close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2014er Saison endet Lange Poesie- Nacht Straßennamen-Serie

EinbettenHerunterladen
SAAL KREIS
t
r
o
p
e
R
(E)
Sonderveröffentlichung der SONNTAGSNACHRICHTEN vom 19. Oktober 2014
Lange Poesie-Nacht
Am 1. November gibt es die
16. Auflage in Teutschenthal
... Seite 3
Straßennamen-Serie
Zum 100. Geburtstag ehrte
Löbejün seinen Carl Loewe
... Seite 6
2014er Saison endet
Nach Führung durch St. Crucis
historischer Stadtrundgang
... Seite 9
2
Wechselspiel der Verwaltungen
„Stille Tage“ nicht
überall nur grau
Aus der Geschichte von Dornstedt
DORNSTEDT. Das urkundlich erstmals im zwischen 881
und 899 entstandenen Hersfelder Zehrverzeichnis als
„Dornstat“ im Friesenfeld erwähnte Dorf Dornstedt hat
verwaltungsmäßig in den vergangenen 100 Jahren eine interessante Entwicklung aufzuweisen. Es gehörte bis Anfang
der 1950er Jahre zum Mansfelder Seekreis. Im Zuge der Gebietsreform in der DDR, die
1952 zur Gründung des Bezirkes Halle führte, wurde es dem
Kreis Querfurt zugeordnet.
Erst seit 1994 gehörte der Ort
zum historischen Saalkreis.
Nach der jüngsten Gemeindegebietsreform ist Dornstedt seit
dem 1. Januar 2010 ein Ortsteil
der Gemeinde Teutschenthal. Bis
dahin war Dornstedt eine selbständige Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Würde/
Salza mit dem schon seit 1950 dazugehörigen und historisch eng
verwurzelten Ortsteil Asendorf.
Der Ortsname des ursprünglich als slawisches Rundangerdorf angelegten Dornstedts dürfte
als Stätte bei den Dornengestrüppen – und damit in Verbindung
mit dem in dieser Gegend bis in
das Hochmittelalter vorhandenen
großen Waldbestand interpretiert
werden. Der Ort muss schon in
urgeschichtlicher Zeit besiedelt
gewesen sein, wie auch ein Ende
1835 ausgegrabenes reich ausgestattetes Steinkammergrab am
Haidhofshügel beweist.
Das im südwestlichen Teil
des einstigen Saalkreises liegende Dorf sowie Asendorf erwarb
Heinrich I. im Jahre 932 durch
Gütertausch vom Kloster Hersfeld. Beide Orte gehörten damals
zur Grafschaft des Grafen Siegfried, laut dem sächsischen Geschichtsschreiber Widukind von
Corvey eines der engsten Vertrauten Heinrich I. Im Jahre 961 wurde der berühmte Markgraf Hermann Billung durch Kaiser Otto
I. in beiden Dörfern zum Lehnsherren ernannt. Durch Erbteilung
erfolgte 1131 wieder die Trennung von Dornstedt und Asendorf für mehrere Jahrhunderte.
Die Brüder Gebhard und Bruno
von Querfurt schenkten 1339 dem
Kloster Marienzelle vor Querfurt
Güter in Dornstedt. Bei der Mansfelder Erbteilung im Jahre 1501
gehörte Dornstedt zum Unteram-
Saale-Fenster
Winkler
Saale-Fenster
IHR FACHMANN
BÜRGT FÜR
QUALITÄT
g 034609
/ 20534
06198 Salzatal
OT Salzmünde
Benkendorfer Str. 2
Tel. 0171/1879570
te, Asendorf zum Schloss- oder
Oberamte Schraplau. Erst im 18.
Jahrhundert gelangten beide Orte
wieder zusammen in den persönlichen Besitz der Hohenzollern zu
Preußen.
Aufgrund der sehr guten Bodenverhältnisse zählte der bekannte hallische Landeshistoriker
Professor Erich Neuß (1899-1982)
in seinem 1935 erstmals erschienenen „Wanderungen durch die
Grafschaft Mansfeld“ (Neudruck
1999) Dornstedt mit Steuden,
Asendorf und dem Rittergut Etzdorf zu den so genannten Korndörfern am Würdebach. Bis heute ist diese Gegend noch stark
landwirtschaftlich geprägt. Die
Einwohnerzahl von Dornstedt
hat sich in den zurückliegenden
reichlich 100 Jahren nur relativ
geringfügig verändert – von 461
(1905) über 1088 (1971) auf wieder nur 713 Bewohner (2008).
Die alte, dem Hl. Pankratius
geweihte romanische Dorfkirche
wurde 1894 niedergerissen und
durch die heutige im neoromanischen Stil erbaute ersetzt. Nur der
alte Kirchturm blieb erhalten.
Dr. Walter Müller
Im kommenden Monat mit seinen so genannten „Stillen Tagen im November“ stehen allerorts die Friedhöfe wieder im
besonderen Blickpunkt.
Im Vorfeld sowie an den Gedenk- und Feiertagen selbst werden Gräber für den Winter vorbereitet sowie geschmückt – im
Zeichen von Trauer, Gedenken
und Erinnerung. Dies geschieht
aber nicht überall in trister grauer Stimmung. Parkähnlich angelegt ist der Friedhof in Osmünde.
Titelbild: Der „Friedgarten Mitteldeutschland“ unmittelbar angrenzend an das Flamarium im
Kabelsketal-Ortsteil Osmünde.
(Foto: Frank Schumann)
IMPRESSUM
Beilage der SonntagsNachrichten Halle
Auflage: 35.000
Saale Verlagsgesellschaft mbH
06110 Halle (Saale), Franckestraße 2
Tel.: 0345/20409-0; Fax: 0345/20409-90
Verlagsleiter und Geschäftsführer:
Hagen Königseder
Redaktion: Frank Schumann (verantw.)
Anzeigenleitung: Hagen Königseder,
Jens Weise
Druck:
AROPRINT Druck- und Verlagshaus GmbH
06406 Bernburg, Hallesche Landstraße 111.
Zahngesundheit
Arndt & Brandt Praxis für
im Gesundheitszentrum Bennstedt
GmbH
Eislebener Straße 4
Tel. 034601/27457
Parkett- und
Fußbodenbau
Ihr Lächeln ist uns wichtig!
