close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

aktuelle Info - SV-Bergtheim

EinbettenHerunterladen
SV-Bergtheim
www.sv-bergtheim.de
svbinfo@web.de
Nummer: 1779
15. November 2014
Termine
Fr., 14. 11.
16.00 Fußball
15.00 Fußball
16.00 Fußball
Sa., 15. 11.
12.30
13.15
13.45
14.30
15.00
16.00
Kegeln
Fußball U 13
Fußball U 15
Fußball U 19
Kegeln
Badminton
Bavaria Karlstadt 2 – SV Bergtheim 2
FVgg Bayern Kitzingen II – SV Oberpl. / DJK Dipb.
SV Oberpl. / DJK Dipb. – SV Willanzh. in Oberpleichfeld
JFG Schwanberg – SV Oberpl. / DJK Dipb.
SV Bergtheim 1 – SG 1912 Dittelbrunn
SV Bergtheim – FC 05 Schweinfurt
So., 16. 11.
9.30
13.00
16.00
16.00
16.15
18.00
20.00
Kegeln
Kegeln
Handball
Handball
Kegeln
Handball
Fußball
Frauen I
AH
SV Bergtheim 3 – SG Randersacker
U 14 / U 18 – SG Marktbreit/Kitzingen
SpVgg Giebelstadt – HSG Pleichach
HSG Pleichach II – TV Gerolzhofen
PSW21 Kitzingen 3 – SV Bergtheim 4
HSG Pleichach I – TG 1862 Höchberg
Hallentraining
Am Sonntag in der EEV-Arena:
12.00 Fußball Herren II
14.00 Fußball Herren I
SV Bergtheim II – TSV Rottenbauer II
SV Bergtheim I – TSV Rottenbauer I
Mo., 17. 11. 17.00
18.00
18.00
19.00
20.00
U 11
U 9 II
U9I
weibl. A-Jug.
Frauen II
FV Thüngersheim – SV Bergtheim
SV Bergtheim II – SV Kist II in Bergtheim
SV Bergtheim I – SV Kist I in Bergtheim
Karate
Kindertraining (ab 8 Jahren)
Karate
Jugend- (ab 14 Jahren) und Erwachsenentraining
FITNESSGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
HERRENGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
DAMENGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
unter der Leitung von Norbert Keller
Tel. 0 93 67 / 4 61 95 63
Mo. ab 17 Uhr – Do. ab 17 Uhr – Fr. ab 16 Uhr – Sa. ab 15 Uhr
mit Kaffee und Kuchen (auch zum Mitnehmen)
Di. + Mi.: Ruhetag (für Veranstaltungen geöffnet)
Do., 13. 11.:
ab 12 Uhr – Kesselfleisch
So., 16. 11.:
ab 10.30 Uhr Frühschoppen
Burgunderbraten mit Klößen und Blaukraut
Lende mit Steinpilzen, dazu Spätzle und Salat
Wildschweinkeulenbraten mit Klößen und Blaukraut
Freitags: Burger – auch zum Mitnehmen! – Samstags: Hähnchen – auch zum Mitnehmen!
Montags:
SC HNITZELTAG – verschiedene Schnitzel m. Beilagen ab 5,90 €
Do., 20. 11.:
ab 12 Uhr – Krautwickel mit Kartoffelbrei
Öffnungszeiten:
Nutzen Sie alternative Energien!
Werner Rath
Heiz- und Schornsteintechnik
Innungsfachbetrieb
Wärmepumpen
 Erdwärme I Luft-Wasser
Biomassenanlagen
 Pellets-, Holz- u. Hackschnitzelanlagen
Solaranlagen
 Thermische- und elektrische Anlagen
Nahwärmenetze
r in Qualität
 Private und kommunale Anlagen Nur we bekommt eine
rt,
tie
es
inv
f
Regenwassernutzung
chnik, die sich au t!
