close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bad Liebenzell KW 11 ID 95096

EinbettenHerunterladen
Freitag, den 13. März 2015 • Nr. 11
DIE PERFEKTE GESCHENKIDEE · DINNER-GUTSCHEINE VERSCHENKEN
SA. 28.03.15
Kurhaus
3 GÄNGE MENÜ IN STILVOLLEM AMBIENTE
UMRAHMT VON EINEM INTERAKTIVEN KRIMINALSTÜCK
BAD LIEBENZELL
IN
ÜBE R 70 M A L
TSCH&LTHAEANTEDR
DEUDI
NN ER
KR IM I,
Alle Termine und viele weitere Spielorte
finden Sie im Internet.
07472 / 9 8 0 0 8 3
oder bei allen
VVK- Stellen .
w w w . d a s - k r i m i n a l - d i n n e r. d e
13. März 2015
14. März 2015
• Gönn‘ dir was Gutes - Monbachtal
• Kinderkleiderbasar - Reuchlin-Schulen
Weitere Informationen im Stadtboten
2
Freitag, 13. März 2015
BEREITSCHAFTSDIENSTE
Ärztlicher
Bereitschaftsdienst
Montag bis Donnerstag,
für den Bereich Bad Liebenzell und
Teilorte, erreichbar über die Rufnummer
für den organisierten Bereitschaftsdienst. Anrufe der Patienten werden
über die Telefonnummer 01805 19292151 (wie am Wochenende) zu den jeweiligen Dienstzeiten an den diensthabenden Arzt weitergeleitet.
In den sprechstundenfreien Zeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag jeweils
18:00 bis 08:00 Uhr Folgetag,
Mittwoch ab 13:00 Uhr bis 08:00 Uhr
Folgetag und
Freitag, 16:00 Uhr und ganzes Wochenende bis Montag, 08:00 Uhr
Feiertage:
Vorabend Feiertag, 18:00 Uhr, bis Folgetag Feiertag, 08:00 Uhr,
für Bad Liebenzell und die Stadtteile
Beinberg, Maisenbach-Zainen, Unterlengenhardt, Monakam, Unterhaugstett
Telefonische Anmeldung über einheitliches Call-CenterTelefon-Nr. 01805 19292-151
für den Stadtteil Möttlingen
Telefonische Anmeldung über einheitliches Call-CenterTelefon-Nr. 01805 19292-150
Freitag, 13.03.2015
Enz-Apotheke, Bad Wildbad (Calmbach),
Altwiesenstr. 2, Tel. 07081 95310
Oberstadt-Apotheke, Bad Liebenzell,
Kirchstr. 1, Tel. 07052 930910
Samstag, 14.03.2015
Stadt-Apotheke, Calw,
Lederstr. 35, Tel. 07051 30193
Sonntag, 15.03.2015
Apotheke Schömberg, Schömberg bei
Neuenbürg, Lindenstr. 9, Tel. 07084 4222
Eichen-Apotheke, Calw (Stammheim),
Gartenstr. 1, Tel. 07051 30709
Montag, 16.03.2015
Schlehengäu-Apotheke, Gechingen,
Hauptstr. 17, Tel. 07056 9647770
Schwarzwald-Apotheke, Schömberg
bei Neuenbürg, Lindenstr. 22,
Tel. 07084 6900
Dienstag, 17.03.2015
Quellen-Apotheke, Bad Liebenzell,
Wilhelmstr. 4, Tel. 07052 1385
Stadt-Apotheke, Bad Wildbad,
Uhlandplatz 1, Tel. 07081 1335
Mittwoch, 18.03.2015
Kloster-Apotheke, Calw-Hirsau (Hirsau),
Liebenzeller Str. 30, Tel. 07051 954914
Donnerstag, 19.03.2015
Enztal-Apotheke, Enzklösterle,
Friedenstr. 6, Tel. 07085 7173
Obere Apotheke, Bad Liebenzell,
Sonnenweg 5, Tel. 07052 3564
Augenärztlicher
Bereitschaftsdienst
für Bad Liebenzell mit den Stadtteilen
Telefonische Anmeldung über einheitliches Call-Center,
Tel. 01805 19292-123
Zahnärztlicher
Bereitschaftsdienst
14. - 16.03.2015, 08:00 Uhr
Dr. I. Just-Bolle, Dr. J. Bolle
Hauptstraße 10, 75365 Calw
Tel. 07051 40371
Tierärztlicher
Bereitschaftsdienst
13. - 15.03.2015
Tierarztpraxis Althengstett
Y. B. Ali Al-Hamdani, praktischer Tierarzt
Gottlieb-Braun-Straße 7
75382 Althengstett, Tel. 07051 12853
Apotheken-Notdienste
Calw / Bad Liebenzell /
Bad Wildbad
(von 8:30 bis 8:30 Uhr des Folgetages)
Bürger-Rufauto
Tel. 07052 408-333
Mo. - Fr., 08:30 - 12:00 UIhr
Bestattungsordner
Tel. 07052 2238
Herr Sebastian Kopp,
Finkenbergweg 13, Bad Liebenzell
Bereitschaftsdienste
Schwarzwaldwasserversorgung
Die Bereitschaftsdienste erfahren Sie
unter den Telefonnummern:
Tel. 07052 1569, Tel. 07081 939611
Klärwerk Bad Liebenzell
Die Bereitschaftsdienste erfahren Sie
unter der Sammelnummer:
Tel. 07052 1600
Strom
Störungsstelle, Tel. 0800 3629477
Gas
Betriebsstelle Calw,
Tel. 07051 7903-12
Notruf:
Notarzt, Rettungsdienst
112
Feuerwehr
112
Polizei
110
DRK (Rettungsleitstelle) 07051 19222
Kreiskrankenhaus Calw
07051 140
Polizeiposten
Bad Liebenzell
07052 1333
oder
07051 161-247
Fundtiere:
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
Telefonnummer 01805 19292-160
Montag bis Donnerstag
ab jeweils 19 Uhr zum Folgetag 8 Uhr
Freitag ab 19 Uhr bis Montag 8 Uhr
Siegfried Klitzke, Anlagenstraße 28,
Bad Liebenzell
Tel.-Nr. 07052 920910
Deutsches Rotes Kreuz
Geschäftsstelle
Rudolf-Diesel-Straße 15, 75365 Calw
Telefon: 07051 7009-0,
Fax: 07051 7009-999
Mail: info@drk-kv-calw.de,
Internet: www.drk-kv-calw.de
Notfallrettung Telefon: 112
Krankentransport Telefon: 19222
Soziale Dienste
Hausnotruf-Service, „Essen auf Rädern“, Fahrdienst, Seniorenreisen, Bewegungsprogramm, Betreuungsdienst
Sabine Wiegand und Daniel Vejsada
Telefon: 07051 7009-140 (141)
Mail: wiegand@drk-kv-calw.de,
vejsada@drk-kv-calw.de
Erste-Hilfe-Kurse
Marcus Majer
Telefon: 07051 7009-110
Mail: majer@drk-kv-calw.de
Frauenhaus
Frauen helfen Frauen e. V.
