close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe 43/2014 vom 24.10.2014 - Bodnegg

EinbettenHerunterladen
49. Jahrgang Ӏ Freitag, den 24. Oktober 2014 Ӏ Nr. 43
Sonntag, 26. Oktober 2014
10.00 – 12.00 Uhr Schule Bodnegg
 Beratung und Verkauf durch Skilehrer
 Aktuelle Informationen über die
Ski- & Snowboard-Saison 2014/15
 Verkauf von Kuchen, Waffeln und Saitenwurst
Warenannahme
Samstag, 25. Oktober, 15.00 - 17.00 Uhr
Weitere Infos unter: www.skifreunde-bodnegg.de
Seite 2
Freitag, den 24. Oktober 2014
Bodnegger Mitteilungen
Amtliche
Bekanntmachungen
Neubebauung des alten Bankgeländes
- Baugemeinschaft Abler / Heine erhält grünes Licht In der vorletzten Gemeinderatsitzung gab der Gemeinderat dem Konzept der Baugemeinschaft Abler/Heine zur Neubebauung
des alten Bankgeländes seine Zustimmung.
Architekt Ludwig Heine stellte zwei wesentliche Merkmale des Konzeptes vor:
 ein Sozialkonzept, getragen von der Gemeinde
 ein Wohnkonzept, bei dem mögliche Interessenten an der Planung aktiv mitwirken sollen.
Vorgesehen ist eine Anlage für barrierefreies Wohnen, die voraussichtlich von der Gemeinde betreut wird. Die neue Gemeinwesenarbeiterin Christa Gnann könnte dabei maßgeblich für die Organisation und Betreuung der Wohnanlage verantwortlich
sein.
Die Planung soll insbesondere von einem noch zu benennenden technischen Ausschuss des Gemeinderates begleitet werden.
Folgende bauliche Maßnahmen sind in der grundsätzlichen Überlegung:
Das Lagergebäude einschließlich Kohleschuppen wird zurückgebaut. Auf der Fläche um das alte Bankgebäude entstehen zwei
Neubauten mit ca. 18 Wohnungen einschließlich der notwendigen Nebenanlagen.
Das alte Bankgebäude könnte saniert werden, da im Erdgeschoß (ehemaliger Schlecker) die notwendigen Einrichtungen ihren
Platz finden könnten, die für die Umsetzung des sozialen Konzeptes nötig sind. Das wäre z.B. ein großer Gemeinschaftsraum
mit Küche und ein Büro für die Gemeinwesenarbeit.
Ein gemeinsamer attraktiver Innenhof verbindet die alte Bank mit der
Neubebauung und schafft so die Voraussetzung für eine belebte Mitte.
Bei den vorgenannten Darstellungen handelt es sich um erste Überlegungen, die in den nächsten Wochen und Monaten in
gemeinsamer Arbeit konkretisiert werden müssen. Ende November wird Architekt Ludwig Heine die Plan-Entwürfe und die Vorteile einer Baugemeinschaft öffentlich vorstellen.
Eingeschränkter Faxempfang
Am Montag, 27. Oktober 2014, werden die Drucker, das
Faxgerät und der Kopierer ausgetauscht. Da sich der
Standort des Faxgerätes verändert, kann es zu Unterbrechungen beim Faxempfang kommen.
Wir bitten um Beachtung.
Vielen Dank.
Bürgermeisteramt Bodnegg
Ist Ihr Personalausweis oder
Ihr Reisepass noch gültig???
Impressum
Herausgeber:
Bürgermeisteramt Bodnegg
Kirchweg 4, 88285 Bodnegg
Telefon 07520 / 9208-18, Fax: 07520 / 9208-40
Verantwortlich:
Bürgermeister Christof Frick oder der
Vertreter im Amt
Für übernommene Beiträge ist der jeweilige Leiter
der Institution bzw. des Vereins verantwortlich
Redaktion für
den amtlichen Teil
Für Beiträge:
Telefon: 07520 / 9208-18, Fax: 07520 / 9208-40
Druck und
Anzeigenannahme:
Druck + Verlag Wagner GmbH & Co. KG
Postfach 19 22, 70806 Kornwestheim
Telefon: 07154 / 8222-70, Fax: 07154 / 8222-15
E-Mail: anzeigen@dvwagner.de
Erscheinungstag:
wöchentlich freitags
Redaktionsschluss:
Montag, 12.00 Uhr
Aus organisatorischen Gründen muss sich die
Redaktion Kürzungen vorbehalten
SCHADENSMELDUNGEN ONLINE
Immer wieder kommt es zu Mängeln und Missständen, die
bei der Vielzahl der öffentlichen Einrichtungen fast zwangsläufig sind. Die Verwaltung ist um schnelle Abhilfe bestrebt.
Dies setzt allerdings voraus, dass wir über einen Mangel
informiert werden. Nutzen Sie das Formular auf der
gemeindlichen Homepage unter www.Bodnegg.de > Rathaus > Schadensmeldungen.
Geben Sie bitte Anschrift, E-Mail Adresse für etwaige Rückfragen an. Wir werden Sie dann über das Vorgehen informieren und hoffen damit zu Ihrer Zufriedenheit beitragen zu
können.
Gerne können Sie einen Schaden aber auch telefonisch
melden, und zwar unter 92080.
Freitag, den 24. Oktober 2014
Bodnegger Mitteilungen
Seite 3
ACHTUNG !
An alle Vereine und Benutzer der
Die Sporthalle steht wegen des Lampenaustausches
vom 27.10.2014 bis 31.10.2014
für Trainingseinheiten nicht zur Verfügung.
Die Umkleideräume und Duschen sind voll benutzbar!
Wir bitten dies bei Ihrer Planung zu beachten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Hausmeister-Team und Gemeindeverwaltung
Wo c h e n m a r k t
jeweils freitags von 8.30 - 12.00 Uhr
auf dem öffentlichen Parkplatz „Am Kromerbühl“
Angeboten werden:
Eingelegte Oliven, gefüllte Peperoni, Kirschpaprika, eingelegter Schafskäse und mediterrane Spezialitäten…:
Waheed Zaran, Vogt
Käseprodukte:
Sennerei Andreas Sinz, Scheidegg
Obst und Gemüse:
Stiftung Liebenau
Südfrüchte:
Familie Schäfer, Ravensburg
Öffentliche Toiletten während des Wochenmarktes
Am Freitagvormittag sind während der Marktzeiten die Toiletten im Foyer der Festhalle für Sie geöffnet!
Freiwillige Feuerwehr Bodnegg
Am Mittwoch, 29.10.2014
Atemschutzübung
Antreten um 19:30 Uhr.
Kommandant Franz Zwisler
Ende der Sommerzeit
Öffentliche Gemeindemangelstube Bodnegg
Die Mangelstube der Gemeinde ist für jedermann geöffnet
und zwar jeweils jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat;
von 8:30 – 10:30 Uhr!
Nächste Termine:
05. November 2014
19. November 2014
Die Mangelstube finden Sie im UG der
Festhalle/Dorfstraße.
Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen
an Sabine Rist, Tel. 1344.
Festhalle
An diesem Wochenende
wird uns wieder eine
Stunde geschenkt, denn
es steht die Umstellung
auf die Winterzeit an. In
der Nacht von Samstag,
25. Oktober 2014 auf
Sonntag, 26. Oktober
2014, werden die Uhrzeiger von 3.00 Uhr auf
2.00 Uhr zurückgestellt.
Die längere Nacht sorgt
dafür, dass es abends
früher dunkel wird.
Seite 4
Freitag, den 24. Oktober 2014
Bodnegger Mitteilungen
Bürgerkontaktbüro
BODNEGG
Bürgerkontaktbüro
Öffnungszeiten:
Dienstag – Donnerstag: 16.30 – 21.30 Uhr
Samstag: 14.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag ist Warmbadetag bei 30ºC
Achtung-Achtung-Achtung-Achtung-Achtung-Achtung
In den Herbstferien erweiterte Öffnungszeiten!
