close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Broschüre: Systeme für Schwimmbeckenwasser - Evoqua

EinbettenHerunterladen
SYSTEME FÜR SCHWIMMBECKENWASSER
WALLACE & TIERNAN® PRODUKTE UND SERVICE
EVOQUA WATER TECHNOLOGIES
IHRE ANSPRECHPARTNER IN DEUTSCHLAND
Evoqua Water Technologies ist
einer der weltweit führenden
Anbieter von Produkten und
Serviceleistungen zur Wasseraufbereitung. Das Angebot
umfasst sowohl chemische als
auch physikalische Verfahren der
Wasserdesinfektion und -aufbereitung: von der ChlordioxidBereitung über Elektrolyseverfahren bis hin zu UV-Anlagen.
Zu den Kernkompetenzen gehören
Mess- und Regelsysteme für
unterschiedliche Anforderungen
sowie Gasdosiersysteme. Sie
sind auf die Anwendungen in der
Wassertechnologie zugeschnitten.
Datenmanagement-Produkte
und Dosiersysteme wie Pumpen
runden das Portfolio ab.
Entwickelt und produziert
werden die Wallace & Tiernan®Produkte am Unternehmenssitz
in Günzburg, von Spezialisten mit
jahrzehntelanger Erfahrung. Rund
240 Mitarbeiter sind hier in der
Entwicklung, der Produktion, in
Verkauf und Service tätig.
Kiel
SCHLESWIG-HOLSTEIN
MECKLENBURG-VORPOMMERN
Schwerin
HAMBURG
BREMEN
BRANDENBURG
NIEDERSACHSEN
BERLIN
Hannover
Magdeburg
Potsdam
SACHSEN-ANHALT
NORDRHEIN-WESTFALEN
SACHSEN
Düsseldorf
Erfurt
HESSEN
Dresden
THÜRINGEN
Wiesbaden
RHEINLAND-PFALZ Mainz
SAARLAND
Saarbrücken
BAYERN
Stuttgart
BADEN-WÜRTTEMBERG
München
TEAMLEITER VERTRIEB SCHWIMMBECKENWASSER
Conrad, Günter Tel.: 08221 – 904 210 guenter.h.conrad@evoqua.com
SERVICE
Serviceverträge, Ersatzteile/Reparaturen, Vor-Ort-Schulungen an Anlagen
im Betrieb, Schulungen im Schulungszentrum Günzburg
IHR ANSPRECHPARTNER VOR ORT
Den zuständigen Außendienstmitarbeiter finden Sie auf der Seite
„Über uns“ unserer Homepage www.evoqua.de
Tel.: 08221 - 904 0; wtger@evoqua.com
GESETZE UND REGULARIEN
Nach § 11 des Bundesseuchengesetzes muss Schwimmbeckenwasser in
öffentlichen Bädern oder Gewerbebetrieben so beschaffen sein, dass durch
seinen Gebrauch eine Schädigung der menschlichen Gesundheit durch
Krankheitserreger nicht zu befürchten ist. Um diese Forderung zu erfüllen,
ist die Aufbereitung und eine Desinfektion des Badebeckenwassers
notwendig. Als Desinfektionsmittel werden Chlor und anorganische
Chlorverbindungen eingesetzt. Diese dürfen in den Anwendungskonzentrationen keine Gesundheitsgefährdung für den Badenden und für
das Personal darstellen.
Nach DIN 19643, Teil 1 „Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser“,
sind Trihalogenmethane unvermeidbare Nebenreaktionsprodukte der Chlorung
und gelten, wie auch das gebundene Chlor, als gesundheitsgefährdend.
EINZELHEITEN DER DIN 19643
Freies Chlor Beckenwasser
0,3 -0,6 mg/l
• in Warmsprudelbecken
0,7 - 1,0 mg/l
Gebundenes Chlor
0,2 mg/l
• in Kaltwasserbecken
kleiner als 2 m3
keine Begrenzung
THMs
max. 0,020 mg/l
pH-Wert, Süßwasser
6,5 - 7,5
pH-Wert, Meerwasser
6,5 - 7,8
Redoxspannung,
Süßwasser
min. 750 bzw.
770 mV
Redoxspannung,
Meerwasser
min. 700 bzw.
