close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe Nr. 15 vom 09.04.2015

EinbettenHerunterladen
Krickenbach
Linden
Queidersbach
Trippstadt
Stelzenberg
Schopp
mtsblatt
40. Jahrgang (131)
Donnerstag, den 9. April 2015
ZZZNDLVHU VODXWHU QVXHGGH
Heimat- und Verkehrsverein Schopp
Musik-Kabarett, Komik und mehr!
„Ein kabarettistisches Chamöleon“
in Schopp, Samstag, 11. April 2015
Nr. 15/2015
Kaiserslautern
W
ICHTIGE
R
Verbandsgemeindeverwaltung
Kaiserslautern-Süd
Pirmasenser Straße 62, 67655 Kaiserslautern,
Telefon 0631/20161-0, Telefax 0631/18953
So finden Sie uns im Internet:
http://www.kaiserslautern-sued.de
Redaktion Amtsblatt: Frau Jonderko
amtsblatt@kaiserslautern-sued.de
Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch............. 08.00 - 12.00 Uhr u. 13.30 - 16.00 Uhr
Donnerstag............................ 08.00 - 12.00 Uhr u. 13.30 - 18.00 Uhr
Freitag.................................................................... 08.00 - 12.00 Uhr
Rufbereitschaft der Versorgungswerke
Wasserversorgung ...................................................... 0631/2016165
Abwasserbeseitigung.....................................................0631/8001-0
sowie Stromversorgung in Krickenbach
und Stelzenberg (Stadtwerke Kaiserslautern)............. 0800-8958958
Stromversorgung in Linden, Queidersbach,
Schopp und Trippstadt (Pfalzwerke Netz AG)........... 0800/797 777 7
Gastechnische Störungen
für die gesamte Verbandsgemeinde.........................0631/8001-2222
Kostenlose Notfallnummer Gas 0800-8456789
Notfalldienst der Ärzte in der Region
Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd
a) für Linden und Queidersbach:
Bereitschaftsdienstzentrale Landstuhl, Nardinistr. 32,
66849 Landstuhl, Tel. 06371/19292
freitags 18 Uhr bis montags 7 Uhr;
mittwochs 13 Uhr bis donnerstags 7 Uhr;
an gesetzlichen Feiertagen von 20 Uhr des Vortages bis 7 Uhr des
Folgetages
b) für Krickenbach, Schopp, Stelzenberg und Trippstadt:
Notfalldienstzentrale Kaiserslautern
Helmut-Hartert-Str. 1, Tel. 0631/19292
freitags 14 Uhr bis montags 7 Uhr, mittwochs 14 Uhr bis donnerstags 7 Uhr, an Feiertagen ist die Zentrale Kaiserslautern ab 7.00 Uhr
zuständig
Öffnungszeiten der Apotheken
Kur-Apotheke Trippstadt, Tel. 06306/ 1333, Fax: 993398
Montag, Dienstag, Donnerstag
und Freitag............................... 8.30-12.30 Uhr und 14.30-18.30 Uhr
Mittwoch und Samstag ….......................................... 8.30-13.00 Uhr
Eichen-Apotheke Schopp, Tel. 06307/1237
Montag, Dienstag
und Donnerstag........................ 8.00-12.30 Uhr und 15.00-18.30 Uhr
Mittwoch..................................................................... 8.00-12.00 Uhr
Freitag........................................................................ 8.00-13.00 Uhr
Samstag..................................................................... 8.30-10.00 Uhr
Höhen-Apotheke Queidersbach, Tel. 06371/3324
Montag, Dienstag, Donnerstag
und Freitag................................................................. 8.00-19.00 Uhr
Mittwoch und Samstag.............................................. 8.00-13.00 Uhr
Dienstbereitschaft außerhalb dieser Zeiten siehe Hinweisschilder an
der Apothekentür oder unter Telefon-Nummer: 0180-5-258825 + PLZ
z.B. 66851 bzw. im Internet: www.lak-rlp.de
Notfalldienst der Zahnärzte
von Samstag, 11.04.2015, 9.00 Uhr bis Montag, 13.04.2015, 9.00 Uhr:
Dr. Christina Simf, Pariser Straße 51, 67655 Kaiserslautern,
Tel. 0631/13777
Annette Kirchner-Schröder, Lerchenstr. 6, 67688 Rodenbach,
Tel. 06374/5112
Sprechstunde des Bürgermeisters
Sprechstunde nach Vereinbarung im Verwaltungsgebäude
Tel. 0631-20161-91
Bürgermeister Unnold wird einmal im Monat jede Ortsgemeinde in
den Sprechstunden besuchen. Die Termine werden rechtzeitig im
Amtsblatt bekannt gegeben.
Sprechstunden der Verwaltung
- 2 -
Krickenbach.................... Mittwoch........................ 18.30 - 19.30 Uhr
Linden.............................. Montag.......................... 18.30 - 19.30 Uhr
Queidersbach ................. Montag.......................... 17.00 - 18.00 Uhr
Schopp............................ Mittwoch........................ 17.00 - 18.00 Uhr
Stelzenberg..................... Dienstag........................ 17.00 - 18.00 Uhr
Trippstadt........................ Dienstag........................ 18.30 - 19.30 Uhr
Ausgabe 15/2015
UFNUMMERN
Bezirkspolizeibeamte
Sprechstunden in der Verwaltung mittwochs von 8.00 - 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung, Tel. 0631/20161-71
Herr Stefan Müller......................................................0631/369-2224
E-Mail: stefan.mueller@kaiserslautern-sued.de
Herr Rainer Lesmeister...............................................0631/369-2225
Polizeiinspektion 2 Kaiserslautern:
Wache (24 Std.)..........................................................0631-369-2250
E-Mail: pikaiserslautern2@polizei.rlp.de
Sprechstunden der Ortsbürgermeister/in
Krickenbach - Uwe Vatter, Ringstraße 22, Tel. 06307/1355
E-Mail: info@uwe-vatter.de
Ratssaal.................................................................Tel. 06307/401308
Montag................................................................... 18.00 - 18.30 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Linden - Uwe Unnold
Am Weiherwäldchen 2, Tel. 0631/20161-90, FAX 0631/18953
E-Mail: uwe.unnold@kaiserslautern-sued.de
Gemeindebüro.....................................................Tel. 06307/ 401 807
Montag................................................................... 19.00 - 20.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Queidersbach - Ralph Simbgen
Brunnenstr. 8, Tel. 06371/1300730, FAX 06371/1300731
Mobil 0171 5535229, E-Mail: ralph-simbgen@t-online.de
Gemeindebüro………………………….................. ….Tel. 06371/2410
Dienstag………………………………................…...19.00 - 20.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Schopp - Bernd Mayer
Wiesenstr. 2, Tel. 06307/99025, FAX 06307/99027,
Mobil 0171 7726554 , E-Mail: B.Mayer-Schopp@t-online.de
Freitag.................................................................... 17.00 - 18.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Stelzenberg - Reiner Demuth
In der Trift 8, Tel. 06306/701528, Mobil 0177 6052621
E-Mail: info-reiner.demuth@web.de
Gemeindebüro…………………………….............. … Tel. 06306/6323
Donnerstag……………………………..................…18.00 - 19.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Trippstadt - Manfred Stahl
Am Hinkelacker 8, Tel. 06306/2502, FAX 06306/7010022
E-Mail: gemeinde.trippstadt@yahoo.de
Gemeindebüro ............................................................Tel. 06306/481
Mittwoch................................................................. 18.00 - 19.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Zentrale Sprechstunde für Migration und
Integration des Landkreises Kaiserslautern
Donnerstags von 16.00 - 18.00 Uhr in der Kreisverwaltung Kaiserslautern. Nur für die Verbandsgemeinde ist unter vorheriger Terminvereinbarung Herr Aloys Edrich zuständig: Tel.: 06307/6055.
Öffnungszeiten der Büchereien
Kinderbücherei Krickenbach „Die Bücherwürmchen“
Jeden Donnerstag von 16.30 bis 17.30 Uhr im evang. Gemeindehaus
Gemeindebücherei Schopp
Dienstag Vormittag für Kinder in der Pause: 9.30 bis 10.00 Uhr
Dienstag Vormittag für Alle anderen: 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Donnerstag Nachmittag: 16.00 bis 17.00 Uhr
Gemeindebücherei Stelzenberg
Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr im Bürgerhaus
Gemeindebücherei Trippstadt
Dienstag und Freitag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Rathaus
Öffentl. Kath. Bücherei Herz-Mariä Linden
Jeden Mittwoch von 15.00 bis 16.30 Uhr und 18.30 bis 19.30 Uhr im
kath. Pfarrheim
Öffnungszeiten während der Ferien werden unter den jeweiligen Ortsgemeinden bekannt gegeben.
Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes
Montag-Donnerstag: 8 - 17 Uhr, Freitag: 8 - 13.30 Uhr
Pflegedienstleitung: Frau Zielinski
06371/921543 oder 06374/923113
Pflegenotruf nach Dienstschluss: 0170/3372933
Beratungs- und Koordinierungszentrum
(Kurzzeitpflege, Langzeitpflege, Tagespflege, Betreutes Wohnen)
Montag - Donnerstag: 8 - 16.30 Uhr, Freitag 8 - 15 Uhr
Heimleitung: Herr Mischler, Tel. 06374/923-0
Kaiserslautern
W W
AS -
ANN -
W
in der Verbandsgemeinde
- 3 -
O
Veranstaltungen in der
Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd
vom 09. - 22.04.2015
Donnerstag, 9. April 2015
15.30 Uhr „Ebbes fer die Leit“ der Frauen Aktiv im Kath. Pfarrund Jugendheim Trippstadt
Freitag, 10. April 2015
18.00 - Lese-Nacht für Kinder ab 8 Jahre
22.00 Uhr in der Gemeindebücherei Stelzenberg
Samstag, 11. April 2015
19.00 Uhr Konzertabend im GDA Wohnstift Trippstadt
19.30 Uhr Jahreshauptversammlung der Jugendinitiative Krickenbach im Jugendhaus
20.00 Uhr Musik-Kabarett „Der Schwachsinn galoppiert“ in der
Turn- und Festhalle Schopp
Montag, 13. April 2015
14.30 Uhr Seniorennachmittag in der Kath. Kirchengemeinde
Schopp
19.00 Uhr Ideenwerkstatt des Heimat- und Verkehrsverein
Schopp in den Eichwaldstuben
Dienstag, 14. April 2015
14.00 Uhr Seniorennachmittag der Kath. Pfarrgemeinde Queidersbach im Pfarrheim
20.00 Uhr Jahreshauptversammlung des OGV Schopp in den
Eichwaldstuben
Mittwoch, 15. April 2015
19.00 Uhr Mitgliederversammlung des Krankenpflegeverein
Trippstadt im evang. Gemeindehaus
19.30 Uhr Mitgliederversammlung der SPD Trippstdt in der
Gaststätte „Zum Schwan“
Donnerstag, 16. April 2015
15.00 Uhr Frauennachmittag der Sportschützengilde Queidersbach im Schützenhaus
19.30 Uhr Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Queidersbach im Pfarrzentrum
Samstag, 18. April 2015
11.00 - Basar der Kita Queidersbach
14.00 Uhr im Kath. Pfarrheim
Sonntag, 19. April 2015
13.00 - „Basar rund ums Kind“
17.00 Uhr der Jugendfeuerwehr Schopp in der Turnhalle
Mittwoch, 22. April 2015
16.00 Uhr Filmvortrag „Besuch auf den Lofoten“ im GDA Wohnstift Trippstadt
19.30 Uhr Jahreshauptversammlung des Feuerwehrförderverein
Stelzenberg im Feuerwehrhaus
A
MTLICHER
V
T
EIL
ERBANDSGEMEINDE
Öffentliche Bekanntmachungen
Bekanntmachung der Verbandsgemeindeverwaltung Kaiserslautern-Süd
über das Recht auf Einsichtnahme in die
Wählerverzeichnisse für die Wahl des
Bürgermeisters am 10. Mai 2015
I.
