close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HORAFFE - TSV Crailsheim

EinbettenHerunterladen
!
17. Oktober 2014 - Ausgabe 10
HORAFFE
NEUE
AUSGABE
Der
Newsletter
der TSV-Frauen- und
Mädchen-Abteilung
Jetzt Verfolgerduell in Crailsheim
TSV Crailsheim - 1. FC Saarbrücken
Kaum haben die Bundesligafrauen des TSV Crailsheim
bei der spielstarken zweiten Mannschaft des FC Bayern
München glänzende Moral bewiesen und in der
Schlussphase durch Carolin Riegel noch den Ausgleich
erzielt, da stellt sich mit dem 1.FC Saarbrücken
(Sonntag:14.00 Uhr) die nächste Spitzenmannschaft in
Crailsheim vor. Die Saarländerinnen blicken zuletzt auf
eine Serie zurück, in der sie drei Spiele ohne
Punktverlust und gar Gegentor blieben. Damit haben sie
sich hinter Topfavorit 1.FC Köln auf Rang 2 eingenistet.
Die Klein-Schützlinge verfügen über einen sehr
ausgeglichenen Kader, der vor allem von der Eliteschule
des Frauen- und Mädchenfußballs profitiert, in der
schulische und sportliche Anforderungen optimal
koordiniert werden. Vor allem die Offensivformation ist
dbei schwer in den Griff zu bekommen, zumal nicht nur
die Torjägerinnen Lisa Mayer und Sarah Schatton für
Alarm sorgen. Da fällt es natürlich ganz besonders ins
Gewicht, dass mit Kapitänin Ramona Treyer eine der
erfahrenen Kräfte bei den "Horaffen" wegen einer REHAMaßnahme nicht zur Verfügung steht. Auch Nina
Hasenfuß steht weiter in physiotherapeutischen
Behandlung und allenfalls auf der Bank Platz nehmen
können. Ansonsten vertraut Trainer Kosturkov seiner
noch ungeschlagenen Truppe und geht die schwere
Hausaufgabe verhalten optimistisch an:" Wir haben zwar
vor dem Gegner einigen Respekt, doch wir werden uns
auf keinen Fall verstecken, sondern konsequent unsere
Chancen suchen." Immerhin hat seine Truppe bisher in
jedem Spiel einen Treffer erzielt und mit Mirjam Steck im
Zentrum ist die Abwehr stabiler geworden. Eine klare
Aufwärtstendenz zeigt auch Tabea Knöll, die im
defensiven Mittelfeld ein enormes Pensum abspult. In
der vergangenen Saison blieben die Punkte nach
kuriosem Spielverlauf etwas glücklich in der
"Horaffenstadt", eine Partie, an die man sich bei den
Gästen nicht so gerne erinnert.
Das TSV-Aufgebot: Jessica König, Johanna Popp,
Chantal Bachteler, Nina Hasenfuß (?), Mirjam Steck,
Bianca Uhl, Lena Hofmann, Juliane Klenk, Tabea Knöll,
Jasmin Klotz, Carolin Riegel, Simone Klenk, Lisa Wich,
Claudia Nußelt, Jil Gehder, Sarah Herrmann, Ann-Kathrin
Huber.
1
Hart erkämpftes Remis für TSV-Frauen
FC Bayern München II - TSV Crailsheim 2:2 (2:1)
!
!
Die Bundesligafrauen des TSV Crailsheim bleiben unter
der Regie von Fußballlehrer Peter Kosturkov weiter ohne
Niederlage. Auf dem gepflegten Rasen des Aschheimer
Sportparks erkämpften sich die „Horaffen“ ein nicht
unverdientes 2:2 Unentschieden. Dabei stellten die
„kleinen Bayern“ zwar die technisch versiertere Truppe,
doch der Gast aus Hohenlohe verdiente sich auf Grund
der kämpferischen Leistung ein Sonderlob.
