close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Career Service - Universität Passau

EinbettenHerunterladen
Veranstaltungen im Wintersemester 2014/15
CareerUp 2014/15  І  Vorwort
Liebe Studentinnen, liebe Studenten,
herzlich willkommen im Wintersemester 2014/15! Egal ob Sie gerade nach Passau
gekommen sind oder schon viele Semester in der Dreiflüssestadt studieren, der
Career Service hat für jeden etwas zu bieten. Sie finden viele interessante Informationen zu den Themen Berufsorientierung, Bewerbung, Praktikum und Berufseinstieg
auf unseren Webseiten. Sollten dann noch Fragen offen sein, können Sie gerne in
die offenen Sprechstunden kommen oder einen individuellen Beratungstermin vereinbaren. Natürlich gibt es auch wieder ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm,
das wir Ihnen in dieser Broschüre vorstellen wollen.
meets
Campus
meets Company
24. November 2014
So können sich Studienanfänger und Studierende, die noch unschlüssig sind, in verschiedenen Workshops über ihre Stärken und Schwächen klar werden und Berufsziele für sich definieren. In der
Veranstaltungsreihe „Berufe im Profil“ erzählen Referenten aus der Praxis über ihren Arbeitsalltag. Dieses Semester
werden z.B. Tätigkeiten beim Landeskirchenamt, in der Entwicklungshilfe, bei der Europäischen Kommission oder
Rückversicherungen in der Schweiz vorgestellt. Sehr oft sind die Referenten dieser Veranstaltungsreihe selbst
Alumni der Universität Passau und geben ehrlich Auskunft über ihren Berufseinstieg, die Herausforderungen im
aktuellen Beruf oder den Nutzen des Studiums dafür. Nutzen Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
In der Veranstaltungsreihe „Career Talk“ steht dagegen das Unternehmen im Vordergrund. Neben Präsentationen
bekannter Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften gibt es auch einen Vortrag über Karrierewege bei
der EU oder anderen internationalen Organisationen.
Perspektiven erweitern, Karriere fördern
– Chancen ergreifen!
Company Slam Präsentationen
Internationale und nationale Aussteller
Einzelgespräche Fachvorträge
» die Campusmesse «
Wenn Sie sich demnächst für ein Praktikum oder die erste Festanstellung bewerben möchten, erhalten Sie nützliche Tipps in unseren Vorträgen und Workshops für die schriftliche Bewerbung, das Vorstellungsgespräch oder
das Assessment Center. In diesem Semester gibt es im Besonderen auch Workshops zur Bewerbung im englischsprachigen Raum oder Frankreich.
Ganz besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen wieder die Firmenkontaktmesse Campus meets Company
am 24.11.2014. Hier können Sie an einem Tag mit ca. 60 Ausstellern aus unterschiedlichen Branchen in Kontakt
kommen. Anstatt längerer Unternehmenspräsentationen gibt es in diesem Jahr drei Company Slams, wobei sich
Arbeitgeber aus ähnlichen Bereichen in ca. 10-minütigen Kurzvorträgen vorstellen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm rundet den Messetag ab.
Setzen Sie sich schon frühzeitig mit Ihren Berufszielen auseinander und nutzen Sie die Möglichkeit, direkt mit
möglichen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. Der Career Service unterstützt Sie gerne dabei.
Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns schon jetzt, Sie im Wintersemester zu unseren
Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.
Ihre
Renate Mayer, Leiterin des Career Service
CareerUp 2014/15  І  Inhaltsverzeichnis
CareerUp 2014/15  І  Inhaltsverzeichnis
Seite
Seite
Vorwort
3
Inhaltsverzeichnis
4
Kontaktdaten des Career Service
6
Ihr Career Service
7
Teilnahmebedingungen
9
Career Talk/Recruiting Dinner
Career Talk - Deloitte & Touche GmbH
Career Talk - Eine Karriere bei der EU
Career Talk - EY
Recruiting Dinner - EY
12
14
16
18
Berufe im Profil
Leitender Beamter der Europäischen Kommission
Internationale Organisationen/Entwicklungszusammenarbeit
Referentin im Landeskirchenamt
Internationale Rückversicherung: Client Manager/Underwriter Treaty
Projektkoordination im Bereich Geographie
20
21
23
24
26
Berufsorrientierung und Berufseinstieg
Workshop: Berufseinstiegsmöglichkeiten für Lehramtsabsolventen
Workshop: Der erste Eindruck zählt - Moderne Umgangsformen
Workshop: Karriere beginnt im Kleiderschrank
Workshop: Potenzialanalyse für die Karriereplanung
Workshop: Berufseinstiegsmöglichkeiten für MuK-/SpuTe-/TuK-Absolventen
28
29
30
31
32
Bewerben im In- und Ausland
Bewerbungsfotoshooting
PC-Kurs: Professionelle Bewerbung mit Word 2010
Bewerbungsunterlagencheck
Workshop: Bewerben in englischer Sprache
Vortrag: Bewerben in Deutschland
Workshop: Motivationsschreiben - PR in eigener Sache
34
35
36
37
38
39
4
Bewerben im In- und Ausland
Workshop: Bewerben in Frankreich
Workshop: Sich überzeugend bewerben – für Frauen
Workshop: Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch I
Workshop: Sich überzeugend bewerben
Workshop: Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch II Workshop: Trainiere den Bewerbungsmuskel
Workshop: Assessment Center Training – für Frauen
Workshop: Assessment Center Training 40
41
42
43
44
45
46
47
Weitere Veranstaltungen
Workshop: Die Kunst des dokumentarischen Filmens
Vortrag: Förderung durch die Bayerische EliteAkademie
Vortrag: Finanzen und Versicherungen - die wichtigsten Grundregeln
Workshop: Devops: Zusammenarbeit und Tools – Senacor Technologies AG
Vortrag: Förderungsmöglichkeiten für Auslandspraktika
50
51
52
53
54
Terminankündigungen
Berufsfeld Sprache/Texte/Medien – Experten stellen sich vor
kuwi.kamingespräch
International Day
Osteuropa-Lounge
kuwi.karrieretag
praxis.test Karrieretage
56
57
58
59
60
61
Nachlese
Auslandspraktikum: Deutsche Botschaft in Südafrika
Auslandspraktikum: Hanns Seidl Stiftung in Myanmar
Berufe im Profil: Marketing und Kommunikation im öffentlichen Dienst
Berufe im Profil: Interkulturelle Beratung
Berufe im Profil: Leitung Social Responsibilities
64
66
68
70
71
Termine im Überblick
73
Kurzübersicht aller Veranstaltungen
79
Impressum
82
5
CareerUp 2014/15  І  Ihr Career Service
Adresse:
Universität Passau · Innstraße 41 · 94032 Passau
www.uni-passau.de/careerservice
Leitung
Renate Mayer
Raum 105, Verwaltungsgebäude
+49 (0)851 / 509-1013
careerservice@uni-passau.de
Mitarbeiter zuständig für Stipendien und Beratung
Matthias Schöberl
Raum 103, Verwaltungsgebäude
+49 (0)851 / 509-1015
Matthias.Schoeberl@uni-passau.de
Sekretariat
Doris Schachtner
Raum 104, Verwaltungsgebäude
+49 (0)851 / 509-1012
Doris.Schachtner@uni-passau.de
Offene Sprechstunde:
Mittwoch, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr bei Frau Mayer
Montag, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr bei Herrn Schöberl
Einzelsprechstunde für individuelle Beratung und Bewerbungsunterlagen-Check
nach Vereinbarung
Offene Sprechstunde der Agentur für Arbeit Passau an der Universität Passau
Mittwoch von 9:00 Uhr - 12:30 Uhr, Verwaltungsgebäude Innstraße 41, Raum 018
Herr Johannes Niekrawitz
Telefon +49 (0) 851 / 508-372
Johannes.Niekrawitz@arbeitsagentur.de
ü
6
Sie finden alle relevanten Informationen unter
www.uni-passau.de/careerservice
Sie finden uns auch auf Facebook:
www.facebook.com/CareerServiceUniPassau
CareerUp 2014/15  І  Ihr Career Service
Der Career Service der Universität Passau
Der Career Service der Universität Passau ist die zentrale Schnittstelle zwischen
Studierenden und der Praxis. Unternehmen und Institutionen wird die Möglichkeit
gegeben, sich zukünftigen Mitarbeitern zu präsentieren. Studierende können schon
an der Universität mögliche Arbeitgeber kennen lernen.
Außerdem unterstützt der Career Service die Studierenden der Universität in allen
Fragen rund um Berufsorientierung, Praktika und Berufseinstieg.
Der Career Service organisiert zahlreiche Semesterveranstaltungen und die Karrieremesse „Campus meets Company“, um den aktiven Austausch und Kontakt
zwischen Unternehmen und Studierenden zu fördern und die Studierenden optimal
auf den Berufsalltag vorzubereiten.
Rund ums Praktikum
Ein gut vorbereitetes und erfolgreiches Praktikum kann den späteren Einstieg in die
Berufswelt erheblich erleichtern. Das Team des Career Service steht den Studierenden in allen Phasen ihres Praktikums – von der Stellensuche über die Bewerbung
bis zum Praktikumsbericht – beratend zur Seite. Hierzu finden sich auch auf den
Internetseiten des Career Service viele nützliche Hinweise, Informationen und Links.
Individuelle Beratung
Auf Wunsch kann ein individueller Beratungstermin vereinbart werden, um Bewerbungsunterlagen oder Fragen zum Berufseinstieg zu besprechen. Kurzanfragen
werden in der offenen Sprechstunde geklärt.
Newsletter
Im wöchentlichen Newsletter und in der Jobbörse im Internet veröffentlicht der Career Service aktuelle Angebote zu Praktika, Festanstellungen und Nebentätigkeiten
im In- und Ausland. Ein kostenloses Abonnement des Newsletters ist möglich unter:
http://www.uni-passau.de/careerservice
Stipendien
Viele Studierende machen ein Auslandspraktikum, um praktische und interkulturelle
Erfahrungen zu verbinden. Der Career Service verwaltet zahlreiche Stipendienprogramme zu Auslandspraktika und hilft bei Fragen hierzu weiter. Ein Stipendium ist
eine optimale Möglichkeit, den Aufenthalt im Ausland zu finanzieren.
7
CareerUp 2014/15  І  Ihr Career Service
CareerUp 2014/15  І  Ihr Career Service
Semesterveranstaltungen
Career Talk
Beim „Career Talk“ stellen sich Unternehmen und Institutionen vor und berichten
über Arbeitsinhalte, Unternehmensphilosophien sowie Ein- und Aufstiegschancen.
Der Career Talk bietet eine einzigartige Möglichkeit für Studierende, einen tieferen
Eindruck von einem Unternehmen zu gewinnen und ihre Fragen an Vertreter aus
der Praxis zu stellen.
Recruiting Events
Der Career Service bietet die Organisation von Recruting Events mit vorab ausgewählten Studierenden an, bei denen sich Unternehmensvertreter und Studierende
unter lockeren Bedingungen näher kennenlernen können. Hierzu zählt vor allem
das "Recruiting Dinner".
Berufe im Profil
In der Reihe „Berufe im Profil“ steht nicht das Unternehmen als solches, sondern
ein bestimmtes Berufsfeld im Vordergrund. Dieses wird durch Vertreter aus der
Praxis dargestellt. Oft sind dies Alumni der Universität Passau, die in Kooperation
mit dem AlumniClub für die Veranstaltungsreihe gewonnen werden. Sie berichten
von ihrem Arbeitsalltag, ihrem Weg in den Beruf und geben ihre Erfahrungen weiter, um den Studierenden die vielfältige Welt der unterschiedlichen Berufe näher zu
bringen und ihnen die Wahl eines geeigneten Berufes zu erleichtern.
Berufsorientierung und Berufseinstieg
In der Reihe "Berufsorientierung und Berufseinstieg" können sich die Studierenden
in verschiedenen Vorträgen und Workshops über ihre Stärken und Schwächen klar
werden und herausfinden, welche Berufsfelder für sie in Frage kommen. Außerdem gibt es Tipps, wie man am besten vorgeht, um den Wunschberuf zu finden.
Für Studierende in höheren Semestern sind Workshops interessant, die konkret
auf den Berufseinstieg vorbereiten. So können Sie z.B. in dem Workshop "Karriere beginnt im Kleiderschrank" erfahren, welche Kleidung sich am besten für ein
Vorstellungsgespäch eignet.
Bewerben im In- und Ausland
In der Veranstaltungsreihe „Bewerben im In- und Ausland“ werden die Studierenden
mit Hilfe von Vorträgen und Workshops zu Themen wie Stellensuche, schriftliche
Bewerbung, Assessment Center oder Vorstellungsgespräch in die Lage versetzt,
spätere Arbeitgeber von sich zu überzeugen.
8
Weitere Veranstaltungen
Jedes Semester werden auch fachliche Workshops, zum Teil in Kooperation mit
Unternehmen, angeboten. In unterschiedlichen Workshops und Vorträgen werden
zudem Themen aufgegriffen, die für viele Studierende interessant sind.
Campus meets Company
Eines der großen Karriere-Highlights der Universität Passau, die Firmenkontaktmesse „Campus meets Company“, findet jedes Jahr im November im Sportzentrum
der Universität statt. Dort stellen sich rund 60 Unternehmen mittels eines Informationsstandes vor und auch bei Workshops und Vorträgen rund um das Thema Beruf
haben Unternehmen und Studierende die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu
treten.
Studierende und Absolventen können sich bei einigen Unternehmen auch vorab um
ein Einzelgespräch bewerben, das am Messetag in separaten Räumen stattfindet.
Jährlich nutzen ca. 2000 Besucher diesen Tag, um Kontakte zu knüpfen und sich
über Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten bei den unterschiedlichen Unternehmen zu
informieren.
Teilnahmebedingungen
Anmeldung
Für einige Veranstaltungen des Career Service besteht Anmeldepflicht. Die Anmeldung zu den Workshops, PC-Kursen, Bewerbungsmappenchecks und Bewerbungsfotoshootings ist ausschließlich über Stud.IP möglich. Wer ohne Anmeldung
zur Veranstaltung erscheint, kann leider nicht zugelassen werden.
Für die Teilnahme an einem Recruiting Dinner wird im Allgemeinen eine ausführliche
Bewerbung erwartet. Genauere Informationen dazu finden Sie bei der jeweiligen
Veranstaltung. Für Veranstaltungen der Reihen Career Talk und Berufe im Profil
sowie Vorträgen besteht keine Anmeldepflicht.
Bitte lesen Sie sich die Voraussetzungen der einzelnen Veranstaltungen immer
sorgfältig durch!
9
CareerUp 2014/15  І  Ihr Career Service
Warteliste
Da sich einige reguläre Veranstaltungsteilnehmer bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn wieder abmelden, haben Sie auch auf der Warteliste gute Chancen
auf einen Seminarplatz. Wenn Sie über die Warteliste in die Veranstaltung nachrücken, werden Sie automatisch über Stud.IP informiert. Kontrollieren Sie deshalb
regelmäßig Ihr Stud.IP-Konto.
Wichtig: Tragen Sie sich bitte auch aus der Warteliste aus, wenn Sie an der Veranstaltung nicht mehr teilnehmen können. Dadurch ermöglichen Sie anderen Interessenten eine Teilnahme!
Career Talk/Recruiting Dinner
Rücktritt
Wenn Sie an einem Seminar nicht mehr interessiert sind, können Sie sich bis zu
einer Woche vor Beginn der Veranstaltung wieder abmelden. Bitte melden Sie sich
auch dann ab, wenn Sie auf der Warteliste stehen. Hierzu tragen Sie sich einfach
in Stud.IP bei der betreffenden Veranstaltung wieder aus.
Nach Ablauf dieser Frist ist die Anmeldung verbindlich. Ein Rücktritt ist nur im
Krankheitsfall (gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes) oder mit vergleichbarem
schriftlichen Nachweis möglich (z.B. nachweisliche Kollision mit einer kurzfristig
angesetzten Pflichtveranstaltung). Ärztliche Atteste können nur dann akzeptiert
werden, wenn eine vorherige schriftliche Abmeldung erfolgt ist. Die Abmeldung ist
nur per E-Mail über folgende Adresse möglich: career@uni-passau.de.