Die Wählerverzeichnisse der Gemeinden werden an den Werktagen in
der Zeit von Montag, dem 20.04.2015, bis Freitag, den 24.04.2015,
während der Öffnungszeiten bei der Verbandsgemeindeverwaltung
Kaiserslautern-Süd, Pirmasenser Straße 62, 67655 Kaiserslautern für
Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Alle Wahlberechtigten können die Richtigkeit und Vollständigkeit der zu ihrer Person im
Ausgabe 15/2015
Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern Wahlberechtigte die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im
Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen wollen, haben
sie Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann;
das Recht zur Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von
Wahlberechtigten, für die im Melderegister gemäß § 34 Abs. 8 des
Meldegesetzes eine Auskunftssperre eingetragen ist.
II.
Wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist, erhält spätestens am
19.04.2015 eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss spätestens bis Freitag, den 24.04.2015, Einwendungen erheben.
III.
Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann
während der Einsichtsfrist bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kaiserslautern-Süd Einwendungen erheben. Die Einwendungen können
schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift erhoben werden.
IV.
An der Wahl kann nur teilnehmen, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. Wer in das Wählerverzeichnis
eingetragen ist, kann nur im Wahlraum des Stimmbezirks, der in der
Wahlbenachrichtigung angegeben ist, das Wahlrecht ausüben, sofern
die oder der Wahlberechtigte nicht einen Wahlschein hat. Wer einen
Wahlschein hat, kann nur durch Briefwahl an der Wahl teilnehmen.
V.
Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten auf Antrag einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen. Mit der
Wahlbenachrichtigung erhalten im Wählerverzeichnis eingetragene
Wahlberechtigte ein entsprechendes Antragsformular - Rückseite der
Wahlbenachrichtigung -. Der Wahlschein kann aber auch mündlich
(nicht jedoch telefonisch), schriftlich oder elektronisch beantragt werden. In diesem Fall müssen Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum
und Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angegeben werden; die Wählerverzeichnisnummer und die Stimmbezirksnummer, die auf der Wahlbenachrichtigung eingetragen sind, sollen
angegeben werden. Falls die Zusendung des Wahlscheins und der
Briefwahlunterlagen an eine von der Hauptwohnung abweichende
Adresse gewünscht wird, muss auch diese Adresse angegeben werden.
Für die elektronische Beantragung steht ein entsprechend vorbereitetes Antragsformular im Internet unter
www.kaiserslautern-sued.de
zur Verfügung .
Der Antrag kann auch per E-Mail an folgende E-Mail-Adresse gerichtet werden:
wahlen@kaiserslautern-sued.de
Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss die Berechtigung
hierzu durch schriftliche Vollmacht nachweisen. Wahlschein und
Briefwahlunterlagen erhalten auf Antrag auch Personen, die nicht in
das Wählerverzeichnis eingetragen sind, wenn sie nachweisen, dass
sie ohne ihr Verschulden die Frist zur Erhebung von Einwendungen
versäumt haben. Wahlscheine und Briefwahlunterlagen werden den
Wahlberechtigten an die Wohnanschrift übersandt oder amtlich überbracht, soweit sich aus dem Antrag keine andere Anschrift oder die
Abholung der Unterlagen ergibt. An einen anderen als den Wahlberechtigten persönlich dürfen Wahlscheine und Briefwahlunterlagen
nur ausgehändigt werden, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme
durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird. Von
der Vollmacht kann nur Gebrauch gemacht werden, wenn die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat
sie der Verbandsgemeindeverwaltung vor der Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Die bevollmächtigte Person muss das 16.
Lebensjahr vollendet haben und sich auf Verlangen ausweisen.
Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne
besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post
AG unentgeltlich befördert.
Wahlschein und Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag vor dem
Wahltag, 18 Uhr, in den Fällen des § 17 Abs. 2 der Kommunalwahlordnung und bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung auch noch bis
zum Wahltag, 15 Uhr, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kaiserslautern-Süd beantragt werden. Mit den Briefwahlunterlagen erhalten
die Wahlberechtigten ein Merkblatt für die Briefwahl.
Kaiserslautern, den 2. April 2015
Verbandsgemeindeverwaltung
Kaiserslautern-Süd
In Vertretung
gez. W. Gries, Erste Beigeordnete
Hinweis gemäß § 27a VwVfG:
Die o.a. öffentliche bzw. ortsübliche Bekanntmachung ist im Internet
unter der Adresse https://www.kaiserslautern-sued.de abrufbar.
Kaiserslautern
- 4 -
Bekanntmachung
des zugelassenen Wahlvorschlags für die Wahl
des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde
Kaiserslautern-Süd am 10. Mai 2015
Der Wahlausschuss der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd hat
in seiner Sitzung am 24. März 2015 folgenden Wahlvorschlag für die
Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd
am 10. Mai 2015 zugelassen, der hiermit gemäß § 62 Abs. 5 KWG
bekannt gemacht wird:
1. Freie Wählergruppe Kaiserslautern-Süd e.V. (FWG)
Familienname, Vorname: Unnold, Uwe
Geburtstag: 22.07.1965
Staatsangehörigkeit: deutsch
Beruf oder Stand: Bürgermeister
Straße, Hausnummer: Am Weiherwäldchen 2
Postleitzahl, Ort: 66851 Linden
Kaiserslautern, den 2. April 2015
gez. Waltraud Gries, Wahlleiterin
Hinweis gemäß § 27a VwVfG:
Die o.a. öffentliche bzw. ortsübliche Bekanntmachung ist im Internet
unter der Adresse https://www.kaiserslautern-sued.de abrufbar.
Sonstige amtliche Mitteilungen
Redaktionsschluss der
Ausgabe Nr. 18 vorverlegt!
Wegen des Maifeiertages
gibt es folgende Vorverlegung
des Redaktionsschlusses:
Amtsblattausgabe
Nr. 18 vom 30. April 2015
vorverlegt auf
Freitag, 24.04.2015,
10.00 Uhr
Bitte reichen Sie rechtzeitig Ihre Mitteilungen und Berichte über das CMSweb oder per
E-Mail: amtsblatt@kaiserslautern-sued.de bei
der Verbandsgemeindeverwaltung Kaiserslautern-Süd ein.
Verspätete Eingaben werden nicht mehr
berücksichtigt!
Ausgabe 15/2015
Wir gratulieren
Krickenbach
12.04.
Reuter Heinrich 18.04. Arnold Bernhard Linden
12.04.
Ascher Helmut 12.04. Utzinger Elisabeth 13.04. Müller Franziska Queidersbach
14.04. Götzinger Anna 16.04. Polzin Franz Schopp
12.04. Mang Hans 15.04. Wagner Ludwig Stelzenberg
17.04. Heverhagen Marianne Trippstadt
12.04. Eichler Irene 12.04. Kempf Adelheid 13.04. Rehberg Helmut 13.04. Rheinhardt Wilhelmine 14.04. Litzenberger Walter 15.04.
Krahl Rudolf 15.04. Roski Christa 15.04. Strottner Max 17.04. Mompere Erika 17.04. Sulek Bogdan 18.04. Baßler Knut 18.04. Pagels Zibute-Lucija 71 Jahre
73 Jahre
70 Jahre
74 Jahre
71 Jahre
79 Jahre
75 Jahre
77 Jahre
78 Jahre
79 Jahre
78 Jahre
77 Jahre
83 Jahre
83 Jahre
74 Jahre
89 Jahre
76 Jahre
81 Jahre
76 Jahre
81 Jahre
70 Jahre
72 Jahre
Verbandsgemeindeverwaltung
Unnold, Bürgermeister
Zum Hochzeitstag alles Gute
Krickenbach
13.04. Burkhard Elisabetha und Otto Trippstadt
13.04. Kläger Gertrude und Wirnt-Ulrich 64 Jahre
50 Jahre
Ihre Verbandsgemeindeverwaltung
Unnold, Bürgermeister
Zu verschenken
Kostenlos an Selbstabholer zu verschenken:
- mehrere Findlinge/Sandsteine in verschiedenen Größen abzugeben, Mobil: 01713207195
- 1 Mikrowelle plus Kompaktgerät von Siemens, Ober-/Unterhitze - plus Heißluft - plus Umluft-Grill - plus Variogrill, Breite:
55 cm Höhe: 37 cm, Leistungen: 90/180/360/700 Watt, Tel:
06306/701903
Bitte melden!
Haben auch Sie etwas zu verschenken?
Dann können Sie als Privathaushalt über die Verbandsgemeindeverwaltung KL-Süd, Amtsblatt, kostenlos eine Anzeige über gebrauchte,
gut erhaltene Gegenstände die für den Sperrmüll zu schade sind, aufgeben.
Der Gegenstand kann mit einer kurzen Beschreibung und der Telefonnummer des Schenkenden in dieser Rubrik veröffentlicht werden.
Anzeigen-Annahme beim Amtsblatt unter:
Telefon: 0631/20161-34, -38 oder -39, Fax-Nr. 0631/18953 oder per
Email: amtsblatt@kaiserslautern-sued.de
Impressum:
Amtsblatt mit den öffentlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd, der Ortsgemeinden sowie Zweckverbände gemäß § 27
der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) und den Bestimmungen der Hauptsatzung.
Herausgeber: Verantwortlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Kaiserslautern-Süd, Pimasenser
Straße 62, 67655 Kaiserslautern, Tel. 0631/20161-0
Amtlicher und
nichtamtlicher Teil: Bürgermeister Uwe Unnold
Die Verantwortlichkeit für nichtamtliche Beiträge ist durch Verfasserbezeichnung kenntlich gemacht. Beilagen sind nur mit
Zustimmung des Herausgebers zulässig. Redaktionsschluss ist
grundsätzlich montags 10.00 Uhr beim Herausgeber. Abweichungen sind vor Feiertagen möglich.