Nach dem Wechsel „knieten“ sich die Horaffen
buchstäblich in die Partie. Die eingewechselte
Nationalspielerin Leonie Maier hätte aber alles klar
machen können, doch ihr gefühlvoller Schlenzer prallte
vom Innenpfosten ins Feld zurück. Die TSV-Frauen
zeigten nun tolle Moral, gaben nie auf und Carolin Riegel
gelang 10 Minuten vor dem Abpfiff der umjubelte
Ausgleich. Die Bayern-Mädels ärgerten sich am Schluss
über ihre mangelhafte Chancenverwertung, beim TSV
freute man sich über einen hart erkämpften Zähler.
Dabei hatte die Partie für die Crailsheimerinnen gar nicht
gut begonnen, denn bereits in der 6.Minute konnte sich
Lisa Wich per Strafstoß nicht gegen Schlussfrau Katja
Schroffenegger durchsetzen. In der Folge boten die
Bayern immer wieder gelungene Kombinationen,
Volltreffer wollten allerdings keine gelingen. Da machte
es der TSV besser, denn mit einem klassischen Konter
brachte Claudia Nußelt ihre Farben in Führung. Die
Freude der TSV-Frauen währte jedoch nicht lange, denn
mit einem Doppelschlag in der 33. und 36.Minute
rückten die Bayern die Kräfteverteilung zurecht. Mit
einem Pfostenschuss der Rothosen ging es in die Pause.
Torfolge: 18.Min. Claudia Nußelt 0:1, 32.Min. 1.1 Monika
Fuss, 36. Min. 2:1 Alea Röger, 80.Min. 2:2 Carolin Riegel
TSV Crailsheim: Jessica König, Mirjam Steck, Juliane
Klenk, Tabea Knöll (ab 76.Min. Ann-Kathrin Huber)
Jasmin Klotz, Carolin Riegel, Claudia Nußelt, Sarah
Herrmann, Chantal Bachteler, Bianca Uhl (ab 46.Min. Jil
Gehder), Lisa Wich.
!
!
2
TSVClubhaus unter neuer
Regie
Was lange währt, wird endlich gut. Nach
einer etwas holprigen Übergangslösung wird
das TSV-Clubhaus ab 1.11.14 wird professionell
geführt-.Mit der Ochsen-Wirtin Glaser aus
Wackershofen haben die Verantwortlichen eine
absolute Fachfrau an Land gezogen, so dass auch
die Gäste rund um unsere Spiele wieder in "guten
Händen" sind.
Für das Wochenende 7.-11.November ist
zudem wieder die traditionelle
Metzelsuppe vorgesehen.
Attraktives
Heimlos für TSV-Frauen
Im Achtelfinale des DFB-Pokals
empfangen die Fußballfrauen des TSV
Crailsheim Zweitliga-Tabellenführer 1.FC Köln
am 2.November im Schönebürgstadion. Dies
ergab die Auslosung, die im Rahmen der Sendung
"Heimspiel" im HR-Fernsehen vorgenommen wurde.
Nationalspielerin Saskia Bartusiak und Weltmeisterin
Nia Künzer fungierten als Losfee und servierten dem
TSV ein durchaus attraktives Pokallos. Gleichzeitig ist es
die einzige Partie ohne Erstliga-Beteiligung.
Titelverteidiger 1.FFC Frankfurt muss beim
Ligakonkurrenten Bayer 04 Leverkusen antreten. Die
Begegnungen im Einzelnen: TSV Crailsheim - 1. FC
Köln, Turbine Potsdam - Herforder SV, SC Sand MSV Duisburg, VfL Wolfsburg - BV Cloppenburg,
1. FFC Niederkirchen - SC Freiburg, Bayer
Leverkusen - 1. FFC Frankfurt, USV Jena
- FC Bayern München, SGS Essen FSV Gütersloh
3
Vanessa
ist ein "Käpsele"
!
