close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BLICK, ET=20150408, Ausgabe Plauen

EinbettenHerunterladen
Ihr Lokalanzeiger und WOCHENSPIEGEL am Mittwoch für das Vogtland · Ausgabe Plauen
60.280 verbreitete Exemplare
6091642-10-1
6091781-10-1
plauen@blick.de · www.blick.de
Kalenderwoche 15
8. April 2015
Kleinanzeigen & Vertriebsservice
Tel. 0371 656-22100
Zwei Konzerte
beim Heimatbesuch
Angemerkt
Faule Eier
Na, wie haben Sie Ostern verbracht? Auch mit Schnee schippen? „Ostern ist schon wieder
Schnee von gestern“, meint mein
Freund Anton. Wie jedes Jahr haben auch Angreifer und Spammer
die Gelegenheit in der Osterwoche
nicht ausgelassen und haben versucht auf Facebook oder per EMail ein faules Ei ins Nest zu legen. Wir erinnern uns: Viele Facebook-Nutzer erhielten das Angebot, anlässlich des Osterfestes besondere Profilfotos zu installieren
oder Grußbotschaften an ihre
Liebsten zu versenden. Wer auf die
angezeigten Links klickte, handelte sich entweder einen Trojaner ein
oder wurde auf dubiose HäschenWebsites umgeleitet. Dieses vormals christliche Fest, das davor ein
heidnischer Brauch war, muss
wohl bald – wegen der Erderwärmung – zur Eröffnung der Badesaison am Nordpol herhalten. Hasen und Eier sind die Protagonisten der aktuellen Ostershow und
das nur, weil aus den Eiern zeitnah Küken schlüpfen und der gemeine Feldhase als Rammler verschrien ist. Symbole der Fruchtbarkeit eben. Deshalb betrachte
ich die Windböen und den Schneesturm in der Osterwoche im Erzgebirge auch als faule App von Petrus um uns die heidnischen Gedanken auszutreiben.
Musik Nico Müller in Klingenthaler Rundkirche
Klingenthal. Seinen Besuch in
Foto: Thomas Voigt
der Heimat verbindet Adorostar
Nico Müller gleich mit zwei Konzerten. So am kommenden
Samstag um 19 und am Sonntag
um 17 Uhr jeweils in der Klingenthaler Rundkirche „Zum
Friedefürsten“. Karten und Informationen über die Touristinformation Klingenthal, Telefon
037467/64824. Mit seinem Solokonzert „Das bin Ich! 2“ möchte
der in Rodewisch geborene und
lange Zeit in Klingenthal lebende
Nico Müller dem Publikum zum
zweiten Mal unvergessliche Stunden erleben lassen. Der Bariton
wird Musik aus bekannten Musicals, Klassik und Crossover präsentieren. Begleitet wird er von seinem guten Bekannten, Prof. Michael Schütze. Der diplomierte
Opernsänger mit Konzertexamen
und Gesangspädagoge Nico Müller feierte über die Formation Adoro erste Erfolge und ist in den Bereichen Lied, Konzert und Oratorium vielfach aktiv.
btl
Es grünt so grün zum
großen Frühlingsfest
Tradition Saisonstart in Gärten und auf Balkonien
FLAMMENDES STAHLZEIT-INFERNO
ner Musikhalle. Diesen Freitag will die Band „Stahlzeit“
ein fulminantes Feuerwerk abbrennen. Europas meistgebuchte Rammstein-Coverband nimmt es mit dieser Ankündigung wörtlich. Die Kulmbacher „Pyrotechniker“
verwandeln die Bühne mit großem Aufwand regelmäßig
in ein flammendes Inferno. Frontmann Heli Reißenweber
(Foto) schürt das Spektakel mit martialischen Gesten.
Keiner der großen Rammstein-Hits wird ausgelassen.
Laut der Markneukichener Tourist-Information sind
noch Karten im Vorverkauf erhältlich. Eingelassen wird
ab 21.30 Uhr.
tv
Foto: Karsten Repert
Markneukirchen. Es wird heiß in der Markneukirche-
Armin Leischel
Tipp Poetische Reise
mit Thomas Rühmann
Thilo Prochno neu in Plauen
Bad Elster. Als ARD-TV-Arzt
Klinikum Chefarzt hat zwei Doktortitel und ganz viel Erfahrung
Plauen. Es geht los. Am kom-
E
inen dicken Fisch hat
sich das Helios Vogtland-Klinikum geangelt.
Thilo Prochno leitet ab jetzt die
Abteilung
Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. Der 51-Jährige
kommt aus Berlin. Und der
Mund-Kiefer-Gesichtschirurg ist
doppelbapprobiert. Pressesprecherin Annett Lott: „Das heißt,
dieser Arzt hat neben Zahnmedizin auch Humanmedizin studiert.“ Somit trägt Dr. med. Dr.
med. dent. Thilo Prochno ein etwas längeres Namensschild. Als
Ärztlicher Direktor des Klinikums freut sich Dr. Oliver Schilling über den Neuling ganz be-
.U¦XWHUVWHDNV
[ FD J IHUWLJ PDULQLHUW
I¾U *ULOO XQG 3IDQQH ȜNJ
sonders: „Wir haben einen überdurchschnittlichen Spezialisten
nach Plauen geholt.“ Prochno
gilt nicht als klassischer Schönheits-Chirurg. „Ich sehe mich
eher als Spezialist, der auch auf
dem Gebiet der kosmetischen
Operationen viel Erfahrung
hat“, sagt Wahl-Plauener. Unter
anderem arbeitete Prochno er
acht Jahre in England. Sein Wissen und Können kommt somit
allen Patienten zugute. Das passt
sehr gut zur Philosophie des
Hauses. Oliver Schilling betont:
„Unser Ziel ist und bleibt eine
wohnortnahe Versorgung.“ Thilo
Prochno ist demnach als Fach-
Foto: Karsten Repert
begeistert der Schauspieler Thomas Rühmann ein breites Publikum. Am kommenden Freitag
ist Thomas Rühmann in einer
etwas anderen Rolle zu erleben.
Er steht um 19.30 Uhr mit seiner band auf der Bühne des Albert-Theaters und unternimmt
eine musikalisch-poetische Reise auf den Spuren des amerikanischen Musikers Sixto Rodriquez. Dessen Songs hat Rühmann ins Deutsche übertragen
und wandelt auf der Story um
den Dokumentarfilm „Searching for Sugar Man“. Begleitet
wird Rühmann von Thomas
Rohloff (Gitarre, Percussion),
Monika Herold (Bass, Keybtl
board, Gesang).
Dr. Thilo Prochno.
mann gefragt, wenn es zu Formveränderungen im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich
kommt.
Pressesprecherin Annett Lott:
„Das passiert beispielsweise bei
Verletzungen wie einem Kieferbruch, Erkrankungen wie Tumoren oder Zysten sowie bei allen
Fehlbildungen.“ Eine dreijährige
Zusatzausbildung im Fachgebiet
„Plastische Operationen“ befähigt den neuen Chefarzt, auch
ästhetische OP’s im Gesichtsbereich durchzuführen. „Nur in
wenigen Kliniken Deutschlands
sind derartige Behandlungen
möglich“, weiß Pressesprecherin
Annett Lott.
kare
$QJHERWH
[ FD J IHUWLJ PDULQLHUW
I¾U *ULOO XQG 3IDQQH ȜNJ
Ȃ Ȃ
J
menden Wochenende veranstaltet das Bauhaus in Plauen sein
traditionelles Frühlingsfest. Für
beiden
Veranstaltungstage
(11./12. April) haben sich Geschäftsleiter Erik Heerwagen
und sein Team einiges einfallen
lassen. „Wir bieten viele interessante Vorführungen an“, teilt Erik
Heerwagen mit. Los geht es bereits
am Freitag. Unter anderem widmen sich die Experten vor Ort
dann folgenden Themen: Der Multimaster – der Alleskönner (10 –
18 Uhr), Farbiges Gestalten von
Möbeln (12 – 19 Uhr), Grillen und
Verkostung (10 – 18 Uhr), Neue
Produkte für den Heimwerker und
Profi (9 – 20 Uhr), der BauhausHandwerkskoordinator stellt sich
vor (9 – 18 Uhr). Nur am Samstag
bietet der Baumarkt für Kinder
kostenloses Pferdereiten (10 – 12
Uhr). Ebenfalls am Samstag geht
es in weiteren Vorführungen um
folgende Themen: Maschinen
nicht nur für Profis (10 – 18 Uhr),
Alles was klebt, mit Glücksrad und
Gewinnen (10 – 18 Uhr), Gartentechnik sowie Bewässerung und
vieles mehr (10 – 18 Uhr), Mähroboter machen das Leben leichter
(9 – 18 Uhr), Multimaster mit Akkutechnik zum Selbsttesten (10 –
18 Uhr).
Für Musik, Moderation und Gewinnspiele sorgt DJ Frank. kare
6RODQJH GHU 9RUUDW UHLFKW †QGHUXQJHQ YRUEHKDOWHQ )¾U ,UUW¾PHU XQG 'UXFNIHKOHU ¾EHUQHKPHQ ZLU NHLQH +DIWXQJ
3DSULNDVWHDNV
PDO LQ 6DFKVHQ
ZZZJLUUEDFKHUGH
Das Pflanzenmeer macht’s deutlich. Im Bauhaus hat der
Frühling Einzug gehalten.
J
YRP ELV 2ULJLQDO *LUUEDFKHU
5RVWEUDWZXUVW
DUW\ ȜNJ
[ J LGHDO I¾U ,KUH *ULOOSVV
'HQNHQ 6LH DQ ,KUHQ 5RVWHUSD
$&+781*
-HW]W ZLHGHU GD
5RVWHUSDVV
$NWLRQ
=ZLFNDX 6FKHIIHOVWUD¡H 5HLQVGRUI $XJXVW+RUFK6WUD¡H $XHUEDFK %DKQKRIVWUD¡H D $XH %RFNDXHU 7DOVWUD¡H 6FKQHHEHUJ %UXQR'RVW6WUD¡H 3ODXHQ /HVVLQJVWUD¡H 5HLFKHQEDFK .UXPPHU :HJ &KHPQLW] *HZHUEHJHELHW :HUQHU6HHOHQELQGHU6WUD¡H /LFKWHQVWHLQ /¸¡QLW]HU 6WUD¡H 6FKZDU]HQEHUJ 1HXVW¦GWHU 5LQJ LP (.= 5LQJ&HQWHU
Ȃ
J
6088394-10-1
Einem Teil der Auflage
liegen diese Prospekte bei:
BLICK LOKAL
8. April 2015 · Seite 2
Sieben Bands sind am Start
Oelsnitz. „Meine Abenteuer in
Dia-Show. Für die Autorin hat
Australien - Zwischen Krokodilen Australien eine geheimnisvolle Anund Kängurus“. Unter diesem ziehungskraft. Sie lebte bei Einhei- Liedernacht BLICK
Thema stellt Karin Korsiger am mischen in abgelegenen Gebieten,
m Malzhaus-Keller spielen
morgigen Donnerstag um 19 Uhr pflegte Krokodile, lernte die verkommenden Samstag sieben
im Zoephelschen Haus, Graben- schiedensten Haushalte kennen
straße 31, ihr Buch vor. Gewürzt und freundete sich mit einer AboriBands im Rahmen der 4.
wird diese Veranstaltung mit einer gine an.
btl Plauener Liedernacht.
Chef-Organisator Matthias Oertel von der Weberhausband: „PräTheater Marga Bach nimmt Männer aufs Korn sentiert wird die Veranstaltung
wieder vom BLICK. Wir erwarten
Bad Elster. Das hat die Berli- otische Eigenheiten, dass es ein gut gefülltes Haus.“ Für den
ner Komödiantin Marga Bach wieder richtig Spaß macht, da- Liederabend wurden demnach beganz genau hingeschaut und rüber zu sprechen und zu sin- reits 300 Karten (Vorverkaufsstelzugehört: Am Sonntag präsen- gen.“ Männer werden sich über le: Terré am Altmarkt) verkauft.
tiert sie um 19 Uhr im Albert- diese Wertschätzung freuen Das bewährte Konzept: Die regioTheater ihr neues Programm und Frauen sich eins ins Fäust- nale Musikerszene sorgt für ein
„Männer über 40“.
chen lachen - na klar, ohne sie kurzweiliges Festival. Einen ganzen Abend lang gibt es Muisk von
Die beliebte Komödiantin mit geht es nicht.
der „Berliner Schnauze“ sagt:
Grandios begleitet wird sie Hand gemacht. Unter anderem
„Das fortgeschrittene Mittelal- auf den schwarz-weißen Tasten greift der bekannte Gitarrist Anter hat so viele liebenswertcha- von Konstantin Nazarov.
btl dreas Gemeinhardt in die Saiten.
Doc Fritz alisa Tim Liebert kommt
extra aus Jena. „Ich spiele für euch
Plauener natürlich auch die Thü ringer Basswaldzither“, kündigt
Tim Liebert an. Ablaufplan: 20
Uhr Anne und Hofi - Annemarie
präsentiert am Samstag großes Musikfestival live im Malzhaus
!
< +/ 2) 0 'EB EBB 0
<+)B+' +0= BKB /)B E= +0 < # 0
).K +B +0 =B #F< + +00 8 +
#<0K3=+=) F) + B B / E*
/ 0 + =2 /0) <<=)E0'
E0 3'.+)- +B!+0 *
=20 < 2)-E<=* +)
K +'B +55= <+-=8
EB = == 0 ' )3<B KE<
#<0K3=+=) 0 0=<B
+0 <0-< +) I < 0 E=
'EB 0 <2E-B 0 -3=B.+*
) <+)B ' KE <B
" BE0 + = 0 <0K2*
= 0 2) +0#) 0)8
#F< <E)B = - +0 0
)/5'0 < - +0 E=*
B <0 2 < )0 - 08 +0
== <=5+BK 5<2H 0K.+=) 0
0# KE .3( 0 ' 0 E0 +
#<0K3=+=) 0 <B2## .* 0#*03 .
