close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gästebrief - Restaurant Pades in Verden

EinbettenHerunterladen
www.pades.de
GÄSTEBRIEF 2014 | 2015
Tel. 04231|3060
Liebe Gäste,
lang ist es her, seit Sie den letzten Gästebrief von
uns bekommen haben.
Wir müssen uns wohl darauf einstellen, dass es
hier in Verden jetzt eine Art „Saison“ gibt, in der
wir wegen großer Nachfrage kaum Veranstaltungen unsererseits anbieten können und diese „Saison“ ist der Sommer.
Für das Halbjahr von Oktober bis April haben wir
umso mehr Veranstaltungen geplant, die wir alle
schon jetzt veröffentlichen möchten, damit Sie –
liebe Gäste – sich in Ruhe ein Bild davon machen
können.
Während sich in diesem schönen, langen Sommer
unser Restaurantgeschäft größtenteils im Garten
abspielte, haben wir die leer bleibenden Räume
renoviert und auch nach 13 Jahren Fassade und
Fenster restauriert, so dass das alte Haus jetzt fit
in das Winterhalbjahr gehen kann.
Besonders ans Herz legen möchte ich Ihnen den
toskanischen Weinmenüabend mit den Weinen
von Felsina Beradenga.
Es wünschen Ihnen einen wunderbaren Sommer
Ihr Wolfgang Pade
und das Team von Pades Restaurant
Für uns sogar als Auftragsarbeit, erst auf Bestellung. Für unsere Gewürzlinie durfte ich Einfluss
auf die einzelnen Geschmacksrichtungen nehmen. Wir verkaufen in 50g Gläsern weiter, denn
bei den 80g Dosen von Ingo kam häufig die Kritik,
dass die Menge für den Privathaushalt zu groß
sei. Die allerbeste Nachricht für den interessierten
Hobbykoch: der Preis der neuen Gewürze wird
günstiger als der der Holland-Ware.
Die – wie ich finde – sehr hübschen Etiketten, die
die Gläschen schmücken, hat übrigens meine
Frau, Nicola van Ravenstein, gestaltet.
Wir starten mit den folgenden Mischungen und
Einzelgewürzen, um dann nach und nach Ergänzungen zu diesem kleinen Basis-Sortiment einzuführen: „7“, Baharat, Curry mild und scharf, Raz
el Hanoud, Masoor dal Masala und Zataar Piment
d’Espélette, Fleur de sel, Pimenton de la Vera mild
und scharf.
MENÜABENDE
Romagna-Menüabend
Wie jedes Jahr im Herbst bieten wir einen italienischen Menüabend an,dessen Thema die Küche
der Region ist, welche die diesjährigen Weinreisen
zum Ziel hatten. 2014 bereisten wir die Nachbarregion der Toscana, die genussfreudige Emilia Romagna, besuchten in der Gegend um Parma und
Modena Weingüter, Balsamico-Parmaschinkenund Parmesanhersteller.
Am Freitag, dem 17.10.2014 ab 19.00 Uhr kochen wir in modernen Zubereitungen ein Menü mit
klassischem italienischem Aufbau inspiriert von
den Traditionen der Emilia.
Toscanischer Weinmenüabend
NEUE GEWÜRZLINIE
„Pades“
Nach vielen Jahren, die wir mit Ingo Hollands Gewürzen gearbeitet haben, kommt jetzt etwas Neues: Mit Michael Vetter haben wir einen „Gewürzmüller“ gefunden, der – wie auch Ingo – mit
gestrengem Blick und hohem Anspruch die Qualität seiner einzelnen Rohstoffe prüft, denn nur so
ist es möglich, eine hochwertige Gewürzmischung
herzustellen und genau so verhält es sich ja auch
beim Kochen.
Doch je kleiner die Menge der Mischung ist, desto
schneller wird sie verkauft und desto frischer ist
sie. Michael Vetter produziert Kleinstmengen.
