close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Lean Challenge 2015

EinbettenHerunterladen
 100 + 20 Entscheider aus der Prozessindustrie Referenten & Moderatoren 15 + Lean-­‐Teams 3 Pers. in 5 Challenges 30 + Stunden Austausch & Networking 15. – 17. April 2015
Heidelberg
In Kooperation mit:
15. – 17. April 2015
Heidelberg
Das Panel Dr. Thomas Graßler Geschäftsführer BASF Performance Polymers GmbH Dr. Rainer Eberlein Director Planning and Supply Imperial Tobacco Group PLC Dr. Guntram Koller Head of Operational Excellence Merck KGaA Herbert Klein Site Manager & Manager Production Pbg Agfa-­‐Gevaert HealthCare GmbH Dr. Olaf Burkhardt Global Supply Chain Management Evonik Industries AG Jürgen Großhauser Head of Operations Excellence Nestlé Deutschland AG Oliver Frohns Market Lean Manager Nestlé Deutschland AG Frank Seckert Head of Engineering, Operations Roche Diagnostics GmbH Stephan Sielaff COO Archroma Management GmbH Bernd Hoffmann Werksleiter Powder Compounding Symrise AG Marc Setzen CTO Klöckner-­‐Pentaplast Dr. Andreas Vlach Produktionsoptimierung, Produktion Organische Pigmente Europa BASF SE Dr. Joachim Bitta Project Leader Manufacturing Strategy Saltigo GmbH / LANXESS Gruppe Dr. Markus Nobis Senior Manager Production Surfactants Eurasian Chemical Operations Sasol Germany GmbH Wolfgang Forster Vorstand Lindau Institute AG Daniel Strigel Vorsitzender Olympia-­‐Medaillengewinner im Fechten 2004 Olympiastützpunkt Rhein-­‐Neckar AGENDA | Tag 1 -­‐ 15. April 2015, Marriott Hotel
Icebreaker Session 20.00 Icebreaker Session Roundtables, die ein informelles Kennenlernen und Networking von Referenten, Moderatoren und Teilnehmern ermöglichen. Business Casual! Icebreaker Round Table 1 Moderne praxisorientierte Lean Methoden in der Prozessindustrie und deren Stolpersteine -­‐
-­‐
Welche Lean Methoden sind für die Prozessindustrie spezifiziert und weiterentwickelt worden? Sind diese Methoden zeitgemäß und zukunftstauglich? Dr. Joachim Bitta, Project Leader Manufacturing Strategy, Saltigo GmbH / LANXESS Gruppe Kontakte
E-Mail | Christian Schneider - christian.schneider@we-conect.com
Tel. | Susann Hering - +49 (0)6205 284 788
In Kooperation mit:
15. – 17. April 2015
Heidelberg
Icebreaker Roundtable 2 Die Zukunft des Lean Managements: Wo liegen die Potenziale in der Entwicklung? -­‐ Welchen Einfluss hat Produktion 4.0 auf die Lean Management Programme? -­‐ Wie viele Potenziale sind in Administration und Service noch ungenutzt? -­‐ Welche Rolle spielen demographischer Wandel, Fachkräftemangel und die Generation Y? Wolfgang Forster, Vorstand, Lindau Institute AG AGENDA | Tag 2 -­‐ 16. April 2015, Marriott Hotel 08:00 Teilnehmerregistrierung 08:40 Begrüßung und Einführung durch Conor Troy Case Studies
09:05 Case Study Operational Excellence als Organisationsentwicklungs-­‐Ansatz -­‐ Organisatorische Herausforderungen bei der Zusammenführung zweier Gesellschaften -­‐ Identifikation, Förderung und Integration von Best Practices in beiden Betrieben -­‐ KVP als basisdemokratischer Prozess zur Unterstützung einer gemeinsamen Kulturentwicklung Dr. Thomas Graßler, Geschäftsführer, BASF Performance Polymers GmbH / Deutschland 09:40 Case Study Operational Excellence in der erweiterten Lieferkette – Symchronize your Supply Chain -­‐ OpEx bei Symrise -­‐ OpEx auf Werksleiterebene -­‐ Waste Walk als Ansatz zur SCM Optimierung Bernd Hoffmann, Werksleiter Powder Compounding, Symrise AG 10:15 Frühstückspause mit Best Practice Showcases der teilnehmenden Teams 10:40 Case Study Herausforderung Flexibilität -­‐ Rüstzeitoptimierung als Werttreiber -­‐ Gut vorbereitet ist halb gerüstet -­‐ Warum Standards so wichtig sind -­‐ Positive Nebeneffekte: verbesserte Qualität & Sicherheit Dr. Andreas Vlach, Produktionsoptimierung, Produktion Organische Pigmente Europa, BASF SE / Deutschland 11:15 Case Study TEAM, LEAN & GREEN© -­‐ Auf dem Weg zur nachhaltigen Ultraeffizienzfabrik -­‐
-­‐
-­‐
-­‐
Vorstellung AGFA Gruppe & Werk Peißenberg TEAM, LEAN & GREEN© Der Weg zur Ultraeffizienzfabrik – Stand heute Herausforderungen & Chancen von morgen Herbert Klein, Site Manager & Manager Production Pbg, Agfa-­‐Gevaert HealthCare GmbH In Kooperation mit:
