close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Als PDF herunterladen

EinbettenHerunterladen
Nr. 206
www.hauspost.de
Miniaturenpark Seite 5
SCHWERINER KUNDENMAGAZIN
04
2015
APRIL 2015
24-Stunden-Kita Seite 11
Arbeitsunfall Seite 19
Parkcafé Seite 30
Zu dick für
diese Welt
Gefährliche Essstörungen Seite 2-3
Fahrräder für die ganze Familie
Am Margaretenhof 26 • 19057 Schwerin
Tel.: 0385 4866165
Die Werbegemeinschaft Margaretenhof ist 2015
Förderer der Jugendfeuerwehr Schwerin-Warnitz.
Wasch
Center
Margaretenhof
JEANSFARM
Geldautomat/Konto-Auszugsdrucker
www.margaretenhof-schwerin.de
Rückblick
Editorial
hauspost April 2015 | Seite 1
Axel Krause
und Beate Bürger
Geschäftsführer
WAG – Wasserversorgungs- und
Abwasserentsorgungsgesellschaft
Schwerin mbH & Co. KG
Liebe Leserinnen und Leser,
am 22. März hatten wir traditionell zum Tag des Wassers auf den wassertechnischen Anlagen in der Landeshauptstadt Schwerin die Türen weit geöffnet. Die
Schwerinerinnen und Schweriner zeigten erneut großes Interesse an unserer
Arbeit im Wasserwerk Mühlenscharrn und auf der Kläranlage Schwerin-Süd.
Immer wieder bringen unsere Mitarbeiter den Gästen an diesem Tag
Wissenswertes nahe: Das hochwertige Schweriner Trinkwasser wird aus 13
Brunnen, die eine Fördertiefe von bis zu 100 Metern haben, gewonnen.
Ständige Kontrollen sorgen dafür, dass wir als Wasserversorger kontinuierlich
ein hochwertiges Lebensmittel zur Verfügung stellen können. Dafür werden
große Anstrengungen unternommen: Unlängst wurde durch die WAG das
Stahlprogramm begonnen. Bis 2020 sollen Leitungen und Hausanschlüsse aus
diesem für Schäden anfälligen Material ausgewechselt werden. Fünf Millionen
Euro werden allein durch diese Maßnahme in die Versorgungssicherheit und
somit den Ressourcenschutz investiert.
H
A
Das Wasser als Quell des neuen Lebens spielt jetzt im Frühjahr eine besondere
Rolle: Nach der ersten Gartenarbeit schmeckt ein Glas frischen Wassers besonders gut. Blumen und Grün erwachen nach einem warmen Regen und schenken
neue Lebensfreude. Nicht zuletzt werden in einigen Tagen auch die Wasserspiele
der Stadt wieder sprudeln – zur Freude der Einwohnerinnen und Einwohner,
aber auch, um Touristen und Gästen der Stadt ihren Aufenthalt zu verschönern.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Start in den Frühling. Vielleicht entdecken
Sie demnächst auf einem Spaziergang, dass alle Brünnlein wieder fließen...
Herzlichst,
Axel Krause
Beate Bürger
Vorstand gewählt
Der „Förderer von Hochschulen in Schwerin e.V.“
hat seinen Vorstand für
die kommenden drei Jahre
gewählt. Vorsitzender bleibt
Dr. Joachim Wegrad, Stellvertretende Vorsitzende ist
Prof. Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe. Seit 2003
engagiert sich der Verein
für den Hochschulstandort
Schwerin. In Zukunft sollen
die Bekanntheit der bereits
etablierten Einrichtungen
erhöht, Kooperationen
ausgebaut und die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft
ausgeweitet werden.
Nachgefragt
Sandbank am Fluss oder Tor zu Schwerin?
Wie viele Orte in Mecklenburg ist auch
Plate von viel Wasser umgeben. Die Lewitz und die Quelle der Bietnitz sind nicht
weit, die Stör-Wasserstraße fließt direkt
durch den Ort. Auf der Suche nach der
möglichen Namensherkunft des kleinen
Ortes südlich von Schwerin stößt man
auf das niederdeutsche Wort „plate“,
welches einen Ort beschreibt, der an
einer Sandbank am Ufer eines Flusses
oder Meeres liegt. Noch wahrscheinlicher
ist ein Zusammenhang mit dem slawischen Wort „Plote“, also Zaun, womit
die damaligen Siedler den Ort an der
Stör als Schranke der Wasserstraße nach
Schwerin bezeichneten.
Titelbild: Wer an Essstörungen leidet, sieht sich oft als zu dick
Foto: maxpress/df
Plate z
ei
Landkr
ivit
Amt Cr ust-Parchim
igsl
s Ludw
-3.0
E
Am 19. März übergab der
BUGA-Geschäftsführer Dr.
Josef Wolf den verbliebenen Überschuss von 3,5
Millionen Euro aus der
Gartenschau 2009 feierlich
an Oberbürgermeisterin
Angelika Gramkow und
Stadtpräsident Stephan Nolte. Das Geld soll sozialen,
kulturellen und vor allem
nachhaltigen Projekten zu
Gute kommen. Die Übergabe fand passend zum Anlass auf der Schwimmenden
Wiese statt.
Foto: Barghaan CC-B
Y-SA
R
ZENTRUM SCHWERIN
Mit großem Engagement arbeiten wir an unserer Verpflichtung, die wertvolle
Ressource Trinkwasser nachhaltig zu schützen und auch kommenden
Generationen dieses Gut für einen ungetrübten Genuss zur Verfügung stellen zu
können. Ein aktuelles Beispiel für diese Bemühungen ist die Sicherung der
Deponie Finkenkamp. Die Aufbringung einer mineralischen Abdeckung verhindert in Zukunft, dass durch Niederschläge mögliche Schadstoffe ausgewaschen
werden und in das Grundwasser gelangen. Politik, Stadtverwaltung und
Wasserversorger ziehen an einem Strang – sie übernehmen gemeinsam die
Verantwortung für den Schutz unseres Wassers.
Feierliche Übergabe
Fakten
Magersucht
Von Magersucht
spricht man, wenn
eine Person über
einen längeren Zeitraum bewusst wenig
bis gar nichts isst, das
Gewicht mehr als 15
Prozent unter dem
Altersdurchschnitt liegt
und körperliche Ursachen ausgeschlossen
werden können. Erstes
Merkmal bei Mädchen ist oft das Ausbleiben der Menstruation. In Deutschland
sind schätzungsweise
100.000 Menschen
an dieser sogenannten Anorexie erkrankt.
Nur 50 Prozent
können durch Therapien geheilt werden,
zehn bis 15 Prozent
sterben an dieser
Essstörung. Damit ist
die Magersucht die
psychiatrische Erkrankung mit der höchsten
Sterberate.
Bulimie
Eine Form der Essstörung, die häufig mit
Magersucht zusammenhängt, ist die Bulimie. Die Betroffenen
dieser Ess-Brech-Sucht
haben regelmäßige
Essanfälle und übergeben sich anschließend. Bulimiker müssen nicht unbedingt
dürr sein, zum Teil
erkennen Außenstehende die Krankheit
gar nicht. Doch die
Zahl der Betroffenen
ist mit rund 600.000
Erkrankten in Deutschland erschreckend
hoch.
Orthorexie
Eine neue Form der
Essstörung ist die
Orthorexie. Wer
daran erkrankt,
muss sich zwanghaft
gesund ernähren.
Die selbst auferlegten
strengen Essensregeln können so
viele Lebensmittel
ausschließen, dass
Untergewicht und
Mangelerscheinungen
auftreten.
Titelthema
Seite 2 | hauspost April 2015
Glitzer und Glamour mit Haut und Knochen
Gefährliche Trends
werden zur Falle
Kinderrestaurant in der Kita
Richtige Ernährung
frühzeitig lernen
Görries • In der AWO-Kindertagesstätte „Die kleinen Schulzen“ können
die Kinder seit einigen Jahren selbst
entscheiden, wie viel und was sie sich
zum Essen auffüllen. So sollen sie
schon früh lernen, selbstständig gesund
und abwechslungsreich zu essen.
Was in der Kita mit einem kleinen
Frühstücksbuffet begann, hat sich
inzwischen zu einem richtigen Kinderrestaurant entwickelt. Eine eigens
dafür zuständige Servicekraft richtet
die Buffets zu den Mahlzeiten liebevoll
an. Farbenfrohe Fliegenpilze aus Gurke
und Tomate oder eine Raupe aus Wassermelonen - da wird selbst Obst und
Gemüse zum Renner bei den Kleinen.
Die Portionen dürfen die Kinder selbst
wählen. So sollen sie ein Gefühl dafür
bekommen, wann sie satt sind. Damit
niemand sein Essen herunterschlingen
muss, hat jedes Kind beim Essen so
viel Zeit, wie es braucht. Die Kita möchte den Kindern mit diesem neuartigen
Konzept Freude am Essen und an einer
gesunden Ernährung vermitteln. „Mit
Essstörungen haben wir hier zum Glück
noch keine Probleme“, so Leiterin
Jenny Görtz. Catharina Karp
Auch, wenn Experten unterschiedliche Gründe für krankhafte
Essstörungen nennen, trägt die Glitzerwelt Hollywoods deutlich
dazu bei, dass vor allem junge Menschen dem Hungerwahn der
Stars folgen. Warum?
Weil sie sich ganz selbstverständlich orientieren, weil
viele so sein möchten wie ihre Vorbilder aus Film, Musik
und Modewelt. Doch die setzen gefährliche Trends: Drei
von vier Stars leiden aktuellen Schätzungen zur Folge an
Essstörungen. Promis wie Keira Knightley, Tara Reid, Nicole
Beckham oder Nicole Kidman flanieren wie Schatten ihrer
selbst über rote Teppiche oder durch soziale Netzwerke
und das Internet. In letzterem finden sich stets passend die
angesagten Kleidungstipps auf der gleichen Seite. Und die
folgen ganz selbstverständlich den Vorgaben der internationalen Laufstege, auf dem der Wettstreit der Hungerhaken
seit Jahren unerbittlich ausgetragen wird.
Die Folge findet sich als krasses Körperbild in zahlreichen
Hochglanzmagazinen. Und auch in jenen Modeshops, die
besonders auf junge Zielgruppen setzen. Klamotten gibt es
nicht mehr in allgemein bekannten Größen wie XS, S, M, L
oder eben doch etwas größer in XL. Der Hungerlook hat einen
Namen: Super Super Skinny, ein Style, in den nur Haut und
Knochen passen.
Die vermeintliche Schönheit, die Stars mit ihren extrem dünnen
Körpern demonstrieren wollen, hat neben allen zum Teil dramatischen gesundheitlichen Gefahren auch andere Makel – man
muss nur genau hingucken: Infolge der Unterversorgung kommt
es häufig zu einer verstärkten Körperbehaarung an Unterarmen,
Beinen, Rücken und sogar im Gesicht. Lange Haare können
ausfallen, die Leistungsfähigkeit sinkt.
Doch nicht nur Hollywoods Glitzerwelt
leidet an mangelndem Appetit: Auch
Spaniens„Streichholz“-Prinzessin
Letizia oder – vor der Schwangerschaft – Herzogin Kate präsentieren
sich immer wieder superdünn den
Kameras. ba
Große Gefahr geht von Pro-Ana- und Pro-Mia-Seiten aus
Falsche Botschaften im Netz
Das Web 2.0 macht es heutzutage für
jeden möglich, sich anonym mit Gleichgesinnten auszutauschen. Das kann eine
große Chance sein, wie der Arabische
Frühling vor einigen Jahren gezeigt hat.
Im Falle von Magersüchtigen und Bulimikern warnen Experten jedoch vor den
Ideologien, die uneinsichtige Betroffene
im Internet miteinander teilen.
Die Bezeichnungen „Pro-Ana“ und „ProMia“ für Blogs und Foren im Internet leiten
sich von den lateinischen Bezeichnungen
für Magersucht (Anorexia nervosa) und
Bulimie (Bulimia nervosa) ab. Die Personen
hinter diesen Seiten sind meistens regelrechte Fans ihres eigenen Magerwahns.
Die Krankheit wird einer Religion gleich
gesetzt, es gibt ein Glaubensbekenntnis
und Gebote. Diese besagen zum Beispiel
„Dünn sein ist wichtiger als gesund sein!“
oder „Du sollst nicht essen, ohne dich
schuldig zu fühlen!“. Noch schockierender
ist ein Brief, der von der imaginären Ana
an ihre „Freundinnen“ geschrieben wurde.
Aussagen wie „Du denkst, nur weil deine
Eltern und Freunde sagen ‚Du bist hübsch!’,
hast du das zu glauben. [...] Doch ich sage
die Wahrheit. Du bist fett.“ haben zum Ziel,
Schuldgefühle hervorzurufen und sich selbst
und andere zum Hungern zu motivieren.
Sogenannte „Thinspiration“-Fotos von Frauen und Männern mit sich abzeichnenden
Schlüsselbeinen oder erschreckend großem
Abstand zwischen den Oberschenkeln dienen den Betroffenen als Inspiration für ihren
Traumkörper.
Was auf diesen Seiten zu sehen und zu
lesen ist, erschüttert Außenstehende zutiefst
und gibt Erkrankten noch mehr Ideen, wie
sie weiter abnehmen und dies vor ihrem
Umfeld verheimlichen können. Stößt man
auf eine solche Seite, kann man diese bei
der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende
Medien melden. Wird
sie dann als
gefährlich
eingeschätzt,
muss sie in
den meisten Fällen
gelöscht werden. Links zu
verschiedenen
Anlaufstellen
im Internet
zum Thema
Essstörung
und zu Meldestellen für ProAna- und ProMia-Webseiten
sind auf www.
anaundmia.de zu
finden. ck
www.hauspost.de
hauspost April 2015 | Seite 3
Hungern bis zur Essstörung: Viele Menschen leiden an Magersucht und Bulimie
Zu dick für diese Welt
Schwerin • Ein Drittel der Grundschulkinder hat bereits Diäterfahrungen.
Zehn Prozent der Magersüchtigen stirbt
an der Krankheit. Schon Zehnjährige
hungern, bis es lebensgefährlich wird.
Die Gründe für eine Essstörung sind so
vielfältig wie ihre Ausprägungen.
„Gründe für eine
Essstörung sind
individuell extrem unterschiedlich“,
erklärt
Dr.
Christian
Haase, Chefarzt
der Kinder- und
Jugendpsychiatrie
in den HELIOS
Kliniken Schwe- Dr. Christian Haase
rin. Eine gewisse Fotos: maxpress/cd
Veranlagung spielt
vermutlich eine
Rolle. Dipl.-Päd. Melanie Backhaus, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche,
bemerkt dazu: „Es ist häufig ein bestimmter Typ Mensch gefährdet. Die Erkrankten
sind meist perfektionistisch, ihr Selbstwertgefühl hängt von ihrer Leistung ab.“ Die
Kontrolle über Essen oder Nicht-Essen wird
für Betroffene zum alles bestimmenden
Thema und zur vermeintlichen Lösung all
ihrer Probleme. Sie sehen sich als Hunger-
künstler. Oft entwickeln Essgestörte eine
falsche Wahrnehmung ihres Körpers, sehen
sich im Spiegel dicker, als sie wirklich sind.
Bei den Betroffenen handelt es sich nicht,
wie häufig angenommen, nur um Mädchen und junge Frauen. Auch Jungen,
Männer und ältere Frauen können an
einer zwanghaften Esstörung erkranken.
Eine professionelle
Behandlung ist der
einzige Weg, um
von der Krankheit
geheilt zu werden
oder zumindest
lebensbedrohliche Zwänge und
Angststörungen
ablegen zu können. „Ambulant
Dipl.-Päd. Melanie
behandeln
wir
Backhaus
nur
Betoffene,
die kontinuierlich
zunehmen. Wer weiter abnimmt, muss
stationär in der Klinik therapiert werden“,
so Dr. Haase. „Nur die Hälfte der Magersüchtigen kann überhaupt geheilt werden,
zehn Prozent hungern sich zu Tode.“ Der
Kinder- und Jugendpsychiater appelliert an
das Umfeld von Erkrankten: „Immer wieder
schauen Eltern und Lehrer viel zu lange
weg. Wenn der Verdacht besteht, muss
schnell gehandelt werden!“Catharina Karp
Betroffene sprechen offen über ihren Weg in die Bulimie
© Tatty; ufotopixl10; teracreonte - Fotolia.com
„Niemand sollte merken, dass
ich nach dem Essen kotzen gehe!“
u Inform
ationen
finden Ang und Hilfe
ehöri
und Betroff ge
ene
unter
www. bzga
-essstoeru
oder telefo ngen.de
n
unter (022 isch
1) 89 20.
Schwerin • Marie (16, Name
geändert) hat es über mehrere
Monate geschafft, ihre Bulimie vor
Familie und Freunden zu verheimlichen.
Heute spricht sie offen darüber.
Bei Marie begann alles damit, dass andere
Mädchen schöner, erfolgreicher und vor
allem dünner zu sein schienen. „Ich wollte
abnehmen und habe dafür im Internet
nach Diäten gesucht“, erklärt sie. Von
den Ernährungsplänen in Internet-Blogs
habe sie dann immer noch einiges abgezogen, um noch schneller abzunehmen.
Die Erfolge traten auch bald ein, die Kilos
purzelten. Kalorienreiche Lebensmittel wie
Kuchen oder Schokolade waren für sie
aber verbotene Kost. Als der Heißhunger
erdrückend wurde, plante sie ihre Fressattacken. Immer dann, wenn die Eltern nicht
zu Hause waren. Sie stopfte alles in sich
hinein, um es kurz danach wieder in die
Toilette zu entsorgen, damit ja kein Gramm
auf die Hüften gelangte. Doch die Folgen
waren bald zu spüren: In der Schule, vor
allem beim Sport, ließen die Kräfte nach.
„Das Lachen fiel mir immer schwerer,
ich war einfach nicht mehr lebensfroh“,
beschreibt Marie ihren damaligen Zustand.
„Mit anderen zusammen essen zu müssen,
war für mich eine Qual. Manchmal noch
heute.“ Als die Eltern die Veränderungen
bemerkten, vertraute sie sich an. Ihre Eltern
wandten sich sofort an einen Psychologen,
der das Mädchen in stationäre Behandlung
überwies. „Das Schlimmste war für mich
am Anfang der Therapie, dass ich nicht
weiter abnehmen durfte“, erzählt Marie.
Über zehn Wochen verbrachte sie in der
Klinik. Auch Tobias (18, Name geändert)
ist vor zwei Jahren aus der Klinik entlassen
worden. Zwei Rückfälle hat er seitdem
gehabt. Immer wieder machte er seiner
Umgebung etwas vor, wollte cool bleiben:
„Niemand sollte merken, dass ich nach dem
Essen kotzen gehe“, sagt er.
Anders als bei Marie hat er sich seinen
Freunden bis heute nicht anvertraut, weil es
ihm peinlich ist. Das belastet ihn sehr.
Marie kämpft auch jeden Tag gegen ihre
Sucht. Sie hat ihre Eltern und Freunde eingeweiht und bekommt täglich Hilfe, wenn die
Sucht angreift. „Das, was man sich mit dem
Hungern antut, kann für immer bleiben!
Herzfehler, ein geschrumpftes Gehirn, von
Magensäure zerstörte Zähne. Niemand sollte diesen Fehler nochmal machen müssen“,
warnt sie heute.
wa/ck
Auf ein Wort
Liebe
Leserinnen und
Leser,
Heidi
Klum
sucht
zum
zehnten Mal Deutschlands Topmodel und
traditionell kursieren
in den Medien wieder
Berichte über Magermodels und Teenager,
die sich zur Traumfigur
hungern, um auch so
„schön“ auszusehen
wie Heidi und ihre
Mädchen. Da scheint
es doch leicht zu sein,
Ursache und Wirkung
festzustellen: Dünne
Frauen auf Plakaten
und Laufstegen stoßen
andere in den Schlankheitswahn. Doch so
einfach kann man das
wohl nicht sagen. Zum
einen ist sicher nicht
jeder essgestört, der
schlank sein möchte.
Wird die Ernährung
jedoch zum alles
bestimmenden Thema
und die Waage zum
Todfeind, liegt das
Problem meist viel
tiefer. Wichtig ist dann,
dass Familie, Kollegen,
Lehrer oder sonstige
Bezugspersonen die
Erkrankung möglichst
schnell erkennen und
dass professionelle Hilfe
geleistet wird. Ein „Iss
mal mehr, mein Kind!“
bringt da meist herzlich
wenig. Um dem vorzubeugen, sollten wir
alle ein wenig mehr auf
unsere Mitmenschen
achten und ihnen das
Gefühl geben, dass sie
sich in ihrem Körper
wohl fühlen können und
dass es für ihre Probleme andere Lösungen
gibt, als zu hungern,
zu „fressen“ oder sich
regelmäßig zu übergeben. Außerdem sollten
wir vor allem jungen
Menschen klar machen,
dass nicht alles, was in
Hochglanzmagazinen
und Fernsehen zu sehen
ist, auch der Wirklichkeit entspricht und
erstrebenswert ist.
Herzlichst, Ihre
Catharina Karp
Aus dem Ra
thau
s
www.schwerin.de
Seite
Seite44||hauspost
hauspostApril
März2015
2015
Mobil und interaktiv
Webseite der Stadt
jetzt auch fürs Handy
Stadtvertretung
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
Vorsitzender
Stadtpräsident
Stephan Nolte
Telefon:
(0385) 545 10 30
E-Mail:
stadtvertretung@
schwerin.de
Die Fraktionen der
Schweriner
Stadtvertretung:
CDU
Sebastian Ehlers
Telefon:
(0385) 545 29 52
E-Mail:
cdu-stadtfraktion@
schwerin.de
DIE LINKE
Henning Foerster
Telefon:
(0385) 545 29 57
E-Mail:
stadtfraktion-die-linke@
schwerin.de
SPD
Daniel Meslien
Telefon:
(0385) 545 29 62
E-Mail:
spd-stadtfraktion@
schwerin.de
Unabhängige Bürger
Silvio Horn
Telefon:
(0385) 545 29 66
E-Mail:
fraktion-ub@schwerin.de
Bündnis90/DIE GRÜNEN
Cornelia Nagel
Telefon:
(0385) 545 29 70
E-Mail:
fraktion-buendnis90diegruenen@
schwerin.de
Büro der Stadtvertretung
Frank Czerwonka
Telefon:
(0385) 545 10 21
E-Mail:
fczerwonka@
schwerin.de
Schwerin • Wer die städtische Internetseite mit dem Smartphone ansteuert,
wird ab sofort mit einer mobilen Version
bedient. Neben aktuellen Meldungen
stehen Service-Informationen und interaktive Karten im Vordergrund.
Für die mobile Version wurde die bewährte
Einteilung der klassischen Webseite nach
den beiden wichtigsten Besuchergruppen
– den Schwerinern und den Touristen beibehalten. „Wir haben nicht alle Inhalte
in die Handy-Version übernommen, sondern auf einen sehr kompakten Auftritt
gesetzt“, betont Pressesprecherin Michaela
Christen. Dazu gehören die Öffnungszeiten, wichtige Dienstleistungen, der Verwaltungswegweiser, Pressemeldungen,
Verkehrssperrungen, die Notrufe & Störungshotlines werden präsentiert. „Besonders die interaktiven Stadtpläne sind für
Nutzer, die unterwegs sind, eine große
Hilfe.“ Interaktive Stadtpläne sind z.B. als
Stadtrundgang, zu Parkplätzen, Baustellen,
Kitas und Schulstandorten verfügbar. Auch
die Terminreservierung, der Kontakt zum
Ideen- und Beschwerdemanagement und
der Zugang zum neuen Online-Bürgerkonto
funktionieren in der mobilen Version. Städtische Kultur- und Sporteinrichtungen werden ebenfalls vorgestellt.
Internetdiskussion zur Stadtentwicklung als neue Art der Bürgerbeteiligung Foto: maxpress
Forum Schwerin diskutiert online Stadtentwicklungskonzept
Schweriner Wunschliste
Schwerin • Welches Bauvorhaben ist
den Schwerinern wichtig? Die Meinung
der Landeshauptstädter war drei Wochen
lang gefragt. Über ein Internet-Diskussionsforum konnte jeder, vorausgesetzt er
kennt sich im Web aus, mitdiskutieren.
Fast kein städtisches Bauvorhaben kommt
ohne finanzielle Förderung aus. Eine der
wichtigsten ist der „Europäische Fonds für
regionale Entwicklung“, abgekürzt EFRE.
Die Mittel sollen Schwerin „bei der Wahrnehmung seiner zentralörtlichen Funktionen
in sozialen sowie umwelt- und ressourcenbezogenen Handlungsfeldern stärken“, so das
EFRE-Ziel. Auf der Grundlage von integrierten Stadtentwicklungskonzepten, so heißt
es weiter, könnten vor allem Kindertagesstätten, Bildungseinrichtungen und weitere
soziale Infrastrukturen, umweltorientierte
Maßnahmen in der Verkehrsinfrastruktur
und entsprechende Städtebauvorhaben
gefördert werden. Schwerin stehen aus
dem EFRE rund 7 Millionen Euro zwischen
2014-2020 zur Verfügung. 12 von der
Stadtverwaltung ausgesuchte förderfähige
Maßnahmen wurden im moderierten WebForum in 100 Beiträgen sachlich diskutiert
und erzielten knapp 1900 Aufrufe. Den
Wunsch nach mehr Hintergrundinformationen zum Diskussionsgegenstand will die
Stadt in künftigen Foren umsetzen. Denn
eine Weiterführung dieser neuen Bürgerbeteiligung ist geplant. Ob und wie dieses
Forum in die Entscheidungsprozesse der
Stadt einfließt? Das letzte Wort haben nicht
diese 100 Beiträge, sondern die Stadtvertreter, die dafür von rund 79.000 Wahlberechtigten beauftragt wurden und Schwerin
langfristig entwickeln müssen.
akr
Wo soll der Europäische Fonds die Stadt unterstützen?
Sebastian Ehlers
Fraktionsvorsitzender
CDU
Henning Foerster
Fraktionsvorsitzender
DIE LINKE
Daniel Meslien
Fraktionsvorsitzender
SPD
Silvio Horn
Fraktionsvorsitzender
Unabhängige Bürger
Cornelia Nagel
Fraktionsvorsitzende
Bündnis 90/Die Grünen
Mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept werden
eine Reihe von Vorhaben
als prioritär eingestuft, für
die sich die CDU-Fraktion
schon länger einsetzt. Dazu
gehören die Sanierung der
John-Brinckman-Schule, der
Ausbau des Sportparks Lankow und die Neugestaltung
des Schlachtermarkts. Für
uns ist weiterhin wichtig, dass
Straßen und Schulen saniert
werden. Außerdem brauchen
wir in Lankow endlich ein
Stadtteilzentrum. Im Konzept
werden die Projekte auch
als Handlungsschwerpunkte
benannt. Ich bin deshalb optimistisch, dass wir bei diesen
Fragen in den nächsten Jahren vorankommen.
Wir möchten Bildungsvielfalt
- daher ja zur Sanierung der
John Brinkmann Schule. Wir
setzen uns für den Erhalt und
Ausbau von Kulturstätten ein
– daher ja zum Umbau des
Freilichtmuseums Mueß. Wir
stehen für die Entwicklung
der Sportstadt Schwerin –
daher ja zum Ausbau des
Sportparks Lankow. Und
wir wollen den Stadtumbau
fortsetzen und dabei preiswertes Bauland für Familien
anbieten – daher ja zur Entwicklung neuer Wohngebiete
im Bereich Mueßer Berg/
Im Scharr. In unsere Überlegungen werden wir zudem
die Ergebnisse der Online Bürgerbeteiligung einfließen
lassen.
Aufgrund der knappen Gelder
müssen wir Schwerpunkte setzen. Vor allem Kinder müssen
profitieren. Priorität hat für uns
daher eine neue BrinkmanGrundschule mit ausreichend
Schul- und Hortplätzen für die
große Weststadt am Neubau
des Goethe-Gymnasiums. Das
geplante Familienzentrum mit
Babyschwimmen im Mueßer
Holz und Trainingsplätze für
den Fußballnachwuchs im
Sportpark Lankow favorisieren
wir ebenfalls. Um mehr Einnahmen zu bekommen, müssen wir für Touristen attraktiver werden. Dazu muss die
Altstadt komplett saniert sein.
Deshalb müssen der Schlachtermarkt und der Große Moor
endlich umgestaltet werden.
Unsere Fraktion möchte eine
ausgewogene Auswahl der
Maßnahmen und keine einseitige Förderung an immer
die gleichen Stadtteile. Im
Gegenteil: Wir setzen uns
dafür ein, dass gerade am
Ortsrand - wie in Wüstmark,
Wickendorf, Mueß - in die
Infrastruktur investiert wird.
Diese Gebiete sind in den
letzten Jahren vernachlässigt
worden. Der grundhafte Ausbau der Rogahner Straße ist
für uns zwingend notwendig.
Ebenso die Umsetzung des
Radwegekonzeptes, u.a. die
Radwegeführung in der Lübecker Str. zwischen R.-BeltzStr. und Friesensportplatz in
beide Fahrtrichtungen, hat
für uns hohe Priorität.
Wir beantragten bereits für
die Investitionsplanungen
2015 den Radwegebau
zwischen Medewege und
Lankow sowie den Bau eines
Gehweges von der Hauptstraße nach Medewege, fanden
jedoch keine Mehrheit. Das
Forum Schwerin hat gezeigt,
dass der Radweg auch den
Schwerinern sehr wichtig ist.
Mit den Mitteln aus dem EFRE
Fonds wäre eine zeitnahe
Realisierung möglich. Weiterhin hat die Sanierung von
Schulen für uns oberste Priorität. Nach unserer Auffassung
sollen die John-BrinckmanSchule und die Berufliche
Schule Technik in Lankow mit
den Mitteln aus dem Fonds
instand gesetzt werden.
hauspost-Anzeige April
März 2015 | Seite 5
www.awo-soziale-dienste.de
Fakten
Miniaturenpark in Lankow mit 250 Gebäuden öffnet bald wieder seine Türen
Lütt Schwerin freut sich auf Saisonstart
Lankow • In wenigen Wochen können
die Besucher wieder durch das „kleine
Schwerin“ in der Ratzeburger Straße 48
flanieren und die 250 Gebäude im Maßstab 1:25 bewundern. Zurzeit arbeiten
die Mitarbeiter noch fleißig am nächsten Highlight, dem Alten Postamt in der
Mecklenburgstraße.
Über 1.100 Teile nur für die Frontansicht,
516 Mini-Isolatoren am Telegrafenturm, fast
ein Jahr Bauzeit für ein Viertel des alten
Postgebäudes – die 40 Mitarbeiter des
Miniaturenparks „Lütt Schwerin“ scheuen
keine Mühen, um die Schweriner Altstadt
so lebensecht wie möglich nachzubauen.
Aus wetterfesten Kunststoffplatten bauen,
sägen, schneiden und schnitzen sie, zum
Teil mit selbst gebautem Spezialwerkzeug,
nach alten Bauplänen aus den Archiven der
Stadt die Gebäude Schwerins aus der Zeit
um 1900. So wurde in den vergangenen
acht Jahren mit bereits 250 Bauwerken
die historische Altstadt nachgebaut, durch
die man in Lankow spazieren kann. Das
Gelände lädt außerdem zu Schatzsuchen,
Grill- und Betriebsfesten ein. Auch Hochzeiten
wurden schon in der Miniaturstadt gefeiert.
Bei schlechtem Wetter können bis zu 30
Personen im Gastraum bequem Platz finden.
