close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Familienbildungsstätte - kirche-lauenburg.de

EinbettenHerunterladen
Familienbildungsstätte
Lauenburg
Hohler Weg 2 ∙ 21481 Lauenburg
Programm 2014 | 2015
Evangelische
Telefon 04153 - 5 10 88
familienbildungsstaette@kirche-lauenburg.de
1
Hohler Weg 2 · 21481 Lauenburg
Ev.
Familienbildungsstätte
Lauenburg
Telefon
04153 - 5 10 88
Hohler
Weg 2 ∙ 21481 Lauenburg
familienbildungsstaette@kirche-lauenburg.de
I N H A LT S V E R Z E I C H N I S
Telefon 04153 - 5 10 88
Träger:
familienbildungsstaette@kirche-lauenburg.de
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde
Lauenburg/Elbe
Ansprechpartner: Ausschuss für die Familienbildungsstätte,
Träger:
Ev.-Luth.
Kirchengemeinde Lauenburg/Elbe
Stefanie Gans,
Vorsitzende
Leitung:
Sekretariat: Reinhild von Fintel-Tödter
Leitung: Regina Schneider Sekretariat:
Regina Schneider
Reinhild von Fintel-Tödter
Kursleiter/innen
Veronika Bechgoldt, Inge Borek, Sibylle Bürger, Renate Frank, Monika
Kursleiter/innen
Gans, Stefanie
Gans, Philip
Graffam,
Fritz Hock, Ingrid Marlene
Hoffmann,
Gabriele
Philip
Graffam
Rickert
Veronika
Bechgoldt
HolstMartens,
Brigitta
Klotz,
Doris
Klüver,
Lena
Kröbler,
Andrea
Lofink,
Gabriele Holst- Martens
Gerda Rönne
Nadine Beyer
Inga Borek
Meißner, Daniela Meywerk,
Erika Mindorf, AndreaGabi
Mothes,
Peter
Doris Klüver
Schlancke
Inge
Oppelt,
Dr.
HeinzJürgen
Richter,
Marlene
Rickert,
Gerda
Rönne,
Vanessa
Lena Kröbler
Jennifer Sellke
Janina Brosy
Romero,
Gabi
Schlancke,
Jennifer
Sellke,
Tamara
Stegmann,
Silke
Inga Meißner
Birte Stiehr Stein,
Sibylle Bürger
Birte
Stiehr,
Traute
Tockhorn-Kruckow,
Rosemarie
Verges,
Dorina Will
Daniela Meywerk
Igor Frank
Rosemarie Verges
Erika Mindorf
Renate
Frank
Gastreferenten:
Heike Vetter
Renate
Jan
Freystatzky
Nadine
Beyer, Janina Brosy,
AnitaPeters
Haseloh, Gisela Mix, Klaus Müßener,
Dr. HeinzJürgen
Richter
Gülseren Sevim, Katrin UdenBrumm,
Heike
Vetter, Alexandra
Waldemann, Jeanette von Wilcke
Gastreferenten:
Alle Mitarbeiter/Innen
sind Fachkräfte auf ihrem Gebiet. Sie erwerben ihr
Gülseren
Sevim, Fritz Pudimat-Rahlfs
Wissen und Können durch Ausbildung, Fortbildung und durch Erlernen
besonderer
Techniken. sind
An dieser
Stelle auf
möchten
allenSie
Freunden
undihr
Alle
Mitarbeiter/Innen
Fachkräfte
ihremwir
Gebiet.
erwerben
ehrenamtlichen
Mitarbeitern
der
Ev.
Familienbildungsstätte
danken.
Wissen und Können durch Ausbildung, Fortbildung und durch Erlernen
besonderer Techniken. Die Familienbildungsstätte lebt von der Begeisterung
ihreinMitarbeiter/innen
Hinweis
eigener Sache für ihr Kursangebot. An dieser Stelle möchten
wir
allen
und ehrenamtlichen
Mitarbeitern
der Ev.erforderlich,
FamilienbilDamit
wirFreunden
wirtschaftlich
arbeiten können,
ist es unbedingt
dungsstätte
dass Sie sich danken.
zu allen Kursen, die Sie besuchen möchten, anmelden. Ihre
Anmeldung ist verbindlich. Die Kurse können nur bei genügender TeilnehHinweis
Sache
merzahl,inineigener
der Regel
8 Personen, stattfinden. Bei Verhinderung bitten wir
Damit
wirtschaftlich
ist esmitzuteilen,
unbedingt erforderlich,
Sie, unswirdies
spätestens 3arbeiten
Tage vorkönnen,
Kursbeginn
da sonst die
dass
Sie sich
zu allen Kursen,
dieist.
SieInbesuchen
anmelden. Ihream
gesamte
Kursgebühr
zu zahlen
der Regelmöchten,
sind die Kursgebühren
Anmeldung
verbindlich.
DiezuKurse
können nur bei genügender Teilneh1. Kurstag beiistder
Kursleitung
entrichten.
merzahl, in der Regel 8 Personen, stattfinden. Bei Verhinderung bitten wir
Sie, uns dies spätestens 3 Tage vor Kursbeginn mitzuteilen, da sonst die
6
gesamte Kursgebühr zu zahlen ist. In der Regel sind die Kursgebühren am
1. Kurstag bei der Kursleitung zu entrichten.
7
4
Informationen
5
Herzlich willkommen
6
Sonderveranstaltungen
14
Familie und Gesellschaft
20
Mensch und Glaube
21
Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft
23
Eltern-Kind-Kurse
25
Gesundheit und Hauswirtschaft
28
Körper in Bewegung
29
Werken und Gestalten
32
Musik
33
Kurse für Kinder und Jugendliche
36
Angebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
36
„Weltladen”
37
Sonstiges
38
Sorgentelefone
IN F ORM AT ION EN
H e r z l i c h w i llk o m m e n
Auskunft und Anmeldung
Im Hause des Herrn sind viele Wohnungen. Joh.14
Die Evangelische Familienbildungsstätte Lauenburg hat ein
eigenes Büro im Gemeindezentrum Hohler Weg 2.
Bürozeiten
dienstags und mittwochs donnerstags
Nun ist es endlich soweit! Die Familienbildungsstätte
hat eigene Räume bekommen und ist mit den Spielkreisgruppen schon in das Dietrich-Bonhoeffer-Haus der
Generationen eingezogen.
09.00 - 12.00
14.00 - 17.00 Uhr.
Es ist doch wunderbar, dass Gott uns auch auf der Erde
Räume bereit stellt, die uns entsprechen. Wir empfinden
es als einen Segen, darüber verfügen zu können und sie
mit Leben füllen zu dürfen.
Zu erreichen sind wir unter
Tel 0 41 53 - 5 10 88
Fax 0 41 53 - 55 97 49
E-Mailfamilienbildungsstaette@kirche-lauenburg.de
Jeder, der gerne zu uns kommen möchte, um einen
unserer Kurse zu besuchen oder auch nur um zu schauen, ist herzlich willkommen. Wir freuen uns darauf, das
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen mit unseren
Angeboten zu bereichern und auf das gute Miteinander
aller Bewohner, Nutzer und Besucher.
Bitte beachten Sie auch die Homepage der Kirchengemeinde
Lauenburg: www.kirche-lauenburg.de
Veranstaltungsorte:
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen, Dresdener Straße 15
Wir laden Sie ein, das neue Programmheft anzuschauen
und hoffen, dass auch für Sie etwas dabei ist.
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Treffpunkt am Moorring, ToM
Regina Schneider, Pastorin Inga Meißner und das Team
der Ev. Familienbildungsstätte
Stadt- und Schulbücherei Lauenburg, Weingarten 10
Bankverbindung:
Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg
IBAN: DE48 2305 2750 0000 1169 98
4
5
S ON D E RV ERA NSTA LTUNGEN
Frühjahrstermin:
Annahme: Montag, 16.02.2015 | 10.30-12.00 Uhr
Verkauf: 15.00-17.00 Uhr
Rückgabe: 17.00-18.00 Uhr
im Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Telefonische oder schriftliche Anmeldung für Verkäufer/innen
ist unbedingt erforderlich.
Familiengottesdienst
Kirche und Familie? Warum?
Den Glauben kennenlernen · Gemeinschaft erleben · Gott mit
den Augen der Kinder entdecken · Das Kirchenjahr erleben · Den
Kindern Werte vermitteln · Geschichten der Bibel erleben · Kirche
mal anders · Gemeinsam Gottesdienst feiern: Alle im Blick haben ·
Kirche zum „Anfassen“ · Singen, Spielen, Hören, Erzählen: Einfach
Spaß haben.
