close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Investorenbrief

EinbettenHerunterladen
Luzern, den 31. März 2015
An die Investoren des Anlagefonds „Reichmuth Matterhorn in Auflösung“
Aktueller Stand der Auflösung von Reichmuth Matterhorn
Sehr geehrte Damen und Herren
Mit Brief vom 10. Januar 2014 informierten wir Sie über den Stand unserer rechtlichen
Bemühungen bezüglich Reichmuth Matterhorn (in Auflösung). Weil verschiedene Gerichte
und zahlreiche Parteien in die Aufarbeitung der rechtlichen Fragen involviert sind, dauert
dieser Prozess leider sehr lange. Heute können wir Ihnen jedoch mitteilen, dass erste Zahlungen erfolgt sind und sich die Lage zunehmend aufhellt.
Rückblick
Erlauben Sie uns, Ihnen kurz die Ausgangslage in Erinnerung zu rufen. Zwecks Gleichbehandlung aller Investoren entschieden wir im Februar 2009 Reichmuth Matterhorn aufzulösen. In der Folge wurde das Portfolio von Reichmuth Matterhorn veräussert und die
Erlöse an die Investoren zurückgeführt. Heute besteht das Portfolio von Reichmuth Matterhorn noch aus den Anteilen von vier wertberichtigten Zielfonds, welche vom Betrugsfall
Madoff betroffen waren.
Die Fondsleitung von Reichmuth Matterhorn hat in den vergangenen Jahren verschiedene
Massnahmen ergriffen, um für Reichmuth Matterhorn und dessen Investoren im Zusammenhang mit dem Betrugsfall um Bernard L. Madoff möglichst viel Geld erhältlich zu machen. Hierzu können wir nun erste Erfolge vermelden.
Rechtliche Knoten lösen sich, erste Rückflüsse sind erfolgt
Inzwischen konnten grundlegende Fragen geklärt werden und es wurden erste Zahlungen
an die Investoren der vom Betrugsfall betroffenen Zielfonds geleistet. Bis heute konnten
wir für Reichmuth Matterhorn USD 7.6 Millionen erhältlich machen, weitere Zahlungen
zeichnen sich ab.
Weitere Rückflüsse werden erwartet
So ergab sich z.B. beim grössten der vier Zielfonds (Herald Fund SPC, in Liquidation)
jüngst eine sehr positive Entwicklung. Ende 2014 konnten die Liquidatoren des Fonds eine
Vereinbarung mit dem Madoff Konkursverwalter Irving Picard schliessen, in dessen Folge
Herald anfangs dieses Jahres ein dreistelliger Millionenbetrag zufloss. Dieser Betrag soll
im Laufe der kommenden Monate an die Investoren des Fonds, zu denen auch Reichmuth
Matterhorn gehört, weitergeleitet werden. Wir gehen davon aus, dass auch bei den anderen Zielfonds weitere Zahlungen erfolgen werden, sobald die Gerichte die letzten strittigen
Punkte geklärt haben.
Nächste Schritte
Aktuell verfügt Reichmuth Matterhorn aufgrund der ersten Rückflüsse über USD 7.6 Mio.
Wie erwähnt, erwarten wir in den nächsten Monaten zusätzliche Rückflüsse, womit sich
dieser Betrag weiter erhöhen dürfte. Sobald die erwarteten weiteren Zahlungen eingegangen sind, werden wir den dannzumal verfügbaren Betrag in einer 9. Teilkapitalauszahlung
an die Investoren von Reichmuth Matterhorn ausschütten. Sollte sich der Zeitpunkt der
erwarteten Rückflüsse verzögern, werden wir Mitte Jahr trotzdem eine Teilkapitalauszahlung vornehmen, dann allerdings auf der Basis des aktuellen Betrags. Später eingehende
Rückflüsse werden wir in zusätzlichen Teilkapitalauszahlungen an Sie ausschütten.
Wie die bisherigen Zahlungen werden wir auch die weiteren Teilkapitalauszahlungen ohne
Ihr Zutun vornehmen. Sie müssen daher nichts unternehmen, um die Zahlung zu erhalten.
Diese ersten Erfolge bekräftigen uns darin, dass wir uns weiterhin mit voller Kraft für die
Interessen von Reichmuth Matterhorn und dessen Investoren einsetzen werden.
Das nächste Investorenschreiben erfolgt Mitte Jahr mit den Details zur angekündigten 9.
Teilkapitalauszahlung.
Mit freundlichen Grüssen
REICHMUTH & CO
INVESTMENTFONDS AG
Dr. Stefan Hasenböhler
Philipp Rohrer
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
106 KB
Tags
1/--Seiten
melden