close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

INFO April 2015 - Markt Schwanstetten

EinbettenHerunterladen
Schwanstettener
Offizielles Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Schwanstetten
NEUES GESICHT IM RATHAUS
Stefanie Dößel
beginnt im Ordnungs- und
Versicherungsamt
AUSBAU DER JUGENDARBEIT
Gemeindeverwaltung sucht
einen Sozialpädagogen/in (FH)
Der Markt Schwanstetten
wünscht
eine schöne Osterzeit!
www.schwanstetten.de
JUBILÄUM
Ute Meyer feierte
25-jähriges Dienstjubiläum
in der Kita „Sonnenschein“
April 2015 · 10. Ausgabe · 24. Jahrgang
Aus dem Rathaus
Wegweiser Rathaus
Sprechstunden
Bürgermeister
Öffnungszeiten:
Mo
Di
Mi
Do
Fr
08.00
08.00
08.00
14.00
08.00
–
–
–
–
–
12.00
12.00
12.00
18.00
12.00
Do., 16. und Do., 30. April, 16.00 bis 18.00 Uhr ohne Anmeldung. Die Tür des Bürgermeisters steht darüber hinaus jederzeit
offen, wenn nicht gerade feste Termine bestehen oder Besprechungen anberaumt sind.
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Jugendbeirat
Nach vorher. telefonischer Terminvereinbarung, Tel. 09170 289 25
Terminvereinbarungen sind auch
außerhalb der Öffnungszeiten möglich
Telefon
Fax
Mail
Internet
Seniorenbeirat
Nach vorher. telefonischer Terminvereinbarung, Tel. 09170 289 27
09170 289 0
09170 289 40, -35
markt@schwanstetten.de
www.schwanstetten.de
Seniorenhilfe
Tel. 01577 9330645
Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen bieten unentgeltlich Hilfe und
Unterstützung bei den verschiedensten Alltagsanforderungen.
Rentenberatung
Bitte benutzen Sie im Telefonverkehr
die Ruf-Nr. 289 + Durchwahlnummer
Zimmer
Amt
01
Meldeamt, Wahlen:
Karin Hammer
Passamt:
Sabine Döring-Huber
91
Standesamt:
Robert Meyer
12
Ordnungsamt, Versicherungsamt:
Dominic Nowak
Stefanie Dößel
11
27
02
03
04
05
09
10
Durchwahl
10
Steueramt:
Manuela Städler-Ohnesorge
Katharina Wagner
23
Kasse:
Sabine Zachmann, Elke Jakob
13
Vorzimmer Bürgermeister:
Michaela Braun
Ehrungen: Marion Reuß
Geschäftsleiter Frank Städler
Bürgermeister Robert Pfann
16
28
17
15
Do., 02. April, 16.00 bis 18.00 Uhr
Rathaus, Besprechungszimmer 2. OG
Individuelle Terminvereinbarung: Versichertenberater der
Deutschen Rentenversicherung Nordbayern,
Fritz Kloha, Tel. 09122 74194
Energieberatung
Do., 16. April, 15.00 bis 18.00 Uhr
Nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung,
Tel. 09170 289 -19 oder -20
Rathaus, Besprechungszimmer 1. OG. n
Sitzungen
Di., 14.04.
Haupt- und Kulturausschuss
Mo., 20.04.
Bau- und Umweltausschuss
Di., 28.04.
Marktgemeinderat
ab 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
Jeweils eine halbe Stunde vor Sitzungsbeginn steht Ihnen Erster
Bürgermeister Robert Pfann für Fragen zur jeweiligen Tagesordnung zur Verfügung. n
Restmüll und Braune Biotonne
Di., 14. und Di., 28.04.
jeweils zur gewohnten Zeit
Altpapiertonne und Gelber Sack
11
Bauamt:
Bauanfragen und Bauanträge, Erschließungsbeiträge:
Rudolf Mitzam
19
Mario Knorr
20
11
Gemeindliche Bauvorhaben, Tief- und Hochbau,
Liegenschaften:
Johannes Martin
18
Kämmerei:
Peter Lösch
Umweltmobil Do., 16.04., 11.30 – 12.30 Uhr,
Rathausparkplatz
22
Sperrmüll
Kulturamt:
Stefanie Weidner
25
Schulwesen: Birgit Jansen
Jugendtreff: Birgit Arlt
26
26
12
18
16
Problemabfälle
Öffnungszeiten:
Bücherei
Mo
Mi
Do
Leitung
Mitarbeit
Telefon
Fax
Mail
2
15.00 – 20.00 Uhr
11.00 – 18.00 Uhr
15.00 – 20.00 Uhr
Ursula Deinzer
Gisela Ripperger
09170 289 14
09170 289 40
buecherei@schwanstetten.de
April 2015 · Info Schwanstetten
Neues Ortszentrum, Schwand:
Fr., 10.04.
Mittelhembach: Do., 23.04.
Furth, Harm, Hagershof, Holzgut,
Leerstetten: Mi., 01.04.
Fa. Hofmann, Büchenbach (Tel. 09171 847 99), oder
www.sperrmüll-roth.de
Bitte stellen Sie die Mülltonnen und gelben Säcke erst
am Vorabend der Entsorgung auf die Straße. n
Redaktionsschluss
Ausgabe Mai 2015:
Redaktionsschluss: Fr., 10.04.2015, 17.00 Uhr
Erscheinen:
Fr., 24.04.2015
Sanitär-Heizung-Solar
Sanitär-Heizung-Solar
Viessmann Heiztechnik
Tel. 0 91 70 / 94 25 25
www.klein-haustechnik.de
Aus dem Rathaus
der Marktgemeinderat hat in seiner
Sitzung im März mit der Verabschiedung des Rahmenkonzepts für die
Kinderund
Jugendarbeit
in
Schwanstetten eine richtungsweisende Entscheidung getroffen. Im
Ergebnis wurde anerkannt, dass es
für eine ganzheitliche und zukunftsorientierte Jugendarbeit sinnvoll ist,
den bisherigen Personalschlüssel
von 0,51 mit der Einstellung eines/r
Sozialpädagogen/in in Vollzeit auf
1,50 aufzustocken (siehe Stellenausschreibung in dieser Ausgabe).
Neue Heimat für Jugendtreff
Sicherlich hat sich der Rat bei dieser Entscheidung auch von den
geänderten Rahmenbedingungen leiten lassen. Wie berichtet hat
seit September letzten Jahres der Jugendtreff Cosmic Gate im Untergeschoss der Schule eine neue Heimat gefunden. Schon jetzt
besteht ein größeres Raumangebot als zuvor. Nach erfolgtem
Umbau stehen dann für die offene Jugendarbeit großzügige 250
m² zur Verfügung. Die Planungen dazu sind im Gange mit dem
Ziel ein Raumkonzept zu erarbeiten, das zum einen den Bedürfnissen der Jugendlichen entspricht und andererseits auch durch
den Bayerischen Jugendring förderfähig ist. Mit den neuen Räumlichkeiten sind wir erkennbar auf einen guten Weg, denn schon
jetzt kann sich der Jugendtreff über einen größeren Zulauf an Jugendlichen freuen. Siehe hierzu auch unseren Aufruf und Bitte um
ehrenamtliche Unterstützung.
Rahmenkonzept Jugendarbeit
Das vom Kulturamt erarbeitete Konzept gibt einen guten Überblick über die in unserer Gemeinde bereits vorhandenen Angebote für Kinder und Jugendliche und stellt die aktuelle Situation in
der Jugendarbeit dar. Die in diesem Zusammenhang bei den Vereinen, Verbänden und Kirchen durchgeführte Abfrage macht einmal mehr deutlich, welch gute und vielfältige Jugendarbeit dort
geleistet wird und sie wichtige Partner in der Jugendhilfe sind. Von
einer Konkurrenz zwischen offener und verbandlicher Jugendarbeit kann also überhaupt nicht die Rede sein. Im Gegenteil, beide
Bereiche ergänzen sich sinnvoll und die Jugendarbeit in Schwanstetten soll durch die Einstellung einer qualifizierten Fachkraft noch
weiter entwickelt und vernetzt werden.
Foto: © Christian Schwier - Fotolia.com
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Aktive kommunale Jugendpolitik
„Eine gut entwickelte soziale Infrastruktur für Kinder, Jugendliche
und Familien ist ein wichtiger „weicher Standortfaktor“ für zukunftsfähige Kommunen!“ So ist es auf der Internetseite des
Bayerischen Jugendrings zu lesen. Neben den bereits vorhandenen guten Betreuungsangeboten für (Schul-)Kinder und dem installierten Jugendbeirat soll nun mit der Neueinstellung einer/s
Sozialpädagogen/in ein weiterer großer Schritt in Richtung familienfreundliche Kommune getan werden.
Die neue Kraft soll die Bedarfslagen der Jugendlichen erkennen
und mit entsprechenden Angeboten hierauf reagieren können.
Aufgabe ist es insbesondere auch die Rahmenbedingungen für die
Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde zu entwickeln und zu
fördern sowie für alle fachlichen Fragen zum Heranwachsen und
zur Integration von jungen Menschen bei uns in der Gemeinde
zur Verfügung zu stehen. Außerdem soll sie die gut angenommene aufsuchende Jugendarbeit fortsetzen.
Gut angelegtes Geld
Die Schaffung einer qualifizierten Vollzeitstelle für die Jugendarbeit kostet natürlich Geld. Das Gremium vertrat hierzu einhellig
die Meinung, dass es sich hierbei um eine gute Investition in die
Zukunft handelt, profitieren doch davon nicht nur die jungen Menschen in unserer Gemeinde, sondern auch viele Mitbürger.
Es grüßt Sie herzlich
Ihr
Erster Bürgermeister
Veranstaltungen
Mi., 01.04.
Do., 02.04.
Fr., 03.04.
Sa., 04.04.
So., 05.04.
Mo., 06.04.
Frauentreff des Soldaten- und Kameradschaftsverein
Schwand und Umg.
14 Uhr, im Bistro „Bei Meyer’s“, In der Alting 1
Preisschafkopfen Freiwillige Feuerwehr Leerstetten
20.00 Uhr, Gasthaus „Zum Goldenen Lamm“
Karfreitagsgottesdienste
Evang. Peter- und Paulskirche Leerstetten
9.30 Uhr, Gottesdienst (Abendmahl alkoholfrei)
15.00 Uhr, Andacht zur Sterbestunde Jesu
Evang. Johanneskirche Schwand
9.30 Uhr, Gottesdienst (Abendmahl)
15.00 Uhr, Andacht zur Sterbestunde Jesu
Feier der Osternacht
20.30 Uhr, Kath. Kirche Rednitzhembach
anschl. Ostermahl im Pfarrsaal
Ostergottesdienste
Evang. Peter- und Paulskirche Leerstetten
5.30 Uhr, Osternachtsgottesdienst (Abendmahl alkoholfrei), anschl. gemeinsames
Frühstück im Gemeindehaus
9.30 Uhr, Osterfestgottesdienst mit dem Posaunenchor (Abendmahl)
Evang. Johanneskirche Schwand
5.30 Uhr, Osternachtsgottesdienst (Abendmahl)
9.30 Uhr, Osterfestgottesdienst mit dem Posaunenchor (Abendmahl)
Familiengottesdienst
anschl. Ostereiersuche und Eierhodeln
9.30 Uhr, Evang. Peter- und Paulskirche Leerstetten
Eierhodeln Brauchtumsfreunde Schwand
10.00 Uhr, Marktplatz
6. Schwanstettener Wirtshaussingen
19.00 Uhr, Restaurant „Der Schwan“
SeniorenBeirat
Gemütlicher Kaffeeklatsch für Senioren
14.00-16.00 Uhr, im Evang. Gemeindehaus Schwand, Nürnberger Straße Sa., 11.04.
Beichtgottesdienst anlässlich der Konfirmation
16.00 Uhr, Evang. Peter- und Paulskirche Leerstetten (Abendmahl alkoholfrei)
So., 12.04.
Konfirmation mit dem Posaunenchor
9.30 Uhr, Evang. Peter- und Paulskirche Leerstetten
Mo., 13.04.
SeniorenBeirat
Näh- und Bastelkurs für Senioren
14.00-16.00 Uhr, im Evang. Gemeindehaus Schwand, Nürnberger Straße Fr., 17.04.
K.i.S. präsentiert: „Tears & Drops“, Blues
20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr), Kulturscheune
So., 19.04.
Jahreszeiten-Wanderung mit Karlheinz Raab
Verein für Psycho-Physiognomik
9.30 Uhr, Treffpunkt Gasthaus „Zur Linde“ Furth
Goldene- und Jubelkonfirmation
9.30 Uhr, Evang. Peter- und Paulskirche Leerstetten
Erstkommunion
10.00 Uhr, Kath. Kirche Hlgst. Dreifaltigkeit Schwand
Fr., 24.04.
Jahresversammlung SV Leerstetten
19.00 Uhr, Gasthaus „Zum Goldenen Lamm“
Jahresversammlung Kolpingsfamilie Schwanstetten
19.30 Uhr, Kath. Kirchenzentrum Schwand, Pfarrsaal
So., 26.04.
Jubelkonfirmation
9.30 Uhr, Evang. Johanneskirche Schwand
Di., 28.04.
Ökumenisches Frauenfrühstück
„Krankheit als Begleiter, nicht als Feind“
Referentin: Dorothea Hartstock
9.00 Uhr, evang. Gemeindehaus Schwand n
Info Schwanstetten · April 2015
3
Aus dem Rathaus
In eigener Sache
Ein neues Gesicht im Rathaus
Ab April wird Stefanie Dößel im Bereich des Ordnungs- und Versicherungsamtes im Rathaus Schwanstetten mitarbeiten. Die 24jährige übernimmt den Aufgabenbereich von Adolf Fischer, der
Ende 2014 in Rente ging.
Die junge Verwaltungsangestellte absolvierte ihre Ausbildung bei
der Stadt Schwabach. Dort wurde sie zuerst als Springerkraft eingesetzt. Diese Tätigkeit gab ihr die Möglichkeit in vielen verschiedenen Fachbereichen Erfahrungen zu sammeln. Seit 2013
übernahm sie die Stelle der Vorzimmerkraft für das Referat für
Recht, Soziales und Umwelt sowie für das Rechts- und Standesamt bei der Stadt Schwabach.
Das Rathaus-Team freut sich auf eine gute Zusammenarbeit! n
Bei der Vertragsunterzeichnung mit Bürgermeister Robert Pfann,
Geschäftsleiter Frank Städler und Sachgebietsleiter Robert Meyer
Ute Meyer feierte 25-jähriges Dienstjubiläum
Bereits seit 25 Jahren ist Ute Meyer im Kindergarten „Sonnenschein“ in Leerstetten tätig, der sich bis zum Jahr 2000 unter der
Trägerschaft der Marktgemeinde Schwanstetten befand und anschließend von der Arbeiterwohlfahrt Roth-Schwabach übernommen wurde.
Beeindruckt zeigte sich Bürgermeister Robert Pfann insbesondere
von der langen Dauer ihrer Tätigkeit im Bereich der Kinderbetreuung. So leistet die Jubilarin bereits seit insgesamt 37 Jahren
pädagogische Arbeit mit Kindern. Nach ihrer Ausbildung war sie
ab dem Jahr 1978 als Krippenerzieherin in Magdeburg und Schönebeck tätig. Kurz nach der Grenzöffnung fand sie im Jahr 1990
dann in Schwanstetten ihren neuen Arbeitsplatz in der Kindertagesstätte „Sonnenschein“.
Zunächst war sie dort als Kinderpflegerin, dann als Krippenerzieherin tätig. Bei den Planungen und dem Umbau für die Einrichtung
der ersten Krippengruppe hat sie ihre langjährige Erfahrungen
und Kenntnisse aktiv mit eingebracht. Nicht nur bei den Eltern,
sondern auch bei den Kolleginnen konnte sie mit ihrem fundierten
Fachwissen zum Thema „Krippenpädagogik“ punkten. Als Leiterin der ersten Krippengruppe, gab sie ihr Wissen gerne an ihre
Kollegin weiter, die jetzt die Leitung der neuen zweiten Krippengruppe übernommen hat.
hältnis zu Kolleginnen und Eltern schätzen wir sehr an Ihnen“,
lobte Erster Bürgermeister Pfann.
„Attribute wie Verlässlichkeit, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, strukturierte Arbeitsweise und das gute Ver-
Der Markt Schwanstetten wünscht weiterhin viel Spaß und Elan
bei der Arbeit zum Wohle unserer Kleinsten. n
Johanna Frey feierte 100. Geburtstag
Die gebürtige Österreicherin feierte im Kreise ihrer Familie das
volle Lebensjahrhundert. Landrat Herbert Eckstein, Bürgermeister
Robert Pfann und Pfarrer Tobias Scholz ließen es sich nicht nehmen, der Jubilarin Glück- und Segenswünsche mit Präsenten zu
überbringen. Für einen Schmunzler sorgte das Geburtstagskind
selbst, ist doch der rüstigen Rentnerin das stolze Alter nicht anzusehen. Kein Wunder also, dass Landrat Herbert Eckstein die Jubilarin nicht gleich erkannte.