Martinsumzug
Wir feiern zusammen mit der Kirchengemeinde
St. Konrad einen ökumenischen Gottesdienst zu
St. Martin. Im Anschluss laden wir herzlich zu
einem Laternenumzug ein. St. Martin wird uns
dabei auf seinem Pferd begleiten.
Montag, 11.11. 2014 | 17.00 Uhr
Katholische Kirche St. Konrad
Kirche und Familie? Auf jeden Fall !
Nach den Sommerferien geht sie los: die Familienkirche für Kinder
im Vor- und Grundschulalter und für ihre Familien.
31.08.2014, 11.00 Uhr - Tauferinnerungsgottesdienst
05.10.2014, 11.00 Uhr - Erntedankfest
mit anschließendem Plausch in der Kirche
12.10.2014, 10.00 Uhr - Erntedankfest in Schnakenbek
30.11.2014, 11.00 Uhr - Familiengottesdienst zum 1. Advent
15.02.2015, 11.00 Uhr - Familiengottesdienst in der Faschingszeit
06.04.2015, 11.00 Uhr - Familiengottesdienst am Ostermontag
25.05.2015, 10.00 Uhr - Familiengottesdienst am Pfingstmontag in Schnakenbek
21.06.2015, 11.00 Uhr - Familiengottesdienst zum Johannisfest
Weihnachtsmarkt
Das vielseitige Angebot des „Weltladens“ der Ev. Familienbildungsstätte, mit z. B. Kaffee, Tee, Honig, Schokolade, wunderschönen
Tüchern und Körben, finden Sie:
Samstag, 06.12.2014 | 14.00-20.00 Uhr
Sonntag, 07.12. 2014 | 12.00-17.00 Uhr
auf dem Weihnachtsmarkt am Lauenburger Schloss.
Ich freue mich auf Euch und Sie,
Eure/ Ihre Pastorin Meißner
Weltgebetstag
Flohmarkt für Kinderkleidung, Spielzeug...
Mit dabei: der Stand des Hortes der Ev. Kirchengemeinde
Haben Sie gut erhaltene Kinderbekleidung, Bettwäsche, Spielzeug
und Bücher? Dann können Sie dieses auf unserem Kleidermarkt
verkaufen. Außerdem haben Sie die Gelegenheit, in unserer Cafeteria Kaffee und Kuchen zu genießen.
Herbsttermin:
Annahme: Montag, 29.09.2014 | 10.30 -12.00 Uhr
Verkauf: 15.00-17.00 Uhr
Rückgabe: 17.00-18.00 Uhr
im Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Telefonische oder schriftliche Anmeldung für Verkäufer/innen ist
unbedingt erforderlich.
6
mit Beteiligung des Weltladens
der Ev. Familienbildungsstätte
Die Gottesdienstordnung zum Weltgebetstag
2015 wird von Frauen von den Bahamas
erarbeitet. Thema: „blessed“
Hier in Lauenburg feiern wir den Weltgebetstag
mit einem ökumenischen Gottesdienst, der von
Frauen vorbereitet wird. Alle sind eingeladen!
Freitag, 06.03.2015 | 19.00 Uhr
kath. Kirchengemeinde St. Konrad
Wenn Sie Lust haben im Vorbereitungsteam mitzuarbeiten,
sind Sie herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro
Tel. 2382 oder bei der Familienbildungsstätte Tel. 51088.
7
Internationaler Frauentag
Angebote der Ev. Familienbildungsstätte in Schwarzenbek
Anlässlich des Internationalen Frauentages lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lauenburg, Christiane Kämpf, zu einem
internationalen Frauenfrühstück mit einigen Überraschungen ein.
Während des Frühstücks besteht die Möglichkeit der Kinderbetreuung. Herzlich willkommen!
ToM, Treffpunkt am Moorring.
Montag, 09.03.2015 | 10.00-14.00 Uhr
U nsere T hemenabende
„Hilf mir es selbst zu tun“
Themenabend für Eltern mit Kindern
von 2 bis 5 Jahren
Pflanzenmarkt 2015
Zuviel von einer Sorte – aber zu wenige Sorten?
Bereits zum dritten Mal wird es Gelegenheit geben, Storchenschnabel gegen Salomonssiegel, Malve gegen Mohn und andere Pflanzen
zu tauschen oder vielleicht Fleisch-, Eier-, Kirsch-, Cocktail- oder
Strauchtomatensetzlinge zu kaufen. Manches im Garten ist zu groß
geworden und muss geteilt und verjüngt werden. Wegwerfen ist zu
schade. Durch Tausch kann ein Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt geleistet werden und im Garten blüht schon bald ein neuer Farbtupfer. Und wer nichts zu tauschen hat, wird seine Wunschpflanze
vielleicht käuflich erwerben können. Oder Sie holen sich einfach nur
Anregungen und Tipps für den eigenen Garten oder die Grabstättenbepflanzung vom erfahrenen Friedhofsgärtner.
Teilen Sie Ihre Erfahrungen als Hobbygärtner/in, Ihre Tipps und
Hausmittelchen gegen Schneckenplagen anderen mit und fachsimpeln Sie mit bei einer Tasse Kaffee und Gebäck im Werkstattcafé, frei
nach dem Motto „Plauschen, lauschen, tauschen“. Darüber hinaus
haben Sie Gelegenheit, aus dem Angebot des Eine-Welt-Ladens
Kaffee, Tee, u.v.m. zu kaufen.
Der Pflanzenmarkt findet bei gutem wie schlechtem Wetter statt.
Was dürfen Sie anbieten? Blumen, Stauden, Kräuter, Samen, Sträucher, Teich- oder Zimmerpflanzen, Gemüsepflanzen.
Freitag, 08.05.2015 | 15.00-18.00 Uhr
Friedhof Lauenburg (Betriebshof), Lütauer Chaussee 2
Eine Anmeldung ist nur für Verkaufsstände erforderlich
(Standgebühr 5,- €).
Haben Sie Fragen? Frau Koriath erreichen Sie unter 04153 / 3030.
8
Hilf mir, es selbst zu tun
Zeig mir, wie es geht
Tu es nicht für mich
Ich kann und will es alleine tun
Dieser Ansatz von Maria Montessori ist fast 100 Jahre alt. An diesem
Abend wird darüber gesprochen, wie Sie diese Gedankenansätze
sinnvoll in ihre häusliche Erziehungsarbeit einbringen können.
410
Mittwoch, 10.09.2014 | 19.30–21.30 Uhr
Kursgebühr: 9,50 €
Kursleiterin: Marion Pichinot
Ort: Haus der Kirche
Jetzt ist aber Schluss . . . !
Grenzen setzen bei Grundschulkindern
Als Eltern haben wir häufig die Befürchtung, unsere Kinder durch
das Vorgeben von Grenzen zu stark einzuengen und sie dadurch in
ihrer individuellen Entwicklung zu behindern. Dabei sind Grenzen
und Regeln für das Miteinander in einer Familie unerlässlich. Sie
geben Sicherheit und Orientierungshilfe. Wie auch immer die
persönlichen Familienregeln lauten - es ist wichtig, dass sie eingehalten werden. Doch wie reagieren, wenn unsere Kinder nur noch
versuchen, ihren Kopf durchzusetzen?
Was tun gegen dieses Gefühl der Machtlosigkeit?
In diesem Kursangebot sollen Ihre Fragen durch praktische
Übungen sowie fachliche Tipps beantwortet werden und sie zu
einem konsequenten und liebevollen Erziehungsstil ermutigen.
412
9
Donnerstag, 13.11.2014 | 19.30–21.30 Uhr
Kursgebühr: 9,50 €
Kursleiterin: Annett Schneider
Ort: Haus der Kirche
Angebote der Ev. Familienbildungsstätte in Schwarzenbek
Angebote der Ev. Familienbildungsstätte in Schwarzenbek
Was passiert, wenn aus einem „Wölfchen“
ein „Wolf“ wird?
Vorankündigung
Konfi-Shop –
festliche Garderobe für Teens
Der 4. Schwarzenbeker Konfi-Shop
zum preisgünstigen Kauf von Konfirmandenbekleidung findet statt am
Samstag, den 14.02.2015
von 10.00 - 12.00 Uhr.
Nähere Infos erfahren Sie im neuen
Kursheft zum Jahresbeginn 2015.
Wie bleiben wir auch in der Pubertät im guten Gespräch?
Pubertät ist eine spannende Zeit, sowohl für Jugendliche, als auch
für Eltern. Die bisherigen Rollen verändern sich und damit auch das
miteinander reden. An diesem Abend erhalten Sie Ideen, um immer
wieder ins Gespräch zu kommen, aber auch um Absprachen klar zu
machen.
