close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt KW 14.pdf - Gemeinde Frickenhausen

EinbettenHerunterladen
47. Jahrgang.
50. Jahrgang.
Donnerstag, den XX. XXXXXX 2012.
Donnerstag, den 2. April 2015.
Nummer XX.
Nummer 14.
Wir wünschen Ihnen schöne Osterfeiertage
Seite 2.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 24.03.2015
Beschleunigt zum schnellen Internet
Nürtinger Zeitung von Heinz Böhler
Frickenhausen erstellt Masterplan zum Glasfaseranschluss –
Langjährige Gemeinderäte wurden ausgezeichnet
Information und Kommunikation
– das A und das O in nahezu
allen Bereichen des modernen
Lebens. Eine besonders große
Rolle spielen sie in der Wirtschaft und bei der Aufzucht des
Nachwuchses, aber auch in der
gelebten Demokratie und nicht
zuletzt im Alltagsleben einer
Kommune.
In Frickenhausen hat man die
Zeichen der Zeit erkannt und ist
nun drauf und dran, einen Rückstand in der Versorgung mit dem
schnellen Internetzugang mit der
schnellstmöglichen Erstellung
eines Masterplans zur sukzessiven Anschließung der ortsansässigen Haushalte und Firmen
an das Glasfasernetz der Internet-Provider aufzuholen.
Weitere Themen der Märzsitzung des Rates der Tälesgemeinde waren am Dienstagabend die Bebauung der Ortsmitte Tischardt und die Anschaffung
eines Mähroboters für die Sportanlage der Teilgemeinde Linsenhofen.
Zudem versprach Bürgermeister
Simon Blessing den Nutzern der
Halle auf dem Berg, hinsichtlich
der gespannten Situation im Bereich der Lebensmittelkühlanlagen baldmöglichst mit der Anschaffung eines Kühlwagens für
Abhilfe zu sorgen: „Wir sind noch
am Rechnen, ob pachten oder
kaufen günstiger ist.“
Zunächst jedoch hatte Blessing,
nach einer anspruchsvollen
nichtöffentlichen Sitzung im Vorfeld, Gelegenheit, einer angenehmen Pflicht Genüge zu tun.
So konnte er Jürgen Bauder für
seine 20jährige ununterbrochene
Zugehörigkeit im Gemeinderat
und für 25 Jahre Mitgliedschaft
im Ortschaftsrat Tischardt die
Ehrenstele des baden-württem-
bergischen Gemeindetages, des
Dachverbandes der Kommunen
des Landes, überreichen.
Seit 20 Jahren gehört Ralf Franz
dem Gemeinderat an und auf
zehn Jahre Mitgliedschaft im
Kommunalparlament kann der
auch im Linsenhofener Ortschaftsrat engagierte Wolfgang
Hummel zurückblicken. Auch
sie bekamen von Bürgermeister Blessing die mit einer Ehrenurkunde verbundene hohe
Auszeichnung überreicht. Als
richtiges Urgestein unter den aktuellen Angehörigen des Rates
hat sich Martin Gneiting die Ehrenstele verdient. Mit einer fünfjährigen Unterbrechung gehört
Gneiting dem Gremium seit 1984
an und versieht seit Jahren auch
das Amt eines stellvertretenden
Bürgermeisters.
Kaum eine Sitzung vergeht, ohne
dass nicht irgendwelche Entscheidungen zur Nachrüstung
oder Ersetzung irgendwelcher
Versorgungsleitungen auf der
Agenda stehen. Auch an diesem
Dienstag wurde der nach Ausschreibungen vorgeschlagenen
Vergabe von Straßen- und Kanalisationsarbeiten in der Sulzburg-, Jahn- und Dr.-AdenauerStraße für insgesamt 490 000
Euro einstimmig zugestimmt.
Um 200 000 Euro soll die Erneuerung einer Wasserleitung in der
Lessing- und Eichendorffstraße
kosten. Ebenfalls einstimmig
beauftragte der Rat das Ingenieurbüro Blankenhorn mit der
Ausschreibung der dazu notwendigen Gewerke.
Wenn möglich, soll die Glasfaser
gleich mitverlegt werden
Bei den jüngst in Anschlag genommenen Straßen- und Tiefbaumaßnahmen wurden bauliche Notwendigkeiten für künftige Verkabelungsmöglichkeiten,
sei es mit Glasfaser oder – vorläufig – mit Kupferkabel, sowie die
Mitwirkung der diesbezüglichen
Versorgungsunternehmen in die
Planungen miteinbezogen.
Wie wichtig solche Berücksichtigungen (schnelles Internet,
digitale Telefonie et cetera) für
die Zukunftsfähigkeit einer Kommune sind und wie dafür eine
sinnvolle Planung möglich gemacht werden kann, zeigte am
Dienstagabend Dr. Waldemar
Weiss vom gleichnamigen Ingenieur- und Beratungsbüro auf.
Auf den Inhalt seines Vortrags
und die zugrundeliegende Situation vor Ort werden wir in den
nächsten Tagen in einem gesonderten Bericht besonders eingehen, da dies hier den Rahmen
der Berichterstattung sprengen
würde. Ist das Thema doch, um
Bürgermeister Blessings Mantra zu zitieren, „außerordentlich
kompliziert“.
Ein Mäh-Roboter kümmert
sich jetzt um den Rasen
Frickenhäuser
Gemeinderat
fasste Beschluss zur Anschaffung – Neubau des Tischardter
Bürgerhauses beschlossen
Nichts steht dem Planungsbeginn für den Neubau des Bürgerhauses in der Ortsmitte der
Frickenhäuser
Teilgemeinde
Tischardt mehr im Wege. Zwar
konnte sich Gemeinderat Jürgen Haug für die SPD die Bemerkung nicht verkneifen, dass
man seitens seiner Fraktion die
Nutzungsmöglichkeiten des geplanten Gebäudes auf der Ostseite des Ganter-Areals immer
noch als für zu großzügig im
Interesse der Vereine und der
Ortschaftsverwaltung ausgelegt
betrachte, doch zeigte er sich
bei den Sozialdemokraten allein
der Option zuliebe, bei entsprechender Zuschussregelung eine
weitere Wohnung im Obergeschoss des Gebäudes einzuplanen, geneigt, das neue Konzept
als „Schritt in die richtige Richtung“ mitzutragen, das mit der
Verlegung des Treppenhauses
auf die Ostseite des Gebäudes
nun im Untergeschoss mit Funktionsräumen, im Erdgeschoss
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
mit einem teilbaren Bürgersaal
und einer Küche, Vereinsräumen
im Ober- sowie Wohnräumen im
Dachgeschoss schon beim Ortschaftsrat auf ungeteilte Zustimmung gestoßen war. Trotzdem
gab es bei vierzehn Ja-Stimmen
noch eine Gegenstimme und
drei Enthaltungen.
„Spitzentechnologie“ zur „Beherrschung des Rasens“ versprach
die Kopie einer Produktwerbung,
die einer Sitzungsvorlage der
Verwaltung beigelegt war, mit
der sie um die Zustimmung des
Rates zur Anschaffung eines
Mäh-Roboters warb, der auf den
klangvollen Namen „Big Mow“
hört. Hören könnte zu viel gesagt
sein, aber die Bedienkonsole im
Prospekt hatte nicht wenig Ähnlichkeit mit der Fernbedienung
eines Modellflugzeugs (neudeutsch: „Drohne“). Von dessen
Einsatz verspricht man sich laut
Vorlage eine Reduzierung der
Bauhofeinsätze von bis zu 140
Stunden und eine Verbesserung
der Rasenqualität.
Donnerstag, den 2.4.2015.
Das Gremium zeigte sich bereit,
den Versuch zu wagen und segnete den Kauf eines solchen Roboters für den Einsatz auf dem
dafür besonders gut geeigneten
Sportgelände der Teilgemeinde
Linsenhofen für 18 145 Euro ab.
Ebenfalls einstimmig fiel die Zustimmung des Rates zur Wiederwahl von Thomas Pauli zum
Abteilungskommandanten der
Freiwilligen Feuerwehr Frickenhausen und seines Stellvertreters Frank Eder aus.
In einer anfangs diskursiven Aussprache über einige nicht haushaltsabhängige Anträge, die von
den SPD-Abgeordneten im Rahmen der Haushaltsberatungen
gestellt worden waren, kam man,
mit einigen (zeitlichen) Verschiebungen überein, dass zum einen
bis zum 30. September 2016 für
jedes gemeindeeigene Gebäude ein Steckbrief erstellt werden
muss und zum zweiten über
sechs Bau- und Sanierungsprojekte in der nächsten Sitzung des
Rates die Abschlussberichte vor-
50. Jahrgang. Nummer 14.
Seite 3.
gelegt werden sollen, zum dritten die Brunnen und Kunstwerke 
im Ort bis zum 30. Juni mit entsprechenden Informationsschildern ausgestattet sein müssen,
zum vierten „einnahmerelevante“
Satzungen renoviert werden sollen und, zum fünften, die Verwaltung den Gemeinderat bis Ende
April über die Arbeitsergebnisse
des Arbeitskreises „Friedhöfe“
unterrichtet.
Bekannt geben konnte Hauptamtsleiter Gerhard Franke am
Dienstag die Zusammensetzung
eines neuen Arbeitskreises, dessen Mitglieder sich in nächster
Zeit dem Prozedere zur Umbenennung des Gemeindezentrums
auf dem Berg nach dem ehemaligen Bürgermeister Erich Scherer widmen werden.
Dazu gehören außer Franke die
aktuellen oder Ex-Gemeinderäte
Hermann Dorfschmid, Andreas
Doster, Doris Streicher und Jochen Jansen.
Der Eigenbetrieb Wasserversorgung der Gemeinde Frickenhausen
gibt folgendes zur Kenntnis:
Die Landeswasserversorgung wird ab dem 07. April 2015 im Bereich der Versorgungszonen des
Behälters Tischardt und Eichenfirst eine Mischung von Trinkwasser der Landeswasserversorgung
aus Langenau bzw. dem Egauwasserwerk und der Bodenseewasserversorgung bereitstellen.
Die Umstellung erfolgt sukzessive über einen Zeitraum von ca. 3 Monaten "schleichend" und wird
von dem Betriebs- und Forschungslabor der Landeswasserversorgung begleitet. Aufgrund der unterschiedlichen Phosphatgehalte der Wässer kann eine zeitweise Trübung im Leitungsnetz auftreten.
Der Deutsche Härtegrad von 8,92 = Härtebereich 2 bleibt in den Orten Frickenhausen und Tischardt
weiterhin wie bisher bestehen.
Seite 4.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Bereitschaftsdienste / Notdienste über die Osterfeiertage
Von Karfreitag, den 3. April 2015 bis einschließlich Montag, den 6. April 2015 bleiben die Gemeindeverwaltung und die Ortschaftsverwaltungen geschlossen.
Folgende Bereitschaftsdienste sind eingerichtet:
Sterbefallanzeigen
Beim Standesamt ist kein Bereitschaftsdienst eingerichtet. Sterbefallanzeigen nimmt die Firma
Doster Bestattungen in Frickenhausen, Ziegeleistraße 21 entgegen, Telefon: 07022 979185-0 
(24 Stunden erreichbar).
An den übrigen Werktagen gelten für die Dienststellen der Gemeinde die üblichen Öffnungszeiten:
Rathaus Frickenhausen
Montag:
8:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag:
8:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag:
8:00 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 18.30 Uhr
Freitag:
8:00 bis 12:00 Uhr
Verwaltungsstelle Linsenhofen
Montag: 9:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag:
16:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 bis 12:00 Uhr
Verwaltungsstelle Tischardt
Montag:
16:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 9:00 Uhr.
Diakoniestation Neuffener Tal
erreichbar rund um die Uhr unter Telefon: 07025 91199-0.
Störungsdienst Wasserversorgung
Landeswasserversorgung, Betriebsstelle Kirchheim, Telefon: 07021 80030
Störungsdienst Stromversorgung
EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Telefon: 0800 3629477
Störungsdienst Gasversorgung
FairEnergie GmbH Reutlingen, Telefon: 07171 5823222
Polizei
Der Polizeiposten Neuffen, Reutlinger Straße 5, 72639 Neuffen ist montags bis freitags während der
Dienstzeiten von 7 Uhr bis 17 Uhr besetzt, Telefon: 07025 91169-0.
Nachts, am Wochenende, an Feiertagen oder wenn die Dienststelle während der üblichen Bürozeiten nicht besetzt sein sollte, erfolgt automatisch eine Rufumleitung zum Polizeirevier in Nürtingen, 
Telefon: 07022 9224-0, welches rund um die Uhr erreichbar ist.
Notrufe
Polizei 110
Feuerwehr/Rettungsdienst/Notarzt 112
Krankentransport 19222
Herausgeber: Gemeinde Frickenhausen. Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Simon Blessing oder sein Vertreter im Amt.
Postfach 1151. 72632 Frickenhausen. Telefon (0 70 22) 9 43 42-0. Fax (0 70 22) 9 43 42-77.
e-mail:Gemeinde@Frickenhausen.de. website: http//www.frickenhausen.de
Verantwortlich für den übrigen Teil: NAK Neue Anzeigen- und Kommunalblatt GmbH & Co. KG
Druck und Verlag: NAK Neue Anzeigen- und Kommunalblatt GmbH & Co. KG, Küferstr. 8, 72555 Metzingen,
Telefon 0 71 23 / 36 88-30, Telefax 0 71 23 / 36 88-39, e-mail: NAK.Redaktion@swp.de
Zustellung und Vertrieb: 0 71 23 / 94 37-231. Bezugspreis: jährlich 18,90 E.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
EINLADUNG
Mitgliedervollversammlung
Seniorenforum Frickenhausen
Freitag – 17. April 2015 – 17:00 Uhr
Festhalle auf dem Berg
Gastredner ist:
Herr Prof. Dr. Hans-Werner Wahl
Leiter der Abteilung für Psychologische
Alternsforschung an der Universität Heidelberg
Sein Vortrag lautet:
„Altwerden als Chance verstehen“
WEITERE TAGESORDNUNGSPUNKTE:
• Berichte der Vorstandschaft
• Neue Aktivitätsgruppen und Projekte/Vorhaben
Seite 5.
Seite 6.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 2.4.2015.
Polizeirevier in Nürtingen, Telefon: 07022
9224-0, welches rund um die Uhr erreichbar ist.
Wichtige Rufnummern
Störungsdienst Wasserversorgung
Notrufe:
Polizei
Feuerwehr / Rettungsdienst
110
112
07021 80030
0800 3629477
07121 5823222
Gemeindeverwaltung
07022 943420
Technischer Notdienst
Abwasser, Straßen, Spielplätze,
Gewässer, Gebäude der Gemeinde
Bereitschaftsdienst
Notdienst / Soziale Dienste
07022 243861
Universitäts-HNO-Klinik Tübingen
oder HNO-Klinik im Katharinenhospital
Stuttgart
Notrufe
Tierärztlicher Notfalldienst
Polizei 110
Feuerwehr/Rettungsdienst/Notarzt 112
Krankentransport 19222
von Samstag 8 Uhr bis Montag 8 Uhr,
an Feiertagen von 8 Uhr bis am darauffolgenden Morgen 8 Uhr,
wenn Haustierarzt nicht erreichbar,
Termin nur nach telefonischer Absprache
unter: Telefon: 0162-1687893 oder Tierklinik
Esslingen, Telefon: 0711 359828 oder Tierklinik Reutlingen, Telefon: 07121 932130
Kreiskrankenhaus Nürtingen
Auf dem Säer 1, 72622 Nürtingen, Telefon:
07022 78-0
Ärztlicher Notfalldienst
Allgemeiner ärztlicher Notfalldienst der
niedergelassenen Ärzte (Hausbesuchsdienst)
Telefon: 07022 19292
Montag bis Freitag von 19 Uhr bis 7 Uhr,
Samstag, Sonntag, Feiertage durchgehend
Notfallpraxis der niedergelassenen Ärzte
im Kreiskrankenhaus Nürtingen, Auf dem
Säer 1, 72622 Nürtingen
Samstag, Sonntag, Feiertage von 8 Uhr bis
23 Uhr (ohne telefonische Voranmeldung)
Kinderärztlicher Notfalldienst
Notfallpraxis der niedergelassenen Kinderärzte in der Klinik für Kinder und Jugendliche im Klinikum Esslingen, Hirschlandstraße 97, 73730 Esslingen
Telefon: 0180 6071100
Montag bis Freitag 19 Uhr bis 22 Uhr,
Samstag, Sonntag, Feiertage 9 Uhr bis 21
Uhr (ohne telefonische Voranmeldung)
Zahnärztlicher Notfalldienst
für den Landkreis Esslingen:
Telefon: 0711 7877755
Augenärztlicher Notfalldienst
über ärztlichen Notfalldienst Stuttgart
Telefon: 0711 2624557
Hals-Nasen-Ohrenärztlicher
Notfalldienst
Allgemeiner ärztlicher Notfalldienst oder
Landeswasserversorgung, Betriebsstelle
Kirchheim, Telefon: 07021 80030
Störungsdienst Stromversorgung
EnBW Energie Baden-Württemberg AG,
Telefon: 0800 3629477
24 Stunden Bereitschaftsdienste:
Wasserversorgung
Stromversorgung
Gasversorgung
50. Jahrgang. Nummer 14.
Giftnotruf (Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg),
Telefon: 0761 19240
Apothekennotdienst
Freitag, 03.04.2015
Hirsch-Apotheke Köngen, Hirschstraße 3,
07024-81316
Samstag, 04.04.2015
Stadt-Apotheke Grötzingen,
Nürtinger Straße 2, 07127-57555
Sonntag, 05.04.2015
Apotheke Neckarhausen,
Nürtinger Straße 44, 07022-52153
Montag, 06.04.2015
Sonnen-Apotheke Großbettlingen,
Nürtinger Straße 58, 07022-44644
Der Apothekennotdienst kann auch telefonisch abgefragt werden,
aus dem Festnetz: 0800 0022833 oder vom
Mobiltelefon: 22833.
Telefonische Erreichbarkeit
des Polizeipostens Neuffen
Der Polizeiposten Neuffen, Reutlinger Straße 5, 72639 Neuffen ist montags bis freitags
während der Dienstzeiten von 7 Uhr bis 17
Uhr besetzt, Telefon: 07025 91169-0.
Nachts, am Wochenende, an Feiertagen
oder wenn die Dienststelle während der üblichen Bürozeiten nicht besetzt sein sollte,
erfolgt automatisch eine Rufumleitung zum
Störungsdienst Gasversorgung
FairEnergie GmbH Reutlingen, Telefon:
07121 5823222
Diakoniestation Neuffener Tal
Urbanstraße 2, 72639 Neuffen
Telefon: 07025 91199-0, Telefax: 07025
91199-49
E-Mail: info@diakonie-neuffener-tal.de
Internet: www.diakonie-neuffener-tal.de
Die Diakoniestation Neuffener Tal erreichen
Sie unter Telefon 07025 91199-0 rund um
die Uhr.
