close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Besucherfolder

EinbettenHerunterladen
ReCare
Fachmesse 
für Pflege,
Inklusion
und Reha
Menschen miteinander.
Barrierefrei.
Donnerstag
bis Freitag
MESSEGELÄNDE KLAGENFURT
7.-8.mai
www.kaerntnermessen.at
Treffpunkt und Informationsplattform
für Pflege, Inklusion und Reha
Pflege, Inklusion und Reha sind Themen, die jeden Menschen
im Laufe seines Lebens betreffen können. Die ReCare setzt
genau auf diese Schwerpunktthemen und bündelt dabei
Informationen, Produkte und Dienstleistungen. Überdies wendet sich die ReCare gezielt an Fachleute und Beschaffungsverantwortliche von Pflege- und Betreuungseinrichtungen
und bietet sowohl für Betroffene als auch für Angehörige eine
Hilfestellung.
Die Ausrichtung der ReCare spiegelt sich auch im Rahmenprogramm wider, welches die Bereiche Pflege, Inklusion und
Reha gezielt in spezialisierten Vorträgen und Veranstaltungen
aufgreift und thematisiert.
Als Branchentreffpunkt von 60 Ausstellern aus dem In- und
Ausland bietet die ReCare einen Ort für einen Informationsaustausch zwischen Betroffenen und Angehörigen, aber auch
Entscheidungsträgern und Fachleuten.
Neben dem Ausstellungsangebot und Fachvorträgen sorgen
spannende Aktionen in der
Kreativ-Werkstatt für Spaß und
Unterhaltung, wodurch das
barrierefreie Miteinander
gestärkt wird!
Wir freuen uns auf
Ihren Besuch!
Die
9
ReCare
Best
˜
der
ReCare
2015
VORTRAGSREIHE & GESUNDHEITSSTRASSE
der AVS & maierhofer GmbH
ROLLSTUHLTANZ des DSG – BSV Kärnten, Sektion
Rollstuhltanzen auf der Aktionsbühne
INFORMATIONSVERANSTALTUNG – „Verein Forum
Besser Hören – Schwerhörigenzentrum Kärnten “
autArK – INTEGRATIONSCAFÉ
DER KÄRNTNER LANDESETAPPENPLAN
2015 bis 2020 – Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention – Vortrag durch Land Kärnten
Forschung, Lehre und Beruf auf den Punkt
gebracht – FACHHOCHSCHULE KÄRNTEN
WORKSHOP: Wir verzieren ein süßes Lebkuchenherz
mit einer selbst modellierten Marzipanrose. – autArK
MODENSCHAU für beeinträchtigte Menschen
mit der Mode von „unperfekt“
Fahrtraining für Menschen mit Sehbeeinträchtigung –
FAHRSCHULE HAIDER
✁
ReCare
Eintrittsermäßigung
Dieser Gutschein berechtigt Sie und eine
Begleitperson zum Kauf einer
ermäßigten Eintrittskarte an der
Messekasse – Halle 2.
Einzulösen vom
7. bis 8. Mai 2015
3,­­­­­­­­­­­–
statt € 7,- um
PRO
PERSON
€
Gültig für max. zwei Personen!
Ausstellungsbereiche
Vortragsforum
➜
Donnerstag, 7. Mai
9.30 Uhr Eröffnung der ReCare
10.00 bis 10.30 Uhr
Demenz – wenn der Verstand
geht und die Gefühle bleiben
AVS – Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens
Referentin: Akad. GPM DGKS Sandra SCHELL
Qualitätsbeauftragte für die AVS-Pflegeheime allgemein
11.00 bis 11.30 Uhr
Moderne, fachübergreifende
Wundversorgung
Gesellschaft m.b.H.
