close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- ASV Milland

EinbettenHerunterladen
AUSGABE
U11
CHENENDE
SPIELE AN DIESEM0WOMilla
nd A-Jugend - Virtus Don Bosco
02.04.2015
03.04.2015
04.04.2015
04.04.2015
04.04.2015
01.04.2015
04.04.2015
06.04.2015
UNSERE
MANNSCHAFTEN:
1. Amateurliga
Junioren
A-Jugend Regional
B-Jugend Regional
U-13 VSS SGM
Milland/Plose/Lüsen
C-Jugend
U-11 VSS
U-10 Rot VSS
U-10 Gelb VSS
U-8
Fussballschule
Bewegungsschule
Donnerstag
Freitag
Samstag
Samstag
Samstag
Mittwoch
Samstag
Montag
A
Milland
SV
16.0
20.45
10.00
10.00
11.00
17.00
16.00
17.00
United Milland 05 - ASV Pfitsch
Villnöss/Teis - Milland Rot - U10
Milland U-10 Gelb - Gherdeina Jaguars
SpG. Milland U 13 - Villnöss/Teis
Milland U-11 - Vintl
Milland 1. Mannschaft - Albeins
Neumarkt - SpG. Milland U 13
Milland
Milland
St. Peter
Milland
Milland
Milland
Milland
Neumarkt
2014/2015
1. AMATEUR
ASV MILLAND
UBALD COMPER STADION
MIT/CON
ERSTE MANNSCHAFT
PRIMA SQUADRA
Tor:
Larcher Simon (zurück vom SSV Brixen)
Angerer Manuel (eigene Jugend)
Heidegger Felix (eigene Jugend)
Abwehr: Defrancesca Davide, Barigozzi Benajamin
Reifer Markus, Michaeler Simon
Doro Gabriel, Passler Peter
Oberhauser Hannes (eigene Jugend)
Passler Florian (eigene Jugend)
Hofer Moritz (eigene Jugend)
Mittelfeld: Lahner Fabian, Alessandrini Alex
Seppi Marc (eigene Jugend)
Marmsoler Fabian, Larcher Cristoph
Gantioler Michael, Ortner Daniel
Amort Philipp (eigene Jugend)
Prosch Alexander (eigene Jugend)
Cassius Ivan (eigene Jugend)
Mair Moritz (zurück vom FC Südtirol)
Sturm:
Burger Michael, Leitner Hannes
Kaser Simon (ASV Lüsen), Grieser Stefan
Oberhauser Manuel (eigene Jugend)
Mair Matthias (eigene Jugend)
Verantwortlicher 1. Mannschaft:
Trainer: Steinacher Lukas
Torwarttrainer: Burger Patrick
Betreuer: Totmoser Roland
Linienrichter: Totmoser Daniel – Espen Christian
Sekretär: Passler Andreas
Sportlicher Leiter: Messner Günther
Wir bringen
I hre I DE EN
ZU Papier .
Ob Großauflage, gedruckt mit der weltweit einzigar tigen Colorman-Zeitungsdruck-Maschine, oder
kleine, feine Sonderanfer tigungen: Wir sind Ihr kompetenter Partner.
T +39 0471 92 54 53
www.athesiadruck.it
T +39 0471 08 18 00
www.ferrari-auer.it
1. Amateurliga
Pl. Tabelle
Sp g u v
Tore
1. Milland
± Pkt
18
11
7 0 44:21 23
2. USD Brixen
40
18 10 2 6 41
3. Freienfeld
:30 11 32
18 7 7 4 33
4. Albeins
:25 8 28
18
7
6
5
5. Vahrn
34:29 5 27
18 7 6 5 37
6. Reischach
:35 2 27
18 6 9 3 22
7. SSV Bruneck
:20 2 27
18 6 7 5 36
8. Kiens
:26 10 25
18 6 7 5 28
9. Spg. Mühlb. Ro
:25 3 25
deneck Vals 18 5
7
6 20:21 -1
10. Hochpusterta
22
l
18
5
5
8
11. Schabs
24:41 -17 20
18 4 7 7 25
12. Steinhaus
:25 0 19
18 4 6 8 32
13. Klausen
:50 -18 18
18 4 4 10 28
14. Vintl
:35 -7 16
18 3 2 13 25
:46 -21 11
g
ltaag
i e SSpiielt
Der heutig
S
EIN
ALB
–
MILLAND
DENECK
REISCHACH – MÜHLBACH/RO
VINTL – SCHABS
NONE
FREIENFELD – USD BRESSA
N
USE
KLA
HOCHPUSTERTAL –
K
VAHRN – BRUNEC
STEINHAUS – KIENS
Der nächste Spieltag
MILLAND – FREIENFELD
SCHABS – REISCHACH
ALBEINS – VINTL
BRUNECK – STEINHAUS
KLAUSEN – VAHRN
KIENS – USD BRESSANONE
CHPUSTERTAL
MÜHLBACH/RODENECK – HO
rschaft:
Torschützen Meiste
Burger 15 Tore
re
Gantioler, Kaser 5 To
Griesser 4 Tore
3 Tore
Reifer, Mair Matthias re
To
2
i
rin
Amort, Alessand
, Passler 1 Tor
ritz
Mo
ir
Ma
,
ler
Michae
2 Eigentore
ser 3 Tore
Pokal: Gantioler, Ka
2 Tore
i
rin
nd
ssa
Ale
r,
Burge
r
To
1
Reifer, Ortner
1 Eigentor
Unser heutiger Gegner ASV ALBEINS
Unser heutiger Gegner ist unser Nachbarverein, der ASV Albeins!
