close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

kleinanzeigen

EinbettenHerunterladen
Mittwoch
25. 03. 2015
Nr. 13 / 2015
Nachrichten der
GEMEINDE POING
Gemeinde Poing · Rathausstraße 3 · Telefon: 0 81 21 / 97 94-0 · Telefax: 0 81 21 / 97 94-950 · E-Mail: post@poing.de · Internet: www.poing.de
AMTLICHER TEIL
RAMADAMA
in Poing
(hug) Wir suchen wieder Freiwillige!
Die Gemeinde Poing beabsichtigt, wie in den vergangenen Jahren auch, eine Säuberungsaktion im Gemeindegebiet, durchzuführen.
Wir rufen deshalb alle Bürgerinnen und Bürger sowie Mitglieder
von Vereinen auf, bei der Aktion
Bitte melden Sie sich bis
spätestens Donnerstag, 26. März 2015
im Rathaus persönlich oder unter Tel. Nr. 08121/97 94 - 350 bzw.
97 94 - 351 oder per Fax, Fax-Nr. 97 94 – 63 50 oder auch per E-Mail
unter abfall@poing.de an.
Eine Voranmeldung ist aus organisatorischen Gründen wegen der Einteilung der Gruppenstärken, der Fahrdienst- und
Brotzeitorganisation usw. unbedingt notwendig.
Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.
„SAUBERES POING“
mit zu machen. Die Umwelt ist da, wo Sie leben. Lassen Sie uns
unsere Heimat nach dem Winter sauber machen, helfen Sie mit.
Über den derzeitigen Zustand aufregen und schimpfen kann jeder, aber ihn verbessern, das können wir alle.
Ich lade Sie deshalb recht herzlich ein:
Wann? Am Samstag, den 28. März 2015
um 8. 30 Uhr
Wo?
Treffpunkt im Baubetriebshof der Gemeinde Poing,
Am Hanselbrunn 1
Die Aktion findet von 9 – 12 Uhr statt mit
anschließender gemeinsamer Brotzeit.
Einen Ausweichtermin gibt es leider diesmal nicht.
Die Teilnehmer/innen sollten Schutz- bzw. Arbeitshandschuhe
tragen. Es dürfen keine Hunde mitgebracht werden.
Haben wir Ihr Interesse geweckt ? Dann helfen Sie mit, die Gemeinde Poing von ihrem Unrat zu befreien
A. Hingerl
Erster Bürgermeister
„Frühjahrskunst“
im Jugendzentrum
Unser diesjähriger Workshop in den
Osterferien ist wieder einmal etwas
ganz Besonderes für die jungen
Künstler/innen unter den Kindern.
Wer Begeisterung und ein wenig
Talent mitbringt, darf sich vier Tage
mit verschiedenen Techniken kreativ
austoben: Unter anderem dürft ihr
- euer eigenes T-Shirt (weiß) und einen Jutebeutel
mit Batiktechniken verschönern
- einen eigenen Blumentopf kreativ gestalten
- euch mit lufttrockener Modelliermasse austoben
- Paillettenfiguren basteln.
Å$OSHQJOKQXQG0lQQHUWUHX´
'UHLDNWHUYRQ&RUQHOLD:LOOLQJHU
$XIIKUXQJVRUW
$XODGHU$QQL3LFNHUW6FKXOH3RLQJ*UXEHU6WUD‰H
.DUWHQYRUYHUNDXI
6DPVWDJ0lU]YRQELV8KU
&DIp6WDWLRQQHEHQ%lFNHUHL1DJOHU
$XIIKUXQJVWHUPLQH
+DXSWVWU(LQWULWW½
)UHLWDJ6DPVWDJ6RQQWDJ
)UHLWDJ6DPVWDJ6RQQWDJ $XI,KUHQ%HVXFKIUHXWVLFKGHU
%HJLQQMHZHLOVXP8KUDX‰HUDQGHQ
*7(9$XEHUJOHU3RLQJH9
6RQQWDJHQEHUHLWVXP8KU
ZHLWHUH,QIRUPDWLRQHQLP,QQHQWHLOXQWHUÅ9HUHLQVQDFKULFKWHQ´
POING
Seite 2
Natürlich kümmern wir uns auch um das leibliche Wohl: Es gibt
täglich ein warmes Mittagessen. Zum Abschluss der Woche veranstalten wir am Freitag, den 10.04.2015 um 14:30 Uhr eine große
Ostervernissage, bei der Eure Eltern und andere Interessierte Eure
wunderschönen Kunstwerke bewundern können.
Datum:
Uhrzeit:
Teilnehmerzahl:
Alter:
Organisation & Ort:
Kosten:
Mitzubringen:
07.04.2015 – 10.04.2015
täglich von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
mind. 12 TN, max. 18 TN
9 bis 13 Jahre
Florian Carlsberg, Jugendzentrum Poing,
Friedensstraße 3, 85586 Poing,
08121/257220, www.juz-poing.de
75,00 € /70,00 € Geschwisterermäßigung
Zirkel, Lineal, weißes T-Shirt, Kleidung,
die schmutzig werden darf (Malkittel),
kleine Brotzeit und Getränk
- Nähere Information finden Sie auf Seite 14 -
(ke) Frau und Herrn Mathilde und Erwin Lorenz,
Alte Gruber Str. 3, in Poing,
zur Goldenen Hochzeit am 23. März 2015
(ke) Frau Anna Ciubîcă, Keltenstraße 3, in Poing,
zum 85. Geburtstag am 20. März 2015
(ke) Herrn Heinrich Stolle, Wittelsbacher Str. 23, in Poing
zum 80. Geburtstag am 24. März 2015
Sitzung des Gemeinderates
(ab) Am 26.03.2015, 18:30 Uhr, findet im Rathaussitzungssaal
in Poing eine öffentliche / nicht öffentliche Gemeinderatssitzung
statt.
1. Bekanntgaben des Bürgermeisters
2. Änderungssatzung für die öffentliche Entwässerungsanlage
der Gemeinde Poing - Entwässerungssatzung (EWS)
3. Neubau einer Grundschule und einer Kindertagesstätte im
Wohngebiet W 5;
4. Neubau einer Eisenbahnüberführung über einen Fuß- und
Radweg im neuen Ortszentrum;
5. Neubau einer Eisenbahnüberführung der Verlängerung
6. Unterhalt gemeindlicher Liegenschaften;
7. Mittagsbetreuung an den Grundschulen Poing, Gruber Str. 4
und Karl
8. Essensversorgung an den Grund – und der Mittelschule Poing,
Kolpingfamilie Poing e. V.;
Nr. 13 / 2015
Stellenausschreibung
Die Gemeinde Poing im
Landkreis Ebersberg, 15.000 Einwohner, ca. 18 km östlich von
München, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)
vollbeschäftige(n)
Beamtin / Beamten der 3. Qualifikationsebene (bisher
gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst)
oder
Verwaltungsfachwirt/in (Fachprüfung AL II)
als Mitarbeiter/in im Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und
Ordnung.
Nähere Informationen (Aufgabenschwerpunkte,
Anforderungsprofil und Angaben zum Arbeitsverhältnis) finden sie auf unserer Homepage www.
poing.de\Rathaus\Ausschreibungen
Haben wir Ihr Interesse an dieser abwechslungsreichen und
zukunftsorientierten Arbeit geweckt, dann richten Sie Ihre
Bewerbung bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf,
Nachweis über die Ausbildung, Zeugnisse) bis spätestens
20.04.2015 an die Gemeinde Poing, Rathausstr. 3, 85586
Poing.
Reisekosten anlässlich eines möglichen Vorstellungsgespräches können nicht übernommen werden. Bei Rückfragen
steht Ihnen Herr Baptist unter der Tel.-Nr. 08121/97 94 – 130
gerne zur Verfügung.
Überwiegend handelt es sich um junge Männer aus verschiedenen Herkunftsländern, die gerne arbeiten würden. Sie sind in Gemeinschaftsunterkünften, auf sehr beschränktem Raum, untergebracht und wären froh, zumindest stundenweise Ablenkung
und auch Kontakt zu den Poinger Bürgern zu bekommen. Auch
ihre Deutschkenntnisse könnten sie dadurch verbessern. Aber
erst nach einem 3-monatigen Aufenthalt dürfen Asylbewerber,
unter bestimmten Voraussetzungen, eine reguläre Beschäftigung
aufnehmen. Bis dahin besteht allerdings die Möglichkeit, dass die
Asylbewerber einer gemeinnützigen Tätigkeit nachgehen können. Dies ist z.B. bei kommunalen oder kirchlichen Einrichtungen,
aber auch bei Vereinen möglich, die als gemeinnützig anerkannt
sind. Als Beispiel wäre dabei die Mithilfe bei Vereinsveranstaltungen, sowie kleinere Reparatur- oder Reinigungsarbeiten in ihren
Vereinsräumen zu nennen. Als Aufwandsentschädigung werden
vom Landratsamt Ebersberg 1.05 € je Stunde zu ausgezahlt. Der
Einsatz darf maximal 20 Wochenstunden betragen. Dabei sind
die Asylbewerber über das Landratsamt versichert.
Wenn Ihr Verein eine Beschäftigung anbieten kann, setzen Sie
sich bitte mit Frau Fußstetter, Landratsamt Ebersberg, E-Mail maria.fussstetter@lra-ebe.de in Verbindung.
Anschließend nicht öffentliche Sitzung
Nachfolgenutzung Gasthof Liebhart;
Alte Ortsmitte Poing-Süd Workshop/
Bürgerveranstaltung
Eine Bitte an alle Poinger Vereine,
die als gemeinnützig anerkannt sind
Sehr geehrte Vereinsvorstände,
(ka) wie Sie sicher wissen, sind auch bei uns in Poing mehrere
Asylbewerber untergebracht.
(ck) Die Bürgerveranstaltung zur Nachfolgenutzung des Gasthof
Liebhart findet am Samstag, 11. April 2015, um 9.30 Uhr in der
Mehrzweckhalle an der Karl-Sittler-Straße statt.
Die Moderation der Veranstaltung erfolgt durch den Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München.
Alle Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.
POING
Seite 3
Bürgerversammlung 2015
Meine sehr geehrten Damen und Herren,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die diesjährige Bürgerversammlung findet am Dienstag, den 21.
April 2015, um 19.00 Uhr in der Mehrzweckhalle der Grundschule an der Karl-Sittler-Str. 12 statt. Hierzu lade ich Sie alle
sehr herzlich ein.
In der KW 16 (Erscheinungstermin 15.04.2015) wird als Sonderbeilage der schriftliche Tätigkeitsbericht der Gemeindeverwaltung
beigegeben, womit Sie Gelegenheit haben, sich vorab eingehend zu informieren. In der Bürgerversammlung können grundsätzlich nur Gemeindebürger das Wort erhalten; Ausnahmen davon kann die Bürgerversammlung beschließen. Gemeindebürger
sind die Gemeindeangehörigen, die in Poing das Recht haben, an
Gemeindewahlen teilzunehmen; also alle Deutschen sowie alle
Unionsbürger, die am 21.04.2015 das 18. Lebensjahr vollendet,
an diesem Tage mindestens drei Monate ihren Hauptwohnsitz
in Poing haben und nicht aus anderen Gründen vom Wahlrecht
ausgeschlossen sind. Soweit Sie noch Informationsbedarf zu den
im Verwaltungsbericht dargestellten oder darin nicht angesprochenen Themen haben, der möglicherweise die Beiziehung von
Akten oder sonstigen Unterlagen erforderlich macht, bitte ich
Sie, dies bis spätestens Freitag, den 17. April 2015 der Gemeindeverwaltung mitzuteilen.
Mit freundlichen Grüßen
Albert Hingerl
Erster Bürgermeister
Vorlesenachmittag am Freitag, 27.03.15 in
der Bücherei
(bam) Für alle, die gut zuhören können,
wird am Freitag, den 27.03.15 in der Bücherei „Der kleine König“ von Hedwig
Munck vorgelesen. Beginn ist um 15.30
Uhr und endet ca. 16.15 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten.
Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Wir haben neue Kinder- und Jugendbücher ausgestellt. Diese
können ab Mittwoch, 25.03.15 ausgeliehen werden.
Versteigerung
von Fundrädern
(mac) Am Samstag, 18.04.2015, 9:30 Uhr werden im Baubetriebshof Poing, Am Hanselbrunn 1, Fundfahrräder versteigert.
Besichtigung der Fahrräder ist ab 9:15 Uhr möglich. Es handelt
sich dabei um die Fahrräder, die vor mehr als sechs Monaten im
Fundamt abgeben wurden und deren Eigentümer nicht ermittelt
werden konnten. Als Versteigerer fungiert unser Erster Bürgermeister Herr Albert Hingerl.
Zum Ablauf der Versteigerung folgende Informationen:
Teilnehmen dürfen nur volljährige Personen!
Der Zuschlag des Auktionators ist gleichzeitig eine bindende
Kaufverpflichtung.
Nr. 13 / 2015
Inhaltsverzeichnis
Amtlicher Teil
Wir gratulieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bekanntmachungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aus dem Rathaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abfallwirtschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umwelt & Energie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nachrichten anderer Behörden und Stellen . . . . . . .
S. 2
S. 2
S. 2
S. 4
S. 5
S. 6
Nichtamtlicher Teil
Forum der Parteien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Soziale Dienste und Senioren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schule und Erwachsenenbildung . . . . . . . . . . . . . . . .
Mitteilungen für Kinder und Jugendliche . . . . . . . . .
Vereinsnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sportnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kirchliche Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 7
S. 9
S. 11
S. 12
S. 14
S. 19
S. 20
S. 25
Sonstiges
Bereitschaftsdienste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Öffnungszeiten der gemeindlichen
Einrichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wichtige Rufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 28
S. 32
S. 33
S. 38
Jedes Fahrrad hat ein Mindestaufrufgebot.
Gesteigert wird in 2,--€ -Schritten, ab 20,--€ in 5,--€-Schritten.
Klares Handheben ist erforderlich; ggf. das Gebot laut rufen.
Die Bezahlung kann nur in bar erfolgen.
Für die Fahrräder kann keine Haftung übernommen werden.
Jegliche Garantieansprüche sind ausgeschlossen.
Rücknahme oder Umtausch der ersteigerten Fahrräder ist nicht
möglich.
Frühjahrs-Straßenreinigung 2015
(krs) Im Gemeindegebiet findet im Zeitraum vom 25.03. 2015 - 27.03.2015
die Straßenreinigung durch eine große
Kehrmaschine statt.
Wir weisen darauf hin, dass es
witterungsbedingt oder aus technischen Gründen zu Zeitverschiebungen
oder Ausfällen kommen kann.
Um unsere Kehrmaschine zu unterstützen, bitten wir um die Beachtung folgender Punkte:
Streusplitt etc.
• nicht zu einem Haufen zusammenkehren
• nicht in Grünstreifen kehren
• nicht in Ecken/Winkel kehren
Bitte parken Sie Ihre Fahrzeuge in diesem Zeitraum möglichst
nicht am Straßenrand, um das Kehrfahrzeug nicht zu behindern.
Einheimischenmodell im Wohngebiet W 6;
Bewerbungsverfahren
(eic) Die Gemeinde Poing beabsichtigt ein weiteres Einheimischenmodell im Wohngebiet W 6 – Seewinkel zu realisieren.
Hierzu hat der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am
27.11.2014 und am 15.01.2015 die Vergaberichtlinien beschlossen. Die Auswahl der Bewerber richtet sich in erster Linie nach sozio-ökonomischen Kriterien, wie Förderung von jungen Familien
POING
Seite 4
mit Kindern, geringes Einkommen, geringes Vermögen, Behinderung und Pflege naher Verwandter. Verteilt auf 5 Bereiche im
Wohngebiet W 6 – Seewinkel stehen für die Vergabe insgesamt
31 Parzellen für 10 Einfamilienhäuser, 14 Doppelhaushälften
und 7 Reihenhäuser zur Verfügung. Der Preis pro Quadratmeter
Grundstücksfläche beträgt 476 € (zzgl. Grunderwerbsnebenkosten). Mit der Herausgabe der Bewerbungsunterlagen begann am
11.02.2015 das Bewerberverfahren. Die Bewerbungsfrist endet
am 27.03.2015. Die Bewerbungsunterlagen, bestehend aus einem
Informationsbogen und Bewerberbogen, sind zu den Öffnungszeiten an der Pforte im Rathaus und im Bauamt, Rathausstraße
4, Zimmer 002 im Erdgeschoss erhältlich. Des Weiteren stehen
Ihnen die Unterlagen zum Download auf der gemeindlichen
Homepage unter www.poing.de zur Verfügung. Mit dem Informationsbogen können Sie sich einen Überblick über die Vergabekriterien sowie der vorhandenen Grundstücke verschaffen.
Den Bewerberbogen geben Interessierte bis zum
27. März 2015 im Original im Rathaus oder Bauamt ab.
Auflistung der derzeit bekannten wichtigen
Straßenbaumaßnahmen:
Derzeit gültige Anordnungen, die durch das Landratsamt
Ebersberg erteilt wurden (Stand: Ende 12. KW)
Hauptstraße 16/18, Montagearbeiten, 24.03. - 27.03.2015
Hauptstraße 11, Fernwärmeanschluss, 30.03. - 29.04.2015
Nr. 13 / 2015
Fundamt
Rathaus
(str) Folgende Gegenstände wurden im Fundamt der Gemeinde
Poing abgegeben und können im Bürgerbüro Zimmer 11, abgeholt werden:
Fundsachen aus dem Bürgerhaus der Gemeinde Poing von
01.02.2015 bis 28.02.2015:
1 Mütze, 1 Paar Gymnastikschuhe, 1 Top
Fundsachen vom Sport-, Freizeit- und Erholungszentrum
Zeitraum 01.02.2015 bis 28.02.2015:
2 Sweat-Shirts, 2 Schals, 1 Mütze, 1 Rolli, 1 Strickweste, 2 T-Shirts,
1 Achselshirt, 2 Leggings, 2 kurze Sporthosen, 1 lange Sportunterhose, 1 Handtuch, 2 Paar Handschuhe, 2 einzelne Turnschuhe,
4 Trinkflaschen, 1 Kuscheltier
Fundsachen der Grund- und Mittelschule Poing, Gruber Str.
Zeitraum 01.02.2015 bis 28.02.2015:
1 Jacke, 1 Fleece-Jacke, 1 Strickweste, 1 weiße Teddyweste,
2 T-Shirts, 1 Langarmshirt, 2 Matschhosen, 1 Skianzughose,
4 Schals, 1 Rucksack, 1 Paar Gummistiefel, 1 Hausschuh, 4 Pantoletten, 2 Paar Socken, 1 Käppi, 15 Mützen, 13 Paar Handschuhe,
14 Handschuhe, 1 Paar Werkstoffhandschuhe, 4 Brotzeitboxen,
1 Knirps
Derzeit gültige Anordnungen, die durch die Gemeinde Poing
erteilt wurden:
Bergfeldstraße, Herstellung der Ein- und Ausfahrten sowie einer
Wertstoffsammelplatzes, 02.03. - 30.04.2015
Markomannenstraße 25, Erweiterung der Zufahrt für das Grundstück für Materiallieferungen, 16.03. - 31.07.2015
Storchenweg 30, Verlegen Wasseranschluss, 17.03. - 02.04.2015
Karl-Sittler-Straße 6, Containeraufstellung, 23.03. - 24.03.2015
Bergfeldstraße 1, 3a - 3e, Umbau Zufahrt zu Grundstück, 23.03. 02.04.2015
Römerstr. 17, Aufgrabarbeiten an der Wasserleitung, 24.03. 28.03.2015
Teichhuhnstraße 9, Verlegen Wasseranschluss, 17.03. - 02.04.2015
Hechtseestr. 18 - 25, Wasseranschluss, 23.03. - 30.04.2015
Im Fundbüro der Realschule Poing wurden zahlreiche Jacken,
Hosen, Schulkleidungsstücke, Sportschuhe, Mützen und Kopfbedeckungen abgegeben. Diese können nach vorheriger
Terminvereinbarung mit dem Fundbüro der Schule abgeholt
werden.
Durch die Baumaßnahmen kann es in den jeweiligen Straßenzügen zu Behinderungen durch Baufahrzeuge kommen. Wir bitten
um Kenntnisnahme und Verständnis.
Abfallberatung
Ausweise und Reisepässe
(pon) Folgende Personalausweise und Reisepässe liegen im Rathaus der Gemeinde Poing, Bürgerbüro Zi. 011 (Erdgeschoss), zur
Abholung bereit:
-
Reisepässe
Beantragungszeitraum: 03.03.2015 bis 09.03.2015
Personalausweise*
Beantragungszeitraum: 03.03.2015 bis 09.03.2015
* Beachten Sie bitte: Erst nach Erhalt des „PIN - Briefes“ (PINBrief-Versand nur an Personen ab 16 Jahre) ist die Abholung des
Personalausweises möglich! Alle bereits gelieferten Ausweisdokumente können Sie während der Öffnungszeiten: Montag –
Freitag: 08:00 – 12:30 Uhr, Donnerstag zusätzlich: 14:00 – 18:00
Uhr abholen. Bitte vergessen Sie nicht, Ihren bisherigen Ausweis
bzw. Pass mitzubringen. Sollte ein Angehöriger oder Bekannter
das Ausweisdokument für Sie abholen wollen, beachten Sie bitte,
dass sich dieser ausweisen und eine schriftliche Vollmacht vorlegen muss.
Für weitere Auskünfte, Fragen oder Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen gerne unter: Tel.: 08121/9794 -150/ -152/ -153/ -154
zur Verfügung.
Kontakt per E-Mail: fundbuero@realschule-poing.de oder per
Telefon: Sekretariat 0 81 21/25 47 89-0. Andere Wertgegenstände
wie Schlüssel, Geldbeutel, Handys usw. werden nach dem Fund
zeitnah im Fundbüro der Gemeinde Poing abgegeben. (hug) Bei Fragen im Bereich der Abfallwirtschaft (Abfallvermeidung, -trennung und -entsorgung) steht Frau Maybrit
Huber-Gegg allen Poinger Bürgerinnen und Bürgern wie auch
Betrieben als Abfallberaterin zur Verfügung Î von Montag
bis Donnerstag immer vormittags unter der Tel. Nr. 08121/97
94-350. Zudem nimmt noch von Dienstag bis Freitag die
Abfallberaterin Frau Claudia Götz unter der Tel. Nr. 08121/97 94351 gerne Ihre Anliegen entgegen. Persönlich erreichbar sind
beide im ehemaligen Abwasserzweckverbandsgebäude gegenüber vom Rathaus, Rathausstraße 4, Erdgeschoß links, Zimmer-Nr. 009, oder per E-Mail: abfall@poing.de. Da vorübergehend
auch Außendiensttätigkeiten anfallen, empfiehlt sich eventuell
eine vorherige Terminabsprache. Ein Anrufbeantworter ist zu den
Abwesenheitszeiten geschaltet.
Tonnen-Leerungstermine
(hug) März /April 2015
Restmülltonnen:
von Dienstag 07. April 2015
bis Freitag 10. April 2015
von Dienstag 21. April 2015
bis Freitag 24. April 2015
Komposttonnen:
Mo/Di/Mi 30. März – 01.April 2015
Mo/Di/Mi 13. – 15. April 2015
POING
Seite 5
Unsere Öffnungszeiten am Wertstoffhof:
Nr. 13 / 2015
zung des Gartenabfallcontainers am Wertstoffhof der Gemeinde. Der nächstgelegene Komposthof unserer Gemeinde ist der
Komposthof in Angelbrechting.
Wertstoffhof
Gruber Straße 57
Montag bis Freitag Vormittag
9–12 Uhr
Montag bis Freitag Nachmittag
Sommerzeit
Winterzeit
Hinweis zur optimalen Nutzung der
Containerstandplätze
16–19 Uhr
15–18 Uhr
Samstag
9–15 Uhr
(hug) Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass häufig
große Kartonagen in die Papiercontainer eingeworfen werden
oder einfach daneben gestellt werden. Kleinere Papiercontainer
erscheinen dadurch recht schnell voll. Deshalb der dringende
Appell an unsere Bürger und Bürgerinnen: Bitte zerkleinern Sie
die Kartonagen so weit als möglich, damit möglichst viel Papier
in die Container eingeworfen werden kann und nicht nur Luft
die Container recht schnell voll macht. Falls die Papiercontainer
aber tatsächlich schon voll sein sollten, benützen Sie bitte die
Entsorgungsmöglichkeit am nächstgelegenen Standplatz oder
direkt am Wertstoffhof, wo ein offener Container steht.
Ähnliches gilt auch für die LVP-Container. Da die Deckel der Container alle offen sind, landet auch immer wieder sehr viel Restmüll in den Containern. Oft werden sogar große Sperrmüllteile
eingeworfen oder daneben abgestellt. Dies kommt vor allem
an unseren bekannten Problemstandorten vor. Um nun Reinigungs- und Entsorgungskosten zu sparen, appellieren wir
deshalb an alle Nutzer/innen unserer Containerstandplätze,
doch eine ordnungsgemäße Wertstoffentsorgung vorzunehmen. Grundsätzlich sind nämlich die LVP-Container nur für
Verpackungsmaterialien aufgestellt. Das heißt, sie sind reserviert für Folien, Flaschen, Becher und Tüten aus Kunststoff jeglicher Art. Zusätzlich sind sie noch für Aludeckel zum Beispiel
von Joghurtbechern, Tetrapak-Getränkekartons, Beutel für
Fertigsuppen und Dosen aus Weißblech oder Aluminium. Auch
Styropor kann in diesen Containern entsorgt werden. Allerdings
kann letzteres auch sortenrein und sauber am Wertstoffhof abgegeben werden. Andere z. T. sperrige Gegenstände (auch aus
Kunststoff) zählen nicht zu den Verpackungen und sind über den
Wertstoffhof zu entsorgen. Wir bitten um dringende Beachtung.
Hinweis zur Papierentsorgung:
Es findet jeden letzten Samstag im Monat eine Papiersammlung
von Vereinen statt. Genaue Termine und Ortsangaben lesen Sie
kurz vorher im Gemeindeblatt. Bitte nützen Sie diese Möglichkeit
aus. Sie unterstützen dadurch zum einen den sammelnden Verein und zum anderen entlasten Sie etwas unsere Papiercontainer.
Wir weisen auch darauf hin, dass die Feuerwehr Poing in ihrem
Hof eine Gitterbox aufgestellt hat. Dort können Sie Altpapier gebündelt (keine Kartonagen) einwerfen. Bitte beachten Sie auch
hier die üblichen Einwurfzeiten werktags von 7-19 Uhr.
Sommerzeit am Wertstoffhof
(hug) Am kommenden Sonntag, den 29. März 2015 werden die
Uhren wieder auf die Sommerzeit umgestellt.
Dies bedeutet für den Wertstoffhof wieder andere Öffnungszeiten am Nachmittag. Der Wertstoffhof hat jetzt wieder nachmittags von 16 – 19 Uhr geöffnet (statt 15-18 Uhr in der Winterzeit).
Die Vormittagsöffnungszeiten sowie die Öffnungszeit am Samstag bleiben unverändert.
Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.
Öffnungszeit des Wertstoffhofes
am Karsamstag
(hug) Wir weisen darauf hin, dass trotz der Osterfeiertage der
Wertstoffhof am Karsamstag, den 04. April 2015 wie üblich samstags von 9 – 15 Uhr geöffnet hat.
Wir bitten um Beachtung.
Wir suchen Sie!
(sai) Sind Sie handwerklich begabt, haben Sie Reparaturerfahrung oder haben sie sogar einen handwerklichen Beruf erlernt?
Wenn Sie Ihre Fähigkeiten für einen guten Zweck ehrenamtlich
einsetzen wollen melden Sie sich bei der Gemeinde Poing. Wir
wollen der Wegwerfgesellschaft die kalte Schulter zeigen und
ein Repair Café einrichten. Dort werden z.B. alte Elektrogeräte,
kaputte Möbel und vieles mehr von Besuchern zusammen mit
Reparaturerfahrenen repariert und wieder zum Laufen gebracht.
Außerdem gibt es immer Kaffee und Kuchen. Auch dazu suchen
wir ehrenamtliche Helfer, die uns beim Verteilen der Leckereien
helfen. Zudem benötigen wir Kuchenspenden.
Nähere Infos zu Repair Cafés finden Sie auch unter www.anstiftung.de. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben eine solche
Einrichtung in Poing aktiv mit aufzubauen melden Sie sich bitte bei Frau Saier, Sachgebiet Umwelt, Energie und Abfall unter
08121/97 94-340 oder per E-Mail abfall@poing.de oder kommen
Sie persönlich während der Rathausöffnungszeiten vorbei.
Komposthöfe wieder offen
(hug) Laut Mitteilung des Landratsamtes Ebersberg sind seit
Samstag, den 14. März 2015 die Komposthöfe wieder samstags
von 9 – 12 Uhr geöffnet. Somit können die Landkreisbürger
wieder jeden Samstag ihre Gartenabfälle am Komposthof direkt anliefern. Dies ist ein zusätzliches Angebot neben der Nut-
Kostenlos abzugeben (gö)
- Ein Einzelbett aus Holz, Größe 200 x 90 cm (Bettgestell, Lattenrost, Matratze), gegen Abholung.
Näheres unter Tel. Nr. 08121/75 35
- Ein kleiner Gefrierschrank mit drei Fächern, ein Mangelgerät, ein großes Waschbecken ohne Armatur. Näheres unter Tel.
08121/99 53 99
Wussten Sie schon, dass die Angabe der Lumen auf der Verpackung einer Lampe angibt, wie hell diese leuchtet und dass
sich bei der Beleuchtung viel Strom sparen lässt?
(sai) Weitere Fragen können Sie jeden 2. Donnerstag in der Zeit von
19:00 Uhr bis 20:00 Uhr bei der kostenlosen Energiesprechstunde
der Gemeinde Poing klären. Die kostenlose Energiesprechstunde
findet im Verwaltungsgebäude Rathausstraße 4 (gegenüber Rathaus!) nach telefonischer Anmeldung statt. Zu folgenden Themengebieten werden Beratungen durchgeführt:
•
Energetische Gebäudesanierung
•
Effiziente und umweltfreundliche
•
Heizsysteme
•
Fördermittelberatung
•
Energiesparen im Haushalt
•
Energieeffizienter Neubau
•
Thermografie
•
Energieausweis
•
Stromsparberatung
Je nach Themengebiet werden Sie von Herrn Schütt oder Herrn
Schenke beraten.
POING
Seite 6
Nr. 13 / 2015
men in ihrem Garten stehen lassen. Dies ist sogar sehr dekorativ
und liegt voll im Trend. Lassen Sie beim Rasenmähen immer wieder z.B. kreisrund eine Fläche Wiese mit Blumen stehen.
Weitere Infos, wie Sie z.B. einen Bienenfreundlichen Balkonkasten
anlegen, finden Sie unter http://www.bienenretter.de/dein-einsatzort-balkon/. Auch die Gemeinde Poing hat bereits blühende
Flächen für Insekten angelegt und strebt den Ausbau dieser Flächen weiter an. Damit können wir gemeinsam einen Beitrag zur
Erhaltung der Artenvielfalt leisten und verschönern gleichzeitig
unsere Umgebung.
Wir suchen Ihre Ideen!
Bildnachweis: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Wir bitten um Voranmeldung beim Umweltamt der Gemeinde
Poing, Frau Saier Tel. 08121/97 94-340.