Parkettverlegung aller Art
Parkettpflegearbeiten
Teppichböden und Beläge
Rolladen
Fensterverkauf und -montage
Decken- und Wandpaneele
Str.-des-Friedens 28
06198 Salzatal OT Schochwitz
Tel. 034609-21390
Fax 034609-25632
Zahnärztin
Arite Lehmann-Wiegleb
seNarkodlung
behan
Sprechzeiten:
Mo 8-11 Uhr und 14-19 Uhr
Di 8-15 Uhr Mi 13-20 Uhr
Do 8-13 Uhr Fr
8-13 Uhr
Sa nach Vereinbarung
0HWDOOJHVWDOWXQJ5HQp:DFK
Brennholz
sägen
0HLVWHUEHWULHELP0HWDOOEDX
:LUIHUWLJHQIU6LH
QDFK0D‰±)HQVWHU
XQG7UYHUJLWWHUXQ
JHQ=lXQH7UHQ
7RUH5ROOODGHQ
7UHSSHQ+DQGOlXIH
XQGYLHOHVPHKU
*HUQEHUDWHQZLU6LH
7HO)D[_+DQG\
(0DLOPHWDOOJHVWDOWXQJZDFK#ZHEGH
$P/DQGUDLQ6DO]DWDO27+|KQVWHGW
Werkzeugschleiferei
Fa. Kinne
Lieskauer Straße 2
06198 Salzatal OT Bennstedt
Tel.: 03 46 01 – 2 48 96
E-Mail: firmakinne@t-online.de
www.cnc-werkzeugschleiferei-kinne.de
20%
Rabatt
bis Ende
November
16. Lange Nacht der Poesie
1. November im Kultur- und Gemeindezentrum Teutschenthal
TEUTSCHENTHAL
(mas). Jetzt heißt
es: Karten sichern,
denn das Ereignis
ist sehr gefragt. Die
„Lange Nacht der
Poesie“ im Kulturund Gemeindezentrum Teutschenthal
ist ein Kultur-Bonbon. Am Samstag, 1.
November, ab 19.30
Uhr gibt es zum 16.
Mal Kleinkunst vom
Feinsten.
Besucher
des
Abends dürfen sich
auf „Schnaps im Silbersee“, Sebastian
Lohse, Wolfgang Grieger & die High Nees,
Der Black und Matthias Bardong, Die drei
von der TAZ-Stelle,
Carsten Langner und
Manfred Hausin freuen. „Schnaps im Silbersee“ sind vier Leute mit Gitarren, die
viel Spaß machen. SeTitelmotiv zur Ankündigung der 16. Langen bastian Lohse ist ein
Nacht der Poesie am 1. November in Teut­ schauspielender Sänschenthal.
Foto: Veranstalter ger oder singender
Schauspieler. Wolfgang Grieger
& die High Nees sind Musik-Comedians, die mit selbst gebastelten Instrumenten, viel Musik,
etwas Quatsch und Firlefanz anrücken. Der Black moderiert und
gestaltet die Sendungen „Klassik populär“ und „Chansons und
Lieder-liches“. Matthias Bardong
vom Westdeutschen Rundfunk
ist sein musikalischer Begleiter.
„Die drei von der TAZ-Stelle“ von
der gleichnamigen Zeitung lesen geistreiche Satire. Erz-Poet
Manfred Hausin ist Vater des Formats „Lange Nacht der Poesie“.
Carsten Langner wird Texte von
Hausin singen. Er ist auf vielfachen Wunsch aus dem Publikum
und zur Freude Manfred Hausins
noch einmal in Teutschenthal.
Eintrittskarten sind ab sofort
bei der Bücherei Teutschenthal
(Schafberg 3) zu haben.
Lange Nacht der Poesie,
1. November, 19.30 Uhr,
Kultur- und Gemeindezentrum
Teutschenthal (Schafberg 3)
Eintrittskarten: Bücherei Teutschenthal (Tel.: 034601/ 22251)
www.lange-nacht-der-poesie.de
3
Fa. Oppermann
GmbH u. CO. KG
baudienstleistunGen
·Maurer-/
Putzarbeiten/
Beton
·Komplettlösungenrund
um‘sHaus
Finanzierung
möglich
Ernst-Thälmann-Str.107
06179Teutschenthal
OTHolleben
Telefon/Fax:
(0345)68127031
Funk:(0157)86760976
fa.oppermann@freenet.de
Inh. Raul Zachow
Wurstsuppe satt 1 Liter für 0,60 € * Großes Bratwurstbraten ab 14 Uhr
Original Thüringer Rostbratwurst 1,80 €
r
r
Ausführung von
Grabmalen
Einfassungen
Vergoldungen
Zweitschriften
Hofladen Angersdorf - Schlettauerstr. 12-13 - hofladen-angersdorf@gmx.de
Individuelle
Möbelanfertigung
aus Stein
Buche, Eiche, Birke
Freitag 14:30 – 18:00 Uhr
Samstag 10:00 – 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung
r
Huttenstraße 58
Montag – Donnerstag 9:30 – 17:00 Uhr
06110 Halle (Saale)
Freitag 9:30 – 14:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung
Tel. 0345 / 1204078 · 0174-5331576
www.steinmetzbetrieb-wuenschmann.de
e-mail: raul-zachow@t-online.de
ofenfertig in verschiedenen Abpackungen aus der Werkstätte
r
Eisdorfer Straße 12
06179 Teutschenthal/OT Eisdorf
Tel. 034601 /520867
Kaminholzverkauf
Teutschenthal
Am Gewerbegebiet II, Nr. 8
(Nähe SELGROS-Markt) · Anlieferung möglich!
Telefon: 034601/27534
4
Zappendorf hat
auch 2015 Zukunft
Alte Südstraße 4
06179 Teutschenthal
Telefon: 0173/340 99 20
034601/3 04 11
Ihr Renovierungsprofi:
- Maler- und Tapezierarbeiten
- Putze und Fassadenarbeiten
- Fußbodenverlegearbeiten
- Altbausanierung
www.Malermeister-Mario-Kauf.de
WILLKOMMEN!
Ihr professioneller Autohausund Werkstattpartner für
alle Modelle, vom Kauf, über die
Wartung bis zur Reparatur.
AUTOHAUS STOLZKI GMBH
Am Bruchfeld 06 · 06179 Zscherben
Tel. 0345 – 29 16 8-0
ZAPPENDORF (fs). In der Juni-Ausgabe hatte der „SK-Report“ über die Bewerbung der
Salzatal-Ortschaft Zappendorf
beim Wettbewerb „Unser Dorf
hat Zukunft“ berichtet. Ende
September wurden die Gewinner der ersten Stufe – auf Ebene des Landkreises – gekürt.
Denn inzwischen hatte die Bewertungskommission ihr Urteil
gefällt. So zeichnete SaalekreisLandrat Frank Bannert (CDU)
die fünf Wettbewerbsteilnehmer
Ende September in der Lochauer
Gaststätte „Lindenhof“ aus.
Den ersten Platz vergab die Jury
ins Salzatal nach Zappendorf.
Des weiteren wurden zwei zweite Plätze – an Röglitz (Gemeinde
Schkopau) und Reipisch (Stadt
Braunsbedra), sowie zwei dritte Ränge – an Lochau (Gemeinde
Schkopau) und Dobis (Stadt Wettin-Löbejün) vergeben.
Als Sieger hat sich Zappendorf
nun als Vertreter des Saalekreises für den im nächsten Jahr veranstalteten neunten Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
qualifiziert. Wiederum ein Jahr
später (2016) folgt schließlich der
25. Bundeswettbewerb mit allen
Siegern aus den Bundesländern.
ELEKTROFACHBETRIEB
Silvio Uhlmann
Die Bennstedter Kita „Zwergenland“ erhielt vor wenigen Tagen als
zweite Einrichtung in Sachsen-Anhalt das Zertifikat „SunPass-Kindergarten“.