Als zweites Kind von zehn Geschwistern erblickte Johanna Frey
kurz nach Ausbruch des 1. Weltkriegs in Hopfgarten das Licht der
Welt. Schon früh musste sie im Haushalt der Großfamilie mitarbeiten und Verantwortung übernehmen. Später war sie als Hauswirtschafterin in der Gastronomie und Metzgerei tätig, wo sie auch
ihren künftigen Ehemann Franz aus Nürnberg kennen lernte. Der
machte mit einem Freund im schönen Tirol Urlaub und war nicht
nur von der servierten imposanten Wurstplatte tief beeindruckt.
So war es nur eine Frage der Zeit bis Johanna wegen der Liebe
nach Nürnberg zog und ihren Franz heiratete. Aus der Ehe sind
zwei Kinder hervorgegangen.
Besonders hart traf sie der frühe Tod ihres Mannes und machte sie
bereits mit 57 Jahren zur Witwe. Bis vor drei Jahren hat die Jubilarin noch ihren eigenen Haushalt geführt. Seither verbringt sie
ihren Lebensabend bei Tochter Elisabeth und Schwiegersohn Hans
Kriegisch in Schwand, wo vier Generationen unter einem Dach
leben. In dem großen Familienverbund wird sie bestens umsorgt.
4
April 2015 · Info Schwanstetten
Besonders stolz ist Uroma Johanna auf ihre elf Urenkel, die bei
Besuchen wie am Geburtstag ihre Augen leuchten lassen.
Wir wünschen Johanna Frey weiterhin von Herzen alles Gute.
(Bürgermeister Robert Pfann) n
Aus dem Rathaus
Hinterlassenschaften von Hunden
Hundehalter sind sich oftmals gar nicht im Klaren darüber, welche
Probleme sie und ihr vierbeiniger Liebling hervorrufen. Hundekot
verschlechtert nicht nur das Ortsbild und ist eklig, sondern enthält
auch Krankheitskeime und Parasiten. Sowohl Menschen als auch
Tiere können sich beispielsweise mit Salmonellen oder Bandwürmern anstecken. Eine Infektion mit dem Hundebandwurm kann
für den Menschen lebensbedrohliche Folgen haben.
Die Gemeindeverwaltung appelliert deshalb
an die Vernunft aller Hundehalter:
Bitte packen Sie das Geschäft Ihres Vierbeiners in eine Tüte und
entsorgen diese zu Hause oder in einem öffentlichen Müllbehälter.
Spezielle Tütenspender und Abfallbehälter für den Hundekot finden Sie
im Ortsteil Schwand
• Rednitzhembacher Straße (auf Höhe des Werbezauns)
• Grünanlage Nürnberger Straße/Ecke Schulgasse
• Kreuzung Lohweg/Hasenweg
• Am Bienengarten
• Enger Weg
• Ginsterweg
• Info-Haus neben dem Rathaus
Für den kommunalen Jugendtreff Schwanstetten wurden neue großzügige Räume gefunden, die demnächst umgebaut werden. Parallel zu der
Baumaßnahme sollen auch das pädagogische Konzept und die Angebote der offenen Jugendarbeit weiterentwickelt und an den aktuellen Bedarf angepasst werden.
Der Markt Schwanstetten
(7.500 Einwohner) sucht deshalb
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine/n
Sozialpädagogen/in (FH)
oder vergleichbare Qualifikation
in Vollzeit (Teilzeit möglich)
für den kommunalen Jugendtreff.
Ihre Aufgaben:
im Ortsteil Leerstetten
• Grünanlage Schwander Straße/Einmündung Hauptstraße
• Grünanlage an den Parkflächen Further Straße
• AWO-Kita „Sonnenschein“, Sonnenstraße
• Ringstraße (bei Tierarztpraxis Muck)
• Grünfläche Wendelsteiner Weg/Einmündung Hauptstraße
• Brunnenstraße
• Siemensstraße
Die Leitung der gemeindlichen Kinder- und Jugendarbeit, vorrangig in den Bereichen:
gemeinwesenorientierte Kinder- und Jugendarbeit mit Jugendkulturarbeit, Projektarbeit, Organisation entsprechender Veranstaltungen, Mitarbeit in Arbeitskreisen, Unterstützung Ehrenamtlicher
offene und aufsuchende Jugendarbeit
Organisation und Betreuung des Jugendtreffs
Entwicklung und Durchführung bedarfsgerechter Gruppenangebote
konzeptionelle Weiterentwicklung des Arbeitsfeldes
im Ortsteil Mittelhembach
• Kirchenweg/Siegfriedstraße
Wir erwarten:
im Ortsteil Harm
• Harmer Weiher (auf Höhe des Ortsplans).
Die gemeindliche Reinigungs- und Sicherungsverordnung verbietet strikt, öffentliche Flächen durch Tiere verunreinigen zu lassen.
Eine ausreichende Anzahl Tüten oder Behältnisse für den Hundekot sind beim Hundespaziergang mitzuführen. Verstöße können
mit einer Geldbuße geahndet werden. Bitte nutzen Sie deshalb
die vorhandenen Hundetoiletten. Gerne können Sie sich auch
Tüten im Rathaus geben lassen.
Halten Sie sich bitte auch an das Betretungsverbot für landwirtschaftliche Flächen. Felder und Wiesen dürfen während der
Nutzzeit (in der Regel 01. April bis 01. Oktober) nur auf vorhandenen Wegen betreten werden. Das Verbot gilt für Mensch und
Tier! Hundekot führt dazu, dass Erntegüter und Futtermittel verunreinigt werden. Dies zieht für die Landwirte erhebliche finanzielle Einbußen nach sich. Es drohen deshalb nach dem
Bayerischen Naturschutzgesetz hohe Bußgelder.
Ihre Mitbürger werden es Ihnen danken, wenn Sie sich an
die Gassi-Geh-Regeln halten! n
i
ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik bzw. der sozialen Arbeit
(Diplom oder Bachelor) oder eine vergleichbare Qualifikation
nach Möglichkeit Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit
gute EDV-Kenntnisse im Bereich der MS-Office-Anwendungen
selbstständige, sorgfältige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
freundliches und zuvorkommendes Auftreten
Bereitschaft zu Diensten in den Nachmittags- und Abendstunden sowie
gelegentlich am Wochenende
Wir bieten:
ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
gleitende Arbeitszeiten
eine Vergütung entsprechend Ihrer Qualifikation nach TVöDSuE
die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
Ihre Bewerbung
richten Sie bitte schriftlich mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 17.04.2015 an
den Markt Schwanstetten, Geschäftsleitung, Rathausplatz 1, 90596 Schwanstetten
oder als PDF-Datei an markt@schwanstetten.de.
Ihre Fragen
Weitere Informationen:
Dominic Nowak, Ordnungsamt
Tel. 09170 289 11
beantwortet Ihnen gerne unser Geschäftsleitender Beamter Frank Städler unter der
Telefonnummer 09170 / 289 – 17. n
Info Schwanstetten · April 2015
5
Aus dem Rathaus
Leinenpflicht für Hunde
Urlaubszeit – Reisezeit
Der Frühling lockt viele Menschen ins Freie, macht Lust auf Spaziergänge, Joggen oder Spielplatzbesuche. Auch Hunde kommen
voll auf ihre Kosten, wenn Herrchen oder Frauchen ihnen viel Auslauf bieten und sie von der Leine nehmen. In letzter Zeit mehren
sich aber Anrufe und Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern
über freilaufende Hunde. Spaziergänger, Anwohner und Familien
mit Kindern in Wohngebieten oder auf Spielplätzen fühlen sich
durch Hunde gestört oder haben Angst vor ihnen.
Ist Ihr Personalausweis / Reisepass noch gültig?
Wo gehören Hunde an die Leine?
Nach der „Verordnung über das freie Umherlaufen von Kampfhunden und großen Hunden“ der Marktgemeinde Schwanstetten
vom 02. April 2011 gilt folgendes:
Kampfhunde (wie z.B. Pitbull, Bandog, American Staffordshire
Terrier, Staffordshire Bullterrier, Tosa-Inu) sind auf allen öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen im Gemeindegebiet zu jeder
Zeit an der Leine zu führen.
Große Hunde sind zu jeder Zeit in folgenden Bereichen an der
Leine zu führen:
• auf den Grünanlagen am Rathausplatz
• auf dem Fuß- und Radweg von Leerstetten nach Schwand
(Leerstetter Weg)
• auf allen ausgewiesenen Fuß- und Radwegen
• in allen ausgewiesenen verkehrsberuhigten Bereichen (Spielstraßen)
• auf den Schulwegen (Alte Straße, Schwander Straße, Sonnenstraße)
• in einem Umkreis von 100 m um Schulen, Kindergärten,
Kindertagesstätten und Seniorenwohnanlagen
• auf dem Trimm-Dich-Pfad und dem näheren Umgriff
Als große Hunde gelten erwachsene Hunde, die eine Schulterhöhe
von mindestens 50 cm aufweisen. Erwachsene Hunde der Rassen
Schäferhunde, Boxer, Dobermann und Deutsche Dogge gelten
stets als große Hunde.
Von Kinderspielplätzen und deren näheren Umgriff sind Kampfhunde und große Hunde fernzuhalten; auch ein Mitführen an der
Leine ist in diesen Bereichen nicht gestattet.
Eine Zuwiderhandlung gegen die Festsetzungen des Leinenzwangs kann mit einer Geldbuße bis zu 1.000 € belegt werden.
Grundsätzlich sollte jeder Hundebesitzer darauf achten, dass frei
laufende Hunde, auch wenn sie nicht unter die oben genannte
Verordnung fallen und brav bei Fuß gehen, prinzipiell in der Nähe
von spielenden Kindern nichts zu suchen haben. Dies gilt besonders auf Kinderspielplätzen, in der Nähe von Kindergärten und
Schulen. n
Anmelde- und Sprechzeiten
in den Kinderbetreuungseinrichtungen
Evang. Kindertagesstätte „Regenbogen“
Lohweg 2a, Tel. 17 42
Sprechzeiten der Leiterin,
Mo. und Do. ab 14.00 Uhr
Kindergarten: Anmeldung Mo. und Do. ab 14.00 Uhr
Kindergrippe: Anmeldung Di. und Do. ab 14.00 Uhr
Ausweispflicht
Ab dem 16. Lebensjahr muss jeder deutsche Staatsangehörige
einen gültigen Personalausweis oder Reisepass besitzen (§ 1 Abs.
1 des Gesetzes über Personalausweise). Wer keinen gültigen Personalausweis besitzt und sich auch nicht mit einem gültigen Reisepass ausweisen kann, handelt ordnungswidrig und kann mit
Verwarnungsgeld oder auch mit Geldbuße belegt werden.
Jeder Deutsche, der in die BRD ein- bzw. ausreist, ist verpflichtet,
einen (vorläufigen) Reisepass, einen (vorläufigen) Personalausweis bzw. einen Kinderreisepass mitzuführen, um sich damit über
seine Person auszuweisen.
Gültigkeit der Dokumente
Für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben,
gelten die Personalausweise und Reisepässe 6 Jahre.
Nach Vollendung des 24. Lebensjahres werden die Ausweisedokumente grundsätzlich mit einer Gültigkeitsdauer von 10 Jahren
ausgestellt.
Vorläufige Reisepässe sind ein Jahr, vorläufige Personalausweise
höchstens drei Monate gültig.
Eine Verlängerung ist nicht möglich!
Antragstellung
Die Dauer zwischen Beantragung und Rücklieferung für Personalausweise und Reisepässe beträgt ca. drei Wochen. Kinderreisepässe werden innerhalb von 1 – 2 Tagen ausgestellt.
Für die Beantragung aller Ausweis- und Passdokumente sind folgende Unterlagen unbedingt erforderlich:
bisheriges Ausweisdokument (wenn noch kein Ausweis vorhanden eine Geburtsurkunde)
persönliches Erscheinen (Eine Vertretung, auch mit Vollmacht, ist nicht möglich)
ein aktuelles biometrisches Lichtbild (45 mm hoch, 35 mm
breit)
für Kinderreisepässe ist ab Geburt ein Lichtbild erforderlich
Für die Beantragung eines Kinderreisepasses und beim Reisepass
ist vor dem 18. Lebensjahr die Einverständniserklärung beider Elternteile (bzw. Sorgerechtsbeschluss) vorzulegen. Ab dem 10. Lebensjahr müssen Kinder bei beiden Passarten selbst unterschreiben.
Die vorstehenden Informationen beziehen sich nur auf einen kleinen Teil der wichtigsten derzeit gültigen gesetzlichen Vorschriften. Da sich auch die Einreisebestimmungen oft sehr kurzfristig
ändern, kann von den Passbehörden dazu keine verbindliche Auskunft gegeben werden. Verbindliche und aktuelle Informationen
erteilen die zuständigen Botschaften und Konsulate der betroffenen Länder oder unter www.auswaertigesamt.de n
i
Weitere Informationen:
Passamt, Tel. 09170/289-0
Sabine Döring-Huber, Karin Hammer
Kinderhort an der Grundschule, Tel. 94 30 04
Anmeldung Mo. - Fr. 11.00 – 13.00 Uhr
Kinderhaus der Kath. Pfarrgemeinde
Sperbersloher Str. 12
Kindergarten „St. Martin“, Tel. 25 15
Anmeldung Fr. 14.00 – 16.00 Uhr
Kinderhort „Don Bosco“, Tel. 94 25 45
Anmeldung Fr. 14.00 – 16.00 Uhr
AWO-Kindertagesstätte “Sonnenschein”
Sonnenstr. 18, Tel. 87 68
Sprechzeiten der Leiterin und Anmeldung
Di. und Do. 9.00 – 12.00 Uhr
Netzwerk “Purzelbaum”
Am Sägerhof 1, Tel. 93 55 30
Schulvorbereitende Einrichtung (SVE)
Schwabacher Str. 19, Tel. 09170 96 94-0
Telefonische Anmeldung
in allen Einrichtungen erwünscht n
6
April 2015 · Info Schwanstetten
wolfgang heckl in schwanstetten
Profitieren Sie von unseren Leistungen:
Kostenfreie Bereitstellung eines Leihgerätes
Festpreis nach Kostenermittlung
Programmvielfalt ohne monatliche Grundgebühren
Satellitenanlagen zum Festpreis
Kostenfreie Anlagenplanung
Kostenfreie Abholung und Lieferung in Schwanstetten
www.ep-heckl.de
Aus dem Rathaus
Hier geht’s um
Kinder und Jugendliche
Jugendtreff „Cosmic Gate“
Schwanstetten
DER ETWAS ANDERE TREFF
Foto: © Christian Schwier - Fotolia.com
Rathausplatz 3, im UG der Grundschule
Montag
Mädchentreff ab 10 Jahren
18.00 – 20.00 Uhr
ohne Anmeldung – einfach vorbeikommen
Mo., 13. April: Waffeln backen
Mo., 20. April: „Mensch auf Erden“
Mo., 27. April: Kreativer Abend
Mittwoch
Erlebnisstunde für 6- bis 8-Jährige
15.00 – 16.30 Uhr
mit telefonischer Anmeldung
15. April, 22. April, 29. April
Hier werden Geschichten gelesen, gebastelt, gespielt und
vieles mehr…
Offener Treff ab 12 Jahren
Junge Leute bzw. auch Jugendgruppen können sich für den
Jugendkulturpreis 2015
bewerben
Mit dem Jugendkulturpreis werden besondere Leistungen in
der Literatur, Musik oder auch in der Brauchtums- und Denkmalpflege sowie auch durch ehrenamtliches Engagement oder
soziales Schaffen von Kindern und Jugendlichen bzw. Jugendgruppen gewürdigt.
Gefragt sind freiwilliges Engagement und die Bereitschaft in
der Freizeit etwas zu tun. Ebenso ist ein Aspekt der Einsatz
für andere Menschen.
Diese Auszeichnung wird seit 1995 einmal jährlich vergeben
und hat einen hohen Stellenwert erreicht. Eine ganze Reihe
von Preisträgern ist stolz auf den Jugendkulturpreis, der mit
500,– Euro dotiert ist und von der Sparkassenstiftung RothSchwabach finanziell gefördert wird.
Interessierte junge Leute, die ihren Wohnsitz im Landkreis
Roth haben, können ihre schriftliche Bewerbung bis zum
30.04.2015 beim Landratsamt Roth, Amt für Jugend und Familie, Ilse Hoffinger ,Weinbergweg 1, 91154 Roth einreichen.
Es können sich sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen bewerben, allerdings sollten überwiegend Kinder, Jugendliche
und junge Erwachsene im Alter von bis zu 27 Jahren aktiv beteiligt sein. Den Bewerbungen bzw. Vorschlägen können
schriftliche Arbeiten oder Demos beigelegt werden. Bei Bewerbungen von Gruppierungen sollte eine Mitgliederliste, aus
der Anschrift und Geburtsdaten hervorgehen, beigefügt werden. Für weitere Informationen können Sie unter Telefon
09171/81-1241 oder per E-Mail (ilse.hoffinger@landratsamtroth.de) Kontakt aufnehmen.
Zugelassene Bewerber werden zu einem Vorgespräch ins Jugendamt und zu einer Sitzung des Ausschusses für Jugend
und Familie eingeladen. Dort haben sie Gelegenheit sich persönlich vorzustellen. Dieses Gremium entscheidet darüber,
wer den Jugendkulturpreis 2015 erhält. n
18.00 – 21.00 Uhr ohne Anmeldung
Musik, chillen, Spiele, kochen, quatschen, Kicker, Dart, Wii,
Film schauen…
15. April, 22. April, 29. April
Wir überlegen uns gemeinsam, was in der nächsten Woche
auf dem Programm steht.
