close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Programm - Ev. Familienbildungsstätte Hildesheim

EinbettenHerunterladen
JANUAR
DEZEMBER2012
2014
Januar
– –Dezember
Ev.
Familien-Bildungsstätte
Hildesheim
mit Bildungsangeboten
der Ev. Erwachsenenbildung Niedersachsen 2
o INHALT | IMPRESSUM
VORWORT o
22 1 Familie, Gesellschaft, Glauben
50 Jahre Familienbildung –
50 Jahre Vielfalt Familie
10 Mitarbeiterinnen
29 2 Rund um das erste
Liebe Leserin, lieber Leser,
11 Information über die Einrichtung
32 3 Eltern-Kind-Gruppen
2Inhalt / Impressum
20 Kursprogramm:
3Vorwort
4Grußworte
12 Teilnahmebedingungen
Lebensjahr
37 4 Elternforum
13 So erreichen Sie uns …
43 5 Zeit für Kinder
14 Leitbild,
Familienzentrum Zwölf Apostel
15 Förderverein
46 6 Hits für Kids
71 7 Freizeit kreativ gestalten
16 Projekt „Gemeinsam gestalten“
80 8 Gemeinsam kochen und
17 Familienfreizeit
92 9 Gesundheit
18 Wellcome
19 Ausstellung Endstation Leben
genießen
104 10Fortbildungen
108 Unsere Kursleiterinnen und
Kursleiter
111 Nützliche Adressen
Zwölf-Apostel-Weg 6
31139 Hildesheim
Telefon: 05121/ 13 10 90
FAX: 05121/ 13 14 99
E-Mail:
Familie.Hildesheim@evlka.de
Träger:
Diakonisches Werk
des Ev.-luth. Kirchenkreises
Hildesheim-Sarstedt e.V.
Schlesierstr. 7
31139 Hildesheim
Gestaltung: kobold-layout.de
Fotos: Katharina Günter
Weitere Information zu unserer Einrichtung
und unserem Programm finden Sie unter:
www.familiehildesheim.de
Wir bemühen uns um eine
flächendeckende Auslage unseres
Programmheftes. Bitte teilen Sie
uns mit, wenn diese vergriffen sind
oder an wichtigen Orten noch keine
ausliegen. Auf Wunsch senden wir gerne
Programmhefte zu.
Schön, dass Sie sich unser
Jahresprogramm 2014
mitgenommen haben. Viel Spaß
und Neugier bei der Durchsicht!
Seit 1964 besteht die Ev. Familien-Bildungsstätte in Hildesheim. An
erster Stelle möchte ich mich bei allen Kursleiter/-innen, Mitarbeiter/innen, Geldgebern und Unterstützer/-innen bedanken, die in den
vergangenen 50 Jahren mit viel Engagement und Herzblut dabei
waren und uns begleitet haben. Ebenso bedanken möchte ich mich
bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die unsere Kurse und
Veranstaltungen, oft über viele Jahre, besucht haben und dies noch
weiter tun.
Das Team der Ev. Familien-Bildungsstätte hat sich entschlossen, das
50jährige Jubiläum unter das Motto: 50 Jahre Familienbildung – 50 Jahre
Vielfalt Familie zu stellen. Familie wandelt sich, die Gesetzgebung, Politik,
Wirtschaft und nicht zuletzt auch Kirche versuchen Schritt zu halten.
Die Diskussion um die Veränderung des Steuerrechts, der Ausbau der
Krippenplätze, ein Wandel der Geschlechterrollen um die Aufteilung
von Familienaufgaben sind einige Beispiele. Heute stellen wir auch eine
Vielfalt von Familienformen fest, die eine einfache Definition von Familie
erschwert.
Im Juni 2013 erschien die Orientierungshilfe der EKD „Zwischen
Autonomie und Angewiesenheit“ und wird seither diskutiert. Schon
der Untertitel Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken verrät, dass
es um die Unterstützung derjenigen geht, die sich mit Verantwortung,
Liebe und Gemeinschaft ganz grundständig um die nachfolgende
Generation kümmern. Hier schließen wir uns ganz nahtlos an, denn
als Familien-Bildungsstätte wollen wir auch in den zukünftigen Jahren
dazu beitragen Familie als verlässliche Gemeinschaft zu stärken,
egal, in welcher Konstellation wir Familie antreffen, egal welcher
Einkommensschicht und welchem Milieu sie angehört.
Frei nach dem Jubiläums-Motto: „50 Jahre Familienbildung – 50 Jahre
Vielfalt Familie“ wurde von uns ein Jubiläums-Programm gestrickt, das
Denkanstöße geben will, aber auch zu Spaß, Begegnung, Gemeinschaft
und Naturerleben mit Familie anregt. (siehe Seite 9)
Ich hoffe, Sie finden auch in diesem Programmheft in aller Vielfalt der
Familienbildung etwas für sich und / oder Ihre Kinder!
Magdalene Martensen
Leiterin der Ev. Familien-Bildungsstätte Hildesheim
3
o GRUSSWORTE
GRUSSWORTE o
… und sich später weiterentwickelte …
50 Jahre Familienbildung
– ein O-Ton der langjährigen Leiterin
Birgit Preussler-Riebau
Wie alles begann …
ein O-Ton der ersten Leiterin
Ilse Scheffler
„1963 holte mich Frau Ilse Heintze, Frau des
damaligen Landessuperintendenten Dr. Gerhard
Heintze nach Hildesheim und übertrug mir
und Frau D. Brill die Leitung für die geplante
Einrichtung, die sich damals noch Mütter- und
Elternschule nannte. Frau Heintze wollte, wie es
schon in anderen Städten der Fall war, für junge
Mütter und Familien Angebote zur Bewältigung
des veränderten Alltags nach der Geburt eines
Kindes anbieten. Da die Stadt nicht bereit war
hier mit einzusteigen, entschloss sich Frau
Heintze nun die Ev. Kirche um die Trägerschaft
zu bitten. Der damalige Stadtsuperintendent
Dr. Otto Schnübbe war zwar skeptisch, sagte
jedoch zu. Wir sollten die Notwendigkeit
durch unsere Arbeit beweisen, so lautete sein
Argument. Frau Heintze war eine kämpferische
Natur und erreichte schließlich, dass wir für
unsere Arbeit Räume im Untergeschoss des
Zwischenbaus zwischen Michaeliskloster und
Superintendentur, der zu der Zeit noch im Bau
war, bekamen. Als ich mit meiner Tätigkeit
begann, waren also keine eigenen Räume
vorhanden, es gab praktisch noch nichts. Kurse
für Säuglingspflege z.B. wurden in Räumen
der benachbarten ev. Michaelisgemeinde mit
Lehrkräften aus Hannover abgehalten. In großer
Freiheit konnten wir nun versuchen mit unserer
Phantasie ein Konzept für die Arbeit vor Ort
zu erarbeiten. So wie Möglichkeiten zu finden,
50 Jahre Ev. Familien-Bildungsstätte Hildesheim
… und … HURRA! Es gibt sie noch … 24 Jahre
bin auch ich dabei gewesen: 1980 – 1988 als
Honorarlehrkraft. 1994 zurückgekehrt und
als Leiterin bis 2010 im Haus „Ev. FamilienBildungsstätte“ geblieben.
Ein Ort für Bildung, Beratung, Begleitung,
Begegnung und Teil eines regionalen
Netzwerkes von Institutionen zur Unterstützung
und Stärkung familialer Beziehungs- und
Erziehungskompetenzen.
um an finanzielle
Mittel zu kommen.
Dabei wurden wir
von verschiedenen
Seiten unterstützt.
Sehr hilfreich waren
mir die Erfahrungen
aus meiner vorherigen
Tätigkeit an der
Mütterschule in
Düsseldorf. Für
mich entwickelte sich diese neue Arbeit zu
einer Lebensaufgabe. Da ich unverheiratet
war, konnte ich all meine Kräfte und Zeit voll
einsetzen und die Aufgabe mit Freude und
Gottes Hilfe gestalten. Im Jahre 1964 konnte
dann die Hildesheimer Mütter- und Elternschule
eingeweiht werden, im Jahr 1988 ging ich in den
Ruhestand nach 25 Jahren in ihrer Leitung. Die
Einrichtung wurde später in die Ev. FamilienBildungsstätte umbenannt und ich bin dankbar
und froh, dass sie noch weiter besteht.“
Ilse Scheffler
ehemalige Leiterin der EFB Hildesheim
Ainhoa Gutack (9 Jahre)
4
Begonnen hat diese Arbeit als Mütter- und
Elternschule unter der Leitung von Frau Ilse
Scheffler, die diese Einrichtung in den ersten
Jahrzehnten maßgeblich geprägt hat und für
viele Hildesheimer/-innen bis heute mit dem
Namen des Hauses verbunden ist. „Eigeninitiative
fördern, Engagement ermutigen, Partnerschaft
anregen“, so umriss Frau Scheffler die Arbeit in
einem Artikel in der HAZ im März 1974, anlässlich
des 10jährigen Bestehens der Einrichtung.
Engagement, Partnerschaft und Netzwerken, zu
diesen Begriffen fällt mir auch die Planung und
Eröffnung des Familienzentrums „Zwölf-Apostel“
ein. Eine Kooperation von Familien-Bildungsstätte,
Kindertagesstätte und Gemeinde auf dem ZwölfApostel-Hügel, mit Unterstützung der Stadt
Hildesheim, eröffnet im 45jährigen Bestehen der
Einrichtung. Ein weiterer „Ort“ für Begegnung.
Vielen Kursleiterinnen und Kursleitern,
hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern, bin ich im Laufe meiner 24jährigen
Mitarbeit in der Einrichtung begegnet. Frauen
und Männer, die durch ihre Arbeit dem Haus
ein Gesicht gegeben haben. Engagement,
Freude an der Arbeit, Auseinandersetzung mit
pädagogischen Fragestellungen, auch Zorn bei
berechtigten Forderungen, habe ich erlebt.
Ich zitiere gern eine geschätzte Mitarbeiterin und
Kollegin, die mir Folgendes sagte: „Wir haben
gut miteinander gearbeitet, gelacht und …
geflucht“. Zum Begriff des Fluchens nehme ich
mir eine Erläuterung
von Fulbert Steffensky
zur Hilfe: „Zorn ist
eine Begabung des
Herzens“.
Er erklärt es im
weiteren damit, dass es
nicht nur Sache eines
klugen Verstandes und
von exakten Schlüssen
ist, wenn wir ein Urteil
haben. Es ist die Sache
des gebildeten Herzens und ein solches ist nicht
neutral, sondern fährt auf, wenn es Betroffene
oder Belange verraten sieht. (Morgenandachten
Februar 2009, NDR info).
Der Einsatz für den Erhalt der notwendigen,
finanziellen Mittel hat uns Mitarbeiterinnen der
Einrichtung und den Beirat ständig begleitet.
Auch im Jahr des 10jährigen Jubiläums
der Familien-Bildungsstätte wurde in dem
bereits erwähnten Artikel kritisch angemerkt:
„Hier gilt es aber die Frage zu prüfen, ob der
gesellschaftspolitische Wert dieser Einrichtung
nicht so groß ist, dass ihr ähnliche Zuschüsse
gewährt werden, wie anderen Einrichtungen der
Erwachsenenbildung. Bisher ist das nicht der Fall.“
So gratuliere ich der älteren, und dennoch
jung und neugierig gebliebenen Ev. FamilienBildungsstätte mitsamt ihren haupt- und
nebenamtlichen Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern, herzlich zum 50. Geburtstag und
wünsche allen, dass sie nie die Lust verlieren für
Menschen sinnvolle Angebote vorzuhalten und
dass die Ev. Familien-Bildungsstätte Hildesheim
weiterhin als notwendige familienstärkende
Einrichtung erhalten bleibt!
Birgit Preussler-Riebau
ehemalige Leiterin der EFB Hildesheim
5
o GRUSSWORTE
GRUSSWORTE o
Liebe Leser,
liebe Familien,
Herzlichen
Glückwunsch!
Wir sind sehr froh,
dass wir sie haben
Mit Engagement,
Flexibilität, Weitsicht
Goldenes Jubiläum einer Einrichtung – das ist
ein bemerkenswertes Ereignis. Was mehr als
eine Generation gelebt, gewirkt, gearbeitet hat,
beweist Lebenstüchtigkeit schon allein dadurch,
dass es da ist. Nun also 50 Jahre Evangelische
Familien-Bildungsstätte
in Hildesheim. Ich freue
mich sehr darüber,
dass wir in unserem
Kirchenkreis mit dieser
Einrichtung über
ein feinfühliges Feld
verfügen, das den
Veränderungen in den
sozialen Umgebungen
unseres Lebens
Aufmerksamkeit
schenkt und sich mit Gottvertrauen und
Sachverstand daran macht, lebensdienlich zu
wirken und die Menschen zu unterstützen.
Besonders ermutigend finde ich die
Veränderungen der letzten Jahre, in denen
eine neue Balance zwischen der Vielfalt der
Lebensformen und der Orientierung auf
das christliche Bild des Menschen zustande
gekommen ist. Dass sich auch die wirtschaftliche
Lage verbessert hat, sei an dieser Stelle nicht
nur beiläufig erwähnt. Und weitere Pläne sind in
Vorbereitung.
50 Jahre sind Anlass zu großer Dankbarkeit
für all die segensreiche Arbeit, die an den
verschiedenen Standorten der EFB stattgefunden
hat, und Auftakt zu weiteren Schritten im
großen Feld zwischen Familie, Gesellschaft
und Kirche. Dazu wünsche ich allen hauptund ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern samt den vielen Honorarkräften viel
Freude an der Arbeit, eine große „Kundschaft“
und einen gesegneten Weg.
Die Evangelische Familien-Bildungsstätte in
unserer Stadt feiert ihr 50-jähriges Bestehen.
Zu diesem erfreulichen Anlass gratuliere ich
den hauptamtlichen MitarbeiterInnen, den
KursleiterInnen, allen ehrenamtlichen Kräften
sowie dem Diakonischen Werk des Kirchenkreises
Hildesheim-Sarstedt e.V. als Träger der Einrichtung
auf das Herzlichste!
In 50 Jahren Familienbildung ist viel geschehen:
gesellschaftliche Rahmenbedingungen und
Lebensformen von Familien haben sich verändert,
und doch gibt es Themen, die im Grundtenor
gleich geblieben sind, weil es um das Eine
geht: Familien im Alltag, in ihren konkreten
Lebenssituationen zu unterstützen.
Für viele ist der 50. Geburtstag ein großer
Einschnitt und ein Anlass, Bilanz zu ziehen: Was
habe ich erreicht? Was kann noch kommen?
Diese Fragen kann die Evangelische FamilienBildungsstätte Hildesheim selbstbewusst
beantworten!
50 Jahre Evangelische Familien-Bildungsstätte
Hildesheim – ich gratuliere allen Akteurinnen
und Akteuren, die dazu beigetragen haben,
dass Sie dieses schöne Jubiläum feiern
können. Als Hildesheimer kann ich sagen, dass
die evangelische Familien-Bildungsstätte ein
professioneller Begleiter für Familien ist.
50 Jahre sind eine turbulente Zeit mit stetem
Wechsel, steten Veränderungen und stetem
Umdenken. Der Familienbegriff ist heute
ein anderer als vor 50 Jahren. Und es ist eine
Herausforderung der Familienbildung, den sich
ändernden Bedürfnissen der Familien, aber auch
der Lebenspartnerschaften und der nicht in
einer Partnerschaft lebenden Personen gerecht
zu werden. Keine immer leichte Aufgabe, die Sie
aber mit Engagement, Flexibilität, Weitsicht und
der Fähigkeit, sich und ihre Aufgabe kritisch zu
hinterfragen und Veränderungen anzunehmen
bisher gemeistert haben und auch weiterhin
meistern werden.
Mit freundlichen Grüßen
Sie hat mit einem offenen Haus und ihren Kursen
und Projekten einen enorm wertvollen Beitrag für
unsere Gesellschaft und damit gleichzeitig auch
für ein positives Bild der evangelischen Kirche
geleistet. Sie ist mit Projekten wie „wellcome“,
„Altern gestalten“ oder dem Online-Glaubenskurs
sehr gut für die Zukunft aufgestellt! Wir sind
sehr froh, dass wir sie haben – herzlichen
Glückwunsch zum 50.!
Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen
für die Jubiläumsvorbereitungen.
Kerstin Gäfgen-Track
Oberlandeskirchenrätin, Bildungsabteilung
Dank und Anerkennung gelten all jenen, die
die Evangelische Familien-Bildungsstätte in den
vergan­genen fünf Jahrzehnten zu einer Institution
gemacht haben, die aus der Hildesheimer
Bildungslandschaft nicht mehr wegzudenken ist.
Ich wünsche dem Team der evangelischen
Familien-Bildungsstätte ein weiterhin engagiertes
und kreatives Miteinander, auch künftig Freude
und Erfolg bei seiner Arbeit und regen Zuspruch
aus der Hildesheimer Bevölkerung.
Begleitet unsere Familie
seit fast 40 Jahren
Ihr Helmut Aßmann
Die evangelische Familien-Bildungsstätte
begleitet unsere Familie seit fast 40 Jahren.
Es begann in den siebziger Jahren bei
Kochkursen für junge Eheleute, ging in Kurse
wie Säuglingspflege, Schwangerschaftsund Rückbildungsgymnastik, Miniclub und
Kinderturnen über und besteht heute in der
Zubereitung von Weihnachtsmenüs gemeinsam
mit Berufskollegen.
Wir gratulieren der EFB sehr herzlich zum
Jubiläum und wünschen eine erfolgreiche und
kontinuierliche Fortsetzung und Fortentwicklung
der Arbeit in der Zukunft!
Superintendent und Aufsichtsratvorsitzender des
DW e.V. im Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt
Familie Jutta und Ulrich Kumme
Ihr Dirk Schröder
Sozialdezernent der Stadt Hildesheim
Norbert Schnipkoweit
langjähriges Beiratsmitglied
Nieders. Ministerium für Soziales, Frauen,
Familie, Gesundheit und Integration Referat 304 (Familienpolitik)
Rosanna Will (9 Jahre)
6
7
8
o GRUSSWORTE
Liebe Ev. FaBi,
Du begleitest mich seit 44 Jahren! Habe durch
Dich viel kennengelernt. Nicht nur Nähen, Basteln
und unterschiedliche Kochkünste, sondern
viele interessante, unterhaltsame, hilfsbereite,
liebenswerte Menschen. Das soll so bleiben, dafür
bedanke ich mich herzlich und wünsche Dir für
die nächsten Jahrzehnte alles, alles Gute!
Deine Jutta Rübke
ehemalige MdL SPD
Herzlichen Glückwunsch
zum fünfzigjährigen
Bestehen!!!
Seit 50 Jahren ist die Ev. Familien-Bildungsstätte
eine Anlaufstelle für viele Menschen in und
um Hildesheim, die sich in jeweils ähnlichen
Lebenssituationen treffen. Hier wird gemeinsam
gelernt, gearbeitet, gespielt; hier tauscht man
sich aus und erfährt kompetente Beratung
und Begleitung. Parallel zu veränderten
Familienstrukturen, die sich im vergangenen
halben Jahrhundert stark gewandelt haben, hat die
Familien-Bildungsstätte ihre Kursangebote stets auf
die jeweils neuen Situationen abgestimmt. So ist es
gelungen, immer ein Programm für alle Personenund Altersgruppen bereit zu halten.
Ich selbst bin mit der Familien-Bildungsstätte
seit 40 Jahren verbunden, kenne sie als
Kursteilnehmerin, als Kursleiterin und als
pädagogische Mitarbeiterin. Ich wünsche der
Familien-Bildungsstätte, dass sie noch viele
Jahrzehnte für zahlreiche Menschen ein Ort der
Bildung und Begegnung bleibt!
Ute Tscharntke
ehemalige pädagogische Mitarbeiterin
JUBILÄUMSPROGRAMM Ein stolzes Jubiläum
Ein halbes Jahrhundert – was für ein stolzes
Jubiläum; und was für enorme Herausforderungen
für die Bildungsarbeit angesichts des rasanten
Wandels in der Gesellschaft. Das deutsche
Vater-Mutter-Kind-Ideal der Gründerjahre ist
nicht mehr tonangebend. Patchwork- und
Regenbogenfamilien prägen die Wirklichkeit.
Individuelle Unterstützung und Begleitung
– das ist die absolute Stärke der EFB. Dafür
gebührt Ihnen allen unser Dank und unsere
volle Anerkennung. Allzu gern denke ich an
meine spannenden Jahre als Mitarbeiterin und
stellvertretende Leiterin in diesem Haus zurück.
Für mich galt immer: Familie ist überall dort, wo
Menschen verbindlich Verantwortung füreinander
übernehmen. Das tun Sie wirklich; und zwar
unermüdlich und vorbildlich. Für andere, aber
auch in Ihrem eigenen Haus. So gesehen ist die
Fabi nicht nur eine unschätzbare Helferin, sondern
auch selbst so etwas wie eine große Familie.
Mein Glückwunsch dazu, herzlichst
Brigitte Pothmer
MdB Bündnis 90/Die Grünen
Familien brauchen Schutz
und Schirm
Familien brauchen Schutz und Schirm – daran
arbeiten wir auch gemeinsam: die Ehe-,
Familien- und Lebensberatungsstelle im
Einzelnen und das Diakonische Werk des Ev.-luth.
Kirchenkreisverbandes Hildesheim im Ganzen
gratulieren sehr herzlich zum Jubiläum und
wünschen der EFB für viele weitere erfolgreiche
Jahre auch in Zukunft ausreichend kirchliche und
gesellschaftliche Unterstützung bei ihrer großen
Aufgabe. Kornelia Becker und
Matthias Böning
Beratungsstelle Diakonisches Werk
o
9
50 Jahre Familienbildung –
50 Jahre Vielfalt Familie
das Jubiläumsprogramm
50
GG Freitag 07.02. um 19.30 Uhr
Küchengespräch: Glück in der Liebe,
auch auf Dauer? –
Reden über die Kunst einer langjährigen Partnerschaft – siehe S. 24
GG Freitag 28.02. um 20 Uhr
HamBerliNo Puppenspiele: An der Arche um Acht
Benefizvorstellung für den Förderverein – siehe S. 15
GG Freitag 28.03.
um 19.30 Uhr Festakt: 50 Jahre Familien stärken
ab 21.00 Uhr Feier mit Musik und Geschichten
aus 5 Jahrzehnten
Weitere Information ab Februar unter: www.familiehildesheim.de
GG Samstag 29.03. von 14 bis 18 Uhr
Großes Familienfest
mit Livemusik, Akrobatik, Lesung einer
Kinderbuchautorin und Mitmachprogramm
für Groß und Klein
Weitere Information ab Februar unter: www.familiehildesheim.de
GG Mittwoch 07.05. um 19.30 Uhr
Küchengespräch: Inklusion privat –
wie geht’s, wie steht‘s?
– siehe S. 26
GG Freitag 13.06. bis Sonntag 15.06.
Familienabenteuer „Natur pur“
(für Kinder von 7 bis 14 Jahren mit Eltern) – S. 54
GG Mittwoch 14.10. um 19.30 Uhr
Küchengespräch: Vielfalt in der Familie ja,
aber in der Kirche? – S. 28
10
o MITARBEITERINNEN EINRICHTUNG o
Hauptamtliche Mitarbeiterinnen:
Informationen über die Einrichtung
Bürozeiten:
Ev. Familien-Bildungsstätte (EFB)
Zwölf-Apostel-Weg 6
31139 Hildesheim
Telefon: 05121 / 13 10 90
Fax: 05121 / 13 14 99
mail: Familie.Hildesheim@evlka.de
Bitte beachten Sie auch aktuelle Änderungen
und Termine auf unserer Homepage unter:
www.familiehildesheim.de
Katharina Günter
Montag bis Donnerstag Vormittag:
09.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag Nachmittag:
16.00 – 18.00 Uhr
In den Schulferien ist das Büro
montags bis freitags von 09.00 – 12.00 Uhr
besetzt.
In den Winterferien ist das Büro und die EFB an
folgenden Tagen geschlossen:
Samstag 21. 12. 2013 bis Sonntag 05. 01. 2014
Samstag 20. 12. 2014 bis Sonntag 04. 01. 2015
Bankverbindung:
Diakonisches Werk des Ev.-luth. Kirchenkreises
Hildesheim-Sarstedt e.V./
Ev. Familien-Bildungsstätte
Sparkasse Hildesheim
Konto: 74 78 02 91
BLZ: 259 501 30
Bei Überweisungen bitte unbedingt
die Kursnummer und den Namen des
Teilnehmers angeben!
BA Soz.päd (päd. Mitarbeiterin)
Fachbereich: Ferienprogramm (FB 6),
Projektleitung: Spontan und EhrenWERT
katharina.guenter@evlka.de
Tel: 05121 / 16 47 49
Magdalene Martensen
Anke Munz
Dipl. Kulturpädagogin (Leitung)
Fachbereiche: Familie & Gesellschaft
(FB 1), Hits für Kids (FB 6), Freizeit kreativ
gestalten (FB 7), Kochen & Genießen (FB 8).
Mail: magdalene.martensen@evlka.de
Tel: 05121 / 10 29 79
Dipl. Soz.päd. (päd. Mitarbeiterin)
Fachbereiche: Eltern-Kind und Elternforum
(FB 2,3 u. 4), Gesundheit (FB 9), Fortbildung
(FB 10), Bildung auf Bestellung
Mail: anke.munz@evlka.de
Tel: 05121 / 16 48 59
Elke Sieling (Verwaltung)
Pia Tremmel
Kursanmeldung und Verwaltung
Mail: Familie.Hildesheim@evlka.de
Tel: (siehe Bürozeiten): 05121 / 13 10 90
(Mitarbeiterin im Anerkennungsjahr
bis 31.03.2014). Verantwortlich für
Kindergeburtstage (FB 6),
Mail: fabi.hildesheim@evlka.de
Tel: 05121 / 10 29 79
Träger der EFB ist das Diakonische Werk
des Ev.-luth. Kirchenkreises
Hildesheim-Sarstedt e.V.
Die Ev. Familien-Bildungsstätte Hildesheim erfüllt
seit 1964 familienpädagogische Aufgaben im
Sinne des Sozialgesetzbuchs VIII, der Richtlinien
des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales,
Frauen, Familie, Gesundheit und Integration zur
Förderung von Familien-Bildungsstätten sowie
der Richtlinien des Rates der Konföderation
der Ev. Kirchen in Niedersachsen für die Arbeit
Ev. Familien-Bildungsstätten. Die Einrichtung
ist Mitglied in der eaf (EKD) und in der
Landesarbeitsgemeinschaft Niedersächsischer
Familienbildungsstätten.
Abkürzungen:
MK: Materialkosten
LU: Lebensmittelumlage
EA: Elternabend
TN: Teilnehmer/innen
Allgemeiner Hinweis:
Die mit
gekennzeichneten
Veranstaltungen werden in pädagogischer
Verantwortung* der Ev. Erwachsenenbildung
Niedersachsen durchgeführt.
*§ 8 Niedersächsisches Erwachsenen­
bildungsgesetz (NEBG)
11
o TEILNAHMEBEDINGUNGEN
ANFAHRT o
Teilnahmebedingungen
A
g m Pr
zu ob
r
en
mm
Hier finden
x Sie
uns!
Ne
nge
r A
e
z
r
u
K
r
a
43
of
de
Fel
Geschwisterkinder bekommen in der
Regel eine Ermäßigung von 30 % auf die
Kursgebühr – ausgenommen ist die Gebühr für
Instrumentalunterricht.
p
Sollte eine Erstattung über das Bildungs- und
Teilhabepaket nicht möglich sein, ist bei Hartz
IV-Empfänger/-innen (gegen Nachweis) eine
Ermäßigung der Kursgebühren um 50 % möglich.
Kru
Bei der Antragstellung auf (Teil-)Erstattung von
Gebühren über das Bildungs- und Teilhabepaket
der Bundesregierung helfen wir Ihnen gerne. Bitte
sprechen Sie uns an.
Kurzer Ang
kam
Gebührenermäßigung und Erstattung
von Gebühren über Bildungspaket:
Im
Ihre Angaben bei der Anmeldung werden
bei uns elektronisch gespeichert und
ausschließlich für eigene Zwecke verwendet.
Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Bei Einzelveranstaltungen wird die Kurs­gebühr
bis 12,00 € direkt an die Kursleitung bar am
Tag der Veranstaltung entrichtet. Sollten
Sie an der gebuchten Veranstaltung nicht
teilnehmen, stellen wir Ihnen die Kursgebühr
in Rechnung. Für nicht ein­gehaltene
Teilnahme an Kochkursen wird zusätzlich eine
Lebensmittelpauschale von ca. 9,00 € fällig.
nnen No
Anmeldedaten:
ieg
lfst
o
W
Pro
bs
th
er
Abmeldungen müssen rechtzeitig,
spätestens 7 Tage vor Kursbeginn erfolgen,
andernfalls wird die volle Kursgebühr fällig.
Die jeweiligen Kursleiter/-innen sind zur
Entgegennahme von Abmeldungen nicht
befugt. Das Fernbleiben von einem Kurs
gilt nicht als Abmeldung! Bei Ausfall eines
Kurses erhalten Sie die gezahlte Kursgebühr
in voller Höhe zurück. Für belegte, aber nicht
besuchte Kursstunden, auch aufgrund von
Krankheit, erfolgt keine Rückzahlung.
eg
el-W
ost
-Ap
ölf
Zw
Abmeldungen:
Die Anmeldung zu den Kursen ist nach
Erscheinen des Programmheftes 2014
sofort möglich. Die Voraussetzung für einen
Kursbesuch ist die vorherige Anmeldung. Ihre
schriftliche, elektronische oder persönliche
Anmeldung ist in jedem Fall verbindlich.
Bei Minderjährigen erfolgt die Anmeldung
nur durch die Sorgeberechtigten. Wir
benachrichtigen Sie, wenn der Kurs ausfällt
oder belegt ist. Mit der Anmeldebestätigung
erhalten Sie die zur Überweisung nötige
Kursnummer.
Am
zur
B2
ieg
lfst
o
W
Anmeldung:
4
f
he
eic
T
n
ue
3
4
Steinbergstr
aße
B1 ste
iho
Bitte beachten Sie folgende Hinweise und Teilnahmebedingungen
Am
12
So erreichen Sie uns …
… mit dem Auto:
Auf der B 1 aus Richtung Hameln:
Ausfahrt „Bockfeld“ immer geradeaus,
Himmelsthürer Str., Geschwister-Scholl-Str., Am
Propsteihof hinter der Sparkasse rechts in den
Wolfstieg einbiegen (Ausschilderung), links in
den Zwölf-Apostel-Weg
Auf der B 243 aus Richtung Bad Salzdetfurth:
auf der Alfelder Straße an der Kreuzung links in
die Steinbergstraße abbiegen (Ri Moritzberg),
an der nächsten Ampelkreuzung rechts in
die Straße „Am Propsteihof“ (Ri Moritzberg),
geradeaus, dann links in den Wolfstieg einbiegen
(Ausschilderung), links in den Zwölf-Apostel-Weg
Auf der B 1 aus Richtung Braunschweig:
Berliner Kreisel, B 1 Richtung Hameln bis Ausfahrt:
„Bockfeld“, immer geradeaus, Himmelsthürer Str.,
Geschwister-Scholl-Str., Am Propsteihof hinter
der Sparkasse rechts in den Wolfstieg einbiegen
(Ausschilderung), links in den Zwölf-Apostel-Weg
… mit dem Bus
4 Buslinie 4 in Richtung: Bockfeld / Im KokenHof, Haltestelle: „Am Propsteihof“, Wolfstieg, links
in den Zwölf-Apostel-Weg
… Buslinie 3 in Richtung: Hildesheimer Wald,
3 Haltestelle: „Waldquelle“, Am Neuen Teiche
(Gärtnerei), Kurzer Anger, links in den ZwölfApostel-Weg
Parkmöglichkeiten sind auf dem
Kirchgelände vorhanden. Sollten
alle Parkplätze belegt sein, bitten
wir Sie in der näheren Umgebung
(Zwölf-Apostel-Weg, Wolfstieg,
Kurzer Anger) die vorhandenen Parkbuchten und
-möglichkeiten zu nutzen.