Dass die Fuballerinnen des
TSV nicht nur auf dem Platz ihre
Frau stehen, bewies in den
vergangenen Wochen die treue
Seele der zweiten Mannschaft
Vanessa Bensch.
Als Kammersiegerin der Fachkräfte für
Bürokommunikation (Handwerk) stellte
sie sich der Jury und wurde prompt
baden-württembergische Landessiegerin.
Nun sucht sie eine weitere
Herausforderung und vertritt BadenWürttemberg
beim praktischen Wettstreit um den
Bundestitel.
Herzlichen Glückwunsch und viel
Erfolg !
4
Crailsheim
II will Anschluss halten
!
Nach zwei fulminanten Erfolgen findet sich die zweite
Mannschaft des TSV Crailsheim ganz unverhofft im oberen
Tabellendrittel. Nur die zweite Vertretung des Oberligisten VfB
Obertürkheim hat bisher mehr Zähler auf sein Konto geschaufelt
Was die Trefferausbeute angeht sind die Crailsheimerinnen dank
des torhungrigen Stürmerduos Hopfinger-Seidel gar einsame
Spitze.
Am Sonntag um 11.00 Uhr gibt jetzt der Hohenloher Rivale TSV
Neuenstein seine Karte in Crailsheim ab und wird sich sicher
zerreißen, um die Einheimischen auf den Boder der
Tatsachen zurückzuholen.
Unsere 2.
Mannschaft
TSV-Reserve überrollt Vizemeister
TSV Güglingen - TSV Crailsheim II 1:5 (0:5)
Fast nahtlos knüpfte die zweite TSVFrauenmannschaft beim letztjährigen
Vizemeister TSV Güglingen an die zuletzt
gezeigte Leistung an. Bereits zur Pause
führten die Gäste fast uneinholbar mit 0:5,
imponierten durch aggressive Balleroberung
und effektive Chancenverwertung. Bei den
wenigen Möglichkeiten der Gastgeberinnen
zeigte sich TSV-Schlussfrau Jil Schneider
jederzeit auf dem Posten.
Ehrentreffer für Güglingen resultierte aus
einem Strafstoß´in der Schlussphase.
Die Treffer für die TSV-Reserve erzielten:
Maxie Hopfinger (3) und Ina Seidel (2).
Am kommenden Sonntag kommt es nun
zum Hohenloher Showdown, wenn der TSV
um 11.00 Uhr den gestürzten
Tabellenführer TSV Neuenstain empfängt.
Nach dem Wechsel schalteten die
"Horaffen" im Gefühl des sicheren Sieges
gleich zwei Gänge zurück, sodass sich die
Mädels aus dem Zabergäu eine optische
Feldüberlegenheit erspielten. Eine Gefahr,
die Partie noch aus der Hand zu geben
bestand allerdings zu keiner Phase. Der
5
Die Nachwuchsmannschaften des TSV Crailsheim werden unterstützt von der...
Spitzenspiel steigt in Freiburg
SC Freiburg II - TSV Crailsheim
Zum Showdown der beiden verlustpunktfreien Mannschaften in der baden-württembergischen
Oberliga kommt es am Samstag im Freiburger Schömbergstadion (13..00 Uhr).
Dabei empfängt Tabellenführer SC Freiburg II seinen punktgleichen Verfolger TSV Crailsheim.
Bereits im Vorjahr hatten die Breigauerinnen den "Horaffen" die erste Saisonniederlage beigebracht und
gehen auch dieses Mal als Favorit in die Begegnung. Unter der Woche mussten sich die TSV-Mädels
zudem in der 2.Runde des WFV-Pokals beim TSV Münchingen ganz schön strecken, um durch einen
Treffer von Jessica Knaus in die 3.Runde einzuziehen. Man darf gespannt sein, wie die Dauerbelastung
von der jungen Crailsheimer Truppe verkraftet wird.