Te
ch
 für Toilette und Garten
Dauer bezahlt ma
Obere Straße 1 • 97262 Rieden
Telefon 0 97 22 / 45 50
Telefax 0 97 22 / 45 40
E-Mail: rath-heizung@t-online.de
Handball
HSG Pleichach – in der BOL weiterhin ungeschlagen
HSG Pleichach – HSG Volkach
35 : 28 (19 : 12)
Auch im fünften Spiel blieben wir ungeschlagen und stehen weiterhin mit 9 : 1 Punkten an der Tabellenspitze. Allerdings täuscht das Ergebnis etwas über den Spielverlauf hinweg,
denn wir hatten in der Abwehr doch diverse Problemchen mit dem Gegner. Volkach brachte uns
immer wieder durch ihr schnelles Angriffsspiel in Verlegenheit, weshalb wir einige Siebenmeter
hinnehmen mussten. Dazu kamen einige Fehlversuche unsererseits, so das nach 14 Minuten, nur
ein 9 : 8 auf der Tafel stand. Danach folgten unsere stärksten 10 Minuten mit sehr schönen Toren
und einem Zwischenstand von 14 : 8. Diesen Vorsprung konnten wir bis zur HZ noch um ein Tor
auf 19 : 12 ausbauen. Hier ist sicherlich besonders zu erwähnen, dass wir 2 Siebenmeter in eigener
Unterzahl erhielten und verwandeln konnten.
Mit Beginn der zweiten HZ, hätten wir den Vorsprung noch weiter ausbauen können. Allerdings
leisteten wir uns einige Fehlversuche und zusätzlich liesen wir uns etwas von der hektischen
Spielweise der Volkacherinnen anstecken. Jedoch kam der Gegner nie mehr als 3 Tore an uns
heran. Spätestens mit dem 31 : 26 in der 53. Minute war das Spiel entschieden. Letztendlich haben
unser gutes Angriffsspiel und die verwandelten Siebenmeter den Ausschlag für den Sieg gegeben. Erwähnen sollte man auf jeden Fall, dass alle Feldspielerinnen, zumindest einmal getroffen
haben!!!! In der Abwehr lässt sich sicher noch einiges verbessern. Das wird bestimmt auch unser
Trainer so sehen, der ganz bestimmt nach dem Spiel, etwas heiser gewesen sein dürfte.
Jedenfalls sahen die zahlreichen Zuschauer ein gutes, spannendes und erfolgreiches BOL-Spiel.
Das nächste Heimspiel findet bereits am Sonntag den 16.11 um 18.00 Uhr in Bergtheim gegen
Höchberg statt. Die Mädels würden sich über eine zahlreiche Unterstützung freuen!
Torschützen:, Christiane Fuchs (7), Katharina Krückel(2/4),Miriam Schuster (4/1), Laura Göbel(5),
Simone Weippert(4), Eva-Maria Strauß (3)Schnabel Linda(2), Katharina Wald(1), Miriam Fischer(1),
Sabrina Burger(1).
Unsere zweite Mannschaft steht im Moment uf dem 6. Tabellenplatz
Im letzten Spiel am 2.11, das nach Anfrage von Rimpar II verlegt wurde, kamen wir gegen den
Tabellenletzten nicht über ein 22 : 22 hinaus. Allerdings konnte Rimpar einige Landesliga-Spielerinnen einsetzen, was das Ergebnis sicherlich relativiert. Nachdem kein Schiedsrichter erschien,
pfiff dankenswerter Weise, Klaus Besler die Partie.
Die weiteren Partien sind am So.16.11 um 16.00 Uhr, in Bergtheim gegen Gerolzhofen und am
23.11 um 16.00 in Schweinfurt.
2
Kegeln
Schwarzes Wochenende
Das letzte Wochenende verlief für die Bergtheimer Kegler alles andere als optimal. Von den
drei stattfindenden Spielen gingen alle drei verloren, das Spiel der 6. Mannschaft in Kitzingen
musste wegen Spielermangel verlegt werden. Einen unglücklichen Verlauf nahm das Spiel der 1.
