close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Glückwünsche zum Geburtstag im August gehen an:

EinbettenHerunterladen
Mecklenburger Pferde ||| Offizielle Verbandsnachrichten
VERBAND DER
PFERDEZÜCHTER
MECKLENBURGVORPOMMERN E.V.
Glückwünsche zum Geburtstag
im August gehen an:
Prof.Dr. G. Jannermann, Altkalen
Kurt Schuhmacher, Vargatz
Anita Steinmeyer, Medro
Heinz-W. Lüttkemöller, Turow
Josef Birkemeyer, Perow
Heinz Nagel, Bentwisch
Hans Molzahn, Godern
Reinhold Mielenz, Werder
Dr. Johann-Fr. Fischer, Wismar
Dr. Heinrich Stegmann, Gr. Gievitz
Dieter Lanitz, Rövershagen
Detlef Boguhn, Rostock
Manfred Kapke, Tramm
Werner Raatz, Gr. Kieshof
Horst Glashoff, Schönberg
Erich Manski, Güstrow
Christian Janssen, Röbel
Jürgen Holz, Greifswald
Georg Vaegler, Züssow
Wolfgang Wendt, Zarnekla
Hans-Jürgen Grams, Hohenbollentin
Klaus-Dieter Stüwe, Levenhagen
Helmut Smykalla, Kröpelin
Jens Eike Holtz, Marihn
Hans-Joachim Richter, Gr. Strömkendorf
Dr. Jost Vielhaber, Boldekob
Hans-Jürgen Karstens, Gülstorf
Franz Wego, Dummerstorf
Siegfried Jung, Neubrandenburg
Rainer Halfar, Camin
Eckhardt Stolzenburg, Rubenow
Rainhard Meißner, Blowatz
Bernd Pohle, Gr. Freienholz
Brigitte Behnke, Zahren
Dr. Christian Gienapp, Gülzow
Gabriele Kuntzsch, Niendorf
Rita Sagert, Strasburg
Claus-Dieter Heidecke, Greifswald
Albrecht Mittelstaedt, Weitendorf
Roland Kriedemann, Neuensund
Bianca Sack, Garvensdorf
Petra Thews, Greifswald
Sabine Dörre, Börzow
Mathias Schulz, Grubenhagen
Karsten Thamm, Plath
Petra Braatz, Wusterhusen
Simona Buchfink, Schönfeld
Bettina Böttche, Saal
Yvonne Siegelstrang, Schwanheide
87. am 22.
86. am 26.
86. am 07.
84. am 21.
84. am 13.
82. am 03.
81. am 25.
81. am 03.
80. am 31.
79. am 03.
76. am 08.
76. am 09.
76. am 13.
76. am 06.
75. am 17.
74. am 30.
74. am 26.
72. am 05.
71. am 11.
71. am 08.
71. am 21.
70. am 24.
70. am 23.
70. am 01.
69. am 18.
69. am 10.
68. am 02.
67. am 31.
66. am 12.
66. am 02.
66. am 22.
65. am 20.
65. am 31.
65. am 18.
65. am 25.
65. am 31.
65. am 13.
60. am 20.
60. am 07.
60. am 04.
50. am 09.
50. am 22.
50. am 26.
50. am 29.
50. am 22.
50. am 26.
50. am 02.
50. am 17.
50. am 30.
Charles-Darwin-Ring 4 · 18059 Rostock,
Tel.: (0381) 440 33 87 0 · Fax: (0381) 440 33 87-7
e-mail: info@pferdezuchtverband-mv.de
www.pferde-in-mv.de
Zuchtleiter/Geschäftsführer: Uwe Witt
28.08.Stutenleistungsprüfung (Feld),
Shetland-Fahren, Setzin
30.08.Eröffnungsjagd (Mecklenburger Meute)
in Dalwitz
31.08.Jungzüchterseminar, LG Redefin
(9.30 Uhr – 14.00 Uhr)
September
02.09.Stutenleistungsprüfung (Feld),
Reitpf./Ponys, Plaaz
06./07.09.„Rügen Cross Country“ mit Till Demtroeder (Jagd der Mecklenburger Meute)
HAFTUNGSAUSSCHLUSS:
Für sämtliche Veranstaltungen des Verbandes der Pferdezüchter
M-V e.V., die in diesem Heft veröffentlicht werden, gilt nachstehender Haftungsausschluss: Durch die Abgabe der Nennungen erkennt
jeder Pferdebesitzer und Teilnehmer die Veranstaltungsbedingungen an und leistet den Anweisungen der Veranstaltungsleitung folge.
Es besteht zwischen dem Veranstalter einerseits, den Besuchern
und aktiven Teilnehmern andererseits kein Vertragsverhältnis.
Mithin ist jede Haftung für Zuschauer, Reiter, Pferde, Geschirr und
Material ausgeschlossen. Insbesondere sind die aktiven Teilnehmer nicht „Gehilfen im Sinne der §§278 und 831 des BGB“.
Die Teilnehmer und Besitzer haften für Schäden, die sie an Dritten (Personen, Tiere, Gegenstände) oder den Einrichtungen des
Veranstalters verursachen.
Die Veranstaltungsleitung behält sich alle Maßnahmen einschließlich Aufhebung vor, die zur ordnungsgemäßen Abwicklung
einer Veranstaltung notwendig sind. Für aufgehobene Veranstaltungen besteht kein Rechtsanspruch auf Regressleistungen
gegenüber dem Veranstalter.
Verband der Pferdezüchter M-V
Telefon-Durchwahlverzeichnis der Verbandsgeschäftsstelle
Geschäftsstelle
0381/4403387-0 (Tel.), 0381/4403387-7 (Fax)
info@pferdezuchtverband-mv.de
Zuchtleiter/Geschäftsführer Uwe Witt
0381/4403387-1, mobil 0171/3118311
u.witt@pferdezuchtverband-mv.de
Sabine Noß (allg. Informationen)
0381/440 33 87-0
s.noss@pferdezuchtverband-mv.de
Heike Fischer (Finanzen)
0381/440 33 87-2, mobil 0175/8692081
h.fischer@pferdezuchtverband-mv.de
Kerstin Tetzlaff (Stutbuchführerin)
0381/440 33 87-3
k.tetzlaff@pferdezuchtverband-mv.de
Uwe Träder (Stutbuchführer, Brenn-,
Chip- u. Messbeauftragter)
0381/440 33 87-4, mobil 0171/1480206)
u.traeder@pferdezuchtverband-mv.de
11.10.Jagd am Gutshaus Stolpe
(Mecklenburger Meute)
nnn TERMINE 2014
11.10.Verkaufstag, Gestüt Ganschow
in Alt Sammit
August
01.-02.08.Bundesstutenschau Sportponys, Ellwangen, Nennschluss: 09.06.2014 beim
Verband
03.08.6. Bundesweites Championat des
Freizeitpferdes / -ponys, Ellwangen,
Nennschluss: 23.06.2014 bei der FN
09.08.Bundesstutenschau Fjord, Ellwangen,
Nennschluss: 01.07.2014 beim Verband
05.08.Stutenleistungsprüfung (Feld), Reitpf./
Ponys, Tentzerow
13.-27.08.Stutenleistungsprüfung Haflinger/Ponys
(Fahren), Gestüt Ganschow
22.-24.08.Sportponyverkaufstage in Adelheidsdorf,
www.ponyforum-online.de
Wir wünschen allen Jubilaren
Gesundheit, Schaffenskraft und
persönliches Wohlergehen!
23.08.Schleppjagd (Mecklenburger Meute)
in Rehna
23.08.Picknick-Pferde-Sinfoniekonzert,
Landgestüt Redefin
10.09.Vorauswahl zum MPM-Schaufenster
der Besten/Reitpferde-Auktion am
15.11.2014/Neustadt/D., in Zierow,
Reitanlage Elsholz, Ansprechpartner:
Ulrich Elsholz, eMail: reitschule-elsholz@
gmx.de, Tel.: 0172-7223928 oder 03841 642360
11.-14.09.MeLa 2014, Mühlengeez
12.09.Landeselitestutenschau,
MeLa Mühlengeez
13.09.Jungzüchterwettbewerb, jg. Gruppe,
ab 8.30 Uhr, MeLa Mühlengeez
14.09.Norddeutsche Haflinger-Jungpferdeschau, ab 9.00 Uhr, MeLa Mühlengeez
14.09.Schauschleppe der Mecklenburger
Meute in Mühlengeez, MeLa
14.09.
1. Redefiner Hengstparade
20.09.
Jagd (Mecklenburger Meute) in Basedow
21.09.
2. Redefiner Hengstparade
28.09.
3. Redefin Hengstparade
Oktober
03.-05.10.Norddeutsche Meisterschaften im Voltigieren, Landgestüt Redefin
03.10.Jagd (Mecklenburger Meute)
in Vanselow
04.10.
Fahrertag, IG Shetland Pony MV, Setzin
17.-19.10.Jagd (Mecklenburger Meute) in Wörlitz
25.10.
Hubertusjagd, Gestüt Ganschow
November
04.-18.11.Stutenleistungsprüfung Kaltblut (Ziehen),
Gestüt Ganschow
06. – 08.11.24. Mecklenburger Körtage, Landgestüt
Redefin
13.-15.11.MPM - Schaufenster der Besten, Neustadt/Dosse (Reitpferde-Auktion am
15.11.)
15.11.Berufsreiter-Informationstag, 10.00 Uhr,
Landes-Reit-u. Fahrschule, Landgestüt
Redefin
Dezember
05.-07.12.Winterzauber, Weihnachtsmarkt im
Landgestüt Redefin
11.-14.12.
Messe HIPPOLOGICA, Berlin
nnn Stutbuchaufnahmen (SBA), Fohlen Chip- und Brenntermine (BT), Fohlenschauen (FS) 2014
lfd. Nr.
Wo.
Tag
SBA
(Auftrieb/Beginn)
Datum
PLZ
Ort, Straße
Chippen
Brennen
(Beginn)
Fohlenschau
(Beginn)
wenn keine Rasse angegeben ist:
Beginn mit PKS-Rassen, danach Meckl.
56
Mi
20.08.
19294
Grittel (Epmeier, Lieperstr. 2)
10.00
10.00 (Isl)
10.30 (Isl)
57
Do
21.08.
18442
Pantelitz (Waydbrink, OT Viersdorf, Dorfstr. 12)
10.00
10.00 (Isl)
10.30 (Isl)
58
Mo
25.08.
59
Mo
01.09.
18276
Ganschow (Gestüt Ganschow)
Spät -SBA & CBT
09.00
60
Di
02.09.
19230
Redefin (Landgestüt)
Spät -SBA & CBT
09.00
46
25.08. -30.08. Schweden
I Mecklenburger Pferde – 08 I 14
nnn Plan Stutenleistungsprüfungen 2014
Stationsprüfungen
Anmeldung
Einstallung
bis
Trainingsbeginn
Prüfung
ZR
24.07.
29.07.
12.08.
Reiten
Hafl. , Pony*
Gestüt Ganschow
Tel.: 038458-20226
Fax: 038458-20227
19.07.
08.08.
13.08.
27.08.
Fahren
Hafl., Ponys**
Gestüt Ganschow
Tel.: 038458-20226
Fax: 038458-20227
20.10.
30.10.
04.11.
18.11.
Fahren /
Ziehen
Kaltblut
Gestüt Ganschow
Tel.: 038458-20226 Fax:
038458-20227
lfd. Nr.
Ort
3
Ganschow
09.07.
4
Ganschow
5
Ganschow
Rasse
Veranstalter / Trainingsleiter
Pony*: C II (Stationsprüfung 14 Tage – ZR Reiten)
Pony**: C V (Stationsprüfung 14 Tage – ZR Fahren)
Feldprüfungen
lfd. Nr.
Ort
Anmeldung
bis
Prüfung
ZR
Rasse
Veranstalter
7
Gadebusch
24.06.
08.07.
Reiten
Reitpf. ./Pony *
Zuchthof Makowei, Kiebitzweg 21, 19205 Gadebusch, Tel.: 03886-711490, Fax: 03886-211237
8
Weitenhagen
14.07.
23.07.
Reiten
WB, Pony *
Reitanlage Engelmann, Am Kleinbahndamm 10,
17498 Weitenhagen, Tel.: 03834-535303, mobil:
0170 5468610
9
Tentzerow
22.07.
05.08.
Reiten
WB, Pony *
Reit- und Zuchtstall D. Papendorf, 17111 Hohenmocker, Tentzerow 41; Tel.: 039993-70686, Fax:
039993-70743; mobil: 0170-3431218
10
Setzin
14.08.
28.08.
Fahren
Shetland, Ponys**
(Hengste u. Stuten)
Shetlandponygestüt E. & G. Koch, 19230 Setzin,
Tel.: 038856-30529, mobil: 0173-8783002
11
Plaaz
19.08.
02.09.
Reiten
WB, Pony *
Gestüt Kempke Hof; Tel.: 038455-20023; Fax:
038455-20025
Pony*: E I (Feldprüfung 1 Tag – ZR Reiten)
Pony**: E V (Feldprüfung 1Tag – ZR Fahren Stuten/Wallache) und E IV(Feldprüfung 1 Tag ZR Fahren Hengste)
LANDESVERBAND MV
FÜR REITEN, FAHREN
UND VOLTIGIEREN E.V.
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGS­
PRÜFUNGEN IN MECKL.-VORPOMMERN
Charles-Darwin-Ring 4 · 18059 Rostock,
Tel. 0381/3778735 · Fax 0381/3778917
e-mail: k.hendler@pferdesportverband-mv.de
www.pferde-in-mv.de
Geschäftsführer: Hans-Joachim Begall
■■■ AKTUELLE VERBANDS-INFOS
Auf der Internetseite
www.pferdesportverband-mv.de
E-Mail Adressen der Geschäftsstelle
hj.begall@pferdesportverband-mv.de
c.heiden@pferdesportverband-mv.de
k.hendler@pferdesportverband-mv.de
■■■ MITGLIEDERVERÄNDERUNGEN
Abmeldungen:
Pferdezentrum Fleesensee GmbH & Co. KG
■■■ TERMINE
22.10.2014Beiratstagung
12.11.2014 Tagung der Landeskommission
22.11.2014Fest der Pferdesportler und –züchter in
Linstow
03.12.2014 Tag der Pferdesport-Jugend in Todendorf
24.01.2015 Verbandsfest Pferdesport in Banzkow
■■■ PFERDESPORT-JUGEND
Am Tag der Pferdesport-Jugend am 3. Dezember werden die Jugendwarte neu gewählt. Welcher Jugendliche oder Junggebliebene möchte eine ehrenamtliche
Funktion im Landesverband übernehmen? Die beiden
Jugendwarte sind gleichzeitig Mitglied im Präsidium
des Landesverbandes. Kandidaten können sich in der
Geschäftsstelle des Landesverbandes melden.
■■■ LANDESKADER
Das Präsidium des Landesverbandes hat folgende
Nachwuchsreiter in den Landeskader nachberufen:
Nathalie Westphal (PSV Phoenix) Dressur/Junioren
Lili Plath (RFSV Insel Poel) im Springen/Children
Lisa Hünemörder (RSC Zierow) und Marie-Caroline
Riedesel (RFV Altkamp) in der Vielseitigkeit Ponys
■■■ FB DRESSUR
Vorsitzender:
Michael Thieme, Dorfstr. 42, 19230 Warlitz
Stützpunkttraining:
- Michael Thieme/ Landgestüt Redefin/ jeden Mittwoch ab 17 Uhr; ansonsten nach tel. Absprache
0172/3178350
- Bianca Simon-Schön/ Hof Peeneland 143, 17111
Meesiger/ jeden Montag und Mittwoch ab 16 Uhr
nach tel. Anmeldung 0162/9425953
- Sina Köper/ Vietgest/ nach tel. Absprache
0172/3887370
- Ronald Lüders/ Plaaz/ nach tel. Absprache
0160/97918476
- Ulrich Elsholz/ Zierow/ nach tel. Absprache
0172/7223928
- Claudia Geitel (Handicapreiter)/ nach tel. Absprache
0172/6213613
FV-Pony-Cup
Dressur Klasse A
Demmin (24.-26.05.2014)
1. Sophie Gropp (Peeneland)/ Carlsson B 8,2
2. Caroline Lass (Wöpkendorf)/ Stegstedgards Classic 7,7
3. Lara Stein (Greifswalder ARC Gerdeswalde)/ Penelope 7,4
4. Thea Ehlers (Fleesensee)/ Missy Moscan 7,3
Güstrow (05.-06.07.2014)
1. Carolin Stolt (Rostocker Heide)/ Night Cross 7,3
2. Henriette Scheibler (Rostocker Heide)/ Dalarna 7,0
3. Nele Richter (Zingst)/ Dörthe 6,8
4. Miriam Schlönvogt (Wusterhusen)/ Diane 6,2
Nürnberger Burg-Pokal der Junioren
Dressur Klasse A
Demmin (24.-26.05.2014)
1. Sophie Gropp (Peeneland)/ Carlsson 7,1
2. Isabelle-Catherine Nebe (Rostock)/ Leoni und Henriette Scheibler (Rostocker Heide)/ Dalarna je 7,0
Kirch-Mummendorf (21.-22.06.2014)
1. Annika Dibbert (Kühlungsborn)/ Usana II 7,2
2. Anniek Boltjes (Phoenix)/ Windrose 7,0
Wusterhusen (21.-22.06.2014)
1. Sophie Gropp (Peeneland)/ Carlsson B 7,8
2. Paulin Lutze (Greifswald)/ Holsteins Nepomuk 7,5
Neubrandenburg (28.-29.06.2014)
1. Sophie Gropp (Peeneland)/ Carlsson B 7,7
2. Anniek Boltjes (Phoenix)/ Windrose 7,5
Für das Finale am 20. September in Redefin
qualifizieren jeweils die beiden besten Junioren aus
den Vorprüfungen. Weitere Qualifikationen sind in
Sukow (23.-24. August) und Schwaan (05.-07. September).
