close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchenblatt - Katholische Kirche in Ulm und im Alb-Donau

EinbettenHerunterladen
Im Zweifel für die Auferstehung
Kirchenblatt
AUF - Gerade noch bejubelten wir die Auferstehung und
sangen unser Halleluja. Festgottesdienste, Agape-Feiern,
Familientreffen, - die Osterfreude strahlte uns aus den
Knopflöchern.
AB - Und nun müssen wir uns in den Evangelien Zweifler
vorführen lassen: den ungläubigen Thomas und die ängstlich versammelten Jünger. Ein AUF und AB der Gefühle,
das den meisten von uns nicht ganz fremd ist, wenn es um
den Glauben an die Auferstehung geht.
AUF - Sicherlich: Das Grab ist leer. So bezeugen es die
Frauen und die, die nach ihnen zum Grab kamen. Christus
ist erstanden. So singen wir in den Osterliedern.
AB - Aber sind nicht alle Erwartungen, die man auf ihn als
Messias und den Beginn des Reiches Gottes gesetzt hatte,
mit Jesus begraben worden? Ein Hingerichteter kann kein
von Gott Erwählter sein. Im Alten Testament heißt es:
„Jeder, der am Holz hängt, ist von Gott verflucht.“
(Dtn 21,23) Jesus erscheint im Tod als ein von den Menschen Verlassener und von Gott Gerichteter, der endgültig
erledigt ist.
AUF - Es keimt aber eine Ahnung auf... Das kann doch
nicht alles gewesen sein!? Die Jüngerinnen und Jünger haben es doch mit eigenen Augen gesehen: Blinde sehen,
Lahme gehen und den Armen wird die Frohe Botschaft
verkündet – ganz so wie es die Propheten den Vorfahren
vorausgesagt hatten! Und jetzt ist das Grab leer! Das kann
doch nur bedeuten: Jesus lebt! Gott hat ihm die Treue gehalten, ihn auferweckt und so seine Sendung als Messias
bestätigt.
AB - Aber ist das Ganze nicht doch nur Einbildung? Man
erzählt sich sogar, die Jünger seien in der Nacht gekommen, um den Leichnam aus dem Grab zu stehlen. Ist nicht
alles nur ein billiger Trost, um die Trauer und die Enttäuschung über den Tod Jesu zu verdrängen? Wenn da nur
nicht dieser schmachvolle Tod wäre. Ein entwürdigendes
Ende in kaum erträglicher Not und Qual. Ein Messias, der
am Galgen hängt?
AUF - „Wir meinten, er sei von Gott geschlagen, von ihm
getroffen und gebeugt. Doch er wurde durchbohrt wegen
unserer Verbrechen, wegen unserer Sünden zermalmt. Zu
unserem Heil lag die Strafe auf ihm, durch seine Wunden
sind wir geheilt.“ (Jes 53,4f) Wieder ist es ein Prophet, der
eine unerhörte Deutung des Todes Jesu ermöglicht: Die
„Gottesknechtslieder“ des Jesaja kündigen 700 Jahre vor
dem Auftreten Jesu an, dass Gott seine Macht erweisen
wird an einem „Mann voller Schmerzen“ und durch ihn
alle Menschen endgültig befreit sein werden. Ist die Auferweckung Jesu nicht eine Besiegelung dieser Deutung
seines Todes?
AB - Bei den Jüngern siegt aber vorerst die Furcht vor
Spott und Verfolgung. Sie ziehen sich ängstlich zurück
und verschließen die Türen.
AUF - In der Gemeinschaft breitet sich jedoch mehr und
mehr die Gewissheit aus: Christus ist auferstanden! Die
Jünger sehen ihn vor sich, sie spüren seinen Geist.
AB - Thomas, der erst später dazukommt, schenkt den Erzählungen der anderen keinen Glauben. Er will mit eigenen
Augen sehen.
AUF - Dem Evangelisten ist daran gelegen, die Begegnung
mit dem Auferstandenen höchst physisch, körperlich zu
Katholisches
Kirchenblatt
Ulm
Nr. 17/18
63. Jahrgang
12. April bis
25. April 2015
bekräftigen: Thomas kann seinen Finger in die Seitenwunde Jesu legen, Auferstehung ist (be)greifbar.
AB - So viel ist schon erzählt und erfahren worden, und
doch herrscht nach wie vor Angst und Schrecken unter
den Jüngern.
AUF - Jesus ist mitten unter ihnen, zeigt sich mit „Fleisch
und Knochen“. Sie staunen und freuen sich.
AB - Zugleich sind sie fassungslos und können es immer
noch nicht glauben.
AUF - Da lässt der Evangelist Jesus ein Stück gebratenen
Fisch vor ihren Augen verspeisen; ein „leibhaftiger Beweis“
dafür, dass Jesus lebt...
Nein, der gebratene Fisch ist letztlich nicht das, was die
Auferstehung bezeugt.
Zum Glück gibt es Thomas und die anderen zweifelnden
und verunsicherten Jünger. So holen uns die Evangelien
dort ab, wo die Jünger und wo auch wir stehen. Zum Glück
sind es aber auch dieselben Jünger, die den Auftrag Jesu
ernst genommen haben. Sie sind zu Zeugen, Augenzeugen
für das Leben geworden. Sie und alle, deren Gewissheit
den Zweifel überwunden hat, sind der lebende Beweis dafür, dass mit der Auferstehung Jesu der Angst, der Resignation und dem Tod das letzte Wort genommen ist.
„Ihr seid Zeugen dafür.“ (Lk 24,48)
Nicht mehr und nicht weniger.
Gabriele Hannig, Mitglied der Redaktion
Vom Auf(er)stehen
Vom Auferstehen Christi haben wir viel gehört über
Ostern. Wie viel wir von ganzem Herzen glauben
können, zu glauben versuchen oder wie viel wir davon
begreifen,…… das darf jede/r für sich beantworten.
Was die meisten von uns begriffen haben – früher oder
später: Wenn wir im Lauf des Tages was fertig kriegen
wollen, dann heißt es – früher oder später: Aufstehen.
Und das: Jeden Morgen.
Ob beides miteinander zusammen hängt: ob also das
ach so unspektakuläre, immer wieder kehrende, nicht
immer leichte allmorgendliche Aufstehen zu einem
täglichen Auferstehen wird – aus einer Nacht voller
Träume oder aus einer schlaflosen Nacht …. Das könnte
man sich zumindest einmal überlegen…. Das Auferstehen wäre dann nicht mehr so fern von unserem
eigenen Leben.
Doris Riedmüller
Über den Kirchturm hinaus
Das aktuelle Interview: Sternsinger im Süden erhalten Verstärkung
Karin Alletsee ist seit dem
1. Dezember 2014 neue Leiterin
der Regionalstelle Süd des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“. Hier in Ulm hält die wichtige Außenstelle des Kindermissionswerks mit Hauptsitz in
Aachen engsten Kontakt zu den
Gemeinden und ist unter anderem Ansprechpartnerin für die
Verantwortlichen der Sternsingeraktion in den Pfarrgemeinden vor Ort. Die studierte Theologin und Pädagogin sieht ihr
Engagement an der Regionalstelle als Netzwerkarbeit für die
Diözesen Baden-Württembergs
und Bayerns plus Speyer. Wir
sprachen mit Frau Alletsee über
die Hintergründe der Sternsingeraktion und ihren heutigen
Stellenwert.
KB: Woher stammt die Idee des
Sternsingens?
Alletsee: 1846 gab ein 15jähriges Aachener Mädchen, Auguste
von Sartorius, den Anstoß zur
Gründung des Kindermissionswerkes. Selbst in wohlhabenden
Verhältnissen lebend, erfuhr
Augste im Vortrag eines Priesters
von der Not von Kindern in
China und Afrika. Sie nahm sich
das französische „Werk der heiligen Kindheit“ zum Vorbild und
erreichte in Aachen ebenfalls die
Gründung eines solchen Vereins.
