close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtliche Mitteilungen 2014 KW 43 - Gemeinde Obernheim

EinbettenHerunterladen
Herausgeber: Gemeinde Obernheim
EITH Druck & Medienzentrum Albstadt GmbH & Co. KG
Gartenstraße 95, 72458 Albstadt
Telefon 07431/1307-0 · Fax 1307-22 · amtsblatt@dmz-eith.de
55. Jahrgang
Verantwortlich für den Textteil: Bürgermeisteramt Obernheim
Tel.: 07436/928413 · Fax 07436/928422 · andrea.kolleck@obernheim.de
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
EITH Druck & Medienzentrum Albstadt GmbH & Co. KG
Freitag, 24. Oktober 2014
Nummer 43
Rock&Orchestra
Der MVO veranstaltet zum zweiten Mal sein Gemeinschaftsrockkonzert mit den
„Dewy Lilies“.
Zum Konzert und der anschließenden Partynacht ist die ganze Einwohnerschaft
recht herzlich eingeladen!
Auf Euer Kommen freut sich der MV Lyra Obernheim
Straßenbeleuchtung durchgehend in Betrieb
Wegen der Veranstaltung in der Mehrzweckhalle ist in der Nacht
von Samstag, 25.10.2014 auf Sonntag
die Straßenbeleuchtung die ganze Nacht in Betrieb.
Seite 2
OBERNHEIMER MITTEILUNGEN VOM 24. Oktober 2014
Nummer 43
Straßeneinlaufschächte werden entleert
Vom Männergesangverein „Harmonie“ Obernheim werden bei einigermaßen ordentlicher Witterung am
Samstag, 25. Oktober 2014,
vormittags ab 8.00 Uhr
wieder die Schmutzfangkörbe der Straßeneinlaufschächte entleert.
Bitte während des ganzen Vormittags keine Einlaufschächte zuparken.
Danke für Ihre Unterstützung!
Falls das Wetter die Leerung nicht zulässt, wird sie verschoben und ein neuer Termin bekannt gegeben.
Die Jugendkapelle des MV Lyra Obernheim lädt ein zum
am Sonntag, 26. Oktober
um 13.30 Uhr in der Festhalle
An diesem Nachmittag dreht sich alles um den Nachwuchs des Musikvereins. Unsere
Zöglinge, die seit einem Jahr in Ausbildung sind, werden in kurzen Einzelvorträgen zeigen,
was sie schon alles drauf haben, die älteren Zöglinge werden als Ensemble auftreten. Den
Abschluss macht unsere Jugendkapelle. Als Gäste dürfen wir die Jugendkapelle aus Gosheim
bei uns begrüßen.
Programm:
 Einzelvorträge der Zöglinge
 Unterhaltung durch die Jugendkapelle Gosheim
 Vergabe des Junior-Abzeichens
 Zöglingsbläsergruppe
 Jugendkapelle Obernheim
Zu diesem Nachmittag möchten wir alle aktiven und passiven Mitglieder, Gönner und
Freunde der Jugendkapelle ganz herzlich einladen. Neben Kaffee und Kuchen hält unsere
Küche für jeden Geschmack und jeden Hunger etwas Leckeres parat. Der Erlös kommt
unserer Jugendarbeit zu Gute.
Auf euer Kommen freut sich die Jugendkapelle.
Nummer 43
OBERNHEIMER MITTEILUNGEN VOM 24. Oktober 2014
Seite 3
für die Verkehrsteilnehmer schlecht einsehbar. Für diese Kreuzungsbereiche soll im kommenden Jahr eine komplette Überplanung zur
Neugestaltung in Auftrag gegeben werden. Der Fußgängerüberweg
Brunnenstraße wird mit einem Peitschenmast ausgestattet, an welÜbertragung der Obernheimer Kassengeschäfte chem dann direkt über dem Überweg ein durchgängig beleuchtetes
Hinweisschild auf den Fußgängerüberweg angebracht wird. Die Koan Albstadt ist besiegelt
Bürgermeister Josef Ungermann und Oberbürgermeister Dr. Jürgen sten für den Mast übernimmt die Straßenmeisterei, die Gemeinde ist
Gneveckow haben am 14. Oktober die Öffentlich-rechtliche Verein- für die Bereitstellung des Stromanschlusses zuständig. Die Sicherbarung zwischen der Gemeinde Obernheim und der Stadt Albstadt heit am „Zebrastreifen“ wird durch diese Maßnahme enorm gesteigert.
zur Übernahme der Kassengeschäfte unterzeichnet.