TSV-Mädels weiter mit weißer Weste
TSV Crailsheim - SV Eutingen 3:0 (2:0)
Die Oberliga-Mädels des TSV Crailsheim schwimmen weiter auf einer
Erfolgswelle. Mit dem 3:0 Erfolg gegen den keinesfalls schwachen SV Eutingen blieben sie
auch in der 5.Partie ohne Punktverlust und setzen sich an der Tabellenspitze fort. Dabei konnten
die Kosturkov-Schützlinge vor allem im ersten Abschnitt spielerisch überzeugen, ließen aber
wieder einmal zu viele klare Einschussmöglichkeiten liegen. Trotzdem gingen die "Horaffen
in der 17.Minute durch Marie Zeidler völlig verdient in Führung. Jetzt blitzte immer wieder
das Können der TSV-Mädels auf und Theresa Frech vollendete einen mustergültigen Konter zur
2:0 Pausenführung. Die Gäste kamen bis zu diesem Zeitpunkt nur selten gefährlich vor das TSVGehäuse, sodass der Hablzeitstand durchaus angemessen war.
Nach Wiederanpfiff von Schiedsrichter Julian Scheidel aus Wachbach änderte sich das
Szenario. Die Schwarzwälderinnen drängten vehement auf den Anschluss und die nicht immer
sattelfeste TSV-Deckung hatte einge bange Minuten zu überstehen. Eine Viertelstunde vor dem
Abpfiff erlöste jedoch die eingewechselte Jessica Knaus Mitspielerinnen
und Anhang mit dem 3:0 und der Heimdreier war perfekt.
Am nächsten Spieltag kommt es nun im Breisgau zum Sowdown
der beiden
führenden Teams, wenn der TSV beim SC Freiburg II antreten
muss.
TSV Crailsheim: Johanna Popp, Linda Megerle, Katharina Jagic (ab
41.Min.Neele Wedde), Laura Prucha,Celine Pollak, Theresa Frech (ab
63.Min.Gina Müller), Maike Ullrich (ab 41.Min. Jessica Knaus), Sophia
Klärle ((ab 63.Min. Jule Wedde). Marie Zeidler, Leonie Hahn, Meike
Bohn.
6
B1Juniorinnen
BadenWürttemberg
Oberliga
Licht
und Schatten bei
Nachwuchsteams
!
Während unsere U13-Mädels durch 3 Tore von Pia
Wolfmeyer und einen Treffer von Pauline Graf bei der SGM
Weikersheim mit 3:4 Toren auch ihr zweites Spiel gewannen,
mussten sich unsere C-Juniorinnen ohne OberligaVerstärkung bei der SpVgg Gammesfeld deutlich mit 10:3
geschlagen geben.
Am nächsten Spieltag empfangen die D-Mädels die
SpVgg Gammesfeld, während die CJuniorinnen bei der SGM Bühlerzell
wieder punkten wollen.
U15Mädels freuen sich auf VWMasters
!
Auch in diesem Jahr nehmen unsere C-Juniorinnen, unterstützt
von der Fa. Linke, am bundesweiten VW-Masters teil.
Erfreulichweise sind die Anreisewege zumindest in der Vorrunde nicht zu
weit.
Zunächst treffen die Hofelich-Schützlinge auf den 1.FC Ellwangen, der
der SpVgg Gammesfeld im ersten Spiel mit 0:2 unterlegen ist.
In der zweiten Partie müsen unsere Mädels in den Herbstferien
dann bei der SpVgg Gammesfeld antreten.
Geburtstage
Rolf Mayer (19.10.).
!
NewsletterAnmeldung
TSV Crailsheim
Email an:
info@tsv-crailsheim.de
!
!
oder online unter:
www.tsv-craislheim.de/aktuelles/
newsletter/index.html
www.facebook.com/horaffen
!
7
Frauen- und Mädchenfußball
Goldbacher Straße 42
74564 Crailsheim
www.tsv-crailsheim.de
info@tsv-crailsheim.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 402 KB
Tags
1/--Seiten
melden