
Friedhofsverwaltung
Bei Todesfällen Festlegung der Bestattungszeit und Auswahl der Grabplätze:
Frau Stolz, Tel 07246 – 707 108
Sprechzeiten der Friedhofsverwaltung :
Montag bis Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
von 15.00 – 18.00 Uhr
Grundbucheinsichtsstelle im Rathaus Malsch
Bei der Grundbucheinsichtsstelle im Rathaus Malsch kann die Ratschreiberin Frau Elke Gerstner,
Zimmer 118, bzw. deren Vertreterin Frau Michaela Duft, Zimmer 303, bei berechtigtem Interesse Einsicht in elektronisch geführte Grundbücher der Gemarkungen Malsch, Sulzbach, Völkersbach und
Waldprechtsweier gewähren sowie Ausdrucke hieraus (Grundbuchabschriften) erteilen.
Ferner kann die Ratschreiberin öffentliche Unterschriftsbeglaubigungen vornehmen.
Die Öffnungszeit der Grundbucheinsichtsstelle sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. Nr. 07246
707-118 (Frau Gerstner) oder 707-303 (Frau Duft).
Haupt- und Personalamt
Öffentliche Sitzung des Gemeinderates
Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates findet am Dienstag, 21. Oktober 2014 um 18.30
Uhr im Rathaus Malsch, Sitzungssaal, statt. Zu dieser öffentlichen Sitzung sind Sie freundlichst eingeladen.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1.
Einwohnerfragestunde
2.
Bekanntgabe der in nichtöffentlichen Sitzungen gefassten Beschlüsse
3.
Beratung und Beschlussfassung über den Jährlichen Betriebsplan für das Forstwirtschaftsjahr
2015 und Vollzug des Betriebsplanes 2013
4.
Beratung über die 1. Änderung des Bebauungsplans „Rotäcker und Gewerbegebiet“ mit Offenlagebeschluss
5.
Beratung über die 2. Änderung des Bebauungsplans „Heckenäcker I“ mit Offenlagebeschluss
6.
Beratung und Beschlussfassung über die Beibehaltung der Wassergebühren 2015 sowie die
Verrechnung des Gewinns aus dem Wirtschaftsjahr 2013
7.
Beratung und Beschlussfassung über die Beibehaltung der Abwassergebühren sowie Verrechnung der Vorjahresgewinne
8.
Bekanntgaben
9.
Anfragen der Gemeinderätinnen und Gemeinderäte
Franktionssitzungen:
FW:
CDU:
SPD:
Di., 14.10.2014 19.00 Uhr, Klosterhof, Völkersbach
Do., 16.10.2014 19.00 Uhr, Treffpunkt Frauenalberstraße, Völkersbach
Do., 16.10.2014 19.00 Uhr, Gaststätte Deutscher Kaiser
An die Schmiede, fertig, los!
Noch liegt sie im Dornröschenschlaf, die Alte Schmiede in der Kreuzstraße und das dazu gehörige
Wohnhaus mit Wirtschaftsgebäude. Nach langwierigen Verhandlungen mit den am Genehmigungsverfahren beteiligten Behörden ist die Baugenehmigung inzwischen erteilt, wie Architekt Volker Friedmann mitteilte. Die Bauarbeiten insbesondere am Dach werden voraussichtlich zu Beginn des neuen
Jahres starten.
Einen ehrenamtlichen Beitrag zur Sanierung der Alten Schmiede wollen die Heimatfreunde Malsch
und der CulturClub Malsch schon jetzt leisten. Zu einem ersten Arbeitseinsatz, bei der Grünarbeiten
im Hof des Anwesens anstehen, trifft man sich deshalb am Samstag, 25. Oktober, ab 09.30 Uhr an
der Alten Schmiede in der Kreuzstraße.
Hierzu eingeladen sind die Mitglieder der Heimatfreunde und des CulturClubs, aber auch alle an dem
Projekt „Kulturscheune“ interessierten Malscher. Passendes Gerät wie Garten- oder Astscheren, Rechen usw. sollten mitgebracht werden. Auf angemessene Arbeitskleidung sollte jeder selbst achten.
Für Getränke wird gesorgt.
Wer hat Interesse, ab dem Schuljahr 2014/15 die
Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen sowie der 5. und 6. Klassen
der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule, Adolf-Bechler-Str. 11, Malsch, während des Mittagessens und
der Zeit danach bis zum Beginn des Unterrichts ehrenamtlich zu betreuen?
Wenn



Ihnen der Umgang mit Kindern Freude bereitet,
Belastbarkeit und Teamgeist vorhanden sind
sowie Flexibilität zu Ihren Stärken zählen,
dann sind Sie die/der Richtige für uns.
Die Betreuung findet von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr bzw. von
13.15 Uhr bis 14.15 Uhr statt. Ein Einsatz an einem Tag oder an mehreren Tagen ist möglich.
Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung von 7,00 € pro Stunde.
Sind Sie interessiert?
Dann melden Sie sich bitte bei Frau Hummel, Leiterin der Personalabteilung, Tel. Nr. 07246 707205,
Hauptstr. 71, 76316 Malsch, E-mail: michaela.hummel@malsch.de.
Anerkennung von ehrenamtlichem Engagement
Am Neujahrsempfang im Januar 2015 werden wieder ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger
geehrt, die über einen längeren Zeitraum besondere Leistungen für das Gemeinwohl oder eine beispielhafte Einzelleistung erbracht haben.
Geehrt werden bis zu fünf Personen oder Gruppen. Für eine Ehrung ist keine bestimmte Anzahl von
Jahren und keine Mitgliedschaft in einem Verein oder dergleichen erforderlich. Die Ehrung kann von
Organisationen, Vereinen, der Gemeindeverwaltung, dem Gemeinde- oder Ortschaftsrat aber auch
von Einzelpersonen vorgeschlagen werden. Der Vorschlag ist in schriftlicher Form, mit Darstellung der
besonderen Leistungen des/der zu Ehrenden, bei der Gemeindeverwaltung, Sylvia Kühn (E-Mail: sylvia.kuehn@malsch.de), einzureichen.
Ein Recht auf Ehrung aufgrund des eingegangenen Vorschlags besteht nicht. Vielmehr werden die
fünf Personen oder Gruppen anhand der eingegangenen Vorschläge von Bürgermeister Himmel und
dem Ältestenrat ausgewählt.
Wir möchten Sie hiermit bitten, uns in Frage kommende Personen und Gruppen bis 10. November
2014 zu benennen. Die Meldungen der vergangenen Jahre wurden in einer Vorschlagsliste erfasst
und müssen somit nicht erneuert werden. Der Neujahrsempfang der Gemeinde findet am 09. Januar
2015 im Bürgerhaus statt.
Für Nachfragen steht Ihnen Frau Sylvia Kühn unter Telefon 07246 707-210 zur Verfügung.
Mit dem Kauf von Stofftaschen und Pins die Ortsjubiläen 2015 unterstützen
Es können hochwertige Stofftaschen und Ansteckpins im Rathaus Malsch, den Ortsverwaltungen
sowie in vielen Geschäften der IG Malsch erstanden werden. Die Baumwoll-Stofftasche ist bedruckt
mit dem Gemeinschaftslogo der Ortsjubiläen 2015 und einem QR-Code, der per Smartphone direkt
auf die Jubiläumsseite im Internet führt. Auf der anderen Seite ist das Logo der IG Malsch, die die
Anschaffung und den Vertrieb der Stofftaschen unterstützt. Die Taschen gibt es mit den üblichen kurzen Henkeln, aber auch mit trendigen langen Henkeln.
Der ca. 25 mm große Ansteckpin zeigt das Gemeinschaftslogo der Ortsjubiläen 2015 und ist mit
einem „Butterfly“-Verschluss sehr einfach an Jacken, Hemden oder anderen Kleidungsstücken anzubringen.
Der Jubiläumspin kostet 3 Euro, die Tasche 2 Euro. Die Einnahmen kommen direkt den Ortsjubiläen
2015 zugute.
Jede verkaufte Tasche und jeder verkaufte Pin unterstützt direkt die Ortsjubiläen 2015 in
Malsch, Sulzbach und Waldprechtsweier.
Liebe Mitglieder des Projektchores Carmina Burana,
die nächste Probe des Projektchores gemeinsam mit dem Projektorchester wird am Samstag, den 18. 10.2014
um 14 Uhr im Bürgerhaus Malsch stattfinden.
„Wie wär es mit einem Geschenk aus Malsch“
Die Verbundenheit mit seinem Wohnort zeigen mit einem großen Schirm, einer modernen Mütze,
einem flauschigen Handtuch oder einem edlen Stift, versehen mit dem Malscher Logo, ist nun möglich. Die Artikel werden am Eingang im Rathaus Malsch verkauft, und zwar zum Einkaufspreis. Für
den Eigenbedarf oder als heimatverbundenes Geschenk an Familienangehörige oder Freunde sind
diese hochwertigen Gegenstände eine tolle Sache.
Gerne können Schirm, Mütze, Handtuch und Stift im Rathaus angeschaut werden.
Schirm
mit Klettverschluss und ergonomischen Griff,
sehr stabile Ausführung
Mütze / Baseballcap
angenehmer Stoff, schwarz, größenverstellbar,
Logo bestickt (Handarbeit)
Handtuch
100 % Baumwolle, Logo auf Bordüre gestickt (Handarbeit)
groß: 70 x 140 cm
klein: 50 x 100 cm
Stift
mit Clip und Magnetverschluss, silber/schwarz, blaue RollerballSchreibmine in Hexagonetui und silberfarbenem Schuber
12,00 Euro
8,50 Euro
13,50 Euro
10,50 Euro
3,50 Euro
Oder vielleicht ein Buchgeschenk?
Wenn Sie noch nach einem zu allen Anlässen geeigneten Geschenk suchen, dann schauen Sie doch
einfach einmal unser Bücherangebot durch. Sämtliche Bücher sind im Rathaus ausgestellt und an der
- Zentrale- erhältlich.
Hier stellen wir jeden Monat Bücher aus unserem Malschersortiment vor die nicht im Buchhandel zu
erwerben sind:
Schweigen hat seine Zeit, Reden hat seine Zeit
Louis Maier
Das Buch spricht vom Leben und Schicksal der jüdischen Gemeinde in Malsch. Louis Maier konnte
1940 auswandern und kam als 16-jähriger zu einer Pflegefamilie in die USA. Das Buch wurde vom
Englischen ins Deutsche übersetzt.
Louis Maier erzählt zunächst von seiner Kindheit in Malsch. Er beschreibt dabei auch die nachbarschaftlichen Beziehungen, die über den Krieg hinaus Bestand hatten. Louis Maier berichtet vom
Schicksal seiner Familie und Bekannten sowie von eigenen Erlebnissen. 1945 kam er mit dem amerikanischen Militär erstmals wieder nach Deutschland und später bei verschiedenen Besuchen von
denen er ebenfalls berichtet.
Preis je Exemplar 14,90 €
"Empfänger unbekannt verzogen"
Louis Maier: Empfänger unbekannt verzogen. Die Odyssee eines jungen Flüchtlings auf den Spuren
des Schicksals seiner Eltern.
Nach seiner geglückten Flucht aus Nazi-Deutschland im Herbst 1940 erlebt der 16-jährige Louis Maier
mit seiner Schwester Agathe aus Malsch bei Karlsruhe den Beginn eines neuen, geschenkten Lebens
in den USA. Eindrucksvoll beschreibt er den Alltag in ihm fremden Lebenswelten. Gleichzeitig kontrastiert er seinen eigenen hoffnungsvollen Neubeginn mit den Briefen seiner Eltern aus dem KZ Gurs, in
das die badischen Juden im Oktober 1940 deportiert worden waren. In der Korrespondenz spiegeln
sich die Mühen um die Organisation der Ausreise der Eltern. Briefe als Lebensfäden, die schließlich
mit der Deportation der Eltern im August 1942 tragisch enden. Louis Maiers Schreiben an seine Eltern
kommen nun mit der Aufschrift 'Empfänger unbekannt verzogen' zurück. Als amerikanischer Soldat
kehrt Louis Maier 1945 nach Europa zurück und erlebt die Schrecken der letzten Kriegsphase. Nach
Kriegsende verfolgt er die Spuren des Schicksals seiner Eltern. Seine Suche führt ihn 1946 für kurze
Zeit in seine badische Heimat Malsch. Diese Erinnerungen eines jüdischen Jugendlichen sind ein in
dieser Intensität erschütterndes, einzigartiges Dokument.
Hrsg. von der Gemeinde Malsch.
Preis je Exemplar
18,90 €
Erkunden Sie ihre Umgebung mit
Rad und Wanderkarten
Anzahl
Karten
Landkreis Karlsruhe Nordteil oder Südteil
4. Auflage; Maßstab 1: 40.000; mit
Radwegen
Zwischen Rhein, Alb und Pfinz
Naturpark Pfälzerwald Nord und Südteil
Maßstab 1: 40.000
Bad Bergzaberner Land Rad- und
Wanderwegen
Maßstab 1 : 25.000
Rhein-Pfalz-Kreis im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar
Maßstab 1 : 40 000
Freizeitkarte Baden-Baden
Maßstab 1 : 50 000
Freizeitkarte Albtal Karlsruhe Ettlingen
Bad Herrenalb
Maßstab 1 : 35 000
Stückpreis
Euro
6,50 Euro
3,00 Euro
6,90 Euro
6,90 Euro
6,90 Euro
Wieder
im Sortiment
Wieder
im Sortiment
6,50 Euro
6,50 Euro
Meldewesen
Abholung von Reisepässen und Personalausweisen
Alle bis zum 29.09.2014 beantragten Reisepässe und bis zum 29.09.2014 beantragten Personalauseise sind eingetroffen und können im Einwohnermeldeamt Malsch, Zimmer 103 oder in der jeweiligen
Ortsverwaltung abgeholt werden.
Bitte bei der Abholung die alten Ausweise mitbringen.
Ordnungsamt / Sozialamt
Renten- und Sozialwesen
Die Sprechzeiten sind:
Dienstag
Donnerstag
Freitag
von 8.00 – 12.00 Uhr
von 8.00 – 12. 00 Uhr
von 15.00 - 18.00 Uhr
von 8.00 – 12.00 Uhr
Montag und Mittwoch keine Sprechzeiten
(nur nach vorheriger Terminvergabe)
Malscher Wochenmarkt
Auf dem Mühlenplatz findet der Malscher Wochenmarkt freitags von 08.00 bis 13.00 Uhr statt. Wir
bitten die Anwohner des Marktgeländes Ihre Fahrzeuge auf den freitags zwischen 05.00 und 14.00
Uhr gesperrten Parkplätzen nicht abzustellen. Die Stellflächen werden für den Marktaufbau benötigt,
weshalb die widerrechtlich abgestellten Fahrzeuge abgeschleppt werden.
Unsere Wochenmarktbeschicker bieten ein reichhaltiges Angebot an:







frischem und geräuchertem Fisch und div. Salaten,
eine große Auswahl an Obst und Gemüse sowie frische Pflanzen und Blumen,
Pflegeprodukte aus Honig und Propolis, sowie Bonbons mit Honig oder Propolis,
reichhaltige Auswahl an Suppen, Soßen und Gewürzen der Firma Wela,
Hobbybäckereibedarf, Streudeko, Zucker-Aufleger, Oblaten-Aufleger, Brotbackmischungen, Fondantmasse und Backformenverleih
Käsespezialitäten aus verschiedenen Ländern, verschiedene Bioprodukte, selbstgemachte Creme, Frischkäse, Ziegenkäse, Schafskäse und Rohmilchkäse
Oliven aus verschiedenen Ländern, eingelegter Schafskäse, Antipasti, Öle, getrocknete Früchte, selbstgemachte Brotaufstriche
Kommen und genießen Sie ein Stück Lebensqualität im Kernort von Malsch.
Fundamt

Mehrere Schlüssel an einem Blauen Band gefunden schon im August in der HansThoma Schule Sporthalle
Abzuholen beim Fundamt und Fahrräder beim Bauhof unter vorheriger telefonischer Vereinbarung;
Tel. 707 105 .
