close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt KW 14 - Verbandsgemeinde Lauterecken

EinbettenHerunterladen
Rundschau
Jahrgang 16
Mittwoch, 1. April 2015
Ausgabe 14/2015
für das Glan- und Lautertal
Mit dem
AMtsblAtt der
www.vg-lw.de
Frohe Osterfeiertage
Im Namen der Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister, sowie der
Stadtbürgermeister und des Verbandsgemeinderates wüsche ich Ihnen ein
fröhliches Osterfest sowie erholsame Feiertage.
Ihr Bürgermeister
Egbert Jung
© pixelio.de / Marco Barnebeck
Rundschau
- 2 -
Bereitschaftsdienst
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten
der Verbandsgemeindeverwaltung
Tel. 06382/791-0; Fax: 06382/791-990 + 999, E-Mail: info@vg-lw.de
Derzeit ist die Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein nicht in der Lage,
verschlüsselte bzw. mit elektronischer Signatur versehene Dokumente entgegenzunehmen. Hierzu ist ausschließlich der Postweg zu verwenden.
Montag - Freitag............................................................. 08.30 - 12.00 Uhr
Montag - Mittwoch......................................................... 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag..................................................................... 14.00 - 18.00 Uhr
Im Bereich des Bürgerbüros
einschl. Beantragung und Verlängerung von Fischereischeinen,
Gewerbean-, -um- und -abmeldungen.
Montag - Freitag............................................................. 07.15 - 12.30 Uhr
Montag - Mittwoch......................................................... 13.30 - 16.00 Uhr
Donnerstag..................................................................... 13.30 - 18.00 Uhr
Erreichbarkeit
der Verbandsgemeindewerke
Während der üblichen Dienstzeiten sind die Mitarbeiter
der Verbandsgemeindewerke wie folgt telefonisch erreichbar:
Verwaltung
Gerhard Grub (techn. Werkleiter)...... Tel. 06382/791-402; 0151/16339405
Hans L. Altes (kaufm. Werkleiter)..... Tel. 06382/791-406; 0151/16339406
Techniker Patrick Bauer.....................Tel. 06382/791-403; 0160-3667135
Kläranlage Lauterecken.....................................................Tel. 06382/8071
Kläranlage Wolfstein..........................................................Tel. 06304/8010
Schwimmbad Rüllberg, Lauterecken................................Tel. 06788/1260
Schwimmbad Wolfstein.....................................................Tel. 06304/7808
Bereitschaftsdienst
Bereitschaftsdienst Außerhalb der regelmäßigen Dienstzeit:
Bereich Abwasserbeseitigung .......................................... . 0175/7229695
Ehemaliger Bereich der
VG Lauterecken Bereich Wasserversorgung....................... 0175/7229689
Ehemaliger Bereich der
VG Wolfstein Bereich Wasserversorgung.......................... 0151/42244500
Rufbereitschaft Stromversorgung
OIE Aktiengesellschaft
Störungsrufnummer Strom: 0800 312 3000
Störungsrufnummer Gas: 0800 312 4000
für den nachstehende Ortsgemeinden: Buborn, Deimberg, Glanbrücken,
Grumbach, Hausweiler, Herren-Sulzbach, Homberg, Hoppstädten, Kappeln, Kirrweiler, Langweiler, Medard, Merzweiler, Nerzweiler, OffenbachHundheim, Unterjeckenbach und Wiesweiler
Stromversorgung Pfalzwerke Netz AG
Netzteam Otterbach, Lauterhofstr. 2, 67731 Otterbach,
Tel. 06301-705-211; Fax: 06301-705-252 für nachstehende Ortsgemeinden: Adenbach, Aschbach, Cronenberg, Einöllen, Eßweiler, Ginsweiler, Hefersweiler, Heinzenhausen, Hinzweiler, Hohenöllen, Jettenbach,
Kreimbach-Kaulbach, Lohnweiler, Nußbach, Oberweiler im Tal, Oberweiler-Tiefenbach, Reipoltskirchen, Relsberg, Rothselberg, Rutsweiler a.d.
Lauter, Stadt Lauterecken, Stadt Wolfstein
Netzteam Hauptstuhl, Bahnhofstr. 46, 66851 Hauptstuhl, Tel. 0637291160; Fax: 06372-911620 für die Ortsgemeinde St. Julian
Bei Störungen im Stromnetz Tel.: 0800-797 77 77
(gebührenpflichtig)
Bereitschaftsdienst der Pfalzgas
Bereitschaftsdienst der Pfalzgas
Bei Störungen: 0800/100 34 48
Dienst der Bezirksbeamten der Polizei
Polizeioberkommissar Gerhard Basters
und Polizeihauptkommissar Dieter Drumm:
Tel.: 06382-911-0, E-Mail: pilauterecken@polizei.rlp.de
(Polizeiinspektion Lauterecken)
Sprechstunden am Standort Wolfstein: dienstags und donnerstags von
10.00 Uhr bis 15.00 Uhr, oder nach Vereinbarung, in Lauterecken, Polizeidienststelle: montags und mittwochs 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr, freitags
08.00 Uhr bis 13.00 Uhr, oder nach Vereinbarung.
In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Polizeidienststelle in
Lauterecken, Tel.: 06382-911-0
Treffpunkte für Jugendliche
Schulstr. 12, 67742 Lauterecken, 06382/6561, annette.junkes@vg-lw.de
Öffnungszeiten:
Dienstag - Donnerstag................................................15:00 bis 21:00 Uhr
Freitag........................................................................ 17:00 bis 22:00 Uhr
Zur Unterstützung bei Bewerbungen:
Montag........................................................................15:00 bis 17:00 Uhr
Ausgabe 14/2015
Jugendbüro Wolfstein
Rathausplatz 1 (2.OG), 67752 Wolfstein,
06304/254604 od. 0171/4313057, jugendbuero-wolfstein@gmx.de
Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag....................................................... 15:00 bis 19:30 Uhr
Lauterecker Tafel e.V.
Saarbrücker Str. 61, 67742 Lauterecken, Tel. 0176/96625481
Zeiten zur Ausgabe von Lebensmitteln
dienstags................................................................. von 10.00 - 11.00 Uhr
donnerstag ............................................................. von 15.30 - 16.30 Uhr
Die Registrierung ist unter Vorlage der entsprechenden Nachweise
jeweils im Anschluss nach den Öffnungszeiten möglich.
Pflegestützpunkt Wolfstein/Lauterecken
Rathaus Wolfstein (Hauptstraße 2)
Beratungszeiten: Montag - Freitag von 09.00 - 10.00 Uhr
Zusätzlich donnerstags von 14.00 - 16.00 Uhr
Weitere Termine nach telef. Vereinbarung.
Telefonische Erreichbarkeit in der Regel zwischen 08.00 - 16.00 Uhr:
06304/41681-30 oder 41681-31
TelefonSeelsorge
Die TelefonSeelsorge ist ein niedrigschwelliges Gesprächs- und Beratungs- und Seelsorgeangebot für alle Menschen in Lebenskrisen und
belastenden Situationen. Sie ist gebührenfrei erreichbar unter den bundeseinheitlichen Rufnummern:
0800 - 111.0 111 und 0800 - 111 0 222
Oder als TelefonSeelsorge im Internet unter:
www.telefonseelsorge.de für Chat bzw. Email Beratung.
DRK Kreisverband Kusel e.V.
Schuldner- und Insolvenzberatung
Trierer Straße 72, 66869 Kusel, Tel.: 06381/4250361
Tierheim im Landkreis Kusel
Ansprechpartner: Herr Paul Endres
Tel.: 06385/9934962, Mobil: 0151/40638858
Tierschutzverein im Landkreis Kusel e.V.
Postfach 1336, 66865 Kusel, Telef.-Nr. 1. Vors. Christine Fauß 0175/4117712
Schatzmeister Jutta Keller 0160/94838930
www.tierschutz-kusel.de
Ehrenamtsbörse des Landkreises Kusel
Vielseitige Dienste für hilfebedürftige Personen
Kontakte in der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein
Tel.Nr.: 06788-280 oder 06304-993066
Initiative des Kreisseniorenrates Kusel
Bereitschaftsdienst
Ärztlicher Notfalldienst im Bereich
der Verbandsgemeinde LautereckenWolfstein an Wochenenden und Feiertagen
Notruf Polizei: 110, Integrierte Leitstelle DRK und Feuerwehr: 112
Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) Meisenheim im Gesundheitszentrum Glantal, Liebfrauenberg, 55590 Meisenheim, Tel.-Nr. 06753 9644621 (gebührenpflichtig)
Telefon des ärztlichen Bereitschaftsdienstes: 11 61 17
(ohne Vorwahl, kostenfrei)
Dienstzeiten BDZ Meisenheim: Mi. 14:00 Uhr - Do. 07:00 Uhr, Fr. 16:00
Uhr - Mo. 07:00 Uhr, an Feiertagen: vom Vorabend des Feiertages, 18:00 Uhr
bis zum Folgewerktag, 07:00 Uhr. An Tagen, an denen die BDZ nicht geöffnet
hat, wird der Bereitschaftsdienst im Versorgungsgebiet Meisenheim außerhalb der regulären Praxissprechzeiten weiterhin durch Ärztinnen und Ärzte
in ihren Praxen abgedeckt. Den jeweils diensthabenden Bereitschaftsarzt für
diese Zeiten erfahren Patienten über den Anrufbeantworter ihres Hausarztes.
Bereitschaftsdienst-Zentrale im Westpfalz-Klinikum Kusel, Im Flur 1,
Telefon-Nr. 06381-935 935:
Dienstzeiten BDZ Kusel:
Mi. 14:00 Uhr - Do. 07:00 Uhr, Fr. 18:00 Uhr - Mo. 07:00 Uhr, an Feiertagen:
vom Vorabend des Feiertages, 20:00 Uhr bis zum Folgewerktag, 07:00 Uhr.
Sprechstunden: Samstag und Sonntag: 10:00 - 12:00 und 17:00 - 19:00 Uhr.
In jedem Erkrankungsfall wird um telefonische Vorankündigung gebeten.
Freie BDZ-Wahl
Patienten können je nach Aufenthaltsort jede BDZ im Land aufsuchen.
Apotheken-Notdienst
Ansage des Apothekennotdienstes über landeseinheitliche Rufnummern:
deutsches Festnetz: 01805-258825 + PLZ (0,14€/Min)
Mobilfunknetz: 01805-258825+PLZ (0,42€/Min)
Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter www.lak-rlp.de.
Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 08.30 Uhr.