Folgen der Nichtteilnahme
Wer sich nicht rechtzeitig abmeldet und / oder unentschuldigt nicht am Seminar
teilnimmt, wird im Folgesemester bei der Vergabe der Teilnehmerplätze nachrangig berücksichtigt. Falls Sie über die Warteliste nachgelost werden und dies nicht
bemerken bzw. nicht teilnehmen, führt auch dies zu einer nachrangigen Berücksichtigung im Folgesemester.
Diese Maßnahme mussten wir leider einführen, da wir in den vergangenen Semestern zunehmend unentschuldigte Abwesenheiten hatten und so andere Studierende, die ebenfalls gerne am Seminar teilnehmen wollten, benachteiligt wurden. Bitte
denken Sie daher schon aus Fairnessgründen gegenüber Ihren Kommilitoninnen
und Kommilitonen an die Abmeldung, sollten Sie nicht teilnehmen können.
10
Die Unternehmenspräsentationen in der Veranstaltungsreihe
Career Talk geben Ihnen die Gelegenheit, Informationen über
Einstiegsmöglichkeiten, Anforderungsprofile und Einsatzgebiete im In- und Ausland direkt von Unternehmensvertretern zu erfahren und Fragen zu stellen. Vor allem bei einem
Recruiting Dinner können Sie leicht erste Kontakte knüpfen
und sich den Einstieg ins Unternehmen erleichtern.
CareerUp 2014/15  І  Career Talk/Recruiting Dinner
CareerUp 2014/15  І  Career Talk/Recruiting Dinner
Deloitte & Touche GmbH
Für 2014/15 suchen wir
Veranstaltungsübersicht
Bedarf
Praktikanten/Innen 450
Graduierte ca. 600
Bewerbungsfrist
ca. 3 Monate vor dem gewünschten Einstieg
Vergütung
branchenüblich
Dauer Praktika
mind. 8 Wochen
Fachrichtungen
Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-)Informatik,
Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen
Fremdsprachen
Englisch
Vortrag und Unternehmenspräsentation
Referent Daniel Argyrakis
Deloitte & Touche GmbH
Datum & Zeit Dienstag, 04. November 2014
18:00 Uhr s.t.
Ort Hörsaal 9, Audimax
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69101. Im Anschluss an
den Vortrag lädt Deloitte bei einem Get-Together zum persönlichen Kennenlernen ein.
Anschrift:
URL:
Geschäftsfelder:
Mitarbeiter:
Deloitte & Touche GmbH
Schwannstraße 6
40476 Düsseldorf
http://www.deloitte.com/
careers
Wirtschaftsprüfung, Tax &
Legal, Consulting, Corporate
Finance
5.000 in Deutschland
200.000 International
Vortrag:
Audit – Aufwand und Ertrag – Erstellen
Sie Ihre persönliche Karrierebilanz
Sie wollen hoch hinaus? Dann werfen Sie einen Blick
hinter die Kulissen von Deloitte.
Beim Career Talk mit einem erfahrenen Wirtschaftsprüfer finden Sie heraus, welche Fähigkeiten Sie mitbringen
sollten und welche Türen Ihnen damit offen stehen.
12
Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen
Wirtschaftsprüfung, Tax & Legal, Consulting, Corporate Finance für Unternehmen und Institutionen aus
allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in
Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem
weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in
mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und
steht Kunden so bei der Bewältigung ihrer komplexen
unternehmerischen Herausforderungen zur Seite. „To
be the Standard of Excellence“ – für rund 200.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsame Vision und
individueller Anspruch zugleich.
Ansprechpartner für Studierende & Graduierte
Name:
Recruiting Team
Telefon:
+49 (0) 211/8772 - 4111
E-Mail:
career@deloitte.de
Unsere Anforderungen an Passauer Studierende
»» Gute bis sehr gute Studienleistungen
»» Relevante Praktika
»» Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
»» Idealerweise Auslandserfahrung
»» Analytische Fähigkeiten
»» Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten
13
CareerUp 2014/15  І  Career Talk/Recruiting Dinner
CareerUp 2014/15  І  Career Talk/Recruiting Dinner
Eine Karriere bei der EU
Eine Karriere bei der EU
Veranstaltungsübersicht
Bedarf
Praktikanten/Innen: Von Jahr zu Jahr unterschiedlich
Graduierte: Von Jahr zu Jahr unterschiedlich
Bewerbungsfrist
für Praktika: August für Zeitraum März-Juli des Folgejahrs, Februar für Zeitraum
Oktober-Februar
für Graduierte: Veröffentlichung des allgemeinen Auswahlverfahrens jährlich Mitte März, Bewerbungsschluss 15. April
Vergütung
branchenüblich
Dauer Praktika
in der Regel 6 Monate
Fachrichtungen
alle Studienrichtungen
Fremdsprachen
Englisch, weitere Fremdsprachenkenntnisse erwünscht
Vortrag und Fragerunde
Referentin
Ulrike Seibel
Freie Referentin, WeltWeit Leben
Datum & Zeit Dienstag, 18. November 2014
18:00 Uhr s.t.
Ort Hörsaal 9, Audimax
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69103.
Anschrift:
URL:
Geschäftsfelder:
Mitarbeiter:
European Personnel Selection Office EPSO
Avenue de Cortenbergh 25
B-1049 Bruxelles
Belgien
http://europa.eu/epso/
index_de.htm
öffentlicher Dienst
ca. 100 Mitarbeiter in
Deutschland
ca. 50.000 International
Inhalt des Vortrags:
Wie wird man EU-Beamter? Wie läuft das Auswahlverfahren? Wie unterstützt das Auswärtige Amt die
deutschen Bewerberinnen und Bewerber? Was sind
mögliche Karrierewege? Dazu berichtet eine Expertin:
Ulrike Seibel. Im Auftrag des Auswärtigen Amtes ist sie
seit vielen Jahren als Trainerin für EU-Vorbereitungsseminare im Einsatz. Vortrag und Fragerunde.
14
Die Europäischen Institutionen bieten interessierten
und qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern
aller Studienrichtungen die Möglichkeit, eine Karriere
in Europa einzuschlagen. Mit den wachsenden Aufgaben hat auch die Zahl und Vielfalt anspruchsvoller
Arbeitsplätze insbesondere bei der Europäischen
Kommission, aber auch bei den anderen EU-Institutionen zugenommen. Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind breit gefächert, die Bezahlung
überdurchschnittlich hoch, die Vereinbarkeit von
Familie und Beruf gut. Kurz: Ein ganzer Kontinent
steht Ihnen offen!
Ansprechpartner für Studierende & Graduierte
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/AusbildungKarriere/Europa/Uebersicht_node.html
Unsere Anforderungen an Passauer Studierende
»» Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaats
»» Gründliche Kenntnisse einer der 24 Amtssprachen der EU (1. Sprache) sowie ausreichende Kenntnisse in einer der 3 Arbeitssprachen der EU (2. Sprache): Deutsch, Englisch oder Französisch (darf nicht mit der 1. Sprache identisch sein)
»» Abgeschlossenes Hochschulstudium mit mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses
15
CareerUp 2014/15  І  Career Talk/Recruiting Dinner
CareerUp 2014/15  І  Career Talk/Recruiting Dinner
Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Veranstaltungsübersicht
Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Bedarf
Praktikanten/Innen 1.000
Graduierte ca. 1.000
Bewerbungsfrist
ganzjährig möglich
Vergütung
branchenüblich
Dauer Praktika
mind. 6 Wochen
Fachrichtungen
Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL), Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Mathematik, Informatik, Jura
Fremdsprachen
Englisch
Vortrag und Unternehmenspräsentation
Veranstalter EY (Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)
Referent Gerhard Stummer
Executive Director, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Assurance Services
Datum & Zeit Mittwoch, 10. Dezember 2014
18:00 Uhr s.t.
Ort Raum 017, IT-Zentrum
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69102.
Anschrift:
URL:
Geschäftsfelder:
Mitarbeiter:
Ernst & Young GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Mittlerer Pfad 15
70499 Stuttgart
www.de.ey.com/karriere
Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung sowie Managementberatung
Deutschland: 7.900
Weltweit: 175.000
(Internationale Ernst &
Young-Organisation)
Anteil Akademiker: 80%
Vortrag:
„Building a better working world“
Finden Sie heraus wofür unser weltweiter Anspruch
steht, lernen Sie das internationale und nationale Netzwerk und die Servicelines von EY kennen und erfahren
Sie wie Sie bei uns ein- und aufsteigen können.
16
Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer
in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer
Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen
stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft
und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge
voranzubringen und entscheidend besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die
Gesellschaft, in der wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch „Building a better working world“.
Unsere Anforderungen an Passauer Studierende
»» Gute bis sehr gute Examensergebnisse
»» Kurze Studiendauer
»» Relevante, studienbegleitende Praktika (In-/Ausland) und/oder erste Berufserfahrung
»» Gute EDV- und Englischkenntnisse
»» Überzeugendes Auftreten
»» Ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
»» Mobilität, Teamfähigkeit, Flexibilität, Zielstrebigkeit, Eigeninitiative
Ansprechpartner für Studierende & Graduierte
Name:
Recruitment-Center
Telefon:
+49 (0) 6196 996 10005
E-Mail:
karriere@de.ey.com
17
CareerUp 2014/15  І  Career Talk/Recruiting Dinner
Recruiting Dinner – EY
Veranstaltungsübersicht
Berufe im Profil
Veranstalter EY (Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)
Datum & Zeit Montag, 24. November 2014
18:00 Uhr s.t.
Ort WEINGUT, Passau
Theresienstraße 28
94032 Passau
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für die Teilnahme am Recruiting-Dinner bewerben Sie sich bitte bis zum
14.11.2014 über career@uni-passau.de.
Sie interessieren sich für eine Karriere in einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft?
Am liebsten in einer der bedeutendsten Prüfungs- und Beratungsgesellschaften der Welt?
Dann nutzen Sie die Chance, EY bei einem exklusiven Abendessen im WEINGUT kennen zu lernen und
Einblicke in die spannenden Berufsbilder Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zu gewinnen.
Wurde Ihr Interesse geweckt?
Für die Teilnahme am Recruiting-Dinner bewerben Sie sich bitte mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen
bis zum 14. November 2014 über career@uni-passau.de.
Wir freuen uns auf Sie!
In der Reihe „Berufe im Profil“ steht ein bestimmtes Berufsfeld
im Vordergrund. Dieses wird durch Vertreter aus der Praxis
dargestellt. Sie berichten von ihrem Arbeitsalltag, ihrem Weg
in den Beruf und geben ihre Erfahrungen weiter, um Ihnen die
vielfältige Welt der unterschiedlichen Berufe näher zu bringen
und die Wahl eines geeigneten Berufes zu erleichtern.
18
CareerUp 2014/15  І Berufe Im Profil
CareerUp 2014/15  І Berufe Im Profil
Leitender Beamter der Europäischen Kommission
Veranstaltungsübersicht
Internationale Organisationen/Entwicklungszusammenarbeit
Referent Dr. Dominik Schnichels
Europäische Kommission
Datum & Zeit Mittwoch, 29. Oktober 2014
Veranstaltungsübersicht
Ort
Referentin Birgit Altmann
Bundesministerium der Finanzen/Young
Professionals Programme der Vereinten Nationen
Datum & Zeit Mittwoch, 12. November 2014
18:00 Uhr s.t.
Raum 211, Nikolakloster
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69304.
In Zusammenarbeit mit:
Ort
18:00 Uhr s.t.
HS 5, WiWi
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69301.
Biografie Dr. Dominik Schnichels
Berufsbezeichnung:
Beamter der Europäischen Kommission (Head of Unit/Abteilungsleiter)
Vita
Studium:
Wichtige berufliche Stationen
im Leben:
Aktuelle Tätigkeit:
Rechtswissenschaften 1984-1990 (Passau, London, München),
anschließend Referendariat (bis 1994) und Dissertation (1993)
1994-1995: Rechtsanwalt in einer Großkanzlei
seit 1995: Beamter der Europäischen Kommission
bis 1999: DG Außenhandel (Antidumping)
bis 2011: DG Wettbewerb (Kartellrecht vor allem in den Bereichen Energie
und Pharma)
seit 2011: DG Gesundheit und Verbraucherschutz
(Tabak- und Organspendenkontrolle)
Was meinen Beruf ausmacht
Unbedingte Voraussetzung ist: Bestehen der Aufnahmeprüfung, gute Fremdsprachenkenntnisse, Bereitschaft zum interkulturellen und interdisziplinären Arbeiten
Am besten gefällt mir:
Hohes intellektuelles Niveau, Arbeit für die res publica, stets neue Herausforderungen, sehr nette Kollegen
Bisher spannendste HerausVerhandeln einer Richtlinie im Rat und im Parlament
forderung:
Nicht demotivieren lassen von: Aufnahmeprüfung
Geeignet für:
Eigentlich für alle Studiengänge, besonders aber für Rechts-, Wirtschaftsund Kulturwissenschaften
Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Die konkrete Tätigkeit hängt sehr von der Stelle ab. Juristen arbeiten z.B. im juristischen Dienst, der die
Kommission vor dem Gerichtshof vertritt, oder in Fachabteilungen, die Rechtsakte entwerfen oder Kartellverfahren durchführen. Wirtschaftswissenschaftler arbeiten z.B. im Chief Economist Team, im Impact Assessment
Board (Folgenabschätzung) oder in Fachabteilungen. In meinem Team sind derzeit auch Mediziner, Natur- und
Politikwissenschaftler tätig. Mein Schwerpunkt liegt derzeit auf dem Management.
20
Biografie Birgit Altmann
Berufsbezeichnung:
Young Professionals Programme der Vereinten Nationen
Vita
Studium:
Wichtige berufliche Stationen
im Leben:
Aktuelle Tätigkeit:
Was meinen Beruf ausmacht
Unbedingte Voraussetzung ist:
Am besten gefällt mir:
Bisher spannendste Herausforderung:
Nicht demotivieren lassen von:
Geeignet für:
B.A. Kulturwirtschaft, B.A. Staatswissenschaften (Passau)
M.Sc. Economics (Stockholm)
Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten
Nationen, Europäisches Parlament, GIZ, Roland Berger
Referententätigkeit im Bundesfinanzministerium (Abteilung Internationaler
Währungsfonds / Europapolitik)
Freude daran, im Ausland zu leben
Ständig in neue spannende Themenfelder und Kulturen einzutauchen
Projekt für die Weltbank in Kurdistan-Irak
Schwierigen Auswahlverfahren und Absagen
B.A. Kulturwissenschaften, B.A. Staatswissenschaften
Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Für mein 4-monatiges Projekt im Irak interviewte ich etwa 80 Personen, reiste durch die autonome Region Kurdistan, hatte zahlreiche Meetings im entsprechenden Ministerium, berichtete alle zwei Wochen an die Weltbank
und verfasste letztlich einen Bericht von 170 Seiten.
21
CareerUp 2014/15  І Berufe Im Profil
Referentin im Landeskirchenamt
Veranstaltungsübersicht
Wir sind...
einer der größten fakultätsübergreifenden Alumni-Vereine Deutschlands
Referentin Ricarda Röleke
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche)
Datum & Zeit Mittwoch, 03. Dezember 2014
18:00 Uhr s.t.
Ort Raum 211, Nikolakloster
mit rund 3.400 Mitgliedern in 50 Ländern weltweit vertreten
dem Netzwerkgedanken verpflichtet: Wir wollen den Kontakt und Erfahrungsaustausch
zwischen Absolventen, Studierenden und der Universität fördern.
Wir engagieren uns für die Studierenden der Universität durch…
die Stipendienprogramme in Zusammenarbeit mit der 4process AG & Clifford Chance
weltweite Alumni-Stammtische von München über Mailand bis Moskau
Vorträge der Alumni, die ihre Berufsbilder bei der Reihe „Berufe im Profil“ vorstellen
das Mentorenprogramm: Wir bieten Studierenden Beratung und Förderung durch einen
individuellen Mentor oder eine individuelle Mentorin.