Örtliche Straßenverkehrsbehörde
Vollsperrung der Unteren Talstraße
Wegen Bauarbeiten (Erneuerung der Straßenbeleuchtung) wird die Untere Talstraße vom 08. September 2014 bis Ende Oktober 2014 im Bereich zwischen der Waldenfelshalle und dem ehemaligen
Waldhotel für den Straßenverkehr voll gesperrt. Die Umleitung verläuft über die Obere Talstraße.
Eventuelle Fragen hierzu richten Sie bitte an Herrn Arthur Schmidt unter der Telefonnummer 07246
707 105 oder per E-Mail an arthur.schmidt@malsch.de
Sozial- und Gesundheitswesen
Sprechstunden der Krankenkassen
AOK KundenCenter
Es findet keine Sprechstunde mehr im Rathaus Malsch statt
Bei Rückfragen: Frau Tanja Kiefer, Tel. 07243 5416-17.
AOK Ettlingen, Goethestr. 15, 76275 Ettlingen, Tel. 07243 54160
Montag-Mittwoch 8.30-17.00 Uhr, Donnerstag 8.30-18.00 Uhr
undFreitag 8.30-16.00 Uhr jeweils durchgehend.
DAK
Es findet keine Sprechstunde mehr im Rathaus Malsch statt
Bei Rückfragen: Tel. Nr. 07243 725440
Debeka
Jeden 1. Donnerstag im Monat, in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus, Zimmer 101
Ansprechpartner: Klaus Weiler, Telefon 07242 933321
Tiefbauamt
Wir bitten um Beachtung!
Sanierung der Treppenanlage zwischen der
Muggensturmer Str. und der Melanchthonstraße
Die Treppe zwischen der Muggensturmer Str. und der Melanchthonstraße
ist nicht mehr verkehrssicher und muss repariert werden.
Die Sanierungsarbeiten beginnen ab etwa Mitte der Woche.
Deswegen muss der Durchgang zu den beiden Straßen für ca. 6-8 Wochen
gesperrt werden. Wir bitten um Verständnis.
Umweltamt
Öffnungszeiten Recyclinghof Malsch
Donnerstag und Freitag: 10.00 – 17.00 Uhr
Samstag:
08.00 – 13.00 Uhr
Öffnungszeiten Grünabfallplatz Malsch
Florianstraße, bei der Kläranlage
Mittwoch und Donnerstag
Freitag und Samstag
von 9 bis 17 Uhr
von 10 bis 17 Uhr
Abfallstatistik 2013
Landkreisbevölkerung trennt Abfall besser als Landesdurchschnitt
Die Abfallstatistik 2013 stand am vergangenen Donnerstag auf der Tagesordnung der Sitzung des
Ausschusses für Umwelt und Technik, gleichzeitig Betriebsausschuss des Abfallwirtschaftsbetriebs.
Sie gibt auf 42 Seiten Aufschluss, wie die einzelnen Entsorgungsangebote genutzt und welche Abfallmengen über die verschiedenen Wege entsorgt werden. Um einen Vergleich mit anderen Stadtund Landkreisen zu ermöglichen, wurden auch Daten und Ergebnisse aus der Abfallbilanz des Landes Baden-Württemberg herangezogen.
Im Jahr 2013 gab es im Vergleich zu den Vorjahren nur geringfügige Änderungen. Die Abfallmenge ist
um etwa 5.000 Megagramm (=Tonnen) gestiegen, was hauptsächlich auf die höhere Grünabfallmenge
zurückzuführen ist, die auf den Sammelplätzen angeliefert wurde.
Im Landesvergleich lagen die
pro Einwohner verwerteten Abfallmengen wiederum über und die pro Einwohner entsorgten Restabfallmengen unter dem Durchschnitt der übrigen Stadt- und Landkreise. Dies belegt, dass die Bevölkerung ihre Abfälle überdurchschnittlich gut trennt und die Verwertungsangebote rege nutzt, was auch
Abfallanalysen, die im Landkreis durchgeführt wurden, bestätigen. Bei den Bau- und Gewerbeabfällen
werden im Landkreis Karlsruhe trotz eines leichten Rückgangs vergleichsweise hohe Mengen erfasst.
Dies belegt den Erfolg des hier praktizierten Servicemodells, bei dem die Gewerbebetriebe aus einem
umfangreichen Leistungsangebot für die Entsorgung ihrer Restabfälle auswählen können.
Siedlungsabfälle, also Abfälle aus Haushalten und vergleichbarer Herkunft ohne Bauabfälle, werden
inzwischen zu gut zwei Dritteln stofflich und zu etwa einem Drittel energetisch verwertet. Dadurch
werden natürliche Ressourcen eingespart und Emissionen verringert. Die Deponierung der Siedlungsabfälle spielt nahezu keine Rolle mehr. Neben den gewonnenen Sekundärrohstoffen wurden durch die
energetische Verwertung von Abfällen und Ersatzbrennstoffen aus dem Landkreis fossile Energieträger ersetzt, deren Heizwert einer Menge von rund 27.300 Tonnen Heizöl entspricht. Dadurch konnten
ca. 83.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden, die sonst aus Primärenergieträgern hätten gewonnen werden müssen. Die Abfallwirtschaft trägt damit auch zum Klimaschutz bei.
Bei den Abfallgebühren bewegt sich der Landkreis Karlsruhe im Landesvergleich im Mittelfeld, wobei
zu berücksichtigen ist, dass es die Wertstofftonne und eine große Zahl an Wertstoffhöfen und Grünabfallsammelstellen, die ohne zusätzliche Gebühr genutzt werden können, nur in wenigen anderen
Landkreisen gibt.
Die gesamte Abfallstatistik kann von der Homepage des Landratsamtes unter Aktuelles im Sitzungsarchiv unter der AUT-Sitzung vom 09.10.14 abgerufen werden.
Biete Kostenlos



4 Glas-Scheiben 110 x 107 x 4 cm für Frühbeete Gewächshaus Tel. 07246 8698
Glastisch mit 4 Stühlen 90 cm breit und 140 cm lang in Stahlgrau und die Stühle in
schwarzem Lederoptik Tel. 07246 2431
Stühle (Sitz u. Rücken brauner Cord) ; 2 Stühle ( Sitz braun) ; 4 Stühle ( Sitz und Rücken
gepolstert) ; 1 Aktenkoffer „Pilotenkoffer“ aus Metall ; 2 Kühlboxen ; Eiskübel und 1
Bundeswehr-Seesack ; Christbaumbeleuchtung innen und außen ; Christbaumständer ;
Dekomaterial für Weihnachten und Ostern Tel. 07246 8686 (AB)
Verwenden Sie zur Übermittlung Ihres Angebotes an uns ganz einfach den nachstehenden Abschnitt
--------------hier abtrennen-----------------------------------------------------------------An die
Gemeindeverwaltung
76316 Malsch
Mein Angebot
Biete kostenlos: ________________________
________________________
Telefon Nr.
________________________
Name, Anschrift _______________________
_____________ den ____________________
Wenn Sie mehr wissen wollen .........
Umweltbüro Ulrike Maier
Tel. 07246 707305
Wasserversorgung Malsch
Austausch der Wasserzähler in Malsch und in den OT Sulzbach, Völkersbach und Waldprechtsweier
Aufgrund des Eichgesetztes werden von der Fa. Aquameter Herrn Albrecht Zimpel, in Malsch
und in den Ortsteilen Sulzbach, Waldprechtsweier und Völkersbach ca. 1200 Wasserzähler ab
dem 01.09.2014 bis Ende November ausgetauscht.
Die Hauseigentümer werden im Vorfeld von der Fa. Aquameter Herrn Albrecht Zimpel angeschrieben.
Kann der in diesem Anschreiben vorgeschlagene Termin nicht wahr genommen werden, bitten
wir Sie unter folgender Telefonnummer 06838/9742942 in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 14.00 Uhr –17.00 Uhr der Fa. AQUAMETER dies mittzuteilen.
Es wird gebeten, den Wasserzähler so zugänglich zu halten, dass er jederzeit leicht abgelesen,
ausgewechselt oder ggf. überprüft werden kann.
Die Mitarbeiter der Firma Aquameter können sich ausweisen.
Die Kosten für den Zählertausch trägt der Eigenbetrieb Wasserversorgung der Gemeinde
Malsch.
Erforderliche Reparaturen, Erneuerungen oder Änderungen an der Wasserzähleranlage (defekte
Absperrventile, Rückflussverhinderer u.a.) gehen jedoch zu Lasten der Hauseigentümer. Diese Reparaturen dürfen von jedem zugelassenen und eingetragenen Installationsmeisterbetrieb vorgenommen
werden. Wir verweisen auf die DIN 1988, EN 1717 sowie die Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Malsch.
Bei Erneuerung der Hausinstallation im Bereich des Wasserzählers ist – sofern nicht vorhanden - ein
Zählerbügel waagrecht einzubauen. Dieser wird von der Wasserversorgung Malsch kostenlos zur
Verfügung gestellt, wenn dieser durch einen in der Handwerksrolle eingetragen Installationsmeisterbetrieb eingebaut wird.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Eigenbetrieb Wasserversorgung,
Herrn Mirko Wenz unter Tel: 07246 / 706862 oder nach Dienstschluss unter
07246 / 941735 an die Mitarbeiter der Wasserversorgung Malsch.
Ortsteil Sulzbach
Rathaus
Telefon 07246 4017 – Telefax 07246 4027
Sprechzeiten Ortsverwaltung und Ortsvorsteher
Dienstag
Donnerstag
von
von
8.00 bis 11.00 Uhr
15.00 bis 18.00 Uhr.
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
Donnerstag von 17.00 bis 18.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung.
Voranzeige! Sprechzeiten des Bürgermeisters
am Montag, dem 03.11.2014 ab 17.00 Uhr, im Rathaus Sulzbach Anmeldungen im Vorzimmer des
Bürgermeisters 07246 707 218 bis spätestens Donnerstag, 30.10.2014, um 18.00 Uhr.
Wir bitten um Beachtung:
Freitag den 17.10.2014 ist der Grünabfallplatz geschlossen.
Öffnungszeiten Grünabfallplatz
September/Oktober 2014
jeweils Dienstag
von 14.00 – 18.00 Uhr
jeweils Freitag
von 15.00 – 18.00 Uhr
jeweils Samstag
von 12.00 - 17.00 Uhr
Zur Information:
Der Ortschaftsrat hat eine Geschwindigkeitsbegrenzung von
30 km/h für ganz Sulzbach beschlossen. Nach Fertigstellung des Rathausplatzes und der Rückverlegung der Bushaltestelle wird diese nun zeitnah umgesetzt werden.
Ortsteil Völkersbach
Rathaus
Telefon 07204 225 – Telefax 07204 8630
Sprechzeiten Ortsverwaltung und Ortsvorsteher
Montag
Dienstag
Donnerstag
Freitag
8.00-11.30 Uhr
16.00-18.00 Uhr
15.00-18.00 Uhr
8.00-11.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag
16.00 bis 18.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung
Voranzeige! Sprechzeiten des Bürgermeisters
am Montag, dem 20.10.2014 ab 17.00 Uhr, im Rathaus Völkersbach Anmeldungen im Vorzimmer
des Bürgermeisters 07246 707 218 bis spätestens Donnerstag, 16.10, um 18.00 Uhr.
Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung
Jürgen Ochs
Beratung in allen Fragen der Rentenversicherung,
Kontenklärungen, Rentenanträge
Termin: Donnerstag, 23.10.2014 von 16.30 – 18.00 Uhr
in der Ortsverwaltung Völkersbach
Weitere Termine 2014: 20.11./18.12.
Telefonische Voranmeldung erforderlich unter
Ortsverwaltung Völkersbach 07204 225
Schlagraumversteigerung
-Voranzeige-
Im Gemeindewald –Bergwald- Abt. IV. 12 -Oberer Mühlbergwerden am Samstag, den 25.10.2014 einige Lose Schlagraum versteigert.
(Los Nr. 31-33, 35-39, 41-43) aus letzter Saison (Hiebszeit März 2014)
Treffpunkt: 9:00 Uhr beim Bildstöckle K 3551 Völkersbach Richtung Moosalbtal am Waldeck links
(Mühlberg)
Das Holz ist bei Abgabe in bar zu bezahlen.
Wir bitten um Beachtung:
Freitag den 17.10.2014 ist der Grünabfallplatz geschlossen.
Öffnungszeiten Grünabfallplatz Völkersbach
Der Grünabfallplatz ist in der Zeit vom
28.04.2014 bis zum 26.10.2014
dienstags bis freitags von 16.00 bis 19.00 Uhr
und samstags von 10.00 – 17.00 Uhr
geöffnet.
Die restlichen Termine für 2014 werden zu gegebener Zeit an dieser Stelle wieder bekannt gegeben.
Gemeindebücherei
Öffnungszeiten: Jeweils montags in der Zeit von 10.00-11.00 Uhr, außer in den Ferien.
Öffnungszeiten Jugendtreff "A 37" in Völkersbach, Albtalstr. 37
Datum
Tag
Alter
Angebot
17.10.2014
Freitag 15.30 - 18.00 Uhr 1. Klasse - 5. Klasse
offener Treff mit Bastelangebot
05.11.2014
Mittwoch 15.30 - 18.00 Uhr 1. Klasse - 5. Klasse
offener Treff mit Bastelangebot
19.11.2014
Mittwoch 15.30 - 18.00 Uhr 1. Klasse - 5. Klasse
offener Treff mit Bastelangebot
03.12.2014
Mittwoch 15.30 - 18.00 Uhr 1. Klasse - 5. Klasse
offener Treff mit Bastelangebot
06.12.2014 Samstag ab 16.00 Uhr
10 Jahre Jugendtreff Tag der offenen Tür
Telefon:
94 75 37
Angebot ab der 5. Klasse
Achtung: Geänderte Öffnungszeiten
Datum
Tag
Alter
07.11.2014 Freitag, 18.30 Uhr - 21.00 Uhr ab 5. Klasse
Angebot
offener Treff
06.12.2014 Samstag ab 16.00 Uhr
10 Jahre Jugendtreff Tag der offenen Tür
12.12.2014 Freitag, 18.30 Uhr - 21.00 Uhr ab 5. Klasse
Kokosbällchen
Bitte am 12.12.2014 für die Kokosbällchen eine Dose mitbringen.
Ortsteil Waldprechtsweier
Rathaus
Telefon 07246 706080 Telefax 07246 7060829
Sprechzeiten Ortsverwaltung/Ortsvorsteher/Forstverwaltung
Sprechzeiten der Ortsverwaltung
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
8.30-12.00 Uhr
8.30-12.00 Uhr
keine Sprechstunde
16.00-18.00 Uhr
keine Sprechstunde
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag
16.30 bis 18.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung
Sprechzeiten der Forstverwaltung
Telefon
07246 7060813
Donnerstag
16.00-18.00 Uhr
Voranzeige! Sprechzeiten des Bürgermeisters
am Montag, dem 20.10.2014 ab 18.00 Uhr, im Rathaus Waldprechtsweier Anmeldungen im Vorzimmer des Bürgermeisters 07246 707 218 bis spätestens Donnerstag, 16.10, um 18.00 Uhr.
Wir bitten um Beachtung:
Freitag den 17.10.2014 ist der Grünabfallplatz geschlossen.
Öffnungszeiten Grünabfallplatz
Ab Oktober 2014
Mittwoch
von
Freitag
von
Samstag
von
14.00 – 18.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
10.00 – 17.00 Uhr
Vollsperrung der Unteren Talstraße
Wegen Bauarbeiten (Erneuerung der Straßenbeleuchtung) wird die Untere Talstraße vom 08. September 2014 bis Ende Oktober 2014 im Bereich zwischen der Waldenfelshalle und dem ehemaligen
Waldhotel für den Straßenverkehr voll gesperrt. Die Umleitung verläuft über die Obere Talstraße.
Eventuelle Fragen hierzu richten Sie bitte an Herrn Arthur Schmidt unter der Telefonnummer 07246 /
707 105 oder per E-Mail an arthur.schmidt@malsch.de
Landratsamt Karlsruhe
Landratsamt – Allgemeiner Sozialer Dienst
Herr Horch, Telefon- Nummer 0721 936 7618 ist für Malsch zuständig.
Frau Oechsler, Telefon – Nummer 0721 936 7622, ist für Völkerbach zuständig .