Besonders beliebt ist dieses Angebot bei
Gruppen, die nach der Besichtigung von
Miniaturenpark Lütt
Schwerin
Ratzeburger
Straße 48
19057 Schwerin
Telefon
(0385) 48 07 822
E-Mail
info@
luett-schwerin.de
Von Hand werden die filigranen Außenansichen des Alten Postamtes aus wetterfestem
Kunststoff detailgetreu geformt
Fotos: maxpress/gh
„Lütt Schwerin“ noch bei Kaffee und Kuchen
gemütlich zusammensitzen möchten. Ab
Ende April oder Anfang Mai möchte der Miniaturpark wieder seine Besucher begrüßen.
Der genaue Termin ist von der Wetterlage
abhängig und wird unter www.luett-schwerin.de und auf der Facebook-Seite „Miniaturenpark Lütt Schwerin“ bekannt gegeben.
Bis Oktober ist der Park dann täglich von 10
Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen
3 Euro, Rentner und Schwerbeschädigte
2 Euro und Kinder nur 1 Euro Eintritt. Außerdem wird es voraussichtlich eine Saisonkarte
geben. Wer sich die Werkstatt einmal genauer anschauen möchte, kann mit einer Gruppe
ab zehn Personen telefonisch eine Führung
bei Projektleiter Yves Schade unter (0385)
48 07 822 buchen.
Catharina Karp
Mitarbeiter und Bewohner im Seniorenhaus Klein Welzin bereiten sich auf die Feiertage vor
Senioren flechten fleißig Osterkörbchen
Klein Welzin • Im Seniorenhaus Klein
Welzin ist der Frühling schon überall
zu sehen. Innen und außen wurde liebevoll österlich dekoriert und in der
Korbflechtgruppe von Ergotherapeutin
Nancy Wienberg basteln einige Senioren für alle 39 Bewohner farbenfrohe
Osterkörbchen, die zu den Feiertagen als
Überraschungsgeschenk verteilt werden
sollen.
Freudestrahlend und stolz sitzen Ergotherapeutin Nancy Wienberg und Seniorin
Edeltraut Mähliß vor einem ihrer selbst
gebastelten Osterkörbchen (siehe Foto).
Die lebensfrohe ältere Dame wohnt seit
Oktober 2014 im Seniorenhaus Klein
Welzin. In ihrem neuen Zuhause fühlt sie
sich rundum wohl. Ihr gemütliches Einzelzimmer konnte sie mit ihren eigenen
Möbeln wohnlich einrichten. Alle Räume
des ehemaligen Gutshauses sind farbenfroh
nach den Regeln des Feng Shui gestaltet,
in den Wohnbereichen gibt es einladende
Sitzecken und kleine Küchenbereiche. Der
weitläufige und gut gepflegte Park mit
einem kleinen See lockt die Bewohner nach
draußen. „Ich gehe jeden Tag spazieren.
Der milde Winter in diesem Jahr kam mir
sehr entgegen“, berichtet Edeltraut Mähliß.
Außerdem besucht sie gerne ihre Tochter,
die sich gebenüber der AWO-Einrichtung ein
Wittenberg gelebt hatte, fiel es ihr nicht
schwer, sich in Klein Welzin heimisch zu
fühlen. Besonders die Nähe zu ihrer Familie
ist ihr sehr wichtig. „Am Freitag, dem 13.
März ist mein kleiner Urenkel geboren“,
erzählt die zweifache Uroma stolz.
Mit Begeisterung nimmt Edeltraut Mähliß an
den zahlreichen Freizeitaktivitäten teil, die
Nancy Wienberg und ihre Kolleginnen anbieten. Das abwechslungsreiche Programm
besteht unter anderem aus Frühsport, Rätselrunden, Spielenachmittagen und eben
der Korbflechtgruppe, die zurzeit fleißig
Überraschungen für Ostern vorbereitet.
Für die Feiertage ist im Seniorenhaus
Klein Welzin aber noch so einiges mehr
geplant. Eine Tradition ist es in den
vergangenen Jahren geworden, dass
Kinder aus der Kindertagesstätte Grambow vor Ostern zu
den Senioren kommen und
mit ihnen Eier bemalen,
die dann an einem großen Strauß im Saal des
ehemaligen Gutshauses
aufgehängt werden. AußerWenn die
dem wird es zu Ostern ein
Kinder unterwegs waren,
df
Fotos:
/
Fest
für Bewohner und Angebesuchte Edeltraut Mähliß
s
s
e
r
maxp
hörige mit besonderen Leckereischon seit längerem tagsüber
en, alkoholfreiem Osterwasser und
das Seniorenhaus Klein Welzin. Im
Herbst 2014 entschied sie sich, ganz ein- einem musikalischen Programm mit Frühzuziehen. Obwohl sie über 80 Jahre in lingsliedern geben. Catharina Karp
kleines Häuschen gekauft hat. Ursprünglich
kommt Familie Mähliß aus der Lutherstadt
Wittenberg in Sachsen-Anhalt. Doch als die
Liebe eine Enkelin in die Nähe von Klein
Welzin verschlug und sich eine Urenkelin
ankündigte, zog es Großeltern und Uroma
Mähliß in das kleine Dorf in Nordwestmecklenburg.
Deja Vu
Parchimer Straße 2
19063 Schwerin
Telefon
(0385) 39 22 104
E-Mail
deja-vu@
awo-schwerin.de
Feriendorf Mueß
Alte Crivitzer Landstraße 6
19063 Schwerin
Telefon
(0385) 20 84 60
E-Mail
info@
feriendorf-muess.de
Seniorenhaus Klein
Welzin
Dorfstraße 22
19209 Klein Welzin
Telefon
(038874) 43 12 90
E-Mail
sh-klein-welzin@awowestmecklenburg.de
Sozialstation Schwerin
Dreescher Markt 2
19063 Schwerin
Telefon
(0385) 20 84 19 41
E-Mail
sozialstation@
awo-schwerin.de
Hausnotruf
Dreescher Markt 2
19063 Schwerin
Telefon
(0385) 20 84 19 42
E-Mail
hausnotruf@
awo-schwerin.de
Kinder- und
Jugendnotdienst
Tel. (0385) 7 44 03 63
Kontakte
www.wohnen-in-schwerin.de
Seite 6 | hauspost-Anzeige April 2015
Türkischer Laden eröffnet
Hauptsitz
G.-Scholl-Straße 3 - 5
19053 Schwerin
Zentraler
Kundenservice
Telefon 74 26-300
Fax 74 26-308
E-Mail: service@
wgs-schwerin.de
Wohnungsvermietung
Telefon 7426-132
E-Mail: vermietung@
wgs-schwerin.de
Gewerberaum
Vermietung
Daniela Kaesler
Birgit Schneider
Telefon 74 26-210
74 26-212
E-Mail: gewerbe@
wgs-schwerin.de
Projektentwicklung/
Vertrieb
Heike Leu
Telefon 74 26-535
E-Mail: immobilien@
wgs-schwerin.de
Mieter­center Mitte
Stadtteile Altstadt/
Weststadt/
Fremdverwaltung
Telefon 74 26-270
E-Mail: mc-mitte@
wgs-schwerin.de
Mietercenter Nord
Stadtteil Lankow
Julius-Polentz-Str. 1
19057 Schwerin
Telefon 47 735-12
E-Mail: mc-nord@
wgs-schwerin.de
Mieter­center Süd
Stadtteile Großer
Dreesch/Krebs­­för­den
Neu Zippendorf/
Mueßer Holz
F.-Engels-Straße 2c
19061 Schwerin
Telefon 39 571-12
E-Mail: mc-sued@
wgs-schwerin.de
Havarie- und Notfälle
Telefon 73 42 74
Telefon 74 26-400
Köstlichkeiten aus
dem fernen Orient
bereichern Stadtteil
Neu Zippendorf • Reges Treiben
herrschte am Morgen des 27. Februar
in der Rostocker Straße 3. Türkische,
russische, arabische und deutsche Sätze
waren in dem türkisch-orientalischen
Laden „Halal Basal” zu hören, der an
diesem Vormittag seine Eröffnung feierte. Birgit Schneider, Mitarbeiterin der
Wohnungsgesellschaft Schwerin (WGS),
gratulierte dem Ladenbesitzer Erkan
Eser und wünschte für die Zukunft viel
Erfolg.
Schon vor Ladeneröffnung bildete sich
eine Schlange, der Andrang auf die türkischen, arabischen und libyschen Produkte
war groß. Von türkischem Kaffee und
getrockneten Datteln hin
zu einer Vielfalt an
Gewürzen, frischem koscheren Fleisch
sowie Obst
und Gemüse bietet
der Laden
des 35-Jährigen eine
große Auwahl.
In der Türkei
Zur Eröffnung seines Ladens überreichte WGS-Mitarbeiterin Birgit Schneider dem Besitzer
Erkan Eser Blumen und wünschte viel Erfolg für die Zukunft
Foto: maxpress/at
geboren, lebt der verheiratete junge Vater
mit seiner Familie in Parchim, wo er seinen ersten türkisch-orientalischen Laden
eröffnete.
„In Schwerin fehlte bislang eine Einkaufsmöglichkeit für Produkte aus dieser Region. Ich freue mich sehr, dass ich gemeinsam mit der WGS dieses Projekt umsetzen
konnte”, sagte Erkan Eser.
In den vergangenen drei Wochen hat er
kaum geschlafen, bis zur Eröffnung des
„Halal Basal”, das übersetzt „islamisch
geschlachtet einkaufen” bedeutet, war
noch einiges zu tun. Mit viel Herzblut,
Eigeninitiative und Unterstützung durch
Regelmäßige Kontrollen und Reparaturen auf Spielplätzen der WGS
Sicher spielen im Wohngebiet
Schwerin • Über 40 Spielplätze betreut
die WGS in ganz Schwerin. Damit die
Kinder auf diesen unbeschwert spielen
und Spaß haben können, werden alle
Anlagen regelmäßig von Fachleuten und
TÜV geprüft.
Es wird Frühling und die kleinen Schweriner möchten wieder draußen
an der frischen Luft spielen. Damit ihre Eltern
das beruhigt erlauben,
wird Sicherheit auf
den Spielplätzen der
WGS groß geschrieben. Alle 14 Tage finden bei den Geräten
Sichtkontrollen statt,
einmal im Monat wird
alles intensiv unter die
Lupe genommen. Jedes
Jahr untersucht außerdem
ein Prüfer vom TÜV die Plätze.
Festgestellte Mängel wie morsches Holz,
Splitter, abgefallene Schraubkappen, Verunreinigungen durch Tiere oder Beschädigungen durch Vandalismus werden umgehend
durch fachkundiges Personal von Firmen
aus der Region behoben. WGS-Außendienst-
mitarbeiter Andreas Mulsow (Foto links)
ist dafür verantwortlich, den Zustand der
Spielplätze zu prüfen und Instandsetzungen
oder Neuanschaffungen in Auftrag zu geben
und zu überwachen. „Im vergangenen Jahr
haben wir auf fünf Spielplätzen alte Spielgeräte gegen neue ausgetauscht. Dafür hat die
WGS viel Geld in die Hand genommen,
denn sichere Spielmöglichkeiten
für die Kinder in unserer Stadt
sind uns sehr wichtig”,
erklärt Andreas Mulsow.
Anregungen für Veränderungen oder neue
Geräte holt sich die
WGS gerne von ihren
Mietern. „Wenn zum
Beispiel Spielgeräte
für Kinder unter fünf
Jahren fehlen, wissen
das die Eltern, die in der
Umgebung wohnen, am
besten”, so WGS-Kundenberater
Robert Maertz (Foto rechts). „Außerdem
sind wir dankbar, wenn uns gerade passierte Beschädigungen sofort von Anwohnern
gemeldet werden, damit sich kein Kind verletzt und wir den Schaden schnell beseitigen
können.”
Catharina Karp
Freunde und Familie ist alles in letzter
Minute fertig geworden. „Die Zusammenarbeit mit Erkan Eser war von Anfang an
sehr gut. Es ist toll, wie viel Engagement
er zeigt, um die kulturelle Vielfalt dieses
Stadtteils zu stärken. Dazu gehören auch
Lebensmittel aus den jeweiligen Regionen”, freute sich Birgit Schneider.
Für die Zukunft hat die junge Familie einiges vor. „Als nächstes möchte ich einen
türkisch-orientalischen Laden in Rostock
eröffnen. Erst einmal suchen wir aber eine
schöne Wohnung in Schwerin”, so Erkan
Eser. Auch hier wird ihn die WGS sicherlich
gerne unterstützen. Claudia Daubenmerkl
Azubis der WGS am Infostand
Tag der offenen Tür
im Stadthaus
Schwerin • Zahlreiche Schweriner
lockte es am 7. März wieder zum Tag
der offenen Tür ins Stadthaus. Neben
Stadtverwaltung und Kommunalpolitikern stellten sich viele Unternehmen aus
der Region vor und boten interessante
Aktionen für Groß und Klein. Auch die
WGS nutzte die Gelegenheit, mit den
Besuchern ins Gespräch zu kommen
und über ihre Angebote zu informieren. Ein kräftiger Dreh am Glücksrad
bescherte dem einen oder anderen ein
kleines Geschenk. Vertreten wurde die
WGS durch engagierte Mitarbeiter und
Azubis, die den Schwerinern Rede und
Antwort standen. ck
Fakten
www.wohnen-in-schwerin.de
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 7
Sanierung der Grünanlagen in der Von-Stauffenberg-Straße
Innenhof erstrahlt bald in neuem Glanz
Großer Dreesch • Mit großer Vorfreude blicken die Mieter in der Von-Stauffenberg-Straße auf das, was derzeit vor
ihrem Balkonfenster passiert. Pünktlich
zu Ostern soll der neu gestaltete Innenhof fertig sein, damit alle entspannt die
Feiertage genießen können.
„Wenn die Arbeiten fertig sind, wird alles
hell, freundlich und einladend sein”,
berichtet WGS-Teamleiterin Jutta Heine.
Der Innenhof zwischen den Wohnhäusern
nahe der Ludwigsluster Chaussee war
Mitte der 1990er Jahre mit vielen Hügeln
und Holzpalisaden angelegt worden. Nach
über 20 Jahren waren die kleinen Pfähle morsch und die gesamte Grünanlage
nicht mehr ansehnlich und gemütlich.
Damit das Umfeld für die Mieter wieder
schick wird, wurden über 25.000 Euro in
die Sanierung investiert. Auf dem neuen
Spielplatz können die Kinder in Sichtweite
von Eltern und Großeltern ungestört spielen. Die neuen Palisaden bestehen aus
wetterbeständigem Recyclingmaterial, bei
dem sich die Kleinen keine gefährlichen
Splitter einfangen können. Ein großer Teil
der Hügel wurde abgetragen, um ebenerdige Rasenflächen zu schaffen. Sechs
riesige Pappeln und eine Robinie mussten
weichen, damit wieder mehr Sonne in die
Wohnungen und auf die Freifläche strahlen
kann. „Jetzt werden wir noch alles planieren und Rasen säen”, erklärt Edmund
Gennermann von der Firma Gegenbauer,
die von der WGS mit der Neugestaltung
des Innenhofes beauftragt wurde. Wenn
alles klappt, können die Anwohner auf der
fertigen neuen Anlage schon zu Ostern den
Frühling genießen.
Catharina Karp
Garten- und Landschaftsbauer Edmund Gennermann von der Firma Gegenbauer planiert die
neuen Hügel, damit bald Rasen gesät werden kann
Foto: maxpress/ck
Nur die Dusche fehlt noch
Einzug in selbst
sanierte Wohnung
Lankow • Ein gutes halbes Jahr ist
vergangen, seit Mathias Zielke begonnen hat, seine von der WGS gekaufte
Eigentumswohnung zu renovieren und
so zu gestalten, wie er es sich erträumt
hatte. Tapeten, Böden, Sanitäranlagen,
Türen, Küche – alles hat der Bankkaufmann in Eigenregie saniert. Obwohl der
Umbau etwas länger gedauert hat, als
der leidenschaftliche Heimwerker am
Anfang geplant hatte, ist er nun doch
sehr stolz über das, was er erreicht hat.
„Nur der Hersteller der Duschwanne
ist bisher nicht in der Lage gewesen,
ein einwandfreies Produkt zu liefern”,
erklärt Mathias Zielke auf die Frage,
warum er noch nicht ganz in seinen
eigenen vier Wänden wohnt. Wenn
das Bad dann auch fertig ist, freut er
sich auf seine morgendliche Joggingrunde um den Lankower See und die
anschließende Dusche in seiner selbst
renovierten Wohnung in Lankow. ck
Ein Hauch Frühling
Langsam wird es Frühling. Die Tage werden
länger, die Temperaturen milder. Zeit, sich
Gedanken über die
Bepflanzung auf dem
Balkon zu machen. Im
April kann es kühle
Nächte geben, die
Pflanzen sollten entweder Kälte ertragen
können oder abgedeckt werden. Bevor
die Kästen mit frischer
Erde gefüllt werden,
empfiehlt sich eine Reinigung. So haben die
Pflanzen besten Zugriff
auf die Nährstoffe in
der Erde. Wem die
Blumenerde aus dem
Baumarkt zu teuer ist,
der kann sie auch selber herstellen. Einfach
verrotteten Kompost
mit Küchenabfällen,
Pflanzenresten sowie
Steinmehl und Holzkohle mischen und
mit Mikroorganismen
anreichern. Diese sind
in Bioläden zu erhalten. Die angemischte
Erde verschließen und
circa zwei Wochen
ruhen lassen.
+++ aktuelle Mietangebote +++ Telefon 74 26-132 +++ vermietung@wgs-schwerin.de +++ aktuelle Mietangebote +++
Wohnen mit
gutem Service
Schwerin • Wer Interesse an den
Sonderaktionen hat oder auf der
Suche nach einer neuen Wohnung
ist, sollte sich an das Team der Wohnungsvermietung der WGS wenden:
Wohnungsvermietung:
G.-Scholl-Straße 3 - 5
in 19053 Schwerin
Telefon: 7426-132
oder E-Mail:
vermietung@wgs-schwerin.de
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und
Donnerstag
8 Uhr bis 18 Uhr
Freitag
8 Uhr bis 13 Uhr
Bei Senioren beliebt Charmanter Altbau
Idyllisches Wohnen
Weststadt • Die Wohnungen im altenfreundlich ausgestatteten Hochhaus in
der Werner-Seelenbinder-Straße 4 sind
dank Aufzug und ebenerdiger Dusche
besonders bei Senioren sehr beliebt.
Einkaufsmöglichkeiten, Ärztehaus und
Busanbindung sind nicht weit entfernt.
Fakten: 2. Obergeschoss, 32,62 qm
Wohnfläche, 230 Euro Miete zzgl.
Nebenkosten, Kaution: 690 Euro, Fernwärme, Energieverbrauchsausweis 234
kWh/(m2*a), Baujahr 1963
Großer Dreesch • Nicht weit vom Zentrum entfernt und mit guter Verkehrsanbindung steht in der Martin-Luther-KingStraße 43 eine Drei-Zimmer-Wohnung
für neue Mieter bereit. Das Tageslichtbad
mit Badewanne lädt zum Entspannen
ein. Die Wohnung wurde 2012 saniert.
Fakten: 3. Obergeschoss, 68,65 qm
Wohnfläche, 412 Euro Miete zzgl.
Nebenkosten, Kaution: 1.236 Euro,
Fernwärme, Energieverbrauchsausweis
119 kWh/(m2*a), Baujahr 1974
Werdervorstadt • Die helle und sonnige Wohnung in dem sanierten Altbau
in der Robert-Koch-Straße 5 ist ideal für
Familien. Mit Balkon, Bad mit Fenster
und Badewanne sowie Dielenfußboden
erfüllt die Wohnung die Ansprüche aller
großen und kleinen Familienmitglieder.
Fakten: 2. Obergeschoss, 85,20 qm
Wohnfläche, 511 Euro Miete zzgl.
Nebenkosten, Kaution: 1.533 Euro,
Fernwärme, Energieverbrauchsausweis
86 kWh/(m2*a), Baujahr 1935
Kontakte
www.stadtwerke-schwerin.de
www.stadtwerke-schwerin.de
Seite
| hauspost-Anzeige
April 2014
2015
Seite
8 |8hauspost-Anzeige
Januar
Figurentheater Margrit Wischnewski geht mit Kindern aus Kitas und Schulen auf Entdeckungsreise
Stadtwerke Schwerin
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin
Telefon 6 33 0
Fax 6 33 11 11
E-Mail
stadtwerke-schwerin
@swsn.de
Internet
www.stadtwerkeschwe­rin.de
Kundenservice
Privatkunden
Telefon 6 33 14 27
Fax 6 33 14 24
E-Mail
kundenservice@
swsn.de
Kundencenter
Eckdrift 43 - 45
Öffnungszeiten:
Mo.
8 bis 18
Di.
8 bis 18
Mi.
8 bis 14
Do.
8 bis 18
Fr.
8 bis 14
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Kundencenter
Mecklenburgstraße 1
Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 9 bis 18 Uhr
Fr.
9 bis 16 Uhr
Sa.
9 bis 12 Uhr
Geschäftskunden
Telefon
6 33 12 83
Fax
6 33 12 82
E-Mail
kundenservice@
swsn.de
Hausanschlüsse
Anschlussbearbeitung
Telefon
6 33 35 90
bis 6 33 35 95
Fax
6 33 35 96
Leitungsauskunft
Telefon
6 33 35 27
Fax
6 33 35 21
Kommunikation
Telefon 6 33 11 90
Fax
6 33 12 93
Schulkontakte
Telefon 6 33 18 68
Fax
6 33 12 82
Notrufnummern
Technische Störungen
Telefon 633 42 22
Gasgeruch
Telefon 633 33 60
Zentrale Einwahl
Telefon 633 - 0
Sagenhaftes Petermännchen erleben
Schwerin • Unter einer Tarnkappe
versteckt, trieb das Petermännchen im
Schweriner Schloss sein Unwesen. Damit
auch Kindergarten- und Schulkinder die
Geschichten rund um die Schweriner
Sagengestalt erleben können, hat das
Figurentheater Margrit Wischnewski mit
Unterstützung der Stadtwerke Schwerin die Inszenierung „Petermännchen
sagenhaft“erarbeitet, die nicht nur die
kleinen Besucher erfreuen wird.
„Petermännchen sagenhaft“ führt
Margrit Wischnewski vorzugsweise in
ihrem KINNINGSHUS, einer ehemaligen Bauernkate am Mueßer Berg, auf.
Dabei lässt sie das alte Haus für sich
wirken. Wenn der kleine, gerade mal
30 Besucher fassende Zuschauerraum
nur mit einer einzigen Kerze erleuchtet
ist und diese zum Beginn der Aufführung durch einen Luftzug erlischt, ist die
Atmosphäre für das Erzählen sagenhafter
Geschichten nahezu perfekt.
„Im KINNINGSHUS habe ich den ganz
direkten und unmittelbaren Kontakt zu
den Kindern. Hier kann ich sie mitnehmen auf eine Entdeckungsreise und für
sie die Petermännchenfigur zum Leben
erwecken.“ Während die kleineren Gäste
sich von der Geschichte mitreißen lassen,
können Grundschulkinder auf diese Weise
verstehen, wie Sagen entstehen.
„Wir in Schwerin haben das Glück, dass
wir in der Stadt eine Sagenfigur
haben und zahlreiche überlieferte Geschichten über sein Wirken kennen“, so Dr. Josef Wolf, Geschäftsführer
der Stadtwerke Schwerin. „Ich freue mich,
dass Margrit Wischnewski es geschafft
hat, die Figur des Petermännchens heute
genau so mit Leben zu füllen, wie wir es
uns zu Beginn des gemeinsamen Projektes
vorgestellt haben.“
Die Aufführung des Petermännchens macht
der Puppenspielerin „Riesenspaß“. So ist
sie immer auf der Suche nach weiteren Partnern, mit denen sie ihr Figurentheater weiter
ausbauen kann, beim Freilichtmuseum
Schwerin - Mueß stieß sie auf offene Ohren.
So können sich die Kindergruppen nach der
Vorstellung im Museum gleich nebenan
auf Spurensuche nach dem Petermännchen begeben – und vielleicht
einen Schatz finden, den der Schlossgeist dort versteckt hat! Wer mit
seiner Kindergartengruppe oder
Schulklasse Lust auf einen „Petermännchen-Sagenhaft-Erlebnistag“ hat,
kann direkt beim Figurentheater Margrit
Wischnewski anrufen (0385) 77 88 68
95 und einen Termin vereinbaren.
Mit der aktuellen Inszenierung ist die
Geschichte des Petermännchens aber noch
lange nicht abgeschlossen. So hat sich Margrit
Wischnewski bereits wieder im WossidloArchiv in Rostock auf Spurensuche begeben
und weitere Berichte über das Wirken des
Schlossgeistes gefunden. Eine gute Grundlage
für neue spannende Aufführungen, in denen
das Petermännchen „weiterleben“ wird.
filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern feiert 25-jähriges Jubiläum
„Mit dem Star auf Du und Du“
Schwerin • Immer Anfang Mai wird
in der Landeshauptstadt Schwerin für
die Jung- und Altstars der Leinwand für
sechs Tage der rote Teppich ausgerollt.
In diesem Jahr gibt es einen besonderen
Grund zum Feiern - das 25-jährige Jubiläum des erfolgreichen Filmfestivals. So
können sich alle Filmbegeisterten vom
5. bis zum 10. Mai auf ein besonders
vielfältiges Programm freuen.
Das filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern präsentiert seit 1990 die besten
Filme der deutschsprachigen Jahresproduktion. Im Spiel-, Kurz-, und Dokumentarfilmwettbewerb bewerben sich Filmemacher und Darsteller neben dem begehrten
Hauptpreis DER FLIEGENDE OCHSE um
weitere 13 Preise. Was mit damals knapp
2.000 Zuschauern begann, hat es heute
mit bis zu 18.000 Besuchern auf die
vorderen Plätze der Publikumsfestivals
geschafft. Doch trotz allem Erfolg: „Mit
dem Star auf Du und Du“ ist und bleibt
Credo des Festivals. Den Ehrenpreis, den
Goldenen Ochsen, erhält erstmals in der
25-jährigen Festivalgeschichte ein Drehbuchautor: Wolfgang Kohlhaase.
Preis für den besten Nachwuchsdarsteller
Die Stadtwerke Schwerin vergeben auch
in diesem Jahr wieder den Preis für den
besten Nachwuchsdarsteller. „Uns ist es
wichtig, die jungen Akteure, die die Filmlandschaft in den kommenden Jahren prägen und neue Entwicklungen einbringen
werden, mit einem besonderen Preis zu
würdigen“, so Stadtwerke-Geschäftsführer
Dr. Josef Wolf. Anna Maria Mühe, Alina
Levshin, Odine Johne und weitere Jungschauspieler konnten die extra für diesen
Preis geschaffene Bronzeskulptur bereits
entgegennehmen. Wer sich im Jubiläumsjahr in die Riege der Preisträger einreihen
darf, entscheidet sich am 9. Mai.
ca
Benefizkonzert am 25. April
6. Jazznacht in
der Schelfkirche
Schwerin • Unter dem Titel „2 +
2 = 4 oder Duo + Duo = Quartett“
präsentiert JAZZ MEETS BUSINESS IN
BENEFIT am 25. April die 6. Schweriner Jazznacht in der Schelfkirche.
Vier Künstler vereinen ihr Können in
unterschiedlichen Zusammensetzungen.
Heraus kommen Jazzvariationen der
Extraklasse. Die Stadtwerke Schwerin
unterstützen die Veranstaltung. Karten
für die Jazznacht gibt es im Vorverkauf
für 22 Euro in der Tourist Information
im Rathaus, Am Markt 14. Die Einnahmen kommen dem Kunstverein Schwerin e.V. und dem Stiftung Horizonte
e.V. zu Gute.
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 9
Fakten
www.stadtwerke-schwerin.de
Elektrokessel der Stadtwerke
Großer Tauchsieder
zur Umwandlung
erneuerbarer Energie
Seit Oktober 2013 besitzen die Stadtwerke eine Möglichkeit, den überschüssigen
Strom aus erneuerbaren Energien umzuwandeln und sinnvoll zu nutzen. Auf dem
Gelände des Heizkraftwerkes in Schwerin
Süd wurde eine sogenannte Power to heatAnlage errichtet. In drei Elektrokesseln
kann nun Strom aus erneuerbaren Energiequellen in Wärme umgewandelt werden.
Die Anlage funktioniert wie ein riesengroßer Tauchsieder. Jedoch laufen die Kessel
nicht dauerhaft. Gibt es im Stromnetz
beispielsweise nicht genug Abnehmer für
den Strom, werden die Elektrokessel angefahren und erzeugen mit einer Leistung
von bis zu 15 Megawatt heißes Wasser.
Übers
c
Fe
rn
w
ss
hu
Schwerin • Wenn die Sonne stark
scheint und auch der Wind noch weht,
wird mehr regenerative Energie erzeugt,
als benötigt wird. Ist der Strom aus
Windkrafträdern oder PhotovoltaikAnlagen jedoch im Überfluss vorhanden,
kann er nicht vollständig im Stromnetz
aufgenommen werden. Um in diesem
Fall die Windkrafträder nicht ausschalten zu müssen, werden Möglichkeiten
zur Speicherung gesucht.
e
m
är
Mit der überschüssigen regenerativen Energie wird in den Elektrokesseln im Heizkraftwerk
Wärme erzeugt. Diese gelangt als Fernwärme in die Haushalte
Grafik: maxpress
Das ist in etwa so viel Strom wie etwa 5
Windkrafträder durchschnittlich erzeugen.
Die Umwandlung von Strom in heißes
Wasser erfolgt dabei mit einem Wirkungsgrad von nahezu 100 Prozent. Das heiße
Wasser wird dann für die Fernwärmeversorgung in Schwerin genutzt. Selbst wenn
in dem Moment keine oder nur wenig
Wärme benötigt wird, geht keine Energie
verloren. In diesem Fall kann das heiße
Wasser im benachbarten Wärmespeicher
zwischengelagert werden.
„Die Nutzung der Elektrokessel stellt eine
sinnvolle Ergänzung und somit eine wirk-
same Alternative zur Wärmeerzeugung
in unseren Heizkraftwerken dar. Zudem
sinkt so der Verbrauch fossiler Brennstoffe,
was unseren CO2-Ausstoß vermindert“,
erläutert Rene Tilsen, Gruppenleiter für die
Alternative Erzeugung.
„Wir sind sehr zufrieden mit der Auslastung der Power to heat-Anlagen“, so
Tilsen weiter. „Seit der Errichtung konnten
wir schon 870 MWh Wärme mit den
Elektrokesseln erzeugen. So konnten wir
im Gegensatz zur ausschließlichen Wärmeerzeugung mit Erdgas ca. 200 Tonnen
CO2 einsparen.“
Tag der erneuerbaren
Energien am 25. April
Betreiber von Energieanlagen öffnen am
Tag der erneuerbaren
Energien ihre Türen.
Auch die Stadtwerke
Schwerin sind mit
dabei. Von 10 bis 14
Uhr können am Energiestandort in Schwerin
Süd die betriebstechnischen Anlagen
besichtigt werden. Auf
dem Betriebsgelände
sind Probefahrten mit
den Elektrofahrzeugen
(Pedelec, Roller und
Pkw) möglich.
Gewinnspiel
Energie-Spar-Tage 2015
Über den Gewinn eines
Shopping-Gutscheines
für das Sieben-SeenCenter freut sich Sandra
Kaps aus Schwerin.
Geänderte Öffnungszeiten
Unser Kundencenter in
der Mecklenburgstraße
bleibt am Ostersamstag,
den 4. April, geschlossen.
Besondere Veranstaltungen für Saunafreunde und die ganze Familie im April
Oster-Überraschungen im belasso
Schwerin • Schon Frank Sinatra
schwärmte von der „Hot time in the
old town“, der „heißen Zeit in der
alten Stadt“. Auch wenn damit einst
Berlin gemeint war – für Schwerin
gilt das ebenso. Jüngstes Beispiel: Die
Pianonacht am 7. März im belasso. Eingebettet in die beliebte Atmosphäre der
Mitternachtssauna sorgte sie für wahrhaft heiße Rhythmen aus der Welt des
Jazz und Blues. Jetzt sind die nächsten
besonderen Nächte in Planung.