Von der Polizei wurde zur allgemeinen Verbesserung der Verkehrssicherheit vorgeschlagen, in allen Wohnbereichen – wie es in vielen
Nachbargemeinden bereits schon realisiert wurde – Tempo-30-Zonen einzurichten. In Obernheim sind bereits die Wohngebiete Gruben-Ramsäcker und Schömbühl als Tempo-30-Zonen ausgewiesen.
Ausgeschlossen von dieser Regelung wären die Obere Dorfstraße,
die Hauptstraße sowie die Brunnenstraße. Der Bürgermeister sieht
diese Lösung als sehr gut an, da es in vielen Straßen keine Gehwege
gibt. Will man sicher und vernünftig fahren, ist es in vielen Fällen sowieso nicht möglich, viel schneller als 35 oder 40 km/h zu fahren.
Da dieses Thema viele Mitbürgerinnen und Mitbürger betrifft ist es
dem Bürgermeister wichtig, dass diese sich hierzu auch äußern und
ihre Meinung kundtun. Eine gute Gelegenheit hierfür bietet der Bürgerstammtisch am 26.11.2014 in Sportheim, bei welchem dieses
wichtige Thema unter anderem auch zur Sprache kommen wird.
Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Obernheim
herzlich eingeladen!
Foto: Oberbürgermeister der Stadt Albstadt Dr. Jürgen Gneveckow
Wie bereits im vergangenen Amtsblatt berichtet gehen die Instandund Bürgermeister Josef Ungermann
setzungsarbeiten am Tannsträßle weiterhin gut voran. Mit Holzpflöcken wurde eine Hangsicherung errichtet, der nächste Schritt wird
Kurzbericht zur Gemeinderatsitzung am 21.10.2014 sein, einen Entwässerungsgraben entlang des Weges herzustellen.
Als ersten Tagesordnungspunkt in dieser Sitzung hatte der Gemein- Ebenso wurde am heutigen Tage mit den Pflanzarbeiten im Albinderat über die Jahresrechnung 2013 sowie die Abschlüsse der bei- Moser-Weg begonnen. Der Baubeginn der Straßenbeleuchtung soll
den Eigenbetriebe „Wasserversorgung“ und „Mehrzweckhalle mit noch in dieser Woche stattfinden.
Schwimmbad“ zu beschließen.
Unter dem Strich konnte das Jahr in etwa wie geplant abgeschlossen Des Weiteren berichtete der Bürgermeister, er wurde vom Landwerden, der Finanzrahmen wurde eingehalten. Eine Punktlandung ratsamt darüber informiert, dass in die Asylbewerber-Unterkunft Am
konnte man im Bereich der Rücklagen erzielen: hier stand einer ge- Steigle 1 Anfang November voraussichtlich eine 5-köpfige Asylbeplanten Rücklage in Höhe von 811.000 € eine tatsächliche Entnahme werber-Familie einziehen wird. Die Unterkunft wird derzeit dementvon knapp 800.000 € gegenüber. Erfreut war der Gemeinderat über sprechend vorbereitet.
Mehreinnahmen im Verwaltungshaushalt in Höhe von 102.000 €,
was in der Summe zu einer Verbesserung des Überschusses führte. A. Kolleck
Einige der größten Projekte mit den höchsten finanziellen Auswirkungen waren in 2013 der Kindergartenneubau, die Dachsanierung
Gemeinde Obernheim
der Mehrzweckhalle sowie die Maßnahmen im Bereich Engelgässle
und Albin-Moser-Weg. Ebenso zeigte sich der Gemeinderat erfreut
Zollernalbkreis
über die Entwicklung des Schuldenstandes der Gemeinde, welcher
Bekanntmachung über die Feststellung der Jahresrechnung
sich im vergangenen Jahr verringert hat und sich somit eine momenund Jahresergebnisse der Eigenbetriebe
tane Pro-Kopf-Verschuldung von 635,22 € ergibt. Im Anschluss an
für das Haushaltsjahr/Wirtschaftsjahr 2013
diesen Kurzbericht ist die öffentliche Bekanntmachung der Jahresrechnung mit den genauen Zahlen abgedruckt.
