close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HOME- Licht Seminar 1Tag - Crestron

EinbettenHerunterladen
Oktober 2014
Herzlich Willkommen zum
Gebäudetechnik & HOME Entertainment Seminar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Referent
Ewald Riedl
+ Staatl. gepr. Elektrotechniker
+ Seit 1999 bei Crestron Germany GmbH
+ Vertriebsleitung Süd-West
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Seminar für Gebäudetechnik und
Audio / Video Home Entertainment
Inhalt
+ Steuerungssysteme
+ Anbindung Bussysteme: EIB/KNX, DALI, BACNET, MODBUS, LON, DMX
+ Visualisierung und Bedienung mit Touchpanel, PC, Webbrowser, Android, iPhone / iPad
+ Crestron Touchpanel und SIP Interkom
+ Crestron Sensoren und Aktoren für Licht, Jalousie, Heizung
+ Anbindung Fremdgeräte der Audio- + Videotechnik über Infrarot, RS232, Ethernet, CEC Control
+ Multiroom Audio, Apple Airplay, Internet Radio, Spotify Musikdienst
+ Sonnex High End Multiroom Audio mit CAT-Übertragung für bis zu 72 Räume
+ Procise High End Heimkino
+ DigitalMedia Multiroom Audio / Video in 1080p Full HD über CAT- oder Glasfaserkabel
+ Überwachung und Alarmanlagen
+ Verschiedene Planungsbeispiele mit obigen Produkten
+ Planung und Dokumentation
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Daten und Fakten
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
Hauptsitz: New Jersey (NY)
42 Hauptniederlassungen
Aktiver Vertrieb in 90+ Länder
4.000 Mitarbeiter
8000+ lizenzierte Systempartner
1800 Produkte
Weltweiter Technologie- und Marktführer
Kooperationspartner Microsoft + Cisco
Im 44. Geschäftsjahr
Privat finanziert
600+ Mio Euro Umsatz
40% (R&D) „return on development“
„Produkt + People“
Führungsteam seit über 40 Jahren im Unternehmen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Technologie- und Marktführer
1993 Erstes Farbtouchpanel mit Grafik
1995 Smart Touch Funktouchpanel
1998 Einführung IP-Steuerungen
1999 Einführung e-control
2000 ISYS-Touchpanel
2001 Auszeichnungen für PRO2 / AV2
2003 Media-Manager™ (weltweit bestes AV-Produkt)
2006 MPS-Systeme
2007 Adagio-Systeme
2008 DigitalMedia™
2009 DIN-Module
2010 Procise – 8G
2011 DigitalMedia™ 8G+
2012 Crestron Steuerungen Serie 3 mit nativer SMNP und BACnet/IP-Unterstützung
2013 TSW-Touchpanelserie – HDMI - Streaming- Übertragung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Europa
+ Crestron International – Brüssel
Hauptzentrale Europa
+ Crestron Germany – Ulm
Niederlassungen in Berlin, Hamburg,
Duisburg, Frankfurt
+ Crestron UK – London
+ Crestron France
+ Crestron Iberica
+ Crestron Italien
+ Crestron Dubai
+ Crestron Moskau /Schulungszentrum
+ (200+ Mitarbeiter)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Germany
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Firmenziele
+
+
+
+
+
+
Maximaler technischer Support
Maximaler kaufmännischer Support
Maximale Lieferfähigkeit
Transparenter Marktzugang
Marktanteile erhöhen
Kein Endkundengeschäft
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Warenwirtschaft
+ Zollfreies Warenlager am Flughafen in
Brüssel (ca. 25 Mio Euro)
+ Reparaturservice in Brüssel für den
europäischen Raum
+ True Efficiency Programm
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Systempartner
+
+
+
+
+
Einheitliches Seminarsystem
Lizenzierte Systempartner
Fortbildungsprogramme
A+ Zertifizierungen
True Blue Online-Support 24h/365T
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Marktbereiche
+ Medientechnik
+ Home
+ Licht- und
Gebäudetechnik
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Medientechnik
+ Steuerung, Signalverteilung und
Überwachung der gesamten
Medien- und Haustechnik.
+ Vom Klassenzimmer über
Konferenzräume bis zu
Messehallen.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Home
+ Einheitliche Bedienung der
gesamten Technik im Wohnhaus.
+ Von Ferienappartements über
Komfortwohnhäuser bis zu
ganzen Wohnanlagen.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Licht- und Gebäudetechnik
+ Steuerung und Visualisierung der
gesamten Gebäudetechnik.
+ Von Pforten über gesamte
Industriegebäude bis zu Stadien.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Home – Projekte
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Home – Projekte
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Home – Projekte
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Home – Projekte
+ Sonderprojekte
• Yachten
• Luxusfahrzeuge
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Projekte
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Projekte – Sonderdrucke
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Technik im privaten Umfeld
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
Licht
Jalousie
Heizung / Klima / Lüftung
Alarmanlage
Außenkameras
Brandmeldeanlage
Türsprechanlage
Swimming-Pool / Sauna
Multiroombeschallung
Heimkino
Störmeldungen
…
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Beispiele für Schnittstellen:
Projekte – wie man es nicht machen sollte…
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Projekte – wie man es nicht machen sollte…
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Auto mit Navi, MP3 Player, Telefon ….
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Auto mit Navi, MP3 Player, Telefon ….
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Welche Lösung wird der Kunde bevorzugen?
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Technik im privaten Umfeld
Wer macht was?
+ Programmierer /
Systemintegrator
+ Elektroinstallateur
+ Alarmanlagenerrichter
+ Audio- und
Videodienstleister
Der Kunde wünscht eine Komplettlösung aus einer Hand
dies bietet der Crestron Systemintegrator
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Systemaufbau eines Gebäudetechnik-,
Steuerungs- und Visualisierungssystems
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Der Crestron Modularbaukasten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alles ist möglich
+
+
+
+
+
Welchen Umfang kann meine Firma abdecken?
Komplette Technik im Haus?
Oder Teilbereiche?
Wo sind meine Stärken und Erfahrungen?
Was will der Kunde?
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Am Anfang war das Licht
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ab Rubrik 60: Gebäudeautomation
+
+
+
+
Lichtsteuerungssystem
Schaltmodule
Dimmmodule
…….
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-8SW8I
+ 8-Kanal Relaismodul mit 8 Eingängen
+ 120 / 240 Volt pro Kanal
+ 10 A Glühlampe (ohmsche Last)
+ 5 A Leuchtstofflampen (induktive Last)
+ 120 / 240 Volt Total
+ 80 A Glühlampe (ohmsche Last)
+ 40 A Fluorescent (induktive Last)
+ Localer Override-Eingang für Notfallbackup
+ Frontseitige Bedienung möglich
+ Frontseitige Anzeige / Einstellmöglichkeit der Cresnet ID
+ 8 digitale optoentkoppelte Eingänge (max. 24 Volt)
+ Funktion ohne Software / Eingang 1 wirkt auf Ausgang 1,
Eingang 2 auf Ausgang 2 usw….
+ OUT-OF-THE-BOX FUNKTION
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Erweiterbar:
DIN-8SW8-I – Out-of-the-box
+ Stand-alone Operation
+ Impuls Relaisfunktion
+ Ideal mit NIKO-K1 und NIKO-K2
+ Zu einem späteren
Zeitpunkt erweiterbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-8SW8
+ 8-Kanal Relaismodul
+ 120 / 240 Volt pro Kanal
+ 10A Glühlampe (ohmsche Last)
+ 5A Leuchtstofflampen (induktive Last)
+ 120 / 240 Volt Total
+ 80A Glühlampe (ohmsche Last)
+ 40A Fluorescent (induktive Last)
+ Localer Override-Eingang für Notfall Backup
+ Frontseitige Bedienung möglich
+ Frontseitige Anzeige/Einstellmöglichkeit der Cresnet ID
+ Unterstützt Schalten von Glühlampen,
magnetischen Trafos, elektronischen Trafos, Motoren
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-1DIMU4 Universaldimmer
+ Phasen AN- und AB-Schnittdimmung
+ Automatische Lasterkennung
•
•
•
+
+
+
+
Detektiert alle Lastarten
Passt den Betriebsmodus (Dimmkurve)
an die Last an
Empfehlen wir für dimmbare LED
Unterstützt geschaltete Lasten
4 Kanäle pro Kanal max 1.150 Watt
Gesamte Modulleistung 2.300 Watt (10A)
Detektion der Phasensynchronität durch eingebauten Wilson-Filter
•
•
•
•
Arbeitet extrem stabil in Umgebungen mit instabilen Netzen
Kompensiert Spannungs- und Frequenzstörungen
Gleicht Störungen von anderen Dimmern aus
Reduziert Lampenflackern
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-1DIM4 Phasenanschnittdimmer
+ 4 Kanäle pro Kanal 1.150 Watt
+ Modulleistung 2.300 Watt (10 A)
+ Localer Override-Eingang für
Notfallbackup
+ Frontseitige Bedienung möglich
+ Frontseitige Anzeige /
Einstellmöglichkeit der Cresnet ID
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-4DIMFLV4 (Senke)
+ 4 Kanäle 1-10 Volt für Leuchtstofflampen
+ 240 Volt 1150 W pro Kanal Schaltleistung,
2400 W pro Modul
+ Pro Kanal 60 mA (1-10 Volt)
+ Frontseitige Bedienung möglich
+ Frontseitige Anzeige / Einstellmöglichkeit
der Cresnet ID
+ Localer Override-Eingang für
Notfallbackup
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-A08 (Quelle)
+ 8-Kanal analog Ausgangsmodul
+ 0 -10 Volt DC Ausgänge
+ 1024 Dimmschritte (10 Bit)
+ Frontseitige Bedienung möglich
+ Frontseitige Anzeige/Einstellmöglichkeit
der Cresnet ID
+ Lokaler Override-Eingang für
Notfallbackup
+ Zur Ansteuerung von z.B.
Heizungsventilen, Thermostatventilen,
externen Dimmern….
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Systemredundanz DIN-Module
Overridefunktion
+ Overrideeinstellung wird vom Modul
selbst verwaltet
+ Overridefunktion lässt sich per
Taste auf den DIN-Modulen
aktivieren oder über einen externen
Kontakt
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-DALI2
+ 2 DALI Linien mit je 64 Adressen,
16 Gruppen, 16 Szenen
+ Cresnet und LAN PoE Anschluss
+ 2 Testknöpfe
+ Unterstützt 2 Steuerungen
+ DALI Spannung extern oder intern
+ Anzeige/Einstellmöglichkeit der Cresnet ID
+ Localer Override-Eingang für Notfall-Backup
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
LAN-Anbindung zur vorh. Crestron-Steuerung
CresNet
CresNet
4-fach
CresNet
CresNet
C2N-UNI8IO
CresNet
CresNet
Wandstrahler
Wandstrahler Wandstrahler
Wandstrahler
---------------------------------schalten--------------------------------
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
CresNet
LED
Effektbeleuchtung
LED
Effektbeleuchtung
LED
Effektbeleuchtung
--------------------------- dimmen--------------------------
Allg. Beleuchtung
Allg. Beleuchtung Allg. Beleuchtung Allg. Beleuchtung
Leuchtstofflampen Leuchtstofflampen Leuchtstofflampen Leuchtstofflampen
----------------------------------dimmen---------------------------------
CG–LS Verteiler
+ Komplette Verteilung
+ Fix und fertig aufgebaut
+ Schaltschrank in gängigen
Designs
+ Für jede Anforderung
die passende Größe –
kostengünstig
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 68: Funklösung infiNET EX
CLWI-Serie Schalt- und Dimmmodule
mit InfiNET EX Technologie für 230 V
+ CLWI-DIMUEX
• Universaldimmer mit 400 Watt
Leistung
+ CLWI-SWEX
• Einfach-Schaltmodul
+ CLWI-1SW2EX
• Zweifach-Schaltmodul
+ CLWI-DIMFLVEX
• 0 - 10 V Dimmer
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Wandeinbau-Funkmodule: Schema
230VAC
CEN-RFGW-EX
Infinet EX
Gateway
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
CLWI-DIMUEX
Infinet EX
Wanddimmer
infiNET Funkdimmer
+ Entwickelt für 230 Volt Anwendungen
+ Kommuniziert drahtlos via infiNET EX™
+ Jeweils ein Eingang zum lokalen Schalten /
Dimmen der Lasten
+ Verschiedene Modelle verfügbar:
+ CLCI-1DIMFLV2EX: 2 * 1-10 Volt Ausgang
+ CLCI-1SW2EX: 2 * 2-Kanal Schaltmodul
+ CLCI-DIMUEX : 1 * Universaldimmer
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Dazu nehmen wir Motoren für Jalousie
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-2MC2
+ 2-Kanal Motormodul
+ 120 bis 240 Volt AC 50/60 Hz
+ Frontseitige Bedienung möglich
+ Localer Override-Eingang für
Notfall-Backup
+ Mechanische Verriegelung für AUF/AB
und ÖFFNEN/SCHLIESSEN
+ Frontseitige Anzeige/Einstellmöglichkeit der Cresnet ID
+ Zur Steuerung von Beschattungen, Jalousien, Liften, Leinwänden,
Verdunklungen …
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
CH-HRMOT4-D4
+ Motormodul für 4 Motoren 230 V/AC
+ Externe Eingänge
ALLES AUF / AB
+ 4 Teilungseinheiten
+ Klein & kostengünstig
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Busmodule
CH-HRMOT1A-IW
+ Busteilnehmer zur Steuerung von
einem 230 Volt Motor (max. 4 A)
+ Anschlussmöglichkeit für örtliche
AUF- / AB-Taster
+ Ein Eingang für z.B.
Fensteralarmkontakt, Windsensor,
Regensensor etc.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 69: Somfy RTS Motoren über Funk ansteuern
Produkt: CI-Somfy-RTS
+ Interface für bis zu 16 Somfy Jalousien /
Rolladen mit Funkantrieb
+ Benötigt eine RS485 Schnittstelle an der
Crestron Steuerung
+ Individuelle Ansteuerung der 16 Motoren
+ Speichern und abrufen der Motor
Positionen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Weitere Cresnet Busodule
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-IO8
+ 8 Versiports
+ Digitale Ausgänge, digitale oder analoge Eingänge
+ Digitale Eingänge und Ausgänge für bis zu 24 V DC
+ Analoge Eingänge 0-10 Volt DC
+ Frontseitige Stauanzeige für jeden I/O Port
+ Frontseitige Anzeige- / Einstellmöglichkeit der Cresnet ID
+ Zum Anschluss von Kontaktgebern wie Taster, Schalter, Alarmkontakte,
Sensoren, Trennwandkontakte, Photozellen, Wasserstandsmeldern,
Lautstärkeregler, Temperatursensoren….
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
CH-LEDPWM3-D5
+ Busteilnehmer zur Steuerung von
LED-Leuchten
+ Direkte Steuerung von LEDs ohne
weitere Betriebsgeräte
+ 3 Stück PWM (Pulsweitenmodulation)
Ausgänge (+ 1 Master
Heller/Dunkler)
+ 65.535 Dimmschritte
+ Schnittstellenleistung 5 A pro
Ausgang
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Busmodule
CH-PWM1-IW
+ PWM-Modul
+ 1 Kanal mit 4 A
+ 2 Tastereingänge
+ 4 Slavemodule
anschließbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Busmodule
CH-PWM3-IW
+ PWM-Modul
+ 3 Kanal mit 4 A
pro Kanal
+ 4 Slavemodule
anschließbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Busmodule
CH-PWM3S-IW
+ PWM Slavemodul
+ 3 Kanal mit 4 A
pro Kanal
+ An Mastermodul
anschließbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Steuerungen: Rubrik 20
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
System – Steuerzentrale
Steuerung
+ Das „Gehirn“ des Systems
+ Verbindet und kontrolliert alle
Aktoren und Taster, Audio- und
Videogeräte sowie Touchpanels
+ Speichert und verarbeitet die Projektsoftware
+ 1000 Gerätetreiber für Geräte von Drittherstellern
+ Crestron arbeitet „Ereignis“ orientiert (in Echtzeit)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
System – Steuerzentrale
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
Frei programmierbar, symbolische Programmierung
(wie SPS) und Hochsprache (wie C und C# )
Uhrzeit und Timer integriert
Wartungsfrei (ohne Lüfter und Festplatte)
für Dauerbetrieb 365/24 entwickelt und gebaut
MPC-Serie
DIN-AP3
Virensicher (Echtzeitbetriebssystem)
Frei programmierbare bidirektionale Schnittstellen RS232/422/485 und Ethernet
Infrarot Ein- und Ausgänge
Relaiskontakte
Analoge Ein- / Ausgänge
CP3
Digitale Ein- / Ausgänge
Ethernetport mit Webserver
Internetanbindung
Hardware + Systemsoftware von einem Hersteller PRO3
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Systemkomponenten
Busteilnehmer
+ Schwachstromverkabelung verbindet jeden Systemteilnehmer mit
dem Prozessor
+ Funktions- oder Szenenauswahl mit einem Tastendruck
CresNet
Busverkabelung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 20: Steuerungssysteme
Wie unterscheiden sich Steuerungssysteme voneinander ?