720 mV
Freies Chlor und der pH-Wert sind nach DIN 19643 kontinuierlich zu messen,
zu regeln und aufzuzeichnen.
Dazu müssen für jedes Schwimm- und Badebecken (Ausnahme: Kaltwassertauchbecken < 2 m³ Inhalt) automatisch geregelte Dosieranlagen für die
Chlorung und die pH-Wert-Einstellung installiert sein. Die Redoxspannung ist
mit „ortsfesten Messgeräten“ kontinuierlich zu messen und aufzuzeichnen.
FÜR DEUTSCHLAND SIND DAS
INFEKTIONSSCHUTZGESETZ UND
DIE DIN 19654 MASSGEBLICH. BITTE
BEACHTEN SIE DIE JEWEILIGEN
BESTIMMUNGEN IN DEN EINZELNEN
LÄNDERN.
EINSATZMÖGLICHKEITEN DER
WALLACE & TIERNAN®-PRODUKTE IM
SCHWIMMBAD
GENAUESTE
DOSIERUNG DURCH
V-DÜSE
BEWÄHRTE GASDOSIERSYSTEME
DER URSPRUNG DES NAMENS
WALLACE & TIERNAN
Gute hundert Jahre ist es nun her, da entdeckten die
Namensgeber Charles F. Wallace und Martin F. Tiernan die
desinfizierende Wirkung von Chlorgas in Wasser. Bis heute
sind Wallace & Tiernan®-Chlorgasdosiergeräte der Inbegriff
von Sicherheit und Genauigkeit – rund um den Globus.
Dabei ist das Prinzip gleich geblieben.
Mit dem Vollvakuum-Dosiersystem V10k kann neben Chlorgas auch Kohlendioxid (CO2) zur pH-WertAbsenkung dosiert werden. Es ist ausgelegt für Kapazitäten bis zu 10 kg/h und besitzt eine Vielzahl von
Konfigurationsmöglichkeiten.
Das weltweit bewährte Wallace & Tiernan V-DüsenRegelprinzip gewährleistet einen großen Regelbereich,
eine sehr gute Reproduzierbarkeit sowie eine hohe
Dosiergenauigkeit.
Druck-/Vakuumregler, die direkt an den Gasbehältern
montiert werden, reduzieren das unter Druck anstehende Gas auf Betriebsvakuum und bieten damit ein
Höchstmaß an Sicherheit. Der Druck-/Vakuumregler
ist in Leistungsstufen 4 kg/h, 10 kg/h und höher
lieferbar.
MANUELLES V10K SYSTEM
SERVICE FÜR DESINFEKTIONSSYSTEME
Die umfassenden Serviceleistungen von Evoqua
Water Technologies komplettieren das Angebot an
Desinfektionssystemen. Der begleitende Service gilt
während des gesamten Lebenszyklus und im Fall von
Modernisierung/Optimierung sogar darüber hinaus.
Fragen Sie nach unseren Leistungen:
•
•
•
•
•
•
•
Vor-Ort-Service
Serviceverträge
Reparaturen/Instandsetzung
Technische Beratung
Ersatzteilversorgung mit Original-Ersatzteilen
Sicherheits-Audits durch “befähigte Personen”
Hersteller-Service
Für Kunden mit einem Servicevertrag bieten wir den
24/7 Notfallservice. Welche Vorteile ein Servicevertrag
für Sie bedeutet, erfahren Sie direkt bei uns. Wir freuen
uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht.
KLEINSTE DIOX-A ANLAGE
ELEKTROLYSEZELLE DER OSEC B-PAK
DESINFEKTIONSVERFAHREN
CHLORDIOXID IM SCHWIMMBAD
Chlordioxid wird im Schwimmbad sowohl gegen Trihalogenmethane (THM) als
auch gegen Legionellen eingesetzt.
Chlordioxid wird dem Füll- und Nachspeisewasser zudosiert und wirkt stark
oxidierend. Das Bildungspotential für Trihalogenmethane (THM) wird reduziert.
Von der Legionellenproblematik ist in erster Linie das Duschwasser betroffen,
das unter die Trinkwasserverordnung fällt. Darüber hinaus spielen auch
Whirlpools, allgemein wasserversprühende Anlagen und Schwimmbadfilter eine
Rolle. Für letzteres empfiehlt sich der Einsatz von Chlordioxid zur Filterspülung.