Mannschaft beim TSV Lengfeld. Lange Zeit kontrollierte die Erste das Spiel und war schon auf
der Siegerstraße, am Ende stand man jedoch mit leeren Händen da und unterlag mit 3 : 5 MP und
3238 : 3249 Holz. Im ersten Spieldrittel brachten Theo Königer (2 : 2; 543 : 516) und Klaus Göbel
(4 : 0; 564 : 535) ihre Mannschaft klar mit 2 : 0 und 56 Holz in Führung. Anschließend holte auch
Oswald Lichtlein (3 : 1; 534 : 496) souverän seinen MP, während sich Erwin Schraud (2 : 2; 528 : 529)
ganz unglücklich, mit einem Holz Rückstand, geschlagen geben musste. Die Ausgangssituation
vor dem letzten Spielabschnitt sprach deutlich für die Erste und das Bergtheimer Schlusspaar
erzielte auch durchaus ansprechende Ergebnisse, dennoch sollte es am Ende nicht zum Sieg reichen. Christian Horling (1 : 3; 531 : 603) und Thomas Sippel (1 : 3; 538 : 570) konnten mit ihren wie
entfesselt aufspielenden Gegnern nicht mithalten und somit gingen sowohl die beiden Duelle, als
auch die Kegelwertung und die beiden Tabellenpunkte an die Gastgeber. ***
Weniger dramatisch verlief das Spiel der 2. Mannschaft gegen den FV 09 Sulzheim. Im Startpaar
gingen die Gäste mit 2 : 0 und 46 Holz in Führung, sowohl Reinhard Schmid (0 : 4; 498 : 535), als
auch Heinz Neubert (2 : 2; 510 : 519) mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Im zweiten
Spieldrittel siegten Peter Pfenning (2,5 : 1,5; 511 : 506) und Bernd Lang (2 : 2; 521 : 515) in ihren direkten Duellen und hielten damit die Zweite im Spiel. Im Schlussabschnitt spielten die Gäste dann
jedoch stark und ließen Thomas Krämer (2 : 2; 517 : 547) sowie Burkard Göbel (2 : 2; 537 : 588) kaum
eine Chance. Die beiden Duelle und auch die Kegelwertung gingen klar an Sulzheim, so dass die
2. Mannschaft am Ende deutlich mit 2 : 6 und 3094 : 3210 unterlag. ***
Chancenlos war die 3. Mannschaft bei ihrem Gastspiel beim TSV Üttingen. Die ersten drei Spielpaarungen gingen mit 3 : 0 und 104 Holz an die Gastgeber, so dass bereits vor dem Schlusspaar
an einen Punktgewinn nicht mehr zu denken war. Tobias Lichtlein (1 : 3; 447 : 513), Thomas Göbel
(2 : 2; 460 : 487) und Ottmar Braun (2 : 2; 501 : 512) konnten sich allesamt nicht gegen ihren jeweiligen Gegner durchsetzen. Im Schlussabschnitt verhinderte Andreas Göbel (2 : 2; 428 : 421) mit
seinem MP die 0 : 6 Höchststrafe, mehr war aber an diesem Tag nicht mehr drin. Endstand: 1 : 5
MP und 1836 : 1933 Holz.
3
Industriestraße 15
97241 Bergtheim
Tel. 0 93 67 / 9 08 10
Fax 0 93 67 / 90 81 55
www.bauunternehmen-herold.de · kontakt@bauunternehmen-herold.de
Fußball
1. Mannschaft: Verdienter Punktgewinn in Kist
Am vergangenen Sonntag spielte unsere Erste in Kist und wollte durch einen Sieg den Abstand
nach hinten vergrößern und den Anschluss nach oben wiederherstellen.
Auf dem kleinen und unebenen Platz waren fußballerische Glanzmomente nur sehr schwer zu
erreichen und deswegen entwickelte sich ein kampfbetontes und sehr intensives Spiel zweier
Mansnchaften auf Augenhöhe. Kist begann etwas besser und verzeichnete relativ früh einen
Hochkaräter, den Jochen Huschka mit etwas Glück an die Latte lenken konnte. Nach ein paar
weiteren Halbchancen gingen die Gastgeber nicht unverdient in Führung. Jochen Huschka konnte eine Hereingabe von Andre Scheder nicht festhalten, sodass Florian Blatz aus kurzer Distanz
nur noch einschieben musste (24.). Bergtheim steigerte sich jetzt und übernahm zunehmend die
Spielkontrolle. Dadurch ließen gute Chancen nicht lange auf sich warten: Michael Lichtlein und
Friedrich Gerhard zweimal scheiterten aber per Kopf am Aluminium oder an einer Glanzparade.
