close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

31. Jahrgang, 1. April 2015, Nr. 4

EinbettenHerunterladen
31. Jahrgang, 1. April 2015, Nr. 4
n
r
e
t
s
O
e
h
Fro
Kaffee – Kuchen – Kultur
Nachmittag für Senioren & Ü60 der Gemeinde Veitsbronn
Freitag, 24. April 2015
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Zenngrundhalle Veitsbronn
Theater Tempo 100
1. Seniorentheater Nürnberg e.V.
führt einige kleinere Sketche aus ihrem Repertoire auf.
Musikalische Unterhaltung
mit Ernst Scherzer
Entertainer, Sänger, Gesangsparodist,
der mit bis zu 15 Instrumenten auftritt.
Bewirtung mit Kaffee, Kuchen und Getränken
Es freuen sich über Ihren Besuch:
Marco Kistner
1. Bürgermeister
2
Rosemarie Singer
1. Vorsitzende Seniorenbeirat
Jan Ziegler
Beauftragter für Senioren
und Schwerbehinderte
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
Eine
umfangreiche Maßnahmen warten in diesem Jahr in unserer Gemeinde auf ihre Umsetzung.
Aufwertung
des Dorfbildes
Vorrangig sind es Pflichtaufgaben, die heuer in Angriff genommen werden müssen.
Kanalsanierungen
stehen in den kommenden Jahren einige an, insbesondere im Einzugsbereich des Wasserschutzgebietes.
In Kreppendorf beispielsweise wird mit der geschlossenen Sanierung begonnen, d.h. die Instandsetzung erfolgt
ohne offene Baugruben.
Leider nicht ohne
Beeinträchtigungen
geht es am
Wacholderberg
kann mit der Schaffung
eines Gehwegs
im Bereich des
neuen Altenheims
erreicht werden –
der Tuchenbach
wird hier zukünftig
erlebbar werden.
Eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft ist der
Anbau an die Grundschule
mit dem zukünftig das Angebot der freiwilligen Ganztagsschule unterbreitet werden kann.
auf dem Wasserund Abwasserleitungen
sowie die alte Treppe
im östlichen Bereich
der Straße
erneuert werden.
Heckenschnitte und Rodungen künden als notwendige
Vorarbeiten an mehreren Stellen von bevorstehenden
Vorhaben wie der
Sanierung des Friedhofparkplatzes
und vom schon lange geforderten
Bau eines Kreisverkehrs in Bernbach
durch den Landkreis.
Durch die Gemeinde werden in diesem Zuge gleich die
dort verlegten Kanäle erneuert, um eine nochmalige Baustelle in wenigen Jahren zu vermeiden.
Ganz ohne Beeinträchtigungen wird eine Maßnahme dieser Größenordnung leider nicht durchgeführt werden
können.
Staatliches Bauamt, gemeindliche Bauverwaltung und
Planungsbüro feilen gerade noch am Zeitplan und arbeiten daran, Sperrungen und Einschränkungen so gering
wie möglich zu halten.
Nähere Informationen zum Zeitplan und zu notwendigen
Umleitungen werden natürlich auch wieder im Gemeindeblatt veröffentlicht.
Die vorstehend genannten Maßnahmen bilden jedoch
nur einen Auszug des diesjährigen, durchaus ambitionierten, Arbeitsprogramms.
Viele kleinere Maßnahmen, die der Lebensqualität in unserer Gemeinde zugute kommen, flankieren die großen
Bautätigkeiten.
Für Ihr Verständnis bei etwaigen, vorübergehenden Beeinträchtigungen sage ich schon jetzt besten Dank!
Ihr
Marco Kistner
1. Bürgermeister
3
VEITSBRONNER
1945
Heimatgeschichte
der 70. Jahrestag der Übergabe von Veitsbronn
2015
Die Ereignisse des 17. April 1945 in Veitsbronn
VEITSBRONN wird übergeben
Wir schreiben Dienstag, den 17. April 1945; ein ereignisreicher Tag in der Geschichte von Veitsbronn.
Vor dem „Truppeneinmarsch“ wurde von versprengten, sich zurückziehenden
Wehrmachtsangehörigen die verzweifelte Tat gestartet die steinerne Zennbrücke in Bernbach und
auch andere Brücken zu sprengen, um den drohenden Vormarsch der alliierten Verbände zu stoppen.
Diese Aktion verhinderte allerdings in keiner Weise die Flußüberquerung.
Dem damaligen Bürgermeister Melchior Zimmermann, der zugleich auch
Landwirt, Gastwirt (Schwarzes Roß) und Metzger war, wurde bewusst, dass die Besetzung von
Veitsbronn durch die amerikanischen Soldaten nicht mehr zu verhindern ist.
Um den Ort vor einer weiteren Zerstörung zu schützen, zog der Bürgermeister
seine weiße Metzgersschürze aus und hielt diese, den von Westen herannahenden
Invasionstruppen, als Zeichen der „Kapitulation“ entgegen.
Gleichzeitig wurde am ehemaligen Schulhaus ein weißes Bettlaken aufgehängt.
Somit wurde die Ortschaft vor Angriffen geschützt und widerstandslos übergeben.
.
(nachgestelltes Szenenbild (VHGV 2012))
Der Bürgermeister übergibt Veitsbronn an die einmarschierenden amerikanischen Soldaten
Wichtiger Hinweis: Da keine Zeitbilder vorhanden sind, wurde die damalige Situation, zur Dokumentation der
Heimatgeschichte, am Original Schauplatz ähnlich nachgestellt.
Berichtautor: Alfred Strunz
Gemeindeheimatpfleger
4
Bildquellen: Veitsbronner Heimat- u. Geschichtsverein e.V. (Nr.39)
Textquellen: a) Chronik von Veitsbronn (Michael Kroner 1984)
b) H.C. (Tochter des damaligen Bürgermeisters)
Aktuelle Informationen
Notwendige Heckenpflege
Tanztee als neues Angebot
Selbst auf kleinem Raum finden in Hecken viele Tierarten
ein Zuhause: Insekten, Vögel und Amphibien, aber auch
Kleinsäuger sind geschützt. Vor allem Vögel finden in
­Hecken die Möglichkeit, Nester zu bauen.
Ein neues Angebot für alle Tanzbegeisterten findet sich ab
sofort im Haus der Diakonie. Unterstützt von der EinMann-Band Jonny Wash kann jeden 2. und 4. Mittwoch
im Monat um 14.30 Uhr im Haus der Diakonie das Tanzbein geschwungen werden, der nächste Termin ist der
22.4.2015.
Um diese Funktion zu erfüllen müssen Hecken jedoch
regel­
mäßig einen „Verjüngungsschnitt“ erhalten. Auch
wenn es manchmal wie ein Naturfrevel aussieht, hat diese Maßnahme Sinn.
Nur fröhliche Gesichter gab es beim Tanztee im Haus der Diakonie.
Auch aus Verkehrssicherungsgründen
mussten entlang
der Kirchentreppe
Rückschnitte
vorgenommen werden.
Bspw. entlang der Kirchentreppe wurden Hecken und
Bäume deshalb noch vor Beginn der Brutzeit am 1. März
durch die Bauhofmitarbeiter auf Stock gesetzt.
Ein Bericht über weitere Maßnahmen, die durch den
Landschaftspflege organisiert wurden, folgt demnächst
auf den Umweltseiten.
Ihre Einspruchsmöglichkeit zur Stromtrasse
Selbstbestimmt Wohnen auch im Alter –
Wohnraumberatung
Flankierend zur in der Zenngrundhalle gezeigten Ausstellung wurde durch Frau Ursula Stahl, Architektin aus Veitsbronn, eine Wohnraumberatung durchgeführt.
In diesem Rahmen konnten erste Fragen rund um das
Thema alters- oder behindertengerechtes Umbauen geklärt werden, die Interessenten erfuhren, wie eine Wohnraumanpassung ablaufen kann, welche technischen Hilfsmittel und welche Fördermöglichkeiten es gibt.
Informationen zu altersgerechten Möbeln gibt es auch in
Fachgeschäften, so beteiligte sich auch Möbel Blomen­
hofer bei der Auftaktveranstaltung des Landkreises zur
Ausstellung.
Der 2. Entwurf des Netzentwicklungsplans wurde zwischenzeitlich vorgelegt und jetzt besteht endlich auch für
die Öffentlichkeit die Möglichkeit, ihre Einwände und Bedenken ins Verfahren einzubringen.
Ein direkter Link findet sich unter www.stromautobahn.
de/konsultation
Es besteht bis zum 15. Mai Gelegenheit eine Stellung­
nahme abzugeben.
Windräder oberhalb Raindorfs genehmigt
Anfang März wurde durch das Landratsamt die Baugenehmigung für zwei Windräder erteilt, die oberhalb Raindorfs
in Richtung Seckendorf entstehen sollen.
Die Gesamthöhe wird 199 m, der Rotordurchmesser 117 m
und die Nabenhöhe 141 m betragen.
Mit einem Baubeginn ist nicht vor der zweiten Jahres­
hälfte zu rechnen.
Die Veitsbronner Architektin und Wohnraumberaterin Ursula Stahl
bei ihrem Vortrag.
5
Gemeindejugendpflege Veitsbronn informiert
Kindertheater „Oh wie schön ist Panama“
Sehr viele Kinder aus vier Kindergärten in der Gemeinde sahen am 16.3.2015 die Vorstellung "Oh wie schön
ist Panama“ in der Zenngrundhalle in Veitsbronn. Die kleinen Besucher wurden vom Ersten Bürgermeister
Marco Kistner freundlich begrüßt.
„Alles ist schön bei Tiger und Bär. Die beiden sind dicke Freunde. Sie fürchten sich vor nichts, weil sie
zusammen wunderbar stark sind. Zusammen leben sie in einem kleinen, gemütlichen Haus – mit Schornstein.
Als der Bär eine Kiste mit der Aufschrift „Panama“ findet, die soooo gut nach Bananen riecht, wird Panama
das Land seiner Träume. Er überzeugt den Tiger mitzukommen. Denn der Bär ist stark wie ein Bär und der
Tiger stark wie ein Tiger. Das reicht. Doch die Reise nach ihrem Traumland wird nicht ganz einfach, aber sie
schaffen es ....Eine phantasievolle und witzige Geschichte. Mit viel Musik. Und Tischfiguren. Und Spaß.“1
Die Theaterreisen, welche zwei Mal im Jahr für Kinder der Gemeinde geplant werden, werden in einer
Zusammenarbeit von der Kommunalen Jugendarbeit im Landkreis Fürth und Gemeindejugendpflege
Veitsbronn organisiert.
Die nächste Theaterreise ist am Mo. 19. Oktober 2015 mit der Vorstellung: Grüffelokind geplant.
Ziel erreicht! / Unser Team beim Jugendfilmfestival des Bezirks
Mittelfranken im Cinecitta
Wir sind sehr stolz, dass unsere neue Filmproduktion „Die Neue“ bei dem Jugendfilmfestival
am 15.März im Cinecitta gezeigt wurde. Der Film machte deutlich wie schlimm „Mobbing“
sein kann…Leider hat es für einen Preis nicht gereicht, trotzdem war die Aufregung sehr
groß und wir hatten sehr viel Spaß! Aktuell sind wir mit zwei weiteren Produktionen
beschäftigt  !
1: Quelle: http://www.figurentheaterkuenster.de/stuecke-karten.html
6
AMTSBLATT
Amtliche Bekanntmachungen
Apotheken-Bereitschaftsdienst und
Ärztlicher Rettungsdienst
Die im täglichen Wechsel dienstbereite Apotheke wird
durch Anschlag an der Linden-Apotheke in Siegelsdorf
(und bei anderen Apotheken im Landkreis) bekanntgemacht. Wir bitten deshalb, sich bei Bedarf an der LindenApotheke zu informieren.
19. Februar 2015Mia Beitinger, Eltern: Marina und
Robert Beitinger
24. Februar 2015Emilia Sophie Bochnia,
Eltern: Dominique Bochnia und
Domenico Caligiuri
07. März 2015Matteo Kallert, Eltern: Martina und
Heiko Kallert
13. März 2015Samuel Elias Zimmermann, Eltern:
Theresa und Michael Zimmermann
Rettungsdienst, Tel. 112
Geburtstage im Monat April 2015
Für alle kritischen Fälle, die Krankenwagen und Notarzt erfordern und wenn schnellste Hilfe nötig ist.
Die Gemeinde gratuliert folgenden Bürgerinnen und
Bürgern herzlich zum Geburtstag:
Ärztlicher Bereitschaftsdienst, Tel. 116 117
Bei nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen, die aber
­einer Behandlung bedürfen, steht diese Notfallnummer
rund und um die Uhr zur Verfügung.
Zudem können sie in die Bereitschaftspraxis im Klinikum
Fürth fahren. Diese ist am Mittwoch von 15 – 18 Uhr sowie
am Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9 – 18 Uhr
durchgehend besetzt. Sie müssen sich dort nicht anmelden.
Ärztlicher Akut-Dienst für Privatpatienten und
Selbstzahler – PrivAD
Tel: 01805/304 505, www.privad.de
Sterbefälle
16.02.2015
19.02.2015
24.02.2015
25.02.2015
02.03.2015
04.03.2015
13.03.2015
Schabert Paul
Fluhrer Alfred
Falk Gerda
Winter Siegfried
Eder Robert
Rogge Margaretha
Büttner Christine
01.04.
04.04.
06.04.
07.04.
12.04.
13.04.
15.04.
17.04.
18.04.
18.04.
20.04.
23.04.
23.04.
23.04.
24.04.
26.04.
27.04.
28.04.
29.04.
29.04.
Herrn Otto Hußnätter
Herrn Rudolf Loy
Herrn Manfred Kamm
Herrn Gerd Damm
Herrn Georg Bretting
Herrn Gerhard Nemec
Herrn Reinhard Ott
Herrn Anton Mayer
Frau Stanislava Erzen Pecenko
Frau Gretchen Lößlein
Frau Ursula Meyer
Herrn Jiri Slavik
Frau Monika Derler
Frau Betti Sulzer
Herrn Horst Kühnel
Frau Roswitta Peter
Frau Betty Meyer
Frau Helga Gerke
Herrn Hermann Mahr
Herrn Karl Leibl
75 Jahre
80 Jahre
75 Jahre
80 Jahre
75 Jahre
75 Jahre
70 Jahre
85 Jahre
70 Jahre
90 Jahre
80 Jahre
70 Jahre
75 Jahre
90 Jahre
75 Jahre
70 Jahre
75 Jahre
80 Jahre
80 Jahre
91 Jahre
Möchten Sie keine Veröffentlichung Ihres Geburts­
tages, wenden Sie sich bitte bis zum 18. des Vormonats
an das Bürgeramt unter Tel. 0911/75208-28.
Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung:
Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich von 14.00 bis 18.00 Uhr
Geburten außerhalb des Standesamtbezirks
Veitsbronn
Oder nutzen Sie die Möglichkeit der individuellen Terminvereinbarung.