Gottesdienste
Friedensgebete sind montags
am 13. April in St. Elisabeth,
Ulm, Elisabethenstraße und am
20. April Zum Guten Hirten,
Ulm-Böfingen, Haslacher Weg
30, jeweils um 18.30 Uhr.
Vorträge
Konfessionelle Profile in der
Reichsstadt des 16. Jahrhunderts. Evangelisches und Katholisches Leben in Ulm Darüber spricht Frau Dr. Gudrun
Litz, am Montag, den 13. April,
um 20.00 Uhr, in der VH-Ulm,
Kornhausplatz 5, Club Orange,
Gebühr Euro 5,00/4,00.
Das Konstanzer Konzil und die
Frauen Darüber referiert Herr
Dr. Oliver Schütz, der Leiter der
„Kinder helfen Kindern“ ist der
Leitsatz unserer Organisation, die
1959 an den Jahrhunderte alten
Brauch des Sternsingens anknüpfte. Seit 1961 sind die Träger
der Aktion Dreikönigssingen in
Deutschland das Kindermissionswerk und der BDKJ (Bund der
deutschen katholischen Jugend).
Die deutsche Sternsingeraktion
ist seither die weltweit größte
Solidaritätsaktion von Kindern
für Kinder.
KB: Wie viele Sternsinger sind in
Deutschland jedes Jahr aktiv?
Alletsee: Im Jahr 2014 sind rund
330.000 Kinder in Deutschland
mit ca. 90.000 Begleitern von Tür
zu Tür gegangen. Gemeinsam
haben die Sternsinger letztes Jahr
katholischen Erwachsenenbildung Ulm, im Frauentreff, in
St. Georg, in Ulm, am Dienstag,
den 14. April, 9.15 - 11.15 Uhr.
Buen Vivir -Das Recht auf ein
gutes Leben- Die Grupo Sal
präsentiert Musik aus Lateinamerika, Herr Alberto Acosta,
Politiker, Ökonom, Visionär hält
den Vortrag, im Haus der Begegnung, in Ulm, Grüner Hof 7,
am Freitag, den 17. April, um
19.00 Uhr,
Eintritt 15.00/12.00 Euro.
Die ökumenische Wende -Der
späte Einzug der Reformation
in die katholische Kirche - Herr
Dr. Oliver Schütz, der Leiter der
katholischen Erwachsenenbildung Ulm, im Haus der Begegnung, in Ulm, Grüner Hof 7,
am 20. April, um 20.00 Uhr,
Gebühr Euro 5,00/4,00.
die stolze Summe von 44,5 Millionen Euro gesammelt. Mit diesem Geld konnten wir rund 1.800
Projekte für notleidende Kinder
in Afrika, Lateinamerika, Asien,
Ozeanien und Osteuropa unterstützen. Selbstverständlich kann
das Kindermissionswerk „Die
Sternsinger“ jede weitere Spende, auch außerhalb des Sternsingens, sehr gut brauchen. Die
Spender können sicher sein, dass
das Geld dort ankommt, wo es
benötigt wird. Wir sind ein Hilfswerk mit DZI-Siegel. Das DZISpenden-Siegel ist ein anerkanntes Prüfsiegel, das Spendern die
satzungsgemäße Spendenverwendung bei gleichzeitig geringem Verwaltungskostenanteil
garantiert.
KB: Was ist Ihre Aufgabe als
Leiterin der Regionalstelle?
Alletsee: Ich begleite zum einen
die Sternsingeraktion und betreue zum anderen Gemeinden
bei Projektpartnerschaften. Daneben ist ein wichtiger satzungsgemäßer Auftrag des Kindermissionswerkes die Bewusstseinsbildung im Bereich der „EinenWelt-Arbeit“. Dieses Ziel setzen
wir konkret in Informations- und
Bildungsveranstaltungen für
Haupt- und Ehrenamtliche in
den Pfarreien, Schulen, Fachakademien, Kindertageseinrichtung
Bildervortrag über Südmähren
Herr Peter Beckmann hält am
Montag, den 20. April, um
19.00 Uhr, im Rupert-MayerHaus, in Ulm, Neunkirchenweg
63, einen Bildervortrag über
eine Radreise nach Südmähren.
Über die Ausgeglichenheit der
Seele -Gelassenheit einüben
mit Seneca und Paulus - Dr.
Wolfgang Steffel, Referent für
den Dekanatsverband Ehingen/
Ulm, spricht in der St.-Hildegardschule, in Ulm, Zinglerstraße 90, am Donnerstag, den
23. April, um 19.00 Uhr.
Gemeinschaften
Teilhard de Chardin und der
Pinsel - in der Reihe; Grosse
Mystiker für den Hausgebrauch- In der Dekanatsgeschäftsstelle, in Ulm,
etc. um. Wichtig ist uns besonders die Zusammenarbeit mit
unseren vorwiegend ehrenamtlichen Multiplikatoren. Nur mit
ihrer Hilfe können die Gemeinden vor Ort die Aktion jedes
Jahr durchführen. Dafür sagen
wir herzlich Danke! Jedes Jahr
stellen wir bei der Sternsingeraktion ein anderes Land sowie
ein Motto in den Mittelpunkt.
Dies wird in der kommenden
Aktion Bolivien sein unter dem
Aspekt der Achtung von Kindern in Bolivien und weltweit.
KB: 2015 ist ein besonderes
Jahr für die Ulmer Sternsinger.
Alletsee: Ja. Der diesjährige
Sternsinger-Eröffnungsgottesdienst der Diözese RottenburgStuttgart für die Aktion 2016
wird am 30.12.2015 in St.
Elisabeth im Ulmer Westen
stattfinden. Weihbischof Dr.
Johannes Kreidler wird den Gottesdienst halten. Erwartet werden mehrere hundert Sternsinger aus der ganzen Diözese. Das
ist ein besonderes schönes Ereignis, auf das wir uns sehr
freuen!
KB: Darauf freuen wir uns mit
Ihnen. Frau Alletsee, wir bedanken uns für das Gespräch.
Sabine Grote
Olgastr. 137, am Freitag, den
17. April, um 20.00 Uhr.
Sonstiges
Wanderung zu drei Dreifaltigkeitsstelen rund um Westerheim, a}m Montag, den 13. April,
um 18.00 Uhr, lädt das Dekanat
Ehingen-Ulm zu einer Wanderung auf die Raue Alb rund um
Westerheim ein. Der Treffpunkt
ist der Parkplatz bei der Schertelshöhle. Nach der etwa zweistündigen Fußwanderung besteht
die Möglichkeit ein örtliches Gasthaus zu besuchen. Das Programm
findet in der Dekanatsreihe „Gesellschaft des Gelassenen Gottes“
statt, die sich immer am 13ten eines Monats mit der Dreifaltigkeit
beschäftigt. Fahrgemeinschaften
vermittelt die Dekanatsgeschäftsstelle unter Tel.: 0731/9206010
oder e-mail: dekanat.eu@drs.de.