Da das Auftreten von Legionellen schwerwiegende Konsequenzen bis hin
zur Schließung des Bades haben kann, sollten vorbeugende und sichere
Maßnahmen getroffen werden.
Umweltfreundlich
Erfahren auf breitem Gebiet:
ob UV-Systeme, ChlordioxidBereitung und -dosierung,
Elektrolyse-Anlagen oder
Ultrafiltrationstechnik zum
Recycling von Spülabwasser
Chlordioxid ist sowohl bei der Bekämpfung als auch der Prophylaxe von
Legionellen erfolgreich im Einsatz. Die DIOX Bereitungs- und Dosieranlagen
produzieren ab 3 g/h Chlordioxid. Eine zusätzliche Kontrolle durch passende
Mess- und Regelgeräte bietet sich an.
OSEC-REIHE:
Membranelektrolyse-Anlagen
Überall dort, wo das Füllwasser eine geringe Säurekapazität
(Karbonathärte) aufweist oder der Einsatz von Chlorgas
nicht gewünscht wird, bietet sich die Alternative Natriumhypochlorit als wirksames Desinfektionsmittel an. Handelsübliche Natriumhypochlorit-Lösungen sind nur begrenzt
haltbar. Der Gehalt an Aktivchlor nimmt hier stark ab,
unter anderem zerfällt Chlor zu Chlorat. Deshalb sollte
Natriumhypochlorit stets frisch direkt am Verwendungsort
durch Elektrolyse hergestellt werden. Ausgangsstoffe
sind Natriumchlorid-Lösung (Kochsalz) oder, bei Meerwasserbädern, Meerwasser.
Das Elektrolysesystem OSEC-A ist für kleinere
Schwimmbäder konzipiert und stellt in der Membranzelle
12, 25 bzw. 50 g/h Chlor aus verdünnter Salzsäure her.
Rohrzellenelektrolyse-Anlagen
Die Anlagen OSEC®-B, OSEC B-Pak (beides Sole-Anlagen)
und OSEC-S (Meerwasser) arbeiten als membranlose,
ungeteilte, einmal durchströmte Elektrolysezellen. Die
Konzentration der bereiteten Natriumhypochlorit-Lösung
beträgt beim Einsatz von Meerwasser ca. 2 g/l wirksames
Chlor, bei Einsatz von Salzsole 6 bis 8 g/l wirksames Chlor.
Die Membranelektrolyse-Anlage OSEC-NXT produziert
aus Salz und Wasser Natriumhypochlorit-Lösung – bis
zu 60 kg pro Tag. Langjährig bewährte Anlagentechnik,
die hochwertige Materialien einsetzt und Wert auf
Wirtschaftlichkeit und Sicherheit legt, zeichnen
die OSEC-NXT-Anlage aus. Sie verfügt über eine
bedienungsfreundliche Touchpanel-Steuerung und
eine integrierte Leistungsregelung. Das hier zugrunde
liegende Verfahren gilt von allen Verfahren, mit denen
Chlor hergestellt wird, als das sicherste und belegbar
wirtschaftlichste.
SPAREN DURCH TECHNIK
UFOX 10: SPAREFFEKT AUF
ULTRAFILTRATIONSBASIS
Die Wallace & Tiernan® UFOX 10-Anlage ist ein kompaktes
Spülabwasserrecycling- System zur Füllwassergewinnung
in Schwimmbädern. Zentrale Aufbereitungsstufe ist die
Ultrafiltration, die mit zwei Modulen realisiert wird. Das
aufbereitete Filterspülabwasser kann gemäß DIN 19645
wieder als Beckenfüllwasser oder zur Befüllung des
Spülwasserspeichers verwendet werden. Mit der UFOX
10-Anlage werden bis zu 10 m3 Wasser pro Tag gewonnen.
Tägliche, automatische Funktions- und Integritätstests
sowie selbstoptimierte Spülintervalle sorgen für einen
sicheren Betrieb.
Unter der Annahme, dass die Kosten für Frisch- und
Abwasser sowie Energie ca. 4 €/m3 betragen, können
mit einer UFOX-Anlage jährlich bis zu 15 000 €
eingespart werden.