Fast auf den Tag genau satte 10 Jahre ist es nach meinen profunden Recherchen her, dass sich die beiden Mannschaften in
einem Meisterschaftsspiel in Milland gegenüberstanden, am
10.04.2005 endete das Spiel hier in Milland mit 0:0.
Der ASV Albeins ist seit 1992 beim Italienischen Fußballverband gemeldet und war bis zur Saison 2000-2001 in
der 3.Amateurliga (zwischendurch Freizeit) beheimatet. Von
2001-2009 in der 2.Amateurliga. In der Saison 2009-2010
erfolgte der langersehnte Aufstieg in die 1. Amateurliga,
doch schon nach nur einem Jahr folgte wieder der Abstieg in
die 2. Liga. Nach den Plätzen 3 und 2 in den darauffolgenden
Saisonen, schafften die Albeinser letztes Jahr den erneuten
Aufstieg. Dass es nicht schon letztes Jahr ein aufeinandertreffen gab, ist dem Grund zu Schulden, dass die Albeinser in den
Kreis A der 1. Amateurliga eingeteilt wurden, wo sie einen
guten 10. Platz schafften und den erneuten Wiederabstieg
verhinderten.
Die heurige Saison meistern die Jungs von Trainer Pfeifhofer
bisher sehr gut, wobei auffällt, dass die Albeinser mit unserer
Mannschaft zu den auswärtsstärksten Teams der Meisterschaft zählen. Satte 20 Punkte hole unser heutiger Gegner
in der Fremde, magere 7 Punkte erstaunlicherweise nur zuhause. Die Hinrunde schlossen die Albeinser mit 19 Punkten
auf dem 7. Tabellenplatz ab, der Start in die Rückrunde verlief bisher vielversprechend. Siege gegen Hochpustertal und
Mühlbach, Unentschieden gegen Bruneck und Freienfeld, sowie eine Niederlage gegen Schabs bedeuten in der aktuellen
Tabelle Rang 4, 13 Punkte hinter unserer Mannschaft, aber
nur 5 Punkte von Tabellenplatz 2 entfernt.
Ein besonderer Willkommensgruß geht natürlich an unseren
letztjährigen Spieler Matthias
Mair am Tinkhof.
Saison 2014-15
Abgänge:
Trainer Oberhofer Thomas, Cecere Gianluca, Grießmair „Gullit“ Stefan (Pause)
Zugänge:
Trainer Pfeifhofer Siegmar (Vahrn) Seeber Johannes (Brixen),
Visalli Alan (Neugries) und Mair am Tinkhof Matthias (Milland)
Kader:
Tor: Holzer Elias, Lazzeri Viktor
Abwehr: Della Pietra Stefano, Hilpold Daniel, Weissteiner
Manuel, Salvadei Ivan, Borzachiello Enrico, Holzer Alexander,
Stuffer Fabian, Villscheider Markus
Mittelfeld: Della Pietra Samuel, Hilpold Philipp, Kerschbaumer Martin, Lerchegger Daniel, Mair am Tinkhof Matthias,
Martinello Simon, Niederstätter Lukas, Rabanser Alex, Seeber
Johannes, Visalli Alan, Weiß Tiziano, Varoli Luca
Angriff: Wieland Ludwig, Fanani Damian, Kircher Johannes,
Thaler Matthias
Trainer: Pfeifhofer Siegmar, Aquila Thomas
Ausgabe 124
Saison 14/15
Sektionsleiter Manuel Prosch
im Kurzinterview:
Ausgabe 124
Saison 14/15
Wie schätzt Du als Außenstehender die Leistungen des ASV Milland in dieser Saison ein?
Meiner Meinung nach ist Milland verdienter Tabellenführer.
Aufgrund eines sehr guten und großen Kaders mit
sehr vielen jungen Talenten kann Milland in dieser
Liga sicherlich am besten Ausfälle kompensieren. Zudem schießen Sie die meisten Tore und kassieren am
wenigsten Gegentore. Milland wird am Ende der Saison souverän in die Landesliga aufsteigen, da es auch
keinen großen Konkurrenten gibt.
Nun treffen unsere beiden Mannschaften heuer schon zum 4. Mal aufeinander. Nach der 1:3
Niederlage im Hinspiel, gab es auch im Pokal
zwei knappe Niederlagen. Warum glaubst Du,
dass heute der richtige Tag ist um den ASV
Milland zu schlagen?
