close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ist es soweit! - Eifel-Zeitung

EinbettenHerunterladen
Aktiv die Ferienzeit gestalten
Die
Ferienzeitung
der Eifel-Mosel-Region
Ein Projekt der Eifel-Zeitung Zeitung in den Landkreisen DAU, WIL, VG Adenau und VG Ulmen (COC)
www.eifelzeitung.de
Ausgabe 40. KW 2014
e
i
d
n
i
t
r
a
t
S
!
n
e
i
r
e
F
t
s
b
r
He
r
e
b
o
t
k
O
.
0
2
b
A
!
t
i
e
w
o
s
s
Hallo liebe
kleine und große Leser!
Ich bin das Maskottchen der
Ferienzeitung Eifel XXL und heiße Eifelix!
Ich begleite euch durch unsere Ferienzeitung. Schaut genau hin, wir haben feine Ideen für euch gefunden.
Stöbert ein bisschen herum und lasst
euch anregen, was ihr in dieser schönen Zeit anstellen könnt: die Zeit der
Herbstferien. Wir wünschen euch
herrliche Tage in unserer herbstlichen
Eifel-Mosel-Region. Und ein paar nette Menschen, die euch bei euren Unternehmungen begleiten und mit euch
Spaß haben!
Euer Eifelix
Hallo
Kin
ich
bin der,
Eife
lix!
ist e
Ferienkurs „Mal- und
Bewegungs-Meditation für Kinder“
Klausen. Am Mittwoch, dem 22. Oktober 2014, bietet die Musikschule
des Landkreises Bernkastel-Wittlich
einen Ferienkurs „Mal- und Bewegungs-Meditation für Kinder“ in der
Eberhardsklause in Klausen unter der
Leitung von Magdalena Peters an.
Der Kurs ist für 7- bis 9-jährige Kinder, findet von 14.00 bis 17.15 Uhr
statt und kostet 18 Euro. Darin sind
Materialkosten, Getränke und Gebäck enthalten. Die Gruppengröße
ist auf 8 bis 10 Kinder beschränkt.
Peters ist Mal- und Tanzpädagogin,
hat langjährige Erfahrung in musikalischer Früherziehung/Grundausbildung und hat Fortbildungen
in Maltherapie absolviert.
Kinder gehören zu den Hauptgefährdeten unserer immer lauter
werdenden Zeit. Malen, Bewegung
und Musik führen die Kinder zur
äußeren und inneren Ruhe und zur
bewegten Stille. In der Stille finden sie ihre Ausgeglichenheit und
schöpfen daraus neue Kraft. Das ist
die Grundvoraussetzung für eine
bessere Aufnahmebereitschaft und
effektiveres Lernen.
Beim meditativen Malen kommt es
nicht unbedingt auf „schöne Bilder“
an, sondern nur auf die Möglichkeit,
nach einer Entspannungsübung und
eines begleitenden Textes, zum Beispiel einer Phantasiegeschichte oder
eines Märchens, das entstehende
innere Bild in Farbe und Form auszudrücken. Jedes Kind malt sein eigenes Bild, gleich-
zeitig malt die ganze Gruppe in
konzentrierter Stille, das wirkt ansteckend, ermutigend und befreiend.
Anschließend wird jedes Bild in wertschätzender Atmosphäre betrachtet
und gewürdigt. Die Kinder erhalten
die Möglichkeit, selbst etwas zu ihrem Bild zu erzählen und die Gruppe kann betrachtend mitwirken,
ohne das Bild negativ zu bewerten.
Einfache Kreistänze und Bewegungsformen vertiefen und begleiten den
Kurs. In einer Pause werden Tee, Saft
und Gebäck angeboten. Mitzubringen sind eine Unterlage zum Liegen,
eine Decke, ein kleines Kissen, leichte Gymnastikschuhe oder rutschfeste
Socken.
Anmeldung direkt bei Magdalena
Peters, Auf der Au 22, 54296 Trier,
Telefon-Nummer: 0 65 1 / 1 64 66,
E-Mail: josefpeters@gmx.de. Ω
Monatsmarkt
und Kürbisschnitzen in
der Wittlicher
Innenstadt
Wittlich. Die Wittlicher Kaufleute
laden zum großen Monatsmarkt
und zum Kürbisschnitzen nach
Wittlich am Samstag, 4. Oktober,
ein. „Die Wittlicher Kaufmannschaft
möchte den Beginn der Herbstzeit
mit einer kleinen Aktion begleiten“,
erläutert Martha Klein vom Verein
Stadtmarketing Wittlich e.V. „Marktflair erleben“ heißt es beim Monatsmarkt in Wittlich. Die Stände des
Monatsmarkts erstrecken sich vom
Schloßplatz über die Neustraße bis
zum Marktplatz. Mehr als 50 Händler bieten an diesem Samstag von 9
bis 18 Uhr ihr gemischtes Warensortiment an.