ein Unternehmen der maierhofer-Gruppe
Verbesserte Lebensqualität für Patienten & eine Herausforderung für alle Beteiligten im Gesundheitswesen
Pflege und medizinische Versorgung
maierhofer GmbH
Mobilität
Referent: Dr. med. Wolfgang SCHANTL, MAS
Geschäftsführender Gesellschafter maierhofer GmbH
Körperpflege und Hygiene
Training und Therapie
11.30 bis 12.00 Uhr
Orthopädische Hilfsmittel
Pflege-Hilfsmittel – Hindernisse
zuhause gemeinsam überwinden
Alltagshilfen
maierhofer GmbH
Kommunikationshilfen
Gesellschaft m.b.H.
ein Unternehmen der maierhofer-Gruppe
Referent: Harald Lintschnig,
Medizinprodukteberater maierhofer GmbH
Pädagogik, Aus- und Weiterbildung
Institutionen, Verbände und Organisationen
Arbeitsplatz und Beruf
Freizeit und Sport
Umfassende Barrierefreiheit im Alltag
12.00 bis 12.30 Uhr
Inklusionsorientierte Angebote
der AVS, Teil I,
Familien- und Freizeitassistenz
AVS – Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens
Referent: Dipl. Sozialbetreuer Georg HRUSCHKA
Fachbereichsleiter Familien- und Freizeitassistenz
Vortragsforum
➜
Donnerstag, 7. Mai
15.00 bis 15.50 Uhr
Technik im Dienste der
Gesundheit
13.00 bis 13.30 Uhr
Inklusionsorientierte Angebote
der AVS, Teil II,
Schulassistenz – Inklusion
AVS – Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens
AVS – Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens
16.30 bis 17.00 Uhr
Referent: Mag. Dr. Christian MÜLLER, Fachbereichsleiter der Fach­
Barrierefreie Information
Referent: Mag. Thomas STEINMAYER SeniorTap GmbH
bereiche: Comenius Heim und Schule, Inklusion/Schulassistenz und
Kinder- und Jugenderholungsaktion
Informationen sollen ankommen. In unserem Alltag ist dies jedoch
nicht immer so. Texte sind oft schwer verständlich oder können nur
mit einer Lupe gelesen werden. Viele Informationen kommen daher
nicht immer bei allen Zielgruppen an. Barrierefreie Texte sind hingegen Informationen, die ankommen. Woran liegt dies? Wie sehen
barrierefreie Informationen aus? Welchen Nutzen haben sie?
13.30 bis 14.00 Uhr
„Im Rollstuhl – Was nun?
Rollstuhlbasketballer erzählen“
und „Mentalbehinderte kegeln
erfolgreich“
Referent: Andreas Jesse, MBA, Geschäftsführer autArK Soziale Dienst­
leisungs-GmbH und der Tochtergesellschaft b4 Unternehmensberatungsund Dienstleistungs-GmbH Partnerin
gibt auch die Möglichkeit, Autogramme von den Paralympics✎ Esteilnehmern
Schi alpin, Markus Salcher, Thomas Grohar und Nico
Pajantschitz, zu bekommen.
Referenten: Manfred Kartnig, Obmann und Spieler der Carinthian
Broncos (R-Basketball), und G. Luchini, Sektionsleiter und Trainer der mentalbehinderten Kegler mit Sohn Harald (mentalbehindert). Sitzfußball
mit Heimo Vorderegger (ehemaliger Fußballprofi), Hans-Jürgen Szolar
(Ehrenpräsident KBSV) und in Vertretung für DI Weingartner (Präsident
KBSV) Mag. Guntram Hallegger, Obmann der BSG Klagenfurt.
Gesellschaft m.b.H.
ein Unternehmen der maierhofer-Gruppe
(ein Betroffener und eine Kontinenzberaterin
berichten über ihren Alltag und was alles möglich ist)
maierhofer GmbH
Referent: DGKS Elvira HABERMANN, Kontinenz- und Stomaberaterin
maierhofer GmbH; Philipp NIEKE MSc, Coloplast GmbH
Vortragsforum
➜
Freitag, 8. Mai
9.30 bis 10.00 Uhr
iPad – Unterstützung beim
Lernen und in der Unterstützten
Kommunikation
14.00 bis 15.00 Uhr
Rollstuhl & Blasenschwäche –
Na und? Das Leben ROLLT weiter.