Redaktion
im Verlag: Anzeigenteil:
Druck: Postanschrift: Erscheinungsweise:
Dietmar Kaupp, unter der Anschrift des Verlages,
Tel. 06502/9147-213, Fax: 06502/7240
Klaus Wirth, unter der Anschrift des Verlages
Verlag + Druck LINUS WITTICH KG,
Postfach 11 54, 54343 Föhren
wöchentlich donnerstags
Einzelstücke zu beziehen beim Verlag zum Preis von 0,50 Euro zzgl. Versandkosten.
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen und unsere zur Zeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich
gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.
Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann
nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Reklamation
Zustellung bitte an: Tel.: 0 65 02 - 91 47-335, -336, -713 und -716
E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Kaiserslautern
- 5 -
K
REISNACHRICHTEN
Ehrenamtlicher Besuchsdienst des
Landkreises Kaiserslautern
Der Ehrenamtliche Besuchsdienst der Kreisverwaltung Kaiserslautern lädt alle Ehrenamtlichen und Interessierten zu unserem
Info-Treffen am Montag, 13. April 2015 um
15.00 Uhr in Krickenbach im alten Rathaus
(Ratssaal) Lindener Str. 2, ein.
Referent: Dr. med. Hartmut Jatzko
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen
und versprechen einen interessanten Nachmittag.
Interessierte sind herzlich willkommen.
J. Spies-Böckly, Leitstelle „Älterwerden“
ANDERE
B
EHÖRDEN UND
Ausgabe 15/2015
Agentur für Arbeit
Kaiserslautern-Pirmasens
BiZ & Donna
Arbeitsrecht von A bis Z - Was Sie wissen sollten.
In der Informationsreihe BiZ & Donna geht es am Dienstag, 14. April 2015,
um das Thema „Arbeitsrecht von A bis Z - Was Sie wissen sollten.“
Für Frauen ist es selbstverständlich, berufstätig zu sein. Von Vorteil
ist dabei, die Rechte und Pflichten zu kennen. Es gibt viele rechtliche
Regelungen, die insbesondere für Frauen wichtig sind.
Wertvolle Hinweise und Tipps gibt Reimund Wolf, Jurist und Journalist.
Die Veranstaltung beginnt um 9.00 Uhr im Berufsinformationszentrum
(BiZ) der Agentur für Arbeit in der Schachenstraße 70 in Pirmasens
und dauert circa zwei Stunden. Alle interessierten Frauen sind herzlich
eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Christina Walter, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens, steht für weiterführende Informationen unter der Telefonnummer 06331 / 147 - 254
gerne zur Verfügung
BiZ der Agentur für Arbeit
S
TELLEN
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum
Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
Keine Unkrautvernichtungsmittel auf
befestigten Flächen sonst droht Bußgeld!
Das neue Pflanzenschutzgesetz stellt unmissverständlich fest: die Verwendung von Unkrautvernichtungsmitteln ist nur auf landwirtschaftlich, gärtnerisch oder forstwirtschaftlich genutzen Flächen zulässig.
Insbesondere auf befestigten Flächen ist der Einsatz verboten. Dazu
zählen Wege und Plätze, wie Bürgersteige, Park- u. Friedhofswege,
Garageneinfahrten, Hofflächen, Sportanlagen, kommunale und
gewerbliche Flächen aller Art. Grund ist die mögliche Abschwemmung
der Wirkstoffe mit dem Regen in die Kanalisation und damit letztlich
in die Oberflächengewässer. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um
zugelassene Herbizide (auch nicht wenn sie als biologisch abbaubar
beworben werden) oder „Hausmittel“ wie Essig oder Streusalz handelt. Im Einzelfall kann bei der ADD (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion) in Trier ein Antrag auf Ausnahmegenehmigung gestellt werden
(add.rlp.de/Landwirtschaft,…/Agraraufsicht… /Pflanzenschutzdienst/
Pflanzenschutzrechtliche Genehmigungen_Antragsformular nach §
12/2:). Im Genehmigungsverfahren werden allerdings sehr strenge
Maßstäbe angelegt. Bei Zuwiderhandlungen droht ein Bußgeld von
bis zu 50 000 €.
Dem Unkrautgeplagten bleiben daher nur die meist arbeitsaufwändigeren Verfahren:
vorbeugend:
Schon bei der Anlage von Flächen ist auf einen möglichst geringen Fugenanteil zu achten und unkrauthemmendes Fugenmaterial zu verwenden. Regelmäßiges Kehren wirkt spontanem Pflanzenwuchs entgegen.
mechanisch:
Fugenkratzer und -bürste sind gegen einjährige Arten erfolgversprechend. Mehrjährige Arten, wie Löwenzahn oder Wegerich müssen
dagegen mit der Wurzel ausgezogen werden.
thermisch:
Arbeitsparend, aber energieaufwändig sind diverse Geräte, die mit
offener Flamme, Infrarotstrahlen, Heißluft oder -dampf gegen unerwünschten Pflanzenwuchs zum Einsatz kommen können.
alternativ:
Auch grüne Fugen können schön sein, dies gilt besonders im privaten
Bereich, wenn keine Verkehrssicherungspflicht besteht. Hierzu eignen
sich verschiedene trittfeste Gräser und Stauden wie z. B. rotes Straußengras und Thymian. Auf der anstehenden Landesgartenschau hat
die Gartenakademie Rheinland-Pfalz entsprechende Demonstrationsflächen angelegt.
Nähere Informationen zur Unkrautbekämpfung im Siedlungsbereich
bekommen Sie auf einer der zahlreichen Sachkunde-Weiterbildungsveranstaltungen für Pflanzenschutzmittelanwender, die teilweise
speziell für kommunale Mitarbeiter gestaltet worden sind (Termine
im Sachkundeportal unter www.dlr.rlp.de) oder im Grünen Blatt
1/2015 (Beilage in der Verbandszeitung des Gemeinde- und Städtebundes Nr. 4/2015).
Infos über Wege ins Studium - mit und ohne Abitur
Die Veranstaltungsreihe „Check‘ die Alternativen bei deiner Berufsund Studienwahl“ wird am 23. April 2015 um 15.30 Uhr mit einem
Info-Nachmittag über „Wege ins Studium: Mit und ohne Abitur“ im
Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit in der Augustastraße 6 in Kaiserslautern fortgesetzt.
Das Interesse, eine Hochschulausbildung auf dem „dritten Bildungsweg“ zu absolvieren, der ein Studium auch ohne die sonst erforderliche formale Hochschulreife ermöglicht, hat in den letzten Jahren
ebenfalls deutlich zugenommen. Durch die Zulassungsbeschränkungen können allerdings nicht alle Bewerber, die die Voraussetzungen
erfüllen, zu einem Probestudium zugelassen werden.
K
RICKENBACH
Öffentliche Bekanntmachungen
Sitzung des Haupt- und
Finanzausschusses Krickenbach
Hiermit lade ich Sie zur 2. nichtöffentlichen Sitzung des Haupt- und
Finanzausschusses Krickenbach in der Legislaturperiode 2014/2019
am Donnerstag, 16. April 2015 um 17:30 Uhr in den Sitzungssaal
des Verwaltungsgebäudes der Verbandsgemeinde KaiserslauternSüd ein.
Tagesordnung:
Nichtöffentlicher Teil
1. Beratung Haushatsplan 2015
Uwe Vatter, Ortsbürgermeister
Hinweis gemäß § 27a VwVfG
Die o.a. öffentliche bzw. ortsübliche Bekanntmachung ist im Internet
auf unserem Ratsinformationssystem unter der Adresse https://www.
geocms.com/ris-kaiserslautern-sued abrufbar.
Wichtiger Hinweis an
alle Einsender von
Digitalfotos
Bitte beachten Sie, dass aus Qualitätsgründen nur Digitalfotos mit einer Mindestgröße von 1024 x 768 Pixel (bei
einer Bildbreite von 90 mm und einer
Auflösung von mind. 250 dpi) abgedruckt werden können. Fotos mit einer
geringeren Auflösung werden nicht
mehr abgedruckt, hierzu ergeht keine
besondere Benachrichtigung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihre Redaktion
Kaiserslautern
- 6 -
L
INDEN
Ausgabe 15/2015
Sonstige amtliche Mitteilungen
Sperrung Bolzplatz
Sonstige amtliche Mitteilungen
Seniorenfahrt
der Ortsgemeinde Linden 2015
Die Ortsgemeinde Linden lädt
alle Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Linden in diesem Jahr zu
einer Fahrt mit dem Bus nach
Nierstein am Rhein ein.
Die Fahrt findet am Donnerstag, den 21. Mai 2015 statt.
Wir fahren um 11.00 Uhr ab der Kreissparkasse Linden nach Nierstein.
Bei einer gemütlichen Planwagenfahrt genießen wir ein Mittagessen mit „Weck, Worscht un Woi“.
Ab 15.00 Uhr fahren wir mit dem Bus weiter nach Udenheim. Zum
Abschluss gibt es hier noch Kaffee und leckeren Kuchen.
Rückkunft in Linden ist dann um ca. 18.00 Uhr.
Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl auf
65 Personen beschränkt ist.
Wegen Reparaturarbeiten wird der Bolzplatz an der Grundschule
(Gymnastikhalle) ab 13. April bis auf Weiteres gesperrt. Ich bitte um
Beachtung.
Ralph Simbgen, Ortsbürgermeister
Amtsgericht Kaiserslautern
Terminbestimmung
Aktenzeichen: 5 K 100/13
Im Wege der Zwangsvollstreckung soll der im Grundbuch von Queidersbach Blatt 140 eingetragene Grundbesitz
Bestandsverzeichnisnummer 3
Gemarkung Queidersbach, Flurstück 3025/18, Gebäude- und Freifläche, Barbarossastr. 29, zu 365 qm
am Dienstag, den 30. Juni 2015 um 13:45 Uhr, im Amtsgericht Kaiserslautern, Sitzungssaal 15, versteigert werden.
Verkehrswert gemäß §§ 74a, 64 ZVG:
Grundstück: 100.000,00 EUR
Hälfteanteile jeweils: 50.000,00 EUR
Gemäß Gutachten handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit
Nebengebäuden (Garage + Schuppen), 2-geschossig, Baujahr: ca.
1951/1952, Modernisierung: ca. 1987/1988, Ölzentralheizung.
Beschlagnahme: 02.10.2013.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.immobilienpool.de und www.versteigerungspool.de
Thomas, Rechtspflegerin
S
CHOPP
Anmeldung bis 15. Mai 2015 bei
Jeanette Unnold ..................................................... Tel. 06307 204
Uwe Unnold .......................................................... Tel. 06307 7143
Carolin Kluge ...................................................Tel. 0631 20161-38
Sonstige amtliche Mitteilungen
Q
UEIDERSBACH
Öffentliche Bekanntmachungen
Sitzung des Gemeinderates Queidersbach
Hiermit lade ich Sie zur 6. öffentlichen Sitzung des Gemeinderates
Queidersbach in der Legislaturperiode 2014/2019 am Donnerstag,
16. April 2015 um 19:00 Uhr in den Sitzungssaal des Rathauses ein.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Einwohnerfragestunde
2. Wahl des Bau-, Friedhofs-, Ortsverschönerungs- und Landwirtschaftsausschusses
Nichtöffentlicher Teil
3. Beauftragung einer Machbarkeitsstudie KiTa
4. Bau- und Grundstücksangelegenheiten
5. Mitteilungen und Anfragen
Ralph Simbgen, Ortsbürgermeister
Hinweis gemäß § 27a VwVfG
Die o.a. öffentliche bzw. ortsübliche Bekanntmachung ist im Internet
auf unserem Ratsinformationssystem unter der Adresse https://www.
geocms.com/ris-kaiserslautern-sued abrufbar.