Dressur-Chance des Fördervereins
Landgestüt Redefin
Dressur Klasse L
Meesiger (31.05.-01.06.2014)
1. Marie Kirchner (Eldena)/ Selina 6,8
2..Sophie Gropp (Peeneland)/ Carlsson B 6,7
08 I 14 – Mecklenburger Pferde I
47
Mecklenburger Pferde ||| Offizielle Verbandsnachrichten
3. Nancy Wolf (Bannemin)/ Andiamo 6,0
4. Patricia Wollenberg (Eldena)/ Kalif 5,3
5. Jolanda Becker (Hof-Bohm)/ Flamenco N 5,2
Neubrandenburg (28.-29.06.2014)
1. Sophie Gropp (Peeneland)/ Carlsson B 7,3
2. Caroline Lass (Wöpkendorf)/
Stegstedgards Classic 7,1
3. Anniek Boltjes (Phoenix)/ Windrose 6,8
4. Lena Rieckhof (Neuendorf)/ Celine 6,4
■■■ FB FAHREN
Vorsitzende:
Dorit Wolf, Neustädter Str. 21, 19300 Muchow
Tel: 0173/6241362
Trainer-Mentoren:
Jörg Cröger (Schwinkendorf)
Dorit Schicketanz (Redefin)
Fahrertag 2014
Sonnabend, 6. Dezember in Groß Nieköhr
Für die Neuwahl des Fachbeirates werden Kandidaten gesucht, die sich in der Geschäftsstelle melden
sollten.
TOP werden u.a. auch sein:
- Auswertung der Saison 2014
- Bericht von der WM-Vierspänner in der Normandie
Weitere Anregungen erwünscht.
Mecklenburger Fahrer Cup 2014
Kombinierte Prüfung Klasse M
Bollewick (30.-31.05.2014)
Zweispänner, Pferde
1. Jörg Cröger (Schwinkendorf) 7 Punkte; 2. Christian Hornung-Petit (Woldegk) 5; 3. Heinz Priestaff
(Bollewick) 4: 4. Hans-Joachim Thamm (Woldegk) 3;
5. Hartmut Priestaff (Bollewick) 2; 6. Erhard Schildt
(Groß Nieköhr) 0
Zweispänner, Ponys
1. Felix Dallmann (Friedland) 7 Punkte; 2. Anja Krüger
(Katzow) 5; 3. Henry Fritz (Warsow) 4; 4. Daniel Fritz
(Altkalen) 3; 5. Holger Kröpelin (Mühlen-Eichsen) 2: 6.
Marikje Purrmann (Zerrenthin) 0
Vierspänner, Pferde:
1. Mario Schildt (Groß Nieköhr) 5 Punkte; 2. Klas
Studier (Spantekow) 3; 3. Georg Plath (Insel Poel) 2; 4.
Fred Dittberner (Kladrum) 1
Woldegk (14.-15.06.2014)
Zweispänner, Pferde
1. Christian Hornung-Petit 8 Punkte; 2. Mario Schildt
6; 3. Klas Studier 5; 4. Jörg Cröger 4; 5. Heinz Priestaff
3; 6. Jens-Uwe Thamm (Woldegk) 2; 7. Simona Mückter (Insel Poel) 1
Zweispänner, Ponys
1. Thomas Wolf 6 Punkte; 2. Felix Dallmann 4; 3. Anja
Krüger 3; 4. Henry Fritz 2; 5. Daniel Fritz 1
Zwischenwertung
Zweispänner, Pferde:
1. Christian Hornung-Petit 13 Punkte; 2. Jörg Cröger
11; 3. Heinz Priestaff 7; 4. Mario Schildt 6; 5. Klas
Studier 5; 6. Hans-Joachim Thamm 3; 7. Jens-Uwe
Thamm und Hartmut Priestaff je 2; 9. Simona Mückter
1; 10. Erhard Schildt 0
Zweispänner, Pony:
1. Felix Dallmann 11 Punkte; 2. Anja Krüger 8; 3.
Thomas Wolf und Henry Fritz je 6; 5. Daniel Fritz 4;
Holger Kröpelin 2; Marijke Purrmann 0
Vierspänner, Pferde:
1. Mario Schildt 5 Punkte; 2. Klas Studier 3; 3. Georg
Plath 2; 4. Fred Dittberner 1
Wenn alle Turniere gefahren werden, gibt es jeweils
ein Streichergebnis. Es gehen jedoch mindestens
zwei Turnierergebnisse (Kl. M und S) in die Wertung
ein. Grundlage der Bewertung ist die Zahl der MVStarter: 1.= Anzahl Starter+1; 2. Starter-1; 3. Starter-2; usw.
■■■ FB SPRINGREITEN
Vorsitzender:
Rolf Günther, Schulstr. 24, 19230 Redefin
Tel: 038854/454 oder 62025
FV-Pony-Cup
Stilspringen der Klasse A
Demmin (24.-26.05.2014)
1. Jytte Ahlmann (Alt-Sammit)/ Bettize de la Boverie 8,3
48
I Mecklenburger Pferde – 08 I 14
2. Johann Greve (Gadebusch)/ Kaiserwinner 7,8
3. Friederike Lass (Wöpkendorf)/ Nichelson 7,7
4. Jytte Ahlmann (Alt-Sammit)/ Melina 7,5
Güstrow (05.-06.07.2014)
1. Lena Rieckhof (Neuendorf)/ Don 8,5
2. Jytte Ahlmann (Alt-Sammit)/ Melina 8,1
3. Jytte Ahlmann/ Bettize de la Boverie 7,6
4. Rica Marlene Scholz (PSV Phoenix)/ Mrs-Marple 7,5
Mitsubishi-Junior-Cup
Stilspringen der Klasse A
Poseritz (13.-15.06.2014)
1. Marlen Pankratz (Gut Conow)/ Dylan 7,7
2. Friederike Lass (Wöpkendorf)/ Nichelson 7,6
3. Vanessa Burwitz (Poseritz)/ Champ of Life 7,5.
Wusterhusen (21.-22.06.2014)
1. Susan Latzkow (Zerrenthin)/ Lacardo 7,6
2. Emily Stern (Dersekow)/ Whoopie 7,5
3. Laura Petschick (Torgelow)/ Cat’s paw 7,4
Dersekow (04.-06.-07.2014)
1. Laura Petschick (Torgelow)/ Cat’s paw 8,3
2. Emily Stern (Dersekow)/ Whoopie 8,1
3. Jule Christin Gürgens (Insel Usedom)/ Beauty Girl
W 8,0
Für das Finale in Prohn (2.-3. August) qualifizieren
sich die 20 punktbesten Reiter aus den Vorprüfungen,
die mindestens zwei Prüfungen geritten haben.
Böckmann-Junior-Cup
Stilspringen Kl. L m. Stechen
Dersekow (04.-06.-07.2014)
1. Florian Villwock (Marlow)/ Carina (7,8) 0/35,46
2. Jule Christin Gürgens (Insel Usedom)/ Beauty Girl
W (8,0) 4/37,07
3. Laura Petschick (Torgelow)/ Royal Rebel (8,3)
8/34,77
4. Ida Henniges (Zum Mühlental)/ Carlando (8,4)
36/69,14
5. P Franziska Las
AFP-Junior-Future-Tour
Springen Klasse S*
Pasewalk (07.-09.06.2014)
1. Janine Stechow/dycate (Steffenshagen) 0/74,37
2. Sabrina Gronewold/Charleth (Angermünde)
0/75,64
3. Martin Kühl/Leviscal (Polzow) 0/79,49
Weitere Qualifikationen: Groß Viegeln (01.-03.08.)
und Gadebusch (01.-05.10.) in MV sowie in andere
ostdeutschen LV.
■■■ FB VIELSEITIGKEIT
Vorsitzende:
Bianca Sack, An der Feldscheune 1, 18233 Garvensdorf, Tel: 038297/450
Cross Contry Future Cup
Komb. Wettbewerb Dr/Gel./Spr. Kl. E
Teschow (14.06.2014)
1. Paula Fatteicher (Neuendorf)/ Undercover Lady
22,30
2. Caroline Koy (Insel Usedom)/ Sementa 17,40
3. Emelie Bürenheide (Güstrow)/ Steendiek’s Casanova 14,00
4. Emelie Bürenheide/ Rialto 12,90
■■■ FB VOLTIGIEREN
Vorsitzende:
Dajana Schult, Meisenweg 4, 18211 Admannshagen
Tel: 0381/6864337
Landesmeisterschaften in Hirschburg
Einzel, Junioren:
1. Merle Hartleben/Redondo/Manja Boldt (Wedendorf)
2. Toni Brummer/Casteluc/Carmen Feldt (Grevesmühlen)
3. Jaqueline Karrasch/Redondo/Manja Boldt (Wedendorf)
Einzel, Senioren:
1. Sylvio Verfürth/Agricola/ Christiana Hoppe
(Schwanheide)
2. Claudia Köster/Cajus/ Dajana Schult (Ostseeküste)
3. Josephine Korschen/Contaro/ Ulrike Groth
(Wedendorf)
Gruppen:
1. VRV Ostseeküste (World Waker/ Dajana Schult)
2. PSV Boizetal Schwartow I (Cape Hope/ Jana Schulz)
3. VV Wedendorf I (Ferdinand/ Manja Boldt)
■■■ HANDICAP-REITER
Ansprechpartnerin:
Trainerin und Beauftragte der Handicap-Reiter:
Claudia Geitel (Dorfstr. 17 A, 19406 Pastin)
Tel. 0172/6213613
E-Mail: Lalu345@gmx.de
Ansprechpartnerin/ Sport:
Ines Jordanow (23970 Wismar, Birkenweg 8)
Tel.03841/635688
Der SV Robinson Fleesensee e.V. ist für MecklenburgVorpommern im VBRS (Verband für Behinderten- und
Rehabilitationssport) gelistet.
■■■ SPORT-HAFTPFLICHT
Die Nürnberger Versicherung hat eine Anschlussdeckung an die bestehende Sport-Haftpflichtversicherung (ARAG) herausgegeben.
Info: Wilfried Frohberg Tel. 0385/5491-202 oder
0151/53841358
Email: wilfried.frohberg@nuernberger.de
■■■ VEREINSTAGUNG
Reiten im Verein: Aktuelle und zukünftige Herausforderungen für den Pferdesport
am: 1. November 2014
Uhrzeit: ca. 10:00 – 16:00 Uhr
Ort: Haus des Sports, 14053 Berlin
Was macht Reitvereine für Mitglieder attraktiv?
Welche Auswirkungen haben die Vereinskultur und
die Angebote auf die Mitgliederentwicklung im Reitverein? Welche Hindernisse müssen die Reitvereine
überwinden, um neue Mitglieder gewinnen und
Bestehende binden zu können? Welche Argumente
sprechen für oder gegen eine Mitgliedschaft im
Verein? Was ist das Besondere an meinem eigenen
Verein?
Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der
gemeinsamen Vereinstagung der Pferdesportverbände Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern,
Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Neben fachlichem Input wird es viel Zeit für Austausch zu den
aktuellen und zukünftigen Herausforderungen geben.
Wir freuen uns auf die gemeinsame Diskussion!
Der Programmablauf und das Anmeldeformular
erscheinen im Mitteilungsblatt August 2014.
LANDESKOMMISSION MV
■■■ ERGEBNISSE LIVE
Unter der Internetadresse www.fn-erfolgsdaten.de
werden Turnierergebnisse live ins Netz gestellt.
■■■NEG. MEDIKATIONSKONTROLLEN
Bei den nachfolgend aufgeführten Pferden wurden
im Rahmen der Analyse kontrollierter Substanzen
gemäß 67 a LPO weder Doping-Substanzen noch
verbotene Substanzen oder im Wettkampf verbotene
Arzneimittel festgestellt:
Güstrow (05.-06.04.2014)
Wellenstein (DE 427270557502)
His Passion (DE 431319700903)
Groß-Nemerow (03.-04.05.2014)
Levinia 11 (DE 437000179604)
Eldena (02.-04.05.2014)
Goldmarie (DE 409090021305)
White Sun 3 (DE 431314005003)
Fashion Week (DE 431310050807)
Monteros (DE 437000144906)
Redefin (09.-11.05.2014)
San Coco di Amore (DE 433331526008)
Plöwen (10.-11.05.2014)
L’espior (DE 357570375398)
Rehna (16.-18.05.2014)
Lantano 48 (DE 427270336105)
Carisma 86 (DE 431319829003)
Cavalero 3 (DE 455870349607)
Caiser Cash (DE 421000183603)
Quinterus (DE 421000337403)
Full Metal Jacket 2 (DE 431314003102)
Escolano 2 (DE 431311300206)
■■■NEON RÜCKLASTSCHRIFTEN
1. Rücklastschriften bei Nennung Online Ordnungsmaßnahmen der LK
Aufgrund der stetigen Zunahme von Rücklastschriften beim Nennung Online-Verfahren der FN und
den damit verbundenen Mehraufwendungen für die
Veranstalter, werden mögliche Ordnungsmaßnahmen
der LPO in diesem Bereich ab sofort konsequent umgesetzt. Rückwirkend zum Beginn der Turniersaison
2012 wird ein Verstoß gegen die LPO gemäß § 26 Ziff.
1 und 2 LPO sowie § 33 Ziff. 2,3 und 5 LPO sowie §
920 Ziff. 2j LPO von der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen wie folgt behandelt:
Ermahnung: Die LK schickt der betreffenden Person
nach der dritten Rücklastschrift innerhalb von sechs
Monaten eine Ermahnung, in der zum Ausgleich evtl. offener Forderungen aufgerufen wird und eine Sperre bei
zukünftiger Zuwiderhandlung in Aussicht gestellt wird.
Sperre: Im Falle einer weiteren Rücklastschrift innerhalb von sechs Monaten nach der Ermahnung erfolgt
eine sechswöchige Sperre. Diese wird im offiziellen
Mitteilungsorgan (gelbe Seiten) veröffentlicht.
Wiederholte Sperre: Tritt innerhalb eines halben
Jahres, nach dieser Maßnahme erneut eine Rücklastschrift auf, wird der Reiter direkt erneut für sechs
Wochen gesperrt.
■■■ TURNIERFACHLEUTE
Richter/Parcourschefliste
Neue TD Vielseitigkeit:
Thomas Nickel (Schäperredder 8, 23881 Niendorf)
Christian Zehe (Niekrenzer Damm 4, 18190 Groß
Lüsewitz)
■■■ ABZEICHENPRÜFUNGEN
Angemeldete Termine:
20.08.2014 Pogez
22.08.2014 Alt Sammit (Basispass, Reitabzeichen)
25.09.2014 Ganschow (Basispass, Fahrabzeichen)
24.10.2014 Alt Sammit (Basispass, Reitabzeichen)
24.10.2014 Bömitz (Basispass, Reitabzeichen)
26.10.2014 Pogez
■■■ BEST. ABZEICHENPRÜFUNGEN
Parkentin (19.04.2014)
RA5: Alexa Burmeister, Anna-Chantal Burmeister,
Stephanie Henning, Lena Wolf, Lea Pielenz
RA4: Madlen Schwarz, Linda Schneider
LA4: Nicole Lange
Niendorf (01.06.2014)
RA5: Isa Buhrand, Mareike Herbst, Anne Kordt
RA4: Jan Gero Kurtenbach
Kloster Wulfshagen (09.06.2014)
RA5: Anna Holland-Moritz, Samantha Kerstan, Maria
Streeb, Juliane Wundermann
RA4: Luise Eben, Annika Schwebs
Viervitz (10.06.2014)
Reitpass: Wenke Peters, Paulina Herzberg, Chareen
Klier, Anne-Marie Schmidt, Anna Dorissen, Nina Klein,
Julia Vogel
RA5: Theresa Leszczenski, Felicitas von Buchholtz
Satow (21.06.2014)
VA4: Sophie Böckenhauer, Loreen Holtzhausen, Lea
Marie Kupfer, Sophie Seifert, Gina Marie Swiantek
■■■ ARIS
Die aktuelle Aris-Version 1.120 finden Sie bei Download unter http://www.pferd-aktuell.de/aris.
