close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anzeige - Siemens

EinbettenHerunterladen
CP 1628
1
___________________
Einleitung
2
___________________
Beschreibung
SIMATIC NET
PG/PC - Industrial Ethernet
CP 1628
Hinweise für den Betrieb des
3
___________________
CP 1628
4
___________________
Montieren und Anschließen
5
___________________
Installieren der Software
6
___________________
Projektieren
Betriebsanleitung
7
___________________
Zulassungen und Zertifikate
8
___________________
Technische Daten
04/2012
G8900-C280-01
Rechtliche Hinweise
Rechtliche Hinweise
Warnhinweiskonzept
Dieses Handbuch enthält Hinweise, die Sie zu Ihrer persönlichen Sicherheit sowie zur Vermeidung von
Sachschäden beachten müssen. Die Hinweise zu Ihrer persönlichen Sicherheit sind durch ein Warndreieck
hervorgehoben, Hinweise zu alleinigen Sachschäden stehen ohne Warndreieck. Je nach Gefährdungsstufe
werden die Warnhinweise in abnehmender Reihenfolge wie folgt dargestellt.
GEFAHR
bedeutet, dass Tod oder schwere Körperverletzung eintreten wird, wenn die entsprechenden
Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden.
WARNUNG
bedeutet, dass Tod oder schwere Körperverletzung eintreten kann, wenn die entsprechenden
Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden.
VORSICHT
mit Warndreieck bedeutet, dass eine leichte Körperverletzung eintreten kann, wenn die entsprechenden
Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden.
VORSICHT
ohne Warndreieck bedeutet, dass Sachschaden eintreten kann, wenn die entsprechenden
Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden.
ACHTUNG
bedeutet, dass ein unerwünschtes Ergebnis oder Zustand eintreten kann, wenn der entsprechende Hinweis
nicht beachtet wird.
Beim Auftreten mehrerer Gefährdungsstufen wird immer der Warnhinweis zur jeweils höchsten Stufe verwendet.
Wenn in einem Warnhinweis mit dem Warndreieck vor Personenschäden gewarnt wird, dann kann im selben
Warnhinweis zusätzlich eine Warnung vor Sachschäden angefügt sein.
Qualifiziertes Personal
Das zu dieser Dokumentation zugehörige Produkt/System darf nur von für die jeweilige Aufgabenstellung
qualifiziertem Personal gehandhabt werden unter Beachtung der für die jeweilige Aufgabenstellung zugehörigen
Dokumentation, insbesondere der darin enthaltenen Sicherheits- und Warnhinweise. Qualifiziertes Personal ist
auf Grund seiner Ausbildung und Erfahrung befähigt, im Umgang mit diesen Produkten/Systemen Risiken zu
erkennen und mögliche Gefährdungen zu vermeiden.
Bestimmungsgemäßer Gebrauch von Siemens-Produkten
Beachten Sie Folgendes:
WARNUNG
Siemens-Produkte dürfen nur für die im Katalog und in der zugehörigen technischen Dokumentation
vorgesehenen Einsatzfälle verwendet werden. Falls Fremdprodukte und -komponenten zum Einsatz kommen,
müssen diese von Siemens empfohlen bzw. zugelassen sein. Der einwandfreie und sichere Betrieb der
Produkte setzt sachgemäßen Transport, sachgemäße Lagerung, Aufstellung, Montage, Installation,
Inbetriebnahme, Bedienung und Instandhaltung voraus. Die zulässigen Umgebungsbedingungen müssen
eingehalten werden. Hinweise in den zugehörigen Dokumentationen müssen beachtet werden.
Marken
Alle mit dem Schutzrechtsvermerk ® gekennzeichneten Bezeichnungen sind eingetragene Marken der
Siemens AG. Die übrigen Bezeichnungen in dieser Schrift können Marken sein, deren Benutzung durch Dritte für
deren Zwecke die Rechte der Inhaber verletzen kann.
Haftungsausschluss
Wir haben den Inhalt der Druckschrift auf Übereinstimmung mit der beschriebenen Hard- und Software geprüft.