An den beiden Warmbadetagen Mittwoch, 29.10.
und Donnerstag 30.10. öffnet das Hallenbad bereits um
14.30 Uhr für Sie!!!
Achtung-Achtung-Achtung-Achtung-Achtung-Achtung
Während der Ferien wie folgt geöffnet:
Herbstferien: 28.-30.10.2014
Fasnetsferien: 17.-19.02.2015 und 21.02.2015
Osterferien: 31.03.2015 - 02.04.2015
07.-09.04.2015 und 11.04.2015
In den Weihnachtsferien
hat das Hallenbad geschlossen:
23.-25.12.2014 und 27.12.2014
30.12.2014 – 01.01.2015 und 03.01.2015
Karsamstag, 04.04.2015 –> geschlossen!
Aktive Wassergymnastik
An jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat findet
von 18.00 – 18.30 Uhr aktive Wassergymnastik statt.
Währenddessen findet leider kein Einlass statt!
Das Bürgerkontaktbüro ist am Montag, 27.10 und am Donnerstag, 30.10.2014 nicht besetzt. Gerne bin ich ab Montag, 3.
November zu den gewohnten Zeiten wieder für Sie da.
Vielen Dank für Ihr Verständnis,
Ihre Gemeinwesenarbeiterin
Christa Gnann
Lebensmittelbelehrung für Ehrenamtliche in
Vereinen, Nachbarschaftshilfe u. a.
Alle, die beruflich oder ehrenamtlich regelmäßig mit Lebensmitteln umgehen, benötigen eine Erstbelehrung durch das Gesundheitsamt. Das Bürgerkontaktbüro Bodnegg bietet diese Lebensmittel-Erstbelehrung in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt hier in Bodnegg an am
Samstag, 8. November 2014 um 9.30 Uhr im
Sitzungssaal im Rathaus.
Diese Erstbelehrung dauert bis etwa 10.45 Uhr. Sie kostet 28,Euro, für Schüler/Studenten, für Ehrenamtliche der Nachbarschaftshilfe und für Eltern, die in der Schulverpflegung tätig sind,
12,- Euro (nur mit Nachweis, bitte zur Erstbelehrung mitbringen).
Sie bekommen eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Verein/Arbeitgeber einreichen können. Bringen Sie bitte Ihren Ausweis mit.
Anmeldung schriftlich oder per E-Mail (gnann@bodnegg.de)
spätestens bis zum 2. November 2014 mit folgenden Angaben: Name, Vorname, genaue Anschrift und Geburtsdatum
Christa Gnann
Bürgerkontaktbüro Bodnegg
Abfallwirtschaft
„FLOHMARKT“ ein Beitrag zur Müllvermeidung
Folgende Artikel werden kostenlos abgegeben:
Sie finden uns:
Dorfstraße 34 (im Realschulbau),
88285 Bodnegg
Telefon: 07520/9207-29
Eintrittspreis:
Erwachsene:
3,00 €
Ermäßigt:
1,50 €
(ab 6. Lebensjahr, Schwerbehinderte, Zivis, Schüler, Azubis)
Zehnerkarte Erwachsene:
Zehnerkarte Ermäßigt:
27,00 €
13,50 €
100-Liter Kunststoff-Mostfass
Tel. 914027
Rund-Eck-Couch mit 2 Sesseln in
sehr gutem Zustand
Tel. 6731
Ca. 40 Gladiolenzwiebeln
Tel. 2224
Eine wichtige BITTE:
Bitte melden Sie der Gemeindeverwaltung, wenn Ihre
Gegenstände vergeben wurden, damit diese aus der
Angebots-Liste wieder gestrichen werden können.
Die Artikel werden insgesamt 3 x veröffentlicht.
Und so funktioniert unser FLOHMARKT:
Falls Sie gebrauchte Gegenstände auf unserem Flohmarkt
loswerden möchten, melden Sie sich bei uns
unter Tel. 92080 (Frau Joos).
Wir werden diese Artikel im nächsten Mitteilungsblatt veröffentlichen.
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
Abfallwirtschaft – Terminkalender
Nächste Wertstoffannahme mit RaWEG,
Altpapier, Altglas, Fernsehgeräten,
Monitoren und Windel-Willi
am Samstag, 25. Oktober 2014
von 8.00 – 12.00 Uhr
auf dem Parkplatz vor der Sporthalle.
Die Wertstoffannahme wird von der Narrenzunft durchgeführt.
Weitere Wertstoffannahmen:
Samstag, 8. November 2014, durchgeführt vom Männergesangsverein
Samstag, 22. November 2014, durchgeführt vom TSV
Leerung der Papiertonne:
Die Papiertonne wird im 4-Wochenrhytmus in der Regel
„montags“ entleert.
Nächste Leerung am Montag, 27. Oktober 2014
Die Tonne bitte ab 06.00 Uhr bereitstellen. Danke !!!
Achtung: Bitte keine Kartonagen und kein Altpapier
mehr neben die Tonne stellen! Es wird nicht mehr
abtransportiert, kann aber bei der RaWEG-Sammlung
mit abgegeben werden.
Seite 5
schon oft im Keim erstickt werden bzw. kleinere Streitereien direkt
auf dem Pausenhof geschlichtet werden. Pausenstreitschlichter
setzen sich mit den Problemen und Bedürfnissen Gleichgesinnter
auseinander - ganz ohne Erwachsene.
Die Bodnegger Pausenstreitschlichter sind darauf geschult,
möglichst eine win-win Lösung herzustellen. Wenn dieses nicht
möglich ist, da der Konflikt beispielsweise zu stark ausgeprägt
ist, werden die LehrerInnen miteinbezogen. Hierzu haben alle
Pausenstreitschlichter während der Ausbildung das nötige
Handwerkszeug mitbekommen. Während des Schuljahres finden Treffen statt, um Fälle zu reflektieren und Schlichtungen zu
wiederholen bzw. zu üben.
In diesem Schuljahr für die GrundschülerInnen da:
Montag:
Emily Rist & Luis Schulzki
Dienstag:
Emma Knapp & Manuel Fugunt
Mittwoch:
Janina Beig & Max Rigg
Donnerstag:
Finja Michelberger & Ben Schillinger
Freitag:
Jule Hirscher & Leon Götz
Grünmüllannahme
Nächste Grünmüllannahme am Samstag, 25. Oktober 2014
von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr beim Feuerwehrhaus.
Weitere Annahmetermine:
Mittwoch, 29. Oktober 2014 von 16.00 Uhr – 18.00 Uhr in
Kerlenmoos
Samstag, 08. November 2014 von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
beim Feuerwehrhaus
Schüleraustausch mit Vouvry
Schulnachrichten
Liebe Eltern,
leider ist die Grundschulbetreuung durch den Umzug nicht
mehr telefonisch erreichbar.
Wir haben bei der Telekom bereits einen neuen Anschluss
beantragt, allerdings kann dieser erst am 19.11.2014 freigeschaltet werden. Die zukünftige Telefonnr. lautet: 07520
9537773
Wir bitten um Verständnis.
Vielen Dank.
Bürgermeisteramt Bodnegg
Seit Anfang Oktober kann man in manchen Ecken und Gängen
des Bildungszentrums französische Sprachfetzen hören. Dies ist
wieder ein Indiz dafür, dass Schüleraustausch ist!
So haben sich ein knappes Dutzend Schülerinnen und Schüler aus
der Ecoles du Haut-Lac unserer Partnergemeinde Vouvry nach
Bodnegg „gewagt“ um in einem dreiwöchigen Aufenthalt ihre
Deutschkenntnisse zu verbessern, aber auch um die hiesige Kultur
kennen zu lernen. Der Schüleraustausch, den es seit über zehn
Jahren gibt, war damals der Einstieg in die Gemeindepartnerschaft.
Pausenstreitschlichter wieder aktiv in der
großen Pause der GrundschülerInnen
Seit Mitte September engagieren sich wieder zehn ViertklässlerInnen (von den GrundschülerInnen gewählt) für das Projekt der
Pausenstreitschlichtung auf dem Grundschulhof. In der ersten
Schulwoche nach den Sommerferien wurden die Schülerinnen
und Schüler von Claudia Kirchhoff ausgebildet und auf ihren Einsatz vorbereitet. Pro Schultag hat ein Pausenstreitschlichterpaar
auf dem Grundschulpausenhof Dienst, erkennbar am hellblauen
Schlüsselband mit gelbem Ausweis. Außerdem dient eine Infowand mit Fotos im Foyer der Grundschule als Erkennungsmerkmal. Bei der Vorstellung der zehn „Neuen“ in den Klassen erhielten
die Erstklässler als kleines Gastgeschenk ein Bild der Pausenstreitschlichter als Erkennungshilfe.