+ Produktfamilie: Serie 2 von 2003 bis heute
+ Die Nachfolgegeneration Serie 3 ist seit 2012 am Markt
+ Bauform: 19 Zoll, Hutschiene, Kleinststeuerungen, ..
+ Anzahl der integrierten Schnittstellen
+ Möglichkeiten der Erweiterung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Steuerung Fremdgeräte – Infrarot
+
+
+
+
+
+
Infrarot-Sendediode IRP-2
Einige 1000 Treiber in der Datenbank
Nahezu alle Infrarot steuerbaren Geräte
einsetzbar
Infrarot-Lerngerät CSP-LIR-USB lernt neue
Geräte ein und speichert diese als Datei ab
Einfache und schnelle Programmierung, …
… aber keine Statusrückmeldungen vom Gerät
TPMC-4SMD-FD
Ethernet
CP3
SAT/Kabel TV-Empfänger
IRP-2
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
CSP-LIR-USB
Steuerung Fremdgeräte – seriell und Ethernet
+
TPMC-4-SMDFD
Bidirektionale serielle Steuerung über RS-232, RS-422, RS-485
oder Ethernet
+ Einige 1000 fertig programmierte Makros in der Datenbank
+ Jeder Crestron Programmierer kann
CP3
diese kostenfrei verwenden und auch
RS232
verändern (Quellcode frei verfügbar)
RS232
+ Jeder Programmierer kann das serielle
Protokoll selbst frei programmieren
+ Aufwand je nach Gerät sehr unterschiedlich
+ Gerätehersteller muss das Protokoll zur
Surround Sound System
Verfügung stellen
Plasma / LCD-Display
http://www.crestron.com/partnerships/integrated_partner_program/
Blu-ray Player
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ethernet
Crestron Application Market
Eine Plattform für
+ Systempartner und CSPs zum Kauf
und Verkauf von Modulen und
+ Crestron Integrated Partner Module,
die weiterhin frei verfügbar sind,
finden sich hier ebenso
Jetzt unter:
applicationmarket.crestron.com
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerungen
Eine Vielzahl an Prozessoren für alle Anwendungsbereiche verfügbar
+ MC3, CP3, CP3N, AV3, PRO3, RMC3
+ Neue Karten / Kartenträger
+ Leistungsstarke CPUs
+ Leistungsstarke Netzwerkfunktionen
+ Solide Basis
+ Die CP3 übertrifft den Topseller CP2E
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerungen
Grundlegende Änderungen in der Bauweise
+ Bis zu 10 Programme können
simultan über eine Steuerung laufen
Videosignal+ Bei der Systemintegration können
verteilung
die Vorteile von kleinen,
unabhängigen Programmen voll
Beschatausgeschöpft werden
tung
+ Native Integration von Diensten
wie BACnet®/IP
HLK
Sicherheit
Licht
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Mediensteuerung
Audio
Terminplanung
Serie 3 Steuerung: DIN-AP3
+ Mit leistungsstarkem CP3 Prozessor
+ 256MB RAM / 2 GB Flash
+ SD Memory-Slot
zur Speichererweiterung
+ Ethernet/Cresnet®
+ 8 Versiports
+ 4 Relaiskontakte
+ 2 RS-232/RS-485 Ports
+ 4 IR-Ports
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerung: DIN-AP3MEX
+ Mit leistungsstarkem CP3 Prozessor
+ 256MB RAM/2 GB Flash
+ SD Memory-Slot
zur Speichererweiterung
+ Ethernet/Cresnet®
+ infiNET EX® Gateway
+ Optional Antennenverlängerung
ANT-EXT-10
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerung: MC3
+ Eingebautes Userinterface
• 480P Component Ausgang für
LCD-Display
+ Ermöglicht die Ausgabe von Medien
• MP3/AAC/FLAC Unterstützung zum
Abspielen einzelner Dateien
(Störmeldungen, Türgong …)
• Antenne mit infiNET EX® Gateway
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerung: RMC3
+
+
+
+
+
+
Serie 3 Prozessor (256MB RAM/4 GB Flash)
Ethernet TCP/IP und Webserver und Cresnet®
2 digitale Eingänge, 2 Relaiskontakte
1 RS-232 / 485 Port, 2 IR Sendeports
Stromversorgung über PoE
Kompakte Bauform – 35 x 73 x 128 mm
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerung: CP3
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
512 MB RAM & 2 GB Flash Speicher
Speicher erweiterbar auf 1 TB max.
MMC Memory Card Slot
High-speed USB 2.0 Host Port
Drei RS-232 Ports
8 IR/serielle Ports, 8 Relais und 8 Versiport I/O Anschlüsse
e-Control® Webserver
Kompatibel zu bisherigen SIMPL-Win Programmierungen
Voller Unicode (Multi-Language) Support
Ethernet LAN-Schnittstelle und Cresnet-Busanschluss
IIS v.6.0 Webserver
IPV6 ready
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerung: CP3N
+ Zweifacher Ethernet-Port
mit „Crestron Control Subnet“
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Control Subnet
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alle
über
Control
Subnet
angeschlossenen
Geräte
Fusion
RV
und
EM
Unterstützung
Es
Über
Eine
wird
automatische
diesen
nur
1Support
werden
IP-Adresse
Adressierung
alle
im
Firmennetzwerk
1 GB
Ethernet
Port
Service
und
überCrestron
Toolbox
können
auf das Firmennetzwerk zugreifen
benötigtangeschlossen
Geräte
erfolgt
Videostream
Firmennetzwerk
Buchungsinfo
Projektupdate
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerung: AV3
+ 8 IR-Ports
+ 2 bidirektionale
RS232/485/422 Com Ports
+ 4 bidirektionale
RS-232 Com Ports
+ 8 Relais
+ 8 Digital I/O Ports
+ Cresnet
+ Zweifacher Ethernet-Port
mit Crestron Control Subnet
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerung: AV3
+
+
+
+
+
1 GB SDRAM
Erweiterbar auf 32 GB
4 GB Flash Speicher
Erweiterbar auf 1 TB
Optional Kartenträger
mit 3 Slots
+ Rackmontierbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerung: PRO3
+
+
+
+
+
+
+
+
Frontpanel mit LCD-Farbdisplay
8 IR-Ports
2 bidirektionale RS232/485/422 Com Port
4 bidirektionale RS-232 Com Ports
8 Relais
8 Digital I/O Ports
Cresnet
Zweifacher Ethernet-Port
mit Crestron Control Subnet
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Serie 3 Steuerung: PRO3
+ 1 GB SDRAM
• Erweiterbar bis 32 GB
+ 4 GB Flash-Speicher
• Erweiterbar bis 1 TB
+ Integrierter Kartenträger
mit 3 Slots
+ Rackmontierbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Karten der Serie 3
+ C3RY-8
• 8 Relais
+ C3RY-16
• 16 Relais
+ C3IO-16
• 16 Versiports
+ C3IR-8
• 8 IR-Ports
+ C3COM-3
• 3 RS-232 Ports
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
CEN-CI3-3
+ Ethernet Kartenträger
+ Fasst drei Karten der Serie 3
+ Ethernetkommunikation mit
jeder Steuerung der Serie 3
+ Rackmontierbar, 1 HE
+ Ethernet Loop Through
für einfache Verkettung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
CEN-CI3-1
+ Ethernet Kartenträger
+ Fasst eine Karte der Serie 3
+ Stromversorgung über
PoE oder lokal
+ Ethernetkommunikation mit
jeder Steuerung der Serie 3
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TPCS-4SMD – 4,3“ Touchpanel mit Steuerung
+
+
+
+
+
Alle Touchpanelfunktionen des TPMC-4SMD
PLUS 3-Series™ Steuerung
Serie 3™ Prozessor und Smart Graphics Unterstützung
Ein Steuerungsprogramm
10/100 Ethernet und Cresnet
Busanschluss
+ Unterstützt weitere Touchpanels,
Tastenfelder, Thermostate, Dimmer uvm.
+ PoE-Stromversorgung
+ Erhältlich in weiß oder schwarz
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
FT-TSC600 Steuerung + Touchpanel im Tischtank
Sonderform: Touchpanel im Tischtank
+ 5” Touchdisplay + integrierte Steuerung
+ Serie 3™ Prozessor und Smart Graphics
Unterstützung
+ Integration per LAN
+ Stromversorgung per PoE oder lokal
+ Integriertes Mikrofon und Lautsprecher
+ Streaming Audio und Videounterstützung
+ Flexibles Kabelmanagement
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
C2N-IO I/O Erweiterungsmodul
+ Anschlüsse 1 RS-232, 1 IR/seriell
und 2 Relais
+ Anschluss an jedes Crestron
Steuerungssystem möglich
+ Crestron Busanschluss
+ 24V/DC
+ Passt in die Two Gang Box hinter dem
TPCS-4SMD
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Funk Steuermodule - InfiNET EX Lösungen
Nützliche Funk-Steuermodule
INET-IOEX-IRCOM
+ 2 x Infrarot Ausgang
+ 1 x RS232
INET-IOEX-RYIO
+ 2 x Relais 30V/1A
+ 2 x Digital Eingang 0/24V
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Drahtgebundene Kommunikation
Crestron verwendet zwei verschiedene Kommunikationswege
Cresnet
• RS-485 Kommunikation
• 24 Volt Stromversorgung
• Busverteiler / Hubs von Crestron
• Übertragung 38.400 Baud
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ethernet
• Standardisierte Kommunikation
• Netzwerkgröße und Geschwindigkeit
skalierbar
• Netzwerkprodukte etc. von anderen
Herstellern
• Übertragung 10/100 MBit
Cresnet Bus
Kabelaufbau: 2 verdrillte Aderpaare mit Gesamtschirm,
1. Aderpaar AWG 18 (ca. 0,9 mm2) für 0V / 24V,
2. Aderpaar AWG 22 (ca. 0,35 mm2) für Daten (Y, Z)
Folgende Punkte gilt es zu beachten:
1. Crestron Buskabel (siehe Preisliste)
2. Beliebige Verkabelung (Stern- oder Strang)
3. Bei Sternverkabelung über 200 m Gesamtlänge empfehlen wir
den Einsatz eines DIN-HUB
4. Gesamte Buslänge in Linie von max. 1.200 m (erweiterbar mit DIN-HUB)
5. Über 32 Busteilnehmer ist ein DIN-HUB erforderlich (3 Ports je 32 Teilnehmer)
6. Passive Busverteilung über DIN-BLOCK 12-fach Verteiler
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Cresnet Bus
Berechnung des Leistungsquerschnitts (24 Volt)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Der Powerfactor (PF)
In Datenblättern oder der Preisliste zu finden
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Power Calculator – online
http://www.crestron.com/resources/system_design_resources/calculato
rs/cresnet_power_calculator/
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ethernet-Technologie
PoE (Power over Ethernet) wird zum neuen Cresnet
+ Nutzt die Vorteile von Ethernet
• Kommunikationsgeschwindigkeit
• Skalierbare Netzwerke
• Standardisierung
+ Stromversorgung + Daten in einem CAT-Kabel
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ethernet-Technologie
Wie funktioniert PoE:
Kein PoE-Gerät
PoE 5 Watt
PoE 13 Watt
+ IEEE 802.3-2005 Industriestandard
+ Erkennt PoE-Geräte
+ Erkennt die Leistungsaufnahme und stellt die Leistung entsprechend
zur Verfügung
+ Bis zu 100 Meter Kabellänge
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 23: Netzteile + PoE-Switches
+ Hutschienenmontage
+ Steckernetzteile
+ 19“ Montage
Powerfaktorberechnung
+ Preisliste
+ Power Calculator
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-PWS50
+ 50 Watt Cresnet
Spannungsversorgung
+ 100-240 Volt 50/60 Hz
+ 3 Cresnet Anschlüsse
+ Spannungsversorgung für DIN-AP2
und weitere Cresnet Busteilnehmer
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-BLOCK
+ Cresnet Busverteiler
+ 12 Cresnet Busanschlüsse
+ Cresnet Spannungsverteilung
+ Zwei Gruppen mit jeweils sechs
Steckverbindern
+ 2-Stift Spannungseingang für jede
Gruppe
+ LED Spannungsversorgungsanzeige
für jede Gruppe
+ Unterstützt 75 Watt für jede Gruppe
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Hutschienenmodule
DIN-HUB
+ Cresnet Hub
+ 3-Segment Cresnet Hub
+ 32 Cresnet Busteilnehmer pro
Segment
+ Jedes Segment kann über das
Cresnet oder von einer externen
Spannungsversorgung gespeist
werden
+ LED-Anzeigen für jedes Segment
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ethernet-Technologie
CEN-SW-POE-5
+ 4-Port Ethernet Switch
+ Wand- oder Rackmontage
+ Versorgt jedes beliebige Gerät mit PoE
+ Ein Uplink-Port zum IT-Netzwerk
+ Managed Netzwerk Traffic an jedem Port
+ Lieferung mit Stromversorgung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ethernet-Technologie
CEN-SWPOE-16
+ 16-Port PoE Switch für 19” Rack
+ Status-LED vorne, CAT-Buchsen
auf der Rückseite
+ 10/100/1000 an jedem Port
+ 802.3at PoE +
+ Bis zu 34,2 Watt je Port
+ 260 Watt total
+ Link Layer Discovery Protokoll (LLDP)
+ Stromzufuhr erfolgt nur bei Bedarf der angeschlossenen Geräte
+ Jeder Port kann über das Steuerungssystem an- und ausgeschaltet
werden
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Programmierung: Software / SimplWin
Kostenfreie Software zum Erstellen der Programmlogik für den Programmierer: SimplWin
Mit der Software SimplWin erstellen Sie die logischen Verknüpfungen zwischen dem
Touchpanel und den gewünschten Funktionen und Programmabläufen. Hier werden auch
die Fremdgeräte spezifischen Treiber definiert.
Diese Treiber können auch selbst frei programmiert werden, wie z.B. die Steuerung von
einem LCD-TV über RS232-Schnittstelle.
Selbstverständlich können Sie beliebige zeitabhängige Vorgänge steuern (auch Uhrzeit
abhängig) und abhängig von Eingangssignalen (Tastendruck oder externes Signal)
Funktionen auslösen. Z.B. Besucher klingelt an der Tür, dann wird automatisch
+ die Musik gemutet
+ das Touchpaneldisplay aktiviert und Kamerabild sowie Sprechanlagenfunktion angezeigt
+ das Außenlicht eingeschaltet.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Software / SimplWin
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Software / SimplWin
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Software / Simpl für
SIMPL#
+ Programmierung von C# in einem Modul wie SIMPL+®
+ Kann in jedes bestehende SIMPL-Programm eingefügt werden
SIMPL# PRO
+ Das komplette Programm wird in C# geschrieben
+ Bis zu 10 verschiedene Logic Engines
(Programme) möglich
+ Via Intersystems Kommunikation kompatibel
zu bestehenden SIMPL Windows Programmen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Software / DEAL
Software zum Einlesen von
Infrarotfernbedienungen – DEAL
Die Software DEAL
(Driver Editor And Learner) ermöglicht
in Verbindung mit dem Infrarotcode
Lese- und Testgerät CSP-LIR-USB
das Einlesen von fremden
Fernbedienungen.
Die eingelesenen Codes werden als
Datei gespeichert und sind dann
jederzeit auch in anderen Projekten
nutzbar.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Software Vision Tools Pro-e für GUI Design
Kostenfreie Software zum GUI Design
- Einbinden von Grafiken, Bildern,
Grundrissen
- Vorlagen frei verfügbar
- Komplett freie Gestaltung für
Crestron Touchpanel und
Fremdsysteme
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron App für iOS
Unterstützt alle iOS® Geräte
+ iPad ®, iPad Mini, iPhone ®
+ Eine weitere App für
mobile Endgeräte
+ Crestron App für iPhone
+ Crestron App für iPad
+ RAVA™ SIP Interkom
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ebenfalls verfügbar: Dieselbe Funktionalität für Android™
+ R2 Software für Crestron Mobile Pro®
oder Mobile Pro G™.
+ Automatische Skalierung auf die Displaygröße.