Kirchenkalender
Woche vom
12. - 18.April 2015
Sonntag der Göttlichen
Barmherzigkeit Weißer Sonntag
L I: Apg 4,32-35;
L II: 1 Joh 5,1-6;
Ev: Joh 20,19-31
Mo (Martin I.): Apg 4,23-31; Joh 3,1-8
Di: Apg 4,32-37; Joh 3,7-15
Mi: Apg 5,17-26; Joh 3,16-21
Do: Apg 5,27-33; Joh 3,31-36
Fr: Apg 5,34-42; Joh 6,1-15
Sa: Apg 6,1-7; Joh 6,16-21
Woche vom
19. - 25.April 2015
Dritter Sonntag der Osterzeit
L I: Apg 3,12a.13-15.17-19; L II: 1 Joh 2,1-5a;
Ev: Lk 24,35-48
Mo: Apg 6,8-15; Joh 6,22-29
Di (Konrad von Parzham,
Anselm): Apg 7,51-8,1a; Joh 6,30-35
Mi: Apg 8,1b-8; Joh 6,35-40
Do (Adalbert, Georg):
Apg 8,26-40; Joh 6,44-51
Fr (Fidelis von Sigmaringen): Apg 9,1-20; Joh 6,52-59
Sa (Markus, Evangelist): 1 Petr 5,5b-14; Mk 16,15-20
St. Michael
zu den Wengen
Wengengasse 6, Tel. 07 31/ 6 35 83
Sa
11. April
9.00 Eucharistiefeier
12.05Mittagsgebet
16.30 Gottesdienst in
polnischer Sprache
18.30Eucharistiefeier
zum Sonntag
So
12. April
Zweiter Sonntag
der Osterzeit
10.00Eucharistiefeier
10.00Kindergottesdienst
12.00 Gottesdienst im
Geez-Ritus
15.00 Gottesdienst in
ungarischer Sprache
17.00 Gottesdienst in
italienischer Sprache
18.30 Gesungene Vesper
19.00Eucharistiefeier
(Horst Kolpin, Julius und Anna Weiss)
Mo 13. April
9.00 Eucharistiefeier mit
dem Frauenbund
(gestift. Jahrtag Hedwig Schirmer, verst. Eltern,
Karl und Irmgard Merkle)
18.30Vesper
Di
14. April
9.00 Eucharistiefeier
(Anne und Hermann Sailer)
anschließend
Stille Anbetung
15.30 Wort-Gottes-Feier im AH Elisabethenhaus/
Michelsberg
18.30Vesper
Mi 15. April
9.00 Eucharistiefeier
12.05Mittagsgebet
18.30Vesper
Do 16. April
9.00 Eucharistiefeier
18.30Vesper
Fr
17. April
9.00 Eucharistiefeier anschließend
Stille Anbetung
18.00 Rosenkranz in
italienischer Sprache
18.30 Gesungene Vesper
Sa
18. April
9.00 Eucharistiefeier
11.00 Taufe Giulia Incorvaia
in italienischer Sprache
12.05Mittagsgebet
18.30Eucharistiefeier
zum Sonntag
(gestift. Jahrtag Maria Magdalena und Albert Brendle, Verst. der Fam. Mattheisl und Ullrich)
So
19. April
Dritter Sonntag
der Osterzeit
10.00Eucharistiefeier
17.00 Gottesdienst in
italienischer Sprache
18.30 Gesungene Vesper
19.00Eucharistiefeier
(gestift. Jahrtag Anne und Hubert Deininger mit
Fam. Braner und Deininger)
Mo 20. April
9.00 Eucharistiefeier
18.30Vesper
Di
21. April
9.00 Eucharistiefeier anschließend
Stille Anbetung
18.30Vesper
Mi 22. April
9.00 Eucharistiefeier
12.05Mittagsgebet
18.30Vesper
Do 23. April
9.00 Eucharistiefeier
18.30Vesper
Fr
24. April
9.00 Eucharistiefeier anschließend
Stille Anbetung
18.00 Rosenkranz in
italienischer Sprache
18.30 Gesungene Vesper
Sa
25. April
Hl. Markus - Evangelist
9.00 Eucharistiefeier
12.05Mittagsgebet
16.30 Gottesdienst in
polnischer Sprache
18.30Eucharistiefeier
zum Sonntag
Beichtgelegenheit
Samstag, 11., 18., 25. April,
17.45 bis 18.15 Uhr;
in polnischer Sprache:
Samstag, 11., 25. April, um 16 Uhr
Kirchencafé
am Sonntag, 12. April, nach der
Eucharistiefeier um 10 Uhr auf
dem Kirchplatz. Um miteinander
ins Gespräch zu kommen, laden
wir Sie herzlich ein, da zu bleiben.
Kindergottesdienst
am Sonntag, 12. April, parallel zum
Hauptgottesdienst um 10 Uhr im
Raum unterhalb des Kindergartens. Alle Kinder sind herzlich eingeladen.
Glaubensgesprächskreis
Montag, 13. April, 19.30 Uhr, im
Kleinen Saal, Wengengasse 10.
Das Wengen-Pfarrbüro
ist ab Dienstag, 14. April, wieder
geöffnet. Die Vertretung am
Montag übernimmt das Pfarramt
St. Georg, Telefon 0731 / 153870.
Die erste Kirchengemeinderatssitzung
des neuen Kirchengemeinderats ist
am Dienstag, 14. April, um 20 Uhr
im kleinen Saal.
Leben mit Franziskus
Der Gesprächskreis Weltorden des
Hl. Franziskus (OFS) befasst sich
am 17. April mit dem Thema
“Gebet”. Beginn 17 Uhr im Oberraum, um 18.30 Uhr besuchen wir
die Gesungene Vesper mit den
Schwestern. Gäste sind herzlich
willkommen.
Helferinnen und Helfer gesucht
Die Wengengemeinde sucht
ehrenamtliche Helferinnen und
Helfer zum Austragen von Geburtstagsbriefen und Informationen im Stadtinnenbereich von
Ulm.
Dank an die Spenderinnen
und Spender
Caritas-Fastenopfer: 1024,78 Euro;
Misereor-Kollekte 1075,62 Euro.
St. Georg
Beethovenstr. 1, Tel. 07 31/15 38 70
Sa
11. April
17.30Eucharistiefeier
(Eichkapelle)
19.00Sonntag-Vorabendmesse
(Maria Kukofka
und Angeh.)
So
12. April
9.00 Eucharistiefeier
10.30Eucharistiefeier
13.30 Eucharistiefeier der
kroatischen Gemeinde
19.00 Abendgottesdienst mit
der Studentengemeinde
Di
14. April
8.30 Eucharistiefeier
(Matthäus und
Eleonore Bittl)
Mi 15. April
19.00Eucharistiefeier
(Gertrude Binder,
Fam. Schaab)
Do 16. April
8.00 Eucharistiefeier
(Anton und Paula Kaiser)
18.30Vesper
Fr
17. April
14.30Eucharistiefeier
(Fam. Reichart,
Cornelia Bieri-Seybold)
Sa
18. April
17.30Eucharistiefeier
(Eichkapelle)
(Verst. der Fam. Machens)
19.00Sonntag-Vorabendmesse
So
19. April
Tag der Erstkommunion I
8.30 Eucharistiefeier
10.30Erstkommunionfeier
13.30 Eucharistiefeier der
kroatischen Gemeinde
17.30Dankandacht
19.00 Abendgottesdienst mit
der Studentengemeinde
Di
21. April
8.30 Eucharistiefeier
Mi 22. April
19.00Eucharistiefeier
(Erwin Spreiter und Angeh.)