Homepage des Energie- und Umweltbeirates
(sai) Besuchen Sie den Energie- und Umweltbeirat auf seiner
Homepage unter www.eub-poing.de und erfahren Sie alles über
die Tätigkeitsfelder des Energie- und Umweltbeirates. Außerdem können Sie sich Infos zur kostenlosen Energiesprechstunde
einholen und erhalten Energiespartipps. Wenn Sie aktiv an der
Energiewende in Poing mitarbeiten möchten sind Sie herzlichen
eingeladen eine unserer nächsten Sitzungen des Energie- und
Umweltbeirates oder eine unserer Veranstaltungen zu besuchen.
Die Termine finden Sie auf unserer Homepage.
Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten persönlich oder telefonisch unter 08121/97 94-340 oder
per Email an umwelt@poing.de.
Earth Hour 2015
(sai) Am Samstag, den 28.03.2015 von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr wird
die Gemeinde erneut an der Earth Hour des WWF teilnehmen. Zu
dieser Zeit wird weltweit die Beleuchtung bekannter Gebäude
und Sehenswürdigkeiten in Städten ausgeschaltet. Die Aktion
soll den Klimawandel und die nötige Energiewende wieder in das
Bewusstsein der Menschen bringen. Die Gemeinde Poing wird in
diesem Zeitraum die Beleuchtung des Bürgerhauses ausschalten.
Alle Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen sind herzlich
eingeladen an der Earth Hour 2015 teilzunehmen. Schalten Sie
einfach in diesem Zeitraum das Licht in Ihrer Wohnung oder Ihren Geschäftsräumen aus und setzen Sie ein Zeichen gegen den
Klimawandel.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eub-poing.de und
unter /www.wwf.de/earth-hour-2015/.
Helfen Sie Bienen und Insekten!
(sai) In der heutigen Zeit haben es Bienen und auch andere nützliche Insekten z. B. durch den Anbau von Monokulturen und den
Einsatz von Pestiziden immer schwerer Nahrung zu finden. Sie
können in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon Nahrungsquellen
für Bienen schaffen. Setzen Sie blühende Pflanzen in Balkonkästen, säen Sie Wildblumen in ihrem Garten oder pflanzen einen
Obstbaum. Sie können auch ganz einfach wildgewachsene Blu-
(sai) Das Sachgebiet Umwelt der Gemeinde Poing sucht Ihre Ideen und Vorschläge zum Schutz unserer Umwelt und unseres Klimas sowie zur Umsetzung der Energiewende in Poing. Dazu gehört auch Kritik, wenn z.B. etwas auf dem Gemeindegebiet nicht
richtig funktioniert. Wir freuen uns über alle Ihre Ideen sowohl für
die Gemeinde speziell als auch allgemeiner Natur. Alle Vorschläge
und Anmerkungen werden von uns auf Machbarkeit geprüft.
Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten
persönlich, telefonisch unter 08121/97 94-340 oder per Mail an
umwelt@poing.de zur Verfügung.
Bauzentrum Poing: die Erfolgsgeschichte
geht weiter
Der Pachtvertrag für das Bauzentrum Poing zwischen dem
Freistaat Bayern und der Messe München wurde bis zum Jahr
2032 verlängert
Die Erfolgsgeschichte begann mit dem Umzug der Messe München im Jahr 1998 von der Theresienwiese nach Riem; damit verbunden war auch die Umsiedlung des seit 1964 betriebenen Bauzentrums nach Poing. Gemeinsam mit der Betreibergesellschaft
Eigenheim & Garten ging das Bauzentrum Poing 1999 auf 59.000
Quadratmetern mit 52 Häusern an den Start. Der Auftrag der
Staatsregierung an die Messe München lautete damals, mit der
Musterhausausstellung positive wirtschaftliche Impulse für die
Region zu setzen. 16 Jahre später kann man mit Fug und Recht
behaupten: Mission erfüllt. Dr. Reinhard Pfeiffer, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, betont den wirtschaftlichen
Erfolg des Bauzentrums: „Ich freue mich sehr, dass die Erfolgsgeschichte „Bauzentrum Poing“ für die nächsten 17 Jahre gesichert
ist. 2014 konnten wir noch einmal einen deutlichen Besucherzuwachs registrieren. Das zeigt, dass das Interesse an Fertighäusern
ständig wächst. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass der
Freistaat Bayern und die Messe München diese Plattform für alle
interessierten Bürger weiterhin zur Verfügung stellen.“ Albert Hingerl, Erster Bürgermeister von Poing, zeigt sich ebenfalls sehr zufrieden mit der Verlängerung des Pachtvertrages und
betont die Bedeutung des Bauzentrums für die Gemeinde Poing
sowie für die gesamte Region: „Das Bauzentrum Poing ist mit
seinen über 80.000 Besuchern jährlich ein Besuchermagnet und
damit ein wichtiger Standortfaktor für die Gemeinde. Es trägt seit
seiner Eröffnung im Oktober 1999 dazu bei, dass sich Besucher
zu Themen wie Energieeinsparen, Einsatz regenerativer Energien
und modernster Haustechnik umfassend informieren können.
Der Technologiepavillon steht als innovative Informations- und
Kommunikationseinrichtung für Vorträge und Veranstaltungen
zur Verfügung. Als Erster Bürgermeister freut es mich, dass die
erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Messe München und
der Gemeinde Poing durch die Verlängerung des Pachtvertrages
langfristig fortgesetzt werden kann.“
POING
Seite 7
Andreas, Speer, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Eigenheim & Garten, ist vom ersten Tag an Partner des Bauzentrums
Poing. Er begleitet die Entwicklung des Bauzentrums Poing seit
mehr als 15 Jahren. Die herausragende Stellung des Bauzentrums
Poing erklärt er so: „Das Bauzentrum Poing ist mit über 80.000
Bauinteressierten die besucherstärkste Eigenheimausstellung
Deutschlands. Darüber hinaus gehört das Bauzentrum mit über
55 Musterhäusern zu den größten Ausstellungen bundesweit.
Das macht es zu einem Leitstandort für die Fertighausbranche.
Die Verlängerung des Pachtvertrages mit dem Freistaat Bayern
gibt unseren ausstellenden Firmen Planungssicherheit für Ihre
Investitionen. Die Attraktivität und Aktualität des Hausbaus wird
somit für die Bauwilligen auf Jahre hinaus gesichert.“ Und Johannes Schwörer, Präsident des Bund Deutscher Fertigbau (BDF), betont schließlich die Bedeutung des Bauzentrums
Poing für die gesamte Holzindustrie: „Die langfristige Aussage
der Messe München und des Freistaats Bayern für die Nutzung
des Geländes durch das Bauzentrum Poing ist extrem wichtig, um
Neuinvestitionen zu tätigen und attraktive Architektur im Holzfertigbau kontinuierlich zu zeigen. Bayern hat als Wirtschaftsstandort ein qualifiziertes und kaufkräftiges Publikum und ist für
die Fertigbauindustrie unverzichtbar. Wir brauchen München als
Standort für die Branche“.
Neu im Bauzentrum Poing: Tour der Innovationen: An jedem Vortragssonntag gibt es zukünftig jeweils von 12 bis 14 Uhr und von
15 bis 17 Uhr eine Tour der Innovationen.
Experten geben an konkreten Häuser-Beispielen einen Überblick
über interessante Lösungen im Bereich neue Technologien und
intelligentes Wohnen. Die Führungen beschäftigen sich mit vier
Themen: Energieeffizienz, Mehrgenerationenhaus, Smart Building und Sicherheit.
Die Teilnahme an den Touren ist ohne Voranmeldung möglich
und kostenlos. Der Eintritt in die Musterhausausstellung ist kostenpflichtig.
Informationen zu weiteren Touren finden Sie im Internet unter
www.bauzentrum-poing.de.
Nr. 13 / 2015
Das Bauzentrum Poing bietet seinen Besuchern eine professionelle Kinderbetreuung an. Sonntags kümmern sich zwei ausgebildete Betreuerinnen in der Zeit von 10 bis 17 Uhr um die kleinen Besucher. Das Spielzimmer ist mit Möbeln und Spielsachen
kinderfreundlich ausgestattet. Neben freiem und angeleitetem
Spielen werden je nach Jahreszeit verschiedene Bastelaktionen
angeboten.
Gisela Hoffmann, MESSE MÜNCHEN GMBH
Übungsplan
Mittwoch, den 25.03.2015, 19.00 Uhr
Jugendausbildung
Teilnehmer: Jugendgruppe
Ausbilder/Verantwortlicher:
JW Maria Buuchmann/stv. JW A. Späth
Donnerstag, den 26.03.2015, 19.00 Uhr
Atemschutzgeräteträger-Ausbildung
Teilnehmer: Atemschutzgeräteträger
Ausbilder/Verantwortlicher: AT Ausbilder
Samstag, den 28.03.2015, 09.00 Uhr
Altpapiersammlung
Teilnehmer: Jugendgruppe
Ausbilder/Verantwortlicher: JW Maria Buchmann
Samstag, den 04.04.2015, 12.00 Uhr
Probealarm/Fahrtraining
Teilnehmer: Alle Aktiven
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl
Kommandant Robert Gaipl, feuerwehr@poing.de
NICHTAMTLICHER TEIL
Ein Bus zur U-Bahn – Eine Alternative zur
S-Bahn!
Immer für Sie da!
Jeden Montag steht Ihnen ein Mitglied der
SPD-Bürgerliste für Ihre persönlichen Fragen
am Telefon zur Verfügung.
Am Montag, den 30. März haben Sie die Gelegenheit mit Claudia Demmel zu sprechen.
Sie erreichen sie von 18.00 – 19.00 Uhr unter
der Telefonnummer 08121/82559.
Natürlich sind wir auch außerhalb der Sprechstunde telefonisch
oder per E-Mail erreichbar. Die E-Mail-Adressen der einzelnen
Mitglieder der SPD-Bürgerliste können Sie auf der gemeinsamen
Homepage der SPD-Bürgerliste und des SPD-Ortsvereines www.
spd-buergerliste.de erfahren.
Außerdem können Sie unter fraktion@spd-buergerliste.de eine
E-Mail an unsere Fraktionssprecher schicken.
Fraktion der SPD-Bürgerliste
Sehr erfreut konnte man bereits Mitte Februar im Münchner Merkur lesen, dass sich der neue Oberbürgermeister der Stadt München, Dieter Reiter, jetzt auch verstärkt um die Landkreise rund
um München kümmern möchte und dafür sorgen will, diese attraktiver zu gestalten.
Jetzt hat der SPD Ortsverein Poing die Initiative ergriffen, einen Brief verfasst und im Münchner Rathaus abgegeben, in
dem wir Herrn Reiter ganz konkret eine Möglichkeit aufzeigen, wie eine solche Maßnahme vielleicht aussehen könnte.
Oft wird der Wunsch nach einer Busverbindung von Poing
zur Messestadt laut, spätestens dann, wenn die S-Bahn wieder einmal nur eingeschränkt oder überhaupt nicht fährt.
Ein Express-Bus von Poing über Heimstetten und Feldkirchen zur
U-Bahn-Haltestelle „Messestadt Ost“ wäre DIE Lösung - Jetzt wird
sie vielleicht endlich Wirklichkeit.
An Unterstützung mangelt es dieser Idee jedenfalls nicht:
Die CSU Kirchheim-Heimstetten, war von unserem Brief so begeistert, dass sie ebenfalls einen Brief an Herrn Reiter geschrieben haben und unseren Vorschlag darin kräftig unterstützen!
POING
Seite 8
Nr. 13 / 2015
Dieses Gemeinde-und Parteigrenzen überschreitende Engagement betont die Wichtigkeit dieser Angelegenheit und wir freuen
uns sehr darüber!
kationsgelegenheit bietet. Wir freuen uns auf die nächsten Wochen, in denen der Baum zum Aufstellen am 01. Mai hergerichtet
wird.
Wir sind sicher damit für Poing eine nachhaltige Verbesserung der Situation vor allem für die Pendler erreichen zu
können und hoffen auf positive Nachrichten aus München!
Wir bedanken uns bei allen Aktiven für den Erhalt dieses schönen
Brauchtums und freuen uns über gemütliche Stunden im Maibaumstüberl.
Cornelia Gütlich,
1. Vorsitzende SPD Ortsverein
Reinhard Tonollo,
Beisitzer SPD Ortsverein
Liebe Freunde,
rund 60 Gäste, darunter Ewald Schurer MdB und Dachaus Oberbürgermeister Florian Hartmann, durften wir von den Jusos Poing
im Poinger Bürgerhaus letzten Sonntag begrüßen. Geladen hatten die Jusos Oberbayern zu ihrer Bezirkskonferenz mit Neuwahlen des Bezirksvorstands. Nach dem Grußwort von Bürgermeister
Albert Hingerl haben die Delegierten über die Arbeitsbedingungen von Jugendlichen, den Datenschutz und über die Asylpolitik
der EU diskutiert. Als neuer Vorsitzender wird Josef Parzinger den
Bezirk führen. Ganz besonders freuen wir uns, dass Julia Thalmeier aus Vaterstetten in den Bezirksvorstand gewählt wurde. Der
Landkreis Ebersberg wird somit nach langer Zeit wieder im Bezirksvorstand vertreten sein.
Vielen Dank an alle Helfer für die Unterstützung.
Für die CSU – Aktive Bürger Poing
Joachim Saam
Nachgefragt beim Gemeinderat!
Sie haben Fragen, Ideen oder Vorschläge?
Zögern Sie nicht - nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Für die Jusos Poing
Omid Atai
Jeden Freitag haben Sie die Möglichkeit mit
einem Mitglied unserer Gemeinderatsfraktion
zu sprechen und Ihr Anliegen mitzuteilen.
Diesen Freitag steht Ihnen unser
Gemeinderatsmitglied
Ludwig Berger
Der Maibaum ist in Poing angekommen
Nach wochenlanger Vorbereitungszeit hat der Burschenverein
auf dem Festplatz das Maibaumstüberl errichtet. Am Samstag
war es dann soweit. Festlich begleitet durch die Musikkapelle
Poing wurde der Maibaum durch Poing an seinen Platz für die
nächsten Wochen gefahren. Mit viel Geschick und Umsicht haben die Burschen den 43 Meter langen Baum über die schwierige Kreuzung an der Hauptstraße gelenkt. Viele Poinger haben
den Zug begleitet. Spannend bleibt, wie lange unser Maibaum
in Poing bleibt.
Im Maibaumstüberl konnten wir dann bei gemütlicher Stimmung
den Nachmittag verbringen und interessante Gespräche führen.
Ein eindeutiges Signal, dass ein Stammtisch eine gute Kommuni-
für Ihre Fragen zur Verfügung.
Sie erreichen ihn von 17 – 18 Uhr telefonisch unter
0179-5356272
Auch außerhalb dieser Zeit können Sie uns immer erreichen:
Schreiben Sie uns eine E-Mail
fraktion@csu-poing.de
oder kontaktieren Sie uns bei
Facebook CSU Poing – Aktive Bürger.
Ludwig Berger, Fraktionssprecher
POING
Seite 9
Liebe Poingerinnen und Poinger,
auf die folgenden Termine möchte ich Sie gerne hinweisen und
zum Kommen und Mitmachen einladen:
„Ramadama“ der Gemeinde Poing
Am kommenden Samstag, den 28. März, findet wieder das traditionelle „Ramadama“ in Poing statt. Wer Zeit und Lust hat, ein paar
Stunden seiner Freizeit dazu zu verwenden, im Gemeindegebiet
die Spuren des Winters zu beseitigen (gemeint ist der Unrat, der
sich über die Zeit in den Grünflächen und an den Straßen und
Wegen angesammelt hat) und dadurch hilft, dass unsere Gemeinde l(i)ebenswert bleibt, meldet sich bitte bis 26. März bei der
Gemeinde. Die Gemeinde bedankt sich bei allen ehrenamtlichen
Helferinnen und Helfern in Form einer zünftigen Brotzeit nach
der Aktion. Nähere Informationen zum „Ramadama“ erhalten
sie bei der Gemeinde, auf der Homepage der Gemeinde Poing
(www.poing.de) oder auch hier im Ortsnachrichtenblatt.
Nr. 13 / 2015
auch die Kosten der teuren Busse für die Gemeinden zu reduzieren. Da es hierbei für die Fahrgäste keine Verschlechterung
geben darf, auch nicht beim Preis, soll auch hier der MVV-Tarif
einschließlich Zeitkarten-Abos gelten und die teilnehmenden
Gemeinden dem Taxi-Unternehmen dafür einen entsprechenden
Ausgleich zahlen.
Dazu sollen behindertengerechte Großraum-Sammeltaxen per
Telefon, später auch per Internet oder App, bestellt werden und
die Kunden vom gewünschten Ort abholen und bis zum Ziel bringen. Dabei sind die Fahrtrouten so zu optimieren, dass bei Bedarf
die Fahrten mehrerer Kunden kombiniert werden.
Außer dem Komfort- und Zeitgewinn trägt das auch zum Sicherheitsempfinden gerade in den späten Abendstunden bei. Das
erleichtert beispielsweise Senioren die Teilnahme an Abendveranstaltungen, entlastet aber auch Eltern von Sorgen um den sicheren Heimweg ihrer Kinder.
Vergleichbare Modelle werden in anderen Gemeinden wie
Ottobrunn oder Dachau schon lange erfolgreich umgesetzt, zum
Teil seit über 20 Jahren. Wir haben an die Gemeinde ein ausführliches Konzept für Poing eingereicht, das wir
auch interessierten Bürgern gern zuschicken.
FWG-Treff April
Für den Ortsverband Bündnis‘90/Die Grünen
Yvonne Großmann
Tel.: 08121-253323
E-Mail: yvonne@d-grossmann.de
www.gruene-poing.de
Auch im April findet wieder unser regelmäßiger FWG-Treff statt.
Ich lade Sie herzlich dazu ein, mit unserem Vorstand, den Gemeinderäten sowie natürlich auch unseren Mitgliedern und Freunden
ins Gespräch zu kommen. Gerne diskutieren wir mit Ihnen aktuelle allgemeine politische Themen oder auch, wenn Sie persönlich
irgendwo der Schuh drückt.
Der Termin für unseren nächsten Treff ist wegen den Feiertagen
diesmal nicht wie gewohnt der erste Mittwoch im Monat, sondern:
Mittwoch, der 8. April 2015, um 19.30 Uhr,
im Restaurant „Afrodite“, Gruber Str. 46a.
Wenn Sie an objektiver, sachorientiert und nachhaltiger ortspolitischer Arbeit zum Wohle für Poing interessiert sind, dann ist unser Treff natürlich auch
eine gute Gelegenheit uns generell näher
kennen zu lernen. Wir freuen uns auf Ihr und
Euer Kommen!
Für die FWG Poing e.V.
Valentin Mágori, Vorsitzender
www.fwg-poing.de
Find us on Facebook!
Vorschlag zum Ersatz der Spätbusse durch
Sammeltaxen
Die Busse des kommunalen Bussystems PPA Pliening-Poing-Anzing fahren in den späten Abendstunden einerseits fast leer, andererseits in viel zu großen Zeitabständen. Dadurch müssen zum
einen Leute mit dem eigenen Auto fahren, die lieber den Bus nutzen würden, zum anderen sind selbst die wenigen vorhandenen
Busse weder ökonomisch oder ökologisch sinnvoll. Weder eine
Ausweitung des Bus-Angebots zur Attraktivitätssteigerung noch
eine Ausdünnung des Fahrplans zur Kosteneinsparung verspricht
da wirkungsvolle Abhilfe.
Deshalb haben wir in der Gemeinde einen Vorschlag eingereicht,
die zu starren Zeiten verkehrenden Busse durch flexibel nach
Kundenwunsch fahrende Sammeltaxen zu ersetzen. Ziel ist, sowohl die Attraktivität durch kürzere Wartezeiten zu steigern als
Notrufe
Polizei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Feuerwehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Rettungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Giftnotruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing . . . . . . . . . . . . . . . 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 15 30 16
Weitere wichtige Rufnummern und Öffnungszeiten finden
Sie auf S. 32 und 33.
Angebot für Rommè-SpielerInnen
Der nächste Rommè-Nachmittag, an dem auch Brett- und andere
Kartenspiele angeboten werden, findet am Donnerstag, 26. März
2015, ab 13.00 Uhr, in unserer „AWO-Stube“ in der Poststr. 4 statt.
Die AWO Poing ist von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 zu erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter melden, rufen wir Sie gerne unter Ihrer Festnetznummer
zurück. Wir laden alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich
ein jeden Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr unseren Seniorentreff in der Poststr. 4 zu besuchen. Verbringen Sie einen netten
Nachmittag in unserer gemütlichen AWO-Stube, unsere Wirte
Hans Schnitzlein und Dietmar Sauermann freuen sich auf Ihren
Besuch.
Peter Maier
1. Vorsitzender
Jürgen Schäpe
Stellvertr. Vorsitzender
POING
Seite 10
Handarbeitskreis
Donnerstag, 26.03., 09:00 Uhr, Gemeindesaal, Treffen des Poinger
Bastelkreises. Informationen bei Frau Engel, Tel.: 82 327.
Nr. 13 / 2015
Hilfeleistungen. Wir beraten Sie auch gerne über weitere soziale
Einrichtungen in Poing. Haben Sie eine Nachfrage, die nicht durch
unsere Angebote abgedeckt ist, werden wir versuchen Ihnen individuell und vertraulich zu helfen. Wir vermitteln keine regelmäßigen
bezahlten Dienstleistungen und keine gewerblichen Dienstleistungen, keine komplette kostenlose Renovierung, auch keine kostenlose Putzfrau. Für die Vermittlungen kann keine Haftung, keine Gewährleistung und kein Versicherungsschutz übernommen werden.
Samstag, 28.3., 13:30 – 17:30 Uhr, Festsaal und Gemeindesaal
und Sonntag, 29.3., 11:15 – 13:00 Uhr, Festsaal: Osterbasar
des Poinger Bastelkreises
Der Bastelkreis Poing lädt Sie ein zum Osterbasar! Wir bieten wieder viele selbstgefertigte Geschenke an: Modische und originelle
Strickwaren, Ostergestecke, Palmsträuße, Kränze, verzierte Kerzen, lustige Handpuppen, gestickte Ostereier mit neuen Motiven,
Puppenkleider, Tischdecken, Marmeladen, Säfte und vieles mehr.
Neu im Angebot: Zirbelholzspäne in kleinen Kissen, sie sollen das
Raumklima im Schlafzimmer mit beruhigendem Duft erfüllen!
Am Samstag bieten wir wieder im gemütlichen Gemeindesaal
Kaffee und Kuchen an, auch zum Mitnehmen, daher freuen wir
uns besonders über Kuchenspenden. Diese können am 28.3. ab
11 Uhr in der Christuskirche angeliefert, oder von Frau Steidle
(Tel.: 089/90 31 880) abgeholt werden. Der gesamte Erlös wird für
kirchliche und soziale Projekte gespendet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Möchten Sie für eine erhaltene Leistung einen kleinen Betrag spenden? – Unterstützen Sie die Nachbarschaftshilfe, die sich selbst finanziert und das ganze Jahr für Sie ehrenamtlich im Einsatz ist.
Diese erreichen Sie über:
Katholische Kirchenstiftung St. Michael, Poing, VR Bank München-Land EG, Kennwort: Poinger Nachbarschaftshilfe, Konto Nr.
7 333 706, BLZ 701664 86. Die Pfarrei St. Michael stellt auf Wunsch
finanzamtsfähige Spendenquittungen aus.
Sandra Göttmann
In Form und fit,
Ernährung in der 2. Lebenshälfte
Das Büro der Freiwilligen Agentur ist am Montag 30. März
2015 leider nicht besetzt. Nach den Osterferien sind wir ab
Montag, 13. April 2015 wieder für Sie da.
Wir sind mit unseren Angeboten weiterhin unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 erreichbar. Das FWA Team ist montags ab
15.00–17.00 Uhr im Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock (Aufzug
vorhanden) persönlich oder unter der Telefonnummer 08121/99
55 78 21 für Sie erreichbar oder per E-Mail: freiwilligenagentur@
poing.de. Über das Internet: http://kommunal.poing.de content/
fwa/ oder www.poing.de unter „Leben und Freizeit“. In Notfällen
können Sie uns von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 0 81 21/77 19 17 erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter melden, rufen wir Sie unter Ihrer Festnetznummer zurück.
Angebote für Poinger Seniorinnen und Senioren
Seniorenbegleitung z. B. Spazieren gehen – auch mit Rollstuhlfahrer, Arztbegleitung, Einkaufen und kleine Erledigungen im
Haushalt, Fahrdienste für Arztbesuche und kleinere Reparaturen.
Angebote für Arbeitssuchende
Bewerbungsberatung, Bewerbungsschreiben, Briefwechsel mit
Behörden.
Angebote bei Krankheit und Notfällen
Apothekendienst, Einkaufen, Blumen gießen, Briefkastenleerung,
Katzen versorgen.
Hilfe für kleine handwerkliche Arbeiten
Im handwerklichen Bereich bieten gelernte, berufstätige Handwerker ehrenamtlich ihre Dienste in ihrer Freizeit an, insbesondere für allein stehende Personen, ältere Menschen oder um in
Notlagen zu helfen.
Neue Angebote:
Sprachen – Japanisch und Spanisch Übersetzungen
Behebung kleinerer EDV-Probleme
Die Freiwilligen Agentur Poing ist eine soziale Einrichtung die ehrenamtliche Dienste vermittelt und Ihnen die Möglichkeit gibt,
Hilfe zu erhalten oder Ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse
einzubringen. Unsere Angebote beinhalten die kleinen alltäglichen
Für das FWA-TEAM
Janina Zuschrott, Monika Maier, Sabine Klima, Gerlinde Schwarz
Öffentliche Veranstaltung!
Veranstaltung am 25.März um 17.30 Uhr
im Café des Seniorenhauses Poing
(Eintritt frei)
Wer richtig isst, hat auch im Alter mehr Spaß am Leben, weil er
gesünder, leistungsfähiger und damit fröhlicher bleibt. Die Referentin, Frau Löbert (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ebersberg), schildert, wie sich der menschliche Körper aus
ernährungs-physiologischer Sicht im Laufe der Jahre verändert.
Sie erläutert praxisorientiert, welche Konsequenzen dies für unsere Ernährung hat. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Es grüßt Sie herzlich Ihr Team der Beratungsstelle für Senioren und
Angehörige Karin Baumann – Scherer, Andrea Wagner, Anita Salenc
und Alexandra Peter Tel. 08121/256-256 oder 256 – 151
Die Tagespflege im Seniorenzentrum
Kirchheim – eine Entlastung für pflegende
Angehörige
In den freundlichen und gemütlichen Räumlichkeiten der
Tagespflege Kirchheim werden Senioren von Montag bis Freitag
von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, nach dem Motto ,,Tagsüber in angenehmer Runde, abends wieder daheim“ von Pflegefachkräften
betreut. Unser Schwerpunkt liegt in der sozialen Bereuung und
Beschäftigung (Gedächtnistraining mit einer ausgebildeten Gedächtnistrainerin, Bewegungstraining, morgendliche Zeitungsrunde, singen, kochen, backen, Spaziergänge, Einzelbetreuung,
Besuch von Kindergartenkindern, Gottesdienst, jahreszeitliche
Feste, Alltagsstrukturierung u. v. m.). Das Frühstück, Mittagessen
und der Nachmittagskaffee mit Kuchen werden in einer angenehmen Atmosphäre gemeinsam eingenommen. Mittags stehen
mehrere Ruheräume als Rückzugsmöglichkeit zur Verfügung. Bei
einer genehmigten Pflegestufe ist die Abrechnung mit allen Pflegekassen möglich. Die Pflegekasse bezahlt 50% mehr Leistung,
wenn die Tagespflege in Anspruch genommen wird. Außerdem
kann das zusätzliche Betreuungsgeld bei Menschen mit Demenz
für die Leistung der Tagespflege abgerechnet werden. Bei Bedarf können Termine mit Krankengymnasten, Ergotherapeuten,
Logopäden, Fußpfleger und Frisör in unseren Räumlichkeiten
POING
Seite 11
vereinbart werden. Die Abholung und Heimfahrt ist durch einen
Fahrdienst im Umkreis von 15 km möglich und kann ebenfalls mit
der Pflegekasse abgerechnet werden. Gerne können Sie unsere
Tagespflege nach telefonischer Anmeldung im Seniorenzentrum
Kirchheim besichtigen.
Ansprechpartnerin: Ingrid Peter-Rimböck, Tel. 089/9 45 67 30 30
Hausführungen im Seniorenzentrum Poing!
Sie wollen unser Seniorenzentrum kennenlernen? – Gerne! Wir
bieten allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern an, unser
Seniorenzentrum zu besichtigen: Jeden ersten Montag im Monat
haben Sie – nach telefonischer Voranmeldung – die Möglichkeit,
unsere Einrichtung kennenzulernen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr
im Eingangsbereich des Hauses, Marktstr. 7 in Poing. Die Führung
dauert ca. 45 Minuten. Anschließend können Sie gerne unser Café
besuchen. Anmeldung bitte bis zum 25. des Vormonates unter
der Telefonnummer: 08121/98 66 216 oder direkt bei der Pflegedienstleitung, Michael Ludewig, Tel: 08121/256-322 oder 256-401.
Wir freuen uns auf Sie!
Nr. 13 / 2015
Jahr in Kirchseeon angetreten und kämpften um den Sieg beim
jährlichen Hallenturnier der Mittelschulen des Landkreises. Doch
die Spieler aus Poing ließen von Anfang an keinen Zweifel daran, dass sie ihren Titel verteidigen wollten. Gleich im ersten Spiel
schlugen sie die Auswahl aus Ebersberg mit 3:1 Toren, danach
besiegten sie die Montessorischule Niederseeon mit 5:0 und die
Mittelschule Grafing mit 3:0. Das Finale schließlich entschieden
die Poinger gegen Gastgeber Kirchseeon mit 2:0 auch für sich.
Trainer und Sportlehrer Thomas Apel kann stolz auf seine Mannschaft und ihre souveräne Leistung sein. Noch zumal das Poinger
Team als einziges auch auf weibliche Kampfkraft setzte und eine
junge Dame aus der achten Klasse in seinen Reihen mitspielte.
Herzlichen Glückwunsch dem alten und neuen Landkreismeister!
Die Mitarbeiter des Seniorenzentrum Poing
Zu ihrem Recht kommen – wir sind für Sie da!
Der VdK hilft seinen Mitgliedern zum Bespiel bei Rente, Behinderung und Pflege, Hartz IV usw. Sprechen Sie uns an! (Nur 6,00 €/
Monat kostet der Erwerb der Mitgliedschaft!)
Anschrift des VdK-Ortsverbandes Poing: VdK-Ortsverband Poing
c/o Eleonore Gigl, Birkenallee 19, 85586 Poing
Ansprechpartner:
Stv.Vorsitzende: Eleonore Gigl, Telefon 08121/82 551
Frauenbetreuerin: Bärbel Zapf, Telefon 08121/77 308
für unsere ausländischen Mitglieder:
Peter Keegan, Telefon 08121/81 714
für unsere berufstätigen behinderten Mitglieder:
Markus Ulrich, Telefon 08121/98 91 19 (ab 17:00 Uhr)
Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und rufen Sie einfach an!
