close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Diese Ausgabe der Punkt 3 als PDF zum Download/Ansicht

EinbettenHerunterladen
Foto: Matthias Kosslick
9. April // Ausgabe 7/2015
Reisen in Berlin und Brandenburg
Modern und vielfältig:
Fahrausweiskauf bei
der S-Bahn Berlin
Foto: Heiko Bansen
Einzelfahrausweise schnell und
rund um die Uhr am Automaten
ziehen, den Abo-Antrag online
ausfüllen oder sich im S-BahnKundenzentrum ausführlich
beraten lassen – die Kunden
haben die Wahl.
m Seite 5
Mehr Abwechslung:
Saisonverkehr der
Ausflugsbusse
Variable Tageswanderungen
und Touren zu Zielen, die nicht
direkt am Bahnhof liegen – die
Kombination von Regionalzügen
und darauf abgestimmten
Ausflugsbussen macht es
möglich.
m Seite 11
www.punkt3.de // m.punkt3.de
Foto: S-Bahn Berlin
Mobilitäts-Flatrate für Unternehmungslustige
Günstiger geht nicht:
das VBB-Abo 65plus
Das VBB-Abo 65plus eröffnet neue
Ausflugs-Dimensionen: Für nur
49,90 Euro im Monat geht es das ganze
Jahr, rund um die Uhr, durch ganz Berlin
und Brandenburg – gültig in allen
Regionalzügen, S-, U- und Straßenbahnen sowie über 1 000 Buslinien im
VBB-Gebiet. Einzige Bedingung:
Interessenten müssen mindestens
65 Jahre alt sein. Dann einfach das
Abo in den S-Bahn-Kundenzentren oder
direkt online unter www.abo-antrag.de
abschließen und die „MobilitätsFlatrate“ nach Herzenslust nutzen.
Einsteigen und auf Entdeckungstour
gehen – Inspirationen liefert das
BonusProgrammheft.
m Seite 10
2
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Bahn-Lektüre
Unsere fatale Gier nach
dem „schwarzen Gold“
S-Bahn-Fahrer Mario Schulz
in das Buch geschaut
Es ist Brennstoff für Autos
und Flugzeuge,
steckt in
Kosmetika,
Verpackungen,
Fußböden,
Düngemitteln
Foto: Stjepan Sedlar
und Kleidung.
Ohne Erdöl sähe
unsere Welt anders aus. Das
„schwarze Gold“ brachte Wohlstand
und Konsum, aber auch Ausbeutung
und blutige Auseinandersetzungen.
Mario Schulz interessieren die
Geschichte des fossilen Energieträgers sowie die Zusammenhänge
zwischen Kriegen und Erdöl.
„Deshalb hat mir ein Kollege dieses
Buch gegeben“, sagt der Berliner, der
oft mit der S-Bahn unterwegs ist.
Die Lektüre, verfasst von einem
Historiker, kann er jenen empfehlen,
die Lösungen für unsere Öl-Abhängigkeit suchen. Denn wie Daniele
Ganser schreibt, wird das Erdöl – behalten wir unseren Lebensstil bei –
im Jahr 2050 nur noch für die Hälfte
der Menschheit reichen …
3 Claudia Braun
Daniele Ganser:
„Europa im Erdölrausch. Die Folgen
einer gefährlichen Abhängigkeit“
Verlag: Orell Füssli, 416 Seiten
ISBN-13: 978-3280054741
„Was machen Sie aus
Ihrer Zeit in der Bahn?“
Diese Frage stellt die
Deutsche Bahn derzeit
ihren Kunden im Rahmen
der Kampagne „Diese Zeit
gehört dir“. Erste Antworten sind auf dem OnlinePortal bahn.de/deinezeit
nachzulesen und nachzusehen. Fotos, Videos und
kurze Texte erzählen
davon, wie die Kunden die
Zeit während der Fahrt
individuell nutzen. Lesen
ist natürlich ein Klassiker,
Spiele – ob per Computer,
Tablet oder Smartphone
oder ganz traditionell auf
dem Schachbrett – stehen
ebenfalls hoch im Kurs.
Besonders positiv in
Erinnerung bleiben
natürlich die gemeinsamen
Erlebnisse, guten Gespräche und der geteilte
Proviant mit den lieben
Mitreisenden. Viele
Reisende inspiriert das
Bahnfahren zur Kreativität, so häkelt
ein Fahrgast zwischen München und
Köln Mützen und ein anderer faltet
Origami-Tiere.
Mitmachen beim Foto- und Videowettbewerb lohnt sich, denn es gibt
tolle Preise zu gewinnen. Wöchentlich
wird bis 20. Mai unter allen Teilnehmern eine Freifahrt für den Fernverkehr in der 2. Klasse (Hin- und Rückfahrt; einzulösen bis 31.12.2015) verlost.
S-Bahn Berlin: Service-Adressen & Öffnungszeiten
Kundenbetreuung
t
030 297-43333
Fax:
030 297-43444
Mo-So
0.00 – 24.00 Uhr
www.s-bahn-berlin.de/kontakt
Persönliche Beratung in allen Kundenzentren und Fahrkartenausgaben.
Firmenanschrift
S-Bahn Berlin GmbH
Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1
10115 Berlin
Abo-Service/Firmenticket
t
030 297-43555
Mo-Fr
6.00 – 22.00 Uhr
Sa/So
7.00 – 21.00 Uhr
E-Mail: abo-center@s-bahn-berlin.de
Postanschrift
S-Bahn Berlin GmbH
Abo-Center
Postfach 17 01 10, 10203 Berlin
Kundenbüro
Erhöhtes Beförderungsentgelt
Besucheranschrift
Ostbahnhof (Galerie),
Am Ostbahnhof, 10243 Berlin
Öffnungszeiten:
Mo-Do
8.00 – 20.00 Uhr
Fr
8.00 – 18.00 Uhr
Postanschrift
S-Bahn Berlin GmbH, EBE,
Postfach 17 01 30, 10203 Berlin
E-Mail: ebe@s-bahn-berlin.de
Weitere Verkaufs- und Serviceeinrichtungen unter www.s-bahn-berlin.de
Plakat: DB
Nach Abschluss des Gewinnspiels
wird durch eine Jury der schönste
Beitrag für den Hauptpreis ausgewählt. Der Gewinner erhält eine
BahnCard 100, 2. Klasse. Die BahnCard 100 gilt ein Jahr und wird nicht
automatisch verlängert. Der Einsendeschluss für den Hauptpreis ist am
24. Mai 2015, 23.59 Uhr. 3 Nina Dennert
i
bahn.de/deinezeit
Abo-Service
in allen
Kundenzen
tren
Kundenzentren
Alexanderplatz
(im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
6.00 – 21.00 Uhr
Sa/So
9.00 – 18.30 Uhr
Friedrichstraße
Mo-Fr
6.00 – 22.00 Uhr
Sa/So
7.00 – 22.00 Uhr
Gesundbrunnen
(im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
6.00 – 21.00 Uhr
Sa/So
9.00 – 18.30 Uhr
Hauptbahnhof (im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
7.00 – 22.00 Uhr
Sa
7.00 – 22.00 Uhr
So
8.00 – 22.00 Uhr
Lichtenberg
Mo-Fr
6.00 – 21.00 Uhr
Sa/So
8.30 – 17.00 Uhr
Ostbahnhof
(im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
6.00 – 21.00 Uhr
Sa/So
9.00 – 18.30 Uhr
Potsdam Hauptbahnhof
Mo-Fr
6.00 – 21.00 Uhr
Sa
6.30 – 21.00 Uhr
So
7.00 – 21.00 Uhr
Spandau
(im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
8.00 – 20.00 Uhr
Sa
8.00 – 18.30 Uhr
So
8.00 – 20.00 Uhr
Zoologischer Garten
(im DB Reisezentrum)
Mo-Fr
8.00 – 20.00 Uhr
Sa/So
9.00 – 18.30 Uhr
Stand: 2. April 2015
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Fahrzeuge
Ausflüge
Fahrplanänderungen
Statt S-Bahnen
fahren Busse
Foto: David Ulrich
Foto: Robert Felgentreu
Altbaureihen werden für
Weiterbetrieb ertüchtigt
Leckeren Spargel frisch
vom Feld genießen
Für den Weiterbetrieb auf dem
Ring und den Zulaufstrecken nach
dem Ablaufen des aktuellen Verkehrsvertrags werden 150 Viertelzüge der
S-Bahnbaureihen 480 und 485 technisch
überholt und instandgesetzt. Damit der
Einsatz nach 2017 stabil weiterläuft,
beginnen die Arbeiten jetzt.
Die Spargelernte hat begonnen,
das ist ein wunderbarer Anlass
für eine Landpartie. Denn am besten
schmeckt das Frühlingsgemüse
natürlich ganz frisch vom Feld. Ein
Highlight der Saison verspricht das
Festival „Spargel International“ in
Beelitz-Heilstätten zu werden.
m Seite 4
m Seiten 20/21
RegioTOUR
Während der Sanierungsarbeiten
im Nordsüd-S-Bahntunnel (S 1,
S 2, S 25) – durchgehend bis 4. Mai –
wird im umfangreichen Umfahrungskonzept der S-Bahn Berlin auch ein
Ersatzverkehr mit Bussen (Humboldthain – Friedrichstraße/Friedrichstraße
– Yorckstraße) angeboten.
Busse statt S-Bahnen fahren in der
Nacht 14./15.4. auch zwischen
Lichterfelde Ost und Südende (S 25)
sowie in den Nächten 21./22. und
22./23.4. zwischen Ostkreuz und
m Seite 16/17
Karlshorst (S 3).
Im Regionalverkehr fallen am
18. und 19.4. sowie am 25. und 26.4.
jeweils ganztägig alle RE 1-Züge aus.
m Seite 18/19
i
Baumaßnahmen sind in der Fahrplanauskunft unter www.s-bahn-berlin.de
berücksichtigt;
Infos über Twitter: @SBahnBerlin
www.bahn.de/bauarbeiten/berlin-bb
Foto: Touristk Agentur UseHdom
Im Mai geht es an
die Ostsee-Küste
Die Tage werden länger, da lohnt
sich auch wieder eine etwas
weitere Fahrt – zum Beispiel bei den
Tagesausflügen an die Küste nach
Kolberg oder Greifswald. Auch vor den
Toren Berlins, etwa bei den Offenen
Ateliers, gibt es Schönes zu entdecken.
Foto: Gundi Abramski
Mit dem Cabrio zu Berlins
Sehenswürdigkeiten
Die Temperaturen steigen, der
Frühling ist da, es ist die beste Zeit
einmal (wieder) Berlins schönste
Seiten zu entdecken. Der S-Bahn Berlin
verlost Tickets für die City Circle Tour
Yellow im Cabrio-Doppeldeckerbus von
BEX Sightseeing.
m Seiten 22/23
m Seite 9
IMPRESSUM
Herausgeber: punkt 3 Verlag GmbH
Panoramastraße 1, 10178 Berlin
Telefon (030) 57 79 58 90, Telefax (030) 57 79 58 91
E-Mail: redaktion@punkt3.de
www.punkt3.de
Redaktion: Nina Dennert
Redaktionsbeirat:
Anette Schuster (S-Bahn Berlin), Susanne Paul (DB Regio)
Bild: David Ulrich
Layout/Produktion: Ines Thomas, Carolin Semke
Druck: RMP
Keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos
Nächste punkt 3-Ausgabe ab 23. April 2015
Neue
Öffnungszeiten
DB Regio: Service-Adressen & Öffnungszeiten
Kundendialog DB Regio
Fragen, Hinweise, Kritiken sowie
Fahrplan- und Tarifauskünfte für
den Verkehrsverbund (VBB):
Babelsberger Straße 18,
14473 Potsdam,
ran-berlin-brandenburg@
deutschebahn.com
t 0331 2356-881/-882
Fax 0331 2356-889
Mo-Fr 7.00 – 20.00 Uhr
Fahrplanauskünfte
t 0800 150 70 90 (kostenlos)
Beratung und Buchung
Call_to_Action_B
_Layo
ut 1 11.06
t 0180
6utton99
66
33*
.13 14:16 Seite
1
Die neue Servic
e-Numme
r der
0180 6 99 66 33DB:
*
* 20 ct/Anruf aus
dem Festnetz,
Tarif bei Mobilf
unk max. 60 ct/Anr
uf.
DB Vertrieb GmbH
Abo-Center Berlin
t 030 80 92 12 99
Fax 030 297-370 07
DB.Abocenter.Berlin@deutschebahn.com
Fundservice-Hotline
t 09001 99 05 99*
Fax 0202 35 23 17
Fundbuero.DBAG@deutschebahn.com
Mo-Sa So 8.00 – 20.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr
MobilitätsServicezentrale
Auskünfte und Fahrtanmeldungen
zur Beförderung von Mobilitätseingeschränkten
t 0180 6 51 25 12*
täglich
6.00 – 22.00 Uhr
DB-Reisezentren (Auswahl)
Berlin Alexanderplatz
Mo-Fr
8.00 – 20.00 Uhr
Sa, So
9.00 – 18.30 Uhr
Berlin Friedrichstraße
Mo-Fr 8.00 – 20.00 Uhr
Sa, So 9.00 – 18.30 Uhr
Berlin Hauptbahnhof
Mo-Sa
7.00 – 22.00 Uhr
So
8.00 – 22.00 Uhr
Berlin Ostbahnhof
Mo-Fr 8.00 – 20.00 Uhr
Sa, So 9.00 – 18.30 Uhr
Berlin-Lichtenberg
Mo-Fr
9.00 – 18.00 Uhr
Sa, So
9.00 – 14.30 Uhr
Berlin Zoologischer Garten
Mo-Fr 8.00 – 20.00 Uhr
Sa, So 9.00 – 18.30 Uhr Berlin
Berlin Gesundbrunnen
Mo-Fr
8.00 – 20.00 Uhr
Sa, So
9.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.30 Uhr
Südkreuz
Mo-So
8.00 – 20.30 Uhr
Berlin-Spandau
Mo-Fr 8.00 – 20.00 Uhr
Sa 8.00 – 18.30 Uhr
So 8.00 – 20.00 Uhr
Potsdam Hbf
Mo-Fr 8.00 – 19.00 Uhr
Sa, So
8.30 – 16.00 Uhr
DB Mobility Center Berlin-Steglitz
Schlossstraße 129
Mo-Fr
10.00 – 19.00 Uhr
Sa
10.00 – 17.00 Uhr
* pro Anruf 20 ct im Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct
3
4
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Fotos (2): David Ulrich
Fit für den Weiterbetrieb nach 2017:
Sonderprogramm für 150 Fahrzeuge
Im Auftrag von Berlin und Brandenburg ertüchtigt die S-Bahn Berlin die Altbaureihen
480 und 485 für den verlängerten Einsatz, damit die Fahrgäste auch nach dem
Auslaufen des aktuellen Verkehrsvertrages zuverlässig an ihr Ziel kommen.
Die S-Bahn-Mitarbeiter im Werk
die Fahrzeuge erhalten dann ihre
Schöneweide starten aktuell mit
Revision plus das anstehende
der Umsetzung eines Großprojekts,
Sondermaßnahmen-Paket.
das seinesgleichen sucht. Bis 2019
Was genau getan werden muss, hat
werden sie insgesamt 150 Viertelzüge
ein Projekt-Team um Flottenmanager
der S-Bahn-Baureihen 480 und 485
Henning Oelze im Vorfeld erarbeitet:
einer umfassenden lebensverlängern„Die zusätzlichen Maßnahmen-Pakeden Sonderbehandte haben wir
lung unterziehen.
aufgrund einer
Henning Oelze,
Vorgezogene Hauptstrukturierten
Flottenmanager
untersuchungen und
Risikoanalyse
bei der S-Bahn Berlin
fünf Pakete mit rund
geschnürt.
Wir haben uns
50 Einzelmaßnahmen
bei beiden
machen die Fahrzeuge
Baureihen jedes einzelne Fahrzeugfit für den stabilen Einsatz bis 2023.
Teilsystem vorgenommen und
Durchschnittlich 25 Jahre alt sind
gefragt: Was könnte da auf uns
die Fahrzeuge heute. Ursprünglich
zukommen? Wie wahrscheinlich ist
war geplant, die Züge nach 2017
es, das bestimmte Probleme aufauszumustern. Im Auftrag der
treten? Welche Maßnahmen und
Länder Berlin und Brandenburg wird
Lösungen haben wir für die eventueldie S-Bahn Berlin nun die Altbaureihen für den Weiterbetrieb ertüchlen Störungen und Ausfälle?“
tigen. Damit die Fahrzeuge ab 2018
Vieles lässt sich reparieren,
auf dem heutigen Niveau auch
störanfällige Teile können präventiv
betrieblich stabil eingesetzt werden
ausgetauscht werden. Allerdings
sind Ersatzteile für 25 Jahre alte
können, beginnen die notwendigen
Fahrzeuge oft schwierig und manchArbeiten bereits jetzt.
mal gar nicht mehr zu beschaffen.
Grundlage für den Weiterbetrieb
Dann werden in Zusammenarbeit mit
sind alle gängigen Wartungen der
den eigenen Technikern, den Herbetriebsnahen und schweren Instandhaltung. Hauptuntersuchungen, die
stellern und Zulieferern sowie den
etwa bei der Baureihe 485 in Masse
Experten von DB Systemtechnik neue
2019 fällig wären, werden auf 2016
Lösungen entwickelt und Bauteile
und die folgenden Jahre vorgezogen,
neu konstruiert.
„Unsere Zielsetzung dabei ist es,
einfache und wirksame Maßnahmen
zu finden“, so Henning Oelze,
„deshalb halten wir dann auch
Rücksprache mit dem Eisenbahnbundesamt, Neuzulassungen von
Teilsystemen möchten wir möglichst
vermeiden.“
Eine unabhängige Expertengruppe
hat im Auftrag der Länder Berlin und
Brandenburg die wesentlichen
Punkte zur Vorgehensweise bestätigt.
Im Werk Schönweide, wo die meisten
der Maßnahmen umgesetzt werden,
hat man sich auf die zusätzliche
Herausforderung personell und
organisatorisch vorbereitet. Insgesamt werden 70 zusätzliche Mitarbeiter für das Projekt „Weiterbetrieb“
eingestellt und vier Millionen Euro in
die Modernisierung der Anlagen
investiert.
3 Nina Dennert
Die Baureihe 485 (Foto oben links) wurde in
den Jahren 1987 bis 1992 seitens der
Deutschen Reichsbahn geordert. 80 Viertelzüge der Baureihe sind zur Zeit im Einsatz.
Die Baureihe 480 (Foto oben rechts) wurde
von der BVG 1984 in Auftrag gegeben.
70 Viertelzüge sind zur Zeit im Einsatz.
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Vertrieb bereit für die Zukunft
Viele Wege führen bei der S-Bahn Berlin zum Fahrausweis
Die S-Bahn Berlin schaut auf ein
erfolgreiches Geschäftsjahr 2014
zurück, die Fahrgastzahlen sind im
Allzeithoch. Was bedeutet das für den
Bereich des Vertriebs?
