close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10 Jahre Bauakademie Vorarlberg und Maurer - Gemeinde Mäder

EinbettenHerunterladen
126. JAHRGANG
FREITAG, 17. OKTOBER 2014
Gemeindeblatt
NR. 42
Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder
Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder
Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems
Einzelpreis c 0,50
10 Jahre Bauakademie Vorarlberg und
Maurer-Ausbildungs-Zentrum
Götzis
Buchvorstellung „So kühn, so
stolz und frei, es ist die edle
Turnerei!“ Ein Einblick in die
Turn- und Sportgeschichte von
Götzis.
Donnerstag, 23. Oktober 2014,
Kulturbühne AMBACH, 20 Uhr
Altach
Die Pfadfinder Altach laden
diesen Freitag und Samstag
zum „Steirischen Buschenschank“ ein.
Freitag, 17. Oktober 2014,
16 Uhr
Samstag, 18. Oktober 2014,
14 Uhr, Pfadiheim
Koblach
Die Ortsfeuerwehr Koblach
lädt ein zur Abschlussübung.
Freitag, 17. Oktober, 19 Uhr,
Parkplatz beim Schützenheim,
Siedlung
Mäder
Hohenems
Vor zehn Jahren wurden die Bauakademie
Vorarlberg und das Maurerausbildungszentrum
in Hohenems gegründet und von Lehrlingen
selbst errichtet.
Rückblickend handelt es sich um eine mustergültige Erfolgsgeschichte. Derzeit werden jährlich rund 100 Kurse über die Bauakademie mit
etwa 1.000 Teilnehmer/innen angeboten. Im
Ausbildungszentrum werden rund 220 Maurerlehrlinge 14 Tage pro Lehrjahr trainiert. Außerdem werden im MAZ die Maurerlehrlinge auf
die nationalen und internationalen Wettbewerbe vorbereitet. Der größte Erfolg konnte mit
dem Vizeweltmeistertitel durch Martin Mittelberger im letzten Jahr eingefahren werden.
Aktuell bereiten sich zwei Maurer auf die Ausscheidungen für die nächste Weltmeisterschaft
2015 in Brasilien vor. www.maurerlehre.at
Ganz im Zeichen des Lesens
und der Bibliotheken steht
„Österreich liest. Treffpunkt
Bibliothek“. Zu diesem Anlass
findet die Eröffnung von
„Vorarlberg liest“ in Mäder statt.
Montag, 20. Oktober 2014,
16.30 Uhr, im J.J. Ender Saal
Ulrike
r
a Ritte
Hagen
ter
Vallas
Adolf
rin
Katha
Rainer
Gögel
e
t
s
e
i
l
r
e
d
her
la Larc
Danie
ä
M
und
t
k
n
u
p
f
Tref hek
t
o
i
l
b
i
B
014
ber 2
o
t
k
O
.
6
PROGRAMM
20. und 25. Oktober 2014
20.-2
Montag,
20. Oktober 2014
16:00 Uhr
Aktio
Eine
Büch
n des
ere
and
iverb
es
reich
Öster
Partn
s mit
25. Oktober 2014
ern
Sagenhafte Verlosung mit Geschichtenerzählerin Katharina Ritter
Landesweite Verlosung im Rahmen der
Aktion „Sommerlesen“ mit tollen Preisen*.
16:30 Uhr
Eröffnung:
Dr. Ulrike Unterthurner, Bibliotheken
Vorarlberg
Festredner:
Mag. Harald Sonderegger, Kulturlandesrat
Ing. Rainer Siegele, Bürgermeister Mäder
Dr. Hans Rapp, Diözese Feldkirch
Musik:
Lukas Simma und Angelika Bertel
Anschließend
Autorenlesung mit Daniela Larcher
Gemütlicher Ausklang mit
unanständigen „Gute-Nacht-Geschichten“
von Katharina Ritter
Anmeldung bis 8. Oktober 2014 unter:
eva.hesche@kath-kirche-vorarlberg.at
Samstag,
Öko-Mittelschule Mäder
14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Kochen mit Ulrike Hagen
Pfarrkirche Mäder
14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Pfarre Mäder – Geschichte in Geschichten
mit Rainer Gögele
Bücherei Mäder
14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Heiteres und Besinnliches mit
Adolf Vallaster, Birgit Rietzler
und Elisabeth Böhler
Kinderprogramm (14:00 - 17:00 Uhr)
Edi 2000 Zaubershow für Klein und Groß –
Aula der Volksschule Mäder
Preise fürs Sommerlesen werden von der Gemeinde Mäder (Einkaufsgutschein amKumma),
*Die
Buchhandlungen Ländlebuch und Bücherwurm („s´Ländle-Spiel“) und den Bibliotheken
Vorarlberg (Buchgutscheine) zur Verfügung gestellt.
Eine gemeinsame Veranstaltung von den Bibliotheken Vorarlberg, der Landesbüchereistelle, der
Fachstelle Bibliotheken der Diözese Feldkirch, der Bücherei Mäder und den Buchhandlungen
Ländlebuch und Bücherwurm.
Für alle Buchfans:
Büchertisch mit „Bsundrigem
zu bsundrigen Preisen“
C
17. Oktober 2014
Medieninhaber
Stadt Hohenems und
Marktgemeinde Götzis
Verantwortlicher Schriftleiter:
Bürgermeister ­DI Richard Amann
Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt
­GmbH, Dornbirn.
Abgabetermin
Abgabeschluss für Inserate ist jeweils
Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann
sich der Annahmeschluss vorverlegen.
