close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Droht Magermodels in der Schweiz Jobverbot?

EinbettenHerunterladen
HIT-PREIS * Das Lounge & Gartenmöbel Paradies
MALIBU Set
statt 999.-
nur Fr. 666.* Solange Vorrat.
Die grösste Auswahl. Die besten Preise
Droht Magermodels in
der Schweiz Jobverbot?
Zürich
FREITAG, 10. APRIL 2015
In Frankreich hat die Nationalversammlung beschlossen, dass Models vom Laufsteg verbannt werden, wenn ihr BMI zu tief ist.
Auch Schweizer Politiker wollen nun handeln:
SP-Nationalrätin Silvia Schenker will sich im Par-
lament für ein Berufsverbot nach französischem
Vorbild einsetzen, sollte sich das Gesetz in Frankreich bewähren. Modelagentur-Inhaberin Ursula
Knecht ist gegen ein Verbot in der Schweiz: Hier
seien Models «nicht so extrem dünn». SEITE 3
PARIS/BERN.
Schweiz
11
20 000 Beschwerden
wegen Werbeanrufen
Jetzt gibts 300 neue Emojis fürs iPhone
Wirtschaft
19
Die Post verabschiedet
sich vom Kioskgeschäft
Sport
47
Davos fehlt gegen ZSC
noch ein Sieg zum Titel
Figuren in allen Hautfarben und 42 Landesfahnen – aber kein Stinkefinger: Neue Emojis fürs iPhone. MARKUS MALLAUN
Wetter
MORGEN
CUPERTINO. Mit dem Update auf iOS 8.3
kommen 300 neue Emojis aufs iPhone.
Neu können Figuren in allen Hautfarben verschickt werden. Ausserdem gibt
NACHMITTA
3°
21°
es schwule und lesbische Emoji-Paare.
Die Globalisierung in Symbolform hat
Apple noch nicht ganz geschafft: Lediglich 42 Landesfahnen stehen zur Aus-
wahl. Immerhin: Die Schweizerfahne
ist dabei – sogar in quadratischer Form.
Den von vielen geforderten Stinkefinger
SEITE 2
sucht man aber vergebens.
ANZEIGE
hso.ch
Baar | Basel | Bern | Luzern | Rapperswil | St. Gallen | Thun | Zürich
Schweiz
›
Basel
22°
KV College
Neuenburg
19°
›
Zürich
21°
Aussichten
St. Gallen
18°
Handelsschule
Schwyz
Luzern
21°
Bern
20°
Interlaken
20°
20°
›
Norden
Kaderschule
›
Samstag
Sonntag
Montag
Dienstag
7
17
5
19
7
15
3
14
8
20
6
21
9
23
8
22
Executive
Chur
22°
Süden
2
Auftakt
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Emojis sind jetzt multikulti
20 Sekunden
Flüge ausgefallen
PARIS. Wegen eines Fluglotsen-
streiks sind in Frankreich den
zweiten Tag in Folge Hunderte
von Flügen gestrichen worden.
Auch in der Schweiz fielen deswegen Flüge aus. SDA
CUPERTINO. Mit den Aktualisierungen der Apple-Betriebssysteme iOS und OS X können
Nutzer jetzt 300 neue Emojis
verschicken. Wer das Update
installiert, kann nun endlich
Gesichts-Emojis mit verschiedenen Hautfarben wählen.
Auch Aktivitäten-Emojis sind
jetzt multikulti. Zudem wurden
neue Familienkonstellationen
hinzugefügt. Verschickt man
die neuen Emojis an AndroidGeräte oder Apple-Nutzer, die
ihr System noch nicht aktualisiert haben, werden sie in herkömmliche umgewandelt, zudem erscheint ein Störbild.
Auch die Anzahl der wählbaren Landesfahnen wurde
auf 42 erhöht. Allerdings fehlen unter anderem einige Flaggen vom Balkan und aus Osteuropa. Keine Sorgen machen
muss man sich um die Schweizerfahne: Obwohl sie auf dem
Keyboard rechteckig erscheint, wird sie in der Nachricht quadratisch angezeigt.
Rassistische Angriffe
Neue Emojis für Apple-Nutzer.
DURBAN. Nach einer Serie von
ausländerfeindlichen Angriffen
im südafrikanischen Durban
sind rund tausend überwiegend
afrikanische Einwanderer aus
ihren Häusern geflohen. Die Immigranten seien in Polizeiwachen und Zelten untergebracht worden. SDA
Was der Facebook-Prozess für
Schweizer Nutzer bedeutet
Mit Stickstoff töten
OKLAHOMA CITY. In Oklahoma
könnten Todeskandidaten künftig mit Stickstoff hingerichtet
werden. Das Parlament verabschiedete ein entsprechendes
Gesetz. Die neue Methode
verursacht Sauerstoffmangel
im Blut. SDA
14 Tage U-Haft
für Dschihadist
ZÜRICH. Der 25-jährige Schweizer, der am Dienstag an einem
Gate am Zürcher Flughafen
verhaftet wurde, bleibt für
14 Tage in Untersuchungshaft.
Dem Mann wird vorgeworfen,
sich in der Terrorgruppierung
Islamischer Staat engagiert
und sie unterstützt zu haben.
Solche Aktivitäten sind seit
Ende vergangenen Jahres in
der Schweiz verboten und können eine Gefängnisstrafe von
bis zu fünf Jahren nach sich
ziehen. ANN
WIEN. Seit gestern steht
Facebook wegen einer
Sammelklage vor Gericht.
Was bedeutet das für
Schweizer Nutzer?
Der Datenschutz-Aktivist Max
Schrems (27) will mit einer Sammelklage gegen das soziale
Netzwerk vorgehen. Zum Auftakt bezeichneten die FacebookAnwälte die Klage vor dem Wiener Gericht als unzulässig und
erreichten eine Vertagung um
drei Wochen. Schrems wirft
dem Konzern vor, Datenschutzrichtlinien zu verletzen. 20 Mi-
nuten beantwortet die wichtigsten Fragen zum Prozess.
Wer ist der Kläger?
Der Österreicher Schrems forderte 2011 von Facebook die
Herausgabe sämtlicher über
ihn gespeicherter Daten. Nachdem herausgekommen war,
dass Facebook vermeintlich
gelöschte Daten weiterhin speichert, reichte er Klage ein. Daraus ist die grösste DatenschutzSammelklage Europas geworden, an der sich mehr als 25 000
Kläger aus über 100 Ländern
beteiligen.
Worum geht es genau?
Die Kläger werfen Facebook
Rechtsverletzungen vor, insbesondere das nach EU-Recht
unzulässige Sammeln persönlicher Daten. Pro Kläger wird
ein Schmerzensgeld von 500
Euro gefordert.
Was sind die Auswirkungen für
Schweizer Nutzer, falls Schrems
mit seiner Klage Erfolg hat?
Urteile des Europäischen Gerichtshofs gelten zwar ausschliesslich für den EU-Raum.
Weil die Schweizer Datenschutzbestimmungen aber
denjenigen der EU ähneln,
könne man davon ausgehen,
dass Facebook gerichtlich angeordnete Änderungen auch
PST
Facebook-Schreck Schrems. AFP
hierzulande durchsetzen werde, zitiert die «Luzerner Zeitung» Francis Meier, Sprecher
des Eidgenössischen Datenschutzbeauftragten. STS/SDA
Sensation: Schwarzer Flamingo auf Zypern gesichtet
Sportverbände
bringen 1 Milliarde
Internationale Sportorganisationen wie das Internationale Olympische Komitee
(IOC) oder die Fussballverbände Uefa und Fifa bringen der
Schweiz 1,07 Milliarden Franken pro Jahr ein. Von über der
Hälfte dieser finanziellen Auswirkungen profitiert der Kanton
Waadt. In seine Kassen fliessen
550 Millionen Franken und davon 250 Millionen allein in den
Bezirk Lausanne. Dort haben
zahlreiche Sportorganisationen
ihren Sitz, darunter das IOC. SDA
LAUSANNE.
LIMASSOL. Von wegen rosa Gefie-
der: Auf Zypern haben Soldaten
in einem Salzsee einen schwar-
zen Flamingo entdeckt. Das bei
Limassol gesichtete Exemplar
könnte weltweit das einzige sein.
Als Grund für den aussergewöhnlichen Look des Vogels vermuten Experten Melanismus,
eine genetische Mutation, die bei
Tieren zu einer dunklen Pigmentierung führt. FEE/FOTO: REUTERS
Auftakt
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
3
«Heute sieht man
nur dürre Gestalten»
PARIS/BERN. Mageren
Models droht in
Frankreich ein Jobverbot.
Auch in der Schweiz prüft
man Massnahmen.
Die französische Nationalversammlung in Paris stimmte am
vergangenen Freitag für einen
Gesetzesartikel, der stark
unterernährten Frauen eine
Arbeit als Model untersagt.
Künftig soll ein gewisser BodyMass-Index (BMI) nicht mehr
GESAGT
«Ich finde
dieses Verbot super.
Ich habe
von Natur aus eine sehr weibliche Figur und bin
nicht abgemagert. Es
freut mich, dass Paris
endlich etwas gegen
Magermodels unternimmt! Es ist wirklich
schrecklich, wie dünn
manche Mädchen dort
sind. Pariser Designer
sind ja bekannt für
ultradünne Models.»
Manuela Frey (18), Model.
unterschritten werden.
Im Fahrwasser des französischen Gesetzes prüfen auch
Schweizer Politiker Massnahmen. SP-Nationalrätin Silvia
Schenker will die Entwicklungen in Frankreich genau beobachten. «Falls die Gesetzesänderung positive Auswirkungen
zeigt, wage ich einen entsprechenden Vorstoss in der
Schweiz.» Patientenschützerin
und GLP-Nationalrätin Margrit
Kessler würde diesen unterstützen. Das französische Ge-
setz habe Vorbildcharakter:
«Unser heutiges Schönheitsideal ist unmöglich. Das haben
uns die Modelagenturen eingebrockt», so Kessler. «Früher
hatten Models noch Fleisch am
Knochen. Heute sieht man auf
Plakaten nur noch dürre
Gestalten.»
Da Frauen laut der Psychologin Jennifer Hofmann von
der Berner Fachklinik Wysshölzli oft solche Plakate als
Vorbilder haben, könne ein Gesetz wie in Frankreich nicht
nur
Models
schützen, sondern auch Junge, die
dem Ideal nacheifern.
SP-Nationalrätin
Bea Heim fordert
Schweizer Modelagenturen
dazu
auf, Verantwortung
zu übernehmen.
Sie sollen einen
Mindest-BMI
vorschreiben.
CÉDRIC KNAPP
«Schweizer Models
sind nicht so dünn»
Frau Knecht*, extrem das auch nicht. Deshalb
magere Models sollen in würde ein solches GeFrankreich von den Cat- setz hier wenig Sinn erwalks verbannt werden. geben.
Begrüssen Sie das?
Wie sehr würde ein VerJa, ich finde es gut, dass bot in Frankreich die
auf die Gesundheit der Schweizer Models beMädchen geschaut wird treffen?
– es gibt Grenzen des Das wäre absolut kein
Dünnseins.
Problem für sie. Da die
Sollte
die
Fashion
Schweiz nachShows in Paris jeweils am
ziehen?
Ende der SaiIch finde, die
Models
auf
son
sind,
dem Schweikönnten sie
zer Markt sind
einfach ein
nicht so exbisschen wetrem
dünn
niger auf Erund die Kunnährung und
den hierzulanSport achten
de verlangen Ursula Knecht.
und sich so
quasi die allenfalls fehlenden Kilos anfuttern.
Zwischen den Saisons
wiegen sie durchschnittlich jeweils ja
auch zwei bis drei
Kilogramm mehr.
Glauben Sie, das Gesetz
wird in Frankreich
durchkommen?
Das bezweifle ich. Bereits New York wollte
sich von den Magermodels abwenden
– passiert ist
nichts. So wird es
auch in Frankreich sein. LOS
*Ursula Knecht
ist Inhaberin der
Modelagentur
Option.
Neue Abstimmung ist
für EU «unvermeidlich»
BERN. 14 Monate nachdem das Schweizer Volk
Müssen die Schweizer noch einmal abstimmen? KEYSTONE
die Zuwanderungsinitiative angenommen
hat, beharrt die EU auf ihrem Standpunkt:
Eine Neuverhandlung der Personenfreizügigkeit mit der Schweiz kommt nicht in Frage.
Zweifellos müsse das Volk bis Ende 2016 noch
einmal entscheiden. «Es ist unvorstellbar,
dass man einen Schritt zurück macht. Die
Schutzklauseln gehören der Vergangenheit
an», sagte EU-Chefdiplomat Maciej Popowski
zur Zeitung «La Liberté». Auch die Wiedereinführung eines Kontingentsystems oder eines
Inländervorrangs weist Brüssel laut Popowski zurück. SDA
ZAHL DES TAGES
1 700 000
Reais (554 000 Franken) hat die
brasilianische Stadt Mairinque
im Bundesstaat São Paulo laut
Globo.com für zwei Dampflokomotiven mit den dazugehörigen
Wagen aus den 1940er-Jahren
ausgegeben, um eine neue Touristenattraktion zu schaffen.
Dumm nur: Schienen gibt es
keine. Jetzt sollen die Loks
versteigert werden. DAW
Zu dünne
Frauen sollen
in Frankreich
nicht mehr als
Models arbeiten dürfen. EPA
Iran bremst beim
Atom-Abkommen
ANKARA. Eine Woche nach der
als Durchbruch gefeierten Rahmenvereinbarung ist eine Einigung über das iranische Atomprogramm wieder in der Schwebe. Der oberste Geistliche des
Irans, Ajatollah Ali Chamenei,
sagte, er stimme dieser weder
zu, noch weise er sie zurück.
Der US-Regierung warf Chamenei in einer TV-Ansprache vor,
die Ergebnisse der Verhandlungen in Lausanne falsch wiedergegeben zu haben. SDA
Jetzt Glückslos
an der Migros-Kasse holen.
Jetzt nur für
kurze Zeit:
7. – 27.4.2015
R TE
E
I
T
N
A
R
GA
CH A NCE AUF
R
?
T
T
R ABA ODER
?
N
N
I
W
GE
<wm>10CAsNsjY0MDQx0TU2Nze2NAQAUk-bNQ8AAAA=</wm>
<wm>10CFWMuw7CMBAEv8jW3l0utnGJAhRRQDzSnhAWDREgoODzMXRotc3OaPs-q8ev827Yd9tMoKZxEoIkyprUc2hzSOIDKENYGaQzUiHWqPHPd0BqE2Bfx0Ecq1GFcCRGVN8ail7XCw_UoYYJb46w8TCubDnZ6TLdnrZ7Ha_l-ChWbNj4ezl_AO40GtKnAAAA</wm>
Preise im t Fr.
er
Gesamtw
von über
–
.
0
0
0
0
0
2
.
zu nutzen
Hier teilen, um Gewinnchance zu nutzen.
K
MIT ETWA S GLÜC
MIT ETWAS GLÜCK
Hier teilen
GAR ANT IERT
, um Gewin
ER
nchance
zu nutze
n.
n und Türc hen
teile
Los
Dann
Dann Los teilen und Türchen
MIT ET WA
en.
Dann Los ungeöffnet
aufr eiss
S GL ÜC
Dan
n
Los
abgeben.
Kasse
unge öffn et aufreisse n.
an der
K
an der Kas se
abg eben .
Da nn Lo
s
n
tei len
Fr. –.50
rte
wa
Auf Sie warten
Auf Sie
au fre issun d Tü rch en
Rabatt
im
en .
ise*
Preise* im
aufPre
M-Classic
Fr.
nchance
um Gewin
EN?GEWINNEN?
GEWINN
ER
R AB
ODER T? OD
AT T? ODE
? RABAT
R GE WIN
R ABAT T
N
Hier teilen,
GARANTIERTER
GA RA NT
IER TE R
fne t
s ung eöf
Da nn Lo sse ab geb en.
an der Ka
Fr. –.50
Rabatt
l
auf Belherba poo
Kräuter Sham
250 ml
3.35
statt 3.85
Wenn
Hinweis:
Sie das Los zeröffnen oder
der
reissen, ist ren.
Rabatt verlo
rt
twe
Hamburger
GesamRind,
tiefgekühlt
von über
2 x 90 g
3.10
statt 3.60
Hinweis: Wenn
Sie das Los
öffnen oder zerreissen, ist der
Rabatt verloren.
–.50
Gesamtwert
Ra
batt
auf
von
Kultüber
Ice Tea
Zitrone 2
L
–.90
Fr.
statt 1.40
Fr.
Hinweis:
Wenn
Sie das
Los
öffnen oder
zerreissen,
ist
Rabatt verloder
ren.
* Preise siehe Rückseite.
* Preise
.
zu nutzen
nchance
Hier teilen, um Gewinnchance zu nutzen.
um Gewin
* Preise
Hier teilen,
siehe
eite.
siehe Rücks
EN?
Auf Sie
wa
Preise* im rten
Gesamtwe
von übe rt
r
200 000.–200 000.–
200 000.–
Fr.
Hier teilen
Rückseite.
, um Gewin
nchance
zu nutze
n.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Garantierter Rabatt oder mit
etwas Glück gewinnen?
Jetzt erhalten Sie pro Fr. 20.—
Einkauf ein Glückslos.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Für je Fr. 20.– Einkaufswert erhalten Sie an der Kasse jeweils ein Glückslos –
maximal 10 Lose pro Einkauf (solange Vorrat). Kein Kaufzwang. Weitere Informationen
und kostenlose Glückslose gibt es auf www.vonuns-vonhier.ch/glueckslos.
Zürich/Region
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Tankwart tippt Preis falsch
ein: Benzin für 14,9 Rappen
ZÜRICH. Für 14,9 Rappen tanken –
ein Fehler bei Avia in Wollishofen
machte es möglich. Manche füllten
das Benzin gar in PET-Flaschen ab.
Eine Autofahrerin tankte am Mittwochabend bei Avia an der Albisstrasse in
Wollishofen. Als der Tank voll war, zeigte die Zapfsäule nur 16 Franken an. Ein
Blick auf die Anzeigetafel bestätigte: Der
Liter Bleifrei 95 kostete tatsächlich nur
14,9 Rappen. «Zuerst dachte ich, es sei
ein Fehler, doch ich musste wirklich nur
so wenig bezahlen», so die Leser-Reporterin. Dies bestätigt Armin Schnellmann, Leiter Tankstellen der Osterwalder AG: «Beim Umstellen der Preisanzeige ist dem Tankwart ein Fehler
unterlaufen – er hat das Komma um
eine Stelle verschoben.» Deshalb koste-
te der Liter Bleifrei 95 statt 149 nur noch
14,9 Rappen. «Normalerweise werden
die Preise über die Zentrale gesteuert –
es gibt aber Ausnahmefälle», so Schnellmann. «Dass ein solcher Fehler passiert, habe ich aber noch nie erlebt.»
Das Missgeschick bescherte vielen
Kunden ein unverhofftes Schnäppchen:
Innert drei Stunden wurden 643,35 Liter
abgezapft. Einige von ihnen füllten das
Benzin sogar in PET-Flaschen ab. «Das
ist unglaublich und überdies auch gefährlich», sagt Schnellmann. Er nimmt
den Vorfall mit Humor und versucht ihn
gleich für Werbung zu nutzen: An zwei
bis fünf Avia-Tankstellen von Osterwalder im Raum Zürich werde man das Benzin in den nächsten Tagen ebenfalls mit
«Verschobenem Komma»-Preis anbieten. Schnellmann: «Wann und wo verraten wir natürlich nicht im Voraus.» FRO
Untersuchung gegen einen ihrer Professoren eingeleitet. Der
Biologie-Professor soll Bilder in
seinen Publikationen manipu-
liert haben. Die Vorwürfe wurden erstmals im Januar laut: In
Internetforen äusserten Fachleute den Verdacht, dass Bilder
in Arbeiten des Pflanzenfor-
20 Sekunden
«Sinnliche Oase»
ZÜRICH. An der Luga-Messe in
Luzern vom 24. April bis 3. Mai
ist Zürich erstmals Gastkanton.
Er präsentiert sich als «sinnliche Oase» – sogar einen MiniZürichsee wird es geben. SDA
200 Beschwerden
ZÜRICH. Noch nie sind der
Stadtzürcher Ombudsfrau so
viele Beschwerden aus der Verwaltung eingereicht worden wie
2014 mit insgesamt 200. Im
Vorjahr waren es 154. SDA
Max Binder hört auf
Noch billiger dürfte das Benzin nicht werden.
ETH-Professor soll Bilder manipuliert haben
ZÜRICH. Die ETH Zürich hat eine
5
schers bearbeitet worden sein
könnten. Die ETH geht den Vorwürfen nun auf den Grund.
Seine Studienresultate würden
aber nicht angezweifelt. SDA
ZÜRICH. Der Zürcher SVP-Nationalrat Max Binder (67) tritt im
Oktober nach 24 Jahren nicht
mehr zur Wiederwahl an. Damit
wird beim Gerangel um gute
Listenplätze einer frei. SDA
Tram-Sturz: Ermittlungen dauern an
Die Untersuchungsbehörden sind bei den Ermittlungen in Zusammenhang mit
dem tödlichen Sturz einer
29-Jährigen am Mittwoch aus
einem 7er-Tram nicht entscheidend weitergekommen. Das
Institut für Rechtsmedizin
konnte bisher keine abschliessende Beurteilung machen,
ZÜRICH.
wie die Staatsanwaltschaft gestern mitteilte. Dabei wird abgeklärt, ob ein medizinisches Problem zum Sturz geführt haben
könnte. Eine Augenzeugin will
gesehen haben, dass die Eritreerin aus dem Tram geschubst
wurde (20 Minuten berichtete).
Die Polizei sucht weiterhin Zeugen des Vorfalls. SDA
ANZEIGE
Grosse
Eröffnungswoche
4. – 11. April
Severin Bruhin (l.) und Benjamin Held wollen mit ihrem Plüschbären nach Rumänien. SOM
Studis reisen mit Riesenteddy
ZÜRICH. Benjamin Held (26) und
Severin Bruhin (22) wollen per
Anhalter, Velo, Boot oder Kutsche über 2000 Kilometer nach
Rumänien reisen. Ihr Budget ist
begrenzt und ihr Begleiter ein
zwei Meter grosser Teddy. Für
ihre Bachelor-Arbeit drehen die
Studenten der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) wäh-
rend ihres Trips Videos, die sie
regelmässig in den sozialen
Medien und auf ihrer Website
publizieren. Berichten werden
sie auch über die Strassenkinderprojekte, die sie besuchen
werden. «Wir wollen so auf die
Probleme der rumänischen
Strassenkinder aufmerksam
machen und für die dortige
Unicef Spenden sammeln»,
sagt Bruhin. Der Teddy soll ihnen dabei die nötige Aufmerksamkeit verschaffen. «Ein bisschen doof» kämen sie sich mit
dem Plüschtier schon vor, geben sie zu: «Aber es ist auch
witzig und hilft, mit den Leuten
ins Gespräch zu kommen.» SOM
Betweenhereandbear.ch
minicity-sihlcity.ch
–
.
0
0
1
F
CH
IN
E
H
C
S
T
GU
★
GROSSE WIEDERERÖFFNUNG
32 GB
mit NATEL®
infinity XL
0.–
*
ohne Abo CHF 699.–
32 GB
mit NATEL®
infinity XL
0.–
ohne Abo CHF 849.–
*Beim Abschluss eines neuen Swisscom Abos (Natel ® infinity XL CHF 169.–/Mt.).
Mindestvertragsdauer 24 Monate. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–.
Schaefer AG | Limmatstrasse 210 | 8005 Zürich | www.schaefer-ag.ch
Beim Kauf eines Smartphones im Wert ab CHF 698.–, erhalten Sie von der Schaefer AG als Dankeschön einen Gutschein
über CHF 100.–. Die Aktion ist limitiert auf 1 Stück pro Person und nur im Laden einlösbar. Angebot gültig solange Vorrat.
★
*
Zürich/Region
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
7
Drei Frauen im Wahlkampf-Finish
ZÜRICH. Vor den Wahlen
am Sonntag verteilen die
Kandidatinnen Goodies.
Rausgeworfenes Geld,
findet ein Politologe.
Silvia Steiners Mutter hatte vor
den Regierungsratswahlen viel
zu tun: Etwa 3000 Orangensäftchen beklebte die 82-Jährige mit dem Bild ihrer Tochter –
die CVP-Kandidatin drückte
das Goodie gestern um 7 Uhr
auf dem Paradeplatz Passanten in die Hand. FDP-Kandidatin Carmen Walker Späh hingegen verteilte in den letzten Wochen Handcreme: «Nun sind
alle 3000 weg.» Vor dem Prime
Tower mussten es gestern deshalb Flyer und Äpfel richten:
«Schliesslich gehen etwa zehn
Prozent der Wähler noch am
Wochenende an die Urne.»
Letzte Stimmen holen wollte gestern auch ihre Konkurrentin Jacqueline Fehr (SP):
Sie setzte am Tessinerplatz auf
rote Rosen. Dass die drei
Politikerinnen bis zuletzt
kämpfen, findet Politologe
Louis Perron gut: «Wenn es
knapp wird, kann jede Stimme
entscheidend sein.» Goodies
verteilen ist für Perron aber
rausgeworfenes Geld und verschwendete Zeit: «Wichtiger
wäre, während des gesamten
Wahlkampfes mit überzeugenden Botschaften zu punkten.»
Trotzdem glaubt er, dass die
drei Frauen gute Chancen haben. «Zusammen mit dem Bisherigen Martin Graf werden sie
wohl um die drei letzten Sitze
kämpfen.» Denn der Grüne
Graf muss laut Perron zittern,
während seine Regierungsratskollegen problemlos wiedergewählt werden dürften:
«Als Grünen-Politiker hat er
nicht so eine grosse Wählerbasis.» Zudem habe ihm der
Fall Carlos geschadet und er
könne nicht mehr vom Fukushima-Effekt profitieren. SOM
Die Entscheidung
Verfolgen Sie
die Zürcher
Wahlen am
Sonntag ab 12 Uhr auf
Im Endspurt: Regierungsrats-Kandidatinnen Silvia Steiner, Carmen Walker Späh und Jacqueline Fehr. SOM
ANZEIGE
35 frische
Frühlingsangebote.
Das Gutscheinheft zum Profitieren.
In allen teilnehmenden Geschäften.
Jetzt im ShopVille-Zürich Hauptbahnhof.
S’hätt alles, mer trifft jedä.
ANZEIGE
20minuten.ch
8
Schweiz
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
IS-Hacker attackieren
auch Pfadi-Websites
ZÜRICH. IS-Anhänger
haben Schweizer PfadiWebsites angegriffen. Sie
wurden vorübergehend
vom Netz genommen.
attacke betroffen war auch die
Pfadi Altstätten SG. Christian
Rohrer, Kantonalpräsident der
Pfadi St. Gallen und Appenzell, sagt dazu: «Hackerangriffe sind immer ärgerlich,
aber wenn sie im Zusammenhang mit dem IS stehen, ist
dies natürlich besonders unangenehm.»
Er sei froh, dass der Host
sofort reagiert und die Website
vom Netz genommen
habe. Dieser habe
ihm zudem versichert, dass es sich
um keinen gezielten
Angriff gegen die
Pfadi
gehandelt
habe. «Das nehmen
wir natürlich mit
Erleichterung zur
Kenntnis.» Ein ITFachmann sagt zu
20 Minuten: «Es handelt sich um automatisierte Standardangriffe – jede Website weltweit, die
eine entsprechende
Sicherheitslücke aufweist, kann betroffen sein.» MARCO LÜSSI
SCREENSHOT
Wo sonst Fotos von
Pfadiübungen gezeigt
werden, ist plötzlich
ein schwer bewaffneter
Kämpfer des Islamischen Staats (IS) zu sehen, untermalt von
arabischem Gesang.
Dieses Bild boten gestern mehrere Websites
von Schweizer Pfadis.
Sie waren von ISHackern heimgesucht
worden – nur einen
Tag nachdem Anhänger der Terrormiliz die
französische Sendergruppe TV5 Monde
stundenlang zum Erliegen gebracht und gekapert hatten.
Von der IS-Cyber- So sah gestern die Website der Pfadi Altstätten aus.
Ehrliche Josefina, GESAGT
bitte melden!
«Ich bin
Leser-Reporter James
(16) verlor am Montag bei einer
Zugfahrt sein Portemonnaie.
Darin befanden sich 100 Franken und zahlreiche Kärtchen.
«Ich glaubte nicht daran, dass
ich das Portemonnaie zurückbekommen würde», sagt James. Doch gestern lag es plötzlich in seinem Briefkasten. Es
fehlte nichts, dafür schreibt
eine Josefina in einem Brief,
dass sie das Portemonnaie am
Zürcher HB gefunden habe. James sucht jetzt die ehrliche
Josefina, um ihr einen Finderlohn zu geben. LÜS
ZÜRICH.
feedback@20minuten.ch
Nicht nur Fernsehsender, auch die Energieversorgung könnte durch
Cyber-Terroristen lahmgelegt
werden. Laut Bernhard Tellenbach, Dozent für Informationssicherheit an der ZHAW,
können Hacker grundsätzlich
alles angreifen, was von Computern gesteuert wird: von
der Strom- und Wasserversorgung über den Zahlungs-
verkehr bis hin zu den Flughäfen. Terroristen seien an
Angriffen mit möglichst grossem Effekt interessiert:
«Wenn Strom und Wasser
nicht mehr fliessen, kann das
bei entsprechender Grösse
der betroffenen Region eine
Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttern.»
Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung
Moritz Leuenberger
Der alt Bundesrat (SP) spricht sich in
der «Weltwoche» klar gegen höhere
Hürden für Volksbegehren aus, wie
sie die Denkfabrik Avenir Suisse
vorgeschlagen hat. Diese verlangte,
die nötige Unterschriftenzahl von
heute 100 000 auf 210 000 zu
erhöhen.
Kritik an teureren Sommerlagern
BERN. Wer sein Kind in ein
Jugend+Sport-Lager schickt,
muss womöglich im kommenden Sommer mehr bezahlen als
früher. Davor warnen Jugendverbände. Sie kritisieren die
Kürzung der Bundesbeiträge
für die Lager. Heute unterstützt
Mehr zum Thema
auf Seite 12.
Wie gefährlich sind die IS-Hacker für die Schweiz?