Kontakte
E-Mail | Christian Schneider - christian.schneider@we-conect.com
Tel. | Susann Hering - +49 (0)6205 284 788
15. – 17. April 2015
Heidelberg
11:50 Begrüßung durch den Leiter und Vorstellung des Olympiastützpunktes Daniel Strigel, Olympia-­‐Medaillengewinner im Fechten 2004/ Vorsitzender, Olympiastützpunkt Rhein-­‐Neckar 12:00 Mittagspause mit Best Practice Showcases der teilnehmenden Teams 12:45 Transfer zum Olympiastützpunkt mit Bussen 13:00 Ankunft am OSP Team Challenges, Challenge your Peers & Sport Workshops 13:15 Orientierung und detaillierte Vorstellung des Programmablaufs 13:30 Wettbewerb – Lean Challenge Es gibt 5 Challenges á 30 Minuten. In jeder Challenge stehen sich -­‐ 18:00 mindestens 2 Teams á 3 Personen gegenüber. Risk Challenge -­‐ Sind Sie sicher genug? Die Teams zeigen, wie sensibel sie mit den Themen Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SUG) umgehen. Sie demonstrieren, wie mit Lean das Sicherheitsbewusstsein gesteigert werden kann. Wer die meisten SGU-­‐Themen erkennt und richtig bewertet kommt sicher voran. Alignment Challenge – Sind Sie organisiert genug? Die Teams stellen ihre Fähigkeit zur effizienten Zusammenarbeit unter Beweis. Bei dieser Aufgabe kommt es auf die Kommunikation, die Zusammenarbeit und die Abstimmung im Team an. Nur wer gut aufeinander abgestimmt ist, kann hier erfolgreich sein. Flexibility Challenge – Sind Sie schnell genug? Die Teams zeigen, wie flexibel sie reagieren können. Hier geht es darum, wie das richtige Umrüsten mit Tools und Hilfsmitteln funktioniert und welche Effizienzgewinne daraus resultieren können. Auch hier zählt Teamarbeit, und wer am besten auf die wechselnden Wünsche der Kunden reagiert, der hat die Nase vorn. Know-­‐how Challenge – Sind Sie clever genug? Mit Logik, Kreativität und systematischer Vorgehensweise werden Probleme im Team gelöst. Wer entwickelt durch das richtige Vorgehen die beste Lösung und wird Gewinner dieser Challenge? 13:30 Weitere Informationen zum Programmablauf 13:45 Führung durch den OSP 14.45 Challenge your Peers (3 parallele Tische á 45 Minuten) In moderierten Gesprächsrunden diskutieren die Teilnehmer aktuelle Herausforderungen, Ansätze und Lösungen. Die Themen stammen dabei von den Teilnehmern selbst. So können Sie Ihre Fragestellungen mit erfahrenen Spezialisten erörtern und Antworten erarbeiten. Themen & Moderatoren: Thema 1 Management & Strategien Wolfgang Forster, Vorstand, Lindau Institute AG Thema 2 Methoden & Tools Dr. Joachim Bitta, Project Leader Manufacturing Strategy, Saltigo GmbH / LANXESS Gruppe Thema 3 Personal und Change Management Marc Setzen, CTO, Klöckner-­‐Pentaplast / Deutschland 16.00 Sportler Workshop -­‐ (45 Min / Workshop) 17:30 Stability Challenge – Sind Sie robust genug? Die Teams demonstrieren, wie die Ergebnisse von Prozessen durch eine starke Standardisierung und die geeignete Ausbildung der beteiligten Personen stabilisiert werden können. Gewinner wird das Team, das mit minimaler Variabilität die besten Ergebnisse erzielt. Die TN der Tagung können sich an verschiedenen aktiven (Boxen & Tischtennis) und passiven Workshops (Leistungsdiagnostik) beteiligen und dabei von den Trainern lernen, wie Motivation und Gruppendynamik zum Erfolg führen und wie fit sie selbst tatsächlich sind. In Kooperation mit:
Kontakte
E-Mail | Christian Schneider - christian.schneider@we-conect.com
Tel. | Susann Hering - +49 (0)6205 284 788
15. – 17. April 2015
Heidelberg
18:00 Transfer mit Bussen zum Hotel (inkl. Stadtrundfahrt) 19:30 Transfer mit Bussen zur Kulturbrauerei zum Abendevent 20:00 Networking Dinner 22:30 Transfer mit Bussen zurück zum Hotel AGENDA | Tag 3 -­‐ 17. April 2015, Marriott Hotel 08:20 Warm up und Reflexion Tag 2 durch Conor Troy und den Vorsitzenden der Konferenz Case Studies 08:30 Case Study Merck unterwegs zu einer Kultur der kontinuierlichen Verbesserung -­‐ Aufsetzen einer Operational Excellence Organisation -­‐ Lenken des Programmes mit dem „House of Operations“ -­‐ Effektive & effiziente Projektarbeit dank Lean & SixSigma -­‐ „Best Practice Sharing“ nicht per Zufall sondern mit System -­‐ Begeisterung erzeugen, beim Management sowie beim Mann an der Anlage Dr. Guntram Koller, Head of Operational Excellence, Merck KGaA