Beachten Sie, dass Garageneinfahrten
und Feuerwehrzufahrten frei bleiben! Bei
Zuwiderhandlung kann das Auto abgeschleppt
werden.
13
14
o LEITBILD | FAMILIENZENTRUM
FÖRDERVEREIN o
Förderverein
Leitbild
Die Arbeit der Ev. Familien-Bildungsstätten
in Niedersachsen orientiert sich an den
Bedürfnissen von Menschen in ihren
unterschiedlichen Lebensphasen, Lebensformen
und Lebenssituationen – unabhängig von ihrer
Religion, Konfession oder Weltanschauung.
Evangelisch:
Menschen erleben es als Stärkung ihrer
Lebenskraft, wenn sie in ihrer Einmaligkeit – mit
allen Stärken und Schwächen – und in ihrer
Würde anerkannt werden. Als Christen glauben
wir an die liebende Zuwendung Gottes, die allen
Menschen gilt. Auf dieser Grundüberzeugung
beruhen Werte wie Achtung, Toleranz, Vertrauen
und Gemeinschaft, die unser Handeln leiten.
Unterstützen Sie die Arbeit
der Ev. Familien-Bildungsstätte
Familien:
Wir wenden uns an Frauen, Männer und Kinder in
der Vielfalt heutiger Familien- und Lebensformen.
Unser besonderes Augenmerk gilt dabei Eltern
mit ihren Kindern und deren Erziehungs- und
Beziehungskompetenz.
Wenn Sie die Arbeit der Ev. FamilienBildungsstätte unterstützen möchten, sind Sie
richtig beim Förderverein. Helfen Sie durch
Ihre Mitgliedschaft im Förderverein mit, die
Arbeitsbedingungen und die Ausstattung des
Hauses zu erhalten und zu verbessern. Das
ist schon zu einem Jahresbeitrag von 36,00 €
möglich.
Bildung:
Wir knüpfen an die Alltagssituationen und
Erfahrungen unserer Teilnehmenden an
und unterstützen sie darin, Fähigkeiten und
Begabungen (wieder-) zu entdecken und
persönliche Lösungswege zu finden. Besonders
im Dialog mit anderen Teilnehmenden
werden Standpunkte entwickelt und die
Kommunikationsfähigkeit gestärkt. Soziale,
kulturelle, religiöse und nationale Erfahrungen
unserer Teilnehmenden fördern das Lernen
miteinander und voneinander.
Vorstand des Fördervereins: Matthias Fugger
(Vorsitzender), Dirk Markert (stellv. Vorsitzender),
Claudia Schwanitz (Schatzmeisterin)
Ebenso freuen wir uns über Spenden
Familienzentrum Zwölf-Apostel
Die Ev. Kindertagesstätte, die Kirchengemeinde
Zwölf-Apostel und die Ev. Familien-Bildungsstätte
arbeiten seit 2009 Hand in Hand als
Familienzentrum zusammen. Diese gleichwertige
Partnerschaft ermöglicht es den Focus nicht
nur auf die sogenannten Eltern-Kind-Familien
zu legen, sondern generationsübergreifende
Angebote zu entwickeln und anzubieten.
Wir haben uns zum Ziel gemacht, ein lebendiger
Ort mit vielfältigen Angeboten der Begegnung,
Bildung, Freizeitgestaltung und Unterstützung
von Familien zu werden.
Dies wird durch das bereits vor Ort gebündelte
Potential der drei Einrichtungen begünstigt…
Vorschulkinder mit und ohne Beeinträchtigung
gemeinsam spielen und lernen.
GG Bildung, Beratung und Begleitung von
Familien von Anfang an in der Ev. FamilienBildungsstätte
GG Verkündigung, Gemeinschaft und Begegnung
in der Kirchengemeinde
GG Förderung der Nachbarschaft im Sozialraum
Motiviert durch unser christlich geprägtes
Menschenbild und offen für alle Familien,
unabhängig von Herkunft, Konfession und
Religion wollen wir Familien ins Zentrum stellen.
Das Neuste vom Familienzentrum ersehen Sie aus
den aktuellen Flyern.
GG Erziehung, Bildung und Betreuung in der
Kindertagesstätte: sie bietet neben einer
Krippen- und Kindergartengruppe eine
ganztägige Integrationsgruppe an, in der
Kontakt: Bürozeiten: jeden Mittwoch
von 08.30 bis 10.30 Uhr, Tel.: 05121- 47366,
info@familienzentrum-west.de
Koordinatorin: Anke Munz
an unsere Bankverbindung
IBAN: DE50259501300005000335
BIC: NOLADE21HIK
Spendenbescheinigungen werden
selbstverständlich ausgestellt.
Fr. 28.02. um 20 Uhr
HamBerliNo Puppenspiele:
An der Arche um Acht
Verblüfft nehmen die beiden Pinguine ihre
zwei Tickets, deren Gültigkeit nach der Sintflut
entfällt, für Noahs Schiff in Empfang. Das Ende
der Welt naht und die Zwei wissen, dass sie ihren
Freund den ungläubigen, streitsüchtigen Pinguin,
mitnehmen müssen. Das könnte schwierig
werden, denn immer nur zwei Exemplare jeder
Tierart dürfen an Bord …
Eine Benefizvorstellung für den Förderverein
anlässlich des 50-jährigen EFB-Jubiläums. Wir
danken dem Ensemble von HamBerliNo!
15
16
o PROJEKTE
PROJEKTE o
FreiZEIT erleben – Barrierefreies Familien-Abenteuer
Gemeinsam Gestalten –
Inklusion in der Familienbildung
Im Jahr 2013 hat die EFB mit dem Projekt
„Gemeinsam Gestalten- Inklusion in der
Familienbildung“ neue Wege beschritten.
Beginnend mit einer Familienfreizeit in den
Osterferien 2014 konnten wir erste Erfahrungen
sammeln, wie Inklusion in Angeboten der
Familienbildung konkret umgesetzt werden
kann. Ausgehend von der Überzeugung, dass die
Debatte um Inklusion vor allem erlebte Erfahrung
braucht, wollen wir Orte der Begegnung schaffen,
im Jahresprogramm fest verankern und nach
und nach ausbauen, denn Familienbildung ohne
schulischen Leistungsdruck bietet sich geradezu
an.
So gab es viele Situationen des VoneinanderLernens. Nur das gemeinsame Miteinander lässt
uns behinderte Menschen nicht als „Aussätzige“
begreifen, sondern als Menschen wie du und
ich. Warum also sollte gemeinsames Lernen in
getrennten Institutionen geschehen?
So plant die Ev. Familien-Bildungsstätte in den
Osterferien 2014 wieder eine fünftägige inklusive
Familienfreizeit, weitere Angebote ersehen Sie
aus dem Infokasten. Die Nachfrage ist hoch,
die erste Erfahrung war einzigartig und macht
Freude auf mehr.
Die Äußerung eines an der Freizeit
teilnehmenden Vaters sei hier exemplarisch für
die in der Freizeit gemachten Erlebnisse und als
Beispiel für gelebte Inklusion genannt:
Sein Sohn hat das Downsyndrom, er kennt sich
aus mit Freizeiten und auch im Umgang mit
anderen behinderten Kindern. Ein Junge, mit
dem Behinderungsbild „frühkindlicher Autismus“,
überschritt bei ihm alle Nähe- und Distanzgrenzen,
die wir Menschen von Natur aus besitzen. Nun
wusste er nicht, wie er sich verhalten sollte.
Abweisen? Nein, der Junge kann doch nichts
dafür… Also, sich selber weiter unwohl fühlen? Der
Vater erzählt weiter: „Mein Sohn hat mir gezeigt,
was zu tun ist. Er hat ihn einfach zurückgewiesen
und ist weiterhin ohne Hemmungen mit ihm
umgegangen.“ Der Vater ist erstaunt: „Mein Sohn
muss mir zeigen, dass ich mit diesen Jungen
‚normal‘ umgehen kann und keine Angst oder gar
Hemmungen haben muss?“
Familienfreizeit – ein Osterferienevent für Familien
mit- und ohne behinderte Kinder
Wann: Osterferien Montag, 07.04. bis Freitag, 11.04.2014
Wohin: Mars-Skipper-Hof, Kotzenbüll bei St. Peter Ording
Inklusive Angebote:
Kochkurs für Kinder: Kochen + Mehr
S. 52
07.04. – 11.04. Große Zirkuswoche
S. 61
07.05.: Küchengespräch: Inklusion
privat – wie geht’s, wie
steht’s?
S. 26
01.09. – 05.09. Spurensuche im Wald
S. 68
Wattwandern an der Nordsee (auch für Rollstuhlfahrer/In), Erlebnistour in Tönning, Naturerlebnisraum
Mars-Skipper Hof. Der Hof bietet eine komfortable Unterkunft (Vollverpflegung) und verschiedene
Spielstationen, die zu ausgelassenen Entdeckungen mit allen Sinnen für alle Kinder und Erwachsene
einladen. Programm für Kinder und Eltern am Vormittag. Freie Zeit zum gemeinsamen Gestalten in
der Gruppe oder für die Familie wird am Nachmittag nicht zu kurz kommen.
Eingeladen sind ALLE Familien, die Lust und Freude haben sich 5 Tage zu begegnen.
Der Hof, die Räumlichkeiten und alle Spielstationen sind behindertengerecht ausgestattet.
Verbindliche Anmeldung bis 07. Februar 2014, Preis: 115 € pro Erw. und 70 € pro Kind,
Anreise privat
Gerne können Sie mich kontaktieren um Fragen rund um die Freizeit zu klären.
Kontakt: Katharina Günter Tel: 05121-164749, E-Mail: katharina.guenter@evlka.de
17
18
19
o PROJEKTE
„wellcome“ –
Mittwoch, 29. 01. 2014, 16.00 Uhr,
Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth, Alfeld
praktische Hilfe für Familien nach der Geburt
Ausstellungseröffnung:
Endstation Leben
Ev. Familien-Bildungsstätte
Hildesheim ist Standort des
bundesweiten Projektes
Das Baby ist da, die Freude riesengroß – und
oft geht nichts mehr. Wer in dieser Situation
keine Hilfe hat, aber dankbar wäre für ein paar
Stunden Unterstützung, soll diese bekommen:
Die von wellcome vermittelte ehrenamtliche
Mitarbeiterin kommt zu Ihnen ins Haus, ist da,
packt zu, springt ein.
Sie
GG wacht über den Schlaf des Babys, während die
Mutter eine persönliche Auszeit nehmen kann
GG bringt das Geschwisterkind zum Kindergarten
und holt es wieder ab
GG begleitet die Zwillingsmutter zum Kinderarzt
GG spielt mit den Kindern
GG oder hört einfach zu …
Mit der wellcome-Koordinatorin klärt die
Mutter ihre Erwartungen ab. Für die Vermittlung
wird eine Gebühr erhoben, die anschließende
Betreuung kostet 5,00 € pro Stunde. Eine
Ermäßigung ist möglich, am Geld soll die Hilfe
nicht scheitern. Wenn Sie als Familie oder Mutter
Hilfe brauchen oder wenn Sie als Ehrenamtliche
bei dem Projekt mithelfen wollen, rufen Sie bitte
an.
Die wellcome-Koordinatorin Siegrun
Visbeck-Rompel (im Bild zweite von rechts)
ist immer mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr
unter der Telefonnummer 05121 - 16 47 49 oder
unter der Nummer der Familien-Bildungsstätte
05121 - 13 10 90
zu erreichen.
Ihre letzte Lebensphase verbringen viele
alte Menschen in Pflegeheimen. So sehr um
diese Klientel geworben wird, so wenig ist
deren Lebenswirklichkeit in der Öffentlichkeit
wahrnehmbar.
Die Fotoausstellung Endstation Leben liefert
einen Beitrag, um das Thema Altern im
Pflegeheim in den gesellschaftlichen Dialog
einzuspielen. Kennzeichnend für diese
Lebenswelt ist die Reduktion: In ihre letzte
Wohnung nehmen die Menschen nur das mit,
was ihnen unverzichtbar wichtig erscheint. Das
wird in Bildern erkennbar. So wird wahrnehmbar,
was Leben ausmacht – auch unter den
Bedingungen der Pflegebedürftigkeit.
Mit der Fotoausstellung Endstation Leben wollen
die Initiatoren: Christian Ceconi (Pastor und
Vorstand des DW e.V.) Katharina Kreth (Theologin
und Heimleitung St. Elisabeth Alfeld) und Micha
Neugebauer (Fotograf ) ältere Menschen zu Wort
kommen lassen. Sie sollen in ihren Lebenswelten
mit individuellen Biografien, Werten,
Lebensentwürfen und Vorlieben wahrgenommen
werden.
Die Fotografien zeigen Menschen, in deren
Gesicht sich ein ganzes Leben widerspiegelt.
Ungefärbte, ehrliche, ausdrucksstarke und
schöne Bilder vom Alter, die von Geschichten und
Beziehungen erzählen.
Nach einer ersten, ins Thema einführenden Stele,
können sich die Besucher und Besucherinnen auf
weiteren fünf Stelen zu den Themen: Begegnung
– Lebenserfahrung und Weisheit – Spiritualität
– Pflege – Zwischen Zeit und Ewigkeit –
vorwiegend mit den Mitteln der Fotografie,
aber auch mit Texten und interaktiven Stationen
inspirieren lassen.
Das Ausstellungsteam:
Initiator und Konzeption: Christian Ceconi,
Pastor, von 2008 bis 2013 theologischer Vorstand
des Diakonischen Werkes Hildesheim-Sarstedt e.V.
Autorin: Katharina Kreth, Dipl. Theologin und
Leiterin des Pflegeheims St. Elisabeth Alfeld, seit
vielen Jahren in der Altenhilfe tätig.
Fotograf: Micha Neugebauer, engagiert
in biografieorientierten Projekten wie
„Zwischenzeit“. Nähere Information:
www.michaneugebauer.com
Umsetzung (Schlussphase): Katharina Günter,
Ev. Familien-Bildungsstätte, Information und
Verleih.
Die Ausstellung ist vom 29.01.2014 bis
28.02.2014 im Alten- und Pflegeheim
St. Elisabeth zu den Öffnungszeiten zu sehen.
Ort: Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth,
Bodelschwinghstr. 2, 31061 Alfeld
Ein Ausstellungsprojekt des Diakonischen Werks
des Ev.-luth.Kirchenkreises Hildesheim-Sarstedt
e.V.
Information und Verleih:
Ev. Familien-Bildungsstätte, Zwölf-Apostel-Weg 6,
31139 Hildesheim, Tel: 05121 – 13 10 90,
mail: familie.hildesheim@evlka.de
Ausstellungseröffnung in Hildesheim
Sonntag 09. 03. 2014, 17 Uhr
ab 18 Uhr Gottesdienst
zum Thema der Ausstellung
Zwölf-Apostel-Kirche
Zwölf-Apostel-Weg 5
in Kooperation mit dem Familienzentrum
Aquarellbilder nmittig:
li: Marit Bauckholt (10 Jahre)
Lena Schmidt (10 Jahre)
20
21
Kursprogramm
22
o 1 FAMILIE, GESELLSCHAFT, GLAUBEN
1
Familie, Gesellschaft, Glauben
Hinweis:
Ehe-, Familien- und Lebensberatung
e Klosterstr. 6, 31134
Hildesheim
Die Ehe-, Familien- und Lebensberatung des Diakonischen Werks
Hildesheim bietet Einzel-, Paar- und Familien-Sprechstunden an.
Das Beratungsangebot gilt denen, die Hilfe und Orientierung
benötigen bei Konflikten in Beziehungen und Partnerschaften oder
anderen individuellen Schwierigkeiten. Nähere Information und
Anmeldung in der Beratungsstelle unter 05121-167540.
Leitung: Kornelia Becker
Offener Treff für Alleinerziehende
Do., 14-tägig
16.30–18.30 Uhr
Termine: 09.01./ 23.01./ 06.02./
20.02./ 06.03./ 20.03./ 24.04./
08.05./ 22.05./ 05.06./ 19.06./
03.07./ 17.07. / 11.09./ 25.09./
09.10./ 23.10./ 13.11./ 27.11./
11.12.
Kinderbetreuung: 2,50 €
pro Kind und Nachmittag, für
jedes weitere Kind 1,50 € (um
Anmeldung wird gebeten)
e EFB Begleitete Selbsthilfegruppe für Frauen, die allein mit ihren Kindern
leben oder die vor der Entscheidung stehen, dies zu tun. Sie lernen
Frauen in ähnlicher Lebenssituation kennen, sprechen sich aus,
entwickeln Perspektiven, bekommen Informationen zu rechtlichen
Fragestellungen und zu Erziehungsfragen, die Sie in der Gruppe
erörtern.
Hinweis: eine Kinderbetreuung ist auf Anfrage möglich, bitte um
Anmeldung unter 05121- 13 10 90.
1 FAMILIE, GESELLSCHAFT, GLAUBEN o
Wir haben ein Kind adoptiert
1-11 In Adoptivfamilien ist vieles so wie in anderen Familien auch - und
doch gibt es Besonderheiten. Es gibt Themen und Fragen, die
nur in Adoptivfamilien auftauchen. In diesem Seminar werden
Adoptiveltern Fachinformationen vermittelt und in gegenseitigem
Austausch der ganz „Normal anderen“ Familienkonstellation
bedacht. Folgende Themen werden u.a. behandelt: -Aufklärung
des Kindes zur biologischen Herkunft - Adoptionsspezifische
Schwierigkeiten in Kindergarten und Schule - Kontakte und
Kommunikation mit der Herkunftsfamilie bei unterschiedlichen
Adoptionsformen - Kontaktaufbau zu anderen Adoptiveltern und
zum „Netzwerk Adoption“ in der eigenen Region.
Leitung: Gesine Schanz
Termine nach Absprache,
8x Do. 20.00–22.00 Uhr
112,00 € pro TN / 224,00 €
pro Paar
e EFB
Trauern und heil werden –
Begleitete Gruppe für trauernde Angehörige
Gespräche sind für Trauernde sehr wichtig, aber nur wenige
Mitmenschen können nachempfinden, wie es einem Trauernden
nach dem Tod eines geliebten Menschen ergehen kann: das
gesamte Leben wird erschüttert. Nichts ist mehr so, wie es früher
war. Manchmal scheint es, als wolle die Trauer niemals enden. In
diesem Gesprächskreis können Sie sich mit Menschen in ähnlicher
Situation austauschen, gemeinsam über den Tod, das Sterben und
das Leben - das vor und das nach dem Tod – nachdenken, sich dem
Unbegreiflichen in Bildern und Worten annähern. Nach vorheriger
Anmeldung ist ein Einstieg in die Gruppe jederzeit möglich.
Leitung: Siegrun Visbeck-Rompel
17.00–19.00 Uhr
Fr., 14-tägig Termine: 10.01./
24.01./ 07.02./ 21.02./ 07.03./
21.03./ 04.04./ 25.04./ 09.05./
23.05./ 13.06./ 27.06./ 11.07./
25.07./ 08.08./ 22.08./ 05.09./
19.09./ 10.10./ 24.10./ 07.11./
21.11./ 05.12./ 19.12.
10,00 € pro Termin, eine
Anmeldung ist erforderlich
e EFB
Ausstellungseröffnung: Endstation Leben
1-10
Termine nach Bedarf und
Anmeldung
Termine: 10 x Do. 20.00–22.00
Uhr oder 3 x Sa. 10.00–17.00 Uhr
140,00 € pro TN / 280,00 €
pro Paar
e EFB
Wir möchten ein Kind adoptieren
In diesem Seminar werden Paare, die sich mit dem Wunsch
und dem Gedanken tragen ein Kind zu adoptieren, in das
Adoptionsverfahren eingeführt. Anhand der gesellschaftlichen
Werte- und Normensetzung zu ungewollter Kinderlosigkeit
und Adoption wird der eigene Entscheidungshintergrund
reflektiert. Folgende Themen sind Inhalt dieses Seminars: – Das
Problem ungewollter Kinderlosigkeit – Die Zusammenarbeit mit
dem Jugendamt – Das Bewerbungsverfahren – Probleme vor,
während und nach der Adoption eines Kindes – Die Identität des
Adoptivkindes – Erfahrungsaustausch mit Adoptiveltern.
Es findet ein Nachtreffen nach ca. einem Jahr statt.
Leitung: Gesine Schanz
Die Fotoausstellung „Endstation Leben“ liefert einen Beitrag, um
das Thema Altern im Pflegeheim in den gesellschaftlichen Dialog
einzuspielen. So wird wahrnehmbar, was Leben ausmacht – auch
unter den Bedingungen der Pflegebedürftigkeit. Ältere Menschen
sollen in ihren Lebenswelten mit individuellen Biografien, Werten,
Lebensentwürfen und Vorlieben wahrgenommen werden. Eine
Fotoausstellung mit Texten und verschiedenen, interaktiven
Stationen zum Schauen, Nachdenken und Verweilen.
Weitere Information: siehe Seite 19.
❶ Mi. 29.01., 16.00 Uhr
Alfeld,
❷ So. 09.03., 17.00 Uhr
Hildesheim
Eintritt frei!
e ❶ Alten- und Pflegeheim St.
Elisabeth, Bodelschwinghstr. 2,
31061 Alfeld (Leine) –
e ❷ Zwölf-Apostel-Kirche,
Zwölf-Apostel-Weg 5, in Koop.
mit dem Familienzentrum
23
24
o 1 FAMILIE, GESELLSCHAFT, GLAUBEN
Küchengespräch
Kennen Sie das? Die besten Gespräche entstehen
bei einem Glas Wein und dem heimeligen Duft
nach etwas Gebackenem in der Küche. Die
Küche der EFB ist daher nicht nur der beste Ort
für Kochkurse, sondern geradezu prädestiniert
für ausgiebige Gespräche zu persönlichen,
kirchenpolitischen oder gesellschaftlichen Themen.
Fr. 07.02.
19.30 – 21.30 Uhr
Eintritt frei, um einen
Unkostenbeitrag wird gebeten!
e EFB / Küche
In Kooperation mit der Ehe-,
Familien- und Lebensberatung
des Diakonischen Werks
Hildesheim.
1-12
Fr. 14.02., 15.30 Uhr:
Infoveranstaltung.
Kurszeitraum: Mo. 17.02.
bis Mo 12.05.
gebührenfrei
e Infoabend: EFB
Ein Projekt der Ev. FamilienBildungsstätte Hildesheim
mit freundlicher Unterstützung
der Ev. Landeskirche Hannover
und der EKD
www.kurse-zum-glauben.de
Bei einem Küchengespräch dürfen natürlich
auch kulinarische Häppchen nicht fehlen, die
werden vom Koch persönlich gereicht. Mehr und
Aktuelles zu den Themen und Gästen erfahren Sie
zeitnah vor Stattfinden der Gespräche aus den
Ankündigungen in der Presse und unter
www.familiehildesheim.de
Küchengespräch: Glück in der Liebe, auch auf Dauer? –
Reden über die Kunst einer langjährigen Partnerschaft
Viel ist von Scheidungen oder der Vielfalt von Familienformen
die Rede. Was aber ist mit der langjährigen Beziehung oder Ehe?
Anlässlich des nahe rückenden Valentinstags wollen wir über
Liebe und Partnerschaft reden. Wie schaffen es Paare (mit und
ohne Kindern) langjährig, möglicherweise auch noch glücklich,
zusammen zu bleiben? Ist Glück in der Liebe auf Dauer eine
Illusion, harte Beziehungsarbeit oder einfach Glück den richtigen
Partner gefunden zu haben? Eingeladen sind Podiumsgäste aus
Psychologie, Beratung, Literatur und Kirche.
Online-Glaubenskurs:
„Den christlichen Glauben entdecken“
Dieser Kurs wendet sich an Menschen, die den christlichen
Glauben kennen lernen oder vertiefen möchten. Dieser OnlineGlaubenskurs möchte den Teilnehmer/-innen einen persönlichen
Zugang zu zentralen Themen des christlichen Glaubens vermitteln,
wesentliche Informationen an die Hand geben und aufzeigen, wie
man sich weiter informieren kann. Auch zu Formen christlicher
Spiritualität möchte der Kurs anregen, diese auszuprobieren oder
zu vertiefen.
An diesem Kurs kann man unabhängig von Ort und Zeit
teilnehmen. Die Teilnehmer erhalten jede Woche per Mail Material
zu einzelnen Themen. Wer möchte, kann sich in einem geschützten
Online-Forum mit den anderen Teilnehmern austauschen.
Der kostenlose Online-Kurs beginnt ab dem 17.02.2014 und geht
über 10 Wochen.
Leitung und Konzeption: Pastorin Birgit Berg. Anmeldung (bis
17.02. möglich) und Information bei der EFB Hildesheim zu den
Bürozeiten.
Hinweis: Ab Ende September findet erneut ein Online-Kurs zum
Glauben statt.
1 FAMILIE, GESELLSCHAFT, GLAUBEN o
Grundkurs zur Betreuung von Menschen mit Demenz –
Kursangebot nach § 45b des
Pflegeleistungsergänzungsgesetzes
1-13
Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Symptome
und die Diagnose der Krankheit. Er legt einen Schwerpunkt
auf den Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen sowie
auf Möglichkeiten der Beschäftigung und Teilhabe jener an
Alltagstätigkeiten. Der Kurs richtet sich primär an Ehrenamtliche,
die im Rahmen eines niedrigschwelligen Angebotes tätig
werden wollen. Er ist offen für Interessierte aus Pflegeberufen
und pflegende Angehörige selbst. Nähere Informationen sowie
eine Informationsbroschüre erhalten Sie auf Anfrage. Es gibt die
Möglichkeit der Erstattung der Kursgebühr im Rahmen eines
ehrenamtlichen Engagements (nach Vereinb.)
Leitung: Heike Maya Hummel
2x am Fr. 21.02./ Sa. 22.02.
und Fr. 07.03./ Sa. 08.03.
Fr. 18.00 – 21.00 Uhr /
Sa. 09.30 – 17.00 Uhr
150,– €
e Veranstaltungsort wird nach
Anmeldung bekannt gegeben.
Für andere dasein –
ohne sich selbst zu vergessen
Die Familie ist „der Welt größter Pflegedienst“. Untersuchungen
haben ergeben, dass die Pflege „weiblich“ ist und dass gerade
diese pflegenden Angehörigen in der Gefahr stehen, sozial zu
vereinsamen: Sie kommen kaum mehr aus dem Haus und drohen,
durch Überlastung selbst krank zu werden. Wir wollen in diesem
Kurs dazu ermutigen, eine Balance zwischen „für andere dasein“
und „sich selbst nicht zu vergessen“ zu suchen. Folgende Themen
werden u.a. behandelt: Zeit für mich – Das helfende Gespräch Pflegeprobleme als Beziehungsprobleme – Die Zeit des Sterbens
und des Abschiednehmens.
Leitung: Siegrun Visbeck-Rompel
Glück in der Liebe, 07. 02. 2014
1-14
5x Di., ab 29.04. (wöchentlich)
10.00 – 12.00 Uhr
62,– €
e EFB
25
26
o 1 FAMILIE, GESELLSCHAFT, GLAUBEN
Mi. 07.05.
19.30 – 21.30 Uhr
Eintritt frei, um einen
Unkostenbeitrag wird gebeten!
e EFB
In Kooperation mit der
Hochschule Ostfalia in
Wolfenbüttel, vertreten durch
Dr. Corinna Voigt-Kehlenbeck.
1-15
Sa. 10.05.
15.00 – 18.30 Uhr
19,60 Euro
e EFB
1 FAMILIE, GESELLSCHAFT, GLAUBEN o
Küchengespräch:
Inklusion privat – wie geht’s, wie steht’s?
Online-Glaubenskurs:
„Den christlichen Glauben entdecken“
1-12
Hallihallo, was machen wir eigentlich mit der Inklusion? Der
Inklusionshammer schwingt über dem Land. Kindergärten und
Schulen versuchen schnell inklusive Konzepte und Methoden
aus dem Boden zu stampfen. Pro und Contra wird vielerorts
diskutiert und dabei wird oftmals festgestellt wie schwer es ist
„Inklusion“ in den Rahmenbedingungen zwischen Bildungsauftrag,
Gesetzgebung, Ämter-Zuständigkeiten und schließlich
pädagogischer Erfahrung in die Praxis umzusetzen. Im heutigen
Küchengespräch wollen wir uns von den aktuellen Debatten, die
sich vorrangig auf formale Bildungssysteme (Schule, Kindergarten)
beziehen, lösen und einen Schritt zurück gehen. Was ist der
Grundgedanke von Inklusion? Welche Tragweite im persönlichprivaten Bereich wie im gesamt-gesellschaftlichen Kontext kann
inklusives Denken und Handeln haben. Was können Bildungsorte
wie Familien-Bildungsstätten, die Familien privat und in ihrer
Freizeit ansprechen, bewirken? Welche Erfahrungen machen
Fachleute und Familien bereits?
Der gemütliche Rahmen des Küchengespräches soll auch heute
ein Raum des Erfahrungsaustausches und ein Ort der Begegnung
sein. Persönliches soll und darf ausdrücklich zur Sprache kommen.
Inklusion hautnah!
Moderation: Katharina Günter
Dieser Kurs im Kurzformat wendet sich an Menschen, die
ausgewählte zentrale Aspekte des christlichen Glaubens kennen
lernen möchten. Vorgesehene Themen: Gott – Spiritualität – Jesus
–Bibel – Gemeinschaft/ Kirche . Weitere inhaltliche Ausführungen,
siehe Kursnummer 1-12, S. 24. Der kostenlose Online-Kurs beginnt
ab dem 19.05.2014 und geht über 5 Wochen.
Leitung und Konzeption: Pastorin Birgit Berg. Anmeldung (bis
19.05. möglich) und Information bei der EFB Hildesheim zu den
Bürozeiten.
Fr. 16.05., 15.30 Uhr:
Infoveranstaltung.
Kurszeitraum:
Mo. 19.05. bis Mo. 30.06.
gebührenfrei
e Infoabend: EFB
Die Spuren des Lebens weisen mir den Weg –
vom Rückblick zur Neuorientierung (für Frauen)
Ein Nachmittag für Frauen, die an der wichtigen Übergangsstelle
vor dem „Eintritt ins Rentenalter“ ankommen:
Die sogenannte Familienphase ist beendet, auch die berufliche
Tätigkeit neigt sich dem Ende zu. Sie befinden sich in einer
Lebensphase der Neuorientierung. Für folgende Fragen wollen wir
uns in diesem Seminar Zeit nehmen: in welche Richtung geht mein
persönlicher Lebensweg weiter? Welche Ziele oder Schwerpunkte
setze ich mir in meinem nächsten Lebensabschnitt? Welche
Ressourcen stehen mir zur Verfügung? Welche Möglichkeiten stehen
mir offen oder bieten sich? Aus einem Rückblick auf die Spuren
und Erfahrungen meines bisherigen Lebensweges kann sich eine
individuelle Perspektive entwickeln und eine Neuorientierung
gestalten bzw. finden lassen. Dabei nutzen wir verschiedene
kreative, kommunikative und auch meditative Methoden/ Elemente.