Abo + Anzeigen
Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139
Carmen Egger, carmen.egger@
hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer, Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at
Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 40
Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at
Altach: Tel. 05576/7178-132, Fax DW 57
Sandra Nachbaur, gemeinde­blatt@altach.at
Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20
M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at
Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20
Sabine Scheyer, gemeindeblatt@maeder.at
Titelfoto: Maurerausbildungszentrum
Mag. Nina Winkler, Leitung Bücherei
und Spielothek Mäder
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
Einladung zur Eröffnung
„Vorarlberg liest“
„Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“
ist das größte Literaturfestival Öster­
reichs. Zwischen dem 20. und 26. Oktober
2014 werden auch von den Vorarlberger
Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
eine Vielzahl an Veranstaltungen, Lesun­
gen, Vorträgen, Workshops, Lesenächten
und vieles mehr organisiert. Zu diesem
Anlass findet am 20. Oktober 2014 um
16.30 Uhr die Eröffnung von „Vorarlberg
liest“ im J.J. Ender Saal in Mäder statt.
Die Märchenerzählerin Katharina Ritter
umrahmt die Verlosung der landesweiten
Aktion „Sommerlesen“, bei der es Buchgutscheine und tolle Sachpreise zu
gewinnen gibt.
Im Anschluss findet die offizielle Eröffnung statt, bei der die gebürtige Vorarlbergerin Daniela Larcher aus ihrem aktuellen Krimi „Neumond“ lesen wird.
Der Bibliotheksverband Vorarlberg und
das Team der Bücherei Mäder freuen sich,
wenn möglichst viele mit uns ein Lesefest
feiern. Der Eintritt zur Veranstaltung ist
selbstverständlich gratis!
Das Wetter
Am Wochenende viel Sonne
Über das Herbstwetter 2014
kann man nicht meckern: Das
milde Wetter hält an, am
Wochenende wird es in der
­Region Hohenems und am
­Kumma sogar noch einmal richtig sonnig und warm. Vor allem
auf den Bergen ist es sehr schön
und auf der Hohen Kugel bis zu
17 Grad warm. Im Rheintal kann
sich vor allem vormittags Nebel
halten, aber auch hier gibt es
tagsüber Sonnenschein und
über 20 Grad. Lediglich der Freitag ist zeitweise bewölkt mit ein
paar Regenschauern. Der Mond
Abnehmender Mond, unter sich
gehend. Am 23. Oktober Neumond, zunehmender Mond. 17. –
23. Oktober: Übungen/Massagen
zum Entspannen und Entgiften.
17. – 21. Oktober: Haare schneiden. 17. Oktober: idealer Zeitpunkt für Nagelpflege. 17. bis 18. Oktober: Fenster putzen, Ausschneiden von Obstbäumen und
-sträuchern.
M
Redaktion
Hohenems: Tel. 05576/7101-1130 Mario Lechner, Mag. Martin ­Hölblinger, redaktion@hohenems.at
Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen
Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at
Altach: Sandra Nachbaur
Koblach: Monika Amann
Mäder: Sabine Scheyer – Adressen wie unten
Editorial
Y
Impressum
B
Seite 82
C
Kleinanzeigen
M
Seite 44
Y
Anzeigen
B
Seite 41
C
Mäder
s Montag, 20. 10.
Wendelin, Vitalis, Iris, Adelinde
d Dienstag, 21. 10.
Ursula, Clementine, Irmtraud,
Celine
d Mittwoch, 22. 10.
Cordula, Ingobert, Corinna,
Salome
f Donnerstag, 23. 10.
Johann v. C., Roman, Severin, Ute
f Freitag, 24. 10.
Anton M.C., Gilbert, Thaddäus,
Gisbert
f Samstag, 25. 10.
Krispin, Margarete, Daria, Ludwig
g Sonntag, 26. 10.
Nationalfeiertag; Albuin, Sigibald
M
Seite 35
Y
Koblach
B
Seite 27
Son­­nen-Aufgang 7.46 Uhr
Son­­nen-Untergang 18.25 Uhr
C
Altach
43. Woche
M
Seite 15
Y
Götzis
Kalender
B
Seite 6
C
Hohenems
M
Seite 2
Y
Allgemein
C
Gemeindeblatt Nr.42
B
Y
M
Inhalt
.
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Notdienste und Serviceinformationen
Ärztlicher Notdienst
am Wochenende
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Dr. Joachim Hechenberger
Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 13, Tel. 05576 73303
Hohenems
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Dr. Martina Kraxner
Hohenems, Schweizer Straße 35, Tel. 05576 73785
Samstag, 18. Oktober 2014 und
Sonntag, 19. Oktober 2014
Dr. Martina Kraxner
Hohenems, Schweizer Straße 35
Tel. 05576 73785
Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen,
Sonn- und Feiertagen:
jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr
Y
B
C
M
Y
Götzis, Altach, Koblach und Mäder
Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende!
Samstag, 18. Oktober 2014, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 19. Oktober 2014, um 7.00 Uhr
Dr. Wolfgang Payer
Ordination: Koblach, Wegeler 7b, Tel. 05523 53880
Privat: Tel. 0650 5388001
Sonntag, 19. Oktober 2014, um 7.00 Uhr, bis
Montag, 20. Oktober 2014, um 7.00 Uhr
Dr. Erich Scheiderbauer
Ordination: Altach, Bahnstraße 23, Tel. 05576 72571
Privat: Tel. 05576 72571
M
Ordination geschlossen:
Dr. Christoph Schuler
Dr. Guntram Summer
am 17. Oktober 2014
am 17. Oktober 2014
Götzis, Altach, Koblach und Mäder
Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in der Zeit von 7 – 22 Uhr
in dringenden Fällen:
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Dr. Elisabeth Brändle
Götzis, Telefon 05523 58308
Freitag, 17. Oktober 2014
Dr. Simon Mayer
Götzis, Tel. 05523 51122 oder 0664 6301593
Montag, 20. Oktober 2014
Dr. Dietmar Koch
Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845
Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von
11.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr.