Ich denke, dass wir aus diesen 3 Niederlagen sehr
viel lernen konnten. Im Hinspiel war Milland zwar die
spielerisch bessere Mannschaft, aber das Spiel entschied sich erst, nachdem 2 Spieler von uns frühzeitig
das Feld verlassen mussten. Das Hinspiel im Pokal
entschied ein Traumtor von Allessandrini und im Pokalrückspiel konnten wir sehr gut mithalten.
Wenn es uns gelingt
Milland sehr früh zu
stören, sodass Sie
nicht ins Spiel kommen und wir unsere
physische Überlegenheit auszunutzen, dann können
wir mit Sicherheit das Spiel für uns entscheiden.
Es wird ein sehr interessantes Spiel werden, da Milland sehr heimstark und wir bis jetzt auswärts viele
Punkte holen konnten.
Wie zufrieden bist Du mit dem bisherigen Saisonverlauf Deiner Mannschaft?
Bis jetzt ist der Saisonverlauf zufriedenstellend. Die
Hinrunde war geprägt von vielen Verletzungen und
auch durch viele Platzverweise die uns sicherlich einige Punkte gekostet haben. Mittlerweile sind einige
Verletzte wieder im Kader und auch die Disziplin auf
dem Platz hat sich verbessert. Zudem gelingt es der
Mannschaft immer besser der Spielphilosophie unseres Trainers zu folgen. Allerdings ist die Punkteausbeute in den Heimspielen noch stark ausbaufähig.
Manuel, wir danke für das Gespräch!
lung
m
m
a
s
r
e
v
ll
o
V
Einladung zur
pril 2015
A
.
6
1
n
e
d
g
a
t
am Donners
of
im Millanderh
lessen
e
d
u
N
s
e
d
n
e
ß
anschlie
g 19.30 Uhr
Erste Einberufun
g 20.00 Uhr
zweite Einberufun
siers
tlastung des Kas
En
d
un
t
ch
ri
be
4. Kassa
ngäste
d Bericht
un
n
te
en
id
ßworte der Ehre
äs
ru
Pr
G
s
.
5
de
ng
ßu
rü
1. Beg
Vereins
es
ne Tätigkeit des
lver- 6. Allfällig
ol
V
über die allgemei
n
te
tz
le
r
de
heinen
Protokolls
n zahlreiches Ersc
2. Verlesung des
ei
f
au
g
un
fn
of
H
eit, In der
sammlung
über ihre Tätigk
er
it
le
ns
io
kt
Se
der Präsident
3. Bericht der
Roman Santin
Erfolge und Ziele
Tagesordnung
Unsere JUNIORENMANNSCHAFT
Mit viel Enthusiasmus und ganz viel Vorfreude wurde von
der sportlichen Leitung die Planung der Juniorenmannschaft für diese Saison angegangen. Die Mannschaft sollte
das erste Mal in der Geschichte des neuen ASV Milland
in die regionale Meisterschaft eigeschrieben werden, was
dann auch so passiert ist. Einen Strich durch die Rechnung
machte uns dann aber das Landeskomitee, indem es unseren Antrag auf Teilnahme an der Meisterschaft mit der
Begründung abwies, dass die Junioren regional immer in
einem Kreis mit 14 Mannschaften gespielt haben und sie
konnten heuer nicht auf 16 Mannschaften aufstocken, weil
der Spielplan dann zu lang würde. Der Meister Junioren Regional muss bereits am 15. April ermittelt sein, Spieltage
unter der Woche sind kaum möglich, da Landes- und Oberliga-Mannschaften bereits Spieltage unter der Woche haben. Daher haben sie entschieden, die beiden Vereine mit
„0 Punkten“ in die Landesmeisterschaft zurückzusetzen.
Schade für die Jungs, ein Ansporn aber für die sportliche
Leitung, welche sogleich die Devise ausgab: „Müssen wir
halt die Landesmeisterschaft gewinnen, dann spielen wir
das nächste Jahr automatisch regional!!”
Der Kader besteht aus insgesamt 23 Spielern. 10 vom Jahrgang 1997, 9 vom Jahrgang 1996, 3 vom Jahrgang 1995
und ein Spieler vom Jahrgang 1994. Einige viele unserer
Spieler sind schon ein fixer Bestandteil der 1. Mannschaft,
andere Spieler auf dem Sprung dorthin, wobei bei jedem
Spieltag einige Junioren bei der 1. Mannschaft „aushelfen“.
Unsere Jungs sind zurzeit Tabellenführer mit einem satten
Vorsprung auf die direkten Verfolger. Da die Spiele gegen
Natz, Pichl/Gsies und Bruneck außer Konkurrenz ausgetragen werden, haben die Junioren nur mehr 3 Pflichtspiele
zu absolvieren, alle 3 zu Hause: am 11. April gegen Gröden, am 09. Mai gegen Schlern und am 23. Mai gegen
Hochpustertal. Der Sieg in ihrem Kreis ist daher zum Greifen nahe, das eventuelle Finalspiel um die Landesmeisterschaft findet heuer in Lana statt. Ledernews und die gesamte Millander Fußballfamilie drückt natürlich die Daumen!!