Der Gemeinderat hat am 21.10.2014 die Jahresrechnung mit den er-
Amtliche Bekanntmachungen
In regelmäßigem Turnus gilt es für den Gemeinderat, Gebühren der
Gemeinde zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. So standen in dieser Sitzung die Abwassergebühr, die Benutzungsgebühr
für die Erddeponie „Eschental“, die Gebühren für das Bestattungswesen sowie der Wasserzins zur Diskussion. Die Gebühren wurden
durchweg von Kassenverwalter Wittmer neu kalkuliert. Fakt ist, dass
bei einigen Gebühren – insbesondere bei den Bestattungsgebühren
wie auch bei den Benutzungsgebühren der Erddeponie – mit den
derzeitigen Gebühren nur eine unterdurchschnittliche Kostendeckung erreicht werden kann. In der nächsten Gemeinderatsitzung
soll über eine notwendige Erhöhung einzelner Gebühren beraten
und beschlossen werden.
Da der Stromliefervertag mit der EnBW am 31.12.2014 ausläuft,
muss für die Stromversorgung der Gemeindeanlagen ein neuer Vertrag abgeschlossen werden. Die Gemeindeverwaltung hat hierfür
zwei Angebote erhalten und aufgrund des günstigeren Angebotes
wird mit der Fa. Netze BW GmbH, Tuttlingen, ein neuer StromlieferVertrag mit einer Laufzeit von 4 Jahren abgeschlossen.
forderlichen Anlagen und dem Rechenschaftsbericht sowie die Jahresabschlüsse der bei der Gemeinde geführten Eigenbetriebe (Betriebe gewerblicher Art) für das Rechnungs- /Wirtschaftsjahr 2013
festgestellt.
I. Jahresrechnung:
1.Nach dem kassenmäßigen Gesamtabschluss schließt der
Verwaltungshaushalt in Einnahme und Ausgabe mit je 3.123.240,44 €,
der Vermögenshaushalt mit
1.827.675,08 €.
Die Ist-Mehreinnahme von 143.371,65 €
wird in das Jahr 2014 übertragen.
(Vergleiche Ziffer III der Jahresrechnung)
2. Nach der Haushaltsrechnung besteht im Vermögenshaushalt
ein Fehlbetrag von 798.513,53 €,
welcher der allgemeinen Rücklage entnommen wird.
3.Die Vermögensrechnung nach Ziffer II.4 der Jahresrechnung
4.Die Haushaltsreste betragen
4.1 Haushaltseinnahmereste
im Vermögenshaushalt
238.100,00 €
4.2 Haushaltsausgabereste
im Verwaltungshaushalt
30.900,00 €
im Vermögenshaushalt 556.570,00 €.
5.Den über- und außerplanmäßigen Ausgaben wird gem.
§ 84 GemO zugestimmt.
Ausführlich erläuterte der Bürgermeister verschiedene Verkehrspunkte in Obernheim, welche bei zwei Verkehrsschauen, die in Jahr
2014 gemeinsam mit der Polizei stattgefunden haben, als besonders
problematisch dargestellt wurden. Generell besteht bei der Verkehrsbehörde und der Polizei Interesse daran, den „Schilderwald“
auszulichten. Eine schwierige Situation im Ortskern besteht im Bereich der Stühl, ebenso ist der Kreuzungspunkt Bühlstraße/Am Bühl II. Jahresabschluss für den Betrieb gewerblicher Art (BgA) Was-
Seite 4
OBERNHEIMER MITTEILUNGEN VOM 24. Oktober 2014
serversorgung:
1.Das Wirtschaftsjahr schließt nach dem von der Gemeindekasse
erstellten Abschluss mit einem Verlust von 123.158,12 €, wel cher auf neue Rechnung vorgetragen wird.
2. Dem Bürgermeister wird Entlastung für das Wirtschaftsjahr
2013 erteilt.
Nummer 43
Deckreisig
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Deckreisig ist ab sofort im Distrikt „Buchhalde“ bereitgestellt.
Von Obernheim aus betrachtet befindet sich das Reisig südlich der
Forsthütte direkt unter der großen Stromleitung auf dem „Bubenbühlweg“.
III. Jahresabschluss für den Betrieb gewerblicher Art (BgA) Mit freundlichen Grüßen, Revierleiter Benjamin Schuldt
Mehrzweckhalle mit Schwimmbad:
1.Das Wirtschaftsjahr schließt nach dem von der Gemeindekasse
erstellten Abschluss mit einem Verlust von 243.272,38 €, wel cher in die Bilanz übernommen wird.
Der Nettoverlust in Höhe von 159.146,38 € wird aus dem
Verwaltungshaushalt ausgeglichen.