Dienstag, 21. Oktober 2014
Dr. Hans-Karl Berchtold
Götzis, Tel. 05523 64960 oder 0650 4014027
Werktagsbereitschaftsdienst
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Dr. Erich Scheiderbauer
Altach, Telefon 05576 72571
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Hohenems
Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in der Zeit von 7 – 22 Uhr
in dringenden Fällen:
Freitag, 17. Oktober 2014
Dr. Pius Kaufmann
Hohenems, Nibelungenstraße 30
Tel. 05576 76076
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Dr. Elisabeth Brändle
Götzis, Telefon 05523 58308
Ordination geschlossen:
Dr. Norbert Mayer
Dr. Hans-Karl Berchtold
Dr. Werner Feuerstein
bis 17. Oktober 2014
bis 17. Oktober 2014
bis 17. Oktober 2014
Y
B
C
Montag, 20. Oktober 2014
Dr. Christoph Schuler
Hohenems, Goethestraße 4
Tel. 05576 74020 oder 75497
M
Y
B
C
M
Y
.
Allgemein
Dienstag, 21. Oktober 2014
Dr. Pius Kaufmann
Hohenems, Nibelungenstraße 30
Tel. 05576 76076
Zahnärztliche Notdienste
Hohenems
Samstag, 18. Oktober 2014 bis Sonntag, 19. Oktober 2014
Dr. Elisabeth Schuster
Hohenems, Kaiser-Franz-Josef-Straße 57
Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils
von 9.00 bis 11.00 Uhr.
Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach
(und Arbogast Apotheke, Weiler)
Elisabeth Apotheke, Götzis
Kreuz Apotheke, Götzis
Nibelungen Apotheke, Hohenems
(und Marien Apotheke, Rankweil)
Kaulfus Apotheke, Hohenems
(und Vinomna Apotheke, Rankweil)
M
C
an Werktagen für Hohenems, Götzis,
Altach, Koblach und Mäder
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
Apotheken Nacht- und
Bereitschaftsdienst
M
Nähere Infos auf der Homepage:
http://vlbg.zahnaerztekammer.at
Die kleine Sophia steht am offenen Fenster und schaut
neugierig in die Welt hinein. Jedoch braucht sich ihre
Mutter keine Sorgen zu machen.
Denn als Absturz­sicherung hat der Vater eine massive Stange außerhalb des Fensters angebracht. Um die zu überklettern, müsste die Zweijährige schon einen gehörigen Kraftakt
hinlegen.
Obwohl Fensterstürze von Kindern glücklicherweise relativ
selten sind, sorgen sie dennoch, gerade in letzter Zeit, immer
wieder für dramatische Schlagzeilen. Auch deshalb, weil
­solche Unfälle häufig mit schweren Verletzungen oder gar
tödlich enden. Verbote und Erklärungen nützen meist wenig,
da vor allem Kleinkinder die Gefahr noch nicht verstehen.
Schon aus diesem Grund hilft nur eines: Fenster müssen gut
gesichert werden. Denn schon Zweijährige schaffen es, über
Sessel oder Tische auf Fensterbänke zu klettern.
Eine zuverlässige Möglichkeit sind Fenstersperren. Sie verhindern nicht nur, dass Fenster weiter als zehn Zentimeter
geöffnet werden können, sondern auch das Schließen. Das
schützt den Nachwuchs vor eingeklemmten Fingerchen. Am
besten sind Sperren, die bereits im Fenstergriff integriert
und mit einem Schlüssel zu öffnen sind. Aber auch der nachträgliche Einbau von Kindersicherungen ist kein Problem.
Y
Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils
von 17.00 bis 19.00 Uhr.
Fenster zuverlässig sichern
B
Samstag, 18. Oktober 2014 bis
Sonntag, 19. Oktober 2014
Dr. Egon Biller
Rankweil, Hörlingerstraße 15a
Sicheres Vorarlberg
C
Bezirk Feldkirch
3
Y
17. Oktober 2014
M
Y
Allgemein
Apotheken Wochenenddienst
M
für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach
und Mäder
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem
Tierarzt.
B
Tierärztlicher Notdienst
C
Sonntag, 19. Oktober 2014, von 8.00 bis 12.00 Uhr:
HKP Götzis, Tel. 0664 6332979
M
für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach
und Mäder
Wichtig: Fenstersicherungen sollten grundsätzlich verschraubt und am oberen Ende der Fenster, also außerhalb
der Reichweite von Kindern, montiert werden. Als weitere
Schutzmaßnahme sollten leicht bewegbare Gegenstände
wie Tische oder Sessel aus dem Fensterbereich oder von
­Balkonen verbannt werden. Bei Geländern darauf achten,
dass die Stäbe nicht quer sondern senkrecht angeordnet
sind. So können die Sprösslinge nicht daran hochklettern.
Anderenfalls empfiehlt es sich, die Geländer auf der Innenseite mit Planen oder Platten zu verkleiden.
Y
Sonntagsdienst der
Krankenschwestern
M
C
B
Y
Samstag, 18. Oktober 2014, 8.00 Uhr bis
Montag, 20. Oktober 2014, 8.00 Uhr:
Kreuz-Apotheke, Götzis
.
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
17. Oktober 2014
Soziales
Caritas auf Wohnungssuche
Die Beratungsstelle Existenz & Wohnen der Caritas Vorarl­
berg sucht dringend Wohnraum für neu nach Österreich
zugewanderte Menschen, die hier einen rechtmäßigen
Aufenthalt erlangen (= Asylberechtigung oder subsidiärer
Schutz) und hier als Asylberechtigte – außer dem Wahl­
recht – den Österreicher/innen gleichgestellt sind.