Tel. 07051 78281
Telefonseelsorge
Tel. 0800 1110111
Gebührenfreie Rufnummer
Taxi
Tel. 07052 2601 und 2215
Tierrettungsstation
Im Eulert 12, 75382 Althengstett-Neuhengstett, Tel. 07051 9352108
Impressum
Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadtverwaltung
Bad Liebenzell
Herausgeber: Stadt Bad Liebenzell.
Druck und Verlag: Nussbaum Medien
Weil der Stadt GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt, Telefon 07033 525-0, Telefax-Nr. 07033
2048 - www.nussbaummedien.de. Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle
sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeister Dietmar Fischer,
Kurhausdamm 2, 75378 Bad Liebenzell.
Verantwortlich für „Was sonst noch interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte
Nussbaum, Merklinger Str. 20, 71263
Weil der Stadt - Bezugspreis: halbjährlich € 13,15.
Anzeigenannahme:
anzeigen.71263@nussbaummedien.de
Einzelversand nur gegen Bezahlung der
vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr. Vertrieb (Abonnement und
Zustellung): WDS Pressevertrieb GmbH,
Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der
Stadt, Tel. 07033 6924-0 oder 6924-13.
E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Freitag, 13. März 2015
3
Aktion „Saubere Landschaft“ am Samstag, 21. März 2015
Wie in jedem Jahr führt die Stadt Bad Liebenzell im Rahmen der Aktion „Saubere
Landschaft“ der AWG Abfallwirtschaft
Landkreis Calw GmbH in der Kernstadt
und in den Stadtteilen eine Putzete durch.
Aufgerufen sind Bürgerinnen und Bürger,
Gemeinde- und Ortschaftsräte, Jugendgemeinderäte und Schulen sowie Vereine
und Kirchen, gemeinsam ein Zeichen für
eine saubere Umwelt zu setzen.
Unterstützt wird die Aktion durch den
städtischen Bauhof und den Forstbezirk
Calw. Da dies nicht ausreichen wird, sind
wir auf Ihre Mithilfe und Unterstützung unabhängig welchen Alters - angewiesen.
Für die Aktion werden wieder Handschuhe
(auch Kinderhandschuhe) und Müllsäcke
zur Verfügung gestellt.
Selbstverständlich wird am Ende der Aktion zu einem kleinen Vesper mit Getränk
eingeladen. An dieser Stelle möchten wir
uns recht herzlich bei der AWG Abfallwirtschaft Landkreis Calw GmbH für den Verpflegungszuschuss bedanken.
Damit wir die diesjährige Aktion sinnvoll
planen können, bitten wir Sie bis
Freitag, 13. März 2015
Ihre Teilnahme unter Angabe Ihres Namens,
der Teilnehmerzahl und des Stadtteils
der Stadtverwaltung (Telefon: 07052
408-211), E-Mail: morgeneier@badliebenzell.de) mitzuteilen.
Treffpunkt ist am Samstag, 21. März 2015
um 09:30 Uhr vor dem Bürgerzentrum,
Kurhausdamm 2 - 4, für die Aktion in der
Kernstadt und in den Stadtteilen bei den
jeweiligen Dorfzentren.
Bereits im Voraus bedanke ich mich für
Ihre Mithilfe und hoffe auf zahlreiche Teilnahme.
Dietmar Fischer
Bürgermeister
Aktueller Hinweis:
Filtersanierungsarbeiten in der Paracelsus-Therme vom 9. bis 20. März 2015
Aufgrund von Filtersanierungsarbeiten
in der Wasseraufbereitung stehen Ihnen
unser Innenbecken sowie das Therapiebecken vom 9. März 2015 bis einschließlich
20. März 2015 leider nicht zur Verfügung.
Während dieser Zeit können daher die tägliche Wassergymnastik, die Aqua-Fitness
sowie die Wassertherapie nicht stattfinden.
Wegen eines Defektes ist die Soleinhalation ebenfalls vorübergehend geschlossen.
Badegäste erhalten während dieser
Zeit eine Eintrittsermäßigung von
50 %, Saunabesucher bekommen eine
Ermäßigung von 20 %.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Geschlossene Gesellschaft im Kurhaus Bad Liebenzell
Aufgrund einer geschlossenen Gesellschaft am Freitag, 13. März 2015, hat
das Parkrestaurant an diesem Tag bereits
ab 18 Uhr geschlossen.
GÖNN DIR WAS GUTES HÖR WAS GUTES
13. MÄRZ 2015
20:00 UHR
Hilfe, die vom Himmel kommt!
Christine Hageneier berichtet
aus ihrem Alltag als Ehefrau eines
Missionspiloten im Sudan
Anschließend: gemütliches Beisammensein
Treffpunkt: Monbachtal, Gästehaus 3
1. Stock, Raum 3102
beim Cafe Monbachtal
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
25 Jahre Bad Liebenzeller
Kinderkleider- und
Spielzeugbazar
Zum 50. Mal findet der Bad Liebenzeller
Kinderkleider und Spielzeugbazar statt und
zwar am Samstag, 14. März 2015, in der Zeit
von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr in der Aula der
Reuchlinschulen (Bauteil V) in der Hindenburgstraße 6 in Bad Liebenzell.
Der Erlös dieses Jubiläumsbazars wird für die
wichtige Arbeit des Stadtjugendreferats Bad
Liebenzell verwendet.
Das Stadtjugendreferat wird mit den dort betreuten Jugendlichen während des Bazars Kaffee und Kuchen im sogenannten „Aquarium“
der Schule anbieten.