Do 23. April
Hl. Georg
8.00 Eucharistiefeier
18.30Vesper
Fr
24. April
14.30Eucharistiefeier
Sa
25. April
17.30Eucharistiefeier
(Eichkapelle)
(Wolfgang Ungewitter)
19.00Sonntag-Vorabendmesse
Gottesdienste im St.-Anna-Stift
Sonntag 9.30; Mittwoch 10.30 Uhr
Gottesdienst im Wohnstift
Friedrichsau
Dienstag, 21. April, 15.30 Uhr
Rosenkranz
Mittwoch und Samstag 18.30 Uhr;
Freitag 14 Uhr
Gebetskreis im St.-Anna-Stift
sonntags 18 Uhr
Beichtgelegenheit
Samstag, 11. April, 16 bis 17 Uhr
(Vikar Stier); Freitag, 17. April,
13.30 bis 14.15 Uhr (Pfarrer
Keller); Samstag, 18. April, 16 bis
17 Uhr (Pfarrer Keller); Freitag,
24. April, 13.30 bis 14.15 Uhr
(Pfarrer Keller); Samstag, 25. April,
16 bis 17 Uhr (Pfarrer Keller)
Am Sonntag, 12. April
bieten die Eltern des Kindergartens
im Anne-Frank-Heim nach den
Vormittagsgottesdiensten Kuchen
an - der Erlös kommt der Kindergartenarbeit zugute.
Das Konstanzer Konzil und die
Frauen
- darüber spricht Dr. Oliver Schütz,
der Leiter der Katholischen
Erwachsenenbildung Ulm, im Frauentreff am Dienstag, 14. April,
9.15 bis 11.15 Uhr.
Im Programm des Seniorentreffs
steht am Freitag, 17. April, “Gott
im Märchen” mit Elisabeth Schick;
und am Freitag, 24. April, ist
“Geburtstagsfeier” dran - Beginn
jeweils um 15.15 Uhr.
Die Erstkommunion
feiern in St. Georg insgesamt
42 Kinder - in zwei Gruppen: An
den Sonntagen, 19. und 26. April,
jeweils um 10.30 Uhr. Wir feiern
bewusst in zwei “Abteilungen”,
damit auch für die Gemeinde genügend Platz ist. Bitte beachten,
dass die frühe Messe bereits um
8.30 Uhr beginnt! Jeweils um
17.30 Uhr halten wir Dankandacht,
zu der alle mit eingeladen sind.
Herzlich zu danken ist den Müttern, die die Kinder in Gruppen
begleitet und vorbereitet haben:
Tanja Bruder, Michaela FeuringBuske, Barbara Fendt, Julia Geiger,
Ivanka Isek, Ulla Ludwig, Beate
Merkle, Monika SteinmetzlerSchmid, Marion Strassner und
Dorothee Thiere - und natürlich
Gemeindereferentin Ulrike
Schonhardt, die das ganze Unternehmen geleitet und auch selbst
eine Gruppe übernommen hat.
Bibelgesprächskreis
mit Elisabeth Schick ist am
Donnerstag, 23. April, 8.45 Uhr,
im Pfarrhaus.
“Mission - Entwicklung Frieden”
so heißt der Ausschuss, der sich
inbesondere um unsere Peru-Partnerschaft kümmert. Er trifft sich
am Dienstag, 21. April, um
19.30 Uhr im Pfarrhaus - und freut
sich auch über neue Interessenten.
Der neu gewählte
Kirchengemeinderat
hat sich in seiner konstituierenden
Sitzung am 25. März formiert und
die notwendigen Ämter gewählt:
Als Zweiter Vorsitzender wurde
Günter-Klaus Drollinger wieder
gewählt, ebenso Helga Philipp als
stellvertretende zweite Vorsitzende. In den Verwaltungsausschuss
wurden gewählt: Sissy Ahmann,
Günter-Klaus Drollinger, Martin
Fricker, Katja Klapper, Irene Peschel
und Helga Philipp.
In der nächsten Sitzung am
22. April wird über die Arbeit von
Ausschüssen gesprochen und
außerdem über den Doppelhaushalt der Kirchengemeinde für
2015/2016 beraten.
Für Misereor
wurden am fünften Fastensonntag
3720 Euro gespendet
(Vorjahr 4155).
Die Palmbuschenaktion
erbrachte stolze 920 Euro für die
Turmsanierung in Georg und
Paulus. Herzlichen Dank allen, die
zu beiden Spendenergebnissen
beigetragen haben - und
dem Team von “Hand in Hand”, das
die Palmbüschel gefertigt hat!
Studentengemeinde
18.00 im KSG-Zentrum und
nach Vereinbarung
19.00 Kapelle der Uniklinik am
Oberen Eselsberg: Ökumenischer Taizè-Gottesdienst
zum Semesterbeginn der
Universität - anschließend
gemeinsames Abendessen
Do 23. April
19.00 KSG: Gemeinderatssitzung
Vorschau
Sonntag, 26. April, 18 Uhr, KSG,
Cena Romana - Römisches Essen.
Suso-Gemeinden
Pfarramt: Mähringer Weg 51,
Tel. 07 31 / 5 31 45
Ökumenischer Besuchsdienst
am Eselsberg Kontaktpersonen:
Monika Thoma, Edith Frieser, Telefon
0731 / 20556498, Montag 14 bis
15 Uhr; Dienstag und Donnerstag
14 bis 15 Uhr; Freitag 10 bis 12 Uhr
Aus der St.-Maria-Suso-Gemeinde
werden am 19. April folgende Kinder
die Erste Heilige Kommunion empfangen:
Jeremais Aichinger, Caruso Bernhardt,
Filippo Cavallo, Diego Da Costa
Fernandes, Erik Endres, Amelie Marie
Engelmann, Gianni Gravante, Pero
Haller, Haley-Jade Iweka, Juliana
Jörg, Larissa Kiene, Jessica Kösler,
Lukas Maier, Carolina Martins de
Sousa, Chara Migllori, Saskia Pfinder,
Dajana Relitac, Adrian Marc Rose,
Paul-Manuel Rothe, Denise Schmidtmann, Jakob Spät, Adrian Kai
Stefanca
St. Maria Suso
Münchner Str. 1, Tel. 07 31 / 2 52 40
Eselsberg, Mähringer Weg 51
So
12. April
19.00 St. Georg:
Abendgottesdienst
Di
14. April
Studentenpfarrer Michael
Zips (Telefon 3752015) ist
zu erreichen von 16.00 bis
18.00 im KSG-Zentrum und
nach Vereinbarung
19.00 KSG: Offener Treff Gottesdienst anschließend
gemeinsames Abendessen
So 12. April
9.00 Eucharistiefeier
(Johann und Aloisia Schwarz, Maria und Josef Hösler)
Mi 15. April
18.00 Rosenkranz - Annakapelle
18.30 Eucharistiefeier Annakapelle
So
19. April
19.00 St. Georg:
Abendgottesdienst
Di
21. April
Studentenpfarrer Michael
Zips (Telefon 3752015) ist
zu erreichen von 16.00 bis
So
19. April
10.30Erstkommunion
Mo 20. April
9.30 Dankgottesdienst mit den Kommunionkindern anschließend Spieletag
Mi 22. April
18.00 Rosenkranz - Annakapelle
18.30 Eucharistiefeier Annakapelle
(Jakob Geier)
Veranstaltungen
Dienstag, 14. April
9.00 bis 11.00 Treff 2000, Susosaal “Ernährung im Alter” - Referentin: Erna Cyron-Guth. Teilnahmebeitrag 3,50 Euro