Jugendtreff
Schopp
Immer freitags,
ab 18.00 Uhr
Für Jugendliche ab
12 Jahren.
Komm und sei dabei!
Kaiserslautern
- 7 -
S
Ausgabe 15/2015
Geburtstagsjubiläen
TELZENBERG
Sonstige amtliche Mitteilungen
Besuch der Sprechstunde durch
Bürgermeister Unnold in Stelzenberg
Die nächste Sprechstunde von Bürgermeister Unnold in der
Ortsgemeinde Stelzenberg findet am
Dienstag, dem 14. April 2015
in der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
statt.
Bürgermeister Unnold wird einmal im Monat jede Ortsgemeinde in den Sprechstunden besuchen. Die Termine werden
rechtzeitig im Amtsblatt bekannt gegeben.
Ihre Verbandsgemeindeverwaltung
Kaiserslautern-Süd
T
RIPPSTADT
Sonstige amtliche Mitteilungen
Besuch der Sprechstunde durch
Bürgermeister Unnold in Trippstadt
Die nächste Sprechstunde von Bürgermeister Unnold in der Ortsgemeinde Trippstadt findet am
Dienstag, dem 14. April 2015
in der Zeit von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr
statt.
Bürgermeister Unnold wird einmal im Monat jede Ortsgemeinde in
den Sprechstunden besuchen. Die Termine werden rechtzeitig im
Amtsblatt bekannt gegeben.
Ihre Verbandsgemeindeverwaltung
Kaiserslautern-Süd
Der Bürgermeister informiert
Am 26.02. konnten gleich 2 Mitbürgerinnen ihren 90. Geburtstag feiern. Frau Malkomes beging ihr Jubiläum im Wohnstift in Trippstadt,
Frau Knieriemen begrüßte ihre Gäste im Bürgerhaus in Stelzenberg.
Neben Familienmitgliedern und vielen Bekannten waren Herr Dr. Altherr, Beigeordneter Kreisverwaltung,Verbandsbürgermeister Unnold
sowie Jürgen Schulz, 1. Beigeordneter Trippstadt unter den Gratulanten.
Jürgen Schulz, 1. Beigeordneter
Rentenberatung vor Ort im Rathaus Trippstadt
Seit drei Jahren können die Bürgerinnen und Bürger den besonderen
Service der Rentenberatung in Anspruch nehmen.
Die Rentenberatung wird monatlich, im Rathaus, Hauptstraße 32,
67705 Trippstadt angeboten.
Die nächste Rentenberatung findet am Freitag 10. April 2015, von
14.00 bis 16.00 Uhr im Rathaus Trippstadt statt.
Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund für
den Landkreis Kaiserslautern Land, Herr Armin Eckes, steht für diesen
Service zur Verfügung.
Zu den Aufgaben des Versichertenberaters der DRV Bund gehört es:
• Rentenauskünfte zu erteilen
• Rentenanträge aufzunehmen und
• Kontenklärungen durchzuführen
Um Wartezeiten zu vermeiden ist eine telefonische Voranmeldung
unter der Tel.: 0 63 06 / 3 41 erforderlich!
Für die Beratung sind unbedingt die Rentenunterlagen und Personalausweis mitzubringen!
Ab 11. April ist die TouristInformation wieder samstags geöffnet.
Unsere Sommeröffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr
und von 12.30 bis 16.00 Uhr
sowie Samstag von 10.00
bis 12.00 Uhr.
Manfred Stahl, Ortsbürgermeister
Luftkurort Trippstadt
Stephan Marx, Tourist
Information Trippstadt
Öffnungszeiten
der Tourist
Information
Trippstadt
Kaiserslautern
N
ICHTAMTLICHER
K
T
- 8 -
EIL
RICKENBACH
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
1. FCK Fan Club Krickenbach
Aus der Jahreshauptversammlung
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am
Samstag, den 28. März 2015 im Gasthaus Werlein in Krickenbach
wurde Werner Bohl in seinem Amt bestätigt und als Vorsitzender wieder gewählt.
Zum Beginn der Versammlung bedankte sich Bohl bei allen anwesenden Mitgliedern für deren Teilnahme an der Versammlung und
bedankte sich bei allen die aktiv an dem Vereinsgeschehen teilgenommen haben. Nach dem Totengedenken legte Bohl einen umfangreichen
Bericht über das Vereinsgeschehen im abgelaufenen Geschäftsjahr
2014 nieder. Bohl erwähnte dass man mit allen Veranstaltungen, außer
dem Faschingstanz, zufrieden war. Mit der sportlichen Situation beim
FCK ist man derzeit sehr zufrieden und man ist voller Zuversicht dass
endlich der Aufstieg in die 1. Liga gelingt. Bohl berichtete unter anderem
über die zahlreichen Sitzungen und Versammlungen die er als Regionsvorsitzender der FCK Fan Region KL - Sickingerhöhe und als Sprecher
des Fanbeirats besucht hat. Auch ist Bohl als Vertreter des Fanbeirates
im Vereinsrat des FCK tätig und hat dabei auch die Versammlungen
besucht. Werner Bohl ist nun schon seit fast 35 Jahren ununterbrochen
als Vorsitzender des 1. FCK Fan Club Krickenbach im Amt.
Nach dem umfangreichen Rechenschaftsbericht von Bohl erfolgte
ein Kassenbericht mit den einzelnen Ein- und Ausgaben für das
Geschäftsjahr 2014 durch die beiden Kassenwarte Regina Bohl und
Bernhard Sauer. Die Kassenprüfer Regina Burkhard und Günter Könnel bestätigten anschließend eine ordnungsgemäße Kassenführung
und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft. Bei den anschließenden Wahlen kam es dann zu folgenden Ergebnissen wobei folgende Personen gewählt wurden:
Erster Vorsitzender: Werner Bohl
Stellvertretende Vorsitzende: Gitta Krefta Gundacker
Gleichberechtigte Kassierer: Regina Bohl und Bernhard Sauer
Schriftführer: Tobias Mierzwiak
Stellvertreter Schriftführer: Costea Marco
Spielleiter Abt. Fußball: Ecker Norman
Beisitzer: Lara Gundacker , Gundacker Peter, Ecker Steven , Kiy Marcus und Eva Mayer.
Nach der Bekanntgabe der Wahlergebnisse wurden Regina Burkard
und Günter Könnel als Kassenprüfer wiedergewählt.
Nach den Wahlen bedankte sich Werner Bohl im Namen aller gewählten Vorstandsmitglieder für das Entgegengebrachte Vertrauen und
verband dies mit dem Wunsch auf eine weitere gute Zusammenarbeit.
Zum Ende der Jahreshauptversammlung informierte Bohl alle Mitglieder über die kommenden Aktivitäten und Veranstaltungen für den Rest
des Jahres 2015.
Ausgabe 15/2015
Sonntag, den 17. Mai Aue - FCK
Sonntag, den 24.Mai FCK - Ingolstadt
Sonntag, den 19. Juli Jahresausflug
Samstag, den 15. August Teilnahme am Krickenbacher Dorffest
Sonntag, den 16. August Teilnahme am Krickenbacher Dorffest
Samstag, den 5. Dezember Teilnahme am Weihnachtsmarkt
Samstag, den 12. Dezember Weihnachtsfeier in der Gaststätte Mehrzweckhalle
Sonntag, den 13. Dezember Tagesfahrt zu einem Weihnachtsmarkt
Fahrt zum Spiel des FCK nach Darmstadt
Für die Fahrt zum Spiel nach Darmstadt am Samstag, 2. Mai sind
noch einige Plätze frei. Die Fahrt kostet 15,00 Euro zuzüglich der Eintrittskarte. Anmeldung bei Werner Bohl Tel. 06307-536
Pfingstfest des FCK Fan Club Krickenbach abgesagt
Voller Hoffnung auf den Aufstieg in die 1. Liga hat der FCK Fan Club
Krickenbach sein diesjähriges Pfingstfest abgesagt. Im letzten Heimspiel der Saison spielt der FCK zu Hause gegen Ingolstadt. Sollte der
Aufstieg tatsächlich gelingen wollen wir natürlich alle auf den Betze.
Da wir alle davon ausgehen dass das Rennen um den Titel bis zum
letzten Spieltag geht können wir mit unserer Planung für das Fest nicht
bis kurz vor Pfingsten warten. Wir bitten daher alle um Verständnis. Im
Jahre 2016 werden wir das Pfingstfest wieder durchführen.
gez. Schriftführer
FSV Krickenbach
Spielberichte der 1. Mannschaft
SG Bechhofen/Lambsborn II - FSV Krickenbach 0:1
Gegen die extrem defensiv agierende Heimmannschaft
tat sich der FSV Krickenbach lange Zeit sehr schwer. Erst Marco
Costea erlöste Krickenbach in der 82. Spielminute mit dem goldenen
Treffer zum 1:0 Auswärtssieg.
FSV Krickenbach - FV Olympia Ramstein III 11:0
Im Freundschaftsspiel gegen Ramstein zeigte der FSV Krickenbach
eine fast perfekte Leistung. Bereits nach 9 Sekunden eröffnete Fritz
Schneider den darauf folgenden Tor-Regen. Ramstein hatte gegen die
Krickenbacher Mannschaft nicht den Hauch einer Chance.
Torschützen: 3 x Fritz Schneider, 3 x Norman Ecker, 2 x Norman Leis,
2 x Jannik Werlein, 1 x Dieter Lorenz
Ausführliche Spielberichte und wichtige Informationen finden Sie auf
unserer Homepage: www.fsvkrickenbach.com
Die nächsten Spiele:
2. Mannschaft - Samstag 11.04.:
SG Kübelberg/Sand - FSV Krickenbach, 16:00 Uhr in Sand
1. Mannschaft - Sonntag 12.04.:
FV Germania Hütschenhausen - FSV Krickenbach, 15:00 Uhr
Danny Höh
Jugendinitiative Krickenbach
Jahreshauptversammlung
Achtung: Aufgrund des Auswärtsspiel der 2. Mannschaft des FSV
Krickenbach, haben wir die Versammlung auf 19:30 Uhr verschoben!
Hiermit laden wir alle Mitglieder herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung am Samstag, den 11. April 2015 um 19:30 Uhr im Jugendhaus Krickenbach ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung des 1. Vorsitzenden
2. Rückblick 2014
3. Bericht des Kassenwarts
4. Bericht des Kassenprüfers
5. Sonstiges
Anträge zur Versammlung müssen bis spätestens 10. April 2015 beim
1. Vorsitzenden Manuel Zirkel schriftlich eingereicht werden. Über ein
zahlreiches Erscheinen der Mitglieder würden wir uns sehr freuen.
