close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

inprimo MittelstandsRenten AMI I 07.11.2014 - FactsheetsLIVE

EinbettenHerunterladen
inprimo MittelstandsRenten AMI I
Stammdaten
ISIN:
WKN:
Auflegungsdatum:
Ausschüttung:
letzte Ausschüttung:
KVG:
Depotbank:
Vertrieb:
Fondsmanagement:
Gesamtfondsvolumen:
Rücknahmepreis:
Datum:
31.10.2014 | 1/2
Wertentwicklung in Auflegung¹
DE000A0YAYH3
A0YAYH
12.10.2010
Jährlich
1,30 EUR (14.03.14)
Ampega Investment GmbH
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
inprimo invest GmbH
inprimo invest GmbH
33,87 Mio. EUR
36,27 EUR
18.11.2014
114%
112%
110%
108%
106%
104%
102%
100%
98%
12.10.10
12.10.11
12.10.12
12.10.13
12.10.14
Quelle: CleverSoft FondsDB
Stand: 18.11.2014
Wertentwicklung¹
Konditionen
Max. Ausgabeaufschlag:
Max. Verwaltungsvergütung p.a.:
Max. Depotbankvergütung p.a.:
Max. Beratervergütung p.a.:
Gesamtkostenquote / TER²:
Performance-Fee:
0,00%
0,85%
0,05%
0,00%
1,02%
keine
² bezogen auf das vergangene Geschäftsjahr
vom 01. Januar bis 31. Dezember 2013
lfd. Jahr
1 Monat
1 Jahr
3 Jahre
5 Jahre
seit Auflegung
Fonds
+2,74%
+0,89%
+2,02%
+14,79%
-
+13,45%
Fonds p.a.
+3,12%
+11,00%
+2,02%
+4,70%
-
+3,12%
Stand: 18.11.2014
Rollierende 12-Monats Entwicklung¹
12.10.10 - 18.11.10
18.11.10 - 18.11.11
18.11.11 - 18.11.12
18.11.12 - 18.11.13
18.11.13 - 18.11.14
-0,51%
-0,66%
8,80%
3,42%
2,02%
Kennzahlen
Volatilität (1 Jahr):
Sharpe Ratio (1 Jahr):
Ø Kupon:
Ø Restlaufzeiten:
Modified Duration:
Stand: 18.11.2014
1,44%
1,31
4,07
4,38 Jahre
4,25
Wertentwicklung nach Kalenderjahren¹
12%
10%
9,6%
8%
6%
Kontakt
inprimo invest GmbH
Clemensstraße 10
60487 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 27 13 68-0
Fax: +49 69 27 13 68-10
E-Mail: invest@inprimo.de
Webseite: www.inprimo.de
2,7%
1,8%
2%
0%
- 0,6%
- 0,4%
2010
2011
2012
2013
2014
Stand: 18.11.2014
Top 10 Positionen
Anteil
Robert Bosch MTN
3,53%
Brenntag Finance 11/19.07.18
3,36%
Lottomatica S.p.A. EO-Notes 2012(20)
3,27%
Barry Callebaut Services
3,26%
Suedzucker Int. Finance MTN
3,22%
Hella Hueck & Co.
3,11%
Grenke Finance PLC EO-Medium-Term Notes 2012(16)
3,04%
JC Decaux
3,04%
Votorantim Cimentos
2,99%
Grupo Antolin Dutch MC
2,99%
Stand: 31.10.2014
Risiko-Rendite-Matrix
20
10
0
-10
-20
0
5
10
15
Volatilität in %
inprimo MittelstandsRenten AMI I
20
25
generated by FactsheetsLIVE™ - www.factsheetslive.com
Der inprimo MittelstandsRenten AMI I ist ein Rentenfonds, der in Euro-denominierten Unternehmensanleihen von nationalen- und internationalen Schuldnern
anlegt. Schwerpunkt ist dabei der ständig wachsende
Bereich von Anleihen mittelständischer oder familiengeführter Unternehmen. Es können bis zu 20 Prozent
des Fondsvolumens in Anleihen investiert werden, die
nicht geratet sind. Das Fondsvermögen wird in Anleihen international angelegt. Jedoch kommen nur auf
Euro lautende Wertpapiere in Betracht. Dadurch entfallen die Risiken durch Wechselkursschwankungen. Es
werden keine Kredite, Strukturen, Aktien oder Derivate eingesetzt. Im Rahmen der global ausgerichteten
Anlageentscheidungen wird das bewährte Analysesystem CRIPS® (Credit Research & Investment Process)
sowohl zur Überwachung der Bonitäts-Risiken als
auch zur Verbesserung der Rendite eingesetzt. Neben
dieser titelbezogenen Qualitätsprüfung wird eine der
jeweiligen Marktsituation angepasste Duration zur Performance-Optimierung vorgenommen. Der Vermögenserhalt steht im Vordergrund. Dabei kommen die Prinzipien von inprimo invest, Qualität, Liquidität und Diversifizierung, zum Einsatz.