14.30Seniorennachmittag,
Susosaal
Mittwoch, 15. April
16.00Erstkommunion-Probe,
Susokirche
Donnerstag, 16. April
16.00 bis 17.00 Schatztruhe,
Kindernachmittag für Kinder der
1. bis 3. Klasse, Susosaal
Samstag, 18. April
10.30Erstkommunion-Probe,
Susokirche
Dienstag, 21. April
14.30Seniorennachmittag,
Susosaal
20.00KGR-Sitzung
Donnerstag, 23. April
16.00 bis 17.00 Schatztruhe,
Kindernachmittag für Kinder der
1. bis 3. Klasse, Susosaal
St. Klara
Eselsberg, Virchowstraße 8
So
12. April
11.30Eucharistiefeier
Di
14. April
17.00 Die Kirche ist offen sie lädt zum Verweilen ein
18.00Rosenkranz
18.30 Schülergottesdienst mit den Erstkommunionkindern von St. Maria Suso und
St. Klara
So
19. April
11.30Wort-Gottes-Feier
mit Kinderelementen
18.00Abendgebet
Di
21. April
17.00 Die Kirche ist offen - sie lädt zum Verweilen ein
18.00Rosenkranz
18.30Eucharistiefeier
Veranstaltungen
Montag,13. April
20.00 Meditatives Tanzen,
Klarakirche
Montag, 20. April
16.00Erstkommunion-Probe,
Klarakirche
Samstag, 24. April
16.00Erstkommunion-Probe,
Klarakirche
Allerheiligen Lehr
Lehr, Mariusweg 9
So
12. April
10.15Eucharistiefeier
So
19. April
10.15Wort-Gottes-Feier
Do 23. April
18.30Eucharistiefeier
Veranstaltungen
Mi 22. April
20.00GAA-Sitzung,
Allerheiligensaal
St. Martin Mähringen
Mähringen, Kiesentalstraße 7
Do 16. April
18.30 Schülergottesdienst mit Erstkommunionkinder
Ulmer Westen
EINLADUNGEN
Ein Versöhnungsnachmittag für
die Kommunionkinder und Kinder
der 4. Klassen findet statt am
Freitag, 24. April, um 14.30 Uhr im
Pfarrheim Söflingen oder Samstag,
25. April, 14.30 Uhr, im RupertMayer-Haus.
Woche für das Leben 2015
Professor Eberhard Schockenhoff
spricht am Montag, 27. April,
20 Uhr, im Roncallihaus über “Was
heißt menschenwürdig sterben?
Zur Debatte um die Suizidbeihilfe”.
GOTTESDIENSTE
Die Erstkommunionkinder, 40
Kinder aus Mariä Himmelfahrt,
22 aus St. Elisabeth und 18 aus
Heilig Geist feiern ihre Aufnahme
in die Mahlgemeinschaft Jesu bei
den Kommunionfestgottesdiensten
am “Weißen Sonntag”, 12. April, in
Mariä Himmelfahrt, sowie am
19. April in Heilig Geist und St. Elisabeth. Die Dankandacht für die
Kommunionkinder aus Heilig Geist
und St. Elisabeth ist am 19. April,
um 18.30 Uhr, in der Heilig-GeistKirche.
Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, besonders den Gruppenbegleiterinnen und -begleitern
danken die Kirchengemeinden
herzlich für ihr Engagement.
Abendstern, der ökumenische
Gottesdienst, findet statt am
26. April, um 19 Uhr zum Thema
“Schläft ein Lied in allen Dingen...
Auf der Suche nach Gotteserfah-
rungen”, in der Martin-Luther-Kirche. Zu Gast ist Dr. Beate Weingardt, Psychologin und Theologin
aus Tübingen.
GOTTESDIENSTE IN SENIORENHEIMEN
- im ASB, Hausgemeinschaften,
am 22. April, 16.30 Uhr;
- Seniorenzentrum der AWO am
23. April um 16.30 Uhr
WEITERES
Beichtgelegenheit nach Vereinbarung über die jeweiligen
Pfarrbüros und regelmäßig
im Klösterle: jeweils mittwochs
ab 17.30 Uhr vor und samstags
ab 9.15 Uhr nach der jeweiligen
Eucharistiefeier.
Besuchsdienst Ulmer Westen
Kontakttelefon und Besuchsvermittlung:
Telefon 0151 - 12909053,
e-Mail: st.elisabeth-ulm@gmx.de
Ihr Anruf wird gerne entgegen genommen zu den folgenden Zeiten:
Jeden Dienstag und Donnerstag,
jeweils von 14 bis 16 Uhr.
St. Elisabeth
Blücherstraße 5 - Telefon 0731 / 37288
Fax 0731 / 360230
mail: st.elisabeth-ulm@gmx.de
www.st.elisabeth-ulm.de
So
12. April
11.00Eucharistiefeier
Mo 13. April
18.30 Friedensgebet in
der Turmkapelle
Mi 15. April
17.45 AusZeit entfällt
Fr
17. April
18.00Rosenkranz
18.30Eucharistiefeier
Sa
18. April
14.00Tauffeier
So
19. April
11.00Kommunionfest
18.30 Dankfeier in der
Heilig-Geist-Kirche
Mi 22. April
17.45 AusZeit in der Turmkapelle
Fr
24. April
18.00Rosenkranz
18.30Eucharistiefeier
Der Kaffee- und Teeverkauf
zu Gunsten der Missionsprojekte
unserer Gemeinde findet am
Sonntag, 12. April, nach dem
Gottesdienst statt.
Offener Jugendtreff
am Sonntag, 12. April, um 15 Uhr
in den Jugendräumen unter dem
Kindergarten.
DOnnerstagsWIrtschäftle
Zum gemütlichen Beisammensein
im DoWi laden wir die Gemeinde
herzlich am 16. April ab 19.30 Uhr
ins Roncallihaus ein. Mitglieder
des Familienkreises I werden für
Ihr leibliches Wohl sorgen.
Kommunionfest
22 Kinder aus unserer Gemeinde
waren auf dem Kommunionweg
2015. Wir bedanken uns bei den
Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter für ihr Engagement.
Den Kommunionkindern und ihren
Familien wünschen wir einen
schönen und gesegneten Festtag.
Die ganze Gemeinde ist zum Mitfeiern herzlich eingeladen.
Firm-Freizeit
Die Firmlinge der Gemeinden
Hl. Geist und St. Elisabeth fahren
vom 24. bis 26. April miteinander
auf “Spiri-Freizeit” zum Stettenhof
in Mödingen. Sie treffen sich am
24. April um 15.45 Uhr auf dem
Kirchplatz. Rückkehr ist am
Sonntag gegen 11 Uhr.
Veranstaltungen im Roncallihaus
Mittwoch, 15. April
17.00Sozialausschuss
Dienstag, 21. April
14.30Seniorenclub
Vorschau
Am Sonntag, 26. April, findet der
ökumenische Gottesdienst Abendstern um 19 Uhr in der MartinLuther-Kirche zum Thema “Schläft
ein Lied in allen Dingen...." statt.
Gast: D. Beate Weingardt,
Psychologin und Theologin,
Tübingen.
“Was heißt menschenwürdig
sterben?” Vortrag von Professor
Eberhard Schockenhoff am
27. April um 20 Uhr im Roncallihaus.
Franziskaner-Kloster
Haßlerstraße 11
Mi 15. April
17.30Beichtgelegenheit
18.30Eucharistiefeier
Sa
18. April
8.30 Eucharistiefeier anschließend
Beichtgelegenheit
Mi 22. April
17.30Beichtgelegenheit
18.30Eucharistiefeier
Sa
25. April
8.30 Eucharistiefeier anschließend
Beichtgelegenheit
Heilig Geist
Neunkirchenweg 63 - Tel. 0731 / 38 49 16
So
12. April
9.30 Eucharistiefeier
Do 16. April
18.30Eucharistiefeier
(Zenta Liebhart,
Irene Seiffert)
So
19. April
Diasporaopfer der
Erstkommunionkinder
9.30 Kommunionfest musikalisch gestaltet von einer Band
11.00 Eucharistiefeier der
slowenischen Gemeinde
18.30 Dankandacht der
Kommunionkinder
Mo 20. April
11.00 Gottesdienst zur
Goldenen Hochzeit
Do 23. April
18.30Eucharistiefeier
Die Firmlinge
der Gemeinden Hl. Geist und
St. Elisabeth fahren vom 24. bis 26.