Von capito Kärnten-Osttirol
Diakonie de La Tour
Bei diesem Vortrag lernen Sie den Einsatz des iPads als
Kommunikationshilfsmittel kennen. Zusätzlich bekommen Sie
einen Einblick in die Möglichkeiten, wie mit dem iPad Lernprozesse unterstützt werden können. Der Vortrag
wird durch die Präsentation von Apps zu den
verschiedenen Anwendungsbereichen abgerundet.
Referent: Mag. Armin Gutzelnig,
Leiter der LIFEtool-Beratungsstelle in Kärnten
Vortragsforum
➜
Freitag, 8. Mai
12.00 bis 12.30 Uhr
Sensibilisierungs Workshop
Von capito Kärnten-Osttirol
10.00 bis 10.30 Uhr
Im Tandem zeigen Ihnen in unserem Workshop eine Person mit
und eine Person ohne Lernschwierigkeiten, wie barrierefreie
Texte aussehen können.
Barrierefreie Information
Von capito Kärnten-Osttirol
Informationen sollen ankommen. In unserem Alltag ist dies
jedoch nicht immer so. Texte sind oft schwer verständlich oder
können nur mit einer Lupe gelesen werden. Viele Informationen
kommen daher nicht immer bei allen Zielgruppen an. Barrierefreie Texte sind hingegen Informationen, die ankommen. Woran
liegt dies? Wie sehen barrierefreie Informationen aus? Welchen
Nutzen haben sie?
Referent: Andreas Jesse, MBA, Geschäftsführer autArK Soziale Dienst­
leisungs-GmbH und der Tochtergesellschaft b4 Unternehmensberatungsund Dienstleistungs-GmbH Partnerin
„Klagenfurt.will helfen“, Erste Kärntner
Freiwilligenbörse – eine Idee, die verändert.
Ehrenamt: Förderung des sozialen und
Generationen übergreifenden Miteinanders.
Referent: Frau Liselotte Suette, Projektleitung e.h., Entwicklung der
Freiwilligenbörse seit Juli 2011
Hörsturz, Schwerhörigkeit
Gesellschaft m.b.H.
ein Unternehmen der maierhofer-Gruppe
Medizinische und operative Möglichkeiten und Chancen für
Hörbeeinträchtigte.
Referent: OA. Dr. Martin Wernig, Klinikum Klagenfurt, HNO-Abteilung
maierhofer GmbH
Referent: Harald Lintschnig, Medizinprodukteberater maierhofer GmbH
13.30 bis 14.00 Uhr
Fachhochschule Kärnten
11.00 bis 11.30 Uhr
Special Olympics –
Herzschlag Kärnten
Klagenfurt.will helfen
13.00 bis 13.30 Uhr
10.30 bis 11.00 Uhr
Pflege-Hilfsmittel –
Hindernisse zuhause
gemeinsam überwinden
12.30 bis 13.00 Uhr
Special Olympics . Kärnten
Perspektiven und Aktivitäten im Sport für Menschen
mit intellektueller Beeinträchtigung.
Referent: MMag. Birgit Morelli war Generalsekretärin der Special-Olympics-Sommerspiele 2014, ist nun Vorstandsmitglied des Vereines Special
Olympics – Herzschlag Kärnten und leitet die Abteilung Marketing & PR
bei den Special Olympics World Winter Games 2017.