Der SVB machte weiter Druck und belohnte sich noch vor dem Halbzeitpfiff. Ein schnell ausgeführter Freistoß über Benjamnin Melchior und Michael Lutz fand den Weg in den Strafraum, wo
Friedrich Gerhard goldrichtig stand und zum verdienten 1 : 1 einschob (45. +1). Nach der Pause
wurde Kist wieder etwas stärker, Bergtheim blieb aber insgesamt feldüberlegen. Zwischen der
60. und 70. Minute verlor der SVB allerdings kurzzeitig die defensive Ordnung, sodass Kist zu einigen aussichtsreichen Schusspositionen kam. In der 67. Minute nutzte der SVK dann auch einen
Fehler in der Spieleröffnung zum 2 : 1 durch Andre Scheder. Anschließend war nur noch der SVB
am Drücker und erspielte sich die ein oder andere Gelegenheit zum Ausgleich. Jedoch scheiterte
man ein ums andere Mal am starken Torhüter. Dennoch gab der SVB nicht auf und wurde auch
in der zweiten Halbzeit für sein Engagement belohnt. Friedrich Gerhard flankte nach einem Einwurf auf den zweiten Pfosten, wo sich Andreas Faulhaber im Luftduell durchsetzte und den in
der Mitte völlig freistehenden Michael Lichtlein bediente. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten
und erzielte den verdienten Ausgleich (90. +1). Der SVB hatte insgesamt mehr Spielanteile, Kist
war aber über ihren Topstürmer immer brandgefährlich. Deshalb war es ein insgesamt gerechtes
Unentschieden.
Der SVB steht mit diesem Remis auf Platz fünf der Tabelle und kann seine Position mit einem
Sieg am Sonntag gegen den drei Punkte vor uns liegenden TSV Rottenbauer weiter verbessern.
Anpfiff ist um 14 Uhr in der EEV-Arena.
4
Zweite Mannschaft wird für Leistungssteigerung nicht belohnt
Unbelohnt blieb die Zweite für eine hundertprozentige Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit bei den Freien Turnern Würzburg II. In ihrer Halbzeitansprache beim Stand von 0 : 2 hatten
die beiden Betreuer Stefan Schneider und Daniel Prozeller die Schwächen (Spiel ohne Ball, zu
wenig Disziplin in der taktischen Grundformation) auf den Punkt gebracht. Das wirkte. Plötzlich
zeigte die Mannschaft ein anderes Gesicht und drückte dem Spiel ihren Stempel auf. Nachdem
Michael Pfister mit cleverem Außenristschlenzer den Anschlusstreffer erzielt hatte, drückte man
20 Minuten lang vehement auf den Ausgleich. Nur der wollte einfach nicht fallen. Lee-Roy Sparmann, Patrick Göbel und Kevin Göbel ließen gute Chancen aus. Und der Schiri versagte uns nach
einem klaren Foul am einschussbereiten Kevin den fälligen Elfer. So kam es, wie es eben kommt.
Die FT nutzte ihren ersten ernsthaften Angriff nach der Pause zum 3 : 1. Damit war die Luft raus,
das letzte Würzburger Tor hatte nur noch statistischen Wert.
Vorletztes Heimspiel 2014 / Gast Rottenbauer ist im Aufwind
Am kommenden Sonntag muss sowohl die Erste als auch dei Zweite Mannschaft gegen den TSV
Rottenbauer antenten. Für beide ist es das vorletzte Heimspiel im Jahr 2014 und jeweils eine echt
harte Nuss. Die Erste Mannschaft geht nach den neuerlichen verletzungsbedingten Ausfällen von
Daniel Lichtlein (Muskelfasseriss Wade) und Florian Bauer (Muskelverletzung Leiste) personalmäßig schon wieder am Stock. Nimmt man die Langverletzten Sebo Göbel, Timo Göbel, Rene Hochum und Kevin Arnold dazu, ist die Verletztenliste damit auf sechs Stammkräfte angewachsen.
Das ist kaum zu kompensieren. Hoffen wir trotzdem, dass „das letzte Häuflein Aufrechter“ den
aufstrebenden Gästen aus Rottenbauer am Sonntag Paroli bieten kann.
Altpapiersammlung am 22.11.2014
Die Fußballjugend sammelt wieder Altpapier. Bitte die Zeitschriften gebündelt und gut sichtbar
am Straßenrand ab 9.00 Uhr bereitstellen. Den fleißigen Sammlern bereits jetzt ein Dankeschön
für die Unterstützung.