Beim Spülen des Schwimmbadfilters fällt Spülabwasser
an, das zunächst im Spülabwasserbehälter gesammelt
und anschließend in den Kanal geleitet wird. Durch
Einsatz der UFOX-Anlage geht dieses Wasser nicht
verloren, sondern wird zum großen Teil – inklusive
der noch vorhandenen Wärmeenergie – zurück in den
Schwimmbadprozess geführt.
Die UFOX-Anlage arbeitet mehrstufig und gewährleistet,
dass das gewonnene Filtrat in den Schwallwasserbehälter
überführt werden kann. Die Anzahl der Aufbereitungsstufen
richtet sich nach der Beschaffenheit des aufzubereitenden
Spülabwassers. Zentrale Aufbereitungsstufe ist die
Ultrafiltration, daneben enthält die UFOX-Anlage eine
Vorfiltrations- und eine Desinfektionsstufe.
UV FÜR SPÜRBAR HÖHERE WASSERQUALITÄT
Im Schwimmbad werden UV-Systeme hauptsächlich
zum Abbau von gebundenem Chlor, den Chloraminen,
beziehungsweise von Ozon eingesetzt. Diese Wirkung wird
ausschließlich von polychromatischen Strahlern erzielt, die
im Sinne der DIN 19643 auf Mitteldruck-Prinzip basieren
und ein entsprechend breites Wellenlängenspektrum
emittieren. Strahler dieser Art sind in Barrier® M-Anlagen
eingebaut. Weniger Chloramin im Wasser bedeutet
gleichzeitig deutlich bessere Luft in der Schwimmhalle.
Außerdem verursachen Chloramine Haut- und
Augenreizungen.
Beim Einsatz einer Barrier M UV-Anlage wird parallel
Füllwasser gespart.
Die Barrier M-Anlage für Volumenströme bis zu 1000 m3/h
überzeugt durch ihre hydrodynamische Kammer. Durch
die verwendeten elektronischen Vorschaltgeräte wird die
höchstmögliche Effizienz erreicht. Die Bestrahlungsstärke
kann mittels stufenloser Leistungskontrolle punktgenau
eingestellt werden.
So wird die UV-Strahlung optimal dosiert. Die Lebensdauer
der Strahler und Komponenten spricht für die hohe Produktqualität. Die einfache Montage, Wartung und Reinigung
sowie der geringe Platzbedarf beim Einbau machen das
Barrier M-System so bedienungsfreundlich. Als Zubehör
stehen UV-Sensor und Reinigungsmechanismus zur
Verfügung.
MIT UNS SIND SIE SICHER WIRTSCHAFTLICH
Nutzen Sie Ihre Einsparpotentiale mit uns: Wir beraten Sie
gerne. Die Investitionen finanzieren sich innerhalb kürzester
Zeit selbst, indem sie gleichzeitig helfen zu sparen.
Außerdem setzen Sie neueste, moderne Technik ein: für
optimierte Betriebsabläufe und sicheres Badevergnügen.
JETPAK PULVERAKTIVKOHLE-DOSIERANLAGE
Zur Konditionierung des Wassers kommen im
Schwimmbad verschiedene Zusätze zum Einsatz –
abgestimmt auf Ihre Aufbereitungstechnik und Ihr
Füllwasser. Wallace & Tiernan®-Systeme dosieren
sicher und genau. Gerne beraten wir Sie auch bei
verfahrenstechnischen Fragen.
SYSTEME ZUR PH-WERT-KORREKTUR
Der pH-Wert zählt gemäß DIN 19643 zu den
Hygienehilfsparametern und soll zwischen 6,5 und 7,6
liegen. Die Säurekapazität des Wassers, gemessen als
KS4,3, ist ein Parameter, der viele Verfahrensschritte der
Wasseraufbereitung beeinflusst. Speziell für die Flockung
soll dieser Wert mindestens 0,7 mol/m3 betragen.
Je nach Beschaffenheit des Rohwassers, des eingesetzten
Desinfektionsverfahrens und der Aufbereitung werden
verschiedene Maßnahmen zur Konditionierung des
Wassers getroffen. Dazu zählen die Zugabe von:
•
•
•
•
Marmorkies zur Neutralisation
Natriumhydrogencarbonat zur Aufhärtung
pH-Senker oder -Heber (z.B. Schwefelsäure,
Natriumlauge)
Kohlensäure zur Neutralisation
Wird das Chlorgasverfahren angewandt, ist Marmorkies
das wirtschaftlichste Mittel, um ein Absinken des pH-Werts
zu reduzieren. Es stabilisiert die Säurekapazität und trägt
dazu bei, gute Flockungsergebnisse zu erzielen.