Wir weisen darauf hin, dass zum Bazar keine eigenen Körbe/Taschen mitgebracht
werden dürfen. Sie erhalten vom Bazarteam entsprechende Einkaufstüten.
4
Freitag, 13. März 2015
Frau
EIN NACHMITTAG FÜR DIE
Von Gottes Kraft bewegt –
Von Debora lernen
Dr. Mihamm Kim-Rauchholz
Samstag, 21. März 2015
von 13 bis 18 Uhr
Gemütliches Kaffeetrinken
und viele verschiedene
Workshops.
Anmeldungen bis 13.3.2015 an:
Liebenzeller Mission
Schwesternschaft
Postfach 1240
75375 Bad Liebenzell
Telefon: 07052 17-177
Fax: 07052 17-224
E-Mail: schwestern@liebenzell.org
www.liebenzell.org/frauen
Missions- und Schulungszentrum
Bad Liebenzell
Freitag, 13. März 2015
5
Klassikabend mit Chaelin Kim und Ji-Eun Park
Am Donnerstag, 26. März 2015, lädt die
Kurverwaltung Bad Liebenzell in Kooperation mit der Hochschule für Musik Karlsruhe um 19:00 Uhr zu einem Konzert mit
Chaelin Kim und Ji-Eun Park in den Parksaal des Bürgerzentrums ein.
Es werden Werke von Frederik Chopin,
Claude Debussy, Gabriel Fauré und Johannes Brahms gespielt.
Der Eintritt zum Klassikabend ist frei.
Lesung mit Barbara Sichtermann in Bad Liebenzell
Am Freitag, 27. März 2015, findet um 19
Uhr eine Lesung mit Barbara Sichtermann
im Parksaal des Bürgerzentrums Bad Liebenzell statt.
Sie wird aus dem Buch „Ich rauche Zigarren und glaube nicht an Gott – Hommage
an Louise Aston“ anlässlich ihres 200. Geburtstages lesen.
Louise Aston (* 1814 in Gröningen bei
Magdeburg, † 1871 in Wangen/Allgäu)
war eine Frau, die nicht nur Hosen trug,
sondern auch die Hosen anhatte. Sie
rauchte in der Öffentlichkeit, ging mit
Männern in Debattierclubs und engagierte sich politisch. Zudem veröffentlichte
sie unter eigenem Namen erotische und
radikal-politische Schriften und führte ein
unstetes Leben: Nach der endgültigen
Scheidung von dem englischen Fabrikanten Samuel Aston verließ sie Magdeburg
und zog nach Berlin, wo sie 1846 wegen
ihrer politischen Aktivitäten als „staatsgefährliche Person“ ausgewiesen wurde.
Danach waren die Stationen u.a. in Göttingen, Bremen, Hamburg, München und
auch Bad Liebenzell. Ihr zweiter Ehemann
Dr. Eduard Meier war Badearzt in Bad
Liebenzell, weswegen sich das Ehepaar
Aston/Meier eine Weile dort aufhielten. Louise Aston nahm als Pflegerin am
Schleswig-Holsteinischen Krieg sowie am
Krim-Krieg teil. Es folgten Wanderjahre in
der Ukraine, Siebenbürgen, Ungarn und
Österreich. Die Biographie, verfasst von
Barbara Sichtermann, ist eine Hommage
an die mutige und eigenwillige Schriftstellerin, Freischärlerin und Frauenrechtlerin,
die ihrer Zeit weit voraus war.
Barbara Sichtermann, geb. 1943 in Erfurt, hat rund dreißig Bücher sowie unzählige Essays und Beiträge in Presse
und Hörfunk veröffentlicht. Für ihre offenen Schriften zu Frauenemanzipation,
Geschlechterfragen und Sexualität sowie ihre biographischen Frauen-Porträts
wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u. a.
mit dem Elisabeth-Selbert-Preis und dem
Jean-Améry-Preis für Essayistik, mit der
Hedwig-Dohm-Urkunde des Deutschen
Journalistinnenbundes und einer besonderen Ehrung im Rahmen des Bert-Donnepp-Preis für Medienpublizistik. Bekannt
wurde sie als Fernsehkritikerin der ‚Zeit‘.
Mehr zur Autorin unter:
www.barbarasichtermann.de
Einlass ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19 Uhr.
Der Eintritt zur Lesung ist frei. Weitere Informationen erhalten Sie im ServiceCenter
Bad Liebenzell unter Tel. 07052 408-0.
Autorin Barbara Sichtermann
Das schwäbische Kriminal Dinner im Kurhaus in Bad Liebenzell
am Samstag, 28. März 2015
Kulinarischer Genuss und Nervenkitzel: Am Samstag, 28. März 2015, veranstaltet der Veranstalter Engesser
Marketing ein Kriminal Dinner im Kurhaus Bad Liebenzell. Krimi, Dinner und
schwäbische Intrigen zwischen Kirche
und Staat. Das schwäbische Kriminal
Dinner mit dem Theaterstück ‘Lauda to
si ‘ – das ist ein köstliches 3-GängeMenü in stilvollem Ambiente umrahmt
von einem spannenden und komödianten Kriminalstück nach dem Motto:
Schwäbisch, komisch, kriminell.
Pastor Hans Hägele und seine Ordensschwester Sabine Weigele laden ein zum
Trauergottesdienst.
Die von allen geliebte und geschätzte Bürgermeisterin des hiesigen Dorfes wurde
gestern Nacht auf merkwürdige Weise ermordet! Doch was haben ein Pastor, seine
angebliche Ordensschwester und die anwesende Dorfgemeinde damit zu tun?
Ist wirklich jeder wer er vorgibt zu sein?
Verbotene Ermittlungsmethoden, Möchtegern FBI-Agenten und frustrierte Haus-
angestellte tun das Nötige um die kuriose
Situation noch verrückter zu machen.
Zeugen werden verhört, Alibis überprüft,
Theorien aufgestellt und zu guter Letzt
bleiben auch die Lachmuskeln nicht verschont wenn Hägele & Weigele ermitteln!
In einem kuriosen Verwirrspiel schlüpfen die beiden Schauspieler in die unterschiedlichsten Rollen, sodass am Ende
nur noch eines zu sagen bleibt:
Lauda To Si!
6
Freitag, 13. März 2015
Schwäbisch, komisch, kriminell! Freuen
Sie sich auf einen kniffligen und schwäbischen Krimi, der an Witz und Komik nicht
zu übertreffen ist. Gerade noch atemberaubend spannend, klatschen Sie sich
im nächsten Moment vor Lachen auf die
Schenkel!
