close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktien Schweiz - BEKB

EinbettenHerunterladen
Marktkommentar
Aktien Schweiz
Swiss Equities Breakfast
täglich
19. November 2014
Remo Kunz
remo.kunz@bekb.ch
031 666 63 50
Pascal Mader
pascal.mader@bekb.ch
031 666 63 50
Sven Hanselmann
sven.hanselmann@bekb.ch
031 666 63 50
Patrick Bürki
patrick.buerki@bekb.ch
031 666 63 50
SMI
8'972.54 (+0.51%)
Dow Jones
17'687.82 (+0.23%)
S&P 500
2'051.80 (+0.51%)
NIKKEI
17'288.75 (-0.32%)
SIX Blue Chip Segment Umsatz:
SIX Umsatz (exkl. Blue Chip Segment):
CHF 2.437 Mrd.
CHF 350 Mio.
Auftakt: Positive US-Vorgaben - Steigt der SMI über 9'000 Punkte?
Nachrichtenmässig zeichnet sich am Schweizer Markt heute Mittwoch erneut ein ruhiger Tag ab. Die Vorgaben aus Übersee für den Schweizer Aktienmarkt präsentieren sich erneut leicht positiv. Entsprechend könnte
der Leitindex SMI einen erneuten Versuch starten, erstmals seit dem Jahr 2008 wieder über die Marke von
9'000 Punkten zu gelangen. Die Indizes an der Wall Street haben am Dienstag neue Allzeithöchststände
markiert, allerdings ist der Leitindex Dow Jones zum Schluss der Sitzung noch zurückgekommen und hat
nur noch leicht über dem Stand beim europäischen Börsenschluss geschlossen. Zur guten Stimmung an der
Wall Street hatte vor allem der US-Immobilienmarkt beigetragen, der sich im November überraschend stark
zeigte: So stieg der NAHB-Hausmarktindex auf den höchsten Stand seit 2005. Neue Übernahmevorhaben
von Unternehmen unterstützten die Kauffreudigkeit der Investoren zusätzlich. (Quelle AWP)
BASILEA: Krebsmedikamentenkandidat BAL 101553 erzielt positive Antitumorwirkung. Das Pharma-Unternehmen Basilea hat zum Antikrebs-Produktkandidaten BAL 101553 anlässlich des derzeit laufenden EORTC-NCI-AACR-Symposiums in Barcelona neue Daten präsentiert. Der sich in der Phase IIa befindende Kandidat habe sich sowohl als Monotherapie als auch in Kombination mit Strahlentherapie in der
Behandlung von Tumormodellen gegen klinisch relevante Mikrotubuli-angreifende Wirkstoffe resistent gezeigt. (Quelle AWP)
SHL TELEMEDICINE: Steigert Umsatz im dritten Quartal um 35% und bestätigt Turnaround. Der
Umsatz stieg um 35% auf 10 Mio USD und der Bruttogewinn um 40% auf 5,6 Mio; auf operativer Stufe
kletterte das EBITDA deutlich auf 1,7 Mio USD, der Betriebsgewinn (EBIT) belief sich auf 0,2 Mio. Unter
dem Strich erreichte der Reingewinn 0,3 Mio. In der entsprechenden Vorjahresperiode wurde noch ein Verlust von 1,1 Mio geschrieben. Ausblick: Der bisherige Ausblick für das Gesamtjahr 2014 wurde etwas angehoben oder präzisiert (neu Umsatzwachstum von "mehr als 35%" erwartet, vorher "mindestens 30%"). Im
kommenden Jahr will sich SHL den US-amerikanischen Markt erschliessen. Die Lancierung auf Anfang
2015 sei vorbereitet. (Quelle AWP)
TRANSOCEAN: Neue Kontrakte seit Mitte Oktober im Umfang von rund 83 Mio USD. Das ÖlserviceUnternehmen Transocean hat seit dem letzten Flottenbericht von Mitte Oktober neue Aufträge gewonnen.