Fortsetzung auf Seite 2 der Ferienzeitung
Die Ferienzeitung
2
EAZ 40. KW / 2014
Anzeigensonderseite
Intensives Fußballerlebnis
beim TuS 05 Daun
vom 02. – 04. September 2014
im Wehrbüschstadion
- Kick im TuS 2014 -
Daun. Im Rahmen der breitgefächerten Jugendarbeit des TuS 05 Daun
wurde durch die Fußballabteilung
erneut ein Fußballcamp im Dauner
Wehrbüsch-Stadion durchgeführt. Für
Bundesverband Deutscher
Privatmusikschulen e.V.
www.facebook.com/spielmit
www.twitter.com/spielmit
gute Verpflegung war bestens gesorgt.
Der Höhepunkt war wie jedes Jahr die
Übernachtung in Zelten, verbunden
mit dem gemeinsamen Grillen. Das
Wetter war wie erhofft super, einfach
Klaus Behütuns-Steffens und Hermann Konrath
Die monatliche Sonderseite in der Eifel-Zeitung rund um Musik
Ich möchte Schlagzeuger in einer Band werden
Norbert Lehmann (60) erfüllt sich seinen Traum und lernt Schlagzeug an der Musikschule „Spiel mit“
ein Schlagzeugset geschenkt haben,
ohne dass ich auch nur die geringste
Vorahnung hatte.
Was war dein Auslöser, nach dem
aktiven Berufsleben den Weg zur
Musik zu finden und ein Instrument
zu erlernen?
Hast du das Gefühl, dass das Lernen
jenseits der Vierzig schwieriger ist?
Als Jugendlicher habe ich Ende der
60er / Anfang der 70er davon geträumt, Schlagzeug in einer Beatband
zu spielen. Das scheiterte damals am
Umfeld insbesondere an der Wohnungssituation. Das ist heute anders.
Der Traum ging mir nie ganz aus dem
Kopf.
Nur wenn ich Dinge lernen müsste,
die mich nicht interessieren. Diese Erkenntnis ist aber zeitlos. Ich will meinen Traum verwirklichen. Das Lernen
empfinde ich deshalb weder als negative Belastung noch als schwierig.
Hat sich dein Leben durch die Musik
verändert?
Gibt es musikalischen Ziele die du
mit deinem Hobby erreichen willst?
Ja, die Musik hat einen hohen Stellenwert in meinem Leben eingenommen,
weil ich jetzt mehr Zeit dafür aufbrin-
Ja, ich möchte Schlagzeuger in einer
Band werden. Ich durfte bei verschiedenen Bands schon mal hinter die
Kulissen gucken und habe auch schon
kurze Einsätze bei einfachen Stücken
gehabt. Da will ich mitmachen, so als
flexibler „Altrocker“.
Instrumentenkarussell
für Kinder ab 5 Jahre
in Daun
Lerne Trommel, Ukulele, Flöte, Keyboard
und entdecke dein musikalisches Talent
Das Instrumentenkarussell ist ein neues Konzept, bei
dem Kinder ab 5 Jahren in einem Kurs die Möglichkeit
haben, verschiedene Instrumente praktisch auszuprobieren und ihre Talente zu entdecken.
Mit Trommel, Ukulele, Flöte und Keyboard werden
musikalische Grundelemente auf spielerische Art und
Weise vermittelt—der Spaß steht im Vordergrund.
Unter Anleitung wird die praktische Spielweise und
Handhabung der verschiedenen Instrumente kennengelernt. Die Kinder können durch den Kurs sehr
gut entscheiden, zu welchem Instrument sie sich hingezogen fühlen.
gen kann. Es ist für mich etwas Besonderes an der „Schießbude“ zu sitzen
und das hat mich motiviert, mich richtig ausbilden zu lassen.
Wie steht deine Familie zu deinem
neuen Hobby?
Meine Frau und meine beiden erwachsenen Söhne haben den Grundstein
gelegt, weil sie mir zu Weihnachten
Vielleicht finden sich auch aus anderen Disziplinen (Gitarre/Keybord)
der Musikschule „Spiel mit“ potenzielle Bandmitglieder zusammen.