413 Mittwoch, 19.11.2014 | 19.30–21.30 Uhr
Kursgebühr: 9,50 €
Kursleiterin: Marion Pichinot
Ort: Haus der Kirche
Vorankündigung
F ortbildung : K inder - T agespflege
S hops und M ä rkte
Werden Sie Tagesmutter
Fabi´s Weihnachts-Shop
Qualifizierungskurs für Kinder-Tagespflegekräfte Wie in einem kleínen Laden finden Sie in unserem nach Themen
sortierten Flohmarkt Spielzeug, Fahrgeräte, Bücher und vieles mehr
…. für Kinder von 0 bis 10 Jahren. Bei uns können Sie verkaufen –
und das ohne selbst am Stand zu stehen.
Wir laden Sie ein zu: Fabi´s Weihnachts-Shop. Der andere Flohmarkt
in der Vorweihnachtszeit, bei dem es für Sie gut erhaltenes Spielzeug aller Art und sogar Schnäppchen für den Gabentisch gibt.
Die erfolgreiche Teilnahme an einem Qualifizierungskurs ist eine
Voraussetzung, um als Kinder-Tagespflegeperson tätig zu sein.
Die Ev. Familienbildungsstätte Schwarzenbek bietet in Kooperation mit dem Kreis Herzogtum Lauenburg im Frühjahr 2015
einen Qualifizierungskurs für Kinder-Tagespflege-Personen an.
Die Ausbildung umfasst 160 Unterrichtsstunden und orientiert
sich am DJI Curriculum „Fortbildung von Tagespflegepersonen“.
800 Verkauf: Samstag 15.11.2014 | 09.00 - 12.00 Uhr
Anlieferung: Freitag 14.11.2014 | 15.00 - 17.00 Uhr
Ort: Franziskus-Haus
430 Unverbindlicher Informationsabend:
Mittwoch 11.02.2015 | 18.00 -19.30 Uhr
Ort: Haus der Kirche
431Kursbeginn: Freitag 06.03.2015
Dienstag 18.00 -21.00 Uhr
Freitag 18.00 -21.00 Uhr und
jeden 2. Samstag 9.00 -14.00 Uhr
Eigenanteil pro Teilnehmer/in:
270,00 € + 30,00 € Erste-Hilfe-Schein
Verkaufsnummern gibt es ausschließlich zu folgenden Terminen: Donnerstag 06.11.2014 | 15.00 - 17.00 Uhr
Freitag
07.11.2014 | 10.00 - 12.00 Uhr
telefonisch, persönlich oder per Email im Büro der Ev. Familienbildungsstätte Schwarzenbek. Nur so können wir gut planen und für
Sie einen attraktiven Flohmarkt ausrichten. Ihren Flohmarkterlös
können Sie ab dem 24.11.2014 im Büro der Ev. FBS Schwarzenbek
abholen.
10
11
Die älteste Schwester zu sein, ist das eigentlich bereichernd oder
belastend? Das mittlere Kind, eingeklemmt in einem „Sandwich“
oder frei, den eigenen Weg zu gehen? Das „Nesthäkchen“ zu sein
– gibt mir das Narrenfreiheit oder engt es mich ein? Die Zeiten
ändern sich – und das Bild über Einzelkinder auch! Über diese interessanten Themen möchte ich mit Ihnen sprechen und neben der
wissenschaftlichen Diskussion vor allem die Erfahrungen aus meiner Praxis zu Wort kommen lassen, so wie Sie als Teilnehmerinnen
ja auch alle Ihre eigenen Erfahrungen mit diesem Thema haben.
Werden Sie „Familienpate!
Das Leben von Familien erfordert ein hohes Maß an Organisation auf der
einen und Flexibilität auf der anderen Seite. In den ersten drei Lebensjahren eines Kindes sind Familien auf ihre persönlichen sozialen Netzwerke angewiesen, wenn sie Unterstützung im Alltag benötigen. Fehlt
dieses persönliche Netzwerk, fühlen sich Eltern häufig überfordert.Hier
soll durch den Einsatz von
, zwei bis drei Stunden die
Woche, eine sinnvolle Unterstützung erfolgen.
Dienstag, 23.09.2014 | 19.00 Uhr
Schröders Hotel, Schwarzenbek
Referent: Fritz Pudimat-Rahlf, Theologe und Therapeut
aus Flensburg | Eintritt. 3,- €
Ausgebildete Ehrenamtliche begleiten und unterstützen als „Paten“ Familien mit Kindern im Alter von ein bis drei Jahren in ihrem Alltag und
bieten so Entlastung.
W ir weisen hin auf ein A ngebot der
V olkshochschule G eesthacht
Möchten Sie bei uns mitarbeiten?
Die nächste Ausbildung zum
startet im Frühjahr 2014
und umfasst 42 Stunden. Sie findet an folgenden Terminen statt:
Vorbereitung auf die Grundschule
Lerntherapeutin Rossita Eichholz bietet einmal wöchentlich einen
Vorbereitungskurs auf die Grundschule an. Dieser Kurs bereitet
Kinder im Vorschulalter vor der Einschulung auf vielfältige Weise
auf die Anforderungen der Schule vor. Gezielt, aber spielerisch
werden die Grob- und Feinmotorik gefördert, der Grundstein für
mathematisches Denken gelegt und der lautliche Aufbau der
Sprache vermittelt. Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit und das
Selbstbewusstsein des Kindes werden gefördert und gestärkt,
sowie Basiskompetenzen für den Schuleintritt erworben.
Es stehen zwei Kurse zur Auswahl:
Samstag 14.2., 28.2., 14.3. und 21.3.2015 | 10.00 -17.00 Uhr
Montag 16.2., 23.2., 09.3. und 23.3.2015 | 18.00 -21.00 Uhr.
Die Ausbildung findet in den Räumen der Ev. Familienbildungsstätten
Ratzeburg und Schwarzenbek statt.
Die Bildung von Fahrgemeinschaften ist erwünscht.
- Koordinatorin: Annett Schneider
Telefon: 04151-89 24 18
Email: info@familienpaten-im-herzogtum.de
Dienstags, Start 23.09.2014, 9.00-12.00 Uhr
Mittwochs, Start 24.09.2014, 9.00-12.00 Uhr
In Kooperation mit dem Arbeitskreis des
KreisLandFrauenVerbandes Herzogtum Lauenburg
Die Kurse kosten bis Ende Januar 2015 jeweils 126,60 €
und werden 2015 bis zu den Sommerferien fortgesetzt.
Beratung, Informationen und Anmeldungen:
Volkshochschule Geesthacht gGmbH
Neuer Krug 33, 21502 Geesthacht
Tel. 04152/4622, Fax 04152/88 62 94
Email info@vhs-geesthacht.de,
www.vhs-geesthacht.de
„ Typisch große Schwester- typisch kleiner Bruder,
typisch Sandwichkind“
Was sagt die Rangfolge über unser Verhalten aus?
Mit dem Geschwisterthema haben wir alle Erfahrungen gesammelt:
bereichernde, belastende, beglückende, rätselhafte. Unser gemeinsames Nachdenken fördert Fragen und Antworten zutage:
12
13
FAMIL I E UND GESELLSCHAFT
In Kooperation mit der Stadt- und Schulbücherei Lauenburg
Themenelternabend:
Spielen - nutzloser Zeitvertreib oder
harte Arbeit fürs Kind
Immer mehr Eltern beklagen sich darüber, dass ihr Kind nur noch
vor dem Fernseher oder dem Computer sitzt. Ihnen macht die Stubenhockerei Sorgen. Großeltern betonen „das hätte es zu unserer
Zeit nicht gegeben“ und erzählen von Spielen, wie Räuber und
Gendarm oder Hinkelkästchen. Trotzdem fehlt die Idee oder der
Elan der Kinder, dies zu ändern. Warum?
In diesem Vortrag möchte ich einerseits die Wichtigkeit des Spielens und die damit verbundene Entwicklung/Förderung erläutern.
Zum anderen möchte ich Spiele und Spielideen vermitteln, um
Anregungen zum Ausprobieren zu schaffen. Alte Spiele aus Omas
Zeiten neu entdeckt.
Freitag, 26.09.2014 | 17.00-19.00 Uhr
Stadt- und Schulbücherei Lauenburg
Leitung: Janina Brosy | Kursgebühr: 7,- €
im Kreis Herzogtum Lauenburg
Elternkurse In unseren Elternkursen finden Sie Zeit und Raum, sich mit anderen
Eltern über Fragen und Erfahrungen in der Erziehung Ihrer Kinder
und Jugendlichen auszutauschen. Unter Anleitung von speziell
ausgebildeten Kursleiterinnen und Kursleitern erhalten Sie Anregungen für Ihre alltägliche Erziehungspraxis.