Ausgabe 124
Saison 14/15
L’allenatore degli Juniores
Andrea „Andy“ Orru
Ausgabe 124
Saison 14/15
Nome: Andrea
Soprannome: Andy
Luogo di residenza: Bressanone
Stato civile: Coniugato
In quali società hai giocato e lavorato prima di arrivare all’ASV Milland?
Come giocatore: Monteponi; Nebida, Calcio Iglesias, Siliqua, Quintino Sella,
Bressanone, Albes, Sciaves e Aicha
Come allenatore: Inter Club, Bressanone, Don Bosco, Chiusa e Aicha
Qual è l’obiettivo per questa stagione?
All’inizio della stagione l’obiettivo era arrivare tra le prime tre/quattro, allo stato attuale non possiamo nasconderci, o fare
i finti modesti ma puntiamo ad arrivare in finale
Qual era il tuo più gran successo sportivo e quale la più grande delusione?
Nel settembre 2006 ho iniziato a prepararmi e a preparare una squadra per delle gare di biathlon militare. Nel febbraio
2007 ci siamo classificati 2° su 20 team nazionali ed internazionali. Per me originario della Sardegna (dove il sole e il
mare regna e neve non se ne vede) è stato veramente un grande successo. Quando siamo retrocessi con una squadra in
cui giocavo ...
La tua squadra favorita?
AC Milan
Descrivi con una parola l’ASV Milland!
Unico
Andrea racconta ai nostri lettori come sei giunto
all’ASV Milland?
Per dire la verità già nella primavera del 2013 ero stato
contattato dal responsabile del settore giovanile ma a
malincuore non si è fatto più niente. Mi sarebbe piaciuto
arrivare al Milland già in quella stagione perché consideravo questa società molto importante con un ottimo settore
giovanile e bene organizzata. Infatti dopo i cugini dell’altra
parte del fiume, (ormai manca poco per superarli), abbiamo il più grande settore giovanile della zona e sia i risultati
che i numeri di questi anni lo dimostrano.
Quindi per me sarebbe stato solo che un’Onore poter allenare e far parte di questa Società. Per fortuna ho dovuto
attendere solo un anno e quando ho ricevuto la chiamata
nella primavera del 2014 non ho potuto che accettare subito.
Poiché hai militato anche in tante altre società sia
da calciatore sia da allenatore, ci puoi spiegare
come ti trovi qui?
In effetti, son stato in diverse società e posso dire serenamente e sinceramente che al Milland si sta veramente
bene. Unica nota dolente è il campo perché una società
cosi importante e con un vasto settore giovanile, deve avere un Signor campo dove far crescere i suoi giovani calciatori e far esprimere al meglio le potenzialità dei più grandi.
Ormai siamo al girone di ritorno del campionato
juniores, fino ad adesso secondo te i ragazzi stanno facendo bene? Dove vedi ancora del potenziale
di miglioramento?
A luglio io e mister Mario SCALZO (mio vice sino a dicembre poi e passato a fare il mister nei B- Jugend) abbiamo iniziato con una metodologia nuova gli allenamenti. I ragazzi
in un primo momento si sono trovati un po’ in difficoltà
poiché si lavorava in maniera diversa, ma poi pian piano
hanno iniziato a capire e, a crescere insieme a noi.
Per molti le squadre juniores sono il trampolino di
lancio per la prima squadra. Come possiamo immaginarci la collaborazione tra juniores e prima
squadra? Vedi anche in quest’aspetto cose, che in
futuro si potrebbero migliorare?
La categoria juniores è l’ultimo passo prima di passare nelle prime squadre. La collaborazione tra le due squadre è
molto importante. Colgo l’occasione di ringraziare mister
Lucas STEINACHER, perché con lui ho avuto l’opportunità
di confrontarmi più volte sui giocatori che ci siamo “scambiati” e di valutare di volta in volta l’allenamento e i miglioramenti degli stessi. Quest’anno ho potuto apprezzare
la collaborazione anche con la squadra degli A- Jugend e
non posso che ringraziare anche il loro mister Karl STEINHAUSER con il quale ho avuto il piacere di dirigere qualche
seduta in cooperazione delle due squadre.
Spielberichte Junioren
Junioren
21.03.2015 - ASV Milland - Taufers = 4:1
Es war wieder ein sehr wichtiges Spiel für unsre Mannschaft, denn durch einen Sieg konnte man die Führung erneut ausbauen.
Die Mannschaft ging sehr konzentriert und hochmotiviert ins Spiel, aber die Gastmannschaft konnte das erste Mal jubeln, 0:1
Taufers. Es wurden auf beiden Seiten weitere Torchancen herausgespielt. Mit einen 0:1 ging es in die Halbzeit. Zum Anfang
der zweiten Hälfte kam Ivan Cassius ins Spiel und das Spiel nahm seinen Lauf. Es wurden weitere Chancen herausgespielt und
schließlich bekamen wir einen Elfmeter, welchen Florian Passler einlochte(1:1). Nach einigen Minuten war es wiederrum Florian
Passler, welcher durch eine schöne Einzelaktion von Fabian Prader profitierte(2:1). Nach einer schönen Passkombination, zeigt
der Unparteiische auf den Punkt, da er ein Handspiel eines Tauferers Abwehrspielers geahndet hat. Den Elfmeter schoss Florian
Passler, aber er verschoss. Das 3:1 erfolgte, dann durch den starkspielenden Ivan Cassius, welcher eine sehenswerte Einzelaktion
startete. Der Gegner war am Ende seiner Kräfte und es kam zum 4:1 durch Wiesflecker Alex.