Danny Höh
Die neu gewählte Vorstandschaft des 1. FCK Fan Club Krickenbach:
Obere Reihe von links: Norman Ecker, Tobias Mierzwiak, Steven Ecker,
Bernhard Sauer, Marco Costea, Peter Gundacker und Marcus Kiy
Untere Reihe sitzend von links: Lara Gundacker, Eva Mayer, Gitta
Krefta Gundacker, Region Bohl mit Champ sowie Werner Bohl
Bereits feststehende Termine für das Jahr 2015
Samstag, den 4. April FCK - Heidenheim
Montag, den 13. April Düsseldorf - FCK
Montag, den 20. April FCK - Leipzig
Freitag, den 24. April Bochum - FCK
Samstag, den 2. Mai Darmstadt - FCK
Samstag, den 9. Mai FCK – St. Pauli
Q
UEIDERSBACH
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
FC Queidersbach
AH
SV Mackenbach - FC Queidersbach 2 : 1
Wie zu erwarten, waren die Einheimischen als amtierender AH Pokalsieger optisch und gegenüber uns mit weitaus jüngeren AH Spielern
ausgestattet, natürlich auch läuferisch überlegen. Es gelang uns
Kaiserslautern
- 9 -
Ausgabe 15/2015
aber mit einer überzeugenden Abwehrleistung, die schon vorne im
Sturm begann, bis Mitte der zweiten Halbzeit keine einzige gefährliche Torchance zuzulassen. Im Gegenteil, wir hatten bis zu diesem
Zeitpunkt klare Kontergelegenheiten und hätten normalerweise schon
mit zwei Toren in Führung liegen müssen. Damit hatten die Mackenbacher wohl nicht gerechnet. Denn unsere kämpferische, aber niemals
unfaire Art und deren Unfähigkeit bis dahin, gegen uns zu bestehen,
machte sie immer wütender, was sich mehr und mehr verbal gegen
uns ausdrückte. Ein zweifelhafter Handelfmeter bescherte ihnen dann
sogar noch die glückliche Führung. Doch auch danach drängten wir
auf das gegnerische Tor und hatten genug Chancen zum Ausgleich.
Nun musste sich unser Gegner aufs Konterspiel verlassen und dabei
wurden Sie mit einem unglücklichen Eigentor durch Michael Mock
beschenkt. Auch nach einer berechtigten roten Karte für Marco Sturm
nach einer Notbremse, als wir nur noch 10 Mann waren, gaben wir
nicht auf. Zuvor hätte aber schon ein Mackenbacher des Feldes verwiesen werden müssen, als er unserem Stürmer am Boden liegend
absichtlich in den Bauch trat und ihn mit Worten beleidigte, die man
hier nicht wiedergeben kann. Der Höhepunkt des Spiels waren dann
aber die übelsten Beschimpfungen einiger Mackenbacher Spieler
gegen uns, die der unsichere und anscheinend überforderte Schiedsrichter wohl nicht hören wollte. Im Gegenteil, während dieser Wortgefechte glänzte er mit einer krassen Fehlentscheidung und zeigte
unserem Spieler Dieter Leis, obwohl der überhaupt nicht an diesen
Auseinandersetzungen beteiligt war die rote Karte, anstatt sie dem
Mackenbacher Spieler zu geben. Mit 9 Mann erzielte Dirk Unnold
dann sogar kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer, es blieb aber
keine Zeit mehr um vielleicht auch noch den gerechten Ausgleich zu
erzielen.
Es spielten: Axel Müller, Jürgen Borger, Marco Sturm, Dieter Leis,
Karl Gries, Michael Mock, Dieter Ritterböck, Alexander Brodschneider, Heiko Johann, Lothar Schmitt, Dirk Unnold, Lee Hages, Martin
Lutz, Wolfgang Sperling
Nächstes Spiel:
Samstag, 11. April 2015 um 18:00 Uhr
FC Queidersbach - SG Schopp/Linden
- Planung zur Durchführung der Ausgestaltung des Standes am 17.05
2015 beim Radelspaß
- Fahrt nach Landau am 29.05.2015
- Berichtsprüfung der Unterlagen vom vorangegangen Verein
Jugend
Nachdem die Zeitumstellung zur Sommerzeit jetzt vorüber ist und es
abends länger hell bleibt, verlegen wir das Bogentraining ab Freitag,
den 10. April 2015 wieder ins Freie.
Bogentraining findet dienstags und freitags jeweils ab 19:00 Uhr auf
der Bogenbahn neben dem Schützenhaus statt. Interessierte sind
jederzeit willkommen. Zur besseren Planung und eventueller Terminabsprache bitte vorher bei unserem Schießleiter Bogen, Klaus Straßer,
unter der Telefonnummer 06371/15111 melden. Ab ca. 17:00 Uhr ist
er dort erreichbar.
E-Jugend:
FC Hütschenhausen - FC Queidersbach II 1:11
Torschütze: Tyler Araujo (5 x), Kim Lied (3 x), Dennis Utzinger (2 x),
Elias Westrich
D-Jugend:
SG Queidersbach –JFV Bruchmühlb./Miesau 1:6
Torschütze: Tobias Keller
Übrigens:
Alle Spiele, Termine, Ergebnisse und Tabellen auch im Internet unter:
www.fc-queidersbach.de
Sylvia Winck, 1. Vorsitzende
Tel. 06371/130 74 88 o. 015258527761
Obst- und Gartenbauverein Queidersbach
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Unsere ordentliche Jahreshauptversammlung 2015 mit Neuwahlen
und Ehrungen findet am Donnerstag, den 16. April 2015, um 19:30
Uhr, im Pfarrzentrum Queidersbach statt. Dazu laden wir alle Mitglieder ganz herzlich ein.
Tagesordnung
1. Begrüßung mit Totengedenken
2. Ehrungen
3. Jahresbericht Vorsitzender
4. Jahresbericht Kassenwart
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung
6. Wahl des Wahlvorstandes
7. Wahl des 1. Vorsitzenden
8. Wahl des 2. Vorsitzenden
9. Wahl des Kassenwarts
10. Wahl des Schriftführers
11. Wahl der Beigeordneten
12. Verschiedenes
Wenn jemand gerne teilnehmen möchte, aber nicht mobil ist, kann er
sich gerne bei Dieter Stanger Tel. 06371/14863 oder Martin Brenk Tel.
06371/619092 melden, um abgeholt zu werden.
Klaus Straßer (Schriftführer)
Sportschützengilde Queidersbach
Freiluftsaison der Bogenschützen beginnt.
Klaus Straßer (Schießleiter Bogen)
S
gez. K. Gries
Heimat- und Kulturverein
Queidersbach e. V.
Abteilung Wandern
Am kommenden Wochenende, den 11. und 12. April 2015, beteiligen
wir uns beim Volkswandern in Sprendlingen / R.P. Es koennen 6, 11,
oder 21 km gewandert werden. Start ist von 7.00 - 13.00 Uhr.
Am Mittwoch, den 15. April 2015 nehmen wir ausserdem am Volkswandern in Hohenoellen teil. Hier koennen 5, 10, oder 20 km gewandert werden. Start ist von 7.00 - 16.00 Uhr.
Hermann Rinder
Landfrauenverein Queidersbach
Am 22.04.2015 um 19.30 Uhr sind alle Landfrauen und Nichtmitglieder recht herzlich zu einen Entspannungskurs in der Turnhalle der
Grundschule Queidersbach eingeladen.
Unter dem Motto: loslassen, entspannen, wohlfühlen wollen wir ein
Autogenes Training über die eigene Körperwahrnehmung durchführen, sowie eine Fußreflexzonenmassage.
Kursleiterin ist Sylvia Winck, Mototherapeutin und 1. Vorsitzende.
Mitzubringen sind bitte eine Decke oder ein großes Badetuch, sowie
dicke Socken. Es wird ein kleiner Unkostenbetrag erhoben.
Bitte Voranmeldung unter Sylvia Winck, 1. Vorsitzende 06371/130 74
88 oder 015258527761
Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen!
Sylvia Winck, 1. Vorsitzende
Vorstandssitzung
Aufgrund eines wichtigen Termins am 08.04.2015 muss die Vorstandssitzung verschoben werden. Neuer Termin ist der 15.04.2015
um 19.00 bei der ersten Vorsitzenden Sylvia Winck.
Bitte unbedingt erscheinen, da wichtige Themen besprochen werden
müssen.
- Bepflanzung Beet in Queidersbach
CHOPP
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
Gospel Voices
Die Gospel Voices gaben am 29. März ein Konzert in der katholischen
Kirche von Reipoltskirchen.
Außer traditionellen Gospels wurde auch eine Kurzversion des Musicals „Jesus“ aufgeführt, was die Zuschauer restlos begeisterte.
Das Stück zeigt 11 Stationen aus dem Leben Christi, die allesamt
musikalisch und choreographisch umgesetzt wurden. Hierbei bewiesen Susanne Busch und Savina Schildknecht ein einfühlsames Händchen, um den Sängern die richtigen Bewegungen, Mimik und Gestik
anzutrainieren. Als Solistin verkörperte Tabea Busch den kleinen Jesus
und gab die Rolle direkt an Patrick Schulze weiter, der die Hauptrolle
so lebensecht verkörperte, dass er für seine Leistung stehende Ovationen erhielt. Als weitere Solisten taten sich Angela Habig, Sabine
Riefler, Carla Hertel und Isabel Friedrichs als Kirchenfrauen, Fabienne
Harter und Simon Busch als das Hochzeitspaar von Kanaan, Maren
Busch und Joachim Giersberg als singende Berichterstatter Jesu
hervor. Die Erzählerinnen Savina Schildknecht und Susanne Busch
umrahmten das musikalische Treiben als Erzählerinnen.
Nach der Kreuzigungsszene herrschte im Kirchenraum erst einmal
große Stille, weil sich keiner der Zuschauer zu applaudieren traute, da
alle gepackt von der bewegenden Geschichte waren.
Wer sich die Aufführung nochmals anschauen möchte, hat dazu am
Sonntag, 19. April, 17.00 Uhr in der protestantischen Kirche von
Kottweiler Gelegenheit.
Am Pfingstmontag umrahmen die „Gospel Voices“ eine Matinee in der
prot. Kirche Betzenberg in Kaiserslautern. Beginn: 11.00 Uhr.
Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.
Marcel Busch
Kaiserslautern
- 10 -
Ausgabe 15/2015
„Ein Buchladen zum Verlieben“, über die Leidenschaft zum Lesen,
einen Ort, der langsam zu verfallen droht und über die Liebe (natürlich!) von Katarina Bivald.
Ferdinand von Schirach “Tabu“. Poetische Bilder, eindringende
Beschreibungen und eine packende Story machen seinen Roman zu
einem perfekten Lesevergnügen.