Rechtsberatungen in Poing:
Nächste Rechtsberatung im April genauer Termin wird noch bekannt gegeben, bitte um telefonische Terminvereinbarung unter
Tel. 08092/21 0 80. Auch Nichtmitglieder können gerne einen Termin zur Sprechstunde vereinbaren.
Stammtisch im April fällt wegen Feiertage und Ferien aus.
Neuer Termin für Mai wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Näheres immer im Poinger-Ortsblatt.
Eleonore Gigl, Stellv. Vorsitzende
Die „glorreichen Acht“ und ihr Trainer: Daniel Amberger, Hannes
Behm, Erik Blume, Ricardo Caldiero, Trainer Thomas Apel (hinten,
v.l.n.r.), Lea Keil, Fabian Ehrensberger, Kristof Mentrup, Dennis Mikulovic (vorne, v.l.n.r.) Foto: Privat
Für den Elternbeirat Christina P. Tarnikas
Bürozeiten: Mo.: 09.00-12.00 Uhr Di.: 17.00-19.00 Uhr
Mi.: 17.00-19.00 Uhr Do.: 09.00-12.00 Uhr
Hauptgeschäftsst. Vaterstetten, Tel. 081 06/35 90-35, Fax -16
(Mo- Fr. 9.00-12.00 Uhr, Mo. u. Do. 16.00-19.00 Uhr)
www.vhs-vaterstetten.de; e-mail: Service@vhs-vaterstetten.de
Diese Woche:
Sa. 28.3.: Fußreflexzonenarbeit (1292) mit Katharina Rieck, 10.0018.00 Uhr, VHS, 40,- €
Kommende Woche - Karwoche:
Nähen für teenies mit Andrea Mooslechner
Mo./Di. 30./31.3.: für 10-13 jährige (9349),
Mi./Do. 1./2.4.: für 14-16 jährige (9350),
jeweils 10.00-13.00 Uhr, VHS, 30,- €
April-Vorschau:
Poinger Fußballer wieder spitze!
Mannschaft der Mittelschule Poing holt sich zum zweiten Mal
den Hallen-Landkreis-Cup
Das hat vor ihnen noch keiner geschafft: Zum zweiten Mal hintereinander haben sich die Poinger Mittelschüler die Fußballkrone
im Landkreis Ebersberg geholt. Neun Mannschaften waren dieses
Mo. 13.4.: Qi Gong der vier Jahreszeiten – Frühling! (1264) mit
Brigitte Ertl, 4 x 15.45-16.45 Uhr, VHS, 20,- €
Di. 14.4.: Acryl – auch für Einsteiger (8151F) mit Sylvia Vassilian, 5
x 19.00-21.30 Uhr, 52,10 €
Do. 16.4.: Gold- und Silberschmieden (8353) mit Frances D´Aintree-Gierl, 8 x 16.00-19.00 Uhr, Grundschule, 112,- €
Experimentieren mit Pastell (8167F) mit Christine Großmann, 5 x
16.20-18.50 Uhr, VHS, 52,10 €
Do. 16.4.: NORDIC Walking – für Geübte (1581) mit Katharina Labitzke, 4 x 19.00-20.00 Uhr, 1. Treffpunkt VHS, 19,70 €
Fr. 17.4.: Malen an der Staffelei (8164F) mit Christiane Meier, 5 x
9.00-12.00 Uhr, VHS, 62,50 €
POING
Seite 12
Fr./Sa.17./18.4.: Jetzt versuche ich es einmal selbst! Nähen!
(9336) mit Dorothea Lokner, 19.00-21.30 Uhr, bzw. 10.00-17.00
Uhr, VHS, 42,- €
Sa. 18.4.: Cajon-Workshop (3442) mit Ewa Bross, 2 x 9.30-12.30
Uhr, VHS, 50,- €
So. 19.4.: Zeichnen für Kinder (8-12 Jahre) (8195) mit Sabine Bieder, 13.15-15.45 Uhr, VHS, 12,- €
Perspektivisches Zeichnen für Jugendliche (12-16 Jahre) (8194)
mit Sabine Bieder, 16.00-18.30 Uhr, VHS, 12,- €
Fr. 24.4.: Hin- und hergerissen! (2234) mit Hiltrud Moser und Rosi
Esterhammer, 18.30-21.30 Uhr, VHS, 20,- €
Homöopathie – Notfallapotheke (2061) mit Silke Naumann,
19.30-21.00 Uhr, 8,- €
Fr./Sa. 24./25.4.: Silberschmieden: Ringmodelle aus Wachs
(8362) mit Chris Carpenter, 18.30 Uhr, bzw. 9.30-16.30 Uhr, Grundschule, 65,- €
Sa. 25.4.: Ein halber Samstag für einen gesunden Rücken (1448)
mit Katharina Labitzke, 14.00-17.00 Uhr, VHS, 20,- €
Sa./So. 25./26./4. und 2./3.5.: Lebendige Gitarre für Erwachsene
und Jugendliche (3430) mit Christian Pahlke, 4 x 16.00-18.00 Uhr,
VHS, 60,- €
So. 26.4.: Nacken und Schultern – ganz entspannt! (1230) mit Daniela Sachs, 10.00-13.00 Uhr, VHS, 19,- €
Tibetanische Klangmassage – ein Nachmittag zum Entspannen
(1290) mit Daniela Sachs, 14.00-17.00 Uhr, VHS, 19,- €
Für das VHS-Team, Hildegard Petschik
Wirbelsäulengymnastik und Rückenschule
Bewegungsmangel und ungünstige Bewegungsabläufe im Alltag sind häufige Ursachen für Rückenprobleme. Durch Einüben
neuer Bewegungsmuster wird die Wirbelsäule gestärkt und kann
so auf Dauer entlastet werden. Eine kurze Entspannungsphase
rundet die Stunde ab. Bitte Matte mitbringen.
ab Mittwoch, 15.04.2015
Kurs 1 14 x von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr
Kurs 2 14 x von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Pfarrheim St. Michael, Schulstr. 29c, Poing
Kursleiterin: Anja Roitner; Teilnahmegebühr je Kurs: 70 €
Anmeldung bei Anita Arndt, Tel. 08121/91 26 93
ab Mittwoch, 15.04.2015
Kurs 1 10 x von 17.45 Uhr bis 18.45 Uhr
Kurs 2 10 x von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr
Pfarrheim St.Michael, Schulstr. 29c, Poing
Kursleiterin: Brigitte Dreher; Teilnahmegebühr je Kurs 40 €
Anmeldung bei Brigitte Dreher, Tel. 08121/89 40
Bitte auf Anrufbeantworter sprechen!
ab Donnerstag, 16.04.2015
Kurs 1 10 x von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr
Pfarrheim St.Michael, Schulstr. 29c, Poing
Teilnahmegebühr 40 €; Anmeldung bei Brigitte Dreher, Tel.
08121/89 40: Bitte auf Anrufbeantworter sprechen!
Eltern-Kind-Programm – die „Spielgruppe“ der etwas anderen Art Das Eltern-Kind-Programm (EKP) ist ein Angebot für Familien mit Kindern von 1 – 3 Jahren. Während der Gruppentreffen
steht das gemeinsame Spiel mit Bewegung, Sinneserfahrungen,
Basteln, sowie Musik und Liedern im Mittelpunkt. Die Aktivitäten
sind auf den Entwicklungsstand der Kinder abgestimmt und bieten Ideen und Anregungen für den Familienalltag. Die Eltern können Kontakte zu anderen Eltern knüpfen und sich in Erziehungsfragen austauschen. Die wöchentlichen Gruppentreffen werden
von einer qualifizierten Leiterin begleitet und dauern etwas 2
Stunden. In der EKP-Gruppe für Kinder, die im ersten Halbjahr
2013 geboren sind, sind noch Plätze frei! Nähere Informationen
bei Martina Hohl, Tel. 08121/8941
Andrea Paul
Nr. 13 / 2015
Kindersachen-Flohmarkt im Endbachweg
Letzten Freitag fand in unserem Kindergarten seit langem wieder
einmal ein Flohmarkt statt. Schon kurz nach vier Uhr, kamen die
ersten Verkäufer und bauten ihre Waren auf. Es war eine bunte
Mischung von Kinderkleidung , Spielsachen aller Art und Fahrzeuge wie Roller und Dreirad. Die Käufer hatten eine große Auswahl und die Qual der Wahl. Für das leibliche Wohl und den Durst
sorgten der Elternbeirat mit Hot Dog und Getränken. Obwohl es
etwas mehr Käufer hätten sein dürfen, war es trotzdem eine gelungene Veranstaltung, die wir sicher wiederholen werden.
Für das Kiga-Team
Heidi Auerbacher
„Der Gasteig brennt...“
Unter diesem Motto machten wir uns mit unseren
17 „Leos“ (Kurzname der
Vorschulkinder) mit der
S-Bahn auf den Weg nach
München, um uns durch
musikalische Untermalung
die Geschichte „Der Maulwurf der wissen wollte wer
ihm auf den Kopf gemacht
hat“ anzuhören.
Im Gasteig angekommen
gaben wir erst mal unsere
Jacken an der Garderobe
ab. Voller Vorfreude und
Gespanntheit suchten wir
den Musikraum. Dort angekommen staunten wir nicht schlecht; jede Menge riesengroße Instrumente standen hier. Die Augen unserer „Leos“ wurden immer
größer.
Die Dame erklärte uns ganz ausführlich die Instrumente, wie sie
hießen, zu welcher „Art“ diese gehörten und zeigte uns, wie sie
funktionierten. Dann durfte jeder die Instrumente ausprobieren.
Es gab große Pauken, eine riesengroße, schiebbare Trommel, ein
großes Glockenspiel und Xylophon, ein Tam-Tam, eine kleine
Trommel, Steeldrums und eine „Hundehütte“. Wir erfuhren was
Tast-, Streich-, Zupf-, Schlag- und Blasinstrumente sind. Nachdem
jedes Instrument ausgiebig ausprobiert wurde, ging es daran die
Geschichte zu vertonen.
Alle Kinder wurden mit einbezogen. Es gab einen Maulwurf und
die Instrumente stellten dar, wie wer dem Maulwurf auf den Kopf
gemacht hat. Dies war ein Heidenspaß für alle!
Nach dieser Stunde stärkten wir uns noch mit unserer Brotzeit,
um danach mit der S-Bahn wieder zur Kita zurückzufahren.
Vielen Dank für den supertollen Ausflug!
Für die Kirchheimer Allee
Susann Reiher und Monica Carmelitano
POING
Seite 13
„Heute ist Sonne und Mond!“
„Heute ist ein besonderer Tag,
wer weiß denn, warum?“ „Heute ist Frühlingsanfang!“
und „Heute ist Sonne und
Mond!“.
Ganz aufgeregt kamen manche Kinder an vergangenen
Freitag in den Kindergarten. Einige wussten ja schon von den
Eltern oder von den Geschwistern, dass es an diesem Tag ein
seltenes Naturschauspiel, eine
Sonnenfinsternis, geben wird.
Interessant, aber auch gefährlich für die Augen, wenn man
nicht aufpasst. Als dann die Eltern beruhigt in die Arbeit und die Kinder sich gespannt auf das
Spektakel einlassen konnten, wurden alle Vorsichtsmaßnahmen
getroffen und die Kinder darauf vorbereitet. Eine kleine Einführung in die „ Kosmische Erziehung“ durfte natürlich nicht fehlen,
bevor jedes von den Vorschulkindern (natürlich nur, wer sich
traute) wagte, einen Blick durch die Spezialbrille zu werfen. Eines
nach dem anderen, mit etwas Kontrolle durch einen Erwachsenen, konnte dann das Spektakel beobachten.
Fazit: „Echt cool, so eine Sonnenfinsternis !“
Nr. 13 / 2015
NEU!
Pfingstprogramm
der Ferienbetreuung
Ab sofort ist das Pfingstprogramm der Ferienbetreuung auf der Website der
Kinderland PLUS gGmbH
verfügbar. Die Kinder erwartet in der Zeit vom 26.05.
bis 05.06.2015 ein abwechslungsreiches Programm zum Thema „Grün“. Es sind verschiedene
Ausflüge geplant sowie natürlich genug Zeit, um die Ferien einfach zu genießen!
Anmeldungen sind ab sofort möglich, Anmeldeschluss für die
Pfingstferien ist
Freitag, der 8. Mai 2015
Wir freuen uns auf Ihre Kinder!
Simone Klein
Kinderland PLUS gGmbH
P.S.: Übrigens, die letzte Woche in den Sommerferien ist bereits
ausgebucht! Schnell sein lohnt sich also.
Elke Würz
Team Kinderland Fresiengasse
Osterbasteln
mit den Kleinsten
Mit großen Schritten geht es auf die Osterfeiertage zu. Alle Kinder
der KiTa „kleine Hände - große Taten“ basteln fleißig an ihren Osternestern. Während die Kindergartenkinder dies schon selbst in
die Hände nehmen, bekommen die Kleinsten in der Krippe tatkräftige Unterstützung von ihren Eltern. So wurde am 18. März 2015
zum traditionellen Osterbasteln in unserer Krippe eingeladen. Die
Eltern trafen sich zu einem kreativen Nachmittag, an dem sie gemeinsam mit den Kindern wunderschöne kleine Osternester aus
Holz und Tonpapier gebastelt haben. Jedes der Osternester wurde ganz individuell von den kleinen Händen der Kinder und den
großen Händen der eifrigen Mamas und Papas liebevoll gestaltet.
Ein großer Dank an dieser Stelle dem Krippen-Team für die Vorbereitung und Organisation dieses gelungenen Nachmittags. Sowohl die Kinder als auch die Eltern hatten jede Menge Spaß dabei.
So entstanden zahlreiche farbenfrohe Kunstwerke, in die der Osterhase ganz sicher bald ein paar kleine Überraschungen hineinlegt.
Birgit Etzold-Carl
für den Elternbeirat der KiTa „kleine Hände-große Taten“
Vorschule im Waldkindergarten?
Liebe Leserinnen und Leser,
für unsere Vorschulkinder steht nun der letzte Frühling im Kindergarten vor der Tür. Immer wieder werden wir gefragt, ob auch
im Waldkindergarten Vorschule stattfindet. Einmal pro Woche
warten unsere 5 Vorschulkinder im Bauwagen neugierig auf uns
Erzieher. Wir machen stets unterschiedliche Dinge, je nach Interessen der Kinder. So haben wir dieses Jahr mit den Vorschülern
das Märchen Frau Holle mit selbst gestalteten Puppen aufgeführt, machen Ausflüge, haben Experimente und Sprachspiele
gemacht, haben gebastelt und Lieder gelernt. Letzte Woche haben sich die Vorschüler noch überlegt, was sie bis zum Ende des
Jahres gerne im Kindergarten erleben möchten. Wir werden versuchen diese Ideen umzusetzen und freuen uns auf die restliche
Vorschulzeit. Momentan freuen wir uns am schönen Wetter und
lieben es draußen zu spielen.
Wir wünschen Ihnen noch eine schöne Frühlingszeit,
mit freundlichen Grüßen,
Thomas Rothe
POING
Seite 14
Nr. 13 / 2015
• Geschwisterermäßigungen sind angegeben.
Zirkusfreizeit in Poing für 6-16jährige
Wolltest Du schon immer einmal Zirkusluft schnuppern, in einer großen Manege Zaubertricks vorführen oder am Trapez in
hohen Lüften schwingen und bist Jahrgang 2009, 2008, 2007,
2006, 2005, 2004, 2003 oder älter? Dann bist Du bei unserem großen Zirkusprojekt auf dem Volksfestplatz in Poing vom 25.05. –
29.05.2015 (1. Pfingstferienwoche) genau richtig! Und das ganze
kostet Deine Eltern nur 159 € für eine Woche Spaß, Zirkusfeeling
und täglich ein warmes Mittagessen.
Schnell anmelden, damit Du Dir einen der begehrten Plätze garantiert sicherst! Poinger Kinder und Jugendliche bekommen
Vorrang! Teilnehmer aus Nachbargemeinde werden vorerst auf
eine Warteliste gesetzt. Veranstaltet wird dies vom Jugendzentrum der Gemeinde Poing in Zusammenarbeit mit der adventoura
UG und Co KG. Nähere Informationen sowie der Anmeldebogen
sind online unter www.juz-poing.de (Hauptseite) runterzuladen.
Ansprechpartner im Vorfeld:
Florian Carlsberg, 08121/25 72 20
juz@poing.de, www.juz-poing.de
Anmeldung:
Jugendreferat der Gemeinde Poing
Friedensstraße 3a, 85586 Poing
08121/25 72 13
„Frühjahrskunst“
Unser diesjähriger Workshop in den Osterferien ist wieder einmal etwas ganz Besonderes für die jungen Künstler/innen unter
den Kindern. Wer Begeisterung und ein
wenig Talent mitbringt, darf sich vier Tage
mit verschiedenen Techniken kreativ austoben:
Natürlich kümmern wir uns auch um das leibliche Wohl: Es gibt
täglich ein warmes Mittagessen. Zum Abschluss der Woche veranstalten wir am Freitag, den 10.04.2015 um 14:30 Uhr eine große
Ostervernissage, bei der Eure Eltern und andere Interessierte Eure
wunderschönen Kunstwerke bewundern können.
• Sie können uns die Anmeldungen per Post, per Fax oder persönlich zukommen lassen: Kommunales Jugendreferat, Friedensstraße 3 a, 85586 Poing; Fax 08121 / 25 72 19
• Die Anmeldung wird bei Eingang der kompletten Anmeldeunterlagen verbindlich. Die Plätze werden nicht nach
dem Losverfahren vergeben, sondern nach Eingang der
Anmeldungsunterlagen.
• Wir bitten Sie die TeilnehmerInnengebühr in Höhe von 75€ bzw.
70 € bis spätestens 27.03.2015 auf das untenstehende Konto
zu überweisen. Bitte geben Sie als Betreff „Osterkunstworkshop“
und den Namen Ihres Kindes an.
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
Kto. Nr. 600 130 BLZ 702 501 50
IBAN DE14 702501500000600130 BIC BYLADEM1KMS
• Die Anmeldung ist verbindlich. Gezahlte Kostenbeiträge
können grundsätzlich nur dann zurückerstattet werden, wenn
NachrückerInnen der Warteliste den Platz beanspruchen. Hierbei wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von EUR 3,– erhoben.
In nachgewiesenen Ausnahmefällen (z. B. Krankschreibung
durch einen Arzt) kann der TeilnehmerInnenbetrag (teilweise)
zurückerstattet werden. Bitte geben Sie am Tag der Anmeldung
die Krankenversichertenkarte (Kopie), den Impfausweis (Kopie),
eine kurze Info über Ihren Hausarzt und eine Telefonnummer,
unter der wir Sie erreichen, zusammen in einem Umschlag mit
dem Namen Ihres Kindes bei uns ab.
• Die angemeldeten TeilnehmerInnen sind haftpflichtversichert.
• Um die angekündigten Programme zeitgerecht durchführen zu
können, sollten die TeilnehmerInnen pünktlich am Treffpunkt
erscheinen.
Sollten noch Fragen offen sein, stehen
Ihnen die Mitarbeiter/innen des Kommunalen Jugendreferats unter folgender Telefonnummer zur Verfügung: 08121/ 25
72-12 oder -13
Datum:
07.04.2015 – 10.04.2015
Uhrzeit:
täglich von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Teilnehmerzahl:
mind. 12 TN, max. 18 TN
Poinger Wochenmarkt
Alter:
9 bis 13 Jahre
Jeden Freitag von 10 bis 17 Uhr am Marktplatz –
Neue Ortsmitte
„Einkaufen von Mensch zu Mensch“: Frische Ware, Qualität
und ein umfangreiches Angebot zeichnen den Wochenmarkt
aus. Das Warenangebot reicht von Brot, Gemüse, Wurst, Käse,
Obst, Fisch, Fleisch, Getränke, Delikatessen und andere Warenangebote wie Honig, Textilien etc.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Organisation & Ort: Florian Carlsberg, Jugendzentrum Poing,
Friedensstraße 3, 85586 Poing,
08121/257220, www.juz-poing.de
Kosten:
75,00 € /70,00 € Geschwisterermäßigung
Mitzubringen:
Zirkel, Lineal (30 cm)
Kleidung, die schmutzig werden darf
(Malkittel), kleine Brotzeit und Getränk
WICHTIG: Wie läuft die Anmeldung 2015 ab?
– Das Anmeldeformular finden Sie auf Seite 15 –
Liebe Eltern,
im Folgenden ist der Ablauf der Anmeldung schrittweise beschrieben:
• Bitte füllen Sie das Anmeldeformular vollständig aus.
• Pro Kind muss ein gesondertes Formular ausgefüllt werden
(bitte bei Bedarf unbedingt kopieren!).
27.03.2015, 15:30–17:00 Uhr
Kreativ – für Kinder von 4-7 Jahren –
Osterwerkstatt
Familienzentrum im Bürgerhaus
Poing, Bürgerstraße 1, Werkraum im Familienzentrum
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Mit verschiedenen Bastel- und Malarbeiten stimmen sich die Kinder auf die Osterzeit ein. Bitte Malkittel oder alte Kleidung mitbringen.
POING
Seite 15
Anmeldeformular Frühjahrskunst 2015
Nr. 13 / 2015
– gültig für ein Kind –
Einverständniserklärung
Frühjahrskunst 2015
Angaben Eltern
Ich bin damit einverstanden, dass meine Tochter / mein Sohn
0 Herr
0 Frau
geboren am
Nachname
wohnhaft in
Vorname
an der Veranstaltung Frühjahrskunst 2015 teilnehmen darf.
Straße / Hausnr.
Mir ist bekannt, dass der Veranstalter für mitgenommene Wertsachen sowie Bargeld keine Haftung übernimmt.
Ich bitte, auf folgende gesundheitliche Probleme meines Kindes
zu achten (z. B. Allergien, Herzfehler, Trommelfellschäden, Diabetes, Atemschäden etc.)
PLZ / Ort
Telefon
Mobil
E-Mail
Ich versichere, dass mein Kind nicht an ansteckenden Krankheiten leidet. Sofern kurzfristig Krankheiten oder medizinische Probleme auftreten, verpflichte ich mich, den Veranstalter rechtzeitig darauf hinzuweisen.
Angaben Kind
Nachname
Die letzte Tetanusimpfung war am
Vorname
Sofern die Kursleitung besondere Anordnungen trifft, dienen diese einem reibungslosen Verlauf des Kurses. Ein bewusster Verstoß
gegen derartige Anordnungen kann daher nicht nur zu Nachteilen für die gesamte Gruppe, sondern auch zu Schäden für den
einzelnen Teilnehmer führen. Um dies zu vermeiden, behält sich
der Veranstalter vor, die betreffenden Teilnehmer vom weiteren
Verlauf des Kurses auszuschließen. In der Regel wird eine solche
Maßnahme aber zuvor angedroht und erst bei beharrlichem weiterem Verstoß umgesetzt werden.
Geburtsdatum
Geschwisteranmeldung
0 ja
0 nein
Sonstige Angaben
vegetarisch
0 ja
0 nein
allein nach Hause gehen 0 ja
0 nein
Mit der Speicherung der Angaben
ausschließlich für Zwecke des Ferienprogramms bin ich einverstanden:
Mein Kind darf nach Beendigung der täglichen Kurszeit
alleine / nicht alleine nach Hause gehen.
Es darf nur von folgenden Personen abgeholt werden:
0 ja
0 nein
Hiermit melde ich meine / -n Tochter / Sohn verbindlich an.
Mit meiner Unterschrift erkläre ich mein Einverständnis.
Die TeilnehmerInnen erklären sich damit einverstanden, dass die
pädagogische Leitung des Jugendzentrums oder andere von ihr
beauftragte Dritte während des Workshops und bei der Vernissage fotografieren. Es ist der Gemeinde Poing gestattet, die Bilder
für die Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, regionale Zeitungen
etc.) zu verwenden, wenn nicht schriftlich widersprochen wird.
Nach der Anmeldung ist ein Rücktritt und somit eine Rückzahlung der Kursgebühr nur möglich, wenn eine Warteliste geführt
wird oder die angemeldete Person sich selbst um Ersatz bemüht.
Ich bin wie folgt erreichbar:
Festnetz privat:
Festnetz dienstlich:
Mobil:
Ort, Datum
Unterschrift Erziehungsberechtigter
Ort, Datum
Unterschrift Erziehungsberechtigter
POING
Seite 16
25.03.2015, 17:30–18:30 Uhr
In Form und fit; Ernährung in der 2. Lebenshälfte
Seniorencafe, Poing, Marktstr. 7, Erdgeschoss
Veranstalter: Pflegestern
Wer richtig isst, hat auch im Alter mehr Spaß am Leben, weil er
gesünder, leistungsfähiger und damit fröhlicher bleibt. Die Referentin, Frau Löbert (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ebersberg) schildert, wie sich der menschliche Körper aus ernährungs-physiologischer Sicht im Laufe der Jahre verändert. Sie
erläutert praxisorientiert, welche Konsequenzen dies für unsere
Ernährung hat. Eintritt frei!
26.03.2015, 17:00–18:00 Uhr
Gewerbeverband: Die Hofbräuhaus-Kunstmühle in München
Veranstaltungsort außerhalb des Gemeindegebietes Poing
Veranstalter: Gewerbeverband Poing
Die Hofbräuhaus-Kunstmühle arbeitet mit historischen und modernen Maschinen. Sie ist heute die einzige produzierende Mühle
im Großraum München.Während der Führung erhalten Sie einen
Einblick, welchen Weg ein Getreidekorn in der Mühle durchläuft,
bis es schließlich zu dem Mehl wird, das wir zum Backen und Kochen verwenden.
27.03.2015, 19:00–21:00 Uhr
Jahreshauptversammlung
Kath. Pfarrheim St. Michael, Poing,Schulstrasse 29 c
Veranstalter: Verein für Gartenbau und Landespflege
Jahreshauptversammlung mit Bildern der Landesgartenschau
Deggendorfim Pfarrheim St. Michael Schulstr. 29c
28.03.2015, 08:00–10:00 Uhr
Kartenvorverkauf - Theater G.T.E.V. Aubergler
Poing, Café Station Poing, Poing, Hauptstraße 11
Veranstalter: Gebirgs-Trachten-Erhaltungs-Verein Aubergler
Poing e.V.
Zur Aufführung kommt heuer das Lustspiel Alpenglühn und Männertreu von Cornelia Willinger. Gespielt wird an den Wochenenden 10.-12. April 2015 und 17.-19. April 2015, Eintritt EUR 8,00.
29.03.2015, 08:30–09:30 Uhr
Gottesdienst
Kath. Pfarrkirche St. Michael, Poing, Anzinger Strasse 2
Veranstalter: Verein für Gartenbau und Landespflege
Gottesdienst für lebende und verstorbene Mitgliederdes Vereins
für Gartenbau und Landespflege Poing-Angelbrechtingin der
Pfarrkirche St. Michael
Nr. 13 / 2015
Falls Sie Veranstaltungen melden möchten, aber keine
Zugangsberechtigung zum Veranstaltungskalender haben,
wenden Sie sich bitte an: Patricia Wildenrother, Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Poing, Tel.: 08121/97 94 119, E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@poing.de.
Weitere Veranstaltungstermine finden Sie auf der Internetseite
www.poing.de.
Liebe Poinger Bürgerinnen und Bürger,
für unser umfangreiches Aufgabenfeld suchen wir ständig engagierte Menschen, die uns ehrenamtlich in den Bereichen Sanitätsdienst, Helfer-vor-Ort (Erstversorgung von Notfallpatienten)
und Schnell-Einsatz-Gruppe (Bereitstellung von Personal und
Material bei Großschadenslagen) unterstützen. Besuchen Sie uns
einfach an einem unserer Bereitschaftsabende oder rufen Sie uns
an. Wir informieren Sie gerne.
Bereitschaftsabend
Der nächste Bereitschaftsabend findet am Montag, den 06.04.
2015 um 19.30 Uhr in den Bereitschaftsräumen statt.
Anforderung von Sanitätsdiensten
Sehr geehrte Veranstalter, um einen reibungslosen Ablauf unserer Sanitätsdienste gewährleisten zu können, setzen Sie sich bitte
mind. 6 Wochen im Voraus mit uns in Verbindung.
Î Online-Dienstanforderung: www.brk-poing.de
Informationen und die notwendigen Unterlagen erhalten Sie
auch unter der Telefon-/Faxnummer: 08121/76 442 oder per Mail
unter: info@brk-poing.de
U. Kinzel
25. Zwillingsbasar – ein voller Erfolg
09.04.2015, 15:00–17:00 Uhr
Kindertöpferkurs in den Osterferien
Familienzentrum im Bürgerhaus, Poing, Bürgerstraße 1,
Werkraum im Familienzentrum
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Erlernen von Aufbautechniken und Umsetzung eigener Ideen in
Ton; Anmeldung: bei Susanne Knott per E-Mail: susanne.knott@
web.de oder per Tel. 0178/166 95 91
10.04.2015, 20:00 Uhr an den Wochendenden 10.-12. April 2015
und 17.-19. April 2015, Beginn jeweils um 18 Uhr, an den Sonntagen um 18 Uhr
Alpenglühn und Männertreu Theater G.T.E.V. Aubergler Poing, Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule, Poing, Gruber Straße 4
Veranstalter: Gebirgs-Trachten-Erhaltungs-Verein Aubergler
Poing e.V.
Zur Aufführung kommt heuer der lustige Dreiakter Alpenglühn
und Männertreu von Cornelia Willinger. Der Eintritt beträgt EUR
8,00, Einlass ist bereits eine Stunde vor Spielbeginn. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Dank der tatkräftigen Unterstützung der TSV-Herrenmannschaft
beim Tischaufbau konnte unser Zwillingsbasar mit großem Erfolg
durchgeführt werden. Die Halle war ausverkauft. Zufriedene Gesichter gab es bei Käufern, wie bei Verkäufern. Ein herzliches Dankeschön auch an den Hallenwart, Herrn Stadler. Wir freuen uns
auf den Herbstbasar am 10.10.2015.
Termine:
Mitgliederversammlung: Mittwoch, 25.03.2015 ab 20.00 Uhr
Alle Mitglieder sind herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung eingeladen.
POING
Seite 17
Osterwerkstatt: Freitag, 27.03.2015 von 15.30 – 17.00 Uhr für
Kinder von 4-7 Jahren
Mit verschiedenen Bastel-und Malarbeiten stimmen wir uns auf
die Osterzeit ein. Bitte Malkittel oder alte Kleidung mitbringen;
Kosten: 10 € (inkl. Material); Anmeldung bei Sibylle Burghauser
per E-Mail: sibylle@burghauser.de
Männer-Hobbykochclub „Die fröhlichen Genießer“: Samstag: 28.03.2015 ab 15.00 Uhr
Kochbegeisterte Männer sind, nach vorheriger Rücksprache,
herzlich zur kulinarischen Runde im Familienzentrum willkommen. Infos erhält man bei Herrn Donnemiller, Tel. 08121/99 97 49
(abds.), tirolerbua@gmx.de oder bei Herrn Rieger, Tel. 0163/918
76 63, steffen.rieger@outlook.com; weitere Termine: 02.05. und
30.05.2015
Töpfern in den Osterferien für Kinder von 6 - 10 Jahren: Do +
Fr, 9. + 10.04.2015 von 15.00 - 17.00 Uhr
Die Kinder erlernen Aufbautechniken und den Umgang mit Ton.