11.30 bis 12.00 Uhr
Amt der Kärntner Landesregierung –
Pflegeanwaltschaft
Die Pflegeanwaltschaft
Kärnten stellt sich vor
Referent: Dr. Christine Fercher, Pflegeanwältin des Landes Kärnten
FH Kärnten – Forschung, Lehre
und Beruf auf den Punkt gebracht
Referentinnen: Rektorin der FH Kärnten
FH-Prof. Mag.a Dr.in habil. Susanne Dungs
Studiengangsleiterin „Disability & Diversity Studies“
FH-Prof.in Dr.in Anne Rosken
Vortragsforum
➜
Freitag, 8. Mai
14.00 bis 15.30 Uhr
Der Kärntner Landesetappenplan 2015 bis 2020 – Umsetzung der
UN-Behindertenrechtskonvention
Amt der Kärntner Landesregierung
Referenten: Mag. Sigrid Samm, Sozialabteilung,
Amt der Kärntner Landesregierung, Projektleitung
SV Barbara Werner, Sozialabteilung, Amt der Kärntner Landesregierung,
Fachliche und Arbeitsgruppenleitung
Dr. Thomas Stenitzer, Fachliche und Arbeitsgruppenleitung
15.30 bis 16.00 Uhr
Schwerhörigenarbeit
in Kärnten
Tab – Technische Assistenz und Beratung für Schwerhörige
fbH-shzK Verein Forum besser HÖREN – Schwerhörigenzentrum
Kärnten
Kreativ-Werkstätte
mit Aktionsbühne
Gelebte Inklusion durch kreative Workshops
Donnerstag, 7. Mai
➜ Freitag, 8. Mai
➜
11.00 bis 11.15 Uhr
Rollstuhltanz
DSG – BSV Kärnten, Sektion Rollstuhltanzen
11.30 bis 12.30 Uhr
Workshop: Wir verzieren ein süßes Lebkuchenherz mit einer selbst modellierten Marzipanrose.
Von autArK
Alle Teilnehmenden können ein schön verpacktes Geschenk mit
persönlicher Note mit nach Hause nehmen.
12.30 bis 13.00 Uhr
Vorführung Defibrillator
14.00 bis 14.15 Uhr
Referent: Mag. Brigitte Slamanig, tab/fbh-shzK
Rollstuhltanz
DSG – BSV Kärnten, Sektion Rollstuhltanzen
16.00 bis 16.30 Uhr
DO, 7. Mai, 14.30 bis 15.00 Uhr
Die unbegründete Angst
vor Hörsystemen
Möglichkeiten und Grenzen einer Hörgeräteversorgung
Modenschau für beeinträchtigte Menschen mit
der Mode von „Unperfekt“
autArK
Referenten: Bettina Slapnik BA, MA, MA und Hardy Mulks, Firma Neuroth AG
15.00 bis 15.30 Uhr
16.30 bis 17.00 Uhr
15.30 bis 16.30 Uhr
Logopädie
Logopädische Therapieansätze als Chance für die
Inklusion in der lautsprachlichen Gesellschaft
Referentin: Gundula Zettler, Logopädin
Induktive Höranlage
für Schwerhörige im Vortragsforum
Vorführung Defibrillator
Workshop: Wir verzieren ein süßes Lebkuchenherz mit einer selbst modellierten Marzipanrose.
Von autArK
Alle Teilnehmenden können ein schön verpacktes Geschenk mit
persönlicher Note mit nach Hause nehmen.
Gesellschaft m.b.H.
ein Unternehmen der maierhofer-Gruppe
Tägliche Highlights
SPORT TROTZ BEHINDERUNG
GESUNDHEITSSTRASSE
Vom Freizeitspaß bis
zum Hochleistungssport
➜
Donnerstag & Freitag – ganztägig,
Auf den Messeständen von AVS & maierhofer
Gesellschaft m.b.H.
ein Unternehmen der maierhofer-Gruppe
INTEGRATIONSCAFÉ
von autArK
Der Integrationsfachdienst von autArK in Kärnten unterstützt
Jugendliche und Erwachsene mit Benachteiligung und/oder
Behinderung bei der Integration ins Arbeitsleben.