So ein Projekt würde ich mir wünschen. Ω
Spaß am E-Bass
Ein E-Bass ist nicht alles, aber ohne
E-Bass ist die beste Band nichts.
Die Musikschule „Spiel
mit“ bietet in Daun und
Wittlich E-Bassunterricht in den Bereichen
Rock Pop und Jazz für Anfänger und Fortgeschrittene
an.
Neben dem Instrument werden als weiterer Schwerpunkt die musiktheoretischen Grundlagen behandelt, so dass die Kinder einen sehr lebendigen und
praxisbezogenen Musikunterricht erleben. Die wöchentliche Kursdauer beträgt 40 min. und kostet im
Monat 23,00€ pro Kind. Die Teilnehmerzahl ist auf 8
Kinder begrenzt. Gegen eine Leihgebühr können die
Instrumente geliehen und dürfen dann sogar mit nach
Hause genommen werden. So erhalten auch die Eltern
einen tollen Einblick in das Instrumentenkarussell.
Kinder, Jugendliche und Erwachsene können sich zum Beispiel bei
einem Schnupperpaket ganz ohne
weitere vertragliche Bindung herausfinden, ob der E-Bass ihr Trauminstrument ist. Der Preis für die
4 x 30 Minuten Karte beträgt einmalig 50 €.
Anmeldung unter kontakt@spiel-mit-musik.de oder
unter 06592-173756 oder 06571-260664. Ω
Weitere Infos an kontakt@spielmit-musik.de (Stichwort „Spaß
am E-Bass“) oder unter 06571260664 und 06592-173756. Ω
usikhaus
üller
Steinbockstr. 13
Daun-Pützborn
06592-96910
www.musikhaus-mueller.de
Nur am:
g 9-16 Uhr
a
t
s
Sam Aktion
4. Oktober 2014
Diese Werbung ausschneiden und mitbringen.
5% Aktions-Rabatt
Dann gibt’s:
+ 2% Skonto
=
7% Zusatzrabatt
Auf vorrätige Ausstellungs- und Lagerware.
Nicht kombinierbar mit 0% Finanzierung oder anderen Rabatt-Aktionen.
Wer zuerst kommt...
Musik- Kükengruppe
GÛS,JOEFSWPO.POBUFOCJT+BISF
Jeden Donnerstag von 15:30 – 16:15 Uhr findet in den Räumen der
Musikschule Spiel-mit in Daun, Bahnhofstraße 18, der Kükenkurs statt.
In einem speziell von Pädagogen erarbeiteten Musik-Programm, werden den Kindern im Alter von 18 Monaten bis 3 Jahren, zusammen
mit einem Elternteil, auf natürliche und spielerische Weise die ersten
musikalischen “Gehversuche” vermittelt. Das „Küken“ Programm unterstützt im besonderen Maße die kreative und soziale Entwicklung
der Kinder und fördert positiv die Sprachentwicklung. Durch rhythmische Spiele, szenische Darstellungen und der Erzeugung von Klängen,
welche die Kinder mit ihrem Körper, ihrer Stimme und einfachen Musikinstrumenten erzeugen, machen die Kinder ihre ersten Erfahrungen
mit der Musik.
Anmeldung unter der Nummer 06592-173756 oder per e-Mail an
kontakt@spiel-mit-musik.de. Ω
Foto: Walter Jendl
über 40 Kinder der Jahrgänge 2000 2005 des TuS und der JSG Daun wurde wieder ein abwechslungsreiches
Programm rund um den Fußball angeboten.
In vielen Trainingseinheiten ging es um
die Themen: Technik, Ausdauer, Kräftigung, Spielverständnis, das aktive
und intensive Spiel mit und ohne Ball,
aber vor Allem um das gemeinsame
Erlebnis. Trotz anstrengender Trainingseinheiten waren die Kinder auch
bis in die Abendstunden hinein nur
schwer vom Platz zu bekommen. Für
- Fußballwetter -, so dass die Kinder
mit ihren Betreuern erneut viel Spaß
hatten. Die Betreuer Harald u. Nicole
Neumann, Frank Wieber, Alexander
Lüsse und Gunter Streiss zogen aus
der Veranstaltung ein überaus erfreuliches Resümee. Für das Jahr 2015 ist
zum Ende der Sommerferien wieder
ein - Kick im TuS 2015 - vom 01. 03.09.2015 geplant.
