close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Beckenboden, Atmung, Gehen - BUK-Hamburg

EinbettenHerunterladen
Referenten
Sandra Dietrich
Physiotherapeutin
Lizensierte Beckenbodentrainerin
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
Zentrum für Rehabilitationsmedizin
Citlali Glocke
Physio- und Atmungstherapeutin
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
Zentrum für Rehabilitationsmedizin
Annett Heitling
Dipl. Physiotherapeutin
OGIG-Practioner
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
Zentrum für Rehabilitationsmedizin
Waltraud Kemper
Physiotherapeutin
Ltg. Physiotherapie Querschnittgelähmten-Zentrum
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
Zentrum für Rehabilitationsmedizin
Priv.-Doz. Dr. Roland Thietje
Chefarzt
Querschnittgelähmten-Zentrum
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
Fortbildung für Physiotherapeuten
Inkomplette Querschnittlähmung
Beckenboden, Atmung, Gehen:
Wie beeinflussen sie sich gegenseitig?
14. November 2014
Inkomplette Querschnittlähmung
14. November 2014
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Programm
13.00 Uhr Einführung in das Krankheitsbild
Thietje
die Querschnittlähmung ist ein radikaler Einschnitt im Leben
der Betroffenen – unabhängig davon ob diese traumatisch verursacht oder krankheitsbedingt ist.
Nachdem wir in den letzten Jahren Workshops zur physiotherapeutischen Behandlung von Patienten mit kompletter Querschnittlähmung veranstaltet haben, möchten wir Sie in diesem
Jahr zu einer Veranstaltung einladen, die Ihnen die Behandlung
von Patienten mit inkompletter Querschnittlähmung vorstellt.
Dabei wollen wir den Schwerpunkt auf drei Funktionen legen,
die bei inkomplett Gelähmten mehr oder weniger eingeschränkt
sind: die Atmung, der Beckenboden und das Gehen. Wir sind
uns sicher, dass diese Systeme zusammenhängen, aber wie?
Um Ihnen unsere Erfahrungen und Beobachtungen in Wort und
Bild vorzustellen und mit Ihnen darüber zu diskutieren, laden
wir Sie herzlich am 14.11.2014 um 13.00 Uhr ins BUKH ein.
Auf ihr zahlreiches Erscheinen und eine lebhafte Diskussion
freuen wir uns, gerne auch im Anschluss an die Veranstaltung
bei einem kleinen Imbiss. Wir hoffen so neue Impulse zu setzen und einen Beitrag zur weiteren Optimierung der Versorgung
querschnittgelähmter Patienten zu leisten.
W. Kemper
13.30 Uhr Physiotherapeutische Behandlung
Kemper
14.00 Uhr Pause
14.15 Uhr Die Funktionsweise der Diaphragmen und ihre Bedeutung für Stabilität und Mobilität beim Gehen
Dietrich, Glocke
15.15 Uhr Die untere Extremität als stabile Basis für die
Schlüsselfunktion des Beckenbodens
Heitling
16.45 Uhr Austausch und Diskussion bei einem kleinen Imbiss
Veranstaltungsort
BG Unfallkrankenhaus Hamburg, Hörsaal
Bergedorfer Straße 10, 21033 Hamburg
Teilnahmebedingungen
Es wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 15.– € erhoben.
Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung.
Erst nach Eingang der Teilnahmegebühr ist Ihre Anmeldung
verbindlich.
Anmeldeschluss ist der 03.11.2014.
R. Keppeler
Auskunft und Anmeldung
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
Öffentlichkeitsarbeit
Tel:. 040 7306-1315/-1348/-1336
Email: veranstaltungen@buk-hamburg.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
23
Dateigröße
261 KB
Tags
1/--Seiten
melden