=+0 # <B+'8 0 =+ )B +B <. = *
0 0 EBB 0 .==B =+) , = <+)B
'0K . +)B E0 =)0 .. E#5 55 0
E0 H <# +0 <08 + = ' 0E
' )B K +'B < +0 < +.0 )/ <*
K). .+/+B+ <B 2)-E<= :2) 0
I+ 2BB +0 <0-< +);8
+0 .==+- < < #<0K3=+=) 0
IF<K*F) +=B +,20* 0# "
+/ 5 K+ .. 0 < +,20* 0# H2/
<+B+20=)E= +.. 8 +.. +=B
< 0 '<+## #F< + #$0 ==
< #<0K3=+=) 0 F) E0 =
=)20 = +B F < D?? )< 08 =
<#2.'=* ) +/0+= .. < +.. *<2*
E-B <E)B = +B =B ) 0 <E#
== /0 <2E-B E==).+ (.+)
0) 2<+'+0. #<0K3=+*
=) < K 5BE< ) <=B ..B8
5+BK 0-3) E0 < 0
2)=)E. 0 +0 '0K
EB=).0 -225 <+ *
< 0 /+B +.. #F< +
0 E
2)-E<=* +)
:2) 0 I+ 2BB +0
<0-< +);8 0 0B=500*
B < B/2=5)< I < 0
' 0E==H2.. E0B <).B=/
E0 . )<< +) 2E</ B*
2)-E<= ' 2B 08 *
/ +0=/ /+B 0 F) 0*<2$=
KE <0 +.0 )/ < 2<=5 += 0 E5B*
' <+)B E0 == <B= E0 ' 0+ ( 0
, 0 0' +0 .2- < < E0 8
< I+.. . <0B + E=' #.. 0
0 E 0#*<+BB 0 I+ 0 +..
20+'* 0# /+B .=/+2*==+' E=
2 0 6
7 - 00 08 + J9E+=+B
< B+20 +=B 5<+. DL4% <=B/.=
<).B.+)8 / DLL*/.*.= -2=B B +
# +0 EBB 111 678
)< 0#2</B+20 0 F < :2) 0
I+ 2BB +0 <0-< +); '+B = E0B <
III8-2)=)E. 8 @2BB*+0*<0-< +)
E0 E0B < III8/+.. *= 0#8 @-2)-E<= 8
+ 2)-E<= E)B /0 E0B <
III8-2)=)E. 8 @2BB*+0*<0-< +)8
+0 =)0 ..=B/3'.+) 0/ .E0'
I+< <+0' 0 /5#2). 08
Die Interpreten der 4. Liedernacht freuen sich riesig auf kommenden Samstag im Malzhaus.
Fast 1.000 unbesetzte Plätze
Lehrstellensuche Die Arbeitsagentur hilft dem Nachwuchs
Plauen. Es gibt mehr Ausbildungsstellen als Bewerber. Derzeit sind noch 609 Mädchen und
Jungen im Vogtland auf der Suche. 991 Ausbildungsplätze sind
aktuell nicht besetzt. Die Agentur für Arbeit hat jetzt erste Bilanzen vorgelegt. „Zum Halbjahr
stellt sich die Situation auf dem
Ausbildungsmarkt gut dar. Wir
verzeichnen deutlich mehr Lehrstellen als Bewerber“, teilt Bärbel Uebel, Geschäftsführerin
Operativ, mit. Rein rechnerisch
entfallen im Vogtland 1,3 Ausbildungsstellen auf einen Bewerber.
Die Ausbildungsbereitschaft der
vogtländischen Wirtschaft ist
unvermindert hoch. Die positiven Signale sind ein deutliches
Indiz dafür, dass die Unternehmen ihren Fachkräftebedarf
durch eigenen Nachwuchs sichern wollen. Bärbel Uebel rät
allen, die noch auf der Suche
sind, sich zum Beispiel online
unter der Adresse www.arbeits-
kare
Elvis-Imitator
singt für den VFC
Benefizkonzert Schweizer Künstler kommt
Plauen. Auch Karlheinz Dahinten
Foto: Karsten Repert
Archivfoto: Karsten Repert
I
Sammler und Jens Hofmann
spielen Akustikrock; 20.35 Uhr
Rail Music Project – Frank
Thümmler und Wolfgang Fischer spielen Coversongs; 21.10
Uhr Doc Fritz – Tim Liebert aus
Jena singt eigene deutsche Titel
und spielt die Thüringer Basswaldzither; 21.45 Uhr Weberhausband – Matthias Oertel,
Manfred Dornis, Andreas Oertel,
Peter Schimmel, Birgit Schimmel spielen eigene Titel und Coversongs; 22.20 Uhr Mia Marre
und Band – Maria Kehr, Rolf
Hofmann, Andreas Gemeinhardt
spielen Akustikcover und eigene
Songs; 22.55 Uhr Johannes
Kleibl und Gefährten – Jonas
Oehme, Sebastian Stuck Liedermacher; 23.30 Uhr Red Face Project – Christian Wenzel und Markus Löffler Liedermacherpop;
23.55 Uhr gemeinsame Session.
Was soll ich werden? Auf diese Frage ist die vogtländische Wirtschaft inzwischen richtig gut vorbereitet.
agentur.de/plauen ‘ Bürgerinnen
& Bürger ‘ Ausbildung und Studium zu informieren. Dort sind
alle offenen Ausbildungsstellen
im Vogtland gelistet. Im Berufsinformationszentrum (BiZ) stellt
sich am 4. Mai (15 Uhr) das Best
Western „Hotel am Straßberger
Tor“ vor. Dann gibt es Einblicke
in Berufe im Hotel- und Gaststättenbereich. Am 28. Mai (15
Uhr) stellt die Firma ECOVIS
WWS Steuerberatungsgesellschaft mbH Berufe im Kaufmännischen
Bereich/Bürobereich
vor.
kare
aus Äsch im Landkreis Basel
möchte dem VFC Plauen helfen.
Der insolvente Fußballclub kämpft
seit 1. Dezember um seine Existenz. Die Spendenuhr steht derzeit
bei 29.389,69 Euro. Der „Elvis aus
der Schweiz“ singt zur Benefizveranstaltung „Memories from Elvis“. Beginn ist am Samstag 19
Uhr im „Haus Vogtland“ im Behördenzentrum an der Neundorfer
Straße. Organisator Frank Baumann freut sich sehr auf den Auftritt des Elvis-Imitators. Karlheinz
Dahinten ist gebürtiger Plauener
und ein guter Freund von Baumann. „Wir kennen uns schon lange. Karlheinz wohnt seit seiner Jugend in der Schweiz. Er ist aber
seit vielen Jahren VFC-Fan“, berichtet Frank Baumann. Als „Elvis“ hörte, dass sein Verein in Not
geraten ist, wollte er helfen. Elvis
Foto: Pressebüro Repert / Frank Baumann
Abenteuer Australien in Wort und Bild
Elvis-Imitator Karlheinz
Dahinten kommt in seine
Heimatstadt, um dem
VFC zu helfen.
Presley hätte in diesem Jahr seinen
80sten Geburtstag gefeiert. Der
Eintrittspreis von zehn Euro
kommt ausschließlich dem Verein
zugute. Abgerundet wird der
Abend mit Tanzmusik von Gerd
Schremmers „Disco Alpha“. kare
6092754-10-1
5.
,!-**
5.
/222
,*-**
/222
4*-*
!*-*
$
+ ) ) 2 " , 3 $, # .
4!-
::
/222
5.
5.
/222
3*-*
)2.'$ 5) ".6.&5
)5)"/9%2)
+)2" $(/2"
0*-*
*
, -*
4*-::
/222
!*-
.5)
*-:: $ ,*-:: #.
5.
5.
4 -::
/222
0*-*
,4-:!-4:,
( %2 . % .
.&+/25)"
777-(8./$(.&)/#5#-
6091495-10-1
BLICK LOKAL
Seite 3 · 8. April 2015
Wenn der Bürgerkrieg zu Ende ist...
Textilkunst Staatsbad zeigt Kunst aus Plauen
Bad Elster. Am Freitag wird mit das Vorstandsmitglied der Erich
einer Vernissage um 18.30 Uhr die Ohser Plauen Stiftung, Dr. Elke
Wirtschaftspolitik Das Vogtland steht bereit, um in Syrien kräftig beim Wiederaufbau anzupacken
neue Ausstellung „SchmuckStof- Schulz. Mit der Schmuckgestaltefe“ mit Textilkunst, Schmuckge- rin Bianca Hallebach und der Texirtschaftspolitik finWorkshop. Und als unsere Gäste staltung und experimentellen Spit- tilkünstlerin Ellen Hochel präsendet nicht in Plauen
bemerkten, dass hier auch die zenmodellen eröffnet. Die Lauda- tieren zwei moderne Kunstgestalbtl
statt. Oder doch?
Presse über die sich anbahnenden tio in der Kunst-Wandelhalle hält terinnen aus Plauen.
Geschäftsbeziehungen berichtet,
Weil in Spitzenstadt und Vogtlandkreis ein paar schlaue Köpfe
gingen die Zeitung weg wie warme
Semmeln“, freute sich Bernd
scheinbar den richtigen Riecher
Märtner über die Resonanz. In
hatten, tagte das internationale
Plauen befasste man sich unter anGroßprojekt „EDUWAT“ am Elsderem mit der Entwicklung eines
terufer, statt an der Elbe. Worum
modernen Bildungssystems für
es geht? „Wenn in Syrien der Bürhöhere Bildung im Wasser-Ingeni- Untersuchung Jungen häufiger betroffen
gerkrieg zu Ende geht, dann
eurbereich in Syrien. „Denn nach
braucht das Land Hilfe“, sagt Dr.
Beendigung des Bürgerkrieges Plauen. Im Vogtlandkreis leiden lysiert worden. Im Vogtlandkreis
Bernd Märtner. Der Geschäftsfühmuss als eine der ersten infrastruk- nach wie vor etliche Kinder und waren Jungen häufiger von der Direr der M&S Umweltprojekt
turellen Maßnahmen die Trink- Jugendliche unter dem soge- agnose betroffen als Mädchen:
GmbH hat auch schon einige Visiwasser- und Abwasser-Entsorgung nannten Zappelphilipp-Syndrom Ärzte schätzten hier 9,2 Prozent alonen. „Warum sollen nicht die
wieder aufgebaut werden“, haben (ADHS). Nach Information der ler Jungen als krankhaft hyperaktiv
Vogtländer ein ganz wichtiger
Märtner & Co erkannt. Das derzeit DAK-Gesundheit ist in der neu- ein – aber nur 4,1 Prozent aller
Partner werden?“, fragt Märtner.
einzig noch bestehende EU-Pro- esten Studie davon die Rede, Mädchen. „Eine starke AufmerkWirtschaftsförderer Lars Beck,
jekt mit Syrien endete zwar mit dass bei 6,8 Prozent der fünf- bis samkeitsstörung macht den Alltag
Plauens Oberbürgermeister Ralf
diesem Workshop. Die Kontakte 14-Jährigen eine ADHS-Diagno- für die Betroffenen und für ihre FaOberdorfer und Berufsakademiezwischen Wirtschaft und Politik in se. Der statistische Anstieg um milien extrem schwer. Außerdem
Direktor Prof. Dr. Lutz Neumann
beiden Ländern aber sollen ge- 0,2 Prozentpunkte (von 2008 zu kann sie das Risiko für Depressiohatten extra ihren Terminplan auf
Groß war das Interesse, als Workshop-Teilnehmer (unter anderem aus Syrien) die Bepflegt werden. Denn der Krieg ist 2011) ist dabei nicht Besorgnis nen, Süchte und Unfälle erhöhen“,
die Delegation aus Syrien abgerichterstattung im BLICK sahen.
kare erregend.
erläutert Antje Grünler, Chefin der
hoffentlich bald vorbei.
stimmt. „Es gab einen richtigen
Die Kasse beruft sich auf reprä- DAK-Gesundheit in Plauen. Gerasentative Daten aus dem neuen de bei den Jungen ist nicht ausge„Versorgungsatlas“ des Zentralins- schlossen, dass der Anstieg beim
tituts für die Kassenärztliche Ver- Zappelphilipp-Syndrom zum Teil
sorgung. Erstmals sind ambulante auch durch falsche Diagnosen verAktuell 25-jährige Sängerfreundschaft in Pausa
Abrechnungsdaten aller gesetzlich ursacht wird. Internet-Infos:
Pausa. Dem Frühling wird in Pausa. Das Konzert in Pausa be- (vier Euro) gibt es im Kaufhaus Versicherten in Deutschland ana- www.dak.de/adhs
kare
Verein Modenschau in Pausa mit viel Resonanz Pausa mit viel Gesang gehuldigt: ginnt um 16 Uhr im Bürgerhaus Erdachse und bei Vereinsmitglie„Zum gemeinsamen Frühlings- „Alte Turnhalle“, Birkenstraße dern. An der Abendkasse bezahlt
Pausa. Die Modenschau in Pausa,
sz
konzert anlässlich unserer 25- in Pausa. Karten im Vorverkauf man fünf Euro.
die Appetit machte auf die warme
jährigen Sängerfreundschaft laJahreszeit, erlebte viel Resonanz.
den wir herzlich ein“, sagt Bernd
„Es war ein toller Erfolg“, resüHögner aus Pausa. Das Konzert,
miert Konstanze Schumann vom
welches am Samstag, 11. April,
veranstaltenden Verein Arbeitsloin Pausa stattfindet, soll ganz im
seninitiative Sachsen (ALI). „Der
Zeichen der Freundschaft des
Saal war rappelvoll und auch die
Pausaer Gesangsvereins 1826
Galerie war komplett besetzt.“ Gut
mit dem Gesangsverein Selbitz
stehen. Mitwirkende sind neben
gelaunt zeigte die Models die neuden Gemischten Chören Selbitz
en Trends für den bevorstehenden
und Pausa auch die Frauenchöre
Frühling und Sommer. FreizeitSelbitz und Pausa. Die Leitung
und festliche Kleidung für die Daobliegt Marianne Kaiser und
me, den Herrn und für Kindern
Wolfgang Albert. Erst am 9. Nowurden schwungvoll präsentiert.
vember 2014 sangen die Chöre
Gerne wurden von den Zuschaubei der Selbitzer Festveranstalern die rot glasierten Plätzchen in
Ganz im Zeichen der betung anlässlich des 25. JahrestaForm von Tangokleidern genascht.
vorstehenden Jahreszeit
ges der Grenzöffnung zusamstand die Modenschau in
Bunte Cocktails wurden ebenso
men. Der oberfränkische Ort ist
gereicht. „Am 10. Oktober gibt es
Pausa.
