close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

conSole - BayWa re

EinbettenHerunterladen
ConSole
ConSole bietet viel Platz
für Kabelführung und
Hinter­lüftung
Art.-Nr. 30978 ConSole 4.1
Art.-Nr. 30976 ConSole 4.2
Art.-Nr. 309790 ConSole 5.2
Art.-Nr. 30980 ConSole 6.2
Art.-Nr. 309850 ConSole +
Art.-Nr. 309852 Streamliner (für ConSole +)
Pass e n d für v i e l e M o d u l e
I hr e Vo rt e il e
Mit der ConSole können Sie zahlreiche Solarmodule einfach, rasch und
professionell auf Flachdächern montieren. Die ConSole ist ein Mon­tagesystem, das aus 100 Prozent chlorfreiem, recyceltem Polyethylen (HDPE)
besteht. Sie ist langlebig und wartungsfrei. Auf der beschwerten ConSole
lässt sich schnell und preisgünstig ein Modul in einer Neigung von 25 Grad
befes­tigen. Die ConSolen sind vom TÜV auf Qualität und ­Sicherheit geprüft.
• Sehr einfache und preisgünstige
­Montage
L e i c ht e u n d s c h n e ll e M o n tag e
• Wartungsfrei
Dürfen Sie auf ihr Flachdach nur eine geringe zusätzliche Dachlast aufbringen, dann sind ConSolen meist die beste Lösung: Eine ConSole wiegt
lediglich 5,1 bis 7,9 Kilogramm (ohne Streamliner). Deshalb können
Sie die stapelbaren und leichten ConSolen einfach und kostengünstig auf
­jedes Dach transpor­tieren. Ist der Untergrund frei geräumt, werden die
ConSolen so aufgestellt, dass die Module nebeneinander in einer Reihe
nach Süden zeigen. Werden meh­rere Reihen aufgebaut, muss der Abstand
zwischen den Reihen ungefähr die d
­ oppelte Modulbreite betragen, damit
sich die Module nicht gegenseitig abschatten.
Nachdem Sie die ConSolen auf dem Dach verteilt haben, müssen Sie
in die ConSolen Ballast einfüllen. Kies, Steine oder Gehwegplatten
eignen sich dafür ausgezeichnet. Wenn Sie sich über die Verhältnisse vor
Ort nicht sicher sind, empfiehlt der Hersteller eine statische Berechnung
laut Eurocode und Vorschrift VBG37. Für die ConSole + erfolgt die ­
Auslegung anhand des Webkonfigurators von Renusol, den Sie unter
www.renusol.com erhalten.
Zur Befestigung des Moduls werden zuerst zwei U-Profile mit dem
Modul­­rahmen verschraubt. Dann legen Sie das Modul mit den Profilen auf
die ConSole und verschrauben die U-Profile sicher mit der ConSole.
• Kurze energetische Amortisationszeit
84
• Sehr leichte Modulunterkonstruktion
• Einfache Beschwerung
• TÜV-geprüft
• Langlebig
• 10 Jahre Herstellergarantie
ConSole 4.1
ConSole 4.2
ConSole 5.2
ConSole 6.2
ConSole + 1
Länge × Breite [cm]
167 × 87
125 × 109
151 × 110
173 × 108
173 × 110
Höhe hinten/vorne [cm]
44,5/ 4,0
56,0/4,5
54,0/4,0
54,0/4,5
39,0/5,0
5,1
5,1
6,7
7,2
Kyocera
KD195GH-4YU
Hyundai HiS-S MF Hyundai HiS-M MG
Hyundai HiS-S MG
LG Mono X TM
KD220GH-4YU
Kyocera KD GH-4YB2
JA Solar JAM6
YLxxxP-29b / YLxxxC-30b
LG Mono X
REC PE
KDxxxGH-4YB2
JA Solar JAM6
YLxxxP-29b
YLxxxC-30b
Hyundai HiS-M MG
Hyundai HiS-S MG
REC PE
KDxxxGH-4YB2
JA Solar JAM6
1730 × 1055
Technische Daten
Gewicht [kg]
Passender Modultyp
7,9/9,9 2
TM
1 Neigungswinkel 15° | 2 Gewicht ConSole + mit Streamliner
Grundfläche ConSolen-Boden
1670 × 790
1250 × 980
1510 × 1000
1730 × 980
Grundfläche [m 2]
0,70
0,53
0,87
1,00
1,20
Auflagefläche [m 2]
0,32
0,27
0,38
0,41
0,50
3
3
Die Angaben zur Beschwerung beziehen sich auf die Herstellerangaben. | Die Ballastangaben sichern die ConSole gegen das Abheben, Gleiten oder Kippen nach Eurocode.
Bitte beachten Sie dies bei der Planung der Anlage, und fragen Sie im Zweifelsfall den örtlichen Statiker.