24. Januar 2015Ella Schabert, Eltern: Johanna
­Schabert und Daniel Kirsi
Tel. 0911 / 75 208-0
Fax: 0911 / 75 208-38
24. Januar 2015Paul Schabert, Eltern: Johanna
Schabert und Daniel Kirsi
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.veitsbronn.de
18. Februar 2015 Lilly Stolz, Mutter: Nelly Stolz
18. Februar 2015 Zoey Stolz, Mutter: Nelly Stolz
7
Veranstaltungskalender April 2015
02.04.
19.00
Fischereiverein Veitsbronn und Umgebung e.V.
Monatsversammlung im Gasthaus Schwarzes Ross
Gerhard Heinlein
0911 / 97 92 92 60
02.04.
19.30 Uhr
FFW Raindorf
Gemeinschaftsabend bei Sam
Markus Stade
09101 / 68 03
02.04.
19.30 Uhr
Imkerverein Veitsbronn und Umgebung
Jahreshauptversammlung im „Gasthaus Schmotzer“ Puschendorf
Ludwig Wick
09101 / 21 68
04. - 05.04.
20.00 Uhr
Evang. Pfarramt
Worshipnight für die Jugendlichen der Gesamtgemeinde
Evang. Pfarramt
0911 / 9779 4030
05.04.
05.30 Uhr
Evang. Pfarramt
Osternacht mit Tauferinnerung und Taufe, mit Abendmahl und
anschließendem Osterfrühstück
Evang. Pfarramt
0911 / 9779 4030
05.04.
06.00 Uhr
09.30 Uhr
Kath. Pfarramt
Feier der Osternacht mit anschl. Osterfrühstück
Hl. Messe
Kath. Pfarramt
0911 / 75 14 46
05. – 09.04.
Diakonieverein
Flusskreuzfahrt „Tulpenblüte Holland“
Diakonieverein
0911 / 801 992 35
07.04.
19.00
Obst- und Gartenbauverein
Gartlertreff mit Vortrag von Gärtner Berthold über „neue Rosensorten/Pflege der Rosen“ im Mosthaus
Uwe Körner
0911 / 75 40 481
08.04.
08.50 Uhr
VHS
Tagesfahrt: Wellness in Bad Staffelstein
VHS
0911 / 75208 - 42
11.04.
19.00 Uhr
Evang. Pfarramt
Beichtgottesdienst zur Konfirmation
Evang. Pfarramt
0911 / 9779 4030
12.04.
Siedlergemeinschaft Veitsbronn und Umgebung e.V.
Wanderung
Roland Geiß
0911 / 75 52 70
12.04.
10.00 Uhr
Kath. Pfarramt
Erstkommunionfeier
Kath. Pfarramt
0911 / 75 14 46
12.04.
09.00 Uhr
10.45 Uhr
Evang. Pfarramt
Konfirmationsgottesdienst I
Konfirmationsgottesdienst II
Evang. Pfarramt
0911 / 9779 4030
13.04.
ASV Skiabteilung
Saisonstart Montags-Radltreff
Peter Hofmann
0911 / 7 56 95 18
13.04.
11.30 Uhr
AWO Seniorenclub Raindorf
Zusammenkunft in der Gaststätte „Zum grünen Tal“ in Seckendorf
Waltraud Lindner
0911 / 75 33 27
13.04.
Club aktiver Frauen im Deutschen Hausfrauen-Bund
evtl. Abschmücken der Osterbrunnen
Irmgard Kleinert
0911 / 73 17 68
15.04.
10.00 Uhr
VHS
Literarisches Frühjahrscafe in der Gemeindebücherei
VHS
0911 / 75208 - 42
17.04.
SPD
Schafkopfturnier
Helmut Keim
0911 / 752 07 08
17.04.
19.30 Uhr
VHS
Frühjahrskonzert „musica-a-corda“ und „Mandolinen- und
Gitarrenorchester Noris Süd“ mit „Musik des Mittelmeerraums“
in der Zenngrundhalle
VHS
0911 / 75208 - 42
18.04.
09.00 Uhr
Aktion „Saubere Landschaft“ – Treffpunkt Bauhof
Gemeinde Veitsbronn
0911 / 75208 - 23
18.04.
VHS
Tagesfahrt: Gerettete Landschaften „Am grünen Band“ Mitwitz,
Landkreis Kronach
VHS
0911 / 75208 - 42
8
Senioren- und Schwerbehindertenberatung
Herr Frank steht ab 2015 nicht mehr im Rathaus zu festen
Zeiten zur Verfügung.
Nach telefonischer Absprache können mit Herrn Frank
aber privat oder im Rathaus weiterhin Termine vereinbart
werden.
ZV zur Wasserversorgung
Dillenberggruppe informiert:
Der Zweckverband zur
Wasserversorgung Dillenberggruppe
spült ab dem 23.04.2015 seine Ortsnetzwasserleitungen.
Private Anschrift: Andreas Frank, Nelkenstr. 3, Veitsbronn,
Telefon: 75 12 89.
Betroffen ist die Gemeinde Veitsbronn mit den Ortsteilen
Raindorf und Retzelfembach, die vom Zweckverband
mit Trinkwasser versorgt werden.
Familiendauerkarte fürs Veitsbad
Hierbei kann es zu gelegentlichen Druckschwankungen
kommen. Weiterhin ist es möglich, dass bei der häus­
lichen Wasserentnahme das Wasser kurzzeitig trüb und
bräunlich verfärbt ist.
Ab Mai 2015 können für die Badesaison 2015 die Fami­
liendauerkarten für das Veitsbad im Rathaus Zimmer-Nr.
0.02 (Kasse) erworben werden. Zum Erwerb dieser Familiendauerkarte ist eine Haushaltsbescheinigung erforderlich, die Sie im Rathaus Zimmer-Nr. 0.04 (Bürgeramt) erhalten.
Die Dillenberggruppe weist hierbei ausdrücklich darauf
hin, dass das Wasser zu jeder Zeit bakteriologisch einwandfrei ist und ständig überwacht wird. Die Maßnahme
dient der Reinhaltung des Versorgungsnetzes.
Die Anwohner werden gebeten, die Entnahmestelle solange zu öffnen, bis das Wasser wieder klar herausläuft.
Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie darauf hinweisen, dass für Kinder über 18 Jahre der Bezug des Kindergeldes nachgewiesen werden muss.
Die Dauer- und die 10er-Karten für Jugendliche und Erwachsene können dagegen ab Baderöffnung direkt an der
Badkasse erworben werden.
Gemeinde Veitsbronn
Regelmäßige Überprüfung der
Sirenenanlagen
Die routinemäßige, vierteljährliche Überprüfung der Sirenen durch den Kreisbrandrat findet am Samstag, 11. April 2015, in der Zeit zwischen 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr
statt.
Problemmüllsammlung 2015
Der Problemmüll wird am Dienstag, den 21. April 2015
am Veitsbad-Parkplatz jeweils in der Zeit von 14.30 Uhr
bis 17.30 Uhr angenommen.
Vereinszuschüsse beantragen
Antragsfrist wurde bis zum 31.05.2015 verlängert!
Der Gemeinderat genehmigte in der Sitzung vom
05.03.2015 die neuen Richtlinien zur Vereinsförderung.
Die Zuschüsse für das Jahr 2015 müssen bis spätestens
31.05.2015 beantragt werden.
Ein entsprechender Antragsvordruck ist auf unserer Homepage www.veitsbronn.de zu finden. Sie können den Antrag auch im Rathaus, Zimmer 2, abholen.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei
dem Termin am 31.05. um eine Ausschlussfrist handelt.
Das bedeutet, dass verspätet eingehende Anträge leider
nicht mehr berücksichtigt werden können.
Bekanntmachung
Betr.: Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);
Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 38
„Photovoltaikanlage“ mit 6. Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren
Der Gemeinderat Veitsbronn hat den Bebauungsplan Nr.
38 „Photovoltaikanlage“ am 10.12.2014 als Satzung gem.
§ 10 BauGB beschlossen.
Die 6. Änderung des Flächennutzungsplanes wurde gem.
§ 6 BauGB mit Beschluss vom 23.10.2014 festgestellt.
Hierzu teilte das Landratsamt Fürth mit Bescheid vom
03.02.2015, Az. 44-O-10-2014-JH/FC mit, dass die 6. Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes der
Gemeinde Veitsbronn, bestehend aus den Planblättern
mit Begründung und Umweltbericht, mit Stand vom
23.10.2014, genehmigt wird.
Gemäß § 10 Abs. 3 Satz 4 BauGB tritt der Bebauungsplan
mit der Bekanntmachung in Kraft. Gleichzeitig wird die
genehmigte Änderung des Flächennutzungsplanes gem.
§ 6 Abs. 5 BauGB wirksam.
Jedermann kann den geänderten Flächennutzungsplan
sowie die genannten Bebauungsplanunterlagen bei der
Gemeinde einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.
Sämtliche Unterlagen liegen ab Veröffentlichung dieser
Bekanntmachung in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Veitsbronn, Nürnberger Straße 2, 90587
Veitsbronn, Zimmer 17, während der allgemeinen Dienststunden öffentlich aus und können dort von jedermann
eingesehen werden.
Für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrensund Formvorschriften des Baugesetzbuches sowie von
Mängeln der Abwägung gilt gem. § 215 Abs. 1 BauGB folgendes:
Unbeachtlich werden:
1.Eine nach § 214 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche
Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und
Formvorschriften,
2.Nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Ab­
wägungsvorganges,
9
Veranstaltungskalender April 2015
18.04.
09.00 Uhr
Reservistenkameradschaft Veitsbronn
RAG Kreismeisterschaft Mittelfranken Ost Großkaliber Pistole im
Schützenheim
Rudolf Angerer
0911 / 75 35 44
18.04.
16.00 Uhr
Siedlergemeinschaft Veitsbronn-Siegelsdorf
Jahreshauptversammlung in der Sportgaststätte „Im Hamesbuck“
Dieter Jung
0911 / 7 54 03 86
19.04.
10.30 Uhr
Evang. Pfarramt
Familiengottesdienst im Gemeindehaus; im Anschluss Mittag­
essen und Tag der Offenen Tür Vitus-Krippe
Evang. Pfarramt
0911 / 9779 4030
20.04.
Club aktiver Frauen im Deutschen Hausfrauen-Bund
Abschmücken der Osterbrunnen
Irmgard Kleinert
0911 / 73 17 68
20.04.
20.00 Uhr
Raindorfer Frauentreff
Zusammenkunft im Feuerwehrhaus Raindorf
Ute Marciniak
09101 / 98 03
22.04.
Diakonieverein
Frühjahrswanderung
Herr Achtermann
0911 / 75 33 00
22.04.
14.30 – 16.00 Uhr
Diakonieverein / Evang. Pfarramt
Tanztee mit Livemusik für alle, die Lust am Tanzen haben und
für Menschen mit Demenz (als Paar oder einzeln)
Evang. Pfarramt
0911 / 9779 4030
Diakonieverein
0911 / 80 19 92 35
22.04.
19.00 Uhr
VHS
Vortrag: Focusing – ein Weg der inneren Achtsamkeit
VHS
0911 / 75208 - 42
23.04.
19.00 Uhr
Obst- und Gartenbauverein
Vortrag von Gärtner Berthold über „Neue Balkonpflanzen/
Wie pflanze ich richtig“ im Mosthaus
Uwe Körner
0911 / 75 40 481
23. - 26.04.
VHS
Reise: Von den großen Malern im „Goldenen Zeitalter“ der
Niederlande bis zu van Gogh
VHS
0911 / 75208 - 42
24.04.
14.00 Uhr
Seniorennachmittag in der Zenngrundhalle
Gemeinde Veitsbronn
0911 / 75208 - 0
24.04.
ASV Skiabteilung
Jahreshauptversammlung
Peter Hofmann
0911 / 7 56 95 18
25.04.
FFW Retzelfembach
Ehrenabend im Gasthaus „Rangau Stüberl“
Robert Schmitt
0911 / 75 42 90
25.04.
ASV Tennisabteilung
LK-Turnier für Kinder
Anna Ippisch
0911 / 73 53 82
25.04.
19.00 Uhr
Zenngrundorchester Veitsbronn
Frühjahrskonzert
Thomas Batari
0911 / 56 81 836
25. - 26.04.
Diakonieverein
Radausflug nach Bad Windsheim (Freilandmuseum)
Diakonieverein
0911 / 801 992 35
26.04.
ASV Tennisabteilung
LK-Turnier für Erwachsene
Anna Ippisch
0911 / 73 53 82
26.04
ab 09.00 Uhr
TTC Retzelfembach e.V.
Kreisligameisterschaft der Jugend in der Grundschulturnhalle
Veitsbronn
Herbert Lößlein
0911 / 75 40 923
26.04.
10.00 Uhr
Evang. Pfarramt
Konfirmandenelterngottesdienst
Evang. Pfarramt
0911 / 9779 4030
28.04.
18.30 Uhr
VHS
“Inselhüpfen mit dem Wok” Indonesien II in der Schulküche der
Mittelschule
VHS
0911 / 75208 - 42
10
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekannt­
machung des Flächennutzungsplans schriftlich gegenüber
der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründeten Sachverhalts geltend gemacht worden sind.
Satz 1 gilt entsprechend, wenn Fehler nach § 214 Abs. 2a
beachtlich sind.
Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1
und 2 und Abs. 4 BauGB besonders hingewiesen. Darin
ist die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und das Erlöschen der
Entschädigungsansprüche geregelt.
Bürgerinnen und Bürgern gem. § 3 Abs. 1 BauGB Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Zu diesem Zweck
liegen die Planunterlagen in der Zeit vom 07.04.2015 bis
einschließlich 06.05.2015 in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Veitsbronn, Nürnberger Straße 2,
Zimmer 17 (Herr Wild), während der Öffnungszeiten des
Rathauses und darüber hinaus nach Terminvereinbarung
öffentlich zur Einsichtnahme aus.
Zusätzlich steht Herr Architekt Rühl vom Büro „Stadt &
Land“ am Donnerstag, 16.04.2015, in der Zeit von 16.00
– 18.00 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses Veitsbronn,
interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Auskünfte
zur Verfügung.
Veitsbronn, 24.02.2015
Marco Kistner, 1. Bürgermeister
Bekanntmachung
Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)
hier: Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 39
„Gewerbegebiet östlich der Seukendorfer Straße“
mit Änderung des Flächennutzungsplanes
im Parallelverfahren
Der Gemeinderat Veitsbronn hat am 05.02.2015 die o. g.
Bauleitplanung beschlossen. Der Planungsbereich kann
dem nachstehenden Planausschnitt entnommen werden:
Marco Kistner
1.Bürgermeister
Informationen aus den Ausschüssen
5. Sitzung des Grundstücks-, Bau- und Werk­
ausschusses am 29.01.2015
TOP 01Mitteilungen
Für die Abdichtungsarbeiten auf der ehemaligen Landkreisdeponie in Siegelsdorf hat der Landkreis die Arbeiten
vergeben.