+ Benötigt Android Version 1.6 oder höher.
Wird die Oberfläche auf dem Prozessor abgelegt,
kann von einem Apple oder Android System auf
dieselbe Oberfläche zugegriffen werden!
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Was ist Smart Graphics?
+
+
+
+
+
+
Neue Plattform für Bedienoberflächen: Smart Graphics
Neue Oberflächengestaltung mit komplexen Bibliotheken
„Drag-and-Drop“ Bedienung
Vereinfachte Programmierung
„SmartObjects“
Einheitliche Userinterface-Programmierung
für Crestron und Dritthersteller
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Set of Tools - Overview
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
SmartObjects
Viele SmartObjects sind verfügbar und werden ständig erweitert
+ Wetter
+ Videokonferenz
+ Energieüberwachung
+ DVR/Blu-ray
+ Scheduler
+ Wecker
+ Thermostate
+ RAVA™ SIP Interkom
+ …
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Set of Tools - Crestron Themes
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Smart GraphicsTM
Eine einheitliche Bedienoberfläche für alle Geräte und Plattformen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Mobile immer und überall
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Software / Vision Tools Pro-e für GUI Design
Design und Funktionen frei gestaltbar mit der Crestron VT-Pro-e
Software
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Software / Vision Tools Pro-e für GUI Design
Design und Funktionen frei gestaltbar mit der Crestron VT-Pro-e
Software
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Smart Graphics: Neue Bezeichnung für CORE 3 UI
+ Video
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Smart Objects für Crestron Audioquellen
+ Media Player Smart Object
•
•
Eine ID verbindet das Gerät mit dem Touchpanel, früher musste man hunderte von
Signalen verbinden
Schnelle Integration in Minuten, statt in Stunden oder Tagen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
SmartObjects – Crestron Inside bei Fremdherstellern
Autonomic Mirage Media Server
+ Einfach per Drag & Drop das Media Player Smart Grafik-Objekt in
die Touchpanelbedienung einfügen
+ Native Bedienung mit 2-Wege-Feedback für
•
•
•
•
•
•
iTunes ®v
Spotify ®
Pandora ®
Rhapsody ®
Last.fm ®
SiriusXM®
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
SmartObjects – Crestron Inside
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
SmartObjects – Crestron Inside
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
SmartObjects – Crestron Inside
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Smart Graphics in Action: London Showroom
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Smart Graphics in Action: London Showroom
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Einfache Bedienung – kundenspezifisch
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Einfache Bedienung – kundenspezifisch
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Einfache Bedienung – kundenspezifisch
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Einfache Bedienung – kundenspezifisch
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Einfache Bedienung – kundenspezifisch
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
myCrestron Dynamic DNS Service
+ Herausragende Eigenschaft einer Crestron Anlage ist die mögliche
Remote-Programmierung, sowie Monitoring / Bedienung über Netzwerk
und Internet.
+ Dafür stellt Crestron den Server mit der Domain myCrestron.com zur
Verfügung.
+ Dynamic Domain Name Service bietet für das Crestron-System eine
einfache URL und ermöglicht dauerhaften und eindeutigen Zugriff über
Internet.
+ Der Zugriff auf das Kundensystem ist jederzeit über diese eindeutige
URL möglich, egal wie oft der Internetprovider IP-Adressen ändert.
+ Mit einem Account managt der Crestron Programmierer beliebig viele
Kundendomains.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
myCrestron Dynamic DNS Service
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Premium Privathaus Pakete
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Premium Privathaus Pakete
+ Vorprogrammierte Software mit allen Quellcodes zur Erweiterung und
Anpassung
- 16 Räume Licht, Jalousie mit Szenenverwaltung
- 16 Zonen Multiroom-Audio
- 6 Zonen Multiroom-Video
- SIP Interkom Tür, Crestron Touchpanel, iPad
- Kamera-Anzeige
+ Beispielkalkulationen auf der Planungs-DVD
\HOME\Planung\Beispiele_und_Kalkulationen\Home Software+Hardware Komplett Loesungen
+ Demo für iPad über Internetanbindung der Crestron Steuerung
+ Vorlage für Hardwarekonfiguration als XLS-Datei
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Premium Privathaus Pakete
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 10: Touchpanel drahtgebunden
Wie unterscheiden sich drahtgebundene Panel voneinander?
+ Displaygröße (3 Zoll bis 24 Zoll)
+ Bauform (Wandeinbau oder Tischgerät)
+ Kommunikationsweg (Cresnet oder Ethernet)
+ Vorschau- / Mitschaumöglichkeiten von verschiedenen Bildsignalen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSW-550 / 552: 5 Zoll Touchpanel
+ 5” Touchscreen
+ 800x480 Pixel Auflösung, Kontrast 450:1
+ CAT für Ethernet mit
PoE Stromversorgung
+ Video MPEG4/H264
+ RAVA SIP Interkom
+ 5 progammierbare Soft-Tasten
+ Verfügbar in weiß oder schwarz
+ TSW-552 mit Webbrowser und Sprachsteuerung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSW-750 / 752: 7 Zoll Touchpanel
+ Wie TSW-550, aber mit 7“
+ TSW-752 mit Webbrowser
und Sprachsteuerung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSW-1050 / 1052: 10 Zoll Touchpanel
+ Wie TSW-550, aber mit 10“ LCD
+ 1280 x 800 Pixel Auflösung, Kontrast 800:1
+ TSW-1052 mit Webbrowser
und Sprachsteuerung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSW Tabletop-Kits
Optionales Tischkit für TSW-550 / 750 / 1050 / 552 / 752 / 1052
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSW-FMKT – Flush Mount Kits
Wandbündige Montage der TSW-Touchpanel
+ TSW-1050, TSW-1052
+ TSW-750, TSW-752
+ TSW-550, TSW-552
* Optionale Backbox für Betonwand erhältlich
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSW-FMKT – Flush Mount Kits
Wandbündige Montage der TSW-Touchpanel
+ TSW-1050, TSW-1052
+ TSW-750, TSW-752
+ TSW-550, TSW-552
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Touchpanel-Adapter
TSW RMB-Montagekit
Adapter direkt auf die Montage-und
Backboxes montierbar
+ Keine Änderungen oder Öffnen von
Wandanschlüssen nötig
Herausforderung:
Hunderttausende von existierenden
Touchpaneln warten auf ihren Austausch.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Touchpanel-Adapter
TSW-RMB-Montagekit
+ Upgrade von CT-1000, LC-1000, APAD, TPS-2000L und TPS-4L
auf TSW-750 (752) oder TSW-1050 (1052)
+ Upgrade von TPS-6L oder TPS-3100L auf TSW-1050 (1052)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TPMC-3SMD: 2,8 Zoll Wandtouchpanel
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
2,8“ Touchscreen
240 x 320 Pixel Auflösung
Sehr flache Bauweise
Einfache Installation
Streaming Video
Einfache Bedienung
Weiße LED-Buttonbeleuchtung
Ethernetanschluss
PoE-Stromversorgung
One-Gang-Format
Erhältlich in weiß oder schwarz
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Video
Interkom Audio und Video
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Interkom Audio und Video
+ Interaktive Kommunikation zwischen 2 oder mehreren Touchpaneln
+ Interaktive Kommunikation zwischen Türsprechstelle und
Touchpanel
+ Interaktive Kommunikation zwischen Telefonanlage und Touchpanel
+ Zugriff auf Tür- und Torkamera
+ Zugriff auf Videoüberwachungstechnik
+ Grundvoraussetzung ist ein Touchpanel, welches über
Mikrofon, Lautsprecher und Videoeingang verfügt
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Interkom Audio und Video
Beispiel am TSW-… Touchpanel
Hardware-Eingänge:
1 + CAT 5/6/7 (Ethernet TCP/IP) für
+ Kommunikation zur Steuerung
+ Audio-Streaming (RAVA SIP Interkom)
+ Video-Streaming
H.264, MJPG
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Interkom Audio und Video
RAVA Interkom
+ RAVA zertifizierte Interkom ohne
externen SIP-Server
+ RAVA zertifizierte Touchpanel von
Crestron können direkt miteinander
kommunizieren
+ Einbindung analoger
Türsprechstellen von Drittherstellern
mit dem BARIX Annuncicom 200RAVA (ab Mitte 2013)
http://www.barix.com/
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Interkom Audio und Video
RAVA Interkom
+ Touchpanel von Crestron können
direkt miteinander kommunizieren
+ Kommunikation mit RAVA
getesteter Türsprechstelle mit
integriertem SIP-Server:
Mobotix IP-Video-Türstation T24
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Interkom Audio und Video
SIP-Serversystem
+ RAVA zertifizierte Crestron Touchpanel
kommunizieren über den SIP-Server
+ SIP kann PC mit Software sein oder
SIP-Telefonanlage (CISCO, Panasonic,
3CX …)
+ Direkte Einbindung SIP-fähiger
Türsprechstellen
+ Einbindung analoger Türsprechstellen
von Drittherstellern mit dem BARIX
Annuncicom 200-RAVA (ab Mitte 2013
http://www.barix.com/
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Interkom mit Audio + Video
SIP-Serversystem von SIEDLE
+ RAVA zertifizierte Crestron
Touchpanel kommunizieren über
den SIEDLE SIP-Server
+ Analoges Video der SIEDLEKamera wird im Verteiler mit dem
Crestron CEN-NVS-200 auf das
Netzwerk gestreamt
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSD-2020 Touchpanel
+
+
+
+
+
+
+
24" HD Touchscreendisplay
Widescreen 20” Touchpanel-Display
1920 x 1080 Auflösung
Kapazitive Touchscreentechnologie
HDCP konform
Elektronischer Stift für Notizen
Erfordert externe DGE-2 Grafikengine
und Empfänger DM-RMC-Scaler-C
+ Kompatibel mit DigitalMedia™ Matrix
und DM Übertrager
+ Tischversion oder VESA Mount Wandmontage
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Digital Graphics Engines (DGE)
+ Verteilt Touchpanelgrafiken und Videoinhalte
+ Ermöglicht V-Panels die Anzeige von HD-Inhalten (HDMI/HDCP)
und analogen Videosignalen, inklusive VGA, Component Video
+ Wird im 19” Schrank installiert
+ Übertragungsreichweite zum Touchpanel
bis zu 60 Meter über DM-CBL-Kabel
+ DGE-2 bietet 2 unabhängige Echtzeit Videovorschaufenster in beliebiger
Größe
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 11: Touchpanel drahtlos
Wie unterscheiden sich drahtlose Panel voneinander?
+ Displaygröße (3 Zoll bis 8 Zoll)
+ Kommunikationsweg (WLAN oder Crestron eigene
Funktechnologie)
+ Vorschau- / Mitschaumöglichkeiten über Streaming
(nur bei WLAN-Paneln)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Drahtlose Kommunikation
802.11
WiFi a/b/g
20 Meter
54+ Mbps
802.15.4
Zigbee
20 Meter
100 kbps
25 Meter
100 kbps
Crestron infiNET
75+ Meter
250 kbps
Crestron Extended
Range TST-902 und
TST-600
0
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
30
60
90
120
150
180
Distanz in Meter
Datenrate in Kbps
2.4 GHz Frequenzband
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Funklösung infiNET Diagnose-Software
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
NEU: TST-902 Funktouchpanel
TST-902 (December 2014)
+ Berührungsempfindlicher, aktiver
LCD-Bildschirm mit 8,9 Zoll (22,6
cm) Bilddiagonale
+ Kapazitive Touchscreentechnologie
+ Zwei verschiedene Funktechnologien
Extended Range 2.4 GHz RF
und WLAN Wi-Fi®
+ Webbrowsing-Funktion
+ On-screen Keyboard und Maus
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
NEU: TST-902 Funktouchpanel
+ Vier Tasten auf der Rückseite per Fingertipp
steuerbar
+ Instant-Waking® Verhalten – wie eine IR
Fernbedienung mit allen Vorteilen eines
bidirektionalen Funksystems
+ Li-ion Batterie durch Kunden tauschbar
+ High-performance H.264 Streaming Video
+ Mikrofon und Lautsprecher integriert
• Rava™ SIP Interkom
• Spracherkennungsfunktion
+ Tisch- und Wandladestation
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TST-600 Funktouchpanel
TST-600 Funktouchpanel 5,7“ mit Dockingstation
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
Bidirektionales, drahtloses Touchpanel mit Dual RF Technologie
Sendet und empfängt Befehle über Crestron Funktechnik (Frequenzbereich 2,4 GHz
nach IEEE 802.15.4)
zusätzlich WLAN (Frequenzbereich 2,4 GHz nachIEEE 802.11a/b/g Standard) für
Streaming-Video H.264, MJPEG, RAVA SIP Interkomtechnologie über WLAN
Unterstützt Smart Graphics
Inkl. Netzteil PW-2470WU
Frontblende mit und ohne Buttons
Ladestation mit direktem Netzwerkanschluss und PoE
LI-ION-Akku
Schwarz hochglanz, schwarz matt, weiß
Ab 12/2014 auch als TST-602 mit Webbrowser
und Spracherkennung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Funktouchpanel mit Extended Range Technologie
TST-600-DSW
+ Wandeinbaudockingstation
+ Cresnet oder Ethernet
+ Das Panel arbeitet
drahtgebunden in der
Dockingstation
+ Videovorschau
+ Verriegelung in der Wand
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 12: Touchpanelzubehör
+ Einbaugehäuse
+ Frontblenden
+ Gravuren
-> siehe Preisliste
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
IDOC-PAD-DSC
+ Tischdockingstation für iPad™
+ In weiß oder schwarz
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
iPad® Dockingstation
IDOCI-PAD-LCA-DSC
+ Design-Tischgehäuse für iPad Air™
+ Stabiler Stand bei der Bedienung
+ Elegante Bauform mit hochwertigem
Alustandfuß
+ In gedocktem Zustand wird
der Panelakku geladen
+ Lightning™ Connector
+ In weiß oder schwarz
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
iPad® Dockingstation
IDOC-PAD-LCA-DSWC
+ Wandeinbauladestation für iPad Air™
+ Für Lightning™ Connector
+ Zwei Optionen der Stromversorgung
• Cresnet
• PoE
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 13: Tastenfernbedienungen
+ Unidirektionale Funkfernbedienungen
+ Bidirektionale Funkfernbedienungen
+ Wasserdichte Fernbedienung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
infiNET EX Netzwerk
Maschennetzwerk
+ Die Geräte bilden ein Netz
• Jedes Gerät ist ein Repeater
• Je mehr Geräte im Netz sind,
desto stärker der Verbund
+ IEEE 802.15.4
• 2,4 GHZ
+ Unglaubliche Performance
+ 100 % Redundanz
+ „Ruhende“ Funk-Kommunikation
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Fernbedienungen – für jeden Zweck die Richtige
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
6 Gründe für eine Fernbedienung
The Essentials
+
+
+
1. Sie erfüllt einzig und allein den Zweck einer Fernbedienung: Niemand wird
sie einfach mitnehmen, weil er noch schnell eine E-Mail beantworten möchte oder
sie gar einpacken, weil er sie mit seinem Smartphone verwechselt.
2. Die Tastenbedienung: Es gibt nichts Schlimmeres als während eines Films,
eingekuschelt in eine Decke, das Smartphone oder Tablet vom Tisch zu nehmen
um es dann zu entsperren, mühsam nach der richtigen App zu suchen, nur um die
Lautstärke des Films anzupassen. Die Fernbedienung hat Tasten für alle wichtigen
Funktionen. Die Tasten sind immer gleich angeordnet und „fühlbar“ und dadurch
mit einer Hand bedienbar ohne hinzuschauen.
3. Die Geschwindigkeit: Die Argumentation ist hier ähnlich wie beim letzten
Punkt. Sollte das Telefon klingeln oder der Ton schnell leiser gestellt werden
müssen (vielleicht ist das Kind gerade eingeschlafen während eine laute
Actionszene beginnt) ist dies mit einem Tablet nicht besonders schnell machbar:
Entsperren, die App suchen und öffnen… Bei einer Fernbedienung genügt ein
einziger Knopfdruck: „mute“ oder „leiser“.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
6 Gründe für eine Fernbedienung
The Essentials
+
4. Keine Ablenkung: Wenn ich während des Fernsehens mein iPad als
Fernbedienung benutze um einen TV Sender umzuschalten oder zur Anpassung der
Lautstärke, dann sehe ich nebenbei, dass noch ein paar emails oder andere
Nachrichten eingegangen sind. Dies veranlasst dazu, die Nachrichten auch zu
beantworten anstatt wie vorgesehen in Ruhe einen Film im Kreise der Familie
anzusehen. Handelt es sich gar um eine geschäftliche Mitteilung widmet man sich
schnell wieder der Arbeit – die Entspannung im Kreise der Familie ist dann komplett
dahin.