Gerd-Peter Willbrandt: Zunächst
einmal bedeutet das natürlich eine
Steigerung der Vertriebseinnahmen
insgesamt. Wir freuen uns darüber,
dass sich immer mehr Kunden für
den Öffentlichen Personennahverkehr entscheiden. Um die Nachfrage beim Kauf von Fahrausweisen
möglichst passgenau erfüllen zu
können, analysieren wir die Entwicklung der einzelnen Vertriebskanäle.
Vom Kundenzentrum über den
Automaten bis zum Handyticket
mit Touch&Travel bieten wir einen
vielfältigen Mix an Verkaufseinrichtungen.
Wo kaufen die Fahrgäste am häufigsten?
Gerd-Peter Willbrandt: Erfreulicherweise sind die meisten unserer
Fahrgäste Stammkunden. In diesem
Bereich können wir auch den größten
Zuwachs verzeichnen. Im letzten
Jahr haben wir die 200 000 Marke
geknackt. 206 000 Berliner und
Brandenburger besitzen derzeit ein
Abonnement bei der S-Bahn Berlin.
Mit guten Verkehrsleistungen und
Werbekampagnen arbeiten wir
kontinuierlich daran, Fahrgäste von
unserem Angebot zu überzeugen und
als Stammkunden zu gewinnen.
Natürlich hilft dabei, dass der
VBB-Tarif attraktivere Preise für
Fahrgäste bietet, die regelmäßig mit
Bus und S-Bahn fahren. Im Vergleich
zu Gelegenheitsfahrern mit Einzelfahrausweisen sind Abonnenten
deutlich günstiger unterwegs.
An zweiter Stelle auf der Beliebtheitsskala stehen die Automaten –
das sind unsere „Verkäufer“ mit den
besten Öffnungszeiten, sie stehen
rund um die Uhr zur Verfügung.
Manch einer geht doch aber lieber zu
einem Verkäufer, der auch mal eine
Frage beantworten kann …
Gerd-Peter Willbrandt: Natürlich!
Diese Möglichkeit bieten wir unseren
Kunden in neun Kundenzentren.
Meine Mitarbeiter stehen dort als
kompetente Ansprechpartner bei
Genau wie Schienen, Fahrzeuge und
allen Fragen rund um den ÖPNV
zur Verfügung. Kunden erhalten vor
Fahrgastinformation muss auch die
Ort u. a. individuelle Fahrplanaus„Technik“ des Vertriebs mit der Zeit
künfte, Informationen zu unseren
gehen, was tut sich auf diesem Gebiet?
Tarifprodukten sowie den vollen
Gerd-Peter Willbrandt: Es gibt eine
Abonnementservice. So können
Vielzahl an neuen technologischen
Abonnements ganz bequem und mit
Möglichkeiten, die auch eine Veränderung der
Unterstützung
Kaufgewohnunserer Verkäufer
Gespräch mit
heiten unserer
abgeschlossen werden.
Gerd-Peter Willbrandt,
Kunden mit
Ich freue mich sehr,
Vertriebsmanagement
sich ziehen.
dass in der letzten
S-Bahn Berlin
Wir gehen
Fahrgastzufriedenheitsbefragung des
darauf ein und
VBB im November 2014 die persönlientwickeln unser Angebot weiter.
che Beratung und InforDie sichtbarste Veränderung für die
mation am Schalter und in den
Fahrgäste ist die Einführung der
Verkaufsstellen von unseren Kunden
VBB-fahrCard. Abonnenten der
sehr gut bewertet wurde. Um
VBB-Umweltkarten in Berlin und
Potsdam profitieren schon von den
Vorzügen des elektronischen Tickets
in Chipkartenform. Die VBB-fahrCard bietet gegenüber dem Papierticket uns und den Kunden mehr
Sicherheit und Komfort. Wir planen
noch in diesem Jahr, den Abo-OnlineAuftritt zu erneuern und mit weiteren
Funktionen wie etwa der Möglichkeit,
ein Foto hochzuladen, auszustatten.
Auch im Online-Shop soll die Auswahl an Fahrausweisen zum selbst
Ausdrucken vergrößert werden. Das
Thema Handyticket möchten wir in
Zukunft ebenfalls weiterentwickeln.
Hier bieten wir mit Touch&Travel
eine praktische Lösung für unsere
(noch) Gelegenheitskunden.
Damit all diese aktuellen und
anstehenden Neuerungen verarbeitet
werden können, modernisieren wir
unsere Computersoftware, die für die
Verwaltung und Abrechnung aller
Vertriebswege zuständig ist. Wir sind
gut gerüstet für die Zukunft.
Foto: Stjepan Sedlar
3 Nina Dennert
unseren Service gezielt zu verbessern,
eröffnete ein weiteres KundenzentIn den nächsten Ausgaben erfahren Sie
rum am Bahnhof Gesundbrunnen.
weitere Details zu den Themen:
Der Trend zur „Selbstbedienung“
y Personalbedienter Vertrieb –
ist ungebrochen und wir reagieren
von Premiumberatung bis Schnellverkauf
darauf. Wo wir selbst nicht präsent
y Abonnement und Firmenticket –
sein können, arbeiten wir mit
das Rundum-sorglos-Paket
Partnern wie DB Servicestores und
y Automatenverkauf – rund um die Uhr geöffnet
privaten Verkaufsstellen zusammen
y Online-Shop – auch von zu Hause oder
und stellen damit sicher, dass unsere
unterwegs zum Ticket
Kunden über das gesamte Netz
y Erhöhtes Beförderungsentgelt (EBE) –
verteilt persönliche Beratung beim
Wenn es doch mal passiert ist
Kauf von Fahrausweisen erhalten.
5
6
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Sparen, fahren, entdecken und genießen
Mit Berlin WelcomeCard und Berlin CityTourCard sind Touristen im Vorteil
Wer Besuch erwartet, stellt sich
bestimmt die Frage, wie die Gäste
in der Stadt unterwegs sein können. Die
Antwort ist einfach: mit der Berlin CityTourCard oder der Berlin WelcomeCard.
Die Touristen­tickets sind nicht nur
Fahrausweis für S-Bahn, U-Bahn, Bus
und Tram, sondern beinhalten auch
Rabatte für spannende Attraktionen,
informative Stadtführungen und
gastronomische Highlights. Zu beiden
Touristentickets gehören ein Stadtplan
mit Liniennetz sowie eine Übersicht
aller jeweiligen Rabatt­partner und
weiterer Berlin-Tipps. Die Sommeredition der Berlin CityTourCard lockt
mit Vergünstigungen von mindestens
15 Prozent bei 30 touristischen
Highlights und weiteren 10 Sommerangeboten in Berlin. Die Berlin
WelcomeCard bietet bis zu 50 Prozent
Rabatt bei rund 200 Partnern in Berlin
und Potsdam, darunter die Top-Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt und
zahlreiche Outdooraktivitäten.
Ein Beispiel: Die City Circle Tour
Yellow von BEX (m Seite 9) kostet mit
der Berlin WelcomeCard nur 15 Euro
statt regulär 20 Euro.
3 cb
Alle Varianten der Berlin WelcomeCard
und Berlin CityTourCard sind in den Kunden­
zentren (inkl. Guide bzw. Faltplan), an den
Fahrausweisautomaten sowie im Onlineshop
der S-Bahn Berlin erhältlich.
Im Onlineshop können die
Berlin WelcomeCard sowie
die Berlin CityTourCard
im Tarifbereich AB
auch gleich ausgedruckt
werden.
Foto: Thomas Kierok
Touristentickets im Kurzvergleich
Berlin WelcomeCard Berlin CityTourCard
Zielgruppe
Familien, Kulturinteressierte,
Erstbesucher, Berlinkenner Kurz- und Erstbesucher,
junge Leute
Rabattpartner 200 in Berlin und Potsdam 40 in Berlin
Ermäßigungen mindestens 25 bis 50 % mindestens 15 %
Preise Gültigkeit
Berlin AB Berlin ABC Berlin AB Berlin ABC
und 48 Stunden 19,50 € 21,50 €
17,40 €
19,40 €
Gültigkeiten 72 Stunden 26,70 € 28,70 €
24,50 €
26,50 €
72 Stunden und 31,90 €
36,90 €
Museumsinsel
40,50 € 42,50 €
5 Tage 34,50 € 39,50 € www.berlin-welcomecard.de
www.citytourcard.com
Monster für die Horrornächte gesucht!
Filmpark Babelsberg mit neuen Attraktionen wieder geöffnet
Ausflüge
Monster-Casting zur Walpurgisnacht
am 30. April ab 18 Uhr. Alle ab 18 Jahre
können sich dann für die Horrornächte
bewerben.
3 cb
Die Eintrittskarten sind ab sofort zum Vorteils­Foto: Filmpark Babelsberg GmbH
Abfahrtszeiten
Der Filmpark Babelsberg ist in
die neue Saison gestartet. Unter
anderem präsentiert sich die Stuntshow „Bartertown“ mit neuen Effek-­
ten und neuem Kostümbild, um die
Endzeitstimmung noch realistischer
wirken zu lassen. Wer selbst Teil der
Filmwelt werden möchte, kommt zum
Routenplaner
Baumaßnahmen
Die S-Bahn-App.
Verbindet alles, was
Sie wissen müssen.
preis (17,00 € statt 21,00 €, ermäßigt 11,00 €
statt 14,00 €) an
allen Fahrausweisautomaten und in den
Kundenzentren der
Tickets zum
Vorteilspreis bei
der
S-Bahn erhältlich
!
S-Bahn Berlin erhältlich.
S-Bahn-Abonnenten erhalten an der Kasse des
Fahrplanauskunft und vieles mehr.
Jetzt kostenlos herunterladen.
Filmparks 25 % Ermäßigung.
Der Eintritt zur Walpurgisnacht ist frei.
Die Bahn macht mobil.
www.filmpark-babelsberg.de
Eingang: Großbeerenstraße 200
14482 Potsdam
Nicht nur Hexen und Teufel sind beim
Casting gern gesehen.
Anfahrt: Bf Griebnitzsee
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Ein süßes Dankeschön
DB Regio überraschte Kunden im RE 1, RE 7 und RB 24
Mit einem kleinen Dankeschön
überraschte die DB Regio AG
Nordost ihre Fahrgäste am 1. April in
den Frühstunden. Kundenbetreuer
und Promotionteams verteilten in
den Zügen der Linien RE 1, RE 7 und
RB 24 Schokolade und Gewinnspielkarten. Bei den Reisenden in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern kam die Aktion kurz vor den
Osterfeiertagen gut an, versüßte sie
ihnen doch den Morgen. Bei dem Gewinnspiel werden im Land Brandenburg insgesamt jeweils 25 Brandenburg-Berlin-Tickets und dazu fünfmal
jeweils zwei Eintrittskarten für die
Bundesgartenschau oder zwanzigmal
jeweils zwei Eintrittskarten für die
nationale Sonderausstellung „Luther
und die Fürsten“ samt Führung in
Torgau zur Verfügung gestellt. Die
Fahrgäste in Mecklenburg-Vorpommern haben mit etwas Glück die
Chance, eines von 25 MecklenburgVorpommern-Tickets sowie dazu
fünfmal jeweils einen Wertgutschein
für die Binz-Therme in Höhe von
90 Euro oder fünfmal jeweils zwei
Eintrittskarten für das Müritzeum zu
gewinnen. Viel Glück!
Dampflok-Fahrten
beim Eisenbahnfest
in Wustermark
Der Verein Historia Elstal lädt
am 3. Mai auf dem Gelände des
Rangierbahnhofs Wustermark
gemeinsam mit der BSW-Gruppe
„Stellwerk Rs IV“ zu seinem 13. Eisenbahnfest ein. Wer möchte, kann im
Führerstand einer Dampflok mitfahren sowie Lokomotiven der
Deutschen Bahn, Modelleisenbahnen
und Stellwerkstechnik besichtigen.
Führungen über einen Teil des
Rangierbahnhofs, Rundfahrten im
historischen Bus und ein Frühschoppen mit dem Eisenbahnblasorchester
gehören ebenfalls zum Programm.
Historische
Straßenbahnen
starten in Ausflugssaison
es Osterei:
.
Besser als jed
rlin-Ticket
teckt ...
nburg-Besten
de
an
Ausflug vers
Br
s
da
e Ihren näch
Hier hat der
7
Osterhas
dostt
Nordos
io Nor
Regio
Reg
bahn.de/b
randenbur
g
Wie hier auf der Linie RE 1
wurden die Fahrgäste mit
Süßem verwöhnt und
erhielten Gewinnspielkarten
für Ausflugstickets.
Foto: Denkmalpflege-Verein Nahverkehr
Foto: Stjepan Sedlar
Lesen Sie im nächsten Streifzug des Monats:
Ins Wasserparadies nach Waren an der Müritz
Foto: TMV
Charmante Altstadt, unberührte Natur und
sanfte Wellen: Waren an der Müritz hat
alles, was ein Ausflugsziel für ein erfülltes
Tagesprogramm braucht, und das bei nur
circa 1 Stunde und 45 Minuten Anfahrt ab
Berlin. Erleben Sie im Wonnemonat Mai an
Deutschlands größtem Binnensee einen
kleinen Vorgeschmack auf die Badesaison.
Erfahren Sie im Müritzeum mehr über die
Flora und Fauna der Mecklenburgischen
Seenplatte und schippern Sie mit dem
Schiff über die Müritz.
Ob Sie mutig mit dem Zeh die Wassertemperatur antesten oder sich bei einem Abstecher nach Malchow von der malerischen
Insellage bezaubern lassen: Dieser Kurztrip versetzt Sie aus dem Alltag in ein wunderbares Wasserparadies.
Mehr dazu lesen Sie in der nächsten punkt 3.
Mit einer Runde durch die
Berliner Innenstadt, auch über
neue Trassen, starten am 19. April die
historischen Straßenbahnfahrten des
Denkmalpflege-Vereins Nahverkehr
in die neue Ausflugssaison. Los geht
es jeweils um 11 und 14 Uhr von der
Haltestelle S-Bhf Alexanderplatz/
Dirksenstraße. Der Fahrpreis beträgt
6 Euro, ermäßigt 3 Euro.
PlusBus jetzt
als H0-Modell
beim VBB erhältlich
Foto: VBB
Die seit Dezember bei der Verkehrsgesellschaft Belzig (VGB)
im Hohen Fläming eingesetzten ersten
Brandenburger PlusBusse sind ab
sofort als Modelle im Maßstab 1:87
erhältlich. Die Miniaturversion des
auffällig beklebten Mercedes-Benz
Citaro Gelenkbusses ist zum Preis
von 25 Euro beim VBB, Hardenbergstraße 2, in 10623 Berlin und beim VGB
erhältlich. www.VBB.de
8
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Promis eröffneten
neuen Spielbereich im
LEGOLAND® Discovery
Centre Berlin
Spender fahren im TEE
„City – Stadt und Bau“
fördert Kreativität
Wer im Rahmen der 6. Berliner
Stiftungswoche die Deutsche Bahn
Stiftung mit einer Spende unterstützt,
erhält als Dankeschön jeweils zwei von
insgesamt 100 Plätzen für eine Fahrt
im legendären Trans Europ Express,
kurz TEE Rheingold, am 18. April.
Benötigt werden für die Berliner
Bahnhofsmissionen Schlaf- und
Rucksäcke, Unterwäsche und Kaffee,
die an Bedürftige ausgegeben werden.
Die Spenden können vom 13. bis 17.
April, jeweils in der Zeit von 9 bis 18
Uhr bei der Deutschen Bahn Stiftung
gGmbH, Bellevuestraße 3, in 10785
Berlin abgegeben werden. Dort erhalten
die ersten 50 Spender dann jeweils die
beiden Tickets für die Zugfahrt mit dem
Trans Europ Express. Der TEE startet
am Samstag, 18. April, um 13.58 Uhr
vom Berliner Hauptbahnhof und fährt
über Spandau, Potsdam und Charlottenburg. Um 15.22 Uhr erreichen die
geladenen Gäste wieder den Hauptbahnhof Berlin.
Der Trans-Europ-Express galt einst
als der König der deutschen Schienenfahrzeuge. 30 Jahre lang verbanden die
Luxuszüge Deutschland mit den Metro-
Trans Europ Express rollt am 18. April für guten Zweck
Foto: LEGOLAND® Discovery Centre Berlin
Das LEGOLAND® Discovery
Centre Berlin ist um den Spielbereich „City-Stadt und Bau“ reicher.
Eröffnungspaten waren unter anderen
Moderator Bürger Lars Dietrich, der
Architekt des Stadtschlosses, Prof.
Franco Stella, und die Klasse 3c der
Grundschule Wolkenstein, Gewinner
des LEGO-Bauwettbewerbs.
Über fünf Millionen LEGO Steine
befinden sich im LEGOLAND®
Discovery Centre. Nun sind noch
einmal 148 782 hinzugekommen. Der
neue Bereich richtet sich an Kinder
von fünf bis zehn Jahren. Freie
Bauplätze an Spieltischen, auf denen
Teile einer Stadt bereits vorgebaut
sind, warten darauf, von den Besuchern kreativ bebaut zu werden. So
entsteht jeden Tag eine einzigartige
Stadt. Mit dabei sind die Figuren von
LEGO® City und von Heartlake City.
polen der Nachbarländer. 1987 wurde
der Betrieb eingestellt, zum Bedauern
der Reisenden und Fans, die den hohen
Komfort und hervorragenden Service
einschließlich Zug-Sekretariat vermissten. Für die Berliner Stiftungswoche
wird der TEE samt dem von Helmut
Schmidt genutzten Kanzlerwagen und
einem Clubwagen mit Bar wieder auf
die Schiene gebracht.
Wer mehr über die Deutsche Bahn
Stiftung, die Anfang 2013 in Form einer
gemeinnützigen GmbH gegründet
wurde, erfahren möchte, findet eine
Vorstellung der Arbeit ab 17. April auf
einer Ausstellungsfläche im Berliner
Hauptbahnhof und im TEE, der
zwischen diversen Sonderfahrten an
Gleis 4 besichtigt werden kann.
Die Bahn-Stiftung fördert Projekte
und kooperiert mit Partnern, die sich
für Integration und Fürsorge, Kultur
und Bildung, Klima- und Naturschutz
sowie Humanitäre Hilfe stark machen.
Dafür stellt die Deutsche Bahn jährlich
einen festen Teil ihres operativen
Gewinns bereit.
3 cb
i
deutschebahnstiftung.de
Hertha löst sich aus der größten Not
Nach dem Sieg über Paderborn rückt Berlin ins Mittelfeld auf
Franco Stella (hinten li.) und Bürger Lars
Dietrich (hi. re.) halfen bei der Eröffnung.