Dennoch können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden, so dass wir für die vollständige Übereinstimmung
keine Gewähr übernehmen. Die Angaben in dieser Druckschrift werden regelmäßig überprüft, notwendige
Korrekturen sind in den nachfolgenden Auflagen enthalten.
Siemens AG
Industry Sector
Postfach 48 48
90026 NÜRNBERG
DEUTSCHLAND
Dokumentbestellnummer: G8900-C280
Ⓟ 04/2012 Änderungen vorbehalten
Copyright © Siemens AG 2012.
Alle Rechte vorbehalten
Inhaltsverzeichnis
1
Einleitung................................................................................................................................................... 5
1.1
2
Training, Service & Support ...........................................................................................................6
Beschreibung............................................................................................................................................. 7
2.1
Lieferumfang ..................................................................................................................................7
2.2
Produktbeschreibung .....................................................................................................................7
3
Hinweise für den Betrieb des CP 1628 .................................................................................................... 11
4
Montieren und Anschließen ..................................................................................................................... 13
5
Installieren der Software .......................................................................................................................... 15
6
5.1
Installieren des Treibers...............................................................................................................15
5.2
Deinstallieren des Treibers ..........................................................................................................16
Projektieren ............................................................................................................................................. 17
6.1
Projektieren Security....................................................................................................................17
7
Zulassungen und Zertifikate..................................................................................................................... 19
8
Technische Daten.................................................................................................................................... 21
Index........................................................................................................................................................ 23
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
3
Inhaltsverzeichnis
CP 1628
4
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
1
Einleitung
Security-Hinweise
ACHTUNG
Siemens bietet für sein Automatisierungs- und Antriebsproduktportfolio IT-SecurityMechanismen, um einen sicheren Betrieb der Anlage/Maschine zu unterstützen. Unsere
Produkte werden auch unter dem Gesichtspunkt IT-Security ständig weiterentwickelt. Wir
empfehlen Ihnen daher, dass Sie sich regelmäßig über Aktualisierungen und Updates
unserer Produkte informieren und nur die jeweils aktuellen Versionen bei sich einsetzen.
Informationen dazu finden Sie unter:
(http://support.automation.siemens.com)
Hier können Sie sich für einen produktspezifischen Newsletter registrieren.
Für den sicheren Betrieb einer Anlage/Maschine ist es darüber hinaus jedoch notwendig,
die Automatisierungskomponenten in ein ganzheitliches IT-Security-Konzept der gesamten
Anlage/Maschine zu integrieren, das dem aktuellen Stand der IT-Technik entspricht.
Hinweise hierzu finden Sie unter:
(http://www.siemens.com/industrialsecurity)
Dabei sind auch eingesetzte Produkte von anderen Herstellern zu berücksichtigen.
Dokumentinhalt
Die vorliegende Betriebsanleitung umfasst Informationen, mit denen Sie in der Lage sind,
den Kommunikationsprozessor CP 1628 zu montieren und in Betrieb zu nehmen.
Tabelle 1- 1
Gliederung der Dokumentation für den CP 1628
Dokumentbezeichnung
Betriebsanleitung
CP 1628
Projektierungshandbuch
PC-Stationen in Betrieb nehmen
Handbücher
•
SIMATIC NET Industrielle Kommunikation mit PG/PC
Band 1 - Grundlagen
•
SIMATIC NET Industrielle Kommunikation mit PG/PC
Band 2 - Schnittstellen
Warum lesen?
Sie werden schrittweise geführt, um den CP 1628 im PC zu
installieren.
Sie erhalten die notwendigen Informationen zur
Inbetriebnahme und Projektierung einer SIMATIC NET
Kommunikationsbaugruppe.
Das Handbuch führt in die Industrielle Kommunikation ein
und erläutert die hierzu verfügbaren
Kommunikationsprotokolle. Zusätzlich wird die OPCSchnittstelle als Anwenderprogrammierschnittstelle
beschrieben.
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
5
Einleitung
1.1 Training, Service & Support
Dokumentbezeichnung
Handbuch
Warum lesen?