Die Geschäftsstelle ist Montag bis Freitag
von 8 Uhr bis 13 Uhr besetzt.
Außerhalb dieser Zeiten können Sie jederzeit einen Termin vereinbaren. Gerne kommen wir bei Bedarf auch zu einem Informations- und Beratungsgespräch zu Ihnen
nach Hause oder senden Ihnen Informationsmaterial zu.
SONNE Soziales Netzwerk
Neuffener Tal e.V.
Koordinationsstelle im Rathaus
Linsenhofen
Theodor-Heuss-Straße 5,
72636 Frickenhausen
Telefon: 07025 8419999,
E-Mail: beratung@sonne-neuffener-tal.de
Internet: www.sonne-neuffener-tal.de
Frau Elsbeth Haußmann und Frau Petra
Kümmel sind zu folgenden Zeiten persönlich und telefonisch erreichbar:
Montag und Donnerstag von 9:30 Uhr bis
11:30 Uhr
In der übrigen Zeit ist ein Anrufbeantworter
geschaltet. Bitte nennen Sie Ihren Namen
und Ihre Telefonnummer. Sie werden zurückgerufen.
Unser Angebot:
- Betreutes Wohnen zu Hause
- Cafestüble - Betreuungsgruppe für Men
schen mit und ohne Demenz
- Fahrdienst
- Beratung zu Patientenverfügungen und
vorsorgenden Vollmachten
- Beratung in allen Fragen der Altenhilfe
- Pflegebegleitung - Unterstützung von
pflegenden Angehörigen und Vermittlung
von ehrenamtlichen Pflegebegleitern
Sprechzeiten der Pflegebegleiter nach Vereinbarung über die Koordinationsstelle
Familienentlastender Dienst
/ Offene Hilfen der Behinderten-Förderung-Linsenhofen
e.V.
Stattmannstraße 31, 72644 Oberboihingen
Telefon: 07022 96366-28 (Frau Binder /
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Frau Abt), Telefax: 07022 96366-22
E-Mail: offenehilfen@behinderten-foerderung.de
Internet: www.behinderten-foerderung.de
Angebote für Menschen mit Behinderung
und ihre Angehörigen:
- stundenweise Betreuung von Menschen
mit Behinderung durch den familienentlastenden Dienst
- Beratungsbesuche im Rahmen des Pflegeversicherungsgesetzes
- regelmäßige Gruppen und Treffs zur Freizeitgestaltung für Erwachsene
- Kindergruppen am Samstag
- Ferienprogramme für Kinder und Erwachsene
- Kurzurlaub
- Einzelveranstaltungen und Aktionen am
Wochenende
- Mütterfrühstück
Katholische Familienpflege
im Dekanat Esslingen-Nürtingen
Werastraße 20, 72622 Nürtingen
Telefon: 07022 38515
der 0711 794187-15
E-Mail: Familienpflege.NT@t-online.de
Hilfe im Alltag, bei der Versorgung der Kinder und des Haushalts in Familien mit Kindern unter 12 - 14 Jahren in folgenden
Situationen:
- bei Erkrankung der Mutter (oder des Vaters) mit oder ohne Krankenhausaufenthalt
- bei Kuren und Rehabilitation
- bei Risikoschwangerschaft, nach der Entbindung, bei Mehrlingsgeburten
- bei Pflege von Kindern mit chronischer
Erkrankung oder Behinderung
(Verhinderungspflege)
- bei starker Belastung, Überforderung
oder psychischer Erkrankung
- Begleitung und Anleitung von Familien
im Bereich Haushalts-Organisations-Training (HOT)
Sozialer Dienst
des Landkreises Esslingen, Europastraße
40, 72622 Nürtingen
Telefon: 0711 39022870,
Telefax: 0711 39021071
Sprechzeiten:
Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr,
Montag bis Mittwoch von 13:30 Uhr bis 15
Uhr, Donnerstag 13:30 Uhr bis 18 Uhr
DRK - Notfallnachsorgedienst
Nürtingen-Kirchheim/Teck
in Kooperation mit dem Notfallseelsorgedienst der Kirchen und der Palliative Care
im Landkreis Esslingen. 24-Stunden-Notruf
über die Rettungsleitstelle Esslingen,
Telefon: 07022 19222.
Arbeitsgemeinschaft Hospiz
Nürtingen
Begleitung schwerkranker und sterbender
Menschen und ihrer Angehörigen sowohl
zu Hause als auch im stationären Bereich.
Telefon: 07022 93277-30
E-Mail: info@ag-hospiz-nuertingen.de
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Seite 7.
Arbeitskreis Leben (AKL)
Nürtingen e.V.
Diakonieladen, gebrauchte
Möbel, Kleidung und Hausrat
bietet Beratung und Begleitung in Lebenskrisen und bei Selbsttötungsgefahr.
Bahnhofstraße 2/1, 72622 Nürtingen
Krisenberatungs-Telefon: 07022 19298
E-Mail: akl-nuertingen@ak-leben.de
Internet: www.ak-leben.de
Plochinger Straße 61, 72622 Nürtingen, Telefon: 07022 36167, Telefax: 07022 939679
E-Mail: dlnt-ma@kdv-es.de
Internet: www.kreisdiakonie-esslingen.de
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von
9 Uhr bis 18 Uhr,
Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr, Samstag von
9 Uhr bis 13 Uhr
Caritas - Psychologische Familien- und Lebensberatung
Werastraße 20, 72622 Nürtingen
Telefon: 07022 2158-0,
Telefax: 07022 2158-29
E-Mail: info@pfl-esslingen-nuertingen.de
Internet: www.caritas-fils-neckar-alb.de
- Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
- Psychologische Beratung für Ehe-, Familien- und Lebensfragen
- Schwangerschaftsberatung und Beratung für alleinerziehende Frauen
Diakonische Bezirksstelle
Nürtingen
Plochinger Straße 61,72622 Nürtingen
Telefon: 07022 93277-5,
Telefax: 07022 93277-75
E-Mail: dbs.nt@kdv-es.de
Internet: www.kreisdiakonie-esslingen.de.
Offene Sprechzeiten: Montag bis Freitag
von 9 Uhr bis 12 Uhr,
Montag und Dienstag von 14 Uhr bis 16 Uhr,
Donnerstag 14 Uhr bis 18 Uhr,
Termine nach Vereinbarung.
Schwangeren- u. Schwangerschaftskonfliktberatung (staatlich anerkannt),
Sozial- und Lebensberatung, Kurberatung
und –vermittlung.
Kompass - Psychologische
Fachberatungsstelle bei sexualisierter Gewalt
Marstallgasse 3, 73230 Kirchheim
Telefon: 07021 6132, Telefax: 07021 6123
E-Mail: mail@kompass-kirchheim.de
Internet: www.kompass-kirchheim.de
Telefonische Sprechzeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag 9 Uhr bis 12 Uhr,
Montag und Dienstag 14 Uhr bis 16 Uhr
Stiftung Tragwerk - Erziehungshilfestelle Nürtingen
- Umland
Standort Frickenhausen
Im Dorf 4, 72636 Frickenhausen
Telefon: 07022 241550
E-Mail: ehs-nt-umland@stiftung-tragwerk.
de
Internet: www.stiftung-tragwerk.de
Termine nach Vereinbarung oder schauen
Sie einfach mal rein.
Doster Bestattungen
alles in einer Hand
Telefon: 07022 9791850,
Telefax: 07022 9791852
E-Mail: doster-bestattungen@arcor.de
Internet: www.doster-bestattungen.de
Unsere herzlichen Glückwünsche gelten am
Freitag, 03.04.2015
Frau Marija Juhas, Jusistraße 19,
Frickenhausen, zum 70. Geburtstag
Herrn Rolf Göbel, Hardtweg 1,
Frickenhausen, zum 85. Geburtstag
Frau Anna Baumgartner,
Tischardter Straße 29,
Frickenhausen, zum 90. Geburtstag
Samstag, 04.04.2015
Herrn Stefan Nick,
Richard-Wagner-Straße 18,
Frickenhausen, zum 70. Geburtstag
Herrn Gerhard Kembitzky,
Römersteinstraße 2,
Frickenhausen, zum 74. Geburtstag
Frau Maria Perkounigg, Roßbergstraße 8,
Frickenhausen, zum 77. Geburtstag
Sonntag, 05.04.2015
Frau Gisela Zeleny, Lichtensteinstraße 3,
Frickenhausen, zum 70. Geburtstag
Frau Elisabeth Fischer, Gartenstraße 22,
Frickenhausen, zum 73. Geburtstag
Montag, 06.04.2015
Frau Lore Dolde, Albstraße 49,
Linsenhofen, zum 71. Geburtstag
Frau Elfiede Hasenöhrl, Röntgenstraße 25,
Tischardt, zum 82. Geburtstag
Dienstag, 07.04.2015
Frau Frida Gross, Robert-Bosch-Straße 30,
Frickenhausen, zum 72. Geburtstag
Mittwoch, 08.04.2015
Herrn Günter Langer, Mozartstraße 4,
Frickenhausen, zum 85. Geburtstag
Donnerstag, 09.04.2015
Frau Ruth Schöllhammer, Liststraße 9,
Frickenhausen, zum 78. Geburtstag
Wir gratulieren unseren Jubilaren - auch all
denen, die aus persönlichen Gründen nicht
genannt werden wollen - sehr herzlich zum
Geburtstag und wünschen auch weiterhin
alles Gute.
Jugendagentur Nürtingen
zentrale Informations- und Anlaufstelle für
alle Fragen im Übergang von der Schule
in den Beruf
Bahnhofstraße 13, 72622 Nürtingen
Telefon: 07022 211825
E-Mail: kontakt@jugendagentur-nt.de
Internet: www.jugendagenturnuertingen.de
Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch, 13
Uhr bis 17 Uhr, Donnerstag 13 Uhr bis 20
Uhr
Ist Ihre Hausnummer
gut erkennbar?
Im Notfall kann das entscheidend sein für rasche Hilfe
durch einen Arzt oder den
Rettungsdienst.
Seite 8.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Seniorenforum
Seniorenforum
Frickenhausen
Einladung „Literaturkreis“
„Die verlorene Ehre der Katharina
Blum“
Über die Erzählung von Heinrich Böll werden wir am Montag, den 13.04.2015 im
Literaturkreis diskutieren. Wir treffen uns um
17:00 Uhr in der Altenbegeg­nungsstätte
zum Gedankenaustausch über diese Geschichte einer besonderen Frau. Das Buch
sollte vorher gelesen werden, damit wir genügend Zeit für die Durchsprache haben.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Donnerstag, den 2.4.2015.
derung-Linsenhofen e.V. (BFL) bietet in
Zusam­menarbeit mit dem Seniorenforum
Frickenhausen im Rahmen eines Inklusionsprojektes ei­nen Kurs „Bewegung im
Alter“ an. Unter dem Motto „wer rastet
der rostet“ wird einmal im Monat aktiv die
Gesundheit gefördert. Er ist besonders für
Menschen gedacht, für die „akti­ves Sporttreiben“ zu hohe Anforderungen stellt. Im
Vordergrund stehen verschiedene Übun­
gen, überwiegend im Sitzen, nach Musik,
bei der Spaß und Geselligkeit nicht zu kurz
kom­men sollen.
Die Veranstaltung findet ab sofort immer
mittwochs statt! Der nächste Termin
ist am Mitt­woch, den 15. April 2015 um
10:00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Linsenhofen, Kirchstraße. Der Kurs
dauert 1 - 1,5 Stunden und ist kostenlos und
unverbindlich.
Ansprechpartnerinnen: Andrea Bachert
und Gisi Stoll, Telefon 07025 84 32 02
oder 07025 84 32 03, e-mail: gstoll@behinderten-foerderung.de
Weitere Termine werden rechtzeitig im
Amtsblatt bekannt gegeben.
Kreisseniorenrat Esslingen war zu Gast
bei uns
Der Kreisseniorenrat Esslingen tagte am
Montag, dem 23. März 2015 bei uns in
Frickenhausen. Die Gemeinde hat freund-
50. Jahrgang. Nummer 14.
licherweise den Sitzungssaal im Rat­haus
zur Verfügung gestellt. Herr Bürgermeister
Blessing begrüßte die Teilneh­mer in gewohnt souveräner Art. Wir bedanken uns
ganz herzlich dafür. Auf der Tagesordnung
standen zwei sehr interessante Vorträge.
Ein Referent des Polizeipräsidiums Reutlingen vermittelte den aktuellen Stand der
Sicherheitsberatung für Senioren. Im Mittelpunkt stand eine aktuelle Studie über
Straftaten an Senioren und der daraus resultierenden Maßnahmen der Prä­vention.
Auch wir vom Seniorenforum Frickenhausen werden dieses Thema in einer späteren
Veranstaltung erneut aufgreifen und einen
Sicherheitsberater einladen.
Frau Kranz-Janssen aus Kirchheim/Teck
stellte ein Pilotprojekt im Rahmen von
„BesT“ - Bürgerengagement sichert Teilhabe – zur Begleitung alleinlebender Menschen, die aus der Klinik nach Hause entlassen werden, vor. Die Ehrenamtlichen
erleichtern ihnen den Übergang in ihren
Alltag zu Hause und geben praktische und
soziale Unterstützung um die Genesung
zu fördern. Auch dieses Beispiel ei­nes vorbildlichen „ehrenamtlichen Engagements“
werden wir zukünftig aufgreifen.
Der Vorsitzende des Kreisseniorenrates,
Herr Häussler, bedankte sich beim Se­
niorenforum und der Gemeindeverwaltung
für die Gastfreundschaft und die gute Bewirtung.
Der nächste Termin des Literaturkreises
ist am:
Montag, den 11. Mai 2015 um 17:00 Uhr
Einladung „Kulturkreis“
Besuch der Myanmar Ausstellung im
Lindenmuseum, Stuttgart
Der nächste Ausflug des Kulturkreises geht
wieder nach Stuttgart, diesmal aber ins
Lindenmuseum. Dort ist derzeit eine ganz
spezielle Sonderausstellung über Myanmar, das frühere Burma, zu besichtigen.
Abfahrt am Mittwoch, den 15.04.2015 ist
traditionsgemäß wieder um 12:50 Uhr am
Frickenhäuser Bahnhof, bzw. etwas früher
in Linsenhofen und an der Kelterstraße. Die
Führung beginnt erst um 16:00 Uhr, sodass
vorher ein kleiner Stadtbummel oder gemütliches Kaffeetrinken möglich ist. Da diese
Sonderausstellung bis 20:00 Uhr geöffnet
hat, kann nach der Führung das Gesehene
und Gehörte noch einmal bei einem Rundgang individuell vertieft werden. Wie in der
Vergangenheit können 5 Perso­nen mit der
5-er Gruppenfahrkarte nach eigenem Zeitspielraum den Heimweg antreten.
Anmeldungen bitte an Carla Bregenzer,
Telefon 07022 941354 oder cbregenzer@
gmx.de
Ein weiterer geplanter Termin des Kulturkreises ist am:
Mittwoch, den 13. Mai 2015 - Historische
Stadtführung in Tübingen
Näheres hierzu wird dann an dieser Stelle
bekannt gegeben.
Achtung: Terminänderung!
Gesundheitsförderung durch Bewegung im Alter!
Die Seniorengruppe der Behinderten-För-
Einladung zur Mitgliedervollversammlung
Gemäß unserem Statut laden wir hiermit
alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 60
Jahren zu unserer 1. Mitgliedervollversammlung ein. Sie findet statt am:
Freitag, 17. April 2015 um 17:00 Uhr in der
Festhalle auf dem Berg
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Grußwort Bürgermeister
Blessing
TOP 3 Vortrag Prof. Dr. Hans-Werner Wahl: „Altwerden als Chance
verstehen“
TOP 4 Berichte des Vorsitzenden
und der Aktivitätsgruppen
TOP 5 Vorschläge für neue Aktivitäts
gruppen und Vorhaben – Ideen
sammlung
Als Gastredner konnten wir Herrn Prof. Dr.
Hans-Werner Wahl, Leiter der Abteilung
für Psy­chologische Alternsforschung an der
Universität Heidelberg und Mitherausgeber
zahlreicher Bücher zum Thema Altern, gewinnen.
Sein Vortrag lautet: „Altwerden als Chance
verstehen“. Dieser hochaktuelle und interessante Beitrag wendet sich insbesondere
an diejenigen von Ih­nen, die demnächst in
den Ruhe­stand gehen oder vor kurzem in
diese dritte Lebensphase ein­getreten sind.
Wir freuen uns auf ihr Kommen!
Vorstand und Ansprechpartner/Innen
Vorsitzender:
Wolfgang Zaiser
72636 Frickenhausen
Tel. 07022 41526
E-Mail: wolfgang.zaiser@arcor.de
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Stellvertreterin:
Karin Lehnerdt
72636 Frickenhausen-Linsenhofen
Tel. 07025 7171
Stellvertreterin:
Brigitte Kasper
72636 Frickenhausen-Linsenhofen
Tel. 07025 4923
E-Mail: HBBVKasper@aol.com
Schatzmeisterin:
Karin Moritz
72636 Frickenhausen-Linsenhofen
Tel. 07025 7027
E-Mail: karinmoritz@gmx.net
Schriftführerin:
Margit Zaiser
72636 Frickenhausen
Tel. 07022 41526
E-Mail: margit.zaiser@web.de
Beisitzerin:
Carla Bregenzer
72636 Frickenhausen
Tel. 07022 941354
E-Mail: cbregenzer@gmx.de
Beisitzerin:
Gabriele Ehrhardt-Stehle
72636 Frickenhausen
Tel. 07022 46988
E-Mail: g.Ehrhardt-Stehle@t-online.de
Beisitzer:
Hans Fröhlich
72636 Frickenhausen-Tischardt
Tel. 07123 920544
E-Mail: froehlicherelter@hotmail.com
Donnerstag, den 2.4.2015.
wurden die 18 jungen Männer aus Gambia
jetzt untergebracht. Wir sind froh, dass wir
eine Unterbringungsmöglichkeit innerhalb
des Gemeindegebiets gefunden haben.
Dadurch wird es uns ermöglicht, unsere
hervorragende ehrenamtliche Integrationsarbeit professionell weiter zu führen.
Die Ehrenamtlichen waren deshalb am Freitag auch sofort zur Stelle, um beim Umzug
zu helfen, aber vor allem um die Wäsche,
die ja von Schimmelpilzen befallen war, zu
waschen und gut zu trocknen. Auch nicht
wenige Sachverständige waren vor Ort, um
nach der Ursache des Wassers in den Wänden zu suchen.
Bleibt zu hoffen, dass der Bauschaden bald
behoben werden und ein Rückumzug in
nicht allzu weiter Ferne erfolgen kann.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Seite 9.
innerungsaustausch an frühere Zeiten ...