BERN.
auch
gegen
eine Erhöhung der Unterschriftenzahl. Aber
man muss die Probleme ansprechen.»
des Bundes beobachtet in der
Schweiz täglich Cyberangriffe. Auch der Energiedienstleister Axpo verzeichnet nach
eigenen Angaben «ab und
zu» Versuche von Hackern,
einzudringen. «Es kam aber
noch nie vor, dass die Firewall durchbrochen und Schaden angerichtet werden konnte», beruhigt Sprecher Tobias
Kistner. JBU
ANZEIGE
Vielfalt Feiern
& Jubiläums-Angebote entdecken:
10jahre.tassimo.ch
der Bund Pfadi-, Jubla- oder
Trainingslager mit Fr. 7.60 pro
Tag und Teilnehmer. Ab 1. August sind es nur noch Fr. 5.70.
National- und Ständerat beschlossen in der Budgetberatung, auf eine Erhöhung der
J+S-Gelder zu verzichten. SDA
Schweiz
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
SVP-Politiker will Kurse
für Hundehalter streichen
BERN. Obligatorische
Hundehalterkurse seien
wirkungslos, findet
Sebastian Frehner. Er
fordert deren Abschaffung.
Wer sich einen neuen Hund zulegt, muss seit Herbst 2008 zu
jeweils vier Stunden einen
Theorie- und Praxiskurs besuchen und einen Sachkundenachweis erwerben. Der
Halter soll lernen, einen Hund
zu führen und Risikosituationen zu entschärfen. Mit jedem
weiteren Hund muss der Besitzer erneut zum Praxistest,
selbst wenn der Hund zuvor
mit einem anderen Halter den
Kurs schon ab-
Kritiker halten Hundekurse für unnötig und «Geldmacherei». KEYSTONE
solviert hat – so sieht es die
Tierschutzverordnung vor.
Für SVP-Nationalrat Sebastian Frehner ist das unverständlich: «Die Kurse
sind nutzlos und gehören abgeschafft.» Er will im
Parlament eine Interpellation
einreichen und etwa wissen,
warum es für einen kleinen
Chihuahua einen Sachkundenachweis braucht, für ein
600 Kilo schweres Pferd aber
nicht. Auch Michel Rudin, Ge-
schäftsführer des Konsumentenforums, kritisiert die Kurse
als «Geldmacherei». Die beiden Kritiker stören sich vor
allem daran, dass die Kurse zu
Verkaufsveranstaltungen umfunktioniert würden. Auch
fehlten bis heute Daten, welche die Wirksamkeit der Kurse
belegen würden.
Nora Flückiger von der Stiftung für das Tier im Recht entgegnet: «Es ist wichtig, dass
sich jeder Halter ein Basiswissen über sein Tier aneignet.» Christina Sigrist von
der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft ergänzt: «Jeder Hund hat ein
Recht auf ‹Bildung›, will heissen, zu lernen und gefördert
zu werden.» Statt einer Abschaffung der Kurse wünschten sie sich noch mehr Pflichtlektionen. SIMONA MARTY
9
20 Sekunden
Uhr tickt falsch
DELSBERG. Schweizer Uhren
sind für ihre Genauigkeit bekannt. Doch ausgerechnet die
monumentale Luxusuhr, die der
Kanton Jura der kanadischen
Stadt Québec geschenkt hat,
geht sechs Minuten vor. Nun
muss eine Uhrmacherschule
die Pendel richtig einstellen. SDA
Waldbrand im Jura
FRINVILLIER BE. In einem Wald-
stück oberhalb von Frinvillier ist
gestern Nachmittag ein Feuer
ausgebrochen. Die Feuerwehr
konnte den Brand mit Hilfe
eines Helikopters löschen. SDA
Kilometerlanger Stau
BERN. Bei einem Überholmanöver sind gestern Morgen auf
der A1 bei Bern ein Auto und ein
Armeefahrzeug zusammengestossen. Ein Armeeangehöriger
wurde verletzt. Es kam zu kilometerlangen Staus. SDA
ANZEIGE
Rega kauft für 130 Millionen
Franken drei neue Jets
ZÜRICH. Die Rega kauft beim kanadischen Flugzeughersteller
Bombardier für 130 Millionen Franken drei neue Ambulanzjets des Typs Challenger 650. Sie ersetzen laut CEO Ernst
Kohler ab 2018 die heutigen Jets des Typs Challenger 604.
Die neuen Jets sollen für die nächsten 15 Jahre die Rückführung von Patienten aus aller Welt sicherstellen. SDA/FOTO: REGA
«Heiler» von Bern blitzt
vor Bundesgericht ab
Das Bundesgericht hat die Freiheitsstrafe von 15 Jahren für
den «Heiler» von Bern
wegen der Infizierung von
16 Personen mit dem HIVirus bestätigt. Das Berner Obergericht muss hinsichtlich der zugesprochenen Genugtuungszahlungen aber nochmals
über die Bücher. Das
Obergericht hatte 13 OpLAUSANNE.
Der «Heiler» Maurice G.
fern je 100 000 Franken
beziehungsweise in einem Fall 90 000 Franken
zugesprochen. Das Bundesgericht kommt in diesem Punkt zum Schluss,
dass die Vorinstanz allen
Privatklägern die gleich
hohe Summe zugesprochen habe, ohne sich mit
der individuellen Betroffenheit auseinanderzusetzen. SDA
199.50
JETZT
STATT BISHER 399.–
89.50
JETZT
STATT BISHER 179.–
RABATT
50 %
HEUTE, FREITAG, 10. APRIL
BAUKASTEN-ANZUG VON STRELLSON
TEILE AUCH EINZELN ERHÄLTLICH NUR 450 STÜCK
PRO PERSON UND EINKAUF NUR EIN ANZUG
20 ’000 Ticke ts fü r die
Famigros-Tage in 4 Zoos
im Juni zu ge win n en!
Jetzt anmelden und mitmachen
unter: www.famigros.ch
<wm>10CAsNsjY0MDQx0TU2N7M0MgQAKnREYw8AAAA=</wm>
<wm>10CFWKvQoCQQwGnyjhS7LZH7eS46yOQ8Q-CIdiIYo2Pr6enQwz1UxTd8bPYZyP46ELJCWykptK9-asJffSjAukw9QU4htUq2Zu8vcT0HIDYn0IRmpRyDK5h4hnT0XZtwMDEisqeGtF7E636-V5f8W8j-UbfiznD5fYEkybAAAA</wm>
Famigros verlost unter seinen Mitgliedern 20’000 Zoo-Tickets für insgesamt 4 FamigrosTage in verschiedenen Zoos/Tierparks. Teilnahme ist vom 1.4. – 27.4.2015 möglich.
Detaillierte Club- und Teilnahmebedingungen sowie die Daten der Famigros-Tage finden
Sie unter www.famigros.ch/zoo
Schweiz
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Unerwünschte Werbeanrufe:
So viele Beschwerden wie nie
BERN. Werbeanrufe trotz
Sternchen im Telefonbuch:
Beim Bund gingen allein in
den letzten 15 Monaten
13 500 Beschwerden ein.
Der Telefonterror geht Schweizern gehörig auf die Nerven.
Beim Staatssekretariat für
Wirtschaft (Seco) sind in den
vergangenen drei Jahren rund
20 000 Beschwerden eingegangen, wie die «Berner Zeitung»
berichtet – 13 500 davon allein
in den letzten 15 Monaten. Der
Kampf gegen die nervigen Anrufe ist schwierig. Das Hauptproblem liegt laut Seco bei Anrufen aus dem Ausland unter
Verwendung einer Schweizer
Rufnummer. Sprecher Fabian
Maienfisch erklärt: «Diese
Schweizer Rufnummer kann
legal ins Ausland vergeben
worden sein oder sie ist gespooft worden.»
Spoofing bedeutet, dass der
Anrufer nicht seine eigene,
sondern eine andere Nummer
anzeigt. Die Verantwortlichen
zu belangen ist schwierig. «In
Der Verdruss ist gross. AP
beiden Fällen kann der Anrufer nicht identifiziert werden
oder nur im Rahmen interna-
tionaler Rechtshilfe, was ein
unverhältnismässiger Aufwand darstellen würde», so
Maienfisch.
Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) hat die drei
grossen Telekom-Anbieter
Swisscom, Cablecom und Sunrise aufgefordert, diese technische Möglichkeit des Spoofings
zu unterbinden. Stiftungspräsidentin Prisca Birrer-Heimo
verlangt noch mehr: «Zusätzlich sollen sie generell stärker
gegen das illegale Telefonmarketing vorgehen. Bis Ende
11
17 Callcenter
abgemahnt
BERN. Seit 2012 wurden 17 in der
Schweiz ansässige Callcenter
wegen Anrufen auf Stern-Nummern abgemahnt. In 41 Fällen
wurden Strafklagen gegen bekannte oder nicht bekannte Callcenter und Firmen erhoben. In
17 Fällen kam es zu Verurteilungen. In 16 Fällen kam es dagegen
zu Nichtanhandnahme-, Einstellungs- oder Sistierungsverfügungen durch eine kantonale Staatsanwaltschaft. In zwei Fällen gab
es Zivilklagen gegen identifizierte Anbieter. SDA
April erwarten wir in dieser
Sache eine Stellungnahme.»
ROMAN NEUMANN
SVPler kämpft gegen falsches Twitter-Konto
AARAU. Der Aargauer SVP-Nationalrat
Maximilian Reimann ist Opfer eines
Fake-Twitter-Accounts geworden. Unter
dem Profilnamen @MaxReimann42
wird der 72-Jährige als «RollatorenLobbyist und Sesselkleber seit 1987»
dargestellt. Hinter der Aktion stecken
laut Medienberichten die Jungen Grünen des Kantons Aargau. Reimann bezeichnete die Aussagen als «dümmlich» und kündigte auf seiner Website
rechtliche Schritte an. SDA
ANZEIGE
RABATT
33 %
Der PW prallte an einer Kreuzung in Triengen in einen Traktor. LESER-REPORTER
Vier Verletzte nach Frontal-Crash
Bei einem frontalen Zusammenstoss zwischen einem Auto und
einem Traktor sind am Mittwoch in
Triengen LU vier Personen verletzt worTRIENGEN.
den. Durch die Wucht des Aufpralls
überschlug sich der Traktor samt Anhänger. Beide Fahrer wurden ins Spital
gebracht. PAT
299.–
JETZT
STATT BISHER 449.–
Kamera in Männer-WC
beunruhigt Club-Gäste
GOSSAU SG. «Ich war letzte Woche im
Club BBC in Gossau. Auf dem MännerWC ist eine Kamera installiert», so ein
Leser-Reporter. Das Brisante: Die Kamera, die an der Decke befestigt ist, zeigt
direkt nach unten auf die Pissoirs. Der
Clubbesucher wundert sich und fragt
sich, ob das überhaupt legal ist.
«Im BBC gab es immer wieder Vandalismusvorfälle», so Rita Bolt, Medienverantwortliche des Clubs. Deshalb sei
das ganze Gelände überwacht, um Van-
dalismus vorzubeugen und randalierende Gäste ausfindig zu machen. Auf
die Videoüberwachung werde mit Tafeln aufmerksam gemacht.
«Generell ist eine Videoüberwachung nur bei berechtigtem Interesse
legal», sagt Silvia Böhlen, stellvertretende Sprecherin des Eidgenössischen
Datenschutzbeauftragten. «In diesem
Fall sollten mildere Mittel eingesetzt
werden, damit die Intimsphäre nicht
verletzt wird.» QLL
MORGEN, SAMSTAG, 11. APRIL
IT-BAG VON MICHAEL KORS
NUR 1000 STÜCK
PRO PERSON UND EINKAUF NUR EINE TASCHE
12
Ausland
20 Sekunden
Gefangene ermordet
BAGDAD. Die Terrormiliz Islami-
scher Staat (IS) hat in der
westirakischen Provinz Al-Anbar
rund 300 gefangene Angehörige sunnitischer Stämme ermordet. Ihnen sei vorgeworfen worden, mit den irakischen Sicherheitskräften zusammengearbeitet zu haben. SDA
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Angeklagter erschiesst Richter Das Grauen
MAILAND. Ein bewaffneter Mann
hat gestern im Mailänder Justizpalast das Feuer eröffnet
und dabei mindestens drei
Menschen erschossen, zwei
weitere wurden verletzt. Der
Schütze flüchtete auf einem
Motorroller, konnte von der
Kindersoldaten
GENF. Bis zu einem Drittel der
Kämpfer im Jemen sind nach
Angaben des UNO-Kinderhilfswerks Unicef Kinder. Seit Ende
März sind dort nach UnicefAngaben bei Kämpfen 77 Kinder getötet worden. SDA
13 Tote in Ägypten
KAIRO. Drei Attacken haben im
Norden der ägyptischen SinaiHalbinsel 13 Menschen getötet,
darunter 11 Zivilisten. Die Region gilt als Brutstätte von islamistischem Extremismus. SDA
Polizisten helfen einem Verletzten ausserhalb des Gerichts. AP
Polizei aber rund 25 Kilometer
ausserhalb Mailands festgenommen werden. Beim Täter
handelt es sich laut italienischen Medien um den 57-jährigen Claudio Giardiello. Er
stand wegen betrügerischen
Bankrotts vor Gericht und soll
massive finanzielle Probleme
gehabt haben. Staatsanwalt
Edmondo Bruti Liberati sagte,
der Täter habe zuerst seinen
Anwalt und den Mitangeklagten erschossen. Danach sei er
durch das Gebäude gelaufen
und habe ein Stockwerk darunter den Konkursrichter getötet. Unklar ist, wie der Mann
mit seiner Waffe in das Gebäude gelangen konnte, da die
Eingänge mit Metalldetektoren
kontrolliert werden. CHO/SDA
IS-Hacker legen französischen TV-Sender lahm
PARIS. Beim französischsprachi-
gen Fernsehsender TV5 Monde
ging stundenlang nichts mehr:
Eine Hacker-Attacke von Dschihadisten legte den Sender
lahm. Die diversen Kanäle der
Gruppe konnten nichts mehr
ausstrahlen, die Website sowie
die Twitter- und Facebook-Seite von TV5 Monde wurden ge-
kapert – und Familien von
französischen Soldaten bedroht. Terrorismusexperten sehen hoch qualifizierte Computerspezialisten am Werk. SDA
ANZEIGE
Tyler,
r
o
t
a
e
r
C
the
3. Ma i
Samstag, 2
Zürich
Volkshaus,
Tickets unter Starticket.ch // Golfwang.com
20 Minuten verlost 5 x 2 Tickets für das Konzert von Tyler, the Creator
Nach zwei Festival-Gigs kommt Tyler, the Creator für seine erste grosse Headline-Show in die Schweiz zurück.
Am Samstag, 23. Mai performt der Rapper aus L.A. Songs aus seinen beiden Alben «Goblin» und «Wolf»
und demonstriert im Zürcher Volkshaus offenherzig, wieso er gehypt, geliebt, manchmal gehasst – und vor
allem gefeiert wird. 20 Minuten verlost 5 x 2 Tickets. Sende das Keyword CREATOR an 2020 (Fr. 1.50/SMS).
Gratis-Teilnahme: Wettbewerbe.20min.ch
TOKIO. Was gibt es Schöneres, als
in einem weichen Bett inmitten
der japanischen Metropole Tokio
zu erwachen? Solch ein erholsa-
Ausland
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
naht im Morgengrauen
Betrügerin gab sich
als Angehörige aus
DÜSSELDORF. Eine Frau
gab sich als Cousine eines
Opfers des GermanwingsAbsturzes aus. So flog sie
gratis nach Frankreich.
mer Morgen kann schnell mit einem Schreck enden – wenn etwa
Godzilla am Fenster vorbeispaziert! Die riesige Figur gehört
zum Komplex, in dem sich das
Gracery Shinjuku Hotel befindet.
Er soll noch diesen Monat eröffnet werden. CFR/FOTO: AFP
13
Beim Germanwings-Absturz
starben 150 Menschen, darunter zwei Lehrerinnen des
Joseph-König-Gymnasiums in
Haltern. Eine junge Frau aus
Beverungen (D) behauptete gegenüber der Lufthansa, die
Cousine einer der Lehrerinnen
zu sein, wie die «Ruhr Nachrichten» berichten. Die Frau
besuchte die Unglücksstelle in
Seyne-les-Alpes, hielt sich an
der Gedenkstätte für die Opfer
auf – und nahm sogar psychologische Hilfe in Anspruch.
Bei der letzten Reise schöpfte die Lufthansa, die aus Rücksicht zu den Opfern nur leichte
Kontrollen durchgeführt hatte,
dennoch Verdacht. Es stellte
sich gemäss dem Vater des Absturzopfers heraus: Die Frau
hatte keinerlei Verbindung zur
verstorbenen Lehrerin. Sie sei
weder eine Angehörige noch
eine Bekannte. Die Lufthansa
bestätigte den Betrug. Es handle sich um einen «bedauerlichen Einzelfall». Man habe
den Angehörigen schnelle und
unbürokratische Hilfe anbieten und die Angehörigen nicht
mit langwierigen Formalitäten
belästigen wollen.
Das Motiv der Betrügerin ist
unklar. Strafanzeige hat die
Fluggesellschaft bisher nicht
gestellt, da noch nicht alle Details des Betrugs geklärt seien.
Konsequenzen wird die dreiste
Aktion aber mit Sicherheit
haben. Ein Sprecher sagte zur
«Bild»-Zeitung: «Wir prüfen,
ob wir Anzeige erstatten oder
die Reisekosten von der Frau
zurückfordern werden.» NUM
Kerzen und Blumen vor dem Germanwings-Hauptsitz in Köln. AP
ANZEIGE
20%
auf das gesamte
Gartensortiment.*
Online Shop
www.toptip.ch
Wohne wie du lebst.
Altendorf / Pfäffikon, Bern-Bethlehem, Biel-Bienne, Cham, Chur, Dietlikon, Dübendorf, Egerkingen, Elsau-Räterschen bei Winterthur, Emmenbrücke, Feuerthalen, Frauenfeld, Hinwil, Interlaken-Ost, Kreuzlingen,
Lyssach, Matran, Münsingen, Oberentfelden, Pratteln, Sierre, Spreitenbach, St.Gallen, Thun * Gültig bis 30. Mai 2015 auf alle Gartenmöbel, Gartenkissen, Sonnenschutz und Aussenleuchten. Ausgenommen Dienstleistungen,
Geschenkkarten und bereits reduzierte Artikel. Gültig nur bei Neuaufträgen, nicht kumulierbar mit anderen Rabatten.
Ausland
14
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Ein diplomatisches
Affentheater
STOCKHOLM. Zwischen
Schweden und SaudiArabien brodelt ein
diplomatischer Streit. Das
baden vier Äffchen aus.
Wegen des Streits können vier
Zwergseidenäffchen nicht
nach Saudi-Arabien einreisen.
Doch von vorn: Im Januar
stiess die Wortwahl der schwedischen Aussenministerin
Margot Wallström die saudische Regierung vor den Kopf,
als sie die Verurteilung des
saudischen Bloggers Raif
Badawi zu Haft und Peitschenhieben als «mittelalterlich» kritisierte.
Saudi-Arabien betrachtete
dies als «Einmischung in die
inneren Angelegenheiten»
und sorgte dafür, dass die
Schwedin eine Rede vor der
Arabischen Liga in Kairo nicht
halten konnte. Daraufhin
verlängerte Schweden sein
Rüstungsabkommen mit den
Saudis nicht mehr – Riad zog
seinen Botschafter aus Stockholm ab und stellte schwedischen Staatsbürgern keine
Visa mehr aus. Wallström wei-
Aussenministerin Wallström.
gerte sich trotzdem,
ihre Kritik zurückzunehmen. Später
meldeten saudische
Medien,
Schweden
habe sich
für seine
Aussenministerin
entschuldigt,
Riad
schickte seinen
Botschafter zurück
nach Stockholm. Schweden dementierte eine Entschuldigung. Letzte Woche
teilte eine schwedische Sprecherin mit, die Beziehungen
hätten sich normalisiert,
Saudi-Arabien stelle wieder
Visa für Schweden aus.
Jetzt kommen die Affen ins
Spiel: Denn die vier Zwergsei-
ANZEIGE
Ab sofort erhältlich!
Infos und Adressen:
0848 559 111
oder www.fust.ch
Vier Zwergseidenäffchen
hätten in Riad ein neues
Zuhause finden sollen.
GETTY
denäffchen sollten schon seit
langem von Schweden in den Zoo nach
Riad gebracht werden.
Doch angesichts des Streits
verweigerte der saudische Zoll
ihnen bis heute die Einreise.
«Sie wollen die Äffchen wegen der politischen Lage nicht mehr»,
sagte der schwedische Zoodirektor Jonas Wahlström. GUX
Riesiges Ölfeld neben Flughafen entdeckt
Direkt neben dem Londoner
Flughafen Gatwick ist ein grosses Erdölfeld entdeckt worden. In dem Areal
nahe der britischen Hauptstadt lagerten rund 100 Milliarden Barrel Öl, teilte das Erkundungsunternehmen UK Oil
LONDON.
and Gas Investments (UKOG) mit. Es
handle sich um ein Vorkommen von
«Weltrang» und wahrscheinlich das
grösste an Land entdeckte Ölfeld in
Grossbritannien seit 30 Jahren, sagte
der UKOG-Firmenchef. SDA
Zierliche Chinesin schlägt
ihren Angreifer k. o.
JINAN. Als die Restaurant-
besitzerin Jia Tsou gerade ihr Lokal in der ostchinesischen Provinz Shandong schliessen wollte,
klopfte ein 26-jähriger
Mann an die Tür und
fragte, ob er die Toilette
Eintauschpreis nur
Eintauschpreis nur
499.–
649.–*
*
statt
699.–
ohne Fust-Eintausch
ab Fr. 699.–
benutzen dürfe. Tsou
liess ihn gewähren und
wurde darauf im Restaurant von dem Mann attackiert. Dieser versuchte
sie zu vergewaltigen. Die
junge Frau wandte geistesgegenwärtig
ihre
sch
ntau
Ei
zum Beispiel
200.-
Fr.
für Ihr Samsung
Galaxy S5 (32 GB)
*
statt
849.–
ohne Fust-Eintausch
ab Fr. 849.–
*Bedingungen: funktionsfähiges Gerät (inkl. Akku und Zubehör)
mit normalen Gebrauchsspuren (ohne Risse oder Brüche).
Tauschen Sie Ihr altes Smartphone gegen Fust-Rabatte!
Die genauen Bedingungen und weitere Eintauschpreise finden Sie unter www.fust.ch/eintausch
Die 25-jährige Wirtin überwältigte den Angreifer. TWITTER
Kampfsportkünste an
und warf ihn – in Highheels und Minirock – zu
Boden. Wie Videoaufnahmen zeigen, legte die
zierliche Tsou noch eins
obendrauf, indem sie
dem am Boden liegenden Mann an die Gurgel
ging und ihn anschrie.
Daraufhin verliess sie
das Lokal, doch der
Mann folgte ihr auf den
Parkplatz, wo er erneut
versuchte, sie zu vergewaltigen. Diesmal kannte Tsou kein Erbarmen
und schlug den Mann
mit gekonnten Griffen
und Tritten k. o. Der Angreifer muss sich nun
wegen versuchter Vergewaltigung dem Richter
stellen. CHO
10. 4. – 26. 4.2015
10 %
10% AUF DAS GESAMTE SORTIMENT VON HP
(exkl. Tintenpatronen, Toner und Papier)
10 %
10% AUF DAS GESAMTE SORTIMENT VON SAMSUNG
(inkl. Tablets und Smartphones, exkl. Haushaltsartikel)
manor.ch
10 %
10% AUF ALLE
WIRELESS-KOPFHÖRER
Einführungspreis
329.–
statt 349.–
Einführungspreis
NEW
Einführungspreis
139.–
statt 169.–
18PA%RT!
549.–
statt 799.–
NEW
31 %RT!
GESPA
GES
Kaffeemaschine Lattissima Touch
Rot, mit integriertem Milchschaumsystem,
auch in Schwarz und Weiss erhältlich
Kaffeemaschine Pixie Titan
Kaffeevollautomat Autentica
ETAM 29.510 SB Silber
329.–
statt 499.–
Einführungspreis
219.–
34 %
RT!
statt 299.–
GESPA
27 %
RT!
GESPA
Küchenmaschine Perfect Mix 9000
KA3031 inkl. div. Zubehör
219.–
statt 299.–
27 %
RT!
GESPA
Dampfbügelstation GV 7096
Bodenstaubsauger RO5787
Silence Force Compact Extreme
Animal Care Pro Ivory
SO WIRD GÜNSTIG GÜNSTIGER: ALLE ANGEBOTE MIT NOCHMALS 10%*.
* Ausgenommen Manor Food Märkte, Manor Gastronomie, Dienstleistungen (z.B. Geschenkkarten/-gutscheine, Ticketservice, Telefonkarten, Service, Reparaturen). Der 10 %-Aktionsrabatt
Nicht gültig bei JUMBO DO IT • DECO • GARDEN, Qualipet und anderen Partnerfirmen (Agip, AVIA, Hotels, PostFinance, Raiffeisen, Reka Rail, SBB, Shell usw.). Solange Vorrat.
69.90
statt 89.90
21 %RT!
GESPA
Haarglätter ST387
449.–
statt 598.–
NEW
25 %
RT!
GESPA
GRATIS
DAZU*
10 %
10% auf das gesamte Damen-Beauty-Sortiment
inkl. Zahnpflege von Philips (ohne Zubehör)
Bodenstaubsauger DC37c allergy
*Gratis Zubehör-Set «Home Cleaning» im
Wert von CHF 99.–
34.90
statt 69.90
499.–
statt 599.–
17PA%RT!
GES
50 %
RT!
109.–
GESPA
statt 199.–
45 %
RT!
GESPA
Toaster Julia T352S
Roboterstaubsauger Roomba 765
Elektrogrill STG6325
1 0.–2 6. A P R I L
*
EXKLUSIV MIT DER MANOR KARTE.
10%
AU F A L L E S
E XKLUSIVE FOOD
auf das gesamte Non-Food-Sortiment berechnet sich auf den Nettobetrag. Nicht mit anderen Bons kumulierbar.
statt 58.50
49 %
RT!
GESPA
Set, 5 Sonnenschutz- und
Pflegeprodukte in Originalgrösse
inkl. Umkleidetuch, P0-14460036
8.90
statt 11.90
Duo-Pack
25 %
RT!
GESPA
Original Spray,
150 ml, Duo-Pack, P0-14468020
5.90
7.25
Duo-Pack
Duo-Pack
statt 7.90
0
25 %
RT!
GESPA
Kariesschutz, 75 ml, Duo-Pack, P0-14110621
SensitivePlus, 75 ml, Duo-Pack, P0-14110720
14.85
statt 19.80
statt 9.70
25 %
RT!
GESPA
Deodorant Compressed,
75 ml, Duo-Pack, P0-14150320
25.20
statt 33.60
Duo-Pack
25 %
RT!
GESPA
%!
25
SPART
25 %
RT!
GESPA
GE
25% auf das gesamte Sortiment
von Syoss
Haarentfernungs-Creme für normale Haut,
100 ml, Duo-Pack, P0-14465935
MACH3 TURBO, 12 Klingen,
P0-14350804
Angebote gültig vom 10. 4. – 26. 4. 2015. Diese Aktion ist mit anderen Rabatten, Bons oder weiteren Promotionen
nicht kumulierbar (ausser Manor Karten Rabatt). In allen grösseren Warenhäusern erhältlich (solange Vorrat).
29.90
Wirtschaft
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Fertig mit Krimskrams: Post
will kein Kiosk mehr sein
ZÜRICH. Die als Krimskrams-Laden kritisierte
Post bereinigt die Regale.
Sie mistet unter anderem
die Süssigkeiten aus.
Schluss mit dem Verkauf von
Schoggi, Hörgeräten, Staubsaugern oder Auto-Putzzeug:
Das gilt ab sofort in 20 Poststellen, die während eines Pilotversuchs bis Ende Sommer ein reduziertes Sortiment anbieten.
Entfernt werden viele Artikel,
die eine geringe Affinität zum
Postbereich haben. Im Regal
bleiben Artikel wie Papeterie
oder Bücher. Die Kritik am Sortiment sei nicht spurlos an der
Post vorübergegangen, sagt
Post-Sprecher Oliver Flüeler zu
20 Minuten. Nach der Auswer-
In den Poststellen wird «ausgemistet». Die Papeterie bleibt. KEYSTONE
tung des Pilotversuchs wird die
Post über das Sortiment in der
ganzen Schweiz entscheiden.
Klar ist, dass der Ex-Bundesbetrieb auch in Zukunft an
Drittprodukten festhält. «Es
geht darum, unsere Flächen
sinnvoll zu nutzen», sagt Flüeler. Das Poststellennetz ist
defizitär. 2014 resultierte ein
Verlust von 100 Millionen Franken. Der Umsatz der Post mit
YuMi, der neue Roboterfreund des Menschen
SANDRO SPAETH
SMI-Titel
Die Zementhersteller
Holcim und Lafarge haben sich
auf einen Chef für den fusionierten Konzern geeinigt. Der
Lafarge-Manager Eric Olsen
(51), aktuell die Nummer zwei
im Konzern, soll den Posten
übernehmen und dafür seinen
Wohnsitz nach Zürich verlegen. Der französisch-amerikanische Doppelbürger ist seit
1999 bei Lafarge tätig. SDA
Wetter schadet
den Bergbahnen
Das Wetter hat den
Schweizer Bergbahnen in der
ablaufenden Saison geschadet.
Die Entwicklung der Gästeeintritte dürfte im Vergleich zum
Vorjahr rückläufig sein. Zwischen 3 und 10 Prozent weniger
Gäste haben die Seilbahnen
zwischen Saisonbeginn und
Ende März transportiert. SDA
ZÜRICH.
Wirklichkeit werden», schreibt ABB in einer Mitteilung. Der Roboter, der die Automatisierungsprozesse erweitert und zu einem Mitarbeiter mutiert, wird
im Mai in Hannover vorgestellt. CLS/FOTO: ABB
Tanktourismus geht massiv zurück
Seit der Aufhebung des
Euro-Mindestkurses tanken weniger Ausländer in der Schweiz.
Der Einnahmerückgang bei den
Benzin- und Dieselsteuern beträgt im Vorjahresvergleich im
Februar 9,7 Prozent. Laut Rolf
ZÜRICH.
Rawyler von der Eidgenössischen Zollverwaltung ein unüblicher Einbruch. «Bleibt diese
Entwicklung
unverändert,
müssen wir von einem bedeutenden Rückgang sprechen»,
erklärt er auf Anfrage. Dem
Bund entgehen dadurch Steuereinnahmen von über 36 Mio.
Franken. 2014 hatte der Bund
mit der Mineralölsteuer und
dem -zuschlag auf Treibstoffen
370,9 Mio. Franken eingenommen, im Februar 2015 waren es
Börsendaten: Täglich
aktuell – ein Service
von money-net.ch
Indizes
SMI
9393.38
PARIS.