Übergeordnetes Ziel der Pausenstreitschlichter ist „Aufeinander
achten – füreinander da sein“. Entstehende Probleme können so
Die Vouvryer Schüler mit Rektorin Gabriele Rückert, Bürgermeister
Christof Frick und Elfrieda Walder.
Kleine Veränderungen waren allerdings in diesem Jahr notwendig, damit der Austausch stattfinden konnte. Zum einen hat sich
Elfrieda Walder, Mitglied des Partnerschaftskomitees und pensionierte Lehrerin, mit den Schülern auf den Weg nach Bodnegg
gemacht. Sie ist drei Wochen lang die Ansprechpartnerin hier
Seite 6
Freitag, den 24. Oktober 2014
vor Ort. Zum anderen konnten am Bildungszentrum nicht genügend Partnerschaftsschüler gefunden werden, die Vouvryer
Schüler aufnehmen wollten oder konnten. Vor diesem Hintergrund ein Dankeschön an Juliane Schmid und Liane Schwarz,
die jeweils zwei Schülern Pension geboten haben! Dank aber
auch an Ursula und Martin Stahl, die Elfrieda Walder für drei
Wochen Unterkunft bieten. Und zu guter Letzt noch ein herzliches Dankeschön an Cornelie Grießhaber, die den Schüleraustausch die vergangenen zehn Jahre organisiert und begleitet hat.
Neben dem schulischen Alltag und diversen Ausflügen gehört es
zwischenzeitlich schon traditionell zum Programm der Schüler, dass
sie Bürgermeister Christof Frick besuchen. Und so wurden sie auch
in diesem Jahr im Rathaus empfangen und über die Geschichte und
Besonderheiten von Bodnegg informiert. Als kleine Erinnerung
erhielten die Schüler noch ein kleines Bodnegger Andenken.
Informationen für
Familien
Jetzt als Tagesmutter / -vater selbständig machen
Anfang November startet der nächste Vorbereitungskurs für neue
Tagesmütter und Tagesväter in Ravensburg. Dieser umfasst 30
Unterrichtseinheiten (2x Samstag, 3x Freitagnachmittag). Ein weiterführender Kurs mit 130 Unterrichtseinheiten ist im Anschluss
verpflichtend und wird 2015 angeboten (ausgenommen sind
Fachkräfte). Hier lernen Sie pädagogische und entwicklungspsychologische Themen für Ihren Betreuungsalltag kennen.
Der Kurs ist für die Teilnehmer kostenfrei.
Tagespflegeeltern zeichnen sich aus durch Freude am Umgang
mit Kindern, haben in der Regel Erfahrung in der Erziehung
durch eigene Kinder und sind bereit, an den angebotenen Qualifizierungen teilzunehmen.
Ob Sie im eigenen Haushalt oder im Haushalt des Kindes
betreuen möchten steht Ihnen offen.
Sie haben Interesse oder offene Fragen? Rufen Sie uns gerne an.
Kontakt: Andrea Siemens (Dipl. Soz.Arb) und
Miriam Rinkenauer (B.A. Soz.Arb)
Vermittlungsstelle Kindertagespflege
Caritas Bodensee-Oberschwaben
Tel.: 0751/36256-18 oder 0751/36256-36,
Zentrale: 0751/36256-0
E-mail: tagesmuettervermittlung-rv@caritas-bodensee-oberschwaben.de
Seniorennachrichten
Mittendrin
Betreuungsgruppe für ältere Menschen
auch für die Gemeinden Bodnegg und Schlier
Donnerstags von 14.30 – 17.30 Uhr
Im Haus der Mitte, Weidenstraße 2, Grünkraut
Kontakt und Anmeldung bei der Sozialstation
St. Martin, Tel. 07529 / 855
Auf Wunsch bieten wir einen Fahrdienst an!
Bodnegger Mitteilungen
Erleben Sie mit Klaus Walter seine Reise nach Nepal: Eindrucksvolle Bilder mit einer faszinierenden Natur und freundlichen Menschen!
Lassen Sie sich die neuesten Bücher zeigen und genießen
Sie informative und angenehme Stunden inmitten von Literatur.
Natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.
Ihr Bücherei- und Ihr Seniorenteam freuen sich auf Sie.
Impressionen vom Oktoberfest am 14.10.2014
Der bunt geschmückte Saal des Dorfgemeinschaftshauses im
hellen Sonnenlicht des wunderschönen Herbsttages. Herzlichen
Dank an die Kinder der beiden Bodnegger Kindergärten für die
tollen selbst gebastelten, bunten Drachen – danke für die
gespendeten Hopfen.
Frieder Hahn, der „BodaseeSchwob“, begeistert professionell mit selbstverfassten
Liedern, Akkordeon-Begleitung, mit vielseitigem, schwäbischem Humor und Wortschatz.
Garant für einen sehr vergnüglichen und sehr kurzweiligen
Nachmittag
„Namaste Namaste“
Seniorennachmittag
in der Bodnegger Gemeindebücherei
am 18.11.2014 um 14.30 Uhr
Die Buchwoche im November nehmen wir sehr gerne zum
Anlass, Sie sehr herzlich zu einem spannenden Nachmittag
in die Bodnegger Bücherei einzuladen.
Gut gelaunte Gäste und tolle Stimmung
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
Seite 7
“Die Fischerin vom Bodensee …“ – Fassung 1 …
Dank an unseren
kompetenten
Hoffotografen
Danke an unseren „Hausherrn“ und die
Gemeindeverwaltung; danke an unsere
„Auf- und Abbauhelfer“
und eine gute Gelegenheit
für Gespräche
Schluss-Applaus für das fantastische
Publikum
Kürbis- oder Kartoffelsuppe und Dinnete
Seniorenprogramm
Die Senioren von
übermorgen?
„Herzlichen“ Dank
für die wunderbare
Unterstützung an das
engagierte Helferteam;
„danke“ an die
kreativen
Backkünstlerinnen;
danke an alle anderen
beteiligten guten
Geister.
Termine im Monat Oktober/November 2014
Singen/Volkstanz
Montag, 03. November 2014
14:30 Uhr Volkstanz – Bürgersaal
16:00 Uhr Singen – Gasthof Nußbaumer
Leitung Volkstanz: Otti Hirscher, Tel. 914040
Leitung Singen: Maria Stier, Tel. 2178
Senioren-Gymnastik
Jeden Mittwoch 14:30 Uhr im Bürgersaal / Dorfgemeinschaftshaus
Leitung: Maria Oberhofer
Radler-Gruppe
Fahrt am 30. Oktober 2014 ohne Verladen
Treffpunkt 13.30 Uhr am Sportplatz
Fahrtstrecke rund 20 km
Nähere Infos bei Hans Peter Weißhaupt Tel. 2285 und bei
Georg Wild, Tel. 2378
Seite 8
Freitag, den 24. Oktober 2014
Bodnegger Mitteilungen
Activpflege
Bereitschaftsdienste
Der Pflegedienst an Ihrer Seite
rund um die Uhr
Tel.: 07529/912662
Pflegedienst Medias: (rund um die Uhr)
Tel. 07520/5353
Notfall-Rufnummern:
Polizei
Feuerwehr
Rettungsdienst
medizinische Notfälle
Giftnotruf
EnBW
EC-Kartensperrung
110
112
112
112
0761 / 19240
0800 / 3629477
116 116
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
EINE FÜR ALLE!
Ab sofort erreichen Sie Ihren
Ärztlichen Notdienst
an Wochentagen ab 18.00 Uhr
an Wochenenden und Feiertagen
unter der einheitlichen Rufnummer:
0180 - 1 92 92 83
Ihre Ärzte des Notfalldienstbezirkes
„Vorallgäu“
Hospizdienst Vorallgäu
Bodnegg/Grünkraut
Dagmar Knausberg
07520/924824
Waldburg/Vogt
Wir begleiten ehrenamtlich Kranke und
Sterbende und Angehörige.
Wir unterliegen der Schweigepflicht.