Neben der Beseitigung von Fehlern ist es nun auch
möglich, die Urkunden mit den Reiternamen vorzubereiten und somit ohne Noten auszudrucken.
nnn Turnierkalender Meckl.-Vorpommern 2014
Datum
Kreis Ort
Höchste
Veranstalter
Disziplin
August
02.-03.08.
02.-03.08
01.-03.08.
01.-03.08.
02.08.
09.08.
VR
MSE
LRO
LRO
LUP
VR
Prohn
Groß Vielen
Wittenbeck
Groß Viegeln
Valluhn
Miltzow
DM/SM
SM
DM/SS
SS
VL
SM
09.-10.08.
VG
Spantekow
09.-10.08.
09.-10.08.
10.08.
15.-17.08.
17.08.
16.08.
23.-24.08.
23.-24.08.
LRO
MSE
LRO
LRO
VR
MSE
LUP
LRO
Reez
Dargun
Zehlendorf o. Plaaz
Mühlengeez
Wöpkendorf
Cramon
Sukow
Parkentin
23.-24.08.
VG
Wolgast-Sauzin
29.-31.08.
30.-31.08.
30.08.
September
06.-07.09.
05.-07.09.
06.09.
06.-07.09.
13.09.
20.09.
20.09.
19.-21.09.
20.-21.09.
27.-28.09.
VG
VG
VG
Plöwen
Ulrichshorst
Horst
RFV Prohner Wieck
RFV Groß Vielen
RV Waterkant Kühlungsborn
SV Brauerei Lübz
Jugendturnier
RFV Valluhn
RV Miltzow
RFV Zur Wasserburg
DA/SL
Spantekow
DM/SM RC Reez
FM
PSV Klostersee Dargun
SM*
RV Zehlendorf/Recknitztal
DS/SS
MAZ GmbH
DL/SL
RSG Wöpkendorf
Ponyturnier
SL
Kastanienhof Cramon
DL/SM
SPV Sukow
DM/SM RV Parkentin
DL/SL/
Club der Vielseitigkeitsreiter
LM Vielseitigkeit
VL/GM
Insel Usedom
DM/SS
FRV Plöwen
DL/SL/FA RFV Insel Usedom
Vo
ZRFV Wusterhusen
NWM
LRO
NWM
LRO
VR
LRO
VG
LUP
LUP
MSP
Renzow
Schwaan
Oberhof
Güstrow
Schwarbe
Knegendorf
Pasewalk
Crivitz
Redefin
Malchow
FM
DL/SM
DL/SM
Vo
DL/SL
SM
DL
DM/SS
DL
DA/SM
27.-28.09.
LRO
Güstrow
27.09.
27.-28.09.
Oktober
03.10.
01.-05.10.
03.-05.10.
10.-11.10.
VG
LUP
Rossow
Heidekrug
Bemerkung
RFV Gadebusch
Schwaaner RFV
PSV Blau-Weiß Oberhof
RV Güstrow
RFV Arkona
RV Zehlendorf-Recknitztal
Pasewalker PSV
RFV Crivitz
RFV Landg. Redefin
RFV Malchow
LM Fahren 4-sp.
Dressurchance
LandesbreitenSportturnier
RV Güstrow
Tel.-Kontakt
0171/8811555
0172/4245956
0177/2940713
0151/46330435
0162/8777572
0173/7724651
0162/7860084
0151/23044128
0174/6446553
0162/7330614
038450/3020
0172/3152139
0171/1242594
0178/6386301
0174/3340697
0171/8513256
0151/16358149
0162/9434899
0172/2521621
038874/22244
0172/6433281
0171/9693617
0170/9146241
0162/2317282
0173/2361507
0171/3556607
03863/333855
038854/6200
039932/19607
0172/6367070
SL
DL/SM
SC Eintracht Rossow
PSC Heidekrug
039743/50212
0171/3826920
LUP Valluhn
NWM Gadebusch
LUP Redefin
GA
SS
Vo
RFV Valluhn
RFV Gadebusch
VV Wedendorf
0162/8777572
03886/711490
038872/56200
10.-12.10.
11.-12.10.
18.-19.10.
MSP
NWM
NWM
NWM
Sommerstorf
Zierow
Gadebusch
Zierow
SM
DS
DL/SL
DS
RV Alter Landsitz
RSV Zierow
KRB Nordwestmecklenburg
RSV Zierow
18.-19.10.
LUP
Neu Benthen
S
RV Neu Benthen
DS
RSV Zierow
0172/7220908
DS
RSV Zierow
0172/7220908
25.-26.10.
NWM Zierow
November
31.10..-2.11. NWM Zierow
Eine Übersicht der wichtigsten Änderungen finden Sie
unter der u.a. Internetseite unter dem Punkt „Letzte
Änderungen Aris“
Somit sind alle aktuell geplanten Änderungen und
uns bekannten Fehler beseitigt, sollten Sie also noch
Änderungsvorschläge oder Fehlerhinweise haben, so
schicken Sie diese uns gerne.
AUS DEN KREISEN
■■■ VORPOMMERN-GREIFSWALD
www.Kreisreiterbund-Vorpommern-Greifswald.de
■■■ VORPOMMERN-RÜGEN
Internetadresse: www.krb-vr.de
Vorsitzende: Birca Roos, email: birca.roos@gmx.de
Termine
Norddt. MS
0151/18025015
0172/7220908
038427/409316
0172/7220908
Landeschampionat
Springpferde
038720/80764
02./03.08. Reit- und Springturnier in Prohn
09.08. Springturnier in Miltzow
10.08. Reitertag in Miltzow
17.08. Ponytalentetag MV und Kinderreitertag in
Wöpkendorf
13.09. Reit- und Springturnier in Schwarbe /Rügen
13./14.09. Breitensporttage in Barth/Glöwitz KKJS VR
Modus für Cup 2014 und beide Kreismeisterschaften
unter www.krb-vr.de
Weitere Termine gerne melden bei: Birca Roos
■■■ MECKLENB. SEENPLATTE
Wertung für die Kreismeisterschaften 2014
Springen
Ort: Groß Vielen
Es wird nur ein Pferd gewertet, das nach der ersten
Prfg. in der Meldestelle benannt werden muss.
Folgende Prüfungen gehen in die Wertung ein:
08 I 14 – Mecklenburger Pferde I
49
Mecklenburger Pferde ||| Offizielle Verbandsnachrichten
- Junioren: Stilspringprüfung Kl. E, Springprüfung Kl.A*
- Junge Reiter: Stilspringprüfung Kl.A, Springprüfung
Kl.A**
- Reiter: Springprüfung Kl.L, Springprüfung Kl.L mit
Stechen
- Senioren: Springprüfung Kl.A**, Springprüfung Kl.A**
Voltigieren
Ort: wird noch bekannt gegeben
■■■ LUDWIGSLUST-PARCHIM
Helga Karp, Lange Dorfstr. 26, 19077 Kraak
Tel.: 03868 / 296, Helga.Karp@HofKarp.de
AUS DEN VEREINEN
■■■ BERNSTEINREITEIER
HIRSCHBURG
Termine 2014
04.08.-09.08. Großer Trainingslehrgang III für Kinder
und Jugendliche (Abnahme RA 10-8 + Sportabzeichen
möglich)
25.08.-29.08. Projektwoche BernsteinSchule
16.10.-19.10. Internationaler Trakehnerhengstmarkt
mit Eliteauktion und Galaschau Neumünster
25.10. - 26.10. 2. Bernsteinreitertag
20.12. Weihnachtsgala
■■■ REIT- UND FAHRHOF BOLTENHAGEN
Veranstaltungs- und Lehrgangsplan
02.08.-09.08.2014 Reiterferien
04.10.2014 Strandderby an der Seebrücke
■■■ RV CAROLINENHOF/POGEZ
Abzeichenlehrgänge:
13.-20.08.2014
21.-26.10.2014
■■■ PSV HOF PEENELAND
Lehrgänge:
20. September WBO-Turnier des PSV Hof Peeneland e.V.
03.-05. Oktober Dressurlehrgang
31.Okt.- 02. Nov. Dressurlehrgang
28.-30. November Dressurlehrgang
Informationen und Anmeldung bei Bianca SimonSchön Tel. 0162-9425953; email: schoen@hofpeeneland.de; www.hof-peeneland.de
Wir bitten um frühzeitige Anmeldung zu den Lehrgängen, da die Teilnehmerplätze begrenzt sind.
■■■ RFV INSEL USEDOM
Herbstritte:
25.10.2014 in Jarmen
01.11.2014 in Ulrichshorst / Dargen
■■■ RV NIENHAGEN
Termine:
30.08.14 Mühlenjagd
06.09.14 Herrenhausjagd
13.09.14 RV Jagd
04.10.14 Jagd in Kaynsberg
18.10.14 Jagd in Brück
25.10.14 Harzgerode
01.11.14 Schlossjagd
14.11.14 Privatjagd auf Burg Schlitz
13.12.14 Abschlussjagd
Kontakt: Jörg Markgraf , Ausbau 3, 17166 Groß Wokern, Tel. 01713318923 oder 03996 187399
Anika Markgraf, Tel. 015224008420, email: mark-
50
I Mecklenburger Pferde – 08 I 14
graf@nienhagen-foxhound-meute.de
■■■ MV-SCHLEPPJAGDVEREIN
Mecklenburger Meute
Termine 2014
23.08. Schleppjagd in Rehna
30.08. Eröffnungsjagd in Dalwitz
06.-07.09. „Rügen Cross Country“ mit Till Demtroeder
14.09. Schauschleppe auf der „Mela“
20.09. Jagd in Basedow
28.09. Jagd in Pitzpuhl/Magdeburg mit dem
“Schleppjagdverein Warendorfer Meute”
03.10. Jagd in Vanselow
04.10. Jagd auf Schloss Wendorf
11.10. Jagd am Gutshaus Stolpe
17.-19.10. Jagd in Wörlitz
26.10.-02.11. Jagdwoche in Wietzetze mit dem
“Schleppjagdverein Warendorfer Meute” Die 4 Jagden
werden am 26.+28.+30.10 und am 02.11. geritten
08.11. Jagd in Diedersdorf mit BrandenburgerHunting-Club
Alle Informationen auch auf der Internetseite www.
mecklenburger-meute.de
email: info@mecklenburger-meute.de oder Tel.
0172-2433699 bzw. brumberg.liebau@gmail.com
■■■ RC REEZ
Reitanlage „Pferdeland Reez“, Am Hof 5, 18196 Reez
Info unter: www.Pferdeland-reez.de
■■■ RV SOPHIENHOF
Schnupperkurse (jeweils wöchentlich, Beginn Montag
9 Uhr)
20.-25. Oktober
Zusätzliches Reiten findet an jedem Wochenende von
9-12 Uhr in der Reithalle und auf dem Gelände des
RV Sophienhof Neustrelitz für Kinder und Jugendliche statt.
Wanderritt: 4.-5. August
Abzeichenprüfung: 5. September
Stadtmeisterschaft: 6. September
Fuchsjagd: 27. September
Info unter: Dr. Heidi Dieffenbacher, Tel:
03981/200157
■■■ RFV TREBELTAL
Termine 2014
16. August Brückenfest Schwaan – Pferdeshow
21. Sept 20 Jahre RFV mit Pferdeshow
und anschließend Party
25. Sept Criollo-Treffen – Fohlenbrennen
26. Sept Criollo-Treffen – Rindertreiben
27. Sept Criollo-Treffen – Pferdeshow/Playday
30. Nov Adventsreiten
12. Dez Weihnachtsfeier in Rensow
■■■ REITERHOF LISCHOW
Veranstaltungskalender 2014
Infos unter Ferien u. Reiterhof Lischow, Gutshof 19,
23974 Lischow, Fam. Schröder ,Tel. 038426/21974;
Fax 038426/20319; Handy 0152/08533970,
www.landgut-lischow.de; reiterhof.schroeder.
lischow@t-online.de
Bitte Programm anfordern!
Termine
REITERFERIEN
6 Tage Vollpension/Betreuung incl.10 Reitstunden
(bundesweit – ganzjährig); Anmeldung telefonisch
möglich.
WANDERREITSTATION
Wander-Ritte mit Pferden vom Reiterhof Lischow
Ganzjährig nach Absprache -Sternritte – Ostsee –
Mecklenburger; Reitfernweg- „Mit Rössern zu Schlössern“
GROSSE REITERFERIEN
z.B. 6 Tage Vollpension/Betreuung incl.
10 Reitstunden in den Sommerferien
Reitkurse mit Abschluss Reitabzeichen-Prüfungen
REITVORFÜHRUNGEN und GROSSE QUADRILLE,
WEIHNACHTSREITEN
15. Dezember 2014
Jeder Teilnehmer muss ein Wichtelpäckchen im Wert
von 7,00 Euro mitbringen. Der Weihnachtsmann
verteilt diese, wenn er zur Weihnachtsfeier mit der
Kutsche kommt.
Alle Veranstaltungen bei denen Pferde vom Ferienund Reiterhof Landgut Lischow gebraucht werden
– nur mit Rücksprache der Pferdebesitzer. Die Termine
können sich durch Witterung oder Absprache mit
anderen Veranstaltern geringfügig verändern, deshalb bitte immer zurückfragen! Die Teilnahme an
allen Veranstaltungen geschieht auf eigene Gefahr
bzw. jeder Teilnehmer muss eine Versicherung für
Teilnehmer und Pferde haben. Ansprüche an den Veranstalter sind ausgeschlossen. Bei Ausritten ist eine
„unwiderrufliche Haftungsausschlusserklärung“ im
Voraus zu unterzeichnen. Reitkurse auch außerhalb
der Ferienzeit stets nach Absprache bei jedem Wetter
(Reithalle). Schullandheim – und Schnupperkurse –
oder auch langes Wochenende ist möglich.
Sonderpreise auf Anfrage - Trainingslager für Reiterjugend von Reitvereinen.
Kutschfahrten für besondere Anlässe, z.B. Hochzeiten
und Geburtstage. Kindergeburtstage. Kremserfahrten auch für Gäste mit Bussen - Feiern in einer sehr
gemütlichen Festscheune.
Rückfragen bei: Margot, Christian und Michael
Schröder mobil-Tel. 0152-08533970; Internet: www.
landgut-lischow.de
■■■ GESTÜT GANSCHOW
FN anerkannte Reitschule**** u. Fahrschule**
Infos: Gestüt Ganschow, Tel.: 038458/20226, Fax:
038458/20227 oder www.gestuet-ganschow.de.
Tel.: 038458/ 20 226-Fax: 038458/ 20 227
■■■ REITSCHULE ZIEROW
FN anerkannte Fachschule für Reitausbildung
Lehrgangs- und Veranstaltungsplan
Individueller Dressur- und Springunterricht vom
Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, von Klasse A bis
S, jederzeit möglich!
Lehrgangsbeginn für alle Lehrgänge am Anreisetag:
10.00 Uhr
Ferienlehrgänge ohne Prüfungen sind in den Sommerferien jederzeit möglich
12.10. - 13.10.14 Dressurturnier
12.10. - 13.10.14 Fortbildungsseminar Trainer-Lizenzverlängerung
19.10. - 20.10.14 Dressurturnier
26.10. - 27.10.14 Dressurturnier
02.11. - 03.11.14 Dressurturnier
27.12. - 30.12.14 Dressur- und Springlehrgang
Unterkunft und Verpflegung im eigenen Gästehaus
Tel. 03841/642359
•Alle Abzeichenprüfungen und Ausbildungslehrgänge
werden nach den Bestimmungen der FN durchgeführt
und geprüft. Als Literatur sind die Richtlinien der FN,
APO, LPO notwendig
•Alle Voraussetzungen, Bedingungen und Prüfungsanforderungen sind in der APO unter den betreffenden
Abschnitten nachzulesen.
•Ferienlehrgänge: Kinder im Alter von 12 - 17 Jahren.
Ständig im Angebot: An-und Verkauf von Sportpferden;
www.reitschule-elsholz.de
Vermittlung von Sportpferden
Beritt und Pension von Pferden
• Unterkunft u. Verpflegung im eigenen Gästehaus –
Zimmerreservierung Tel. 03841 642359
ANMELDUNGEN bitte an: Hotel & Reitschule ElsholzGmbH & Co. KG
23968 Zierow • Strandstraße 3 • Tel.: 03841 / 64 23
60 * FAX: 03841 /63 10 85
Ulrich Elsholz: 0172-722 3928 · Angelika Elsholz:
0171 1918166 Email: reitschule-elsholz@gmx.de
www.reitschule-elsholz.de
■■■ REIT- + FAHRSCHULE REDEFIN
FN-Fachschule für Reiten u. Fahren
Anmeldungen an: Landgestüt Redefin, 19230 Redefin,
Tel. 038854/620-0 / Fax 038854/ 62011; E-MailAdresse: tonn@landgestuet-redefin.de
Änderungen vorbehalten
Weitere Informationen erhalten Sie im Landgestüt
Redefin, 19230 Redefin
Tel. +49-(0)-38854 6200 /Fax +49-(0)-38854-62011
Kartenvorbestellung Hengstparade 2014: +49-(0)38854 62013
■■■ BREITENSPORT-TERMINE 2014
Bitte melden Sie uns Ihre Termine!