+ 5. Die Helligkeit: In einem abgedunkelten Raum (Wohn- oder Schlafzimmer) ist es
unangenehm wenn beim Anpassen der Lautstärke die komplette Umgebung durch das
Aktivieren des Touchscreens hell erleuchtet wird. Wesentlich angenehmer ist hier die
sanfte Beleuchtung der Tasten auf der Fernbedienung.
+ 6. Die Langlebigkeit: Es soll Leute geben, die vor dem Fernseher einschlafen. Die
Fernbedienung befindet sich dann meistens auf dem Bauch oder auf einer Decke um
früher oder später auf dem Boden zu landen. Im Gegensatz zum iPad überlebt die
Fernbedienung diese mehrfachen Abstürze aber.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Vorteile der Crestron Fernbedienungen
The Essentials
Wir erfüllen die Wünsche der Anwender:
+ Einheitliches Design
+ Soft Touch Tasten
+ Einheitliche Funktionen
+ Robustes Design
+ Hochwertige Haptik
+ Flexibler Preis-/Leistungsbereich
+ Hohe Reichweite bis zu 35 m
+ Lange Batterielaufzeit
+ Einfach austauschbare
Standardbatterien / -akkus
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
MLX-3: Bidirektionale Funkfernbedienung
+ TFT Aktivmatrix Farb LCD-Display
+ Echte Rückmeldungen mit dynamischen Texten,
wie Musiktitel oder RDS-Text …
+ Einfache Navigation mit dem Scrollrad
+ Großer Speicher für über 1000 Icons, Bilder und Statusindikator
+ Hinterleuchtete Knöpfe und 5-Tasten-Navigation
für Audio/Video und Homeautomation
+ Einfache Handhabung wie eine IR-Fernbedienung –
aber mit allen Vorteilen einer 2-Wege-Funkverbindung!
+ Ultra-betriebssichere infiNET EX™ Funkkommunikation
+ 35 m RF Reichweite (typical)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
MLX-3 in neuem Gehäuse
MLX-3
(ab Dezember 2014 in neuem Gehäuse)
In neuem
seidenmatten
Gehäuse mit neuen
Soft-Tasten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSR-302
TSR-302 ( ab November 2014)
kapazitiver
multi-touch screen
Power Taste
einfach bedienen
Play Taste zentral
und einfach
auffindbar
Zahlentasten
mit fühlbarer
Taste 5
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSR-302
Unterstützt neueste
Smart Graphics
Technik
Alle Tasten
auf der
Frontseite
Weniger benötigte
Tasten weiter unten
TSR-302
TSR-302
TSR-302 (ab November 2014)
Extended Range (ER)
Funk für sehr stabile
Funkverbindung
Soft-Tasten
WLAN für Streaming
Audio / Video
Rava® SIP Interkom
Spracherkennung
Eingebautes
Mikrofon
Seidenmatte
Oberflächenstruktur
Eingebaute Lautsprecher
Liegt gut in der Hand
komfortables Gefühl
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
TSR-302
TSR-302
TSR-302 (ab November 2014)
Einzigartiges,
elegantes Gehäuse
Induktives Laden
des Akkus – ohne
Kontakte
Akku vom Kunden
austauschbar
Schlankes Design
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
• Lithium Polymer Akku
erlaubt 24/7 Aufladung
mit extralanger
Lebenszeit
HR-150
HR-150 (ab Dezember 2014)
8 austauschbare Tasten
100 Tasten im
Lieferumfang
(Funktion/Geräte/Zone)
InfiNET EX® Funk
seidenmattes Gehäuse
mit Soft-Tasten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Taste für Beleuchtung
einfach zu finden
durchdachtes und
einheitliches
Tastenlayout
4 AAA Batterien,
extralange Lebensdauer
HR-100
HR-100
HR-100 (ab Dezember 2014)
Taste für Beleuchtung
einfach zu finden
4 austauschbare Tasten
100 Tasten im
Lieferumfang
(Funktion/Geräte/Zone)
InfiNET EX® Funk
seidenmattes
Gehäuse mit
Soft-Tasten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
durchdachtes und
einheitliches
Tastenlayout,
aber ohne 10er Tasten
4 AAA Batterien,
extralange Lebensdauer
HR-100
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Langzeittest bei Crestron
HTT-B10EX
+
+
+
+
+
Drahtlose Tastenfernbedienung
Kommunikation zum Steuerungssystem über infiNET EX
Frei gravierbare Tasten
Mit Hintergundbeleuchtung
In schwarz oder weiß
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HTT-B2EX-BATT
+
+
+
+
+
+
+
Drahtlose 2-Tasten Bedienung
Kommunikation zum Steuerungssystem über InfiNET EX
Reichweite bis zu 40 m im Haus, bis zu 75 m im Freien
Betrieb mit CR2450 Lithium-Batterie (Lebensdauer ca. 5 Jahre)
Durchmesser 69 mm, Höhe 21 mm
In schwarz oder weiß
Tasten gravierbar und frei programmierbar z.B. für:
- Schlafzimmer neben dem Bett: „Zu Bett gehen“ – „Aufstehen“
- im Auto: „Heimkommen“ (Licht an + Garage öffnen)
„Wegfahren“ (Alles aus – Garage zu)
- auf dem Besprechungstisch als „Show-Me“-Tasten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Funk- / WLAN-Fernbedienungen
InfiNET EX
HR-100
HR-150
MLX-3
MTX-3
TSR-302
TST-602 / 902
App for IOS
App for Android
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Wi-Fi
Extended Range and Wi-Fi
US Dealer
Rubrik 22: Funk- und IR-Empfänger
+
+
+
+
+
CEN-RFGWEX Infinet bidirektional
Bidirektional, 2,4 GHz
2,4 GHz
Reichweite 25 m
Meshnetzwerk bietet
gebäudeweite Abdeckung
+ CEN-ERRFWX bidirektional
+ Bidirektional, 2.4 GHz
+ Reichweiten bis 70 m im Haus
bis 150 m im Außenbereich
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 14: Tastenfelder
Crestron bietet verschiedene Tastenfelder in verschiedenen Bauformen
und Designs an.
C2N
Decorator
Serie
Cameo Serie
CNX
Designer Serie
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Tastenfelder
CLWI-KPLCN
+
+
+
+
+
+
+
+
Passend für 55 mm UP Dosen
Neues Design und Bauform seit April 2014
Cresnet™ Bus
2 Versiport Eingänge für externe Taster oder
0-10V Signale (z.B. externer Temperaturfühler)
Von 2 bis 6 Tasten vor Ort modular bestückbar
Tasten gravierbar
Weiß oder anthrazit
Passend zu allen NIKO Design-Abdeckrahmen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Tasterinterface
C2N-UNI8-IO
+ 8-fach Tasterinterface
+ 8 LED-Rückmeldungen
+ Passt in eine europäische
Standard UP-Dose
+ Zur Intergration von
Tastenfeldern externer Hersteller
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Schalterprogramm
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Wie wählt man die Produkte aus?
1. Auswahl von Farbe
und Funktion
2. Auswahl des Rahmens
(INTENSE / PURE) und
der Farbe (Oberfläche)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Funktionen
+ NIKO-Taster Produktpalette
+ Audio-, Video- und Datenanschlüsse
+ 230 Volt Steckdosen mit Kinderschutz
+ InfiNET EX Funkdimmer und -schalter
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rahmen und Farben
INTENSE
PURE
FPx-120-INTENSE
White
FPx-121-INTENSE
Sterling
FPx-123-INTENSE
Bronze
FPx-124-INTENSE
Dark brown
FPx-128-INTENSE
Dark Silver
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
FPx-125-INTENSE
Azure
FPx-150-PURE
Stainless Steel on Anthracite
FPx-152-PURE
Natural red
FPx-154-PURE
White steel
FPx-155-PURE
Alu grey
FPx-156-PURE
Bamboo
FPx-157-PURE
Champagne steel
FPx-158-PURE
Alu black
FPx-161-PURE
Black steel
FPx-250-PURE
Stainless steel on white
NIKO-Taster (alle gravierbar)
+ Taster einfach: NIKO-K1
+ Taster zweifach: NIKO-K2
+ Taster 4-fach Cresnet Bedienstelle mit
LED-Rückmeldungen (blaue LEDs): NIKO-K4
+ Taster 6-fach Cresnet Bedienstelle mit
LED-Rückmeldungen (blaue LEDs): NIKO-K6
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Anschluss Einfach- und Zweifachtaster
NIKO-K1
NIKO-K2
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
CLWI-KPLCN, Taster mit Cresnet Busanschluss und 2 externen
Eingängen
C2N-UNI8IO, Tasteninterface (55 mm Einbaudose)
Tastenínterface für bis zu 8 potentialfreie externe Tasten. Zur
Rückmeldung stehen 8 umschaltbare Ausgänge zum Betrieb von
LEDs oder Anzeigelampen oder auch zum Schalten von externen
Relais zur Verfügung. Input: 0-24VDC, 1 bis 3,7, Output: 24VDC,
100 mA je Out, max 500 mA pro Modul. Einbau in 55 mm UPDose. Interface auch passend für unsere NIKO Schalterserie..
DIN-IO8, 8 –fach Ein- bzw. Ausgangsmodul
8-fach Ein- bzw. Ausgangsmodul (8 Versiports). Digitale Eingänge und
Ausgänge für bis zu 24 Volt DC, Analoge Eingänge 0-10 Volt DC.
Frontseitige Statusanzeige für jeden I/O Port, Frontseitige Anzeige /
Einstellmöglichkeit der Cresnet ID. Zum Anschluss von Kontaktgebern wie
Taster, Schalter, Alarmkontakte, Wasserstandsmeldern, Potentiometer,
Windwächter, Temperatursensoren.
DIN-8SW8-I, 8-Kanal-Relaismodul + 8 Eingänge
8-Kanal Relaismodul. Pro Kanal 16A Glühlampe (ohmsche Last), 5A
Leuchtstofflampen (induktive Last). Cresnet Anschluss, frontseitige
Handbedienung und Anzeige der Cresnet ID, Override Eingang. 8
digitale optisch entkoppelte Eingänge für 24 Volt DC, zum Anschluss
von Kontaktgebern wie Taster, Schalter, Alarmkontakte, usw. Standalone Funktionalität ohne Busverbindung auf die Relais – Ausgänge.
Z.B. Eingang 1 schaltet Relais 1 ein / aus.
Tastenfelder
CIT-CL-6-W / B
CIT-CL-TEMP- 6-W / B
+ Glassensortaster
+ Blaue Hintergrundbeleuchtung
+ 6 Tasten
+ Schwarz oder weiß
+ Rote LED-Rückmeldungen
+ Passt in One-Gang UP-Dose
+ Beschriftbar
+ Mit oder ohne Temperatursensor
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 68: infiNET EX Produktreihe
Lösungen für alle Anwendungsbereiche
Taster
230 V Dimmer / Schalter
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Thermostate
Funkfernbedienungen
Rubrik 68: Funklösung infiNET EX
+ CLWI-KPLEX
wie CLWI-KPCLN, jedoch Infinet
Funk, (aber ohne Versiport Input)
+ Wie CLWI-KPLEX-BATT
+ infiNet EX™ drahtlose
Kommunikation bidirektional
+ Jedoch Batterie betrieben!
+ Keine Verkabelung notwendig
+ Lebensdauer Batterie: 2 Jahre
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 68: Neue infiNET EX Lösungen
+
+
+
+
+
Batteriebetriebener Bewegungsmelder
Passive Infrarot-Bewegungserkennung
Batterielebensdauer 10 Jahre
Alarmierungsfunkion bei schwacher Batterie
Für professionelle Anwendungen
wie auch den Wohnhausbereich
+ Für abgehängte oder fertig gestellte Decken
+ 45 m² Flächenabdeckung
+ Durchlauffunktion schaltet die Beleuchtung nach Timeout wieder aus
+ Modus für Systemeinstellungen zur Anpassung
von Präsenz- und Verweilempfindlichkeitseinstellungen
Auch als Präsenzmelder mit Cresnet-Anschluss erhältlich!
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 15: Gravur und Abdeckungen
+ Frontblenden
+ Spritzwasserabdeckung
+ Gravuren
-> siehe Preisliste
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Busmodule
CH-LMD 1
+ 360 Grad Erfassungbereich
+ 110 Grad Kegel
+ Max. 5 Meter Erfassung
+ Direkt auf Cresnet
+ Integrierte Lichtfühler
+ Superkompakte Bauform
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Präsenzmelder
Cresnet Sensor
+ Dual-Technologie
+ Radarsensor
+ Passiv Infrarotsensor
+ Lichtsensor zur
Umgebungslichterkennung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sensoren: 0-10 Volt, digitale Eingänge
GLS-LCL
+ Mischlichtsensor
+ Decken- und Wandmontage
+ 0 - 10 Volt Steuersignale
+ Erfassungsbereich 0 - 700 Lx
GLS-LOL
+ Tageslichtsensor
+ Decken- und Wandmontage
+ 0 - 10 Volt Steuersignal
+ Erfassungsbereich 3 - 6000 Lx
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Busmodule
GLS-SIM
+ Cresnet Busteilnehmer
+ 2 Eingänge für 0-10 V Eingang
• Crestron GLS-Sensoren (Licht,
Bewegung, Präsenz)
• Externe 0-10V Fühler für
Temperatur, Wind, Licht ….
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Temperatur
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Temperatur messen
CH-RTS oder CH-RTHS
+ Temperatursensor
+ CH-RTHS zusätzlich
mit Feuchtesensor
+ Cresnet Busanschluss
+ Für 55 mm UP Einbau
+ Passend für NIKO Rahmen
+ Weiß oder schwarz
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Temperatur messen
Fremd 0-10V Sensor
+
+
+
Verfügbar im NIKO Design
Integrierbar in NIKO Rahmen
Passend zu CLWI-KPLCN
Der FS-Temp-0-10 V ist ein preiswerter Temperaturfühler mit integriertem Messumformer und
Spannungsausgang 0-10 Volt. Er eignet sich zum direkten Anschluss an I/O Versiports mit 0-10 Volt Eingang
z.B. Tastenfeld CLWI-KPLCN, DIN-IO8 oder Versiports bei Crestron Steuerungen.
Der FS-TEMP-0-10 V hat eine typische Genauigkeit von +- 0,5°C. Der Fühler wird abgeglichen ausgeliefert. Kleinere
Korrekturen können mittels eines Reglers auf der Rückseite vor Ort durchgeführt werden. Der Regler ist passend für
Rahmen der NIKO Serien INTENSE und PURE und wird in den Farben weiß und schwarz angeboten. Andere Farben
auf Anfrage möglich. Der Schutzgrad beträgt IP20. Der Fühler ist für die Montage im Innenbereich geeignet. Der
Messbereich liegt zwischen 0-50°C.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Temperatur messen
CH-TEMP-O-MK2
+ Temperatursensor
+ Einbaumontage
+ Cresnet Busteilnehmer
CH-TEMP-WM
+ Temperatursensor
+ Wandmontage
+ Cresnet Busteilnehmer
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Temperaturregelung
Einzelraumregelung
+ Prinzip: Öffnen und Schließen des Heizungsvorlauf /
Stellantrieb (24V oder 230V)
+ Relais für Öffnen und Schließen
1 Stk. Crestron DIN-8SW8 für 8 Heizkreisläufe
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Temperaturregelung
Einzelraumregelung
+ Heizungs-Softwaremodul für Crestron Steuerung frei verfügbar
mit folgenden Funktionen
- Ist-Temperatur vom Temperatursensor wird mit
Soll-Temperatur (Einstellung Touchpanel) abgeglichen
- Ein / Aus Schaltung
- An- / Abwesenheit
- Tag / Nacht Umschaltung
- Einstellen der Uhrzeit für die Nachtabsenkung (stundenweise)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 69: Schnittstellen zu Fremdbussystemen
+ Crestron Geräte mit
Hardwareschnittstelle
zum externen Bussystem
+ Crestron Softwaremodule direkt
über RS-232 / -485 / Ethernet auf
externes Bussystem
+ Crestron Softwaremodule über
RS-232 / -485 / Ethernet auf
Drittherstellermodul für externes
Bussystem
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Anbindung Fremdsysteme
Hardware- + Softwaremodule von Crestron
+ CI-KNX, Schnittstelle zum EIB-Bus
• Kommunikation über Ethernet mit Crestron Steuerung
• max. 300 Adressen je Gateway
+ CGEIB-IP
• Kommunikation über Ethernet mit Crestron Steuerung
• max. 500 Adressen je Gateway
+ CGELON-240
• Kommunikation über Ethernet mit Crestron Steuerung
+ CGDMX-512-BI
• Kommunikation über RS232 mit Crestron Steuerung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
BACnet
BACnet steht für Building Automation and Control NETworks.