Rundschau
- 3 -
Ausgabe 14/2015
Amtsblatt
der
Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein
mit den Ortsgemeinden Adenbach, Aschbach, Buborn, Cronenberg, Deimberg, Einöllen, Eßweiler, Ginsweiler, Glanbrücken, Grumbach, Hausweiler, Hefersweiler, Heinzenhausen, Herren-Sulzbach, Hinzweiler, Hohenöllen, Homberg, Hoppstädten, Jettenbach, Kappeln, Kirrweiler, Kreimbach-Kaulbach, Langweiler, Stadt Lauterecken, Lohnweiler, Medard,
Merzweiler, Nerzweiler, Nußbach, Oberweiler im Tal, Oberweiler-Tiefenbach, Odenbach, Offenbach-Hundheim, Reipoltskirchen, Relsberg, Rothselberg, Rutsweiler an der Lauter, Sankt Julian, Unterjeckenbach, Wiesweiler, Stadt Wolfstein
_______________________________________________________________________________________________________________________________
Mittwoch, 1. April 2015
Öffentliche Bekanntmachungen
Ve rba nd sgemeinde
L auterecken-Wolfste in
Öffentliche Bekanntmachung
über die Vertretungsbefugnis der
Verbandsgemeindewerke gemäß
§ 5 Absatz 2 der Eigenbetriebs- und
Anstaltsverordnung (EigAnVO)
Neben dem Bürgermeister Egbert Jung werden die Verbandsgemeindewerke Lauterecken-Wolfstein aufgrund des § 9 der Betriebssatzung für
die Verbandsgemeindewerke Lauterecken-Wolfstein durch den
• Kaufmännischen Werkleiter Hans-Ludwig Altes, Verbandsgemeindeverwaltung Lauterecken-Wolfstein, im kaufmännischen Bereich
• Technischen Werkleiter Gerhard Grub, Verbandsgemeindeverwaltung Lauterecken-Wolfstein, im technischen Bereich
gerichtlich und außergerichtlich vertreten. Beide Werkleiter sind in ihren
Aufgabengebieten einzelvertretungsberechtigt und Stellvertreter bei
Verhinderung des primär zuständigen Werkleiters.
Lauterecken, den 20.03.2015
Jung, Bürgermeister
Ade nba ch
Bekanntmachung
gemäß § 66 Kommunalwahlordnung
Herr Frank Rittmann ist als Mitglied des Ortsgemeinderates ausgeschieden, da er verzogen ist. Als Nachfolgerin wurde gemäß § 45 Kommunalwahlgesetz Frau Heidemarie Rittmann festgestellt und in den
Ortsgemeinderat Adenbach berufen. Frau Heidemarie Rittmann hat die
Berufung angenommen und wurde in der öffentlichen Ortsgemeinderatssitzung am 05.03.2015 als Ratsmitglied verpflichtet.
Adenbach, 25.03.2015
Der Gemeindewahlleiter:
gez. Klein, Ortsbürgermeister
Glanb rücken
Bekanntmachung
Satzung (Textbebauungsplan) zur dritten Änderung des Bebauungsplanes „Auf’m Hob“ der Ortsgemeinde Glanbrücken im vereinfachten
Verfahren gemäß § 13 des Baugesetzbuches (BauGB); Bekanntmachung des Planaufstellungsbeschlusses gemäß § 2 BauGB
Der Ortsgemeinderat von Glanbrücken hat in seiner Sitzung am 24.
November 2014 beschlossen, den Bebauungsplan „Auf’m Hob“, in Kraft
getreten am 06. Dezember 1989, durch eine Satzung (Textbebauungsplan) im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB zu ändern.
Ausgabe 14/2015
Gegenstand der vorgesehenen Änderung ist die Aktualisierung heute
nicht mehr zeitgemäßer örtlicher Bauvorschriften und deren Angleichung an heutige städtebauliche Entwicklungsvorstellungen. Im Einzelnen betroffen sind unter anderem
1. die Zulässigkeit von Garagen und Nebenanlagen nur innerhalb der
überbaubaren Grundstücksflächen;
2. Bestimmungen über die Firstrichtung
der Baugrundstücke am Ende der Erschließungsstraße;
3. die festgesetzten Stellplätze benachbart
zum Wendehammer am Ende der Erschließungsstraße;
4. die Bestimmungen über die Dacheindeckung,
die beispielsweise eine Solarnutzung unmöglich machen;
5. die Festsetzungen zur Gestaltung der Außenfassaden;
6. die Bestimmungen zum Höchstmaß von Stützmauern, die angesichts der schwierigen Geländesituation unzureichend sind.
Die Satzung (Textbebauungsplan) zur dritten Änderung des Bebauungsplans „Auf’m Hob“ im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB soll
den gesamten Geltungsbereich des vorbezeichneten Bebauungsplanes, das sind die Grundstücke Flur 1, Flurstück-Nr. 10/9, 10/6, 10/7,
10/8, 10/10 (Straße), 10/11 (Weg), 10/5, 10/4, 10/3, 10/12, 10/16, 6/3,
6/2 (Weg), 12/16, 12/7, 12/5 (Weg), 12/4, 12/8 (Straße), 12/3, 12/2, 12/1,
12/14, 12/13, 12/12, 11/3, 11/2, 12/11, 12/10, 63/2, 65/1, 61/1, 209/1
(Straße), 60/1, 56/4, 68/4, 227/1 (Straße), 223/4 und 203/1 sowie Teilflächen der Grundstücke Flur 1, Flurstück-Nr. 15, 223/3 (Straße), 224/3
(Bachlauf), 59/1, 58/1, 12/9, 207/3 (Weg) und 207/4 (Weg) der Gemarkung Niedereisenbach umfassen.
Die Veranlassung zur Änderung des Bebauungsplanes ergibt sich aus
dem Erfordernis, die teilweise nicht mehr zeitgemäßen örtlichen Bauvorschriften des Bebauungsplans „Auf’m Hob“, in Kraft getreten am 6.
Dezember 1989, an die aktuellen städtebaulichen Entwicklungsvorstellungen anzupassen.
Die Änderung des Bebauungsplanes „Auf’m Hob“ erfolgt im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 des Baugesetzbuches (BauGB) und soll binnen sechs Monaten abgeschlossen sein.
Der bereits bestehende Planaufstellungsbeschluss zu einer bereits früher vorgesehenen III. Änderung des Bebauungsplanes „Auf’m Hob“ der
Ortsgemeinde Glanbrücken vom 27. Juli 1998, bekannt gemacht am 2.
Juni 1999, wird aufgehoben.
Der Planaufstellungsbeschluss und die Aufhebung des Planaufstellungsbeschlusses für die III. Änderung des Bebauungsplanes vom 27.
Juli 1998 werden hiermit gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB ortsüblich
bekannt gemacht.
Plan Seite 4
Glanbrücken, den 25. März 2015
Für die Ortsgemeinde Glanbrücken:
(D.S.) gez. Jöckel
Jöckel, Ortsbürgermeister
Kir r w e ile r
Einwohnerversammlung
Am Mittwoch, dem 15.04.2015 um 19:00 Uhr, findet im Gemeinschaftshaus eine Einwohnerversammlung zum Thema „Windpark Kirrweiler“ statt. Vertreter der Betreibergesellschaft, der Verbandsgemeinde
und der Ortsgemeinde informieren über das Projekt. Hiermit lade ich alle
Einwohnerinnen und Einwohner zu dieser Veranstaltung ein.
Albert Reiß, Ortsbürgermeister
Rundschau
- 4 -
Ne rz weiler
Bekanntmachung
Am Dienstag, den 7. April 2015, 19:00 Uhr, findet im Gemeindehaus
Nerzweiler, Friedhofstraße 3, eine Sitzung des Ortsgemeinderates Nerzweiler statt.
Tagesordnung:
I. Öffentlicher Teil
1.Einwohnerfragestunde
2. Radweg Nerzweiler - Hinzweiler
3. Anschaffung neuer Gartengeräte
4.Verschiedenes
II. Nichtöffentlicher Teil
5.Personalangelegenheit;Information
Michael Hildebrand,
Ortsbürgermeister
S t. Julian
Bekanntmachung des Ergebnisses
der Wahl der Ortsbürgermeisterin/des
Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde
St. Julian am 01.03.2015
Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 04.03.2015 das Ergebnis
der Wahl der Ortsbürgermeisterin/des Ortsbürgermeisters wie folgt festgestellt:
I.
Zur Wahl der Ortsbürgermeisterin/des Ortsbürgermeisters waren 930
Personen wahlberechtigt, davon haben 554 Personen gewählt.
Die Wahlbeteiligung betrug 59,57 %.
II.
Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 548 Stimmzettel
gültig und 6 Stimmzettel ungültig.
Von den gültigen Stimmen entfielen auf Bewerber:
Philipp Gruber - FWG St. Julian - 505 Stimmen,
Arnulf Werle - Werle - 43 Stimmen
Ausgabe 14/2015
III.
Der Bewerber Philipp Gruber hat mehr als die Hälfte der abgegebenen
gültigen Stimmen erhalten. Er ist somit zum Ortsbürgermeister gewählt.
St. Julian, den 26.03.2015
Reths, Beigeordneter
Wahlleiter für die Wahl der
Ortsbürgermeisterin/des Ortsbürgermeisters
Amtsgericht Kusel
Terminsbestimmung
Ausfertigung
Amtsgericht
66869 Kusel, den 16.03.2015
- Vollstreckungsgericht -
Trierer Str. 71
1 K 47/14
Im Wege der Zwangsvollstreckung (zum Zwecke der Aufhebung der
Gemeinschaft) soll das im Grundbuch von Herren-Sulzbach Blatt 609
eingetragene, nachstehend bezeichnete Grundstück am
Mittwoch, den 27.05.2015 - 11.30 Uhr
im Amtsgerichtsgebäude Trierer Str. 71 ,
66869 Kusel Sitzungssaal II versteigert werden.
Lfd.Nr.Gemarkung Flur Fl.St.Nr. Wirtschaftsart/ Größe
Lage
qm
4Herren- 781 Gebäude- und
542
Sulzbach Freifläche
Ringstr. 10
Zusatz:
Lt. Gutachten: freistehendes zweigeschossiges Einfamilienhaus in Massivbauweise, ebenerdiges EG, Satteldach, Baujahr 1900, Wohnfläche
ca. 140 qm
Verkehrswert: 40.051,00 Euro -ohne Gewähr Der Versteigerungsvermerk ist am 01.07.2014 in das Grundbuch eingetragen worden. Bietinteressenten haben auf Verlangen der Gläubiger
Sicherheit in Höhe von mindestens 10 Prozent des Verkehrswertes im
Versteigerungstermin zu leisten. Die Sicherheit kann im Versteigerungstermin nicht bar bezahlt werden. Rechte, die zur Zeit der Eintragung
des Versteigerungsvermerkes aus dem Grundbuch nicht ersichtlich
sind, sind spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung
zur Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn der Gläubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, widrigenfalls sie bei der Feststellung des
geringsten Gebotes nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des
Versteigerungserlöses dem Anspruch des Gläubigers und den übrigen
Rechten nach gesetzt werden.
Rundschau
- 5 -
Es ist zweckmäßig, schon zwei Wochen vor dem Termin eine genaue
Berechnung der Ansprüche aus Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung und der die Befriedigung aus dem Grundstück bezweckenden
Rechtsverfolgung und mit Angabe des beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen oder zu Protokoll der Geschäftsstelle zu erklären.
Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundstücks oder des
nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird aufgefordert,
vor der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls für das Recht der
Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes tritt.
Weitere Informationen zu dem Versteigerungstermin unter
www.versteigerungspool.de
Linsmayer, Rechtspflegerin
(S) Ausgefertigt
Häßel,
Justizinspektorin als UdG
Terminsbestimmung
Amtsgericht
66869 Kusel, den 18.03.2015
- Vollstreckungsgericht -
Trierer Str. 71
1 K 16/14
Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im Grundbuch von Eßweiler
Blatt 482 eingetragene, nachstehend bezeichnete Grundstück am
Donnerstag, den 25.06.2015 - 09.30 Uhr
im Amtsgerichtsgebäude Trierer Str. 71, 66869 Kusel Sitzungssaal I versteigert werden.
Lfd.Nr.Gemarkung Flur Fl.St.Nr. Wirtschaftsart/ Größe
Lage
qm
2
Eßweiler
4186
Gebäude- und
Freifläche
Läppchen 20
Zusatz:
Lt. Gutachten: Einfamilienhaus mit Garage im EG, Holzfenster
Verkehrswert: 20.000,00 Euro - ohne Gewähr Der Versteigerungsvermerk ist am 27.02.2014 in das Grundbuch eingetragen worden.
Der Zuschlag wurde bereits einmal nach § 85 a ZVG versagt.
Daher kann der Zuschlag nunmehr auch auf Gebote erfolgen, welche
weniger als die Hälfte des Verkehrswertes des Grundstückes betragen.
Bietinteressenten haben auf Verlangen der Gläubiger Sicherheit in Höhe
von mindestens 10 Prozent des Verkehrswertes im Versteigerungstermin zu leisten. Die Sicherheit kann im Versteigerungstermin nicht bar
bezahlt werden.
Rechte, die zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerkes aus
dem Grundbuch nicht ersichtlich sind, sind spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden
und, wenn der Gläubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, widrigenfalls sie bei der Feststellung des geringsten Gebotes nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch des
Gläubigers und den übrigen Rechten nach gesetzt werden.
Es ist zweckmäßig, schon zwei Wochen vor dem Termin eine genaue
Berechnung der Ansprüche aus Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung und der die Befriedigung aus dem Grundstück bezweckenden
Rechtsverfolgung und mit Angabe des beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen oder zu Protokoll der Geschäftsstelle zu erklären.
Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundstücks oder des
nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird aufgefordert,
vor der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls für das Recht der
Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes tritt.
Linsmayer, Rechtspflegerin
(S) Ausgefertigt
Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle
Jagdgenossenschaft Einöllen
Bekanntmachung
Am Samstag, dem 18. April 2015 um 19.30 Uhr findet in der „Vesperklause“ der Familie Kirchner auf dem Ausbacherhof die Versammlung der Jagdgenossenschaft Einöllen statt. Hierzu sind alle Eigentümer
bejagbarer Grundstücke im gemeinschaftlichen Jagdbezirk von Einöllen
nach Maßgabe des Grundflächenverzeichnisses eingeladen.
Tagesordnung:
1. Kassenbericht für das Jagdjahr 2014/2015
2. Verwendung des Jagdertrages
3. Entlastung des Jagdvorstandes
4. Haushaltsplan 2015/2016
5. Informationen, Wünsche, Anträge
Das Grundflächenverzeichnis (Stimmliste) liegt ab sofort bis einen Tag
vor der Versammlung bei der Schriftführerin Silvia Schwarz, Flurstraße 7,
67753 Einöllen, oder bei dem Jagdvorsteher Werner Zinßmeister, Schulstraße 18 A, 67742 Lauterecken zur Einsichtnahme durch die Eigentümer bzw. Nutzungsberechtigten öffentlich aus.
Ausgabe 14/2015
Auf die Verpflichtung der Jagdgenossen zur Anzeige von Veränderungen im Grundflächenverzeichnis wird hingewiesen. Jagdgenossen, die
dieser Verpflichtung bis einen Tag vor der Versammlung nicht nachgekommen sind und im Grundflächenverzeichnis nicht eingetragen sind,
werden zur Versammlung nicht zugelassen. Die Jagdgenossenschaftsversammlung ist eine geschlossene Versammlung.
Einöllen, im April 2015
Zinßmeister,
Jagdvorsteher
Jagdgenossenschaft Kirrweiler
Bekanntmachung
Am Donnerstag, den 02.04.2015, um 20.00 Uhr, findet im Gemeinschaftshaus in Kirrweiler die Jahresmitgliederversammlung der Jagdgenossenschaft Kirrweiler statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung, Eröffnung und Feststellung d
er Beschlussfähigkeit durch den Jagdvorstand
2. Genehmigung der Jahresrechnungen 2013 und 2014
3. Entlastung des Jagdvorstandes
4. Genehmigung des Haushaltsplanes 2015
und Verwendung der Jagderträge 2015
5. Verlängerung des Jagdpachtvertrages
6. Verschiedenes
Das Grundflächenverzeichnis (Stimmliste) liegt ab dem 18.03.2015 bis
einen Tag vor der Versammlung in der Wohnung des Jagdvorstehers,
Herrn Ralf Mohr, Schönbornerhof 1, 67744 Homberg, zur Einsichtnahme
für die Eigentümer bzw. Nutzungsberechtigten öffentlich aus.
Auf die Verpflichtung der Jagdgenossen zur Anzeige von Veränderungen
im Grundflächenverzeichnis wird hingewiesen.
Jagdgenossen, die dieser Verpflichtung bis einen Tag vor der Versammlung nicht nachgekommen sind und im Grundflächenverzeichnis nicht
eingetragen sind, werden zur Versammlung nicht zugelassen.
67744 Homberg, den 09.03.2015
gez. Mohr
Ralf Mohr,
Jagdvorsteher
Sonstige amtliche Mitteilungen
Ve r ban dsg e m e in de
Laut e r e c k e n -Wo lf s t e i n
Geänderte Regelung
zur Füllung der privaten
Schwimmbäder und Teiche
Bislang war es in der ehemaligen Verbandsgemeinde Wolfstein
üblich, für die Befüllung des eigenen Schwimmbads oder Teichs ein
Standrohr bei der Verbandsgemeinde auszuleihen. Der Wasserverbrauch konnte über den dort angebrachten Wasserzähler festgestellt und gesondert berechnet werden. Diese Möglichkeit besteht
weiterhin, hierbei ist jedoch zu beachten, dass für die Ausleihung
des Standrohrs eine Miete in Höhe von 20,00 € für den ersten Tag
und 1,50 € für jeden weiteren Arbeitstag fällig wird. Alternativ können die Schwimmbäder/Teiche über die eigene Hauswasserleitung
befüllt werden. Bitte beachten Sie, dass wir Sie bei dieser Methode
nicht über die üblichen 10 % Vorwegabzug hinaus, von der Benutzungsgebühr Schmutzwasser befreien können.
Um ein Standrohr auszuleihen, bitten wir um Terminabsprache
ca. eine Woche im Voraus. Der Termin kann telefonisch mit Bernd
Schlemmer abgestimmt werden, dieser ist werktags zu erreichen in
der Zeit von 07:00 bis 08:00 Uhr unter der Telefonnummer: 06382
993990 oder 0175 7229692.
Diese Regelungen gelten für den gesamten Bereich der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein.
Wir weisen darauf hin, dass die Entnahme von Wasser, mit einem
Standrohr der Feuerwehr für solche Zwecke nicht gestattet ist!
Ihre Verbandsgemeindewerke
Lauterecken-Wolfstein
Rundschau
- 6 -
Deutsche Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz
Firmenservice neues Angebot für Unternehmen
Ein neues Angebot für Unternehmen startet die Rentenversicherung
heute: Mit dem Firmenservice bündelt sie ihre Beratungsleistungen
rund um die Welt der Arbeit. Unter der kostenfreien Servicenummer
0800 4800 453 haben Arbeitgeber jetzt einen direkten Draht zu speziell geschulten Firmenberatern für die Regionen Speyer, Mainz und die
nördlichen Landesteile. Aus einer Hand informieren sie zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement über Rente und Altersvorsorge bis hin
zu Beiträgen und Meldungen zur Sozialversicherung: Wo sie selbst nicht
direkt weiterhelfen können, vermitteln sie ganz unkompliziert den Kontakt zu einem Experten.
Besonders interessant ist das Angebot für Firmen, die sich und ihre Mitarbeiter auf den demografischen Wandel vorbereiten wollen. Denn das
heißt: die Lebensarbeitszeit steigt und Fachkräfte sind gefragter denn je.
„Wer als Unternehmen im Wettbewerb bestehen will, braucht gesunde
Mitarbeiter“, so Hartmut Hüfken, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz: „Mit dem Firmenservice wollen wir es
Unternehmen noch einfacher machen, den Weg zu uns zu finden.“
Von der Prävention über Leistungen für gesundheitlich beeinträchtigte
Mitarbeiter bis hin zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement reicht
das Angebot der Rentenversicherung. Und das ist noch nicht alles: Die
Berater der Rentenversicherung zeigen individuell den Weg aus dem
Arbeitsleben in die Rente auf und informieren über das Zusammenspiel
von gesetzlicher Rente, betrieblicher Altersvorsorge und Riester-Rente.
Auch bei Fragen aus der Praxis des Lohnbüros stehen sie mit Rat und
Tat zur Seite.
Das Angebot richtet sich auch an kleine und mittlere Unternehmen sowie
an Werks- oder Betriebsärzte, Betriebsräte und den Interessensvertretungen für schwerbehinderte Mitarbeiter. Per Mail ist der Firmenservice
erreichbar unter firmenservice@deutsche-rentenversicherung.de
Veranstaltungsreihe zur Altersvorsoge
in Speyer und Kaiserslautern
Mit einer Veranstaltungsreihe zur Altersvorsorge in Speyer und Kaiserslautern gibt die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz anbieterund produktneutral einen Überblick über die persönliche Altersvorsorge.
Die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung ist meist ein solider Grundstock. Damit im Alter aber der gewünschte Lebensstandard erreicht werden kann, wird es immer wichtiger, eine zusätzliche
Altersvorsorge aufzubauen. Die Veranstaltungsreihe informiert über die
verschiedenen Förderwege, die Art der Förderung bei Riester-Rente,
Rürup-Versicherung oder Betriebsrenten und gibt Hinweise zum Aufbau
einer zusätzlichen Altersvorsorge.
Der Kurs Altersvorsorge der Deutschen Rentenversicherung RheinlandPfalz umfasst 3 Termine mit jeweils 2 Stunden:
In Speyer immer dienstags und zwar am 21. und 28. April und am
5. Mai, Beginn: 17:30 Uhr, Veranstaltungsort: Hauptgebäude der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Eichendorffstraße 4-6. In
Kaiserslautern am 23. und 29. April und am 7. Mai, Beginn: 17:00 Uhr,
Veranstaltungsort: Auskunfts- und Beratungsstelle, Schubertstraße 17 a.
Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich. Für Speyer
unter Telefon 06232 17-2881, Fax 06232 17-2128 oder E-Mail aubstelle-speyer@drv-rlp.de. Für Kaiserslautern unter Telefon 0631 366730, Fax 0631 36673-30 oder E-Mail aub-stelle-kaiserslautern@drv-rlp.de
Über die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz:
Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz mit Hauptsitz in
Speyer betreut 1,4 Millionen Versicherte, 80.000 Arbeitgeber und zahlt
637.000 Renten. Mit ihrem Beratungsnetz ist sie in allen Fragen der
Altersvorsorge und Rehabilitation der regionale Ansprechpartner in
Rheinland-Pfalz, als Verbindungsstelle zu Frankreich und Luxemburg
auch bundesweit.
Informationsveranstaltungen
in Speyer und Kaiserslautern
„Meine Altersvorsorge was habe ich schon, was brauche ich noch?
Über die gesetzliche, betriebliche und private Altersvorsorge bei Invalidität, Alter oder Tod, über staatliche Hilfen und vieles mehr zum Thema
Alters-vorsorge informiert die Deutsche Rentenversicherung RheinlandPfalz bei Veranstaltungen am 9. April um 17:00 Uhr in Kaiserslautern,
Auskunfts- und Beratungsstelle, Schubertstraße 17 a und am 15. April
um 17:30 Uhr in Speyer, Eichendorffstraße 4-6.
Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist erforderlich: Für Speyer unter Telefon 06232
17-2881, Fax 06232 17-2128 oder E-Mail aub-stelle-speyer@drv-rlp.de.
Für Kaiserslautern unter Telefon 0631 36673-0, Fax 0631 36673-30 oder
E-Mail aub-stelle-kaiserslautern@drv-rlp.de
Ausgabe 14/2015
Bundesagentur für Arbeit
Agentur für Arbeit Kaiserslautern
„InfoMobil“ der Bundeswehr macht Station
bei der Agentur für Arbeit in Kaiserslautern
Das Karriereberatungsbüro der Bundeswehr aus Kaiserslautern präsentiert sich am 9. April 2015 von 10.00 bis 18.00 Uhr mit einem mobilen
Messe-Stand beim Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für
Arbeit in der Augustastraße 6 in Kaiserslautern.
Das „InfoMobil“ der Bundeswehr wird an diesem Tag vor Ort auf dem
Gelände der Agentur für Arbeit Station machen.
Der auf einem großen Truck installierte mobile Messe-Stand bietet den
Besucherinnen und Besuchern Gelegenheit, sich ausführlich und aus
erster Hand zu informieren und mit den Karriereberatern ins Gespräch
zu kommen. In allen Fragen zum Freiwilligen Wehrdienst oder einer
längerfristigen Verpflichtung gibt es hier fachmännische Beratung und
Information. Wer sich für die vielfältigen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten beim Bund interessiert oder Fragen zur Laufbahn der Offiziere,
Unteroffiziere und Mannschaften in Heer, Marine und Luftwaffe hat, ist
hier ebenfalls richtig.
Die Karriereberater informieren aber auch über berufliche Möglichkeiten
im zivilen Bereich der Bundeswehr.
Um 15.00 Uhr findet dann im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit ein Vortrag mit dem Karriereberatungsoffizier, Oberleutnant
Thorsten Lorenz, statt. Er wird ausführlich über den Freiwilligen Wehrdienst und über die Karrierechancen im zivilen und militärischen Bereich
der Bundeswehr mit und ohne Studium informieren. Die Ausbildungsund Studienmöglichkeiten werden von Lorenz hier noch einmal im Überblick vorgestellt.
Ferner stehen Infos zu den Einstellungsvoraussetzungen sowie über
das Bewerbungs- und Auswahlverfahren auf dem Programm. Selbstverständlich beantwortet der Karriereberatungsoffizier auch gerne Fragen
aus dem Publikum zu den Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr.
Unter dem Motto „Check‘ die Alternativen bei deiner Berufs- und
Studienwahl“ finden regelmäßig Info-Veranstaltungen mit Fachleuten
aus der Praxis sowie Bewerberseminare für Schülerinnen und Schüler im BiZ der Agentur für Arbeit statt. Ein Programmfaltblatt mit allen
Veranstaltungsterminen ist kostenlos beim BiZ erhältlich (Telefon: 0631
3641 220).
Infos zum aktuellen Veranstaltungsprogramm gibt es auch im Internet
in der zentralen Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit
(www.arbeitsagentur.de). Die Veranstaltungen im BiZ Kaiserslautern sind
dort unter dem Veranstaltungsort „Kaiserslautern“ zu finden.
Dienstleistungszentrum
ländlicher Raum (DLR)
Frist zur Sachkundenachweis-Beantragung
im Pflanzenschutz läuft aus!
Personen, die beruflich:
- Pflanzenschutzmittel anwenden
- über Pflanzenschutz beraten
- Auszubildende etc. anleiten oder beaufsichtigen
- Pflanzenschutzmittel in Verkehrbringen (auch Internethandel)
benötigen zukünftig einen Sachkundenachweis (SKN) im Scheckkartenformat. Ab 26.11.2015 muss der SKN beim Kauf von Pflanzenschutzmitteln oder Kontrollen vorgelegt werden.
Folgendes ist bei der Beantragung des SKN zu beachten:
• Antragstellungbisspätestens26.05.2015!
• DemAntrageineKopiedesZeugnisses,dasdieSachkunde
bescheinigt (z.B. Gehilfenbrief, Wirtschafter, Techniker, Meister,
Sachkundelehrgangszeugnis, etc.) beifügen.
• Kosteninkl.PortoundKartendruckeinmalig30,-Euro.
- Antragstellung im Internet unter www.pflanzenschutz-skn.de
Darüber hinaus sind Personen, die ihre Sachkunde aufrecht erhalten
möchten verpflichtet innerhalb eines dreijährigen Zeitraumesan eineranerkannten Fortbildungsmaßnahme teilzunehmen. Informationen zu
Fortbildungsterminen finden Sie im Sachkundeportal unter
www.dlr.rlp.de.
Kontakt:
Zuständige Behörden in Rheinland-Pfalz: Ansprechpersonen:
DLR Rheinpfalz
(Neustadt) Weinbau, Gartenbau und Kommunalarbeiter,
Rebekka Knapp, Tel.: 06321/671-1387,
Email: rebekka.knapp@dlr.rlp.de
DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
(Bad Kreuznach) Landwirtschaft, Forst, Verkauf und Kommunalarbeiter,
Anne Buß, Tel.: 0671/820-438,
Email: anne.buss@dlr.rlp.de
Rundschau
- 7 -
Ausgabe 14/2015
----------------- Impressum -----------------
Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil (öffentliche
Bekanntmachungen, amtliche Mitteilungen, Unterrichtung der Einwohner nach der Gemeindeordnung):
Egbert Jung, Bürgermeister der Verbandsgemeinde
67742 Lauterecken, Schulstraße 6 a
Druck und Verlag: Druck + Verlag Linus Wittich KG,
54343 Föhren, Europaallee (Industriegebiet), Tel. 06502/9147-0 oder -240
Zustellung: Kostenlos an alle Haushaltungen in der Verbandsgemeinde
Lauterecken-Wolfstein durch den Verlag. Einzelstücke zu beziehen bei der
Verbandsgemeindeverwaltung Lauterecken-Wolfstein gegen Entgelt.
Ende des amtlichen Teils
Gemeindenachrichten
Ve rba nd sgemeinde
L auterecken-Wolfste in
Sprechstunden des
Betreuungsvereins der AWO
in der Verbandsgemeindeverwaltung
Der Betreuungsverein der AWO Kreis Kusel e.V., bietet nicht nur
Beratungsgespräche in der Geschäftsstelle in Kusel (Triererstr. 60),
sondern Außensprechstunden und Hausbesuche in der Verbandsgemeindeverwaltung Lauterecken an.
Dies bedeutet, dass alle gerichtlich bestellte Betreuer oder Personen, die sich für eine ehrenamtliche Betreuung interessieren, im
Landkreis direkt „vor Ort“ beraten werden können.
Der Hauptamtliche Mitarbeiter des Vereins (Matthias Becker) gibt
aber auch Personen, die sich über die individuelle Ausgestaltung
einer Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung informieren wollen, wichtige Hilfestellungen und Anregungen.
Jedwede Leistungen des Vereins sind kostenlos, eine Mitgliedschaft nicht erforderlich.
Konkrete Terminabsprachen können unter der Telefon-Nummer
06381 / 99 32 77-78 vereinbart werden.
Sprechstunden am Standort Lauterecken
Jeweils von 10.00 - 12.00 Uhr (jeder 2. und 4. Donnerstag im Monat)
am Donnerstag, dem 09.04.2015
Sprechstunden am Standort Wolfstein
Jeweils von 14.00 - 16.00 Uhr (jeder 2. und 4. Donnerstag im Monat)
am Donnerstag, dem 09.04.2015
Ehrenamtsbörse
Wer möchte mit rollstuhlgebundenen Menschen im
ProSeniore, Lauterecken bei
Sonnenschein spazieren gehen
oder die Senioren regelmäßig
besuchen, Gespräche führen,
basteln, häkeln, stricken oder
einfach nur da sein?
Die Ehrenamtsbörse sucht für den Einsatz im
Pro Seniore, Lauterecken Personen, die sich
gerne engagieren möchten.
Personen, die gerne etwas ihrer Zeit an die
Senioren verschenken möchten, melden sich
bitte bei:
Wolfgang Böhm
67746 Merzweiler
Tel. 06788/2 80
(Anrufe werden vertraulich behandelt).
girls academy
12. Mädchenaktionstag
(für Mädchen ab 11 Jahren)
Motto: „Hip - um jeden Preis ?!“
Wann?09.05.2015
von 13.30 bis 21.00 Uhr
Wo?
Schulzentrum Roßberg, Kusel
Was?
Viele interessante Workshops:
Getränkekisten stapeln, Beauty Point, tanzen, Pralinen
selbst gemacht, Foto-Aktion, nähen, kreative Angebote, Theater, Kosmetik selbst gemacht, Entspannung/
Wellness, Musik und noch vieles mehr ...
Am Abend: Disco zum Tanzen und Feiern
Reinschauen - Mitmachen - Erleben
Anmeldung im Jugendtreff Lauterecken: 06382 / 6561
Teilnahmebeitrag: 3,- €
„Girls academy“ wird veranstaltet von der Initiative Mädchenarbeit im
Landkreis Kusel. Dies ist eine Kooperation zwischen dem Kreisjugendring, der Evang. Jugend, der Sportjugend, der Kontaktstelle Holler, dem
Haus der Diakonie, den Verbandsgemeinden Lauterecken - Wolfstein
und Altenglan, dem Jugendamt und der Gleichstellungsbeauftragten.