Damit sichern Sie dem Verein eine Förderung.
Termine und Ausschreibungen auch im Internet unter
www.pferdesportverband-mv.de
02.08.2014 Warsow/Reitertag
09.08.2014 Jürgenstorf/Reitertag
16.08.2014 Gribow/Reitertag
30.08.2014 Harmstrof/Reitertag
06.09.2014 Sanitz/Groß Freienholz/Reitertag
13.09.2014 Ahlbeck/Ludwigshof/Jugendsportspiele
13.09.2014 Wildberg/Reitertag
13.09.2014 Ollendorf/Reitertag
13.-14.09. Barth-Rubitz/Aktionstage mit KKJS
14.09.2014 Jarmen/Fahrertag
20.09.2014 Meesiger, WBO
27.-28.09.2014 Güstrow/Landesbreitensportturnier
27.09.2014 Demmin/Reitertag
28.09.2014 Demmin/Fahrertag
04.10.2014 Boltenhagen/Strandderby
04.10.2014 Gribow/Fahrertag
11.10.2014 Niendorf/Voltigiertag
Verbandsfest
der Pferdesportler und -züchter
■■■ ERSTE WESTERNREITER UNION
www.ewu-mecklenburg-vorpommern.de
1. Vorsitzende: Anja Kofahl
Hof Kronskamp
19412 Brüel
Tel. 03 84 83 – 3 46 31
Mobil: 0179 - 32 32 431
email: anja@bickel.de
Termine
01.-03.08.14 Bundesjugendcamp CLASSIC
08.-10.08.14 Bundesjugendcamp BASIC
22.-24.08.14 EWU-B-Turnier Schwabe
Landesmeisterschaft gemeinsam mit LV HH/SH
15.-21.09.14 German Open Kreuth
27.09.14 EWU-C-Turnier 18273 Güstrow (Landesbreitensportturnier)
Weitere Infos www.ewu-mecklenburg-vorpommern.de
www.
mecklenburgerpferde
.com
Der Landesverband MV für Reiten,
Fahren und Voltigieren e.V.
und der
Verband der Pferdezüchter e.V.
laden zum Verbandsfest am 22. November 2014
nach Linstow (Van der Falk Ressort Linstow) ein.
Beginn: 19.00 Uhr (Einlass: 18.00 Uhr)
Teilnehmerbeitrag: 30,00 Euro/Person
incl. Buffet/Begrüßungsgetränk/Musik
Das Fest ist für alle Pferdefreunde offen.
Verbindliche Kartenbestellung nach formloser schriftlicher Anmeldung beim Pferdezuchtverband (s.noss@pferdezuchtverband-mv.de, Fax-Nr. 0381/44033877) oder
Pferdesportverband (k.hendler@pferdesportverband-mv.de, Fax-Nr. 0381/3778917) bis
zum 1. Oktober 2014 mit Angabe des Bestellers für Kartenversand und Datum
der Überweisung werden nur nach Erhalt des Teilnehmerbetrages
(Verrechnungsscheck oder Überweisung auf das Konto des Verbandes der Pferdezüchter
Kto. IBAN: DE76 1406 1308 0000 751324 und BIC: GENODEF1GUE) entgegengenommen.
Da das Platzkontingent begrenzt ist, sollte die Anmeldung rechtzeitig erfolgen.
Es sind auch Tischreservierungen für Vereine, Familien bzw. Interessengruppen möglich.
Vergünstigte Zimmerreservierungen sind im Van der Falk Ressort Linstow bis zum
20.10.2014 unter dem Kennwort „Landesverband MV“
(Reservierungshotline: 0384587 - 70) möglich: 60,00 Euro pro Nacht im Einzelzimmer,
80,00 Euro pro Nacht im Doppelzimmer. Die Preise verstehen sich inklusive Frühstück.
08 I 14 – Mecklenburger Pferde I
51
Mecklenburger Pferde ||| Offizielle Verbandsnachrichten
nnn Ausschreibungen in Mecklenburg-Vorpommern
STRALSUND
ROSTOCK
GREIFSWALD
KNEGENDORF
WISMAR
GÜSTROW
SCHWERIN
NEUBRANDENBURG
CRIVITZ
PASEWALK
VALLUHN
ROSSOW
MALCHOW
HEIDEKRUG
REDEFIN
Allgemeine Bestimmungen
der Landeskommission
Für alle genehmigten Ausschreibungen der Landeskommission (LK) MV (insbesondere der hier veröffentlichten
Ausschreibungen) gilt:
1. Für alle Ausschreibungen mit seinen Prüfungen sind die
LPO sowie die Besonderen Bestimmungen der LK 2014
bindend. Ausnahmen gelten nur, wenn sie durch genehmigte Dispensen der LK bzw. der FN vermerkt sind.
2. Der Veranstalter schließt jegliche Haftung für Sach- und
Vermögensschäden aus, die den Besuchern, Teilnehmern, Pferdepflegern und Pferdebesitzern durch leichte
Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner Vertreter oder
Erfüllungsgehilfen entstehen. Der Veranstalter haftet in
Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit sowie bei
Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
und in weiteren Fällen der zwingenden gesetzlichen Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen. Der schließt
darüber hinaus die Haftung für Diebstähle und sonstige
Vorfälle aus.
3. Je reserviertem Startplatz ist 1,50 Euro LK-Abgabe vom
Nenner beizufügen.
4. WBO Nennungen werden nur auf vollständig ausgefüllten WBO Formularen anerkannt.
5. In der Führzügelklasse muss der Führer der Ponys/Pferde mindestens 16 Jahre alt sein.
6. Alle teilnehmenden Pferde müssen haftpflichtversichert
und Besitz einer gültigen Influenza-Schutzimpfung (auch
WBO) sein. Der Pferdepass mit Identifikationsnachweis ist
mitzuführen.
7. Wenn nicht anders durch den Veranstalter formuliert,
erfolgt die Auszahlung der Geldpreise nach § 25 (25 %
der Platzierten).
8. Der Zeitplan und die Teilnehmerliste mit Kopfnummern
werden im Internet unter www.pferdesportverband-mv.de
sowie bei NeOn veröffentlicht.
52
I Mecklenburger Pferde – 08 I 14
Ausschreibungen nach LPO in diesem Heft:
- Pasewalk 20.09.2014
- Knegendorf 20.09.2014
- Crivitz 19.-21.09.2014
- Redefin 20.-21.09.2014
- Malchow 27.-28.09.2014
- Heidekrug 27.-28.09.2014
- Rossow 27.09.2014
- Valluhn 03.10.2014
(Die Ausschreibung von Gadebusch erscheint in der
Septemberausgabe.)
Ausschreibungen nach WBO in diesem Heft:
- Güstrow (Landesbreitensportturnier)
Änderungen
■■■ Ulrichshorst/Insel Usedom
5. Reit- und Fahrturnier, Kreismeisterschaft Fahren Vorpommern-Greifswald
30.-31.08.2014
Nennungen an: Kristel Höfer
Neu: eMail: kristel-hoefer@t-online.de
Prfg. 1-9: Bei allen Fahrprüfungen ist der Zusatz LK13 mit nicht platzierten Pferden gestrichen.
Neu: 15. Führzügel-WB im Schritt und Trab (E)
■■■ Pasewalk
2. Dressurturnier
20.09.2014
Veranstalter : Pasewalker PSV e.V.
Veranstaltungsnr.:201438004
Online-Nennungsschluss: 09.09.2014 Meldestelle: Gunther Otto, Adolf-Bytzeck-Str. 11, 17367 Eggesin
Tel.: 039779 21545, eMail: gunther.otto@t-online.de
Vorläufige ZE:
Sa.vorm.: 1,2;nachm.: 3,4
LK-Beauftragter: Manfred Starke
Richter: Manfred Starke, Rosemarie Otto, Gunther
Otto
Turnierleitung: Martin Kühl
Teilnahmeberechtigt:
Stamm-Mitgl. a. RV d. LV M-V,BB
Besondere Bestimmungen:
- Je reserviertem Startplatz in den genannten LP sind
1.50 Euro LK-Abgabe beizufügen.
- Meldeschluss ist 60 Min. vor Beginn der Prüfung.
- Die LK MV gibt Dispens bezüglich LPO § 400.4.
Platzverhältnisse:
Turnierplatz: 20 x 40 m Sand
Abreiteplatz: 50 x 80 m Rasen
1. Dressurprüfung Kl.E (E + 100,00 €, ZP)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 6 und 0 mit Schnupperlizenz
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe E7/1
Einsatz: 6,00 € ; VN: 10 ; SF: I
2. Dressurprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe A6/1
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: S
3. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 2-5
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe L2
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: E
4. Dressurprfg. Kl.L* (E + 200,00 €, ZP)
- Kandare Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 2-5, LK 5 lt. Dispens der LK M-V
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe L6
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: O
2. Punktespringprfg.Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)
Wertungsprüfung Senioren Cup 2014 kleine Tour
Pferde: 5j.+ält.
Reiter, Jahrg.74+ält. LK 3-6 ohne Platzierungen in
Kl.S in 2013
Ausr. 70 Richtv: 524 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: S
3. Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Wertungsprüfung Senioren Cup 2014 große Tour
Pferde: 6j.+ält.
Reiter, Jahrg.74+ält. LK 2-5 ohne Platzierungen in
Kl.S in 2013
Ausr. 70 Richtv: 525.2 Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: E
4. Springprüfung Kl.M* m.Siegerrunde (E + 350,00
€, ZP)
Wertungsprüfung Senioren Cup 2014 große Tour
Pferde: 6j.+ält.
Reiter, Jahrg.74+ält. LK 1-4 ohne Platzierung in Kl.S
in 2013
Startberechtigt in der Siegerrunde ist das zu platzierende Viertel.
Das beste Reiter-Pferd-Paar startet zuletzt.
Ausr. 70 Richtv: 533,b abweichend davon erfolgt der
Umlauf wie ein Punktespringen gem. RV 524, Höhe/
Weite: 1,25 m
Einsatz: 13,50 € ; VN: 15 ; SF: O
Turnierplatz: 120x120 m Rasen
Basis-Aufbauprüfung
1. Reitpferdeprüfung (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 3+4 jähr.
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 305
Aufgabe RP 1
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: I
2. Dressurpferdeprfg. Kl.A (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4-6j.gem.LPO
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 353,A
Aufgabe DA3/1
Einsatz: 7,50 € ; VN: 10 ; SF: S
3. Springpferdeprüfung Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4 jähr.
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: E
4. Springpferdeprüfung Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4-6j.gem.LPO
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: O
5. Springpferdeprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
■■■ Knegendorf
Pferde: 4-7j.gem.LPO
Finale Turnier Seniorencup 2014
Alle Alterskl. LK 1-5
20.09.2014
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: F
■■■ Crivitz
Veranstalter : RV Zehlendorf-Recknitztal e. V.
6. Springpferdeprüfung Kl.M* (E + 250,00 €, ZP)
23.
Reitund
Springturnier,
Veranstaltungsnr.:201438001
Pferde: 5-7j. gem. LPO
Kreismeisterschaften Springen
Online-Nennungsschluss: 02.09.2014 Alle Alterskl. LK 1-4
Meldestelle: Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 1,25 m
PSB LWL-PCH
Michael Arnhold, Distelweg 70, 18273 Güstrow
Einsatz: 10,50 € ; VN: 15 ; SF: P
19.-21.09.2014
Tel.: 0173 2361507
7. Dressurprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Vorläufige ZE:
Pferde: 4j.+ält.
Veranstalter : RFV Crivitz e.V.
Sa.vorm.: 1,3;nachm.: 2,4
Junioren, Jahrg.96+jün. LK 3-6
Veranstaltungsnr.:201438002
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Online-Nennungsschluss: 26.08.2014 LK-Beauftragter: Manfred Brüsch
Aufgabe A5/1
Meldestelle: Richter: Karl-Heinrich Schröder, Manfred Brüsch
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: B
Marie-Sophie Schult, Friedhofsweg 1, 19294 Eldena
Richteranwärter: Heike Fischer
8. Dressurprüfung Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)
Tel.: 0162 7059582, eMail: meldestelle.schult@web.de
Parcourschef: Torsten Lanske
Pferde: 4j.+ält.
Vorläufige ZE:J.R./Reiter, Jahrg.95+ält. LK 2-6
Fr.vorm.: 3,4,5;nachm.: 1,2,6,13,28
Teilnahmeberechtigt:
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Sa.vorm.: 7,8,14,17;nachm.: 10,18,21,24,26,29,30
Stamm-Mitgl. a. RV d. LV M-V, BB, HH, SH, NS
Aufgabe A7
So.vorm.: 9,11,15,16,19,20,22;nachm.: 12,23,25,27,31
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: L
Besondere Bestimmungen:
9. Dressurprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
LK-Beauftragter: Franz Wego
- Einsätze/Nenngelder sind der Nennung beizufügen.
Pferde: 4j.+ält.
Richter: Franz Wego, Gabriele Sellmann, Harald
- Je reservierten Startplatz in den genannten WB/LP
Alle Alterskl. LK 3-6
Pieper, Ina Malgadey, Anne Hartig, Dorthe Fischer,
sind 1,50 Euro LK- Abgabe der Nennung beizufügen
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Christian Beggerow
- Der Zeitplan und die Teilnehmerliste mit KopfnumAufgabe A6/1
Parcourschef: Ralf Stehr, Jörg Schreiter
mern wird im Internet unter www.pferdesportverEinsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: V
Turnierleitung: Uwe Ladendorf, Rita Kröger
band-mv.de sowie auf der Seite für Nennung Online
10. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. (E + 200,00 €, ZP)
veröffentlicht.
Pferde: 5j.+ält.
Teilnahmeberechtigt:
- Senioren Cup 2014 über die Turniere am:
Alle Alterskl. LK 1-5
WBO: Stamm-Mitgl. a. RV d. LV MV
27.04.2014 in Zehlendorf
Ausr. 70 Richtv: 402,A
LPO: Stamm-Mitgl. a. RV d. LV MV,BB,HH,SH,NS sowie
10.08.2014 in Plaaz
Aufgabe L5
bis zu 20 Gastreiter
20.09.2014 in Knegendorf (Finale)
Einsatz: 9,00 € ; VN: 10 ; SF: H
Besondere
Bestimmungen:
Kleine Tour: jeweils 2 A-Springen
11. Dressurprfg. Kl.L* (E + 200,00 €, ZP)
Je
reservierten
Startplatz
in
den
genannten
WB/LP
Große Tour: jeweils 1 L und 1 M-Springen
- Kandare sind 1,50 Euro LK-Abgabe beizufügen.
Der Tourteilnehmer mit dem besten Ergebnis erhält
Pferde: 5j.+ält.
Meldeschluss
ist
90
Min.
vor
Beginn
der
Prüfung.
eine Punktzahl, die der Anzahl der gestarteten Pferde
Alle Alterskl. LK 1-5 , jedoch LK 5 mit mind. einer LDer
Zeitplan
wird
im
Internet
unter
www.pferde+1 entspricht. Der Zweitplatzierte erhält 2 Punkte, der
Platzierung (Dispens der LK § 400)
sportverband-mv.de/Turnierkalender veröffentlicht,
Drittplatzierte erhält 3 Punkte weniger usw. In WerAusr. 70 Richtv: 402,A
kein Versand von Zeitplänen.
tung kommt nur das beste Pferd. Gewichtung 1:1:1
Aufgabe L7
- Die Wertung der Kreismeisterschaften erfolgt entDie Punkte werden zusammengerechnet. Sieger in
Einsatz: 9,00 € ; VN: 10 ; SF: R
sprechend
dem
Modus
des
PSB
LWL-PCH.
der Cup-Wertung wird der Reiter mit der höchsten
12. Dressurprüfung Kl.M* (E + 300,00 €, ZP)
Kreismeisterschaft
Springen,
Pferdesportbund
Punktzahl. Bei Punktgleichheit ist die höhere PunktPferde: 6j.+ält.
Ludwigslust-Parchim:
zahl des Finalturniers entscheidend.
Alle Alterskl. LK 1-4 , jedoch LK 1 nur mit unplatziera)
Leistungsklasse
6
Junioren/Junge
Reiter
bis
21
1. Preis in beiden Touren ist jeweils ein LCD Fernseher.
ten Pferden in S
Jahre / E-Stil-Springen
- Die LK gibt Dispens zu LPO §§ 500.3 und 500.5.
Ausr. 70 Richtv: 402,A
b)
Leistungsklasse
6
Reiter/Senioren
über
21
Jahre
/
- Der Turnierort liegt etwa 5 km von Spoitgendorf
Aufgabe M2
E-Stil-Springen
entfernt.