TOP 02Baugesuche
a)Nürnberger Straße, Errichtung einer unbeleuchteten
Werbetafel
Zu o. g. Bauvorhaben wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 34 BauGB nicht erteilt.
b)Parkplatz am Veitsbad, Errichtung eines Infopoints
Zu o. g. Bauvorhaben wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 34 BauGB erteilt.
c)Veilchenstraße, Errichtung eines Einfamilienhauses
mit Doppelgarage
Zu o. g. Bauvorhaben wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 34 BauGB erteilt.
d)Nelkenstraße, Errichtung eines Mehrfamilienwohnhauses mit 3 WE, Garage, Carport und Nebengebäude
Zu o. g. Bauvorhaben wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 34 BauGB erteilt.
e)Stockäckerstraße, Bauvoranfrage zur Umnutzung einer Gewerbeeinheit zu Wohnzwecken sowie Errichtung eines Verkaufspavillons
Zu o. g. Bauvorhaben wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 30 BauGB nicht erteilt.
f)Obere Bergstraße, Errichtung eines Einfamilienhauses mit Garage
Zu o. g. Bauvorhaben wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 34 BauGB erteilt.
Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan bzw.
der Änderungsbeschluss für den Flächennutzungsplan
wird hiermit öffentlich gem. § 2 Abs. 1 BauGB bekannt­
gegeben.
Außerdem legt die Gemeinde Veitsbronn die allgemeinen
Ziele und Zwecke der Planung öffentlich dar. Sie gibt allen
g)
Schillerstraße, Wohnhauserweiterung, Umbau und
Modernisierung
Zu o. g. Bauvorhaben wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 34 BauGB erteilt.
h)Fürther Straße, Errichtung von drei unbeleuchteten
Werbetafeln
Das Baugesuch wird in den Gemeinderat vertagt.
11
Seniorenbeirat Veitsbronn
im April
Wann:
Treffpunkt:
Donnerstag, 23.04.2015
8.45 Uhr, Bahnhof Siegelsdorf
Wanderziel:
Leutenbach
Wanderführer: Robert Dippold
Tel.: 755047
Bitte anmelden bis 20.04.2015!
Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich!
Höchstteilnehmerzahl 50 Personen !!!!
Die monatliche Seniorenwanderung wird
am 4. Donnerstag jeden Monats angeboten.
Die Strecken sind 2 x 6 bis 8 km. Unterwegs ist eine Einkehr
zum Mittagessen vorgesehen.
Tanztee mit Livemusik für alle die Lust am Tanzen haben und für Menschen mit Demenz ( als Paar oder Einzeln) Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat (außer Ferien und Feiertage) Wann: Wo: 22.04.2015, 13.05.2015, 10.06.2015, 24.06.2015 Haus der Diakonie, Waldstr. 2 f, 90587 Siegelsdorf / Veitsbronn Beginn: 14:30 Uhr Ende: 16:00 Uhr Eintritt: € 3,00 (inkl. 1 Getränk) Livemusik: Die Einmannband „Jonny Wash“ – Hans Waschinski Infos unter: Ev. Pfarramt Veitsbronn, Tel. 97794030 oder Diakonieverein Tel. 80199235 www.diakonieverein-­‐veitsbronn.de 12
TOP 03Sachstand Kanalbaumaßnahmen
Das Büro GBi informiert über den Sachstand der aktuellen
Planungen für die anstehenden Maßnahmen
–
Kanal- und Wasserleitungsauswechslung im Bereich
des neuen Kreisverkehrs in Bernbach
–
Erforderliche Kanalbauarbeiten und Sanierungsmaßnahmen im Wasserschutzgebiet
–Sanierungsmaßnahme Wacholderbergstraße
TOP 04Außenanlagen Bauhofgelände Stockäcker­
straße
Es wurden mehrere Ausbauvarianten erarbeitet.
Die Kosten reichen von 288.000 EUR (brutto) bei Komplettausbau in einem Zug bis hin zu 345.000 EUR bei
schrittweiser Realisierung.
die Petition zur Barrierefreiheit an bayer. Bahnhöfen.
Hier fällt auch der Treppenaufgang zu den Bahnsteigen
am Siegelsdorfer Bahnhof darunter.
TOP 03Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 39
„Gewerbegebiet östlich der Seukendorfer
Straße“ mit gleichzeitiger Änderung des
Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren
Referent: Herr Architekt Rühl vom Büro Stadt + Land
Herr Rühl stellt drei Varianten zur Umsetzung des Bebauungsplanes Nr. 39 und die nächsten Schritte vor.
Variante 1:
Der Bauausschuss empfiehlt dem Gemeinderat die Ausführung „Komplettausbau in einem Zug“. Weiteres soll im
Rahmen der anstehenden Haushaltsplanungen beschlossen werden.
TOP 05Nachbarschaftsbeteiligung –
1. Änderung des Bebauungsplanes „Heimweg“
der Gemeinde Puschendorf
Städtebauliche Belange der Gemeinde Veitsbronn sind
nicht berührt.
TOP 06Anfragen
Zum fahrenden und ruhenden Verkehr in der Frieden­
straße verbunden mit der Bitte, die Verkehrsüberwachung
darauf hinzuweisen.
Bekanntgabe nicht-öffentlich gefasster ­Beschlüsse:
Salzhalle im Bauhof
Auf Grund des Gebäudezustands soll hier vorerst kein Salz
mehr gelagert werden, alternative Lagermöglichkeiten
sind zu erarbeiten. Der Sanierungsbedarf für den Fall der
Einlagerung von Hackschnitzeln in der bisherigen Salz­
lagerhalle soll ermittelt werden.
Variante 2:
Unterstützung Teilnehmergemeinschaft
Flurbereinigung
Die Gemeinde bezuschusst die nachgewiesenen Fremdleistungen mit 25%.
Informationen aus dem Gemeinderat
9. Sitzung des Gemeinderates Veitsbronn am 5.2.2015
TOP 01Bürgeranfragen
Keine
TOP 02Mitteilungen
Herr 1. BGM Kistner informiert über:
die geplante Verbesserung des Schienenpersonennahverkehrs auf Basis der Korridoruntersuchung für den
Sektor West,
den Probebetrieb des Bürgerbusses und die daraus resultierenden zusätzlichen Arbeiten für den Winterdienst
und zur späteren notwendigen Barrierefreiheit,
13
Helfen Sie uns die Hecken, Gräben und Wiesen neben den
Straßen, der Zenn und den Wegen um Veitsbronn von Müll
zu säubern!
bitte einen
Kunststoffeimer oder
Plastiktüte sowie
Handschuhe mitbringen
nach getaner Arbeit gibt es
im Bauhof ein Mittagessen
und eine Urkunde
eine Teilnahme von Kinder unter 7 Jahren ist nur in
Begleitung einer geeigneten Aufsichtsperson möglich
Gemeinde Veitsbronn
14
Variante 3:
Zeitpunkten möglich (Probemonat). Die Abmeldung muss
schriftlich bei der Gemeindeverwaltung erfolgen und spätestens am Monatsletzten eingegangen sein.“
Beschluss:
Der Gemeinderat beschließt die 2. Änderungssatzung der
Satzung des Zenngrundorchesters der Gemeinde Veitsbronn in der vorliegenden Fassung.
TOP 062. Änderungssatzung der Gebührensatzung
des Zenngrundorchesters
Das Zenngrundorchester erweitert sein Angebot auf
Grund bestehender Anfragen zukünftig um drei Unterrichtsformen:
–Einzelunterricht (für Kinder ab ca. 7 Jahre bzw. Erwachsene) für die klassischen Instrumente des Orchesters
(z.B. Trompete, Klarinette, etc.)
–
Gruppenunterricht für 2–3 Kinder ab ca. 3 Jahren
(= Blockflöte)
–Gruppenunterricht für 3–7 Kinder ab ca. 1–3 Jahren
(= musikalische Früherziehung/Orffunterricht)
Es schließt sich eine ausgiebige Diskussion über die Geländehöhen, die Ausgleichsflächen, die Stromleitung und
die Erschließung an.
Beschluss:
Der Gemeinderat Veitsbronn beschließt die Aufstellung
eines qualifizierten Bebauungsplanes Nr. 39 „Gewerbegebiet östlich der Seukendorfer Straße“ mit gleichzeitiger
Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren. Die Ausweisung erfolgt als GE gem. § 8 Baunutzungsverordnung (BauNVO). Für das weitere Verfahren
entscheidet sich der Gemeinderat für die von Herrn Architekt Rühl vorgestellte Variante Nr. 1.
Die Verwaltung wird beauftragt, die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden gem. §§ 3 und 4 Baugesetzbuch (BauGB) einzuleiten.
TOP 04Änderung des Bebauungsplanes Nr. 30
Erweiterung Sonnenhof
Wird vertagt
TOP 052. Änderungssatzung der Satzung des
­Zenngrundorchesters
Da die Stundenpläne für die Schüler i.d.R. erst mit dem
neuen Schuljahr im September ausgegeben werden, sollen die Kündigungsfristen entsprechend angepasst werden.
Die Verwaltung schlägt vor, die Satzung wie folgt zu ändern (einschlägige Auszüge):
„(1) Eine Abmeldung ist nur zweimal jährlich mit Wirkung
zum 01. 04. und 01.11. eines jeden Jahres möglich. Die
Abmeldung muss schriftlich bei der Gemeindeverwaltung
erfolgen und spätestens zum 01.03., bzw. 01.10. eines jeden Jahres eingegangen sein.
Im ersten Monat nach Anmeldung ist eine Abmeldung bis
Monatsende unabhängig von den unter Satz 1 genannten
Bei der musikalischen Früherziehung sitzen 3–7 Kinder in
einer Gruppe (teilw. in Begleitung der Eltern) und es werden einfache Rhythmusübungen gemacht/Lieder zusammen gesungen. Als Instrumente kommen die vormals erwähnten Orff-Instrumente oder Rassel/Klangstäbe zum
Einsatz.
Die Unterrichtszeit beträgt immer 45 Min, eine Gruppe
besteht aus minimal 3, maximal aus 7 Kindern. Ab 8 Kindern wird eine neue Gruppe eröffnet.
Einschlägige Auszüge der Satzung:
(1) Die monatlichen Gebühren für Einzelunterricht betragen:
Bisher:
a)für den wöchentlichen Unterricht
zu 30 Minuten
65,00 EUR (60,00 €)
b)für den wöchentlichen Unterricht
zu 45 Minuten
97,00 EUR (90,00 €)
Die monatlich reduzierten Gebühren gem. § 7 dieser
Satzung betragen:
a)für den wöchentlichen Unterricht
zu 30 Minuten
51,00 EUR (47,00 €)
b)für den wöchentlichen Unterricht
zu 45 Minuten
75,00 EUR (69,00 €)
(2) Die monatlichen Gebühren für Gruppenunterricht
betragen:
a)für den wöchentlichen Unterricht
(u.a. Blockflöte) zu 30 Minuten 30,00 EUR (30,00 €)
b)für den wöchentlichen Gruppenunterricht
(musik.Früherziehung)
20,00 EUR
(Neu)
§4
Beschluss:
Der Gemeinderat beschließt die 2. Änderungssatzung
der Satzung der Gemeinde Veitsbronn über die Erhebung
15
von Gebühren für die Teilnahme an den Unterrichtsangeboten des Zenngrundorchesters Veitsbronn in vorliegender Fassung.
Hinweis:
das ausführliche Sitzungsprotokoll finden Sie auf der
Homepage der Gemeinde Veitsbronn, auch liegt es im
Rathaus zur Einsichtnahme bereit.
Informationen aus den Ausschüssen
3. Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familien, Sport
und Kultur (JFSKA) am 19.02.2015
TOP 01Mitteilungen
–
TOP 02Zulassung zu den gemeindlichen Kirchweihen
Zulassung von Schaustellern zu den Kirchweihen 2015
Beschluss:
Der Ausschuss für Jugend, Familie, Sport und Kultur beschließt, dass eine Zulassung zur Veitsbronner Kirchweih
nur dann gewährleistet ist, wenn sämtliche aus den Vorjahren bestehenden Forderungen an die Schausteller bis
spätestens 6 Wochen vor Kirchweihbeginn beglichen
sind. Sollte dies durch die Schausteller nicht gewährleistet werden, ist die zuvor beschlossene Zulassung zu
­widerrufen. Die Verwaltung wird in diesem Fall ermächtigt, den Platz kurzfristig und selbstständig neu zu ver­
geben.
Die Schausteller sind entsprechend darauf hinzuweisen.
Kirchweih Veitsbronn
Änderungen gegenüber den Vorjahren:
Es erfolgt eine Neuzulassung von Gambling Hall und
Enten­
angeln, da es ein solches Angebot noch nicht in
Veitsbronn gibt und die Attraktivität der Kirchweih dadurch gesteigert wird. Das vielfach kritisierte Pferdekarussell fällt ab diesem Jahr weg.
Außerdem wird in diesem Jahr an der Veitsbronner Kirchweih ein Kärwaumzug von den Kärwaburschen Veitsbronn geplant. Dieser ist um ca. 14 Uhr angesetzt. Das
Betznaustanzen wird dann entsprechend nach hinten verschoben.
Kirchweih Siegelsdorf
Folgende Stände sind in diesem Jahr zugelassen:
Pizzastand, Wein und Spirituosen, Schießwagen, Los­
wagen, Ballwerfen, Kindereisenbahn, Mandelbrennerei,
Fahrgeschäft „Scheibenwischer“
Kirchweih Retzelfembach
Folgende Stände werden zugelassen: Los- oder Spickerwagen, Süßwaren, Kinderkarussell
TOP 03Neue Richtlinien der Gemeinde Veitsbronn zur
Förderung der Vereine und Verbände
Beschluss:
Der Ausschuss befürwortet den vorliegenden Entwurf zur
Änderung der Richtlinien zur Förderung der Vereine und
Verbände und empfiehlt dem Gemeinderat, einer Änderung der Richtlinien zuzustimmen.
Hinweis: Zur Gemeinderatssitzung erfolgt noch eine redaktionelle Anpassung.
TOP 04Blumenschmuckbewertung
Beschluss:
Der Ausschuss beschließt eine Anpassung der Förderung
der Blumenschmuckbewertung des Obst- und Gartenbauvereins Veitsbronn e.V. auf 1 € pro bewertetem Grundstück.
TOP 05Vereinskonferenz/Heimatmuseum
Beschluss:
Der Tagesordnungspunkt bzw. die beiden einzelnen Anträge werden vertagt und im Gemeinderat auf die Tagesordnung gesetzt.
TOP 06Erschließung eines zukünftigen Bodendenkund Mahnmals – Antrag des Gemeindeheimat­
pflegers Herrn Strunz
Beschluss:
Der JFSKA befürwortet den Antrag des Gemeindeheimatpflegers und beauftragt die Verwaltung, das Projekt bei
LEADER anzumelden und weiterzuverfolgen.
TOP 07Fortsetzung FSJ im Sport
Beschluss:
Der Ausschuss befürwortet aufgrund bisheriger Erfahrung und Berichte eine Fortsetzung der Anstellung des
FSJlers im Sport bei der Gemeinde Veitsbronn. Die Verwaltung wird beauftragt, Maßnahmen zur Gewinnung
­eines neuen FSJlers im Sport im Jahr 2015/2016 durchzuführen.