Der Pausaer Gesangsverein lädt ein zum Konzert der
zugleich die Partnerstadt von
eine neue Auflage der ModenSängerfreundschaft.
schau, dann als Sahnehäubchen sa“, blickt Konstanze Schumann
mit Unikaten von der Maßschnei- voraus. Dann wird Mode für
derei Karin Steinmüller aus Pau- Herbst und Winter gezeigt.
sz
# ) #&
W
Foto: Karsten Repert
Zappelphilipp-Syndrom bleibt Thema
Mode macht Appetit Frühlingskonzert in Pausa
auf Sommer
Foto: Simone Zeh
Foto: Schumann /Simone Zeh
#& ! &"
„Darauf haben wir
25 Jahre gewartet“
Aktuell Neue Feuerwehrtechnik für Mühltroff
Mühltroff. „Nach 25 Jahren, so
lange haben wir gewartet, ist es
nun doch soweit, dass wir ein neues Löschfahrzeug haben“, so Guido Roth, der Leiter der Mühltroffer
Ortswehr bei der Übergabe. „Es ist
für uns die erste Neuanschaffung
nach der Wende. Wir hatten immer wieder Versuche unternommen, dann das Vorhaben verschoben.“ Konkret seien die Pläne 2009
und 2010 geworden. Dann begann
der Kampf um Fördermittel. 2014
ging es dann um die Ausrüstung,
die das Löschfahrzeug haben sollte. „Am 29. Januar konnten wir
das Fahrzeug überführen“, resümierte Roth. „Nicht alles, was wir
an Ausrüstung haben wollten, bekamen wir. Unsere Hände waren
beim Preis gebunden.“ Deshalb
habe man dann bei einheimischen
Gewerbetreibenden um finanzielle
Unterstützung angefragt, um die
zusätzliche Ausrüstung kaufen zu
können. „Ich war überrascht, dass
es so positiv angenommen wurde.“
So verfügt jetzt das neue Löschfahrzeug (LF 10) der FFw Mühltroff auch über einen Wassersauger, einen Turboschaummischer
und zwei Rettungszylinder, ein
dritter kommt noch hinzu. Mit
dem neuen Löschfahrzeug, welches ab sofort zu Einsätzen ausrücken wird, haben sich die Mühltroffer FFw-Männer bereits vertraut gemacht. Zur Wehr gehören
30 Mitglieder, davon sind 21 Aktive. Mit viel Glück hat auch Kornbach ein neues FFw-Fahrzeug erhalten. „Unser Fahrzeug hatte
2013 keinen TÜV mehr bekommen“, sagte Ortswehrführer Tino
Augst. Es musste ein Ersatz her.
10.000 Euro waren im Stadthaushalt dafür eingestellt. Mit Glück
kamen noch 21.000 Euro Fördermittel aus Dresden dazu. So konnte ein neuer Mannschaftstransportwagen (MTW) für die FFw
sz
Kornbach gekauft werden.
/! , ',
& ,/ % * ! "', -& $
$) '(*#& 6$/ 3)($22'/
3)2/ $ 5*/")) & (*)2$/2
($02 $))/"' $)0 0. /*!
+' &+))) 02") '$). $)
'(*#& $02 0 6$00 260
3) /$) 2 )3 $ 2(*0-"/ $
$ 0$" 64)0"). 0 $2 5$' + #
'$"&$2). &'00$0" */ (*/)
$((/ -00) 83 "// $)/$"23)
3) &*(-'22 $0 $)0 2$' -')2.
/ $0 & 6/) $ 023)).
'(*#&) )20-/") "+"0#
2) */() 3) )*//3) ). 0 $02
$) '$"2 6$"2$ & 30 "*"#
6/2$ ( 3)0202* 3)(-$)'$"
) /*&)"$2 /( */ '2.
/4/ "$)30 $02 0$ 0*'32 3"#
2$ &$2002)$ 3) 0"$(('02.
$0 $ )0"2) /)2$/) $)
$)$(3( ) ' . )& $00 $)#
8$ /2$ ) 2/$'0 0$) '(*#
&) 4/ %) 3( $ )2 '
* *")/3( -/0)22$*)0#
/3( (-) 0"'' */ 4/*0.
$) 2/))"$((' $( $)
& ($2 $/'$02) $) 3!/ #
6+")'$" / $) / 4" 0 $02
''0 ("/. $) '22 5*) 4/
,99 /) (22 (/(*/$/2 */
& 02"2 ")) 83/ 306"'. '02
5/0"$) +") $) / &
*/ $) 6 2 /&*($)2$*)
0$) -/*'('*0 (+ '$". 3/" $
/ 02'23) 0282 '(* &8)2.
3( &+))) *-2$0" 5/ /+!/2
*/ 5/&'$)/2 6/). 0 0$) &3(
/)8) 0282. * / /$$()0$*#
)' &) 0$) (+ '$". $) $)#
8') (- */ '$/ $) $"
5*) 2/"'/) $) *022 */ $/#
02/$) $) &*)2/02$/) /
*/ *) $) *). $0 2$'0 (")
"/ & 83 $)( )$&2. $2/
) 0$) 02)/(!$ $)2 /$/2
6$ 8.. 0 3") 0702( 4/ $'#
/. "/ '(*#"()) /2 $
/) $ / 306"' 3) &))
")) (-"'3) ) 4/ "/ -/0+)#
'$" & ). '(*#
& 6$/ $)8$ /2$ )" "/)
4)0") 3) */02''3) ) (! #
/"2 ) /2$ 2.
&4- ( 4.
-D -951--9
/++($ <-@4(-+(&
(4 !4<- <-5 <! (
# )
#& '"-
6092029-10-1
.
$
%.
.' " .('. .
.+. .(
. 3.'
'+ "4&4& ( + "-&4&-4" 0 "4&44 ( ")&44 '
Foto: Simone Zeh
C-,(* <- .,!.49 599 4+- ( -, -<- ( .4-9. @(+ A(94 .++3
& ,&* * &* #1$1$
'* ##$1$ , ! *
#+$1$# /' .! #1$11 ' #(11
& 0, ', & ,'
'*, '&, &* &* ( *0', $
' .+. '(+
Zwei neue Feuerwehrfahrzeuge, eins für Mühltroff
(rechts) und eins für Kornbach: Da freuen sich der Kornbacher Wehrleiter Tino Augst der Mühltroffer Wehrführer
Guido Roth.
#
*#
"-"(- ,
"-- $ "-- #+
# " # #"" "
#+ .
2(
" "
#"# # # " ' '' ' /' !+ ((
3'+ . /' ,4 ' 1'+ (2(+(
# # $" "# #
*$ "$%* ,$* $* ' .!# *-%,
%, , %$ ,%%*, "$ $, .+&'(+'+
6092028-10-1
&-'-!0&&/ +"22 &!&-' ))* ( /&
!&-' *" ( !&- *))% .''! !&"))" +% 0!&'& ''0&&
#++)"+.22) & -/ ''/$ &---%
/ 1- !&/''---/%
4- <-944(9- A(4 &-- &4 $-D 145/-+(&5 -$.93
5<&- ( <-5 <- 4+- ( ( ( .++ ( (-4
4.!&493
# 4=4594% 0 ّ E ";6 +<+3 E;6#07:E6E ّ AAA3.4-($3
,% - )A(+5 $=+9($- 459++4' DA3 .(+(995$4-9((-$<-$<- - (-$<-$- D<, ('@($9(.-5*49-'193 (-D+&(94!&4- ( ( <-53 ('49<-$ (5 D< 6 &4 DA3 ,B3 0E"3EEE
*,3 49<-$ $,% 49<-$51+- (-*+<5(@ &,(459.!! B*+<5(@
45&+(%9(+3 32 (- -$.9 !=4 4(@9*<-- <- A4*<-.&- ( &,-@494$3 32 =+9($ !=4 @.- ( .9.45 <95&+- ,
D.$- ( <A$-3 32 -$.9 <- A(94 9(+5 -<4 (
9(+-&,-- ('494$5&-+4-3 32 49<-$54(9- (, &,5 6'
&4'('49<-$514.$4,,5 (99 -<4 4 9(+-&,- ('
494$5149-4 -3 32 -$.9 $(+9 -(&9 !=4 <- 1+<5
<55999<-$ <- (59 -(&9 *<,<+(44 ,(9 -4- 4*<!5!/44<-$>
514.$4,,-7'*9(.-- <- $A&49- 99-3
?<%4&+ 4 $59D+(&- !!-<-$5D(9- *(- 49<-$ *(4*<! <- *(- 4.!&49-3
6090016-10-1
BLICK SPORT
Benefiztag Fit- und Wellness-Oase lädt ein
Plauen. Die Fit- und Wellness- Uhr AROHA; 13 Uhr Tai-Aero-
Oase auf der Hammerstraße 54
in Plauen lädt zum 2. BeneFITs
für KIDS ein. Hier ist das Programm zur Wohltätigkeits-Veranstaltung am 12. April: 10 Uhr
Vogtländischer Radsportverein –
Start Familientour; 10.30 Uhr
Stepkurs mit Manu; ab 10.30
Uhr Spinning-Marathon; 11.45
bic; 14 Uhr Zumba; 14 Uhr
SAG/Soziale
Gruppenarbeit
Plauen – Spiel und Spaß mit
dem „Schiefen Turm“. Ganztägig: Bogenschießen; Hüpfburg;
Tombola mit tollen Preisen; Kuchenbasar, Grillen, Getränke;
Blutdruckmessung; Kartenlegen
kare
(auf Anfrage).
Volleyball Oelsnitz feiert Abschlusssieg
Oelsnitz. An dieser Stelle nachzutragen ist der erfolgreiche Saisonabschluss der Oelsnitzer Regionalliga-Volleyballer. Der USV
TU Dresden hatte gegen den
VSV Oelsnitz mit 1:3 (23:25;
12:25; 25:23; 24:26) das Nachsehen. „Nach der derben Heimpleite gegen den VC Altenburg
wollten wir uns unbedingt mit einem Sieg aus der Saison
2014/2015 verabschieden. Das
hat geklappt“, jubelten die VSVVolleyballer.
Pressesprecher
Matthias Hanitzsch: „Vor rund
80 Zuschauern waren die wenigen Oelsnitzer Fans dennoch am
0 -. *-'%4 4% ').7#4- 7% % -+ 7%.) # #"4- .
%.4##- 7% <- %.4-- 9'-% #"4- . '- .; 7#
7%. 8-
(
lautesten, denn VSV-Trommler
Michael Schnurre war mitsamt
Familie nach Dresden gekommen und sorgte für einen Hauch
Heimspielatmosphäre.“ In einem packenden Spiel hatten die
Sperken am Ende knapp aber
verdient die Nase vorn. Mit 13
Siegen aus 18 Spielen beenden
sie damit eine sehr erfolgreiche
Saison auf dem zweiten Tabellenplatz. Bevor es endgültig in
die Sommerpause geht, wird es
voraussichtlich Anfang Mai noch
einen Volleyball-Leckerbissen in
Oelsnitz geben. Mehr dazu zu
kare
gegebener Zeit.
Fußball Ärger in der Landesklasse
Plauen. In der Fußball-Landes-
klasse hätte der VFC Plauen II am
Ostermontag beim SV Tanne
Thalheim antreten sollen. Doch
das Nachholespiel ist erneut verlegt worden. Zum ursprünglichen
Termin vor fünf Wochen war der
Platz in Thalheim unbespielbar.
Die Verantwortlichen beim Gastgeber sahen das damals jedoch anders. VFC-Mannschaftsleiter Jürgen Mierendorf erinnert sich: „Wir
sind genauso umsonst nach Thalheim gefahren wie das Schiedsrichtertrio. Der Hartplatz stand
-4.4'9--7 * % #2(== "$ % *+ 0(26==0 7% *+ 1&626== % - !: #. #4%%
..7%+ '- .4 1 * %%-'-4.+ 5 *7-'-4.+ 6 *"'$ % -4+/ 6$ .. '%% (66 2"$ *"'$ % -4+,
%! "
% % $
% ""# ( ,$ $-( + .$ + !+$ +(-$($ $ + %. .$ $ ( ,( $$ "# ( ,$ $ %( ( )
,$$ *($ !&/ "#
dort komplett unter Wasser.“ Den
Nachholtermin an einem Feiertag
empfanden die Plauener nun verständlicherweise als zusätzliche
Strafe. Da beide Teams mitten im
Abstiegskampf stecken, ist ein
ziemlich umstrittenes Spiel mit offenem Ausgang zu erwarten. Neuer Spieltermin des Verbands:
Sonntag, der 3. Mai. 22. Spieltag
(11./12.4.), Samstag: Fortuna
Plauen - IFA Chemnitz; Sonntag:
Lok Zwickau - Reichenbacher FC;
Handwerk Rabenstein - VFC Plaukare
en II.