Konventionsflüchtlinge sind mit dem Zeitpunkt der Anerkennung wohnungslos, da sie in einer Übergangseinrichtung für Asylwerber/innen untergebracht waren, und daher
dringend auf Wohnungssuche. Die Finanzierung bei Erstanmietung ist anfänglich zumeist über die Bezirkshauptmannschaft gesichert. Caritas Existenz & Wohnen vermittelt für
das jeweilige Wohnobjekt passende Mieter/innen und
unterstützt bei Formalitäten und bei der Anschaffung von
Mobiliar und Hausrat. Weiters werden die Mieter/innen z. B.
hinsichtlich Spracherwerb und Arbeitsintegration begleitet.
Kontakt: Christian Beiser (christian.beiser@caritas.at),
Tel. 05522/200-1700
Y
Garten
Kübelpflanzen richtig
überwintern
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
.
Allgemein
Wenn die Nächte kälter werden und die ersten Fröste
­drohen, wird es Zeit, Balkon und Terrasse winterfest zu
machen. Bevor die Temperaturen unter den Nullpunkt
sinken, müssen auch die frostempfindlichen Kübel­
pflanzen eingeräumt werden.
Tropenkinder wie der Hibiskus oder die Bananen müssen
frühzeitig ins Winterquartier, Oleander oder Fächerpalmen
vertragen einige Minusgrade. Solche robusten Arten sollte
man nicht zu früh hineinbringen, vor allem, wenn man ihnen
kein optimales Quartier bieten kann. Manche Gärtner/innen
bieten Ihren Pflanzen „Winterferien“ an – fragen Sie danach.
Für die meisten Kübelpflanzen ist ein heller und kühler bis
kalter Standort ideal. Einige Arten können auch warm, manche dunkel überwintern. Immergrüne Kübelpflanzen brauchen auch im Winter einen hellen Standort. Insektizidstäbchen, in die Erde gesteckt, bieten hier Schutz vor Schädlingen. Manchmal kann es trotzdem passieren, dass auch diese
Pflanzen ihr Laub abwerfen. Aber auch das ist kein Grund zur
Besorgnis, nur brauchen diese Blumen im nächsten Frühjahr
freilich etwas länger, bis ihre ursprüngliche Pracht wiederhergestellt ist. Während der Winterrast wird generell sehr
sparsam gewässert. Die Topferde soll immer erst ganz
abtrocknen, bevor gegossen wird. Die Pflanzen gewöhnen
sich allmählich an die Kälte, reduzieren ihren Stoffwechsel
und stellen das Wachstum ein. Hin und wieder sollte man sie
mit Frischluft versorgen, um Schädlingsbefall zu verhindern.
Abgeworfene Pflanzenteile muss man entfernen, um Pilzkrankheiten vorzubeugen. Die meisten Kübelpflanzen vertragen tiefere Temperaturen besser als wir annehmen. Mög-
4
licherweise können zwar durch leichten Frost minimale
Blattschäden entstehen, aber diese werden von der Pflanze
wesentlich leichter verkraftet als eine zu lange Überwinterung unter ungünstigen Umständen. Der Grundsatz bezüglich des Winterquartiers lautet daher: Im Herbst spät rein, im
Frühling früh raus! Dies natürlich der Sensibilität der jeweiligen Pflanze sowie der herrschenden Witterung angepasst.
Winterharte Gehölze, Stauden und Gräser, die draußen bleiben, müssen vor Vernässung geschützt werden. Dazu sollte
man die Wasserabzugslöcher überprüfen und die Töpfe bei
Dauerregen unters Dach ziehen. Durch Einpacken der Gefäße
schützt man die Wurzelballen bei tiefen Temperaturen vor
dem Durchfrieren. Ein Mantel aus Jute, Kokos oder Bambusmatten hält warm und sorgt gleichzeitig für einen attraktiven Anblick des winterlichen Topfgartens.
Winterpause für Gladiolen
Wenn der erste Frost die Blätter der Gladiolen erwischt hat,
gräbt man die Knollen aus dem Boden, befreit sie von Erde,
Brutknöllchen und abgestorbenen Knollen und breitet sie an
einem frostsicheren Ort an der Luft zum Trocknen aus. Überwintern tun sie am liebsten in einem Karton oder Netz in
einem luftigen, dunklen (Keller-)Raum, der frostfrei, aber
nicht wärmer als 15 Grad Celsius ist.
Wasserpflanzen sichern
Nicht alle Wasserpflanzen trotzen dem kalten Wetter. Wasserhyazinthen, Muschelblumen, Wasserfarne und andere
exotische Schwimmpflanzen müssen vor dem ersten Frost
ins Haus. Hier bekommen sie ein helles, 5 bis 10 Grad
warmes Winterquartier. Bei höheren Temperaturen und ausreichender Helligkeit behalten sie ihr grünes Blattwerk und
sind den ganzen Winter über eine Zierde. Heimische Wasserpflanzen wie die Sumpfdotterblume oder die Wasserschwertlilie können auch bei Eis und Kälte draußen bleiben.
Zwiebelblumen-Lasagne
Richtig üppig blühen Frühlingsblumen in Töpfen, wenn man
die Blumenzwiebeln nach der Lasagne-Technik pflanzt: in
zwei oder drei Lagen übereinander in die Gefäße schichten.
Dazu kommt zuunterst in einen breiten und tiefen Topf, der
frostsicher sein muss, eine fünf Zentimeter dicke Drainage
aus Tonscherben, Blähton oder Kies, darüber eine Schicht
durchlässiger oder mit Sand vermischter Erde, dann die erste
Lage Zwiebeln, eine Schicht Erde, dann die zweite – versetzte
– Lage Zwiebeln, eventuell noch eine dritte. Immer dicke
Zwiebeln unten, kleinere oben und Gießen nicht vergessen.