Am 31.10.2014 ab 19.00 Uhr werden bei uns in
Verden die Weine, Sekt und Grappa von einem
Repräsentanten des Chianti-Weingutes Felsina
Beradenga und Herrn Rölver, dem Chef der Bremer Weinhandlung Lovin, vorgestellt. Über die
Weinhandlung beziehen wir seit vielen Jahren unter
anderem den Chianti Classico von Felsina. Wir freuen
uns, die aktuellen Jahrgänge von „Vigneto Rancia“,
„Fontalloro“ und „Maestro Raro“ zu verköstigen und
ein zu ihnen passendes Menü zu servieren.
Olivenöl & Herbstprodukte
Am Sonntagmittag, dem 9. November 2014 bieten wir einen besonderen „Mittagstisch“ in Kooperation mit der Handelsagentur Artefakt aus Wilstedt: ein dreigängiges, leichtes Menü, bei dem
der besondere Akzent durch die Verwendung von
drei verschiedenen Olivenöl gesetzt wird.
sein, dass wir auch für nächstes Jahr gleich einen Wiederholungstermin anbieten und zwar am Freitag nach Ostern,
dem 10. April.2015
In diesem beliebten Trattoria-Ambiente servieren wir eine
Spezialität, die es sonst wohl kaum in Deutschland gibt: „Arrosticini“. Es sind sehr kleine Fleischspieße, die in einem
speziellen, regenrinnenartigem Holzkohlegrill gegart werden – die Spießchen sind fein und lecker! In den Abruzzen
geht man mit Freunden oder Familie in die Osteria, bestellt
Rotwein, Pecorino, Crostini, Dipps und eben viele, viele
Arosticini.
Wir werden sie wieder in verschiedenen Fleischsorten anbieten. Traditionell werden sie aus Schaf- oder Lammfleisch
hergestellt, passen somit schön zu Ostern – daher die Idee,
die „Abruzzen-Kneipe“ am Grün-Donnerstagabend aufleben
zu lassen.
Dino und Nico Bernabeo, zwei Bremer Brüder mit Vorfahren
aus den Abruzzen, durch die wir die Arrosticini-Kultur kennenlernen durften, kommen wieder mit ihren Grills. Aber um
noch schneller „Essen auf den Tisch“ bringen zu können als
das letzte Mal, haben wir uns einen weiteren Grill anfertigen
lassen!
Herr Bölicke, Inhaber (und Erfinder der Olivenöltage Wilstedt)
wird persönlich anwesend sein und uns die drei verschiedenen Olivenöl-Erzeuger näher bringen. Das Menü kostet 35,Euro inklusive Brot, Butter, Frischkäse, Amuse Bouche und
Gebäck zum Kaffee.
Valentinsmenü am 14.2.2015
Für jedes Pärchen wartet am Abend eine kleine Überraschung und ein schönes, leichtes, anregendes Menü
abends.
Hobbykoch wird
..
Kuchenchef
– die Würfel sind gefallen – am 13.3.
Vielen, vielen Dank für die zahlreichen eingesendeten Menüs,
danke für all die Gedanken, die Sie sich gemacht und den
Mut, den Sie aufgebracht haben. Es waren sehr schöne Menüs darunter, so dass uns die Wahl sehr schwer gefallen ist.
Die Entscheidung ist jetzt getroffen, aber wir möchten alle
Hobbyköche, die uns ein Menü geschickt haben, das abgelehnt wurde, zum 13.3.2015 einladen, das Gewinner-Menü
bei uns zu probieren. Diese Einladung gilt für das Essen und
Getränke für eine Perso (Essen und Getränke für begleitende
Personen sind kostenpflichtig). Nutzen Sie den Abend, beim
Aperitif den Gewinner, Herrn Jens Z. aus B. kennenzulernen
und Erfahrungen auszutauschen.
Das Hobbykochmenü ist öffentlich, das heißt, jeder kann daran teilnehmen, wenn wir den Gewinner dabei unterstützen,
ein 4-gängiges Menü für ca. 60 Gäste auf den Tisch zu bringen. Zu Essen gibt es an dem Abend also nur das eine Menü; unser Sommelier bereitet eine Empfehlung von korrespondierenden Weinen vor.
Weihnachtsfeiern
Im Sommer 2014 haben wir an vielen Wochenenden eine
Geburtstagsfeier oder Hochzeit an der Grünen Straße bewirtet oder bei Gästen zu Hause gecatert.