Ein besonderer Dank des TuS 05 Daun
gilt erneut der Unterstützung durch
den Hauptsponsor, der Fa. TechniSat
für die Jugendarbeit des Vereins. Ω
Fortsetzung von Seite 1 der Ferienzeitung
Monatsmarkt und Kürbisschnitzen in der Wittlicher Innenstadt
Neben Textilien aller Art werden
Haushalts- und Geschenkartikel, Pflege- und Reinigungsmittel, Gewürze,
Lederwaren, Modeschmuck, Uhren,
Stahlwaren und vieles mehr zum Verkauf angeboten.
Weitere Informationen im Internet unter www.marktflair.de. „Kürbisschnitzen“ heißt es parallel von 10 bis 16 Uhr
auf dem Marktplatz. 150 Kürbisse sind
bestellt und können vor der TouristInformation verarbeitet und verschönert werden. Ein Sektstand ergänzt
das Angebot. „Natürlich bieten wir
den Gästen original Winzersekt aus
Wittlich an“, erklärt Martha Klein, „und
in dem ein oder anderen Geschäft erhalten die Besucher Gutscheine für
ein Glas Sekt auf dem Marktplatz“.
Begleitend bietet das Café am Markt
Kürbiscremesuppe an. Ω
unter HeinzBauer.liefert-es.com
de
BÜRGERDIENST e. V. | Bahnhofstraße 10 | 54570 Mürlenbach
Tel.: 0 65 92 / 17 30 36 - 14 88 | Fax.: 0 65 92 / 17 30 36 - 14 89
www.buergerdienst.org | eMail: info@buergerdienst.org
Bewerben Sie sich um das
BÜRGERDIENST-STIPENDIUM 2015!
Der BÜRGERDIENST e.V. bietet im
Frühjahr 2015 zum vierten Mal ein
Stipendium für die Abiturienten/innen mit Hoch- und Fachhochschulreife
und Schüler/innen einer ganztägigen
Berufsaus- und -fortbildung aus dem
Landkreis Vulkaneifel an.
Das BÜRGERDIENST-STIPENDIUM soll
einen Anreiz für gute Studien- bzw.
Ausbildungsleistungen schaffen sowie
die Stipendiaten finanziell entlasten.
Die Stipendiaten werden halbjährlich
eine Förderung ihres Studiums / ihrer
Ausbildung in Höhe von 1.000,00 EUR
(bis maximal zum Ende der Regelstudienzeit von acht Semestern) erhalten.
Für besondere Leistungen wird der
Vorstand im Rahmen eines einmal jährlich stattfindenden Projektwettbewerbs
zusätzliche Sonderleistungen vergeben.
Das BÜRGERDIENST-STIPENDIUM gilt
für Studenten/innen aller Studienrichtungen an allen Hoch- und Fachschulen
Deutschlands sowie für Schüler/innen
einer ganztägigen Berufsaus- und -fortbildung jeder Fachrichtung.
Die Bewerbungsvoraussetzungen:
rStudienbeginn/Ausbildungsbeginn:
WS 2015 / Herbst 2015, (Ausnahmen
für Bundesfreiwilligendienst, freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr
oder Numerus Clausus-Studiengänge
möglich)
raussagekräftige Bewerbung mit Foto,
Lebenslauf, Abiturzeugnis oder
Zeugnisse der Oberstufe bzw. Ausbildungsnachweise,
r(Abitur-)Durchschnittsnote von mind.
2,5 (Ausnahmen möglich),
rEmpfehlungsschreiben des Schulleiters oder des jeweiligen Stammkursleiters (Bitte wenden Sie sich hierzu
an Ihre Schulleitung.),
rgute Allgemeinbildung,
rschulisches, außerschulisches und
soziales Engagement (z.B. Schülervertretung, AGs, Vereinstätigkeit, Hausaufgabenbetreuung, etc.),
rkonkrete Studien- und Berufspläne,
rGründe, die die Aufnahme eines
Studiums/einer ganztägigen Berufsfortbildung aus finanzieller Sicht erschweren (z.B. kinderreiche Familie,
alleinerziehendes Elternteil, Einverdiener-Ehe, etc.).