Sie erhalten Hinweise zum Projektieren einer Anlage.
Hardware konfigurieren und Verbindungen projektieren mit
STEP 7
Handbuch
Uhrzeitfunktion des CP 1613
Liesmich-Datei
der DVD "SIMATIC NET PC Software"
Onlinehilfen
Dieses Handbuch unterstützt Sie bei der Anbindung von
Anwenderprogrammen an die Uhrzeitfunktionen des
Kommunikationsprozessors CP 1613.
Sie erhalten wichtige Informationen zu den SIMATIC NET
PC-Software-Produkten.
Sie erhalten Detailinformationen zu den einzelnen
Funktionen.
Installationsanleitung der DVD "SIMATIC NET PC Software" Mit diesem Dokument erhalten Sie die Informationen, um
die Produkte der DVD "SIMATIC NET PC Software" auf
Ihrem PG/PC zu installieren.
Projektierungshandbuch
Industrial Ethernet Security – Grundlagen und Anwendung
Mit diesem Dokument erhalten Sie detaillierte
Informationen, wie Sie die Security-Einstellungen beim
CP 1628 vornehmen können.
Weiterführende Dokumentationen
Weiterführende, oben genannte Dokumentationen finden Sie auf der aktuellen DVD
"SIMATIC NET PC Software", auf der sich die Manual Collection befindet. Die Manual
Collection ist eine Sammlung aller SIMATIC NET-Produkt-Dokumentationen.
1.1
Training, Service & Support
Training, Service & Support
Informationen zu Training, Service & Support finden Sie in dem mehrsprachigen Dokument
"DC_support_99.pdf", welches sich auf der mitgelieferten DVD "SIMATIC NET PC Software"
im Unterverzeichnis "doc" befindet.
CP 1628
6
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
Beschreibung
2.1
2
Lieferumfang
Folgende Teile gehören zum Lieferumfang des CP 1628:
● Kommunikationsprozessor CP 1628
● Treiber-/Software-CD für den CP 1628
● Sicherheitshinweise für CP 1628
● DVD "SIMATIC NET PC Software"
Überprüfen Sie die Vollständigkeit der Lieferung. Setzen Sie sich bei unvollständiger
Lieferung mit Ihrem Lieferanten oder der örtlichen Siemens-Geschäftsstelle in Verbindung.
2.2
Produktbeschreibung
Produktmerkmale
Der CP 1628 ist eine PCIe-Baugruppe für den Anschluss von PGs/PCs an Industrial
Ethernet. Die wesentlichen Eigenschaften sind:
● Zwei RJ45-Anschlüsse für Industrial Ethernet zum Anschluss von Twisted Pair-Kabeln
● Unterstützt werden folgende Datenraten:
– 10/100 Mbit/s (Halb-/Vollduplex)
– 1000 Mbit/s (Vollduplex)
● Einsetzbar als 2-Port-Switch (beide RJ45-Anschlüsse führen zum integrierten Switch)
● Eigener Prozessor auf dem CP 1628 entlastet PC/PG CPU
● Autosensing, Autocrossover, Autonegotiation
● ISO- und TCP/IP-Transportprotokoll onboard
● Integrierte Security (Firewall, VPN)
Hinweis
Alle CP 1613- und CP 1623-Softwareprodukte sind mit dem CP 1628 betreibbar.
Hardware-Voraussetzung
Der CP 1628 benötigt für den Betrieb einen PCIe Steckplatz (PCI express x1; auch in x4-,
x8- oder x16-Steckplätzen betreibbar).