Die Tickets sind in den Kundenzentren und an
den Fahrausweisautomaten der S-Bahn Berlin
erhältlich. Sie kosten pro Person 11,50 €
(statt 18,50 €). Das
Familienticket gibt es
nur bei der S-Bahn
Berlin, es kostet
Tickets zum
Vorteilspreis bei
der
S-Bahn erhältlich
!
32,00 € (gültig für
eine Familie mit bis zu 4 Personen, davon
Das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen, davon vier ohne
Gegentor – vor 44 031 Zuschauern
gewann Hertha BSC am Ostersonntag
gegen den SC Paderborn mit 2:0 (0:0).
Berlin kletterte auf Platz 11 und hat
7 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Nun tritt Hertha in
Hannover und gegen Köln an – die
große Chance, endgültig den Klassenerhalt zu sichern, bevor die Schwergewichte Bayern, Mönchengladbach
und Dortmund folgen.
3 mpj
www.legolanddiscovery-centre.de/berlin
LEGOLAND® Discovery Centre Berlin
Potsdamer Straße 4
Frankfurt“ am 16. Mai 2015,
Anpfiff: 15.30 Uhr im
Olympia­stadion Berlin. Wer
Tickets
zu gewinnen
gewinnen möchte, beteiligt
sich im Internet unter www.s-bahn-berlin.de/
Gewinnspiele oder sendet eine Postkarte mit
dem Kennwort „Hertha BSC – Eintracht
Frankfurt“ an die S-Bahn Berlin, ElisabethSchwarzhaupt-Platz 1, 10115 Berlin.
Teilnahmeschluss ist der 24. April 2015
(Datum des Poststempels)*.
www.herthabsc.de
Olympiastadion
Mo-So 10-19 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr)
Anfahrt:
Bf Potsdamer Platz U2
die Fußballbegegnung „Hertha BSC – Eintracht
Foto: City-Press/Hertha BSC
mindestens ein Kind im Alter von 3 bis 14 Jahren).
Die S-Bahn Berlin verlost 10 x 2 Tickets für
Olympischer Platz 3, 14053 Berlin
*
*
* Bitte den Ersatzverkehr für die Linien beachten.
*
Anfahrt: S-Bf Olympiastadion
Valentin Stocker (r.) versenkte einen
Lattenabpraller nach Freistoß zum 1:0.
U-Bf Olympia-Stadion U2
!
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
9
Der große, knallgelbe Chauffeur
Action, Lifestyle und
mehr: Die Jugendmesse
YOU 2015 startet
vor den Sommerferien
BEX-Stadtrundfahrten zeigen die schönsten Seiten Berlins
Kurz vor den Sommerferien vom
3. bis 5. Juli 2015 garantiert die
Jugendmesse YOU jede Menge Spaß
und Urlaubsfeeling in den Messehallen
am Funkturm und im Sommergarten.
Ein gigantischer Pool unter freiem
Himmel, ein Fashion Outlet mit
verschiedenen Trendlabels und
spannende Mitmachaktionen sorgen
für eine einmalige Atmosphäre. Ange-­
sagte YouTube Stars, jede Menge
Action- und Denksportangebote und
alles rund um Beauty, Lifestyle und
aktuelle Trends erwarten die Besucher. Außerdem kann bei der Streetdance-Meisterschaft Berlin mitgefiebert und an Tanzworkshops teilge­nommen werden. Im lebendigen
Karrieresegment „Bildung.Karriere.
Zukunft.“ dreht sich alles um das
Thema Berufs- und Zukunftsorientierung. Die YOU 2015 ist ein Highlight
für Jugendliche!
Wer träumt nicht davon, sich
durch die Stadt chauffieren zu
lassen, dort aus- und wieder einzusteigen, wo es beliebt, und die schönsten
Seiten Berlins zu sehen? Das leistet
kein Limo-Service, sondern der
„knallgelbe Große“ der City Circle
Tour Yellow von BEX Sightseeing. Die
Tour ist damit die individuellste und
erlebnisreichste Stadtrundfahrt
Berlins. Die Cabrio-Doppeldeckerbusse machen auf der Yellow-Route an
18 Hauptattraktionen der Metropole
Station – und das alle zehn Minuten.
So bleibt viel Zeit fürs eigene Entdecken der Sehenswürdigkeiten.
Natürlich kann die Rundfahrt mit
Sprachauswahl per Ohrhörer an jedem
Platz auch ohne Ausstieg in etwas über
zwei Stunden gemacht werden.
3 cb
Die S-Bahn Berlin verlost 5 x 2 Tickets für die
City Circle Tour Yellow von BEX. Die Stadt-­
rundfahrt kann zu einem Termin
nach eigener Wahl bis zum
30. Dezember 2015 erfolgen.
Tickets
zu gewinnen
!
Wer gewinnen möchte, beteiligt
sich im Internet unter www.s-bahn-berlin.de/
Gewinnspiele oder sendet eine Postkarte mit
dem Kennwort „City Circle Tour Yellow“ an die
S-Bahn Berlin, Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1,
10115 Berlin. Teilnahmeschluss ist der
24. April 2015 (Datum des Poststempels)*.
Die BEX-Tageskarten sind auch in den Kundenzentren und an den Fahrausweisautomaten
der S-Bahn Berlin erhältlich. Sie kosten
20,00 €, ermäßigt 10,00 €. Inhaber einer
Berlin WelcomeCard (m siehe Seite 6) zahlen
Foto: Gundi Abramski
Foto: Veranstalter
Vom 3. bis 5. Juli in den
Messehallen und im Sommergarten
15,00 €. Für nur 21,90 € gibt es die Tageskarte
Berlin AB in den Kundenzentren dazu.
Start: täglich 10 Uhr ab Kurfürstendamm 216
oder Alexanderplatz/DomAquarée
Ende: 18 Uhr, Freitag und Sonnabend 19 Uhr
Anfahrt: U-Bf Uhlandstraße U1 oder
Bf Zoologischer Garten
Auch das Schloss Charlottenburg gehört zu
den Stationen der City Circle Tour Yellow.
bex.de/sightseeing
Die besten Filme im schönen Ambiente
Die Yorck-Kinos sind wie ein „zweites Wohnzimmer“
Ermäßigte Eintrittskarten-Gutscheine1 für die
YOU gibt es ab sofort in allen Kundenzentren
und an den Fahrausweisautomaten der
S-Bahn Berlin. Das
Tickets zum
Vorteilspreis bei
der
8,00 € (statt regulär
S-Bahn erhältlich
!
10,00 €), das 2-Tages1-Tages-Ticket kostet
Ticket 12,00 € (statt
14,00 €) und das Gruppenticket für fünf
Personen 35,00 € (statt im Einzelkauf vor Ort
50,00 €).
Übrigens: S-Bahn-Abonnenten zahlen am 5. Juli
Die Yorck-Kinogruppe präsentiert
die besten Filme in den schönsten
Häusern. Zwölf Filmtheater sind unter
ihrem Dach vereint. Vom Delphi
Filmpalast bis zum Kino International,
den Premierenpalästen am Zoo und
Alex, bis hin zu den Kiezkinos – jeder
findet sein „zweites Wohnzimmer“.
Auf dem Programm stehen vor allem
europäische und anspruchsvolle
internationale Filme, in Deutsch und
Originalsprache.
3 cb
für einen Besuch in einem Yorck-Kino. Wer
gewinnen möchte, beteiligt sich
im Internet unter
www.s-bahn-berlin.de/
Die Gutscheine müssen vor Betreten der Messe gegen
reguläre Eintrittskarten eingetauscht werden.
1
www.you.de
Messegelände Berlin
Anfahrt: S-Bf Messe Süd
Tickets
zu gewinnen
Gewinnspiele oder sendet eine
Postkarte mit dem Kennwort „Yorck Kino“ an
die S-Bahn Berlin, Elisabeth-SchwarzhauptPlatz 1, 10115 Berlin. Teilnahmeschluss ist der
Foto: YorckKinogruppe/DanielHorn
an den YOU-Tageskassen nur 5,00 € Eintritt.
Die S-Bahn Berlin verlost 5 x 2 Eintrittskarten
24. April 2015 (Datum des Poststempels)*.
Übrigens ist für S-Bahn-Abonnenten in den
Yorck-Kinos zusätzlich zum regulären Montag
auch am Dienstag und Mittwoch Kinotag. Bei
Vorlage des Abo-Wertabschnittes oder der
VBB-fahrCard erhalten sie und eine Begleit­
Messe Nord/ICC
person Eintrittskarten zum Preis von 6,50 € 2.
Westkreuz
2
U-Bf Kaiserdamm U2
Theodor-Heuss-Platz U2
Hier ist Filmtheater nicht nur ein Wort:
Neues Off in Neukölln.
gilt nicht im Sommerkino, bei 3D-Vorstellungen
und Sonderveranstaltungen
www.yorck.de
* Für alle Gewinnspiele gelten folgende Teilnahmebedingungen: Gewinnspielteilnahme erst ab 18 Jahren. Eine Barauszahlung oder Umtausch des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Ihre persönlichen Daten werden nur für das Gewinnspiel genutzt. Wenn es zur Abwicklung eines Gewinnspiels notwendig ist, werden Vor- und Nachname des Gewinners an den Preissponsor übertragen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Teilnahme über Dritte, insbesondere Gewinnspielservice-Anbieter, ist ausgeschlossen.
!
10
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Ganz Berlin und Brandenburg entdecken
Das VBB-Abo 65plus – schon für 49,90 Euro im Monat
Ob erfahrene Abonnenten oder
Neuentdecker: Wer ein VBB-Abo
65plus hat, ist nicht nur im Alltag
mobil, sondern kann für 49,90 Euro im
Monat auch jederzeit neue Ecken in
Berlin und Brandenburg per S-Bahn,
Regionalbahn und Bus erkunden. Viele
Tipps für Reiseziele sind im BonusProgrammheft zu entdecken.
Damit ist jeder neue Tag voller
Möglichkeiten: Soll es eine ShoppingTour durch die Berliner Einkaufszentren sein, ein Kaffeekränzchen am
Gendarmenmarkt oder die KulturTour durch Potsdam? Den Enkeln
kann man eine Freude machen mit
gemeinsamen Touren in der Fahrraddraisine ab Zossen oder in der Tonlorenbahn im Ziegeleipark Mildenberg.
Und auch noch weiter entfernte,
sehenswerte Ziele sind mit dem VBBAbo 65plus ohne Aufpreis erreichbar.
Inhaber des VBB-Abos 65plus erkunden
zum Beispiel das Biosphärenreservat
Flusslandschaft Elbe und die Wunderblutkirche in Bad Wilsnack, brechen
vom Stadthafen Senftenberg ins
Lausitzer Seenland auf, fühlen sich
Die Tonlorenbahn fährt über das Gelände des Ziegeleiparks Mildenberg.
königlich im Preußen-Schloss in
Rheinsberg oder erhaben im Kloster
Stift zum Heiligengrabe bei Wittstock/
Dosse.
Vom Theaterabend in der Großstadt
bis zur Natur-Idylle im Nationalpark
Unteres Odertal – bei der Vielfalt an
möglichen Zielen kommt niemals
Langeweile auf. Und gespart wird
außerdem: Im Vergleich zur VBB-Umweltkarte für den Tarifbereich Berlin
ABC ist das VBB-Abo 65plus sage und
schreibe 367,20 Euro günstiger.
Das VBB-Abo 65plus kann jeder ab
65 Jahren in den S-Bahn-Kundenzentren abschließen. Hier ist auch das
Foto: Susanne Wernicke
BonusProgrammheft erhältlich. Zum
Abo-Abschluss sind ein amtliches
Personaldokument und ein aktuelles
Lichtbild, maximal 3,5 x 4,5 Zentimeter
groß, notwendig. Der Abo-Antrag kann
auch bereits vorab online unter
www.s-bahn-berlin.de heruntergeladen
und ausgefüllt werden. Das Abo kann
hier auch gleich online abgeschlossen
werden. Das VBB-Abo 65plus ist
personengebunden und kostet
49,90 Euro im Monat (entspricht
598,80 Euro pro Jahr), bei jährlicher
Abbuchung einmalig 581,80 Euro. 3 mg
i
www.s-bahn-berlin.de/abo65plus
Erste Geschäfte
im Bahnhof
Gesundbrunnen geöffnet
Endlich 65. Unendlich mobil.
Für 49,90 EUR im Monat.
Das VBB-Abo 65plus gilt für alle Personen, die 65 Jahre und älter sind. Es ist verbundweit rund
um die Uhr und in allen Bussen und Bahnen in ganz Berlin und im Land Brandenburg gültig.
Infos unter (030) 25 41 41 41 oder VBB.de und s-bahn-berlin.de/abo65plus
DR_VBB_150327_Abo65plus_Anzeige_115x110_001Seitex1von1 1
Im neuen Empfangsgebäude
des Bahnhofs Gesundbrunnen
haben die ersten Geschäfte und
Dienstleistungseinrichtungen
geöffnet. Dazu gehört auch das
DB Reisezentrum, dessen Schalter
montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr,
samstags von 9 bis 13 Uhr sowie
14 bis 18.30 Uhr für die Kunden
besetzt sind. Entsprechend der
großen Nachfrage sind die Schalter
des integrierten S-Bahn-Kundenzentrums montags bis freitags von
6 bis 21 Uhr und am Wochenende
durchgängig von 9 bis 18.30 Uhr
geöffnet. Außerdem können die
Fahrgäste – mehr als 130 000 steigen
am Bahnhof Gesundbrunnen um,
ein und aus – die WC-Anlage, die
Apotheke und eine Bahnhofsbuchhandlung besuchen. Weitere Geschäfte
sollen in Kürze folgen.
3 cb
02.04.15 13:55
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
11
Die Ausflugsbusse
sind wieder unterwegs
Bahnen und Busse knüpfen Reiseketten zu beliebten Zielen
Zu Ostern startete der Saisonzugverkehr, der Berlin mit den
beliebten Reiseregionen Ostsee und
Mecklenburgische Seenplatte verbindet (siehe punkt 3 Ausgabe 6/2015
vom 26. März). Passionierte Radfahrer
können sich in diesem Jahr über eine
Neuigkeit freuen, denn ein spezieller
Fahrradwagen ergänzt das Platzangebot auf den Linien RE 3 und RE 5.
Auch für die Ausflugslinien der
Busse beginnt die Saison, abgestimmt
auf die Züge des Regionalverkehrs
machen sie auch beliebte Ziele, die
nicht direkt in Bahnhofsnähe sind,
erreichbar. Eine Auswahl guter
Kombinationen von Bus und Bahn für
vielfältige Tagestouren:
und Burgenlinie
Hoher Fläming
Bis 14. Dezember 2015 verbindet die
Burgenlinie 572 freitags, an Wochenenden sowie an Feiertagen die
Highlights im Hohen Fläming. An
Ferientagen verkehrt der Bus auch
Montag bis Freitag. Die Busse warten
am Bahnhof Bad Belzig den RE 7
aus Berlin ab und verbinden fünfmal
am Tag viele Orte entlang des
Burgenwanderwegs mit ihren
Attraktionen. Dadurch können
Etappen des Weges nun als Tageswanderung absolviert werden.
www.vgbelzig.de.
und 854 zum
Ziegeleipark Mildenberg
Bis zum 1. November verbindet der
Ziegeleipark-Shuttle 854 den Bahnhof
Gransee mit dem Ziegeleipark auf
dem direkten Weg. In Gransee wird
der RE 5 aus Berlin abgewartet. Der
Bus 854 fährt samstags, sonn- und
feiertags sowie an allen SchulferienTagen des Landes Brandenburg.
www.ziegeleipark.de/anfahrt.html
Foto: Busverkehr Oder-Spree
und Abfahrten der Bahnlinie RB 54
abgestimmt.
und Ausflugslinie
Schlaubetal A400
Vom 1. Mai bis zum 4. Oktober 2015
heißt es an Wochenenden und
Feiertagen: Einsteigen, losfahren und
ankommen. In ca. einer Stunde
erreicht man von Berlin aus mit dem
Regionalexpress RE 1 den Bahnhof
Jacobsdorf (Mark). Dort startet die
Ausflugslinie Schlaubetal A 400 der
Busverkehrsgesellschaft Oder-Spree
direkt in die urwüchsige Natur. Der
Bus hält an mehreren Ausflugszielen,
so dass Wanderungen individuell
gestaltet werden können. Abgestimmte Fahrpläne sorgen für kurze
Umsteigezeiten.
www.schlaubetal-online.de
und Ausflugslinien
Scharmützelsee 430, 430 und 435
Scharmützelsee – das ist der Name
eines der schönsten Seen im gewässer-
reichen Brandenburg. Vom Bahnhof
Fürstenwalde (Spree) aus gibt es
einen bequemen Umstieg vom
Regional-Express RE 1 auf die
Ausflugslinien 430, 431 und 435, die
täglich verkehren: samstags, sonntags
und feiertags mit drei (Linien 430 und
431) bzw. vier (Linie 435) Fahrtenpaaren. Werktags gibt es auf den Schülerund Berufsverkehr abgestimmte
zusätzliche Fahrten und Routen.
www.scharmuetzelsee.de
und Werbellinseebus 917
Der „Werbellinsee-Bus 917“
umrundet in 90 Minuten den Werbellinsee. Start ist am Bahnhof von
Eberswalde an Wochenenden und
Feiertagen tagsüber nach jeder
Zugankunft des RE 3 aus Berlin. Der
Bus fährt jeweils alle 2 Stunden
abwechselnd zuerst am Ostufer bzw.
am Westufer entlang.
www.bbg-eberswalde.de
i
Über die konkreten Fahrzeiten sollte man
sich unbedingt vor Fahrtantritt
informieren, da es aufgrund von
Baumaßnahmen an einzelnen Stellen zu
und Rheinsberger Seenbus
Die Buslinien 785 und 788 verbinden wieder den Bahnhof Rheinsberg
mit dem historischen Stadtzentrum
sowie den Ferienorten der Seenregion
nördlich von Rheinsberg. Die Fahrpläne der Busse sind auf die Ankünfte
Änderungen kommen kann.
Alle Abfahr- und Ankunftszeiten stehen
unter VBB.de in der Online-Fahrplanauskunft des VBB für alle öffentlichen
Verkehrsmittel in Berlin und Brandenburg sowie in der VBB-App Bus &Bahn für
Foto: Heiko Bansen
iPhones und Android-Smartphones.
12
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Start: S-Ba
hnhof Wilhe
lmshagen
Ziel: S-Ba
hnhof Fried
ri
chshagen
Linie: S 3
Länge: ca. 1
4 km
Dauer: ca. 3 Stu
nden,
Jetzt die Ausflugstipps testen
Mit allen Wassern
gewaschen:
die Müggelseetour
gemütlich ca
einzigartigen Atmosphäre der von
Spree-Kanälen durchzogenen Wohnsiedlung verzaubern und spazieren Sie
rechts in den Mariannensteig und kurz
darauf rechts in den Finkenweg, bis Sie
den Rialtoring erreichen. Halten Sie
sich rechts, bis Sie nach wenigen
Metern in den Plutoweg und gleich
wieder links in den Grenzweg einbie-
Bahnsteig in Richtung Erknerstraße.