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69302.
Biografie Ricarda Röleke
Berufsbezeichnung:
Vita
Studium:
Wichtige berufliche Stationen
im Leben:
Aktuelle Tätigkeit:
Referentin
B.A. European Studies; M.Sc. Social Policy and Planning
Absolventenpraktikum bei der Bertelsmann Stiftung (Programm Wirksame
Bildungsinvestitionen); Projektkoordinatorin im Regionalen Übergangsmanagement des Kreises Dithmarschen
Referentin bei der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland
(Nordkirche)
Was meinen Beruf ausmacht
Melde Dich jetzt für das Mentorenprogramm des AlumniClubs an
Dein persönlicher Berater oder Deine persönliche Beraterin hilft Dir dabei, Dein
volles Potenzial auszuschöpfen und erleichtert Dir den Eintritt in Deinen Traumberuf. Er oder sie bereitet Dich auf Vorstellungsgespräche vor, erweitert gemeinsam mit Dir Deine fachlichen, persönlichen und strategischen Kompetenzen und
vertieft Deine Schwerpunkte.
Stelle selbst die Weichen für Deine Zukunft und bewirb Dich noch heute als Mentee!
22
AlumniClub - Ehemaligenverein der Universität Passau e.V.,
Innstrasse 71, 94036 Passau, Tel: 0851 509-1554, Fax: 0851 509-1564,
E-Mail: alumni-for-students@uni-passau.de
www.alumni.uni-passau.de
Unbedingte Voraussetzung ist: Bezug zum kirchlichen Kontext
Am besten gefällt mir:
Die Vielfältigkeit der Tätigkeiten und bearbeiteten Themenfelder, die Möglichkeit christliche Prägung und Beruf zu verbinden
Bisher spannendste HerausEinrichtung einer Dachmarke für Evangelische Tagungs- und Beherberforderung:
gungshäuser in der Nordkirche
Nicht demotivieren lassen von: Hierarchischen, verwaltungslastigen Strukturen
Geeignet für:
Ev. Theologie, Jura, Geistes- und Sozialwissenschaften
Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Als Referentin übe ich die Fachaufsicht über Dienste und Werke der diversen kirchlichen Handlungsfelder
(z.B. Frauen, Männer, Jugend und Erwachsenenbildung) aus. Zu meinen Aufgaben gehören Beratung und
Konzeptentwicklung genauso wie Genehmigungserteilungen, Finanzaufsicht und Steuerung. Ebenso vertrete
ich die Handlungsfelder auf landeskirchlicher Ebene ggü. kirchenleitenden Gremien, staatlichen Behörden und
der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).
23
CareerUp 2014/15  І Berufe Im Profil
CareerUp 2014/15  І Berufe Im Profil
Internationale Rückversicherung: Client Manager/Underwriter Treaty
Veranstaltungsübersicht
Referenten
Wolfgang Amiras, AXIS Re Europe
Joachim Schröter, Allianz Reinsurance Switzerland
Datum & Zeit Mittwoch, 07. Januar 2015
18:00 Uhr s.t.
Ort Raum 211, Nikolakloster
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69305.
Biografie Wolfgang Amiras
Berufsbezeichnung:
Underwriter Treaty
Vita
Studium:
Wichtige berufliche Stationen
im Leben:
1987-1992 BWL an der Universität Passau
1992 Trainee bei Frankonia Rück (Umbenennung in GE Insurance Solution)
1992-94 Assistant Underwriter bei GE Insurance Solution
1994-2002 Underwriter bei GE Insurance Solution
2002-2006 Head of Market Unit (Austria, Switzerland, Central Europe) bei
GE Insurance Solution
Seit 2006 Senior Underwriter bei AXIS Re Europe
Aktuelle Tätigkeit:
Was meinen Beruf ausmacht
Unbedingte Voraussetzung ist: Offenheit, Interesse an persönlichen Kontakten, Reisefreudigkeit,
Internationales Umfeld
Bisher spannendste HerausMöglichkeit, etwas zu gestalten und aufzubauen
forderung:
Nicht demotivieren lassen von: Rückschlägen bei der Akquise und Komplexität der
Rückversicherungs-Technik
Geeignet für:
BWL, Kulturwirtschaft, Quereinstieg
Internationale Rückversicherung: Client Manager/Underwriter Treaty
Biografie Joachim Schröter
Berufsbezeichnung:
General Mgmt. / CEO. Client Manager / Underwriter Reinsurance
Vita
Studium:
Wichtige berufliche Stationen
im Leben:
Aktuelle Tätigkeit:
Was meinen Beruf ausmacht
Unbedingte Voraussetzung ist:
Bisher spannendste Herausforderung:
Nicht demotivieren lassen von:
Geeignet für:
BWL (Versicherung & Risikotheorie; Investition & Finanzierung)
Gerling, Cologne/General Re, Daimler, St. Paul Re, Allianz Re.
Details: siehe Profil auf LinkedIn bzw. Xing
Branch CEO & Client Management EU-Israel-ZA-Americas
Offenheit für Neues, Lebenslange Lernbereitschaft, Fremdsprache/n
International. Interdisziplinär. Interkulturell. „Jeder kennt jeden“
Hab‘ ich ja noch nie gesehen – wie soll das denn funktionieren?
Rückversicherung hat Raum für nahezu jede Spezialisierung – Wirtschaft,
Jura, Mathematik/Statistik, technische Sparten …
Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Rückversicherung ist der „Großhandel“ der Versicherungsbranche: Die Kunden sind selbst Versicherungsunternehmen, der Rückversicherer deckt B2B die größten Risiken weltweit, z.B. gegen Naturkatastrophen, Großbrände,
Explosionen, usw. Regelmäßige Reisen & Treffen mit Kunden, einschließlich „Verkauf“ (Client Manager). Analyse von Unternehmen, Bilanzen, Geschäftszweigen, Risikolandschaft der Kunden; Konzeption angemessener
Sicherungskonzepte unter Berücksichtigung der Geschäftsziele aller Beteiligten (Underwriter & Client Manager)
Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Kunden-Akquirierung, Kunden-Betreuung und Vertrags-Risiko-Analysen; Entscheidungen treffen über Beteiligung
an Verträgen (oder nicht)
24
25
CareerUp 2014/15  І Berufe Im Profil
Projektkoordination im Bereich Geographie
Veranstaltungsübersicht
Berufsorientierung und
Berufseinstieg
Referentin
Sabina Moos
Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern, Aktionsprogramm Bayerwald
Datum & Zeit Mittwoch, 14. Januar 2015
18:00 Uhr s.t.
Ort Raum 211, Nikolakloster
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69303.
Biografie Sabina Moos
Berufsbezeichnung:
Vita
Studium:
Wichtige berufliche Stationen
im Leben:
Aktuelle Tätigkeit:
Was meinen Beruf ausmacht
Unbedingte Voraussetzung ist:
Bisher spannendste Herausforderung:
Nicht demotivieren lassen von:
Geeignet für:
Geographin
Geographie, Germanistik (Lehramt Gymnasium)
Verlagsgruppe Passau, Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern
2012-2013: Vorbereitungsdienst für den höheren Auswärtigen Dienst, Berlin
Referentin für Kultur, Presse und Protokoll
Kommunikationsfähigkeit
Erste Moderation eines Workshops
Fehlern, denn aus diesen lernt man
offen
Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
»» Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Besprechungen
»» Projektleitung und Begleitung kommunaler und interkommunaler Maßnahmen
»» Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Präsentation der Programmaktivitäten
26
In der Reihe "Berufsorientierung und Berufseinstieg" können
Sie sich in verschiedenen Workshops und Vorträgen über Ihre
Stärken und Schwächen klar werden und herausfinden,
welche Berufsfelder für Sie in Frage kommen. Außerdem gibt
es Tipps, wie Sie am besten vorgehen, um den Wunschberuf
zu finden.
CareerUp 2014/15  І Berufsorientierung und Berufseinstieg
CareerUp 2014/15  І Berufsorientierung und Berufseinstieg
Berufseinstiegsmöglichkeiten für Lehramtsabsolventen
Der erste Eindruck zählt - Moderne Umgangsformen
Veranstaltungsübersicht
Veranstaltungsübersicht
Referent
Wolfgang Leybold
Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH
Datum & Zeit Freitag, 31. Oktober 2014
10:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr
Ort SR 147b, Juridicum
Referentin Hildegard Knoch-Will
Diplom-Image-Consultant
Datum & Zeit Freitag, 14. November 2014
9:30 Uhr s.t. bis 13:00 Uhr
Ort Raum 017, IT-Zentrum
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 24.10.2014 unter der Stud.IP-Nummer
69401 erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 07.11.2014 unter der Stud.IP-Nummer
69402 erforderlich.
Inhalte des Workshops:
Nach Abschluss des Lehramtsstudiums können sich für Absolvierende unterschiedliche Berufsfelder erschließen. Dies verlangt Eigeninitiative und ein Bewusstsein der eigenen Stärken. Im Workshop beschäftigen Sie sich
mit möglichen, alternativen Berufsfeldern, mit entsprechenden Zugangswegen und vor allem der entscheidenden Frage: Wie kann ich andere von meinen Stärken und Fähigkeiten überzeugen?
Inhalte des Workshops:
Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Ob jemand als sympathisch oder unsympathisch empfunden wird, entscheidet sich meist in Sekundenbruchteilen.
Inhaltliche Schwerpunkte:
»» Wie läuft Personalauswahl ab? Was interessiert potentielle Arbeitgeber bei Bewerbern?
»» Was kann ich? Bestandsaufnahme als Lehramtsstudierende/r. Die eigenen Stärken kennen, um andere davon überzeugen zu können.
Sie sind auf der Suche nach Ihrer neuen beruflichen Herausforderung. Wer heute beruflich erfolgreich sein
möchte, muss sich vorteilhaft präsentieren und überzeugend auftreten. Überzeugen Sie mit Ihrem Können und
erfahren Sie, wie Sie mit guten Umgangsformen eine positive Atmosphäre schaffen, in der Ihre Persönlichkeit
im Vordergrund steht. Entdecken Sie, wie Sie durch Small Talk leichter ins Gespräch kommen, Ihre Scheu
überwinden, Menschen anzusprechen und wie Sie ein Gespräch erfolgreich führen können.
Profitieren Sie von den aktuellen Spielregeln, die im beruflichen Alltag für ein harmonisches Miteinander sorgen.
»» Wie baue ich ein Marketing in eigener Sache auf?
»» Welche Berufsfelder können sich Lehramtsstudierende erschließen? Exemplarische Blicke in einzelne Berufsfelder.
»» Welche Kontaktpunkte zu potentiellen Arbeitgebern gibt es?
»» Imagegestaltung - Erster Eindruck
»» Sympathiefaktoren
»» Begrüßen und Verabschieden, einander vorstellen und bekannt machen
Anmerkung:
Das Seminar ist für Lehramtsstudierende in höheren Semestern vorgesehen, jedoch grundsätzlich für alle
Lehramststudierende zugänglich.
»» Distanzzonen verstehen und praktizieren
»» Small Talk - die Kunst des kleinen Gespräches
»» Körpersprache - nonverbale Kommunikation
Praktische Übungen stehen im Vordergrund dieses interaktiven Workshops, bei dem es genügend Raum für
eigene Fragen gibt.
28
29
CareerUp 2014/15  І Berufsorientierung und Berufseinstieg
CareerUp 2014/15  І Berufsorientierung und Berufseinstieg
Karriere beginnt im Kleiderschrank
Potenzialanalyse für die Karriereplanung
Veranstaltungsübersicht
Veranstaltungsübersicht
Referentin
Hildegard Knoch-Will
Diplom-Image-Consultant
Datum & Zeit Freitag, 14. November 2014
13:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort Raum 017, IT-Zentrum
Sabine Englert
Selbständige Beraterin, Trainerin und Coach
Datum & Zeit Montag, 17. November 2014
9:00 Uhr s.t. bis 17:00 Uhr
Ort Raum 328, Juridicum
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 07.11.2014 unter der
Stud.IP-Nummer 69403 erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 12.11.2014 unter der
Stud.IP-Nummer 69407 erforderlich.
Inhalte des Workshops:
Sie werden keine zweite Gelegenheit haben, einen ersten Eindruck zu hinterlassen. Denn im Bruchteil einer
Sekunde fällt die Entscheidung, ob Ihr Gegenüber Sie im Bewerbungsgespräch sympathisch findet, selbstbewusst einschätzt und Ihnen Vertrauen entgegenbringt. So zählt im heutigen Geschäftsalltag nicht nur Ihre
Leistung, sondern auch, wie Sie sich mit Ihren Fähigkeiten präsentieren.
Ihr Auftritt durch Optik, Körperhaltung, Sprache und Gestik prägt das Bild Ihres Gegenübers. Kleidung ist ein
wichtiges Gestaltungselement des Auftretens und der Gesamtpersönlichkeit. Erfahren Sie unter Einbeziehung
des Dress-Codes, wie Sie mit der zu Ihnen passenden Kleidung und den entsprechenden Accessoires Ihre
Wirkung im Vorstellungsgespräch gestalten.
Bei professionellem Feedback in vertraulicher, offener Seminaratmosphäre lernen Sie wichtige Schlüsselbausteine auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Erfolg kennen.
Inhalte des Workshops:
Potenziale sind Schätze – die Herausforderung ist, sie zu entdecken und für die Zukunft zu nutzen.
»» Die Psychologie des ersten Eindrucks
»» Corporate Fashion - unternehmensspezifische Dress-Codes
»» 7 Faktoren einer optimalen Erscheinung
»» Stilsicherer Aufbau der Basisgarderobe mit Businessfarben
»» Praxisteil mit Tipps zu Qualität, Passform und Pflege
Praktische Anregungen stehen im Vordergrund dieses interaktiven Workshops, bei dem es genügend Raum für
eigene Fragen gibt.
30
Referentin
Im Workshop geht es um die folgenden 4 Dimensionen der Potenzialanalyse:
1. Ziele und Visionen
2. Persönlichkeit und Werte
3. Fachkompetenzen und Schlüsselqualifikationen
4. Arbeitsmarkt und Möglichkeiten
Wir verfolgen vielfältige Methoden, wie Selbstreflexion, Kompetenzprofil, Feedback, kollegiale Beratung und
kreative Ansätze um Ihrem Potenzial auf die Spur zu kommen. Im Verlauf des Tages haben Sie so die Möglichkeit, sich selbst und die bisherigen Schritte Ihres Berufslebens zu reflektieren und neue Ideen und Handlungsstrategien in Bezug auf Ihre beruflichen Ziele zu entwickeln.
Die Teilnehmer/innen haben die Gelegenheit
»» Motive für ihre Studienwahl, ihre Berufsziele und Interessen zu analysieren
»» Mehr Klarheit über ihre Kompetenzen sowie ihr Stärken-/Schwächen-Profil zu gewinnen
»» Ihre beruflichen Visionen und Zielvorstellungen zu präzisieren
»» Sich bisherige Erfolge und Hindernisse bewusst zu machen und passende Strategien zu entwickeln
31
CareerUp 2014/15  І Berufsorientierung und Berufseinstieg
Berufseinstiegsmöglichkeiten für MuK-/SpuTe-/TuK-Absolventen
Veranstaltungsübersicht
Bewerben im
In- und Ausland
Referent
Wolfgang Leybold
Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH
Datum & Zeit Sonntag, 14. Dezember 2014
10:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr
Ort SR 147b, Juridicum
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 07.12.2014 unter der Stud.IP-Nummer
69404 erforderlich.
Inhalte des Workshops:
Die Studierenden der Fachrichtung Medien und Kommunikation, Sprach- und Textwissenschaften sowie Textund Kultursemiotik befassen sich an diesem Tag intensiv mit ihrem angestrebten Berufswunsch und dessen
spezifischen Einstiegsbedingungen. Gemeinsam werden geeignete Argumentationsideen und Strategien für
eine optimale Selbstpräsentation im angestrebten Berufsfeld erarbeitet und eingeübt.
Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt des Workshops:
»» Was sind heutige Arbeitsfelder für Absolvierende dieser Fachrichtungen?
»» Was ist zu beachten, wenn man in diese Arbeitsfelder einsteigen möchte?
»» Wie bereitet man den Berufseinstieg schon im Studium vor?
»» Welche zusätzlichen Qualifikationen interessieren potentielle Arbeitgeber?
»» Wie kann ich mich als angehende/r Absolvent/in dieser Fachrichtungen in der schriftlichen Bewerbung, am Telefon und im Vorstellungsgespräch optimal präsentieren?
Der Workshop richtet sich an die Studierenden der Studiengänge B.A. Medien und Kommunikation, M.A.
Medien und Kommunikation, B.A. Sprach- und Textwissenschaften sowie M.A. Text- und Kultursemiotik in allen
Fachsemestern gleichermaßen.
32
In der Veranstaltungsreihe „Bewerben im In- und Ausland“
unterstützen wir Sie mit Hilfe von Vorträgen und Workshops
zu Themen wie Bewerbung, Stellensuche, Assessment-Center
oder Vorstellungsgespräch, Ihren Wunscharbeitgeber von sich
zu überzeugen.
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
Bewerbungsfotoshooting
Professionelle Bewerbung mit Word 2010
Veranstaltungsübersicht
Silvia Maria Straßer
Freiberufliche Foto- und Mediengestalterin
Datum & Zeit Donnerstag, 16. Oktober 2014
Samstag, 18. Oktober 2014
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Samstag, 25. Oktober 2014
Donnerstag, 06. November 2014
Donnerstag, 13. November 2014
Donnerstag, 15. Januar 2015
Samstag, 17. Januar 2015
jeweils von 9:00 Uhr s.t. bis 16:00 Uhr
Ort Raum U01, Zentrum für Medien und Kommunikation
Veranstaltungsübersicht
Fotografin
Referentin Julia Knöferl
Career Service
Datum & Zeit Freitag, 17. Oktober 2014
Freitag, 05. Dezember 2014
Freitag, 12. Dezember 2014
Freitag, 09. Januar 2015
jeweils 17:00 Uhr s.t. bis 19:00 Uhr
Ort PC-Pool 047, Informatik und Mathematik
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens vier Tage vor dem jeweiligen Termin
unter der Stud.IP-Nummer 69505a-d erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter der Stud.IP-Nummer 69501a-h erforderlich. Nach der verbindlichen Anmeldung ist die Teilnahmege-
bühr in Höhe von 25,00 Euro in bar im Sekretariat des Career Service zu entrichten.
Inhalte des Fotoshootings:
Das Lichtbild ist ein wichtiger Bestandteil der Bewerbung. Ein gut gemachtes Bewerbungsfoto soll Professionalität und Sympathie suggerieren und die Bewerbungschancen verbessern. Es vermittelt – neben den sachlichen
Fakten aus dem Lebenslauf – etwas von der eigenen Persönlichkeit.
Inhalte des PC-Kurses:
Der zweistündige Kurs richtet sich in erster Linie an TeilnehmerInnen, die noch keine oder geringe Kenntnisse
im Umgang mit Word 2010 haben. Ziel des Kurses ist es, effizienter mit dem Programm umgehen zu können
und eine digitale Bewerbungsmappe mit Deckblatt, Foto, Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf und Anhängen zu erstellen, sodass sie in geschlossener Form über das Internet verschickt werden kann.
Zwar werden im Kurs auch einige allgemeine Hinweise zum Verfassen einer Bewerbung gegeben, doch der
Fokus liegt auf deren Formatierung in Word. Es werden die Befehlsgruppen besprochen, die für die Formatierung von Bewerbungen notwendig sind und anhand praktischer Beispiele angewendet.
Sollten bereits Entwürfe von Bewerbungsunterlagen bestehen, können diese in digitaler Form (etwa auf einem
USB-Stick) mitgebracht werden, um damit im Kurs weiterarbeiten zu können.
Die freiberufliche Foto- und Mediengestalterin Silvia Maria Straßer bietet Ihnen ein professionelles BewerbungsFotoshooting ohne hohen Kostenaufwand an. Frau Straßer nimmt sich pro Teilnehmer 45 Minuten Zeit, die
beste Seite an Ihnen abzulichten. Gemeinsam erarbeiten Sie eine Bilderreihe von 2-4 Fotografien, gerne auch
in verschiedenen Outfits. Sie erhalten die Bilddateien im digitalen Format zur freien Verfügung, Nachbearbeitung in Photoshop inklusive.
Bitte bringen Sie zum Fototermin 1-2 Outfits mit, ggf. Make-Up, achten Sie auf Ihre Frisur und machen Sie sich
kurz Gedanken, wie Sie wirken möchten. Ferner vermeiden Sie bitte grelle Farben oder Muster, kurzärmelige
Blusen und Hemden. Gedeckte und freundliche Farben sind von Vorteil.
Kosten: 25,00 Euro
34
35
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
Bewerbungsunterlagencheck
Bewerben in englischer Sprache
Veranstaltungsübersicht
Veranstaltungsübersicht
Referenten
Renate Mayer, Leiterin Career Service
Matthias Schöberl, Mitarbeiter Career Service
Datum & Zeit Freitag, 24. Oktober 2014 bzw.
Freitag, 09. Januar 2015
jeweils 10:00 Uhr s.t. bis 14:00 Uhr
Ort Raum 103 und 105, Verwaltungsgebäude
Referentin
Tullia Rispo
Cambridge Institut München
Datum & Zeit Freitag, 24. Oktober 2014
14:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr
Ort SR 147b, Juridicum
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 19.10.2014 unter der
Stud.IP-Nummer 69502 erforderlich. Für die Teilnahme am Kurs werden Englisch-Kenntnisse im
B2-Niveau des europäischen Referenzrahmens vorausgesetzt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 20.10.2014 bzw. 02.01.2015 unter
der Stud.IP-Nummer 69512a bzw. 69512b erforderlich.
Überzeugt Ihre Bewerbung?
Eine professionelle Bewerbung öffnet Ihnen die Tür in Ihr Wunschunternehmen. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre
Bewerbung optimal zu strukturieren und Ihren Werdegang professionell zu vermarkten. Sie haben sich idealerweise in unserer Veranstaltungsreihe Bewerben im In- und Ausland das erforderliche Grundwissen angeeignet
und haben noch spezielle Fragen, die nicht geklärt werden konnten und für eine anstehende Bewerbung
relevant sind? Dann bieten wir Ihnen mit dem Bewerbungsunterlagen-Check die Möglichkeit einer persönlichen
Beratung und geben Ihnen Hinweise zur Optimierung Ihrer gesamten Bewerbungsunterlagen.
Der Bewerbungsmappencheck umfasst:
»» Analyse der Stellenausschreibung nach Anforderungen bzw. Ihrer Wunschposition
»» Prüfung von Inhalt und Überzeugungskraft Ihres Anschreibens
»» Analyse von Struktur und Inhalt Ihres Lebenslaufes
»» Konkrete Hinweise und Formulierungsvorschläge zur Anpassung von Anschreiben und Lebenslauf an die
Stellenausschreibung
»» Einschätzung Ihres Bewerbungsfotos
»» Beantwortung Ihrer Fragen zu Bewerbungsunterlagen
36
Inhalte des Workshops:
In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie eine professionelle Bewerbung auf Englisch gestalten und sich damit
erfolgreich auf dem internationalen Stellenmarkt behaupten können.
Der 3-stündige Workshop mit anschließender Fragestunde in englischer Sprache vermittelt Ihnen Basiswissen
für überzeugende Bewerbungsanschreiben und einen aussagekräftigen Lebenslauf in englischer Sprache
(USA/UK), um sich erfolgreich zu positionieren. Sie erhalten allgemeine Tipps, wie Sie die Chancen zu einer
Einladung zum Interview erhöhen. Der Workshop behandelt folgende Themen:
»» Grundregeln zur Gestaltung eines Lebenslaufes in britischem und amerikanischem Englisch: Format, Länge, Ausdruck, Inhalt
»» Grundregeln zur Gestaltung eines Anschreibens: Aufbau, Ausdruck, Stil (USA/UK)
»» Dos und Don’ts im Bewerbungsprozess
Über die Kursleitung:
Tullia Rispo, Cambridge Institut München, ist qualifizierte Lehrkraft für British English und zertifizierte Prüferin
für mündliche Prüfungen der Cambridge English Sprachexamen. Parallel zu ihrer Lehrtätigkeit war sie als
Business Development Managerin sowohl in England als auch Deutschland tätig. In diesem Workshop gibt sie
ihre Erfahrung sowie die neuesten Erkenntnisse der „Dos & Don’ts“ für Bewerbungen in Großbritannien weiter.
37
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
Bewerben in Deutschland
Veranstaltungsübersicht
Referentin
Renate Mayer
Leitern des Career Service der Universität Passau
Datum & Zeit Dienstag, 28. Oktober 2014 bzw.
Dienstag, 13. Januar 2015
jeweils 18:00 Uhr s.t.
Ort Hörsaal 9, Audimax
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69506.
Motivationsschreiben – PR in eigener Sache
Veranstaltungsübersicht
Referent Thomas Lamsfuß
Selbständiger Coach und Berater
Datum & Zeit Freitag, 31. Oktober 2014 bzw.
Montag, 03. November 2014
jeweils 13:00 Uhr s.t. bis 17:00 Uhr
Ort Raum 147a, Juridicum bzw.
Raum 059, Juridicum
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 27.10.2014 bzw. 31.10.2014 unter der Stud.IP-Nummer 69508a bzw. 69508b erforderlich.
Traumjob schon entdeckt?
...oder beginnen Sie erst mit der Suche?
Um bei Bewerbungen in Deutschland erfolgreich zu sein, geben wir Ihnen in diesem Vortrag die wichtigsten
Tipps und Sie lernen:
»» Wie Sie interessante Arbeitgeber finden.
»» Wie Sie Stellenanzeigen lesen.
»» Welche Bewerbungsunterlagen Sie brauchen und wie Sie diese optimal gestalten.
Einen Schwerpunkt bilden dabei die Bewerbungsunterlagen mit den Kernbestandteilen von Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Deckblatt und Anlagen.
Der Vortrag bietet auch ausreichend Raum, um individuelle Fragen zu klären.
Die Bewerbungsunterlagen sind der erste Schritt im Bewerbungsverfahren und entscheiden über die Einladung
zur nächsten Auswahlrunde. Vermeiden Sie formale Fehler und erhöhen Sie Ihre Chancen auf den Traumjob
durch überzeugende Bewerbungsunterlagen: Besuchen Sie unseren Vortrag!
38
Inhalte des Workshops:
Ziel des Workshops zum „Motivationsschreiben – PR in eigener Sache“ ist es, Anschreiben wirkungsvoll und
interessant zu gestalten. Oft ist der erste Satz der Schwerste. Hier gibt es auch einen Unterschied zu den
Anschreiben der letzten Jahre. Heute schreibt man so, wie man spricht und die Begeisterung und Motivation
des Bewerbers muss im Anschreiben rüber kommen. Es geht auch um die übertragbaren Fähigkeiten und den
Nutzen, den die Bewerber in den neuen Unternehmen stiften.
Die Seminarteilnehmer/innen lernen:
»» Wie man ein Anschreiben wirkungsvoll formuliert
»» Herausarbeiten der Schlüsselwörter aus dem Anschreiben
»» Schreiben, so wie man spricht
»» Erfolgsdarstellung und Nutzenargumentation
Das Training ist eine wichtige Vorbereitung für die Anfertigung der eigenen Bewerbungsunterlagen und hilft
dabei, dass Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden.
39
CareerUp 2014/15  І Berufsorientierung und Berufseinstieg
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
Bewerben in Frankreich
Veranstaltungsübersicht
Referent Axel Honsdorf
Geschäftsführer des Bayerisch-Französischen Hochschulzentrums
Datum & Zeit Donnerstag, 06. November 2014
13:00 Uhr s.t. bis 17:00 Uhr
Ort SR 002, IT-Zentrum
Sich überzeugend bewerben - für Frauen
Veranstaltungsübersicht
Referentin Nadja Forster
Coach, Bewerbungstrainerin und Interim Manager HR
Datum & Zeit Freitag, 07. November 2014 von 14:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr und
Samstag, 08. November 2014 von 9:30 Uhr s.t. bis 17:00 Uhr
Ort Raum 007, Informatik und Mathematik
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 01.11.2014 unter der Stud.IP-Nummer 69507 erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und auf Studentinnen beschränkt. Eine Anmeldung ist bis spätestens
31.10.2014 unter der Stud.IP-Nummer 69514 erforderlich.
Inhalte des Workshops:
Diese Veranstaltung richtet sich an Studierende, die sich um ein Praktikum in Frankreich bewerben und sich die
länderspezifische Vorgehensweise hierbei in einem Workshop intensiv erarbeiten möchten.
Inhalte des Workshops:
»» Eigene Kompetenzen und Stärken bewusst einsetzen
»» Sicheres Auftreten
»» Individuelle Bewerbungsunterlagen erstellen
»» Zielgerichtetes Filtern und Lesen von Stellenausschreibungen
»» Professionelle Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch
»» Kriterien im Personalentscheidungsprozess kennen lernen
»» Gehaltsverhandlung
Die Bewerbungsunterlagen sind der erste Eindruck des Bewerbers. Die Entscheidung, ob die Unterlagen
interessant sind oder nicht, fällt in max. 30 Sekunden!
Im Workshop lernen Sie, Bewerbungsunterlagen individuell und stellenbezogen zu erstellen und die eigenen
Stärken und Kompetenzen in den Vordergrund zu rücken. Mit einem selbstsicheren Auftreten, der richtigen
Körperhaltung und der richtigen Recherche vor dem Vorstellungsgespräch überzeugen Sie dann im Vorstellungsgespräch.
Inhaltlich werden nicht nur die Grundlagen, wie die Erstellung eines Anschreibens und Lebenslaufes, sondern
auch Unterschiede der deutschen und französischen Arbeitswelt sowie rechtliche Rahmenbedingungen von
Praktika in Frankreich (z.B. convention de stage) erläutert.
Teilnahmevoraussetzung:
Konkrete Stellenausschreibung sowie ausgedruckte Bewerbungsunterlagen.
40
41
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch I
Veranstaltungsübersicht
Referent Walter Feichtner
Karrierecoach München
Datum & Zeit Dienstag, 18. November 2014
9:30 Uhr s.t. bis 17:00 Uhr
Ort Raum 328, Juridicum
Sich überzeugend bewerben
Veranstaltungsübersicht
Referentin Nadja Forster
Coach, Bewerbungstrainerin und Interim Manager HR
Datum & Zeit Freitag, 28. November 2014 von 14:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr und
Samstag, 29. November 2014 von 9:30 Uhr s.t. bis 17:00 Uhr
Ort Raum 147a, Juridicum
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 11.11.2014 unter der
Stud.IP-Nummer 69511 erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 21.11.2014 unter der
Stud.IP-Nummer 69513 erforderlich.
Inhalte des Workshops:
1. Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch
»» Kriterien bei der Jobauswahl (Aufgaben, Voraussetzungen, Gehalt)
»» Recherche, Information über das Unternehmen
Inhalte des Workshops:
»» Eigene Kompetenzen und Stärken bewusst einsetzen
»» Sicheres Auftreten
»» Individuelle Bewerbungsunterlagen erstellen
»» Zielgerichtetes Filtern und Lesen von Stellenausschreibungen
»» Professionelle Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch
»» Kriterien im Personalentscheidungsprozess kennen lernen
»» Gehaltsverhandlung
Die Bewerbungsunterlagen sind der erste Eindruck des Bewerbers. Die Entscheidung, ob die Unterlagen
interessant sind oder nicht, fällt in max. 30 Sekunden!