April miteinander auf
“Spiri-Freizeit” zum Stettenhof in
Mödingen. Sie treffen sich am 24.
April um 15.30 Uhr an der Kirche
Hl. Geist, Rückkehr ist am Sonntag
gegen
11.15 Uhr.
Café Ökumenica
Am Montag, 13. April, öffnet ab
14.30 Uhr das Café Ökumenica im
Rupert-Mayer-Haus. Herr Trakowski berichtet über Ausflüge mit
dem öffentlichen Nahverkehr.
Schlesiertreffen
Die schlesische Landsmannschaft
trifft sich am Samstag, 18. April,
um 15 Uhr zum gemütlichen Beisammensein im Rupert-MayerHaus.
Bildervortrag über Südmähren
Peter Beckmann hält am
Montag, 20. April, um 19 Uhr im
Rupert-Mayer-Haus einen Bildvortrag über eine Radreise nach Südmähren.
Das Gemeindebüro
ist am Freitag, 24. April, erst ab
9.30 Uhr bis 11 Uhr geöffnet.
Frühjahrsputz in Heilig Geist
Am 25. April sind ab 9 Uhr zahlreiche Helferinnen und Helfer, auch
Kinder und Jugendliche, willkommen. Kirche, Kirchplatz und Außenanlagen brauchen einen Frühjahrsputz. Putzmaterial ist vorhanden. Zusätzliche Staubsauger,
Kabeltrommeln und Autos mit
Anhänger sind willkommen.
Weitere Termine
Donnerstag, 16. April
19.00 Offener Treff Freundes-
kreis Flüchtlinge
Freitag, 17. April
14.30 Probe Erstkommunion
20.00Kirchenchorprobe
Samstag, 18. April
11.00 Probe Erstkommunion
15.00Schlesiertreffen
Donnerstag, 23. April
19.00 Offener Treff Freundeskreis
Flüchtlinge
20.00 Konstituierende Sitzung des
neuen Kirchengemeinderates
Freitag, 24. April
20.00Kirchenchorprobe
Samstag, 25. April
14.30 Versöhnungstag der
Erstkommunionkinder
Mariä Himmelfahrt
Klosterhof 20, Tel. 0731 / 9386390
Fax 0731 / 9387732
www.mh-soeflingen.de
Sa
11. April
Zweiter Sonntag der
Osterzeit
18.30Eucharistiefeier
So
12. April
Weißer Sonntag
Diaspora-Opfer der
Erstkommunionkinder
9.30 Feierliches Kommunionfest
18.00 Dankandacht der
Kommunionkinder
Di
14. April
18.30Eucharistiefeier
Mi 15. April
7.45 Schülergottesdienst
Do 16. April
16.30Wort-Gottes-Feier
im Clarissenhof
Sa
18. April
Dritter Sonntag der
Osterzeit
18.30Eucharistiefeier
(mit Gebet für Elisabeth und Franz Groner, Verst.
der Fam. Zimmermann)
So
19. April
9.30 Eucharistiefeier der
portugiesischen Gemeinde
Di
21. April
18.30Eucharistiefeier
Mi 22. April
7.45 Schülergottesdienst
16.30 Eucharistiefeier im ASB Hausgemeinschaften
Do 23. April
16.30Wort-Gottes-Feier
im Clarissenhof
16.30 Eucharistiefeier im
Seniorenzentrum der AWO
Sa
25. April
Vierter Sonntag der
Osterzeit
18.30Eucharistiefeier
Rosenkranz in St. Leonhard
- in den Anliegen um Gemeinde,
Kirche und Welt von Montag bis
Samstag mit Beginn der Sommerzeit am 29. März wieder jeweils
um 17 Uhr.
Zu allen Gottesdiensten der portugiesischen Gemeinde sind auch
deutschsprachige Gemeindemitglieder herzlich eingeladen.
EINLADUNGEN
Frauenseminar am Mittwoch,
15. April, von 9 bis 11 Uhr im
Pfarrheim. Dr. Gerhard Glaser wird
über “Frauenbilder und Paare
unterschiedlicher Zeitepochen”
sprechen
Der Mittwochstreff für Senioren
findet am 15. April um 14.30 Uhr
zum Thema “Der Weg der Dankbarkeit” im Pfarrheim statt
Die öffentliche konstituierende
Sitzung
des neu gewählten Kirchengemeinderates ist am 22. April um
20 Uhr im Pfarrheim
Versöhnungstag für die Erstkommunionkinder und Kinder der
4. Klasse am 24. April im Pfarrheim
Söflingen oder 25. April im RupertMayer-Haus.
“Geh aus, mein Herz und suche
Freud”- Leben und Lieder von Paul
Gerhardt. Dieses Thema hat unser
Ökumenischer Seniorentag am
Donnerstag, 7. Mai, um 11.30
Uhr im Gemeindehaus Königstraße 5. Ende wird gegen 16 Uhr
sein. Anmeldeformulare liegen in
den beiden Kirchen aus.
Vorankündigung: Gottesdienst
mit den Kindergärten am 26. April
um 9.30 Uhr.
Das Pfarrbüro ist am Freitag,
17. April, erst ab 9.30 Uhr
geöffnet.
In den kommenden Wochen
treffen sich folgende
Gruppierungen:
Dientag, 14. April
Kirchenchor
Mittwoch, 15. April
PA, Bastelkreis
Donnerstag, 16. April
Frauenflötenkreis
Freitag, 17. April
Mu-Ki-Gr., Cantabile
Dienstag, 21. April
Kirchenchor
Mittwoch, 22. April
KGR, Bastelkreis
Donnerstag, 23. April
Frauenflötenkreis
Freitag, 24. April
Mu-Ki-Gr.
Klinikseelsorge
Universitätsklinikum Ulm, Albert-Einstein-Allee 23, 89081 Ulm, Telefon 0173 / 3492432
Bundeswehrkrankenhaus,
Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm,
Telefon 0151 / 16137679
Krankenbesuche - Krankensalbung - Krankenkommunion:
Es gelingt uns leider nicht, alle Patienten zu besuchen. Wir benötigen
Ihren Hinweis (telefonisch), nur
dann können wir mit Sicherheit für
Sie selbst oder Ihre Patienten da
sein.
Den frühzeitigen Hinweis benötigen
wir vor allem für die Krankensalbung. Sie können uns hierzu auch
über das Pflegepersonal oder die
Ärzte rufen lassen. Es ist schön,
wenn Sie Ihre Patienten am Sonntag zu den Gottesdienten in die Kapelle begleiten und mitfeiern.
Gottesdienste:
RKU
Samstag
18.45 Uhr
Michelsberg
Sonntag
10.30 Uhr
Oberer Eselsberg
Sonntag
10.45 Uhr
Bundeswehrkrankenhaus
Sonntag
10.30 Uhr
BöfingenJungingen
www.zgh-ulm.de
pfarramt-zgh-ulm@drs.de
Zum Guten Hirten
Haslacher Weg 30, Telefon 26 57 04
Sa
11. April
18.30 Keine Vorabendmesse
So
12. April
10.30 Eucharistiefeier mit
Erstkommunion
Diasporaopfer der
Erstkommunionkinder
18.00Dankandacht
Di
14. April
16.00 Eucharistiefeier im
Seniorendomizil
Haus Michael
Mi 15. April
7.45 Oasenzeit Schülergottesdienst
im Musiksaal der
Eduard-Mörike-Schule
Fr
17. April
8.30 Eucharistiefeier
SaApril
18.30Eucharistiefeier
So
19. April
9.00 Eucharistiefeier
Mo 20. April
18.30 Friedensgebet in der
Kirche zum Guten Hirten
Di
21. April
18.30Eucharistiefeier
Mi 22. April
7.45 Oasenzeit Schülergottesdienst
im Musiksaal der
Eduard-Mörike-Schule
Fr
24. April
8.30 Eucharistiefeier
Sa
25. April
18.30 Keine Vorabendmesse
Veranstaltungen
Samstag, 11. April
10.30Erstkommunionprobe
Dienstag, 14. April
14.30 Seniorenclub, großer Saal
19.00 Jugendausschuss, Clubraum
20.00 Kirchenchor in Söflingen
Mittwoch, 15. April
10.30Redaktionssitzung,
Pfarrhaus
15.00 Jahrgängertreff: “Gott im
Märchen”, Referentin: Frau Schick,
kleiner Saal
19.30 Ökumenischer Frauentreff:
“Heilige Zahlen zwischen Rechenzauber und Wahrheitsgehalt”.