5
Nolte Tagespflege Hausen
Schulweg 2 · 97262 Hausen b. Wzb.
Tel. 0 93 67 / 9 86 06 90
Fax 0 93 67 / 9 86 06 91
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 16.30 Uhr
Nolte Ambulanter Pflegedienst
An der Spielleite 14 · 97294 Unterpleichfeld
Tel. 0 93 67 / 98 43 99
Fax 0 93 67 / 98 45 28
www.nolte-pflege.de • info@nolte-pflege.de
Vorinfo zum EEV-Cup am 5. Januar 2015: Lokalkolorit gepaart mit unterfränkischem Spitzenfußball verspricht tolle Unterhaltung
Tolle Unterhaltung verspricht einmal mehr der EEV-Cup, den die Fußballer am „Vor-Dreikönigstag“ zum 18. Mal für die EEV-Crew um Helmut und Andreas Jäth sowie Horst Schatz durchführen
dürfen. Den Veranstaltern ist es dank der großzügigen Unterstützung durch den EEV gelungen,
ein für die Region wohl einzigartiges Teilnehmerfeld zusammenzustellen. Da diesmal auch alle
Nachbarortschaften ihr Kommen zugesagt haben, steht der EEV-Cup unter dem Motto „Lokalfußball trifft unterfränkischen Spitzenfußball“. Letzteren repräsentieren Titelverteidiger FC 05
Schweinfurt, die Kickers aus Würzburg, die FT Schweinfurt und auch das Bezirksliga-Team aus Euerbach/Kützberg, das in der Willi-Sauer-Halle schon immer tolle Leistungen gezeigt. Neben dem
SVB kämpfen im wohl bestdotierten Hallenturnier Unterfrankens (allein der Sieger bekommt 500
Euro) außerdem der TSV Unterpleichfeld, das Kreisliga-Spitzenteam Dettelbach und Ortsteile,die
SG Rieden/Eßleben, unser Kreisklasse-Derbygegner Oberpleichfeld/Dipbach/Prosselsheim und die
junge Mannschaft vom FV Opferbaum. Wir freuen uns schon heute auf diesen Event, der den absoluten Höhepunkt der Bergtheimer Hallenturnierserie darstellen wird, die vom Freitag 2. Januar
2015 bis Dienstag 6. Januar 2015 andauert.
Berichte der Jugendspielgemeinschaften
Bergtheim, Dipbach, Oberpleichfeld, Prosselsheim
Spiel der U 11 gegen Lengfeld
Am Samstag, 8. 11., hat unsere U 11 ihr letztes Heimspiel im Jahr 2014 absolviert. Nach einer
hervorragenden Leistung in den ersten 15 Minuten gingen die Jungkicker völlig verdient mit
3 : 0 in Führung. Danach nahmen sie das Tempo etwas heraus und wurden sofort mit dem 3 : 1
Anschlusstreffer überrascht. Nach der Halbzeitansprache der Trainer fanden unsere Kids jedoch
schnell wieder zu ihren Stärken zurück und ließen den Lengfeldern in der zweiten Halbzeit keine
Chancen mehr. Zum Schlusspfiff stand es 7 : 1 für unsere Jungs. Super Leistung – weiter so!
6
Ausflug der U15 zum Bundesligaspiel TSG Hoffenheim-SC Paderborn
Da die U15 am 25.10. spielfrei hatte, kam die Idee auf, gemeinsam mit den Jungs ein Bundesligaspiel zu besuchen. Die Mannschaft hat sich für das Spiel Hoffenheim-Paderborn entschieden,
da Hoffenheim sehr gut mit dem Auto zu erreichen ist. 2 Stunden vor Spielbeginn kamen wir am
Stadion an, sodass genug Zeit für eine gemütliche Brotzeit war. Unsere Sitzplätze befanden sich
in der 4. und 5. Reihe direkt hinter dem Tor. Da auch das Wetter mitspielte wurde es ein schöner
Fußballnachmittag, bei dem die TSG Hoffenheim mit 1 : 0 siegte.
Nachdem wir auf der Heimreise noch das Mäc besucht hatten, kamen wir wieder am frühen
Abend in Bergtheim an. Die Spieler und Betreuer waren sich einig, so eine Fahrt wieder einmal zu
veranstalten. Die Mannschaft möchte sich noch bei den BORUSSENFANS-BERGTHEIM bedanken!