Pure Entspannung zu einem Sound, der
unter die Haut geht: Dieses hochgradig
musikalische Vergnügen erlebten die
zahlreichen Gäste der Mitternachtssauna
am 7. März im belasso, Schwerins
beliebter Sport- und Freizeitwelt. Zwischen Eukalyptussauna und Dampfbad,
Waldsauna und sibirischer Banja schufen
einzigartige Jazz- und Bluesklänge die
besondere Note für eine Nacht voller
Gefühl.
Die musikalisch versierten Künstler Ingolf
Drabon und Dirk Hammerich von der
Musik- und Kunstschule Ataraxia Schwerin spielten sich per Saxophon und Piano
locker und beschwingt in die Herzen der
Saunafans. Den Konzertflügel hatte übrigens das Pianohaus Kunze mit freundlicher Unterstützung bereitgestellt.
Schon am Sonnabend, den 4. April ist es
wieder soweit. Dann erwartet die Saunafreunde und die, die es noch werden wollen, eine interessante Oster-Saunanacht.
Von 19 Uhr bis 1 Uhr ist das Tor zur
Saunawelt geöffnet. 17 Euro kostet das
Nachterlebnis für Nichtmitglieder. belassoMitglieder zahlen sechs Euro. „Wir wollen
unsere Erlebnissauna mit diesen Nächten krönen“, sagt Saunachef Christian
Noack. „Dazu gibt es auch diesmal kleine
Osterüberraschungen der besonderen Art.
Außerdem wird es ein Weihwasserbad
geben, draußen ein Lagerfeuer und für
sinnliche Momente ein Ostergraspeeling.“
Am Ostersonntag, den 5. April, öffnet
die Saunalandschaft von 10 bis 21 Uhr
für die ganze Familie. Auf die kleinen
Besucher warten schon die SchokoladenOsterhasen.
hh|mp
Entspannte Jazzklänge in einer einzigartigen Atmosphäre
Foto: maxpress
Wellnessangebot
des Monats:
Behandlung mit
Ohrenkerzen
Genießen Sie im April
eine exklusive Ohrenkerzenbehandlung
inklusive einem Glas
Entspannungstee. Die
durch eine Flamme
erzeugten Vibrationswellen führen
zu einem intensiven
Gefühl angenehmer
Wärme. Erleben
Sie den befreienden Druckausgleich
im Ohr-, Stirn- und
Nebenhöhlenbereich.
Die 45-minütige
Ohrenkerzenbehandlung gibt es im April
für günstige 30 Euro.
Buchen Sie gleich
einen Termin per Telefon (0385) 48 50 00
oder direkt am Saunatresen im belasso.
Kontakte
www.nahverkehr-schwerin.de
Seite 10 | hauspost-Anzeige April 2015
Seit Mitte März fahren die Bahnen eingleisig durch die Franz-Mehring-Straße
Beim Nahverkehr läuft alles nach Plan
Schwerin • Normalerweise findet
der Fahrplanwechsel beim Schweriner
Nahverkehr nach den Sommerferien
statt. Doch aufgrund der umfangreichen Bauarbeiten in der Wittenburger
Straße mit dem Abriss und Neubau
der Eisenbahnbrücke ergaben sich
umfangreiche Umleitungen bei der
Straßenbahn und beim Busverkehr.
Doch auch die Fahrzeiten der anderen
Linien mussten angepasst werden.
Fahrplanauskunft
tergeführt. Die Straßenbahnhaltestelle
Platz der Freiheit in Richtung Hegelstraße
wurde in die Lübecker Straße verlegt.
Um den Einstieg mit Kinderwagen und
für die älteren Fahrgäste mit Gehhilfen
zu erleichtern und den Ein- und Ausstieg
für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste
mit Rollstühlen zu ermöglichen, wurden
zwei Haltestellen-Kaps jeweils in Höhe
der 2. Tür errichtet. Auch die Haltestelle
„Stadthaus“ in Richtung Marienplatz ist
behindertengerecht ausgebaut.
Zur Entlastung des eingleisigen Linienabschnittes in der Franz-Mehring-Straße
verkehrt die Straßenbahnlinie 4 während
der gesamten Baumaßnahme nicht zum
Platz der Freiheit, sondern zur Endhaltestelle „Kliniken“. Die Fahrzeiten der
Bahnen sind so angepasst, dass ein
Umsteigen von der Linie 2 in die Linie 4
möglich ist.
(0385) 39 90-222
Anregungen der Fahrgäste erwünscht
Kundendienst
„Grundsätzlich sind wir mit der Umsetzung der komplexen Anforderungen, die
mit der Umleitung der Straßenbahnund Omnibuslinien verbunden sind, sehr
zufrieden”, so Nahverkehrs-Geschäftsführer Norbert Klatt. „Sollte es Anregungen
oder Wünsche unserer Fahrgäste geben,
nehmen wir diese unter der Kundendienstnummer (0385) 39 90 - 333
gerne entgegen.”
Nahverkehr Schwerin
GmbH
Ludwigsluster
Chaussee 72
19061 Schwerin
Postfach 15 01 42
19031 Schwerin
Damit war es erforderlich, den Fahrplan
bereits zum 16. März 2015 zu wechseln. Die Veränderungen betreffen besonders die Fahrgäste, die die Bahnlinie 2
sowie die Omnibuslinie 12 und 14 nutzen. Dreh- und Angelpunkt für sie ist der
Platz der Freiheit, hier beginnt und endet
die Buslinie 12. Die Buslinie 14 endet
entweder auch auf dem Platz der Freiheit
oder wird über den Hauptbahnhof und
den Marienplatz zur Jugendherberge wei-
Zentrale
Telefon
(0385) 39 90-0
Fax
(0385) 39 90-999
(0385) 39 90-333
Leitstelle Straßenbahn
und Bus
(0385) 39 90-444
Abo-Service
(0385) 39 90-555
Tarifauskunft
(0385) 39 90-666
Service Parken
(0385) 39 90-446
Schadens- und
In der Lübecker Straße wurden zwei Haltestellen-Kaps für Rollstuhlfahrer gebaut Fotos: NVS
Praktisches Gehhilfetraining für ein sicheres Unterwegssein in den Bussen und Bahnen Schwerins
So leicht kann der Rollator Schule machen
Schwerin • Auch wenn die Bewegungen im Alter oft langsamer werden,
will man nicht den Anschluss verlieren. Eine besonders gute Unterstützung bietet dafür der Rollator, jene
Unfallbearbeitung
(0385) 39 90-321
(0385) 39 90-322
Internet
www.nahverkehrschwerin.de
E-Mail
info@nahverkehrschwerin.de
Vier Rädchen, ein Ziel: Leichter unterwegs
sein in Schwerin und Umgebung
wendige Gehhilfe, mit der man sich
unterwegs Schritt für Schritt sicherer
fühlt. Damit das auch in Bussen und
Bahnen gilt, helfen der Nahverkehr
Schwerin, das Sanitätshaus STOLLE und
die Verkehrswacht Schwerin.
Die Straßenbahn kommt – nichts wie
rein? Was für die meisten Fahrgäste
selbstverständlich ist, kann Senioren mit
Rollatoren vor große Herausforderungen
stellen. Doch wer den Umgang mit der
bewährten Gehhilfe souverän beherrscht,
ist davor gefeit.
Der Nahverkehr Schwerin, das Sanitätshaus STOLLE und die Verkehrswacht
Schwerin haben deshalb für alle interessierten Senioren ein praktisches Training
auf die Beine gestellt.
Am 9. Juni sowie am 8. September 2015
werden die jeweils 15 Teilnehmer – bei
Gruppenanmeldungen können es gerne
auch mehr sein – in ihrem Heimatstadtteil zum kostenlosen Rollatorkurs
abgeholt und auf dem Betriebsgelände
des NVS in aller Ruhe fit für die Mitfahrt
in Bus oder Bahn gemacht.
Wie steige ich ein und wie aus? Wel-
cher Rollator ist für mich der Richtige?
Wie stelle ich ihn am besten ab? Diese
und vielerlei mehr Fragen beantworten
Experten anschaulich mit zahlreichen
praktischen Tipps.
Auch wer noch keinen Rollator braucht,
jedoch bereits ein paar Erfahrungen für
die Zukunft sammeln möchte, ist herzlich willkommen – ebenso wie je eine
Begleitperson.
Alle, die neugierig geworden sind und
mitmachen wollen, können sich montags
bis freitags unter der Telefonnummer
(0385) 39 90-333 direkt beim Nahverkehr Schwerin anmelden. Markus Parsch
„Fröhliche Ost
bunte Überrasc ern und viele
hung
Ihr Nahverkeh en wünscht
r Schwerin.”
Fakten
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 11
Eine Lesenacht machte die Eingewöhnung
für die Kinder viel leichter
Strickoma Klara Kiehn besuchte die Kinder
der Kita „nidulus duo“
Kinder aus der Kita „nidulus“ besuchten das
„zweite Nestchen“
Fotos: Kita gGmbH
Rund um die Uhr liebevolle Betreuung für die Kinder in den 24-Stunden-Kitas
Aus dem Nestchen geplaudert
Lewenberg • Seit vier Monaten ist das
zweite „Nestchen“ (nidulus) geöffnet,
der Alltag hat an diesem Standort der
24-Stunden-Kita längst Einzug gehalten.
Aber alltäglich ist hier nichts: Es gibt
bereits etliche Geschichten zu erzählen,
die zeigen, wie spannend und „saustark“ es in der Kita „nidulus duo“ ist.
Geschichte Nummer 1: Wenn eine Kita 24
Stunden geöffnet ist, können Kinder dort
nach zwei Monaten der Eingewöhnung
auch die Nachtruhe verbringen. Das ist
natürlich etwas Besonderes und wurde am
Standort „nidulus duo“ mit einer Lesenacht
eingeläutet. In entspannter Atmosphäre
wurden Lieblingsbücher vorgelesen. Nach
dem Schlafen haben die Kinder ausgiebig
gefrühstückt und einen Schlafbären bekommen, dem sie zu Hause bestimmt viel zu
erzählen hatten.
Geschichte 2: Klara Kiehn ist schon 92
Jahre alt und wohnt im Pflegeheim „Am
Fernsehturm“. Mit großem Interesse las
sie in der Zeitung von der Eröffnung des
zweiten „Nestchens“ und hatte sofort ihre
Stricknadeln zur Hand. Unermüdlich nahmen kleine Märchenfiguren Gestalt an:
Frau Holle, Hänsel und Gretel, Pippi Langstrumpf und viele Tiere zum Spielen wurden mitsamt eines lieben Briefs in ein riesiges Paket gepackt und an die Kinder in der
Kita „nidulus duo“ geschickt. Gemeinsam
mit den Erzieherinnnen erlebten die Kinder
viele schöne Märchenstunden. Und dann
kam Strickoma Klara die Kinder besuchen.
Sie brachte Schneeweißchen und Rosenrot,
die Goldene Gans und einen großen Karton
mit bunten Puppenkleidern mit. Leuchtende
Augen gab es auf beiden Seiten und die
Erfahrung, wie bereichernd das Zusammenwachsen der Generationen ist.
Geschichte 3: Neues muss man kennen
lernen. So machten sich die Mädchen und
Jungen der Kita „nidulus“ auf den Weg
zum neuen Standort. Schon während der
Wanderung dorthin überlegten sie, was
sie dort erwarten würde. Spielplatz, Sportraum, Kinderrestaurant – das Staunen
nahm kein Ende, als die Kinderschar in der
neuen Kita die Funktionsräume erkundete
und beim Spielen als kleine Baumeister,
Prinzessinnen und Könige ausprobierte.
besonders viel Spaß gab es in der „Muckibude“: Bälle wurden geworfen, die Kletterwand bezwungen und erste Tanzschritte
vor den Spiegeln einstudiert. Nach dem
ausführlichen Erkunden, Erforschen und
Erproben der neuen Kita kamen die Kinder
zu dem einhelligen Testurteil: „saustark“.
Ganz klar, dass ein weiterer Besuch am
gleichen Tag vereinbart wurde. Denn im
zweiten „Nestchen“ ist es wirklich toll. ba
Festveranstaltung zum Jubiläum
Die Feldstadtmäuse
feiern 70. Geburtstag
im Haus der Kinder
Kita nidulus/duo
1. Standort:
Wismarsche
Str. 393-397,
Gelände der
HELIOS Kliniken
Haus 42
Schwerin - Lewenberg
Tel.: 0385 520 32 50
2. Standort:
Wismarsche Str. 298,
Gelände der
Sozius gGmbH
Schwerin-Lewenberg
Tel.:
0385 202 716 00
Leiterin:
Frau Brinkmann
Öffnungszeiten:
durchgehend
24 Stunden geöffnet
Kita Feldstadtmäuse
Demmlerstraße 11-13
Schwerin - Feldstadt
Tel.: 0385 56 26 40
Leiterin:
Frau LeuthäußerSaschenbrecker
Feldstadt • Seit 70 Jahren werden in
der Schweriner Demmlerstraße 11-13
Kinder betreut. Einst Zuhause für Kriegswaisen, später Kinderheim, seit gut 25
Jahren Kita – stets war das „Haus
der Kinder“ ein wichtiger Ort. Die Kita
gGmbH und die Kita Feldstadtmäuse
feiern das Jubiläum mit einem Fest, zu
dem alle, die hier einen Teil ihrer Kindheit verbracht haben, eingeladen sind.
Kita-Leiterin Gabriele Leuthäußer-Saschenbrecker erinnert sich noch genau, als im
vergangenen Sommer ein älterer Herr vor
der Kita stand. Mit Tränen in den Augen
erinnerte sich Hannes Münzel an seine
Kindertage – genau in diesem Gebäude.
Damals waren Kriegswaisen hier zu Hause.
Im heutigen Spielzeugschuppen wurde ein
Schwein aufgepäppelt, damit es Wurst
und somit Brotbelag für die Heimkinder
gab, erzählte der fast 80-Jährige. „Ich war
sehr berührt zu sehen, wie das lebensbetonte, fröhliche Spiel unserer ,Feldstadtmäuse‘ Herrn Münzel beeindruckt hat. Er
hat versprochen, wieder zu kommen und
wird auch bei unserer Festveranstaltung
zugegen sein“, sagt Gabriele Leuthäußer-
Kita gGmbH
Friedrich-Engels-Str. 2a
19061 Schwerin
Telefon
0385 34 36 79 10
Internet
www.kita-ggmbh.de/
Öffnungszeiten:
6.00 Uhr – 17.00 Uhr
Die Mädchen und Jungen der roten Gruppe freuen sich schon auf das große Fest zum
70-jährigen Bestehen im Haus der Kinder in der Demmlerstraße
Foto: ba
Saschenbrecker. Und sie lädt gleich alle
ein: Am 29. Mai wird im Kino Mega
Movies um 15 Uhr das Jubiläum gefeiert: mit Festansprache und Musik der
Schweriner Tenöre. Auch eine Zeitreise
der kleinen „Feldstadtmäuse“ gehört zum
Programm, das in der Demmlerstraße bei
einer gemütlichen Kafferunde mit Zeit zum
Plaudern und Erkunden der Kita Fortsetzung findet. Alle „Ehemaligen“ dürfen
sich jetzt schon darauf freuen, die Kita
hautnah zu erleben. „Der Charme dieses
Hauses ist einfach unverwechselbar. Wir
haben mit den Kindern hier viel Freude“,
sagt die Kita-Leiterin. Sie weiß darum, dass
im „Haus der Kinder“ nicht für alle die
Tage stets glückliche waren. Heimkinder
waren teilweise ihren Familien entrissen
worden, Mädchen und Jungen aus Namibia lebten hier eine Zeit lang und haben
die afrikanische Sonne bestimmt vermisst.
Was aber niemand missen musste, war die
solidarische Gemeinschaft im Viertel. Das
sei auch heute noch so, freut sich Gabriele
Leuthäußer-Saschenbrecker über eine tolle
Atmosphäre inmitten der Stadt.
ba
Zur Festveranstaltung
bitte anmelden
Alle, die einen Teil
ihrer Kindheit im
„Haus der Kinder“,
also im Heim für
Kriegswaisen, im
Kinderheim oder vor
etlichen Jahren auch
im Kindergarten verbracht haben, sind
zur Festveranstaltung
eingeladen. Bitte bis
Ende April anmelden
unter der Rufnummer
der Geschäftsstelle der
Kita gGmbH (0385 34
36 79 10) oder bei
den Feldstadtmäusen
0385 56 26 40.
Fakten
WAG - Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsgesellschaft Schwerin mbH
& Co. KG
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin
Telefon
(0385) 6 33 15 61
Fax
(0385) 6 33 15 62
E-Mail
wag@schwerin.de
Internet
www.wag-schwerin.de
Ansprechpartner für
Schmutzwasserabfuhr
Für alle abflusslosen
Gruben, die nach der
geänderten Abwassersatzung unter das
Grubenmanagement
der SAE fallen, ist
Katrin Jacobs die
neue Ansprechpartnerin. Sie ist montags
bis freitags in der
Zeit von 8 bis 16 Uhr
unter der Rufnummer
(0385) 633 44 47
für Besitzer entsprechender Gruben in
Anlagen der Freizeitnutzung zu erreichen.
Für alle anderen Sammelgruben und Kleinkläranlagen bleibt
weiterhin die Firma
Günther Schuldt Fäkalienentsorgung, Telefon (0385) 710 860,
der kompetente Partner für die Abfuhr.
SAE - Schweriner
Abwasserentsorgung
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin
E-Mail
info@saesn.de
Internet
www.saesn.de
Bei Störungen:
Telefon
(0385) 6 33 42 22
(0385) 6 33 44 26
Fax
(0385) 6 33 36 56
Seite 12 | hauspost-Anzeige April 2015
Das Betreten der Deponie Finkenkamp ist nicht gestattet: Die Beräumung hat Unrat hervorgebracht, von dem Gefahr ausgehen kann
Mineralische Abdichtung der Deponie Finkenkamp soll Schadstoffeinträge verhindern
Grundwasser wird geschützt
Neumühle • Zum Schutz des Grundwassers soll die Deponie Finkenkamp abgedichtet werden, damit Niederschläge keine
Schadstoffe auswaschen. Ab April läuft
eine Feinvermessung, um die Planung der
Sicherungsmaßnahmen zu beginnen.
Eine 4,3 Hektar große Fläche unterhalb der
Tierklinik wird derzeit beräumt. Rodungen
sind entsprechend der Gehölzschutzsatzung
bereits erfolgt. Der Rückbau von Garagen
und Gewächshäusern steht an, Gespräche
mit Eigentümern, Pächtern oder Mietern fanden bereits statt. „Bis Anfang der 1950er
Jahre wurde hier Haus- und Gewerbemüll
entsorgt. Aber niemand weiß tatsächlich,
was hier unter der Erdabdeckung liegt“,
sagt Christian Friederich, Projektbeauftragter
bei der WAG. In Erfahrung gebracht wurde,
unter anderem durch Bohrungen, dass das
Deponiegelände sich in einer geologischen
Wanne befindet. Tieferliegende Schichten
sind wasserundurchlässig und schützen
somit darunter befindliches Grundwasser.
Um Auswaschungen durch Niederschläge zu
verhindern, die bei einem „Überlaufen“ der
„Wanne“ in grundwasserführende Bodenschichten gelangen und mögliche Schadstoffe einleiten könnten, ist vorgesehen,
den Deponiekörper abzudichten. Nach der
Feinvermessung soll eine belastbare Planung für das eigentliche Sicherungskonzept
erfolgen, erläutert Christian Friederich. „Auf
einer voraussichtlich 1,5 bis zwei Meter
dicken Erdschicht sorgen künftig mineralische Dichtungselemente für eine flächige
Abdichtung. Diese Arbeiten sind für 2016
geplant.“ Drei Privatgrundstücke auf dem
Areal werden, soweit möglich, in die Sicherung einbezogen. Weitere Untersuchungen
flankieren die laufenden Arbeiten. „Die
WAG als Schweriner Wasserversorger hat
die Projektkoordinierung im Auftrag der
Landeshauptstadt übernommen. Wir engagieren uns, um präventiv alles für den
Schutz des Grundwassers und somit unsere
wertvolle Trinkwasserressource zu tun“, so
WAG-Geschäftsführer Axel Krause.
ba
Zuverlässige Abfuhr neu geregelt
SAE übernimmt jetzt
Grubenentleerung in
den Kleingärten
Schwerin • Für Sammelgruben in Anlagen der Freizeitnutzung wie Kleingärten,
Wochenend- sowie Bootshäuser gelten
neue Bestimmungen zur Abfuhr. Per
Satzungsänderung wurde die SAE von
der Landeshauptstadt Schwerin beauftragt, die ordnungsgemäße Entsorgung
in diesem Bereich zu gewährleisten. Seit
Monatsbeginn ist die Änderung in Kraft.
Die Nutzer von Sammelgruben in so genannten Anlagen der Freizeitnutzung, wie zum
Beispiel in den mehr als 8.000 Kleingärten
in Schwerin, wissen am besten, wann es an
der Zeit ist, die Grube auf der Parzelle zu
leeren und die darin befindlichen Abwässer
entsorgen zu lassen. Ein Blick in die Grube
gibt Auskunft zum Füllstand. Bevor sich dieser im Zulauf zurückstaut, sollte die Abfuhr
schnellstens vereinbart werden. Künftig ist
die Schweriner Abwasserentsorgung (SAE)
Ansprechpartner dafür – die Stadtvertretung hat mit einstimmigem Beschluss das
Grubenmanagement der SAE übertragen.
„Anders als bisher haben die Nutzer der
abflusslosen Gruben jetzt einen Ansprechpartner - die SAE“, sagt Britta Dumke,
Gruppenleiterin Abwasser. Die Schweriner
Abwasserentsorgung hat die Leistungen
ausgeschrieben und im Ergebnis des wirt-
Katrin Jacobs zeichnet für das Grubenmanagement verantwortlich und fungiert als Ansprechpartnerin für Nutzer abflussloser Gruben
Fotos: maxpress/ ba
schaftlichsten Angebots die WAG mit der
eigentlichen Abfuhr beauftragt.
Um möglichst effizient die Entsorgung
vornehmen zu können, steht die SAE in
engem Kontakt mit dem Kreisverband der
Gartenfreunde Schwerin e.V. und versucht,
mit den einzelnen Vereinen Tourenpläne
abzustimmen, damit möglichst keine Einzelentsorgungen anfallen. Das, so Britta
Dumke, kommt allen Nutzern in Form
stabiler Entgelte entgegen. Und auch diese
sind mit der Neufassung des Preisblattes geregelt: „Neben einem Grundpreis
in Höhe von 14,90 Euro pro Grube und
Abfuhr ist ein mengenabhängiges Entgelt
für das Schmutzwasser zu zahlen. Für die
gängige Menge von 1,5 Kubikmetern fallen
beispielsweise 19,05 Euro an“, erklärt
Britta Dumke. Bezahlt wird pro Abfuhr,
die SAE stellt den entsprechenden Betrag
in Rechnung. Vor Ort wird nicht kassiert,
betont die Gruppenleiterin.
„Ich freue mich über die anhaltend gute
Zusammenarbeit mit dem Verband der
Gartenfreunde. Konkrete Absprachen in den
einzelnen Vereinen haben sich schon beim
Thema Dichtheitsprüfung bewährt“, schätzt
Lutz Nieke ein. Der SAE-Werkleiter ist sich
sicher, dass ein größtmöglicher Konsens in
Politik, Verwaltung und bei den Bürgern
erzielt wurde, um gemeinsam die Entsorgungssatzung umzusetzen und damit einen
Beitrag zum Schutz des Grundwassers und
der vielen Seen in Schwerin zu leisten. ba
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 13
www.sds-schwerin.de
Fakten
Landeshauptstadt kooperiert mit gemeinnützigen Partnern
Entsorgung von Altkleidern neu geregelt
Schwerin • Die Entsorgung von Altkleidung erfolgt in Schwerin künftig durch
vier gemeinnützige Institutionen. Mit einer
Vereinbarung besiegelten der DRK Kreisverband Schwerin-Stadt e.V., die Diakoniewerk Kloster Dobbertin gGmbH, der Arbeitslosenverband Schwerin e.V. sowie der
Trägerverein Planung und Technik e. V. die
Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt.
„Die erlösneutrale Kooperation mit diesen
Partnern sichert uns die ordnungsgemäße
Entsorgung. Zudem ist gewährleistet, dass
Alttextilien über Kleiderkammern bedürftigen Menschen angeboten werden“, sagt
Holger Hoppmann, Abteilungsleiter Abfallwirtschaft beim SDS. Kleidungsstücke, die
dafür nicht in Frage kommen, finden zum
Beispiel als Putzlappen oder auch als
Dämmstoff eine weitere Verwendung.
In Schwerin werden derzeit in 112 Containern jährlich rund 300 Tonnen Alttextilien
erfasst. Bis zu zehn zusätzliche Sammelbehälter können in Kürze dazu kommen.
Eine Neuregelung der Altkleidersammlung
war nach Änderung des Bundesabfallwirtschaftsgesetzes notwendig geworden, die
auch gewerblichen Sammlern eine Tätigkeit ermöglicht. ba
Im Stadthaus wurde die Kooperationsvereinbarung unterzeichnet
SDS will Radwanderrouten optimieren und Abschnitte in schöne Landschaftbereiche verlegen
Pedalritter erobern die schönsten Wege
Schwerin • Noch muss die Machbarkeitsstudie zur Optimierung der
Radfern- und Radrundwege in der Landeshauptstadt Schwerin die parlamentarischen Hürden nehmen. Doch schon
im Vorfeld gab es manches Lob: Der
Landestourismusverband MV und auch
der Regionale Planungsverband werten
die Vorhaben des SDS als positiv und
sehen in der Umsetzung eine erhebliche Aufwertung des touristischen
Potenzials.
„Viele unserer Radwege sind bereits
Bestandteil des Radwegekonzeptes
2020, welches vor sechs Jahren
von der Stadtvertretung beschlossen
wurde. Wir arbeiten kontinuierlich
daran, das Radwegenetz in der Landeshauptstadt zu optimieren“, sagt Marlies
Bachmann, Sachgebietsleiterin Investitionsmanagement beim SDS. Beharrlich
wird das Ziel verfolgt, Radwanderer jenseits von stark befahrenen Verkehrsadern
durch die Natur und vorbei an Sehenswürdigkeiten zu führen.
Ein erster Schritt in diese Richtung konnte
bereits im vergangenen Jahr realisiert werden: Statt auf der Wismarschen Straße
radeln die Pedalritter jetzt auf einem verlegten Abschnitt des Radfernweges Hamburg-Rügen am Ziegelseee entlang – ein
enormer Qualitätssprung sowohl für Einheimische als auch für Touristen, urteilen
Experten. Als
besonders
interessant
erweist
s i c h dabei die
bestehende oder geplante Anbindung an
Rundwege (Westlicher Backstein, Residenzstädte, Elbetal-Schaalsee, Warnowtal
und Mecklenburger Seen) sowie den Fern-
radweg Hamburg-Rügen. Auch hier gilt
das Prinzip: weg von der Straße. In der
Machbarkeitsstudie geht es auch um die
Verbesserung von Angeboten an Fahrradtouristen. So sind verschiedene Knotenpunkte berücksichtigt, die eine Anbindung
an den ÖPNV und die Fahrgastschifffahrt
ermöglichen, mit Dienstleistungen wie
Imbiss, Fahrradausleihstation, E-Bike/E-Scooter-Ladestation, Schließfächern,
Übernachtungsmöglichkeiten und vielem
mehr aufwarten. „Die Nähe zu Sehenswertem versteht sich von selbst“, sagt
Marlies Bachmann mit Blick auf das
Freilichtmuseum in Mueß, den Schweriner Zoo, den Schlossgarten und die
Schleifmühle, die historische Altstadt,
den Alten Friedhof oder auch den Park
Wendenhof.
„Die geplante Aufwertung der Radwege
ist förderfähig. Investitionen in Höhe von
neun Millionen Euro kommen der regionalen Wirtschaft zugute. Gleichzeitig sorgt
die erhöhte Attraktivität der eingebundenen Radwegerouten für ein steigendes
Aufkommen an Radtouristen, von denen
Hotellerie und Gastronomie, aber auch
der Einzelhandel profitieren werden“, so
Marlies Bachmann. Barbara Arndt
Mehr als 100 Pflegepatenschaften für öffentliche Flächen in Schwerin
Kleiner Aufwand für eine schönere Stadt
Hildegard Clasen (l.) kümmert sich mit Kolleginnen liebevoll um die Pflege der BUGATöpfe am Platz der Freiheit Fotos: ba/at
Schwerin • Seit 1997 gibt es Pflegepatenschaften. „Dahinter verbergen sich
Vereinbarungen mit Bürgern, Hausgemeinschaften, Vereinen und auch Unternehmen,
die dafür Sorge tragen, dass die Stadt sich
von einer gepflegten Seite präsentiert“, sagt
Ulf Gräfner. 110 solcher Vereinbarungen
existieren derzeit – es könnten gern noch
mehr sein, „weil es in allen Stadtteilen
öffentliche Bereiche gibt, die durch persönliches Engagement die Aktivitäten unsererseits unterstützen“, so der Mitarbeiter des
Eigenbetriebes SDS – Stadtwirtschaftliche
Dienstleistungen Schwerin. Gepflegt werden
die roten Blumentöpfe, wie am Platz der
Freiheit, wo Apothekerin Hildegard Clasen
BUGA-Glanz bewahren möchte. Auch zahlreiche Baumscheiben, Spielplätze und Grabstätten erhalten Fürsorge. Neben gärtnerischen
Arbeiten wie bepflanzen, Unkraut jäten und
gießen gehört die Beseitigung von Unrat auf
den entsprechenden Flächen dazu. „Viele
Anwohnerinnen und Anwohner erleben ihr
direktes Umfeld viel bewusster als wir und
gestalten direkt mit. Sie leisten so einen
besonderen Beitrag für eine schöne Stadt.
Das ist toll“, freut sich SDS-Werkleiterin Ilka
Wilczek. Wer sich einbringen möchte, kann
sich an den SDS wenden: Einfach eine E-Mail
schicken an info@sds-schwerin.de ba
SDS Stadtwirtschaftliche
Dienstleistungen
Schwerin
Eigenbetrieb der
Landeshauptstadt
Schwerin
Postadresse
Postfach 160205
19092 Schwerin
E-Mail
info@sds-schwerin.de
Internet
www.sds-schwerin.de
Telefon
Standort Baustraße öffentl. Grün/
Friedhöfe und
Straßenunterhaltung
(0385) 644 35 52,
Eckdrift Abfallwirtschaft
(0385) 633 16 72,
Am Krebsbach Friedhofsverwaltung
(0385) 64 108-0
Am 10. April ist
Einsendeschluss
Die Jubiläums-Frühjahrsputzaktion ist toll
gelaufen: Zum 20.
Mal haben tausende
Schwerinerinnen und
Schwerin mit angepackt und unsere
Stadt frühlingsfein
gemacht. Wie in
den Vorjahren wurden unzählige rote
Müllsäcke gefüllt.
Und fotografiert.
Wer ein solches Bild
hat, kann sich noch
am diesjährigen
Fotowettbewerb zur
Frühjahrsputzaktion
beteiligen und einen
tollen Preis gewinnen.
Einsendungen werden
bis zum 10. April
per E-Mail (info@sdsschwerin.de) entgegen
genommen.