TOP 08Jahresbericht 2014 über die Arbeit der
­Gemeindejugendpflege
In einer Präsentation geht Jugendpfleger Ninic auf die
vielseitigen Angebote und Projekte der Jugendarbeit im
Jahr 2014 ein und macht deutlich, wie die gemeindliche
Jugendarbeit über einfache Freizeitangebote hinausgeht
und wie diese Arbeit die Kinder und Jugendliche unserer
Gemeinde in der alltäglichen Orientierung und Lebens­
bewältigung fördert. Jugendpfleger Ninic weist auf den
ausführlichen Bericht hin, welcher ab sofort auf der Internetseite: http://www.gemeindejugendpflege.de/downloads.php heruntergeladen werden kann.
Beschluss:
Der JFSKA beschließt: Um mehr Besucher auf die Siegelsdorfer Kirchweih zu bringen, wird es – wie auch bei der
Veitsbronner Kirchweih – an der Siegelsdorfer Kirchweih
einen Famillientag am Montag geben.
TOP 09Nachbetrachtung Jugendkonferenz 2014
Beschluss:
Der Tagesordnungspunkt wird zur weiteren Behandlung
in die nächste JFSKA-Sitzung verschoben.
17
TOP 10Zukunft Bikepark
Geplantes Vorgehen/Zeitplan: Januar – Juli 2015
Planungstreffen der Arbeitsgruppe und Erarbeitung eines
Plans für den Bikepark
Beschluss:
Der Ausschuss beschließt das neu geplante Vorgehen
und den Zeitplan. Der Gemeindejugendpfleger berichtet
über die Ergebnisse.
TOP 11Neukonzeption Spielplatz Schlehenweg
Der Spielplatz Schlehenweg in Retzelfembach soll dringend saniert werden. Um den tatsächlichen Bedarf zur
Nutzung zu ermitteln und die Wünsche der Bevölkerung
zu erfahren, soll es eine Informationsveranstaltung über
die Zukunft des Spielplatzes im März im Feuerwehrhaus
in Retzelfembach geben.
Danach sollte, ähnlich wie bei der Planung des Spielplatzes Weiherwiese, vorgegangen werden und mit den Kindern unter Berücksichtigung der örtlichen Wünsche und
des Bedarfs über die Zukunft des Spielplatzes entschieden werden.
Die Planung soll im Jahr 2015 (Ferienprogramm) abgeschlossen sein
Eine Umsetzung der Maßnahme sollte im Jahr 2016 realisiert werden.
Beschluss:
Der Ausschuss befürwortet die Vorgehensweise zur Zukunft des Spielplatzes Schlehenweg in Retzelfembach.
TOP 12Anfragen
Anfrage bezgl. einer Beschilderung zum Jugendtreff.
Hinweis:
das ausführliche Sitzungsprotokoll finden Sie auf der
Homepage der Gemeinde Veitsbronn, auch liegt es im
Rathaus zur Einsichtnahme bereit.
Grundschulecke
Mittagsbetreuung der Grundschule
­Veitsbronn
In den letzten Wochen gab es in den Familien unserer
Mitti-Kinder wieder vermehrt Rührei zum Essen. Der
­
Grund ist natürlich naheliegend: Ostern steht vor der Tür
und wir brauchen ausgeblasene Eier. Auf vielfältige Weise
haben die Kinder die Ostereier gestaltet, da entstanden
Hühner und Blumen, aber auch Zebras und Tiger oder
eben einfach bemalte kleine Kunstwerke. Zusätzlich wurde auch eine Herde Schäfchen aus Pappe und Watte erschaffen, die zusammen mit den kreativen Ostereiern nun
wieder den großen Osterkranz in der Aula unserer Schule
schmückt.
Momentan basteln wir Köpfe aus alten Strumpfhosen,
­denen dann in den nächsten Tagen Haare aus Kresse oder
Schnittlauch wachsen werden. Neben unseren Angeboten haben die Mitti-Kinder jederzeit die Möglichkeit ihrer
eigenen Phantasie freien Lauf zu lassen. Da wird dann
auch schon mal ein Tiergehege für die Playmobiltiere gebaut oder schnell eine Geburtstagskarte für die Tante gemalt, oder ein Mützchen für den Teddy genäht … und wer
nicht basteln mag, spielt Kicker oder in der Legoecke oder
lümmelt auch einfach mal auf dem Sofa und schaut
­Bücher an.
Die schönen Sonnentage haben uns vermehrt nach draußen gelockt. Auf dem Hartplatz nutzen unsere Kinder den
Freiraum für ihren Bewegungsdrang. Fußball, Einrad­
fahren, Stelzenlaufen oder Fangen spielen. Es findet jeder
eine passende Beschäftigung.
Um 13:00 Uhr gehen die Mittagskinder nach Hause. Die
Nachmittags-Kinder essen zusammen Mittag, anschließend haben wir noch eine halbe Stunde Freispielzeit bis
wir schließlich mit den Hausaufgaben anfangen. Um
14:50 Uhr packen wir zusammen und gehen zum Bus, der
die Kinder nach Hause bringt.
Bücherei
Achtung !
Am Mittwoch, den 22. April 2015 bleibt die Bücherei
­wegen einer Fortbildung geschlossen.
Das Büchereiteam
19
Literarisches FRÜHJAHR-CAFE
Mittwoch, 15. April 2015,
von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
in der Gemeindebücherei Veitsbronn
aus dem Buch ausgesucht und ebenso launig vorgetragen. Dazu gab es für die 22 Zuhörer noch Infos zur Schriftstellerin, aber auch persönliche Sichtweisen auf das Buch
und die populären Fernseh-Verfilmungen. Danke für den
bunten Vortrag!
Leser/innen sitzen gemütlich bei einer T­ asse
Kaffee und frischen Brötchen zusammen
und tauschen sich zwanglos über gelesene
Bücher aus.
Neu angeschaffte Bücher werden zum Stöbern und Ausleihen ausgelegt.
Zur Planung bitte in der Bücherei oder bei der VHS anmelden. Unkostenbeitrag € 4,00
Das Büchereiteam
E-Medien auch in Veitsbronn
Mit der Beteiligung am neugründeten OnlineVerbund
eMedienBayern können auch wir digitale Medien wie
eBooks, eAudios und ePaper in unser Angebot aufnehmen.
Ab sofort können mit gültigem Bibliotheksausweis der
Gemeindebücherei Veitsbronn die e-Medien sieben Tage
die Woche und rund um die Uhr von zu Hause ausgeliehen und heruntergeladen werden. Die Rückgabe erfolgt
automatisch, Medien sind nach Ablauf der Frist nicht mehr
zu öffnen.
Die Online-Bibliothek finden sie auf unserem WebOpac
www.veitsbronn.de Kultur und Freizeit oder unter www.
eMedienBayern.de .
Das Büchereiteam
Für den zweiten Teil hatten die Veranstalter eine „new­
comerin“ gewinnen können:
Franziska Schilmeier aus Rothenberg wagte sich an ein
mutiges Thema. In Schwester Jordanas Buch „Auf einen
Tee in der Wüste“ wird die Reise der Dominikanerschwester mit einem ZDF-Filmteam von Istanbul, über Anatolien,
Syrien, Libanon nach Israel beschrieben. Die Begegnungen mit besonderen Menschen in diesen Ländern, ihre
­religiösen und weltanschaulichen Meinungen sind überraschend und nicht alltäglich. Meistens sind sie ganz
anders als unsere Einschätzungen, die durch westliche
­
Medien geprägt sind.
Franziska hatte besonders markante Gespräche in diesem
Buch anschaulich vorgetragen und so die Zuhörerinnen
mit dem Thema fesseln können. Das Buch lohnt es gelesen zu werden, um eine besondere Sichtweise auf den
Nahostkonflikt und auf die schwierige, fast unmögliche
Lösung, zu bekommen.
Vielen Dank für die mutige Buchvorstellung.
Aufruf an Eltern dreijähriger Kinder
Brigitte Stelkens
Das zweite kostenlose Lesestart-Paket liegt in der Gemeindebücherei Veitsbronn zum Abholen bereit, auch
ohne Gutschein.
Lesung am Morgen mit Esther Pecher
Dieses Set enthält ein altersgerechtes Kinderbuch sowie
Tipps und Informationsmaterial für Eltern rund um das
Thema Lesen.
Unsere Öffnungszeiten:
Montag Dienstag
Mittwoch Donnerstag In einer gemütlichen Runde bei Kaffee, Knabbereien und
erfrischenden Getränken las Frau Esther Pecher „Heitere
Verse und Geschichten“ von Eugen Roth, unter anderem
„Ein Mensch“, Der Wunderdoktor“, Die Frau in der Welt­
geschichte“.
14.00 Uhr – 18.00 Uhr
14.00 Uhr – 18.00 Uhr
10.00 Uhr – 13.00 Uhr
15.00 Uhr – 19.00 Uhr
Ihr Büchereiteam
„Lieblingsbuch“ am 12.3.2015 in der Bücherei
Eine langjährige Leserin und treue Besucherin vieler Veranstaltungen in der Bücherei, Frau Edith Glöckl aus Kreppendorf, las und reflektierte an diesem Abend.
Sie hat aus ihrem Lieblingsgenre – Kriminalromane – dem
19. Band von Donna Leon „Auf Treu und Glauben“ vorgelesen. Facettenreich hat sie markante + Schlüsselstellen
Das Büchereiteam
21
VHS Veitsbronn
Die Öffnungszeiten der
VHS Geschäftsstelle sind
Montag – Freitag von 8.00 Uhr
bis 12.00 Uhr und zusätzlich
Donnerstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
„Indonesiens Küchen 2: Inselhüpfen mit dem Wok“
am Dienstag, 28. April ab 18.30 Uhr mit Renate Büttner. Fünf der beliebtesten Rezepte mit dem besonderen exotischen Flair stehen auf dem Menü-Plan.
„Zeitgeschichte im Laabertal – Zusatztermin“ am
Mittwoch, 29. April mit Brigitte Stelkens. Wegen der
großen Nachfrage ist dieser Zusatztermin eingerichtet
worden. Tagesfahrt mit Wanderung durch das idyllische
Laabertal und Führung im Burgmuseum in Parsberg.
oder nutzen Sie die Möglichkeit der individuellen
Terminvereinbarung.
Anmeldungen für bereits angelaufene Kurse und für Einzelveranstaltung sind, wenn noch freie Plätze vorhanden
sind, möglich. Sie können sich per Post, Fax, Email anmelden, wenn Sie uns gleichzeitig ein SEPA-Lastschriftmandat im Original zukommen lassen. Sollte uns bereits
ein S
­EPA-Mandat vorliegen, genügt uns die schriftliche
Anmeldung mit dem Hinweis auf das vorliegende SEPALastschriftmandat. Bei der persönlichen Anmeldung in der
Geschäftsstelle ist Barzahlung möglich.
Einschreibe- und SEPA-Formulare finden Sie am Ende
des Programmheftes, in der Geschäftsstelle der VHS und
auf der Homepage der VHS Veitsbronn www.vhs.veitsbronn.de. Dort erhalten Sie auch aktuelle Information
über die Belegung der Kurse und über freie Plätze.
Leider konnte das Projekt „Neues Kunstwerk für das Veitsbad“ nicht in Angriff genommen werden. Es haben sich
keine Interessenten gefunden, die an dem geplanten
­Mosaikbild mitarbeiten wollten.
Für folgende Sonderveranstaltungen der VHS Veitsbronn im April 2015 sind noch freie Plätze vorhanden.
Melden Sie sich persönlich, per Email oder telefonisch
an (Tel. 75 208 42 oder Fax 75 208 842).
„Wellness in Bad Staffelstein“ am Mittwoch 08. April
mit Monika Weber. Tagesfahrt mit 3-stündigem Besuch
der Therme.
„Literarisches Frühjahrs-Cafe“ in der Gemeindebücherei mit dem Büchereiteam und Brigitte Stelkens am
Mittwoch, 15. April ab 10.00 Uhr. Bitte zur Planung bei
der VHS oder in der Bücherei anmelden.
„Afrikanisch Trommeln für Erwachsene“ am Samstag, 18. April ab 14 Uhr mit Alexis Madokpon. Egbe
yegnin aza! (Heute ist ein Fest) Wir spielen die Rhythmen der Agbadja und Tomba aus Benin/Westafrika.
„Focusing – ein Weg der inneren Achtsamkeit“ am
Mittwoch, 22. April ab 19 Uhr mit Karin Opitz (Focusing-Begleiterin). Wie Focusing für jeden Einzelnen in
Alltag und Beruf als Methode des Selbstmanagements
von Nutzen sein kann, soll in diesem Vortrag erfahren
und „erspürt“ werden.
„Computerschreiben mit 10 Fingern“ am Samstag,
25. April und Sonntag, 26. April mit Ralf Jakob. Mit
­einer neuen Methode ist es nun für jeden möglich, das
Tastaturfeld eines Computers mit allen Fingern blind zu
beherrschen, innerhalb von nur zwei Kursveranstaltungen.
Frühjahrskonzert
Freitag, 17. April 2015
19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr)
Zenngrundhalle Veitsbronn
10 € (12 € Abendkasse)
Mandolinen und Gitarren hell erklingen!
Eine musikalische Reise in den sonnigen Süden
Europas
Es spielt das Zupfmusikensemble „musica a corda“
mit der Sängerin Gudrun Dörpholz-Friedrich
und das
„Mandolinen und Gitarrenorchester Noris Süd“.
Kath. kirchl. Nachrichten
Die Werktagsgottesdienste entnehmen Sie bitte der Gottesdienstordnung, die in der Kirche aufliegt.
Regelmäßige Gruppen im Pfarrzentrum
Mo: 9:30 Eltern – Kind – Gruppe
19:45Posaunenchorprobe
Di:20:00Kirchenchorprobe
Gottesdienste und Veranstaltungen
Do02.04.Gründonnerstag
19:30Abendmahlmesse mit Fußwaschung für
den Pfarreienverbund in Christkönig Fürth
Fr03.04.
Karfreitag
09:30Kreuzweg-Andacht
10:30 Kinderkreuzweg im Pfarrsaal
15:00Feier vom Leiden und Sterben Christi
mit dem Kirchenchor
So05.04.Ostersonntag
06:00Auferstehungsfeier
anschl. gemeinsames Osterfrühstück
09:30 Hl. Messe mit dem Posaunenchor
Mo06.04.Ostermontag
09:30 Eucharistiefeier mit der Schola
23
Do09.04.
14:30Probe Erstkommunionkinder,
anschließend Beichte
Freitag
Fr10.04.
10:00 Probe Erstkommunionkinder
10:15h TGottesdienst mit Beichte und Abendmahl
Pfr. Meisinger
14:30h VAndacht zur Sterbestunde des Herrn
Diakon Netz
So 12.04.