Foto: Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft
Sonnenschutz in Kita
Zertifikat für Bennstedter „Zwergenland“
BENNSTEDT (fs). Die kommunale Kindertagesstätte „Zwergenland“ in der Salzatal-Ortschaft Bennstedt erhielt vor
wenigen Tagen von der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft als zweite Einrichtung in
Sachsen-Anhalt den Titel Sonnenschutzkindergarten (Zertifikat „SunPass-Kindergarten“).
sich das Team um Kita-Leiterin
Fanny Augustin verpflichtet, aktiv
über nachhaltigen Sonnenschutz
aufzuklären und entsprechende
Maßnahmen in die tägliche Praxis aufzunehmen, teilt die Krebsgesellschaft mit.
Bestandteile der Zertifikatsverleihung waren neben einer Begehung der Kita auch die Überprüfung des Wissens von Eltern
In einer gemeinsam unter- und ErzieherInnen zum Sonnenzeichneten Vereinbarung habe schutz mittels Fragebögen.
Räderwechsel
AKTIONSPREIS
für PKW
nur
10,–€
Elektro-Service seit 1981
Eislebener Straße 5
06198 Salzatal OT Bennstedt
Telefon | Büro: 034601 / 22666
Fax 034601 / 21006
Handy: 0177 - 194 23 14
Kirchliche ambulante
und stationäre Pflegeeinrichtung
Teutschenthal-Schochwitz e.V.
Freie KFZ-Meisterwerkstatt & Teilehandel
Lauchstädter Str. 23
06179 Angersdorf
Tel. 0345 / 524 806 55
Mobil 0172/ 354 04 02
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 8-18 Uhr
Simson · Sachs · Kymco · Daelim
Kirchliche Sozialstation
- Häusliche Kranken- und Altenpflege - Pflegehausbesuche
- 24 Std. erreichbar
Vorstand
Cornelia Brandt
Alte Hallesche Straße 1 • 06198 Salzatal OT Bennstedt • Telefon-ISDN: (034601) 3 27-0
Kirchliches Sozial- und Pflegezentrum
Albert-Heise-Straße 53
06179 Teutschenthal
Telefon 03 46 01 / 2 23 35
Telefax 03 46 01 / 2 33 01
Heimleiterin und Vorstand
Petra Roth
Jede Menge Ersatzteile für alle SIMSON-Fahrzeuge
www.kirchlichesozialstation-bennstedt.de
E-Mail: kirchlichesozialstation@t-online.de
www.zweirad-ockert.de
Volkstümliche Leibesübungen
5
1889: Gründung des Turn- und Sportvereins Salzmünde
SALZMÜNDE. Der vor 125 Jahren, am 2. Februar 1889, gegründete Turn- und Sportverein Salzmünde dürfte neben
dem Kriegerverein und einem
Gesangverein wahrscheinlich
zu den frühesten Vereinsgründungen im damals noch zum
Mansfelder Seekreis gehörigen, heutigen Saalekreis ort
Salzmünde gehört haben.
Im Jahre 1894 konnte die erste Vereinsfahne geweiht werden
und man „erreichte im Laufe der
Zeit das Ziel und zwar das Gebiet der Leibesübungen in und
um Salzmünde volkstümlich zu
machen.“ Ansonsten ist aus der
Frühzeit der Vereinsgeschichte
nur wenig dokumentiert.
Im Jahre 1914 konnte der Verein jedoch sein 25. Stiftungsfest
groß als Volksfest feiern. Von den
70 Mitgliedern mussten aber bereits wenige Wochen später 61 in
den am 1. August 1914 beginnenden Ersten Weltkrieg ziehen, elf
davon kehrten nicht wieder zurück.
1926 konnte durch Entgegenkommen der Fa. J. G. Boltze-Salzmünde ein schöner, an der Saale gelegener Turn- und Spielplatz
mit einer Turnhalle eingeweiht
werden. Dazu hatten die Vereinsmitglieder über 2.700 Arbeitsstunden unentgeltlich geleistet.
Das benötigte Arbeitsmaterial
hatte die Firma Boltze zur Verfügung gestellt. Zu diesem Zeitpunkt bestanden im Turn- und
Sportverein Salzmünde mehrere Turnabteilungen in verschiedenen Altersklassen – und, was
besonders hervorgehoben wurde, „noch eine Turnerinnen-Abteilung“.
Recht ausführlich wurde in der
„Saale-Zeitung“ vom 19. Juni 1929
das 40-jährige Vereinsjubiläum
angekündigt. Damals lebten von
den Gründungsmitgliedern sogar noch vier, die natürlich geehrt
werden sollten. Elf Vereinsmitglieder gehörten 1929 dem Verein
schon über 25 Jahre an und erhielten eine Urkunde für ihre 25-jährige Vereinstreue. Das eigentliche Festwochenende war auf den
22. und 23. Juni 1929 gelegt wurden. Eingeladen dazu waren viele
Wettkampfturner und die Mitglieder der umliegenden Turnvereine. Am Samstag fand abends
ab 20 Uhr ein Begrüßungsabend
statt, welcher vom „Orchester
Rauwald-Teutschenthal“ musikalisch gestaltet wurde. Nach
den obligatorischen Festansprachen erfreute ein Festspiel zum
Thema „Turnkunst und Zeitgeist“
die Gäste. Daran schlossen sich
die Ehrungen für die verdienten Vereinsmitglieder sowie „der
rein turnerische Teil, welcher aus
Pferdchenspiel, Turnen, Volkstänzen“ bestand an. Am Sonntag, 23. Juni, wurde vormittags
das eigentliche Wettkampfturnen durchgeführt. Dazu wurden
die Teilnehmer bereits früh sechs
Uhr geweckt. Nachmittags begann ab 13.30 Uhr der große Festumzug durch Salzmünde, der auf
dem Festplatz mit turnerischen
Schauvorführungen, Staffelläufen und einem Staffelschwimmen
in der Saale seinen Abschluss und
zugleich Höhepunkt erlebte. Das
40-jährige Vereinsjubiläum fand
abends mit der Siegerehrung der
Wettkampfturner und nach Einbruch der Dunkelheit „bengalischer Beleuchtung und Feuerwerk“ sowie einem Zapfenstreich
mit Lampionumzug seinen würdigen Abschluss.
Dr. Walter Müller
Malerfachbetrieb
Thomas Neef
Maler- und
Fußbodenarbeiten
Mühlenstraße 8
06198 Salzatal OT Müllerdorf
Tel.: 034609 / 259726
Funk: 01577 / 5374014
Fax: 034609 / 23729
Für Sie & Ihren treuen Begleiter
& Schulungszentrum
• Tagesbetreuung
• Futter und Zubehör
• Hundeschule
Infotag Donnerstag
13.00 –18.00 Uhr
Alte Hallesche Str. 23c
06198 Bennstedt
Tel.: 0176 / 30 31 73 20
E-Mail: info@tps-zentrum.de
www.tps-zentrum.de
Winterrabatt vom 01.11.2014 – 28.02.2015
Die Badesaison 2015 kommt! Sichern Sie sich jetzt schon 8% Rabatt
Sonderangebot! Überdachung Selbstbausätze in Holzdekor (Solange der Vorrat reicht.)