Die Elternkurse fit für familie werden mit einem Zuschuss vom Kreis
Herzogtum Lauenburg gefördert. Damit beträgt der Eigenanteil pro
TeilnehmerIn nur 35,–€.
2. Halbjahr 2014
Kurs 3: für Eltern mit Kindern in der Pubertät
Beginn: Oktober 2014
Ort: Dietrich- Bonhoeffer- Haus der Generationen
Themenelternabend:
Wenn das Gehirn anders arbeitet – Autismus
Es gibt unterschiedliche Begriffe, die man in der letzten Zeit vermehrt hört. Autismus, Asperger oder Autismus-Spektrum-Störung
(ASS). Doch was bedeutet dies genau?
Gerade im Kindergarten oder der Schule gibt es immer wieder
Missverständnisse, weil diese Kinder das Gesprochene wortwörtlich
nehmen. Mit dem ironischen Unterton können sie genauso wenig
anfangen wie mit der hochgezogenen Augenbraue. Dies kann auf
beiden Seiten verwirren.
In diesem Vortrag möchte ich einen groben Überblick über die
autistischen Störungen vermitteln. Zudem werde ich Möglichkeiten
und Hilfestellungen im Umgang mit diesen besonderen Menschen
aufzeigen. Ziel ist es, ein Verständnis aufzubauen und einige
Lösungsideen aufzuzeigen, um ein Stück der Hilflosigkeit und
Unwissenheit zu überwinden.
Freitag, 20.03.2015 | 17.00-19.00 Uhr
Stadt- und Schulbücherei Lauenburg
Leitung: Janina Brosy | Kursgebühr: 7,- €
14
1. Halbjahr 2015
Kurs 2: für Eltern mit Kindern im Grundschulalter
Beginn: April 2015
Ort: Dietrich- Bonhoeffer- Haus der Generationen
Bitte beachten Sie, dass die Elternkurse 1-4 kreisweit z.B. auch
in Geesthacht, Mölln, Ratzeburg, Schwarzenbek und Wentorf
angeboten werden.
Bitte beachten Sie hierzu unseren Internetauftritt unter:
www.elternkurse-fff.de
Kursgebühren für alle Kurse nur 35,- € für 10 Abende.
Leitung: Mitarbeiter der Projektgemeinschaft fit für familie
15
Kinder trauern anders
Samstag, 27.09.2014 | 14.00-18.00 Uhr
Treffpunkt: Elb-Strand ( genaue Beschreibung
erfolgt bei der Anmeldung )
Leitung: Ferdinand Soethe
Kursgebühr: 5,- € pro Familie und
1,- € pro Person für das Grillgut (Teilnehmerzahl auf 5 Väter mit Kind(ern) begrenzt)
Wenn ein wichtiger Mensch unser Umfeld verlässt, dann reißt uns
das oft aus unserem Alltag heraus. Wir haben vieles zu organisieren und auch einiges zu verarbeiten. Und währenddessen stellt
uns das Verhalten unserer Kinder vor Rätsel. Tod und Abschied
kommen niemals gelegen. Sie nehmen sich ihren Raum. Aber wir
können uns vorbereiten, wenn wir uns mit dem Trauerverhalten
von Kindern und Erwachsenen auseinandersetzen. Wir werden an
diesem Themenelternabend die unterschiedlichen Trauerkonzepte
von Eltern und Kindern kennen lernen, über einen angemessenen
Umgang mit trauernden Kindern nachdenken und geeignete
Bilderbücher zu diesem Thema anschauen.
Donnerstag, 13.11.2014 | 19.00-21.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Pastorin Inga Meißner
Kursgebühr: 2,- €, zuzügl. Materialkosten
Allein mit Kind
Ein Nachmittag für Väter und Kinder
Auch heute erleben viele Väter das Aufwachsen ihrer Kinder eher
als Zuschauer vom Spielfeldrand. Berufliche Verpflichtungen, eigene Entscheidungen und auch das Selbstverständnis vieler Mütter
drängen Väter oft in die Rolle des „Spaßpapis“ für Wochenenden,
Feiertage und Freizeit.
Nach Trennungen führt das oft dazu, dass Väter noch weiter aus
dem Leben der Kinder verschwinden und freiwillig oder gezwungenermaßen nur noch wenige Wochenenden mit ihnen verbringen.
Und das obwohl seit langem bekannt ist, welche wichtige Rolle die
Väter beim Aufwachsen und der Erzeihung der Kinder zukommt.
Dieser Nachmittag für Väter und Kinder ist eine Gelegenheit zum
Erfahrungsaustausch mit anderen Vätern, die sich in solchen und
ähnlichen Situationen befinden. Eingeladen sind neben getrennt
lebenden Vätern ausdrücklich auch Männer, die nach Möglichkeiten
suchen, innerhalb der Familie mehr Verantwortung für ihre Kinder
zu übernehmen.
Beratung und Austausch für Väter nach Trennung
oder Verlust des Partners
Wenn Väter sich nach Trennung oder Verlust des Partners plötzlich
allein mit ihren Kindern auseinandersetzen müssen, stehen sie
oftmals vor großen Fragen:
• Was braucht mein Kind jeden Tag? • Was ist wichtig?
• Wie erkenne ich, wie es meinem Kind gerade geht?
• Wie bringe ich Verpflichtungen (Arbeit) und Bedürfnisse
(Sport, Hobbies, neue Beziehungen) unter einen Hut mit der
Vaterschaft für mein Kind?
Zu all diesen Fragen, die sich hier für viele Väter oft zum ersten
Mal stellen, kommt nicht selten noch die Auseinandersetzungen
mit der Ex-Partnerin und eigenen Verletzungen aus der Trennung
hinzu. Dabei sind, wenn der Dialog misslingt, oft die Kinder die
ersten Opfer und werden nicht selten in den Konflikt der Eltern
hineingezogen. Die offenen Gesprächsabende dieser Reihe laden
Väter in dieser Situation zum Gespräch über ihre Erfahrungen ein.
Im Austausch mit anderen Betroffenen gleichen wir unsere Erfahrungen ab und finden heraus, welche Lösungen andere gefunden
haben. Wir sprechen über eigene Möglichkeiten, Konflikte besser
zu lösen und werfen bei Bedarf gemeinsam einen Blick auf die
Rolle von Erziehungsberatung, Jugendamt und Familiengericht.
Dienstags | 19.00-20.30 Uhr | Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Beginn: nach Absprache
Leitung: Ferdinand Soethe
Kursgebühr: 3,- € pro Teilnahme
Für einen Kostenbeitrag von 2,- € pro Kind bieten wir eine
Kinderbetreuung an
Wir wollen uns in entspannter Atmosphäre zusammen mit
unseren Kindern am Lauenburger Strand treffen, kennenlernen
und gemeinsam einen Nachmittag gestalten. Wenn das Wetter es
zulässt können wir dort grillen, bei Regenwetter machen wir eine
Abenteuerwanderung ins Naturschutzgebiet.
16
17
Trauergespräche
D rei V ortr äge zum T hema L eben und A bschied :
In der größten Katastrophe etwas Heilsames finden
Ein Angebot der Lebens- und Sterbeamme Doris Klüver. Termine
und Kosten für Einzelgespräche in Absprache.
Kontakt: Doris Klüver, Telefon: 0173/ 2161099
Das große Vergessen - Das Herz wird nicht dement
An diesem Abend wird es um Vergesslichkeit und Demenz gehen.
Mit dieser Erkrankung gehen gerade für die direkten Angehörigen
viele Ängste und Sorgen einher. Es bedarf einer großen Kraftanstrengung zuzusehen, wie ein geliebter Mensch mehr und mehr
verschwindet. Dafür bleibt etwas von ihm, das wir nicht verstehen
und immer öfter auch nicht nachvollziehen können. Aber auch
für die Erkrankten verändern sich die Welt und die Beziehung zu
ihren Nächsten erschreckend. Auch und besonders um diese beiden
Sichtweisen soll es im Februar gehen. Damit es neue Ansatzpunkte
für ein liebevolles Miteinander geben kann.
Wir freuen uns auf einen besonderen Abend.
Auf zu neuen Horizonten
Wir machen uns gemeinsam auf den Weg, um unser Leben aus
verschiedenen Blickwinkeln anzuschauen. Dabei wollen wir über
Grenzwege im Leben reden, z. B.: Wann beginnt Leben und wann
endet es?
5 Abende mittwochs | 18.00-19.30 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Doris Klüver, Lebens- und Sterbeamme
Kursgebühr: 75,- €
15.10. 2014 „Phantasiereise, einmal ganz anders“
22.10. 2014 „ Wo kommen wir her, was ist unsere Aufgabe hier
und wo gehen wir hin“
29.10. 2014 „ Wann beginnt Leben und wann endet es?“
05.11. 2014 „ Wie kommunizieren wir miteinander?“
12.11. 2014 „ Was kann ich tun, damit es mir im Leben gut geht?“
Partnerseminar Wie wir eine gute Beziehung gestalten können!