HANNOVER. Der zweiarmige Industrieroboter YuMi
von ABB könnte bald der Arbeitskollege am Fliessband werden. «YuMi lässt zum ersten Mal die
Zusammenarbeit von Menschen und Robotern
Börse
Drittprodukten ist im letzten
Jahr von rund 500 auf 508 Millionen gestiegen.
Hintergrund der Post-Pläne
bei den Drittprodukten ist auch
die politische Situation. Aus
Post-Kreisen verlautete, dass
das Thema zuletzt mit eher negativen Auswirkungen für das
Unternehmen diskutiert worden sei. Konkret gehts um zwei
Vorstösse: Die Kommission für
Verkehr und Fernmeldewesen
des Nationalrats hat ein Postulat mit dem Titel «Massvolles
Angebot an Drittprodukten
durch die Schweizerische Post»
eingereicht. Zudem gibts eine
parlamentarische Initiative von
SVP-Nationalrat Rudolf Joder,
wonach die Post keinen Krimskrams mehr verkaufen soll.
Neuer CEO von
Lafarge zieht um
noch 334,6 Millionen. Die Eidg.
Finanzverwaltung hat für 2015
ein Minus von 200 Mio. Franken
einkalkuliert. Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf schätzte
kürzlich die Ausfälle auf 250 bis
320 Mio. Franken. CLS
19
SPI
9417.41
Stoxx 50
3541.29
Dax
12166.44
Dow Jones
17958.73
Nasdaq
4974.57
3
3
3
3
3
3
1.57%
1.49%
1.17%
1.08%
0.31%
0.48%
Notenkurse
Kauf
Verkauf
EUR/CHF
1.0190
1.0810
USD/CHF
0.9330
1.0170
GBP/CHF
1.3850
1.5070
Schluss Veränd.%
3 ABB N
21.01
3 Actelion N
118.00
3 Adecco N
82.05
3 CS Group N
27.08
3 Geberit N
368.50
3 Givaudan N 1789.00
3 Holcim N
75.65
3 Julius Bär N
51.70
3 Nestlé N
75.15
3 Novartis N
100.10
3 Richemont N 83.70
3 Roche GS
275.60
2 SGS N
1901.00
3 Swatch Group I 439.80
3 Swiss Re N
95.95
3 Swisscom N 575.50
3 Syngenta N 343.70
3 Transocean N 15.82
3 UBS N
18.88
1 Zurich Ins. N 312.70
0.91%
3.06%
1.80%
1.39%
1.85%
2.00%
3.63%
1.47%
1.14%
2.19%
3.85%
1.36%
0.00%
4.09%
0.79%
0.79%
1.09%
2.20%
1.29%
-0.19%
Alle Angaben ohne Gewähr.
ANZEIGE
Mit E-Trading
am Puls
der Börse
Wirtschaft
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Trotz Hype um Apple Pay –
Bargeld ist nicht totzukriegen
ZÜRICH. Der Hype um
mobile Bezahlsysteme wie
Apple Pay ebbt nicht ab.
Jetzt sagen Experten:
alles bloss heisse Luft.
Seit der Vorstellung von Apple
Pay ist das Bezahlen via Smartphone ein Dauerthema. Zahlen
wir also bald ohne Bargeld?
Nein, meint UBS-Experte Constantin Bregulla: «Wer meint,
dass das Portemonnaie bald
durch das Handy ersetzt wird,
ist von einem anderen Planeten.» Auch 2020 würden in der
Schweiz noch 40 Prozent aller
Transaktionen mit Bargeld
stattfinden, so der Fachmann.
Jetzt sind es 60 Prozent. Neben
dem Bargeld werde sich nicht
das digitale Handy-Portemonnaie, sondern die KontaktlosKreditkarte als alternative Bezahlmethode durchsetzen.
ZHAW-Bezahlexperte Sand-
ro Graf teilt diese Einschätzung: «Der Anteil an Bargeldzahlungen wird zurückgehen.
Sie werden aber in den nächsten zehn Jahren nicht ganz verschwinden.» Umgekehrt werde
sich das kontaktlose Bezahlen
mit der Kreditkarte durchsetzen. «Schon in drei Jahren ist
es der Standard», so Graf.
Für die digitalen Geldbeutel
gelte hingegen: «Lösungen, die
sich nur aufs Bezahlen konzentrieren und keine Mehrwerte bieten, haben es schwer.»
Ein Mehrwert wären die Integration von Punktesammelkarten wie Cumulus.
Optimistischer in Bezug auf
die digitalen Portemonnaies ist
Fintech-Investor Marc P. Bernegger. Er glaube an die Ver-
Kleingeld wird nicht so schnell verschwinden. KEYSTONE
Griechenland hält
Wort und zahlt
schmelzung diverser Zahlungsmöglichkeiten, die heute
unabhängig voneinander abgewickelt werden. «Der Durchbruch geschieht dann, wenn
grosse Händler eigene Digital
Wallets implementieren», so
Bernegger. KASPAR WOLFENSBERGER
Was ist NFC?
Das Kürzel NFC steht für Nahfeldkommunikation (Near Field
Communication). Es handelt
sich um einen international festgesetzten Funkübertragungsstandard. Er wird einerseits für
Kontaktlos-Kreditkarten, andererseits für viele Digital Wallets,
wie zum Beispiel Apple Pay oder
Tapit von Swisscom, verwendet.
Auch bei Schliessanlagen für die
Zutrittskontrolle ohne Badge
oder Schlüssel und für papierlose Eintrittskarten und Billetts
wird NFC häufig eingesetzt. KWO
21
20 Sekunden
LinkedIn expandiert
SAN FRANCISCO. Das KarriereNetzwerk LinkedIn will für
1,5 Milliarden Dollar die OnlineSchulungsplattform Lynda.com
schlucken. 52 Prozent des Preises werde LinkedIn in bar und
den Rest in eigenen Aktien
zahlen. SDA
Weitere Notkredite
ATHEN. Die Europäische Zentral-
bank hat den griechischen
Banken erneut mehr Spielraum
gegeben. Sie erhöhte den
Notkreditrahmen für die
Geschäftsbanken des Landes
auf 73,2 Milliarden von zuvor 72
Milliarden Euro. Dies sagte ein
griechischer Notenbanker. SDA
Opel auf Kurs
RÜSSELSHEIM. Der Autobauer
Opel ist auf Kurs: Mit 279 306
Neuzulassungen verkaufte der
Hersteller im ersten Quartal des
Jahres 3,1 Prozent mehr Autos
in Europa als im Vorjahr, wie
Opel mitteilte. SDA
J.Lo inspirierte Google zur Bildersuche
Athen hat nach Regie- Sonntag kurzfristig nach Warungsangaben fristgemäss shington gereist, um IWFeinen Kredit von rund 450 Mil- Chefin Christine Lagarde die
lionen Euro an den Internatio- Überweisung der 459 Millionalen Währungsfonds (IWF) nen Euro zuzusagen. Vorerst
zurückgezahlt. Aus dem Kabi- ist die Staatspleite Griechennett der griechischen Regie- lands damit abgewendet. Offen
rung war vor Ostern gewarnt ist, wie lange das Geld in Athen
worden, die IWFnoch reicht. Im Mai
Rate könne womögmuss Athen 760 Millich nicht getilgt werlionen Euro Schulden. Das führte zur
den beim IWF begleichen, 320 MillioSorge vor einer Zahnen Euro Zinsen
lungsunfähigkeit
Athens mit schwer
zahlen und kurzlauabsehbaren Folgen.
fende StaatsanleiFinanzminister Yahen in Höhe von
nis Varoufakis war
2,8 Milliarden Euro
schliesslich
am Yanis Varoufakis. AFP ablösen. SDA
ATHEN.
EuroAirport: Schweizer zahlen drauf
BASEL. Wie die «Basler Zeitung»
berichtet, schröpft der Flughafen Basel die Passagiere, die
mit dem Auto aus der Schweiz
anreisen und auf der Schweizer Seite parkieren: Ein Platz
im Parkfeld S2 auf der Schweizer Seite kostet 5 Franken in
der ersten Stunde. Auf einem
entsprechenden französischen
Parkfeld seien es 3.60 Euro rund 30 Prozent weniger. Bei
24 Stunden betrage der Unterschied 22 Franken gegenüber
14.40 Euro oder 42 Prozent
mehr. Langzeitparkplätze kosten in Frankreich einheitlich
17.20 Euro pro Tag, in der
Schweiz sind es bis zu 56 Franken – 204 Prozent mehr. LAF
ZÜRICH. Vor 15 Jahren erfand Google die Bildersuche. Der Grund: Alle wollten das heisse Kleid von
Pop-Queen Jennifer Lopez sehen. Mit einem besonders freizügig geschnittenen Kleid von Versace ver-
zückte die Pop-Diva an den Grammy Awards im
Jahr 2000 ihre Fans. Für Googles damaligen CEO
Eric Schmidt war daher klar: Google braucht eine
eigene Suche nur für Bilder. KWO/FOTO: WIRE IMAGE
22
People
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Kurts Tochter mag Nirvana nicht
Frances Bean Cobain (22), die Tochter von
Courtney Love (50) und NirLOS ANGELES.
vana-Sänger Kurt Cobain (†27),
hat in einem Interview mit dem
US-Magazin «Rolling Stone»
Frances Bean Cobain ist kein Nirvana-Fan. HEDI SLIMANE
gestanden, nie ein grosser Fan
der Musik ihres Vaters gewesen
zu sein. Die neue Dokumentation über Cobains Leben habe
ihr aber sehr gefallen. «Kurt
Cobain: Montage of Heck» erzähle die Story gut und aus den
Augen des Künstlers. Frances
Bean hat den Film mitproduziert.
Über Nirvana sagte sie: «Mir
gefallen Mercury Rev, Oasis
und The Brian Jonestown
Massacre besser.» Die CobainTochter ist trotzdem von ihrer
Ähnlichkeit zu Kurt überzeugt:
«Wir haben dieselbe monotone
Stimme.» Sie ist sich sicher, ihr
Vater sei am Druck der Gesellschaft zu Grunde gegangen.
Man habe von ihm erwartet,
dass er alles zu Gunsten der
Kunst aufopfere. LAS
Alles im Griff: Robin Schulz lieferte im Club Bellevue all seine grossen Hits ab. OSKAR MOYANO/TILLLATE.COM
Intimer Auftakt zur
wilden Partynacht
ZÜRICH. Der deutsche
Erfolgs-DJ Robin Schulz
verwandelte The
Showcase von 20 Minuten
zur Electro-Party.
Kommt Robin Schulz nach
Zürich, steht das Partyvolk für
einmal bereits früh vor dem
Club Schlange. Anlässlich der
Konzertreihe The Showcase
von 20 Minuten, Sony und
PostFinance lieferte Schulz
gestern ein eineinhalbstündiges DJ-Set im Zürcher Club Bel-
levue ab. Anders als bei seinen
aktuellen Gigs in Übersee vor
grossen Festivalmassen trat er
in Zürich fast schon im kleinen, intimen Rahmen auf.
Das schien den DJ aber
nicht zu irritieren: Vielmehr
genoss er die ungeteilte Aufmerksamkeit der Partygänger.
Lässig die dunkle Sonnenbrille aufgesetzt, schien es ihm
nichts auszumachen, einmal
mitten im Publikum zu spielen. Dieses erwartete ihn bereits um 21 Uhr in Feierlaune
und wurde nicht enttäuscht:
Der 27-Jährige spielte seine
bekannten Remixes wie «Sun
Goes Down» oder «Dangerous» und forderte die Menge
auch mal dazu auf, etwas
Stimmung zu machen.
Aber spätestens als er seinen Megahit von Lilly Wood &
The Prick, «Prayer in C», auspackte, gab es kein Halten
mehr: Von anfänglicher Afterwork-Stimmung war nichts
mehr zu spüren und so lieferte Schulz den perfekten Auftakt zu einer langen Partynacht. CARINA ITEN
Sylvie Meis
ZÜRICH. Moderatorin Sylvie
Meis hat gestern Zürich
beehrt. 20 Minuten verriet
sie dabei, wem zurzeit ihr
Herz gehört.
Man konnte die Augen nicht von
ihr abwenden: In einem traumhaften dunkelblauen Abendkleid
schritt Sylvie Meis über den
schwarzen Teppich am «Next Is
Now»-Event, an dem gestern
Abend in der Zürcher George-Bar
das neue Samsung Galaxy S6 präsentiert wurde. Und dies bei überaus angenehmen Temperaturen.
Logisch, dass bei der hübschen
Holländerin Frühlingsgefühle aufkommen: «In dieser Jahreszeit
moderiere ich ja immer ‹Let’s
Dance›, und in Köln ist dann oft
schönes Wetter. Da ist es toll,
wenn man nicht nur im Studio ist,
sondern auch draussen sitzen und
Kaffee trinken kann.»
Zudem verriet die 36-Jährige,
an wen sie momentan ihr Herz
verschenkt hat: «Ich liebe Zürich.
Ich finde die Stadt wunderschön
und fühle mich hier sehr wohl.»
Über ihr Privatleben wollte die
RTL-Moderatorin jedoch nicht
sprechen.
Viel zu sagen hatte dafür Facebook-Star Bendrit Bajra (19), der
sich an diesem New-Media-Anlass
natürlich wie zu Hause fühlte:
«Auf WhatsApp bin ich den ganzen Tag!» Ähnlich tönt es bei Model Angela Martini: «Nur wenn ich
schlafe, bin ich nicht am Handy»,
gab die 28-Jährige zu. Ronja Furrer
(23) zögerte: «Zeit, die ich mit dem
Handy verbringe? Vielleicht ein
halber Tag?» Als Handy-Junkie
würde sich das Model dennoch
nicht bezeichnen. Ein bisschen
schönreden ist ja erlaubt. SCY
Eine schrecklich
nette Familie
Gibt es die perfekte PromiFamilie? Die Redaktion von
20 Minuten Friday findet ja –
und widmet den Beckhams
das Cover der aktuellen Ausgabe. Auch die Friday-Leser
erhalten Platz im neusten
Heft: In einer grossen
Strassenumfrage wurde
der jungen Generation auf
den Puls gefühlt. Dazu
aus der Mode: Die angesagtesten Teile der Saison sind aus Jeans, und
zwar nicht nur die Hosen. AFR
People
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
ist total verliebt
23
20 Sekunden
Beil im Schweizer TV
ZÜRICH. Die deutsche TV-Moderatorin Caroline Beil (48,
«Blitz») tritt in der Schweiz eine
neue Stelle an. Die Hamburgerin wird beim Privatsender
TV24 die Lifestyle-Sendung
«DoppioTV» übernehmen. LAS
So zeigte sich Xenia. FACEBOOK
Xenia empört
Fans mit Foto
LUGANO. Xenia Tchoumitcheva
sieht auf ihrem neuesten Facebook-Post ziemlich dünn aus.
Unter den knapp 800 Kommentaren zum Bild äussern
sich zahlreiche Fans besorgt.
Die Reaktionen der XeniaAnhänger reichen von «Iss etwas», über «zu dünn» bis «du
brauchst Essen, richtiges Essen». Nun stellt sich die Frage,
ob die 27-Jährige tatsächlich so
stark abgenommen hat oder ob
es nur an der Bild-Perspektive
liegt. LOS
Kruger bald Mami?
NEW YORK. Nach neun Jahren
Beziehung soll Schauspielerin
Diane Kruger (38) mit ihrem
Kollegen Joshua Jackson (36)
laut «Bunte» das erste Kind erwarten. Auf Paparazzi-Fotos
wölbt sich der Bauch der Blondine verdächtig. LAS
Klum macht weiter
KÖLN. Model-Mama Heidi Klum
(41) verlängert ihren Vertrag bei
«Germany’s Next Topmodel».
Wie ProSieben gegenüber
«Bild» bestätigte, wird Klum
eine weitere Staffel der CastingShow moderieren. MOR
Bieber hängt sich an Grande
Im eleganten Abendkleid
zog Sylvie Meis in Zürich
alle Blicke auf sich.
STEVAN BUKVIC/TILLLATE.COM
Kein Sex-Prozess gegen Andrew
Das britische Königshaus
kann vorerst aufatmen. Die
Sexvorwürfe gegen Prinz Andrew
(55) sind vor Gericht vorläufig kein
Thema. Im Verfahren gegen Andrews Freund Jeffrey Epstein (62)
sorgte die Aussage einer 30-Jährigen für Aufsehen. Die US-Amerikanerin behauptete, als Teenager
bei einer Sexparty vom zweiten
Sohn der Queen missbraucht worden zu sein. Die damals 17-Jährige
soll sich mit dem britischen Royal
unter anderem auf einer Privatinsel von Epstein getroffen haben.
Ein Bezirksrichter in Florida
MIAMI.
Prinz Andrew muss sich
doch nicht vor Gericht
verantworten. AFP
entschied nun, dass die Aussage
der Frau nichts mit dem Verfahren gegen den US-Multimilionär
zu tun habe. Epstein selbst bekannte sich bereits 2008 für
schuldig, seine Klienten mit minderjährigen Prostituierten versorgt zu haben. Mit dem neuen
Prozess wollen nun die Opfer gegen das milde Urteil vorgehen, da
spiele die Position des Prinzen
keine Rolle. «Die tatsächlichen
Details, mit wem die Frauen verkehrten, sind unwesentlich und
tun nichts zur Sache», erklärte
der Richter. MOR
INGLEWOOD. Was läuft da zwischen Justin Bieber (21) und
Ariana Grande (21)? Während ihrer «The Honeymoon»-Tour überraschten der Sänger und seine
Tänzer Grandes Fans an einem
Konzert in Kalifornien mit einem
spontanen Auftritt. Auf der Bühne kamen sich die beiden Superstars ziemlich nahe. LAS/FOTO: DUKAS
24
Wissen
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Wie gefährlich sind
Hochhäuser aus Holz?
HOHO WIEN
ZÜRICH. Gebäude aus Holz können schnell
Feuer fangen. Dennoch sind in der Schweiz nun
sogar Hochhäuser aus dem Material erlaubt.
Moderner Holzbau: Entwurf eines Hochhauses in Wien.
Das Bauen mit Holz boomt. Mittlerweile entstehen aus
dem nachwachsenden Rohstoff sogar Hochhäuser: Mit
24 Stockwerken soll das höchste Holzhaus der Welt ab
2016 in Wien entstehen. In der Schweiz waren bisher
nur Gebäude bis zu sechs Stockwerken erlaubt – wegen Feuergefahr. Seit Anfang dieses Jahres sind die
Brandschutzvorschriften jedoch gelockert. «Jetzt dürfen Holzbauten auch hierzulande beliebig hoch werden», sagt Bernhard Furrer, Bauingenieur bei Lignum,
dem Dachverband der Schweizer Holzwirtschaft.
Doch stellen Hochhäuser aus Holz nicht eine grösse-
re Gefahr dar als solche aus Beton? «Nein», sagt Furrer.
«Denn es kommt nicht auf den Baustoff an, sondern auf
die richtige Konstruktion.» Diese müsse bei einem
Brand lange genug standhalten, um die Bewohner aus
dem Gebäude retten zu können. Bei einem Hochhaus
sind beispielsweise 90 Minuten vorgeschrieben. Dank
intensiver Forschung weiss man heute, wie die entsprechenden Holzbauteile beschaffen sein müssen und welche weiteren Brandschutzmassnahmen nötig sind. Und
Holz hat sogar einen Vorteil gegenüber Stahl oder Beton: Es brennt langsam und berechenbar ab, während
Stahlträger bei Überhitzung unkontrolliert brechen und
einstürzen können. Zudem spielt das Baumaterial beim
Ausbruch eines Brandes nur ein geringe Rolle – schuld
ist meist die Inneneinrichtung, wie leicht brennbare
Möbel oder Teppiche. CLAUDIA HOFFMANN
In vielem steckt heute noch ein
BERN. Vor 60 Jahren starb der
legendäre Physiker Albert Einstein.
Doch noch heute lebt er in vielen
Dingen des Alltags weiter.
Das grösste wissenschaftliche Verdienst
Albert Einsteins beschreibt Tilman Sauer,
Wissenschaftshistoriker an der Universität
Bern, so: «Einstein brachte uns eine neue
Vorstellung von Raum und Zeit. Er kam zu
grundlegenden Einsichten, die sehr viel
später Anwendungen fanden.» Der grosse
Theoretiker tüftelte aber auch selbst gern
an technischen Erfindungen – dies allerdings weniger erfolgreich. Wir stellen einige seiner Tops und Flops vor.
BARBARA VONARBURG
Einsteins Leben als Weltbürger
me der Nazis an der Preussischen
Geboren wurde Albert Einstein 1879
Akademie der Wissenschaften
in Ulm. Er studierte an der ETH in Züforschte und lehrte. 1933 emigrierte
rich, erhielt den Schweizer Pass und
arbeitete sieben Jahre lang als Beam- er zusammen mit seiner zweiten Ehefrau in die USA, wo er bis
ter auf dem Patentamt
zu seinem Tod lebte. Er
in Bern. Hier gründete
wünsche sich, «mit Graer mit seiner Studienzie zu sterben», soll
kollegin Mileva Maric
Albert Einstein gesagt
eine Familie und veröfhaben. Er starb am
fentlichte die meisten
18. April 1955 an einer
seiner berühmten Argerissene Arterienerweibeiten. Die Ehe ging in
terung. Eine Operation
die Brüche, als Einstein
Albert Einstein mit seiner hatte der 76-Jährige abnach Berlin zog, wo er
bis zur Machtübernah- Frau Mileva Maric. WIKIMEDIA gelehnt.
Laserpointer
Vor 99 Jahren veröffentlichte die Physikalische Gesellschaft Zürich eine Arbeit, deren
praktische Anwendung wir heute am Schlüsselanhänger mit uns herumtragen: billige,
batteriebetriebene Laser. Das scharf gebündelte, einfarbige Licht eignet sich nicht nur als
Zeigegerät, sondern auch zum Ablesen gespeicherter Daten auf CDs und DVDs oder als
Skalpell in der Medizin. Der Laser basiert auf einer Wechselwirkung zwischen Atomen und
Lichtteilchen, die Einstein vorausgesagt hat. Bei seinen Berechnungen hatte er allerdings
nicht an Anwendungen gedacht. Es brauchte weitere raffinierte Überlegungen, bis daraus
eine Technik entstand, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist.
Den Laserpointer erfunden hat Einstein zwar nicht, aber die Theorie dahinter. ISTOCK
Genie mit Wuschelkopf: Albert Einstein lebte von 1879 bis 1955. KEYSTONE/ISTOCK
Kalk schützt
Holz vor Feuer
INITIATED BY
&
Wissen
25
Das dreckige Geschäft mit den Schuppentieren
ZÜRICH. Kein Tier der Welt wird häu-
figer geschmuggelt als das Schuppentier. Besonders in Asien und
Afrika gilt es als Delikatesse und
Wunderheilmittel. So sollen beispielsweise seine Schuppen gegen
Magenerkrankungen wirken. Mittlerweile hat der illegale Handel das
geschützte Tier an den Rand des
Aussterbens gebracht. Auch an der
Schweizer Grenze stossen Zöllner
im Gepäck von Reisenden immer
wieder auf geschmuggelte Tiere.
Darum haben die Zollverwaltung
und das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
drei Hunde auf den Geruch der
Schuppentiere trainiert. So decken
sie am Flughafen Zürich den
Schmuggel der verbotenen Ware
auf. FSC/FOTO: KEYSTONE
ZÜRICH. Um
Holz feuerfester zu
machen, haben Forschende
der ETH Zürich und der Materialforschungsanstalt Empa
ein neues Verfahren entwickelt. Dieses ist umweltschonender als bisherige Methoden, bei denen die Oberfläche
mit teils giftigen Flammschutzmitteln bestrichen wird. Stattdessen tauchen die Forscher
das Holz nacheinander in zwei
ungiftige Lösungen, wodurch
sich im Inneren Kalk ablagert.
Dadurch wird das Material
weniger leicht entflammbar.
Die Methode wurde bisher im
Labor getestet und soll nun für
die Praxis weiterentwickelt
werden. HO
Stück Einstein
Atombombe
Gemäss der berühmten Formel E=mc2 lässt
sich eine kleine Masse in eine ungeheure
Menge Energie umwandeln. Als Einstein dieses Naturgesetz 1905 aus seiner speziellen
Relativitätstheorie ableitete, hatte er keine
Ahnung, dass es 40 Jahre später auf besonders schreckliche Art bestätigt würde – bei
der Explosion der Atombomben am Ende
des Zweiten Weltkriegs. Einstein war am Bau
der Bomben nicht beteiligt, befürwortete
ihn aber in einem Brief an den damaligen
Atombombentest von 1952 in Nevada. PRISMA
US-Präsidenten Franklin Roosevelt. Die
Umwandlung von Masse in Energie ist auch die Grundlage für die friedliche Nutzung der
Kernenergie in Atomkraftwerken. Einstein selbst wurde später zum Pazifisten.
Malaria bekämpfen
mit Nanopartikeln
BASEL. Einen neuen Weg im Kampf
gegen Malaria beschreiten Forschende der Uni Basel und des
Schweizerischen Tropen- und Public-Health-Instituts: Mittels winziger Nanopartikel wollen sie den
Malaria-Erreger
unschädlich
machen. Dieser gelangt bei einer
Infektion in die Blutbahn, wo er
in die roten Blutkörperchen eindringt. Verhindern könnten das
die Nanopartikel: Sie halten den
Erreger an ihrer Oberfläche fest.
Dadurch kann er keine weiteren
roten Blutkörperchen befallen
und seine Vermehrung wird gestoppt.
Bisher ist das allerdings erst im
Reagenzglas gelungen. Ob die
Nanopartikel wirklich eine Malaria-Infektion heilen können, müssen zukünftige Tests zeigen. Die
Forscher sehen jedoch auch grosses Potenzial für die Bekämpfung
weiterer Krankheiten wie HIV
oder Tuberkulose, gegen die bestimmte Nanopartikel ebenfalls
wirken könnten. CWI/SCI
Forscher-Urin als
Pflanzendünger
Einen neuartigen Dünger
haben Wissenschaftler des Wasserforschungsinstituts Eawag hergestellt.
Dazu verwendeten sie menschlichen
Urin, der wertvolle Pflanzennährstoffe
wie Stickstoff und Phosphor enthält.
Spezielle Toiletten, welche die Mitarbeiter der Eawag benutzen, sammeln
den Urin. Dieser wird in einem eigens
entwickelten Verfahren zu einem
Konzentrat verarbeitet,
wodurch die Nährstoffe länger haltbar
sind. Der flüssige Dünger
schnitt in Gewächshausversuchen genauso gut
ab wie herkömmliche Produkte. Seit kurzem ist er nun
für den Einsatz bei Zierpflanzen zugelassen. Allerdings
stellt ihn das Forschungsinstitut
erst in sehr kleinen Mengen her. HO
ERFINDUNG
Elektrorasierer
DÜBENDORF.
Katzenbuckel-Flugzeug
und Kompass
1916 hob in Berlin ein besonderer Doppeldecker
«Ich muss gesteab – aber nur kurz. Das
hen, dass ich mich
Flugzeug war mit einer
Tragfläche in Form eines
meines damaligen
Katzenbuckels ausgerüsLeichtsinns noch
tet – eine Erfindung von
Einstein, mit der er sich
oft geschämt
tüchtig blamierte. Die Mahabe.»
schine hing «wie eine
Albert Einstein
schwangere Ente» in der
in einem Brief an den TestLuft, und der Testpilot war
piloten des missglückten
Katzenbuckel-Flugzeugs.
heilfroh, dass er unversehrt landen konnte. Auch
ein Kühlschrank, den Einstein entwickelte, ging nie in Serie. Tantiemen brachte
ihm hingegen die Entwicklung eines Kompasses.
Alaska, minus 40 Grad Celsius –
viel zu kalt für eine Nassrasur, findet der Goldgräber Jacob Schick.
Er sucht nach einer Alternative.
Erster Versuch: Er befestigt mehrere Klingen auf einem Brett, das
er durch einen Elektromotor zum
Schwingen bringt. Das Resultat ist
blutig. Doch Schick tüftelt weiter,
fünf Jahre lang. 1928 bringt er
einen handlichen, ungefährlichen Rasierapparat auf den
Markt. Damit wird der Erfinder reich. Goldsuchen
muss er nicht mehr. SCI
Produced by
ISTOCK
FREITAG, 10. APRIL 2015
Scitec-Media GmbH
Agentur für Wissenschaftskommunikation
Leitung: Beat Glogger
info@scitec-media.ch, www.scitec-media.ch
www.twitter.com/Wissen20Min
26
Community
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Sind Sie fit für die fünfte
Staffel «Game of Thrones»?
Am Sonntag startet die fünfte Staffel der Serie «Game
of Thrones». Wissen Sie, wer die vierte Staffel nicht
Die Serie rund um die sieben Königreiche ist eine der erfolgreichsten der
Welt. Während vier Staffeln freundeten
Jon Snow.
KEYSTONE
überlebt hat und wie der grausamste Tod vonstattenging? Testen Sie, ob Sie bereit sind für die neue Staffel!
sich Fans mit Charakteren an und betrauerten deren Tod. Nun geht das Fiebern weiter – zum Auftakt von Staffel
fünf am Sonntag im US-Fernsehen gibt
es von uns eine Starthilfe: Woran können Sie sich noch erinnern? HUM
Achtung!
Spoiler zur
4. Staffel
1. King Joffrey heiratet zu Beginn der vierten Staffel Margaery Tyrell. Auch seine Mutter
Cersei Lannister soll verheiratet werden. Mit wem?
A Loras Tyrell, Margaerys
Bruder
B Petyr Baelish,
«Littlefinger»
C Sandor Clegane,
«The Hound»
2. Weit kommt Joffrey nach
der Hochzeit nicht, denn er
wird vergiftet und stirbt. Was
geschieht danach mit Sansa
Stark?