Wir empfehlen daher, Ihre Familienfeiern für 2015 aber auch
die diesjährigen Weihnachtsessen in der Adventszeit sowie
an den Feiertagen rechtzeitig zu reservieren, so dass wir alle
Terminwünsche erfüllen und Ihnen für Ihr Fest ein individuelles Angebot machen können.
Und wie im Dezember so werden auch schon jetzt im Hochzeits- und Konfirmationsmonat Mai die Termine eng.
Und das ist das Menü :
• Loup de mer - Limequat mariniert - Avocadocreme Yuzu Couscous-Chips
• Skrei – Erbsen – Frühlingszwiebeln
• Lammrücken - Bärlauchrisotto – Spargel – Röstaromen
• Rhabarbereis – Espressosand – Kompott - Quarkmousse
Weihnachten und
sylvester
Zu den Weihnachtsfeiertagen wird unsere Speisekarte ergänzt um zwei Menüs.In einem Menü ist der traditionelle
Hauptgang die knusprige Ente mit klassischen Beilagen.
Gerne bereiten wir Ihnen auf Vorbestellung ab 4 Personen
auch eine schöne Weihnachsgans zu.
Fixtermin, jetzt immer am
Gründonnerstag: Pades Restaurants Mutatition zur
An Sylvester bieten wir dieses Jahr das erste Mal ein viergängiges Menü, das in der Zeit von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
serviert wird. Zum Aperitif und für den Hauptgang mit Fisch
oder Fleisch zur Auswahl, öffnen wir gerne unsere Küchentür
und die Gäste werden in die Küche gebeten.
Um 22.00 Uhr schließt das Restaurant.
abbruzzenKneiPe
am 2.4.2015
Bunte Wachstischdecken, Kerzen in großen Chiantiflaschen,
italienische Schlager-Schmalzmusik, Köche in T-Shirts, vor
dem Haus italienische Autos und Motorräder …
Von den Reservierungsanfragen hätten wir das Ganze eine
Woche lang betreiben können, so viele wollten 2014 dabei
2
schmackhaft machen, unser Restaurant zu besuchen, um
hoffentlich festzustellen, dass es ganz locker und wohl auch
lecker zugeht. Die ältere Generation verschenkt dieses Menü
gerne zu Weihnachten an Ihre Kinder, die Gutscheine können
den ganzen Februar über eingelöst werden.
AKTIONEN
„Mamma-Küche“ im Januar vom
27. bis 31.1.2015
Wir haben es diesen Sommer in Italien wieder erlebt: In einer
einfachst eingerichteten Trattoria verließen wir uns auf die
Tagesempfehlung und die Mamma des Hauses in der Küche
begann zu zaubern! Das Urprinzip der Gastronomie: Die
Mutter kocht z. B. in Bayern ihren Schweinebraten so gut,
dass die Familie beschließt, diesen Braten auch anderen Essern zugänglich zu machen und das Esszimmer ausbaut.
Es ist logisch, dass man eine hohe Qualität bieten kann,
wenn man nach dem Motto anbietet: „Heute haben wir … –
frisch nur für den Tag zubereitet.“ Das ist leichter zu kochen,
als wenn man den Gästen eine große Speisekarte anbietet.
Mehrmals haben wir die „Mamma-Küche“ schon wochenweise stattfinden lassen. Sie ist sehr beliebt, obwohl unsere
Speisekarte in dieser Zeit kleiner ist und von italienichen Traditionsgerichten bestimmt wird: die Küchentür bleibt geöffnet,
die Gäste trinken bei uns in der Küche den Aperitif und suchen sich quasi aus dem Topf ihr Essen aus.
KOCHKURSE
Das Winterhalbjahr über bieten wir jeden Monat einen Kochkurs an. Im Sommer ist es schwieriger, da speziell an den
Wochenenden sehr viele Feierlichkeiten im Restaurant oder
Garten gebucht sind.
Wir empfehlen also den vielen Gästen, die einen Gutschein
besitzen, sich aus den folgenden sieben angebotenen Kursen einen auszusuchen, wenn dieser Brief veröffentlicht wird.