Aktuell 8 Mio. Euro Kosten zur Unterbringung von Asylbewerbern durch Landkreis Karlsruhe
vorfinanziert
Landrat mahnt Kostenübernahme des Landes an
In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik am Donnerstag informierte Landrat Dr.
Christoph Schnaudigel über die getroffenen Eilentscheidungen zur Realisierung von Gemeinschaftsunterkünften für Asylbewerber an den Standorten Rheinstetten, Marxzell, Karlsbad-Ittersbach,
Ubstadt-Weiher, Stutensee-Friedrichstal und Waghäusel. Die Eilentscheidungen waren insbesondere
für notwendige Instandsetzungsmaßnahmen, die Anmietung von mobilen Wohneinheiten und die Herstellung der Betriebsfähigkeit notwendig.
Der Landkreis erfüllt mit der Unterbringung von Asylbewerbern eine Landesaufgabe. Für die gesamte
Vefahrensdauer erhalten die Landkreise aktuell pauschal rund 12.500 Euro (2015: 13.260 Euro) pro
Asylbewerber - unabhängig davon, wie lange die Verfahren tatsächlich dauern. Damit sollen alle Kosten wie beispielsweise Unterbringung, ärztliche Versorgung, Leistungen für die Asylbewerber und
Verwaltungs- sowie Personalkosten abgedeckt sein. In der Praxis ist diese Pauschale sowohl im
Landkreis Karlsruhe, als auch in anderen Kreisen nicht auskömmlich. Alleine im Landkreis Karlsruhe
beläuft sich die Summe der nicht von der Pauschale gedeckten Kosten auf derzeit rund 8 Mio. Euro. In
Anbetracht der weiter steigenden Zugangszahlen, wird sich das Defizit weiter erhöhen.
Landrat Dr. Schnaudigel forderte zum wiederholten Male eine Übernahme der aufgelaufenen Defizite
durch das Land ein. „Diese Kosten, die für die Erfüllung einer Landesaufgabe entstehen, können nicht
mit kommunalen Mitteln aus dem Kreishaushalt ausgeglichen werden. Das Problem sei lange bekannt
und wurde bereits auf der Ebene des Landkreistages Baden-Württemberg an das Land herangetragen.“
In diesem Zusammenhang kritisierte Landrat Dr. Schnaudigel auch die jüngsten Äußerungen des
Integrationsministeriums. Der Landkreistag Baden-Württemberg hat in seiner Pressekonferenz am 9.
Oktober den landesweiten Abmangel auf dem die Landkreise sitzen bleiben für das Jahr 2014 mit 49
Mio. Euro beziffert. Für das Jahr 2015 sei sogar ein Abmangel von 81 Mio. Euro zu erwarten. Dies –
so wie in der Pressemitteilung vom Donnerstag - als „voreilige Zahlenspiele“ zu bezeichnen sei absolut unangebracht, so Landrat Dr. Schnaudigel. „Von Voreiligkeit kann keine Rede sein, bereits seit
zwei Jahren belegen die Landkreise die mangelnde Bereitschaft des Landes, die Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen zu übernehmen.“
Auch sei dies, so der Landrat kein Spiel. „Ganz im Gegenteil. Nur unter der Bereitschaft auch andere
ebenfalls wichtige Investitionen zurückzustellen, können die Landkreise die fehlende Bereitschaft des
Landes, sich an den Kosten zu beteiligen, ausgleichen.“ Diese Äußerungen zeigten einmal mehr, dass
das Integrationsministerium nicht bereit ist, den Ernst der Lage anzunehmen und nicht nur die Kommunen, sondern die Flüchtlinge selbst im Stich lässt.“
Kinderbetreuung allgemein
KRÜMELCHENCAFÉ
Ein Treffpunkt für Eltern mit Kindern von 0 bis 8 Monaten
LEITUNG: Sarah Dietz (Erzieherin)
ZEIT: FR, ab dem 19.09.14 von 9.30 bis 11 Uhr
KOSTEN: STÄRKE-Gutschein oder 4 Euro pro Treffen
KRÜMELCAFÉ
Ein Treffpunkt für Eltern mit Kindern von 8 bis 18 Monaten
LEITUNG: Alexandra Rastetter u. Katja Weiler (Erzieherin)
ZEIT: DI, ab dem 02.09.14 von 9.30 bis 11 Uhr
KOSTEN: STÄRKE -Gutschein oder 4 Euro pro Treffen
MUSIKGARTEN
Für Eltern/Großeltern mit Kindern von 18 Monaten bis
3 Jahren
Kinder sind von Musik fasziniert und haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und rhythmischen
Bewegen. Genau hier setzt der Musikgarten an und fördert - ohne Leistungsdruck - die ganze Persönlichkeit der Kinder. Kinder werden spielerisch an Musik herangeführt und bekommen Gelegenheit,
Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten.
LEITUNG: Annekatrin Weindt (Lizensierte Musikgartenlehrkraft)
ZEIT: MI, ab dem 24.09.14 von 9.30 bis 10.15 Uhr
KOSTEN: 125 Euro für 17 Treffen (inkl. Liederheft),
min. 6 Teilnehmer
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246/945 10 72 oder
E-Mail an: musik-kids@t-online.de
KINDER
PSYCHOMOTORIKGRUPPE IM FAMILIENZENTRUM
Kurs für Kinder von 4 bis 7 Jahren
Ganzheitliche Förderung von Seele, Geist und Körper, die Spaß macht, z.B. für Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsverzögerungen, Konzentrationsstörungen, mit AD(H)S, schüchterne
Kinder, Kinder mit autistischen Verhaltensweisen.
LEITUNG: Sonja Mantel (Erzieherin und Psychomotorikerin), Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin
und Psychomotorikerin) und Anja Panzer (Erzieherin und Psychomotorikerin)
ZEIT: MI, ab dem 24.09.14 von 14.45 bis 15.45 Uhr
KOSTEN: 75 Euro (10 Termine)
MUTIG WERDEN MIT TIL TIGER
Ein Verhaltenstraining für sozial unsichere, schüchterne Kinder von 5 bis 8 Jahren
LEITUNG: Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: Kursbeginn im Januar 2015
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246/70 62 83
Elternabend: Mittwoch, 26.11.14 von 18.30 bis 19.30 Uhr
JUGENDLICHE
BABYSITTER-AUSBILDUNG
Für Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr
Inhalt: Checkliste für den Erstkontakt, Spielideen, Was machen ich wenn...?, Kleiner Notfall-Kurs,
Wickeln und Füttern, Entwicklung eines Kindes von 0 bis 6 Jahren, Aufsichtspflicht, ...
LEITUNG: Sarah Dietz (Erzieherin) und Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: FR, 07.11.14 von 18 bis 20 Uhr und SA, 08.11.14 von 10 bis 13 Uhr
KOSTEN: 12 Euro (für 5 Stunden, inkl. Material)
INFO UND ANMELDUNG: 07246/70 62 83
Achtung: der Termin am Samstag findet im Jugendhaus „Villa“ in der Sezanner Straße 1 statt.
VORTRÄGE
HOCHBEGABUNG – FLUCH ODER SEGEN?
Vortrag für Eltern, Erzieher und Lehrer
Ist jedes auffällige Kind hochbegabt? Erkennen, Begleiten, Fördern
REFERENTIN: Daniela Heiser (Pädagogin für Hochbegabung)
ZEIT: MI, 01.10.14 von 20 bis 21.30 Uhr
KOSTEN: 4 Euro pro Teilnehmer
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07243/208 12 52
KOSTEN: 4 Euro pro Teilnehmer
PERSÖNLICHE WEGE AUS DER BRÜLLFALLE
Basierend auf dem Film „Wege aus der Brüllfalle“ von Wilfried Brüning werden Alltagssituationen gemeinsam reflektiert. In der Erziehung gilt: Respekt und Gewaltlosigkeit. Wie vermeiden wir Eskalationen, die zu weinenden Kindern und frustrierten Eltern führen? Praktische und nachvollziehbare Lösungsansätze für Eltern von Kindern von 1 bis 12 Jahren.
REFERENTIN: Margarete Lorinser (Gestaltungstherapeutin, system. Beraterin, Beraterin für frühkindl.
Regulationsstörungen, Lehrerin)
ZEIT: Mi, 22.10.14 von 20 bis 21.30 Uhr
KOSTEN: 4 Euro pro Teilnehmer
Achtung: Veranstaltung im Jugendhaus „Villa“, Sézannerstraße 1!!!!!
ELTERN FÜR ELTERN
POWER-KIDS
Stammtisch für Eltern mit entwicklungsoriginellen Kindern
(AD(H)S, Autismus u.a.).
Hier kann man Kraft tanken, Netzwerke knüpfen und Informationen austauschen.
KONTAKT: Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: MI, 24.09.14, 20 Uhr: Austausch/Planung (im Bürgerhaus)
SA, 27.09.14: Ausflug mit den Kindern (Erlebnispfad Schwarzwaldhochstraße)
MI, 22.10.14, 20 Uhr: Film „Wege aus der Brüllfalle“ mit anschließender Reflexion mit Frau Margarete
Lorinser , Gestalttherapeutin (im Jugendhaus Villa)
MI, 19.11.14, 20 Uhr: Austausch/Planung 2015 (Jugendhaus Villa)
INFO: 07246/70 62 83
ELTERN
HOCHBEGABTE KINDER – FLUCH ODER SEGEN?
Kurs für Eltern mit unterforderten Kindern
LEITUNG: Daniela Heiser (Pädagogin für Hochbegabung)
ZEIT: ab DI, 23.09.14 von 19.30 bis 21.45 Uhr (7 Termine)
KOSTEN: keine im Rahmen des Programms STÄRKE-Plus
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07243/208 12 52
OFFENE SPRECHSTUNDE
Angebot für Eltern bei Erziehungsproblemen mit ihren Kindern
ANSPRECHPARTNER: Andrea Komma (07246/70 62 83)
ZEIT: nach Vereinbarung
MÄRCHEN IN DER DUNKLEN ZEIT – TRADITIONELLER ERZÄHLABEND FÜR ERWACHSENE
Eine Kooperation mit der VHS Malsch
Wenn es draußen dunkel und ungemütlich wird, kommt seit alters her die Zeit der Erzählabende. Tauchen Sie ein in die Welt des Märchenhaften.
Lassen Sie sich verzaubern von einem Abend mit musikalischer Untermalung, interessanten Anekdoten, orientalischen Erzählungen und unbekannten Märchen aus aller Welt.
Die Märchenerzählerin Susanne Beckert nimmt Sie mit auf eine fantasievolle Reise. Sie genießen
eine kleine Auszeit und erleben einen Abend voller Esprit und Humor.
LEITUNG: Susanne Beckert
ZEIT: DO, 04.12.14 von 19.30 bis 21 Uhr
KOSTEN: 9 Euro pro Teilnehmer
INFO UND ANMELDUNG: VHS Malsch, 07246/67 26
MULTIKULTI
MODELLPROJEKT: FAMILIENZENTRUM ALS ORT DER INTEGRATION
(LANDKREIS KARLSRUHE)
Kooperation mit der Johann-Peter-Hebel-Schule
THEATERPROJEKT „ANDERS SEIN“
Ein Angebot für Grundschüler 1. bis 4. Klasse
LEITUNG: Jessica Scherer (Theaterpädagogin und Clown) und Andrea Komma (DiplomHeilpädagogin und Psychomotorikerin)
ZEIT: von Oktober bis Dezember 2014
KOSTEN: 5 Euro pro Kind für das gesamte Projekt
Ort: Johann-Peter-Hebel-Schule
Alle Veranstaltungen finden- wenn nicht anders angegeben – im Konrad Adenauer Ring 13, Malsch
statt.
Anmeldungen bitte unter 07246/944153 oder fz.malsch@awo-ka-land.de
Bürozeiten (Sézanner Str. 1, Malsch) DI+DO von 10-12 Uhr
Kindergärten
Diesen Herbst befassten wir uns, die Kinder und Erzieherinnen des Kindergartens Konrad Reichert
ganz intensiv mit dem Thema "Apfel".
Passend dazu haben wir am Mittwoch,den 1.Oktober etwas ganz Tolles im Kindergarte erlebt.
Herr Wolf, Opa von Phillip und Maximillian kam mit seiner Apfelpresse zu uns.
Die Tage zuvor brachten viele Eltern Äpfel in den Kindergarten, die wir nun zu Apfelsaft pressten.
Das war richtig interessant und spannend. Zuerst mussten die Äpfel gründlich verlesen und gewaschen werden, anschließend kamen sie in eine tolle
"Apfel-Zerkleinerungs-Maschine".
Der "Apfelbrei" kam nun in die Presse und sogar ohne Druck floss schon der erste Saft.
Jeder von uns hielt seinen Becher unter den Auslauf und kostete davon. LECKER!!!!
Danach kurbelten wir noch kräftig an der Vorrichtung mit und bald hatten wir schon den ersten Eimer
voll. Dieser wurde nun in ein Fässchen umgefüllt.
Die Apfelrückstände waren fast ganz trocken und zu einem Klumpen gepresst.
Alle 4 Gruppen des Kindergarten Konrad Reicherts durften nacheinander beim Apfelsaftpressen dabei
sein.
Den Saft füllten wir in Flaschen, um für den nächsten Tag noch etwas Leckeres zum Trinken haben.
Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei Herrn Wolf, der sich die Zeit nahm und uns sehr anschaulich gezeigt hat, wie man Apfelsaft herstellt.
Kinder-Flohmarkt mit Fahrzeugbörse und Brettlesmarkt
Wann: Sa. 08.11.14
Um:
14 – 16 Uhr
Wo:
Freihofhalle Sulzbach
Mit Kaffee, Kuchen & Wurstverkauf.
Der Erlös kommt dem Kiga Sulzbach zugute.
Annahme für Fahrzeugbörse und Brettlesmarkt 13:15 – 13:45
Weitere Infos unter: keschdefloh@web.de
Schulen in Malsch
Betreuungsangebote in den Malscher Schulen
1. Verlässliche Grundschule
Die Betreuung beginnt in allen Grundschulen um 7.00 Uhr und endet um 13.00 Uhr.
Der Zeitraum von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr wird von den Schulen abgedeckt.
Im Rahmen der Betreuung werden sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten angeboten.
Hausaufgabenbetreuung ist in dieser Zeit leider nicht möglich.
Mit der flexiblen Nachmittagsbetreuung kann die Betreuungszeit in allen Grundschulen bis 14.00 Uhr
verlängert werden.
Mahlzeiten
Alle Schüler der Hans-Thoma-Schule haben die Möglichkeit an drei, vier oder fünf Tagen, an einem
reichhaltigen Essen teilzunehmen. Der Preis für das Mittagessen beläuft sich bei drei Tagen auf 35,00
€/mtl., bei vier Tagen auf 46,00 €/mtl. und bei fünf Tagen auf 58,00 €/mtl. Die Schüler der HansThoma-Schule nehmen das Essen im Bürgerhaus Malsch ein. Das Essen kann monatsweise gebucht
werden.
An- und Abmeldung
Anmeldungen sind jederzeit schriftlich möglich, Abmeldungen nur zum Ende eines Monats (Eingang
mindestens 1 Monat zuvor). Anmeldeformulare erhalten Sie direkt bei den Betreuerinnen der Verlässlichen Grundschule. Sie finden das Formular auch auf der Internetseite der Gemeinde www.malsch.de
zum Herunterladen. Die ausgefüllte Anmeldung ist dann wiederum bei den Betreuerinnen abzugeben.
Die Ferienbetreuung ist getrennt und unter Beachtung des jeweiligen Anmeldeschlusses zu buchen.
Monatlicher Beitrag
Verlässliche Grundschule bis 13.00 Uhr
5 Tage pro Woche: 59,00 € für das 1. Kind; 30,00 € für das 2. Kind
3 Tage pro Woche: 35,00 € für das 1. Kind; 19,00 € für das 2. Kind
Flexible Nachmittagsbetreuung bis 14.00 Uhr
5 Tage pro Woche: 81,00 € für das 1. Kind; 41,00 € für das 2. Kind
3 Tage pro Woche: 52,00 € für das 1. Kind; 26,00 € für das 2. Kind
Versicherungsschutz
Auf dem direkten Weg zur Schule sowie während der Betreuung besteht gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Zusätzlichen Schutz bietet eine Schülerzusatzversicherung, die über die Schulen günstig
(1 €) angeboten wird. Diese Versicherung deckt den Schulweg beispielsweise auch dann ab, wenn
das Kind einen Umweg nimmt.