Donnerstag
Kreativtreff ab 9 Jahren
15.00 – 17.00 Uhr
mit telefonischer Anmeldung
Do., 16. April: Perlentiere
Do., 23. April: Paracord-Armbänder
Do., 30. April: Auf geht’s zum Trimm-Dich-Pfad n
i
Kontakt und Anmeldung:
Birgit Arlt / Birgit Jansen, Tel. 09170 289 26
www.schwanstetten.de/jugend,gesundheit&soziales/
kinder&jugendliche
Ehrenamtliche Helfer
für den kommunalen Jugendtreff
gesucht
Nachdem der Jugendtreff Cosmic Gate in neue zentraler
gelegene Räume umgezogen ist, erfreut er sich zunehmender Beliebtheit bei der Schwanstettener Jugend. Für
die Mitarbeiterin vor Ort sind die großen Besucherzahlen –
gerade mittwochs im offenen Treff – kaum mehr zu bewältigen.
Der Markt Schwanstetten sucht deshalb dringend Ehrenamtliche
ab 20 Jahren, die Mittwochabends in der Zeit von 18.00 – 21.00
Uhr im Jugendtreff mithelfen. Im offenen Treff wird gemeinsam
mit den Jugendlichen entschieden, was auf dem Programm steht.
Das sind dann beispielsweise Aktionen, wie Kochen, Kickern, Dart
spielen, Filme ansehen und vieles mehr.
Bei Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit, melden Sie sich
bitte im Kulturamt bei Stefanie Weidner unter der Telefonnummer
09170/289-25.
Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung! n
Info Schwanstetten · April 2015
7
Aus dem Rathaus
Gemeindebücherei & Schwanstetten
Öffnungszeiten:
15.00 – 20.00 Uhr
Mo
11.00 – 18.00 Uhr
Mi
15.00 – 20.00 Uhr
Do
bei beiden Lesungen stark vertreten waren, ist auch sie längst
eine alte Bekannte.
Wie immer gestaltete die Autorin zwei spannende, witzige und
kurzweilige Veranstaltungen – umrahmt und musikalisch begleitetet von der Band „No Sugar“, die vielen von der letzten
Schwanstettener Sommernacht noch ein Begriff sein dürfte.
AusBlick
Schwanstetten liest
Am Donnerstag, 16.04.2015 um 16.00
Uhr wird wieder einmal unsere beliebte
Lesepatin Heide Sporer lesen und zwar
Geschichten vom Urmel aus dem Eis, den
meisten kleinen Hörern sicher schon bekannt aus der Augsburger Puppenkiste.
Da eine einzige Urmelgeschichte bestimmt nicht ausreichen wird, bereitet sie
vorsichtshalber gleich schon mal ein paar
mehr vor. Viel Spaß mit Urmel!
RückBlick
Auf Einladung des Kulturamtes und der Gemeindebüchereis stellte
die Schwanstettener Autorin Monika Martin Ende Februar an zwei
Abenden in der Kulturscheune Leerstetten ihr neuestes Werk
„Hochgericht“ vor.
Alljährlich können sich unsere Leser auf den Welttag des Buches
am 23. April freuen. Da haben wir nämlich eine kleine Überraschung für unsere Leser in der Bücherei vorbereitet.
Das Datum des 23. April geht zurück auf den Georgstag. Es bezieht sich auf die katalanische Tradition, zum Namenstag des
Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken.
Sant Jordi (der heilige Georg) ist der Schutzpatron Kataloniens.
An Sant Jordi, dem 23. April, wird in Katalonien traditionell der
Tag der Verliebten und der Tag des Buches begangen. In allen katalanischen Städten bieten Buchhändler ihre Ware zu Vorzugspreisen Straßenständen feil. Man kauft dort Bücher für sich oder
beschenkt auch seine Freunde mit einem Buch. Als Zeichen der
Wertschätzung und Zuneigung schenkt der Mann an diesem Tag
seiner Frau, seinen (Paten-) Kindern, seiner Freundin etc. eine
rote Rose und die Frauen schenken den Männern ein Buch. Viele
katalanische Unternehmen schenken ihren aktiven und ihren bereits pensionierten Mitarbeitern für diesen Tag Buchgutscheine. n
Mit ihrem spannenden Krimi ist Monika Martin nun doch hier in
der Region gelandet. Für eine langjährige Mitarbeiterin von „Geschichte für Alle“ liegt das schließlich sehr nahe. Ermittelt wurde
diesmal in Nürnberg. Einer der vielen interessanten Schauplätze
der teilweise sehr schaurigen Lesungen waren z.B. die Lochgefängnisse. Die Zuhörer konnten so einiges über einen dunklen Teil
der Nürnberger Geschichte – die Folterpraktiken des Henkers von
Nürnberg – erfahren.
Nachdem Kommissar Attila inzwischen in Pension gegangen ist,
übernahm Kriminalhauptkommissarin Charlotte Gerlach die Ermittlungen. Für eingefleischte Fans von Monika-Martin-Krimis, die
Die besten Glückwünsche
Am 22. April feiert unser Stammhalter
und Ein und Alles
Maximilian Bauer
seinen 1. Geburtstag.
re Anzeige
So könnte Ih !
aussehen
Es freuen sich deine Geschwister und Eltern
Großeltern und die Nachbarschaft.
Möchten Sie hier inserieren?
Wir helfen Ihnen gerne
dabei. Rufen Sie uns an.
Schauer
•
...
druckerei
etiketten
Sandstraße 2 - 90596 Schwanstetten - Tel 09170-1240 - info-schauer-druck@t-online.de
8
April 2015 · Info Schwanstetten
Gute Tradition an unserer Grundschule ist das jährliche Schachturnier, das der SK Schwanstetten für interessierte Dritt- und
Viertklässler ausrichtet. Jugendleiterin Birgit Arlt und Zweiter Vorsitzender Lothar Cipra hatten genug Schachspiele und Uhren im
Gepäck und den Ablauf des Turniers im Griff. Alle Schüler, die
nicht selbst an dem Wettkampf teilnahmen, durften für einige Minuten mit ihren Lehrkräften dort vorbeischauen, schlichen auf Zehenspitzen durch den Raum und beobachteten das konzentrierte
Spiel ihrer Klassenkameraden. Am Ende gab es kleine Preise und
Urkunden für alle Teilnehmer sowie Medaillen für die Bestplatzierten. Bei den Drittklässlern siegte Markus Wechsler vor Eric
Manthey und Sven Gröning. In der vierten Jahrgangsstufe war es
besonders spannend. Erst ein Stichkampf zwischen Lukas Günther und Julia Arlt brachte die Entscheidung und den ersten Platz
für Julia. Rang drei erreichte Marlon Dehm.
Rund ums Geld ging es in der Mathematik-Lernwerkstatt der
Grundschule Schwanstetten: Diese hat einem Umzug vom Keller
in den ersten Stock hinter sich und präsentiert sich nun deutlich
attraktiver, zweckmäßiger und besser ausgestattet als zuvor.
Aus dem Rathaus
Lehrerin Gisela Wambsganz konnte viele kreative Ideen verwirklichen, um den Raum einladend zu gestalten. Gemeinsam mit
Konrektorin Edith Katheder und den Kolleginnen Anita Federlein
und Nadine Baumgart traf sie außerdem eine Auswahl an pädagogisch sinnvollem Lernmaterial, das den Kindern ermöglicht, sich
die Welt der Mathematik nicht nur abstrakt im Kopf zu erschließen, sondern mit allen Sinnen. Sehr erfreut war man daher über
eine großzügige Spende der Sparkasse Leerstetten in Höhe von
1000 Euro. Bei einem Besuch in der Lernwerkstatt traf Sparkassenfilialleiter Marco Forster auf lernbegeisterte Drittklässler, die
sich gerade mit dem Thema Geld befassten. Gerne übergab er
seinen Scheck an Rektorin Jutta Schneider, Nadine Baumgart und
Edith Katheder (von rechts).
(Heike Ehnes, Lehrerin) n
schen Toskanatourismus- Wanderungen durch Olivenhaine und
Weinberge, toskanische Hausmannskost auf urigen Bauernhöfen,
der Bummel durch eines der schönsten Bergdörfer Italiens, Kostproben von Pecorino und Olivenöl, Degustationen von Chiantiund Montepulciano-Wein, der Besuch eines Wochenmarktes und
vieles mehr...
Neue Studienreisen bei der VHS
Im Sommerprogramm der Volkshochschulen Stadt und Gemeinden im Landkreis Roth werden für 2015 vier neue Erkundungs-,
Natur- bzw. Studienreisen nach Italien angeboten. Das Besondere
an diesen Reisen ist, dass sie von einem italienischen Sprachkursleiter der VHS begleitet werden. Ein spezielles Augenmerk
wird darauf gerichtet, weit weg vom gängigen Italientourismus in
das echte italienische Leben einzutauchen und ein Italien zu erleben, wie es die wenigsten Reisenden kennen. Auf zwei der angebotenen Touren wird außerdem ein Sprachkurs angeboten, der
sich mit den Themen der Reise befasst.
So wird beispielsweise während der 7-tägigen Erkundungsreise in
den Salento (Apulien, September 2015) das Thema „Wochenmarkt“ behandelt, also über das Einkaufen von Lebensmitteln,
Obst und Gemüse auf dem Markt gesprochen. Ergänzend werden
gängige Redewendungen vermittelt, um tags darauf beim Besuch
eines Wochenmarktes das authentische Markttreiben einer italienischen Kleinstadt mit dem beeindruckenden Angebot an Früchten und Gemüse sowie an Haushaltsartikeln und Bekleidung „live“
zu erleben. Weitere Highlights auf dieser Reise sind unter anderem der Besuch einer alten Masseria mit einer Führung zum
Thema Olivenölgewinnung, Weinproben und ein Stadtspaziergang
in der Provinzhauptstadt Lecce, dem „Florenz des Südens“.
Im Juni 2015 steht eine einzigartige Kombination aus Natur- und
Studienreise in die Emilia-Romagna auf dem Programm. Unter
dem Titel „Sonne, Klöster und Flamingos“ wird während sechs interessanten Tagen u.a. eine Tour in die faszinierende Landschaft
des Po-Deltas in Kombination mit Vogelbeobachtungen, Besichtigungen und Kostproben angeboten. Während einer Schifffahrt in
das weitverzweigte Flussdelta, Lebensraum von über 370 Vogelarten, bildet die naturbelassene Landschaft mit Sandinseln und
Miesmuschelzüchtungen die Kulisse für das Mittagessen an Bord.
Besucht werden aber auch die wunderschöne Stadt Ravenna,
Fenster in die Spätantike und ein uriger Bauernhof, der Einblicke
in die köstliche Küche dieser Feinschmeckerregion gewährt. Weitere Attraktionen dieser Reise sind der Besuch Bolognas, älteste
Universitätsstadt Europas, und der Klosterabtei Pomposa.
Wer die bedeutendsten Museen und Kunstdenkmäler von Florenz
und Siena einmal entspannt genießen möchte, für den ist die
knapp einwöchige Studien- und Kulturreise nach Florenz und
Siena Ende November 2015 genau das Richtige. Unter sachkundiger Führung und ohne Stress, Hitze und große Touristenmassen werden die bedeutendsten Museen und Kunstdenkmäler von
Florenz und Siena besichtigt. Logiert wird -ohne jeglichen Touristenrummel- in der Kleinstadt San Giovanni vor den Toren Florenz‘.
Und weil Kultur in Italien auch gutes Essen und Trinken bedeutet,
werden die kulinarischen Momente sowie die italienische Musik
nicht zu kurz kommen.
Kontakt, nähere Infos und ausführliche Reiseprogramme direkt
vom Dozenten Luciano Gassi unter Tel. 09170-7575 und 015221065957 oder e-Mail studienreise@vhs.gassi-schwanstetten.de.
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich
über die VHS (www.vhs-roth.de). n
Impressum
Schwanstettener Info: Offizielles Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Schwanstetten, mit Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung, der Kirchen und der Vereine.
Fotos: Peter Schauer
Eine großartige Auswahl an Wanderungen, Aktivitäten, Besichtigungen und kulinarischen Highlights bietet die einwöchige Wander- und Studienreise „Toskana für Fortgeschrittene“ im
September 2015 an: Ob auf der Piazza, dem Wohnzimmer der
reizenden Kleinstadt San Giovanni mit seinen 17.000 Einwohnern,
oder auf dem urigen Bauernhof -alles atmet auf dieser Reise den
Charme des Echten, des Unverwechselbaren. Unter fachkundiger
Führung werden nicht nur die außergewöhnlichen Städte der Toskana besichtigt, zum Programm gehören auch -fernab vom typi-
Herausgeber und V.i.S.d.P: Markt Schwanstetten, Rathausplatz 1,
90596 Schwanstetten, Tel. 09170 289 0, Fax 09170 289 40, E-Mail:
markt@schwanstetten.de
Inhalte, Copyright: Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder. Die Veröffentlichung erfolgt ohne Gewähr. Eine Haftung für Irrtümer oder Fehler wird nicht übernommen. Alle Fotos, Texte und Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt.
Verbreitung oder Abdruck nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch
den Herausgeber.
Satz, Druck und Verarbeitung:
Druckerei Schauer, Sandstr. 2, 90596 Schwanstetten, Tel. 09170 12 40,
Fax 09170 24 55, E-Mail: info-schauer-druck@t-online.de
Die Zellstoffe unseres verwendeten Papiers für diese Broschüre stammen
aus nachhaltiger Forstwirtschaft.
Titelbild © valya82 - Fotolia.com n
Info Schwanstetten · April 2015
9
Aus dem Rathaus
SeniorenBeirat & SeniorenHilfe
Der SeniorenBeirat Schwanstetten stellt sich vor
Der neue Seniorenbeirat mit seinen 10 Mitgliedern um die Vorsitzende Margita Schemmel hat jetzt seine inhaltliche Arbeit aufgenommen.
Nur wenn Sie uns Ihre Probleme, Wünsche und Anregungen mitteilen, können wir uns für Sie einsetzen!
Ulrich Wasserburger
Tel. 09170 2222
Brunhild Welling
Tel. 09170 1858
Walpurgismarkt 2015 mit dem SeniorenBeirat
und der SeniorenHilfe
Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger an unserem Gemeinschaftsstand am Walpurgismarkt über unsere Tätigkeiten informieren:
Margit Schemmel
(Vorsitzende)
Tel. 09170 7175
Dr. Axel Zessin
(stv. Vorsitzender)
Tel. 09170 9725850
Wie definiert sich die Arbeit des SeniorenBeirates?
Welche Hilfsangebote macht die SeniorenHilfe?
Haben Sie Fragen an uns?
Vielleicht haben Sie auch Anregungen für unsere Gremien was wir
verbessern können?
Was vermissen Sie in unserer Gemeinde für die Senioren?
Auch an Ihr leibliches Wohl haben wir gedacht. Lassen Sie sich
bei den Gesprächen von frisch gebackenen Baggers mit Apfelmus
verwöhnen!
Die Initiative des bayerischen Staatsministeriums „Zu Hause daheim“ verwirklichen wir insbesondere mit unserem Engagement in
der SeniorenHilfe und SeniorenBeirat. Unser gemeinsames Ziel:
Sie zu unterstützen, möglichst lange, selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden und unserem Schwanstetten leben zu können.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Gemeinschaftsstand.
SeniorenBeirat und SeniorenHilfe
Margita Schemmel, Angelika Wasserburger
Elfriede Braun
(Schriftführerin)
Tel. 09170 982391
Margit Fischer
(stv. Schriftführerin)
Neues Angebot des SeniorenBeirats:
Stricken, Nähen, Basteln
im evang. Gemeindehaus Schwand
Liebe Senioren,
wer von Ihnen handarbeitet gern – nur die Finger machen nicht
mehr so recht mit? Ganz egal ob Handarbeiten, Knöpfe annähen
oder kleiner Flickarbeiten ausführen, wir helfen Ihnen gern dabei.
Wir treffen uns jeweils am 2. Montag im Monat um 14.00 Uhr im
evang. Gemeindehaus in Schwand, Nürnberger Straße 8 a, um
gemeinsam unsere „kleinen Probleme“ zu bewältigen.
Heide Hagelauer
Tel. 09170 943737
Margitta Köbler
09170 9435833
Sind Sie interessiert, dann rufen Sie mich bitte kurz an, damit wir
uns einen Überblick verschaffen können, wer Interesse hat und
gern teilnehmen möchte.
Prof. Dr. Bernd Schulze
Tel. 09170 2983
10
April 2015 · Info Schwanstetten
Angelika Wasserburger
Tel. 09170 2222
Ich freue mich auf Ihren Anruf.
Kontakt: Heidi Hagelauer, Mitglied des SeniorenBeirats,
Telefon 09170 943737 n
Aus den Kindertagesstätten
Katholisches Kinderhaus Schwanstetten
Vorschulkinder besuchen Nürnberger Flughafen „Albrecht Dürer“
Anfang März machten sich die Vorschulkinder mit den öffentlichen
Verkehrsmitteln auf den Weg zum Nürnberger Flughafen. Dort angekommen, mussten alle Kinder und ihre Erzieherinnen erst einmal durch die
Sicherheitskontrolle. Danach wurde eine Busrundfahrt auf dem Flughafengelände gemacht. Dabei konnten die Kinder die startenden und landenden
Flugzeuge beobachten. Außerdem wurden Gepäckstation, Hubschrauber
und die Feuerwehrfahrzeuge besichtigt.
