close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

finden Sie die barrierefreie Version des Flyers zur Veranstaltung.

EinbettenHerunterladen
Demenz als Nebendiagnose im
Krankenhaus – eine Herausforderung
für das System
EINLADuNg
Fachtag am Mittwoch, 22. Oktober 2014
in Düsseldorf
Demenz als Nebendiagnose im
Krankenhaus – eine Herausforderung
für das System
Durch den demografischen Wandel wird die Zahl der demenzerkrankten Patientinnen und Patienten in den somatischen
Krankenhäusern in den nächsten Jahren noch weiter steigen.
Schon heute stellt die Behandlung von Menschen mit Demenz
die Krankenhäuser vor große Herausforderungen. Demenzbedingte Verhaltensauffälligkeiten stören den auf Effizienz
und Routinen ausgelegten Krankenhausbetrieb. Häufig fehlen
nicht nur Zeit und demenzspezifische Kenntnisse, sondern
auch übergreifende Konzepte, um diese Patientinnen
und Patienten im normalen Stationsalltag angemessen
zu versorgen.
Für Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, kommt
ein Krankenhausaufenthalt einer Krisensituation gleich, die
häufig zu einem weiteren Verlust von Alltagskompetenzen
und Lebensqualität führt. Durch die Belastung der eigenen
Erkrankung, dem Wechsel der Umgebung, dem Fehlen der
vertrauten Bezugspersonen, also durch die plötzliche
komplette Veränderung der täglichen Gewohnheiten können
an Demenz erkrankte Patientinnen und Patienten mit Angst
und Abwehr reagieren. Es entsteht eine für beide Seiten
unbefriedigende Situation. Ziel sollte sein, die Versorgung
dieser Patientinnen und Patienten zu verbessern.
Viele Krankenhäuser möchten sich besser auf die Bedarfe
dieser Patientengruppe einstellen. Ziel des Fachtages ist
es, Krankenhausmitarbeiterinnen und -mitarbeiter für die
Problematik der Demenzerkrankung im Klinikalltag zu
sensibilisieren und Möglichkeiten zur Verbesserung der
Situation vorzustellen.
Silke Lua, Birgit Meyer, Peter Tonk
Demenz-Servicezentrum Region Düsseldorf
13.45 Uhr Anmeldung
Moderation
Prof. Dr. Tillmann Supprian
Abteilungsarzt der Gerontopsychiatrischen
Abteilung des LVR-Klinikums Düsseldorf,
Kliniken der Heinrich-Heine-Universität
Düsseldorf
14.15 Uhr grußwort
Burkhard Hintzsche
Beigeordneter der Landeshauptstadt Düsseldorf
14.30 Uhr Herausforderung demenzkranker Patient:
Barrieren und gestaltungschancen
Sabine Kirchen-Peters
Institut für Sozialforschung und
Sozialwissenschaft e.V. Saarbrücken
15.15 Uhr Delirprävention und Delirmanagement
Priv.-Doz. Dr. Christine Thomas
Ärztliche Direktorin der Klinik für Psychiatrie
und Psychotherapie für Ältere, Zentrum für
Seelische Gesundheit, Klinikum Stuttgart
15.45 Uhr Freiheitsentziehende Maßnahmen im
Krankenhaus
Nadja Trowski-Muckenheim
Pflegedirektorin am St. Elisabeth Krankenhaus
Jülich
16.15 bis Pause
16.45 Uhr
16.45 Uhr Ansätze für eine demenzsensible Versorgung
im Akutkrankenhaus – Beispiele erfolgreicher
Projekte und guter Praxis im Krankenhaus
Cornelia Plenter
Projektkoordination GSP – Gemeinnützige
Gesellschaft für soziale Projekte mbH Projekt
Blickwechsel Demenz. NRW.
17.30 Uhr Essener Standard – Selbstverpflichtung der
Essener Krankenhäuser – ein Beispiel für
andere Kommunen?
Prof. Dr. Hans georg Nehen
Stellvertretender Ärztlicher Direktor am
Elisabeth Krankenhaus Essen
18.00 Uhr Verabschiedung
Die Veranstaltung wendet sich an die Beschäftigten und
Leitungskräfte der somatischen Krankenhäuser in Düsseldorf
und der umliegenden Region. Auch am Thema Interessierte
sind herzlich willkommen.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Ihre
verbindliche Anmeldung bis Freitag, 10. Oktober 2014.
Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Die Zertifizierung
als ärztliche Fortbildungsveranstaltung ist beantragt.
Veranstalter und Anmeldung
Demenz-Servicezentrum Region Düsseldorf
Willi-Becker-Allee 8
40227 Düsseldorf
Telefon: 0211.89-2 22 29
E-Mail: info@demenz-service-duesseldorf.de
www.demenz-service-duesseldorf.de
Veranstaltungsort
Weiterbildungszentrum (WBZ) am Hauptbahnhof
Bertha-von-Suttner-Platz 1
40227 Düsseldorf
WC
P
Anfahrt und Parkmöglichkeit
Haltestelle Düsseldorf Hauptbahnhof
Ausgang Bertha-von-Suttner-Platz
Kostenpflichtige Parkplätze im Parkhaus am Hauptbahnhof
Behindertenparkplätze auf der Willi-Becker-Allee
Impressum
Herausgegeben von der
Landeshauptstadt Düsseldorf
Der Oberbürgermeister
Amt für soziale Sicherung und Integration
Verantwortlich
Roland Buschhausen
Redaktion
Peter Tonk, Demenz-Servicezentrum Region Düsseldorf
Layout und Druckbetreuung
Stadtbetrieb Zentrale Dienste
Fotos
Fotolia
VII/14-0.5
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 146 KB
Tags
1/--Seiten
melden