Information und Anmeldung: Frau Annemarie Bauer, Telefon 07022 44203.
Bitte nicht vergessen: 7. April 7. April
7. April
"Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Hände!"
Am Dienstag 7. April (gleich nach Ostern)
wollen wir uns wieder um 14:00 Uhr im Gymnastikraum der Otto-Maisch-Halle treffen.
Unser Thema: Hände mit Knötchen, schmerzende Hände oder Finger, eingeschlafene
Hände oder Füße - Ausdruck unserer Gesundheit!
Angesprochen werden auch die Energiebahnen oder Meridiane der chinesischen
Medizin, die im Handbereich verlaufen.
Wir freuen uns, dass wir als Referentin die
Heilpraktikantin Frau Irene Schweikert gewinnen konnten und sind überzeugt, dass
es sehr lehrreich und interessant wird.
"Au schwätza, senga ond Geburtstagsladla
kommat et z'kurz"
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Wir freuen uns auf Euch!
Bis Dienstag, Erika und das Seniorenteam.
Abholdienst:
Erika Tel. 2319
Hertha Tel. 5193
13.30 Uhr Neuffener Straße Bushaltestelle
Wir wünschen allen
Mitbürgerinnen und
Mitbürgern
AktivÄlterWerden
Arbeitskreis Integration
Arbeitskreis
Integration
Bauschaden im Flüchtlingsheim
Wir haben im neuen Flüchtlingsheim in der
Max-Planck-Straße einen Bauschaden.
Durch den Bauschaden sind alle Räume
im Erdgeschoss durch erheblichen Schimmelbefall unbewohnbar.
Nach Telefonaten von Herrn Bürgermeister
Blessing konnte eine Lösung mit Herrn Georg Seyfried gefunden werden. Herr Seyfried konnte eine Fläche von ca. 300 m²
zur Verfügung stellen. In diesen Räumen
Betreuungsgruppe für ältere Menschen
in Frickenhausen und Tischardt
Wann: Jeden 3. Donnerstagnachmittag im
Monat von 14 Uhr – 17 Uhr.
Der nächste Nachmittag ist am 16. April
2015.
Wo:Im Evangelischen Gemeindehaus Frickenhausen, Erdgeschoss, barrierefrei
auch für Rollstuhlfahrer
Wer: Ältere Menschen, die unter einer
leichten oder schweren Vergesslichkeit und
unter Orientierungsschwankungen, zu wenig sozialen Kontakten, Erkrankungen wie
beispielsweise Schlaganfall oder Parkinson
leiden.
Ziel: Vorhandene Fähigkeiten fördern und
die emotionale Sicherheit der Gäste stärken
Ablauf: Singen bekannter Lieder, Kaffeetrinken, Bewegung nach Musik, altersgerechte
Sitzgymnastik, Spiele, Bastelarbeiten, Er-
Winterzauber
Anmeldung zum vorweihnachtlichen
Markt "Winterzauber Frickenhausen
2015
Mit selbst gemachten kreativen Dingen, verschiedenen Speisen und Getränken, umrahmt von vorweihnachtlicher Musik, sind
wir wieder ein stimmungsvoller Treffpunkt
für die gesamte Gemeinde.
Die Anmeldung zur Teilnahme mit einem
Verkaufsstand oder einem Rahmenprogramm kann ab sofort erfolgen und bis zum
31.05.2015 an die Organisationsleitung abgegeben werden.
Anmeldeformulare für Interessenten aus
der Gesamtgemeinde erhalten Sie im Rathaus Frickenhausen, Zimmer 24, oder in
den Ortschaftsverwaltungen Linsenhofen
und Tischardt.
Aktuelle Informationen und Anmeldeformulare können Sie auch jederzeit auf
www.fr ickenhausen.de/Freizeit/Winterzauber Frickenhausen.de oder auf 
www.facebook.de/winterzauberfrickenhausen abrufen.
Der Voweihnachtliche Markt wird von privater Initiative, dem Winterzauber-Team organisiert und von der Gemeindeverwaltung
Frickenhausen unterstützt.
Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an die Orga-
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
nisationsleitung, Frau Andrea Frieß Tel.
07022/470071 oder Email winterzauber.
frickenhausen@gmx.de
Auf Ihre aktive Teilnahme und Mithilfe freut
sich das Organisationsteam
Donnerstag, den 2.4.2015.
Jeder hatte die Hoffnung, dass dieser vielleicht seine Osternestchen versteckt und
uns in diesem Jahr nicht vergessen hat. Und
50. Jahrgang. Nummer 14.
Seite 10.
tatsächlich hatte der Osterhase wirklich an
uns gedacht. Lieber Osterhase, vielen Dank
für die tollen Nestchen.
Freiwillige Feuerwehr - Abteilung
Tischardt
Kellerbrand – vermisste Person im
Dachgeschoss
Tischardt/. Die Feuerwehrabteilungen aus
Tischardt und Frickenhausen übten gemeinsam in einem alten Gebäude in der
Talstraße. Ein angenommener Kellerbrand
wurde mit Kräften aus beiden Abteilungen
bekämpft.
Mittels einer Schleifkorbtrage wurde eine
Person aus einem Dachgeschoss gerettet.
Ein Augenmerk legten die beiden Abteilungen auf die Fahrzeugaufstellung, die
sich auf Grund der örtlichen Gegebenheiten
schwierig gestaltete.
Kindergarten
in den Krautgärten
Kiga Auf dem Berg
Osterfest im Kindergarten
Frohe Ostern!
Mit diesen beiden Worten beginnt in der
Frühlingszeit ein buntes Treiben in unseren
Kindergärten. Aus diesem Grund wollten
wir, der Kindergarten auf dem Berg, am 21.
März. 2015, gemeinsam mit allen Familien
unser gemeinsames Osterfest veranstalteten.
Hasentanz, Schubkarrenrennen, Eierlauf,
Osterei malen, Ostereier suchen und Hasenhüpfen: Ein breites Angebot für Große
und vor allem für kleine Besucher war für
das Osterfest, verbunden mit einer Dorfrallye durch Frickenhausen, vorbereitet.
Nach der Dorfrallye, die uns sehr viel Freude
und spannende Erlebnisse beschert hat,
konnten wir es uns dann bei einem leckeren
Osterbüffet schmecken lassen.
Hierfür danken wir den Eltern und vor allem
dem Elternbeirat für Ihren Einsatz und für
die leckeren Häppchen.
Am Ende wurde sich dann gemeinsam auf
die Suche nach dem Osterhasen gemacht.
Sternenkinder singen am Seniorennachmittag
Am Donnerstag, dem 26.3.2015 besuchte
die Sternenkindergruppe des Kindergar-
"Häslein in der Grube..."
tens „In den Krautgärten“ die Senioren in der
Altenbegegnungsstätte, bei ihrem monatlichen Treffen. Die Kinder hatten zum Thema
„Der Osterhase hoppelt durch den Frühling“
Lieder, Finger- und Kreisspiele einstudiert.
Diese präsentierten sie an diesem Nachmittag mit einigem Herzklopfen. Viele der Senioren ließen sich anstecken und sangen mit,
worüber sich die Kinder freuten. Der Beifall
der Zuschauer belohnte die Gruppe für ihre
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
gelungene Aufführung. Als „Mitbringsel“
verteilten sie selbst beklebte und liebevoll
verzierte Glasteelichter und selbstgebackene Osterhasen.
Ein gemeinsames Bewegungs- und Mitmachlied der Kinder mit den Senioren bil-
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
dete den Abschluss.
Als Dankeschön gab es von Frau Strumberger und ihrem Team Gummibärchen und
leckere Äpfel für alle Akteure.
Auf ein Wiedersehen freuen sich die Kinder
des Kindergartens „In den Krautgärten“.
Seite 11.
Außenstelle Frickenhausen
Leiterin: Doris Streicher
Fichtestraße 7
72636 Frickenhausen
Telefon 07022 2175186
Fax 07022 904382
E-Mail: frickenhausen@vhs-nuertingen.de
Geschäftszeiten:
Montag und Mittwoch 09:00 - 11:00 Uhr
Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
1. Semester 2015 (Frühjahr)
Start ins neue vhs-Semester
Semesterbeginn: Montag, 23. Feburar
2015
Semesterende: 24.07.2015
Anmeldungen schriftlich, per E-Mail, per
Fax oder telefonisch ab sofort möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre EMail-Adresse (für die Kursbestätigung) und
Ihre Bankverbindung an. Ihre Anmeldung ist verbindlich. Falls der Kurs nicht stattfindet,
werden Sie benachrichtigt.
Wir buchen die Kursgebühr nach Kursbeginn ab. Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Der Osterhase ist unterwegs...
Hobby-Kontakt-Börse
Großbettlingen
Nürtinger Str. 6 Zehntscheuer
Telefon (07022) 4 77 48
e- Mail- Adresse:
Zehntscheuer@t-online.de
Mittwoch 10 – 11 Uhr
Treffpunkt:
jeden 2. Dienstag im Monat
in der Zehntscheuer
von 16.30 – 17.30 Uhr
Angebote:
- Qualifizierte und flexible Kinderbetreuung
bietet Tagesmutter in Raidwangen.
(Chiffre 1398)
- Schüler in KS1 bietet E-Gitarrenunterricht
für Anfänger an. (Chiffre 1386).
- 14-jährige Gymnasiastin (Altdorf) bietet
Nachhilfe für Grundschüler/Innen in Lesen, Mathe und Englisch.
(Chiffre 1382) - Schülerin bietet Hilfe beim Babysitten, Hunde Gassi führen, Einkaufen
o.ä. In Bempflingen, Großbettlingen,
Neckartenzlingen und nähere Umgebung. (Chiffre 1379)
Wünsche:
- Zur Neugründung eines Kegelclubs, alle 2
Wochen freitags von 20 - 22 Uhr im Raum
NT/Metz., suchen wir Frauen und Männer
zw. 35 + 55 (Chiffre 1401)
- Nette Freundin gesucht zum Reden, Wandern etc. (Bin 62 und noch berufstätig)
(Chiffre 1400)
- Nachhilfe gesucht in Mathe und Physik
von 16 jähr. Schülerin, TG, Kl. 11.
(Chiffre 1399)
- Ehepaar 56/59 Jahre alt, sucht Anschluss
an Kegelclub (nicht am Wochenende).
(Chiffre 1395).
- Suche Eltern autistischer Kinder zum Erfahrungsaustausch. (Chiffre 1394).
- Suche Nachhilfe in Mathe für BK- Wirtschaftsinformatik 2. J. (Ch. 1387)
Auch Sie können sich an der Hobby-Kontakt-Börse beteiligen:
Schriftlich, telefonisch oder per e-Mail
Bei schriftlichen Anfragen benötigen wir die
Chiffre- sowie Ihre Telefon Nr.
Zuschriften werden nur telefonisch weiter
vermittelt. Alle Wünsche/Angebote werden
bis zu ihrem Widerruf regelmäßig veröffentlicht.
Bitte keine Briefe an den Verlag !!!!
Mülltermine
Im Zeitraum vom 03.04.2015 bis 09.04.2015
finden folgende Abfuhrtermine statt:
Dienstag, 07.04.2015 Biotonne
Grünschnitt-Sammelplatz
Kreisstraße 1239, zwischen Tischardt und
Frickenhausen
Öffnungszeiten:
April bis Oktober
Mittwoch, 17:00 - 19:00 Uhr
Samstag, 10:00 - 15:00 Uhr
Wertstoffsammelstelle
Frickenhausen,
Recyclinghof, Liststraße 3
Öffnungszeiten:
Mittwoch 17:00 – 18:30 Uhr
Samstag 10:00 – 13:00 Uhr
Kursangebote im April / Mai und Juni
2015
Frisch, fix und fein ins Frühjahr
Freya Mast
Mit frischen Salatideen, Gemüse, Fisch und
Fleisch, Nudeln und Kartoffeln - knackig
und bunt, das Dessert fehlt natürlich nicht.
Guten Appetit.
Mitzubringen: Geschirrtuch, Gefäß für Kostproben, Getränk
39305
Donnerstag, 23.04.15, 18:30-21:30 Uhr
Frickenhausen,
Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 19 € (inkl. 7 € Lebensmittelkosten)
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
Besichtigung eines Wasserkraftwerks
Führung mit Anmeldung
Reinfried Kirchner
Seit 2008 betreibt Reinfried Kirchner
das kleine Wasserkraftwerk der ehemaligen Tuchfabrik Berger in Dettingen/Teck.
"Wie viel Kilowattstunden Strom werden
im Jahr durschnittlich erzeugt und wie alt sind die Turbinen?" Auf all diese Fragen
erhalten Sie eine Antwort. Die komplette
Wasserkraft-Anlage steht unter Denkmalschutz und Reinfried Kirchner führt Sie
gerne durch sein kleines Wasserkraftwerk. 
Öffentliche Parkplätze sind vorhanden. Mitzubringen: gutes Schuhwerk
11432
Freitag, 24.04.15, 17:00-18:30 Uhr
Dettingen/Teck, Treffpunkt: Wasserkraftwerk
Gebühr: 5 €
Wegbeschreibung kann bei der Außenstelle
angefordert werden.
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
Wir backen zum Muttertag
für Kinder von 9 - 13 Jahren
Freya Mast
Wir backen eine leckere Überraschung.
Mitzubringen: Geschirrtuch, Getränk,
Gefäß für Kostproben
39320
Seite 12.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Freitag, 08.05.15, 14:00-17:00 Uhr
Frickenhausen, Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 12 € (ermäßigt, inkl. 4 € Lebensmittelkosten)
"After-Work-Kitchen"
Freya Mast
Am Abend wecken frische, leichte Köstlichkeiten Freude in der Küche. Als Vorspeise
genießen wir Salate, die Hauptgerichte bestehen aus Gemüse, Fleisch und Fisch,
die Desserts werden aus Obst schmackhaft
angerichtet. Guten Appetit.
Mitzubringen: Geschirrtuch, Gefäß für Kostproben, Getränk
39306
Dienstag, 12.05.15, 18:30-21:30 Uhr
Frickenhausen, Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 19 € (inkl. 7 € Lebensmittelkosten)
Es sind noch Plätze frei.
Koreanische, vegetarische Küche
Freya Mast
Gesund und exotisch: Gemüse, Reis, Nudeln, Salat - so wird jedes Essen zum Fest.
Kombinierbar, geschmacklich und farblich
gut aufeinander abgestimmt.
Mitzubringen: Geschirrtuch, Getränk, Gefäß für Kostproben
39308
Dienstag, 16.06.15, 18:30-21:30 Uhr
Frickenhausen, Gemeinschaftsschule,
Schulküche
Gebühr: 19 € (inkl. 7 € Lebensmittelkosten)
Sonntag, 05.04.2015 - Ostersonntag
Leitgedanke:
Das Wunder der Auferstehung
Wochenspruch:
Christus spricht: Ich war tot, und siehe,
ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit
und habe die Schlüssel des Todes und
der Hölle.
Offenbarung 1,18
1. Informationen aus dem Neuffener Tal
Donnerstag, den 2.4.2015.
Mit handgefertigten Figuren werden Szenen
aus dem Leben von Jesus gestaltet und erklärt. Seine Passion und die Ostergeschichte stehen im Mittelpunkt. Besucher jeden
Alters können neu entdecken, wer Jesus
Christus war und worin seine Bedeutung besteht. Man kann werktags von 10 bis 12 Uhr
und von 14 bis 18 Uhr, an den Feiertagen
nach dem Gottesdienst durchgehend bis 18
Uhr diese Ausstellung besuchen. Man kann
den Weg von Jesus mitgehen oder auch
einfach in der Kirche verweilen. Auch für Kinder ist diese Ausstellung bestens geeignet.
An einem Büchertisch gibt es Bücher und
Bilderbücher zur Passionszeit. Für interessierte Gruppen werden (nach Absprache)
Führungen angeboten.
Kontaktadressen: S. Trost, Tel. 07022994290, und M. Kögler, Tel. 07022-949494,
oder Evangelisches Pfarramt Frickenhausen, Tel. 07022-41937.
Samstag, 04. April 2015, 20:00 Uhr
Evang. Kirche Kohlberg
Einmal Hölle und zurück
Herzliche Einladung zum Lobpreisgottesdienst zur Osternacht am 04. April um 20
Uhr in der Kohlberger Kirche. Wie muss sich
Jesus gefühlt haben, als er verlassen von
Mensch und Gott am Kreuz hing? War das
nicht die Hölle? Doch Jesus besiegte den
Tod und kam zurück ins Leben! Zwischen
Karfreitag und Ostermorgen wollen wir uns
Zeit nehmen, Gott mit Liedern und Gebeten
zu loben und auf sein Wort zu hören. Im
Abendmahl dürfen wir gemeinsam annehmen, dass Jesus für uns gestorben ist und
den Tod besiegt hat. Anschließend laden wir
ein, die Kirche als Ort der Begegnung zu
nützen, entweder als Raum der Stille, oder
in der Sakristei bei Gesprächen.
Wer den Ostermorgen in der Gemeinschaft
erleben möchte, ist am Sonntag um 8.30
Uhr zum Osterfrühstück ins Gemeindehaus
herzlich eingeladen.
Dienstag, 21. April 2015, 20:00 Uhr
Christuskirche Tischardt
„Vertieftes Beten einüben“ – Vortragsabend mit Günther Schaible
Wie kann meine Spiritualität zu einer sprudelnden Kraftquelle für den Alltag werden?
Wie kann ich mein Gebetsleben vertiefen
und gestalten? Manche Christen empfinden
ihr Gebetsleben als leer und ausgetrocknet.
Das muss nicht so bleiben. Neue Freude
und Vitalität kann das eigene Glaubensleben prägen. Wie das gelingen kann, dazu
soll dieser Abend anregen.
Der Referent Günther Schaible war Landesjugendreferent im EJW und Leiter des
‚Wörnersberger Ankers‘ im Nordschwarzwald. Heute lebt er in Sachsenheim und ist
als Referent und Berater unterwegs.
Herzliche Einladung an alle, die sich gerne
mit Gottes Wort beschäftigen.
Veranstalter: Evangelisch im Täle
2. Informationen aus dem Kirchenbezirk
Dienstag, 14. April 2015, 19.30 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus Neuffen
Passions- und Osterweg in Frickenhausen
Noch bis Ostermontag, 6. April, ist in der
evangelischen Kirche in Frickenhausen ein
Passions- und Osterweg zu sehen und zu
begehen.
Nach der Stille –
Wege zur Versöhnung im israelisch – palästinensischen Konflikt
Film von Stephanie Bürger und Jule Ott
Am 8. April 2010 fuhr Yaël Armanet-Chernobroda, die Witwe des Friedensaktivisten Dov
Chernobroda, den Weg, den sein Mörder
2002 genommen hatte, nur andersherum.