09:05 Case Study Wertsteigerungsansatz eines Private Equity Unternehmens -­‐
-­‐
-­‐
OpEx als Grundlage zur Value-­‐Creation OpEx als Cost-­‐Management Tool in der Wertschöpfungskette Vertrauensstärkung durch integrierte Prozesse in der Produktion und Supply Chain Marc Setzen, CTO, Klöckner-­‐Pentaplast / Deutschland 09:40 Case Study Change Management in der Prozessindustrie – Operational Excellence in einem dynamischen Umfeld -­‐ Schnelle und radikale Veränderungen im Private Equity Umfeld -­‐ OpEx zur Absicherung der stark verbesserten Basis -­‐ Value-­‐Stream Mapping als Tool von OpEx Stephan Sielaff, COO, Archroma Management GmbH 10:15 Kaffeepause mit X-­‐Challenge In Kooperation mit:
Kontakte
E-Mail | Christian Schneider - christian.schneider@we-conect.com
Tel. | Susann Hering - +49 (0)6205 284 788
15. – 17. April 2015
Heidelberg
WORLD CAFÉ World Café Die Teilnehmer nutzen das Phänomen kollektiver Intelligenz und diskutieren konstruktiv in moderierten und thematisch fokussierten Gruppen in Café-­‐ähnlicher Atmosphäre. Impulse geben kurze Statements der World Café-­‐Moderatoren. Management & Governance Café 10:45 Aufbau und Weiterentwicklung der Unternehmenskultur zur Problemlöse-­‐ und kontinuierlichen Verbesserungskultur -­‐ Erstellung und Bereitstellung von stabilen Trainings-­‐ und Lehrplänen zur Schaffung von Verhaltensstandards -­‐ Priorisierung der „richtigen“ Probleme und Möglichkeiten -­‐ Schaffung einer Belohnungs-­‐ und Anerkennungskultur für Operational Excellence -­‐ Wie kann diese Kultur im gesamten Unternehmen verankert werden? Dr. Rainer Eberlein, Director Planning and Supply, Imperial Tobacco Group PLC Organizational Café Erstellung eines unabhängigen KPI für Ihr Lean Management und Opex -­‐ Wie gut ist Ihr Lean Management? Woher wissen Sie das? -­‐ Welche Kennzahlen bieten Ihnen einen Indikator für die Qualität? -­‐ Welche Parameter müssen in einem Single-­‐Number-­‐KPI berücksichtigt werden? Frank Seckert, Head of Engineering, Operations, Roche Diagnostics GmbH Flexibility Café Internationale Produktionsstrategie -­‐ Können globale Märkte durch individuelle Produktionskonzepte bedient werden? -­‐ Wertschöpfung durch globales Supply Chain Management oder lokale Anlageninvestitionen? Dr. Olaf Burkhardt, Global Supply Chain Management, Evonik Industries AG 13:15 12.15 Mittagspause Methods Café Methoden und Wege zur Einführung und Weiterentwicklung einer Lean Management Kultur -­‐ Welche Tools und Methoden werden in verschiedenen Branchen genutzt? -­‐ Welche Methode passt für welchen Anlass? -­‐ Wie lassen sich die Methoden weiterentwickeln, kombinieren und damit individualisieren? Dr. Markus Nobis, Senior Manager Production Surfactants Eurasian Chemical Operations, Sasol Germany GmbH Success Café Lean als Erfolgsfaktor für Wachstum in der Neuen Realität -­‐ Wie kann eine aktive Einbindung der kommerziellen Funktionen, als Lokomotive der Lean Initiativen aussehen? -­‐ Welche Möglichkeiten gibt es Lean weniger als Kosteneinsparung sondern als Enabler des Wachstums zu positionieren? Jürgen Großhauser, Head of Industrial Performance & Manufacturing Strategy, Nestlé Deutschland AG Oliver Frohns, Market Lean Manager, Nestlé Deutschland AG 14:45 Networking Break 15:15 Verleihung der Medaillen 15:45 Resümee von Conor Troy In Kooperation mit:
Kontakte
E-Mail | Christian Schneider - christian.schneider@we-conect.com
Tel. | Susann Hering - +49 (0)6205 284 788
15. – 17. April 2015
Heidelberg
16:00 Ende der Lean Challenge 2015 Für weitere Fragen stehen wie Ihnen gern zur Verfügung Für Teilnehmer und Partner: Susann Hering Tel.: +49 (0)6205 284 788 Email: susann.hering@conortroy.de Für Referenten und Moderatoren: Christian Schneider Email: christian.schneider@we-­‐conect.com In Kooperation mit:
Kontakte
E-Mail | Christian Schneider - christian.schneider@we-conect.com
Tel. | Susann Hering - +49 (0)6205 284 788
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
457 KB
Tags
1/--Seiten
melden