Kontakte
www.sas-schwerin.de
Seite 14 | hauspost-Anzeige April 2015
In der Verwertungsanlage entstandener Kompost wird auf dem SAS- Wertstoffhof angeboten
Kundenservice
Schweriner
Abfallentsorgungs- und
Straßenreinigungsgesellschaft mbH
Ludwigsluster
Chaussee 72
19061 Schwerin
• Allgemeine und spe­
zielle Abfall­beratung
• Informationen zur
Hausmüllentsorgung,
Straßen­reinigung
und Wertstoffsamm­
lung
• Containerdienst
• Ausgabe von Sperr­
müllkarten und
Vereinbarung von
Terminen zur Sperr­
müllabfuhr
• Ausgabe von Wertstoffsäcken „Grüner
Punkt“, zusätzlichen
Müllsäcken für
vorübergehenden
Mehrbedarf und
Aus Bioabfall wird Qualitätsware
Schwerin • Seit Anfang des Jahres
wird der Bioabfall der Schweriner in
der Verwertungsanlage der SAS verarbeitet. Neben Strom und Wärme entsteht
beim Verwertungsprozess auch qualitativ
hochwertiger Kompost. Wie das funktioniert und wozu dieser verwendet wird,
erfragte die hauspost bei Jörg Pioreck,
dem Betriebsleiter der Bioabfallverwertungsanlage.
hauspost: Wie ent­
steht in der Bioab­
fallverwertungsanla­
ge Kompost?
Jörg Pioreck: Der
Bioabfall wird angeliefert und ausgesiebt. Die kleineren
Jörg Pioreck
Bestandteile kommen in den Fermenter. Dort wird Biogas
produziert. Die größeren Anteile werden
im Rottetunnel eingelagert. Hier wird bei
mehr als 55 Grad Celsius und einer Verweilzeit von mindestens zehn Tagen eine
zuverlässige Hygienisierung durchgeführt.
Nach einer erneuten Aussiebung ist der
Frischkompost fertig. Wir planen auf diese
Weise etwa 7.000 Tonnen Kompost pro
Jahr herzustellen.
hauspost: Wird der Kompost vor dem
Verkauf nochmal überprüft?
Jörg Pioreck: Selbstverständlich. Durch
die heißen Temperaturen im Rottetunnel werden Keime, Bakterien, aber auch
Unkrautsamen abgetötet. Dass das wirklich passiert ist, wird über regelmäßige
Frischer Kompost aus der Bioabfall­
verwertungsanlage
Prüfungsverfahren durch ein zertifiziertes
Labor der RAL-Gütesicherung Kompost
getestet. Erst nach positiver Bewertung
ist ein Verkauf des Materials erlaubt.
So kommt nur gütegesicherter Kompost
in den Handel. Gleichzeitig wird dabei
ermittelt, welche Nährstoffe im Kompost
enthalten sind. Diese Informationen sind
besonders für Landwirte wichtig.
Die ersten Überprüfungen des in unserer
Verwertungsanlage produzierten Kompostes haben ergeben, dass dieser einwandfrei ist und alle notwendigen Rechtsbestimmungen und Regelwerke erfüllt werden
(siehe Abbildung Prüfzeugnis).
hauspost: Wofür kann der Kompost einge­
setzt werden?
Jörg Pioreck: Durch den hohen Humusanteil ist das Material hervorragend zur
Düngung und Bodenverbesserung geeignet. So bekommen die Pflanzen alle
lebenswichtigen Nährstoffe und Spurenelemente. Einen Großteil unseres Kompostes
werden landwirtschaftliche Unternehmen
abnehmen. Doch auch Garten- und Landschaftsbetriebe und natürlich auch die
Schweriner Bürger können den Kompost
aus der Anlage nutzen. Er steht im Wertstoffhof auch in kleineren Mengen zum
Verkauf bereit. Cordula Augustin
Laubsäcken für
Gartenabfälle
Öffnungszeiten
Mo. - Do. 7 - 17 Uhr
Fr. 7 - 15 Uhr
Telefon
(0385) 5770-0
Fax
(0385) 5770-111
E-Mail
service@
sas-schwe­rin.de
Internet
www.sas-schwe­rin.de
Wertstoffhof
Öffnungszeiten
vom 1.4. bis 31.10.
Mo. - Fr. 8 - 19 Uhr
Sa.
8 - 13 Uhr
Gartenliebhaber erhalten auf dem Wertstoffhof Kompost und Premium-Blumenerde
Viele Nährstoffe für Boden und Pflanzen
Schwerin • Mit dem Frühjahr ist auch
die Gartensaison angelaufen. Ob für die
Bepflanzung von Balkonkästen, Vor- oder
Kleingärten oder auch für das Umtopfen
von Zimmerpflanzen - wer Blumen und
Gemüse mit nährstoffreichem Boden versorgt, wird lange seine Freude an Blütenpracht oder reichen Erträgen haben.
Auf dem Wertstoffhof der SAS in der
Ludwigsluster Chaussee können sich Gartenfreunde eindecken. Für 15 Euro den
Kubikmeter wird der lose Kompost aus
der Bioabfallverwertungsanlage angeboten. Wer nur kleine Mengen benötigt,
bekommt Kompost und Blumenerde auch
in praktischen Säcken. Der Kompost eig© Alexander Raths - Fotolia.com
kompostierbare
net sich sowohl für Blumen- als auch für
Gemüsebeete. Vor der Aussaat oder dem
Pflanzen in den Boden eingebracht, erhalten
die Gewächse die notwendigen Nährstoffe.
Auch zur Rasenpflege ist der feine Kompost
geeignet. Einfach zu Beginn der Vegetationszeit leicht einarbeiten oder vertikutieren.
Den Kompost gibt es in 40-Liter-Säcken zum
Preis von 5 Euro pro Sack.
Auch Premium-Blumenerde wird als
Sackware angeboten. Die ausgewogene
Mischung hochwertiger Naturstoffe mit
organischem Langzeitdünger sichert den
Gartenfreunden Erfolg: traumhaft schöne
Grün- und Blütenpflanzen. Die Blumenerde
fördert ein gesundes Wachstum und optimales Gedeihen von Zimmer- und Terrassenpflanzen. Der 50-Liter-Sack PremiumBlumenerde kostet auf dem Wertstoffhof
6,50 Euro.
Wie gewohnt bietet der Wertstoffhof auch
gesiebten Sand, Holzhäcksel, Rindenmulch
und Zierkiesel an. Aktuelle Preise sind im
Internet unter www.sas-schwerin.de in der
Rubrik „Gartenprodukte“ zu finden. ca
www.spk-m-sn.de
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 15
Angebote
Schweriner Waisengärten
Jetzt Verkaufsstart
für Wohnungen
Am Alten Obstgarten
Immobilien-Service
in Vertretung der LBS Immobilien GmbH
Mecklenburgstraße 13
19053 Schwerin
Tel. (0385) 5 51 33 30
www.spk-m-sn.de
Werdervorstadt • In Schwerins neuem
Wohnquartier, in den Waisengärten,
startet das Bauprojekt Am Alten Obstgarten. Die Friedrich Schütt + Sohn
Baugesellschaft mbH & Co. KG errichtet
in der Amtstraße 30 und 32 insgesamt
41 Eigentumswohnungen. Die Lübecker
Baugesellschaft und die Schweriner GPK
Architekten hatten mit ihrem gemeinsamen Entwurf die Planungswerkstatt
„Südliche Werdervorstadt am Schweriner See“ im Mai 2011 gewonnen. Im
Mai erfolgt nun der Baustart für die
Eigentumswohnungen.
Wohnen am Wasser wird mit den neu entstehenden Eigentumswohnungen Wirklichkeit,
nur wenige Schritte vom Wohnquartier entfernt liegt der Schweriner See Foto: Sparkasse
Wenige Schritte vom Schweriner See entfernt, liegt das Bauprojekt nah am Wasser
und gleichzeitig nah am Stadtzentrum.
Auf dem 2.700 m² großen Grundstück
standen in der Vergangenheit alte Obstbäume, die dem Projekt den Namen
gaben. In den neuen Außenanlagen wird
die ursprüngliche Nutzung wieder aufgegriffen. Neue Obstbäume werden nach der
Fertigstellung des Gebäudes gepflanzt.
Die Wohnflächen liegen zwischen 56 und
136 m² und verteilen sich auf 2 bis 4
Zimmer. Jede Wohnung verfügt über eine
Terrasse, einen Balkon oder eine Loggia.
Zusätzlich haben viele Wohnungen von
der Küche aus einen Zugang zu einem
sogenannten Frühstücksbalkon. Stellplätze für PKWs entstehen in der Tiefgarage
und auf dem Außengelände. Das Gebäude
wird als Effizienzhaus 70 nach der EnEV
2014 errichtet. Der Endenergieausweis
weist 48 kWh/(m²a) aus und liegt damit
in der Energieklasse A. Der Energieträger
ist Fernwärme. Die Fertigstellung des Bauvorhabens ist für das Jahresende 2016
vorgesehen.
Jetzt schnell reservieren!
Der Verkauf der Wohnungen ist erfolgreich angelaufen. Bereits jetzt sind über
50 Prozent der Wohnungen verbindlich
reserviert.
Interessenten finden weitere Informationen auf der Website www.am-altenobstgarten.de. Der Verkauf erfolgt direkt
über den Bauträger, die Friedrich Schütt
+ Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG
und das ImmobilienCenter der Sparkasse
Mecklenburg-Schwerin.
Investitionen im Ferienresort als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung
Ferienhäuser im Ostseebad Nienhagen
Ostseebad Nienhagen • In erster
Reihe an der Steilküste im Ostseebad
Nienhagen, nur rund 200 Meter vom
Ostseestrand entfernt, eingebettet in
die idyllische Endmoränenlandschaft
zwischen Feldern, kleinen Wäldern und
langen Stränden, liegt das Ferienresort „Seepferdchen“. Die zum Verkauf
stehenden Ferienhäuser sind im Jahr
2000 in massiver Bauweise errichtet
worden.
In 2010 wurden die Fassaden und Fußbodenbeläge erneuert. Die Häuser verfügen
über eine Wohnfläche von ca. 42,62 qm
bis ca. 85,61 qm und können zwei bis
neun Personen beherbergen. Die Objekte
liegen in einem Bebauungsplangebiet, das
als Sondergebiet Ferien gekennzeichnet
ist und damit die rechtliche Sicherheit
eines Ferienbetriebs bietet. Die Ferienhäuser sind in zwei WEGs - G1 und G2
- aufgeteilt.
Beim Kauf eines Ferienhauses übernehmen Sie einen Geschäftsbesorgungsvertrag, der sich um die Bewirtschaftung des
Ferienresorts kümmert und eine sehr gute
Auslastung sichert.
Zusätzlich bietet die Ferienanlage umfangreiche Freizeitangebote wie zum Beispiel
Wellness, Minigolf, Volleyballfeld, Grillund Spielplätze.
Alle Ferienhäuser sind komplett eingerichtet, so sind zum Beispiel Einbauküche
inklusive Geräte, Flach-TV, Tische, Stühle,
Betten und Schränke vorhanden. Die
Einrichtung befindet sich grundsätzlich
in einem ordentlichen Zustand. Sie wird
mit übergeben, jedoch nicht separat in
Rechung gestellt.
Von Ferienresort „Seepferdchen“ sind
die Ostseebäder Kühlungsborn, Heiligendamm und Warnemünde leicht erreichbar.
Sie liegen entlang des Fern-Rad- und
Wanderwegs E 9, der direkt an der
Steilküste entlangführt. Das Ostseebad
Nienhagen ist unter anderem durch den
urigen „Gespensterwald“ bekannt.
Baugrundstück in Sukow
Objekt 56-1030-0265
in landschaftlich reizvoller grüner Dorflage,
ortsüblich erschlossen,
Grdst. ca. 700 m²
KP: 31.500 EUR
Kapitalanlage in Nienhagen
Objekt 56-1031-0398
Massive Ferienhäuser
im Ferienresort „Seepferdchen“ im Ostseebad Nienhagen, nur
200 m vom Ostseestrand entfernt, Wfl.
von ca. 42,62 m² bis
85,61 m², umfangreiche Freizeitangebote, Grill-und Spielplätze, Energieausweis:
Bedarf, Endenergiebedarf: 147,20 kWh/
(m²a), Hauptenergieträger: Gas, gültig bis
20.01.2025, Bj. ca.
2000, letzte Modernisierung ca. 2010
KP: ab 154.500,00 EUR
Vermittlung von Immobilien
Die in massiver Bauweise gebauten Ferienhäuser können je nach
Wohnfläche zwei bis neun Personen beherbergen
Von der Ferienhausanlage bis zum Ostseestrand sind es nur 200
Meter Fußweg
Fotos: SPK
Sie wollen verkaufen?
Wir suchen Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser
im Raum Schwerin
und Landkreis Ludwigslust-Parchim zur
Eigennutzung oder als
Kapitalanlage. Telefon:
0385 - 551 3304.
Fakten
Lokales
Seite 16 | hauspost-Anzeigen April 2015
Reihenmittelhaus nahe Schwerin
Traumhaft grüne
Oase am Stadtrand
VR Immobilien GmbH
Alexandrinenstraße 4
19055 Schwerin
Geschäftsführer
Werner Hinz
Telefon
(0385) 51 24 04
E-Mail
info@vr-immoschwerin.de
Internet
www.vr-immoschwerin.de
Immobilien sind hier
in guten Händen
Die VR Immobilien GmbH ist ein
Dienstleistungs- und
Beratungsunternehmen rund um die
Immobilie. VR Immo
bietet integrierte
Dienstleistungen für
Eigentümer, Nutzer
und Investoren.
Auf der Sonnenterrasse kann man den
Frühling begrüßen
Fotos: VR Immo
Einfamilienhaus mit Vollkeller
Ländliche Idylle
mit Seeblick
Rugensee • Rugensee ist ein Ortsteil von
Lübstorf. Das Einfamilienhaus mit wunderschönem Seeblick steht auf einem 1.100
m2 großen Grundstück. Die 121 m2 Wohnfläche verteilen sich im EG auf einen großen
Wohn- und Essbereich, eine Küche mit Einbauküche und ein Duschbad sowie im OG auf
3 weitere Zimmer und ein Vollbad. Der Keller
mit 66 m2 Fläche bietet zusätzlichen Platz
für Abstellräume, Hobby- oder Gästezimmer.
Energieverbrauch: 131,6 kWh/(m2a),
Hauptenergieträger: Gas, gültig bis
17.01.2025, Baujahr: 1993
Kaufpreis: 265.000 Euro zzgl. Courtage in
Höhe von 5,95 % inkl. MwSt.
Langen Brütz • Dieses Reihenmittelhaus
befindet sich in einem kleinen Wohngebiet nahe dem Cambser See. Viele Einkaufsmöglichkeiten gibt es im Nachbarort
Leezen. Das Haus bietet mit 5 Zimmern,
Kaminofen, Küche mit Einbauküche sowie
einem Wannen- und Duschbad ausreichend
Platz für eine Familie. Auf dem 338 m2
großen Grundstück befindet sich ein liebevoll angelegter Garten mit einer großen
Vielfalt an Bäumen und Pflanzen.
Energieverbrauch: 121,6 kWh/(m2a),
Hauptenergieträger: Erdgas, gültig bis
03.02.2019. Baujahr: 1993
Kaufpreis: 98.000 Euro zzgl. Courtage in
Höhe von 5,95 % inkl. MwSt.
Dieser Garten lädt zum Verweilen ein
Helle Dachgeschosswohnung in der zweiten
Etage eines kleinen Mehrfamilienhauses
Frisch saniert und bezugsfertig
Wohnung im Zentrum
von Schwerin
Weststadt • Diese geräumige Dachgeschosswohnung mit circa 102 m2 Wohnfläche befindet sich in der Lübecker Straße in
Höhe der Weststadt. In diesem Mehrfamilienhaus gibt es nur drei Wohneinheiten. Die
3-Raum-Wohnung in der obersten Etage hat
eine Einbauküche, Laminatfußboden sowie
ein gefliestes Vollbad mit Fenster. Auf dem
Balkon zum Innenhof kann man den Blick
ins Grüne genießen. Die Wohnung kann
sofort bezogen werden.
Der Energieausweis ist beantragt.
Warmmiete: 890 Euro zzgl. 3 NettoKaltmieten Kaution und Courtage in Höhe
von 2,38 Kaltmieten inkl. MwSt.
Dreescher Werkstätten gestalten ihren Berufsbildungsbereich flexibler
Vielfältiges Wissen in Modulen vermittelt
Dreescher Werkstätten
gemeinnützige Gesellschaft für Menschen
mit Behinderung mbH
Robert-Bunsen-Str. 11
19061 Schwerin
Telefon
(0385) 63 54 - 0
Fax
(0385) 63 54 -199
E-Mail
info@dreescherwerkstaetten.de
Internet
www.dreescherwerkstaetten.de
Schwerin • Mit Beginn des neuen Jahres gab es im Berufsbildungsbereich der
Dreescher Werkstätten strukturelle Veränderungen. Die theoretische und praktische
Ausbildung erfolgt ab sofort in Modulen,
die die Mitarbeiter entsprechend ihren
Interessen auswählen können.
Holz- oder Metallverarbeitung, Töpferei und
Druckerei, Küche oder Reinigung sowie
Montagearbeiten, Landschaftspflege und
die Herstellung von Kosmetikartikeln - die
Module sind breit gefächert und vielseitig.
So können sich die Bildungsteilnehmer
in den ersten zwei Wochen des Monates
eines der angebotenen Module auswählen. In dieser Zeit werden sie von Bildungsbegleitern betreut, die
sich auf das jeweilige Fachgebiet spezialisiert haben. Nach den zwei Wochen gehen
die Grundkursmitarbeiter zurück in ihre
Berufsbildungsgruppen. Für die Teilnehmer
des Aufbaukurses erfolgt ein einwöchiges
Praktikum in der Werkstatt oder in einem
externen Unternehmen. Danach kehren sie
zur Praktikumsauswertung für eine Woche
wieder in die Stammgruppe im Berufsbildungsbereich zurück.
„Die Module haben den Vorteil, dass
jemand auch innerhalb eines Ausbildungsjahres flexibel, zeitnah und ohne Wissensverlust in den Bildungsbereich einsteigen
kann“, erläutert Thomas Wolf, Bereichsleiter Pädagogik bei den Dreescher Werkstätten. Innerhalb der beiden Ausbildungsjahre
durchlaufen die Teilnehmer etwa sechs bis
acht Module. So können sie für sich her-
ausfinden, welche Tätigkeiten ihnen liegen
und Spaß machen. Durch die verschiedenen Inhalte werden die Mitarbeiter an
unterschiedlichen Standorten eingesetzt.
So können sie nicht nur neue Arbeitsbereiche kennenlernen, sondern auch soziale
Kompetenzen im Umgang mit den Mitmenschen vertiefen und den Freundeskreis
erweitern. Ziel ist es, die Persönlichkeit
jedes Einzelnen so weit zu stärken, dass
er sich den Anforderungen der Arbeitswelt
stellen kann. So können die Mitarbeiter
nach der Zeit im Berufsbildungsbereich
einen Platz im Arbeitsbereich der Werkstatt für behinderte Menschen finden oder
sich im Rahmen eines Praktikums für einen
Außenarbeitsplatz
in einem
externen Unternehmen
qualifizieren. ca
Berufsbildungsbereich
Thomas Wolf
Telefon
(0385) 6 354-201
Spendenkonto
Bank für
Sozialwirtschaft
IBAN
DE2510020500000
7423602
Stefanie Ehlert fertigt an der Dekupiersäge ein Mobile für ihre Tochter
Emanuel Dahlke mit der Bauskizze einer Garage für seine Modellautos
Frühling lockt zu Seenfahrten mit der WEISSEN FLOTTE
Saisonstart am 1. April
Ab 1. April stechen die Fahrgastschiffe der
WEISSEN FLOTTE wieder täglich in See.
Damit können zu Ostern wieder Fahrten
auf den Schweriner Seen genossen werden. Erstes Highlight der Saison ist die
traditionelle große Flottenparade am
25. April. Zum Herrentag wird es am
14. Mai ab 9 Uhr eine dreistündige Männertour inklusive einer Mass Bier geben.
Danach folgt am 24. und 25. Mai zu
Pfingsten eine weitere Veranstaltung der
besonderen Art: ein Riverboat-ShuffleAbend mit der Band „Gentleman Jim
McIntosh and the Jazzaholics“ von 19 bis
22 Uhr auf dem Schiff MS Lübz.
04
2015
Schwerin • Die Saison bei der WEISSEN FLOTTE startet im April und Mai
mit besonderen Veranstaltungen:
Jetzt bewerben!
Zur Verstärkung des Teams der WEISSEN
FLOTTE und des Restaurants Wallenstein
werden noch motivierte Servicekräfte und
Köche gesucht. Bewerbungen können
ab sofort per Post oder E-Mail geschickt
werden.
Catharina Karp
Ausstellung auf dem Campus am Ziegelsee
Einheit in der Vielfalt
Werdervorstadt • Seit dem 17.
Januar 2015 stellt die die freie Malerin, Grafikerin und Illustratorin Friederike Rave auf dem CAMPUS der SWS
Schulen am Ziegelsee auf drei Etagen Werke zu dem Thema „Einheit in
der Vielfalt“ aus. Die Philosophie der
Künstlerin aus Drönnewitz im Landkreis
Ludwigslust lautet: „So lebendig wie
möglich“. Deutschlandweit sorgten ihre
Werke bereits in vielen Ausstellungen
für Begeisterung. Ihre vielfältigen Bilder
erzählen in klaren Formen mit unterschiedlichen Maltechniken anmutige
Geschichten. Die Botschaft der Darstellungen ist auf den ersten Blick erkennbar
und beim genaueren Hinschauen wird
dem Betrachter noch die eine oder andere Hintergründigkeit bewusst. Als Illustratorin von zahlreichen Kinderbüchern
und Malerin farbintensiver Aquarelle,
Feder- und Tuschzeichnungen versteht
es Friederike Rave, ihre Werke lebendig
und lebensnah für erfahrene und unerfahrene Kunstliebhaber zu einem Genuss
zu machen.
Die Ausstellung „Einheit in der Vielfalt“
auf dem CAMPUS AM ZIEGELSEE kann
noch bis zum 31. April 2015 jeweils
montags bis donnerstags von 8 Uhr bis
17 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 16
Uhr besucht werden.
Highlights
30.04.
05.04.
Ostern bei Bauer Korl
Unheilig
Konzert der Gipfelstürmer-Tournee,
Sport- und Kongresshalle
Beginn: 18 Uhr
Sonntagsbrunch mit Danny Buller und den
Korl Boi‘s auf dem Golchener Hof
Beginn: 11 Uhr
Fahrplan der WEISSEN FLOTTE gleich ausschneiden und immer dabeihaben
Restaurant Wallenstein
Telefon: (0385) 55 7 77 55
www.restaurantwallenstein.de
info@restaurantwallenstein.de
WEISSE FLOTTE Schwerin
Telefon: (0385) 55 77 70
www.weisseflotteschwerin.de
info@weisseflotteschwerin.de
Adresse: Werderstr. 140, am Schlossanleger, 19055 Schwerin
11.04.
Trez Hombrez
Konzert der ZZ Top Tribute Band,
Der Speicher
Beginn: 21 Uhr
www.hauspost.de
Veranstaltungstipps APRIL 2015
April
2015
April
2015
April
2015
April
2015
Do.
02.04.
Sa.
04.04.
So.
05.04.
So.
05.04.
Mo.
06.04.
Mo.
06.04.
Mi.
08.04.
Do.
09.04.
Do.
09.04.
Do.
09.04.
Fr.
10.04.
William und das Petermännchen
Kinderspielfilm von und mit Kindern und Jugendlichen aus Schwerin
Mega Movies, 16. – 30. April, täglich mehrere Vorstellungen
Ausstellung „Mecklenburg so fern – so nah“
Eine Reise durch drei Jahrhunderte Geschichte – in nur einer Stunde
Schleswig-Holstein-Haus, tägl. 10 – 18 Uhr
Ausstellung „Einheit in Vielfalt“ noch bis 31. April 2015
Friederike Rave stellt Malerei, Grafik und Illustrationen auf dem Campus
aus, CAMPUS am Ziegelsee, Mo.-Do.: 8 – 17 Uhr, Fr.: 8 – 16 Uhr
Nachtwächterführung durch die Schweriner Altstadt
mit Geheimnissen und Anekdoten aus dem Leben in der Schlossstadt
Start: Altstädtischer Markt, ab 10.04. Fr. u. Sa., Beginn: 20.30 Uhr
dIRE sTRATS live
Konzert der Cover-Band der legendären Gruppe
„DIRE sTRAITS“, Der Speicher, Beginn: 21 Uhr
Osterfeuer in Friedrichthal mit Lärchenpflanzung
gegenüber Lärchenallee 14, anschließend Ostereiersuche, Feuer, Imbiss
und Getränke auf dem Waldsportplatz, Beginn: 16 Uhr
Opulenter Osterlunch im Schloss Basthorst
Ostersonntag und -montag, jeweils 12 – 15 Uhr
Reservierung: (03863) 525 0
Ostersonntags-Brunch bei Bauer Korl
mit Danny Buller und den Korl Boi’s
Golchener Hof, 11 – 15 Uhr
Ostern in der Schleifmühle
Kaffee und Kuchen im Mühlen-Café
Schleifmühle, Beginn: 14 Uhr
Oratorium „Die Auferstehung Jesu Christi“
Konzert mit dem Jugendkammerchor des Musikgymnasiums Schwerin,
St. Paulskirche, Beginn: 18 Uhr
Ostereiersuchen im Schlosspark
Ein riesiger Spaß für Groß und Klein
Schloss Dreilützow, Beginn: 15 Uhr
Rendezvous am Donnerstag
Kuratorenführung durch die Ausstellung „Gesichert! Kunst für das Land“
Galerie Alte & Neue Meister Schwerin, 18 – 20 Uhr
Frei.Wild
Konzert der italienischen Deutschrock-Band
Sport- und Kongresshalle, Beginn: 20 Uhr
Die Coopers – Schlimmer geht immer
Familien-Komödie mit Steve Carell und Jennifer Garner
Heute Filmstart im Mega Movies am Bleicherufer
Sa.
Regio Messe Ludwigslust
Regionale Unternehmen präsentieren ihr Leistungsangebot
Techentiner Sporthalle Ludwigslust, 11. – 12.04. jeweils 10-18 Uhr
11.04.
Sa.
Yakari Live
Kleiner Indianerheld begeistert Kinderherzen
Sport- und Kongresshalle, Beginn: 16 Uhr
11.04.
Sa.
Trez Hombrez
Die offizielle ZZ TOP Tribute Band
Der Speicher, Beginn: 21 Uhr
11.04.
Mo.
Made in MV - Zehn Schiffe für Viking
Die nordreportage begleitet das Flussschiff „Viking Mimir“ von der ersten
Stahlplatte bis zur Probefahrt, NDR Fernsehen, Beginn: 18.15 Uhr
13.04.
Di.
NaturNah: Schweinereien in Mecklenburg-Vorpommern
Dokumentation über artgerechte Schweinehaltung in MV
NDR Fernsehen, Beginn: 18.15 Uhr
14.04.
Di.
Historischer Abend in der Schleifmühle
Eine Zeitreise durch die Anfänge des Rundfunks in
Mecklenburg, Schleifmühle, Beginn: 18.30 Uhr
14.04.
Mi.
Pollenallergie – Mit dem Frühling beginnt das große Niesen
HELIOS Patientenakademie mit Matthias Jeschke, Hautarzt
Schleswig-Holstein-Haus, Beginn: 18 Uhr, Eintritt frei
15.04.
Premierentickets für das Mega Movies
William und das Petermännchen
Der Kinderspielfilm „William und das
Petermännchen“ über die Abenteuer des
sagenumwobenen Schlossgeistes wurde
von und mit Kindern und Jugendlichen
in Schwerin und Pinnow gedreht. Filmprofis standen ihnen bei der Produktion
und Bearbeitung zur Seite. Schirmherrin
des Projektes ist Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. Vom
16.04.-30.04.2015 läuft der Kinofilm
zu wechselnden Uhrzeiten exklusiv im
Kino am Bleicher Ufer, bevor er im
Sommer bundesweit auf die Leinwände
kommt.
Die hauspost verlost in diesem Monat 2
x 2 Freikarten für die Premierenvorstel-
lung am 15.04.2015 um 20 Uhr im
Mega Movies. Folgende Gewinnspielfrage sollten Sie dafür richtig beantworten:
Welches historische Gebäude aus
der Mecklenburgstraße wird gerade
im Miniaturenpark „Lütt Schwerin“
im Maßstab 1:25 nachgebaut? Die
richtige Lösung bitte an die hauspostRedaktion, Stadionstraße 1, 19061
Schwerin, senden. Telefonnummer nicht
vergessen! Einsendeschluss ist der 10.
April 2015.
Die Gewinner des März-Gewinnspiels
sind: Gertraud Prade, Horst Reetz
und Siegfried Goldmann. Herzlichen
Glückwunsch!
Anzeige
PROTERA Baumanagement Hartmut Schütt
Unabhängiger Bausachverständiger und Architekt
Am Dorfplatz 18 • 19086 Peckatel
info@protera.de • www.protera.de
Tel. 03861 - 50 12 70
Vor dem Schaden klug sein
✓ Unabhängiger Bausachverständiger und Architekt
✓ Begutachtung und Dokumentation von Bauschäden
Bassa – Pivotal Moments
Tango, Jazz und Weltmusik mit einer Prise Berliner
Kulturvielfalt, Der Speicher, Beginn: 20 Uhr
Das aktuelle Kinoprogramm finden Sie unter:
www.megamovies.de
✓ Senkung der Bau- und Betriebskosten und Energieberatung
Wir arbeiten seit 30 Jahren für privat,
Gewerbe und die öffentliche Hand.
BAUNOTRUF 03861 - 50 12 70
Veranstaltungstipps APRIL 2015
Fr.
17.04.
Fr.
17.04.
Fr.
17.04.
Sa.
18.04.
Sa.
18.04.
Sa.
18.04.
19.04.
Klavierabende mit Andreas Güstel und Julian Eilenberger
Eigene Klavierstücke, Gedichtrezitationen und lustige Anekdoten
Aula Volkshochschule Schwerin, Beginn: 19.30 Uhr, 2. Termin: 18.04.
Di.
21.04.
Do.
Roland Kaiser – Seelenbahnen
Schlagerkonzert mit Titeln aus dem neuen Album
Sport- und Kongresshalle, Beginn: 20 Uhr
23.04.
Fr.
Purple Schulz – So und nicht anders
Konzert mit Pop, Kleinkunst, Comedy und Kabarett
Der Speicher, Beginn: 20 Uhr
24.04.
Fr.
SV Mecklenburg Schwerin
gegen den Oranienburger HC
Kästner-Halle, Anpfiff: 18.30 Uhr
24.04.
Sa.
Musik auf zwei Klavieren
Konzert mit Stücken von George Gershwin, Dave Brubeck und Chick
Corea, Campus am Ziegelsee, Beginn: 17 Uhr
25.04.
Sa.
Ragnarök live
Rockkonzert, Vorgruppe: Vogelfrey
Der Speicher, Beginn: 21 Uhr
25.04.
Sa.
25.04.
Sa.
25.04.
So.
26.04.
So.
26.04.
So.
26.04.
Di.
28.04.
Mi.
29.04.
Do.
30.04.
Konzert für Blechbläser & Orgel
Festliche Musik von Renaissance bis Modern
St. Paulskirche, Beginn: 17 Uhr
Bauer Anton & die Mukketier-Bande
Musik für Kinder ab 3 Jahren, Der Speicher,
21.04. + 22.04., Beginn: je 9.30 Uhr
Nachlese der Leipziger Buchmesse
Ernst-Jürgen Walberg stellt Neuheiten auf dem Buchmarkt vor
Stadtbibliothek, Beginn: 19.30 Uhr
„Schwerin sinkt!“ zum letzten Mal
Varieté der „wohl frechsten Kleinkunstbühne Schwerins“
Schule der Künste, Beginn: 19.30 Uhr
Bauer Korl’s Lät Neid
Kabarett: Alle kriegen ihr Fett weg - Politiker, Promis und Peter von
nebenan, Der Speicher, zwei Vorstellungen: 16 Uhr und 21 Uhr
Eröffnung der Ausstellung „Kunstdünger“
Malerei und Vulkanmalerei von den Künstlern Aurélie Staiger, Renate
Wagner und Ulrich Kälberer, Kunstwasserwerk, Beginn: 17 Uhr
Beginn der Ausstellung „Malerei und Plastik“
von Christl Maria Göthner und Ulrike Gölner
Schloss Wiligrad, Beginn: 17 Uhr, Ausstellung bis 31.05.