Paul-Theo Thonnert
Tel. 07529/913803
Nachbarschaftshilfe
Maria Legner, Telefon 914417
ZUHAUSE LEBEN
Caritas Bodensee-Oberschwaben
Beratung in allen Fragen der Pflegebedürftigkeit und ambulanter
Versorgung, Tel. 0751/3625670
FÜREINANDER - MITEINANDER
Augenärztlicher Notfalldienst
zu erfragen unter Tel. 0180 – 1929346
Zahnärztlicher Notfalldienst
zu erfragen unter Tel. 01805 – 911630
Apothekennotdienst
Samstag, 25.10.2014
Apotheke am Frauentor, Ravensburg, Schussenstraße 3
Apotheke am Waltersbühl, Wangen, Am Waltersbühl 20
(dienstbereit von 18.30 bis 19.30 Uhr)
Sonntag, 26.10.2014
Hubereschapotheke, Ravensburg, Rümelinstraße 7
Bärenapotheke, Ravensburg, Gartenstraße 41
(dienstbereit von 10.00 – 12.00 Uhr und 17.00 – 19.00 Uhr)
Kurapotheke, Bad Waldsee, Hochstatt 3
(dienstbereit von 10.30 – 12.00 Uhr)
Tierärztlicher Notfalldienst
Samstag 25.10.2014 / Sonntag 26.10.2014
Kleintierklinik am Hochberg, Tel. 0751 7912570
Kleintierpraxis Dr. Julia Wenzel, Tel. 07529 973411
Telefonische Anmeldung erforderlich!!!!
ZUHAUSE PFLEGEN HELFEN BERATEN
Sozialstation St. Martin
Rund um die Uhr erreichbar: Tel. (07529) 855
E-Mail: meger@sozialstation-schlier.de
www.sozialstation-schlier.de
Malteser Hilfsdienst Tel. 0751-366130
Fahrdienste für Kranke, Alte und Behinderte
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Ravensburg e.V.
Hausnotruf und Menüservice „Essen auf Rädern“
Tel.: 0751 – 560 61 0
Sie brauchen Hilfe?
Sie bieten Hilfe an?
Melden Sie sich bei uns,
wir vermitteln weiter!!
Sie erreichen uns
über:
O. Rupp
H. Schönsee
Tel. 2179
Tel. 2540
Büchereinachrichten
Kath. Öffentliche Bücherei
im Bildungszentrum Bodnegg
Die Bücherei ist geöffnet
SONNTAGS von 10.00 - 12.00 Uhr.
AN SCHULTAGEN:
Montag:
10.00
Dienstag:
12.00
Mittwoch:
10.00
Donnerstag:
12.00
Freitag:
10.00
–
–
–
–
–
14.30
14.30
14.30
14.30
13.45
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr und 16.00 – 20.00 Uhr
Uhr
Unser Telefon während den Öffnungszeiten: 07520/920744
Unsere Homepage: www.buecherei-bodnegg.de
Und in Facebook:
Bücherei Bodnegg
Änderungen wegen schulischer Notwendigkeiten und an
Feiertagen vorbehalten.
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
in der Bücherei
immer freitags von 15.30 – 16.30 Uhr wird Kindern zwischen etwa 5 – 10 Jahren aus unserem
reichhaltigen Angebot vorgelesen. Frau Buske
freut sich auf viele Besucher!
Seite 9
Kirchliche Nachrichten
Die nächsten Vorlesetermine
24.10.2014
07.11.2014
14.11.2014
21.11.2014
28.11.2014
BÜCHEREI AKTUELL
Gute Nachricht:
Die E-Book-Ausleihe wird zum 1. Dezember in Betrieb
gehen!
Schritt um Schritt geht es mit der E-Book-Ausleihe nun zügig
voran.
17 Büchereien haben sich zu einem Verbund zusammengeschlossen, der Einkauf von E-Books, E-Audios, E-Papers
und E-Magazinen läuft, die technischen Voraussetzungen
werden geschaltet, wir haben „Paula Mustermann“ erfunden.
Mit ihrem Leserkonto wird das System (und unsere E-BookFähigkeit) erprobt…
Weitere Informationen folgen.
Ihre Bücherei Bodnegg
Pfarrer Michael Stork:
Pfarrweg 15 | 88285 Bodnegg
StUlrichundMagnus.Bodnegg@drs.de
Gemeindereferent Elmar Kuhn
Kirchweg 19 | 88287 Grünkraut
Elmar.Kuhn@drs.de
Telefon: 07520 2145
Fax 07520 1433
Telefon: 0751 6528373
Fax 0751 6528374
Gemeindebücherei in der Buchwoche
Einladung
zur Eröffnung und zum Besuch der Fotoausstellung von Hildegard Konrad
Spuren des Alters
eine Sache der Sichtweise
interessant, schön, …?
Schau genau hin!
Vernissage am Buchsonntag, 16. November 2014, 11 Uhr
Ausstellung in den Bücherei-Öffnungszeiten
Pfarramt / Frau Ingrid Pichotta
Pfarrweg 15, 88285 Bodnegg
StUlrichundMagnus.Bodnegg@drs.de
Montag und Freitag
Mittwoch
Kath. Kirchenpflege / Werner Senser
werner.senser@t-online.de
Telefon: 07520 2145
Fax 07520 1433
8.30 - 10.30 Uhr
17.00 - 18.30 Uhr
Telefon: 07520 924894
Fax 07520 924895
Spendenkonto für Kirche:
Kath. Kirchenpflege Bodnegg
IBAN: DE05 6506 2577 0052 1800 00 bei der Raiffeisenbank Ravensburg
BIC: GENODES1RRV
Pfarramt / Frau Ingrid Pichotta
Kirchweg 19 | 88287 Grünkraut
StGallusundNikolaus.Gruenkraut@drs.de
Dienstag
Donnerstag
Hildegard Konrad und Ihr Bücherei-Team freuen sich auf
Ihr Kommen.
Pfarramt / Frau Anita Friedrich
Rathausstraße 12, 88281 Schlier
StMartin.Schlier@drs.de
Montag und Donnerstag
Mittwoch
Donnerstagnachmittag
Telefon: 0751 62766
Fax 0751 6528374
8.30 - 10.30 Uhr
14.30 - 16.30 Uhr
Telefon: 07529 854
Fax 07529 912888
9.00 - 11.00 Uhr
8.00 - 9.30 Uhr
14.00 - 15.30 Uhr
Bodnegg
Bodnegg
St.
Ulrichuund Magnus
St Ulrich
Grünkraut
Grünkra
St.
Gallus und Nikolaus
St Gallus
Schlier
Schlier
St.
Martin
St. Martin
Unterankenreute
Unteran
Mariä
Mariä Himmelfahrt
Hi
19.00 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr Eucharistiefeier, anschl.