Weißer Sonntag/Sonntag der Göttlichen
Barmherzigkeit
10.00 Erstkommunionfeier mit der Band
18 Kinder aus unserer Pfarrei feiern heute
Erstkommunion
Mo13.04.
09:00Hl. Messe zum Dank/Erstkommunion­
kinder
Mi15.04.
15:30 Wortgottesdienst im AH Veitsbronn
Do16.04.
14:00Senioren: „Bilder einer Ostpreußen-Reise
über Stettin, Danzig…“ von Karl Pechtl
Sa18.04.
10:00 Firmtag in Christkönig Fürth
So19.04.
09:30Eucharistiefeier
Sa25.04.
17:30 Beichtgelegenheit und Rosenkranzgebet
18:00Vorabendmesse
So26.04.
09:30Eucharistiefeier
Erstkommunionkinder 2015
Veitsbronn/Siegelsdorf:Michael Maier, Lina Mendoza,
Emily Scheidewig, Emma Steiner,
Moritz Tuschl, Oliver Wirth
03.04.Karfreitag
09:00h VGottesdienst mit Beichte und Abendmahl
Pfr. Meisinger
Sonntag
05.04. Ostersonntag
05:30h VOsternacht mit Tauferinnerung,
mit Abendmahl, anschließend Oster­
frühstück im Gemeindehaus
Pfr. Meisinger
09:00h VGottesdienst mit Abendmahl
Pfr. i.R. Steinlein
10:15h TGottesdienst mit Abendmahl
Pfr. Scheller
Montag
06.04. Ostermontag
10:30h VTaufgedächtnisgottesdienst in der Veits­
kirche mit Taufen; anschließend Ostereiersuchen am Gemeindehaus
Pfr. Meisinger
Donnerstag09.04.
16:00h VVorbereitung Konfirmations-Gruppe I
Pfr. Meisinger
17:00h VVorbereitung Konfirmations-Gruppe II
Pfr. Meisinger
Samstag
11.04.
19:00h VBeichtgottesdienst anlässlich der
­Konfirmation
Pfr. Meisinger
Sonntag
12.04. Quasimodogeniti
09:00h
Obermichelbach:Simon Döller, Ben Gräf, Constantin Limbacher, Dennis Pranjic,
Lara Stuflesser,
VKonfirmationsgottesdienst I
Pfr. Meisinger
10:45h
VKonfirmationsgottesdienst II
Pfr. Meisinger
Tuchenbach:
Dienstag
Vinh Gillich, Leni Kramer,
14.04.
Puschendorf:Felicitas Beetz, Evelyn Orzesch,
Antonio Sicilia
15:30h VGottesdienst im Altenheim
Diakon Netz
Langenzenn:
Donnerstag16.04.
Aurora Sicilia, Letizia Sicilia
Bitte beachten Sie, dass die Angaben unter Vorbehalt gelten. Änderungen sind möglich. Wir bitten Sie deshalb die,
in der Kirche ausgelegte und auf unserer Homepage veröffentlichte, Gottesdienstordnung zu beachten. Herz­lichen
Dank
Evang. kirchl. Nachrichten
Mittwoch01.04.
19:30h
VPassionsandacht
Prädikantin Heuckeroth
Donnerstag02.04.Gründonnerstag
19.30h VPassionsandacht mit Abendmahl
Prädikantin Heuckeroth
19:00h VJugendandacht im Gemeindehaus
Jugendteam
Samstag
18.04.
19:00h V
Abendgottesdienst entfällt
Sonntag
19.04. Miserikordias Domini
10:30h VFamiliengottesdienst im Gemeindehaus,
im Anschluss Mittagessen u. Tag der
Offenen Tür Vitus-Krippe
Pfr. Meisinger
Donnerstag23.04.
19:00h VJugendandacht im Gemeindehaus
Jugendteam
Samstag
25.04.
19:00h TBeichtgottesdienst anlässlich der
Konfirmation
Pfr. Scheller
25
Sonntag
26.04. Jubilate
09:00h
VGottesdienst
Lektor Jürgen Seitz
10:00h
TKonfirmationsgottesdienst
Pfr. Scheller
Dienstag
28.04.
ten und Einigen gelang die Überquerung sogar ohne
­Sicherungsseil.
Ein großes Dankeschön an die Veitsbronner Pfadfinder,
die uns diese außergewöhnliche und spannende Aktion
ermöglicht haben!
Nina Eberle
15:30h VGottesdienst im Altenheim
Prädikant Iser
Donnerstag30.04.
19:00h VJugendandacht im Gemeindehaus
Jugendteam
Samstag
19:00h
02.05.
VJubiläumskonfirmation Silber
Pfr. Meisinger
Sonntag
Vereinsnachrichten
03.05. Kantate
09:00h VJubiläumskonfirmation ab Gold
Pfr. Meisinger
Kindergartenecke
Familiengottesdienst der evang.
Kindertagesstätten und
Tag der offenen Tür in der Vitus-Krippe
Herzliche Einladung zu unserem Familiengottesdienst am
Sonntag, 19. April 2015 um 10.30 Uhr im evangelischen
Gemeindehaus. Der Gottesdienst wird von den Kindern
und dem Team des Regenbogen-Kindergartens gestaltet.
Nach dem Gottesdienst laden wir Sie zu einem gemein­
samen Mittagessen zum Selbstkostenpreis ein.
Unsere Vitus-Krippe lädt Sie dann zu Kaffee und Kuchen
am Tag der offenen Tür ein. Hier können Sie unsere Räume besichtigen und sich über unsere Arbeit informieren.
Ende wird gegen 15.00 Uhr sein.
Evang. Kita Pusteblume
Veitsbronn –
Hortgruppe
Diakonieverein
Veitsbronn-TuchenbachObermichelbach e.V.
Vorstand, Diakon Reinhold Netz,
Heidi Matz, Wolfgang Siebert
Büro, Frau Elena Kulik
Montag, Mittwoch, Freitag: 10:00 – 12:00 Uhr
+ Mittwoch: 14:30 – 17:00 Uhr
Waldstr. 2 f, 90587 Siegelsdorf
Tel.: 0911-801 992 35
Fax: 0911-801 992 37
Email: dv-veitsbronn@diakonie-fuerth.de
ACHTUNG NEU!!!
Homepage: www.diakonieverein-veitsbronn.de
Regelmäßige Termine 2015
(von Montag bis Sonntag) im Haus der Diakonie
NEU – Tanztee mit Livemusik
Wann?jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat
14:30 – 16:00 Uhr
Termine:22. April, 13. Mai, 10. Juni,
24. Juni 2015
Musik: „Jonny Wash“ Einmannband
Eintritt: € 3,00 (inkl. 1 Getränk)
Info:
Büro Tel. 80199235
Zennüberquerung mit den Pfadfindern
Am Freitag, den 6. März, fand eine besondere Aktion für
unsere Hortkinder statt: eine Flussüberquerung mit den
Veitsbronner Pfadfindern.
Im Vorfeld hörte sich alles ganz einfach an: „Gehen wir
halt über die Brücke“, schlug ein Junge vor.
Doch bei unserer Ankunft im Zenngrund erwartete uns
keine gewöhnliche Brücke, sondern eine Konstruktion
aus Seilen.
Die Pfadfinder hatten eine Slackline über die Zenn gespannt und mit weiteren Seilen zur Sicherung und zum
Festhalten versehen. Auch ein kleines Zelt mit warmen
Decken stand für uns bereit, in dem sich die Kinder bei
Bedarf umziehen konnten.
Gesichert durch einen Klettergurt wagte sich nun ein Kind
nach dem anderen über die wackelige Slackline. Mit etwas Übung wurde es immer leichter, die Balance zu hal-
Kreis- und Gruppentänze
Wann?jeden 1. und 3. Montag im Monat
14:30 – 16:00 Uhr
Leitung: Petra Fürst
Kosten: € 20,00 Semester bis Juni
Info:
Büro Tel. 80199235
Meditatives Tanzen
Wann?jeden 2. Montag im Monat
19:30 – 21:00 Uhr
Leitung: Barbara Meder, Tel. 752894
Noch Plätze vorhanden, bitte melden!
27
Überkonfessioneller, offener Gesprächskreis
für Trauernde
Wann?jeden 3. Mittwoch im Monat
14:30 – 16:00 Uhr
Leitung:Juliane Müller, Tel.: 7520573
und Ursel Müdsam, Tel.: 755918
Termine: 15.04.2015, 20.05.2015, 17.06.2015
MS-Selbsthilfegruppe
Wann?jeden 3. Montag im Monat
15:00 – 17:00 Uhr
Leitung: F rau Strobel, Tel.: 97924466
Gert Jahnsmüller Tel.: 09103/1270
Weight Watchers
Wann? jeden Dienstag, 16:30 Uhr oder 18:30 Uhr
Leitung: Frau Barbara Hörger, bhoerger@wwcoach.de
Schachtreff
Wann? jeden Mittwoch, 09:00 Uhr
Kontakt: Richard Messerer, Tel.: 7540366
Zu unserem Schachtreff heißen wir neue Mitspieler
herzlich willkommen.
Spielenachmittage
Wann?jeden 2. und 4. Freitag im Monat,
14:00 – 16:00 Uhr
Kontakt: Frau Ell, Tel.: 756029
Kaffee, Klatsch und Unterhaltung
Sonntag, 19. April 2015 um 14:30 Uhr
Frau Fleischmann erzählt:
„Aus dem Alltag einer Diakonieschwester“
Sonntag, 31. Mai 2015 um 14:30 Uhr
„Matthias Claudius, sein Leben, seine Lieder“
mit Hans Adler aus Fürth
Radausflug nach Bad Windsheim
Frankentherme sowie Freilandmuseum
o. Museumskirche in Franken
Sam. 25. + Son. 26. April mit 1 ÜN
–9.00 Uhr Treffen im Haus der Diakonie
–Mittagessen im Haaghof
–Abendessen im Gasthof Bad Windsheim
–Rückkunft, Sonntag späterer Nachmittag
Kosten ÜN+Frühst. ab € 35,– p.P. + Eintritt +
Essen (jeder selbst)
Flyer und Anmeldung, im Büro!
Gemeindeausflug zum Jahresfest
nach Rummelsberg an Christi Himmelfahrt
am Donnerstag, 14.05.2015
Spiel + Spaß für Jung & Alt:
Fest-Gottesdienst mit Landesbischof Dr. Bedford-Strohm;
Seniorentheater; Sambagruppe; Familienprogramm mit
Clown; Akkordeonspielerin; Band Glasperlenspiel; u.v.m.
Wann: 14.5.2015, 10 Uhr Christi Himmelfahrt
Abfahrt: 8:45 Uhr
Anmeldung: bis 4. Mai – Tel.: 801 99 235 im Büro
Fahrgemeinschaften: Wer hat noch Platz? Wer sucht einen
Platz?
Infos und Anmeldung der Reisen:
Büro des Diakonievereins
Im Evang. Pfarramt Veitsbronn oder bei Diakon Netz
Tel.: 0911 / 80199235
Tel.: 0911 / 97794030
Tel.: 0911 / 97794429
Frühjahrswanderung für alle und bei jedem Wetter!
Diesmal geht’s von Dörflas bei Münchaurach nach Buch.
„Tanztee“ voller Erfolg!!!
Wann?
Donnerstag, 30.04.2015, 9.00 Uhr
Treffpunkt: Haus der Diakonie
Leitung: Adolf Achtermann, Tel. 753300
Die Eröffnung des neuen Angebotes „Tanztee“ im Haus
der Diakonie in der Waldstr. 2f in Siegelsdorf am Mittwoch
den 11.3.2015 wurde toll angenommen. Pünktlich um
Kommen Sie doch auch dazu…!
29
Der AWO-Seniorenclub Raindorf
Unser nächstes Treffen findet am Montag,
den 13. April 2015, um 11:30 Uhr in der
Gaststätte „Zum grünen Tal“ in Seckendorf
statt. Auf zahlreiches Erscheinen und einen gemütlichen
Nachmittag freut sich
Eure Waltraud Lindner
Club aktiver Frauen
im DHB – Netzwerk Haushalt e.V.
„Tanztee“: Schöne Stimmung bei bekannten Liedern…!
14:30 Uhr begrüßte Herr Diakon Reinhold Netz alle Tänzerinnen und Tänzer, sowie den Ehrengast Bürgermeister
Kistner.
Mitinitiator des „Tanztee“ (der für alle ist, die Lust am Tanzen haben und auch für Menschen mit Demenz) – Herr
Kinderarzt Thomas Ebert stellte dann noch die Helfer vor:
Betreuungsassistentin Frau Birgit Netz, Frau Müller, Herrn
Oyntzen und Frau Kulik.
„Jonny Wash“ die Einmannband brachte eine tolle Stimmung ins Haus, so dass viele der ca. 35 Besucher gerne
das Tanzbein schwangen. Das Publikum war ganz gemischt und „Jung und Alt“ fühlte sich wohl. Die 1½ Stunden verflogen wie im Fluge und in den kurzen Pausen,
war Zeit für ein Schwätzchen oder auch eine Tasse Tee.
Beim Schlusslied „Sierra Madre “ tanzten alle noch einmal
in einem großen Kreis und bedankten sich beim Pianisten
mit einem kräftigen Applaus.
Berufsverband der Haushaltsführenden
Ortsverband Veitsbronn
Irmgard Kleinert, Quäkerstr. 1, 90766 Fürth,
Tel.: 0911 / 73 17 68
Unsere Veranstaltungen:
In der Zeit vom 31.03. – 11.04.2015 machen auch wir
­Ferien.
Mo. 13.04.15eventuell abschmücken der Osterdekoration, je nachdem wie das Tannengrün aussieht.
Mo. 20.04.15ganz sicher abschmücken
Vorschau:
Ab Montag, 04.05.15, findet unsere diesjährige „Milchwerbung“ in den Veitsbronner Schulen statt.
Vom 12.–14.06.15 ist unser Damenwochenende in den
Spreewald. Alle Plätze sind mittlerweile belegt, wir legen
aber gerne eine Warteliste an. Nähere Einzelheiten bei
Frau Göpfert Tel. 0911/754997
Unser Tipp:
Mit Manschetten gegen Kalk
Kalkränder an den Badezimmerarmaturen sind ein Ärgernis, und mit dem Putzschwamm nur schwer zu beseitigen. So schaffen Sie Abhilfe:
Ein Stück saugfähiges Papier mit Essigreiniger tränken
und als Manschette um die Armatur legen. Eine Stunde
einwirken lassen, danach lässt sich der Kalk leicht ent­
fernen. Das Papier gehört übrigens nicht ins WC, sondern
in den Hausmüll.
Ihr DHB-Team
TANZTEE : Jubel beim Schlusslied Sierra Madre…
Herzliche Einladung an weitere Tanzbegeisterte (Paar
oder Einzeln) zu den nächsten Terminen
1.„Tanztee“: jeden 2. und 4. Mittwoch um 14:30 Uhr (außer am Feiertag und den Schulferien.)
