close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Informationen für StudienanfängerInnen im IMIB - IMIS - Universität

EinbettenHerunterladen
Universität Osnabrück
Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien
(IMIS)
MASTERSTUDIENGANG
Internationale Migration und
Interkulturelle Beziehungen
(IMIB)
Informationen für
Erstsemester
WS 14/15
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Inhaltsverzeichnis
Begrüßung
3
Der Studiengang
4
Lageplan Uni Osnabrück (Innenstadt)
5
AnsprechpartnerInnen für den Studiengang IMIB
6
IMIB Fachschaft
7
Hauptamtlich Lehrende im Studiengang IMIB
8
Das Institut für Migrationsforschung und
Interkulturelle Studien (IMIS)
12
Bibliotheken
17
Gebäudeführer
20
Kneipen, Diskotheken, Kinolandschaft
24
Heute offen, morgen auch: der FS-Raum
33
2
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Liebe neue IMIB-Erstis!
Wir freuen uns euch im Studiengang „Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen“ im Wintersemester 2014/15 begrüßen zu können.
Dieses Ersti-Heft soll euch den Einstieg in das Masterstudium erleichtern und bei der ersten Orientierung in eurer
(neuen) Studienstadt Osnabrück dienen. Wenn sich noch
weitere Fragen ergeben, dann wendet euch bei Bedarf
gerne an die im Heft genannten AnsprechpartnerInnen.
Wir wünschen euch einen guten Start in unser Masterprogramm und eine schöne Zeit in Osnabrück!
Viele Grüße!
Eure IMIB Faschschaft
3
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Der Studiengang „Internationale Migration und
interkulturelle Beziehungen“
Studienprofil und -inhalte:
Das Masterprogramm »Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen (IMIB)« ist ein interdisziplinärer Studiengang unter Beteiligung der Disziplinen Soziologie, Geschichtswissenschaft, Sprachwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Geographie, Politikwissenschaft, Psychologie, Rechtswissenschaft und Religionswissenschaft.
Der Studiengang wendet sich an Studierende aus diesen
Fächern. Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen auf der
Vermittlung wissenschaftlicher und praktischer Kompetenzen in den Feldern Migration, Integration und Sozialstruktur in Geschichte und Gegenwart, interkulturelle
und interethnische Beziehungen sowie zu Problemstellungen sozialräumlicher Entwicklung und Mehrsprachigkeit.
Fachbereich 01 Sozialwissenschaften:
Der IMIB ist dem Fachbereich Sozialwissenschaften zuzuordnen und zugleich im IMIS verankert. Der FB 01 bietet
darüber hinaus weitere sozialwissenschaftliche Masterstudiengänge an. Dabei kommen sowohl die politikwissenschaftlichen als auch die soziologischen Kompetenzen
des Fachbereichs in unterschiedlicher Weise zur Geltung
und prägen die verschiedenen Perspektiven in den einzelnen Bereichen. Weitere Masterstudiengänge sind:
 Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft
 Europäische Studien
 Social Sciences/Sozialwissenschaften
4
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Lageplan Universität Osnabrück (Innenstadt)
5
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Ansprechpartner_innen für den Studiengang
Maren Wilmes
Fachstudienberaterin Master IMIB
Sprechstunde: siehe Aushang
Raum: 03/121
Telefon: 0541 969 4140
mawilmes@uni-osnabrueck.de
Sigrid Pusch
Sekretariat und Prüfungsamt IMIB,
Sekretariat Migrationssoziologie
Sprechzeiten:
Di 10-12 Uhr
Mi 14-16 Uhr
Do 10-12 Uhr
Raum: 03/119
Telefon: 0541 969 4916; Fax: -4380
soz-imis@uni-osnabrueck.de
Petra Lehmeyer