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
7
Beschreibung
2.2 Produktbeschreibung
Leuchtdiodenanzeige
Folgende Darstellung zeigt die Frontplatte des Kommunikationsprozessors CP 1628:
$
'
3
%
(
3
&
)
*
3 3
A
Anschlussbuchse externe Spannungsversorgung
B
Port 1
C
Port 2
D
Power-/Fehler-LED
E
2 Port-LEDs für Port 1
F
2 Port-LEDs für Port 2
G
LEDs für die Anzeige der Übertragungsgeschwindigkeit von Port 1 und Port 2
Die Tabelle beschreibt die LEDs der Betriebszustände:
LED
Power-/ Fehler-LED
Anzeige
Beschreibung
aus
Keine externe
Spannungsversorgung
angeschlossen, keine Störung
grün
Externe Spannungsversorgung
angeschlossen
rot (blinkend)
Fehlerzustand der Baugruppe
CP 1628
8
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
Beschreibung
2.2 Produktbeschreibung
LED
2 Port-LEDs in jedem Port (grün und
gelb)
Anzeige
•
grün, aus
•
gelb, aus
•
grün, Dauerlicht
•
gelb, aus
•
grün, Dauerlicht
•
gelb, blinkend
LEDs zur Anzeige der
aus
Datenübertragungsgeschwindigkeit P1und P2-Ports
grün, Dauerlicht
gelb, Dauerlicht
Beschreibung
Kein Kabel angeschlossen
Verbindung (Link) vorhanden,
kein Datenverkehr
•
Verbindung (Link)
vorhanden, Daten
senden/empfangen
•
10 Mbit/s oder
•
kein Kabel angeschlossen
100 Mbit/s
1000 Mbit/s
Externe Spannungsversorgung
Über die externe Spannungsversorgungsbuchse (DC 12 bis 24 V) kann der CP 1628 als 2Port-Switch auch dann betrieben werden, wenn der PC abgeschaltet ist.
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
9
Beschreibung
2.2 Produktbeschreibung
CP 1628
10
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
Hinweise für den Betrieb des CP 1628
3
Hinweis
Anzahl der Windows NDIS IP-Adressen
Beachten Sie, dass beim Betrieb des CP1628 alle Anwendungen auf Ihrem PC in Summe
die maximale Anzahl von 16 Windows NDIS IP-Adressen nicht überschreiten dürfen.
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
11
Hinweise für den Betrieb des CP 1628
CP 1628
12
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
Montieren und Anschließen
4
Hinweis zum Blitzschutz
Hinweis
Die Anforderungen nach EN61000-4-5, Surge Prüfung
auf Spannungsversorgungsleitungen, werden bei DC 12 - 24 V nur erfüllt
bei Einsatz eines Blitzductors:
DC 12 - 24 V: VT AD 24V Art. Nr. 918 402
Hersteller: DEHN+SÖHNE GmbH+Co.KG, Hans Dehn Str. 1, Postfach 1640, D - 92306
Neumarkt
Anzahl der zulässigen Kommunikationsprozessoren
Hinweis
Es sind maximal vier CP 1628 in einem PG/PC zulässig.
Stellen Sie sicher, dass, insbesondere bei max. Bestückung, ausreichende Kühlung vorliegt,
damit die max. Betriebstemperatur von 55 °C nicht überschritten wird.
Wenn Sie die SIMATIC NET PC Software installiert haben, können Sie die
Betriebstemperatur der Baugruppe mit dem Werkzeug "PC-Station einstellen" auf der
Eigenschaftsseite "Betriebsdaten" überprüfen.
Vorgehensweise
Gehen Sie beim Einbau und Anschluss des CP 1628 wie folgt vor:
ACHTUNG
Greifen Sie beim Umgang mit der Baugruppe nicht auf die Anschlüsse bzw. auf die
elektronischen Bauelemente.
1. Schalten Sie Ihren Rechner aus und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
2. Öffnen Sie das Rechnergehäuse wie im Handbuch Ihres PG/PC beschrieben und
entfernen Sie die Abdeckung an einem freien PCIe Steckplatz (Slot) Ihres Rechners.
3. Nehmen Sie den CP 1628 aus der Verpackung.
4. Stecken Sie den CP 1628 in den PCIe-Steckplatz.
Achten Sie darauf, dass der CP 1628 vorschriftsmäßig gesteckt und befestigt ist.
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
13
Montieren und Anschließen
5. Schließen Sie das Rechnergehäuse, wie im Handbuch Ihres PG/PC beschrieben.
6. Stecken Sie das Anschlusskabel (Twisted Pair) in eine der beiden Buchsen auf der
Frontplatte des CP 1628.