Nicht nur an Fassade und Restaurant wurde im Sommer gewerkelt, auch in unserer Küche haben Renovierungsarbeiten
stattgefunden. Nach vielen durchgeschufteten Jahren haben
sich bei unserem Dampf-Kombiofen die Schwächean- und
–ausfälle gemehrt, so dass der bewährte alte Mann (der 1992
„State of the Art“ des Kombi-Ofen markiert hatte) mittlerweile
seine letzte Ruhestätte bei e-bay-Kleinanzeigen gefunden
hat und ersetzt wurde durch eine neue „Wollmilchsau“ mit
Energiespar-Sex-Appeal, der jedes, aber auch jedes Haushalt-Kombi-Stövchen – egal ob Miele oder Gaggenau draufsteht – die stickstoffkalte Schulter zeigt. Also noch mal auf
deutsch: wir haben einen neuen Ofen. Und: es gibt einen
Unterschied zwischen professionellem und privatem Kochen,
der sich festmacht an Schnelligkeit, Präzision und Anschlusswert. (Gut so.) Tschüss, lieber alter Elektrolux, wie viele
Guglhupf hast Du gebacken? Hatte ich nicht neulich mal ca
11.000 ausgerechnet?
Ach ja, auch Vorwerk hat sich gedacht, nach 10 Jahren
Thermomix müssen wir mal was tun, sonst zischt der induktionsgetriebene Kennwood mit Herrn Lafer im Cockpit an uns
vorbei. Verraten wir es mal bis auf weiteres niemandem, lass
uns bloß keine Rabatte auf das Auslaufmodell einräumen
und hauen wir nach größter Top-Secret-Stufe ein neues Modell raus. Kann man bei uns in den Kochkursen angucken,
fotografieren und sogar berühren.
Beginn der Kurse jeweils um 9.00 Uhr morgens.
Trüffelwoche im Januar vom
13. bis 17.1.2015
Wie jedes Jahr im Januar bieten wir neben unserer Speisekarte eine Woche lang Gerichte mit Schwarzen Perigord-Trüffeln an. Rechtzeitige Reservierung ist ratsam.
Beefwoche (mit vegetarischer
Menü-Alternative) vom 10. bis
13.2.2015
Steaks von Bio bis trockengereift, von Deutscher Färse bis
Kobe, von Filet bis „Nierenzapfen“ dominiert in dieser Zeit
mittags und abends unsere Speisekarte. Neu dabei ist: nebenher bieten wir ein kleines, rein vegetarisches Menü damit
auch die weniger Beef-Begeisterten nicht zu kurz kommen.
U-33 – den ganzen Februar
Im Februar 2015 wiederholen wir eine Aktion, die fast so alt
ist wie das Restaurant und an der sich bemerkenswerterweise der Preis in 22,5 Jahren nicht geändert hat (bis auf die
unwesentliche DM-EURO-Umstellung): Das legendäre U-33
Menu. Für 33,00 Euro pro Person gibt es ein 3 Gänge-Menü
inkl. Wasser, 1 Glas Wein, Aperitif und Kaffee für Pärchen unter 33 Jahren. Ein Angebot zum Kennenlernen unseres Restaurants also.
Ein Freund von mir hat bei den Jazz & Blues Tagen ein Kneipengespräch belauscht: Ein Junger Mann, offenbar ein
frischgebackener Abiturient, hat den Mitgliedern einer teilnehmenden Band erklärt, dass es unter Abiturienten in Verden hip sei, in Pades Restaurant Hausverbot zu bekommen.
Aber genau das ist unsere Zielgruppe für die U-33 Aktion.
Nein im Ernst: Hausverbot haben wir in 22 Jahren erst drei
Mal ausgesprochen und das an Gäste, die das Abi-Alter (wie
auch verträgliche Alkoholmengen) erheblich überschritten
hatten. Und mit dem U-33 möchten wir es jüngeren Leuten
25. Oktober 2014: Wild
Im beliebtesten Kurs des Jahres – mit Wild und Wildgeflügel
ausschließlich von hiesigen Jägern – zeigen wir Grundtechniken, moderne und traditionelle Zubereitungen und Beilagen, sprechen über Qualität und Bezugsquellen …
8. November 2014:
Emilia Romagna & Gewürze
Bei diesem Kurs kommen das 1. Mal unseren neuen Gewürzmischungen und Einzelgewürze geballt zum Einsatz und
zwar bei Gerichten, die sich aus traditionellen Zubereitungen
der Emilia Romagna ableiten.