Ein herzliches Dankeschön an Farina Popp und Steffen Mehl, die uns bei
unserem Ausflug als Begleitpersonen unterstützt haben.
Gesund durchs Leben gehen
Unter diesem Motto waren im März alle Kindergartenkinder in die Zahnarztpraxis von Frau Dr.
Annett Naumann-Seidl
und Frau Dr. Antje
Latzko eingeladen.
Die Kinder durften sich
die Praxisräume, den
Behandlungsstuhl und
die
Zahnarztinstruganz
genau
mente
Außerdem
ansehen.
sie,
welche
lernten
Speisen
gut
bzw.
schlecht für ihre Zähne
sind und dass es wichtig
ist, regelmäßig die Zähne zu putzen. Die
richtige
Putztechnik
konnten die Kinder an
einem „Riesengebiss“
fleißig üben.
Ohne große Scheu vor
dem Behandlungsstuhl
und den beiden Zahnärztinnen wurde den
Kindern die fach- und
kindgerechte
Zahnpflege erklärt und
gezeigt.
Polizeibesuch im Kinderhaus
Anfang März besuchte Herr Höfner, der von Beruf Polizist ist, die Kindergartenkinder im Kinderhaus. Es gab viele Fragen von den Kindern und Herr
Höfner erklärte alles sehr kindgemäß und detailliert. Aufmerksam und mit
großer Begeisterung hörten die Kinder dem Polizeibeamten zu.
Das Highlight war dann noch zum Schluss, das tolle Polizeiauto. Abwechselnd durften sich die Kinder in den Wagen neben dem Polizisten setzen.
Die Kinder konnten das Blaulicht einschalten, die Polizeikelle ausprobieren,
durften eine kugelsichere Weste anschauen und wer wollte, durfte sie sogar
anziehen.
An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei Herrn Höfner für seine
große Geduld, alle Kinderfragen zu beantworten und einfach für den tollen
Vormittag, den die Kinder bestimmt nicht so schnell vergessen werden.
Herr Höfner nahm sich sehr viel Zeit für die Kinder und ging auf alle „dringenden“ Fragen ein.
Kath. Kinderhausteam Schwanstetten n
AWO Kindertagesstätte Sonnenschein
ABC-Kids
Diesmal gibt es einen weiteren Einblick in die Aktionen der ABC-Kids. Sie haben bereits in den Faschingsferien ihre Osternester gebastelt, da sonst die
Zeit aufgrund von Hausaufgaben und Lernen
sehr knapp ist. In den Ferien stand außerdem ein
Kinobesuch auf dem Programm. Der Spiegel, den
die Kinder zusammen mit Philipp Mayer bereits
in den Herbstferien gebastelt haben, hat nun
auch seinen Platz im Hausaufgabenzimmer gefunden.
Ausflug zum Planetarium
Am 11. März stand der erste Ausflug des Jahres
für die Vorschulkinder und die Mittleren der
Hasen-, Bären- und Igelgruppe an. Mit dem Bus
ging es nach Nürnberg zum Planetarium. Dort
sahen sich die Kinder das Stück „Als der Gulp die
Erde einsackte“ an, in dem die Erde vor Außerirdischen gerettet werden muss. Die kleinen Besucher hatten viel Spaß beim spannenden
Abenteuer und haben nebenbei noch einiges
über die Sterne gelernt.
Vorschau KiTa-Sommerfest
Wie jedes Jahr wird auch dieses Mal ein Kita-Sommerfest stattfinden.
Termin ist der 19. Juni. Weitere Informationen folgen.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes
und sonniges Osterfest!!!
Termine:
02. 04.
Gründonnerstag, Osterfrühstück + Nestersuche in
den Gruppen (ohne Eltern);
Kita schließt um 14 Uhr!!!
Petra Pohl n
Heizungsanlagen
Sanitäranlagen
Solaranlagen
Komplette Badsanierung
Fliesenarbeiten
Info Schwanstetten · April 2015
11
Aus dem Kirchenleben
Katholische Pfarrgemeinde Rednitzhembach
Gottesdienste in der Kirche Schwanstetten
Sonntag
10.00 Uhr
Hl. Messe
jeden 1. Sonntag im Monat um 8.30 Uhr Hl. Messe
jeden 3. Sonntag im Monat um 09.50 Uhr Kindergottesdienst im Pfarrsaal
08.30 Uhr
Hl. Messe
Montag
Mittwoch
08.30 Uhr
Laudes und Hl. Messe
(jeden 1. Mittwoch im Monat Hl. Messe
um 16.30 Uhr im Sägerhof)
17.30 Uhr
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Freitag
Hl. Messe
18.00 Uhr
Herzlichen Glückwunsch den Geburtstagskindern im April
Edeltraud Waigand (87), Irma Jundt (76), Alfons Siebenhaar (79), Wilhelmine Behr (76), Rudolf Grund (65), Helene Golla (75), Wilhelm Regner
(83), Sigrid Gerth (65), Wilhelm Meier (65), Ernst Rumpold (70), Waltraud
Klier (80), Johann Lauterkorn (79), Jiri Slesinger (76), Robert Deml (81),
Rosa Ritter (76), Karl Reinfelder (87), Maria Neudert (79), Gerhard Knorr
(75), Stephanie Will (84), Elfriede Lang (76), Georg Prosch (65), Kilian Labermeier (82), Theresia Schultz (84), Elisabeth Bartonik (79), Anneliese
Schmidt (82), Franz Kellner (78), Anneliese Braun (75), Elitta Buckmaier
(77), Kurt Reichel (86), Erika Pfaffel (83), Gertraud Ernst (80), Erika Hofmann (79).
Hurra wir werden
zum „Stamm“ erhoben!
Nach eineinhalb Jahren haben es die Pfadfinder Schwanstetten-Rednitzhembach geschafft: Sie werden am Sonntag, 26.04.2015
in einem Festgottesdienst von einer „Siedlung“ zum eigenständigen „Stamm“ erhoben.
Bislang waren die Pfadfinder SchwanstettenRednitzhembach in einer „Siedlung“ organisiert. Als „Siedlung“ bezeichnet man Pfadfindergruppen, die die Absicht
haben, einen neuen Stamm zu gründen. Zweck der Siedlung ist es, in absehbarer Zeit die Voraussetzungen für eine Anerkennung als „Stamm“ zu
erfüllen. Für die Anerkennung als „Stamm“ bedarf es folgender Voraussetzungen:
1.
Es muss in den beiden „jungen“ (Wölflinge / Jungpfadfinder) und „älteren“ (Pfadfinder / Rover) Altersgruppen mindestens jeweils eine arbeitsfähige Stufe geben. Bei uns gibt es derzeit drei arbeitsfähige
Stufen. Es gibt die Wölflingsstufe für Kinder im Alter von 7-10 Jahre,
die Jungpfadfinderstufe für Kinder im Alter von 10-13 Jahre und die
Pfadfinderstufe für Jugendliche im Alter von 13-17 Jahre. Die Roverstufe (ab 17 – 20 Jahre) gibt es derzeit noch nicht. Hierzu braucht es
noch 1-3 Jahre, um die Pfadfinder dementsprechend „nach oben“ zu
ziehen.
2.
Es müssen genügend erwachsene Mitglieder bereit sein die anstehenden Aufgaben zu übernehmen, die es in einem eigenständigen
„Stamm“ zu übernehmen gilt.
Tänze aus aller Welt – Seniorentanz
Jeden 1. Freitag im Monat von 14.30 bis 16.00 Uhr im Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Frau Renate
Binder freut sich auf Ihr Kommen.
Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten und
Veranstaltungen!
Do., 02.04., 20:00
Abendmahlsamt mit Fußwaschung, anschl.
eucharistische Anbetung bis 23:00 Uhr
in Schwanstetten
Kreuzwegandacht in Rednitzhembach und
Fr., 03.04., 09:00
Schwanstetten
Fr., 03.04., 11:00
Kinderkreuzweg in Rednitzhembach, Pfarrsaal
Karfreitagsliturgie in Schwanstetten
Fr., 03.04., 15:00
Sa., 04.04., 20:30 Feier der Osternacht, anschl. Osteragape und
Osterbrotverkauf in Rednitzhembach
So., 05.04., 10:00 Osterfestgottesdienst in Schwanstetten
So., 05.04., 18:00 Osterandacht in Rednitzhembach / Ostervesper in
Schwanstetten
Mo., 06.04., 10:00 Ostermontags-Festgottesdienst in Rednitzhembach
Mo., 06.04., 17:00 Ostermontags-Gottesdienst der Selsorgeeinheit
in Schwabach, St. Sebald.
Treffpunkt 16:16 Uhr am Bahnhof Rednitzhembach,
16:20 Bahnhof Schwabach
Di., 07.04., 14:00
„Treffpunkt Bücherei“ zum Handarbeiten,
Gedankenaustausch, Schmökern...
in Rednitzhembach (Bücherei)
So., 12.04., 10:00 Feier der Hl. Erstkommunion in Rednitzhembach,
Pfarrkirche, um 15:00 Uhr Dankandacht
Di., 14.04., 14:30
Seniorennachmittag, Vortrag „Heilkunst – Hildegard
von Bingen“ (Frau Harren) in Schwanstetten,
Kirchenzentrum (14:00 Uhr Hl. Messe)
So., 19.04., 10:00 Feier der Hl. Erstkommunion in Schwanstetten,
Kirche, um 15:00 Uhr Dankandacht
Mo., 20.04., 09:00 Abfahrt zum gemeinsamen Kommunionausflug
der Erstkommunionkinder aus
Rednitzhembach und Schwanstetten
Fr., 24.04., 18:00
Hl. Messe f. + Kolpingsmitglieder in Schwanstetten,
anschl. Imbiss und Jahreshauptversammlung im
Kirchenzentrum (Kolpingsfamilie)
So., 26.04., 10:00 Festgottesdienst zur Stammeserhebung der
Pfadfinder in Schwanstetten, anschl. Feier im Kirchenzentrum (um 09:15 Statio / Bannerweihe an der
Schule, anschl. Festzug zum Kirchenzentrum)
Di., 28.04., 09:00
Ökumenisches Frauenfrühstück „Krankheit als Begleiter, nicht als Feind“, in Schwand, ev. Gemeindehaus (Dorothea Hartstock, Ansbach)
Di., 28.04., 19:30
Vortrag „Auf dem Jakobsweg vom Böhmerwald zum
Bodensee“ im Kath. Pfarrsaal, Rednitzhembach
(Walter Swoboda, Schwabach)
18. bis 25.04.
Woche für das Leben – „Sterben in Würde“
20.04., 19:30 Uhr Film „Mister Mey und das Flüstern der Ewigkeit“,im
Luna-Kino, Schwabach
Wallfahrt nach Altötting, am Mittwoch, 6. Mai 2015
Busabfahrt in Rednitzhembach um 07:30, anschließend in Schwand
(Kirche) und Leerstetten (Brunnenstraße).
Hl. Messe um 12:00 Uhr in der Gnadenkapelle, anschließend Mittagessen
im Hotel Plankl.
Nach Kreuzwegandacht in der Kreuzweganlage und kurzer Andacht in der
Kirche St. Konrad erfolgt die Rückfahrt, mit Abendessen im Gasthof „Winkler-Bräu“ in Lengenfeld.
Geplante Rückkehr nach Rednitzhembach/Schwanstetten gegen 22:00 Uhr.
Kosten für die Busfahrt betragen 19,00 €. Bitte im Pfarramt anmelden. n
12
April 2015 · Info Schwanstetten
Vor eineinhalb Jahren war es gar nicht so einfach. Mit einer Hand voll motivierten Erwachsenen hat das „Projekt“ Pfadfinder in Schwanstetten-Rednitzhembach begonnen. Mittlerweile haben wir knapp 50 aktive Kinder und
Jugendliche, die regelmäßig an den Gruppenstunden und den Aktivitäten
als Pfadfinder teilnehmen.
Natürlich ist es nicht einfach und die Pfadfinder stecken immer noch in der
Aufbauarbeit. So wird nach wie vor nach jungen bzw. jung gebliebenen Erwachsenen gesucht, die als Leiterinnen und Leiter Verantwortung in unserem „Stamm“ übernehmen. Langfristig wollen die Pfadfinder die
Gruppenstunden sowohl in Schwanstetten als auch in Rednitzhembach anbieten. Dies ist derzeit noch nicht der Fall. Nachdem die Pfadfinder jedoch
der einzige Verband sind, der pfarreiweit organisiert ist und nicht in den
politischen Gemeindegrenzen verharrt, birgt die pfarreiweite Kinder- und
Jugendarbeit auch die Chance des weiteren Zusammenwachsens unserer
Pfarrei. Aktuell finden alle Gruppenstunden in Schwanstetten statt. Es sind
jedoch bereits viele Kinder und Jugendliche aus Rednitzhembach mit dabei.
Fortsetzung rechts unten
i
Katholische Pfarrgemeinde Rednitzhembach
Pfarrkirche Heilig Kreuz
Untermainbacher Weg 24, Rednitzhembach
Kirche Heiligste Dreifaltigkeit
Nürnberger Str. 49, Schwanstetten
Pfarramt: Pfarrer Tobias Scholz
Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach
Tel. 09122 6 27 00, Telefax 09122 6 27 02
E-Mail: rednitzhembach@bistum-eichstaett.de
Öffnungszeiten Pfarrbüro: Di–Fr 9.00-12.00 Uhr, Mi und Do
14.00-17.00 Uhr, währ. d. Ferien nur Di–Fr vorm. geöffnet
Gemeindereferent: Michael Fass, Tel. Büro 09170 94 28 41
Tel. privat 09129 7813. E-Mail: mfass@bistum-eichstaett.de
Pastorale Mitarbeiterin: Sr. Carmina Unterburger,
e-Mail: cunterburger@bistum-eichstaett.de
Kath. Kinderhaus
Anja Schramm, Sperbersloher Str. 12, Tel. 09170 2515
Schwesterngemeinschaft der Mallersdorfer
Franziskanerinnen
Tel. 09170 972 28 63
www.pfarrei-rednitzhembach.de
Aus dem Kirchenleben
Diakonieverein Schwanstetten
Pflegestärkungsgesetz
Wie schon berichtet, ist zum 1.1.2015 das erste Pflegestärkungsgesetz in
Kraft getreten. Wir möchten Sie hiermit auszugsweise über die für Sie besonders relevanten Änderungen informieren:
Jeder Pflegebedürftige mit einer Pflegestufe hat Anspruch auf zusätzliche Entlastungs- und Betreuungsleistungen in Höhe von 104
EURO pro Monat.
Es handelt sich hierbei um eine Pflegesachleistung, die nicht ausbezahlt werden kann. Sie können diesen Betrag z.B. für hauswirtschaftliche Versorgung oder für häusliche Betreuung nutzen.
Die ambulante Diakoniestation erbringt diese Leistungen gerne für Sie.
Für nähere Informationen rufen Sie uns bitte unter der Tel.Nr. 2010 an.
Die Pflegedienstleistung, Ingrid Zitzmann-Braun, wird Sie umfassend
beraten.
Treffen für pflegende Angehörige
Mittwoch, 29. April, 14.30 Uhr, in den Bürgerstub’n, Rathausplatz 2
Vortrag: „Ernährung im Alter“, Referentin: Nicole Lukas, Diätassistentin
Beratungsgespräche
Informationen zur Patientenverfügung durch Dr. Bernd Schulze.
Beratung kostenlos, telefonische Anmeldung erbeten (Tel. 2010)
Der Sonntag, 26.04.2015 ist also ein freudiges Ereignis für
beide Orte (Schwanstetten und Rednitzhembach)!
Deshalb laden die Pfadfinder Schwanstetten-Rednitzhembach auch
alle Bürgerinnen und Bürger aus Rednitzhembach und Schwanstetten ein an diesem Tag gemeinsam mit uns zu feiern. Folgender Festablauf ist geplant:
Besondere Geburtstage
Frau Luise Blos und Herr Max Ritter feierten ihren 90., Frau Johanna Frey
beging ihren 100. Geburtstag. In die Schar der Gratulanten reihten sich
auch der Vorsitzende des Diakonievereins, Dr. Bernd Schulze, die Pflegedienstleitung, Sr. Ingrid-Zitzmann-Braun und die Pflegekraft Andrea Wiedemann ein. An dieser Stelle den Jubilaren nochmals die besten Wünsche
von der ambulanten Sozialstation der Diakonie.
Dr. Bernd Schulze, 1. Vorsitzender n
i
Diakonieverein Schwanstetten e.V.