Dachneigung: max. 5 ° bei einem Reibbeiwert >0,6 | Abstand zur Dachaußenkante:
1/5 der Gebäudehöhe | Zulässige Umgebungstemperatur: –30 °C bis +50 °C | Zulässige Windgeschwindigkeit: max. 130 km/h | Bei Einsatz des Verlängerungs-Sets
verwenden Sie bitte 10 Prozent mehr Ballast.
Kenndaten: Flachdachgestellwanne mit 15° bzw. 25 ° Neigungswinkel aus chlorfreiem
­Polyethylen (HDPE) | Lüftungs- und Kabelschlitze | Inkl. U-Profil-Schienen aus
Aluminium und Befestigungsmaterial
Qualifikationen und Zertifikate: TÜV Prüfung ID 8011005400
ConSole:
4.1/ConSole + > 1,2 m
4.2/ 5.2/ 6.2 > 1,5 m
> Gebäudehöhe h:5
Beispielhafte Berechnung für vier Geländekategorien
Geländekategorie I: Ebene, am See
Geländekategorie II: Landwirtschaft
Offene See; Seen mit mindestens 5 km freier Fläche in
Windrichtung; glattes, flaches
Land ohne Hindernisse
Gelände mit Hecken, einzelnen Gehöften, Häusern oder
Bäumen, z.B. landwirtschaftliches Gebiet
Reibbeiwert
µ = 0,6
Norddt. WLZ 3
Süddt. WLZ 2
Norddt. WLZ 1 u. 2
Süddt. WLZ 1
Norddt. WLZ 1 u. 2
Süddt. WLZ 1
24
Höhe des Daches über
Gelände in Meter
20
16
12
WLZ 4
8
20
WLZ 4
16
12
8
4
4
0
0
ConSole 5.2
110
80
ConSole 4.1
ConSole 4.2 80
ConSole 6.2
120
90
90
120
130
130
110
150
120
160
170
140
130
140
130
180
180
170
160
120
110
100
140
150
140
100
190
200
190
150
160
170
180
ConSole 4.1
150
160
170
180
ConSole 4.2
220 230
210
240
90
ConSole 5.2
210
200
250
70
100
100
120
130
110
100
90
80
110
120
110
90
80
70
ConSole 6.2 90
Für ConSolen, die am Rand eines Modulfeldes liegen,
sind die Ballastwerte um 60 % zu erhöhen!
Ballast in kg
130
140
150
Geländekategorie IV: Stadt
Stadtgebiete, in denen mindestens 15% der Fläche mit
Gebäuden bebaut sind,
deren mittlere Höhe 15 m
überschreitet.
Höhe des Daches über
Gelände in Meter
Höhe des Daches über
Gelände in Meter
Norddt. WLZ 3
Süddt. WLZ 2
Norddt. WLZ 1 u. 2
Süddt. WLZ 1
24
20
WLZ 4
16
12
8
170
140
170
130
140
180 190
200
190
180
150
160
170
150
160
220 230
210
Reibbeiwert
µ = 0,6
Norddt. WLZ 3
Süddt. WLZ 2
Norddt. WLZ 1 u. 2
Süddt. WLZ 1
24
WLZ 4
20
16
12
8
4
4
0
0
ConSole 5.2 60
70
ConSole 4.1 50
ConSole 6.2
120
160
160
130
Für ConSolen, die am Rand eines Modulfeldes liegen,
sind die Ballastwerte um 60 % zu erhöhen!
Ballast in kg
Vorstädte, Industrie- oder
Gewerbegebiete, Wälder
Reibbeiwert
µ = 0,6
150
140
120
110
100
Geländekategorie III: Siedlung
ConSole 4.2
Norddt. WLZ 3
Süddt. WLZ 2
24
80
50
70
80
90
100
110
120
110
90
80
70
60
Ballast in kg
80
70
60
100
90
100
90
120
130
130
110
100
140
140
120
110
150
160
150
ConSole 5.2
130
ConSole 4.1 50
120
170
130
180
Für ConSolen, die am Rand eines Modulfeldes liegen,
sind die Ballastwerte um 60 % zu erhöhen!
ConSole 4.2
ConSole 6.2
70
60
50
70
70
80
Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Bitte beachten Sie auch die Produktunterlagen der jeweiligen Hersteller. Stand: Dezember 2013/ASc
100
80
90
100
110
90
70
60
Ballast in kg
90
80
60
80
110
100
90
120
130
Für ConSolen, die am Rand eines Modulfeldes liegen,
sind die Ballastwerte um 60 % zu erhöhen!
© Geländekategorien Dezember 2013 BayWa r.e.
Höhe des Daches über
Gelände in Meter
Reibbeiwert
µ = 0,6
85
tagge es s
mmoonnta
yy
ss
t te emme e
Länge × Breite [mm]
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
843 KB
Tags
1/--Seiten
melden