Jugend
Lehre gesucht?
Rund 250 Lehrberufe und 120.000 Lehrlinge gibt es in
Österreich. Wer in Vorarlberg noch auf der Suche nach
einer geeigneten Lehrstelle ist, findet hilfreiche Tipps und
Infos im neuen aha-Info-Folder „Lehre gesucht?“
Neben einer Übersicht an Betrieben, die Lehrlinge ausbilden,
enthält der Folder auch Infos zu Schnuppertagen, Berufspraktika und Lehrlingsmessen. Um die Suche nach einer
Institut für Sozialdienste, Beratungsstelle Hohenems: Von
Montag bis Freitag können Mitarbeiter/innen des Fachbereichs ifs-Erstberatung zwischen 8 und 12 Uhr ohne Voranmeldung für kurzfristige Anfragen, Beratungen und Abklärungen sowie für Kriseninterventionen kontaktiert werden.
Die ifs-Beratungsdienste bieten Menschen in psychischen
oder sozialen Problemsituationen Hilfe an, die in Form qualifizierter Beratungs- und Vermittlungsdienste sowie durch
M
C
Hospiz Vorarlberg – eine Aufgabe der Caritas: Begleitung
für sterbende und trauernde Menschen und Angehö­rige,
Caritashaus, Lustenauer Straße 3, 6850 Dornbirn, Telefon
05522/200-4032.
Vorarlberger Selbsthilfe Prostatakrebs: Hallo Männer, nun
sind wir auch im Netz!
Besucht uns unter: www.vsprostatakrebs.at
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
M
Y
B
C
M
Y
Telefonseelsorge 142: Bei Sorgen oder Problemen, wir reden
mit Ihnen Tag und Nacht unter der kostenlosen Telefon­
nummer 142.
B
Sozialmedizinischer Dienst der Caritas: Beratung – Therapie
– Info bei Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Medika­
mente, Essstörungen).
C
Familienhilfe der Caritas: Wenn Eltern krankheitsbedingt
ausfallen, brauchen Familien Hilfe. Die Familienhilfe der
Caritas springt für Sie ein. Einsatzkoordination Bezirk Dornbirn: Cornelia Ursella, Lustenauer Straße 3, Dornbirn, Tel.
05522/200-1043, E-Mail: cornelia.ursella@caritas.at; Bezirk
Feldkirch: Claudia Linder, Wichnergasse 22, Feldkirch, Telefon 05522/200-1049, E-Mail: claudia.linder@caritas.at
Servicestelle für Betreuung und Pflege: Mo, Mi, Fr 8 – 12 Uhr,
Do 8 – 15.30 Uhr, Tel. 05576/73277504 oder 0664/9661826.
M
Ehe- und Familienzentrum Dornbirn, Winkelgasse 3, Tel. 05572/32932 für Lebens- und Konfliktberatungen.
Selbsthilfegruppe LEGA: Der Verein LEGA fördert Menschen
mit Problemen wie Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche. Sie sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Informationen erhalten Sie bei Ute Forster unter 0676/7266891.
Y
Die Fähre – Ihre kompetente Partnerin in Drogenfragen: ­
Hilfe und Beratung für Suchtmittelgefährdete und deren
Ange­hörige. Montag–Freitag 9.30–12.30 Uhr, Dienstag
und ­Donnerstag 15–19 Uhr, Telefon 05572/23113, E-Mail:
connect@diefaehre.at, www.diefaehre.at
pro mente Vorarlberg – Cafe Zeitraum: Beratung bei Fragen
von Betroffenen und Angehörigen zu seelischen Erkrankungen; Cafe und Buchverleih; Sandgasse 22, Dornbirn,
Telefon 05572/310896-6 (Mo bis Fr 9–13 Uhr), zeitraum@
promente-v.at; www.promente-v.at
B
AA Anonyme Alkoholiker/in: Aus eigener Erfahrung wissen
wir, wie schwer es ist, zur Erkenntnis zu gelangen, Alkoholiker/in zu sein. Wenn du zweifelst und dir Sorgen über dein
Trinken machst, wenn du jemals auch nur den Gedanken,
den Wunsch gehegt hast, dir möge in dieser Hinsicht geholfen werden, dann bist du hier richtig. Kontakt: 19–22 Uhr,
Tel. 0664/4888200.
pro mente Vorarlberg – Beratungsstelle Dornbirn: Wir be­­
glei­­ten Menschen mit seelischen Erkrankungen.
Tel. 05572/20110 (Mo bis Fr 9.00–12.00 Uhr), Poststraße 2,
Dornbirn, www.promente-v.at, beratungsstelle.dornbirn@
promente-v.at
C
Ausführliche Informationen zu Angeboten im Sozialund Gesundheitsbereich in Vorarlberg finden Sie auf
www.sozialinfo.or.at
pro mente Vorarlberg – Demenzsprechstunde: Angebote für
Betroffene, pflegende Angehörige und Betreuende. Termine
nach Vereinbarung: Tel. 05572/20110 (Mo bis Fr 10.30–
12.30 Uhr) www.demenzsprechstunde.at, beratungsstelle.
dornbirn@promente-v.at
M
Ratgeber
pro mente Vorarlberg – Beratungsstelle Jugend: Wir begleiten Jugendliche in schwierigen Lebensphasen. T 05572/21274
(Mo bis Fr 10.30–12.30 Uhr), Sandgasse 22, Dornbirn;
www.promente-v.at/jugend, jugend@promente-v.at
Y
Soziales
Krankenpflegeverein Hohenems: Rat und Auskunft in Fragen der häuslichen Pflege, Tel. 05576/42431.
B
Betriebe, die noch auf der Suche nach Lehrlingen sind, können ihre Daten laufend unter www.aha.or.at/infos-lehre
eintragen. Mehr zum Thema Lehrstellen gibt es unter
www.aha.or.at/lehre und in der aha-Onlinebörse unter
http://lehrstelle.aha.or.at.