Schwerpunkt ist nicht das Gruppengeschehen, sondern die
persönliche individuelle Erfahrung.
Leitung: Karin Hansum
Bitte mitbringen: kleiner Imbiss für eine Pause
Ein Projekt der Ev. FamilienBildungsstätte Hildesheim
mit freundlicher Unterstützung
der Ev. Landeskirche Hannover
und der EKD
www.kurse-zum-glauben.de
Inklusion privat, 07. 05. 2014
Quo vadis HerCooless – Mann, wohin gehst Du?
(für Männer)
1-16
Prägten die Bilder von Macho vs. Softie noch die achtziger Jahre
mit der Frage nach „neuen Männern“, so drängt sich heutzutage
die Suche nach verantwortungsvollen Vätern in den Vordergrund.
Doch was haben mehr als 3 Jahrzehnte Männerbewegung im
deutschsprachigen Raum verändert? Die bewegten Männer –
wo sind sie geblieben? Was ist konkret erreicht worden? In dem
Vortrag wird anhand dieser Fragen herausgearbeitet, wie sich die
Bilder vom Mann-Sein in der Öffentlichkeit gewandelt haben. Es
wird entfaltet, wie unterschiedlich Männer ihre Lebensplanungen
veränderten. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen
Strömungen in ihrem politischen Widerstreit kritisch skizziert.
Aufbauend auf 30 Jahren persönlichem Engagements von und
für Männer stellt Olaf Jantz einen resümierenden Ausblick zur
Diskussion: „Was gewinnen Männer in der Beschäftigung mit
Männlichkeiten politisch, sozial und persönlich?“
Referent: Dipl.Päd. Olaf Jantz, klientenzentrierter
Gesprächspsychotherapeut (GwG); Medienpädagoge und
Jungenbildungsreferent bei mannigfaltig e.V. – Institut für Jungenund Männerarbeit Hannover: www.OlafJantz.de
Do. 15.05.
20.00 Uhr
Eintritt frei, um Anmeldung
wird gebeten
e EFB
eine Hildesheimer
Männergruppe lädt anlässlich
ihres 20jährigen Bestehens
interessierte Männer zu Vortrag
und Diskussion
27
o 1 FAMILIE, GESELLSCHAFT, GLAUBEN
Mi. 15.10.
19.30-21.30 Uhr
Eintritt frei, um einen
Unkostenbeitrag wird gebeten!
e EFB
In Kooperation mit
Superintendent Assmann.
1-17
Fr. 14.11.
15.00 bis 18.30 Uhr
19,60 €
e EFB
Vielfalt Familie, 15. 10. 2014
2
Küchengespräch:
Vielfalt in der Familie ja, aber in der Kirche?
Im Juni 2013 erschien die Orientierungshilfe der EKD „Zwischen
Autonomie und Angewiesenheit: Familie als verlässliche
Gemeinschaft stärken“. Seither wird in der Kirche angeregt
darüber diskutiert. Wie familienfreundlich ist Kirche? Entsprechen
die kirchlichen Feste und Kasualien noch den gegenwärtigen,
vielfältigen Familienformen? Ist die Vielfalt von Familien in
Kirche überhaupt angekommen? Können sich Alleinerziehende,
Patchworkfamilien, schwul-lesbische Paare mit ihrer Kirche
identifizieren oder gehen sie eher auf Distanz? Zielsetzung des
heutigen Gesprächs ist vor allem: wie kann Kirche in unserem
Kirchenkreis Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken?
Eingeladen sind Gäste, denen innerhalb und außerhalb von Kirche,
die Stärkung von Familien ein Anliegen ist.
2 RUND UM DAS ERSTE LEBENSJAHR o
Rund um das erste Lebensjahr
„DELFI®“ – Kurse im ersten Lebensjahr …
... bieten Spiel, Spaß und Entwicklungsbegleitung für Eltern mit ihren Babys ab
der 8. Lebenswoche. Schon vor und mit
der Geburt ist Ihr Baby aktiv. Als Eltern
können Sie die altersgemäße Bewegungs- und Sinnesentwicklung
und die wachsenden Fähigkeiten Ihres Babys von Woche zu
Woche begleiten und unterstützen. In einem wohlig warmen
Raum können Babys ihre Umgebung nackt erforschen.
Vielfältige Angebote sprechen alle Sinne Ihres Babys an. Lieder
und Singspiele, entwicklungsgerechte Wahrnehmungs- und
Bewegungsanregungen helfen dem Baby sich ganzheitlich und
optimal zu entwickeln. Die Eltern beschäftigen sich mit ihren
Babys, unterstützen ihre Entdeckungstouren und haben Zeit für
Gespräche und Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern. Im Kurs
werden Themen besprochen, die im ersten Lebensjahr wichtig
sind. Ein neuer Kurs beginnt, sobald sich acht Eltern gemeldet
haben, deren Kinder im gleichen Zeitraum geboren sind. Jeder
Kursabschnitt umfasst ca. zehn Wochen. Die Kurse sollten nach
Möglichkeit bis zum Ende des ersten Lebensjahres fortgeführt
werden. DELFI®-Kurse werden an verschiedenen Wochentagen
in der Regel vormittags von dafür ausgebildeten Kursleiterinnen
angeboten.
Leitungen in der EFB Hildesheim: Claudia Modrejewski,
Melanie Zillekens, Christina Schock, Gabi Konratzki, Annika
Beermann i.A.
Leitung in Lamspringe: Viola Markworth
Die Spuren des Lebens weisen mir den Weg - vom
Rückblick zur Neuorientierung (für Frauen)
Leitung: Karin Hansum, siehe Kursnummer: 1-15
Marit Bauckholt (10 Jahre)
28
DELFI®-Kurse finden in Kooperation mit
der EFB Hildesheim auch in Alfeld und Bad
Gandersheim(Katharina Senne), Duingen
2-12
Bitte fragen Sie die aktuellen
DELFI® Termine im Büro oder
informieren Sie sich unter:
www.familiehildesheim.de über
neue Kurse und freie Plätze in
bestehenden Gruppen
65,00 € für einen DELFI®-Kurs
mit 10 Terminen (EFB)
80,00 € für einen DELFI®-Kurs mit
10 Terminen in Lamspringe
e EFB Hildesheim / Lamspringe
(Nicole Steins), Gleidingen (Yvonne Senk) und Peine
(Antje Bertram) statt. Bei Interesse rufen Sie uns an,
wir vermitteln gerne!
29
30
o 2 RUND UM DAS ERSTE LEBENSJAHR
2-13
Referat und Beratung nach
Bedarf, vormittags in den
DELFI-Kursen oder parallel zu
Väter-DELFI
Dauer ca. 2 Stunden
10,00 €
e EFB
2 RUND UM DAS ERSTE LEBENSJAHR o
1, 2, Brei
Was kommt nach dem Brei?
(Eltern mit Kindern ab ca. 10 Monaten)
Wie und wann gebe ich meinem Baby die erste B(r)eikost?
Mit welchen Nahrungsmitteln fange ich an? Koche ich selbst
oder greife ich zum Gläschen? Worauf muss ich achten?
Welche Empfehlungen gibt es zur Allergieprophylaxe?
Ernährungsgewohnheiten werden bereits im Säuglingsalter
geprägt. Empfehlungen und Ratschläge gibt es viele, doch kaum
ein Baby isst nach Plan. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Baby entspannt
nach und nach an die neue Nahrung gewöhnen.
Leitung: Nicole Steins
Gegen Ende des ersten Lebensjahres braucht Ihr Baby jetzt langsam
keinen Brei mehr. Doch darf es jetzt schon essen wie die Großen?
Wie sind spezielle Kinderlebensmittel zu beurteilen? Erfahren Sie,
wie der Übergang vom Brei an den Familientisch gelingt und wie
sie Ihr Kind ausgewogen und altersgerecht ernähren.
Leitung: Nicole Steins
Erste Hilfe am Baby
2-14
Referat und Beratung nach
Bedarf, vormittags in den
DELFI-Kursen oder parallel zu
Väter-DELFI
Dauer ca. 2 Stunden
10,00 €
e EFB
2-15
Erste Hilfe heißt zuerst einmal „Ruhe bewahren“. Für die Ersten
wichtigsten Fragen und Tipps steht Ihnen eine erfahrene
Kinderkrankenschwester zur Seite.
Leitung: Gaby Konratzki
Beratung nach Bedarf,
vormittags in den
DELFI-Kursen
Dauer ca. 2 Stunden
10,00 €
e EFB
Von Anfang an genießen –
Beikosteinführung mit Genuss (mit Kinderbetreuung)
2-16
Nach dem vierten Lebensmonat wollen viele Kinder mehr
ausprobieren, als „nur“ Milchnahrung. Die Zeit der Beikost beginnt.
Hier tauchen bei vielen Eltern jedoch Fragen auf. Gläschen oder
frisch Gekochtes? Mit welchem Brei fange ich an? Und wie geht
es dann weiter? Wann stille ich ab? Und muss es denn immer
Brei sein? Gemeinsam nähern wir uns diesem Vormittag der
individuellen Beantwortung dieser Fragen an. Nebenbei wird
gekocht und natürlich probiert.
Leitung: Annika Beermann
Referat und Kochen
Mo. 10.03. und
Mo. 17.11.
09.30 – 11.00 Uhr
10 € + LU
e EFB
„Nachtschicht“ –
Homöopathie für Säuglinge und Kleinkinder
9-38
Leitung: Melanie Aue, siehe Kursnummer 9-38
1 x Do. 05.06.
9.00 – 11.30 Uhr
13,50 €
e EFB
31
32
o 3 ELTERN-KIND-GRUPPEN
3
3 ELTERN-KIND-GRUPPEN o
Babysitter gesucht …?
Eltern-Kind-Gruppen
Alle Eltern und Kinder von etwa 1 – 3 Jahren sind herzlich in unsere Eltern-Kind-Gruppen eingeladen. Je
nach Bedarf und Nachfrage versuchen wir Kurse für Sie im Eltern-Kind-Bereich einzurichten und Plätze in
bestehende Gruppen zu vermitteln.
Aktuelle Information über neue Kurse und freie Plätze erfragen Sie bitte zu den Bürozeiten:
Tel. 05121 / 13 10 90
Elten-Kind-Gruppen mit einem Elternteil
Die Eltern-Kind-Gruppen können in der Regel so lange besucht werden, bis das Kind in die Spielgruppe,
in die Krippe oder den Kindergarten kommt. Zu jedem Kurs gehört ein Elternabend (EA) oder eine
Familienaktion. Eltern und Kursleitung können sich so bereits vor dem ersten Gruppentreffen kennen
lernen und wichtige Gruppenabläufe und -regeln gemeinsam besprechen.
3-01 Krabbelgruppen (in der Regel ab 12 Monaten,
ab 6 Monaten auf Nachfrage)
10 x ab Woche 13.01. – 17.01./
10 x ab Woche 05.05. – 09.05./
10 x ab Woche 15.09. – 19.09.
10 x 55,00 € + EA
Hier gibt es für Kleinkinder ab ca. 12 Monaten (ab 6 Monaten
bitte auf Nachfrage) altersspezifische Lieder, Klang- und
Bewegungsspiele in festen Gruppenabläufen. Ihr Kind kann sich
und seinen Körper stressfrei entdecken und probiert verschiedene
Spiel-Materialien aus. Es gibt wechselnde Angebote und
regelmäßiges Freispiel. In der Sicherheit des anwesenden Elternteils
werden erste Kontakte und „Freundschaften“ zu Gleichaltrigen
aufgenommen. Das Spiel wird immer selbstständiger. Eltern
können in entspannter Atmosphäre mit ihren Kindern spielen,
sie neu erleben und sich darüber austauschen. Erziehungs-,
Entwicklungs- und viele andere Fragen können gemeinsam
besprochen oder intensiv beim Elternabend erörtert werden.
Eine qualifizierte Kursleiterin gibt kompetente Unterstützung und
begleitet die Gruppe. – Es können Materialkosten anfallen.
Paulus-Gemeinde Himmelsthür
in Hildesheim
Fr. 10.00 – 11.30 Uhr
Krabbelgruppe, Leitung: Christa Straakholder
Ev. Kirchengemeinde in Hackenstedt
(Pfarrhaus)
Do. 09.30 – 11.00 Uhr
Krabbelgruppe, Leitung: Heike Meinecke
Paul-Gerhard-Haus in Holle
Fr. 09.30 – 11.00 Uhr
Krabbelgruppe, Leitung: Heike Meinecke
Wir bilden Babysitter aus und führen eine Babysitter-Kartei. Gern schicken, mailen oder faxen wir Ihnen
diese auf Anfrage zu. Tel.: 05121/13 10 90
Wenn Sie ausgebildete Tagespflegepersonen benötigen, wenden Sie sich bitte an das Hildesheimer
Familienservicebüro. Tel.: 05121/ 28 29 370
Bewegte Kinder – Eltern-Kind-Gruppe mit dem
Schwerpunkt „Bewegung und Psychomotorik“ (ab 1 Jahr)
3-02
Bewegung macht nicht nur Spaß, sondern auch klug. Die Kinder
turnen, toben, singen und tanzen mit ihren Müttern oder Vätern.
Das Kind lernt sich und seinen Körper kennen, seine Möglichkeiten
und Grenzen auszuloten. Die psychomotorische Bewegungs-,
Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit wird unterstützt
durch Bewegungsbaustellen, Bewegungsspiele, -lieder und
vieles mehr. Bitte bequeme Kleidung für die Kinder und die
Erwachsenen mitbringen. Ein neuer Kurs beginnt, sobald sich acht
Eltern gemeldet haben, deren Kinder etwa gleich alt sind. Jeder
Kursabschnitt umfasst ca. 10 Wochen. Die Kurse können bis zum
Eintritt in den Kindergarten fortgeführt werden.
Leitung: Claudia Modrejewski
10 x Mo./ Mi. oder Fr.
Mo. 09.00 – 10.30 Uhr/
Mi. 09.00 – 10.30 Uhr/
Fr. 09.00 – 10.30 Uhr
10 x 65,00 €
e EFB
Die kleinen Frösche (1 – 3 Jahre)
Die Nase in Blumen, die Füße im Froschleich und die Augen
in den Wolken. Wir wollen nicht nur von Käfern singen,
sondern sie erleben. Das Schulbiologiezentrum bietet für erste
Naturerfahrungen einen vielfältigen und geschützten Raum.
Hier werden wir uns mit Elementen beschäftigen, Krabbeltiere
beobachten, Lieder singen und toben.
Leitung: Stephanie Biel u. Christine Loos
Bitte mitbringen: Getränk, Sitzunterlage
3-03
8 x Di., ab 03.06./
5 x Di., ab 16.09.
16.00 – 17.00 Uhr
5 x 28,00 € / 8 x 45,00 €
e Schulbiologiezentrum
Ochtersum
33
34
o 3 ELTERN-KIND-GRUPPEN
Spielgruppen ohne Eltern, zur Vorbereitung
auf den Kindergarten
Für Kinder von ca. 20 Monaten bis 3 Jahren. Durch die Spielgruppe erleichtern Sie sich und Ihrem Kind
den Übergang in den Kindergarten. Die Kinder lernen in einer festen Gruppe Gleichaltrige kennen und
miteinander umzugehen. Die Kinder spielen zusammen, sammeln viele neue Erfahrungen, singen und
basteln. Zu Beginn des Kurses liegt der Schwerpunkt eher auf den Bewegungsangeboten, im weiteren
Verlauf wird verstärkt die Feinmotorik sowie die Sprachbildung der Kinder gefördert. Die Gruppen
werden in der Regel von zwei erfahrenen Kursleiterinnen betreut.
3-04
Die Kinderoase
Di. u. Fr. 20 x ab Di. 14.01. /
22 x ab Fr. 25.04. /
19 x ab Di., 16.09.
09.00 – 11.30 Uhr
19 x 152,00 € / 20 x 160,00 € /
22 x 176,00 + EA (Ratenzahlung
möglich)
e EFB
Spielgruppe in der EFB. Die Kinderoase bietet den Kindern Raum
und Zeit in einer altershomogenen Kleingruppe miteinander
zu spielen sowie Gruppenalltag zu erfahren. Unstrukturierte
Materialien, Naturmaterialien, Möglichkeiten der Bewegung
laden zum Entdecken und Ausprobieren ein. Dabei steht das
konzentrierte Freispiel im Mittelpunkt. Sobald die Kinder während
der Eingewöhnungsphase die Gruppenleitung als sichere Basis
akzeptieren, sich von ihr trösten lassen und bei guter Stimmung
spielen, verbringen sie die Zeit ohne ihre Eltern in der Gruppe.
Leitung: Sandra Kaletta und Julika Löbke
3-05
Die kleinen Strolche
Di. u. Do. 20 x ab Di. 14.01./ 22 x
ab Do. 24.04./ 12 x ab Di. 16.09./
10 x ab Di. 11.11.
09.00 – 11.30 Uhr
10 x 80,00 €/ 12 x 96,00 €/
20 x 160,00 € /22 x 176,00 € + EA
(Ratenzahlung möglich)
e Ochtersum,
Lukas-Gemeinde
Spielgruppe in Ochtersum
Leitung: Esther Bußmann und
Christa Pallas
3-06
Kleine Wichtel in Borsum
Di. u. Do. 20 x ab Di. 14.01./
22 x ab Do. 24.04./ 12 x ab Di.
16.09./ 10 x ab Di. 11.11.22.10.;
09.00 – 11.30 Uhr
10 x 80,00 € / 12 x 96,00 € /
20 x 160,00 € / 22 x 176,00 € + EA
(Ratenzahlung möglich)
e Borsum, Kath. Pfarrheim
Spielgruppe in Borsum
Leitung: Anja Ahrens und
Annette Maruschewski
3 ELTERN-KIND-GRUPPEN o
Musikgarten für Eltern mit Kindern von 1,5 bis 3 Jahren
Durch Lieder, Sprechverse und Bewegungsspiele können die
Kinder zusammen mit ihren Bezugspersonen ihre angeborene
musikalische Sprache entdecken und sich daran erfreuen. Einfache
Instrumente aus dem Elementarbereich führen das Kind in die Welt
der Klänge ein. Forschungen bestätigen den positiven Einfluss von
musikalischer Früherziehung auf die ganzheitliche Entwicklung des
Kindes: die musikalische Begabung, das Sozialverhalten und das
Lernen wird gefördert. Der Musikgarten lädt Babys und Kleinkinder
mit ihren Eltern zum musikalischen Spiel ein. Vor Beginn eines
Kurses findet immer ein Elterninformationsabend statt.
Leitung: Vera Freitag
Musikgarten für Eltern mit Kindern von 3 bis 4,5 Jahren
Leitung: Vera Freitag, siehe Kursnummer 3-07
3-07
8 x Do., ab 23.01./
10 x Do., ab 08.05./
8 x Do., ab 18. 09.
15.30 – 16.15 Uhr
8 x 44,00 € / 10 x 55,00 €
e EFB 3-08
8 x Do., ab 23.01. /
10 x Do., ab 08.05. /
8 x Do., ab 18.09.
16.30 – 17.15 Uhr
8 x 44,00 € / 10 x 55,00 €
e EFB
35
36
o 3 ELTERN-KIND-GRUPPEN
Für Kindergartenkinder ohne Eltern
3-09
Spaß mit Musik (ab 4 Jahren)
12 x Mi. ab 08.01. / 12 x Mi. ab
30.04. / 11 x Mi. ab 17.09.
15.30 – 16.30 Uhr
11 x 41,80 € / 12 x 45,60 €
e Kindergarten Garmissen
Wir singen neue und alte Kinderlieder zum Jahreskreis, lernen
Orffsche Instrumente kennen und spielen, hören Musik und setzen
diese in Bewegung um und malen.
Leitung: Ursula Salösch
Bitte mitbringen: 1 € Kopiergeld, 1 Mappe
3-10
Spaß mit Musik (ab 4 Jahren)
11 x Di. ab 07.01. / 12 x Di. ab
29.04. / 11 x Di. ab 16.09.
14.30 – 15.30 Uhr
11 x 41,80 € / 12 x 45,60 €
e Kindergarten Dingelbe
Leitung: Ursula Salösch, siehe Kursnummer 3-09, bei Bedarf
wird die Gruppe in zwei Gruppen geteilt (zwei verschiedene
Anfangszeiten).
4
4 ELTERNFORUM o
Elternforum
Die Elternsprechstunde
Fragen zur Erziehung und Entwicklung des Kindes in Kindergarten,
Schule und Freizeit / Familie. In vertraulichen Einzel- oder
Paargesprächen geht die Elternberaterin /der Elternberater auf Ihre
Anliegen ein, informiert und berät Sie und sucht gemeinsam mit
Ihnen Lösungen, die Ihnen und Ihrem Kind gerecht werden. Je nach
Absprache ist es sinnvoll, dass Ihr Kind beim Beratungstermin oder
einem Folgetermin dabei ist. Auch Termine zu Hause sind möglich.
Eine Beratung für Eltern von Zwillingen ist ebenfalls möglich.
Berater/-in: Dörthe Höppner, Armin Terberger
Elternsprechstunde – „Das Uhrwerk“
3-11
Die Turnmäuse (3 bis 6 Jahre) –
Schwerpunkt „Bewegung und Psychomotorik“
10 x Fr. ab 10.01. / 12 x Fr. ab
25.04. / 10 x Fr. ab 19.09.
15.00 – 16.30 Uhr
10 x 65,00 € / 12 x 78,00 €
e EFB
Spiel, Spaß und Bewegung. Ihre Kinder können sich frei entfalten,
eigene Ideen einbringen und verwirklichen. Sie erleben
Selbwirksamkeit, erkennen was sie bewirken können und stärken
dadurch ihr Selbstbewußtsein.
Leitung: Sandra Kardas
Bitte mitbringen: Sportsachen und ein Getränk
3-12
Bewegte Kinder – Schwerpunkt „Bewegung
und Psychomotorik“ (3 – 6 Jahre ohne Eltern)
10 x Di., vormittags
10 x 52,00 €
e Kindergarten Borsum
Durch psychomotorische Wahrnehmungs-, Konzentrations- u.
Bewegungserfahrungen lernt Ihr Kind seinen Körper u. seine
Umwelt besser kennen und wird selbstbewusster. Spielerisch wird
experimentiert und ausprobiert - und auf die Schule vorbereitet.
Leitung: N.N.
Bitte mitbringen: Bequeme Sachen, dicke Rutschesocken und ein
Getränk
Sand im Getriebe – Mama/Papa ist krank: Die einzelnen Mitglieder
einer Familie leben zusammen wie die Zahnräder eines Uhrwerks.
Alles greift ineinander, alles läuft rund. Wird ein Elternteil dauerhaft
krank, kommt Sand ins Getriebe. Das Uhrwerk gerät ins Stocken.
Sowohl Eltern als auch Kinder haben Sorgen und Ängste, müssen
sich neu organisieren und lernen, als Familie mit der Krankheit
umzugehen. In vertraulichen Einzel- und Familiengesprächen
geht die pädagogische Elternberaterin auf Ihre individuelle
Familiensituation ein, unterstützt durch eigene Erfahrungen und
berät beim Kampf gegen den Sand im Getriebe.
Beraterin: Dörthe Höppner
4-10
Termine nach tel. Vereinbarung
25,00 € / 45 Min.
e EFB und vor Ort
(n. Vereinbarung)
4-11
Termine nach tel. Vereinbarung
25,00 € / 45 Min.
e EFB und vor Ort
(n. Vereinbarung)
37
38
o 4 ELTERNFORUM
4 ELTERNFORUM o
Elternabende / Elterntraining
(Kindergarten- und Grundschulschulalter)
Hinweis an Eltern, Elterngruppen und -initiativen: Erfahrungsgemäß ist ein pädagogisches Thema
nicht unbedingt dann akut, wenn es in unserem Programmheft als Elternabend terminiert ist. Daher ist
es jederzeit möglich, Elternabende und -workshops zu gewünschten Themen und Terminen zusätzlich
zu organisieren. Sprechen Sie uns an, ab 8 Teilnehmer/-innen findet ein Elternabend oder ein Workshop,
zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse, statt. Für soziale Zwecke gibt die EFB einen Katalog „Bildung auf
Bestellung“ heraus. Sie können ihn gerne bestellen.
4-12
Do. 13.02.
18.00 – 20.00 Uhr
12,00 €
e EFB
4-13
Sa. 22.02.
14.00 – 16.15 Uhr
12,00 €
e EFB
Eltern-Kind-Bindung verstehen und fördern
Was ist die Eltern-Kind-Bindung überhaupt? Und was hat mein Kind
davon? Was kann ich als Mutter oder Vater tun, um die Bindung und
Beziehung zu meinem Kind so gut wie möglich zu fördern? Eltern
werden wichtige Einblicke in die Eltern- Kind-Bindung vermittelt.
Dazu wird u.a. ein Filmbeitrag zur Bedeutung einer sicheren
Bindung für die Entwicklung des Kindes gezeigt und besprochen.
Referent: Armin Terberger
Hilfe, mein Kind trotzt! (mit Kinderbetreuung)
Ihr Kind trotzt. Gut so! Es erkennt, dass es im Leben immer wieder
an natürliche und gesetzte Grenzen stößt! So entwickelt Ihr Kind
das Bewusstsein, nicht als alles bestimmendes Individuum, sondern
als Teil des großen Ganzen zu leben. Das Konzept der „logischen
Erziehung“ bietet Eltern und Erziehern die Möglichkeit ein Kind
gelassen und aus Kindersicht zu begleiten. Wagen Sie einen Blick in
den trotzenden Kinderkopf und lernen Sie durch die Möglichkeiten
der „logischen Erziehung“ ihrem Kind in brenzlichen Situationen
unterstützend zu begegnen.
Referentin: Dörthe Höppner –
mit Kinderbetreuung (Anmeldung und Altersangabe erforderlich)
4-14
Meine Erziehung – Deine Erziehung:
aus Erfahrung lernen
3 x Di.11.03. / 18.03. / 25.03.
18.00 – 20.00 Uhr
27,00 € + 1,– € MK
e EFB
Gespräche über Erziehung verlaufen oft sehr emotional, weil wir
als Eltern auf doppelte Weise unmittelbar betroffen sind, weil
wir als Kinder früher erzogen wurden und jetzt selbst unsere
eigenen Kinder erziehen. Hier geht es darum, Zusammenhänge
zwischen den Familienerfahrungen aus der eigenen Kindheit
und dem aktuellen Familienalltag zu erforschen sowie den
persönlichen Veränderungsbedarf zu klären, um zukünftig besser
klarzukommen. Referent: Armin Terberger
Kindlicher Stress (mit outdoor-Kinderprogramm)
4-15
Was Stress ist, wissen wir alle aus eigener Erfahrung. Zu viel
Stress kann krank machen. Bei Kindern gibt es eine Reihe von
Dingen, die ihnen Stress machen. Leider ist das nicht immer
auf den ersten Blick erkennbar, denn sie zeigen oft andere
Verhaltensweisen als Erwachsene. Wir wollen uns beide Seiten der
sogenannten „Stresswaage“ anschauen: Was sind die auslösenden
Stressoren und welche Ressourcen, d.h. Handlungsmöglichkeiten
stehen Eltern und Kindern zur Verfügung. Dabei werden auch
Entspannungsübungen vorgestellt und erprobt, die man zu Hause
leicht anwenden kann. Referentin: Melanie Zillekens –
Parallel zum Seminar findet eine Wald- und Wiesenexpedition
für Kinder (mit oder ohne einen Elternteil) statt
Sa. 15. 03.
09.30 – 12.30 Uhr
20,00 € (Familienpreis)
e EFB
Aufmerksamkeitsstörungen: Fortbildung für Pädagogen
und Eltern
4-16
Nichts lässt Eltern, Erzieher, Ärzte und Psychologen mehr streiten
als das Thema Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern. Das
verunsichert viele. Anhand von Fallbeispielen und der Vorstellung
von diagnostischen und therapeutischen Methoden sollen die
Teilnehmer für diese Thematik sensibilisiert werden. Wann spricht
man überhaupt von einer Aufmerksamkeitsstörung? Tritt diese mit
oder ohne Hyperaktivität auf?
Welche Therapiemöglichkeiten gibt es und welche Konsequenzen
hat das für den Alltag des Kindes? Was sind die Problembereiche,
die mit dieser Erkrankung einhergehen (Familie, Schule, Freunde,
Berufswahl etc.)? Wie können Institutionen unterstützend
zusammenarbeiten? Referentin: Melanie Zillekens
Sa. 10. 05.
10.00 – 14.00 Uhr
25,00 € (Elternpaare 35,00 €)
e EFB
Handwerkszeug für Eltern
Ein umfassender Elternkurs mit theoretischen Impulsen und
praktischen Übungen zur Stärkung der Erziehungskompetenz. Beim
Kurs Handwerkszeug für Eltern werden folgende acht Bausteine
behandelt: 1. „Jetzt geht’s los“ – Was Kinder für Ihre Entwicklung
brauchen 2. „Gut zu wissen“ – Alterstypische Entwicklung 3. „Ich
bin ganz Ohr“ – Aktives Zuhören & Klarheit schaffen 4. „Wie sag
ich‘s meinem Kind?“ – Ich-Botschaften & Erziehungsfallen 5. „Aus
Erfahrung wird man klug“ – Erfahrungsspielräume & Konsequenzen
6. „Mut statt Wut“ – Umgang mit einem starken Gefühl 7.
„Gemeinsam geht‘s besser“ – Miteinander Lösungen finden 8. „Ich
packe meinen Handwerkskoffer“ – Kinder ermutigen & stärken. Wir
probieren, üben und reden über: Aktiv zuhören, Klartext reden,
Rituale entdecken und entwickeln, Grenzen setzen und Folgen
eintreten lassen, mit Wut umgehen, partnerschaftliches Verhandeln
und kreativ auf Situationen eingehen. Referenten: Armin Terberger
und Heidemarie Koch
4-17
8 x Di. ab 13.05.
18.30-20.45 Uhr
80,00 € / Paare 110,00 €
(eine Ermäßigung der
Kursgebühr aufgrund von
Zuschüssen ist ggf. möglich,
bitte bei Anmeldung erfragen)
e EFB
39
40
o 4 ELTERNFORUM
4-18
Mi. 14.05.
19.30 – 21.45 Uhr
12,00 €
e EFB
4 ELTERNFORUM o
Im Erziehungsalltag klarkommen
Angst ist nicht nur normal, sondern für Ihre Kinder in vielen
Situationen auch überlebenswichtig. Wer keine Angst hat, würde
einen Löwen streicheln oder einfach auf eine stark befahrene
Straße laufen. Angst ist ein Erbe des Urmenschen. Werden Ängste
jedoch zu groß und stehen Ihren Kindern in ihrer gesunden
Entwicklung im Weg, müssen Möglichkeiten gefunden werden, sie
zu überwinden. Wir helfen unseren Kindern nicht, indem wir sie vor
möglichst vielen Gefahren schützen und gefährliche Situationen
von ihnen abwenden. Wir sollten sie viel mehr dabei unterstützen,
Gefahren kennen und einschätzen zu lernen. Auch im Umgang mit
Kinderängsten bietet das Konzept der „logischen Erziehung“ eine
klare Orientierungshilfe für das Verhalten von Eltern und Erziehern.
Referentin: Dörthe Höppner
Wer kennt nicht die immer wieder quengelnden, streitlustigen
Kinder und den wiederkehrenden „Saustall“ im Kinderzimmer?