1. Vorsitzender Prof. Dr. Bernd Schulze
Diakoniestation Schwanstetten
Nürnberger Str. 33, Tel. 09170 2010
Verwaltung: Christina Seyd
Direktwahl Verwaltung: 09170 94 29 31
Ambulante Pflege:
Leitung Sr. Ingrid Zitzmann-Braun
Sprechzeiten: nach telef. Vereinbarung
Tel. 09170 2010
Pflegenotruf Tag und Nacht:
0171 4409444
Pflegestation:
Am Sägerhof 11; Leitung:
Sr. Carolin Wohlfahrt
Tel. 09170 942733, Fax 942735
Bis zum 26.04.2015 verbleiben wir mit dem pfadfinderischen Gruß
„Gut Pfad“
Richard Seidler
Carina Hahn
Pfarrer Tobias Scholz
Siedlungsleiter
Siedlungsleiterin
Siedlungskurat n
09:15 Uhr: Statio an der Grundschule in Schwanstetten mit Bannerweihe. Hierzu werden alle Vereine und Verbände mit
Fahnenabordnungen aus den Gemeinden Rednitzhembach und Schwanstetten eingeladen.
09:30 Uhr: Festzug zur Kirche (mit der Jugendkapelle Rednitzhembach)
10:00 Uhr: Festgottesdienst mit Festpredigt des Diözesankuraten
(= geistlicher Beistand der DPSG in der Diözese Eichstätt) Pfarrer Peter Hauf
11:30 Uhr: Mittagessen für alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder und
geladene Gäste unter Begleitung der Band „Muhackl“,
der Band unseres Patenstammes, der DPSG Wendelstein
13:30 Uhr: Gemeinsamer
„Georgslauf“
„Weltreise“/“Die Welt entdecken“
zum
Thema
15:30 Uhr: Abschluss mit Kaffee und Kuchen sowie der Siegerehrung für den Georgslauf
Ausdrücklich bedanken wir uns bereits an dieser Stelle bei unserem
Patenstamm, der DPSG Wendelstein, der uns in eindrucksvoller Art
und Weise an die Hand genommen hat. Nicht zuletzt auch dadurch,
dass wir gemeinsam mit den Wendelsteiner Pfadfinderinnen und
Pfadfindern ins Sommerlager 2014 nach Werfenweng in Österreich
fahren durften. Die Erlebnisse werden uns immer in unseren Herzen
und Köpfen bleiben. Danke!
Wir, die Pfadfinder Schwanstetten-Rednitzhembach, haben uns bereits einen Stammesnamen gegeben. In einer Versammlung aller
PfadfinderInnen haben die Kinder und Jugendlichen beschlossen,
dass wir uns den Stammesnamen „Die Weltentdecker“ geben. Unser
Stammeslogo wurde von kreativen Pfadfindern selbst vorentworfen
und von der Rednitzhembacher WerbeAgentur Gärtner kostenfrei
zur Druckreife gebracht. Dafür ein herzliches „Vergelt´s Gott!“.
Durchstarten!
Ab 43 Euro
Ein richtiger Pfadfinderstamm besitzt natürlich auch eigene Zelte,
welche bei den PfadfinderInnen „Koten“ und „Jurten“ heißen. Da die
Ausstattung jedoch sehr teuer ist, besitzen wir leider noch kein einziges Zelt. Wer uns zur Stammeserhebung also ein Geschenk machen möchte, der kann uns mit einem Geldbetrag eine große Freude
machen. Wir sparen auf eine eigenständige Grundausstattung, um
auf Fahrt gehen zu können.
Das neue blaue Moped-Schild
gibt es bei der HUK-COBURG zum
Mitnahmepreis. Einfach vorbeikommen und das aktuelle Kennzeichen
mitnehmen!
Bitte Betrag in bar mitbringen.
Wer uns also eine Freude bereiten und zu unserer Grundausstattung finanziell beitragen möchte, der kann das gerne mit einer
Spende auf folgendes Konto tun:
Und schon starten Sie gut
versichert in die neue Saison.
Vertrauensmann
Christoph Pfeiffer
Tel. 09170 9769694
christoph.pfeiffer@HUKvm.de
Allersberger Str. 30
90596 Schwanstetten
Termin nach Vereinbarung
DPSG Schwanstetten
Konto-Nr.: BLZ:
Vereinigte Sparkassen Mittelfranken-Süd
Verwendungszweck: Spende + eigene Anschrift
Unser Kassier, Reinhard Pruy, wird dann gerne eine Spendenquittung ausstellen.
Info Schwanstetten · April 2015
13
Aus dem Kirchenleben
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schwand
Unsere Gottesdienste
Die Sonntags-Gottesdienste in der Johanneskirche beginnen um 9.30 Uhr,
in den Ferien um 9.00 Uhr.
Jubelkonfirmation
26. April 2015, 9.30 Uhr, Johanneskirche Schwand
mit Pfarrer Gerhard Nemec und Pfarrer Hermann Thoma
Kindergottesdienst
jeweils monatlich von 10.30–12.00 Uhr im Evang. Gemeindehaus Schwand,
Nürnberger Str. 8a. Die Kinder werden in zwei Gruppen betreut (1. Gruppe
Kindergartenkinder; 2. Gruppe Schulkinder). Verantwortlich: Marion Bauer
(Tel. 09170 946260), Claudia Dietrich (Tel. 09170 972779)
04. April – 15:00 Uhr bis ca. 18.30 Uhr Osternacht für Kinder
09. Mai - 10:30 Uhr Kindergottesdienst
Silberne Konfirmanden
Eichhorn Bernd
Kleinöder Michél
Paul Oliver
Pfann Andreas
Scheuba Carsten
Seitz Markus
Thimm Daniel
Weiner Markus
Weise Johannes
Brunner Angela
Eichel Nicole
Keller Nadine
Kitzelmann Sandra
Moik Andrea
Schönauer Tanja
Steines Patricia
Goldene Konfirmanden
Schönsee Richard
Ehemann Konrad
Ziegler Günter
Pfann Erwin
Wirth Werner
Schlee Hermann
Schlicht Wolfgang
Lippold Peter
Nerreter Hans
Lederer Margot, geb.Schickendanz
Bildner Ingeburg, geb. Lößel
Diamantene Konfirmanden
Biller Wolfhard
Pfann Georg
Dachsbacher Georg
Mederer Günther
Ammon Erika, geb. Bär
Rössl Emmi, geb. Meyer
Nerreter Irmgard, geb. Miederer
Kißkalt Marianne, geb. Kappeller
Wirth Irmgard, geb. Lößel
Heuger Gertraud, geb. Beck
Brunner Renate, geb. Reimannn
Lauterkorn Inge, geb. Zeh
Karg Betty, geb. Bachinger
Küpferling Gunda, geb. Zeiher
Meier Karola, geb. Schneider
Eiserne Konfirmanden
Durst Georg
Eckstein Oskar
Krauß Georg
Mederer Andreas
Pfann Hans
Staudinger Hans
Beck Willi
Freytag Olga, geb. Baumann
Meier Käthe, geb. Mederer
Brenner Luise, geb. Schrödel
Gottesdienste
Gründonnerstag,
02. April
19:00
Karfreitag,
09:30
03. April
15:00
Samstag,
15:00
04. April
20:00
Uhr
Gottesdienst mit Hl. Abendmahl
Uhr
Uhr
Gottesdienst mit Hl. Abendmahl
Andacht zur Sterbestunde Jesu
Uhr
Uhr
Kinder-Osternacht im Gemeindehaus Schwand
Osternacht der Jugend im Gemeindehaus
Leerstetten
Ostersonntag,
05. April
05:30 Uhr
09:30 Uhr
Ostermontag,
09:30
06. April
12. April
09:30
19. April
09:30
26. April
09:30
03. Mai
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
10:00 Uhr
Wir laden ein
Osternacht mit Hl. Abendmahl, mit Kirchenchor
anschl. Osterfrühstück im Gemeindehaus
Ostergottesdienst mit Hl. Abendmahl,
mit Posaunenchor
Gottesdienst, Pfr. Polster
Gottesdienst, Lektor Fritz Bauer
Gottesdienst
Jubelkonfirmation; Gottesdienst mit Hl. Abendmahl mit Kirchenchor und Posaunenchor,
gehalten von Pfr. Nemec und Pfr. Thoma
Ökumenischer Gottesdienst im Grünen mit den
Köhlerfreunden Furth für Leerstetten und
Schwand, mit Posaunenchor
Posaunenchor
Probe freitags ab 19:30 Uhr im Gemeindehaus
Vorstand: Monika Meyer (Tel.09170 2418)
Chorleiter: Peter Lösch (Tel. 09170 2947)
Kirchenchor
Probe dienstags um 20:00 Uhr im Gemeindehaus
Chorleiterin: Ingrid Mayer, Rittersbach, Ritterstr. 1 (Tel. 09172 2233)
Kinderchor
für Kinder von 5 bis 9 Jahren
Dienstag 14:15 - 14.45 Uhr in der KiTa-„Regenbogen“
Dienstag 15:00 – 15:30 Uhr im Hort (in der Grundschule)
Leitung: Ingrid Mayer, Tel. 09172 2233
Frauentreff
Treffen normalerweise jeden 2. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr
im Gemeindehaus Schwand
Verantwortlich: Ursula Leykauf, Schwand, Ackerstr. 2 (Tel. 09170 1620)
Termin: 15. April um 19.00 Uhr
Thema: Blumenschmuck für Fenster und Balkon
Ref.: Renate Haberacker
Seniorenkreis
Treffpunkt jeweils 1. Montag im Monat um 14:00 Uhr im Gemeindehaus
Termin: 13. April
Verantwortlich: Brunhild Welling (Tel. 09170/1858)
Jugendgruppe „Die Karottis“
Die neue Jugendgruppe trifft sich jeweils am Montag um 19.00 Uhr
im Jugendraum unter der Kindertagesstätte Regenbogen, Am Lohweg 2a
Verantwortlich: Enrico Halbauer und Lisa Rudel
Ökumenisches Frauenfrühstück
28. April, 9:00 Uhr
im evang. Gemeindehaus Schwand
Thema: Krankheit als Begleiter, nicht als Feind
Ref.: Dorothea Hartstock, Ansbach
Ökumenischer Arbeitskreis
Donnerstag 12. März, 19:30 Uhr
im kath. Jugendraum Rednitzhembach
Kirchenvorstand
Öffentliche Kirchenvorstandssitzung am 16. April, um 19:00 Uhr im Gemeindehaus
Prüfung der Grabsteine auf dem evang. Friedhof Schwand
Die Prüfung der Grabsteine auf Standfestigkeit im evangelischen Friedhof
Schwand findet am Samstag, den 25. April 2015 statt.
Die Überprüfung wird von der Friedhofsverwaltung vorgenommen und wie
vorgeschrieben protokolliert. Die Grabsteinbesitzer können bis dahin
bereits die Standfestigkeit ihrer Grabsteine kontrollieren und ggf.
locker gewordene Steine wieder befestigen lassen.
14
April 2015 · Info Schwanstetten
Gnadenkonfirmanden
Wolkersdorfer Hans
Berthle Ludwig
Eckstein Johann
Krauß Johann
Schrödel Hans
Böhrer Dora
Winkler Gerlinde, geb. Born
Hofmann Frieda, geb. Großbeck
Vitzethum Apollonia, geb. Ziegler
Ihr
Pfarrer Hermann Thoma n
i
www.schwand-evangelisch.de
Pfarramt: Nürnberger Str. 8, Tel. 1358, Telefax 2583
E-Mail: pfarramt.schwand@elkb.de
Pfarrer Hermann Thoma
Sekretärin: Renate Pfann
Bürostunden: Di. - Fr. von 8.30 - 11.30 Uhr,
Mo. geschlossen
Ev. Kindergarten „Regenbogen“
Lohweg 2a. Leitung: Petra Biallas
Tel. 09170 1742, Telefax 942979
E-Mail: ev-kiga-schwanstetten@t-online.de
Ev. Kinderhort an der Grundschule Schwanstetten
Leitung: Frank Sinzinger
Tel. 09170 943004, Telefax 09170 943005
E-Mail: ev-kinderhort-schwanstetten@t-online.de
Friseursalon Margot
Im April:
Brunnenstr. 2 · Leerstetten
Telefon 09170 / 83 82
Aktion
für unsere Kids
Dienstag 8.30 - 12.00
Mittwoch 8.30 - 12.00
Donnerstag 8.30 - 12.00
Freitag 8.30 - 17.00
Haarschnitt ab 7Euro
Aus dem Kirchenleben
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Leerstetten
Abendmahlsfeiern
Karfreitag 03.04., 9:30 Uhr: Gottesdienst m. Hl. Abendmahl (Saft) –
Pfr. Vogt
Ostersonntag 05.04., 5:30 Uhr „Osternacht m. Hl. Abendmahl (Saft) –
Pfr. Vogt. Anschließend Osterfrühstück im Gemeindehaus
Ostersonntag 05.04., 9:30 Uhr „Gottesdienst m. Hl. Abendmahl (Wein)
und Posaunenchor“ – Pfr. Vogt
Samstag 11.04., 16.00 Uhr Beicht- und Abendmahlsgottesdienst (Saft)
zur Konfirmation – Pfr. Vogt
Sonntag 19.04., 9:30 Uhr Abendmahlsgottesdienst zur Gold- und JubelKonfirmation (Wein) mit Posaunenchor – Pfr. Vogt
Posaunenchor
Obmann: Michael Dorner, Tel. 972512
Musikalische Leitung: Helmut Röhn, Tel. 8834
Jeden Donnerstag, 19:00 Uhr Chorprobe für Anfänger im Gemeindehaus
Jeden Donnerstag, 20:00 Uhr Chorprobe für den gesamten Chor im Gemeindehaus
Kinder- und Jugendarbeit
Krabbelgruppe von 0 bis 3 Jahren
Jeden Donnerstag, 9:30-11:00 Uhr im Gemeindehaus
Leitung: Susanne Mörsberger, Tel. 982348
Kindergruppe
Jeden Donnerstag, 15:30 Uhr im Gemeindehaus
Leitung: Yvonne Hohnhausen, Tel. 9866941
Konfirmanden 2015
Freitag, 10.04., 15:00 Uhr Probe in der Kirche
Konfirmanden 2016
Freitag, 24.04., 15:00-17:00 Uhr 1. Konfirmandenunterricht im GH Saal
1. OG
Kirchenvorstand
Freitag, 24.04., 19:00 Uhr Kirchenvorstandssitzung im Gemeindehaus
Seniorenkreis
Donnerstag, 09.04., 14:00 Uhr im Gemeindehaus
Lieder und Texte zur Jahreslosung und Ostern mit Pfarrer Wilfried Vogt
Ökumene
Dienstag, 28.04., 9:00 Uhr, Ökumenisches Frauenfrühstück mit Referentin Dorothea Hartstock, Buchauthorin aus Ansbach „Krankheit als Begleiter, nicht als Feind“ – Evang. Gemeindehaus Schwand
Unsere Konfirmanden 2015
Andre Abraham
Sven Beiersdorfer
Timo Beiersdorfer
Kevin Bielz
Jasmin Bongartz
Daniela Juds
Moritz Lukas
Franziska Maul
Theresa Neher
Magdalena Rühl
Niklas Scheumann
Kai Tauschhuber
Teresa Urbschat
Mirjam Vogt
Jubelkonfirmation
Zur Feier der Jubelkonfirmation sind in diesem Jahr die Konfirmandenjahrgänge 1964/65 (Goldene Konfirmation), 1954/55 (Diamantene Konfirmation), 1949/50 (Eiserne Konfirmation), 1944/45
(Gnadenkonfirmation) und alle weiteren Jahrgänge ab 1943 (Kronjuwelen
bzw. Eichen Konfirmation) eingeladen. Wenn Sie in einem der genannten
Jahre konfirmiert worden sind oder jemanden kennen, der für die Feier in
Frage kommt, dann teilen Sie das doch bitte im Pfarramt mit. Sie helfen
uns damit sehr bei der Einladung. Die Jubelkonfirmation findet am 2.
Sonntag nach Ostern, 19. April um 9.30 Uhr in der Kirche statt.
Frühjahrssammlung
Die Frühjahrssammlung des Diakonischen Werkes findet vom 27.02. bis
zum 01.05. statt.
Menschen ohne Arbeit kämpfen gegen die wachsende Aussichtslosigkeit
ihrer Situation. Die Diakonie unterstützt sie dabei in den Beratungsstellen
und sozialen Beschäftigungsinitiativen. Hier erhalten sie die Chance, sich
beruflich zu qualifizieren, persönlich zu stabilisieren und auf dem regulären Arbeitsmarkt zu integrieren.
Bitte unterstützen auch Sie die wichtigen und notwendigen Projekte und
Angebote.
In Leerstetten wird in diesem Jahr keine Haussammlung durchgeführt.
Wir bitten Sie, die im Gemeindebrief beigelegten Überweisungsformulare
für Ihre Spende zu verwenden.
Mit einem Segen wünsche ich Ihnen allen eine gute und gesegnete Zeit:
Ich wünsche Dir den Segen des Himmels
und Sonnenschein auf deinem Weg.
Viele Freunde, die dich lieben
und Freude bei Arbeit und Spiel,
Lachen, das die Sorgen überwiegt.
Ein Lied in Deinem Herzen
und Glück an jeder Ecke
Deines ganzen Lebens!
Ihr Pfarrer Wilfried Vogt mit allen Mitarbeitern der Kirchengemeinde n
i
www.evangelisch-in-leerstetten.de
Pfarrer Wilfried Vogt
wilfried.vogt@elkb.de
Pfarramtsbüro im Pfarrhaus Further Str. 1
Tel. 09170 8373, Telefax 8376
E-Mail: pfarramt.leerstetten@elkb.de
Sekretärin: Stephanie Schmidt
Montag und Donnerstag Vormittag 8.30 Uhr–11.30 Uhr
sowie Dienstag Nachmittag 15.30 Uhr–17.30 Uhr.