biblische Weinprobe
im Pfarrstadel
8.30 Uhr Rosenkranz
9.00 Uhr Eucharistiefeier
16.00 Uhr Rosenkranz Oberwagenbach
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
9.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Familiengottesdienst
19.00 Uhr ökumenisches Abendgebet in
Atzenweiler
10.00 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Eucharistiefeier mit
Taufe von
Riko Lenz Reiter, Bodneg
10.30 Uhr Kindergottesdienst
Beginn in der Kirche
8.00 Uhr Morgenlob im Kolpingheim
17.00 Uhr Rosenkranz
18.00 - 19.00 Uhr Eucharistische Anbetung
Mittwoch, 29. Oktober
18.30 Uhr Beichtgelegenheit
19.00 Uhr Eucharistiefeier
19.00 Uhr Rosenkranzmeditation
gestaltet vom Frauenbund
18.30 Uhr Beichtgelegenheit
19.00 Uhr Eucharistiefeier
16.30 Uhr Rosenkranz, Gebet um geistliche
Berufungen im Kolpingheim
17.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Beichtgelegenheit
18.30 Uhr Gebet für Kranke
19.00 Uhr Eucharistiefeier
18.00 Uhr Eucharistiefeier
Vorabendmesse zu Allerheiligen
16.00 Uhr Rosenkranz Oberwagenbach
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Messerfeier zu Allerseelen mit
Gedenken an die Verstorbenen
des letzten Jahres
Sonntag, 2. November
Allerseelen
L und Ev zur Auswahl aus dem ML
Kollekte: Priesterausbildung
in Osteuropa
8.45 Uhr Eucharistiefeier, mitgestaltet vom Kirchenchor
anschl. Gräbersegnung
10.00 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Eucharistiefeier
anschl. Gräbersegnung
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
8.10 Uhr Rosenkranz
8.45 Uhr Eucharistiefeier
anschl. Gräbersegnung
Freitag, den 24. Oktober 2014
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
10.00 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Eucharistiefeier
anschl. Gräbersegnung
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Festgottesdienst zum Fest
Allerheiligen
Samstag, 1. November
Allerheiligen
L1: Offb 7,2-4.9-14,5-6
L2: 1 Joh 3,1-3
Ev: Mt 5,1-12a
Luitpold
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
Freitag, 31. Oktober
Hl. Wolfgang,
Bischof von Regensburg
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
Donnerstag, 30. Oktober
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
17.00 Uhr Rosenkranz
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
St. Theresia Rosenharz:
18.30 Uhr Messfeier
Dienstag, 28. Oktober
Hl. Simon und hl. Judas, Apostel
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
Montag, 27. Oktober
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
Sonntag, 26. Oktober
30. Sonntag im Jahreskreis
L1: Ex 22,20-26
L2: 1 Thess 1,5c-10
Ev: Mt 22,34-40
Weltmissionssonntag
Kollekte: missio-Kollekte
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
Samstag, 25. Oktober
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––
Seelsorgeeinheit
VORALLGÄU
Gottesdienstordnung vom 25. Oktober - 2. November
Seite 10
Bodnegger Mitteilungen
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
Freitag, 24. Oktober 2014
7.45 Uhr Schülergottesdienst
19.00 Uhr Eucharistiefeier
Julian Schneiderhan, Linus Schneiderhan, Judith Madlener,
David Madlener, Selina Schmid, Natascha Geßler
Sonntag, 26. Oktober 2014
9.00 Uhr Eucharistiefeier
Carla Blankenhorn, Julian Nester, Anna-Lena Wölfle, Leonie
Glauner, Emilia Mayer, Timothy Kramer
Samstag, 1. November 2014, Allerheiligen
10.30 Uhr Eucharistiefeier
Christoph Buchmann, Dominik Buchmann, Marius Buchmann,
Emilia Mayer, Timothy Kramer
Dienst der Blumenschmückerinnen
(Pfarrkirche)
Montag, 27.10.14 Frau Fricker, Tel. 1390
Frau Bröhm, Tel. 1549
Montag, 03.11.14 Frau und Herr Hartmann, Tel. 2416
Geldspenden für Blumenschmuck in unserer Pfarrkirche nehmen wir jederzeit gerne entgegen, im Opferstock „Blumenkasse“
am Marienaltar. Vergeltʼs Gott!
Probetermine unserer Chöre:
Scholaprobe am Montag in G 9 (Grundschule)
um 20:00 Uhr
Kirchenchorprobe am Donnerstag, in G 9
(Grundschule) um 20:00 Uhr
In allen Chören sind neue Mitglieder herzlich willkommen!
Beichtgelegenheiten auf Allerheiligen:
Dienstag, 28. Oktober 2014, um 18.30 Uhr, in Grünkraut
Mittwoch, 29. Oktober 2014, um 18.30 Uhr, in Schlier
Donnerstag, 30. Oktober 2014, um 18.30 Uhr, in Unterankenreute
Erstkommunion 2015
Alle Eltern, deren Kind im kommenden Jahr die Erstkommunion
empfangen möchte, lade ich zum ersten Elternabend ein:
Montag, 3.11., in Unterankenreute
Dienstag, 4.11., in Schlier
Mittwoch, 5.11., in Bodnegg
Donnerstag, 6.11., in Grünkraut
im jeweiligen Gemeindesaal, Beginn ist um 20.00 Uhr.
Die Termine der Feierlichen Kommunion sind im Jahr 2015:
12.04. in Unterankenreute um 9.00 Uhr
12.04. in Schlier um 10.45 Uhr
19.04. in Bodnegg um 10.30 Uhr
26.04. in Grünkraut um 10.30 Uhr
Elmar Kuhn, Gemeindereferent
Die Katholische Erwachsenenbildung
Kreis Ravensburg e.V. lädt ein:
Pubertät – Zeit der Auseinandersetzung
Elternkurs
Donnerstag, 06., 13. und 27.11. sowie 04.12.2014; jeweils 19.30
bis 22 Uhr
Ravensburg, Bildungswerk
Christel Härtl
Seite 11
Nur was ich schätze, kann ich schützen. Werteorientiertes
sexualpädagogisches Präventionsprojekt
Elterninformationsabend
Freitag, 07.11.2014, 19.30 bis 21.30 Uhr
Workshop für Jungs von 10 – 13
Samstag, 08.11.2014, 9 bis 14 Uhr
Ravensburg, Bildungswerk
Christoph Burandt, Gesundheitspädagoge
„Es ist für uns eine Zeit angekommen“
Adventliches Wochenende für Familien mit Kleinkindern im
Allgäu
Freitag, 28.11.2014, 17 Uhr, bis Sonntag, 30.11.2014, 13 Uhr
Argenbühl-Eglofs, Familienferiendorf
Eva Schatz, Erzieherin
Katholische Erwachsenenbildung, Allmandstraße 10,
88212 Ravensburg, Telefon 0751 36161-30, Fax 36161-50,
E-Mail: info@keb-rv.de; www.keb-rv.de
„Abend der Stärkung“ – für alle,
die aus irgendeinem Grund Stärkung brauchen/suchen
Die „Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern im Dekanat
Allgäu-Oberschwaben“ lädt wieder ein zum „Abend der Stärkung“: Wir hören Gottes Wort, wir singen und beten, wir teilen
Brot, wir lassen Gott zu uns sprechen, wir tauschen uns aus, wir
feiern ein Fest des Lebens. Wunderbare Abende!
Ort: Begegnungsraum in der Kirchenpflege Weingarten, Isenbartstraße 21-23
Datum: Montag, 10. November, 20.00 Uhr
Thema: Martin von Tours
An diesem Abend wollen wir uns mit diesem bekannten Heiligen
beschäftigen – vor allem, wie er uns stärken kann in unseren
verschiedensten Anforderungen des Alltags.
Weitere Informationen zum Abend und zur Stelle bei: G. Geiger,
Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern, Tel: 07515605410, E-Mail: gertrud.geiger@drs.de oder in der Homepage
www.wir-sind-mittendrin.de
Ich wünsche dir Leben – Segensfeier für
Frauen und Familien, die ein Kind erwarten
am Samstag, den 8. November 2014, im Schönstatt-Zentrum Aulendorf
Das Schönstatt-Zentrum Aulendorf lädt Frauen, die
ein Kind erwarten und ihre Familien am Samstag, den 8. November 2014, um 15.00 Uhr, zur Segensfeier in die SchönstattKapelle ein. Am Ende der Feier spendet der Priester jeder Mutter einzeln den Segen. Leben braucht Gottes Segen. Vor allem
die Zuwendung dessen, von dem alles Leben kommt.
Information: Schönstatt-Zentrum Aulendorf, 88326 Aulendorf,
07525/9234-0, Wallfahrt.Aulendorf@schoenstatt.de
Ensemble Entzücklika
Am Freitag, 7. November, gastiert das Alexander Bayer und
Musiker des Ensembles Entzücklika mit seinen Nacht-WandlerAbendgesängen in der Kath. Kirche St. Gallus in Roggenzell um
19:30 Uhr.
Der Diplom-Theologe und Liederschaffende Alexander Bayer
macht mit seinen originellen Musik-Projekten auf sich aufmerksam; es ist der virtuose Stilmix der Lieder, der einzigartige Klang
und das Agieren der Musiker, das immer wieder über das Konzertieren hinausgeht.
Sein Ensemble Entzücklika versteht es, eine feierliche Atmosphäre zu erzeugen, Ernstes und Heiteres in der Balance zu halten und mit einer guten Textauswahl spannungsvoll zu bleiben.
Das Ensemble hat es zu einer bestaunten Kunstfertigkeit
gebracht, mit Liedern ein Wechselspiel von Stimmungen zu
erzeugen, das im Verlauf des Konzertes immer mehr als eine
eigene Art von Liturgie empfunden wird. Zur Kunst des Ensembles gehört auch der behutsame Umgang mit den Besonderheiten eines Kirchenraumes. Der Gesamteindruck ist tröstlich, ohne
süß zu werden; im provozierenden Sinne biblisch, ohne in banale Moral zu münden.