Schweriner Flottenparade
Traditionelle Ausfahrt aller weißen Fahrgastschiffe zur Parade
Anleger der WEISSEN FLOTTE, 13.30 – 15 Uhr und 15.30 – 17 Uhr
6. Schweriner Jazznacht
Konzert zugunsten des Kunstvereins Schwerin e.V. und der Stiftung
Horizonte e.V., Schelfkirche, Beginn: 19.30 Uhr
Tag der offenen Tür & Frühlingsmarkt
Schloss Basthorst öffnet wieder seine Türen
Eintritt frei, 12 – 17 Uhr
Tina – The Rock Legend – „Break Every Rule“
Musikalisch-biographisches Tina-Turner-Musical
Sport- und Kongresshalle, Beginn: 19 Uhr
BurgArt Neustadt-Glewe
Frühlingserwachen mit Handwerk und Kunst
Burg Neustadt-Glewe, 11 – 17 Uhr
Literarische Impressionen
Lesung der Bibliothekarinnen der Schweriner Stadtbibliothek
Stadtteilbibliothek Lankow, Beginn: 14.30 Uhr
Fotosafari im Zoo
Exotische Tiere vor der Kamera für alle
Fotobegeisterten, Zoo Schwerin, Beginn: 14 Uhr
Unheilig
Konzert ihrer Gipfelstürmer-Tournee
Sport- und Kongresshalle, Beginn: 18 Uhr
www.hauspost.de
Alle Angaben ohne Gewähr
16.04.
So.
Der Kaufhaus Cop 2
Fortsetzung der Erfolgskomödie mit Kevin James
Heute Filmstart im Mega Movies am Bleicherufer
Anzeige
Do.
Lokales
– Anzeige
Energieminister Christian Pegel wird bedroht
Terroralarm in MV?
Schwerin • Damit hat das Kamerateam von TV:Schwerin wirklich nicht
gerechnet. Auf dem Redaktionsplan
stand ein Bericht über das 4. Schweriner Energieforum. Den Eröffnungsvortrag sollte der Energieminister halten.
Christian Pegel stieg auf den Rednerpult
und erzählte etwas, das wir in Mecklenburg-Vorpommern noch nie vermutet
haben. Er selbst, der Landrat Rolf Christiansen sowie einige andere Politiker und
Geschäftsleute aus der Region wurden
von unbekannten per Brief und Telefon
bedroht. Eine Gruppe namens „Militante
Windkraftgegner“ soll den Energieminister und die anderen zum Tode verurteilt haben. Der Bericht auf TV:Schwerin
sorgte für Unmut in der Region. Gibt es
die „Militanten Windkraftgegner“ wirklich? Sind es tatsächlich Terroristen oder
nur Wutbürger, die mit der Entstehung
neuer Windparks vor der Haustür unzufrieden sind?
Die Polizei nahm sofort die Ermittlungen
auf. Und der Regionalsender TV:Schwerin
führte seine Recherche durch. In Parchim
und Umland gibt es in der Tat eine Bürgerinitiative, die „Gegenwind“ heißt. Seit
geraumer Zeit kämpft sie gegen den Bau
eines Windparks. Doch bisher zeigte sich
„Gegenwind“ ganz friedlich. Auch andere Initiativen (wie zum Beispiel „Freier
Horizont“) sind im Landkreis Ludwigslust-
Parchim mit lauten Protesten und Aktionen unterwegs. Doch bisher kam es nie
zu Drohungen oder Gewalttaten. Nichts
desto trotz ist die Energiewende für viele
ein Dorn im Auge. Zwei Grundprobleme
stehen einer erfolgreichen Etablierung
der nachhaltigen Energien im Lande im
Wege. Zum einen entsteht der eine oder
andere Windpark manchmal buchstäblich
vor der Haustür. Die Bürger werden zwar
informiert und sogar gefragt, doch im
Endergebnis zählt ihre Meinung wohl
kaum. Zum anderen ist die Bürgerbeteiligung immer noch nicht genügend
ausgebaut. Das Ergebnis: die Akzeptanz
der Energiewende steht auf wackeligen
Beinen. Dieser Herausforderung schaut
die Landesregierung beunruhigt entgegen
und verspricht immer neue Verbesserungsmaßnahmen. Inwieweit diese ihre
positive Wirkung zeigen, wird am Beispiel
der Morddrohungen klar. Falls diese nicht
lediglich ein böser Witz sind und es im
schlimmsten Falle zu einem Überfall kommen soll, droht die Energiewende in MV
zumindest teilweise zu scheitern. Für die
Wirtschaft hätte dies richtig katastrophale
Folgen. Deshalb werden die Ermittlungsergebnisse der Polizei dringend erwartet.
TV:Schwerin bleibt dran und wird seine
Zuschauer über weitere Entwicklungen
sofort informieren.
Mehr über die Energiewende – auch im
Internet: www.tv-schwerin.de.
Energieminister Christian Pegel (rechts) und andere Politiker werden von Windkraftgegnern bedroht
Foto: TV:Schwerin
Geschäftsführer
Thomas Böhm
Redaktionsleitung
Alexander Kamenezki
Telefon
(0385) 595 87 50
Fax
(0385) 595 87 529
E-Mail
info@tv-schwerin.de
Internet
www.tv-schwerin.de
Programm
• Berichte
• Reportagen
• Nachrichten
• Kulturtipps
• Interviews, Talks
• Umfragen
• Service
Die Tanzpaare Andreas und Annette Schroeder (l.) und Petra und Gerd Richert (r.) mit
ihrem Trainer Thomas Scheidler beim Turnier in Pasewalk
Fotos: Thomas Scheidler
Erfolgreiche Tanzpaare vom SV Dalberg e.V.
Überraschungserfolg
Dalberg • Wer Dalberg hört, denkt
meist an Fußball oder Reiten. Dass
es in dem kleinen Dorf östlich von
Schwerin seit einigen Jahren auch
einen Tanzsportverein gibt, wissen
nur wenige. Doch diese neue Sparte
des SV Dalberg sorgte nun für eine
große Überraschung, als zwei Paare
sich Plätze auf dem Treppchen beim
Turnier in Pasewalk sicherten.
Die Gemeinde Dalberg-Wendelstorf
liegt nordwestlich von Schwerin im
Amt Lützow-Lübstorf im Tal der oberen
Stepenitz. In den drei Ortsteilen Dalberg, Seefeld und Wendelstorf wohnen
etwas mehr als 500 Menschen. Das
sportliche Engagement ist für einen
so kleinen Ort erstaunlich groß. Fußballmannschaften des
SV Dalberg sind in der
Kreisoberliga
aktiv,
das Glück dieser Erde
suchen die Mitglieder
der Reitsparte im Verein auf dem Rücken
ihrer Pferde. Seit 2011
gibt es außerdem auch
eine Tanzsportabteilung. Leiter und Trainer
ist Thomas Scheidler.
Der ehemalige Turniertänzer musste den Sport
nach seinem Umzug von
Hamburg nach Mecklenburg in den 1990er Jahren zunächst aufgeben.
Doch die Leidenschaft
ließ ihn nie los und so
rief er gemeinsam mit
anderen Dalbergern
vor vier Jahren eine
Freizeit-Tanzgruppe ins
Leben. Vorher gab es in
Mecklenburg-Vorpommern nur in größeren Städten wie Schwerin, Güstrow,
Rostock oder Neubrandenburg aktive
Tanzsportvereine. „Damals war noch
nicht daran zu denken, dass hier in Dalberg einmal Turnierpaare beheimatet
sein werden, man wollte einfach nur
ein bisschen tanzen,“ erklärt Thomas
Scheidler. „Aber ich habe gemerkt,
dass in einigen Paaren richtig gutes
Potenzial steckt, um es auch einmal im
Wettkampf zu probieren“, so der Tanztrainer. So wurde das Training immer
intensiver und der Ehrgeiz einiger Dalberger Tanzpaare geweckt, sich auf
ein Turnier vorzubereiten. Vor einigen
Wochen konnten sich nun die Ehepaare
Petra und Gerd Richert und Annette und
Andreas Schroeder zweite, dritte und
vierte Plätze beim Turnier in Pasewalk
in Standard- und lateinamerikanischen
Tänzen sichern. Zu den Lieblingstänzen der erfolgreichen Paare zählen der
Langsame Walzer, Cha-Cha-Cha, Jive
und Slowfoxtrott. Als nächstes planen
sie, im Juni beim Tanzturnier im EvitaForum in Demen anzutreten.
Derzeit tanzen im SV Dalberg
eine Anfängergruppe mit elf
Paaren und eine Fortgeschrittenen- und Turniergruppe mit
zwölf Paaren. Die jüngste
Tänzerin ist 25 Jahre alt
und der älteste Tänzer feierte in diesem Jahr seinen
60. Geburtstag. Das Training
findet immer Sonntagabend
im Sportlerheim in Dalberg
statt. Im kommenden Jahr
sind außerdem Tanzworkshops mit Wochenendreisen geplant.
In den Gruppen gibt
es noch freie Plätze und
begeisterte Tänzer können
sich bei der Tanzsportabteilung des SV Dalberg
bei Herrn Scheidler
unter (038871) 571
82 oder bei Frau Ring
unter (038871) 225 57
anmelden. „Jeder, der Interesse hat,
ist herzlich willkommen und kann
zweimal kostenlos zum ‚Schnuppertraining‘ kommen, um dann zu entscheiden, ob er Mitglied in unserem
Verein werden möchte“, so Thomas
Scheidler.
Catharina Karp
hauspost-Anzeigen April 2015 | Seite 17
Loklaes
Fakten
Innovatives Rollatoren-Modell jetzt bei Sanitätshaus Hofmann in Schwerin erhältlich
Freier und mobiler ins Frühjahr
Schwerin • Wenn im Frühjahr die Tage
länger und die Sonnenstunden zahlreicher werden, zieht es alle Menschen
nach draußen – auch die Älteren, die
einer größeren Unterstützung bedürfen.
Zum Saisonstart bietet das Schweriner
Sanitätshaus Hofmann deshalb ein neues
Rollatoren-Modell an, das Menschen, die
beim Gehen eingeschränkt oder unsicher
sind, wieder mehr Flexibilität zurück gibt.
Spaziergänge in der schönen
Natur, ein Zoobesuch mit den
Enkeln oder ein Familienausflug am Wochenende – das
alles klingt wunderbar, ist aber
für viele ältere Menschen, die
beim Gehen eingeschränkt oder
unsicher sind, eine zu große Herausforderung geworden. Längere Strecken
werden von ihnen als Überforderung wahrgenommen und lieber vermieden.
„Jetzt gibt es für diese Bedenken eine
Lösung“, erklärt Simone Winkelmann, Leiterin der Reha-Abteilung im Sanitätshaus
Hofmann. „Ob es sich nun um den Gang
zum Supermarkt oder einen größeren Ausflug handelt, mit dem neuen Rollator Rollz
Motion können wir unseren älteren Kunden
etwas anbieten, das sie wirklich auf jedem
Weg unterstützt.“
Sanitätshaus Hofmann
Bischofstraße 1
19055 Scherin
Telefon
(0385) 5 92 38 11
Telefax
(0385) 5 92 38 23
E-Mail
sani.hofmann@
t-online.de
Internet
www.sani-hofmann.de
Die Leiterin der Reha-Abteilung im Sanitätshaus Hofmann Simone Winkelmann (hinten)
und Kundin Inge Ihde sind begeistert vom neuen Rollator Rollz Motion Foto: maxpress/lz
Denn der „Rollz Motion“ unterscheidet sich
sehr von Standard-Rollatoren. Nicht nur wirkt
er durch sein Design und die verschiedenen
Farbvarianten hochmodern, auch funktional
hat er etwas ganz Besonderes zu bieten: Er
ist zwei in einem – ein Rollator, der durch
ein paar wenige Handgriffe zum Rollstuhl
umfunktioniert werden kann.
Auf diese Weise können sich Menschen mit
Gehunsicherheiten auf den Weg machen
ohne Sorge darüber, ob sie es zurück
nach Hause schaffen. Wenn sie unterwegs
erschöpft sein sollten, können sie sich einfach eine zeitlang im Rollstuhl schieben
lassen. „Die Rollstuhl-Funktion gibt älteren Menschen ein sicheres Gefühl. Dadurch
haben sie wieder mehr Lebensqualität und
Lust auf unterschiedlichste Unternehmungen.
Und das ist es, was uns sehr am Herzen
liegt“, so Simone Winkelmann. dm
QR-Code
Mit dem Smartphone
einscannen und direkt
auf die Webseite von
Hofmann gelangen:
Premium-Trinkwasserspender als ideale Lösung für gesunde Getränkeversorgung
Ein klarer Kopf dank frischem Wasser
Krebsförden • Gesunde Ernährung
und eine umweltbewusste Lebensweise
rücken bei vielen Menschen immer mehr
in den Fokus. Dazu gehört auch die
Wahl von Wasser statt zuckerhaltiger
Getränke für die täglich notwendige
Flüssigkeitszufuhr. Ein Spender von der
Firma Automaten feelgood, der jederzeit
frisches Trinkwasser liefert, ist da die
ideale Lösung für Schule und Büro.
Wasser ist der Grundbaustein des Lebens.
Der menschliche Körper besteht zu 50 bis
80 Prozent aus diesem Lebenselixier. Es
wird als Lösungsmittel für Nährstoffe und
Abbauprodukte sowie zur Regulation von
Körpertemperatur und Blutfluss benötigt.
Da der Körper des Menschen kaum Wasserreserven vorhalten kann, ist es lebenswichtig, dass man jeden Tag ausreichend
Flüssigkeit zu sich nimmt. Wer nicht genug
trinkt, kann sich nicht konzentrieren und
wird träge. Viele Limonaden und Saftmischungen enthalten jedoch zu viel Zucker
und Zusatzstoffe und können den Körper
belasten. Darum ist frisches, klares Wasser
noch immer das gesündeste Getränk.
Vor allem in der Schule oder bei der Arbeit
sind Konzentrations- und Leistungsfähigkeit
gefragt. Dem Wasser aus der Leitung vertraut aber nicht jeder, es ist zudem immer
still. Wasserkisten sind schwer, nehmen viel
Lagerplatz weg und die Entsorgung oder
Rückgabe der Flaschen kostet Zeit. Eine
ideale Lösung für eine gesundheitsfördernde
und umweltbewusste Getränkeversorgung
sind darum die Premium-Wasserspender der
Firma Automaten feelgood, die als Mietmodelle im Schulgebäude oder in der Firma aufgestellt werden können. Sie liefern rund um
die Uhr frisches Trinkwasser mit und ohne
Kohlensäure für jeden Geschmack. Das Wasser wird im Gerät durch Aktivkohle gefiltert.
UV-Licht und eine Mikrofiltrationsmembran
bekämpfen 99,99 Prozent der Bakterien.
Damit auch die Spenderdüse hygienisch
einwandfrei bleibt, ist diese antimikrobiell
und hydrophob beschichtet. Auch und gerade
in hochfrequentierten Bereichen wie Bildungseinrichtungen oder Großraumbüros mit
vielen Schülern und Mitarbeitern haben sich
diese Premium-Spenderautomaten für frisch
gezapftes Wasser bewährt.
Im Mietpreis inklusive sind umfangreiche
Serviceleistungen der Firma Automaten feelgood wie die Aufstellung der Geräte, deren
Wartung und Reparatur sowie der Austausch
der UV-Lampen und Filter. Die Servicetechniker sind in Schwerin schnell vor Ort, wenn
der Automat einmal streiken sollte. Bei
der Anschaffung der passenden Trinkbecher
unterstützt die Firma ihre Kunden gerne. ck
Automaten feelgood
Doreen Behling
Eckdrift 43-45
19061 Schwerin
Telefon
(0385) 633 16 53
Fax
(0385) 633 16 55
Internet
www.automatenfeelgood.de
www.cateringfeelgood.de
Ein Unternehmen der
B+F Catering-feelgood
GmbH & Co. Kg
Antenne MV
Funkhaus Plate
Am Bahnhof 4
19086 Plate
Telefon
(03861) 55 00 0
Fax
(03861) 55 00 51
E-Mail
info@antennemv.de
Internet
www.antennemv.de
Sie haben die Mög­
lichkeit, Antenne MV
über deren Website
zu hören. Klicken Sie
dafür im oberen Web­
sitebereich auf „Kli­
cken und hören“. Für
das Empfangen über
Smartphones geben
Sie einfach die URL
player.antennemv.de in
das Browserfenster ein.
Seite 18 | hp-Anzeigen
Fakten
Moderator Steffen Holz (Foto links, Mitte) freut sich immer über Gäste in der Show. Ihn besuchten dieses Jahr z.B. schon die Schweriner DJs von
Ramba Zamba, die Pop-Rocker von Kensington Road und Neubrandenburgs Ex-Boxweltmeister Sebastian Zbik (v.l.n.r.).
Fotos: Antenne MV
Ein Kerl wie ein Baum: Antenne-Moderator Steffen Holz im Interview
Dieser Mann brennt für gutes Radio
Plate • Seit dem Sendestart von Antenne
MV 1993 ist Steffen Holz als Moderator
„On Air“. Der gebürtige Neubrandenburger ist damit einer der berühmtesten
Mecklenburger. Dabei ist er so bodenständig, dass es schon wieder spektakulär ist. Und das kann man hören. In
jeder Show.
hauspost: Steffen, die Hörer kennen oft nur
Deine Stimme und sind dann überrascht, wie
Du wirklich aussiehst. Wie findest Du das?
Steffen Holz: Ich finde das immer wieder
lustig und spannend, weil es beweist, was
Radio kann. Jeder hört dasselbe, sieht im
Kopfkino aber etwas ganz anderes. Deshalb
ist Radio ja auch das fantasievollste Medium
von allen. Aber warum stellt Ihr Euch alle nur
vor, dass ich klein und dick bin?!
hauspost: 22 Jahre Radio in MecklenburgVorpommern. Was war das Beste für Dich?
Steffen Holz: Besonders spannend und
aufregend war für mich meine zehntägige
Schnorrer-Tour 2004 durch MecklenburgVorpommern - ohne Geld und Essen – mit
der Erkenntnis, wie unglaublich hilfsbereit
die Menschen hier sind! Aber es kommen
bestimmt noch viele tolle Momente! Bis zur
Rente darf ich ja noch ein wenig Radio machen. (lacht)
hauspost: Wo trifft man Dich in Deiner Freizeit?
Steffen Holz: An der Elbe beim Angeln.
Manchmal sogar mit Fisch auf dem Rückweg. Beim Handwerken an unserem alten
Haus. Da ist immer was kaputt. Oder beim
Holzhacken für den Kaminofen im Winter.
hauspost: Dein Lieblingszitat ist?
Steffen Holz: „Wer zu spät kommt, den
bestraft das Leben“, von Michael Gorbatschow.
hauspost: Morgens Kaffee oder Tee?
Steffen Holz: Kaffee. Mit Milch. Ohne Zucker.
hauspost: Was ist gerade Dein absoluter
Lieblingssong?
Steffen Holz: FourFiveSeconds von Rihanna, Kanye West und Paul McCartney.
hauspost: So, Steffen – im Radio würde
jetzt spätestens wieder Musik kommen.
Kannst Du die schnell anmoderieren?
Steffen Holz: Klar!
hauspost: Dann danke für‘s Interview und
los geht’s!
Steffen Holz: Liebe hauspost-Leser,
er ist nicht salzig, bitter oder süß und trotzdem ist Ihr Musikgeschmack der beste, den
man haben kann. Sie entscheiden was
läuft! Drehen Sie Ihr Leben lauter – mit
Antenne MV! Danke für‘s Einschalten!
Tipps für die Steuererklärung
ETL / Fuchs & Partner
GmbH
Steuerberatungsgesellschaft
Mitglied der ETL
(European Tax and Law)
Niederlassung Schwerin
Wismarsche Str.184
19053 Schwerin
Ansprechpartnerinnen
Steuer­
beraterin
Birgit
Winkels
Steuer­
beraterin
Karin
Winkler
Telefon
(0385) 59 37 10
Internet
www.etl.de/fuchsschwerin.de
Mit gezielter
Planung steuerliche
Vorteile nutzen
Schwerin • Wer möglichst viele steuerliche Vorteile nutzen möchte, sollte
nicht nur an die Steuererklärung denken,
wenn diese wieder zur Abgabe ansteht,
sondern bereits ab dem 1. Monat des
Jahres seine Ausgaben genau im Blick
haben. Gut geplant, lässt sich die Steuererklärung an vielen Stellen optimieren. Die Steuerberaterinnen von ETL/
Fuchs&Partner sind dabei gern behilflich.
Wer als Privatperson Handwerkerleistungen
in Anspruch genommen hat, darf diese bis
zu einer Höhe von 6.000 Euro pro Jahr über
die Steuererklärung absetzen. Zu diesen Leistungen zählen unter anderem Reparaturen,
das Streichen und Tapezieren, Fliesen- und
Sanitär- sowie Elektroarbeiten. Bedingung ist,
dass die Dienstleistungen der Handwerker für
den selbstgenutzten Wohnraum durchgeführt
werden. Wer hier gut plant und Teilrechnungen auf zwei Jahre verteilt, kann den
Steuervorteil gleich doppelt nutzen.
Auch der Unterhalt für Familienangehörige
ist steuerlich absetzbar, als außergewöhnliche Belastung mit einem Höchstbetrag
von 8.354 Euro. Zur Berücksichtigung der
Aufwendungen ist die Zwangsläufigkeit der
Die Abgabe der Steuererklärung steht an? Kein Grund zu verzweifeln, die Steuerexperten
von ETL unterstützen und geben Tipps, um steuerliche Vorteile zu nutzen Foto: fotolia
Kosten erforderlich. Diese besteht dann, wenn
eine zivilrechtliche Pflicht zur Zahlung von
Unterhalt besteht. In bestimmten Fällen kann
dies jedoch zu einer Reduzierung von BafögBeträgen während eines Studiums führen.
Um hier keinen negativen Effekt zu erzielen,
unterstützen die Steuerberaterinnen gern bei
der Berechnung.
Steuerklärung für Azubis und Studenten
Bisher dürfen die Kosten für eine Erstausbildung oder ein Erststudium nur in beschränktem Maße steuerlich abgesetzt werden - als
Sonderausgabe mit jährlich maximal 6.000
Euro. Da während des Studiums selten hohe
Einkünfte erzielt werden, wirkt sich dieser
Abzug in der Regel nicht aus. Das Bundes-
verfassungsgericht entscheidet aber derzeit,
ob die Aufwendungen für eine Erstausbildung
oder ein Erststudium als Werbungskosten
abziehbar sind. Dann können sie im Wege
der Verlustfeststellung für die Zukunft gerettet
und mit dem ersten nach dem Studium erzielten Einkommen verrechnet werden. So kann
es sich lohnen, wenn Auszubildende und
Studenten jetzt noch die Steuererklärungen
für die vergangenen Jahre nachreichen, um
sich damit die spätere steuerliche Anerkennung zu sichern.
Lehnt die Finanzverwaltung die Geltendmachung der Aufwendungen als Werbungskosten ab, kann unter Hinweis auf die Vorlage
beim Bundesverfassungsgericht Einspruch
eingelegt werden. Die Steuerberaterinnen
von ETL sind dabei gern behilflich. ca
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 19
Lokales
Am Ostermontag
Duathlon im Umland
Der Schweriner TriSport
e.V. führt am 6. April
den Osterduathlon
durch. Dabei sind zwei
Laufstrecken über die
Distanz von 2,5 Kilometer zu absolvieren.
Dazwischen geht es
auf dem Fahrrad auf
eine 22 Kilometer lange
Tour von Godern über
Kritzow nach Weberin
und zurück.
Jungstiere beim Frühjahrsputz
Trainingseinheiten
vor der Sporthalle
Schwerin • Wenn die D-Jugendhandballer des SV Mecklenburg Schwerin
Mitte April zur Vorrunde der Landesmeisterschaft ihre Gegner empfangen,
soll auch das Umfeld der Trainingsund Spielstätte am Stadtrand einen
gepflegten Eindruck machen. Deshalb
haben die Schützlinge von Vereinssportlehrer Felix Eckert kurzerhand einen
Teil ihres Trainings an die frische Luft
verlegt. Anstelle von Schlagwürfen und
Paraden, Konditions- und Krafttraining
füllten die jungen Handballer fleißig
die roten Müllsäcke der Frühjahrsputzaktion.
Fakten
Die Schweriner Crazy Crabs (hier beim Auftritt zum Handballderby in der Kongresshalle)
haben in Hockenheim den Europameistertitel im Hip-Hop geholt
Fotos: ba
Europameistertitel für junge Hip-Hop-Tänzerinnen aus Schwerin
Crazy Crabs sind der Hammer
Schwerin • Nach Medaillen zu greifen, ist für die Schweriner Tanzformation „Crazy Crabs“ nicht ungewöhnlich.
Doch Anfang März haben die Mädchen
von Trainerin Tina Possehl etwas ganz
Besonderes erreicht: Sie wurden Europameister im Hip-Hop.
Die „Crazy Crabs“ sind ein Team aus 18
Mädchen im Alter von sechs bis neun
Jahren, die zumeist über den Kindertanz
zum Hip-Hop gekommen sind. Vor eineinhalb Jahren konnten sie schon bei den
Deutschen Meisterschaften auf sich aufmerksam machen und einen tollen vierten
Platz erringen. Erst vor kurzem haben die
Mädchen ganz viel Applaus und Sympathie
geerntet: Sie boten einen spitzenmäßigen
Auftritt beim großen Derby der Mecklenburgert Stiere vor mehr als 3.000 Zuschauern
in der Kongresshalle. Der EM-Titel ist ein
krönendes Ergebnis für die Kinder- und
Jugendarbeit des Tanzstudios Schlebusch.
Inhaberin Marlene Schlebusch kommentierte kurz und knapp: „Die Crazy Crabs sind
der Hammer!“ ba
Saisonauftakt für die
Drachenbootsportler
Mit dem Training der
Schulen beginnt im April
bei der Kanurenngemeinschaft Schwerin
e.V. die Saison der Drachenbootsportler. Auf
dem Faulen See bereiten sich als erste die
Mädchen und Jungen
auf die 21. offene Stadtmeisterschaft vor, die
am 12. Juni ausgetragen wird. Das Training
der Schülermannschaften kann übrigens auch
in der Zeit der regulären
Schulsportstunden stattfinden.
Tipps und Ratschläge vom Fachanwalt für Versicherungs- und Sozialrecht
Beim Arbeitsunfall an alles denken
Schwerin • Unfälle bei der Arbeit,
auf dem Weg dorthin oder zurück
nach Hause passieren immer wieder.
Um danach von
Versicherungen, Stefan Schulz
Berufsgenossen- Foto: maxpress
schaft und Co.
unterstützt zu werden, ist einiges zu bedenken. Fachanwalt Stefan Schulz berät Betroffene,
damit sie optimal versorgt werden.
Wer im Arbeitsumfeld verunglückt, denkt
meist zu spät daran, ihm zustehende
Leistungen zu beantragen und kommt
zusätzlich zu der körperlichen in eine
finanzielle Notlage. „In meiner langjährigen Tätigkeit als Fachanwalt habe ich
die Erfahrung gemacht, dass man die
finanzielle Belastung nach einem schweren
Arbeitsunfall gut mit Sozial- und Versicherungsleistungen abfedern kann“, erklärt
Rechtsanwalt Stefan Schulz. In erster Linie
tritt die Berufsgenossenschaft für erforderliche Krankenbehandlungen ein. Zusätzlich
gibt es Leistungen von der Rentenversicherung, die jedoch meist nicht ausreichen.
Haben die Betroffenen eine private Unfall-
versicherung, zahlt diese möglicherweise
Krankenhaus- und Genesungsgeld, Invaliditätsleistungen und sogar kosmetische
Operationen.
Wenn die durch den Arbeitsunfall entstandenen Schäden so schwer sind, dass man
berufsunfähig wird, sind viele zusätzliche
Dinge zu bedenken. Mit dem Arbeitgeber
muss ein Weg gefunden werden, wie
die berufliche Tätigkeit umgestaltet oder
beendet werden kann. Hat der Betroffene
eine private Berufsunfähigkeitsversicherung
abgeschlossen, sollte deren Leistung beantragt und durchgesetzt werden. Zusätzlich
gibt es weitere Quellen, aus denen Berufsunfähige Unterstützung anfordern können.
Ist eine Tätigkeit in einem anderen Berufsfeld möglich, kommen Leistungen vom Jobcenter in Frage. Was dem Betroffenen im
Arbeitsalltag noch zumutbar ist, wird dann
von der gesetzlichen Rentenversicherung
geklärt. Eventuell hat der Verunglückte
einen Anspruch auf Geltendmachung einer
Schwerbeschädigung und vorzeitige Rentenzahlungen.
So vielfältig die Möglichkeiten für finanzielle Unterstützung sind, so schwierig
ist deren erfolgreiche Beantragung für
Betroffene oft. Sie wissen nicht, wann
sie welche Leistungen wo und auf welche
Weise beantragen müssen und wie sie
ihre Forderungen durchsetzen können. „In
einer solchen Situation alles alleine regeln
zu wollen und auf eine Rechtsberatung zu
verzichten, führt in der Praxis leider häufig
dazu, dass den Betroffenen viele Leistungen entgehen“, so Stefan Schulz. „Ich
kann meinen Mandanten diese finanziellen
Verluste ersparen, sodass sie unterm Strich
mit meiner Unterstützung immer besser
dastehen.“ Catharina Karp
STEFAN SCHULZ
Rechtsanwalt
Friedrich Engels Str. 2a
19061 Schwerin
Telefon
(0385) 44 000 267
Fax
(0385) 44 000 268
Mobil
(0173) 603 58 46
E-Mail
kontakt@
ra-schulz-schwerin.de
Internet
www.ra-schulzschwerin.de
Nach einem Arbeitsunfall muss guter Rat
nicht teuer sein
Foto: fotolia
•H
andels- und Gesellschaftsrecht
• Fachanwalt für
Versicherungs- und
Sozialrecht
Lokales
Seite 20 | hauspost-Anzeige April 2015
Jazzmusiker. Entertainer. Sänger. Komponist.
Andreas Pasternack
Frank Sinatra im Blut
Andreas Pasternack traf
schon mit 11 Jahren die
richtigen Saxophontöne.
Später studierte er an
der Hochschule für
Musik „Hanns Eisler“
Berlin. Seitdem ist der
gebürtige Bad Muskauer
Diplom-Musikpädagoge.
Vielmehr jedoch ist er ein
begnadeter Musiker. Er
komponierte die Hymne
zur Eröffnungsfeier der IGA
in Rostock, wurde mit Kulturpreisen überhäuft, arbeitete mit Bill Ramsey und
spielte in Japan, den USA
und Großbritannien. Seine
Vorbilder sind Frank Sinatra und Stan Getz, Charlie
Parker und Paul Desmond.
Auf NDR 1 Radio MV ist er
jeden Dienstag um 21:05
Uhr mit der Jazztime auf
Sendung.
Rostock • Zwei Orte haben auf den Rostocker
Andreas Pasternack eine besondere Wirkung:
Bühne und Café. Beides variiert von Stadt zu
Stadt, doch was er damit verbindet, bleibt gleich.
Man kann es Glück nennen. Beruflich und privat
macht es den Großteil seines Lebens aus.