Das verführerische 3-Gänge-Menü wird
vom Küchenteam des Kurhauses serviert
und kreiert. Der Kitzel für Nerven und
Gaumen startet um 19 Uhr, Einlass ist ab
18:30 Uhr.
Die Eintrittskarten werden für EUR 79,00
angeboten. Einzel- und Gruppenbestellungen können an allen reservix Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.daskriminal-dinner.de wie auch telefonisch
unter 07472 980083 eingereicht werden .
Weitere Informationen/Akkreditierungen
unter www.engesser-marketing.de oder
jederzeit sehr gerne unter 0172 9037270,
Ansprechpartner: Harald Engesser unter
info@engesser-marketing.de.
15-jähriges Jubiläum „Fußparadies Uta Lehmann“
Auf 15 Jahre professionelle Fußpflege
und Fußmassage kann Uta Lehmann
dieser Tage zurückblicken.
Grund für Bürgermeister Dietmar Fischer,
Frau Lehmann einen Besuch in der Wasenstraße 4 im Stadtteil Unterhaugstett
abzustatten.
Uta Lehmann erfreut sich seit vielen Jahren eines treuen Kundenstammes und
durch ihre freundliche und lebenslustige
Art möchte Sie auch weiterhin den zufriedenen Kunden „… die pure Erholung vom
Alltag“ anbieten.
Bürgermeister
Dietmar
Fischer
überreichteihr ein
Aquarell des Bad
Liebenzeller
Bürgerzentrums zum
Jubiläum, bevor bereits an der Tür die
nächste Kundin auf
eine
Behandlung
Fußpflege wartete.
Seniorenrat denkt über Flüchtlingsbetreuung nach
Ein abwechslungsreiches Programm
erlebten die Bad Liebenzeller Senioren
beim ersten Seniorennachmittag des
Jahres im Spiegelsaal.
Gute Laune brachte schon die Begrüßung
von Bürgermeister Dietmar Fischer. Er erläuterte, warum die Kronleuchter im Saal
noch viel heller leuchteten als sonst. In
mühevoller Kleinarbeit waren sie zerlegt
und Stück für Stück gereinigt worden.
Außerdem durfte sich der Schultes über
eine stattliche Spende seines Stadtseniorenrates freuen, die der behindertengerechten Verbesserung im Wegenetz des
Kurpark dienen soll. Nach dem Beifall
dominierte zunächst einmal die Gemütlichkeit. Begleitet von den kunstvollen
Zupfklängender Wimberger Stubenmusik unter der Leitung von Kantorin Ilona
Jahn wurden Kaffee und Kuchen serviert.
Erwartungsvolle Spannung, als plötzlich
Petra Ulrich vom Sozialdienst des Paracelsus Krankenhauses die Bühne betrat
und mit ihrem Referat über den Heilmediziner, Theologen, Philosophen und
Theologen Theophrastus, Bombastus von
Hohenheim, alias Paracelsus, begann. Er
stand Pate bei der Namensgebung der
Bad Liebenzeller Thermalquelle, für deren
Heilkraft er lobende Worte fand, sowie für
die Benennung des bekannten Krankenhauses im Stadtteil Unterlengenhardt.
Dynamisch setzte die Referentin die vielen kleinen, manchmal auch eckigen
Mosaiksteinchen zum Gesamtbild einer
genialen Persönlichkeit aus dem 16. Jahrhundert zusammen: Wieder zurück in die
Gegenwart ging es schließlich mitaktuel- Aktuell sind es nur noch 16, zu denen dielen Meldungen und Vorhaben des Stadt- se Tage 11 weitere Asylanten dazukomseniorenrats.
men. „Die Flüchtlinge brauchen unsere
Vorsitzender Gernot Wendlandt präsen- Unterstützung“ beschreibt der Arbeitstierte ein reichhaltiges Angebot: Von kul- kreis seine engagierten Zielsetzungen.
turellen Aktivitäten, Sprach- und Com- Dabei sei als Hilfe zur Selbsthilfe gemeinputerkurse über das Rufauto bis hin zu sames bürgerschaftliches Engagement
Gymnastik- und Pilatuskursen und attrak- gefordert.Beim Stadtseniorenrat wird man
tiven Reisen reichen das seniorengerechte sich nun überlegen, bei welchen AktivitäProgramm. Erstaunlich, jetzt will sich der ten (z. B. Behördengänge, Einkaufen, BeSeniorenrat auch aktuellen gesellschaft- nutzung von Verkehrsmitteln, Beratung)
lichen Herausforderungen stellen. Beim man helfen kann, teilt Gernot Wendlandt
regelmäßigen „Runden Tisch“ hat man im Gespräch mit.
sich nämlich
Anfang des
Monats von
Gemeinderat
Dietmar
Lehmann
Schaufelberger
vom Arbeitskreis Asyl detailliert über
die Situation
von Asylsuchenden in
Bad Liebenzell informieren lassen.
Bis Ende 2014
haben
hier
insgesamt 20
Flüchtlinge,
überwiegend
aus Pakistan,
Einen abwechslungsreichen Nachmittag erlebten die Senioren im SpieUnterkunft
gelsaal
gefunden.
Freitag, 13. März 2015
7
Gemeinschaftsausstellung von Annette Rappold und Elisabeth Nagel
im Bürgerzentrum Bad Liebenzell
Die Räumlichkeiten des Bürgerzentrums
in Bad Liebenzell sind heiß begehrt für
Bilderausstellungen. Das Renommee
derKünstler und ihrer Kunstwerke reicht
inzwischen weit über die Grenzen der
Kurstadt hinaus.
„Wir haben uns schon vor eineinhalb Jahren für eine Ausstellung beworben“, bekundeten Annette Rappold und Elisabeth
Nagel bei der Vernissage von „Farben und
Formen“ im Foyer des Bürgerzentrums.
Über Kontakte zu Heiderose Drabon, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung und Fachfrau in Sachen Kunst und Kultur, sei es
ihnen gelungen, ihre Gemeinschaftsausstellung mit moderner Malerei und Skulpturen hier zu präsentieren, berichteten die
Künstlerinnen.