Weitere Auskünfte erteilt die Gemeindeverwaltung Malsch, Frau Ursprung, Tel. 07246 707-204.
2. Erweiterte Betreuung an der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule
Die erweiterte Betreuung an der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule (Klasse 1 und 2) ist ein Ganztagesangebot von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr. Der Zeitraum 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr wird von der Schule
abgedeckt. Im Rahmen der Betreuung werden sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten
angeboten.
Mahlzeiten
Alle Schüler der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule nehmen an einem reichhaltigen Mittagstisch
teil. Der Mittagstisch wird über eine Essenspauschale abgerechnet. Diese beträgt bei Teilnahme an 4
Tagen 46,00 € und bei Teilnahme an 5 Tagen 58,00 € monatlich.
Monatlicher Beitrag:
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr
3 Tage pro Woche: 35,00 € für das 1. Kind; 19,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 59,00 € für das 1. Kind; 30,00 € für das 2. Kind
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Mo.-Do.)
und von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr (Fr.)
3 Tage pro Woche: 59,00 € für das 1. Kind; 31,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 98,00 € für das 1. Kind; 51,00 € für das 2. Kind
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Mo.-Do.)
3 Tage pro Woche: 59,00 € für das 1. Kind; 31,00 € für das 2. Kind
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Mo.-Fr.)
3 Tage pro Woche: 77,00 € für das 1. Kind; 40,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 117,00 € für das 1. Kind; 60,00 € für das 2. Kind
Ferienbetreuung:
Kinder, die drei- bis fünfmal an der Ganztagesbetreuung (7.00 Uhr bis 17.30 Uhr) der Hans-ThomaGemeinschaftsschule (Erstklässler und Zweitklässler) teilnehmen, haben die Möglichkeit die Ferienbetreuung im Hort an der Johann-Peter-Hebel-Schule in Anspruch zu nehmen. Im Hort wird an 10 Wochen Ferienbetreuung von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr angeboten (Ausnahme 2 Wochen in den Sommerferien und 1 Woche in den Weihnachts-/Winterferien). Die Ferienbetreuung kann wochenweise gebucht werden (37,00 € pro Woche für das 1. Kind; 19,00 € pro Woche für das 2. Kind – Mittagessen:
3,60 €/Essen).
Im Schuljahr 2014/2015 werden folgende Ferienzeiten im Bürgerhaus von 7.00 bis 14.00 Uhr im
Rahmen der Verlässlichen Grundschule betreut:
Herbstferien
2014
vom
27.10.
Osterferien
2015
vom
30.03.
Pfingstferien
2015
vom
26.05.
Sommerferien 2015 vom 17.08. bis 11.09. (4 Wochen)
bis
bis
bis
31.10.
10.04.
29.05.
(1Woche)
(2Wochen)
(1Woche)
Herbstferien 2014, 1 Woche Osterferien 2015, 1 Woche Pfingstferien 2015 und 3 Wochen Sommerferien 2015. Die Ferienbetreuung kann wochenweise gebucht werden (33,00 € pro Woche für das 1.
Kind; 17,00 € pro Woche für das 2. Kind).
Bei niedrigem Einkommen besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Erstattung des Elternbeitrages zu
stellen; entweder bei der Gemeindeverwaltung Malsch, Hauptstr. 71, 76316 Malsch, Frau Heinrich,
Tel. 07246 707-107 oder beim Landratsamt Karlsruhe, Jugendamt, Wolfartsweierer Str. 5, 76131
Karlsruhe, Tel. 0721 936-7750.
3. Hort an der Johann-Peter-Hebel-Schule
Der Hort ist ein Ganztagesangebot von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr mit eigenem pädagogischen Konzept und ermöglicht naturgemäß umfassendere soziale und kreative Angebote, die den Kindern erweiterte Erfahrungs- und Handlungsfelder eröffnen. Hier können ebenso Fähigkeiten gefördert als auch
Veränderungen begünstigt werden. Im Vordergrund steht auch die Rhythmisierung der Tagesabläufe.
Ziel ist es, die Ausgewogenheit zwischen festen Bestandteilen wie Mittagstisch und qualifizierter
Hausaufgabenbetreuung (hier erfolgt eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der
JPH-Schule) und einem breit gefächerten kreativen Bereich mit vielfältigen sozial- und freizeitpädagogischen Elementen zu schaffen. Den Kindern steht dadurch auch genügend Zeit zum Spielen und zur
Erholung zur Verfügung.
Nach wie vor können Sie Ihr Kind im Hort anmelden!
Der Hort bleibt solange erhalten, wie eine entsprechende Nachfrage besteht und die Eltern die Wahl
zwischen beiden Grundschulformen gegeben ist.
Monatlicher Beitrag:
3 Tage pro Woche: 115,00 € für das 1. Kind; 58,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 194,00 € für das 1. Kind; 97,00 € für das 2. Kind
Mittagessen: Essenspauschale 3 Tage: 35,00 €/mtl. / Essenspauschale 5 Tage: 58,00 €/mtl.
Ferienbetreuung:
Im Hort wird an 10 Wochen Ferienbetreuung von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr angeboten (Ausnahme 2
Wochen in den Sommerferien und 1 Woche in den Weihnachts-/Winterferien). Die Ferienbetreuung
kann wochenweise gebucht werden (37,00 € pro Woche für das 1. Kind; 19,00 € pro Woche für das 2.
Kind – Mittagessen: 3,60 €/Essen).
An- und Abmeldung
Anmeldeformulare und alle übrigen Unterlagen erhalten Sie bei den Betreuerinnen im Hort. Für Rückfragen stehen Ihnen gerne Frau Ursprung, Gemeindeverwaltung Malsch, Tel. 07246 707-204 sowie
Frau Sommer und Frau Beckert vom Schülerhort Tel. 07246 7060909 zur Verfügung.
Bei niedrigem Einkommen besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Erstattung des Elternbeitrages zu
stellen; entweder bei der Gemeindeverwaltung Malsch, Hauptstr. 71, 76316 Malsch, Frau Heinrich,
Tel. 07246 707-107 oder beim Landratsamt Karlsruhe, Jugendamt, Wolfartsweierer Str. 5, 76131
Karlsruhe, Tel. 0721 936-7750.
Schulen im Umkreis
Albert-Einstein-Schule Ettlingen
Exkursion zur AMB 2014 in Stuttgart
Am 18. September besuchten alle Auszubildenden der Metall bearbeitenden Berufe und die Schüler
des zweijährigen Berufskollegs für Feinwerkmechanik gemeinsam mit ihren Fachlehrern die Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung (AMB) in Stuttgart, die weltweit zu den fünf größten Messen
im Bereich Maschinenbau gilt.
Mehr als 1.300 Aussteller aus nahezu 30 Ländern präsentieren und betreiben ihre Anlagen und Maschinen in den Messehallen und stellen sich bereitwillig den Fragen der Schüler. Darüber hinaus können an diesem Tag auch erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern geknüpft werden.
Auch wenn aufgrund der Größe der Messe es nicht möglich ist, an einem Besuchstag sämtliche Aussteller in Augenschein zu nehmen, so erhalten die Schüler doch einen guten Überblick über die Vielfalt der Metall bearbeitenden Branche. Insofern ist der Besuch der AMB, die alle zwei Jahre in Stuttgart stattfindet, in der Albert-Einstein-Schule ein sogenannter „Jour fixe“ für die Auszubildenden.
Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die Nachwuchsstiftung des Vereins deutscher
Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW-Nachwuchsstiftung), die die Eintrittskarten und den Bustransfer für unsere Schüler zu einem Vorzugspreis bereitstellen.
Kompetenz-Training für die 2-jährige Berufsfachschule an der AES
Bereits am 2. Schultag des neuen Schuljahres wurde vom üblichen Stundenplan für die Eingangsklasse der 2-jährigen Berufsfachschule abgewichen. Im Fokus standen an diesem Tag nicht die einzelnen Unterrichtsfächer, sondern Strategien zum „Lernen lernen“.
Die Schüler durchliefen in 5er Gruppen fünf unterschiedliche Stationen, die jeweils von einem Lehrertandem betreut wurden. In jeweils 45 Minuten wurden die Schüler mit nützlichen Lernstrategien und
Arbeitstechniken vertraut gemacht. So ging es z. B. um das korrekte Anlegen eines Ordners, die Benutzung einer Lernkartei sowie um Gedächtnisstrategien beim Lernen. Ziel dieses Lerntages soll sein,
die Schüler auf Lernmethoden aufmerksam zu machen, die ihnen helfen können, die Menge des
Lernstoffes aus dem Unterrichtsgeschehen besser zu strukturieren und damit auch einfacher aufzunehmen. Neben Ordnung und Übersichtlichkeit stellt sich nahezu von ganz allein ein leichteres und
effektiveres Lernen ein. Darüber hinaus erkennen die Schüler, welcher „Lerntyp“ sie sind. So bevorzugen einige Schüler eher den auditiven Lernweg, wogegen andere einen visuell aufgearbeiteten
Lernstoff leichter verinnerlichen; hier bietet sich z. B. die PC-gestützte Mindmap an, die ebenfalls
Thema einer Lernstation war.
Auch der letzte Schultag der ersten Schulwoche verlief außerplanmäßig. An diesem Vormittag ging es
ausschließlich um die Stärkung der Sozialkompetenz. Unter Anleitung von zwei erlebnispädagogisch
geschulten Trainern konnten die Schüler geradezu spielerisch in sogenannten „bodennahen Übungen“ ihre eigenen Stärken entdecken und diese für den Erfolg der Klassengemeinschaft nutzen. Wie
immer bildete der nahgelegene Horbachpark die geeignete Kulisse für die verschiedenen Übungen.
Albertus-Magnus-Gymnasium
Dracula
Musical des Albertus-Magnus-Gymnasiums
Freitag, den 17.10. und Samstag, den 18.10., jeweils um 20 Uhr
Schlossgartenhalle Ettlingen
Eintritt 8€/ 3€ ermäßigt
Bitte beachten: Die Aufführungen finden in der Schlossgartenhalle statt.
Eichendorff-Gymnasium
Willkommensfest für die Sextaner
Waren wir in den letzten Jahren bei den Willkommensfesten für die Sextaner und deren Eltern von der
Sonne verwöhnt worden, verdeckten an diesem Samstagvormittag dicke Wolken den Himmel.
Nichtsdestotrotz eröffnete die Bigband schwungvoll das Fest und übertrug die heitere Stimmung auf
die Gäste. Nach der Begrüßung durch Herrn Scheider, Leiter der Bigband und Hauptverantwortlicher
für das Willkommensfest, und Herrn Dähne, einen Elternvertreter der 6. Klassen, boten die Paten
(Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen und der Jahrgangsstufe 1) Spiele auf dem Schulhof für die
Fünftklässler an. Die Aufgaben der Paten sind darüber hinaus, bei möglichen Konflikten im Schulalltag
zu helfen und Ansprechpartner für die neuen Schüler des EG zu sein.
Außerdem stellte die Zirkus-AG ihre Jonglierbälle, Reifen und weitere Utensilien bereit, so dass jeder,
der wollte, Kunststücke ausprobieren konnte. Währenddessen kamen Eltern und Klassenlehrer der
neu gebildeten Klassen miteinander ins Gespräch, und an den Stellwänden konnten Fotos vom
Ausflug oder erste Werke aus dem Kunstunterricht begutachtet werden. Wie immer sorgte der CoffeeShop mit seinem Angebot für das leibliche Wohl aller Beteiligten.
Dieses fröhliche Fest, dem auch das Wetter nichts anhaben konnte, hat einen Grundstein für ein gutes
Miteinander von Schülern, Eltern und Lehrern gelegt.
Anne-Frank-Realschule Ettlingen
Neue Klasse – neue Erlebnisse. Ein gelungener Start!
Nachtwanderung, Lichterschiffchen auf der Dreisam, Lagerfeuer, City Challenge, Klassensprecherwahl und vor allem das gegenseitige Kennenlernen standen auf dem Programm der Pädagogischen
Freizeit der Klasse 5d.
Am 30.09. machten sich 23 Schüler bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg nach Freiburg um
einige Tage gemeinsam zu verbringen. Gemäß des Pädagogischen Konzeptes des Rastatter Modells, welches die Anne-Frank-Realschule seit einigen Jahren in allen Klassen 5 und 6 verwirklicht,
findet diese Freizeit zu Beginn des Schuljahres statt. Nicht allein der Spaß steht im Vordergrund,
sondern die Förderung von Teamfähigkeit, Selbstvertrauen und die Erarbeitung von Problemlösestrategien werden hier eingeübt.
Nach abwechslungs- und lehrreichen Tagen, die die Kinder sichtlich genossen haben, freuten sie sich
ihre Eltern am Karlsruher Bahnhof wieder in die Arme zu schließen.
CHORPANORAMA
Samstag, 18. Oktober 2014, 17 Uhr
Sonntag, 19. Oktober 2014, 17 Uhr
Saal der Musikschule Ettlingen
Chöre und Instrumentalisten der Musikschule
Unter der Leitung von Ingrid Zirke und Stefan Fritz präsentieren sich die Chöre und Instrumentalisten
der Musikschule Ettlingen.
Karten für 7,- € (erm. 2,- €) erhalten Sie bei der Stadt Ettlingen in der Stadtinformation (Schlossplatz
3), der Musikschule (Pforzheimer Str. 25) und an der Abendkasse.
Gerne steht Ihnen die Verwaltung der Musikschule auch telefonisch (07243/101-312) und per Mail
(musikschule@ettlingen.de) zur Verfügung.
www.musikschule-ettlingen.de
Aufgepasst und mitgemacht
Der Beginn mit Musik
Im Herbst beginnen wieder die neuen Grundstufenkurse der Musikschule Ettlingen, über die wir in der
vergangenen Zeit mehrfach an dieser Stelle informiert haben.
Kinder, Eltern aufgepasst!
Es gibt zurzeit noch freie Plätze in folgenden Kursen:
Fridolino-Minis:
Alter: 27 Monate - 3 Jahre, Eltern-Kind-Gruppe
Termin:
Donnerstag, ab 6. November, 9.00 Uhr
Unterrichtsort: Musikschule Ettlingen
Kursleiterin: Frau Ingrid Zirke
Fridolino,
unser Musikschulbär, lädt Kinder und Erwachsene ein, mit ihm gemeinsam die Welt der Musik zu entdecken.
Er hält für Klein und Groß vielfältige musikalische Spielmöglichkeiten bereit und weckt die Freude an
der Musik.
Klang- und Rhythmusspiele, Musikgeschichten, Lieder, Verse, Finger-, Bewegungs- und Tanzspiele
bringen Kinder und Erwachsene miteinander in Kontakt und geben im Lauf der Zeit eine musikalische
Schatzkiste mit nach Hause.
Während die Aktionen unserer Minisnoch sehr auf die eigenen Eltern bezogen sind, lernen die
Maxiszunehmend, selbständig zu agieren und auf andere Kinder oder die Lehrerin zuzugehen.
Die Fridolino-Gruppe von 8-10 Eltern-Kind-Paaren trifft sich einmal pro Woche für 45 Minuten in der
Musikschule Ettlingen und in Karlsbad-Langensteinbach.
Eine Schnuppermöglichkeit während der laufenden Kurse bzw. der Einstieg in bestehende Gruppen - ist nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat (soweit Plätze frei sind) - jederzeit möglich.
und
Musikladen
Der Musikladen/Grundkurs
für Kinder von 6 Jahren bzw. Schulanfänger
Termin:
Donnerstag, ab 6. November, 15.00 Uhr
Unterrichtsort: Musikschule Ettlingen
Kursleiterin: Frau Ingrid Zirke
Die einjährige Musikalische Grundausbildung für Schulanfänger der“Musikladen“.
Im Laufe des Kurses lernen die Kinder verschiedene musikalische Angebote unseres Musikladens
kennen: Klanggeschichten, Lieder, freie Bewegungsspiele, Tänze, elementares Instrumentalspiel,
Musikhören etc. fordern unsere Spielfreude, Fantasie und Kreativität heraus. Ausgehend von der grafischen Notation werden Parameter, Notenwerte, Taktarten und die traditionelle Notenschrift erarbeitet.