Im Training lernen die Eltern einen „Kompass“ kennen und
anwenden, mit dem Sie auch in den schwierigen Situationen
des Erziehungsalltags erfolgreich Kurshalten können - nach
dem Konzept „Freiheit in Grenzen“ (Schneewind). Dazu werden
alltagstypische Situationen mit Hilfe eines interaktiven DVDElterncoaches sowie eigene Fallbeispiele besprochen.
Referent: Armin Terberger
3x Di. 07.10. / 14.10. / 21.10. /
18.00 – 20.00 Uhr
27,00 € + 1,– € MK
e EFB
Doppelseminar: Schütteln, anfassen, sortieren,
erforschen: Spielmaterial selbst hergestellt –
parallel: Elterntreff mit Krabbelparkour
4-22
Was ist das geeignete Spielzeug für mein Baby oder Kleinkind?
Oft sind einfach hergestellte Materialien aus der Alltagswelt
interessanter und für die kindliche Entwicklung anregender
als (teuer) Erkauftes aus der Spielwarenabteilung. Wir erfahren,
welche Art von Objekten in welchem Alter passt und was bei der
Herstellung beachtet werden muss.
Referentin: Sandra Kaletta
Sa. 25.10.
10.00 – 12.15 Uhr
16,00 € (Familienpreis)
e EFB
Kinder brauchen Grenzen (mit Kinderbetreuung)
4-23
4-19
Doppelseminar: Glucken oder Rabeneltern?
Oder: Wie kann Vereinbarkeit von Familie und Beruf
sinnvoll gestaltet werden? –
parallel: Elterntreff mit Krabbelparkour
Sa. 21.06.
10.00 – 12.15 Uhr
16,00 € (Familienpreis)
e EFB
Eltern, die Familie und Beruf vereinbaren wollen, bietet der
momentane Diskussionsstand kaum Orientierung. Gefangen in der
extremen Polarität der Befürworter und der Gegner haben Familien
wenig Raum eigene Ansätze für ihren Alltag mit Kindern und
Beruf zu finden. Dies führt zu vielen Fragen. Was wünschen sich
Eltern von der Krippe? Was sind Kriterien einer guten Betreuung?
Welche Herausforderungen stellen sich beim Übergang in die
institutionelle Betreuung? Welche Ängste haben Eltern? Dies und
mehr soll bearbeitet werden und Eltern bei Entscheidungen, egal in
welche Richtung unterstützen.
Referentin: Sandra Kaletta. – Parallel zum Seminar findet ein
Vätertreff mit Krabbelparkour für Ein- bis Zweijährige statt
(Rollentausch selbstverständlich möglich)
4-20
Di. 30.09.
18.00 – 20.00 Uhr
12,00 €
e EFB
4-21
Kinderängste
Die fünf Säulen der Erziehung
Woran kann ich mich als Vater oder Mutter in der Erziehung
orientieren, an alten Traditionen oder neuen Elternratgebern?
Hier werden den Eltern die Grundzüge einer entwicklungsfördernden Erziehung, die „fünf Säulen der Erziehung“
(Tschöpe-Scheffler) vermittelt. Zudem können die Eltern selbst
eine Standortbestimmung mittels dazugehörigem Elterntest
vornehmen - eine Gelegenheit, den eigenen Erziehungsalltag mit
Hilfe der „fünf Säulen“ zu überdenken.
Referent: Armin Terberger
Kinder brauchen Grenzen und müssen lernen, Schritt für Schritt ihr
Handeln selbst zu verantworten, indem sie logische Konsequenzen
erfahren. Wie „funktioniert“ ein Kinderkopf – und was können
wir Großen tun, um ihm zu einem Denken zu verhelfen, das von
Selbstständigkeit und Eigenverantwortung geprägt ist? Nutzen
Sie die Chance, einen Blick in den Kopf Ihres Kindes zu wagen,
erkennen Sie die Möglichkeiten der „Logischen Erziehung“ als
Richtlinie für Ihr eigenes Verhalten und übertragen Sie Ihr neues
Wissen auf das Leben mit Ihren Kindern!
Referentin: Dörthe Höppner, Kinderbetreuung möglich
Do. 20.11.
15.00 – 17.15 Uhr
12,00 €
e EFB
41
42
o 4 ELTERNFORUM
Elternabende (Schulkinder)
4-24
Bevor Eltern schwierig werden!
Di. 04.03.
19.30 – 21.45 Uhr
12,00 €
e EFB
Wenn Kinder in die Pubertät kommen, werden sie auf allen Ebenen
gefordert. Körperliche, psychisch-seelische Veränderungen und
hohe Anforderungen in der Schule machen es ihnen nicht leichter
ihre eigene Persönlichkeit zu entdecken und im sozialen Umfeld zu
behaupten. Für Eltern beginnt ebenfalls eine Zeit der Ablösung und
der Veränderung der Beziehung zu ihren Kindern. Wir widmen uns
in diesem Elternabend der vergleichsweise „ruhigen Zeit“ vor der
Pubertät. Sie kann dazu genutzt werden, um kommende Prozesse
im Vorfeld zu verstehen, die Beziehung zum Kind zu festigen und
hilfreiche Regeln und Strukturen für den Familienalltag festzulegen.
Referentin: Karin Raddatz
4-25
Mobbing und Gewalt unter Jugendlichen
auf dem Schulhof
Mo. 17.03.
19.30-21.45 Uhr
27,00 € + 1,-€ MK
e EFB
In den Medien hört man immer wieder von Mobbing und Gewalt in
Schulen, denn die psychologischen Folgen sind für die Betroffenen
oft sehr schwerwiegend? Wir wollen einen Blick darauf werfen,
welche unterschiedlichen Formen es gibt und wo die Ursachen zu
suchen sind. Vor allem soll es aber darum gehen, welche Rollen
neben Tätern und Opfern zu der Entstehung und Aufrechterhaltung
beitragen. Das lässt dann anschließend eine genauere Erarbeitung
von Interventions- und Präventionsmöglichkeiten zu.
Referentin: Melanie Zillekens
4-26
Essstörungen
Mo. 07.07.
19.30-21.45 Uhr
12,00 €
e EFB
4-27
Di. 25.11.
18.00 – 20.00 Uhr
12,00 €
e EFB
Essstörungen sind Störungen im täglichen Essverhalten und in
der heutigen Zeit aktueller denn je und immer mehr Betroffene
sind Kinder oder Jugendliche. Es sollen die drei häufigsten Formen
betrachtet werden: Magersucht (Anorexie), Ess-Brech-Sucht
(Bulimie) und Fettsucht (Adipositas). Dabei steht vor allem die
Suche nach den Ursachen, die Symptome und die Möglichkeiten
der Hilfestellung im Vordergrund. Referentin: Melanie: Zillekens
Von der Konsequenz der Beständigkeit
Welche Regeln und Grenzen brauchen unsere Kinder? Welche
brauchen wir? Wie konsequent oder großzügig müssen wir
als Eltern sein? Schaden Strafen nicht meiner Beziehung zum
Kind? Das Elternseminar vermittelt, wie ein sinnvoller Umgang
mit Regeln, Grenzen und Konsequenzen im Rahmen einer
entwicklungsfördernden Erziehung von Kindern aussehen kann.
Referent: Armin Terberger
5
5 ZEIT FÜR KINDER o
Zeit für Kinder
Filzen für kleine und große Hände!
(für Kinder von 5 bis 8 Jahren)
5-10
Ein Filzkursus für Kinder und ihre Mamas / Omas/ Tanten etc.
In spielerischer Leichtigkeit erlernen Sie mit Ihrem Kind die
handwerklichen Abläufe des Filzens mit Hilfe von warmem
Wasser und duftender Seife. Aber darüber hinaus dürfen Sie
gemeinsam die Erfahrung machen, wie sehr das Filzen Sie und Ihr
Kind ganzheitlich beansprucht: es fordert alle Sinne heraus, neben
Kreativität, Farbempfinden, der Freude am Detail (beim Auslegen
der Wolle) bedarf die Arbeit zunächst der behutsamen Hinwendung,
des vorsichtigen Streichelns bis hin zur ausdauernden, kraftvollen
Bearbeitung. Leitung: Dagmar Ihme-Fütterer
4 x Mo., ab 03.02.
15.00 – 18.00 Uhr
37,40 € + 10,00 € MK
pro Paar
e EFB
Ich kann auch schon töpfern
(für Kinder von 3 bis 6 Jahren)
5-11
Kleine Hände schaffen mit Hilfe der Eltern ein kleines Kunstwerk
aus Ton. Am Schluss darf natürlich alles mit nach Hause genommen
werden.
Leitung: Matthias Fugger
2 x Fr., ab 14.03
15.00 – 17.00 Uhr
28,00 € + MK
e EFB 1, 2, 3, Kartoffelbrei (für Kinder von 3 bis 5 Jahren)
In der Küche geht es rund: Wir kochen, basteln, spielen und essen
gemeinsam. Leitung: Annegret Janetzko
5-12
1 x Fr., 10.10.
15.30 – 17.45 Uhr
15,00 € + LU
e EFB
43
44
o 5 ZEIT FÜR KINDER
5 ZEIT FÜR KINDER o
5-13
Ich kann auch schon töpfern
(für Kinder von 5 bis 8 Jahren)
Mit Farbe, Stift und Pinsel – entdecke deine
Möglichkeiten (für Kinder von 6 bis 12 Jahren)
5-17
2 x Fr., ab 10.10.
15.00 – 17.00 Uhr
28,00 € + MK
e EFB
Leitung: Matthias Fugger, siehe Kursnummer: 5-11
5-14
Ein kreativer Aquarell-Schnupperkurs zur Herstellung kleiner
Frühlings- und Sommeraquarelle oder Karten. Entdecken Sie
gemeinsam ihre kreativen Möglichkeiten. In Begleitung eines
Erwachsenen.
Leitung: Annette Stelle
5 x Sa., 01.02. / 08.03. /
26.04. / 14.06. / 12.07.
09.45 – 12.00 Uhr
47,50 € + MK
e Bürgerhaus Itzum
Lebkuchenhaus basteln – so wird‘s schön bunt und süß
(für Kinder von 3 bis 5 Jahren)
2 x Mo., ab 10.11.
15.30-17.30 Uhr
25,00 € + LU
e EFB
„Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem
Häuschen?“ In vorweihnachtlicher Stimmung erschafft und verziert
ihr euer eigenes Hexenhäuschen – wie Hänsel und Gretel!
Leitung: Matthias Fugger
Bitte mitbringen: Süßigkeiten zum Verzieren, Gummibärchen und
Co., es kann untereinander ausgetauscht werden.
Mit Farbe, Stift und Pinsel –
entdecke „Deine“ Möglichkeiten
5-18
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer: 5-17
3 x Sa., 20.09. / 15.11. / 13.12.
28,50 € + MK
e Bürgerhaus Itzum
Malen & Zeichnen – wie geht das?
(für Kinder ab 6 Jahren und (Groß-) Eltern)
5-19
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer: 5-16
2 x Sa., 11.10. / 29.11.
09.30 – 12.30 Uhr
25,60 € + MK
e Bürgerhaus Itzum
5-15
Backe, backe, Honigkuchen
(für Kinder von 3 bis 5 Jahren)
Einzeltermine:
Fr. 05.12. / Fr. 12.12.
15.30 – 17.45 Uhr
15,00 € + LU
e EFB
In der Küche geht es rund: wir backen, basteln, spielen und essen
gemeinsam.
Leitung: Annegret Janetzko
Zeit mit Kindern im Grundschulalter und älter
5-16 Malen & Zeichnen – wie geht das?
(für Kinder ab 6 Jahren und (Groß-) Eltern)
6 x Sa., 18.01. / 15.02. / 22.03. / 17.05. / 28.06. / 26.07.
09.30 – 12.30 Uhr
76,80 € + MK
e Bürgerhaus Itzum
Gemeinsam probieren wir, was Ihr mit Tusche, Aquarell- und Acrylfarben,
Bleistift und Kreide, aber auch mit Farben und Formen alles malen und
zeichnen könnt. In Begleitung eines Erwachsenen.
Leitung: Annette Stelle
45
46
o 6 HITS FÜR KIDS
6
6 HITS FÜR KIDS o
Hits für Kids
Frühlingsfest mit Hexensuppe
6-04
Endlich ist es soweit: Tanz in den Mai für Kinder! Wir tanzen, feiern
den Frühling und können uns als Hexen und Zauberer verkleiden –
wer möchte. Eine Hexensuppe wird zubereitet und verspeist.
Mi. 30.04. bis.
Do. 01.05.
19.00 – 09.00 Uhr
38,– € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB
Elternfrei für Kinder
Mit der monatlichen Veranstaltungsreihe „Elternfrei für Kinder“ betritt die EFB Neuland: einmal im Monat
bietet das „Elternfrei für Kinder – Team“ ein attraktives Betreuungs- und Erlebnisangebot am Abend mit
Übernachtung für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Eltern können entspannen und sich einen netten
Abend machen. Gleichzeitig erfreuen sich die Kinder an einem besonderen Gruppenerlebnis und haben nach
abendlichem Programm die Möglichkeit in unseren Räumlichkeiten zu übernachten. Am nächsten Morgen
wird gefrühstückt und die Kinder können um 09.00 Uhr, vielleicht ein bisschen übermüdet aber glücklich
wieder abgeholt werden. Das Team unter der Leitung von Matthias Fugger besteht immer aus einem
männlichen und weiblichen Betreuer/-in. Das Abendprogramm wird so gestaltet, dass jüngere Kinder sich
nach einem gemeinsamen Auftakt (mit Abendessen) mit separater Betreuung und „Einschlafprogramm“
schon früher zu Bett begeben. Auf Wunsch (Familienfeier, Ausgehen mit befreundeten Eltern etc.) können
zusätzliche „Elternfrei für Kinder – Termine“ organisiert werden, bitte rechtzeitig anfragen.
6-01
Winterschlaf!
Fr. 31.01. bis Sa. 01.02.
19.00-09.00 Uhr
38,- € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB / Kreativraum
Wir machen einen winterlichen Abendspaziergang (wenn wir Glück
haben: Schneespaziergang), hören Bärengeschichten und machen
es uns richtig gemütlich. Zum Abendbrot gibt’s Winterliches wie
warme Bratäpfel, die wir selbst zubereiten.
6-02
Fasching!
Sa. 01.03. bis So. 02.03.
19.00 – 09.00 Uhr
38,– € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB
Wir verkleiden und schminken uns und können mal so richtig bis
in die „Puppen“ Fasching feiern. Musik, Stopptanz und Polonaise
inbegriffen. Die Zutaten fürs Party-Buffet bereiten wir selbst zu.
6-03
Über Nacht!
Sa. 05.04. bis So. 06.04.
19.00 – 09.00 Uhr
38,– € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB
Wir verkleiden und schminken uns und können mal so richtig bis
in die „Puppen“ Fasching feiern. Musik, Stopptanz und Polonaise
inbegriffen. Die Zutaten fürs Party-Buffet bereiten wir selbst zu.
Grillen, wenn die Grillen grillen
6-05
Pfingsthigh-Night: In den Sommernächten grillen die Grillen rund
um die Küchenterasse der EFB immer besonders kräftig. Wir grillen
zu diesem Sommergesang unser Abendbrot auf dem Grill und
hören Geschichten. Unsere Eltern können zum Jazztime-Konzert
gehen, wir singen die Lieder lieber selbst.
Sa. 07.06. bis
So. 08.06.
19.00 – 09.00 Uhr
38,– € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB
Mittsommernacht
Den längsten Abend und die kürzeste Nacht des Jahres wollen
auch wir Kinder feiern mit Blumen sammeln und Kränze binden,
Stockbrot und Kartoffeln backen am Feuerkorb und BullerbüMittsommernachts-Geschichten. Unsere Eltern können die
Mittsommernacht der Uni auf der Domäne Marienburg erleben
und am nächsten Morgen berichten wir uns, wer von uns wohl das
größere Abenteuer erlebt hat.
6-06
Sa. 21.06. bis
So. 22.06.
19.00 – 09.00 Uhr
38,– € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB
Holiday is over! Really?
6-07
Die Sommerferien sind fast schon vorbei, da fängt bei uns der
Urlaub an. Heute spielen wir Urlaub: die EFB verwandelt sich in ein
Nobel-Hotel, wir reden in wahren und erfundenen Fremdsprachen,
basteln uns Reisepässe und -karten und erzählen uns beim
abendlichen Dinner die schönsten Ferienerlebnisse. Bevor wir von
unserem Traumurlaub träumen, hören wir noch Reise-Gute-NachtGeschichten.
Fr. 05.09. bis Sa. 06.09.
19.00-09.00 Uhr
38,– € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB
Film- und Spieleabend
6-08
Heute wird es gemütlich und gesellig. Spiele und ein
Überraschungsfilm (je nach Altersmischung der Kinder) stehen auf
dem Programm. Bei gutem Wetter sammeln wir noch Kastanien
und andere Herbstmaterialien und basteln kleine Tiere und Figuren.
Eine leckere Herbst-Suppe rundet den Abend ab.
Do. 02.10. bis
Fr. 03.10.
19.00 – 09.00 Uhr
38,- € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB
47
48
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
6-09
Herbstferien- und Kürbisfest: All over Hallow
Fr. 31.10. bis Sa. 01.11.
19.00-09.00 Uhr
38,– € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB
Mitten in den Herbstferien feiern wir heute ein Kürbisfest, schnitzen
Kürbislaternen, kochen und essen Kürbissuppe. Wisst ihr, warum
Halloween überhaupt gefeiert wird? Wir hören von alten Sagen,
Geschichten und Bräuchen rund um Halloween, Allerheiligen, das
Reformationsfest und Guy-Fawks-Day.
6-10
Adventliches Basteln
Sa. 22.11. bis So. 23.11.
19.00-09.00 Uhr
38,- € pro Kind,
Geschwisterkinder 50 %
inkl. LU u. MK
e EFB
Heute Abend wollen wir uns schon mal an die Dekoration für
die Adventszeit und an Geschenke für Weihnachten machen. Es
erwarten euch viele Bastelideen und Materialien, mit denen ihr
Kreatives gestalten könnt. Ein schöner Brief an das Christkind kann
auch geschrieben werden. Nach dem Abendessen wird’s gemütlich,
wir erzählen uns was und hören Weihnachtsgeschichten aus
anderen Ländern.
Kreatives
6-11
Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) –
Anfänger und Fortgeschrittene
2 x Do. 16.01. u. 23.01.
16.30-19.00 Uhr
16,70 € + MK
e EFB
Bei den Nähmäusen könnt ihr als Anfänger den ersten Umgang
mit Nähmaschine erlernen und schnell schon kleine Näharbeiten
anfertigen. Kinder, die schon den ein oder anderen Kurs besucht
haben, können gerne schon eigene Ideen und Vorstellungen
mitbringen und an der Nähmaschine umsetzen.
Leitung: Petra Stitz –
Bitte mitbringen: Stoffe (auch kleine Reste), Schere, Garn, Zubehör
(z.B. Reißverschluß, Knöpfe) und ein Getränk. Nähmaschine (sofern
vorhanden)
6-12
Farbenlehre und Co – Malkurs für Kinder am Montag
(ab 6 Jahren)
10 x Mo., ab 13.01.
15.30 – 17.45 Uhr
63,00 € + 1,– € MK für Kopien
e Bürgerhaus Itzum
Ihr probiert was ihr mit Tusche, Aquarell- / Acrylfarben und Bleistift
alles malen und zeichnen könnt. Ihr experimentiert mit Farben und
Formen.
Leitung: Annette Stelle –
Bitte mitbringen: 1 weisser Teller, Aquarellpapier-Block
(300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten, verschiedene Pinsel,
Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.
Mal- und Zeichenatelier für Kinder & Jugendliche
mittwochs (ab 10 Jahren)
6-13
Wir beschäftigen uns schwerpunktmäßig mit Aquarellmalerei,
probieren aber auch andere Materialien zum Malen und Zeichnen
aus. Fortgeschrittene und wenig erfahrene Kinder ab 10 Jahren sind
beim Mal- und Zeichenatelier am Mittwoch herzlich willkommen.
Leitung: Annette Stelle. – Bitte mitbringen: 1 weißer Teller,
Aquarellpapier-Block (300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten,
verschiedene Pinsel, Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.
10x Mi., ab 15.01.
15.45 – 18.00 Uhr
63,00 € + 1,– € MK für Kopien
e Bürgerhaus Itzum
Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) –
für Anfänger und Fortgeschrittene
6-11
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-11, S. 48
2 x Do. 13.02. u. 20.02.
16.30 – 19.00 Uhr
16,70 €+ MK
e EFB
Töpferwerkstatt (ab 7 Jahren)
6-14
Der Umgang mit Ton macht viel Spaß und es können schnell
kleine und große Kunstwerke entstehen. Mit etwas Fantasie und
Fingerfertigkeit entsteht etwas Schönes zum mitnehmen.
Leitung: Matthias Fugger
3 x Fr., 17.01. / 24.01. / 07.02.
16.00 – 18.00 Uhr
20,00 € + 3,- € MK
e EFB
Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) –
für Anfänger und Fortgeschrittene
6-11
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-11, S. 48
2 x Do. 06.03. u. 13.03.
16.30 – 19.00 Uhr
16,70 €+ MK
e EFB
Farbenlehre u nd Co – Malkurs für Kinder am Montag
(ab 6 Jahren)
6-12
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 6-12 S. 48
10 x Mo., ab 28.04.
15.30 – 17.45 Uhr
63,00 € + 1,– € MK für Kopien
e Bürgerhaus Itzum
Mal- und Zeichenatelier für Kinder & Jugendliche
mittwochs (ab 10 Jahren)
6-13
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 6-13, s.o.
10 x Mi., ab 30.04.
(nicht am 11.05.)
15.45 – 18.00 Uhr
63,00 € + 1,– € MK für Kopien
e Bürgerhaus Itzum
49
50
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
6-11
Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) –
Anfänger und Fortgeschrittene
Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) –
für Anfänger und Fortgeschrittene
6-11
2 x Do. 08.05. u. 15.05.
16.30 – 19.00 Uhr
16,70 € + MK
e EFB
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-11, S. 48
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-11, S. 48
2 x Do. 09.10. u. 16.10.
16.30 – 19.00 Uhr
16,70 €+ MK
e EFB
6-11
Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) –
Anfänger und Fortgeschrittene
Töpferwerkstatt für Fortgeschrittene – weihnachtliche
Formen zum Verschenken (und Selbstbehalten)
(ab 7 Jahren)
6-15
2 x Do. 12.06. u. 19.06.
16.30 – 19.00 Uhr
16,70 € + MK
e EFB
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-11, S. 48
In der Töpferwerkstatt wollen wir Kreatives für die Advents- und
Weihnachtszeit formen.
Leitung: Matthias Fugger
2 x Do., 13.11 u. 27.11.
17.00-19.00 Uhr
13,50 € + 3,– € MK
e EFB
6-15
Töpferwerkstatt für Fortgeschrittene (ab 7 Jahren)
2 x Fr. 20.06. u. 27.06.
17.00-19.00 Uhr
13,50 € + 3,- € MK
e EFB
Wir gestalten ein Wasserbad für Vögel, einen originellen Blumentopf
oder ein Designerstück nach Wunsch.
Leitung: Matthias Fugger
6-11
Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) –
Anfänger und Fortgeschrittene
2 x Do. 18.09. u. 25.09.
16.30 – 19.00 Uhr
16,70 € + MK
e EFB
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-11, S. 48
6-12
Farbenlehre und Co – Malkurs für Kinder
am Montag (ab 6 Jahren)
10 x Mo., ab 22.09.
15.30-17.45 Uhr
63,00 € + 1,– € MK für Kopien
e Bürgerhaus Itzum
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 6-12, S. 48
6-13
Mal- und Zeichenatelier für Kinder & Jugendliche
mittwochs (ab 10 Jahren)
10 x Mi., ab 24.09.
15.45 – 18.00 Uhr
63,00 € + 1,– € MK für Kopien
e Bürgerhaus Itzum
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer 6-13, S. 49
Kerzenwerkstatt (7 – 11 Jahre)
6-16
Lichtblicke zur Herbstzeit! Ihr könnt Kerzen in die
unterschiedlichsten Formen gießen, Schwimmkerzen oder
Windlichtgläser orientalischer Art herstellen.
Leitung: Katrin Menzel-Heuer –
Bitte mitbringen: alte Kleidung und ggf. Kerzenreste
3 x Fr., ab 14.11.
16.30-18.00 Uhr
15,00 €
e Ort: wird bei Anmeldung
bekannt gegeben
Die Nähmäuse (ab 8 Jahren) –
für Anfänger und Fortgeschrittene
6-11
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer 6-11, S. 48
2 x Do. 20.11. u. 27.11.
16.30 – 19.00 Uhr
16,70 €+ MK
e EFB
51
52
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
Kochen & Backen
6-17
2 x Sa. 08.02. u. 22.02.
10.00 – 13.30 Uhr
23,40 € + LU
e EFB
Kochen + Mehr (ab 10 Jahren)
Ein gemeinsamer Kochvormittag. Kochen macht Spaß und Freude,
gemeinsam kochen noch viel mehr. Jedes Kind kann kochen
wenn es will. Egal welche Beeinträchtigungen oder Allergien
vorliegen, wir machen uns den perfekten Kochkurs. Um den Kurs
auf euch abstimmen zu können, würden wir uns freuen, wenn
die Beeinträchtigungen bei der Anmeldung angegeben werden
könnten. Leitung: Matthias Fugger
6-18
Knigge für Kinder (ab 10 Jahren)
Fr. 28.02. und Sa. 01.03.
16.30 – 18.30 Uhr und
11.00 – 14.00 Uhr
20,00 € + LU
e EFB
Wie war das noch mal mit dem Stillsitzen? Darf man aus einer
Suppentasse trinken? Wo liegt die Gabel, wenn man fertig ist? Warum
denken wir bei „gutem Benehmen“ meistens an die Tischmanieren?
Die Kinder kommen zwar nicht frisch gewaschen gebügelt und
plötzlich ganz lieb aus den Seminar, gewisse Höflichkeitsformen aber
machen das Leben einfacher. Viele praktische Übungen, ein lustiges
Quiz und ein kindgerechtes Essen runden die Veranstaltung ab.
Leitung: Susanne Krüger-Rischke u. Matthias Fugger
6-19
2 x Sa. 14.06. u. 28.06.
10.00 – 13.30 Uhr
23,40 € + LU
e EFB
Kochen + Mehr (ab 10 Jahren)
Leitung: Matthias Fugger, siehe Kursnummer 6-17
Weihnachtsbäckerei (10 – 14 Jahre)
6-22
Wir probieren verschiedene Keks-Rezepte aus mit Lecker- und
Geschenke-Tauglichkeits-Garantie!
Leitung: Ina Koschnitzke –
Bitte mitbringen: Schürze und eine Dose
Sa. 06.12.
14.00-17.00 Uhr
10,00 € + LU
e EFB
Kochstudio: Wir kochen und backen Geschenke
(ab 8 Jahren)
6-23
Geht das: Geschenke, die man essen kann? – Lasst euch
überraschen, da ist vieles möglich und die Beschenkten werden
sich freuen.
Leitung: Matthias Fugger –
Bitte mitbringen: Schere, Geschenkpapier oder Folie, kleine
Marmeladen-Gläschen (wenn möglich), Deko-Material (z.B. Sticker)
1x Sa. am 13.12.
10.00-14.00 Uhr
13,50 € + LU
e EFB
Outdoor
Naturworkshop für Mädchen
Wildkräuterwissen, schnitzen, Lagerfeuer … Die Highlights einer
Waldwoche in Kurzform und als Auftakt für die Osterferien.
Leitung: Gabi Härich
Inliner – Anfänger- und Sicherheitstraining (ab 6 Jahren)
6-20
Pasta + Co. (Teenies ab 12 Jahre)
Do. 25.09.
17.00 – 20.00 Uhr
10,00 € + LU
e EFB
Warum nicht mal eine Party mit Nudel-Buffet veranstalten? Heute
lernen wir wie‘s geht: selbstgemachte Nudelvariationen aller Art,
lecker, gar nicht so schwierig und Spaß macht es auch.
Leitung: Susanne Krüger-Rischke
6-21
Weihnachtsbäckerei (ab 5 Jahre)
Do. 04.12.
15.00-18.00 Uhr
10,00 + LU
e EFB
Kekse, Kekse, Kekse: zum verschenken, selber essen oder
beeindrucken. Aber nicht nur das Ergebnis zählt, das Backen selbst
macht Spass!
Leitung: Claudia Kuhrmeier
Bitte mitbringen: Schürze und eine Dose
Eine Teilnahme ist auch für Eltern mit Kindern möglich. Hier lernt ihr
alles, was ihr wissen müßt, um sicher mit euren Inlinern unterwegs
zu sein. Von einfachen Fahrübungen bis zu kleinen Tricks ist alles
dabei. Funktionale-, sowie Schutzkleidung sind Pflicht: Hand-,
Ellenbogen- und Knieschützer und einen Helm.
Leitung: Sandra Engler –
Bitte mitbringen: Getränk und Snack für die Pause.
6-24
Do. 27.03. und Fr. 28.03.
09.00 – 13.00 Uhr
28,00 € + 3,– € MK
e Schulbiologiezentrum
Ochtersum, am Wildgatter 60
6-25
1x So., 01.06 oder 1x So., 31.08.
10.00-14.00 Uhr
18,00 €
e wird bei Anmeldung bekannt
gegeben
53
54
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
6-26
Familienabenteuer „Natur pur“ (für Kinder
von 7 bis 14 Jahren mit Eltern (mind. ein Elternteil)
Fr. 13.06. bis So 15.06.
Beginn: Freitag 17.00 Uhr
bis Sonntag nach
Frühstücks-Brunch
60,- € (Erwachsene) / 35,- €
(pro Kind) inkl. MK, LU und
Übernachtung
Ein ganzes Wochenende Zeit den Wald zu erkunden, Spiele zu
spielen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Bei selbstgemachtem
Essen und eigenhändig gebauten Schlafhöhlen ruft das Abenteuer.
Wem es im nächtlichen Wald dann doch zu unheimlich ist, der kann
in ein Haus ausweichen.
Genaue Angaben zu Treffpunkt und Standort wird nach
Anmeldung bekannt gegeben.
Leichter lernen (von 10 bis 12 Jahren)
6-28
In diesem Kurs bekommt ihr Tipps, wie man mit Merktechniken
und Merkstrategien leichter, schneller und wirkungsvoller lernen
und mit ein wenig Übung die Merkfähigkeit und die Konzentration
verbessern kann. Kurze Bewegungs- und Entspannungsübungen
begleiten euch dabei. Leitung: Anke Janssen
2x Fr. 21.02. u. 28.02.
15.00 - 16.30 Uhr
15,00 €
e EFB
6-27
Rund um den Teich und das Schulbiologiezentrum
(ab 6 Jahren)
Leichter lernen (von 13 bis 16 Jahren)
1 x Di. 01.07. oder Di. 08.07.
15.00 – 18.00 Uhr
9,– € + 2,– € Eintritt
e Schulbiologiezentrum
Ochtersum, am Wildgatter 60
Im Schulbiologiezentrum in Ochtersum wird gekeschert,
mikroskopiert und Tiere, Pflanzen und die Wasserqualität bestimmt.
Es wird geklettert, Lagerfeuer gemacht u.v.m.
Leitung: Claudia Kuhrmeier
Bitte mitbringen: Block und Stifte, robuste Kleidung
für Kinder ab 10 Jahren und Jugendliche
Leitung: Anke Janssen, siehe Kursnummer 6-28
6-29
2x Fr. 21.02. u. 28.02.