A Sie ist gar nicht auf der
Hochzeit
B Sie wird von Littlefinger
auf ein Boot gelockt
C Sie wird von Cersei
eingesperrt
Gesamte Gratisauflage 2014:
480 500 Exemplare D-CH
204 100 Exemplare W-CH
37 500 Exemplare I-CH
Leserschaft gemäss
Mach Basic 14-2:
1 540 000 Leser D-CH
540 000 Leser W-CH
89 000 Leser I-CH
Herausgeberin:
Verleger:
Geschäftsführer:
Chefredaktion:
20 Minuten AG
Pietro Supino
Marcel Kohler
Marco Boselli (Chefredaktor),
Peter Wälty stv, Gaudenz Looser,
Marcel Zulauf
NachrichtenAssociated Press
agenturen:
Reuters
Schweizerische
Depeschenagentur
Sportinformation
Adresse:
Werdstrasse 21
8004 Zürich
Telefon Redaktion: 044 248 68 20
Telefon Verlag:
044 248 66 20
Fax Redaktion:
044 248 68 21
Fax Verlag:
044 248 66 21
E-Mail Redaktion:
redaktion@20minuten.ch
verlag@20minuten.ch
Inserate:
Telefon Anzeigen: 044 248 66 20
Vertrieb:
20min.vertrieb@tamedia.ch
DZZ Druckzentrum Zürich AG
Druck:
Bubenbergstrasse 1
Postfach
8021 Zürich
Bekanntgabe von namhaften Beteiligungen
der 20 Minuten AG i.S.v. Art. 322 StGB:
20 minuti Ticino SA,
Distributionskompagniet ApS,
Soundvenue A/S, MetroXpress Denmark A/S
Ombudsmann der Tamedia AG:
Ignaz Staub, Postfach 837, CH-6330 Cham 1
ombudsmann.tamedia@bluewin.ch
pathischen Quäler Ramsay befreien. Was geschieht?
A Theon tötet Ramsay
B Yara tötet Ramsay
C Theon hat Angst und will
nicht mit
4. Wohin reist Arya Stark, nachdem The Hound von Brienne of
Tarth stark verwundet wurde?
A Nach Bravos, auf den
Nachbarkontinent Essos
B Nach King’s Landing, der
Hauptstadt
C Nach Winterfell,
ihrem Zuhause
5. Der querschnittgelähmte
Bran Stark ist auf dem Weg hinter The Wall. Was sucht er?
A Den dreiäugigen Raben
aus seinem Traum
B Seinen Bruder Jon Snow
C Hodor
6. Wie heisst der neue König
auf dem Iron Throne nach
Joffreys Tod?
A Bronn
B Tommen
C Loras
7. Daenerys Targaryens Drachen geraten zunehmend ausser Kontrolle. Ein Ereignis
zwingt sie dazu, diese einzusperren. Welches?
A Sie reissen zu viele Schafe
B Sie töten ein Kind
C Die ganze Jahresernte wird
von ihnen verbrannt
9. Welches ist die letzte Person,
die in der Staffel stirbt?
A Tywin Lannister
B Jaime Lannister
C Tyrion Lannister
8. Publikumsliebling Oberyn
kämpft am Ende im Namen von
Tyrion Lannister gegen den riesigen The Mountain. Er hat ihn
schon fast getötet, da
bringt ihn The Mountain
zu Fall. Was
passiert?
A Oberyn rappelt sich
hoch und beendet,
was er begonnen hat
B Sie töten sich
gegenseitig
C The Mountain
packt Oberyns
Kopf und
zerquetscht
ihn
Khaleesi Daenerys Targaryen. KEYSTONE
Jokerfrage: Was heisst «Valar
Morghulis»?
A Alle Männer müssen sterben
B Eile mir zu Hilfe!
C Tor öffne dich!
The Hound und Arya. KEYSTONE
LÖSUNGEN
3. C
6. B
9. A
Impressum
Die letzten Sekunden zweier Hauptcharaktere. Können Sie erraten, wer den Schuss aus der Armbrust nicht überleben wird? KEYSTONE
1. A
2. B
4. A
5. A
7. B
8. C
Jokerfrage: A
3. Inzwischen eilt Yara Greyjoy
ihrem Bruder Theon Greyjoy,
auch Reek genannt, zu Hilfe
und will ihn von seinem psycho-
Community
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
«Das funktioniert nur
bis zur Oberstufe»
Bei manchen gehts, bei
anderen nicht: Die Leser
sind sich uneins, ob eine
Freundschaft zwischen
Mann und Frau klappt.
BARON VON BEZEMER
ERNEST BÜRGY
«Das funktioniert absolut.
Mein bester Freund ist eine
Frau und das schon seit 19 Jahren.»
«Es kommt nur auf die persönliche Einstellung an. Wer einen
Menschen nur als Sexobjekt
sieht, bei dem wird es natürlich nie funktionieren.»
Auf der 20-Minuten-FacebookSeite postet die Redaktion regelmässig Fragen, die die Leser
mit wenigen Worten beantworten können. Dieses Mal lautete
die schwierige Aufgabe: «Können Männer und Frauen nur
Freunde sein?» Die Meinungen
dazu sind gespalten. KAM
«Ich denke, bis in die Oberstufe geht das vielleicht. Nachher
allerdings nicht mehr.»
CÉLINE SOHM
BORIS TEFT
«Kann Bier nur ein Getränk
sein? Absolut, ausser
man legt es darauf
an.»
THOMAS SCHÄRRER
TANJA ADIS
«Ich glaube, das geht auf Dauer nicht. Irgendwann hat man
entweder Sex oder der eine
darf den anderen nicht mehr
sehen, weil der Partner etwas
dagegen hat.»
ANZEIGE
«Wieso soll das nicht
gehen? Wir sind ja
alle nur Menschen.»
KIM RÖLLIN
«Ich denke nicht. Ausser sie
finden sich gegenseitig extrem
unattraktiv oder einer von beiden ist homosexuell.»
SUSANNE ARN
«Wenn es nach mir ginge,
dann würde das funktionieren.
Aber in der Realität ist das leider nicht möglich.»
ADRE NALIN
«Gründe für eine
Freundschaft ohne
Hintergedanken zwischen einem Mann
und einer Frau sind
die Folgenden: Sie
haben eine Ex-Beziehung, einer ist homosexuell,
einer von beiden ist hässlich
oder einer von beiden ist glücklich vergeben. Sonst kann man
es vergessen.»
Nur Freunde? Das ist nicht immer möglich. KEYSTONE
27
28
Break
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Kreuzworträtsel
TAGESPREIS
1 × 100 Franken
WOCHENPREIS
2 × ein Teakholz Dining Set von Teakland.ch
im Wert von je 1450 Franken.
Mit Teakland.ch – Lounge und Gartenmöbel kann der Frühling kommen! Jedes Set beinhaltet einen edlen Teakholz
Esstisch im Format 180 × 90 cm und sechs Klappstühle,
inklusive Lieferung. Teakland.ch – die grösste Auswahl an
günstigen Rattan Lounge und Gartenmöbeln. In Zürich und
Reichenburg. www.teakland.ch
C a s u a l
L i v i n g
b y
Teakland.ch
TEILNEHMEN
SMS: Senden Sie XWORT gefolgt vom Lösungswort, Ihrem Namen
und Adresse an 421 (Fr. 1.50/SMS) Bsp.: XWORT Sonne Hans
Muster, Musterstrasse 1, 8000 Musterhausen
Telefon: 0901 450 001 (Fr. 1.50/Anruf ab Festnetz)*
Internet: www.kreuzwortraetsel.20minuten.ch (CHF 1.50/Teilnahme)
Chancengleiche Wap-Teilnahme ohne Zusatzkosten:
http://m.vpch.ch/20ADC2410 (gratis über das Handynetz)
Auflösung 9.4.: BUENDEL
Die Gewinner des Wochenpreises
der letzten Woche werden schriftlich
benachrichtigt.
Sudoku leicht
TAGESPREIS
1 × 100 Franken
Sudoku mittel
8
WOCHENPREIS
3 × eine Police Copperhead Armbanduhr im Wert
von je 269 Franken.
Mit der DreizeigerMultifuktionsuhr
sind Sie
immer zur
richtigen
Zeit am
richtigen
Ort. Die
OversizeUhr mit
einem Durchmesser von
53,5 mm ist die
ideale Begleiterin für zielbewusste
Männer, die dem Trend der Zeit
folgen und gerne im Rampenlicht
stehen. www.policelifestyle.com
3
2
1
4
1
2
1
8
7 4
5 6
4
4
7 5
8 2
5
2
Conceptis Puzzles
5
7
3
3
9
6
2
06082001009
TEILNEHMEN
Auflösung 9.4.: 319
5 3 6 1 7 2 9 4 8
SMS: Senden Sie SUDOKU L gefolgt
7 9 1 8 4 5 3 2 6
von der Lösungszahl, Ihrem Namen
4 2 8 9 6 3 7 5 1
und Adresse an 421 (Fr. 1.50/SMS)
1 5 9 6 2 7 8 3 4
8 6 4 3 1 9 5 7 2
Bsp.: SUDOKU L 123 Hans Muster,
2 7 3 5 8 4 6 1 9
Musterstrasse 1, 8000 Musterhausen
3 1 5 4 9 6 2 8 7
Telefon: 0901 450 002 (Fr. 1.50/
9 8 7 2 5 1 4 6 3
6 4 2 7 3 8 1 9 5
Anruf ab Festnetz)*
Chancengleiche Wap-Teilnahme ohne Zusatzkosten:
http://m.vpch.ch/20GDC2416 (gratis über das Handynetz)
Die Gewinner des Wochenpreises der letzten Woche werden schriftlich benachrichtigt.
06082001008
TAGESPREIS
1 × 100 Franken
6
WOCHENPREIS
7 × eine Kaffeemaschine
NESCAFÉ Dolce Gusto
Jovia Black im Wert von
je 129 Franken.
Das Multitalent von NESCAFÉ Dolce
Gusto bietet viel mehr als Kaffee. Ob
ein geschmeidiger Latte Macchiato,
ein kräftiger Espresso oder ein verführerischer Chococino: Die trendige
und farbenfreudige Maschine erfüllt
die unterschiedlichsten
Getränkewünsche.
www.dolce-gusto.ch
8
8
8 6
7 6 5
1
5 7
3 9 1
9 5 1
2 4
7
4 2 6
8 1
2
Conceptis Puzzles
4
6
06082001109
TEILNEHMEN
Auflösung 9.4.: 396
8 3 2 5 6 4 7 9 1
SMS: Senden Sie SUDOKU M gefolgt
4 7 6 9 2 1 3 5 8
von der Lösungszahl, Ihrem Namen
9 1 5 8 3 7 6 4 2
und Adresse an 421 (Fr. 1.50/SMS)
1 5 9 4 7 2 8 3 6
2 8 7 3 9 6 5 1 4
Bsp.: SUDOKU M 123 Hans Muster,
3 6 4 1 8 5 9 2 7
Musterstrasse 1, 8000 Musterhausen
5 2 8 7 4 3 1 6 9
Telefon: 0901 450 003 (Fr. 1.50/
6 9 3 2 1 8 4 7 5
7 4 1 6 5 9 2 8 3
Anruf ab Festnetz)*
Chancengleiche Wap-Teilnahme ohne Zusatzkosten:
http://m.vpch.ch/20TDC2429 (gratis über das Handynetz)
Die Gewinner des Wochenpreises der letzten Woche werden schriftlich benachrichtigt.
Teilnahmeschluss ist Sonntag (Tages- und Wochenpreis) um 24 Uhr. Es wird keine Korrespondenz geführt. Mitarbeiter der Tamedia AG sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg ausgeschlossen. Diese Rätselseite
erscheint auch im 20minutes und 20minuti. * Kosten bei Prepaid/Mobilnetz können stark abweichen.
06082001108
Break
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Sherman
29
Calvin + Hobbes
Fit + Fertig
Beule
Horoskop.20min.ch
Steinbock
22.12.–20.1.
Fische
20.2.–20.3.
Stier
21.4.–21.5.
Krebs
22.6.–22.7.
Jungfrau
24.8.–23.9.
Skorpion
24.10.–22.11.
Zweifel sind in einer Sache wirklich
unbegründet. Sie
haben sich intensiv mit sämtlichen
Details auseinandergesetzt und können vorpreschen. Mit Geschick überholen Sie dann sogar einige
Konkurrenten.
Sie können in
wichtige Verhandlungen eintreten.
Dabei glänzen Sie
dank Uranus nicht
nur mit enormer
Eloquenz, sondern auch mit
Wissen. So bringen Sie auch das
zur Sprache, was bisher verschwiegen wurde.
Mars schenkt Ihnen Power, um
eine Sache unter
Dach und Fach zu
bringen, die sowohl für Sie als
auch für andere vorteilhaft sein
wird. Schon in Kürze dürfte dann
auch eine Anschaffung möglich
werden.
Eine Bekanntschaft liegt Ihnen
viel mehr am Herzen, als Sie es anderen gegenüber
zeigen. Allerdings
wäre Offenheit durchaus vorteilhaft. Schliesslich kann niemand
in Sie hineinschauen. Wagen Sie
etwas.
Sie verfügen
über mehr Power
als sonst. Bringen
Sie daher voran,
was Sie als wichtig
erkennen. Ihre
Ideen sind nicht nur gut,
sondern auch ausgereift. Das
wirkt sich finanziell absolut
positiv aus.
Eine Aussprache
hilft Ihnen weiter
und zeigt Wege
auf, die Sie einschlagen können.
Lassen Sie sich
von negativen Äusserungen
anderer dann aber nicht beeinflussen. Bleiben Sie in allem
beharrlich.
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
Wassermann
Widder
Zwillinge
Löwe
Waage
21.1.–19.2.
21.3.–20.4.
22.5.–21.6.
23.7.–23.8.
24.9.–23.10.
Schütze
23.11.–21.12.
Sie sind absolut
motiviert und
möchten sich in
eine Sache einbringen, die Sie
seit langem äusserst interessant finden. Drängen
Sie aber niemanden an die Seite,
sondern achten Sie insgesamt
auf Fairness.
Es ist an der Zeit,
eine alte Sache zu
klären. Sie verstehen sich mit jemandem so gut,
dass Bedenken
unbegründet sind. Beweisen
Sie, dass Sie sich nicht von
Kleinigkeiten abhalten lassen.
Das kommt an.
Ihre positive
Grundhaltung
beeindruckt
jemanden
mehr, als Sie es bisher vermutet
hatten. Dennoch sollten Sie
Grenzen einhalten und nicht
immer mehr erwarten. Sie
verlieren sonst am Ende eventuell.
Eine Verpflichtung
gefällt Ihnen zwar
eventuell überhaupt nicht, doch
sollten Sie diese
auch nicht wegschieben. Zeigen Sie, dass auf
Sie Verlass ist. Sie trumpfen
damit mehr denn je. Erfolge
stärken Sie.
Verabreden Sie
sich mit Freunden
zu Aktivitäten, die
Ihnen Freude bereiten. Gemeinsam fällt Ihnen
auch einiges leichter, was Sie
sonst lieber an den Rand drängen. Sprechen Sie offen darüber.
Es hilft.
Stress sollten Sie
aus dem Weg gehen. Wenn Sie in
Ruhe agieren,
handeln Sie automatisch überlegt
und mit Weitblick. Hilfreich ist
es auch, wenn Sie einige weniger
wichtige Aufgaben an andere
abgeben.
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
★★★★★★★★★★★★★★
30
Krimi
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
FACTUM.CH
Die LANDI verlost täglich
– von Dienstag bis Freitag –
1 Einkaufsgutschein im
Wert von CHF 100.–.
Tagesfrage beantworten
und gewinnen !
TA GE SF R A GE
Was leistet sich Steffi
von der Belohnung ?
A Ein neues Outfit
B Eine Perlenkette
C Einen LANDI-Motorroller
SO NEHMEN SIE TEIL:
SMS: JT plus die richtige Lösung A,
B oder C an 2020 senden (Fr.1.50/SMS).
(Beispiel: JT B Hans Muster
Mustergasse 20 8000 Zürich)
Online: www.jt.20min.ch
Richtige Antworten, die bis 15 Uhr
eintreffen, nehmen an der TagesVerlosung teil. Korrespondenz wird
keine geführt. Der Rechtsweg ist
ausgeschlossen. Die Gewinner
werden am folgenden Tag online
aufgeführt und direkt vom WochenSponsor angeschrieben.
AUFLÖSUNG VON GESTERN A
2990.sensationeller Preis!
Roller
www.tell-mobility.ch
1590.Zahara 125
1995.Logik 125
Silver Blade 250i
1 Zyl. 4-takt, 249,8 ccm, 15,5 kW,
wassergekühlt, mit Einspritzsystem, Kat. A 25 kW.
Inklusive 3 Jahre oder 20’000 km Garantie!
2490.-
Silver Blade 125i
Kendrick Lamar Nicki Minaj
A$ap Rocky Cypress Hill
USA
USA
USA
USA
Casper Deichkind The roots
jason derulo Ludacris Die antwoord
Marsimoto Pusha T tinie tempah
DE
DE
USA
USA
USA
DE
USA
ZA
UK
D12 USA C2C FR Kollegah DE Danny Brown USA Rae Sremmurd USA
ILoveMakonnen USA ASD DE Prinz Pi DE Prhyme USA Soprano FR
Flatbush Zombies USA August Alsina USA
0
.CH
R-F
BAHNBILLET
LD
AI
N
HAUPTPARTNER
1 1 . J UL I 2
OPE
VORVERKAUF
BIS
15
9.
Haftbefehl DE G-Eazy USA Logic USA Travi$ Scott USA Dope D.O.D. NL vince staples USA
Kontra K DE Chlyklass CH ELDORADO FM CH die orsons DE xatar DE Freddie Gibbs USA
Your Old Droog USA lino (ärsenik) FR skepta UK Little Simz UK Mimiks CH Lance Butters DE
Remi AUS hobbitz CH La Base & Tru Comers CH Marash & Dave CH 1 Surprise act
RAUENF
E
MEDIENPARTNER
32
Nightlife
Nachtgeflüster
by tilllate.com
Neue Designerdroge
Nackte Flitzer und Gewalt: Eine
neue Designerdroge hat kürzlich in den USA zu skurrilen Zwischenfällen und einer Menge
Chaos geführt. Mehr dazu auf
tilllate.com. AME
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Talentierter Franzose im Kauf
Sa, 11.4., 23 Uhr, Gold,
Kaufleuten, Zürich.
HOUSE. Der KaufleutenClub wird morgen
Schauplatz einer rauschenden Party. Zu
Gast ist nämlich der
junge
Franzose
Remy Kersten (Bild).
Er zählt zweifellos
zu den talentiertesten DJs seiner
Heimat und in
Zürich ist er
auch
schon
längst für seine
Fähigkeiten bekannt. Support:
DJs Caine, Ayo
und
Saint
Peak. SEB
In den Fussstapfen
von Robin Schulz
Ingrosso und Axwell
JULIA NIMKE
Ein schwedisches House-Duo
löst einen Shitstorm aus: In einem ausführlichen Interview
beleidigte Ingrosso die Underground Dance Music und
bezeichnete sie als amateurhaft. tilllate.com verrät, warum
und wie es zu dem Missverständnis kam. AME
Leuchtende Schuhe
LED-Lichter für die Füsse:
Eine japanische Firma hat
neue «Smart»-Schuhe mit
steuerbarer Beleuchtung für
den Dancefloor entwickelt.
Das Video dazu gibts auf
tilllate.com. AME
Kid Simius: Musikalischer
Querdenker in Laax
Sa, 11.4., 22 Uhr, Felix Jaehn,
Kuppel, Basel.
DEEP HOUSE. Das ging aber
schnell: Bis vor kurzem kannte
ihn noch keiner, letzte Woche
lag Felix Jaehn mit dem Track
«Cheerleader» bereits an der
Spitze der Schweizer Charts.
Auch in Deutschland, Öster-
reich und Belgien grüsste der
junge Hamburger von Platz
eins der Hitparade. Mit seinem
Gute-Laune-Remix des jamaikanischen Sängers Omi tritt er
somit in die Fussstapfen von
Deep-House-DJ Robin Schulz.
Dass dieser ihn auch entdeckt
haben soll, verwundert daher
Frischer Sound
von Snakehips
Fr, 10.4., 23 Uhr, YouYou,
Exil, Zürich.
ELEKTRONISCHE MUSIK. Das neue
Exil-Label YouYou bringt ab
sofort frische Sounds nach Zürich – angefangen mit Snakehips aus London. Die jungen
Produzenten haben im Netz
bereits ihre Kreise gezogen und
die Blogs lieben sie für ihre
souligen Remixes à la Kaytranada. Support erhalten sie
heute von Evil Needle aus
Frankreich und DJ OB One aus
Zürich. SEB
Das Wiener Duo Möwe ist im Berner Rondel zu Gast. MARTIN RYZAK
Für Frauen ohne High Heels
Fr, 10.4., 23 Uhr, Soirée Rondelle, Rondel, Bern.
DEEP HOUSE. Der Rondel-Club
gibt in Bern mal wieder den
Ton an. Zu Gast ist hier dieses
Wochenende nämlich Möwe.
Das Wiener Duo ist DeepHouse-Fans spätestens seit sei-
Zweimal Ben Ufo
und Joy Orbison
Place 2 B
Vegas, Blok und Supermarket
GEORG ROSKE
Fr, 10.4., 24 Uhr, Zukunft, Zürich; Sa, 11.4., 23 Uhr, Hinterhof, Basel.
HOUSE. Doppelpack im Doppelpack: Ben Ufo und Joy Orbison
spielen gemeinsam Rücken an
Rücken und das gleich zweimal hintereinander (heute in
der Zukunft, morgen im Hinterhof). Liebhaber der britischen Club-Musik dürften hier
voll auf ihre Kosten kommen,
immerhin haben diese zwei
den Sound der Insel massgebend beeinflusst. SEB
nem «Sonnenkind»-Remix bekannt. Auch Oliver Koletzki
fand daran Gefallen und nahm
die zwei kurzerhand bei Stil
vor Talent unter Vertrag. Ausserdem: Damen ohne High
Heels haben heute freien Eintritt bis Mitternacht. SEB
Sa, 11.4., 23 Uhr, Season End
Party, Riders Palace, Laax.
ELEKTRONISCHE MUSIK. Wer sich
so auf dem Klo ablichten lässt,
hat wohl nicht mehr alle Tassen
im Schrank. Aber Kid Simius (D)
gilt ja nicht umsonst als musikalischer Querdenker. Morgen ist
der Tausendsassa und Multiinstrumentalist zu Gast im
Riders Palace, wo der Abschluss
der Skisaison gefeiert wird. SEB
Sa, 11.4., 22 Uhr, Glitter & Glamour, Vegas Dance Club,
Kriens.
HOUSE. Das Duo Wolfpack aus
Belgien bringt einmal mehr mit
hartem House das Vegas zum
Brodeln. SEB
Sa, 11.4., 23 Uhr, Candy, Blok,
Zürich.
HOUSE. Das schwedisch-amerikanische Duo Pleasurekraft hat sich
mit «Tarantula» einen Platz in den
Clubmusik-Annalen gesichert.
Morgen ist es zu Gast im Blok. SEB
Sa, 11.4., 23 Uhr, Babalu, Supermarket, Zürich.
HOUSE. Im Supermarket wird die
traditionsreiche Babalu-Bar gefeiert. Die Musik wird von den DJs
Bohnenblust, Pazkal, Juen &
Bach und Graziano herbeigezaubert. SEB
Nightlife
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Sam Feldt: Mit Tropical
House in den DJ-Olymp
ZÜRICH. Sam Feldt ist der neue Stern der
Spinnin’-Familie. Heute ist der Holländer zu
Gast in der Härterei Zürich.
nicht. Seit dieser Woche ist Felix Jaehn mit dem neuen Track
«Ain’t Nobody (Loves Me Better)» feat. Jasmine Thompson
am Start und morgen ist er zu
Gast in der Kuppel in Basel.
Unterstützung erhält er dort
von Der Held, Das Gulo und
Whim. SEB
Das Musik-Label Spinnin’ Records mit Sitz in Holland
ist so was wie eine Künstler-Herstellungsfabrik. Martin Garrix und Oliver Heldens sind nur zwei von vielen DJs, die das Label erfolgreich herausgebracht und
zu Stars gemacht hat. Der Nächste in der Reihe dürfte derweil Sam Feldt sein. Der junge Holländer dominiert seit einem Jahr den Sound von Spinnin’ Deep,
der Wohlfühl-Abteilung des Labels. Zusammen mit
Künstlern wie Kygo oder Thomas Jack hat Feldt
das neue Genre Tropical House mitgeprägt – eine aussergewöhnliche Leistung für einen 20-Jährigen – und
seine Tracks wie «Show Me Love» oder «Midnight
Hearts» verzeichnen auf Youtube abertausende
Klicks.
Vergangenes Wochenende war der Newcomer,
über den nicht viel bekannt ist, bereits in Winterthur
zu Gast. Heute steht er in der Härterei in Zürich auf
der Kanzel. Unterstützung erhält er von den Local-DJs
Larrykoek, Duskid und Techrifice.
SEBASTIAN BRUNNER
Sam Feldt kommt heute Abend in die Härterei in Zürich. BART JANSEN
Fr, 10.4., 23 Uhr, Liebe zur Musik, Härterei, Zürich.
ANZEIGE
ANZEIGE
Sie können es drehen und wenden, wie Sie wollen.
An einer guten Ausbildung führt kein Weg vorbei.
CAS Visuelle Kommunikation
DIE SCHWEIZER JOURNALISTENSCHULE
Murbacherstrasse 3, 6003 Luzern
Telefon 041 226 33 33
office@maz.ch, www.maz.ch
33
Publireportage
w
Halleluja
h ent
De
nR.0
1
en
Stairways to Heaven
RiC
CK
Zü
ww
.zv v. c h
Spirituelle Spirituosen im Doppelkloster
Vor rund 1000 Jahren fielen vom Westen her Ritter
in Zürich ein. Da es ihnen in der Gegend gefiel, liessen sie sich in Regensberg nieder, bauten sich eine
hübsche Burg und beherrschten dank ihrer Tapferkeit bald einen grossen Teil des Zürichgaus. Als sie
reich und angesehen geworden waren, schenkten
sie dem Kloster Einsiedeln 1130 ein ansehnliches
Stück Land an der Limmat mit einer kleinen Kapelle
und einer Fähre. Die Schenkung kam allerdings mit
der Auflage, dass hier ein Frauenkloster gegründet
werden müsse. Seither unterstehen im Klosterbezirk Einsiedeln Mönche - im Stammhaus - und Nonnen - im Kloster Fahr - demselben Herrn. Heute ist
es das letzte Doppelkloster weltweit und der Abt
von Einsiedeln folglich der einzige Abt, der über
Frauen «herrscht». Zur Freude der Nonnen erhielten sie zusammen mit dem Grundstück auch einen
kühlen Weingarten und herrliche Rebberge. Diesen
knorrigen Schatz pflegen sie seither mit viel Liebe,
Anschnallen
Flugzeuge in Bauch und Himmel
Wenn wir auf dem Luftweg aus dem Ausland zurückkehren, dann sind wir immer ein bisschen stolz
auf diesen Flughafen, auf dem alles perfekt funktioniert. Es ist kaum vorstellbar, wie sich die Unmengen
von Koffern, Tieren, Mahlzeiten und Flughafenarbeitern auf dem Weg zum Dienst kreuzen und ordnen,
bis alles genau am richtigen Platz landet. Eine gewaltige Logistik!, der man teilweise zusehen kann. Von
der Zuschauerterrasse aus bieten sich nämlich tolle
Einblicke in das Gewusel auf dem Rollfeld, wo all
diese flachgedrückten Fahrzeuge wie Putzerfi-
Meter über dem Zürichsee
Top 6 Zürcher Himmelsleitern
1
km
Der heilige Geist
2
40 115 Mia. km
Alpha Centauri
3
12 km
Flughöhe
398 m
Felsenegg
6
4-6 m
Giraffe im Kinderzoo Rapperswil
Ausflugstipp:
Anreise: S3 / S12 nach Schlieren, dann Bus
302/308 bis Unterengstringen, Eckstein
Anreise zu Fuss: In 2.5h der
Limmat entlang zum Kloster Fahr
und weiter zum Bahnhof
Glanzenberg in 45 Min.
Rückfahrt ab Dietikon,
Glanzenberg mit S3 / S12.
kloster-fahr.ch
sche um die grossen Wale herumsausen, sie tanken,
enteisen, putzen, beladen und vorbereiten auf das
nächste Abenteuer.
Ausflugstipp:
Anreise mit diversen S-Bahnen,
Tram und Bussen.
Öffnungszeiten Zuschauerterrassen:
bis 24.10.15: 8h - 20h; Eintritt bis 10 Jahre gratis,
10-16 Jahre 2.-, Erwachsene 5.Öffnungszeiten Airport Center:
6h - 21h, Migros & Coop bis 23h.
flughafen-zuerich.ch
Scannen
& gewinnen!
QR-Code scannen und gewinnen!
1.-3. Preis: Je ein Gutschein im Wert
von 100 Fr. für das Restaurant
«Zu den zwei Raben» im Kloster Fahr
4.-6. Preis: Je ein Einkaufsgutschein vom
Flughafen Zürich im Wert von 100 Fr.
886 m
4
Schnebelhorn
5
um ihm in der klostereigenen Trotte wunderbar
leichte Weine zu entlocken, die auf so schöne Namen wie «Humilitas», «Discretio» oder «Gaudeamus» (Schaumwein) hören. Darüber hi-naus sind
sie offen für Neues und bauen auf ihren Ländereien
neben den traditionellen Sorten auch Rebsorten
aus der neuen Welt an. Der neue Wein (aus Zweigelt, Malbec und Co) heisst «Salve».
7.-8. Preis: Je eine Jahreskarte für die
Zuschauerterrasse B am Flughafen Zürich
im Wert von 60 Fr.
Zürichsee
406 m ü. M.
Nightlife
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
maNoN, samsara, riNa lou
H
O
t
Open Format
Weitere DJs: Clit Eastwood,
Renni Takeda, Susie Star
23.00 h
Revier, Zürich
www.revierclub.ch
Nighthawk exPress
Mash Up, Partytunes, Urban
DJ Urs Diethelm
22.00 h
PurPur, Zürich
www.purpurzurich.ch
Party aNimals:
shooP shooP eDitioN
Fotograf Darko Maric
osterweekeND
Dieser tolle Schnappschuss gelang unserem Fotografen vergangenen Sonntag im
Jade Club in Zürich. Viele weitere tolle Fotos findest du auf tilllate.com
Freitag
Partys
exitoN voices
Open Format
22.00 h
Rote Fabrik, Zürich, www.rotefabrik.ch
F.r.e.i.t.a.g.
