close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mensch -Maschine-Systemtechnik Aufgabe 1: Ebenenmodell von

EinbettenHerunterladen
Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
Institut für Automatisierungstechnik, Professur für Prozessleittechnik
Mensch-Maschine-Systemtechnik
Übung 4 – Gedächtnis und Denken, Handeln und Aufgabenanalyse
Aufgabe 1: Ebenenmodell von Rasmussen
Rasmussen (1983) definiert drei Verhaltensebenen der Handlungsregulation
und die dazugehörigen kognitiven Prozesse.
1. Ordnen Sie folgende Handlungen in das Ebenen-Modell ein und
begründen Sie die Einordnung.

Fahrradfahren

Differentialgleichungen lösen

Studienarbeit schreiben

Glas Wasser eingießen

Krawatte binden
2. Denken Sie sich selbst jeweils ein Beispiel für die Ebenen aus.
Begründen Sie auch hier Ihre Entscheidung.
Aufgabe 2: Handlungsmodellierung
1. Modellieren sie die Tätigkeit „Fahrradreifen aufpumpen“ nach der
Einordnung von Leontjew und Hacker in Tätigkeit, Handlungen und
Operationen.
2. Wie ändert sich das Modell, wenn statt Fahrradreifen Autoreifen
aufgepumpt werden sollen?
07.11.2014
Übung MMST 04
1
Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
Institut für Automatisierungstechnik, Professur für Prozessleittechnik
Aufgabe 3: Feedback-Gestaltung
1. Ordnen Sie folgende Feedbackmöglichkeiten in die
Statusfeedback, Handlungsfeedback und Zielfeedback ein:

Vibration bei Touchscreennutzung

„Bus hält“-Anzeige im ÖPNV

Meldung „Ihr Fahrschein wird gedruckt …“

Meldung „Ihr Fahrschein wurde gedruckt.“
Kategorien
2. Denken Sie sich selbst jeweils zwei Beispiel für die drei Kategorien aus.
Aufgabe 4: Decision Ladder
Geben Sie Beispiele für die Wahrnehmung eines fahrenden Autofahrers, die
sich entweder als Signal, Sign oder Symbol ansehen lassen. Begründen Sie
Ihre Zuordnung. Welche Handlungen werden dadurch auf welcher
Handlungsregulationsebene ausgelöst?
Aufgabe 5: Hierarchical Task Analysis
Sie sollen für einen Hersteller von Kaffeeautomaten ein neues Top-Modell für
den Bürobereich entwerfen. Der Automat kann Kaffee, Espresso, Caffé Latte
(Espresso mit heißer Milch) sowie heiße Milch ausgeben. Dazu verfügt er über
zwei getrennte Behälter für Milch und für Wasser, sowie einen
Bohnenbehälter. Alle drei Behälter haben Füllstandssensoren. Zusätzlich
verfügt das Gerät über eine automatische Reinigung. Wenn das Gerät
Reinigungsbedarf feststellt, soll keine Ausgabe mehr erfolgen, solange das
Reinigungsprogramm nicht ausgeführt worden ist.
Führen Sie eine hierarchische Aufgabenanalyse für die Interaktion mit dem
Kaffeeautomaten durch. Nutzen Sie „Bedienen“ und „Beobachten“ als
atomare Handlungseinheiten. Welches ist das Hauptziel in der Interaktion mit
einem Kaffeautomaten? Wie kann dieses in Teilziele untergliedert werden?
07.11.2014
Übung MMST 04
2
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
23
Dateigröße
62 KB
Tags
1/--Seiten
melden