Einsatz: 12,00 € ; VN: 15 ; SF: D
c) Leistungsklasse 5 / A-Stil- und Springprüfung
13. Stilspringprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP) ged) Leistungsklasse 4 / L-Springen
Platzverhältnisse:
schlossene Prüfung (Option A)
e) Leistungsklasse 1 bis 3 / M-Springen
Abreiteplatz Rasen (40x80)
1. Wertung für KM LK 5
Siegerehrung
findet
am
Sonntag
auf
dem
Hauptplatz
Springplatz Sand (20x60)
Pferde: 5j.+ält.
statt; Teilnahme ist Pflicht, ansonsten rückt der nächsAlle Alterskl. LK 3-6 aus LWL-PCH, mit Option A
te
Reiter
nach
1. Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Je Teilnehmer 2 Pferde erlaubt
- Meldung bitte bei Startbereitschaft
Wertungsprüfung Senioren Cup 2014 kleine Tour
Ausr. 70 Richtv: 520,3a Höhe/Weite: 0,95 m
Der
Modus
wurde
in
der
Aprilausgabe
veröffentlicht.
Pferde: 5j.+ält.
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: N
Die
LK
gibt
Dispens
bezüglich
LPO
§
400.4.
Reiter, Jahrg.74+ält. LK 3-6 ohne Platzierungen in
14. Springprüfung Kl. A** (E + 150,00 €, ZP)
Kl.S in 2013
geschlossene Prüfung (Option A)
Platzverhältnisse:
Ausr. 70 Richtv: 525.1 Höhe/Weite: 0,95 m
Die besten 35 Reiter-Pferd-Paare qualifizieren sich
Abreiteplatz: 80x40 m Rasen
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: I
für Prfg. 16. Der Veranstalter behält sich das Recht
08 I 14 – Mecklenburger Pferde I
53
Mecklenburger Pferde ||| Offizielle Verbandsnachrichten
vor, die Teilnehmerzahl geringfügig zu erhöhen.
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6 mit Option A
Je Teilnehmer 2 Pferde erlaubt
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: X
15. Springprüfung Kl. A** (E + 150,00 €, ZP)
2. Wertung LK 5
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6 aus LWL-PCH
Je Teilnehmer 2 Pferde erlaubt
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: J
16. Springprüfung Kl. A** (E + 150,00 €, ZP)
geschlossene Prüfung (Option A)
(38,30,22,4x15)
Die besten 35 Reiter-Pferd-Paare aus Prfg. 14. Der
Veranstalter behält sich das Recht vor, die Teilnehmerzahl geringfügig zu erhöhen.
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6 mit Option A
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: T
Einsatz fällig bei Startmeldung
17. Zeitspringprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Die besten 35 Reiter-Pferd-Paare qualifizieren sich
für Prfg. Nr. 19. Der Veranstalter behält sich das Recht
vor, die Teilnehmerzahl geringfügig zu erhöhen.
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-5
Je Teilnehmer 2 Pferde erlaubt
Ausr. 70 Richtv: 501,C Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: A
18. Zeitspringprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
1. Wertungsprüfung LK 4
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-5, aus LWL-PCH
Ausr. 70 Richtv: 501,C Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: K
19. Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
(50,40,30,4x20)
Die besten 35 Reiter-Pferd-Paare aus Prfg. 17. Der
Veranstalter behält sich das Recht vor, die Teilnehmerzahl geringfügig zu erhöhen.
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-5
Ausr. 70 Richtv: 525.1 Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: U
Einsatz fällig bei Startmeldung
20. Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
2. Wertungsprüfung LK 4
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-5, nur aus PSB LWL-PCH
Ausr. 70 Richtv: 525.1 Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: G
21. Springprüfung Kl.M* (E + 300,00 €, ZP)
1. Wertungsprüfung LK 1-3
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-4
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 1,25 m
Einsatz: 12,00 € ; VN: 15 ; SF: Q
22. Springprfg.Kl.M** m.St. (E + 600,00 €, ZP)
2. Wertungsprüfung LK 1-3
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-4
Ausr. 70 Richtv: 501,B.1 Höhe/Weite: 1,35 m
Nenng.: 13,00 Startg.: 6,00 € ; VN: 15 ; SF: C
23. Springprfg.Kl.S m.St.* (E + 1250,00 €, ZP)
Preis der Bruce Johnston GmbH
Pferde: 7j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3
Ausr. 70 Richtv: 501,B.1 Höhe/Weite: 1,40 m
Nenngeld: 13,00 Startgeld: 12,50 € ; VN: 15 ; SF: M
24. Springprf. Kl.S* m.Siegerrunde (E + 1250,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3 , jedoch LK 1 + 2 mit S-unplatzierten Pferde
Ausr. 70 Richtv: 533,a Höhe/Weite: 1,40 m
Einsatz: 25,50 € ; VN: 10 ; SF: W
In der Siegerrunde sind die zu platzierenden 25 %
des Umlaufs startberechtigt. Starterfolge in der Siegerrunde nach dem Ergebnis des Umlaufs, das beste
Reiter-Pferd-Paar startet zuletzt.
Wettbewerbe nach WBO
25. Führzügel-WB (E)
Der Führer des Pferdes/Ponys muss mind. 14 Jahre
54
I Mecklenburger Pferde – 08 I 14
alt sein.
Pferde: 4j.+ält.
Junioren, Jahrg.96+jün. LK 0
Ausr. WB 221 Richtv: WB 221
Einsatz: 3,00 € ; VN: 10 ; SF: I
26. Dressur-WB (6 1) (E)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 244 Richtv: WB 244
Aufgabe E6/1
Einsatz: 5,00 € ; VN: 10 ; SF: S
27. Dressur-WB (E 5/1) (E)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 246 Richtv: WB 246
Aufgabe E5/1
Einsatz: 5,00 € ; VN: 15 ; SF: E
28. Stilspring-WB - mit Erlaubter Zeit (EZ) (E)
1. Wertungsprüfung JUN/JR LK 6
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 265 Richtv: WB 265
Einsatz: 5,00 € ; VN: 10 ; SF: O
29. Reiter-WB Schritt - Trab - Galopp (E)
Pferde: 5j.+ält.
Junioren, Jahrg.98+jün. LK 0
Ausr. WB 234 Richtv: WB 234
Einsatz: 3,00 € ; VN: 10 ; SF: F
30. Spring-WB (E)
2. Wertungsprüfung JUN/JR LK 6
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 266 Richtv: WB 266
Einsatz: 5,00 € ; VN: 10 ; SF: P
31. Spring-WB mit Stechen (E)
Pokal der Bürgermeisterin der Stadt Crivitz
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 266 Richtv: WB 266
Einsatz: 5,00 € ; VN: 10 ; SF: B
■■■ Redefin
Finale „Dressur-Chance“ 2014 ,
Finale „Nürnberger Burg-Pokal
der Junioren in MV“ 2014
20.-21.09.2014
Wertnote von 6,0 oder besser erreichen, um für das
Finale zugelassen zu werden. Die qualifizierten Reiter werden von der Geschäftsstelle angeschrieben.
Bei Doppelqualifizierung kann die Landestrainerin
nächstplatzierte Reiter für das Finale berufen. Sie
können ein Pferd /Pony ihrer Wahl reiten. Das Finale
besteht aus zwei Prüfungen (Dressurprüfung Kl. A
5/1 und Dressurreiterprüfung Kl. A RA 2) und wird als
Kombination gewertet (Addition der Wertnoten). Bei
Punktgleichheit zählt das Ergebnis der Dressurreiterprüfung.
- Die LK gibt Dispens zu LPO § 400.4.
1. Dressurprfg. Kl.L* (E + 200,00 €, ZP)
- Kandare –
Einlaufprüfung
Pferde: 5j.+ält.
Jun./J.R., Jahrg.93+jün. LK 2-5 aus MV , jedoch LK 2
mit S-unplatzierten Pferden und LK 5 mit mind. einer
L-Platzierung (Dispens der LK MV)
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe L8
Einsatz: 9,00 € ; VN: 10 ; SF: I
2. Dressurprfg. Kl.L* - Kand. (E + 200,00 €, ZP)
Finalprüfung der „Dressur-Chance 2014“
Pferde: 5j.+ält.
Jun./J.R., Jahrg.93+jün. LK 2-5 aus MV , jedoch LK 2
mit S-unplatzierten Pferden und LK 5 (Dispens der
LK)
Ausr. 70 Richtv: 402,B (Dispens der LK)
Aufgabe L9
Einsatz: 9,00 € ; VN: 10 ; SF: S
3. Dressurprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Finale „Nürnberger Burg-Pokal der Junioren in MV“
2014
Pferde: 4j.+ält.
Junioren, Jahrg.96+jün. LK 4-6
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe A5/1
Einsatz: 7,50 € ; VN: 10 ; SF: E
4. Dressurreiterprüfung Kl.A (E + 150,00 €, ZP)
Finale „Nürnberger Burg-Pokal der Junioren in MV“
2014
Pferde: 4j.+ält.
Junioren, Jahrg.96+jün. LK 4-6
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe RA2
Einsatz: 7,50 € ; VN: 10 ; SF: O
Veranstalter : RFV Landgest.Redefin e.V.
■■■ Malchow
Veranstaltungsnr.:201438003
27.-28.09.2014
Online-Nennungsschluss: 09.09.2014 Meldestelle: Veranstalter : RFV Malchow e.V.
RFV Landgest.Redefin e.V.; Betriebsgelände 1, 19230
Veranstaltungsnr.:201439001
Redefin; Tel.: 038854 6200
Vorläufige ZE:Online-Nennungsschluss: 02.09.2014 Sa.nachm.: 1,3,4
Meldestelle: So.vorm.: 2
Inge Koch, Bollbrücke 1 a, 18209 Parkentin
Tel.: 038203 12835, Fax: 038203 63356
LK-Beauftragter: Dr. Klaus Lemcke
Vorläufige ZE:
RichterDr. Klaus Lemcke, Hans-Joachim Begall,
Sa.vorm.: 1,3,4,10,17,20;nachm.: 2,5,12,13
Rainer-Joachim Janenz
So.vorm.: 9,11,15,18,21;nachm.: 6,7,8,14,16,19
Turnierleitung: Michael Thieme
Teilnahmeberechtigt:
Junioren bzw. JUN/JR a. RV d. LV MV, die sich an den
dafür ausgeschriebenen Turnieren qualifiziert haben.
Gibt ein qualifizierter Reiter keine Nennung ab, so
rückt der nächste in der Rangierungsliste nach.
Besondere Bestimmungen:
- Einsätze/Nenngelder/Förderbeitrag (1,50 Euro je genanntem Start) sind der Nennung beizufügen, sonst
keine Bearbeitung.
- Meldeschluss ist 60 min vor Beginn der Prüfung.
- Die qualifizierten Reiter/innen werden informiert.
- Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Liste
der qualifizierten Reiter/innen geringfügig zu erhöhen,
wenn die Leistungsdifferenz sehr gering ist.
- Reiter, die sich für das Finale zum Bernhard-von-Albedyll-Cup qualifiziert haben, sind nicht startberechtigt!
- Modus Nürnberger Burg-Pokal der Junioren in MV:
Für das Finale qualifizieren sich die zwei besten
Junioren der Qualifikationsprüfungen. Sie müssen
in den Qualifikationsprüfungen wenigstens eine
LK-Beauftragter: Dorthe Fischer
Richter: Rainer Jäschke, Dorthe Fischer, Manfred
Brüsch, Christian Beggerow
Richteranwärter: Heike Fischer
Parcourschef: Karl-Heinrich Schröder
Turnierleitung: Aris Reckendorf, Hartmut Pagel
Teilnahmeberechtigt:
WBO: Stamm-Mitgl. a. RV d. LV MV
LPO: Stamm-Mitgl. a. RV d. LV MV,BB,HH,SH,NS
Besondere Bestimmungen:
- Je reservierten Startplatz in den genannten WB/LP
sind 1,50 Euro LK-Abgabe beizufügen.
- Stallplätze nur über telefonische Bestellung bei A.
Reckendorf unter 0171/6782292.
- Es ist eine Infrastrukturgebühr von 2,00 Euro pro gestartetem Pferd für Parkgebühr zu entrichten (zahlbar
in der Meldestelle).
- Der Meldeschluss gilt auch für alle nach WBO ausgeschriebenen Prüfungen. Bei verspäteter Nennung
wird die doppelte Nenngebühr erhoben
- Die Zeiteinteilung und Teilnehmerliste mit genannten Prfg. und Pferden, einschließlich Kopfnummern
wird bei www.reitsport-koch.de oder www.pferdesportverband-mv.de/Turnierkalender veröffentlicht.
Dem ausdrücklichen Wunsch auf Zusendung des
Zeitplanes mit Beilegung eines frankierten Briefumschlages mit der Nennung wird entsprochen.
- Springpferdeprüfungen: Es werden 1/3 der gestarteten Teilnehmer platziert, jedoch nur das zu
platzierende 1/4 hat einen Anspruch auf Auszahlung
des Geldpreises. Sollte es aufgrund von erhöhten
Teilnehmerzahlen notwendig werden, behält sich der
Veranstalter vor, die Springpferdeprüfungen (Prfg.
3-5) auf Freitag vorzuziehen.
- Der Veranstalter behält es sich vor, bei Bedarf, Prfg.
Nummer 6 von Sonntag auf Samstag Nachmittag
vorzuziehen.
Platzverhältnisse:
Vorbereitungsplatz: Rasen
Springplatz: Rasen
Dressurplatz: Sand
1. Dressurprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
geschlossene Prüfung (Option A)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6 mit Option A
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe A5/1
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: E
2. Dressurprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe A6/1
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: O
3. Springpferdeprüfung Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4-6j. gem. LPO
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 10 ; SF: F
4. Springpferdeprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4 jähr.
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 0,95 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 10 ; SF: P
5. Springpferdeprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 4-6 jähr.
Alle Alterskl. LK 1-5
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 10 ; SF: B
6. Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6
Ausr. 70 Richtv: 525.1 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 10 ; SF: L
7. Springprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 0,95 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: V
Preis des SEAT Autohauses Michael Pagel
8. Mannsch.-Springprfg.Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Mannschaftswertung aus Prfg. 7
mit 1 Umlauf, Die Siegermannschaft erhält als Ehrenpreis einen Wanderpokal.
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 0,95 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: H
je Mannschaft 3-4 Teilnehmer aus mehreren Vereinen
Einsatz je Mannschaft
Einsatz fällig bei Startmeldung
9. Stilspringprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6
bei hoher Teilnehmerzahl Teilung nach Altersklassen
Ausr. 70 Richtv: 520,3a Höhe/Weite: 0,95 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: R
10. Punktespringprfg. Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
mit Joker
geschlossene Prüfung (Option A)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6 mit Option A
Ausr. 70 Richtv: 524 Höhe/Weite: 0,95 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: D
11. Punktespringprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
mit Joker
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-5
Ausr. 70 Richtv: 524 Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: N
Preis der Firma Autoteile Pagel
12. Zeitspringprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-5
Ausr. 70 Richtv: 501,C Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: X
13. Springprüfung Kl.M* (E + 300,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-4
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 1,25 m
Einsatz: 12,00 € ; VN: 15 ; SF: J
Preis des Fuhrbetriebes Gunter Drephal
14. Springprüfung Kl.M* m.Siegerrunde (E + 350,00€,
ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-4
Ausr. 70 Richtv: 533,a Höhe/Weite: 1,25 m
Einsatz: 13,50 € ; VN: 15 ; SF: T
In der Siegerrunde ist das zu platzierende Viertel
startberechtigt. Teilnehmer mit dem besten Ergebnis
startet zuletzt.
Wettbewerbe nach WBO
15. Reiter-WB Schritt - Trab - Galopp (E)
Pferde: 5j.+ält.
Junioren, Jahrg.96+jün. LK 0
Ausr. WB 234 Richtv: WB 234
Einsatz: 4,00 € ; VN: 10 ; SF: A
16. Springreiter-WB (E)
Pferde: 5j.+ält.
Junioren, Jahrg.96+jün. LK 0
Ausr. WB 261 Richtv: WB 261
Einsatz: 4,00 € ; VN: 10 ; SF: K
17. Dressur-WB (E)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 246 Richtv: WB 246
Aufgabe E8
Einsatz: 4,00 € ; VN: 10 ; SF: U
18. Dressur-WB (E)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 246 Richtv: WB 246
Aufgabe E7/1
Einsatz: 4,00 € ; VN: 10 ; SF: G
Bei hoher Starterzahl wird die Aufgabe zu zweit
geritten.
19. Führzügel-WB (E)
Der Führer des Pferdes/Ponys muss mind. 16 Jahre
alt sein.
Pferde: 4j.+ält.
Junioren, Jahrg.02+jün. LK 0
Ausr. WB 221 Richtv: WB 221
Einsatz: 4,00 € ; VN: 10 ; SF: Q
TN sind in keinem weiteren WB startberechtigt
20. Stilspring-WB mit Standardanforderungen (E)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 265 Richtv: WB 265
Einsatz: 4,00 € ; VN: 10 ; SF: C
21. Spring-WB (E)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 266 Richtv: WB 266
Einsatz: 4,00 € ; VN: 10 ; SF: M
Sa.: vorm 5,7,13,16,17, nachm: 8,14,15,18,19
So.: vorm 1,2,3,4,6,10, nachm: 11,12
LK-Beauftragter: Erhard Muuß
Richter: Erhard Muuß, Reinhard Korthaus, Dr. Klaus
Lemcke, Bernd Ludolph
Parcourschef: Rene Thom
Turnierleitung: Dirk Kiewald
Teilnahmeberechtigt:
Stamm-Mitgl. a. RV d. FN, Championatswertung nur
für Reiter aus den neuen Bundesländer auf Pferde
Trakehner Abstammung.
