close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bürgern stinkt es nach wie vor Vergärungsanlage - ZAK

EinbettenHerunterladen
Bürgern stinkt es nach wie vor
Vergärungsanlage Rauenzeller fühlen sich von Geruch belästigt
Immenstadt-Rauhenzell In der Vergärungsanlage bei Rauhenzell soll mit
organisatorischen und technischen
Verbesserungen vermieden werden,
dass Bürger in den nahen Ortsteilen
durch Gestank belästigt werden.
Noch immer stinkt es Bürgern in
den Immenstädter Ortsteilen Rauhenzell und Stein, wenn der Wind
von der Anlage an der B 19 her weht
und schlechte Gerüche mit sich
bringt (wir berichteten mehrfach).
Nachdem es weiterhin zu Beschwerden kam, hatte der Immenstädter
Stadtrat Rudi Seber (Aktive) jüngst
eine Besprechung auf der Anlage an-
geregt. Dabei waren unter anderen
die Bürgermeister Armin Schaupp
(Immenstadt) und Christof Endreß
(Blaichach), Vertreter des Zweckverbands für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) und des Landratsamtes.
Im Frühjahr hatten die Stadträte
die Stadträte Tobias Paintner (JA)
und Paul Hartmann (CSU) nachgehakt, weil sich bei ihnen betroffene
Bürger aus Rauhenzell und Stein beklagt hatten. Mehrfach, zuletzt im
August im Kreistag hatten ZAKVertreter aber darauf verwiesen,
dass kaum Beschwerden aus der Bevölkerung vorlägen. Kein Wunder,
meint Seber: Die Anwohner wollten
die im Jahr 2012 zugesagten Verbesserungen erst einmal abwarten. Außerdem seien es die Betroffenen
„einfach leid, immer wieder anzurufen, ohne dass sich etwas ändert.“
Das Problem einfach auszusitzen,
sei aber keine Lösung“, fügt der Aktiven-Stadtrat hinzu: „Jetzt muss
endlich etwas getan werden.“
Festgestellt wurde beim Ortstermin, dass die zum Teil erheblichen
Geruchsbelästigungen, auch bei der
Lagerung, aber hauptsächlich beim
Häckseln entstehen. Zur Verbesserung der Situation wurden deshalb
zunächst organisatorische Maßnahmen vereinbart.
So soll künftig beim Häckseln die
Wetterlage beachtet werden. Auch
technische Maßnahmen wie das Besprühen beim Häckseln mit einem
Wasserfilm sollen helfen. Dies wurde zwar schon teilweise praktiziert,
scheint aber noch verbesserungsfähig. Zunächst soll für einige Zeit
wieder abgewartet werden, ob diese
Maßnahmen etwas bringen, teilt Seber mit. Sollte sich keine Verbesserung an der Situation ergeben,
müssten weitere Maßnahmen erfolgen. (elm)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
31 KB
Tags
1/--Seiten
melden