Durch eine intensive Instrumenteninformation – wir lernen alle Instrumentenfamilien kennen und probieren viele Instrumente aus – sind die Kinder und sie, liebe Eltern, am Ende des Kurses in der Lage,
das „richtige Instrument“ für einen weiteren Instrumentalunterricht zu finden.
Wir hoffen auf viele Besucher im Musikladen, der mit seinem reichhaltigen Angebot sicher für jeden
etwas bietet.
Derzeitige Unterrichtsorte: Musikschule Ettlingen-Stadt. Bei entsprechender Nachfrage kann der Kurs
auch an weiteren Ortsteilen angeboten werden.
Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen die Verwaltung der Musikschule gerne persönlich (Pforzheimer Str. 25, 76275 Ettlingen), telefonisch (07243/101312) oder per Mail
(musikschule@ettlingen.de) zur Verfügung.
Weitere Angebote finden Sie auch unter www.musikschule-ettlingen.de
Wir freuen uns auf Ihr Kind!
Senioren
Seniorennachmittag der Gemeinde am 08.10.2014
Bunter Nachmittag mit dem Evangelischen Kindergarten
Der Seniorennachmittag fand am Mittwoch, den 08. Oktober 2014 im Bürgerhaus in Malsch statt.
Diesmal mit dem Thema „Bunter Lieder Nachmittag“.
Traditionell eröffnete das Storchen-Trio stimmungsvoll den Seniorennachmittag musikalisch sowie
gesanglich.
Der Evangelische Kindergarten in Malsch mit 28 Kindern bereitete als Programmpunkt fünf Lieder für
unsere Senioren vor. Für einen unterhaltsamen Einstieg sorgte das Lied „Halli, Hallo, herzlich Willkommen“.
Sie sangen Lieder wie „Der Herbst, der Herbst ist da“, „Das Lied über mich“ und „Vom Anfang bis
zum Ende“. Zu dem Lied „Du hast uns deine Welt geschenkt“ bastelten die Kinder fleißig Sterne und
Fische, nahmen Steine sowie Tierfiguren mit und präsentierten einzeln nach jeder Strophe die entstandenen Ebenen unserer Welt und begeisterten somit die aufmerksamen Zuhörerinnen und Zuhö-
rer. Als Dankeschön der Gemeinde Malsch verteilte Sabrina Heinrich an jedes Kind ein
Überraschungsei.
Für Kaffee und leckeren Kuchen sowie die Bewirtung sorgte das Team vom Bürgerhaus Malsch. Ein
stimmungsvoller und lustiger Nachmittag voller Gesang, Tanz und Unterhaltung ging zu Ende.
Einen großen Dank an das Team des Evangelischen Kindergartens und den Eltern der aufgetretenen
Kinder. Der netten Bewirtung des Bürgerhauses und auch an das Storchen-Trio ein herzliches Dankeschön. Außerdem einen großen Dank an das DRK Malsch für den Fahrdienst aus den Ortsteilen, sowie Frau Renate Kastner und Frau Gudrun Wickenhäuser für Ihre ehrenamtliche Mithilfe.
Der vorweihnachtliche Seniorennachmittag findet am 30. November 2014, im großen Saal des Bürgerhauses in Malsch, statt. Die Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Malsch sind natürlich wieder
herzlich eingeladen. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor.
Das Marienhaus Malsch Informiert:
Das Marienhaus Malsch freut sich, am Sonntag, den 19.10.2014 um 15:00 Uhr die Hit Mix Singer bei
uns im Mariengärtle begrüßen zu dürfen.
Gerne laden wir Sie aus Malsch zu diesem Event ganz herzlich ein.
Wir freuen uns, mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und mit Ihnen gemeinsam einen schönen Nachmittag verbringen zu dürfen.
Nicole Meyer, soz. Dienst Marienhaus Malsch
Alters- und Ehejubiläen
Wie bekannt, erfahren unsere Altersjubilare, fortlaufend ab dem 80. Lebensjahr sowie bei Ehejubiläen, von der Gemeinde Glückwünsche. Diese Festtage werden von uns im Gemeindeanzeiger und in
den Tagesmedien veröffentlicht.
Wird dies von den Jubilaren NICHT gewünscht, bitten wir um Rückgabe des ausgefüllten und unterschriebenen Abschnittes, spätestens 4 Wochen vor dem besagten Ereignis.
Die Rückmeldung kann auch per FAX (Nr. 07246 707-420) oder per E-Mail:
sylvia.kuehn@malsch.de vorgenommen werden.
Bei Fragen können Sie sich gerne im Rathaus an Sylvia Kühn, Tel. 07246 707-210 wenden.
Sollte keine Rückmeldung erfolgen, gehen wir davon aus, dass eine Veröffentlichung mit Name, Anschrift und Alter bzw. Ehejubiläum gewünscht wird.
Die Besuche vom Bürgermeister oder dessen Stellvertreter zum 80. und jedem weiteren runden
Lebensjahr, sowie bei Ehejubiläen, werden beibehalten.




















 
Gemeinde Malsch
Frau Sylvia Kühn
Hauptstr. 71
76316 Malsch
Ich wünsche KEINE Veröffentlichung im Gemeindeanzeiger und den sonstigen Tagesmedien.
___________________________________________________________________
Name
Adresse
___________________________________________________________________
Datum
Unterschrift
Tel.-Nr.:
Ehejubiläum im Jahr 2014
Altersjubilar ab 80. Lebensjahr
standesamtliche Trauung ________________
Geburtsdatum __________________________
Volkshochschule
Leitung: Andrea Heinen
Sézanner Str. 22, 76316 Malsch
Tel/Fax ( 07246) 67 26
Persönliche Sprechzeiten: dienstags 11.00 bis 12.00
donnerstags 19.00 bis 21.00
Oft gehen während der Sprechzeiten mehr Anrufe ein, als ich gleichzeitig beantworten kann. Deshalb
ist in dieser Zeit die T-net-Box zugeschaltet. So haben Sie die Möglichkeit mir kurz eine Nachricht zu
hinterlassen, ich werde Sie im Laufe des nächsten Vormittags zurückrufen. Bitte nennen Sie Ihr Anliegen und evtl. eine Zeit, zu der man Sie gut erreichen kann. Vielen Dank.
072048240
Ansonsten steht Ihnen unser
Anrufbeantworter / Fax 24 Stunden täglich zur Verfügung!
Anmeldung per E-Mail unter malsch@vhs-karlsruhe-land.de
Besuchen Sie unsere Website und nutzen die Interanmeldung
unter: www.vhs-karlsruhe-land.de
Konto: Volkshochschule Malsch
Sparkasse Karlsruhe, Kto.-Nr. 10 11 15 16 (BLZ 660 501 01)
Aus organisatorischen Gründen wird das Einzugsverfahren für die vhs-Kursgebühren genutzt.
Teilen Sie bitte bei der Anmeldung Ihre Kontoverbindung mit. Sie brauchen keine Einzugsermächtigung zu senden, zum ersten Termin eines jeweiligen Kurses liegt eine entsprechende
Liste vor, in die Sie ihre Unterschrift eintragen können. .
Die uns von unseren Teilnehmer/innen mitgeteilten Daten werden elektronisch weiterverarbeitet und gespeichert und nach den geltenden Bestimmungen des Datenschutzes mit größter
Sorgfalt behandelt und zu keinem Zeitpunkt Angaben über die Bankverbindung unserer Teilnehmenden an Dritte weitergegeben!
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Volkshochschule im Landkreis
Karlsruhe e.V., die Sie mit Ihrer Anmeldung ausdrücklich anerkennen.“
Oktober 2014
Das aktuelle Programmheft liegt im Rathaus, den Gemeindeverwaltungen, sowie Banken und anderen
bekannten Stellen.
Sollten Sie keines vorfinden, rufen Sie bitte das vhs-Büro an.
Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen,
Bitte denken Sie daran, dass nur eine rechtzeitige Anmeldung das Zustandekommen auch Ihres Wunschkurses sichert – melden Sie sich frühzeitig an! Sie haben einen Kursanfang verpasst? Rufen Sie doch an –bei vielen Kursen ist auch ein späterer Einstieg möglich!
Für einen neu startenden Spanisch-Kurs suchen wir noch weitere TeilnehmerInnen.
Bei Interesse bitte an die Außenstelle wenden!
Ab Januar 2015 bieten wir Ihnen dienstags ab 18.00 -19.30 Uhr einen neuen Kurs Yoga auch für Einsteiger an. Bei Interesse bitte bei der Außenstelle melden!
*** Kurse in der (Vor) Adventszeit***
Draußen wird es früh dunkel und ungemütlich? Zeit für nette Abende drinnen beim Basteln,
Backen und Erzählen! Außer einem netten Abend hat man ganz nebenher schöne Geschenke
für Weihnachten oder für`s „ ich“. Und Familie und Freunde freuen sich über eine Einladung
zum Tee und selbstgemachten Plätzchen. Kommen Sie alleine oder der Freundin/ Schwester/
Mama zum Erzählabend, lehnen sich zurück und genießen eineAuszeit!
Der Seifensiederin über die Schulter geschaut
Juliane Müller
Wer letztes Jahr schon die wunderbar prickelnden Badekugeln für sich entdecken konnte, kann bei
unserer Badesiederin weitere luxuriöse Kleinigkeiten kennen lernen und ihre Herstellung erlernen.
Entspannende Massageöle, ein belebendes Meersalzpeeling und ein Showersplash (sozusagen
Duschbad und Creme in einem) stehen auf dem Programm, und als Verwöhnzugabe gibt es ein
Bodymelt, eine Bodylotion am Stück! Lassen Sie sich überraschen und lernen Sie die duftenden Pflegeprodukte kennen. Selbermachen heißt auch genau über die Inhaltsstoffe Bescheid zu wissen. Gerade für Menschen mit empfindlicher oder allergischer reagierender Haut kann dies ein beruhigendes
Gefühl sein.
Bitte mitbringen: schöne kleinere, gut verschließbare Fläschchen und Gläschen.
Kosten für Kursbegleitmaterial (10 €) werden direkt mit der Kursleitung abgerechnet.
Fr, 21.11.2014, 19.00 – 21.30Uhr, 1 Termin, 11€, Malsch, Seifenwerkstatt Juliane Müller, Neudorfstraße 44
Weihnachtsbackstube für Erwachsene
Köstliche Vielfalt für den Adventsteller
Andrea Heinen
Draußen strahlt die Weihnachtsbeleuchtung und das Kind in uns ruft nach seinen Weihnachtsplätzchen.
Und gerade jetzt ist so viel zu tun und keine Zeit und immer diese Hektik! Aber Advent ohne Plätzchen ist ja gar nicht schön. Hier das beste Rezept: Kommen Sie zu unserer Weihnachtsbackstube Sie werden sehen, gemeinsam mit anderen macht Plätzchenbacken viel mehr Freude. Ihre Küche
bleibt sauber und nach einem Abend nehmen Sie zehn verschiedene Sorten in der Vorratsdose mit
nach Hause. Dann nur noch eine Tasse feinen Tee kochen, den Plätzchenteller dekorieren und in
aller Ruhe die fein duftenden knusprigen selbstgebackenen Köstlichkeiten genießen!
Kosten für Lebensmittel werden direkt mit der Kursleitung abgerechnet.
Bitte mitbringen: 2-3 Dosen für Plätzchen, Getränk.
Mittwoch, 26.11.2015, 19.00 -22.30Uhr,15,50€ 1 Termin, Malsch, Johann-Peter-Hebel-Schule,
Küche
Darf natürlich auch nicht für die Jüngeren fehlen!
"Draußen vom Walde komm' ich her"
Weihnachtsbackstube (ab 5 Jahren)
Andrea Heinen
Wenn's draußen kalt ist und drinnen sooo köstlich duftet, dann ist es Adventszeit, die Zeit zum Backen! Unsere Weihnachtsmänner sind aus einem leckeren Teig und haben einen weißen Rauschebart und einen roten Kittel. Es gibt sie in groß und klein. Am Freitag vor dem 1. Advent werden sie
gebacken und am Samstag verziert! Und ganz süß sind sie garantiert auch. Du kannst deine Weihnachtsmänner mit nach Hause nehmen und sie mit deiner Familie teilen oder ganz alleine
aufknuspern!
Bitte mitbringen: Schürze, Getränk, Behälter.
Kosten für Lebensmittel (ca. 2 €) werden direkt mit der Kursleitung abgerechnet
2 Termine: Fr, 28.11.2014, 16.00 – 18.00 und Sa 29.11., 100 – 12.30Uhr, 18€
Malsch, Johann-Peter-Hebel-Schule, Küche
Und noch ein liebgewordenes Hihglight – unser traditioneller Erzählabend für Erwachsene!
Märchen in der dunklen Zeit
Märchenerzählerin Susanne Beckert
Wenn es draußen dunkel und ungemütlich wird, kommt seit alters her die Zeit der Erzählabende. Tauchen Sie ein in die Welt des Märchenhaften. Lassen Sie sich verzaubern von einem Abend mit musikalischer Untermalung, interessanten Anekdoten, orientalischen Erzählungen und unbekannten Märchen aus aller Welt. Die Märchenerzählerin Susanne Beckert nimmt Sie mit auf eine fantasievolle
Reise. Sie genießen eine kleine Auszeit und erleben einen Abend voller Esprit und Humor!
Wegen der Bestuhlung ist eine Anmeldung erforderlich!
Donnerstag, 4.12.2014, 9€ Malsch, AWO-Familienzentrum, Adenauer-Ring 13
KULTUR UND GESTALTEN
Hier sind noch Plätze frei!
Gitarre - Pop&Folk
Ralph Klotz
Mittwochs,
Kurs 1: Anfänger/innen 19:15 - 20:15 Uhr, 24.9. 2014
Kurs 2: Mit Vorkenntnissen 18:15 - 19:15 Uhr 1.10.2014
Je 10 Termine Minigruppe 5/6 TN 76€, ab 7 TN 56 € Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am
Hänfig, Musikraum
GESUNDHEIT
Wechseljahre: die Pubertät rückwärts. Manchmal genauso turbulent und voller Gefühlsschwankungen. Und keineswegs „nur“ für Frauen jenseits der 50.
Ein Tag für Frau und unter Frauen, einfach, weil dies eine jede Frau angeht. Ernstgenommen
und mit Augenzwinkern. Sehr empfehlenswert!
Heiße Zeiten – coole Frauen
Ein Tag für Frauen in der Mitte des Lebens
Karin Schnaubelt-Seiter
Kennen Sie das: Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen oder Gewichtszunahme? In diesem Kurs erhalten Sie viele Tipps und Tricks, wie Sie auch ohne Hormontherapie gut
durch die heiße Zeit kommen. Sie erleben einen Tag mit Bewegung und Entspannung und mit Informationen darüber, was in Ihrem Körper geschieht und welche Möglichkeiten der Selbsthilfe es bei
typischen Wechseljahresbeschwerden gibt.
Bitte mitbringen: Getränk/Imbiss, Matte, kleines Kissen und leichte Decke, Block/Stift für Notizen und
warme Socken.
Sa, 22.11.2014, 10.00 – 16.00 Uhr, 1 Termin, 27,40€, Malsch, Theresienhaus, Großer Raum,
Dachgeschoss
Gemeinsam auf Kurs - Kooperation der AOK und vhs Yogakurse
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, warme Socken, Matte und/oder Decke, ggf. Kissen.