Sekretariat Neueste Geschichte, Organisation IMIB
Ansprechpartnerin für MISOCO
Raum: 03/223
Telefon: 0541 969 4377; Fax: -4380
petra.lehmeyer@uni-osnabrueck.de
6
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
IMIB Fachschaftsrat
Wir sind Studierende des Masterstudiengangs IMIB. Unsere Aufgabe besteht darin, die Interessen der Studierenden, also Euch, gegenüber dem Institut, aber auch
auf gesamtuniversitärer Ebene, zu vertreten. Somit sind
wir sowohl mit Gremienarbeit, Finanzen und Organisatorischem beschäftigt, haben aber auch die Möglichkeit,
anderweitige Veranstaltungen auf die Beine zu stellen,
wie zum Beispiel ein Sommerfest für die Studierenden,
Workshops, Filmreihen, etc. Das Entscheidungsgremium
der Fachschaft ist die Vollversammlung, also alle eingeschriebenen IMIB-Studierenden, die auch die Vertreter_innen der Fachschaft wählen. Neben diesen gewählten Vertreter_innen sind aber alle IMIBs, auch Du, ausdrücklich und herzlich eingeladen sich in der Fachschaftsarbeit zu beteiligen. Die Arbeit ist ehrenamtlich und alle
Mitglieder sind gleichberechtigt.
Im Sommersemester 2013 hat die Vollversammlung der
IMIB Studierenden entschieden, dass das Konzept der
SemestersprecherInnen gegen das einer Fachschaft eingetauscht werden soll. Umso mehr freuen wir uns deshalb auf viele neue Gesichter, frische Ideen und Menschen, die Lust haben den Studienalltag gemeinsam zu
gestalten! Wir treffen uns regelmäßig alle 2 Wochen im
Fachschaftsraum 03/321.
Kontaktdaten: fs-imib@list.serv.Uni-Osnabrueck.de
7
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Hauptamtlich Lehrende im Studiengang IMIB
Prof. Dr. Rauf Ceylan
Religionswissenschaft
Forschungsschwerpunkte: Gegenwartsbezogene Islamforschung; Moscheen; Rolle
und Funktion von Imamen; Islamische Organisationen; Religion und Migration; Religion und Stadtentwicklung; Religiöser Extremismus.
Raum: 51/122
Telefon: 0541 969 6236
rceylan@uni-osnabrueck.de
Lisa-Marie Heimeshoff
Migration und Gesellschaft
Forschungsschwerpunkte: Migration, Minderheiten, soziale Bewegungen, politische
Partizipation
Raum: 03/117
Telefon: 0541 969 4749
heimeshoff@uni-kassel.de
Apl. Prof. Dr. Jochen Oltmer
Neueste Geschichte
Forschungsschwerpunkte: Arbeitsmarkt,
Wanderungen und Wanderungspolitik im
19. und 20. Jahrhundert.
Raum: 03/318
Telefon: 0541 969 4365
joltmer@uni-osnabrueck.de
8
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Hauptamtlich Lehrende im Studiengang IMIB
Juniorprof. Dr. Jannis Panagiotidis
Neuste Geschichte
Forschungsschwerpunkte:
Migrationsgeschichte; Deutsche Geschichte; Jüdische
Geschichte; Osteuropäische Geschichte;
Griechische Geschichte; postsozialistische
Wirtschaftstransformation
Raum: 03/319
Telefon: 0541 969 4900
jannis.panagiotidis@uni-osnabrueck.de
Prof. Dr. Andreas Pott
Sozialgeografie
Forschungsschwerpunkte:
Geografische
Migrationsforschung, kulturelle Geographien der (Groß-)Stadt, Segregationsforschung, ethnische Elitenbildung.
Raum: 02/207
Telefon: 0541 969 4890
andreas.pott@uni-osnabrueck.de
9
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Hauptamtlich Lehrende im Studiengang IMIB
PD Dr. Christoph Rass, M.A.
Neueste Geschichte
Forschungsschwerpunkte:
Migrationsregime und transnationale Arbeitsmärkte,
freie und unfreie Arbeitswanderung, Migrationssysteme und Globalisierung, Migrationspolitik und Integration in historischer
Perspektive
Raum: 03/222
Telefon: 0541 969 4912
christoph.rass@uni-osnabrueck.de
Prof. Dr. Ulrich Schneckener
Politikwissenschaft
Forschungsschwerpunkte: Theorien und