2.„Kreis- und Gruppentänze“: jeden 1. und 3. Montag
14:30 Uhr – auch im HAUS der DIAKONIE
Veitsbronner Heimat- und
Geschichtsverein e.V. (VHGV)
Bernbach – Kagenhof – Kreppendorf –
Raindorf – Retzelfembach – Siegelsdorf –
Veitsbronn
Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft
Nachrichten in Zahlen für 2015
2010/2015: 5 Jahre Heimatraum Veitsbronn
2008/2015: 7 Jahre Gemeindeheimatpfleger in Veitsbronn
2007/2015:8 Jahre Veitsbronner Heimat- und
­Geschichtsverein e.V.
31
1885/2015: 130 Jahre „altes Schulhaus“
1865/2015:150 Jahre Bahnhof Siegelsdorf und Bahnstrecke Siegelsdorf
1265/2015: 750 Jahre Raindorf
Alfred Strunz
1. Vorsitzender
Deutsch-italienischer
Partnerschaftsverein
Sovicille – Veitsbronn e.V.
Liebe Freunde des PVSV,
am 27. Februar hatten wir unsere JHV im Feuerwehrhaus
in Retzelfembach. Es wurde das abgelaufene Jahr mit
dem herausragenden und gelungenen Besuch in Sovicille
noch einmal Revue passieren lassen. Der erste Vorsitzende zog ein positives Resümee hinsichtlich der Entwicklung
des Vereins und der Partnerschaft mit Sovicille. Weiter
wurden die ersten Vorbereitungen für die heuer anstehenden 10-jährigen Jubiläen des PVSV, der Gemeindepartnerschaft mit Sovicille und nicht zu vergessen dem
Zehnjährigen unserer „SAGRA DELLA PASTA“, besprochen.
Wir sind sicher, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Partnerschaftsbeauftragten, unserem Bürgermeister und natürlich mit tatkräftiger Unterstützung unserer Mitglieder
einen würdigen Rahmen mit einem entsprechenden Programm für die anstehenden Veranstaltungen schaffen
werden.
Bei selbstgekochten und gebackenen ital. Essen, Wein
und diversen Dolci wurden noch bis spät in die Nacht
gute und interessante Gespräche und Diskussion geführt,
so dass man das Gefühl eines lebendigen Vereins so richtig spüren konnte. Vielen Dank der Freiwilligen Feuerwehr
Retzelfembach sowie Maxi u. Robert Schmitt für die Gastfreundschaft.
Als nächste Veranstaltung steht an Himmelfahrt, Donnerstag 14. Mai, unsere „10. SAGRA DELLA PASTA“ auf dem
Programm. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und wir freuen uns schon, wieder viele, viele Gäste bei unserer „SAGRA“ in der Zenngrundhalle begrüßen
und bewirten zu dürfen.
Günther Hofer
1. Vorstand
Auf der Jahreshauptversammlung stand auch die Neuwahl des Kassiers an.
Wiedergewählt wurde einstimmig Adolf Tiefel. Wir danken Herrn Tiefel für seine Bereitschaft, dieses Amt weiterhin zu führen.
Ebenfalls auf der Jahreshauptversammlung wurde über
die Erhöhung des Mitgliedsbeitrages mit den anwesenden Mitgliedern beraten. Da der Landesverband seit 20
Jahren seine Kosten nicht erhöht hat, war dies jetzt zur
Kostendeckung dringend erforderlich. Dies bedeutet für
unseren Obst- und Gartenbauverein, dass wir von den
Mitgliedsbeiträgen künftig 3,50 € pro Mitglied an den Landesverband abführen. Die anwesenden Mitglieder stimmten daher einer Mitgliedsbeitragserhöhung ab 01.01.2016
auf 13,– € zu. Wir danken unseren Mitgliedern für diese
Entscheidung.
Wir möchten alle interessierten Mitglieder und Freunde
des Obst- und Gartenbauvereins herzlich zu unseren kostenlosen Fachvorträgen ins Mosthaus, Rothenberger Weg
1, Veitsbronn einladen.
Am Dienstag, 07.04.2015 und am Donnerstag, 23.04.2015
gibt es Fachvorträge zum Thema „Neue Rosensorten“,
Rosen richtig pflegen“ sowie „Neue Balkonpflanzen“ und
„Wie pflanze ich richtig?“ Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr.
Referent ist Gärtner Berthold, der selbstverständlich auch
für Fragen zur Verfügung steht.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Ihre Vorstandschaft
Veitsbronner Tafel e.V.
Obst- und Gartenbauverein
Veitsbronn e. V.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger.
Liebe Gartenfreunde,
Wir freuen uns über jeden Kunden, der das Tafel-Angebot
in Anspruch nimmt. Öffnungszeiten jeden Donnerstag
von 17 – 18 Uhr. Am Bad 1.
die Vorstandschaft bedankt sich sehr herzlich
bei den langjährigen Mitgliedern und Freunden des Obstund Gartenbauvereins für die Teilnahme an der Jahreshauptversammlung. Der 1. Vorsitzende Uwe Körner, Bürgermeister Marco Kistner und der Geschäftsführer des
Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Fürth
e.V., Günter Bingold konnten in diesem Jahr viele Jubilare
für ihre 25-jährige und 40-jährige Treue zum Verein ehren.
Seit 50 Jahren hält Fritz Trautnitz (1.v.li.) dem Obst- und
Gartenbauverein die Treue und für seine 60-jährige Treue
wurde Johann Gebhardt (5.v.re.) geehrt.
Die Vorstandschaft
1 Jahr Tafel Veitsbronn
Unser Tag der offenen Tür am 6.3.2015 war ein voller Erfolg.
Vielen Dank unseren Sponsoren: Bäckerei Jakob, Geuder
und Pickelmann, sowie dem Wurstlädla, der Metzgerei
Schuster und der Firma Getränke Tiefel.
33
Danke auch den vielen Helfern, die durch ihr Engagement
maßgeblich zum Gelingen des Festes beigetragen haben
und nicht zuletzt den vielen interessierten Besuchern für
ihr Kommen.
Das Tafelteam
Damit bietet Karate meets Aikido:
Körperschulung/Fitness bis ins hohe Alter
Selbstverteidung
Selbstbewusstsein
Gelenkigkeit
Geselligkeit
Da keine Vorkenntnisse erforderlich sind, schaut doch
einfach mal vorbei. Ganz gezielt richtet sich das Angebot
auch an Erwachsene im fortgeschrittenen Alter.
ASV Veitsbronn Siegelsdorf
Abt. Fußball
Das Training wird zunächst in Kursform 1x im Monat, jeweils am 3. Dienstag, nicht nur für Vereinsmitglieder, angeboten. Weitere Infos erhaltet Ihr beim ersten Training.
Liebe Bürgerinnen! Liebe Bürger!
Liebe Fußballfans!
Trainingszeiten: 18:30–20:00 Uhr beginnend am
21.4.2015 (Folgetermin 19.5.)
Ergebnisse:
Trainingsort: Mittelschule Veitsbronn – Gymnastikraum
Weitere Infos unter www.karate-veitsbronn.de
1. SC Feucht – ASV I 4:1
1:0 Schulik (23.), 2:0, 3:0 Kirbach (27., 56.), 3:1 Kusnyarik
(70., Foulelfmeter), 4:1 Schulik (74., Foulelfmeter)
ASV II – FSV Lenkersheim 2:1
1:0 Eichinger (41.), 2:0 Bitzenbauer (45.), 2:1 Wellmann
(79.)
ASV I – 1. FC Redwitz 5:0
1:0 Schilmeier (12.), 2:0 Eicher (24.), 3:0 Dimper (40.),
4:0 Kusynarik (48.), 5:0 Eicher (64.)
Spieltermine im April
04.04. 16:00 Uhr Dergahspor
Nürnberg
ASV I
12.04. 11:00 Uhr Dergahspor
Nürnberg II
ASV II
12.04. 15:00 Uhr ASV I
VfL Frohnlach II
18.04. 16:00 Uhr FSV Stadeln
ASV I
19.04. 13:00 Uhr ASV II
Spfr. Laubendorf
26.04. 15:00 Uhr TSV Neustadt/A. II
ASV II
26.04. 15:00 Uhr ASV I
BSC Saas-Bayreuth
1.+2. Herrenmannschaft
PS: Berichte finden Sie unter www.asv-veitsbronn-siegelsdorf.de
Faustballabteilung
20. Fritz-Seiler-Gedächtnisturnier – Das Event für alle!
Bereits zum 20. Mal veranstaltet die Faustballabteilung
am 1. Mai 2015 das Fritz-Seiler-Gedächtnisturnier. Bei der
Veranstaltung, die jährlich zu Ehren des langjährigen Abteilungsleiter Fritz Seiler stattfindet, kann mittlerweile guten Gewissens und auch mit ein bisschen Stolz von einer
Tradition gesprochen werden. Dieses Mega-Event versammelt zur Saisonvorbereitung jährlich weit über 50 Faustballmannschaften aus allen Alters- und Leistungsklassen
am Sportzentrum am Hamesbuck in Veitsbronn. Die
Mannschaften reisen nicht nur aus ganz Bayern und
Deutschland, sondern teilweise sogar aus Österreich zu
uns an. Ein Besuch ist jedoch nicht nur für die aktiven
Sportler ein Highlight, sondern auch für alle mehr oder
weniger sportinteressierten Zuschauerinnen und Zuschauer. Wir, die Faustballabteilung, würden uns sehr
freuen, an diesem Tag viele von Ihnen auf unserer Anlage
begrüßen zu dürfen. Ein Besuch dieser Veranstaltung mit
ihrer einmaligen Atmosphäre lohnt sich für die ganze
­Familie, zumal auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt wird. Beginn ist um 10 Uhr, Ende ca. um 16 Uhr.
Mehr Infos…
…findet Ihr auf unseren Internetseiten:
http://www.asv-veitsbronn-siegelsdorf.de/Faustball
Turn- und Leichtathletikabteilung
Abteilung Karate
KARATE meets AIKIDO
Die Karate-Abteilung des ASV-Veitsbronn-Siegelsdorf hat
ein neues Trainingsangebot.
Unter dem Motto Karate meets Aikido werden die Techniken des Aikido in die gewohnte Trainingsroutine des
­Karate integriert. Das Ziel dabei ist es eine noch effektivere und bessere Koordination und Körperbeherrschung zu
erreichen.
Einladung zur Abteilungsversammlung der Turnund Leichtathletikabteilung am 22. April 2015
Ort:
Gaststätte am Hamesbuck/Sportzentrum
Beginn: 20:00 Uhr
Tagesordnung
 1. Begrüßung
  2. Berichte 2014 Indiaca/Karate/Turnen/Leichtathletik
  3. Kassenbericht Indiaca/Turnen u. Leichtathletik/
Karate
35
  4. Bildung eines Wahlausschusses
  5. Entlastung der Abteilungsleitung
  6. Neuwahlen
  7. Informationen zu den Übungsleiterverträgen
  8. Veranstaltungen 2015
  9. Anträge
10. Verschiedenes
Anträge sind in schriftlicher Form bis zum 15.04.2015 an
die Abteilungsleitung zu stellen.
Über Euer zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen.
Die Abteilungsleitung
20. April: Saisonauftakt – Montags-Radltreff
Die Radtouren sind mittlerweile fester Bestandteil des
Programms im Sommerhalbjahr und erfreuen sich stets
großer Beliebtheit. Wir fahren jeden Montag von April bis
September rund ums Fürther Land. Informationen zu den
Touren unter www.asv-veitsbronn-wintersport.de
Start: 18:00 Uhr, Treffpunkt: Rathaus Veitsbronn. Wir fahren ab sofort wieder in 2 Gruppen! Jeder, der teilnehmen möchte, ist herzlich willkommen.
Die Teilnahme an den Radtouren erfolgt auf eigene Gefahr. Helm nicht vergessen!
24. April: Abteilungsversammlung mit Siegerehrung
der Vereinsmeisterschaften Biathlon und Ski Alpin!
Wintersportabteilung
Rückblick
1.Biathlon am 21.2.2015 in Neubau/Fichtelgebirge.
Dieses Jahr hatten wir Glück mit Wetter und Schnee,
sodass unsere VM im Biathlon durchgeführt werden
konnte. Wir hatten 7 Starter.
Rang 1 belegte Helmut Suck
Rang 2 Christopher Sikora
Rang 3 Eugen Reisinger
Bei Rang 4 bis 6 wurden auch sehr gute Ergebnisse erzielt, Rang 7 fiel aus.
Am Nachmittag gingen wir alle nochmal auf die „untere Ringloipe“ rund um den Ochsenkopf, um fit zu sein
für das musikalische „Highlight“ im Ochenkopfhaus.
Eine super Veranstaltung. Herzlichen Dank an alle
Beteiligten.
2.Saisonabschlussfahrt mit Vereinsmeisterschaft
in Kaltenbach am 14.3.2015
Bei sehr gutem Wetter und ausgezeichneten Pistenverhältnissen wurde mit reger Teilnahme (5 Snowborder
und 22 Skifahrer) die Vereinsmeisterschaft im Riesenslalom ausgetragen.
Auch sonst kamen alle Skifahrer und Snowborder voll
auf ihre Kosten, das Apres Ski kam nicht zu kurz. Die Ergebnisliste der Vereinsmeisterschaft wird im Downloadbereich auf unserer homepage zur Verfügung gestellt.
Wir danken allen Teilnehmern für das vorbildliche und
disziplinierte Miteinander bei unseren Ausfahrten.
Das Team Wintersport freut sich schon auf die nächste
Saison mit Euch!
Um 19:00 Uhr in der Sportgaststätte „Im Hamesbuck“.
Wir laden Euch dazu herzlich ein und freuen uns, wenn Ihr
zu diesem sicherlich unterhaltsamen Abend kommt.
1.Siegerehrung der Vereinsmeister
2.Abteilungsversammlung
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht des Abteilungsleiters
3. Kassenbericht des Kassiers
4. Kassenprüferbericht
5. Entlastung Kassier und Abt.Leitung
6. Neuwahlen
7. Neuwahl 1. Kassenprüfer
8. Behandlung evtl. schriftlicher Anträge
9. Anregungen, Verschiedenes
(Anträge sind bis zum 10. April bei der Abteilungsleitung
schriftlich einzureichen)
Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen, ein gemütliches Beisammensein und wünschen Euch allen
ein „Frohes Osterfest“.
Euer Team der Wintersportabteilung
TTC Retzelfembach e.V.
www.ttc-retzelfembach.de
„Tischtennis Aktuell“
Einladung zum unverbindlichen Schnuppertraining
Fit im Winter … das war’s wieder!
Am 24. März 2015 fand die letzte Skigymnastik statt. Wir
sagen Danke an die Übungsleiter Birgit, Silke, Martina,
und Mario. Also, bis zur nächsten Hallensaison 2015/2016!
Saisonstart: „Aktiv in den Sommer“
13. April: Saisonauftakt-Joggen und Nordic Walking
April bis September, dienstags. Treffpunkt: 18.00 Uhr im
Zennwald.
Nach wie vor trifft sich die Walkinggruppe jeden Dienstag
und Freitag um 8:00 Uhr an der Grundschule.