28.03.2015 - Kiens - ASV Milland = 0:5
Am Samstag, 28.3.2015 war unsere Juniorenmannschaft in Kiens zu Gast. Alle waren sich der Wichtigkeit des Spiels durchaus
bewusst, denn durch eine Niederlage wäre das Rennen um die Meisterschaft noch einmal spannend geworden. Trotz der vielen
durch Krankheit, Verletzungen und Maturareisen geschuldeten Ausfälle lieferten unsere Jungs ein mehr als ordentliches Spiel
ab, das am Ende hochverdient mit 5:0 gewonnen wurde. Als zweifacher Torschütze glänzte Alex Wies Wiesflecker, je einmal
trafen Christof Pjanic Larcher, Moritz Hummels Mair und Patrick Kings Rossi.
Das nächste Spiel bestreiten unsere Junioren am 11. April gegen Gröden.
Spiele
Siege
Remis
Niederl.
Torverh.
Punkte
1 Milland
Verein
17
9
4
1
34 : 12
31
2 Latzfons/Verdings
17
7
3
3
33 : 16
24
3 Voran Leifers
17
6
2
5
21 : 18
20
4 Kiens
16
6
2
4
35 : 20
20
5 Hochpustertal
17
5
5
4
21 : 25
20
7 Taufers
17
5
2
6
26 : 30
17
6 Schlern
14
5
1
5
22 : 19
16
8 Gherdeina
17
3
3
6
18 : 24
12
9 Vahrn
17
3
2
8
19 : 35
11
10 Bruneck*
0
0
0
0
0
0
11 Natz*
0
0
0
0
0
0
12 Pichl Gsies*
0
0
0
0
0
0
*ausser Konkurrenz
U11
21.03.2015 - ASV Milland - Gitschberg/Jochtal I = 1:3
Prima partita del girone di ritorno che affrontiamo con diverse assenze. Nonostante tutto giochiamo la nostra onestà partita.
Circa a meta del primo tempo segnano i nostri avversari con un bel tiro del loro attaccante. Reagiamo con un paio di azioni
personali, ma purtroppo nei minuti di recupero subiamo il secondo goal. Nella ripresa cerchiamo di pareggiare e dimezziamo
le distanze grazie a Youssef. Noi cerchiamo il pareggio ma subiamo il definitivo 3 a 1 all'ultimo secondo su un cross deviato.
Spiele
Siege
Remis
Niederl.
Torverh.
Punkte
1 Gitschberg/Jochtal II
Verein
7
7
0
0
45 : 7
21
2 Gitschberg/Jochtal I
8
6
1
1
32 : 8
19
3 Auswahl Ridnauntal
8
5
2
1
35 : 11
17
4 ASV Milland
9
4
1
4
28 : 24
13
5 SG Schlern
8
4
1
3
19 : 27
13
6 ASV Feldthurns
7
1
1
5
11 : 26
4
7 CF Sterzing Mädchen
9
1
1
7
11 : 45
4
8 ASV Vintl
8
0
1
7
11 : 44
1
9 ASV Raas*
10 Vahrn/Neustift*
11 ASC Lajen*
*ausser Konkurrenz
U10 Gelb
28.03.2015 - Villanders - ASV Milland = 2:1
Oggi ripresa del campionato e ci aspetta la trasferta a Villandro.
Partiamo concentrati e ben messi in campo; partita equilibrata occasioni da una e dall'altra. Parte bravo il nostro portiere Thomas Piok e bravo anche il loro che para due bellissimi tiri di Ivan Hofer e Alex Mayr e il primo tempo si chiude sullo zero a zero.
Secondo tempo subito aggressivi e, infatti, andiamo in vantaggio con un gran gol sotto l'incrocio di Thomas Lerchegger. Dopo
Ausgabe 124
Saison 14/15
il gol ci rilassiamo e lasciamo prendere metri al Villandro che trova il pareggio. Equilibrio con alcune occasioni da tutte e due
le parti fino a tre minuti dalla fine, quando da calcio d'angolo con l'aiuto del vento trovano il gol del vantaggio e della vittoria.
Ultimi minuti tutti avanti alla ricerca del pareggio ma niente di fatto.
Comunque bravi ragazzi stiamo migliorando ogni giorno di più....
Ausgabe 124
Saison 14/15
U10 Rot
28.03.2015 - ASV Milland – Vahrn/Neustift = 0:3
Es war unser 1. Spiel in der Rückrunde.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen. In den ersten 10 Minuten waren wir ein bisschen besser als die Vahrner, konnten aber kein
Tor schießen. Dann machten wir 2 Fehler, welche die Vahrner ausnutzen konnten. Bei Halbzeit stand es daher 2:0 für Vahrn.