Anhaltiner Pool –
Center GmbH & Co.KG
Köchstedter Weg 4a
06179 Teutschenthal OT Langenbogen
Direkt hinter der Total – Tankstelle an der B80 in Richtung Eisleben
Telefon 03 46 01/2 28 36
Telefax 03 46 01/2 72 16
E-Mail: gundel.eilfeld@t-online.de
Carl-Loewe-Straße in Löbejün
6
SK-Report-Serie „Straßennamen des historischen Saalkreises“
CITROËN C4
LÖBEJÜN. Im alten Saalkreis
gibt es viele Straßennamen,
die einen historischen Hintergrund haben und oft interessante Details zur jeweiligen
Ortsgeschichte liefern.
Quelle: Hersteller
CACTUS
Kraftstoffverbrauch kombiniert von
4,6 bis 3,8 l/100 km, CO2- Emission kombiniert von 107 bis 82 g /
km. Nach vorgeschriebenem Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung.
ab 13.990,– €
Plötz
Löbejün
OT Kösseln
Halle
Citroën-Vertragswerkstatt
JÜRGEN HENSEL
06193 Wettin-Löbejün OT Kösseln
Bergstraße 2a
Tel.: 034600 / 20773
Fax: 034600 / 20774
Die Carl-Loewe-Straße wurde benannt nach dem bedeutendsten Bürger der Stadt Löbejün – den hier am 30. November
1796 als zwölftes Kind des Kantors und Organisten Andreas Loewe und dessen Frau Marie geborenen, bekannten deutschen
Komponisten und Balladendichter Carl Loewe. Ihren Namen erhielt die Straße wahrscheinlich
schon Ende 1896 im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten anlässlich dessen 100. Geburtstages.
Im gleichen Jahr wurde auch die
von dem in Alsleben 1841 geborenen Professor Fritz Schaper geschaffene Büste aufgestellt. Das
Denkmal „des Meisters der Töne
Carl Loewe, des Balladenlöwen“
wurde 1939 vom alten Standort an der Schule auf den Marktplatz umgesetzt. Die Bronzebüste
wurde jedoch 1942 kriegsbedingt
zur Buntmetallerfassung eingeschmolzen. Seit 9. Juni 1947 steht
an deren Stelle die vom Stein-
metzmeister Th. Riedel geschaffene Porhpyrbüste.
Der lange Zeit als „Karl-LöweStraße“ geschriebene Straßename
gehört mit zu den frühesten Beispielen für eine Straßenum- beziehungsweise Neubenennung in
der urkundlich erstmals im Jahre 961 erwähnten Stadt. Im Adressbuch des Saalkreises aus dem
Jahre 1896, welches bereits Ende
1895 gedruckt wurde, sind zwar
für Löbejün 21 Straßennamen
dokumentiert. Die Carl-LoeweStraße fehlte in dieser Aufzählung
aber noch. Entstanden ist diese
dadurch, dass mehrere Grundstücke in Marktnähe, der dafür zwei
weggefallenen alten Straßennamen Neuestraße und Poststraße
zur neu geschaffenen Straßenbezeichnung Carl-Loewe-Straße zusammengeführt wurden.
In den drei Städten des historischen Saalkreises Löbejün, Wettin und Landsberg haben sich bis
in die Gegenwart noch mehrere
Straßenbezeichnungen aus dem
Mittelalter erhalten; die meisten
davon aber eindeutig in Löbejün.
So verwendete schon Ferdinand
Wilcke in seiner 1853 erschienenen „Geschichte der Stadt Löbe-
jün“ mehrfach einige Straßennamen, die noch heute existieren.
Als Beispiele seinen nur genannt:
Burgstraße, Jüdengasse, Plötzer
Tor, Plötzer Straße sowie Auf der
Schanze.
Bereits 1888 hatte sich in Löbejün ein erster „Loewe-Verein“
gegründet. Zwei Jahre zuvor war
noch das 1530 als Schulhaus errichtete Geburtshaus des Komponisten Am Kirchhof 2 wegen
Baufälligkeit abgerissen wurden.
An gleicher Stelle entstand auf
den alten Grundmauern 1886/87
das neue bis zum Ende der DDRZeit als Schule dienende Gebäude. Schon seit 1999 befindet sich
darin ein kleines Museum zu Ehren des Komponisten und Balladenschreibers. Nach langjährigen
Umbauarbeiten beherbergt das
„Carl-Loewe-Haus“ seit dem 25.
April 2014 das Carl-Loewe-Museum und dient zugleich schon
seit 2004 als Sitz der 1992 gegründeten Internationalen Carl-Loewe-Gesellschaft. Seit 2002 richtet
dieser Verein unter anderem regelmäßig die Carl-Loewe-Festtage in Löbejün aus.
Dr. Walter Müller
Fachapothekerin Elke Metze
Nutzen Sie die Vorteile unserer Stammkundenkarte?
Wir beraten Sie gern!
Wir sind für Sie da:
Montag bis Freitag: 8.00 bis 18.00 Uhr
Sonnabend: 8.00 bis 12.00 Uhr
Carl-Loewe-Straße 12 • 06193 Wettin – Löbejün
Tel.: 03 46 03 / 7 78 23 • Fax: 03 46 03 / 7 84 31
Bestattungshaus
FUNKE
Frößnitzer Straße 9
06193 Petersberg OT Wallwitz
Tag & Nacht: 03 46 06 - 2 63 22
Sanitär- und Heizungstechnik Heiko Merker Poststr. 17 · 06193 Wettin-Löbejün
Tel. 034603/21945 · Fax 034603/21945 Notdienst 0170/5822724
E-Mail heiko.merker@t-online.de
Lesung und Konzerte
in Mösthinsdorf
Am 13. Dezember: Hans-Jürgen Beyer
MÖSTHINSDORF (sn). Im
Rahmen der dritten „Saalekreis Literaturtage“ lädt der
Mösthinsdorfer Heimatverein am Montag, 27. Oktober,
ab 19 Uhr zu einer Autorenlesung mit Hans-Dieter Weber in
das Vereinshaus Mösthinsdorf
(Bäckergasse 4) ein.
Für sein neues Buch „Heißer
Urlaub“ wählte der 61-jährige
Autor eine Erzählform mit langer Tradition, Kalendergeschichten. Dabei klärt er in kurzweiliger,
lustiger Form unwichtige Alltagsfragen poetisch. Was tun,wenn
man drei Wünsche frei hat? Was
fängt man mit einer zugelaufenen
Wildente an? Wie reagiert man als
Dinosaurier, wenn man erfährt,
das man ausstirbt? Sein Ziel ist
es zu unterhalten, zum Lachen
wie zum Nachdenken anzuregen.