Vera Berendt-Walde
Mittwochs, 24.9. 2014
Kurs 1:18:30 - 20:00 Uhr
Kurs 2: 20:15 - 21:45 Uhr
Donnerstags, 25.9. 2014
Kurs 1:18.30 – 20.00 Uhr ,
Kurs 2 : Einsteiger mit Vorkenntnissen: 20.15 – 21.00 Uhr
Jeweils 10Termine 76,00€
Theresienhaus, Bewegungsraum im Dachgeschoss
Beate Hertel
Donnerstags, 19.9. 2014 20:15 - 21:45 Uhr
12 Termine, 99,90€, Malsch,
„Die Werkstatt“, des Familienzentrums Kunterbunt Malsch, Adenauer Ring
Entspannt mit Musik und Tanz
Petra Schrank-Kratzmeier
Dienstags, 23.9. 2014,19:45 - 21:15 Uhr
Bitte beachten: 14-tägiger Kurs-Rhythmus!,
10 Termine, 76,00€
Malsch, Theresienhaus, Bewegungsraum im Dachgeschoss
Beckenboden
Brigitte Stiller
Ein gesunder Beckenboden ist eine wichtige Stütze für die
Gesundheit Ihres Körpers. Er trägt die inneren Organe und beeinflusst die Funktionsfähigkeit von Gebärmutter, Darm, Harnblase und Lendenwirbelsäule. Lassen Sie sich zeigen, wie Sie durch das Zusammenspiel von Beckenboden und Körperwahrnehmung diesen aktivieren und kräftigen. Durch eine
verbesserte Stabilität lassen sich Beschwerden bei der Menses, Blasenschwäche, Lendenwirbelsäulen- und Kreuzbeinbeschwerden positiv beeinflussen.
Dienstags, 14.10. 2013, 19.30-20.30 Uhr, 8 Termine, 35,30€, Praxis Stiller, Malsch, Hauptstraße,
neben Eingang Schreibwaren Lehr
Wirbelsäulengymnastikkurse
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Hallensportschuhe, warme Socken, Matte und/oder Decke,
Handtuch, Getränk.
Bei (akuten) Erkrankungen vor der Teilnahme am Kurs bitte zuerst die Zustimmung Ihres Arztes einholen.
Heike Deschler
Kurs 1: 15.9. 2014 Montags, 18.00 –19.00, 12 Termine
Kurs 2: 15.9. 2014 Montags, 19.00 –20.00, 12 Termine
Je 12 Termine, 64,80€ Malsch, Theresienhaus, Bewegungsraum
Bettina Rähse
Dienstags, 16.9. 2014, 19.00 –20.00, 12 Termine, 52,80€
12 Termine, 52,80€ Malsch, Hans-Thoma-Schule, Turnhalle
Caroline Steinbach
Kurs 1: 18.9. 2014, Donnerstags, 18.30 –19.30, 12 Termine
Kurs 2: 15.8. 2014, Donnerstags, 19.30 –20.30, 12 Termine
Je 12 Termine, 52,80€ Malsch, Hans-Thoma-Schule, Turnhalle
Pilates & Rücken
Wegen Umbau des Festplatzkindergartens muss dieser Kurs verlegt
Werden. Bis auf weiteres findet der Kurs mittwochs statt.
Heike Deschler
Mittwochs 19:15 - 20:10 Uhr, Malsch, Kindergarten St. Martin
12 Termine 72,00€ / TV Mitglieder 52,80
Pilates
Edith Jacob
Ein gesunder Körper besitzt einen starken Halt von innen. Die Pilates-Übungen sind das GanzkörperTraining zur Stärkung der tief liegenden, kleinen Muskelgruppen und des so genannten "Powerhouse".
Dabei handelt es sich um die in der Körpermitte liegende Stützmuskulatur rund um die Wirbelsäule
sowie die Muskeln des Beckenbodens und der tiefen Rumpfmuskulatur. Bewusste Atmung und fließende Bewegungen schonen die Gelenke. Die Übungen (insgesamt gibt es rund 500) wechseln ab
zwischen Dehnung und Kräftigung der Muskulatur.
Dienstags, 14.10. 2014,18.00 – 19.00 Uhr, Malsch,
10 Termine, 64,80€
Völkersbach
Petra Hofmann-Walther
Mittwochs, 17.9.2014
Kurs 1: 19.00 – 20.00 Uhr
Kurs 2: 20.00 – 21.00 Uhr
Je 12 Termine, 52,80€, Mahlbergschule, Turnhalle
Regina Koehler
Donnerstags, 25.9. 2014, 20.00 – 21.00 Uhr
12Termine, 52,80€, Mahlbergschule, Turnhalle
Folkloristisch und meditativ Tanzen
Elke Pfruender-Ecke
Montags, ab 20.10. 2013, 6 Termine, 39,60€, Regenbogen Kiga
In Kooperation mit dem TV Malsch
Bitte beachten: Mitglieder des TV Malsch müssen keine Raumnutzungsgebühr entrichten, tragen Sie entsprechenden Vermerk in die Einzugsliste ein.
Zumba®
Whendy Berger
Zumba® ist ein Fitnessprogramm, bei dem Workout und Tanz nach lateinamerikanischen Rhythmen
sich auf eine sehr motivierende Art ergänzen. Zumba® verbindet Elemente von Aerobic, Intervalltraining sowie Krafttraining, um bestmögliche Ergebnisse in Bezug auf Kalorienverbrennung, Ausdauer,
Formung und Straffung der Figur zu erreichen.
Mitzubringen: Sportbekleidung, Hallenschuhe und unbedingt ein Getränk!!!
Donnerstags, 18.9. 2014, 9:30 - 10:30 Uhr Malsch TV, Gymnastikhalle , 72€ ( TV Mitglieder
52,80), 12 Termine
Fitness ALL IN ONE
Andrea Knörr
ALL IN ONE - das Fitnessstudio ohne Großgeräte. Funktionelle Gymnastik
16. 9. 2014, Dienstags/Donnerstags alternierend 20:00 - 21:00 Uhr, TV Gymnastikhalle Malsch,
72€ ( TV Mitglieder 52,80), 12 Termine
Gymnastik für jedermann
Heike Deschler
Gut geeignet für Neueinsteiger/innen. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Hallensportschuhe, Matte
und/oder Decke, Handtuch, Getränk.
Mittwochs ab 17.09. 2014, 18:00 - 19:00 Uhr, Malsch, TV, Gymnastikhalle
12 Termine 72,00€ / TV Mitglieder 52,80
Fit am Morgen
Petra Hofmann- Walther
Funktionelle Gymnastik , Bauch, Beine, Po
Freitags, 19.9. 2014,12Termine,
9:00 - 10:00 Uhr Malsch TV, Gymnastikhalle
KOCHEN
"Ebbes guds" - Badische Küche hausgemacht
Monika Wittmann
Ob Erinnerung an Kindheitstage oder einfach der Genuss einer traditionell guten Hausmannskost, die
badische Küche bietet vielerlei Köstlichkeiten. Ob ein sonntäglicher Sauerbraten neu interpretiert, ein
Schneckensüppchen (gar nicht iggitt!), oder "Kratzede". Wann haben Sie das letzte Mal ihre
Bubespitzle selbst gemacht? Und was gibt es im Herbst Tröstlicheres als eine hausgemachte
Grumbieresupp und duftende Dampfnudeln. Lassen Sie sich überraschen, was unserer Köchin
"sonscht noch so in den Sinn kommt". Lecker wird’s uff jeden Fall.
Bitte mitbringen: Schürze, Messer, Geschirrtuch, Restebehälter und Getränke.
Kosten für Lebensmittel (ca. 15 €) werden direkt mit der Kursleitung abgerechnet.
Donnerstag, 16.10. 2014, Malsch, J.P. Hebel Schule, Küche,
19.00-22.10 Uhr, 17,60€
Thailändisch essen - aber echt!
Weitere Köstlichkeiten aus der Thai-Küche
Sophit Bullinger
In diesem Kochkurs haben Sie die Gelegenheit, die echte thailändische Küche von einer thailändischen Köchin zu erlernen. Es wird alles frisch und mit den typischen Zutaten gekocht - eben echt thailändisch. Die zubereiteten Speisen werden anschließend natürlich gemeinsam mit Genuss gegessen.
An diesem Abend werden folgende Gerichte zubereitet: "Saku sainu", gedämpfte, mit Hackfleisch
gefüllte Klöße aus Tapiokateig // "Kapao gai", gebratenes Hähnchenfleisch mit Chilli, Knoblauch,
Thaibasilikum und `Bambusbart` // "Tom yam pakapong", eine landestypische würzige Suppe mit
Ganrangal, Zitronengras, Zitronenblättern und Fisch // Thai-Pudding aus Kokosmilch.
Kosten für Lebensmittel (ca. 15 €) werden direkt mit der Kursleitung abgerechnet. Gekochter
Jasminreis und Mineralwasser stehen zur freien Verfügung bereit.
Bitte mitbringen: Entsprechende Behältnisse zum mit nach Hause nehmen.
Malsch, Johann-Peter-Hebel-Schule, Küche, 17,60€
Zwei identische Kurse:
Kurs 1: Fr, 21.11.2014, 19.00 – 22.30 Uhr (bereits ausgebucht!)
Kurs 2: Fr, 28.11.2014, 19.00 – 22.30 Uhr
PC
Tastaturschreiben heute - anders als bisher!
Für Schüler und Erwachsene
Margritt Lehmann
Eine abwechslungsreiche Lernmethode und entspannte Lernatmosphäre lassen das sogenannte multisensorische Lernen mit Bildern, Farben und Lerngeschichten zu einem stressfreien und erfolgreichen
Erlebnis werden. Das logisch-rationale Denken wird dabei ebenso berücksichtigt wie das bildhafte
Vorstellungsvermögen. Praktische Übungen sichern das Ergebnis. Schon nach wenigen Stunden fühlt
sich jeder auf dem gesamten Tastenfeld zu Hause - ohne langweilige, immer gleich bleibende und
damit frustrierende Wiederholungsübungen. Kurz und knackig, gründlich und sicher. Das Lernen nach
dieser Methode macht einfach jedem Spaß und der Erfolg ist sicher!
Mi, 08.10.2014, 16.30 – 19.00 Uhr!!!! Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, Musikraum
36 € + ggF. Lernmaterial 14.30€
SPRACHENSCHULE
Bitte bei Interesse an folgenden Kursen die Außenstelle kontaktieren!




Spanisch Anfänger
Französisch für Anfänger
Französisch für Fortgeschrittene
Italienisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Practising english (Englisch für Fortgeschrittene –Konversation)
Sally Laws- Werthwein
Montags, 22.9. 2014, 19.00 – 20.30Uhr
10Termine, 66€, Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, Musikraum
Italienisch - Fortgeschrittene
Elena Rinaldi-Schieß
Mittwochs, ab 17.09. 2014 18.30 – 20.00Uhr
10 Termine, Minigruppe 87,00€, Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, Musikraum
Spanisch Karin Reubold
Donnerstags, 25.9. 2014, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig,
Kurs mit Vorkenntnissen: 19.00- 20.00 Uhr,
12 Termine, 52,80€
Herbstferienangebote für SchülerInnen:
Ferientanzcamp “Let´s dance together!”
Du möchtest auch so tanzen wie in den Videoclips und probierst in deinem Zimmer mit Freunden die
neuesten Schritte aus? Dann komm´ und lass uns zusammen tanzen! Hier lernst du coole Tanzschritte, die wir setzen zu einer kleinen Choreografie zusammensetzen.. Auch wenn du noch nie getanzt
hast: trau dich! Bring coole bequeme Klamotten zum Tanzen, Schuhe für die Halle, was zu trinken und
natürlich deine Freunde, gemeinsam tanzen macht noch mehr Laune!
Mo, Die, Mi 27. – 29. Oktober 2014, 3 Termine
Kurs 1(Kids von 9 bis 14 Jahren): 9.30 –11.30 Uhr, 3 x 120min, 27€
Kurs 2(Kids von 6 bis 9 Jahren): 11.30 –13300 Uhr, 3 x 120 min, 27€
Theresienhaus, Bewegungsraum 3 OG
Dein PC - ein (un)bekanntes Objekt
Max Heinen
Klar, wie man einen PC einschaltet und ein Spiel einlegt, weiß heutzutage ein jedes Kind. Willst du
aber mehr können? Texte und Bilder abspeichern und anschließend auch wiederfinden? Mit PowerPoint ein paar tolle Effekte erzielen und deine Geburtstagskarten ganz persönlich gestalten? Oder für
die Schule ein Plakat? Hier lernst du die Grundlagen von Word und PowerPoint kennen und anwenden!
Mo/ Die/ Mi 27. – 29.10.2014, 3 Termine, jeweils 10.00 – 13.00 Uhr, 36,00€,
Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, PC-Raum
Nichtamtliche Mitteilungen
Hilfsdienste und Beratungsstellen
Essen auf Rädern:
tgl. frisch gekocht, direkt ins Haus zur Mittagszeit. Auswahl von Hausmann über vegetarische bis
Schon- und Diätkost. Informationen bei der AWO, AWO Albtal gGmbH - Versorgungszentrum - FranzKast-Haus, Karlsruher Str. 17 76275 Ettlingen, 07243 766900
9.00-13.00 Uhr
Kurse, Veranstaltungen, Vorträge
Die sozialpädagogische Bildungsstätte der Arbeiterwohlfahrt bietet Kurse, Veranstaltungen und Vorträge, für Kinder, Eltern und Senioren an. Das Haus der Familie liegt zentral in der Kronenstr.15, nur
wenige Meter von der Straßenbahnhaltestelle Kronenplatz/KIT Campus-Süd entfernt. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0721 35007-122 oder online unter
www.awo-karlsruhe.de Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.
Im AWO Zentrum Haus der Familie
Die sozialpädagogische Bildungsstätte der Arbeiterwohlfahrt bietet Kurse, Veranstaltungen und Vorträge, für Kinder, Eltern und Senioren an. Das Haus der Familie liegt zentral in der Kronenstr. 15, nur
wenige Meter von der Straßenbahnhaltestelle Kronenplatz/KIT Campus Süd entfernt.
Kursangebot Haus der Familie ab sofort online….
Das Haus der Familie präsentiert sein Kursangebot ab sofort online unter www.awo-kursekarlsruhe.de.
Ob Pekip oder Yoga, Englisch-Kurse und Gymnastik - Interessierte haben ab sofort die Möglichkeit,
sich jederzeit online über Kurse zu informieren und anzumelden. Die Informationen rund um Kurse,
Seminare und Workshops sind aktuell und umfangreich.
Der Aufbau und die Struktur der Homepage wurde gemeinsam mit der Elternschule in Bruchsal realisiert, mit dem Ziel, den Gewohnheiten und Bedürfnissen der Interessenten gerecht zu werden. Wichtiges Kriterien war dabei, die Informationen und das Angebot übersichtlich und strukturiert zu präsentieren.
Da viele Kunden und Interessenten zu Generation Internet gehören, war es den Verantwortlichen
wichtig, den Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden.
Weiterhin steht das Team vom Haus der Familie persönlich und telefonisch zur Verfügung, um über
Kurse und Kursinhalte zu informieren und Anmeldungen entgegen zu nehmen. Unterstützt wird die
Einführung der neuen Homepage von einem Flyer, der an zahlreichen Auslagestellen im Stadtgebiet
und in allen AWO-Einrichtungen zufinden sein wird.
Kontaktadresse:
Haus der Familie Diana Konrad
Kronenstraße 15 76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 35007-122 hdf@awo-karlsruhe.de
Tageselternverein Ettlingen
und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V.
Wir bieten:
Adresse und Kontakt:
Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V., Epernayer Straße 34,
76275 Ettlingen
-
Vermittlung einer qualifizierten Tagesmutter für die Betreuung Ihrer Kinder
Finanzielle Beratung zu den Landeszuschüssen für Eltern in der Kindertagespflege
Fachliche Beratung in allen Belangen der Kindertagespflege für Tagespflegepersonen, Eltern und Firmen
Ausbildung von qualifizierten Kindertagespflegepersonen
Telefon 07243 9 45450
E-Mail: info@tev-ettlingen.de Internet: www.tev-ettlingen.de
Bürozeiten
Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
Di.
13:00 - 17:00 Uhr auch AB, wir rufen zurück!
Die pädagogische Fachkraft für Malsch, Frau Martina Bullmann ist nach telefonischer Absprache donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus Malsch zu sprechen.
Geborgenheit auf Zeit

Sie suchen eine neue berufliche Perspektive und
haben Freude am Umgang mit Kindern?
Werden Sie Tagesmutter, Tagesvater oder Kinderfrau!
Wir qualifizieren Sie.

Sie suchen eine liebevolle Betreuung für Ihr Kind?