Nach der Einführung und Erstellung einer ersten Arbeit, können
die eigenen Ideen umgesetzt werden. Die Kursgebühr (inkl. Material- und Brennkosten) beträgt 25 €. Anmeldungen nimmt die
Kursleiterin unter susanne.knott@web.de oder telefonisch unter
0178/166 95 91.
Vortrag „Gut auskommen mit dem Einkommen“: Anmeldung
bis 14.04.2015
Am Montag, den 20.04.2015 findet um 19.30 Uhr ein Vortrag zum
Thema „Geld“ statt. Eine solide Übersicht über die eigenen Finanzen ist das Grundgerüst für die Erfüllung vieler Lebenswünsche.
Ob das Budget klein ist oder der Spielraum größer, mit einem
guten Überblick ist man gerüstet für Veränderungen und kann
den eigenen Spielraum gezielt nutzen. Der Vortrag vermittelt
neben praktischen Hinweisen zur Umsetzung einer Haushaltsplanung auch das wesentliche Wissen zu Finanzprodukten wie
z.B. Krediten und Versicherungen. Daneben werden wichtige
Verbraucherrechte und Vertragswissen alltagspraktisch vorgestellt. Nicht zuletzt gibt es Hinweise, wie finanzielle Engpässe
erfolgreich zu meistern sind. Referentin: Elfi Melbert, diplomierte Sozialpädagogin und Verwaltungsfachwirtin vom Beratungsdienst Geld und Haushalt der Sparkassen-Finanzgruppe; Anmeldung bis 14.04.2015 unter sylke.joos@familienzentrum-poing.de
FABEL-haft durchs erste Jahr – Familienzentriertes-Baby-Eltern-Konzept donnerstags vom 16.04. – 11.06.2015
Das 1. Lebensjahr wird in vier, voneinander unabhängige, buchbare Kurse unterteilt. Die Babys werden in ihrer individuellen Entwicklung begleitet und bekommen auf sie abgestimmte Spielangebote. Dies ist eine intensive und bewusste Zeit für alle. Der Kurs
hat die Bedürfnisse von Eltern und Babys im Blick. Einstieg ist jeder Zeit möglich. Kosten für 6 x 90 Min: 60 €; Sibylle Burghauser
(Familienbegleiterin, Fabel-Kursleiterin, Trageberaterin), sibylle@
burghauser.de.
Für Babys von 2-5 Monate: von 11.00 – 12.30 Uhr
Für Babys von 8-12 Monate: von 9.00 – 10.30 Uhr
Weitere Infos auf www.familienzentrum-poing.de
Neue Zumba-Kurse ab 28.04.2015 dienstags von 19.00 –
20.00 Uhr und ab 24.04.2015 freitags von 19.15 – 20.15 Uhr
Zumba ist Bewegung mit leichten Choreografien und heißen Latinorhythmen. Es ist für jeden geeignet und der beste Weg, um
fit und schlank zu werden. Dienstags in der Dreifachturnhalle
(Plieninger Str.) und freitags im Raum 4 im 1. OG im Bürgerhaus;
Kosten für 10 Treffen: 80 € (Ermäßigung bei doppelter Teilnahme);
Anmeldung bei Andrea Vertedor Sanchez (lizensierte Zumbatrainerin), Tel. 0176/38 29 31 88 oder E-Mail: zumbaheimstetten@
googlemail.com
Zumba – Sommerspecial: vom 27.04. – 20.07.2015 montags
von 17.00 – 18.00 Uhr
In der Turnhalle der Realschule, Halle B in der Seerosenstraße 13a
Nr. 13 / 2015
Bürozeiten der Kindertagesstätte
Montag bis Donnerstag von 8.30 – 14.30 Uhr unter Tel. 08121/25
07 07-0 oder per E-Mail: info@kita-familienzentrum-poing.de. Weitere Informationen unter www.kita-familienzentrum-poing.de.
Brigitte Schmidt
Pressebeauftragte
„Alpenglühn und Männertreu“
Liabe Leit,
die Theatergruppe steckt mitten in den Proben und freut sich
wieder auf insgesamt sechs Aufführungen des diesjährigen Lustspiels in drei Akten „Alpenglühn und Männertreu“ von Cornelia
Willinger. Es gibt wieder viel zu lachen, wenn sich der Vorhang für
die Aubergler öffnet.
Zur Handlung:
Der lebenslustige Extrembergsportler Ludwig verliert unerwartet
seine Frau Rosl bei einem Bergunfall. Er fällt in eine tiefe Depression und hasst einfach alles, was mit dem Unfall zu tun hat: die
Berge, seine Almwirtschaft, die Schafe… Er will alles verkaufen,
zerstört aber damit die Zukunft seiner einzigen Tochter Julia, die
mit ihrem Freund zusammen die Alm weiterführen wollte. Die
verzweifelte Köchin Martha, eine enge Vertraute von Rosl, weiß
„brisante Details“ über Rosls einsames Leben auf der Alm. Nun
überlegt sie, ob es sinnvoll wäre, diese Ludwig mitzuteilen, um
ihn aus seiner trauernden Lethargie zu reißen. Oder geht dann
der Schuss nach hinten los? Er selbst war ja nie „ein Kind von
Traurigkeit“ und zahlreiche Liebschaften säumten seine Bergsteigerkarriere. Da taucht der fesche Tierarzt Walter auf und weiß
überraschend viel über Rosl. Ludwigs Kampfeslust erwacht, als er
erkennt, dass er auch noch seine Tochter Julia verlieren könnte…
Die Aufführungen finden in der Aula der Anni Pickert Grund- und
Mittelschule an der Gruber Straße 4 in Poing an folgenden Terminen statt: Freitag/Samstag/Sonntag, 10./11./12. April sowie
Freitag/Samstag/Sonntag, 17./18./19. April, jeweils um 20 Uhr
bzw. am Sonntag um 18 Uhr. Einlass ist immer eine Stunde vor
Spielbeginn. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Der Eintritt beträgt EUR 8,--. Karten gibt es im Vorverkauf am
28. März von 8 Uhr bis 10 Uhr in der „Café Station“ (neben Bäckerei Nagler), Hauptstr. 11, Poing. Wir bitten um Beachtung,
dass Eintrittskarten zwischen dem 31. März und 5. April ebenfalls
in der „Café Station“ von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr erworben werden können. Nach dem 5. April sind Karten nur noch telefonisch
unter der Nr. 0174/7436703 und an der Abendkasse erhältlich.
Klaus Artmann, Schriftführer
www.aubergler-poing.de
Gratulation an die Musikkapelle!
Liebe Poingerinnen und Poinger,
sicherlich haben es viele am vergangenen Samstag live miterlebt,
das Konzert der Musikkapelle Poing mit dem Titel: „Könige, Ritter
& Konsorten“! Und wie immer war es ein prachtvolles und phänomenales Erlebnis, ja wahrhaftig ein Ritterschlag.
Wir gratulieren der Musikkapelle Poing und dem Jugendorchester
Poing –Gelting unter der Leitung von Magdalena Grill und Christine Westermair sowie eurem fantastischen Conférencier Franzis-
POING
Seite 18
Nr. 13 / 2015
Aufruf zur Beteiligung der Poinger Bürger, Vereine und Gewerbetreibenden zum
Straßenfestival
Besuchen Sie
ternetseite
auch unsere In
senfestival.de
as
tr
r-s
ge
www.poin
am Samstag, 27. Juni 2015
Ausweichtermin: Samstag, 4. Juli 2015
Beginn: 15.30 Uhr Ende: 00.30 Uhr
Die gesamte Hauptstraße soll mit Buden und Verkaufsständen bestückt werden. Poinger Vereine zahlen bis zu vier
Garnituren und für den Standplatz bis 9 m2 keine Gebühren! Kosten: Für die gesamte benötigte Fläche beträgt
die Gebühr pro m2 4,80 € (eine Biertischgarnitur benötigt
den Platz von 2,7 m2). Diese Gebühr beinhaltet die Anmeldegebühr, Stand- und Leihgebühr für die Biertischgarnituren. Wer Speisen / Getränke verkauft, muss mindestens zwei
Biertischgarnituren aufstellen. Alle Garnituren werden
vom Orga-Team gestellt. Sie sind nur als Sitzplätze der
Gäste und nicht als Stand zu verwenden. Die Garnituren
werden nach Bestellung am Veranstaltungstag zum Stand
gebracht. Für den Auf- und Abbau sind die Standbetreiber
selbst verantwortlich.
Beispielrechnung:
Pavillon 3 × 3 m
2 Biertischgarnituren je 2,7 m2
ergibt einen Gesamtfläche von
und somit eine Gebühr von
= 9 m2 × 4,80 € = 43,20 €
= 5,4 m2 × 4,80 € = 25,92 €
14,4 m2
69,12 €
Anmeldeschein
Es werden nur maximal drei Stände einer Angebotsart
– außer 2 × Döner und 2 × Hendl – zugelassen.
Melden Sie sich bitte frühzeitig an, die Vergabe der
Standplätze erfolgt nach Datum des Eingangs in der Gemeinde Poing! Anmeldeschluss ist spätestens am
t Freitag, 15. Mai 2015
Bitte geben Sie das Anmeldeformular bei Herrn Michael Schmidt in der Gemeinde Poing ab, faxen es an: Fax-Nr.
08121 / 9794-6141 oder senden es per E-Mail an: ordnungs
amt@poing.de. Bei Fragen stehen Ihnen Herr Schmidt: Tel.Nr. 08121 / 9794141 oder im Verhinderungsfall von Herrn
Schmidt, Herr Müller: Tel.-Nr. 08121 / 82406 zur Verfügung.
Diese Anmeldung wird gültig, sobald Sie Ihre Teilnahmebedingungen, die Ihnen ausgehändigt oder zugesendet werden, unterschrieben an Herrn Schmidt zurückgeben.
Das Organisationsteam:
A. Ertl, M. u. Sabine Gütlich, P. Keegan, M. Lang, W. Lang,
E. Müller, A. Spantig und U. Wette
Was wird gemacht? (s. Ziff. 5 d. Vertr.)
Erleichtern Sie sich die Anmeldung!
Bitte einfach ankreuzen:
Meine Daten von vergangenem Jahr übernehmen:
† ja † nein, neue Daten unten:
Teilnehmeradresse:
Vor- und Zuname
Straße, Hausnummer
Alternativangebot (unbedingt angeben)
PLZ Wohnort
Telefon
E-Mail (Wäre von Vorteil für die Rechnungszustellung)
Für welche Geräte wird Strom benötigt? (s. Ziff. 20 d. Vertr.)
Wenn ich einen so genannten Bierwagen benutze, aus dem
rundherum verkauft werden kann, ergeben sich (wenn er
völlig geöffnet ist) folgende Maße in Meter:
Länge d. Verkaufsfläche:
Direkten Wasseranschluss
Strom
† ja
† ja
† nein
† nein
Breite d. Wagens:
Höhe d. Wagens:
Länge u. Breite des Standes
Anzahl der Garnituren
(Berechnung s.
m² = Musterbeispiel oben)
Unterschrift
POING
Seite 19
kus Posselt zu diesem tollen Konzert und beglückwünschen euch
zu dem Erfolg! Schon heute freuen wir uns mit euch auf ein weiteres kulturelles Highlight dieses Jahr in Poing, euren Tanzball am
24.10.2015 – für den die Konzertbesucher bereits jetzt eine erste
Kostprobe genießen durften – Vielen Dank! Doch zuvor werfen
weitere kulturelle Höhepunkte ihre Schatten voraus, wir freuen
uns auf unsere bevorstehenden Veranstaltungen:
„Operettenträume zum Muttertag“ am 9. Mai 2015, 19:30 Uhr im
Rupert-Mayer-Haus
Bekannte und mitreißende Melodien aus der Operette mit den
Solisten Barbara Sauter (Mezzosopran) und Richard Wiedl (Tenor)
begleitet vom Petershausener Kammerorchester unter der Leitung von Eugen Tluck.
Ballettaufführung zum Muttertag am 10. Mai 2015, 15:00 Uhr im
Rupert-Mayer-Haus mit der Ballettschule des Familienzentrums
Poing! Die Mädchen möchten ihren Müttern und allen Besuchern
zum Muttertag eine ganz besondere Freude bereiten – Lassen Sie
sich überraschen! Lassen Sie sich das nicht entgehen und genießen Sie ein tolles Muttertagswochenende!
Wir freuen uns über jegliche Unterstützung – aktive und passive
Mitglieder, Förderer und Sponsoren – alle sind herzlich willkommen! Melden Sie sich bei uns, wir freuen uns auf Sie! Wir stehen
Ihnen gerne per Mail unter info@kulturtage-poing.de oder telefonisch unter 08121/71610 zur Verfügung!
Herzliche Grüße
Cornelia Gütlich, 1. Vorsitzende
Vergangene Woche baute die
Kinder-/Jugendgruppe
an
einem neuen Modul und am
Schmalspur Bahnhofsmodul.
In dieser Woche geht es da
weiter. Die Weichen auf dem
Bahnhofsmodul werden mit
motorischen Unterflurantrieben ausgestattet. Das ist wieder eine Investition von rund
90 €. Vielleicht findet sich ein
Spender. Beim Anpassmodul
wird die Trasse mit Kork belegt
und das Gleis aufgeklebt. Ob
wir zum „Schottern“ kommen
kann ich noch nicht sagen.
Das Bild zeigt die beiden SchmalDie Erwachsenen treffen sich spurbahnhofsmodule im Zustand
montags am Abend. Material vom vergangenen Mittwoch.
für neue Module liegt bereit.
Jedoch ist jetzt erstmal der
Weiterbau an unserer Gebirgsstrecke geplant. Dort gibt es noch
jede Menge zu tun. Der Rohbau ist ja fertig und kam auch schon
bei verschiedenen Ausstellungen zum Einsatz. Jetzt geht es Feinarbeit bei der Landschaftsgestaltung und an die Arbeiten um
die nötige Betriebssicherheit zu gewährleisten. Während der
Osterferien ist keine Kinder-/Jugendgruppe.
Buchung
Die Buchung des Fiat Panda erfolgt über das Internet. Damit ist
das bequem zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich, im Smartphone-Zeitalter auch von unterwegs. Wer es sich einmal ansehen
oder ausprobieren will: Unter http://buchung.elkato.de/start.php?club=demo gibt es eine Demo-Anwendung für das Buchungs-
Nr. 13 / 2015
system mit dem Benutzernamen demo und dem Passwort demo.
Der Toyota Corolla wird dagegen immer telefonisch gebucht.
Und wenn jemand kein Internet hat? Kann man mich einfach zu
Bürozeiten anrufen. Da sitze ich sowieso vorm Computer und
kann den Buchungswunsch ins Internet eingeben. Eine Buchung
mitten in der Nacht geht dann natürlich nicht, aber bisher haben
noch jedes Problem gelöst.
Weitere Informationen zum Carsharing in Poing gibt es bei Yvonne
Großmann, Tel. 08121/25 33 23, Mobil 0179/23 44 876, E-Mail yvonne@d-grossmann.com. Für Bilder unserer Fahrzeuge sowie eine genaue Erklärung des Carsharingsystems per Video besuchen Sie bitte
unsere Homepage: www.carsharing-poing.de.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Unsere diesjährige Frühjahrsversammlung findet am Freitag, den
27. März 2015 um 19.00 Uhr im Katholischen Pfarrheim Sankt Michael, Schulstraße statt.
Die Tagesordnung:
• Begrüßung
• Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
• Kassenbericht
• Entlastung der Vorstandschaft
• Pause
• Bilder von der Landesgartenschau Deggendorf
• Wünsche und Anträge
Zur Einstimmung auf das neue Gartenjahr zeigen wir Euch nochmals die Bilder von der Landesgartenschau in Deggendorf um
sich evtl. Anregungen zu holen. Für’s dringa is gesorgt und a
Brezn gibt’s a dazu. Auf Ihren hoffentlich recht zahlreichen Besuch freut sich die Vorstandschaft.
PS: Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen
1. Vorstand
Obermeier J.
Herzlichen Dank für einen wieder ganz
besonderen Abend!
Liebe Freunde unserer Musikkapelle,
liebe Konzertbesucherinnen und –besucher,
herzlichen Dank für Ihren und Euren zahlreichen Besuch am letzten Samstag bei unserem Frühjahrskonzert „Könige, Ritter und
Konsorten“ – das sind immer ganz besondere Abende für alle,
denke ich!
So auch diesmal: Unser Jugendorchester Poing-Gelting unter der
Leitung von Christine Westermair eröffnete gekonnt, couragiert
und schwungvoll das Konzert, bevor Magdalena Grill mit der
„großen“ Musikkapelle die musikalische Zeitreise ins Mittelalter
unternahm. Ein weiteres absolutes Highlight waren einmal mehr
die sehr lustigen und informativen Ansagen unseres Franziskus
Posselt – sie waren ja schon fast alleine den Eintritt wert.
POING
Seite 20
Wir bedanken uns einmal mehr bei folgenden Institutionen, Firmen und Personen für die Unterstützung, ohne die solch ein Konzert nicht möglich wäre:
• Gemeinde Poing und Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule
Poing – für die Überlassung der Aula
• Katholisches Pfarramt Poing und Frau Lisa Demmer – für das
Ausleihen der Bühnenteile
• Buchladen Poing im City-Center, Frau Recknagel und Mitarbeiterinnen – für die Durchführung des Kartenvorverkaufs
• Unseren Sponsoren der Plakate und Programmhefte:
- Fahrschule Ernst & Mertens
- Fachmarkt und Lagerhaus Festl & Kinshofer
- Hotel „Poinger Hof“
- Bäckerei-Konditorei Heiß
- Metzgerei & Imbiss Markus Murr
• Getränkevertrieb Rainer Kinshofer – für die Getränkelogistik
• Weingeist Poing, Frau Angelika Ertl und Herrn Wolfgang Mühlig-Wolfgang – für den Weinverkauf und die Zubereitung des
leckeren Aperol Sprizz und Hugo
• Gärtnerei Wiethaus, Herdweg/Ottenhofen – für das Ausleihen
des Blumenschmucks
• Bayerisches Rotes Kreuz, Ortsgruppe Poing – für den
Notfalldienst während der Veranstaltung
• Frau Fister mit ihrem Team für die Vor- und Zubereitung des
Essens
• allen Musikerinnen und Musikern, die beim Auf- und Abbauen
geholfen und die Plakate aufgestellt und wieder eingesammelt
haben
• und allen Helferinnen und Helfern an den Kassen, an der Verkaufstheke und „hinter den Kulissen“, die einmal mehr hervorragend von Herrn und Frau Fister organisiert wurden.
Nr. 13 / 2015
MDU C1-Liga - 15. Spieltag
DC Tigers II- Bull It
13:5 (29:14)
Aufstellung: Alex Mückstein (3:1), Rocco Ruggierio (3:0), Mike Schilling (1:2), Andy Sölter (2:2), Lilo Ernst (1:0), Corinne Berger (1:0)
Doppel: Alex M. / Mike S. (1:0), Andy S. / Rocco R. (1:0)
Highfinish: Alex Mückstein (125)
Die nächsten Spiele
Fr. 27.03. 20:30 | DCT – Game Over | Jolly Roger, Poing
Sa. 28.03. 20:30 | Nieslbrriems – DCT II | Astron Café, München
Do. 02.04. 20:30 | DC Maulwürfe – DCT | Matchpoint, München
Spielersuche für Sommerliga 2015
und Saison 15/16
Wir suchen Spieler für unsere Mannschaften in der Sommerliga
2015 und für die neue Saison 2015/16. Egal ob ihr Anfänger, Hobbydarter oder schon mal in einer Liga gespielt habt. Bei der Sommerliga mitzumachen ist ein sehr guter Einstieg zum Reinschnuppern in den Ligadart, da die Sommerliga meist als Training für die
neue Saison genutzt wird. Meldeschluss für die Sommerliga
2015 ist am 30. April 2015. Unser Training findet jeden Dienstag
und Donnerstag im Jolly Roger, Poststraße 2, 85586 Poing statt.
Jeder ist herzlich Willkommen. Wenn ihr Interesse habt schickt
uns eine E-Mail an dctigers@live.de und wir melden uns bei euch.
Weitere Informationen über unseren Verein und unsere Spielersuche findet ihr auf unserer Homepage: www.dctigers.de
Kontakt: dctigers@live.de
Ergebnisse der Poinger Mannschaften
am 22. Spieltag
Geschafft: Die Musikkapelle beim Schlussapplaus. © Foto: H. Dullnig
Mit den beiden Zugaben „Chanson d’amour“ und „Beyond the Sea“
haben wir musikalisch schon eine Brücke zu unserem zweiten Großereignis in diesem Jahr geschlagen, unserem festlichen Tanzball,
der am Samstag, den 24. Oktober 2015, stattfinden wird.
Für die Musikkapelle Poing e.V.,
Günter Scherzl, 2. Schriftführer
www.musikkapelle-poing.de
Find us on Facebook!
DEDSV B1-Liga - 20. Spieltag
DC Tigers – Die Blauen
2:16 (8:33)
Aufstellung: Markus Erber (0:3), Herbert Ohlenforst (1:3), Tom
Lohse (1:3), Sandra Pieper (0:4), Lilo Ernst (0:1)
Doppel: Markus E. / Tom L. (0:1), Herbert O. / Sandra P. (0:1)
Highfinish: keine
Männer:
BOL: KC Poing I - KC Forstern I
2122 : 2110 Holz
Für Poing I endet die Saison nach diesem Sieg mit Platz 6 in der
Tabelle. Steffen Wünsch zeigte am letzten Spieltag eine Topleistung und Robert Rammler setzte sich in der Schlusspaarung
gegen einen erstklassig aufspielenden Gegner zur Wehr. Somit
wurde es ein versöhnlicher Abschluss für das gesamte Team.
Martin Lutz 404:413/ Steffen Wünsch 459:374/ Heribert Strasser
434:463/ Christan Gärth 399:398/ Robert Rammler 426:462 Holz
BK: KC Poing II - DJK-SV Edling II
1958 : 2153 Holz
Der Besuch des Tabellenführers endete so wie es zu erwarten war,
nämlich mit einer hohen Niederlage. Zum Glück ging es nicht
mehr um den Klassenerhalt.
Matthias Schmidt 365:444/ Christian Gärth 383:438/ Erich Gärth
370:394/ Max Stoewahs 418:428/ Patrick Gregor 422:449
KK: KC Neufinsing III - KC Poing III
1974 : 1920 Holz
In den letzten beiden Wettkämpfen war die Luft raus. Nun muss
man mit dem dritten Platz in der Tabelle vorlieb nehmen und der
Aufstieg ist abgehakt. Schade, denn die Mannschaft hat in dieser Saison hervorragende Ergebnisse gezeigt. Davon war sie in
der letzten Begegnung mit dem unmittelbaren Konkurrenten
Neufinsing III allerdings weit entfernt. Das Spiel in Markt Schwaben entwickelte sich ernüchternd, lediglich Hans Lutz erzielte mit
426 Holz ein ansprechendes Ergebnis.
Sigi Haselsteiner 371:383/ Roman Stortz 365:387/ Florian Schwarz
362:395/ Hans Lutz 426:433/ Andi Lutz 396:376 Holz
A-Klasse: KC Vivimus - KC Poing IV
1084 : 926 Holz
Gegen die „Kolosse“ der A-Klasse setzte es eine klare Niederlage.
Valentin Groß 193:210/ Anton Hitzlsperger 177:221/ Markus Lutz
195:209/ Anton Lutz 177:212/ Hans Lutz 184:232 Holz
POING
Seite 21
Frauen:
BOL: KC Poing I - KG Moosinning I
2127 : 2043 Holz
Der letzte Sieg ändert nichts am Tabellenstand. Poing I beendet die Saison auf Platz 3. Sprichwörtlich würde man sagen:
„kurz vorm Loch verhungert“, denn die Meisterschaft wurde nur
um 2 Punkte verfehlt. Anita Haselsteiner 417:386/ Barbara Lutz
430:415/ Gerti Bamberg 394:395/ Angelika Hitzlsperger 443:439/
Christa Lainer 443:408 Holz
Nr. 13 / 2015
A-Klasse SG Siemens M-Ost – KC Poing III
894 : 905 Holz
Schlusskeglerin Martina Wommer sorgt für ein gutes Ende. Hannelore Gärth 187:156/ Renate Kirschbauer 168:186/ Madlen
Schmidt 165:168/ Maria Lutz 165:173/ Martina Wommer 220:211
Holz
2000 m und auch sie konnte ihren Lauf in 8:14 Minuten klar gewinnen. Als letzter Läufer ging Paul Obermaier in der U14 über
die lange Strecke an den Start. Er musste sich in seinem Lauf bereits mit Läufern der U16 messen, ließ sich davon aber nicht beirren. Er lief ein tolles Rennen
und gewann in einer Zeit von
7:51 Minuten seine Altersklasse ganz überlegen und verteidigte, ebenso wie Sophie
Kilders, seinen Titel als Waldkreislaufmeister. Bereits am
Vormittag waren Karin Seyfert und Marianne Kirchmayer über die 10km-Strecke an
den Start gegangen. Karin
Seyfert war mit einer Zeit von
48:16 die schnellste Frau über
diese Distanz und auch Marianne Kirchmayer konnte ihre
Altersklasse mit 1:02:57 gewinnen.
Waltraud Irl
Herzlichen Glückwunsch!
Ostereier-Schießen
Club- und Ortsmeisterschaft 2015 Es wurde entschieden!
KL: KC Poing II - KC Egmating III
2068 : 1977 Holz
Der bereits feststehende Aufstieg in die BOL hat die zweite Mannschaft beflügelt. Gegen Egmating III wurde nochmal ein ordentliches Ergebnis ausgepackt.
Brigitte Neubauer 425:376/ Angela Strasser 404:379/ Tanja Hagen
416:382/ Steffi Kablau - 409:427/ Dagmar Schroll 414:413 Holz
Auch 2015 führt der Schützenverein Hubertus Poing sein schon
traditionelles Ostereier-Schießen durch. Alle Poinger Bürger sind
zu diesem Schießen am Samstag, den 28.03.2015 um 15:00
Uhr in unser Schützenheim in der Friedensstr. 1a recht herzlich
eingeladen. Für das leibliche Wohl sorgt unser bewährtes Gastro-Team.
Rundenwettkampf Luftgewehr
Nach dem 9. Wettkampf, das Ergebnis unserer Luftgewehr-Mannschaft SV Hubertus Poing 1:
A-Klasse Gruppe 1:
Unsere Luftgewehr-Mannschaft liegt nach einem Sieg gegen SG
Hubertus Eglharting 2 auf dem 2. Platz der Tabelle mit 12 : 6 Punkten und einem Durchschnitt von 1448,33 Ringen pro Runde. In
der Einzelwertung belegte Marion Zimmermann den 1. Rang mit
380 Ringen.
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg bei den weiteren
Rundenwettkämpfen.
Für den Schützenverein
Roland M. Habeck, 2. Schriftführer
Sie möchten über den Schützenverein mehr wissen? Besuchen sie
uns doch im Internet unter http://www.hubertus-poing.de
Waldkreislaufmeisterschaften 2015
Eine sehr kleine Abordnung von nur drei Läufern der SG Poing/LG
Sempt-Jugend trotzte am vergangenen Sonntag dem nasskalten
Wetter, um am Ebersberger Seelauf teilzunehmen, die ab der Altersklasse U14 auch gleichzeitig die Kreiswaldlaufmeisterschaften
der Region Wendelstein waren.
Den Anfang machte Paul Kilders, der seinen Lauf der M10 über
1400m in einer Zeit von 5:16 Minuten souverän gewinnen konnte. Seine Schwester Sophie startete in der Altersklasse U16 über
Am 07. März 2015 fand nach einer einjährigen Pause wieder die
Club- und Ortsmeisterschaften des Ski– Club Poing statt. Wie
schon 2013 wurden die Meisterschaften im Flutlicht ausgerichtet, diesmal jedoch in Gaißach in der Nähe von Bad Tölz. Dort erwartete ein nur für uns extra hergerichteter Hang, der insgesamt
49 Rennläufer und zwei Durchgänge standgehalten hat. Maßgebend war der Lauf mit der schnellsten Zeit aus den zwei Durchgängen. Zwischendurch und nach dem Rennen bis zur Siegerehrung konnte man sich mit Kuchen, Gulasch und Wienern stärken
und Café aufwärmen. Wie schon bei der letzten Meisterschaft
konnte Fena Toben ihren Titel der Ortsmeisterin verteidigen und
sogar noch einen drauf setzen, denn Sie hatte die schnellste Zeit
unter den Damen und ist somit auch Clubmeisterin! Sebastian
Schroll nahm Stefan Fischer nur eine zehntel Sekunde ab und sicherte sich erneut den Titel des Clubmeisters. Für Stefan Fischer
reichte es aber natürlich um als Ortsmeister, nun schon zum fünften Mal in Folge, aus dem Rennen zu gehen. Die Familienwertung
entschied die Familie Toben heuer für sich! Wir gratulieren den
„Meistern“ und bedanken uns für die rege Teilnahme.
POING
Seite 22
Hier nun die restlichen Ergebnisse:
rang
nachname
vorname
jahrg.
verein
Nr. 13 / 2015
rang
nachname
vorname
jahrg.
verein
zeit
7
SCHIMPF
Hans
1968 Poing
36,59
8
BRUMMER
Markus
1983 SC Poing
37,30
9
JENDGES
Andreas
1984 SC Poing
37,43
10
TOBEN
Karsten
1967 SC Poing
38,04
11
KORDA
Rainer
1974 SC Poing
39,08
zeit
Schülerinnen U8
1
SCHLECHT
Nicole
2008 SC Poing
47,32
2
FISCHER
Franziska
2007 SC Poing
52,26
Schüler U8
1
FISCHER
Maxi
2009 SC Poing
53,65
2
GEIßEL
Markus
2008 SC Poing
1:02,60
Schüler U10
1
BRUMMER
Quirin
2005 SC Poing
39,27
2
FISCHER
Tobias
2006 SC-Poing
47,17
3
SCHLÖGL
Felix
2005 SC Poing
47,26
4
DEVILEE
Konrad
2006 SC Poing
53,40
Helena
2003 SC-Poing
43,02
12
FISCHER
Bernhard
1962 SC Poing
39,65
13
SCHLÖGL
Andreas
1969 SC Poing
41,86
14
KROHMER
Harry
1965 SC Poing
42,39
Bernhard
1965 A.K.
41,54
a.K. Herren
1
GEIßEL
Schülerinnen U12
1
SCHIMPF
Schüler U12
1
KROHMER
Julian
2003 SC Poing
33,20
2
BRUMMER
Roman
2003 SC Poing
37,47
3
NEUDERT
Jannik
2004 SC Poing
40,19
4
NICKLAS
Dominik
2003 SC Poing
41,33
Schüler U14
1
BRUMMER
Luis
2002 SC Poing
38,26
2
NEUDERT
Tim
2001 SC Poing
39,33
3
SCHLÖGL
Jonas
2002 SC Poing
39,36
4
GEIßEL
Timo
2002 SC Poing
44,36
Fenna
1998 SC Poing
34,14
Damen
1
TOBEN
(Club-u. Ortsmeisterin)
2
WEGLOWSKI
Aleksandra 1983 SC Poing
36,78
3
SCHLECHT
Michaela
1976 SC Poing
38,85
4
BAIERL
Verena
1989 SC Poing
44,44
5
FISCHER
Uschi
1965 SC Poing
45,65
6
WEGLOWSKI
Ewa
1954 SC Poing
46,42
7
KROHMER
Györgyi
1970 SC Poing
49,86
a.K. Damen
1
DIETRICH
Kristina
1988 A.K.
35,22
2
GEIßEL
Corina
1965 A.K.
54,51
Jugend männlich
1
TOBEN
Keno
1997 SC Poing
31,89
2
KROHMER
Fabian
2000 SC Poing
32,60
Sebastian
1982 SC Poing
31,04
Frauen 1 Bundesliga 4. Platz ein großer Erfolg
In Mainz war die Luft raus und nach langer Anreise zeigte das
Team immer wieder Schwächen und so konnten die Punkte leider
nicht nach Poing entführt werden. Der 4. Platz in der höchsten
deutschen Liga ist ein großartiger Erfolg und darüber freuten sich
die Mädels auch ausführlich bei der Heimfahrt. Busfahrer Erwin
war gnädig. Dies haben sich die Mädels auch redlich verdient und
da darf es auch einmal lauter im Bus sein.