Besondere Bestimmungen:
- Auszahlung der Geldpreise erfolgt gemäß § 25.1. LPO.
- Die Zeiteinteilung wird im Internet unter www.
trakehnerhof-heidekrug.com oder
www.pferdesportverband-mv.de oder bei Übersendung eines frankierten Rückumschlags zugeschickt.
- Hunde sind auf dem Gelände an der Leine zu führen.
- Die Stutenleistungs- und Remonteprüfung des
Projektes Nurmi finden vom 25.-27.09.2014 in Form
einer Feldprüfung in Valluhn statt. Nennungen bitte
an Dirk Kiewald.
Platzverhältnisse: Viereck: 20x40 m
1. Reitpferdeprüfung (E + 150,00 €, ZP)
zugleich Trakehner Reitpferdechampionat
Pferde: 3 jähr.
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 305
Aufgabe RP 2 (Richter bei B)
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: E
2. Reitpferdeprüfung (E + 150,00 €, ZP)
zugleich Trakehner Reitpferdechampionat
Pferde: 4 jähr.
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 305
Aufgabe RP 2 (Richter bei B)
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: O
3. Dressurpferdeprfg. Kl.A (E + 150,00 €, ZP)
zugleich Trakehner Dressurpferdechampionat für
4-Jährige
Pferde: 4-6j.gem.LPO
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 353,A
Aufgabe DA3/1
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: F
4. Dressurpferdeprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
zugleich Trakehner Dressurpferdechampionat für
5-6-Jährige
Pferde: 4-7j.gem.LPO
Alle Alterskl. LK 1-5
Ausr. 70 Richtv: 353,B
Aufgabe DL1
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: P
5. Eignungsprüfung Kl.A für Reitpferde
(E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4-6 jähr.
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 312
Aufgabe R2
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: B
6. Eignungsprüfung Kl.A für Reitpferde mit Gelände
(E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4+5 jähr.
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 317
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: L
7. Dressurprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 5j.+ält.
■■■ Heidekrug
Alle Alterskl. LK 4-6
2. Trakehner-Championat der
Ausr. 70 Richtv: 402,A
neuen Bundesländer
Aufgabe A5/2
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: V
27.-28.09.2014
8. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 5j.+ält.
Veranstalter : PSC Heidekrug e. V.
Alle Alterskl. LK 2-5
Veranstaltungsnr.:201439002
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Online-Nennungsschluss: 02.09.2014 Aufgabe L2
Meldestelle: Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: H
Andreas Bartczak, Ringstr. 22, 19372 Brunow
9. Komb. Prüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Tel.: 0173 2136757
Vorläufige ZE:Championat der Jungen Reiter U21
bestehend aus Prfg. 7 und 13
08 I 14 – Mecklenburger Pferde I
55
Mecklenburger Pferde ||| Offizielle Verbandsnachrichten
Pferde: 4j.+ält.
Jun./J.R., Jahrg.93+jün. LK 4-6
Ausr. 70 Richtv: 802,3
Einsatz: 7,50 € ; VN: 10
10. Springpferdeprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
zugleich Trakehner Springpferdechampionat für
4-Jährige
Pferde: 4 jähr.
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 0,95 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: D
11. Springpferdeprüfung Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)
zugleich Trakehner Springpferdechampionat für
5-Jährige
Pferde: 4-6j.gem.LPO
Alle Alterskl. LK 1-6
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: N
12. Springpferdeprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
zugleich Trakehner Springpferdechampionat für
6-Jährige
Pferde: 5+6 jähr. gem. LPO
Alle Alterskl. LK 1-5
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: X
13. Springprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 4-6
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 0,95 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: J
14. Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 2-5
Ausr. 70 Richtv: 525.1 Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 9,00 € ; VN: 15 ; SF: T
15. Springprüfung Kl.M* (E + 300,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-4
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 1,25 m
Einsatz: 12,00 € ; VN: 10 ; SF: A
Wettbewerbe nach WBO
16. Dressur-WB (E 5/1) (E)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 246 Richtv: WB 246
Aufgabe E5/1
Einsatz: 5,00 € ; VN: 10 ; SF: K
17. Reiter-WB Schritt - Trab - Galopp (E)
Pferde: 5j.+ält.
Junioren, Jahrg.99+jün. LK 0
Ausr. WB 234 Richtv: WB 234 Ausbinder erlaubt
Einsatz: 5,00 € ; VN: 10 ; SF: U
18. Stilspring-WB - mit Erlaubter Zeit (EZ) (E)
Pferde: 5j.+ält.
Junioren, Jahrg.99+jün. LK 0-6
Ausr. WB 265 Richtv: WB 265 Höhe/Weite: 0,80 m
Einsatz: 3,00 € ; VN: 10 ; SF: G
19. Hunterprüfung (E)
Pferde: 4j.+ält.
Reiter, Jahrg.92+ält. LK 6-0
Ausr. Richtv: Höhe/Weite 0,80 m
Einsatz: 3,00 € ; VN: 10 ; SF: Q
Stamm-Mitgl. a. RV d. LV M-V sowie bis zu 20 Gastreiter
Besondere Bestimmungen:
- Einsätze/Nenngelder/Förderbeitrag (1,50 € je Start)
sind der Nennung beizufügen.
- Meldeschluss ist 60 min vor Beginn der Prüfung.
- Es werden 33% der Teilnehmer in den einzelnen Prf.
platziert, Preisgeld erhalten 25 % der Teilnehmer.
- Die Zeiteinteilung und Teilnehmerliste mit genannten Prfg. und Pferden, einschl. Startnummern wird bei
NeOn veröffentlicht.
- WBO-Nennungen werden nur auf vollständig ausgefülltem Formular angenommen.
- Die LK erteilt Dispens bzgl. § 500 Ziff. 2,3,5.
- Bei der Anreise bitte beachten: 10.00 bis 11.00 Uhr
Ernteumzug durchs Dorf mit Sperrung der 104 durch
das gesamte Dorf, 11.00 bis 11.30 Uhr Vorspiel der
Schalmeienkapelle auf dem Platz.
Platzverhältnisse:
Turnierplatz: 50x70 m Rasen
Abreiteplatz: 50x70 m Rasen
1. Springprüfung Kl. A** (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 2-6
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Höhe/Weite: 1,05 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: E
2. Stilspringprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 3-6
Ausr. 70 Richtv: 520,3a Höhe/Weite: 0,95 m
Einsatz: 7,50 € ; VN: 15 ; SF: O
Erntedankpokal der Gemeinde Rossow
3. Springprfg.Kl.L m.St. (E + 250,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Alle Alterskl. LK 2-5
Ausr. 70 Richtv: 501,B.1 Höhe/Weite: 1,15 m
Einsatz: 10,50 € ; VN: 20 ; SF: F
Wettbewerbe nach WBO
4. Standard-Spring-WB (E)
Pferde: 5j.+ält.
Junioren, Jahrg.98+jün. LK 0
Ausr. WB 266 Richtv: WB 266 Höhe/Weite: 0,65 m
Einsatz: 5,00 € ; VN: 10 ; SF: P
5. Stilspring-WB - mit Erlaubter Zeit (EZ) (E)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 0-6
Ausr. WB 265 Richtv: WB 265 Höhe/Weite: 0,85 m
Einsatz: 5,00 € ; VN: 10 ; SF: B
Infrastrukturabgabe (Instandhaltung der Geländestrecke) erhoben.
- Boxen stehen in begrenzter Anzahl auf dem Trakehnerhof Valluhn zur Verfügung (20,- EUR pro Box/Tag).
Boxenreservierungen nur über NeOn und sind mit
dem Nenngeld zu zahlen.
- Es wird kein gesonderter ZP verschickt. Der Zeitplan
ist im Internet beim LV MV unter www.pferdesportverband-mv.de und unter www.m-on-tour.de einzusehen.
- Siegerehrung ohne Pferd in Reitbekleidung vor dem
Richterturm.
- Hunde sind auf dem gesamten Turniergelände an der
Leine zu führen.
- Startbereitschaft: am Do. den 02.10.14, 18.00
bis 19.30 Uhr unter Tel. 0451 27154 oder bis Do.
02.10.14, 19.30 Uhr per Fax unter 0451 284279 oder
Email unter info@m-on-tour.de
- Startlisten: ab Do. den 02.10.14, ca. 21.30 Uhr unter
www.m-on-tour.de abrufbar
- Tel. Meldestelle am Turniertag 0172 7633947 oder
0170 1683964
- Geländebesichtigung: Do. 02.10.14 für Prfg. 1 zu
Pferde ab 1 Stunde vor Prüfungsbeginn und in der
Pause
- Die Aufteilung / Auszahlung der Geldpreise erfolgt
nach § 25.2 LPO zu 25 %.
1. Geländepferdeprfg Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 4-6j.gem.LPO
Alle Alterskl. LK V1-V6
Ausr. 70 Richtv: 372,373
Einsatz: 7,50 € ; VN: 20 ; SF: F
Anf: feste Sprünge bis 1,00 m, Tempo 450 m/min.
2. Stil-Geländeritt Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
Pferde: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK V1-V6 , LK V1-V3 nur auf L- und
höher unplatzierten Pferden
Ausr. 70 Richtv: 671,673
Einsatz: 7,50 € ; VN: 20 ; SF: P
Anf: feste Sprünge bis 1,00 m, Tempo 450 m/min.
■■■ Güstrow
14. Landesbreitensportturnier
27.-28.09.2014
Veranstalter: Reitverein Güstrow e.V., Sonnenplatz
4 A in 18273 Güstrow, in Zusammenarbeit mit dem
Landesverband Mecklenburg Vorpommern für Reiten,
Fahren und Voltigieren e.V.
Teilnehmer: Alle Freizeitreiter ohne Leistungsklasse
und bis max. LK 6 des Landesverbandes sowie alle
■■■ Valluhn
Mitglieder vom Islandpferde-Reiter- und ZüchterverGeländeturnier
band e.V., von der Ersten Westernreiter Union Meck03.10.2014
lenburg Vorpommern e.V., sowie Nichtmitglieder
Nennschluss: 1. September 2014
Veranstalter : RFV Valluhn e. V.
Nennungen an: Michael Arnhold
Veranstaltungsnr.:201440001
Distelweg 70, 18273 Güstrow
Online-Nennungsschluss: 16.09.2014 Tel.: 0173 2361507
(max. Nennzahl 95 für Prfg. 1 und 2)
03843 219453
Meldestelle: Voltigiernennungen an: Renate Weber
Dorfstraße 4, 18276 Klein Schwiesow
Meldestelle ON TOUR
Vorläufige ZE:
Andrea Höppner – Ralf Bürse
Ahrensböker Str. 102 b, 23617 Stockelsdorf
Sa.: 3,4,5,8,9,10,11,13,18,19,20,21,34,35,36,37,38
■■■ Rossow
Tel.: 0451 27154 o. 0172 7633947,
So.:1,2,6,7,14,15,16,17,23,24,25,26,27,28,29,30,31,3
Erntedankveranstaltung
Fax: 0451 284279
2,33,39,40
27.09.2014
Richter: Birgit und Erich Manski, Sabine Wego, KathEmail: info@m-on-tour.de
Internet: www.m-on-tour.de
rin Wollert, N.N.
Veranstalter : SC „Eintracht“ Rossow e. V.
Turnierleitung: Birgit Manski, Helen Heinrich Veranstaltungsnr.:201439003
Vorläufige ZE:Nenngeld: Mitglieder: Einsatz pro Prüfung 5,- €, jeOnline-Nennungsschluss: 02.09.2014 Fr.vorm.: 1;nachm.: 2
doch für 5 Prüfungen 20,- €
Meldestelle: Nichtmitglieder: Einsatz pro Prüfung 7,- €, jedoch für
Gunther Otto, Adolf-Bytzeck-Str. 11, 17367 Eggesin
LK-Beauftragter/TD: Ekkehard Werner
5 Prüfungen 28,- €
Tel.: 039779 21545, Fax: 039779 21547, eMail: gunRichter: Ekkehard Werner, Horst Karsten, Dietmar
GHP geführt und geritten: jeweils 10,- €
ther.otto@t-online.de
Hogrefe
Voltigieren: Einsatz Einzel: 5,-€, Duo 10,-€ und GrupVorläufige ZE:Parcourschef: Thomas Nickel
pe 20,-€
Sa.nachm.: 1,2,3,4,5 (ab 12 Uhr)
Turnierleitung: Andreas Köster, Roland Cillwik
Besondere Bestimmungen:
LK-Beauftragter: Rosemarie Otto
Teilnahmeberechtigt:
Verlangte Nennungen pro Prüfung: 10, Prüfung 14: 10
Stamm-Mitgl. aus RV d. BRD
Richter: Rosemarie Otto, Gunther Otto,
Paare, Prüfung 13: 5 Paare
Gerhard Mielenz
Das Nenngeld ist mit Abgabe der Nennung zu zahlen.
Parcourschef: Astrid Schäwel
Besondere Bestimmungen:
Nachnennungen möglich, Gebühr 4,- € pro Prüfung.
Turnierleitung: Gesine Keller
- Je reserviertem Startplatz sind der Nennung 1,50
Eigene Kopfnummern sind mitzubringen.
EUR LK-Abgabe beizufügen.
Wiedergabegeräte für CD/MC sind vorhanden.
Teilnahmeberechtigt:
- Es werden pro gestartetem Pferd/Pony 10,- EUR
Für alle Teilnehmer ist ein eigenes Formular zu ver-
56
I Mecklenburger Pferde – 08 I 14
wenden.
Reiter mit hohen Leistungsklassen können auch an
reitweisefremden Prüfungen teilnehmen, z.B. FN LK 5
darf GHP und Western-Prüfungen starten.
Alle Pferde müssen gegen Influenzaviren geimpft
sein. Die Kontrolle des Impfschutzes durch den Tierarzt kann während der Veranstaltung jederzeit erfolgen. Dafür ist der Impfpass/Pferdepass mitzuführen.
Ausrüstung der Pferde und Anzugsordnung in Anlehnung an die Regelungen der WBO für Freizeit-,
Western-, Klassisch-, Barock- und Gangpferdereiter.
Reitkappenpflicht besteht für Kinder bis 18 Jahre und
für alle Wettbewerbe, bei denen Hindernisse überwunden werden. Keine „schwarz-weiß“ Pflicht!
Jedes Pferd darf an maximal 5 Prüfungen je Tag
teilnehmen.
Der Zeitplan und die Aufgaben für die GHP werden
auf www.pferdesportverband-mv.de veröffentlicht.
Prüfungen:
1. GHP geführt
Pferde/Ponys: 3jährig und älter
Teilnehmer: alle Altersklassen
Ausrüstung Pferde/Ponys:
Trense/Halfter/Kappzaum
Bandagen, Gamaschen, Springglocken erlaubt
Ausrüstung Pferdeführer: festes Schuhwerk, Handschuhe, Kinder bis 14 Jahre Helmpflicht
(Gerte nicht zulässig)
Das Pferd gilt als gelassen, wenn es während und
zwischen der Absolvierung der Aufgaben dem Pferdeführer aufmerksam, aber ruhig und gehorsam mit
einer deutlich erkennbaren Bereitschaft zur Mitarbeit
folgt. Das Pferd soll mit leicht durchhängendem
Zügel/Führstrick zwanglos und fleißig neben dem
Pferdeführer gehen. Die Richter drücken ihr gemeinsames Urteil über die Gesamtleistung des Teilnehmers durch eine ganze Note von 1 – 6 aus, in die der
Gesamteindruck, die Bereitschaft des Pferdes zur
Mitarbeit, evtl. Verweigerung sowie die Einflussnahme des Pferdeführers einfließen.
Die möglichen Elemente sind im Internet bzw. in der
Cavallo nachzulesen.
2. GHP geritten
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
geführte GHP einmal mit Note 3 und besser absolviert, Nachweis vorlegen
Hinweis: Es ist möglich, an einem Tag erst an der
geführten und dann an der gerittenen GHP teilzunehmen.
Teilnehmer: alle Altersklassen
Ausrüstung Pferde/Ponys: gesattelt, Wassertrense
und gebisslose Zäumung erlaubt (mech. Hackamore
ausgeschlossen), Hilfszügel nicht erlaubt, Bandagen,
Gamaschen, Springglocken erlaubt
Ausrüstung Reiter: Helmpflicht, geeignetes Schuhwerk, Handschuhe
(Sporen und Gerte nicht zulässig)
Sicherheitsweste empfohlen
Das Pferd gilt als gelassen, wenn es während und zwischen der Absolvierung der Aufgaben den Hilfen des
Reiters aufmerksam, aber ruhig und gehorsam mit
einer deutlich erkennbaren Bereitschaft zur Mitarbeit
folgt. Das Pferd soll mit leicht durchhängendem
Zügel zwanglos und fleißig die Aufgaben bewältigen.