Warum man immer mit Gott rechnen darf? Referent: Dr. Wolfgang
Steffel, Dekanatsreferent,
Clubraum, katholisches Gemeindehaus
20.00 Konstituierende Sitzung des
neuen Kirchengemeinderats, kleiner Saal
Freitag, 17. April
19.00 Werkgruppe, Clubraum
Dienstag, 21. April
20.00 Kirchenchor, Söflingen
Donnerstag, 23. April
Redaktionsschluss für den Gemeindebrief
Freitag, 24. April
19.00 Werkgruppe, Clubraum
Rosenkranz
Montag, Mittwoch und Donnerstag um 15 Uhr; Dienstag und
Samstag vor dem Gottesdienst;
Freitag nach dem Gottesdienst
Nachbarschaftshilfe
Ansprechpartnerin
Frau Nordheimer,
Telefon 26400856
MuKi (Mutter-Kind-Treff)
montags um 9.30 Uhr im
evangelischen Gemeindehaus
Ökumenischer Bibelkreis
montags um 17.30 Uhr im
evangelischen Gemeindehaus
Als Beruf “Clownfrau” - Arbeit in
der Klinik und im Altenheim.
Referentin: Elisabeth Kombrink.
Öffnungszeiten des Pfarrbüros
Montag 10 bis 12 Uhr; Dienstag
15 bis 18 Uhr; Mittwoch 14 bis
16 Uhr; Freitag 9 bis 11 Uhr.
Alle Artikel für das gemeinsame
Gemeindeheft “Wir über uns” (Zeitraum 13. Mai bis 24. September)
von St. Martin und St. Franziskus
bitte bis spätestens 17. April an:
wirueberuns.martin@ulm-basilika.de
und
wirueberuns.franziskus@ulm-basilika.de
Krankenseelsorgebesuchsdienst
Wenn Sie einen Besuch oder/und
die Krankenkommunion für einen
kranken oder alten Menschen
wünschen, wenden Sie sich an das
Pfarrbüro,
Telefon 0731 / 26400298
St. Josef Jungingen
über Pfarramt Böfingen,
Haslacher Weg 30, Telefon 26 57 04
Sa
18.30
So
9.00
11. April
Eucharistiefeier mit
Gesängen aus Taizé
12. April
Kein Gottesdienst
So
19. April
10.30 Eucharistiefeier mit
Erstkommunion
Diasporaopfer der
Erstkommunionkinder
18.00Dankandacht
Veranstaltungen
Mittwoch, 15. April
10.30Redaktionssitzung,
Pfarrhaus in Böfingen
Donnerstag, 16. April
20.00 Konstituierende Sitzung
des neuen Kirchengemeinderats,
kleiner Saal
Freitag, 17. April
14.30 Probe Erstkommunion mit
Gewänderanprobe
Samstag, 18. April
10.30 Probe Erstkommunion
Donnerstag, 23. April
Redaktionsschluss für den
Gemeindebrief
Öffnungszeiten des Pfarrbüros
Montag 10 bis 12 Uhr; Dienstag
15 bis 18 Uhr; Mittwoch 14 bis
16 Uhr; Freitag 9 bis 11 Uhr.
SE Ulm-Basilika
Der ökumenische Frauentreff lädt
am Montag, 13. April, ab 9 Uhr ins
Martinusheim zum Thema:
Wannenkapelle Roggenburg
Die Maiandacht in der Wannenkapelle bei Roggenburg feiern wir
am Mittwoch, 6. Mai. Abfahrt um
16.45 Uhr in Unterweiler und um
17 Uhr am Martinusheim. Es besteht auch dieses Jahr die Möglichkeit, bei gutem Wetter von
Vöhringen aus zu Fuß zur Wannenkapelle zu gehen und mit dem Bus
zurück zu fahren. Dieses Jahr begleitet uns Pfarrer Kloos. Anmeldung für beide Möglichkeiten im
Pfarrbüro, Telefon 0731 / 41223.
Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika
St. Martin Basilika Wiblingen
mit St. Anton Unterweiler
Schlossstraße 44,
Tel. 0731/41223
Pfarramt: Montag 15.30 bis
17.30 Uhr; Mittwoch, Donnerstag
und Freitag 9.30 bis 11.30 Uhr
St. Franziskus Wiblingen
Buchauer Straße 16,
Tel. 0731 / 401770
Pfarrbüro: Dienstag und Freitag
9 bis 11.30 Uhr; Donnerstag 15
bis 18 Uhr
Hl. Kreuz Gögglingen
St. Laurentius Donaustetten
Abt-Ulrich-Straße 2,
Tel. 07305 / 933944
Pfarrbüro: Montag und Mittwoch 15 bis 18 Uhr; Freitag 9
bis 12 Uhr
Sa
11. April
14.00 Gottesdienst (Tannenhof)
14.00 Tauffeier Tim und Elli
Bührlen und Anna Fesseler (Hl. Familie)
16.30 Tauffeier Sophia Elisa
Erhart und Johannes
Manuel Stolz
(Basilika St. Martin)
17.00Eucharistiefeier
(St. Franziskus)
(in best. Anliegen, Guido Nothelfer, Martina Weber, Alma und Helmut Graf, Gerda Wieland, Verst. der Fam. Ulmann, Eiswirth,
Fischer, Friedel, Braunagel, Schlosser, Merdian und
Schaub)
So
12. April
9.00 Eucharistiefeier und
Kindergottesdienst
(Hl. Familie)
10.30 Feier der Erstkommunion (Basilika St. Martin)
(Jahrtag Johannes Schmid)
10.30Eucharistiefeier
(St. Franziskus)
(Klementine Weimer,
Verst. der Fam. Weimer
und Rissling)
18.00Dankandacht
(Basilika St. Martin)
Mo 13. April
17.00 Rosenkranz (St. Franziskus)
18.00Montagsgebet
(Basilika St. Martin)
Di
14. April
18.30 Eucharistiefeier (St. Anton)
Mi 15. April
9.30 Gottesdienst (Altenheim)
17.00 Rosenkranz (St. Franziskus)
18.00Rosenkranz
(Basilika St. Martin)
18.30 Eucharistiefeier (Hl. Kreuz)
Do 16. April
9.00 Eucharistiefeier
Basilika St. Martin)
18.00Rosenkranz
(Basilika St. Martin)
18.30Eucharistiefeier
(Hl. Familie)
Fr
17. April
9.00 Eucharistiefeier
zur Marktzeit
(Josef Ade, Verst. der
Fam. Bojarski, Frank, Volk, Kirschner, Hayer, Wegmann, Merdian)
(St. Franziskus)
18.00Rosenkranz
(Basilika St. Martin)
Sa
18. April
14.00 Gottesdienst (Tannenhof)
17.00Eucharistiefeier
(St. Franziskus)
(Ludwine Watolla, Albertine Kopietz, Lidia Mukulka,
Hildegard und Wilfried Heinzel, Anna und Stanislaw Dzialach, Agnes und Paul Schenk, Verst.