Ronny Krimm, Vorsitzender des
Mösthinsdorfer Heimatvereins,
freut sich schon, Hans-Dieter
Weber und möglichst viele interessierte Besucher im Vereinshaus
begrüßen zu können. Der Eintritt
zur Lesung ist kostenfrei.
Doch im letzten 2014er Quartal präsentiert der Heimatverein auch noch mehrere Konzerte
in seinem Veranstaltungskalender. So zum Beispiel das nächste
Konzerterlebnis in der Mösthinsdorfer Kirche am Sonntag, 2. November, ab 16 Uhr. Dann wird aus
Halle der Gospelchor „Joy‘N‘us“
erwartet, der mit seinen mehr als
30 kraftvollen Stimmen das Publikum begeistern will. Traditionelle
wie moderne Gospels und Spirituells sollen dabei unter dem Kirchendach erklingen.
Und schließlich kommt am
13. Dezember noch Hans-Jürgen Beyer mit seinem festlichen
Weihnachtsprogramm in die Kirche der Petersberg-Ortschaft. Zuvor lädt ab 14 Uhr der Mösthinsdorfer Heimatverein zu einem
kleinen Wintermarkt am Kirchplatz des Ortes ein. Um 18 Uhr
soll das Weihnachtskonzert mit
dem bekannten Tenor beginnen.
Eintrittskarten gibt es an allen
bekannten Vorverkaufsstellen
sowie telefonisch unter der Rufnummer 034600/20869.
Besonderer
Donnerstag
KLEIN. STARK.
SPARSAM.
PETERSBERG (sn). Im Rahmen der Veranstaltungsreihe
„Der besondere Donnerstag“
gastierte gerade der hallesche
Autor Kurt Wünsch im Museum Petersberg. Demnächst
gibt es aber weitere Einladungen am Donnerstag.
Die STIHL Benzin-Motorsäge
MS 170:
So zum Beispiel für den 20. November, wenn das Duo „Malou“
aus Weimar und Halle zum Konzert auf dem Petersberg erwartet
wird (19.30-22 Uhr).
Nur zwei Wochen später
steht am 4. Dezember ab 19.30
Uhr ein vorweihnachtlicher
„Zauber(hafter) Abend“ mit Ralf
Straubel auf dem Programm. Angekündigt wird eine „exklusive Zaubershow mit Musik, Feuer und Geld“ – sowie „magische
Momente mit hohem Unterhaltungswert“. Unglaubliche Fingerfertigkeit sollen die Besucher ins
Staunen versetzen, wenn sich
Münzen vermehren und Flammen zu Dollarscheinen werden.
Da die Platzanzahl für den besonderen Donnerstag im Museum Petersberg beschränkt ist, sei
die Kartenvorbestellung – per Telefon (034606/20229) oder E-Mail
(foerderverein-petersberg@tonline.de) – empfohlen.
· leistungsstarker und kraftstoffsparender 2-MIX-Motor
· leicht u. handlich in neuem Design
· ideal zum Brennholzsägen und
zum Bauen mit Holz
Seit 20 Jahren in Beidersee!
Rosa-Luxemburg-Straße 22
06193 Petersberg/Beidersee
Telefon 03 46 06 / 21012
www.Agrarmarktdeppe.de
PP professionelle Pflege zu Hause
Inhaberin Kristin Pitzschke
Das Pflege- und Betreuungszentrum Haus „Am Petersberg“
ist eine Einrichtung der stationären Pflege, mit einem erweiterten
Angebot für Kurzzeit- und Verhinderungspflege. Angegliedert ist
eine kleine Wohnanlage – den Mietern bieten wir hier „Wohnen mit
Service für Senioren“.
Ein idealer Standort also für Pflegebedürftige, wie auch für
Menschen, die sicheres und geselliges Wohnen im individuellen Umfeld suchen. Wir legen großen Wert auf individuelle,
fachlich korrekte und liebevolle Pflege!
Wir führen für Sie durch:
• Grundpflegen • Behandlungspflege
• hauswirtschaftliche Versorgung sowie
• Beratungsgespräche rund um die Pflege
g 0163 - 6026738
Email: ppprofessionellepflegezuhause@gmx.de
Wir suchen Grundstück oder Immobilie
in Sennewitz!
1998‒2014 ‒ seit 16 Jahren
Am Tonloch 8
06193 Petersberg
OT Sennewitz
Tel.: (034606) 350296
Sie ärgern sich über zu
hohe Kosten oder ärgern sich
selbst mit Ihrer Buchhaltung rum... wir helfen!!!
Rufen Sie uns an und wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Pflege- und Betreuungszentrum
Haus „Am Petersberg“
Hallesche Str. 3, 06193 Petersberg OT Kaltenmark
Ansprechpartner: Hr. Maeser, Ltr. der Einrichtung: 034603/242-31
Fr. Peter, Pflegedienstleitung: 034603/242-32
· Buchführungsservice (Buchen d. lfd. Geschäftsvorfälle)
· Übernahme von Lohn- und Gehaltsabrechnungen
· Hilfe bei Lohnsteuerfragen und behördlichen Anträgen
· Existenzgründerberatung
Unser Service ist für Selbstständige, Unternehmer und Freiberufler
sowie Vereine und Kleinunternehmer.
Funk: (0177) 2327995 · E-Mail: bbs-graul@t-online.de
7
Literaturtage in Landsberg
8
Abschluss: Lesung am 15. November in der Stadtbibliothek
Wir krempeln
Ihr Dach um!
•Sämtliche
Dacharbeiten
•Dachklempner arbeiten
•Schornsteinköpfe
•Dachdämmung
Hönes Dachbau GmbH
Küttener Straße 15
06193 Petersberg
OT Brachstedt
Telefon: 034604-20733
Fax:
034604-92577
Funktel.: 0179-2419897
LANDSBERG (sn). Seit 8. Oktober und noch bis 15. November laden die dritten
„Saalekreis Literaturtage“ vielerorts zwischen Salzmünde
und Landsberg sowie Wettin
und Querfurt zu sehr vielfältigen Veranstaltungen ein.
Den Abschluss der diesjährigen Literaturtage gibt es am
15. November ab 18 Uhr in der
Landsberg, Stadt- und Schulbibliothek (Bergstraße 19). Unter
dem Titel „Heimat! Endlich!“ soll
es dann bei der Lesung mit Ulrike Rescher und Elmar Erdmann
um die „Chronik einer Kriegsehe 1938-1948“ gehen. In mehr
als 100 Briefen und Feldpostbriefen sowie detaillierten Kriegstagebuchaufzeichnungen erzählen
Zeitzeugen und deren Nachkommen ihre persönliche Geschichte
vom Krieg.
Nach dem gestrigen Samstag
heißt es am 1. November ab 18
Uhr nochmals in der Landsberger
Stadt- und Schulbibliothek „Ge-
spenster, erwacht zur Berg-Lesenacht“. Für eine gruselwuselige
Nacht sorgen dabei bezaubernd
waghalsige, kleine GrundschulGespenster. Gestern kamen diese
aus Hohenthurm, am Samstag, 1.
November, will die evangelische
Grundschule Oppin für den richtigen Spuk sorgen.