Die Zuhörenden ahnen schnell, dass die Einladung zum Mitsingen zur Dramaturgie einer Entzücklika-Veranstaltung gehört.
Seite 12
Freitag, den 24. Oktober 2014
Auch wenn einem die kirchliche Liturgie weniger vertraut ist,
spürt man schnell, dass in diesem Wechselspiel von Gefühlslagen der rote Teppich bereit liegt, über den große Schicksale und
machtvolle Worte schreiten.
In bereits 3.000 Veranstaltungen in Deutschland und der
Schweiz haben die Entzücklikanten eine Art Kirchenmusik vorgestellt, die zeigt, was so alles möglich ist zwischen Tradition
und Moderne.
Ein bewusst gepflegtes Markenzeichen des originellen Ensembles ist die Auswahl der Liedtexte, die darauf achtet, dass der
suchende und der dankbare Mensch genauso vorkommt, wie
der anspruchsvolle und rätselhafte Gott. Über dem Ganzen
schwebt eine lebensbejahende Heiterkeit.
Die Entzücklikanten stecken den Großteil ihrer Freizeit und privates Geld in dieses auf seine Art einzigartige Projekt, das von
Seiten der Kirchen gerne gesehen wird. Das Spendenkörbchen
am Ausgang dient der Abdeckung der Spesen.
Erntedank 2014:
Es gibt Nichts Gutes – außer man
tut es
Erich Kästner
Die Sozialstation St. Martin bedankt
sich ganz herzlich bei der Kirchengemeinde Schlier und allen Erntedankspendern für die reichhaltigen Erntegaben. Unseren Kunden wurde durch die gesegneten
Speisen eine sehr große Freude bereitet, vielen Dank.
Ihre
Astrid Meger, Geschäftsführerin, Sozialstation St. Martin, Rathausstraße 16, 88281 Schlier, Tel. 07529 / 855
Für die Gemeinden Amtzell Bodnegg Grünkraut Schlier Vogt
Waldburg
Evangelische Kirchengemeinde
Atzenweiler
Freitag, 24. Oktober
16.00 Uhr Gottesdienst in der Wohnanlage für „Jung und
Alt“ in Waldburg
Pfarrer Bürkle
Sonntag, 26. Oktober - 19. Sonntag nach Trinitatis
Wochenspruch:
Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir
geholfen.
Jer 17,14
10.15 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der neuen Konfirmandengruppe 2015
Pfarrer Bürkle
und Kinderkirche
Das Opfer ist für die Konfirmandenarbeit der eigenen Gemeinde bestimmt.
19.00 Uhr Abendoase
Ökumenisches Abendgebet
Evang. Kirche Atzenweiler
Bodnegger Mitteilungen
Ökumenische
Angebote
Ökumenischer Chor
Keine Probe während der Herbstferien!
Nach den Ferien beginnen die Proben
des Chores wieder zur „Winterzeit“
um 19.30 Uhr - 21.30 Uhr.
Vereinsnachrichten
Eltern basteln Figuren
fürs Papperlapapp
Seit kurzem hat das Kinderhaus Papperlapapp Zuwachs bekommen: im
Rahmen einer Elternaktion wurden für das Kinderhaus sechs
sogenannte Egli-Figuren hergestellt.
Eine Egli-Erzählfigur ist keine Spielzeugpuppe im herkömmlichen Sinn. Sie ist zum Formen und Gestalten konzipiert, um als
Medium für Botschaften unterschiedlichster Art zu dienen. Eine
Egli-Figur steht stellvertretend für einen Menschen in einer
Erzählung oder in einer Lebenssituation. Mit Egli-Figuren werden in der Praxis oft christliche oder auch biblische Geschichten wie beispielsweise die Weihnacht- oder Ostergeschichte, die
Geschichten von Sankt Martin oder dem Hl. Nikolaus für die
Kinder begreifbar gemacht.
Die Herstellung der Egli-Figuren ist sehr zeitaufwändig. Ein biegsames Sisalgestell gibt der Figur ihre Grundstruktur. Am Gestell
sind auch die Bleifüße und die Hände angebracht. Die Bleifüße
sorgen für einen festen Stand, auch auf einem Bein. Das Gestell
ist ummantelt von einem Sisalgeflecht, das sich nicht verdreht.
Auch die Anfertigung der Kleider und Schuhe erfolgte ohne
große Vorlagen in Handarbeit. Umso mehr freuen sich die Kinder des Kinderhauses Papperlapapp nun über die
selbstgemachten
Figuren. Die Kinder und Erzieherinnen des Papperlapapp bedanken sich dafür bei
den
beteiligten
Eltern.
Mittwoch, 29. Oktober
Kein Konfirmandenunterricht
In den Herbstferien
Evangelisches Pfarramt Atzenweiler,
Atzenweiler 2, 88287 Grünkraut
Pfarrer Manfred Bürkle Telefon: (0751) 62701
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Bürozeiten Pfarramtssekretärin Christine Jehle:
Dienstag und Donnerstag, jeweils von 9.30 - 11.30 Uhr
Alle weiteren Informationen über das Kinderhaus Papperlapapp
finden Sie im Internet: www.kita-papperlapapp.de
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
Seite 13
Liebe Bodnegger Bürgerinnen und Bürger,
wir möchten Sie darüber informieren, dass wir, der Vorstand von Mitten im Dorf e.V. uns entschieden haben, die Trägerschaft für
das Kinderhaus Papperlapapp abzugeben. Diese Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, denn das Kinderhaus Papperlapapp liegt uns sehr am Herzen.
Nach mehreren Jahren Kleinkindbetreuung in der „Bärengruppe“ hatte der Verein Mitten im Dorf e.V. im November 2011 die Trägerschaft für das neu aufzubauende Kinderhaus Papperlapapp von der Gemeinde Bodnegg übertragen bekommen. Wir sind dieses Projekt mit Freude und Begeisterung angegangen und haben in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit – von der pädagogischen
Konzeption, über die Bauphase und Einrichtung des Kinderhauses, bis hin zu Personaleinstellungen und KiTa-rechtlichen Regelungen – an unserem neuen Kinderhaus gearbeitet.
Im August 2013 kam dann der große Tag: Das Kinderhaus öffnete seine Pforten. Und schneller als von allen gedacht, bereits im
Frühjahr 2014, war das Kinderhaus mit 20 Kindern belegt. Wir waren und sind sehr stolz auf unser Kinderhaus Papperlapapp!
Wir waren lange davon überzeugt, dass mit dem Teamgeist der Gründungszeit auch der laufende Betrieb des Kinderhauses in
ehrenamtlicher Trägerschaft zu meistern ist. Wenn alle Beteiligten in vertrauensvoller Zusammenarbeit an einem Strang ziehen,
kann viel erreicht werden. Wir haben leider feststellen müssen, dass dies nicht immer gelungen ist.
Wir haben daher beschlossen, die Gemeinde Bodnegg um die Aufhebung der Trägerschaft zu bitten. Zum Wohle der im Kinderhaus betreuten Kinder und ihrer Familien setzen wir uns bei der Gemeinde Bodnegg für die beste Lösung für eine neue Trägerschaft des Kinderhauses Papperlapapp ein.
Die Gemeinde Bodnegg übernimmt ab sofort kommissarisch die Leitung und Trägerschaft für das Kinderhaus Papperlapapp, bis
geklärt ist, wer zukünftiger Träger des Kinderhauses sein wird. Ansprechpartner ist Bürgermeister Christof Frick. Für die aktuell im
Kinderhaus betreuten und bereits angemeldeten Kinder sowie für deren Eltern ergeben sich vorerst keinerlei Änderungen. Der
Betreuungsalltag im Kinderhaus Papperlapapp läuft wie gewohnt weiter.
Mitten im Dorf e.V. will weiterhin kulturelle Angebote und Begegnungsmöglichkeiten für Familien mit Kindern in Bodnegg schaffen.
