close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer - TUV

EinbettenHerunterladen
per E-Mail:
per Fax:
per Post:
solarenergie@de.tuv.com oder
0221 806 - 1350 oder
an umseitige Adresse
Die Anmeldung sollte bis zum 24. Oktober 2014 erfolgen. Bei mehreren
Anmeldungen bitte pro Teilnehmer jeweils eine Kopie des Anmeldecoupons einsenden.
Teilnahmegebühren
Teilnahme am Workshop (inkl. Abendbuffet):
430 EUR zzgl. MwSt.

Teilnahme am Workshop
Firmenpräsentation ca. 2 m²:
250 EUR zzgl. MwSt.

Ich möchte Sponsor werden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf.
Firmenpräsentation ca. 6 m²:
600 EUR zzgl. MwSt.

Teilnahme am Abendbuffet am 10. November 2014
 Ich wünsche ein vegetarisches Menue

Wissenschaftliche Posterpräsentation*
Tagungsort
Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, wissenschaftliche Beiträge
TÜV Rheinland Group
in Form von Postern (DIN A0) vorzustellen. Titel des Posters:
Rheinland Saal
Am Grauen Stein

Firmenpräsentation ca. 2 m² *

Firmenpräsentation ca. 6 m² *

51105 Köln
Keine Teilnahme am Workshop, nur Tagungsunterlagen zum Preis
von 50 EUR zzgl. MwSt.
*
Wir stellen Ihren pdf-Beitrag als Download zur Verfügung
(Firmen 1 Seite, Poster max. 5 Seiten)
Titel
Vorname ______________________________________________
Name _________________________________________________
Firma _________________________________________________
Umsatzsteuer-ID _________________________________________
Straße ________________________________________________
Organisation
Veranstalter
TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH
EnergieAgentur.NRW
Am Grauen Stein
Roßstraße 92
51105 Köln
40476 Düsseldorf
Telefon: 0221 806-5222
Telefon: 0211 86642-0
Telefax: 0221 806-1350
E-Mail: info@energieagentur.nrw.de
Ansprechpartnerin: Bettina van Heeckeren
www.energieagentur.nrw.de
PLZ/Ort________________________________________________
E-Mail: solarenergie@de.tuv.com
Telefon ________________________________________________
Titelfoto
Telefax ________________________________________________
11. Workshop "Photovoltaik-Modultechnik"
10./11. November 2014
TÜV Rheinland, Köln
Leistungsmessung mit Elektrolumineszenzaufnahme von PV-Modulen am Blitzlicht-Simulator
E-Mail _________________________________________________
Ort/Datum _____________________________________________
Unterschrift_____________________________________________
Bitte geben Sie Ihre Rechnungsadresse an.
www.klimaschutz.nrw.de
wirtschaftliche Rahmenbedingungen erhöhen den ohnehin schon bestehenden
gen Strukturen. In der Einführung werden Fragestellungen zur Energiewende,
enormen Wettbewerbsdruck in einem extremen Ausmaß. Neben den Anstren-
insbesondere welche Netzneustrukturierung in Deutschland tatsächlich erforderlich
gungen eine nachhaltige Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien in der
Politik wieder zu verankern, ist es in einer solchen Phase weiterhin notwendig, die
Umsetzung von technischen Innovationen voranzubringen, um die Fertigungs- und
ist, erläutert und zur Diskussion gestellt. Im Weiteren wird der Frage nachgegangen,
wie Ausbaupfade zu einer Stromversorgung in Deutschland aus erneuerbaren
Energien aussehen.
auch die Systemkosten weiter zu senken, und dies gleichzeitig bei umfassender
Modulkomponenten und -technik
Qualitätssicherung für nachhaltige Produkte und Systeme.
•Eigenschaften von Solar-Gussglas
•Bauaufsichtliche Zulassung von Solarmodulen auf Basis von EVA