17.00 - 18.30 Uhr
15,00 €
e EFB
Babysitter-Ausbildung (ab 14 Jahren)
6-30
Hier lernt ihr, wie man Kinder sinnvoll beschäftigt, sie tröstet,
wickelt und füttert; was zu tun ist bei Verletzungen, welche
Aufgaben ein Babysitter in einer Familie hat und worauf
ihr besonders achten müsst. Nach erfolgreicher Teilnahme
erhaltet ihr ein Zertifikat, und es besteht die Möglichkeit in
unsere Vermittlungskartei aufgenommen zu werden. Bitte
mitbringen: Schreibzeug, Getränk und etwas Essbares für ein
Überraschungsbuffet in der Mittagspause.
Leitung: Sandra Kaletta
Fr. 16.05. und Sa. 17.05.
Fr. 16.00 – 19.00 Uhr,
Sa. 10.00 – 17.30 Uhr
28,00 € + MK
e EFB
Babysitter-Ausbildung (ab 14 Jahren)
In Kooperation mit dem Familienzentrum. Ermäßigung der
Teilnehmergebühr für Itzumer Kinder möglich.
Leitung: Sandra Kaletta, siehe Kursnummer 6-30
Babysitter-Ausbildung (ab 14 Jahren)
Leitung: Sandra Kaletta , siehe Kursnummer 6-30
6-31
Fr. 25.07. und Sa. 26.07.
Fr. 16.00 – 19.00 Uhr,
Sa. 10.00 – 17.30 Uhr
28,00 € + MK
e AWO- Kita Itzum
6-32
Fr. 26.09. und Sa. 27.09.
Fr. 16.00 – 19.00 Uhr,
Sa. 10.00 – 17.30 Uhr
28,00 € + MK
e EFB
55
56
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
Musik
Hinweis für die Gitarren- und Flötenkurse: Je nach Kapazität und Bedarf können neue AnfängerKurse für Kinder verschiedener Altersstufen nach den Oster-, Sommer- oder Winterferien beginnen. Bitte
fragen Sie nach aktuellen Kursen. Die Gebühr variiert je nach Anzahl der TN und Unterrichtszeit bzw.
-dauer - bitte erkundigen Sie sich bei Anmeldung.
6-33
Akustik-Gitarre für Kinder (ab 6 Jahren)
Termine und Uhrzeit nach
Vereinbarung
45 Min. / Kursstunde
Die Gebühr variiert je nach
TN-Zahl, bitte erfragen
e EFB
Wir lernen die ersten Noten und Akkorde, Anschlagstechniken
und Rhythmen kennen. Singen und ein einfacher Begleitrhythmus
kommen dazu und schon können wir das erste Lied selbst spielen.
Leitung: Sigrid Plattner (Mo., Mi. und Do. in der EFB), Michael
Fanger (Mo. in der EFB)
6-34
Blockflötenkurse für AnfängerInnen und
Fortgeschrittene (ab 6 Jahren)
Termine und Uhrzeit nach
Vereinbarung
45 Min. / Kursstunde
Die Gebühr variiert je nach
TN-Zahl, bitte erfragen
e EFB
Ein neuer Anfänger-Kurs kann beginnen, wenn genügend
Anmeldungen von Kindern einer Klassenstufe vorliegen. Kurse
für Fortgeschrittene verschiedener Leistungsstufen laufen zu
unterschiedlichen Zeiten (bitte telefonisch erfragen).
Leitung: Heide Dau (mittwochs)
Kindergeburtstage
Juchuuu! Ich habe Geburtstag! Dein Geburtstag ist etwas ganz besonderes, deswegen wollen
wir einen Tag ganz nach Deinen Wünschen gestalten. Was möchtest Du mit Deinen Gästen gerne
machen: kochen, malen, nähen oder im Wald Abenteuer erleben? Wir sorgen für ein tolles Programm,
Köstlichkeiten für das Geburtstagsbuffet (außer Kochparty) sollten selbst mitgebracht werden. (Mehr als
12 Kinder nur nach Absprache und ggf. mit zusätzlichen Begleitpersonen.)
6-35
Der kreative Kindergeburtstag (ab 6 Jahren)
Termin nach Absprache
ca. 3 Std.
90,00 € (bei 3 Std.) /
105,00 € (bei 4 Std.) + MK
e BT Itzum / EFB / zu Hause
Zusammen mit Deinen Gästen könnt Ihr in die kreative Farbwelt
abtauchen. Ihr werdet kleine Aquarelle oder Acryllbilder herstellen
– kleine Kunstwerke, die noch lange an einen unvergesslichen
Kindergeburtstag erinnern.
Leitung: Annette Stelle. –
Max. 10 Kinder und Begleitung eines Erwachsenen.
Geburtstagsevent am Schulbiologiezentrum
(ab 6 Jahren)
6-36
Ein erlebnisreicher Nachmittag mit vielen spannenden Aktionen,
z.B. Keschern, Mikroskopieren, Naturwerkstatt, Seil- und Bachspiele,
Waldralley – je nach Alter, Jahreszeit und persönlichen Wünschen.
Leitung: Gabi Härich
Bitte mitbringen: Sitzunterlage, Taschenmesser, feste Schuhe,
Wetter angepasste Kleidung etwas zu Trinken, gern Picknick.
Termin nach Absprache
ca. 3 Std.
86,00 €
+ MK + ggf. Nutzungsgebühr
Schulbiologiezentrum
e nach Absprache
Walderlebnisgeburtstag für Kinder (ab 5 und 11 Jahren)
6-37
Waldrallye, Budenbau, Seilbahnbau, Schnitzen und vieles mehr.
Ein Kindergeburtstag im Wald nach Wunsch.
Termine nur am Wochenende möglich.
Leitung: Dominik Sucker
Bitte mitbringen: Sitzunterlage, Taschenmesser, feste Schuhe,
Wetter angepasste Kleidung etwas zu Trinken, gern Picknick.
Termin nach Absprache
3 oder 4 Stunden
86,00 € (bei 3 Std.) / 105,00 €
(bei 4 Std.) + MK
e Rund um Hildesheim,
auch Nähe Diekholzen möglich.
Indianergeburtstag ( ab 6 Jahren)
6-38
Für ein paar Stunden ein Indianer sein, ist der Traum vieler
Kinder, der zum Geburtstag wahr werden kann. Abenteuer und
Spaß stehen dabei im Vordergrund. Je nach Jahreszeit geht
das Programm von Spurensuche bis Feuerschalen brennen.
Indianerschmuck und Kriegsbeilbau gehören wie Klettern und
Gruppenspiele in den bunten Nachmittag. Alles natürlich nach
Absprache und Wetter.
Leitung: Stephanie Biel
Bitte mitbringen: Sitzunterlage, Taschenmesser, feste Schuhe,
Wetter angepasste Kleidung etwas zu Trinken, gern Picknick.
Termin
nach Absprache
3 oder 4 Stunden
86,00 € (bei 3 Std.) / 105,00 €
(bei 4 Std.) + MK
e Rund um Hildesheim und
Wendhausen.
Die individuelle Koch- und Kreativparty! (ab 7 Jahren)
6-39
Keine Party ist wie die andere, denn eure Ideen und Wünsche
sind gefragt: Es kann gekocht, die Tischdekoration und anderes
selbst hergestellt, gespielt und / oder eine Schatzsuche organisiert
werden. Vieles ist möglich, was genau klären wir in einem
Vorgespräch und entsprechend wird die Party geplant.
Leitung: Matthias Fugger
nach Absprache
3 oder 4 Stunden
92,00 € (bei 3 Std.) / 113,00 €
(bei 4 Std.) + 3,50 € LU pro Kind
e EFB
57
58
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
6-40
Töpfergeburtstag (ab 10 Jahren)
Seidenmalerei (ab 7–11 Jahren)
Termin nach Absprache
3 oder 4 Stunden
86,00 € (bei 3 Std.) / 105,00 €
(bei 4 Std.) + 3,50 € für Ton und
Glasur pro Kind
e EFB
Beim Töpfergeburtstag könnt ihr Figuren, Schalen, Becher,
Türschilder, Dekorationsobjekte und vieles mehr herstellen. Thema
und Technik wird nach Wunsch des Geburtstagskindes besprochen.
Auch das Feiern soll nicht zu kurz kommen, Verpflegung und / oder
Kuchen kann mitgebracht werden.
Leitung: Matthias Fugger. – Bitte mitbringen: Schürzen
6-45
Wir bemalen Seidentücher und - schals, stellen Seidenmalkarten
oder- schmuck her. Ob Tiermotive, Blumen oder Unterwasserwelt
- der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir begeben uns auf
Traumreisen und malen in Aquarell-, Batik- oder Guttatechnik
zauberhafte Bilder. Leitung: Katrin Menzel-Heuer
6-41
Termin
nach Absprache
2 oder 3 Stunden
68,00 € (bei 2 Std.) / 86,00 €
(bei 3 Std.) 5,– € bis 6,– € MK
pro Kind
e EFB
Kochen am Geburtstag (ab 9 Jahren)
Termin nach Absprache
3 oder 4 Stunden
92,00 € (bei 3 Std.) / 113,00 €
(bei 4 Std.)
+ 3,50 € LU pro Kind
e EFB
Zum Geburtstag kochen wir unser Geburtstagsmenü heute selbst
mit der ganzen Geburtstagsgesellschaft. Selbstverständlich werden
die Menü-Wünsche des Geburtstagskindes berücksichtigt.
Leitung: Ina Koschnitzke
6-42
Make up- oder Schminkparty (ab 12 Jahren)
Termin nach Absprache
ca. 3 Std.
86,00 € (ohne Verpflegung)
+ 4 € MK pro Kind
e EFB
Ihr macht euch gerne hübsch und probiert mit euren Freundinnen
die neusten Schminktipps aus! Dann laßt euch beraten und einen
Nachmittag erleben, wie Mädchen es lieben.
Leitung: Seyhan Zengin
6-43
Kochzeitsfest (ab 6 Jahren)
Termin
nach Absprache
3 oder 4 Stunden
92,00 € (bei 3 Std.) / 113,00 €
(bei 4 Std.) + MK und / oder LU
e EFB
Geburtstag, Schulwechsel oder ein anderer prima Anlass. Feier den
Tag mit Kochen und Spaß in unserer Fabi-Küche. Der Kreativität
sind kaum Grenzen gesetzt. Leitung: Matthias Fugger
6-44
Zirkusgeburtstag (ab 7 Jahren)
Termin nach Absprache
3 oder 4 Stunden
135,00 € (bei 3 Std.) /
170,00 € (bei 4 Std.)+ MK
e nach Absprache
Ihr wählt einige Disziplinen aus wie z.B. Akrobatik, Rola-Bola,
Clowns, Zauberei, Jonglage mit Pois oder Bällen. In den 3-4
Stunden z.B. zwischen Mittagessen und Kakao und Kuchen wird das
Programm einstudiert während die Eltern des Geburtstagskindes
die Bühne oder Manege dekorieren können. Schließlich, wenn
die anderen Eltern zum Abholen kommen, präsentiert ihr die
spektakulären Nummern. Leitung: Boris Tragico-Barth
Kerzenwerkstatt
6-46
Lichtblicke in der dunklen Jahreszeit! Ihr könnt Kerzen in die
unterschiedlichsten Formen gießen, Schwimmkerzen oder
Windlichtgläser orientalischer Art herstellen.
Leitung: Katrin Menzel-Heuer
Termin
nach Absprache
2 oder 3 Stunden
68,00 € (bei 2 Std.) / 86,00 €
(bei 3 Std.) ca. 2,– € MK
pro Kind
e EFB
Die tapferen Schneiderlein Nähgeburtstag
(von 6–10 Jahren)
6-47
Möchtest du mit deinen Freunden, ganz mutig und tapfer, die
Welt des Nähens kennenlernen? Zusammen werden wir den
Riesen (die Nähmaschine) bezwingen und schöne Sachen selber
machen wie z.B. einen Loop, ein Stifte-Etui, bunte Schlüsselbänder,
Kuschelkissen oder auch coole Taschen. Leitung: Carina Misselhorn
Termin
nach Absprache
3 oder 4 Stunden
86,00 € (bei 3 Std.) / 105,00 €
(bei 4 Std.) + MK
e EFB
Young Fashionistas Nähgeburtstag (ab 11 Jahren)
6-48
Du hast Lust mit deinen Freundinnen mal etwas neues
auszuprobieren? Wie wäre es mit einem Young Fashionista
Nähevent? Ganz nach dem Motto: Mainstream war gestern – DIY ist
in. Ein trendiger Loop im eigenen Design? Oder ein Taschenfestival?
Zuvor besprechen wir deinen Geburtstagskollektionswunsch und
was dazu benötigt wird. Leitung: Carina Misselhorn
Termin
nach Absprache
3 oder 4 Stunden
86,00 € (bei 3 Std.) / 105,00 €
(bei 4 Std.) + MK
e EFB
59
60
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
Ferienprogramm Osterferien
Hinweis zu den Waldwochen: Die EFB führt seit vielen Jahren Waldwochen in den Ferien mit
Grundschulkindern durch. Was in den ersten Jahren als Betreuungsprogramm begann, hat sich
mittlerweile als sehr wertvolle Alternative zum Schulalltag herausgebildet. Weniger das angekündigte
„Programm“ als vielmehr ein achtsamer Umgang mit der Natur, gruppendynamische Prozesse, bei
denen die starken und schwachen, die kleinen und großen Kinder ihre Rollen in der Gruppe finden und
grob- und feinmotorische Fähigkeiten (Umgang mit Taschenmesser, Ästen, Seilen) sind vorrangige Ziele
in unserer naturpädagogischen Arbeit. Darüber hinaus erleben die Kinder sich als Naturforscher/-innen
und erfahren viel über die heimische Flora und Fauna. Die Gruppe wird immer von einer leitenden Person
geführt, die eine Assistenz zur Seite hat. Wir sind bemüht, dass Leitung und Assistenz aus Mann und Frau
bestehen, dies ist jedoch nicht immer möglich.
6-49
Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren)
Do. 03.04. und Fr. 04.04.
10.00-13.00 Uhr
20,00 € + ca. 5,– MK
e EFB
Aus weicher, flauschiger Wolle in leuchtend bunten Farben werden
mit Hilfe von wohlriechendem Schaum kleine Gegenstände wie
Bälle, Handytaschen, Beutel oder Schmuck gefertigt. Jede/r kann
seine / ihre persönlichen Wünsche verwirklichen, der Fantasie sind
keine Grenzen gesetzt.
Leitung: Dagmar Ihme-Fütterer. – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr
möglich (Kosten: 2 € / Std.). Bitte mitbringen: Frotteehandtücher
6-50 Nicht mit MIR!
Do. 03.04. und Fr. 04.04.
09.00-13.00 Uhr
28,00 €
e EFB
Gefahren erkennen und zu vermeiden ist heute wichtiger als je
zuvor. Selbstsicherheit und Selbstbehauptung wird durch Übungen
und Techniken erlernt und vertieft.
Leitung: Rolf Klußmann. – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich
(Kosten 2€ / Std.).
6-51 Ich „mal“ mir die Welt, wie sie mir gefällt, …
Kunterbuntes Malvergnügen in der Ferienzeit ( ab 8 Jahren)
Do. 03.04. und Fr. 04.04.
08.00-13.00 Uhr
35,00 € + MK
e Bürgerhaus, Itzum
Für alle, die schon Aquarelle gemalt haben und nun weiter malen
wollen. Habt Ihr Lust am Umgang mit Stiften, Pinseln und Farben?
Dann malt euch eure Ferientage.
Leitung: Annette Stelle. – Bitte mitbringen: 1 weißer Teller,
Aquarellpapierblock (300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten,
verschiedene Pinsel, Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.
Familienfreizeit – ein Osterferienevent zum genießen
6-52
Freizeit gemeinsam erleben- Barrierefreies Abenteuer für die ganze
Familie. Reiseziel: Die schöne Nordsee. Weitere Informationen, siehe
unter Projekte im Einführungsteil des Programmheftes, S. 17.
Leitung: Katharina Günter
Mo.-Fr. 07.04.-11.04.
rund um die Uhr
ca. 115,00 € pro Erw. u.
70,00 € pro Kind
e Kotzenbüll
bei St. Peter Ording
Große Zirkuswoche (ab 7 Jahren für behinderte
und nichtbehinderte Kinder)
6-53 Eine Woche Zirkus, das heißt für die Teilnehmer und
Teilnehmerinnen in erster Linie Bewegung: Bewegung auf
mentaler, sozialer und motorischer Ebene. Es geht darum, die
Grenzen der eigenen Fähigkeiten auszuloten, sich mit anderen in
einer Gruppe zu arrangieren und gemeinsam zu planen, wie man
dem Publikum eine besonders gelungene Darbietung präsentieren
kann. Die professionelle Anleitung von SozialarbeiterInnen, eines
Jongleurs und Zirkuspädagogen wird da fast zur Nebensache. Sichzeigen-wollen und -dürfen ist ein weiterer Aspekt der zirzensischen
Arbeit, die in ihrer Vielfältigkeit eigentlich kaum zusammengefasst
werden kann - Hier stehe ich und das kann ich - schaut es euch an!
Für das Selbstvertrauen eines/r Jeden werden die Momente auf
der Bühne zu einem unvergesslichen Augenblick des Lebens. Alle
Kinder können teilnehmen, egal welche Beeinträchtigung vorliegt.
Das Programm gestaltet Ihr.
Leitung: Boris Tragico-Barth, Rebecca Tragico. –
Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich (Kosten: 2 € / Tag).
Mo.-Fr., 07.04.-11.04.
10.00-13.00 Uhr
65,00 €
e Sporthalle, Bürgerhaus Itzum
61
62
o 6 HITS FÜR KIDS
6-54
6 HITS FÜR KIDS o
Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren)
Schmuckstück (ab 8 Jahren / Itzum)
Mo. – Fr., 07.04. – 11.04.
10.00 – 13.00 Uhr
50,50 € + ca. 10,– € MK
e EFB
Leitung: Dagmar Ihme-Fütterer. Frühbetreuung ab 08.00 Uhr
möglich (Kosten: 2€ / Std.); siehe Kursnummer 6-49
6-55
Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden
(ab 6 Jahren / Steinberg)
Aus feinem Merino Haar werden wir in Nass- und Trockentrechnik
Filzschmuck herstellen. Du wirst begeistert sein, wie schnell man
aus ein bisschen Wolle Ohrringe, Ketten, Armbänder und Ringe
filzen kann. Mal rockig und edel oder romantisch verspielt. Kreiere
deine eigene Schmuck Kollektion.
Leitung: Carina Misselhorn. – Bitte mitbringen:
3 Frotteehandtücher
Mo. – Fr., 07.04. – 11.04.
09.00 – 13.30 Uhr
70,00 € + 2,– € MK
e Steinberg,
Parkplatz Steinbergstr.
Wald und Wasser erleben und erforschen. Es gibt 100 Welten zu
entdecken. Wir gucken unter Blätter und Steine, schnitzen, spielen
und klettern. Leitung: Julia Regozini. – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr
möglich (Kosten 2€ / Std.).
6-59
Mo. – Do.,
14.04. – 17.04.
09.30 – 12.30 Uhr
40,00 € + ca. 8,– € MK
e Bürgerhaus, Itzum
Osterhasen & Co (ab 6 Jahren)
6-60
Lasst uns gemeinsam die Küche in eine kleine Osterbäckerei
verwandeln. Selber bereiten wir Osterhasen im Backofen zu.
Leitung: Matthias Fugger
1x Sa. 19.04.
10.00-13.00 Uhr
10,00 € + 3,50 € LU
e EFB
6-56
Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden
(ab 6 Jahren / Steinberg)
Letzter Ferientag! Ab in den Wald
(ab 6 Jahren / Steinberg)
6-61
Mo. – Do., 14.04. – 17.04.
09.00 – 13.30 Uhr
56,00 € + 2,– € MK
e Steinberg,
Parkplatz Steinbergstr.
Leitung: Julia Regozini. – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich
(Kosten: 2 € / Std.); siehe Kursnummer 6-55
Bevor es wieder in die Schule geht, einen Tag in den Wald. Toben,
klettern, schnitzen, spielen. Einmal tief durchatmen und Energie für
die Schulzeit einatmen. Leitung: Christine Loos
1x Di. 22.04.
09.00-13.30 Uhr
14,00 €
e Steinberg,
Parkplatz Steinbergstr.
6-57
Auf in den Wald: Das Abenteuer kann beginnen!
(ab 6 Jahren / Itzum)
Mo. – Do., 14.04. – 17.04.
09.00 – 13.30 Uhr
56,00 € + 2,– € MK
e Itzum,
Spielplatz Adelogstraße
Der Wald bietet einen großen und weiten Spielraum. Spannende
Abenteuer mit Bewegung, toben, klettern, und vielem mehr,
warten auf uns. Gemeinsam wollen wir die Abenteuer bestreiten.
Leitung: Christine Loos und Boris Tragico-Barth
6-58
Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren / Alfeld)
Mo. – Do., 14.04. – 17.04.
10.00 – 13.00 Uhr
40,00 € + ca. 8,– € MK
e Altenheim St. Elisabeth,
Alfeld
Leitung: Dagmar Ihme-Fütterer. – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr
möglich (Kosten: 2 € / Std.); siehe Kursnummer 6-49
Ferienprogramm Sommerferien
Bachexkursion (ab 6 Jahren / Schubi)
6-62
Wir erkunden den Trillke-Bach unterhalb des Steinbergs.
Nehmen Wasserproben, erforschen mit Lupenbechern und
Bestimmungsbüchern, bauen Staudämme und Brücken. Außerdem
lassen wir selbst gebaute Boote fahren. Leitung: Gabi Härich
Bitte mitbringen: Wasserschuhe, Wechselsachen, kleines Picknick.
Do. 31.07. und
Fr. 01.08.
09.00 – 13.00 Uhr
28,00 €
e Schulbiologiezentrum
Ochtersum, Am Wildgatter 60
Nicht mit MIR (ab 7 Jahren)
Leitung: Rolf Klußmann, Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich;
siehe Kursnummer 6-50
6-63
Do. 31.07. und
Fr. 01.08.
09.00 – 13.00 Uhr
28,00 €
e EFB
63
64
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
6-64
Ferienpass-Aktion der Stadt Hildesheim am Steinberg
Wald und Wiesenwoche (Ganztags ab 7 Jahren / Schubi)
Do. 31.07. und Fr. 01.08.
09.00 – 13.00
Gebühr Stadt Hildesheim
e Steinberg,
Parkplatz Steinbergstr.
Wir wollen auf Entdeckungsreise im Wald unterwegs sein und
dabei unsere Sinne schärfen. Es ist erstaunlich wieviel man auf
einmal hören, sehen, fühlen und erspüren kann. Bauen, basteln
und spielen mit dem, was die Natur uns bietet gehört auch dazu.
Außerdem wollen wir den Wald als natürlichen Spielplatz nutzen.
Toben und Klettern ganz vorn dabei. Leitung: Christine Loos. –
Anmeldung über den Ferienpass der Stadt Hildesheim
6-68
Baumhausbau und Spurensuche – Eine ganze Woche Abenteuer.
Wir nehmen uns jeden Tag von 09.00 bis 15.30 Uhr Zeit den Wald
zu erforschen und kennen zu lernen. Dabei werden wir viel spielen
und Spaß haben. Der Ausgangspunkt jeder Expedition wird unser
selbst gebautes Lager sein. Hier werden wir auch Schnitzen und
Frühstücken. Mittagessen gibt es im Altersheim und nach dem
Mittag werden wir uns wieder zu unserem Lager auf machen. Wir
freuen uns auf euch. Leitung: Christine Loos und Stephanie Biel
Mo. – Fr., 04.08. – 08.08.
09.00 – 15.30 Uhr
98,00 € + 3,– € MK
+ 15,00 € Mittagessen
e Schulbiologiezentrum
Ochtersum, Am Wildgatter 60
6-65
Ich „mal“ mir die Welt, wie sie mir gefällt, …
Kunterbuntes Malvergnügen in der Ferienzeit
(ab 8 Jahren / Itzum)
Große Zirkuswoche (ab 7 Jahren / Itzum)
6-69
Mo. – Mi., 04.08. – 06.08.
08.00 – 13.00 Uhr
52,50 € + MK
e Bürgerhaus, Itzum
Leitung: Annette Stelle; siehe Kursnummer 6-51
Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren)
6-66
Auf Spurensuche! ( ab 6 Jahren / Wohldenberg)
Mo. – Fr., 04.08. – 08.08.
09.00 – 13.30 Uhr
70,00 € + 2,– € MK
e Parkplatz der kathol.
Jugendbildungsstätte,
Wohldenberg
Wildschwein, Reh und Fuchs sind meistens längst verschwunden,
wenn wir Menschen in den Wald kommen. Aber wo sind Sie hin?
Wenn man auf Spurensuche geht, kann man auf vieles eine
Antwort finden.
In dieser Woche könnt Ihr Euch als Fährtenleser erproben, alles über
kleine und große Tiere des Waldes erfahren und Eure Fähigkeiten
im Schnitzen und Feuer machen entdecken.
Leitung: Simone Flohr
6-67
Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden
(ab 6 Jahren / Steinberg)
Mo. – Fr., 04.08. – 08.08.
09.00 – 13.30 Uhr
70,00 € + 2,00 € MK
e Steinberg,
Parkplatz Steinbergstr.
Leitung: Julia Regozini- Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich;
siehe Kursnummer 6-55
– Leitung: Boris Tragico-Barth, Rebecca Tragico. – Frühbetreuung ab
08.00 Uhr möglich (Kosten: 2 € / Tag); siehe Kursnummer 6-53
Leitung: Dagmar-Ihme Fütterer. – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr
möglich (Kosten: 2 € / Std.); siehe Kursnummer 6-49
Mo. – Fr., 04.08. – 08.08.
10.00 – 13.00 Uhr
65,00 €
e Sporthalle, Bürgerhaus Itzum
6-70
Mo. – Fr., 04.08. – 08.08.
10.00 – 13.00 Uhr
50,50 € + ca. 10,– € MK
e EFB
Wald- und Wiesenwoche (ab 6 Jahren / Schubi)
6-71
Je nach Jahreszeit gibt es naturpädagogische Angebote im und am
Schulbiologiezentrum: Von Waldralley, Naturquiz, Seilgartenbau
und Abseilen, Staudammbau am Bach, über Wildkräutersalat
bereiten, bis zum Lagerfeuer machen. Außerdem gestalten wir
auch Natur-Kunst-Objekte und genießen bei all diesen Dingen die
Natur und die Ferien. Leitung: Gabi Härich
Mo. – Fr., 18.08. – 22.08.
09.00 – 13.00 Uhr
70,00 € + 3,- € MK
e Schulbiologiezentrum
Ochtersum, Am Wildgatter 60
Baumeister/-innen im Wald: Seilbahn und Bude –
Alles für ein Kinderherz (ab 5 Jahren / Itzum)
6-72
Eine Woche Spaß in der Natur haben, diese spielerisch kennen
und schätzen lernen. Dabei werden wir mit Produkten der Natur
z.B.. Fährten legen, schnitzen, Buden bauen, am Bach spielen …
Seile werden uns unterstützen, Hindernisse zu überqueren und
bestimmt lernen wir auch Tiere, Insekten und Bäume kennen.
Leitung: Dominik Sucker
Mo. – Fr., 18.08. – 22.08.
09.00 – 13.30 Uhr
70,00 € + 2,– € MK
e Spielplatz am Landwehrweg,
Itzum
65
66
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
6-73
Verflixt und Selbstgenäht (für Kinder ab 7 Jahren)
Mo.-Fr., 18.08.-22.08.
10.00-13.00 Uhr
50,50 € + MK
e EFB
Zuerst lernen wir das Nähen mit einer Nähmaschine und den
Umgang mit Nadel und Faden. Danach haben wir genug Zeit
verschiedene Dinge auszuprobieren: eine coole Tasche, kleine
Kissen oder Kleidung für unsere Puppe, ein Turnbeutel ... euren
Ideen sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Leitung: Petra Stitz Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich. Bitte mitbringen: Stoffe
(auch kleine Reste), Garn, Schere, Stecknadeln
6-74
Verflixt und Selbstgenäht
(für Kinder/Jugendliche ab 11 Jahren)
Mo. – Fr., 18.08. – 22.08.
14.00 – 17.00 Uhr
50,50 € + MK
e EFB
Leitung: Petra Stitz; siehe Kursnummer 6-73
Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden
(ab 6 Jahren / Steinberg)
6-77
Leitung: Julia Regozini. – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich
(Kosten: 2 € / Std.); siehe Kursnummer 6-55
Mo.-Fr., 25.08.-29.08.
09.00-13.30 Uhr
70,00 € + 2,00 € MK
e Steinberg,
Parkplatz Steinbergstr.
Baumeister/-innen im Wald: Seilbahn und Bude –
Alles für ein Kinderherz (ab 5 Jahren / Diekholzen)
6-78
Leitung: Dominik Sucker; siehe Kursnummer 6-72
Mo. – Fr., 25.08. – 29.08.
09.00 – 13.30 Uhr
70,00 € + 2,– € MK
e Diekholzen, Sportplatz
Große Zirkuswoche (ab 7 Jahren / Alfeld)
6-75
Mo. – Fr., 18.08. – 22.08.
10.00 – 13.00 Uhr
85,00 €
e EFB
6-76
Mo. – Fr., 25.08. – 29.08.
09.00 – 13.00 Uhr
70,00 € + 3,-€ MK
e Schulbiologiezentrum
Ochtersum, Am Wildgatter 60
Theaterferien „Märchen und Fantasie“ (ab 6 Jahren)
Als Ritter eine Prinzessin retten, als Prinzessin einen Prinzen erlösen
oder einen Frosch küssen – oder lieber als Rumpelstilzchen frech
ums Feuer hüpfen oder als gestiefelter Kater mit tierischen Tricks
auftrumpfen? In der Theater-Ferien-Woche in Kooperation mit dem
TPZ Hildesheim können kleine Abenteurerinnen und Abenteurer
sein, was sie schon immer mal sein wollten: eine Hexe, ein Zauberer
oder sogar ein Einhorn. Sie lassen ihrer Fantasie freien Lauf und
schlüpfen gemeinsam mit anderen Kindern in die Rollen ihrer
Lieblingsfiguren. Dabei werden spielerisch Kreativität und Freude
an der Präsentation, aber auch Selbstbewusstsein und Teamgeist
gestärkt. Schließlich erwartet die kleinen Heldinnen und Helden
am Ende der Woche eine richtige Aufführung mit Publikum, Bühne,
Vorhang, Kostüm und Schminke – und das klappt nur, wenn alle an
einem Strang ziehen und sich jeder was zutraut. Die Aufführung
findet am Freitag gegen 12:30 Uhr statt. Leitung: Julia Solórzano
Ramírez. – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich (Kosten: 2 € / Tag).
Wald- und Wiesenwoche (ab 6 Jahren / Schubi)
Leitung: Gabi Härich; siehe Kursnummer 6-71
Leitung: Boris Tragico-Barth, Rebecca Tragico; siehe Kursnummer
6-53
Theaterferien „Vampire“ (ab 12 Jahren)
Von Dracula über den kleinen Vampir bis hin zu den modernen
Teenie-Scharfzähnen der Bis(s)-Reihe – Vampirfiguren faszinieren
uns seit jeher. Dass sie nicht nur in alten Gemäuern ihr Unwesen
treiben, sondern auch zur Schule gehen und nett sein können,
wissen wir inzwischen. Aber wie sähe es aus, wenn sie etwa im
Wilden Westen lebten oder auf Mallorca? Und wie fühlt es sich
an, einen Vampir zu spielen – kein Spiegelbild, aber immer Angst
vor der Sonne zu haben? Gemeinsam werden die Jugendlichen in
der Theater-Ferien-Woche mit dem TPZ Hildesheim ihre Fantasie
zum Thema spielen lassen und in die Rollen der faszinierenden
Schattengestalten schlüpfen. So entsteht binnen einer Woche
ein einzigartiges Vampir-Theaterstück, bei dem spannende Musik
und passende Kostüme natürlich nicht fehlen dürfen. Kreativität
und Freude an der Präsentation, aber auch Selbstbewusstsein
und Teamgeist werden spielerisch und ohne Zwänge gestärkt.