7. Stecken Sie den Netzstecker wieder in die Steckdose, und schalten Sie Ihren Rechner
ein.
Optional: Schließen Sie bei Bedarf die externe Spannungsversorgung des CP 1628 an.
CP 1628
14
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
Installieren der Software
5.1
5
Installieren des Treibers
Installation
Der Plug-and-Play-Mechanismus von Windows sucht nach dem Hochlauf des PCs nach
einem Treiber des Kommunikationsprozessors. Er ist auf der DVD "SIMATIC NET PC
Software" und auf der mitgelieferten Treiber-/Software-CD enthalten.
Auswahl des geeigneten Treibers
Welchen Treiber Sie installieren müssen, hängt von den Einsatzbedingungen des CP 1628
ab:
● Büro
– Betrieb mit Security
Wird der Kommunikationsprozessor ausschließlich im Büroumfeld in einem PC-Netz
unter Verwendung von Security-Einstellungen verwendet, dann installieren Sie
zunächst alle Softwarepakete der mitgelieferten "SIMATIC NET PC Software" außer
der Software "NCM-PC". Anschließend installieren Sie alle Software-Pakete der
mitgelieferten Treiber/Software CD (Treiber, SCT, NCM-PC).
– Betrieb ohne Security
Wird der Kommunikationsprozessor ausschließlich im Büroumfeld in einem PC-Netz
verwendet, dann installieren Sie nur den Treiber von der Treiber-/Software-CD.
● Industrie
– Betrieb mit Security und mit "SIMATIC NET PC Software"
Wird der Kommunikationsprozessor in einem Industrienetz zusammen mit einem
SIMATIC NET-Kommunikationsprozessor-Software-Produkt eingesetzt, dann
installieren Sie zunächst alle Softwarepakete der mitgelieferten "SIMATIC NET PC
Software" außer der Software "NCM-PC". Anschließend installieren Sie alle SoftwarePakete der mitgelieferten Treiber/Software CD (Treiber, SCT, NCM-PC).
Wenn auf dem PC das Softwarepaket STEP 7 bereits in der Version V5.5.2
vorinstalliert ist, dann installieren Sie anschließend von der Treiber-/Software-CD das
Hardware-Support-Packet HSP 1078.
– Betrieb ohne Security und ohne "SIMATIC NET PC Software"
Wird der Kommunikationsprozessor ausschließlich im Industrieumfeld in einem PCNetz verwendet (ohne "SIMATIC NET PC Software"), dann installieren Sie den
Treiber der mitgelieferten Treiber-/Software-CD.
Hinweis
Bei installierter "SIMATIC NET PC Software" und 4 verwendeten CP 1628
(Vollausbau), verlängert sich der Systemstart um ca. 2 Minuten.
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
15
Installieren der Software
5.2 Deinstallieren des Treibers
5.2
Deinstallieren des Treibers
Deinstallation nach Verwendung des CP 1628 mit "SIMATIC NET PC Software"
● Die DVD "SIMATIC NET PC Software" ist auf dem PC installiert.
● Deinstallieren Sie die SIMATIC NET PC-Software, wie in der Installationsanleitung der
DVD "SIMATIC NET PC Software" beschrieben.
ACHTUNG
Die hier empfohlene Vorgehensweise löscht die gesamte SIMATIC NET PC-Software
auf dem PC, nicht nur die Treiber-/Software-CD für den CP 1628.
Deinstallation nach Verwendung des CP 1628 ohne "SIMATIC NET PC Software"
Wenn Sie den CP 1628 aus Ihrem PC entfernen und den Treiber deinstallieren möchten,
führen Sie bitte folgende Schritte aus:
1. Gehen Sie in der Systemsteuerung in das Register "Hardware und Sound".
2. Klicken Sie im Abschnitt "Geräte und Drucker" auf "Geräte Manager".
3. Markieren Sie mit der rechten Maustaste im Pfad vom Symbol "Netzwerkadapter" den
Treiber des Kommunikationsprozessors "SIMATIC Miniport CP1628 PCIe Adapter",
führen Sie den Menübefehl "Deinstallieren" aus und bestätigen Sie das Entfernen mit
"OK".