Psychotherapie erfolgt. Das Angebot richtet sich an Kinder,
Jugendliche, Erwachsene und alte Menschen sowie an Paare
und Familien.
ifs-Beratungsstelle Hohenems, F.-Michael-Felder-Straße 6,
Tel. 05/1755-540, E-Mail: ifs.hohenems@ifs.at, www.ifs.at C
geeigneten Lehrstelle zu erleichtern, gibt es erstmals einen
Folder für das Oberland (Bezirk Bludenz und Feldkirch) und
einen für das Unterland (Bezirk Dornbirn und Bregenz). Die
Info-Folder sind im aha Dornbirn, Bregenz und Bludenz
erhältlich und können unter www.aha.or.at/broschuere
angefordert werden. Auch online können die Lehrstellen und
die Betriebe, die sie anbieten, unter www.aha.or.at/lehre
gesucht aufgerufen werden.
5
Y
17. Oktober 2014
M
Y
Allgemein
.
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Erster Teilerfolg für den neu gegründeten Kegel-Club
PV-Mäder.
Der neu gegründete Kegel-Club PV-Mäder konnte am
vergangen Donnerstag, dem 9. Oktober 2014, sein erstes
Spiel in der Saison 2014/15 (Gruppe C) gegen die erfahrene
Mannschaft aus Feldkirch, mit fünf zu eins (von sechs möglichen) gewinnen. Wir gratulieren allen Teilnehmer und
bedanken uns bei unseren Sportsfreunden aus Feldkirch für
das faire Spiel.
C
B
Y
M
Nutzen Sie die Vorteile der Einzugsermächtigung!
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, dass Sie Ihre Gebühren
(Wasser-Kanal, Abfall, Grundsteuer, Gemeindeblatt-Abo,
Hundesteuer, Kindergartenbeitrag) im Einzugsverfahren
begleichen können.
M
Ihre Vorteile sind:
M
(v.l.n.r.:) Hinteregger Erwin, Haaser Andreas, (Trainer) Vallant Karl,
Hinteregger Steffi, Fischer Wolfgang und Ender Heinrich.
C
B
Y
M
C
B
Y
• Sie sparen sich den Weg zur Bank und damit wertvolle
Zeit
• Kein Handling mit Zahlscheinen
• 56 Tage Einspruchsfrist
• Sie müssen die Zahlungstermine nicht mehr überwachen
• Die Abbuchung erfolgt erst am Fälligkeitstag
Für uns bedeuten Abbuchungsaufträge eine Verringerung
des Verwaltungsaufwandes und somit eine Kostenersparnis.
Abbuchungsaufträge erhalten Sie beim Gemeindeamt oder
Sie wenden sich direkt an Ihre Hausbank.
Y
Stocksportclub Mäder
Y
Abbuchung im
EinzugsermächtigungsVerfahren
Vereine
B
Gemeinde
Die Kommunikation zwischen der Gemeinde und den
Bürgern ist moderner, schneller, effizienter und direkter.
Um die Servicequalität zu verbessern, bietet die Gemeinde
Mäder für die Zustellung von Rechnungen z.B. Wasser-Kanalgebühren, Abfallgebühren, Grundsteuer, Hundesteuer,
Gemeindeblatt usw. neben der bisherigen Zustellung per
Post auch eine elektronische Zustellung per E-Mail an. Weitere Infos bzw. Anmeldung unter sabine.scheyer@maeder.at
C
Verlosung Sommerlesen – Lesung mit Daniela Larcher –
Geschichtenerzählerin Katharina Ritter.
Ganz im Zeichen des Lesens und der Bibliotheken steht
„Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“. Zu diesem Anlass
findet am 20. Oktober 2014, um 16.30 Uhr die Eröffnung von
„Vorarlberg liest“ im J.J. Ender Saal in Mäder statt.
Die Märchenerzählerin Katharina Ritter umrahmt die Verlosung der landesweiten Aktion „Sommerlesen“. Zu gewinnen
gibt es Buchgutscheine und tolle Sachpreise!
Im Anschluss findet die offizielle Eröffnung durch den
Kulturlandesrat und Bürgermeister Rainer Siegele statt.
Die gebürtige Vorarlbergerin Daniela Larcher liest aus ihrem
aktuellen Krimi „Neumond“ und gibt auch schon eine kurze
Kostprobe aus ihrem neuen Roman, der im Dezember
erscheint. Wiederum ein spannender Fall für ihren sympathischen Chefinspektor Otto Morell.
Mäder ist digital
Elektronischer Zustelldienst
per E-Mail
M
„Vorarlberg liest“
heuer in Mäder
Gemeinde
Y
Bücherei und Spielothek
www.maeder.at
C
Verlautbarungen der Gemeinde Mäder
B
Y
M
Mäder
.
C
M
Y
C
Fundamt
M
Gefunden:
B
Y
B
17. Oktober 2014
1 schwarzes iPhone, ein Schlüssel mit Anhänger.
Verloren:
1 Schlüsselbund mit mehreren Schlüsseln.
C
M
Y
B
C
M
Y
Spendenausweis
Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende
Spendeneingänge verzeichnet:
Schulheim Mäder
•Zum Gedenken an Herrn Günter Sturm, von: Dina Plessl 1 10,–.
B
C
Den Spendern ein herzliches „Vergelt’s Gott.“
M
Y
Kirchliche Nachrichten
42
VORSCHAU: Pfarrkirche Mäder: Samstag, 25.10.2014; 14.00
Uhr/15.00 Uhr/16.00 Uhr;
Mäder liest: „Geschichte in Geschichten“ mit Rainer Gögele
Angebote aus der
Kummenbergregion
Gemeindesaal DorfMitte Koblach: Freitag, 24. Oktober
2014, 19.00 Uhr. Begegnungsabend mit Bischof Erwin
Kräutler anlässlich seines 75sten Geburtstags.