Bitte bewerben Sie sich mit den
vorgenannten Unterlagen bis zum
28.11.2014 schriftlich bei BÜRGERDIENST e.V., z. Hd. Herrn Werner
Peters, Bahnhofstr. 10, 54570 Mürlenbach. Nähere Informationen
zum BÜRGERDIENST e.V. finden Sie
unter www.buergerdienst.org. Ω
Anerkannter gemeinnütziger Verein | Steuernummer: 43/666/2242/9
Finanzamt Bernkastel-Wittlich | Eingetragener Verein: Registerblatt VR 40475
Vereinsregister des Amtsgerichts Wittlich | Kontoverbindung: Volksbank RheinAhrEifel eG
54550 Daun| Kontonummer 4 17 28 97 00 | BLZ 577 615 91
Vertretungsberechtigter Vorstand: Doris G. Lepper, Andrea Rätz-Schröder
Die Ferienzeitung
EAZ 40. KW / 2014
3
PR-Anzeige
Riesenflohmarktspektakel auf der Kasselburg
IMPRESSUM
Verlag und Herausgeber: Südwest- und Eifel-Zeitung Verlags- und Vertriebs GmbH, Julius-Saxler-Straße 3,
54550 Daun, Telefon: 06592 / 929 8080, Fax: 06592 / 929 8029, E-Mail: redaktion@eifelzeitung.de, Redaktion: P. Doeppes (ViSdP). Die Ferien-Zeitung erscheint im Landkreis Vulkaneifel und im Landkreis Bernkastel-Wittlich sowie in Teilen der VG Ulmen (Kr.
Cochem-Zell) und in Teilen der VG Adenau. Internet-Auftritt ist ebenso wie der Inhalt der EAZ-Printausgabe ausschließlich für
dieses Verbreitungsgebiet gedacht. Ausschließlicher Gerichtsstand ist das Amtsgericht Daun bzw. das Landgericht Trier. Druck:
Grenz-Echo, B-4700 Eupen, Anzeigenannahmeschluss ist immer Freitag 12:00 Uhr. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 01/2013. Alles
was in dieser Zeitung geschrieben steht, gilt als Meinungsäußerung! Alle Rechte vorbehalten. Kostenlos für alle frei zugängigen
Anlieferadressen im Verbreitungsgebiet. *1,. Euro Schutzgebühr bei allen sonstigen Auslagestellen im Verbreitungsgebiet.
Pelm. Am 04. und 05. Oktober 2014
veranstaltet der Adler- & Wolfspark
Kasselburg in Pelm einen großen Flohmarkt auf seinem Parkgelände gleich
bei der Kasselburg. In den Räumen des
Restaurant „Adlerhorst“ werden viele
selbstgemachte Artikel und ca. 1.500
Eulenskulpturen zu finden sein.
Aus der Auflösung eines Eulenmuseums werden eine Menge große und
kleine Eulenschätze ausgestellt und
zu erwerben sein: z.B. Bilder, Tassen,
Krüge, Holz-, Metall-, und KunststoffEulen in allen Farben und Größen – alles dreht sich um die Eule.
Dazu wird ein Kinderflohmarkt für
Kinderkleidung und Spielsachen veranstaltet. Die Kindersachen werden in
einem Zelt vor dem Restaurant „Adlerhorst“ ausgestellt und angeboten.
Von alten Wagenrädern bis hin zu
antiken Bügeleisen und einer Vielzahl
anderer Raritäten reicht das Angebot am Samstag und Sonntag (04. u.
05.10.) auf dem Gelände des Adler- &
über 600 Düsen immer wieder neue
Figuren und Formen zaubert und im
Zusammenspiel mit der Musik ein einmaliges Schauspiel bietet. Die Wasserorgel spielt etwa alle 20 Minuten.
Rahmenprogramm:
Im Adler- & Wolfspark Kasselburg
wird um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr
dann die Flugshow starten. Um 11.45
Uhr und 15.45 Uhr werden die Wölfe gefüttert. Samstag ist der Park bis
Wolfpark Kasselburg. Für das leibliche
Wohl der Besucher aus nah und fern
wird wieder bestens gesorgt sein.
Im Restaurant „Adlerhorst“ – direkt
am Eingang zum Adler- & Wolfspark
Kasselburg – werden unter anderem
Bratwurst, Deftiger Eintopf sowie frische Waffeln angeboten. Am Samstag,
dem 04.10.lohnt sich auch ein Besuch
im Restaurant „Forsthaus Kasselburg“
um die einzigartige „Wasserorgel“ in
Aktion zu sehen. Eine wunderschöne Wasserspielorgel, die mit ihren
20.00 Uhr geöffnet und um 17.00 Uhr
und 19.00 Uhr Sonderflugshow mit
vielen verschiedenen Eulen. Für den
Kinderflohmarkt suchen wir noch
Anbieter! Standgebühr von Kindern betrieben: 5,00 Euro (Festpreis) Stand von Erwachsenen:
8,00 Euro (Festpreis pro Meter).