Im Workshop lernen Sie, Bewerbungsunterlagen individuell und stellenbezogen zu erstellen und die eigenen
Stärken und Kompetenzen in den Vordergrund zu rücken. Mit einem selbstsicheren Auftreten, der richtigen
Körperhaltung und der richtigen Recherche vor dem Vorstellungsgespräch überzeugen Sie dann im Vorstellungsgespräch.
2. Ablauf
»» Verschiedene Abläufe
»» Die Phasen eines strukturierten Vorstellungsgesprächs
3. Erfolgreiches Selbstmarketing (mit Übung)
»» Analyse und erfolgreicher Einsatz der Soft Skills
»» Techniken eines positiven Selbstmarketings
»» Selbstpräsentation
»» Rollenspiel: Standardfragen und unangenehme Fragen, unerlaubte Fragen
»» Do‘s and Dont‘s im Vorstellungsgespräch
4. Gehaltsverhandlung (mit Übung)
»» Realistische Gehaltsvorstellungen
»» Der „eigene Marktwert“ (aus Sicht des Arbeitsmarktes)
»» Verschiedene Formen des Gehalts, Vorbereitung auf die Gehaltsverhandlung
»» Der Arbeitsvertrag und weitere Rahmenbedingungen
Teilnahmevoraussetzung:
Konkrete Stellenausschreibung sowie ausgedruckte Bewerbungsunterlagen.
Methoden:
Präsentation/ Vortrag, Gruppendiskussion, Erfahrungsaustausch, Rollenspiele, konstruktives Feedback von
Trainer und Gruppe
42
43
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch II
Veranstaltungsübersicht
Referentin
Meike Zietz
Hesse/ Schrader in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse
Datum & Zeit Montag, 01. Dezember 2014
9:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr
Ort Raum 147b, Juridicum
Trainiere den Bewerbungsmuskel
Veranstaltungsübersicht
Referent Thomas Lamsfuß
Selbständiger Coach und Berater
Datum & Zeit Freitag, 05. Dezember 2014 von 9:00 Uhr s.t. bis 17:00 Uhr und
Samstag, 06. Dezember 2014 von 9:00 Uhr s.t. bis 13:00 Uhr
Ort Raum 059, Juridicum
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 27.11.2014 unter der
Stud.IP-Nummer 69510 erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 01.12.2014 unter der
Stud.IP-Nummer 69509 erforderlich.
Inhalte des Workshops:
Mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch hat man eine wichtige Hürde auf dem Weg zum neuen Job
genommen. Um letztlich als Sieger über die Ziellinie zu laufen, muss man sowohl seine Stärken als auch die
Erwartungen des Unternehmens und den Nutzen, den der potenzielle Arbeitgeber von einem hätte, kennen.
Außerdem geht es um die Persönlichkeit: Ist der Bewerber sympathisch und vertrauenserweckend? Passt
er ins Team? In diesem Seminar erfahren Sie, was in einem Vorstellungsgespräch auf Sie zukommt, welche
Fragen gestellt werden und wie Sie sich perfekt darauf vorbereiten und überzeugend auftreten.
Inhalte des Workshops:
Ziel des Bewerbertrainings ist das Herausarbeiten einer objektiveren Selbsteinschätzung und Überprüfung von
Interessensgebieten, Talenten, persönlichem Stil und Erfolgen sowie die Entwicklung einer positiven und selbstbewussten Grundeinstellung als solide Grundlage für die Zukunft.
Das Bewerbertraining gibt Ihnen die Möglichkeit, wertvolle Informationen zusammenzutragen.
Inhalte:
»» Die optimale Vorbereitung und die Wahl des richtigen Outfits
»» Struktur und Ablauf des Vorstellungsgesprächs
»» Die drei Weichensteller: Kompetenz, Leistungsmotivation und Persönlichkeit
»» Der erste Eindruck – von Anfang an überzeugen!
»» Die überzeugende Selbstpräsentation
»» Die wichtigsten und schwierigsten Fragen und die richtigen Antworten
»» Körpersprache beachten und gezielt einsetzen
»» Sympathie erzeugen
»» Umgang mit Stress, Blackout und Nervosität
Diese Informationen können für folgende Zwecke verwendet werden:
»» Planung der beruflichen Laufbahn
»» Festlegung von Karrierezielen
»» Ausarbeitung eines überzeugenden Lebenslaufs
»» Verfassen wirkungsvoller Anschreiben
»» Ausarbeitung einer erfolgreichen Marketingstrategie
»» Selbstbewussteres Auftreten in Vorstellungsgesprächen
Eine gute Gelegenheit, Ihre Karriere und Ihre Zukunftsplanung in die eigenen Hände zu nehmen und dabei
die eigenen Qualifikationen, Bedürfnisse und Werte zu hinterfragen und im Bewerbungsprozess zu integrieren.
Methoden:
»» Theoretischer Input
»» Rollenspiele mit Feedback
»» Praktische Übungen
»» Erfahrungsaustausch und Diskussion
44
45
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
Assessment Center Training - für Frauen
Veranstaltungsübersicht
Referentin
Nadja Forster
Coach, Bewerbungstrainerin und Interim Managerin HR
Datum & Zeit Freitag, 12. Dezember 2014 von 14:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr und
Samstag, 13. Dezember 2014 von 9:30 Uhr s.t. bis 17:00 Uhr
Ort Raum 147a, Juridicum
46
Assessment Center Training
Veranstaltungsübersicht
Referentin Nadja Forster
Coach, Bewerbungstrainerin und Interim Managerin HR
Datum & Zeit Freitag, 23. Januar 2015 von 14:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr und
Samstag, 24. Januar 2015 von 9:30 Uhr s.t. bis 17:00 Uhr
Ort Raum 147b, Juridicum
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und auf Studentinnen beschränkt. Eine Anmeldung ist bis spätestens
05.12.2014 unter der Stud.IP-Nummer 69504 erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 16.01.2015 unter
der Stud.IP-Nummer 69503 erforderlich.
Inhalte des Workshops:
»» Inhalte und Ablauf eines AC’s
»» Typische Aufgaben in einem AC
»» Aufbrechen und Abbau von Widerständen in einem Auswahlverfahren
»» Sicheres Auftreten sowie eigene Stärken zielgerichtet in den Vordergrund stellen
»» Erwartungen der Beobachter und Entscheider in einem AC kennen
Inhalte des Workshops:
»» Inhalte und Ablauf eines AC’s
»» Typische Aufgaben in einem AC
»» Aufbrechen und Abbau von Widerständen in einem Auswahlverfahren
»» Sicheres Auftreten sowie eigene Stärken zielgerichtet in den Vordergrund stellen
»» Erwartungen der Beobachter und Entscheider in einem AC kennen
Im Workshop lernen Sie die optimale Vorbereitung auf typische Situationen in einem Auswahlverfahren. Durch
unterschiedliche Aufgabenstellungen werden Sie sowohl in die Rolle der Teilnehmer als auch der Beobachter
versetzt. Dabei sollen Sie vor allem das eigene Rollenverhalten innerhalb einer Gruppe noch besser kennen
und reflektieren lernen. Feedbackrunden helfen dabei, Diskrepanzen zwischen Selbst- und Fremdbild
aufzuzeigen.
Im Workshop lernen Sie die optimale Vorbereitung auf typische Situationen in einem Auswahlverfahren. Durch
unterschiedliche Aufgabenstellungen werden Sie sowohl in die Rolle der Teilnehmer als auch der Beobachter
versetzt. Dabei sollen Sie vor allem das eigene Rollenverhalten innerhalb einer Gruppe noch besser kennen
und reflektieren lernen. Feedbackrunden helfen dabei, Diskrepanzen zwischen Selbst- und Fremdbild
aufzuzeigen.
47
CareerUp 2014/15  І Bewerben im In- und Ausland
Weitere Veranstaltungen
Arbeiten im In- und Ausland
Beratung zur Stellensuche und zu Fördermöglichkeiten
Stellensuche im In- und Ausland
Bewerben im In- und Ausland
Stipendienprogramme für Auslandspraktika:
•
•
•
•
•
•
DAAD-Kurzstipendium
ERASMUS-Praktikum-Stipendium
IAESTE Programm
Programm zur Förderung der Internationalisierung
PROMOS-Praktikum-Stipendium
Stipendium des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW)
Der Career Service berät Sie gerne!
Career Service
Innstraße 41, Zimmer 103, 104, 105
94032 Passau
Telefon 0851 509-1012, -1015
E-Mail: careerservice@uni-passau.de
www.uni-passau.de/careerservice.html
Jedes Semester bieten wir Ihnen auch fachliche Workshops,
zum Teil in Kooperation mit Unternehmen, an.
Mit Exkursionen sowie Fachvorträgen und Workshops zu
unterschiedlichen Themen können Sie Ihren Horizont
erweitern, sich informieren oder weiterbilden.
49
CareerUp 2014/15  І Weitere Veranstaltungen
Die Kunst des dokumentarischen Filmens
In Zusammenarbeit mit:
Veranstaltungsübersicht
Referent Andrzej Klamt
Halbtotal Filmproduktion, Wiesbaden
Datum & Zeit Donnerstag, 20. November 2014
14:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr
Ort SR 004 und Teeküche, Zentrum für Medien und Kommunikation
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis spätestens 08.11.2014 per E-Mail an
perspektive-osteuropa@uni-passau.de erforderlich. Es wird ein Anschreiben mit Lebenslauf und Zeugnissen erwartet.
Inhalte des Workshops:
»» Eine kurze Einführung in die Arbeitsteilung beim dokumentarischen Filmemachen: was machen der/die Produzent/in, der/die Autor/in, der/die Regisseur/in, der/die Produktions- und Aufnahmeleiter/in und der/die Kamera- und Tonmann/frau?
»» Vorstellung der einzelnen Arbeitsschritte bei der Entstehung eines Dokumentarfilms: Recherche, Drehbuch, Drehvorbereitung, Dreharbeiten, Postproduktion, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
»» Praktische Einführung in filmische Erzählweisen und Stilrichtungen anhand von eigenen Filmen:
1.
2.
3.
4.
Der Autor als Ich-Erzähler und seine Geschichte als Rahmenhandlung (Beispiel "Die geteilte
Klasse")
Experimenteller Dokumentarkurzfilm am Beispiel der Filme "Rot in Rot" und "Licht.Anamorphose"
Klassisch erzählter Dokumentarfilm ohne Kommentar am Beispiel von "Der Hirte seines Glücks"
Dokumentation mit Autorenkommentar am Beispiel von "Gloria und Exodus" und "Mörder unter
uns. Fritz Bauers einsamer Kampf"
CareerUp 2014/15  І Weitere Veranstaltungen
Begabtenförderung durch die Bayerische EliteAkademie
Veranstaltungsübersicht
Referent Florian Raith
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bayerische EliteAkademie GmbH
Datum & Zeit Dienstag, 25. November 2014
18:00 Uhr s.t.
Ort Raum 017, IT-Zentrum
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69602.
Inhalte des Vortrags:
Die Bayerische EliteAkademie, eine Stiftung des Freistaats und der bayerischen Wirtschaft, unterstützt herausragende und leistungsbereite Studentinnen und Studenten bayerischer Universitäten und Hochschulen dabei,
sich zu verantwortungsvollen Führungspersönlichkeiten zu entwickeln.
Die Ausbildung umfasst mehrwöchige Präsenzphasen in Campus-Atmosphäre in der vorlesungsfreien Zeit,
eine von Tutoren begleitete Projektarbeit in interdisziplinären Teams, das persönliche Coaching durch hochrangige Mentoren aus der Wirtschaft, Studienreisen sowie die Vermittlung von Praktika im In- und Ausland.
Das Curriculum basiert auf Persönlichkeitsbildung und Menschenführung, Unternehmensführung, interdisziplinäres und interkulturelles Denken und Handeln, Ethik und Verantwortung, Medienkompetenz und unternehmerisches Denken.
Vom 1. September bis zum 5. Dezember 2015 kann man sich für den 17. Jahrgang der EliteAkademie bewerben unter http://www.eliteakademie.de.
»» Praktische Tipps zum Berufseinstieg in der Filmbranche.
Über die Kursleitung:
Andrzej Klamt wurde in Bytom/Beuthen, Polen geboren und siedelte später in die BRD aus. Er studierte Theater- und Filmwissenschaft und Slavistik an der Goethe Universität in Frankfurt am Main und war 1989 während
seines Studiums in der UdSSR (Moskau/Leningrad/Novosibirsk). Seit 1990 ist er als freier Autor, Regisseur und
Produzent an etlichen Filmen und Beiträgen für Fernsehen und Kino beteiligt und leitet die Halbtotal Filmproduktion in Wiesbaden (www.halbtotalfilm.de).
50
51
CareerUp 2014/15  І Weitere Veranstaltungen
Finanzen und Versicherungen – die wichtigsten Grundregeln
Veranstaltungsübersicht
Referentin
Dr. Annabel Ölmann
Verbraucherzentrale NRW
Datum & Zeit Donnerstag, 11. Dezember 2014
18:00 Uhr s.t. bis 20:00 Uhr
Ort Raum 017, IT-Zentrum
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69601.
Inhalte des Vortrags:
Als Studienanfänger steht man vor vielen Herausforderungen - neue Wohnung, neues Lernen, neues Leben.
Auch die Versicherungen müssen an diesen Lebensabschnitt angepasst werden. Macht der Abschluss einer
Berufsunfähigkeitsversicherung Sinn? Brauche ich eine eigene private Haftpflichtversicherung? Gleiches gilt für die Finanzen. Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten? Muss ich etwas fürs Girokonto
zahlen? Was sollte ein gutes Tagesgeld an Zinsen bringen?
Zum Ende des Studium stellen sich andere Fragen: Was muss ich als Berufsanfänger berücksichtigen? Sollte ich vermögenswirksame Leistungen abschließen?
Muss ich jetzt anfangen, für mein Alter vorzusorgen? Sollte ich einen Vertrag mit dreißig oder vierzig Jahren
Laufzeit abschließen?
Diese und weitere Themen werden im Vortrag angesprochen.
CareerUp 2014/15  І Weitere Veranstaltungen
Devops: Zusammenarbeit und Tools – Senacor Technologies AG
Veranstaltungsübersicht
Referent Dr. Victor Volle
Technical Architect, Senacor Technologies AG
Datum & Zeit Freitag, 16. Januar 2015
14:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr
Ort RZ 044, Informatik und Mathematik
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung inkl. Kurz-Vita und Angabe aller Noten ist bis spätestens
05.01.2015 per E-Mail an career@uni-passau.de möglich. Sollten sich mehr Studenten anmelden, als Plätze frei sind, werden diese gemäß Werdegang und bisherigen Leistungen vergeben.
Inhalte des Workshops:
An der Schnittstelle zwischen „Entwicklung“ (Dev) und „Betrieb“ (Ops) knirscht es immer wieder.
Beide Seiten haben unterschiedliche Vorstellung, wie gearbeitet werden soll und welche Aspekte
wichtiger sind als andere. „Devops“ versucht diese Reibungsverluste zu verringern. Zum einen durch
bessere Zusammenarbeit und zum anderen durch weniger manuelle, fehlerträchtige Schritte.
Die „Zusammenarbeit“ kann nur jeweils aus dem konkreten Kontext der aktuellen Organisation
verändert werden. Es gibt keine fertigen „Tools“ und „Verfahren“. Das macht dieses Thema spannend,
aber auch (für Informatiker) schwerer zugänglich. In dem Workshop werden ein paar Beispiele
vorgestellt, wie sich die Zusammenarbeit verändert und was sich verbessert hat (oder auch nicht!).
Für die Automatisierung von manuellen, fehlerträchtigen Schritten sind in den letzten Jahren unzählige
Tools entstanden (Vagrant, Docker, Puppet, Chef, Ansible, etc.). Der Workshop gibt einen Überblick
über die Toollandschaft und wird an einem konkreten Beispiel (Ansible) die Nutzung zeigen.
Wenn technisch möglich, kann das in Zweier-Gruppen selbst ausprobiert werden (noch offen).
