close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ganz vernetzt ganz - Kein Kind zurücklassen!

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
Ansprechpersonen
Anmeldeschluss ist der 08. April 2015
Serviceagentur »Ganztägig lernen« NRW
Institut für soziale Arbeit e. V. (ISA)
Friesenring 40
48147 Münster
Onlineanmeldung: www.isa-muenster.de/veranstaltungen
Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos.
ganz
Ganztag im Bildungsnetzwerk
Zu den Inhalten:
Tagungsort
Dörthe Heinrich
0251/20 07 99-14
doerthe.heinrich@isa-muenster.de
Hotel Mutterhaus
Geschwister-Aufricht-Straße 1
40489 Düsseldorf
,
Bildnachweis: lumen-digital / photocase.de
Janina Stötzel
0251/20 07 99-23
janina.stoetzel@isa-muenster.de
www.hotel-mutterhaus.de
Anreise
Zur Organisation:
Nadine Seyrek
0251/20 07 99-17
nadine.seyrek@isa-muenster.de
,
2014 . Heft 15
ISSN 2191-4133
itete u.
vollst. überarbe
abe 2014
erweiterte Ausg
Download / Bestellung von Heft 15
Dörthe Heinrich, Janina Stötzel (Hrsg.)
Ganztag im Bildungsnetzwerk
»Ganztag im Bildungsnetzwerk«
Herausgeber der Reihe:
Institut für soziale Arbeit e.V.
Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Nordrhein-Westfalen
Friesenring 40 · 48147 Münster
serviceagentur.nrw@ganztaegig-lernen.de
www.isa-muenster.de
www.nrw.ganztaegig-lernen.de
www.ganztag.nrw.de
Quelle: OpenStreetMap
www.ganztag.nrw.de
ISSN 2191-4133
GEFÖRDERT VON
www.ganztag.nrw.de
vernetzt
Der GanzTag in NRW
Beiträge zur
Qualitätsentwicklung
17. April 2015, 10:00 – 16:30 Uhr
Hotel Mutterhaus, Düsseldorf
Fachtagung für Verantwortliche und
Interessierte aus den Bereichen
(kommunaler) Bildungssteuerung,
Jugendhilfe und Schule
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie herzlich ein zu unserer Fachtagung »ganz!vernetzt
– Ganztag im Bildungsnetzwerk« am 17.04.2015 in Düsseldorf!
Seit 2004 unterstützt die Serviceagentur »Ganztägig lernen«
NRW (SAG NRW) die Qualitätsentwicklung der Ganztagsschulen in NRW. Angesichts des fortschreitenden Ganztagsschulausbaus und den damit verbundenen Herausforderungen, soll dies
auch weiterhin gewährleistet werden: Als gemeinsames Projekt
des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes
Nordrhein-Westfalen (MSW), des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
(MFKJKS), des Instituts für soziale Arbeit e. V. (ISA) und (im Jahr
2015) der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gGmbH
(DKJS) wird die SAG NRW daher bis einschließlich 2018 weitergeführt.
Dies nehmen wir zum Anlass, uns auf fachlicher Ebene mit
einem zunehmend bedeutsamen Thema auseinanderzusetzen:
der innerkommunalen Vernetzung im Bildungsbereich. Wir
freuen uns, dass wir hierzu unter anderem die Ministerinnen
Sylvia Löhrmann (MSW) und Ute Schäfer (MFKJKS) sowie
Klaus Hebborn (Städtetag NRW) gewinnen konnten.