Weitere Informationen zu den
rund 30 Veranstaltungen der Literaturtage unter Telefon 03461/
401314 sowie im Internet: www.
saalekreis.de und www.fbk-lsa.de
Nächster Sonntag: Kirmes in Niemberg
NIEMBERG (sn). Der Veranstaltungskalender der „Alten
Brennerei“ in Niemberg zeigt
für die letzten Wochen des Jahres 2014 noch mehrere interessante Termine. So zum Beispiel schon für den nächsten
Sonntag, wenn die Landsberger Ortschaft zur Niemberger
Kirmes einlädt.
Los geht es am 26. Oktober um
10 Uhr mit einem Gottesdienst
anlässlich 150 Jahre Kirchweih in
der Niemberger
Kirche St.Straße
UrsuInwendener
la. 11 Uhr soll das anschließende
„mittelalterliche Spektakulum“
im Park des Vereins „Alte Brennerei“ beginnen. Unterhaltung für
Groß und Klein versprechen die
Veranstalter sowie allerlei Speis
und Trank für das leibliche Wohl.
Am 7. November steht der
nächste Clubabend (mit WhiskyVerkostung) im Niemberger Dorfgemeinschaftshaus auf dem Programm. „The Greenhorns“ aus
Halle wollen dann ab 19 Uhr mit
„Finest Irish Folk & Pub Music“
12
für die musikalische Unterhaltung sorgen.
Am zweiten Advent, 7. Dezember, lädt Niemberg ab 14.30 Uhr
zu einem weihnachtlichen Konzert in die Kirche St. Ursula ein.
Zum Ausklang gibt es Kaffee und
Kuchen in der „Alten Brennerei“.
Zum Weihnachtsmarkt lädt der
Verein am vierten Adventssonntag (21. Dezember) ab 14 Uhr ein.
Informationen unter Telefon
034604/22887 und im Internet:
www.alte-brennerei-niemberg.de
06188 Landsberg OT Oppin
034604 24861
Inwendener
1212 12
Inwendener
Straße
Inwendener
Straße
0170Straße
7788380
!
"06188
06188
Landsberg
OTOT
Oppin
06188
Landsberg
Oppin
Landsberg
OT Oppin
PARKETT- UND
BODENBELAGSARBEITEN
PARKETTUND
PARKETTUND
PARKETT- UND
24861
24861
! 034604
! !034604
034604
24861
7788380
7788380
" 0170
" "0170
0170 7788380
BODENBELAGSARBEITEN
BODENBELAGSARBEITEN
BODENBELAGSARBEITEN
RAUMAUSSTATTUNG
RAUMAUSSTATTUNG
RAUMAUSSTATTUNG
8
8
8
8
8
RAUMAUSSTATTUNG
DESIGNBELÄGE
DESIGNBELÄGE
DESIGNBELÄGE
DESIGNBELÄGE
INNENAUSBAU
INNENAUSBAU
INNENAUSBAU
INNENAUSBAU
www.padewa.de
www.padewa.de
Niemberg
kontakt@padewa.de
kontakt@padewa.de
www.padewa.de kontakt@padewa.de
kontakt@padewa.de
www.padewa.de
NAGEL Landschaftspflege GmbH
FreiePKW-Werkstatt(alleMarken)
FreieLKW-Werkstatt(alleMarken)
Reifendienst
Anhänger/Auflieger
Unfallreparatur
8
8
8
8
8
Bau-undLandtechnik
Hydraulik
HU/AU/SP/UVV
Diagnose/OBD
Klimaservice
Alte Zollstr. 18 · 06188 Landsberg/OT Niemberg
Telefon: 03 46 04 / 3 45 14
Rohr- und Kanalreinigung · TV-Inspektion · Grabenlose Rohrsanierung
Ihr kompetenter Partner im Garten- und Landschaftsbau
Halle (Saale) · Saalekreis · Merseburg · Querfurt
• Pflegearbeiten • Baumschnitt und -fällung
• Stubbenfräsen • Strauch- und Heckenschnitt
• Teichpflege-Produkte • Kaminholz
• Kleintransporte
Abfluss-Notruf
Telefon 034604-24778
Ernst-Thälmann-Str. 24
06188 Landsberg
OT Dammendorf
nala.gmbh@gmail.com
Telefon:
034604.20461
Telefax:
034604.22669
Am Güterbahnhof 5
06188 Landsberg OT Niemberg
Telefax 034604 - 24779
:LY]PJLY\UK\TKPL<OY
^^^YLZSLOTHUUKL
2014er Führungssaison endet
Gesund und schöner wohnen mit
26. Oktober: Historischer Stadtrundgang in Landsberg
Qualität aus
eigener Produktion
LANDSBERG (sn). Am Sonntag, 26. Oktober, gibt es in der
Landsberger Doppelkapelle
„Sanctae Crucis“ ab 15 Uhr die
letzte öffentliche WochenendFührung dieses Jahres.
Museums angeboten wird. Nach
dem Gang durch die ehemalige
Burgkapelle – „einem wahrhaften
Kleinod romanischer Baukunst“
– soll am Sonntagnachmittag die
Reise durch die Landsberger Geschichte fortgesetzt werden. „Vom
Porphyrfelsen blickt man hinab auf Felsenbad und Freilichbühne, auf Industrieanlagen und
Altstadt, aber auch in die Ferne
nach Leipzig, Delitzsch und zum
Petersberg, alles Orte mit Bezug
zur Landsberger Historie. Dann
geht es hinunter in die Stadtkirche St. Nicolai, deren älteste Bauteile ebenfalls in die Zeit der Romanik verweisen. Hier sollen die
Kirchenglocken erneuert werden
und die Gemeinde freut sich über
jede Spende zur Realisierung dieses ehrgeizigen Projektes“, so Inge
Fricke.
Je nach Witterung seien laut Information des Landsberger Museums auch zwischen November und April Besichtigungen
der Kapelle möglich – dann aber
nur nach Vereinbarung von montags bis freitags. In der VorweihFührung durch die Landsberger Doppelkapelle St. Crucis – hier an der nachtszeit lädt die Doppelkapel„Blutsäule“ im Obergeschoss. Nächsten Sonntag endet hier die dies- le jeweils am 7. und 14. Dezember
jährige Führungssaison
Foto: Henning Mertens zu einem Adventssingen ein.
cke informierte, ist diese letzte
öffentliche Führung eines Jahres
durch die Doppelkapelle zugleich
der Auftakt für einen historischen
Stadtrundgang, der zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst,
Wie Museumsleiterin Inge Fri- von Mitarbeitern des Landsberger
qualifizierter
I TRO
E
TürenfachR
CK
E
betrieb
L
E
N
Matthias
H
B
C
IT S BÖNISCH AU
MEISTERBETRIEB
*Verkleidungen,Vertäfelungen
*kompletterDachausbau
*Innentüren
*Treppensanierung
*Reparaturen
*Trockenbau
*ParkettundLaminat
*Balkongeländer
*TürenundFensterinHolzundKunststoffundAluminium
06188Landsberg
www.tischlerei-boenisch.com
Tel.: 03 46 02/2 01 45
Topfmarkt15
eMail:tischlerei.boenisch@t-online.de Fax: 03 46 02/2 01 44
Tel.: 03 46 03 / 2 08 02
Heizungs- und
Funktel.: 01 71 / 4 25 88 05
Sanitärbau
Fax: 03 46 03 / 2 16 35
Am Sportplatz 16 a
06193 Wettin-Löbejün OT Nauendorf
Wir beraten Sie kompetent
und umfassend zu
Öl-Gas-Heizungen,
Wärmepumpenanlagen
und planen Ihr persönliches
Wohlfühlbad incl.