Frauen 2 Landesliga Süd als Aufsteiger auf Platz 3.
Die Formkrise der Rückrunde konnte auch in Oberlauterbach
nicht abgestellt werden. Dennoch belegen die Frauen als Aufsteiger in diese Liga mit 2 Punkten Rückstand auf Tabellenführer
Milbertshofen den ausgezeichneten 3. Platz. Das Team soll nicht
traurig über den möglichen Durchmarsch sein, sondern sich auf
die neue Saison freuen. Mit den Absteigern aus der Bayernliga,
Germanen 1 und Siemens München 1 , kommt es in der neuen
Saison zu spannenden Derbys.
Herren 1 – Aufstieg perfekt
Die Herren sind vor der Saison in die Bezirksliga aufgestiegen und
haben nach dem Sieg bei Alemannen München mit 5441:5143
Kegel den erneuten Aufstieg gesichert. In der neuen Saison geht
es endlich auch über 120 Wurf nach dem internationalen System
um Punkte beim Spiel Mann gegen Mann. In der Bezirksoberliga stehen natürlich weit stärkere Gegner auf der Tagesordnung,
doch unseren Herren ist auch in der BOL eine gute Rolle zuzutrauen. In den letzten drei Spielen geht es noch um die Meisterschaft
gegen den punktgleichen
SKC Waldfrieden. Diese versuchen mit niveaulosen Störmanövern unsere Herren vom erfolgreichen Weg abzubringen – man
kann nur noch den Kopf schütteln.
Herren
1
SCHROLL
(Clubmeister)
2
GINDERT
Thomas
1992 SC Poing
31,05
3
FISCHER
Stefan
1993 SC Poing
31,20
(Clubmeister)
4
SCHLECHT
Bernhard
1970 SC Poing
33,20
5
SCHROLL
Korbinian
1984 SC Poing
35,91
6
AUER
Klaus
1961 Poing
36,36
Herren 1
POING
Seite 23
Herren 2
Gegen den Tabellenführer Zwölfer gelang ein Sieg mit 2519:2500
Kegel. Dabei stellt Poing die jüngste Mannschaft die je im Spielbetrieb angetreten ist. Die 14-16 jährigen spielten traumhaft und
machten mächtig Stimmung. So macht es einfach Spass.
Julian Hanuschek 438 Kegel, Erik Blume 437 Kegel, Philipp Montag 432 Kegel, Lukas Holzinger 409 Kegel, Victor Jäschke 404 Kegel und Paul Hogl 399 kegel sind jetzt selbst neuer Tabellenführer.
Frauen gesucht
Für unser erfolgreiches Team der Frauen 3 suchen wir für die neue
Saison noch Verstärkungen/Ergänzungen. Auch Anfänger sind
herzlich willkommen. Wer sportliche Fähigkeiten mitbringt und
in netter Runde unter Anleitung erfahrener Trainer diesen Leistungssport ausüben oder erlernen möchte ist jederzeit herzlich
willkommen. Jetzt ist noch ausreichend Zeit bis zur neuen Saison
für Einsätze bereit zu sein. Fragen bitte an den 1. Vorstand (0812181931
Mutig sein und einfach einmal ein Probetraining absolvieren.
Nr. 13 / 2015
gendlichen liegen kaum in der Leistung zurück. Ob Paul Hogl, Erik
Blume, Carlo Kirchhoff oder Julian Hanuschek und jetzt auch Victor
Jäschke – alle bringen schon Ergebnisse von über 500 Kegel.
Informationen über uns
Weitere Infos über uns, unseren Verein und unsere sportlichen
Aktivitäten unter www.skk98.de oder –
in Facebook unter www.facebook.skk98poing und beim 1. Vorstand unter Tel. 08121-81931.
Trainingszeiten
Training ist immer am Dienstag ab 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr, Donnerstag ab 15.00 Uhr – 20.00 Uhr und Freitag ab 15.00 Uhr bis
18.00 Uhr. Andere Zeiten nach Absprache.
Wir spielen im Sportpark Poing – Kegelbahnen –.
1. Vorstand
Erwin Zimmermann
Jahreshauptversammlung
am Dienstag, den 14.4.2015
Achtung Tennisinteressierte: Anfänger, Wiedereinsteiger...
Die schriftlichen Einladungen sind fristgerecht raus. Wir bitten
den Termin vorzumerken und zahlreich zu erscheinen. Diesmal
stehen Neuwahlen auf der Tagesordnung.
Tennisspielen lernen in lockerer Atmosphäre
und vor Ort!
Bezirksmeisterschaften der Jugend-Einzel
Von 24 Plätzen in den Finalläufen der Jugendmeisterschaften erreichten unsere Kinder 13 Startplätze. Dies ist eine überragende
Quote und rechnet man die vielen weiteren guten Plätze hinzu
ein großartiger Erfolg.
A-Jugend männlich: Lukas Holzinger und Philipp Montag
A-Jugend weiblich: Katharina Holzinger
B-Jugend-weiblich: Malika Miehling, Nadine Handschuher, Maria
Zederer, Alina Raphael und Celine Raphael.
B-Jugend männlich: Philipp Eberhard
C-Jugend siehe Bericht.
C-Jugend
Hier mussten wir eine interne Vorqualifikation spielen und nur
die besten acht Kinder durften sich um die 4 Startplätze für das Finale streiten. Das Finale erreichten: Christopher Wulz, Sadie Gaal,
Filip Cziommer und Joshua Konjetzky
Der Tennisclub Poing bietet
nach dem letztjährigen großen
Erfolg auch in diesem Jahr Erwachsenen die Möglichkeit,
Tennis zu erlernen oder wieder
aufzufrischen. Einmal in der
Woche, jeden Donnerstag, trainiert ein erfahrener Trainer von
15:30 Uhr bis 20:30 Uhr fünf
Gruppen mit unterschiedlichen Spielstärken. Nach einer Stunde
Training besteht die Möglichkeit, das Erlernte gleich auszuprobieren (Platz nach Verfügbarkeit) oder bei Kaffee und Kuchen unsere schöne Terrasse zu genießen und bei einem lockeren Ratsch
Club und Spielpartner besser kennenzulernen.
Das Training findet vom 30.04.2015 - 30.07.2015 immer donnerstags (außer Pfingstferien) statt. Das sind 12 Termine, je 1
Stunde. Bei Regen findet das Training in der Tennishalle Anzing
statt. Die Trainingskosten hängen von der Gruppengröße ab.
Haben wir Euer Interesse geweckt?
Dann meldet euch bitte bei Daniela Mattis, Tel. 0176/49 57 08 74.
Dieter Dielmann
www.tc-rw-poing.de
C-Jugend
Kadertraining
Nicht nur im Frauenbereich haben wir Kaderspielerinnen. Auch
im Jugendbereich ist Philipp Montag und Lukas Holzinger der
Sprung in den Bayernkader gelungen. Auch dies ist ein Zeichen
und Bestätigung unserer guten Jugendarbeit. Die anderen Ju-
POING
Seite 24
Nr. 13 / 2015
Stolz präsentieren sich die F 1-Junioren mit Trainer Marco Reischl
dem Fotografen. Sie gewannen den Ebersberger Autostadt Cup
2015 am 14.03.2015 mit einer klasse Mannschaftsleistung. Der
FC Dorfen erwies sich als stärkster Gegner des Poinger Jahrgangs
2006. Gratulation!
die Gruppengröße auf maximal 10 Teilnehmer beschränkt ist,
können Übungen vom Trainer ganz individuell angepasst und abgeändert werden. Solltet ihr also gesundheitlich vorbelastet sein
oder gerade wieder erst mit dem Sport beginnen, dann bietet
dieser Kurs einen guten Wiedereinstieg in das sportliche Training.
Voraussichtlicher Termin ist samstags, 10.30 Uhr im Bürgerhaus.
Anmeldung/Infos: Carinna Jobst, Mail: jobst_carina@yahoo.de.
Lucky’s Ostercamp
Abteilung Schach:
Unter der Leitung von DFB-Lizenzinhaber Ludwig Auer bietet der TSV Poing von Montag, 30.03. bis Mittwoch, 01.04.
fußballbegeisterten Kids zwischen 6 und 13 Jahren ein
Fußballcamp im Sportzentrum Poing an. Teilnehmen können nur
Vereinsmitglieder. Neben Fußballspielen in kleinen und großen
Gruppen werden Balltechnik und allgemeine Bewegungsgeschicklichkeit gefördert. Im Preis von 89 Euro, Geschwisterkinder
zahlen die Hälfte, sind Getränke und täglich ein Mittagessen beinhaltet. Anmeldung: www.tsvpoing-fussball.de bis 10.03.2015.
MMM 4. Runde - erneute Niederlage
In der vierten Runde der Münchner Mannschaftsmeisterschaft
war der TSV Poing am Di, 17.03. Gastgeber. In den Gemeinderäumen der Markomannenstraße 24a fand sich die Fünfte des SC
Tarrasch 45 München ein. Diese trat gleich mit 3 Ersatzspielern
an, wie sich im Nachhinein herausstellte war das eine deutliche
Verstärkung gegenüber der Stammaufstellung. Die Gäste nahmen die Aufgabe also sehr ernst - im Kampf um den Verbleib in
der B-Klasse. Der Abend begann nicht gut, erlebte doch Straub
(Brett 3) einen nicht geplanten kurzen Abend. Nach nicht all zu
vielen Zügen musste er aufgeben. Es folgten ein souverän heraus
gespielter Sieg von Festl (Brett 2) und ein leistungsgerechtes Remis von Heinrich (Brett 1). Danach noch 2 Remis von Gross (Brett
4) und Ruhland (Brett 6). Die anderen 3 Partien gingen mit zunehmender Spieldauer immer mehr zu Poings Nachteil. Es deutete
sich bereits an, dass die Überlegenheit der Spielstärke ausschlaggebend sein würde. So bemühte sich Nitsch (Brett 7) redlich und
hoffte noch auf Ausgleich, doch auch daraus wurde nichts. Auch
Wenski (Brett 5) und Herbst (Brett 8) mussten aufgeben. So ging
der Kampf mit 5,5 zu 2,5 verloren.
Vor der zweiwöchigen Osterpause geht es am Di, 24.03. nun auswärts zur Dritten des SK München Südost. Und nach Ostern stehen dann noch 2 Runden an. Am Freitag, 17.04. geht es nochmal
auswärts zur Dritten des SC Unterhaching bevor zum Abschluss
die Erste von Landkreisnachbar Kirchseeon am Di, 21.04. zu Gast
kommt.
F 1-Junioren Turniersieger in Ebersberg
Fußball-Kindergarten
1. Jg. 2010-2012: montags 16.00 Uhr, Jg. 2009 dienstags 16.00 Uhr,
Jg. 2008 freitags um 15.00 Uhr jeweils bei Michi Dreifachhalle/
Sportzentrum.
2. Samstagsgruppen für Berufstätige: Jg. 2007-2009 um 09.00
Uhr und Jg. 2010-2012 um 10.00 Uhr, Schulturnhalle 2. Stock,
Karl-Sittler-Str. Info/Anmeldung: Robert Rieger, Handy: 0171/60
93 233, Mail: robert1rieger@t-online.de, Näheres siehe auch
Homepage: www. tsv-poing.eu
Yvonnes Jugendclub
Coole Musik hören, Kicker spielen oder einfach nur Chillen – bei
Yvonnes Jugendclub entscheidet Ihr selbst. Treffpunkt für Jugendliche mit TSV Poing Mitgliedschaft ab 12 Jahren ist jeden
Samstag von 18.00 Uhr im Sportzentrum Poing, Pavillon, Obergeschoss. Info/Anmeldung bei Yvonne Siebert: Mail: siebert.
poing@t-online.de , Handy: 0170/31 75 189
Plätze frei - Kinderturnern Entdeckungsreise
mit Mutter/Vater
Freitags von 14:30-15:30 für die 2 und 3-Jährigen
bei Lydia: Mail: Zumbainpoing@web.de,Handy: 0151/12 72 49 28
Diese Kurse starten aktuell:
Mo 20-21 Uhr: Thai Bo mit Michael
Mo: 21-22 Uhr: Body Shape mit Michael
Di: 17-18 Uhr: Zumba Fitness mit Carina
Mi 21-22 Uhr: Thai Bo mit Michael
Sa:10.30-11.30 Uhr Ausdauertraining für Jedermann mit Carina
Sa: 15-16 Uhr Tanztraining mit Maxim Kube
So: 20:21 Uhr Zumba Step mit Carina und Barbara
NEU - BECKENBODENTRAINING
Wer Interesse an einem Beckenbodentraining hat, kann sich bei
mir per E-Mail melden, dann schicke ich euch alle wichtigen Informationen Info: Jobst_carina@yahoo.de
NEU – AUSDAUERTRAINING
Ihr wollt fit werden für den Sommer, euer Herz-Kreislaufsystem
trainieren und Fett verbrennen? Dann ist das Ausdauertraining
der optimale Kurs. Anhand gezielter Übungen regen wir den
Fettstoffwechsel an und trainieren gleichzeitig unseren ganzen
Körper. Das Training erfolgt im Rahmen eines Zirkeltrainings. Da
Wolfgang Wenski
Abteilung Tischtennis
Poing 4 – Zorneding 3: 8:1
Nur noch ein letztes Spiel, ein letzter Sieg, dann ist die perfekte
Saison geschafft! Dies war Sieg Nummer 17 im 17. Spiel! Auch der
Gegner aus Zorneding war nicht mehr als ein Trainingspartner.
Es wird wirklich Zeit, dass dieses Team eine Liga höher ein- bzw.
angreifen darf! Punkte: Spies 2, Behr 2, Messingschlager 2, Priewasser 1, Doppel Spies/Behr 1
Baldham-Vaterstetten 4 – Poing 5: 6:8
Nachdem die Abstiegssorgen beiseite gelegt wurden, pirscht
sich unsere Fünfte nun in das vordere Mittelfeld. Schade, dass die
Saison nun beinahe vorbei ist, denn sonst könnten sich die vorderen Teams warm anziehen J Nach einem 0:3 Rückstand schaltete
das Poinger Team einen Gang höher, und schon lief´s! Punkte: Lang 3, Priewasser 2, Max Blieninger 2, Trompke 1
Poing 7 – Markt Schwaben 3: 3:8
In diesem Derby erwies sich der Nachbar aus Markt Schwaben,
seines Zeichens 2. der Tabelle, als eine Nummer zu groß!
Punkte: Hoffmann 1, Deeken 1, Kühner 1
Vaterstetten – Poing 7: 5:8
Es ist geschafft!!! Durch diesen Sieg ist die Zitterpartie beendet
und der lange Kampf hat sich gelohnt! Das Team konnte somit
nach einer nervenaufreibenden Rückrunde den Klassenerhalt
endgültig sichern. Sappralott, das war knapp…aber verdient!
Punkte: Mittermair 3, Hainz 2, Hoffmann 1, Doppel Mittermair/
Hoffmann und Kilper/Hainz je 1
POING
Seite 25
Poing 8 – Zorneding 7: 8:0
Einen Spieltag vor Schluss steht das Team weiterhin auf Tabellenplatz 2, der zum direkten Aufstieg berechtigt. Noch ist der nicht
ganz gesichert, aber das lassen sich unsere Jungs wohl nicht
mehr nehmen. Weiter so, noch einmal volle Konzentration, dann
habt ihr es gepackt! Punkte: Kilper 2, Olbrich 2, Anton Blieninger
1, Zhao 1, Doppel Kilper/Zhao und Olbrich/Blieninger je 1
Jugend – Baldham-Vaterstetten 2: 3:6
Leider kam es auch im letzten Spiel der Saison zu einer Niederlage. Nun aber kann die Sommerpause genutzt werden, um an
Spielstärke zuzulegen und in der kommenden Saison dann doch
den einen oder anderen Sieg einzuholen. Punkte: Yannik Friedmann 1, Lorenz Ehm 1, Michael Haas 1
H. Feist
Bürostunden:
Montag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Dienstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Freitag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Sprechstunden mit Herrn Pfarrer Michael Holzner:
Dienstag
von 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
von 17.30 – 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Bei Anfragen für die Benutzung unserer Pfarrheime St. Michael
und Pater Rupert Mayer wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro:
Frau Möstl, Frau Ebner, Tel. 08121/81343: Bitte sprechen Sie Ihr
Anliegen auf den Anrufbeantworter, Sie werden baldmöglichst
zurückgerufen. Sprechstunden der Caritas nach telefonischer
Vereinbarung mit Frau Deyle, Tel. 08121/22 07-13. Die Caritas erreichen Sie in Markt Schwaben, Färbergasse 32, Tel. 08121/22070. Die Chorprobe findet jeden Donnerstag von 20.00 – 21.30 Uhr
im Pfarrheim St. Michael statt.
Gottesdienste
vom 28.03.2015 bis 03.04.2015
Sa, 28.03. 17:25 Totengedenken für verst. Frau Rosemarie
Scharnagl, Frau Gerda Ganzer, Frau Ruth
Althoff, Herrn Gottfried Linke, Frau Else Bork,
Frau Maria Walser, Frau Regina Wöllmer,
Herrn Christian Trampler
18:00 Gem.-Amt
So, 29.03. 8:00 Beichtgelegenheit
8:30 Amt für lebende und verstorbene Mitglieder
des Vereins für Gartenb. und Landschaftspflege
10:00 Pfarrgottesdienst mit Palmweihe –
bei schönem Wetter Beginn im Anwesen Peis
(Anzinger Str. 3) – Einzug in die Kirche –
Leidensgeschichte – Gottesdienst
10:00 Kindergottesdienst – Beginn ebenfalls im
Peishof – Prozession zum Pfarrheim St. Michael
11:15 Taufe der Kinder Antonia und Jakob Ströl
12:00 Gottesdienst der kroatischen Gemeinde
18:00 Bußgottesdienst
Di, 31.03. 8:00 Gem.-Messe
19:00 Rosenkranz im Pfarrheim Pater Rupert Mayer
Mi, 01.04. 8:00 Gem.-Messe
18:00 Beichtgelegenheit der kroatischen Gemeinde
Do, 02.04. 19:00 Abendmahlsgottesdienst
Nr. 13 / 2015
23:30
Fr.,03.04. 10:00
9:00 – 11:00
15:00
Übertragung des Allerheiligsten – Anbetung
bis Mitternacht
Ölbergandacht
Kinderkreuzweg – Beginn Pfarrheim
St. Michael
Beichtgelegenheit in der Pfarrkirche
Karfreitagsliturgie
Gedanke zur Woche:
Herr Jesus Christus, Sohn des lebendigen Gottes,
du bist das Herz der Welt. Wir preisen dich. –
Rette uns durch deinen Tod und deine Auferstehung für die Ewigkeit in Gott.
(Johannes Bours)
Ökumenischer Jugendkreuzweg
Alle Jugendlichen (besonders auch die Firmlinge) sind herzlich
eingeladen, den Jugendkreuzweg am Freitag, 27. März 2015 mitzugehen, zu beten und zu singen. Bilder von ganz besonderen
Skulpturen, ausdrucksstarke Texte und Lieder warten auf euch!
Wir starten um 17:00 Uhr an der Evangelischen Christuskirche,
gehen durch den Bergfeldpark zu verschiedenen Stationen und
kommen gegen 18:00 Uhr am Pfarrheim Rupert Mayer an. Dort
ist Gelegenheit, bei Getränken und einem kleinen von den Pfadfindern vorbereiteten Snack noch ein bisschen zusammen zu
bleiben. Das Jugendgottesdienstteam, die Jugendstelle und die
evangelischen Kolleginnen freuen sich auf euch!
Kollekte
Die Kollekte am Wochenende 28./29.03.2015 ist für das Heilige
Land bestimmt.
Palmsonntag
Am Palmsonntag, 29.03.2015 feiern wir um 10:00 Uhr den
Pfarrgottesdienst. Bei schönem Wetter beginnen wir im Hof des
Anwesens Peis, Anzinger Str. 3, anschließend Einzug in die Kirche
mit Leidensgeschichte und Gottesdienst. Der Kindergottesdienst
beginnt ebenfalls um 10:00 Uhr im Peishof, anschließend Prozession zum Pfarrheim St. Michael.
Palmbuschen
Am Wochenende 28.03./29.03.2015 gibt der Frauenbund bei jedem Gottesdienst selbst gebundene Palmbuschen gegen eine
Spende aus.
Bußgottesdienst
Am Sonntag, 29.03.2015 um 18:00 Uhr findet ein Bußgottesdienst
statt.
Beichtgelegenheit der kroatischen Gemeinde
Beichtgelegenheit für die kroatische Gemeinde ist am Freitag,
27.03. und Mittwoch, 01.04.2015.
Kinderkreuzweg und Kindergottesdienst
Am Karfreitag, 03.04.2015 beten wir mit den Kindern den Kreuzweg zur Kirche. Beginn ist um 10:00 Uhr im Pfarrheim St. Michael.
Am Ostersonntag, 05.04.2015 um 10:00 Uhr findet ein Kindergottesdienst mit Speisenweihe im Pfarrheim Pater Rupert Mayer statt.
Vorschau
Ostern 2015
Am Ostersonntag, 05.04.2015 feiern wir um 5:00 Uhr die Osterliturgie. Gestaltet wird die Auferstehungsfeier von der Choralschola St. Michael. Um 10:00 Uhr findet ein Festgottesdienst mit Speisenweihe mit dem Kirchenchor St. Michael statt.
Am Ostermontag, 06.04.2015 feiern wir um 8:30 Uhr das Gemeinschaftsamt und um 10:00 Uhr den Pfarrgottesdienst.
Osterfrühstück
Am Ostersonntag – nach der Auferstehungsfeier – laden wir
Sie ganz herzlich zu einem gemeinsamen Osterfrühstück in das
POING
Seite 26
Pfarrheim St. Michael ein. Jeder bringt seine in der Osternacht geweihten Speisen einfach mit, Kaffee und Tee werden gegen eine
kleine Spende angeboten. So können wir auch nach der Osternacht noch gemeinsam „Mahl halten“.
Auf eine rege Teilnahme freut sich der Pfarrgemeinderat.
Nr. 13 / 2015
Programm für März/April 2015
Firmung 2015
Die Firmung 2015 findet am Donnerstag, 16. April 2015 um 9:30
Uhr statt (nicht wie irrtümlich im Pfarrbrief angegeben um 14 Uhr).
Donnerstag 26.3.
Palmbuschen binden ab 13:00 Uhr im Pfarrheim. Am Samstag
28.3. und Sonntag 29.3. werden bei jedem Gottesdienst Palmbuschen gegen eine kleine Spende abgegeben.
Sommerzeit
Am 29.03.2015 beginnt wieder die Sommerzeit. Bitte beachten
Sie, dass wir ab Samstag, 11. April den Rosenkranz um 18:25 Uhr
beten und der Gottesdienst um 19:00 Uhr beginnt.
Montag 30.3.
9:00 Uhr
Letzes Morgenlob in der Fastenzeit,
anschließend laden wir zu einem
gemeinsamen Frühstück ein.
Mittwoch 1.4.
ab14:30 Uhr
Vorösterliche Feier
Wir treffen uns im Pfarrheim, beten einen
Kreuzweg und bereiten uns auf das Osterfest
vor.
Pfarrbüro
Das Pfarrbüro ist in der Woche von 07.04. – 10.04.2015 geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Für das Kath. Pfarramt, Michael Holzner
Wir wünschen unseren Mitgliedern und ihren Familien
ein schönes Osterfest!
Annemarie Kotre, 1. Vorsitzende
Wir trauern um Christian Trampler
Nach seiner schweren Krankheit ist Christian Trampler am 06.
März 2015 verstorben. Er war seit 1991, seit Beginn, Mitglied in
der Kolpingfamilie Poing.
Zuversichtlich, auf eine baldige Genesung vertrauend begab er
sich in Behandlung. Es gab Hoffnungszeiten, es schien alles gut zu
werden, aber es kamen immer wieder Komplikationen dazu, die
seinem geschwächten Körper zu schaffen machten. Zum Schluss
wurde es ihm zu viel, er verlor den Kampf gegen die Krankheit.
Seine selbstverständliche Hilfsbereitschaft hinterlässt eine große
Lücke. Er drängte sich nicht in den Vordergrund. Er half unauffällig
aber zuverlässig bei vielen Gelegenheiten nicht nur bei der Kolpingfamilie. Meistens war er in der Küche zu finden, allerdings nicht
nur um zu spülen und abzutrocknen, sondern um Brezen für das
Weißwurstessen zu backen, beim Kinderfasching Hot Dogs herzurichten und für die Leprahilfe Suppen zu kochen. Dabei ließ er sich
so nebenbei raffinierte Küchengeheimnisse entlocken. Auch sonst
wird er uns fehlen. Mit seinem feinen, verschmitzten und charmanten Humor hat er uns unterhaltsame Stunden beschert.
Wir wollen für alles mit ihm Erlebte DANKE sagen und bei vielen
Gelegenheiten an ihn denken. Er hat tiefe Spuren hinterlassen.
Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.
Fastenessen am Palmsonntag
im Pfarrheim St. Michael
Die Kolpingfamilie bietet am Palmsonntag, den 29. März 2015
nach dem Gottesdienst im Pfarrheim St. Michael, Schulstraße
wieder eine herzhafte Fastensuppe an. Den Erlös aus dem Fastenessen werden wir wieder der LEPRA-Hilfe zu Gute kommen
lassen. Damit unterstützen Sie die aufopferungsvolle Arbeit des
Herrn Manfred Göbel. Bereits seit über 25 Jahren lebt er im Mato
Grosso in Brasilien. In Zusammenarbeit mit dem DAHW und dem
Kolpingwerk Brasilien bauten er und seine Frau dort unter großem persönlichem Engagement die LEPRA-Hilfe auf.
Gemeindebüro: Gebr.-Asam-Str. 6, Tel. 97 17 36, Fax 97 16 54, pfarramt@christuskirche-poing.de
Ansprechpartnerin im Büro: Sandra Göttmann. Bürostunden:
Montag u. Mittwoch 9-12 Uhr, Dienstag 14-17 Uhr u. Freitag 1112 Uhr. Das Pfarrbüro hat in den Osterferien vom 30.03. bis zum
10.04. geschlossen. Pfarrer: Michael Simonsen, Tel. 97 17 36, Fax
97 16 54, E-Mail: michael.simonsen@christuskirche-poing.de,
Sprechzeiten nach Vereinbarung (außer freitags). Pfarrerin Stefanie Endruweit ist zur Zeit in Elternzeit. Informationen finden Sie
auch auf unserer homepage: www.christuskirche-poing.de
Bibelvers der Woche: Der Menschensohn muss erhöht werden,
damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. (Joh
3,14.15)
Sonntag, 29.03., 10 Uhr, Christuskirche:
Gottesdienst (Schmid). Zeitgl. Kindergottesdienst.
Gründonnerstag, 02.04., 19:30 Uhr, Christuskirche:
Abendmahls-Gottesdienst in bes. Form. (Simonsen)
Karfreitag, 03.04., 10 Uhr, Christuskirche:
Gottesdienst mit Abendmahl (Simonsen)
Karfreitag, 03.04., 15 Uhr, Christuskirche:
Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu (Simonsen)
Karsamstag, 04.04., 16 Uhr, Christuskirche:
Orgelkonzert mit Christiane Iwainski
Karsamstag, 04.04., 19 Uhr, Christuskirche:
Jugendosternacht (Niksch/Huth/Team)
Ostersonntag, 05.04., 06 Uhr, Christuskirche:
Gottesdienst zur Osternacht (Simonsen)
Ostersonntag, 05.04., 10 Uhr, Christuskirche:
Ostergottesdienst mit Abendmahl (Simonsen)
Ostermontag, 06.04., 10 Uhr, Christuskirche:
Ostergottesdienst (Fuchs)
Osterspaziergang mit Ostereiersuchen
Am Ostermontag, 6. April um 14.00 Uhr treffen wir uns wieder
zu dem beliebten Osterspaziergang bei der Hohenlindener
Sauschütt.
Nichtmitglieder sind natürlich immer herzlich willkommen.
M. Huber
Handarbeitskreis jeden Donnerstag, 9-11 Uhr, Gemeindesaal
Christuskirche Poing. Informationen bei Frau Engel, Tel: 82327.
Kinderchor jeden Montag um 15 Uhr im Festsaal (außer in den
Ferien), für Kinder ab der 1. Klasse. Infos bei Christiane Iwainski:
08122/40 347.
POING
Seite 27
Nr. 13 / 2015
Treffen Selbsthilfegruppe gegen Alkohol 14-tägig mittwochs,
18 Uhr im Gruppenraum, Christuskirche Poing.
Montag, 13.04., 16:00 Uhr, Festsaal: Seniorentanz.
Informationen bei Frau Steinbigler, Tel. 82 503.
Probe der Kantorei Poing/Markt Schwaben, in den ungeraden Monaten donnerstags wöchentlich in Poing, 20 Uhr,
Gemeindesaal, in den geraden Monaten in Markt Schwaben.
Posaunenchorprobe, montags, 19.30 Uhr, Gemeindesaal.
Donnerstag, 16.04., 15:45 Uhr, Gemeindesaal: KidS-Ki, Kinder Spaß-Kirche
Für Kinder ab dem Vorschulalter, mit Johanna Niksch und Team.
Wir basteln, spielen, singen, manchmal machen wir einen Ausflug. Komm doch auch!
Mittwoch, 25.03. 20:00 Uhr, Christuskirche:
Partnerschaftsteam-Treffen Tansania.
Das Partnerschaftsteam trifft sich in Poing, Christuskirche. Es ist
ein offener Kreis. Wir freuen uns über jeden, der sich interessiert,
der gerne mitdenkt und mithilft. Dazu herzlich willkommen.
Christa Müller
Samstag, 28.3., 13:30 – 17:30 Uhr, Festsaal und Gemeindesaal
und Sonntag, 29.3., 11:15 – 13:00 Uhr, Festsaal: Osterbasar
des Poinger Bastelkreises
Der Bastelkreis Poing lädt Sie ein zum Osterbasar! Wir bieten wieder viele selbstgefertigte Geschenke an: Modische und originelle
Strickwaren, Ostergestecke, Palmsträuße, Kränze, verzierte Kerzen, lustige Handpuppen, gestickte Ostereier mit neuen Motiven,
Puppenkleider, Tischdecken, Marmeladen, Säfte und vieles mehr.