Dieser Kurs richtet sich ganz besonders an Paare in glücklichen Zeiten
und an Paare in Krisenzeiten. Die Abende bauen aufeinander auf.
1. Kursabend: Mittwoch, 24.09. 2014
Wer bin ich und wo stehe ich in meiner Beziehung?
Was sind meine Ziele, Wünsche und Vorstellungen?
2. Kursabend: Mittwoch, 01.10. 2014
In guten wie in schlechten Zeiten Unter Stress zeigen sich unsere Muster
Freitag, 29.05.2015 | 19.00-21.00 Uhr
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Leitung: Nadine Beyer, Heike Vetter
Kursgebühr: 8,- € (incl. Infomaterial)
Die zwei Seiten der Angst
Wir alle kennen Angst. Jeder weiß, dass sie ein starkes Gefühl ist,
so stark, dass sie vermag unseren Herzschlag zu beschleunigen.
Sie lässt uns erstarren oder bewegt uns zu Flucht. Eine Emotion
also, die in der Lage ist, Tatsachen zu schaffen. Wo kommen diese
Störungen her, was ist normale Angst und was ist tatsächlich
behandlungsbedürftig? Um all diese Fragen und Sichtweisen rund
um das Thema Angst geht es an diesem Abend.
Auf behutsame Weise zeigen wir Ihnen Möglichkeiten und Wege
auf, um das Wesen der Angst zu erkennen. Ziel ist es, einen friedvollen und gesunden Umgang mit Angstgefühlen im Alltag zu
schaffen. Versuchen Sie es...
Freitag, 06.03.2015 | 19.00–21.00 Uhr
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Leitung: Nadine Beyer, Heike Vetter
Kosten: 8,- € pro Teilnehmer
3. Kursabend: Mittwoch, 08.10. 2014
Gute Partnerschaft trotz Kinder
Mit den Kindern kommen unsere Lehrer ins Haus
Organspende – und ihre 3 Seiten
Für Erwachsene und Jugendliche
Informieren Sie sich, um nicht nur die zwei Seiten der Organspende
zu kennen. Damit Sie bewusst für sich selbst und auch mit und für
3 Abende, mittwochs, 19.00-20.30 Uhr,
Dietrich- Bonhoeffer- Haus der Generationen
Leitung: Monika Büker | Kursgebühr:75,- € pro Paar
18
19
Ihre Familie entscheiden können. Und nicht aus einer Stress-Situation
heraus. Inhalte sind: • Historie • Definition Hirntod • Was ist spendefähig? • Organisation, Statistik und Zahlen • Persönliche Entscheidungsfindung • Philosophischer Gedankenansatz.
Freitag, 14.11.2014 | 19.00-21.00 Uhr
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Leitung: Nadine Beyer, Heike Vetter
Kosten: Erwachsene 8,- €, Jugendliche 3,- €
Elternbibliothek
Eine kleine aber gute Auswahl an Büchern rund um das Thema
Kinder und Erziehung steht Ihnen im Gemeindezentrum
Hohler Weg 2 zur Verfügung.
Öffnungszeiten Di+Mi 9.30-11.30 Uhr | Do 14.30-16.30 Uhr
nach vorheriger Absprache.
Me n s c h u n d G laube
Warum Taufe?
3 Abende | jeweils donnerstags | 19.00-21.00 Uhr
Jeweils im Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
29.01.2015 – 1. Abend: Theorie
05.02.2015 – 2. Abend: Taufkerze basteln mit Paten
12.02.2015 – 3. Abend: Festgestaltung
wellcome
Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt
Junge Mütter werden heute meist nach wenigen Tagen aus der
Klinik entlassen. In der Klinik lief alles gut, doch zu Hause kommen
– trotz aller Freude über das Neugeborene – Unsicherheiten auf:
das Baby schreit, niemand kauft ein, das Geschwisterkind ist eifersüchtig und der besorgte Vater bekommt keinen Urlaub. Gut, wenn
Familie oder Freunde in den ersten Wochen unterstützen können.
Wer keine Hilfe hat bekommt sie bei wellcome. Unsere Nachbarfamilienbildungsstätte Schwarzenbek vermittelt während der ersten
Wochen und Monate nach der Geburt ehrenamtliche Hilfen für
Familien und Mütter.
Perlen des Glaubens
Leitung: Pastorin Inga Meißner
Fortlaufend donnerstags | 19.00-21.00 Uhr
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
11.09. | 25.09. | 09.10. | 30.10. | 20.11. | 04.12. | 18.12.2014
Was feiern wir Christen
Donnerstags | 19.00-21.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
2014:
18.09. | Thema: Abendmahl 23.10. | Thema: Reformation
11.12. | Thema: Weihnachten
V ORB E R E I T U N G AU F GE B U RT U N D E LT E RNS C HA F T
Wenn Sie unsere Hilfe benötigen:
Sie erhalten eine Hilfe für 5,- € pro Stunde.
2015:
22.01. | Thema: Taufe
05.03. | Thema: Abendmahl
09.04. | Thema: Ostern
21.05. | Thema: Pfingsten
18.06. | Thema: Taufe
Ein Kurs für erwachsene Täuflinge, Konfirmandeneltern und andere
Interessierte. Der Kurs besteht aus 6 Modulen, die auch einzeln besucht
werden können. Wer die Module Taufe und Abendmahl, sowie 2 weitere Module belegt hat, hat seine Taufvorbereitung abgeschlossen.
Leitung: Pastor Philip Graffam, Pastorin Inga Meißner
20
Wenn Sie bei uns mitarbeiten möchten:
Sie werden von uns gründlich auf die neue Aufgabe vorbereitet und
durch regelmäßige Treffen mit anderen Ehrenamtlichen unterstützt. Fahrtkosten etc. werden Ihnen selbstverständlich erstattet.
Nehmen Sie Kontakt auf!
Informationen im Büro der Familienbildungsstätte Schwarzenbek,
Telefon 04151-892418
Dieses Angebot richtet sich auch an Familien in Lauenburg
und Umgebung, die Hilfe von wellcome in Anspruch
nehmen möchten.
21
Erste Hilfe Kurs - für Eltern
E LT E RN- K IND - K U R S E
Haben Sie genug Hintergrundwissen?
Hier geht es um Unfälle und als Schwerpunkt um Krankheiten von
Kindern und Kleinkindern sowie entsprechende Sofortmaßnahmen, Grundlagen der Ersten Hilfe, Kletterunfälle mit Bewusstlosigkeit, Verbrennung, Verbrühungen, Vergiftungen, Pseudokrupp,
Asthmaanfälle u. ä..
Eltern lernen andere Eltern kennen.
Kinder wollen ihre Umwelt erleben und begreifen sowie mit anderen Kindern spielen und singen.
n Alle Spielangebote richten sich auch an die Eltern:
Eltern machen mit – Kinder ahmen nach.
n
n
2 Abende dienstags
18.30-21.30 Uhr
Beginn: 14.10.2014
Leitung: Dr. Heinz-Jürgen Richter
Kursgebühr: 22,- €
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Krabbel-Club
für Eltern mit Kindern von 6 Monaten bis zu einem Jahr
In diesem Kurs werden spielerisch erste Impulse zur Entwicklungsförderung Ihres Kindes gegeben. Sie haben die Möglichkeit, sich
mit anderen Eltern auszutauschen und Fragen rund um ihr Kind zu
stellen.
Wöchentlich dienstags
Dietrich- Bonhoeffer- Haus der Generationen
10.30-11.45 Uhr
Leitung: Lena Kröbler
Kursgebühr: 15,- € monatlich
DELFI Denken – Entwickeln – Lieben – Fühlen – Individuell
Für Eltern und Babys im Alter ab der 12. Lebenswoche
Als Eltern lernen Sie in DELFI-Kursen die Bewegungs- und Sinnesentwicklung und die wachsenden Fähigkeiten Ihres Babys auf
spielerische Weise zu begleiten. Damit schaffen Sie die Grundlage
für eine optimale, körperliche und geistig-seelische Gesundheit.
Ihr Baby genießt es, seine Umgebung im wohlig warmen Raum zu
entdecken. Sie können sich mit anderen Eltern über Ihre Erfahrungen austauschen. Darüber hinaus haben wir Zeit für Gespräche
über Entwicklung, Ernährung und Pflege Ihrer Babys.
DELFI-Kurse vermitteln Ihnen Orientierung und Sicherheit für eine
optimale Entwicklung Ihres Babys im wichtigen 1. Lebensjahr.