Trockenbau, Fliesen- und
Elektroarbeiten
durch Vertragspartner!
24 h-Service und Wartung aller Fabrikate
Pfahlerholz
(eigenes Hobel- und Sägewerk)
W KanthölzerW Bohlen
WSchalung W Rauhspund
Sonderaktion
W
Riffelbohle
Kiefer,28x120mm,
W
Rauspund
W
nur2,26€/lfm.
28x146mm
nur12,44€/m2
Bohle
40x200mm,
sägerau
nur2,50€/lfm.
gültig bis 31.10.2014
solange der Vorrat reicht
Hans-Dietrich-Genscher-Str. 8
Gewerbegebiet Queis
06188 Landsberg/OT Queis
Telefon: 034602 – 50775
E-Mail: info@pfahlerholz-queis.de
Montag - Freitag 7.45-17 Uhr
A14 - Abfahrt Halle-Ost in Richtung Queis
Fahrschule
Volker Denkewitz
• Punkteabbau
• Nachschulerlaubnis
• Lehrgänge zur Soforthilfe am Unfallort
06188 Landsberg–OT Reinsdorf
f (03 46 02) 2 14 96
Martha-Brautzsch-Straße 8
www.fahrschule-denkewitz.de
AUTOHAUS-AUTOVERWERTUNG
Uhlmann KG
Kfz-Meisterwerkstatt – Altfahrzeug-Demontagebetrieb
· Reparaturen aller KfZ-Typen
· Fahrzeugdiagnose für alle Kfz-Typen
· Ersatzteile-Internethandel ebay
· Kfz-Begutachtung
· Ersatzteileverkauf
· PKW-Verglasung
· Kfz-Zulassungen
· Bremsencenter
· Reifenservice
· Klimaservice
Lieskauer Straße 1a
06198 SALZATAL
OT BENNSTEDT
Tel.: 03 46 01 / 2 50 02
Fax: 03 46 01 / 2 66 06
Mobil: 01 72 / 5 93 15 54
Jetzt Reifenwechsel!
Mo - Fr 8.00 - 18.00 Uhr · Sa 8.00 - 12.00 Uhr
e-mail: autoverwertung-uhlmann@gmx.de · Internet: www.autoverwertung-uhlmann.de
9
10
Dachdeckermeisterbetrieb
Dachdecker- u. Bauklempnerarbeiten
Ziegeleindeckung
Dachflächenfenster
Dachreparatur
Zimmererarbeiten
Dachbegrünungen
Flachdachabdichtungen
Schornsteinsanierung
Metalldächer
06188 Landsberg OT Queis
Kirschhöhe 6
g 034602/542-0
Fax 034602/542-44
www.weba-bedachung.de
omputerservice Barlitz
ompetenz in Ihrer Nähe
HERBST
AKTION
Betriebssystem- &
Treiberinstallation
39,- EUR
06179 Teutschenthal
OT Langenbogen
Telefon 034601 42437
Kabelsketal: Über 740-jähriger
Ort stets ohne eigene Kirche
Aus der Geschichte von Gottenz – eingepfarrt nach Osmünde
GOTTENZ. Heute gehört das
urkundlich erstmals im Jahre 1371 als „Gotentz“ erwähnte kleine – damals 20 Höfe mit
17 Hufen umfassende – Dorf
zur Einheitsgemeinde Kabelsketal. Mit der Entstehung der
Großgemeinde Gröbers im
Jahre 1950 wurde auch Gottenz nach Gröbers als Ortsteil
eingemeindet.
Bis zu der am 1. Juli erfolgten
Eingemeindung war der im Jahr
1910 nur 338 Einwohner zählende
Ort selbständig. In den folgenden
Jahrzehnten sank die Einwohnerzahl des bis heute vorwiegend landwirtschaftlich geprägten Dorfes von 346 im Jahr 1933
sogar auf nur noch 286 (1939).
Früher trug eine adlige Familie
den Namen nach dem Ort. Das
Geschlecht der Herren von Gottenz besaß das Dorf als Stammsitz, starb aber bereits im Jahre
1394 mit Herbord von Gottenz
aus. Danach gelangte das Dorf
für knapp 100 Jahre an die Herren
von Benndorf. Im Jahre 1477 wurde Hans von Dieskau mit dem Ort
Klug investieren –
clever heizen!
Jetzt
VAILLANT
SOLVIS
Sonder
aktion
lich noch 19 Feuerstätten, eine
Schmiede und eine Schenke. Auf
der in dieser Zeit etwa 475 Hektar umfassenden Dorflur wurde
vor allem Ackerbau betrieben.
Die Dorfbewohner hatten aber
seit dem Mittelalter auch das
Recht der Koppeltrift in den angrenzenden sächsischen Landesteilen. Berühmt war der bei dem
Dorfe liegende Teich durch seine
Fischzucht. Dieser gehörte zum
Rittergut Lochau und unterstand
rechtlich dem Oberlandesgericht
zu Naumburg. In der Dorfmark
liegen auch die wahrscheinlich
schon um 1400 wüsten Dorfstätten „Kritzschena“ sowie „Rintschöna“, die noch um 1750 aber
ihre eigenen Anger hatten.
An historischen Ereignissen
ist weiterhin aus der Geschichte
von Gottenz im 1750 erschienenen zweiten Band der Dreyhauptschen Beschreibung des Saalkreises überliefert, dass im Jahre 1675
auf dem Anger zu Gottenz eine
Bauersfrau mit dem Schwerte
hingerichtet wurde.
Weiter auf Seite 11
AKTION
3+1.
Das Auto.
BEIM KAUF DIESER DREI KOMPLETTRÄDER
BEKOMMEN SIE DAS VIERTE RAD GRATIS.
Volkswagen Zubehör
Winter-Alu-Komplettrad „Aspen“
KIRSCH
Fachbetrieb für:
• Heizung/Solar
• Bäder/Sanitär
• Wartung & Service
n
Rufe n!
a
Sie
durch den Domherrn Jacob von
Benndorf beliehen. Besiedelt ist
die fruchtbare Lößböden aufweisende Gegend um das Dorf aber
bereits seit vorgeschichtlicher
Zeit wie unter anderem in einer
Kiesgrube bei Gottenz um 1900
gemachte archäologische Funde
beweisen.