Ehe- und Altersjubiläen der
Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein
Wir gratulieren
01.04.2015 01.04.2015 02.04.2015 03.04.2015 04.04.2015 04.04.2015 05.04.2015 06.04.2015 96. Geburtstag
Lotte Hübner, 66887 Glanbrücken
93. Geburtstag
Hedwig Schmelzer, Wälderbusch 11, 67742 Lauterecken
87. Geburtstag
Erich Schneider, Saarbrücker Straße 20,
67742 Lauterecken
92. Geburtstag
Hermann Cappel, Schillerstraße 1, 67742 Lauterecken
91. Geburtstag
Kurt Gauch, Ringstraße 18, 67742 Herren-Sulzbach
85. Geburtstag
Otto Wagen, Überlauterecken 2, 67742 Lauterecken
88. Geburtstag
Anneliese Kieser, Überlauterecken 22 a, 67742 Lauterecken
90. Geburtstag
Katharina Claaßen, Seelener Straße 16, 67753 Hefersweiler
Egbert Jung, Bürgermeister
A de n bac h
Aus der Ortsgemeinderatssitzung vom 05.03.2015
Verpflichtung eines Ratsmitgliedes
Für das ausgeschiedene Ratsmitglied Frank Rittmann ist Frau Heidemarie Rittmann als Ratsmitglied nachgerückt. Ortsbürgermeister Jürgen
Klein verpflichtet das neue Ratsmitglied per Handschlag.
Wahl einer/eines ehrenamtlichen Beigeordneten;
Ernennung, Vereidigung und Amtseinführung
Frau Isabell Matheis wurde zur ehrenamtlichen Beigeordneten der Ortsgemeinde Adenbach gewählt.
Teilnahme „Unser Dorf hat Zukunft“
Die Ortsgemeinde Adenbach bewirbt sich um eine Teilnahme an dem
Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.
Der Vorsitzende wird ermächtigt, den entsprechenden Antrag auszufertigen und weiterzuleiten.
Anpassung der Verbrauchsgebühren Strom im Bürgerhaus
Der Ortsgemeinderat beschließt die Verbrauchsgebühren im HT-Bereich
auf 30 Cent/KW und im NT-Bereich auf 20 Cent/KW zu erhöhen.
Gin s w e ile r
Vertretung
Ortsbürgermeister
Vom 05.04.2015 bis 17.04.2015 übernimmt die Erste Beigeordnete
Meike Bender, Hauptstraße 41, Tel.: 06364/175204 die Amtsgeschäfte.
Rundschau
- 8 -
H au s weiler
Vertretung Ortsbürgermeister
Vom 30.03.2015 bis 06.04.2015 übernimmt der Erste Beigeordnete
Klaus Hankel, Unterdorf 8, Tel.: 06382/1510 die Amtsgeschäfte.
K ir r weiler
Vertretung Ortsbürgermeister
Vom 07.04.2015 bis 12.04.2015 übernimmt der Erste Beigeordnete
Reinhard Wiedemann, Eichersberg 9, Tel.: 06387/8469 die Amtsgeschäfte.
Med ard
Aus der Ortsgemeinderatssitzung vom 02.03.2015
Bebauungsplan „Windpark an der Löhr“ der Ortsgemeinde Kappeln
Die Ortsgemeinde Kappeln beabsichtigt für den Bereich „An der Löhr“
einen Bebauungsplan aufzustellen, der das betreffende Gebiet als Sonderbaufläche für Windenergienutzung festsetzt. Gemäß Baugesetzbuch
sind die Bebauungspläne benachbarter Gemeinden aufeinander abzustimmen. Die Ortsgemeinde Medard trägt zum vorgesehenen Erlass
eines Bebauungsplanes „Windpark An der Löhr“ durch die Ortsgemeinde Kappeln folgende Belange vor:
a) Der Errichtung eines Windrades auf der Gemarkung Kappeln angrenzend an den „Windpark Medard“ wird grundsätzlich zugestimmt.
b) Sollte es durch das geplante Windrad zu sog. „Verschattungen“ der
Medarder Windräder und daraus resultierender Ertrags- bzw. Pachtausfälle für die Gemeinde kommen, ist der Ausfall auszugleichen.
Haushaltssatzung und Haushaltsplan für die Haushaltsjahre 2015/2016
Der Ortsgemeinderat beschließt die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für die Haushaltsjahre 2015/2016 samt Anlagen und Bestandteilen.
Nussba ch
Arbeitseinsatz
in der Gemeinde Nußbach
Am Freitag, dem 10.04. und am Samstag, dem 11.04. wollen wir unseren Spielplatz wieder in Schuss bringen.
Einige Reparaturarbeiten sind nach dem Winter wieder notwendig.
Am Freitag, den 10.04. ab 17:00 Uhr, wird der Platz gesäubert und es
werden für den 11.04. die weiteren Vorgehensweisen festgelegt.
Samstags ist ab 09:00 Uhr Arbeitsbeginn.
Freiwillige Helfer sind an diesen beiden Tagen gerne gesehen.
Ihr Werner Pries, Ortsbürgermeister
Odenb ach
Grenzbegehung
Am 11.04.2015 um 10:00 Uhr
treffen wir uns zu einer Grenzbegehung am Rathaus.
Vom Rathaus aus gehen wir über die Waldwegbrücke an der Fischerhütte vorbei, zum Gemeindewald in die Gemarkungungen Bischof,
Schorrerwald und Hellerwald.
Unser Förster, Revierleiter Herr Antoni, wird uns über den Zustand des
Gemeindewaldes informieren.
Zum Abschluss ist am Sportheim des TuS Odenbach ein kleiner Imbiss
mit Getränke vorgesehen.
Diese Einladung ergeht an Odenbacher Bürgerinnen und Bürger, die sich
für unseren Wald interessieren.
Vielen Dank,
Gerhard Gins, Ortsbürgermeister
Ausgabe 14/2015
Un t e r je c k e n bac h
Aus der Ortsgemeinderatssitzung vom 02.03.2015
Aufstellung eines Bebauungsplanes für Windenergienutzung; Planaufstellungsbeschluss „Windpark Unterjeckenbach-West“
Der Ortsgemeinderat beschließt die Aufstellung eines Bebauungsplanes
zur Ausweiseung eines Windparks „Unterjeckenbach-West“ im Parallelverfahren zur Flächennutzungsplanung. Gegenstand des Bebauungsplanes „Windpark Unterjeckenbach-West“ ist die Festsetzung eines
Sondergebietes Windenergie.
Die vorgesehene Abgrenzung des Plangebietes und der Gegenstand
der Bebauungsplanung stehen unter dem Vorbehalt einer weiteren
Konkretisierung und eventuellen Änderung bzw. Ergänzung im Planaufstellungsverfahren. Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt gemäß
Baugesetzbuch im Parallelverfahren zur Aufstellung des sachlichen
und räumlichen Teilplans „Windenergie“ für den Teilraum der ehemaligen Verbandsgemeinde Lauterecken und soll etwa binnen 30 Monaten
abgeschlossen sein.
Erlass einer Veränderungssperre für den Bereich
„Windpark Unterjeckenbach-West“
Zur Sicherung des in der Aufstellung befindlichen Bebauungsplans
„Windpark Unterjeckenbach-West“ beschließt der Ortsgemeinderat den
Erlass einer Satzung über eine Veränderungssperre. Die Aufstellung des
Bebauungsplans wurde vom Ortsgemeinderat beschlossen. Der Geltungsbereich der Satzung über die Veränderungssperre umfasst den
gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans „Windpark Unterjeckenbach-West.“
Kirchliche Nachrichten
Prot. Kirchengemeinde Hinzweiler
Gründonnerstag, 02.04.2015
19.00 Uhr Passionsandacht mit Abendmahl in Aschbach
Karfreitag, 03.04.2015
10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Hinzweiler
Ostersonntag, 05.04.2015
06.00 Uhr Osternacht: Abendmahlsgottesdienst in Hundheim
(Hirsauer Kirche) anschließend herzliche Einladung zum Osterfrühstück
im Feuerwehrhaus
09.15 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Hinzweiler
10.30 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Horschbach
Ostermontag, 06.04.2015
10.15 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Hundheim
Sonntag, 12.04.2015
14.00 Uhr Gottesdienst in Hinzweiler mit vielen Osterliedern
anschließend herzliche Einladung zu Kaffee, Tee und Gebäck in der Kirche
Protestantisches
Pfarramt Lauterecken
Gründonnerstag, 02.04.1015
19.00 Uhr Lauterecken
Karfreitag, 03.04.2015
10.00 Uhr Lauterecken m. Abendmahl
Ostersonntag, 05. 04.2015
06.00 Uhr Osternachtgottesdienst mit anschließendem Frühstück
im Gemeindehaus
09.00 Uhr Cronenberg m. Abendmahl
10.00 Uhr Lauterecken m. Abendmahl
Ostermontag, 06.04.2015
09.00 Uhr Heinzenhausen m. Abendmahl
10.00 Uhr Lohnweiler m. Abendmahl
Öffnungszeiten Pfarramt
Mittwoch von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Donnerstag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Prot. Kirchengemeinde
Niederkirchen-Heimkirchen
Donnerstag, 02.04.2015 - Gründonnerstag
Gottesdienst Niederkirchen 19.00 Uhr + Abendmahl
Freitag, 03.04.2015 - Karfreitag
Gottesdienst Heimkirchen 10.00 Uhr + Abendmahl
Sonntag, 05.04.2015 - Ostersonntag
Gottesdienst Niederkirchen 07.00 Uhr
Ostermorgengottesdienst mit Osterfeier
und anschließendem Frühstück
Montag, 06.04.2015 - Ostermontag
Gottesdienst Heimkirchen 10.00 Uhr + Abendmahl Amtsblatt
Rundschau
- 9 -
Evang. Kirchengemeinde
Offenbach, Niederalben,
Niedereisenbach, Medard und Wiesweiler
Gottesdienst in Offenbach
Karfreitag, 03.04.2015
10.00 Uhr Karfreitagsgottesdienst mit dem Ök. Chor und Abendmahl
17.00 Uhr „Stabat mater“ - Musikalisches Gedächtnis
an Jesu Kreuzabnahme
Ostersonntag, 05.04.2015
09.30 Uhr Ostergottesdienst
Gottesdienst in Niederalben
Ostermontag, 06.04.2015
10.30 Uhr Ostergottesdienst mit Heike Hahn-Halter
Gottesdienst in Niedereisenbach
Ostermontag, 06.04.2015
09.30 Uhr Ostergottesdienst mit Chor
Gottesdienst in Medard
Ostersonntag, 05.04.2015
06.00 Uhr Osternacht
Gottesdienst in Wiesweiler
Ostersonntag, 05.04.2015
07.15 Uhr Ostergottesdienst auf dem Friedhof
„Stabat mater“ Musik zum Karfreitag
Ausgabe 14/2015
Prot. Kirchengemeinde Rothselberg
Donnerstag, 02.04.2015
14:00 Uhr Seniorennachmittag im Jugendraum Rothselberg
Freitag 03.04.2015 Karfreitag
09:00 Uhr Gottesdienst Kirche Kreimbach-Kaulbach mit Abendmahl
mit Verabschiedung von Ernst und Anneliese Ullrich und Einführung
von Astrid Bretschneider
10:15 Uhr Gottesdienst Kirche Rothselberg mit Abendmahl
mit Verabschiedung von Roland und Margot Eicher und Einführung
von Anette Schulz
18:00 Uhr Gottesdienst Kirche Eßweiler mit Abendmahl
Sonntag, 05.04.2015 Ostersonntag
06:00 Uhr Osternacht in der Kirche Kreimbach-Kaulbach mit anschl.