In der 2. Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, konnten aber kein Tor erzielen. Mitte der 2. Halbzeit machten wir noch
einen Fehler und Vahrn schoss noch ein Tor. Wir spielten zwar immer noch besser, aber es gelang uns immer noch nicht, ein Tor
zu schießen. Das Spiel endete 3:0 für Vahrn.
A-Jugend - Provinzial
Spiele
Siege
Remis
Niederl.
Torverh.
Punkte
1 Milland
Verein
5
4
1
0
15 : 3
13
2 Virtus Don Bosco
5
3
1
1
9:6
10
3 Natz
5
3
0
2
10 : 6
9
4 Bruneck
5
2
1
2
11 : 10
7
5 Eppan
5
2
1
2
7:6
7
6 St. Lorenzen
5
1
3
1
11 : 12
6
7 Taufers
5
1
1
3
8 : 17
4
8 Gherdeina
5
0
0
5
2 : 13
0
B-Jugend Provinzial
Spiele
Siege
Remis
Niederl.
Torverh.
Punkte
1 Uhlsport
Verein
1
1
0
0
7:0
3
2 SSV Brixen B
1
1
0
0
2:1
3
3 Milland
1
0
1
0
2:2
1
4 Vahrn
1
0
1
0
2:2
5 Schabs
0
0
0
0
0
6 Sexten
0
0
0
0
0
7 SSV Taufers
0
0
0
0
0
8 Taisten
0
0
0
0
9 St. Lorenzen
1
0
0
1
1:2
0
1
0
0
1
0:7
0
10 Freienfeld
1
0
U-13 VSS
Spiele
Siege
Remis
Niederl.
Torverh.
Punkte
1 Milland
Verein
17
9
4
1
34 : 12
31
2 Plose/Milland/Lüsen
11
9
0
2
25 : 12
27
3 Aldein/Petersberg
12
9
0
3
27 : 13
27
4 ASC Sarntal
11
8
1
2
34 : 13
25
5 SG Schlern
11
6
1
4
28 : 24
19
6 ASV Ritten
12
5
1
6
16 : 17
16
7 FC Gherdeina
10
5
0
5
20 : 21
15
8 Villnöss/Teis
11
3
0
8
13 : 32
9
9 AFC Neumarkt
11
2
0
9
11 : 30
6
10 ASC Auer
12
2
0
10
18 : 29
6
11 Barbian Villanders
12
1
0
11
7 : 41
3
12 Montan/Tramin/Unterland*
*ausser Konkurrenz
C-Jugend
Spiele
Siege
Remis
Niederl.
Torverh.
Punkte
1 Milland
Verein
1
1
0
0
3:0
3
2 Neugries
1
1
0
0
3:0
3
3 SSV Brixen
1
1
0
0
3:0
3
4 Bruneck
1
1
0
0
3:1
3
5 Eggental
1
1
0
0
3:1
3
6 Neustift
1
0
0
1
1:2
0
7 Leifers/Branzoll
1
0
0
1
1 :3
0
8 Virtus Don Bosco
1
0
0
1
1:3
0
9 Jubentus Club
1
0
0
1
0:3
0
1
0
0
1
0:3
0
10 Uhlsport
Spielbericht Freizeit
Ausgabe 124
Saison 14/15
United Milland 05 - CF Sterzing = 2:1
Am Freitag den 27. März war es endlich wieder soweit! Die Rückrunde der Saison 2014/15 begann
mit dem Kracher United Milland 05 gegen unseren
Angstgegner Sterzing!
Trotz der deutlich unterschiedlichen Tabellenplatzierung gelang es unserer Mannschaft in der Geschichte noch niemals (!) die Wipptaler zu besiegen.
Welchen Hintergrund dieser „Fluch“ auch immer
haben mag – keiner von uns kann dies wohl beantworten. Schon bereits vor Anpfiff wurde uns klar
dass es kein leichtes Unterfangen wird, da zudem
unser Lieblingsschiri die Partie pfeifen sollte. Nichts
desto trotz hatten wir den Siegeswillen fest in uns
und wollten unsere Tabellenführung weiter ausbauen. Doch bringt die beste Einstellung bekanntlich
wenig, wenn das Vorgenommene nicht umgesetzt
wird. Teilweiße nicht nachvollziehbar das Geschehen am Platz im Vergleich zu unserer bis dahin sehr
guten und spielerisch attraktiven Vorbereitungsfase
bis dahin. Voller Nervosität und Ideenlosigkeit startete unser Team ins Spiel und konnte nur bedingt
Zeichen setzen. Zu hastig und unsicher unser Spiel.
Mit vielen langen Bällen versuchte es unser Team
irgendwie durchzudringen, jedoch war dies lange
Zeit ohne Erfolg. Nach einer halben Stunde dann
aber endlich die Erlösung! Unser Stürmer Max
schloss wenige Meter vor dem gegnerischen Tor
erfolgreich ab und erzielte den so wichtigen Treffer
zum 1-0 für Milland. Halbzeit.