Schließlich erwartet die Nachwuchs-Blutsauger am Ende der
Woche eine Aufführung vor Familie und Freunden – und das klappt
nur, wenn alle an einem Strang ziehen und sich jeder was zutraut.
Aufführung am Freitag gegen 12.30 Uhr. Leitung: Renzo Solórzano
6-79
Mo. – Fr., 25.08. – 29.08.
10.00 – 13.00 Uhr
65,00 €
e St. Elisabeth Altenheim,
Alfeld
6-80
Mo.- Fr., 25.08.-29.08.
10.00-13.00 Uhr
85,00 €
e EFB
67
68
o 6 HITS FÜR KIDS
6 HITS FÜR KIDS o
6-81
Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden
(ab 6 Jahren / Steinberg)
Mo.-Fr., 01.09.-05.09.
09.00-13.30 Uhr
70,00 € + 2,– € MK
e Steinberg,
Parkplatz Steinbergstr.
Leitung: Julia Regozini- Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich
(Kosten: 2 € / Std.); siehe Kursnummer 6-55
6-82
Spurensuche im Wald – Auf den Fährten der Tiere –
für behinderte und nichtbehinderte Kinder
(ab 6 Jahren / Itzum)
Mo.-Fr., 01.09.-05.09.
09.00-13.00 Uhr
70,00 € + 2,- € MK
e Treffpunkt Itzum,
Spielplatz Adelogstraße
Wir wollen auf Entdeckungsreise im Wald unterwegs sein und
dabei unsere Sinne schärfen. Es ist erstaunlich wieviel man auf
einmal hören, sehen, fühlen und erspüren kann. Bauen, basteln
und spielen mit dem, was die Natur uns bietet gehört auch
dazu. Außerdem wollen wir den Wald als natürlichen Spielplatz
nutzen. Toben und Klettern ganz vorn dabei. Der Wald kann
von allen Kindern als Spielraum genutzt werden, egal welche
Beeinträchtigung vorliegt. Wir spielen gemeinsam.
Leitung: Christine Loos
6-83
Filz-, Koch- und BewegungsWOCHE
(ganztags ab 7Jahren)
Mo. – Fr., 01.09. – 05.09.
Mo. – Do. 10.00 – 16.00 Uhr
Fr.10.00 – 13.00 Uhr
98,00 € + 10,– € LU/MK
e EFB
2 Tage filzen, 2 Tage kochen am dritten Tag freie Wahl. Nachmittags
könnt ihr euch austoben und motorisch ausprobieren. In
zwei Gruppen durchlauft ihr die Woche, Mittagessen und
Nachmittagsprogramm gestalten wir dann gemeinsam. Am Freitag
dürft ihr euch aussuchen, ob ihr filzen oder euch bewegen wollt.
Bringt bitte für alle Bereiche passende Kleidung mit.
Leitung: Filzen: Dagmar Ihme-Fütterer, Kochen: Sandra KirchoffWolff und Psychomotorik: Rolf Klußmann. –
Frühbetreuung ab 08.00 Uhr inklusive.
6-84
Mo. – Mi., 08.09. – 10.09.
09.00 – 13.00 Uhr
42,00 € + ca. 6,– € MK
e St. Elisabeth Altenheim,
Alfeld
Das tapfere Schneiderlein (ab 9 Jahren / Itzum)
Mainstream war gestern – Do it Yourself ist angesagt. Ein trendiger
Loop im eigenen Design? Oder eine neue Tasche? Schritt für Schritt
erlernt Ihr den Umgang mit einer Nähmaschine und danach starten
wir unser „Ferien Kreativfestival“. Leitung: Carina Misselhorn.
– Bitte mitbringen: Stoffe, passendes Nähgarn, ein Maßband,
Schere, Steck- und Nähnadeln und wer hat eine Nähmaschine.
Nicht mit MIR! (ab 7 Jahren)
Leitung: Rolf Klußmann; siehe Kursnummer 6-50
6-86
Mo.-Mi., 08.09.- 10.09.
09.00-13.00 Uhr
42,00 €
e EFB
Ferienprogramm Herbstferien
Skulpturen bauen (ab 7 Jahren)
6-87
Aus Maschendraht, Papier und Kleister bauen wir riesige
Skulpturen, die wir animieren. Farbe macht sie lebendig. Wir
inszenieren eine gemeinsame Spielidee.
Leitung: Ulrike Diemer. – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich.
Mo. – Fr., 27.10. – 31.10.
09.00 – 13.00 Uhr
70,00 € + MK
e EFB
Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren / Alfeld)
6-88
Leitung: Dagmar Ihme-Fütterer; siehe Kursnummer 6-49
Mo. – Fr., 27.10. – 31.10.
10.00 – 13.00 Uhr
50,50 € + 10,– € MK
e EFB
Das tapfere Schneiderlein (ab 9 Jahren / Itzum)
Leitung: Carina Misselhorn; siehe Kursnummer 6-85
Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren / Alfeld)
Leitung: Dagmar Ihme-Fütterer; siehe Kursnummer 6-49
6-85
Mo.-Mi., 08.09. – 10.09.
09.30 – 12.30 Uhr
30,00 € + MK
e Bürgerhaus, Itzum
6-89
Mo. – Fr., 27.10. – 31.10.
09.30 – 12.30 Uhr
50,50 € + MK
e Bürgerhaus, Itzum
Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden
(ab 6 Jahren / Steinberg)
6-90
Leitung: Julia Regozini – Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich;
siehe Kursnummer 6-55
Mo. – Fr., 27.10. – 31.10.
09.00 – 13.30 Uhr
70,00 € + 2,– € MK
e Steinberg,
Parkplatz Steinbergstr.
69
70
o 6 HITS FÜR KIDS
6-91
Spurensuche im Wald – Auf den Fährten der Tiere
(ab 6 Jahren / Itzum)
Mo. – Fr., 27.10. – 31.10.
09.00 – 13.30 Uhr
70,00 € + 2,– € MK
e Treffpunkt Itzum,
Spielplatz Adelogstraße
Leitung: Christine Loos; siehe Kursnummer 6-57
6-92
Wald- und Wiesenwoche (ab 6 Jahren / Schubi)
Mo. – Fr., 03.11. – 07.11.
09.00 – 13.00 Uhr
70,00 € + 3,– € MK
e Schulbiologiezentrum
Ochtersum, Am Wildgatter 60
Leitung: Gabi Härich; siehe Kursnummer 6-71
6-93
Abenteuerlich Wald und Wiesen erkunden
(ab 6 Jahren / Steinberg)
Mo. – Fr., 03.11. – 07.11.
09.00 – 13.30 Uhr
70,00 € + 2,– € MK
e Steinberg, Parkplatz
Steinbergstr.
Leitung: Julia Regozini.
Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich; siehe Kursnummer 6-50
6-94
Kreatives aus Filz (ab 8 Jahren)
7
7 FREIZEIT KREATIV GESTALTEN o
Freizeit kreativ gestalten
Malen und Zeichnen im ersten Halbjahr
Aquarellmalerei für Fortgeschrittene
Mo.-Fr., 03.11.-07.11.
10.00-13.00 Uhr
50,50 € + 10,- € MK
e EFB
Leitung: Dagmar Ihme-Fütterer. Frühbetreuung ab 08.00 Uhr
möglich; siehe Kursnummer 6-49
6-95
Kids-Kochkurs ( ab 7 Jahren)
Mo. – Fr., 03.11. – 07.11.
09.00 – 13.30 Uhr
70,00 € +17,50 € LU / Kind
e EFB
Wir kochen über den Tellerrand hinaus. Gemeinsam lernen wir
die Küche kennen. Wir versuchen alles zu tun, was zum kochen
dazu gehört. Einkaufen auf dem Markt und im Einkaufsladen,
gemeinsam das Essen zubereiten, gemeinsam Essen und hinterher
natürlich auch die Küche aufräumen. Das Rund-um-Paket im
Kochkurs. Außerdem besichtigen wir gemeinsam eine Großküche.
Leitung: Sandra Kirchoff-Wolff.
Frühbetreuung ab 08.00 Uhr möglich (Kosten: 2 € / Std.)
7-01
Dieser Aquarellkurs ist für fortgeschrittene Aquarellmaler/-innen
gedacht, die sich auf dem Weg zu einem eigenen Stil befinden. Eine
individuelle Entwicklung wird ermöglicht, einerseits mit Regeln der
Bildkomposition, den Techniken sowie Methoden und andererseits
der persönlichen Freiheit des / der Malenden.
Leitung: Maria-Ursula Diwischek
10 x Di., ab 14.01.
09.00 – 11.15 Uhr
72,00 €
e Gemeindehaus Cosmas und
Damian, Lämmerweide
Mut zum Zeichnen & Malen am Mittwochmorgen
(Generation 50 +)
7-02
Für alle, die schon immer Aquarelle malen wollten und Lust
am Umgang mit Stiften, Pinseln und Farben haben. Malen und
Zeichnen mit allen Sinnen ist aufregend, voller Spannung und
Entspannung! Es öffnet Freiräume auch für den Alltag.
Leitung: Annette Stelle
Bitte mitbringen: 1 weißer Teller, Aquarellpapier-Block
(300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten, verschiedene Pinsel,
Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.
5 x Mi., ab 22.01. 14-tägig
22.01. / 05.02. / 19.02. / 12.03. / 26.03.
09.00 – 12.00 Uhr
50,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
„Alter“ schützt vor Kreativität nicht, Malkurs ab 50
Für alle, die ihrer Kreativität freien Lauf lassen wollen im Umgang
mit Stiften, Pinseln und Farben haben.
Leitung: Annette Stelle
Bitte mitbringen: 1 weißer Teller, Aquarellpapier-Block
(300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten, verschiedene Pinsel,
Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.
7-03
5 x Mi., ab 15.01. 14-tägig
15.01. / 29.01. / 12.02. /
05.03. / 19.03.
09.00 – 12.00 Uhr
50,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
71
72
o 7 FREIZEIT KREATIV GESTALTEN
7-04
Zeit für mich – Zeichen & Aquarellkurs für Frauen
am Samstag
5 x Sa. ab 25.01.
25.01. / 22.02. / 29.03. / 24.05. /
05.07.
09.00 – 12.00 Uhr
50,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
(Berufstätige) Frauen und Mütter sollten die wohltuende An- und
Entspannung durch Kreativität erfahren. Entdecken Sie bei der
Herstellung kleiner jahreszeitlicher Aquarelle (unter Anleitung), wie
viele künstlerische Fähigkeiten in Ihnen schlummern.
Leitung: Annette Stelle – Bitte mitbringen: 1 weißer Teller,
Aquarellpapier-Block (300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten,
verschiedene Pinsel, Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.
7-05
Farbwechsel – Monatlicher Aquarell- & Zeichenkurs
für Frauen am Samstag
6 x Sa. ab 11.01.
11.01./ 08.02./ 15.03./
10.05./ 21.06./ 19.07.
09.30 – 12.30 Uhr
60,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
Wenn Sie noch Lust und Interesse am Zeichnen und Malen haben,
obwohl Sie seit Ihrer Kindheit glauben es eigentlich nicht zu können,
dann sind Sie hier richtig. Sie werden Spaß am künstlerischen Gestalten
finden und bald feststellen, dass sie so unbegabt gar nicht sind.
Leitung: Annette Stelle. – Bitte mitbringen: 1 weißer Teller,
Aquarellpapierblock (300g-Papier, ringsum geleimt), Tuschkasten,
verschiedene Pinsel, Bleistift, Radiergummi, Wasserbecher, Lappen.
7-06
Aquarellmalerei für Fortgeschrittene
10 x Di., ab 29.04.
09.00 – 11.15 Uhr
72,00 €
e Gemeindehaus Cosmas und
Damian, Lämmerweide
Leitung: Maria-Ursula Diwischek, siehe Kursnummer: 7-01
7-07
Mut zum Zeichnen & Malen am Mittwochmorgen
(Generation 50 +)
5 x Mi., ab 07.05. 14-tägig
07.05. / 21.05. / 04.06. / 25.06. / 09.07.
09.00 – 12.00 Uhr
50,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer: 7-02
7 FREIZEIT KREATIV GESTALTEN o
„Alter“ schützt vor Kreativität nicht, Malkurs ab 50
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer: 7-03
Aquarellmalerei für Fortgeschrittene
Leitung: Maria-Ursula Diwischek, siehe Kursnummer: 7-01
„Alter“ schützt vor Kreativität nicht, Malkurs ab 50
7-08
5 x Mi., ab 14.05. 14-tägig
14.05. / 28.05. / 18.06. / 02.07. / 16.07.
09.00 – 12.00 Uhr
50,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
7-09 10 x Di., ab 09.09. (Achtung
1. Treffen noch in den
Sommerferien!)
09.00 – 11.15 Uhr
72,00 €
20,00 € + 5,00 € MK
e Gemeindehaus Cosmas und
Damian, Lämmerweide
7-10
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer: 7-03
5x Mi., ab 24.09. 14-tägig
24.09. / 08.10. / 22.10. / 19.11. /
03.12.
09.00 – 12.00 Uhr
50,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
Mut zum Zeichnen & Malen am Mittwochmorgen
(Generation 50 +)
7-11
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer: 7-02
5x Mi., ab 01.10. 14-tägig
01.10. / 15.10. / 12.11. / 26.11. / 10.12.
09.00 – 12.00 Uhr
50,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
73
74
o 7 FREIZEIT KREATIV GESTALTEN
7 FREIZEIT KREATIV GESTALTEN o
7-12
Zeit für mich: Zeichen- & Aquarellkurs für Frauen
am Samstag
Nähkurs am Wochenende für Anfänger und
Fortgeschrittene
7-16 3 x Sa. ab 13.09.
13.09. / 18.10. / 06.12.
09.00 – 12.00 Uhr
30,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer: 7-04
Haben Sie Lust für sich, Ihre Lieben oder für zu Hause etwas
Einzigartiges zu nähen? Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Ideen
umsetzen können. Der Kurs ist auch für Anfänger/-innen geeignet.
Leitung: Petra Stitz. – Bitte mitbringen: Schere, Stoff, Maßband,
Stecknadeln, wer hat: Schnittmuster und Nähmaschine.
2 x Sa. 08.02. u. 15.02.
09.00 – 14.00 Uhr
35,00 € + MK
e EFB
7-13
Farbwechsel – Monatlicher Aquarell- & Zeichenkurs
für Frauen am Samstag
Selbstgenäht ist in – Nähkurse am Vormittag
(Fortgeschrittene und Anfänger)
7-17
2 x Sa. ab 27.09.
Termine: 27.09. / 22.11.
09.30-12.30 Uhr
20,00 € + 1,– € MK
e Bürgerhaus Itzum
Leitung: Annette Stelle, siehe Kursnummer: 7-05
Dieser Nähkurs ist für Fortgeschrittene und Anfänger/-innen.
Jede/-r Teilnehmer/-in erhält eine individuelle Anleitung und
Begleitung für die Verwirklichung der eigenen Nähprojekte und
„Träume“ in Stoff und praktische Tipps für den Alltag. Genäht
wird alles was gefällt: Gardinen, Kissen, Tisch-Sets und -Decken,
Kinderkleidung und selbstverständlich Kleidung für den
Eigenbedarf.
Leitung: Gertrud Gallein. – Ein Kurs im zweiten Halbjahr kommt
zustande, sobald genug Anmeldungen vorliegen.
6 x Do., 13.03. / 20.03. / 27.03 / 24.04. / 08.05. / 15.05.
08.30 – 12.15 Uhr
75,00 € + MK
e EFB
Nähen, Filzen, Patchwork, Klöppeln
7-14
7-18 Filztreff am Montag
Quilts nach Wunsch
montags am 06.01./ 03.02./
03.03./ 05.05./ 02.06./ 07.07./
06.10./ 10.11./ 01.12.
18.00 – 22.00 Uhr
Anmeldung & Bezahlung
bei Kursleiterin
e EFB
Erfahrungsaustausch, neue Anregungen und praktische
Hilfestellungen für Filzer/-innen immer am ersten Montag
im Monat.
Leitung: Regina Schröder
Anfänger und Fortgeschrittene fertigen Quilts nach vorgegebenen
Mustern oder eigenen Vorstellungen. Die Kursvorbesprechung
(verbindlich) findet am Fr. 07.02. um 18.00 Uhr statt. (Ort: Hotel am
Steinberg). Leitung: Monika Höhler. –
Bitte mitbringen: Nähutensilien und Nähmaschine.
Fr. 21.02. u. Sa. 22.02.
Fr. 18.30-21.30 Uhr u.
Sa. 09.00 – 18.00 Uhr
40,00 € + MK
e Bürgerhaus Itzum
7-19
7-15 Rat und Tat beim Patchworken
Patchwork -Wochenende für Anfängerinnen und
Fortgeschrittene
Anfänger/-innen lernen Grundtechniken und können aus
Streifen und Quadraten kleine Gegenstände wie Kissen, Decken
und Taschen für jeden Anlass und viele Gelegenheiten nähen.
Fortgeschrittene erarbeiten aus Streifen, Dreiecken oder Rauten
größere Gegenstände. Leitung: Frauke Schulz. –
Bitte mitbringen: Vorgewaschene Stoffe, Nähzeug,
Schneidematte, Lineal, Cutter und Nähmaschine.
Fr. 07.03. u. Sa. 08.03.
Fr. 18.00 – 21.30 Uhr u.
Sa. 09.00 – 16.00 Uhr
40,00 € + MK
e EFB
freitags am 17.01./
14.02./ 25.04./ 16.05./
19.09. / 17.10. / 14.11. / 05.12.
18.00 – 22.00 Uhr
Anmeldung & Bezahlung
bei Kursleiterin
e EFB
Erfahrungsaustausch und praktische Hilfestellung für Patchworker/innen. Sie werden bei der Fertigstellung Ihrer Werkstücke
unterstützt.
Leitung: Frauke Schulz
Nähkurs: Zuschnitt und Änderungen
7-20 Bei diesem verkürzten Nähkurs (nur ein Samstagvormittag)
konzentrieren wir uns auf Zuschnitt und Änderungsarbeiten wie
Reißverschluss einnähen. Leitung: Petra Stitz
1x Sa. 15.03.
09.00 – 14.00 Uhr
17,50 € + MK
e EFB
75
76
o 7 FREIZEIT KREATIV GESTALTEN
7 FREIZEIT KREATIV GESTALTEN o
7-21
Filzwerkstatt am Wochenende
(für Anfänger & Fortgeschrittene)
Nähkurs am Wochenende für Anfänger
und Fortgeschrittene
7-26 Fr. 21.03. u. Sa. 22.03.
Fr. 17.00 – 22.00 Uhr u.
Sa. 10.00 – 16.15 Uhr
40,00 € + MK
e EFB
Neben Grundtechniken ist hier Platz für Neues und
Experimentelles. Durch die Verwendung nicht filzender Materialien
wie z.B. Seide (Nunofilz) ergeben sich spannende Möglichkeiten.
Größere Filzobjekte sind an Wochenenden zu schaffen. Leitung:
Regina Schröder. – Bitte mitbringen: fünf Frottee-Handtücher!
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer: 7-16
2 x Sa. 15.11. und 22.11.
09.00 – 14.00 Uhr
35,00 € + MK
e EFB
7-22 Nähkurs am Wochenende für Anfänger
und Fortgeschrittene
2 x Sa. 03.05. und 10.05.
09.00 – 14.00 Uhr
35,00 € + MK
e EFB
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer: 7-16
7-23
Nähkurs am Wochenende für Anfänger
und Fortgeschrittene
2 x Sa. 20.09. und 27.09.
09.00 – 14.00 Uhr
35,00 € + MK
e EFB
Leitung: Petra Stitz, siehe Kursnummer: 7-16
7-24
Filzwerkstatt am Wochenende
(für Anfänger und Fortgeschr.)
Fr. 10.10 und Sa. 11.10.
Fr. 17.00-22.00 Uhr u.
Sa. 10.00-16.15 Uhr
40,00 € + MK
e EFB
Leitung: Regina Schröder, siehe Kursnummer: 7-21
7-25 Quilts nach Wunsch
Fr. 17.10. u. Sa. 18.10.
Fr. 18.30 – 21.30 Uhr u.
Sa. 09.00 – 18.00 Uhr
40,00 € + MK
e Bürgerhaus Itzum
Anfänger und Fortgeschrittene fertigen Quilts und / oder
kleine Geschenke nach vorgegebenen Mustern oder eigenen
Vorstellungen. Als besonderes Kursthema können Sie mit dem 9°
Dreieck arbeiten. Die Kursvorbesprechung (verbindlich) findet am
Fr. 12.09. um 18.00 Uhr statt. (Ort: Hotel am Steinberg).
Leitung: Monika Höhler. –
Bitte mitbringen: Nähutensilien und Nähmaschine.
Literatur
Literarisches Abendbrot
7-27 Einmal im Monat in geselliger Runde über Literatur und
Neuerscheinungen erfahren und diskutieren. Das ist die Idee eines
neuen Literatur-Formats, zu dem die EFB und Ameis Buchecke
GmbH gemeinsam in die Buchhandlung in der Andreaspassage
einladen. Vorgestellt und besprochen werden Bücher aus
Belletristik, Kinder- und Jugendliteratur, Sachliteratur (Schwerpunkt
Religion, Pädagogik und Psychologie) oder schlicht einfach
bemerkenswerte Bücher, über die es sich lohnt zu sprechen.
Themen und Bücher werden jeweils einen Monat vorher bekannt
gegeben (siehe Ankündigung auf www.familiehildesheim.
de. oder www.ameisbuchecke.de und per Aushang in beiden
Einrichtungen).
Leitung: Anja Krauss mit Team. Anmeldungen sind für einen
ganzen Kurs oder auch kurzfristig für einzelne Abende möglich.
Termine 1. HJ: 16.01./
20.02./20.03./ 24.04./
22.05./ 19.06. - 2. HJ:
18.09./16.10./20.11./11.12.
19.30 - 21.30 Uhr
10,00 € pro Abend 6x 48,00 €
Kurs 1. HJ / 4x 32,00 € Kurs 2. HJ
(ohne Buchanschaffung)
e Ameis Buchecke,
Andreaspassage in Hildesheim
77
78
o 7 FREIZEIT KREATIV GESTALTEN
Dies & Das
7-28
7 FREIZEIT KREATIV GESTALTEN o
Musik
Damen spielen um Damen –
Doppelkopf für Anfängerinnen
4 x Fr., ab 21.02.
19.00 – 21.15 Uhr
20,00 €
e EFB
Wollten Sie schon immer mal Doppelkopf lernen – hier können
Sie es in ganz ungezwungener Atmosphäre. Von den Grundregeln
zu Spielraffinessen – und am Ende ein gemütliches „Doko“-Tunier.
Leitung: Katrin Menzel-Heuer
7-29
Persönliche Entdeckungstour in Sachen
Schokoladenseite
Do. 22.05.
18.30 – 21.30 Uhr
10,00 €
e EFB
Entdecken Sie ihre Schokoladenseitenseite in Sachen Mode und
unterstreichen Sie ihre Persönlichkeit. Theorie und Praxis mit
Wohlfühlfaktor. Bitte bringen Sie drei Kleidungsstücke (z.B. Rock,
Hose, Bluse) und zwei Paar Schuhe mit.
Leitung: Susanne Krüger-Rischke
8-28 „Gutes Brot, süßes Öl, Feigen, Fisch, Gemüse“
Fr. 23.05.
14.30 – 17.30 Uhr
10,00 € incl. Eintritt,
Führung und Lebensmittel
e Roemer- und PelizaeusMuseum, Am Steine 1 – 2,
Hildesheim
Kochen und Feste feiern – wie im Alten Ägypten (inklusive
Zutaten): „Die Ägypter haben es einfach: sie säen auf die
Schlammerde, jagen Schweine darüber und warten die Ernte ab.“
Im Museum entdecken wir die Esskultur am Nil.
Anschließend bereiten wir, unterstützt durch Renate Lange
(Kochlehrkraft) und Magdalene Martensen (Leitung EFB), selbst
eine Festtafel nach altägyptischem Vorbild zu. Eine Veranstaltung
in Kooperation mit „zeit fürs museum“ des Roemer- und PelizaeusMuseum Hildesheim mit Franziska Soehring (Museumspäd.
Dienst). Anmeldung bis 21. Mai 2014 unter 05121 9369-20 oder
s.lattemann@rpmuseum.de
7-30
Damen spielen um Damen –
Doppelkopf für Anfängerinnen
4 x Fr., ab 19.09.
19.00 – 21.15 Uhr
20,00 €
e EFB
Leitung: Katrin Menzel-Heuer, siehe Kursnummer: 7-28
7-31
„Die kleine Wohnidee“
30,00 € / 60 min.+
Fahrtkosten
e EFB, Bürgerhaus oder vor Ort
Haben Sie Lust Ihre Wohnung neu zu gestalten? Fehlt Ihnen noch
der letzte Anstoß? Anhand von Raumnutzung, Grundriss, kreativer
& farblicher Gestaltung können Sie ein neues Wohnkonzept und
-gefühl entwickeln. Termine nach Absprache.
Leitung: Annette Stelle
Akustik-Gitarrenkurs für Anfänger (Erwachsene)
7-32
Wir lernen die ersten Akkorde, um bekannte Lieder aus Pop,
Rock und Folk begleiten zu können. Melodie- und Solospiel
können auf Wunsch mit einfließen (Notenkenntnissse sind keine
Voraussetzung).
Leitung: Sigrid Plattner (Mo., Mi. und Do. in der EFB), Michael
Fanger (Mo. in der EFB)
Termine und Uhrzeit nach
Vereinbarung
45 Min. / Kursstunde
Gebühren variieren
je nach TN-Zahl in der Gruppe,
bitte erfragen
e EFB
Gitarrenkurs für Fortgeschrittene (Erwachsene)
7-33
Es besteht laufend die Möglichkeit als Fortgeschrittene in eine
bestehende Gruppe einzusteigen. Grundkenntnisse werden
erweitert um ausgefeilte Schlagrhythmen, Picking-Technik und
Melodie- und Solospiel. Bitte setzen Sie sich bei Interesse mit uns
in Verbindung, um den geeigneten Kurs für Sie zu finden. Leitung:
Sigrid Plattner (Mo, Mi und Do), Michael Fanger (Mo) in der EFB
Termine und Uhrzeit nach
Vereinbarung
45 Min. / Kursstunde
Gebühren bitte erfragen
e EFB
Gitarre am Vormittag
7-34
Ab sofort besteht auch am Montagvormittag die Möglichkeit an
einem Gitarrenkurs für Anfänger/-innen teilzunehmen.
Leitung: Michael Fanger
montags zwischen
09.00 und 11.00 Uhr
45 Min. / Kursstunde
Gebühren bitte erfragen
e EFB
79
80
o 8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN
8
Gemeinsam kochen und genießen
Bei allen Kochkursen entstehen, je nach Thema und Aufwand zusätzliche Lebensmittelkosten in Höhe
von 9,00 € bis 12,00 € pro Abend. Die Lebensmittelumlage (= LU) wird bei der Kursleitung bar am Abend
entrichtet. Bei kurzfristiger Absage wird zusätzlich zur Kursgebühr auch die Lebensmittelumlage fällig, da
die Lehrkraft sich beim Einkauf nach der TN-Zahl richtet! Bitte mitbringen: Getränke (bis auf Ausnahmen
nicht in der LU enthalten, Wasser vorhanden) und Gefäße zur Mitnahme von Lebensmittelresten.
8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN o
Kochen wie in Ägypten –
Weltgebetstag der Frauen 2014
8-05
Lernen Sie Land, Leute und Küche von Ägypten kennen. Im
bewährten Team mit Renate Lange und Annegrid Helwing erleben
Sie einen informativen und genussreichen Abend, der lebendige
Eindrücke der vielfältigen ägyptischen Kultur hinterlässt. Praktische
Anregungen für das Weltgebetstags-Buffett in der eigenen
Gemeinde inklusive. Leitung: Renate Lange und Annegrid Helwing
je 1x am Mo. 03.02./
Di. 04.02. oder
Mi. 05.02.
18.00 – 22.00 Uhr
18,00 € + LU
e EFB, Küche
Exotisch kochen nach Ayurveda – hier in Hildesheim
8-06
Nach der uralten Lehre des Ayurveda (= „Wissen vom Leben“)
regen schmackhafte Zubereitungen mit verschiedenen
Geschmacksrichtungen alle Sinne an und unterstützen je nach
„Konstitutionstyp“: die einen mit leichter / luftiger Kost, andere
mit schweren / erdenden Speisen; für einige „feurige“ , für andere
kühlende Speisen. Mit exotischen Gewürzen und Zutaten bereiten
wir süße Chutneys, deftige Gemüsecurrys und mild-feine „Dals“
(= Linsengericht). Auch für vegane Ernährung geeignet.
Leitung: Karin Hansum
Mo. 10.02.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
8-02
Leckeres für Groß und Klein – Winterliche Rezepte
Di. 21.01.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Familientaugliche Rezepte ohne Schnickschnack, aber köstlich und
gesund. Das schmeckt wirklich allen!
Leitung: Renate Lange
8-03
Persische Küche
Kochen wie in Indien
Mi. 22.01.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Kochen wie in 1001 Nacht! Genießen Sie leckere Gerichte aus dem
vorderen Orient. Leitung: Seyhan Zengin
8-07
Zaubern Sie Köstlichkeiten aus der indischen Küche.
Leitung: Seyhan Zengin
Mi. 12.02.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
8-04
Weiter futtern wie bei Muttern – Winterliche Rezepte
Koch-Treff für Senioren
Di. 28.01.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Mal ganz ehrlich: Wer kann am besten kochen? Sind es (oder waren
es) nicht die Mütter und Großmütter? Erinnern wir uns nicht gerne
an früher, als wir uns an den gedeckten Tisch setzten und uns
verwöhnen ließen mit guter alter Hausmannskost? Es gibt sie noch!
Allerdings etwas modernisiert und abgespeckt.
Leitung: Renate Lange
8-08
Haben Sie nicht auch Lust mal in geselliger Runde zu kochen,
sich über Ihre Lieblingsgerichte und -rezepte auszutauschen und
gemeinsam zu Mittag zu essen? Dann sind Sie beim »Koch-Treff
für Senioren« richtig. Der Kursleiter gibt Anregungen und Rezepte
vor, freut sich aber auch über Ihre Tipps und Vorschläge, die wir
auf Wunsch bei den kommenden Treffen umsetzen können.
Vielleicht haben Sie bisher aber auch kaum gekocht und brauchen
Anregungen für einfache, schnelle Gerichte, auch dann sind Sie bei
unserem Koch-Treff richtig. Leitung: Matthias Fugger
Sa. 15.02.
10.00-13.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Kleinigkeiten für Partys, Feste, Feiern
8-09
Schnell zubereitete Häppchen für die eigene Feier oder als
Partymitbringsel. Leitung: Seyhan Zengin
Mi. 19.02.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
81
82
o 8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN
8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN o
8-10
Candle-Light-Dinner
Null Bock, aber Hunger
8-16
Fr. 21.02.