Über uns:
Senacor ist ein wachstumsstarker Spezialist für die Umsetzung individueller,
nachhaltiger Softwarelösungen im Rahmen der Optimierung komplexer IT-Landschaften
bei Großunternehmen. Unsere technologische Expertise in Verbindung
mit unserem sehr guten fachlichen und methodischen Wissen versetzt uns in die
Lage, unsere Kunden bei der Erreichung ihrer Ziele optimal zu unterstützen.
Zielgruppe:
Studenten der Studienrichtungen Informatik, Internet Computing, Mobile und Eingebettete Systeme,
Wirtschaftsinformatik
52
53
CareerUp 2014/15  І Weitere Veranstaltungen
Fördermöglichkeiten für Auslandspraktika
Veranstaltungsübersicht
Career
Career
Up 2014/15 
Up 2014/15 
І Weitere
І Terminankündigungen
Veranstaltungen
Terminankündigungen
Referent Matthias Schöberl
Mitarbeiter Career Service Universität Passau
Datum & Zeit Mittwoch, 21. Januar 2015
18:00 Uhr s.t.
Ort Raum 211, Nikolakloster
Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Sie finden diese unter der Stud.IP-Nummer 69606.
Inhalte des Vortrags:
Ihr Weg zu einem finanzierbaren Auslandspraktikum!
In Zeiten der Globalisierung wird ein Auslandspraktikum für Studenten aller Fachrichtungen zunehmend wichtig.
Um gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben, sind sehr gute Fremdsprachenkenntnisse und Erfahrungen
im internationalen Umfeld bereits nahezu unabdingbar geworden.
Allerdings ist ein Aufenthalt im Ausland auch meistens mit hohen Kosten verbunden – Visa, Flüge, teure
Unterkünfte, usw. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl von Institutionen, die es sich zum Ziel erklärt haben,
Studierenden durch finanzielle Förderungen ein Auslandspraktikum zu ermöglichen.
In diesem Vortrag lernen Sie alle wesentlichen Förderprogramme kennen, die bei der Finanzierung eines
Praktikums im Ausland durch Stipendien oder sonstige Weise helfen.
Insbesondere werden folgende Fördermöglichkeiten detailliert erläutert:
»» ERASMUS Stipendium für Auslandspraktika
»» PROMOS Stipendium
»» DAAD Kurzstipendium
»» Fahrtkostenzuschuss aus dem Programm zur Förderung der Internationalisierung
Detaillierte Informationen zu Förderbedingungen und Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Website des
Career Service unter: http://www.uni-passau.de/stipendienfinanzierung.html.
Der Vortrag findet ebenfalls im Rahmen des International Day am 26. November 2014 statt.
54
55
CareerUp 2014/15  І Terminankündigungen
CareerUp 2014/15  І Terminankündigungen
Berufsfeld Sprache/Texte/Medien – Experten stellen sich vor
Veranstaltungsübersicht
Referenten
Petra Kallweit, Kiel: Von der Literaturwissenschaft zur Personalentwicklung
Claudia Gerauer, München: Freie Autorin und Online-Redakteurin
Raimund Meisenberger, Passau: Ressortleitung Feuilleton
Benjamin Weiß, Bonn: Redaktionelle Tätigkeit in der politischen Bildung
Datum & Zeit Donnerstag, 06. November 2014
Donnerstag, 20. November 2014
Donnerstag, 04. Dezember 2014
Donnerstag, 18. Dezmber 2014
jeweils ab 20:00 Uhr s.t.
Ort Hörsaal 3, Philosophicum
Berufsfeld Sprache/Texte/Medien – Experten stellen sich vor
Das Berufsfeld im Bereich der Sprach- und Textwissenschaften, aber auch das der Medienwissenschaften, ist
wenig spezifiziert und liegt eher quer zu ‚klassischen‘ Berufen. Was man so alles mit Kompetenzen und Fähigkeiten, die in solchen Studiengängen vermittelt werden, werden kann, hierzu möchte diese Veranstaltungsreihe
Einblicke geben. Referenten aus der Praxis stellen sich, ihre Tätigkeit und ihren Werdegang vor, um so das
Spektrum von Berufs- und Arbeitsfeldern aufzuzeigen und auf Möglichkeiten hinzuweisen.
kuwi.kamingespräch
Veranstaltungsübersicht
Veranstalter kuwi netzwerk international e.V. und kuwi aktiv
Referenten Daniela Fischer und Matthias Ross
Inhouse-Berater der UMCG bei der HypoVereinsbank/Unicredit
Datum & Zeit Dienstag, 18. November 2014
20:00 Uhr s.t.
Ort Raum 403 oder 412b/412c, Nikolakloster
(Wird rechtzeitig auf der Website www.kuwi.de bekannt gegeben)
kuwi.kamingespräch 2014
Der kuwi netzwerk international e.V. und das kuwi.aktiv laden zu einem interaktiven Kamingespräch ein: Zwei
Kuwi-Absolventen erzählen aus ihrer Berufspraxis, präsentieren ihr Unternehmen und berichten von ihren
Berufserfahrungen aus der Kuwi-Perspektive.
Bei diesem Kamingespräch im Wintersemester sind die Inhouse-Berater der UniCredit Management Counsultancy Germany (UMCG) Daniela Fischer und Matthias Ross zu Gast.
Der Abend klingt mit einem Get-together aus, bei dem in gemütlicher Runde die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer die Referenten in einem persönlichen Gespräch kennenlernen können.
Der Eintritt ist frei.
Wir freuen uns auf Euch!
56
57
CareerUp 2014/15  І Terminankündigungen
CareerUp 2014/15  І Terminankündigungen
International Day
Veranstaltungsübersicht
Referenten
Verschiedene Professoren und Mitarbeiter der Zentralen Verwaltung der
Universität Passau sowie externe Referenten
Datum & Zeit Mittwoch, 26. November 2014
10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort IT-Zentrum / International House
International Day an der Universität Passau
Interessierten Studierenden aller Fakultäten steht an diesem Tag ein breit gefächertes Informationsangebot zur
Verfügung. Sie können sich im Rahmen von Vorträgen, Diskussionen, Workshops und direkten Gesprächen
über die verschiedenen Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte, über Partnerhochschulen und Austauschprogramme sowie über Fördermöglichkeiten für Auslandsaufenthalte informieren.
Weitere Informationen finden Sie ab Anfang November auf der Webseite des Akademischen Auslandsamtes
der Universität Passau unter: http://www.uni-passau.de/470.html
Im Rahmen des International Day findet auch der Vortrag „Fördermöglichkeiten für Auslandspraktika“ durch
den Career Service statt. Weitere Infos dazu finden Sie auf Seite 53.
Osteuropa-Lounge
Veranstaltungsübersicht
Veranstalter Initiative Perspektive Osteuropa
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Osteuropas und seiner Kulturen
(Prof. Dr. Thomas Wünsch)
Universität Passau - Mehr Informationen unter:
www.uni-passau.de/perspektive-osteuropa
Referentin Anna Frömel
Ost- und Mitteleuropa Verein e.V., Hamburg
Datum & Zeit Donnerstag, 11. Dezember 2014
ab 20:00 Uhr s.t.
Ort Library-Lounge der Zentralbibliothek
Von der Uni Passau in die Welt der Außenwirtschaftsverbände - ein Blick in einen
vielfältigen und internationalen Arbeitsbereich
Anna Frömel studierte Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien mit Schwerpunkt Ostmitteleuropa an der
Universität Passau und der Adam Mickiewicz Universität in Poznań. Seit 2010 ist sie beim Ost- und Mitteleuropa
Verein e.V. in Hamburg tätig. Als Projektleiterin koordiniert sie dort den Branchenbereich Gesundheitswirtschaft
des Vereins sowie eine Fachseminarreihe für Führungskräfte in Osteuropa engagierter Unternehmen.
Der Ost- und Mitteleuropa Verein e.V. unterstützt als einer der großen nach Zielregionen ausgerichteten Unternehmensverbände branchenübergreifend das Auslandsgeschäft deutscher Firmen in Mittel- und Osteuropa, dem
Südkaukasus und Zentralasien. Er schafft zu diesem Zweck vielfältige Kontaktmöglichkeiten und ist zugleich Teil
eines größeren Netzwerks aus Industrie- und Handelskammern, Auslandshandelskammern und Verbänden zur
Außenwirtschaftsförderung.
Mehr Informationen zum Ost- und Mitteleuropa Verein e.V. unter: http://www.o-m-v.org/
Eintritt ist frei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.
58
59
CareerUp 2014/15  І Terminankündigungen
CareerUp 2014/15  І Terminankündigungen
kuwi.karrieretag
Veranstaltungsübersicht
Veranstalter
kuwi netzwerk international e.V.
Ansprechpartnerin: Anna Schmitt (careerservice@kuwi.de)
Referenten Kuwi-Absolventen aus verschiedenen Berufsfeldern und Branchen
Datum & Zeit Samstag, 10. Januar 2015
10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort Foyer, Hörsaal 6, Hörsaal 8, SR 026, SR 027,
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
praxis.test Karrieretage
Veranstaltungsübersicht
Veranstalter GoverNET – Staatswissenschaften Passau e. V.
Datum & Zeit Freitag, 16. Januar 2015 ab 18:00 Uhr
Samstag, 17. Januar 2015 ab 11:00 Uhr
Ort Foyer, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
(Genauere Infos zu Uhrzeit und Räumlichkeiten werden noch bekannt gegeben)
praxis.test Karrieretage 2015
Wissen, wie’s weitergeht! Staatswissenschaften studieren ist schön und toll, aber was kommt danach?
kuwi.karrieretag 2015
Der jährlich im Januar stattfindende, fest etablierte kuwi.karrieretag (kkt) bietet Studierenden und Absolvent/Innen aller Studiengänge die ideale Gelegenheit, Unternehmen unterschiedlichster Branchen
kennenzulernen, sich über Chancen und Einstiegsmöglichkeiten zu informieren und persönlichen
Kontakt zu den Firmenvertretern aufzunehmen. Absolvent/Innen, die bereits im Berufsleben stehen, sind als Unternehmensvertreter zu Gast und geben detaillierte Einblicke in die Strukturen ihrer
Unternehmen. Im Anschluss stehen sie für Fragen sowie aktiven Austausch zur Verfügung.
Mach den praxis.test! Bei den Karrieretagen 2015 wollen wir Euch Karriere- und Praktikumsmöglichkeiten vorstellen, die genau so vielfältig sind wie unser Studiengang. Gönnt Euch eine Pause vom Bib-Stress und kommt zu uns
ins WiWi-Foyer.
Erstmals bieten wir in diesem Jahr auch einen Praktikumsaustausch am Freitagabend an – dort habt Ihr die Möglichkeit, mit anderen Stawis über ihre Erfahrungen bei bereits absolvierten Praktika zu sprechen und euch wertvolle
Tipps für Eure eigene Praktikumssuche abzuholen.
Im Rahmen des kuwi.karrieretages findet wieder ein Bewerbungsmappencheck durch den Career Service statt. Zudem werden verschiedene Workshops auf der Tagesordnung stehen.
Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist für alle Studiengänge offen.
Wir freuen uns auf Euch!
60
61
CareerUp 2014/15  І Terminankündigungen
Nachlese
Für Sie zum Nachlesen: Eine Auswahl an interessanten Praktikumsberichten aus aller Welt und einige Berichte zu CareerService-Veranstaltungen.
63
CareerUp 2014/15  І Nachlese
CareerUp 2014/15  І Nachlese
Praktikum: Deutsche Botschaft in Südafrika
von Ramona Schreiner
Sanibonani & Kunjani!
Da ich vor Abschluss meines Bachelors noch
einmal ins Ausland wollte, habe ich mich entschieden, ein Praktikum an der Deutschen
Botschaft in Pretoria zu machen. Dort habe
ich in einer sehr gemischten, internationalen
WG gewohnt, in der ich mich gleich sehr wohl
gefühlt habe. Der Flug war schnell gebucht
und ein Visum im Voraus benötigt man nicht,
denn wenn man maximal 90 Tage im Land
bleibt, erhält man bei Einreise automatisch ein
Touristenvisum. Da die Praktika im Auswärtigen Amt unvergütet sind, habe ich mich für ein
DAAD-Kurzstipendium beworben und dieses
kurz vor Abreise auch zugesagt bekommen.
64
An der Botschaft war ich während meines
Praktikums im Referat für Kultur und Sport, sowie im Referat für Energie, Klima und Umwelt
eingesetzt. Die Hauptaufgabe in beiden Referaten bestand aus Recherchearbeiten zu unterschiedlichen Themen und dem Verfassen von
Berichten. Außerdem gehörte die Vorbereitung
verschiedener Veranstaltungen zu meinen Aufgaben. Hierbei stand im Kultur-Referat vor allem
das Thema „20/25“ im Vordergrund, da sich im
Jahr 2014 sowohl das Ende der Apartheid in
Südafrika als auch der Fall der Berliner Mauer
zum 20. bzw. 25. Mal jährt. Im Referat für Energie, Klima und Umwelt habe ich ebenfalls bei der
Vorbereitung von Veranstaltungen, wie zum Beispiel einer Reihe von Podiumsdiskussionen zu
energiepolitischen Themen geholfen. Des Weiteren durfte ich viele verschiedene Veranstaltungen besuchen, zu denen Vertreter der Botschaft
eingeladen waren. Hier habe ich beispielsweise
Vorträge zu Wasseraufbereitung oder Erneuerbaren Energien besucht und durfte bei der
Eröffnung der Europäischen Filmfestspiele
dabei sein. Darüber hinaus habe ich verschiedene Redeentwürfe für den Botschafter, dessen ständigen Vertreter oder meine Referatsleiterin verfasst und Artikel für die Website der
deutschen Außenvertretung in Pretoria erstellt.
Im Allgemeinen herrscht an der Botschaft in
Pretoria ein sehr offenes und lockeres Klima.
Von diesem sehr kollegialen und entspannten
Umgangston von Anfang an war ich sehr positiv überrascht. Als neuer Praktikant fühlt man
sich also sehr schnell wohl und willkommen.
Außerhalb der Arbeit hat die „RegenbogenNation“ natürlich auch sehr viel zu bieten. Das
Leben in Pretoria selbst ist allerdings nicht so
sehr mit dem in europäischen Städten zu vergleichen, was vor allem an der Sicherheitslage
(wegen der noch immer herrschenden Ungleichheit im Land kommt es oft zu Überfällen und Einbrüchen, wenn man aber wenige, einfache Vorsichtsmaßnahmen beachtet, passiert eigentlich
nichts), aber auch an dem geringen kulturellen
Angebot liegt. Die Lage Pretorias in Südafrika ist
jedoch sehr günstig für viele Ausflüge in die Umgebung. Im Umkreis von bis zu ca. 600 km kann
man sehr viel unternehmen und die Vielfalt des
Landes genießen. In der Nähe von Pretoria befinden sich verschiedene Nationalparks, in denen man mit dem Auto selbst auf Safari gehen
oder Mountainbikes mieten kann. Es gibt außerdem viele Tiere in freier Wildbahn zu bewundern.
Nur ca. 45 Minuten entfernt von Pretoria ist
Johannesburg, wo kulturell etwas mehr geboten ist. Der Blyde-River-Canyon und der
Krüger-Nationalpark im Nordosten, das Königreich Lesotho, die Drakensberge, Durban
und die Wild Coast sind weiter entfernte, aber
auch wunderschöne Ziele für ein (verlängertes)
Wochenende. Weiter entfernt sind dann auch
die bekannte Garden
Route und natürlich Kapstadt, die definitiv auch
eine Reise wert sind.
Insgesamt habe ich in
Südafrika eine sehr schöne Zeit verbracht und der
Abschied von diesem
wunderschönen und vielfältigen Land mit seinen
herzlichen Menschen ist
mir sehr schwer gefallen.
65
CareerUp 2014/15  І Nachlese
sche Transformation hautnah und nimmt auch
durchaus essentielle und sehr facettenreiche
Aufgabenbereiche wahr. Auch bei Terminen mit
hochrangigen Persönlichkeiten bleibt man als
Praktikant niemals außen vor. Bei außerdienstlichen Anliegen, wie der Wohnungssuche, steht
einem das junge Stiftungsteam zuverlässig zur
Seite.