Mini-Club I
für Eltern mit Kindern von 1 bis 2 Jahren
Wir treffen uns zum Singen, Spielen, Toben und um gemeinsam
Erfahrungen für alle Sinne zu sammeln.
Wöchentlich donnerstags
10.30-11.45 Uhr
Dietrich- Bonhoeffer- Haus der Generationen
Beginn: September 2014
Leitung: Lena Kröbler
Kursgebühr: 15,– € monatlich
Geschwisterkinder ab 1 Jahr, die regelmäßig teilnehmen,
zahlen die halbe Kursgebühr.
Bitte Haus- oder Turnschuhe mitbringen.
10 Vormittage mittwochs
9.30-11.00 Uhr
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Beginn: September 2014
10 Vormittage donnerstags
9.30-11.00 Uhr
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Beginn: Februar 2015
Leitung: Birte Stiehr
Kursgebühr: 75,- €
Bitte Haus- oder Turnschuhe mitbringen
22
23
Mini-Club II am Nachmittag
GE S U N DHE I T U N D HAU S WIRTS C HAFT
für Eltern mit Kindern von 2 bis 3 Jahren
Wir treffen uns am Nachmittag, zur altersgemäßen Fortführung
des Krabbelkurses.
Wöchentlich mittwochs | 15.30-16.45 Uhr
Dietrich- Bonhoeffer- Haus der Generationen
Beginn: September 2014
Leitung: Lena Kröbler
Kursgebühr: 15,- € monatlich
Geschwisterkinder ab einem Jahr, die regelmäßig teilnehmen,
zahlen die halbe Kursgebühr
Bitte Haus- oder Turnschuhe mitbringen.
Sushi-Kochkurs
An einem Sonntag werden wir gemeinsam mit einem SushiKoch die Grundbegriffe und Kniffe zur Herstellung von Sushi kennen lernen und uns unsere ersten Erfolge dann auch schmecken
lassen. Für Getränke wird gesorgt sein.
Herbst 2014, in der Sushi-Bar in Bergedorf
(genaue Daten werden noch bekannt gegeben)
Kursgebühr: 80,- ( inclusive Kochumlage und Getränke)
Bitte bringen Sie einen Behälter für evtl. Reste mit
Spielkreis für Kinder ohne Begleitung der Eltern, als Schnupperkurs
für den Einstieg in den Kindergarten.
Montag und Mittwoch | 9.00-12-00 Uhr
Dietrich- Bonhoeffer- Haus der Generationen
Leitung: Lena Kröbler
Kursgebühr: 45,- €
Beginn: Frühjahr 2015 (wenn genügend Teilnehmer vorhanden)
Sushi-Kochkurs (nur für Männer)
An einem Sonntag werden wir gemeinsam mit einem SushiKoch die Grundbegriffe und Kniffe zur Herstellung von Sushi kennen lernen und uns unsere ersten Erfolge dann auch schmecken
lassen. Für Getränke wird gesorgt sein.
Herbst 2014, in der Sushi-Bar in Bergedorf
(genaue Daten werden noch bekannt gegeben)
Kursgebühr: 80,- (inclusive Kochumlage und Getränke)
Bitte bringen Sie einen Behälter für evtl. Reste mit
Lesemäuse für Kinder von 1 bis 3 Jahren mit ihren Eltern Heut´ kocht der Mann! Pusteblume für Kinder ab zwei Jahren
Hallo liebe Kinder, liebe Eltern,
unsere Lesemäusegruppe trifft sich immer montags um 9.30 Uhr
in den Räumen des TOM‘s in Lauenburg. Augenmerk der Gruppe ist
es, Kinder frühestmöglich in Kontakt mit Büchern zu bringen. Dies
geschieht in lockerer Atmosphäre, es wird gesungen und gelacht.
Wöchentlich montags
ToM, Moorring 12c | 9.30-10.30 Uhr
Beginn: September 2014
Leitung: Jennifer Sellke
Kursgebühr: 12,- €
Immer mehr Männer haben sich von den vielen Kochshows im
Fernsehen mit der Kochlust anstecken lassen und greifen begeistert zur Schürze. Auch wir wollen Männer dazu verleiten, den
Kochlöffel selbst in die Hand zu nehmen und möchten mit Ihnen
neue leckere Gerichte ausprobieren.
Jeden 2. Samstag im Monat fortlaufend
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Beginn: 27.09.2014 von 10.00-13.00 Uhr
Leitung: Jan Freystatzky | Kursgebühr: 4 Koch-Termine 40,- €
Dessertkurs
Hoppe, hoppe Reiter
Bekannte Süßspeisen mal anders. Hier lernen wir, wie man aus
dem Einerlei von Vanilleeis und Schokopudding ausbricht.
Beginn: Samstag, 18.10.2014 | 14.00-18.00 Uhr
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Sonntag, 19.10.2014 | 11.30-14.30 Uhr
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Leitung: Jan Freystatzky | Kursgebühr: 21,- €
(Mitzubringen sind: Schneidbrett, Messer und Schürze.)
Kniereiter und Fingerspiele aus Großmutters Zeiten- ein Angebot
für Großeltern mit ihren Enkelkindern im Alter von 1-3 Jahren
Wöchentlich mittwochs | 10.00 -11.15 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Beginn: 24.09.2014
Leitung: Jennifer Sellke
Kursgebühr: 12,- € monatlich
24
25
Zu Gast in der Türkei
Einfache Ernährungsmaßnahmen reichen aus, um
Müdigkeit und Erschöpfungssyndrome vorzubeugen. !
Mittwoch | 14.01.2015 | 19.00-21.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Renate Frank
Kursgebühr: 7,- €
An diesem Tag möchten wir mit Ihnen ein typisch türkisches
Gastmahl zubereiten. Durch die Vielfalt der Speisen wird für jeden
Geschmack etwas dabei sein und auch die Liebhaber eines süßen
Desserts werden auf ihre Kosten kommen.
Freitag, 21.11.2014 | 18.00-22.00 Uhr
Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Leitung: Gülseren Sevim
Kursgebühr: 15,- € zuzgl. Kochumlage
Sanft Heilen mit Kräutern: Heilpflanzen
erkennen, anwenden und gesund bleiben
Die Anwendung von Pflanzen ist die älteste Heilmethode der
Menschheit. Die Pflanzenheilkunde bietet eine Fülle an Möglichkeiten, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. In diesem Kursus wird erklärt, welche Wirkungen verschiedene Kräuter
haben, wie Heiltees zubereitet, Salben und Cremes hergestellt
und wie Auflagen, Wickel und Packungen fachgerecht angewandt
werden. Einfache Rezepturen werden hergestellt.
Donnerstag, 04.09.2014 | 18.00-21.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Renate Frank
Kursgebühr: 10,- € (zuzüglich Materialkosten)
Vortrag: Machen Kohlenhydrate dick?
Wie wirken Kohlenhydrate und welche darf man essen? Darf man
abends Brot essen und kann man wirklich im Schlaf abnehmen?
Was hinter den zahlreichen Thesen und Empfehlungen steckt und
wie Sie sich ohne großen Aufwand gesund ernähren können,
erfahren Sie in diesem Vortrag.
Dienstag, 18.11.2014 | 19.30–21.30 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer- Haus der Generationen
Leitung: Renate Frank
Kursgebühr: 7,- €
Schön durch Ernährung:
Wahre Schönheit kommt von innen
Fahler Teint, unreine oder trockene Haut, Ringe unter den Augen,
Rötungen, Risse und Wunden müssen nicht sein. Für ein gutes Aussehen und eine gesunde Haut ist nicht nur die äußere Hautpflege,
sondern auch die Ernährung von Bedeutung. Zahlreiche Lebensmittel können die Haut vor Zellschäden schützen und die Regeneration erleichtern. Besonders im Sommer ist es wichtig, die Haut
vor Wärme, Trockenheit und UV-Strahlen zu schützen.
Dienstag, 03.03.2015 | 19.00-21.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Renate Frank
Kursgebühr: 7,- €
Belastbar im Alltag:
Ernährung gegen Erschöpfung und Stress
Zu Hause und am Arbeitsplatz brauchen wir täglich viel Kraft, Gelassenheit und Ausdauer. Ob ein Mensch in Belastungssituationen
nervös und reizbar ist oder ob er ruhig und besonnen bleibt, wird
durch das Ess- und Trinkverhalten beeinflusst.
26
27
K ö r pe r i n B e w egu n g
W E R K E N U N D GE S TALT E N
Gymnastik für die Frau ab 50 Jahren
„after work” – Zeichnen und Malen
Zeichnen und malen Sie sich fit nach einem langen Bürotag. Für
alle, die Lust haben, ihre zeichnerische und malerische Kreativität neu zu entdecken – mit Stift, ÖL oder Acrylfarbe und Papier.