Die Schönblicker Straße führt Sie zur
Taborkirche 1 . Um den Kreisel
herum geht es auf der gleichen Straße
weiter bis zur Fürstenwalder Allee.
Schwenken Sie links in diese ein, um
kurz darauf rechts in den Lagunenweg
einzubiegen und damit Neu-Venedig 2
zu betreten. Lassen Sie sich von der
wal
d
er D
m
Museum im
Wasserwerk
S Rahnsdorf
Berlin
am
Rahnsdorf
ch
Müggelseeda mm
preSpreetunnel
e
els
Rahnsdorf/Waldschänke
ß
nfl i e
Püttbergeweg
er M
orf
de
Großer Müggelsee
Müggelwerderweg
5
Neu Venedig
A
Neu
Kleiner
Müggelsee Helgoland
Tourhighlight 1
Tourhighlight 2
Die Taborkirche
Die Siedlung Neu-Venedig
Foto: Taborkirche Berlin-Wilhelmshagen
nal 5
Fähre F23
2
F
Kana inke
l2
Kana
l
Kana 3
l4
Kanal 1
e
re
1 km
3
ake
Blumesl Ka
Kruggasse
Spreewiesen
lsp
ge
üg
Müggelhort
Restaurant
Neu-Helgoland
D
M
4
Kuhgraben
tr.
s
orf
eg
nw
üg
mM
Entenwall
r
ke
lic
r.
St
b
n
hö
enw
Sc
alde Taborkirche 1
r Al
lee
Für
st
Die Bänke
Müggelhort
ee
gels
Wilhelmshagen
Wilhelmshagen
Fre
weg
Rund
fahrt
rsd
lsee
Lagunen
Mügg
e
ü hle
enweg
ößch
Müggelschl
0
Püttberge
Rahnsdorf
Str. na
gg
ten
Altes Wasserwerk
Brauereimuseum
Mü
Für
s
Kolonistenhäuser
in der Bölschestraße
Grenzw
eg
Rialtorin
g
Bölschestr.
Friedrichshagen
Union
Filmtheater
Fic
ht
en
6
Friedrichshagen
Go
st ethe
r. -
Alter
Fischerweg
S Friedrichshagen
au
nhagener
Neu e Mühlenflie ß
. 4 Stunden
Weitere
www.s-bah Touren unter
n-berlin.de/a
usfluege
Villenkolonie
Neu Rahnsdorf
Hessenwinkel
Walloch
Oderheimer Str.
Hubertussee
Tourhighlight 3
Fähre F23
Nach kurzer
Östlich vom
Mit der Fähre,
Bauzeit
Müggelsee
die bis zum
wurde die
bildet die
31. Oktober
Taborkirche
Spree ein
verkehrt und
1911 ein­ge-
kleines Delta,
auf der das
weiht und
an dem sich
gedenkt mit
Foto: Conny Hagen/Fotolia.com
Foto: BVG/Donath
fünf Kanäle
VBB-Ticket
für den Tarif-
ihrem Namen der Verklärung Jesu Christi, die
verzweigen. Die Grundstücke mit ihren Wohn- und
bereich Berlin ABC gilt, fahren Sie über die
sich auf den Berg „Tabor“ bezieht. Über dem
Wochenendhäusern verwandeln die Gegend durch
sogenannte Müggelspree bis zur Anlegestelle
Eingangsportal begrüßen Sie drei Engel mit
ihre Stege und Bootshäuser in eine kleine
Neu-Helgoland. Genießen Sie den frischen Wind
Kreuz, Anker und Herz.
Wasserstadt. Die Entstehung Neu-Venedigs geht
bei Ihrer kurzen Überfahrt.
zurück auf das Jahr 1890.
Taborkirche
Schönblicker Straße, 12589 Berlin
www.berlin-rahnsdorf.org
www.berlin.de/tourismus/dampferfahrten/
www.neu-venedig.de
faehren
Karte: Terra Press
Glitzerndes Nass, wohin das Auge
reicht: Bei dieser Tour im Bezirk
Treptow-Köpenick erleben Sie VenedigFeeling, setzen nach Neu-Helgoland über,
unterqueren die Spree und umrunden die
„Badewanne“ der Berliner, den Müggelsee.
Starten Sie Ihre „Wasserwanderung“
am S-Bahnhof Wilhelmshagen. Dort
angekommen, verlassen Sie den
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Gastro-Tipp
Das richtige Ticket zum Ausflug
Hotel & Restaurant
Mit der Tageskarte sind Ausflugslustige den ganzen Tag lang mobil. Wer nach
Wilhelmshagen möchte, wählt die Tageskarte Berlin AB. Mit der günstigen
VBB-Umweltkarte im Abonnement können u. a. an Wochenenden und
Feiertagen ganztägig ein Erwachsener und bis zu drei Kinder kostenlos
mitgenommen werden.
www.s-bahn-berlin.de/aboundtickets
Neu-Helgoland
(deutsche Küche)
Neuhelgoländer Weg 1
12559 Berlin
www.neu-helgoland.de
13
Foto: Restaurant Neu-Helgoland
großen „kleinen Bruder“ des Großen
Müggelsees. Über die schöne Liegefläche, die im Sommer zu einer Badepause einlädt, erreichen Sie einen Waldweg. Der Weg führt Sie unter den
Kiefern am Südufer des Sees entlang,
bis Sie rechts auf die Straße zum
Müggelhort treffen. Nach nur wenigen
Metern, wenn die Straße eine scharfe
Rechtskurve macht, verlassen Sie
diese wieder und laufen weiter
geradeaus, um über einen Fußweg zum
Großen Müggelsee 5 zu gelangen.
Biegen Sie links in den Weg Am
Müggelsee ein und genießen Sie den
Blick auf den größten See Berlins. In
der Nähe des Ufers folgen Sie dem Weg
etwa 5,5 Kilometer, bis Sie den
Spreetunnel erreichen, der Sie unter
der Spree hindurch nach Friedrichshagen führt. Auf der anderen Seite
angekommen, biegen Sie links in die
Josef-Nawrocki-Straße ein, spazieren
am Brauereimuseum der Berliner
Bürgerbräu-Brauerei vorbei, kreuzen
den Müggelseedamm und biegen
linker Hand in die Bölschestraße ein.
Durch die schöne, von Häusern des
Klassizismus, der Gründerzeit und des
Jugendstils geprägten Straße gelangen
Sie zum S-Bahnhof Friedrichshagen.
Wenn Sie Lust haben, können Sie sich
hier noch einen Film im historischen
Union Filmtheater 6 anschauen.
Foto: lilli2de/ CC BY-SA 2.0/flickr
gen. Nach etwa 400 Metern überqueren Sie das Wasser und gelangen so zu
einem kleinen Weg, der Sie rechts zur
Straße 538 führt. Folgen Sie der Straße
zu Ihrer rechten Hand und biegen Sie
links in die Straße Blumeslake ein, die
Sie bis zur Dorfstraße bringt. Die
Straße verläuft links weiter bis zum
Wasser. Hier erreichen Sie die Anlegestelle der Fähre F23 3 . Fahren Sie
über die sogenannte Müggelspree bis
zur Anlegestelle Neu-Helgoland. Über
den Neuhelgoländer Weg, vorbei am
gemütlichen Restaurant Neu-Helgoland , gelangen Sie rechts durch den
Wald zum Badestrand am Kleinen
Müggelsee 4 , dem nur 15 Hektar
Die Müggelseetour bietet vielfältige Land-Sichten.
Tourhighlight 4
Tourhighlight 5
Badestrand Kleiner Müggelsee
Der Große Müggelsee
Foto: rahnsdorf.net
Tourhighlight 6
Union Filmtheater
Umgeben von
Er ist der
Das Gebäude
duftenden
größte der
des Film-
Kiefern liegt
Berliner Seen
theaters
der Badestrand
und gilt
wurde 1872
Kleiner
als die
als Tanzsaal
Müggelsee
„Badewanne“
Foto: lilli2de
am Ufer des
Foto: Kino UNION
der Haupt-
erbaut und
1913 als Kino
„kleinen Bruders“ des Großen Müggelsees.
städter: der Große Müggelsee. Jedes Jahr lockt das
in Betrieb genommen. Es ist eines der letzten
Mit seinem schönen Sandstrand und zwei
circa 7,4 Quadratkilometer große Gewässer
Traditionskinos Berlins, das mit seinem hohen
nahegelegenen Restaurants ist die Badestelle der
Hunderttausende erholungshungriger Haupt-
Saal und dem eingebauten Rang eine einmalige
perfekte Ort, um einen Sonnentag mit der ganzen
städter in den Bezirk Treptow-Köpenick. Lassen
Atmosphäre erzeugt. Hier wird garantiert jeder
Familie zu genießen. Eincremen nicht vergessen!
auch Sie sich vom Charme der „Riviera des
Film zu einem Highlight.
Ostens“ überzeugen.
Union Filmtheater
Bölschestraße 69, 12587 Berlin
www.kino-union.de
14
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
BUGA-Eröffnung: Jetzt wird es bunt!
Am 18. und 19. April startet die große Gartenschau in der Havelregion
und vieles mehr. Darunter auch das
eigens zur BUGA aufgelegte Musical
„Blumenkinder“. Es feiert die Zeit
der Hippies und Stadtindianer mit
den Hits von Deep Purple, Joe Cocker,
Jimi Hendrix und John Lennon. 3 mg
i
buga-2015-havelregion.de
Das Musical „Blumenkinder“ ist am
18., 24., 25. April sowie 1., 2., 15., 16.,
22., 23., 29., 30. und 31. Mai auf der
Studiobühne des Brandenburger
Theaters in Brandenburg an der Havel zu
sehen, Preis ab 23,00 €.
blumenkinder-musical.de
Die direkte Verbindung von Berlin
nach Brandenburg an der Havel in nur
Foto: BUGA 2015
In den letzten Tagen wird an allen
BUGA-Standorten noch fleißig gepflanzt
und aufgebaut – hier in Brandenburg
an der Havel.
46 Minuten ist der Regional-Express RE 1.
Inhaber eines für den jeweiligen Tag
gültigen ÖPNV-Tickets erhalten auf den
BUGA-Eintrittspreis 2,00 € Rabatt.
bahn.de
VERANSTALTUNGS-TIPP
Orangefest in Oranienburg
26. April 2015, 10 bis 18 Uhr
Oranienburg feiert seine niederländischen
Wurzeln rund ums Schloss und im Schlosspark: Mit einem „Tag in Orange“ erinnert die Stadt
an ihre Namensgeberin, Kurfürstin Louise
Henriette von Oranien (1627 – 1667).
Die Besucher erwartet ein buntes Treiben aus
traditionellen niederländischen Tänzen sowie
höfischer Akrobatik mit den Artistokraten und
ein Markt mit historischem Handwerk und
natürlich niederländischen Spezialitäten –
von der Stroopwaffel bis zur Tulpe.
Eintritt: 5,00 €/2,50 €
(Karten am Veranstaltungstag vor Ort)
t 03301 6008111,
www.oranienburg-erleben.de
r
de
BUGA empf
o
hle
n
Anfahrt: RB 12, RB 20, RE 5, S 1, Bus 824
n
Vo
Am Samstag, 18. April, ist es
soweit: Die Bundesgartenschau
2015 eröffnet. Zu den Feierlichkeiten
mit geladenen Gästen in Brandenburg
an der Havel wird Bundespräsident
Gauck erwartet. In der Johanniskirche werden vom 18. bis 21. April
fröhliche Frühlingsboten zu sehen
sein – der Titel der Hallenschau,
„Tulpen, Tulpen, Tulpen! Blütenrausch an der Havel“ weckt Vorfreude. Am Sonntag, 19. April, spielt
auf der Packhof-Bühne von 12 bis
14 Uhr eine Blasmusikkapelle,
während Jochen, der Elefant, die
Besucher mit frechen Sprüchen
begrüßt. Havelberg, Stölln, Rathenow
und Premnitz begrüßen am 19. April
die Gäste mit Festreden, Musik und
Show.
Und das ist nur der Auftakt. Im
gesamten Zeitraum, bis Mitte
Oktober, erwarten die Besucher
Konzerte und Kleinkunst, Tanz und
Theater, Kinder-Aktionen, Lesungen
Foto: Stadt Oranienburg
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
1.
MÄRKISCHES FELDBAHNFEST
im Ziegeleipark Mildenberg
www.ziegeleipark.de
0.
10.05.2015
201
Mai
09.05.2015
09./1 5
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Programm am Samstag & Sonntag
10.30 Uhr:
11 & 15.00 Uhr:
11 & 14.00 Uhr:
12.00 Uhr:
13.00 Uhr:
14.00 Uhr:
(Samstag)
16.00 Uhr:
Offizielle Eröffnung mit Bieranstich.
Parallelfahrt von drei Dampfzügen auf verschiedenen Spurweiten.
„Sunichka“ Die weißrussische Folklore-Gruppe
Livemusik mit „Märkisch Blech“ (Brassband)
Zugparade – über 25 Züge
„Die Feldbahnen der Zehdenicker Ziegelindustrie“ - Geschichte der
Feldbahn im Zehdenicker Ziegelrevier.
Theaterzug - Szenen aus dem Leben und der Arbeit „Auf Ziegelei“.
„Entgleisungen - Skurriles, Gruseliges und Gereimtes entlang des
Schienenstrangs“
17.00 Uhr: Jürgen Knischewski liest seinen Feldbahnkrimi in der Kugelmühle.
(Samstag)
Ganztägig
Feldbahnzüge alle 3 Minuten, Fotozüge (Pferdebahn, Ton-, Ziegel-,
Kohle-, Bauzug), Bahnrundfahrten, Führerstandsmitfahrten, Vorführung
„Gleisbau“, Sonderführungen, „Feldbahn“, Modellbahnmarkt,
Markttreiben mit Handwerk und Trödel, Ziegel streichen, Schmieden,
Töpfern, Mitmachaktionen für Kinder, Kulinarisches aus der Region in
Zusammenarbeit mit pro agro e.V.
(Änderungen vorbehalten!)
Sächsische Schmalspurlokomotive IK 54 zum ersten Mal in Brandenburg
09.05.2015
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
10.05.2015
10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ziegeleipark Mildenberg
Ziegelei 10
16792 Zehdenick (OT Mildenberg)
Telefon 03307 310410
E-Mail: info@ziegeleipark.de
Eine Stunde nördlich von Berlin!
VERANSTALTUNGS-TIPP
Kunst- & Handwerkermarkt
und Genähtes. Um 11 Uhr erfreut die Hexe
26. April 2015, 10 bis 17 Uhr
Pixel Pax die jüngsten Besucher, um 13 Uhr
Am 26. April findet der erste Kunst- und
gibt es eine Stadtführung und um 14 Uhr sorgen
Handwerkermarkt im Stadtpark in Bernau bei
die Spielleute Uhlenpflug für musikalische
Berlin statt. Die Besucher erwartet von 10 bis
Unterhaltung . Mit dabei sind auch wieder die
17 Uhr ein großes Angebot an Schmuck-, Honig-,
Bernauer Briganten, die die Besucher auf das
Keramik-, Korb- und Holzwaren, Malerei,
Hussitenfest vom 12. bis 14. Juni einstimmen.
Patchwork, Gefilztes, Gestricktes, Gehäkeltes
Infos: Tourist-Information, t 03338 761919
präsentiert von
Mit freundlicher Unterstützung von
EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums
15
Griebnitzsee
Wannsee
Schlachtensee
Lichterfelde West
Botanischer Garten
Teltow Stadt
Lankwitz
Osdorfer Straße
2
Südende
Blankenfelde
Mahlow
Lichtenrade
Schichauweg
Buckower Chaussee
Marienfelde
Attilastraße
Sonnenallee
4
3
Flughafen Berlin-Schönefeld
Grünbergallee
Altglienicke
Betriebsbahnhof
Schöneweide
Wildau
Eichwalde
Köpenick
Erkner
Fredersdorf
Königs Wusterhausen
Zeuthen
Grünau
Spindlersfeld
Wilhelmshagen
Rahnsdorf
Friedrichshagen
Hirschgarten
Hoppegarten
Birkenstein
Neuenhagen
Petershagen Nord
Strausberg
Hegermühle
Strausberg Stadt
Strausberg Nord
Kaulsdorf Mahlsdorf
Wuhletal
Adlershof
Oberspree
Baumschulenweg
Schöneweide
Plänterwald
Marzahn
Poelchaustraße
Wuhlheide
Mehrower Allee
Ahrensfelde
Raoul-Wallenberg-Straße
Springpfuhl
Biesdorf
Karlshorst
Lichtenberg
Nöldnerplatz
Rummelsburg
Betriebsbahnhof
Rummelsburg
Köllnische Heide
Treptower Park
Ostkreuz
4
Neukölln
Warschauer Straße
Ostbahnhof
Friedrichsfelde Ost
Storkower Straße
Landsberger Allee
Greifswalder Straße
Gehrenseestraße
Hohenschönhausen
Wartenberg
Bernau
Prenzlauer Allee
Frankfurter Allee
Jannowitzbrücke
Alexanderplatz
Hermannstraße
Priesterweg
Tempelhof
Yorckstraße
Anhalter Bahnhof
Schöne- Südberg kreuz
Lichterfelde Ost
Lichterfelde Süd
Feuerbachstraße
Friedenau
Innsbrucker Platz
Julius-Leber-Brücke
Großgörschenstraße
Yorckstraße
1
Potsdamer Platz
Friedrichstraße
Hackescher Markt
Blankenburg
Karow
Bernau-Friedenstal
Zepernick
Röntgental
Buch
Pankow
Schönhauser Allee
Pankow-Heinersdorf
Mühlenbeck-Mönchmühle
Brandenburger Tor
Oranienburger Straße
Nordbahnhof
Humboldthain
Hauptbahnhof
Zoologischer Garten
Bundesplatz
Savignyplatz
Tiergarten
Bornholmer Straße
Wollankstraße
Schönholz
Gesundbrunnen
Westhafen Wedding
Bellevue
Waidmannslust
Schönfließ
Wilhelmsruh
Bergfelde
AltReinickendorf
Wittenau
Frohnau
Hermsdorf
Karl-BonhoefferNervenklinik
Eichborndamm
Rathaus Steglitz
Zehlendorf Sundgauer Straße
Mexikoplatz
Heidelberger Platz
Hohenzollerndamm
Halensee
Westkreuz
Charlottenburg
Beusselstraße
Tegel
Lehnitz
Borgsdorf
Hohen Neuendorf
Schulzendorf
Heiligensee
Abschnitt mit aktuellen Einschränkungen/Änderungen
Babelsberg
Potsdam Hbf
Nikolassee
Grunewald
Messe Nord/
ICC
Westend
Messe Süd
Heerstraße
Stresow
Pichelsberg
S Olympiastadion
Weitere Informationen zu
Baumaßnahmen, Terminänderungen
und zur aktuellen Betriebssituation im
Internet unter www.s-bahn-berlin.de
oder am S-Bahn-Kundentelefon unter
t 030 297-43333.