50. Jahrgang. Nummer 14.
32 Kilometer, die Mauern, die Checkpoints.
Begleitet wurde sie von einem Kamerateam
unter der Leitung von Stephanie Bürger und
Jule Ott, ihrer besten Freundin und dem
ältesten Sohn ihres Ehemannes. Sie alle
hatten ein Dokument unterschrieben, das
die israelische Armee und die israelische
Regierung von jeder Verantwortung für diesen Besuch freisprach.
Und dann stand sie im Haus des Selbstmordattentäters, die Eltern hatten das Bild ihres
Sohnes von der Wand genommen. Das war
ihre einzige Bedingung, sie hätte es nicht
ertragen, seine Augen zu sehen.
Sie kam, nahm die Hand seiner Mutter in
ihre Hand und ließ sie nicht mehr los. Mum
sagte sie zu ihr -Mutter.
Nach dem Film steht Fakhri Hamad, ein
Palästinenser aus dem Filmteam, zum Gespräch zur Verfügung. Der Film dauert 81
Minuten.
Eine Veranstaltung der evangelischen und
katholischen Kirchengemeinden Neuffen
Donnerstag, 16. April 2015 – 19:30 Uhr
Evang. Stadtkirche Laurentius Nürtingen
Damit wir klug werden
Was hat der Kirchentag mit der Reformation zu tun?
Referentin: Dr. Ellen Ueberschär
(Generalsekretärin Deutscher Kirchentag)
Veranstalter: Evang. Bildungswerk Nürtingen
Freiwilliges Soziales Jahr im
Diakonieladen Nürtingen
Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche soziale Arbeit für und mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen.
Wir suchen junge Menschen, die praktische
Erfahrungen sammeln möchten und Freude
haben am Umgang mit Menschen.
Beginn: September 2015
Interesse oder Fragen?
Diakonieladen Nürtingen
• Monika Moll (Leitung)
• Plochingerstr. 61
• 72622 Nürtingen
• 07022/979461 • m.moll@kdv-es.de
Kuren für Mütter – Müttergenesungswerk sammelt im Mai
Zeitdruck und ständige Verfügbarkeit für
die Familie gehören zu den stärksten Belastungssituationen für Mütter. Aber auch
Erziehungsprobleme, finanzielle Sorgen
und Probleme in der Partnerschaft belasten Mütter.
Frauen mit diesen Belastungen benötigen
besondere Hilfen. Neben den Möglichkeiten
der Beratung und Nachsorge haben Mütter die Gelegenheit an einer stationären
Kurmaßnahme teilzunehmen. Mütterkuren
bzw. Mutter-Kind-Kuren sind eine sehr familienstärkende Maßnahme.
Damit dies in der guten Qualität wie in den
letzten 60 Jahren weitergeführt werden
kann, finden nun die alljährlichen Sammlungen statt. Deshalb unsere Bitte an Sie:
Unterstützen Sie die Arbeit des Müttergenesungswerks und die Beratung der Diakonischen Bezirksstelle mit ihrer Fürbitte und
ihrer Spende.
Sammlung Deutsches Müttergenesungswerk
IBAN DE89 5206 0410 0000 4147 27
BIC: GENODEF1EK1
Für weitere Informationen wenden Sie sich
gerne an die Diakonische Bezirksstelle Nürtingen, Plochinger Str. 61, 72622 Nürtingen,
Tel. 07022-93277-5,
Email: dbs.nt@kdv-es.de
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
3. Informationen aus der Landeskirche
Opfer am Karfreitag, 3. April 2015
„Hoffnung für Osteuropa“
Das Opfer am Karfreitag, 3. April 2015, ist für
die Spendenaktion „Hoffnung für Osteuropa
bestimmt.
Hierzu ergeht folgender Opferaufruf des
Landesbischofs: Vor über 25 Jahren ist
der eiserne Vorhang in Europa gefallen. In
vielen Ländern Europas kam es zu einem
demokratischen Wandel, die politische,
wirtschaftliche und gesellschaftliche Umgestaltung begann. Die Menschen waren
voller Erwartung und Zuversicht.
Nicht für alle haben sich die Hoffnungen
erfüllt. Bis heute gibt es in Mittel- und Osteuropa viele Menschen, an denen der Aufschwung vorbeigegangen ist. Sie haben bei
der Umwandlung des Wirtschaftssystems
ihren Arbeitsplatz verloren. Viele Rentner
können kaum ihre Strom- und Wasserrechnung zahlen. Insbesondere unter jungen
Menschen wächst die Arbeitslosigkeit. In
Ländern wie der Slowakei, Tschechien, Rumänien oder Bulgarien leben hunderttausende Menschen, insbesondere Angehörige der Roma, ausgegrenzt und in extremer
Armut.
Die Aktion Hoffnung für Osteuropa gibt uns
– dank Ihrer Hilfe – die Möglichkeit die Arbeit
unserer lokalen Partner wie zum Beispiel
AIDROM in Rumänien oder der Diakonie
in Polen finanziell zu unterstützen. Beide
Organisationen informieren Frauen zu Themen wie Menschenhandel und Ausbeutung
und unterstützen ihre Suche nach legalen
und fairen Arbeitsmöglichkeiten.
„Jagt allezeit dem Guten nach untereinander und gegen jedermann.“ Das Wort aus
dem 1. Brief des Paulus an die Thessalonicher (1. Thess 5,15) ist uns Vorbild bei
der Gestaltung eines gerechten Europas. In
diesem Sinne bitten wir Sie um Ihre Fürbitte,
Ihr Engagement und Ihre Spende.
Dr. h. c. Frank Otfried July
Landesbischof
3. Kirche im Grünen
Bild 2
Am Ostermontag, 06. April, sind Sie eingeladen um 11.00 Uhr zum Gottesdienst auf
dem Hohenneuffen.
Nähere Informationen finden Sie auch unter
www.kirche-im-grünen.de.
4. Telefonseelsorge
Anonym, verschwiegen, kompetent - die 
Telefonseelsorge. Möchten Sie anrufen?
Telefon 0800/111 0 111 (kostenfrei und
ohne Ausweis auf der Telefonrechnung).
Das
Mitteilungsblatt
Informationen - Termine
Veranstaltungen
Anregungen - Tipps
Unterhaltung
Evangelische
Kirchengemeinde
Frickenhausen
TERMINE DER WOCHE
Donnerstag, 02.04.2015 - Gründonnerstag
20:00 Abendmahlsfeier im Evang. Gemeindehaus (Pfr. Bäuerle)
Freitag, 03.04.2015 - Karfreitag
09:45 Gottesdienst mit anschl. Abendmahl (Pfr. Scheuer)
Samstag, 04.04.2015
18:00 Passionsandacht in der Kirche
(Seelsorgeteam/Pfarrer Scheuer)
Sonntag, 05.04.2015 - Ostersonntag
08:00 Auferstehungsfeier auf dem Friedhof unter Mitwirkung des Posaunenchors
09:45 Osterfestgottesdienst mit Abendmahl unter Mitwirkung des
Kirchenchors (Pfarrer Bäuerle)
09:45 Kindergottesdienst
Montag, 06.04.2015 - Ostermontag
09:45 Gottesdienst (Diakon Krohmer)
Mittwoch, 08.04.2015
20:00 Hauskreis Gonser (Tel. 46218)
Gottesdienste
Am Gründonnerstag ist Abendmahlsandacht um 20 Uhr im Gemeindehaus. Brot
und Kelch teilen wir miteinander: das göttliche Geheimnis des Lebens. Wir feiern das
Abendmahl an Tischen (mit Einzelkelchen).
Das Opfer ist für das Gemeindehaus bestimmt.
Am Karfreitag ist um 9.45 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Bäuerle. Im Anschluss
feiern wir das Heilige Abendmahl (Gemeinschaftskelch). Das Opfer ist für „Hoffnung
für Osteuropa“ bestimmt.
Am Karsamstag ist um 18.00 Uhr Passionsandacht in der Kirche. Das Opfer ist für
die Erhaltung unserer Kirche zu unserer
lieben Frau bestimmt.
In der Auferstehungsfeier am Ostersonntag um 8 Uhr in der Friedhofskapelle wirkt
der Posaunenchor mit.
Den Osterfestgottesdienst feiern wir unter Mitwirkung des Kirchenchors um 9.45
Uhr in der Kirche. Im Gottesdienst feiern
wir das Heilige Abendmahl (Einzelkelche).
Am Ostermontag ist Gottesdienst um 9.45
Uhr. Diakon Krohmer, der aus Frickenhausen stammt, hält die Predigt.
Das Opfer in allen Gottesdiensten an Ostern ist für unsere Partnergemeinde Gotha/
Sundhausen in Thüringen bestimmt.
Winterkirche
Bitte beachten Sie, dass die Gottesdienste
wieder in der Kirche stattfinden!
Passions- und Osterweg
Mit einer kleinen Andacht wurde kürzlich in
der evangelischen Kirche in Frickenhausen
wieder ein Passions- und Osterweg eröffnet. Viele Interessierte und ehrenamtliche
Helfer waren gekommen, um gemeinsam
mit Pfarrer Wilfried Scheuer und den beiden
Hauptverantwortlichen Susanne Trost und
Magdalene Kögler die besondere Ausstellung mit Erzählfiguren einzuleiten.
In liebevoller Kleinarbeit haben insgesamt
über 30 ehrenamtliche Mitarbeiter mit
Seite 13.
selbstgestalteten Puppen und Accessoires
den Leidensweg Jesu Christi nachgestellt.
Angefangen vom Einzug Jesu nach Jerusalem über die Kreuzigungsszenen bis hin
zur Auferstehung an Ostern ist in insgesamt
zehn Stationen ein Passionsweg entstanden, der sich über den gesamten Innenraum
der Kirche erstreckt. Die Ausstellung lädt
alle Interessierten herzlich ein, in der Passionszeit zur Ruhe zu kommen, an den einzelnen Stationen innezuhalten und so den
Weg von Jesus mitzugehen. Auch für Kinder
ist diese Darstellung der Ostergeschichte
bestens geeignet, da sie das Geschehen
sehr kindgerecht veranschaulicht und zu
kleinen Interaktionen einlädt.
Nach Absprache werden auch Führungen,
insbesondere für Kindergarten- und Schulgruppen, angeboten. Bis zum 6. April 2015
(Ostermontag) ist der Passionsweg in der
evangelischen Kirche täglich für Interessierte geöffnet, werktags von 10 bis 12 Uhr
und von 14 bis 18 Uhr, an Sonn- und Feiertagen durchgehend von 10 bis 18 Uhr.
Kontaktadressen für Führungen: S. Trost,
Tel. 07022 994290 und M. Kögler, Tel. 07022
949494 oder das Evangelische Pfarramt in
Frickenhausen, Tel. 07022 41937
Wer hilft mit bei der Gartenaktion rund
um die Kirche und beim Großputz in der
Kirche?
Wer hat Staudenableger oder übrigen
Samen?
Der Mesnergarten ist ideal, um ein Staudenbeet anzulegen. Es würde schön aussehen
und wir könnten für die Blumendekoration
für Kirche und Gemeindehaus diese Stauden verwenden. Dazu müsste ein Beet umgegraben und angelegt werden, auch einige Sträucher rund um die Kirche müssten
geschnitten und teilweise entfernt werden.
Frau Trost, unsere Mesnerin, fände es
schön, wenn es ein bunter lebendiger Garten werden würde, mit den gespendeten und
auch neugekauften Ablegern und Samen,
wo sich in Zukunft auch Schmetterlinge
und andere Insekten wohl fühlen könnten
- vielleicht auch ein Ort zum Verweilen, mit
jemanden plauschen,....
Gut wäre es auch, wenn jemand einen Anhänger bereitstellen könnte, um den Grünschnitt gleich wegzufahren.
Beim Großputz in der Kirche sollten die
Polster abgesaugt und die Bänke abgewaschen werden.
Es wäre schön, wenn sich viele fleißige
Helfer am Samstag, 18.04.2015, von 9.00
Uhr bis ca. 13.00 Uhr bereit erklären, bei
der Gartenaktion oder dem Großputz in
der Kirche mitzumachen.
Bitte geben sie bis spätestens 14.04.2015
im Gemeindebüro Bescheid, an welchem
der beiden Aktionen sie teilnehmen
möchten. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
Dank
Vielen Dank für folgende Spenden!
Allg. Bedarf: 1 x 150 €
Soziale Belange der Kirchengemeinde: 1
x 100 €
Orgel: 2 x 100 €
Pfarramt
Sie erreichen Pfarrer Scheuer im Pfarrhaus, Im Dorf 11, Tel. 07022 41937, E-Mail:
Wilfried.Scheuer@elkw.de.
Gemeindebüro
Das Gemeindebüro, Tel. 07022 41937, ist
vom 07.04. bis 10.04.2015 geschlossen.
Ab Dienstag, 14.04.2014 ist das Büro wieder geöffnet: Dienstag und Donnerstag von
Seite 14.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Bitte beachten Sie auch die Hinweise
im gemeinsamen Teil der Evangelischen
Kirchengemeinden.
Pfarrer Gerhard Bäuerle
Kirchstraße 16,
72636 Frickenh.-Linsenhofen
Tel. 07025-2778, Fax 07025-83417
E-Mail: Pfarramt.Linsenhofen@elkw.de
www.ev-kirche-linsenhofen.de
Donnerstag, 2. April – Gründonnerstag
20:00 Abendmahlsfeier (Pfr. Scheuer)
Opfer: eigene Gemeinde
Freitag, 3. April - Karfreitag
9:15 Gottesdienst (Pfr. Bäuerle) mit
integriertem Abendmahl
Opfer: Hoffnung für Osteuropa
Sonntag, 5. April - Ostersonntag
5:45 Osternacht (Pfr. Bäuerle + Team)
Im Anschluss an den Gottesdienst
Osterfrühstück im Gemeindehaus
Einladung zum Osterfestgottesdienst um 9:45 - nach Frickenhausen oder Tischardt
Opfer: eigene Gemeinde
Montag, 6. April – Ostermontag
9:45 Kinderkirchfrühstück mit anschließendem Kindergottesdienst
10:30 Gottesdienst (Pfr. Geyer)
Opfer: eigene Gemeinde
Die Gruppen und Kreise treffen sich in
den Ferien wie mit der Leitung vereinbart.
1. Pfarramt und Gemeindebüro
1.1 Pfarramt
Pfarrer Gerhard Bäuerle
erreichen Sie täglich außer samstags im
Pfarrhaus, Kirchstraße 16,
Telefon 07025/2778 (Fax 07025/83417).
Pfarrer Bäuerle hat in der Zeit vom 07.04.12.04.2015 Urlaub. Die Vertretung übernimmt Pfr. i.R. Neumann aus Linsenhofen. Sie erreichen ihn unter Tel. 07025843124.
1.2 Gemeindebüro
Bitte beachten:
Das Büro ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Dienstags 13:00 bis 14:00 Uhr
Mittwoch 8:30 bis 11:00 Uhr.
Das Büro ist in den Ferien am Dienstag
nicht besetzt
Im Pfarrbüro erhalten Sie Patenbescheinigungen, Einträge in Ihr Stammbuch und
allgemeine Auskünfte. Sie können Taufen
und Trauungen anmelden und Auszüge aus
den Kirchenbüchern erfragen.
E-Mail: Pfarramt.Linsenhofen@elkw.de.
2. Einladung zur Taufe
Taufmöglichkeit für 2015:
6. April, 24. Mai, 14. Juni
Taufen im Gottesdienst für Kleine Leute und
in der Kinderkirche sind nach Absprache
Donnerstag, den 2.4.2015.
auch denkbar, dazu bitte einfach bei uns
nachfragen. Das gleiche gilt, wenn Sie sich
als Erwachsener taufen lassen möchten
oder in der Konfirmandenzeit. Wir informieren Sie gerne.
3. Herzliche Einladung zum Osterfrühstück nach der Osternacht
Am Ostersonntag feiern wir um 5.45 Uhr in
der Sankt-Georgs-Kirche die Osternacht.
Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir
ganz herzlich zum gemeinsamen Frühstück
ins Gemeindehaus ein.
4. Herzliche Einladung zum Osterfrühstück der Kinderkirche am Ostermontag
Liebe Kinder, liebe Eltern, am Ostermontag, 6. April 2015 feiern wir wieder unser
Kinderkirchfrühstück. Wir beginnen um 9.45
Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück
(Kinder und Eltern) im Gemeindehaus; im
Anschluss gibt es ab 10.30 Uhr einen Kindergottesdienst im Gemeindehaus. Die Eltern können zusammen mit den Kindern an
diesem Gottesdienst teilnehmen oder zum
Ostergottesdienst in die Sankt-Georgs-Kirche gehen, der ebenfalls um 10. 30 Uhr beginnt. Wenn ihr / wenn Sie etwas beisteuern
wollen zum Frühstücksbüfett, dann bitte im
Pfarramt melden (Tel.: 2778 oder mailen an
Pfarramt.Linsenhofen@elkw.de).
Euer Kinderkirch-Team
5. Senioren kochen
Wir laden wieder herzlich ein, am Mittwoch,
15. April 2015 zum Mittagstisch ins Evangelische Gemeindehaus.
Essen gibt es – wie immer - ab 11.30 Uhr.
Herzliche Einladung, sich mitten in der Woche verwöhnen zu lassen von unserem Küchenteam. Es ist einfach schön, gemeinsam
zu essen und es sich gut gehen zu lassen!
6 . Anmeldung für die neuen Konfirmanden 2015/2016
Alle evangelischen Mädchen und Jungen, die im Jahr 2016 vierzehn Jahre alt
werden, laden wir ein, den Konfirmandenunterricht zu besuchen und sich konfirmieren zu lassen. In der Regel sind diese
Jugendlichen zur Zeit Siebtklässler.
Alle Jungen und Mädchen, die altersmäßig in Frage kommen, schreiben wir
auf Grund unserer Gemeindegliederliste an. Sollten Sie keinen Brief erhalten,
aber Ihre Tochter oder Ihren Sohn zum
Konfirmandenunterricht anmelden wollen, sind Sie trotzdem herzlich zu den
Info– und Anmeldeabenden eingeladen.
Darüber hinaus ist die Anmeldung noch
bis zum Beginn des Unterrichts möglich.
Info– und Anmeldeabend Linsenhofen
und Tischardt:
Mittwoch, 15. April, 20:00 Uhr,
Evang. Gemeindehaus Linsenhofen
7. Girlanden binden für die Konfirmation
am 26. April
Den Brauch, für die Konfirmation eine Girlande für die Kirchentür zu binden, will der
diesjährige Jahrgang gerne fortsetzen. Nur
sind es in diesem Jahrgang nur sechs Konfirmandinnen und Konfirmanden, sodass
wir dazu um Unterstützung bitten. Wer Freude und Zeit hat, um den diesjährigen Konfirmandenjahrgang dabei zu unterstützen,
melde sich bitte im Pfarramt. Der geplante
Termin ist Mittwoch, 22. April 2015; ab 16
Uhr im Gemeindehaus.