Anfänger/innen wie auch Fortgeschrittene werden auf ihrer
Entdeckungsreise individuell begleitet. Bitte mitbringen: Zeichenblock DIN A3, kleinen Skizzenblock, Bleistifte B4, HB und H oder
Leinwand, Öl- oder Acrylfarbe.
6 x mittwochs | 18.00-19.30 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Beginn: 28.01.2015
Leitung: Igor Frank
Kursgebühr: 45,- €
Nach der Gymnastik treffen wir uns bei einer Tasse Tee zum
gemeinsamen Gespräch.
10 Nachmittage, dienstags 14.30-17.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Beginn: August 2014
Leitung: Rosemarie Verges
Kursgebühr: 25,- €
Spätere Teilnahme und Verlängerung möglich!
Das Portrait als Crash Kurs
Die realistische Darstellung eines Gesichtes steht im Mittelpunkt.
Die Übungen werden helfen, freier und sicherer mit Motiv und
Material umzugehen. Sie werden individuell gefördert und lernen
die wichtigsten Zeichentechniken kennen.
Bitte mitbringen: Foto (mindestens Größe DIN A5).
Materialien: Skizzenblock DIN A3,
verschiedene Bleistifte, Zeichenkohle,
Radiergummi, Dosenspitzer.
Samstag, 07.02.2015 | 10.00-16.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Igor Frank
Kursgebühr: 25,- €
Entspannungstag für Frauen
Zur Ruhe kommen - Kraft schöpfen: Ein Nachmittag für mich
Am Abend dieses Tages werden Sie wissen, wie Sie Ihr Wohlbefinden durch Entspannungsübungen steigern können, welches Ihre
Lieblingsübungen werden - etwas aus dem Yoga, dem Autogenen
Training, der Progressiven Muskelentspannung, eine Traumreise?
Allem gemeinsam ist die Wahrnehmung des Körpers und des
Atems und der achtsame Umgang mit sich selbst.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Schreibzeug,
ein kleines flaches Kissen und eine Wolldecke.
Samstag, 18.10.2014 | 14.00-18.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Marlene Rickert
Kursgebühr: 25,- €
Klöppeln für Anfänger
Anfänger erlernen die Grundlagen der Technik für kleine Spitzen.
Mitzubringen sind Stecknadel, Styroporplatte bezogen mit einem
Kopfkissen (als Klöppelbrett). Garn und Klöppel sind vorhanden.
10 Abende donnerstags | 19.00-21.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Beginn: 25.09.2014
Beginn: 26.02.2015
Leitung: Renate Peters
Kursgebühr: 55,- € zuzügl. Materialkosten
Samstag, 24.01.2015 | 14.00-18.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Marlene Rickert
Kursgebühr: 25,- €
28
29
Strick ist wieder chic
Nähen
Ein Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger
Wir stricken oder häkeln modische Mützen, Lace-Tücher, Socken,
Stulpen, Loops (Rundschals). Außerdem lernen wir Dreieckstücher
und einfache Topflappen zu häkeln oder versuchen uns an der
Double-Face-Technik. In diesem Kurs können Sie Ihre Strick- und
Häkelkenntnisse wieder auffrischen oder ganz neu entdecken.
Jeden Dienstag von 19.00-21.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Beginn: September 2014
Leitung: Sibylle Bürger
Kursgebühr: 5,- € pro Teilnahme
Anmeldung unter Tel. 04153/ 53588
Für Anfänger und Anfänger mit Vorkenntnissen
In diesem Kurs können Anfänger auch ohne Vorkenntnisse unter
Anleitung einen Wunschartikel herstellen.
8 Abende dienstags | 19.00-21.30 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer- Haus der Generationen
Beginn: 16.09.2014
Leitung: Inge Borek
Kursgebühr: 50,- €
Glückliche ABC-Schützen – Schultüten selbst
gestalten
Filzen für Erwachsene: Wir filzen Eulen
Eine besondere Herausforderung für alle Mütter, Tanten und Großmütter! Bald ist es wieder soweit: Die Einschulung der Erstklässler
steht kurz bevor. Neben dem Schulranzen spielt die Schultüte mit,
die wichtigste Rolle. Deshalb ist es umso schöner für die Kleinen
an ihrem großen Tag eine einmalige Zuckertüte zu haben. Liebe
Erwachsene folgen Sie diesem Trend und basteln Sie mit uns eine
individuell gestaltete Zuckertüte für ihre einzigartigen
ABC-Schützen.
Dienstag, 16.06.2015 | 19.00-22.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Inga Meißner
Kursgebühr: 5,- € zuzüglich Materialkosten
Ob sie nun auf der Fensterbank oder auf dem Sofa sitzen, ist
vollkommen egal, denn die mit Wolle gefüllten Eulen sind immer
ein echter Hingucker.
Samstag, 08.11.2014 | 15.30-17.30 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Gabriele Holst- Martens
Kursgebühr: 10,- € zuzügl. Materialkosten
Bitte ein Handtuch mitbringen
Wir filzen Hasen
Pünktlich zu Ostern werden diese lustigen Gesellen bereit sein, ihre
Aufgabe des Eierversteckens zu übernehmen.
Samstag, 14.03.2015 | 10.00-14.00 Uhr
Dietrich- Bonhoeffer- Haus der Generationen,
Leitung: Gabriele Holst-Martens
Kursgebühr: 20,- € zuzügl. Materialkosten
Bitte ein Handtuch mitbringen
30
31
M U SI K
K U R S E FÜ R K INDE R U N D J U GE N DLICHE
Ein Anfang mit Musik
Kindertheatergruppe – Kindermusical
Wenn Du 6-14 Jahre alt bist und Lust hast, Theater zu spielen, zu
singen und andere Dinge rund ums Theater auszuprobieren, dann
bist Du bei uns genau richtig!!
Jeden Mittwoch 17.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Kontakt: Philip Graffam, Tel. 04153-3355
Mail: pastor.graffam@kirche-lauenburg.de
Für Kinder von 4 bis 6 Jahren
Eine elementare, ganzheitliche musisch-rhythmische Erziehung.
Kernbereiche sind: Sprechen, Singen, Bewegen, Malen und Spiel
am Instrument.
Beginn: September 2014 | mittwochs | 16.00-17.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Daniela Meywerk
Kursgebühr: 25,– € monatlich
Kinder kochen mit ihren Eltern
Flötenkurs für Sopran- und Altflöte
Ein Koch- und Backkurs für Kinder, bei dem aber auch die Eltern
herzlich eingeladen sind mitzumachen. Es entstehen leckere und
gesunde Gerichte, die wir gemeinsam zubereiten und in gemütlicher Runde verzehren werden.
Samstags | 10.00-13.00 Uhr | Stadtteiltreff ToM
Beginn: nach Absprache
Leitung: Gerda Rönne, Gabi Schlancke
Kursgebühr: 1,50 € pro Kind mit Mutter
Für Kinder im Grundschulalter
In diesem Kurs lernen Kinder ab 6 Jahren das Spielen auf der
C-Flöte (Blockflöte) oder der Altflöte. Es werden erste Notenkenntnisse vermittelt.
Beginn: September 2014 | donnerstags | 17.00-18.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Daniela Meywerk
Kursgebühr: 25,– € monatlich
Aufnahmegebühr: 15,– € für Notenfibel und Elterninfo
Wir filzen Eulen
In diesem Kurs lernen Kinder ab 9 Jahren einfache Akkorde,
Anschlagtechniken und Liedbegleitungen.
mittwochs 18.00 -19-00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Beginn: September 2014, wenn genügend Teilnehmer vorhanden
Leitung: Erika Mindorf
Kursgebühr: 25,- €
Für Kinder ab 8 Jahren
Ob sie nun auf der Fensterbank oder auf dem Sofa sitzen ist vollkommen egal, denn die mit Wolle gefüllten Eulen sind immer ein
echter Hingucker.
Samstag, 08.11.2014 | 13.00- 15.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Gabriele Holst- Martens
Kursgebühr:10,- € zuzügl. Materialkosten
Bitte ein Handtuch mitbringen
Gitarrenkurs für Fortgeschrittene
Wir filzen Hasen
Gitarrenkurs für Anfänger
Beginn: Mittwoch, 27.08.2014 | 17.00 – 18.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Erika Mindorf
Kursgebühr: 25,- € monatlich
Für Kinder ab 10 Jahren
Rechtzeitig zu Ostern ist der Hase bereit zum Knuddeln und
vielleicht zum Ostereier-verstecken.