Vor Fahrtantritt die Fahrplanauskunft nutzen – hier
sind die Baumaßnahmen berücksichtigt.
Spandau
Jungfernheide
Hennigsdorf
Birkenwerder
Oranienburg
16
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Fahrplanänderungen im S-Bahn-Liniennetz
Fahren & Bauen im Zeitraum vom Donnerstag, 09.04.2015, bis Sonntag, 26.04.2015
Yorckstraße (Großgörschenstraße)/
Yorckstraße – Gesundbrunnen –
Hennigsdorf/Birkenwerder/Bernau
1 noch bis 4.5. (Mo), 1.30 Uhr
Kein S-Bahn-Verkehr: Yorckstraße (Großgör­schen­straße)/Yorckstraße – Friedrichstraße –
Gesundbrunnen
Umfahrung: Bitte zur weiträumigen Umfah-­
rung die Ringbahn S 41/S 42 + S 45 sowie die
U-Bahn-Linien U6 und U8 nutzen.
SEV: Linie Süd: Yorckstraße <> Anhalter Bahn-­
hof <> Potsdamer Platz <> Behrenstraße/Wil­helmstraße (Halt für Brandenburger Tor) <>
Friedrichstraße (Halt im Reichstagufer)
SEV: Linie Nord: Friedrichstraße (Halt am
Weidendamm) <> Oranienburger Straße <>
Tucholskystraße (Halt für Nordbahnhof) <>
U-Bf. Bernauer Straße (Halt für Nordbahnhof) <>
Gesundbrunnen <> Humboldthain. Der Ersatz-­
verkehr fährt die Bahnhöfe Gesundbrunnen
und Humboldthain in einer anderen
Reihenfolge an.
y S 1 fährt Wannsee – Yorckstraße (Großgörschenstraße) und Gesundbrunnen – Oranienburg
y S 2 fährt Blankenfelde – Yorckstraße
(Der nördliche Abschnitt wird durch die S 85
und S 9 übernommen.)
y S 25 fährt Teltow Stadt – Yorckstraße
(Der nördliche Abschnitt wird durch die S 8
übernommen.)
y S45 fährt Flughafen Schönefeld – Südkreuz –
Westkreuz – Gesundbrunnen – Bornholmer
Straße – Blankenburg – Birkenwerder
(zusätzliches Angebot auf dem Nordring)
y S 8 fährt (Zeuthen –) Grünau – Bornholmer
Straße – Hennigsdorf (Der Abschnitt
Bornholmer Straße – Birkenwerder wird
durch die S 45 übernommen.)
y S 85 fährt (Grünau – Schöneweide –)
Ostkreuz – Bornholmer Straße – Buch
(ersetzt im Abschnitt Bornholmer Straße –
Buch die S 2, fährt im Abschnitt Ostkreuz –
Buch auch abends und am Wochenende.)
y S 9 fährt Flughafen Schönefeld – Pankow –
Bernau (ersetzt im Abschnitt Bornholmer
Straße/Pankow – Bernau die S 2.) Die Züge
fahren im Abschnitt Bornholmer Straße <>
Bernau 10 Minuten versetzt zur sonst
verkehrenden S 2.
Weitere Informationen bitte dem Bauflyer
„Sperrung des Nordsüd-S-Bahntunnels
Yorckstraße – Potsdamer Platz – Friedrichstra-
Ostkreuz – Karlshorst
in der Nächten 21./22.4. (Di/Mi)
und 22./23.4. (Mi/Do),
jeweils 22 Uhr bis 1.30 Uhr
SEV: Ostkreuz – Rummelsburg – Bushaltestelle
„Michiganseestraße“ (Halt für Betriebsbahnhof Rummelsburg) – Karlshorst
y S 3 fährt Karlshorst – Erkner (Karlshorst –
Friedrichshagen im 10-Minuten-Takt)
In Karlshorst erfolgt der Ein- und Ausstieg an
der BVG-Haltestelle der Linien 296 und 396 in
der Stolzenfelsstraße.
Grund: Schienenfräsarbeiten
Ahrensfelde – Westkreuz
in der Nacht 20./21.4. (Mo/Di),
4
22 Uhr bis 1.30 Uhr
S-Bahn-Pendelverkehr: Warschauer Straße –
Ostbahnhof (im 10-Minuten-Takt)
Fahrplanänderung: Die S 5 fährt zwischen
Ostbahnhof und Spandau zu geänderten
Zeiten.
Taktänderung: Der 10-Minuten-Takt nach
Ahrensfelde endet bereits ca. 22 Uhr.
Bahnsteigänderung: In Ostbahnhof endet/
beginnt die S 5 aus/nach Spandau auf Gleis 8
(Bahnsteig stadtauswärts). Beim Umstieg zum
Pendelzug ist nur ein Bahnsteigseitenwechsel
erforderlich. In Ostbahnhof endet/beginnt die
S 7 aus/nach Potsdam Hbf auf Gleis 10. Beim
Umstieg zum Pendelzug ist ein Bahnsteigwechsel erforderlich, der Bahnhof ist barrierefrei
ausgestattet.
3
Lichterfelde Ost – Südende
in der Nacht 14./15.4. (Di/Mi),
2
22 Uhr bis 1.30 Uhr
SEV: Lichterfelde Ost – Lankwitz Kirche (Halt
für S-Bf. Lankwitz) – Attilastraße – Südende
Bahnsteigänderung: In Priesterweg fährt die
S 25 teilweise vom anderen Bahnsteig. Bitte
auf die Zugzielanzeiger am Bahnsteig achten.
y S25 fährt Teltow Stadt – Lichterfelde Ost und
Südende – Yorckstraße
Grund: Weichenarbeiten
ße – Gesundbrunnen wegen Bauarbeiten“
entnehmen, erhältlich in den S-Bahn-Kundenzentren und unter www.s-bahn-berlin.de.
Grund: umfangreiche Arbeiten im
Nordsüd-S-Bahntunnel
U2
Potsdamer Platz – Wittenbergplatz
vom 16.4. (Do), Betriebsbeginn,
durchgehend bis 20.4. (Mo), 3.30 Uhr
Ersatzverkehr mit barrierefreien Bussen:
Potsdamer Platz > Mendelssohn-Bartholdy-Park
(Halt nur in Fahrtrichtung Gleisdreieck) >
Gleisdreieck > Potsdamer Platz
Umfahrung: Gleisdreieck – Kurfürstenstraße –
U1
Wittenbergplatz – Bismarckstraße
vom 6.4. (Mo), 22 Uhr, durchgehend
bis 13.4. (Mo), 3.30 Uhr
Ersatzverkehr mit barrierefreien Bussen:
Wittenbergplatz – Bismarckstraße
Bahnsteigänderung: In Bismarckstraße fährt die
U2 nach Olympia-Stadion vom Bahnsteig in
Richtung Pankow.
y U2 fährt Pankow – Wittenbergplatz und
Bismarckstraße – Olympia-Stadion
Bitte auch die Bauarbeiten zwischen OlympiaStadion und Ruhleben beachten. Die Buslinie 131
(Spandau, Im Spektefeld <> U-Bf. Ruhleben) wird
ab/nach U-Bf. Olympia-Stadion verlängert.
Grund: Weichenerneuerung in
Zoologischer Garten
U2
Größere Baumaßnahmen
bei der U-Bahn:
y S 5 fährt Strausberg Nord/Strausberg –
Warschauer Straße (mit Umsteigen in
Mahlsdorf, Mahlsdorf – Warschauer Straße
im 10-Minuten-Takt) und Ostbahnhof –
Spandau (bis ca. Mitternacht im 10-MinutenTakt)
y S 7 fährt Ahrensfelde – Lichtenberg und
Ostbahnhof – Potsdam Hbf (bis Betriebsschluss um ca. 1:30 Uhr Ostbahnhof – Westkreuz im 10-Minuten-Takt)
y S 75 fährt Wartenberg – Lichtenberg,
es kommen nur Kurzzüge zum Einsatz
Grund: Schienenfräsarbeiten
2
1
3
3
U2
Gleisdreieck – Wittenbergplatz
vom 20.4. (Mo), Betriebsbeginn,
durchgehend bis 20.11. (Fr), 3.30 Uhr
Umfahrung: Gleisdreieck – Kurfürstenstraße –
Nollendorfplatz – Wittenbergplatz mit neuer
Linie U12
Kein U-Bahn-Verkehr: Gleisdreieck –
Bülowstraße – Nollendorfplatz
y U1 fährt Wittenbergplatz – Uhlandstraße
y U2 fährt Pankow – Gleisdreieck
y U12 fährt Warschauer Straße – Gleisdreieck –
Wittenbergplatz – Olympia-Stadion
Bitte auch die Bauarbeiten zwischen OlympiaStadion und Ruhleben bis 29.5. (Fr), 3.30 Uhr,
beachten. Die Buslinie 131 (Spandau, Im
Spektefeld <> U-Bf. Ruhleben) wird ab/nach
U-Bf. Olympia-Stadion verlängert.
Grund: Sanierung U-Bf. Gleisdreieck, Dachsanierung U-Bf. Bülowstraße und Nollendorfplatz
U1
Nollendorfplatz – Wittenbergplatz mit neuer
Linie U12
Kein U-Bahn-Verkehr: Gleisdreieck –
Bülowstraße – Nollendorfplatz
y U1 fährt Wittenbergplatz – Uhlandstraße
y U2 fährt Pankow – Potsdamer Platz
y U12 fährt Warschauer Straße – Gleisdreieck –
Wittenbergplatz – Olympia-Stadion
Bitte auch die Bauarbeiten zwischen OlympiaStadion und Ruhleben beachten. Die Buslinie 131
(Spandau, Im Spektefeld <> U-Bf. Ruhleben) wird
ab/nach U-Bf. Olympia-Stadion verlängert.
Grund: Einbau einer Bauweiche
in Mendelssohn-Bartholdy-Park
4
Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
17
Am 18. und 19.04., jeweils ganztägig,
am 25. und 26.04., jeweils ganztägig
y Ausfall aller Züge zwischen
Berlin Ostbahnhof und Erkner
y Ersatz durch S-Bahn mit Umsteigen
in Ostkreuz
Am 24.04. ab 20 Uhr, am 25. und 26.04.,
jeweils ganztägig
y Ausfall aller RE 3 zwischen
Prenzlau und Angermünde
y Ersatz durch Busse,
Reisezeitverlängerung 1 Stunde
y 1 Stunde früherer Reisebeginn in Berlin
(Schwedter Zugtakt) notwendig
y Alternative Fahrmöglichkeit
Stralsund – Berlin mit RE 3
Wittenberge – Neuruppin – Berlin-Spandau
E Am 11. und 12.04., jeweils ganztägig
y Ausfall aller Züge zwischen
Hennigsdorf und Berlin-Spandau
y Ersatz durch Busse
y Alternative Nutzung der S-Bahn S 25
zwischen Hennigsdorf und
Berlin Gesundbrunnen
D
Stralsund / Schwedt – Berlin – Elsterwerda
C Am 11.04. ab 18 Uhr, am 12.04. ganztägig
y Ausfall aller Züge zwischen
Eberswalde und Bernau
y Ersatz durch Busse
B
Frankfurt (Oder) – Cottbus
A Am 13. und 14.04., jeweils ab 20 Uhr
y Ausfall einzelner Züge zwischen
Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt
y Ersatz durch Busse
Magdeburg – Brandenburg – Potsdam –
Berlin – Frankfurt (Oder) –
Eisenhüttenstadt (– Cottbus)
RB24
(Berlin Friedrichstraße –) Potsdam –
Königs Wusterhausen
J Am 18. und 19.04., jeweils ab 20 Uhr
y Ausfall aller Züge zwischen
Saarmund und Königs Wusterhausen
y Ersatz durch Busse
Hoyerswerda – Leipzig – Geithain
I Am 11. und 12.04., jeweils ganztägig
y Ausfall aller Züge zwischen
Hoyerswerda und Ruhland
y Ersatz durch Busse
Hoyerswerda – Dresden
Ein Blick über die Grenzen Brandenburgs:
H Vom 25.04. – 08.05.
y Ausfall aller RB 10 zwischen
Berlin-Spandau und Berlin Hbf
y Ersatz durch S-Bahn S 5
y gering veränderte Fahrzeiten bei RB 14
zwischen Berlin-Spandau und
Berlin-Charlottenburg
Elsterwerda-Biehla – Dresden
Vom 20.04. bis 31.05. durchgehend
y Ausfall der Züge zwischen
Priestewitz und Coswig
y Ersatz durch Busse
Cottbus – Dresden
Hoyerswerda – Dresden
Rostock / Stralsund – Berlin – Lutherstadt
Wittenberg / Falkenberg (Elster)
Vom 17. bis 19.04., jeweils ganztägig
y Ausfall aller RE 5 zwischen
Stralsund und Grimmen
y Ersatz durch Busse
Szczecin – Angermünde (– Berlin)
M Am 11.04. ab 18 Uhr, am 12.04. ganztägig
y Ausfall aller Züge zwischen
Eberswalde und Bernau
y Ersatz durch Busse
L Vom 14. bis 17.04., jeweils 9 – 15 Uhr
y Ausfall des Haltes Berlin-Hohen-­
schön­hausen bei allen RB 24-Zügen
in Richtung Berlin-Lichtenberg
y Ersatz durch S-Bahn S 75
Eberswalde – Berlin-Lichtenberg
K Noch bis 03.05. (während Nord-SüdS-Bahn-Sperrung)
y Früherlegung einiger Züge ab Eberswalde
um wenige Minuten zur Sicherung des
Anschlusses an die veränderte S-Bahn in
Bernau
G Vom 20. bis 24.04., jeweils ganztägig
y Ausfall aller RB zwischen
Nauen und Brieselang
y Ersatz durch Busse
y Alternative Fahrmöglichkeit
Nauen – Berlin mit RE 2
Nauen – Berlin-Schönefeld Flughafen
F Am 18. und 19.04., jeweils ganztägig,
am 25. und 26.04., jeweils ganztägig
y Ausfall aller Züge zwischen Berlin Ostbahn-­
hof und B-Schönefeld Flughafen
y Ersatzzüge zwischen Berlin-Lichtenberg
und Berlin-Schönefeld Flughafen
y Ab-/Zufahrt mit S-Bahn
Nauen – Berlin Hbf
RB10
Dessau – Berlin – Wünsdorf-Waldstadt
DB Station&Serv
ice
informiert
www.s-bahn-berlin.de/barrierefrei.
bekannten Störungen gibt es unter
Eine täglich aktuelle Übersicht aller
Grund: Größere Reparatur
Aufzug benutzen.
bis voraussichtlich 21.04.2015. Bitte den
Siegfriedstraße (westliches Zugangsbauwerk)
aufwärtsführend zur Hermannstraße/
Vom S-Bahnsteig (westliches Bahnsteigende)
y Hermanstraße:
ROLLTREPPEN
Grund: Austausch
weiterer Aufzug steht zur Verfügung.
bauwerk) bis voraussichtlich 1.5.2015. Ein
Spandauer-Damm-Brücke (südliches Zugangs­-
Zwischen S-Bahnsteig (Bahnsteigmitte) und
y Westend:
Grund: Größere Reparaturarbeiten
U-Bahn, Züge in Richtung Osloer Straße) nutzen.
Bitte weiteren Aufzug (Bahnsteigmitte, zur
Bahnsteigende) bis voraussichtlich 30.4.2015.
sowie Bundesallee und S-Bahnsteig (westliches
ende, Züge in Fahrtrichtung Rathaus Steglitz)
Zwischen U-Bahnsteig (nördliches Bahnsteig-
y Bundesplatz:
AUFZÜGE
Stand: 6. April 2015
Längerfristige
Arbeiten an Aufzügen
und Fahrtreppen
18
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Fahrplanänderungen im DB Regio-Liniennetz
Fahren & Bauen im Zeitraum vom Donnerstag, 09.04.2015, bis Sonntag, 26.04.2015
Magdeburg
RE4
Stendal
RB34
RB30
Magdeburg
RE2 RE6 RB30
Wittenberge
Karstädt
Wismar
RE2
Seddin
Werder
RE7
Dessau
Medewitz
Bad Belzig
RE1 Brandenburg
RB51 Hbf
Wusterwitz
RB13 RB21
Wustermark
Brieselang
RB10 RB14 Nauen
G
Leipzig RE10
S4
DoberlugKirchhain
Riesa
RE3
RB31
RB45
J
K
Großenhain
RE15 RE18 RB31
Dresden
Elsterwerda
L
F
RE7
Wünsdorf-Waldstadt
RB31
Elsterwerda-Biehla
Stauchitz
RE50
Oschatz
Leipzig
RE5 RB43
RB49 RB51
Falkenberg
(Elster)
RB45
Döbeln
Chemnitz
Jüterbog
RE4 RE5
RB33
J
Saarmund
Ostbahnhof
RB12 RB24
RB25 RB26
Lichtenberg
Hohenschönhausen
Karow
RB27
Erkner
Ruhland
Calau
Lübben
Lübbenau
I
D
Fürstenwalde
RB35 (Spree)
Müncheberg (Mark)
Buckow
Angermünde
RB61 RB62 RB66
D
RB19
Senftenberg
Hoyerswerda
S4 RE15
OE65 Zittau
Zagan
RB93
A
Rzepin
RB91
Kostrzyn
RB26
OE64 Niesky
Sachsen
Brandenburg
Forst
RB46 RB93
Guben
RE1
Eisenhüttenstadt
RE1
RB11 RB36
RB60 RB91
Frankfurt
(Oder)
Werbig
Schwedt/Oder
RE3 RB61
RB66 Szczecin
Tantow
Spremberg
RE1 RE2
RE10 RB11
RB49 RB43
RB46 RE18
OE65
Cottbus
RB35 Bad Saarow
Klinikum
Strausberg
RB25
Werneuchen
Königs
Wusterhausen
RB22
B
Ahrensfelde
Bernau
Nechlin
Prenzlau
RB62
Stralsund RE3
Eberswalde
RB24 RB60 RB63
Britz
C M
K
RB63
Joachimsthal
RB12 Templin
RB27
Groß Schönebeck
RB14
Berlin-Schönefeld Flughafen
Südkreuz
Potsdamer
Platz
RB21 RB22
Friedrichstraße
RE4
Ludwigsfelde
Charlottenburg
Wannsee
RB33
Dessau RB51
RE5
Lutherstadt
Wittenberg
Michendorf
RB23
H
Birkenwerder
Löwenberg (Mark)
RB54
RB27
Schmachtenhagen
RE6 RB27
RB19 RB66
Gesundbrunnen
RB10
Zoologischer Berlin Hbf
Garten
RE6 RB13
Spandau
RB20 RB21
RB22 RB23
Potsdam Hbf
E
RB20
Oranienburg
Fürstenberg (Havel)
RB55 Hennigsdorf
Rheinsberg RB54
(Mark)
Neuruppin
Rheinsberger Tor
RB73
RB55
Neustadt (Dosse)
Kremmen
RB73 RB74
Pritzwalk
RB74 Meyenburg
RE4
RB34
RB51 Rathenow
Pritzwalk
West
RB74
Puttlitz
RE5 Rostock/Stralsund
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Weitere Informationen zu Baumaßnahmen, Terminänderungen und
zur aktuellen Betriebssituation im Internet unter bahn.de/
bauarbeiten/berlin-bb sowie beim Kundendialog von DB Regio
unter t 0331-2356881/-82. Mobile Apps auf bahn.de zum Download, u.a. mit Informationen zu aktuellen Abfahrts- und Ankunftszeiten. Linienbezogene baubedingte Fahrplanänderungen können im
personalisierten Newsletter bestellt werden:
bahn.de/bauarbeiten.