3
Vorurteile, die gegenüber der sogenannten „Molekular-Küche“ bestehen, zu brechen.
22. November 2014:
Menü-Ideen für ein unaufgeregtes
Weihnachtsessen
21. März 2015:
Vegetarischer Kochkurs zum
Frühlingsanfang
Diesen Kurs bieten wir an seit 2012 und er ist immer sofort
ausverkauft, sobald der Termin bekannt ist, die Problematik
des Themas spricht wohl so manch einem aus dem Herzen.
Vielleicht ist auch einfach der Werbetext so gut und raffiniert,
dass der verehrte Leser gar nicht anders kann, als buchen.
Daher hier die Wiederholung!
Bemerkenswert war in 2014:
• Der weltberühmte Koch Alain Ducasse hat nach über einjähriger Renovierung sein Restaurant im „Plaza Athenée“ in
Paris wieder geöffnet – mit einem neuen Konzept: er will wieder 3 Sterne erreichen aber OHNE Fleisch.
• Vegetarische Wünsche gilt es für uns mittlerweile bei fast
jeder Familienfeier oder Geschäftsessen zu berücksichtigen.
• Im April 2015 catern wir wohl das erste Mal für eine rein
vegane Konfirmationsfeier mit 40 Personen.
• Die Kochbücher der Vorzeige-Veganers Attila Hildmann
stehen auf den Bestsellerlisten (sie enthalten aber auch verblüffende, gute Rezepte).
• Ich persönlich esse sehr gerne fleischlos, wenn ich essen
gehe (da ich beruflich sehr viel mit Fleisch zu tun habe) und
finde, dass sich gerade im Frühjahr so viele attraktive Gemüse und Kräuter anbieten. Es leicht fällt, ein abwechselungsreiches Menü zusammenzustellen, das ganz auf Fisch
und Fleisch verzichtet. Außerdem war dieses Kochkursthema
ein vielfacher Wunsch. Wir werden zu diesem frühen Datum
im Jahr Produkte aus Südfrankreich und Nordafrika verwenden, die es dann wenig später auch in unserem Breiten als
regionales Produkt zu kaufen geben wird.
„Das kommt Weihnachten:
• Erfolgsdruck durch den kleinen oder vergrößerten
Familienkreis.
• Weihnachtstress sowieso - aber noch verstärkt durch
das unumgängliche Weihnachtsessen, das ja etwas ganz
besonderes werden soll.
• Dieser Druck wiederum nochmals gesteigert dadurch,
dass man eventuell etwas zubereiten möchte, was man
nicht oft im Jahr geübt hat (im Juni gibt es ja keine
Weihnachtsgänse zu Trainingszwecken).
Wir möchten Ihnen Anregungen geben, wie Sie die Festtage
„essenstechnisch“ entspannter überstehen können.
Unsere Alternative lautet nicht: 3 Tage Bockwurst mit Kartoffelsalat. Nein, wir zeigen sogar auch die Weihnachtsgans.
Aber vor allem zeigen wir leichte, interessante Gerichte, die
sich hervorragend vorbereiten lassen und Sie am 27.12. vor
Küchenrenovierungsarbeiten oder Apothekenbesuchen
(Brandsalben, Pflaster, Psychopharmaka) schützen sollen.“
18. April 2015:
Kochkurs BBQ/Grillen/Sommerparty
Einflechten möchten wir noch das Planspiel: „Auch Tante Käthe kommt – und die ist Vegetarierin. Und Ihre Tochter hat
Lactose. Das kommt im Restaurant-Alltag und somit auch in
den Familien immer häufiger vor.“
Termin am 23.11.2013 (bis Weihnachten bleibt also noch
ein Monat zum Üben ...). Für die Ex-Teilnehmer des Kurses
2012 oder 2013: wahrscheinlich gibt es wieder die ihnen bekannten Rezepte, denn es ist schwierig, inhaltlich zu dieser
Problematik noch mehr auf den Punkt zu kommen.