+ BACnet ist ein offener Standard für die Gebäudeautomation und soll somit
verschiedenste Systeme des Gebäudes zusammenführen.
+ Durch dieses standardisierte Protokoll ist es nun für das Facility Management des
Gebäudes sehr einfach, mittels einer Managementsoftware das ganze Gebäude zu
überwachen.
+ Die Crestron Steuerungen der Serie 3 unterstützen direkt BACnet IP.
+ Crestron kann dem BACnet System aber nicht nur Informationen bereitstellen,
sondern auch Informationen aus dem BACnet abrufen und kann somit als
Bedienmedium für einzelne Räume genutzt werden oder auch als
Managementsystem für das ganze Gebäude.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Schnittstellen Fremdsysteme
+ Native Integration von BACnet/IP
+ Alle Serie 3 Steuerungen können das!
Jalousien
Audio /
Video
Gebäudemanagementsysteme
weitere
Licht
Raumbuchung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
BACnet
+ Kostenfreie Lizenz bis 50 Objekte
+ Kostenpflichtige Lizenz über
50 Objekt, Listenpreis 1050,- EUR
+ MC3: max. 500 Objekte
+ CP3 und CP3N:
max. 1000 Objekte
+ AV3 und PRO3:
max. 2000 Objekte
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
BACnet im Alltag
Der Anfang ist gemacht
1763 Systeme sind im Einsatz und wurden bereits aktiviert (Stand Mai 2013).
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Schnittstellen Fremdsysteme
Softwaremodule für Dritthersteller Interface
+ SMI Motorsteuerung Softwaremodul
http://standard-motor-interface.com/
+ Beckhoff TwinCAT Automatisierungssystem
http://www.beckhoff.de/default.asp?twincat/twincat_crestron_server.htm
+
+
+
+
+
MODBus Softwaremodul (SPS, WAGO …)
LCN Softwaremodul
CanBUS Softwaremodul
ChilliNet Softwaremodul (Zero88)
ProfiBus Softwaremodul
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 51 / 52: Multiroom Audio & Surround-Systeme
+
+
+
+
+
Multiroomverstärker
Lautsprecherserien
Adagio Multiroom Audio
Procise Surround System
Sonnex Multiroom Audio
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Audio Medienplayer
CEN-NSP-1
+ Streaming Player mit Ethernet Netzwerk Stromversorgung über PoE
+ USB Anschluss für iOS-Geräte (iPad, iPhone, …)
+ Wireless Streaming für iOS-Geräte mit Apple Airplay
+ Compatible mit Apple iCloud
+ Cinch und Digital Audio Ausgang
+ Umfangreiche Bedienung über Touchpanel
+ bis 8 Stk. in einem Multiroom-System einsetzbar
+ Kompakte Bauform
+ Internetradio durch Firmware-Update
+ Spotify Client in Planung
+ Optional 19“ Montage Kit RMK-IFE-1U
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Radiotuner
C2N-TFM
+ FM Radiotuner
+ Stereo Audio Out über Line Level
Cinch Buchsen
+ Bis zu 20 Sender-Preset direkt
speicherbar
+ Über Simpl Win Programmierung
erweiterbar
+ Cresnet Busanschluss mit
Rückmeldung von Frequenz,
RDS Text …
+ Frontdisplay
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroom Audiotuner
CEN-TRACK-AMFM2
+ 19” Audiomodul mit 3 Steckplätzen
+ 1 x ATC-AMFM2 DoppelRadiotunerkarte ist bereits
eingebaut
+ Weitere Steckplätze für
AM/FM oder Internet-Radiokarte
ATC-AudioNet
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroom Audiotuner
CEN-TRACK-AMFM2
+ Simultaner digitaler und analoger Audioausgang
x1 SPDIF
x1 Unbalanced Stereo Line-Level
x1 Balanced/Unbalanced Stereo Line-Level
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroom Audiotuner
ATC-AMFM2
+ AM- / FM-Radiotunerkarte
+ Zum Einbau in CEN-TRACK oder AESI
+ Bietet 2 unabhängige Audiosignale
+ Sendersuchlauf
+ Stationsspeicher
+ RDS-Text
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroom Audiotuner
ATC-AUDIONET
+ Internet Radiotunerkarte
+ Zum Einbau in CEN-TRACK
+ Bietet eine Internetradioquelle
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroom Audiotuner
ATC-AUDIONET
+ Kann auch Audiofiles (Türgong, Alarm …) auf
interner Speicherkarte speichern
+ Zum Einbau in CEN-TRACK
oder AESI
+ Interner Flash-Speichersteckplatz
um Türgong- Alarmsignal zu
speichern und abzurufen und
dann über das Multiroom
Audiosystem wiederzugeben
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroom Audiotuner
ATC-AUDIONET
+ Zugriff auf nahezu alle Internetradiostationen – weltweit
+ Unterstützt Metadaten und Grafiken
+ Favoriten / Lieblingsenderlisten können über Frontpanel,
Touchpanel und Internetbrowser konfiguriert werden
+ Unterstützt WAV, MP3, WMA, AAC und Real Streaming
+ Vorgefertigte Touchpanel GUI – browsen von Genre,
Favoriten usw. (ähnlich wie bei iServer und ADMShttp://radio.crestron.com
Bedienung)
+ Alphanumerische Suche mittels Keyword, Genre,
Location oder Sprache
+ Verwaltung und Auswahl der Favoriten über Web
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Musikserver Dritthersteller
Link Integrated Partner: Streaming Devices
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Link Integrated Partner: Audio/Video Digital Server
Oder direkt beim Hersteller
Link Kaleidescape: Audio + Video Server
Link Audionomic Control: Audio Server
Link Audiorequest: Audio Server
Und viele weitere Lösungen aus Europa – fragen Sie uns.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroomsysteme
C2N-AMP-4X100
+ Kompaktes Multiroommodul
+ Busmodul – wird über Cresnet
mit der Steuerung verbunden
+ 6 Stereoeingänge
+ 4 Stereoausgänge
+ 8 * 50 Watt an 8 Ohm, oder
75 Watt an 4 Ohm, oder
100 Watt an 8 Ohm gebrückt
+ Frontpanelbedienung für Quellen- /
Raumauswahl und Volume + + Erweiterbar auf 16 Zonen durch „Loop Through Eingänge“
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroom-Audiosystem 6 + 2 Zonen
C2N-AMP-6x100 (November 2014)
+ 100 Watt pro Zone
+ 50 Watts an 8 Ohm pro Kanal
+ 75 Watt an 4 Ohm
+ Gebrückter Modus 150 Watt
an 8 Ohm
+ Steuerung von Volume, Bass,
Treble, Balance
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroom-Audiosystem 6 + 2 Zonen
C2N-AMP-6x100 (November 2014)
+ Zusätzlich 2 AUX-Zonen als
Ausspielung, sowie Line-Ausgänge
parallel zu Zonen 5 + 6.
+ Anbindung via Cresnet® oder
Ethernet
+ Rackmontierbar
+ Grundsystem erweiterbar auf
bis zu 4 Einheiten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Audiosignalübertragung
AUD-EXT
+ 4 Extender zur Übertragung von Audio Signalen über CAT5
(oder höher)
+ Jedes Paar besteht aus 1 x Transmitter und 1 Receiver
• AUD-EXT-100 überträgt 1 unbalanced Stereo Audiosignal bis zu 610 m
• AUD-EXT-200 überträgt 2 unbalanced Stereo Audiosignal bis zu 610 m
• AUD-EXT-201 überträgt 1 unbalanced Stereo Audiosignal und 2 S/PDIF
Audiosignale bis zu 183 m
• AUD-EXT-202 überträgt 2 S/PDIF
Audiosignale bis zu 183 m
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Home Basic-Konzept
Planungs DVD\Home\Planung\Beispiele_und_Kalkulationen\Home-Basic
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 51: Sonnex Multiroom Audio
SWAMPI-24x8
Steuerung – Bedienung
+ Ethernet/Cresnet
+ System läuft „out of the box“
+ Frontpanelbedienung für Setup
und Volume-Control
+ Matrix Routing: Quelle - Zone
+ Ausgang Bridging, EQ Profile usw.
+ RJ45 Anschlüsse für ...
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Multiroom Audio
SWAMPI-24x8
+ 24 Stereoeingänge, davon 16 Stereo Audio
(davon 4 symmetrische) und 8 SPDIF
+ 10 Stereo Zonenausgänge davon 8 Zonen
mit 8 Stereoverstärker 2 Zonen Digital Out
+ Volle Matrix – jeder Eingang
auf jeden Ausgang frei routbar
+ Alle Audiosignale werden
digitalisiert und digital geroutet
für minimalsten Signalverlust
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Multiroom Audio
SWAMPI-24x8
+ Integrierte Matrix und Amplifier mit hochwertigem DSP
+ Hohe Ausgangsleistung, niedriger Leistungsverbrauch
+ Geringe Wärmeabgabe
+ Leistungsstarke Ausgänge
• 240 Watt bei 4 Ohm
• 140 Watt bei 8 Ohm
+ Hybrid-Design
+ Class D mit diskreten Bauteilen aufgebaut
+ Technische Daten gleich hochwertig
wie bei analog (.003 THD) S/N: 110dB
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Multiroom Audio
SWAMPI-24x8
2 x Digital Audio Out?
+ Jede analoge oder digitale Quelle kann
auf 2 verschiedene AV-Receiver geroutet werden
+ Jede Quelle kann dadurch in den Multiroomzonen
und auch in den Surroundzonen
wiedergegeben werden
+ Die AV-Receiver können im zentralen
Rack oder lokal in den Räumen stehen
+ Anschluss für Subwoofer in 2 Zonen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Multiroom Audio
Multi-Channel Audiobus
+
+
+
64 Kanäle mit 48KHz / 24 Bit unkomprimiertes Audio
Übertragung bis zu 65 m über ein geschirmtes CAT5 Kabel
Überträgt Audio- und Steuerdaten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Multiroom Audio
Zonen-Erweiterung
+ Audioerweiterung kann per CATKabel bis 65 m vom Hauptrack
entfernt sein
+ Durch den Einsatz des S-EXT1-S
Erweiterung auf bis zu 600 Meter
+ In den dezentralen Multiroomzonen
stehen alle 24 Audioquellen vom
Hauptrack zur Verfügung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Multiroom Audio
Bridging and Bussing
+ Beliebige Zonen können gebrückt werden,
um dann 400 W bei 8 Ohm zu erhalten
+ Einstellbar über Frontpanel
+ LEDs zwischen den Lautsprecheranschlüssen leuchten, damit man sieht
welche Ausgänge gebrückt sind
Mono Out
+ Einzelne Zonen können auf „Mono“
geschaltet werden
+ Auch bei gebrückten Ausgängen
+ Ideal in Zonen, wo Stereo nicht gewünscht ist
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Multiroom Audio
SWAMPE-8 und SWAMPE-4:
Multiroom Expander
+ Wird im Zentralrack oder im Gebäude
verteilt installiert
+ Ein CAT5 Eingang empfängt:
+ Alle 24 Audioquellen
+ Steuerdaten
+ Frontpanelbedienung
+ 16 bzw. 8 Lautsprecherkanäle
+ 240 Watt bei 4 Ohm
+ 140 Watt bei 8 Ohm
+ Bridging und bussing, wie SWAMPI-24x8
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Multiroom Audio
SWE-8: 8-Zonen Multiroomexpander
+ Wird im Zentralrack oder im Gebäude dezentral installiert
+ Ein CAT5 „Sonnex Link“ Eingang empfängt:
• Alle 24 Audioquellen
• Steuerdaten
+ Frontpanelbedienung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Multiroom Audio
SWE-8: 8-Zonen Multiroom Expander
8 x Stereo Audioausgänge über folgende Signalarten:
+ 4 Audioausgänge , jeweils unsymmetrisch über
Cinch, symmetrisch über 5 pol. Phoenix Stecker
und CAT5
+ 4 Audioausgänge, jeweils symmetrisch über CAT5
und SPDIF, - RJ45 Buchse für CATKabelverbindung
zum SWAMPI-24X8 via Sonnex Link.
+ Digital Audio zum Surround Receiver
+ CAT Balanced Audio für aktive Subwoofer
und Kopfhörer
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Audiotools
+
+
+
+
+
+
+
Amp-Status- und Fehleranzeige
Audioeinstellungen für jede Zone
Ausgangsleistungsbegrenzung
Eingangssignale kompensieren
Ausgänge gruppieren
Bridging
Stereo – Mono umschalten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Audiotools
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Sonnex Audiotools
+ EQU mit Preset
+ Schnelle und einfache
globale Einstellungen
+ Eigene EQU Presets
speichern
+ Lautsprecherprofile
anlegen und speichern
+ Für verschiedene
Lautsprechertypen
+ Für verschiedene Raumtypen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 53: Multiroom Audio – 100V Übertrager
SAT-70/100V
+ 2- oder 4-Kanal Ausführung
+ 120 W je Kanal
+ 19“ Rackmontage
+ Ideal für lange Kabelwege
z.B. Gartenbeschallung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 51: Multiroom Audio
Sonnex Multiroom Ausbau
+ 72 + 2 digitale Zonen
+ Über 30.000 Watt
Verstärkerleistung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Home Komfort Systemskizze
Planungs DVD \Home\Planung\Beispiele_und_Kalkulationen\Home-Komfort-KNX
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Multiroom Audio Übersicht
Crestron Audio Distribution Systems
SWAMPI-24X8
INPUTS (TOTAL)
Analog L/R
SPDIF
OUTPUT ZONES
Minimum
Maximum
C2NI-AMP-6X100
24
16
8
8 (+2)
C2NI-AMP-4X100
12
12
6
6
6 (+2)
7224 (+8)
4
16
OUTPUT POWER
@ 8 Ohms
@ 4 Ohms
@ 8 Ohms bridged
140 W/channel
240 W / channel
400 W/ channel
50 W/channel
75 W / channel
150 W/ channel
50 W/channel
75 W / channel
150 W/ channel
AUDIO SPECS
Frequency Response
THD+N (20Hz to 20kHz)
S/N Ratio (20Hz to 20 kHz, A-weighted)
>100dB analog in
Stereo Separation
20 Hz to 20 kHz ±0.5 dB
0.02%
>105dB SPDIF in
100 dB
>90dB
20 Hz to 20 kHz ±1 dB
0.25%
20 Hz to 20 kHz ±1 dB
0.8%, 20Hz to 20kHz
100 dB
>70 db
100 dB
>70 db
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
AUDIO CONTROLS
Volume/Bass/Treble/Balance
Loudness Compensation
Dynamic Range Control
Amplifier Monitoring
(Over Current, Over/Under Voltage, Over Temperature, DC
Offset, Clipping)
Fault detection and protection
●
●
Power Limiting
Tone Profiles
Speaker Profiles
Sonnex Speaker Protect™
●
●
EQ Modes
5-band graphic or 5-band
parametric EQ
COMMUNICATION
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Cresnet
Ethernet
Sonnex Link
●
●
●
Rubrik 52: Heimkino
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 52: PROCISE™
PSPHD
+ Highend-Lösung für ein Surround-System im
Heimkino
+ Professional 7.3 Surround Sound Prozessor
und Vorverstärker
+ Entwickelt für High-End Heimkinos, audiophile
Hörräume, Besprechungsräume und Auditorien
+ High-End Frontpaneldesign
+ Vakuum fluoreszierendes Display
+ Komplette Konfiguration und Diagnostik
über Frontbedienung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
PROCISE™ 7.3 Surround Prozessor
PSPHD – Surround 7.3?
+ Drei separate und getrennte Subwooferausgänge
+ Während ein Subwoofer genug Bass für einen Raum durchschnittlicher
Größe produziert wird durch die Zugabe zusätzlicher Subwoofer eine
Reduzierung der Raumresonanzen erzielt und die gesamte Qualität des
Basssignales wird homogener im Raum verteilt.