Neu im Angebot: Zirbelholzspäne in kleinen Kissen, sie sollen das
Raumklima im Schlafzimmer mit beruhigendem Duft erfüllen!
Am Samstag bieten wir wieder im gemütlichen Gemeindesaal
Kaffee und Kuchen an, auch zum Mitnehmen, daher freuen wir
uns besonders über Kuchenspenden. Diese können am 28.3. ab
11 Uhr in der Christuskirche angeliefert, oder von Frau Steidle
(Tel.: 089/90 31 880) abgeholt werden. Der gesamte Erlös wird für
kirchliche und soziale Projekte gespendet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Dienstag, 31.03., 18:00 Uhr, Treffpunkt Christuskirche:
Laufgruppe mit Pfarrer Simonsen. Alle, die fit werden oder
bleiben möchten sind herzlich eingeladen. Das Tempo orientiert
sich am Fitnesszustand der Teilnehmer. Kommen Sie in Sportsachen und mit guter Laune!
Karsamstag, 04.04., 16 Uhr, Christuskirche Poing: Orgelkonzert mit Christiane Iwainski
Der große J.S.Bach bearbeitete ein Oboen-Konzert d-moll
von Alessandro Marcello für die Orgel.
Der 2. Satz dieses Werkes ist wegen seiner meditativen, traurigen
Lyrik weltberühmt und erklingt immer wieder auch in Filmmusiken. Die Dramatik des 1.Satzes und die Fröhlichkeit des letzten
Satzes lassen den Zuhörer die Passionsgeschichte gedanklich
nachvollziehen. Die Klassischen Werke orientieren sich ja grundsätzlich an der äußeren Form. Daher wirkt das „Kleine Hoboekonzert“ von Knecht spielerisch, ist es doch auch in der verspielten
Tonart B-Dur. Dagegen erinnern die drei Choralvorspiele von
J.S.Bach an Lieder aus der Passionszeit: „O Mensch bewein Dein
Sünde groß“, um nur eins zu nennen, ist ein Lied, das einen leicht
zu Tränen rührt. Der melismatische Cantus firmus wird gerne mit
einem Zungenregister – falls vorhanden – gefärbt, kann aber an
Orgeln, wo dies fehlt, ebenso dargestellt werden. Ein Bach bleibt
immer ein Bach! César Franck dagegen stellt in seinem Werk
„piece heroique“ Jesus als den großen Sieger dar: Nach anfänglich
schöner, klarer Aussage (Jesu Gleichnisse!) wird die Situation verworrener, das Choralthema wird in verschiedensten Arten durchgeführt, es endet nach komplizierten Tonarten (Anfeindung und
Prozess) zunächst in einer großen Pause und Stille (Kreuzigung
und Erdbeben), um dann mit pompösem Jubel in H-Dur den Sieg
über den Tod zu zelebrieren! Da können die Glocken von Westminster nur noch Ostern einläuten. Das hat dann Louis Vierne
in spätromantischer Art vertont. Man könnte dieses Werk auch
als Darstellung der Zeit verstehen: zwischen den Viertelstundenschlägen bleibt immer etwas monotone Zeit, die sich aber immer
mehr verkürzt, und schließlich im tosenden Glockenwirbel endet.
Samstag, 11.04., 12-15 Uhr, Gemeindesaal: Suaheli-Sprachkurs
Sprachunterricht mit Reginald Temu und Susanne Erhardt für alle
Interessierten. Informationen bei Christa Müller, Tel. 81300
Samstag, 18.04., 09:00 Uhr, Treffpunkt Christuskirche:
Ramadama
Auch in diesem Jahr wollen wir uns samstags treffen, um vielfältige Arbeiten an unserem Gemeindezentrum in Angriff zu nehmen. Wie gehabt werden viele kleinere und größere Aufgaben
vorbereitet, um jedem Helfer eine passende Tätigkeit anbieten
zu können. Wer mitwirken möchte, kann einfach vorbeikommen,
das konkrete Einsatzgebiet wird dann vor Ort festgelegt. Wir freuen uns über jeden fleißigen Freiwilligen.
Sandra Göttmann
Kontakt: alexander.gimbel@feg-marktschwaben.de
Gott, nach deiner großen Güte erhöre mich mit deiner treuen Hilfe. Psalm 69,14
Es geht dem Betenden schlecht: Ihm geschieht Unrecht. Nichts
ist so, wie es sein soll. Eine Verbesserung oder gar eine Lösung
seiner Situation ist nicht in Sicht, und doch betet er und legt Gott
in immer neuen Worten sein Elend ans Herz. Was für ein Vorbild!
Wir beten oft wohlabgewogen, wandeln die Klage sofort in eine
Bitte. Wohl, weil wir Angst haben, dass die leidvolle Wirklichkeit
uns und unseren Glauben übermannt. Der Psalmbeter mutet
Gott und sich selbst die Wirklichkeit zu, wie sie ist. Er klagt sie
Gott, ohne gleich einen Lösungsansatz zu präsentieren. Und wir
erleben es in Vers 14 mit: Alle bitteren Lebenserfahrungen können ihm nicht den Blick auf Gott, auf seine Gnade, Güte und Hilfe
verstellen. Im Klagen tritt er in Beziehung zu Gott und richtet seine Gedanken auf ihn. So treibt die fürchterliche Wirklichkeit ihn
nicht von Gott weg, sondern zu ihm hin.
Das Lob der Klage
Im großen Rund standen die Tische, an denen wir saßen: zwanzig
junge Theologiestudierende. Wir hatten mühsam einen Text aus
dem Hebräischen übersetzt, wohl einen Klagepsalm. Und nun
trat unser Lehrer neben sein Pult und sagte die Sätze, die sich mir
ins Gedächtnis gegraben haben. Er sprach vorsichtig, als teilte er
mit, was er selbst erlebt hat. „Eigentlich“, sagte er, „eigentlich ist
die Klage Gotteslob. Weil sie zum Ausdruck bringt, dass der Beter
Gott für zuständig hält. Und das ehrt Gott, wenn man ihm alles
zutraut und ihn gerade auch angesichts des Fürchterlichen nicht
loslässt. Das ist Vertrauen in Gott, ist Glauben, wenn man ihm alles, was einen beschäftigt, bringt und ihn nicht außen vor lässt.“
Noch heute ermutigen mich diese Worte gerade dann zum Beten, wenn viel gegen Gott spricht: Gott ist zuständig! Auch wenn
ich nicht weiß, wie das Erfahrene mit ihm zusammenpasst. Auch
Klage ist Gotteslob!
Bibelgesprächskreise
Im Laufe dieser Woche finden an verschiedenen Tagen in mehreren Orten im Umfeld von Markt Schwaben (Anzing, Erding,
Forstinning, Markt Schwaben) Bibelgesprächskreise der Gemeinde statt. Wenn Sie Interesse an einem solchen Kreis haben, dann
erfragen Sie bitte Adresse, Wochentag und Uhrzeit bei Pastor Alexander Gimbel, Telefon 08121/79 22 556.
POING
Seite 28
Dienstag, 24.03.2015
20:00 Uhr
Gebetsabend
Mittwoch, 25.03.2015
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Thema: Beten wie Jesus – das Vaterunser
(Zusammenfassung / Austausch)
Samstag, 28.03.2015
19:30 Uhr
Lobpreis-Abend
Sonntag, 29.03.2015
09:30 Uhr
Gebetstreff vor dem Gottesdienst
10:00 Uhr
Gottesdienst
Predigt: Pastor Thomas Scherer, FeG Rosenheim
10:00 Uhr
Kindergottesdienst
Die Kinder werden in verschiedenen
Altersgruppen betreut
Dienstag, 31.03.2015
20:00 Uhr
Abend der Stille in der Karwoche
Mittwoch, 01.04.2015
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Internet
http://www.feg.de/marktschwaben.
Nr. 13 / 2015
Zahnärztedienst
Samstag, den 28.03.2015/Sonntag, den 29.03.2015
Dr. Markus Mayer, Lange Zeile 21, 85435 Erding
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 18.00 - 19.00 Uhr
Tel.: 08122/89 23 72
Dr. Wolfgang Bolz
Richard-Strauss-Str. 69, 81679 München
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 17.00 - 19.00 Uhr
Tel.: 089/54 04 25 80
Apotheken-Notdienst
Mittwoch, den 25.03.2015
Rathaus-Apotheke Tel.: 08121/71 324
Rathausplatz 1, 85464 Finsing
Adler-Apotheke Tel.: 08106/27 44
Birkenstr. 13 A, 85604 Zorneding
Donnerstag, den 26.03.2015
Brunnen-Apotheke Tel.: 089/90 37 766
Am Brunnen 18, 85551 Kirchheim b. München
St. Silvester-Apotheke Tel.: 08121/14 14
Muenchener Str. 4, 85661 Forstinning
Freitag, den 27.03.2015
Herz-Apotheke im City Center Tel.: 08121/97 67 76
Alte-Gruber-Str. 2-6, 85586 Poing
Königreichssaal in Heimstetten, Klausnerring 5
Wir laden ein:
Sonntag, 29. März
17:30 Biblischer Vortrag zum Thema:
„Welches Verhältnis hast du zu Gott?“
18:10 Betrachtung des Wachtturm-Artikels:
„Lass Jehova deine Ehe stärken und beschützen“
(vgl. Psalm 127:1b)
Der Eintritt ist frei.
Keine Kollekte.
Hinweis:
Am Freitag, 3. April findet die alljährliche Feier zum Gedenken an
den Opfertod Jesu Christi statt.
St. Konrad-Apotheke Tel.: 089/46 96 95
Leibstr. 7, 85540 Haar
Samstag, den 28.03.2015
St. Andreas-Apotheke Tel.: 089/90 35 212
Heimstettener Str. 4 C, 85551 Kirchheim b. München
Sonntag, den 29.03.2015
Herz-Apotheke im Ärztehaus Tel.: 08121/99 55 00
Bürgerstr. 2 85586 Poing
Dr. Knorr-Apotheke Tel.: 089/90 32 237
Hohenlindner Str. 1, 85622 Feldkirchen
Montag, den 30.03.2015
Bienen-Apotheke im Vauhaus Tel.: 08121/88 80 001
Alte Gruber Str. 1, 85586 Poing
Ottilien-Apotheke Tel.: 089/46 20 01 63
Winterstr. 2, 85630 Neukeferloh
Dienstag, den 31.03.2015
Tassilo-Apotheke Tel.: 08123/88 90 914
Münchner Str. 18, 85467 Niederneuching
Tassilo-Apotheke Tel.: 08106/22 269
Herzogplatz 14, 85604 Zorneding
ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST
Notfall: 112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Unter dieser Nummer erreichen Sie zu jeder Tageszeit ärztliches Personal, das Sie entweder telefonisch berät oder einen
Hausbesuch organisiert.
Mittwoch, den 01.04.2015
Räter-Apotheke Tel.: 089/90 30 110
Räterstr. 19, 85551 Kirchheim b. München
Schwaben-Apotheke Tel.: 08121/40 600
Dr. Hartlaub-Ring 3, 85570 Markt Schwaben
* Notdienste, Beginn des Apothekendienstes jeweils um
8.00 Uhr, Ende am darauffolgenden Tag um 8.00 Uhr.
Kostenlos Golf schnuppern
Wollten Sie nicht immer schon einmal Golf ganz unverbindlich ausprobieren? Bei uns haben
Sie kostenlos jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr die Gelegenheit dazu. Einfach telefonisch
anmelden, vorbeikommen und Spaß haben. Ein Begrüßungsgeschenk ist bereits für Sie reserviert.
Rufen Sie an 08094/8106 – Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Golf Club Ebersberg e. V. | Zaißing | 85643 Steinhöring | Tel. 08094/8106 | www.gc-ebersberg.de | info@gc-ebersberg.de
^ÅÜíìåÖ>= w~ÜäÉ= Äáë= òì= PMM= h= ÑK= ~äíÉë= tÉá≈ÄáÉêÖä~ë= ÇÉê
_ê~ìÉêÉá=^ëÅÜÉåÄêÉååÉê=çÇÉê=hêÉáää=sáäëÄáÄìêÖK=_áííÉ=~ìÅÜ
~åÇÉêÉ=~äíÉ=tÉá≈ÄáÉêÖä®ëÉê=~åÄáÉíÉåK= =MNTNLNVOMSVP
KLEINANZEIGEN
☎
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
_Éâ~ååíÉê=w~ìÄÉêÉê=ìK=_~ääçåãçÇÉääáÉêÉêI=ÉáåÉ=fÇÉÉ=ÑΩê=fÜêÉ
sÉê~åëí~äíìåÖI=háåÇÉêÑÉëíI=sÉêÉáåëÑÉáÉêI=_ÉíêáÉÄëÑÉáÉêI=píê~≈ÉåJ
ÑÉëíÉI= eçÅÜòÉáíÉåI= sÉêâ~ìÑëîÉê~åëí~äíìåÖÉåK= mêçÑÉëëáçåÉää= J
ÖΩåëíáÖK= =MNTNLPTMSQVN
☎
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
péÉÅâëíÉáå= C= h~ãáå∏ÑÉåI= mÉääÉí∏ÑÉåI= hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ= ~Ä
SVVIJh= äáÉÑÉêåI= ~ìÑëíÉääÉåI= ~åëÅÜäáÉ≈ÉåI= hÉêåäçÅÜÄçÜêÉåI
oΩÅâå~ÜãÉ= ^äíçÑÉåX= tÉêâã~êâí= jçëÉê= J= j~ëëáåÖ
=MUTOQLVSRSM
☎
Kommunionkarten
kinderleicht selbst gestalten:
h~ãáå∏ÑÉå=~Ä=NVV=h=J=hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ=J=£ä∏ÑÉåI=pçåÇÉêéêÉáëÉ
ÑΩê= bÇÉäëí~ÜäJ^ì≈Éåâ~ãáåÉ>= _ÉëìÅÜÉå= páÉ= ìåëÉêÉ= ^ìëëíÉäJ
äìåÖK=cáêã~=jçëÉê=j~ëëáåÖ= =MUTOQLVSRSM
☎
h~ìÑÉ= äÑÇKI= ~ìÅÜ= Öê∏≈ÉêÉ= jÉåÖÉåI= ~äíÉ= cì≈ÄçÇÉåÄêÉííÉêI
^åëÅÜä~ÖÄêÉííÉê= Epí~ÇÉäÄêÉííÉêFI= pçäåÜçÑÉåÉê= mä~ííÉå= ìK
dê~åáíë®ìäÉåI=~ìÅÜ=òK=pÉäÄëí~ìëÄ~ìK=cáêã~= =MUSPNLPMVVUV
☎
h~ìÑÉ= ~ääÉ= o~êáí®íÉå= ~ìë= ÇÉã= êÉäáÖá∏ëÉå= iÉÄÉå= ìã= NVMMK
=MUTPOLTOU
☎
mÑÉêÇÉâìíëÅÜÉåÑ~ÜêíÉå=ÑK=eçÅÜòÉáíÉå=ìK=dÉÄìêíëí~ÖÉ=å~ÅÜ
sÉêÉáåÄ~êìåÖ= =MNTSLRSTUOROO
☎
NEU
www.ortmaier-kreativ.de
Individuelle Karten ür die besonderen Anlässe im Leben.
Ihre Mobilität liegt uns am Herzen
Reparaturen an sämtlichen Fahrzeugen
Unfallinstandsetzung und Gutachten
Autogas • Glasschäden
Tel. 0 81 21 / 63 77 • www.autoamato.de
Geltinger Str. 9 • 85570 Markt Schwaben
handeln alle Typ
en
r be
Wi
Dr. med. dent. A. Gremminger
Fachärztin für Kieferorthopädie
Alte Gruber Straße 6 • 85586 Poing • Tel. 0 81 21/ 9 95 90 55
Internet: www.dr-gremminger.de • E-Mail: info@dr-gremminger.de
STARTANGEBOT
1,49 €
Kommunionkarten
/Stück*
inkl. MwSt. und versandkostenfrei
* Bei Abnahme von 20 Stück. Nur gültig bei Online-Bestellung
unter www.ortmaier-kreativ.de
BlumenStudio Birgit
Moderne Floristik · Dekoration · Trauergebinde · Hochzeitsfloristik
Inh. Birgit Schmitt
Bürgerstraße 2
85586 Poing
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9 bis 18 Uhr
Sa.
9 bis 16 Uhr
Tel: 0 81 21 / 8 17 46 · Fax: 0 81 21 / 97 29 79
www.ortmaier-kreativ.de
www.blumenstudiobirgit.de
DEN
DER LA
Unser Service für Ihr Fahrzeug:
• Inspektion nach Herstellervorschrift
für sämtliche Fabrikate
• TÜV (HU/AU) im Hause
• Bremsenservice
• Auspuffservice
• Unfallinstandsetzung
• Motordiagnose
• Lackierung
OSTERANGEBOTE
• Autoglasservice
• Werkstattersatzwagen
Deutscher Installateur- u. Elektromeister
übernimmt schnell u. zuverlässig alle Arbeiten,
von Kleinreparaturen bis zur kompletten Badsanierung. Gerne übernehmen wir auch ganze
Wohnungssanierungen.
Tel. 089 – 94 46 56 94 · www.mende-haustechnik.de
FRISCHES NIEDERBAYERISCHES
UND IRISCHES LAMM
ZARTES DRY AGED BEEF
NEU
Geburtstagseinladungen
kinderleicht selbst gestalten:
KUFFLERS OSTERSCHINKEN
GRILLSPEZIALITÄTEN
www.ortmaier-kreativ.de
OTTO-PERUTZ-STR. 16+18 • 81829 MÜNCHEN
FON 089. 360 392 817 • METZGEREI@KUFFLER.DE
WWW.KUFFLER.DE
KLEINANZEIGEN
aus Poing und Umgebung
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
pr`eb=k~ÅÜÜáäÑÉ=ÑΩê=RKhä~ëëÉ=dóãå~ëáìãI=ÄÉá=ìåë=wìÜ~ìJ
ëÉ=áå=mlfkdI=Å~K=NJPñLtçÅÜÉI=~Ä=Å~KNQ=rÜê=ÑΩê=SMJVMãáåI=s_
U=Ó=NM=hLSM=ãáåK= =MNSPJQVRPPPP
☎
N=^=_ìÅÜÉåÄêÉååÜçäòI=PP=ÅãI=çÑÉåÑÉêíáÖI=íêçÅâÉå
Eã~ñK=OM=B=oÉëíÑKF=pçåÇÉêéêÉáë=áåâäK=iáÉÑÉêìåÖ
~Ä=NNSKJ=h=éêç=o~ìããÉíÉê=EZ=NIOP=píÉêI=N=píÉê=Z=VRIJ=hFI
iáÉÑÉêìåÖ=ÄÉêÉáíë=~Ä=O=o~ìããÉíÉêK= =MNRTLUUQUUQMP
☎
STARTANGEBOT
pr`eb= Nñ= éêç= tçÅÜÉ= EPJQ= píÇKF= mìíòÑÉÉ= ÑΩê= Q= mÉêëçåÉåJ
Ü~ìëÜ~äí= Ee~ìëF= áå= mçáåÖK= pÉÜê= ÖìíÉ= aÉìíëÅÜâÉååíåáëëÉ= ìK
dêΩåÇäáÅÜâÉáí=ëáåÇ=sçê~ìëëÉíòìåÖ>= =MNTNLTQMPSRT
1,49 €
☎
Einladungskarten
/Stück*
inkl. MwSt. und versandkostenfrei
* Bei Abnahme von 20 Stück. Nur gültig bei Online-Bestellung
unter www.ortmaier-kreativ.de
am iv!
s
n
i
akt
eme
G
www.ortmaier-kreativ.de
Ihr Spezialist für
Einbauküchen
Badmöbel
Einbauschränke
Garderoben
Schiebetüren.
Sitzgruppen etc.
www.gewerbeverband-poing.de
www.gewerb
ww.ge
Schlemmer Einbauküchen
Küche
Bad
Innenausbau
Ausstellung und Schreinerei:
Jahnstraße 6, 8566 Forstinning, Tel. 08121 / 9318-0
www.schlemmer-kuechen.de
POING
Seite 32
Nr. 13 / 2015
Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen
– Aktuelle Änderungen werden gesondert bekannt gegeben. –
Rathaus
Rathausstraße 3 u. 4, Tel. 97 94 - 0, Internet:
www.poing.de, E-Mail: post@poing.de
Mo.–Fr. .............................................................................. 8.00–12.30 Uhr
Do. ................................................................................... 14.00–18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Bücherei
Karl-Sittler-Str. 12, Tel. 97 28 20
Mo., Di., Do. ................................................................... 15.00–19.00 Uhr
Mi. ........................................... 10.00–12.00 Uhr und 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 10.00–14.00 Uhr
Baubetriebshof Poing
Am Hanselbrunn 1, Tel. 22 39 10, E-Mail: baubetriebshof@poing.de
Mo. – Fr. ............................................................................. 8.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Schulsozialarbeit an den Grundschulen
Gruber Str. 4, 1. EG
Grundschule Karl-Sittler-Str. 12, 2. OG, Tel. 08121/77 79-16
Sprechstunden: Mo–Fr. nach Vereinbarung
Handy 01 60 / 71 95 382, E-Mail: jas-gs@poing.de
Kommunales Jugendreferat
Tel. 25 72-10, -12, -13, -16, Fax 25 72 19
E-Mail: jugendreferat@poing.de
Mo.–Mi. ............................................................................. 8.00–16.30 Uhr
Do. ....................................................................................... 8.00–18.00 Uhr
Fr. ......................................................................................... 8.00–12.30 Uhr
Jugendsozialarbeit
an der Mittelschule Poing, Gruber Straße 4, 1. OG
Tel.: 25 58 - 13, mobil 01 76 - 24 76 05 69
E-Mail: jas-ms@poing.de
Mo.–Fr. .........................................................................nach Vereinbarung
Jugendzentrum
Friedensstraße 3, Tel.: 25 72 20, E-Mail: juz@poing.de
So. und Mo. ........................................................................... geschlossen
Di.–Do. ............................................................................ 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 17.00–22.00 Uhr
Fr. Teenietag: ................................................................. 14.00–17.00 Uhr
Sa. ..................................................................................... 14.00–22.00 Uhr
Wertstoffhof
Gruber Straße 57, Tel. 08121/97 94-350, E-Mail: abfall@poing.de
Mo.–Fr. vorm. .......... 9.00–12.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........16.00–19.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........15.00–18.00 Uhr
Sa.: 9.00–15.00 Uhr
(Sommerzeit)
(Winterzeit)
Seniorenbeauftragte der Gemeinde Poing
Michaela Rauscheder, Tel.: 08121/99 55 78 20, Fax: 97 94-655
E-Mail: seniorenbeauftragte@poing.de
Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock,
Montag 10.00–12.00 Uhr,
Donnerstag 14.00–16.00 Uhr und nach telefonischer
Terminabsprache, zusätzlich sind Hausbesuche möglich.
Freiwilligen Agentur Poing
in der Bürgerstr. 1, (Bürgerhaus, 1. Stock, Büro), Tel. 99 55 78 21,
E-Mail: freiwilligenagentur@poing.de, Internet: www.poing.de
unter „Leben und Freizeit“ Mo. ...............................15.00–17.00 Uhr
Weitere Informationen: Verwalter für Geschirrmobil /
Toilettenwagen Herr Hans Pfürmann, Edelweißstraße 15,
85586 Poing, Tel.: 8 11 97
Pflegestern Seniorenservice gGmbH, Verwaltung
Rathausstr. 4, Tel. 9 86 62 - 11, Geschäftsführung: Tel. 9 86 62 - 10
Belegung: Tel. 9 86 62 - 16, Fax 9 86 62 - 23
Mo.–Fr. 9.30–12.30 Uhr, Di. und Do. 13.30–16.00 Uhr
Seniorenzentrum, Seniorencafé Marktstraße 7
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige Marktst. 5b
Fachliche Beratung zur Pflege im Seniorenzentrum Poing
Michael Ludewig, Tel. 256-322 oder 256-401
Café: Tel. 256 - 149, Täglich geöffnet ................... 14.00–17.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige: Tel. 256 - 256
Mo., Mi., Fr. ...................................................................... 9.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Betreutes Wohnen, Tel. 256-151
Ansprechpartnerin: Anita Salenc
E-Mail: bw-poing@pflegesterngmbh.de
Betreutes Wohnen zu Hause, Tel. 256-256
Ansprechpartnerinnen: Karin Baumann-Scherer und
Andrea Wagner, E-Mail: bwzh-poing@pflegesterngmbh.de
Ambulanter Dienst, Tel. 256-299
Ansprechpartnerin: Jennifer Kühne
Kostenfreie Beratungsangebote in Poing
Behindertenbeauftragte
Christine Otter und Johann Reithmaier beraten und helfen zu
der Gemeinde Poing
allen Fragen von Menschen mit „Behinderungen“.
0 81 21 / 97 94-920 (Bitte unbedingt Besprechungszimmer, Rathausstraße 4.
Rückrufnummer und Name hinterlassen!)
Jeden 3. Freitag von
15.00–17.00 Uhr,
nur nach vorheriger
Terminvereinbarung
FOL, Zentrale Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit
(Diakonie) 0 80 92 / 2 32 10-25
Hilfe bei Problemen mit dem Vermieter, Mietrückstände,
wenn Kündigung oder Räumungsklage droht oder
Hilfe zur Wohnungssicherung.
momentan nur nach
vorheriger Terminvereinbarung
Schuldnerberatung für den Landkreis Ebersberg (Diakonie)
0 80 92 / 2 32 10-20
Hilfe bei Ansprüche auf soz. Leistungen sichern, Schuldenplan erstellen, mittwochs oder
Schuldenstand ermitteln, Forderungen prüfen, Umgang mit Ämtern und freitags nach
Behörden, Vollstreckungsschutz beantragen, etc. Pavillon Sportzentrum.
Terminvereinb.
Zentraler Sozialdienst
Landratsamt Ebersberg
Beratung zu Leistungen nach SGB II und SGB XII (Hartz IV und im Alter donnerstags,
sowie bei Erwerbsunfähigkeit). Bei Problemen mit der Wohnsituation, von 9–12 Uhr
Umgang mit Behörden, finanzielle Probleme, Gesundheit. VHS
1. Stock Verwaltungsbüro, Bürgerhaus, Bürgerstraße 1
VdK Ortsverband Poing
0 81 21 / 8 25 51
Sprechstunde des VdK Poing. Rechtsberatungen.
Näheres im Poinger Nachrichtenblatt unter Soziale Dienste
und Senioren, VdK Ortsverband
3. Mittwoch im Monat
von 8:00–12:00 Uhr
Terminvereinbarung tel.
0 80 92 / 2 10 80
Freiwilligen Agentur Poing
0 81 21 / 99 55 78 21
Vermittlung von Angeboten und Nachfragen im ehrenamtlichen Montag
Bereich (siehe Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen)
15:00–17:00 Uhr
DONUM VITAE in Bayern e.V.
0 89 / 32 70 84 60
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, Be- Dienstag
ratung über gesetzl. Ansprüche und Hilfsangebote anderer Stellen 09:30–13:30 Uhr
POING
Seite 33
Nr. 13 / 2015
Wichtige Rufnummern
Notrufe
Polizei .............................................................................................................................. 110
Feuerwehr ................................................................................................................. 112
Rettungsdienst .................................................................................................. 112
Giftnotruf......................................................................................... 089 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing.................................... 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache .....................................................................................0 89 / 15 30 16
Stromversorgung
Bayernwerk Störungsstelle .............................. 09 41/ 28 00 33 66
Gasversorgung
Stadtwerke München Störungsstelle ................... 0 89 / 15 30 16
Suchtberatung im Landkreis:
Gesundheitsamt .................................................. 0 80 92 / 8 23-3 62
Caritas-Fachambulanz für Suchterkr. ..........0 80 92 / 2 32 41 50
Caritas Markt Schwaben .....................................0 81 21 / 22 07-16
Gemeinsames Kommunalunternehmen (gKu) VE München-Ost (ehemals Wasserversorgung Zornedinger Gruppe
sowie Abwasserzweckverband München-Ost AZVMO)
Zentrale .........................................................................0 81 21 / 7 01-0
E-Mail: info@gku-vemo.de, Internet: www.gku-vemo.de
Rufbereitschaft für Wasser und Abwasser: ...01 75 / 2 61 76 97
Beratungsstelle für Menschen mit psychischen und
seelischen Problemen Sozialpsychiatrischer Dienst
Ebersberg Sieghartstr. 21, 85560 Ebersberg 0 80 92 / 85 33 80
Fax 0 80 92 / 85 33 8-30, spdi-ebersberg@im-muenchen.de
Beratung für Betroffene und Angehörige wie Erzählcafé
und Burnoutgruppe: Mo. 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr, Di.–Fr. 8.30
Uhr bis 12.15 Uhr, Di. u. Do. 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Overeaters Anonymous
für Überesser, Bulimiker und Magersüchtige
Dienstags, 18.30–20.00 Uhr im Seniorenzentrum, Burgenfeld 4, Markt Schwaben .......................................0 87 65 / 21 74 54
Kreuzbund Markt Schwaben
Info für Suchtgefährdete, Suchtkranke und Angehörige:
Herr Brandl ...................................................................... 0 81 21 / 43 77 97
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alkohol-,
Drogen-, Medikamenten-, Spielsüchtigen usw.,
Markt Schwaben Auskünfte unter Fachambulanz
für Suchterkrankungen .......................................... 0 80 92 / 2 32 41 50
Deutsche Parkinsonvereinigung,
Regionalgruppe Ebersberg, Beratung und Hilfe für
betroffene Personen, Treffen jeden 2. Dienstag im Monat
in Vaterstetten, „Zum Altschütz“ ............................ 0 81 06 / 17 57
Hospiz-Verein im Landkreis Ebersberg e.V.
Von-Scala-Straße 1, 85560 Ebersberg. Beratung persönlich
und telefonisch Mittwoch von 14–16 Uhr, telefonisch auch
Montag und Freitag von 16–18 Uhr. ............. 0 80 92 / 25 69 85
Insolvenzberatung der Caritas, Zentrum Ebersberg
Terminvereinbarungen Mo.-Do. zwischen 11 und 13 Uhr.
Telefon: ............................................................................0 86 31 / 37 63 23
E-Mail: .......................................... Uwe.Ulbrich@caritasmuenchen.de
Ehe-, Familien- und Lebensberatung des ev.
Diakonieverein Markt Schwaben e.V.
Loderergasse 4, 85570 Markt Schwaben ... 0 81 21 / 4 76 45 37
Gleichstellungsstelle für Frauen
Sprechstunden Di. von 09.00–11.00 Uhr und
nach telefonischer Vereinbarung ....................0 80 92 / 8 23-381
Auch Landkreisbürger, die das Beratungsangebot der
Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises nutzen
möchten, können unter dieser Telefonnummer einen
Gesprächstermin vereinbaren.