Der Fanclub aus Bergtheim übernahm die Kosten für die Getränke und Brotzeit der jungen Kicker. Ein Dankeschön auch noch an die Fahrer, welche die Spritkosten übernahmen, sodass durch
einen Zuschuss aus der Mannschaftskasse die Eintrittskarte für die Kids nur 10 € kostete.
hintere Reihe: Markus
Horling, Bernd Röding,
Jochen Heusler, Linus
Pfeuffer, Stefan Dietrich,
Arnold Hammer, Andy
Keller, Maxi­milian Hammer – mittlere Reihe: Nico
Röding, Milan Wirsching,
Jan Keil, Hanna Hammer,
Manuel Unsleber, Kevin
Dietrich, Andreas Prötzel –
vordere Reihe: Rudi
­Schmid, Leon Lemm, Florian Herbig, Tobias Bauer,
Julian Schäuble, Simon
Horling, Maximilian Prötzel, Marvin Slodczyk
Fitnessgymnastik
Einladung zur Abteilungsversammlung
Am Montag, 08.12.2014, um 19.30 Uhr, findet im Sportheim die Jahresversammlung der Abteilung Fitnessgymnastik statt.
Tagesordnung:
1. Bericht der Abteilungsleitung
2. Kassenbericht mit Entlastung der Kassiererin
3. Neuwahlen
4. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Weitere Vorschläge zur Tagesordnung bitte bis zum 04.12.2014 an die Abteilungsleitung melden,
bzw. mailen (dc.goebel@gmx.de).
Im Anschluss an die Versammlung geht’s in gemütlicher Runde zur Weihnachtsfeier über.
7
Schach
Hoher Sieg (6,5 : 1,5) gegen Himmelstadt/Zellingen
Einen unerwartet klaren Sieg konnten wir gegen den Meister der letzten Saison am Sonntag
einfahren. Fairerweise muss gesagt werden, dass Himmelstadt/Zellingen ersatzgeschwächt und
nur mit 7 Spielern antrat. Das heißt, das Brett 8 war unbesetzt und so lagen wir schon vor Wettkampfbeginn mit 1 : 0 in Führung.
Trotzdem gingen alle hochkonzentriert ans Brett und das zahlte sich aus: Nach ca. 2 Stunden
überspielte Herbert Schubert an Brett 7 seinen Gegner und sorgte für die 2 : 0-Führung. Rudi Lang
an Brett 2 und Thomas Heller an Brett 6 folgten ihm und so stand es schon relativ früh (nach ca.
2 ½ Stunden) 4 : 0, was schon mindestens ein Unentschieden im Mannschaftskampf bedeutete.
Roland Engelstätter an Brett 3 bot seinem Gegner daraufhin in einer unklaren Stellung, in der
beide Seiten Gewinnchancen hatten, remis, welches dieser annahm und für uns schon den Mannschaftssieg bedeutete. In Folge gewann Matthias Ziegler an Brett 5 und Thomas Müller an Brett
1 remisierte (Zwischenstand 6 : 1). Die letzte noch laufende Partie an Brett 4 (Willi Meister) war
strategisch für uns gewonnen, was jedoch noch ein langwieriges Endspiel bedeutet hätte. So
einigte sich Willi mit seinem Gegner auf Remis, was zum Endstand von 6,5 : 1,5 führte (Aussage
von Borussia-Dortmund-Fan Willi: „Ich wollte heim, Dortmund schauen“). Zu erwähnen sei hier,
dass Willi momentan in einer tollen Form ist und seit mittlerweile fast zwei Jahren keine Partie
mehr verloren hat !
Sitzung der Vorstände aller Vereine / Organisationen
sowie alle Abteilungsleiter – Bergtheim, Dipbach, Opferbaum
am Freitag den 14. November 2014, um 19.30 Uhr
in der Sportgaststätte Bergtheim
Tagesordnung:
- Terminabsprachen 2015
- Vereinskalender 2015
- Themenabend / Schulungen
- Sonstiges
es lädt ein: Matthias Keller, 1. Vorstand Bergtheimer Wägelesbauer
Bitte beachten Sie die hier inserierenden Firmen!
8
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
40
Dateigröße
1 306 KB
Tags
1/--Seiten
melden