Wie gestaltet sich in NRW die Praxis kommunaler Vernetzung
im Bildungsbereich? Wer ist daran beteiligt? Welche Formen
lokaler Netzwerke gibt es? Wie gelingt die Verknüpfung schulischer und außerschulischer Bildungsorte? Welchen Stellenwert
nehmen Ganztagsschulen und ihre Partner in den verschiedenen Netzwerken ein? Diesen und anderen Fragen werden sich
Referentinnen und Referenten aus Forschung, Politik, Steuerungsebene und Praxis sowie Autorinnen und Autoren unseres
kürzlich erschienenen Heftes »Ganztag im Bildungsnetzwerk«
widmen: In Fachvorträgen, Diskussions- und Praxisforen, in denen Projekte und Einrichtungen Einblick in ihr Alltagsgeschäft
kommunaler Vernetzung geben werden. Der Fachtag richtet
sich an Verantwortliche und Interessierte aus den Bereichen (kommunaler) Bildungssteuerung, Jugendhilfe und
Schule.
Wir freuen uns auf anregende Beiträge und einen lebendigen
Austausch!
Ihre Serviceagentur »Ganztägig lernen« NRW
Tagungsprogramm
Praxisforen
Tagesmoderation: Klaus Bellmund
13:30 – 15:15 Uhr
Ablauf
A. Die Rolle der Jugendämter in lokalen Bildungslandschaften Alexander Mavroudis (LVR-Landesjugendamt
Rheinland), Veronika Spogis (LWL-Landesjugendamt
Westfalen)
09:45 Uhr
Ankommen & Stehcafé
10:15 Uhr
Begrüßung
10:45 Uhr
Moderiertes Gespräch zwischen:
Ministerin Sylvia Löhrmann (MSW)
Ministerin Ute Schäfer (MFKJKS)
Klaus Hebborn (Städtetag NRW)
11:30 Uhr
Grundlagenvortrag:
Der Ganztag in der Bildungslandschaft
– Dr. Heinz-Jürgen Stolz
12:30 Uhr
Mittagspause
13:30 Uhr
Praxisforen zum Thema
Bildungslandschaften
15:15 Uhr
Kaffeepause
15:30 Uhr
Fishbowl-Diskussion
16:15 Uhr
Abschluss, Zusammenfassung der
Ergebnisse – Prof. Dr. Ulrich Deinet
16:30 Uhr
Ende
B. Qualitätsentwicklung des Offenen Ganztags im
kommunalen Netzwerk: Entwicklung von OGSEmpfehlungen in der StädteRegion Aachen unter
Beteiligung der kommunalen Qualitätszirkel
Ilona Hartung (StädteRegion Aachen, Bildungsbüro),
Magda Wiesener (Stadt Aachen – Fachbereich Kinder,
Jugend und Schule)
C. Qualität durch Vernetzung – Die offene Ganztagsschule in Gelsenkirchen Dr. Manfred Beck (Stadt
Gelsenkirchen, Vorstandsbereich 4 – Kultur, Bildung,
Jugend, Sport und Integration), Markus Bechtel (Pfefferackerschule), Helmut Mohr (ev. Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid)
D. Bildungslandschaft Altstadt Nord, Köln: Vernetzte
Einrichtungen, Ganztagsbetrieb und Pädagogische
Architektur Michael Gräbener (Stadt Köln, Amt für
Schulentwicklung), Carolin Pless (Bildungslandschaft
Altstadt Nord), Hülya Berk (Freinet-Schule-Köln), Yan
Ristau (Freizeitanlage Klingelpütz)
E. Bildung(s)gestalten: Gelingen ist möglich! Erfahrungen aus Bochum-Wattenscheid zur Gestaltung von
Bildungslandschaft von unten Angelika Lücke (Projekt »HatWatt!«), Christoph Graffweg (Liselotte-RaunerSchule), Werner Meys (Anneliese-Brost-Stiftung)
F.
Mehrwert Multiprofessionalität: Das lokale Bildungsnetzwerk Hilden und seine Module
Dr. Ute Belz (Stadt Hilden, Amt für Jugend, Schule und
Sport), Stefanie Walder (Stadt Hilden, Amt für Jugend,
Schule und Sport)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 765 KB
Tags
1/--Seiten
melden