Das Ewige Licht für die Woche vom 19. bis 26. Oktober 2014
wurde im Gedenken an Alois Scheucher von der Familie
Scheucher gespendet.
Öffnungszeiten Pfarrbüro und Kontakte:
Montag: 8.30 bis 11.00 Uhr
Dienstag: 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 17.00 bis 19.00 Uhr
Tel. Nr. 05523 62166, Fax-Nr. 05523 62166-6, E-Mail: pfarramt.maeder@utanet.at Internet: www.pfarre-maeder.at Pfarrmoderator Romeo Pal Tel. 0664 8240196; romeo.pal@utanet.at Pastoralassistent Richard Langat Tel. 0664 88647571; rilakikirche@gmail.com
Gottesdienste und Termine der Pfarre Mäder
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
.
Mäder
Freitag, 17. Oktober: Hl. Ignatius von Antiochien
7.15 Rosenkranz
8.00 Eucharistiefeier
15.00 Fußballspiel „Gloria United – FC Politik“ Fußballplatz
Koblach
19.00 Pfarrzentrum: Informationsabend zur Firmung 2015
Samstag, 18. Oktober 2014: Fest Hl. Lukas, Evangelist
10.00 Trauergottesdienst für Elidia Gisinger mit anschließender Verabschiedung
Sonntag, 19. Oktober: Weltmissionssonntag/
29.Sonntag im Jahreskreis/Lj. A
8.30 Eucharistiefeier
14.30 Tauffeier für Louie Jakob Amann, Luisa Sophie Büsel
und Pascal Sandholzer
18.00 Eucharistiefeier
Das gesamte Kirchenopfer kommt der Missio zu Gute.
Dienstag, 21. Oktober: Hl. Ursula und Gefährten
18.15 Rosenkranz
19.00 Eucharistiefeier mit Gedenken der Verstorbenen des
Monats Oktober der vergangenen fünf Jahre:
Franz SCHMIDERER (Innsbruck; † 2009)
Barbara BOCK (Dornbirn; † 2011)
Maria FUCHS (Böckwies; † 2011)
Benno ENDER (Im Waul; † 2012)
Josef PONIER (Koblach; † 2013)
Elsa BAUMGARTNER (Gütle; † 2013)
19.55 Pfarrzentrum: Pfarrgemeinderatssitzung
Mittwoch, 22. Oktober: Gedenktag d. sel. Papstes Johannes
Paul II.
20.00 Taufgespräch
Vereinsanzeiger
Bücherei und Spielothek Mäder: s‘Ländle. Das neue Vorarlberg Spiel: Ab Montag bei uns in der Bücherei und Spielothek entweder zum Ausleihen und Probespielen oder zum
Kaufen und unter www.laendlebuch.at erhältlich. Preis: EUR 49,–, für 3-6 Spieler, ab 10 Jahren, Dauer: ca. 30+ Minuten.
Spielenachmittag: Am Mittwoch, dem 29. Oktober 2014,
14.30 Uhr bis 16.30 Uhr, gibt es die Möglichkeit das LändleSpiel „Probe zu spielen“. Selbstverständlich gibt es auch jede
Menge andere Spiele zum Ausprobieren!
Neu im Regal: der neue Kluftinger Krimi ist da! Außerdem
jede Menge neue tolle Geschichten aus dem UnterhaltungsSektor!
Loom Bänder: Wir springen auf den Gummi-Zug auf und
treffen uns jeden Donnerstagnachmittag im Oktober von
15.30 bis 17.30 Uhr in der Bücherei und Spielothek Mäder
um Bänder und andere Loom-Werke zu knüpfen.
Unsere Öffnungszeiten: Dienstag, 8.00 bis 11.30 Uhr und
17.30 bis 19.30 Uhr; Donnerstag, 15.30 bis 19.30 Uhr und
am Sonntag, 9.30 bis 11.30 Uhr.
Kameradschaftsbund Mäder: Am Samstag, dem 25. Oktober
2014, um 9.00 Uhr. Angelobung unserer Soldaten in der
Walgaukaserne, sowie die Feier 25 Jahre Walgaukaserne.
Auch wir nehmen mit unserer Fahne daran teil. Wir nehmen
Neue Kegelfreunde sind herzlich willkommen. Interessierte wenden sich bitte an Erwin Hinteregger, Telefon 05523 56764.
M
C
Herbst ist Wanderzeit und wenn mittwochs kein Ausflug
ansteht, dann machen wir leichte Wanderungen. Es sind
alle herzlich eingeladen mitzumachen. Auskünfte erteilt
Waltraud Amann, Telefon 05523 55456.
ü-40-Party am Kumma: Der besondere Charity-Event für
eine notleidende Familie in der Region am Kumma. Wann: Samstag, 15. November 2014, Wo: J. J. Ender Saal
Mäder. Karten ab jetzt bei allen Raiffeisenbanken in der
Region am Kumma und im Musikladen Götzis.
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Y
M
Y
B
C
M
Y
B
C
M
Pensionistenverband Kummenbergregion, OG Mäder: Achtung Terminänderung im Jahresplan – Das Preisjassen
findet nicht wie angekündigt am 12. November sondern
schon am Mittwoch, 5. November 2014, im GH Krone statt.
Bitte gleich korrigieren bzw. vormerken.
Auch das Bodyworkout für Frauen ist bereits gestartet.
Jeweils am Dienstag Gruppe 1 von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr,
Gruppe 2 von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Nähere Infos auf unserer Homepage http://www.urc-maeder.at/gehe-frauen.php Anmeldungen an Judith Bruckmeier: fam.brucki@gmx.at
oder Tel. 0650 2160565.