Tischtennis für Kinder und Jugendliche
Trainingszeiten: Montag und Freitag von 18.00 – 19.30 Uhr
Wo? Turnhalle Grundschule Veitsbronn
Trainer: Josef Adler und Jürgen Gottinger; unterstützt
durch zwei TT-Spieler vom TTC Retzelfembach
Bekleidung: Kurze Hose, T-Shirt (beides bitte NICHT in
weiß!) Hallenturnschuhe
Material: eigener TT-Schläger oder vom Verein
Kontakt: TTC Retzelfembach, Birgit Lößlein (Jugendleiterin). Tel. 0911/7540923, E-Mail: birgit.loesslein@gmx.de,
Internet: ttc-retzelfembach.de
37
Veitsbronner Musikanten
Die Veitsbronner Musikanten spielen zum Volksmusik­
abend mit Tanz in Tuchenbach am Samstag den 18.04.
2015.
Ein Abend mit echter fränkischer, bayerischer und böhmischer Musik. Der Eintritt frei!
Beginn ist um 19:30 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr.
Ort und Veranstalter: Gasthaus Weißes Lamm (Kalb),
Hauptstr. 20 in Tuchenbach. Keine telefonische Reservierung möglich.
Gesangverein Veitsbronn
Sehr verehrte Mitgliederund Freunde des Liedes,
Teilnehmergemeinschaft
Flurbereinigung Veitsbronn
Einladung zur nichtöffentlichen Mitglieder­
versammlung der Teilnehmergemeinschaft
­Flurbereinigung Veitsbronn
Mittwoch, 22.04.2015 19.30 Uhr
Gasthaus Plochmann
90587 Obermichelbach, Rothenberger Str. 14
Tagesordnung:
1.Begrüßung, Feststellen der Beschlussfähigkeit
2.Bericht des Kassiers
3.Bericht des Vorstands
4.Entlastung der Vorstandschaft
5.Antrag u. Beschluss zur Erhebung jährlicher
Mitgliedsbeiträge
6.Sonstiges
der Gesangverein 1904 Veitsbronn lädt Sie recht herzlich
ein zur Bus-Tagesfahrt am Sa., den 30.05.2015 nach
Feuchtwangen, Rothenburg o.d. Tauber und Oberndorf.
Es wird um zahlreiche Teilnahme gebeten.
Eine kostenlose Brotzeit wird gereicht.
Näheres bei: Frau Margarete Obeser 0911 / 751460
Herrn Robert Dippold 0911 / 755047.
Die Vorstandschaft
Robert Tiefel
1.Vorstand
Um Anmeldung wird gebeten bis 01.05.2015.
Die genaue Planung wird Ihnen bei Anmeldung zugesandt.
Es freut sich auf Sie die Vorstandschaft.
Jagdgenossenschaft Veitsbronn
Die Jagdgenossenschaft Veitsbronn lädt ein zur Jahreshauptversammlung 2015.
Pfadfinderbund Weltenbummler
Stamm Turmfalken
Hallo zusammen,
in den Osterferien, am 7. April, wird es wieder unsere
Oster­
ralley geben, wo in Veitsbronn verschiedene Auf­
gaben auf Euch warten (sooo kniffelig…).
Die Versammlung findet am Mittwoch, 15. April 2015 um
19.30 Uhr im Gasthaus Plochmann, Obermichelbach,
­Rothenberger Str. 14, statt.
Am 18. April findet die Aktion Saubere Landschaft statt,
wo wir mit dem Bauhof-Team Müll sammeln gehen werden. Bitte kommt alle, damit Veitsbronn und Umgebung
wieder sauber und ordentlich aussehen.
Tagesordnung:
Außerdem findet am 25. April in Coburg das Ball über die
Schnur-Turnier für Wölflinge statt und gleichzeitig ein
BrennballTurnier für die Pfadfinderstufe. Viel Spaß und Erfolg dabei!
1. Eröffnung, Begrüßung
2. Bericht des Kassiers
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Jagdpachtauszahlung
5. Sonstiges, Wünsche, Anträge
Die Vorstandschaft !
Unsere Gruppenstunden
Sommershaus statt:
Wölflinge
Pfadfinder Mädchen
Pfadfinder Jungen finden zu folgenden Zeiten im
Jagdgenossenschaft Retzelfembach
Weitere Infos über die Pfadfinder:
klaus.hartwig.omb@t-online.de
Zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch den 22.April
2015 um 20.00 Uhr im Gasthaus Rangaustüberl in Retzelfembach, ergeht herzliche Einladung.
Bis zum nächsten Mal
Antje
Mittwoch, 18:00 bis 19:30 Uhr
Mittwoch, 17:00 bis 18:30 Uhr
Mittwoch, 18:30 bis 20:00 Uhr
Tagesordnung:
1. Auszahlung des Jagdpachtes
2. Begrüßung und Bericht des 1. Vorstands
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Neuwahlen
6. Verschiedenes
Der Jagdvorstand
Katzenschutzverein
Pflegi-Dickie e. V.
Wir suchen immer noch in der Gemeinde Veitsbronn einen trockenen, abschließbaren Lagerraum für Spenden,
Futter, Flohmarktartikel, Ausrüstung Infostände. Welcher
Tierfreund aus der Gemeinde hat evtl. so einen Raum,
den er uns preisgünstig zur Verfügung stellen kann?
39
Wir verfügen über ein Transponderlesegerät und können
somit bei Fundtieren oder Zugelaufenen überprüfen ob
das Tier einen Mikrochip (Transponder) hat. Rufen Sie uns
einfach an, wir überprüfen gern, ob der Stubentiger gechipt oder tätowiert ist.
Fund- und Vermisstenmeldungen können bei uns ent­
weder telefonisch oder per Mail mitgeteilt werden.
Unser Katzenstammtisch findet regelmäßig jeden 2. Freitag im Monat in der Gaststätte Im Hamesbuck ab 19 Uhr
statt. Katzenbegeisterte und solche die es werden wollen
sind herzlich willkommen.
Wir wünschen allen ein frohes Osterfest.
Die Vorstandschaft
Verband der Reservisten
der deutschen Bundeswehr e.V.
Reservistenkameradschaft
Veitsbronn
Am Freitag, den 10. April 2015 findet im Schützenheim
unser monatlicher Kameradschaftsabend statt. Ab 19.00
Uhr werden wir unter der Leitung von Reinhold Winter
und Karl Kroha mit der Dienstpistole P-D1 trainieren.
Dazu haben wir die Kameraden der Reservistenkameradschaft Markt Einersheim eingeladen.
Am Freitag, den 06. März 2015 fand unser Pokalschießen
mit dem Selbstladegewehr .30 M1 Carbine statt.
Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt.
Siedlergemeinschaft
Veitsbronn und Umgebung e.V.
1. Platz Necke Reiner
67 Ringe
2. Platz Schmidt Thorsten 65 Ringe
3. Platz Winter Reinhold
55 Ringe
Herzlichen Glückwunsch
Einladung zur Wanderung am Sonntag, 12. April 2015
Liebe Siedlerfreundinnen, liebe Siedlerfreunde,
hiermit laden wir euch recht herzlich zu unserer Frühjahrswanderung nach Puschendorf ein.
Wir treffen uns um 13.30 Uhr am Schützenheim (Parkplätze gegenüber beim Veitsbad). Von dort geht es – teilweise durch den Wald (festes Schuhwerk wird dringend
empfohlen) – nach Puschendorf, wo wir etwa um 15.00
Uhr im Cafe „Zum Bader“ einkehren. Gegen 16.30 Uhr
treten wir den Rückweg an.
Anmeldungen richtet Ihr bitte bis Dienstag, 07.04. 2015
an Roland Geiß, Bergstr.12, 90587 Veitsbronn, oder telefonisch 0911/755270 oder sgvbrumg.rogei@web.
Wir freuen uns auf schönes Frühlingswetter und heißen
auch interessierte Gäste herzlich bei uns willkommen.
Eure Vorstandschaft
Siedlergemeinschaft Veitsbronn-Siegelsdorf
Herzliche Einladung an unsere Mitglieder
zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 18. April
2015 um 16.00 Uhr in der Sportgaststätte im Hamesbuck Veitsbronn.
Tagesordnung:
1.Begrüßung
2.Bericht des 1. Vorsitzenden
3.Bericht des Kassiers
4.Bericht der Kassenprüfer
5.Entlastung des Kassiers
6.Ehrungen
7. Vortrag „Pflanzen sprechen dich an“
8.Verschiedenes
Verein für Leibesübungen
und Kleinkalibersport e.V.
Der Schützenverein Veitsbronn informiert über den bevorstehenden Pächterwechsel der Gaststätte des Schützenheimes Veitsbronn.
Vorrausichtlich in der Zeit von 31. Mai 2015 bis Mitte Juni
2015 ist die Gaststätte des Schützenheims Veitsbronn geschlossen. Ab Mitte Juni 2015 wird die Gaststätte unter
neuer Leitung wieder eröffnet.
Um den Übergang besser koordinieren zu können, werden die Kegelgruppen gebeten sich mit dem 1. Schützenmeister Hr. Schmidt unter der Rufnummer 0911/6370028
in Verbindung zu setzen.
Die Vorstandschaft
Gez. M. Hofmann
Wir haben zu unserer Jahreshauptversammlung Herrn
Zimmermann eingeladen, der mit seinem Vortrag unsere
Mitglieder begeistern wird.
Bogenschützen
Über zahlreichen Besuch freuen wir uns.
Die Deutsche Meisterschaft der Bogenschützen fand dieses Jahr vom 06.03.–08.03. in Biberach an der Riß statt.
Vom VfL Veitsbronn qualifizierte sich hierzu Pia Bock, als
eine von vier bayerischen Starterinnen in der Damenklas-
Die Vorstandschaft
Deutsche Meisterschaft Biberach und Liga
41
se. Ein Fehlschuss ließ die Schützin von ihrer guten Startposition zwar nach hinten fallen, dennoch beschloss sie
ihre erfolgreiche Hallensaison auf der DM mit Platz 25.
Auch die Ligasaison ist abgeschlossen. Die Mannschaft
der Oberliga mit den Schützen Jochen Schwertner,
­Harald Ritter, Uwe Schuster und Wolfgang Laschinsky
sicherten sich den Klassenerhalt auf dem 5. Platz. Am Saisonanfang lief es noch nicht so richtig rund, doch am 3.
und 4. Wettkampftag ließ die Mannschaft nichts mehr anbrennen, die Veitsbronner holten sich wichtige Punkte
und erkämpften einen sichern Platz in der Oberliga.
Die Bezirksliga-Mannschaft mit den Schützen Dirk Jacob,
Sebastian Laschinsky, Pia, Klaus und Moritz Bock beschloss die Ligasaison auf Platz 2. Die fünf Schützen schossen sehr konsequent, ein nicht so guter Pfeil konnte fast
immer von den anderen Mannschaftsschützen ausgeglichen werden.
In der Liga geht es oft sehr spannend und nervenaufreibend zu. Oft entscheidet erst der letzte geschossene Pfeil
das Match. In einem Match werden insgesamt 24 Pfeile
von drei Mannschaftsschützen gleichzeitig mit der Gegenmannschaft geschossen. Nach jeweils sechs Pfeilen findet
eine Wertung statt. An einem Wettkampftag sind sieben
Matches zu bestreiten.
CSU Veitsbronn
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Ihre CSU-Fraktion im Veitsbronner Gemeinderat und der
Ortsverband wünschen Ihnen eine schöne Frühlingszeit!
Termine für das Jahr 2015 und aktuelle Informationen
rund um unseren Ortsverband und die Gemeinde Veitsbronn finden Sie auch auf unserer Informations- und Diskussionsseite bei Facebook.
Schauen Sie doch mal rein! Ein „gefällt mir“ gefällt uns
auch, und Sie sind immer top informiert!
Liebe Parteimitglieder, Freunde und Förderer der CSU,
ich darf Euch hiermit zu unserer nächsten Mitgliederversammlung am 05. Mai 2015 recht herzlich einladen. Beginn ist um 19:30 Uhr in der Sportgaststätte Hamesbuck.
Ich freue mich auf Euer zahlreiches Erscheinen.
Euer
Richard Redlingshöfer
CSU Ortsvorsitzender
CSU Frauen-Union Veitsbronn
Junge Union Veitsbronn
Claudia Kloska ist die neue 1. Vorsitzende der FrauenUnion Veitsbronn.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Auf der Jahreshauptversammlung am 16. März wählten
die 20 stimmberechtigten Mitglieder einstimmig eine
neue Vorstandschaft. Berit Seger, Birgit Schilmeier und
Karin Wagner wurden zu Stellvertreterinnen bestimmt.
­
Die Beisitzerinnen sind Susanne Kunz, Christine Gerstenlauer, Christa Ott, Ursula Stier und Monika Wolfrum.
Als Kassiererin wählte das Gremium Rosemarie Kistner.
20 Jahre lang war Ursula Meyer die Schatzmeisterin des
Ortsverbandes. Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern
und führte seit 1995 die finanziellen Geschicke. Dafür
dankte ihr die bisherige Ortsvorsitzende Monika Stiegler
sehr herzlich, die in Zukunft dem Ortsverband als Schriftführerin zur Seite stehen wird. Sie löste damit Elfriede
Schmitt ab, die das Amt bisher ausübte.
die Ortsvorstandschaft der Jungen Union wurde im Februar
neu gewählt. Der bisherige Ortsvorsitzende Thomas
Nautsch wollte nicht mehr antreten und stellte sein Amt
zur Verfügung. Als neuer Ortsvorsitzender wurde der bisherige stellvertretende Ortsvorsitzende Yannick Helmreich
gewählt. Ihm zur Seite steht als neuer Stellvertreter David
Nixdorf. Zum neuen Schatzmeister wurde Andre Fikrt berufen. Das Amt des Schriftführers bekleidet in Zukunft
Maximilian Rupp. Komplettiert wird die Vorstandschaft
­
durch Andreas Meyer, Marco Kistner, Madeleine Böhm,
Theresa Kistner, Michael Hirsch und Thomas Nautsch.
Die neue Ortsvorstandschaft der Jungen Union mit dem bisherigen
Ortsvorsitzenden der CSU Jan Ziegler.
Als 1. Vorsitzende möchte Claudia Kloska die jüngere politisch interessierte Frauengeneration gezielt ansprechen,
natürlich zusammen mit den bewährten Kräften der gesamten Frauen-Union Veitsbronn.
43
SPD Veitsbronn-Siegelsdorf
Helmut Keim weiterhin an der Spitze
der SPD Veitsbronn-Siegelsdorf
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins am 4. März 2015 wurde der bisherige Vorstand in
seinem Amt bestätigt. Zum Vorsitzenden wurde erneut
Helmut Keim aus Siegelsdorf gewählt, sein Stellvertreter
bleibt Jörg Lehnberger aus Raindorf.
Wählergemeinschaft
Bürger
Handeln
Bürgerstammtisch
Der WBH-Bürgerstammtisch im April 2015 findet am
Dienstag, 21.04.2015 um 19.30 Uhr im Restaurant „Peppers“ in Bernbach statt.