19
20
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Jetzt beginnt die Spargelzeit
Ticket-Tipp:
BrandenburgBerlin-Ticket
Seite 28
Am 16. April eröffnet Beelitz die Spargelsaison. Je nach Wetter können Berliner das
Edelgemüse sogar schon vorher kosten – frisch von den Brandenburger Feldern.
In Hofläden, Restaurants und auf dem Food Festival „Spargel International“.
m
Mit RegioTOUR zu
l
Beelitzer Sparge
am 27. Mai
Seite 22
Foto: Spargelhof Kremmen
Foto: Robert Felgentreu
Foto: Domstiftsgut Mötzow
Kinder-Spaß und ElternGlück in Kremmen
„Spargel International“ –
neu interpretiert
Erlebnisreiche
Familien-Radtour
Auf dem Spargelhof Kremmen
genießen Ausflügler in der
Spargelsaison täglich ab 11 Uhr im
Spargelzelt, im Restaurant „LandWirt“ und auf der Terrasse die gerade
erst geernteten weißen oder grünen
Stangen, jeden Freitag ab 17 Uhr in
Form eines vielfältigen Spargel-Buffets.
An den Wochenenden finden Veranstaltungen wie das Jazz-Buffet oder die
Mai-Feier statt. Die kleinen Besucher
haben die Wahl zwischen Toben und
Klettern auf Strohballen, Mini-Trecker
fahren und Ponyreiten am Wochenende. Mit dem Bollerwagen geht es rund
um den kleinen Teich. Die Ziegen­
familie, Papageien und Schweine
lassen sich gern streicheln, sonntags
um 15 Uhr kann sogar bei der Tierfütte-­
rung geholfen werden. Für Zuhause
hat der Hofladen Gemüse und Obst,
Marmeladen und Keramik aus der
Region sowie Bauernhof-Eis von der
Milchtankstelle in Schwante im
Sortiment.
Beelitz ist wohl jedem Spargel-Fan
bekannt. Dieses Jahr gibt es hier
etwas ganz Neues: Auf dem Food
Festival „Spargel International“ in
Beelitz-Heilstätten am 9. Mai inter­
pretieren junge Berliner Köche mit
internationalem Hintergrund das
königliche Gemüse zeitgemäß, kreativ
und ungewöhnlich. Von 12 bis 22 Uhr
können die Besucher das Gelände und
die Gebäude der ehemaligen Lungenheilstätten erkunden, zu Musik von
Folk bis Elektro die Spargelvariationen
probieren und regionale Produkte
direkt vom Erzeuger kaufen. Veranstalter ist der Kreativkomplex
„Refugium Beelitz“ gemeinsam mit
dem Contemporary Food Lab.
Oder doch lieber „Spargel klassisch“? Dann geht es vom Bahnhof
Beelitz-Heilstätten mit dem Bus 643
bis Busendorf zu Familie Simianer. Der
Hofladen und das Restaurant „Spargel­
stübchen“ sind täglich geöffnet.
Von der Domstadt Brandenburg
an der Havel aus geht es mit dem
Leih-Fahrrad auf dem Storchenradweg
zum Domstiftsgut Mötzow. Der
Fami­lienbetrieb präsentiert im
Hofladen je nach Saison Spargel,
Erdbeeren, Mairübchen und Heidelbeeren aus eigenem Anbau. Während
sich die Eltern Spargelköstlichkeiten
und hausgemachten Kuchen schmecken lassen, treffen die Kinder Esel,
Schafe und Kaninchen im Streichelzoo, fahren Miniquadbahn, nutzen den
kleinen Spielplatz oder probieren das
Bungee-Trampolin aus. In der „Kunstmühle“ sind Handgefertigtes, Kunst
sowie „n'ostalgische“ Exponate vom
Trabi bis zum Sandmännchen zu ent-­
decken. Dazu finden Veranstaltungen
statt, wie die Eröffnung der Frische­
saison am 11. und 12. April.
Vielfruchthof Domstiftsgut Mötzow, Gutshof 1,
14778 Beetzseeheide, t 033836 2080,
www.vielfruchthof.de
Festival „Spargel International“,
Spargelhof Kremmen, Groß-Ziethener Weg 2,
Karten­vorbestellung unter:
Fahrrad-Verleih: t 0174 2595426
16766 Kremmen, t 033055 2080,
www.refugium-beelitz.de/spargel,
www.fahrrad-verleih-brandenburg.de
www.spargelhof-kremmen.de
aktuelle Infos auch auf der Event-Seite
oder ab 18. April BUGAbike-Station am
Brandenburg Hbf,t 0180 5108000*
bei Facebook
Anfahrt mit
* 14 Ct/Min aus dem deutschen Festnetz
z.B.:
09:53 Uhr ab Berlin Gesundbr. an 17:45 Uhr
Spargelhof Busendorf, Hugo Simianer & Söhne,
Anfahrt mit
10:06 Uhr ab Berlin Spandau an 17:31 Uhr
t 033206 4434, www.beelitzer-spargel.com
09:11 Uhr ab 10:51 Uhr ab Hennigsdorf (bei Berlin) an 17:03 Uhr
Bus 643 bis Haltestelle Busendorf, Fußweg über
09:57 Uhr an Brandenburg Hbf ab 18:00 Uhr
11:06 Uhr an Dorfstraße (ca. 500 Meter)
Mit dem vorab reservierten Leihfahrrad geht es
Kremmen ab 16:48 Uhr
und Leih-Fahrrad, z.B.:
Berlin Hbf an 18:49 Uhr
von Brandenburg aus auf dem „Storchenradweg“
Fußweg ca. 300 Meter
Anfahrt mit
z.B.:
Berlin Hbf bis Mötzow. Rad-Rundtour gesamt: 33 Kilometer;
Zustieg zum RE 6 auch in Falkensee und Jung­-
11:04 Uhr ab an 19:45 Uhr
fernheide, alle Verbindungen auf www.bahn.de.
11:45 Uhr an Beelitz-Heilstätten ab 19:04 Uhr
hin und zurück auf derselben (kürzeren) Strecke
Mötzow – Brandenburg ca. 22 Kilometer.
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
21
Dampfloks zum Anfassen
Foto: Stadt Beelitz/Lähns
Am 25. und 26. April im einstigen Bahnbetriebswerk
Das historische Bahnbetriebswerk
Schöneweide öffnet am 25. und
26. April zum Frühlingsfest für Fans
der Eisenbahn die Pforten. Der Verein
Dampflokfreunde Berlin präsentiert
seine mehr als 20 Lokomotiven und
Wagen. Auf der Drehscheibe steht Else,
eine Dampflok der Baureihe 52, für
Fotos bereit. Wer möchte, nimmt selbst
den Platz eines Lokführers ein und
fährt im Führerstand mit. Des Weiteren
erwarten eine Modelleisenbahnschau
und -börse sowie eine Kindereisenbahn
die Besucher. Ebenfalls vor Ort sind
Auszubildende der Deutschen Bahn,
die ihre Berufe vorstellen. Der Eintritt
zum Fest beträgt für Erwachsene
6 Euro und für Kinder 3 Euro. Die
Familienkarte für zwei Erwachsene
und bis zu vier Kinder kostet 15 Euro.
Geöffnet ist ab 10 Uhr – Samstag bis
18 Uhr, Sonntag bis 17 Uhr.
i
www.berlin-macht-dampf.com
Foto: Peter Becker
Spargeltour
im Gurkenland
Der Spreewald ist vor allem für die
Gurken und den Meerrettich
bekannt. Doch auch hier wird Spargel
angebaut. So lassen sich auf dem Hof
von Spreewaldbauer Ricken in
Vetschau ab Mitte April die ersten
Spargelstangen frisch von den
Spreewälder Feldern verkosten und
erstehen. Wer die Tour nach Vetschau
aktiv gestalten und mehr von der
schönen Spreewald-Landschaft sehen
möchte, reserviert sich am Bahnhof
Lübbenau ein Leih-Fahrrad. Für eine
etwa 45 Kilometer lange Rundtour
folgen die Radler aus Lübbenau dem
Spreeradweg über Leipe und BurgKolonie bis in den Kurort Burg. Von
hier geht es auf dem Gurkenradweg bis
Vetschau zum Spargelhof. Zurück nach
Lübbenau führt eine Etappe der
Niederlausitzer Bergbautour.
Spreewaldbauer Ricken, Stralauer Weg 27,
03226 Vetschau, t 035433 592927,
www.spreewaldbauer-ricken.info
Fahrradverleih im Spreewelten Bahnhof
Lübbenau, t 03542 889977,
www.spreewelten-bahnhof.de
www.spreewald.de
Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V.,
Ehm-Welk-Straße 15, 03222 Lübbenau,
t 03542 3668, www.luebbenau-spreewald.com
Anfahrt mit
09:30 Uhr ab z.B.:
Berlin Hbf an 20:36 Uhr
11:01 Uhr an Lübbenau (Spreewald) ab 18:54 Uhr
Eisenbahngeschichte lässt sich bei diesem Frühlingsfest tatsächlich erfahren.
Foto:Dampflokfreunde Berlin e.V.
Fotos von der Vielfalt Brandenburgs
Kostenlose Ausstellung in Potsdam zum Themenjahr
Noch bis 30. April zeigt Kulturland Brandenburg in der Mall der
Bahnhofspassagen Potsdam eine
Fotoausstellung. Der Potsdamer
Fotograf Frank Gaudlitz präsentiert
darin „sein“ Brandenburg. Er ist für
das Themenjahr Kulturland Brandenburg 2015 durch das Land gefahren
und hat mit der Kamera auf seinen
Streifzügen durch die märkische
Landschaft Motive eingefangen, die
Brandenburg prägen und ausmachen:
Wiesen und Wälder, Wasserläufe und
Seen genauso wie Tagebaue, Gewerbegebiete, Wohnquartiere und Siedlungen, Deiche und Windräder. Zur
brandenburgischen Kulturlandschaft
gehören ebenso die vielen Parks und
Gärten, die bewusst gestalteten und
inszenierten Landschaften, aber auch
neue Landmarken und gebaute
Wahrzeichen, wie etwa die riesige
Traglufthalle des „Tropical Islands“,
die F 60, die Überleiter in der Lausitz
oder der ausgebaute Helenesee. Ob
Produktion, Freizeit, Naturschutz,
Klimaschutz – Frank Gaudlitz zeigt
mit seinen eindrücklichen Bildern,
dass die brandenburgischen Landschaften mehrdimensional, äußerst
vielfältig und immer ein Spiegelbild
und Ausdruck der Zeit sind.
Der 1958 geborene Frank Gaudlitz
studierte Fotografie an der Hochschule
für Grafik und Buchkunst in Leipzig
und wurde mit zahlreichen Preisen
ausgezeichnet, unter anderem mit dem
Aenne-Biermann-Preis.
i
Landschaft im Wandel
Ausstellung mit Fotos von Frank Gaudlitz
bis 30. April 2015
Bahnhofspassagen Potsdam, Eintritt frei
www.bahnhofspassagen-potsdam.de
www.kulturland-brandenburg.de
Anfahrt:
22
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
GEMEINSAM REISEN!
VON BERLIN NACH NEURUPPIN
NEU!
69,0
0 € p.P.
Kolberg ist eine der ältesten polnischen
Städte und als Kurort bekannt für sein
spezifisches Mikroklima und seine Salzquellen. Von Stettin aus geht es im Bus an
die Ostsee. Ihr Reiseleiter informiert Sie
unterwegs über Geschichte und Gegenwart Kolbergs. Nach dem 3-Gänge-Menü
finden eine Rundfahrt und eine Führung durch die Altstadt mit Besichtigung
des Doms statt. Sehenswert sind die Marienkirche und Reste der Stadtmauer. Anschließend erleben Sie die eigentliche Attraktion Kolbergs – den sechs
Kilometer breiten, feinen Sandstrand mit herrlichem Blick auf die Ostsee.
Foto: Touristk Agentur UseHdom
Schönes Seebad an der Ostseeküste
LEISTUNGEN:
Bahnfahrt (2. Kl.) • Busfahrt* • Reiseleitung • 3-Gänge-Menü zur Auswahl:
Tomatensuppe, Kabeljaufilet oder Hähnchenbrust oder Piroggen, Apfelkuchen • Stadtrundfahrt, Altstadt-Rundgang • Führung Kolberger Dom •
freie Zeit
Schifffahrt zur beliebten Boltenmühle
NEU!
63,00 €
p.P.
Früher war sie eine Schneidemühle, heuVBB-Abo 65
plus:
57,00 € p.
te ist sie ein Gasthof inmitten der Natur
P.
und bekannt für ihre gute Küche: die
Boltenmühle in der Ruppiner Schweiz.
Schon Friedrich der Große schwärmte:
„Wahrlich, wenn ich nicht Herr von
Rheinsberg wäre, möchte ich Müller von
Boltenmühle sein, so ein idyllisch schönes Plätzchen...!“ Fünf Seen, die
sich entlang des Flüsschens Rhin auffädeln, werden auf dem Weg zu ihr
durchquert: Ruppiner See, Molchowsee, Teetzensee, Zermützelsee und
Tornowsee. Nach dem Mittagessen und Aufenthalt geht es wieder mit dem
Schiff zurück. (Weg zur Anlegestelle je 800 m).
Foto: Hotel & Restaurant Boltenmühle
VON BERLIN NACH KOLBERG
LEISTUNGEN:
Bahnfahrt (2. Kl.) • Schifffahrt Neuruppin-Boltenmühle (2 h) • Mittagessen zur Auswahl: Gebratenes Lachsfilet oder Wildgulasch oder Backkartoffel mit Kräuterquark • Schifffahrt Boltenmühle-Neuruppin (2 h)
*Busfahrt durch: Touristik-Agentur Usehdom, Maxim-Gorki-Straße 48, 17424 Heringsdorf
Termin: Di, 19. Mai 2015 | Buchungsschluss: 12. Mai 2015
Termin: Di, 12. Mai 2015 | Buchungsschluss: 5. Mai 2015
an 21:40 Uhr
ab 19:52 Uhr
VON BERLIN NACH GREIFSWALD UND WIECK
Hansestadt & romantisches Fischerdorf
NEU!
69,00 € p
.P.
Ein Rundgang führt durch die komplett
sanierte Altstadt von Greifswald. Besonders beeindruckend ist die für den Norden so typische majestätische Backsteingotik. Der Marktplatz mit seinem frei
stehenden Rathaus gilt als einer der
schönsten Norddeutschlands. Sehenswert sind auch die denkmalgeschützten reetgedeckten Fischerhäuser
entlang der kleinen Hafenpromenade. Von dort bringt Sie ein Fahrgastschiff
in ca. 30 Minuten nach Wieck, eines der ältesten Fischerdörfer Norddeutschlands. Nach dem Mittag werden Wieck und Eldena erkundet. Mit
dem Bus geht es nach Greifswald zurück.
ABFAHRT/ANKUNFT:
Bln Gesundbrunnen ab 08:52 Uhr
an 19:46 Uhr
Neuruppin,
Rheinsberger Tor an 10:24 Uhr ab 18:30 Uhr
VON BERLIN NACH BEELITZ-HEILSTÄTTEN
Alte Heilstätten und junger Spargel
NEU!
66,00 € p.P
.
VB
Beelitz-Heilstätten, einst ein Sanatorium
B-Abo 65pl
us:
60,00 € p.
P.
für Lungenkranke, ist mit seinen Bauwerken ein Zeitzeuge ganz besonderer Art.
Bei einer Führung über das Gelände sehen Sie, was von den perfekt geplanten
Gebäuden übrig geblieben ist. Sie erfahren Interessantes über die Geschichte
der Heilstätten, deren ehemalige Patienten und über die Architektur dieses
einzigartigen Geländes. Untrennbar mit dem Namen Beelitz ist der Spargel
verbunden, der Ihnen im bekannten Spargelhof in Klaistow serviert wird.
Ein anschließender Rundgang führt durch die Altstadt des über 1000-jährigen Ortes Beelitz.
LEISTUNGEN:
Bahnfahrt (2. Kl.) • Busfahrt* • Reiseleitung • Stadtrundgang • Schiffsfahrt • Mittagessen zur Auswahl: Gebratenes Schweinsteak oder Matjesfilet oder Bandnudeln mit Gemüse • Führung durch Wieck und Eldena
LEISTUNGEN:
Bahnfahrt (2. Kl.) • Busfahrt* • Führung durch die Beelitzer Heilstätten
(2 h) • Mittagessen zur Auswahl: Beelitzer Spargel mit Salzkartoffeln und
Rührei oder gekochtem Schinken oder Schnitzel • Altstadtführung Beelitz
*Busfahrt durch: Touristik-Agentur Usehdom, Maxim-Gorki-Straße 48, 17424 Heringsdorf
*Busfahrt durch: Sommer Tours GbR, Bahnhofstr. 66, 14547 Beelitz OT Buchholz
Termin: Sa, 23. Mai 2015 | Buchungsschluss: 16. Mai 2015
Termin: Mi, 27. Mai 2015 | Buchungsschluss: 20. Mai 2015
ABFAHRT/ANKUNFT:
Bln Hbf (tief) Greifswald ABFAHRT/ANKUNFT:
Bln Hbf Beelitz-Heilstätten ab 06:31 Uhr an 09:19 Uhr an 19:29 Uhr
ab 16:37 Uhr
ab 09:14 Uhr an 09:56 Uhr Foto: Archiv Irene Krause
ab 08:05 Uhr an 09:48 Uhr Foto: Eva Hahm
ABFAHRT/ANKUNFT:
Bln Gesundbrunnen Szczecin Glowny an 17:45 Uhr
ab 17:04 Uhr
Jetzt das aktuelle RegioTOUR-Angebot buchen!
Online: www.regiotouren.de | Hotline: Tel. (030) 20 45 11 15 | Schalter: Reisebüro im Bahnhof – Berlin Hauptbahnhof, Service Store
DB Express Charlottenburg, DB Mobility Center Steglitz, Fahrkartenagentur Berlin-Schöneweide, FahrKartenAgentur Königs Wusterhausen
Mindestteilnehmerzahl je Reise: 30 | Reiseveranstalter: RegioTour GmbH
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
23
TAGESAUSFLÜGE MIT DER BAHN
VON BERLIN IN DEN BARNIM
VON BERLIN IN DIE UCKERMARK
Sehen Sie das Neueste aus den WerkB-Abo 65pl
us:
48,00 € p.