Y
Ortsfeuerwehr Mäder: Feuerwehr 122 – Diesen Donnerstag,
16. Oktober 2014, Probe der Ortsfeuerwehr Mäder. Weitere Informationen zu den Proben und Terminen unter www.feuerwehr-maeder.at. Neugierig? Einmal reinschnuppern kostet nichts, macht sicher Spaß und ist völlig unverbindlich.
URC Simon Installationen Mäder: Unser Training hat wieder
begonnen. Die neuen Trainingszeigen sind: Ringerkindi (4 – 6 Jahre), Dienstag, 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr; Anfänger (6 – 8 Jahre), Dienstag, 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr und Freitag
16.30 Uhr bis 17.30 Uhr; Schüler (8-14 Jahre), Montag, Mittwoch und Freitag 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr; Kadetten,
Junioren und Allgemeine, Montag und Mittwoch jeweils
von 19.15 Uhr bis 20.45 Uhr. Wir freuen uns auch über neue
Ringer. Einfach zum Schnuppertraining vorbeikommen.
Informationen bei Christoph, Tel. 0664 1215687.
B
Obst- und Gartenbauvereine Kummenbergregion: Am Mittwoch, dem 22. Oktober 2014, findet um 18.30 Uhr die
Brennereiversammlung im Vereinsschopf Im Bofel, Altach,
statt. Alle Brenner sind recht herzlich dazu eingeladen.
C
Obst- und Gartenbauverein Mäder: Das Gartenfrühstück
findet jeden Dienstag von 8.00 bis 10.00 Uhr im Vereinsschopf im Alberweg statt. Irmgard und Ludwig verwöhnen
sie gerne. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
M
Kneipp-Aktiv-Club Mäder: Die Turnstunden haben zwar
begonnen, bei der Frauengymnastik am Donnerstag um
8.30 Uhr mit Bernadette Gorski ist ein Einstieg jederzeit
noch möglich, ebenfalls bei der gemischten Gruppe am
Mittwoch um 20.00 Uhr bei Denise Donze. Auskunft bei
Irmgard, Telefon 0681 10379458.
Theatergruppe Mäder: Wir spielen anlässlich unseres
22-jährigen Bestehens „Das Jubiläum“, Komödie und Rückblick in Mundart von Elke Klien. Termine: 31. 10., 2. 11., 9. 11., 14. 11. und 16. 11., freitags jeweils 20.00 Uhr, sonntags 18.00 Uhr. Ort: Theaterkeller in der ÖKO-Mittelschule Mäder (Neue Landstraße 29). Eintritt: 1 10,00 / 1 6,00
ermäßigt. Reservierungen und Infos: 0664/400 64 34 oder
vorsitz@theatergruppe-maeder.at oder online unter www.theatergruppe-maeder.at. Mitwirkende: Anja Etlinger,
Lisa Etlinger, Maria Etlinger, Vanessa Etlinger, Michael Fitz,
Laura Garnitschnig, Christine Gögele, Rainer Gögele, Philipp
Hofer, Elke Klien, Doris Kroppa, Kurt Renner, Denise Rieger,
Elmar Weißenbach, Peter Wilfling. Regie: Christine Gögele,
Elke Klien. Maske: Nicole Wolf-Vöhl. Technik: André Etlinger.
Bühnenbau und Requisite: Roland Etlinger. Wirtschaft: Brigitte Wilfling.
Y
Unsere Gedenkfeier findet am Sonntag, dem 2. November
2014, in unserer Heimatkirche statt. Um 8.30 Heilige Messe,
Gestaltung durch die Pfarrkirche. Nach der Hl. Messe, Kriegerehrung mit Kranzniederlegung. am Vorplatz unserer
Heimatkirche. (Bei schlechter Witterung findet die Feier in
der Kirche statt). Mitwirkende: Pfarrgemeinde, Männerchor,
Bürgermusik, Feuerwehr und unser KB. Die Vorstandschaft
dankt im Voraus für dein Dabeisein. Wir gedenken unserer
toten Kameraden und jener, welche durch Terror und
Gewalt ihr Leben verloren haben. Ich bitte alle Kameraden,
diesen Termin als Pflichttermin vorzumerken.
Tennisclub Mäder: Nach einer langen und erfolgreichen
Tennissaison beenden wir den Spielbetrieb offiziell mit
unserer traditionellen „Ustrinkate“ am Freitag, dem 17. Oktober 2014, ab 18.00 Uhr in unserem Clubheim. Wir freuen uns bei „Happy Hour“ Preisen während des
ganzen Abends auf einen zahlreichen Besuch und einen
gemütlichen Ausklang.
B
Voranzeige: Wir bitten die altbewährte Truppe unseres
Kameradschaftsbundes wiederum zu Allerheiligen am
Samstag, dem 1. November 2014, für die Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Ein Dank der Vorstandschaft für den Einsatz im Voraus.
Stocksportclub Mäder: Wenn auch Sie Interesse haben das
Stockschießen zu probieren, kommen Sie einfach vorbei.
Unsere Trainingszeiten sind jeden Dienstag und Donnerstag
von 19.00 bis ca. 22.00 Uhr am Stocksportplatz Mäder, Ulimahdstraße 3a. Wir freuen uns auf Euer Kommen. Der Vorstand des SSK Mäder
C
diesen Termin gerne zur Kenntnis, speziell um unseren jungen Staatsbürgern, welche bereit sind, für unsere Heimat ihr Beitrag zu leisten, die Ehre zu erweisen.
43
Y
17. Oktober 2014
M
Y
Mäder
.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
16
Dateigröße
342 KB
Tags
1/--Seiten
melden