Partytunes
5/4 takt Night
Open Format, Techno
DJs Shaf Huse, Humm, Tobe
23.00 h
Kiste, Baden
www.kiste-baden.ch
aFterwork
Open Format
17.00 h
Aubrey, Zürich
www.aubrey.ch
Back 2 the Future
80s, 90s, Charts, Dance
DJ Chris
23.00 h
Heaven Club, Zürich
Bravo hit’s Party
90s, Partytunes
DJ Mike L
22.30 h
Floor-Club, Kloten
www.floor-club.ch
cariBBeaN
coNNectioN
Partytunes
DJ Tale
16.00 h
Cuba Club, Schaffhausen
www.cuba-club.ch
cat la groove live
60s, 70s, 80s, 90s, Charts
20.00 h
Mausefalle Zürich, Zürich
www.mause-falle.ch
come together
Partytunes
DJ Samas
23.00 h
Boiler, Aarau, www.boilerclub.ch
FlamiNgo aFter hours
Open Format
DJs A.S. One, Big Tex, Intresst, Terry
4.00 h
Club Flamingo, Zürich
www.clubflamingo.ch
Foxy FriDay
Partytunes
DJ Ker
23.59 h
NEO, Zürich
FriDay tuNes
Open Format, Partytunes
20.00 h
Archbar, Winterthur
www.archbar.ch
gooD viBes
Partytunes
22.00 h
Güterhof, Schaffhausen
www.gueterhof.ch
iNNischwerDriNNisch
Disco, Pop
DJs Prime Cut, Si Disco
23.00 h
Bagatelle §93, Zürich
www.bagatelle93.ch
karaoke For heroes
Karaoke
22.00 h
Orient Club, Schaffhausen
www.orient.ch
laDies Night
Partytunes
21.00 h
Hey City, Zürich-Oerlikon
www.heycity.ch
Open Format
DJs Alex Terry, Big Tex, Intresst
23.00 h
Club Flamingo, Zürich
www.clubflamingo.ch
Dj suNshiNe
las vegas
Partytunes
22.00 h
La Catrina, Zürich
www.lacatrina.ch
Open Format
DJs O-Kay, Le Wax
23.00 h
Jade Club, Zürich, www.jade.ch
Dolce vita
legeNDary –
PoPcorN Party
Partytunes
DJs Manu-L, Remady, George Lamell,
Rich, Ricardo, Cris Menoro, Henry
21.00 h
Bolero, Winterthur
www.bolero-club.ch
Disco, Electro, House, Latin, Old School
DJs Don Philippo, Robert Rush
22.00 h
AlpenRock House, Dietikon
www.alpenrock-house.com
Partytunes
DJs Huevotron, Sin Silvie
23.00 h
Kinski Klub, Zürich
www.kinski-klub.ch
scheBegeil
Indie, Mash Up
22.00 h
Big Ben Westside ZH, Zürich
www.bigbenwestside.ch
someBoDy call
the Doctor
Partytunes
DJs Nesh Martin, Edd Hopper, Serge, Ld Go Gi
22.00 h
JIL, Zürich, www.jil-club.ch
taNzNacht 40
Charts, Partytunes, Pop
21.00 h
Flair Cocktail Lounge, Rapperswil-Jona
taNzNacht40
Partytunes, Pop, Rock
21.00 h
84 Eighty Four, Winterthur
www.eighty-four.ch
the royal Flush
Electro, Hip-Hop, Pop, Rock
DJs Muri, Ray Douglas
23.00 h
Mascotte, Zürich
www.mascotte.ch
touch oF asia
Dance, Hip-Hop, Partytunes, Pop, R&B
DJs B.K. Reel, Mo-Mat
22.00 h
Hard One – Club Bar Lounge, Zürich
www.hardone.ch
virus
Open Format
DJ Marc Improof
21.00 h
Zanzibar, Wohlen
www.zanzibarwohlen.ch
weryo
Partytunes
20.00 h
Felix Nachtcafé, Zürich
www.felixnachtcafe.ch
youyou
Open Format
Snakehips, Evil Needle
23.00 h
Exil, Zürich
www.exil.cl
Ü30 DaNce Party
Pop, Rock
21.00 h
Marquee Club, Zürich, www.marquee.ch
Ü25 – Das origiNal
70s, Disco, Pop
DJ N.D.
22.00 h
Nordportal, Baden
www.nordportal.ch
urban
electronika
classic Fever
alBaNi 2.0
Hip-Hop, House, Latin, Old School
DJs Kronix, R Suda, Lacassa, Urban-D
23.00 h
Icon Club, Zürich, www.icon-club.ch
House, Progressive, Techno
DJs Fachkraft, Conker, Mathio, 4.5.1.
23.00 h
Albani, Winterthur
www.albani.ch
Delicious with ali
erDem’s 30 B-Day Bash
Dancehall, Hip-Hop, R&B, Reggaeton
DJs Source, Da Brozz
23.00 h
Wow the Club, Zürich, www.wow-club.ch
FlyDay!
Hip-Hop, R&B
DJs Croma, Certified
23.00 h
Kanzlei, Zürich
www.kanzlei.ch
FriDay
Hip-Hop, House, Partytunes, R&B, Reggaeton
DJ Jeev P
22.00 h
84 Eighty Four, Winterthur
www.eighty-four.ch
FriDayz laDies Night:
Blur eDitioN
Hip-Hop, R&B
DJs Nightshift, Urban Hands
23.00 h
Dal Nastro, Zürich, www.dalnastro.ch
it’s FriDay
Dancehall, Hip-Hop, Partytunes, R&B
DJs A.S.One, Mwp, Urban Hands
23.00 h
Escherwyss, Zürich
www.escherwyss.com
milkshake
Hip-Hop, Latin, Mash Up, R&B, Reggaeton
DJs O-Dee, Marc One
21.00 h
Beach Club, Hinwil
www.beach-club.ch
olDschool with
Dj c-Baker
Old School
20.00 h
Club Domino Winterthur, Winterthur
www.domino-club.ch
shisha cluBBiNg
Charts, Hip-Hop, House, R&B, Reggaeton
19.00 h
Glashaus, Reinach, www.glashaus-events.ch
thegooDviBe
Disco, Hip-Hop, House, R&B
20.00 h
NEO, Zürich
rock
Die toNträger
Ambient, Rap, Rock
23.00 h
Langstars, Zürich
www.langstars.com
rockaBilly rock Night
Rock
The Naked Truckers
DJ Hellchild
21.00 h
The Pirates, Hinwil
www.thepirates.ch
starcluB
Alternative, Indie
23.00 h
Gonzo, Zürich
www.gonzoclub.ch
Ü40 taNzParty
to Be aDDicteD’s alBum
release Party
70s, 80s, 90s, Charts, Disco
DJ Steven Sanders
21.00 h
Hangar 11, Winterthur
Rock
Smith and Smart, Glaskaros
20.00 h
Alte Kaserne Zürich, Zürich, altekaserne.com
35
am 4ii im 4te
House
DJ Random
16.00 h
4. Akt, Zürich
www.4akt.ch
Blomqvist
House, Techno
Weitere DJs: Jimi Jules, Sayan Sobuth,
Miskia, Deneha, Naked Tunes
23.00 h
Hive, Zürich
www.hiveclub.ch
Dj salvo morello
House, Latin, R&B
21.30 h
Papa Joe’s, Zürich
electric mooNPoNy 10
Electro, Progressive, Trance
Mindsurfer
DJs Atmos, Götti, Flying Fish,
AndiTronik, Charles Meyer, Stromi
21.00 h
Flösserplatz, Aarau
www.floesserplatz.ch
FriDay Nite
Disco, Electro, House
DJs Freaza, Alex Price, Reto Ardour,
Rolf Imhof, Nici Färber
22.00 h
Kaufleuten, Zürich
www.kaufleuten.com
Futura
House, Techno
DJs Joy Orbison, Leo Gretener,
Ben Ufo, Joe Bless, Cajoeri
23.59 h
Zukunft, Zürich
golD akt
House
DJ Clique of Two
22.00 h
2. Akt, Zürich
www.2akt.ch
hertz
Progressive
DJs Human Element, Tezla,
Maxplus, Pow – Low, Jasmin
Visuals: Neonspirit
23.00 h
Frieda’s Büxe, Zürich
www.friedasbuexe.ch
lieBe zur musik
House
DJs Sam Feldt, Larrykoek, Duskid, Techrifice
23.00 h
Härterei, Zürich
www.haerterei-club.ch
Nur gut taNzeN
House
DJ Detroit Swindle
23.00 h
Salzhaus, Winterthur
www.salzhaus.ch
36
Nightlife
oNe Night iN zürich
House
DJ Tigersex
21.00 h
Akt, Zürich
www.akt-zuerich.ch
loose it!
House
DJ Giacomo Lombardo
23.59 h
Stairs Club, Zürich
www.stairsclub.ch
PartyNaMe klaNgfett
Electro, Techno
DJs Girl, Lukastell, Joe Dooro,
Funk, Susie Star, Franz Lanz
22.00 h
Schlaflos Club, Aarau
shut uP work
EDM, House, Partytunes
DJs Msbk, Pad Frozen
22.00 h
Löschwasser-Becken, Baden
www.lwb-baden.ch
tgifN
House
DJ D.U.N.E.
21.00 h
4. Akt, Zürich, www.4akt.ch
VerkNallt
House
DJs Fat Sushi, Gitte Verführt, Pazkal
23.00 h
Club Hiltl, Zürich
www.hiltl.ch
latin
i loVe to daNce
Latin, Merengue, Reggaeton, Salsa
DJs Cab, Chocolate
22.00 h
Les Amis, Zürich
salsa Night
Merengue, Reggaeton, Salsa
DJ Mala Fama
22.00 h
Sabor Latino, Winterthur
www.saborlatino-club.ch
salsaMaNia
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Konzerte
to Be addicted,
sMith & sMart
PoP
Rock
20.30 h
Alte Kaserne Zürich, Zürich
www.altekaserne.com
BiBi VaPlaN
Pop, Rock
20.30 h, Fjord
Nordportal, Baden
www.nordportal.ch
caNzoNiere grecaNico
saleNtiNo
Folk, Pop
20.00 h
ewz-Unterwerk Selnau, Zürich
www.stadt-zuerich.ch
Notlösig
die orsoNs
Hip-Hop, Reggae
Support: Tristan Brusch
19.00 h, Komplex Klub
Exil, Zürich
www.exil.cl
the class
Hip-Hop, Reggae
23.00 h
Moods, Zürich, www.moods.ch
fler
Rap
20.00 h, Klub
Komplex 457, Zürich
www.komplex457.ch
Blues, Funk, Jazz, Soul
20.30 h
Moods, Zürich
www.moods.ch
eggs laid By tigers
House, Latin, R&B, Reggaeton
DJs Cochano, Paulito
23.00 h
Latin Palace, Zürich
www.latinpalace.ch
Nicole BerNegger & BaNd
Soul
21.00 h
Kammgarn, Schaffhausen
www.kammgarn.ch
rio taNgo
Jazz
20.30 h
Salon Theater Herzbaracke, Rapperswil-Jona
www.herzbaracke.ch
saMstag
Partytunes
World
fuNky friday
Funk
DJs Funkymove, Gordon and Limone
21.00 h
Kulti Wetzikon, Wetzikon
www.kulturfabrik.ch
urBaN Night feVer
Disco, Funk, Hip-Hop, Soul
DJs Razor Cut, Ren, The Gangsters of Love
23.00 h, Saal
KiFF, Aarau, www.kiff.ch
70s, 80s, 90s, Charts
DJ N.D. Wave
21.00 h
Glashaus, Reinach
www.glashaus-events.ch
rock
all arouNd the world
// dj hi 5
Bell BaroNets &
PurPle radio
Partytunes
22.00 h
Güterhof, Schaffhausen
www.gueterhof.ch
Indie, Rock
20.00 h
Kulturkeller Höngg, Zürich
rock circus –
die artistik-show
Rock
Callaway
19.30 h
Das Zelt – Kasernenareal, Zürich
tat2Noise
Rock, Rock’n’Roll
20.00 h
Helsinki Klub, Zürich
www.helsinkiklub.ch
the twilight sad
Indie
19.30 h
Kinski Klub, Zürich, www.kinski-klub.ch
Open Format
DJs Philip Bader, Benja,
Riccardo De Cicco, Luca Gerosa
23.00 h
Hangar 11, Winterthur
dj Mario ferriNi
ferriNirecords
flaMiNgo after hours
Jazz
Mit: Marvin Trummer, David Gubelmann,
Mirco Häberli, Peter Preibisch
20.15 h
Esse Musicbar, Winterthur, esse-musicbar.ch
6 jahre ü40
welcoMe to MiaMi
dgtl zoo
fiVe oN fire
sPriNg Break Party
Hip-Hop, Latin, Mash Up, Partytunes
22.30 h
Vior, Zürich
www.vior.ch
Open Format
Weiterer DJ: Schmerol
23.00 h
Revier, Zürich
www.revierclub.ch
Open Format
16.00 h
Cuba Club, Schaffhausen
www.cuba-club.ch
Partys
Viors secret latiN sPezial
Pasci, ruMlaut,
aNdreas raMos
Folk
20.30 h
Kafi für Dich, Zürich
www.fuerdich.ch
Merengue, Salsa, Zouk
DJs Copita, Manuel
21.00 h
Club X-tra, Zürich
www.x-tra.ch
House, Latin, Reggaeton
DJs Final, Lomeo, Remore
21.00 h
P1 Club, Dübendorf
www.p1-club.ch
Partytunes
DJ El Duque
22.00 h
Sabor Latino, Winterthur
www.saborlatino-club.ch
Black Box
VoN sPar,
Marker starliNg
urban
Noche calieNte
Jazz
20.30 h
Mehrspur, Zürich, www.mehrspur.ch
Blues, Funk, Jazz, Soul
20.00 h
Stadttheater Schaffhausen, Schaffhausen
www.stadttheater-sh.ch
Schlager
17.00 h
Bierhalle Wolf, Zürich, www.bierhalle-wolf.ch
Disco, Pop, Rock
DJs Airobic, Schweissband
23.00 h
Gonzo, Zürich, www.gonzoclub.ch
adriaN frey trio
daNi felBer Big
BaNd exPlosioN
wirBelwiNd
Muskelkater
Balkan Beats, Pop
DJ Goran Potkonjak
23.00 h
Moods, Zürich
www.moods.ch
World
Pop, Rock
20.00 h
Meck, Frick, www.meck.ch
Disco, Rock
20.00 h
Kraftfeld, Winterthur
www.kraftfeld.ch
BalkaNkaraVaN
alPeNrock sPecial –
Bad taste Party
90s, Electro, House, Latin, Old School
DJs Carlos Rivera, O-Dee
22.00 h
AlpenRock House, Dietikon
www.alpenrock-house.com
BraVo hits Party
Partytunes
DJs Darius, Restlezz
22.00 h
Flösserplatz, Aarau
www.floesserplatz.ch
BraVo hits Party Vol. 8
80s, Charts, Dance
DJs Ibrahim Bassiv, Knightrider Soundsystem
22.00 h
Kammgarn, Schaffhausen, www.kammgarn.ch
Open Format
DJs A.S. One, Big Tex, Intresst, Terry
4.00 h
Club Flamingo, Zürich
www.clubflamingo.ch
fuNky disco Night
Disco, Funk
DJ Patchouli
21.00 h
Marquee Club, Zürich
www.marquee.ch
gold
Partytunes
DJs Remy Kersten, Saint Peak, Caine
23.00 h
Kaufleuten, Zürich
www.kaufleuten.com
göttersPeise
Open Format
DJs Nico Stojan, Matija, Barbir, Pablo Einzig
23.00 h
Kiste, Baden
www.kiste-baden.ch
high ViBratioN iii
Open Format
DJs Bubble, Mystical Complex, Royal Flush,
DapAnji, Vini Vici, Replay, Sokrates, Tezla,
Framebomber, Bassfactor, M!GuZ, Effim,
Hatikwa, Si-Moon, Mind Control, Zyraplex,
Azedex, Lexsyndrom, Audionation,
22.00 h
Dynamo, Zürich
www.dynamo.ch
juicy
Dancehall, Partytunes, Reggaeton
23.00 h
Löschwasser-Becken, Baden
www.lwb-baden.ch
la Vie eN rose
Mash Up, Partytunes, Urban
DJ Platinum
22.00 h
PurPur, Zürich
www.purpurzurich.ch
la Villa
Latin, Open Format
DJs Dennis Uko, Alex Terry
23.00 h
Club Flamingo, Zürich
www.clubflamingo.ch
Pure 80s
80s
DJ Power
22.00 h
Adagio, Zürich
www.adagio.ch
saM sessioN
Partytunes
DJs Sam, Pe-Be
21.00 h
Bolero, Winterthur
www.bolero-club.ch
saNdra afrika & dj joker
Balkan Beats, House, Mash Up
Weitere DJs: Mladja, Dax
23.00 h
Club Enge, Zürich
sellout the 90s
90s
23.00 h
Papiersaal, Zürich
www.papiersaal.ch
souNd of colors
House, Mash Up, Urban
20.00 h
Archbar, Winterthur
www.archbar.ch
studio Neo
Classics, Club, Disco, Hip-Hop, R&B
DJs Anaconda, Rockay
22.00 h
NEO, Zürich
suPer saturday
Partytunes
DJs Intresst, Louis
21.00 h
Zanzibar, Wohlen
www.zanzibarwohlen.ch
taNz iN deN frühliNg
Partytunes
DJs Tony, Kova, Selim und Armin, Ata, Movimain
19.00 h
Dolder2, Feuerthalen
www.dolder2.ch
taNzNacht40
Partytunes, Pop, Rock
21.00 h
Bananenreiferei, Zürich
www.bar@salsarica.ch
tasty saturday
Dancehall, Hip-Hop, Partytunes, Reggaeton
Mc B
DJs Double Dice, X-clusiv
22.00 h
Evita, Wetzikon, www.evitabar.ch
triNity
Open Format
22.00 h
UG Bülach, Bülach-Nord
www.ugbuelach.ch
late Night show
ViVe (you oNly ViVe oNce)
Hip-Hop, House, Mash Up, Partytunes
DJs Acee, Cosi Dee, M-Live, Tap Tap
4.00 h
Vior, Zürich
www.vior.ch
Hip-Hop, Mash Up, Partytunes, R&B
DJs Slice, Bra Boys, Maloni
22.30 h
Vior, Zürich
www.vior.ch
Nightlife
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
We love Ping Pong
ac/Dc voM oBerlanD
electro MunDial
Partytunes
DJ The Dramaqueens
21.00 h
KiFF, Aarau
www.kiff.ch
Rock
No Glass
DJ G.A.S.
21.00 h
The Pirates, Hinwil
www.thepirates.ch
Electro, Latin
DJs Müseque Müseque, Raycito
23.30 h
Mehrspur, Zürich
www.mehrspur.ch
WelcoMe to neW york
Hip-Hop, House, Mash Up, Partytunes
DJ Prince
23.00 h
Icon Club, Zürich
www.icon-club.ch
yuko
Partytunes
20.00 h
Felix Nachtcafé, Zürich
www.felixnachtcafe.ch
zeitreise
60s, 70s, 80s, 90s, Charts
20.00 h
Mausefalle Zürich, Zürich
www.mause-falle.ch
ü40 tanzParty
70s, 80s, 90s, Charts, Disco
DJ Nameless
20.30 h
Floor-Club, Kloten
www.floor-club.ch
URban
Bouncin’
Hip-Hop, R&B
DJs Captain Teis, Bensai
23.00 h
Kanzlei, Zürich, www.kanzlei.ch
fine
Hip-Hop, R&B, Urban
DJ Erqo and Resign
22.00 h
Club Hiltl, Zürich
www.hiltl.ch
hiP-hoP is DeaD
R&B, Rap, Soul
DJs Jesaya, DeeFly, L-Way, Jermaine, Mike Steeze
22.00 h
Albani, Winterthur
www.albani.ch
r&B exclusive
Hip-Hop, Open Format, R&B
DJs A.S.One, Irresponsible, Team Croatia
23.00 h
Dal Nastro, Zürich
www.dalnastro.ch
reggaeton night
Hip-Hop, Latin, Mash Up, Reggaeton
DJs Jeev P, Danio Verto, Ibis
22.00 h
84 Eighty Four, Winterthur
www.eighty-four.ch
sextaPe
Hip-Hop, House, R&B, Reggaeton
DJs Mastermax, Da Brozz
23.00 h
Wow the Club, Zürich
www.wow-club.ch
snaPBack
Hip-Hop, R&B, Reggaeton
DJ O-Kay
23.00 h
Jade Club, Zürich
www.jade.ch
una noche loca
Dancehall, Hip-Hop, Reggaeton
DJs Nika, Cochano, Liliana, Juh
23.00 h
Escherwyss, Zürich
www.escherwyss.com
Rock
aBart Party
Alternative, Indie, Rock
DJs Gremel, Plus, Double O
23.00 h
Exil, Zürich, www.exil.cl
inDiefornication
Indie, Rock
DJ Red Svenja
22.00 h
Big Ben Westside ZH, Zürich
www.bigbenwestside.ch
no life unDergrounD
Indie, Punk, Rock’n’Roll
DJs Diamond Skull, Silver Sister
22.00 h
La Catrina, Zürich
www.lacatrina.ch
the Monofones
Garage, Rock
20.00 h
Helsinki Klub, Zürich
www.helsinkiklub.ch
ElEctRonika
100% offBeat
Progressive
Kopel
DJs Audiostatik, Cornflakes 3d, Adda, Marcosis
23.00 h
Stairs Club, Zürich
www.stairsclub.ch
3 years unighteD
House, R&B
DJs Freaza, Le Wax, Rolf Imhof, Wastedpeople
23.30 h
Alice Choo, Zürich
4 ever young
(Pre cluBBing)
House
DJ Lyfoos
21.00 h
4. Akt, Zürich
www.4akt.ch
akt goes WilD
House
DJ Wr
21.00 h
Akt, Zürich
www.akt-zuerich.ch
ausgeBüxt
House, Techno
DJs Soukie and Windisch, Don Ramon,
Mismo, Raphaello, Mountain People
23.00 h
Frieda’s Büxe, Zürich
www.friedasbuexe.ch
BaBalu
House, Techno
DJs Bohnenblust, Pazkal, Juen and Bach
23.00 h
Supermarket, Zürich
www.supermarket.li
Das leBen ist
kein Ponyhof
Techno
23.00 h
Salzhaus, Winterthur
www.salzhaus.ch
DJ salvo Morello
House, Latin, R&B
21.30 h
Papa Joe’s, Zürich
DruMPoet night
House, Techno
DJs Âme, Ron Shiller, Alex Dallas
23.00 h
Zukunft, Zürich
electro cluB
Disco, Electro, House
DJs Pawlow, Skinner
23.00 h
Boiler, Aarau
www.boilerclub.ch
37
extravaganza
Hip-Hop, House
DJs Anton, Chanimal
20.00 h
Club Domino Winterthur, Winterthur
www.domino-club.ch
gravity & zör
gollin’s BirthDay
House
DJs José Parra, Vasco
23.00 h
Heaven Club, Zürich
grunDton
House, Techno
Missue
DJs Pan-Pot, Gleichschritt, Nici Faerber,
Manuel Moreno, Mitsutek, Maria Blessing,
Ciril Camen
23.00 h
Hive, Zürich, www.hiveclub.ch
hula honeys Present
Electro
DJs Guyus, Ink!
20.00 h
Kraftfeld, Winterthur
www.kraftfeld.ch
ich.Du.Wire W/ gel aBril
youyou
Manche behaupten, es ginge vor allem um die auserwählten Acts, die vom ersten
Ton an fremde Menschen zu einer eingeschworenen Heerschar von Tanzwütigen
machen. Andere erfüllt es schlichtweg, die Dämmerung gegen Clublichter zu tauschen. Einige sehnen sich nach dem Glas, in welchem der bunte Grund schimmert,
warum sie heute nicht vor Sonnenaufgang nach Hause wollen. Alle aber wissen: In
dieser Nacht zählt letztlich nur, was hier und jetzt mit dir geschieht. Alles dreht sich
um dich. Das ist Youyou, das ist Future Dancefloor Dynamite im Exil. Gestartet wird
heute mit Snakehips aus London (Bild), Evil Needle aus Frankreich und DJ OB One
aus Zürich.
10.4.2015, 23.00 uhr, exil, zürich
Muevete –
100% reggaeton
Dan Mangan, BlacksMith
Reggaeton
23.00 h
Komplex 457, Zürich
www.komplex457.ch
Pop, Rock
Support: Astral Swans
19.30 h
Mascotte, Zürich
www.mascotte.ch
Electro, House, Techno
Simon Gold, Phobos and Deimos
DJs Orpheus, Schwendix, Schwarzlicht
22.00 h
Orient Club, Schaffhausen
www.orient.ch
real latin
ken MoDe, cortez
lust & laune
WoRld
Techno
22.00 h
Schlaflos Club, Aarau
karMa
House
DJs Ryan Crosson, Dejan, Adrian Martin
7.00 h
Café Gold, Zürich
www.cafegold.ch
nhB – neW house Base
House
DJs Rae, Muri, George Lamell, Hr.
Vogel, Ryan-K, D.Lewis
22.00 h
Plaza Klub, Zürich
www.plaza-zurich.ch
Place2Be akt eDition
House
DJs Juzz, Ryan K, Words R Dead
22.00 h
2. Akt, Zürich, www.2akt.ch
Pleasurekraft
House
Weitere DJs: StickA, Nils Fraser., Douala,
Romano Ciccone, Tony Kas, Rjr
23.00 h
Blok Club, Zürich, www.blok-club.ch
Latin, Partytunes, R&B, Reggaeton
DJs Bronx, Ruben, Don
22.00 h
Hard One – Club Bar Lounge, Zürich
www.hardone.ch
oriental lounge
Oriental
DJ Ece Seçkin
23.00 h
Kaufleuten, Zürich
www.kaufleuten.com
tanzen Wie Die tiere
Funk, Pop, Soul
Spiders and Cockroaches, Fried Egg Jellyfish
20.00 h
Mundwerk, Zürich
www.mw-club.ch
zurich DuBcluB #5
Dub, Reggae
Justice Rivah Sound System
DJ Moa Anbessa
22.00 h
Provitreff, Zürich
Pure iBiza (sPring eDition)
PoP
Club, House, Open Format
DJs Nikolaz, Tom Age, Don Cruise
22.00 h
P1 Club, Dübendorf
www.p1-club.ch
froM kiD
PurPleMoon
frühlingsParty
Electro, House, Progressive
22.00 h
Alte Kaserne Zürich, Zürich, altekaserne.com
latin
Pop, Rock
21.30 h
Gaswerk Kulturzentrum, Winterthur
www.gaswerk.ch
lisa ekDahl
Jazz, Pop
20.00 h
ewz-Unterwerk Selnau, Zürich
www.stadt-zuerich.ch
tarallucce trio –
favole Del suD
Volksmusik
Fiorentina Talamo, Laure Perrenoud,
Manuela Frescura
20.30 h
Salon Theater Herzbaracke, Rapperswil-Jona
www.herzbaracke.ch
WirBelWinD
Schlager
17.00 h
Bierhalle Wolf, Zürich
www.bierhalle-wolf.ch
Rock
BanD goes WilD
Konzerte
Electro, Folk, Indie, Pop
20.00 h
KiFF, Aarau
www.kiff.ch
Foto: ZVG
Blues, Rock’n’Roll
20.00 h
Scala, Wetzikon
www.scala-wetzikon.ch
listereo
Alternative, Pop, Rock
DJ Roli
22.00 h
Bar Rossi, Zürich, www.bar-rossi.ch
the Bullet
Rock
Plattentaufe
21.00 h
Kinski Klub, Zürich
www.kinski-klub.ch
fuego
tiMothy JaroMir &
urs Matravers
Latin, Mash Up, Merengue, R&B, Reggaeton
DJ Banana
23.00 h
Latin Palace, Zürich , www.latinpalace.ch
Alternative, Indie, Pop, Rock
19.00 h
Papiersaal, Zürich
www.papiersaal.ch
38
Nightlife
sarBaCan
Rock
20.30 h
Esse Musicbar, Winterthur, esse-musicbar.ch
HosPITalITy
Drum’n’Bass
DJs London Elektricity, Friction, Metrik,
Etherwood, Nu:tone, Keeno, Nasjo and Engineer,
Dy Over Dx and K-Base, Nico Mace and Z
Groove, Cypolit and MonNsta, Mr. Breaks and
Frontline, Turico and Crumbling Empire
23.00 h
X-tra, Zürich, www.x-tra.ch
el zorro
Latin, Urban
22.00 h
Mehrspur, Zürich
www.mehrspur.ch
Jesse royal
Hip-Hop, Reggae
DJ Boss Hi-Fi
21.00 h
Rote Fabrik, Zürich, www.rotefabrik.ch
larry F
BlauBarT sPIelT BlauBarT
Blues, Jazz
20.30 h
Zum Hut – Café und Weinbar, Uster
www.zum-hut.ch
ELEctRonika
URban
WoRLd
Pad BraPad
Blues, Funk, Jazz, Soul
Balkankaravan
20.30 h
Moods, Zürich, www.moods.ch
dodo
Reggae
20.00 h
ZAK, Rapperswil-Jona
www.zak-jona.ch
sven molder
World
Yidaki – Traditionelles Didgeridoo Unplugged
20.00 h
Obere Mühle, Dübendorf
www.oberemuehle.ch
sonnTag
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
gasTro ParTy
JuBIläums aFTerHour
Im BagaTelle
Open Format
DJ Mistah Direct
23.00 h
Club Hiltl, Zürich
www.hiltl.ch
House, Techno
7.00 h
Bagatelle §93, Zürich
www.bagatelle93.ch
JamIe sHar / rIno /
anaToll gIll
Rock
aad Hollander
TrIo From Hell
Open Format
Weitere DJs: Rino, Svenskj, Waldvogel
23.00 h
Revier, Zürich
www.revierclub.ch
Techno
DJs Benotmane, Masaja, Ajele,
Girl, Playlove, Manon
14.00 h
Supermarket, Zürich
www.supermarket.li
sunday CHIll
Latin
KIsPal es a Borz
zouK nIgHT
Alternative, Rock
20.00 h
Moods, Zürich
www.moods.ch
Partytunes
16.00 h
Cuba Club, Schaffhausen
www.cuba-club.ch
sunday delICIous
Balkan Beats, Open Format
22.00 h
Club Flamingo, Zürich
www.clubflamingo.ch
Latin
19.00 h
PurPur, Zürich
www.purpurzurich.ch
Konzerte
Rock
20.00 h
Helsinki Klub, Zürich
www.helsinkiklub.ch
PalKo!musKI
Punk, Rock
14.30 h
Stall 6, Zürich
www.stall6.ch
ELEctRonika
PoP
russIan CIrCles,
Helms alee
aFTer Hour
Carlo Brunner –
60 JaHre JuBlIäum
Rock
20.00 h
Rote Fabrik, Zürich
www.rotefabrik.ch
PaRtytUnEs
sTress
gaeTano
FruIT nIgHT
oBerKraIner sonnTag
Rap
20.00 h
Volkshaus Zürich, Zürich
www.volkshaus.ch
Partytunes
20.00 h
Felix Nachtcafé, Zürich
www.felixnachtcafe.ch
Charts, Electro, House, R&B, Reggaeton
19.00 h
Glashaus, Reinach
www.glashaus-events.ch
Schlager
11.00 h & 17.00 h
Bierhalle Wolf, Zürich
www.bierhalle-wolf.ch
Partys
Open Format
20.00 h
Kulti Wetzikon, Wetzikon
www.kulturfabrik.ch
sonnTagsmarKT
Progressive
DJs Angy Dee, Upspace
10.00 h
Stairs Club, Zürich
www.stairsclub.ch
Hip-Hop, Reggae
20.30 h, Fjord
Nordportal, Baden
www.nordportal.ch
PlugIn-Jam
ANZEIGE
Volksmusik
17.00 h
Das Zelt, Zürich
URban
BeenIe man
ABGESAGT
21.00 h
Alte Kaserne Zürich, Zürich
www.altekaserne.com
ANZEIGE
MAAG Music & Arts AG und Kiez Tournee GmbH & Co. KG präsentieren
SO GEHT
LÄÄÄÄÄNGER FEIERN.