Wer Interesse hat – Anmeldungen gerne über unser Info-Telefon 06591-4213 oder per E-Mail:
info@adler-wolfspark.de. Ω
Haus- und Hofflohmarkt
bis 18.00 Uhr
04. und 05.10.2014 15.0009.00Eulenskulpturen
Antike Skulpturen und alte Wagenräder, Bügeleisen u.v.m.
Bastelartikel & viel Selbstgemachtes
Kinderflohmarkt (Kinderkleidung, Spielsachen), Kinderschminken
Kaffee, Kuchen & frische Waffeln
Wo?
s
t da
Adler und Wolfspark Kasselburg
org t
s
hl s
Wo lerhor
e
Adlerhorst /Forsthaus Kasselburg
Ad
lich
eib des lburg
l
s
da Team asse
54570 Pelm · Info 0 65 91-42 13
K
Für
www.aqualand.de
„Da fliegen ja Teebeutel durch die Luft!“
- Sport- und Spielfest der Grund- und Realschule plus Kelberg
Kelberg. Die Klassen 3-6 der Grundund Realschule plus veranstalteten
am 19. September ein gemeinsames
Sport- und Spielfest.
Bei schönstem Sonnenschein konnten
die Schüler/innen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. „Da fliegen
ja Teebeutel durch die Luft!“ rief ein
kleiner Zuschauer, der das Geschehen
gespannt verfolgte. Die Lehrer/innen
der Schule hatten sich für diesen Tag
ganz besondere sportliche Disziplinen ausgedacht. Bei Hürdenspringen
über Kisten, Teebeutelweitwurf oder
Torwandschießen schallten lautes
Gelächter und Anfeuerungsrufe über
den Sportplatz in Kelberg.
Relax und Kick
Im AQUALAND Freizeitbad in Köln
finden Wasserratten beide Extreme:
Die absolute Entspannung und den
puren Adrenalinkick.
Täglich für Sie geöffnet:
"#$"##()
1. April - 02. November
Das gemeinsame Fest der Grundschule
und der Orientierungsstufe kam bei
allen Kindern gut an.
Fortsetzung auf Seite 4 der Ferienzeitung
AU S S E R G E W Ö H N L I C H .
ENGAGIERT!
Werden Sie »Global 200 Protector«
und bewahren Sie die Artenvielfalt
unserer Erde
Ferienzeit ist Spielzeit
Indoor-Spielparadies mit u.a. Bällebad, Hüpfburgen, Rutschbahn, Hängebrücke, Bowling-Bahn – für jeden ist etwas dabei.
Jetzt Protector werden
unter: wff.de/protector
/DQGDO6RQQHQEHUJ‡6RQQHQEHUJ‡/HLZHQ‡www.landal.de/sonnenberg
BUNTER HERBST IM VULKANPARK
PR-Anzeige
Halloween-Gruselspaß im Römerbergwerk Meurin
Halloween-Führung
für Kinder im schaurig-schönen Bergwerk
Am 31.10. um 17:00 Uhr spukt es
wieder im Römerbergwerk Meurin
bei Kretz. Denn dann nehmen Geister,
Hexen und kleine Monster das gruselig geschmückte Römerbergwerk ein
und spuken durch die 2.000 Jahre alten Stollen und Schächte. Gemeinsam
mit einem Vulkanpark-Gästebegleiter
gehen die Kinder auf eine Entdeckertour mit einigen schaurigen Highlights. Die Bergwerksgeister erwarten
die Kleinen mit allerlei Überraschungen und im Anschluss können große
Weitere Infos und Anmeldung bei
der Vulkanpark GmbH unter Tel.
02632-98750 oder per Mail über
info@vulkanpark.com sowie im Internet unter www.vulkanpark.com.
und kleine Monster den Abend am
Lagerfeuer ausklingen lassen. So eine
Spuktour macht natürlich hungrig.
Deshalb ist auch für die Verpflegung
danach gesorgt.