P.
stätten uckermärkischer Künstler: In
Christianenhof zeigt Christina Pohl Malereien und Grafiken. Toralf Jaekel präsentiert steinbildhauerische Arbeiten und
Bronzen, Uta Eckerlin Arbeiten in Ton.
Anett Schröder stellt Keramik und Gebrauchsgeschirr in Fürstenwerder aus. Dort sind auch Grafiken und Schattenbilder von Wiebke Steinmetz, Malereien und Grafiken von Irene Sohler
und Andreas Kranzpiller zu sehen. Brennerei, Kunstgießerei und das Keramikatelier in Parmen zeigen Werke von Bettina Mundry, Arne Kalkbrenner,
Falk und Tonio Mundry sowie Johanna Cenit. www.umkunst-uckermark.de
Foto: Anett Schröder
54,00 € p.P
.
VB
54,00 € p.P
.
Bei Ankunft am Kaiserbahnhof treffen Sie
VBB-Abo 65
plus:
48,00 € p.
P.
auf die „Poetischen Bahnhofslaternen“
von Holger Barthel. Der Künstler hat sein
Atelier im Gebäudeensemble von 1898.
Charlotte Bieligks Zeichnungen, Fotografien und Installationen entstehen im
Hollerhof in Friedrichswalde. Ein paar
Meter entfernt besuchen Sie den Skulpturenhof von Bildhauer Lutz Kittler.
Andreas Bogdain führt durch seine Galerie in Chorin. Ausgestellt sind Gemälde, limitierte Grafiken und Skulpturen von regionalen Künstlern. In der
Choriner Filzwerkstatt sehen Sie Arbeiten von Maja Heese.
Foto: Holger Barthel
Jetzt auch im Barnim: Offene Ateliers
Frühlingsausflug zu Kunst und Natur
LEISTUNGEN:
Bahnfahrt (2. Kl.) • Busfahrt* • Reiseleitung • Besichtigungstour: Ateliers
in Joachimsthal, Friedrichswalde und Chorin • 2-Gang-Menü: Gulasch oder
Hähnchenbrust oder Matjesfilet • Kaffeegedeck
LEISTUNGEN:
Bahnfahrt (2. Kl.) • Busfahrt* • Reiseleitung • Besichtigungstour: Ateliers
in Christianenhof, Fürstenwerder und Parmen • Mittagsimbiss: Kesselgulasch mit Brot • Kaffeegedeck (Pott Kaffee, Stück Torte)
*Busfahrt durch: Landkreis Barnim, Am Markt 1, 16225 Eberswalde
*Busfahrt durch: Uckermärkische Verkehrsgesellschaft mbH, Hans-Philipp-Str. 2, 17268 Templin
Termin: So, 3. Mai 2015 | Buchungsschluss: 26. April 2015
Termin: Sa, 2. Mai 2015 | Buchungsschluss: 25. April 2015
ABFAHRT/ANKUNFT:
Bln Hbf (tief) ab 08:33 Uhr
an 10:00 Uhr
ab 09:33 Uhr
an 10:36 Uhr
Chorin an19:29 Uhr
ab 18:03 Uhr
an 18:28 Uhr
Joachimsthal Kaiserbahnhof VON BERLIN INS HAVELLAND
ab 17:44 Uhr
VON BERLIN NACH WIESENBURG
Rhododendronblüte und Kremserfahrt
50,00 € p.P
.
VB
B-Abo 65pl
In Bahnitz öffnen Künstler ihre Ateliers
us:
44,00 € p.
P.
aus den Bereichen Malerei, Skulptur und
Fotografie. Der Kunsthof Galm zeigt Objekte und Malereien von Gerhard Göschel. Nach dem Besuch der Galerie des
Künstlerkreises Rathenow blicken Sie in
Haage hinter die Kulissen eines KeramikAteliers. Im Kunsthof von Monika Spenner-Woehlert sind Aquarell-, Acrylund Ölmalereien zum Thema „Landschaft trifft Meer“ ausgestellt. Es spielt
die Band Fuente Pública. In Ribbeck führt Claudia Jung durch ihre Galerie.
LEISTUNGEN:
Bahnfahrt (2. Kl.) • Busfahrt* • Reiseleitung • Besichtigungstour (Ateliers
in Bahnitz, Atelier Göschel, Galerie Künstlerkreis Rathenow, Atelier Striefler, Kunsthof Haage, Landhaus Ribbeck) • Mittagessen: Schweineschnitzel
oder Putenbrust oder Salat • Kaffeegedeck
*Busfahrt durch: Landkreis Havelland, SB Kultur/Tourismus, Platz der Freiheit 1, 14712 Rathenow
Foto: Monika Spenner
Schöne Kunst in ländlicher Idylle
66,00 € p.P
.
VBB-Abo 65
„Perle des Flämings“, so wird Wiesenplus:
60,00 € p.
P.
burg zu Recht genannt: Erstmals im
12. Jahrhundert als Burganlage erwähnt,
erstrahlt das Schloss nach umfassender
Sanierung in altem Glanz. Das Besondere
aber ist der Schlosspark mit seinem bemerkenswerten Baumbestand, den
Terrassenbeeten, Teichen und angrenzendem Wald. Die Anlage zählt zu
einer der schönsten im ganzen Land und steht unter Landschaftsschutz.
Während einer Schlossparkführung betören zahlreiche Rhododendren mit
Farben und angenehmen Düften. Eine Kremserfahrt nach dem Mittagessen
führt durch die idyllisch hügelige Landschaft des Flämings.
Foto: Eva Hahm
ABFAHRT/ANKUNFT:
Bln Hbf (tief) Prenzlau LEISTUNGEN:
Bahnfahrt (2. Kl.) • Busfahrt* • Führung Schlosspark Wiesen-burg • Mittagessen: Gulasch oder Schweinelachsschnitzel oder Gebratenes Barschfilet oder Gemüsestrudel • Kremserfahrt (2 h) • Kaffeegedeck
*Busfahrt durch: Omnibusverkehr A. Glaser, Klepziger Feldstr. 52, 14827 Wiesenburg
Reisetermin: So, 3. Mai 2015 | Buchungsschluss: 26. April 2015
Termin: Fr, 8. Mai 2015 | Buchungsschluss: 1. Mai 2015
ABFAHRT/ANKUNFT:
Bln Hbf ab 08:41 Uhr
Brandenburg/H.
an 09:35 Uhr
Nauen
an 19:05 Uhr
ab 18:18 Uhr
ABFAHRT/ANKUNFT:
Bln Hbf Wiesenburg (Mark) ab 09:15 Uhr
an 10:24 Uhr
an 18:45 Uhr
ab 17:37 Uhr
Jetzt das aktuelle RegioTOUR-Angebot buchen!
Online: www.regiotouren.de | Hotline: Tel. (030) 20 45 11 15 | Schalter: Reisebüro im Bahnhof – Berlin Hauptbahnhof, Service Store
DB Express Charlottenburg, DB Mobility Center Steglitz, Fahrkartenagentur Berlin-Schöneweide, FahrKartenAgentur Königs Wusterhausen
Mindestteilnehmerzahl je Reise: 30 | Reiseveranstalter: RegioTour GmbH
24
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Große Schiffe und
großartige Momente
Mit dem IRE Berlin-Hamburg zum Hafengeburtstag und ins Musical an der Elbe
Foto: mediaserver.hamburg.de/C. Spahrbier
Vom 8. bis 10. Mai feiert Hamburg
Hafengeburtstag: Mit großen
Schiffsparaden und „Schlepperballett“, Live-Musik und Unterhaltungsprogrammen entlang der Elbe,
abendlichem Feuerwerk am Samstag
und Besuchen an Bord von Kreuzfahrtschiffen und Traditionsseglern.
Besucher aus Berlin kommen mit
dem IRE Berlin-Hamburg zum
günstigen Festpreis von 29,90 Euro für
Hin- und Rückfahrt in die Hafenstadt.
Ob als Tagesausflug oder für das ganze
Wochenende – das Ticket gilt für die
Rückfahrt innerhalb von 15 Tagen.
In diesem Jahr werden zum Hafengeburtstag unter anderem die Queen
Elisabeth, die MS Europa 2 und
AIDAsol sowie das Segelschulschiff
Gorch Fock erwartet. Die HafenCity,
der Traditionsschiffhafen, die
Speicherstadt und der Museumshafen
Oevelgönne laden zum Staunen,
Mitmachen und Feiern in maritimer
Atmosphäre ein. Auch die Cap San
Diego, das weltgrößte seetüchtige
Museums-Frachtschiff, dreht eine
Ehrenrunde. Partnerland in diesem
Jahr sind die Niederlande, die sich auf
der Kehrwiederspitze mit Kultur und
Kulinarik präsentieren.
Vorstellungen bis zum 31. Juli 2015
und ist buchbar im STAGE Ticket
Shop in der Wandelhalle im Hamburger Hauptbahnhof (Ausgang Spitalerstraße/Mönckebergstraße) oder unter
01805 4444* mit dem Stichwort
„IRE-Vorteil“. Das Angebot gilt für
ausgewählte Vorstellungen, Preiskategorien und Plätze, solange der
Vorrat reicht, und kann nicht mit
anderen Ermäßigungen kombiniert
werden.
So wird der Hamburg-Besuch zum
Erlebnis!
* 14 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis max. 42 Ct./Min.
i
www.hamburg.de/hafengeburtstag
Tickets gibt es an allen Verkaufsstellen und
Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn, an
den Verkaufsstellen der S-Bahn-Berlin, über
Musical-Erlebnis „Rocky“
die DB Navigator-App (Handy-Ticket) sowie
unter www.bahn.de/berlin-hamburg (in der
Eine weitere Attraktion in der
Hansestadt ist – nur noch bis zum
Sommer – das Musical „Rocky“. Noch
bis zum 30. April gibt es beim Kauf
von mindestens zwei Eintrittskarten
mit Vorlage des IRE Berlin-HamburgTickets einen Preisnachlass von 25
Euro pro Ticket. Das Angebot gilt für
Segel- und Museumsschiffe, Kreuzfahrtund Marineschiffe geben sich zum
Hafengeburtstag ein Stelldichein.
Fahrplanauskunft „nur Nahverkehr“ wählen).
Tarif: Festpreis 19,90 € pro Fahrt oder
29,90 € für Hin- und Rückfahrt innerhalb von
15 Tagen. Sitzplatzreservierungen: Online,
am Automaten und in den DB Reisezentren
für 4,50 € p.P.
www.bahn.de/berlin-hamburg.de
Fahrpläne IRE Berlin–Hamburg bis 28. August 2015
IRE Berlin–Stendal–Salzwedel–Uelzen–Lüneburg–Hamburg
Zug
IRE
IRE
IRE
18096
18098
18092
Mo-Sa
So
Mo-Sa
Berlin Ostbahnhof
Berlin Hbf
Berlin Zool Garten
Berlin-Spandau
Rathenow
Stendal
Stendal
Salzwedel
Salzwedel
Uelzen
Lüneburg
Hamburg-Harburg
Hamburg Hbf
A = nur Ausstieg
Z = nur Zustieg
an
an
an
an
an
an
1
2
3
06:40
06:52 Z
07:00 Z
07:09 Z
07:32 Z
07:46
07:50
08:22
08:24
09:05 A
09:29 A
09:52 A
10:03
13:26
13:37 Z
13:44 Z
13:53 Z
|
14:25
14:27
14:55
14:56
15:32 A
15:52 A
16:13 A
16:26
16:55
17:05 Z
17:12 Z
17:25 Z
|
17:59
18:09
18:40
18:42
19:05 A
19:30 A
19:53 A
20:05
IRE
18092
So
4
16:55
17:05 Z
17:12 Z
17:25 Z
|
17:59
18:09
18:40
18:42
19:05 A
19:30 A
19:56 A
20:07
IRE Hamburg–Lüneburg–Uelzen–Salzwedel–Stendal–Berlin
Zug
IRE
IRE
IRE
18093
18095
18097
Mo-Sa
So
Mo-Fr
Hamburg Hbf
Hamburg-Harburg
Lüneburg
Uelzen
Salzwedel
Salzwedel
Stendal
Stendal
Rathenow
Berlin-Spandau
Berlin Zool Garten
Berlin Hbf
Berlin Ostbahnhof
an
an
an
an
an
an
an
5
6
7
6:58
7:15 Z
7:35 Z
7:58 Z
8:20
8:21
8:52
8:53
|
9:26 A
9:36 A
9:42 A
9:51 A
12:41
12:53 Z
13:14 Z
13:31 Z
13:54
13:56
14:46
14:48
|
15:22 A
15:32 A
15:39 A
15:50
16:41
16:54 Z
17:13 Z
17:34 Z
18:00
18:14
18:47
18:48
19:02 A
19:25 A
19:35 A
19:41 A
19:51
IRE
18099
Sa-So
8
19:15
19:35 Z
19:54 Z
20:26 Z
20:53
20:54
21:24
21:26
|
22:00 A
22:12 A
22:18 A
22:28
1 auch 24.05.2015, nicht 25.05.2015 2 auch 25.05.2015, nicht 24.05.2015 3 auch 24.05.2015, nicht 25.05.2015 4 auch 25.05.2015, nicht 24.05.2015
5 auch 24.05.2015, nicht 25.05.2015 6 auch 25.05.2015, nicht 24.05.2015 7 nicht 25.05.2015 8 auch 25.05.2015
Achtung: Fahrplanänderungen im April!
Am 11. und 12. April sowie am 18. und 19. April entfallen aufgrund von Baumaßnahmen die Unterwegshalte Hamburg-Harburg, Lüneburg, Uelzen und
Salzwedel. Bitte vor der Fahrt auf www.bahn.de/berlin-hamburg informieren.
25
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Brandenburg tritt
in die Pedale
POTSDAM-TIPP
Landlust au
sleb
in Brandenb en
urg
Großes Anradeln am 18. und 19. April 2015
Von Berlin Hauptbahnhof direkt
nach Potsdam Hauptbahnhof:
Mit den Zügen des Regionalverkehrs
RE 1, RB 21, RB 22 in weniger
als 30 Minuten oder mit der
S 7 in 40 Minuten.
Veranstaltungstipps
Foto: Matthias Schäfer
Radler-Pause am Oder-Neiße-Radweg in der Nähe von Bienenwerder
13. April 2015
Stippvisite Holländisches Viertel
Endmoränenlandschaft. Im ElbeElster-Land geht es zum diesjährigen
Anradeln durch den Naturpark
Niederlausitzer Heidelandschaft –
vorbei an zahlreichen Obstbäumen,
die zu dieser Jahreszeit in blühender
Pracht stehen. Start ist am Naturparkhaus in Bad Liebenwerda.
134 rote Holländer Häuser in typischer,
offener Backstein-Architektur sind die Stars
auf diesem neuen, geführten Rundgang.
Es ist ein kleiner Abstecher nach „Amsterdam“,
mitten in
Potsdams
historischer
Altstadt.
Foto: Matthias Schäfer
Für Radfahrer ist das Land
Brandenburg ein wahres Paradies.
28 Radfernwege und mehr als 20 regionale Radrouten auf rund 7 000 Kilometern Länge hat das Bundesland zu
bieten. Und viele dieser Routen führen
an Flüssen entlang wie der Elbe, Oder,
Havel oder Spree. Offiziell startet die
diesjährige Radwandersaison am
18. und 19. April 2015. Dann radelt
Brandenburg an – und zwar von der
Prignitz über das Havelland, der
Uckermark, dem Dahme-Seenland
und Spreewald bis hinunter ins
Elbe-Elster-Land. An diesem Wochenende werden aber auch viele Gruppen
auf zwei Rädern im Seenland OderSpree, Ruppiner Seenland oder der
Niederlausitz unterwegs sein.
In insgesamt neun Regionen des
Landes finden geführte Touren statt.
Sie haben eine Länge zwischen 15 und
60 Kilometern und sind somit für
trainierte, aber auch für untrainierte
Radfahrer geeignet. So gehen Anradler
in der Uckermark zum Beispiel am
Sonntag auf Tour zum Gut Blankensee,
wo es zur Stärkung die „Arnimsche
Wohlfühlsuppe“ gibt. Unterwegs gibt
es immer wieder eindrucksvolle
Aussichten über die uckermärkische
Treffpunkt:
Angebot:
Eine ganz neue Radtour steht im Spreewald auf
dem Programm: Auf der Lübbenauer Storchentour
erfahren Naturfreunde Wissenswertes über die
Lebenswelt der Weiß- und Schwarzstörche.
Die Tour wird zwischen April und August angeboten
und startet erstmalig am 25. April 2015.
Weitere Informationen:
www.luebbenau-spreewald.com
Alle weiteren Radtouren im Internet unter:
www.reiseland-brandenburg.de
Tipp:
Wer seinen Drahtesel noch nicht flott gemacht hat,
sollte sich beeilen. Und es muss ja nicht unbedingt
das allerneueste Modell sein. Auch alte, betagte
Räder können liebevoll wieder aufgearbeitet
werden. Zum Beispiel in der hauseigenen
Fahrrad-Werkstatt der Hoffnungstaler Stiftung
Lobetal in Bernau im Barnimer Land. „Gestern altes
Eisen, heute ein Upcycle“ heißt die Aktion.
Kontakt:
Fahrrad-Werkstatt, Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
t 03338 768971
www.lobetaler-bio.de/upcycle
Einkehr-Tip
p
Die schmackhafte Seite Brandenburgs | Idylle hinterm Oder-Deich
Mo-Fr jeweils 12 Uhr,
Tourist-Information, Brandenburger Straße 3
Preis: 7,00 €, inklusive Eintrittskarte für das
Museum Jan-Boumann-Haus
Weitere Informationen: t 0331 27558899
www.potsdamtourismus.de
22. bis 26. April 2015
Studenten-Filmfestival „Sehsüchte“
Es geht wieder los! Und zwar mit „Sehsüchte“
– dem größten internationalen Studentenfilmfestival in Europa. Mit dem neuen Festivalthema „Echo“ konzentriert sich Sehsüchte in
diesem Jahr besonders auf sein Publikum.
„Sehsüchte“ wird seit 44 Jahren von Studierenden der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
organisiert.