Regie: Gerburg Jahnke
von Tilmann von Blomberg und Bärbel Arenz
Musikalische Leitung Jan
Christof Scheibe
Arenz
Bearbeitung Anna Bolk
weitere Liedtexte Anna Bolk
Bühne Eva Stankowski
Kostüme Eva Humburg
Choreografie Susanne Hayo
Liedtexte Bärbel
Zusatzvorstellung wegen
Jetzt lääääängere Frische spüren und 1 von 10
Stretchlimofahrten für 6 Personen gewinnen!
Gratis mitmachen auf www.stimorol.ch
Grosserfolg!
21.4.– 3.5.2015 MAAG Halle Zürich
Tickets: www.heissezeiten.ch
CO-SPONSOR
PARTNER
Aufführungsrechte:
KONZERTDIREKTION
LANDGRAF Titisee,
Neustadt I
staged by BRIX
39
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Stellenmarkt
Weitere Stellen auf www.jobwinner.ch
Jeden Montag, Mittwoch und Freitag
Wollen sich kopfüber in den multimedialen Journalismus stürzen?
Für das Video-Team von 20 Minuten suchen wir per 1. Juli 2015, befristet für
6 Monate, eine/n motivierte/n und breit interessierte/n
Praktikant/in
100%
Sie lernen während sechs Monaten, mit der Videokamera selbständig auf Reportage
zu gehen und Videofilme für 20minuten.ch zu produzieren. Nach einer Einführung
unterstützen Sie die Redaktion in der multimedialen Produktion des täglichen
News-Geschäfts.
Wir wenden uns an eine neugierige und flexible Person, die über ein solides
Allgemeinwissen verfügt und sich im Umgang mit der VJ-Kamera auskennt. Idealerweise haben Sie bereits erste Erfahrung im Journalismus gesammelt. Das aktuelle Zeitgeschehen interessiert Sie brennend und Ihr Themenumfeld reicht von
Gesellschaft über Politik bis hin zu People- und Sport-Berichterstattung. Sie sind
nicht nur kreativ, sondern auch analytisch begabt und haben Sie das Talent, eigene
und fremde Ideen umzusetzen. Zudem besitzen Sie den Fahrausweis.
Es erwartet Sie ein motiviertes Team in einer schnelllebigen, dynamischen Umgebung, in welcher Sie Ihre Passion für Journalismus und Video im Berufsalltag
einbringen können.
Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung unter www.tamedia.ch/stellen.
Tamedia AG, Personal-Management, Regula Steinmann, HR Consultant, Telefon
+41 44 248 65 56
Die 1999 in der Deutschschweiz lancierte Pendlerzeitung 20 Minuten und
die Newsplattform 20minuten.ch sorgen mit Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Sport, Digital, Unterhaltung und Service täglich für Gesprächsstoff.
20 Minuten zählt zum Medienverbund 20 Minuten, der die Pendlerzeitungen 20 Minuten, 20 minutes und 20 minuti, die Nachrichtenportale 20minuten.ch, 20minutes.ch und 20minuti.ch/tio.ch, die Nightlife-Plattform
tilllate.com sowie das People-Magazin 20 Minuten Friday umfasst.
Der Medienverbund 20 Minuten ist Teil der Mediengruppe Tamedia, die
mit ihren Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften, Onlineplattformen
und Druckzentren zu den führenden Medienunternehmen der Schweiz gehört.
Damit unsere Stadt auch morgen noch so lebenswert ist wie heute, setzt sich ERZ
Entsorgung + Recycling Zürich für die saubere Zukunft von Zürich ein.
ERZ trägt dazu bei, dass die Lebensqualität der Stadt auf hohem Niveau bleibt. So
schenken wir Wertstoffen ein zweites Leben und sorgen für Sauberes Zürich, Sauberes Wasser und Zürich Wärme. Die Mitarbeitenden von ERZ tun alles dafür, damit
die Bevölkerung auch in Zukunft alle Facetten des Stadtlebens geniessen kann.
Für unseren Dienstleistungsbereich Werkstattbetriebe suchen wir eine selbstständige und initiative Persönlichkeit als
LKW-Mechaniker/in
Aufgaben
– Ausführen von Reparaturen- und Unterhaltsarbeiten an leichten und schweren
Motorfahrzeugen sowie deren Aufbauten
– Vorbereiten und Durchführen von Eichprüfungen an Verwiegesystemen von Abfallsammelfahrzeugen in Zusammenarbeit mit dem Kantonalen Eichamt
– Durchführen von anspruchsvollen Diagnosearbeiten an Elektrik/Elektronik, Hydraulik und Pneumatik mittels moderner Diagnosegeräten
Anforderungen
– Abgeschlossene Berufsausbildung als LKW-Mechaniker/in, Mechatroniker/in,
Landmaschinenmechaniker/in oder Baumaschinenmechaniker/in
– Erfahrung im Bereich Fahrzeugelektrik/-Elektronik, Hydraulik und Pneumatik
– Kenntnisse im Diagnostikbereich
– Mehrjährige Berufserfahrung von Vorteil
– Kommunikativ und teamfähig
– PC-Kenntnisse (MS Office / Internet)
– Führerausweis Kat. B, C und CE von Vorteil
Wir bieten Ihnen ein modernes und zukunftsgerichtetes Arbeitsumfeld in einem motivierten Team, gute Sozialleistungen sowie attraktive Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Wollen auch Sie mit Ihrem Fachwissen einen Beitrag für die saubere Zukunft von Zürich leisten?
Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung. Diese richten Sie bitte an die Stadt
Zürich, ERZ Entsorgung + Recycling Zürich, Frau Nadine Schenk, Personalsachbearbeiterin, Hagenholzstrasse 110, 8050 Zürich, Tel. 044 645 77 40 - oder bewerben
Sie sich online unter www.erz.ch/jobs.
Hilfe per SMS in schwierigen Situationen:
Kompetent, kostenlos, anonym.
Ein Angebot der reformierten
und der katholischen Kirche
ERZ – Für die saubere Zukunft von Zürich
erbe
H ie r w
n!
40
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
STELLENMARKT
Weitere Stellen auf www.jobwinner.ch
BILDUNG
Weiterbildung – wie ich sie will
Eidgenössisches Finanzdepartement EFD
Bundesamt für Informatik und
Telekommunikation BIT
Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) ist einer der internen IKT-Leistungserbringer der Bundesverwaltung. Es unterstützt die Verwaltung mittels Informatik um wirtschaftliche, sichere, benutzer- und bürgerfreundliche Lösungen zu entwickeln und einzusetzen. Das BWL Engineering ist
der zentrale SAP-Basis-Leistungserbringer der allgemeinen Bundesverwaltung.
Der Bereich BWL Systemengineering ist verantwortlich für den Betrieb und Unterhalt der SAP-Systeme und deren Landschaft. Er stellt sicher, dass die Verfügbarkeit, Performance, technische Integrität und Sicherheit der SAP-Systeme
gewährleistet ist.
SAP Basis Senior Berater/ICT-Berater IV /
SAP Basis Senior Beraterin/ICT-Beraterin IV
(SEN_20034206, 80-100 %)
Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne:
Herr Christian Ritter-Ritschard, Leiter Engineering BWL, Tel. 058 462 16 51.
Ist Ihnen die Bewerbung mittels Direktlink
unter www.stelle.admin.ch nicht möglich, senden Sie Ihr Bewerbungsdossier
an:
DLZ Pers EFD
Frau Noemi Pinto
Eigerstrasse 71
3003 Bern
Die Weiterverarbeitung erfolgt bei allen
Dossiers elektronisch.
Ref. Code: 609-24579
Weitere interessante Stellenangebote der
Bundesverwaltung finden Sie unter
www.stelle.admin.ch
Ihr Verantwortungsbereich umfasst alle Abläufe, die für einen reibungslosen
Betrieb der SAP-Java-Plattform notwendig sind. Dies beginnt mit der technischen Einführung resp. Installation von SAP Web AS Java bis hin zu Migrationsprojekten und Releasewechseln. Ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Tätigkeit
bildet die technische Verantwortung (Fachstelle) für die SAP-Java-Systeme der
zivilen Bundesverwaltung wie der SAP-Portale, SAP PI/PO und andere mehr.
Als SAP Basis Senior Berater/ICT-Berater IV / SAP Basis Senior Beraterin/ICT-Beraterin IV haben Sie mindestens 5 Jahre Erfahrungen im SAP-Java-Umfeld und
sind idealerweise als «Technical Consultant» mit Schwerpunkt SAP Enterprise
Portal, SAP Java oder Netweaver zertifiziert. Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse im Bereich des Server-Betriebssystems Linux, Webtechnologien, Authentisierung und Security. Dokumentieren und Konzeptionieren fällt Ihnen leicht und
Sie können Ihr Wissen verständlich weitergeben. Sie sind eine flexible, belastbare und teamfähige Persönlichkeit mit selbstständiger, umsichtiger, zuverlässiger Arbeitsweise und haben Freude an komplexen Aufgabestellungen. Sie
verfügen über passive Kenntnisse in mindestens einer zweiten Amtssprache.
Management und
Kommunikation
Kursbeginn ab Mai
Führung und Management
Management in Nonprofit-Organisationen
Führungsfachfrau/-fachmann (SVF)
Leadership SVF / Führen
Projektmanagement / EBC*L
Selbstständigkeit / Buchführung
Kommunikation und Mediation
Gesprächs- und Redetraining / Rhetorik
Körpersprache / Sprechtechnik
Gewaltfreie Kommunikation / Moderation
Interkulturelle Mediation
Marketing, Werbung und PR
Marketing und Werbung
MarKom-Prüfungsvorbereitung
Online-Marketing / Social Media
Werbetexte / PR-Texte
Texter/in mit eidg. Fachausweis
Selbstorganisation, Standortbestimmung
Zeitmanagement / Auftrittskompetenz
Mentaltraining / Lerntechnik / NLP
Laufbahnplanung / E-Portfolio
World Wide Women
Stress / Ernährung / Pilates / Yoga Nidra
Autogenes Training / Resilienz
Prüfungsvorbereitung und Mathematik
Allgemeinbildung / Lesekompetenz ABU
BM-Vorbereitung / KME-Vorbereitung
Alltagsmathematik
Information und Anmeldung
www.eb-zuerich.ch
BVS
Business-School
Beginn ab 27. April 15
■
■
montags ■ abends
freitags ■ samstags
KADER/MA N A G E M E N T
■
■
■
■
■
■
■
■
Kader-Jahreskurs
Höheres Wirtschaftsdiplom HWD/VSK
Dipl. oek. Betriebsökonom/in BVS
Dipl. Betriebswirtschafter/in VSK
Techn. Kaufmann/-frau eidg. FA
Bachelor-/Master-Degree
Logistikassistent/Logistikfachmann eidg. FA
Bürofachdiplom/Handelsdiplom
■ Handelsschule VSH
■ Höheres Wirtschaftsdipl. HWD/VSK
■ Betriebswirtschafter VSK
■ Techn. Kaufmann/-frau eidg. FA
Arzt-/Spitalsekretärin H+
■
■
■
■
■
■
Chefarztsekretärin/Med. Praxisleiterin
Med. Sprechstundenassistentin
Ernährungsberater/-in
Gesundheitsmasseur, -berater/-in
Wellness-/Fitnessberater/-in eidg. FA
am
■
Abend
■
Montag
■
Samstag
Beginn: ab 27. April 2015
■
anerkannter Diplom-Abschluss
Informieren Sie sich unverbindlich!
198638
MARKETING / VERKAUF
■
■
■
■
Marketing-/Verkaufs-Assistent/in MarKom
Marketingfachmann/-frau eidg. FA
Verkaufsfachmann/-frau eidg. FA
Verkaufsleiter/in mit eidg. Diplom
PERSONAL/FI N A N Z E N
■
■
■
■
■
Personal-Assistent/in mit Zertifikat
HR-Fachmann/-frau eidg. FA
Assistent/in Finanz-/Rechnungswesen
Sachbearbeiter/in RW VSK
Finanzfachmann/-frau eidg. FA
Informieren Sie sich unverbindlich.
Militärstrasse 106, 8004 Zürich
Nähe Hauptbahnhof P Parkplätze im Hause
Wenn Alltag schmerzt
MILITÄRSTR. 106 (NÄHE HAUPTBAHNHOF)
8004 ZÜRICH P GRATIS PARKPLÄTZE
T E L. 044 242 12 60
www.benedict.ch
ZÜRIC H, ST.GALLEN , BERN , LUZERN
■
Telefon: 044 241 08 89
www.bvs-bildungszentrum.ch
Zürich Bern Luzern St. Gallen
Kantonale Berufsschule für Weiterbildung
Bildungszentrum für Erwachsene BiZE
Riesbachstrasse 11, 8090 Zürich
Telefon 0842 843 844
www.eb-zuerich.ch / lernen@eb-zuerich.ch
CEVI
LERNHILFE
Nachhilfe und Prüfungsvorbereitung
in der Zürcher Innenstadt!
www.cevilernhilfe.ch
Ein Angebot des Cevi Zürich.
Ihre Rheumaliga weiss Rat
www.rheumaliga.ch
PC 80-2042-1
41
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
BILDUNG
MARKTPLATZ
RauchstoppKuRse
www.sprachschule-st-annahof.ch
Kursbeginn: 4. Mai 2015
Sprachschule
<wm>10CAsNsjY0MDQx0TU2NzM3MwMAhwnSkw8AAAA=</wm>
verschiedene
Kursdaten in Zürich
und Winterthur
<wm>10CFXKqw5CQQwFwC_q5px2tw8qyXU3CIJfQ9D8vyLgEOPmPHsN_FyP2-O4N8E5xcLDvbU4yrNJG5beMKaC64Ki6fTQvy9AeWHt7xGYMDdKSDHdkTHez9cHm7m-hHIAAAA=</wm>
Eine Institution der raeber education ag
<wm>10CAsNsjY0MDQx0TU2MzM1NQEAtsYVaA8AAAA=</wm>
<wm>10CAsNsjY0MDQx0TU2MTIzMwAAAiuxsw8AAAA=</wm>
<wm>10CFXKIQ6EQBBE0RP1pKrpahhGEhxZscGPIWjur5bFIX6-edvWVPC0rJ99_TaCETZkStEYLOPgjVMU1304_QYzE1Am4uUNqFmh_jdGmLNTpmrMjlC5jvMHb9HqMXIAAAA=</wm>
<wm>10CFXKqw7CUBAFwC_am3P22bKS1DUVBH9NU83_KxocYtzse8fAz3M73turCbqLuWai6Rxl2lx8aGiDWnqHBxYry0D-fQHWXBHzPiZUYU2URIlyesX4nNcXlS3EY3IAAAA=</wm>
Bederstr. 4, beim Bahnhof Enge, 8027 Zürich
Telefon 044 204 60 40
zertifiziert
Anmeldung und Information:
Telefon 044 388 55 00
krebsligazuerich.ch / rauchstopp
Platsch AG
Schwimmbad+Zubehör
Sauna, Whirlpool
3203 Mühleberg
Tel. 031 751 14 40
Fax 031 751 19 97
www.platsch.ch
info@platsch.ch
152818
SCHULDEN? – KOSTENLOSE BERATUNG!

   
       
   

   
Wir übernehmen Ihre Zahlungen.
Sie bezahlen nur noch 1 Rate!
Rufen Sie uns an, oder bestellen Sie
unverbindlich unsere Unterlagen.
REAL-Treuhand gegründet 1968, Schaffhauserstr. 43 in 8006 Zürich
Name: _____________________________
_____________________________
Tel. 044 363 62 62, www.realtreuhand.ch
Spenden Sie
9 Franken. Danke.
Für Stubenhocker.
Das aktuellste TV-Programm.
TV-Programm, Telefonbuch, Wetter, Karte und Fahrplan. Die aktuellsten
Infos für alles rund um Sie – auf search.ch und unserer App.
42
Kino
Zürich
abaton 1–10, a+b
kitag.com
am Escher-Wyss Platz
0900 556 789
CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz
14.00/16.15/18.30/21.00
Premiere 10/6 J
Fr/Sa 23.30 D
18.30/21.00 Fr/Sa 23.45 E/d
Der Kaufhaus Cop 2
Star-Komiker Kevin James
kehrt als Paul Blart zurück!
14.30/17.30/20.30 Fr/Sa 23.30 D Premiere 12 J
halbe brüDer
Sido, Teddy und Fahri Yardim
auf einem irren Road-Trip!
17.15/20.15 Fr/Sa 23.15 D Premiere 14/12 J
a Most Violent Year
Ein atmosphärischer und intelligenter Thriller
mit Oscar Isaac und Jessica Chastain.
13.45/14.00/17.00/17.15/
2. Wo. 14/12 J
20.15/20.30 Fr/Sa 23.30/23.45 D
17.00/20.15 Fr/Sa 23.30 E/d/f
fast & furious 7
Vin Diesel und Paul Walker steuern
in die nächste Runde der erfolgreichen Serie!
14.15 D
2. Wo. 10/6 J
GespensterjäGer
Spannendes Family-Entertainment
mit viel Witz und Charme.
13.45 D
3. Wo. 6 J
hoMe – ein sMeKtaKulärer trip – 3D
Ein herzerwärmendes Animationsabenteuer
für die ganze Familie.
14.00/17.15 D
3. Wo. 12 J
Der nannY
Der neue Film von und mit Matthias Schweighöfer –
witzig, schräg und frech!
14.15/16.30 D
4. Wo. 6 J
shaun Das sChaf – Der filM
Endlich bekommt Shaun das Schaf sein
erstes abendfüllendes Leinwandabenteuer!
17.00 Fr/Sa 23.15 D
4. Wo. 16 J
the boY next Door
Jennifer Lopez und Ryan Guzman («Step Up»)
in einem erotischen Thriller!
20.00 Fr/Sa 23.00 D
4. Wo. 14/12 J
insurGent – Die bestiMMunG – 3D
Fortsetzung von «Divergent»,
die noch tiefer in die dystopische Zukunft
der Stadt Chicago führt.
14.15 D
5. Wo. 6 J
CinDerella
Bildgewaltige Realverfilmung
des zeitlosen Märchens mit Starbesetzung.
17.00/20.00 Fr/Sa 23.00 E/d/f
5. Wo. 16 J
17.15/20.15 Fr/Sa 23.15 D
KinGsMan: the seCret serViCe
Moderner Agentenfilm mit rasantem Tempo
und überraschenden Szenen!
20.15 Fr/Sa 23.15 D
6. Wo. 12 J
foCus
Gauner-Thriller mit Will Smith
als langjährigem Meister der Irreführung.
14.00 D
7. Wo. 8/6 J
asterix iM lanD Der Götter – 3D
Die Kult-Gallier kehren mit ihrem unverkennbaren
Witz auf die grosse Leinwand zurück!
20.00 D
7. Wo. 16 J
aMeriCan sniper
Ein packender Film von Clint Eastwood
über den präzisesten Scharfschützen
der US-Militärgeschichte.
14.00 D
9. Wo. 16 J
fiftY shaDes of GreY
16.30 D
9. Wo. 8/6 J
sponGebob sChwaMMKopf – 3D
Der Held aus der TV-Serie
in seinem neuesten Kinospass!
arena CineMas 1–10
arena.ch
Sihlcity
0900 912 912
CHF 1.–/Anruf + CHF 1.–/Min., ab Festnetz
13.30/15.55
Premiere 6/10 J
Fr/Sa/Mo-Mi 18.20/20.45
Fr/Sa 23.20 Sa/So 10.50 So 18.30/20.45 D
Neal McDonough, Kevin James, Raini Rodriguez
Der Kaufhaus Cop 2
Wenn ein Held gebraucht wird,
wette immer auf Blart.
17.10/20.55 Fr/Sa 23.10 D Premiere 12/14 J
Paul «Sido» Würdig, Fahri Yardim,
Tedros Teclebrhan
halbe brüDer
Buddy-/Roadmovie mit Rapper Sido.
13.45/17.00/20.15/20.30
2. Wo. 12/14 J
Fr/Sa 23.20/23.40 Sa 23.55 So 18.20 D
fast & furious 7
Zeit für Vergeltung.
14.00/18.10/20.50 Fr/Sa 23.35 D 3. Wo. 12 J
Der nannY
Ein Film von Matthias Schweighöfer.
14.10 Fr/Sa/Mo-Mi 18.30
3. Wo. 6 J
Sa/So 10.45 E/d/f
hoMe
Er verändert ihr Zuhause.
Sie verändert seine Welt.
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
arena CineMas 1–10
… Fortsetzung
14.20 Sa/So 10.50 D
3. Wo. 6 J
hoMe – ein sMeKtaKulärer trip – 3D
13.40/16.00 Sa/So 10.50 D
4. Wo. 6 J
shaun Das sChaf – Der filM
17.00 D
4. Wo. 12/14 J
insurGent – Die bestiMMunG – 3D
Trotze der Realität.
18.20 D
4. Wo. 16 J
the boY next Door
Mit Jennifer Lopez.
13.30/16.00 Sa/So 10.45 D
5. Wo. 6 J
CinDerella
18.10 D
5. Wo. 6/10 J
la faMille bélier
Fr/Sa/Mo-Mi 20.10 D
5. Wo. 16 J
KinGsMan: the seCret serViCe
20.50 Fr/Sa 23.35 D
6. Wo. 12 J
foCus
Mit Will Smith.
13.30 Sa/So 10.45 D
7. Wo. 6/8 J
asterix iM lanD Der Götter – 3D
20.00 D
7. Wo. 16 J
aMeriCan sniper
Von Clint Eastwood.
Fr/Sa 23.35 D
7. Wo. 16 J
ouija – spiel niCht Mit DeM teufel
20.45 D
8. Wo. 12 J
trauMfrauen
15.45 D
11. Wo. 6 J
fünf freunDe 4
15.50 D
16. Wo. 6 J
bibi & tina – Voll Verhext!
16.50 D
16. Wo. 6/10 J
honiG iM Kopf
13.30 D
17. Wo. 4 J
Der Kleine DraChe KoKosnuss
arthouse alba
am Central
arthouse.ch
044 250 55 40
15.15/18.00/20.45 E/d/f
Premiere 16 J
a Most Violent Year
Oscar Isaac und Jessica Chastain im brillanten
NYC-Gangsterfilm von J.C. Chandor
(«Margin Call»).
«Grossartig! Spannend bis zum Schluss.» SI
So 13.15 Dialekt/d
2. Wo. 16 J
winna – weG Der seelen
arthouse le paris
Stadelhoferplatz
arthouse.ch
044 250 55 60
15.00/17.45
6. Wo. 12 J
Sa/Mo-Mi 20.30 E/d/f
still aliCe
Fr 12.15 Dialekt/d/f
LunchKino Special 16 J
Mit Regisseurin und Protagonisten
Zu enDe leben
Fr 20.30
16 J
KurZfilMnaCht
Sa-Mi 12.15 D
LunchKino 14/12 J
elser – er hätte Die welt VeränDert
arthouse MoVie 1+2
Nägelihof 4
arthouse.ch
044 250 55 10
17.45 E/d/f
2. Wo. 10/6 J
best exotiC MariGolD hotel 2
20.15 E/d/f
2. Wo. 16 J
the little Death
Clevere Komödie
über die schönste Nebensache der Welt.
14.45 Ov/d
5. Wo. 14/12 J
leViathan
So 12.45 Ov/d/f
6. Wo. 14/12 J
DanCinG arabs
15.15/18.15/20.45 F/d
7. Wo. 12 J
saMba
Sa/So 11.15 E/d
9. Wo. 16 J
national GallerY
Sa 11.00 E/d
16 J
Cinépassion mit Wolfgang Roell
sYneCDoChe, new YorK
arthouse piCCaDillY 1+2 arthouse.ch
Stadelhofen
044 250 55 50
14.30/18.45/20.45 F/d
Premiere 10/6 J
une heure De tranquillité
Er will doch nur eine Stunde Ruhe ...
und landet in Teufels Küche!
Der neue franz. Komödienhit mit Christian Clavier
(«Monsieur Claude und seine Töchter»).
13.30/20.15 F/d
3. Wo. 16 J
une nouVelle aMie
So 11.30 Ov/d/f
4. Wo. 12 J
Difret – Das MäDChen hirut
15.45 E/d
8. Wo. 14/12 J
CitiZenfour
18.15 D
8. Wo. 16 J
Dora oDer Die sexuellen neurosen
unserer eltern
16.30 So 12.30 Dialekt
11. Wo. 14/12 J
usfahrt oerliKe
arthouse uto
Kalkbreitestr. 3
So 13.30 F/d
partY Girl
Goldene Kamera, Cannes 2014
18.00 F/d
la faMille bélier
15.30 Sa-Mi 20.15 Sp/d/f
ConDuCta
Fr 21.00
KurZfilMnaCht
arthouse.ch
044 250 55 20
3. Wo. 16 J
5. Wo. 10/6 J
7. Wo. 14/12 J
16 J
Capitol 1–6
kitag.com
beim Central
0900 556 789
CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz
17.00/20.00 E/d/f
2. Wo. 10/6 J
best exotiC MariGolD hotel 2
Im Best Exotic Marigold Hotel
hat sich einiges getan.
14.00 D
3. Wo. 12 J
Der nannY
Der neue Film von und mit Matthias Schweighöfer –
witzig, schräg und frech!
14.00/17.00/20.00 Türk/d
3. Wo. 16 J
KoCan KaDar Konus
Gelungene Verfilmung des Bestsellerromans
von Sebnem Burcuoglu.
14.45 D
3. Wo. 6 J
hoMe – ein sMeKtaKulärer trip
Ein herzerwärmendes Animationsabenteuer
für die ganze Familie.
14.45 D
4. Wo. 6 J
shaun Das sChaf – Der filM
Endlich bekommt Shaun das Schaf
sein erstes abendfüllendes Leinwandabenteuer!
14.15/17.15/20.15 E/d/f
5. Wo. 16 J
KinGsMan: the seCret serViCe
Moderner Agentenfilm mit rasantem Tempo
und überraschenden Szenen!
17.45 D
5. Wo. 10/6 J
la faMille bélier
Ein Feel-Good-Movie –
komisch und rührend zugleich.
17.45 D 20.45 E/d/f
6. Wo. 12 J
still aliCe
Berührend, bewegend und voller Hoffnung –
nach dem Bestseller «Mein Leben ohne Gestern»
von Lisa Genova.
20.45 E/d/f
6. Wo. 12 J
foCus
Gauner-Thriller mit Will Smith
als langjährigem Meister der Irreführung.
14.30/17.30/20.30 D
16. Wo. 10/6 J
honiG iM Kopf
Der neue Film von und mit Til Schweiger!
Corso 1–4
kitag.com
am Bellevue
0900 556 789
CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz
17.00/20.00 E/d/f
Premiere 14/12 J
a Most Violent Year
Ein atmosphärischer und intelligenter Thriller
mit Oscar Isaac und Jessica Chastain.
14.30/17.30/20.30 E/d/f
2. Wo. 10/6 J
best exotiC MariGolD hotel 2
Im Best Exotic Marigold Hotel
hat sich einiges getan.
14.00/17.00 E/d/f
4. Wo. 14/12 J
insurGent – Die bestiMMunG – 3D
Fortsetzung von «Divergent»,
die noch tiefer in die dystopische Zukunft
der Stadt Chicago führt.
14.00 D
4. Wo. 6 J
shaun Das sChaf – Der filM
Endlich bekommt Shaun das Schaf sein
erstes abendfüllendes Leinwandabenteuer!
15.00 D 20.00 E/d/f
5. Wo. 6 J
CinDerella
Bildgewaltige Realverfilmung
des zeitlosen Märchens mit Starbesetzung.
18.00/21.00 F/d
5. Wo. 10/6 J
la faMille bélier
Ein Feel-Good-Movie –
komisch und rührend zugleich.
filMpoDiuM
Nüschelerstr. 11
filmpodium.ch
044 211 66 66
Fr 15.00 I/d/f
fellini satYriCon
Fr 18.15 So 20.45 E/d/f
the elephant Man
Fr 21.00 E/d
titiCut follies
Sa 15.00 D
8/6 J
finn
Sa 18.15 E/d
MiDniGht express
Sa 20.45 I/d
Vorfilm: «Schweizer Filmwochenschau 1945»
roMa, Città aperta
filMpoDiuM
… Fortsetzung
So 12.00 Di 18.15 E/d/f
12 J
the tree of life
So 15.00 F/d
les enfants Du paraDis
So 18.45 E
law anD orDer
Mo 21.00 E/d/f
nineteen eiGhtY-four
Di 21.00 E
hiGh sChool
Mi 15.00 E
Moderation: Thomas Imbach (in engl. Sprache)
freDeriCK wiseMan Master Class
Mi 17.00 F/d
Anschliessend Gespräch mit dem Regisseur
la Dernière lettre
Mi 19.00 E/d In Anwesenheit des Regisseurs
welfare
frosCh stuDio 1+2
kitag.com
beim Predigerplatz
0900 556 789
CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz
14.15/17.15/20.15 F/d
7. Wo. 12 J
saMba
Ein Film mit viel Herz,
Humor und Menschlichkeit.
14.45/17.45/20.45 E/d/f
12. Wo. 12 J
the iMitation GaMe
Eindringliches Porträt über den Wissenschaftler
Alan Turing, der im Zweiten Weltkrieg den
geheimen Code der Nazis knackte.
houDini 1–5
kinohoudini.ch
044 455 50 33
Kalkbreite
aufGrunD Des branDes
VoM 17. februar bleibt Das houDini
VorüberGehenD GesChlossen
Zwischenzeitlich wird das Riffraff
mit ausgebautem Programm betrieben.
Aktuelle Informationen: www.kinohoudini.ch
Metropol 1+2
kitag.com
am Stauffacher
0900 556 789
CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz
17.15/20.30 Fr-Di 14.15 E/d/f 2. Wo. 14/12 J
fast & furious 7
Vin Diesel und Paul Walker steuern
in die nächste Runde der erfolgreichen Serie!