Bürgermeister Dietmar Fischer hob bei
seiner Begrüßungsansprache nicht nur die
Bedeutung dieser Ausstellung in Bezug auf
die Öffentlichkeit hervor, sondern auch für
ihn persönlich: „Ich bin von Haus aus kein
Kunstexperte; doch seit ich hier alle zwei
bis drei Monate eine Kunstausstellung
eröffnen und besuchen darf, gewinne ich
mehr und mehr Einblicke in die Welt der
bildenden Kunst.“ Auch könne er immer
wieder feststellen, dass Künstler aus früheren Ausstellungen hierher kämen und
auf diese Weise gegenseitiges Interesse
signalisierten, freute sich Fischer.
Die Kunstgemeinde hatte bei dieser Gelegenheit gleich noch ein ganz besonderes
AMTLICHES
Der Bürgermeister gratuliert
Am 13.03.2015
Frau Lieselotte Dittus
zum 86. Geb.
Höhenstraße 58, Beinberg
Am 14.03.2015
Frau Emilie Gottschalk
zum 88. Geb.
Monbachweg 14, Monakam
Am 14.03.2015
Frau Katharina Majortschik
zum 85. Geb.
Eichenweg 5, Unterhaugstett
Am 16.03.2015
Frau Irmgard Frischmann
zum 80. Geb.
Gottlob-Rau-Straße 16, Unterhaugstett
Ereignis zu feiern: Erst wenige Tage zu- Elisabeth Nagel holt sich Inspirationen für
vor hatte Annette Rappold die Mitteilung ihre Werke aus der Natur sowie aus dem
erhalten, dass sie für ihr Bild „Die Welt alltäglichen Leben. Neben Aquarellen,
schreit“ mit dem „Internationalen Syrlin- Tusche-Zeichnungen und moderner AcrylKunstpreis 2015“ ausgezeichnet wurde. malerei gestaltet sie auch Skulpturen aus
„Ich möchte mit dieser Acrylmalerei die Speckstein und Modelliermasse.
momentane Situation unserer Welt, be- „Ich bevorzuge Menschen und gezielte
droht von Kriegen, Seuchen oder Umwelt- Ausdrucksformen, die viel zu sagen hakatastrophen, darstellen“, analysierte die ben“, erklärte die aus Aidlingen stammenKünstlerin ihr prämiertes Gemälde. Ein de Kunstschaffende. Die Skulpturen seien
weit geöffneter Mund mit grüner Zunge alle von Hand bearbeitet, poliert, mit eisymbolisiere die ausgespuckte, bittere nem speziellen Öl gehärtet, manche noch
Galle, ergänzte sie.
mit Acrylfarbe bemalt. „Der Ausdruck
Spannungsmomente, Harmonie, Begeg- steht für den Charakter eines Menschen“,
nungen und Verdichtungen bestimmen zeigte sie anhand einiger Exponate auf.
die Werke der in
Sindelfingen wohnhaften Künstlerin.
Durch die Arbeit
mit verschiedenen
Techniken und Materialien entstehen
Ve r w i r b e l u n g e n ,
greifende, reibende, kratzende und
flügelartige
Momente. „Was gibt
es Schöneres in
der Malerei, als
die Malerei selbst
zu thematisieren“, Die beiden Künstlerinnen Elisabeth Nagel und Annette Rappold
beschrieb Rappold verbindet nicht nur eine private Freundschaft, sondern auch ihre
ihre intensiven Ge- künstlerische Arbeit, die sie in ihrer Gemeinschafts-ausstellung
fühle bei der Entste- „Farben und Formen“ im Bürgerzentrum Bad Liebenzell präsenhung eines Bildes. tieren.
Arbeitskreis Asyl begrüßt
Neuankömmlinge
Asylsuchende freuen sich über herzliche Aufnahme
Damit haben sie nicht gerechnet. Elf pakistanische Asylsuchende sind dieser Tage
in Bad Liebenzell zur Anschlussunterbringung angekommen. Nachdem die Formalitäten im Rathaus erledigt waren, wurden
sie von Mitgliedern des Arbeitskreises
Asyl in ihr neues Zuhause begleitet und
dort mit einem von einer Liebenzeller Süßwarenfabrik gesponserten Willkommenspräsent begrüßt.
„Wir möchten, dass Sie sich in Bad Liebenzell wohlfühlen“, sagte Dietmar Lehmann-Schaufelberger in einer kurzen Begrüßungsrede.“
Die jungen Männer zeigten sich sehr erfreut über diese herzliche Aufnahme und
versicherten, sie wollten so schnell wie
möglich ihre Deutschkenntnisse optimieren.
Gemeinsam wurden auch bereits erste
Aktivitäten beschlossen. So werden Mit-
glieder des Arbeitskreises ein Sportprogramm auf die Beine stellen, außerdem
haben einige Frauen zugesagt, demnächst
mit einem selbstgebackenen Kuchen bei
den Neuankömmlingen vorbeizuschauen
und bei der Gelegenheit vielleicht auch
in Erfahrung zu bringen, ob irgendwelche
Hilfe gebraucht werde.
Die jungen Männer indes waren voll des
Lobes über ihre neue Unterkunft in Bad
Liebenzell, in der sie sich, wie sie versicherten, garantiert sehr wohlfühlen
würden.
8
Freitag, 13. März 2015
AUS DEN
STADTTEILEN
BEINBERG
Aktion Saubere Landschaft
am 21. März 2015
Auch in diesem Jahr möchten wir uns an
dieser sinnvollen Landschaftspflegeaktion
beteiligen. Dazu brauchen die Mitglieder
vom Ortschaftsrat Deine/Eure Unterstützung. Gemeinsam wollen wir unsere Umwelt schützen und in diesem Sinne den
Müll auf öffentlichen Wegen oder Plätzen beseitigen. Hierzu treffen wir uns am
Samstag, 21.03.2015, um 09:30 Uhr vor
dem Feuerwehrgerätehaus in Beinberg.
Nach getaner Arbeit werden die Helfer mit
Getränken und Vesper versorgt.
Ingo Großhans, Ortsvorsteher
MÖTTLINGEN
Aktion "Saubere Landschaft"
Samstag, 21. März 2015
Auch in diesem Jahr führen wir in Möttlingen im Rahmen der Umweltinitiative Aktion "Saubere Landschaft" der AWG Abfallwirtschaft Landkreis Calw eine Putzete
durch. Aufgerufen sind alle Bürgerinnen
und Bürger sowie die Schule, Vereine und
Kirchen, sich an der Putzete zu beteiligen.