Wenn es nicht friert, ist Grillwetter - mein Mann ist los!
Mit „Weber‘s Grillbibel“. Das Buch zum perfekten Grillen vom USamerikanischen Grill-Guru Jamie Purviance, ein auch für Anfänger
erprobtes Standardwerk und wirklich für die Praxis gemacht.
So schmeckt der Frühling! Ob raffinierte Spargelvariationen, Eis und
Sorbets, Drinks, Brotzeit oder Kräuterküche. Zahlreiche verschiedene
Kochbücher, auch einige speziell für Vegetarier und Veganer, laden
Sie ein, leckere Rezepte auszuprobieren, mit allem was die schönste
Jahreszeit uns bietet.
Diese und viele andere aktuelle Bücher wie auch eine große Auswahl
an DVDs und CDs für Kinder und Erwachsene bieten wir kostenlos in
der Ausleihe an.
Wir laden herzlich in die Gemeindebücherei im Mehrgenerationentreff
ein zum Stöbern, Blättern, Lesen, Verweilen, Ausleihen und freuen uns
auf Ihren / euren Besuch!
Ihr Stelzenberger Büchereiteam
Öffnungszeit:
Donnerstag von 16.00 - 19.00 Uhr Telefon: 06306/ 456 910
(Nur zu den Öffnungszeiten oder auf den Anrufbeantworter sprechen)
Email Adresse : lesen-in-stelzenberg@gmx.de
Feuerwehrförderverein Stelzenberg e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Schopper Seniorengemeinschaft
Die Schopper Seniorengemeinschaft trifft sich jeden Mittwoch (außer am
ersten Mittwoch) von 15.00 bis 18.00 Uhr im Gemeindehaus in Schopp.
SV Schopp
Spielberichte
SV Schopp II - SV Neumühle 1-0 (1-0)
Bei äußerst widrigen Bedingungen passten sich beide Teams dem
Wetter an. Mitte der ersten Hälfte konnte Marco Müller per Foulelfmeter den SVS in Führung bringen. Nach dem Wechsel besaßen die
Heimelf genügend Konterchancen um eine Vorentscheidung herbei zu
führen, die allerdings ungenutzt blieben. Auch die Gäste hatten ihre
Möglichkeiten, die sie aber auch allesamt ausließen.
Somit blieb es am Ende beim knappen 1-0 Heimerfolg.
TuS Jettenbach - SV Schopp 1-2 (1-1)
In der weitesgehend ausgeglichenen Begegnung ging die Heimelf
schon nach 11 Minuten in Front. Danach war Schopp um den Ausgleich bemüht und wurde kurz vor der Pause durch Hannes Placzek
belohnt. Auch im zweiten Abschnitt waren die Spielanteile verteilt. In
der 72. Minute verwandelte dann der eingewechselte Fabian Groh
einen umstrittenen Foulelfmeter zur Schopper Führung. Da es der
SVS versäumte nachzulegen musste man bis zum Schlusspfiff um
den Sieg zittern. Weil am Tag zuvor der Tabellenführer TSC Zweibrücken das Stadtderby bei VB Zweibrücken mit 2-1 verlor zog nun der
SV Schopp mit dem Spitzenreiter nach Punkten gleich.
Nächste Spiele: So., 12.04.2015
13:15 Uhr: SV Schopp II - SC Vogelbach
15:00 Uhr: SV Schopp - FC Fehrbach
S
TELZENBERG
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
Gemeindebücherei
im Mehrgenerationentreff
Stelzenberg
Am 09.04.15 hat die Gemeindebücherei geöffnet!
Unsere Neuen!
Von Bestsellerautor Grégoire Delacourt: „Alle meine Wünsche“, ein
kleiner, aber berührender Roman mit einer Geschichte, die eine große
Wirkung entfaltet.
Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
laden wir unsere Mitglieder am Mittwoch, 22. April 2015 um 19.30
Uhr ins Stelzenberger Feuerwehrhaus ein.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Jahresbericht des Vorsitzenden
4. Jahresbericht des Kassenwartes
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft
7. Wahl eines Wahlleiters
8. Neuwahlen
9. Beratung und Beschlussfassung über vorliegende Anträge (vorsorglich)
10. Verschiedenes
Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung müssten bis zum 15. April
2015 schriftlich beim Vorsitzenden Thorsten Stadler eingereicht werden.
Die Vorstandschaft
gez. J. Stadler, Pressewart
LandFrauenVerein Stelzenberg
Am 15.04. um 19:00 Uhr findet unser nächster Kurs „Smoothies“ mit
Frau Keller statt. Gäste sind herzlich willkommen.
Edeltraud Schauer, Schriftführerin
T
RIPPSTADT
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
Männergesangverein 1883 Trippstadt e.V.
Gemischter Chor
Am Freitag, den 17. April 2015 um 19.30 Uhr findet unsere erste Singstunde nach den Osterferien statt. Gäste sind herzlich willkommen.
Proberaum: 1. Obergeschoss im Ratssaal, Verkehrsamt
gez. Liselotte Korn
Turnverein Trippstadt 1962 e.V.
Kursangebote im Frühjahr
Step-Aerobic - ab Montag, 13. April 2015
18.30 Uhr: Fortgeschrittene
Leitung: Martina Voiciuc
Ort: Heidenkopfhalle Trippstadt
Mountainbiking - Fortgeschrittene - ab Dienstag, 14. April 2013
Infos über einen Anfängerkurs folgen demnächst!
Uhrzeit: 18.30 Uhr
Leitung: Sebastian Amberger - Tel.: 0151/52549282
Treffpunkt: Ortsmitte Trippstadt (Dorfbrunnen
Kaiserslautern
Funktionelle Gymnastik - ab Freitag, 17. April 2015
18.30 Uhr: Anfänger und Fortgeschrittene
Leitung: Thomas Gräf (M. Voiciuc)
Ort: Karlstalhalle Trippstadt
Infos unter Tel.: 06306 / 2536
www.tvtrippstadt.de
- 11 -
Ausgabe 15/2015
Krankenpflegeverein Trippstadt e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Am Mittwoch, dem 15. April 2015 findet um 19.00 Uhr die Mitgliederversammlung des Krankenpflegevereins Trippstadt im evang.
Gemeindehaus statt. Außer den Vereinsmitgliedern sind auch alle
Interessierte herzlich willkommen.
Nach den nötigen Regularien der Tagesordnung wird Dr. med. Anne
Wippermann, Trippstadt, als Ärztin und Psychotherapeutin ihre Erfahrungen und Gedanken zum Thema „Älter werden mit Leib und
Seele“ weitergeben und Anregungen zum Gespräch geben.
Im Namen des Vorstandes
Pfr. Bruno Heinz
Konzertabend im Wohnstift Trippstadt
Kosaken! Wer träumt bei diesem Wort nicht von Unabhängigkeit und
Freiheit, vom Lebensmut und Heimatverbundenheit wie sie einst das
große Reitervolk der Kosaken besaß? Und wer kennt sie nicht, die
Namen Sergej Jaroff und Andrej Scholuch, die in den dreißiger Jahren
des zwanzigsten Jahrhunderts in Europa die legendären Kosakenchöre gründeten und zu Weltruhm führten? Doch mit dem Ableben
dieser beiden begabten Dirigenten zerfielen die Chöre. Deshalb sind
wir stolz, Ihnen eine Formation präsentieren zu können, die mit ihrer
atemberaubenden Stimmgewalt, ihrer Liebe zur Heimat und Freiheit,
die Tradition der alten Chöre zu bewahren und einem interessierten
Publikum eindrucksvoll zu vermitteln. In ihren unvergleichlich dunklen
Bässen und klaren Tenören, dem Wechselspiel zwischen Chor- und
Sologesang spiegelt sich in jedem einzelnen Lied ihr tiefer Glaube
aber auch ihr Temperament und ihr Wille zur Unabhängigkeit wider.
Mit faszinierender Lebendigkeit versetzen sie den beeindruckten
Zuhörer in die raue Welt des 17. Jahrhunderts, jenseits der Leibeigenschaft und Frondienste.
Zu den unbeschreiblich schön dargebotenen sakralen Liturgien der
Kosaken gehören zum Beispiel: Große Ektenie, Herr erbarme Dich
unser, Vater Unser. Auf viele Jahre.
Im sowohl schwermütigen wie auch lebenslustigen, der kirchlichen
Atmosphäre angepassten, weltlichen Teil des Programms werden
unter anderem dargeboten: Die Legende von den zwölf Räubern, Wolgaschlepper, Abendglocken, Stenka Rasin, Marusia, Kalinka und viele
mehr.
Kaiserslautern
- 12 -
VERANSTALTUNGSHINWEISE DER
P
OLITISCHEN
O
RGANISATIONEN
RGANISATIONEN
Wählergruppe Zukunft Krickenbach
Liebe Zukunft’ler,
hiermit ergeht an alle Mitglieder der WZK recht herzliche Einladung zur
Mitgliederversammlung am Samstag, den 25.04.2015 um 18.00 Uhr
im Sportheim des FSV Krickenbach.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der satzungsgemäßen Einladung
2. Tagesordnung, Feststellung und Anträge
3. Bericht des Vorsitzenden über das abgelaufene Jahr
4. Bericht des Kassenwartes
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft
6. Aussprache zu den Berichten
7. Bericht der Gemeinderatsmitglieder
8. Anträge
9. Diskussion zu aktuellen Themen, neue Termine
10. Verschiedenes
Gemäß § 8, Punkt 4. der Satzung ist die Versammlung mit der Zahl der
erschienenen Mitglieder beschlussfähig.
Gemäß § 8, Punkt 7. der Satzung müssen Anträge mindestens einen
Tag vor der Versammlung beim Vorsitzenden eingereicht werden.
Nach der offiziellen Tagesordnung sind alle herzlich eingeladen, in
einer gemütlichen Runde Projekte, Aktivitäten und Ziele für die Zukunft
zu diskutieren.
Wir freuen uns auf euer Kommen!
gez. Richard Föhre, Vorsitzender
gez. Roland Polke, Schriftführer
Anmerkung: Die fristgerechte Einladung erfolgt satzungsgemäß über
das Amtsblatt der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd. Erscheinungstag: 09.04.2015
Bündnis Bürger für Schopp e.V.
wählt neuen Vorstand
Gerhard Kansy ist neuer Vorsitzender des Bündnis Bürger für Schopp
e.V. Stellvertreterin ist Elke Khachlouf, die Kasse verwaltet weiter Erich
Brämer. Jutta Redenbach wurde als Schriftführerin bestätigt. Beisitzer
sind Gretel Busch, Hilmar Matschuck, Paul Maue, Ralf Oberlies und
Gerhard Redenbach.
Ausgabe 15/2015
Sonntag, 12. April 2015
09.30 Uhr Krickenbach
10.30 Uhr Linden
Beide Gottesdienste wird Herr Lektor Wilhelm Bernhard Dülm halten.