Gemeindehaus: Hauptstr. 4
Gesund und Frisch:
Gemüse direkt vom Erzeuger
Leerstetten: in der Ringstraße 22
Mittwoch 8.30 bis 13.00 Uhr und
Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr
und in
Schwand: am Margaretenhof
jeden Freitag 8.30 bis 15.30 Uhr
Wir bieten Gemüse aus eigenem Anbau, Obst
der Saison, frische Eier und zur Pflanzzeit eine
große Auswahl an Beet- und Balkonpflanzen in
bester Qualität.
Unser Blumenangebot finden Sie auch auf dem
Walpurgismarkt
am 1. Mai, in Schwanstetten.
Verkauf direkt neben dem Rathaus.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ge müseba u
Seybold
– a us de m K n o bla uchsla n d –
Info Schwanstetten · April 2015
Realisation: Peter Schauer · Bild © by_M.E._pixelio.de
Gottesdienste
Gründonnerstag 02.04.: kein Gottesdienst
Karfreitag 03.04., 9:30 Uhr: Gottesdienst m. Hl. Abendmahl (Saft) –
Pfr. Vogt
Karfreitag 03.04., 15:00 Uhr: Andacht zur Sterbestunde Jesu – Pfr. Vogt
Ostersonntag 05.04., 5:30 Uhr „Osternacht m. Hl. Abendmahl (Saft) –
Pfr. Vogt. Anschließend Osterfrühstück im Gemeindehaus
Ostersonntag 05.04., 9:30 Uhr „Gottesdienst m. Hl. Abendmahl (Wein)
und Posaunenchor“ – Pfr. Vogt
Ostermontag 06.04., 9:30 Uhr Familiengottesdienst m. Ostereiersuche/
Eierhodeln im Kirchgarten – Pfr. Vogt + Team
Samstag 11.04., 16.00 Uhr Beicht- und Abendmahlsgottesdienst (Saft)
zur Konfirmation – Pfr. Vogt
Sonntag 12.04., 9:30 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation mit Posaunenchor – Pfr. Vogt
Sonntag 19.04., 9:30 Uhr Abendmahlsgottesdienst zur Gold- und JubelKonfirmation (Wein) mit Posaunenchor – Pfr. Vogt
Sonntag, 26.04., 9:30 Uhr Gottesdienst - Dr. Kühlewind
Sonntag, 03.05., 10:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst im Grünen mit
den Köhlerfreunden Furth für Leerstetten und Schwand mit Posaunenchor
– Sr. Carmina + Pfr. Thoma + Pfr. Vogt
15
Aus den Vereinen
1. FC Schwand
Turnen
Femmes Fada Tanz-/Showgruppe
Crazy Catkins Kindertanzgruppe
Am 7.2.2015 durften die kleinen Mädels der Tanzgruppe „Crazy Catkins“
ihre Tänze präsentieren. In bunten Röcken schüttelten sie ihre Hüften zum
Biene Maya-Tanz und präsentierten tänzerisch die bunten Farben des Regenbogens bei ihrem Regenbogentanz. Der kräftige Applaus zeigte den jungen Tänzerinnen, dass sich das wöchentliche Training auszahlte.
Faschingszug Schwand
Am 8.2. war ganz Schwand startklar für den Faschingszug. Auch die Tanzgruppe Femmes Fada traf sich bereits um 10 Uhr. Bei einem Gläschen Sekt
wurden Luftballons aufgepustet, Gesichter geschminkt und Perücken aufgesetzt. Bevor es dann nach draußen ging, haben alle gemeinsam noch zu
Mittag gegessen. Um 14.11 Uhr marschierten wir dann mit dem Gaudiwurm als Starnummer 11 Richtung Markplatz. Als Paradiesvögel begeisterten wir die Zuschauer am Straßenrand. Ein ganz großes Dankeschön
möchten wir an dieser Stelle an Familie Nerreter sagen, die uns für den Faschingszug Gummibären, Popcorn, Bonbons u.v.m. zum Auswerfen gekauft
haben. Vielen Dank auch an die Firma Henglein, die uns mit Spätzle und
Croissant-Teig versorgt hat.
Poi & Dance
Am 7.2. war auch die Tanzgruppe „Poi & Dance“ des 1. FC Schwand am
Kinderfasching aktiv mit dabei. Sie zeigten dem Publikum zuerst eine TanzChoreographie zu einem aktuellen Song aus den Charts. Im Anschluss fasY. Bieringer n
zinierten sie die Zuschauer mit ihren bunten LED-Poi.
Faschingsball Pyrbaum
Am 14.2. hatten wir in der Faschingsession unseren letzten Auftritt. Wir
waren zu Gast beim Schützenverein in Pyrbaum. Auch hier konnten wir das
Publikum mit unserer Schwarzlicht-/LED Show in unseren Bann ziehen.
Handball: A-Jugend sichert Platz 3
Faschingszug Allersberg
Auch am Faschingszug in Allersberg durften wir natürlich nicht fehlen und
waren auch dort als bunte Paradiesvögel zu bestaunen.
Die Jungs aus Schwand mussten zu ihrem letzten Saisonspiel nach Stein
fahren um den, bis dahin erreichten, 3. Tabellenplatz zu sichern. Nach einer
zerfahrenen Anfangsphase in der beide Abwehrreihen nicht besonders
glänzten, schafften es die Schwander mehr und mehr das Spiel an sich zu
reißen. Eine stabile Abwehr und erfolgreiche Angriffe sorgten für eine
16:13-Führung zur Halbzeit. Der ersatzgeschwächte Gegner konnte nicht
an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen, wodurch die Führung der AJugend nicht gefährdet wurde. Gute Paraden und ein konzentriertes Spiel
nach vorne sorgten letztlich zu einem deutlichen Auswärtssieg von 20:30.
Damit schließt die A-Jugend ihre Saison auf einem hervorragenden dritten
Platz ab. Dies ist eine sehr gute Leistung wovon man am Anfang der Saison nicht ausgehen konnte, da die Mannschaft zur Hälfte aus B-JugendSpielern besteht. Hiermit möchte sich das Trainerteam bei den Spielern für
die tolle Saison bedanken und – macht weiter so, ihr seid ein super Team!
Yvonne Bieringer, Femmes Fada
Sebastian Oelmann, 2. Abteilungsleiter n
Wir erzeugen Druck...
...für Sie!
Kataloge, Prospekte, Mitteilungsblätter
Briefbögen, Kuverts, Karten, Flyer
Vereinsbedarf
Schauer
•
...
druckerei
etiketten
Sandstraße 2 - 90596 Schwanstetten
Tel 09170-1240 - info-schauer-druck@t-online.de
16
April 2015 · Info Schwanstetten
Aus den Vereinen
Tennis-Schnuppertag
Winterwanderung der Skigymnastik
Einladung an alle interessierten Kinder und Jugendliche ab 7 Jahre mal
beim Tennis zu schnuppern. Am 25. April von 10 bis 12 Uhr findet ein
Schnupper-Training statt. Equipment ist vorhanden.
Einfach Sportklamotten und Turnschuhe und schon kann es losgehen.
„Kreuz und quer dahoam durch den Winterwald“
Auch für jüngere Kinder von 4-6 Jahre besteht die Möglichkeit, mal beim
Tennis zu schnuppern. Immer donnerstags um 16 Uhr trifft sich der Tennis
Mini-Treff. Derzeit noch in der Schulturnhalle, ab Ende April dann wieder auf
unserer Tennisanlage in Schwand.
Am ersten Samstag im Februar trafen sich 40 Teilnehmer der SVL-Skigymnastik zur traditionellen Winterwanderung.
Bei sonnigem aber frischen Winterwetter ging die Wanderung durch den
schneebedeckten Wald kreuz und quer von Schwanstetten aus über Furth
bis Sperberslohe.
Für den Schnuppertag bitte kurze Anmeldung (Name und Alter) bei Nicola
Distler, Telefon 947722 oder nicola.distler@tennis-schwand.de.
Auch Infos zu den Tennis-Minis bei Nicola Distler.
Am 26. April ist es endlich soweit:
Die Tennisabteilung des 1. FC Schwand startet in die Freiluftsaison.
Alle Mitglieder „Groß + Klein“ sind herzlich eingeladen ab 14 Uhr zur Tennisanlage in der Nürnberger Straße! Bei Kaffee und Kuchen wollen wir
locker ein paar Bälle schlagen. Gäste sind herzlich willkommen!
Der 1. FC Schwand startet mit 8 Mannschaften in die Sommersaison 2015.
Die Damen40 sind am 1. Mai auswärts in Altdorf, die ersten Heimspiele
finden am 2. Mai auf unserer Anlage statt: Um 9.30 Uhr die Junioren, um
14 Uhr die Herren50.
Am Sonntag, 3. Mai spielen die Herren um 10 Uhr daheim, gleichzeitig spielen die Knaben14 auf unserer Anlage. Die Bambinis (Mixed) starten am 8.
Mai auswärts beim ARSV Katzwang, die Damen sind erstmals daheim am
14. Mai um 10 Uhr zu sehen.
Unsere Jüngsten (Midcourt Mixed) spielen das erste Medenspiel in Wendelstein am 3. Juli.
Alle Mannschaften freuen sich über Unterstützung bei ihren Spielen.
Alle Infos unter www.tennis-schwand.de n
i
1. FC Schwand e.V.
Vorsitzender: Bernd Bachhofer
Nürnberger Str. 46, 90596 Schwanstetten
www.fcschwand.de
SV 1960 Leerstetten
Nach etwa 2,5 Stunden und einem Zwischenstopp mit frostschutz-ähnlichen Getränken wurde in der dortigen Gaststätte eingekehrt.
Nach dem sehr reichhaltigen, bürgerlichen und allseits schmackhaften Mittagessen gings wieder heimwärts durch den Wald – erneut kreuz und quer.
Des öfteren hörte man: „Wo san mer denn?
I kenn mi nimmer aus!“
Auf diese Weise lernte man wieder ein Stück Heimat kennen.
Willy Eckert n
Faustballer feiern 25-Jähriges
Der SV Leerstetten gratuliert – unsere Faustballer feierten
im Januar 2015 ihr 25-jähriges Bestehen.
Wie immer wurde nach dem Montagspiel in der Fritz-Altmann-Halle in der
Waldsportanlage bei unserem Leerstetter Griechen im Reustaurant Mythos
gefeiert. Sparternleiter Hans Wagner führt die Faustballer seit nunmehr
über 20 Jahren. Für sein außerordentliches Engagement wurde unser
Ehrenmitglied Hans Wagner 2008 von der Marktgemeinde für besondere
Verdienste im Ehremamt ausgezeichnet.
Neumarkt
Feucht
Wendelstein
Herpersdorf
Realisation: Peter Schauer · Bild © by_Christiane Fengler_pixelio.de
Wir wünschen Ihnen ein schönes
und sonniges Osterfest!
Unser Bild zeigt (oben von links nach rechts) Eckert Ludwig, Jarosch Lenicz,
Reiner Protz, Richard Fischer, Werner Olpe, Bernhard Kohlmann, Hans
Ciongwa, Spartenleiter und Ehrenmitglied Hans Wagner, Wilhelm Eckert,
Georg Walz; unten (von links nach rechts) Dietmar Krügel, Reinhold
Scheeler, Norbert Kasperek, Heinz Richard. n
i
SV 1960 Leerstetten e. V.
Vorsitzender: Peter Weidner, Sperberstr. 26,
90596 Schwanstetten, Tel. 09170 8562
E-Mail: info@peterweidner.de
www.svleerstetten.com
Wendelstein, Äußere Further Str. 1, Tel: 0 91 29 / 27 82 13
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 -18.00 Uhr
durchgehend
Info Schwanstetten · April 2015
17
Aus den Vereinen
K.I.S. Kultur in Schwanstetten Brauchtumsfreunde
K.i.S. präsentiert am Freitag, den 17. April um
Schwand
20.00 Uhr in der Kulturscheune in Leerstetten
Tears & Drops – What Blues is all about
Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind,
sondern auch der Osterhase.
Das heißt, es ist wieder Zeit zum Eierhodeln.
Hierzu möchten wir recht herzlich einladen.
Am Ostermontag, dem 6. April, werden direkt vor
der Erbschänke zum Schwan die Spielfelder aufgebaut. Los geht es dann um 10 Uhr.
Wer sein Turnier-Ei selber mitbringen möchte,
kein Problem, je Bunter desto besser.
Dieses Mal neu:
Das schönste, selbst gemachte Spiel-Ei wird gekürt.
Ein kulinarischer Gewinn, der auch später einzulösen ist, wartet auf die
Siegerin oder den Sieger. Also ran an die Farben.
Es gibt aber auch Spiel-Eier Vorort, für einen kleinen Obolus.
Für das leibliche Wohl ist in der Erbschänke zum Schwan mit Weißwurst
und Wienerle sowie vielen anderen fränkischen Spezialitäten bestens
gesorgt.
Wir freuen uns Sie am Ostermontag begrüßen zu dürfen und sagen jetzt
schon fröhliche Eiersuche und viel Spaß beim Eierhodln.
Wer Musik sucht, die auf der Bühne lebendig wird, der ist beim Blues gut
aufgehoben. Michael Kusche (voc, g), Big „Blackhat“ Helmer (p, org),
Erwin Czerny (as), Bertram Höfler (b) und Andy Weidner (dr) zelebrieren den Blues, weil er Gefühle und Stimmungen ausdrücken lässt, für
die es kaum Worte gibt.
Der Blues – das ist die Sprache der Seele. Der Blues – das ist das Leben.
Geprägt wurde der Stil der Band wesentlich durch Gespräche und Auftritte
mit Bluesgrößen im Chicago der 90er Jahre.
Mit eigenen Songs und erlesenen Cover-Versionen von Otis Rush, B. B. King
u.a. erzählen Tears & Drops Geschichten aus dem Menschsein mit all seinen Höhen und Tiefen, und sie erzählen von der tiefen Botschaft, die im
Blues steckt – der Hoffnung.
Gabriele Kelber n
i
Brauchtumsfreunde Schwand e.V.
Frank Stieglitz
Allersberger Str. 15, 90596 Schwanstetten
Tel.: 09170 2121
Karten erhalten Sie in der Buchhandlung am Sägerhof, Tel. 09170 947766,
in der OMV-Tankstelle in Leerstetten, Tel. 09170 977324 und an der Abendkasse. n
i
Kultur in Schwanstetten "K.i.S."
Dr. Bernd Schulze
Wolfsgrubenstr. 7, 90596 Schwanstetten
Tel.: 09170 2983, kis@schwanstetten-online.de
www.kis.schwanstetten-online.de
AWO OV Schwanstetten
Veranstaltungsvorschau April
Wanderungen
Der AWO Ortsverein Schwanstetten führt am Donnerstag, den 2. April und
am Donnerstag, den 16. April jeweils eine ca. zweieinhalbstündige Wanderung durch. Treffpunkt ist jeweils um 13 Uhr am Wasserturm in Leerstetten. Die Ziele der Wanderungen werden am Treffpunkt bekannt
gegeben. Wir bilden Fahrgemeinschaften. Gäste sind willkommen.
Badefahrt ins Thermalbad Bad Gögging
am Freitag, den 10. April Fahrt ins Thermalbad Bad Gögging, 9.00 Uhr
Abfahrt in Leerstetten, Haltestelle Brunnenstraße, 9.05 Uhr Abfahrt in
Schwand, Haltestelle Katholische Kirche. Anmeldung beim AWO-Kreisverband Roth-Schwabach, Frau Weckerlein, Tel. 09122 9341-142
AWO-Treff
Wir laden Alle, die Zeit und Lust haben, sehr herzlich zum AWO-Treff am
Mittwoch, den 15. April ein. Der Beginn ist um 14.00 Uhr im Wellenhöfersaal im Gasthaus Wellenhöfer in Leerstetten, Hauptstr. 24. Bei Kaffee und
Kuchen wollen wir einen geselligen Nachmittag verbringen. Gäste sind willkommen.
Ankündigung zum Walpurgismarkt am 1. Mai
Für unseren Verkaufsstand zum Walpurgismarkt in Schwanstetten am 1.
Mai suchen wir noch Bücher, DVDs oder CDs, die nicht mehr gebraucht werden. Wer derartige nicht mehr benötigte Artikel abgeben möchte, kann
diese bei Kurt Stark in Leerstetten, Engelhardtstr. 44 abgeben. Sie können
entweder in die offene Garage oder - wenn diese verschlossen ist - vor ihr
abgestellt werden.
Andreas Hahn n
i
18
AWO Ortsverein Schwanstetten
1. Vorsitzender: Kurt Stark, Engelhardtstr. 44,
90596 Schwanstetten, Tel. 09170 8286
April 2015 · Info Schwanstetten
Kleinanzeigen:
1. TC Leerstetten sucht Putzfrau
(Minijob) ab 15.04.2015 für die Tennisanlage. Interessierte bitte unter 09170-8937
melden.
Aus den Vereinen
Freundeskreis La Haye du Puits
Bericht zur Jahreshauptversammlung
Am 12. März fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Freundeskreis La Haye du Puits im Sportheim des 1. FC Schwand statt.