Besuchen und erleben Sie Integration und Inklusion im „Integrationscafé“ von autArK. Besucherinnen/Besucher können sich bei
einem kleinen Imbiss, Kaffee und selbstgemachten Leckereien
stärken!
Menschen mit Behinderung können ihre Freizeit vielfältig und
abwechslungsreich gestalten, denn in den meisten Fällen gibt
es eine Menge an Möglichkeiten für eine sportliche Betätigung.
Sitzfußball, Tischtennis, Rollstuhlbasketball, Kegeln und Radfahren
Der Kärntner Behindertensportverband (KBSV) präsentiert
sich wieder auf der ReCare und bietet den Besuchern die Chance, Sportarten wie Sitzfußball, Rollstuhlbasketball, Tischtennis,
Kegeln (Mentalbehinderte) und Radfahren kennen zu lernen.
ROLLSTUHLTANZEN
Der Rollstuhltanz ist eine Behindertensportart, bei
der sich Rollstuhlfahrer, teilweise mit nichtbehinderten Partnern, im Tanz zu Musik bewegen. Es können Standardund Lateinamerikanische Tänze ausgeübt werden.
Dabei werden verschiedene Formen unterschieden: Beim Combitanzen tanzt ein nichtbehinderter Partner mit einem Rollstuhlfahrer. Beim Duo-Tanzen tanzen zwei Rollstuhlfahrer miteinander.
Beim Formationstanzen tanzen vier bis acht Paare gemeinsam.
Hierbei können sowohl Combi- als auch Duo-Paare miteinander
tanzen. Beim Einzel-Tanz tanzt ein Rollstuhlfahrer allein. Die Tänze
können mit jedem Rollstuhl absolviert werden.
Unter der Leitung von Tanzlehrer Markus Isopp und Initiatorin
Christina Holmes werden
täglich zwei Aufführungen auf
der Aktionsbühne im Rahmen
der ReCare 2015 gezeigt!
HÖRLEHRPFAD
➜
➜
Donnerstag, 7. Mai – Nachmittag
Freitag, 8. Mai – Vormittag
Der KBSV diskutiert am Donnerstag, den 7. Mai, um
13.30 Uhr in einer Podiumsdiskussion zum Thema:
„Im Rollstuhl – Was nun? Rollstuhlbasket­
baller erzählen“ und „Mentalbehinderte
kegeln erfolgreich“
mit Manfred Kartnig, Obmann und Spieler der Carinthian Broncos (R-Basketball), und G. Luchini, Sektionsleiter und Trainer der
mentalbehinderten Kegler mit Sohn Harald (mentalbehindert).
Sitzfußball mit Heimo Vorderegger (ehemaliger Fußballprofi),
Hans-Jürgen Szolar (Ehrenpräsident KBSV) und in Vertretung
für DI Weingartner (Präsident KBSV) Mag. Guntram Hallegger,
Obmann der BSG Klagenfurt.
gibt auch die Möglichkeit, Autogramme von den Paralympics✎ Esteilnehmern
Schi alpin, Markus Salcher, Thomas Grohar und Nico
Pajantschitz, zu bekommen.
➜
> maßgeschneidert <
Donnerstag, 7. Mai
Am Donnerstag, den 7. Mai findet um 14:30 Uhr auf der Aktionsbühne im Rahmen der ReCare 2015 in der Messehalle 2 erneut
die Modenschau von „Unperfekt“ statt. Schon 2013 sorgte diese
für Aufregung.
„Unperfekt“ – ein junges Label, das Mode und Taschen für
Menschen mit oder ohne körperliche Einschränkungen entwirft
und in der hauseigenen Werkstatt näht.
„Unperfekt“: Der Name steht für Individualität und Funktionalität
und nimmt den Menschen so, wie er ist. Wünsche und Anliegen
jedes Einzelnen – auch die ausgefallensten Wünsche – werden
ernstgenommen und umgesetzt. Und das ergibt „die etwas andere
Maßschneiderei“.