2.Aufwendungen für bewegliches Vermögen in Höhe von
750,00 € werden über eine
Zuführung aus dem Vermögenshaushalt abgedeckt.
3.Dem Bürgermeister wird Entlastung für das Wirtschaftsjahr
2013 erteilt.
IV. Schuldenstand und Rücklagen:
1. Schuldenstand:
Nach dem Schlussstand des Jahres 2012
beträgt der Schuldenstand
zum 1. Januar 2013936.486,50 €
Durch Neuaufnahme eine Darlehens
in Höhe von+ 500.000,00 €
und im Tilgungsleistungen Verlaufe
des Jahres 2013 mit 517.961,23 €.
haben sich die Schuldverpflichtungen
auf
918.525,27 € verringert.
Dies entspricht einer Pro-KopfVerschuldung von 635,22 € (Vorjahr 650,79 €).
2. Rücklagen.
Zu Beginn des Rechnungsjahres
2013 bestand eine allgemeine Rücklage
in Höhe von1.474.574,14 €
Zur Deckung des Vermögenshaushalts
mussten der Rücklage 798.513,53 €
entnommen werden.
Die allgemeine Rücklage weist zum
Jahresende einen Stand von
676.033,61 €aus.
Die Beschlüsse über die Feststellung der Jahresrechnung und Jahresabschlüsse werden hiermit bekannt gemacht. Die Jahresrechnung und Jahresabschlüsse der Eigenbetriebe mit den erforderlichen Anlagen und dem Rechenschaftsbericht liegen in der Zeit vom
Montag, dem
27.10.2014 bis Dienstag den 04.11.2014 je einschließlich zur öffentlichen Einsichtnahme auf dem Bürgermeisteramt aus.
Obernheim, den 22.10.2014
Bürgermeister
gez. Ungermann
Ende der Sommerzeit
Am kommenden Sonntag, 26.10.2014 endet in diesem Jahr die
Sommerzeit. Die Uhren werden um eine Stunde von 3.00 Uhr
auf 2.00 Uhr zurückgestellt.
Schwimmbad geschlossen
Während den Herbstferien vom 27.10. – 02.11.2014 ist das
Schwimmbad geschlossen!
Wir bitten um Beachtung!
Fragen und Antworten zur
Zusammenarbeit mit der Stadt
Albstadt im Bereich des
Kassenwesens
Woher erhalte ich künftig meine Rechnungen und Gebührenbescheide der Gemeindeverwaltung?
Antwort: Die komplette Gebührenveranlagung wird auch weiterhin von der Gemeindeverwaltung durchgeführt - deshalb erhalten Sie auch weiterhin Ihre Rechnungen und Gebührenbescheide direkt von uns. Natürlich können auch alle Fragen hierzu
von der Gemeindeverwaltung beantwortet werden. Ebenso erfolgt die jährliche Mitteilung über den Zählerstand der Wasseruhren wie gewohnt direkt an das Bürgermeisteramt Obernheim.
Der Grüngutsammelplatz ist in diesem Jahr
letztmals am Samstag, 25.10.2014 von 13.00 16.00 Uhr geöffnet.
Achtung! – Monatliche Kühlgeräte/Fernseher/
Bildschirm-Entsorgung
Die nächste Sammlung der Geräte findet am Dienstag, 04.11.2014
statt.
Anmeldung zur Abholung bis Donnerstag, 30.10.2014, spätestens 17.00 Uhr bei der Gemeindeverwaltung.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Geräte am Sammeltag ab 6.00
Uhr am Straßenrand aufgestellt werden.
Noch ein kleiner Hinweis: Flachbildschirme und Plasma-TV werden
ab sofort ebenfalls bei der Sammlung mitgenommen. Laptops und
Notebooks jedoch enthalten keine Bildröhren und werden deshalb
bei dieser Sammlung nicht mitgenommen. Sie können wie normaler
Elektroschrott über die Wertstoffzentren entsorgt werden.