8. Geöffnete Kirche
Ab 1. Februar (Lichtmess) beginnt der
Dienst der Kirchenwächter für unsere „Geöffnete Sankt-Georgs-Kirche“.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Die Kirche ist von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
geöffnet.
Inzwischen ist uns ja das offizielle Signet zur
geöffneten Kirche der Landeskirche verliehen worden, worüber wir uns sehr freuen.
Das heißt auch, dass unsere Kirche in den
offiziellen Reiseführern, Wander- und Radführern als Kirche aufgenommen ist, die
besichtigt werden kann.
Im Internet ist dazu ein hervorragende Seite:
http://www.kirche-geoeffnet.de
9. Bitte beachten Sie die geänderten Gottesdienstzeiten.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise im
gemeinsamen Teil
Evangelische
Kirchengemeinde
Tischardt
Pfarrer Gerhard Bäuerle
Kirchstraße 16
72636 Frckh.-Linsenhofen
Tel. 07025 2778
Fax 07025 83417
eMail: Pfarramt.Linsenhofen@elkw.de
Donnerstag, 2. April – Gründonnerstag
18:30 Gottesdienst (Pfr. Scheuer) mit
Abendmahl und Vesper
Opfer: eigene Gemeinde
Freitag, 3. April - Karfreitag
10:30 Gottesdienst (Pfr. Bäuerle) mit
Abendmahl
Opfer: Hoffnung für Osteuropa
Sonntag, 5. April - Ostersonntag
Einladung um 5:45 zur Osternacht (Pfr. Bäuerle + Team) in
der Sankt-Georgs-Kirche . Im
Anschluss an den Gottesdienst
Osterfrühstück im Gemeindehaus
9:45 Osterfestgottesdienst
(Pfr. Scheuer)
Montag, 6. April – Ostermontag
9:15 Gottesdienst (Pfr. Geyer)
Opfer: eigene Gemeinde
Einladung um 9:45 zum Kinderkirchfrühstück mit anschließendem Kindergottesdienst in
Linsenhofen
Dienstag, 7. April
14:30 Seniorentreff
Donnerstag, 09.04.2015
20:00 Gemeinsames Gebet
Sonntag, 12.04.2015
10:30 Gottesdienst (Pfr. Stiehler)
10:30 Kinderkirche
20:00 Gemeinschaftsbibelstunde
Die Gruppen und Kreise treffen sich in
den Ferien wie mit der Leitung vereinbart.
Gottesdienst am Sonntag
Das Opfer an diesem Sonntag ist für die
eigene Gemeinde bestimmt.
Seniorentreff Tischardt
"Das große Halleluja"- Die Geschichte eines
Meisterwerks.
Herzliche Einladung zum Seniorentreff am
Dienstag, den 7. April 15 von 14.30 Uhr bis
ca 16.45 Uhr in der Christuskirche!
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Anmeldung für die neuen Konfirmanden
2015/2016
Alle evangelischen Mädchen und Jungen,
die im Jahr 2016 vierzehn Jahre alt werden,
laden wir ein, den Konfirmandenunterricht
zu besuchen und sich konfirmieren zu lassen. In der Regel sind diese Jugendlichen
zur Zeit Siebtklässler.
Alle Jungen und Mädchen, die altersmäßig
in Frage kommen, schreiben wir auf Grund
unserer Gemeindegliederliste an. Sollten
Sie keinen Brief erhalten, aber Ihre Tochter
oder Ihren Sohn zum Konfirmandenunterricht anmelden wollen, sind Sie trotzdem
herzlich zu den Info– und Anmeldeabenden
eingeladen. Darüber hinaus ist die Anmeldung noch bis zum Beginn des Unterrichts
möglich.
Info– und Anmeldeabend Linsenhofen und
Tischardt:
Mittwoch, 15. April, 20:00 Uhr,
Evang. Gemeindehaus Linsenhofen
Pfarramt
Pfarrer Bäuerle ist an allen Werktagen außer samstags zu sprechen.
Pfarrer Bäuerle hat in der Zeit vom 07.04.12.04.2015 Urlaub. Die Vertretung übernimmt Pfr. i.R. Neumann aus Linsenhofen. Sie erreichen ihn unter Tel. 07025843124.
Gemeindebüro.
Das Gemeindebüro in Linsenhofen, Tel.
07025-2778 ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstags 13:00 bis 14:00 Uhr und
Mittwoch 8:30 bis 11:00 Uhr.
Das Büro ist in den Ferien am Dienstag
nicht besetzt
Bitte beachten Sie auch die Hinweise
im gemeinsamen Teil der Evangelischen
Kirchengemeinden
Pfarrer Dr. Achille Mutombo-Mwana
Kolpingstr. 8, 72636 Frickenhausen
Tel.: 07022/41710, FAX 07022/470610
e-mail: pfarrbuero@unser-ambo.de
Gottesdienste in der Klaus von Flüe Kirche Frickenhausen
Gründonnerstag, 2. April
18:00 Uhr Abendmahlfeier
Karfreitag, 3. April
15:30 Karfreitagsliturgie. Wortgottesdienst. Kreuzverehrung. Bitte
Blumen mitbringen!
15:30 Kinderkreuzweg im Omni
Abf.: Frh. Haus Steinach 15:00
; Linsenh. (Weiss) 15:10 ; Frh.
(Reutte/Aile) 15:15 ; Tisch. (Frickenh.Str.) 15:20 Karsamstag, 4. April - Feier der Osternacht
22:00 Osternachtfeier. Gesang Teresa
Merz. Orgel Rose Vanhöfen
Palmbuschel von 2014 mitbringen. Segnung von Osterspeisen.
- keine Anfahrt –
Sonntag, 5. April - Die Osterzeit - Hochfest der Auferstehung des
Herrn – Bischof-Moser-Kollekte
10:00 Deutsches Amt für die Seelsor-
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
geeinheit. Gesang des Kirchenchores. Orgel Rose Vanhöfen.
Abf.: Frh. Haus Steinach 9:30 ;
Linsenh. (Weiss) 9:40 ; Frh. (Reutte/Aile) 9:45 ; Tischardt (Frickenh.
Str.) 9:50 Ostermontag, 6. April zentraler Gottesdienst in St. Michael Neuffen
10:00 Eucharistiefeier
Wie letztes und vorletztes Jahr, so wird Jimmy Love mit seiner Bassstimme begeistern
und dadurch die Osterfreude vermitteln. Am
Klavier wird Evie Sturm wirken, die übrigens
auch Tracy Campbell am 04.01.15 in Frickenhausen begleitet hatte. Beide, Jimmy
Love und Evie Sturm wollen dieses Jahr die
Kinder stärker einbeziehen. Zögern wir nicht
mit den Kindern diesen Gottesdienst zu besuchen. Auch der afrikanische Gospelchor
Boboto aus Ludwigsburg wird uns in Bewegung versetzen. Eine kostenlose Therapie
gegen Depressionen und Arthrose!
Kommt und seht. Kommt und hört.
Kommt und singt mit.
Kommt und ladet die geistlichen Batterien
auf. Sonst fehlt etwas an der Osterfreude.
Freitag, 10. April
18:30 Eucharistiefeier
Samstag, 11. April
19:00 Eucharistiefeier
2. Sonntag der Osterzeit, 12. April
10:00 Wortgottesdienst
Abf.: Frh. Haus Steinach 9:30 ;
Linsenh. (Weiss) 9:40 ; Frh. (Reutte/Aile) 9:45 ; Tischardt (Frickenh.
Str.) 9:50 Mitteilungen
In der Karwoche steht Pfarrer Mutombo
allen zur Verfügung, die zu Hause die Sakramente
(Beichte, Kommunion und Krankensalbung)
empfangen wollen.
Frickenhausen ab Rente,
Jüngere und Gäste im Omni
Donnerstag, 9. April 2015, gemeinsame
Veranstaltung der Seelsorgeeinheit Hohenneuffen
12:00 Uhr Mittagstisch: Menü: Zigeunerbraten mit Spätzle und Salatteller zu 6,50 Euro.
13:30 Uhr Gruppentänze mit der Frauentanzgruppe Frickenhausen danach wie immer Kaffee und Kuchen.
Anmeldungen wie immer bei:
Ingrid Haberzettl 07022 – 41469 und
Waltraud Rieger 07022 – 949657
Euer Seniorenteam Ingrid und Waltraud
Erstkommunionfeiern
3. Sonntag der Osterzeit, 19. April in:
Heilig-Geist-Kirche Großb. : 8:30 Uhr
Dank- und Segensfeier: 17:15 Uhr
Klaus-von-Flüe-Kirche Frickenh.: 10:30 Uhr
Dank- und Segensfeier 18:30 Uhr
Unsere Erstkommunikanten 2015
Frickenhausen: Laura Breitkopf
Veronika Grebin
Julia Sterr
Clara Zürcher
Tischardt: Lara Can
Lara Matschiner
Linsenhofen: Jana Baldus
Claudia Dima
Rafael Jehle
Großbettlingen: Matthis Drechsler
Ciara Fast
Aurelia Glaser
Seite 15.
Carlotta Glemser
Maike Petermann
Emma Schoener
Niklas Walter
Mika Zobel
Raidwangen: Lukas Diederichs
Jana Schraut
Altdorf: Janne Neureuter
Kai Müller
Nürtingen: Wootky Jonski
Evangelische Freikirche, Siemensstraße 2,
72636 Frickenhausen
Pastorin: Gisela Huyssen;
Tel.: 07022 - 9414422
Gedanken für die Woche: Diese Woche
ist eine wichtige Woche, die uns an viele
wichtige Ereignisse erinnert.
Der Karfreitag erinnert uns an den Tod
Jesus. Unsere Sünden trennen uns von Gott
und es gab nichts was wir tun konnten um
uns zu retten. Jesus liebte uns Menschen so
sehr, dass ER alle unsere Sünden auf sich
nahm und für uns am Kreuz starb.
Ostern erinnert uns, dass Jesus nicht mehr
tot ist, ER ist auferstanden und ER lebt. Jesus hat den ganzen Preis für uns bezahlt,
weil ER uns lieb hat und wir brauchen nur
das Geschenk der Errettung annehmen.
Ich wünsche dir ein gesegnetes Osterfest,
Gisela Huyssen
Karfreitag, 03.04. 10:00 Gottesdienst mit
Abendmahl mit Toby Huyssen, Manila/
Philippinen
Ostersonntag, 05.04
10:00 Gottesdienst mit Toby Huyssen, Manila/Philippinen
Freitag, 03.04.
09:30 Gottesdienst (Markus 15,39) zu
Karfreitag mit Bezirksapostel
Michael Ehrich in Nürtingen, Marienstr. 62
Sonntag, 05.04.
09:30 Ostergottesdienst (Apostelgeschichte 4,33) mit Bezirksevangelist Uwe Zimmerer
Mittwoch, 08.04.
20:00 Gottesdienst (2. Timotheus 1,12)
Sie sind herzlich willkommen.
Weitere Infos unter:
http://frickenhausen.nak-nuertingen.de
- Umwelt schonen häufiger Frischware kaufen anstatt
Lebensmittel in 
Kunststoffverpackungen
Seite 16.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Osterfeiertage
Der Liederkranz Frickenhausen wünscht
allen aktiven und passiven Sängerinnen
und Sängern, sowie allen Lesern vom Gemeindeblatt schöne und erholsame Osterfeiertage.
Keine Chorprobe
Am Mittwoch, den 08. April findet keine
Chorprobe statt. Bitte beachten.
Projektstart: Gib uns deine Stimme!
Hast du Lust auf „Sportfreunde Stiller“,
„Nena“ und „Beach Boys“? Dann bist du
bei uns genau richtig! Wir suchen für unseren Projektstart am 15. April Männer und
Frauen, die bisher nur zu Hause gesungen
haben, die bereits Chorerfahrung haben
und ungebunden für dieses Projekt bei uns
mitsingen wollen oder die einfach mal bei
uns vorbeischauen wollen. Wir proben jeden
Mittwoch von 19 bis 20.15 Uhr im Jugendhaus auf dem Berg in Frickenhausen. Falls
du Spaß beim Singen im Verein hast wirst
du bereits am 07. November dein erstes
Konzert mit uns singen! Trau dich, schau bei
uns vorbei, wir freuen uns auf DICH!
Ständle zum 50. Geburtstag
Am Samstag, den 21.3.2015 war es soweit.
Wir durften wieder ein Geburtstagsständle
spielen. Wir trafen uns um 18.30 im Köngener Schloß, wo wir die 50.
Geburtstagsfeier von Peter Woletz musikalisch begleiteten. Peter ist ein langjähriges
passives Mitglied und gleichzeitig der Bruder unserer Klarinettistin Iris. Die Kapelle
spielte ihm ein paar Stücke und Mladen
Basta gratulierte und bedankte sich für die
Einladung. Die Festgäste klatschten kräftig
mit und da das Motto Dirndl und Lederhose
lautete, passte unsere Musik auch entsprechend dazu. Peter bedankte sich auch bei
uns und lud uns dann ins Warme zu Speis
und Getränken ein. Da uns viele Gäste nicht
unbekannt waren, entwickelten sich nette
Gespräche und es fühlte sich jeder wohl.
Ausserdem ließen wir es uns nicht nehmen,
den Geburtstag mit einem Auftritt (Sketch )
zu begleiten und die Lachmuskeln der Gäste zu strapazieren. Es war ein schönes Fest
und wir bedanken uns nochmals herzlich
bei Peter und wünschen ihm alles Gute und
noch eine lange Verbindung zu seinem MV. Mehr Infos, Fotos und Termine: www.mvf-banane.de
Termine:
06.04. 10.00 Uhr Eierschiessen
25.04. Landesschützentag in Fellbach
06.05. 18.00 Uhr Talpokal in Neuffen
22.05. 18.00 Uhr Talpokal in Kohlberg
Ergebnisse Ligawettkampf Bezirksliga
Großkaliberpistole/-revolver
SGi Frickenhausen - SV Neuffen
1108 Ringe - 1052 Ringe
Die erfolgreichen Schützen:
Roland Bauer 379 Ringe
Karl-Heinz Müller 368 Ringe
Werner Balz 361 Ringe
Dieter Krauß 354 Ringe
Walter Rothweiler 301 Ringe
Talpokal
Vergangenen Freitag fand der zweite Durchgang in Frickenhausen statt. Auch dieses-
mal lagen die Vereine sehr dicht beieinander. Wir sind schon sehr gespannt auf den
nächsten Durchgang.
Tageswertung Mannschaft:
SV Kohlberg 1251 Ringe
SGi Frickenhausen 1250 Ringe
SV Neuffen 1231 Ringe
SV Tischardt 1226 Ringe
Bester Schütze war Tim Lässing mit 192
Ringen und das beste Blattl hatte Werner
Balz mit einem 103-Teiler.
Die Gesamtwertung der Mannschaften
sieht wie folgt aus:
SGi Frickenhausen 2483 Ringe
SV Neuffen 2466 Ringe
SV Kohlberg 2458 Ringe
SV Tischardt 2432 Ringe Die weiteren Termine:
Neuffen Mi. 06.05.15 18.00 Uhr
Kohlberg Fr. 22.05.15 18:00 Uhr
Räumlichkeiten für Feste
Unsere Wirtschaft im Schützenhaus kann
für Ihre Festlichkeiten wie z.B. Geburtstag
oder Taufe etc. angemietet werden. Auf
Wunsch auch mit Küche. Nähere Infos und
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Preise gibt es bei Andrea Müller unter 07022
/ 42967 ab 17 Uhr oder AB.
Anmeldungen entweder telefonisch oder
unter Kalle-Drea@t-online.de
Schießzeiten Gewehrstand:
Freitags 19.00 Uhr - 21.30 Uhr
Sonntags 09.30 Uhr - 11.30 Uhr
Schießzeiten Pistolenstand:
Freitags 19.00 Uhr - 20.00 Uhr GK
19.00 Uhr - 21.00 Uhr KK
Sonntags 09.30 Uhr - 11.30 Uhr KK
10.30 Uhr - 11.30 Uhr GK
Neues Führungsteam beim
TSV Frickenhausen!
Eine umfangreiche Tagesordnung stand
auf der Agenda, doch im Kern war es der
Punkt 7, weswegen das Vereinsheim des
TSV Frickenhausen bei der Ordentlichen
Mitgliederversammlung
außerordentlich
gut besucht war: Bei den Neuwahlen sollte
der Stabwechsel erfolgen, nach langer Suche war es gelungen, die Nachfolge für den
langjährigen 1. Vorsitzenden Hans Gneiting
zu regeln. Und so war es ein sichtlich entspannter Noch-Vorsitzender, der die Gäste,
unter ihnen der Ehrenvorsitzende Lothar
Rist und die Gemeinderäte Doris Streicher,
Frank-Michael Wohlhaupter und Oliver Andersch an diesem Abend begrüßte.
Vor Eintritt in die Tagesordnung bat er die
Anwesenden, sich zum Gedenken der im
vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder
Otto Weber, Sonja Danka, Heinrich Meister,
Jürgen Schlotz und Leo Knorr. Mit Arnold
Perkounigg und insbesondere mit Margot
Rist hat der Verein treue Helfer bei zahlreichen Veranstaltungen verloren.
Seinen Rechenschaftsbericht für das Vereinsjahr 2014 begann Hans Gneiting mit
einer Rückblende auf die gesellschaftlichen
und sportlichen Aktivitäten: Der „Treff ab 60“
mit dem faszinierenden Bildervortrag von Ulrich Heermann über die Bären und Vulkane
der ostsibirischen Halbinsel Kamtschatka
war ein voller Erfolg, mit den Kindern und Jugendlichen wurde in der Sporthalle auf dem
Berg ein sehr gut besuchter Jugendnachmittag veranstaltet und auf dem Fleckenfest
hatte der TSV selbstverständlich auch wieder mit einem Stand teilgenommen. Unter
dem Motto „40 Jahre ABBA“ erlebte man
eine gelungene Jahresfeier und die Herbstwanderung fand mit über 40 Teilnehmern
in diesem Jahr besonderen Anklang. Nicht
unerwähnt blieb der großartige Festakt zum
40-jährigen Bestehen der Tennisabteilung.
Beim Thema vereinseigene Anlagen und
Gebäude lag der Schwerpunkt klar auf der
nunmehr beschlossenen Auswechslung der
Heizungsanlage im Vereinsheim. Aufgrund
einer fundierten Beratung von Seiten des
Württembergischen Landessportbundes
und einer Fachfirma entschloss man sich
zur Installation einer kompletten Heizungs-,
Solar- und Tankanlage unter Beachtung der
ökologischen und gesetzlichen Vorgaben,
der langfristigen Wirtschaftlichkeit und
der Verantwortung für die Legionellenproblematik. Den Kosten von 36.000.- Euro
einschließlich eines eventuell gleichzeitig
durchgeführten Fensteraustauschs stehen
Zuschüsse von rund 13.500.- Euro gegenüber, der Rest wird aus Rücklagen finanziert.