Für Fragen und Anregungen stehen Ihnen die Gemeinderäte der WBH zur Verfügung.
Die WBH lädt hierzu alle interessierten Bürgerinnen und
Bürger herzlich ein.
Die WBH im Internet
Neben unseren Bürgerstammtischen können Sie sich
auch auf unserer Homepage informieren. Hier können Sie
direkt Fragen und Anregungen an unsere Gemeinderäte
sowie die Vorstandschaft senden.
Klicken Sie sich doch einfach mal rein und sehen sich um.
Erreichbar sind wir unter
www.wbh-veitsbronn.de
Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden erläuterte Jörg Lehnberger die Aktivitäten der SPD-Fraktion zu
Beginn der neuen Amtsperiode des Gemeinderates. Die
SPD konnte erfolgreich mehrere Anträge einbringen und
gestaltet so die Gemeindepolitik auch weiterhin engagiert
mit.
Im Rahmen der Versammlung wurde abschließend Gisela
Schreiber eine Ehrenurkunde für 10-jährige Mitgliedschaft
in der SPD überreicht und der Vorsitzende lud herzlich
zum Familienfest am 28. Juni und zum Schafkopfturnier
am 17. April ein. Einen ausführlichen Bericht finden Sie
unter www.spd-veitsbronn.de
Termine:
1. April 2015, 18:00 Uhr: Vorbereitung Familienfest/Bahnhofsjubiläum im Restaurant „Peppers“, Bernbach
20. April 2015, 18:30 Uhr: Bürgergespräch mit Nina Eberle und Jörg Lehnberger mit dem Schwerpunkt „Jugend
und Familie“ im Nebenraum des Bombay Tandoori, Siegelsdorf
27. April 2015, 19:00 Uhr: Vorstandssitzung im Bombay
Tandoori, Siegelsdorf
Herzliche Einladung ergeht auch:
Preisschafkopf-Turnier der Veitsbronner SPD
WANN:
Freitag, 17. April 2015
WO:Gaststätte Bombay Tandoori
Fürther Str. 7, 90587 Veitsbronn
BEGINN:
20.00 Uhr
STARTGEBÜHR: 8,– €
Den Siegern winken schöne Preise.
1. Preis: 3-Tagesfahrt für zwei Personen nach Berlin
Alle Kartler sind herzlich eingeladen.
oder über den QR – Code
Thomas Bergsch
1. Vorsitzender WBH
Heuschnupfen:
Wenn die Pollen (fast) das
ganze Jahr über fliegen
Spezifische Immuntherapie
Wer gegen seinen lästigen Heuschnupfen vorgehen möchte, ist mit einer spezifischen Immuntherapie (SIT) gut beraten. „Studien zeigen, dass die Behandlung, die einer
Impfung ähnelt, gut wirkt“, weiß Manfred Beuke von der
AOK in Fürth. Dabei wird der Körper in Form von Spritzen,
Tropfen oder Tabletten mit geringen Dosen an den Stoff
gewöhnt, auf den er normalerweise mit Augentränen,
Niesen und laufender Nase aber auch Müdigkeit reagiert.
Das Immunsystem gewöhnt sich durch die Gabe an den
Auslöser und lernt, auf die reizenden Stoffe wieder angemessen zu reagieren.
Als Faustregel für den richtigen Startzeitpunkt gilt, dass die
betreffenden Pollen nicht fliegen sollten. So wird das
­Immunsystem nicht doppelt belastet. In Zeiten des Klimawandels sollte man also noch mehr als früher darauf achten, wann das überhaupt zutrifft. So werden mittlerweile
oft im November noch Gräser- und Brennnesselpollen
wahrgenommen. „In einem milden Winter kann es durchaus sein, dass schon im Dezember wieder Haselpollen in
der Luft sind“, so Manfred Beuke. Betroffene sollten daher
auf den Zeitpunkt achten, ab wann die spezifische
­Immuntherapie beginnen kann. Für Gräserpollenallergiker wäre es beispielsweise jetzt gerade noch möglich, mit
einer Spritzentherapie zu beginnen. Wer unter Frühblüher-Pollen leidet, sollte allerdings bis zum nächsten Herbst
damit warten. „Der Arzt berät jeden einzelnen Patienten,
45
Verwenden, wo sinnvoll und nötig,
vermeiden, wo möglich:
Veitsbronner
Umweltseiten
Plastik
Teil II:
Lokale Betrachtung
April 2015
• Plastik II - lokal
In den letzten Umweltseiten
ging es um globale Plastikmüllprobleme, vor
Was wir lokal gegen
die Plastikflut tun kön- allem, was unsere Ozeane angeht.
Diesmal geht es um lokale Lösungsansätze.
nen
Bei Plastik ist es wie mit vielen anderen Dingen
auch, es gibt zwei Seiten. Zum Einen ist es aus
Neuanmeldungen und unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, zum Anderen besitzt es ein zerstöreriaktueller Stand
sches, unsere Gesundheit gefährdendes Poten-
• Solar-Bundesliga
zial. Es liegt alleine an uns Verbrauchern, wie
wir damit umgehen.
Wir haben es in der Hand, das vorhandene
positive Potenzial von Plastik sinnvoll zu nutzen
und das die Gesundheit gefährdende zu minimieren. Es geht nicht darum, ganz auf Plastik
zu verzichten, sondern es dort, wo es möglich
ist, zu vermeiden und durch umweltfreundliche
Alternativen zu ersetzen.
Die Biotonne und die Aktion Saubere Landschaft als Indikatoren
Wie wir Deutschen, wir „Weltmeister
im Umweltschutz“ mit unserer Umwelt
umgehen, wird deutlich, wenn wir einen Blick in die Kompostieranlagen
werfen, in denen der Biomüll zu wertvoller Komposterde recycelt wird.
Eigentlich darf in die braune Tonne
nur kompostierbarer Biomüll und gegebenenfalls auch Papiertüten, in denen
die Küchenabfälle gesammelt werden.
Die Biotonnen liefern das Rohmaterial
für wertvollen Kompost.
Doch leider ist zu viel Plastik dabei, welches aufwändig entfernt werden muss.
Das Foto zeigt die Umsetzung der Kompostmieten bei der „Agrarkompost“ südlich von Raindorf.
Wie die Fotos (rechts und unten links)
belegen, sind die Bioabfälle aber
durchsetzt mit Plastikfetzen, die zumeist von Plastiktüten, Plastikblumentöpfen u. ä. stammen. Diese Plastikteile müssen mit hohem Aufwand aus
dem Kompost entfernt werden!
Bei dieser großen Menge an Plastik ist
nicht davon auszugehen, dass es nur
wenige sind, denen „aus Versehen“ mal
eine Plastiktüte in die Biotonne rutscht!
Es dürfte vielmehr eine Mischung aus
Bequemlichkeit und Gedankenlosigkeit
sein, denn die Biotonne wird normalerweise nicht kontrolliert sondern ist,
trotz der Zuordnung zu einem Haus
oder Haushalt, quasi anonym.
Diese Anonymität leistet diesen meist bewussten „Fehlwürfen“
Vorschub. Es ist sicher einfacher und bequemer, die Plastiktüte
gleich mit einzuwerfen, als den Biomüll auszuschütteln und die
Plastiktüte über den Restmüll zu entsorgen. Jede/r Einzelne von
uns möge sein Verhalten daraufhin einmal überprüfen.
Müll wird achtlos in die Landschaft geworfen. Plastikteile verrotten kaum. Das Foto oben zeigt einen Teil der „Beute“ der
Plastik im Rohkompost!
Das sollte nicht sein!
46
die am
„Aktion Saubere Landschaft“,
Samstag, den 18. April 2015 stattfindet.
Machen Sie mit!
Gebrauchsgegenstände aus Plastik - problematisch oder nicht?
Es gibt sehr viele Bereiche, in denen der
Einsatz von Plastik höchst sinnvoll ist. Die
Kunststoffe haben einen wichtigen Platz in
unserem täglichen Leben.
Sei es unzerbrechliches Plastikgeschirr,
hygienische Verpackungen im Lebensmittelbereich, CDs und DVDs oder z.B. Büroutensilien, um nur vier von unzähligen
Beispielen zu nennen.
All diese Gebrauchsgegenstände können
problemlos verwendet werden - sofern
sie nach Gebrauch richtig entsorgt
oder recycelt werden.
Zum Problem werden Plastikgegenstände,
wenn sie in der Umwelt landen und irgendwann einmal in ferner Zukunft von unseren
Nachfahren als „Leitfossilien des 21. Jahrhunderts“ mehr oder weniger unversehrt wieder
ausgegraben werden.
Generell sollte für die Verwendung von Plastik gelten:
Möglichst ganz darauf verzichten bzw.
so wenig wie möglich verwenden. Anschließend recyceln oder fachgerecht
entsorgen!
Ein sehr einleuchtendes Beispiel für eine
sinnvolle Verwendung von Plastik sind die
Tüten für Hundekot, welche die Gemeinde
Hundehaltern kostenlos zur Verfügung
stellt.
Letzteres allerdings verbunden mit der
Bitte, die vollen Tüten nicht , wie schon
öfter geschehen, einfach in die Natur zu
schmeißen, sondern über die Hundetoiletten oder den heimischen Restmüll zu entsorgen.
Plastiktüten - Die EU macht ernst!
Jährlicher
Verbrauch an
Plastiktüten
pro EU-Bürger:
Nach einem Beschluss der EU-Minister
dürfen EU-Staaten Plastiktüten besteuern
oder gar verbieten. Aufgrund der zunehmenden Vermüllung von Meeren und
Landschaft soll der Verbrauch von Plastiktüten reduziert werden.
Ziel ist, den durchschnittlichen EUVerbrauch pro Einwohner von 176 Stück
(Stand 2010) auf 40 Tüten bis zum Jahr
2025 verringern. In Deutschland lag der
Verbrauch 2010 bei 64 Tüten pro Kopf.
2010: 176
2025: 40
Nicht betroffen sind robuste Mehrfachtüten
oder extrem dünne Tüten, die für Lebensmittel wie Gemüse, Obst und Fleisch genutzt
werden. Auf letztere war eigentlich das Verbot ausgerichtet. Sie werden aber aus Hygienevorschriften weiter zugelassen.
Das Umweltbundesamt fordert seit Monaten eine Abgabe von mindestens 22
Cent auf eine Plastiktüte. Erfahrungsgemäß lernen wir am schnellsten, wenn es
über den Griff in das Portemonnaie geht.
Plastikmüll gar nicht entstehen lassen - es gibt Alternativen
Es erscheint müßig, alles aufzulisten,
was jede/r von uns tun kann, um den
Verbrauch an Plastik und damit die Entstehung von Plastikmüll zu reduzieren.
Wir wissen das zwar alles selbst,
sind aber oft aus Bequemlichkeit
und/oder Gedankenlosigkeit nicht
willens, umweltfreundlich und damit
nachhaltig zu handeln.
Deswegen als Gedächtnisstütze einige
wenige Schlagworte:
Solar-Bundesliga
Bis zum Redaktionsschluss wurde
keine Anlage neu gemeldet.
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Mehrweg statt Einweg
Glas statt Plastik, z. B. bei Joghurt
Papierverpackungen bevorzugen
Nachfüllpackungen verwenden
Holz- und Metallprodukte bevorzugen
Mehrwegbehälter verwenden
Netze oder Baumwolltaschen nehmen
Plastiktüten mehrfach verwenden
wenn Plastik verwendet wird,
es nach Gebrauch unbedingt
entsorgen bzw. recyceln!
Langenzenn hat uns überholt! Deswegen bitte
noch nicht erfasste Anlagen nachmelden!
Damit ergab sich am 18.03.2015 ein Stand von
1256 Punkten.
Platzierungen in der
Solar-Bundesliga:
•
bundesweit (von 652 Kleinstädten):
•
bayernweit (von 571 Kommunen):
•
Landkreis Fürth
89
206
Platz 2
Bitte alle noch nicht gemeldeten Solarthermie-Anlagen (einschließlich Schwimmbadabsorber) und
Photovoltaik-Anlagen nachmelden! Am besten direkt beim Umweltbeauftragten der Gemeinde:
Wolf-Dieter Hauck, Adalbert-Stifter-Straße 7, 90587 Veitsbronn, Telefon 0911 - 753 783, E-Mail: wolfdieter.hauck@gmx.de
Der Umweltbeauftragte nimmt auch gerne Anregungen, Kritik und Themenwünsche zu den Umweltseiten entgegen.
47
was für ihn individuell am besten ist“, sagt Manfred Beuke. Das gilt auch für die Entscheidung zwischen Spritzen,
Tabletten und Tropfen.
Die richtige Therapievariante wählen
Die Behandlung mit Spritzen ist die klassische spezifische
Immuntherapie, die früher als Desensibilisierung bekannt
war. Sie wird in der Arztpraxis durchgeführt. Nach und
nach wird wöchentlich die Dosis erhöht, die weitere Behandlung erfolgt monatlich. Insgesamt dauert sie etwa
drei Jahre. In der Pollenzeit wird die Dosis entweder reduziert oder ganz ausgesetzt. Alternativ dazu können Patienten auch Tropfen oder Tabletten nehmen, letztere stehen
allerdings nur für Gräserpollenallergiker zur Verfügung.
Die Medikamente werden dabei unter die Zunge gelegt,
zwei bis drei Minuten im Mund behalten und dann geschluckt. Der Vorteil ist, dass beides zu Hause eingenommen werden kann. Damit man die Behandlung möglichst
gut verträgt, sollte man am Tag der Spritze oder Einnahme
auf anstrengende körperliche Tätigkeiten und Sport verzichten. „Der weitere große Vorteil einer spezifischen
­Immuntherapie ist, dass eine Verschlimmerung der Beschwerden, wie beispielsweise Asthma als Folge des
­jahrelangen Heuschnupfens, vermieden werden kann“, so
Manfred Beuke.
Weitere Informationen:
www.aok.de > Gesundheit > Gesundheitsinfos > Allergieinfos > Heuschnupfen
www.aok.de > Gesundheit > Gesundheitsinfos > Allergieinfos > Heuschnupfen > Tipps für Pollenallergiker
www.pollentrend.de
www.daab.de > Allergien > Hyposensibilisierung
www.gesundheitsinformation.de > Themen > Heuschnupfen
49
Volkshochschule Veitsbronn
Mandolinen und Gitarren
erklingen
auf einer Reise in den sonnigen Süden Europas
Freitag, 17.04.2015
19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)
Zenngrundhalle Veitsbronn
Nürnberger Str. 2
Es wirken mit
Gudrun Dörpholz-Friedrich, Sopran
Zupfmusikensemble „musica a corda”
Leitung Iris Hammer
Mandolinen- und Gitarrenorchester „Noris Süd“
Leitung Horst Schiller
Eintritt: 12,- Euro
Vorverkauf 10,- Euro
VHS Veitsbronn
Nürnberger Str. 2, 90587 Veitsbronn
72
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
6 874 KB
Tags
1/--Seiten
melden