6092619-10-1
HLQH .UDFKHU DE 'RQQHUVWDJ
*OWLJ DE 'RQQHUVWDJ 6DPVWDJ 2ULJLQDO :DJQHU
6WHLQRIHQ 3L]]D )ODPP
NXFKHQ (- 3L]]LHV
DOOHV DQ
HLQHP 2UW JHVSDUW
5DGHEHUJHU
3LOVQHU
$!2 &2:6&$!
$& -&&5.2-# !2:&28!#$5&
4 # #
#2!(&. -5&*-!. ) # ;'
(-%$ -5&*-!. ) # ))4
.2& 4; 9 ; !2-
(LQ]HOSUHLV
:DVVHUPHORQH
5. (.2 ! (- &%
$+ ) #
JHVSDUW
DOOHV DQ
$2-(#&
;/ !2- $.
) $ )
JHVSDUW
HLQHP 2UW
JHVSDUW
;; + #5&
) # /'
*(-2!(&!-2 (& 52 5252
3;; #5&
) # )403
'RUQIHOGHU
5RWZHLQ
06& $ODVND 6HHODFKVÀOHW
MH 'DOOPD\U &ODVVLF
.DIIHH
6%)LVFK DE VRIRUW QHX LP 6RUWLPHQW
7-.!& (-2&
) !2- $.
DE 6DFN
JHVSDUW
.DWOHQEXUJHU
%RZOH
('(.$ *ULOO +RO]NRKOH
JHVSDUW
1X
NXU] U IU
H =HL
W
$NWLRQVSUHLV
:LFNOHU
3LOVHQHU 5DGOHU (%UH]QDN 3LOV 6FKZDU]ELHU
'LSODGHQLD Å5LR´
% *$! ) % (*
.2& 4; 9 ; !2$.& , 3); &
) $ ;;
JHVSDUW
" & 7(--25&
. -#2.
.QOOHUSUHLV
)2*) $"**""*/ *$3) $$ # !*/)( 0 %+11 &//$&) '171, #/*) / 3)62)( # 2$ $*) / 2$*)) ) &$" // $
$/)$#$ 65( ) ) &$"$ *"*/*/$ $ )!//) ) $*/ 2 2$/) 555( *!(-#)!/*2 &) ))*/ 2 3) 2$*) 2$$&/" $ 777770001(
) $ 2$* 3) *$ /)2# 2*) $ 4&))//( // $/*2" 5$$ )/ !" 2)2$ ) )&$ ) $$& # $6""" 2*4)!2/ * $ *&""/$( $2) $ 2*"/*3" $ $$( 3) )2!") 3)$#$ 5 ) ! $ /2$(
-.!& (-2&
ZZZGLVNDGH
6082658-10-1
BLICK KLEINANZEIGEN
Seite 5 · 8. April 2015
Schönstes
Wasserbild
gesucht
Konzertabend Im König-Albert-Theater
Bad Elster. Am Samstag gastiert
Fotowettbewerb Preise
im Wert von 2.000 Euro
um 19.30 Uhr Europas erfolgreichste Abba-Show „ABBA - THE
BEST“ im Albert-Theater. In dieser Konzert-Show voll Power und
Hits wird das Publikum zurück in
die 1970er-Jahre entführt: Plateau-
WOHNMOBILE
schuhe, Schlaghosen und Glitzerschals sowie das Lebensgefühl.
Ute als Agnetha, Lutz als Björn,
Frank als Benny & Simone als Anni-Frid - das sind vier Musikprofis,
die in namhaften Bands und Solo
btl
Erfolge feiern konnten.
¢–Aç{ ݝ™ 8†™Þ?~j™ יa
8†™”M‰j™ ?j ÂÎ^ =×Åβ j~?^
?jÅ ?™M‰jÎj™u æ¥ÉÉËÉyÐÊyÐæ
Aç{n 8†™”M‰j F 8†™Þ?ˆ
~j™ ?² ÞÞ޲ޔˆ?Þ²aj 0j²
æК||ˆÐÊ¥Êæ
BEKANNTSCHAFTEN
STELLEN−
ANGEBOTE
HAUS/GARTEN
0LWDUEHLWHU JHVXFKW
IU GHQ 2EMHNW X :HUNVFKXW] *HOG X
:HUWWUDQVSRUW XQG DQGHUH $XIJDEHQ DXFK IU 4XHUHLQVWHLJHU JHHLJQHW $P 6FKPHO]EDFK :LONDX+D‰ODX
KFZ ANKAUF
HÄUSER
9È:êÐÔ[‹¢ŽÞôQ—Ž[–Èn¾9 Åײ
j‰™j™ +CW†Îj w² ?ÂÎj™†j‰”^ Å?‰ˆ
ŝ™Mja‰™~Î
?‰ˆ#Î²^ ?×jÂaj”
ʼn™a wÂj‰j CÂÎj™ ”² .Ν”Ë8?ÅÅjÂ
ݝ†²™w æÐÉ՚ÊËo|Êoæ
KAPITALMARKT
AçÔQnԎ[‹ÞŽ‚碂^ ¥¥²æ|²¥y^
¥Ð²Ð戥ʲÐæ 2†Â^ j”²ˆ ™Åˆ
.ÎÂ?j ~~Ú² !² ¥Ð^ †j”™‰Îä
ÞÞÞ²j™ˆ†?×ňW†j”™‰Îä²aj
Foto: Karsten Repert
6091875-10-1
Jürgen Hadel vom ZWAV
ruft zum großen FotoWettbewerb auf.
Plauen. Jürgen Hadel hat heute
für alle Vogtländer etwas ganz tolles. Der Öffentlichkeitsarbeiter
vom Zweckverband Wasser und
Abwasser Vogtland (ZWAV) teilt
mit: „Das ist ein Aufruf für unseren großen Fotowettbewerb. Wir
suchen das schönste Wasserbild.“
Der regionale Fotowettbewerb
läuft
unter
dem
Motto
„H2OOOOOhhh - So vielfältig ist
unser Wasser“ bis zum 31. August. Jürgen Hadel unterstreicht:
„Alle Fotobegeisterten sind aufgerufen.“ Die besten Bilder werden
vom ZWAV prämiert. Preise im
Gesamtwert von 2.000 Euro sind
ausgelobt. Teilnahmebedingungen
und Bilder finden Sie im Internet
unter www.wasser-aqualino.de. Zu
gewinnen gibt es 15 Gutscheine
für Fotozubehör im Wert von bis
zu 500 Euro. Und so geht’s: Die
Besucher der Online-Galerie stimmen per Klick ab. Aus den beliebtesten Fotos kürt eine Expertenjury
kare
die Gewinnerfotos.
Ð Ôç[‹Þ ¢nÞÞn nÔ¸Žn—Ž¢ wÚ jˆ
ΉÅW†j 0Âjwwj™² . . ?™] æ¥y¥ˆ
Õo|Õæ|æÐ
ÐAçn¢ Å×W†j™ C™™j wÚ ‰ÂÎ^
+?ÂΙjÂÅW†?wΠיa Mj™Îj×jÂu +Ý
æ¥y¥Ë¥|æošÐÐÐ
ÐꋗŽ¢‚Ô‚n{ꋗnÆ
™jÂ~×jW²W”
ÞÞÞ²­?ÂΈ
A¢¢nÔ ÉÉ^ 8‰ÎÞjÂ^ +8^ ~j­w²
ÂÅW†j‰™×™~ Å×W†Î ™?W† ?™~jÂ
‰™Å?”j‰Î ™jÎÎj 8‰ÎÞj^ ~j™ ?×W†
CÎjÂ^ wÚ ~j”² 2™Îj™j†”×™~j™^
-j‰Åj™^
.­?ä‰jÂ~C™~j^
~×Îj
jÅ­ÂCW†j^ †™j 8^ †™j .jß²
+?ÂΙjÂW×M 0j² æ¥ÉЈʚեÕÉ|
/¨ÔîŽÞ‹A ʚ ²^ ?ÎÎÂ?Î‰Ý^ Åj†Â
†C×ՉW†^ ”?~ j”Úΐ‰W†j‰Î^ w?†Âj
~j™ ×Ν^ Å×W†Î ™jÎÎj™ jÂÂj™ M‰Å
oÉ ×” a‰j ‰™Å?”j‰Î ä× Mjj™aj™²
‰™ ™‰W†Î ÂÎÅ~jM² ײ w‰™?™ä² Ýjˆ
ŝÂ~β +?ÂΙjÂW×M 0j² æ¥ÉЈ
ʚեÕÉ|
:¨—{‚A¢‚b Êy^ 8‰ÎÞjÂ^ †×”Âݲ^
?Î‰Ýj ×Νw?†ÂjÂ^ ”?~ .­?ä‰jÂ~²^
×ʼn F ×ÅwÚ~j^ aj a‰j !?Î× ײ
?jÅ .W† ™j ‰jMβ W† ÞڙÅW†j ”‰Â
j² Âjיa‰™^ †™j ~j‰W† ä×Å?”ˆ
”j™ ä× ä‰j†j™² +?ÂΙjÂW×M 0j²
æ¥ÉЈʚեÕÉ|
ER SUCHT SIE
-nÞnÐ ÙÙb ~^ ~×Î?×ÅÅj†j™a^
ÅjMÅÎC™a‰~^ ”‰Î +8^ Ήj‰jM^
~äÚ~‰~^ Åײ ‰jMj™ÅÞjÂÎj Âj‰ˆ
äj‰Î­?ÂΙj‰™ wÚ ~j”j‰™Å² 2™Îjˆ
™j†”×™~j™^ Î?™äj ~j™^ ‰jMj -j‰ˆ
Åj™ יa .­?ä‰jÂ~C™~j^ .^
æ¥ÉЈʚեÕÉ|
—¨ÐŽA¢ å¤ ¾b +‰ä‰ÅÎ^ ”‰Î MÂj‰Îj™
.W†×Îj™ ײ ݉j jwچ² .×W†j
j‰™j ºÂ‰”‰™jjº^ a‰j ”j‰™ jÂä
ÅΉj†Î^ jÅ jMjÂΠײ ~j™ j‰™ä‰j†Î²
7‰jj‰W†Î jMj™ÅC™~‰W†¸
j†Â
ݝ™ ”‰Â jÂwC†ÂÅÎ a× ?×w ”j‰™j” ™ˆ
wM?™a²
æÐÉÊ|Ë¥oyšššÕ
ÞÞÞ²­?ÂΙjÂ~×jW²W”
6084214-10-1
( ) *% ' %# % + ' % &
%+ ,!#&!!,"
6074672-10-1
SIE SUCHT IHN
' $ '
$"$
(% (%! ( &%(%
碂nÐ :ŽÞînÐ «Ð‚b ÊÕË¥oæ^
™äj‰~j ݲ Õo²æв¥y^ !² É¥|Õ|Ð^
”jaj ‰W† aW† M‰ÎÎj †™j +7 uu
8ÚÂaj ”‰W† wÂj×j™ u = yææšÕÉ
6088557-10-2
Aދ—nn¢ åØ ¾b M‰™ ä‰j‰W†^ †×ˆ
”Âݝ ײ Åj†Â ʼn™™‰W†² W† Åײ
™?W† ~j ™ÎÎC×ÅW†×™~ j‰™j™
?~‰jÂ^ aj ”j‰™j ×~j™ މjajÂ
äה .ÎÂ?†j™ M‰™~β 8‰ÅÎ a× ”j†Â
ÚMj ”‰W† jÂw?†Âj™^ a?™™ † Âj a‰Â
”j‰™ ™wM?™a ?™² æÐÉÊ|Ë
¥oyššoÕ ÞÞÞ²­?ÂΙjÂ~×jW²W”
6XFKHQ 6LHDXFK HLQHQ )UHL]HLWSDUW
QHU" *HPHLQVDP HWZDV XQWHUQHKPHQ
JXWH *HVSUlFKH IKUHQ GHU (LQVDPNHLW
HQWÀLHKHQ XQG VR HLQH OLHEHYROOH =X
NXQIW DXIEDXHQ GDVV ZQVFKH LFK PLU
,FK ELQ :LWZH -DKUH P JUR‰
VFKODQN KDEH HLQH SRVLWLYH /HEHQVHLQ
VWHOOXQJ XQG ZRKQH LQ GHU KLHVLJHQ
*HJHQG =|JHUQ 6LH QLFKW XQG UXIHQ
6LH DQ7HO RGHU
3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ 3ODXHQ1U -