Im Brandfall Notruf 112
Nummer 43
Seite 5
OBERNHEIMER MITTEILUNGEN VOM 24. Oktober 2014
Rufnummern bei der Gemeinde Obernheim
Bürgermeisteramt:
Telefonzentrale, Frau Pfeffer 07436/92 84 - 0 und 9284 - 11
info@obernheim.de
sabrina.pfeffer@obernheim.de
Fax: 07436/92 84 - 22
Durchwahlnummern:
Bürgermeister Ungermann
Frau Kolleck
Frau Mayer
Gemeindekasse: Herr Wittmer
Sitzungssaal
Auszubildende
Mehrzweckraum Erdgeschoss
Feuerwehr-Umkleideraum
92 84 - 12
josef.ungermann@obernheim.de
Handy: 0162/6723102
92 84 - 13
andrea.kolleck@obernheim.de
92 84 - 14
sabine.mayer@obernheim.de
92 84 - 15
hans-peter.wittmer@obernheim.de
92 84 - 16
92 84 - 17
personell nicht
92 84 - 20
dauernd besetzt
92 84 - 21
Weitere Einrichtungen der Gemeinde:
Bauhof
Linder, Hans-Werner Handy
Dettling, Steffen
1568
0172 6040976
0152 09708960
Grund- und Hauptschule
Frau Rektorin Pehlke
Frau Linder
87367
Fax: 07436/87377
Schulleitung@gs-obernheim.schule.bwl.de
ssl@gs-obernheim.schule.bwl.de
Mehrzweckhalle
Hausmeister Ehel. Morina
Bürgersaal
Hausmeisterzimmer
Regieraum in der Turnhalle
Sportlereingang (Wandtelefon im Flur)
Schwimmbad
Rufnummern von Dienststellen:
Jugendbüro Meßstetten
Frau Damang
Frau Holike
Leitstelle Balingen
Polizei Meßstetten, Rathfelder Str. 2
Polizei Albstadt
Stromausfall
Wasserwerk Hammer
Forstdienststelle Obernheim
Kneer, Julia
Klärwerk Unterdigisheim
Klärwärter Wäschle, Martin
Abwasserpumpwerk Tanneck
priv.
priv.
0152 26223821 für Hallennutzer
901600
privat
1783
8827
bs.morina@hotmail.de
9015304
929851
9015303
9015305
9015301
07431/961553
jugendbuero.messstetten@diasporahaus.de
Handy gesch. 0177 9593005
Handy gesch. 0177 9593006
07433/6001
07431/9353190
messstetten.pw@polizei.bwl.de
Fax: 07431/935319-29
07432/955 – 0
Albstadt.prev@polizei.bwl.de
0800/3629477
07429/99074
Fax: 07429/2185
07436/1031
Fax: 07436/910786
Handy 0175-1809119 fr.obernheim@zollernalbkreis.de
07436/8613
07436/51008 privat
07436/87050
Dunkle Jahreszeit – Saison für Einbrecher!
Wie können Einbruchsdiebstähle verhindert werden?
Seite 6
OBERNHEIMER MITTEILUNGEN VOM 24. Oktober 2014
Nummer 43
Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Notfalldienst
- Beginn freitags 20.00 Uhr / Ende montags 8.00 Uhr Im Internet unter http://www.gesundheitsnetz-bw.de
erhalten Sie Informationen über das Gesundheits- und Sozialnetz in Baden-Württemberg aufgegliedert nach Landkreisen.
Z. B. über Ärzte und ärztliche Notdienste, Kliniken, Apotheken und Apothekennotdienste.
An Wochenenden und Feiertagen sind die Notfalldienste unter folgenden Nummern erreichbar
Ärztlicher Notdienst
(0180) 1929247
Zahnärztlicher Notdienst (0180) 5911690
Augenärztlicher Notdienst (0180) 1929340
Hals-Nasen-Ohrenarzt
(0180) 1929341
Kinderarzt
Samstag, 25. Oktober 2014 Praxis Dr. Hemforth, Pfarrgasse 6, Burladingen, Tel.: 07475/4434
Sonntag, 26. Oktober 2014 Praxis Dr. Noll-Streich, Hohen Laienstraße 1/1, Bisingen, Tel.: 07476/391251
Tierarzt
Samstag, 25. Oktober und Sonntag, 26. Oktober 2014
Praxis Dr. Alberta, Obere Steinrinne 9, Meßstetten, Tel.: 07431/62795
Notdienst der Apotheken (im Internet unter www.apotheken.de)
Samstag, 25. Oktober 2014 Rathaus-Apotheke, Ebinger Straße 2, Meßstetten, Tel.: 07431/6710
Gingko-Apotheke, Erzinger Weg 20, Balingen-Endingen, Tel.: 07433/382099
Sonntag, 26. Oktober 2014 Schlossberg-Apotheke, Schmiechastraße 50, Albstadt-Ebingen, Tel.: 07431/934794
Sonnen-Apotheke, Vorstadtstraße 31, Geislingen, Tel.: 07433/8057
Sozialstation Meßstetten (07431) 96246
Nachbarschaftshilfe (07431) 96247
--- Die Veröffentlichung der Notdienste erfolgt ohne Gewähr. ---
Terminvormerkung:
Seniorenfeier am 1. Advent
Schutz einzelner Feiertage im November
Im Monat November
an Allerheiligen (Samstag, 01.11 2014),
Die Gemeinde Obernheim lädt traditionsgemäß alle Damen und
am Volkstrauertag (Sonntag, 16.11.2014) und
Herren, welche das 65. Lebensjahr vollendet haben, zusammen
am Totensonntag - Sonntag vor dem 1. Advent (Sonntag, 23.11.2014)
mit ihren Partnern am 1. Advent zur Seniorenfeier in den Bürgersind bei Veranstaltungen folgende Bestimmungen zu beachten:
saal ein. In diesem Jahr ist diese am Sonntag, 30.11.2014.
