close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Folien Elternabend Smartphones 2014 (734,6 KB) - OZK

EinbettenHerunterladen
4. November 2014 OSZ Köniz
Neue Medien
Programm des Abends
Mit dem Smartphone pausenlos auf Draht?
Verantwortungsvoller Umgang mit den Neuen Medien




Programm / Angebote Berner Gesundheit
Jugendliche und Neue Medien
Chancen und Risiken
Live-Demonstration:
Missbrauchsmöglichkeiten und Trends
 Austausch / Diskussion in Kleingruppen
 Anregungen zu einem sinnvollen
Umgang mit Neuen Medien
 Broschüren / Literatur
Elternabend OSZ Köniz, 4. November 2014
U. Bill / D. Riedo
Orientierungswissen
Stiftung Berner Gesundheit
Jugendliche
und
d
Neue Medien
 Suchtberatung/
-therapie
 Prävention
 Sexualpädagogik
 Mediothek
www.bernergesundheit.ch
Die verschiedenen Medien
Internetnutzung – eine Erfolgsstory…
100
90
•
•
•
•
Fernsehen
PC /Internet
Spielkonsolen
S
Smartphone
t h
80
14 - 19 Jahre
70
20 - 29 Jahre
60
30 - 39 Jahre
50
40 - 49 Jahre
40
50 - 59 Jahre (1)
30
60 - 69 Jahre
20
70 Jahre und mehr
10
2011
2012
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
0
Quelle: www.bfs.admin.ch 2012
Berner Gesundheit, Eigerstr. 80, Bern
ursina.bill@beges.ch, 031 370 70 70
1
4. November 2014 OSZ Köniz
Neue Medien
Gerätebesitz Jugendliche (12-19 Jahre)
James-Studie 2012
Was machen Jugendliche online?
Kommunizieren
 Chatten, skypen, twittern,
 Blogs (Funblog, Themenblog, Fotoblog etc.)
 Soziale Netzwerke
Konsumieren
 Anschauen und hören
www.youtube.com
 Kaufen, steigern, tauschen, sammeln
www.ricardo.ch www.ebay.com
Gamen
 PC- und Videogames
Simulation, Strategie, Abenteuer, Rollenspiele,
Action/Gewalt, Edutainment
Freizeitaktivitäten/Mediennutzung Jugendliche
JAMES-Studie 2012
Freizeitbeschäftigung ohne Medien
2010
2012
%
%
Treffen von Freunden
80
79
Sport treiben (ausserhalb Schulsport)
70
63
Selber Musik machen
Mediennutzung
32
32
2010 2012
%
%
Im Internet surfen
16
66
Handy Games spielen
19
63
Sicherheitseinst. in soz. Netzwerken
57
84
Dauer online (Stunden)
2010 2012
pro Werktag ¦ Wochenende
2¦3
Faszination Neue Medien
Herausforderung, Kick
Hausaufgaben machen
Fiktive Identität testen
Erfolg haben, Erfolge zeigen
Freunde finden
Zur Gruppe gehören
Macht ausüben
Strategisches Vorgehen
Flirten
Videos/Fotos Musik
konsumieren
Eintauchen in Fantasiewelten
Kommunizieren
Sich informieren
Online-Shopping
2¦3
Quelle: JAMES-Studie 2012
Orientierungswissen
Neue Medien: Risiken und Gefahren I
• Viren, Würmer, Spyware…
Risiken
G f h
Gefahren
• Kostenfallen (Handyrechnung, EShopping, kostenpflichtige
Onlinedienstleistungen Online
Onlinedienstleistungen,
OnlineGlückspiele…)
• Betrug im Internet: z.B. Phishing
Phishing
• Anmache/Übergriffe im Chat =>
sexuelle Belästigung, Pädophilie
Berner Gesundheit, Eigerstr. 80, Bern
ursina.bill@beges.ch, 031 370 70 70
2
4. November 2014 OSZ Köniz
Neue Medien
Neue Medien: Risiken und Gefahren II
Problematische Inhalte James-Studie 2012
• Problematische Inhalte: Pornografie, Gewalt,
Rechtsextremismus usw.
• Happy Slapping, Sexting, usw.
• Online-Sucht
• Cybermobbing
• Gesetzl. Übertretungen
Sexting
•
Begriff Onlinesucht
Der Trend, dass sich Jugendliche gegenseitig
Nacktbilder von sich zusenden, hat oft böse
Folgen: Erpressung, sex. Missbrauch,
Kinderpornographie.
www.20MINTUEN.CH, 10.11.11
Wenn mehrere der folgenden Indikatoren über die
Zeitdauer von mindestens einem halben Jahr zutreffen,
liegt eine Suchtgefährdung vor:
– Unwiderstehlicher Zwang, online zu sein
– Die Onlinezeit nimmt laufend zu
– Nachlassende Leistungen in Schule oder Beruf
– Mehrere Versuche, sich einzuschränken, sind
gescheitert
– Verheimlichung der Online-Aktivitäten und
Schuldgefühle
– Unruhe und Nervosität treten auf, wenn man nicht
online ist
Medienkompetenz, zhaw, 2013
Cybermobbing
Was ist neu an Cyber-Mobbing?
• Eingriff rund um die Uhr ins Privatleben
• Das Publikum ist unüberschaubar
• Cyber-Bullies können anonym agieren
• Keine klare Abgrenzung von Rollen
• Unbeabsichtigtes Cybermobbing
F22
Berner Gesundheit, Eigerstr. 80, Bern
ursina.bill@beges.ch, 031 370 70 70
3
4. November 2014 OSZ Köniz
Neue Medien
Gesetzliche Bestimmungen:
ZGB, StGB, weitere Bundesgesetze
David Riedo: Live-Demonstration
Missbrauchsmöglichkeiten und Trends
• Recht auf Schutz der Privatsphäre
• Recht am eigenen Bild => Einwilligung vor
Veröffentlichung von Fotos in Blogs.
• Verboten, Ruf einer Person zu schädigen
• Verbot rassistischer Bemerkungen
• Verbot von grausamen Gewaltdarstellungen
• Keine Pornografie-Darstellungen an Kinder unter
16 Jahren
• Verletzung Urheberrecht
• usw.
http://www.generationat.ch/gesetze2/
Prävention
Fragen für die Diskussion in Kleingruppen
Anregungen zum
sinnvollen Umgang
mit Neuen Medien
• Welche Regeln gelten bei uns zuhause
bezüglich Umgang mit Neuen Medien?
• Wo gibt es gelegentlich Schwierigkeiten?
• Welche Regeln/Strategien haben sich im
Umgang mit dem Handy/Smartphone bei uns
in der Familie bewährt?
Risikofaktoren
Schutzfaktoren
Allgemeine SF:
•
stabile und positive Beziehungen,
soziale Kompetenzen, Empathie,
Selbstwirksamkeit, Optimismus,
Problemlösefähigkeiten, Werte
und Sinn im Leben, Fähigkeit,
Hilfe zu suchen und
anzunehmen, usw.
Spez. SF:
•
Medienkompetenz
Schutzfaktor Medienkompetenz
krank
gesund
Prävention: Schutzfaktoren fördern,
Risikofaktoren mindern
• Medienkompetenz bedeutet, bewusst und vor allem
verantwortungsbewusst mit Medien umzugehen.
Allgemeine RF
(bei Gewalt in Medien, Pornografie, Mobbing, Sucht):
•
wenig Selbstwertgefühl,
Selbstwertgefühl
Frustrationstoleranz,
mangelnde Anerkennung;
Depressivität; ungenügende
Bewältigungsstile (life skills);
negative Erfahrungen/Vorbilder,
Gruppendruck, fehlende klare
Regeln usw.
• Dazu gehört das Wissen, wie man die eigenen
Bedürfnisse mit Medien erfüllen kann, aber auch
das kritische Hinterfragen der Medien und des
eigenen Nutzungsverhaltens.
Spez. RF:
•
Verfügbarkeit, Attraktivität
FAQ Medienkompetenz, zhaw, 2011
Berner Gesundheit, Eigerstr. 80, Bern
ursina.bill@beges.ch, 031 370 70 70
4
4. November 2014 OSZ Köniz
Balance herstellen / behalten
Neue Medien
Was Eltern tun können I
Elternrolle