+ Es geht nicht darum, mehr Bass zu
produzieren – es geht darum, die
Tiefton-Qualität und die Basssignale
überall im Raum zu verbessern.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
PROCISE™ 7.3 Surround Prozessor
PSPHD Konfigurationen enthalten
+ Einzel-Subwoofer
+ Dual-Subwoofer für eine links / rechts Konfiguration, mit Unterstützung des
akustischen Standortes der links / rechts Tieftonfrequenzen des Audioinhaltes
+ Triple-Subwoofer für eine links / rechts / Center Konfiguration. Mit Unterstützung des
akustischen Standortes der links / rechts / Center Tieftonfrequenzen des
Audioinhaltes
+ Das MultEQ Pro Tool kalibriert den Akustiklevel
und enthält eine Equalizerfunktion für jeden
Subwoofer unabhängig voneinander, für das
ultimative Tieftonerlebnis an allen Sitzpositionen.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
PROCISE™ 7.3 Surround Prozessor
PSPHD
+ 6 x HDMI™ In mit 7.1 HD Unterstützung, Multi-Channel Audio und
1080p/60 Video
+ Unterstützt HDCP
+ 10 SPDIF Eingänge
+ 3 Audio Mixeingänge für Mikrofon
(mit EQU, Filter, Gate)
+ 8 analoge Audioeingänge
+ Unsymmetrische / symmetrische
XLR-Ausgänge
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
PROCISE™ 7.3 Surround Prozessor
PSPHD - Rückansicht
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
PROCISE™ 7.3 Surround Prozessor
PSPHD – Software Procise-Tools
+ Professioneller Surround Sound und Raumkonfigurationstool
+ Einstellmöglichkeiten wie z.B:
• Konfigurieren jedes wichtigen Punktes in dem Audiodiagramm
über ein intuitives Benutzerinterface
• Speichern und Laden von Backupkonfigurationen
• Überwachung der Audiolevel in Echtzeit
• Einfache Namensgebung der Quellen, nicht
verwendete Quellen können versteckt werden
• Echtzeit Frontpanel und Programmaktualisierung
• Audyssey MultEQ XT misst Sound, kalkuliert das
Equalizing, entfernt Störungen und erstellt eine
detailierte Dokumentation und Zertifizierung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
PROCISE™ 7.3 Surround Prozessor
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
PROCISE™ Verstärker
PROAMP-7x400
+ Professioneller 7-Kanal Verstärker
+ Ultraeffizienter analoger Class D
Verstärker
+ Massive Spannungsversorgung –
dual 1.8KVA Ringkerntrafos,
168,000uF Kapazität
+ Isolierte Spannungsversorgung für
jeden Kanal
+ Ultraniedrige Störspannung und
Noise-Pegel
+ SNR: 112 dB
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
2.8KW Leistung!
PROCISE™ Verstärker
PROAMP-7x400
+ Das „D“ steht nicht für digital; es steht
für „schalten“ und nicht linear wie ein
Class A Verstärker
+ Wesentlich leistungseffektiver als
lineare Verstärker
+ Deutlich höhere Leistungsausbeute
und geringere Wärmeentwicklung
+ Einbau in 19” Rack und ohne
Lüftungseinheit darunter oder
darüber montier- und stapelbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
PROCISE™ Verstärker
PROAMP-7x400
+ 400 Watt/Kanal an 8 Ohm
+ 600 Watt/Kanal an 4 Ohm
+ Kleine Abmessungen für die
Leistungsdaten
+ Benötigt keine Lüftungsfreiräume
oberhalb oder unterhalb des Gerätes
+ Fehlerschutz mit Frontpanelanzeige
und Reporten über das Netzwerk für:
• Überspannung
• Übertemperatur
• Gleichspannungsschutz
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
PROCISE™ Verstärker
PROAMP-7x250
+ 250 Watt/Kanal an 8 Ohm
+ 375 Watt/Kanal an 4 Ohm
+ Kleine Abmessungen für die
Leistungsdaten
+ Benötigt keine Lüftungsfreiräume
oberhalb oder unterhalb des Gerätes
+ Fehlerschutz mit Frontpanelanzeige
und Reporten über das Netzwerk für:
• Überspannung
• Übertemperatur
• Gleichspannungsschutz
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
1.6KW Leistung!
PROCISE™
PSPHD und PROAMP …
+ Einzigartig in Leistung und
Erscheinung
+ Symmetrische Audioeingänge
+ Steuerbare Leistung, Master-muteFunktion und Kanal-Mute-Funktion
+ Überwachung der Arbeitstemperatur,
des Signals pro Kanal, KanalÜbersteuerung (clipping), KanalFehler, Kanal-Überspannung,
Kurzschluss im Lautsprecherkreis
+ Anzeige am Frontpanel des PSPHD
oder / und auf dem Touchpanel
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
7.1 Surround Sound Prozessor
HD-XSP
+ Surround Sound Ausgang als HDMI ® und symmetrische /unsymmetrische
Anschlüsse sowie Stereo Downmix Ausgang
+ 24-Bit Audiosignalprozessor und -wandler
+ DTS-HD®, Dolby® TrueHD, and Dolby Digital Plus® Decoder
+ QuickSwitch HD® Technologie
+ 1 HDMI, 1 SPDIF optical,
2 SPDIF koaxial und
2 analoge Eingänge
+ Audio Mixeingang
(z.B. Türklingel)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
7.1 Surround Sound Prozessor mit Verstärker
HD-XSPA
+ True digital 7.1 decoding
+ Unterstützt Ultra HD 4K
+ Stereo Downmix Ausgang
+ 8 x 140 Watt Verstärker (Sonnex Endstufe)
+ 3 digitale und 3 analoge Audio Eingänge
+ 1 x Digital Media und 4 x HDMI Eingänge
+ 1 x HDMI® Ausgang
+ Ethernet Port für Verbindung zur Steuerung
+ Steuerschnittstellen: 1*RS232, 4*Infrarot, 2*Relais
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HD-XSPA Anwendung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HD-XSPA Anwendung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 55: Lautsprechersysteme
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Was macht einen guten Lautsprecher aus ?
Magnet
Spule
Frequenz
weiche
Hochtöner (‘sound of birds’)
+
+
+
+
Gitterrille
Korb
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Halterungen
speaker components
Power Handling
Frequency Bereich
Frequency Dynamik
Empfindlichkeit
Tieftöner Kegel
(‘sound of dogs’)
speaker specs
Was macht einen guten Lautsprecher aus ?
+ Tieftöner
• Cone
• Kevlar & magnesium = light weight and stiff → ringing problems
• Solution: woven
• Paper & polymer less ringing problems but heavier and not so stiff
• Basket (holds cone, voice coil and magnet in position)
• Stamped = lower cost → can flex at higher volumes
• Cast = more expensive → better damping (less resonance)
• Vented Pole Piece
• Reduces Air turbelence
• Heat Dissipation
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
What Makes a Good Speaker? - Tweeter
+ Tweeter
Requirement: low mass, high stiffness and good damping.
• Titanium:
•
•
•
Light yet rigid
Heatsink
Threathed cloth or Polypropylene:
•
•
Less rigid
Can change shape (overheating)
+ Ferrofluid: cooling, centering voice coil
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
What Makes a Good Speaker – Crossover
+ The de facto standard for professional audio active crossovers is
the 4th-order Linkwitz-Riley (LR-4) design
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Residential Speaker Solutions
High-Fidelity
Essence®
Active Listening
Aspire®
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Specifications subject to change without notice. ©2012 Crestron Electronics, Inc.
Passive Listening
Excite®
Outdoor
AIR®
What Makes a Good Speaker? - Woofer
Excite
Polypropylene
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Aspire
Woven poly-glass
composite with rubber
surround, vented pole
piece and steel basket
Essence
Woven Kevlar with
rubber surround, vented
pole piece and cast
aluminium basket
What Makes a Good Speaker? - Tweeter
Excite
Aspire
Essence
2nd order L-R
4th order hybrid
4th order Linkwitz-Riley
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
What Makes a Good Speaker? - Tweeter
Excite
Aspire
Essence
Treated Cloth
Advanced synthetic
polymer dome, ferrofluid
cooling, offset post
mounted
Advanced synthetic
polymer dome, ferrofluid
cooling, offset post
mounted
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Excite Lautsprecherserie
+
+
+
+
+
+
+
Versionen für Wand- oder Deckeneinbau
5, 6 und 8 Inch Modelle
Komplett lackierbar
Excite-IC5 - 60 W, 60 Hz - 20kHz
Excite-IC6 - 75 W, 55 Hz - 20kHz
Excite-IC8 - 100 W, 50 Hz - 20kHz
Excite-IW5 / 6 / 8
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Aspire Lautsprecherserie
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
Versionen für Wand- oder Deckeneinbau
5, 6 und 8 Inch Modelle
Tieftöner aus gewebtem Fiberglas
Synthetic polymer dome tweeters for crisp, soaring highs.
Hybrid 4th order crossover
Rahmenlose Abdeckung
Komplett lackierbar
Aspire-IC5 - 100 W, 55 Hz - 20kHz
Aspire-IC6 - 125 W, 53 Hz - 20kHz
Aspire-IC8 - 150 W, 48 Hz - 20kHz
Aspire-IW5 / 6 / 8
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Aspire Lautsprecherserie
Aspire® Dual 8” Subwoofer
+ 200 W
+ Wandeinbau
+ Ideal für Heimkino und Medienräume
+ Doppel-Subwoofer
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Essence Lautsprecherserie
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
Versionen für Wand- oder Deckeneinbau
5, 6 und 8 Inch Modelle
Kevlar® Membrane
Polymer Dome Hochtöner
Rahmenlose Abdeckungen
Essence-IC5 - 125 W, 55 Hz - 20kHz
Essence-IC6 - 150 W, 45 Hz - 20kHz
Essence-IC8 - 175 W, 38 Hz - 20kHz
Essence-IW5 / 6 / 8
Deckenlautsprecher werden mit rundem
und quadratischem Grill geliefert
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Essence® - Selling Features
+
+
+
+
+
+
Zero bezel frameless magnetic grilles
Both round and square grilles provided in the box. (IC models only)
Spring loaded mounting system
3-point dog toggle mounting (ceiling models only)
Long-throw woven Kevlar® woofers
4th order crossover networks
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Lautsprecherzubehör – Lautsprechergitter
+ Square and Round Replacement Grilles
+ In-wall/In-ceiling Speakers (Excite/Aspire/Essence/Saros)
+ Sold in packages of 10
A us Datenschutzgründen wurde das automatische Herunterladen dieses Bilds v on PowerPoint gesperrt.
A us Datenschutzgründen wurde das automatische Herunterladen dieses Bilds v on PowerPoint gesperrt.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
AIR Lautsprecherserie
+
+
+
+
+
+
+
Innen und außen einsetzbar
Schwarz und Weiß
Komplett lackierbar
Einfache Befestigung mit Kugelgelenk
Air SR4 – 100 W, 70 Hz - 20kHz
Air SR6 – 150 W, 60 Hz - 20kHz
Air SR8 – 200 W, 55 Hz - 20kHz
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Außenlautsprecher
+ AIR® Außen- / Gartenlautsprecher
+ Entwickelt für hochwertige Außenbeschallung
+ Satelliten in 4“ und 6“
+ Doppel 8 Subwoofer
+ 8Ω and 100V umschaltbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Multiroom Videosignalverteilung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Audio- und Videosignalverteilung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 40: HDMI-Lösungen
HD-MD8X1
+ 8x1 HDMI Umschalter
+ HDMI 1.3a Deep Color
+ Cresnet oder Ethernet Kommunikation
zur Steuerung
+ Bedienung über Frontpanel möglich
+ Dadurch auch stand-alone zu betreiben
+ 1 HE 19 Zoll
+ Volle HDCP Unterstützung
+ Hält die Kommunikation über HDCP mit den Geräten aufrecht
(d.h. der Blu-ray Player geht nicht in den Sleep-Modus!)
+ Auflösungsmanagement
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Weitere HDMI-Lösungen
HD-MD8x2
+ 8x2 HDMI Matrix
+ HDMI 1.3a Deep Color
+ Cresnet oder Ethernet Kommunikation zur Steuerung
+ Bedienung über Frontpanel möglich
+ Dadurch auch stand-alone zu betreiben
+ 1 HE 19 Zoll
+ Volle HDCP Unterstützung
+ Hält die Kommunikation über HDCP
mit den Geräten aufrecht
(d.h. der Blu-ray Player geht nicht
in den Sleep-Modus!)
+ Auflösungsmanagement
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Weitere HDMI-Lösungen
HD-DA-2
+ 1-auf-2 HDMI™ Verteilverstärker
und Audiokonverter
+ Unterstützt HDMI w/Deep Color
und 7.1 Kanal HD Audio
+ Einfache Konfiguration der Audio
EDID-Daten über einfache
DIP-Schalter
+ HDCP Statusanzeige
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Weitere HDMI-Lösungen
HD-DA-2
Problemlöser
(3 in 1)
HDMI 1:2
Verteilverstärker
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Audio
Extractor
SPDIF, analog out
Audio
Embedder
SPDIF, TOSLink in
HDMI Verteiler
+ HD-DA-2-4K
• 1x2 HDMI DA mit 4K support
+ HD-DA-4-4K
• 1x4 HDMI DA mit 4K support
+ HD-DA-8-4K
• 1x8 HDMI DA mit 4k support
(lieferbar ab 11/2014)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
4K Sender
HD-TX3-C
+ Unterstützt 4K bis zu 70 Meter
+ Überträgt unkomprimiertes Audio- und
Videosignal, Steuerungssignale über ein
CAT-Kabel
+ Kompatibel mit HDBaseT und
DigitalMedia 8G+™ Empfängern und
Displays/Projektoren
+ Kompatibel mit HDMI, DVI, and DisplayPort
Multimode Quellen
+ Unterstützt CEC, EDID und HDCP
+ HDBaseT Alliance Certified
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
4K HDMI Empfänger
HD-RX3
+ Unterstützt 4K bis zu 70 Meter
+ Überträgt unkomprimierte
Audio- und Videosignale
+ HDMI über HDBaseT
+ Unterstützt Dolby® TrueHD,
DTS-HD Master Audio™ und unkomprimiertes 7.1 linear
PCM Audio
+ Überträgt CEC, EDID und HDCP
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 41: DigitalMedia
Crestron DigitalMedia™ Technologie ermöglicht eine kosteneffiziente
Lösung zur HDMI Verteilung über eine standardisierte CAT5e/6/7
Verkabelung und / oder Multimode oder Singlemode Glasfaser.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HDMI-Verteilung via HDMI-Kabel
HDMI Kabelinstallation:
Für professionelle Installationen nicht besonders gut geeignet.
+ HDMI-Signale werden schon über kurze Distanzen schnell
schlechter.
+ In-line Verstärker sind ungeeignet und nur für bestimmte Längen zu
bekommen.
+ HDMI-Stecker können nicht Vor Ort verbunden
werden und sind schwierig durch Wände etc.
zu verlegen.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HDMI-Videoverteilung
Es ist aber nicht möglich, das Video als komprimiertes Signal aus
dem Player zu bekommen.
HDMI
UNCOMPRESSED!!
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
YPbPr
HDMI-Verteilung
TCP/IP ist keine brauchbare Technologie um HD Video zu
verteilen.
Sogar ein Gigabit Ethernetnetzwerk ist nicht in der Lage
unkomprimiertes HD Video zu übertragen.