Öffentliche Tanzunterhaltungen und Tanzveranstaltungen von VereiDie Umrahmung übernehmen die Schulkinder und der Musiknen und geschlossenen Gesellschaften in Wirtschaftsräumlichkeiten
verein „Lyra“ Obernheim. Auch sind Beiträge aus dem Kreis der
von 3.00 – 24.00 Uhr verboten.
Senioren sehr willkommen.
Am Totensonntag sind außerdem verboten:
Die Bewirtung sowie den Fahrdienst für Gehbehinderte über1. Öffentliche Veranstaltungen in Räumen mit Schankbetrieb, die
nehmen wieder in altbewährter Weise die Helferinnen und Helüber den Schank- und
fer der DRK-Bereitschaft Obernheim-Oberdigisheim.
Speisedienst hinaus gehen.
Bitte merken Sie sich diesen Termin vor!
2. Sonstige öffentliche Veranstaltungen, soweit sie nicht die Würdigung des Feiertages oder
einem höheren Interesse der Kunst, Wissenschaft oder Volksbildung dienen.
Altpapier für die Vereine
3. Öffentliche Sportveranstaltungen bis 13.00 Uhr.
Das Gemeinschaftsleben im Dorf wäre ohne Vereine kaum vorstell- Die Veranstaltungsverbote beginnen um 3.00 Uhr.
bar. Das sportliche und kulturelle Angebot steht jedem offen. Außerdem leisten die Vereine eine umfassende Jugendarbeit. Diese kostet
Dunkle Jahreszeit – Saison für Einbrecher!
nicht nur viel Zeit, Energie und Engagement sondern auch Geld.
Die Vereine sammeln 4-mal jährlich Altpapier. Der Erlös daraus wird Wie können Einbruchsdiebstähle verhindert werden?
Polizeipräsidium Tuttlingen / Zollernalbkreis: Am 26. Oktober ist
zu großen Teilen für die Jugendarbeit verwendet.
Die Vereine danken Ihnen für das gebündelte Papier! Kartonagen es wieder so weit. Die Sommerzeit endet und die Tage werden kürgehören in die Blaue Tonne. Die nächste Altpapiersammlung erfolgt zer. Dass damit die Zeit der Wohnungseinbrecher erst so richtig beginnt, zeigen die Erfahrungen der letzten Jahre. Einbrecher nutzen
durch den TSV am Samstag, 15.11.2014.
für ihre Diebestouren gezielt den Schutz der Dunkelheit und sind
deshalb im Winterhalbjahr besonders aktiv.
Wasserzähler ablesen kann Geld sparen!
Die Polizei im Zuständigkeitsbereich der fünf Landkreise im PolizeiWer selber kontrolliert, der braucht sich am Ende nicht zu ärgern.
präsidium Tuttlingen wird sich dieser Problematik wieder besonders
Jedes Jahr kommt es leider vor, dass durch defekte Ventile an Hei- annehmen und der Einwohnerschaft wie gewohnt als Ansprechpartzungsanlagen, tropfende Wasserhähne, WC-Spülungen usw. Was- ner und Ratgeber zur Verfügung stehen. Das Thema soll rechtzeitig
ser verloren geht und dadurch sehr hohe Nachzahlungen bei der in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und die Bürger entsprechend
Endabrechnung entstehen. Mehrkosten, die durch derartige Wasser- sensibilisiert werden, bevor es zu Wohnungseinbrüchen kommt.
verluste entstanden sind, können von der Gemeinde nicht erlassen Mit einer bundesweiten, auf mehrere Jahre angelegten Einbruchswerden.