Nach einer saftigen Belehrung unseres Trainers Titti
(Level: Jürgen Klopp) in der Kabine sollte es in der
zweiten Halbzeit besser klappen, jedoch war dies
nur bedingt der Fall! Trotz besserer Anfangsphase
und einem weiteren Treffer zum 2-0 durch Steger
spielten wir weiterhin weit unter unserem Niveau.
Im Laufe der zweiten Halbzeit verkürzte Sterzing
sogar noch auf 2-1 und es sollte nochmals spannend werden. Jedoch gelang es uns die Führung
bis zum Ende zu halten und die wichtigen 3 Punkte
einzuholen!
Resümee vom Spiel:
2 Chancen - 2 Tore!
Bann gegen Sterzing gebrochen!
Die schlechte Vorstellung trotz Sieg vergessen!
Weiter (besser) machen
Euer Team von United 05
Das letzte Spiel - Schabs – MILLAND 0:2
Ausgabe 124
Saison 14/15
Schabs: Schölzhorn, Damian Rottensteiner, Ludwig (ab 56.
Torggler), Oberhuber (ab 74. Putzer), Marvin Rottensteiner,
Reifer, Hilber, March, Hannes Mair, Alexander Mair, Frötscher
(ab 60. Goller)
ASV Milland: Larcher,Michaeler, Doro (ab 47. Moritz Mair),
Lahner, Barigozzi, Amort, Kaser, Griesser (ab 86. Simeoni),
Burger, Ortner (65. Defrancesco), Alessandrini
SR:Milan (Bozen)
Tore: 0:1 Foulelfmeter Burger (45.), 0:2 Burger (90.)
Vorweg: Am gestrigen Sonntag stand für unsere Kampfmannschaft wieder ein heiß ersehntes Derby auf dem Programm: Bei bestem Fußballwetter erwartete uns eine bis in
die Haarspitzen motivierte Mannschaft des ASV Schabs. Nach
zuletzt 2 Siegen in der Meisterschaft und dem Aufstieg in das
Halbfinale des Landespokals am vergangenen Mittwoch wollten unsere Jungs die Siegesserie gegen den Tabellennachzügler weiter ausbauen. Dank eines einmal mehr überragenden Michael Burger und einer kämpferisch herausragenden
Leistung konnten unsere Jungs die über weite Strecken sehr
hart geführte und nicht sehr ansehnliche Partie etwas glücklich, aber dennoch verdient mit 2-0 gewinnen. Durch diese
3 Punkte und der gleichzeitigen Niederlage des Titelkonkurrenten USD Brixen konnten wir unsere Tabellenführung auf
nunmehr 8 Punkte ausbauen. Der Titel ist zum Greifen nahe!
Zum Spiel: Bereits kurz nach dem Anpfiff konnte man spüren, dass diese Partie kein Selbstläufer werden würde. Die
gegnerische Mannschaft störte mit hohem Pressing und viel
Aggressivität früh in unserer Hälfte, sodass wir nicht in der
Lage waren, das gewohnte Kurzpassspiel im Spielaufbau aufzuziehen. Die Anfangsphase war geprägt von hart geführten
Zweikämpfen, vielen Fouls, Diskussionen und Hektik. Typisch
für ein solches Derby. Doch dass die Gemüter schon in der
Frühphase der Partie dermaßen heiß laufen würden, davon
war nun wirklich nicht auszugehen. Torchancen waren demzufolge auf beiden Seiten Mangelware, gefährlich wurde es
nur bei Standardsituationen und bei den gefürchteten langen Einwürfen von Hilber. Als sich beide Mannschaften schon
auf einen beruhigenden Pausentee eingestellt hatten, kam es
doch noch zu einem Aufreger: Nach einem Zuckerpass von
Burger in die Gasse in den Lauf von Amort wusste sich Abwehrspieler Rottensteiner nur mehr mit einem Foulspiel zu
helfen, worauf der Schiedsrichter, der einen harten Arbeitstag
hatte, ohne Zögern auf Elfmeter entschied. Eine durchaus vertretbare Entscheidung. Aufgrund dessen, dass unser etatmäßiger Elfmeterschütze Gantioler auf der Ersatzbank Platz nehmen musste, schnappte sich Burger den Ball. Auch wenn der
0472 836 690 www.plank.bz
Elfmeterschuss alles andere gut angetragen war, fand der Ball
irgendwie doch den Weg ins Netz (0-1, Burger, Elfmeter). ExMillander Schölzhorn war eigentlich schon am Ball gewesen.