Kindertagespflege, das ist verantwortungsvolle Betreuung Ihres Kindes durch qualifizierte und vom
Jugendamt geprüfte Tagesmütter, Tagesväter und Kinderfrauen/Kinderbetreuer/innen.
Wir beraten Sie gern und kostenfrei.
Ihr direkter Ansprechpartner:
Der TagesElternVerein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V.
 Epernayer Str. 34, 76275 Ettlingen,  07243 9 45 45 0
Die Sprechstunden vor Ort und viele weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite:
 www.tev-ettlingen.de
Caritasverband Bezirksverband, Ettlingen e.V.
FamilienpflegeWenn in einer Familie die Hausfrau und Mutter wegen Krankheit, Geburt eines Kindes, Erholungsaufenthalt usw. ausfällt, kann der Einsatz einer Familienpflegerin über die Kirchliche Sozialstation
Malsch, Tel. 07246 92240, oder beim Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe in Ettlingen,
Tel. 07243 5150, angefordert werden.
Beratungsangebote
Familien- und Lebensberatung
Einzel-, Paar- und Familiengespräche in schwierigen Lebenssituationen, bei
Paarkonflikten und familiären Belastungen, Mediation. Sozialberatung bei rechtlichen
und finanziellen Fragen, Hilfe im Kontakt mit Behörden und bei Anträgen.
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
Staatl. anerkannte Beratungsstelle nach §219 StGB mit Beratungsbescheinigung.
Beratung und Begleitung für schwangere Frauen und Paare bis zum 3.Lebensjahr des Kindes, finanzielle Hilfen, soziale und rechtliche Informationen, unterstützende Hilfsangebote, Beratung bei vorgeburtlichen Untersuchungen.
Kuren und Erholung
Beratung und Hilfe bei der Antragstellung von Mutter-Kind-Kuren und Mütterkuren in Zusammenarbeit
mit dem Müttergenesungswerk. Zudem Freizeitangebote „Ferien ohne Kofferpacken“ für ältere Menschen.
Beratung für ältere Menschen
Beratung bei sozialen und finanziellen Fragen, Hilfe bei der Antragsstellung, Vermittlung von Hilfen im
ambulanten und stationären Bereich.
Rechtliche Betreuung
Wir übernehmen rechtliche Betreuungen als hauptamtliche Vereinsbetreuer des Diakonievereins und
beraten Angehörige und /oder ehrenamtliche Betreuer zu Fragen des Betreuungsrechts. Wir beraten
insbesondere zu Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen.
Diakonisches Werk, Pforzheimer Str. 31, 76275 Ettlingen
www.diakonie-laka.de ettlingen@diakonie-laka.de
Terminvereinbarung: Tel. 07243 5495-0
Montag – Freitag 9.00-12.00 Uhr
Montag – Mittwoch 14.00-16.00 Uhr
Donnerstag 15.00-18.00 Uhr
Ökumenischer Hospiz-Dienst Malsch e.V.
Ambulante Sterbe- und Trauerbegleitung
Einsatzleitung: Marianne Grässer, Amtfeldstr. 6, Tel. 07246 6618 www.hospiz-malsch.de,
Montag 8.00 - 9.00 Uhr, Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr
Der Hospiz-Dienst begleitet Schwerkranke und Sterbende und entlastet deren Angehörige in der sozialen Betreuung. Wir helfen ehrenamtlich und kostenfrei zu Hause oder im Marienhaus
Suchtberatung der agj
Rohrackerweg 22,76275 Ettlingen, Tel. 07243 215305 –
suchtberatung-ettlingen@agj-freiburg.de, www.checkout-ettlingen.de –
Öffnungszeiten: Montag 9 – 12 und 14 – 16 Uhr, Dienstag 9 – 12 und 14 – 18 Uhr, Mittwoch 14 – 18
Uhr, Donnerstag 9 – 12 und 14 – 16 Uhr, Freitag 9 – 12 und 13 – 15 Uhr Offene Sprechstunde: Mittwoch 15 – 18 Uhr
KIBUS - Gruppenangebot für Kinder suchtkranker Eltern
Dienstags von 16 Uhr bis 17.30 Uhr
Suchtberatung der agj in Ettlingen 07243 – 215305
Kreuzbund e.V. Suchthilfeorganisation und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige
Gruppe I -Gruppenabend donnerstags von 19.30 bis 21.00 Uhr im Caritashaus, Goethestr. 15 a,
Ettlingen Kontakttelefon 07243 15861.
Gruppe II Gruppenabend, freitags 19.00 bis 20.30 Uhr beim AGJ, im Rohrackerweg 22, Ettlingen
Kontakttelefon 07242 7529
Rheuma-Liga Arge Ettlingen
Beratung: jeden 1. Montag im Monat, Beratungsstelle im Stephanusstift am Stadtgarten 4 (Stadtbahnhof Ettlingen) von 15,30 bis 17,30 Uhr, Leitung: Elke Schneiders – Marquart
Rheumatreff/ Stammtisch: Jeden 2. Mittwoch im Monat im Vogelbräu, ab 17,00 Uhr
Gruppenleitung: Frau Siegrid Jansons Tel. 07243 7 93 79
Fibromyalgie Gesprächsgruppe: Jeden 1.Mittwoch im Monat um 17,30 Uhr
Im Stephanusstift Ettlingen, am Stadtgarten 4
Gruppenleitung: Frau Hannelore Wagner Tel.: 07243 42 96
Ansprechpartnerin für Eltern mit rheumatisch erkranktem Kind:
Frau Alexandra Manz Tel. 07243/94249
„Nordic“ – Walking“ Wegen Personalmangel derzeit nicht im Angebot.
Funktionstraining - Trockengymnastik:
Therapeutin: Bettina Angst
im KIGA der Paulusgemeinde Ettlingen, Schlesierstr. 1
montags Gruppe 1: 17,00 – 18,00 Uhr
Gruppe 2: 18,00 – 19,00 Uhr
Therapeutin Andrea Steppacher
im Karl Still Haus der AWO Ettlingen, Im Ferning 8, Ettlingen
dienstags Gruppe 1: 17,00 - 18,00 Uhr
Gruppe 2: 18,00 - 19,00 Uhr
Gruppe 3: 19,00 – 20,00 Uhr
im Begegnungszentrum im Klösterle ,Ettlingen
mittwochs: von 8,30 – 9,30 Uhr
Terminvereinbarungen:
direkt mit der Praxis Bettina Angst und Andrea Steppacher Tel.: 0 72 43 – 77 22 7
Therapeutin: Marion Zimmermann: Terminvereinbarung Tel.: 07083-51210
donnerstags: 9,00 bis 10,00 Uhr in Ettlingen im Begegnungszentrum im Klösterle
in Malsch: im ev. Kindergarten, Bernhardusstr. 5,
montags: 18,45 h – 19,40h und 19,45 h – 20,45 h
Funktionstraining – Wassergymnastik:
Albtherme Waldbronn
Bergstr. 32, 76337 Waldbronn, Telefon: 0 72 43 56 57-0
Siebentäler Therme Bad Herrenalb Bad/Kasse Telefon: 07 0 83 92590
Rotherma Thermal-Mineralbad, Bad Rotenfels, Kasse Telefon: 0 72 25 9 78 80
Hans-Thoma-Schule Ettlingen- Spessart. mittwochs ab 18,00 Uhr,
Anmeldung: Schwimm-mit-Grimm, Tel.: 0176 962 343 92
Merkblätter über Krankheitsbilder unter www.rheuma-liga-bw.de
Junge-ILCO
ist eine gemeinnützige Vereinigung für Betroffene mit künstlichem Darm- oder Blasenausgang.
Die Gruppe trifft sich einmal pro Monat, nach vorheriger Terminabsprache.
Kontakt Junge-ILCO: Ralf Burkhardt, Junge ILCO Tel. 07246 942676
Freundeskreis Karlsruhe e.V.
Selbsthilfegruppen für Suchtkranke und Angehörige
(Alkohol-, Medikamenten- und Spielsucht, Essstörungen)
Adlerstraße 31, 76133 Karlsruhe, Telefon 0721 34890
hallo@freundeskreis-karlsruhe.de, www.freundeskreis-karlsruhe.de
Beratung und Treff Di.- Do. ab 19.00 Uhr, Gesprächsgruppen Di.- Do ab 20.00 Uhr
Spielergruppe Mi. ab 20.00 Uhr, Tagesgruppe Do. ab 15.00 UhrVorbereitungsgruppe Do ab 20.00 Uhr,
Nachbarschaftshilfe für Malsch und die Ortsteile
Unsere Schwerpunkte sind:
- Betreuung von hilfsbedürftigen Personen und Kindern
- individuelle Betreuung von Demenzerkrankten
- Begleitung bei Einkauf, Spaziergang oder Arztbesuch
- Hauswirtschaftliche Versorgung von älteren und kranken Mitbürgern
Einsatzleitung:
Malsch: Frau Kirsten Gerstner, Frau Gertrud Zwick
Büro: Muggensturmer Straße 6, Telefon 07246 5190
Fax 07246 706727, E-Mail: nbh.malsch@t-online.de
Montag und Dienstag 9.00 bis 11.00 Uhr, Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr.
Ortsteil Sulzbach: Frau Irene Weber, Jägerstraße 10, Telefon 07246 1368,
Dienstag 11.00 bis 13.00 Uhr.
Ortsteil Völkersbach: Frau Corinna Bergmann, Mahlbergstraße, Telefon 07204 1216,
Donnerstag 13.30 bis 14.30 Uhr.
Ortsteil Waldprechtsweier: Familie Nothroff, Waldstraße 4, Telefon 07246 4038,
Donnerstag 18.00 bis 19.00 Uhr.
Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Malsch e.V.





Ehrenamtlicher Einkaufsservice (14 – tägig)
Seniorenfahrten
Kaffeenachmittage
Essen auf Rädern
Hausnotruf
Haben wir in einem oder mehreren Punkten Ihr Interesse geweckt?
Dann rufen Sie uns völlig unverbindlich unter der Nummer 0162 2801478 oder 07246 30009 an,
wir beraten Sie gerne telefonisch oder bei einem persönlichen Gespräch.
Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.drk-malsch.de
Kirchliche Sozialstation
Ambulante Kranken- und Altenpflege
-
Ausführung aller ärztlichen Verordnungen
Abrechnung mit allen Kassen
Zusammenarbeit mit dem Caritasverband und allen seinen Diensten
Pflegeberatung
Ambulante Kinderkrankenpflege
Hauswirtschaftliche Versorgung in Zusammenarbeit mit der Nachbarschaftshilfe
Installation eines Hausnotrufgerätes
Erreichbarkeit rund um die Uhr
Theresienstüble
Betreuungsgruppe für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz
Kontakt: Kirchliche Sozialstation Malsch e.V., Muggensturmer Str. 6b, 76316 Malsch, Tel. 07246
92240, Fax 07246 922424,
info@sozialstation-malsch.de, www.sozialstation-malsch.de
Schwester Elfie`s Pflegedienst
Pflege mit Herz
- Ambulante Alten- und Krankenpflege
- TÜV zertifiziert
- Hauswirtschaftliche Versorgung
- qualifizierte Beratung
- ausschließlich Fachkräfte
- 24 Std. Erreichbarkeit
Vertragspartner aller Kassen
E. Hörner, Sézanner Str. 45, 76316 Malsch
Tel. 07246 6150, Fax 07246 6163 www.elfies-pflegedienst.de
Sprechzeiten: Mo. bis Fr. 10.00 – 14.00 Uhr und nach Vereinbarung
O P T I M A – häusliche Pflege
Sichern Sie sich optimale Pflege und Betreuung! Zur persönlichen Beratung stehen wir Ihnen jederzeit
zur Verfügung. Kostenlose Pflegeberatung und Überleitung aus dem Krankenhaus. Abrechnung mit
allen Kassen. Rufen Sie an Tel. 07246 945994
Sebastiana Bonfante, Eveline Kumberg, Hauptstraße 53, 76316 Malsch
Psychologische Beratungsstelle des Landkreises Karlsruhe
Telefon 0721 912150
Angehörige psychisch Kranker helfen einander
Wenn Sie mit Ihren Problemen allein sind, bieten wir Ihnen unsere Hilfe an.
Donnerstags von 17.00-19.00 Uhr unter der Tel.-Nr. 07202 942632.
Wir sind eine Initiative der Angehörigengruppe psychisch Kranker e.V. Karlsruhe, Ettlingen und Rastatt. Mitglieder im Landesverband Baden-Württemberg und Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. Bonn.
Dienste für psychisch erkrankte Menschen
Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe – Bezirksverband Ettlingen e.V. –
Lorenz-Werthmann-Str. 2, Telefon 07243 5150
- Ambulante Beratung und Betreuung von psychisch erkrankten Menschen und deren Angehörigen
- Sozialpsychiatrischer Dienst- Betreutes Wohnen
- Tagesstätte Kontakt- und Freizeitclub
- Angehörigengruppe Telefon 07243 515130, Montag bis Freitag 9 – 12 Uhr
Beratungsstelle für Eltern körper- und mehrfachbehinderter Kinder
Telefon 0721 9814125
Beratungsstelle der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung
Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V.
Der Verein ist Anlaufstelle für Familien mit Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung. Er informiert, berät, unterstützt und begleitet Einzelne, Paare und Familien in
schwierigen Lebenssituationen. Ziel ist es dabei, die Eltern in ihren Kompetenzen und ihrem Selbsthilfepotenzial zu stärken.
Familienberatung / Offene Hilfen der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V. Steinhäuserstr. 18 c, 76135 Karlsruhe, Telefon 0721 831612-28,Telefax 0721 83161299,
beratung@lebenshilfe-karlsruhe.de
Wildwasser – Beratungsstelle für Mädchen und Frauen
Telefon 0721 859173
Beratung und Schutz für Frauen und deren Kinder bei häuslicher Gewalt
Tel: 07251 – 915022
- Anlauf- und Beratungsstelle Libelle, Wörthstraße 7, 76646 Bruchsal
- Geschütztes Wohnen im Landkreis Karlsruhe
Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Baden-Baden. g.V. lädt ein zu einem Vortrag:
Facharzt für „Innere Medizin“ und Palliativmedizin Dr. med. Patrick Fischer aus Baden-Baden, berichtet über Schmerztherapie in der Palliativmedizin. Es ist möglich, in jeder Krankheitsphase die Schmerzen zu kontrollieren. Diese Gewissheit kann zur Beruhigung jedes Einzelnen beitragen. Die Möglichkeiten werden in dem Vortrag aufgezeigt. Der anwesende Fachurologe Dr. med. Frank-Th. Beyer aus
Gaggenau ist zusätzlich bereit Fragen zu beantworten.
Das Treffen ist am Montag, 20.Oktober 2014 um 18 Uhr im hinteren Gebäude der
´´Freie Evangelische Kirche Gospelhouse `` Wilhelm-Drapp-Str. 7, Baden- Baden Oos
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei und unverbindlich, Parkplätze sind im Hof
vorhanden. Behindertengerechter Zugang. Eingeladen sind alle interessierten Frauen und Männer,
auch Nichtmitglieder.
Infotelefon 07221 64825
Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe – Bezirksverband Ettlingen e.V.
Lorenz-Werthmann-Str. 2, 76275 Ettlingen
Tel. Anmeldung Mo-Fr von 8.00 – 12.30 Uhr, Tel .Nr. 07243 515140
Offene Sprechstunde (ohne Voranmeldung) immer dienstags von 14 bis 17 Uhr
E-Mail: psych.berat.stelle@caritas-ettlingen.de
Ehrenamtlicher Kommunaler Jugendschutzbeauftragter
Herr Günther Ball, Neue Tel 0152 57934293
Katholische Öffentliche Bücherei Malsch
im Theresienhaus, Muggensturmer Str. 6,
immer Donnerstag geöffnet; in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr.
Geschirrverleih, Aus- und Rückgabe
Für Feste und Feiern besteht die Möglichkeit, bei der Gemeindeverwaltung Ess- und Kaffeegeschirr
sowie Gläser und Besteck auszuleihen. Ein Bestellvordruck kann im Internet unter www.malsch.de
herunter geladen werden.
Anmeldungen für Geschirrverleih sollten spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung per E-Mail geschirrverleih@malsch.de (Sylvia Kühn) oder FAX 07246 707 420 im Rathaus eingehen.