schutzkampagne K-EINBRUCH klärt die Polizei die Öffentlichkeit
Deshalb bitten wir, in regelmäßigen Zeitabständen (z.B. monatlich) über die Gefahren der bundesweit angestiegenen Wohnungseindie Zählerstände der Wasseruhren selbst zu kontrollieren und den bruchszahlen auf und appelliert, selbst aktiv zu werden und sich
Wasserverbrauch zu notieren.
zu schützen. Zentrales Element der Initiative ist der Internetauftritt
Auch ist es ratsam, auf alle Zählerstände im Haushalt (Wasser, www.k-einbruch.de mit produktneutralen Informationen und einem
Strom, Heizung etc.) ein besonderes Augenmerk zu werfen, damit „interaktiven Haus“ mit Tipps zu geeigneten Sicherungsmaßnahmen.
man bei den Endabrechnungen von bösen Überraschungen ver- Schon durch einfache Vorkehrungen kann jeder etwas zu seiner Sischont bleibt.
cherheit beitragen.
Die wichtigsten Tipps in diesem Zusammenhang sind:
- Schließen Sie Ihre Tür immer ab
- Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren
Glasverwertung ist Umweltschutz!
- Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster
Nummer 43
Seite 7
OBERNHEIMER MITTEILUNGEN VOM 24. Oktober 2014
- Verstecken Sie ihren Schlüssel niemals draußen
- Wenn Sie einen Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzy linder aus
- Achten Sie auf Fremde am Haus oder auf dem Nachbargrundstück
- Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit.
Es kommt aber nicht nur allein auf das richtige sicherheitsbewusste
Verhalten an. Auch bereits einfache bauliche und technische Maßnahmen können das Einbruchsrisiko erheblich reduzieren.
Der Beamten der Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in den Landkreisen stehen Bürgerinnen und Bürgern gerne zur Verfügung. Sie
zeigen individuelle Möglichkeiten auf, sich wirkungsvoll durch handelsübliche Sicherungssysteme vor Einbrechern zu schützen.
Im Zusammenhang mit dem Tag des Einbruchschutzes wird die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle für den Zollernalbkreis in Balingen,
Charlottenstraße 4, am Donnerstag, 30. Oktober 2014, von 11.00
Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet sein.
Sie wollten sich schon immer zum Thema „Sicherheitslösungen gegen Einbruch“ beraten lassen? Ihr Ansprechpartner für Beratungstermine, nicht nur an diesem Tag, ist Kriminalhauptkommissar Klaus
Hellstern, Telefon 07433/264-131.
Weitere Informationen gibt es im Internet unter:
www.polizei-beratung.de oder unter www.k-einbruch.de
Neben einer verstärkter Streifentätigkeit in Wohngebieten und größeren Kontrollmaßnahmen, wurde beim Polizeipräsidium Tuttlingen
bereits in der vergangenen Woche die gemeinsame Ermittlungsgruppe „Hebel“ der Schutz- und Kriminalpolizei unter Federführung
der Kriminalpolizeidirektion in Rottweil eingerichtet, um bereits frühzeitig entsprechende Bekämpfungsmaßnahmen gegen diese Delikte
vorzubereiten und zielgerichtete Ermittlungen sowie brennpunktorientierte Fahndungsmaßnahmen gewährleisten zu können. Diese Ermittlungsgruppe ist insbesondere zuständig für die Auswertung und
Analyse des Wohnungseinbruchsdiebstahls im Präsidiumsbereich,
zur Erkennung von Tatserien, der Bearbeitung von herausragenden
Fällen und von Serienstraftaten bei Bandendelikten.
Hier setzt das Polizeipräsidium auch auf die Mithilfe der Einwohnerschaft. Verdächtige Feststellungen, ortfremde Personen oder Fahrzeuge, ungewöhnliche Geräusche in Wohngebieten, sollten den örtlichen Polizeidienststellen möglichst frühzeitig, gegebenenfalls auch
über Notruf 110, gemeldet werden, um den ungebetenen Besuchern
ihr kriminelles Handeln nicht zu einfach zu machen.
Unsere Altersjubilare
Wir gratulieren
am 26.10.2014 zum 77. Geburtstag Herrn Josef Henne,
Wacholderstraße 7
am 30.10.2014 zum 71. Geburtstag Frau Regina Kassner,
Hörnlestraße 20
Volkshochschule Balingen
VOLKSHOCHSCHULE BALINGEN E. V.