1080i
1080p
1080p
Deep
Color
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
2.23
Gbps
4.46
Gbps
6.68
Gbps
Crestron DigitalMedia: Innovativ seit vielen Jahren
HDMI® Umschaltung mit Verwaltung
HDCP geschützter Inhalte
Weitere TechnologieInnovationen
HDMI Multi-Window
Unterstützung
Drahtlos, 4K, Streaming
Singlemode
Glasfaser
HDMI über große
Entfernungen
DMPS Komplettsystem
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HDMI und Steuersignale
über EIN Kabel
HDMI über CAT
oder eine Glasfaser
DigitalMedia™ Infrastrukturübersicht
45 m
Klassisches DM – seit 2010
Nicht für Neuplanung
100 m
DM 8G+ CAT
Standard Netzwerkkabel Cat 5/6/7
DM 8G Glasfaser Multimode OM3
300 m
12.000 m
DM 8G Glasfaser Singlemode
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DigitalMedia™ unterstützte Formate
DigitalMedia Videoformate:
+ Composite
+ S-Video
+ Component (Y/Pr/Pb)
+ RGBHV
+ SDI
+ HD-SDI
+ DVI
+ HDMI
+ DisplayPort
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
QuickMedia
DigitalMedia
DigitalMedia™ überträgt außerdem
+
Audio
•
•
•
•
•
•
+
+
+
+
+
+
HDMI 7.1 Channel
2.0 PCM
DTS-HD
Dolby TrueHD
SPDIF
2-Kanal Analog Stereo
Ethernet
USB Human Interface Device (z.B. Maus und Tastatur)
Geräteansteuerung (IR, RS-232)
CEC Control der Geräte wie SAT Empfänger, Blu-ray, LCD-Display
EDID Datenverwaltung und Konfiguration
HDCP Verschlüsselung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM – Der digitale Standard
Mehr Erfahrung, mehr Installationen
+ 66.000+ installierte DigitalMedia™ Systeme
+ 1.150.417+ Quellen und Senken
miteinander verbunden
+ Die Weiterentwicklung der
Informationstechnologie
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Kompakte DigitalMedia Systeme
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM Matrix
DM-MD6X4
+ Fixe Konfiguration
+ 6 * HDMI Eingänge
+ 3 * 8G CAT Ausgänge
für Empfänger
DM-RMC-100-C
+ 1 * HDMI Ausgang
+ Farbiges Frontdisplay
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM Matrix
DM-MD6X4
+ Einfaches Setup und Diagnose über
Frontpanel oder Software Tools
+ Geräte werden über CEC gesteuert,
direkt über HDMI Anschluss, ohne
weitere Kabel und Schnittstellen
+ Beinhaltet Ethernet-Switch
+ Stellt Stromversorgung für
DM-RMC-100-C Empfänger
zu Verfügung
+ Standard 19” Gehäuse, 2 HE hoch,
Rack montierbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM Umschalter + Matrixen
DM-MD6X6
+ Wie DM-MD6X4, jedoch
• 5 * 8G CAT Ausgänge
• 1 * HDMI Ausgang
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM Matrix – Anwendung
Blu-ray
CEC
RS232
Infrarot
Ethernet
PC
SAT
SKY
Apple TV
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HDMI Bildübertragung,
ohne Komprimierung
CEC Steuerung über HDMI
CAT Leitung
max. 100 m
DigitalMedia™ Room Solution Box
+
+
+
+
+
+
+
DM-RMC-100-C
DM 8G Eingang
HDMI-Ausgang
Lokale LAN-Schnittstelle
RS-232 und IR Steuerausgang
Geringer Leistungsverbrauch von 13 W
Stromversorgung durch PoE
über Digital Media CAT-Kabel
oder dezentrales Netzteil
+ Geringe Baugröße: 155 x 143 x 26 mm
HDMI
DM 8G / CAT Kabel
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
RS232
DM-RMC-100-C
DM Empfänger / Room Solution Box
DM-RMC-Scaler-C
+ DM 8G Eingang
+ HDMI Ausgang
+ Integrierter HD-Videoscaler
+ Lokale LAN-Schnittstelle
+ RS-232 und IR Steuerausgang
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM Empfänger + Verstärker
DM-RMC-200-C
+ Wie DM-RMC-Scaler-C und zusätzlich
+ Analoger Stereo Audioausgang
+ Eingebauter 30 Watt Verstärker
+ 2 Relaiskontakte
+ 1 digitaler Eingang
+ USB-HID für Maus und Tastatur
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM Empfänger / Room Solution Box
DM-RMC-4K-100-C-1G (ab 12/2014)
+ Passend in ONE-GANG-Box
+ DM 8G Eingang mit 4K
+ HDMI 4K Ausgang
+ RS-232 und IR Steuerports
+ Stromversorgung über PoDM
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM 4K Empfänger
DigitalMedia Empfänger & Roomcontroller mit Scaler
+ DM-RMC-4K-Scaler-C
+ Unterstützt 4K Videosignal
+ Ermöglicht Konvertierung von 4K zu 2K
+ Überträgt 10/100 Ethernet
+ HDBaseT Alliance
+ Dolby® TrueHD, DTS-HD Master Audio™
und unkomprimiertes 7.1 linear PCM Audio
+ Ermöglicht Steuerung via
+ CEC, IR, RS-232 und Ethernet
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ultra HD und 4K: Der neue Standard
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ultra HD und 4K
Was bedeutet 4K?
+ 3840 × 2160 Pixel und mehr
+ 8 Megapixel
+ 4K UHD entspricht 4-facher
HD Auflösung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ultra HD und 4K
Einsatzbereiche für 4K
+ Kamera / Überwachung
+ CAD-Anwendungen
+ Medizin
+ Filme (über 100 Titel sollen
in Kürze erscheinen)
+ Sport Events
+ PlayStation ® 4
+ MacBook Pro ® mit Retina® Display
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
“Tweener” Devices
+ There are an increasing
number of devices that fall
between 1080p and 4K
+ Even if a system is not being
designed for 4K, hardware
designed for 2K will not carry
these higher resolutions
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
480i
Think You Don’t Need 4K?
1080p switchers can’t handle the
latest high-resolution devices
+ 13” MacBook Pro®
with Retina® : 2560x1600
+ 15” MacBook Pro
with Retina: 2880x1800
+ Dell® XPS® 15 and
Precision M3800: 3200x1800
+ LG® G3® and Samsung® Galaxy Note®
phones: 2560x1440
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
2560 x 1600
Sie denken 4K sei nicht notwendig?
“Price is now much less of a factor in
TV sales, with an IHS report saying
that prices are falling to a global
average of $1,120, down from
$7,850 in 2012.”
“And shipments of 4K TVs are
reaching record levels, with 2.1
million shipping in the second
quarter of 2014 alone.”
Samantha Bookman, Fierce Cable.com, August 29, 2014
http://www.fierceonlinevideo.com/story/samsung-announces-4k-content-deal-amazon/2014-08-29
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
“Tweener” Devices
DM® 4K switcher
480i
2880x1800
1080p switcher
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-MD8X8
+ Verteilt unkomprimiertes digitales Video und Audio über CAT-Kabel oder
Glasfaserkabel
+ Unterstützt HDMI 1.3a mit Deep Color und 7.1 Kanal HD Audio
+ Unterstützt Videoauflösungen bis zu WUXGA 1920x1200 und HD
1080p60 mit Deep Color
+ Unterstützt Kabellängen bis zu
100 m bei 8G+ und bis zu 300 m
mit CresFiber™ Glasfaserkabel
als Multimode
+ Unterstützung von bis zu acht
Roomcontrollern
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-MD8X8
+ Konfigurierbare Eingänge unterstützen die komplette Bandbreite an
analogen und digitalen Signalen
+ QuickSwitch HD™ Technologie ermöglicht schnelles Umschalten
von HDMI-Quellen
+ Regelt das HDCP Digital Rights
Management für jedes Gerät
+ Ermöglicht automatisches
AV-Signalmanagement
über die EDID-Daten
+ Ermöglicht Geräteansteuerung
über CEC Befehle!
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-MD8X8
+ Verteilt ebenfalls USB-HID Maus-, Tastatur- und
Spielekonsolebefehle
+ Ermöglicht getrenntes Schalten von Bild, Ton und USB!
+ Ermöglicht die gleichzeitige Ausgabe
von Stereo und Surround Audio
+ Beinhaltet einen 10/100 Ethernet
Switch mit Gigabit LAN Uplink-Port
+ Einfaches Setup und Diagnose
über das Frontpanel oder die
Crestron Toolbox Software
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-MD16X16
Aufbau wie DM-MD8X8, jedoch
+ 16 Steckplätze zur Aufnahme von Eingangskarten für beliebige
Bild- und Tonsignale
+ Unterstützt bis zu 16 Roomcontroller
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-MD32X32
Aufbau wie DM-MD8X8 oder DM-MD16X16, jedoch
+ 32 Steckplätze zur Aufnahme
von Eingangskarten für
beliebige Bild- und Tonsignale
+ Unterstützt bis zu 32
Roomcontroller
Frontansicht
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rückansicht
DigitalMedia™ Matrix RPS-Version
Alle Matrixen sind auch als RPS Version mit redundanter
Stromversorgung verfügbar.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-PSU-8
+ Kompaktes PoDM / PoH Netzteil mit 8 Ports zur Versorgung von
DM 8G+ Komponenten
+ Kompatibel mit PoH HDBaseT™ Geräten
+ Statusanzeige an der Frontseite
+ 19" 1 HE rackmontierbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-PSU-16
+ Kompaktes PoDM / PoH Netzteil mit 16 Ports zur Versorgung von
DM 8G+ Komponenten
+ Kompatibel mit PoH HDBaseT™ Geräten
+ Statusanzeige an der Frontseite
+ 19" 1 HE rackmontierbar
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DigitalMedia™: HDMI und Audio
HDMI Eingangskarte mit DSP: DMC-HD-DSP
+ Wie die DMC-HD, aber zusätzlich DSP Prozessor integriert,
ermöglicht gleichzeitige Ausgabe von 7.1 Surround und Stereo
Audio
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DigitalMedia™ Audiooptionen
Das Audiosignal kann über DigitalMedia als 7.1. Signal in den Raum
übertragen und dem Multiroom Audiosystem als Stereoton parallel zur
Verfügung gestellt werden.
8G+
7.1 Surround Sound
ODER analog Stereo
analog Stereo
Multiroom Audio oder DSP im Konferenzraum
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Room Solution Box
(HDMI mit Multi-Channel Audio)
DigitalMedia™ Videoeingangskarten
Am Beispiel: Analog Audio und Videoeingangskarte
DMC-VID-RCA-A
+ Integriert Composite/S-Video/Componente Quellen + Stereo Audio
in das digitale Verteilungssystem
+ Konvertiert Bild + Stereo Audio in ein HDMI Signal zur Verteilung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM Eingangskarten
+
+
+
+
+
+
+
+
+
DMC-HD
DMC-HD-DSP
DMC-VID4
DMC-DVI
DMC-VID-RCA-A
DMC-VID-RCA-D
DMC-VID-BNC
DMC-SDI
DMC-VGA
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
CAT Eingangskarte für 8G+
+ Standard- und DSP-Version verfügbar
+ Stromversorgung für DigitalMedia Sender (TXs) durch Einspeisung
von Standard PoE Netzteile oder Switcher
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM Sender-Eingangskarten
+
+
+
+
+
DMC-C
DMC-C-DSP
DMC-S
DMC-S-DSP
DMC-S2
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM 8G+ Sender
DM-TX-201-C
+ Geringe Bauhöhe mit 2,5 cm für die Untertischmontage
+ Folgende Eingänge:
•
•
•
•
•
•
HDMI
Lokaler HDMI loop out
VGA
Audio (1/8” stereo)
USB für Tastatur / Maus
Lokaler LAN-Anschluss
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-TX-201
DM 8G+ Sender
DM-TX-201-C
+ Anschlüsse:
•
•
•
•
Stereo Audio (3.5 mm Klinke)
VGA Eingang
HDMI Eingang
USB vom PC für Tastatur / Maus Funktion
• Lokaler LAN-Anschluss
• Digital Media Out
• Lokaler HDMI loop out
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM 8G+ Sender – HDBaseT konform
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM 4K Sender
DM-TX-4K-100-C-1G (ab 12/2014)
+ Digital Media Sender
+ Passend in ONE-GANG-Box
+ HDMI 4K Eingang
+ DM 8G 4K Ausgang
+ RS-232 und IR Steuerung
+ Stromversorgung über PoDM
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
8G+ Sender
DM-TX-401-C
+ ½ 19“ Gehäuse
+ Anschlüsse:
•
•
•
•
•
•
•
•
HDMI
DisplayPort
VGA
Audio Cinch
Audio (1/8” stereo)
DM-TX-401-C
USB für Tastatur / Maus
Lokaler LAN-Anschluss
RS232 und IR zur Steuerung von Zuspielgeräten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
8G+ Sender als Wandanschluss
DM-TX-200-C-2G
+ Passt in TWO-GANG-Box
+ Eingänge:
•
•
•
•
•
HDMI
VGA
Stereo Audio (3,5 mm Klinke)
USB für Tastatur und Maus
PoE oder lokale Stromversorgung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DigitalMedia™ Sender – Übersicht
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Installationsbeispiel
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Glasfaser?
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Glasfaser Transmitter
DM-TX-201-S und DM-TX-201-S2
+ Als Multimode und Singlemode verfügbar
+ Geringe Bauhöhe mit 2,5 cm für die
Untertischmontage
+ Folgende Eingänge:
•
•
•
•
•
•
HDMI
Lokaler HDMI loop out
VGA
Audio (1/8” stereo)
USB für Tastatur / Maus
Lokaler LAN-Anschluss
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-TX-201-S
Glasfaser Eingangskarte
DMC-S (DSP) und DMC-S2 (DSP)
+ Als Multimode und Singlemode verfügbar
+ DSP und nicht-DSP Version verfügbar
+ Lokaler HDMI Loop Through Ausgang
+ Analoger Audioausgang
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Glasfaser Room Solution Box
+ Multimode
•
•
•
•
DM-RMC-100-S
DM-RMC-150-S
DM-RMC-Scaler-S
DM-RMC-200-S
DM-RMC-100-S
+ Singlemode
• DM-RMC-Scaler-S2
• DM-RMC-200-S2
+ Es wird generell nur eine Faser benötigt
DM-RMC-200-S2
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Ausgangskarten HDMI, CAT oder LWL
Es stehen als Ausgangskarten die Formate HDMI, analog Audio, CAT
und MM-LWL oder SM-LWL zur Verfügung.
+
+
+
+
+
Typ 3 = HDMI
Typ 4 = MM-LWL
Typ 5 = CAT (8G+)
Typ 6 = SM – LWL
Typ 7 = Streaming (H264) in HD
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DMCO-53 = 2 x CAT + 2 x HDMI mit anal. Audio
DMCO-30 = 2 x HDMI mit anal. Audio
Ausgangskarte mit HDMI
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Zusammenfassung TX… und RMC…
Sender
Empfänger
DM-TX-200-C-2G
DM-RMC-100-C
DM-RMC-150-S
DM-TX-201-C
DM-TX-201-S
DM-TX-201-S2
DM-RMC-Scaler-C
DM-RMC-Scaler-S
DM-RMC-Scaler-S2
DM-TX-401-C
DM-TX-401-S
DM-TX-401-S2
DM-RMC-200-C
DM-RMC-200-S
DM-RMC-200-S2
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Typ C = CAT-Kabel
Typ S = Multimode LWL
Typ S2 = Singlemode LWL
DM Onlinekonfigurator
Konfiguriert Ihr DM-System
+ Konfiguration der Matrix
mit allen Steckkarten
+ Konfiguration der Sender
und Empfänger
+ Generiert eine
Geräteauflistung
http://www.crestron.com/resources/system_design_resources/product_configuration_tools/dm_switchers/#
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DigitalMedia™
DM-MD64x64
DM-MD128x128
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-MD64X64
DigitalMedia – die Entwicklung geht weiter
Die 64X64 bietet nicht nur ein größeres Gehäuse
mit mehr Raum für Steckkarten, sondern auch
+ Multi-Core Prozessoren
+ Neue Backplane
+ Erweiterte Ethernet-Konfigurationsmöglichkeiten
+ Einen integrierten Webserver
+ 15” Fronttouchpanel zur Bedienung
& Konfiguration
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-MD128X128
+ DigitalMedia Matrix
+ 129 x 129 Switch
• Testbildgenerator integriert (129. Eingang)
• Preview am Fronttouchpanel (129. Ausgang)
+ Blade basierte Konstruktion
+ Kompatibel mit den 64x64 Eingangs- und
Ausgangsblades
+ Vollständig redundant
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DMB-4K-I-HD
+ HDMI Eingangsblade
+ 8 Ein- und Ausgänge je Blade
+ Wird von der DM-MD64x64
und DM-MD128x128 unterstützt
+ Vollständige 4K-Unterstützung
+ Analoger Audioeingang
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DMB-4K-O-C
+ DM 8G+ Ausgangsblade
+ 8 Ausgänge je Blade
+ Wird von der DM-MD64X64
und DM-MD128X128 unterstützt
+ Vollständige 4K-Unterstützung
+ PoDM Unterstützung via DM-PSU-8 oder 16
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Die 5 Herausforderungen bei 4K
Um in einer Echtinstallation ein zuverlässiges und stabiles System zu
ermöglichen, muss ein 4K Distributionssystem diese
Herausforderungen meistern:
+ Unterschiedliche und manchmal inkompatible Auflösungen
+ Berücksichtigung von neuen Frameraten
+ Integration von verschiedenen Signalarten und deren
Anforderungen
+ Neue Kabellängen und Restriktionen
+ Kompatibilität von unterschiedlichen Quellen und Senken
(Signalarten und Formen, Auflösungen, Frameraten etc.)
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Digital Media – 4K Testlabor
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron 4K Zertifizierungsprogramm
Viele Hersteller stellen uns ihre 4K Produkte zur Verfügung.