der Fam. Breier, Heinzel
und Stock)
18.00Montagsgebet
(Basilika St. Martin)
Di
21. April
18.30Eucharistiefeier
(St. Nikolaus)
(Alfons Kühner, Verst.
der Fam. Kühner,
Bruno Stöferle)
Mi 22. April
9.30 Gottesdienst (Altenheim)
11.00Wallfahrermesse
(Basilika St. Martin)
17.00 Rosenkranz (St. Franziskus)
18.00Rosenkranz
(Basilika St. Martin)
18.30 Eucharistiefeier (Hl. Kreuz)
Do 23. April
9.00 Eucharistiefeier
(Basilika St. Martin)
18.00Rosenkranz
(Basilika St. Martin)
18.30Eucharistiefeier
(Hl. Familie / Donaustetten)
Fr
24. April
9.00 Eucharistiefeier
zur Marktzeit - Gedenken an das Kriegsende vor 70 Jahren in Wiblingen
(Georg, Agnes und
Filomena Wegmann,
Verst. der Fam. Trautmann)
(St. Franziskus)
18.00Rosenkranz
(Basilika St. Martin)
19.30 Taizé-Gebet (St. Franziskus)
So
19. April
9.00 Eucharistiefeier (St. Anton)
10.30Eucharistiefeier
(Basilika St. Martin)
10.30Kindergottesdienst
(KIostermuseum - Treff:
10.25 Eingang Museum)
10.30Wort-Gottes-Feier
(St. Franziskus)
10.30 Feier der Erstkommunion (Hl. Kreuz)
18.00Rosenkranz
(Basilika St. Martin)
18.00 Dankandacht (Hl. Kreuz9
Mo 20. April
17.00 Rosenkranz (St. Franziskus)
Konstituierende Sitzung Kirchengemeinderat
Donnerstag, 16. April, 20 Uhr,
Martinusheim.
Ruf & Tat
Organisierte Nachbarschaftshilfe
Wiblingen: Telefon 9405755.
FS 2nd Franziskus-Shop Second
Hand
Biberacher Straße 19 (am Fußgängersteg), Ulm-Wiblingen (Tannenplatz) - Öffnungszeiten:
Donnerstag, Freitag von 10 bis
18 Uhr; Samstag von 10 bis
16 Uhr.
Veranstaltungen St. Martin
Der Seniorentreff
lädt am Donnerstag, 16. April, ab
14 Uhr zu einem Spielenachmittag
ins Martinusheim ein.
Veranstaltungen St. Franziskus
Die Kollekte am ökumenischen
Weltgebetstag der Frauen in
St. Franziskus betrug 389,10 Euro.
Samstag, 11. April
14.30 Treffen Minis mit
EK-Kindern
Dienstag, 14. April
14.30 Seniorentreff: Frau Willecke
kommt mit ihrer Volkstanz
gruppe
19.30 Kreuzbund e. V. Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehöri
ge Gruppe “St. Franziskus”,
Telefon 07346 / 2450
Mittwoch, 15. April
20.00 Sitzung des
Vertretungsgremiums
Donnerstag, 16. April
20.00 EK Elterntreffen
Donnerstag, 23. April
16.00 bis 19.00 KAB
Beratung und Hilfe
Wir sind der richtige Partner bei
Reparaturen, Modernisierung und
Neuanlagen
Heizungstechnik
Sanitärtechnik
Zentralheizungen
Sanitäre Anlagen
Öl- und Gasfeuerungen Gasheizungen
Kundendienst
Kundendienst
Fernruf 07 31 / 71 95 24
Fernruf 07 31 / 71 97 70
Verantwortlich für den Inhalt
Pfarrer Thomas Keller
Abgabe ans Pfarramt St. Georg,
Beethovenstraße 1, 89073 Ulm,
Tel. 0731 / 153870,
Fax 0731 / 15387117
Druck und Vertrieb:
Süddeutsche Verlagsgesellschaft mbH
Nicolaus-Otto-Straße 14, 89079 Ulm,
Tel. 0731 / 9457-0
Fax 0731 / 9457224
E-mail: info@suedvg.de
Der Fachmann ihres Vertrauens
89081 Ulm-Söflingen
Auchertwiesenweg 16
Tel. (0731) 38 11 73
Fax (0731) 38 85 563
GeorgHafner
ElisabethKitzik
Ulmer
Museum
(0731)3608892
EN G EN
A N D ER W
Jerusalem in Ulm
• vonderKörperpflegebiszum
Wäschewechsel
• vonderInsulingabeüberdie
Wundversorgungbishinzur
Sondenernährung
• UnterstützungimHaushalt
•HilfefürpflegendeAngehörige
• EssenaufRädern
Erschienen in der
Süddeutschen Verlagsgesellschaft Ulm
im Jan Thorbecke Verlag
ISBN 978-3-88294-465-5
K IR C H E
e
@buk-ulm.d
lm.de • info
www.buk-u
224 Seiten, mehr als
220 Farbabbildungen,
22,5 x 28,5 cm,
Klappenbroschur,
8-seitiger Altarfalz
ISBN 978-3-88294-465-5
Unsere qualifizierten
Fachkräfte sind 24 Stunden
am Tag für Sie da:
Ulmer Museum
FischerhauserWeg111
89079Ulm-Wiblingen
Pflegeinden
eigenen vier
Wänden
In Frage kommende
Bewerber(innen) laden wir zu
einem 1-2 tägigen Praktikum
in den Osterferien ein.
Der Flügelaltar aus St. Michael zu den Wengen
Ambulanter Pflegeservice
GmbH
Ulm-Wiblingen
Wir bieten:
 Eine qualifizierte Ausbildung,
die alle Bereiche einer
Buchhandlung umfasst
 Grundlagen Marketing & Werbung
 Praktika in Verlag & Druckerei
 Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung
 Fahrtkostenzuschuss zur
Berufsschule
Haben wir Ihr Interesse
geweckt? Dann senden Sie uns
Ihre Bewerbungsunterlagen
(Anschreiben, Lebenslauf,
Zeugnisse etc.) an unsere Personalabteilung:
Abbestellungen sind nur schriftlich
auf das Quartalsende unter Einhaltung einer 14tägigen Kündigungsfrist möglich!
ere
Sie uns
n
e
z
t
u
N
lle
ngsste
Beratu
In einem kleinen Team werden Sie mit allen kaufmännisch-buchhändlerischen Tätigkeiten vertraut gemacht.
Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
Ihr Profil:
 Realschulabschluss oder Abitur
 Freude am Umgang mit Menschen
 Gute Kommunikationsfähigkeit
 Motivation und weitgehende
Selbstständigkeit
 Kreativität
 PC und Internet-Affinität
 Gesellschaftliches/kirchliches
Engagement
Herausgegeben von den Katholischen Pfarrämtern in Ulm
Donnerstag, 16. April 2015, 10 Uhr
Auszubildenden zum
Buchhändler m/w
89233 Neu-Ulm/Pfuhl · Brumersweg 39
Impressum
Redaktionsschluss für die Ausgabe
Nr. 19/20 2015
vom 26. April 2015 ist
Wir suchen Sie, eine aufgeschlossene, kontaktfreudige und engagierte
Persönlichkeit, die gerne und viel liest sowie Freude am Umgang mit Menschen hat als:
24,95 €uro
Jerusalem in Ulm
Der Flügelaltar aus
St. Michael zu den Wengen
Süddeutsche
Verlagsgesellschaft Ulm
im
Jan Thorbecke Verlag
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
43
Dateigröße
3 619 KB
Tags
1/--Seiten
melden