4%
Wertentwicklung p.a. in %
Anlagepolitik
inprimo MittelstandsRenten AMI I
31.10.2014 | 1/2
Top 10 Länder
(in %)
Nach Sektoren
(in %)
Deutschland
43,91%
Industrials (Senior)
89,18%
Frankreich
12,89%
Financials (Senior)
8,15%
Italien
12,42%
Sonstige
1,63%
Niederlande
7,91%
Unbekannt
3,67%
Lquidität / Sonstiges Vermögen
1,05%
Belgien
3,26%
Brasilien
2,99%
Restlaufzeiten
(in %)
Dänemark
2,60%
3 bis 5 Jahre
45,57%
Russland
2,57%
5 bis 7 Jahre
30,25%
Österreich
1,72%
1 bis 3 Jahre
19,55%
Stand: 31.10.2014
Stand: 31.10.2014
mehr als 7 Jahre
4,63%
Stand: 31.10.2014
Ratingklassen
A
BBB
(in %)
3,09
17,16
BB
6,52
CCC
0,84
D
0,00
Stand: 31.10.2014
CRIPS
Chancen
Unser computerunterstützter Investmentprozess überwach die Bonitäts und Durationsrisiken von bis zu 300 Titeln gleichzeitig. Dadurch werden Chacnen im Firnanzmarkt schneller erkannt und Risiken reduziert.
+ Einem breit diversifizierten Portefeuille und damit einer breiten Risikostreuung
wird Priorität eingeräumt
+ Durch die Auswahl von Anleihen mit positiven Ratingtrend können zusätzliche
Kurssteigerungen erzielt werden.
+ Die Beimischung von Fremdwährungsanleihen eröffnen einem ein höheres
Renditepotential
+ Zusätzliche Erträge durch Kursgewinne aufgrund von Währungsveränderungen
+ Aufgrund der Kapitalmarktausrichtung sollten Kursverluste bei einem kräftigen
Zinsanstieg (Zinsänderungsrisiko) begrenzt sein
Q-L-D: Qualität-Liquidität-Diversifizierung
Nach gründlicher analyse durch CRIPS wird das Portfolio durch unser Q-L-D-Prinzip optimiert, um ein ausgewogenes Portfolio mit attraktiven Renditechancen und
reduziertem Risiko zu erstellen.
Risiken
- Es können Kursverluste bei einem Zinsanstieg entstehen
- Bei Zahlungsunfähigkeit eines Schuldners drohen Kursverluste bis hin zum Totalausfall von Anleihen
- Schon bei negativen Ratingveränderungen und sonstigen Kapitalmarktbewegungen können Kurse fallen
- Es können Kursverluste durch Währungsveränderungen eintreten
Monatlicher Monatskommentar
Marktrückblick
Im Oktober waren nicht nur deutliche Turbulenzen an den Aktienmärkten zu beobachten, sondern auch Spreadausweitungen im Segment der Unternehmensanleihen. Die
Kombination aus deutlich schwächeren Wirtschaftsdaten forcierten die Sorgen vor einer Abkühlung der europäischen Wirtschaft. Auch die teils schlechter als erwarteten
Quartalszahlen sowie die rückläufigen Ertragsprognosen einiger Unternehmen drückten auf die Stimmung. Das Marktsegment der mittelständischen- und familiengeführten
Unternehmensanleihen konnte sich diesem Trend nicht entziehen.
Performancebeiträge und Portfolioveränderungen
Die Monatsperformance der einschlägigen Indizes des Marktes für Kleinstemissionen wie MIBOX und BondM Index lieferten mit -2,03% und -2,74% zum Monatsultimo Oktober eine negative Performance ab. Grund hierfür waren auch die Nachrichten über die Insolvenz der MT Energie sowie der MS Deutschland. Der inprimo Mittelstandsrentenfonds hatte keinen der in Insolvenz gegangenen Emittenten im Bestand. Unsere fundamentale Einschätzung zu den Emittenten ist seit langem negativ. Der inprimo Mittelstandsfonds musste zwar eine negative Monatsperformance von -0,33% ausweisen, schneidet mit einer Performance von 2,52% im laufenden Kalenderjahr jedoch deutlich besser ab als die oben genannten Indizes oder diverse Konkurrenzfonds des Mittelstandssegmentes.
Aussichten und Strategie
Besser als erwartete Purchasing Manager Indizes und eine sich abzeichnende Entspannung im Russland/Ukraine Konflikt haben zuletzt zu einer Stabilisierung der Märkte
geführt, die sich weiter fortsetzen dürfte. Das Fondsmanagement verfolgt auch weiterhin das Ziel Emittenten mit schwachem Bonitätsprofil oder unstimmigen Geschäftsmodellen zu vermeiden und in nachhaltige Emittenten zu investieren, die familiengeführt sind oder sich zu grossen Teilen im Familienbesitz befinden. Durch unseren stringenten Einzeltitel – Analyseprozess sollen auch in Zukunft insolvenzgefährdete Emittenten erfolgreich vermieden werden.
Ampega übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für einen Schaden, der sich aus einer Verwendung dieses Dokumentes oder der darin enthaltenen Angaben oder der
sich anderweitig im Zusammenhang damit ergibt. Alleinverbindliche Grundlage des Kaufes ist der zurzeit gültige Verkaufsprospekt sowie der entsprechende Jahres- bzw.
Halbjahresbericht. Die aktuellen Unterlagen erhalten Sie bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft oder unter www.ampega.de. Die Finanzinstrumente, die Gegenstand dieses Dokuments sind, sind nicht für jeden Anleger passend. Anleger müssen eine eigenständige Anlageentscheidung anhand ihres Risikoprofils, Erfahrungen, Renditeerwartungen etc. treffen und sich gegebenenfalls diesbezüglich beraten lassen. Dieses Dokument stellt keine Anlageberatung dar. Nähere steuerliche Informationen enthält der
vollständige Verkaufsprospekt. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein
solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
141 KB
Tags
1/--Seiten
melden