Rat und Hilfe für Schwangere
Notruftelefon der Aktion Leben e. V. ......... 0176 / 25 49 43 38
Frauen helfen Frauen und Mädchen
Beratungsnummer................................................... 0 80 92 / 8 81 10
Telefonseelsorge evangelisch ......................08 00 / 1 11 01 11
Telefonseelsorge katholisch ...........................08 00 / 1 11 02 22
Poinger Nachbarschaftshilfe
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter helfen mit einigen
Diensten, einen Notfall zu überbrücken, wie es traditionell
zwischen Nachbarn üblich ist. ..........................01 62 / 7 12 12 57
Poinger Tafel
Lebensmittelausgabe für Bedürftige
Mittwoch 10.00–11.00 Uhr im Evang. Pfarrzentrum,
Gebr.-Asam-Straße 6 ............................................... 0 81 21 / 8 08 34
Staatlich anerkannte Beratungsstellen
für Schwangerschaftsfragen
am Landratsamt – Gesundheitsamt – Ebersberg,
Eichthalstraße 5, 85560 Ebersberg, Beratung nach telefonischer Terminvereinbarung 0 80 92 / 8 23-3 64 oder 8 23-3 66,
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung (§ 219 StGB), Beratung gesetzlicher Ansprüche
und Vermittlung finanzieller und psychosozialer Hilfen
DONUM VITAE in Bayern e.V.
Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar, Termine für die Beratung im
Poinger Bürgerhaus über Telefon 089 / 32 70 84 60
Rentenberatung und Hilfe bei der Rentenantragstellung
durch die Gemeinde Poing, Rathaus Poing, Frau Karisch, Zi. 5,
Tel. 9794-160, Herr Chiba, Zi. 6, Tel: 9794-161 (Erdgeschoss)
Sprechzeiten: Mo.–Fr. von 8.00–12.30 Uhr und zusätzlich
Do. 14.00–18.00 Uhr, auch nach Vereinbarung
Beratung für pflegende Angehörige
Caritas-Zentrum Markt Schwaben ..................08 1 21 / 22 07 13
Büro für Bürgeranliegen im Landkreis Ebersberg
Beschwerdetelefon für Kunden der
Kreisbehörde .................................... 08 00 / 5 72 85 56 (kostenfrei)
Secondhandladen für Kinderbekleidung
Bürgerstraße 3, Kleiderannahme nur mittwochs möglich.
Öffnungszeiten: Mittwoch + Freitag jeweils 15 - 17 Uhr
0 81 21 / 8 27 22
Ansprechpartnerin Frau Siegel-Persichini:
Koordinierenden Kinderschutzstelle (Koki)
des Kreisjugendamtes, E-Mail: anja.pondorf@lra-ebe.de
Telefon: ............................................................................. 0 80 92 / 82 33 00
• In Memoria m •
Liebe und Erinnerung ist das was bleibt,
lässt viele Bilder vorüberziehen,
uns dankbar zurückschauen
auf die gemeinsame Zeit.
Else Bork
geb. Steinhoff
† 21. Februar 2015
Poing, im März 2015
Viele tröstende Worte sind gesprochen
und geschrieben worden. Viele stumme
Umarmungen, viele Zeichen der Liebe
und Freundschaft durften wir erfahren.
Dafür sagen wir allen von Herzen DANKE!
Hans-Werner Bork mit Familie
Ursula Bork mit Familie
DANKSAGUNG
Christian
Trampler
Poing, im März 2015
Herzlichen Dank für
all die Bekundungen
von Betroffenheit, die
liebevollen Trostworte
und Erinnerungen, die
Bereitschaft zu helfen
und da zu sein, für die
Gebete und die Teilnahme
an der Trauerfeier.
Barbara Trampler
mit Familie
• • • • • • • • • •
• Organisation einer würdevollen Trauerfeier
• Erledigung aller Behördengänge & Besorgungen
• persönlich gestalteter Trauerdruck
• auf Wunsch auch Hausbesuche
Tag & Nacht
für Sie dienstbereit
Poing
| Hauptstr. 27
| 08121 / 772 59 03
Ebersberg | Münchener Str. 2 | 08092 / 82 440
www.bestattungsdienst-pietas.de
káÅÜí=åìê=ÄÉá=oÉáëÉå=~å=fãéÑëÅÜìíò=ÇÉåâÉå
EçíëF=J=tÉê=áã=rêä~ìÄ=çÇÉê=ÇáÉåëíJ
äáÅÜ= áå= ~ääÉ= tÉäí= îÉêêÉáëíI= ëçääíÉ
êÉÅÜíòÉáíáÖ= ~å= ëÉáåÉå= fãéÑëÅÜìíò
ÇÉåâÉå= ìåÇ= ÇÉå= fãéÑ~ìëïÉáë
ΩÄÉêéêΩÑÉå= ä~ëëÉåK= a~ê~ìÑ= ã~ÅÜí
ÇáÉ= ^éçíÜÉâÉêëÅÜ~Ñí= ~åä®ëëäáÅÜ
ÇÉê= fåíÉêå~íáçå~äÉå= qçìêáëãìë
_∏êëÉ= Efq_F= áå= _Éêäáå= ~ìÑãÉêâë~ãK
łfãéÑëÅÜìíò= ÄÉÇÉìíÉí= åáÅÜí= åìêI
Ç~ëë= ã~å= ëáÅÜ= ëÉäÄëí= åáÅÜí= ~åJ
ëíÉÅâíK= tÉê= ÖÉáãéÑí= áëíI= â~åå= ÇáÉ
ÄÉíêÉÑÑÉåÇÉ= bêâê~åâìåÖ= åáÅÜí= ÉáåJ
ëÅÜäÉééÉå= ìåÇ= ëÅÜΩíòí= ëç= ~ìÅÜ
^åÖÉÜ∏êáÖÉ= ìåÇ= ~åÇÉêÉ= aêáííÉ= îçê
ÉáåÉê= bêâê~åâìåÖI= ë~Öí= j~íÜá~ë
^êåçäÇI= sáòÉéê®ëáÇÉåí= ÇÉê= ^_a^= J
_ìåÇÉëîÉêÉáåáÖìåÖ=
aÉìíëÅÜÉê
^éçíÜÉâÉêîÉêÄ®åÇÉK=^ìÑ=ÇÉã=fq_J
pí~åÇ= ÇÉê= ^éçíÜÉâÉê= ÄáÉíÉí= éÜ~êJ
ã~òÉìíáëÅÜÉë= c~ÅÜéÉêëçå~ä= ÇÉå
sÉêÄê~ìÅÜÉêå= åáÅÜí= åìê= ÉáåÉ= oÉáJ
ëÉáãéÑÄÉê~íìåÖ=~åI=ëçåÇÉêå=~ìÅÜ
fåÑçêã~íáçåÉå=ΩÄÉê=ÇáÉ=mê®îÉåíáçå
sáÉäÉ=^éçíÜÉâÉå=ÄáÉíÉå=fåÑçêã~íáçåÉå=òìê=oÉáëÉ~éçíÜÉâÉ=ìåÇ=òìã=fãéÑJ
ëÅÜìíò= ~å= J= çÜåÉ= qÉêãáå= ìåÇ= áå= tçÜåçêíå®ÜÉK= EcçíçW= łçÄëL^_a^= _ìåJ
ÇÉëîÖÖK=aíK=^éçíÜÉâÉêîÉêÄ®åÇÉF
îçå= fåÑÉâíáçåëâê~åâÜÉáíÉå= ìåÇ
qáééë= òìê= wìë~ããÉåëíÉääìåÖ= ÇÉê
oÉáëÉ~éçíÜÉâÉK
łfãéÑìåÖÉå= ëáåÇ= å~íΩêäáÅÜ= åáÅÜí
åìê=áã=wìë~ããÉåÜ~åÖ=ãáí=oÉáëÉå
ïáÅÜíáÖK= táÉ= ïáÅÜíáÖ= ÇÉê= fãéÑJ
ëÅÜìíò= ÖÉÖÉå= ëç= ÖÉå~ååíÉ= ÛháåJ
ÇÉêâê~åâÜÉáíÉåÚ= ìåÇ= ÇáÉ= ~ääà®ÜêäáÅÜ
~ìÑíêÉíÉåÇÉ= sáêìëÖêáééÉ= áëíI= ÉêäÉJ
ÄÉå= ïáê= òìêòÉáí= áå= aÉìíëÅÜä~åÇ
å~ÅÜÇêΩÅâäáÅÜI= ë~Öí= ^êåçäÇK= aáÉ
aìêÅÜáãéÑìåÖëê~íÉå= ãΩëëíÉå= ÄÉá
ÄÉëíáããíÉå= bêâê~åâìåÖÉå= ìåÄÉJ
ÇáåÖí= ÉêÜ∏Üí= ïÉêÇÉåI= ìã= ÇáÉ= _ÉJ
î∏äâÉêìåÖ= ÉÑÑÉâíáî= òì= ëÅÜΩíòÉåK
łaáÉ= ^éçíÜÉâÉå= â∏ååÉå= ìåÇ= ïçäJ
äÉå=Ç~òì=ÉáåÉå=_Éáíê~Ö=äÉáëíÉåK=páÉ
ëíÉÜÉå= ~äë= m~êíåÉê= ÑΩê= åáÉÇÉêJ
ëÅÜïÉääáÖÉ= ìåÇ= ïçÜåçêíå~ÜÉ= fåJ
Ñçêã~íáçåëJ= ìåÇ= _Éê~íìåÖë~åÖÉJ
ÄçíÉ= òìã= fãéÑÉå= àÉÇÉêòÉáí= ÄÉêÉáíK
jáí= ãÉÜê= ~äë= ÉáåÉê= jáääá~êÇÉ= m~J
íáÉåíÉåâçåí~âíÉå= áã= g~Üê= Ü~ÄÉå
ïáê=Ç~òì=îáÉäÉ=j∏ÖäáÅÜâÉáíÉåK=aáÉ
êÉáëÉéÜ~êã~òÉìíáëÅÜÉ= _Éê~íìåÖ
ëÉá=Éáå=pÉêîáÅÉI=ÇÉê=çÜåÉÜáå=ä®åÖëí
áå= îáÉäÉå= ^éçíÜÉâÉå= ~åÖÉÄçíÉå
ïÉêÇÉK
Nachrichten der
Die Kleinanzeige soll erscheinen:
POING
einmal in der Kalenderwoche
oder
oder auf Widerruf ab Kalenderwoche
GEMEINDE
Annahmeschluss: Montag 8 Uhr
Falls der Annahmeschluss in der gewünschten
Ausgabe schon abgelaufen ist, möchte ich gerne:
(Widerruf bedeutet, die Anzeige läuft solange, bis sie wieder abbestellt wird)
▼
6,–
▼
8,–
▼
4,–
▼
2,–
Preise
in Euro
(inkl. MwSt.)
pro Woche
für
Chiffre
falls nichts mehr möglich ist, gar nicht
eine Woche später
Bitte in Blockschrift ausfüllen. Zwischen den Wörtern bitte Freiraum lassen.
Bei Chiffre oder „zu erfragen“ plus 5 EURO. Ausschneiden, in Kuvert stecken,
Wert in Briefmarken, Scheck oder Geldschein beilegen (keine Münzen) oder für
Bankabbuchung (+ 0.25 EURO Abbuchungsgebühr) ausfüllen.
Kleinanzeigen nur gegen Barzahlung oder Abbuchung. Keine Rechnungsstellung!
Name
Vorname
Kuvert ausreichend frankieren und senden an:
Ortmaier Druck GmbH · Team Gemeindeblatt Poing
Birnbachstraße 2 · 84160 Frontenhausen
PLZ, Ort
Straße
Ich wünsche Bankabbuchung bei der:
Bank
Ort
IBAN
BIC
Sie können die Kleinanzeige auch faxen (Fax 0 87 32 / 92 10-309), telefonisch aufgeben (Tel. 0 87 32 / 92 10-300)
oder den Vordruck im Internet ausfüllen: www.gemeindeblatt-poing.de (Kleinanzeigen aufgeben)
KLEINANZEIGEN
dbcûeoif`eb= _ûrjb= ~Äíê~ÖÉåI= Ñ®ääÉå= çÇÉê= òìëÅÜåÉáÇÉåK
táê=ÄÉëáÅÜíáÖÉå=ìåÇ=ÄÉê~íÉå=âçëíÉåäçë>
ïïïKêçíÜäÉÜåÉêJâKÇÉ=J=qÉäK=MUSTNLVRTVTM
sÉêãáÉíìåÖ=îçå=e®ÅâëäÉê=ìåÇ=^êÄÉáíëÄΩÜåÉå=Äáë=QR=ã
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM
ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
dêç≈É= ^ìëï~Üä= oÉå~ìäí= qïáåÖçI= _àK= OMMNJOMMRI= îçå= NKPMM
Äáë=PKOMM=hI=ïÉêâëí~ííÖÉéêΩÑí=ìK=ÖìíÉ=^ìëëí~ííìåÖK=hÑòJcáêã~
=MNRTTLPTNVUOP
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
☎
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
☎
ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=J=êÉáåëÅÜ~ìÉå=äçÜåí=ëáÅÜ>>>
h~ìÑÉ=~äíÉ=^åëáÅÜíëâ~êíÉåI=_êáÉÑã~êâÉåK=
☎=MNTTLRVOPMOR
ñ=ñ=ñ=trowbipql`hbkqcbokrkd=ñ=ñ=ñ
ëí∏êÉåÇÉ=tìêòÉäëí∏ÅâÉ=ÉåíÑÉêåí=òìîÉêä®ëëáÖ=ìåÇ=éêÉáëïÉêí
EaìêÅÜÑ~ÜêíëÄêÉáíÉ=åìê=VM=ÅãFK=cáêã~= =MNTMLTPRTRNS
☎
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
^ëíê~= g= NIQ= _àK= RLNNI= RQ…âãI= RJíêÖKI= Öê~ìJãÉíKI= häáã~I= ïÉáíK
bñíê~ëK=UKURM=hK=fåò~ÜäK=ã∏ÖäK=hÑòJcáêã~= =MUTQOLNPSR
☎
eÉääëÉÜÉå=ãáí=i∏ëìåÖëã∏ÖäáÅÜâÉáíÉåK=☎=MUTPNLPVRVSO
pìÅÜÉ=tçÜåï~ÖÉåI=~ìÅÜ=îçã=`~ãéáåÖéä~íòI=ãáí=ìåÇ=çÜJ
åÉ=
q§sI=
ΩÄÉêåÉÜãÉ=
ÇÉå=
âçãéäÉííÉå=
^ÄÄ~ìK
=MNTRLVTOQVOS=çÇK=MUSUNLQTNRVMQ
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
☎
cilej^ohqe^iib= oÉáëÄ~ÅÜ= EhêÉáëîÉêâÉÜêF= ^åíáèìáí®íKJ
j∏ÄÉäJe~ìëÜ~äíJbäÉâíêçJ_ΩÅÜÉêJpÅÜ~ääéä~ííKJmçêòÉää~åJaÉâçK
í®ÖäK=ÖÉ∏ÑÑåK=~ì≈Éê=pçK= =MNTMLPROUUPN=çK=MUTPQLVPVTPR
tçÜåìåÖë~ìÑäK=ìK=båíêΩãéÉäìåÖK=cáêã~=
JJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJ
☎=MNTNLUTVSSTN
eìåÇÉëÅÜìäÉLeìåÇÉéÉåëáçåJfåíÉêå~íK=☎=MVVRRLVMQRQR
☎=MUTOPLPQTU=G=G=G
eçäÉ=âçëíÉåäçë=cäçÜã~êâíï~êÉ=~ÄK=☎=MUTPQLVPVTPR
☎
☎
ïïïKãÉí~ääÇÉíÉâíçêKåÉí=J=
qêçÅâÉåÄ~ì=C=pé~ÅÜíäÉê
t®åÇÉ=J=aÉÅâÉå=J=adJ^ìëÄ~ì=J=sÉêëé~ÅÜíÉäìåÖ=J=sÉêÑìÖìåÖ
hÉáå=pìÄKLåìê=mêáî~í= =MNTMLPMRRSRR
☎
^ìë=^iq=ã~ÅÜ=kbr=J=açäã~ê=jçíçêë®ÖÉå=q~ìëÅÜ~âíáçå>
táê= ÄÉå∏íáÖÉå= ÇêáåÖÉåÇ= ÖÉÄê~ìÅÜíÉ= jçíçêë®ÖÉå= ÑΩê= hìåÇÉå
áå=hêç~íáÉå=J=ò~ÜäÉå=e∏ÅÜëíéêÉáëÉ=ÑΩê=~äíÉ=p®ÖÉåK
jçëÉê=i~åÇíÉÅÜåáâI=j~ëëáåÖI= =MUTOQLVSRSM
☎
sÉêãáÉíÉå=ìåëÉê=_äçÅâÜ~ìë=áå=h~å~Ç~=E_`F=ÇáêÉâí=~ã=pÉÉI
ÑΩê=rêä~ìÄI=cáëÅÜÉåI=h~åìÑ~ÜêÉåKKK=`ÜáÑÑêÉ=NMVTR=w
☎=MUTPQLVPVTPR
G=G=G=jìëáâÇìç=_áÉåÉ=ìåÇ=j~åÉ=
i~óÜÉêI= mäÉíí~ÅI= jΩÄ~= cáñI= eΩååÉÄÉÅâ= ÉíÅKI= åÉìÉ= ìK= ÖÉÄêK
dÉêΩëíÉ= ìK= qÉáäÉK= ^åJ= ìåÇ= sÉêâ~ìÑ= ~Ä= i~ÖÉêI= UQPTN= qêáÑíÉêåI
=MURSOLOTUQ
☎
eçÅÜòÉáíëJagJpíÉÑ~åKÇÉ= = jçÇK= ^äíÉêå~íáîÉ= òìê= _~åÇ= áåÅäK
_ê~ìíëíÉÜäÉåI=jçÇI=^åáãI=agJbåíÉêí~áåãK= =MNTSLRRNUSMMM
☎
ïïïKÇáÉJÄ~ìãÉñéÉêíÉåKÇÉ= J= mêçÄäÉãÑ®ääKI= d~êíÉåéÑäKI= tìêJ
òÉäëíçÅâÑê®ëKI= eÉÅâÉåëÅÜåáííI= ^ÄÑìÜêI= àÉÇÉê= pÅÜïáÉêáÖâÉáíëÖêKI
ëÅÜåÉääI=òìîÉêä®ëëáÖI=éêÉáëïÉêíK=cáêã~=i~ÅÜåÉê= =MUTSOLRTRO
☎
Nachrichten der
Für Fensterkuvert.
Wie erhalten Sie Ihre
Schick mich:
GEMEINDE
POING
regelmäßig
❏ Ja
❏ Nein
in
❏ Briefkasten ❏ Zeitungsrolle
Wie beurteilen Sie Ihre Zustellung!
Ortmaier Druck GmbH
Team Poing
Birnbachstraße 2
84160 Frontenhausen
oÉáÑÉå=ïÉÅÜëÉäå=ìåÇ=êáÅÜíáÖ=ä~ÖÉêå
EçíëF= aÉê=pÅÜåÉÉ= ëÅÜãáäòíI= lëíÉêå
ëíÉÜí= îçê= ÇÉê= qΩê= J= Ç~ë= ÄÉÇÉìíÉí
ÑΩê= ^ìíçÑ~ÜêÉêW= oÉáÑÉå= ïÉÅÜëÉäå
ìåÇ=êáÅÜíáÖ=ä~ÖÉêåK=aÉê=^a^`=ÖáÄí
qáééë=ÑΩê=Ñ~ÅÜÖÉêÉÅÜíÉë=rãêΩëíÉå
ìåÇ=^ìÑÄÉï~ÜêÉåW
oÉáÑÉåïÉÅÜëÉä
_Éîçê= ÇáÉ= pçããÉêêÉáÑÉå= ~ìÑÖÉòçJ
ÖÉå= ïÉêÇÉåI= ëçääíÉ= ã~å= ëáÉ= ~ìÑ
_ÉëÅÜ®ÇáÖìåÖÉå= ìåÇ= mêçÑáäíáÉÑÉ
ΩÄÉêéêΩÑÉåK=cêÉãÇâ∏êéÉê=áã=mêçÑáä
ãΩëëÉå= ÉåíÑÉêåí= ïÉêÇÉåI= ìåÇ
_ÉìäÉå= áå= ÇÉê= oÉáÑÉåÑä~åâÉ= ÉêÑçêJ
ÇÉêå= Éáå= ëçÑçêíáÖÉë= ^ìëëçêíáÉêÉåI
ïÉáä=Ç~ÇìêÅÜ=ã~ëëáîÉ=pÅÜ®ÇÉå=~å
ÇÉê= h~êâ~ëëÉ= òì= ÄÉÑΩêÅÜíÉå= ëáåÇK
a~ÄÉá= ãìëë= ãÉáëí= åáÅÜí= ÇÉê= ÖÉJ
ë~ãíÉ= oÉáÑÉåë~íò= ÉêëÉíòí= ïÉêÇÉåI
ëçåÇÉêå=åìê=ÇÉê=ëÅÜ~ÇÜ~ÑíÉ=måÉìI
~ÄÜ®åÖáÖ= îçã= råíÉêëÅÜáÉÇ= áå= ÇÉê
mêçÑáäíáÉÑÉ= îçå= åÉìÉã= ìåÇ= ~äíÉå
oÉáÑÉåK=lÑí=êÉáÅÜí=~ìÅÜI=ÇáÉ=àÉïÉáäáJ
ÖÉ=^ÅÜëÉ=ãáí=åÉìÉå=oÉáÑÉå=òì=ÉêJ
ëÉíòÉåK=dÉëÉíòäáÅÜ=îçêÖÉëÅÜêáÉÄÉå
áëí=Éáå=oÉáÑÉåéêçÑáä=îçå=ãáåÇÉëíÉåë
NIS= jáääáãÉíÉêå= qáÉÑÉI= ÇÉê= ^a^`
ÉãéÑáÉÜäí=ãáåÇÉëíÉåë=ÇêÉá=jáääáãÉJ
íÉê= EÖÉãÉëëÉå= ~å= ÇÉê= píÉääÉ= ãáí
ÇÉê=ÖÉêáåÖëíÉå=qáÉÑÉFK
tÉê=ÇáÉ=oÉáÑÉå=åáÅÜí=ëÉäÄëí=ïÉÅÜJ
ëÉäå= ïáääI= â~åå= ëáÅÜ= ~å= oÉáÑÉåJ
Ü®åÇäÉêI= tÉêâëí®ííÉå= çÇÉê= ^ìíçJ
Ü®ìëÉê= ïÉåÇÉåK= aáÉ= mêÉáëÉ= ÑΩêë
tÉÅÜëÉäå= ÇáÑÑÉêáÉêÉå= Ç~ÄÉá= ëÉÜê
ëí~êâI= ÖÉåÉêÉää= îÉêä~åÖÉå= ÇÉê= oÉáJ
ÑÉåÜ~åÇÉä= ìåÇ= oÉáÑÉåÇáÉåëíâÉííÉå
Éíï~ë= ïÉåáÖÉê= ~äë= ÑêÉáÉ= tÉêâëí®íJ
íÉåK=^ã=íÉìÉêëíÉå=ëáåÇ=ÖÉãÉáåÜáå
^ìíçÜ®ìëÉêI= ïçÄÉá= ÇáÉ= mêÉáëëé~åJ
åÉ= áå= ÇáÉëÉã= aáÉåëíäÉáëíìåÖëëÉâJ
íçê=ëÉÜê=Öêç≈=áëíK=fÇÉ~äÉêïÉáëÉ=îÉêJ
ÖäÉáÅÜí= ã~å= ãÉÜêÉêÉ= ^åÖÉÄçíÉ
îçê=ÇÉê=qÉêãáåîÉêÉáåÄ~êìåÖK
tÉê= ëÉáåÉ=oÉáÑÉå=ëÉäÄëí= ïÉÅÜëÉäíI
ëçääíÉ= ÇáÉ= sçêÇÉêêÉáÑÉå= ÇÉê= sçêë~áJ
ëçå= åìå= ~ìÑ= ÇáÉ= eáåíÉê~ÅÜëÉ= ~ìÑJ
òáÉÜÉå=ìåÇ=ìãÖÉâÉÜêíK
i~ÖÉêìåÖ
tÉê= oÉáÑÉå= ~ìÑ= cÉäÖÉå= òì= e~ìëÉ
ä~ÖÉêíI= ëçääíÉ= ÇÉå= iìÑíÇêìÅâ= ÉêÜ∏J
ÜÉå= EÅ~K= MIR= Ä~ê= ãÉÜê= ~äë= îçã
eÉêëíÉääÉê= ÉãéÑçÜäÉåF= ìåÇ= ÇáÉ
måÉìë= ΩÄÉêÉáå~åÇÉê= äÉÖÉåK= ^äíÉêJ
å~íáî= ÄáÉíÉå= ëáÅÜ= cÉäÖÉåÄ®ìãÉ
çÇÉê= t~åÇÜ~äíÉêìåÖÉå= ~åK= oÉáÑÉå
çÜåÉ=cÉäÖÉå=ëçääíÉå=ëÉåâêÉÅÜí=~ìÑ
íêçÅâÉåÉã= ìåÇ= ë~ìÄÉêÉã= _çÇÉå
ëíÉÜÉå= ìåÇ= ~ääÉ= é~~ê= jçå~íÉ= ìã
Éáå= sáÉêíÉä= ÖÉÇêÉÜí= ïÉêÇÉåK= káÅÜí
îÉêÖÉëëÉåW= sçê= ÇÉã= i~ÖÉêå= ÇáÉ
oÉáÑÉå= ~ìÑ= ÇÉê= i~ìÑÑä®ÅÜÉ= ã~êâáÉJ
êÉå= Eòìã= _ÉáëéáÉä= eo= ÑΩê= ÜáåíÉå
êÉÅÜíëFK
dÉÖÉå=ÉáåÉ=dÉÄΩÜê=ÄáÉíÉå=oÉáÑÉåJ
ÇáÉåëíÉ= ìåÇ= ^ìíçïÉêâëí®ííÉå= ÇáÉ
báåä~ÖÉêìåÖ=~åK=^ìÅÜ=ÜáÉê=ÇáÑÑÉêáÉJ
êÉå= ÇáÉ= mêÉáëÉ= ëí~êâI= Éáå= sÉêÖäÉáÅÜ
îçê~Ä=â~åå=Ä~êÉë=dÉäÇ=ëé~êÉåK=a~
Éë= áããÉê= ïáÉÇÉê= òì= mêçÄäÉãÉå
ÄÉáã= táÉÇÉêÑáåÇÉå= ÇÉê= oÉáÑÉå
âçããí= çÇÉê= _ÉëÅÜ®ÇáÖìåÖÉå= êÉJ
âä~ãáÉêí= ïÉêÇÉåI= Ü~í= ÇÉê= ^a^`
Éáå= cçêãìä~ê= ÉåíïáÅâÉäíI= Ç~ë= ÇÉå
wìëí~åÇ= ÇÉê= måÉìë= ÇçâìãÉåíáÉêí
ìåÇ=ãáí=báåòÉäÜÉáíÉå=òì=eÉêëíÉääÉêI
jçÇÉääÄÉòÉáÅÜåìåÖI= dê∏≈É= ÉíÅK
Éáå= łsÉêëÅÜïáåÇÉå= îÉêÜáåÇÉêå
ÜáäÑíK= a~ë= łoÉáÑÉåÉáåä~ÖÉêìåÖëéêçJ
íçâçää= ä®ëëí= ëáÅÜ= ãáí= ÑçäÖÉåÇÉã
iáåâ=
ÜÉêìåíÉêä~ÇÉåW
ÜííéWLLïïïK~Ç~ÅKÇÉLêÉáÑÉåÉáåä~ÖÉJ
êìåÖëéêçíçâçääK
❏ Gut
❏ Befriedigend
❏ Mangelhaft
Sonstiges
✆
So erreichen
Sie unser
Gemeindeblatt-Team
Tel.: 0 87 32 / 92 10- 300
Fax: 0 87 32 / 92 10 - 309
anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
kleinanzeigen@gemeindeblatt-poing.de
verteilung@gemeindeblatt-poing.de
www.gemeindeblatt-poing.de
Nachrichten der
GEMEINDE
POING
www.ortmaier-druck.de
Mit der Maus ins Rathaus
Ein besonderer Service für unsere Bürger:
www.poing.de unter Rathaus / Online Service
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
mçëíâ~êíÉå=ÄÉëçåÇÉêë=ÖΩåëíáÖW=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ
^åíáâîÉêâ~ìÑ=àÉÇÉå=cêÉáí~Ö=îçå=NQ=Äáë=NU=rÜêI=jççëëíêK=NNI
UQNTT=dçííÑêáÉÇáåÖÉêëÅÜï~áÖÉ= =MUTPNLTVQM
☎
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
h~ìÑÉ=àÉÇÉë=^äíJ=ìåÇ=pÅÜêçííÑ~ÜêòÉìÖ
hcwJcáêã~= =MNTNLSMUPPON=çÇÉê=MNSMLUNTRVVR
Neue Kurse
in
Kirchheim:
KINDERTANZ
für 3-4 Jährige:
für 4-5 Jährige:
☎
h~ìÑÉ= ihtI= _ìëëÉI= _~ìã~ëÅÜáåÉå= ~ääÉê= ^êíI= mht= ìK= dÉJ
ä®åÇÉï~ÖÉåK=^ääÉë=~åÄáÉíÉåK=hcwJe~åÇÉä= =MNTNLSOQNQPR
☎
donnerstags 15.30 – 16.15 Uhr
donnerstags 16.30 – 17.15 Uhr
HIP HOP
7–10 Jährige: Mädels montags
7-10 Jährige: Jungs mittwochs
ab 11 Jahren
montags
NEU
mittwochs
17.00 – 17.45 Uhr
16.30 – 17.15 Uhr
18.00 – 19.00 Uhr
17.30 – 18.30 Uhr
NEU
sÉêâK=åÉìÉ=ìK=ÖÉÄêK=pçããÉêJhçãéäÉííJo®ÇÉê=ÑΩê=_jt=ëçJ
ïáÉ=ÖÉÄê~ìÅÜíÉ=_jtJbêë~íòíÉáäÉK=hÑòJcáêã~= =MUTQQLNQPV
ZUMBA KIDS
^äìÑÉäÖÉå= Éåíä~ÅâÉåI= éçäáÉêÉåI= îÉêÇáÅÜíÉåI= éìäîÉêÄÉJ
ëÅÜáÅÜíÉåK=c~K= =MVVRPLVUMRUR=ïïïKÄáÉäãÉáÉêJÇÉëáÖåKÅçã
ab 11 Jahren
mittwochs 17.30 – 18.30 Uhr
[ 45 Min. Unterricht • monatlich € 19 pro Kind / 60 Min. • € 24 ]
Buchen Sie einfach eine kostenlose Schnupperstunde unter
☎
☎
®
meets
HIP HOP
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
iÉëÄáëÅÜLëÅÜïìä=C=~ìÑ=pìK=å=É=ÑÉëíÉLå=m~êíåÉêfå\=m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
pìë~ååÉI=RU=gK=áëí=~ííê~âíáîI=ìåâçãéäáòKI=ÜìãçêîKI=å~íìêîÉêÄKI
âçÅÜí=ìK=Ä~Åâí=ëK=ÖÉêåK=fÅÜ=ã~Ö=bëëÉå=ÖÉÜÉåI=t~åÇÉêåI=o~ÇJ
Ñ~ÜêÉå= ìK= tÉääåÉëëI= Äáå= ~ÄÉê= ëK= Éáåë~ã= ìK= ïΩêÇÉ= ÇK= êáÅÜíáÖÉå
j~åå=EÄáë=TPgKF=ÖÉêå=ìãëçêÖÉå=ìK=îÉêï∏ÜåÉåK=tÉåå=aì=áå=aK
iÉÄÉå=mä~íò=ÑΩê= ÉK= äáÉÄÉîK= cê~ì= Ü~ëíI= Ç~åå= êìÑ= ~å= ΩK= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
^ibu^kao^=QT=gK=ÄÉò~ìÄÉêåÇ=ÜΩÄëÅÜI=ëÉÜê=ÖìíÉ=cáÖìêI=ÜìJ
ãçêîçää= ìK= ï~êãÜÉêòáÖI= ÉáåÉ= êáÅÜíáÖÉ= qê~ìãÑê~ìK= fÅÜ= ïΩåëÅÜ
ãáê=ÉáåÉå=åÉííÉå=j~åå=òìã=sÉêäáÉÄÉåI=ã∏ÅÜíÉ=w®êíäáÅÜâÉáí=ÖÉJ
ÄÉåI=Äáå=íêÉìI=ã~Ö=âìëÅÜÉäå=òì=wïÉáí=ìK=ïÉåå=aì=Éë=ÉÜêäáÅÜ
ãÉáåëí=ïΩêÇÉ=áÅÜ=ãáí=aáê=Äáë=~åë=båÇÉ=ÇÉê=tÉäí=ÖÉÜÉåK=jÉäÇÉ
aáÅÜ= =MVVSNJVQOVUTM=c~K=qêÉÑÑéìåâí
☎
^ííê~âíáîÉ= páÉI= mÉíê~I= RU= gKI= ^äíÉåéÑäÉÖÉêáå= E~êÄÉáíÉ= pÅÜáÅÜíF
ãáí=òáÉêäK=cáÖìêI=ëÅÜìäíÉêä~åÖÉå=e~~êÉåI=Äáå=äÉáÇÉê=ÖÉëÅÜáÉÇÉåI
ÑΩÜäÉ=ãáÅÜ=íçí~ä=~ääÉáåÉI=ëíÉääÉ=âÉáåÉ=ÜçÜÉå=^åëéêΩÅÜÉ=ìK=ëÉÜJ
åÉ= ãáÅÜ= ïáÉÇÉê= ëÉÜê= å~ÅÜ= iáÉÄÉ= ìK= w®êíäáÅÜâÉáíK= dÉÜí= Éë= aáê
ÉÄÉåëç\=Ó=a~åå=êìÑ=ÄáííÉ=~å=ΩÄK=éî= =MNSM=J=VTRQNPRT
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
wΩåÇ~éé= hp= UMI= _àK= UNI= íçé= êÉëíKI= ëáäÄÉêI= s_= OKVMM= hK
=MNTOLVUPUORQ
Für unsere sehr moderne Zahnarztpraxis
suchen wir zum 1. 9. 2015 oder sofort (auch Wechslerin)
eine sehr freundliche
Auszubildende
zur zahnmedizinischen Fachangestellten
Schriftliche Bewerbungen an:
Dr. Matthias Holzapfl, Alte Gruber Straße 6, 85586 Poing,
Tel. 08121/8303
PETER UND BIRGIT GAIPL
Ihr Schmuckladen in Poing
Uhren-Schmuck-Reparaturen
Ankauf von Gold und Silber
85586 Poing • Poststraße 21 • Telefon 0 81 21 / 8 13 62
Mobil 0177 / 4 62 07 76
>>> www.poing-lokaltv.de <<<
Videos aus Poing und Umgebung
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
ïïïKãçíçêê~ÇëáíòÄÉòìÉÖÉKÇÉ==mçäëíÉêÉá=
☎=MURTOLVSTSSV
Wenn Menschen
Menschen brauchen.