Rechtzeitig zum Start der Grillsaison zeigen wir neue Zubereitungen auf dem Grill, mit denen Sie sich im Sommer in die
Herzen Ihrer Gäste kochen können.
Fische mit Klebe- und Spritzschutz:
• Steinköhler 4/4/54 im Aromatenschälchen/-Wildlachs auf
Kirschholz mit Spargel vom Holzkohlegrill,
Grüner Oliven-Eiweiß-Tapenade und pochiertem Eigelb
Dreierlei vom Untier:
• Pulpo als -Fricadelle mit Schweinebauch/plattgehauen
und roh gegrillt/-vorgekocht und nachgegrillt; dazu:
Rauchkartoffel-Confit, Schwarzes Olivenöl, Chorizopulver,
Kartoffelschaum und Estragon
• Zitronen-Rosmarin-Huhn mit geräuchertem Jungen
Knoblauch-Bohnengemüse
• Lammcarré mit geschwärztem Lauch, „Zwiebel-Gratin“,
Borretane-Zwiebeln und Schwarzem Whisky-Dipp
Parmesanhippen
• BBQ-Classics: Pulled Pork, im Sesamsandwich mit selbstgemachter BBQ-Sauce und Cole-Slaw
Brisket Rinderbrust gepökelt, geräuchert und warm als
Pastrami-Sandwich serviert
Zusätzlich wird gezeigt:Zucchini & Kartoffeln mit Feta in der
Folie vom Grill
Die Desserts:Himbeer-Olivenölsorbet aus dem Stickstoff
Erdbeer-Yoghurteis aus dem Thermomix
Zum Kaffee:Pralinentorte, Mohn-Cassistorte
24. Januar 2015:
Fisch und Meeresfrüchte
Nach der meist fleischdominierten Vorweihnachtszeit zeigen
wir ein leichtes, feines, kreatives Fischmenu mit modernen
Zubereitungen.
21. Februar 2015:
Moderne Gartechniken
Garen durch Säure, im Vakuum, in Stickstoff, mit Raucharomen, im Dampf, durch marinieren, durch Salzen – teilweise
uralte Verfahren, die durch die spanische Avantgarde und
auch die Nordische Kochrichtung wieder belebt und neu
„befeuert“ wurden. Außerdem habe ich mir das sechsbändige El Bullì-Kochbuch, das die Jahre 2005-2011 dokumentiert zugelegt und möchte mich mit diesem Kurs zwingen,
endlich ein paar spannende Dinge aus diesen Bänden auszuprobieren. Schließlich hatte ich das beste Essen meines
Lebens 2010 im „El Bullì“. Seitdem ist es mir eine Freude,
4
Ich hoffe sehr darauf, dass in Verden wieder Gastronomie
entsteht, in der verlässlich was los ist, in der konstante Qualität geboten wird – für meine Gäste, meine Mitarbeiter, für
Verden und für mich!
Weinreise mit Kochkurs
in Kampanien
Bei diesen einwöchigen Reisen liegt der Fokus auf dem Besuch von Weingütern und dem Kennenlernen der regionaltypischen Weincharaktere, aber auch touristisch interessante
Ziele werden angesteuert.
Auch zwei Kochkurse werden pro Reise geboten: zuerst mit
einem italienischen Koch und am Abschlussabend mit mir.
Durch die geführte Reise bekommen wir andere Einblicke in
die (Wein-)Welt der jeweiligen Region als Pauschal- oder Individualtouristen. Der Kochkurs bei dem einheimischen Kollegen vor Ort macht auch mir viel Spaß, bringt mir neue Aspekte für meine Arbeit daheim. Und am letzten Tag auf einem
italienischen Markt einkaufen zu dürfen, um mit den tollen
Produkten ein Menü herzustellen, erfrischt meine Beziehung
zu den italienischen Regionen und ihren spezifischen Küchen. 2015 geht es ins schöne Kampanien.
Vom 12. bis 18. Oktober 2015 und 19. bis 25. Oktober
2015. Der Inhalt beider Reisen wird der gleiche sein, also
zwei Kochkurse, Besuch von Weingütern der Region, Besuch
bei Produzenten regionaltypischer Lebensmittel (hier u.a.