,FK KHL‰H -DQDELQ -DKUH
VFKODQN KEVFK OHLGHU HWZDV VFKFK
WHUQ 6HLW GHP 7RG PHLQHU (OWHUQ ELQ
LFK JDQ] DOOHLQ XQG VHKQH PLFK QDFK
MHPDQGHQ GHU PLU QDK LVW 'X EUDXFKVW
QLFKW VFK|Q VHLQ YLHO ZLFKWLJHU LVW
HLQ ZDKUKDIWHU )UHXQG PLW +HU] XQG
HKUOLFKHQ $EVLFKWHQ ,FK ZDUWH DXI
GLFK7HO RGHU
3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ ,QHV - DOV .UDQNHQVFKZHVWHU EH
3ODXHQ1U UXIVWlWLJ ELQ ZLUNOLFK JXWDXVVHKHQG
$Q]HLJH
QHXHV VHKU KlXVOLFK XQG QDWUOLFK ,VW /LHEH
%ULQJW PLUGLHVH
*OFN" *DEL -DKUH HLQH QDWUOLFKH )UVRUJH XQG 7UHXH QLFKW PHKU JHIUDJW"
KEVFKH .UDQNHQVFKZHVWHU KlXVOLFK :HOWOLFKH *WHU KDEH LFK QLFKW GDIU
PLW 3NZ VXFKH 'LFK JHUQ DXFK HW DEHU HLQ OLHEHYROOHV XQG DQVWlQGLJHV
ZDV NUlIWLJHU IU GDV /HEHQ GLH /LHEH +HU] DXV *ROG ,FK NRFKH VHKU JXW ELQ
IU GLH =XNXQIW )DVV 'LU HLQ +HU] XQG VSDUVDP EHVFKHLGHQ VDXEHU ]lUWOLFK
UXIH DQ7HO RGHU XQG N|QQWH DXI :XQVFK VRIRUW ]X 'LU
3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ ]LHKHQ :LU VROOWHQ XQV HLQIDFK PDO WUHI
IHQ 1XU 0XW7HO 3ODXHQ1U R 3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ -DQD VFKODQN ]lUWOLFK 3ODXHQ1U WUHX KEVFK XQG KDEH GLH +RIIQXQJ
:LWZH
GHQNW
WURW]GHP IDVW DXIJHJHEHQ (UVW ELQ LFK 0DUOLHV
KHL‰ XPZRUEHQ XQG ZHQQ GLH 6SUDFKH GDVV VLH NHLQHQ 0DQQ ¿QGHW GD VLH PLW
DXI PHLQH NOHLQH 7RFKWHU NRPPW LVW DO FP NHLQH JUR‰H )UDX LVW $EHU DOOH
OHV DXV ,UJHQGZR PXVV HV GRFK HLQHQ GLH VLH VHKHQ XQG NHQQHQ ZLVVHQ GDV
OLHEHQ 0DQQ JHEHQ GHQ HLQ OLHEHV .LQG MHGHU 0DQQ JOFNOLFK ZlUH VR HLQH )UDX
QLFKW VW|UW 'D LFK QLFKW RUWVJHE ELQ DOV 3DUWQHULQ ]X KDEHQ 6LH LVW VHKU DW
N|QQWHQ ZLU EHL :XQVFK DXFK ]X 'LU WUDNWLY ZHLEOLFK PLW VFK|QHP *HVLFKW
]LHKHQ %LWWH VHL VR OLHE XQG UXI DQ7HO XQG VDQIWHQ $XJHQ HLQH JXWH +DXVIUDX
RGHU 3RVW DQ-XOLH OLHEW GLH 1DWXU KDW HLQHQ JXWHQ &KDUDN
*PE+
)HUELJZHJ
WHU LVW QLFKW HLQJHELOGHW XQG LPPHU KLOIV
EHUHLW ,KU +HU] LVW HLQVDP VLH VHKQW VLFK
3ODXHQ1U QDFK HLQHP IUHXQGOLFKHQ /lFKHOQ XQG
0|FKWH GDV*OFN PLW GLHVH $Q]HLJH OLHEHYROOHQ %OLFN HLQHV ]XYHUOlVVLJHQ
KHUDXVIRUGHUQ -DQD ELQ -DKUH HKUOLFKHQ WUHXHQ 0DQQHV ZREHL HV LKU
FP ODQJH %HLQH VFKODQNH WROOH )LJXU QLFKW DXI bX‰HUOLFKNHLWHQ DQNRPPW Ä,FK
VDJW PDQ VFKZDU]H ODQJH +DDUH ELQ ZUGH EHL :XQVFK XQG 6\PSDWKLH JHUQ
VHKU HKUOLFK WUHX XQG ZQVFKH PLU HL ]XP 3DUWQHU ]LHKHQ XP LKQ ]X YHUZ|K
QHQ VROFKHQ 3DUWQHU 6WHKH PLW EHLGHQ QHQ HLJ 3NZ LVW YRUKDQGHQ ,FK P|FKWH
%HLQHQ IHVW LP /HEHQ XQG ELQ QLFKW GHQ 5HVW PHLQHV /HEHQV QLFKW DOOHLQ YHU
RUWVJHEXQGHQ 1XQ ZDUWH LFK DXI 'HL EULQJHQ ³7HO RGHU
QHQ $QUXI XQG IUHXH PLFK VFKRQ7HO 3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ RGHU 3RVW DQ-XOLH 3ODXHQ1U *PE+
)HUELJZHJ
3ODXHQ1U )$ +EVFKH 6LH -DKUH EHUXIVWlWLJ
PLW $XWR VFKODQN OLHEHYROO VXFKH IHVWH
/ L H E H %H]LHKXQJ 0HOGH 'LFK UHFKW EDOG7HO
Y R O O H RGHU 3RVW DQ-XOLH
MlKULJH
*PE+
)HUELJZHJ
+ D Q Q D 3ODXHQ1U PLW
/DFK
IDOWHQ XQG
ZHLEOLFKHQ
%HLVSLHOIRWR
9R U ]  J H Q 'LH FOHYHUH XQG SUHLVZHUWH
YROOVFKODQN P 15 MXQJJHEOLH
$OWHUQDWLYH ]XU 3DUWQHUYHUPLWWOXQJ
EHQ VXFKW 3DUWQHU ELV -DKUH IU
]ZDQJORV QHWWH 6LQJOHV EHL XQVHUHQ
JHPHLQVDPH 8QWHUQHKPXQJHQ XQG
YLHOIlOWLJHQ 9HUDQVWDOWXQJHQ
NHQQHQOHUQHQ
XP GHU (LQVDPNHLW ]X HQWÀLHKHQ
6LQJOH XQG )UHL]HLWFOXE
.RVWHQORVHU $QUXI EHU $J .D
-XOLH *PE+
ULQ 3ODXHQ 7HO ZZZIUHL]HLWFOXEMXOLHGH
)UHL]HLW
0Ž[‹nЋnŽÞԖÐE{Þn^ a‰™~j™a ~jˆ
Å×W†Î^ 7Âj™™Î™‰ÅÅj ™‰W†Î äމ™ˆ
~j™a jÂwÂaj‰W†u ™ÎjÂÅjW 0†ˆ
”?Å^ ™ aj ?Ά?j ¥Ð^ 暥¥¥
†j”™‰Îä^
W†j”™‰ÎäK‰™ÎjÂÅjWˆ
Ά”?Ųaj^ æÐÉ¥ËÐæ Êo Éæ æÕ^
ÞÞÞ²‰™ÎjÂÅjWˆÎ†”?Ųaj
/AÞn¢Qn—AÔÞ碂n¢ ôç ‹¨[‹Æ
8‰Â Ýj”‰ÎÎj™ ?j†j™ ÅW†™j ײ
ʼnW†j wÚ Žjaj™ =ÞjWu - F 8
”M æoææËÊÊÊo||| ¯ÅÎj™ˆ
Å° ² ÞÞ޲הÅW†×aj™ˆj‰W†Î²aj
! !"
HEIM−/
NEBENVERDIENST
!ޗ¾ }öb QŽÔ €}öb a?ä× Ýjˆ
a‰j™j™u 8‰j¸ ×ÂW† 8jÂMי~ ?×w
†Âj” ×Νu ‰Â”? ÂjW†ÅjÂ
æÐÉÕÐËÊɚ|y||
SONSTIGE
DIES & DAS
‹Ž¢AÐŽn{AЖn¢
!AЎnb ÉÐ ²^ †ÚMÅW†j Â?×^ ~jˆ
­wj~Πײ Þj‰M²^ ”‰Î +8^ ‰jMj a‰j
!?Î×Â^ j‰™j ~×Îj ÚW†j ײ j‰™
~j”Úΐ‰W†jÅ =׆?×Åj^ M‰™ w‰™?™ä²
ÝjÂŝÂ~Πײ  ™™Îj ?×W† ä× ‰Â ä‰jˆ
†j™² ‰ÎÎj ”jaj ‰W†² .^
æ¥ÉЈʚեÕÉ|
6092540-10-1
6092554-10-1
nçÞÔ[‹n ŽÐA ?×wÎ = ?jÂ
ÂÎ^ +8^ 8^
ÎÂÂCajÂ^
,×?aŲ ×W† 2™w?ˆ=² ² -jMjÂ
æ¥ÉՈÐ|y||æÉ
†‰™?ˆ ڙäj™ ŝމj ‰jw”?j™
יa ڙä™?W†CÅÅj ÞjÂaj™ ݝ™
?™~Ž² .?””j w?W†~jÂjW†Î Mjˆ
ÞjÂÎjΠײ ~j~j™
?Âä?†×™~
ÚMj™””j™² æ¥ÊÕËÊy|Êʚy
$×č™Ćf̙ ĺĞĔè ĕ¬ĕ¾ģģèĺĺ
FRANKEN
# !
ANKAUF
0ç[‹n A—ÞQ¨¨Þ
DIENST−
LEISTUNGEN
"Ž¢A àÙ ¾b ÅW†²^ ”‰Î ÅW† ™j™^
ÝjÂwچÂj‰ÅW†j™ ×~j™² 8j MjʼnÎäÎ
a‰j ?Mj a‰j .W†”jÎÎj‰™~j ‰™
”j‰™j” ?×W† މjaj äה jMj™
ä× jÂÞjWj™¸ ׸ ?™™ wÂj×j ‰W†
”‰W† ?×w aj‰™j ™Â×w æÐÉÊ|Ë
¥oyššoÐ ÞÞÞ²­?ÂΙjÂ~×jW²W”
AçԝnŽÔÞnÐ 0[‹ç—ôn ÚMj™²
™ÎÂڔ­j×™~^ M‰ÅÅ^ ?ÂÎj™†‰wj
ײ ?² ÂMj‰Îj™^ æ¥ÊæË Êš||æ|š
Aç{n ?j ™Å‰W†Îŏ?ÂÎj™u ×Å
?j 8jÎu Î aj ™j×u jÅ ?×Å
.‰MjÂ^ .W†”×W^ j™ÅÎj‰™^ .­‰jˆ
äj×~^ ?Îj 8CÅW†j^ ™Î‰·×‰ÎCÎj™
Žj~² ÂÎ^ 0j² æ¥Éššæ||Кæ
(U VXFKW 6LH
,FK ELQ +RUVW YHUZ ¿QDQ]
YHUVRUJW KDEH HLQ $XWR ELQ XQWHUQHK
PXQJVOXVWLJ X DQSDVVXQJVIlKLJ ,FK
P|FKWH HLQH HKUO X QDWUO )UDX JHUQ
DXFK lOWHU IU HLQH GDXHUKDIWH )UHXQG
VFKDIW NHQQHQ OHUQHQ ,FK ELQ HLQ 0DQQ
GHP (KUOLFKNHLW XQG 9HUOlVVOLFKNHLW LP
/HEHQ ZLFKWLJH (LJHQVFKDIWHQ VLQG ,FK
OLHEH GLH 1DWXU 6SD]LHUJlQJH X 5HL
VHQ ,FK ELQ VHKU VHOEVWVWlQGLJ GD LFK
PHLQH )UDX ELV ]XP 7RG JHSÀHJW KDEH
8QVHUH :RKQXQJHQ VROOWHQ ZLU EH
KDOWHQ DEHU GLH )UHL]HLW JHPHLQVDP
YHUEULQJHQ7HO R
3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ 3ODXHQ1U $$ (#) & )$ #* #&"
' & #&$
&$ (#)& &
#$&$$ #(
)# & ##
#* #$ #& # '
##" $$ ++!#*&
* !#(& ' (# !'"