18.30 – 21.30 Uhr
22,00 € pro Paar + LU
e EFB, Küche
Liebe geht bekanntlich durch den Magen: Kochen für Paare - oder
die, die es werden wollen – in geselliger Runde bei Kerzenschein!
Leitung: Renate Lange
Schnelle Küche für faule Köche. Rettet den Feierabend!
Leitung: Renate Lange
Di. 18.03.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
8-11
Single-Kochkurs
Türkische Mittelmeerküche
8-17
Do. 27.02.
18.00 – 21.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Einfache, schnell zubereitete und wohlschmeckende Gerichte für
den Ein-Personen-Haushalt sind heute unser Thema. Doch auch
der gesellige Aspekt beim gemeinsamen Kochen und Essen soll
nicht zu kurz kommen. Eine gute Gelegenheit neue Menschen
kennenzulernen. Leitung: Ina Koschnitzke
Wir zaubern leckere türkische Gerichte mit Rind, Lamm, Geflügel
oder Fisch und viel Gemüse. Mit immer neuen Rezepten.
Leitung: Seyhan Zengin
Mi. 19.03.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
8-12
Meine Suppe ess ich doch!
Di. 04.03.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Wussten Sie schon, dass Suppen glücklich machen und die viel
gerühmte Hühnerbrühe einen wirklich schneller gesund werden
lässt? Heute Abend können Sie das ausprobieren. Wir kochen jede
Menge Suppen und Sie gehen garantiert glücklich schlafen.
Leitung: Renate Lange
8-13
Türkischer Brunch in Frauenrunde
Sa. 08.03.
10.30-14.15 Uhr
15,00 € + LU
e EFB, Küche
Internationaler Frauentag mal anders: heute genießen wir in
geselliger Frauenrunde die internationale Brunch-Küche mit kaltwarmen Köstlichkeiten. Das Fladenbrot wird frisch gebacken. Dazu
Tee im Samowar und Mokka selbst zubereitet.
Leitung: Seyhan Zengin
8-14
Hallo Lissabon!
Mi. 12.03.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Mal sehen, was die portugiesische Küche zu bieten hat, lassen Sie
sich überraschen. Leitung: Seyhan Zengin
8-15
Pfiffige Reisgerichte aus aller Welt
Mo. 17.03.
18.00-21.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Vom afghanischen Hirtengericht mit duftendem Basmati-Reis
über ein klassisches Pilz-Risotto zum französischen Ratatouille
auf Vollkornreis: pfiffige Gerichte mit einfachen Zutaten inklusive
Wissenswertes über die Zubereitung von verschiedenen Reissorten.
Leitung: Karin Hansum
Im siebten Saucenhimmel
8-18
Saucen, Saucen, Saucen: heiß und kalt, pikant und süß. Zu Fleisch,
Nudeln, Gemüse, Pfannkuchen, Pudding und vielem mehr.
Leitung: Renate Lange
Di. 25.03.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
April, April!
8-19
Fingerfood und Snacks mit kleinen Überraschungen. Manches ist
nicht so, wie es scheint… Leitung: Renate Lange
Di. 01.04.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Vegetarisch Kochen
8-20
Rezepte ohne Fleisch süß und pikant aus allen Herren Ländern.
Leitung: Ina Koschnitzke
Do. 24.04.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
So schmeckt der Frühling!
8-21
Köstlichkeiten mit heimischen Wildkräutern: Salate, Suppen, Pesto.
Alles, was die regionale Natur uns im Frühjahr bietet. Perfekt für die
erste Grillparty oder ein Buffet. Bitte Gläser und Gefäße mitbringen!
Leitung: Monika Schmidt
Fr. 25.04.
18.00-21.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
83
84
o 8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN
8-22
Glutenfrei Backen
Do. 08.05.
17.00 – 21.00 Uhr
16,00 € + LU
e EFB, Küche
Brot, Brötchen, Kuchen und mehr - für Alle, die auf Gluten
verzichten müssen. Leitung: Ina Koschnitzke
8-23
Candlelight-Dinner
Fr. 09.05.
18.30-21.30 Uhr
22,00 € pro Paar + LU
e EFB, Küche
Liebe geht bekanntlich durch den Magen: Kochen für Paare - oder
die, die es werden wollen – in geselliger Runde bei Kerzenschein!
Leitung: Renate Lange
8-24
Italienische Gemüseküche
Di. 13.05.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Viva verdure: Es lebe das Gemüse. Und zwar auf italienisch. Denn
bei aller Pastabegeisterung wird gerne übersehen, welch kreative
Köstlichkeiten die Italiener damit zaubern. Fisch und Fleisch spielen
dabei nur eine kleine Rolle. Leitung: Renate Lange
8-25
Cocktails von klassisch bis trendy
Mi. 14.05.
17.30-21.30 Uhr
15,– € + Umlage für Getränke
(10,– bis 12,– € )
e EFB, Küche
Dieser Kurs eröffnet Ihnen die Cocktail-Welt. Sie lernen Rezepte
sowie die Zubereitung beliebter und trendiger Drinks kennen und
erhalten interessante Einblicke in den Barstock, die Warenkunde,
Mixwerkzeuge ect. So können Sie bei Ihrer nächsten Feier als
Barkeeper/In bestehen und Ihre Gäste mit leckeren Cocktails
verwöhnen. Kursteilnahme ab 18 Jahren.
Leitung: Andreas Bewersdorff
8-26
Aber bitte mit Joghurt!
Mo. 19.05.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Pikant-würzige Cremes und Dips zu Ofenkartoffeln, Fladenbrot
oder Gemüsesticks; frische Dressings zu Salaten und leichte, süße
Desserts. Garantiert »figurfreundlich« in der Zusammensetzung,
bekömmlich und vielseitig zu kombinieren. Leitung: Karin Hansum
8-27
Buenes dias Espana!
Mi. 21.05.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Tortilla, Paella, Aioli, Sangria - holen sie die iberische Sonne nach
Hause. Leitung: Seyhan Zengin
8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN o
„Gutes Brot, süßes Öl, Feigen, Fisch, Gemüse“ –
Kochen und Feste feiern – wie im alten Ägypten
8-28
„Die Ägypter haben es einfach: sie säen auf die Schlammerde,
jagen Schweine darüber und warten die Ernte ab.“ Im Museum
entdecken wir die Esskultur am Nil. Anschließend bereiten wir
selbst eine Festtafel nach altägyptischem Vorbild zu. Mit: Renate
Lange, Magdalene Martensen (EFB) und Franziska Soehring (RPM).
Anmeldung über RPM unter 05121 9369-20 oder s.lattemann@
rpmuseum.de
Fr. 23.05.
14.30-17.30 Uhr
10,00 € inkl. Eintritt,
Führung und Lebensmittel
e Roemer-Pelizaeus Museum,
Am Steine 1-2, Hildesheim
Heilig’s Blechle – Revival I
8-29
Auf vielfachen Wunsch noch mal die Rezepte aus 2012.
Leitung: Renate Lange
Di. 27.05.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Heilig’s Blechle – Revival II
8-30
Auf vielfachen Wunsch noch mal die Rezepte aus 2013.
Leitung: Renate Lange
Di. 03.06.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Grillen und mehr
8-31
Ein Grillabend mit leckeren und neuen Grillrezepten und Allem, was
dazugehört. Fleisch, Salate, Dips und vieles mehr.
Leitung: Ina Koschnitzke
Do. 12.06.
17.00 – 21.00 Uhr
16,00 € + LU
e EFB, Küche
85
86
o 8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN
8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN o
8-32
Mediterrane Oliven (Öl) Küche
Grillzeit auf Türkisch
8-37
Mo. 16.06.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Warme und kalte Gerichte aus der Mittelmeerküche mit nativem
Olivenöl, frischem Gemüse und verschiedenen Olivensorten:
Griechische Kalamatas, schwarze Marmaraoliven (Türkei) oder
grüne Oliven aus Italien. Schlagen Sie erhöhten Blutfettwerten ein
Schnippchen mit einem der hochwertigen Pflanzenöle!
Leitung: Karin Hansum
Sie suchen nach Alternativen zu Bratwurst, Steak und Maiskolben?
Wie wäre es mit leckeren Lammspießen, Kebab›s und türkischen
Grillgerichten für Ihren nächsten Grillabend?
Leitung: Seyhan Zengin
Mi. 02.07.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Alles Tomate – rund um die rote Frucht
8-38
8-33
Bestellen kann jeder …
Mi. 18.06.
17.00-20.00 Uhr
12,00 € + LU
Schüler und Studenten 8,00 €
e EFB, Küche
…aber ich koche heute einmal selbst! Suppe, Nudeln, Pizza,
Süßes, Vegetarisches – leckere, einfache Gerichte selbstgemacht.
Außerdem wissenswerte Küchengesetze und das kleine Küchen
ABC. Ein Kochkurs für „Koch-Ungewohnte“. Eine TN-Bescheinigung
für das nächste WG-Vorstellungsgespräch kann ausgestellt werden!
Leitung: Monika Schmidt
Bewährtes wie „Caprese“ mit Mozzarella und Neues wie gefüllte
Tomaten; pikant als Salat mit Schafskäse oder mild als reine TomatenSugo; heiss wie „Imam Bayildi“ aus dem Ofen oder ganz kalt als
Gazpacho. Alle Gerichte sind vollwertig und vegetarisch (auch die
Soße „Bolognese“!) und werden zubereitet mit frischem Bio-Gemüse,
würzigen Kräutern und nativem Olivenöl. Leitung: Karin Hansum
Mo. 07.07.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
8-34
Mittsommernachtsfest
Di. 24.06.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Das Mitsommernachtsfest ist in Schweden, den anderen
skandinavischen und den baltischen Ländern das zweitwichtigste
Fest nach Weihnachten. Es wird die ganze lange, helle Nacht
getanzt und gesungen, gegessen und getrunken. Der Tisch ist
üppig gedeckt mit traditionellen Speisen. Es gibt viele Fisch- und
Fleischgerichte, Salate, die ersten Kartoffeln (als köstlichen Auflauf ),
knusprige Waffeln mit Vanillecreme und Erdbeeren und köstliche
Kuchen. Leitung: Renate Lange
8-35
Griechischer Abend
Mi. 25.06.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Sirtaki kulinarisch mit Gyros, Zaziki, Krautsalat, Tomatenreis,
Yoghurt mit Honig und Nüssen. Leitung: Seyhan Zengin
8-36
Heilig’s Blechle – neue Rezepte!
Di. 01.07.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Ein schöner Sommertag. Abends kommen Gäste. Die Gastgeberin
geht erst mal gemütlich einkaufen, legt nachmittags einige gute
Sachen auf ein Backblech und bereitet noch ein paar Kleinigkeiten
zu, deckt den Tisch, macht sich hübsch. Der Besuch kommt. Die
Gastgeberin schiebt das Blech in den Ofen, gießt ein Aperitif ein
und genießt ihn und ein paar Häppchen mit ihren Gästen. Dann
bittet sie zu Tisch. Alle sind begeistert und keiner schwitzt am Grill.
Das ist doch was! Leitung: Renate Lange
Heilig’s Blechle – neue Rezepte!
Leitung: Renate Lange, siehe Kursnummer: 8-36
8-39
Di. 08.07.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Die Farben des Sommers
8-40
Konfitüre, Fruchtaufstrich, Chutney oder Pesto – mit kreativen
Rezepten fangen wir ganz einfach die Sommerfrische ins Glas.
So haben wir jederzeit ein Stück Sommer auf dem Tisch.
Leitung: Monika Schmidt. Bitte mitbringen: Gläser und Gefäße
Mi. 09.07.
18.00-21.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Koch-Treff für Senioren: Wir grillen!
8-41
Beim heutigen Koch-Treff wollen wir den Grill anschmeißen und
dazu leckere Salate und Dips machen. Es sind sicher ein paar
Anregungen für den nächsten Familien-Grillabend dabei!
Leitung: Matthias Fugger
Sa. 12.07.
16.00 – 19.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Beerige Zeiten – in rot, pink, lila und blau!
8-42
Wir verarbeiten die süßen Früchtchen nicht nur zu Marmelade oder
Kuchen … – sondern zu pfiffigen Tartes und Muffins, zu fruchtigen
Drinks / Smoothies, zu exotischen Soßen für salzig-pikante Gerichte
(mit Fleisch oder Fisch), zu sommerlichen Kaltschalen und Eis und
süß-saurem Chutney. Leitung: Karin Hansum
Mo. 21.07.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
87
88
o 8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN
8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN o
8-43
Kontakt zur Linse und Ahnung von Bohnen
Kochen wie in Kappadokien
8-50
Do. 24.07.
18.00-21.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Rot, braun, schwarz oder gelb – wir bringen Farbe ins
deutsche, braungraue Linseneinerlei. Und wir erweitern
unseren kulinarischen Bohnenhorizont. Beides sind wahre
Gesundheitspakete in Gemüseform. Leitung: Monika Schmidt
Leckere Eintöpfe und köstliche Böreks (Blätterteigspezialitäten),
wenn es wieder kälter wird, mit immer neuen Rezepten!
Leitung: Seyhan Zengin
Mi. 01.10.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
8-44
Herbst in der Küche
Single-Kochkurs
Mi. 17.09.
18.00-21.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Wildfrüchte und Gerichte mit Wildkräutern verbinden wir zu
köstlichen Chutneys, Senf, fruchtigen und pikanten Aufstrichen.
Leitung: Monika Schmidt
Leitung: Ina Koschnitzke, siehe Kursnummer: 8-11
8-45
Kochen im Wok
Cheesecake-factory
8-52
Do. 18.09.
18.00-21.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Bringen Sie Ihren Wok zum Einsatz. Schmackhafte, fettarme
Gerichte nährstoffschonend zubereitet.
Leitung: Ina Koschnitzke
Di. 07.10.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
8-46
Koch-Treff für Senioren
Der Käsekuchen ist der beliebteste Kuchen. Der Duft, der Schmelz
und dann das erste Stück… Heute Abend gibt es viele neue
Rezepte mit Quark, Ricotta und Co: Edle Törtchen, fruchtige
Kuchen, saftige Cup-cakes, aber auch pikantes Fingerfood. Nicht
nur Omas Klassiker ist der Beste. Leitung: Renate Lange
8-51
Do. 02.10.
18.00-21.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Kochen wie in Indien, neue Rezepte
8-53
Wir zaubern weiter Köstlichkeiten aus der indischen Küche.
Leitung: Seyhan Zengin
Mi. 08.10.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Sa. 20.09.
10.00-13.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Leitung: Matthias Fugger, siehe Kursnummer: 8-08
8-47
Aromaküche – alles gut verpackt
Di. 23.09.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Eine gute Verpackung schont die Nährstoffe und optimiert den
Geschmack und dafür gibt es viele Materialien: Folie, Papier,
Gemüseblätter, Teig oder Salz. An diesem Abend wird alles
ausprobiert.
Leitung: Renate Lange
8-48
Persische Küche, neue Rezepte
Herbstbuffet
8-55
Mi. 24.09.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Wir vertiefen unser 1001-Rezepte-Repertoire der persischen Küche,
auch für Neueinsteiger.
Leitung: Seyhan Zengin
Wir werden aus allen Köstlichkeiten, die uns der goldene Herbst
beschert, ein wunderbares Buffet bereiten.
Leitung: Ina Koschnitzke
Fr. 17.10.
17.00 – 21.00 Uhr
15,00 € + LU
e EFB, Küche
8-49
Kochen und backen mit Gewürzen
Di. 30.09.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Vor tausenden von Jahren begann die Geschichte der Gewürze und die ist spannend wie ein Krimi. Heute sind Gewürze der Trend.
Erlauben sie doch, umsichtig, aber mutig eingesetzt, immer wieder
neue Geschmackserlebnisse. Leitung: Renate Lange
Exotisch kochen nach Ayurveda – hier in Hildesheim
Leitung: Karin Hansum, siehe Kursnummer: 8-06
8-54
Mo. 13.10.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
89
90
o 8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN
8-56
Viva Mexico
Mi. 22.10.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Wraps, Tortillas, Tacos, Salsa roja und mehr – neugierig?
Leitung: Seyhan Zengin
8-57
Bestellen kann jeder …
Do. 06.11.
16.00 – 19.00 Uhr
12,00 € + LU
Schüler und Studenten 8,00 €
e EFB, Küche
Leitung: Monika Schmidt, siehe Kursnummer: 8-33
8-58
Schnell und edel
Di. 11.11.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Neue Rezepte aus der schnellen Küche mit Gourmet-Effekt!
Holen sie sich neue Ideen für ihr Weihnachtsmenü!
Leitung: Renate Lange
8-59
Schnell und edel
Di. 18.11.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Leitung: Renate Lange, siehe Kursnnumer: 8-58
8-60
Schnell und edel
Di. 25.11.
18.30 – 21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Leitung: Renate Lange, siehe Kursnnumer: 8-58
8-61
Türkisch gebacken – Weihnachtsbäckerei mal anders
Mi. 26.11.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Türkisches Gebäck, mal süß mal herzhaft. Mit Datteln, Feigen,
Pistazien, Wallnüssen, Maronen, Schafskäse und anderen leckeren
Zutaten. Leitung: Seyhan Zengin
8-62
Originelle und exquisite Geschenke aus der Küche
Mi. 03.12.
18.00-21.00 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Das Weihnachtsfest rückt immer näher und wie in jedem Jahr
möchte man den Lieben gerne was ganz Besonderes schenken.
Wie wäre es mit Pralinen, Senf, Pesto, Chutney, Aufstrich und
anderem Selbstgemachten zum Verschenken. Verschiedene Gläser
u. Flaschen können mitgebracht oder gekauft werden.
Leitung: Monika Schmidt
8 GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN o
Festlich türkisch kochen
8-63
Leckere türkische Gerichte für Weihnachten und andere festliche
Anlässe. Leitung: Seyhan Zengin
Mi. 17.12.
18.30-21.30 Uhr
12,00 € + LU
e EFB, Küche
Kochen mit Freunden, den Kollegen oder im
Familienkreis
8-64
Sie planen eine Feier und möchten Ihre Gäste überraschen? Warum
nicht mit einem Kochkurs. Anlässe gibt es viele: Geburtstage,
Familienfeiern, ein gemütlicher Abend mit Freunden, eine TeamFeier mit Kollegen … Sie kochen unter Anleitung Ihr Wunschmenü
und Jede/-r wird aktiv: schnippeln, Neues ausprobieren,
Gemeinschaft erleben, fachsimpeln … und der krönende
Abschluss: das gemeinsame Essen. Wählen Sie aus unseren
Kochangeboten ein Thema aus oder besprechen Sie mit uns
individuelle Wünsche. Am besten eignen sich Gruppen zwischen
8 und 12 (max. 14) Personen.
Termin nach Absprache
125,00 € für 4 Std. + LU
e EFB, Küche
Cocktail-Abend auf Wunsch
8-65
Sie möchten mit Freunden oder Kollegen einen netten CocktailAbend verbringen, bei dem sie auch noch dazulernen? Sie lernen
Rezepte sowie die Zubereitung beliebter und trendiger Drinks
kennen und erhalten einen Einblick in die Welt der Cocktails:
Barstock, Warenkunde, Mixwerkzeuge ect. Viel Spass!
Leitung: Andreas Bewersdorff
Termin nach
Absprache
125,00 € für 4 Std. +
Getränkeumlage
e EFB, Küche
91
92
o 9 GESUNDHEIT
9
9 GESUNDHEIT o
Gesundheit
Bewegungsangebote
9-01
Wassergymnastik für Frauen über 50 Jahre
12 x Mo., ab 06.01./ 11 x Mo., ab
07.04. / 10 x Mo., ab 15.09.
11.00 –12.00 Uhr
12 x 72,00 € / 11 x 66,00 € /
10x 60,00 €
e Badehalle im Altenheim »Am
Steinberg« Schlesierstr. 7
Bei einer Wassertemperatur von 30 °C werden gelenkschonende
gymnastische Übungen durchgeführt. Leitung: Ute Göttsche
9-02 Wassergymnastik für Frauen über 50 Jahre
12x Di., ab 07.01/ 11x Di., ab
08.04./ 10x Di., ab 16.09.
15.00-16.00 Uhr oder 16.0017.00 Uhr
12x 72,00 € / 11x 66,00 € /
10x 60,00 €
e Badehalle im Altenheim
»Am Steinberg« Schlesierstr. 7
Leitung: Ute Göttsche, siehe Kursnummer 9-01
9-03 Seniorengymnastik: Älter werden – aktiv bleiben!
12x Di., ab 07.01./ 12x Di., ab
29.04./ 11x Di., ab 16.09.
15.00- 16.00 Uhr
12x 50,50 € / 11x 46,50 €
e EFB Ganzheitliche Bewegungsübungen für ältere Menschen. Mit
Bewegungsspielen und Musik bleiben Sie bis ins hohe Alter
beweglich. Leitung: Rolf Klußmann
9-04
Wirbelsäulengymnastik für Frauen
11x Di., ab 14.01./ 11x Di., ab
29.04/ 9x Di., ab 16.09.
18.45- 19.45 Uhr
11x 46,50 € / 12x 50,50 €
e St. Paulus / Himmelsthür
Muskelkräftigung und Entspannung gegen Haltungsschäden!
Die Gesundheit wird verbessert und Osteoporose vorgebeugt.
Leitung: Nina Meyer
Linedance
9-05
Sie tanzen für Ihr Leben gern? Haben z.Z. aber keinen passenden
Tanzpartner/In an Ihrer Seite? Dann sind Sie hier genau richtig. Beim
Linedance tanzt jeder für sich in Reihen neben- und hintereinander.
Linedance stammt aus der Einwandererzeit Amerikas und wurde
durch die verschiedenen Nationalitäten geprägt. So finden wir
Country- und Westernmusik, aber auch irische Elemente und viele
Schritte aus den unterschiedlichsten Volkstänzen. Seit einigen Jahren
tanzt man auch zu aktuellen Popsongs. Es sind keine Vorkenntnisse
nötig. Bitte bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen, in denen
Sie guten Halt haben. Lassen Sie sich vom Linedancevirus infizieren!
Leitung: Regina Bettermann
6 x Di., ab 14.01. /
6 x Di., ab 25.02. /
8 x Di., ab 29. 04. /
8 x Di., ab 23.09. /
Di 18.00 – 19.30 Uhr
6 x Mi., ab 15.01. / 6 x Mi., 26.02. /
8 x Mi., ab 23.04. / 8 x Mi., ab
24.09. / Mi 19.30 – 21.00 Uhr
6 x 36,00 € / 8 x 48,00 € +
MK 2,00 €
e EFB
Dem Alltag aus der Reihe tanzen
9-06
… um Kraft zu schöpfen für seine vielfältige Anforderungen.
Heilende Kräfte im Tanz HKIT, ist eine sanfte biodynamische
Körperarbeit. Mit Atem und Stimme folgen wir, in unserem
ureigenen Rhythmus, den Wegen unseres Körpers in die
Bewegung. Das gibt Kraft und Selbstvertrauen, aktiviert unsere
Selbstheilungskräfte und die Lebensenergie. So finden wir Heimat
in unserem Körper, die uns Kraft gibt für den zu bestehenden
Alltag. Leitung: Sabine Büshel
8x Di., ab 28.01./ 6x Di.,
ab 17.06./ 5x Di.,
ab 23.09./ 5x Di., 18.11.
16.15 – 17.45 Uhr
8 x 64,00 € / 6 x 48,00 € /
5 x 40,00 €
e EFB
Tanzen zu Disco-Musik
9-07
Sie mögen die Hits der 80er und 90er Jahre? Tanzen Sie gerne
zu Musik auch ohne Partner? Sie finden Zumba und Aerobic zu
stressig? Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig! Zu den
»alten Disco-Hits« wollen wir den einen oder anderen TanzBewegungsschritt lernen oder wieder auffrischen!
Leitung: Dr. Grasyna Habermann
8 x Di., ab 28.01./
8 x Di., ab 29.04./
10 x Di., ab 23.09.
18.00 – 19.00 Uhr
8x 28,00 € / 10x 35,00 €
e AWO Familienzentrum /
Itzum
93
94
o 9 GESUNDHEIT
9 GESUNDHEIT o
Yoga & Entspannung
9-08 Sanftes Yoga für Anfänger und Geübte …
12 x Do., ab 09.01./
12 x Do., ab 24.04. / 12 x Do., ab 18.09.
18.00 – 19.30 Uhr
12 x 81,60 €
e EFB
… zeigt Wege und Möglichkeiten die Beweglichkeit und
Gesundheit zu fördern, Alltagsstress besser zu bewältigen und
Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden.
Leitung: Elke Thomala
9-09
Yoga auf dem Stuhl
11 x Fr., ab 10.01./
12 x Fr., 25.04./
10 x Fr., 19.09.
15.00 – 16.00 Uhr
11 x 74,80 € / 12 x 81,60 € /
10 x 68,00 €
e EFB
… ist für Menschen geeignet, die etwas für ihre Gesundheit und
ihr Wohlbefinden tun möchten, aber nicht mehr die klassische
Yogahaltung auf der Matte machen möchten/können. Mit den
einfachen Körperübungen des Yoga im Atemrhythmus ausgeführt,
können Körperfunktionen harmonisiert und Selbstheilungskräfte
gestärkt werden. Die ebenfalls auf dem Stuhl durchgeführten
Meditations- und Entspannungsübung führen zu Ruhe und
Gelassenheit. Leitung: Elke Thomala. – Bitte mitbringen: dicke
Socken, warme Decke
9-10 Mit sanftem Yoga für Anfänger und Geübte
ins Wochenende
11 x Fr., ab 10.01. /
12 x Fr., ab 25.04. /
11 x Fr., ab 19.09.
17.00 – 18.30 Uhr
11 x 74,80 € / 12 x 81,60 €
e EFB
Leitung: Elke Thomala, siehe Kursnummer: 9-08
9-11 Yoga – fit und entspannt ins Wochenende
12 x Fr., ab 10.01./
12 x Fr., ab 25.04./
11 x Fr., ab 19.09.
09.00 – 10.30 Uhr
12x 81,60 € / 11x 74,80 €
e Katharina von Bora
Gemeinde Itzum
Yoga ist ein ideales Gegengewicht zu Hetze, Stress und
Bewegungsmangel. Es werden einfache und gezielte Übungen
nach Hatha-Yoga für die Wirbelsäule, zur Mobilisierung der Gelenke
und zur allgemeinen Stärkung angeboten. Leitung: Elke Thomala
Qi Gong
9-12
Qi Gong stärkt die Immunabwehr und sorgt für Körper, Seele
und Geist. Diese Methode beugt Krankheiten vor, stärkt den
Organismus und verlangsamt den Alterungsprozess. Die
Besonderheit ist Aktivität, Sammlung, Aufmerksamkeit und
Bewegung in Verbindung mit Ruhe. Diese Methode dient der
Stressbewältigung und ist sehr gut geeignet, um den beruflichen
und privaten Alltag positiv zu gestalten.
Leitung: Susanne Krüger-Rischke
12 x Mo., ab 13.01. /
12 x Mo.28.04. /
6 x Mo., ab 15.09. /
6 x Mo., ab 10.11.
11.00 – 12.00 Uhr oder
18.30 – 19.30 Uhr
12 x 55,20 € / 6 x 27,60 €
e Praxis für Ergo- und
Physiotherapie Kevin Quast,
Diekholzen
Qi Gong
Leitung: Susanne Krüger-Rischke, siehe Kursnummer 9-12
9-13
12 x Di., ab 14.01./
12 x Di., ab 29.04./
6 x Di., ab 16.09./
6 x Di., ab 11.11.
19.00 – 20.00 Uhr
12 x 55,20 € / 6 x 27,60 €
e AWO Familienzentrum /
Itzum
Qi Gong
9-14
Leitung: Susanne Krüger-Rischke, siehe Kursnummer 9-12
12 x Mi., ab 15.01/
15 x Mi., ab 23.04./
6 x Mi., ab 17.09./
6 x Mi., ab 12.11.
17.30 – 18.30Uhr
12 x 55,20 € / 15 x 69,00 € /
6 x 27,60 €
e EFB
Hatha-Yoga für Frühaufsteher
9-15
Wir wollen freudig mit kraftvollen Asamas, Atemtechnik und
Meditation in den Tag starten. In der Tiefenentspannung allen
Stress loslassen und frische Kräfte für die Woche schöpfen.
Leitung: Ursula Schröder-Meyer
12 x Mi., ab 15.01./
13 x Mi., ab 23.04./
6 x Mi., ab 17.09./
6 x Mi., ab 12.11. oder
12 x Do., ab 16.01./
12 x Do., ab 24.04./
11 x Do., ab 18.09.
08.00- 09.00 Uhr
12 x 50,50 € / 13 x 54,60 € /
6 x 25,20 €
e EFB
95
96
o 9 GESUNDHEIT
9 GESUNDHEIT o
9-16 Autogenes Training
Nava Sana, Yoga für Bauch und Verdauung
9-21
12 x Mo.,ab 13.01. /
12 x Mo.28.04. / 6 x Mo.,
ab 15.09. / 6 x Mo., ab 10.11.
08.00 – 09.00 Uhr
12x 50,50 € / 13x 54,60 € /
11x 46,20 €
e EFB
Autogenes Training hat einen positiven, gesundheitsfördernden
Einfluss auf Körper, Geist und Seele des Menschen. Das „Zur-RuheKommen“ und gezieltes Entspannen wird erlernt. Stress- und
Angstsituationen können so leichter bewältigt und das allgemeine
Wohlbefinden gesteigert werden. Bei großem Interesse besteht die
Möglichkeit an einem fortlaufenden Kurs teilzunehmen.
Leitung: Carmen Haus-Krüger
Wir lernen mittels spezieller Yogaübungen »auf den Bauch zu
hören«. Wir üben uns in Atem-Massage-Techniken, Meditation und
erhalten Ratschläge für gesunde Ernährung.
Leitung: Ursula Schröder-Meyer
Sa. 26.04/ Sa. 25.10.
09.00- 13.00 Uhr
20,00 €
e EFB
9-17 Gehirn aktiv – Merktechniken für den Alltag
8 x Do., ab 16.01.
14.30-16.00 Uhr
8 x 32,00€
e EFB
Unser Gehirn braucht regelmäßige Herausforderungen, um fit
zu bleiben. Sie lernen auf humorvolle Weise, wie sie sich Daten,
Namen und Zahlen besser merken können. Beim ganzheitlichen
Gedächtnistraining werden alle Sinne mit einbezogen. Es werden
u.a. Merkfähigkeit, Wortfindung, Konzentration, logisches
Denken wie auch Fantasie und Kreativität trainiert, begleitet von
Koordinations- und Entspannungsübungen. Leitung: Anke Janssen
9-18
In der Mitte bleiben – Yoga und Stressreduktion
Sa. 22.02. / Sa. 22.11.
09.00 – 13.00 Uhr
20,00 €
e EFB
In hektischen Zeiten das innere Gleichgewicht behalten bzw.
erlangen. Sanfte Dehn-, Atem- und Entspannungsübungen stärken,
Konzentrations- und Meditationsübungen fördern innere Ruhe und
Gelassenheit. Leitung: Ursula Schröder-Meyer
9-19 Gehirn aktiv – Merktechniken für den Alltag
4 x Do., ab 03.07.
14.30 – 16.00 Uhr
8 x 32,00€
e EFB
Leitung: Anke Janssen, siehe Kursnummer: 8-17
9-20 Den Alltag loslassen – (Das Vergessen vergessen)
Fr. 07.03.
19.00-21.00 Uhr
10,00 €
e EFB
Abschalten, loslassen und entspannen, das fällt oft schwer im Trott
oder gar der Achterbahn des Alltags. Wir funktionieren, und auch
wenn uns erfüllt was wir tun, sehnen wir uns doch nach mehr Zeit
und Ruhe. Die Tiefenentspannung ist eine Möglichkeit, einmal ganz
bei sich zu sein.