Konzepte der Internationalen Beziehungen; Formen des Globalen Regierens;
Friedens- und Konflikt-forschung, insb. internationale Konfliktbearbeitung sowie internationales State- und Peacebuilding,
Umgang mit nicht-staatlichen Gewaltakteuren, Terrorismus und Terrorismusbekämpfung.
Raum: 04/221
Telefon: 0541 969 4697
ulrich.schneckener@uni-osnabrueck.de
10
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Hauptamtlich Lehrende im Studiengang IMIB
Prof. Dr. Helen Schwenken
Migration und Gesellschaft
Forschungsschwerpunkte:
Arbeitsmigration, Migrationsregime, Migration und
Entwicklung, globale Arenen der Migrationspolitik, Geschlechterforschung, soziale Bewegungen
Raum: 03/118
Telefon: 0541 969 4748
Mail: helen.schwenken@uos.de
Maren Wilmes, M.A.
Forschungsschwerpunkte: Irreguläre Migration und Organisationen, Integration in
Kommunen, Bildung und Migration.
Raum: 03/121
Telefon: 0541 969 4140
mawilmes@uni-osnabrueck.de
Dr. Frank Wolff
Neueste Geschichte
Forschungsschwerpunkte: Jüdische Geschichte, soziale Bewegungen, Globalgeschichte, Migrationsgeschichte und transnationale Organisationen.
Raum: 03/224
Telefon: 0541 969 4914
frank.wolff@uni-osnabrueck.de
11
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Das Institut für Migrationsforschung und
Interkulturelle Studien (IMIS)
Der Masterstudiengang „Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen“ (IMIB) der Universität Osnabrück wird unter der Trägerschaft des IMIS angeboten und
ist dem Fachbereich Sozialwissenschaften (FB 1) zugeordnet.
1991 wurde das interdisziplinäre und interfakultative Forschungsinstitut IMIS an der Universität Osnabrück gegründet. Ihm gehören Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen aus mehreren Forschungsrichtungen und Fachgebieten an.
Das Institut beschäftigt sich mit vielfältigen Aspekten
räumlicher Mobilität und interkultureller Begegnung in
Geschichte und Gegenwart. Aber auch interkulturelle
Probleme unabhängig von Migrationshintergründen und
die allgemeine Förderung interkultureller Kompetenz sind
Arbeitsfelder. Ziel ist es, Forschungen zu Migration und
interkulturellen Fragen zu intensivieren und zu koordinieren, die fachliche und weitere Öffentlichkeit kritisch zu
informieren, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern sowie wissenschaftlich fundierte Einschätzungen und Handlungsempfehlungen zu erarbeiten. Das
Institut entspricht diesen Aufgaben durch Forschungsarbeit, an die wissenschaftliche, aber auch an die weitere
Öffentlichkeit und an die Politik gerichtete Publikationen,
durch Tagungen und Vortragsveranstaltungen sowie
durch wissenschaftliche Beratungstätigkeit und kritische
Politikbegleitung über die Medien.
12
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Das Institut für Migrationsforschung und
Interkulturelle Studien (IMIS)
Vorstand:
Prof. Dr. Andreas Pott (Direktor)
Apl. Prof. Dr. Jochen Oltmer (Hochschullehrer)
Maren Wilmes, M.A. (wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Jutta Tiemeyer (Mitarbeiterin in Technik und Verwaltung)
Annalena Kampermann (IMIB Studierende)
Neuer Graben 19/21
49069 Osnabrück
imis@uni-osnabrueck.de
www.imis.uni-osnabrueck.de
IMIS Geschäftsstelle:
Jutta Tiemeyer
Raum: 03/221
Telefon: 0541 969 4384; Fax: -4380
imis@uni-osnabrueck.de
www.imis.uni-osnabrueck.de
13
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Das Institut für Migrationsforschung und
Interkulturelle Studien (IMIS)
Auswahl an laufenden Projekten
MIGRATIONSREGIME