h~ìÑÉ= oçääÉêI= båÇìêçëI= píê~≈Éåã~ëÅÜáåÉåI= `ÜçééÉê= ìåÇ
nì~ÇëK=hÑòJcáêã~= =MNTPLRVQORQN
☎
fÅÜI=`Üêáëí~I=TN=gKI=îÉêïáíïÉíI=ïçÜåÉ=ÜáÉê=Ö~åò=~ääÉáåI=áÅÜ=ëìJ
ÅÜÉ=ÉáåÉå=äáÉÄÉå=j~åå=Äáë=Å~K=UM=gKI=Ü~ÄÉ=eÉêò=ìK=dÉÑΩÜäI=ëìJ
ÅÜÉ= k®ÜÉ= ìK= sÉêíê~ìíÜÉáíI= áÅÜ= ÄáÉíÉ= iáÉÄÉI= w®êíäáÅÜâÉáí= ìK= îáÉä
eÉêòÉåëï®êãÉK= _áå= åáÅÜí= çêíëÖÉÄìåÇÉåI= ìK= ï~êíÉ= ΩÄK= éî= ~ìÑ
fÜêÉå=^åêìÑK= =MNSM=J=TMQTOUV
☎
Rund um die Uhr für Sie da:
Grafing
08092 - 232 77 0
Poing
08121 - 257 50 30
Vaterstetten 08106 - 303 50 10
Zorneding
08106 - 379 72 70
Bestattungen
Imhoff
www.bestattungen-imhoff .de
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
Sonnenschutzsysteme GmbH
Rollläden – Markisen – Tore – Jalousien – Elektroantriebe
Sonnenschutzanlagen – Reparaturen & Service
Ihr Meisterbetrieb informiert Sie gern und unverbindlich:
☎ 0 81 23 - 93 27 70, Fax 0 81 23 - 93 27 77
www.doetzkirchner-sonnenschutz.de
Grillrost reinigen
gçÜ~åå~I=ST=gKI=îÉêïáíïÉíI=ãáí=ÅÜêáëíäáÅÜÉê=báåëíÉääìåÖI=Äáå=ÉáJ
åÉ=ëÉÜê=å~íΩêäáÅÜÉI=ÜΩÄëÅÜÉ=cê~ì=îK=i~åÇ=ãáí=ëÅÜ∏åÉå=ïÉáÄäáJ
ÅÜÉå=oìåÇìåÖÉåK=fÅÜ=ã~Ö=Ç~ë=Ü®ìëäáÅÜÉ=iÉÄÉåI=âçÅÜÉ=ìK=Ä~J
ÅâÉ=äÉáÇÉåëÅÜ~ÑíäáÅÜ=ÖÉêåK=fÅÜ=ëìÅÜÉ=ÉáåÉå=ÖìíÉå=j~åå=E^äíÉê
ÉÖ~äFK=_áííÉ=ìã=^åêìÑ=ΩÄK=éîI=Ç~ãáí=ïáê=ìåë=~ã=tçÅÜÉåÉåÇÉ
îÉê~ÄêÉÇÉå=â∏ååÉåK= =MNTM=Ó=TVRMUNS
☎
p~åÇê~I=OV=gKI=ÜΩÄëÅÜI=åÉíí=ìK=ëÉÜê=å~íΩêäáÅÜI=Äáå=ÉáåÉ=êìÜáÖÉI
ò®êíäK=cê~ìI=ïçÜåÉ=åçÅÜ=ÄÉá=ãÉáåÉå=bäíÉêåI=ÇáÉ=ÉK=Öêç≈É=i~åÇJ
ïáêíëÅÜ~Ñí= ÄÉïáêíëÅÜ~ÑíÉåK= a~= áÅÜ= Éíï~ë= ëÅÜΩÅÜíÉêå= ìK= òìJ
êΩÅâÜ~äíÉåÇ= Äáå= îÉêëìÅÜÉ= áÅÜ= ãÉáå= däΩÅâ= ~ìÑ= ÇáÉëÉã= tÉÖK
_áííÉ= íê~ì= aáÅÜ= ìK= êìÑ= ~å= ΩÄK= éîI= Ç~ãáí= ïáê= ìåë= îÉê~ÄêÉÇÉå
â∏ååÉåK= =MNRN=J=SOVMPRVM
☎
tÉêåÉêI= SQ= gK= ã∏ÅÜíÉ= ëK= báåë~ãâÉáí= ÄÉÉåÇÉåK= bê= áëí= í~ÖÉëJ
äáÅÜíí~ìÖäKI= ëK= ÖÉéÑäÉÖí= ãK= ëóãéK= ^ìëëíê~ÜäK= ìK= ã∏ÅÜíÉ= ãK= ÉK
åÉííÉå= m~êíåÉêáå= ïáÉÇÉê= ãÉÜê= cêÉìÇÉ= áå= ëÉáå= iÉÄÉå= ÄêáåÖÉåK
j~Ö= q~åòÉåI= k~íìêI= pé~òáÉêÖ®åÖÉI= bëëÉå= ÖÉÜÉåK= cáå~åòK
ÖÉÜíë=ãáê=ÖìíI=ÇçÅÜ=~ääÉáå=áëí=Éë=åáÅÜí=ëÅÜ∏åK=^åêìÑ=ΩKm~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
tÉåå= ÇáÉ= q~ÖÉ= ä®åÖÉê= ïÉêÇÉå= ìåÇ= ã~å= ïáÉÇÉê= áã= cêÉáÉå= ëáíòÉå
â~ååI=ëí~êíÉí=~ääà®ÜêäáÅÜ=~ìÅÜ=ÇáÉ=dêáääë~áëçåK=rã=ÇÉå=dêáää=å~ÅÜ=ÇÉã
táåíÉê=~ìÑ=sçêÇÉêã~åå=òì=ÄêáåÖÉå=ìåÇ=hêìëíÉå=ëÅÜåÉää=ìåÇ=ÉáåÑ~ÅÜ
òì=ÉåíÑÉêåÉåI=ÖáÄí=Éë=ÉáåáÖÉ=ÜáäÑêÉáÅÜÉ=qáééëK=táÅâÉäå=páÉ=ÇÉå=oçëí=áå
ÑÉìÅÜíÉë=wÉáíìåÖëé~éáÉê=ÉáåK=tÉåå=páÉ=ÇáÉ=wÉáíìåÖ=å~ÅÜ=ÉáåÉã=q~Ö
ïáÉÇÉê= ÉåíÑÉêåÉåI= áëí= ÇÉê= pÅÜãìíò= ~ìÑÖÉïÉáÅÜí= ìåÇ= â~åå= Ö~åò= ÉáåJ
Ñ~ÅÜ=ãáí=ÉáåÉã=pÅÜï~ãã=ÉåíÑÉêåí=ïÉêÇÉåK=^ìÅÜ=^ëÅÜÉ=â~åå=ÜÉäÑÉåI
ÇÉå= ä®ëíáÖÉå= aêÉÅâ= äçëòìïÉêÇÉåK= báåÑ~ÅÜ= Éáå= qìÅÜ= ~åÑÉìÅÜíÉå= ìåÇ
ãáí=^ëÅÜÉ=âê®ÑíáÖ=ΩÄÉê=ÇáÉ=sÉêëÅÜãìíòìåÖ=êÉáÄÉåK=fëí=ÇáÉ=sÉêâêìëíìåÖ
ÄÉëçåÇÉêë=Ü~êíå®ÅâáÖI=â∏ååÉå=páÉ=ÇÉå=dêáääêçëí=~ìÅÜ=ãáí=_~ÅâçÑÉåJ
êÉáåáÖÉê=ë®ìÄÉêåK=a~òì=ÇÉå=ãáí=ÇÉã=oÉáåáÖÉê=ÉáåÖÉëéêΩÜíÉå=oçëí=áå
ÉáåÉê=mä~ëíáâíΩíÉ=ãÉÜêÉêÉ=píìåÇÉå=ÉáåïáêâÉå=ä~ëëÉåK
rã=ÇÉã=mìíòÉå=å~ÅÜ=ÇÉã=dêáää~ÄÉåÇ=îçêòìÄÉìÖÉåI=~ã=ÄÉëíÉå=ÇÉå
oçëí=îçê=ÇÉê=_ÉåìíòìåÖ=ãáí=£ä=ÉáåëÅÜãáÉêÉåK=E~ãÅLabfhbF
Impressum
Erscheinungsweise:
wöchentlich, mittwochs,
Auflage: 7003 Stück
Nachrichten der
GEMEINDE
POING
Druck, Verlag, Verteilung:
Ortmaier Druck GmbH, Birnbachstraße 2, 84160 Frontenhausen
Telefon 0 87 32 / 92 10 - 300 · Telefax 0 87 32 / 92 10 - 309
E-Mail: anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
Amtsgericht Landshut HRB4045, Gerichtsstand Landau a. d. Isar
USt-ID-Nr. DE176868568
Geschäftsführer: Rainer Ortmaier, Stefan Ortmaier
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Poing, Albert Hingerl
Rathausstraße 3, 85586 Poing, Telefon 0 81 21 / 97 94 - 0
E-Mail: post@poing.de
Für Beiträge im nichtamtlichen Teil: Der jeweilige Verfasser
Verantwortlich für den sonstigen redaktionellen Inhalt sowie den
Anzeigenteil: Iris Hopper, Hilde Brunner, Ortmaier Druck GmbH
Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die
Meinung des Verlags wieder. Für unverlangt eingesandte Fotos,
Unterlagen und Manuskripte
übernimmt der Verlag keine
Gewähr.
`~êçä~I=SP=gKI=îÉêïáíïÉíI=ÜΩÄëÅÜI=ëÅÜä~åâ=ìK=ò®êíäáÅÜK=aáÉ=báåJ
ë~ãâÉáí=Ñ®ääí= ãáê= ëÅÜïÉêI=áÅÜ=Äáå=ÄÉëÅÜÉáÇÉåI=Ü®ìëäáÅÜ= ìK=~åJ
é~ëëìåÖëÑ®ÜáÖK=jáê=ÑÉÜäí=Éáå=äáÉÄÉê=j~åå=Äáë=Å~K=TM=gKI=òì=ÇÉã
áÅÜ= âçããÉå= â~ååK= dÉêåÉ= ïΩêÇÉ= áÅÜ= òïÉÅâë= ÉáåÉê= sÉê~ÄêÉJ
ÇìåÖ=ãáí=fÜåÉå=íÉäÉÑçåáÉêÉå=ΩÄK=^åòÉáÖÉåëÉêîáÅÉI=^åêìÑ=âçëJ
íÉåäçë= =MUMM=Ó=OOUUQQR
☎
hä~ìëI= QM= gKI= îçêòÉáÖÄ~ê= ãK= ëéçêíäK=cáÖìê=ìK= ëóãé~íÜK= tÉëÉå
ëìK=ÉK=äáÉÄÉîK=cê~ì=ãK=eÉêò=ìK=sÉêëí~åÇI=ÇáÉ=~ìÅÜ=åáÅÜí=ä®åÖÉê
~ääÉáå= ëÉáå= ïáääK= fÅÜ= Äáå= âáåÇÉêäáÉÄI= å~íìêîÉêÄKI= ã~Ö= pé~òáÉêJ
Ö®åÖÉI= jìëáâ= ìîãK= _áå= Ñáå~åòK= Öìí= ÖÉëíÉääíI= ÇçÅÜ= ëÉÜê= ÉáåJ
ë~ãK=`Ü~ê~âíÉê=áëí=ïáÅÜíáÖÉê=~äë=^ìëëÉÜÉåK=^åêìÑ=ΩK=m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
fë~ÄÉää~I= PR= gKI= ÜΩÄëÅÜ= ãK= ÖêK= ëíê~ÜäÉåÇÉå= ^ìÖÉå= ìK= äáÉÄÉîK
tÉëÉå=áëí=å~íΩêäKI=ÜìãçêîK=C=âáåÇÉêäáÉÄK=fÅÜ=ã~Ö=pé~òáÉêJÖ®åJ
ÖÉI=hçÅÜÉåI=jìëáâI=^ìëÖÉÜÉåI=Äáå=~ìÅÜ=ÖÉêå=Ç~ÜÉáã=ìK=ëÉÜJ
åÉ=ãáÅÜ=å~ÅÜ=ÉK=íêÉìÉåI=äáÉÄÉîK=m~êíåÉêK=^åêìÑ=ΩK=m~êíåÉêëÉêJ
îáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
hä~ê~I= QS= gKI= ÉK= å~íΩêäKI= ÜΩÄëÅÜÉ= cêçÜå~íìêI= ®ì≈K= ÖÉéÑäÉÖí= ãK
ìãÖ®åÖäKI= ÜÉêòäK= tÉëÉå= áëí= ÉK= çêÇÉåíäK= e~ìëÑê~ì= ìK= ÖìíÉ= h∏J
ÅÜáåK= fÅÜ= Äáå= ëK= âáåÇÉêäáÉÄI= å~íìêîÉêÄKI= äáÉÄÉ= ÇK= i~åÇäÉÄÉå= ìK
ëÉÜåÉ=ãáÅÜ=å~ÅÜ=ÉK=ÉÜêäKI=äáÉÄÉîK=m~êíåÉêK=oìÑ=~å=ΩK=m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
`eofpqfk^= RQ= gK= ~ííê~âíáîI= ÄÉò~ìÄÉêåÇ= ãáí= ÄáäÇëÅÜK= cáÖìêI
ïÉáÄäáÅÜ=ìK=äáÉÄÉåëïÉêíK=fÅÜ=Äáå=ò®êíäáÅÜI=îÉêëí®åÇåáëîçääI=â~åå
Öìí= âçÅÜÉå= ìK= ã∏ÅÜíÉ= ÉáåÉã= ÉÜêäK= j~åå= äáÉÄÉîçääÉ= m~êíåÉêáå
ëÉáåK= táÉÇÉê= òì= wïÉáí= ëÉáå= ï®êÉ= ÇçÅÜ= ïìåÇÉêëÅÜ∏åK= jÉäÇÉ
aáÅÜ= =MVVSNJVQOVUTM=c~K=qêÉÑÑéìåâí
☎
gΩêÖÉåI=RP=gKI=Öêç≈I=ëÅÜäâ=ãK=ÖÉéÑäK=bêëÅÜÉáåìåÖ=ìK=ÖìK=_ÉêìÑ
ëìK= ÉK= ëóãé~íÜK= cê~ì= ÑK= ÉK= ÑÉëíÉ= _ÉòK= _áå= ÜìãçêîKI= ÄÉëíáããí
âÉáå= i~åÖïÉáäÉê= ìK= ïΩåëÅÜÉ= ãáê= ãK= aáê= ÉK= ÖÉÑΩÜäîçääÉë= jáíÉáJ
å~åÇÉêI= ûì≈ÉêäáÅÜâK= ëáåÇ= åáÅÜí= ëç= ïáÅÜíáÖI= ëçåÇÉêå= iáÉÄÉI
qêÉìÉ=ìK=ÖÖëK=sÉêíê~ìÉåK=oìÑ=ÄáííÉ=ÖäÉáÅÜ=~å=ΩK=m~êíåÉêëÉêîáÅÉ
_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
t~äíê~ìÇI=TS=gKI=NRT=Öêç≈I=ÉáåÉ=ëÅÜ∏åÉ=cê~ìI=äáÉÄÉåëïÉêí=ìK
ÑΩêëçêÖäáÅÜI= åáÅÜí= çêíëÖÉÄìåÇÉåI= ÉáåÉ= ÖìíÉ= h∏ÅÜáå= ìK= e~ìëJ
Ñê~ìI=ã~Ö=ÇáÉ=k~íìêI=d~êíÉåI=Ñ~ÜêÉ=ëÉÜê=ÖÉêå=^ìíçK=fÅÜ=îÉêãáëJ
ëÉ=Ç~ë=dÉÑΩÜä=ÖÉäáÉÄí=ìKÖÉÄê~ìÅÜí=òì=ïÉêÇÉåI=áÅÜ=ëÅÜãìëÉ=ìK
âìëÅÜäÉ=ÖÉêå=ìK=ëìÅÜÉ=ÉáåÉå=äáÉÄÉå=j~ååK=pÉÜê=ÖÉêåÉ=ïΩêÇÉ
áÅÜ=ãáí=fÜåÉå=ã~ä=íÉäÉÑçåáÉêÉå=ΩÄK=NCNJéî= =MUTURLVSVTOT
☎
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNMJ=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
cäáÉëÉå= ÑΩê= oáåÇÉêJ= ìK= pÅÜïÉáåÉëí®ääÉ= òì= qçéJmêÉáëÉå>
jáÅÜ~Éä=j~áÉêÜçÑÉê=dãÄeI=dÉáëÉåÜ~ìëÉåI= =MUTQPLNSOV
☎
tÉÖÉå= _ÉíêáÉÄë~ìÑÖ~ÄÉW= iÉãéâÉå= p~~íJ_ÉÉíJhçãÄáå~íáJ
çåI= ^_= S= ãI= _àK= MUI= ãáí= hìäíáJwáåâÉåI= píÉäòÉäI= OJ^ÅÜëJP= pÉáJ
íÉåJháééÉêI= NQ= íçI= _àK= OMNPI= ãK= îáÉäÉå= bñíê~ëI= c~Üê= hêÉáëÉäJ
ÜÉìÉêI= qóé= OKTS= eóÇêçJpìéÉêI= fe`= TPP= ãK= ^ääê~ÇI= cêçåíäK
cêçåíÜóêÇK= ìåÇ= cêçåíò~éÑïÉääÉI= _à= URI= Å~K= TKMMM= _pK= c∏ÇÉêJ
Ä~åÇ= NM= ã= I= ãK= c~ÜêÖÉëíÉää= E_êÉååÜçäò= ìK= e~ÅâëÅÜåáíòÉä
=MNSMLVRNSQVTT
☎
q= oÉñ= i~ÇÉêI= phi= UPQI= pÅÜ~ìÑÉäJd~ÄÉäI= eóÇêç= ptI= jáåáJ
aìãéÉêI=ãK=eóÇêçJháééìåÖ=ìK=pÅÜåÉÉëÅÜáäÇI=^Çêá~=cê®ëÉ=aI
qóé= PQMMI= UM= ÅãI= báÅÜÉåJe~ìëíΩêI= OñNãI= pÅÜêÉáåÉê~êÄÉáíI
=MNSM=TUSNPVT
☎
sÉêâK=PJpÅÜ~êJsçääÇêÉÜéÑäìÖ=hêçåÉ=jìëí~åÖ=NOM=piI=ÖìíÉêI
ÖÉéÑäÉÖÉê=wìëí~åÇK= =MUTQRLTPTQ
☎
eçäÉ=pÅÜêçííI=^äí~ìíçëI=jÉí~ääÉI=hìéÑÉêI=jÉëëáåÖI=h~ÄÉä=ÉíÅK
ihtI=_ìëëÉ=ìK=h~íëI=ò~ÜäÉ=Ñ~áêÉ=mêÉáëÉK= =MNTMLUNNOSRR
☎
h~ìÑÉ=o~ëÉåíê~âíçêÉåI=~ìÅÜ=ÇÉÑK=hcwJcáêã~I=MNTPLRVQORQN
pìÅÜÉJh~ìÑÉJdçäÇJpÅÜãìÅâJ_êìÅÜÖçäÇJw~ÜåÖçäÇJ
jΩåòÉåJpáäÄÉêJrÜêÉåJ^åíáèìáí®íÉåJìëïK>= _~êI= ÇáëâêÉíI= Ñ~áê
ìåÇ=Ç~ë=ëÅÜçå=ëÉáí=ΩÄÉê=PU=g~ÜêÉåK=bêáÅÜ=dçäÇã~åå
jçKJcêKI=NQJNU=rÜê= =MUTPNLTVQM=çÇK=MNTNLQMPROON
Zu vermieten:
• 1. Bezug - 3 Zi. - Maisonettewohnung mit Garten /
Heimstetten, Wfl. 132m², Miete 1470€, NK 220€, TG
und Stellplatz zus. 75€, Bj. 2014, Energiebed. 57
KWh/m² x a, Fernw., Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• Reihenbungalow mit Südgarten / Baldham, Wfl.
155m², Miete 1550€, NK ohne Heizung 100€, Garage
40€, Bj. 72, Energiebedarf 245 KWh/m² x a, Gas,
Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• Apartment mit separater Küche - DG / Feldkirchen,
Wfl. 25m², Miete 350€, NK 60€, Bj. 84, Energieverb. 208
KWh/m² x a, Gas, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
Zu verkaufen:
• Doppelhaushälfte mit Südgarten - Forstern, 5 SchlafZimmer, 2 Bäder, Wfl. ca. 154m², Grund ca.
312m², Einzelgarage, Kaufpreis 599.000€, Bj. 2010,
Energiebedarf 65,8 KWh/m² x a, Wärmepumpe, Strom,
Prov. 3,57% incl. MwSt.
Hümmeler GmbH
Neufarner Str. 10
85586 Poing
Thomas Hümmeler
Tel.: 08121 / 98 97 79
Mobil: 0160 / 97 99 42 12
☎
dÉäÄÉ=mìíÉåJ=_ê~ìíJ=j~åÇ~êáå=ìK=e~ìÄÉåÉåíÉå=òì=îÉêâ~ìJ
ÑÉå= =MVQOTLTUV
☎
☎=MVVRRLVMQRQR
erkabmbkpflk=J=Ñ~ÅÜäáÅÜ=âçãéÉíÉåíK=
cáäãJ= ìK= péçêíÜìåÇÉíê~áåÉê= ÜáäÑí= ÄÉá= cêΩÜÉêòáÉÜìåÖI= dêìåÇJ
ÖÉÜçêë~ã=ìK=mêçÄäÉãÜìåÇÉåK=^ìÅÜ=e~ìëÄÉëìÅÜÉI=_Éê~íìåÖI
eìåÇÉáåíÉêå~íK=ïïïKÜìåÇÉòÉåíêìãKÅçãK= =MVVRRLVMQRQR
FLOHMARKT
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
in Poing, Parkplatz Océ
Gruber Straße/Siemensallee
☎
☎
oÉáíÉêÑÉêáÉå= ÑΩê= qÉÉåáÉëI= R= q~ÖÉI= §ÄÉêå~ÅÜíìåÖLcêΩÜëíΩÅâ
áåâäK=O=oÉáíëíìåÇÉå=í®ÖäKI=péáÉäÉ~ÄÉåÇÉI=k~ÅÜíï~åÇÉêìåÖI=i~J
ÖÉêÑÉìÉêI=òìã=pçåÇÉêéêÉáë=~Ä=NUM=h>
ïïïKä~åÇÖ~ëíÜçÑJëçååÉåÜçÑKÇÉ=çÇÉê= =MURSQLQTO
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
h~ìÑÉ=^ìíçë>=hÑòJhäáåÖäÄêìååÉêI==
für Langschläfer
Samstag, 28. März 2015
Aufbau 12.30 Uhr, Info 0 81 22 - 75 52
Briefbögen
www.englischfürsenioren.de
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
☎=MUTORLVSTMVV
st=m~ëë~í=s~êá~åí=OIM=qafI=jçÇW=OMNOI=ëÅÜïKI=NSRÛâãI=k~J
îáI=m~êâmáäçíI=NK=eÇKI=^äìI=ìëïKI=mêÉáëW=NNVVMIJ=hK=fåÑçë=ìK=_áäJ
ÇÉê= ìåíÉê= ÜííéWLLïïïKêÉáÑÉåÑìëëKÇÉI=
= MUTPPLNTVM= çÇK
MNTNLRUUTMSS
☎
☎=MNTMLNSNUNMS
sÉêâK=NÉê=dçäÑ=`~ÄêáçäÉíI=wìëíK=ÖìíI=ãK=q§s☎=MURTNLVOONRS
h~ìÑÉ=ë®ãíäK=aáÉëÉäÑ~ÜêòK=hÑòJe~åÇÉä=
pìÅÜÉ= ä~ìÑÉåÇ= dÉÄê~ìÅÜíJc~ÜêòÉìÖÉI= ~Ä= _àK= OMMQI= ~ìÅÜ
ìåÑ~ääÄÉëÅÜ®ÇáÖíK=hÑòJcáêã~= =MVVRQLTOVV=çÇK=VMORM
☎
h~ìÑÉ= ^ìíçë= ìK= ihtëI= ~ìÅÜ= råÑ~ää= çÇK= jçíçêëÅÜ~ÇÉåI
ò~ÜäÉ=ïÉáí=ΩÄÉê=oÉëíïÉêí>hÑò=däçÅâëÜìÄÉê= =MUMUNLUMMOUQ
☎
w~ÜäÉ=ÑΩê=àÉÇÉë=pÅÜêçíí~ìíç=C=^ìíç=òK=eÉêêáÅÜíÉå=Äáë=OMM=h>
MNROMLQQQRPUV=çÇK=~ìíçÑê~åòRR]ó~ÜççKÇÉ=~ìÅÜ=p~K=ìK=pçK
m
a
s
n
ei aktiv!
m
e
G
www.gewerbeverband-poing.de
www.gewerbe
w.ge
www.flyerpara.de
e
Zum 1.9.2015 suchen wir
eine/n Auszubildende(n) zum (zur)
Medizinischen Fachangestellten
Augenarztpraxis
Drs. Bier
Poing Eckartstraße 1
Tel. 08121–82 68 8
Alexandra Strasser-Lauschke
Rechtsanwältin
Rosenstraße 1 c · 85586 Poing
Telefon 08121 / 2 53 67 54
Telefax 08121 / 2 53 67 55
E-Mail: sl@strasser-lauschke.de
www.strasser-lauschke.de
Flexible Besprechungstermine
➥ Arbeitsrecht
➥ Familienrecht
➥ Erbrecht
➥ Mietrecht
➥ Verkehrsrecht
Tel. 0 81 21/888 11 20
www.nachhilfepoing.de
P
Lanzl Immobilien.
schen
Die freundlichen und sympathi
terten Kunden
is
ge
be
t
mi
)
K
H
(I
r
le
ak
nm
Immobilie
WIR ZIEHEN UM!
Lanzl GmbH Immobilienmakler (IHK)
Welfenstraße 26
85586 Poing
Tel.: 08 121-250 65 80
Mitglied im
E-Mail: info@i-la.de
Bis zur Eröffnung Ende Mai
besuche ich Sie gerne zu Hause,
Anruf genügt.
Ihre Frau Christel
01 76 / 70 90 18 36
Rechtsanwalt Wolfgang H. Spieth
beraten - vermieten - verkaufen
Erfolgreich starten!
Seminare Tierkommunikation!
Fachanwalt für Familienrecht
Arbeitsrecht – Verkehrsrecht – Mietrecht – Erbrecht
Basis-Seminar vom 3.-5.4.15,
Erlebnis-Seminar am 18.4.15.
Besprechungstermine nach Vereinbarung
Weitere Infos unter www.ethania.de.
Hauptstraße 14, 85586 Poing
Telefon 0 81 21 / 8 17 02 · Telefax 0 81 21 / 7 97 06
E-Mail: wolfgangspieth@aol.com
Kerstin Heck, 85586 Poing
Tel. 08121 9070084
www.englischfürkinder365.de
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
Jupiterweg 6
85586 Poing
Verkauf • Vermietung • Wertermittlung
… einfach ein entspanntes und sicheres Gefühl
nach einem stressfreien Verkauf
zu einem attraktiven Preis!
Ihr persönlicher Immobilienmakler: Erwin Dittmeyer, Diplom Betriebswirt (FH),
Immobilienmakler (IHK), Sachverständiger für Immobilienbewertung (EIPOS / TÜV)
www.Dittmeyer-Immobilien.de • Tel.: 08121 / 98 62 9 44
Suchen dringend
eine 3–4 Zi.-Whg.
in Poing/
Umgebung,
ab 1.5.2015,
WG-geeignet
Tel. 0711/93597195
oder 0152/17149169
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
30
Dateigröße
4 254 KB
Tags
1/--Seiten
melden