Die Richter drücken ihr gemeinsames Urteil über die
Gesamtleistung des Teilnehmers durch eine ganze
Note von 1 – 6 aus, in die der Gesamteindruck, die
Bereitschaft des Pferdes zur Mitarbeit, evtl. Verweigerung sowie die Einflussnahme des Reiters einfließen.
Die möglichen Elemente sind im Internet bzw. in der
Cavallo nachzulesen.
3. Führzügel-Cross-Country
Pferde/Ponys: 5jährig und älter
Teilnehmer: Kinder bis 12 Jahre. Der Führende muss
mindestens 16 Jahre alt sein.
Ausrüstung Pferdeführer: Handschuhe, feste Schuhe.
Gerten, Sporen und Ausbindezügel sind nicht erlaubt,
Gamaschen erlaubt.
Zu dritt wird ein kleiner Kurs mit 5 Stationen absolviert.
Station 1: Ausrüstungskontrolle
Station 2: 3 Fragen rund ums Pferd mit jeweils
3 Antworten zur Auswahl
Station 3: Zeigen des Entlastungssitzes im Trab
Station 4: Slalom
Station 5: Mini-Cavaletti 30 cm maximal + Hügel
rauf und runter
Bewertung: Wertnoten von 0 – 10
4. Führzügelwettbewerb
Pferde/Ponys: 5jährig und älter
Teilnehmer: Kinder bis 12 Jahre
Ausrüstung Pferdeführer: Handschuhe, feste Schuhe.
Gerte und Sporen sind nicht erlaubt, Gamaschen
erlaubt.
Es wird auf Weisung der Richter geritten. Bewertet
werden der Sitz des Reiters und der Gesamteindruck
5. Caprilli-Test
Pferde/Ponys: 5jährig und älter
Teilnehmer: alle Altersklassen
Viereck: 20 x 40 m
Aufgabe: 1b, Leser wird nicht vom Veranstalter gestellt!
Es werden Dressurlektionen und das Überwinden von
Trabstangen und kleinen Hindernissen (Höhe max. 60
cm) verlangt. Bewertet werden Vertrauen, Ruhe und
Selbstständigkeit des Pferdes sowie geschmeidiges
Eingehen des Reiters in allen Bewegungsphasen.
6. Reiterwettbewerb
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre
In einer Gruppe mit max. 8 Reitern wird auf Weisung
der Richter geritten. Es werden Schritt, Trab (Leichttraben und Aussitzen) und Galopp verlangt.
7. Reiterwettbewerb über 30
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: Reiter die das 30. Lebensjahr vollendet
haben.
In einer Gruppe mit max. 8 Reitern wird auf Weisung
der Richter geritten. Es werden Schritt, Trab (Leichttraben und Aussitzen) und Galopp verlangt.
8. Reiterwettbewerb ohne Galopp
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: Kinder bis 12 Jahre, dürfen nicht in Prüfung 5, 9, 10 und 11 starten.
In einer Gruppe mit max. 8 Reitern wird auf Weisung
der Richter geritten. Es werden Schritt und Trab
verlangt.
9. E-Minispringen
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: alle Altersklassen
Stilspringprüfung der Klasse E bis max. 50cm
10. Dressurwettbewerb Kl. E
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: alle Altersklassen
Aufgabe: E8
Bei ausreichender Nennung Teilung nach Alter ( über
/ unter 30 Jahre )
11. Springwettbewerb Kl. E
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: alle Altersklassen
Bei ausreichender Nennung Teilung nach Alter ( über
/ unter 30 Jahre )
12. Kombinierte Prüfung Kl. E
Kombinierte Wertung aus Prüfung 11 und 12
13. Pas de deux
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: alle Altersklassen, eventuell Teilung nach
Alter
Zwei Reiter entwickeln eine Choreographie zu Pferde.
Dabei sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Entwerft Kostüme, reitet zu Musik, oder kommt klassisch in Schwarz/Weiß. Kombiniert Reitweisen und
probiert euch aus!
Bewertet wird ein harmonisches Bild, eine gelungene
Choreographie, jedoch selbstverständlich auch durchlässige Pferde/Ponys.
14. Geländeralley
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: alle Altersklassen
Bewältigen von Alltagssituationen beim Geländeritt
am Güstrower Sumpfsee (Ritt durchs Wasser, Galoppstrecke, Brücke usw. – keine Sprünge!!!)
Gestartet wird immer zu zweit – Teamarbeit, Coolness
und Vertrauen zwischen Reiter und Pferd stehen bei
diesem Wettbewerb im Vordergrund. Höchst- und
Mindestzeit sind vorgegeben. Uhren sind mitzubringen. Nur 1 Start pro Pferd.
15. Champagner-Challenge
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: alle Altersklassen
Geritten wird in einer Abteilung auf Weisung der
Richter im Schritt, Trab und Galopp. Überholen ist
erlaubt. Jeder Teilnehmer bekommt einen Becher mit
Wasser, den er durch die Prüfung trägt. Gewonnen hat
derjenige, der am Ende die größte Wassermenge im
Becher hat. Je nach Nennung werden mehrere Abteilungen gebildet. Bei Gleichstand gibt es ein Stechen,
es wird ein Gesamtsieger ermittelt
16. Becherspiel
Dieses Spiel erfordert Geschicklichkeit und gute
Kontrolle im Umgang mit dem Partner Pferd. Gestartet wird als Paar im Staffellauf. Der auf Stangen hängende Plastikbecher muss vom Reiter um eine Stange
weitergesetzt werden. Anschl. reitet er ans Ende der
Reihe umrundet einen Pylon und reitet zurück zur
Start- Ziellinie. Erst dann startet der zweite Reiter,
setzt den Becher um eine Stange weiter, umrundet
den Pylon, reitet zurück zur Start- Ziellinie. Ist die
Reihe korrekt beendet, wird die Zeit genommen. Fällt
der Becher runter, muss der Reiter absteigen, den
Becher aufnehmen, wieder aufsteigen und erneut
vom Pferd aus den Becher auf die Stange setzen. Das
schnellere Team gewinnt bzw. qualifiziert sich für die
nächste Runde.
17. Blinder Führer
Auf einem fest umzäunten Areal wird ein Geschicklichkeitparcours aufgebaut. Mit z.B. folgenden Aufgaben:
Über Stangen bzw. Cavaletti treten
Slalom um Pylone oder Tonnen
Spänefeld
Flattervorhang
Stangengasse oder Labyrinth
Weitere für Freizeitpferde geeignete Aufgaben können vorgegeben werden. Sämtliche Aufgaben dürfen
keine Gefahr für Reiter, Führer und Pferd darstellen.
Das Team besteht aus einem Reiter auf einem Pferd
und einem Führer, dem die Augen verbunden sind.
Zur Sicherheit ist das Pferd aufgezäumt. Der Zügel
wird lose auf den Hals gelegt, denn das Pferd wird am
Halfter mit Führstrick von dem blinden Führer dirigiert. Der Reiter muss seinen Führer/In durch verbale
Anweisung durch den Parcours leiten. Der Pferdeführer hat Handschuhe zu tragen! Pro Aufgabenteil sind
drei Anläufe erlaubt. Der Parcours muss in der angegebenen Abfolge der Aufgaben absolviert werden.
18. TT-Prüfung
Prüfung für die fleißigen Helfer der Reiter.
Es wird ein Geschicklichkeitsparcours aufgebaut, der
sich u.a. auf den Umgang mit dem Pferd bezieht. Es
muss nicht geritten werden!
19. Geschicklichkeitsprüfung
Es wird ein Geschicklichkeitsparcours mit unterschiedlichen Elementen von Reiter und Pferd verlangt. Aufgaben u.a. Slalom um Pylone, Gegenstand
von A nach B bringen, Trabstangen…
20. Töltgeschicklichkeit
Die Aufgabe wird einzeln geritten. Mindestens drei
Aufgabenteile werden verlangt. Der Parcours kann
kurz vor Wettbewerbsbeginn nach Freigabe durch die
Richter besichtigt werden.
Mögliche Aufgabenteile:
Anzeige
6. Trakehner Bundesstutenschau
mit Basisprüfungen am 19.09.2014 in Neustadt/Dosse
die aktuelle vorläufige Ausschreibung mit zwei Reitpferdeprüfungen, Eignungsprüfung Kl. A
und Dressurpferdeprüfung Kl. A finden Sie unter: www.trakehner-verband.de/termine/bss/2014
Mehr Infos unter 04321 9027 0 // info@trakehner-verband.de
08 I 14 – Mecklenburger Pferde I
57
Mecklenburger Pferde ||| Offizielle Verbandsnachrichten
Spänefeld/Sand/Finostrip im Tölt durch- bzw. überqueren
Tonnen (Hütchen) – drei bis fünf Stück im Slalom im Tölt
umreiten
Einen Gegenstand von einem Pfosten /Tonne aufnehmen
und nach einer kurzen Strecke (ca. 10 bis 20m) wieder
ablegen
Große Acht (Volte 10 bis 20m) im Tölt jeweils um einen
Fixpunkt reiten
Kreis (10 bis 20m) um ein markiertes Spänefeld reiten
Freie Vorstellung mit z.B. beliebigem Tempo Tölt,
Tempounterschieden und / oder Zügelüberstreichen
sowie frei ausgedachtem Kürelement
21. Best of Dreigang
Musik: Eine zur Kür passende Musik ist mitzubringen.
Aufgabenteile: Drei Gangarten aus Schritt, Trab/Tölt,
Galopp müssen gezeigt werden. Pass wird nur im
Renntempo auf einer Geraden gezeigt. Dabei wird
das Legen und Durchparieren ähnlich wie in der
Passprüfung mitbewertet.
Es stehen max. 3min zur Verfügung. Die Bahn kann
in ihrer Gesamtheit benutzt werden, d.h. in einer
Ovalbahn wird der Innenraum zur Verfügung gestellt.
Es wird ähnlich wie bei einer Schau geritten. Dabei
können die Vorzüge von Pferd und Reiter passend zur
selbstausgewählten Musik optimal gezeigt werden.
Die Reihenfolge der Gangarten ist beliebig. Einzelne
Gangarten können auch mehrfach im Rahmen einer
Küraufgabe gezeigt werden, mindestens jedoch
einmal eine lange Seite. Zusätzlich mögliche Aufgabenteile: Zügelüberstreichen im Trab oder Tölt, Tempoverstärkung, im Trab oder Tölt um Pylone reiten.
22. Vielseitigkeitsprüfung
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Teilnehmer: alle Altersklassen, eventuell Teilung nach
Alter (unter 30 Jahre, über 30 Jahre)
Es muss jeweils eine Prüfung der folgenden 3 Gruppen geritten werden:
1. Dressur (Pr. 10) oder Horsemanship (34 über 18 J. /
35 unter 18 J.)
2. Pas de Deux (Pr. 13) oder Spoon and Egg Race (Pr. 38)
3. Trail (36 unter 18 J. / 37 über 18 J.) oder Geschicklichkeitsprüfung (19)
Bewertet wird 1:1:1
23. Themenkostümvoltigieren für Duos
Teilnehmer: altersoffen und aus verschiedenen Vereinen erlaubt
Kür: Zeit: 2 Minuten auf dem Holzpferd und max. 2
min Drumherum
Noten: Phantasie, Ausdruck, Schwierigkeit, Ausführung, Gesamteindruck
Musik: Vokalmusik erlaubt
24. Themenkostümvoltigieren für Trio
Teilnehmer: altersoffen und aus verschiedenen Vereinen erlaubt
Kür: Zeit: 3 Minuten auf dem Holzpferd und max. 2
min Drumherum
Noten: Phantasie, Ausdruck, Schwierigkeit, Ausführung, Gesamteindruck
Musik: Vokalmusik erlaubt
25. Freier Kürwettbewerb für alle Leistungsklassen
Fantasiethemenkür ab 6 Voltigierer max. 3 Voltigierer
auf dem Holzpferd
Teilnehmer: altersoffen aus demselben Verein
Zeit max. 6 min insgesamt
Noten: Phantasie, Ausdruck, Schwierigkeit, Teilnehmer: altersoffen und aus verschiedenen Vereinen
erlaubt
26. Gruppen-Voltigier-WB für E2-Gruppen
Pflicht: wird wahlweise auf der linken oder rechten
Hand im Galopp geturnt. Der
Aufsprung erfolgt ohne Bewertung im Galopp, Trab
oder Schritt, Hilfe ist erlaubt.
1. Block: Aufsprung, Freier Grundsitz, Bank-Fahne,
Liegestütz, daraus Abgang nach
außen 2. Block: Seitsitz, Knien, Hockewende nach
innen aus dem Knien, Landung
Kür: Handwechsel zwischen Pflicht und Kür ist vorgeschrieben und wird bewertet.
Kürübungen und Bewertung analog der A-Gruppen
lt. LPO,
Zeit für die Kür: max. 4min/ Pferde: 6j.+ält. / Voltigierer: 5- 8 Volt., Jahrg.98+jün.
27. Gruppen-Voltigier-WB für E1-Gruppen
Pflicht: wird in 2 Blöcken geturnt (siehe E2-Gruppen)
Wobei 1.Block: Galoppübungen
2.Block: Schrittübungen / Kür: siehe E2- Gruppen
58
I Mecklenburger Pferde – 08 I 14
Pferde: 6j.+ält. / Voltigierer: 5-8 Volt., Jahrg.2000+jün.
28. Gruppen-Voltigier-WB für N-Gruppen
Pflicht: wird in 2 Blöcken im Schritt geturnt
1.Block: Aufsprung, Freier Grundsitz, Bank-Fahne,
Liegestütz, Abgang nach außen
2.Block: Seitsitz, Knien, Stützschwung, Abgang nach
außen, Landung
Kür: siehe E2- Gruppen / Pferde: 6j.+ält. / Voltigierer:
5-8 Volt., Jahrg. 2002+jün.
29. Gruppen- Voltigier- WB für Mini-Gruppen:
Pflicht: in einem Block wahlweise auf der linken oder
rechten Hand im Schritt geturnt
Aufsprung (mit Bewertung, Hilfe ist vorgeschrieben),
Grundsitz, Bank-Fahne,
Liegestütz, daraus in das Knien, Abgang nach innen
(ohne Bewertung, Hilfe erlaubt)
Kür: Handwechsel zwischen Pflicht und Kür ist vorgeschrieben und wird bewertet.
Kür: siehe E2- Gruppen / Pferde: 6j. + ält. / Voltigierer:
5-6 Volt., Jahrg 2004 und jünger
Pferde: 5j.+ält.
30. Voltigier- WB für Kostümeinzel
Teilnehmer: altersoffen
Kür: im Schritt, max. 1 Min., frei zusammengestellt
Kür gemäß Aufgabenheft 2012
Noten: Pferd, Phantasie, Ausdruck, Schwierigkeit,
Ausführung, Gesamteindruck
Musik: Vokalmusik erlaubt
31. Voltigier- WB für Kostümduos
Teilnehmer: altersoffen und aus verschiedenen Vereinen erlaubt
Kür: Ausführung im Schritt, max. 2 Min.
Noten: Pferd, Phantasie, Ausdruck, Schwierigkeit,
Ausführung, Gesamteindruck
Musik: Vokalmusik erlaubt
32. Voltigier- WB für A-Einzel
Pflicht im Galopp in einem Block: Aufsprung, Freier
Grundsitz, Bank-Fahne, Liegestütz, Quersitz,
Knien, Stütz-Abhocken nach innen, Landung
Kür: im Schritt, max. 1 Min., frei zusammengestellt
Kür gemäß Aufgabenheft 2012
Pferde: 6j.+ält.
Teilnehmer: Jahrg.2000 und
jünger im Besitz des DVA IV
33. Voltigier- WB für Nachwuchs Duos
Pflicht: analog LPO- A- Gruppen 1. Block: Aufsprung,
Freier Grundsitz, Bank-Fahne, Liegestütz, daraus
Abgang nach außen 2. Block: Seitsitz, Knien, Hockewende nach innen aus dem Knien, Landung, wobei
Block 1 von einem und Block 2 vom anderen Voltigierer geturnt wird
Kür: Ausführung im Schritt, max. 2 Min.
39. Kegelparcour in Anlenung an WB 406
Ein Kegelparcour mit mind. 8 Hindernissen wird nach
Fehlern/Zeit durchfahren.
Hindernisbreite: Spurbreite+40cm
40. Geschicklichkeitsprüfung in Anlehnung an WB 404
Es wird zuerst ein Kegelparcours durchfahren und
denn folgen zwei Geschicklichkeitsaufgaben.