„Es gibt weder gute noch schlechte
Musik“, sagt Andreas Pasternack und
nippt am Milchkaffee. „Nur solche, die
passt oder nicht.“ Die im Burwitz passt:
Norah Jones singt „Sunrise“. An einem
sonnigen Februarmorgen in Rostock. Es
ist Sonntag, 10 Uhr. Der Vollblutmusiker
Pasternack wirkt wie aus dem Ei gepellt.
Obwohl es gestern in Boltenhagen wieder
spät wurde. Er hat dort gespielt, zum
Valentinstag. Er ist jedes Wochenende auf
Tour, oft auch in der Woche. Im Norden,
in Deutschland, im Ausland. Er liebt, ja,
er lebt es, auf der Bühne zu stehen, zu
singen, zu spielen. Immer Jazz?
„Nein, nein“, widerspricht er. „Crossover,
querbeet, alles, was Menschen zum Tan-
Die Ruhe nach dem Auftritt im Rostocker Burwitz
Fotos: K. Schnell, M. Parsch
zen bringt.“ Er spricht schnell, überzeugt,
mit angenehmer Stimme. Es fällt auf,
dass alles, was er über seinen Beruf
sagt, irgendwie auch privat ist – und
umgekehrt. Es gibt keine Grenze, kein von
der Arbeit nach Hause kommen. Immer im
Dienst. So will er es.
Ein Morgen im Café ist das Gegenstück
zur Bühne, ein Tempowechsel. Mit Kaffee,
Brötchen, FAZ, leiser Musik und ersten
Gedanken an den nächsten Auftritt.
„Im Frühjahr spielen wir in China.“ Er spürt
schon etwas Fernweh. Früher hat es ihn
unruhig gemacht. Er hat dagegen angespielt, auf Kreuzfahrtschiffen, gen Manila
und Singapur. Dann ist er zurückgekehrt,
auch innerlich, und jetzt am liebsten in
der Heimat unterwegs. In Kühlungsborn
und Greifswald, in Parchim, Güstrow und
Schwerin. Gern schlendert er an Sonntagen
wie diesem durch die Orte, geht auf Spurensuche, nach Ursprünglichem, Identität.
Was hört er selbst am liebsten? Jazz,
natürlich, schon aus Berufsliebe. Auch Pop
und – Klassik. Bach, Mozart, Wagner. „Da
passt einfach alles.“
Noch ein Schluck Kaffee. Dann verabschiedet sich der Mann. Geht raus. Nach Hause.
Unter Menschen. Zur nächsten Bühne. Ein
Lonesome Cowboy, für den Musik der
Soundtrack seines Lebens ist.
mp
Der heutige Bereichsleiter Fred Vorfahr begann beim Diakoniewerk als Zivildienstleistenden
Vielseitige Karriere beim Neuen Ufer
E-Mail
info@neues-ufer.de
Internet
www.neues-ufer.de
Montessori-Schule
Platz der Jugend 25
19053 Schwerin
Telefon
(0385) 55 57 25-0
Ramper Uferfest
30. Mai 2015
11 bis 17 Uhr
Bastelangebote,
Handwerker-und
Künstlerstände, Musik
und Kulinarisches
Schwerin • Fred Vorfahr verantwortet
beim Neuen Ufer den Bereich Bildung
und ist Leiter der Montessori-Schule in
Schwerin. Er ist seit 24 Jahren für das
Unternehmen tätig. Mit seinen vielfältigen
Interessen hatte er in dieser Zeit Gelegenheit, unterschiedliche Arbeitsbereiche
kennenzulernen:
Nach dem Studium entschied sich Fred
Vorfahr für den Zivildienst und absolvierte
diesen beim Neuen Ufer. Neben klassischen
Zivildienstaufgaben konnte er als ausgebildeter Lehrer auch pädagogisch tätig werden
und lernte im Kindergarten für ALLE die
Montessori-Pädagogik kennen: „Ich empfand
dies damals schon als ein sehr ehrliches,
kindgerechtes und auch heute noch modernes
pädagogisches Konzept für die Arbeit mit
Kindern – sei es im Kindergarten oder der
Montessori-Schule“. Fred Vorfahr war für eine
verantwortungsvolle Arbeit mit Menschen sensibilisiert und blieb im Unternehmen: Er arbeitete mit erwachsenen behinderten Menschen,
Bewohnern in Wohneinrichtungen und mit
Kindern, denen aufgrund körperlicher oder
seelischer Beeinträchtigungen eine Frühförderung zu Teil wurde. „Mit dem Aufbau der
Jugendhilfe und Hilfen zur Erziehung konnten
wir für Jugendliche und junge Erwachsene viel
erreichen – auch das war eine tolle Zeit!“
sagt Fred Vorfahr zurückblickend. Er bildete
sich weiter zum Facherzieher für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche und erwarb
das Montessori-Diplom. Wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten sammelte er während seiner 12-jährigen
Tätigkeit für die Mitarbeitervertretung. „Mit
meiner beruflichen Entwicklung bin ich ein
Beispiel für das
große berufliche Spektrum
und Perspektiven beim
Neuen
Ufer. Daher
setze ich
mich
heute vor
allem auch
in der Nachwuchsförderung ein: Ich möchte
Berufseinsteiger dabei unterstützen, interessiert und mutig ihren Weg in unserem Unternehmen zu gehen. An der Montessori-Schule
ist Christina Blum nach ihrem Referendariat
nun im ersten Dienstjahr als Lehrerin bei uns
tätig. Mit dem gesamten Lehrerkollegium
stehen wir ihr mit Rat und Tat zur Seite und
zeigen ihr Möglichkeiten des Lehrerberufs
in unserem Unternehmen auf: Sehr gute
Arbeitsbedingungen, pädagogisch durchdachte, wertvolle Arbeit, eine Alternative zu staatlichen Schulen und dank der Vermittlung von
Werten: Mehr als reiner Lehrerdienst!“ aka
Schulleiter Fred Vorfahr mit Lehrerin Christina Blum
Foto: Neues Ufer
www.lge-mv.de
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 21
Fakten
Adresse
LGE
Landesgrund­erwerb
MecklenburgVorpommern GmbH
Bertha-von-SuttnerStraße 5
19061 Schwerin
Die Waisengärten sind das größte innerstädtische Bauprojekt
Die LGE bietet Grundstücke mit Seeblick an
Fotos: LGE
Waisengärten starten in den zweiten Bauabschnitt
Zentral und am Wasser wohnen
Schwerin • Die Landeshauptstadt
punktet mit Bauland am Wasser, und
das zentrumsnah. Mit den Waisengärten bietet die LGE Landesgrunderwerb
Mecklenburg-Vorpommern GmbH einzigartige Wohnmöglichkeiten. Die ersten Häuser im Bauabschnitt 1 stehen
schon. Nun ist auch das Baurecht für den
2. Bauabschnitt, Plan Nr. 77.11 „Alte
Waisenstiftung“, beschlossen. Reservierungen können ab sofort über die LGE
vorgenommen werden.
Blick über den viertgrößten See Deutschlands
in die Ferne oder lieber Blick auf das Schweriner Schloß? Von der Haustür in wenigen
Gehminuten bis zur Altstadt immer entlang
dem Wasser promenieren - so kann sich
Wohnen in den Waisengärten anfühlen.
Dort, wo einst Kleingärtner wirtschafteten,
entstehen beim größten innerstädtischen
Bauprojekt der letzten Jahre rund 400
Wohnungen in bis zu fünfgeschossigen
Mehrfamilienhäusern und attraktive Stadtvillen auf dem Areal am See.
Ein weiterer Investor, die Friedrich Schütt +
Sohn Baugesellschaft mbH & Co.KG, startet
jetzt mit der Errichtung von 41 Eigentumswohnungen direkt an der Amtstraße. Die
Firmen Jentzsch Immo-Development und
Bunsen Bauausführung GmbH werden in
2015/16 moderne Stadthäuser errichten.
Sie suchen nach Bauherren, die auf Wunsch
ihr Eigenheim von Beginn an mitgestalten
wollen. Die Firma Börke Immobilien KG
plant ein viergeschossiges Gebäude mit acht
Eigentumswohnungen. Und die Schweriner
Wohnungsbaugenossenschaft eG sorgt mit
dem Bau
von 19
Urbanes Quartier
Die ersten Wohnungen im nordwestlichen
Bereich, dem als „Urbanes Quartier“
benannten ersten Bauabschnitt, stehen
schon. Unterschiedliche Investoren bauen
in diesem Bereich Eigentumswohnungen
und moderne Stadthäuser als ein neues
Zuhause für Familien, Paare oder Singles.
Die schon fertigen Häuser errichtete die
gek - Grundstücks- und Erschließungskontor
GmbH mit dem Bauunternehmen Bunsen
auf einem über 2.000 qm großen Grundstück an der zukünftigen Straße „Am
Werder“. Das voll unterkellerte Gebäude
vermittelt durch die helle Fassade mit
farblichen Akzenten sowie dem Natursteinsockel Attraktivität und Moderne.
Die 26 großzügig geschnittenen Zwei- bis
Fünfraumwohnungen mit Größen von 58
bis 156 Quadratmetern Wohnfläche haben
Balkone und Terrassen in Westausrichtung
und Dachterrassen gegen Osten, zum See.
h o c h wertigen
Mietwohnungen dafür, dass sich breite
Bevölkerungsschichten in den Waisengärten wiederfinden können. Fertigstellung ist
für Juni 2016 geplant.
Gartenquartier am See
Während der Bauabschnitt 1 Gestalt
annimmt, kann jetzt auch mit dem 2. Bauabschnitt gestartet werden. Der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan 77.11
wurde am 9. März 2015 gefasst. Mit den
Erschließungsarbeiten kann Sommer 2015
begonnen werden. Reservierungen für die
begehrten Grundstücke nimmt die LGE ab
sofort entgegen.
Der Bauabschnitt 2 bezeichnet den Bereich
des östlichen und südlichen Baufeldes, das
bis zur Wasserkante reicht. Geplant sind
naturnahe, familienfreundliche Stadtvillen
und Stadthäuser mit unterschiedlicher
Geschossigkeit in aufgelockerter Bebauung.
In einmaliger Wasserlage entsteht hier ein
neues, modernes und lebendiges Stadtquartier mit attraktiven urbanen Wohnungsangeboten, öffentlichen grünen Plätzen,
Wegen und Promenaden sowie Uferzonen
am Schweriner See.
Entwicklungskonzept
Für die Entwicklung der Waisengärten wird
das Konzept des GPK-Architektenbüros Großmann, Peters, Kasbohm zugrunde gelegt.
Dieses Konzept ist aus der Planungswerkstatt 2011 als das Beste hervorgegangen. Zentrale Aspekte des Masterplanes
wurden konsequent integriert und weiter
qualifiziert. Zentrale Leitidee waren die
Demmlerschen Ideen und Planungen zur
Weiterführung der Werdervorstadt bis ans
Wasser, um die City mit dem Schweriner
See zu verbinden. Die Amtstraße wird
verlängert und ist die zentrale Achse des
Gebietes. Sie wird zu einer großzügigen
Promenade ausgebaut, die in der Blickachse
zur Schelfkirche ihren Abschluss kurz vor
dem See findet - flankiert durch Bäume.
Im Uferbereich bleiben die vorhandenen
Biotope, Uferkanten und markanten Grünflächen bestehen. Der südliche Uferbereich
wird nicht bebaut, das vorhandene Grabensystem erhalten und landschaftsplanerisch
weiterentwickelt.
Gestaltungsbeirat
Um dem hohen Anspruch von Fachleuten,
Vertretern aus Politik und der Öffentlichkeit an der Entwicklung der Waisengärten
gerecht zu werden, hat die LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern
GmbH einen Gestaltungsbeirat gegründet.
Er prüft die Entwürfe, um mit den späteren
Bauherren und Investoren die Qualitätsansprüche nachhaltiger, energetischer und
werthaltiger Bebauung im Konsens zu erreichen. Astrid Kramer
Weitere Informationen
über Projekte und
Investoren:
www.lge-mv.de
www.waisengaerten.de
Nachhaltige
Entwicklung der
Waisengärten:
Die LGE als landeseigene Gesellschaft
hat hohen Anspruch
an Bauqualität und
Baukultur. Mit den
Waisengärten schaffen
wir attraktive urbane
Lebensräume direkt
am Wasser. Das Areal
ist eine der letzten
noch unbebauten
innerstädtischen Flächen am Schweriner
See – ein Schatz für
Investoren und seine
zukünftigen Bewohner.
Alle Annehmlichkeiten
einer großen, familienfreundlichen Stadt,
lebendiges Flair und
die natürliche Ruhe
der Landschaft, kurze
Wege zur Arbeit, zu
Schulen, Kindergärten,
der Innenstadt und
direkt vor der Haustür
der See, treffen hier
zusammen. Zwei Spielplätze befinden sich in
fußläufiger Entfernung.
Der Gestaltungsbeirat
setzt sich dafür ein,
Qualitätsansprüche
nachhaltiger, energetischer und werthaltiger
Bebauung zu erreichen.
Carsten Lenschow
LGE Projekt­
management
Telefon
(0385) 3 03 17 59
E-Mail
c.lenschow@lge-mv.de
Fakten
Lokales
Seite 22 | hauspost-Anzeigen April 2015
Faszienbehandlung gehört zum umfassenden Leistungsspektrum der Physiotherapie Ziesemer
Elastisches Netz stützt den Körper
In den Dreesch Arkaden
Friedrich-Engels-Straße
2a, 19061 Schwerin
Zippendorf
Alte Dorfstraße 43,
19063 Schwerin
Krebsförden (belasso)
Ellerried 74,
19061 Schwerin
Telefon
(0385) 44 00 02 66
E-Mail
praxis@physiotherapieziesemer.de
Internet
www.physiotherapieziesemer.de
Den ersten Termin gibt
es in kürzester Zeit
„Wir können so gut
wie alles!“ Dieses
Versprechen halten 14
erfahrene Mitarbeiter
der Physiotherapie
Ziesemer. Sprechen Sie
uns gern an – wir sind
für Sie da.
Schwerin • Nach einem chirurgischen
Eingriff hilft Krankengymnastik, das
operierte Gelenk schnell wieder bewegungsfähig zu machen. Doch auch die
Narbe braucht fachkundige Beachtung,
damit verklebte Gewebeschichten nicht
später Beschwerden verursachen. Die
Therapeuten der Physiotherapie Ziesemer setzen vielseitig an und zählen
auch die Faszientherapie zu ihrem
umfassenden Leistungsspektrum.
Faszien, auch Bänder oder Bündel
genannt, machen einen (faserigen) Teil
des Bindegewebes aus. Als stützende
Hülle stabilisieren sie den gesamten Organismus und bilden ein einzigartiges, kollagenes Netzwerk, damit wichtige Informationen in alle Zellen gelagen. Ob zur
Abwehr von Krankheitserregern oder zur
Ingangsetzung eines Heilungsprozesses
– diese zumeist flächigen Gewebeschichten sorgen im gesunden Zustand dafür,
dass Bänder und Sehnen belastbar sind,
Gelenke und Bandscheiben nicht aneiander reiben und Muskeln vor äußeren
Verletzungen geschützt werden. Intakte
Faszien halten den Körper in Form und
damit jung.
Kommt es zu Verletzungen oder Verfilzungen dieser sehr anpassungsfähigen
und elastischen Strukturen, dann lassen
Beschwerden nicht lange auf sich war-
ten. Schmerzen, Spannungsgefühle, ja
sogar Bewegungseinschränkungen sind
die Folge. „Zum Beispiel nach einem
operativen Eingriff kann das Gewebe
derartige Schädigungen aufweisen“, weiß
Urte Gundermann von der Physiotherapie
Ziesemer. Sie empfiehlt den Patienten,
Eine zielgerichtete Behandlung sorgt dafür,
dass Faszien elastisch bleiben Foto: ba
ihren Arzt gezielt anzusprechen, um den
durch die Operation verletzten Faszien
entsprechende Beachtung und eine zielgerichtete (Nach-)Behandlung zukommen
zu lassen.
Im Volksmund ist oft von Bindegewebsmassage die Rede, wenn eigentlich Faszientherapie gemeint ist. „Faszien halten
unseren Körper im Inneren zusammen.
Sie sorgen nicht nur für Stabilität, sondern
auch für ein großes Maß an Beweglichkeit
und Wohlbefinden“, sagt Urte Gundermann. In der Physiotherapie Ziesemer
erhalten Patienten neben der ärztlich verordneten Behandlung daher viele Tipps,
wie sie auch etwas für ihr Wohlbefinden
tun können.
„Wir bieten das ganze Spektrum physiotherapeutischer Leistungen an.
Hinzu kommt eine Reihe von Kursen
wie Rückenschule, Nordic Walking, Pilates, Progressive Muskelrelaxation nach
Jacobson, Yoga oder Aquafitness, die
als präventive Maßnahmen auch durch
Krankenkassen unterstützt werden“, sagt
Heiko Grunow, Inhaber der Physiotherapie Ziesemer. Entspannende Massagen
runden die Offerten für ein Plus an
Gesundheit und Wohlbefinden ab. Wer
sich selbst oder seinen Lieben etwas
Gutes tun möchte, kann gern auch einen
Gutschein erwerben. „Unsere erfahrenen
Therapeuten sind an drei Standorten für
Sie da. Kurze Wege sind somit garantiert.
Damit es unseren Patienten schnell wieder
besser geht, steht eine kurzfristige Vergabe des ersten Behandlungstermins stets
im Vordergrund“, so Heiko Grunow. ba
Beginn der Frühjahrssaison in der Baumschule Ludwig
Kräftige Farben und sattes Grün
Baumschule Ludwig
Am Margaretenhof 26
19057 SchwerinWarnitz
Telefon
(0385) 486 51 45
Internet
www.baumschuleludwig.de
Angebot
•O
bst- und Ziergehölze
• Stauden
•B
lumenzwiebeln und
Sämereien
• Wasserpflanzen
• Teichzubehör
• Pflanzgefäße
• Dünger
• Erden/Substrate
• Gartengestaltung
Öffnungszeiten
Mo. - Fr.: 9 – 19 Uhr
Sa.:
9 – 16 Uhr
So.:
10 – 12 Uhr
Warnitz • Der offizielle Frühlingsanfang liegt hinter uns und es zieht Groß
und Klein aus Schwerin und Umgebung
ins Grüne. Nun ist es an der Zeit, Balkon
und Garten mit leuchtenden Blüten und
sattem Grün für die warmen Monate
vorzubereiten. Nach der Winterpause
freut sich die Baumschule Ludwig nun
wieder auf ihre Kunden.
Schon seit vielen Jahren begeistern die Brüder Jens und Ronald Ludwig in ihrer Baumschule in Warnitz Kunden mit einer großen
Auswahl an farbenfrohen Blumen, kräftig
grünen Sträuchern, vielfältigen Bodendeckern, köstlichen Kräutern, eindrucksvollen
Bäumen und geschmackvollen Gartendekorationen. Qualität und guter Service sind für
sie die obersten Gebote. Die Gewächse werden sorgfältig gepflegt und mit einer soliden
Grunddüngung an die
Käufer übergeben,
sodass
eine
Nachdüngung
in der ersten
Blühperiode
gar nicht nötig
ist. Weiterhin
gehört
zum
Service, dass der
neue Baum, sollte er
nicht in das eigene Auto passen, mit dem
Transporter der Ludwigs gegen ein kleines
Kilometergeld angeliefert wird.
Wenn die Zeit einmal knapp ist oder der
Körper nicht mehr so recht mitmacht, kommen die Mitarbeiter der Baumschule Ludwig
auch gerne zu den Kunden in den Garten
und pflanzen die gekauften Gewächse so
an, dass sie unter idealen Bedingungen
ihre Wurzeln schlagen können. Wer sich
noch gar nicht sicher ist, was in diesem
Jahr den Vorgarten oder das neu angelegte Beet zieren soll, wird vom Fachmann
Lorenz Bartel auch direkt zu Hause beraten.
Dieses Angebot ist jedoch so beliebt, dass
Termine in den Hauptpflanzzeiten Frühling
und Herbst immer schnell ausgebucht sind.
Interessierte sollten sich daher frühzeitig bei
Baumschule Ludwig melden.
Auch auf individuelle Wünsche, die sich
vielleicht nach dem Lesen einer Zeitschrift
oder nach einer Urlaubsreise ergeben, geht
die Baumschule gerne ein. Sollte eine ganz
spezielle Pflanze nicht auf dem Verkaufsgelände in Warnitz zu finden sein, bemühen
sich die Brüder Ludwig, diese zu besorgen.
Trendpflanze für den kommenden Sommer
ist die Heidelbeere, die ein wahrer Jungbrunnen sein kann. Besonders gesund sind die in
dieser kleinen Frucht enthaltenen Anthocyane, die den Körper dabei unterstützen, freie
Ronald und Jens Ludwig sind auf die Gartensaison vorbereitet
Fotos: maxpress/gh
Radikale abzufangen und zu neutralisieren.
So können die tiefblauen Pflanzenstoffe in
der Schale der Beeren den Alterungsprozess
der Haut ausbremsen. Außerdem sind die
enthaltenen Biostoffe gut für die Adern
und sollen laut einigen Studien sogar Krebs
vorbeugen können. Direkt aus dem eigenen
Garten genossen kann man auch sicher
sein, dass keinerlei ungewollte Chemikalien
auf den Heidelbeeren den Körper belasten.
Die kleinen Sträucher haben jedoch gewissen Ansprüche an ihren Lebensraum. In
der Baumschule Ludwig wird umfassend
beraten, wie man den heimischen Boden
auf die blauen Alleskönner vorbereitet. ck
www.swg-schwerin.de
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 23
Fakten
Geschäfts­stellen
Altstadt
Arsenalstraße 12,
Tel.: (0385) 7 45 00
Fax: (0385) 7 45 01 39
Ab ins Erlebnis-Reich: Der Feriensommer der SWG ist zu einem echten Highlight für Mädchen und Jungs geworden
Foto: SWG
Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft bietet Kindern wieder einen abenteuerlichen Sommer
Sonnige Aussicht auf ganz große Ferien
Schwerin • Allmählich wird es draußen
wärmer und manch Schulkind sehnt
schon jetzt die großen Ferien herbei.
Schön, wenn man sich neben viel Freizeit auch auf spannende Abenteuer mit
Gleichgesinnten freuen kann. Damit dies
kein Traum bleibt, schickt die SWG auch
in diesem Sommer 40 Kinder in einen
Feriensommer voller Erlebnisse.
Rauf auf die Pferde oder rein ins Paddelboot, rüber zum Baumwipfel oder ran ans
Lagerfeuer – was kann schöner sein, als
Sommertage in der Mecklenburger Natur?
Die Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft hat daraus eine beliebte Tradition
gemacht: den Feriensommer. Seit 2011
gingen 134 Mädchen und Jungen auf Reisen – Kinder aus Familien, die Mitglieder
der Genossenschaft sind und sich oft keinen
großen Urlaub leisten können.
Und weil man von schönen Dingen nie
genug bekommt, hält die SWG auch dieses Jahr 40 Ferienplätze für waschechte
Abenteuer und wasserdichte Freundschaften bereit. Wer seinem Kind – sofern es
zwischen 7 und 14 Jahre jung ist – eine
unvergessliche Zeit zwischen Ponyhof und
Steinzeitcamp schenken will, kann sich
bis zum 15. April schriftlich bei der SWG
bewerben. Stichwort „Feriensommer“ vermerken, dazu den Namen des Kindes,
SWG stellt sich kontinuierlich auf den demografischen Wandel ein
Freiraum für den Lebensabend
Schwerin • Ohne Barrieren durch den
Herbst des Lebens – dieser Wunsch wird
für die älteren Mieter der Schweriner
Wohnungsbaugenossenschaft mehr und
mehr Realität. Doch der demografische
Wandel beschleunigt sich auch in Schwerin und ist für das Unternehmen eine
immense Herausforderung.
Auf Du und Du mit fröhlichen Nachbarn
Foto: SWG
Als die SWG 1998 in der Friesenstraße ihr erstes barrierefreies Haus errichtet
hatte, war dies der Grundstein für eine
Entwicklung, die sich seitdem konsequent
fortsetzt: der Neu- und Umbau von Wohnungen, die gezielt auf die Bedürfnisse von
Senioren zugeschnitten sind. Mehr als 10%
des gesamten SWG-Wohnungsbestandes
sind mittlerweile ganz oder großteils von
Barrieren befreit. Bei den neuen Unterkünften sind es sogar zwischen 80 und 90%.
Damit stellt das Unternehmen das breiteste
Angebot in Schwerin. Für mehr Lebenskomfort im Alter entstehen immer mehr
barrierereduzierte Wohnungen, bekommen
Häuser Aufzüge, werden Duschen ebenerdig. Mammutaufgaben, die Geld kosten,
sich aber durch Komfort und Lebensfreude
auszahlen. Darüber hinaus bietet die SWG
neben klassischem Seniorenwohnen auch
das Servicewohnen. Hierbei bleiben Senioren selbstständig und genießen zugleich
die Vorteile verschiedenster Dienstleister
ganz in der Nähe. Und der herzerfrischende Nachbarschaftstreff ist stets inklusive.
Markus Parsch
Geburtstdatum, Adresse, Telefonnummer,
Geschwisterzahl, Gruppenwunsch, Namen
der Erziehungsberechtigten und wann es
zuletzt im Urlaub war. Das Ferienspektakel
inklusive An- und Abreise und Vollpension
kostet 40 Euro – in Mueß sogar nur 25
Euro. Der Sommer kann kommen – und
mit ihm die schönsten Abenteuer.
mp
Die Termine
26. - 31. Juli: Ponyhof Grambow 1
02. - 07. August: Ponyhof Grambow 2
09. - 14. August: F eriencamp
Schwerin-Mueß
15. - 22. August: Feriencamp Loppin
Mietangebot
Ideal für Singles
Jean-Sibelius-Straße 15
1 Zimmer auf ca. 39 m²
3. Obergeschoss
Kaltmiete: ca. 207,- Euro
Nebenkosten: ca. 99,- Euro (mtl.)
Fernwärme/Baujahr 1937
Verbrauchsenergieausweis
Verbrauchskennwert:
134 KWh/(m²*a)
Tel. (0385) 74 50 116 und
74 50 117
Mueßer Holz
Lomonossow­­­­­stra­ße 9
Tel.: (0385) 7 45 00
Fax: (0385) 7 45 02 50
Öffnungszeiten:
Mo. 8.00 - 17.00 Uhr
Di. 8.00 - 18.00 Uhr
Mi. 8.00 - 13.00 Uhr
Do. 8.00 - 18.00 Uhr
Fr. 8.00 - 14.00 Uhr
Notruf
F&S Sicherheits­technik
und Service GmbH;
Tel.: (0385) 7 42 64 00
Fax: (0385) 73 42 74
(Tag und Nacht)
Telefonnummern
Nachbarschaftstreffs
Hamburger Allee 80
(0385) 7 60 76 33
Tallinner Straße 42
(0385) 7 60 76 35
Lessingstraße 26a
(0385) 7 60 76 37
F.-Engels-Straße 5
(0385) 7 60 76 34
Wuppertaler Straße 53
(0385) 3 04 12 91
Gästewohnungen
Hamburger Allee 80
(2 Personen)
Kopernikusstraße 2
(2 Personen)
J.-Sibelius-Str. 1
(4 Personen)
Wuppertaler Straße 53
(4 / max 6 Personen)
Kontakt: Oliver Porath
(0385) 7 45 02 37
Wohnungsvermietung
Isolde Preußner
Tel.: (0385) 7 45 01 17
Angela Griefahn
Tel.: (0385) 7 45 01 16
Anfragen per E-Mail
direkt@swg-schwerin.de
Fakten
Zwillinge bei den
Kattas im Zoo
Am 3. März 2015
hat bei den Kattas im
Schweriner Zoo ein
gesundes Zwillingspärchen das Licht der Welt
erblickt. Die niedlichen
Halbaffen aus Madagaskar gehören schon
seit Jahren zu den Publikumslieblingen. In den
ersten drei Lebenswochen werden die Jungtiere von ihrer Mutter
umsorgt. Danach stehen
ältere Geschwister und
Tanten der Kattamutter
zur Seite.
Zurzeit leben die Kattas
noch in ihrem Winterquartier. Spätestens
Pfingsten zieht die
Familie aber auf die
Inselanlage um und verbringt dort die warme
Jahreszeit.
Lokales
Seite 24 | hauspost-Anzeige April 2015
Schweriner Kinder und Jugendliche wollen in der Stadtvertretung mitreden
Kijura steht in den Startlöchern
Schwerin • Bereits seit 1997 existiert die Idee einer eigenen politischen
Interessenvertretung für Kinder und
Jugendliche in Schwerin. Nun steht sie
zum zweiten Mal vor der Umsetzung.
Acht Jugendliche und ihre Koordinatorin
Regina Dorfmann engagieren sich im
Kinder- und Jugendrat (Kijura) der Landeshauptstadt.
Schon Ende der 1990er Jahre
beschloss die Schweriner Stadtvertretung, Kindern und Jugendlichen mehr politisches Gewicht zu
verleihen. Der erste Kinder- und
Jugendrat gründete sich. Es fehlte
jedoch an kontinuierlicher Betreuung und der Rat hatte mit Mitgliederschwund zu kämpfen. Schon
bald nach der Gründung löste er
sich deswegen wieder auf. Zehn
Jahre später beantragte dann die
SPD-Fraktion, dass geprüft werden
solle, ob nicht erneut eine Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche
ins Leben gerufen werden könnte. Nach
weiteren vier Jahren beschloss die Stadtvertretung 2011, den jungen Bürgern in
Schwerin ein Antrags- und Rederecht in
allen Ausschüssen der Stadtvertretung zu
garantieren. Nun wurde am 19. März
der zweite Kinder- und Jugendrat der Lan-
deshauptstadt gegründet. Mit Blick über
Schwerin wurde im Stadthaus feierlich die
Gründungsurkunde unterschrieben. Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, Stadtpräsident Stephan Nolte und der Vorsitzende des
Jugendhilfeausschusses Peter Brill waren
die Festredner. Die Kinder und Jugendlichen
berichteten den Politikern über ihre bisherigen Projekte und zukünftige Vorhaben.
Im Anschluss feierten sie die Gründung des
Kijura mit einer Party.
Doch was ist überhaupt der „Kijura“ und
wozu ist er da? Seine Mitglieder würden
ihn so beschreiben: „Du möchtest, dass
deine Gedanken und Ideen ernst genommen
werden? Du möchtest die Chance haben,
aktiv in der Stadtpolitik mitzumischen und
dich für die Interessen von Kindern und
Jugendlichen einzusetzen? Dann komm
zum Kinder- und Jugendrat Schwerin!“ Der
Kijura ist noch auf der Suche nach weiteren Mitgliedern. Vor allem weibliche
Verstärkung ist herzlich willkommen.
Mitmachen können alle Schweriner im Alter zwischen zwölf und
21 Jahren. Er trifft sich ein- bis
zweimal im Monat im Jugendhaus
„Dr. K.“ in der Doktor-Külz-Straße
3 in Schwerin und hat dort auch
sein eigenes Büro. Interessierte
Gäste können immer gerne vorbeikommen. „Wir diskutieren über
Themen wie Sporthallengebühren,
Schulsanierungen, Skateranlagen und
alles, was jungen Leuten in dieser Stadt
wichtig ist“, so die engagierten Mitglieder.
Die
Termine
für
die
nächsten
Treffen
werden
unter
www.schwerinerjugendring.de auf der Seite
des Kinder- und Jugendrates veröffentlicht.
Aktuelle Informationen gibt es außerdem auf
der Facebook-Seite des „Kijura Schwerin“.
Laurenz Beck/ck
Schwerin im Herzen und automobile Leidenschaft im Kopf
Das Rundum-Sorglos-Paket von Dello
Dello Schwerin
Hagenower Str. 75
19061 Schwerin
Tel: (0385) 30 230 - 0
www.dello.de
Aktionsangebot
Jetzt: Opel Astra 1.6
Selection mit komfortabler Ausstattung und
Kurzzulassung für wenige
13.990,- Euro.