Büffelmozzarella), Ausflug an die Amalfiküste etc. Weitere
Informationen zur Reise folgen demnächst und sind ab November online auf www.weinspuren.de verfügbar bzw. werden postalisch versandt.
Informationen/Buchungen bei Thomas Köster, Telefon
06241 92 54 56 oder unter info@weinspuren.de.
GalamenÜ
Ein Termin zum Vormerken: unseren kulinarischen Jahreshöhepunkt begehen wir nächstes Jahr wiederum am letzten
Septemberwochenende mit einem großen Spätsommer-Galamenü am Freitag, den 25. September 2015 ab 19.00 Uhr.
Vormerkungen/Reservierungen ratsam.
2014 sah das Menü so aus:
Gala-Menu 26. September 2014
„Pärchen“in Pades Restaurant
KÜRBIS
I. Amuse Bouche: Kürbis-Aalsalat, Rauch-Kartoffel-Espuma,
Kürbiseis
LAUCH
I. Verbrannter Lauch mit Caviar, Knutenlunder Sahne,
Haselnuss und scharfen Kressen
II. Glitschiger Lauch mit Rieder Kartoffeln, Algen und
Austernpflanze
MEERRETTICH
I. Makrele in Dillgelee mit Meerrettich und Gurken-Granitée
II. Gegrillte Kalbszunge mit Beeren, Roter Bete, Meerrettich
und Steinpilzen
neues am
„Platzl“
TOPINAMBUR
I. Schwarzes Ei mit Topinambur, Tintenfisch, Blutwurst
und Speck
II. Königskrabbe auf krossem Hühnerhautchip mit
Topinamburcreme, geriebenem Blumenkohl, Ducca und
Wasabikresse, angegossene Brühe
Die diesjährige Jazz & Blues Nacht Ende September hat mir
ein bisschen Mut gemacht, dass es vielleicht/hoffentlich mit
Verdens Nachtleben mal wieder ein wenig bergauf gehen
könnte. Es war eine für September laue Nacht mit fantastischen Bands und dementsprechend viel los auf den Verdener Straßen.
In den letzten Jahren war das ja eher ein Trauerspiel. Kaum
zu glauben, aber es gab in Verden einst 51 Kneipen! Das
alte (Mini-) Bermudadreieck war so populär, dass BREMER
Samstagnacht nach Verden zum Feiern rausgefahren sind.
Noch am frühen Sonntagmorgen war der (Anita-Augspurg) Platz voll, oft wurde – unabhängig von der Domweih – auf
den Tischen getanzt. Überall gab es noch „getränkebegleitende Speisen“… OK. Das war im letzten Jahrtausend.
KNUTENLUNDER LAMM
I. Filet-Dim Sum im Irish Stew-Sud von den Haxen
II. Rücken mit Safterl, Olivenkraut, Erbsen, KnutenlundYoghurt, Erbsenpuree, Tapioka-Krautbröseln und Weißen
Karotten aus Riede
TAUBE
I. Essenz, Rahmsauce, Ragout, Brombeer-„Risotto“
II. Die Brust auf Bratsalat, Safranrisottosaucenkleckse,
Consommé gebunden mit Brauner Butter, Trüffel
VANILLE
I. Eis mit Kürbiskernöl, -kernen und Algen
II. Vanilleschmarrn mit Salzigem Carameleis, Tabakeis, Sanddorn und Banane
Aber jetzt tut sich etwas. Das frühere „Litfass“, öffnet nach
langer, aufwendiger Renovierung mit einem neuen, frischen
Konzept unter der Regie von Sven Sotthoff, dem früheren
Besitzer des „Sotti’s“ auf der anderen Straßenseite. Und auch
dieses alte „Sotti’s“ wird jetzt aufgefrischt und die Pläne des
neuen Gastronomens klingen vielversprechend, anspruchsvoll.
KÜRBIS
II. Gebäck: Kürbis-Ricotta-Cantucci-Mini-Strudel,
Cantucci-Eis, Cacaosauce, Ananas
5
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
24
Dateigröße
103 KB
Tags
1/--Seiten
melden