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Bevor der Übungs- und Sportbetrieb kurz
beleuchtet wurde, hob der Vorsitzende die
besonders erfolgreichen Sportler der Triathlon-Abteilung hervor: Carola Sigl, Wilfried
Jörgens, Ingo Zander und Otto Lingk hatten
wieder Siege und Platzierungen auf badenwürttembergischer und deutscher Ebene
eingeheimst, Jörg Schneider konnte sogar
mit Bestplatzierungen bei Europa- und Weltmeisterschaften aufwarten. Läufer-Ehepaar
Pletzer wollte da nicht zurückstehen, Bettina
wurde Europameisterin im Berglauf mit der
Deutschen Mannschaft und Rudolf durfte
neben vielen anderen Erfolgen gar den
Weltmeistertitel im Berglauf mit der Deutschen Mannschaft mit nach Hause nehmen!
Seite 17.
rat Frank-Michael Wohlhaupter beantragte
Entlastung entgegen nehmen. Er nutzte die
Gelegenheit, den Dank von Bürgermeister
Blessing und der Verwaltung für das sportliche und soziale Engagement des TSV in
der Gemeinde auszudrücken und auf die
Bedeutung des Ehrenamtes hinzuweisen.
Nach zwei kleinen Satzungsänderungen
sprachen sich die Mitglieder ebenfalls ohne
Gegenstimme für eine Erhöhung der Beiträge und Gebühren aus. Zwar konnte man im
abgelaufenen Jahr noch einen Überschuss
erwirtschaften, doch für das kommende
Jahr sind hohe Erhaltungsaufwendungen
und eine stärkere Einbeziehung der Geschäftsstelle in die Vorstandstätigkeiten
geplant.
Mit etwas Wehmut, doch sichtlich dankbar
und erleichtert rief Hans Gneiting nun den
letzten Tagesordnungspunkt seiner beispiellosen, 26-jährigen Laufbahn als 1. Vorsitzender auf, die Neuwahlen. Und gleich zu
Beginn die Wahl seiner Nachfolger: Astrid
Eichhorn und Oliver Andersch werden das
Amt künftig als Zweierteam führen. Ein lang
anhaltender Applaus zeigte die Würdigung
der Arbeit des bisherigen Vorsitzenden und
gleichzeitig den Dank an das neue Führungs-Duo, sich der anspruchsvollen Aufgabe zu stellen.
Hans Gneiting und Rudolf Pletzer
Der gute Besuch der Übungsgruppen zeigt,
dass der TSV die richtigen Angebote für seine Mitglieder und Kursteilnehmer hat. Insbesondere beim Koronarsport war der Zulauf
so stark, dass die Gruppen geteilt werden
mussten. Die Kindersportschule konnte
mit Beginn des neuen Schuljahres wieder
auf neue Beine gestellt werden und erfreut
sich seither größter Beliebtheit. Seinen
besonderen Dank an alle Abteilungs- und
Übungsleiter verband Hans Gneiting mit der
Bitte um Verständnis, dass künftig von allen
Ehrenamtlichen, welche Aufgaben in der
Kinder- und Jugendarbeit wahrnehmen, ein
erweitertes Führungszeugnis eingefordert
wird – hiermit soll die Aktion „Kinder- und
Jugendschutz“ aktiv unterstützt werden.
Die Mitgliederentwicklung war auch im vergangenen Jahr leicht negativ, es besteht
die Gefahr, dass der Verein in 2015 unter
die 1000-Mitglieder-Marke rutscht. Nahezu
unverändert lag der gut investierte Aufwand
für die Übungsleiter- und Trainervergütung
bei annähernd 50.000.- Euro.
Bevor sich Hans Gneiting zum Abschluss
seiner Ausführungen bei allen Mitarbeitern und Helfern, der Geschäftsstelle, der
Gemeinde Frickenhausen und den stets
hilfsbereiten Hausmeistern der Sporthallen
recht herzlich bedankte, wies er noch auf
die gut funktionierende Kooperation mit der
Gemeinschaftsschule und auf die gerne
besuchten TSV-Beiträge zum Sommerferienprogramm hin.
Unter dem Tagesordnungspunkt 2 erläuterte Kassier Wolfgang Härle die wichtigsten Positionen des Jahresabschlusses,
welcher bei einem Volumen von mehr als
181.000.- Euro einen Überschuss von
rund 13.000.- Euro ausweist. Kassenprüfer
Heinrich Reuß hatte daher auch keinerlei
Probleme mit dem vorgelegten Abschluss
und zollte dem Kassier größten Respekt für
die umfangreiche und absolut einwandfreie
Buchführung. Dem Vorschlag auf Entlastung
folgte die Versammlung erwartungsgemäß
einstimmig. Ebenso ohne Gegenstimme
durften die Mitglieder des Vorstandes und
des Hauptausschusses die von Gemeinde-
Führungswechsel
Ebenfalls zur Wahl standen 5 stellvertretende Vorsitzende, die Kassenprüfer, bis zu
7 Beisitzer für den Hauptausschuss sowie
der Vereinsjugendleiter. Da sich hier fast
alle Amtsinhaber nochmals zur Verfügung
stellten, konnten rasch einstimmige Ergebnisse erreicht werden. Einzig Otto Lingk
(Ressort 10, Jedermann- und Freizeitsport)
schied aus persönlichen Gründen aus dem
Gremium aus – für die langjährige Mithilfe
bedankte sich Hans Gneiting im Namen
des ganzen Vorstands und überreichte ein
Präsent. Mit Genugtuung konnte er mitteilen, dass in Person seines Sohnes Michael
Gneiting ein engagierter und fachkundiger
Nachfolger gefunden werden konnte. In ihren Ämtern bestätigt wurden Rainer Heermann, Ellen Toniolo, Sybille Höschele und
Bettina Maar (stellvertretende Vorsitzende);
Heinrich Reuß und Klaus Leitner (Kassenprüfer); Cordula Mall, Carola Sigl, Hartmut
Stolte, Gudrun Strohal, Dietmar Walter und
Jochen Hohl (Beisitzer) sowie Nico Schaich
als Vereinsjugendleiter.
Bevor der neue Vorsitzende Oliver Andersch
die Versammlungsleitung übernahm, überreichte Vorstandsmitglied Dietmar Schaich
als Dank und Erinnerung ein von Detlef
Wiebusch aufwändig gestaltetes Fotobuch
mit mehreren Hundert Bildzeugnissen aus
den letzten 4 Jahrzehnten, die Hans Gneiting mit dem TSV und den TSV mit ihm verbinden. Wegbegleiter, Sportsfreund, Funktionär, aktiver Sportler oder manchmal gar
großer Bruder – Dietmar Schaich sparte
Seite 18.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
nicht mit Attributen für den scheidenden
Vereins-Chef. Oliver Andersch griff den Ball
auf, bedankte sich ebenfalls und bestätigte
auch im Namen seiner Kollegin, die Wahl
gerne angenommen zu haben. Nach ein
paar kurzen Informationen zu seiner Person gab er gleich eine erste Einschätzung
zur aus seiner Sicht positiven Ist-Situation
des Vereins und einer harmonischen Stimmung, aber auch zu negativen Rahmenbedingungen wie Mitgliederentwicklung,
schwächelndes Ehrenamt oder fehlende
Jugendarbeit in einigen Abteilungen. Hiermit möchte sich die neue Vereinsführung
in den kommenden Monaten beschäftigen.
Dietmar Schaich und Hans Gneiting
Zur Vorstellung des Haushaltsplans 2015
ergriff nochmals Kassier Härle das Wort,
das Gesamt- Volumen von 158.000 Euro
sollte den normalen Geschäftsbetrieb gut
abdecken. Im Plan nicht beinhaltet ist die Erneuerung der Heizungsanlage. Diese muss
aus Rücklagen und Fördermitteln finanziert
werden. Unter TOP 9, satzungsgemäß eingegangene Anträge, regte Thomas Lachenmayer eine Aktivierung und teilweise Neubesetzung des Wirtschaftsausschusses an,
was die Versammlung auch einstimmig für
gut befand. Hierdurch soll eine attraktivere
und effektivere Bewirtschaftung des Vereinsheims erreicht werden.
Mit der Bekanntgabe der wichtigsten Termine 2015 konnte Oliver Andersch seine erste TSV-Mitgliederversammlung schließen.
Abt. Leichtathletik
Jedermannsport und Sportabzeichentreff ab sofort wieder im Stadion
Die Wintersaison ist zu Ende. Damit findet
der Übungsabend der Jedermänner und
der Sportabzeichentreff (für Männer und
Frauen) ab sofort wieder im Stadion statt.
Wir treffen uns jeweils am Dienstagabend
um 18.30 Uhr. Dauer bis gegen 20.00 Uhr,
je nach Witterung.
Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir
uns auch in diesem Jahr wieder sehr freuen.
Streuobstkonzept
Förderung des Baumschnitts von 2x 15
Euro in den 5 Jahren. Bezüglich den Voraussetzungen für das
Streuobstkonzept treffen wir uns am
Dienstag den
14. April 2015 um 19.30 Uhr im Gasthof
Stern in Frickenhausen.
An dem Streuobstkonzept können nur
Mitglieder des Obst- und Gartenbauverein
Frickenhausen e.V. teilnehmen. Nichtmitglieder können gerne in den Obst- und
Gartenbauverein Frickenhausen e.V.
eintreten, mit einer Mindestlaufzeit der
Mitgliedschaft von
6 Jahren.
Welche Voraussetzung müssen erfüllt
sein?
- Vorlage eines kleinen Baumpflegekonzepts, das sich über fünf Jahre erstreckt.
Muss im Antrag ausgefüllt werden.
- Nachweis des Einverständnisses der Eigentümer der betroffenen Flächen.
- Betretungsrecht der Flächen für Kontrollen muss gegeben sein.
- Im Förderzeitraum muss jeder beantragte
Baum mindestens einmal geschnitten
werden.
- Es sollten möglichst jedes Jahr mindestens 20 Prozent der beantragten Bäume
geschnitten werden. Von Jahr zu Jahr
wechselt man das Quartier und führt dort
den Baumschnitt durch.
- Die Bäume müssen im Förderzeitraum
mindestens einmal geschnitten werden.
- Abgestorbene Bäume werden nicht gefördert.
- Ein Rechtsanspruch für eine Förderung
besteht nicht.
- Brennkirschen- und Walnussbäume sind
von der Förderung ausgeschlossen.
- Gefördert wird der fachgerechte Baumschnitt großkroniger, starkwüchsiger
und in weiträumigem Abstand stehender
Streuobstbäume in allen Entwicklungsstadien (ab demdritten Standjahr) mit
einer Stammhöhe von in der Regel mindestens 1,40 m im Außenbereich.
- Es ist ein Luftbild bzw. eine Karte vorzulegen, aus dem das Projektgebiet
ersichtlich ist.
Obst- und
Gartenbauverein
Frickenhausen e.V.
Blütenwanderung
Unsere diesjährige Blütenwanderung findet
am 12. April 2015 bei jeder Witterung statt.
Treffpunkt ist um 11 Uhr am Bahnhof Kelterstraße/ Südbahnhof Frickenhausen.
Martin Weber wird uns als fachlicher Kompetenzpartner durch die Blütenwanderung
führen. Das Ende der Blütenwanderung ist
unsere Altsortenanlage.
Hierzu sind alle herzlich eingeladen, auch
Nichtmitglieder.
Donnerstag, den 2.4.2015.
Blütenwanderung
50. Jahrgang. Nummer 14.
Hierzu bitte bis zum 12. April 2015 bei
Herrn Volker Begander telefonisch unter
Telefonnummer: 07022 941245 melden.
Ist eine Doppelförderung möglich?
Werden Förderprogramme wie Landschaftspflegerichtlinie (LPR), Ökopunkte
zur Baumpflege in Anspruch genommen, ist
eine zusätzliche Förderung nicht möglich.
Bestehen bereits kommunale Förderungen
(Landkreise, Städte, Gemeinden) ist eine
Aufstockung nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Bitte im Einzelfall mit den verantwortlichen Behörden abklären!
Eine mögliche Doppelförderung wird vom
zuständigen Regierungspräsidium überprüft.
Förderprogrammen zur Grünlandpflege wie
z.B. MEKA stellen kein Ausschlusskriterium
dar und eine Förderung der Baumpflege ist
zusätzlich möglich.
Gartentipps vom OGV Landesverband
Schnitt an Pfirsichbäumen
Pfirsichbäume schneidet man am besten
wenn die Früchte erbsengroß sind, so kann
man die Fruchtbildung am besten erkennen.
Orchideen für den Garten
Für Orchideen fans gibt es jetzt Knabenkräuter und Frauenschuh-Arten sowie eine
Reihe anderer Arten, die im Garten gedeihen. Die in der Natur geschützten Pflanzen
lieben feuchte, humusreiche Standorte, z. B.
am Rande Ihres Gartenteiches oder entlang
eines Wasserlaufes.
Entnahme aus der Natur ist strikt verboten,
alle Orchideen stehen bei uns unter Naturschutz.
Kaufen können sie entsprechende Pflanzen
in gut geführten Gartencentern.
Stauden teilen
Anfang April ist noch eine gute Zeit, um
Stauden zu teilen. Dabei gilt: Die meisten
Pflanzen vertragen "brutales" Zerteilen des
Wurzelballens mit dem Spaten. Oft wachsen
die neu gepflanzten Teile besser als die
Mutterpflanze, denn die Teilung wirkt verjüngend. Einige überalterte Halbsträucher
(Lavendel, Salbei, Thymian) lassen sich
ebenfalls teilen, wenn sie bereits mehrere
Stämmchen gebildet haben. Dann werden
die einzelnen Stämmchen von Hand entwirrt, radikal zurückgeschnitten und neu
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
aufgepflanzt. Ein Neukauf ist ebenfalls zu
erwägen, man kann dann auch andere Sorten testen.
Frühjahrsdüngung für Rasen
Nach der langen Winterzeit freut sich der
Rasen über eine Frühjahrsdüngung und den
ersten Schnitt.(nicht tiefer als 5 cm mähen!)
Wollen Sie den Rasen allmählich in eine Blumenwiese umwandeln, darf er nicht mehr
gedüngt werden, denn nur nährstoffarme
Wiesen sind reich an Blumen und Kräutern.
Ostereier färben
Eier lassen sich auch mit natürlichen Produkten färben. Kocht man sie in konzentriertem Matetee, werden sie grünlich, in
einem Sud aus ausgekochten, getrockneten Zwiebelschalen färben sie sich braunorange, in Kurkumalösung gelb, in Blaubeersaft blaugrau. Eine Prise Alaun aus der
Apotheke intensiviert die Färbung.
Einladung zur Jahreshauptversammlung am 24.04.2015 um 20.00 Uhr
im Sportheim auf dem Egart
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Totenehrungen
3. Bericht des Vorstands
4. Bericht Mitgliederverwaltung
5. Kassenbericht
6. Haushaltsplan 2015 (Vorstellung und
Beschluss)
7. Entlastungen
8. Wahlen
9. Mitteilung des Vorstandes
bezüglich der Mitgliedsbeiträge
10. Anträge
11. Verschiedenes
Anträge können schriftlich bis zum 14. April
2015 an Matthias Schwenkel, Burgstr.3,
72636 Linsenhofen gestellt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Matthias Schwenkel
1. Vorsitzender
Öffnungszeiten Sportheim zu Ostern
Karfreitag geschlossen
Ostersonntag ab 10:00 Uhr geöffnet
Ostermontag ab 14:00 Uhr geschlossen
Samstag 11.04.2015 ab 18:00 Uhr geschlossene Gesellschaft
Sonntag 12.04.2015 nur Frühschoppen
MAIWANDERUNG
Unsere Maiwanderung findet auch
dieses Jahr wieder statt.
Genauere Informationen folgen nächste
Woche.
Schöne Ostern wünscht Euer Vorstand
allen TSV-lern
ARBEITSDIENST 18.04.2015
Am Samstag, den 18.04.2015 treffen sich
um 9.00 Uhr Mitglieder und Helfer zum
großen Arbeitsdienst und Sportplatzputz auf dem Sportplatz.
Denkt bitte an Arbeitshandschuhe und wer hat - eine Rebschere.
Für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt.
Euer TSV-Team
Donnerstag, den 2.4.2015.
TSV Linsenhofen
E-Jugend
21.03.2015
TSV
Linsenhofen
TSV Oberensingen II
2:1
28.03.2015 1.FC Frickenhausen
TSV Linsenhofen
5:1
50. Jahrgang. Nummer 14.
-
Gegen den TSV Oberensingen ging man
konzentriert ins Spiel musste aber in der
7. Minute das 0:1 hinnehmen. Doch man
merkte das in diesem Spiel mehr drin ist. So
spielte die Mannschaft bis zur Pause gut mit
und man erarbeitete sich auch die eine oder
andere Torchance.
Nach der Halbzeit dauerte es 5 Minuten und
man bekam einen Eckball von der linken
Seite. Dieser wurde von Paul scharf herein
gegeben und Aaron verwandelte mit einem
satten Schuß zum 1:1.
Spätestens jetzt war allen klar das hier noch
was drin ist.
Tatsächlich in der 43. Minute wieder ein
Eckbal von links, wieder von Paul hoch in
den Strafraum getreten und Aaron erzielte
mit einem sehenswerten Kopfball das 2:1.
Im Spiel gegen Frickenhausen "verpennte"
man den Spielbeginn. Man stand weit weg
vom Gegner, fand nicht zu seiner Ordnung
und überließ dem Gegner einen viel zu
großen Raum im Mittelfeld. So war es nicht
verwunderlich, dass es nach 15 Minuten 4:0
für die Frickenhäusener stand.
Die Halbzeitpause wurde zur Korrektur
genutzt. Tatsächlich konnte Enrico nach 5
Minuten das 4:1 erzielen und man drängte
in den nächsten 10 Minuten auf das gegnerische Tor. Man erarbeitete sich 3, 4 hochkarätige Torchancen, aber ein Treffer wollte nicht gelingen. Der Gegner setzte
noch einen effektiven Konter und das Spiel
endete 5:1. Man kann jetzt die Osterpause
nutzen um an die erfolgreichen Spiele anzuknüpfen.
Es spielten:Jannik Regel, Fabien Papa, Erik
Schulz, Paul Leins, Nico Gneiting, Lukas
Schimanko, Aaron Kammerer, Moritz Eichhorn, Enrico Grecco, Timo Däschler, Tim
Hiller
Trainer: Moritz Schimanko, Ralf Däschler,
Jörg Leins
Ideenwerkstatt zur Zukunft unseres
Vereins
Am Dienstag, 14. April 2015 um 20 Uhr lädt
der Ausschuss vom Verein für Gesundheit,
Ernährung und Krankenpflege ganz herzlich zu einer „Ideenwerkstatt zur Zukunft
des GEK“ ins Evangelische Gemeindehaus in Linsenhofen ein.