Aber so ist das nun mal beim Tabellenführer: Wenn’s läuft,
dann läuft’s! Nach dem unmittelbar darauf folgenden Pausenpfiff kam es wieder zu heftigen Diskussionen, woraufhin
der Schiedsrichter den Trainer des ASV Schabs Hubi Mair des
Feldes verwies. In der zweiten Halbzeit kam die Heimmannschaft emotionsgeladen aus der Kabine und schnürte uns in
unsere Hälfte ein, nur selten gelangen uns Entlastungsangriffe. Des Öfteren forderten die Spieler des ASV Schabs Elfmeter,
doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb auch nach mehreren strittigen Situationen stumm. Dennoch war Schabs dem
Ausgleich nahe: Nach einem schönen Pass in die Tiefe und
anschließendem Stangelpass von Kapitän Mair vermochte es
der eingewechselte Goller nicht, den Ball aus kürzester Distanz über die Linie zu drücken, sodass Defrancesco noch entscheidend klären konnte. Inmitten der Druckphase der Heimmannschaft kam das, was eine alte Fußballregel schon immer
besagt hat: Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie
hinten! Da Schabs all ihre großen Abwehrspieler nach vorne
geworfen hat, bot sich Raum für Konter. So war es schließlich
Alessandrini, der den entscheidenden Ball zu Burger spielte
und dieser eiskalt zum 2-0 einschob (0-2, Burger, 90.).
Daraufhin war das Spiel entschieden. Ganz im Stile einer Spitzenmannschaft gelang es Milland in den entscheidenden Situationen abgeklärter und reifer zu agieren, wodurch der Sieg
völlig in Ordnung geht!
Erwähnt werden muss leider auch eine Aktion, die auf einem
Fußballplatz eigentlich nichts verloren hat. Bei einem komplett unsinnigen Ellbogencheck gegen Doro erlitt dieser eine
Fraktur im Kieferbereich und konnte einer Operation nach
mehreren Untersuchungen nur knapp entgehen! Wir wünschen unserem „Capitano der Herzen“ Dö auf diesem Wege
alles Gute, eine schnelle
Genesung und dass er
so schnell wie möglich
wieder auf das Spielfeld
zurückkehren möge, um
der Mannschaft beim
Ziel Landesliga zur Seite
stehen zu können!
Ein Dank auch den
vielen „mitgereisten“ Fans, ihr seid
fantastisch. Ein Gruß
von der Spitze, Euer
ASV Milland
Spielervorstellung
Kampfmannschaft
ASV Milland
Ausgabe 124
Saison 14/15
Name: Michael Burger
Spitzname: Migge, Smiii, Smigol
Wohnort: Brixen
Familienstand: ledig
Bei welchen Vereinen hast du bislang gespielt?
F.C. Südtirol, SSV Brixen, ASV Vahrn und ASV Milland
Michael Burger
Seit wann spielst du beim ASV Milland und was hat dich zum Wechsel bewogen?
Des isch heuor mein 5. Johr ban ASV Milland, Kollegen, suppo Zusommenholt afn Feld und ausorholb, berigs Umfeld
Was ist das Saisonziel des ASV Milland?
Unter die Top 3
Was sind deine Stärken und was deine Schwächen?
Stärken: Trainingsfleiß, Ballbeherrschung
Schwächen: Mehrere, Choncenauswertung, Kopfboll, zum Glück hot man nia genua ausgelernt =)
Was war dein größter sportlicher Erfolg und was war deine größte sportliche Enttäuschung?
2. Plotz mitn SSV Brixen in do Oberliga und Aufstiegsspiel in die Serie D und vor ollem do Pokalsieg
mitn ASV Milland und noar do Aufstieg in die Londesliga mitn Coach Tetta
Enttäuschung: ohsteigen isch olm a groase Entteischung
Was ist dein Lieblingsverein?
ASV Milland und Inter Mailand
Mit wem würdest du am liebsten im Aufzug stecken bleiben?
Mitn MacGyver, do sel befreit mi sicho =)
Nenne uns drei Dinge, welche du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest!
A fassl bier, in Otto ( Totti Totmoser) und sein Trichter =) =)
Was sollte, deiner Meinung nach, das Urlaubsziel der ersten Mannschaft nach Saisonende sein?
Malle Ballermann, Lloret de Mar odo a lai Issinger Weiher, weil mit der Monnschoft hesch sogor sem a hetz
Beschreibe mit einem Wort den ASV Milland!
Lebenslang
Wussten sie schon...
... dass beim Pokalspiel gegen Albeins unser Head Coach Steinacher Lukas Simeoni Peter Jg. 1999 sein Vertrauen geschenkt hat? Peter hat es gut gemacht. Beim ASV Milland bekommt eben jeder eine Chance.
... dass auch unsere Freizeitmannschaft mittlerweile in die Rückrunde gestartet ist? Es gilt den Platz als Tabellenführer
aus der Hinrunde zu verteidigen. Alles Gute!!
... dass es unserem Doro “Dö” Gabriel nach dem Ellbogencheck den er sich am letzten Spieltag gegen Schabs eingeholt
hat wieder besser geht. Alles noch dran und bis zum Meisterschaftsfinale wieder fit. Gute Besserung.
ACQUA MINERALE NATURALE
NATÜRLICHES MINERALWASSER
FOR AUTO GmbH/srl
Via Alfred Amonn Str.29 • 39042 Brixen/Bressanone
Tel. 0472 801305 • info@forautobz.com
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
3 587 KB
Tags
1/--Seiten
melden