14.00/17.00/20.00 E/d/f
5. Wo. 16 J
KinGsMan: the seCret serViCe
Moderner Agentenfilm mit rasantem Tempo
und überraschenden Szenen!
riffraff 1–4
Langstr./Neugasse
riffraff.ch
044 444 22 00
riffraff 1–4
… Fortsetzung
14.20 Sp/d/f
14. Wo. letzte Tage 14/12 J
wilD – relatos salVajes
Fr/Sa 23.40 E/d
15. Wo. letzte Tage 16 J
what we Do in the shaDows
Fr/Sa/Mo-Mi 12.30 E/d/f
28. Wo. 14/12 J
YaloM’s Cure
Fr/Sa 23.00 E/d
Special 16 J
Cobain – MontaGe of heCK
Die Grunge-Ikone Kurt Cobain im Porträt
So 11.30 D
Special mit Regisseur 16 J
peDal the worlD
365 Tage, 18 000 Kilometer, 22 Länder
stüssihof 1+2
Stüssihofstatt 13
stuessihof.ch
044 542 49 34
18.00 D
2. Wo. 12 J
pina – 3D
18.15 I/d/f
2. Wo. 16 J
buoni a nulla
16.00 Ov/d
3. Wo. 16 J
CaMino De santiaGo –
Der jaKobsweG
13.30 D
4. Wo. 6 J
shaun Das sChaf – Der filM
13.45 D
8. Wo. 6/4 J
pettersson unD finDus
15.45 D
8. Wo. 10/6 J
hoMo faber (Drei frauen)
20.30 E/d/f
11. Wo. 14 J
foxCatCher
20.30 Ov/d
20. Wo. 16 J
einer naCh DeM anDeren
xenix
am Helvetiaplatz
xenix.ch
044 242 04 11
Filmreihen: Dok um fünf: Stanley Kubrick
Meets H.R. Giger / Digitally Shining Kubrick
17.15
h.r. GiGer bY freDi M. Murer
Fr/Sa 19.00 E/d
the KillinG
Fr/Sa 21.00 So 19.00 E/d
2001: a spaCe oDYsseY
So 12.00 Ov/d
Dokfilm
was bin iCh wert?
So/Mi 14.30 D
Kinderkino
Das Grosse rennen
Mo-Mi 19.00 E/Ov/d
barrY lYnDon
rolanD
Langstr. 111
cinesex.ch
044 241 42 71
*houDini im exil
15.30/19.00/20.40
Premiere 16 J
Fr/Sa 23.20 Ov/d/f
a Girl walKs hoMe alone at niGht
Die iranische Nacht zeigt Zähne:
Ein sinnlich-surrealer Vampir-Western
11.50/16.30/21.10 D
2. Wo. 14/12 J
als wir träuMten
Joel Basman im neuen Film von Andreas Dresen
Die wilden Zeiten nach der Wende –
«Weltklassekino!» FAZ
16.10 Sp/d/f
3. Wo. 16 J
*refuGiaDo
Von Diego Lerman. Mutter und Sohn
auf der Flucht vor häuslicher Gewalt:
«Toll gespielt, berührend und realistisch» Variety
16.50/21.00
3. Wo. 6 J
Fr/Sa 23.00 Sa/Mi 13.45 E/d
shaun the sheep MoVie
Kleine Schafe in der grossen Stadt!
Toller Blöökbuster von den Machern
von «Wallace & Gromit» und «Chicken Run»
14.00/18.40 Dialekt
5. Wo. 14/12 J
ChrieG
Von Simon Jaquemet –
Bildstark und kompromisslos:
In der Bergidylle ist die Hölle los
14.20 Dialekt/d/f 6. Wo. letzte Tage 14/12 J
Driften
Von Karim Patwa,
mit Max Hubacher und Sabine Timoteo
17.30 So 12.20 D
6. Wo. 12 J
*iraqi oDYsseY – 3D
Samirs Familiensaga
macht Weltgeschehen lebendig
So 12.00 Dialekt
7. Wo. 16 J
*unter Der haut
Mit Ursina Lardi.
«Reif, intelligent, menschlich» SRF2 Kultur
20.40 E/d/f
8. Wo. letzte Tage 12 J
whiplash
Ein Film wie ein Paukenschlag – 3 OSCARS!
18.10 E/d/f
11. Wo. letzte Tage 14/12 J
birDMan
Michael Keaton als flatternder Superheld –
4 OSCARS!
Nonstop 10.30 – 23.30 E
Erotikfilme 18 J
1. niGht Creatures
Tanya Hyde in der Londoner Fetisch-Szene!
2. Die sex-behörDe 2. teil.
Hinter den Schaltern des Fick-Bunkers!
2 Filme für 1 Eintritt!
Mit modernsten Videokabinen!
sternen oerliKon
Franklinstr. 9
cinesex.ch
043 288 97 18
Nonstop 11 – 23 D/e
Erotikfilme 18 J
1. rollerGirl 2. teil
Mit Bonnie Rotten als Rollergirl!
2. plaYDolls froM MosCow
Young, hot, horny and willing!
2 Filme für 1 Eintritt! Klima!
Mit modernsten Videokabinen!
walChe
Neumühlequai 26
cinesex.ch
044 362 41 29
Nonstop 10 – 23 E
Erotikfilme 18 J
1. trash that ass
Anal rangenommen!
2. sexuelle beGierDen
Volle Lippen, pralle Titten!
3. wilDe hausfrauen
für alles offen
Ihnen ist kein Wunsch zu pervers!
3 Filme für 1 Eintritt!
Mit modernsten Videokabinen!
DAS VOLLSTÄNDIGE
KINOPROGRAMM
FINDEST DU AUCH
AUF TILLLATE.COM
Kino
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
RAPPERSWIL-JONA
PATHE DIETLIKON KINOPROGRAMM
KINOBAR LEUZINGER
Ob. Bahnhofstr. 46
VOM 9. APRIL BIS 15. APRIL 2015
0900 101 202 (CHF 1.50/Anruf + 1.50/Min. ab Festnetz)
HALBE BRÜDER
KINGSMAN: THE SECRET SERVICE
A MOST VIOLENT YEAR
FOCUS
Dauer: 2:09; ab 16 Jahren; mit Samuel L. Jackson
Dauer: 1:56; ab 12 Jahren; mit Paul Würdig (Sido)
D 15.50/18.30/21.00 + Do/Fr/Di 13.10 + Fr/Sa 23.45 D Do/Sa/Mo/Mi 18.25 + Fr/So/Di 16.00/21.10 +
Fr/Sa 23.50
+ Sa/So 10.30
Dauer: 2:05; ab 14/12 Jahren; mit Oscar Isaac
D 15.45/18.30/21.15 + Do/Fr/Di 13.00 + Fr/Sa 0.01
PAUL BLART: MALL COP 2
Fischmarktstr. 4
Dauer: 1:45; ab 12 Jahren; mit Margot Robbie
D Do/Sa/Mo/Mi 16.00/21.10 + Fr/So/Di 18.45 +
Fr/Sa 22.50
ASTERIX IM LAND DER GÖTTER - 3D
Dauer: 1:22; ab 8/6 Jahren*
D Sa-Mo/Mi 13.15 + Sa/So 11.10
Dauer: 2:03; ab 10/6 Jahren; mit Richard Gere
D 13.20
* Begleitung der Eltern empfohlen.
auf der grössten Leinwand von ZH!
MARA UND DER FEUERBRINGER
1)
Dauer: 1:35; ab 12 Jahren; mit Christoph Maria
Herbst
D Sa/So 11.00
CINE DELUXE ab 18 Jahren
GESPENSTERJÄGER
HALBE BRÜDER
FAST & FURIOUS 7
PAUL BLART: MALL COP 2
Dauer: 2:17; ab 14/12 Jahren; mit Paul Walker
D1) 14.30/17.30/20.30 + Fr/Sa 23.30 + Sa/So 11.30
D 16.50 + Do-Sa/Mo/Mi 19.50 + Do/Fr/Di 13.50 +
Fr/Sa 22.45
Edf So/Di 19.50
DER NANNY
10/8 J
0/6 J
10/8 J
Dauer: 1:50; ab 12 Jahren; mit Matthias
Schweighöfer
D 15.25/17.50/20.15 + Do/Fr/Di 13.00
WÄDENSWIL
HOME - EIN SMEKTAKULÄRER TRIP - 2D
Fr/Sa 17.45 So 11.00 F/d
Premiere 8 J
UNE HEURE DE TRANQUILLITÉ
Fr/Sa 19.15 So 18.30 D
10/8 J
BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL 2
Fr/Sa 21.15 So 20.30 D
16 J
FAST & FURIOUS 7
Sa/So 13.00 D
0/0 J
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP – 3D
Sa 14.30 D
6J
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
Sa 16.00 E/d
12 J
STILL ALICE
So 14.30 D
8J
HONIG IM KOPF
So 17.00 Dialekt
8J
USFAHRT OERLIKE
SCHLOSS CINÉMA
schlosscinema.ch
044 780 05 55
Schlossbergstr. 7
Dauer: 1:34; ab 6 Jahren*
D Sa/So 10.45
THE BOY NEXT DOOR
Dauer: 1:30; ab 16 Jahren; mit Jennifer Lopez
D 20.50 + Fr/Sa 23.45
SCHAUN DAS SCHAF - DER FILM
Dauer: 1:25; ab 6 Jahren*
D Sa-Mo/Mi 13.30/15.45 + Sa/So 10.30
CINDERELLA
Dauer: 1:53; ab 6 Jahren*
D 13.00/15.30/18.00 + Sa/So 10.30
PATHE DIETLIKON NEBEN IKEA BEIM BRÜTTISELLER KREUZ www.pathe.ch
HALBE BRÜDER
D
12J
14:15,17:15,Fr/Sa23:00
DER KAUFHAUS COP 2
D
10/6J
14:15,16:30,18:45,21:00,Fr/Sa23:00
A MOST VIOLENT YEAR
FAST & FURIOUS 7
HOME - EIN SMEKTAKULÄRER TRIP - 3D
Dauer: 1:34; ab 6 Jahren*
D Sa-Mo/Mi 12.30/14.40 + Sa/So 10.25
Zürcherstrasse 1 & 3, im Kesselhaus beim Bahnhof
6/4 J
Fr/So 15.00 Fr/Sa 17.30 D
Premiere 10/8 J
DER KAUFHAUS COP 2
Fr/So 13.00 Sa 15.00 D
0/0 J
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
Fr/Sa 19.45/23.00 So 17.30/20.30 D
12/10 J
FAST & FURIOUS 7
Sa 13.00 D
4J
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP
So 10.30 Ov/d/f
16/14 J
CAMINO DE SANTIAGO
Dauer: 2:17; mit Paul Walker
D Fr/So/Di 20.15 + Sa 23.45
Edf Do/Sa/Mo/Mi 20.15 + Fr 23.45
WINTERTHUR
17:00,20:00,Fr/Sa23:00
kino-uznach.ch
055 280 25 00
Eisenbahnstr. 2
FAST & FURIOUS 7
maxx
D
14/12J
D
14/12J
14:00,17:15,20:15,20:30,Fr/Sa23:45
REX
Dauer: 1:34; mit Eduardo Verastegui
D Do/Sa/Mo/Mi 17.00 + So 14.00
KINO
0/0 J
UZNACH
Dauer: 1:56; mit Paul Würdig (Sido)
D Fr/So/Di 17.00 + Sa 14.00
Dauer: 1:39; ab 10/6 Jahren; mit Anke Engelke
D Sa-Mo/Mi 13.30
055 210 74 44
20.15
Premiere
Fr/So 15.45 Sa 15.30 D
DER KAUFHAUS COP 2
Fr/So 13.30 D
CINDERELLA
Fr/So 17.45 D
BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL 2
Sa 13.30 D
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP
Sa 17.30 D
HONIG IM KOPF
Dauer: 1:34; ab 10/6 Jahren; mit Eduardo Verastegui AMERICAN SNIPER
Dauer: 2:13; ab 16 Jahren; mit Sienna Miller
D 12.40/14.50/17.05/19.15/21.30 + Fr/Sa 23.45 +
D Fr/Sa 23.00
Sa/So 10.35
BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL 2
cinema-leuzinger.ch
055 210 73 33
15.30 Sa/So 13.30 D
0/6 J
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
17.30 D
12/10 J
DER NANNY
20.00 Fr/Sa 22.40 D
12/10 J
FAST & FURIOUS 7
SCHLOSSKINO
cinema-leuzinger.ch
43
DER NANNY
D
12J
14:30
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP 3D
14:30
INSURGENT – DIE BESTIMMUNG 3D
20:00
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
D
6J
D
14/12J
D
6J
14:30
KINGSMAN: THE SECRET SERVICE
20:00
AMERICAN SNIPER
D
16J
D
16J
17:00
THE BOY NEXT DOOR
D
16J
17:00
Tickets auf kitag.com oder via Carte Bleue App erhältlich.
WETTINGEN
BADEN
CHF –.70/Min., ab Festnetz
Bahnhofstr. 22 (sterk.ch)
0900 200 400
20.30 F/d
Premiere 6/4 J
UNE HEURE DE TRANQUILLITÉ
17.45 So 15.15 E/d/f
8/6 J
STILL ALICE
18.00 So 15.30 F/d
8/6 J
LA FAMILLE BÉLIER
20.15 E/d/f
10/8 J
THE SECOND BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL
TRAFO 1–5
CHF –.70/Min., ab Festnetz
Brown Boveri Platz 1 (sterk.ch) 0900 200 400
14.45/18.00 Sa 23.00 D
Premiere 10/8 J
21.00 E/d/f
DER KAUFHAUS COP 2
20.00 Sa 22.45 E/d/f
Premiere 14/12 J
A MOST VIOLENT YEAR
14.30/17.15 Sa 23.15 D 20.15 E/d/f
12/10 J
FAST & FURIOUS 7
15.00/17.45 D
0/0 J
CINDERELLA
15.15 D
0/0 J
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
15.30 D
Dolby Atmos 0/0 J
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP – 3D
17.00 D
14/12 J
INSURGENT – 3D
17.30 F/d
10/8 J
SAMBA
20.30 Sa 23.30 E/d/f
14/12 J
KINGSMAN: THE SECRET SERVICE
20.45 D
12/10 J
DER NANNY
Sa 23.30 D
16/14 J
THE BOY NEXT DOOR
BÜLACH
ABC
Winterthurerstr. 9
topkino.ch
044 860 44 00
20.00 Fr/Sa 23.00 Sa/So 16.00 D
FAST & FURIOUS 7
Sa/So 14.00 D
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
BAMBI
Kasernenstr. 43
ELITE 1–3
DIETIKON
STERK 1+2
14/12 J
6J
topkino.ch
044 860 15 70
18.30 D
Premiere 10/6 J
DER KAUFHAUS COP 2
20.30 D
Premiere 10/6 J
HALBE BRÜDER
Sa/So 14.15 D
6J
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP – 3D
Sa/So 16.15 D
12 J
BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL 2
CAPITOL
Bremgartnerstr. 1
Landstr. 42 (sterk.ch)
cinema-capitol.ch
044 740 85 67
Fr 17.30 Sa 18.45 D
8/6 J
STILL ALICE
Fr 20.45 Sa 21.15 D
16 J
FAST & FURIOUS 7
Sa 13.45/16.15 D
0/0 J
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP – 3D
DÜBENDORF
ORION
Neuhofstr. 23
kino-orion.ch
044 821 90 60
Fr 18.00 F/d/f
LA FAMILLE BÉLIER
Fr 20.15 D
HONIG IM KOPF
Sa 17.00 D
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP
Sa 20.15 E/d/f
KINGSMAN: THE SECRET SERVICE
So 11.30 F/d
UNE NOUVELLE AMIE
So 15.00 D
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
So 18.00 E/d/f
STILL ALICE
10/8 J
12/10 J
6J
16 J
16 J
6J
12 J
FREIENSTEIN
NEUES KINO
Strickgasse 1
neueskino.ch
044 865 66 71
Fr 20.00 Ov/d
10/8 J
In Anwesenheit der Regie
IRAQI ODYSSEY
Sa/So 20.00 E/d/f
10/8 J
THE SECOND BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL
So 15.00 D
0/0 J
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
KLOTEN
CLAUDIA
Schaffhauserstr. 76
topkino.ch
044 813 18 84
20.00 Fr/Sa 23.00 Sa/So 17.00 D
14/12 J
FAST & FURIOUS 7
Sa/So 13.30 D
6J
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP – 3D
Sa/So 15.15 D
6J
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
PFÄFFIKON ZH
KULTUR IM REX
Spitalstr. 1
Fr 19.07 D
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
kinorex.ch
044 950 03 96
10/6 J
CHF –.70/Min., ab Festnetz
0900 200 400
20.00 D
Premiere 12/10 J
HALBE BRÜDER
20.15 Sa/So 17.15 So 14.30 D
12/10 J
FAST & FURIOUS 7
20.30 D
14/12 J
INSURGENT – DIE BESTIMMUNG – 3D
Sa/So 17.30 So 14.45 D
6/4 J
HONIG IM KOPF
Sa/So 17.45 So 15.00 D
8/6 J
GESPENSTERJÄGER
ORIENT
orientkino.ch
Landstr. 2
Fr/Sa 20.30 So 19.00 Ov/d/f
THEEB
056 430 12 39
Premiere 16/14 J
WETZIKON
PALACE 1+2
Bahnhofstrasse 70
kinopalace.ch
044 932 72 50
Fr-So 20.00 D
10/6 J
BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL 2
20.00 Fr/Sa 22.45 Sa/So 16.45 D
12 J
FAST & FURIOUS 7
Fr/Sa 22.45 D
12 J
KINGSMAN: THE SECRET SERVICE
Sa/So 14.30 D
8J
GESPENSTERJÄGER
Sa/So 14.30 D
6J
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP – 3D
Sa/So 16.45 D
12 J
DER NANNY
WINTERTHUR
KIWI 1–11
Neumarkt 11-13
kiwikinos.ch
052 208 12 12
17.15/20.00 Fr/Sa 22.45 D
Premiere 12 J
HALBE BRÜDER
So 14.30 D
Premiere 10/6 J
DER KAUFHAUS COP 2
13.45/17.00/20.15 Fr/Sa 23.00 D 2. Wo. 14/12 J
FAST & FURIOUS 7
14.30 D
2. Wo. 10/6 J
GESPENSTERJÄGER
14.45/20.15 D 17.30 E/d/f
2. Wo. 10/6 J
BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL 2
20.30 D
2. Wo. 16 J
DER KLEINE TOD
15.00/17.45 D
3. Wo. 6 J
HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP – 3D
20.15 Fr/Sa 23.00 D
3. Wo. 12 J
DER NANNY
14.00/16.15/18.30 D
4. Wo. 6 J
SHAUN DAS SCHAF – DER FILM
20.15 D
4. Wo. 14/12 J
INSURGENT – DIE BESTIMMUNG – 3D
Fr/Sa 23.00 D
4. Wo. 16 J
THE BOY NEXT DOOR
14.30 D
5. Wo. 6 J
CINDERELLA
18.00/20.30 Fr/Sa 22.45 D
5. Wo. 10/6 J
LA FAMILLE BÉLIER
20.45 D
5. Wo. 16 J
KINGSMAN: THE SECRET SERVICE
17.45 D
6. Wo. 14/12 J
CHAPPIE
Fr/Sa 23.00 D
6. Wo. 12 J
FOCUS
Fr/Sa 14.45 D
7. Wo. 10/6 J
ASTERIX IM LAND DER GÖTTER
17.15/20.00 Fr/Sa 22.45 D
7. Wo. 12 J
SAMBA
Fr/Sa 23.00 D
7. Wo. 16 J
AMERICAN SNIPER
17.30 D
8. Wo. 12 J
TRAUMFRAUEN
14.45 D
9. Wo. 6 J
SPONGEBOB SCHWAMMKOPF
14.15 D
12. Wo. 10/6 J
BAYMAX – RIESIGES ROBOWABOHU
17.30/20.30 D
16. Wo. 10/6 J
HONIG IM KOPF
15.00 D
17. Wo. 4 J
DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS
17.45/20.15 Fr/Sa 15.00 D
10/6 J
DER KAUFHAUS COP 2
LOGE 1–3
kiwikinos.ch
Oberer Graben 6
sich
e
i
S
n
Bringe
präch.richt, unter
s
e
G
s
sp
in
die man
h
inuten.c
ng, über
Werbu
g @20m
Mehr zu
via verla
6 20 oder
6
8
4
2
4
04
052 208 12 12
14.30/16.30/18.30/20.30 F/d Premiere 10/6 J
UNE HEURE DE TRANQUILLITÉ
20.30 E/d/f
Premiere 14/12 J
A MOST VIOLENT YEAR
17.45 D
2. Wo. 12 J
ALS WIR TRÄUMTEN
15.00 Ov/d/f
3. Wo. 16 J
CAMINO DE SANTIAGO
15.00/17.45 F/d
5. Wo. 10/6 J
LA FAMILLE BÉLIER
Fr/So 20.15 E/d/f
6. Wo. 12 J
STILL ALICE
Sa 20.30 Ov
16 J
KURZFILMNACHT
Ruf Lanz
Wir denken bei der Zürcher Verkeh
Gemäss der renommierten Mercer-Studie gehört Zürich weltweit zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität. Wir tragen dazu bei, dass sie
auch in Zukunft nicht auf der Strecke bleibt. So erbringt eine einzige Tramspur die gleiche Kapazitätsleistung wie fünf Autostrassen. Und was den
rsplanung auch an die Atemwege.
CO2-Ausstoss betrifft, verursacht eine Person im Tram 13-mal weniger Emissionen als eine Person im Auto (bei durchschnittlicher Besetzung). Mit uns wird es in Zürich also weder verstopfte Strassen noch verstopfte Atemwege geben.
46
TV
SrF 1
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
SrF 2
pro 7
TV-Tipps
Fortsetzung folgt 21.00 SRF 1
18.00 Tagesschau/MeteoO
18.15 MiniBeiz,diniBeiz
18.40 Glanz&GloriaO
19.00 SchweizaktuellO
19.25 BörseO
19.30 Tagesschau/MeteoO
20.05SRFbideLütO
Männerküche (1/5)
(Forts.: Fr, 17.4., 20.05)
21.00 FortsetzungfolgtO
Das Model und die Ärztin
21.50 10vor10/MeteoO
22.25 Hinterdensieben
GleisenW O
Tragikomödie (CH 1959)
0.15 TagesschauNacht
0.35 (0.30)Polizischt
WäckerliW O
18.20 (18.15) TwoandaHalf
MenO
18.45 (18.40) TwoandaHalf
MenO
19.10 (19.05) TheMillersU
19.35 (19.30) TheMillersU
20.00DerKaufhausCopO U
aCTionkomödie (USa 09)
21.40 LotharO
kUrzfilm (CH 2013)
21.50 StillStandingU
Der Vater-Tochter-Tag
22.20Sportaktuell
22.50ZeroDarkThirty–
DieJagdaufOsama
binLadenO U
THriller (USa 2012)
1.25 DerKaufhausCop(W)
drama (CH 1956)
aCTionkomödie (USa 09)
18.00 FacesStudio2015
18.10 DieSimpsons
18.40 DieSimpsons
19.05 Galileo
U.a.: Gebäck mit Loch
20.15 VikingsO
Bruderkrieg / Invasion
22.10 VikingsO
Verrat / Auge um Auge
0.00 WrongTurn3
Horrorfilm (USa/d 2009)
Mit Tom Frederic, Janet
Montgomery, Gil Kolirin
1.35 StevenliebtKino–
Spezial
Mara und der Feuerbringer
1.45 Spätnachrichten
1.50 Dirty
THriller (USa 2005)
Doku. neu moderiert mona Vetsch die erfolgreiche Sendereihe «fortsetzung folgt» und sucht menschen auf, welche in früheren dokumentarfilmen im mittelpunkt standen.
dafür reist sie durch die ganze
Schweiz und in die USa. in der
heutigen ersten folge besucht
mona Vetsch das Schweizer Topmodel Sarina arnold (Bild) und
die kinderchirurgin Brigitte Winkler, die in kirgistan kindern mit
fehlbildungen helfen.
Zero Dark Thirty
22.50 SRF 2
Scarface
23.05 3sat
Thriller (USA 2012). die Ciaanalytikerin maya soll helfen,
osama bin laden zu finden.
nach und nach verliert sie dabei jeden Skrupel. – kathryn Bigelow («The Hurt locker») inszenierte die Jagd nach osama
Bin laden als nüchternen Thriller, der auch mit kritik an den
US-methoden nicht spart.
Gangsterfilm (USA 1983). mit
Brutalität und geschäftstüchtigkeit schafft es der nach amerika eingewanderte kubaner
Tony montana, sich vom kleinen Handlanger zum gefürchteten drogenboss hochzuarbeiten.
doch dann begeht er einen folgenschweren fehler. – eine von
al Pacinos besten rollen.
Tagestipp
arD
ZDF
orF 1
19.45 Sportschau vor acht O 19.50
Wetter O 19.55 Börse O 20.00 Tagesschau O 20.15 Hochzeitskönig
O U. TV-Komödie (D 2014) 21.45
Tagesthemen O 22.00 Tatort O
U. Eine andere Welt 23.30 Pfarrer
Braun O 1.00 Nachtmagazin O
20.15 Der Alte O. Blutige Spur
21.15 Letzte Spur Berlin O. Monster 22.00 Heute-Journal O 22.30
Heute-Show 23.00 Vier sind das
Volk 23.30 Aspekte. Der saudische
Blogger Raif Badawi – Mut zum
Denken 0.15 Heute Nacht
20.15 (20.14) Warm Bodies O. Horrorkomödie (USA 13) 21.45 (21.35)
ZiB Flash 21.55 (21.45) Was gibt es
Neues? O 22.40 Serien O 23.35
(23.25) ZiB 24 23.55 (23.45) Fussball. Erste Liga. 27. Runde 0.15
(0.05) Navy CIS O
Sat 1
Vox
Kabel 1
17.00 Mein dunkles Geheimnis
17.30 Schicksale 18.00 In Gefahr
19.00 Newtopia 19.55 Nachrichten
20.15 The Voice Kids 22.30 Luke!
Die Woche und ich 23.30 Switch
Reloaded 0.00 Switch Reloaded
0.35 The Voice Kids (W)
18.00 Mieten, kaufen, wohnen
19.00 Das perfekte Dinner 20.00
Prominent! 20.15 Law & Order:
Special Victims Unit. Monster /
Spender 141 / Liebe und Hass / Zebras 23.55 Nachrichten 0.15 Law &
Order: Special Victims Unit (W)
15.45 News 15.55 Castle 16.50
Mein Lokal, dein Lokal 17.45 Abenteuer Leben 18.55 Achtung Kontrolle! 20.15 Unforgettable. Zu Höherem bestimmt / Wer ist Mr.
Kilborn? 22.15 The Mentalist 23.15
The Closer 0.15 Numb3rs (W)
rtl
3Sat
Star tV
17.00 Betrugsfälle 17.30 Unter uns
18.00 Explosiv – Das Magazin
18.30 Exclusiv – Das Star-Magazin
18.45 Aktuell 19.03 Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 GZSZ 20.15
Let’s Dance 23.00 Geht’s noch?!
Kayas Woche 0.00 Nachtjournal
20.15 Wohnung verzweifelt gesucht
21.00 Makro. Saudi-Arabien –
Nichts als Öl? 21.30 Auslandsjournal extra 22.10 ZiB 2 O 22.35
Deutschland und der gekaufte Sex
23.05 Scarface O. Gangsterfilm
(USA 1983) 1.45 (21.50) 10 vor 10
18.00 Der diskrete Charme der
Bourgeoisie (W). Gesellschaftskomödie (E/I/F 1972) 20.00 App ins
Kino – TCH 20.15 Rom 21.20 Der
Exorzismus von Emily Rose. Horrorfilm (USA 2005) 23.20 Rom (W)
0.25 App ins Kino – TCH
3+
4+
teleclub
tc Sport 1
rtl 2
16.00 How I Met Your Mother (W)
18.27 The Big Bang Theory (W)
19.17 The Big Bang Theory 20.14
Navy CIS: New Orleans 21.04 NCIS:
Los Angeles 22.03 Criminal Minds
U 23.06 Navy CIS: New Orleans
(W) 0.07 NCIS: Los Angeles (W)
18.25 Grey’s Anatomy U 19.20
CSI: Las Vegas U. CSI: Die Spieler
auf der Spur 20.15 Superbad –
Meine letzte Nacht als Jungfrau.
Komödie (USA 2007) 22.35 The
Following U 23.30 The Following
U (W) 0.25 Mediashop
20.00 Labor Day U. Drama (USA
2013) 21.50 Transcendence U.
Sci-Fi-Film (GB/CN/USA 14) 23.50
Raumschiff Horizon. TV-Erotikfilm
(USA 2011) 1.05 Das Schicksal ist
ein mieser Verräter U. Romanze
(USA 2014)
15.45 Eishockey. National League
A. HC Davos – ZSC Lions. Playoff. Final. Aufz. 19.10 Teleclub Sport Flash
19.40 Eishockey. WM-Vorbereitungsspiel. Schweiz – Russland.
Live 23.30 Eishockey. WM-Vorbereitungsspiel. Schweiz – Russland
17.00 Die Geissens 18.00 Köln
50667 19.00 Berlin – Tag & Nacht
20.00 News 20.15 The Scorpion
King. Abenteuerfilm (USA/D/B 02)
22.00 Blade. Actionfilm (USA 98)
0.10 The Scorpion King (W). Abenteuerfilm (USA/D/B 2002)
SRF bi de Lüt – Männerküche 20.05 SRF 1
Unterhaltung. «Srf bi de lüt – männerküche» ist eine kochsendung
von männern, aber nicht nur für männer. fünf kandidaten treten an
– jeder kocht unterschiedlich und hat eine andere geschichte, weshalb das kochen seine wichtigste freizeitbeschäftigung ist. mit einem
dreigangmenü versucht jeder kandidat, seine mitstreiter bei sich zu
Hause zu überzeugen. Bei der «abrechnung» soll die konkurrenz möglichst tief in die Taschen greifen. Bewertet wird mit harter Währung
und nicht mit Punkten. am ende der fünfteiligen Serie steht fest, wer
der beste koch in der «männerküche» 2015 ist.