Wozu solch eine Ideenwerkstatt? – Der
GEK ist wie alle Krankenpflegefördervereine in der Umgebung ein alternder Verein.
Wir haben vorwiegend ältere und alte Vereinsmitglieder und werden immer weniger
Mitglieder in unserem Verein.
Deswegen wollen wir bei einer Ideenwerkstatt miteinander uns ganz offen und unvoreingenommen mit folgenden Fragen beschäftigen: Was macht der GEK? Und was
will der GEK? - Wie soll es mit unserem Ver-
Seite 19.
ein weitergehen? Inwieweit gelingt es uns,
junge Menschen für die Ziele des Vereins
zu gewinnen? Welche Arten von Veranstaltungen wollen wir anbieten?
Allen interessierte Mitglieder und auch
Nicht-Mitglieder sind zu dieser Ideenwerkstatt ganz herzlich eingeladen.
Bürgerverein Kelter Linsenhofen
Bürgerverein Kelter
Linsenhofen e.V.
wichtig - wichtig - wichtig
Einladung zur Jubiläumsfeier !
Liebes Mitglied, liebe Mitglieder des Bürgervereins,
hiermit möchten wir dich / euch recht herzlich im Namen des Bürgervereins Kelter
Linsenhofen e.V. zu unserem
10 – jährigen Vereinsjubiläum
Freitag den 8.Mai 2015 um 19:00 Uhr
in die Kelter Linsenhofen einladen.
Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.
Musikalisch erwartet uns auch ein Leckerbissen.
Mitzubringen sind: Gute Laune, Durst und
Hunger !
Eine verbindliche Anmeldung bis zum
29.April 2015 ist für die Vorbereitung zwingend erforderlich.
Anmeldung bei der Geschäftsstelle:
c/o Peter Kowallek Haldenstrasse 7
oder per mail :peter.kowallek@t-online.de
oder 07025/ 4814
Für den Vorstand
Peter Kowallek, Joachim Schuster Herrmann Hahn, Hans Mall
Jahreshauptversammlung der LandFrauen - Ortsverein Frickenhausen mit
Linsenhofen und Tischardt
Neuwahlen der Vorstandschaft
(Iso) Kürzlich konnte Roswitha Behrendt
über 23 Teilnehmer zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen in der Altenbegegnungsstätte in Frickenhausen begrüßen
sowie Frau Monika Deyle,die Vorsitzende
des KreislandFrauenverbands.
In ihrem Jahresbericht 2014 ließ Roswitha
Behrendt nochmal Revue passieren über
die vergangenen Veranstaltungen und verlas auch den Kassenbericht.
Die Entlastung des Vorstandes und der
Kassiererin übernahm Frau Monika Deyle,
die dann auch gleichzeitig die Neuwahlen
leitete. Die seitherige Vorsitzende, Roswitha
Behrendt, hatte sich bereit erklärt, den Ortsverein für die nächsten 3 Jahre weiter zu
führen. Ihr zur Seite stehen Doris Schöneck
als Stellvertreterin der Vorsitzende und als
Kassiererin, Isolde Ohlendorf als Schriftführerin und Pressereferentin, Helga Weiß und
Else Wohlfahrt (ehemalige Kassiererin) als
Beisitzerinnen.
Aus dem Gremium wurden verabschiedet:
Erna Haußmann, Stellvertreterin der Vorsitzende und Manuela Schreiber, Beisitzerin. Seite 20.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
VdK Linsenhofen
Der VdK-Ortsverband informiert:
Frohe Ostern
Der VdK-Ortsverband wünscht allen Mitgliedern mit ihren Familien und allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern frohe und gemütliche
Osterfeiertage bei einem hoffentlich sonnigen Osterwetter.
Mitgliederversammlung 2015 – Kurzbericht
Unsere Mitgliederversammlung fand Freitag, dem 27. März statt. 17 Prozent unserer
Mitglieder waren anwesend. Alle abgegebenen Tätigkeitsberichte waren ausführlich
und umfassend. Dem Ortsverband gehören
mit Stichtag Mitgliederversammlung 94 Mitglieder an. Der Ortsverbandsvorstand ist
komplett besetzt. Die Entlastung des Ortsverbandsvorstands erfolgte einstimmig. Seitens des Kreisverbandsvorstands war der
stv. Vorsitzende Gert Hauschild anwesend.
Anschließend an den offiziellen Teil erfolgte
ein gemütliches Beisammensein.
Donnerstag, den 2.4.2015.
und gesundheitsrelevanten Themen und
kümmern sich um ihre Mitglieder. Beim
VdK ist niemand allein. Wir würden auch
Sie gerne als Mitglied begrüßen. Wenn Sie
Interesse haben:Auskünfte erteilt gerne der
Ortsverbandsvorsitzende Gerhard Schindler, Auf der Stiegel 11, 72639 Neuffen, Telefon 07025 / 60 38. Sie können auch
gerne unsere Homepage: www.vdk.de/
ov-neuffener-tal, die Homepage des VdKKreisverbands Nürtingen: www.vdk.de/kvnuertingen oder die Homepage des VdK:
www.vdk.de besuchen.
Gerhard Schindler
Ortsverbandsvorsitzender
Turnverein Tischardt e. V.
Turnen Fußball Blasmusik
50. Jahrgang. Nummer 14.
DERBYSIEG!!!
Gegen den FC Frickenhausen III gabs für
die Binder-Elf die volle Punktzahl! Die Tore
zum verdienten Sieg steuerten Stefan Onken und Carmelo Stuppia bei.
Den nächsten Kracher gibts bereits am Donnerstag. Dann geht es für die Autmutkicker
zum SGM-Partner nach Kohlberg. Spielbeginn am 2.4. ist um 19 Uhr!
Auch die SGM schlug sich an diesem Tag
sehr achtbar. Gegen den Tabellenzweiten
aus Neckartailfingen unterlag man nach
großem Kampf mit 0:2 (0:0). Die SGM hat nun erstmal spielfrei.
... bitte gleich im Kalender notieren!
18. April JAHRESFEIER
26. April Tag der offenen Tür BLUMEN
HAUSSMANN
01. Mai 1. MAIWANDERUNG
Wir freuen uns auf viele Besucher und Teilnehmer bei den anstehenden TVT-Terminen!
Mehr Rentner steuerpflichtig
31. Mai ist Stichtag für die Steuererklärung
2014
Immer mehr Neurentner müssen Steuern
zahlen. Grund ist der Übergang zur nachgelagerten Besteuerung der Renten.
Viele Rentner müssen bisher keine Steuern zahlen. Doch das ändert sich wegen
des schrittweisen Übergangs zur Nachbesteuerung. Einkommensteuer wird verlangt,
wenn ein Rentner mit seinen Einkünften
(staatliche Rente, Betriebsrente, andere
Einnahmen) den jährlichen Grundfreibetrag
überschreitet. Dieser beträgt seit dem vergangenen Jahr 8354 Euro (für Verheiratete
16 708 Euro). Die Renten sind dabei teilweise steuerbefreit. Wer 2005 oder früher
in Rente ging, bei dem sind nur 50 Prozent
steuerrelevant. Pro Jahr späterem Renteneintrittsalter kommen jeweils zwei Prozentpunkte hinzu. Für diejenigen, die 2014 in
Rente gingen, sind es 68 Prozent. Damit
sind bis zu einer maximalen monatlichen
Bruttorente von 1226 Euro keine Steuern
fällig, sofern man keine anderen Einkünfte
hat.
Jeder Rentner sollte sich jedoch bei seinem Finanzamt erkundigen, ob sie oder er
steuerpflichtig ist. Falls nicht, kann man sich
auch dauerhaft von der Steuererklärung befreien lassen – erst bei zusätzlichen Einkommen gilt dann wieder die Steuerpflicht.
Stichtag für die Steuererklärung 2014 ist der
31. Mai 2015.
Solidarität macht stark
Jeder kann Mitglied im VdK werden!
Der Sozialverband VdK – Solidarität
macht stak
Der Sozialverband VdK setzt sich seit mehr
als 60 Jahren erfolgreich für die Interessen
seiner Mitglieder ein. 1,7 Millionen Menschen sind Mitglied in Deutschlands größtem Sozialverband - und es werden immer
mehr!
Die Ortsverbände sind Ansprechpartner
vor Ort, führen ein geselliges Vereinsleben,
veranstalten Info-Veranstaltungen und Themen-Abende zu aktuellen sozialpolitischen
Willst Du auch Deine
Freunde beeindrucken?
Verstärkung gesucht!
Die Musikabteilung des TV Tischardt sucht
Verstärkung für ihre Jugend sowie die
Stammkapelle.
Wir bieten eine qualifzierte Musikausbildung für Neulinge an verschiedenen Blasund Schlaginstrumenten an.
Musizieren in der Gruppe macht nicht nur
Spaß, sondern fördert auch Intelligenz,
Selbstvertrauen, Sozialverhalten und gute
Schulleistungen. Dies haben viele Studien
gezeigt.
Denn durch aktives musizieren werden beide Gehirnhälften perfekt miteinander verknüpft.
... dann komm zu uns!
Wir machen Musik mach mit!
Unsere Ansprechpartner:
Musikabteilung Tunverein Tischardt e.V.
Abteilungsleiter: Dominik Noizet
Jugendleiterin:
Ingrid Noizet
oder
Elke Noizet
Tel. 360049
Tel. 932544
Tel. 360049
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Ob jung oder alt, Neuling oder Wiedereinsteiger - bei uns sind Musikbegeisterte
herzlich willkommen.
Interesse?
Dann einfach melden bei Ingrid Noizet Tel.
932544 oder Elke Noizet, Tel. 360049.
Oder einfach vor der Musikprobe, dienstags
um 20 Uhr im Vereinsraum der Autmutgaststätte vorbeischauen.
Informationen auch im Internet unter www.
tischardter-blasmusik.de.
Öffnungszeiten Altpapiersammelstelle
In 2015 wird unsere Altpapiersammelstelle im Florianweg samstags,14-tägig in ungeraden Kalenderwochen von 10- 11 Uhr
geöffnet sein.
Ein Abgabe von Altpapier außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten ist leider nicht
möglich.
Um das Papier stapeln zu können, wird
nur gebündeltes oder in Karton verpacktes Altpapier angenommen. An der
Sammelstelle werden auch Kartons für
Altpapier zum Mitnehmen zur Verfügung
gestellt.
Nächste Termine:
11.04., 25.04., 09.05, 23.05. jeweils von
10-11 Uhr.
Schießsport – Ein Weg zur Entspannung und Konzentration
Für den Laien ist es wichtig zu erfahren,
dass der Schießsport ohne großen Aufwand
erlernt werden kann. Unser Sportschützenverein stellt für Neueinsteiger Vereinsportgeräte zur Verfügung und ist gerne bereit,
Interessierte in diesen anspruchsvollen
Sport einzuführen.
Das Training ist für die Jugend kostenlos.
Wer einmal Geschmack gefunden hat an
dieser Freizeitbetätigung, die Ruhe, Geduld
und Beherrschung abverlangt, wird reichlich
belohnt durch Konzentrationssteigerung,
Erfolg und nicht zuletzt Aufnahme in eine
kameradschaftliche Gruppe von Sportkollegen, welche sich über neu hinzugekommene Gleichgesinnte freuen. Einfach mal
vorbei schauen .
Wir bieten an:
10 Stände 10 m für Luftgewehr, Luftpistole,
Armbrust
3 Stände 50 m für KK-Gewehr, Vorderlader
1 Stand 15 m für Zimmerstutzen
2 Stände 18/25 m für Pfeil- und Bogen,
Feldarmbrust
5 Stände 25 m für GK-Pistole & Revolver
Trainingsmöglichkeiten jeden Freitag
Um 18.30 Uhr
Jugendtraining Allgemein
19.30 – 21.30 Uhr Allgemeines Training
18.00 – 21.00 Uhr Pistolenstand 25 m
Standaufsicht / Schießleiterdienst
am Freitag, 03.04.2015
KK / LGKarfreitag
Pistolenstand Karfreitag
56. Neuffenertal Wanderpokal 2015
Termine: Vorschießtermine:
Neuffen
Mi.06.05.15 18:00 Uhr
Mi, So.
Donnerstag, den 2.4.2015.
Kohlberg
Di., So.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Fr.22.05.15 18:00 Uhr
Termine 2015
06.04.2015
25.04.2015
Ostereierschießen
Landesschützentag
in Fellbach
Ostereierschießen / Karl-Diez Gedächtnis-Pokalschießen
Am Ostermontag findet unser traditionelles Ostereierschießen für Jedermann
statt, auch der Karl-Diez-Gedächtnis- Pokal wird an diesem Tag ausgeschossen.
Beginn ist um 10.30 Uhr. Wie immer wird
auf eine Glückscheibe geschossen. Bei
erfolgreicher Ringzahl wartet ein Ostergeschenk auf Euch. Es gibt auch ein
leckeres Mittagessen. Um besser planen
zu können, meldet Euch bitte bei den
Wirtsleuten, Fam. Janko, bis Karfreitag
an.
Hauptversammlung des Schützenvereins Tischardt e.V
Die Hauptversammlung fand am 20.03.2015
im Schützenhaus Tischardt statt.
Der Vorsitzende Gerd-Matthias Ozanna begrüßte 37 Mitglieder, BM Herrn Blessing, OV
Herrn Bauder sowie Gäste der örtlichen Vereine und stellte die Beschlussfähigkeit fest.
Nach der Begrüßung wurde der verstorbenen Vereinsmitglieder Walter Lehr, Karl
Brandstetter sowie Paul Euchner gedacht.
In seinem Jahresbericht umriss Herr Ozanna kurz das vergangene Jahr und gab einen
Ausblick auf das Kommende. Desweiteren
stellte er fest, dass die Mitgliederzahl gewachsen ist, dank auch einer guten Jugendarbeit und der Beteiligung am Ferienprogramm der Gemeinde. Er bedankte sich
bei Herrn Blessing und Herrn Bauder für die
gute Zusammenarbeit.
Anschließend folgten die Berichte der Spartenleiter, welche das Jahr 2014 in Zahlen
und Worten Revue passieren ließen.
Die Entlastung der Vorstandschaft wurde
beantragt und durch Herrn Blessing in einer
kurzen Ansprache ausgeführt. Die Entlastung erfolgte einstimmig.
Herr Schur, Herr Jost und Herr Kronschnabel und übernahmen die Wahlleitung für
die bevorstehende Wahl. Herr Ozanna und
Seite 21.
Herr Seibold stellten sich nicht mehr als Vorstände zur Verfügung. Folgende Kandidaten
traten statt dessen zur Wahl an: Herr Uwe
Weidemann sowie Herr Dietmar Schäfer.
Beide wurden gewählt und nahmen ihr Amt
an.
Außerdem wurden Herr Erich Lehr, Herr
Patrick Janko, Herr Dieter Weidemann,
Herr Harald Aichele, Herr Markus Feuchter und Frau Ines Aichele für zwei Jahre
in den Ausschuss gewählt. Frau Birgit Fischer, Herr Andreas Roth und Herr Egon
Kronschnabel wurden als Kassenprüfer
wieder gewählt.
Die Wahlleitung gratulierte der neuen Vorstandschaft und wünschte allen gutes Gelingen.
Der SVT konnte wieder einige Schützen für
ihre langjährige Mitgliedschaft ehren:
Für 50 Jahre
Herr Adolf Hogh
Für 40 Jahre
Klaus Jost, Alfred Jost und Heinz Jost
Für 25 Jahre
Frau Emma Bosch, Thilo Achtzehner,
Dietmar Janko und Johanna Rienker
Die einstigen Vorstände Gerd-Matthias
Ozanna und Michael Seibold wurden für
ihre tatkräftige Mitarbeit im Verein gewürdigt.
Alle Geehrten sowie die beiden ehemaligen
Vorstände erhielten ein kleines Präsent
bzw. einen Blumenstrauß als Anerkennung
vom Verein.
Öffnungszeiten Vereinshöhensportgaststätte
Unsere Vereinshöhensportgaststätte ist jeden Freitag ab 18.00 Uhr geöffnet.
An Sonn – und Feiertagen
Vormittags von 09:30 Uhr – 12:30 Uhr, nachmittags von 15:00 Uhr – 19:00 Uhr.
Mal Lust vorbei zu schauen?
Dann nichts als hin ins Vereinsheim der
Schützen !!!
Die Wirtsleute freuen sich über Ihr Kommen.
Unsere Vereinsgaststätte ist Barriere frei
zu erreichen !!!
Schon 1993 bekam unsere Vereinsgaststätte vom Württembergischen Landessportbund und der Landesverkehrswacht von
Baden-Württemberg die Plakette verliehen:
Seite 22.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Die Sport– und jugendfreundliche Gaststätte
Der Schützenverein Tischardt im Internet
unter www.sv-tischardt.de
Tischardter Narrenzunft hatte Hauptversammlung
Am 27. März fand in der Autmutgaststätte
in Tischardt die diesjährige Hauptversammlung der Tischardter Narrenzunft Waddabolla Weib’r statt.
Kommissarischer 1. Zunftmeister Thomas
Schor eröffnete die Veranstaltung und begrüßte alle anwesenden Gäste. Sogleich
folgte sein Bericht, in dem er das vergangene Geschäftsjahr Revue passieren
ließ. Er hob hervor, dass das Präsidium
letztes Jahr wieder über 200 Einladungen
bearbeiten musste und man daraus 15
Veranstaltungen in der Fasnetskampagne
2015 aussuchen konnte, leider fielen 2 Veranstaltungen aus verschiedenen Gründen
aus. 9-mal fuhr man mit dem Bus. Er ging
dann auf die eigenen Veranstaltungen dem
Häsabstauben, dem Rathaussturm und der
Nacht der Waddabolla ein.
Als aktuellen Mitgliederstand gab Schorr mit
113 Personen an, wovon 46 aktive Hästräger sind. Während der Versammlung musste
Schorr die Zahl nach oben korrigieren. Der
Versammlung erreichte eine Nachricht aus
dem Krankenhaus, dass die Sandra Beck
soeben eine kleine Tochter zur Welt brachte.
Der Mutter und dem Vater Bastian Beck an
dieser Stelle herzlichen Glückwunsch.
Schriftführer Udo Steinke berichtete dann
genauer von den zahlreichen Aktivitäten in
und außerhalb der Fasnet.
Der Bericht des Häswarts folgte im Anschluss. Carola Schiessl ging nochmals auf
das Häsabstauben ein und lobte die ordnungsgemäße Häs. Sie erwähnte zudem,
dass man eine neue Schneiderin habe.