Enzyklopädie Migration in Europa vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart (Klaus J. Bade / Jochen Oltmer)

Fundamental Rights Situation of Irregular Migrants in the European Union (Maren Wilmes)

Handbuch ›Staat und Migration‹ in Deutschland
seit dem 17. Jahrhundert (Klaus J. Bade/Jochen
Oltmer)

Migration und die NS-‚Volksgemeinschaft': Das
Reich, Salzgitter und der Oberharz (Lars Amenda / Jochen Oltmer)

Study Group: Migration Regimes (Andreas Pott /
Christoph Rass / Frank Wolff)
POTENTIALE DER MIGRATION

Analyse des Übergangs von der Schule in den Beruf in Niedersachsen (Andreas Pott / Inken Sürig)

The Integration of the European Second Generation – Best Practice in 15 Cities in Eight Countries
(Maren Wilmes)

Internationale Bildungsmigranten in der Region
(Andreas Pott / Diana Meschter)

Pathways to Success. Erfolgreiche Einwandererkinder und ihre Aufstiegskarrieren im urbanen und
internationalen Vergleich (Andreas Pott / Jens
Schneider / Christine Lang)
14
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Das Institut für Migrationsforschung und
Interkulturelle Studien (IMIS)
HYBRIDITÄT

Slumming. Forschungsprojekt zum städtischen Armutstourismus im globalen Süden (Andreas Pott /
Malte Steinbrink)

Development of Relationships during Infancy
(Heidi Keller)

Lern- und Gedächtnisleistungen vom Säuglingsbis zum Vorschulalter im Kulturvergleich (Heidi
Keller)

Äußerungsstruktur im Kontext. Erst- und Zweitspracherwerb in sprachvergleichender Perspektive
(Christine Dimroth)

Varieties of Initial Learners in Language Acquisition (Christine Dimroth)
WISSENSTRANSFER

IMIS-Beiträge

Studien zur Historischen Migrationsforschung
(SHM)

Schriften des Instituts für Migrationsforschung
und Interkulturelle Studien (IMIS-Schriften)