Wir testen diese Komponenten um sicher zu stellen, dass diese Geräte
folgende Punkte gewährleisten:
+ Unterstützung von bis zu echten 10 Gbit/s Datenraten als Videosignal
+ Ausgiebige Funktionstests mit DigitalMedia
+ Kompatibilität mit anderen 4K Produkten in einem DigitalMedia System
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HDCP (High-bandwidth digital content protection)
+
+
+
+
Von Intel entwickeltes
Verschlüsselungssystem für die
Schnittstellen HDMI, DVI und DisplayPort
mit einer Länge von 56 Bit.
Dient zur geschützten Übertragung von
Audio- und Videosignalen.
Mit HDCP soll verhindert werden, dass
Signale innerhalb einer Verbindung von
Quelle zur Senke abgegriffen werden
können.
Weitere Informationen sind in einem
HDCP-Whitepaper zusammengefasst und
stehen online als Download zur
Verfügung.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HDMI in Multiroom – Stolpersteine
+ HDMI Geräte „automatisieren“ sich selbst und fragen nicht mal nach
+ CEC (Consumer Electronic Control) = HDMI als Steuerleitung
Auszug aus der „Teufelsliste“:
• One Touch Play = Quelle schaltet Display auf „seinen“ HDMI Input
• OSD Display = Quelle borgt sich kuzzeitig das OSD des Displays aus
• System Standby = „Wenn ich ausgeschaltet werde, schalte ich dich
aus!“
+ Preset Transfer = synchronisiert Senderlisten von TV und VCR
+ Soll herstellerunabhängig funktionieren
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
HDMI in Multiroom – Stolpersteine
CEC hat viele Namen
+ EZ-Sync, Simplink, Digital Link HD, NetCommand for HDMI RIHD
+ Viera Link, EasyLink, Kuro Link, Anynet+, Aquos Link
+ BRAVIA Theatre Sync, REGZA-Link bei Toshiba
CRESTRON nutzt CEC aktiv, indem es den CEC-Verkehr
+ unterbrechen kann, d.h. „nichts passiert ohne mein Wissen“,
+ mitlauschen kann, z.B. der Blu-ray ist jetzt in PlayMode,
+ selbst generieren kann, z.B. Power On/Off über HDMI, kein RS-232
nötig!
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
CEC Alptraum
Displays schalten
HDMI Switch sends
sich AUS und keiner
commands to
ist schuld daran!
displays
POWER
OFF
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Gerät
Off command
erhält Standby
is sent
Befehl
from HDMI
via Remote
device
DigitalMedia™ Software
Weitere Informationen
zur Software und
Inbetriebnahme
im DigitalMedia
Design Guide.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Aufbau und Infrastruktur
Unterstützung von Patchfeldern in der DM-Strecke
+ Geschirmte Patchverbindungen können verwendet werden
+ Bis zu drei Patchfelder pro Kabelweg
+ Neutrik EtherCON stellt eine stabile Steckverbindung zur Verfügung
+ Ideal z.B. für über Bodentank steckbare Medienmobile etc.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Anforderungen an Systemaufbau
Die digitale Signaltechnik stellt sehr hohe Anforderungen!
+ Die Auswahl der Quellen wird übersichtlicher und Infrastruktur
wird einfacher, aber…..
+ Kabelwege sind limitiert… DVI und HDMI max. 10 Meter
Mit DigitalMedia
+ Zudem kommen weitere Datenprotokolle und der Austausch
von Daten und Informationen zwischen Quellen, Matrixen und Senken,
z.B. HDCP, AACS, EDID sowie Limitierungen, Einschränkungen und Fallen (Anzahl
der Keys, CEC und inkompatible Chipsätze)
+ Dennoch Umschaltzeiten wie zu analogen Zeiten
Schlechtes
HDMI Signal
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Anforderungen an Systemaufbau
Durch zu lange Verbindungen generierte Bitfehler auf der HDMI Leitung:
Bitfehlerrate von Datenrate abhängig.
Dies bedeutet je nach Auflösung, Audioformat treten Fehler auf oder eben nicht.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Anforderungen an Systemaufbau
Typische Meldung, wenn
die Senke oder
Übertragungsstrecke
nicht konform ist!
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Anforderungen an Systemaufbau
+ Gibt es ein bisschen Bild wie zu analogen Zeiten?
+ In vielen Fällen war es aus mangelndem Budget,
Wissen und Know-how oder durch Einschränkungen
in der Installation (Revisionsschächte, Kabelwege,
Brandschottung etc.) nicht möglich ein 100%
Bild analog darzustellen!
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Anforderungen an modernes System
1. Je nach Verbindungslänge zwischen den Ein- und Ausgängen
muss die Verkabelung des Systems über Standard CAT-Kabel,
Multimode LWL oder Single LWL möglich sein.
2. Das komplette System muss vollständig HDCP konform sein
3. Einspeisungen und Übertragung von derzeit allen bekannten analogen
und digitalen Bild- und Tonsignalen muss gewährleistet sein.
4. Einspeisung und Übertragung von analogen Audiosignalen als auch
digitale Mehrkanal Audiosignalen über sämtliche Verbindungsstrecken
muss möglich sein.
5. Getrennte Verschaltung und Routing von Bild- und Tonsignalen
an sämtlichen Ein- und Ausgängen von der Matrix ist zu gewährleisten.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Anforderungen an modernes System
6. Wandlung von Mehrkanal Audiosignalen in ein Stereosignal
(s.g. Downmix) sowie integrierte Lautstärke und Klangregelung ist zu
gewährleisten
7. Ansteuerung von Quellen und Senken über den Industriestandard
CEC (consumer electronic control) muss frei programmierbar sein
8. Integrierter Ethernet Switch, der frei managebar ist und eine Integration
in eine vorhandene IT-Infrastruktur ermöglicht
9. Ausreichende Produktvielfalt, um die Projekt spezifische Anforderung
einer wirtschaftlichen Lösung bieten zu können
10. Zertifizierte Systemintegratoren die über das entsprechende
Know-how in der digitalen Welt verfügen und vom Hersteller den
erforderlichen Support erhalten
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-Software
DigitalMedia
Tools
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-Software
DigitalMedia Tools
+ Die Verbindungsarten für alle
Einspeise- und Ausgabepunkte
werden grafisch in leicht
erkennbarer Form dargestellt, z.B.:
•
•
•
•
•
•
Weiß – Feste Verbindung zur
Eingangskarte
Türkis – Glasfaserverkabelung über
abgesetzten Ein- / Ausgabepunkt
Grün – CAT-Verkabelung über
abgesetzten Ein- / Ausgabepunkt
Lila – Direkte USB-Verbindung
Gelb – Angeschlossenes Gerät nicht aktiv
Rot – Verbindung ist fehlerhaft, Klartextmeldung als Pop-up Window
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM-Software
DigitalMedia Tools
Auswertung der
Signale und
Kabellängen
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Integration von IP Security in A/V-Systeme
Pool Camera
IP Netzwerk & Kameras
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DM Matrix
mit StreamingEingangskarte
Pool Camera
DM Übertragung
zu den Monitoren
Integration von konventionellen
Securitysystemen mit drahtlosem Streaming
Wi-Fi® Stream zu Tablets
Pool Camera
DM Matrix
mit StreamingAusgangskarte
Konventionelle
Videokameras
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Pool Camera
Ethernetstream zum Touchpanel
DigitalMedia ist das digitale Drehkreuz
Content-Integration von konventionellem
HD Video, Drahtlospräsentationen,
Streaming Video und 4K UltraHD auf einer
einzigen Plattform.
Pool Camera
Pool Camera
Pool Camera
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DigitalMedia™ Seminare
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
DigitalMedia Essentials
Alle wesentlichen Grundlagen und weiterführenden Informationen sind
auch als u.g. Whitepaper zusammengefasst und stehen zum Download
online zur Verfügung.
http://www.crestron.com/products/digitalmedia_analog_digital_audio_video
_av_distribution/resources.asp
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Home Exklusiv Konzept
Planungs DVD \Home\Planung\Beispiele_und_Kalkulationen\Home-Exklusiv
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 43: Anschlussfelder
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Crestron Media Plate: MP-WPxxx
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Rubrik 44: Konfektionierte Kabel
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Konfektionierte Kabel
Anschlussfertig konfektionierte Kabel
verschiedener Typen und Längen
+ VGA
+ DVI
+ HDMI
+ Component
+ DisplayPort
+ Glasfaser
+ RS-232
+ USB
+ und mehr
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Überwachung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Überwachung
Für einfache Anlagen ohne VDS Zertifizierung können die Fenster- und
Bewegungsmelderkontakte über Eingangsmodule auf dem Cresnet-Bus
realisiert werden. Diese können in einer 55 mm UP Verteilerdose oder im
Schaltschrank als Reiheneinbaugerät auf 35 mm DIN Hutschiene installiert
werden.
Überwachung von Fenstern und Türen:
Die einfachste Art zur Visualisierung sind Eingangsmodule zur Aufnahme
von externen Kontakten , z.B. DIN-IO8, C2N-UNI8-IO
Überwachung von Bewegung:
Als Bewegungsmelder sind die CH-MD1 einsetzbar, die bei Anwesenheit
auch das Licht schalten.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alarmanlage mit VDS-Zertifizierung
Überwachung – EMA: Securiton SecuriPro
Features:
+ Bis zu 16 Alarmbereiche intern/extern scharf und unscharf schalten möglich
+ Auswertung von Alarmbereich bereit, nicht bereit, gesperrt, Meldekontakt
+ Auswertung aller in der EMA vorhandenen Meldepunkte wie gesperrt, bereit, nicht
bereit, nicht verfügbar und ob Alarm ansteht
Erforderliche Crestron Hardware:
Eigener Crestron Controller, z.B. CP3 oder RMC3 mit Crestron Software Modul von
Securiton (kostenpflichtig)
Schwierigkeitsgrad Ansteuerung: einfach
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alarmanlage mit VDS-Zertifizierung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Videoüberwachung mit Aufzeichnung
Videoüberwachung: Securiton IPS Videomanager
Features:
+ Kamera aufzeichnen auf IPS Videomanager
+ Auswertung von Bewegungsprofilen
+ Bedienung des Videomanagers über Crestron Touchpanel
+ Anzeigen von LIVE Kameras und aufgezeichneten Sequenzen auf dem Crestron
Touchpanel und iPad
Erforderliche Crestron Hardware:
Crestron Controller, Z.B. AV3, CP3 oder PRO3 mit kostenfreiem Crestron Software Modul
Schwierigkeitsgrad Ansteuerung: einfach
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alarmanlage mit VDS-Zertifizierung
Überwachung – EMA: Honeywell 561-MB 100
Features:
+ Bis zu 16 Alarmbereiche intern/extern scharf und unscharf schalten möglich
+ Auswertung von Alarmbereich bereit, nicht bereit, gesperrt, Meldekontakt
+ Auswertung aller in der EMA vorhandenen Meldepunkte wie gesperrt, bereit, nicht
bereit, nicht verfügbar und ob Alarm ansteht
+ Ansteuerung von Ausgangskontakten Ein/Aus (dies ist die einzige Möglichkeit um
z.B. Meldepunkte aus dem Bereich herauszunehmen, umständliche aber einzige
Methode, dies über einen Ausgangskontakt zu realisieren)
Erforderliche Crestron Hardware:
Eigener Crestron Controller mit RS232 Port für IGIS Loop Protokoll – z.B. RMC3, CP3
Schwierigkeitsgrad Ansteuerung: hoch
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alarmanlage mit VDS-Zertifizierung
Überwachung – EMA: Honeywell 561-MB 100
Vorteil:
+ Hoher Bekanntheitsgrad und Marktanteil
Nachteil:
+ Oftmals fehlendes Know-how der EMA Integratoren bei Fremdanbindung,
deshalb oft zeitaufwändige Umsetzung
+ Ohne IGIS Loop Controller und Know-how der Errichterfirma keine
Anbindung an Crestron möglich
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alarmanlage mit VDS-Zertifizierung
Telenot Complex 400
Features:
+ Bis zu 8 Alarmbereiche intern/extern scharf und unscharf schalten möglich
+ Auswertung scharf/unscharf/alarm/gestört
+ Auswertung 128 Meldungsbereiche wie Brandmeldung, Überfall, Einbruch,
Glasbruch, Sabotage, Störungen
+ Auswertung der Stati von 32 Meldungsgruppen
+ Auswertung der Stati von Meldebus 1 und 2 jeweils von Adresse 1 bis 63
Vorteil:
+ Einfachere Anbindung, da direkte RS-232 Schnittstelle bei der Complex 400
vorhanden
+ Nur Info über Meldebereiche/Meldepunkte von Errichterfirma notwendig
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alarmanlage mit VDS-Zertifizierung
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alarmanlage mit VDS-Zertifizierung
Telenot Complex 400
Nachteil:
+ Hoher Performancebedarf durch hohes Datenaufkommen im
Protokoll
-> Eigener Crestron Controller mit RS232 Port für Telenot Protokoll
– z.B. RMC3, CP3
Schwierigkeitsgrad Ansteuerung: mittel
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alarmanlage mit VDS-Zertifizierung
General Electric (GE) ATS 2104
Features:
+ Zwischen 4 bzw. 16 Alarmbereiche scharf/unscharf (je nach Modell)
+ Auswertung von 64 – 256 Meldegruppen
+ Auswertung des letzten Zutritts über einen Kartenleser
(Tür-Nr., Kartenleser-Nr. und User-Nr.)
+ Auswertung des letzten Zutritts über ein GE-Panel abfragen
(RAS-Nr. und User-Nr.)
+ Protokoll über die letzten 6 Aktionen, die durchgeführt wurden
+ Aufzeichnung der letzten 50 Meldegruppenalarme
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Alarmanlage mit VDS-Zertifizierung
General Electric (GE) ATS 2104
Schwierigkeitsgrad Ansteuerung: leicht
Vorteil:
+ Einfacher Kommunikationsaufbau und einfache Auswertung
+ Es kann jederzeit jeder Status abgefragt werden
+ Geringste Prozessorbelastung aller Alarmzentralen an der Crestron Zentrale
Nachteil:
+ Es wird nie ein komplettes Systemabbild gesendet, sondern nur
Statusänderungen
+ Zur Ansteuerung wird immer die Druckerschnittstelle der ATS 2104 benötigt
+ Keine Möglichkeit für direkten „scharf bereit“ Status – muss von Crestron
abgebildet werden
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Planungshilfen
PROJEKT
Räume mit Bezeichnung
Technikzentrale
1
2
3
4
5
6
7
8
Summe
Licht, Jalousien, Rolladen
Licht dimmen
Licht schalten
Steckdosen schalten
Steckdosen dimmen
Motor für Rolladen, Jalousie
Heizung, Klima
Temperatursensor
Einzelraumregelung Kontakt
Einzelraumregelung 0-10V
Diese Projekt-Planungshilfe steht als Excel-Datei auf der Planungs-DVD zur Verfügung: Datei: „Crestron Home Planung Checkliste.xls”
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Software / Dokumentation
Software zum Design der Touchpaneloberflächen – VT-Pro-e
Mit der Software Vision Tools Pro-e können alle Crestron Touchpanels
einfach programmiert werden. Diese Software kann auch HTMLBedienoberflächen und EXE- Dateien für die Bedienung über Windows
PC, Pocket PC, Windows CE, Apple iPod Touch (ab 03/2009) erstellen –
durch einfache Konvertierung, ohne Neuprogrammierung.
Die erstellten Touchpanel-Layouts können dann dem Programmierer zur
weiteren Bearbeitung übergeben oder als JPG-Datei exportiert werden,
damit diese in das Pflichtenheft und in die Projektdokumentation
übernommen werden können.
Die Software erstellt für Sie aber auch eine komplette Dokumentation als
HMTL-Datei. Diese können Sie dann einfach mit Microsoft Word® öffnen
und bearbeiten -> Generate Project Document.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Software / Dokumentation
Software zum Design der Touchpaneloberflächen – VT-Pro-e
Diese Software ist auf der Crestron Programmier-DVD enthalten und
wird beim Besuch des Programmierseminars übergeben.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir telefonische
Supportanfragen zum Umgang mit der Software erst nach erfolgreicher
Programmierschulung bearbeiten können.
ACHTUNG: Bitte denken Sie an die Datensicherung.
Die Projekte werden auf einem PC erstellt und dann in kompilierter
Form in die Steuerung bzw. das Touchpanel geladen. Es ist nicht
möglich, dass Sie Programme von der Steuerung bzw. Touchpanel auf
den PC zurückladen um Sie dann wieder zu verändern.
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Gebäudetechnik & HOME Entertainment Seminar
Herzlichen Dank für Ihren Besuch!
© 2014 Crestron Electronics, Inc.
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
95
Dateigröße
21 632 KB
Tags
1/--Seiten
melden