Samstag, 14.03.2015 | 14.30 -16.30 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Leitung: Gabriele Holst-Martens
Kursgebühr:10,- € zuzügl. Materialkosten
32
33
Druckwerkstatt
Videowerkstatt
Seit einiger Zeit hat unsere Gemeinde eine Videowerkstatt. Jugendliche und Erwachsene die Lust haben zu drehen, schneiden, schauspielern oder kreativen Schreiben (Drehbücher und Storyboard),
treffen sich in regelmäßigen Abständen und erstellen Kurzfilme,
die im Elbkino, bei Youtube und an besonderen Abenden in unserer
Gemeinde veröffentlicht werden.
Unseren Trailer kann man unter „Lauenburg take2“ bei Youtube finden! Wir haben keinen regelmäßigen Termin, sondern Treffen uns je
nach Projekt. Wir organisieren uns über Email, Facebook, SMS oder
durch direkte Absprachen.
Für Kinder ab 8 Jahren
Wie ein Buch entsteht – Ein Gemeinschaftsprojekt der Ev. FBS und
des Künstlerhauses Lauenburg
In diesem Kurs werdet ihr gemeinsam in der Gruppe ein eigenes
Buch gestalten. Dabei lernt ihr die verschiedensten Techniken kennen, die man heute oder in vergangener Zeit angewendet hat, um
ein Buch herzustellen. Unterstützt durch Rollenspiele wollen wir
mit euch eine Geschichte zum Thema „Freundschaft“ entwickeln.
Außerdem stellen wir auch kleine Dinge, wie z. B. Lesezeichen her,
die ihr mit nach Hause nehmen könnt. Da ein Buch nicht von heute
auf morgen fertig sein kann, wollen wir uns mit euch ein halbes
Jahr Zeit dafür nehmen.
Alle 2 Wochen samstags | 14.00 -16.00 Uhr
Künstlerhaus in der Elbstraße
Beginn: Februar 2015
Leitung: Veronika Bechgoldt
Kursgebühr: 15,- € monatlich
Interesse? Dann bitte bei
Pastor Philip Graffam melden: Tel. 3355 oder:
pastor.graffam@kirche-lauenburg.de
Pure Fantasie - Manga zeichnen für Interessierte
und Anfänger
E in A ngebot der P ra x is für T rauerarbeit
Für Kinder von 10 bis 15 Jahren
In diesem Kurs erwartet Euch eine kreative Herausforderung im
Umgang mit Mangafiguren. Beginnend mit einem Tauchgang in
die Tiefen der Proportionen und Formen rund um die Menschengestalt im Manga, arbeiten wir uns weiter durch unterschiedliche
Perspektiven, Schattierungen und die Farbgebung. Vermittelt
werden Hintergründe zur Geschichte des Manga. Das japanische
Manga steht im Vordergrund der zeichnerischen Arbeit. Nötige
Voraussetzungen sind ein Interesse an der japanischen Comicwelt,
eine etwas zeichnen geübte Hand, Zeichenpapier, Bleistifte und
Freude am Malen.
Bitte Zeichenpapier A3, Bleistifte in HB, B und B2 -Stärken, Aquarellfarben, Anspitzer und einen weichen Radiergummi mitbringen.
5 Nachmittage, mittwochs | 17.00-18.30 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Generationen
Beginn: 17.09.2014
Leitung: Igor Frank
Kursgebühr: 35,- €
zuzüglich 3,- €
Materialkosten
Kleine Auszeit nehmenfür Kinder in Lebensumbrüchen
In diesem Kurs begleitet Nadine Beyer seit 2011 Kinder, die mit
ihren Familien Lebensumbrüche -wie schwere Diagnosen, Trennung
und Trauer- zu bewältigen haben. Hier finden Kinder einen geschützten Raum in Wohnortnähe, um sich wahrzunehmen, sich zu
entspannen und um Ermutigung zu erfahren. Um einfach mal die
Seele baumeln zu lassen ... Ziel ist es ausgeglichen, kraftvoll und
gesund im neuen Alltag stehen zu können. Um dann mit Orientierung und Hoffnung eine neue „anders schöne“ Zukunft zu wagen.
Termine 2015:
28.01. | 11.02. | 25.02. | 11.03. | 25.03. | 08.04. | 22.04. | 06.05.
jeweils mittwochs 16.00 -17.30 Uhr
Kosten: 110,00 €, einschl. unverbindlichem Vorgespräch und
Material
Ort: Praxis für Trauerarbeit
Zentrum für Gesundheit und Dienstleistungen
Hamburger Straße 33
21493 Schwarzenbek
34
35
Angebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
sonstiges
„Offenes Haus im Advent”
Weitere kirchliche Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem
Gemeindebrief der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lauenburg/Elbe,
der vierteljährlich erscheint.
Gönnen Sie sich eine kleine Pause, halten
Sie ein in dieser hektischen Zeit und
schauen Sie im Gemeindezentrum Hohler
Weg 2 zu einem gemütlichen Plausch in
der Adventszeit vorbei. Bei einer warmen Mahlzeit und einer Tasse
Kaffee schöpfen Sie neue Kraft für Ihre Vorbereitungen.
Mittwoch, 10.12.2014 | 12.00 -17.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer- Haus der Generationen
Bitte beachten Sie auch unsere Plakat- und Handzettelwerbung
und die Mitteilungen in der Presse. Änderungen vorbehalten!
Ein Hinweis am Rande
Wenn es Ihnen aufgrund Ihrer wirtschaftlichen Lage zurzeit
schwer fällt, unsere Kurse zu besuchen, kommen Sie trotzdem
und sprechen Sie mit der Kursleiterin oder Leitung der FBS!
Es findet sich dann ein Weg zur Ermäßigung!
Zum Schluss
Aus Kostengründen versenden wir das Programm innerhalb
Lauenburgs nicht! Es liegt bei allen kirchlichen Einrichtungen,
Geldinstituten, Arztpraxen und Apotheken aus. Sie können es
dort mitnehmen.
Weltladen der Ev. Familienbildungsstätte
Sie haben die Gelegenheit, im Büro der Ev. Familienbildungsstätte
Waren aus sogenannten „Dritte-Welt-Ländern“ zu kaufen. Sie
unterstützen damit Projekte zur Selbsthilfe und unsere Partnergemeinde in Tansania. Im Angebot finden Sie neben Kaffee, Tee,
Honig, Gewürzen usw. auch eine kleine Auswahl an Handwerksartikeln und Textilien und neuerdings auch Papier- und Schreibwaren.
Sie haben weiterhin die Möglichkeit, Waren zu bestellen oder
innerhalb unserer Bürozeiten einzukaufen.
dienstags und mittwochs | 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr
donnerstags von 14.30 | bis 16.30 Uhr
Außerdem stellen wir Ihnen das Angebot des Weltladens
auf Veranstaltungen der Ev. Familienbildungsstätte
und der Ev. Kirchengemeinde vor.
Beachten Sie hierfür bitte die
Hinweise in der Presse.
36
37
Telefonseelsorge
Tag und Nacht besetzt
Tel. 040-11101 oder Tel. 0451-11101
Seelsorgerliche Beratung
Pastor Philip Graffam, Tel. 04153-3355
Pastor Till Karnstädt-Meißner, Tel. 04153-51714
Pastorin Inga Meißner, Tel. 04153-2397
Beratungsstelle des Diakonischen Werkes
für Erziehungs-, Familien- und Lebensfragen, Kinderschutz
Lauenburg, Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Mo. bis Fr. von 9.00 bis 12.00 Uhr,
Tel. 0 4153-52415
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
gem. §§ 218/219 StGB
Lauenburg, Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Besuch- und Sprechtag:
freitags von 12.30 bis 15.30 Uhr
Tel. 04153-598255
Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes
Lauenburg, Gemeindezentrum Hohler Weg 2
Besuch- und Sprechtag:
montags von 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 19.00 Uhr
Tel. 04153-550846
Diakonie Sozialstation
Büchen-Lauenburg, Tel. 04155-4810, Fax 04155-6759
Grüner Weg 17a
Unsere benachbarten Familienbildungsstätten
und Volkshochschulen:
Ev. FBS Ratzeburg Marienstraße 7
Tel.: 04541-5262
Leitung: Petra Woelky-Nelles
Volkshochschule Lauenburg
Tel.: 04153/ 5713009
Leitung: Klaus Kaufhardt
Ev. FBS Schwarzenbek
Verbrüderungsring 41
Tel. 04151-892418
Leitung: Kerstin Dlugi
Volkshochschule Geesthacht
Neuer Krug 33
Tel.: 04152/ 74622
Leitung: Gesa Häsler
38
Man sieht sich!
www.renategrafik.de
40
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
32
Dateigröße
991 KB
Tags
1/--Seiten
melden