Wir werden die Wald-, Straßen- und Wegränder von dem achtlos in die Landschaft
geworfenen Müll befreien.
Treffpunkt ist am Samstag, 21. März 2015
um 9:30 Uhr vor dem Dorfzentrum.
Dort stehen Müllsäcke und Handschuhe
zur Verfügung. Am Ende der Aktion (Dauer
ca. 2 Stunden) gibt es ein gemeinsames
Vesper mit Getränken.
Der Ortschaftsrat freut sich auf Ihre tatkräftige Unterstützung.
Ortschaftsrat Möttlingen
Doris Bäuerle, Ortsvorsteherin
MONAKAM
Waldputzete
am 21. März 2015
Wie jedes Jahr möchten wir nach dem Winter unsere Umgebung von Müll und Unrat
befreien. Deshalb freuen wir uns sehr,
wenn uns am 21. März wieder zahlreiche
große und kleine Helfer unterstützen und
gemeinsam um 9:30 Uhr vom Dorfzentrum aus zur großen Müllsammelaktion
starten.
Als kleines Dankeschön gibt es nach getaner Arbeit für alle Helfer ein Vesper!
Um besser disponieren zu können, bitten wir um Anmeldung bei Beatrice Gottschalk, Tel. 935382.
Wir freuen uns auf zahlreiche Helfer!
Für den Ortschaftsrat Monakam
Beatrice Gottschalk
UNTERHAUGSTETT
Aktion “Saubere Landschaft”
am Samstag, 21. März 2015
Die letzten Reste Schnee sind gescholzen
und leider kommt darunter so mancher
Unrat hervor. Deshalb führt die Stadt Bad
Liebenzell im Rahmen der Aktion “Saubere Landschaft” der AWG Landkreis Calw
GmbH eine “Putzede” durch.
Wir treffen uns am Samstag, 21.03.2015
um 9:30 Uhr am Feuerwehrhaus, um
gemeinsam den wilden Müll einzusammeln, damit unser Unterhaugstett frei von
Müll und sonstigem Unrat der Frühjahrssonne entgegenschauen kann.
Nach getaner Arbeit gibt es wie immer für
alle fleißigen Helfer gegen ca.12:00 Uhr
ein leckeres Vesper und Getränke im Feuerwehr Gerätehaus.
Um besser planen zu können, sollten Sie
sich bitte bis Freitag, 13. März 2015, bei
Steffen Kolb unter Tel. 4607 oder E-Mail:
kolb-schreiner@t-online.de anmelden.
Es würde uns freuen, möglichst viele helfende Hände an diesem Samstag begrüßen zu dürfen.
Ihre Unterhaugstetter Ortschaftsräte
UNTERLENGENHARDT
Aktion Saubere Landschaft auch wieder in
Unterlengenhardt
Es ist wieder so weit! Wie jedes Jahr beteiligen wir uns auch dieses Jahr wieder an der
gemeinsamen Aktion von Abfallwirtschaft,
Landkreis und Stadt Bad Liebenzell und laden SIe sehr herzlich zum Mitmachen bei
der Aktion Saubere Landschaft ein. Treffpunkt ist am Samstag, 21. März 2015, um
09:30 Uhr im Dorfzentrum.
Damit die Aktion gut vorbereitet werden
kann und ein Erfolg wird, ist es nötig, dass
Sie Bescheid geben, dass Sie mitmachen
wollen.
Hierfür nimmt das Rathaus in Bad Liebenzell unter Tel. 408-211 oder der Ortschaftsrat vor Ort bei Ortsvorsteher Volker
Kliewer unter der Tel. 0172 7092650 Ihre
Anmeldung entgegen.
Wir freuen uns, wenn uns wieder viele fleißige Hände unterstützen und zählen auf
Sie!
Die Ortschaftsräte Klaus Peter Palme, Rainer Kraft und Volker Kliewer
STADTSENIORENRAT
BAD LIEBENZELL e.V.
Stadtseniorenrat Bad Liebenzell e. V.
richtet Sonderkonto
"Barrierefreie Kurpark-Wege" ein
Im Frühjahr 2012 hatte der Stadtseniorenrat Bad Liebenzell einen Rundgang mit Behinderten in Bad Liebenzell durchgeführt.
Viele Ansatzpunkte wurden notiert. Der
Schwarzwälder Bote berichtete am 19.
März 2012 darüber. Ein vielfach genannter und verbesserungswürdiger Punkt war
dabei die fehlende Barrierefreiheit der
unbefestigten Kurparkwege für Rollstuhlfahrer, Mütter mit Kinderwagen wie auch
Rollatoren-Benutzer. Dies soll möglichst
bald behoben werden.
Der Stadtseniorenrat hat daher beschlossen, ausschließlich zu diesem Zweck ein
gemeinnütziges Sonderkonto einzurichten
und auf dieses selbst eine erste Spende
über 4.000,00 EUR einzuzahlen.
Wir würden uns freuen, wenn wir weitere
Mitbürgerinnen und Mitbürger, zusätzliche Freunde wie vielleicht auch weitere
Organisationen und Vereine wie auch Geschäftspartner aus unserer Kurstadt gewinnen könnten, die diese Idee aufgreifen
und mit einer eigenen Spende für unseren
wunderschönen Kurpark unterstützen
möchten.
Das Spendenkonto lautet:
Sparkasse Pforzheim Calw;
IBAN: DE11666500850008929335;
BIC: PZHSDE66XXX
Selbstverständlich erhält jeder Spender
auf Wunsch eine Spendenquittung zur
steuerlichen Absetzbarkeit für das Finanzamt. Vielen Dank für Ihren Beitrag.
Gernot Wendlandt, Vorsitzender
Günther Wallburg, Schatzmeister
Besuch der Myanmar-Ausstellung im
Linden-Museum Stuttgart
Am Sonntag, 15. März 2015, besuchen
wir im Linden-Museum Stuttgart die Ausstellung Myanmar - das Goldene Land
Wir treffen uns um 10:45 Uhr am Bahnhofskiosk der S-Bahn Weil der Stadt (Gruppenticketkauf). Um 11:03 Uhr Abfahrt
nach Stuttgart Hauptbahnhof, weiter mit
dem Bus zum Hegelplatz (Lindenmuseum).