Bei diesem Treffen gibt es im Vorfeld eine Phase des Ankommens
sowie Zeit für Information, um danach in eine geführte
Tiefenentspannung zu gehen. Anschließend können die
individuellen Erlebnisse der gemeinsamen Reise ausgetauscht
werden. Leitung: Stephanie Terstappen. – Bitte mitbringen: bei
Bedarf eine Wolldecke, bequeme Kleidung, dicke Socken.
Den Alltag loslassen – (Das Vergessen vergessen)
Leitung: Stephanie Terstappen, siehe Kurs 9-20
9-22
Mo. 23.06.
18.00- 20.00 Uhr
10,00 €
e EFB
Yoga-Sommerferien
9-23
Andere fahren in den Urlaub, Sie erholen und entspannen sich mit
Übungen aus dem Hatha-Yoga. Nehmen Sie sich Zeit, um nach
einer anstrengenden Arbeitswoche durch gezielte Körperübungen,
bewusstes Atmen und ausgleichende Entspannung zur Ruhe zu
kommen. Eine Zeit lang bei sich sein, den eigenen Körper spüren,
den Atem positiv erleben, den Geist ausrichten und so Stress
abbauen und mehr zu sich finden. Leitung: Elke Thomala
7 x Do., ab 31.07.
18.00 – 19.30 Uhr oder
19.45 – 21.15 Uhr
7 x 48,00 €
e EFB
Stress abbauen – mit Fantasie(reisen)
9-24 Nach den Grundprinzipien des »Autogenen Trainings« werden die
Teilnehmer mit Körperentspannung und Fantasiereisen in eine tiefe
Entspannung geführt, die wohltuend weiter über die Übung hinaus
wirkt. Ideal für alle Menschen, die in ihrem Alltag Stress erleben
und intensiv entspannen möchten. Kleine Lockerungsübungen
zu Beginn erleichtern das Abschalten. Für das Üben zu Hause
erhalten Sie kleine wertvolle Tipps. Leitung: Karin Hansum. Bitte
mitbringen: warme Decke, Wollsocken und ein kleines Kissen
5 x Di., ab 23.09.
19.30 – 21.00 Uhr
33,50 €
e EFB
Power Brain
9-25
Hier wird speziell das Kurzzeitgedächtnis trainiert und die
Konzentrationsfähigkeit gefördert. Neben Mnemotechniken
und Merkstrategien beinhaltet das Programm Übungen zur
Denkflexibilität und Kreativität sowie schnelle und einfache
Entspannung im Alltag. Leitung: Anke Janssen
6 x Do., ab 09.10.
17.00 – 18.30 Uhr
27,00 €
e EFB
97
98
o 9 GESUNDHEIT
9-26
9 GESUNDHEIT o
Den Alltag loslassen – (Das Vergessen vergessen)
Fr. 10.10.
19.00 – 21.00 Uhr
10,00 €
e EFB
Leitung: Stephanie Terstappen, siehe Kurs 9-20
9-27
Den Alltag loslassen – (Das Vergessen vergessen)
Sa. 11.10.
11.00 – 13.00 Uhr
10,00 €
e EFB
Leitung: Stephanie Terstappen, siehe Kurs 9-20
9-28
»Ruhepunkte« individuelle Entspannung für Frauen
4 x Fr., ab 14.11.
19.30 – 21.30 Uhr
30,00 €
e EFB
An den Kursabenden werden verschiedene Formen und Techniken
für Entspannung und Stressabbau kennengelernt und eingeübt wie
z.B. Atemübungen und Yoga, Progressive Muskelentspannung und
Fantasie-Reisen, Meditativer Tanz und angewandte Kinesiologie.
Aus den vorgestellten Übungs-Elementen kann jede Frau
individuell ihr Entspannungsprogramm für den persönlichen
Alltag entwickeln; in einer Atmosphäre der gegenseitigen
Achtung können Erfahrungen ausgetauscht und wichtige Tipps
weitergegeben werden. Leitung: Karin Hansum
9-29
Progressive Muskelentspannung –
Entspannung für Körper und Seele
Es wird eine Anmeldeliste
geführt, immer donnerstags,
geplanter Start jeweils ab
Anfang März / Juni / Sept. / Nov.
und 6 TN
19.45 – 21.15 Uhr
6 x 39,60 €
e EFB
PME ist eine aktive Entspannungsmethode der Muskeln, die später
auch alleine zu Hause praktiziert werden kann.
Leitung: Jasmin Dürr
Bitte mitbringen: eine Decke.
Einzelveranstaltungen
Mit Homöopathischen Mitteln durch das Klimakterium
9-30
Hitzewallungen, Trockenheit der Schleimhäute, Unzufriedenheit,
Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und andere
Veränderungen, die das Klimakterium auslösen kann. In
diesem Kurs werden verschiedene homöopathische Mittel und
Möglichkeiten vorgestellt, die eine gute Alternative zu Hormonen
sind. Leitung: Tanja Remane-Schäfer
1 x Di., 28.01.
19.00 – 20.30 Uhr
10,00 €
e EFB
Abnehmen mit Vernunft und Spaß –
gemeinsam geht es besser!
9-31
Schritt für Schritt hilft Ihnen dieses Programm Ihr Ess- und
Bewegungsverhalten langfristig zu verändern. Genuss und
Spaß am Essen und an Bewegung stehen im Mittelpunkt dieser
Veranstaltung mit dem Ziel, das eigene Wohlfühlgewicht zu
erreichen. Leitung: Heike Kästner. Erstattung auch von weiteren
Krankenkassen, MK bitte in der 1. Stunde bei der Kursleiterin
entrichten.
12 x Fr., ab 14.02.
18.00 – 20.00 Uhr
100,00 € + 22,00 € MK
e EFB
In Kooperation mit
der Techniker Krankenkasse
Wohlfühl-Essenzen für Körper und Seele
9-32
Aus naturreinen ätherischen Aroma-Ölen und hochwertigen
Basisölen mischen wir unsere persönlichen Wohlfühlessenzen.
Harmonisierende Massageöle aus Lavendel, belebende
Badezusätze aus Orange-Bergamotte oder erfrischende Rumdüfte
aus Rosmarin und Zitrone- hier ist für jeden Geschmack etwas
dabei. Nebenbei erfahren Sie Wissenswertes über die wohltuende
Wirkung ätherische Öle auf Körper, Geist und Seele. Bitte
mitbringen: kleine Fläschchen von 10-100 ml.
Leitung: Karin Hansum
1 x Sa., 22.02.
10.30 – 13.30 Uhr
15,00 € + MK
e EFB
Traumdeutung
9-33
Träume: Was bedeuten sie und wie können sie uns im
täglichen Leben unterstützen? Träume sagen viel über
unseren Seelenzustand aus. Sie sind die Bildersprache unseres
Unbewussten. Diese Bilder werden wir ins Tagesbewusstsein
umsetzten, sodass wir uns selbst erkennen. Denn im Traum blicken
wir gleichsam in einen Spiegel, den uns unsere Seele vorhält.
Leitung: Tanja Remane-Schäfer
Di. 18.03.
19.00 – 21.00 Uhr
12,00 €
e EFB
99
100
o 9 GESUNDHEIT
9 GESUNDHEIT o
Einzelveranstaltungen
9-34
»Fasten- neue Energie für Körper, Geist und Seele«
Do. 06.02.
19.30 – 21.00 Uhr
10,00 €
e EFB
Hektische Zeiten und falsche Ernährung machen uns müde,
schwer und antriebslos. Der Vortrag zeigt, wie die Jahrtausend
alte Tradition des Fastens nicht nur dabei helfen kann,
Selbstheilungskräfte im Körper zu aktivieren, sondern auch
dabei unterstützt sich zu besinnen, und dabei neue Energien zu
gewinnen. Sie erhalten praktische Tipps zur Durchführung einer
Fastenwoche und erfahren, wie Fasten sogar eine ganzheitliche
Ernährungsumstellung erleichtern kann. Leitung: Gudrun Pokora
9-35
Nachdenken über – Gewicht….
Di. 11.02.
19.00 – 21.15 Uhr
13,50 €
e EFB
Wie ist Ihr »Gewicht« entstanden, welche tieferen Ursachen können
vorliegen. Wie können Sie sich neue Wege und Wahlmöglichkeiten
schaffen zukünftig zu Ihrem Wunschgewicht zu gelangen.
Leitung: Tanja Remane-Schäfer
9-36
»Must have« – Basismittel der Homöopathie
und Naturheilkunde
Sa. 22.03.
9.00 – 16.00 Uhr
25,00 €
e EFB
Kügelchen wie Arnica & Co sind Spezialisten auf dem
Gebiet der Verletzungen, andere Homöopathika helfen bei
Erkältungskrankheiten. Erfahren Sie, wann welche Kügelchen
angezeigt sind und wie Sie Ihre Abwehr mit Heilmitteln aus der
Natur-Apotheke auf Trab bringen. Leitung: Malenie Aue
9-37
Verrückter Rücken –
Wie die Psyche auf den Rücken schlägt.
Do. 24.04.
19.00 – 21.00 Uhr
13,50 €
e EFB
Die Beweglichkeit der Gliedmaßen wird durch das perfekte
Zusammenspiel von Knochen, Gelenken, Muskeln und
Sehnen gesichert. Vielfältige Störungen körperlicher und auch
geistseelischer Natur können diese Synergien stören. Auf der
seelischen Ebene kann jedem Wirbel eine emotionale und
psychische Bedeutung zugeordnet werden. Erfahren Sie, welche
Wirbel mit Existenzängsten, Unnachgiebigkeit oder Sorge um
Andere zu tun haben, an welcher Stelle sich Trauer festsetzen
kann und wie Sie Rückenbeschwerden mit Kräutern und Globuli
entgegenwirken können. Leitung: Melanie Aue
»Nachtschicht«- Homöopathie für Säuglinge und
Kleinkinder
9-38
Erfahren Sie, wie Sie Ihrem Baby bei Zahnungsbeschwerden,
Schlafstörungen, Fieber und Infekten helfen können- sanft
und ohne Nebenwirkungen. Es erwartet Sie ein Potpourri aus
Homöopathie, altbewährte Heilpflanzen und Mineralsalzen nach
Dr. Schüßler. Leitung: Melanie Aue
Do. 05.06.
09.00 – 11.30 Uhr
13,50 €
e EFB
Homöopathie to go - die homöopathische
Reiseapotheke
9-39
Unterwegs. Und jetzt Kopfschmerzen, eine Blasenentzündung
oder einen Magen-Darminfekt… und keine medizinische Hilfe
erreichbar. Wie Arnica & Co Schmerzen lindern, Heilungsverläufe
verkürzen und Komplikationen vermeiden, erfahren Sie in diesem
Urlaubskurs. Mit an Bord sind Kügelchen gegen Sonnenbrand,
Insektenstiche und Verletzungen. Leitung: Melanie Aue
Fr. 13.06.
18.45 – 21.45 Uhr
17,50 €
e EFB
Abnehmen mit Vernunft und Spaß –
gemeinsam geht es besser!
9-40
Schritt für Schritt hilft Ihnen dieses Programm Ihr Ess- und
Bewegungsverhalten langfristig zu verändern. Genuss und
Spaß am Essen und an Bewegung stehen im Mittelpunkt dieser
Veranstaltung mit dem Ziel, das eigene Wohlfühlgewicht zu
erreichen. Leitung: Heike Kästner
12x Fr., ab 12.09.
18.00- 20.00 Uhr
100,00 € + 22,00 € MK
e EFB
101
102
o 9 GESUNDHEIT
9 GESUNDHEIT o
Einzelveranstaltungen
9-41
Von Aromatherapie bis Zwiebelsocke – Homöopathie
und Heilpflanzen bei Erkältungskrankheiten
Do.18.09.
18.30- 21.30 Uhr
17,50 €
e EFB
Welche homöopathischen Kügelchen bei Erkältungskrankheiten
helfen und wie Sie Ihre Abwehrkraft mit Heilmitteln aus der
natur-Apotheke (wie Zwiebeklsocke, Wadenwickel oder
Kartoffelpäckchen) wieder auf Trab bringen, erfahren Sie in
diesem Vortrag. Anhand dieser überschaubaren Anzahl an
homöopathischen Mitteln und naturheilkundlichen Tipps lässt
sich gut ein Einstieg in die Selbstbehandlung unkomplizierter und
akuter Krankheiten wagen. Leitung: Melanie Aue
9-42
Nachdenken über – Gewicht….
Mi. 24.09.
19.00 – 21.15 Uhr
13,50 €
e EFB
Vortrag: Tanja Remane- Schäfer, siehe Kursnummer: 9-35
9-43
Mit Homöopathischen Mitteln durch das Klimakterium
Di. 30.09.
18.00 – 19.30 Uhr
10,00 €
e EFB
Leitung: Tanja Remane-Schäfer, siehe Kursnummer 9-30
9-44
Traumdeutung
9-46
Diese besondere Methode des Meridian/AkupunkturpunktEnergie-Klopfens verbindet modernes psychotherapeutisches
Wissen mit dem Wissen um die Akupunktur. Diese Klopftechnik
ist jederzeit einsetzbar und damit eine ausgezeichnete Selbsthilfe.
Sie eignet sich Stress, Ärger und andere unzufrieden machende
Situationen zu erkennen und zu beseitigen. In diesem Vortrag
wird die Methode vorgestellt, gezeigt und geübt, so dass Sie sie in
entsprechenden Situationen selbst anwenden können.
Leitung: Tanja Remane-Schäfer
Mi. 22.10.
09.00 – 12.00 Uhr oder
17.00 – 20.00 Uhr
15,00 €
e EFB
Fit und gesund in den Winter – mit Aromatherapie
9-47
Ätherische Aromaöle helfen uns gegen Erkältungskrankheiten,
Winter-Depression, Erschöpfungszustände und stickige
Heizungsluft. Wir nutzen die immunstärkenden und vitalisierenden
ätherischen Wirkstoffe in Mischungen für Duftlampe oder Vollbad,
in Raumsprays oder für ein kräftigendes Massageöl. Für selbst
hergerstellte Kostproben bitte kleine Glasfläschchen mitbringen.
Leitung: Karin Hansum
Mi. 22.10.
18.30 – 21.30 Uhr
17,50 € + MK
e EFB
Wohlfühl-Essenzen für Körper und Seele
Leitung: Karin Hansum, siehe Kurs 9-32
Di. 07.10.
19.00 – 21.00 Uhr
13,50 €
e EFB
Leitung: Tanja Remane-Schäfer, siehe Kursnummer 9-33
9-45
»Fasten- neue Energie für Körper, Geist und Seele«
Do. 09.10.
19.30 – 21.00 Uhr
10,00 €
e EFB
Meridian-Energie-Techniken/Klopfen Sie sich zufrieden
Leitung: Gudrun Pokora, siehe Kursnummer 9-34
9-48
Fr. 24.10.
18.00 – 21.00 Uhr
15,00 € + MK
e EFB
103
104
o 9 GESUNDHEIT
10
10 FORTBILDUNGEN o
Fortbildungen
Info: Fortbildungsveranstaltungen sind für Kursleiter/-innen der EFB kostenlos. Für externe Interessierte
sind unsere Fortbildungsveranstaltungen offen, eine TN-Gebühr fällt in diesem Fall an.
Fortbildungen Eltern-Kind-Bereich
RAG-Fortbildungen für Eltern-Kind-Kursleiterinnen
Die Ev. Familien-Bildungsstätten in Hildesheim, Salzgitter,
Göttingen, Wolfsburg, Wolfenbüttel und das »Haus der Familie«
aus Braunschweig haben gemeinsam eine Fortbildungsreihe mit
8 Bausteinen für Eltern-Kind-Kursleiterinnen entwickelt. Diese
erhalten Gelegenheit, sich begleitend zur Kursarbeit weiter zu
qualifizieren und ein Zertifikat zu erwerben. Die Lehrgänge finden
jeweils Samstags von 10.00 – 17.00 Uhr statt. Die Fortbildungen
sind für Kursleiter/-innen der Eltern-Kind-Gruppen der Ev. FamilienBildungsstätte kostenlos!
Gruppendynamik und Gesprächsführung
1 x Sa. 08.02.
10.00 – 17.00 Uhr
e EFB Wolfsburg
Meinungsverschiedenheiten, unterschiedliche Wahrnehmungen,
sowie voneinander abweichende Deutungen führen in einer
Gruppe immer wieder zu unterschiedlichen Gruppendynamiken.
Eltern-Kind-Kursleitungen können mit entsprechender Kenntnis
über Gruppenprozesse, der eigenen Leitungsrolle und auch
besonderer Gesprächsführung eigenen Stress und die damit
verbundene Unsicherheit vermeiden. Dadurch geht es den
Gruppenmitgliedern untereinander besser und alle können mitund voneinander profitieren. Leitung: Eva Pasemann
Hinweis: Ein ausführliches Fortbildungsprogramm z.B. für das Team eines Kindergartens ist im Katalog
„Bildung auf Bestellung“ enthalten.
Bitte fordern Sie diesen Katalog an oder klicken Sie auf www.familiehildesheim.de
Fortbildung pädagogische Berufe
Stell dir vor, es gäbe eine Lösung – Fallsupervision
und Einführung in die Kollegiale Beratung für
Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten
10-1
Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter in der KiTa müssen Sie täglich
situativ handeln, denn jedes Kind, jedes Elternpaar und jeder
Tag sind anders. Nicht immer bleibt am Ende des Tages ein
befriedigendes Gefühl. Mit Hilfe der Supervision können Sie Ihr
Handeln reflektieren und individuelle Strategien zur Lösung von
herausfordernden Situationen entwickeln. Zusätzlich erlernen Sie
in diesem Kursangebot die Methode der Kollegialen Beratung, um
künftig in der Gruppe oder im Team auch ohne externe Leitung die
Bearbeitung von Fällen zu meistern.
Die Teilnahme an diesem Kursangebot setzt die Bereitschaft
zum Einbringen eigener Fälle voraus. Alle Kursteilnehmer/-innen
verpflichten sich zum Stillschweigen über die fallbezogenen
Inhalte. Referentin: Silke Frerichs
4 Termine: bevorzugt Do.
oder nach Absprache
10.30 – 13.30 Uhr
86,00 €
e EFB
Aufmerksamkeitsstörungen –
Fortbildung für Pädagogen/innen und Eltern
4-16
Referentin: Melanie Zillekens. – Ausführliche Kursankündigung,
siehe Kursnummer 4-16
Sa. 10.05.
10.00 – 14.00 Uhr
28,50 € (Elternpaare 40,00 €)
e EFB
105
106
o 10 FORTBILDUNGEN
10 FORTBILDUNGEN o
Fortbildung in sozialen und Pflegeberufen
10-2
Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.
Supervision in der Gruppe für Führungspersonen
aus der Sozialwirtschaft
5x Di. 14-tägig, nach Absprache
17.00 – 19.00 Uhr
160,00 €
e EFB
Als Führungsperson stehen Sie immer besonders im Fokus.
Sie müssen unterschiedliche Interessenlagen berücksichtigen,
stehen unter Zeit- und Ergebnisdruck und wollen dann auch
noch inhaltlich gute Arbeit machen. Die Supervision hilft
Ihnen, die eigene (Führungs-)Rolle zu reflektieren und ihre
Handlungsoptionen im beruflichen Alltag zu erweitern. In der
Gruppe besteht die Chance des interdisziplinären Austauschs. Wir
arbeiten eng an den Fragestellungen, sie Sie beschäftigen und
einbringen. Leitung: Silke Frerichs. – Es besteht die Möglichkeit
nach dem ersten Treffen auszusteigen. Eine Fortsetzung ist bei
Bedarf (auch in anderer Form) möglich.
10-3
Stressbewältigung in sozialen und pflegerischen Berufen
1x Sa. 18.10.
10.00 – 14.00 Uhr
28,50 €
e Ort wird nach Anmeldung
bekannt gegeben
Man weiß schon sehr lange, dass bestimmte Berufsgruppen unter
größerem »Stress« und somit auch unter einem erhöhten BurnoutRisiko leiden. Besonders betroffen sind Berufe aus den sozialen
und pflegerischen Bereichen. Dieser Kurs soll den Teilnehmern/innen helfen, den eigenen Belastungsgrad zu erkennen und
viele konkrete Hilfestellungen zur Bewältigung an die Hand zu
bekommen. Dazu werden zunächst die theoretischen Grundlagen
kurz zusammengefasst: was ist Stress überhaupt, wann spricht man
von Burnout, was sind die Risikofaktoren und welche Methoden
zur Stressbewältigung gibt es. In einem zweiten Teil werden dann
verschiedene Ansätze und Entspannungsverfahren ausprobiert.
Leitung: Melanie Zillekens
Fachbereichstreffen
Fachbereichstreffen der Kursleiterinnen aus dem FB 9:
Gesundheit
Leitung: Anke Munz
Termine nach Absprache
19.00 – 21.00 Uhr
e EFB
Fachbereichstreffen der Kursleiterinnen aus FB 2 u. 3:
Rund um das erste Lebensjahr u. Eltern-Kind-Gruppen
Leitung: Anke Munz
Mo.17.02. / Do. 26.06. / Mo.17.11.
19.00 – 21.00 Uhr
e EFB
Fachbereichstreffen der Kursleitungen aus dem FB 2:
Delfi in den Außenstellen
Leitung: Anke Munz
Termine nach Absprache
19.00 Uhr
e EFB
Fachbereichstreffen der Kursleiterinnen aus dem FB 8:
Kochen und Genießen.
Leitung: Magdalene Martensen
Di. 21.01.
14.00 – 15.30 Uhr
e EFB
Fachbereichstreffen der Kursleiterinnen aus dem FB 6:
Ferienprogramm / Waldwochen
Leitung: Katharina Günter
2 x Di.,11.03. und Di., 23.09.
16.00 – 17.00 Uhr
e EFB
107
108
o 10 FORTBILDUNGEN
Unsere Kursleiterinnen und Kursleiter
Ahrens, Anja
Aue, Melanie
Barth-Tragico, Boris
Berg, Birgit
Beermann, Annika
Krankenschwester, Stillberaterin
Heilpraktikerin, Krankenschwester
Zirkuspädagoge, Dipl. Sozialpädagoge
Theologin, Schulpastorin
KURSLEITERINNEN UND KURSLEITER o
Unsere Kursleiterinnen und Kursleiter
Ihme-Fütterer, Dagmar
Janetzko, Annegret
Janssen, Anke
Kaletta, Sandra
Dipl. Sozialpädagogin
Kästner, Heike
Dipl. Kulturpädagogin
Erzieherin
Gedächtnistrainerin BVGT
Dipl. Pädagogin, Schwerpunkt frühkindl. Entwicklung,
Familienpädagogik
Dipl. Oecotrophologin
Bewesdorff, Andreas
Gastronom, „sorgenfrei.BAR“ Hildesheim
Bettermann, Regina
Übungsleiterin für Linedance
Kardas, Sandra
Fachkraft Psychomotorik, Fachkraft PeKip®
Biel, Stephanie
Dipl. Ing. FH Landschaftsarchitektur
Kirchhoff-Wolff
Dipl. Kulturpädagogin
Büshel, Sabine
Tanzpädagogin HKIT
Klußmann, Rolf
Übungsleiter für Rehabilitationssport- Pro Sport Gesundheit
Bußmann, Esther
Dau, Heide
Diemer, Ulrike
Diwischek, Ursula
Dürr, Jasmin
Engler, Sandra
Fanger, Michael
Flohr, Simone
Frank, Annegret
Frerichs, Silke
Fugger, Matthias
Erzieherin
Krüger-Rischke, Susanne
Flötenlehrerin
Dipl. Kulturpädagogin, Figurentheater „Die Frösche“
Lehrerin
Koch, Heidemarie
Koschnitzke, Ina
Konratzki, Gabriele
Kinderkrankenschwester, DELFI-Kursleiterin®
Übungsleiterin Inline skating
Erzieherin
Instrumentalpädagoge (Gitarre) und Musiker
Lange, Renate
Hauswirtschafterin, CTA
Ex. Krankenschwester, Waldpädagogin
Loos, Christine
Naturpädagogin, Ergotherapeutin
Übungsleiterin
Sozialarbeiterin, Coach und Supervisorin (IACC)
Erzieher, Heilpädagoge, Koch
Markwort, Viola
Maruschewski, Annette
Meinecke, Heike
Damenschneiderin
Menzel-Heuer, Katrin
Physiotherapeutin
Meyer, Nina
Dr. Habermann, Grasyna
BA. Sozialpädagogin
Dipl. Oecotrophologin
Übungsleiterin
Misselhorn, Carina
Modrejewski, Claudia
Hansum, Karin
Dipl. Sozialpädagogin
Plattner, Sigrid
Härich, Gabi
Dipl. Sozialpädagogin
Pokora, Gudrun
Hartleib, Melanie
Helwing, Annegrid
Höhler, Monika
Höppner, Dörthe
Hummel, Heike Maya
Diätassistentin
Kuhrmeier, Claudia
Göttsche, Ute
Greif, Maria
Dipl. Sozialpädagogin
Ergotherapeutin BSC OT, Diplomierte Legasthenietrainerin (EÖDL)
Gallein, Gertrud
Günter, Katharina
Qualifizierte Diät- und Ernährungsberaterin, Gesundheitstrainerin,
staatl. gepr. Wirtschafterin
Kinderkrankenschwester
Regionalbeauftragte des Frauenwerks
Dipl. Ing. Architektin
Dipl. Sozialpädagogin, DELFI-Kursleiterin®
Spielgruppenleitung, Tagesmutter
Erzieherin
Lehrerin
Physiotherapeutin, Zusatzqualifikationen: Rückenschule, KISSSyndrom, Babymassage, Fußreflexzonentherapie u.a.
Schneiderin
Fachkraft für Psychomotorik, DELFI-Kursleiterin®
Dipl. Kulturpädagogin
Gesundheitsberaterin, IHK
Raddatz, Karin
Dipl. Sozialpädagogin
Regozini, Julia
Landschaftsgärtnerin, Waldpädagogin
Remane-Schäfer, Tanja
Heilpraktikerin
Grundschulpädagogin
Richter, Regina
Dipl. Sozialpädagogin, Fachkraft für kreatives Gestalten
Dipl. Kulturpädagogin, Dozentin am Bildungszentrum Birkenhof
(Altenpflege), HP (klein) Psychotherapie
Salösch, Ursula
Kinderpflegerin
Schanz, Gesine
Dipl. Sozialpädagogin
Schmidt, Monika
Kochlehrkraft, Imkerin
109
110
o 111
o KURSLEITERINNEN UND KURSLEITER
Unsere Kursleiterinnen und Kursleiter
Schock, Christina
Schroeder, Regina
Schroeder-Meyer, Ursula
Schulz, Frauke
Spaethe, Carola
Stelle, Annette
Steins, Nicole
Stitz, Petra
Straakholder, Christa
Sucker, Dominik
Taege, Nic
Terberger, Armin
Terstappen, Stephanie
Thomala, Elke
Tragico, Rebecca
Visbeck-Rompel, Siegrun
Wloka, Anna
Sozialassistentin, DELFI-Kursleiterin®
Yogalehrerin, BYV
Lehrerin für Hauswirtschaft, Textil und Werken
Kinderkrankenschwester
Dipl. Ing. der Fachrichtung Innenarchitektur (FH)
Ernährungscoach (IHK), DELFI-Kursleiterin®
Schneiderin
Theologin, Eltern-Kind-Gruppenleiterin
Student der Forstwirtschaft
Koch
Dipl. Pädagoge
Dipl. Sozpädagogin
Yogalehrerin BDY/EYU, ÜL-Prävention in Haltung und Bewegung
und Stressbewältigung und Entspannung
Dipl. Sozialpädagogin
Hospiz- und Trauerbegleiterin, Religionsphilologin, Lehrkraft in der
Erwachsenenbildung
LTA, Wellness-Trainerin, Köchin
Zaubzer, Günter
Dipl. Kunstpädagoge, Kunsttherapeut
Zengin, Seyhan
Kochlehrkraft, Friseurmeisterin, Kosmetikerin (Dipl.)
Zillekens, Melanie
Nützliche Adressen
Fachkraft für kreatives Gestalten
Dipl. Psychologin, DELFI-Leiterin, wissenschaftliche Angestellte Uni
Hildesheim (Bereich Lehrerausbildung)
Diakonisches Werk des Kirchenkreises
Hildesheim-Sarstedt
Sorgentelefon-Hildesheim e.V.:
Klosterstr. 6, 31134 Hildesheim, Tel: 05121 / 1675-0
Mail: DW.Hildesheim@evlka.de
www.diakonie-hildesheim.de
GG Kinder- und Jugendtelefon
Tel. (kostenlos): 0800 / 1 11 03 33 sowie 11 61 11
Beratungszeiten von Mo. bis Sa.
von 14.00 – 20.00 Uhr
GG Allgemeine Sozialberatung und
Schwangerenberatung
Offene Sprechstunden: Di., 15.00 – 16.30 Uhr
Do., 09.00 – 10.30 Uhr und nach Vereinbarung
GG Elterntelefon
Tel. (kostenlos): 0800 / 1 11 05 50
Beratungszeiten von Mo. bis Fr. von 09.00-11.00
Uhr, Di. und Do. von 17.00 – 19.00 Uhr
GG Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Offene Sprechstunden: Di., 18.00 – 19.00 Uhr
Do., 09.00 bis 10.00 Uhr und nach Vereinbarung
Tel.: 05121 / 1675-40
GG Mobile Sorgenberatung
(nach Vereinbarung) mit Schulen
Tel.: 05121 / 20 80 646
Fax.: 05121 / 10 25 25
Erziehungsberatungsstelle für Stadt u.
Landkreis Hildesheim
Seniorenbüro (Stadt Hildesheim)
Bischof-Janssen-Straße 31
31134 Hildesheim
Tel. 05121 / 309-1131
Fax 05121 / 309-1139
Email: Sabine.Jesse@landkreishildesheim.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr
Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr
Termine nur nach Vereinbarung!
Tel.: 05121 / 3014210
Email: soziales@stadt-Hildesheim.de
Seniorenberatungsstelle (Stadt
Hildesheim)
Tel.: 05121 / 301-3014367
Email: s.gottschling@stadt-hildesheim.de
Beschwerde- und Vermittlungsstelle
(Landkreis Hildesheim)
Mi. 14.00.16.00 Uhr, Tel.: 0151 / 55252438
Familienbüro (Stadt Hildesheim)
Am Markt 2
Tel.: 05121 / 301 45 45
Email: familienbuero@stadt-hildesheim.de
Weitere Information unter: www.hildesheim.de
Sozialpsychiatrischer Dienst
(Landkreis Hildesheim)
Mo. – Do. 09.00 – 15.00 Uhr,
Fr. 09.00 – 12.00 Uhr
Tel.: 05121 / 3091631
Ev. Familien-Bildungsstätte Hildesheim
Zwölf-Apostel-Weg 6
31139 Hildesheim
Telefon: 05121/ 13 10 90
Fax: 05121/ 13 14 99
E-Mail: Familie.Hildesheim@evlka.de
Aktuelle Änderungen und zusätzliche Kurse
finden Sie unter
www.familiehildesheim.de
Träger:
Diakonisches Werk
des Ev.-luth. Kirchenkreises
Hildesheim-Sarstedt e.V.
Schlesierstr. 7
31139 Hildesheim
kobold-layout.de
Ev.
Familien-Bildungsstätte
Hildesheim
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
218
Dateigröße
2 242 KB
Tags
1/--Seiten
melden