PROGRAMM
Start der Halloween-Gruselführung
ist am 31.10. um 17:00 Uhr auf dem
Parkplatz des Römerbergwerk Meurin bei Kretz. In Begleitung eines
Vulkanparkführers geht’s es gemeinsam zum schaurig geschmückten Römerbergwerk. Doch nur wer auch
Feuer
Wasser
Steine
,
rmationen
Mehr Info läge und
ch
rs
vo
Touren
ngen
ranstaltu
aktuelle Ve unter
gibt’s
ine:
Info-Hotl
750
8
-9
2
3
026
RUM
ZENT
INFO
OME
LAVA-D
www.vulkanpark.com
facebook.com/vulkanpark
ACH
ANDERN
GEYSIR
NIA
TERRA VULCA
Schlummernde Vulkane, ein schäumender Geysir und abenteuerliche
Bergwerke – im Vulkanpark in der
Osteifel gibt es viel zu entdecken.
5 moderne Erlebniszentren und 20
RÖMERBERGWERK MEURIN
MUSEUM DER BIMSINDUSTRIE
Landschaftsdenkmäler werden Sie
begeistern! Unternehmen Sie eine
faszinierende Zeitreise in die Welt
der Eifelvulkane, ein Abenteuer für
die ganze Familie.
verkleidet ist, kann sich an diesem
Abend vor den Bergwerksgeistern in
Sicherheit wägen. Umgeben von der
imposanten Kulisse des 2.000 Jahre
alten Bergwerks erfahren die Kinder
nebenbei auch spannende Geschichten über die alten Römer. Nach der
Gruselführung ist für eine Stärkung gesorgt. Am Lagerfeuer wird Stockbrot
gebacken und wer mag, kann noch ein
Fotoshooting mit den Bergwerksgeistern machen.
Die ca. 2stündige Halloween-Gruselführung richtet sich an Familien mit
Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren.
Sie beginnt am Freitag, 31. Oktober
um 17.00 Uhr auf dem Parkplatz am
Römerbergwerk Meurin bei Kretz
an der B256. Die Teilnahmegebühr
beträgt 5 Euro. Kinder in Kostümen
erhalten eine Überraschung. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Auch im Herbst hält der Vulkanpark ein abwechslungsreiches Programm
für die großen und kleinen Gäste bereit. Herbstwanderung, Vortrag,
Workshop, Bastel- und Malangebote oder Gruselführung –
das Programmangebot ist vielfältig.
So. 12.10.14 „Herbstwanderung durch die Vulkane“,
ca. 4,5 stündige geführte Wanderung rund um die Plaidter und Saffiger
Vulkane, Start 10.30 Uhr im Vulkanpark Infozentrum Plaidt/Saffig
So. 19.10.14 „Wissenstour – die geographische Vortragsreihe“,
Vortrag über naturwissenschaftliche Phänomene rund um den
Vulkanismus im Geysir Andernach Erlebniszentrum Beginn 15.00 Uhr
Mo. 20.10.14 „Familienprogramm – Geysir Andernach“
jeweils um 11.00, 13.00, 15.00 Uhr, Wie funktioniert eigentlich der
Geysir Andernach? Welche Vulkantypen gibt es und wie brechen sie aus?
Anschauliche Experimente für Kinder (7 – 11 Jahre) und Eltern.
Dauer 1 Stunde. Erlebniszentrum Geysir Andernach
Do. 23.10.14 „Herbstliches Basteln“ - Wir basteln im Eifelmuseum/
Schieferbergwerk Mayen in einer gemütlichen Runde herbstliche
Dekorationen, Dauer 14.30 bis 16.30 Uhr
Sa. 25.10.14 „Fotoworkshop“ mit dem Fotografen Klaus-Peter Kappest,
„Die richtige Technik für optimale Dämmerungs- und Nachtaufnahmen“
Treffpunkt: Geysir Andernach, Erlebniszentrum, Dauer 14.00 bis 21.00 Uhr
Mo. 27.10.14 „Familienprogramm – Geysir Andernach“
jeweils um 11.00, 13.00, 15.00 Uhr Wie funktioniert eigentlich der Geysir
Andernach? Welche Vulkantypen gibt es und wie brechen sie aus? Anschauliche Experimente für Kinder (7 – 11 Jahre) und Eltern. Dauer 1 Stunde. Geysir Andernach Erlebniszentrum,
Do. 30.10.14 „Kreatives Malen“ in Terra Vulcania, Eintauchen
in die Arbeitswelt des Steinhauers, Terra Vulcania Mayen,
Dauer 14.30 bis 16.30 Uhr
Fr. 31.10.14 „Halloween-Grusel-Fest“ im Römerbergwerk
mit Gruselführung durch das beleuchtete Römerbergwerk bei Kretz.