Praktikum: Hanns Seidl Stiftung in Myanmar
von Lorenz Fischer
Myanmar ist ein Land der Extreme. Bis vor
kurzem eine völlig abgeschottete Militärdiktatur, ein Paria der Staatengemeinschaft, der
in internationalen Rankings lediglich in den
Kategorien Menschenrechtsverletzungen und
Rückständigkeit Spitzenplätze belegte. Heute
gilt Myanmar als das Land mit dem höchsten
Wachstumspotential weltweit, als rohstoffreiche
sowie geographische Brücke zwischen den
kommenden Supermächten Indien und China,
hat den Vorsitz der südostasiatischen Staatengemeinschaft ASEAN inne und bereitet sich auf
die ersten freien Wahlen 2015 vor.
Kontraste wohin man schaut: unfassbare Umweltzerstörungen und unberührte Urwälder,
sagenhafter Reichtum und quälender Hunger,
tropische Wälder und ausgedehnte Steppen,
mittelalterlicher Aberglaube und Hyperkapitalismus, friedliches Multikulti und Völkermord. In
jedem Fall lassen das Land und seine über 130
Ethnien keinen begeisterten Politik- oder Südostasienwissenschaftler kalt.
66
In diesem denkbar anspruchsvollen Umfeld
betreibt die Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) seit
1994 ein sehr erfolgreiches Projekt, welches
auf die Etablierung demokratischer Werte und
Strukturen, die ASEAN-Integration Myanmars,
sowie eine nachhaltigen und sozialverträgliche
Wirtschaftsentwicklung abzielt. Dabei stehen
die Themenkomplexe Föderalismus, internationale Reintegration und Tourismus im Mittelpunkt.
Die Lebensqualität in Yangon ist beachtlich und
steigt jeden Tag. Das Angebot an Bars, Galerien, Schwimmbäder, etc. ist zwar noch limitiert,
dafür lernt man sehr schnell Freunde kennen.
Das Nahrungsmittelangebot kann phantastisch
sein, es gibt praktisch keinerlei Kriminalität (im
Gegensatz zu Südasien auch nicht gegen Frauen). Leider entsprechen die Mieten in Yangon
wegen dem plötzlichen Boom nicht dem billigen
asiatischen Klischee. Dafür sind alle anderen
Alltagsausgaben marginal. Myanmar ist ein
traumhaftes Reiseland, weswegen ich fast jedes freies Wochenende zum Reisen genutzt
habe.
Angesichts des gewonnenen Wissens und der
gemachten Erfahrungen, sowie der äußerst
positiven und kollegialen Arbeitsatmosphäre im
Büro, kann ich jedem interessierten Studenten
ein Praktikum bei der HSS in Yangon uneingeschränkt und wärmstens empfehlen.
Die dynamische Atmosphäre in Myanmar und
die optimistische Herzlichkeit der Burmesen
war ansteckend. Für die Bewältigung der vielen
alltäglichen Widrigkeiten wurde man immer belohnt, was den Abschied nach sechs Monaten
nicht gerade leichter gemacht hat.
Das kleine Team in Yangon besteht zur Hälfte aus Deutschen, zur Hälfte aus Burmesen
und schreibt den einzigen Praktikumsplatz
alle sechs Monate auf den gängigen Praktikumsforen aus. Für die Bewerbung sind keine
besonderen Qualifikationen, wie burmesische
Sprachkenntnisse, erforderlich. Allerdings sollte
man über ein sehr überdurchschnittliches Maß
an Spontanität, Flexibilität und auch Geduld verfügen. Trotz der oft etwas widrigen Umstände ist
der Anspruch der Stiftung absolut professionell,
was oft erst durch zahlreiche Überstunden gelingt. Dadurch erfährt man aber die myanmari-
67
CareerUp 2014/15  І Nachlese
CareerUp 2014/15  І Nachlese
Berufe im Profil:
Kommunikation und Marketing
im öffentlichen Dienst
Damit sich Studierende eine bessere Vorstellung von möglichen Einsatzfeldern im öffentlichen Dienst machen konnten, hat Frau Anja
Schuster, Leiterin der Abteilung Kommunikation
und Marketing an der Universität Passau ihren
Arbeitsalltag vorgestellt.
Bereits am Anfang war für die vielen Teilnehmer
des Seminars im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Berufe im Profil“ von großem Interesse,
wie man die Nachfrage und den Bedarf für die
kommenden Jahre im Öffentlichen Dienst speziell im Bereich Marketing und Kommunikation
einschätzen könne. Frau Schuster erläuterte,
dass sich gerade in den nächsten Jahren ein
positiver Trend vorhersagen ließe, da sich die
68
verschiedenen Arbeitgeber, speziell auch im
Öffentlichen Dienst, zukünftig immer mehr weg
von der „Pressestelle“ hin zu Marketing- und
Kommunikationsabteilung bewegten, und diese
ein viel breiteres Aufgabenspektrum zu bewerkstelligen hätten. Frau Schuster stellte anhand
ihrer Präsentation auch sehr nachvollziehbar
ihren eigenen Berufsstart dar und erzählte über
ihre Erfahrungen als Referentin für internationale Öffentlichkeitsarbeit in einem Wirtschaftsunternehmen, bevor sie in den Öffentlichen Dienst
wechselte. Durch diese Tätigkeiten konnte sie
einen sehr guten Vergleich zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und dem Öffentlichen
Dienst ziehen und die Vorzüge der einzelnen
Beschäftigungsformen darstellen.
Im Anschluss daran stellte Frau Schuster ihren
Arbeitsalltag vor, indem sie die Struktur der
Abteilung Marketing und Kommunikation der
Universität Passau erklärte. Das Team besteht
aus neun Voll- und Teilzeitkräften sowie Studentischen Hilfskräften und untergliedert sich in
die drei Referate Medienarbeit, Webredaktion
und Veranstaltungen. Das Aufgabenspektrum
ist sehr umfangreich und reicht von klassischer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Absprache
mit der Universitätsleitung über die Ausarbeitung eines Corporate Designs in Zusammenarbeit mit Spezialisten der Graphikgestaltung bis
zum Studierenden-Marketing, bei welchem die
Universität für Studenten „interessant gemacht“
werden soll. Dieser Arbeitsbereich besteht aus
Messeauftritten, der Gestaltung von Studieninfotagen, aber auch der Erstellung von Bildmaterial für diverse Broschüren, wobei Frau Schuster
besonderen Wert darauf legt, „echte“ Studenten
abzulichten. Angetan waren die Zuhörer des
Vortrages auch, als Frau Schuster das Thema
Fundraising und Gewinnen von Förderern als
weitere Aufgaben des Studierendenmarketing
ansprach.
Im Referat der Webredaktion werden der Auftritt
der Universität Passau auf deren Homepage
koordiniert sowie die Social Media-Kanäle wie
Facebook und Twitter gemanagt. Das Referat
Veranstaltungsmanagement organisiert Veranstaltungen wie zum Beispiel den „Dies Academicus“, die „Juni-Wiesn“, das Campus Fest oder
die Einweihungsveranstaltung des ZMK. Auch
bei Tagungen und Symposien der Lehrstühle
steht das Referat unterstützend zur Seite.
Nach Vorstellung dieser Aufgliederung und Einteilung der Abteilung Kommunikation und Marketing hatte Frau Schuster folgende Tipps für
Einsteiger parat:
Während des Studiums sollten sich interessierte Studierende wenn möglich um Stellen als
Studentische Hilfskräfte bemühen. Bereits hier
kann man einiges zur Verwaltungs-Struktur an
Universitäten erfahren. An vielen Universitäten
werden auch Volontärstellen als Einstiegspositionen angeboten. Auf der Website des „Bundesverbands Hochschulkommunikation“ sind zu
diesem Thema viele Informationen zu finden.
Abschließend fasste die Referentin ihre Ausführungen nochmals zusammen und gab als letzten
Tipp an, dass der Einstieg bei Mittelständlern in
ländlichen Gegenden wohl einfacher zu schaffen sei. Ein Wechseln in den Öffentlichen Dienst
ist dann meist problemlos möglich. Der Öffentliche Dienst ist zwar eine andere Umgebung als
die freie Wirtschaft, jedoch sprechen auch viele
Vorteile für ihn: So ist die mögliche freie Zeiteinteilung sowie Flexibilität sicherlich als Vorteil zu
sehen, wenngleich in privatwirtschaftlichen Unternehmen oftmals schneller entschieden werden kann. Ein Beruf in der Abteilung Kommunikation und Marketing im Öffentlichen Dienst
eignet sich besonders für Charaktere, welche
gerne mit Menschen zu tun haben, auch mit
anderer Meinung gut umgehen können und sich
auch in unplanbaren Situationen wohlfühlen.
69
CareerUp 2014/15  І Nachlese
CareerUp 2014/15  І Nachlese
Berufe im Profil:
Interkulturelle Beratung
Nicht immer geradlinig verlief der Berufsweg
des Diplom-Kulturwirts Steffen Henkel, Geschäftsführer der change.project GmbH, der im
Rahmen der Veranstaltungsreihe „Berufe im
Profil“ seine Erfahrungen an die Studierenden
der Universität Passau weitergab. Sehr anschaulich erklärte der selbst ehemalige Passauer Student, dass er bereits seit seinem Studium
von dem Themenfeld der Interkulturellen Kommunikation und Zusammenarbeit begeistert war.
Diese Leidenschaft verstärkte sich während seiner anfänglichen Arbeit als Wissenschaftlicher
Mitarbeiter am Lehrstuhl für Südostasienkunde
der Universität Passau. Mehr als zwei Jahre verbrachte er sowohl während als auch nach dem
Studium in Südostasien.
Berufe im Profil:
Leitung Social Responsibilities
Personalentwicklungsmaßnahmen aufzubauen. Als eines der ersten Projekte entwickelte er
gemeinsam mit der Daimler AG Qualitätsstandards zur Trainerauswahl. Später kümmerte er
sich um die crossculture academy, welche sich
bei der change.project GmbH mit der interkulturellen Qualifizierung und Schulung der Kunden
beschäftigt. Als jetziger Geschäftsführer der
change.project GmbH ist er nicht nur für die
Akquise und Betreuung von Klienten zuständig,
sondern auch für die Etablierung des OnlineSchulungs-Angebots, wobei er die Wichtigkeit
einer hohen Kundenzufriedenheit betonte.
Besonders interessant an seinem Beruf findet
der Diplom-Kulturwirt die Mischung aus unternehmerischer Tätigkeit und der direkten Kundenberatung, was für einen sehr abwechslungsreichen Arbeitsalltag sorgt.
Steffen Henkel, Diplom-Kulturwirt und
Geschäftsführer der change.project GmbH
Nach seiner Tätigkeit als Projektleiter beim Institut für Auslandsbeziehungen e.V. in Stuttgart ergriff er schließlich die Möglichkeit, sein eigenes
Unternehmen im Bereich der Interkulturellen
70
Für global agierende Unternehmen gewinnt
neben ökonomischen Zielen auch die Berücksichtigung von Umwelt- und Sozialaspekten „social responsibilities“ immer mehr an Bedeutung.
Was in amerikanischen Unternehmen bereits
Standard ist, wird inzwischen auch immer mehr
in Deutschland praktiziert.
Was es heißt, in einer Abteilung für Social Responsibility zu arbeiten, konnten sich Passauer
Studierende im zusammen mit der Hochschulgruppe sneep organisierten Vortrag von Frau
Dr. Christine Speth anhören. Sie ist die Leiterin
dieser Abteilung der AUDI AG in Ingolstadt und
hat selbst an der Universität Passau im Bereich
der Allgemeinen Pädagogik studiert sowie anschließend promoviert. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Berufe im Profil“ gab sie fast 90
Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die
in der Audi Unternehmensstrategie verankerte
Thematik und zeigte anhand vieler praktischer
Projekte auf, wie sich das Thema Social Responsibility in einem Automobilkonzern mit Leben
füllen lässt.
Bevor sie ihren Master und anschließend die
Promotion in Allgemeiner Pädagogik an der
Universität Passau absolvierte, leitete Frau
Dr. Speth als staatlich anerkannten Erzieherin
eine Kindertagesstätte und studierte Soziale
Arbeit an der Katholischen Universität in Eichstätt. Nachdem sie als Projektreferentin der
Hochschulrektorenkonferenz Service-Stelle im
Kompetenzzentrum Bologna in Bonn tätig war,
wechselte Sie in den Personalbereich der AUDI
AG in Ingolstadt, wo sie heute das Engagement
des Automobilherstellers im Bereich der Social
Responsibility als Leiterin verantworten darf. Zu
den vielfältigen Projekten gehören neben einem
Freiwilligentag für ehrenamtlich engagierte Mitarbeiter ebenso das Thema der Kinderbetreuung, der Mitarbeitermobilität und -zufriedenheit,
die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf sowie
Beiträge zum Umweltschutz, zu Regionalinitiativen und allgemeinen unternehmerischen
Beiträgen zur gesellschaftlichen Verantwortung.
Die sehr sympathische Referentin stand im Anschluss noch ausführlich zur Beantwortung der
vielen Fragen zur Verfügung und gab am Ende
auch noch einen kleinen Einblick in die Personalarbeit des Ingolstädter Automobilkonzerns.
Herr Henkel verstand es hervorragend, den
Studierenden Mut zu machen. Mut, Interessen
auch gegen Widerstände zu verfolgen und nicht
aufzugeben, wenn das Leben Hürden in den
Weg legt. Wegen seines interkulturellen Arbeitsumfeldes sprach der Referent in seinem Vortrag
vor allem die Studierenden der Kulturwirtschaft
und European Studies an, die sich dankbar für
seinen authentischen Einblick in seinen Werdegang zeigten und sich begeistert eine weitere
Veranstaltung dieser Art wünschten.
71
Termine im Überblick
Sie suchen Praktikumsplätze oder Einstiegsmöglichkeiten?
Der Career Service hat viel zu bieten!
Der Career Service der Universität Passau unterstützt Sie
durch zahlreiche Angebote:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Beratung bei der Suche nach Praktika und Festanstellungen
im In- und Ausland
Offene Sprechstunden und individuelle Beratungstermine
Informationen zu Berufseinstieg, Berufsorientierung und Bewerbung
Stellen- und Praktikumsangebote, sowie Einsicht von Praktikumsberichten im Informationsraum 018 des Verwaltungsgebäudes
wöchentlicher Newsletter mit aktuellen Praktikums- und
Stellenangeboten zu abonnieren unter:
http://www.uni-passau.de/careerservice-stellenbörse
Stipendien für Praktika im Ausland
Bewerbungsmappen-Check
Unternehmenspräsentationen und Recruiting Events
Vorträge und Workshops zu Berufsfindung und Bewerbung
Firmenkontaktmesse Campus meets Company am 24. November 2014
Kontaktieren Sie uns!
Career Service
Universität Passau
Innstraße 41, 94032 Passau
Tel.: 0851 509 1013
E-Mail: career@uni-passau.de
w w w. u ni- pa s s a u.d e/ ca ree rser vice
Damit Sie keinen Termin vergessen, finden Sie hier alle
Termine noch einmal chronologisch aufgelistet sowie eine
Kurzübersicht aller Veranstaltungen des Wintersemesters
2014/15.