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2015
Zu dieser Versammlung mit ordentlichen Neuwahlen konnten wir 35 Mit12.
März
fand
die
diesjährige
des Freundeskreis
La Haye du Puits im
Am
glieder und einen Gast in derJahreshauptversammlung
Sportgaststätte begrüßen.
Nach der einstimdes 1. FC Schwand
Sportheim
migen Genehmigung
des statt.
letztjährigen Protokolls gab der 1. Vorsitzende
König einenmit
Überblick
über
die Aktivitäten
des
Vereins im
Michael
dieser Versammlung
ordentlichen
Neuwahlen
konnten wir
35 Mitglieder
undJahr
einen Gast in der
Zu
waren
25-jährige
Vereinsjubiläum
im Juli Protokolls
und
2014. Die Höhepunkte
Sportgaststätte
begrüßen. Nach
der das
einstimmigen
Genehmigung
des letztjährigen
gab der
die
Busfahrt Michael
nach La
Haye
duÜberblick
Puits imüber
September.
Anschließend
gab
die
1.
Vorsitzende
König
einen
die Aktivitäten
des Vereins im
Jahr
2014. Die
Kassiererinwaren
Ursula
ihren Kassenbericht
Dieser wurde
Höhepunkte
dasOberndörfer
25-jährige Vereinsjubiläum
im Juli und ab.
die Busfahrt
nach Lavon
Haye du Puits im
fürgab
in Ordnung
befunden
ohne Gegenstimmen
an-ab. Dieser
den Kassenprüfern
Anschließend
die Kassiererin
Ursula und
Oberndörfer
ihren Kassenbericht
September.
Antrag der
wurde
bisherige
Kassiererin
genommen.
wurde
von den Auf
Kassenprüfern
für Kassenprüfer
in Ordnung befunden
unddie
ohne
Gegenstimmen
angenommen. Auf
Ursulader
Oberndörfer
entlastet.
NachUrsula
seinem
Grußwort
bean- entlastet.
Antrag
Kassenprüfer einstimmig
wurde die bisherige
Kassiererin
Oberndörfer
einstimmig
tragte
der
Bürgermeister
Robert
Pfann
die
Entlastung
des
Vorstandes,
diese
Nach seinem Grußwort beantragte der Bürgermeister Robert Pfann die Entlastung des Vorstandes,
einstimmig
gewährt.
Robert
Pfann
übernahm
mit Unwurde
wurde
einstimmig
gewährt. Bürgermeister
Bürgermeister Robert
Pfann
übernahm
mit Unterstützung
der
diese
der Wahlhelfer
Wolfgang
Hutflesz
und Mathias
die Wahlterstützung
Wolfgang
Hutflesz und
Mathias Rösel
die Wahlleitung.
DieRösel
Neuwahlen
ergaben folgendes
Wahlhelfer
leitung. Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:
Ergebnis:
Ja
Nein
Enth.
1. Vorsitzender
Michael König
34
--
1
2. Vorsitzende
Dorothea Baltzer-Griesbeck
33
1
1
Schriftführerin
Brigitte Heimberger
34
--
1
Kassiererin
Gabriele Rösel
31
1
3
i
Alle bisherigen Beisitzer sowie die beiden Kassenprüfer wurden einstimmig bestätigt, Frau Ursula
Oberndörfer
wurdeBeisitzer
als Beisitzerin
neu
gewählt.
Vorsitzenden wurden
bedankten
sich bei Frau
Alle bisherigen
sowie
die
beidenDie
Kassenprüfer
einstimmig
Oberndörfer
für die langjährige,
geleistete
mit einem Blumenstrauß
und Die
einem
Geschenk.
bestätigt, Ursula
Oberndörfer
wurdeArbeit
als Beisitzerin
neu gewählt.
Vorbedankten
sich
Oberndörfer
für die Michael
langjährige,
gesitzenden
Nach
den Wahlen
bedankte
sichbei
derUrsula
wiedergewählte
1. Vorsitzende
König im
Namen des
leistete Arbeit mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk.
gesamten Beirats für das entgegengebrachte Vertrauen und gab danach einen Ausblick aus das Jahr
2015.
allen
Aktivitäten
werdensich
Sie ausführlich
in der örtlichen
Presse und aufMichael
unserer Homepage
den
Wahlen
bedankte
der wiedergewählte
1. Vorsitzende
NachZu
http://www.freundeskreis-lhdp.de/
informiert.
König im Namen des gesamten
Beirats für das entgegengebrachte Vertrauen und gab danach einen Ausblick aus das Jahr 2015. Zu allen AktiviUnsere Termine für das Jahr 2015:
täten werden Sie ausführlich in der örtlichen Presse und auf unserer
01. Mai
10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Walpurgismarkt auf dem Platz vor dem Rathaus
Homepage http://www.freundeskreis-lhdp.de/ informiert.
07. August
19:00 Uhr
Teilnahme am Kirchweihumzug
16.
AugustTermine für das Jahr 2015
Fahrt zur Brocante nach La Haye du Puits
Unsere
01.Oktober
Mai
10.
18:0010:00
Uhr – 18:00 UhrFranzösischer Nachmittag mit Quiz
dem Platz auf
vordem
dem
Rathaus
06. Dezember 10:00Walpurgismarkt
Uhr – 18:00 Uhr auf
Thomasmarkt
Platz
vor dem Rathaus
07.Dezember
August
18:00 Uhr
12.
Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach La Haye du Puits
Teilnahme am Kirchweihumzug
16. August
Fahrt zur Brocante nach La Haye du Puits
10. Oktober
18:00 Uhr
Französischer Nachmittag mit Quiz
06. Dezember 10:00 – 18:00 Uhr
Thomasmarkt auf dem Platz vor dem Rathaus
12. Dezember Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach La Haye du Puits
Freundeskreis La Haye du Puits e.V.
Michael König, 1. Vorsitzender
Rother Straße 19
90596 Schwanstetten
Tel. 09170 2450
www.freundeskreis-lhdp.de
Brigitte Heimberger, Schriftführerin n
IHR KÜCHENSPEZIALIST IN
DER REGION
Seit mehr als 40 Jahren ist unser
traditionsreiches Familienunternehmen Ihr kompetenter Ansprechpartner in Nürnberg, Fürth, Roth
und Stein. Besuchen Sie unsere
Erlebnisausstellung.
Wir freuen uns auf Sie!
Bei uns: Siemens StudioLine Geräte
Gildestraße 2, 91154 Roth
Tel (+49) 9171 85050-0
Nürnberg | Fürth | Roth | Stein
www.diekuechenplaner.de
Info Schwanstetten · April 2015
19
Aus den Vereinen
Feuerwehr Leerstetten
Die Feuerwehr vor Ort
Jahreshauptversammlung
Information für unsere Bürgerinnen
und Bürger
Am 27. Februar fand im Gasthaus Wellenhöfer die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Leerstetten statt. Die Vorstandschaft freute
sich über den Besuch zahlreicher Kameraden und Kameradinnen und konnte ebenso den 1. Bürgermeister und ein Vereinsmitglied aus Sankt Margarethen im Burgenland begrüßen.
Die Arbeit, die die Mitglieder des Vorstandes neben ihrem Job und Familie
leisten, ist oft nicht messbar oder sichtbar. Der Vorsitzende Stefan Krug
hat in seinem Bericht vom vergangenen Jahr über die Aktivitäten des Vorstandes, wie z.B. das Grillfest, berichtet. Er bedankte sich bei allen Mitwirkenden recht herzlich für die Hilfe in allen Bereichen.
Der erste Kommandant Ralf Wolter teilte mit, dass es im Jahr 2014 37 Einsätze für die Feuerwehr gab. Hier leisteten 345 Mann insgesamt 413,10
Stunden, wobei ein Großteil dieser Zeit auf Einsätze mit technischer Hilfeleistung fällt. Neben dem Besuch von Lehrgängen wurden die Digitalfunkgeräte beschafft und komplett in den Fahrzeugen eingebaut. Die
Führungskräfte und Mannschaft sind bereits darauf geschult. Als erste
Auswirkung des im letzten Jahr durch den Gemeinderat verabschiedeten
Brandschutzbedarfsplans konnte eine gebrauchte Drehleiter von der Stadt
Stein erworben werden, welche aufgrund der Stellplatzsituation im Feuerwehrhaus Schwand steht.
Auch die Jugend der Feuerwehr war in diesem Jahr nicht untätig. Hervorzuheben ist hier die Veranstaltung „Jugend-goes-BF“, eine 24 Stunden
Übung, in der ein Tag der Berufsfeuerwehr nachstellt wird. Die Jugendlichen
mussten sich hier verschiedenen Situationen stellen, die von den Jugendwarten und Jugendbetreuern geplant und vorbereitet wurden.
Mit Beginn des Jahres 2015 wurde für die Feuerwehren Schwanstettens
eine Drehleiter in den Feuerwehrdienst gestellt. Dies war Notwendig, da
bei mehreren Gebäuden in Schwanstetten eine Menschenrettung aus dem
3. Obergeschoss aufgrund der tragbaren Leitern durch die örtlichen Feuerwehren nicht durchgeführt werden konnte. Eine Drehleiter ist ein Fahrzeug
der Feuerwehr, das überwiegend zur Rettung von Menschen, zur Brandbekämpfung und zur Technischen Hilfeleistung in größeren Höhen eingesetzt
wird. An der Leiterspitze ist ein Rettungskorb angebracht, der die Personenrettung bzw. das Arbeiten erleichtert.
In den kommenden Wochen werden mit dem Fahrzeug Stellproben an den
entsprechenden Bauobjekten in Schwanstetten stattfinden. Die von der
Bauaufsicht festgelegten Feuerwehrzufahrten und Stellplätze für die Drehleiter werden hierbei angefahren. Auch das Erreichen von einzelnen Fenster oder Balkone durch den Rettungskorb wird hierbei getestet. Es handelt
sich hierbei um eine reine Anleiterprobe die den Feuerwehren zu schnellen
Orientierung im Notfall dienen soll. Auch Im Sinne Ihrer eigenen Sicherheit
kann es hierbei zu kleineren Belästigungen kommen. Die Feuerwehren werden jedoch versuchen, die Belästigungen so gering wie möglich zu halten.
Sollten Sie hierzu Fragen haben können Sie gerne Herrn Nowak (Tel. 09170
289 11) aus dem Ordnungsamt Schwanstetten anrufen.
Der Vorstandsvorsitzende schloss die Veranstaltung nach den Grußworten
von Bürgermeister Robert Pfann und Kreisbrandinspektor Erhard Schneider
und die Anwesenden gingen in den gemütlichen Teil über.
Andrea Hiltner n
Rentnertreff der FF Leerstetten
Seit letztem Jahr treffen sich Kammeraden und jung gebliebene Feuerwehr
Rentner zum Gedankenaustausch im Feuerwehrhaus Leerstetten. Immer
am ersten Donnerstag eines Monats kommen Aktive und nicht mehr Aktive
Wehrleute zusammen. Sollte noch jemand Interesse haben, wir sind ab 16
Uhr im Feuerwehrhaus.
Ihre Feuerwehr n
Horst Buchner,
Text und Bild n
OFFSETDRUCK
DIGITALDRUCK
VORSTUFE
WEITERVERARBEITUNG
Sandstraße 2
90596 Schwanstetten
Tel 09170 1240
info-schauer-druck@t-online.de
20
April 2015 · Info Schwanstetten
Kataloge, Prospekte
Flyer, Broschüren
Mitteilungsblätter
Briefbögen, Karten, Kuverts,
Urkunden usw.
Aus den Vereinen
Obst- und Gartenbauverein Schwanstetten
versorgte Früchte fade und sind anfälliger für Grauschimmel und Wurzelfäule. Der richtige Zeitpunkt für Erdbeerdüngung ist nach der Ernte. Wenn
man im Juli 30 – 50 g/qm Hornmehl einarbeitet, spart man sich die Düngung im Frühjahr. Wachsen die Stauden auf sehr leichten Sandböden oder
sind sie schlecht entwickelt, kann im April noch mal eine Düngung von
höchstens 20 g/qm Hornmehl sinnvoll sein. Über einige Schaufeln voll KomK&R
post freuen sich die Pflanzen im Frühjahr aber auf jeden Fall.
Anneliese Rotheneichner n
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden unsere Mitglieder
Anna Wiedemann und Artur Potthas für 50 Jahre Mitgliedschaft mit der Ehrennadel mit Kranz und Urkunde geehrt. Fritz Schrödel, Bürgermeister Robert Pfann und Jürgen Künzelmann, als Vertretung des Kreisverbandes,
nahmen die Ehrungen vor.
Am 23. April um 19:00 Uhr hält Referent Georg Ahrnsberger in den Bürgerstub’n einen Vortrag „Wissenswertes rund um die Tomate“.
Hierzu sind alle „Gartler“ recht herzlich eingeladen.
Am 1. Mai finden Sie uns wieder auf dem Walpurgismarkt mit verschiedenen Gemüsepflanzen wie z.B. Tomaten, Gurken, Paprika, Zucchini und
andere. Sie können Pflanzen aus biologischem Anbau erwerben.
Erdbeeren nicht überfordern
Eine kräftige Düngung im Frühjahr wirkt sich bei Erdbeeren eher ungünstig aus. Zu viel Stickstoff fördert das Blatt- und Triebwachstum. Das geht
zu Lasten der Blüten- und Fruchtentwicklung. Außerdem schmecken über-
Eine interessierte Gruppe beim Baumschneidekurs auf der neu erworbenen Streuobstwiese
i
Obst- und Gartenbauverein Schwanstetten
1. Vorsitzender: Fritz Schrödel, Ackerstr. 9
90596 Schwanstetten, Tel. 09170 1691
PR-Beitrag
Der Verein „Unser Schwanstetten“ hat
in den letzten Jahren sehr viel bewegt
Bemerkenswert ist, wieviele unterschiedlichste Aktionen im Bereich der Jugendhilfe, Altenhilfe, Bildung usw. die engagierten Bürger mit unermüdlichem Einsatz, viel Idealismus und Kreativität in
Angriff genommen haben.
Erwin Grassl und Harald Löblein (beide Raiffeisenbank) statteten der
unermüdlich ehrenamtlich engagierten Geschäftsführerin von „Unser
Markt“ in Schwanstetten, Monika Siebert-Vogt, einen Besuch ab. Beide
zeigten sich beeindruckt von den zahlreichen Projekten, die der Verein bereits auf den Weg gebracht und tatkräftig unterstützt hat. Die Herren
ließen es sich nicht nehmen Frau Siebert-Vogt und Herrn Mario Engelhardt
ihre Unterstützung in Höhe von 500 Euro persönlich zu überbringen.
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt ...
e:
bot
nge und
A
e
r
in
Onl ll, siche von
ne
lic h
t
h
ü
c
S
m
.
z ge
gan use aus
a
H
u
z
Wir machen den Weg frei.
Ihr direkter Onlinezugang zum Abschluss unserer Produkte länger geöffnet als die Sonne am Himmel steht. Nämlich von
Sonnenaufgang bis Sonnenaufgang bis Sonnenaufgang ...
Genießen Sie die Freiheit: Zuverlässig und sicher. Gehen Sie online ...
Bei der Gelegenheit konnten sich die Vertreter der Raiffeisenbank auch ein
Bild vom mittlerweile etablierten Dorfladen „Unser Markt in Schwanstetten“ machen. n
www.raiba-roth-schwabach.de
Telefon: 09172 709-200
E-Mail: vr@raiba-roth-schwabach.de
Info Schwanstetten · April 2015
21
Aus den Vereinen
DAV Ortsgruppe Schwanstetten
Winterwanderung
Von allem etwas. Ein bisschen Winter, ein bisschen Frühling, ein bisschen kalte Luft, ein bisschen wärmende Sonne, also ein gutes
Wanderwetter. Das erlebten 41 Teilnehmer am 7.
März bei der Winterwanderung von Wanderwart
Gerhard Seefelder.
Der Bus fuhr uns nach Klingenhof auf die
Hochfläche oberhalb von Altdorf. Dort starteten
wir zunächst zu einer Rundtour um Klingenhof.
Vereinzelt sahen wir noch kleine Schneeflächen
und zu Beginn waren die Feldwege leicht überfroren. „Aber die Sonne duldet kein Weißes“
(Goethes Oster-spaziergang) und so taute im
Laufe des Vormittags die Oberfläche auf und es
wurde z.T. etwas schmierig. Zurück in Klingenhof
wandten wir uns in östliche Richtung, vorbei an
einem Hutanger mit einer mächtigen, einige Hundertjahre alten Eiche. Uns fiel auf, dass entlang
an alten Wegen bezw. Straßen, alleeartig Bäume
standen, meist Eichen. Sie spendeten auf den
damals bestehenden Handelswegen angenehmen
Schatten. Es ging vorbei am Bärenloch und hinunter ins Hammerbachtal. Gegen Mittag erreichten wir in Kucha das Gasthaus Grüner Baum.