Natriumhydrogencarbonat wird auch eingesetzt, um
die Säurekapazität zu erhöhen. Das Wallace & Tiernan®
Dosiersystem ist ein Zweikammersystem: Es ist auf das
langsame Lösungsverhalten von Natriumhydrogencarbonat
in Wasser abgestimmt. Bei hartem Lösewasser empfiehlt
sich eine zusätzliche Enthärtungsanlage. Das Dosiersystem
kann an die Steuerung von pH-Wert-Korrektur und
Desinfektionsmittel gekoppelt werden.
PULVERAKTIVKOHLE DOSIERSYSTEME
Um die in der DIN 19643 angegebenen Werte an gebundenem Chlor einzuhalten, kann entweder Pulveraktivkohle als Adsorptionsstufe eingesetzt werden oder eine
UV-Anlage. Beide Alternativen sind meist wirtschaftlicher
als eine erhöhte Zugabe von Frischwasser. Geht es vor
allem um die Eliminierung von Trihalogenmethanen ist
Pulveraktivkohle sogar das Mittel der Wahl.
Nachweislich trägt Pulveraktivkohle zu einer wesentlichen
Verbesserung der Beckenwasserqualität bei. Dies
bedeutet weniger Nebenreaktionsprodukte der Chlorung
sowie höhere Oxidierbarkeit des Wassers. Die kompakte
Pulveraktivkohle Dosieranlage JETPAK arbeitet mit einem
speziellen Injektor und versorgt bis zu drei Dosierstellen mit
der bereiteten Suspension.
FLÜSSIGE MEDIEN SICHER DOSIEREN
Für die Dosierung flüssiger Chemikalien erstellt Evoqua
Water Technologies ausgereifte Konzepte, die die
Lagereinrichtung, Dosierstation, Steuerung und Regelung
sowie die Leitung zu den Impfstellen beinhalten.
Die Membranpumpenreihe Chem-Ad® Serie A bis D deckt
den Leistungsbereich von 0,2 bis 750 l/h ab. Die Wallace &
Tiernan® Schlauch-Dosierpumpen Chem-Ad VPP/VPP-E/
VPP-S dosieren auch kleine Mengen mit hoher Genauigkeit
und arbeiten selbst bei ausgasenden Flüssigkeiten, wie
beispielsweise Natriumhypochlorit als Desinfektionsmittel,
zuverlässig.
CHC: DIE DESINFEKTIONSALTERNATIVEN
SAFEPREP XC LÖSUNGSBEREITER FÜR
CALCIUMHYPOCHLORIT
Der Lösungsbereiter SafePrep XC ist sicher und
einfach zu bedienen. Durch das speziell formulierte
Calciumhypochlorit und das patentierte Wechselgebinde
ist die Anwendung staubfrei und für den Bediener
ohne direkten Chemikalienkontakt. Außerdem ist das
Calciumhypochlorit im Wechselgebinde von Evoqua
Water Technologies keine brandfördernde Chemikalie und
unterliegt daher nicht den strengen Auflagen bei Lagerung
und Transport.
Der Lösungsbereiter ist auch mit kurzen Laufzeiten zu
mieten, die Wechselgebinde sind über Evoqua Water
Technologies zu beziehen. Die nach Gebrauch darin
befindlichen unvermeidbaren Löserückstände werden
zentral und umweltfreundlich entsorgt. Das Handling
für das Bedienpersonal ist sehr einfach. Die intuitiv
verständliche Steuerung, die ergonomische Gestaltung
des Gebindewechsels und die langen, planbaren
Wechselintervalle lassen dem Bediener Zeit für das
Wesentliche: zufriedene Badegäste durch perfekte
Wasserqualität.