Andere Vereinsaktivitäten von Mitten im Dorf e.V. bleiben vom Trägerwechsel des Kinderhauses Papperlapapp unberührt. Die Teilnehmer der Krabbelgruppe und der Spielgruppe können sich wie bisher im Kinderhaus Papperlapapp treffen.
Wir danken allen, die uns bei den vielen Trägeraufgaben rund um das Kinderhaus Papperlapapp unterstützt haben und uns Ihr
Vertrauen geschenkt haben! Wir freuen uns auf unsere neuen Vereinsaktivitäten!
Der Vorstand von Mitten im Dorf e.V. (Angela Abler-Heilig, Annegreth Heindel, Daniel Rheinländer, Christian Schäfer, Katrin Schmid)
CDU Bodnegg
Einladung
Dr. Andreas Schockenhoff MdB
spricht zum Thema
„Aktuelles aus den Krisenherden“
Vereinsnachrichten
am Donnerstag, 23. Oktober 2014
19.30 Uhr im Gasthof Nußbaumer
Kontakte, die Freude bringen
Jeden Donnerstag von 18.30 Uhr - 20.30
Uhr offener Strick- und Handarbeitstreff
im Weltcafé Rupp.
Bitte geänderte Zeit beachten!
16. bis 30.10.2014
Wanderausstellung
„Katholikinnen und Konzil“
Offen für alle Interessierten im Heilig-Geist-Spital
Es wird um Privatfahrten gebeten.
Bodnegg
Aufruf zur Spende für Reisig und Heckenschnittmaterialien!
Der Frauenbund Bodnegg bittet auch dieses Jahr wieder um
Reisig – und sonstige Grünmaterialien, die z.B. beim Gartenschnitt anfallen. Um wieder ein schönes Angebot an Kränzen
und Gestecken beim Dorfmarkt anbieten zu können, sind wir
für jede Materialspende dankbar.
Bitte bei Hildegard Konrad, Tel. 2633 oder Paula Martin, Tel.
2656 melden.
Aktion des KDFB-Diözesanverbandes
„Gut für mich, gut für die Gemeinschaft“ - Wir machen mit!
Der Katholische Frauenbund Bodnegg lädt herzlich ein zum
„HANDASCHEN - WEITWURF“ Wettbewerb
Machen Sie mit und gewinnen Sie schöne Preise!
Freitag, den 24.10.2014, 8:30 – 11:15 Uhr
Siegerehrung 11:30 Uhr
Auf dem Wochenmarkt Bodnegg
Als stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist Andreas Schockenhoff zuständig für die Bereiche
Außen-, Verteidigungs- und Sicherheitspolitik. In dieser Funktion war er mehrmals in den Krisengebieten Ukraine, Libanon,
Syrien, Afghanistan, Gaza, usw. und kennt die Situation aus
eigener Anschauung und Gesprächen mit Verantwortlichen.
Diese Veranstaltung ist eine gute Gelegenheit, sich ein Bild
über die Lage in den Krisenherden dieser Welt zu verschaffen,
das über die Fernsehbilder hinausgeht.
Gäste sind wie immer ebenfalls herzlich willkommen.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
Eugen Abler
Vorsitzender
Blutreitergruppe Bodnegg
Traditionelles Rehessen
Wir möchten nochmals daran erinnern, dass unser Rehessen in
diesem Jahr am 31. Oktober (Reformationstag) um 20:00 Uhr im
Gasthaus „Nussbaumer“ stattfindet. Wir würden uns freuen, auch
viele Ehefrauen begrüßen zu dürfen.
Die Vorstandschaft
MUTisch
kleiner gemeindepolitischer Stammtisch am Montag, 3. Nov. 2014,
um 20 Uhr, im Nebenzimmer Gasthaus Nussbaumer.
Schon beim Aufstellen der Liste Mensch und Umwelt zur letzten
Gemeinderatswahl wollten alle Beteiligten eine länger andauernde Verbindung - über den Wahltag hinaus.
Seite 14
Freitag, den 24. Oktober 2014
In loser zeitlicher Folge wollen wir uns weiterhin austauschen
und mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern in der politischen Diskussion bleiben. Wir laden Sie herzlich zu unserem
ersten Termin ein.
[boku] bodnegg kulturell e. v.
Samstag, 8. November 2014, um 20.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Bodnegg
Die Lehrer – Elternabend, toi, toi, toi!
Kabarett mit Munz & Ruppenthal
Der Spaß nicht nur für Kollegen und Kolleginnen, auch für Eltern
und – gereifte – SchülerInnen.
Einlass und AK ab 19.15 Uhr.
Eintritt 12 €; Mitglieder,
Schüler, Studenten 9 €.
Reservierung unter 07520-914270 oder www.boku-bodnegg.de
K OLPIN G
Sonntag, 7. Dezember 2014
Kolpinggedenktag mit Wortgottesfeier um 9.30 Uhr in der Kirche
und anschließendem Rehessen im Gasthof Nußbaumer –
gesonderte Einladung folgt.
Einladung zum Bezirksausflug 2015 zum Kolpingtag „Mut
tut gut“ in Köln von Freitag 18. - Montag 21. September 2015
Programmverlauf:
1. Tag: Anreise über das Kloster Maria Laach nach Leverkusen ins
Hotel - abends noch Transfer mit dem Bus zur Eröffnungsfeier in
Köln – Rückfahrt auf eigene Faust mit der S-Bahn
2. Tag: Teilnahme am Kolpingtag in Köln auf eigene Faust
3. Tag: Anreise mit dem Bus nach Köln zum Abschlussgottesdienst, danach Weiterreise nach Aachen – Besichtigung des
Aachener Doms – Rückfahrt zum Hotel
4. Tag: Rückreise mit Stopp in Koblenz für eine Stadtbesichtigung
oder Besichtigung der Festung Ehrenbreitstein zu den Ausgangsorten. Rückkehr gegen 21 Uhr.
Leistungen:
- 3-mal Übernachtung mit Frühstück im Ibishotel Köln-Leverkusen
- 3-mal Essen (Anreisetag, 3. Tag und bei der Rückreise)
- Fahrt mit einem modernen Reisebus der Fa. Grabherr
Waldburg ab Bodnegg
- Besichtigungen laut Programm
- Reiserücktrittkostenversicherung mit 20% Selbstbeteiligung
Kosten: im DZ 322 Euro je Person, Einzelzimmerzuschlag für
die 3 Nächte 93 Euro
Weitere Kosten: Teilnahmebeitrag für den Kolpingtag (Eintritt
zu allen Kolpingtagveranstaltungen, Programm- und Liedheft,
Wegweiser durch Köln und Fahrschein für den Verkehrsverbund
an allen Veranstaltungstagen) 18 bis 22 Jahre 22 Euro und ab
23 Jahren 33 Euro
Anmeldung schriftlich bis 25. Januar 2015
Kolpingmitglieder erhalten noch ein gesondertes genaues Einladungsschreiben, weitere Interessenten melden sich bitte zuerst
bei Hans Peter Weißhaupt, Tel. 2285
TSV Bodnegg
Abteilung Jugendfußball
U11 E- Jugend
TSV Bodnegg - SGM Achberg/
Neuravensb. III
Am Freitagabend empfing unsere
U11 zum fünften Rundenspiel die SGM Achberg/Neuravensburg
III. In der ersten Halbzeit konnte unser Team gut mithalten, und
ging auch mit einem schön herausgespielten Tor in Führung.
Die zweite Hälfte begann mit etwas Pech für die Mannschaft, da
unser Torwart David Nebel nach Verletzung nicht mehr weiterspielen konnte. Jetzt kam auch der Gegner immer besser ins
Bodnegger Mitteilungen
Spiel, und konnte noch drei Tore erzielen zum Endstand von 1
zu 3 Tore für Bodnegg Tobias Ulfert 1. Dir eine gute Besserung
David von der ganzen Mannschaft.
Abteilung Tischtennis
Ergebnisse:
TSV Herren – TC Lindenberg
9:4
TSV Herren II – SV Oberteuringen II
4:9
Wie erwartet hatte die erste Herrenmannschaft
den Tabellenletzten im Griff, wenn auch zu
Beginn mit etwas Mühe. So konnten die Gäste
aus dem Allgäu zwei Eingangsdoppel gewinnen. Nur Berthold Sorg und Jörg Hafen punkteten.