ANZEIGE
RAINER MARIA SALZSEE
Der Klimawandel verändert auch die Schweiz. Machen wir sie klimaneutral. myclimate.org
47
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Stefan Küng
Für den jungen
BMC-Profi ist
Paris–Roubaix
«das schönste
aller Rennen»
Seite 50
Matchpuck: Davos gewinnt
den irren Abnützungskampf
DAVOS. 4:3 nach
Verlängerung. 3:1 in der
Final-Serie. Dem HCD
fehlt noch ein Sieg zum
31. Meistertitel.
Die ZSC Lions liefen dem HCD
zunächst um die Ohren, den
Bündnern ging in der Startphase alles ein wenig zu
schnell. Junglöwe Denis Malgin (18) brachte den ZSC mit
seinem ersten Final-Tor mit 1:0
in Führung, Robert Nilsson erhöhte auf 2:0. Gespielt waren
zu diesem Zeitpunkt noch keine elf Minuten – und HCD-Trainer Arno Del Curto sah sich bereits genötigt, sein Time-out zu
nehmen. Denn mit diesem
0:2-Rückstand war sein Team
auch noch gut bedient, Goalie
Leonardo Genoni hatte zwei
weitere Zürcher Riesenchancen vereitelt.
Durch das erste PowerplayTor in dieser Final-Serie (!)
fand der HC Davos in der 18.
Minute zurück. Der stark auf-
spielende Dario Simion lenkte
einen Schuss von Beat Forster
entscheidend ab.
Danach wurde diese vierte
Finalpartie mit offenem Visier
ausgetragen, es wurde packend und dramatisch: Davos
glich aus (Marcus Paulsson),
der «Zett» ging wieder in Führung (Morris Trachsler), dann
folgte Paulssons zweiter
Streich zum 3:3. Ein Wechselbad der Gefühle für die Fans
zwischen Schockstarre, Hoffen
und Bangen – inklusive Verlängerung. In den siebten Himmel schoss Samuel Walser den
HCD bei diesem Abnützungskampf schliesslich in der 67.
Minute. Die Vaillant-Arena
drohte zu explodieren.
Und dieser Hammer-Final
wird nun noch aufregender
und kribbliger. Ein Spektakel,
bis der Doktor kommt! Denn ab
morgen geht es im Hallenstadion ans Eingemachte, der Titelverteidiger muss den ersten
Davoser Matchpuck zum Titel
abwehren.
Die Zürcher sind ein wahrer
Meister im Aufholen von
Playoff-Rückständen. 2012 holten sie im Final ebenfalls einen
1:3-Rückstand gegen Bern auf.
Schaffen sie es noch einmal –
oder lässt sich der HC Davos
diese Ausgangslage nicht mehr
nehmen?
MARCEL ALLEMANN
FAKTEN
Davos – ZSC Lions
4:3 n. V.
(1:2, 1:0, 1:1, 1:0)
Vaillant-Arena. 6800 Zuschauer (ausverkauft).
Head: Eichmann/Stricker.
Tore: 7. Malgin (Wick, Blindenbacher)
0:1. 11. Nilsson (Bergeron, Keller) 0:2.
18. Simion (Forster, Lindgren/Ausschluss Baltisberger) 1:2. 32. Paulsson
(Ambühl) 2:2. 43. Trachsler (Blindenbacher) 2:3. 48. Paulsson (Jan von Arx)
3:3. 67. (66:40) Walser (Paulsson) 4:3.
Strafen: je 4 x 2 Minuten.
Der dritte Sieg ist Tatsache: Davoser Jubel nach Samuel Walsers Siegestreffer zum 4:3 nach Verlängerung. KEYSTONE
ANZEIGE
DEIN ULTIMATIVES
UEFA CHAMPIONS LEAGUE
ERLEBNIS BEI DIR ZUHAUSE?
Jetzt mitmachen auf championthematch.ch
48
So viel haben unsere
Top Scorer für den
Nachwuchs eingespielt:
CHF 288 400.–
ANZEIGE
Sport
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
HCD-Paulsson: Der Mann
für die wichtigen Momente
DAVOS. Der Schwede
schiesst weniger Tore als
letzte Saison. Dafür ist er
zur Stelle, wenn es
wirklich zählt.
Er hebt sich seine Tore für besondere Momente auf. Und
wenn er trifft, dann gleich
mehrfach. So auch gestern.
HCD-Topskorer Marcus
Paulsson glich im
Mitteldrittel gegen
die ZSC Lions zum
2:2 aus, im Schlussdrittel konterte er den
Treffer von Trachsler
mit dem 3:3, das den
Davosern den entscheidenden Schub
auf dem Weg zum dritten Sieg verlieh. Zu
Walsers 4:3 lieferte er
auch noch den Assist.
Auf den Schweden
ist Verlass, wenn es
zählt. In Spiel 6 des
Viertelfinals gegen Zug
führte er den HCD mit
einer Doublette zum 4:3
und damit in den Halbfinal. Dann liess er drei
Partien verstreichen,
ehe er im vierten Match gegen Bern (3:1) doppelt zuschlug und den Bündnern
den Weg in den Final ebnete.
Dass Paulsson just in den entscheidenden Momenten zur
Stelle ist, hatte nicht erwartet
werden können. Nachdem er
letzte Saison reihenweise
Tore (27) geschossen
HCD-Topskorer Marcus Paulsson dreht nach seinem Treffer zum 3:3 gegen die Lions jubelnd ab. KEYSTONE
und selbst Trainer Arno Del
Curto überrascht hatte, tat er
sich in diesem Winter zunehmend schwerer damit. Zwischenzeitlich schien es gar, als
hätten sich die GoalgetterQualitäten des 31-Jährigen
komplett verflüchtigt. Nach
dem Jahreswechsel blieb er
über zwei Monate ohne Er-
NLA: MEISTER-PLAYOFFS 2015
Viertelfinals (Best of 7)
28.2. 3.3.
5.3. 7.3.
10.3. 12.3. 14.3. Stand
ZSC Lions (1.) – Biel (8.)
Bern (2.) – Lausanne (7.)
Lugano (3.) – Servette (6.)
Zug (4.) – Davos (5.)
0:5
1:0
2:3
1:6
Halbfinals (Best of 7)
17.3. 19.3. 21.3. 24.3. 26.3. 28.3. 31.3. Stand
3:1 2:3 n.P. 3:2 n.V.
1:2 1:2 n.P. 2:1
1:2
2:0 7:2
1:0 3:4 n.V. 4:3
ZSC Lions (1.) – Servette (6.) 5:2 3:6 1:2 n.V. 8:0
Bern (2.) – Davos (5.)
2:3 n.V. 2:6
0:2 1:3
Final (Best of 7)
2.4.
ZSC Lions (1.) – Davos (5.)
3:0 2:5 2:3 n.P. 3:4 n.V.
4.4. 6.4.
3:0
3:0
2:4
1:3
4:2
1:3 5:2 4:3
1:2 2:1 n.V. 4:3
2:5
2:4
3:4
2:4
3:1
4:2
0:4
9.4. 11.4. ev. 14.4. ev. 16.4. Stand
1:3
folgserlebnis und brach den
Bann erst, als die Playoffs
längst angelaufen waren –
eben gegen Zug.
Während Paulsson in Davos von Beginn an eine Leaderrolle zugedacht war, ist ein
junger Teamkollege weiter auf
steilem Weg nach oben. Dario
Simion ist in dieser Form eine
Attraktion. Der 20-jährige Tessiner war ein ständiger Unruheherd, der die ZSC-Abwehr
vor Probleme stellte. Dass er
seine Teamkollegen mit dem
Powerplay-Tor zum 1:2 aufweckte, hatte seine Logik.
KAI MÜLLER
Streit bleibt noch der Topverdiener
Luca Sbisa
knackt mit seiner Vertragsverlängerung bei
den Vancouver Canucks
die 3-Millionen-Grenze pro
Jahr. Der Verteidiger gehört
mit momentan 2,9 Millionen
Dollar Jahreslohn bereits zu
den Schweizer Grossverdienern in der NHL. In den nächsten drei Jahren wird er insgesamt 10,6 Millionen erhalten.
Spitzenreiter in der besten
Liga bleibt Mark Streit. Der
37-Jährige hat bei den Philadelphia Flyers zwar einen altersbezogenen Kontrakt. Sein
VANCOUVER.
Salär wird nächste Saison von
6,25 auf 5,75 Millionen Dollar
sinken. In der Saison 2016/17
werden es noch vier Millionen
sein. Zu diesem Zeitpunkt
dürfte Roman Josi der Schwei-
zer Topverdiener sein. Sein
7-Jahres-Vertrag in Nashville ist
dann 4,25 Millionen wert. PBT
DIE AKTUELLE LOHNLISTE DER
SCHWEIZER NHL-SÖLDNER
Mark Streit verdient diese Saison 6,25 Mio. Fr. AFP
Mark Streit
Jonas Hiller
Roman Josi
Luca Sbisa
Nino Niederreiter
Reto Berra
Mirco Müller
Yannick Weber
Sven Bärtschi
Raphael Diaz
Philadelphia
Calgary
Nashville
Vancouver
Minnesota
Colorado
San José
Vancouver
Vancouver
Calgary
in Dollar
6,25 Mio.
4,5 Mio.
3,0 Mio.
2,9 Mio.
1,9 Mio.
1,4 Mio.
925 000
850 000
832 000
700 000
Sport
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Die Tigers sind wieder in
der NLA – Lakers steigen ab
LANGNAU. Die SCL Tigers
versenken die Lakers. Mit
dem 5:1 und dem vierten
Sieg in Serie steigen die
Langnauer auf.
Um 22.01 Uhr brachen im Stadion an der Ilfis alle Dämme.
Auf dem Eis flogen die Utensilien der Spieler durch die Luft,
auf den Rängen tobten die
Fans. Nach zwei Jahren in der
NLB war die Rückkehr in die
höchste Spielklasse für die
Emmentaler Tatsache.
Die ausverkaufte Ilfishalle
war bereits nach 178 Sekunden
erstmals aus dem Häuschen
geraten. Tobias Bucher hatte
die Einheimischen früh in
Führung geschossen und als
37 Sekunden später Lukas
Haas auf 2:0 erhöhte, waren
die Fans definitiv erstmals in
Partylaune. In der Folge ver-
passten es jedoch die Langnauer, die Partie frühzeitig zu
entscheiden. Während fünf
Minuten konnten sie im Powerplay agieren, zwei Minuten
davon sogar mit fünf gegen
drei Feldspieler. Doch das 3:0
fiel nicht und manch einen Zuschauer im Stadion beschlich
das Gefühl, dass die Sache
noch nicht gelaufen war.
Sowohl die SCL-Akteure auf
dem Eis als auch deren Anhang auf den Rängen nahmen
sich im zweiten Drittel zwischenzeitlich zurück. Und
prompt kamen die Lakers
nochmals auf. Derrick Walser
verkürzte für die Gäste. Der
Kanadier ersetzte mit dem
Schweden Niklas Persson
das vorherige Ausländerduo
Fransson/Johansson. Im Tor
setzte zudem Interimscoach
Michel Zeiter auf Ivar Punnenovs statt auf Tim Wolf. Der
Goalie war dann jedoch chancenlos, als Publikumsliebling
Chris DiDomenico und Haas
innerhalb von 34 Sekunden
den Aufstieg sicherstellten
und die Halle in ein Tollhaus
verwandelten. PETER BERGER
FAKTEN
ZAHLEN
Fussball
Challenge League. 27. Runde.
Morgen spielen (17.45): Le Mont
– Schaffhausen. Winterthur – Chiasso. Am Sonntag spielen
(15.00): Biel – Wil. Lugano – Lausanne. Am Montag spielen
(19.45): Servette – Wohlen. Rangliste: 1. Wohlen 26/52 (41:23). 2.
Servette 26/51 (35:24). 3. Lugano
26/50 (41:20). 4. Winterthur 26/38
(45:38). 5. Lausanne-Sport 26/35
(31:36). 6. Wil 26/31 (34:40). 7.
Schaffhausen 26/30 (39:40). 8.
Biel 26/26 (30:36). 9. Chiasso
26/24 (21:41). 10. Le Mont 26/22
(24:43).
Radsport
55. Baskenland-Rundfahrt. 4.
Etappe,
Zumarraga–Arrate
(162,2 km): 1. Rodriguez (Sp)
4:05:10. 2. Mollema (Ho). 3. Yates
(Gb). 4. Izagirre (Sp). 5. Henao
(Kol), alle gleiche Zeit. Ferner: 42.
Albasini (Sz) 7:53. 68. Zaugg (Sz)
15:31. 96. Reichenbach 21:46. 105.
Fumeaux (Sz), gleiche Zeit. Gesamt: 1. Henao 17:13:51. 2. Rodriguez. 3. Quintana (Kol), beide gleiche Zeit. 4. Scarponi (It) 0:07. 5.
Mollema 0:10. Ferner: 61. Zaugg
25:30. 66. Albasini 27:08. 81. Fumeaux 33:19. 93. Reichenbach
38:57.
Saisonende für
Thabo Sefolosha
SCL Tigers – Lakers
5:1
Für NBA-Star Thabo
Sefolosha ist die Saison vorbei.
Der Waadtländer von den Atlanta Hawks zog sich am frühen Mittwochmorgen bei der
Auseinandersetzung mit der
Polizei vor einem Nachtclub im
New Yorker Stadtteil Manhattan einen Knöchelbruch zu. SI
(2:0, 0:1, 3:0)
Ilfishalle. 6050 Zuschauer
(ausverkauft).
Head: Massy/Wiegand.
Tore: 3. (2:58) Tobias Bucher (DiDomenico) 1:0. 4. (3:35) Lukas Haas 2:0 (Eigentor Derrick Walser). 31. Derrick Walser (Nils Berger, Obrist) 2:1. 54. (53:04)
DiDomenico (Adrian Gerber) 3:1. 54.
(53:38) Lukas Haas (Sven Lindemann)
4:1. 58. Hecquefeuille (Ausschluss
DiDomenico!) 5:1 (ins leere Tor).
Strafen: 4 x 2 Minuten gegen SCL
Tigers, 3 x 2 plus 5 Minuten (Pedretti)
plus Spieldauer (Pedretti) gegen Lakers.
49
NEW YORK.
Punnenovs ist geschlagen, Langnaus DiDomenico (l.) und Torschütze Bucher jubeln über das 1:0. KEY
Auch in schlechten Zeiten bleibt die Liebe
Die SCL Tigers gehören in die NLA. Natürlich ist
die Frage berechtigt, ob es in
einer Zwölfer-Liga drei Klubs
aus dem Kanton Bern braucht.
Doch die Langnauer verdienen
sich diesen Platz. Da ist einmal
die Liebe zum Eishockey im
Emmental. 5235 Zuschauer im
Schnitt verfolgten die Tigers
diese Saison pro Spiel in der
Ilfishalle in der NLB – fast 1000
mehr als beim Absteiger Rapperswil-Jona (4329).
Zwar waren die Langnauer
vor ihrem Abstieg 2013 während 15 Jahren nur gerade einLANGNAU.
Die Begeisterung fürs Eishockey ist im Emmental gross. KEYSTONE
mal in den Playoffs (2011), aber
für die NLB sind sie zu gut. Wer
in einer Saison 23 Punkte mehr
erreicht als der Zweitplatzierte,
hat den Aufstieg verdient. Lob
verdient auch die Tatsache,
dass die Tigers auch in zwei
NLB-Jahren ein beachtliches
Budget stemmen konnten
(rund 7,5 Mio. Franken). Und
an der Klubspitze garantiert
zudem Unternehmer Peter
Jakob als Präsident Kontinuität. Alles Gründe, weshalb die
Langnauer sich einen Platz in
der höchsten Spielklasse verdienen. PBT
Für Sekunden
auf den Platz
NYON. Novum in der Geschich-
te der Uefa: Wegen eines
Schiedsrichter-Fehlers werden die letzten Sekunden des
U19-Fussballländerspiels Norwegen – England wiederholt.
England hatte in der sechsten
Minute der Nachspielzeit (!)
einen Penalty verwandelt. Da
einige englische Spielerinnen
zu früh in den Strafraum liefen, entschied Ref Marija Kurtes (De) auf Freistoss für Norwegen. Ein Fehler: Sie hätte
den Elfmeter wiederholen lassen müssen. England legte
Protest ein, die Uefa lässt die
letzten Sekunden nachspielen
– angefangen beim Elfer. SCO
50
Sport
20 Sekunden
Brunner hört auf
EISKUNSTLAUF. Eveline Brunner
(19) aus Zollikerberg hat ihren
Rücktritt bekanntgegeben. Sie
will nach der Matura einige
Monate in Schanghai verbringen
– ihre Mutter ist Chinesin. SI
Suter und Schmed
SKI ALPIN. Die letzten beiden
Schweizer Meistertitel gingen
an Jasmina Suter und Fernando
Schmed, die im Super-G ihr
erstes SM-Gold holten. SI
Schnelle Van Berkel
SCHWIMMEN. Martina van Berkel
hat an den deutschen Meisterschaften in Berlin ihren Schweizer Rekord über 400 m Lagen
um 0,28 Sekunden auf 4:47,95
Minuten gesenkt. SI
Busse für Leverkusen
FUSSBALL. Bayer Leverkusen
wurde von der Uefa mit 20 000
Euro gebüsst. Grund war ein
Spruchband in der Fankurve vor
dem Achtelfinal-Hinspiel der
Champions League, mit dem
Gegner Atletico Madrid beleidigt wurde. SI
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
FCB – FCZ: Der Klassiker ist
ZÜRICH. Wenn sich der
FCB und der FCZ zum
Klassiker treffen, klingt
das nach Spitzenspiel. Ist
es am Sonntag aber nicht.
Auf den ersten Blick steht ein
Knüller an: Der Erste der Liga
empfängt den Dritten. Das im
einzigen «Klassiker» des
Schweizer Fussballs – Herz,
was willst du mehr? Lassen wir
das Auge mitentscheiden und
werfen einen Blick auf die
Tabelle des Kalenderjahres
2015: Hier liegt der FC Basel auf
Platz 2, einen Zähler hinter YB.
Der FCZ aber belegt mit acht
Punkten aus acht Spielen nur
Rang 7! Hat da jemand Spitzenspiel gesagt?
Das Titelrennen findet ohne
Zürcher Beteiligung statt.
Nichts ist mehr zu sehen vom
beschwingten Offensiv-Fussball, mit dem der FCZ seine
Fans im Herbst entzückte.
Noch im Oktober führte er die
Super League an, schien für
den Serienmeister zu einem
echten Herausforderer zu gedeihen. «Es steht heute eine
andere Mannschaft auf dem
Platz als noch im Herbst», sagt
Trainer Urs Meier. Das ist keine Floskel eines zunehmend
erfolglosen Fussball-Lehrers,
sondern die Realität. Schwer
wiegt vor allem der Ausfall der
«Doppel-6»: Gilles Yapi hat am
9. November letztmals Fussball gespielt, Nebenmann Burim Kukeli kam seit Mitte Oktober nur in sechs von 15 LigaSpielen zum Einsatz. Abgemeldet hat sich auch Marco
Schönbächler. Den schnellen
Offensivmann, dessen Vertrag
im Sommer ausläuft, quälen
Adduktorenprobleme.
Und dann sind da noch die
Afrikaner: Seit dem Afrika-Cup
im Januar und Februar laufen
Yassine Chikhaoui, Amine
Chermiti und Franck Etoundi
im Leerlauf. Folge der verpassten Saisonvorbereitung. «Wird
die Super League in Afrika entschieden?», fragte 20 Minuten
am 28. Oktober. Drei Tage später schoss Chikhaoui sein letztes Tor für den FCZ. Chermiti
und Etoundi haben 2015 erst je
einmal eingenetzt. Finden sie
ausgerechnet im «Klassiker»
zum Toreschiessen zurück?
SANDRO COMPAGNO
Mateschitz denkt an Ausstieg
Die derzeit für das
Formel-1-Team Red Bull unbefriedigend verlaufende Zusammenarbeit mit Motoren-PartSALZBURG.
ner Renault beschäftigt auch
Dietrich Mateschitz, den Besitzer des Rennstalls. Der Steirer
duldet kein Mittelmass und
Verschwinden die Red-Bull-Autos bald aus der Formel 1? KEYSTONE
nennt den Ausstieg von Red
Bull aus der Formel 1 als mögliches Szenario.
«In der Formel 1 werden wir
nur bleiben, wenn wir ein wettbewerbsfähiges Team haben.
Dafür ist eine wettbewerbsfähige Antriebseinheit Voraussetzung. Wenn wir diese nicht haben, haben wir auch mit dem
besten Auto und den besten
Fahrern keine Chance, um den
Sieg mitzufahren», sagt Mateschitz der Presseagentur APA.
«Das Problem ist, dass wir auf
diesen Bereich keinen Einfluss
haben. Wir können und werden nicht einen eigenen Motor
entwickeln, weil wir kein Automobilhersteller sind, der diese
Investitionen rechtfertigen
könnte.» SI
Allein gegen eine rotblaue Übermacht: Zürichs Chiumiento gegen die
«Ich möchte
Aaraus Stadiongegner darf kostenlos klagen
Der Mann, der seit Monaten mit einer Beschwerde
den Bau des neuen Fussballstadions in Aarau blockiert,
muss keine Gerichtskosten beAARAU.
zahlen. Dies entschied das Aargauer Verwaltungsgericht. Für
einen Teil der Gerichtskosten
wird dem Beschwerdeführer
die unentgeltliche Rechtspfle-
ge gewährt. Das Begehren um
eine unentgeltliche anwaltliche Vertretung wurde abgewiesen, da die gesetzlichen Voraussetzungen dafür fehlen. SI
Von der Bahn auf die Strasse: Stefan Küng
ist das grösste Schweizer Rad-Talent. EPA
Sport
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
kein Spitzenspiel
SPORT-TV
HIGHLIGHTS
Freitag
19.40 Eishockey
WM-Vorbereitungsspiel
Schweiz – Russland
SUPER LEAGUE
27. RUNDE
Morgen spielen:
Thun – Luzern
Teleclub 17.45
St. Gallen – Young Boys Teleclub 20.00
Am Sonntag spielen:
Aarau – Sion
Teleclub 13.45
Grasshoppers – Vaduz Teleclub 13.45
Basel – Zürich
SRF zwei 16.00
Rangliste
1. Basel
2. Young Boys
3. Zürich
4. Thun
5. St. Gallen
6. Grasshoppers
7. Sion
8. Vaduz
9. Luzern
10. Aarau
26
26
26
26
26
26
26
26
26
26
63:28
47:29
41:30
33:31
38:43
39:45
32:38
21:37
32:39
19:45
58
51
41
39
35
30
29
26
25
19
SUPER LEAGUE
TABELLE 2015
Basler Degen, Embolo und Diaz. KEYSTONE
1. Young Boys
2.Basel
3. Sion
4. Luzern
5. Grasshoppers
6. Thun
7. Zürich
8. Vaduz
9. St. Gallen
10. Aarau
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
17:8
23:10
14:11
11:8
16:14
9:11
8:9
7:10
8:17
3:18
18
17
14
12
11
10
8
8
6
3
Die Situation ist schwierig für Jeff Saibene. KEYSTONE
FCSG braucht
Erfolgserlebnis
ST. GALLEN. Der FC St. Gallen hat am Mittwoch die
grosse Chance vergeigt, nach 17 Jahren wieder
einmal im Cup-Final zu stehen. Aber der blutleere Auftritt passte zur aktuellen Krise der Ostschweizer, die in der Rückrunde in 8 Spielen lediglich 6 Punkte holten. Die letzten 4 Partien (inklusive Cup) gingen verloren. Das Torverhältnis:
3:13. Finden die Ostschweizer weiter nicht aus
dem Tief, ist der Traum von Europa in Gefahr.
Denn GC liegt lediglich 5 Punkte hinter dem
FCSG. «Schwierig», sagt Trainer Jeff Saibene zur
Situation, «wir brauchen dringend ein Erfolgserlebnis.» Trotz sportlich schwieriger Zeiten gab
es gestern auch eine gute Botschaft. Der Hauptsponsor St. Galler Kantonalbank verlängerte
sein Engagement vorzeitig bis 2021. ETE
ANZEIGE
etwas reissen»
PARIS. Stefan Küng erlebt am Sonntag zum ersten Mal
als Profi die «Hölle des Nordens». Der Thurgauer kann es
kaum erwarten.
Der 21-jährige Bahn-Weltmeister
liess vor fünf Tagen mit seinem
Solo-Sieg an der Limburg Classic aufhorchen. Am Sonntag
startet das grösste Schweizer
Rad-Talent erstmals als Professional am Kopfstein-Klassiker
Paris–Roubaix.
Stefan Küng, eine tolle Bahnsaison, dann diese Frühform auf der
Strasse. Kommen Sie da überhaupt noch mit?
Ja, natürlich! (Lacht) Obschon
dieser erste Sieg in Limburg
schon etwas früher kam, als ich
erwartet hatte. Nach der Bahnsaison fühlte ich mich schlecht.
Eine Virusinfektion warf mich
zurück und ich musste für die
ersten Rennen passen. So zurückzukommen und gleich so
vorne dabei zu sein, das ist
schon eine grosse Befriedigung.
Was bedeutet der Klassiker Paris–Roubaix für Sie?
51
Das ist das schönste aller Rennen! Etwas ganz Besonderes mit
einem speziellen Charme. Ich
habe Paris–Roubaix schon als
Junior und U23-Fahrer bestritten. Aber das hier sind die Profis. Es ist meine erste grosse
Classique und ich möchte etwas
reissen. Aber ich bin noch nie
ein Rennen über 260 km gefahren und weiss nicht, wie ich das
verkraften werde.
Welche Ambitionen haben Sie?
Mein Team weiss, dass ich in
Form bin, und ich denke, man
wird mir vertrauen, wenn ich in
der Schlussphase sage, dass ich
mich gut fühle. Aber Paris–Roubaix ist ein Rennen, das man
auch mit Pech verlieren kann,
sei es durch einen Sturz oder
einen Defekt. Ziel muss sein,
mit möglichst grossen Kraftreserven in die Schlussphase zu
kommen. OLIVER DUFOUR
ZEIT FÜR VERGELTUNG
JETZT IM KINO
FASTANDFURIOUSFILM.CH
Sonntag
16.45 Fussball
Premier League, 32. Spieltag
Man United – Man City
Dienstag
19.00 Fussball
Champions League, Viertelfinal
Juventus Turin – AS Monaco
Nati ist wieder
in den Top Ten
ZÜRICH. Die Schweizer FussballNationalmannschaft ist wieder
in den Top Ten des Fifa-Rankings klassiert. Nach den ersten
Länderspielen des Jahres machte das Team von Vladimir Petkovic einen Sprung von Platz 12
auf 9. Angeführt wird die Weltrangliste weiterhin von den
WM-Finalisten Deutschland
und Argentinien. Belgien rückte neu auf Rang 3 vor und ist so
gut klassiert wie noch nie. SI
MORGEN
N ACHMITTAG
3°
21°
Wetter
52
Schweiz
FREITAG, 10. APRIL 2015 / 20MINUTEN.CH
Basel
22°
Luzern
21°
Neuenburg
19°
Aussichten
Zürich
21°
St. Gallen
18°
Schwyz
20°
Bern
20°
St. Moritz
11°
Allergien?
Testen Sie sich in Ihrer Apotheke.
www.allergiecheck.ch
Zürich
Schaffhausen
3
Rafz
21
Bülach
3
21
3
21
21
Pfäffikon
8
Uster
Meilen
16
Wald
20
4
Speer
20
(1950m)
N
Einsiedeln
Luzern
19
7
15
3
14
Süden
8
20
6
21
9
23
8
22
Regional
Europa
Zum Ende der Woche erwartet uns
der nächste freundliche Frühlingstag, am Himmel lacht die Sonne.
Tagsüber ziehen zwar zunehmend
Schleierwolken auf, und vor allem
über den Alpen bilden sich Quellwolken, der Eindruck wird dadurch
aber kaum getrübt. Verbreitet wird
die 20 Grad Marke geknackt. Auch
am Wochenende geht es mit Sonne,
Wolken und einzelnen Schauern
angenehm mild weiter.
-10°– -5°
Schnee
Rapperswil
Zug
5
New York
Los Angeles
Vancouver
(1133m)
21
Wohlen
3
17
-5°– 0°
0°– 5°
5°– 10°
25°+
Helsinki
Oslo
Moskau
Warschau
Berlin
London
Paris
Kiew
Wien
Bern
Lissabon
Istanbul
Madrid
Athen
Algier
W
Unteriberg
O
S
19°
21°
12°
Rio de Janeiro
São Paulo
Buenos Aires
27°
25°
30°
Kapstadt
Nairobi
Sydney
30°
24°
20°
Hongkong
Tokio
Bangkok
25°
12°
37°
Quelle: MySwitzerland.com, Angaben von gestern
Flumserberg
–
Arosa
100/130 cm
Davos
51/224 cm
Engadin St. Moritz 26/159 cm
Braunwald
–
Elm
0/300 cm
Hoch-Ybrig
0/80 cm
Engelberg
10/360 cm
Laax
20/410 cm
Wildhaus
0/160 cm
Saisonschluss
pulver
hart
pulver
Saisonschluss
Saisonschluss
pulver
pulver
pulver
Saisonschluss
Der Spezialist für
Werkstatt, Haus
und Garten!
www.bauhaus.ch
Rietbachstrasse 13 • 8952 Schlieren • Tel 044 738 18 18
Fax 044 738 18 05 • info.nl731@bauhaus.ch
Mo–Do 7–19 Uhr • Fr 7–20 Uhr • Sa 8–17 Uhr
wetter.20min.ch
Holen Sie sich das Wetter per SMS auf Ihr Handy – regional und national
Infos unter: meteosms.20min.ch
ANZEIGE
Holen Sie
sich Ihr
Glückslos!
10°– 15° 15°– 20° 20°– 25°
Weltwetter
Hörnli
3
7
MeteoNews AG | Peter Wick | meteonews.ch
Das Schweizer Wetter Fernsehen: meteonews.tv
MeteoNews iPhone App: iphone.meteonews.ch
Wetter fürs Handy: meteonews.mobi
Bei Unwettern: warnung.meteonews.ch
Ihre persönliche Wetterberatung: 0900 575 775
(CHF 2.80/Min. vom Schweizer Festnetz)
Winterthur
Baden
Zürich
Dienstag
Rom
Andelfingen
Frauenfeld
3
Montag
Locarno
20°
Sitten
22°
Koblenz
Sonntag
Chur
22°
Interlaken
20°
Genf
20°
Samstag
Norden
Jedes Los ist ein Treffer!
Holen Sie sich Ihr Glückslos am 10. April 2015
in einer von mehr als 155 Amavita Apotheken.
Während des Jubiläumsjahres verlosen
wir 12 Millionen StarCard Sterne im Gesamtwert von CHF 120‘000.– und weitere
attraktive Sofortpreise!
Kein Kaufzwang. Ein Glückslos pro Person. Solange Vorrat.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
22
Dateigröße
18 161 KB
Tags
1/--Seiten
melden