CareerUp 2014/15  І Termine im Überblick
CareerUp 2014/15  І Termine im Überblick
Oktober 2014
16.10.2014
November 2014
Bewerbungsfotoshooting
03.11.2014
Professionelle Bewerbung mit Word 2010
04.11.2014
Bewerbungsfotoshooting
06.11.2014
Bewerbungsunterlagencheck
06.11.2014
Fotografin: Silvia Maria Straßer, 9:00 Uhr s.t. – 16:00 Uhr, ZMK U01
17.10.2014
Workshop, Referent: Thomas Lamsfuß, 13:00 Uhr s.t. – 17:00 Uhr, JUR 059
PC-Kurs, Referentin: Julia Knöferl, 17:00 Uhr s.t. – 19:00 Uhr, IM 047 PC-Pool
18.10.2014
Bewerben in englischer Sprache
Sich überzeugend bewerben - für Frauen
Workshop, Referentin: Nadja Forster, 14:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr und 9:30 Uhr s.t. – 17:00 Uhr, IM 007
Workshop, Referentin: Tullia Rispo, 14:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr, JUR 147b
Bewerbungsfotoshooting
Bewerben in Frankreich
Workshop, Referent: Axel Honsdorf, 13:00 Uhr s.t. – 17:00 Uhr, ITZ SR 002
07./08.11.2014
23.10.2014
Bewerbungsfotoshooting
Fotografin: Silvia Maria Straßer, 9:00 Uhr s.t. – 16:00 Uhr, ZMK U01
Referenten: Renate Mayer und Matthias Schöberl,
10:00 Uhr s.t. – 14:00 Uhr, VW 103/105
24.10.2014
Career Talk - Deloitte & Touche GmbH
Veranstalter: Deloitte & Touche GmbH, 18:00 Uhr s.t. – 20:00 Uhr, AM HS 9
Fotografin: Silvia Maria Straßer, 9:00 Uhr s.t. – 16:00 Uhr, ZMK U01
24.10.2014
Motivationsschreiben – PR in eigener Sache
12.11.2014
Fotografin: Silvia Maria Straßer, 9:00 Uhr s.t. – 16:00 Uhr, ZMK U01
Berufe im Profil:
Internationale Organisationen/Entwicklungszusammenarbeit
Vortrag, Referentin: Birgit Altmann, 18:00 Uhr s.t., WiWi HS 5
25.10.2014
Bewerbungsfotoshooting
Fotografin: Silvia Maria Straßer, 9:00 Uhr s.t. – 16:00 Uhr, ZMK U01
13.11.2014
Bewerbungsfotoshooting
Fotografin: Silvia Maria Straßer, 9:00 Uhr s.t. – 16:00 Uhr, ZMK U01
28.10.2014
Bewerben in Deutschland
Vortrag, Referentin: Renate Mayer, 18:00 Uhr s.t., AM HS 9
14.11.2014
Der erste Eindruck zählt – Moderne Umgangsformen
Workshop, Referentin: Hildegard Knoch-Will, 9:30 Uhr s.t. – 13:00 Uhr, ITZ 017
29.10.2014
Berufe im Profil:
Leitender Beamter der Europäischen Kommission
14.11.2014
Berufseinstiegsmöglichkeiten für Lehramtsabsolventen
17.11.2014
Vortrag, Referent: Dominik Schnichels, 18:00 Uhr s.t., NK 211
31.10.2014
Workshop, Referent: Wolfgang Leybold, 10:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr, JUR 147b
31.10.2014
Karriere beginnt im Kleiderschrank
Workshop, Referentin: Hildegard Knoch-Will, 13:30 Uhr s.t. – 17:00 Uhr, ITZ 017
Potenzialanalyse für die Karriereplanung
Workshop, Referentin: Sabine Englert, 9:00 s.t. – 17:00 Uhr, JUR 328
Motivationsschreiben – PR in eigener Sache
Workshop, Referent: Thomas Lamsfuß, 13:00 Uhr s.t. – 17:00 Uhr, JUR 147a
74
75
CareerUp 2014/15  І Termine im Überblick
CareerUp 2014/15  І Termine im Überblick
November 2014
18.11.2014
Dezember 2014
Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch I
01.12.2014
Career Talk - Eine Karriere bei der EU
03.12.2014
Workshop, Referent: Walter Feichtner, 9:30 Uhr s.t. – 17:00 Uhr, JUR 328
18.11.2014
Workshop, Referentin: Meike Zietz, 9:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr, JUR 147b
Veranstalter: Auswärtiges Amt/ Europäische Bewegung Deutschland e.V.,
Referentin: Ulrike Seibel, 18:00 Uhr s.t., AM HS 9
Die Kunst des dokumentarischen Filmens
Workshop, Referent: Andrzej Klamt,
14:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr, ZMK SR 004
24.11.2014
Berufe im Profil: Referentin im Landeskirchenamt
Vortrag, Referentin: Ricarda Roeleke, 18:00 Uhr s.t., NK 211
05.12.2014
20.11.2014
Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch II
Professionelle Bewerbung mit Word 2010
PC-Kurs, Referentin: Julia Knöferl, 17:00 Uhr s.t. – 19:00 Uhr, IM 047 PC-Pool
05./06.12.2014
Trainiere den Bewerbungsmuskel
Workshop, Referent: Thomas Lamsfuß,
9:00 Uhr s.t. - 17:00 Uhr und 9:00 Uhr s.t. – 13:00 Uhr, JUR 059
Campus meets Company
Firmenkontaktmesse, 11:00 – 16:00 Uhr, Sportzentrum
10.12.2014
24.11.2014
Recruiting Dinner – EY
Veranstalter: Ernst & Young GmbH, Refernt: Gerhard Stummer,
18:00 Uhr s.t. – 20:00 Uhr, ITZ 017
Veranstalter: Ernst & Young GmbH, 18:00 Uhr s.t.,
„WEINGUT“, Theresienstraße 28, 94032 Passau
11.12.2014
25.11.2014
Career Talk - EY
Förderung durch die Bayerische EliteAkademie
Finanzen und Versicherungen – die wichtigsten Grundregeln
Vortrag, Referentin: Annabel Ölmann, 18.00 Uhr s.t. – 20.00 Uhr, ITZ 017
Vortrag, Referent: Florian Raith, 18:00 Uhr s.t. – 20.00 Uhr, ITZ 017
12.12.2014 28./29.11.2014
Sich überzeugend bewerben
Workshop, Referentin: Nadja Forster,
14:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr und 9:30 Uhr s.t. – 17:00 Uhr, JUR 147a
Professionelle Bewerbung mit Word 2010
PC-Kurs, Referentin: Julia Knöferl, 17:00 Uhr s.t. – 19:00 Uhr, IM 047 PC-Pool
12./13.12.2014
Assessment Center Training – für Frauen
Workshop, Referentin: Nadja Forster,
14:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr und 9:30 Uhr s.t. – 17:00 Uhr, JUR 147a
14.12.2014
Berufseinstiegsmöglichkeiten für MuK-/SpuTe-/TuK-Absolventen
Workshop, Referent: Wolfgang Leybold, 10:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr, JUR 147b
76
77
CareerUp 2014/15  І Termine im Überblick
Januar 2015
07.01.2015
Kurzübersicht aller Veranstaltungen im Wintersemester 2014/15
Career Talk/Recruiting Dinner
Career Talk - Deloitte &Touch GmbH
Career Talk - Eine Karriere bei der EU
Career Talk - EY
Recruiting Dinner - EY
Berufe im Profil: Internationale Rückversicherung:
Client Manager/Underwriter Treaty
Vortrag, Referenten: Joachim Schroeter/Wolfgang Amiras, 18:00 Uhr s.t., NK 211
09.01.2015
Berufe im Profil
Leitender Beamter der Europäischen Kommission
Internationale Organisationen/Entwicklungszusammenarbeit
Referentin im Landeskirchenamt
Internationale Rückversicherung
Projektkoordination im Bereich Geographie
Professionelle Bewerbung mit Word 2010
PC-Kurs, Referentin: Julia Knöferl, 17:00 Uhr s.t. – 19:00 Uhr, IM 047 PC-Pool
13.01.2015
Bewerben in Deutschland
Vortrag, Referentin: Renate Mayer, 18:00 Uhr s.t., AM HS 9
14.01.2015
Berufe im Profil:
Projektkoordination im Bereich Geographie
Berufsorrientierung und -einstieg
Berufseinstiegsmöglichkeiten für Lehramtsabsolventen
Der erste Eindruck zählt - Moderne Umgangsformen
Vortrag, Referentin: Sabina Moos, 18:00 Uhr s.t., NK 211
15.01.2015
Bewerbungsfotoshooting
Fotografin: Silvia Maria Straßer, 9:00 Uhr s.t. – 16:00 Uhr, ZMK U01
16.01.2015
Karriere beginnt im Kleiderschrank
Potenzialanalyse für die Karriereplanung
Berufseinstiegsmöglichkeiten für MuK-/SpuTe-/
TuK-Absolventen
Devops: Zusammenarbeit und Tools
– Senacor Technologies AG
Workshop, Referent: Dr. Victor Volle, 14:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr, RZ 044
17.01.2015
Bewerben im In- und Ausland
Bewerbungsfotoshooting
Fördermöglichkeiten für Auslandspraktika
Vortrag, Referent: Matthias Schöberl, 18:00 Uhr s.t., NK 211
23./24.01.2015
Assessment Center Training
&
Workshop, Referentin: Nadja Forster, 14:00 Uhr s.t. – 18:00 Uhr und 9:30 Uhr s.t. – 17:00 Uhr, JUR 147b
78
StudIP
69101
69103
69102
69201
Raum
AM HS 9
AM HS 9
ITZ 017
WEINGUT Passau
29.10.2014
18:00 Uhr s.t.
69304
NK 211
12.11.2014
18:00 Uhr s.t.
69301
WiWi HS 5
03.12.2014
07.01.2014
14.01.2014
18:00 Uhr s.t.
18:00 Uhr s.t.
18:00 Uhr s.t.
69302
69305
69303
NK 211
NK 211
NK 211
31.10.2014
10:00 Uhr s.t.
69401
JUR 147b
14.11.2014
9:30 Uhr s.t.
69402
ITZ 017
14.11.2014
17.11.2014
14.12.2014
13:30 Uhr s.t.
9:00 Uhr s.t.
10:00 Uhr s.t.
69403
69407
69404
ITZ 017
JUR 328
JUR 147b
16.10.2014
18.10.2014
23.10.2014
25.10.2014
06.11.2014
13.11.2014
15.01.2015
17.01.2015
jeweils
9:00 Uhr s.t.
69501a-h
ZMK U01
Bewerbungsfotoshooting
Fotografin: Silvia Maria Straßer, 9:00 Uhr s.t. – 16:00 Uhr, ZMK U01
21.01.2015
Beginn
18:00 Uhr s.t.
18:00 Uhr s.t.
18:00 Uhr s.t.
18:00 Uhr s.t.
Bewerbungsunterlagencheck
Referenten: Renate Mayer und Matthias Schöberl, 10:00 Uhr s.t. – 14:00 Uhr,
VW 103/105
09.01.2015
Datum
04.11.2014
18.11.2014
10.12.2014
24.11.2014
Kurzübersicht aller Veranstaltungen im Wintersemester 2014/15
Bewerbungsunterlagencheck
Bewerben in englischer Sprache
Bewerben in Deutschland
Motivationsschreiben - PR in eigener Sache
Bewerben in Frankreich
Sich überzeugend bewerben - für Frauen
Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch I
Sich überzeugend bewerben
Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch II
Trainiere den Bewerbungsmuskel
Assessment Center Training - für Frauen
Assessment Center Training Weitere Veranstaltungen
Die Kunst des dokumentarischen Filmens
Förderung durch die Bayerische
EliteAkademie
Finanzen und Versicherungen die wichtigsten Grundregeln
Devops: Zusammenarbeit und Tools
Förderungsmöglichkeiten für
Auslandspraktika
Datum
17.10.2014
05.12.2014
12.12.2014
09.01.2015
24.10.2014
09.01.2015
24.10.2014
28.10.2014
13.01.2015
31.10.2014
03.11.2014
06.11.2014
07.11.2014 u.
08.11.2014
18.11.2014
28.11.2014 u.
29.11.2014
01.12.2014
05.12.2014 u.
06.12.2014
12.12.2014 u.
13.12.2014
23.01.2015 u.
24.01.2015
Beginn
jeweils
17:00 Uhr s.t.
StudIP
69505a-d
Raum
IM 047 PC-Pool
jeweils
10:00 Uhr s.t.
14:00 Uhr s.t.
jeweils
18:00 Uhr s.t.
jeweils
13:00 Uhr s.t.
13:00 Uhr s.t.
14:00 Uhr s.t.
9:30 Uhr s.t.
9:30 Uhr s.t.
14:00 Uhr s.t.
9:30 Uhr s.t.
9:00 Uhr s.t.
jeweils
9:00 Uhr s.t.
14:00 Uhr s.t.
9.30 Uhr s.t.
14:00 Uhr s.t.
9:30 Uhr s.t.
69512a/b
VW 103/105
69502
69506
JUR 147b
AM HS 9
69508a/b
69507
69514
JUR 147a
JUR 059
ITZ 002
IM 007
69511
69513
JUR 328
JUR 147a
69510
69509
JUR 147b
JUR 059
69504
JUR 147a
69503
JUR 147b
20.11.2014
25.11.2014
14:00 Uhr s.t.
18:00 Uhr s.t.
69603
69602
ZMK 004
ITZ 017
11.12.2014
18:00 Uhr s.t.
69601
ITZ 017
16.01.2015
21.01.2015
14:00 Uhr s.t.
18:00 Uhr s.t.
69605
69606
NK 211
IM 044
&
Bewerben im In- und Ausland
Professionelle Bewerbung mit Word 2010
Notizen
81
Impressum
Konzeption und Koordination
Career Service der Universität Passau
Leitung: Renate Mayer
Mitarbeiter: Matthias Schöberl
Sekretariat: Doris Schachtner
Kontaktadresse
Career Service, Universität Passau
Innstraße 41, 94032 Passau
Telefon: +49 (0)851 / 509-1013
Telefax: +49 (0)851 / 509-1014
E-Mail: career@uni-passau.de
URL: www.uni-passau.de/careerservice
Redaktion
Career Service der Universität Passau
Carolin Stanglmayr, Katharina von Knobloch, Regina Erl
Gestaltung, Satz und Layout
Career Service der Universität Passau
Carolin Stanglmayr
Druck
Ostler Druck GmbH & Co.KG
Spitalhofstraße 73
94032 Passau
verwaltung@ostler.de
Fakten
3.500 Exemplare
29. Ausgabe Wintersemester 2014/15
ViSdP
Universität Passau
Univ.-Prof. Dr. Burkhard Freitag (Präsident)
Innstraße 41
94032 Passau
Die Universität Passau übernimmt keine Gewähr für die
Richtigkeit der abgedruckten Unternehmensinhalte.
82
Sie suchen Praktikumsplätze oder Einstiegsmöglichkeiten?
Der Career Service hat viel zu bieten!
Der Career Service der Universität Passau unterstützt Sie
durch zahlreiche Angebote:
•
•
•
•
•
•
•
•
Beratung bei der Suche nach Praktika und Festanstellungen im In- und Ausland
Stellen- und Praktikumsangebote, sowie Einsicht von Praktikumsberichten im
Informationsraum 018 des Verwaltungsgebäudes
wöchentlicher Newsletter mit aktuellen Praktikums- und Stellenangeboten zu
abonnieren unter: http://www.uni-passau.de/praktika_jobs_stellen.html
Stipendien für Praktika im Ausland
Bewerbungsunterlagen-Check
Unternehmenspräsentationen und Recruiting Events
Vorträge und Workshops zu Berufsfindung und Bewerbung
Firmenkontaktmesse Campus meets Company am 24. November 2014
Kontaktieren Sie uns!
Career Service
Universität Passau
Innstraße 41, 94032 Passau
Tel.: 0851 509 1013
E-Mail: career@uni-passau.de
w w w.uni-passau.de/careerser vice.html
Sekunde mal.
Haben Sie heute schon an Ihre
Karriere gedacht? Zögern Sie nicht
länger. Unser Angebot für Sie:
Unabhängig davon, wann Sie zu EY
kommen oder wie lange Sie bleiben –
von den Erfahrungen, die Sie bei uns
machen, profitieren Sie ein Leben
lang. Also, worauf warten Sie noch?
Jetzt mehr erfahren unter
www.de.ey.com/karriere
#betterworkingworld
„EY“ und „wir“ beziehen sich auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von ernst & Young Global limited, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. ED None.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
100
Dateigröße
5 205 KB
Tags
1/--Seiten
melden