"## ( ! ("#%" &) ! # (#"" ! ' " ! # ! ( 6088920-10-1
6092731-10-1
6090112-10-1
6092730-10-1
$OOHLQ
EHLP(LQVFKODIHQ
XQG
$XIZDFKHQ EHLP (LQNDXIHQ XQG
$EHQGHVVHQ
PDFKHQ"
)U
HL
QHQ 1HXEHJLQQ VXFKH LFK )UDQN
JHVFKLHGHQ ,70DQD
JHU VSRUWOLFK UHLVHOXVWLJ HEHQVR
HLQ JXWHU 7lQ]HU QDWXUYHUEXQGHQ
PLW $XWR HLQH QDWUOLFKH OLHEHYROOH
3DUWQHULQ DXV GHP KLHVLJHQ 5DXP
ZHOFKH GLH +RII
QXQJ QRFK QLFKW
DXIJHJHEHQ KDW
)UHXH PLFK DXI
$QWZRUW
.R
VWHQORVHU $QUXI
EHU $J .DULQ
3ODXHQ -XQJHU :LWZHU'LHWPDU JXW
DXVV UHLVH XQG XQWHUQHKPXQJVOX
VWLJ ¿QDQ]LHOO DEJHVLFKHUW JHKH JHUQ
DXV VFKlW]H DXFK PDO GLH JHPWOLFKHQ
6WXQGHQ ]X +DXVH ELQ QDWXUYHUEXQGHQ
WLHUOLHE X VXFKH HLQH OLHEH )UDX )UHL
QDQGHU GD VHLQ LVW GHU :HUW QDFKGHP LFK
PLFK VHKQH 7HO R
3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ 3ODXHQ1U 6092335-10-1
KONTAKTSERVICE
KAUFGESUCHE
0çÔA¢¢n €€ ¾b M‰™ ÅW†?™^ ”‰Î
ÅW† ™j™ Å?™wÎj™ ×~j™² 8jW†jÂ
™jÎÎj^ ÎÂj×j ?™™ ÅW†j™Î ”‰Â މjˆ
aj ww™×™~^ ‰jMj ײ 8C”j¸
8j™ .‰j ”j†Â ÚMj ”‰W† jÂw?†ˆ
Âj™^ a?™™ † Âj™ .‰j M‰ÎÎj ”j‰™ ™wˆ
æÐÉÊ|Ë¥oÊÐ¥¥
M?™a
?™²
ÞÞÞ²­?ÂΙjÂ~×jW²W”
-ĥ׎™×č™Ćį¿™ ĺĞĔè ĕ¬ĕ¾ģģèĺĺ
?×Å -ˆ=j‰Îj™^ æ¥yÕyÐo|Õæ¥æ
+HU] VXFKW +HU]
6LH VXFKW ,KQ
6092732-10-1
% % " #$ !" " " 6092414-10-1
0[‹AÐ{nÔ 0j×wjW†j™^ -‰jÅj™
#8^ wÂ?א² ‰~×Â^ Âj‰w^ ™× Ë^ j‰™j
. .² æ¥Êæ˚ÊÕooÕÉÐ
6090715-20-1
n¢Žnƒn a?Å 7jÂÞ †™ˆ.­jW‰?
wÚ aj™ Âj‰wj™ j™ Mj‰
?~‰W
-Åj ‰™ =މW?×^ æÐÉyËÐæÐКÐæ
nŽen¢Ô[‹A{ޗ¾ ÅW†² .?W†Åj™ˆ
”Caj jÂwڐÎ a‰Â aj‰™j 8ڙÅW†j²
!× µ^ ² . .u æ¥y¥ËyɚÉ|¥¥š
¢ÞŽn .j‰Îj™Å­Âڙ~j ”‰Î aβ ?ˆ
”j™^ ­Â?j #8 F aÂ?j +^ !× Ë
ڝ² æ¥yÕËy|ÉÕæÉo| ×ÎaÂ²
/nŽ{nb ¸AÐAeŽnԎÔ[‹n ¤}b ä?׈
Mj™ a‰Â jÅ ‰™ a‰j †²
æ¥É|ËÐy¥æÊ||
6092734-10-1
?b 7^ !.^ 0^ # ×ݔ² ~j™‰jÎ
× Mj‰ ?Â? Õy^ ”à ÕÕ µ j‰a‰ y¥²
= æ¥ÉÉËoÊÕÊÕoo^ µ^ .j™² މ²
0900ER SERVICE
6092274-10-1
,FK &KULVWLDQ EHUHLWV OHL
WHQGHU $QJHVWHOOWHU IDPLOLHQWDXJOLFK X
NLQGHUOLHE VSRUWO DWWU X ]lUWO P|FK
WH 'LFK KLHU ¿QGHQ PLW 'LU ]XVDPPHQ
VHLQ LQ GHQ 8UODXE IDKUHQ GHQ KDXV
KDOW VFKPHL‰HQ XQG NRFKHQ DXVJHKHQ
H +HLP JHVWDOWHQ HLQH ULFKWLJH )DPL
OLH VHLQ7HO R
3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ 3ODXHQ1U ,FK *QWHU ELQ HLQ JXWDXV
VHKHQGHU :LWZHU %HUXÀLFK DOV 3ROL]HL
EHDPWHU WlWLJ MHW]W LQ 3HQVLRQ 0HLQH
6WlUNHQ VLQG =XYHUOlVVLJNHLW XQG 7UHXH
LFK ELQ KXPRUYROO ]lUWOLFK NLQGHUOLHE
XQG VHKU DOOHLQ ,FK PDJ .XU]WULSV XQG
$XVÀJH PLW GHP $XWR 5HLVHQ 6SD
]LHUJlQJH 5DGWRXUHQ VFK|Q (VVHQ
JHKHQ PDO .XOWXU XQG GLH 1DWXU 7HO
RGHU 3RVW DQ-XOLH
*PE+
)HUELJZHJ
3ODXHQ1U 0LUNR PLW WROOHU :RK
QXQJ 3NZ VSRUWO )LJXU GXQNOHV
YROOHV +DDU HLQ DWWU VSRUWO XQG V\PS
3ROL]HLEHDPWHU LVW Y|OOLJ YHU]ZHLIHOW
6FKRQ OHW]WHQ 0RQDW KDW HU H $Q]HLJH
DXIJHJHEHQ X QLHPDQG KDW VLFK JH
PHOGHW 'DEHL VXFKW HU QXU HLQH JDQ]
ÄQRUPDOH )UDX³ IU H 1HXEHJLQQ 9LHO
OHLFKW ZXUGHVW 'X DXFK YRQ ' 3DUWQHU
EHWURJHQ"7HO R
3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ 3ODXHQ1U %HUQG JUR‰ GXQNHOKDDULJ
ZLUG LQ VHLQHP %HUXI YROO EHDQVSUXFKW
,Q VHLQHU )UHL]HLW MHGRFK LVW HU VHKU DO
OHLQ (U ZUGH 'LU JHUQH DOOH VFK|QHQ
'LQJH GHV /HEHQV ELHWHQ ZHQQ 'X WUHX
VHLQ NDQQVW XQG LKQ ULFKWLJ OLHEVW :HQQ
DXFK 'X GHU (LQVDPNHLW HLQ (QGH VHW]HQ
P|FKWHVW GDQQ UXIH DQ 7HO RGHU VFKUHLEH H NOHLQHQ
%ULHI DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ 3ODXHQ1U .RQUDG - HLQ LQWHUHVVDQWHU 0DQQ
VLHKW QHWW DXV LVW EHUXÀLFK PLW HLJHQHU
3UD[LV VHKU HUIROJUHLFK KDW GDV JH
ZLVVH (WZDV (LQ JHVFKLFNWHU EHOHVHQHU
0DQQ GHU JHUQ UHLVW ,Q XQG $XVODQG
(U P|FKWH PLW HLQHU ]XYHUO )UDX HLQH
GDXHUKDIWH KDUP 3DUWQHUVFKDIW IK
UHQ 7HO R 3RVW
DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ 3ODXHQ1U 6088409-10-3
CHEMNITZ
HOHENSTEINGLAUCHAU ERNSTTHAL
(527,./,1(
É0LQDGGW)10)3UHLVH
%HLVSLHOIRWR
$XFK LFK KDEHVFKRQ PDO EHU VROFKH
,QVHUDWH JHOlFKHOW DEHU LQ P MHW]LJHQ
6LWXDWLRQ LVW PLU EHZXVVW JHZRUGHQ
GDVV HV EHVVHU LVW GHP *OFN QDFK]X
KHOIHQ DOV DOOHLQ ]X VHLQ ,FK KHL‰H 5R
EHUW ELQ -DKUH )DFKDU]W XQG VFKRQ
HLQLJH =HLW JDQ] DOOHLQ 'LH =HLW EUDXFKWH
LFK XP $EVWDQG YRQ PHLQHP 6FKLFNVDO
]X EHNRPPHQ 0DQ VDJW YRQ PLU LFK VHL
DQVWlQGLJ XQG EHVLW]H JXWH 8PJDQJV
IRUPHQ %LQ 15 17 PLW $XWR KDEH HLQ
)HULHQKDXV LQ )UDQNUHLFK ELQ HKUOLFK
KDQGZHUNOLFK JHVFKLFNW YRU]HLJEDU PLW
YROOHP +DDU ELQ WUHX XQG ODFKH OLHEHU
DOV ]X JUDQWHOQ ,FK VXFKH HLQH QHWWH
QDWUOLFKH )UDX XP ]X SODXGHUQ EXP
PHOQ JHKHQ YHUUHLVHQ XQG VLFK JHJHQ
VHLWLJ ]X HUPXWLJHQ GHQ $OOWDJ ]X PHL
VWHUQ 'HQQ GLH .LQGHU KDEHQ N =HLW
XP VLFK PLW GHU lOWHUHQ *HQHUDWLRQ ]X
EHVFKlIWLJHQ X DXIGUlQJHQ P|FKWH PDQ
VLFK QLFKW 7HO R
3RVW DQ-XOLH *PE+ )HUELJZHJ 3ODXHQ1U - Crimmitschau
6H[NRQWDNWH /,9(
YHUODQJH
6092063-10-1
Frauenstein
Oberlungwitz
Neukirchen
Gersdorf
So erreichen Sie uns:
Mülsen
Lichtenstein
Lugau
Zschopau
Burkhardtsdorf
Thalheim
WilkauHaßlau
Sayda
Pockau
Oelsnitz
Reinsdorf
Lichtentanne
Einsiedel
Jahnsdorf
ZWICKAU
WERDAU
Fraureuth
A72
Thum
STOLLBERG
Drebach
MARIENBERG
Olbernhau
Seiffen
Zwönitz
Kirchberg
Bad
Schlema
Reichenbach /V.
BLICK Vogtland Ausgabe Plauen
Pausa
plauen@blick.de • www.blick.de
Ehrenfriedersdorf
Großrückerswalde
AUE
Schneeberg
Lengenfeld
A72
Schlettau
Zschorlau
ANNABERGBUCHHOLZ
Schwarzenberg
Treuen
Jöhstadt
PLAUEN
AUERBACH
A72
Telefon: 03741 408-0
Postplatz 7
08523 Plauen
Geyer
Lößnitz
Schönheide
Crottendorf
Eibenstock
Falkenstein
Breitenbrunn
Johanngeorgenstadt
Oelsnitz
Schöneck
Klingenthal
A93
Adorf
Markneukirchen
Oberwiesenthal
IMPRESSUM
Der BLICK, Lokalanzeiger und Wochenspiegel für das
Vogtland erscheint wöchentlich am Mittwoch und am
Wochenende im Verlag Anzeigenblätter GmbH
Chemnitz, Brückenstraße 15, 09111 Chemnitz
GESCHÄFTSFÜHRER
Tobias Schniggenfittig Mail: tobias.schniggenfittig@blick.de
ANZEIGENLEITER NATIONAL (ViSdP)
Alexander Arnold Mail: alexander.arnold@blick.de
ANZEIGENLEITER REGIONAL (ViSdP)
Lutz Wienhold Mail: lutz.wienhold@blick.de
REDAKTIONSLEITER (ViSdP) Michael Heinrich
Tel.: (0371) 656-22142 Mail: michael.heinrich@blick.de
VERTRIEB VDL Sachsen Holding GmbH & Co. KG,
Winklhoferstraße 20, 09116 Chemnitz
VERKAUFSLEITUNG
Jens-Peter Zschach (verantw. für Anzeigen)
Tel.: (03741) 408 25112 Mail: plauen@blick.de
ZURZEIT GILT die Anzeigenpreisliste Nr. 29 vom
01.01.2015 einschließlich der Allgemeinen und
Zusätzlichen Geschäftsbedingungen des Verlages.
PRIVATE UND GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN
Tel.:(0371) 656-22100 Fax: (0371) 656-17077
Mail: kleinanzeigen@blick.de
DRUCK Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG,
Brückenstraße 15, 09111 Chemnitz
VERTRIEBSSERVICE
Tel.:(0371) 656-22100
GESUNDHEIT
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Gefährdete
Frauenherzen
Ratgeber Einer Herzerkrankung kann man vorbeugen
E
Foto: djd/Wörwag Pharma/Colourbox
6092708-10-1
s ist ein Gefühl, als ob
einem die Luft wegbleibt, hinzu kommen
Bauchschmerzen und Erschöpfung - wenn Frauen diese Symptome verspüren, sollten die
Alarmglocken schrillen.
Denn dies können Anzeichen
einer koronaren Herzerkrankung sein. Diese äußert sich bei
Frauen oftmals nicht durch den
warnenden Brustschmerz und
wird daher häufig spät erkannt.
Dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen keine typischen Männerleiden sind, bestätigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes: Im Jahr 2013 starben
daran 153.309 Männer und
201.184 Frauen.
Die koronare Herzkrankheit
gilt dabei nach Angaben der
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) als
häufigste Erkrankung des
Herz-Kreislauf-Systems:
Sie
entwickelt sich in erster Linie
durch Ablagerungen an den
Gefäßwänden.
Dadurch werden die Arterien
enger, das Blut fließt nicht
Wer in Bewegung kommt, kann sich vor Herzerkrankunmehr so schnell und der Sauergen besser schützen. Das bestätigen die Forschungserstofftransport
verlangsamt
gebnisse australischer Wissenschaftler.
sich. Erkrankungen wie Angina
pectoris, eine schlechte Durchblutung des Herzens oder ein gend mit dem Mineralstoff ver- „magnerot Classic N“, rezeptHerzinfarkt können die Folge sorgen, der in Hülsenfrüchten, frei in der Apotheke. Darin ist
Nüssen und Vollkorn steckt. Orotsäure (Orotat) enthalten sein.
Der Grund: Die hormonellen eine vitaminähnliche Substanz,
durch
die der eine Schlüsselfunktion im
Gesunde Ernährung mit Veränderungen
Magnesium
Wechseljahre können zu einem Energiestoffwechsel zukommt.
Als zentrale vorbeugende Verlust an Magnesium führen, Sie kann die Magnesium-BinMaßnahmen gelten für Frauen einem der wichtigsten Schutz- dung in den Körperzellen verwie für Männer: nicht rauchen, und Treibstoffe für das Herz. bessern und die Wirkung des
ein normales Gewicht anstre- Ein Mangel kann die Anfällig- Magnesiums unterstützen.