Für Prüfung 39 und 40 gelten folgende Bestimmungen: Ausrüstung der Pferde -Pferdeschonende Geschirre, Einspänner mit Hintergeschirr und Schlagriemen, Ausrüstung für Fahrer und Beifahrer sichere und
zweckmäßige Kleidung, passende Kopfbedeckung,
Jugendliche unter 18 Jahre Helm vorgeschrieben,
alle Wagen mit Fuß und Feststellbremse, alle Arten
Räder sind erlaubt, Mindestalter der Pferde 4 Jahre,
Mindestalter der Fahrer 10 Jahre, Beifahrer mindestens 16 Jahre, ist der Fahrer unter 14 Jahre muss der
Beifahrer 18 Jahre sein und mindestens im Besitz des
DFA 6 sein ■■■ EWU-C-Turnier Güstrow &
Landesbreitensportturnier
MV am 27.09.2014
Trophy Turnier des EWU
LV Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Ort: Reitverein Güstrow e.V.,
Sonnenplatz 4a, 18273 Güstrow
Veranstalter: EWU Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Turnierleiter:Anja Kofahl
Richter:Peter Raabe
Steward: Stefanie Kahl
Nennungen an: Melanie Brennecke, Sahlredder 10,
23626 Ratekau, Telefon: 0170-4915895
Email: wolkenlos@email.de (nur pdf-Dateien!)
Nennschluss: 01.09.2014 (Poststempel)
Die Entscheidung über die Annahme einer Nachnennung trifft die Meldestelle. Bei Annahme der Nennung wird die doppelte Startgebühr fällig.
Startgebühren: Landesbreitensportturnierrabatt: LK 5 A/B 5 € pro Prüfung
Landesbreitensportturnierpauschale:
Reiter der Klasse 5 A ( Erwachsene)
und B (Jugendliche bis 18 Jahre): 5 Prüfungen 20 €
Jugendliche LK 1-4: 8€ / Start
Erwachsene LK 1-4: 11€ / Start
EWU Pauschale: 32 Euro Jugendliche LK1-4 , 40 Euro
Erwachsene LK 1-4
Die Pauschale berechtigt zum Start einer Pferd/
Reiter-Kombi in allen Prüfungen einer LK sowie
Sonderprüfungen außer Jackpot-Klassen.
Jackpot-Halsring-Trail: 10 Euro /Start (100,- im Pot,
zzgl. gesamtes Startgeld, Ausschüttung
50%, 20%, 20%, 10%)
Office-Charge: 5€ / Pferd/Reiterkombination
Paddock 15€ pro Pferd/Wochenende (E-Zaun nicht
vergessen), Heu ist selber mitzubringen
Camping frei, Es wird empfohlen, erst am Turniertag
anzureisen!
Besondere Bedingungen EWU:
Es gelten die „Allgemeinen Turnierbedingungen
2014“ für Pferde ab 4Jahre.
Für LK 5 (Freizeitreiter aller Reitweisen) gelten folgende Bedingungen:
In den Westernprüfungen und Sonderprüfungen
dürfen Reiter anderer Reitweisen, auch höherer Leistungsklassen, starten. Snafflebit (Wassertrense) wird
mit Zügelbrücke vorgestellt bzw. Wassertrense (englisch) wie üblich. Eine Vermischung der Equipments
ist untersagt: entweder sind Pferd und Reiter laut
WPO oder laut Regelbuch EWU gezäumt und gekleidet. Das Berühren des Pferdes oder Sattels während
der Prüfung führt zur Disqualifikation. Bei Unklarheiten hinsichtlich der Ausrüstung bitte vor dem Turnier
Kontakt zur Meldestelle aufnehmen. Es wird ein
sauberes Equipment erwartet. Langärmliges Hemd,
lange Hose, Stiefel oder über den Knöchel reichende
feste Schuhe sowie Reitkappe bzw. Westernhut (kein
Basecap) sind Pflicht. Reitkappenpflicht besteht für
Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre.
Die gültige Influenzaimpfung sowie eine Haftpflichtversicherung für Reiter und Pferd werden vorausgesetzt. Der Equidenpass/Impfausweis ist unaufgefordert an der Meldestelle vorzuzeigen, um mindestens
eine Stunde vor Prüfungsbeginn Startbereitschaft
zu erklären. Pferde, für die keine gültige InfluenzaImpfung gem. EWU-Regelbuch vorliegt, dürfen nicht
zum Turnier mitgebracht werden. Auskünfte zu den
Impfbestimmungen gibt es unter www.pferde-reiten.
info/ewu/?Turniere:Impfbestimmungen
Nennungen können nur berücksichtigt werden, wenn
sie vollständig und rechtzeitig bei der Nennstelle
eingegangen sind und ein Überweisungsbeleg der
Bank über die Kosten beiliegt.
Kein Bankeinzug möglich!
Bankverbindung: Sparkasse Vorpommern, Konto.:
100146112, BLZ: 15050500
Für Barzahlungen auf dem Turnier ist eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro pro Starter fällig.
SO MS Mannschaftswettbewerb (findet bei Nennung
von mindestens 3 Mannschaften statt, bitte auf der
Nennung Mannschaftsmitglieder vermerken)
Jede Mannschaft muss aus 4 Pferd-Reiterkombinationen bestehen. Es werden die Disziplinen Western
Pleasure, Western Horsemanship, Trail und Reining
von je einem Mitglied jeder Mannschaft geritten.
Die Punktevergabe erfolgt analog zum System der
Leistungspunkte. Die Mannschaft mit den meisten
Punkten ist Sieger.
Vielseitigkeit under/over 30: 30 jährige und älter
bzw. jünger können an der Vielseitigkeit des Breitensportturniers am Samstag teilnehmen. Dafür ist die
Teilnahme an je einer Dressurprüfung (Horsemanship
oder E-Dressur),einer Geschicklichkeitsprüfung (Trail
oder Geschicklichkeitsprüfung) sowie am Spoon and
Egg Race oder Pas de Deux erforderlich.
Siehe Ausschreibung Landesbreitensportturnier,
Pferdesportverband MV. Die für die Vielseitigkeit
relevanten Prüfungen sind nummeriert.
Kurzbeschreibung der Disziplinen:
Die Showmanship at Halter (SSH)
Die Showmanship at Halter ist eine Disziplin, in der
nicht das Reiten im Vordergrund steht, sondern korrekte Bodenarbeit als Ausbildungsmaßstab zu Grunde
liegt. Bewertet wird ausschließlich der Teilnehmer,
wie er sein Pferd am Halfter vorstellt. Natürlich hat
ein gut ausgebildetes ruhiges Pferd einen positiven
Einfluss auf die Gesamtbewertung. Neben der korrekten Aufstellung des Pferdes und der genauen
Absolvierung der verlangten Aufgabe gehört auch der
Pflegezustand von Pferd, Ausrüstung und Kleidung
zur Bewertung.
Western Horsemanship (WHS)
Diese Prüfung besteht aus zwei Teilen: eine Einzelaufgabe, die zu 80 % in die Bewertung eingeht und
eine Form der Pleasure Prüfung (Arbeit auf dem Hufschlag, Abteilungsreiten), zu der meist nur die besten
Reiter der Einzelaufgabe antreten müssen, und die
20 % der Wertung ausmacht. In der Einzelaufgabe
zeigt der Reiter in einem vorgegebenen Pattern die
gewünschten Gangarten und Manöver. Hierbei kommt
es auf angemessene Hilfengebung und exaktes
Reiten an, z.B. dass der Reiter Gangartenwechsel
ausführt, wenn der Pylon sich auf Höhe seines Oberschenkels befindet. Die Pattern schreibt auch vor, auf
welcher Seite sich die einzelnen Pylone befinden sollen. Die Einzelaufgabe wird auswendig geritten. Für
diese Prüfung ist das „Line Up“ vorgeschrieben, d.h.
alle Teilnehmer befinden sich in der Bahn und reihen
sich an einer kurzen Seite nebeneinander auf, treten
einzeln zu ihrer Aufgabe an und reihen sich anschließend wieder ein. Da das „Line Up“ zur Prüfung gehört,
wird ein ruhig stehendes Pferd erwartet. Bewertet
werden Sitz und Einwirkung des Reiters. Gewünscht
wird eine harmonische Vorstellung.
Trail (TH)
In dieser Disziplin wird von Pferd und Reiter die
Bewältigung von Hindernissen gefordert, wobei
die Manier des Pferdes am Hindernis bzw. in der
Aufgabe, Aufmerksamkeit gegenüber den Hilfen des
Reiters und geringe Hilfengebung bewertet werden.
Die Hindernisse bzw. der Parcours sind nach dem
ausgehängten Plan in ihrer Reihenfolge und auf dem
vorgegebenen Weg in der angegebenen Gangart zu
bewältigen. Es können Bodenhindernisse, kleine
Sprünge, Plane usw. vorkommen. Vorgeschriebene
Hindernisse: Öffnen, Durchreiten und Schließen eines
Tores, wobei Loslassen mit Punktabzug belegt wird.
Reiten über mindestens vier Hölzer oder Stangen. Ein
Hindernis zum Rückwärtsrichten.
Western Pleasure (WPL)
Pleasure wird in Gruppen geritten, bei der die drei
Grundgangarten (Schritt/Walk, Trab/Jog, Galopp/
Lope) sowie das Rückwärtsrichten und unter Umständen auch der extended Trot (verstärkter Trab)
am angemessen losen Zügel und auf beiden Händen verlangt wird. Wie der Name sagt: es soll ein
Vergnügen sein. Der Richter gibt an, was die Reiter
tun müssen. Die Übergänge sollen exakt ausgeführt
werden, wobei die Hilfen möglichst fein sein sollen.
Bewertet wird vor allem die Reinheit der Gänge (Takt),
die Haltung des Pferdes, sowie die Rittigkeit bei den
Übergängen. Trab (Jog) und Galopp (Lope) sollen
in langsamen Tempo und möglichst weich geritten
werden. Auch das Gesamtbild von Reiter und Pferd
wird hier bewertet.
Reining (RN)
Reining (Reins = Zügel) wird auch als die Dressur im
Western-Reitstil genannt. Diese Disziplin wird im
Galopp geritten, gemischt mit Tempowechseln, Drehungen (Spins), Stopps (Sliding Stop) und Rückwärtsrichten (Back up). Eine vorgeschriebene Aufgabe
(Pattern) ist auswendig zu reiten. Zu den Manövern
zählen Spins, Sliding Stops, Zirkel, fliegende Galoppwechsel, Roll Back, Speed Control und Rückwärtsrichten. Diese Prüfung wird in der Freizeitreiterklasse
nicht angeboten.
Spoon and Egg Race:
Wie Western Pleasure mit Löffel und Holzei. Gewinner
ist der Reiter, der das Ei als letztes auf dem Löffel hat.
Vorläufiger Turnierablauf (Samstag ca. 08:00 Uhr):
LK5 A SSH Showmanship at Halter
LK4 A SSH Showmanship at Halter
LK5 B SSH Showmanship at Halter
LK4 B SSH Showmanship at Halter
LK3 A SSH Showmanship at Halter
LK3 B SSH Showmanship at Halter
LK1 A SSH Showmanship at Halter
LK2 A SSH Showmanship at Halter
LK2 B SSH Showmanship at Halter
LK1 B SSH Showmanship at Halter
LK1 A WHS Western Horsemanship
LK1 B WHS Western Horsemanship
LK2 A WHS Western Horsemanship
LK2 B WHS Western Horsemanship
LK3 A WHS Western Horsemanship
LK3 B WHS Western Horsemanship
SO MS WHS
LK2 B TH Trail
LK2 A TH Trail
LK1 B TH Trail
LK1 A TH Trail
SO HD TH Sonderprüfung Horse and Dog Trail
Schnupperprüfung (ein Helfer erlaubt)
HD TH LK3-5
SO TH Sonderprüfung Jackpot-Halsring-Trail
LK4 A TH Trail
LK4 B TH Trail
37 SO LK5 B TH Trail
36 SO LK5 A TH Trail
LK3 A TH Trail
LK3 B TH Trail
SO MS Trail
LK1 A WPL Western Pleasure
LK1 B WPL Western Pleasure
LK2 A WPL Western Pleasure
LK2 B WPL Western Pleasure
LK3 A WPL Western Pleasure
LK3 B WPL Western Pleasure
SO MS Western Pleasure
LK4 A WHS Western Horsemanship
LK4 B WHS Western Horsemanship
34 LK5 A WHS Western Horsemanship
35 LK5 B WHS Western Horsemanship
LK4 A WPL Western Pleasure
LK4 B WPL Western Pleasure
LK5 A WPL Western Pleasure
LK5 B WPL Western Pleasure
LK1 A RN Reining
LK1 B RN Reining
LK2 A RN Reining
LK2 B RN Reining
LK3 A RN Reining
LK3 B RN Reining
LK4 A RN Reining
LK4 B RN Reining
SO MS Reining
38 Spoon and Egg Race
Ehrung Allround-Champions nach der jeweils letzten
Disziplin der jeweiligen Klasse.
Mit der Abgabe der Nennung werden zugleich für
alle an der Turnierteilnahme der Pferde beteiligten
Personen (z.B. Besitzer, Ausbilder, Reiter, Pfleger) die
WBO, die besonderen Bestimmungen der Landeskommission, die Ausschreibung sowie die für diese
Veranstaltung gültigen, allgemeinen und besonderen
Bestimmungen als verbindliche anerkannt. Die Richtigkeit der gemachten Angaben wird versichert.
Nürnberger Versicherung
Neuer Ansprechpartner des LV
und seiner Mitglieder:
Hauptagentur
Ingo Koch
Parkstr. 55, 18057 Rostock
Tel. 0381-4997100
Fax 0381-4997101
Mobil 0175-4106001
ingo.koch@nuernberger.de
Ausschreibung zum
■■■ 17. Jungzüchterwettbewerb zur Mela‘ 2014
Veranstalter: Verband der Pferdezüchter
Mecklenburg-Vorpommern e.V., Charles-Darwin-Ring
4, 18059 Rostock; Tel.: 0381-44033870, Fax: 038144033877
Email: info@pferdezuchtverband-mv.de Internet : www.pferdezuchtverband-mv.de
Termin: Sonnabend, 13.09.14 von 9:00 - 11:30 Uhr
Anreise bis 8:00 Uhr (08.30 Uhr: Theorie, 09.30 Uhr:
Mustern)
Ort: 18276 Mühlengeez, großer Paradeplatz der Mela‘
2014
Nennungen: über Ihren
Pferdezuchtvereinsvorsitzenden / IG-Vorsitzenden
an den Verband der Pferdezüchter M-V e.V.,
Charles-Darwin-Ring 4, 18059 Rostock; Kennwort:
Jungzüchterwettbewerb Mela‘ 2014
Nennungsschluss: Freitag, 29. August 2014
(Posteingang Verbandsgeschäftsstelle)
zugelassene Pferde:
- dreijährige und ältere Stuten der Pony-, Kleinpferdeund Spezialrassen bis zu einer Widerristhöhe von
148 cm
Altersgruppe der Teilnehmer: Teilnehmer 8 bis
13 Jahre
(einschl. Geburtsjahrgang 2001)
Anforderungen:
1. H
erausbringen des mitgebrachten Ponys zur Schau
und Vorbereiten zur Vorstellung (Reitpony mit
eingeflochtener Mähne, Shetlandpony, Fjordpferde,
Isländer, Haflinger usw. mit rassetypischer Pflege
des Langhaares; Hufpflege bei allen Rassen)
2. A
ufstellung des mitgebrachten Ponys zur
Beurteilung (Dreiecksbahn)
3. V
orstellung des mitgebrachten Ponys zur
Beurteilung im Schritt und im Trab (Dreiecksbahn)
4. B
eantwortung von 20 Fragen aus den Gebieten
Haltung, Pflege, Fütterung und Zucht durch
Ankreuzen der richtigen Antwort im Fragenkatalog
Bewertung :
1. das Aufstellen des Pferdes
2. das Vorführen des Pferdes
3. die Theorie
im Verhältnis 1 : 2 : 1 mit den Wertnoten 1 – 10
(Summe x 10)
Prämierung:
- Der Gewinner sowie der Zweit- und Drittplazierte
erhalten einen Ehrenpreis der Tierschauleitung
und des Landesjugendverbandes M-V sowie eine
Urkunde der Tierschauleitung.
- Jeder Teilnehmer erhält eine
Teilnehmerurkunde der Tierschauleitung
sowie eine Verbandsschleife; ferner erhalten
termingerecht von ihren Pferdezuchtvereinen
/ Rasseinteressengemeinschaften genannte
Teilnehmer bei Erklärung der Startbereitschaft am
13.9.2014 um 8:45 Uhr einen Verbandspullover
bzw. T-Shirt zum halben Preis.
- Die Gewinner und Platzierten werden in der
Verbandszeitschrift „ Mecklenburger Pferde“
veröffentlicht.
Anzugsordnung:
- weiße Hose, Verbandspullover bzw. Polohemd und
weiße Handschuhe (Verbandskleidung) bzw.
- dunkle Hose und weißes Hemd bzw.
- Gestütskleidung
(Vorbestellungen für Verbandspullover und T-Shirts
sind bei unserer Büroleiterin Frau Fischer (Tel.Durchwahl: 0381-44033872)
Peitschenführer: muss mitgebracht werden (wird
nicht gestellt)
Zäumung des Pferdes: gemäß LPO (Trense)
Nenn- und Startgeld: entfällt für diesen Wettbewerb
gez. Uwe Witt
Rostock, im Juli 2014
Zuchtleiter/Geschäftsführer
08 I 14 – Mecklenburger Pferde I
59
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
193
Dateigröße
3 107 KB
Tags
1/--Seiten
melden