SAFEPREP XC-SYSTEM MIT WECHSELGEBINDE
Das Wichtigste auf einen Blick:
•
•
•
•
Einfach und sicher im Betrieb
Keine Investition: flexibel durch
Mietmodell, monatlich kündbar
Sicher in Transport, Lagerung,
Bedienung und Betrieb
Sehen Sie wie einfach SafePrep XC
zu bedienen ist:
www.safeprepxc.com
POOL MANAGEMENT SYSTEM DEPOLOX POOL E 700 P
ANZEIGE DES FREIEN CHLORS MIT LINIENGRAFIK
WALLACE & TIERNAN®-MESS- UND REGELGERÄTE
MESS- UND REGELGERÄTE FÜR JEDE
SCHWIMMBADGRÖSSE
Pool Management mit DEPOLOX Pool E 700 P
Das DEPOLOX® Pool E 700 P System ist das zentrale
Mess-, Regel- und Steuergerät im öffentlichen
Schwimmbad. Es misst und regelt die Hygienehilfsparameter freies Chlor, gebundenes Chlor, pH-Wert,
Redoxspannung und Leitfähigkeit. Mit voreingestellten
Applikationen lässt es sich leicht an die jeweiligen
Anforderungen des jeweiligen Bades anpassen.
Das Multi-Funktionsgerät mit besonders
bedienerfreundlicher Menüführung am großen
Touchdisplay kann die Zugabe von Chlor
steuern, ebenso die pH-Wert-Korrektur und
die Flockungsmitteldosierung, die UV- oder die
Pulveraktivkohle-Anlage. Zusätzliche Funktionen wie
der „Economic-Betriebsmodus“ dienen der Absenkung
der Umwälzleistung, wenn die gemessenen Werte der
DIN 19643 entsprechen.
Einen bedarfsangepassten und damit zusätzlich
wirtschaftlichen Betrieb ermöglicht die redoxgeführte
Chlorüberschussregelung. Mit dieser CEDOX-Regelung
wird die Redoxspannung, der Summenparameter
für die Wasserqualität, parallel zum Chlorwert als
ergänzende Regelgröße berücksichtigt. Somit wird
so wenig Chlor wie möglich, aber so viel Chlor wie
notwendig zugegeben. So lassen sich Betriebsmittel
einsparen. Dabei werden die DIN-Vorgaben
selbstverständlich eingehalten.
Bis auf weiteres steht auch das Vorgängermodell
DEPOLOX Pool noch zur Verfügung.
PCS plus-System - solide und kompakt
Wenn das Messen und Regeln der wichtigsten Parameter
freies Chlor, pH-Wert, Redoxspannung und Temperatur
ausreicht, bietet sich das PCS plus System an. Es ist
als Einzelgerät und Komplettsystem mit integrierten
Schlauch-Dosierpumpen erhältlich. Auch eine zweifache
freie Chlormessung lässt sich mit dem PCS plus-Gerät
realisieren, beispielsweise wenn zwei Becken an einen
Filterkreislauf angeschlossen sind.
SFC-Serie
Für das Messen und Regeln einzelner Parameter
stehen Geräte der SFC-Serie zur Verfügung. Mit dieser
präzisen Mess- und Regeltechnik wird beispielsweise die
Desinfektion des Spülwasserbehälters kontrolliert.
GMS plus Gaswarngerät
Das GMS plus-Gerät kommt überall da zum Einsatz, wo
Gase wie Chlor, Chlordioxid und Ozon erzeugt, gelagert und
dosiert werden. Das zuverlässige Zwei-Kanal-Messsystem
überwacht die Gaskonzentration und Temperatur von bis zu
zwei Messstellen. Für Chlor, Chlordioxid und Ozon kommen
bewährte Chloratekt-Sensoren zum Einsatz, für andere
Gase ist der Anschluss weiterer Sensoren mit mA-Ausgang
möglich.
Photometer - einfach und zeitkorrekt
In Kombination mit dem Photometer P42 i-cal, lässt sich
das DEPOLOX Pool-System mittels IR-Zeitstempel-Funktion
zeitkorrekt kalibrieren. Diese Funktion stellt sicher, dass die
Kalibrierung genau in Relation zu dem gemessenen Wert
zum Zeitpunkt des Nullabgleichs durchgeführt wird. Die
Mess- und Regelqualität des Geräts ist dadurch optimal und
besonders genau. Eingabefehler sind nicht möglich. Neben
diesem steht das Photometer P15 plus zur Verfügung, das
für schnelle, sichere und präzise Messungen von bis zu
sieben der wichtigsten Parameter der Wasseraufbereitung
wie z. B. Chlor und pH-Wert sorgt.