Ein erhöhtes Risiko für
ben, regelmäßig bewegen und keit für Stress steigern, den
Stress abbauen. Eine wichtige Blutdruck ansteigen lassen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Rolle spielt zudem eine herzge- das Risiko für Herz-Kreislauf- tragen außerdem Frauen, die
unter Bluthochdruck leiden, sosunde Ernährung, zu der auch Erkrankungen erhöhen.
Daher sollte eine Magnesi- wie Diabetikerinnen.
eine ausreichende Versorgung
immer
Während Diabetes bei Mänmit dem Mineralstoff Magnesi- um-Unterversorgung
durch ein Präparat ausgegli- nern das Risiko für eine Herzum gehört.
chen werden. Dafür eignen sich erkrankung verdoppelt, steigt
Der Einfluss der Hormone hochwertige organische Mag- die Gefahr bei weiblichen DiaVor allem Frauen nach der nesium-Verbindungen wie das betikerinnen sogar um das
Menopause sollten sich genü- Magnesium-Orotat, etwa in Vierfache an.
djd/pt
!
' !
'#'
% ''' '' $ &$ " ! !
Warnsignale Die Venenpflege ernst nehmen
Wenn sich die ersten Anzeichen
von Venenschwäche zeigen, sollte das nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Denn es
handelt sich um Warnsignale,
die ernsthafte Venenerkrankungen
nach sich ziehen können. Darum
ist es wichtig, rechtzeitig mit gezielter Venenfitness und unterstützenden Gesundheitsprodukten wie
tetesept Venen Balsam und Tabletten vorzubeugen. Außerdem ist es
bei anhaltenden Beschwerden ratsam, einen Venenspezialisten aufzusuchen.
djd
6092332-10-1
'- 5)' )- - +7>7
'4- )-- 95%>)'(
-7- 9 44)771 (
4- 4)7- <)4 <)74
9- '+7- *79++
-7<)*+9-%- )- 9-5(
44 4-' 5775 ), +)*
-- <)4 <.++- 9-549-- 9' <)74 457(
*+55)% -%.7 9-74(
4)7-13
)7 )-4 445'9-%5(
*7).- -*7 5)' )
)74)745' 7 4 .%7+-*4)5 %, )
)'44 5')-- '(
"-1 ) .++%)--- 9-
.++%- '77- '),+)'
)- 9-%9-% .4%(
-)5)47 )- 4 5) )'4 49(
4 :4 - %%-% )'(
44 +)7- '"- ,)7
97>-- ;.- 9-7+*7- >9, 9549*
4'7-1
0? 57 <4- )
+5 4 7!+57 5=,.(
+)5' >9-'57 - )-
)4.+ :4%- <94(
1 +5 -%%)47 ),(
+)74)- 4 .'-5777
=47+ <)4 ) 579)4(
7 .>).+.%)- 9- (
%.%)- 4 .%7+-(
*4)5 %, >9-'57
)5 >9, 9-) 8?0$ +5 -(
74),5%5' 75 :'44);.457'- -' <)4
) )79-%557++ -(
%:+7)% -9 57>71 )-
)4.+ ,'7 97+)'
<+' 4).4)77- 5) :4
5 -74-',- ), (
5)7> 5 .%7+-*4)(
55 :4 ) -'57- 4)
.-7 57>- <)4 2)4
<4- ) % )
49 )-%5'+(
%- '7 '4>7 <)74(
%'-1 -54 954 ) 95'<)7> 9- /&-)7>
5.<) 9-54 ,9+-74 #%)-57 +95 ,.)+ 6091293-10-1
" ! ! ! ! "
%)
! $
+/ ) %
% )
)%$ %)$
' %)$ - *!//
% &!*/ $ $ $)$
"$%) . ,
$)# %)
))!
-- A7 =- (-6 ( +:
-:*- +(- -!++ +(6
-(&: (,,6 =73 (: (7, &='
+=-$7-$/: @/++- ( 7=-'
&(:7*77 =- 6 (- &7- +:6- *+(-6 (-6 B($-
@( 7( 7(& (- (-6 /:!++7(:='
:(/- 6(&:($ ?6&+:-3 -!++ (,
($-- (- @6- ,(7: +7 '
7/-67 6,:(7& @&6$-/,'
,- /@/&+ $6 &(6 +/$(7&7
-*- =- 7&-++7 -+- $'
!6$: 7(-3
- =-76, -$/: */,,( +:6- 7&+ ?/- (-,
!6-:- 7 @6:?/++ (227
=- 26*:(7& -+(:=-$- @(
,- ( (-, -!++ 7(-7
&>:B+(-$7 6(&:($ =- 7&-++
6$(6:3 6 =& @( (-
*6(:(7& (:=:(/- 6*--: =- ?6'
,(- @6- *--3 (77- 77
- )=-$- ,(+(- ,&6 (&6'
&(: =- +7:?6:6=- (, ,'
$-$ ,(: (&6- +(-*(-6- $7/++3
- , */7:-!6(- /,2*:7,('
-6 ?6,(::+- 6!&6- =7(+6
-- 6 &/6( =& 26*:(7&
$6=-+$- 67:'(+!'%-&'
,-3 ( +:6- >- B=, (72(+
- 4=,,(75 ( (6+'
=-$ ( +(-*(-6-3
6 /6:6$ 467: (+! ( A'
=- +(-*(--/:!++-5 (7: (- 6'
-7:+:=-$7=7:(- 7 6/'
$6,,7 4,(-7, @&7-5
,(: , ( )=-$ ,(+(- (- 67:- -7)&6- (&67 (-'
7 B= - &,- -:@(*+=-$
6-&6=-$ =- 7=-&(: 6:3
7 -$/: (7: */7:-!6( =-
6(&:: 7(& - +:6- ?/- (-6(7 6( &63 =& 67(&6: -'
66 77- *0--- 6- :(+'
-&,-3 (- :6==-$ &67 (-'
7 (7: @&6- 6 6-7:+:=-$
-(&: ,0$+(&3
,$, $ $ $
%) , ,
) $$$
-,+=-$- (:: ( -$+(*
,,6 >6 +!/- C;8" ;#.'
8<1; /6 26 (+ - -$+(*3
&,,62+=73/*33
6090346-10-1
GESUNDHEIT
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Fisch
mit
Zucchini
Unbeschwertere Tage
Regelbeschwerden mit natürlicher Wärme bekämpfen
Foto: djd/Pfizer-Thermacare/pressmaster-fotolia.com
D
ie meisten Frauen sind
heute stark eingespannt.
Sie stehen im Berufsleben, managen oft „nebenbei“
Haushalt und Familie und wollen
außerdem noch Sport und Freizeit
genießen. Doch einmal im Monat
werden viele von ihnen durch unangenehme Regelbeschwerden bei
vielen Aktivitäten in Beruf und
Freizeit ausgebremst. Eine aktuelle, repräsentative Online-Befragung zum Thema Regelschmerzen
im Auftrag von ThermaCare unter
über 1.000 Frauen zwischen 14
und 45 Jahren ergab, dass 81 Prozent unter Schmerzen während ihrer Tage leiden und 88 Prozent der
Betroffenen etwas dagegen tun
wollen. Neu: Wohlfühl-Wärme für
unterwegs. Nun sind Regelschmerzen keine Krankheit, son-
Dank Tiefenwärme to go hat Frau unbeschwertere Tage und kann auch den Partyabend
mit Freundinnen genießen.
dern haben natürliche Ursachen:
Die weiblichen Hormone sorgen
dafür, dass sich die Gebärmuttermuskulatur immer wieder zusammenzieht, damit der Körper die in
der ersten Zyklushälfte aufgebaute
Schleimhaut abstoßen kann. So
entsteht Druck in der Gebärmutter, das Gewebe wird schlechter
durchblutet. Die Folgen: Schmerzen und Krämpfe im Unterbauch.
Ein bewährtes Mittel dagegen
ist seit jeher die Wärme - sie löst
Verkrampfungen und fördert die
Durchblutung. Ein heißes Bad, die
Wärmflasche oder das Kirschkernkissen auf dem Bauch sind daher
gute Maßnahmen. Allerdings lässt
sich dies im Job oder unterwegs
nicht immer realisieren. Dafür
können selbsterwärmende Auflagen wie ThermaCare bei Regel-
schmerzen (ab Mitte April in der
Apotheke erhältlich) durch Oxidation eine therapeutische Temperatur von konstant 40 Grad Celsius
über acht Stunden erzeugen. Der
Vorteil: Die Auflagen sind selbstklebend und können dezent in den
Slip, die Leggings, Strumpfhose
oder ins Shirt geklebt werden. So
entwickelt sich die Wärme genau
dort, wo es schmerzt.
Aber auch sonst können Frauen
einiges für unbeschwertere Tage
tun. So wirkt oft ein entspannender Tee aus Schafgarbe oder Kamille lindernd, ebenso eine verwöhnende Bauchmassage mit duftendem Öl oder ein zügiger Spaziergang. Und schließlich können
auch ein lustiger Filmabend oder
ein schönes Essen für Ablenkung
djd/pt
sorgen.
Rezeptvorschlag Mit
wenig Cholesterin
Cholesterinbewusst schlemmen,
zum Beispiel so: 700 Gramm
Fischfilet in Stücke schneiden und
mit Zitronensaft beträufeln. Drei
Zwiebeln würfeln und sechs Zucchini in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne Halbfettmargarine (zum Beispiel Deli Reform)
erhitzen und die Zwiebeln andünsten. Zucchini zugeben und einen
Teelöffel Mehl kurz mitbraten.
Rühren und mit 500 Millilitern Gemüsebrühe und 200 Millilitern Sojacreme aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Dill würzen. Derweil in einer anderen Pfanne den Fisch braten, zusammen anrichten. Unter
www.deli-reform.de gibt es viele
djd
weitere leckere Rezepte.
Heuschnupfen kann
schwächen
Allergie kann Leistungsfähigkeit mindern
Mit ein bisschen Niesen ist es nicht
getan: Klassischer Heuschnupfen,
auch unter der Bezeichnung saisonale allergische Rhinitis bekannt,
kann mit seinen lästigen Symptomen die Lebensqualität oft erheblich beeinträchtigen. Denn zu Niesen, Triefnase und juckenden Augen kommen meist auch ein gestörter Schlaf und damit starke Tagesmüdigkeit hinzu. Darunter leiden die Betroffenen, denn gerade
bei schönem Wetter und länger
werdenden Tagen möchten sich
die meisten von uns bei offenem
Fenster oder in der freien Natur auf
die schöne Jahreszeit einstimmen.
Als wirksame Gegenmaßnahme
gilt das Meiden der entsprechenden Allergene, vor allem aus Blüten. So sollten morgens und während des Tages Türen und Fenster
geschlossen gehalten oder Pollenfilter am Fenster eingebaut werden. Um trotzdem auftretende
Symptome zu therapieren, ist der
rechtzeitige Gang zum Arzt wichtig. Denn es gibt zwar viele rezeptfreie Mittel gegen Heuschnupfen,
aber gerade das große Angebot
macht es schwierig, selber die optimale Medikation zu finden. djd/pt
/KV .KGDG RƝGIGP 7PF OKV 9KUUGP
*ISF 'SBHFO [VN 5IFNB 1ƁFHF CFBOUXPSUFO XJS HFSO
Q
Q
Q
Q
Q
Q
I¿VTMJDIF 1ƁFHFIJMGF
1ƁFHFHFME CFJ 1ƁFHF EVSDI 1SJWBUQFSTPOFO
WPMM VOE UFJMTUBUJPO¿SF 1ƁFHF
,VS[[FJUQƁFHF
)PTQJ[QƁFHF
1ƁFHFIJMGTNJUUFM
"11$- "&!& 4&& 4& % 64--1& 4-%%&-*"$ %"1 % 1%
#(&&& " ,-*&&4&& ,5'-"11 4& 1,-- 4&+ " $&& 74 "&&,,
4! $--&!"1 4& ,&,",& (,*, "-1 4& $+ 171 &%$&
&%$4& 4& &!, &',%1"'&& 4&1,
,'1!,*" (,$ ( &"17, 1,+ . 83 $4& $'& 82.)/233
6088259-10-1
/ ( '4<2<%49-< 6; 28,&-#262<;
6;-<4. 5;0 ,%%<4-6++<8;
/ 5&<;9<88733< +69 <6;470<;0<8
5&<;7;472<
/ 1753<62<;< #*1<
/ 8638 7;6#8< 5;0 5&%'4<2<
/ 7998796< ;'873985958
/ 5+'7;28<6*1<8 <86*<
,)<89.,*1. 987&< $
/ !. 95;0<;.753;,985'
(! 70 439<8
/ 7539<*1;63*1< 6<;39<
<4 ($!$
$(!.(
/ ;9<839#9-5;2 )<6 <180<;.
)70<439<8744,1<6+0<
7;2<4<2<;1<69<;
/ <64;71+< 7; 8<6-<69. 5;0
;9<817495;237;2<),9<;
/ 714-<69<; 6+ <397587;9 0<8
)<;7*1)789<; <;6,8<;.<360<;-
-QU VGPNQUG 2HNGIGDGTCVWPI
&#-)GUWPFJGKV 2NCWGP
*TCFUEJKP 6GN YYYFCMFG
&## %
)$$! '''((&
6089143-10-1
6092765-10-1
Am Sonntag
können alle
Gutes tun
Sonntag: 2. BeneFITs für KIDS
Programm Fit- und
Wellness-Oase lädt ein
J
Oase auf der Hammerstraße 54 in
Plauen lädt zum 2. BeneFITs für
KIDS ein. Hier ist das Programm
zur Wohltätigkeits-Veranstaltung
am 12. April. Programm: 10.00
Uhr Vogtländischer Radsportverein – Start Familientour; 10.30
Uhr – 11.30 Uhr Stepkurs mit Manu; ab 10.30 Uhr Spinning-Marathon; 11.45 Uhr – 12.45 Uhr
AROHA; 13.00 Uhr – 14.00 Uhr
TaiAerobic; 14.00 Uhr Zumba;
14.00 – 15.00 Uhr SAG/Soziale
Gruppenarbeit Plauen – Spiel und
Spaß mit dem „Schiefen Turm“.