Reparaturarbeiten an den Treppenstufen und an der Sandsteinmauer am Vorplatz Prot. Kirche Schopp
Nachdem die Sandsteinmauer auf unserem Schopper Kirchenmauer
im Herbst vergangenen Jahres durch einen unbekannten Verursacher
verschoben und beschädigt wurde, konnte sie dank des tatkräftigen
Einsatzes von Mitgliedern aus dem Presbyterium und aus der Nachbarschaft in ehrenamtlicher Handwerksarbeit am 28. März wieder
repariert werden. Außerdem wurden zuvor schon die Sandsteinstufen
von unserem Ehrenpresbyter Hermann Linn gereinigt und neu verfugt.
Dafür möchte ich mich im Namen der Kirchengemeinde ganz herzlich
bedanken!
Danke-Brief der „Protestantischen Kirchengemeinde SchoppLinden“
Der Gottesdienst in der Prot. Kirche Linden am Sonntag, 22. März
2015 mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen und den Jagdhornbläsern
war ein toller Erfolg.
Danke, sagt die protestantische Kirchengemeinde Schopp-Linden
allen, die zum Gelingen und zum Erfolg des ersten Kirchenfestes 2015
beigetragen haben.
Danke, allen freiwilligen Helferinnen und Helfern.
Danke, allen Freundinnen und Freunden, die uns durch ihre Spenden mit besonderen Kuchen und Torten kulinarisch so sehr verwöhnt
haben.
Danke, Herrn Berthold Schneider, Queidersbach, für das köstliche
Essen.
Danke, unseren treuen Gäste aus nah und fern, katholisch oder protestantisch. Das war wieder gelebte Ökumene, wie wir sie kennen und
mögen!
Danke, unserem neuen Presbyterium, das seinen Einstand bravourös
gemeistert hat.
Danke, den Jagdhornbläsern, Corps Landstuhl, von ganzem Herzen.
Sie haben unser Fest durch einen musikalischen Genuss über den Tag
hinaus sehr bereichert. Deshalb freuen wir uns schon auf eine Wiederholung an gleicher Stätte.
Wir wünschen uns allen gemeinsam, dass wir mit Gottes Hilfe, Gnade
und Segen gesund bleiben und noch lange solche Feste feiern dürfen.
i.A. H. Wagner, Linden
gez. Jutta Redenbach
SPD-Ortsvereins Trippstadt
Einladung zur Mitgliederversammlung
Die nächste Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Trippstadt
findet am Mittwoch, 15. April 2015, 19:30 Uhr im Nebenzimmer der
Gaststätte „Zum Schwan“ statt.
Dazu lade ich alle Mitglieder des SPD-Ortsvereins Trippstadt recht
herzlich ein und hoffe auf ein zahlreiches Erscheinen.
Anträge sind bis 12.04.2015 einzureichen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
2. Vorstellung des Vereines Lichtblick durch Herrn Bohnert und Übergabe der Spende vom Weihnachtsbaumverkauf
3. Bericht des Vorstandes
4. Bericht des Kassenverwalters
5. Bericht der Revisoren
6. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastung des Vorstandes
8. Verschiedenes
Achim Gaubatz, 1. Vorsitzender
K
IRCHLICHE
N
ACHRICHTEN
Prot. Pfarramt Schopp
mit Schopp, Krickenbach,
Linden, Queidersbach u. Horbach
Gottesdienste zum Sonntag Quasimodogeniti (1. Sonntag nach
Ostern)
Wochenspruch: „Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus
Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren
hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi
von den Toten.“ (1. Petrus 1,3)
Rückblick Kindergottesdienst 29.03.15 - „Neues von Ostern“
Mit einem neuen Kindergottesdienst-Team startete die Prot. Kirchengemeinde am 29.03.15 mit dem 1. Kindergottesdienst „Neues von
Ostern“ ins Kirchenjahr. Der neue Leitsatz „Denn wo zwei oder drei
versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen“ (Mt
18,20), fand am Sonntag seine Erfüllung. In geselliger Runde wurde
gesungen, getanzt, gemalt und gelacht. Die neuen Lieder ermutigten
Groß und Klein zum Mitsingen. Beim Ausmalen der „Stationen des
Leben Jesu“ konnte jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen, denn
wer weiß schon ob Jesus nicht ein rosafarbenes Gewand an hatte
oder einen grünen Umhang trug.
Der nächste Kindergottesdienst „Jesus ein Freund fürs Leben“,
findet am 26.04.2015 in Krickenbach statt, da ab diesem Jahr immer
gewechselt wird zwischen den Orten Schopp, Krickenbach, Linden.
Wer mitwirken möchte, ist herzlich eingeladen.
Anfragen an: Pfarramt.schopp@evkirchepfalz.de“
Wir freuen uns auf euch.
Kaiserslautern
- 13 -
Bürozeiten im Pfarramt
Mittwoch und Freitag von 9.00-12.00 Uhr.
In dieser Zeit ist das Pfarrbüro besetzt. Für Gespräche und Ihre persönlichen Anliegen bin ich - soweit es mir möglich ist -immer da.
Bitte sprechen Sie mir auch auf den Anrufbeantworter, damit ich Sie
zurückrufen kann. Warten Sie bitte das 7. Klingelfreizeichen ab, bis
der Anrufbeantworter Ihre Nachricht aufzeichnen kann.
Das Pfarrbüro ist noch bis 10.04.15 nicht besetzt!
Es grüßt Sie herzlich, Ihr Pfarrer Wolfgang Hust
Kontakt:
Prot. Pfarramt, Waldstr. 12, 67707 Schopp, Tel./Fax (nach telefonischer Anmeldung) 06307/395,
e-mail: pfarramt.schopp@evkirchepfalz.de.
Unsere Kirchengemeinde im Internet unter: www.kirchen-kl.de.
Ev. Kirchengemeinde Stelzenberg
vom Donnerstag, dem 9. April bis
Donnerstag, den 16. April 2015
Monatsspruch :
Der römische Hauptmann, der die Kreuzigung ausführen ließ, sagte:
„Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen.“
Matthäus 27,54
Donnerstag, 9. April
18.00 Uhr Gitarrenkreis
Sonntag, 12. April
09.15 Uhr Gottesdienst (Pfarrerin Drumm, Krickenbach)
Mittwoch, 15. April
13.30 Treffpunkt Kirchensälchen, Infos bei Gerlinde Jörg, Tel. 321347
Donnerstag, 16. April
18.00 Uhr Konfirmandenunterricht, Vorbereitung zur Konfirmation
18.00 Uhr Gitarrenkreis
Hinweis zur Urlaubsvertretung:
Vom Dienstag, dem 7. April bis Sonntag, dem 12. April 2015 ist Pfr.
Heinz in Urlaub. Die Vertretung in dringenden Fällen übernimmt das
Prot. Dekanat Otterbach, Tel. 06301 793666
Anschrift der Evang. Kindertagesstätte Stelzenberg:
Hirtenstr. 3, Tel. 2815
Email: kita-hirtenacker@t-online.de
Anschrift des Pfarramtes:
Pfr. Bruno Heinz, Steiggasse 4, 67705 Trippstadt, Tel. 06306-329,
Email: evpfarramttrippstadt@gmx.de
Diakonie
In Fragen der Sozial- und Lebensberatung, der Schwangerschaftskonfliktberatung, von Mutter-Kind-Kuren sowie der Familienerholung
können Sie sich an Frau Doris Goebel, Diplom Sozialberaterin im Prot.
Kirchenbezirk Otterbach wenden: Lauterstr. 10 in 67731 Otterbach,
Tel. 06301-300080, E-mail: diakonie.otb.slb@t-online.de.
Ev. Kirchengemeinde Trippstadt
vom Donnerstag, dem 9. April bis
Donnerstag, den 16. April 2015
Wochenspruch
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns
nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer
lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den
Toten. 1. Petrus 1,3
Donnerstag, 9. April
19.00 Uhr Probe des Posaunenchor
Sonntag, 12. April
10.30 Gottesdienst (Pfarrerin Drumm, Krickenbach)
Ausgabe 15/2015
Montag, 13. April
14.00 Uhr Treffen des Frauenkreis, Infos bei Adelheid Reyer, Tel. 494
19.30 Uhr Treffen des Gesprächskreises zu Glaubens- und Lebensthemen
Dienstag, 14. April
17.45 Uhr Konfirmandenunterricht Jahrgang 2015
19.30 Uhr Kirchenchor
Mittwoch, 15. April
19.00 Uhr: Jahreshauptversammlung des Krankenpflegevereins
Trippstadt im ev. Gemeindehaus mit Dr. med. Anne Wippermann zum
Thema: „Älterwerden mit Leib und Seele“. Auch Nichtmitglieder des
Krankenvereins sind herzlich willkommen
Donnerstag, 16. April
19.00 Uhr Posaunenchorprobe
Hinweis zur Urlaubsvertretung
Vom 7. - 12. April hat Pfr. Heinz Urlaub. Bei wichtigen Anliegen wenden
Sie sich bitte an das Prot. Dekanat in Otterbach, Tel. 06301- 793666
Anschrift des Pfarramtes Trippstadt
Pfarrer Bruno Heinz, Steiggasse 4, 67705 Trippstadt, Tel. 06306-329,
Fax: 06306-6597 Email: evpfarramttrippstadt@gmx.de
Diakonie
In Fragen der Sozial- und Lebensberatung, der Schwangerschaftskonfliktberatung, von Mutter-Kind-Kuren sowie der Familienerholung
können Sie sich an Frau Doris Goebel, Diplom Sozialberaterin im Prot.
Kirchenbezirk Otterbach wenden: Lauterstr. 10 in 67731 Otterbach,
Tel. 06301-300080, E-mail: diakonie.otb.slb@t-online.de.
Gemeindeausschuss
Kath. Kirchenstiftung Linden
Projektpfarrei Hl. Franz von Assisi
Der Gemeindeausschuss Linden lädt am 15. April 2015 zu seiner Sitzung im Pfarrheim Linden herzlich ein.
Beginn: 19.30 Uhr
Tagesordnung
1. Begrüßung + Protokoll
2. Anfrage Kath. Bücherei
3. Info PR + VR
4. Fronleichnam Krickenbach
5. Pfarrgremienwahl
6. Termine
7. Verschiedenes, Wünsche
Gerhard Wilhelm
Kath. Pfarrheim Linden
Mittagstisch zwischen 12.30 und
13.00 Uhr
Anmeldung 1 - (2) Tag(e) im Voraus!
0175/1909862 oder 0151/25217391
Täglich frisch zubereitet!
Vor- oder Nachspeise und Hauptgericht
für 4,50 EUR
Möglichkeit der Lieferung nach Hause
für 5,50 EUR
Speiseplan vom 13.04.2015 - 17.04.2015
Montag:
Rostbratwurst mit Nudelsalat
Frisches Obst
Dienstag:
Frikadelle mit Püree und Paprika-Gemüse
Himbeerpudding
Mittwoch:
Gemüsecremesuppe mit Brot
Frische Waffeln mit Schattenmorellen
Donnerstag:
Kleines Putensteak mit Kartoffeln und Rahm-Blumenkohl
Kuchen
Freitag:
Tortellini-Gemüse-Auflauf
Vanilleeis mit fr. Erdbeeren
Kath. Pfarrgemeinde Queidersbach
Seniorennachmittag
Der nächste Seniorennachmittag findet am Dienstag, 14 April 2015
statt. Wir beginnen um 14.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche. Anschließend gemüdliches Beisammensein im Pfarrheim.