Frühstück im Bürgersaal
10:00 Uhr Gottesdienst Kirche Rothselberg mit Abendmahl
Montag, 06.04.2015 Ostermontag
10:00 Uhr Gottesdienst Kirche Eßweiler mit Abendmahl
Dienstag, 07.04.2015
14:00 Uhr Seniorennachmittag im Bürgerhaus in Eßweiler
Prot. Kirchengemeinden
St. Julian und Gumbsweiler
Donnerstag, 02.04.2015
19.00 Uhr Kirche Gumbsweiler - „Die Nacht der verlöschenden Lichter“
Karfreitag, 03.04.2015
10.15 Uhr St.Julian mit Abendmahl
15.00 Uhr Gebetsandacht
in der Kirche St. Julian zur Todesstunde Christi
Ostersonntag, 05.04.2015
06.00 Uhr St. Julian Osternachtsfeier, anschl. Osterfrühstück
09.30 Uhr Glanbrücken
10.15 Uhr Gumbsweiler mit Taufe und Abendmahl
Ostermontag, 06.04.2015
10.15 St. Julian mit Taufe und Abendmahl
Prot. Kirchengemeinde Wolfstein
Ein Glasfenster der Abtei erwacht zum Leben: „Sabat Mater“ - es
steht eine Mutter schmerzerfüllt - ist der Beginn eines bekannten
Mariengedichtes. Es versucht in zwanzig Strophen Marias Trauer
um ihren gekreuzigten Sohn Worte zu verleihen.
Viele Komponisten haben es bearbeitet. Die wohl berühmteste
Vertonung stammt von Giovanni Battista Pergolesi 1736. Manche
der bewegenden Melodien hätte in einer Oper Platz gefunden.
Die Ehrung der trauernden Gottesmutter war sein letztes Werk vor
seinem Tod mit kaum 26 Jahren. Kein Musikstück wurde in dieser
Epoche öfter gedruckt. Ideal geeignet, um am Karfreitag in unserer
Abteikirche aufgeführt zu werden. Sie war ja von ihren Baumeistern
der heiligen Gottesmutter Maria geweiht.
Frau Antja Scotti-Pollmann wird diese Aufführung mit Sopran,
Alt, Streichern und Cembalo leiten.
Termin: Freitag, der 3. April um 17.00 Uhr in der Abteikirche.
Jugendchor in Offenbach
Hier singen die älteren Jahrgänge der Abteispatzen. Unser Chor trägt
den Namen Fri-Fra-Voce und wird von Herrn Roland Lißmann geleitet.
Wir freuen uns über jedes neue Gesicht. Alle interessierten Sängerinnen
und Sänger sind von Herzen willkommen. Wir treffen uns jeden Freitag
zur Probe ab 18.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Offenbach.
Im letzten Quartal haben wir am Heiligen Abend gesungen und gemeinsam mit der Kantorei die Einführung der neuen Superintendentin, Frau
Jutta Walber, festlich umrahmt. Gleichzeitig proben wir an einem neuen
Programm. Dieses wollen wir an der Apostel- und Klosterkerb in der
Abteikirche bei einem eigenen Konzert vorstellen.
Kath. Pfarrei St. Peter
und Paul Offenbach-Hundheim
Donnerstag, 02.04.2015
19.00 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Kommunionausteilung
Freitag, 03.04.2015
19.00 Uhr Grablegung
Sonntag, 05.04.2015
10.00 Uhr Osterhochamt mit Chor,anschl. Ostereiersuche für die Kinder
Karfreitag, 03.04.2015
09.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Rutsweiler
10.15 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Wolfstein
14.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Oberweiler-Tiefenbach
Ostersonntag, 05.04.2015
06.00 Uhr Osternachtgottesdienst in Rutsweiler (Zweikirche)
anschließend herzliche Einladung zum Osterfrühstück
10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Wolfstein
Mittwoch, 08.04.2015
14.30 Uhr Frauenbund (Pfarrsaal)
Sonntag, 12.04.2015
10.00 Uhr Gottesdienst in Wolfstein
Termine • Vereine • Veranstaltungen
Förderverein Freizeitbad Rüllberg e.V.
Jahreshauptversammlung
Hiermit laden wir alle Mitglieder und Interessierte recht herzlich zur Mitgliederversammlung des Fördervereins am Donnerstag, dem 9. April
2015, 19.30 Uhr im Bürgerhaus Kappeln ein.
Tagesordnung:
- Eröffnung und Begrüßung
- Berichte der Vorsitzenden, der Kassenverwalterin
und der Kassenprüfer
- Entlastung des Vorstandes
- Stand der Umbaumaßnahmen im Schwimmbad
- Geplante Aktivitäten rund um den Verein
-Verschiedenes
Die Einladung zur Veranstaltung ergeht nur auf diesem Wege.
Über eine rege Teilnahme würden wir uns natürlich sehr freuen.
Kalkbergwerk
am Königsberg
Spargel & Wein
4. April 2015, 18.30 Uhr
Das kulinarische Highlight des Frühjahres ist zweifelsohne die Spargelzeit. Genießen Sie leckere Spargel-Häppchen zusammen mit den passenden Weinen und Seccos. Leicht und frisch, spritzig und erfrischende
Weine wie Grau- und Weißburgunder, Silvaner oder Sauvignon-Blanc
passen herrlich zu dem zarten Gemüse. Lassen Sie sich überraschen.
Info und Anmeldung über die Tourist-Info der VG Lauterecken-Wolfstein
Tel 06382 - 791 116. Preis pro Person ink. 6 besonderen Weinen und
Fingerfood: 36,€. Nur mit Voranmeldung!
Rundschau
- 10 -
Landfrauenverein Eßweiler
Jahresausflug am Samstag, den 2. Mai 2015
In diesem Jahr führt uns unser Ausflug in die Schuhmetropole Hauenstein mit Besuch des Deutschen Schuhmuseums mit Führung.
Danach geht´s zum Einkaufsbummel in die Schuhmeile.
Hier Zeit zur freien Verfügung und Gelegenheit zum Kaffeetrinken
oder kleinem Imbiss, z. B. im Cafe im der gläsernen Schuhfabrik.
Im Anschluss fahren wir weiter ins Dahner Felsenland mit Besuch
der Korbfabrik in Dahn.
Zum Abschluss geht´s durch den Pfälzer Wald zum Forsthaus Beckenhof.
Hier Einkehr und gemeinsames Abendessen.
Termin/Abfahrt: Samstag den 02. Mai 2015
9.30 Uhr - Denkmal in Essweiler
Fahrtkosten: Mitglieder: 20,— €
Nichtmitglieder: 25,— €
Eintritt Schuhmuseum: 4,—€ pro Pers. (Teilnahme freigestellt)
Anmeldung erforderlich bis zum 18.04.15 bei Isolde Herfel,
Tel. 16 61 oder Erika Spohn, Tel. 84 06.
Mindesteilnehmerzahl: 20 Personen
Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen.
Wie immer sind uns auch Nichtmitglieder herzlich willkommen.
Ausgabe 14/2015
April 2015
03.04. 06.04. 08.04. 11./12.04. 15.04. 18./19.04. 25./26.04. Radsportverein „Blitz“ e.V.
Urexweiler (Saar)
Bischofsdhron (RP)
Mainz-Gonsenheim (RP)
Rhaunen (RP) M/JWT
Bingen/Sprendlingen (RP)
Hohenöllen (RP) R
Spabrücken (RP)
Quierschied (Saar)
Bockenau (RP)
M = Marathon
JWT = Young Walkers Tour
R = Radfahren
TV 1860 Grumbach e.V.
Osterrock mit „Impact“
an Ostersonntag ab 21.00 Uhr
Bürgerhaus Grumbach
Kindergartenförderverein
Kreimbach-Kaulbach/ Rutsweiler e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung 2015
Am Mittwoch, dem 22. April 2015 findet um 20:00 Uhr im Kindergarten
in Kreimbach- Kaulbach die diesjährige Mitgliederversammlung statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Bericht des Vorstandes
2. Bericht des Kassenwartes
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Verschiedenes
Wir laden hiermit alle Mitglieder herzlich ein und freuen uns auf eine rege
Teilnahme.
Landfrauen Lauterecken
Programmänderung im Monat April
Am Donnerstag, dem 09.04.2015 um 19.30 Uhr findet im DLZ Lauterecken der Kurs „Pizza selbst herstellen ist kein Hexenwerk“ mit der
Kursleiterin Margit Hahn statt. Der Spieleabend am 16.04.2015 entfällt.
Am 30.04.2015 um 19.30 Uhr findet im DLZ Lauterecken der Sommerkochkurs „Delikates für die Vorratshaltung“ mit der Kursleiterin Beate
Fritsch statt, bitte Besteck und Teller mitbringen.
Ab sofort nimmt Frau Ursula Bäcker Anmeldungen für den Tagesausflug
am Freitag, dem 29.05.2015, Telef.-Nr. 06382-586 entgegen. Die Fahrt
findet zusammen mit dem Landfrauenverein von Medard statt und führt
uns zur Gartenschau nach Landau.
Rundschau
- 11 -
Ausgabe 14/2015
Landfrauenverein Rothselberg
Wir laden herzlich ein zur
Besichtigung eines modernen Milchwirtschaftsbetriebs
in Erzenhausen
Am Samstag, den 11.04.2015
Abfahrt an der Schule um 14.00 Uhr
Anmeldung bitte bis 09. 04. bei Margit Schmidt (1334)
Außerdem laden wir herzlich ein zu unserer Mitgliederversammlung ein
und hoffen auf eine rege Teilnahme.
Am Donnerstag, den 16.04. 2015 um 19.30 Uhr im Bürgermeisteramt
Anmeldung bitte bis 14.04. bei Margit Schmidt (1334)
Krankenpflegeverein St. Julian e.V.
Einladung zur
Mitgliederversammlung
am Dienstag, dem 28. April 2015, 20.15 Uhr im Jugendhaus St.Julian,
Bergstr. 3.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung, Totengedenken
2. Bericht des Vorstandes
3. Bericht der Rechnerin
4. Bericht der Rechnungsprüfer
5. Entlastung des Vorstandes, der Rechnerin und des Ausschusses
6. Neuwahlen des Ausschusses und der Rechnungsprüfer
7. Verschiedenes
Dippelbrüder
auch 2015 on Tour
Musikverein Odenbach e.V.