Insgesamt belaufe sich das neu gewonnene Volumen auf annähernd 83 Mio USD, teilte der weltgrösste
Vermieter von Offshore-Ölbohranlagen mit. Im vorherigen monatlichen Flottenbericht hatte das Unternehmen noch neue Kontrakte im Umfang von 610 Mio USD gemeldet. (Quelle AWP)
CALIDA: Die Bekleidungsgruppe peilt 2014 weiterhin eine Ebit-Marge von fünf Prozent an. "Unsere
Guidance aus der Publikation der Halbjahreszahlen ist nach wie vor gültig", sagte CEO Felix Sulzberger in
einem Interview mit der "Finanz und Wirtschaft". Der Turnaround der verlustreichen französischen Bekleidungsgruppe Lafuma sei weit fortgeschritten. Lafuma dürfte 2014 einen Gewinn erzielen. (Quelle Reuters)
SWISSWLOG: Bei Swisslog soll der Kuka-CEO Einsitz im Verwaltungsrat nehmen. Beim LogistikSpezialisten Swisslog kommt es im Zuge der Übernahme durch die deutsche Kuka zu Veränderungen im
Verwaltungsrat. Der ausserordentlichen Generalversammlung vom 18. Dezember wird die Wahl von KukaCEO Till Reuter ins oberste Firmengremium beantragt. Der heutige VR-Präsident Hans Ziegler sowie der
Delegierte Peter Hettich verbleiben im Verwaltungsrat. Johann Löttner, Bernd Minning und Jürg Rückert
hingegen hätten im Rahmen des Kaufangebots ihren Rücktritt erklärt und würden zum Zeitpunkt des Vollzugs des Angebots aus dem Gremium ausscheiden. (Quelle AWP)
Kursziel- und Ratingänderungen: (Quelle AWP/Bloomberg)
 Novartis: Barclays erhöht auf 85 (84) CHF - Equal-Weight
 Kaba: Credit Suisse erhöht auf 540 (490) CHF- Outperform
Beteiligungsmeldungen: (Quelle AWP/Bloomberg)
 Adecco: Harris Associates meldet Anteil von 5.13% (vorher 5.28%).
Agenda
20. November 2014
Schmolz + Bickenbach – Resultat Q3
Voraussichtliche Dividenden (auszahlbar 2015)
Swisscom 22
Zurich 17
Datacolor 11
Logitech 0.26
Voraussichtlich steuerfrei ausschütten
werden im 2015:
ABB, Actelion, Adecco, Aryzta, Clariant,
CS, Givaudan, Holcim, Julius Bär, Lonza,
Swiss Life, Swiss Re, Transocean, Zurich
Einen Börsengang dementieren:
Stadler Rail, Landis&Gyr, Pilatus
Swiss Takeover Board
(Laufende Transaktionen, Übernahmen,
Rückkaufprogramme)
Bevorstehende Börsengänge
Plazza Immobilien (Abspaltung von
Conzzeta Konzern) Termin: bis 2016
Mögliche Börsengänge irgendwann:
Novimmune (Biotech), Orange, Sunrise,
Identec, Polyflor (Biotech), Selecta
(Getränkeautomatenhersteller), Swissport
(Bodenabfertigungsgesellschaft)
*Verrechnungs- und einkommenssteuerfreie Dividende
Ist möglich, wenn die Dividende in Form einer Rückzahlung aus der Reserve aus Kapitalanlage bezahlt wird. Per 1.1.2011 trat der Systemwechsel vom Nennwert- zum Kapitaleinlageprinzip in Kraft (Unternehmenssteuerreform II). Die Generalversammlung kann unter Vorbehalt der
anwendbaren Ausschüttungssperren frei bestimmen, ob die Dividende aus ordentlichem Gewinn bzw. Gewinnvortrag oder aus den Reserven aus
Kapitaleinlagen ausgeschüttet werden soll. Letztere unterliegt bei natürlichen Personen, welche die Beteiligungsrechte im Privatvermögen halten,
nicht mehr der Einkommenssteuer.
Diese Publikation wurde vom Verkauf/Handel Aktien Schweiz der Berner Kantonalbank AG, nachstehend «BEKB | BCBE» genannt, verfasst und ist nicht das Ergebnis
einer Finanzanalyse. Sie dient ausschliesslich zur Information und sollte weder kopiert noch an Dritte weitergeleitet werden. Die dieser Publikation zugrunde liegenden
Angaben beruhen auf verlässlichen Quellen. Die BEKB | BCBE kann für die Qualität, Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen
Informationen keine Gewähr übernehmen. Aussagen zu Wertpapieren können von der Anlagepolitik der BEKB | BCBE abweichen. Die Publikation ist weder ein Angebot
noch eine Empfehlung oder Anwerbung zum Kauf oder Verkauf. Alle Preise oder Kursziele sind indikativ. Die historische Performance ist keine Garantie für zukünftige
Gewinne. Die BEKB | BCBE und ihre Mitarbeitenden übernehmen keine Verantwortung für Verluste oder Schäden, die aufgrund der Verwendung dieser Publikation
entstehen können.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
17
Dateigröße
118 KB
Tags
1/--Seiten
melden