Ganztägig finden statt: Bogenschießen; Hüpfburg; Tombola mit
tollen Preisen; Kuchenbasar, Grillen, Getränke; Blutdruckmessung;
Massage und Kartenlegen (auf Anfrage); Moderation und Musik mit
Disco „Actiontime“.
kare
Aktionstag Fit- und Wellness-Oase und viele Partner wollen Kindern helfen
etzt kommt der Frühling!
Und das Team der Fit- und
Wellness-Oase hat wieder einen ganz tollen Aktionstag organisiert. Kommenden Sonntag
gibt es viel Bewegung, Unterhaltung und Information. In der
Hammerstraße 54 in Plauen gibt
es den großen „BeneFITs-fürKids-Tag“. Dreh- und Angelpunkt
ist die Fit- & Wellness-Oase. Geschäftsführerin Birgit Wollersheim: „Wir verbinden am Sonntag
Frühlingsfest, Tag der offenen Tür
und Vorführ-Präsentationen. Weil
wir gerne auch noch etwas Gutes
tun möchten, unterstützen wir mit
allen Partnern die SGA Plauen/Soziale Gruppenarbeit für Kinder
und Jugendliche.“ Zur Premiere
von „BeneFITs für Kids“ wurden
im Vorjahr alle drei Ziele erreicht.
Organisatorin Birgit Wollersheim
blickt zurück: „Das Kinderheim in
Jocketa hat im vergangenen Jahr
722 Euro bekommen.“ In diesem
ren herzlich danken“, schickt Birgit Wollersheim freundliche Wort
voraus. Denn durch die gute Organisation und die Unterstützung eines funktionierenden Netzwerkes
steht einem erfolgreichen Sonntag
nichts im Wege. So werden viele
Unterstützer zur WohltätigkeitsVeranstaltung Kuchen backen.
Auch auf die große Tombola dürfen sich die Besucher freuen. Weil
von den Sponsoren viele Preise zur
Verfügung gestellt wurden, gewinnt jedes Los! Und bei einem
Lospreis von 50 Cent darf man
durchaus auch ein paar mehr Lose
kaufen. Also auf geht’s. Am 12.
Geschäftsführerin und Trainerin Birgit Wollersheim
April warten die VRT-Familienrad-Tour, verschiedene Kurse, ein
(rechts), Trainerin Sindy Schubert (links) und Masseurin
Spinning-Marathon, Gegrilltes,
Jaqueline Rösch (vorn) gehören zum Team der Fit- und
Kuchenbasar, Hüpfburg, Tombola
Wellness-Oase.
und ganz viele Fitness-Infos vom
Jahr wird nun ein anderes Kinder- Radtour den Vogtländischen Rad- Team der Fit- und Wellnes-Oase.
und Jugendprojekt begünstigt. sport-Teams wünschenswert. „Wir Weitere Informationen gibt es im
Von daher wäre ein ähnlicher Mas- möchten schon jetzt allen Besu- Internet: www.fit-wellness-oase.de
senandrang zur AOK-Familien- chern und natürlich den Sponsokare
6092724-10-1
Foto: Karsten Repert
Plauen. Die Fit- und Wellness-
6089605-20-1
6092411-10-1
GARTEN IM FRÜHLING
Schon mit wenigen Pflanzen lässt sich ein eindrucksvolles
Ambiente
erzielen.
aus in Form bleiben. So wachsen
Zwergbergkiefern wie die Sorten
„Benjamin“ oder „Mops“ langsam
und rund wie eine Buchsbaumkugel, benötigen aber keinen oder
höchstens alle paar Jahre einen minimalen Schönheitsschnitt. Ebenfalls kreisförmig wächst der Kugellebensbaum „Mr. Bowling Ball“,
während unterschiedlich große
säulenförmige Nadelgehölze wie
die Schwarzkiefer „Green Tower“
oder die Schirmtanne „Sciadopitys
verticillata“ dem Garten Struktur
geben. „Nur weil sie nicht blühen,
sind Nadelgehölze keineswegs
langweilig“, weiß Oliver Schönfeld
vom Verbraucherportal Ratgeberdjd/(pt
zentrale.de.
'!'"!' ! *
!# $ ! !
" ! !!$
"
! $
!'!+ -( "', -(#($ % )-)$! ---#-- ! ---)-- !
6092421-10-1
6091119-10-1
Rückschnitt Im Frühjahr das Fundament für die Freiluftsaison legen
W
inter ade, herzlich
willkommen Frühling. Nun heißt es:
ab in den Garten, frische Luft und
Bewegung genießen sowie den
Grundstein für eine erfolgreiche
Sommersaison legen. Vor allem
den Bäumen und Sträuchern sollte
man jetzt beherzt zu Leibe rücken.
Ein kräftiger Rückschnitt fördert
den Neuaustrieb und sorgt für üppige Blütenpracht. Dafür ist es
wichtig, dass die Temperaturen
dauerhaft über dem Gefrierpunkt
liegen. Während bei Sommerblühern die Hälfte bis zwei Drittel der
oberirdischen Pflanze geschnitten
werden kann, sollte man Frühblüher erst nach ihrer Blüte einkürzen. Praktische Gartenhelfer machen den Baum- und Gehölzschnitt einfach. Dazu zählen beispielsweise leistungsstarke AkkuHoch-Entaster. Ist die Hecke gestutzt und das Gehölz in Form gebracht, kommt im Beet darunter
meist Wildwuchs zum Vorschein.
Mit einem Freischneider lässt sich
dieser leicht entfernen. Die leistungsstarken Geräte machen mit
ihren Schneidwerkzeugen nicht an
der Rasenkante halt, sondern bekämpfen wucherndes Gras unter
und zwischen Sträuchern sowie
rund um Blumenkübel oder Gartenskulpturen. In lärmsensiblen
Wohngebieten bieten sich leise, ergonomisch zu bedienende Elekt-
Terrasse Passenden
Sonnenschutz finden
Den Teich zum Strahlen bringen
In heimischen Gefilden freut
man sich über jeden sonnigen
Tag. Und doch kann es auf Terrasse oder Balkon gelegentlich
zu viel des Guten werden. Eine
Markise spendet in diesem Fall
den gewünschten Schatten und
verhindert so manchen Sonnenbrand.
Wichtig wird das erst recht,
wenn Kinder zum Haushalt gehören. Zudem wird die Markise
selbst zum farbenfrohen Blickfang und schmückt somit den
Garten.
„Markisentücher gibt es heute
in allen Farben und vielen Designs, von klassisch-gediegen
bis hin zu trendigen Streifenmustern“, meint Martin Blömer
vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.
djd/pt
6092241-10-1
#$
" . !
##+ " )*. !
# $ " . )!
## # )
181 -1 !#881
# (
.%. *. .. &.. +# #($( $(
$(#" .* + ---",$("
6092509-10-1
Ist der passende Helfer zur Hand, wird der Frühjahrsputz im Garten zu einem regelrechten Freizeitvergnügen an der frischen Luft.
ro-Motorsensen an, während es
für den Einsatz auf größeren
Grundstücken flexible BenzinFreischneider gibt.
Auch Wege, Terrassen und Gartenmöbel wollen für die neue Freiluftsaison vorbereitet werden.
Wenn Besen an ihre Grenzen geraten, beseitigen Kaltwasser-Hochdruckreiniger mit verschiedenen
Düsen oder Reinigungsbürsten
zuverlässig Schmutz und Verunreinigungen am Haus, im Garten
djd/pt
oder am Auto.
6092230-10-1
! &303!(&1+0("#3 0 !#(&! $4& 7($$& 9!$3 &1& %!3 +18
!1& &!+1 !&& 4& !& !$ % 0!31$& 1&, !3 !
1% !$ 70& !& 0 03&0! 30(& 3043 )003 41!$3 4& 4
!& !$9!3 13!3,
0 .05&0 & 06!/ !13 !& &303!(&1!0% ! & & !38 (&+0#
3044&1 % &1$(11& !13, !0 0!3& #03 4& 30(&
%!&1% !% 0! !&13$!134& 50 03& &131+$, 4%1&!33
05&+$ $ 4& 0&404& 6(& 03&&$& 4& 6!$1 %0 )03 94
!0% &(3,
& 7!0 0 &3011 7#3- && #(%%& ! % %13 & ',,* 94
4&10% 03&0!13 & !1$!39 (0 14& ! 4&1 94 & &4&19!
3&
Der Start ins Gartenjahr
!#8 ,1%!6, 4 - # ,-# %,1# 4# #,&#
3 '9 4# 3 %
%#1 - ,1 9.+99 , - '+29 ,
117% - '.+99 , &#1+
-4# 4 4#-, , 4--1!!# 84" # 4
4#-,, 4,-1 4# !-(,%4 1 -%7 4#-,,
(- ,1%!#+
#"18,
%,-1, 3
9/9/ !!18,5#
)92.3'* 332$
!! !4#
5,,-1, '
932 !4#
)92.'* 329
Pflege Pumpe, Filter und Co. auf ihre Funktionsfähigkeit überprüfen
Wenn die Natur im Laufe der Jahreszeiten immer wieder ihr Gesicht
verändert, lässt sich dieses faszinierende Schauspiel auch am heimischen Gartenteich erleben. „Gerade zu Beginn der Freiluftsaison
benötigt das Feuchtbiotop jedoch
Pflege, damit es Entspannung und
Erholung an lauen Sommerabenden bieten kann“, weiß BauenWohnen-Experte Oliver Schönfeld
vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.
Oxydator sorgt für ausreichenden Sauerstoffgehalt
Zunächst sollte man die Wasserwerte des feuchten Elements
genau kontrollieren, denn nur
wenn diese stimmen, funktioniert
das Biosystem optimal. Ein stabiler pH-Wert zwischen sieben und
acht verspricht Unterwasserbewohnern sehr gute Lebensbedingungen. Dafür darf aber auch die
Karbonathärte des Wassers nicht
unter fünf Grad fallen, denn sonst
ist im Nass zu wenig Calcium oder
Magnesium vorhanden.
Beim Wechsel eines Teils des
Teichwassers sollte man Leitungswasser hinzunehmen, denn Regenwasser ist zu weich und enthält
keine Karbonathärte. Wichtig für
eine gute Wasserqualität ist zudem
ein ausreichender Sauerstoffgehalt. Dafür gibt es inzwischen
zahlreiche sinnvolle Helfer wie
Foto: djd/Söchting Biotechnik
Ein Garten macht viel Freude – ist
aber auch mit Arbeit verbunden,
besonders lästig ist dabei der Wildwuchs im Vorgarten. Deshalb werden pflegeleichte Kiesgärten vor
der Haustür immer beliebter. Richtig angelegt, hat Unkraut hier –
anders als in der Rabatte – keine
großen Chancen mehr. Stilvolle
Kiesgärten lassen sich besonders
einfach mit Nadelgehölzen anlegen, schon mit wenigen Pflanzen
lässt sich ein eindrucksvolles Entrée erzielen, das auch im Winter
immer schick aussieht. In der Design-Kollektion „Botanico“ etwa
findet man eine große Auswahl an
kugel- oder säulenförmig wachsenden Koniferen, die von Natur
Foto: djd/zu Jeddeloh Pflanzenhandels GmbH
Tipp Pflanzen bringen Form in den pflegeleichten Vorgarten
Foto: djd/STIHL
Kiesgarten mit Nadelgehölzen
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Teichliebhaber sollten zu Beginn der Freiluftsaison ihr
Feuchtbiotop im Garten sorgfältig pflegen und vor allem
die Wasserqualität überprüfen.
zum Beispiel sogenannte Oxydatoren. Die unterschiedlich großen
Modelle sehen aus wie kleine Eimer und lassen sich ohne Stromanschluss und Kabel flexibel verwenden. Befüllt sind die Geräte mit
einer Wasserstoffperoxidlösung,
die ein Katalysator nach außen
treibt. An der Spezialkeramik spaltet sich die Lösung in Wasser und
aktivierten Sauerstoff auf. Diese
reine Form des Sauerstoffs verteilt
sich rund 400-mal schneller als die
bekannte gelöste Variante und gelangt damit auch in strömungsfreie Nischen und Winkel des Teichbeckens. Da Pumpe, Filter und Co.
meist außerhalb des Wassers überwintern, sollten sie vor ihrem Ein-
satz sorgfältig auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden. Denn
Ablagerungen und Verschmutzungen in den Schläuchen können die
Pumpleistung drastisch sinken lassen. Auch Verunreinigungen des
Wassers durch Schlamm aus eingetragenem Laub und abgestorbenen Pflanzenresten sollte man mit
einem Teichsauger oder vorsichtig
mit der Schaufel beseitigen.
Im Teichschlamm sind viele
Nährstoffe gespeichert, welche die
ungeliebten Algen übermäßig wuchern lassen. Auch Oxydatoren
sorgen im Übrigen für ein Wasserniveau, mit dem ungehemmtes Algenwachstum wirksam unterbunden wird.
djd/pt
6092670-10-1
6089383-10-1
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
5 464 KB
Tags
1/--Seiten
melden