Jahreshauptversammlung 2015
Hiermit laden wir die Mitglieder des Musikvereins Odenbach e. V. zur
diesjährigen Jahreshauptversammlung am Donnerstag, dem 2. April
2015 recht herzlich ein. Die Sitzung beginnt um 20.00 Uhr im Probenlokal (Grundschule) in Medard.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandes
3. Verlesen des Protokollbuches durch den Schriftführer
4. Bericht des Dirigenten
5. Bericht des Kassenwartes und der Revisoren
6. Entlastung von Vorstand, Kassenwart, Ausschuss
7. Neuwahlen
8. Sonstiges
Für Ihre Teilnahme an der Jahreshauptversammlung sowie an unserer
kulturellen Arbeit bedanken wir uns im Voraus. Anträge können bis zum
20.03.2015 bei der Vorstandschaft schriftlich eingereicht werden.
Musikverein Odenbach
unterstützt Nachwuchsförderung
Der Musikverein Odenbach e. V. bietet einen Kurs an, in dem die Voraussetzungen zur Erlernung eines Musikinstrumentes (Blechblasinstrument,
Klarinette, Querflöte, Schlagzeug) geschaffen werden. Notenkenntnisse
und Rhythmen werden in Verbindung mit einem Instrument vermittelt.
Unser Repertoire im Verein umfasst eine große Bandbreite an moderner, aber auch traditioneller Blasmusik, die dem Anlass entsprechend
gewählt wird.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann melden Sie sich bei den Vorständen oder auch gerne per Mail.
Weitere Informationen unter mv-odenbach.jimdo.com.
Bei den Dippelbrüdern aus St. Julian und Umgebung stehen wandern,
Geselligkeit und reisen auch im Jahr 2015 wieder im Vordergrund.
Wir bleiben nicht hinterm Ofen sitzen sondern versuchen so lange es
geht und die Gesundheit es erlaubt, immer on Tour zu sein um Land und
Leute kennen zu lernen!
Deshalb bieten wir auch 2015 ein umfangreiches Programm für jedermann an.
Neben den wöchentlichen Angeboten der IVV Wanderungen zu Gleichgesinnten Vereinen stehen noch 9 Tagesfahrten, und eine Fünftagesfahrt im Wanderkalender.
Natürlich kämpft auch der Wanderverein Dippelbrüder mit Nachwuchsproblemen, so dass die Vorstandschaft sich über jedes neue Gesicht in
der Menge freut und willkommen heißt.
Am 21. März fährt uns der Bus nach Hahnstätten Rhein-Lahn-Kreis,
zwischen Bad Schwalbach und Limburg / Lahn.
Am 12. April geht es nach BW, wo die Wanderfreunde aus Elztal - Dallau
eine IVV Wanderung mit den Wanderstrecken 5, 10 und 20 Kilometer
organisieren, natürlich werden reichlich Speisen und Getränke zu bürgerlichen Preisen angeboten und nette Geselligkeit, frische Luft und
Bewegung gibt es umsonst!
Bendorf am Rhein, zwischen Koblenz und Neuwied heißt das Ziel am
17. Mai, schöne Wanderwege und eine intakte Naturerwaten uns dort.
Das 21. Juniziel heißt Otzberg Hering im schönen Odenwald, wir
wandern bei den Wandervögel Hering, die auch unsere Veranstaltung
besuchten.
Am 12. Juli fahren wir ins benachbarte Frankreich nach Eschbach ins
Elsass, unweit von Hagenau, auch dort treffen wir schöne Wanderwege
und nette Wanderfreunde an.
Bei genügender Beteiligung führt uns die nächste Tour am 9. August
nach Hessen, in die Fritz Walter Halle nach Lützel-Wiebelsbach 186
Kilometer von uns entfernt.
Die Wanderfreunde aus Wittighausen im Bezirk Tauberfranken werden
ihre IVV Wanderung in der uns bekannten Stadthalle in Grünsfeld bei
Tauberbischhofsheim am 20. September abhalten.
Dort treffen wir wieder die „alten Bekannten“ aus den 80er Jahren.
Am 1. November erwarten uns die amerik. Wanderfreunde vom Wandering Club Wiesbaden zu einem Gegenbesuch in der Hauptstadt Hessens.
In Ketsch am Rhein werden wir am 29. November, dem 1. Advent nicht
nur wandern, sondern auch den Ketscher Weihnachtsmarkt besuchen.
Ausrichter der Wanderung sind die uns bekannten Kurpfalz Wanderer.
Alle IVV Wanderungen dienen dem Breitensport, und nach absolvierter
Strecke erteilt der jeweilige Verein den begehrten IVV Stempel welcher
zum Erhalt des Internationalen Volkssportabzeichens beiträgt.
Impressum
Wochenzeitung für den Bereich der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein mit dem Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein
Erscheint in der Regel wöchentlich oder bei Bedarf
Herausgeber - Druck und Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG, 54343 Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet), Tel. 06502/9147-0 oder -240 Redaktion im Verlag
(verantwortlich): Dietmar Kaupp, unter der Anschrift des Verlages, Tel. 06502/9147-213, Fax: 06502/7240
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Klaus Wirth, Föhren
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere zur Zeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für nicht
gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus
Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Reklamation Zustellung bitte an: Tel.: 06502-9147-335, -336, -713 und -716, E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Rundschau
- 12 -
Ausgabe 14/2015
Nachtübung
beim Hundeverein Hefersweiler
Spannung, Staunen, Gänsehaut, Lampenfieber, Verwunderung, Überraschung, große Augen, Verblüffung, Unbehagen, Angst, alles live, viel
schöner als Fernsehen. Von was ist hier die Rede? Na klar, von der
Nachtübung des Hundevereins Hefersweiler am vergangenen Samstag.
Die stolze Anzahl von 29 Teilnehmern war der Einladung gefolgt und
begab sich bei Einbruch der Dunkelheit mit ihren „Lieblingen“ auf einen
mit Überraschungen gespickten, abwechslungsreichen Parcours.
Ziel der Übung ist es, dem Besitzer und
seinem Hund Sicherheit bei Dunkelheit zu
geben, auch für Situationen aus dem Alltag. So kann man erkennen, wie der Hund
reagiert, wenn unvermittelt Unvorhergesehenes passiert. Der Hundebesitzer lernt
oftmals sein Tier von einer ganz anderen Seite kennen. Wer bei Tageslicht als „Draufgänger“ gilt, entpuppt sich bei Dämmerung bzw. Dunkelheit und bei bestimmten Reizen als „Angsthase“. In erster Linie dient die Übung dazu, das gegenseitige Vertrauen
zu stärken. In der Motivationslehre würde man die Aktion als teambildende Maßnahme
bezeichnen.
Alle Beteiligten kehrten wohlbehalten und um einige Erfahrungen reicher zum Hundeheim
zurück. Die Vorstandschaft freute sich über die hohe Besucherzahl und dankt auf diesem
Wege allen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Die überaus positiven
Rückmeldungen sind Ansporn, diese Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder anzubieten.
Das Foto zeigt Anna Drumm aus Wolfstein und den ersten Vorsitzenden Rainer Ackner bei
der Überreichung des „Nachtschwärmerdiploms“.
Sonnenfinsternis
über dem Veldenz Gymnasium Lauterecken
Ab der ersten großen Pause füllte sich am Freitag, dem 20. März 2015, der Schulhof mit vielen Schülerinnen und
Schülern des Veldenz Gymnasiums, denn keiner wollte sich die Sonnenfinsternis entgehen lassen.
Die sorgfältige Organisation der beiden Physiklehrer Sebastian Becker und Frank Huck machte es möglich, dass alle
Schülerinnen und Schüler bei ihren Beobachtungen mit einer geeigneten Sonnenschutzbrille ausgestattet waren.
„Die Idee entstand im Gespräch der Physiklehrer“, erklärte Becker. „Im Lehrplan stehen Optik, Licht und Schatten
sowie Kernschatten der Sonne auf dem Programm.“ Aufgrund des guten Wetters konnte die Sonnenfinsternis
direkt auf dem Schulhof beobachtet werden. So standen auf dem Schulhof immer abwechselnde kleine Gruppen
zusammen und bewunderten in bester Stimmung den Prozess der Sonnenverfinsterung. Begleitet wurden sie dabei
von den fachkundigen Physiklehrern, die besonders bei den kleinen Astronomen darauf achteten, dass die eigens
hierfür angeschafften Schutzbrillen sachgerecht benutzt wurden.
„Das war ein tolles Erlebnis mit so vielen Schülern auf dem Schulhof“. „Das war direkt ein bisschen unheimlich,
als es dann so kalt wurde!“ so kommentierten abschließend die begeisterten Veldenzer dieses besondere Ereignis.
Marion Roth-Bauer
Rundschau
- 13 -
Ausgabe 14/2015
Rundschau
- 14 -
Ausflug 2015 vom 3. bis 7. Juni - 5 Tagestour
Dringend noch Mitfahrer gesucht!
Vom 3. bis 7. Juni fahren wir nach München, Unterkunft Hotel Hahn
unweit von Stadtmitte. Für IVV bzw. Stempelfreaks, wir geben Gelegenheit zu 3 - 4 IVV Wanderungen!
Vorgesehenes Programm:
Mittwoch: 07.00 Uhr Anfahrt Hotel, freie Verfügung
Donnerstag: Feiertag Ausflug Burghausen, Marktl PW, Altötting
Freitag: Stadtbesichtigung, Bus, Fuß, freie Verfügung, ab 17.30 Uhr
geführte IVV Abendwanderung mit den Globetrottern / Einkehr
Samstag: Fahrt nach Taufkirchen IVV oder Stadt, anschl. Starnberger
See, evtl. Schiffstour, Abendessen in München
Sonntag: Frühstück, Rückfahrt über BW Wolfschlungen IVV, alternativ
Nürtingen Stadt, Rückankunft ca. 19.00 Uhr
Auskunft unter: Tel.: 06387-1476 oder 993743, vielen Dank!
Fahrtkosten mit Ü/F betragen 295,00 Euro inkl. IVV Stempelkarte und
Stadtführung
Gerne begrüßen wir Mitfahrer, auch Nichtmitglieder, von Meisenheim bis
Altenglan und darüber hinaus zu diesem 5 Tagesausflug!
Förderverein der Stadtbücherei Wolfstein
Die Veranstaltungen des vergangenen Jahres, der Bericht der
Schatzmeisterin und die Planung für 2015 waren die Themen auf
der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Stadtbücherei
Wolfstein.
Michael Brill als erster Vorsitzender des Fördervereins gab einen Rückblick auf das letzte Jahr. Insgesamt sieben Aktivitäten hatte der Förderverein durchgeführt, darunter den traditionellen Bücherflohmarkt,
einen Abend mit dem Buchautor Wolf Stein und die Teilnahme am Weihnachtsmarkt.
Auch zur Arbeit der Bücherei konnte Brill eine erfreuliche Bilanz ziehen.