Nach einem guten und reichlichen Mittagessen
brachen wir gegen 14.30 Uhr wieder auf. Aus
gesundheitlichen Gründen blieben 5 Teilnehmer
zurück und ließen sich vom Bus abholen. Die
Gruppe wanderte bei herrlichem Sonnenschein
noch etwa 3 km nach Breitenbrunn. Von einer Anhöhe aus hatten wir einen schönen Ausblick hinunter nach Offenhausen. Im Ortszentrum von
Breitenbrunn lag ein schöner Brunnen aus einem
großen flachen Kalkblock mit einem kräftigen
Quellfluss, an dem wir die Ankunft des Buses erwarteten. Um 16.30 Uhr kamen wir gut gelaunt
ob der schönen Tour wieder zu Hause an. Die
gesamte Strecke war leicht zu gehen und nur
etwa 12 km lang.
Dank an Gerhard Seefelder mit seinem Vorwanderkameraden Bernd Lohse für die schöne Tour.
Gerhard Gründler
Nächste Veranstaltungen: Samstag, 11. April Tagesradtour
Samstag, 25. April Tageswanderung n
i
Deutscher Alpenverein e.V.
Sektion Schwabach
Ortsgruppe Schwanstetten
1. Vorsitzender: Klaus Bechtner
Ringstraße 24a, Tel. 09170 8252
E-Mail: klaus.bechtner@t-online.de
www.dav-schwabach.de/schwanstetten/index.html
Schachklub Schwanstetten 79
I. Jugend mit wertvollem Doppelsieg
im Abstiegskampf
Die I. Männermannschaft liegt nach einem
4:4-Unentschieden am
7. Spieltag der Bezirksliga 2b beim SC Forchheim III weiter auf dem
2. Tabellenplatz. Als kleines „Extra“ kam es in
diesem Match am Internationalen Frauentag zu
einem Damenduell zwischen Kristin Braun und
unserer
Birgit
Arlt
(siehe Foto), das mit
einem ausgekämpften
Remis endete.
SKS II verteidigte in der 7. Runde der Kreisklasse 1 mit einem 4,5:3,5-Erfolg gegen den SC Heideck/Hilpoltstein II die Tabellenführung. Erfreulicherweise konnten an diesem Sonntag drei starke Ersatz- (Uwe, Peter und
Robert) das Fehlen von drei Stammspielern kompensieren. Vermutlich
kommt es in der letzten Runde am 26.04. zum „Showdown“ um den Kreismeistertitel gegen den aktuell Zweitplatzierten TSV Weißenburg.
Die III. Mannschaft musste sich im zweiten Jahr in der Kreisklasse 2 behaupten. Die herbe 0,5:5,5-Schlappe zum Saisonauftakt gegen den TSV
Weißenburg II war ein Weckruf, dem gegen die ebenfalls stark einzustufenden Pleinfelder ein hochmotiviertes Mannschafts-Remis folgte. Im Spiel
gegen den Allersberger SC II lag dann sogar der erste Saisonsieg in der
Luft, letztlich reichte es aber doch wieder nur zu einem Unentschieden. Mit
nur drei Stammspielern gelang in der 4. Runde schließlich der Durchbruch
gegen die SG Büchenbach/Roth V dank unseres Nachwuchstalents Susanne
Schmidtbauer, die das Zünglein auf der Waage für den ersten (und einzigen) Mannschafts-Sieg der Saison war.
Damit war der Klassenerhalt zum Greifen nahe, doch die schwere Schlussrundenaufgabe gegen den SC Markt Berolzheim machte es noch einmal so
richtig spannend. Dank der tollen Leistungen von Uwe Cipra, der an Brett
22
April 2015 · Info Schwanstetten
1 den wohl besten Spieler der K2 niederrang, von Jonas Günther an Brett
4, der mit seinem über 300 DWZ-Punkte stärkeren Gegner kurzen Prozess
machte und nicht zuletzt durch einen weiteren vollen Punkt von Mannschaftsführer Eckardt Günther, der damit in dieser Saison unbesiegt blieb,
gelang ein weiteres Mannschafts-Remis und somit der sichere Klassenerhalt
auf Platz 4 von 6 Teams mit 6 Mannschafts- und 13 Brettpunkten.
Die I. Jugendmannschaft landete in der vorletzten Doppelrunde der Bezirksliga 1 einen erfreulichen Doppelsieg gegen den SC Pottenstein (3:1)
und den SC Lauf (3,5:0,5). Damit rückte das Viererteam auf Platz 6 von 10
vor und ist nun guter Hoffnung, mit zwei Mannschaftspunkten Vorsprung
auf den Abstiegsplatz 9 vor der letzten Doppelrunde den Klassenerhalt zu
schaffen.
Die II. Jugendmannschaft (Susanne Schmidbauer, Markus & Lukas
Wechsler, Julia Arlt) führt nach einem Sieg und zwei Unentschieden aus den
ersten drei Runden die Tabelle der Kreisklasse A an. Die III. Jugendmannschaft (Tim Plinz, Julian Engelhardt, Johannes Beckert, Felix Berschneider) hat in bisher vier Wettkämpfen der Kreisklasse B jeweils zwei
Mal gewonnen und verloren und liegt mit 6 Mannschaftspunkten auf Tabellenplatz 2.
Unsere beiden jüngsten Teilnehmer an der Jugend-Bezirkseinzelmeisterschaft in den Faschingsferien in Vorra mussten meist die Überlegenheit
der Gegner anerkennen. Sowohl Tim Plinz (u12, 1 aus 7) als auch Jonas
Günther (u14, 2 aus 7) belegten jeweils den 13. Platz in ihrer Altersklasse.
Besser lief es für Steffen Pohl, der mit 3,5 aus 7 im offenen Turnier der AK
u25 den 3. Platz erkämpfte.
Terminvorschau
Die langen Spielabende der Erwachsenen im April sind der 17. und 24. Die
Jugend trifft sich ebenfalls an diesen beiden Freitagen von 16:30 bis 18:00
Uhr (u8/u10) bzw. von 18:30 bis 20 Uhr (³ u12).
Vom 01. bis 03. Mai richtet der SK Schwanstetten die 40. Landkreismeisterschaft im Schach aus, zu der auch Nichtaktive aus dem Landkreis
Roth herzlich willkommen sind (Ausschreibung siehe www.sk-schwanstetten.de).
Frank Manthey n
i
Schachklub Schwanstetten 79
Vorsitzender: Frank Manthey, Brunnenstr. 29,
90596 Schwanstetten, Tel. 09170 2696
E-Mail: fmanthey@gmx.de
www.sk-schwanstetten.de
Aus den Vereinen
Bund Naturschutz Ortsgruppe Schwanstetten
Einladung...
Die Quelle im Leerstettener Wald
Walpurgismarkt am 1. Mai vor dem Rathaus
Die Besucher werden wieder mit biologischen Delikatessen verwöhnt: Holzfällerpfanne, Delikatessteller, große Auswahl an Käse, Apfelsaft von Streuobstwiesen, Kuchen und Kaffee, Wein und Prosecco.
Das „Energiebündel Roth-Schwabach“ wird über Energiesparmaßnahmen
im Landkreis Roth und Schwabach informieren.
Korken können am Stand für Recycling abgegeben werden.
„Wildes Grün trifft Genuss“
Kräuterwanderung mit Kräutersüppchen, Kräuteraufstrich, Biokäse
und Prosecco
Wie jedes Jahr lädt die Ortsgruppe zu ihrer Kräuterwanderung im Gemeindegebiet Schwanstetten ein. Im letzten Jahr fanden sogar zwei sehr gut
besuchte Kräuterführungen statt. Die Wanderung dauert max. zwei Stunden. Danach trifft man sich in einem
lauschigen Garten zum Schneiden der
gefundenen Kräuter und verfeinert
damit vorbereitete Suppe und Aufstrich. Dazu gibt’s frisch gebackenes
Brot!
Am Samstag, 09. Mai um 15.00 Uhr.
Anmeldung bis 05. Mai unter Tel.
09170 1790 oder
info@sprachen-kuester-emmer.de
Treffpunkt vor dem Rathaus Schwanstetten.
Unkostenbeitrag 10,00 €
Pflanzen für unseren Planeten „Plant for the Planet“
Mit Kindern und Eltern
haben wir Ende Februar
wieder bei herrlichem
Wetter „Bäume des Jahres“ gepflanzt, 50 Feldaim
horn-Bäumchen
„Kessel“ und ein paar
Tage später 25 Bäumchen
am Harmer Weiher, wo im
letzten Jahr eine große
Baumpflanzaktion
mit
Schülern unserer Schule
stattfand.
Entspannen - Nachdenken - Träumen - Natur in ihrer poetischen Schönheit
Seit ewigen Zeiten haben Quellen die Menschen fasziniert. Unseren Vorfahren, den Germanen, waren sie gar heilig. Quellen gehören mittlerweile
zu den am stärksten bedrohten Lebensräumen Deutschlands. Quellen sind
extrem empfindliche Biotope. Sie stehen unter Schutz.
In der Gemarkung Leerstetten, im Kessel, entspringt eine kleine Quelle,
die den Lohbach speist.
Sie ist mit Steinen eingefasst und läuft in einen
Graben. Die Ortsgruppe
Schwanstetten des Bund
Naturschutz hat zusammen mit Förster Hubert
Riedel der Bayerischen
Staatsforsten diese Quelle
behutsam restauriert und
eine Bank zum Verweilen
aufgestellt. Vor dem großen Sturm, bei dem viele
Bäume umfielen, fand
man die Quelle zwischen
Bäumen nur, wenn man
bewusst durch den Wald
streifte. Heute hat sie
beste Lichtvoraussetzungen… Doch die vom Forst und vom Bund Naturschutz gepflanzten Bäume
wachsen wieder – allerdings sind es dieses Mal Laubbäume, die genug Licht
durchlassen!
Die Quelle war während der „Notstandsarbeit“ im Mai 1934 gefasst worden
und lag nach ca. 50 Jahren trocken und die Umgebung war zugewachsen.
Der Forst ließ die Quelle vor ca. 25 Jahren säubern und die Zuläufe wieder
herrichten bis wieder reichlich Wasser floss. Damit wieder mehr Licht auf
den Boden kam, wurden einige Fichten in diesem Gebiet entfernt.
Wir verweisen auf die Aufzeichnungen der Homepage des Museumsvereins
Schwanstetten.
Elke Küster-Emmer n
Wie Förster Hubert Riedel
erklärte, ist der FeldAhorn relativ klein und
wirkt oft „knorrig“. Im
Wald ist er seltener zu finden, eher am Waldrand
oder in Hecken in der
Landschaft. Die Knospen
sind sehr klein. Auffällig
sind Korkleisten, die die
Rinde manchmal an Zweigen bildet. Als Höchstalter
erreicht der Feld-Ahorn
immerhin
200
Jahre.
Seine Blätter sind relativ klein, dabei langgestielt und schön gelappt. Ein
besonderes Highlight ist ihre Herbstverfärbung: sehr schön goldgelb. Sie
hält bis in den November an. Die Früchte bilden die ahorntypischen DoppelFlügelnüsschen. Der Feld-Ahorn hat eine hohe Trockenheitstoleranz. Er ist
salz-, immissions- und ozontolerant und verträgt Bodenverdichtung, Hitze,
intensive Sonnenstrahlung und ist trockenheitstolerant. Er ist eine Halbschattenbaumart, d.h. er braucht nach dem Jugendwachstum Licht, sonst
kümmert er. Deshalb ist der Standort auch an den Harmer Weihern ideal.
Bestäubt wird er durch Bienen, Hummeln und Fliegen, die man an warmsonnigen Frühlingstagen rund um die Kronen hören und sehen kann. Für
die Vögel, die gerne die Feld-Ahorn-Früchte fressen, ist diese Baumart
wichtiger Lebensraum, ebenso wie für Insekten und Pilze.
Der volkstümliche Name Maßholder leitet sich von der früheren Verwendung der Pflanze als Speisebaum ab, Holder bezieht sich auf den holunderartigen Wuchs. Die Blätter wurden wie Sauerkraut gegessen und auch
als Viehfutter benutzt. Das Holz ist schwer zu bekommen, teuer und lässt
sich wegen der geringen Dimensionen nur für kleinere Objekte verwenden.
Es ist hart und schwer, hellrötlich, etwas dunkler als das des Berg-Ahorns
und am Stammfuß oft gemasert.
Mehr Feld-Ahorne pflanzen und beachten – sie haben es verdient!!
i
Bund Naturschutz in Bayern e.V.
Ortsgruppe Schwanstetten
Vorsitzende: Elke Küster-Emmer
Zeidlerweg 15, 90596 Schwanstetten, Tel. 09170 1790
E-Mail: info@sprachen-kuester-emmer.de
Info Schwanstetten · April 2015
23
Aus den Vereinen
Sängerfreunde Leerstetten
...sangen und gratulierten
Unserem Vereinswirt Simon Wellenhöfer gratulierten wir in der Probe
am 4. März zu seinem 67. Geburtstag (28. Febr.) mit dem Geburtstagskanon und dem Lied „Das Elternhaus“. Verbunden mit den besten
Wünschen für die kommende Zeit bedankten wir uns für seine immerwährende Großzügigkeit. Das Geburtstagslied galt auch unsrer Sängerin
Margret Konstantin, die am 21. Februar ihr Wiegenfest feierte.
Eingeladen waren wir am 14. März in den Bürgerstub’n zum 70. Geburtstag
unsres fördernden Mitglieds Wilhelm Maueröder. Im Foyer sangen wir
mit Klavierbegleitung sein Wunschlied „Teure Heimat“ und eine kleine
Auswahl unsres Herbstkonzert-Repertoires.
Wir freuten uns, nach
10 Jahren wieder seinen
Geburtstag
runden
musikalisch bereichern
zu dürfen. Willi Maueröder ist seit 1966 Mitglied bei den Sängerfreunden und wurde
bereits für 25 und 40
Jahre
Vereinstreue
geehrt. Wir wünschen
Ihm für die Zukunft
Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und bedanken uns herzlichst für den schönen Abend und die sehr großzügige
Spende.
Am Walpurgismarkt am 1. Mai möchten wir Sie wieder mit Kaffee,
Kuchen und weiteren Leckereien verwöhnen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Von unsrer musikalischen Seite präsentieren wir uns um 14.30 Uhr
auf der Steintribüne.
Waltraud Hertel, Schriftführerin n
i
Sängerfreunde Leerstetten
Klaus Dill, Tel. 09170 2996
E-Mail: saengerfreunde@gmx.de
Liedertafel 1862 Schwand
Großzügige Spenden für die Schwander
Kirchengemeinde und den Helferkreis
Vertreter der am weihnachtlichen Kirchenkonzert in der evangelischen Johanneskirche mitwirkenden Chöre übergaben im evangelischen Gemeindehaus Schwand jeweils 350 Euro als Spenden an Pfarrer Hermann Thoma
sowie an Dieter Lämmermann und Harmel Momo vom Helferkreis für Asylbewerber in Schwanstetten. Der Spendenbetrag in Höhe von insgesamt
700 Euro war der Erlös aus dem weihnachtlichen Kirchenkonzert, das am
4. Januar stattfand. Wegen einer gemeindlichen Veranstaltung wurde das
Konzert vom vergangenen Advent auf Anfang Januar verschoben. Am Kirchenkonzert wirkten die Liedertafel 1862 Schwand, der Schwander Kirchenchor, der Posaunenchor Schwand und der Kinderchor des
Kindergartens „Regenbogen“ mit. Der Anteil, den Pfarrer Hermann Thoma
entgegennahm, ist für den Bau eines gehbehindertengerechten Eingangs
auf der Nordseite der Schwander Johanneskirche bestimmt. Auch der Helferkreis für die in Schwanstetten lebenden Asylbewerber kann ihren Teil
des Erlöses aus dem erfolgreichen Konzert für ihre Arbeit dringend gebrauchen. Die Spenden übergaben als Vertreterin des Kirchenchores und
des Kinderchores deren Leiterin Ingrid Mayer sowie als Vertreter der Liedertafel Schwand dessen 1. Vorsitzender Gerhard Pfann.
Endlich
Frühling.
Heraus aus den Winterschuhen –
die neuen Frühlingsmodelle sind da.
Und nicht vergessen –
jetzt Ihre alten orthopädischen
Einlagen überprüfen zu lassen.
Wir wünschen unseren
Kunden ein schönes
Osterfest und einen
wunderschönen Frühling.
Mit dem Erlös aus dem weihnachtlichen Konzert im Januar konnten die
evangelische Kirchengemeinde Schwand und der Helferkreis für die Asylbewerber in Schwanstetten großzügig mit Spenden bedacht werden.
Nördliche Ringstr. 3 91126 Schwabach Tel.: 09122 - 37 36
Hauptstr. 10
91154 Roth
Tel.: 09171 - 6 34 00
Richtwiese 4
90530 Wendelstein Tel.: 09129 - 27 79 26
Andreas Hahn n
i
Liedertafel 1862 Schwand e.V.
1. Vorsitzender: Gerhard Pfann
Blumenstr. 7, Schwanstetten, Tel. 09170 95470
150
Samstag, 24. März 2012
24
17.30 Ehrenmal / 19.00 Gemeindehalle
April 2015 · Info Schwanstetten
Sonntag, 15. April 2012
14.00 Uhr Sportheim Schwand
Redaktionsbeiträge
einreichen unter:
Jahre
info-schauer-druck@t-online.de
Foto © BettinaF pixelio.de
Wir beraten Sie gern.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
45
Dateigröße
5 543 KB
Tags
1/--Seiten
melden