Wir laden Sie herzlich ein, sich auf dem 11. Workshop „Photovoltaik-Modultechnik“
über neue Entwicklungen und Untersuchungen zu informieren. Aktuelle Themen
der Modultechnik (Eigenschaften von Verkapselungsmaterialien, LeichtgewichtsPhotovoltaikmodule, Organische Photovoltaik), der Prüfmethoden und Charakterisierung für verschiedene Modulkomponenten stehen im Mittelpunkt des ersten Tages.
Ganz im Zeichen der Qualitätssicherung, der Umwelteinflüsse auf Photovoltaikmodule
und deren Charakterisierung steht der zweite Tag. Die Recyclierbarkeit von Modulkomponenten und die Emissionen von Photovoltaikmodulen im Brandfall werden im
Rahmen der Veranstaltung ebenso behandelt. Die Verlustmechanismen in
PV-Modulen und die optischen Einflüsse im Betrieb von PV-Modulen beenden diesen
•Eindringen von Feuchtigkeit in Glas-Folie-Module mit EVA-Verkapselung
•Fertigung und Charakterisierung von Leichtgewicht-PV-Modulen mit kristallinen
Siliciumsolarzellen
•Organische Photovoltaik - Stand der Technik und Herausforderungen
Meßtechnik und Prüfmethoden
•Mikrorissbildung in kristallinen Solarzellen: Visuelle Detektion und
Klassifizierung
•Unsicherheiten bei Leistungsmessungen an PV-Modulen – Vergleich von
Prüflabor mit mobilen Testcentern
•Leistungscharakterisierung von PV-Modulen - Neue quantitative Lumineszenzund Thermografie-Messmethoden für In- und Outdoor-Anwendungen
Workshop. Firmenpräsentationen und Wissenschaftsposter in der begleitenden
Qualitätssicherung
Ausstellung bieten vielfältige Möglichkeiten zur Darstellung und zum Austausch.
•Zuverlässigkeit und Qualifizierung von Lötverbindungen
•Sichere Steckverbindungen: Paarung von Fremdprodukten, Crimpen im Feld
Wir freuen uns auf anregende Diskussionen mit Ihnen!
Mitglieder des Programmausschusses
Carl-Georg Graf von Buquoy, EnergieAgentur.NRW
Bernhard Dimmler, Manz AG
Christof Erban, Herzogenrath
Willi Ernst, Biohaus-Stiftung für Umwelt und Gerechtigkeit
Stefan Haupt, SolarWorld AG
Ulrike Jahn, TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH
Dr.-Ing. Werner Knaupp, PV-plan (Chairman)
•Materialermüdung bei Solarzellenverbindern
•Abzugstest an PV-Laminaten
Umwelteinflüsse
•Sandabriebtest an Photovoltaikmodulen
•PV-Module unter Wüstenbedingungen – Belastungen, Testkriterien und Betrieb
•Recyclierbarkeit von PV-Einkapselungsfolien aus Kunststoff
•Emissionen von Photovoltaikmodulen im Brandfall
Module - Betrieb und Charakterisierung
•Betriebsbedingungen für Bypass-Dioden in gebäudeintegrierten PV-Systemen
•Verlustmechanismen von der Zelle zum PV-Modul
•Analyse der winkel- und spektralabhängigen Verluste in PV-Modulen
unterschiedlicher Technologie
Dr. Bernd Koll, Kuraray Europe GmbH
Erhard Krausen, Bad Münstereifel
Aktuelles Programm  www.tuv.com/pv-modulworkshop
Willi Vaaßen, TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH (Chairman)
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Wiesner, Fachhochschule Köln
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit
5110 5 Köln
Deutschland steht vor einem Umbruch bei der Energieversorgung und den notwendi-
Am Grauen S tein
(verbleibende) deutsche PV-Industrie wandelt sich sehr schnell. Veränderte
Bettin a van Heeckeren
Einführung
TÜV Rh ein lan d E n er gie un d Umwel t G mb H
Die Marktsituation für die gesamte Photovoltaikbranche und insbesondere für die
Bitte
Programm
frankieren
Einladung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
17
Dateigröße
279 KB
Tags
1/--Seiten
melden