Die Zahl der aktiven Nutzer war 2014 gegenüber dem Vorjahr gleich
geblieben, aber die Zahl der ausgeliehenen Medien (Bücher, CDs, DVDs,
E-Books, Zeitschriften) angestiegen. Mit 10054 Ausleihen konnte die
10.000er-Marke erstmals überschritten werden. Damit nimmt Wolfstein
unter den Städten mit vergleichbarer Einwohnerzahl einen Spitzenplatz
ein. Besonders positiv bewertete Brill, dass mehr als 30 Prozent der
Medien von Kindern und Jugendlichen ausgeliehen wurden.
Das Interesse an der Bücherei ist auch der finanziellen Unterstützung
durch die Stadt und vor allem dem Landesbibliothekszentrum in Neustadt zu verdanken. Etwa alle sechs Wochen fahren Brill und seine Frau
Karin, die die Wolfsteine Bücherei leitet, nach Neustadt, um etwa 200
Bücher und Medien für jeweils sechs Monate auszuleihen. Damit kann
die Bücherei ihren Lesern ständig aktuelle Werke anbieten.
Einen ausgeglichenen Haushalt konnte Gitta Schell als Schatzmeisterin
vorlegen. Die Einnahmen bei den Aktivitäten und die Mitgliedsbeiträge
erbrachten knapp 1800 Euro, die für Neuanschaffungen genutzt wurden.
Im Jahr 2015 wird es am 30. Mai wieder einen Bücherflohmarkt geben,
bei dem viele neuwertige Bücher aus Spenden preiswert angeboten
werden. Am 17. Juli hält Geologiedirektor Dr. Jost Haneke vom Landesamt für Geologie und Bergbau einen Vortrag über die Geologie von
Wolfstein und Umgebung. Im Rahmen der Bibliothekstage im Oktober
lädt der Förderverein zu einer „Märchenstunde“ ein und wird sich im
November auch am bundesweiten Vorlesetag beteiligen. Beim Weihnachtsmarkt ist wieder ein Bücherflohmarkt und der Verkauf von Waffeln
vorgesehen. (dhb).
Dr. Reinhard Flößer, Pfalzmuseum
für Naturkunde Bad Dürkheim
„Faszination Australien - im Land
der Dornteufel und Plumpbeutler“
Vor über 60 Millionen Jahren
löste sich die Landverbindung zwischen Australien
über die Antakrtis nach Südamerika. So konnte sich auf
dem dann vollkommen isolierten Kontinent eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt
entwickeln. Zu den zoologischen Besonderheiten zählen nicht nur Känguruh und
Koala sondern auch weniger bekannte Tiere wie Schnabeltier, Beutelmaulwurf oder Haarnasenwombat. Eukalyptus, Silberbaum und eine
besondere Form der Akazie sind botanische Kostbarkeiten dieses fernen Erdteils. Bei dem Vortrag begeben wir uns auf eine spannende
Expedition und folgen einer zoologisch-botanischen Studienreise durch
atemberaubende Landschaften der Osthälfte des Fünften Kontinents,
von den Regenwäldern bis zum „Roten Herzen“ von Down Under.
Öffentlicher Abendvortrag (Eintritt frei)
Mittwoch, 1. April 2015
Beginn: 19.30 Uhr
Zehntscheune (Kammermusikraum, 3. OG)
TERRA MAGICA
das wissenschaftliche Forum des Urweltmuseums Geoskop
Ausgabe 14/2015
Teilnahme am Jugendmedienworkshop 2015
Gustav Herzog MdB bittet junge Medienmacher aus dem Wahlkreis um
Teilnahme am Jugendmedienworkshop in Berlin: „Digital Na(t)ives - Eine
digitale Generation erobert die Gesellschaft“ ist das Thema der diesjährigen Veranstaltung, die sich an medieninteressierte Jugendliche aus
dem gesamten Bundesgebiet wendet. Zum 12. Mal in Folge lädt der
Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische
Bildung und der Jugendpresse Deutschland junge Journalistinnen und
Journalisten vom 7. bis 13. Juni 2015 zu diesem Workshop nach Berlin
ein. Die jungen Medienmacher können sich bis zum 19. April 2015 mit
einem journalistischen Artikel oder Video-/Audiobeitrag zum Thema des
Workshops bewerben unter: www.jugendpresse.de/bundestag. Auf der
Homepage finden sich weitere Anregungen und Informationen zu den
Teilnahmebedingungen. Nach Eingang der Bewerbungsbeiträge wird
eine unabhängige Jury die Teilnehmer auswählen. Gustav Herzog empfiehlt, die einmalige Gelegenheit zu nutzen, hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt zu blicken.
Die Teilnehmer hospitieren in Redaktionen, begleiten Hauptstadtkorrespondenten, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen
Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene
Veranstaltungszeitung. Gerne können sich interessierte Jugendliche aus
dem Wahlkreis bei Rückfragen auch an das Berliner Abgeordnetenbüro
von Gustav Herzog wenden. Vorab herzlichen Dank und freundliche
Grüße Johanna Hoffmann Wahlkreisbüro Kaiserslautern Schulstraße 5
67655 Kaiserslautern Tel.: 0631 - 69550 Fax: 0631-3606107 Email: gustav.herzog.ma08@bundestag.de www.gustav-herzog.de
Event Team Veranstaltungen
in der VG Lauterecken-Wolfstein 2015
Auch in 2015 hat das Event Team, Kaiserslautern wieder, gemeinsam
mit den Verantwortlichen aus Lauterecken und Wolfstein, einige tolle
Veranstaltungen in Planung. Wie auch in den Jahren zuvor vergibt das
Event Team neben Catering-Standplätzen (Speisen & Getränke) auch
anderweitige Aufträge (musikalische Auftritte, etc.).
Gerne können sich interessierte Vereine und/oder Gewerbebetriebe bis
spätestens Freitag, 24.04.2015 mit der Agentur in Verbindung setzen,
um die vorhandenen Möglichkeiten zu eruieren.
Hier die geplanten Veranstaltungen für 2015:
13. - 14.06.: Turm & Schlossfest Lauterecken
07. - 10.08.: 59. Heimatfest Lauterecken
22. - 23.08.: „Summer in the City“ Wolfstein
09. - 11.10.: 2. Nordwestpfälzer Oktoberfest Lauterecken
Sämtliche Infos zu genannten Veranstaltungen erhalten Sie unter:
Tel.: 0631-3620926 oder per E-Mail unter: info@event-team-kl.de
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.
Event Team Eventagentur GmbH
Mannheimer Straße 230, 67657 Kaiserslautern
Bundesprogramm kommunale Investitionen
Um finanzschwache Städte und Gemeinden beim Abbau ihrer Investitionsrückstände zu unterstützen, wird der Bund für die Jahre 2015 bis
2018 insgesamt 3,5 Mrd. Euro zur Verfügung stellen. Damit wird einer
langjährigen kommunalen Forderung Rechnung getragen. RheinlandPfalz wird wegen der hohen Verschuldung überproportional profitieren.
Im Raum steht ein Anteil bis zu 250 Mio. Euro. Vorgesehen ist eine Förderquote von max. 90%, der Rest ist als Eigenanteil selbst aufzubringen.
Für 2017 sind einmalig weitere 1,5 Mrd. Euro vorgesehen, über deren
Verteilung noch nicht entschieden ist.
Rundschau
- 15 -
Ausgabe 14/2015
Kaufe gebrauchte Pelze,
Anzeige
bevorzugt Nerz, Uhren und Accessoires.
Region
aus der
egion
d
r
fü ie R
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Zahle bar.
Tel. (0163) 7252233
Immobilien Anzeigenannahme 0 65 02 / 9147-0
Wir empfehlen TORO:
Wolfstein, schöne sonnige 3 ZKB Balkon in 6-Familienhaus 65 m2.
Die Wohnung ist renoviert und hat ein komplett neues modernes Bad.
360.- € Kaltmiete, + NK, 3 MM Kaution von privat.
06303-983163.
Energieverbrauch / Ausweis wird vorgelegt. Evtl. auch mit Einbauküche.
hAllo!
Emrich
GmbH
Motoren- und MaschinenReparatur-Werkstätte
Vertretungen mit Kundendienst
Sauerwiesen 26 / Gewerbegebiet
67661 Kaiserslautern (Siegelbach)
Tel.: 06301/ 8082-83 • Fax: 32824
Ich berate Sie gerne...
0 63 03 / 28 44
0 63 03 / 12 83
01 51 / 16 30 54 16
E-Mail: r.anspach@wittich-foehren.de
Birkenstraße 27, 67681 Sembach
W E rbung
Telefon:
Fax:
Mobil:
dur c h
rudi Anspach
ErfolgrEich
bei Anzeigenwerbung, Sonderbeilagen,
Privat- und geschäftsanzeigen
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
Treffpunkt
L a u t e r e c k e n - Deutschland.de
Wolfstein
Freude DEUTSChLAnD
FeiernM
useen
Reisemagazine
FroheOstern
Rundschau
- 16 -
Ausgabe 14/2015
Krankenfahrten
Norbert Krennrich seit 2006
• Strahlentherapie • Dialyse
• Chemotherapie
• ambulante OP
Fragen? Tel. 06363 - 5533 • Mobil: 0179 - 8620167
67700 Niederkirchen • Auf der Schanz 3
Familienanzeigen
in Farbe zu teuer?
preiswert
!
UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK
ENTSORGUNG ALLER ABFÄLLE I ABBRUCH
ABFLUSSREINIGUNG I TV-UNTERSUCHUNG
KANALREINIGUNG I ROHRREINIGUNG
ÖL- I FETTABSCHEIDERREINIGUNG
SONDERABFALLWIRTSCHAFT
VERKAUF VON RECYCLINGSCHOTTER
67678 Mehlingen
An der Heide 10
Tel. 06303 804-0
UND MUTTERBODEN
www.jakob-becker.de
info@jakob-becker.de
KDK
Krankenfahrten
Dirk Krennrich
•
•
•
•
•
Flughafentransfer
Talstraße 78
Dialysefahrten
67700 Niederkirchen
Bestrahlungsfahrten
Tel. (0 63 63) 99 43 89
Chemofahrten
dirk-krennrich@gmx.de
Personenbeförderung
Mobil 0170
eigene Rollstühle
• Krankenhaus-Einlieferungen
• Ambulante OP's
Zeit spare n - Anze igen online buche n:
www.familienanzeigen.wittich.de
8 84 76 97
www.krankenfahrten-niederkirchen.de
CONTAINERDIENST
Ab sofort schon für 23,80 € extra.
Farbe macht
gute Laune !!!
UNG!
T
H
C
U
N
G
E
A
L
G
R
E
V
R
VO
des Anzeigenschlusses in der KW 15 wegen
OSTERMONTAG, 06.04.15
Der Anzeigenschluss für
diese Wochenzeitung wird
vorverlegt von Freitag, dem
03.04. auf
Mittwoch,
den 01.04.2015
9.00 Uhr im Verlag.
Wir bitten um Beachtung!
Verlag + Druck
LINUS WITTICH KG
Anzeigenabteilung
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
66
Dateigröße
3 891 KB
Tags
1/--Seiten
melden