Kraftstoffverbrauch Astra
1.6 Selection 5-Türer, 85
kW (115 PS) in l/100
km: innerorts 8,7, außerorts 5,3, kombiniert 6,6;
CO2-Emission: kombiniert
154 g/km (gemäß VO
(EG) Nr. 715/2007;
gesetzliche Messmethode, konkreter Verbrauch
abhängig von Fahrweise,
Zuladung etc.). Effizienzklasse D.
Ein Angebot der
Ernst Dello GmbH &
CO. KG
Nedderfeld 91
22529 Hamburg
Schwerin • Fast
20 Jahre ist André
Thieß im Autohaus
an der Hagenower
Str. 75 tätig. Den
Grundstein
für
seine Karriere legte
er, als er 1996
seine kaufmännische Ausbildung
dort begann.
ke AutoMega ermöglicht zusätzlich Zugriff
auf über 3.000 top gepflegte Fahrzeuge
diverser Hersteller.
Rundum Service vom ersten Tag an
André Thieß,
seit 01.01.2015
Nieder­lassungsleiter
von Dello Schwerin
Damals stand noch der Name „Kruse“ auf
den Schildern des Autohauses. Doch 2007
übernahm Dello die Geschicke des OpelHändlers. Seit dem 1. Januar 2015 ist der
38-jährige André Thieß Niederlassungsleiter
und führt einen Betrieb der Dello Unternehmensgruppe, die zu den größten europäischen Autohandelsunternehmen zählt. Er
ist mit Herz, Leidenschaft und Erfolg dabei.
Bei dieser großen Auswahl findet jeder
schnell zu seinem Traumauto. Haben sich
Kunden für ihr Wunschmodell entschieden,
können sie sich auch weiterhin bestens bei
Dello aufgehoben fühlen. Nicht umsonst
lautet das Dello-Motto seit vielen Jahren ,Leistung von Mensch zu Mensch´.
„Wir begleiten unseren Kunden und sein
Fahrzeug vom ersten Tag an und kümmern uns mit größtmöglichem Engagement um alle Belange“, so der gebürtige
Schweriner André Thieß. Dafür sorgen ein
hoch motiviertes Service-Team und ein
weitreichendes Dienstleistungsangebot.
30 Angestellte, darunter drei Auszubildende, kümmern sich in der modernen
Fachwerkstatt vom kleinen Kratzer über
Inspektionen und Garantieleistungen bis
hin zu größeren Reparaturen um alle
Kundenwünsche.
Kundenbetreuung und Modellvielfalt
Für eine bestmögliche Kundenbetreuung
sind André Thieß zwei Dinge besonders
wichtig: ein spannendes Angebot und
begeisternder Service. Mit den Neuwagen
von Opel bietet Dello eine attraktive Modellvielfalt vom Cityflitzer bis zum gehobenen
SUV. Die hauseigene Gebrauchtwagenmar-
Das Autohaus Dello bietet eine große Modellvielfalt
Fotos: Dello
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 25
Lokales
Fakten
Adresse
Werkstraße 700
19061 Schwerin
Kontakt
(0385) 61 11 51
www.pitsch-kuechen.de
info@pitsch-kuechen.de
Individuelle Planung macht es möglich: Auf
kleinem Raum wurde alles untergebracht
Esstisch und Arbeitsfläche bilden eine komfortable Einheit Fotos: ba
Praktische Helfer wie der Dampfgarer wurden in komfortabler Höhe integriert
Individuelle Lösungen und langjährige Erfahrung begeistern Kunden immer wieder
Küchen mit viel Liebe zum Detail
Schwerin • Manchmal sind es kleine
Dinge, die eine große Wirkung haben:
dimmbares Licht, ein fließender Übergang vom Esstisch zur Arbeitsfläche oder
die Statusanzeige der Spülmaschine auf
dem Boden. Bodo Pitsch hat einen weiteren Küchentraum erfüllt - unkompliziert
und professionell.
Die Kunden vor den Toren der Stadt sind
rundum zufrieden mit ihrer neuen Küche:
Knapp 14 Quadratmeter Fläche bieten alles,
was gebraucht wird: modernste Geräte,
viel Platz zum Arbeiten und trotzdem jede
Menge Gemütlichkeit. Die gesamte Küche
hat eine komfortable Höhe. So kann der
Esstisch im Tresenstil mit höhenverstellbaren
Stühlen bei Bedarf auch zur Arbeitsfläche
werden. Oder eben zum Treffpunkt, wenn
mit Freunden gemeinsam gekocht wird.
Eine ausgeklügelte, dimmbare Lichtinstallation sorgt für gute Sicht auf die wichtigen
Dinge und eine indirekte Beleuchtung, wo es
gemütlich sein darf.
Modernste Geräte in Arbeitshöhe wie Backofen und Dampfgarer machen Lust auf
Kochen und Backen. Die komplett hinter der
Front „versteckte“ Spülmaschine wirft per
Lichtspot ihren Tätigkeitsfortschritt gut sichtbar auf den Boden. Hinter einer Art Rolladen
lassen sich kleine Helfer wie Kaffeeautomat
und Toaster sowie häufig gebrauchte Zutaten
schnell „verstecken“ – im Handumdrehen ist
die pflegeleichte neue Küche aufgeräumt.
Gemeinsam haben die Kunden und Bodo
Pitsch den individuellen Küchentraum geplant
– mit Festpreis- und Termingarantie. Ganz
unkompliziert und natürlich vor Ort, um
jedes Detail zu besprechen. Jahre lange
Erfahrung machte sich erneut bezahlt. Ebenso der reibungslose Aufbau durch das eigene
Handwerkerteam und die Zusammenarbeit
mit Fachleuten für Elektro, Trockenbau, Fliesen und Klempnerei. „Das ist professionelle
Arbeit“, so das Lob in der neuen Küche. ba
Komplett meine Küche
•u
mfassende, kompetente und individuelle Beratung
•p
rofessionelle Computerplanung
• fachgerechtes Aufmaß
• termingerechte Lieferung
•p
erfekte Montage
und fachgerechte
Wasser- und Elektroanschlüsse
•a
usführliche Einweisung in die Technik
Ihrer neuen Küche
• 1-Jahresinspektion
auf Wunsch
•5
Jahre Garantie auf
alle Möbelteile
•5
Jahre Garantie auf
Elektrogeräte möglich
•g
ünstige Finanzierungsangebote
Tagesausflug im Wonnemonat
Frauengruppe fährt
mit hauspost-Bus
nach Groß Raden
Frauen im Zentrum (FiZ)
Arsenalstraße 15
19053 Schwerin
Telefon
(0385) 5 55 73 50
Schwerin • Eigentlich hatte eine Dame
aus Raben Steinfeld die Tour mit dem Ello
beim Jubiläumsgewinnspiel der hauspost
gewonnen. Da das Klassentreffen, bei
dem die Rundfahrt mit dem Robur-Bus
das Highlight werden sollte, abgesagt
wurde, schenkte sie ihren Gewinn kurzer
Hand dem Tagestreff der AWO-Einrichtung „Frauen im Zentrum“ (FiZ) in der
Arsenalstraße.
Sehr überrascht waren die Teilnehmerinnen
des Tagestreffs über die unerwartete Nachricht, dass sie im kommenden Mai einen
Ausflug mit dem gelben Ello zu einem Ziel
ihrer Wahl machen dürfen. Die eigentliche
Gewinnerin kennt die ehrenamtliche Mitarbeiterin des FiZ Frau Kornett und wünschte sich,
dass ihr Gewinn dieser Frauengruppe zugute
kommt. Die Vorfreude ergriff die Damen
schnell und gemeinsam entschieden sie, dass
es zum archäologischen Freilichtmuseum
nach Groß Raden gehen soll. Das FiZ gibt
es seit 2000 im Gebäude der ehemaligen
Impfstelle in der Arsenalstraße 15. Hier sitzen
unter einem Dach verschiedene Beratungsstellen für Betroffene von sexualisierter und
häuslicher Gewalt. Der Tagestreff für Frauen
Frauen in Not
Telefon
(0385) 5 55 73 56
rund um die Uhr
E-Mail
frauenhaus@
awo-schwerin.de
Die Damen vom Tagestreff des FiZ freuen sich auf einen Ausflug mit dem Ello zum Freilichtmuseum in Groß Raden bei hoffentlich gutem Wetter
Foto: maxpress/df
ist wochentags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Jede Interessierte kann vorbeikommen. Die
Teilnehmerinnen schätzen hier vor allem die
Gesellschaft und die Freizeitmöglichkeiten,
die angeboten werden. Sie kochen zusammen aus Lebensmitteln von der Schweriner Tafel frisches Mittagessen, veranstalten
gemeinsame Spielenachmittage, unterstützen Veranstaltungen der Beratungsstellen im
Haus, basteln und feiern zusammen Geburtstage und Feiertage. Auch zu Ostern wird es
ein Fest geben. Aus der kleinen Bibliothek
in den Räumen des Tagestreffs können sich
die Frauen Bücher ausleihen oder sie direkt
auf den gemütlichen roten Sofas lesen. Der
kleine Garten im Hinterhof wird von allen,
die noch fit genug sind, liebevoll gepflegt.
Im Sommer gibt es Ausflüge in Städte wie
Rostock oder Stralsund. Mit einem Robur-Bus
haben die Frauen, die im Mai mit dem Ello
den Ausflug machen werden, bis jetzt wenig
Erfahrungen gemacht. Nur eine Dame konnte
berichten, dass ihr Mann schon einmal einen
solchen gefahren habe. Darum wird die
Tagesfahrt nach Groß Raden für alle sicher
ein tolles Erlebnis.
Catharina Karp
Ella die Frauenpension
Telefon
(0385) 218 00 01
Beratungsstelle gegen
sexualisierte Gewalt
Telefon
(0385) 555 73 52
E-Mail
bgsg@
awo-schwerin.de
Interventionsstelle
gegen häusliche Gewalt
und Stalking
Telefon
(0385) 555 88 33
Fakten
www.reha-schwerin.de
Seite 26 | hauspost-Anzeige April 2015
Physiotherapeutinnen geben Einblick in die Tätigkeit im Rehazentrum Schwerin
Mit viel Begeisterung bei der Arbeit
R
E
H
A
ZENTRUM SCHWERIN
Inhaber
Sparwasser & Ross GbR
(Rehazentrum Schwerin)
Geschäftsführung
Stephan Sparwasser &
German Ross
Ärzte
Chefarzt Dr. G. Perkams
FA für Physikalische und
Rehabilitative Medizin,
Sozialmedizin, Manuelle
Medizin
Dr. A. Hensel
FA für Orthopädie,
Chirotherapie, Akupunktur
Schwerin • Physiotherapeuten finden
auf dem Arbeitsmarkt gerade optimale
Bedingungen. Viele freie Stellen sind zu
besetzen. Anne Nörenberg und Manuela Schmidt haben sich zu ganz unterschiedlichen Zeiten für eine Tätigkeit
im Rehazentrum Schwerin entschieden.
Mit Begeisterung erzählen beide von
ihrer Arbeit.
„Als ich das erste Mal die Räume des Rehazentrums betrat, dachte ich, hier möchte ich
bleiben“, erinnert sich Manuela Schmidt.
Das war zu Beginn ihres Praktikums im
Jahr 1999. Und sie hat ihren Wunsch wahr
gemacht. Mittlerweile arbeitet sie seit 16
Jahren als Physiotherapeutin im Rehazentrum und fühlt sich nach wie vor wohl. Zahl-
reiche Fortbildungen hat Manuela Schmidt in
der Zeit absolviert. Sie konnte sich mit der
Förderung durch das Unternehmen für die
Therapie nach McKenzie und nach Schroth
sowie für die Spiraldynamik weiterqualifizieren. So nimmt einen großen Teil ihrer
Arbeit heute die Therapie von Kindern und
Jugendlichen ein, die an Fehlstellungen der
Wirbelsäule leiden. „Das macht viel Spaß
und gibt mir unheimlich viel“, erzählt die
Physiotherapeutin.
Bei Fragen und Sorgen sind die Kollegen da,
geben Kraft und Ratschläge. Das bestätigt
auch Anne Nörenberg. Sie gehört erst seit
Juli 2014 zum Team des Rehazentrums.
„Ich habe vorher in kleineren Praxen gearbeitet. Physiotherapie und Krankengymnastik
waren dort mehr Wellness als therapeutische
Dipl.-Med. U. Buchholz
FA für Orthopädie,
Chirotherapie, Neuraltherapie
I
•
•
•
•
•
Wuppertaler Straße
Hauptverwaltung
Tagesklinik für
Rehabilitative Medizin
Praxis für neurologische Physiotherapie
Praxis für Ergotherapie
Praxis für Osteopathie
Adresse
Wuppertaler Str. 38 a
19063 Schwerin
Telefon
(0385) 39 57 80
Fax
(0385) 3 95 78 78
E-Mail
info@reha-schwerin.de
Internet
www.reha-schwerin.de
Am Grünen Tal
• Praxis für orthopädische Physiotherapie
• Praxis für medizinisches Training
Adresse
Am Grünen Tal 22
19063 Schwerin
Telefon
(0385) 3 26 16 94
Fax
(0385) 3 26 16 97
Stellenangebot
Das Rehazentrum
Schwerin sucht einen
Physiotherapeuten.
Details zur Ausschreibung finden Sie unter:
www.reha-schwerin.
de/stellenmarkt/jobs
Junge Kollegen und „alte“ Hasen - das gemischte Team im Rehazentrum ergänzt sich perfekt.
Das finden auch Anne Nörenberg und Manuela Schmidt (re.)
Fotos: maxpress/gh
Arbeit“, so die Physiotherapeutin. Mit ihrer
Initiativbewerbung im Rehazentrum hatte sie
Erfolg. „Hier kann ich wieder richtig Therapeut
sein und habe für jeden Patienten 30 Minuten
Zeit, um mich intensiv um ihn zu kümmern.
Das ist anderswo nicht so selbstverständlich
wie hier“, freut sie sich. Schon die Einarbeitung war für die junge Frau ungewohnt.
Anhand eines Einarbeitungsplanes konnte
sie in den ersten Wochen in die verschiedenen Unternehmensbereiche reinschnuppern.
„An einem Selbsterfahrungstag habe ich
erlebt, wie es ist, Patient im Rehazentrum
zu sein, von der Aufnahme durch die Krankenschwester, über das Arztgespräch bis
hin zur Medizinischen Trainingstherapie. So
konnte ich ganz leicht die Abläufe und Mitarbeiter kennenlernen.“ Schon bald nach der
Einarbeitung bekam Anne Nörenberg eigene
Patienten zugeteilt, ist jetzt fester Bestandteil
im Praxisteam am Grünen Tal. „Das fachliche
Niveau meiner Kollegen ist sehr hoch, da
kann ich selbst im normalen Arbeitsalltag
viel lernen“, sagt die 25-Jährige. „Aber auch
meinem Wunsch nach Fortbildungen wurde
entsprochen. Dass das Rehazentrum die
Mitarbeiter dabei unterstützt und die Finanzierung übernimmt, finde ich große Klasse.“
Dank genau abgestimmter Schicht- und
Urlaubsregelung können die Mitarbeiter ihre
Arbeits- und Freizeiten gut planen. Hin und
wieder unternehmen sie alle auch gemeinsam etwas. So sitzt im Pausenraum der Praxis für orthopädische Physiotherapie Teddy
Thera. Er erinnert daran, dass die Mitarbeiter
dort in diesem Jahr für die Organisation
des schon fast traditionellen Sommerfestes
verantwortlich sind. Cordula Augustin
Rehazentrum bietet seinen Therapeuten attraktive Arbeitsbedingungen
Investition in Mitarbeiter zahlt sich aus
Schwerin • Die Nachfrage nach Fachkräften in Gesundheitsberufen ist in den
vergangenen Monaten deutlich angestiegen. Medizinische und therapeutische
Einrichtungen sind besonders betroffen,
denn die Zahl der Patienten steigt,
gleichzeitig sind die Fachkräfte rar.
„Trotz des hohen Fachkräftebedarfes ist
es uns bisher immer gelungen, offene
Stellen zu besetzen“, so German Ross,
Geschäftsführer des Rehazentrums Schwerin. „Dabei setzen wir nicht nur auf die
Daten des Lebenslaufes, sondern auch
auf die Überzeugung im persönlichen
Gespräch. Bleibt diese aus, warten wir
auf weitere Bewerber.“ Gesucht werden
Mitarbeiter mit ausgeprägter Motivation zur persönlichen Weiterentwicklung
und Freude an gegenseitiger Unterstützung im Team. Entsprechende Rahmenbedingungen stärken die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter. Dazu zählen der
Abschluss unbefristeter Arbeitsverträge,
eine umfangreiche Einarbeitung und die
Beteiligung der Mitarbeiter an Projekten sowie am Qualitätsmanagement mit
internen Audits. Pro Kopf werden pro
Jahr mehr als 650 Euro für externe
Fortbildungen investiert. In wöchentlichen
Besprechungen ist ein Informationsaustausch über betriebliche Belange möglich.
Im Tagesablauf können sich die Therapeuten auf ihre Arbeit konzentrieren, denn
administrative Tätigkeiten übernimmt der
Empfang. Überstunden werden unmittelbar vergütet. Und wenn jemand in seiner
beruflichen Laufbahn einen Wechsel von
Aufgabenbereichen oder Indikationsgebieten anstrebt, wird versucht, dies innerhalb des Unternehmens zu ermöglichen.
Die Investition in die Mitarbeiter zahlt
sich aus. Die durchschnittliche Zeit der
Betriebszugehörigkeit bei den derzeit 55
Mitarbeitern liegt bei etwa fünf Jahren.
Wer sich für eine Tätigkeit im Rehazentrum interessiert, findet auf der Internetseite die offenen Stellen. Auch eine
Initiativbewerbung ist möglich. ca
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 27
www.stolle-ot.de
Fakten
Wasserfeste Orthesensysteme
Dank Spezialorthese
unbeschwert das
kühle Nass genießen
Schwerin • Eine erfrischende Dusche,
der Besuch des Schwimmbades - für
viele Menschen sind diese Aktivitäten
selbstverständlich. Wer jedoch zur Fortbewegung auf eine Orthese angewiesen
ist, kann nicht ohne weiteres ins kühle
Nass springen. Für diese Patienten bietet
das STOLLE Sanitätshaus gemeinsam mit
seinem Kooperationspartner Otto Bock
ein wasserfestes Orthesensystem an, das
speziell auf die Bedingungen im Nassbereich ausgelegt ist.
Eine wasserfeste Orthese muss seinem Träger nicht nur die größtmögliche Sicherheit,
sondern auch eine hohe Bewegungsfreiheit
bieten. Gleichzeitig hat das Material besonderen Ansprüchen zu genügen. Die Orthese
sollte schnell trocknen, leicht anzulegen und
zu tragen sowie gut zu reinigen sein. Eine
Anti-Rutsch-Sohle bietet den nötigen Halt.
Die Firma Otto Bock hat bewährte Orthesensysteme eigens für den Einsatz im
Wasser optimiert bzw. neue Komponenten
entwickelt. Das Herzstück der Orthesen
sind die Gelenksysteme. Für diese wurde
ein bewährter Hochleistungs-Kunststoff mit
Carbonfasern verstärkt - bisher einzigartig in der Orthopädietechnik. Die Vorteile
der Materialkombination sind eine hohe
Dienstleistungszentrum
Wismarsche Str. 380
19055 Schwerin
Öffnungszeiten
Mo. 7 bis 18 Uhr
Di. 7 bis 18 Uhr
Mi. 7 bis 16 Uhr
Do. 7 bis 18 Uhr
Fr. 7 bis 15 Uhr
Mit den speziellen wasserfesten Orthesen können Franzisca Rieck und Volker Braun auch
im Wasserbecken im belasso aktiv werden Foto: maxpress/lz
Stabilität, ein geringes Gewicht und keine
Funktionsbeeinträchtigung bei Kontakt mit
Chlor- oder Salzwasser.
„Optimal ist das wasserfeste Orthesensystem für alle, die im kühlen Nass aktiv
sein wollen“, so Falk Hausmann, Leiter
Orthopädietechnik im STOLLE Sanitätshaus.
„Aber auch um die tägliche Körperpflege zu
erleichtern, kann die Orthese zur Anwendung kommen.“
Das Expertenteam von STOLLE hat bereits
mehrere Patienten mit der wasserfesten
Orthese versorgt. Und die Nutzer sind
begeistert über die neu gewonnene Selbstständigkeit und die zusätzlichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.
Da die wasserfesten Orthesen zur deutlichen Verbesserung der Lebensqualität
der Patienten beitragen, übernehmen die
Krankenkassen dafür die Kosten. „Die
Antragstellung und Kommunikation mit
den Krankenkassen können wir unseren
Patienten vollständig abnehmen“, so Falk
Hausmann.
Wer sich für die wasserfeste Orthese interessiert, kann sich an das STOLLE Sanitätshaus wenden. Telefon (0385) 590 96-0.
Anfang Juni lädt das Sanitätshaus gemeinsam mit der Firma Otto Bock zu einer
Informationsveranstaltung ein. Der genaue
Termin wird in der kommenden hauspost
angekündigt. Cordula Augustin
Kompressionsstrümpfe bis zum 10. April bei STOLLE besonders günstig
Mit viel Farbe in den Frühling
Zum letzten Mal am 1. Mai
Zu Gast im Salon
mit Bruni Garske
Schwerin • Der 4. Sondersalon mit
Bruni Garske, den das STOLLE Sanitätshaus schon seit vielen Jahren als Sponsor unterstützt, wird gleichzeitig auch
der letzte dieser Art sein. Mit einem
bunten Programm möchte sich die
bekannte Moderatorin bei ihrem Publikum für die Treue bedanken und verabschieden. So werden neben Musikern
des Mecklenburger Staatstheaters auch
die Bornhöved Singers aus Schwerin,
Mitglieder des Ballettensembles sowie
zwei Entertainer aus Warnemünde auftreten. Eintrittskarten zum Preis von 19
Euro sind an der Theaterkasse zu den
bekannten Öffnungszeiten erhältlich.
Einlass ist ab 14 Uhr.
Schwerin • Der Frühling macht Lust auf
Farbe. Da müssen auch Träger von Kompressionsstrümpfen nicht zurückstecken.
Mit den neuen Modefarben bekommen
die Beine einen glänzenden Auftritt.
Dank der Sonderaktion von STOLLE gibt
es die Kompressionsstrümpfe jetzt auch
zu frühlingshaft günstigen Konditionen.
Für die Modefarben 2015 orientierten sich
die Hersteller an Eiskreationen. So gibt
es Kompressionsstrümpfe jetzt nicht nur
in Karamell, Schoko oder Honig, sondern
auch in den Farbtönen Pistazien-Eis und
Aronia-Sorbet. Mit den lebendigen Farben
und der hochwertigen Ausführung werden
die Kompressionsstrümpfe so zum modischen Vergnügen.
Frühlingsaktion mit
Rabatten und ohne Zuzahlung
Wer bis zum 10. April mit einem Rezept
für Kompressionsstrümpfe in die STOLLE
Filialen im Haupthaus oder im Gusanum
kommt, der kann nicht nur aus einem
bunten Farbsortiment auswählen, sondern gleich noch kräftig sparen. Denn
das Sanitätshaus erlässt seinen Kunden
die Zuzahlungen für dieses Hilfsmittel.
Rezept abgeben - Strümpfe mitnehmen.
Natürlich sind die modischen Strümpfe auch
ohne Rezept erhältlich. Es gibt sie bis zum
10. April bei STOLLE mit 30 Prozent Rabatt
ebenfalls zum Schnäppchen-Preis.
Ob in auffallenden oder dezenten Farben,
Kompressionsstrümpfe überzeugen heute
durch ein feines Maschenbild, moderne
Mikrofasern und weichen Tragekomfort.
Durch den genau dosierten Druck werden die
Venen
entlastet.
Kompressionsstrümpfe können zur
Venenbehandlung sowie zur
Vorbeugung
von Venenproblemen
eingesetzt
werden.
Telefon
(0385) 5 90 96-0
E-Mail
info@stolle-ot.de
Internet
www.stolle-ot.de
Termine für kostenlose
Venenmessung
13. bis 16. April
STOLLE Sanitätshaus
Filiale Lankow
20. bis 23. April
STOLLE Sanitätshaus
Filiale Ärztehaus
Hamburger Allee 130
Nimm 3, zahle 2
Bademoden-Aktion
am 18. April
Die Kollektion vom
Vorjahr muss raus,
deshalb gibt es bei
STOLLE am 18.
April Bademode und
Wäsche für brustamputierte Frauen besonders preiswert. Wer
drei schöne Modelle
für sich gefunden hat,
bekommt den günstigsten der drei Artikel
kostenlos. Also einfach
reinschauen!
Sofortwerkstatt und
Beratung Rehatechnik
Die STOLLE-Spezialisten für Rehatechnik
sind von Montag bis
Freitag von 9 bis 13
Uhr in der STOLLEFiliale im Gusanum
vor Ort. Dort bieten
sie eine kompetente
Beratung rund um die
Rehatechnik an und
können kleine Reparaturen an Hilfsmitteln
sofort durchführen.
Fakten
www.helios-kliniken.de/schwerin
Seite 28 | hauspost-Anzeige April 2015
HELIOS Wissensziel 2015
Patientenakademie
Am Mittwoch, den
15. April 2015, dreht
sich in der HELIOS
Patientenakademie
alles rund um das
Thema „Pollenallergie
– Mit dem Frühling
beginnt das große
Niesen“. Matthias
Jeschke, Leitender
Oberarzt der Hautklinik, spricht in seinem
Vortrag über Vorkommen, Ursache, Häufigkeit und Behandlungsstrategien des allergischen Heuschnupfens
und dessen zusätzliche
Begleiterkrankungen,
wie beispielsweise
Nahrungsmittelallergien. Ausführlich
geht er auf die heute
wichtigste Behandlung,
die Spezifische Immuntherapie, ein, die eine
Allergie tatsächlich
zu heilen vermag und
stellt deren verschiedene Kurzzeit- und
Langzeitmodelle vor.
Im Anschluss steht
Matthias Jeschke für
offen gebliebene
Fragen zur Verfügung.
Die Veranstaltung findet von 18 bis 19 Uhr
im Schleswig-HolsteinHaus in der Puschkinstraße 12 in Schwerin
statt. Der Eintritt ist frei.
HELIOSaktuell.de –
das Onlinemagazin
HELIOS aktuell hat auf
www.heliosaktuell.de
ein neues, digitales
Zuhause. Aufgebaut
ist die Website ähnlich
dem gedruckten Heft:
Es gibt die gewohnten
Rubriken, das Farbleitsystem und auch die
Regionalteile spiegeln
sich digital wider.
Konnte der Leser die
Inhalte des Magazins
bisher im Internet nur
als PDF lesen, gibt es
sie nun an zentraler
Stelle unter www.heliosaktuell.de.
Kurse zur Ersten Hilfe
sind für alle
Mitarbeiter Pflicht
Schwerin • Auch viele Klinikmitarbeiter, die nicht tägliche Routine in
der Reanimation haben, kennen den
Moment der Unsicherheit, wenn ErsteHilfe-Kenntnisse gefragt sind. Seit Jahren setzen die HELIOS Kliniken Schwerin
deswegen auf die Schulung ihrer Mitarbeiter in lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Damit gaben sie den Anstoß
für das HELIOS Wissensziel 2015.
Katrin Dyrlich (links) und Nicole Buseke (Mitte) von der Berufsfeuerwehr Schwerin erklären mit
Hilfe der Reanimationspuppen, was bei einem Kreislaufstillstand zu tun ist
Fotos: HELIOS
„Seit Jahren schulen wir unsere Mitarbeiter in der Reanimation – je nach
Arbeitsbereich in den Basis- oder den
erweiterten
Maßnahmen“,
erklärt
Dr. Detlef Schumacher, Chefarzt der Klinik
für Internistische und Neurologische Intensivmedizin/Stroke Unit. Aber auch für die Mitarbeiter anderer Bereiche bieten die HELIOS
Kliniken Schwerin in Zusammenarbeit mit
der Klinik für Anästhesiologie und operative
Intensivmedizin und der Feuerwehr Reanimationskurse an. „Um in Notsituationen
Versagensängsten und der Sorge, etwas
falsch zu machen, vorzubeugen, reicht es
aus, wenn sich diese Schulungen auf das
Wesentliche beschränken. Ersthelfer müssen
gemäß dem Motto „Prüfen-Rufen-Drücken“
in der Lage sein, den Kreislaufstillstand zu
erkennen, den Notruf richtig abzusetzen
und eine korrekte Herzdruckmassage durch-
zuführen.“ Damit wirklich alle Mitarbeiter
im Umgang mit diesen Situationen an
Sicherheit gewinnen, ist diese Erkenntnis
ins unternehmensweite Wissensziel 2015
gemündet. Das einfache Reanimationstraining „Basic Life Support“ ist damit sowohl
für alle medizinischen und pflegerischen
Mitarbeiter als auch für die Mitarbeiter
aus Service und Verwaltung verbindlicher
Bestandteil der jährlichen Fortbildung. ia
Chefarzt Prof. Dr. Jörg-Peter Ritz im Interview zu Bauchspeicheldrüsenkrebs
Operation einzige Chance auf Heilung
Schwerin • Die
Bauchspeicheldrüse
ist ein Organ, dessen Funktion – die
Bildung lebenswichtiger Verdauungssekrete und Hormone
– nur wenige Men- Prof. Dr.
schen kennen. Aller- Jörg-Peter Ritz
dings wissen viele,
dass Karzinome in der Bauchspeicheldrüse
zu den aggressivsten Krebsarten überhaupt zählen. Warum dies so ist und welche Behandlungsmöglichkeiten bestehen
erklärt Prof. Dr. Jörg-Peter Ritz, Chefarzt
der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie in den HELIOS Kliniken Schwerin.
hauspost: Warum ist Bauchspeicheldrüsenkrebs so gefährlich?
Prof. Dr. Jörg-Peter Ritz: Bei einem Pankreas-Karzinom gibt es praktisch keine
typischen Frühsymptome. Wenn Patienten
etwas spüren, beispielsweise Bauch- und
Rückenschmerzen, Gelbsucht, Stoffwechselstörungen oder Verdauungsprobleme,
handelt es sich häufig bereits um Spätsymptome. Hinzu kommt, dass die Tumoren in der Bauchspeicheldrüse früh ins
umliegende Gewebe streuen.
hauspost: Wie erfolgt die Diagnose
Bauchspeicheldrüsenkrebs?
Prof. Dr. Jörg-Peter Ritz: Die Bauchspeicheldrüse liegt eingebettet in die
großen Bauchorgane und -gefäße. Durch
ihre Lage wird sie teilweise vom Magen
verdeckt und ist daher schwer zu untersuchen. Hinzu kommen die fehlenden
Symptome im frühen Stadium der Erkrankung. Besteht jedoch der Verdacht auf
einen Tumor in der Bauchspeicheldrüse,
führen wir verschiedene Untersuchungen
durch wie zum Beispiel Ultraschall, CT,
MRT oder Endoskopie. Manchmal gelingt
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Häufigkeit: Jährlich ca. 15.000 Neuerkrankungen in Deutschland. Männer
und Frauen gleich häufig betroffen
Erkrankungsalter: 60 bis 70 Jahre
Symptome: Typische Warnsymptome:
in den Rücken ausstrahlende Schmerzen, Oberbauchschmerzen, Appetitlosigkeit, ungewollter Gewichtsverlust,
schmerzlose Gelbverfärbung der Haut
(sogenannter schmerzloser Ikterus)
Ursachen: Mögliche Risikofaktoren:
Rauchen, Alkohol, chronische Entzündung, Diabetes mellitus, Verwandte mit
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Diagnose: Treten Warnsymptome auf,
muss eine rasche Abklärung durch
Ultraschall oder Computertomographie
erfolgen. Danach Spezialdiagnostik
Therapie: Wenn möglich: operative
Entfernung des Tumors. Sonst Chemooder Strahlentherapie. Entscheidung
durch Tumorkonferenz/ Onkologisches
Zentrum
der Nachweis des Karzinoms aber auch
erst bei der Operation.
hauspost: Und was kann man tun, wenn
ein Pankreas-Karzinom entdeckt wurde?