Info und Anmeldung
0 74 33 / 90 80 90
Folgende Angebote Ihrer Volkshochschule Balingen beginnen in
Kürze:
Montag, 27. Oktober
Edle Rittersleut’ … in den Herbstferien, für Kinder von 6 bis 12 Jahren mit Michl Brenner, Montag und Dienstag, 09.00 bis 15.00 Uhr
Mittwoch, 29. Oktober
Mosaik in den Herbstferien, für Kinder von 6 bis 12 Jahren mit Lothar
Hudy, 09.00 bis 15.00 Uhr
Donnerstag, 30. Oktober
Filzen in den Herbstferien, für Kinder von 6 bis 12 Jahren mit Marcia
Abreu-Ott, 09.00 bis 15.00 Uhr
Kulinarische Reise durch Thailands Küche – vegetarisch mit Napaporn Schwarz-Sudtipong, 18.30 bis 21.30 Uhr
Englisch – Fit für die EUROCOM mit Tanja Preiß, Donnerstag und
Freitag, 09.00 bis 11.45 Uhr
Donnerstag, 6. November
Aufbau-Schwimmkurs für Kinder bis 12 Jahre mit Bianca Müller,
10-mal donnerstags, 16.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. (07433) 90800
oder im Internet unter www.vhs-balingen.de
Öffnungszeiten / Jugendraum Hangergasse
Mittwoch 16:00 – 20:00 Uhr 29.10. Offener Treff
Angebote und Öffnungszeiten im Jugendgruppenraum in
Freitag 18:00 – 22:00 Uhr 31.10. Offener Treff
Meßstetten
Öffnungszeiten
/ Jugendraum Obernheim
Montag
13.15 – 14.15 Uhr
16.12. Internetcafe
Freitag 19:00 – 23:00 Uhr 24.10. wegen Urlaub geschlossen
Dienstag
13.15 – 14.15 Uhr
17.12. Internetcafe
Jugendbüro
Meßstetten-Nusplingen-Obernheim
Öffnungszeiten
/ Jugendraum Hangergasse
Stefanie
Holike,
Madlen Eisele, Astrid
Eppler
Mittwoch
17.00 – 21.00 Uhr
18.12. Offener Treff
Skistr. 39, 72469 Meßstetten
Freitag
19.00 – 23.00 Uhr 20.12. Heute ist der Jugendraum
Tel.: 07431/961553 / Fax:07431/961557
geschlossen
E-Mail: jugendbuero.messstetten@diasporahaus.de
Gruppenangebot in Nusplingen in der Schule
Donnerstag 14.30 – 16.00 Uhr
Grundschüler:
19.12. Keine Gruppe
Gruppenangebote in Obernheim in der Grundschule
Freitag
14.00 – 15.30 Uhr
Grundschüler:
20.12. Keine Gruppe
Freitag
16.00 – 17.30Uhr
Kinder und Jugendliche ab Kl. 5 :
20.12. Keine Gruppe
Öffnungszeiten / Jugendraum Obernheim
Freitag
19.00 – 23.00 Uhr 20.12. Heute ist der Jugendraum
geschlossen
Schulsozialarbeit am Gymnasium und an der Realschule
Montag- Freitag
9.00 – 12.00Uhr
Gesprächstermine nach
Vereinbarung
Johanna Burger
Ludwig-Uhland-Straße 4, 72469 Meßstetten
Tel.: 0173/7492131
Schulsozialarbeit an der Burgschule und der
Wilhelm- Busch- Schule
Montag- Freitag
9.00 – 12.00Uhr
Gesprächstermine nach
Vereinbarung
Montag
15.45 – 17.45 Uhr
Dienstag
16.00 – 18.00 Uhr
Kids „Activ und Kreativ“:
Grundschule im Bueloch
16.12. Weihnachtfeier
Gruppe „Spielen und Lernen“
17.12. Weihnachtsfeier
Mittagsbetreuung und Mensaangebot der Schulsozialarbeit
Montag
12.35 – 14.15 Uhr
16.12. Mensa: Mittagsbetreuung
Schinkennudeln in Ei, Bratensoße,
Salat & Dessert
Dienstag
12.35 – 14.15 Uhr
17.12. Mensa: Mittagsbetreuung
Cordon bleu, Soße, Dampfkartoffeln, Salat & Dessert
Ina Kästle-Müller
Skistr. 39, 72469 Meßstetten
Tel.: 0157/38804552
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
767 KB
Tags
1/--Seiten
melden