Eingepfarrt und eingeschult
war der Ort, der nie eine eigene
Kirche besessen hat, dagegen bereits seit dem Mittelalter nach Osmünde. Die dem heiligen Petrus
geweihte und im romanischen
Baustil errichtete Kirche in Osmünde wird schon 1179 erstmals
erwähnt.
Verwaltungsmäßig gehörte
Gottenz seit dem späten 17. Jahrhundert zum preußischen Patrimonialgericht Lochau. Friedrich
der Große ließ im Dorf drei sogenannte „Kolonistenhäuser“ neu
errichten. Im Jahre 1785 konnte das Dorf auf 33 Feuerstätten
mit 175 Einwohnern verweisen.
Aufgrund der schweren Kriegsschäden in den Jahren 1806 bis
1813 zählte das Dorf 1815 ledig-
He i
z un g e n
.
Bä
de r . S ola r
Telefon (0345) 5710471
www.strauss-installation.jimdo.com
· Brillantsilber
· Bridgestone Blizzak LM-32
· 6,0 J x 16, ET 50, LK 112/5
· 205/55 R16 9
· inkl. Schneekettenfreigabe
5K0 073 566B 8Z8 / 5K0 076 666B 8Z8
· Für Golf V/VI, Golf VI Cabrio, Golf V/VI
Variant, Golf V Plus/Cross, Golf VI Plus,
Golf VII/Variant, Golf Sportsvan, Jetta,
Touran/Cross
TOP ANGEBOT
Preis pro Rad,
Aktion gültig
bis 31.10.2014
229,00 E
Gewerbegebiet an der A14
06184 Gröbers
g 03 46 05 / 3 08-0
www.vw-boehme.de
11
Gottenz: Aus der Geschichte
Fortsetzung von Seite 10
Diese hatte ihr unehelich gezeugtes und vor der Hochzeit mit
dem Bräutigam geborenes Kind
ermordet. Im Jahre 1721 brannten im Dorf elf Höfe – also wohl
mehr als der halbe Ort – ab. Im
Jahre 1750 hatte das „zwey Meilen von Halle“ gelegene Dorf aber
schon wieder 29 Feuerstätten,
also etwa 160 Einwohner aufzuweisen. Ein Bauer aus dem be-
nachbarten Schwoitsch erschlug
im Jahre 1739 zwischen Osmünde und Gottenz die Witwe eines
Bauern aus Gottenz und nahm
dieser das Geld weg, das er ihr am
selbigen Tag im Amte Giebichenstein aufgrund eines Gerichtsbeschlusses hat auszahlen müssen.
Der Raubmörder wurde dafür in
der Burg Giebichenstein gerädert.
Dr. Walter Müller
Heute: Streuobsttag in Dieskau
DIESKAU (sn). Am heutigen
Sonntag, 19. Oktober, laden
der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und der Pomologen-Verein von 10 bis 16
Uhr zum BUND-Streuobsttag
in das Schloss Dieskau ein.
Beim Streuobsttag können Besucher die Vielfalt alter Apfelsorten in der Obstsortenausstellung
entdecken. Zum Angebot des Ta-
ges gehört auch die Bestimmung
von Apfelsorten von einer fachkundigen Pomologin. Von der
entsprechenden Sorte seien dafür
drei Früchte mitzubringen. Darüber hinaus laden die Veranstalter
ein, „den frischen Apfelsaft zu genießen und die köstlichen Birnen
zu probieren“. Abgerundet wird
das kulinarische Angebot mit Honig direkt vom Imker.
Wir bieten für alle PKW-Typen:
> Achsvermessung
> Inspektion
> Reifendienst > HU/AU, u.v.m.
> Klimaservice
Tel. (0345) 5800 300
Heute: Schlittenhunde in Dieskau
Setzt Zeichen.
Auch ohne frostige Temperaturen soll am heutigen Sonntag, 19. Oktober, ab 10 Uhr auf dem Dieskauer Motocross-Gelände ein Hauch
von Alaska zu spüren sein. Dann lädt der Mitteldeutsche Schlittenhunde Club zum ersten der drei Rennen der Mitteldeutschen Meisterschaft mit rund 80 Startern ein.
Foto: privat
Zur Hohen Bude 1
06184 Kabelsketal
OT Dieskau
( 0345-136510
TOP-Angebote der Woche
Der Kia Rio
• 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie*
JAHRESWAGEN Rio 1.2 Edition7
- EZ 09/2013 mit Klimaanlage,
Bordcomputer, ZV, Radio etc.
Nur
€ 10.490,-
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 6,4–3,2; innerorts
8,4–3,5; außerorts 5,3–3,0. CO2-Emission: kombiniert 150–85
g/km. Nach Richtlinie 1999/94 EG. Abbildung zeigt Sonder­
ausstattung.
Renault Megane 1.6 16V 100 Authentique
EZ 05/2010, 60.708 km, 74 kW (101 PS)
Klima, 8x bereift, scheckheft gepflegt, blau
uvm.
jetzt nur 5.990,–
Audi A3 1.4 TFSI Sportback
EZ 03/2011, 53.874 km, 92 kW (125 PS)
Klima, Navi, PDC, SHZ, 8x Alu, scheckheft
gepfl., sillber uvm. jetzt nur 13.900,–
2000 m2 überdachte Ausstellungsfläche
Wunschbestellung von Fahrzeugen – bis 30% sparen!
KIA
Liebenauer Str. 1a • Zwintschöna
Tel. 0345 5800300
www.autohaushoffmann.de
mit Werkstattservice für alle PKW-Typen
*Max. 150.000 km. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Einzel­
heiten erfahren Sie bei uns.
SIMPLY CLEVER
50 JAHRE AUTOHAUS UFERSICHERN SIE SICH DEN BESTEN
PREIS FÜR ALLE ŠKODA FABIA.
3.950,– €
1
Bis zu
eil
Preisvort
Abbildung zeigt Sonderausstattung
25 Jahre Mauerfall. 25 Jahre Erfolgsgeschichte.
Seit 1989 hat sich in Deutschland viel getan. Und bei ŠKODA wurde damit der
Grundstein für eine der erstaunlichsten Erfolgsgeschichten im deutschen Automobilmarkt gelegt. Werden Sie Teil davon. Genießen Sie grenzenlose Mobilität
und profitieren Sie von den attraktiven Mauer-Weg-Angeboten.
Z. B. dem Fabia Best of mit 3.950,– € Preisvorteil.1
1 Preisvorteil
gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung der ŠKODA AUTO Deutschland GmbH für
vergleichbar ausgestattete Serienmodelle der Ausstattungslinie Ambition.
Kraftstoffverbrauch für alle verfügbaren Motoren in l/100 km, innerorts:
8,0–5,1; außerorts: 4,7–3,6; kombiniert: 5,9–4,2; CO2-Emission, kombiniert:
139–109 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D–B
Nauendorfer Str. 4
06112 Halle
www.auto-ufer.de
Tel.: 0345 133510
Mittelstraße 6
06193 Petersberg OT Brachstedt
ŠKODA Service
Tel.: 034604 3110
50 Jahre im Dienste der Kunden!
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
52
Dateigröße
12 821 KB
Tags
1/--Seiten
melden