Vorbild sein
Interesse zeigen für Aktivitäten der Kinder
ein offenes Ohr für Fragen und Unsicherheiten
eigene Meinung und Haltung klar kommunizieren
Gute Bedingungen schaffen



Standort von Geräten, Internetzugang
Regeln für die Nutzung aufstellen und durchsetzen
Zeitfenster ohne Internet und elektronische Geräte festlegen
am gleichen Strick ziehen

Was Eltern tun können II
mit Institutionen und anderen Betreuungspersonen der
Kinder/Jugendlichen:
 innerhalb Familie inkl. Grosseltern, Tagesmutter etc.;
Freundeskreis/Nachbarschaft, Schule, Jugendarbeit, Pfadi, etc.
Medienkompetenz für Eltern: neue Broschüren
Warnsignale wahrnehmen






Einengung, Fokussierung, starkes Verlangen
Leistungsrückgang in Schule/Lehre
Probleme in der Peergruppe, Familie, Schule/Beruf
Rückzug von Kollegen/-innen, Hobbys
hohe Kosten für Abos etc.
…
Ins Gespräch kommen, im Gespräch bleiben

Beziehung vor Erziehung!
Frühzeitig Hilfe holen



Erfahrungsaustausch mit Vertrauenspersonen
Websites, Broschüren, Mediothek (www.cybersmart.ch)
Fachstellen
Infoblatt für Eltern & Lehrer/-innen
Berner Gesundheit, Eigerstr. 80, Bern
ursina.bill@beges.ch, 031 370 70 70
www.jugendundmedien.ch
www.skppsc.ch
Website Cybersmart
5
4. November 2014 OSZ Köniz
Neue Medien
Hilfreiche Websites
Wichtige Adressen für Eltern
Erziehungsberatung
www.erz.be.ch / erziehungsberatung
Prävention Polizei
Hr. Romeo Wälti Tel. 031 634 82 90
Kinder- und Jugendpsychiatrische
Polikliniken Bern
www.gef.be.ch / upd
Tel. 031 633 41 41 (werktags)
Berner Gesundheit
www.bernergesundheit.ch Tel. 0800 070 070
www.cybersmart.ch
Contact Netz
www.contactnetz.ch Tel. 031 378 22 22
Psychiatrischer Notfalldienst
Kanton Bern
Tel. 031 632 88 11
(rund um die Uhr)
Websites für Jugendliche
Pro Juventute Beratung 147
www.147.ch / Tel. 147
Tschau
www.tschau.ch
Feel-ok
www.feel-ok.ch
Kontakt
Danke!
Berner Gesundheit
Ursina Bill-Weber
Eigerstrasse 80
3007 Bern
031 370 70 50
ursina.bill@beges.ch
Berner Gesundheit, Eigerstr. 80, Bern
ursina.bill@beges.ch, 031 370 70 70
6
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
11
Dateigröße
735 KB
Tags
1/--Seiten
melden