Dazu sind alle recht herzlich eingeladen.
Wer abgeholt werden möchte, melde sich bitte bei Christel Scherer,
Tel. 914580 oder Maria Appel, Tel. 15158 .
gez. Maria Appel
Kaiserslautern
- 14 -
Ausgabe 15/2015
Kath. Pfarrgemeinde Schopp
Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen:
12.04.2015, 11:00 Uhr Hochamt
15.04.2015, keine Werktagsmesse
18.04.2015, 19:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
22.04.2015, 08:00 Uhr Morgengebet mit anschl. Frühstück
Erstkommunion
Unsere Erstkommunionkinder Fabian Kasper und Pascal Knapp feiern
am 26. April 2015 um 10:30 Uhr in Linden ihre feierliche Aufnahme in
die Mahlgemeinschaft mit Gott und der Gemeinde. Wir begleiten die
beiden im Gebet und wünschen ihnen Gottes Segen auf dem Weg zu
ihrem großen Tag.
13.04.2015, 14:30 Seniorennachmittag
Der Spätlesekreis und alle Interessierten sind eingeladen, wie immer,
zu Gebet und Gesang, zu Kaffee und Kuchen, zum Feiern und gemütlichen Beisammensein.
Außer dem gemeinsamen Essen am 17. Mai werden zwei Ausflüge
angeboten: nach Maria Rosenberg und zur Gartenschau nach Landau.
Da wäre es schön, wenn alle kommen könnten!
Imkerverein Moosalbtal
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Sehr geehrte Mitglieder,
unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Sonntag, den
19. April 2015, vormittags um 09.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus
in Donsieders, Höhgasse 1, statt.
statt. Hierzu ergeht herzliche Einladung.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Kassenwarts
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Aussprache über die vorangegangenen Berichte
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Neuwahl der Vorstandschaft
8. Arbeiten im Frühjahr
9. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Klaus Kettenring, Vorsitzender
Westpfalz Klinikum Kaiserslautern
Doris Rusch
Gottesdienste
Donnerstag, 09.04.15
18:30 Uhr Heilige Messe im GDA-Wohnstift
Sonntag, 12.04.15
10:00 Uhr Erstkommunion
Samstag, 18.04.15
18:30 Uhr Heilige Messe
Unsere Kommunionkinder 2015 in der Kirche St. Josef Trippstadt:
Marlon Dietrich, Enrique Gallo, Marielle Gallo, Finn Nauerz, Maximilian Pahle, Sidney Schönberger, Tilman Seegmüller, Tyler Seyfert, Mika
Weik, Antonia Weimer
An allen Sonn-und Feiertagen, Gottesdienst um 10:45 Uhr in Maria
Schutz, Kaiserslautern.
(Ausnahme am 12. April, 10:00 Uhr, da Erstkommunionfeier)
(www.mariaschutz.de).
Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Das Pfarrbüro in Trippstadt ist seit dem 04.04. donnerstags von 16:00
- 18:00 Uhr wieder besetzt. Telefon: 06306/2532.
I
NFORMATIONEN
Westpfälzer Musikanten,
Blasorchester Bann
Kirchenkonzert
Das Blasorchester Bann lädt am 11. April zu seinem Kirchenkonzert in
der St. Valentinus-Kirche in Bann ein. Das Konzert beginnt um 19 Uhr.
Zu Gehör gebracht wird neben klassischen Werken von Händel, Gounod und Strauß auch zeitgenössische Literatur. Die Bevölkerung ist
herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
Tourismusbüro Enkenbach-Alsenborn
Die Klinik für Neurologie veranstaltet am Mittwoch, 22. April 2015
ab 9.30 Uhr im Tagungszentrum Betzenberg den Südwestdeutschen
Tag der Prävention. Neben renommierten Rednern aus Deutschland
nimmt auch ein Referenten aus Pécs/Ungarn teil. Den Hauptvortrag
hält der Nobelpreisträger Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Harald zur Hausen aus
Heidelberg. Die Vorträge richten sich an Interessierte, Betroffene und
Angehörige. Schirmherrin ist die Gesundheitsministerin von Rheinland-Pfalz Frau Sabine Bätzing-Lichtenthäler.
Der Eintritt ist frei und es ist keine Anmeldung erforderlich. Weitere
Informationen zur Veranstaltung telefonisch unter 0631 203 1792. Auf
Wunsch werden Programmhefte zugeschickt.
E n t s p a n n e n Wa n d e r n
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
Kaiserslautern-Süd
Freude DEUTSChLAnD
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
FeiernMuseen
GenießenWasser
Bitte aufbewahren/ausschneiden
Kath. Pfarrgemeinde St. Josef Trippstadt
Südwestdeutscher Tag der Prävention 2015
RENTE FALSCH?!
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser • Professionelle Bescheidprüfung Rentenberatung Wolf
Wir sind für Sie da ...
• Prüfung Zusatz-, Sonderversorgung
• Rentenanträge
• Ehem. DDR- oder Auslandszeiten - Fremdrentengesetz
• Beratung von Selbstständigen - Statusverfahren
• Gerichtliche sowie außergerichtliche Vertretung
Kanzlei Wolf - Rentenberatung
Nordparkstr. 12 • Landau • Tel.: 06341 / 2660010
www.rentenberatung-wolf.de
Saisoneröffnung: Antike Wanderung
Auf den Spuren der Römer und Gallier (Rätselhafte Zeitzeichen)
am Freitag 17.04.2015
Eröffnen Sie mit uns die Wandersaison und begeben Sie sich auf
antike Pfade, vorbei an Signaltürmen und anderen Relikten der Rätselhaften Zeitzeichen. Genießen Sie am „Donnersbergblick“ die Aussicht
auf den höchsten Berg der Pfalz. Erstmals wird „Gaius Julius“, einer
unser zertifizierten Wanderführer sie begleiten.
Die Wegstrecke hat eine Länge von ca. 8 km und beträgt ohne Einkehr
ca. 2,5 Stunden. Sie ist auch für Jugendliche und Kinder geeignet.
Auf halber Strecke ist eine Einkehr im Forsthaus Daubenbornerhof
geplant.
Bei Dauerregen findet die Wanderung nicht statt.
Kosten der Wanderung:
Erwachsene: 4,00 Euro
Kinder bis 14 Jahren:
1,00 Euro
Treffpunkt: 17.00 Uhr
Enkenbach-Alsenborn, Birkenstraße
Parkplatz Polizeischule
Anmeldung: Tourismusbüro Enkenbach-Alsenborn
Tel.: 06303-913-168 oder per Mail: tourismus@enkenbach-alsenborn.de
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Küchenhilfe gesucht!
Unbefristete Stelle mit 7 Wochenstunden
zur Unterstützung unserer Hauswirtschaftskraft.
Bewerbungen bis zum 20. April 2015 an:
Prot. Pfarramt, Waldstr. 12, 67707 Schopp
Kaiserslautern
- 15 -
Ausgabe 15/2015
11 Jahre RoJa - Bau
Feiern Sie mit uns
an unserer Hausmesse
CONTAINERDIENST
am 11.04.2015 von 10-16 Uhr!
UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK
ENTSORGUNG ALLER ABFÄLLE I ABBRUCH
ABFLUSSREINIGUNG I TV-UNTERSUCHUNG
KANALREINIGUNG I ROHRREINIGUNG
ÖL- I FETTABSCHEIDERREINIGUNG
SONDERABFALLWIRTSCHAFT
VERKAUF VON RECYCLINGSCHOTTER
67678 Mehlingen
An der Heide 10
Tel. 06303 804-0
UND MUTTERBODEN
www.jakob-becker.de
info@jakob-becker.de
Dienstleistungen aller Art
Baumfällung, Heckenschnitt, Mäh- und Baggerarbeiten
im Garten, an Straßen, Geh- und Fahrwegen
(auch in schwierigem Gelände). Mit Entsorgung.
Telefon: 0173/3414550 oder 0157/30095379
Kaufe gebrauchte Pelze,
bevorzugt Nerz, Uhren und Accessoires.
Zahle bar.
Tel. (0163) 7252233
Gartenarbeiten aller Art
Speziell Baumfällung, auch Wurzelwerkentfernung, jede Lage.
Obstbäume und Sträucher schneiden, Pflasterarbeiten, mähen, säen,
vertikutieren, Rollrasen, Abtransport, preiswert und professionell.
& 0 63 03- 8 76 17 oder 01 76 - 64 61 71 64
Heckenschnitt, Baumfällung, Gartenarbeit
(auch in Risikolagen) sowie alle haus- und gartennahen Arbeiten
preiswert und pünktlich und professionell inkl. Entsorgung
Tel. 0176 - 64838790 • Tel. 06303 - 8170882
Praxisübergabe
Dialysezentrum Landstuhl /
Fachinternistische Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Klaus Didion / Dr. med. Joachim Allendorff
Am 31. März 2015 habe ich meine kassenärztliche
Tätigkeit beendet und meinen Kassenarztsitz
an Herrn Rüdiger Schall übergeben.
Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Patienten
für das mir entgegengebrachte Vertrauen
und hoffe, dass Sie es auch meinem Nachfolger
schenken werden.
Wir empfehlen TORO:
Emrich
GmbH
Motoren- und MaschinenReparatur-Werkstätte
Vertretungen mit Kundendienst
Sauerwiesen 26 / Gewerbegebiet
67661 Kaiserslautern (Siegelbach)
Tel.: 06301/ 8082-83 • Fax: 32824
Dr. med. Klaus Didion
Ab 01. April 2015 wird die Einrichtung als
Dialysezentrum Landstuhl /
Fachinternistische Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Joachim Allendorff / Rüdiger Schall
mit dem gleichen Untersuchungsangebot
wie bisher weitergeführt.
Kaiserslautern
- 16 -
TOTALE LAGER AUFLÖSUNG
Ausgabe 15/2015
TOTALE LAGER AUFLÖSUNG
Alle Teppiche
bis zu
70%
reduziert!
TOTALE LAGER AUFLÖSUNG
Nur vom 08.04. bis 30.04.2015
Wir sind Ihr Partner für:
• BIO-Handwäsche ab 9,90 €/m2
• Reparatur
• Ankauf alter Teppiche
• Abhol- und Lieferservice
Hauptstraße 70a – 67705 Trippstadt
Tel.: 06306 / 99 259 77 · Mobil: 0157 / 882 437 36
E-Mail: info@tip-top-teppich.de · www.tip-top-teppich.de
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:30 - 18:30 Uhr · Sa. 09:30 - 17:00 Uhr
Außerhalb der gesetzlichen Öffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
44
Dateigröße
2 973 KB
Tags
1/--Seiten
melden