Focus MIGRATION
Weitere Projekte sowie nähere Informationen zu den hier
genannten findet ihr auf der Homepage des IMIS:
http://www.imis.uni-osnabrueck.de/forschung/
ueberblick.html
15
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Das Institut für Migrationsforschung und
Interkulturelle Studien (IMIS)
Gastvorträge am IMIS im WS 2014/15
Jeweils Donnerstags um 18:15 Uhr,
Seminarstraße 20 (EW), Raum 15/E16
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Prof. Steven J. Gold, Michigan State University, USA
Survival in the Informal Economy: Undocumented Immigrants and Self-employment
Donnerstag, 11. Dezember 2014
Prof. Dr. Dagmar Soennecken
(Titel wird noch bekannt gegeben)
Dienstag, 16. Dezember 2014
Prof. Dr. Maurice Crul
(Titel wird noch bekannt gegeben)
Weitere Veranstaltungen werden angekündigt unter:
http://www.imis.uni-osnabrueck.de/veranstaltungen/
vortraege.html
16
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Bibliotheken
IMIS-Bibliothek
Die Bestände der IMISBibliothek sind in der Gemeinsamen Forschungsbibliothek IKFN/IMIS zu
finden.
Räumlichkeiten:
Öffnungszeiten:
Standortkennung:
Bemerkung:
IMIS-Gebäude (Geb. 03), Eingang befindet sich im EG.
Mo-Fr
9-18 Uhr
C6 (OPAC)
Bei der Forschungsbibliothek IKFN/IMIS handelt es sich um eine
Präsenzbibliothek. Ausleihen
sind nur begrenzt möglich.
Für alle anderen Bibliotheken
gibt es eine automatisierte Ausleihe und Rückgabe während der
gesamten Öffnungszeiten der
Standorte.
Leihstellen sind an allen Standorten außerdem Mo-Do von 9-18
Uhr und Fr von 9-16 Uhr geöffnet.
17
INTERNATIONALE MIGRATIONUND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Bibliotheken
Universitätsbibliothek
Räumlichkeiten:
Öffnungszeiten:
Standortkennung:
Alte Münze 16/Kamp
In der Bibliothek Alte Münze
(Geb. 10) befindet sich die
Bibliothekszentrale.
Mo-Fr
09-22 Uhr
Sa
11-18 Uhr
B (OPAC)
Bereichsbibliothek Sozialwissenschaften
Räumlichkeiten:
Öffnungszeiten:
Standortkennung:
Seminarstraße
33,
SoWiGebäude (Geb. 05). Die Bibliothek befindet sich im hinteren
Gebäudeteil
im
1.
Stock
(einmal über den Hof)
Mo-Fr
09-21 Uhr
G (OPAC)
18
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Bibliotheken
Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Räumlichkeiten:
Öffnungszeiten:
Standortkennung:
Im Juridicum (Geb. 21/22),
Martinistr. 2-6/Heger-Tor-Wall
14.
Mo-Fr
08-24 Uhr
Sa
08-24 Uhr
So
10-24 Uhr
J/W (OPAC)
Bereichsbibliothek Naturwissenschaften/ Mathematik
Räumlichkeiten:
Öffnungszeiten:
Standortkennung:
Albrechtsstraße 28 (Geb. 31),
Diese Bibliothek befindet sich
auf dem Westerberg. Zu erreichen u.a. mit der Buslinie 21.
Mo-Fr
09-18 Uhr
Sa
09-16 Uhr
N
19
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Gebäudeführer
IMIS und Geo-Gebäude
(Geb. 02/03):
Ecke Seminarstr./Lyrastr.
Linkerhand ist das Geographiegebäude (Seminarstr.
19a/b) und im anderen
Teil das IMIS (Neuer Graben 19/21) zu finden.
SoWi-Café:
Aufenthaltsraum
im
Durchgang zum Innenhof
der Seminarstr. 33.
Fachbereich
01/SoWi
inklusive
Bereichs bibliothek (Geb. 04)
EW-Gebäude (Geb. 15):
Seminargebäude gegenüber vom IMIS, Seminarstr. 20.
20
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Gebäudeführer
Kolpinggebäude (HVZ/
Geb. 01):
Das große Gebäude hinter
den Fahrradständern in der
Kolpingstr. 7.
Osnabrückhalle:
Veranstaltungshalle
Schlossgarten
am
Mensa am Schlossgarten:
Versorgungsstätte für alle
Feinschmecker.
21
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Gebäudeführer
Schloss (Geb. 11):
Gelb, ansehnlich und
am Schlossgarten gelegen,
Neuer Graben 29.
Kreishaus (Geb. 41):
Auch
Sprachengebäude
genannt, sprechen kann es
trotzdem nicht. Neuer
Graben 40 lautet die Adresse.
Juridicum/HTW-Gebäude
(Geb. 22):
Dort zu finden, wo sich
auch stets die zahlreichen
Juristen und WiWis befinden. Diese wiederum findet man am besten am
Heger-Tor-Wall 14.
22
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Gebäudeführer
Fachbereich 03
(Erziehungs- und Kulturwissenschaften; Geb.
43):
Gegenüber des Juridicums
gelegen, am Heger-TorWall 9.
StudiOS (Studierenden
Information Osnabrück,
Info-Point, Geb. 19):
Hier wird Euch geholfen!
Vom IMIS einmal um die
Ecke: Neuer Graben 27.
23