Im Anschluss gab es den Bericht des
Schatzmeisters Klaus Forschner. Steuerrechtlich geht hier das Geschäftsjahr immer
vom 01.01. bis zum 31.12. Forschner nannte
wieder beeindruckende Zahlen und konnte
ein kleines Plus vermelden. Danach dankte
Forschner unter namentlicher Nennung den
Sponsoren.
Auf dem nächsten Tagesordnungspunkt
stand der Bericht der Kassenprüfer. Gisela Goralski konnte kurz und knapp eine
ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigen.
Die Entlastung nahm Gemeinderätin Carla
Bregenzer vor. In ihrer Rede entschuldigte
sie nochmals den Bürgermeister, der leider
einen anderen Termin habe. Sie tat ihr Erstaunen über die finanziellen Umwälzungen
dieses kleinen Vereines kund und war auch
über die vielen Mitglieder positiv überrascht.
Sie lobte das Engagement des Vereins und
die Spendenaktion für die von der Erbkrankheit NF2-Betroffenen Menschen.
Auch dieses Jahr wurden wieder Mitglieder
für ihre 10-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Thomas Schorr konnte 9 Gratulanten vermelden, leider waren nur 3 anwesend. Geehrt wurden Cornelia und Robert Zimmermann, Gisela und Norbert Goralski, Sabine
und Ilka Schneider, Christine Schober, Petra
Scheifele und Bastian Beck.
Nach 3 Jahren stand wieder die Wahl der gesamten Vorstandschaft und des Präsidiums
an. Kommissarischer 1. Zunftmeister Tho-
Donnerstag, den 2.4.2015.
mas Schorr stellte sich zur Wahl die Ortsvorsteher Bauder durchführte. Schorr wurde
einstimmig gewählt. Zum 2. Vorstand wurde
Christa Jost wiedergewählt. Der Posten des
3. Vorstandes war neu zu besetzen. Hierfür
stellte sich Milena Iaquillano zur Wahl, die
einstimmig für sie ausfiel. Als Schriftführer
wurde Udo Steinke wiedergewählt, ebenso
wiedergewählt wurden der Schatzmeister
Klaus Forschner, Häswart Carola Schiessl,
Beisitzer Katharina Lechler, Beisitzer Sabrina Brunner und die Kassenprüfer Gisela
Goralski und Willi Fandrich. Als 3. Beisitzerin stellte sich das kommissarische Präsidiumsmitglied Jasmin Dreiseitel zur Wahl und
wurde einstimmig gewählt.
Als nächster Ordnungspunkt stand die
Abstimmung zur Beitragsanpassung statt.
Thomas Schorr erwähnte, dass man seit
der Gründung 1999 keine Veränderung des
Jahresbeitrages hatte. Durch wachsende
Kosten wäre nun eine Anpassung nötig.
Die Erhöhung wurde von der Versammlung
einstimmig angenommen.
Da keine Anträge eingegangen sind, konnte
als letzter Punk noch Verschiedenes behandelt werden. Thomas gab einen Ausblick auf
anstehende Arbeitsdienste und auf anstehenden Terminen, bevor er die Versammlung schloss.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Die geehrten eingerahmt von den Zunftmeistern Christa Jost (li.) und Thomas Schorr
(re.). Von links Ilka Schneider, Norbert Goralski und Gisela Goralski
Das neu gewählte Präsidium
Weitere Termine der CDU:
Dienstag, 14. April 2015, 19.30 Uhr, Aula
der Schule Wolfschlugen: Veranstaltung der
CDU Wolfschlugen mit unserem Spitzenkandidaten Guido Wolf
Veranstaltungshinweis:
CDU-Kreisverband nominiert
daten zur Landtagswahl 2016
Freitag, 22. Mai 2015, 19.00 Uhr, Kelter
Neuffen: Frühjahrsempfang der CDU Neuffener Tal mit Johannes Singhammer
Kandi-
Der CDU-Kreisverband Esslingen lädt alle
Mitglieder und interessierte Freunde zur
Nominierung des CDU-Landtagskandidaten im Wahlkreis Nürtingen/Filder ein.
Dabei wird auch ein Zweitkandidat gewählt.
Die Veranstaltung findet am Freitag, 17.
April 2015 um 19.00 Uhr in der Filderhalle
in Leinfelden statt. Der bisherige Landtagsabgeordnete Thaddäus Kunzmann bewirbt sich dabei wieder.
Über ein reges Interesse würde sich die
CDU sehr freuen.
Freitag, 19. Juni 2015, 19.30 Uhr, Schlachthof Nürtingen: Veranstaltung mit Staatssekretär Markus Grübel zum Thema Bundeswehr und Sicherheitspolitik
Kontakte zur CDU
CDU Gemeindeverband Neuffener Tal
Bernd Schwartz
Morglachstr. 6; 72660 Beuren
b.schwartz@cdu-neuffener-tal.de
CDU Kreisverband Esslingen
Thaddäus Kunzmann
kunzmann@cdu-nuertingen.de
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Frauen Union Kreisverband Esslingen
Cornelia Jathe
vorstand@fu-kv-esslingen.de
Junge Union Nürtingen
Daniel Geyer
daniel.geyer@ju-nuertingen.de
Donnerstag, den 2.4.2015.
50. Jahrgang. Nummer 14.
Juso Regio AG,
Sebastian Schöneck, Martin-Luther-Str. 8
72636 Frickenhausen
Tel. 07025 840011
sebastian.schoeneck@gmx.de
Termine und Nachrichten der CDU
finden Sie auch unter:
www.cdu-neuffener-tal.de
www.kunzmann-cdu.de
www.michael-hennrich.de
SPD Ortsverein
Frickenhausen
Kreisrätin Carla Bregenzer:
"Freilichtmuseum des Landkreises in Beuren noch attraktiver"
Einweihung "Bühlersche Haus"war am
Sonntag 29. März 2015
40 Jahre nach dem Auszug der letzten Bewohner erhielt am vergangenen Sonntag
das aus Gäufelden-Öschelbronn stammende "Bühlersche Haus" eine neue Nutzung
im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen. Das repräsentative Bauernhaus war
ursprünglich 1799 errichtet worden und
dient jetzt, neu aufgebaut, als Museumsobjekt in doppelter Funktion: Am Beispiel der
angesehenen Familie Bühler werden die
sozialen Unterschiede um das Jahr 1927
anschaulich vorgestellt. Die SPD-Kreisräte
Walter Bauer, Carla Bregenzer und Werner
Schmidt konnten sich bei der Einweihung
davon überzeugen, dass es zudem gelungen ist, in einen Teil des Gebäudes einen
medial modern ausgestatteten Veranstaltungsbereich einzurichten, der auch barrierefrei zugänglich ist.
Drei Veranstaltungsräume können von jedermann für Seminare oder Feiern angemietet werden.
Ansprechpartner für den Ortsverein
Sven Rahlfs, Obere Str. 34
Tel. 07022 55545
sven.rahlfs@spd-frickenhausen.net
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.spd-frickenhausen.net
Ihre Ansprechpartner in der Fraktion
Gemeinderat Frickenhausen
Jürgen Haug,Im Gässle 3/1
Tel. 07022 470615
jhaug1960@arcor.de
Ortschaftsrat Linsenhofen
Sebastian Schöneck, Martin-Luther-Str. 8
72636 Frickenhausen
Tel. 07025 840011
sebastian.schoeneck@gmx.de
Ortschaftsrat Tischardt
Ina Bauder, Burrenweg 6
Tel. 07123 932506
mabaudin@t-online.de
Weitere Ansprechpartner
Kreistag
Carla Bregenzer, Kelterstr. 14
Tel. 07022 941354
cbregenzer@gmx.de
Noch Plätze frei: „ElBa“ – Kurs
für Eltern mit Babys von 3 bis
5 Monate startet am 14. April
Das ElBa-Kursangebot des DRK in Nürtingen hat noch freie Plätze für Mütter oder
Väter mit ihren 3 bis 5 Monate alten Babys.
ElBa unterstützt die Eltern in der neuen Lebensphase: In geschützter Atmosphäre und
kleinen Gruppen können sie sich austauschen, Kontakte knüpfen, entspannen und
vielfältige fachliche Unterstützung finden.
Für die Babys gibt es Sinnesanregungen
und Bewegungsspiele.
Der ElBa-Kurs findet wöchentlich, ab 14.
April 2015, an zehn Terminen jeweils von
9:30 bis 11:00 statt und kostet 75 Euro pro
Familie.
Veranstaltungsort ist das DRK-Familienzentrum Nürtingen, Kirchheimer Str. 69.
Weitere Informationen und Anmeldung
bei Tina Masarin: Telefon 07022/7007-29, 
E-Mail: tina.masarin@kv-nuertingen.drk.
de.
Ausflug zur Ölmühle in
Hülben
Herzliche Einladung zum Ausflug der DRK„Kaffeestunde“ am Dienstag, den 31.03.15
in die Ölmühle nach Hülben.
Abfahrt ist um 14.00 Uhr beim DRK in Nürtingen, Steinengrabenstraße 26.
Für Teilnehmer mit Gehschwierigkeiten wird
ein kostenloser Fahrdienst angeboten.
Telefonische Anmeldung bei Frau Marianne
Leibfarth unter Tel. (07022) 44 68 7.
Schwarz-Weiß-Club Esslingen e.V.
Landesmeister 2014 aus dem
Schwarz-Weiß-Club Esslingen e.V. wurden geehrt
Die Stadt Esslingen lud am 20. März 2015
ihre erfolgreichen Sportler zur Ehrung der
Meister 2014 in die Osterfeldhalle nach
ES-Berkheim ein. Bürgermeister Dr. Markus Raab und Stadträtin Margot Kemmler begrüßten die zahlreichen Sportler mit
ihren Begleitpersonen aus den Vereinen
und nahmen die Ehrungen vor. Moderator Rafael Treite führte kurzweilig durchs
Programm und stellte in der vollbesetzten
Osterfeldhalle die Geehrten vor. Dieses Mal
gleich wurden gleich vier Turnierpaare des
Schwarz-Weiß-Club Esslingen e.V. geehrt:
Die Landesmeister 2014 Angela und Ulrich
Knauf, Can Tankaya und Helen Slack, Jan
Chorbok und Lena Nrecaj sowie Dirk und
Anke Laubengeiger. Rafael Treite rief spontan die Bühne zum Tanzboden aus und
hat mit den Landesmeistern den Cha-ChaCha präsentiert. Das Publikum reagierte
begeistert. Die kleine Latein-Tanzeinlage
war eine gelungene Brücke zu den nachfolgenden Shows des Judoteams Steinheim
und der Break-Dance-Formation "Battle
Toys" aus Plochingen. Sie präsentierten
Seite 23.
Break-Dance auf Weltmeister-Niveau.
Einige Schwarz-Weiß-Club-Mitglieder erkannten ihren Break-Dance-Trainer auf der
Bühne wieder, der im Club Break-Dance
unterrichtet. Weitere Informationen unter
www.tanzsport-esslingen.de.
Schwarz-Weiß-Club Esslingen e.V.,
Tanzsportzentrum Limburgstr. 6,
73732 ES-Berkheim, eMail.: pressewart@
tanzsport-esslingen.de,
Tel. 0173/3438765
Ausschreibung Kulturlandschaftspreis 2015
Tradition in Verbindung mit Innovation
wird belohnt
Der Schwäbische Heimatbund und der
Sparkassenverband
Baden-Württemberg vergeben auch in diesem Jahr den
mit insgesamt 10.500 Euro dotierten
Kulturlandschaftspreis. Er belohnt langjähriges Engagement für die typischen,
von
Menschenhand
mitgestalteten
Landschaften in Württemberg und den
angrenzenden Regionen wie Streuobstwiesen, Steillagen-Weinberge oder traditionelle Wirtschaftsformen im Wald oder
Moorgebieten. Für Jugendliche und Vereine mit Jugendgruppen gibt es einen
Sonderpreis.
„Der unersetzliche Reichtum unserer verschiedenen und unverwechselbaren Landschaften als gewachsene Ökosysteme
und Kulturgüter soll auch kommenden
Generationen erhalten bleiben.“, erläutert
Dr. Bernd Langner, Geschäftsführer des
Schwäbischen Heimatbundes, die Zielrichtung des Preises. Besonderes Augenmerk
richtet die Jury auf die Verbindung traditioneller Bewirtschaftungsformen mit innovativen Ideen, zum Beispiel zur Vermarktung
der Produkte oder zur Öffentlichkeitsarbeit.
Der im letzten Jahr erfolgreich eingeführte
Jugend-Kulturlandschaftspreis ist einer von
sechs Hauptpreisen, die mit jeweils 1.500
Euro dotiert sind. Der seit 1991 vergebene
Kulturlandschaftspreis zeichnet Privatleute,
Vereine und ehrenamtliche Initiativen aus,
die sich seit mindestens drei Jahren engagieren. Bewerben können sich Teilnehmer
aus dem Vereinsgebiet des Schwäbischen
Heimatbundes, also den ehemals württembergischen oder hohenzollerischen Teilen
des Landes.
Sonderpreis Kleindenkmale
Ein Sonderpreis würdigt die Dokumentation, Sicherung und Restaurierung von Kleindenkmalen. Dazu gehören unter anderem
Gedenksteine, steinerne Ruhebänke und
Bachbrücken, Trockenmauern, Feld- und
Wegekreuze sowie Wegweiser oder Feldunterstände. Annahmeschluss für schriftliche Bewerbungen im Format DIN A4 ist
der 31. Mai 2015. Kostenlose Informationsbroschüren mit den Teilnahmebedingungen
und der Beschreibung preisgekrönter Projekte der Vorjahre sind beim Schwäbischen
Heimatbund in Stuttgart sowie bei allen
württembergischen Sparkassen erhältlich.
Sämtliche Informationen sind auch unter
www.kulturlandschaftspreis.de
abrufbar.
Die Verleihung der Preise findet im Herbst
2015 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung statt.
Ihr Blut
rettet Leben!
Seite 24.
Amtsblatt der Gemeinde Frickenhausen.
Donnerstag, den 2.4.2015.
Auch 2015 wird der Landwirtschaftspreis für unternehmerische Innovationen (L•U•I)
vergeben!
Noch bis 30. Juni bewerben!
Bereits zum 19. Mal wird im Jahr 2015 der
L•U•I vergeben. Bewerben können sich alle
landwirtschaftlichen Betriebe und Unternehmen oder solche, die in beispielhafter
Weise im vor- und nachgelagerten Bereich
mit der Landwirtschaft zusammenarbeiten.
Das können Betriebe der Gastronomie, des
Handwerks oder des Handels sein oder aber
Einzelpersonen, Gruppen oder Gemeinden
mit herausragenden Ideen. Es werden die
Kategorien Landwirtschaft, Unternehmenskooperation und Initiativen für Gemeinden
unterschieden.
Der L•U•I ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert und wird von der ZG Raiffeisen eG
und dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband gestiftet. Sie tragen den L•U•I gemeinsam mit den drei
berufständischen Landjugendverbänden in
Baden-Württemberg, den Landfrauen- und
Bauernverbänden sowie der Universität Hohenheim.
Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2015
Bewerbungsunterlagen gibt es als Download unter www.lui-bw.de oder bei den beteiligten Organisationen.
Dort finden Sie auch Beispiele von L•U•I Siegern der letzten Jahre. Ansprechpartner
für Südbaden ist Alexander Seibold vom
Bund Badischer Landjugend: 07 61 – 271 33
552 oder alexander.seibold@blhv.de
50. Jahrgang. Nummer 14.
Haus der Familie
Nürtingen
Gesucht werden neue Tagesmütter-/
väter!
Qualifizierungskurs für Tagesmütter-/
väter ab 21. April 2015
Mit ihrem qualifizierten und flexiblen Betreuungsangebot für Kinder leisten Tageseltern
einen wichtigen Beitrag in unserer Gesellschaft: sie betreuen und fördern Kinder bis
14 Jahre liebevoll und individuell in ihrer Familie. Davon profitieren nicht nur die Kinder,
sondern auch die Tageseltern, sowie deren
eigene Kinder. Auf ganz persönliche Weise
vereinen sie dabei Familie und Beruf und
eröffnen Anderen dieselbe Chance.
Der Bedarf an flexiblen Betreuungsplätzen
wächst.
Neue Tageseltern werden gesucht!
Am 21. April 2015 beginnt ein neuer Kurs
zur Qualifizierung für Tagesmütter- /väter.
Informationen zu allen Fragen der Kindertagespflege erhalten Sie bei
Hanna Bauder
(zuständig für Bempflingen, Beuren, Erkenbrechtsweiler, Frickenhausen, Großbettlingen, Kohlberg und Neuffen)
Büro Nürtingen, Frickenhäuserstr. 12
Montag 13.30 - 16.30 Uhr
Dienstag und Freitag 9.00 - 12.00 Uhr
Telefon: 07022 / 30420-61
Email: h.bauder@tev-kreis-es.de
Weitere Termine nach Vereinbarung.
www.tageselternverein-kreis-es.de
Mühlstraße 11
Geschäftszeiten im Büro:
Mo. bis Do. 9.00-12.00 Uhr,
Fr. 9.00-11.00 Uhr
Di. 15.00-18.00 Uhr
Telefon 07022 / 39993 Telefax 07022/38493
www.hdf-nuertingen.de
„Druckreif“ für Kinder von 6 bis 8 Jahren
Der Linolschnitt ist eine der bekanntesten
Bilddrucktechniken und bietet Kindern faszinierende Möglichkeiten, damit gestalterisch
zu arbeiten.
Das Drucken kann einerseits dazu dienen,
inneren Druck auszuagieren aber vor allem
ist es ein tolles Medium für Kinder, um sich
kreativ auszudrücken und markante Spuren
zu hinterlassen.
Die vielen Überraschungsmomente sowie
die Möglichkeiten der Vervielfältigung und
der farblichen Hervorhebung des von den
Kindern selbst kreierten Motivs sind gigantisch und laden ein zu Experimentier- und
Entdeckerfreude!
Dienstag, 7. April, 14.30–16.00 Uhr
Gebühr: 10,-- € ; Kurs 3525 E
Partnerabend in der Solino-Salzgrotte
Vom Alltag entspannen mit Prosecco, Massage und Smoothie.
Dienstag, 7. April, 20.00-22.00 Uhr
Gebühr pro Person: 28,-- € ; Kurs 6241 E
Kursort: Solino Salzgrotte Nürtingen
Musikmalen – für Kids von 6 – 8 Jahren
Verschiedene Musikstücke hören und Musikrhythmen, Klänge und Stimmungen auf
Papier bringen
Mittwoch. 8. April, 14.30-16.00 Uhr
(Osterferien)
Gebühr: 10,-- €; Kurs 3527 E
Telefon & E-Mail
Telefon: 07123/3688-30
E-Mail: nak.anzeigen@swp.de
@
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
94
Dateigröße
2 170 KB
Tags
1/--Seiten
melden