PCS PLUS SYSTEM MIT ZWEI DURCHFLUSS-MODULEN ZUR
DOPPELTEN MESSUNG VON FREIEM CHLOR
DATENMANAGEMENT-PRODUKTE
ZUR ANBINDUNG, VISUALISIERUNG UND
STEUERUNG
Internet-fähig mittels Process Monitoring System
Mit dem Wallace & Tiernan® Process Monitoring System,
einem Datenmanagement-Gerät, das unabhängig vom
Betriebssystem ist, lassen sich Daten der am RS 485Bus angeschlossenen Anlagen und Geräte auf einfache
Weise erfassen und visualisieren. An PC, Laptop oder
Smartphone wird der Zugriff auf Betriebsdaten über vier
passwortgeschützte Bedienlevel ermöglicht.
Mit OPC übergreifende Standards nutzen
OPC (OLE, Object Linking and Embedding, for Process
Control) ist ein einheitlicher, rechnerübergreifender
Standard auf Windows®-Basis für Interaktionen im
Bereich der Automatisierungstechnik. Er ermöglicht
einen durchgehenden Datentransfer über verschiedene
Ebenen hinweg (Feldebene bis zu Betriebsleitebene) und
bedeutet für den Anwender ein Höchstmaß an Flexibilität
und Unabhängigkeit. Der Wallace & Tiernan OPC-Server
dient zur einfachen Anbindung aller RS 485-Geräte an
Visualisierungssysteme, die auf Windows basieren. Alle
Daten der Schnittstelle werden bidirektional ausgetauscht,
d.h., der OPC-Client kann die Daten lesen und schreiben.
WALLACE & TIERNAN® PROCESS MONITORING SYSTEM
Anbindung an übergeordnete Steuerungen
Evoqua Water Technologies bietet für die Mess- und
Regelsysteme DEPOLOX® Pool E 700 P, DEPOLOX
Pool und die Geräte der SFC-Serie Feldbus-Konverter
zur Anbindung an die gängigsten Feldbussysteme
an: Über die standardisierten Feldbussysteme
PROFIBUS® DP, PROFINET® IO oder Modbus® TCP
ist so der Datenaustausch zwischen verschiedenen,
herstellerunabhängigen Geräten möglich.
BARGRAPH ANZEIGE
TRADITION VERBINDET
NEUER NAME SETZT AUF RENOMMIERTE MARKEN
Evoqua Water Technologies lässt Wallace & Tiernan
wieder aufleben - die renommierte Marke für
Wasseraufbereitung und -desinfektion weltweit.
Gerade im Technikkeller vieler Bäder ist die
Firmengeschichte sichtbar - denn das Equipment ist
bewährt und langlebig. Diese Tradition setzt Evoqua
auch mit neuen Produkten weiter fort. Darauf können
Sie sich verlassen.
Auf der Weide 10, 89312 Günzburg, Deutschland
+49 (8221) 904-0 wtger@evoqua.com
www.evoqua.com
Barrier, Chem-Ad, DEPOLOX, OSEC und Wallace & Tiernan sind in manchen Ländern Marken von Evoqua, seinen
Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen. MODBUS ist ein eingetragenes Warenzeichen von Schneider
Automation, Inc. PROFIBUS und PROFINET sind eingetragene Warenzeichen von Profibus International. Windows ist ein
eingetragenes Warenzeichen der Microsoft Corporation.
Alle Informationen in diesem Dokument gelten als zuverlässig und entsprechen anerkannten Technikstandards. Für die
Vollständigkeit dieser Informationen übernimmt Evoqua keine Gewähr. Nutzer sind selbst für die Prüfung individueller
Produkteignung für bestimmte Anwendungen verantwortlich. Evoqua übernimmt keinerlei Haftung für besondere, bzw.
unmittelbare Schäden oder Folgeschäden, die aus Verkauf, Wiederverkauf oder Missbrauch ihrer Produkte entstehen.
© 2014 Evoqua Water Technologies GmbH
Änderungen vorbehalten.
WT.001.110.DD.BR.1014
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
44
Dateigröße
537 KB
Tags
1/--Seiten
melden