Auch im Einzel blieben die zwei Bodnegger,
ebenso wie Steffen Spieler, ungeschlagen. Die
restlichen Punkte zum Sieg steuerten Niki Hack und Stefan
Scheffold bei. Ein kurioses Spiel erlebten die Spieler der zweiten
Herrenmannschaft.
Nachdem in den drei Doppeln lediglich ein Satz gegen den
Tabellenführer verloren ging, machte man sich schon Hoffnungen. Doch im Einzel ging gar nichts mehr. Die Gäste gewannen
acht Spiele in Folge. Erst Martin Hirscher konnte noch einen
Punkt holen, dann machte Oberteuringen den Sack zu.
Die nächsten Spiele:
Freitag, 24. Oktober, 19.30 Uhr:
TSV Herren – SF Urlau II
SG Scheidegg – TSV Jungen
Samstag 25. Oktober, 10.30 Uhr:
TTC Tettnang – TSV Jungen
Die erste Herrenmannschaft ist jetzt zwar Tabellenführer, aber
das Spiel gegen Urlau wird nicht leicht, denn mit Steffen Spieler
und Dieter Schorr müssen zwei wichtige Spieler ersetzt werden.
Das Jungenteam kommt an diesem Wochenende zweimal zum
Einsatz, da das Scheideggspiel um sechs Tage nach hinten verlegt wurde.
Sozialverband VdK
Baden-Württemberg
Ortsverband Bodnegg informiert:
VdK trauert um ehemaligen
Bezirkschef und Gründungspionier Walter Nothelfer
Der Sozialverband VdK trauert um seinen langjährigen Landesvize, früheren Vorsitzenden von Südwürttemberg-Hohenzollern,
ehemaligen Vorstand des Kreis- und des Ortsverbands Ravensburg sowie Gründungspionier von 1948, Walter Nothelfer. Er
starb Ende September im Alter von fast 92 Jahren. Nothelfer hatte in ehren- und hauptamtlicher Funktion am Verbandsaufbau
und später an der Weiterentwicklung zum Sozialverband VdK
sehr engagiert mitgewirkt. So hatte der Kriegsbeschädigte auch
27 Jahre lang als Bezirksgeschäftsführer in Tübingen Zeichen
gesetzt. Im Kreisverband und Ortsverband Ravensburg hatte er
57 beziehungsweise 55 Jahre lang die Geschicke gelenkt. Viele
Verdienste hatte sich Walter Nothelfer auch als ehrenamtlicher
Richter beim Landessozialgericht, wo er 45 Jahre wirkte, als
langjähriger Stadtrat und in weiteren Einrichtungen erworben
sowie beim VdK-eigenen Bauträger GSW in Sigmaringen. Dort
war er seit der GSW-Gründung 1949 dabei und anschließend 60
Jahre lang, um Wohnungsnot zu lindern – seit 1958 auch als
Aufsichtsratsmitglied. Der jahrzehntelange Einsatz wurde mit
vielen hohen Ehrungen bedacht, darunter auch das Bundesverdienstkreuz I. Klasse und die Landesverdienstmedaille, ebenso
alle VdK-Ehrungen in Bund und Land.
VdK Ravensburg, Zeppelinstraße 15,
0751/769620, Info: www.VdK.de
Beratungstermine immer Dienstag v. 9.00 – 11.00 Uhr oder nach
Vereinbarung.
❍
❍
❍
❍
❍
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
Was sonst noch
interessiert
Gemeinde Schlier
-Landkreis RavensburgBei der Gemeinde Schlier ( 3.700 Einw.) ist wegen der Wahl des
Stelleninhabers zum Bürgermeister in einer anderen Gemeinde
die Stelle des/ der
Hauptamtsleiters/in
zum möglichst frühzeitigen Termin neu zu besetzen.
Die Stelle ist derzeit nach Besoldungsgruppe A 12 bewertet und
umfasst die Aufgabenbereiche des Hauptamtes mit Ordnungsamt, Ortspolizei, Bauamt, Personalwesen, Standesamt, Jugendund Seniorenarbeit, Abfallwirtschaftswesen, Sozialwesen, Schulen, Belegung öffentlicher Einrichtungen, Friedhofswesen,
Geschäftsstelle des Gemeinderates mit Sitzungsdienst, Pflege
der Homepage und der EDV-Anlage als stellv. Administrator.
Berufserfahrungen in diesen Aufgabenbereichen sind für Bewerber von Vorteil.
Für dieses interessante und vielseitige Aufgabengebiet suchen
wir eine verantwortungsbewusste, bürgerfreundliche, teamfähige, dynamische und belastbare Führungspersönlichkeit mit
überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft und Qualifikation.
Wir erwarten die Fähigkeit aufgeschlossen, engagiert und öffentlichkeitswirksam einen modernen Verwaltungs-/Dienstleistungsbetrieb auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten mitzugestalten
und zu begleiten.
Wenn Sie an dieser abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeit interessiert sind, dann bewerben Sie sich mit den
üblichen aussagefähigen Unterlagen bis Freitag, den 21. November 2014, bei der Gemeinde Schlier, Rathausstr. 10 in 88281 Schlier.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Bürgermeister Hausmann gerne zur Verfügung, Telefonnummer 07529/ 977 – 0.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.schlier.de
Halloween Warm-Up-Party
und Weinfest in Haslach
Die Musikkapelle Haslach veranstaltet am Freitag, den 24. Oktober, wieder ihre Halloween-Warm-Up-Party.
Wie in den letzten Jahren auch schon kommt unter 18 niemand
rein. Für einen Eintritt von 4 € werden die Night-Chiefs die Party in der Turn- und Festhalle Haslach ab 20:00 Uhr anheizen.
Wie im letzten Jahr veranstaltet die Musikkapelle Haslach am
Samstag, den 25. Oktober, ein Weinfest.
Für einen stimmungsvollen Abend sorgten die Musikkapelle
Amtzell bei freiem Eintritt.
Anschließend lassen wir das Weinfest mit DJ Mario ausklingen.
Auf Ihr Kommen freut sich
Ihre Musikkapelle Haslach e.V.
„DIE ZIEGELBACHER“ kommen!
A-capella-Quartett am 25. Oktober in Amtzell
Ein Highlight im Alten Schloss in Amtzell kündigt der Männerchor
Amtzell an. Am 25. Oktober treten dort „DIE ZIEGELBACHER“ auf.
Einlass ab 19 Uhr, Karten an der Abendkasse, keine Platzreservierung. Beginn 20 Uhr. Chorhockete im Anschluss.
Seite 15
Neuigkeiten aus dem
Bauernhaus-Museum Wolfegg:
Herbstferienprogramm für Kinder:
Dienstag, 28.10.2014, 11-16 Uhr: „Herbstvergnügen“: Drachen
basteln, Museumsküche: Reibekuchen herstellen, Holzwerkstatt:
Krabbelkäfer herstellen, 14:30 Uhr: Herbstmärchen erzählen, 1215 Uhr: Mosten; Kinder dürfen sich ihr eigenes Stockbrot grillen.
Donnerstag, 30.10.2014, 11-16 Uhr: „Herbstarbeiten“: Besen
binden, Seife herstellen, Obstkorb bauen, 14:30: Familienführung durch das Museum, 12-15 Uhr: Mosten. Kinder dürfen
sich ihr eigenes Stockbrot grillen.
Vorschau: 8. und 9. November: Hausschlachtung wie früher:
Schlachtfest mit Metzelsuppe in der Zehntscheuer
Kunst und Musik
der Kunsthandwerkermarkt in Neukirch
Samstag, 25. Oktober, 13.00 - 20.00 Uhr
Sonntag, 26. Oktober, 11.00 - 17.00 Uhr
in der Turn- und Festhalle
Eintritt frei
Ursula Müller betreut
gewerbliche wie auch
private Anzeigenkunden
in allen Fragen der
Anzeigenabwicklung.
Wenn Sie etwas wissen
wollen über Gestaltung,
Formate, Preise Ursula Müller hilft Ihnen
gerne weiter.
Telefon 07154/ 8222-71
70799 Kornwestheim
Postfach 19 22
!NZEIGENANNAHME
Tel.: 07154 8222-70
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 24. Oktober 2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
39
Dateigröße
2 955 KB
Tags
1/--Seiten
melden