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Kneipen und Discos in Osnabrück
Schlaflos in Osnabrück. Kleine Einführung in das Nachtleben...
Wer nur studiert, verpasst was! Die Autor_innen der folgenden
Zeilen glauben fest daran. Um Euch bei Eurer Abendgestaltung
in Osnabrück hilfreich zur Seite stehen zu können, haben wir
unser gesammeltes Bohème-Wissen zusammengekratzt und
diesen kleinen Theken- und Tanzflächenführer für Euch zusammengestellt. Wir erheben natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, ebenso wenig auf Geschmackssicherheit, da unsere Subjektivität klar mitgeschrieben hat. Wir hoffen trotzdem,
Euch zu dem ein oder anderen schönen Ausflug ins Osnabrücker Nachtleben verleiten zu können!
8½
Das kleine schnuckelige Kinocafé des Hasetorkinos. Ideal für
ein Bierchen nach guten Seminaren, im Sommer auch im Biergarten direkt an der Hase.
Was bleibt: Gute Pizza!
Balou
Ein beliebter Treff für Studenten in SoWi und IMIS Nähe. Zwar
beschleicht einen beim Betreten des Balous der Eindruck, dass
für die Zusammenstellung des Interieurs sowohl ein Kindergarten als auch eine Skihütte geplündert wurden, aber im Sommer bei einem kühlen Weizen dem vorbeilaufenden, hart arbeitenden Studentenvolk ein Exempel in genüsslicher Lebensführung zu sein, ist schon eine schöne Erfahrung, die einem nur
das Balou ermöglicht.
Was bleibt: Altbierbowle, Weizentempel, Pommes und RiesenCurrywurst
24
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Kneipen und Discos in Osnabrück
Big Buttinsky
Rockige Kneipe mit Gewächshausflair und regelmäßigen Konzerten und Special Events wie Reggae Dancehall Nights.
Was bleibt: Mini-Playback-Show für Große.
Blue Note
Im Gebäude des Cinema-Arthouse ist das Blue Note. Diese Bar
ist für Jazz-Fans in Osnabrück die erste Adresse: Von klassischem Jazz- über Blues- bis hin zu Salsa-Combos gibt es hier
sehr häufig (allerdings nicht immer ganz billig) Live-Gigs, die
sich gewaschen haben. Auch die Bands des Konservatoriums
der Uni geben sich hier gelegentlich die Ehre. Natürlich kann
man an der langen, holzgetäfelten Bar auch so eine gute Zeit
haben.
Was bleibt: DER Jazz-Laden in Osnabrück.
Countdown
Für schüchterne Singles und andere einsame Seelen bietet das
Countdown Abhilfe: auf den Tischen stehen Telefone, mit denen man ersten Kontakt mit dem geheimnisvollen Fremden am
Nachbartisch aufnehmen kann. Auch andere Quasselstrippen
kommen auf ihre Kosten.
Was bleibt: Die spacige Inneneinrichtung.
Confusion
beliebtes Szenelokal für Schwule in Osnabrück.
Grand Hotel
Stylische Bar mit Indie-Musik und regelmäßigen Veranstaltungen. Wem die Kleine Freiheit gefällt, der wird auch das Grand
Hotel mögen. Was bleibt: Disco-Bingo und Tatort gucken!
25
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Kneipen und Discos in Osnabrück
Grüner Jäger
Ob Sommer oder Winter, hier herrscht ständige Biergartenatmosphäre. Für Sportliche gibt’s Kicker und einen halbwegs akzeptablen Billardtisch. Auch gut zum Fußballschauen.
Was bleibt: Günstiger Kaffee. Schon immer Treffpunkt für Jung
und Alt.
Heimlich Bar
Versteckt an den Ufern der Hase bietet die heimlich Bar einen
kleinen stylischen Ort für die Cocktail hour.
Was bleibt: Der Würfel.
Lagerhalle
Hier finden oft kulturelle Veranstaltungen wie Kabaretts, Konzerte, Filmvorführungen, gay in may usw. statt. Aber auch was
um das Tanzbein zu schwingen bei World Music, Balkan Beats
und Party Classics. Flyer für das aktuelle Programm liegen an
vielen Stellen aus.
Was bleibt: Kulturelle Vielfalt vom Feinsten!
PollyEsther's
Vom hohen Barhocker bis hinunter in das tiefste Sofa kann
man in diesem Laden in jeder Höhenlage eine gute Zeit haben.
Die perfekte Mischung aus Lounge, Cocktailbar und Café! Im
Sommer das Ganze auch draußen.
Was bleibt: Burger Monday, schmausiges Frühstück und gute
Cocktails.
26
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Kneipen und Discos in Osnabrück
Schmales Handtuch
Ballermann-Kneipe. Gut, um in Partystimmung zu kommen
und vorher noch ein paar Kurze zu kippen.
Was bleibt: Wodka-Ahoi
Rampendahls
Osnabrücks Taditions-Brauerei. Es gibt leckeres Bier und deftige Speisen.
Was bleibt: Das gute deutsche Brauhaus.
Rosenhof