Den Besuch der Ausstellung kann jeder
Teilnehmer/in ganz individuell gestalten.
Der Eintritt kostet 8,00 €, Audioguide
3,00 €. Die öffentliche Führung beginnt
um 14:30 Uhr und dauert eine Stunde,
UKB 3,00 €.
Anmeldung und evtl. Infos unter Tel.
07052 933839, Frau Richter bis zum 13.
März 2015.
Auf Wunsch können wir den Tag mit einem
Besuch in der Brauereigaststätte Mönchswasen in Simmozheim ausklingen lassen.
Änderungen vorbehalten.
Monika Richter
Freitag, 13. März 2015
Der Stadtseniorenrat lädt zu einem
gemeinsamen Besuch des
DDR-Museums in Pforzheim ein
Am 19. März 2015 treffen sich die Interessenten am Bahnhof Bad Liebenzell vor
neun Uhr, in Pkw-Fahrgemeinschaften.
Abfahrt um 9:00 Uhr
Ankunft am Museum um ca. 9:30 Uhr
Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden
gebeten.
Besuch bei Jugend forscht
in Sindelfingen
Wir machen einen Ausflug zum Jugendforschungszentrum Energie und Umwelt.
Mittwochnachmittag, 18.03.2015, 13:45
Uhr Abfahrt Pkw-Fahrgemeinschaften ab
Bahnhof Bad Liebenzell.
Anmeldung erbeten bei: G. Wendlandt,
E-Mail: kontakt@stadtseniorenrat-bl.de,
Gernot Wendlandt
Tel. 07052 4120
9
ANDERE SCHULEN
Tag der offenen Tür
Am Samstag, 14. März 2015, öffnen wir die Türen für interessierte Schüler und deren Eltern
Von 10:00 - 14:00 Uhr können Sie uns besuchen, die Schule kennen lernen und uns befragen.
befragen
10:30
30 Uhr und 12:30
12: Uhr:
Vortrag
ortrag über die Arbeit in derGemeinschaftsschule
der
Praktische Beispiele zur Arbeit in der Gemeinschaftsschule
Musikalische Unterhaltung
Druckwerkstatt
Mountainbike
Schülerlabor
HUI--Maschine
Steinzeitbasteleien
Popcorn, Pizza, Crêpes, Getränke,
und weitere Angebote 
AUS DEN
SCHULEN
REALSCHULE
Anmeldung in die Klasse 5 für das
Schuljahr 2015/2016
Die Eltern der Grundschüler können ihre
Kinder an folgenden Tagen im Sekretariat
der Reuchlin-Schulen anmelden:
Mittwoch, 25. März 2015
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag, 26. März 2015
08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Die Eltern werden gebeten die Geburtsurkunde ihres Kindes sowie Blatt Nr. 4
der Grundschulempfehlung (Anmeldung
an der weiterführenden Schule) entsprechend mitzubringen.
Für Kinder die mit dem Bus zur Schule
kommen benötigen wir ein aktuelles Lichtbild sowie die Bankverbindung (IBAN) für
den Fahrkartenantrag.
gez.: Reinhilde Trommer
Realschulrektorin
FREIE DORFSCHULE
UNTERLENGENHARDT
Schüler und Lehrer der Freien Dorfschule
Unterlengenhardt laden herzlich ein zum
Internationalen Café
am 21. März 2015 ab 15 Uhr,
Johannes-Kepler-Str. 19 in Unterlengenhardt
Neben musikalischen und sprachlichen
Darbietungen können Sie Getränke und
Leckereien aus aller Welt genießen. Wir
freuen uns auf Ihren Besuch!
Freie Dorfschule Unterlengenhardt
Johannes-Kepler-Straße 19,
75378 Bad Liebenzell-Unterlengenhardt
Tel.: 07052 932788
http://www.freie-dorfschule.de
Emil-Molt-Schule
Freie Waldorfschule Calw
Die Emil-Molt-Schule, Freie Waldorfschule
Calw lädt am 20. März 2015 um 20:00
Uhr ein zum Vortrag von Henning Köhler:
Inklusion - Chancen und Risiken, welche
Impulse kann die Waldorfpädagogik geben?
Henning Köhler gibt Denkanstöße aus
Sicht des Heilpädagogen und Kindertherapeuten: Geht es bei der Inklusion tatsächlich um Teilhabe und bessere Lernbedingungen für unsere Kinder oder verbirgt
sich dahinter ein Sparmodell? Kann man
überhaupt von Inklusion sprechen, wenn
die Zuteilung der Fördergelder von diagnostischen Etikettierungen abhängig ist?
Und welche Impulse liefert die Waldorfpädagogik zum Thema Inklusion?
Veranstaltungsort ist der Kursaal in Hirsau, der Eintritt ist frei.
Außerdem bietet die Emil-Molt-Schule
seit Februar eine flexible Nachmittagsbetreuung an. Dieses Angebot richtet sich
auch an externe Schüler. Wir bieten ein
gemeinsames Mittagessen, Raum und
Zeit zum Abschalten und Ausruhen, Hausaufgabenbetreuung (bei Bedarf mit Förderlehrer), vielseitige Angebote von Kunst
über Handwerken bis zu Musik. Weitere
Informationen unter Tel. 07051 9686633
oder www.waldorfschulecalw.de
StartPunkt – Orientierungswoche für
Gymnasiasten ab Klasse 10
Welcher Weg passt zu mir? In Zeiten
scheinbar unbegrenzter Wahlmöglichkeiten für die Zeit
nach dem Abi ist es für Schülerinnen und
Schüler oftmals schwer, sich einen Überblick zu verschaffen und sich dann zu einer Entscheidung durchzuringen.
Bei dieser Frage setzt das Projekt StartPunkt der Landesakademie für Jugendbildung in Weil der Stadt an. Im Laufe der
fünftägigen Orientierungswoche vom 7.
bis 11. April 2015 setzen sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler umfassend mit ihren Möglichkeiten nach dem
Abitur auseinander. Ausgehend von ihren
Interessen und Stärken wird nach möglichen Anknüpfungspunkten gesucht und
so die Grundlage für die weitere Orientierung geschaffen.