4. Starten Sie Ihren PC neu, um die Treiber-/Software-CD endgültig zu entfernen.
CP 1628
16
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
Projektieren
6
Projektieren Sie nun die SIMATIC NET Kommunikations-Software, um den
Kommunikationsprozessor in Betrieb nehmen zu können. Das weitere Vorgehen ist im
Handbuch "PC-Stationen in Betrieb nehmen" beschrieben
(Start-Schaltfläche "Start" > ... > "PC-Stationen in Betrieb nehmen").
Hinweis
Die CP 1613- / CP 1623 -Projektierung kann auf den CP 1628 heruntergeladen werden.
Hinweis
Der CP 1628 hat vier aufeinander folgende MAC-Adressen:
• Die auf der Baugruppe aufgedruckte Basisadresse ist die nicht änderbare Windows NDIS
MAC-Adresse.
• Die zweite MAC-Adresse ist durch die Projektierung änderbar (Industrial Ethernet MACAdresse).
• Die dritte und vierte MAC-Adresse sind für zukünftige Funktionen reserviert und nicht
änderbar.
6.1
Projektieren Security
Security-Einstellungen werden ausschließlich über das SCT (Security Configuration Tool)
vorgenommen, das über STEP 7/NCM PC aufgerufen wird. Weitere Hinweise entnehmen
Sie dem Projektierungshandbuch "Industrial Ethernet Security – Grundlagen und
Anwendung". Sie finden dieses Dokument im Internet unter folgender Beitrags-ID: 56577508
(http://support.automation.siemens.com/WW/view/de/56577508)
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
17
Projektieren
6.1 Projektieren Security
CP 1628
18
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
7
Zulassungen und Zertifikate
Elektromagnetische Verträglichkeit
Das SIMATIC NET-Produkt erfüllt die Anforderungen der EG-Richtlinie:
2004/108/EG "Elektromagnetische Verträglichkeit"
Der Kommunikationsprozessor ist ausgelegt für den Einsatz in folgenden Bereichen:
Einsatzbereich
Anforderungen an
Störaussendung
Störfestigkeit
Wohnbereich, Geschäfts- und
Gewerbebereich sowie
Kleinbetriebe
EN 61000-6-3
EN 61000-6-1
Industriebereich
EN 61000-6-4
EN 61000-6-2
Aufbaurichtlinien beachten
Die Produkte erfüllen die Anforderungen, wenn Sie bei Installation und Betrieb die
Aufbaurichtlinien und Sicherheitshinweise einhalten, die in diesem Kapitel "Zulassungen und
Zertifikate" sowie im Handbuch "SIMATIC NET, Industrial Ethernet Netzhandbuch"
beschrieben sind.
EG-Konformitätserklärung
Die EG-Konformitätserklärung zu diesem Kommunikationsprozessor finden Sie im Internet
unter folgender Adresse:
http://support.automation.siemens.com → Abschnitt Selbsthilfe; geben Sie dort
"EG-Konformitätserklärung" und den Produktnamen ein;
Beispiel deutsch: "EG-Konformitätserklärung CP 1628",
Beispiel englisch: "Declaration of Conformity CP 1628".
Hinweis für Australien
C-TICK
Der Kommunikationsprozessor erfüllt die Anforderungen der Norm AS/NZS 3548.
Hinweise für Kanada
ICES-Konformität
Das digitale Klasse B-Produkt erfüllt die Anforderungen der kanadischen Norm ICES-003.
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
19
Zulassungen und Zertifikate
CSA-Zulassung
Der SIMATIC NET Kommunikationsprozessor verfügt über eine Zulassung nach Standard
CAN/CSA C22.2 No. 60950-1.