Der Rosenhof ein altes Kino aus den 50er Jahren liegt in Innenstadtnähe am Rosenplatz. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen wie Kabarett, Comedy, Lesungen oder Partys und
Konzerte aller Art statt.
Tiefenrausch
Das Tiefenrausch, fast eher eine Lounge als eine Bar, stets in
dämmriges Licht getaucht, hat eine eigene, familiär anmutende Atmosphäre. Das Innenleben ist dem stylistischen Ideal der
70er Jahre nachempfunden. In den Abendstunden stets anspruchsvoll beschallt von Facharbeitern an den Plattentellern,
laden hier Ledersofas und ein riesiges Angebot an mitunter
exotischen Getränken zum ewigen Verweilen und endlosen Gesprächen ein. Zu erwähnen bleibt noch, dass das Tiefenrausch
erfahrungsgemäß als letzte Bar Osnabrücks seine Pforten
schließt und deswegen für Nachtschwärmer der Anlaufpunkt
ist! Was bleibt: Space Gedeck zum wegscheppern.
27
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Kneipen und Discos in Osnabrück
Unikeller
Der Unikeller ist ein weiterer Klassiker studentischer Kneipenkultur in Osnabrück. Hier, unter den Mauern des Schlosses,
kann man in studentischem Milieu bei gutem Essen einen
schönen Abend verbringen. Im Sommer öffnet auch der Biergarten und lädt zum qualitativ hochwertigen Zeittotschlagen in
idyllischer Umgebung ein. Zwei Livemusik-Termine im Monat
geben dem Unikeller noch ein Quäntchen Eventkultur und runden das Etablissement ab.
Und natürlich: Bier!
Stiefel,
nen…..
Zwiebel
und
andere
Altstadtkneipentraditio-
In der Altstadt finden sich einige kleine und große Kneipen, in
die man sicher mal einen Blick geworfen haben sollte. Am Wochenende findet man hier aber meist Junggesellenabschiede in
voller Fahrt….
Was bleibt: „SCHALALALALAAAAAAAAAAA“ (frei zitiert nach
einem anonymen Passanten).
Trash
Trash. Der Name passt. Im ersten Moment ist man erschlagen
von einer Mischung aus Omas alter Wohnzimmereinrichtung,
zu Dekozwecken gebrauchten Haushaltsgegenständen aus allen Epochen, einem Hauch 70-er Chic und einer Menge Plüsch.
Wenn man es sich aber in diesem optischen Potpourri erst einmal gemütlich gemacht hat und in einem alten Kordsessel von
wasweißichdenn versackt ist, lernt man diese nette Bar an der
Meller Straße schnell zu schätzen. Im verwinkelten Keller darunter warten noch Sitzmöglichkeiten mit intimer Atmosphäre
28
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Kneipen und Discos in Osnabrück
Als zweites sei in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Osnabrücks
„Edelclub“ Alando genannt, hier trifft sich am Wochenende
regelmäßig das „Osnabrücker-Szene-Partyvolk“ zu aktueller
Dance Musik, aber auch die weiteren gängigen Musikstyles
werden hier bedient. Beim Besuch ist aber Vorsicht geboten:
Es gilt eine Kleiderordnung! Ohne High-Heels geht nix! Regelmäßig finden vor den Türen des Alando Demonstrationen gegen die rassistische Türpolitik statt!
Dr. Vogel ist noch ganz frisch in der Osnabrücker Partyszene.
Zu Elektrobeats kann hier ordentlich gefeiert werden. Nebenan
gibt es mit dem Zauberer von Os eine nette Studi-Kneipe.
Das EW-Gebäude der Uni ist zwar nicht unbedingt mit einer
Disco zu verwechseln, allerdings findet jeden Mittwoch im Foyer des Gebäudes die traditionsreiche EW-Party statt, die an
dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben sollte, schließlich ist sie
mittwochs die Party Nr. 1 für Studierende. Sie wird von Fachschaften, studentischen Initiativen oder Hochschulgruppen organisiert, also eine Party von Studis für Studis. Dementsprechend gibt es das Bier meistens für unter 1,50 Euro. Achtet
beim Gang in die Mensa auf entsprechende Flyer.
'Ne sichere Nummer für Party-Wütige ist das Glanz&Gloria
unter dem Sprachengebäude. Um das Wochenende am Mittwoch schon gut starten zu lassen empfehlen sich die Beats im
Glanz.
29
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Kneipen und Discos in Osnabrück
Nach dem gigantischen Umbau hat das Green Mark nun den
vollen Wind in den Segeln. Jeden Dienstag bietet die Location
den Studis fette Beats und coole Drinks. Jeden Freitag geht es
beim GREEN DAY richtig ab in der edlen Location. Samstags
vibrieren fette Club-Sounds für Draufgänger und Fortgeschrittene. Natürlich ist die Bar auch am frühen Abend geöffnet - für