Prof. Dr. Jörg-Peter Ritz: Die Operation
ist die einzige Chance auf Heilung und
sollte frühzeitig erfolgen, sobald die Diagnose gestellt oder vermutet wird. Es gilt
dabei, keine Zeit zu verlieren und die
Diagnostik und OP-Entscheidung rasch
voran zu bringen. Leider sehen wir auch
Patienten, bei denen der Krebs bereits in
die Leber oder die großen Bauchgefäße
eingewachsen ist – dann ist eine Operation nicht mehr mit einem Heilungserfolg
durchführbar. Bei vielen Patienten kann
der Tumor bei einer Operation jedoch
komplett entfernt werden. Sie haben
eine Chance auf Heilung, wenn auch
im Vergleich zu anderen Krebsarten die
Prognose recht schlecht ist.
hauspost: Was raten Sie Patienten mit
Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenkrebs?
Prof. Dr. Jörg-Peter Ritz: Bei Verdacht
auf Bauspeicheldrüsenkrebs sollten sich
Patienten immer an ein onkologisches
Zentrum wenden. Hier sitzen alle Spezialisten zusammen, die eine rasche und
sichere Diagnose und Therapie ermöglichen. Ist man sich unsicher, empfiehlt
sich die Einholung einer Zweitmeinung
– das kann lebensrettend sein. Die Operation selbst sollte nur von erfahrenen
Chirurgen durchgeführt werden. Die Fachgesellschaften haben sich hier auf eine
Mindestmenge von zehn Operationen pro
Jahr festgelegt.
hauspost-Anzeige April
Juli 2007
2015| Seite
| Seite2 29
www.helios-kliniken.de/schwerin
Schweriner Kardiologen setzen auf Herzkathetertechniken
Herzklappen ohne Operation behandeln
Schwerin • In der Kardiologie gibt
es zunehmend mehr Möglichkeiten,
unterschiedliche Herzklappenfehler mit
einem Herzkathetereingriff und damit
ohne Operation zu behandeln. Insbesondere ist die komplette Eröffnung
des Brustkorbes und der Einsatz einer
Herz-Lungen-Maschine hierbei nicht
notwendig.
Die Hauptaufgabe des Herzens besteht
darin, das von der Lunge mit Sauerstoff
angereicherte Blut zurück in den Kreislauf und damit in die Hauptschlagader,
die Aorta, zu pumpen. „Bei der sogenannten Aortenklappenstenose kann
sich diese Klappe jedoch nicht mehr
ganz öffnen“, erklärt Prof. Dr. Alexander Staudt, Chefarzt der Klinik für
Kardiologie und Angiologie in den HELIOS
Kliniken Schwerin. „Dadurch entsteht eine
Engstelle, die unter Umständen so klein
ist, dass das Herz nicht genügend Blut
in den Körperkreislauf pumpen kann.“
In der Regel ersetzen Herzchirurgen die
erkrankte Herzklappe durch eine neue
Herzklappenprothese. Bei Patienten, bei
denen der chirurgische Eingriff wegen der
Operationsrisiken nicht vertretbar ist, kann
eine Aortenklappenprothese über einen
Herzkatheter implantiert werden.
Der zweithäufigste Herzklappenfehler
besteht in einer undichten Mitralklappe, die
sogenannte Mitralklappeninsuffizienz.
Implantation
einer Herzklappe
Die Mitralklappe kontrolliert den Fluss des
sauerstoffreichen Blutes aus den Lungen in
die linke Herzkammer. „Wenn die Mitral-
klappe nicht richtig schließt, fließt das Blut
in die falsche Richtung und damit zurück
in die Lunge“, so Prof. Staudt. „In dieser
Situation muss das Herz viel mehr arbeiten,
um den Körper ausreichend mit Blut zu versorgen.“ Mit dem sogenannten MitraClipSystem setzen Herzspezialisten über den
Herzkatheter einen kleinen Clip zwischen
die beiden Segel der Mitralklappe und
schließen damit die undichte Herzklappe.
Die Kardiologen der HELIOS-Kliniken
Schwerin führen diese Eingriffe seit Jahren erfolgreich durch. „Auch Patienten,
die bereits einen chirurgischen Klappenersatz erhielten und bei denen die
ersetzte Herzklappe nach Jahren nicht
mehr funktioniert, können ebenfalls
auf diese Weise und ohne erneuten
herzchirurgischen Eingriff behandelt
werden“, versichert Prof. Staudt. Er und
Oberarzt Dr. Jens Papenfuß haben diese
Eingriffe bereits erfolgreich an verschiedenen Herzklappen und Herzklappenprothesen durchgeführt. Sie zählen damit zu
den Kardiologen mit der umfangreichsten
Erfahrung bei der Behandlung von Herzklappenerkrankungen mittels Herzkathetertechniken. Isabell Adam
Als Atmungstherapeut im Team der pneumologischen Intensivstation fest integriert
Spezialist in der Patientenversorgung
Schwerin • Eine eher zufällige Entscheidung stand am Anfang des beruflichen
Weges von Clemens Reifenstein. „Haut
oder Lunge“ fragte ihn eine damalige
Oberschwester am Ende seiner Krankenpflegerausbildung. Er entschied sich
für Lunge und kann für seine heutige
Tätigkeit als Atmungstherapeut auf der
Pneumologischen Intensivstation E3i der
HELIOS Kliniken Schwerin auf 14 Jahre
pneumologische Erfahrung zurückgreifen.
Die ersten beruflichen Schritte im Fachgebiet
der Pneumologie führten Clemens Reifenstein
in die ehemalige Lungenklinik nach Lankow.
„Als junger Mann frisch von der Krankenpflegerschule war das nicht ganz einfach, doch
das Interesse für den Fachbereich hatte mich
gepackt“, so der heute 39-Jährige. Mit dem
Umzug der Lungenklinik auf den Lewenberg
wechselte auch der Krankenpfleger in das
Klinikum. Dort entschied er sich zunächst
für die Weiterbildung zum Praxisanleiter und
begleitete die Schüler auf der Station. Als die
Heimbeatmungstherapie ins Leben gerufen
wurde, reifte in ihm der Gedanke, beruflich
andere Wege zu gehen. So begann er 2009
die zweijährige Zusatzqualifikation zum
Atmungstherapeuten. Nach erfolgreichem
Abschluss arbeitet er zunächst noch parallel in
Krankenpflege und Atmungstherapie. Mit der
Schaffung der Pneumologischen Intensivstation als eigenständiger Bereich innerhalb des
Klinikums stieg Clemens Reifenstein komplett
aus der Pflege aus und konnte sich von nun
an vollständig der therapeutischen Arbeit widmen. Ein Atmungstherapeut arbeitet selbständig unter der Supervision eines Facharztes. Zu
seinen Aufgaben zählen unter anderem die
eigenständige Durchführung der Bronchoskopie (Lungenspiegelung), der Kanülenwechsel
sowie die schwierige Beatmungsentwöhnung.
Die Durchführung von Lungenfunktionsmessungen und Blutgasuntersuchungen, die
Überwachung der Sauerstofftherapie, der
Transport von Beatmungspatienten im Haus
sowie die Einstellung von Beatmungsparametern beim Patienten gehören ebenfalls dazu.
In der Sprayschule erläutert er Patienten
die richtige Anwendung von Inhalationssystemen. Für Kollegen im Haus bietet er Weiterbildungen rund um das Thema Beatmung
an. Ein wichtiger Part seiner Arbeit ist das
Überleitungsmanagement vom Klinikum zur
dauerhaften Heimbeatmung. Dafür müssen
Geräte beschafft, programmiert und auf den
Patienten eingestellt werden. Um eine weitere fachgerechte Betreuung der Patienten
abzusichern, arbeitet Clemens Reifenstein
eng mit ambulanten Pflegediensten, Logopäden und Physiotherapeuten zusammen.
Durch die zunehmende Zahl an älteren Patienten und das Ansteigen chronischen Erkrankungen der Atemwege wird nicht nur die
Intensität in der Patientenbetreuung, sondern
auch der Bedarf an Atmungstherapeuten
zunehmen. So befindet sich auch in der Pneumologie der HELIOS Kliniken
Schwerin bereits ein weiterer Mitarbeiter in der
Zusatzausbildung.
ca
Ein Patient kommt gleich von der Notaufnahme auf die Pneumologische Intensivstation.
Atmungstherapeut Clemens Reifenstein bereitet das Beatmungsgerät vor Foto: maxpress/ca
Fakten
Patientenforum
Fußchirurgie
Am Donnerstag,
den 16.
April 2015,
findet in
der Beruflichen Schule
der Landeshauptstadt
Schwerin – Gesundheit und Soziales – in
der Dr.-Hans-WolfStraße 9 um 16 Uhr
ein Patientenforum
zum Thema „Fußchirurgie“ statt.
Vom Fersensporn über
den Ballenzeh bis
hin zum diabetischen
Fuß – so vielschichtig
können Fußprobleme
sein. Dr. Thomas
Köhler, Oberarzt in
der Klinik für Orthopädie in den HELIOS
Kliniken Schwerin,
übernahm 2005 die
Leitung der Abteilung Fußchirurgie
und behandelt diese
Krankheitsbilder.
Seither hat seine
Abteilung über 5.000
Fußoperationen durchgeführt.
Im Rahmen eines speziell für medizinische
Laien aufbereiteten
Vortrags berichtet der
Fußspezialist über
Vorfußbeschwerden
und deren Therapie.
Insbesondere wird er
auch über moderne
Behandlungsmethoden
sprechen, denn im
Laufe der vergangenen Jahre haben sich
die Operationsverfahren stark weiter entwickelt. Darüber hinaus
steht Dr. Köhler im
Anschluss für Fragen
zur Verfügung.
Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich. Der
Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Fragen zur Veranstaltung werden unter
(0385) 520-50 00
beantwortet.
Kontakte
www.sozius-schwerin.de / www.augustenstift.de
Seite 30 | hauspost-Anzeige April 2015
Arbeiten bei der Kinder- und Jugendhilfe der SOZIUS gGmbH
Ein Beruf mit Herz und Teamgeist
Sozius Pflege- und
Betreuungsdienste
Zentralverwaltung
Wismarsche Str. 298
19055 Schwerin
Servicebüro
(0385) 3 03 08 10/11
Senioreneinrichtungen
Haus Am Mühlenberg
Haus Am Fernsehturm
Haus Weststadt
Haus Lankow
Haus Lewenberg
Haus Am Grünen Tal
mit Fachpflege für
Wachkoma +
Beatmung
(0385) 39 574-46
Hospiz am Aubach
(0385) 303 07 71
Hilfen zur Erziehung
(0385) 7 45 26 96
Schwerin • Carolin Schulz (Foto) ist studierte Sozialpädagogin und arbeitet seit
2011 als Teamleiterin in der Kinder- und
Jugendeinrichtung „Tannenhaus“. Der
Beruf ist für sie kein Job, sondern eine
Berufung, für den sie Leidenschaft und
Engagement mitbringt.
„Wir arbeiten im 24h-Dienst und sind
abwechselnd rund um die Uhr bei
den Kindern und Jugendlichen“,
so Carolin Schulz (Foto), die mit
ihrem Team insgesamt zehn Kinder betreut. „Eigentlich habe ich
elf Kinder, meinen dreijährigen
Sohn zu Hause und die Kinder
hier“, schmunzelt die junge Mutter, die ihre Arbeit mit viel Liebe
und Herz ausübt.
„Für den Beruf muss man oft über
den Tellerrand schauen und vor allem
einen Blick für die Besonderheiten und
Stärken der Kinder haben“, weiß die Sozialpädagogin, die nach ihrem Studium ein
Praxisjahr im Jugendamt absolviert hat.
Nach ihrem „Dienst“ in der Wohngruppe
sitzt sie als Teamleiterin noch häufig an
ihrem Schreibtisch, macht Besorgungen oder
führt Telefonate.
„Die Arbeit fordert oft einiges von einem ab,
aber die Kinder geben immer viel Positives
zurück und es macht mir Spaß, kreativ zu
sein und die Kinder individuell zu fördern.“
D i e
Freude an
Verständnis für meine Liebe zu diesem
Beruf,“ so die Sozialpädagogin, die auch
die Arbeitszeiten zu schätzen weiß. „Ich
kann meinen Sohn meist schon mittags vom
Kindergarten abholen und mit ihm den Tag
verbringen. Das geht in anderen Berufen
oftmals nicht.“
Außerdem schätzt sie ihr Team: Wenn
einer mal krank ist, springen die Kollegen ein. „Wir können uns gut aufeinander verlassen.“ Auch die Zusammenarbeit mit der Abteilungsleitung
empfindet sie als sehr positiv, denn
bei Problemen und Fragen ist immer
jemand erreichbar und es wird
schnell gemeinsam nach Lösungen
gesucht. „Ich liebe meine Arbeit und
finde es toll, dass jeder Tag anders ist
und man immer dazu lernt“, resümiert
Carolin Schulz.
Erzieher gesucht
ihrem
Beruf ist
Carolin Schulz anzumerken und das wirkt
sich auch auf ihr Umfeld aus. „Ich könnte
nicht mit so viel Engagement und Eigeninitiative bei der Arbeit sein, wenn ich nicht den
Rückhalt meiner Familie hätte. Sie haben
Derzeit werden zur Erweiterung der Teams
Erzieher gesucht. Wer eine Ausbildung zum/
zur Erzieher/in absolviert hat oder im Sommer diesen Abschluss erlangt, kann sich
schon jetzt bewerben. Mehr Infos unter:
www.sozius-schwerin.de/karriere oder unter
(0385) 30 30 860.
az
Neueröffnung mit Kaffeegutschein für hauspost-Leser
Parkcafé bietet Oase der Erholung
Augustenstift zu Schwerin
Ev. Alten- und
Pflegeeinrichtungen
Schäferstraße 17
19053 Schwerin
(0385) 55 86 40
Servicepunkt
(0385) 55 86 444
Tagespflege
Wittrock-Haus
(0385) 71 06 66
Betreutes Wohnen
Altes Augustenstift
(0385) 5 21 48 70
Kurzzeitpflege
(0385) 5 21 33 80
Zentrum Demenz
(0385) 52 13 38 18
Ambulante Pflege
(0385) 55 86 4-80
Bitt
ea
bsc
hne
iden
.
übe
re
gra ine Ta
tis i
s
m P se Ka
ark ffee
café
Schwerin • Parkcafé – das klingt nach
Café im Park und so ist es auch. Am 16.
März öffneten sich auf dem SOZIUSGelände an der Wismarschen Straße
298 die Türen des neuen Parkcafés.
Es verbindet alle Generationen, lädt
Anwohner und Schweriner zum Verweilen ein und ist ein Ort für Veranstaltungen - Cateringservice inklusive.
Denkmalgeschützte Bäume, unter denen
sich die Eichhörnchen jagen, Vogelgezwitscher im Ohr und Frühlingsluft in der Nase
– was für ein traumhaftes Ambiente für
ein Café mit Frühstücks-, Mittagstisch- und
Kuchenangeboten sowie Veranstaltungsräumen. Das dachte sich auch ASG-Geschäftsführer Frank-Holger Blümel, der das historische Gebäude liebevoll renovieren ließ:
„Mit unserem Parkcafé wollen wir die
Lebensqualität der Bewohner unserer Einrichtungen erhöhen und gleichzeitig öffnet
sich unser Park der breiten Öffentlichkeit
und wird ein Ort des lebendigen Austauschs zwischen den Generationen.“ Denn
unmittelbar neben dem Café befinden sich
die 24-Stundenkita „nidulus duo“ sowie
die Senioreneinrichtung „Am Lewenberg“.
„Der Besuch unseres Parkcafés kann für
alle Bewohner der SOZIUS-Häuser und
des Augustenstifts über den Fahrdienst der
Unternehmensgruppe organisiert wer-
Anita Wiese mit Benjamin Paul vor dem Café
Anita Wiese backt persönlich für´s Parkcafé
den“, ergänzt Thomas Schlüter, kaufmännischer Leiter der ASG. „Darüber hinaus nutzen
Anwohner und Angestellte der umliegenden Unternehmen den Mittagstisch und die
Schweriner entspannen bei Kaffee, Kuchen
und Eis in den gemütlichen Sesseln.“
Die Räumlichkeiten wurden in den vergangenen Wochen von Parkcafé-Leiterin Anita
Wiese zum Leben erweckt. An den Wänden
finden sich Aufnahmen vom historischen
Lewenberg und Schwerin. Die 35-Jährige
ist aus dem Weststadt-Café vielen Schwerinern bekannt und verwöhnt auch im neuen
Parkcafé mit selbst gebackenen Kuchen
nach Rezepten aus der Familientradition,
so beispielsweise mit der beliebten Stachelbeer-Baiser-Torte. Sie deckt eine breite
Angebotspalette ab, beginnend mit dem
Langschläfer-Frühstück ab 9.30 Uhr, dem
Mittagstisch, Kaffee, Kuchen und Eis. Darü-
ber hinaus bietet das Parkcafé Möglichkeiten
für Veranstaltungen im Rahmen von bis zu
60 Sitz- oder 100 Stehplätzen.
Anita Wiese zur Seite steht der Gourmetkoch
Benjamin Paul, der bei Erik Schröter gelernt
hat und nach Stationen auf Sylt, Stock´s
Fischrestaurant in Hamburg und dem Schweriner Niederländischen Hof nun in seiner
Geburtsstadt bei SOZIUS für Qualität beim
Essen an 365 Tagen sorgt. Der Park, das
Café, die kulinarischen Genüsse und nicht
zuletzt die Schwerinbilder aus vergangenen Tagen sind immer einen Ausflug wert.
hauspost-Leser erhalten bis zum 12. April
einen Kennenlernkaffee gratis, wenn sie
diese hauspost mit Gutschein mitbringen.
Geöffnet ist das Parkcafé wochentags von
9.30 - 17.00 h und Sa/So von 14.30
- 18.00 h, bei Veranstaltungen nach Vereinbarung.
Astrid Kramer
www.aok.de/nordost
hauspost-Anzeige April 2015 | Seite 31
Die AOK bietet ein Leistungspaket mit vielen Extras für ein aktives Leben
Foto: AOK
Zusätzliche Angebote unterstützen die Gesundheit der ganzen Familie
Starke Leistungen für jedes Lebensalter
Schwerin • Lange fit und gesund zu
bleiben, das wünscht sich jeder. „Damit
das gelingt, bietet die AOK ein RundumLeistungspaket für jeden Geschmack
und für jedes Lebensalter“, sagt AOKNiederlassungsleiterin Katrin Stancak.
Die Möglichkeiten,
die Gesundheit der
eigenen Familie
zusätzlich zu fördern, sind vielfältig.
So sorgt schon das
Gesundheitsprogramm „AOK-Junior“ für einen guten
Start ins Leben. Es
ergänzt die gesetzlich
geregelten
Untersuchungen
und bietet damit ein
AOK-Niederlassungsleiterin Katrin Stancak
Foto: maxpress
komplettes Vorsorge-
Paket für Kinder und Jugendliche. Kids
vom zweiten bis zum sechsten Lebensjahr können über das Vorsorgeprogramm
„Junge Zähne“ außerdem vier zusätzliche
zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen
nutzen. „Damit erhält der Nachwuchs eine
lückenlose ärztliche Betreuung von der
Geburt bis zum 18. Lebensjahr“, erläutert
Katrin Stancak.
Eine gute Starthilfe für ein aktives Leben
sind auch die AOK-Gesundheitskurse. Katrin
Stancak rät AOK-Kunden, sich 2015 mehr
Zeit für die eigene Fitness zu nehmen.
„Unsere Experten im Servicecenter helfen
dabei, das passende Angebot zu finden“,
verspricht sie und empfiehlt außerdem
das neue AOK-Gesundheitskonto. Hier hat
man die Wahl zwischen verschiedenen
gesundheitsfördernden Angeboten, die
jeder nach seinen persönlichen Bedürfnissen zusammenstellen kann. Dazu zählen
neben Gesundheitskursen zum Beispiel
eine sportmedizinische Untersuchung,
ein Zuschuss fürs Fitness-Studio oder den
Sportverein der Kinder. Dafür stehen für
jeden – vom Baby bis zur Seniorin –
jährlich bis zu 270 Euro für zusätzliche
Leistungen zur Verfügung.
Junge Familien freut bestimmt, dass per
Gesundheitskonto sowohl die Partnerbegleitung beim Geburtsvorbereitungskurs als
auch die Hebammenrufbereitschaft bezuschusst werden. Fürs Babyschwimmen
erstattet die AOK bis zu 85 Euro der Kursgebühren. Auch homöopathische Arzneimittel werden teilweise ersetzt. „Mit dem
AOK-Gesundheitskonto wollen wir mehr
Menschen für eine gesunde Lebensweise
motivieren“, erklärt Katrin Stancak das
Anliegen. Mehr dazu erfahren Interessierte
im AOK-Servicecenter und unter www.aok.
de/nordost/gesundheitskonto.
sischi
Mit Online-Kursen die eigene Gesundheit stärken
Rundum fit und gut drauf
Schwerin • Ob man abnehmen will,
mehr Bewegung oder weniger Stress
braucht, in einer Gruppe und unter fachkundiger Anleitung lassen sich solche
Ziele leichter umsetzen.
Für Menschen, die beruflich oder familiär
stark eingespannt sind, sind die AOK-Liveonline-Kurse mit jeweils vier Treffen ideal, denn
die Veranstaltungen finden via Internet von
19.30 Uhr bis 21 Uhr statt. Per Headset tritt
man mit einem Coach und anderen Teilnehmern in Kontakt. Im April starten vier Kurse:
Am 13. April beginnt „Mit Köpfchen zum
Wunschgewicht“. Hier erfahren Interessierte, wie man auf gesunde Art nach und nach
überflüssige Pfunde verliert. Ziel ist es, bei
Stress, Ärger, Schuldgefühlen oder Ängsten
nicht in Frustessen zu verfallen, sondern
langfristig wieder die Kontrolle über das eige-
ne Ernährungsverhalten zurückzugewinnen.
Im Kurs „Männersache“ (Start: 14. April)
geht es um Strategien, den Job gelassener
zu meistern und gleichzeitig dabei erfolgreich zu sein. Wie man „Gelassen und entspannt durch die Schwangerschaft“ kommt,
erfahren werdende Mütter ab dem 21. April.
Und wie man mit einem prall gefüllten Terminkalender, Leistungsdruck und Konflikten
umgeht, wird im Kurs „Gelassen und locker“
vermittelt. Der Liveonline-Coach hilft dabei,
persönliche Stressverstärker zu erkennen
und zeigt Handlungsalternativen auf. Start
ist am 28. April.
Für AOK-Versicherte sind die Kurse kostenfrei. Informieren und anmelden kann
man sich am AOK-Gesundheitstelefon unter
der 0800 2653333 (kostenfrei) oder
im Internet unter www.aok.de/nordost/
kurse. sischi
Bei den Liveonline-Kursen erhält man viele
Tipps für einen gesunden Alltag
Foto: Shutterstock
Fakten
Stürze vermeiden
Zahlreiche Verletzungen im Alltag
vor allem älterer
und rheumakranker
Menschen gehen auf
Stürze zurück. Mit
einem Kooperationsvertrag „Sicher und
Aktiv sein im Alter
– Ambulante Sturzprävention“ wollen die
AOK Nordost und der
Landesverband der
Rheuma-Liga e.V. in
Mecklenburg-Vorpommern diesem Problem
begegnen. Herzstück
ist ein gezieltes Balance- und Krafttraining
für die Patienten. In
regionalen Trainingsgruppen informieren
ehrenamtliche Trainer
anhand von praktischen Beispielen, wie
Gefahren im Alltag
erkannt und vermieden
werden können. Dafür
werden die künftigen
Übungsleiter von AOKPräventionsexperten
geschult. Nähere
Infos gibt es bei der
Rheuma-Liga M-V, Tel.:
0381 76 96 807.
Sicher zu Hause
ankommen
Mit dem Fifty-Fifty-TaxiTicket fahren Jugendliche zwischen 16 und
25 Jahren am Wochenende zum halben Preis
zur Disco und zurück.
Die andere Hälfte des
Ticketpreises trägt das
Land MecklenburgVorpommern. Die
Taxi-Tickets kann man
in allen Servicecentern
der AOK Nordost
erwerben, unabhängig
von der AOK-Mitgliedschaft. In Schwerin
natürlich auch – im
AOK-Servicecenter in
der Goethestraße und
im Servicecenter, Am
Grünen Tal 50. Die Verkehrssicherheitsaktion
für junge Leute, bei der
Unfälle durch Fahruntüchtigkeit vermieden
werden sollen, gibt es
schon seit 1998.
Impressum
Herausgeber
maxpress pr+werbeagentur
GmbH & Co. KG
Stadionstraße 1
19061 Schwerin
www.maxpress.de
Geschäftsführer:
Holger Herrmann
Redaktionsleitung
Holger Herrmann (V.i.S.d.P.)
Telefon(0385) 76 05 20
Telefax (0385) 7 60 52 60
hauspost@maxpress.de
Rätselspaß
Spielabschnitt
beim Eishockey
lateinisch:
Erde
Seufzer
alte
Einheit
für
Kraft
Kohlenwasserstoffrest
Mutter
der Nibelungenkönige
Hahn Druck & Verlag
Schwerin GmbH
Vertrieb
MZV - Mecklen­burgi­scher
Zeitungsver­trieb
Auflage
70.000 Stück
Die hauspost erscheint un­ent­geltlich monatlich in allen erreich­
baren Haus­halten der Stadt
Schwerin und Umge­bung. Ein
Abo für Interes­sen­ten außerhalb
des Vertei­lungsgebietes kostet
jährlich 30 Euro und kann beim
Herausgeber bestellt werden.
Für unaufgefordert eingesandte
Fotos, Manuskripte und Zeich­
nungen übernimmt die Redak­tion
keine Ge­währ. Für die Inhalte der
gekennzeichneten Unter­neh­mens­­
seiten sind die Unter­nehmen selbst
verantwortlich.
1
2
3
4
5
Verbreitungsgebiet Schwerin und Umland: Schwerin,
Ahrensboek, Alt Meteln, Banzkow, Barner Stück,
Böken, Brüsewitz, Buchholz, Cambs, Consrade, Cramon, Cramonshagen, Dalberg, Drispeth, Flessenow,
Gneven, Godern, Görslow, Gottmannsförde, Gram-
Anzeige
französisch,
span.:
in
Initialen
Schillers
Daniel Fischer
Druck
2
in best.
Anzahl
(zu ...)
Schweriner
Autohaus
ein
Umlaut
Satz
www.hauspost.de
englisch,
span.:
mich,
mir
starke
Feuchtigkeit
4
Fernsprecher
5
1
weibl.
Adligenbedienstete
franz.
Filmstar
(BB)
russ.
Atomrakete
(‚... 20‘)
Abk.:
Doktor
Merkwürdigkeit
zweistellige
Zahl
Hafenschutzdamm
Ausruf
der
Überraschung
Untersuchungsergebnis
großes
Kochgefäß
feines
Metzgerprodukt
feine
ägypt.
Baumwolle
Höflichkeitswort
sehr
ausgelassen
Frühblüher
Kleinstaat in
den Pyrenäen
Ekel
(franz.)
Tor
ein
zu
NadelSchwebaum
rin
Fahrbahn
für
Fahrradfahrer
Erbauer
der
Arche
USFilmstar,
† 1962
Stromspeicher
(Kw.)
je
(latein.)
Anzeigen
Andre Kühn (Ltg.)
Marion Zepplin
Telefon(0385) 7 60 52 20
Telefax(0385) 7 60 52 60
anzeigen@maxpress.de
Anzeigenliste Nr. 5
Strom
in
Sibirien
3
Redaktion/Fotos
Cordula Augustin (ca)
Claudia Daubenmerkl (cd)
Barbara Arndt (ba)
Astrid Kramer (akr)
Catharina Karp (ck)
Holger Herrmann (hh)
Markus Parsch (mp)
Georg Hundt (gh)
Daniel Fischer (df)
Juliane Knapp (jk)
Luisa Zeppelin (lz)
Isabell Adam (ia)
Annemarie Zander (az)
Anna Karsten (aka)
Silke Schimanski (sischi)
Gerrit Kohr (gk)
Christian Panck (cp)
Anne-Marie Leifels (aml)
Laurenz Beck (lb)
Schutzpatronin
der
Mütter
Schiffskommandant
Stern
in der
‚Leier‘
altgriech.
Philosophenschule
Eiweiß
zugeteilte
Menge
Luftkissen
im Auto
negative
Elektrode
Wortteil:
innerhalb
Regierungsmannschaft
6
7
Hautfärbung
durch
Sonne
Abzug
bei
Barzahlung
Riesenschlange
amerikanische
Reiterschau
Kinderjugend
rat
Schwerin
Seite 32 | hauspost April 2015
6
7
DEIKE-PRESS-1516-8
T
A T
U PA U
SCHRUBBERPARTY
S ANAA I D I NGO P
S GE L EE E S
REEDER R ENGE L
ERN R ASY L RNB
CL DEPRE S S I ON
USER
THORA A T E
RE
T EXE L U AE
E S S M T RAMPO L I N
A R OME O R R A N I
NEON S YUL
W E S T R OM
Lösung
L A P T O P E G K März:
L I E G E N A L U Online
TAL E L I ER
Die Maiaus­gabe der hauspost
erscheint am 30. April 2015.
bow, Groß Brütz, Groß Rogahn, Groß Trebbow,
Herren Steinfeld, Hof Meteln, Holthusen, Hundorf,
Kirch Stück, Klein Rogahn­
, Klein Trebbow, Kritzow,
Langen Brütz, Leezen, Liessow, Lübesse, Lübstorf,
Moorbrink, Neu Meteln, Neu Pampow, Neu Schlags-
dorf, Nienmark, Pampow, Peckatel, Pingelshagen,
Pinnow, Plate, Raben Steinfeld, Rampe, Rastow,
Retgendorf, Rugensee, Seehof, Stralendorf, Sukow,
Sülstorf, Sülte, Uelitz, Vorbeck, Warsow, Wittenförden, Zickhusen, Zittow
Für jedes
Haus
vielfältige und moderne Lösungen
TrendLine baut individuelle Architektenhäuser
Häuser – so individuell
wie Ihre Pläne und Ihr Leben.
t Bauherrenansprüche
... detailgetreu umgesetzt
Ihr schneller Weg zum u
Hauseigentum
Verkauf einer Doppelhaushälfe
in Schwerin-Warnitz
• Familienfreundliche Lage
• ca. 119 qm Wohnfläche
• ca. 341 qm Grundstücksfläche
• Ausbaureserve 45 qm
• hochwertige Ausstattung mit
Fußbodenheizung, Luft-WasserWärmepumpe u.v.m.
• EnergieeffizienzklasseA
• Eigenleistungen: Maler- und
Bodenbelagsarbeiten
• klare Linien
• moderne Formensprache
• auffallende Architektur
• beste energetische Qualität
• finanzielle Sicherheit durch Festpreiskalkulation
aus
0H
w7
Kf
p nur 178.500
€*
*zuzüglich Hausanschlußkosten und Notarkosten
sowie Grunderwerbsteuer.
Am Dorfplatz 18 • 19086 Peckatel
Tel.: (03861) 50 12 70 • Fax: (03861) 30 27 99
info@trendline-traumhaus.de
Aus Freude am Eigenen!
www.trendline-traumhaus.de
© www.maxpress.de
Trendline - Das Traumhaus GmbH & Co. KG
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
81
Dateigröße
8 650 KB
Tags
1/--Seiten
melden