Hinweise für USA
FCC- Zulassung
This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class B digital
device, pursuant to Part 15 of the FCC Rules. These limits are designed to provide
reasonable protection against harmful interference in a residential installation. This
equipment generates, uses and can radiate radio frequency energy and, if not installed and
used in accordance with the instructions, may cause harmful interference to radio
communications. However, there is no guarantee that interference will not occur in a
particular installation. If this equipment does cause harmful interference to radio or television
reception, which can be determined by turning the equipment off and on, the user is
encouraged to try to correct the interference by one or more of the following measures:
● Reorient or relocate the receiving antenna.
● Increase the separation between the equipment and receiver.
● Connect the equipment into an outlet on a circuit different from that to which the receiver
is connected.
● Consult the dealer or an experienced radio/TV technician for help.
Siemens AG is not responsible for any radio television interference caused by unauthorized
modifications of this equipment or the substitution or attachment of connecting cables and
equipment other than those specified by Siemens AG. The correction of interference caused
by such unauthorized modification, substitution or attachment will be the responsibility of the
user. The use of shielded I/O cables is required when connecting this equipment to any and
all optional peripheral or host devices. Failure to do so may violate FCC and ICES rules.
UL-Zulassung
Der SIMATIC NET Kommunikationsprozessor verfügt über eine Zulassung nach Standard
UL 60950-1, First Edition.
Hinweis
Die angegebenen Zulassungen gelten erst dann als erteilt, wenn auf dem
Kommunikationsprozessor eine entsprechende Kennzeichnung angebracht ist.
CP 1628
20
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
8
Technische Daten
CP 1628
Folgende technische Daten gelten für den Kommunikationsprozessor CP 1628:
Datenübertragung
Übertragungsgeschwindigkeit
•
10/100 Mbit/s (Halb- / Vollduplex)
•
1000 Mbit/s (Vollduplex)
Schnittstellen
Anschluss an 10BaseT/100BaseTx/ 1000BaseT
RJ-45-Anschluss (2 Stück)
Stecker für PG/PC
PCI express x1; auch in x4-, x8- oder x16-Steckplätzen
betreibbar
Spannung
Versorgungsspannung PCIe
DC 3,3 V und DC 12 V
Externe Versorgungsspannung
Nennspannung
Grenzspannungen
DC 12 ... 24 V
Min. DC 10,5 V
Max. DC 32 V
Stromaufnahme
PCIe-Spannung bei DC 3,3 V
max. 0,85 A
PCIe-Spannung bei DC 12 V
max. 0,4 A
Zulässige Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur
+5 ... +55 °C
Transport- und Lagertemperatur
-20 ... +60 °C
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
21
Technische Daten
Konstruktiver Aufbau
Baugruppenformat
•
Standardhöhe
•
halbe Breite
Maße (H x B x T) in mm
180,5 x 21,6 x 126,3
Gewicht
124 g
Platzbedarf
PCIe-Steckplatz
Externe Spannungsversorgung
Folgende technische Daten gelten für die externe Spannungsversorgung:
Anforderung an die externe Spannungsversorgung
Galvanische Trennung
erforderlich
Nennspannungsbereich
DC 12 ... 24 V
Stromaufnahme des CP 1628
•
bei DC 12 V: 0,55 A
•
bei DC 24 V: 0,3 A
Zuführung der externen Versorgungsspannung
Buchsenleiste, 2-polig
Verwenden Sie den mitgelieferten Stecker.
Hinweis
Die Fremdeinspeisung muss die Anforderung nach NEC Class 2 erfüllen.
CP 1628
22
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
Index
C
CP 1613-Softwareprodukte, 7
E
Eigenschaften CP 1623, 7
Einbau und Anschluss, 13
EMV-Richtlinie, 19
Externe Versorgungsspannung, 9
H
Hardware-Voraussetzung, 7
L
Leuchtdiodenanzeige, 8
P
Produktmerkmale, 7
S
Service & Support, 6
Switch, 9
T
Technische Daten, 21
Training, 6
CP 1628
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
23
Index
CP 1628
24
Betriebsanleitung, 04/2012, G8900-C280-01
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
316 KB
Tags
1/--Seiten
melden