Beginn 17.00 Uhr,
Anmeldungen in den jeweiligen Info- und Erlebniszentren Ω
Die Ferienzeitung
4
EAZ 40. KW / 2014
Eifelix-Bilder-Rätselspaß
Hallo Kinder,
die
macht euch auf
Fehlersuche
Finde die 7
Fehler auf dem
zweiten Bild!
Fortsetzung von Seite 3 der Ferienzeitung
„Da fliegen ja Teebeutel durch die Luft!“
- Sport- und Spielfest
der Grund- und Realschule plus Kelberg
rin sprach am Ende des Vormittags
wohl allen aus dem Herzen: „Das war
ein Supertag! Hoffentlich gibt es
nächstes Jahr wieder ein Sport- und
Spielfest!“ Vielen Dank an alle Lehrerinnen, die für die Organisation
verantwortlich waren! Ω
Daun. Mein einwöchiges Praktikum
bei der Eifel-Zeitung in Daun fing am
15.09.14 an. Mir war etwas mulmig, da
dort nur mit iMacs gearbeitet wird, ich
& hilfreiche Tipps zu Programmen wie
Photoshop und InDesign bekommen.
Ebenso habe ich gesehen, wo die bereits fertigen Zeitungen hin geliefert
Entdecken Sie bei einer
geführten Tour die
touristischen Highlights
der Region Müllerthal!
Einfach kostenlos unseren
Discover Folder bestellen.
Tourismusverband Region Müllerthal –
Kleine Luxemburger Schweiz
Tel.: (+352) 72 04 57, guidedtours@mullerthal.lu
Rätselecke
www.mullerthal.lu
werden und wie die Planung funktioniert. Da ich mit Photoshop schon ein
wenig Erfahrung habe, durfte ich eine
Collage machen, um meine Fähigkeiten zu zeigen (siehe Bild unten).
Alles in allem bin ich sehr froh, ein
Praktikum hier gemacht zu haben, da
es mir gezeigt hat, wofür Mediengestalter alles zu gebrauchen sind.
In diesem Sinne geht ein großes
Dankeschön an alle Mitwirkende der
Eifel-Zeitung und ganz besonders an
die Grafikabteilung, die mir den Beruf
des Mediengestalters näher gebracht
hat! Ω
Jochen Weiler, 17 Jahre
Foto: thomas-bichler.de
Die jahrgangsstufenübergreifenden
Aktivitäten sorgen an der Grundund Realschule plus für eine gute
Stimmung und ein Gefühl des Miteinanders. Auch die beteiligten Lehrer
und Lehrerinnen hatten an diesem
Tag viel Freude. Eine Viertklässle-
Mein Praktikum bei der Eifel-Zeitung
Ihre beste Infowelt:
www.ep1.de
darüber jedoch kaum etwas als „Windows Nutzer“ wusste. Nun ist das
Praktikum vorbei und ich muss sagen,
dass meine Erwartungen übertroffen
wurden.
Ich dachte mir anfangs, dass ich hier
bei der Eifel-Zeitung eher wenig selbst
machen kann, da alles schnell gehen
muss etc. Jedoch war dies das Gegenteil davon. Ich durfte aktiv bei dem
Gestalten der Zeitung mitwirken, habe
News auf die hauseigene Website gestellt und ich habe sehr viele nützliche
Diese Fotomontage erstellte Jochen Weiler in seinem Praktikum bei der Eifel-Zeitung
5
7
1
1
6
So können Sie gewinnen!
Füllen Sie eine Postkarte mit dem Lösungswort dieses Kreuzworträtsels aus, geben Sie Ihre Telefon-Nummer
an und senden Sie diese an: Eifel-Zeitung, Postfach 1128, 54541 Daun oder
per E-Mail an: gewinnspiel@eifelzeitung.de Einsendeschluss ist der 6. Oktober 2014
Teilnehmen können alle Leserinnen und Leser der Eifel-Zeitung. Mitarbeiter der Südwest- und Eifel-Zeitung
Verlags- und Vertriebs GmbH und ihre Angehörigen dürfen nicht mitspielen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.
Das Lösungswort aus KW 39 lautete: Schatzsuche
2
10
8
3
kniffliges für
kluge Köpfe
Lösung aus KW 39/2014
Sudoku
9
7
4
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
21
Dateigröße
4 070 KB
Tags
1/--Seiten
melden