Die Geschirrausgabe sowie die Rückgabe erfolgt donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr im Rathaus Malsch. Sie erhalten das Geschirr bei der Einfahrt Schulstraße am äußeren Treppenabgang.
Wir bitten die genannten Zeiten einzuhalten.
Für Rückfragen zur Geschirraus- oder –rückgabe steht Herr Norbert Günter, Telefon 07246-2371,
gerne zur Verfügung.
Sonstiges:
Der VdK-Ortsverband informiert:
VdK trauert um ehemaligen Bezirkschef und Gründungspionier Walter Nothelfer
Der Sozialverband VdK trauert um seinen langjährigen Landesvize, früheren Vorsitzenden von Südwürttemberg-Hohenzollern, ehemaligen Vorstand des Kreis- und des Ortsverbands Ravensburg sowie
Gründungspionier von 1948, Walter Nothelfer. Er starb Ende September im Alter von fast 92 Jahren.
Nothelfer hatte in ehren- und hauptamtlicher Funktion am Verbandsaufbau und später an der Weiterentwicklung zum Sozialverband VdK sehr engagiert mitgewirkt. So hatte der Kriegsbeschädigte auch
27 Jahre lang als Bezirksgeschäftsführer in Tübingen Zeichen gesetzt. Im Kreisverband und Ortsverband Ravensburg hatte er 57 beziehungsweise 55 Jahre lang die Geschicke gelenkt. Viele Verdienste
hatte sich Walter Nothelfer auch als ehrenamtlicher Richter beim Landessozialgericht, wo er 45 Jahre
wirkte, als langjähriger Stadtrat und in weiteren Einrichtungen erworben sowie beim VdK-eigenen
Bauträger GSW in Sigmaringen. Dort war er seit der GSW-Gründung 1949 dabei und anschließend 60
Jahre lang, um Wohnungsnot zu lindern – seit 1958 auch als Aufsichtsratsmitglied. Der jahrzehntelange Einsatz wurde mit vielen hohen Ehrungen bedacht, darunter auch das Bundesverdienstkreuz I.
Klasse und die Landesverdienstmedaille, ebenso alle VdK-Ehrungen in Bund und Land.
Infoveranstaltung zum Auslandsdienst für junge Leute.
Zu einer Infoveranstaltung, am Dienstag, den 21.Oktober, 17.00 Uhr im Evangelischen Jugendwerk
Karlsruhe in der Luisenstraße 53 lädt das evangelische Jugendwerk ein. Immer mehr junge Menschen interessieren sich für ein freiwilliges Jahr im Ausland, um andere Länder kennen zu lernen,
anderen Menschen zu helfen und sich in anderen Lebenswelten auszuprobieren. Die Einsatzstellen
des Auslandsfreiwilligendiensts der badischen Landeskirche liegen in Italien, Rumänien, Israel, Südund Zentralamerika. Dabei handelt es sich um soziale und pädagogische Einrichtungen, es sind aber
auch Tätigkeiten im kulturellen, landwirtschaftlichen oder handwerklichen Bereich sowie in der Gemeindearbeit möglich. Das Angebot steht jungen Frauen und Männern offen und dauert 12 Monate.
Die Evangelische Landeskirche ist sowohl vom weltwärts-Programm als auch vom Internationalen
Jugendfreiwilligendienst (IJFD) als Träger anerkannt.
Die Bewerbungsphase für einen Dienst ab Sommer 2015 hat bereits begonnen und läuft noch bis
zum 30. November 2014. Informationen zum Verfahren sowie Berichte von aktuellen Freiwilligen
sind auf www.freiwillige-vor.org einsehbar.
Agentur für Arbeit setzt auf „stille Reserve“
Veranstaltungen für Berufsrückkehrende
Karlsruhe-Rastatt: Die Anzahl der verfügbaren Arbeitskräfte wird in den kommenden Jahren weiter
zurückgehen. Umso mehr gilt es, alle erdenkbaren Reserven auszuschöpfen.
Im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt liegt die Beschäftigungsquote der Frauen bei 51,1
Prozent. Eine Zahl, die vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des erhöhten Fachkräftebedarfs in der Region noch deutliche Entwicklungsmöglichkeit zeigt.
Die Arbeitsagentur reagiert mit einem breiten Angebot auf die Situation und bietet insbesondere Wiedereinsteiger/-innen vielfältige Unterstützung an.
So wurde eine neue Anlaufstelle für Wiedereinsteiger in den Job geschaffen. Dort unterstützt Katrin
Riedel Frauen und Männer, die zum Beispiel nach längerer Familien- oder Pflegephase den Weg in
das aktive Berufsleben zurückfinden möchten und keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben.
Die Wiedereinstiegsberaterin bietet - als Ergänzung zum Unterstützungsangebot von Isolde Wagner,
der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) - eine individuelle Orientierungsberatung an. Dabei werden Stärken und Interessen der Rückkehrer und eventuelle Weiterbildungserfordernisse ermittelt, damit ein möglichst qualifizierter Wiedereinstieg gelingen kann.
Katrin Riedel ist unter der Telefonnummer 07251 8004 55 zu erreichen.
In den kommenden Wochen werden in Rastatt, Bruchsal und Karlsruhe folgende kostenfreie Informationsveranstaltungen für Wiedereinsteiger/innen angeboten.
Die Veranstaltungen und Termine auf einen Blick:

Aus dem Stellendschungel und dem Bewerbungsdickicht in den Job
Rastatt:
Wann: 21. Oktober 2014, 9:30 – 11:30 Uhr
Wo: Gemeindehaus St. Alexander, Murgstr. 3, 76437 Rastatt
Bruchsal: Wann: 23. Oktober 2014, 14 – 16 Uhr
Wo: Haus der Begegnung, Tunnelstr. 26, 76646 Bruchsal
Karlsruhe: Wann: 11. Dezember 2014, 9:30 – 11:30 Uhr
Wo: Hausfrauenbund, Kaiserstr.63, 76131 Karlsruhe

Vom Bauchgefühl zur konkreten Zielformulierung (Workshop)
Rastatt:
Wann: 28. Oktober 2014, 8:45 – 13 Uhr
Wo: Gemeindehaus St. Alexander, Murgstr. 3, 76437 Rastatt
Bruchsal: Wann: 3. November 2014, 8:45 – 13 Uhr
Wo: Haus der Begegnung, Tunnelstr. 26, 76646 Bruchsal
Karlsruhe: Wann: 20. November 2014, 8:45 – 13 Uhr
Wo: Hausfrauenbund, Kaiserstr.63, 76131 Karlsruhe
(Zu dieser Veranstaltung ist für alle drei Termine eine Anmeldung unter KarlsruheRastatt.BCA@arbeitsagentur.de erforderlich)

Frauen, die Mini-Jobs und der Arbeitsmarkt – Chancen und Risiken
Bruchsal: Wann: 14. November 2014, 9:30 – 11:30 Uhr
Wo: Haus der Begegnung, Tunnelstr. 26, 76646 Bruchsal
Erstkommunionvorbereitung 2014/15
Bald ist es wieder soweit: Nach den Herbstferien startet die Erstkommunionvorbereitung für unsere
katholischen Drittklässler.
Das Erstkommunionteam freut sich auf die kommenden acht WEG-Gottesdienste und natürlich auf
den dann folgenden Höhepunkt: Das Fest der Ersten Heiligen Kommunion.
Wo finden im nächsten Jahr Erstkommunionfeiern statt?
(ab 5 Kindern in einer Kirche)
Samstag, 11.04.2015, 10.30 Uhr in St. Michael, Waldprechtsweier
Sonntag, 12.04.2015, 10.30 Uhr in St. Bernhard, Malsch
Samstag, 18.04.2015, 10:30 Uhr in St. Ignatius, Sulzbach
Sonntag, 19.04.2015, 10.30 Uhr in St. Cyriak, Malsch
Sonntag, 26.04.2015, 10.30 Uhr in St. Georg, Völkersbach
Diese Woche müssten alle Eltern der Erstkommunionkinder einen Brief von mir erhalten haben mit der
Einladung zum Informations-Elternabend im Theresienhaus am
Dienstag, 21.10.2014 um 19:30 Uhr
Falls Sie keinen Brief bekommen haben, melden Sie sich bitte umgehend bei mir: 07246/9452244
Ihr Gemeindereferent Christian Freund
Veranstaltungen Oktober 2014
ab 19.00
17./18.10.14 Uhr
Freihofhalle Sulzbach
Theaterabend
öffentliche Probe
des Malscher ProBürgerhaus
jektchores Carmina
18.10.14 14.00 Uhr Malsch
Burana
Michaelskapelle
Hey Babe - Song &
18.10.14 20.00 Uhr Waldprechtsweier Lyrics
Clubhaus am
Saure Riewa18./19.10.14
Wasen
Feschd
26.10.14 18.00 Uhr Klosterhof
FV Sulzbach
Gemeinde Malsch
CulturClub Malsch
SV Völkersbach
25.10.14 20.00 Uhr Theresienhaus
Konzert
Gesangverein Freundschaft Völkersbach
Die Bunkeranlagen
in Malsch - Vortrag
von Joseph Bechler
Heimatfreunde Malsch
26.10.14 17.00 Uhr Bürgerhaus
Jubiläumskonzert
Akkordeon-Orchester Malsch
des AkkordeonOrchester Malsch
Pfarrsaal Völkersbach
Alle Kirchen in
Malsch einschl.
31.10.14
Ortsteile
Vereinsheim Motorsportclub
31.10.14 20.00 Uhr Malsch
26.10.14
Kirchencafe
3. Ökumenische
Nacht der offenen
Kirchen
Pfarrgemeinde Völkersbach
Halloween Party
MSC Malsch
Kath. Seelsorgeeinheit Malsch
Märchenpuppentheater
„Die Bremer Stadtmusikanten“
Am Sonntag 19. Oktober 2014 gastiert die Märchentruhe Malsch in der „kleinen bühne Ettlingen“
mit dem Märchenpuppenspiel „Die Bremer Stadtmusikanten.“ Alle kleinen und großen Märchenbegeisterten sind herzlich willkommen. Die Vorstellung beginnt um 15.00Uhr in der kleinen bühne Ettlingen, Goethe- Ecke Schleinkoferstr.
Karten und Infos: www.maerchentruhe-malsch.de
Kreativität & Originalität
8. MARXZELLER KUNST-, SAMMLER-UND
HOBBYAUSSTELLUNG in Marxzell
Am 18. und 19. Oktober 2014 findet in der Pfaffenroter Carl-Benz-Halle
die 8. Marxzeller Kunst-, Sammler und Hobbyausstellung statt.
In zweijährigem Turnus haben Marxzeller Künstler und Sammler die Möglichkeit,
Ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit einem kleinen Programm wird die Ausstellung
am Samstag um 15 Uhr durch Bürgermeister Raimund Schuster offiziell eröffnet.
Bis 19 Uhr können alle Werke bestaunt werden- sonntags in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Zu sehen sind unter anderem Öl- und Acrylbilder, Weihnachtskrippen, außerdem Fotografien,
Schnitzarbeiten, Skulpturen und Schmuckobjekte, sowie Schülerarbeiten aus der
Carl-Benz-Schule . Neben allerlei Kunst und Sammlerstücken gibt es auch diverse Vorführungen und
die Möglichkeit selbst aktiv zu werden.
Auch in diesem Jahr stellen Künstler Objekte für einen guten Zweck zur Verfügung
- lassen Sie sich überraschen!
Ergänzend findet in diesem Jahr eine Sonderausstellung über das Leben und künstlerische Wirken
des Marxzeller Heimatkünstlers und Ehrenbürgers Emil Kunz zum Gedenken an seinen 100. Geburtstag im Foyer der Carl-Benz-Schule statt.
Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt- der Schulförderverein Marxzell verwöhnt
Sie mit Kaffee, Kuchen und kleinen warmen Köstlichkeiten.
Schauen Sie vorbei- die Aussteller sowie die Gemeinde Marxzell freuen sich auf Ihren Besuch!
Ortsverband Albgau der Europa-Union Deutschlands
Am Donnerstag, den 30. Oktober 2014 um 19.00 Uhr findet in Ettlingen das nächste Mitgliedertreffen
der Europa-Union Albgau im Restaurant Pot au Feu (beim Ettlinger Schloss) statt. Neben der Nachwahl von Beisitzern im Vorstand wird vor allem der Tätigkeitsbericht des Vorstands sowie der Ausblick
auf kommende Veranstaltungen im Fokus stehen.
Direkt im Anschluß findet dort ab 20.00 Uhr ein Stammtisch der Europa-Union statt, zu dem alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.
Bilderreise durch 3 Länder – Donnerstag, 30. Oktober 2014
Mission heute – oder wofür die Malscher Sternsinger
jedes Jahr aufbrechen …
mit Sr. Nicole Klemmer (Franziskanerin Kloster Reute)
Sr. Nicole lebt und arbeitet in Brasilien und ist z.Zt.
auf Heimaturlaub in Deutschland
mit Sr. Margot Spinnenhirn von der Missionsprokur Kloster Reute; Sr. Margot kennt Indonesien –
besonders die Insel
Sumatra, wo die Reuter Franziskanerinnen und die
Kapuziner gemeinsam arbeiten, von vielen Missionsreisen
mit Balbina Gramespacher, Malsch
Balbina leistete 2014 für 3 Monate einen freiwilligen Dienst im Kinderheim St. Anthonys in Sambia,
Afrika
Sie alle berichten aus erster Hand in Wort und Bild am Donnerstag, 30. Oktober 2014, 19.30 Uhr im
Kath. Gemeindezentrum Theresienhaus, Muggenstrumer Str. 6.
Der Missionsabend beginnt um 18.30 Uhr mit dem Gottesdienst in St. Cyriak. – Herzliche Einladung!
Musical-Welthits und Operetten-Highlights im Kurhaus Bad Herrenalb
Echte Begeisterung über die großartigen Stimmen begleiten die Interpreten des Ensembles „IlCanto“
auf Ihrer Tournee durch viele Kur- und Festspielhäuser Deutschlands. Am Freitag 31.Oktober 2014
um 19.30 Uhr kommt „IlCanto“ nun zu einem Konzerthöhepunkt nach Bad Herrenalb ins Kurhaus mit
den schönsten Musical-Welthits aus „Phantom der Oper“, „Cats“, „My fair Lady“, „Westsidestory“,
„Porgy and Bess“ usw. Die Sopranistin Ruxandra Voda, der Tenor Harrie van der Plas und der Bariton Edward Gauntt werden begleitet von dem Pianisten und künstlerischen Leiter des Abends Kurt
Weiler. Alle Künstler von „IlCanto“ sind an vielen großen Opernbühnen Europas zuhause und immer
geht es um Qualität auf hohem Niveau. Dies garantieren auch die Künstlerbiografien, die unter der
Webadresse www.light-and-heavy.de zu finden sind. Die Interpreten schlüpfen teilweise, je nach Musikstück, nicht nur schauspielerisch in andere Rollen sondern besonders Ruxandra Voda auch in viele
verschiedene Kostüme.
Der leicht überwiegende Teil des Abends ist den Musicals mit Melodien wie z.B. „Memories“ aus
Cats, „All I Ask Of You“ aus Phantom der Oper, „Maria“ und „Somewhere“ aus Westsidestory,
„Summertime“ aus Porgy and Bess und „Ich hab getanzt heut Nacht“ oder „Es grünt so grün“ aus My
fair Lady gewidmet. In einem weiteren Teil präsentiert „Ilcanto“ Lieder aus Filmhits der dreißiger bis
fünfziger Jahre wie z.B. „Heut ist der schönste Tag“ oder Ein Lied geht um die Welt und Lieder aus
Operetten von Strauß und Lehár sowie weiteren Komponisten. So kommen Musicalfans als auch
Operettenliebhaber gleichermaßen auf Ihre Kosten bei dieser besinnlich- bis heiteren Musikreise mit
zu Herzen gehenden Melodien von Andrew Lloyd Webber bis Strauß und Lehár. Tickets gibt es im
Tourismusbüro Bad Herrenalb, bei www.reservix.de
und unter der Telefonnummer 07240 - 944 80 95.
Ende der amtlichen und nichtamtlichen Mitteilungen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
168
Dateigröße
1 771 KB
Tags
1/--Seiten
melden