Besuche diverser Hochschulen, Gespräche mit Vertretern verschiedener Ausbildungsformen und das Kennenlernen von
Alternativen zum sofortigen Studien- oder
Berufsbeginn ermöglichen klärende Einblicke, durch umfangreiche individuelle Beratungsangebote und intensive
Einzel- und Gruppenarbeitsphasen rund
um die Themen Studium, Bewerbung und
Beruf werden die persönlichen Wünsche
und Ziele schrittweise erschlossen. Dank
der Unterstützung
durch namhafte Spender kann die Woche
ausgesprochen günstig angeboten werden.
Nähere Informationen über Inhalte und
Kosten unter Tel. 07033 5269-0, Anmeldung per Mail
info@jugendbildung.org oder direkt über
das Internet unter www.jugendbildung.org.
StartPunkt
Landesakademie für Jugendbildung
Postfach 12 40, 71256 Weil der Stadt
Tel. 07033 5269-0, Fax 07033 5269-100
mailto: info@jugendbildung.org
10
Freitag, 13. März 2015
KINDERGÄRTEN
KINDERGARTEN
BEINBERG
Einladung zum Osterkaffee für Jung
und Alt am 30. März 2015
Der Kindergarten „Spatzennest“ veranstaltet am Montag, 30.03.15, von 15:00
– 17:00 Uhr im Waldhufensaal einen Osterkaffee für Jung und Alt und möchte Sie
alle hiermit recht herzlich dazu einladen.
Gönnen Sie sich einen entspannten Nachmittag, bei einem leckeren Stück Kuchen
und einer Tasse Kaffee, bei interessanten
Gesprächen in lockerer Runde und Atmosphäre.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Das Team des Kindergartens „Spatzennest“
KINDERGARTEN
MARIENSTIFT
Frischmann-Marzipan GmbH unterstützt Kindergarten Marienstift
Neue Spielgeräte optimieren neue Räumlichkeiten
Dank einer großzügigen Spende von 150
Euro durch die Marzipan- und Schokoladenmanufaktur
„Frischmann-Marzipan
GmbH“ erfreuen sich die Kinder der Kindertagesstätte „Marienstift“ neuer Spielgeräte. Im Rahmen der Renovierung der
alten Räume wurde die Einrichtung unter anderem um einen neugestalteten
Turnraum erweitert. Und eben für diesen
wurde der Kindertagesstätte ermöglicht
in einen Sinnesparcours und einige Rollbretter zu investieren. Frau Wein der
„Frischmann-Marzipan GmbH“ durfte sich
selbst davon überzeugen, wie sinnvoll die
Spende für die Kinder angelegt wurde.
Denn beide Spielmedien verbessern die
motorischen, wie auch sensorischen Fähigkeiten der Kinder und fördern so deren
Entwicklung. Somit wird dem Bad Liebenzeller Nachwuchs eine neue Möglichkeit
eröffnet spielend für die Zukunft zu lernen.
In diesem Sinne vielen Dank für diese
gelungene Unterstützung und herzliche
Grüße von den Kindern, Eltern und dem
Erzieherteam der Kindertagesstätte Marienstift.
Kinder freuen sich über die neuen Rollbretter
Ev. Kindergarten
Monakam
Bitte jetzt schon vormerken
Am Dienstag, 24. März 2015, findet von
14:30 Uhr bis 15:30 Uhr ein Anmeldenachmittag statt.
Sie haben an diesem Nachmittag die Möglichkeit, mit Ihrem Kind die Einrichtung und
das Team kennenzulernen, sowie Ihr Kind
anzumelden oder vormerken zu lassen.
Die Evangelische Kindertagesstätte Monakam bietet für Kinder ab dem
1. Lebensjahr folgende Betreuungszeiten an:
Verlängerte Öffnungszeit an 5 Tagen von
7:30 Uhr bis 13:30 Uhr und für Kinder ab
dem 2. Lebensjahr zusätzlich eine Ganztagesbetreuung am Montag und Mittwoch
bis 17:00 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
WALDKINDERGARTEN
BAD LIEBENZELL E.V.
Freie Plätze ab September für 2-Jährige
Ihr Kind ist im September 2 bis 3 Jahre alt?
Sie überlegen, es zu uns in den Waldkindergarten zu geben? Dann laden wir Sie
herzlich ein! Am Montag, 16. März 2015,
findet für neue Eltern, deren Kinder bereits angemeldet sind, ein Informationsnachmittag statt. Ab 16 Uhr laden wir weitere Interessierte zusätzlich zu uns in die
Bruchhütte in Unterhaugstett ein. Wir berichten über den Alltag und die Rahmenbedingungen im Waldkindergarten und
stellen unser Konzept vor. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen
erhalten Sie unter www.waldkindergartenliebenzell.de und Tel. 0176 56811455. Die
Bruchhütte finden Sie, wenn Sie ab dem
Parkplatz Friedhof Unterhaugstett der Beschilderung bis zum Tipi folgen.
Zwergentreff – Waldkindergarten zum
Schnuppern
Würzige Waldluft schnuppern, dem Vogelzwitschern lauschen, das weiche Moos
spüren und dabei den Kindern Spiel und
Spaß in einer Gruppe Gleichaltriger ermöglichen. Haben Sie darauf Lust? Von
April bis Oktober gibt es jedenMittwoch
zwischen 9:15 und ca. 11:15 Uhr einen
Zwergentreff für jüngere Kinder mit Eltern. Bitte wetterfeste Kleidung (Eltern
und Kinder) und ein Vesper mitbringen. Ab
dem Friedhof Unterhaugstett einfach der
Beschilderung folgen. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich. Und es kostet nichts,
außer ein bisschen Überwindung.
Noch Fragen? Melden Sie sich einfach bei
uns. Auf Wunsch bieten wir gerne auch einen ganzen Schnuppertag bei uns an. Ab
September haben wir noch Plätze für 2 3jährige frei.
Internet: www.waldkindergarten-liebenzell.de
Verkauf von Frühlings-Dekoartikeln
Wir verkaufen wieder
pfiffige
Geschenkund Dekorationsartikel.
Am 13.03.2015 von
12:30 bis 18:30 Uhr
und am 14.03.2015
von 08:00 bis 13:00
Uhr in der Sessler
Mühle Neuhengstett.
Am 14.03.2015 von 09:00 bis 12:00 Uhr in
der "Obere Apotheke" in Bad Liebenzell.
Über Ihren Besuch würden wir uns sehr
freuen.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
2 033 KB
Tags
1/--Seiten
melden