Weitere Informationen: t 0331 6202780
www.sehsuechte.de
26. April 2015, 18 Uhr
Lesung mit Mathias Iffert
In der Reihe Literarisch-Kulinarische
Köstlichkeiten präsentiert das Theaterschiff
Wassergräben, dazwischen ein paar niedrige Büsche – soweit das Auge reicht. Und auch wenn es einem
Potsdam einen Abend rund um den wahlbran-
manchmal so vorkommt, dem Ende der Welt entgegen zu fahren, ist hier für das leibliche Wohl gesorgt.
denburgischen Schweizer Max Moor und seine
Zum Beispiel in der Dammmeisterei in Zäckericker Loose. Hier betreibt Thomas Berge ein Restaurant
„Liebesbeziehung“ zu den Brandenburgern. Der
mit Weinstube. In dem ehemaligen Wohnhaus des einstigen Deichinspek-
Schauspieler Mathias Iffert liest dabei aus
Dammmeisterei Zollbrücke
Wer im Oderbruch unterwegs ist, kommt an riesigen Feldern vorbei, durchzogen von
tors direkt hinter dem Deich haben insgesamt 60 Gäste Platz. Der Gasthof
liegt direkt am Oder-Neiße-Radweg und bietet regionale Küche und selbst
gebackene Kuchen. Auch Kultur-Interessierte kommen hier auf ihre Kosten,
und zwar in der angeschlossenen Galerie. www.dammmeisterei.de
Moors Buch: „Was wir nicht haben, brauchen Sie
nicht“. In der Schiffskombüse wird zudem ein
3-Gänge-Menü nach Rezepten aus Moors
Kochbuch zubereitet.
Karten unter: t 0331 972302
Weitere Ausflugs- und Einkehrtipps unter www.reiseland-brandenburg.de |
t 0331 2004747
www.theaterschiff-potsdam.de
26
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
Einzigartiges Kulturerbe
Kirchen anschauen gehört zu fast
jeder Reise – natürlich auch in
Brandenburg. Schließlich gibt es hier
rund 1.400 alte Dorfkirchen. Und sie
stellen in ihrer Vielfalt ein einzigartiges Kulturerbe dar. Dieses reiche Erbe
will bewahrt werden. Daher setzt sich
der Förderkreis Alte Kirchen BerlinBrandenburg um Bernd Janowski seit
25 Jahren für deren Erhaltung ein.
In den 25 Jahren seit Bestehen des
Förderkreises ist viel passiert. Marode
Dachstühle wurden repariert, Kirchendächer neu gedeckt und Fundamente
trockengelegt. Doch nicht immer geht
es ausschließlich darum, die Bausubstanz von alten Dorfkirchen zu sichern.
„Manchmal ist das Innere, also die
Ausstattung einer Kirche mit ihren
Kunstwerken, ebenso wertvoll. Auch
diese wunderschönen Kunstwerke gilt
es zu erhalten, denn dafür gibt es meist
keine Fördermittel“, erklärt Bernd
Janowski.
Gegründet wurde der Förderkreis
am 5. Mai 1990 in Ost-Berlin. Formal
gab es da noch die DDR. „Aber registrieren mussten wir unseren Verein zu
jener Zeit in Berlin-Charlottenburg,
weil es in der DDR noch gar kein
Vereinsrecht gab“, erklärt er. Zu den
Gründern zählten Restauratoren,
Architekten und Laien, die an kunstgeschichtlichen Themen interessiert
sind.
Über die Jahre konnten viele
Kirchen vor dem Verfall oder gar
Abriss bewahrt werden. Zu den
herausragenden Projekten zählt unter
anderem die Kirche in Meßdunk im
Havelland. Es war die erste Kirche,
die zwischen 1991 und 1993 instand
gesetzt werden konnte. Heute wird
diese von einem Kulturverein aus der
nahen Stadt Brandenburg (Havel)
für Konzerte, Theateraufführungen
und andere Veranstaltungen
genutzt.
Auch die Leopoldsburger Kirche in
Milow im Havelland konnte gerettet
werden. Ein Investor wollte hier Ende
der 1990er Jahre einen Supermarkt
errichten und an der Stelle der Kirche
einen großen Kundenparkplatz
anlegen. „Wir konnten die Kirche
erhalten und sie dient heute als eine
Filiale der Sparkasse. Das dürfte
damit die einzige Kirche in Branden-
Fotos: Förderkreis Alte Kirchen e.V.
Rund 1 400 alte Dorfkirchen gibt es im Land Brandenburg
Die Dorfkirche in Küstrinchen in der
Uckermark – vor und nach der Sanierung.
burg sein, in deren Altarraum heute
ein Geldautomat steht“, erzählt Bernd
Janowski. In diesem Jahr kann die
Sanierung der Kirche in Seehausen in
der Uckermark beginnen. Das
Gebäude steht direkt am Radweg
Berlin-Usedom und wird von zahlreichen Radwanderern besichtigt.
i
Mehr zum Thema Kirchen in Brandenburg
erfahren Interessierte in der neu
aufgelegten Broschüre „Offene Kirchen“.
Sie kostet 4,50 € und ist im Buchhandel
erhältlich – kann aber auch online bestellt
werden unter: www.altekirchen.de
Pfingsten und Himmelfahrt in Brandenburg
PFINGSTURLAUB IM ODERLAND
PFINGSTEN IM SCHLOSS
HIMMELFAHRT & PFINGSTEN
Waldhotel Seelow H***
Vierlinden, Seenland Oder-Spree
Schlosshotel Fürstlich Drehna H****S
Luckau, Spreewald
Ayurveda & Naturresort Seeschlößchen
Senftenberg, Niederlausitz
Im 3-Sterne Waldhotel
Das 4-Sterne-Hotel empfängt
Direkt am Ufer des Senften-
Seelow finden Sie über die
Sie fürstlich zu Ihrem
berger Sees begrüßt Sie das
Feiertage Ruhe und
Pfingsturlaub. Genießen Sie
Ayurveda & Naturresort
Entspannung vom stressigen
einen einzigartigen Urlaub in
Seeschlößchen – umgeben
Alltag – sei es bei einem
dem von einem Wassergraben
von romantischen Wäldern
ausgiebigen Besuch unserer
umgebenen Schloss, das ein
und Wiesen sowie ausge-
Saunalandschaft oder einer ausgedehnten
gemütliches Ambiente bietet. Unweit des
dehnten Rad- und Wanderwegen. Dort haben Sie
Fahrradtour in der abwechslungsreichen
Spreewalds ist das Hotel idealer Ausgangspunkt
die Möglichkeit, sich während der Feiertage vom
Oderlandschaft.
für Wander- und Radtouren.
Alltag zu lösen und neue Kraft zu schöpfen.
Leistungen: 3 Übernachtungen im Doppelzimmer,
Leistungen: 3 ÜN im Doppelzimmer, WC/DU oder
Leistungen: 3 Übernachtungen im Wellnesszimmer,
WC/DU, Halbpension als 3-Gang-Menü oder
Bad, inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet,
WC/DU, inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet,
Landhausabendbrot, Begrüßungs-
3x Halbpension als Gala-Menü,
täglich Abendessen als 4-Gang-
getränk an der Hotelbar,
1 Flasche Sekt im Zimmer,
Oderlandkarte, 1 Tag Fahrradverleih, Saunabesuch
 Waldhotel Seelow | Waldsiedlung–Eichendamm 9
15306 Vierlinden OT Diedersdorf
149 €
p.P. im
Doppelzim
mer
Reisezeitr
aum:
22.5.-24.5.
2015
1 Glas Pfingstbowle, 1 Blumengruß
pro Zimmer, kostenloses Infomaterial, Sauna- und Schwimmbadnutzung, inklusive Parkplatz
 Schlosshotel Fürstlich Drehna
Lindenplatz 8 | 15926 Luckau OT Fürstlich Drehna
289 €
p.P. im
Doppelzim
mer
Reisezeitr
aum:
22.5.-24.5.
2015
Menü, 1x SeeFit-Aktivprogramm
am Senftenberger See, Zutritt zum
Wellness- und SPA-Bereich, Yoga
und Fitness nach Wochenplan
 Ayurveda & Naturresort Seeschlößchen
Buchwalder Straße 77 | 01968 Senftenberg
Die hier aufgeführten Arrangements und viele weitere können über den TMB Informations- und Vermittlungsservice
unter der Hotline (0331) 200 47 47 oder im Internet unter www.reiseland-brandenburg.de vermittelt werden!
390 €
p.P. im
Wellnesszim
mer
Reisezeitr
aum:
14.5.-16.5.
2015
und
22.5.-24.5.
2015
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
27
Das blaue Band der Havel
7. Brandenburg-Tag in Berlin-Spandau am 25. April
angeboten aus dem Spreewald oder
Barnim, dem Fläming, der Uckermark
oder der Märkischen Schweiz werden
die Besucher hier versorgt. „Leuchttürme“ des Brandenburger Tourismus
wie der Ziegeleipark Mildenberg oder
touristische Anziehungspunkte wie
die Städte Beeskow, Strausberg,
Oranienburg oder Bad Saarow werden
ebenfalls da sein.
Neben den touristischen Präsentationen wird es ein Bühnen-Liveprogramm mit verschiedenen Bands
geben. Und wer beim BrandenburgQuiz die richtigen Antworten parat
hat, darf sich auf attraktive Gewinne
freuen – vom Saunabesuch bis zum
Kurzurlaub.
i
Der Brandenburg-Tag findet auf dem
Marktplatz der Spandauer Altstadt von
11 bis 18 Uhr statt.
Vorstellung der Reisegebiete und
Verlosungen: 13, 14.30, 16 und 17.30 Uhr
www.reiseland-brandenburg.de oder
www.buga-2015-havelregion.de
Foto: Rainer Weisflog
Wer noch unentschieden ist,
wohin in diesem Jahr die Reise
gehen soll, kann sich auf dem Brandenburg-Tag in Berlin-Spandau ein
paar Anregungen holen. Und zwar am
25. April 2015 auf dem Marktplatz in
der Altstadt. Es ist die größte touristische Open-Air-Schau des Bundeslandes Brandenburg in Berlin. Präsentiert werden Urlaubs- und
Freizeitangebote an rund 40 verschiedenen Ständen.
In diesem Jahr steht die Bundesgartenschau (BUGA) in der Havelregion im Mittelpunkt, die am 18. April
an fünf Standorten ihre Tore öffnen
wird. Wie Besucher am besten dorthin
gelangen, welche gärtnerischen Sonderschauen es geben wird oder welche
kulturellen Veranstaltungen auf dem
Programm stehen, das und vieles mehr
erfährt man am besten von den
Tourismus-Experten an den Ständen vor
Ort auf dem Brandenburg-Tag.
Aber nicht nur das Havelland wird
sich hier vorstellen. Auch die angrenzenden Reiseregionen wie die Prignitz
oder das Ruppiner Seenland werden
dabei sein. Aber auch mit Urlaubs-
Das blaue Band in Brandenburg: Die Havel bei Strohdehne
Pfingsten und Himmelfahrt in Brandenburg
HIMMELFAHRT 2015
KLEINE AUSZEIT
KLEINE PFINGSTAUSZEIT
Maritim Hafenhotel Rheinsberg H****S
Rheinsberg, Ruppiner Seenland
Sport- und Vitalresort Neuer Henningshof
Perleberg, Prignitz
Hotel Restaurant Markgraf H***S
Lehnin, Havelland
Direkt am Rheinsberger See
Das Sport- und Vitalresort
Herzlich willkommen im
können Sie über Himmelfahrt
Neuer Henningshof bietet
Hotel-Restaurant Markgraf.
im Maritim Hafenhotel
allen, die den perfekten
Unser familiengeführtes
Rheinsberg die Seele
Ausgleich zum Alltag suchen,
Haus befindet sich im
baumeln lassen. Schalten Sie
beste Bedingungen. Lassen
Ortszentrum – nur wenige
bei einem gemüt-
Sie sich bei Massagen oder
Minuten vom Kloster
lichen Abend mit Live-Musik ab und lassen Sie sich
einem Aufenthalt in der hausinternen Sauna
entfernt. In entspannter Atmosphäre können Sie
vom Küchenchef mit einem Menü verwöhnen.
verwöhnen.
unser Wellnessprogramm nutzen und so den Alltag
Leistungen: 2 Übernachtungen im Doppelzimmer,
Leistungen: 2 Übernachtungen im Doppel-
während der Feiertage hinter sich lassen.
WC/DU, inklusive reichhaltigem Maritim
zimmer, WC/DU, inklusive Frühstück und
Leistungen: 1 ÜN im Doppelzimmer, WC/DU,
Frühstücksbuffet, 1x Abendessen (3-Gang-Menü
Abendessen vom Buffet, 1x Kopf-Nacken-
inklusive Frühstück, 1x 3-Gang-Abendmenü,
oder Buffet), 1x Teilnahme am
Stempelmassage (30 Minuten),
Wellnessprogramm (rund 1 Stunde):
Barbecue Buffet mit Live-Musik,
1x Seenrundfahrt, kostenfreie
Nutzung von Sauna, Schwimmbad
und Fitnessbereich
 Maritim Hafenhotel Rheinsberg
Hafendorfstraße 1 | 16831 Rheinsberg
189 €
p.P. im
Doppelzim
mer
Reisezeitr
aum:
14.5.-17.5.
2015
1x Aroma-Rückenmassage
(20 Minuten), Nutzung von
Saunalandschaft, Fitness-Studio
und Schwimmbad
Sport- und Vitalresort Neuer Henningshof
Hennings Hof 3 | 19348 Perleberg
190 €
p.P. im
Doppelzim
mer
Reisezeitr
aum:
14.5.-16.5.
2015
und
22.5.-24.5.
2015
Ganzkörperpeeling, Ganzkörperpackung, pflegendes Milchbad,
entspannende Rückenmassage mit
warmem Vitamin-Massageöl
Hotel Restaurant Markgraf
Friedensstraße 13 | 14797 Kloster Lehnin
Die hier aufgeführten Arrangements und viele weitere können über den TMB Informations- und Vermittlungsservice
unter der Hotline (0331) 200 47 47 oder im Internet unter www.reiseland-brandenburg.de vermittelt werden!
119,50 €
p.P. im
Doppelzim
mer
Reisezeitr
aum:
14.5.-16.5.
2015
und
22.5.-24.5.
2015
28
punkt 3 – Ausgabe 7/2015 – 9. April
AUSFLÜGE LEICHT GEMACHT – INFOS AUS DEM REGIO-PUNKT
Naturnahe und aktive
Urlaubstage im
Barnimer Land planen
Unvergessene
Familien-Erlebnisse
im Land der 1000 Seen
Spuren alter Mühlen
folgen und abends
mit Kutscher unterwegs sein
Tiefe Wälder,
Die Mecklen-
Die größte Stadt
verträumte Seen,
burgische
der Lausitz hat
stille Wasser-
Seenplatte
sich in diesem
straßen und
beschert
Jahr heraus-
sanfte Hügel-
Glücksmomente
geputzt, um
landschaften:
auf dem Wasser.
Besucher aus
Die Landschaft
Im Land der
aller Welt
im Barnimer
1000 Seen
willkommen
Land bietet
können
zu heißen.
beste Voraus-
Familien und
So lädt das
setzungen
Freunde vom
Cottbuser
für einen
führerschein-
Stadt-
naturnahen und ruhigen,
freien Hausboot über
original, der Postkutscher,
aber auch aktiven Urlaub. Das neue
Motor- und Segelyachten bis hin zum Holzfloß
zu Abendführungen ein. Auf eigene Faust
Reisemagazin stellt Sehenswürdigkeiten,
oder Kahn ihren Traum wahr machen.
kann man der Spur alter Mühlen folgen oder
Touren sowie Kulturangebote vor und listet
Das Gastgeberverzeichnis empfiehlt
die Altstadt erkunden. Was die Stadt und ihr
Gastgeber auf. So lassen sich erholsame
Unterkünfte – auch für den Herbst, wenn
Umland noch zu bieten haben, steht hier:
Tage planen.
Pilze, Kraniche und Kultur locken.
Barnimer Land –
Mecklenburgische Seenplatte –
Reisemagazin 2015
Ihre Gastgeber 2015
Cottbus erleben 2015
Kataloge & Broschüren sind kostenlos erhältlich im Regio-Punkt im „Reisebüro im Bahnhof“ direkt im
Reisezentrum Berlin Hauptbahnhof, Mo-Fr 9-14 und 14.30-18 Uhr.
Hier kann auch das aktuelle RegioTOUR-Angebot gebucht werden! Oder unter www.regiotouren.de.
Tageskarte
Brandenburg-Berlin-Ticket (BBT)
Quer-durchs-Land-Ticket
Das Tagesticket für unbegrenzte Mobilität
Für Reisende, die einen Tag lang deutschland-
in Berlin und Brandenburg:
weit unterwegs sein möchten – schon für 44 €
y ein Tag lang gültig für beliebig viele Fahrten
in allen Regionalzügen in der 2. Klasse:
in der 2. Klasse oder mit dem Ticket
y beliebig viele Fahrten an einem Tag
1. Klasse in der 1. Klasse
y deutschlandweit reisen – in allen Regionalzügen in der 2. Klasse
y gültig an einem Tag zwischen Montag und
Freitag von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten
y gültig montags bis freitags von 9 bis 3 Uhr
Tages, am Wochenende und an Feiertagen
des Folgetages, an Wochenenden und
ganztägig von 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
Feiertagen bereits ab 0 Uhr
y gilt in allen Nahverkehrszügen aller
y eine Person zahlt 44 €, bis zu vier Mitfahrer
jeweils nur 8 €
Eisenbahnverkehrsunternehmen, allen
Verbundverkehrsmitteln (S-, U-, Straßen-
y Vorteil für Eltern/Großeltern (ein oder
bahn, Bussen) und fast allen Linienbussen
zwei Erwachsene): Eigene Kinder/Enkel
in Berlin und Brandenburg
bis 14 Jahre fahren kostenlos mit.
Ideal für Fahrgäste, die an einem Tag bis in die
Nacht viel unternehmen möchten und stets
mit dem öffentlichen Nahverkehr mobil sein
wollen.
y gültig am Entwertungstag (gemäß
Stempeldatum bzw. Aufdruck) für beliebig
viele Fahrten innerhalb des gewählten
Gültigkeitsbereiches bis 3 Uhr des
Folgetages
y der Ermäßigungstarif gilt für Kinder
von 6 bis einschließlich 14 Jahren
y bis zu fünf Personen oder Eltern/Großeltern
Anzahl Reisende
Preis gesamt
Preis
pro Person
Tageskarten
Regeltarif
Ermäßigt
Berlin AB
6,90 €
4,70 €
1
44,00 €
44,00 €
Berlin BC
7,20 €
5,10 €
2
52,00 €
26,00 €
Berlin ABC
7,40 €
5,30 €
3
60,00 €
20,00 €
Automat 29,00 € 22,00 € 49,00 € 42,00 €
4
68,00 €
17,00 €
Schalter* 31,00 € 24,00 € 51,00 € 44,00 €
5
76,00 €
15,20 €
* personenbedienter Verkauf
(Preise am Automaten oder im Internet)
Weitere Informationen unter
Weitere Informationen unter www.bahn.de
Weitere Informationen unter www.bahn.de
www.s-bahn-berlin.de
mit beliebig vielen eigenen Kindern/Enkelkindern bis 14 Jahre (max. zwei Erw.)
y Rabatte bei touristischen Partnern vor Ort
BBT
Normal Nacht
1. Klasse Nacht
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
5 496 KB
Tags
1/--Seiten
melden