alle, die bunte Mischgetränke in Ruhe genießen wollen. Das
Ambiente stimmt - der Wohlfühlfaktor ist top, sowohl an der
stylischen Theke als auch in der gemütlichen Raucher-Galerie
mit VIP Feeling. Dazufügen: Hip-Hop und Elektro-Parties werden hier geboten. Außerdem legen manchmal die Lausbuben
auf.
Der Hyde Park ist die bekannteste und traditionsreichste Disco und für jeden Osnabrücker ein absolutes Muss, außerdem
finden dort viele Konzerte statt. Wichtig ist hier zu wissen, an
welchem Tag welche Musik läuft. Besonders ans Herz gelegt
sei Euch hier der Mittwoch mit der guten Musik vergangener
Jahrzehnte.
Das Mondflug ist die kleinste Disco in Osnabrück, aber gerade
sein Clubcharakter und die verschiedenen Veranstaltungen, die
eigentlich alle Musikgeschmäcker bedienen, machen ihren Reiz
aus. Ein Besuch ist dringend empfohlen. Bekannt für Study
Parties am Dienstag.
30
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Kneipen und Discos in Osnabrück
Nicht so abgelegen wie der Hydepark und unübertreffbar
„stylisch“: die Kleine Freiheit. In ganz Osnabrück bekannt
durch ihre „Astra-Nacht“, die jeden Donnerstag einlädt. Dieser
Ort ist jedoch nicht nur Kneipe, sondern auch die Indie-Disco
schlechthin. Außerdem beliebt: Funk- und Elektropartys. Des
Weiteren bietet Euch die Freiheit im Sommer einen echten Open-Air-Sandstrand. Also, lasst Euch von Heimatgefühlen bei
einem echten norddeutschen Bierklassiker berauschen. Prost!
Der Ostbunker, wie der Name schon verspricht, ist ein echter
Bunker, in dem regelmäßig gute Partys stattfinden. Was bleibt:
Elektro-Party!
Virage und Arlekino, unbedingtes Erlebnis im osteuropäischen Stil mit vorrangig russischer Musik.
Im SubstAnZ, dem autonomen Zentrum Osnabrücks, finden
regelmäßig (laute!) Konzerte, Partys und politische Veranstaltungen für die Osnabrücker linke Szene statt.
In bunter Atmosphäre kann man im Sonnendeck die frühen
Morgenstunden bei guten Beats ausklingen lassen.
Wer in die Petersburg geht, kann Gemeinschaft erleben - bei
kulturellen Veranstaltungen, im Gemeinschaftsgarten, kann
man seine künstlerische Freiheit ausleben. Außerdem kann
man bei Musik und Tanz zusammenkommen.
31
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Kinolandschaft in Osnabrück
Die Ufa-Filmpassage (Johannisstr. 112) und das Cinestar
am Bahnhof (Theodor-Heuss-Platz 6-9) bieten das gängige
Mainstream-Kinoprogramm.
Die Programmkinos Cinema Arthouse (Erich-Maria-Remarque
-Ring 16) und das Hasetorkino (Hasestr. 71) zeigen neben
Blockbustern
auch
weniger
bekannte,
aber
dennoch
außergewöhnlich gute Filme. Zudem bieten die benachbarten
Kinocafés 8½ und Garbo die Möglichkeit, vor oder nach dem
Film noch bei einem Getränk etwas zu entspannen.
Alle Studierenden erhalten in den vier genannten Kinos Rabatt.
Besonders preiswert und „etwas anders“ sind der Unifilm (EW
-Gebäude, Programm liegt in der Mensa aus) und Filme, die in
der Lagerhalle gezeigt werden.
Auch diverse studentische Initiativen bieten mehr oder weniger
regelmäßig Vorführungen verschiedener (oft seltener) Filme
und Dokumentationen an. Einfach mal die Augen offen halten!
Im Oktober findet das "Unabhängige Filmfest Osnabrück"
statt. Hier werden alternative Filme zu politischen und sozialen
Themen gezeigt.
Theater in Osnabrück. Ein kleiner Tip: Donnerstags werden in
der Mittagspause im Foyer der Schlossmensa Restkarten für
Studis vergünstigt verkauft. Es lohnt sich auf jeden Fall...
32
INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN
Heute offen, morgen auch: der FS-Raum
Seit Sommersemester 2014 haben wir am IMIS einen
Fachschaftsraum, der allen täglich offen steht. Hier
könnt ihr zwischen Veranstaltungen oder an freien Tagen gerne vorbei kommen, Kaffee und Tee trinken und
auf der Couch rumsitzen. Alle 14 Tage findet hier auch
die Sitzung des Fachschaftsrates statt, zu der ihr
herzlich eingeladen seit.
33
34
IMPRESSUM
Herausgeber: Vorstand des Instituts für
Migrationsforschung und Interkulturelle Studien
(IMIS)
Layout: Sabine Roeber, Uta Lehmann
Überarbeitung: Fachschaft IMIB
35
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 300 KB
Tags
1/--Seiten
melden