Fahrtraining für Menschen
mit Sehbeeinträchtigungen
Die Wolfsberger Fahrschule Haider bietet täglich von 14.00
bis 16.00 Uhr (Messehalle 1) ein Fahrtraining für Blinde und
Sehbeeinträchtigte an.
Informationen
am Stand C 14
der Fahrschule
Haider
(Messehalle 2)
www.fahrschule-haider.at
www.unperfekt.at
ReCare
Ein-/Ausfahrt
P
MESSE-FOYER
HAUPTEINGANG
i
BEHINDERTENPARKPLATZ
A
PRESSE
SERVICE-CENTER
P
8
19
3
2
1
9
10
D
E
ASS
STR
ER-
ÖG
-GR
IAN
R
FLO
11
SSE
Fast alles ist
möglich,
nichts bleibt
unversucht.
TOR
SÜD
5
TOR
WEST Ein-/Ausfahrt
MESSESERVICE
4
Fertighauszentrum
P
C
PARKHAUS
KÄRNTNER
EISSPORTZENTRUM
MC
TOR
NORD
i
MESSE-CENTRUM
B
TOR
OST
ALER STRA
Nach dem Motto: ROSENT
TOR
SÜD-WEST
v
Modenschau
von „Unperfekt“
SE
ST. R
P
UPR
ECH
TER
STR
ASS
E
V
S
EB-
ITG
-LE
TIN
EN
AL
S
TRA
Besucherservice
Alles rund um die ReCare
DATUM & ÖFFNUNGSZEITEN
Donnerstag, 7. Mai 2015 von 09.00 bis 18.00 Uhr
Freitag, 8. Mai 2015 von 09.00 bis 17.00 Uhr
EINTRITTSPREISE
Erwachsene ............................................................................................................................................ € 7,–
Kinder / Schüler (6 bis 16 Jahre) .......................................................................................... € 2,–
Jugendliche (17 bis 19 Jahre) .................................................................................................. € 3,–
Präsenzdiener, Studenten ................................................................................................... € 3,–
Senioren .................................................................................................................................................. € 4,50
Gruppen (ab 10 Personen) pro Person ........................................................................... € 4,50
Für Personen mit Behinderung (gegen Vorlage des Behindertenausweises) mit einer Begleitperson ist der Eintritt FREI!
P
PARKMÖGLICHKEITEN (kostenpflichtig)
Messeparkplatz St. Ruprechter Straße
Messe-Parkhaus (Einfahrt Messegelände Nord)
Vergnügungspark-Gelände (Einfahrt Messegelände Süd-West /
Florian-Gröger-Straße) Parkgebühr € 5,–.
Behindertenparkplatz (Alpe-Adria-Platz vor der Messehalle 2)
DATEN UND FAKTEN
Aussteller
Über 60 Aussteller
Ausstellungsort
Messehalle 2
Besucher
2.200
BESUCHERINFO
Markus Fritz, MA
Projektleiterin
Marketing
Mobil: +43/(0)664/130 41 40
Mobil: +43/(0)664/310 95 51
mlecnik@kaerntnermessen.at
fritz@kaerntnermessen.at
www.kaerntnermessen.at
MESSE-INFOS: www.kaerntnermessen.at
www.facebook.com/kaerntnermessen
oder telefonisch unter 0463/56800-0
HERAUSGEBER: Klagenfurter Messe, Betriebsgesellschaft mbH., Messeplatz 1,
9021 Klagenfurt am Wörthersee, Austria, T: +43 (0)463/56 800-0, F: +43 (0)463/56 800-28,
E: office@kaerntnermessen.at. ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. Stand April 2015.
Stand: April 2015, Änderungen vorbehalten!
Monika Mlecnik, B.A.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
851 KB
Tags
1/--Seiten
melden